.roster

.champions





Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...

» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » TWE Special » » Show » [TWE-Special] Year End Show » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shane McMahon
Shane-O Mac




Dabei seit: 10.09.2018
Beiträge: 95
Atittude: Tweener
Billed from: Greenwich, Connecticut

[TWE-Special] Year End Show Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zur letzten Show in diesem Jahr! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten letzten Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Einen wunderschönen guten Abend allerseits zur letzten Show dieses Jahres, ich bin Jonathan Coachman..."
Christy Hemme: "Und ich bin Christy Hemme. Und von mir natürlich auch ein herzliches Willkommen zu allen Zuschauern die heute eingeschaltet haben und mit uns gemeinsam wieder mal Wrestling Action Pur erleben will."
Jonathan Coachman: "Wir sind gut vorbereitet für alles, seid ihr es auch? Großartige Matches haben wir für euch bereitgestellt."
Christy Hemme: "Das stimmt, doch bevor wir hier alles erzählen was hier passieren wird, gebe ich jetzt das Startkommando und wünsche euch allen viel Spaß bei der Show!"



Die Show ist gerade eröffnet wurden von unseren Kommentatoren,da verliert die TWE auch keine Zeit und schaltet auch sofort in den Backstage Bereich. Dort sieht man Sofort CM Punk der sich mit einen Worker unterhält,anscheinend wird Punk irgendwas erklärt und der Worker fährt mit dem Finger auf ein Blatt Papier umher. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um die Matchcard. CM Punk hat da hin gehend noch Zeit,sein Match gegen Seth ROllins ist noch ein gutes Stück hin. Bis dato will sich der Superstar ein wenig umschauen. Letzte Woche ist aller hand passiert. Omega bekam ein Titelmatch gegen Mike Bennett und Maria nmuss ihren Titel gegen Serena Mancini verteidigen. Doch das sind nicht die einzigsten Matches die heute auf dem Plan stehen, Bayley bekommt es heute mit dem Harlot Empire zutun. Keiner weiß wen Bayley als Tagteamparterin ausgesucht hat. Desweiteren tun sich JoMo und The Miz zusammen und veranstalten ein tagTeam Match. Und dann folgen am späten Abend halt die Titelmatches, auf die jeder wohl wartet. ob CM punk sich das Titelmatch der Männer anschauen wird? schließlich ist er Teil des Kingdoms und Omega heftigster Rivale gewesen. Also sozusagen bildet er die Brücke zwischen Omega und Bennett. Oder greift er sogar ein? Fragen die bald beantworten werden wollen.
Doch zunächst läuft er in den Fluren entlang und bleibt dann an einer Gabelung stehen. Er hört eine Stimme aus dem Nebengang und entschließt sich dort entlang zu gehen um auf die Person zu treffen. Das es sich hierbei um eine Diva handelt stört den Straight Edge Superstar keineswegs. Als er dort ankommt,ist die Freude natürlich bei der Diva keineswegs vorhanden.

CM Punk:...bevor du jetzt versuchst abzuhauen...Ich komme in Frieden ok? ich bin wegen etwas anderem hier,als dich wieder fertig zu machen.

Erst jetzt erkennt man auf wen der Straight Edge Savior hier getroffen ist. Es ist die Huggerin Bayley, die sich allen Anschein nach auf der Suche befindet so wie sie sich auffällig umsieht. Dass sie dabei auf Punk stößt kommt der Kalifornierin ziemlich ungelegen. Erst hatte sie tatsächlich erwägt schnell zu entkommen um einer Schikane zu entgehen, doch wenn Punk meint er würde in Friede kommen würde sie sich dies zumindest anhören.

Bayley
"und was soll das „Andere sein?“"

Auch wenn sie sich zumindest auf das Gespräch einlässt begegnet sie dem Straight Edge Savior weiterhin misstrauisch. Mit verschränkten Armen schaut sie gespannt zu Punk und bleibt dabei bewusst auf Abstand.

CM Punk: Du hast heute das Match gegen Harlot Empire und ich weiß vielleicht wie du gegen Sie gewinnen kannst, speziell gegen Priscilla.

Punk schaut Bayley an und wartet auf eine Reatkion der Diva. Was könnte Punk gegen seine ehemalige partnerin in der Hand haben,was Bayley helfen könnte? und die Frage ist waarum will Punk ausgerechnet Bayley helfen?

Bayley
"Ich weiß wie ich Priscilla Kelly besiege und dazu brauche ich keine Tricks oder sonstwas. Ungeschlagen war sie für eine gefühlte Ewigkeit und bei King and Queens habe ich es endlich vollbracht sie zu schlagen. Dafür hab ich einzig und allein an mich und meine Fähigkeiten geglaubt. Mehr braucht es nicht. Ich habe sie geschlagen und damit gezeigt, dass sie nicht unbesiegbar ist."

Ziemlich große Worte von der Huggerin mit der sie klar deutlich macht, dass sie nicht sonderlich großes Interesse daran hat sich von Punk Tipps geben zu lassen.

Bayley
"Außerdem habe ich gerade andere Sachen im Kopf als meine Gegner. Ich brauche eine Tag Team Partnerin. Bedauerlicherweise schafft es Alexa heute leider nicht und jetzt brauche ich einen Ersatz. Also wenn du nicht zufällig jemanden kennst, dann würde ich gerne weitersuchen…"

Man sieht ein bisschen Nervösität bei der Kalifornierin an. Viel Zeit hat sie nicht mehr um eine Partnerin zu finden.CM Punk stellt sich ihr in den Weg

CM Punk:...und genau das ist der Punkt weswegen du kein Champion bist. Bayley nur weil du sie schonmal geschlagen hast,ist keine Garantie das du es wieder tust. sie hat ja auch noch diese Tessa oder SIndel wie die sich nennt bei sich und was ist wenn du kein Partnerin findest? Bayley, Priscilla muss endlich einsehen,dass Sie zu weit gegangen ist und ich kann dir helfen,ihr die Augen zu öffnen. Ich verstehe das du kein Interesse hast dir helfen zu lassen vorallendingen von mir, wegen der Vergangenheit. Es gibt aber Sachen die wieder zurecht gerückt werden müssen. Auch wenn ich und Priscilla nicht mehr gemeinsame Sache machen, ist sie mir immernoch wichtig und will sie einfach vor sich selber schützen und deswegen lass mich dir und ihr helfen.

Was muss das für eine UÜberwindung gekostet haben,ausgerechnet Bayley helfen zu wollen. Aber jeder weiß,dass Punk wenn es um Prisicilla geht immer anders tickt,egal ob sie sich getrennt haben oder nicht. Der Huggerin aber gefällt absolut gar nicht was Punk von sich gibt und dass er sich in den Weg stellt sorgt sogar dafür, dass Bayley handgreiflich wird und den Punkster wegschubst. Doch immerhin ist sie nicht auf der Suche, sondern widmet sich jetzt ihrem Gegenüber.

Bayley
"Du weißt nichts über mich, also brauchst du gar nicht über mich urteilen. Im Gegensatz zu dir bin ich mir immer treu geblieben. Du scheinst bei deinem ersten Anlauf einfach aufgegeben zu haben und hast dich dafür entschieden ein Fiesling zu sein und warst sogar ohne Grund gemein zu mir. Im Gegensatz zu dir brauche ich keinen Titel als Existenzberechtigung und ich brauche mir nichts sagen zu müssen von jemanden, der seinen gerade verloren hat und den sowieso nur durch betrügen erringen konnte."

Die Kalifornierin ist sichtlich verärgert. Zugegeben bei Bayley wirkt selbst das noch niedlich was bei ihren Rivalinnen immer wieder für Spott sorgte, doch im Ring herrschte dann eine andere Musik.

Bayley
"Du kommst hier hin und meinst mir Tipps geben zu wollen in der Annahme dass du es gut meinst, aber in Wahrheit willst du nur Priscilla Kelly helfen. Was sie Zoey angetan hat ist unverzeihbar und vielleicht wird sie nie wieder so sein wie früher und das ist alles Priscilla Kelly zu verdanken. Jetzt soll ich ihr auch noch helfen. Für das was sie getan hat verdient sie keine Hilfe."

Bayley stellt sich stur. Wenn sie sich auch nur im Geringsten auf das einlassen soll was Punk von ihr will, dann muss er neu überlegen. Bisher geht alles in eine ganz andere Richtung.
Mit verschränkten Armen steht der Punkster vor ihr und läßt die Rede über sich ergehen. Bayley wählt durchaus starke Worte auch wenn Punk sich sicher ist,dass ihre Wut vielleicht nicht 100% auf ihn gemünzt ist,dennoch sagt sie Worte die den Punkster überlegen lassen.Dann hat er plötzlich eine Idee

CM Punk. okay,ich will es eigentlich nicht erzählen,aber Priscilla hat selbst mich manipuliert ok? Ja ich weiß...der große CM Punk hat sich von der kleinen Priscilla blenden lassen bla bla bla. Alles richtig. Sie hat zugegeben das Kenny sie nicht angegriffen hat und hat all die Monate immer wieder beharrlich darauf bestanden,dass er es getan hat. Sie hat diese Wut ihn mir geweckt mich bei Kenny zu rächen,Sie hat mir eingebläut,dass nur Rache eine Option ist und der wollte ich nachgehen. Und deshalb war ich auch gemein zu dir. Und deswegen bin ich heute hier bei dir, ich will meine Rache an Priscilla für diese Spielchen die sie getrieben hat. Ich will dass sie leidet sowie Du und Kenny gelitten haben. Niemand spielt mit CM Punk und kommt ungeschoren davon! Also was ist...hab ich jetzt endlich deine Aufmerksamkeit?

Ob Bayley ihm glaubt? Verständlich wenn sie es nicht täte aber wer Punk kennt weiß,dass er vielleicht alles ist ausser ein Lügner.
er überspitzt manche Situationen vielleicht extrem,aber gelogen hat er noch nie. Und er lügt auch hier nicht,aber ob Bayley ihm glaubt,ist eine andere Sache,es bleibt spannend. Skeptisch scheint sie auf jeden Fall zu sein.

Bayley
"Erst sagst du mir du willst ihr helfen und jetzt versuchst du mir weis zu machen, dass du dich an ihr rächen willst. Du denkst wohl auch ich wäre nicht intelligent, aber ich höre mir mal an was du zu sagen hast damit ich mich ungestört anderen Dingen widmen kann. Entscheiden wie ich mit dieser Information umgehe werde aber nur ich alleine. "

Zumindest will sich die Huggerin anhören, was Punk zu sagen hat, doch stellt sie direkt klar, dass sie selbst entscheidet wie sie damit umgehen wird.

CM Punk:...Also Am Anfang habe ich Kelly auch nicht vertraut und habe ihre Vergangenheit checken lassen und ich bin auf sehr interessante Informationen gestoßen,die die gute Kelly wohl wirklich aus der Bahn werfen würde.

Ein Bluff? Punk ist sicher aber sehr sicher,dass dieser Trumpf den er als solches sieht,definitiv das Pendel zugunsten der Huggerin ausschlagen würde.

CM Punk:...Wie du schon sagtest,wie du damit umgehst ist deine Sache,aber wenn du die Sache schnell erledigen willst und deine Zoey retten willst, ist das defintiv eine Methode wie du die Sache beschleunigen kannst. Hier.

CM Punk greift in seine Hosentasche und holt einen Gefalteten Zettel heraus und überreicht ihn der Huggerin. Ob wir erfahren werden,was drin steht? „Zoey retten“. Das ist im Grunde alles, was Bayley in den letzten Wochen in der TWE versucht hat und sie weiß einfach keine Lösung. Hätte Punk diese Information viel früher preisgegeben hätte sie viel eher kooperiert. Sie reißt den Zettel an sich und direkt wandern ihre Augen nach unten und beginnt zu lesen. Die Neugierde ist ihr dabei anzusehen, doch als sie dann fertig war kam doch Ernüchterung zum Vorschein.

Bayley
"… und das soll mir helfen? Ich brauche etwas um Zoey Skye von Dust zu befreien und ich glaube kaum dass diese Information mir dabei hilft dieses Ziel zu erreichen."

Leider was man noch immer nicht, worum es in diesem Zettel geht, doch für die Huggerin scheint es sich nichtmal um etwas nützliches zu handeln. Punk zuckt daraufhin nur mit den Schultern.

CM Punk:...Dann werde ich dir in der Zukunft zeigen,wie nützlich die Information sein kann,wenn man sie clever einsetzt. Aber gut...dann mal viel Glück,du wirst es brauchen

CM Punk atmet nochmal kurz aus und dreht sich dann um und verläßt das Szenario. Bayley bleibt zurück und schaut nachdenklich den Punkster hinterher.

Jonathan Coachman: "Punk will Bayley helfen?"
Christy Hemme: "Glaube nie einem aus dem Corporate Kingdom!"





Die Stille in der Halle wird unterbrochen von einer Theme welche sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgt. Es ist die Theme des Corporate Kingdom und das Ehepaar Bennett erschien gut gelaunt im Entrancebereich. Beide hatten sie ihre Titel bei sich und diese wurden nun einmal zeitgleich in die Höhe gehoben, was nur nochmal dafür sorgte das die Fans in der Halle noch einmal eine Spur lauter wurden. Anschließend machte sich das Ehepaar, Hand in Hand, auf dem Weg zum Ring.



Am Apron angekommen, hielt Mike die Ring-Ropes für Maria auf, die während sie den Ring betrat ihren knackigen Hintern sehr betont ihrem Ehemann entgegenstreckte der das überaus erfreut verfolgte und letztlich nach ihr den Ring betrat. Mittlerweile folgten den beiden auch noch CEO Shane McMahon und Chris Sabin, die nach den beiden ebenfalls den Ring betraten.

Unter lauten Buhrufen begrüßte sich das Corporate Kingdom und ließen sich anschließend noch die Mikrofone überreichen als dann auch ihre Musik verstummte. Zunächst kann man allerdings nichts anderes als laute Buhrufe hören die nach kurzer Zeit in sehr laute OMEGA Chants übergingen. Das nahm das Power Couple zum Anlass ihre beider Belts mit einem Grinsen abermals in die Höhe zu recken. Natürlich wurden die Buhrufe so noch stärker und als genügte es nicht, folgte noch ein sehr inniger Kuss des Ehepaares und mit einem zufriedenen Lächeln griff Mike nach Marias Arm um in ihr Mikrofon sprechen zu können.

Mike Bennett: „FOLKS, CORPORATE KINGDOM IS IN DA HOUSE!“

Nein echt? Als wüssten das die Fans nicht, die schon jetzt die Schnauze voll hatten oder wieso buhten sie sich bereits die Seele aus dem Leibe.

Mike Bennett: „AND TO ALL OUR FANS OVER THE WORLD THAT WORSHIP THE POWER COUPLE MIKE & MARIA AND THE CORPORATE KINGDOM. WELCOME BACK TO THE HOUSE THAT WE BUILT!”

Doch die Fans hatten keinen Nerv auf die beiden und so wurden abwechselnd laute ASSHOLE wie SLUT Rufe gestartet. Aber auch jetzt hatten Mike & Maria jeweils nur ein müdes Lächeln für die Reaktionen der Fans übrig und die Ehegattin fuhr unbeeindruckt fort.

Maria Kanellis-Bennett:“Wieder einmal eröffnen wir eine ganz besondere Show und haben für euch sowohl gute als auch schlechte Neuigkeiten im Gepäck.“

Schon schenkte die First Lady nach den wenigen Worten bereits den Fans ein bezauberndes Lächeln als Shane McMahon unter den Buhrufen der Fans das Wort ergriff.

Shane McMahon:
"Yo, yo, yo ... Seattle, Washington whats up? Was habe ich diesen stinkenden Geruch von euch vermisst? Ihr fragt euch doch sicherlich, warum müssen wir eigentlich auch heute Abend diese Fratzen erleben ... es ist ganz einfach; Ich bin hier um die Schande die meine so tolle Schwester letzte Woche veranlasst hat wieder gut zu machen. Ihr fragt euch sicherlich warum; ganz einfach ... der einzige der hier das sagen hat und hier überhaupt veranlasst wann und wie etwas passiert, dass bin nur Ich und nicht Stephanie."

Direkt gab es mächtig Heat für den CEO Shane McMahon der bei den Fans mittlerweile allen Kredit verspielt hat mit seinen Aktionen.

Shane McMahon:
"Ihr meint doch nicht wirklich nur weil es euch nicht gefällt, sollten wir es wieder ändern oder? Habt ihr jetzt wirklich gedacht oder? Nun dann kann ich euch enttäuschen, diese Show beginnt und endet mit Mike Bennett als unser World Heavyweight Champion. Diese Show leite ich und nicht Stephanie. Das sollte euch jetzt mal langsam im klaren sein."

Spätestens nun dürfte die Arena kochen, die Stimmung war sowieso augeheizt genug aber jetzt steht die Halle mindestens kurz vor einer Explosion. Und ausgerechnet jetzt schaltet sich der Corporate Champion Mike Bennett wieder ein und sprach wieder in das Mikrofon welches Maria ihrem Gatten hält.

Mike Bennett: „FOR ALL MY MIKE’S MIRACLES THAT BELIEVE. THE MIRACLE WILL NEVER LET YOU DOWN! NOW BUSINESS AT HAND!”

Weiter kam Mike noch nicht, da sich die Fans abermals lautstark bemerkbar machten. Immer wieder gab es verdammt laute BENNETT SUCKS Rufe aus jedem Winkel der Arena zu hören. Die Rufe passten dem Champion gerade gar nicht und entsprechend warf er diesen einen bösen Blick zu aber versuchte dann trotz dieser erhitzten Gemüter der Fans einfach weiter zu machen.

Mike Bennett: „TO THOSE ONE OR TWO KENNY OMEGA FANS OUT THERE WITH SPEAKER PHONES WHO WANT TO SEE TONIGHTS MAIN EVENT MATCH .... THIS MATCH AIN’T GONNA HAPPEN!”

Passend zu seiner Ankündigung schüttelte Mike seinen Kopf aber trotz allem änderte es nichts daran dass die Fans weiter hinter ihrem Liebling standen. Die komplette Halle dürfte PRO Kenny Omega heute Abend sein und das zeigen sie auch direkt dem Champion als verdammt laute OMEGA – OMEGA – OMEGA Sprechchöre gestartet wurden. Sehr zum Missfallen des Corporate Champions Mike Bennett.

Mike Bennett: „Ihr wisst in den letzten Wochen habe ich eigentlich schon genug Gründe als auch Argumente geliefert weshalb The Miracle Mike Bennett nicht gegen diesen Versager Jabronie Kenny Omega in den Ring steigen muss. Anscheinend kamen meine guten Argumente bei unserer zauberhaften Stephanie McMahon nicht an! Darüber hinaus Stephanie scheinen Sie die Verträge und ganz insbesondere MEINEN Vertrag nicht zu kennen. Sonst hätten Sie gewusst dass vor kurzem ein neues Arbeitspapier unterschrieben wurde und in diesem gültigem Arbeitspapier wurde festgehalten was mir das Recht als World Heavyweight Champion einräumt, ein VETO gegen jede Entscheidung unserer Offiziellen was meine Person betrifft einräumen zu können. Was ich hiermit liebe Stephanie McMahon getan habe! THIS MATCH AIN’T GONNA HAPPEN!“

Für die Fans alles andere als eine gute Erklärung also gab es zunächst wieder mal BENNETT SUCKS Rufe die sich dann jedoch zu lauten OMEGA CHANTS wandeln.

Mike Bennett: „BUT FOR YOU ONE OR TWO KENNY OMEGA FANS OUT HERE THEY WANNA SCREAM OMEGA TO THE HIGH HEAVENS. JUST TO SHOW YOU I’M A FAIR MAN. I’M GONNA GIVE YOU A CHANCE TO YELL YOUR STUPID LINES OUT! Ihr Fans werdet Kenny Omega in Action heute Abend sehen, denn es gibt einen Mann, der es nicht abwarten kann Kenny in die Finger kriegen zu können. THIS MAN IS OUR CORPORATE BROTHER CHRIS SABIN! Aber es kommt noch besser denn der Rising Championship Belt wird auf dem Spiel stehen und ihr könnt euch sicher sein, Sabin holt diesen Titel heute ins Corporate Kingdom zurück. SO TO SHOW EVERYBODY HERE I’M A FAIR MAN .... THIS MAN, OUR BROTHER SABIN .... HE’S GONNA GET KENNY A WELL DESERVED LOSS TONIGHT AND YOU PEOPLE CAN SCREAM TO THE HIGH HEAVENS!”

Das taten die Fans allerdings schon jetzt, immer wieder kann man die OMEGA – OMEGA Chants nur zu deutlich hören. Ohne Frage die Stimmung war am heutigen Abend bombastisch was sicherlich an der Vorfreude auf den heutigen Main Event lag der nach Mikes Angaben allerdings abgesagt ist. Und der Champion scheint noch immer nicht fertig zu sein, so folgte ein kurzer Blickkontakt mit seiner Frau bevor der World Champ erneut das Wort ergriff.

Mike Bennett: „OH BY THE WAY .... JUST IN CASE, sollte Kenny Omega so viel Glück haben und sein Match gegen Chris Sabin gewinnen, seine Rising Championship also am heutigen Abend verteidigen .... THEN AND ONLY THEN I WILL STEP INTO THE RING TONIGHT. PUT MY WORLD HEAVYWEIGHT BELT ON THE LINE AND KILL OMEGA IN CORPORATE KINGDOM STYLE RIGHT IN THE CENTER OF THE RING!”

Trotz solcher Aussagen ist die positive Stimmung nicht verflogen eher das Gegenteil ist der Fall, der Jubel wird noch lauter. Genauso wie die nun nicht mehr enden wollenden Sprechchöre der Fans. OMEGA – OMEGA – OMEGA wird den Protagonisten im Ring förmlich um die Ohren gehauen, was Mike so überraschte dass entsprechend seine Blicke von einer Seite auf die andere wechselten. Eine fantastische Stimmung in Seattle Washington. Dies muss auch der Corporate Champion Mike Bennett zur Kenntnis nehmen, der seiner Frau anzeigt dass er noch etwas zu sagen hatte.

Mike Bennett: „Eine kleine Feinheit gibt es noch hinzuzufügen, solltest du also heute Abend so viel Glück haben, dann wird erneut alles von dir auf dem Spiel stehen denn dann heißt es: WINNER TAKES ALL! Sprich Kenny, nicht nur mein Gold steht auf dem Spiel sondern dein Gold auch! Auch wenn wir wissen das es zu diesem Main Event heute Abend nicht kommen wird. SO TO ALL OUR FANS HERE AND ALL OVER THE WORLD WE WISH YOU MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR!”

Egal was Mike noch tat oder sagte, er vermieste den Fans die gute Stimmung nicht mehr und auch nicht als sich das Ehepaar abermals innig küsste. Stattdessen hörte man noch immer ununterbrochen die OMEGA – OMEGA Chants in der Arena. Tritt denn Omega hier und jetzt auf? Wird er sich zeigen? Doch stattdessen wird es Chris Sabin sein der etwas sagen will, er erhebt seine Hand und macht einen Schweigefuchs, das Zeichen des Bullet Clubs, Gruppierung in der man Kenny Omega sah. Laute Buhrufe folgen für den Detroiter aber das ist ihm egal, denn der beginnt von nun an mit seiner Rede.

Chris Sabin
„Nun Seattle, ich sollte euch mal vielleicht eine Geschichte erzählen über Kenny Omega. Ihr wollt ihn wirklich heute Abend hier sehen nicht wahr? Euren Cleaner, was soll er denn bitte hier anrichten. Wow, Rising Champion, okay er hat mich vielleicht besiegt ... aber come on, er bleibt nur der Rising Champion, keinerlei Material eines World Heavyweight Champion und dass ist nicht der einzige Grund warum er heute nicht um den Titel antreten darf. Er hat sich zwar ganz okay gegen uns bis jetzt schlagen können, apropo schlagen, Shane war es der Omega durch das Kommentatorenpult befördert hatte. Er war es mit dem Plan hinter dem ganzen und wir haben ihn alle zugestimmt, wir haben uns nicht verkauft, wir haben uns eingekauft! Es gibt so viele Dinge die ich hasse, lasst mich eines sagen; Ihr seid die ersten, weil wehe jemand sagt etwas gegen uns und schon ist er der größte Sympathisant von euch, wo wart ihr als er sich mit CM Punk getroffen hatte? Habt ihr das vergessen?“

Vor zwei Wochen hatte Kenny Omega CM Punk noch die Hand ausgestreckt, es könnte vielleicht zwar ein Trick gewesen sein aber Hand gegeben ist nun Mal Hand gegeben.

Chris Sabin
„Natürlich habt ihr es vergessen ... und wisst ihr auch warum? Weil es dass ist was ihr sehen wollt, ihr wollt nämlich mich am Boden sehen und wenn es gegen Chris Sabin geht, sind die Fans die Nummer Eins. Aber dass ist das einzige bei euch wo ihr ganz oben steht ... Anyway ... Lasst es mich so sagen, wo ist euer Seth Rollins heute Abend? Wo ist AJ Styles? Stephanie McMahon? Wo bleibt das Anti Corporate Kingdom hm? Welch Wunder er doch letzte Woche The Miz angefragt hat ob er nicht in deren Krabbelgruppe mitmachen möchte, er ist ja der Intercontinental Champion und dass ist das einzige Mal wo er dem Champion so nah wie möglich sein kann. Meine Frage geht an dich Kenny ... du als toller Rising Champion ... warum hat man dich noch nicht angefragt? Bist du ihnen zu schlecht? Vielleicht einer zu viel? Besser du verschwindest wieder von hier nach Japan und erinnerst dich an deinen tollen Zeiten im tollen Kegelklub.“



Die Klänge von "Devil's Sky" ertönen aus den Boxen und unterbinden so jedwede weiteren Worte seitens des Corporate Kingdoms. Es dauert ein paar Sekunden, bevor der Rising Champion Kenny Omega auf die Stage tritt. Bekleidet in seinem typischen Ring Gear, steht er da und starrt einfach nur auf den Ring und die Personen darin hinab. Kein Shirt rundet sein Outfit ab, die Handgelenke sind nicht getaped und auch der Gürtel ziert nicht seine Hüften. Stattdessen hält er ihn in seiner rechten Hand. Es ist mehr als offensichtlich, wie angepisst der Cleaner über diese gesamte Situation ist, doch ist man seitens des Kingdoms darauf aus, in jedem Fall zu verhindern, dass Kenny es überhaupt erst in den heutigen Main Event schafft. Mike, Maria und Shane verlassen unterdessen das Seilgeviert und überlassen dieses alleine Chris. Während sie sich die Rampe hinauf bewegen, macht Kenny sich auf den Weg nach unten, wodurch sich Mike und er zwangsläufig in der Mitte begegnen. Ein wütender Omega starrt geradewegs in die Augen eines grinsenden Mike Bennetts. Für eine Sekunden hält dieser Stare Down an, bevor Kenny sich losreißt und seinen Weg fortsetzt. Es wird nicht gepost, sondern einfach der schnellste Weg ins Seilgeviert gewählt, wo er einen Ringrichter zu sich winkt, um dieses Match so schnell wie möglich zu starten. Greg Hamilton erhebt unterdessen das Mikrofon.

Greg Hamilton: "The following contest is scheduled for one fall and it is for the TWE Rising Championship! Introducing first: The Challenger from Detroit, Michigan, weighing in at xx pounds: Chris Sabin!"

Mit einem fokussierten Blick, der konstant auf Omega gerichtet bleibt, reißt Chris erst beide Arme nach oben und streift sich anschließend das Shirt vom Oberkörper. Beide Superstars wissen, was hier und jetzt auf dem Spiel steht und dementsprechend nimmt sich auch Chris nicht all zu viel Zeit zu posen.

Greg Hamilton: "And his opponent: He is the current TWE Rising Champion! From Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing in at xx pounds: Kenny Omega!"

Kenny nimmt sich sogar noch weniger Zeit, sondern drückt seinen Gürtel einfach direkt dem Referee in die Hand, welcher etwas ungläubig dreinblickt, diesen anschließend allerdings doch in die Höhe hält, um ihn noch einmal dem Publikum zu präsentieren. Danach wird der Belt Greg überreicht, welcher damit den Ring verlässt und das Seilgeviert somit der Action überlässt.

Die Ring Glocke ertönt und sofort begeben sich beide Männer in Kampfposition. Omega ist sichtlich angepisst, was man ihm wohl kaum verübeln kann. Schließlich ging er bis eben noch davon aus, nur ein Match zu bestreiten und plötzlich sind es zwei. Wohl pures Glück, dass er sich schon in sein Ring Gear geschmissen hat und dementsprechend zu mindestens teilweise bereit ist, diese Auseinandersetzung zu bestreiten. Vorsichtig umkreisen sich beide Superstars, bis Sabin versucht nach seinem Gegner zu packen. Dieser rollt sich allerdings gekonnt zur Seite weg und landet wieder auf den Beinen. Anschließend will er einen Tritt an den Kopf Sabins anbringen, doch dieser kann sich wegducken und seinerseits einen Tritt gegen das Standbein des Cleaners anbringen. Dadurch gerät dieser ins Wanken, was Chris ermöglicht ein paar Schläge folgen zu lassen, welche Omega nach hinten treiben, bis er mit dem Rücken gegen das Seil knallt. Hier greift der Anführer der Supremacy den Arm seines Gegners und schickt ihn mit einem Irish Whip in die gegenüberliegenden Seile. Von dort federt der Kanadier zurück und wird mit einem Dropkick empfangen, welcher ihn von den Beinen reißt. Getroffen schüttelt Kenny einmal den Kopf, wird allerdings gleich wieder nach oben gezogen, nur um mit einem Snap Suplex wieder auf die Matte geschickt zu werden. Sofort setzt Sabin zu einem Cover an: One .. Kickout! Davon lässt Chris sich allerdings gar nicht erst abbringen, sondern setzt stattdessen direkt weiter nach. Dafür hebt er Omega wieder nach oben und schickt ihn in eine der Ring Ecken. Sofort rennt Chris hinterher, wird allerdings mit einer Clothesline abgefangen, welche ihm den Stand raubt und hart auf die Matte knallen lässt. Schnellstmöglich rappelt sich the Future wieder auf, wird allerdings mit einem Tritt gegen das Knie wieder gen Boden geschickt. Omega klatscht einige Male in die Hände, was das Publikum zum jubeln bringt. Ein zustimmendes Nicken für diese Reaktion folgt, bevor der Cleaner sich seinen Gegner wieder schnappt. Dieser kann allerdings Kennys Arme zur Seite schlagen und sich so befreien. Sofort will der Rising Champion jedwede Offensive unterbinden, indem er nach Sabin schlägt. Doch wieder ist the Future ihm einen Schritt voraus, kann sich abducken. Das hat zur Folge, das Kenny sich einmal um 180 Grad dreht. Ein Tritt seitens Chris in die Kniekehle des Kanadiers folgt, bevor er an Omega vorbei in die Seile rennt, den Schwung aufnimmt und ihm das Knie klatschend unters Kinn hämmert. Wie ein nasser Sack, fällt Omega nach hinten um und bleibt getroffen auf der Matte liegen. Chris wirft sich ohne Zeit zu verlieren auf seinen Gegner: One ... Two - Kickout!

Jonathan Coachman: "Was für ein Start in dieses Match von Sabin."
Christy Hemme: "Nachdem Kenny ihn beim letzten Match zu beginn kalt erwischt hat, will er natürlich verhindern, dass sich das wiederholt."

Damit ist Chris auch durchaus erfolgreich, denn gerade hat er sein Knie in Kennys Rücken positioniert und zieht an dessen Armen, was den Druck auf Omegas Rücken nochmal verstärkt. Mit schmerzverzerrtem Gesicht, versucht der Cleaner sich aus dem Griff herauszuwinden. Nach einigen Versuchen gelingt ihm das auch und er kann einen Arm befreien, was er für sich nutzen will. Allerdings wird er vorher von Chris auf den Bauch gedreht und dieser schnappt sich dessen Beine, um einen Boston Crab anzusetzen. Zu Omegas Glück befindet er sich allerdings recht nah an den Seilen und kann diese ohne größere Probleme erreichen. Damit ist der Anführer der Supremacy gezwungen, von Kenny abzulassen, bevor er wirklich Schaden anrichten konnte. Doch auch dieses Mal bleibt Sabin fokussiert, greift sich seinen Gegner und zeigt einen weiteren Irish Whip, der Kenny in die Seile zwingt. Hier hakt Omega seine Arme allerdings ein und kann so verhindern, dass er wieder zu seinem Gegner zurückfedert. Blitzschnell reagiert Chris und stürmt hinterher. Das hat der Champion allerdings erwartet und zieht kurzerhand das oberste Seil nach unten, wodurch Chris über dieses hinweg segelt. Ohne Zeit zu verlieren, zieht Kenny sich wieder auf die Beine, und läuft seinerseits in die gegenüberliegenden Seile. Dankend wird der gegebene Schwung angenommen und schon stürmt er auf den außerhalb des Ringes stehenden Sabin zu. Dieser muss mit ansehen, wie Kenny mit einem Somersault Plancha auf ihn hinabstürzt - Rise Of The Terminator! Schwer atmend sitzt Kenny auf der Matte und schaut einmal durch die jubelnden Reihen. Nach einer kurzen Pause zum Durchatmen, richtet er sich wieder auf und zieht Chris gleich mit. Dieser umgreift allerdings die Hüften seines Gegners und schiebt ihn nach hinten, gegen das Kommentatorenpult, welches einen Leichten Satz nach hinten macht. Anschließend greift er in die blonde Haarpracht des Cleaners und schleudert ihn kurzerhand mit dem Rücken voraus gegen den Apron. Sofort sackt Omega auf die Knie und drückt den Rücken durch. Schnell erklimmt Sabin den Apron, rennt los und will einen Tritt an den Kopf des Cleaners zeigen. Der kann allerdings ausweichen, indem er seinen Oberkörper nach hinten zieht. Ein Schlag in die Kniekehlen des Supremacy Leaders folgt und dieser wird von den Beinen gefegt. Schnell rollt Kenny sich zurück in den Ring, um dem drohenden Count Out zu entgehen. Mit Hilfe der Seile kann er sich wieder auf die Beine ziehen, bevor er über das oberste Seil greift und auch Chris wieder in eine aufrechte Position verhilft. Sabin hat allerdings andere Pläne, greift nach dem Nacken des Champions und springt geradewegs vom Apron hinunter, wodurch Omega mit dem Hals auf das Seil gezogen wird. Er wankt zurück und wendet sich von Chris ab, während er sich an den Hals greift und wieder versucht zur Luft zu kommen. Sabin erklimmt unterdessen den Ring Rand ein weiteres Mal und fordert Kenny schon förmlich an, sich zu ihm herumzudrehen. Als das geschieht, springt Chris ab, landet mit beiden Füßen auf dem obersten Seil und federt geradewegs weiter in Richtung Omega. Entgegen der Erwartungen des Kingdom Anhängers, springt Omega ihm allerdings entgegen und reißt in der Luft sein Knie in die Höhe, in welches Chris ungebremst hinein fällt.

Christy Hemme: "Ouch! So haben wir den V-Trigger auch noch nicht gesehen!"
Jonathan Coachman: "Ouch ist das richtige Wort! Das hat definitiv weh getan."

So zeigt nun auch Kenny ein Cover: One ... Two .. Kickout! Schwer atmend liegt Chris auf der Matte und bringt sich wahrscheinlich mehr aus Instinkt, als wirklich bewusst in eine sitzende Position. Langsam rappelt sich auch Kenny wieder auf und bewegt sich auf die Ringecke zu, zu welcher Sabin mit dem Rücken sitzt und erklimmt diese. Kurz noch Maß genommen, bevor Omega abspringt und den Hinterkopf Sabins mit einem Dropkick trifft. Für einen Moment bleibt the Future noch sitzen, bevor er zur Seite kippt und so wieder auf der Matte liegt. Selbiges gilt für Kenny, welcher gerade ziemlich deutlich am Drücker ist, doch der bisherige Matchverlauf macht ihm mehr als offensichtlich zu schaffen. Nach und nach kehrt wieder Bewegung in die beiden Superstars ein, welche sich wieder auf die Beine kämpfen. Für einen Moment starren sie sich nur an, bevor sie aufeinander zulaufen. Chris stürmt mit einer Clothesline heran, unter der Kenny sich wegducken kann. In dieser Bewegung hakt er seinen Arm in den von Sabin ein und zwingt diesen so dazu, stehen zu bleiben. Auch der andere Arm wird eingehakt und der Champion lässt sich zu einem Tiger Suplex nach hinten fallen. Hart landet Sabin auf den Schultern und seinem Nacken. Durch den Schwung dieses Wurfes rollt er über seinen Kopf hinweg und bleibt auf dem Bauch liegen. Perfekt für den Cleaner, welcher dessen Hüften umgreift und ihn kurzerhand von der Matte nach oben hebt. Für ein paar Schritte trägt er den Supremacy Leader so mit sich herum, ehe er ihn nach oben wuchtet. Hier kann Chris allerdings sein Gewicht verlagern und hinter seinem Gegner zum stehen kommen. Dieser wirbelt zu ihm herum und kassiert einen Tritt in die Magengegend. Nun ist es Sabin, der Kenny nach oben hebt und zwar direkt auf seine Schultern zum All Hail Sabin! Das kann Omega allerdings unterbinden, indem er erst seinen Ellbogen an die eine Seite von Sabins Kopf hämmert und anschließend sein Knie gegen die andere. Sabin sinkt auf die Knie und Kenny ist wieder frei. Ohne zu zögern nutzt er seine Chance und hebt Chris auf seine Schultern, sodass er auf diesen sitzt. Die Fans wissen was kommen soll und beginnen laut zu grölen. Wie erwartet hebt der Rising Champion den Herausforderer über seinen Kopf hinweg, fängt ihn in der Luft wieder auf und lässt sich zu einem German Suplex nach hinten fallen - Croyt's Wrath! One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your winner and still TWE Rising Champion: Kenny Omega!"

Dieser ist zwar sichtlich angeschlagen, kann sich aber wieder aufrappeln. Unter dem Jubel der Fans reißt der Ringrichter den Arm des Champions in die Höhe, bevor er ihm den Gürtel überreicht, welchen Kenny ebenfalls noch einmal gen Hallendecke reckt. Ohne zu viel Zeit zu verlieren, rollt er sich anschließend aus dem Ring und macht sich auf den Weg die Rampe hinauf.

Jonathan Coachman: "Und damit steht unser Main Event fest: Kenny Omega vs Mike Bennett!"
Christy Hemme: "Winner takes all. Wir werden heute definitiv einen Double Champion sehen, Coach!"



Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Für Wrestling Fans geht das Jahr schon deutlich früher zu Ende, denn schon heute am 21ten Dezember bekommt man die Superstars des Wrestling Empires in Action zu sehen. Eine Inception Ausgabe bringt das Jahr zu Ende mit dem Namen Inception Year End Show. Eine besondere Show der sogar ein eigenes Cover gebührt welches gerade auf dem Titantron abgebildet wird.



Langsam zoomt das Bild dabei heraus und es stellt sich heraus dass dies ein Poster ist welches im Backstagebereich hängt. Jetzt bekommen die Zuschauer den Superstar zu Gesicht um den es eigentlich geht, John Morrison. Schon in In-Ring Bekleidung komplettiert durch ein T-Shirt ist er hier schon unterwegs. Von seinem Mantel und seiner Sonnenbrille fehlt jede Spur. Die Brille würde ohnehin dabei stören das Poster an der Wand zu begutachten von dem der Guru of Greatness beeindruckt scheint. Dabei fährt er sich einmal durch seine Haarpracht.

John Morrison
"Hmm … Wenn ich nochmal auf so ein Poster kommen sollte brauche ich vorher auf jeden Fall noch eine ordentliche Session beim Friseur."

Auch wenn Jomo eine andere Einstellung wie früher an den Tag legt so scheint er noch immer ziemlich eitel zu sein was seine Haare betrifft. Die scheinen noch immer sehr in seinem Fokus zu stecken. Wo früher viele bei sowas mit den Augen gerollt haben scheint es jetzt viele zu belustigen, dass er immer noch diese Macke an sich hat.

Maria war wenige Augenblicke zuvor gemeinsam mit ihrem Ehemann im Gebäude angekommen, doch zunächst trennten sich die Wege des Ehepaars nun Backstage. Und so beschloss die Queen sich nun ein wenig umzusehen, immerhin war heute eine ganz besondere Show im Gange. Doch später würde sie auch nochmal Serena sprechen müssen, es gab noch keinen konkreten Plan für den heutigen Abend und dies war etwas das der Championess Kopfschmerzen bereitete. Doch nun erblickte sie Jomo, was dafür sorgte das sich ein breites Grinsen in Marias Gesicht bildete, doch dieses Grinsen war alles andere als freundlich. Lange hatte sie denn neuen Freund von Mizzy nicht mehr gesprochen, doch nun konnte man dies mal ändern. Und so war Maria mit einigen Schritten bei Morrison angekommen, welcher sich gerade bestaunte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich fürchte ein Friseur alleine wird da bei Weitem nicht reichen."

WIe so oft begrüßte Maria ihre Kollegen mit einer spitzen Bemerkung, doch bei seinem heutigen Partner sollte dies Jomo wohl nicht sonderlich wundern. Und so wurde dieser nun auch nochmal herablassend gemustert.

Maria Kanellis-Bennett:"Wenn du mich fragst gibt es da ganz andere Dinge welche dich in einem schlechten Licht dastehen lassen."

Laute Buhrufe waren aus der Halle heraus zu hören, natürlich war ihr bewusst das der Mann vor ihr sich wohl nicht für ihre Meinung interessierte jedoch interessierte Maria dies ja nie. Sie teilte ihre Meinung nur zu gerne mit ob es die Leute hören wollten oder nicht und so blickte sie auch jetzt John mit einem breitem Grinsen an. Jomo scheint sich davon aber nicht beirren zu lassen und zeigt sich nicht groß verärgert über die Queen und ihren Aussagen.

John Morrison
"Also ich weiß nicht. Ich finde ich stehe sogar jetzt gerade in einem ziemlich guten Licht. Wenn wir meine Frisur mit deiner vergleichen sehe ich einfach tausend Mal besser aus als du."

Frech grinsend fährt der Schönling sich durch die Haare. Mit solchen Aussagen gegen die unbeliebte Maria ist Jomo auf jeden Fall auf einen guten Weg sogar beim Publikum gut anzukommen mit seinen Haaren in Zukunft.

John Morrison
"Ich verstehen deine Nervösität. 2018 ist zu Ende und damit wird auch die Zeit des Kingdoms ihr Ende finden. Heute werdet ihr zu sehen bekommen, wer eine neue Ära einläuten wird im Jahr 2019. Dein Mann wird seinen Titel nicht mehr lange behalten. Zumindest bist du vorerst aus dem Schneider."

So selbstbewusst hat man den Shaman of Sexy schon lange nicht mehr gesehen, doch bei seinem Misserfolg in der Vergangenheit ist dies auch nur verständlich. Jetzt allerdings scheint er wieder auf dem richtigen Pfad zu sein. Bei Jomos Konter zu ihren Haaren verdrehte Maria nur kurz genervt die Augen. Wenn Maria sich bei solchen Kommentaren immer aufregen würde wäre sie wohl stehts auf 180. Doch die weiteren Worten von Morrison benötigen schon etwas mehr Ruhe.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest wissen wie oft wir dies schon gehört haben. Das es uns langweilt muss ich dir sicherlich nicht sagen. Wir werden dieses Jahr als Champions ins neue Jahr feiern und auch 2019 werden wir weiter an der Spitze bleiben."

Das Maria von ihren Worten überzeugt war das war deutlich zu hören und in ihren Augen war zu erkennen das sie auch dem neuen Jahr voller Freude entgegen sah. Und auch wenn sie beide ihren Titel heute noch verteidigen mussten so war Maria sich sicher das sie dies erneut schaffen würden.

Maria Kanellis-Bennett:"Und da könnt ihr euch mit noch so vielen zusammenraufen. Niemand wird uns jemals zu Fall bringen und keine Sorge auch im neuen Jahr haben wir wieder eine Menge hübsche Überraschungen fürs Empire."

Bei diesen Worten umspielte sogleich noch ein fieses Grinsen die Lippen von Maria während ihre Augen aufgeregt funkelten. Jomo müsste eigentlich zu gut wissen, wovon ihr Gegenüber spricht. Immerhin ist er einer der wenigen der den Werdegang des Kingdoms in der TWE von Anfang an komplett miterlebt hat und dennoch scheint er weiterhin entschlossen.

John Morrison
"Und ob ich das mitbekommen habe. Dutzende von Leuten, die sich gegen euch stellten und am Ende den Kürzeren gezogen haben…. Aber keinmal war ich es, der sich euch in den Weg stellte. Eineinhalb Jahre ließ ich euch gewähren, doch damit ist jetzt ein für alle Mal Schluss. Denn jetzt hat meine Zeit geschlagen und das Kapitel Bennett ist schon viel zu lange."

Jomo will hoch hinaus. Anfang des Jahres konnte er sich noch rühmen als erster und einziger 3 Fach Titelgewinner der TWE, doch mittlerweile haben ihn schon Mike Bennett, Alexa Bliss und auch Maria selbst mit bedeutend wichtigeren Titeln diesen Ruhm komplett zunichte gemacht. Wenn der Shaman of Sexy wieder Prestige erlangen will muss er sich hohe Ziele setzen.

John Morrison
"Ich hoffe nur Kenny Omega kommt mir heute nicht zuvor. Ich will der Mann sein, der ihn das Gold abknüpft."

Maria lachte verhöhnend auf und blickte dann mit einem breiten fiesen Grinsen zu Jomo. Der Queen war deutlich anzusehen das sie nicht besonders viel Angst vor seinem Plänen hatte. Auch hier gab sich Maria wie stets selbstverliebt und Arrogant und ihre ganze Körperhaltung spiegelte dies in diesem Moment wieder.

Maria Kanellis-Bennett:"Niedlich welche Tagträume du hier preis gibst. Du willst meinen Ehemann sein Gold abnehmen? Wirklich witzig da schafft es ja eher unser Trottel Omega gleich."

Immer noch zeichnete sich ein breites Grinsen in Marias Gesicht ab während sie Jomo einen Moment musterte, nur um diesen dann wieder belustigt direkt in die Augen zu blicken.

Maria Kanellis-Bennett:"Du hast uns gewähren lassen, ich lache mich tot! Der war wirklich gut Johnnyboy. Du kannst froh sein das wir keine Zeit hatten um sich dir Nichtsnutz zu widmen, dass ist alles. Und es wäre gesünder für dich wenn du wieder in das Loch kriechst wo du dich die ganze Zeit versteckt hast, vertrau mir."

Immer noch umspielte ein kleines Grinsen die Lippen von Maria während ihre Augen jedoch eine ganze Spur ernster Jomo fixierten. Beide Seiten scheinen hier gegenseitig auf Granit zu beißen und es ist klar, dass sich Beide hier überhaupt nicht einig werden.

John Morrison
"Weißt du wer mich auch unterschätzt hat? Baron Corbin und dann habe ich ihn im Ring geschlagen. Dein Mann sollte aufpassen, dass er nicht den gleichen Fehler gegen mich macht."

Baron Corbin ist auf jeden Fall eine ganz andere Nummer als der World Heavyweight Champion Mike Bennett, doch ist Jomo´s Triumph gegen den Lone Wolf in der jüngsten Vergangenheit der einzige Triumph, den der Prince of Parkour vorzuweisen hat.

John Morrison
"Ich glaube es macht wenig Sinn dir irgendwas zu erzählen. Du bleibst ja doch stur. Sieh dir mal lieber das Tag Match heute mit mir und Miz an. Dann wird dir klar werden, dass ich mit meinen Worten nur die Wahrheit ausspreche. Bei dir und deiner Kingdom Kollegin Serena Mancini scheint es vielleicht nicht so rosig zu laufen. Wer weiß wie sie oder du bei einer Niederlage gegeneinander reagieren wird."

Sehr zur Unterhaltung des Shaman of Sexy will er klar machen, dass es zu Problemen im Kingdom kommen könnte und dass es bei ihm und The Miz so gut läuft im Gegenteil. Maria blickte weiterhin mit einem müden Grinsen zu dem heutigen Partner von The Miz.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest dir mal weniger Gedanken um meine Angelegenheiten machen. Serena und ich klären das Ganze schon, mach du dir mal lieber Sorgen darüber ob unser kleine Mizzyboy der richtige Partner für dich ist. Und euer kleines Versagermatch werde ich mir mit Vergnügen ansehen. Also dann man sieht sich Johnnyboy, viel Spass noch beim weiteren Tagträumen.""

Es folgte nochmal eine kurze Musterung von Maria bevor diese auch schon in die andere Richtung verschwand, sie hatte keine Lust mehr sich hier weiter mit Morrison zu unterhalten und dessen Reaktion war ihr für den Augenblick auch egal. Denn auch wenn sich die Queen nichts anmerken liess, in einem hatte er Recht. Sie würde noch mit Serena sprechen müssen. Morrison fährt sich einfach nochmal durch die Haare während er zusieht wie die First Lady of the Empire verschwindet.

Jonathan Coachman: "Morrison ist also auf der Seite von Omega."
Christy Hemme: "Wird er wohl nicht der erste sein, jeder will die Ära Omega sehen."



Priscilla Kelly - Eine Frau, welche sich wohl stetig mit Maria Kanellis-Bennett um den Platz der meist verachteten Person innerhalb des Wrestling Empire Rosters streitet. Zurecht, möchte man meinen, bedenkend wie sie sich gegenüber den meisten ihrer Kollegen verhält. Dennoch fing sie in der jüngeren Vergangenheit an, den ein oder anderen Sympathisanten im TWE Publikum zu finden, als sie sich offiziell gegen das Kingdom und auf die Seite von Alexa Bliss schlug. Dementsprechend spaltet die vergangene Woche auch ein wenig die Gemüter bezüglich der Harlot. Sie verlor mit CM Punk und Zoey Skye beziehungsweise Dust gleich zwei Verbündete innerhalb einer Woche. Einen Großteil der Zuschauer erfüllte dies mit Schadenfreude und der Ansicht, dass ihr das mehr als Recht geschehe. Auf der anderen Seite brannte sie gemeinsam mit Alexa die Limousine des Kingdoms nieder, was ihr einmal mehr die Gunst der Fans entgegenbrachte. So polarisiert sie die Mengen, was auch eindeutig hörbar wird, als sich der Titantron einschaltet und man die Frau aus Georgia erblickt, welche - wie inzwischen üblich - mit dem silbernen Zippo herumspielt, was dafür sorgt, dass in ihrer Hand das kleine Flämmchen im Wechsel zu tanzen beginnt, bevor es wieder erlischt. Mit dem Rücken an eine Tür gelehnt, ist mehr als offensichtlich, dass sie auf jemanden wartet und anhand des fehlenden Grinsens ist es auch kein Kunststück, zu erschließen, dass ihr keineswegs ein erfreuliches Treffen bevorsteht. Bei der Anzahl der Leute, welche PK als ihre Feinde betiteln kann, sind freundschaftliche Aufeinandertreffen auch eher seltener an der Tagesordnung. Nur ist sie gerade sichtlich ungeduldig, was man daran erkennen kann, dass sie in kurzen Abständen wiederholt links und rechts den Gang hinunterschaut. Man muss wohl nicht extra erwähnen, dass es sich um einen eher weniger besuchten Gang in den Katakomben der Halle handelt, welchen man für gewöhnlich nur betritt, wenn man sich hierher verirrt, oder eben auf die Harlot treffen will. Zieht man dieses Setting in Betracht, schrumpft auch die Anzahl an möglichen Personen, welche hier in näherer Zukunft auftauchen dürften. Das Flackern eines Lichts am Ende des Ganges zieht ihre Aufmerksamkeit schließlich auch sich. Nach einer kurzen Frequenz erlischt die Lampe dann und auf einmal sind Schritte aus der Dunkelheit zu hören. Wer dort wohl kommt? Sehen kann man nichts, denn eine Lampe nach der Anderen fällt aus bis nur noch die über Priscilla Kelly brennt. Zusammen mit ihr Blick auch die Kamera in die Dunkelheit und dann verstummen die Schritte. Gespannt sehen die Fans zum Bildschirm und warten darauf was nun passieren wird. Dann plötzlich legt sich von Hinten eine Hand auf die Schulter der Harlot, die umgehend herumfährt und in das diabolisch grinsende Gesicht von Dust blickt.

Dust
"Na Prisci, so ganz alleine hier? Ich habe es etwas stimmungsvoller gemacht, was dir doch hoffentlich gefällt. Immerhin hast du letzte Woche einen schweren Fehler begangen und da wollte ich das dieses Mal alles richtig abläuft, verstehst du?"


Ein Schnippen der Dämonin und schon stehen sie in völliger Dunkelheit, wobei nur das Lachen der Blonden zu hören ist.

Dust
"Die Finsternis! In ihr sind wir entstanden und aus ihr beziehen wir unsere Kraft, doch die Hölle regt sich und verlangt nach Gerechtigkeit!"


Ein weiteres Schnippen und plötzlich ist die nähere Umgebung in ein rötliches Licht getaucht, während über den Boden Nebel zu wabern scheint. Einige Fans fragen sich sicher wie sowas möglich ist und tippen auf Spezieleffekte. Aber ist es das wirklich?

Dust
"Er hat mir aufgetragen dich zu richten, also was hast du zu deiner Verteidigung zu sagen Bloody Angel?"


»Priscilla Kelly«
"Denkst du wirklich, dass mich deine Lichtspielereien beeindrucken, Dust? Da musst du dich schon ein wenig mehr anstrengen, meine Liebe. Doch ich weiß deine Bemühungen durchaus zu schätzen, auch wenn mir gerade wirklich nicht nach Kuscheln zumute ist."

Mit einem gespielt verlegenen Lächeln auf den Lippen tippelt Priscilla von einem Fuß auf den anderen und schaut Dust einfach nur an. Schön zu sehen, dass die beiden einander immerhin noch scherzhaft begegnen können, auch wenn das wohl nur übertünchen soll, dass sie sich gegenseitig wohl am liebsten an die Gurgel springen wollen - wie in der vergangenen Woche geschehen. Das Feuerzeug lässt die Harlot in ihrer Hosentasche verschwinden und gleichzeitig senken sich auch ihre Mundwinkel wieder. Das ist wohl ein klares Signal dafür, dass sie absolut nicht mehr zu Späßen aufgelegt ist.

»Priscilla Kelly«
"Die Hölle verlangt nach Gerechtigkeit? Das ich nicht lache. Bevor ich dich befreit habe, entsandte man mich, um als Richterin, Geschworene und Henkerin zu agieren und nur weil jetzt zwei Dämonen mehr auf dieser Erde wandeln, soll sich das geändert haben? Verzeih, dass es mir schwer fällt, das zu glauben. Genau wie dein angeblicher, richtiger Name. Wäre dem so, hättest du wohl keineswegs meine Hilfe gebraucht, um dich zu befreien. Oder sehe ich da etwas falsch, Liebes?"

Ein Auflachen der Blonden signalisiert wie ernst sie die Worte der Harlot nimmt. Lightshow oder nicht, Dust hat etwas vor, sonst hätte sie nicht so einen Auftritt gewählt. Doch auch wenn Priscilla nun ernster wird, bleibt der amüsierte Ausdruck im Gesicht der Dämonin bestehen.

Dust
"Richterin, Geschworene und Henkerin, du sagst es und dennoch kennst du deinen Platz nicht, wenn ich dir meinen wahren Namen verrate. So wie du dich vor ihm zu verantworten hast, hast du es auch vor mir, seiner rechten Hand und oberstem General."


Die Blondine baut sich vor der Dunkelhaarigen auf und nun wird auch ihr Blick ernster und sie starrt ihr gegenüber förmlich nieder.

Dust
"Du bist wirklich so unwissend kleine Sukkubus. Auch wenn du schon lange hier auf der Erde wandelst, wurdest du wohl nie richtig aufgeklärt. Je stärker wir sind, desto schwerer ist es für uns hierher zu kommen. Eben deshalb schicken wir die Schwächeren unter uns voraus, um unseren Weg zu bereiten. Diese Aufgabe hast du erfüllt, doch nun wirst du einfach nicht mehr in dieser Position gebraucht und solltest lernen wo dein Platz ist!"


Ein Kopfschütteln seitens der Harlot, kombiniert mit einem verächtlichen Auflachen. Allem Anschein nach nimmt sie Dusts Worte gerade nicht wirklich ernst. Ihre Mundwinkel bleiben dieses Mal gehoben, während sie die Blondine vor sich nur ungläubig anschaut. Ursprünglich war sie Priscillas großer Trumpf, welcher ihr zum Sieg über Bayley verhalf und nun ... Hat sich dieser Traum wohl in einen kompletten Alptraum verwandelt. Dass das bei den Fans generell gut ankommt, steht außer Frage, doch scheint die Crowd mal wieder mit dem was sich ihnen darbietet überfordert zu sein. Zugegeben unterhalten sich die beiden gerade auch nicht über Themen, welche man abends am Esstisch mit der Familie bespricht, doch vom Harlot Empire kennt man das ja kaum anders.

»Priscilla Kelly«
"ICH sollte lernen, wo mein Platz ist? Du bist es doch, die sich wichtiger macht, als sie ist. Du spuckt große Töne bezüglich deines Namens und der dementsprechenden Position, doch bist du offenkundig absolut nicht gewillt, das zu beweisen. Wenn du wirklich so mächtig bist, wie du es vorgibt zu sein, warum hast du dann dieses gesamte Spiel überhaupt mitgespielt? Zum einen wäre das absolut unter deinem Niveau und zum anderen steht er laut deiner Aussage ja nicht darauf, wenn wir uns die Zeit mit Spielen vertreiben. Wofür hättest du mich nach deiner Befreiung überhaupt gebraucht?"

Alles Fragen, welche für Dust und die Sukkubus wohl durchaus Sinn ergeben, während man im Publikum weitestgehend nur Fragezeichen über den Köpfen sieht. Überheblich grinsend tritt PK nun an die etwas kleinere Blondine heran und schaut abfällig auf sie hinab.

»Priscilla Kelly«
"Dust, ich glaube du lügst mich an und ich werde nicht gern belogen."

Mit verschränkten Armen lauscht Dust den Worten der Harlot und nichts weiter als ein Hochziehen einer Augenbraue passiert. Tief holt die Dämonin Luft und schüttelt kurz resignierend den Kopf, bevor sie selbst wieder da Wort ergreift.

Dust
"Du willst es in deiner Engstirnigkeit und mit deinem riesigen Ego einfach nicht verstehen oder? Ich habe nicht gespielt, sondern wollte sehen wie du die Dinge anpackst und ob du es Wert bist, aber du hast versagt Priscilla! Es war ein Test ob du weiterhin von Nutzen bist, aber du hast leider versagt. Nun ist es zu spät und du wirst deinen Beweis erhalten! Du bist des Bloody Angel nicht würdig und deshalb…"


Die Blondine schnellt nach vorne und versetzt Priscilla einen heftigen Kniestoß in den Magen. Nach vorne kann sie jedoch nicht einknicken, weil fast zeitgleich die Hand von Dust ihre Kehle packt und die Dunkelhaarige an die Wand hinter ihr pinnt. Das Keuchen der Sukkubus zeigt sowohl die Wucht des Angriffs, als auch das Abschnüren ihrer Luftzufuhr an. Der Blick von Dust ist so ernst wie schon lange nicht mehr, als sie PK immer näher kommt und wie diese damals bei Zoey Skye ihre Lippen auf die der Harlot legt. Priscilla reißt ihre Augen weit auf und versucht sich freizukämpfen, hat aber gegen den Griff von Dust keine Chance und ihr scheint langsam die Luft auszugehen. Mit einem Grinsen löst die Blondine dann ihre Lippen wieder von ihrer ehemaligen Verbündeten und schubst diese zu Boden. Dann öffnet sie ihre Lider und zwei glühend rote Augen blicken nun auf die Dunkelhaarige hinunter.

Dust
"Na wie fühlt es sich an den eigenen Dämonen entrissen zu bekommen? Wie fühlt es sich an so schwach und erbärmlich im Staub zu kriechen?"


Die Blondine hat sichtlich Spaß daran der Dunkelhaarigen immer wieder die Arme mit ihrem Fuß wegzuschieben, damit diese nicht aufstehen kann. Das hat zur Folge, dass Priscilla ein Stück nach hinten krabbelt, bis sie mit dem Rücken gegen die Wand prallt. Sie starrt auf ihre Hände, doch durch den schwarzen Vorhang aus Haaren ist ihr Gesichtsausdruck nicht erkennbar. Schwer und hörbar atmet sie ein und aus und wirkt mehr als überfordert mit dieser Situation.

»Priscilla Kelly«
"Er ... er ist weg."

Gespickt mit Verzweiflung verlassen diese Worte die Lippen der Harlot, welche die Finger in der schwarzen Haarpracht vergräbt. Ist an den Worten Dusts wirklich etwas dran? Hat sie Priscilla tatsächlich ihres Bloody Angels beraubt? In einer solchen Situation hat man sie erst einmal gesehen und da ergriff sie kurzerhand die Flucht. Das dürfte in diesem Szenario allerdings keine Option sein, denn so einfach würde Dust das wohl nicht zulassen. Zu genau dieser wendet die Harlot nun auch ihren Blick und nun ist die Verzweiflung auch in ihrem Gesicht abzulesen.

»Priscilla Kelly«
"Gib ihn mir zurück!"

Dust kann sich ob der Szenerie das Lachen nicht verkneifen, geht dann aber doch vor der Dunkelhaarigen in die Knie, so dass sie auf einer Augenhöhe sind. Die glutroten Augen bohren sich förmlich in Priscilla und es muss so noch schlimmer für sie sein, direkt gezeigt zu bekommen, wo sich ihr Dämon nun befindet. Langsam fährt die Blonde eine Hand aus und streichelt sanft über den Kopf der Harlot.

Dust
"Keine Sorge Priscilla, er ist in guten Händen, doch deine Zeit mit ihm ist vorüber. Wir werden einen neuen Wirt für den Bloody Angel finden, das verspreche ich dir. Aber nun steht auf und sitzt hier nicht so erbärmlich rum, das steht dir nicht!"


Nach dem was gerade passiert ist, wirkt dieses Bild noch obskurer, denn das Dust jetzt Mitleid mit der Harlot hat, lässt die Fans überrascht aufblicken. Sie hilft der Dunkelhaarigen auf, nimmt sie in den Arm und streicht ihr weiterhin sanft über die Haare.

Dust
"Es tut mir Leid…"


Und schon hat PK das Knie der Dämonin im Magen, die ihre Arme einhakt und sie zur Hell’s Redemption hochhieft. So schnell es hinauf ging, so schnell kracht die Harlot auch schon wieder herunter und landet direkt auf dem harten Boden des Ganges. Sie rührt sich kein Stück mehr und langsam erhebt sich Dust wieder. Kurz sucht sie etwas bei Priscilla und steht dann komplett auf, um von oben auf die Dunkelhaarige herabzublicken.

Dust
"Da habe ich wohl etwas vergessen, es tut mir natürlich NICHT Leid! Genieß dein restliches Leben in Schande, denn bei uns bist du nicht mehr erwünscht!"


Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen spuckt Dust auf die Bewusstlose und wendet sich dann ab. Man sieht sie langsam den Gang entlang schlendern und hört ein schnippendes Geräusch, welches von dem Feuerzeug der Harlot herrührt, welches sich nun in den Händen von Dust befindet und immer wieder auf und zu geklappt wird. Dann verschwindet sie auch schon um die nächste Ecke und mit einer letzten Einstellung der bewusstlosen Harlot endet die Übertragung.

Jonathan Coachman: "Priscilla ist raus! Zoey hat sie zu Boden geschlagen."
Christy Hemme: "Aber was passiert jetzt aus dem Match?"



Official Opener
Singles Match


Becky Lynch vs. Bea Priestley
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




Die Einzugsmusik von Becky Lynch ertönt und lauter Jubel bricht in der Halle aus als die Irin auf der Stage erscheint. Gut gelaunt und voller Kampfeslust erscheint sie zwischen dem Dampf, der aus den Düsen - welche in der Stage eingebaut sind - strömt. Sie rückt ihre Brille nach oben und dann stürmt sie zum Ring. Wenn erstmal das Feuer anfängt in ihr zu brennen, dann ist sie kaum noch aufzuhalten. Aber genau das ist es, was sie bei den Fans so beliebt macht.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Dublin, Ireland ... she is The Irish Lass Kicker ... BECKY LYNCH!"



Becky Lynch betritt den Ring und präsentiert sich nochmal den Fans in der Arena und vorm Fernseher. Dann bereitet sie sich auf ihr Match vor.



Sofort bricht ein lautes Konzert an Buhrufen und Pfiffen los, welche sich gegen die Person richten, zu der diese Entrance Theme gehört. Bea Priestley lautet ihr Name und genau diese tritt nun auch auf die Stage. Bekleidet in ihrem typischen Ring Gear, welches sie mit einem von Zähnen besetzten Mundschutz abrundet, lässt die Klinge von Essex ihren Blick durch die Reihen schweifen. Dadurch dass ihre untere Gesichtshälfte bedeckt wird, ist es schwer Emotionen daraus zu lesen. Der Ausdruck in ihren Augen lässt darauf schließen, dass sie von dem Ganzen wenig beeindruckt ist. Bea hebt den linken Arm in die Höhe und setzt sich wieder in Bewegung. Den Blick auf den Ring fixiert, bewegt sie sich die Rampe hinunter, während Greg Hamilton seinen Job macht.

Greg Hamilton: "And the opponent: From Wellington, New Zealand - The Sword of Essex - Bea Priestley!"

Am Ring angekommen, positioniert die ehemalige Queens Of Combat Championesse ihr Knie auf dem Apron, greift nach einem Ringseil und zieht sich komplett auf den Ringrand. Auf diesem kniend, lässt sie ihren Blick noch einmal durch die Crowd schweifen, ehe sie nach dem Mundschutz greift und sich diesen vom Gesicht reißt. Kurz verweilt sie in dieser Position, richtet sich anschließend wieder auf und betritt den Ring zwischen dem mittleren und oberen Seil hindurch. Priestley dreht eine Runde innerhalb des Seilgevierts, während ihre Theme auch wieder verklingt.

*DING DING DING*


Die beiden stehen sich bereits im Ring gegenüber und brennen natürlich darauf, dieses Match hier als Siegerin zu verlassen! Vor allem die rothaarige Dame scheint gut drauf zu sein. Während Becky noch die Stimmung etwas hochdreht und mit ihrem eigenen klatschen die Fans zu selbigen bewegt ergreift Bea einfach mal die Initiative und zeigt als erste eine Aktion, wirft Becky mit einer Hurricanrana zu Boden, anschließend macht sie sich mit ironischem klatschen über das was Lynch eben getan hat lustig. Das gefällt den Fans nicht, weshalb sie anfangen zu buhen. Die Engländerin tritt noch einmal nach der sich grade erhebenden Becky, danach will sie nach ihr greifen, muss aber einen Uppercut einstecken, Becky steht wieder und kann Bea am Arm packen, whippt sie in die Seile, wartet darauf das sie zurück kommt. The Irish Lass Kicker versucht ihre Gegnerin mit einer Clothesline umzuhauen, aber The Sword Of Essex duckt sich, weicht aus, rennt aber weiter in die Seile und will mit Schwung eine Gegenattacke starten, doch als sie wieder auf Becky zugerant kommt, packt Lynch sie und schleudert sie mit einem Arm Drag auf die Matte! Ohne Verzögerung steht Priestley wieder auf, versucht wieder eine Clothesline, diesmal ohne die Hilfe der Seile, zu zeigen, doch sie muss wieder einen Arm Drag kassieren! Diesmal landet sie an den Seilen und rollt sich kurz hinaus auf den Apron, Becky lässt sich derweil feiern. Lynch dreht sich um, schaut zum Apron auf dem Bea Priestley sich befindet und sich grade über das dritte Seil flippt und dann Becky mit einer Senton umschmeißt! Bea Priestley hookt das Bein ihrer Gegnerin und versucht es mit einem Cover!

ONE... TWO... Kickout!


Und das war's auch schon mit dem Pin, denn Becky befreit sich ohne Probleme. Bea Priestley zieht sich mit Hilfe der Seile wieder hoch, Becky stellt sich auch auf. Die beiden gehen in einen Tie Up. Bea Priestley stampft auf den Fuß von Becky, woraufhin diesen den Griff löst, schnell aber wieder einen neuen anlegt, daraus dann einen European Uppercut zeigt, Bea Priestley fällt in die Seile. Becky will selbstverständlich nachsetzen und Bea Priestley erneut packen, doch diese reagiert sofort, kontert in dem sie ihre beiden Füße an den Rotschopf ansetzt und sie dann zurück schubst, dabei assistieren sie die Seile. Bea zieht Becky rüber zu eine der Ecken, klettert dann auf das dritte Seil, oben angekommen ist Lynch aber auch wieder am Start, und zieht Bea Priestley vom Turnbuckle auf ihre Schultern für einen Electric Chair! Bea Priestley sitzt auf den Schultern ihrer Gegnerin und schlägt auf ihren Schädel ein, versucht den Sturz von dieser Lage zu verhindern und schafft es auch Lynch in die Seile zu treiben. Bea Priestley lässt sich über das dritte Seil fallen und scheint einen Aufgabegriff in diesen anzusetzen doch bevor sie es schaffen kann Becky fest im Griff zu halten scheint diese ihr Gewicht etwas zu verlagern und fällt so zusammen mit ihrer Gegnerin aus den Ring, auf den Boden der Halle. Dort sitzen beide kurz nebeneinander, bis Becky als erste aufsteht und Bea Priestley packt. Dann wird die Engländerin gegen die Barrikade die Fans von der Aktion trennt gewhippt und das muss wehgetan haben! Lynch setzt mit einem Kick in die Midsection nach. Becky packt die Dame aus England in einen Headlock, benutzt die Barrikade und zeigt einen Tornado DDT!

Christy Hemme: Was für eine Aktion.
Jonathan Coachman: Jetzt müssten sie aber ziemlich schnell den Weg in dne Ring wiederfinden

Die Rothaarige springt auf. Doch auch diesmal schafft Becky es nicht ihn zu einer offensiven Aktion umzuwandeln denn Bea kontert mit einer Hurricanrana! Lynch rollt sich nach dem Aufprall auf den Hallenboden sofort wieder auf, stürmt auf Bea Priestley los und nietet sie mit einer Leg Lariat um! Was für ein hin und her, die beiden geben seit der ersten Minute alles, hoffentlich wird sie das nicht am Ende des Matches bereuen! Becky greift Bea Priestley, rollt diese zurück in den Ring. Sie selbst klettert auf den Apron und von da auf eine Ringecke, symbolisiert das Bea sich erheben soll, dies tut sie auch langsam, taumelt etwas umher, Becky springt los und trifft einen Front Missile Dropkick! Schnell krabbelt sie über die Matte zu Bea Priestley um zu einem Pin anzusetzen. Aber wieder nur bis Zwei! Lynch packt Bea Priestley nach dem sie wieder auf die Beine kam, haut sie mit einen European Uppercut, greift anschließend nach ihrem Arm und drückt sie in die Ecke gegenüber von der, von der sie eben gesprungen ist, whippt Priestley dann quer durch den Ring in die eben erwähnte Ecke, rennt hinterher und trifft mit einem Flying Forearm smash! Bea taumelt zur Seite aus der Ecke, hält sich an den Seilen um nicht umzukippen. Lynch greift sie natürlich sofort wieder, nimmt ihren Arm in eine Armbar. Schnell findet BP einen Weg raus aus dem Griff, nimmt Becky in einen Headlock. Becky kann aus dem Griff ausbrechen und nimmt bereits Schritte nach vorne, doch Bea packt ihre Haare und zieht sie zurück, hart knallt die Irin auf die Matte. Doch Bea taucht wieder auf, whippt sich in die Seile und brettert den Kopf von Becky Lynch mit einem Curb Stomp zu Boden. Priestley steigt hinunter und sie covert die Irin erfolgreich zum Sieg!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Bea Priestleeeeeey!



Jonathan Coachman: "Was für ein Ende."
Christy Hemme: "Der hat gesessen und was für ein Sieg für Bea."



-Earlier Today-

Zwei Anstandsbesuche sind schon herum und wahrlich sie hätten kaum unterschiedlicher verlaufen können. Mit dem Rising Champion verbindet den Amerikanischen Alptraum eine Freundschaft, wohingegen die Beziehung zum aktuellen Weltmeister wohl eher von gegenseitigem Argwohn geprägt ist. Man kann gespannt sein, wie das dritte Treffen mit einem Champion ablaufen wird. Die Kameras der TWE schalten auf jeden Fall schon einmal in den Cateringbereich der Arena in dem sich einige der Worker den Bauch mit den verschiedensten Gerichten füllen. So auch Cody Rhodes, der sich gerade die Serviette auf den Schoß legt, um seinen teuren Anzug nicht zu versauen. Als sich eine weitere Person an den Tisch setzt, blickt Cody von seinem Teller nach oben und schmunzelt.

Cody Rhodes:
» "Ich habe heute wohl wahrlich das Glück gepachtet...erneut muss ich keine großen Mühen auf mich nehmen, um der Tradition zu fröhnen. Es freut mich wirklich dich hier anzutreffen Champ...”

Als sich sein Gegenüber vollends auf den Stuhl gesetzt hast, greift Cody einmal über den Tisch, um seinem Gegenüber der Tradition folgend die Hand zu geben.

Cody Rhodes:
» "Rhodes, Cody Rhodes. Neueste Verpflichtung der TWE. Vielleicht eilt mir mein Ruf auch schon voraus...”

Miz hat Cody natürlich gesehen und da er ja auch immer sehr gut über alle Kollegen informiert ist um den Überblick auch nicht zu verlieren weiß er auch, dass Cody hier ein Neuzugang ist. Da muss man vielleicht auch mal nachhorchen, was er hier vor hat und das kann man in einem Gespräch sicherlich am Besten. Wie er sich dann hier vorstellt wundert ihn dann ein bisschen, denn beide kennen sich doch eigentlich und das jeder neue einen Anstandsbesuch bei ihm machen soll ist ihm auch neu vielleicht auch zum Glück nicht, denn wenn alle neue immer bei ihm antanzen müssten hätte er ja gar keine Ruhe mehr.

The Miz:
Ok das ist jetzt etwas überraschend wie, aber vielleicht gehört sich das so auch wenn wir beide uns doch durchaus schon kennen, aber will ja nicht unfreundlich sein. Hallo Cody ich bin Mike Mizanin aka The Miz, kannst mich gerne Miz nennen kenn du willst. Freut mich immer jemand neues hier bei uns in der TWE wilkommen zu heißen und wenn das dann auch noch ein so interessanter Typ ist, der für dieses Geschäft geboren wurde wenn man es so sagen darf. Das wird dann sicherlich auch wieder eine große Konkurrenz werden in Zukunft und so schaue ich mir das natürlich gerne genau an, auch wenn nicht jeder bei mir einen Besuch absolvieren muss. Bitte nicht falsch verstehen gerne sehe ich wie gesagt neue Gesichter hier, aber wenn sich jeder, der hier ankommt sich bei mir vorstellen müsste, dann hätte ich keine Ruhe und mich würde das eher nerven als interessieren, aber hier ist das was anderes also erzähl mal was hat dich bewogen wieder hier in die USA zu kommen und gerade hier in die TWE und natürlich auch was ist dein Ziel hier in unserem Chaoshaufen?

Miz muss dann fast schon ein bisschen lachen, denn auch wenn er das ein bisschen ins lächerliche zieht ist es sicherlich keine Untertreibung, denn hier geht es oft drunter und drüber und man sollte sich früh genug seine Position erkämpfen, denn sonst könnte es auch sein, das man hier schnell unter geht in dem großem Pool an Talenten.

Cody Rhodes: "So viele Fragen. Sind wir hier bei einem Interview? Was möchtest du denn hören? Oh warte extra für DICH schalte ich mal kurz in den Promo Modus...einen Moment...?"

Theatralisch räuspert Cody sich und richtet den Knoten seiner Krawatte. Etwas Gesichtsgymnastik und ein falsches Grinsen aufgesetzt. Man könnte fast meinen er wäre bei einem geplanten Interview vor der Kamera.

Cody Rhodes: "Also Mike. Zunächst einmal finde ich es wirklich schade, dass die alten Traditionen der Terretorien so in den Hintergrund gerückt sind. Früher war es für die Champions eine Ehre ihren Status durch den Besuch von Neuankömmlingen zu untermauern, aber heute scheint es ja mehr unangenehmer Natur zu sein. Aber wenn wir Beide dann doch zusammengekommen sind, will ich dir auch deine beiden anderen Fragen beantworten: Japan war eine gute Gradprobe um die Klinge zu wetzen und wieder zu Kräften zu kommen, nachdem die große Entertainmentmaschine mit ihren Fließbandmatches mich ausgelaugt hatte. Ich bin auf einem Kreuzzug um DAS Gesicht dieses Sports zu werden. Ich will den Namen Rhodes wieder zu atem Glanz führen und das schaffen, was mein Pa damals tat. Ich will ein Champion des Volkes werden, ein Mann zu dem man aufsehen kann. Wieso TWE meine erste Station ist? Das ist simpel Mike...dein Namensvetter trägt zwar diesen Gürtel mit sich herum, ist aber alles andere als ein Champion. Wieso also meinen Kreuzzug nicht hier starten und ihm den Gürtel entreißen. Vielleicht nicht selbst, aber zumindest will ich Speerspitze des Angriffs auf Mikas Bennettgul werden... "

Wow noch so ein Witzbold hier davon haben sie ja noch nicht genug denkt sich Miz und verdreht die Augen, bevor er erklären muss warum er fragt.

The Miz:
Super noch ein Spaßvogel, der Scherze reißen muss, wenn man etwas ernst gemeint hat, aber naja egal. Ich versuche nur herrauszufinden wer vor mir sitzt und da will ich auch wissen was du hier vor hast, denn so weiß ich muss ich sofort aufpassen, oder kann man entspannt miteinander reden. Da kann ich dich aber schon beruhigen bis jetzt sieht es gut aus.

Das liegt bestimmt daran, dass er sich schon nicht auf die Seite des Kingdoms stellt, sondern eher auch dem Kingdom an die Gurgel will. Weiter versteht er auch Miz wieder ein bisschen falsch aufräumen nimmt immer viel Zeit in anspruch.

The Miz:
Ach komm schon Cody! Klar bist du willkommen und ich freue mich auch immer, wenn sich neue Kollegen bei mir vorstellen, ich habe nur gesagt, dass wenn es jeder tun würde sobald er hier ankommt wird das ein bisschen anstrengend und das kannst du doch nicht wiedersprechen. Kommen wir dann aber mal zu dir. Interessant was du da sagst und wie ich ja auch schon sagte, finde ich das nicht so schlecht was du da von dir gibst, denn das Kingdom kann meiner Ansicht nach nicht genug Gegner zu haben. Eine Zeit in Japan kann einem sicherlich viel bringen für mich ist es keine Option, aber ich kann jeden verstehen, der es trotzdem macht. Da kann man sich einiges an Härte holen und auch eine Menge neue Trcks und Moves erlernen, die einen noch flexibler und unberechenbarer macht, als sie sonst schon sind. Jetzt bist du aber wieder zurück hier und ich finde hier gehörst du auch eher hin, denn dein Vater war halt der American Dream und das du auch deinem Familiennamen zu neuem Ruhm verhelfen willst finde ich ein edles Ziel und ich hoffe du erreichst es auch. Ich bin mir sicher, dass jetzt schon dein Vater mit einem lächeln dich beobachtet und auch immer über dich wachen wird, denn dein Ziel Mike Bennett ist ein großes und ich bin mal gespannt wie du das machst, denn das Kingdom ist groß und man weiß nie aus welcher Ecke einer kommt um Mike´s Titel zu sichern. Ein Problem, an dem unteranderem ich auch arbeiten will, denn anschauen will ich es mir nicht langer als es nötig ist.

Cody schmunzelt und spießt sich eine Gabel Salat auf. Miz hat ihm den kleinen Seitenhieb nicht übel genommen. Gut so, denn ein Angriff sollte es auch nicht werden.

Cody Rhodes: "Da magst du Recht haben. Bei diesem Hornissenschwarm muss man sein Augen und Ohren überall haben, falls man keinen schmerzhaften Stich abbekommen möchte. Da bin ich abgehärtet. Drüben im Land der aufgehenden Sonne ist diese Gang-Mentalität ja vollkommen Gang und Gebe und man hat stets mehr als nur einen Gegner auf den man sich konzentrieren muss. Was Bennett angeht: Man wächst mit seinen Aufgaben. DIese Kanallie hat sich lang genug an der Spitze der TWE Nahrungskette breit gemacht. Man stelle sich mal vor...ein Zahnloser Tiger, der sich hinter einem Haufen Hyänen versteckt. Eine Schande für jeden Mann, der sich Champion nennen darf. Gerade du als Champion solltest mich da doch verstehen Mike..."

Rhodes bebt vor Abscheu und drückt die Gabel in seiner Hand. Nur gut, dass Metall nicht splittert. Miz nickt mit dem Kopf während er Cody so reden hört und denkt sich schon seine ein, zwei Dinge dazu, aber was ist das? Er scheint wenigstens immer mehr gefallen an den Plänen von Cody zu finden und versucht das auch so rüber zu bringen.

The Miz:
Ja das sagst einige wahre Worte, was unserem hoffentlich nicht mehr lange World Champ angeht, aber ich muss auch immer alle ein bisschen warnen, denn er scheint ich hinter allen zu verstecken, aber er ist auch sicherlich nicht dumm und lässt sich seinen Titel einfach so abnehmen. Soll jetzt aber auch nicht sagen, dass du sicher nicht drüber nachgedacht hast, aber er wird immer einen Plan haben wenn er in ein Match reingeht und immer die Matches so ansetzen lassen, dass es schon deutlich in seinem Vorteil ist, was auch die Personalie Shane McMahon bei einem Titegewinn wichtig macht. Das Kingdom ist einfach viel zu lange unkontrolliert zu groß gewachsen und jetzt müssen wir alle uns damit auseinandersetzen. Bei dir scheint es ja aber auch zu sein, dass du wenigstens nicht alleine sein wirst, denn wenn ich mich richtig erinnere ist einer deiner ehemaligen Kollegen jetzt Rising Champion und hegt auch einen tiefen Groll gegen das Kingdom und hat auch heute die Chance den Titel sich zu holen, also vielleicht erledigt sich diese Sache schneller als gedacht und du musst dich eher mit Kenny Omega auseinandersetzen, anstatt mit Mike Bennett.

Ja die Möglichkeit besteht heute im Main Event, aber das ist nach Miz Meinung sicher nicht alles, denn er redet immer darüber und auch Cody wird es sich anhören müssen, wenn Miz plediert sich nicht nur auf Titel zu konzentrieren.

The Miz:
Aber noch eine wichtige Sache, die ich immer wieder ansprechen will oder auch muss, denn Mike den Titel wegzunehmen ist sicherlich wichtig, aber das ist ja nur ein kleiner Schritt. Das Kingdom ist wie gesagt ein großes Gerüst, was langsam mal eingerissen werden muss und ich hoffe, so wie du dich hier gibst , dass du das auch realisiert hast und nach einem eventuellen Titelgewinn nicht aufhörst auch dagegen vorzugehen, denn das sollte dann auch in deiner Verantwortung liegen als dann vielleicht neuer World Champion, denn dir wird ja sicherlich aufgefallen sein, dass sich schon was formiert um es zu bekämpfen und ich muss ehrlich sagen, dass jeder der es einfach nicht wahrhaben will, oder es vielleicht sogar egal ist im Weg steht und einfach lieber bei Seite treten soll und die Frage ist doch dann tust du auch was dagegen, oder hast du dann wenigstens das Einsehen und trittst zur Seite, damit wir unseren Job machen können.

Interessante Worte von Miz, der sonlangsam immer energischer wird und sich das Ganze nicht mehr lange anschauen will. Cody verschrenkt noch während der A-Lister redet die Finger und stützt sich auf den Ellenbogen auf den Tisch.

Cody Rhodes: "Schon richtig. Kenny hat heute schon die Möglichkeit der Stein des Anstoßes für eine große Sache zu sein. Wenn Bennett seinen Gürtel verliert, dann sorgt das für ein destabilisierendes Moment innerhalb der Kolonie. Ein Machtvakuum wenn man es so ausdrücken möchte. Niemand hat je behauptet, dass Mike Bennett ein Idiot ist. Er ist vielleicht ein überheblicher Spinner mit Tendenz zum Größenwahn, aber er ist kein Idiot. Da sind er und McMahon in bester Gesellschaft... "

Der Klemptnersenkle schmunzelt und schüttelt leicht den Kopf. Kenne deine Gegner besser als dich selbst, sagt man ja so vollmundig.

Cody Rhodes: "Ich bin kein Egoist Mike. Ich habe zwar gesagt, dass ich mein Königreich errichten will...ich bin aber kein Ursopat. Ich sehe nicht nur auf mich wie Bennett oder McMahon- nein ich habe das große Ganze im Blick. Ja, den Gürtel aus der Umklammerung des Parasiten zu holen ist ein wichtiger Schritt, den aber möglicherweise schon Kenny übernehmen wird. Das hast du folgerichtig festgestellt. Ich hege großes Vetrauen in diesen Mann, denn ich WEIß wozu er im Stande ist. Kenny Omega ist vielleicht der beste Wrestler auf diesem Planeten...statt mich zu fragen, was MEIN Job ist, oder mir Vorschriften zu machen... Erkennst du vielleicht, was heute DEINE Aufgabe sein sollte? Oder sind wir hier wieder beim Egoistenballett und jede kleine Splittergruppe fokussiert sich nur auf IHR Ziel?"

Provokation schwingt in der Stimme des Alptraums mi, als er den Kopf noch immer aufgestützt leicht zur Seit liegt und über seine Fingerspitzen hinweg auf den Champion linst. Immer mehr scheint es Miz wichtiger zu werden hier die Unterhaltung mit Cody zu führen. Klar will jeder Mike Bennett seinen Titel abnehmen und das Kingdom zerschlagen, aber für Miz würde es auch erst mal reichen, wenn Mike seinen Titel überhaubt verliert, denn dass würde schonmal zeigen das es nicht so umbesiegbar ist wie sie immer glauben. Cody hält sehr viel von Omega was auch nachzuvollziehen ist und bis dahin kann Miz auch mit allen leben, doch dann kam ein Wort, oder besser eine Aussage die ihn aufhorchen lässt und da muss er jetzt ihm noch schnell was zu sagen, bevor er sich wieder auf den Weg machen muss.

The Miz:
Ok also ich kann dir durchaus auf manche Aussagen zustimmen, aber einige muss ich auch hinerfragen und vielleicht ermahnen, damit du nicht den gleichen Fehler machst, aber eines nach dem andern. Kenny ist ein wirklich guter im Ring keine Frage und ich bin auch sicherlich nicht für einen anderen Ausgang des Matches wie du, denn auch wenn jeder natürlich gerne selber Mike den Titel anbnehmen will, kann ich auch erst mal damit leben, dass er den Titel hält, auch wenn das dann nicht eine Geschichte für die Ewigkeit sein wird. Achja und doch Mike ist ein Idiot, nur ein cleverer Idiot und deswegen solltest du dir überlegen, ob du nicht vielleicht auch zum Ring gehst und deinem Freund unter die Arme greifst, denn wie du sagst boist du kein Egoist und das ist dann doch deine Gelegenheit das auch unter beweis zu stellen, aber ich nehme mal an ich lass mich da überraschen und warte ab was passiert.

So viel erstmal zum Main Event und zum größtem Preis, den man hier in der TWE erringen kann. Jetzt geht es aber um die Pläne, die Cody hier kurz angerissen hat und auch wenn er leider nicht mehr ins Detail gehen kann muss er jetzt was dazu sagen.

The Miz:
Jetzt komm ich aber zu den Teil, den ich gerade schon angerissen habe. Ich habe etwas Probleme mit deinen Plänen, denn einige Wort decken sich mit denen, die auch Mike und Maria verwenden. Du sprichst ja auch davon ein Königreich zu errichten, aber eines will ich dir direkt sagen. Wir brauchen hier kein Königreich wir hatten jetzt lange genug eins und das hat sich als riesen Enttäuschung rausgestellt und dieses Problem jetzt zu lösen ist etrem aufwendig und wenn ich dran denken muss sowas vielleicht nochmal zu erleben, dann kann ich nur sagen, dass ich sowas nicht nochmal zulasse und es lieber vorher im Keim ersticke. Egal was du meinst daran besser zu sein kann mich da nicht umstimmen, denn das Risiko ist für mich einfach viel zu hoch. Was das Kingdom aber angeht ist alles klar. Wir alle haben das gleiche Ziel, das Kingdom zu zeschlagen und wenn das passiert ist muss die Macht wieder gleichmäßig verteilt werden, so wie es schon immer war. Jetzt muss ich aber los und ich kann mir vorstellen, dass du eigentlich noch dein Königreich verteidigen möchtest, aber das müssen wir auf nächstest mal verschieben. Pass du auf deinen Kumpel auf und viel Glück für dein eigenes Match.

Miz steht auf und bringt seine Sachen weg. Während er dann geht gibt es noch einen Klapps auf die Schulter und einen Blick, der ihm sagen sollte, dass er seine Pläne nochmal überdenken sollte.

Jonathan Coachman: "Es kann mehrere Kingdoms geben, aber nur ein Empire"
Christy Hemme: "Gut gesagt Coach."



Bald ist Weihnachten und viele sind schon in Weihnachtsstimmung.
Auch in der TWE ist alles für das Fest der Liebe geschmückt und viele Worker laufen mit einer roten Weihnachtsmützen herum,auf der Bühne befindet sich ein Weihnachtsbaum und darunter sind Geschenke dekoriert. Würde hier nicht gleich eine Wrestling Show stattfinden könnte man glatt wirklich in die richtige Stimmung kommen.
Doch noch sind es 3 Tage bis Heiligabend und das heißt für alle.
Inception Time.Zum letzten Mal in diesem Jahr wird eine TWE Show ausgestrahlt und auch viele sind gespannt was sie für die Zuschauer bereit hält. Natürlich werden sicherlich viele Rückblicke eingeblendet werden und auf viele Superstars werden Reviews von dem jahr folgen,aber nichts destotrotz. Die Show must go on!
Die Kameras schalten dann auch schon in den Backstage Bereich und dort fängt die Kamera eine Person ein,die dieses jahr schon einiges erlebt und mitgemacht hat, es handelt sich hierbei um CM Punk. Der ehemalige Rising Champion ist noch nicht ein jahr hier,eher ein halbes,aber das hatte es dafür in sich. Es gab gefühlt keine Woche,wo nicht über ihn gesprochen wurde. Gegipfelt wurde es in der Fehde mit Kenny Omega. Die beiden haben wohl die 2 besten Matches des Jahres abgeliefert und sind von vielen,als die besten des Roster bezeichnet wurden. Omega hat sich am Ende durchgesetzt und CM punk ist nun auf der Jagd nach dem IC Titel.
Er läuft durch den Backstage Bereich und erblickt auch schon gleich eine Person, die von vielen wenn nicht von allen gehasst wird. Die Rede ist vom World Champion himself! Eine Handedruck der beiden folgt und CM Punk fängt dann an zu reden.

CM Punk: gut das ich dich treffe, wir haben einiges zu bereden Mike.

Mike Bennett: „In der Tat das gibt es! Was sollte das zwischen dir und Chris Sabin? Überhaupt dein Getue, ein Handshake mit Kenny Omega?“

Da werden die Geschehnisse vom Champion direkt auf den Tisch geknallt die sich Herr Punk in den letzten Wochen geleistet hatte. Es scheint als kommen seine Taten nicht sehr gut an und ja das bedeutete, Redebedarf.

Mike Bennett: „Du siehst welcher Widerstand sich gerade gegen unser Corporate Kingdom bildet? Mit Stephanie McMahon haben diese Idioten sogar ebenfalls einen kleinen Trumpf, ein Ass im Ärmel und du hast nichts Besseres zu tun als mit Chris Sabin die Auseinandersetzung zu suchen. Deine Aufgabe wäre es gewesen den Corporate Rising Belt gegen Kenny zu verteidigen aber schön, da ihr nicht fähig ward, die Dinge zu regeln habe ich das jetzt erledigt. Sabin wird Omega fertig machen, den Rising Belt zurück ins Corporate Kingdom holen und du wirst von diesem Mizzy Versager die Intercontinental Championship nach Hause bringen!“

Deutliche Worte von Mike an CM Punk der diese kleine Ansage vielleicht in diesem Moment wirklich mal gebraucht hat nach den Geschehnissen in den letzten Wochen.

Mike Bennett: „Ach und so etwas wie mit Kenny Omega möchte ich auch nicht mehr sehen, verstanden?“

Die Standpauke vom Oberhaupt nimmt der Punkster mit einem leichten Schmunzeln zur kenntnis. Aber als Mike ihm zu verstehen gab,dass er sich ihm unterzuordnen hat und er denkt ihm Befehle zu erteilen verändert sichs Punks Gesichtsausdruck. Er stellt sich nun direkt vor den Champion.

CM Punk:...sonst was?

ein Raunen geht durchs Publikum und beide schauen sich ernst an. Punk blickt dann auf die Schulter des Champions wo der World Titel sich offenbart. Dann schaut der Mann aus Chicago wieder zu Bennett.

CM Punk: Das Teil da über deiner Schulter gibt dir nicht das recht,mich zu behandeln als wäre ich Sabin oder Kross, hast du mich da verstanden Champ? und des weiteren würde ich an deiner Stelle vorsichtig sein mit dem was du von dir gibst, ohne meine Hilfe wärst du schon lange kein Champion mehr gewesen Mike. CM Punk musste dir gegen Chris Jericho den Arsch retten,also wieso fängst du nich langsam an etwas dankbarer gegenüber mir zu sein?

natürlich eine rein rhetorische Frage. Ob Mike gegen Jericho verloren hätte,wenn Punk nicht gewissen wäre,ist reine Spekulation,aber hätte hätte und so weiter. Der Ehemalige Rising Champion hat Mike immernoch im Auge und fährt fort.

CM Punk: was ich mit Sabin mache,ist meine Sache. Ich halte ihn schlicht für unwürdig überhaupt einen Titel in dieser Company zu halten,deswegen werde ich ihn zeigen,wie sehr ich mit der Behauptung recht habe und auch wenn es dir nicht passt Mikeyboy. Aber in einer Sache sind wir uns wenigstens einig...das der Intercontiental Titel besser um meinen Hüften passt.

Zwar verfolgen beide immernoch die selben Ziele und zwar alle Titel in der TWE ins Kingdom zu holen,aber beide haben völlig verschiedene Wege um dies zu tun. Während Punk dabei ist,Sabin zu schwächen will Mike Sabin stärken. DA gibt es viel Arbeit zu verrichten

Mike Bennett: „Sonst müssen wir andere Seiten aufziehen!“

Erneut geht ein Raunen durch das Publikum ohne überhaupt zu wissen was das heißen könnte.

Mike Bennett: „Merkst du was? Im Gegensatz zu dir bin ich noch immer der World Champion während unser werter CM Punk seinen Belt an Kenny Omega verloren hat. Und wo war CM Punk als wir AJ Styles bei King & Queens in die Schranken gewiesen haben? Punk ich rede mit jedem so wie er das verdient hat, egal ob der Name Sabin, Kross oder McMahon lautet! Und gerade jetzt benötigen wir keine internen Reibereien sondern das wir konzentriert diesen rebellischen Aufstand in Form von Kenny, Seth, AJ, Miz vernichten! Mir scheint allerdings dieses Ziel, diese Konzentration ging dir in den letzten Wochen ein wenig ab. Also was auch immer in deinem Kopf gerade los ist. Krieg es in den Griff, unterlasse diese Sympathiebekundungen in Richtung unserer Feinde und hole die Intercontinental Championship nach Hause ins Corporate Kingdom.“

Eine verständliche Meinung als auch kleine Standpauke vom Champion an CM Punk gerichtet. Aber selbst das Publikum weiß nicht so recht was sie von dieser Unterhaltung der beiden halten soll.

Mike Bennett: „Was ist nur los mit dir? Hast du etwa dein Gespür dafür verloren wie man eine Gruppe führt? Man unterstützt, motiviert seine Brüder aber bedroht sie nicht! Darüber hinaus kann ich mich daran erinnern, dass auch viele meinten, Stimmen laut wurden die besagten, CM Punk sei unwürdig einen Titel in dieser Company zu halten. Du hast diesen Stimmen gezeigt was Sache ist und genauso wie du dich gepusht hast, sollten wir Chris dabei helfen dass diese Stimmen, die in diesem Falle allerdings von dir gestreut wurden, verstummen.“

In der Tat haben die beiden in diesem Punkt wahrlich verschiedene Ansichten aber für Mike steht das Wohlbefinden der Gruppe doch recht weit oben auf der Prioritäten Liste. Nur mit vereinten Kräften werden sie ihre Feinde besiegen können und da wartete im Moment verdammt viel Arbeit. Man hatte schon damals das Gefühl,dass CM Punk sich niemanden unterordnen würde und nun bestätigt sich diese Theorie offenbar. Er schaut den Champion an und hält kurz inne und läßt die durchaus bedachten Worte seines Verbündeteten auf sich wirken.

CM Punk:...vor nicht allzu langer Zeit gab es jemanden,der Sabin als unwürdig bezeichnet hat und ihn prophezeit hat,dass er niemals eine Rolle in dieser Company spielen würde,solange Mike Bennett Champion ist. genau du warst es der diese Worte vor nicht all zu vielem Wochen von sich gegeben hat und du wirfst mir vor,ich würde Sympathien gegenüber unseren Gegner besitzen? das sagst du mir,der sich mit jenen Sabin verbündet hat über den er doch soviel negatives zu sagen hatte?

Eigentlich wollte CM punk mit Mike reden bezüglich des Matches,aber das nun daraus eine regelrechte Diskussion entbrennt hätten wohl viele nicht erwartet. Zumal Punk mit Gegenargumenten kommt,die viele womöglich schon verdrängt hatten.

CM Punk: Vielleicht bist du ja derjenige,der hier kein Gespür mehr hat für die Dinge die hier passieren. ja richtig, ich habe mitbekommen was um uns herum geschieht und ich weiß sehr wohl was uns da bevor steht. Ich sehe die Dinge komplett klar und brauche keine Gehirnwäsche von dir Mike. Ich hatte schon von Anfang an Zweifel daran,dass Sabin Loyal ist. Sabin ist ein Verräter der jeden verraten würde nur um seine Ziele zu erreichen. Er verriet sogar seine eigenen Leute nur um noch höher zu kommen. Die Gefahr ist nicht Rollins,Styles und sonst wer sondern er. Unsere Gegner kannst du immer im Auge haben und auf das reagieren,aber was machst du, wenn Sabin dir nacher ein Superkick gibt und omega dich einfach pinnt und gewinnt? ist das deine Vorstellung von Loyalität und Zusammenhalt? Ich glaube nicht,dass du so verblendet bist und die Fakten übersiehst,nur weil uns das Wasser bis zum Hals steht. Sabin ist eine Gefahr,dass muss auch der große World Champion irgendwann einsehen.

Punk hat hier nochmal klar gestellt,was er von Sabin hält und es ist nicht von der Hand zu weisen,dass er in gewissen Punkten durch aus recht hat. Ob Mike sich ins Gewissen reden läßt ist aber weiterhin offen.

CM Punk: Meinst du,wenn Sabin den Titel gewinnt,dass er dann noch Verwendung für dich hat? ich würde besser aufpassen Mike. Auch ein Champion ist nich unverwundbar.

CM Punk will nun Mike seinerseits wach rütteln.

Mike Bennett: „Meine Güte so ist das Geschäft oder hast du das alles vergessen wie es in diesem Geschäft läuft? Sicher habe ich auch schon unschöne Worte für dich auf der Platte gehabt und unsere Feinde, die sind sich selbst doch auch nicht so grün aber das gehört dazu dass wir alle mit den Zähnen klappern wo dann das eine oder andere Wort fällt. Aber und darauf kommt es an, wenn man zusammenarbeitet dann hat man sich zu unterstützen und zieht nicht über seine Partner her.“

Die einfachste Mathematik für Mike der allerdings bestimmte Sorgen vom Punkster durchaus nachvollziehen kann. Auch sollte man seine Augen überall haben, bei seinen Feinden genauso wie bei seinen Freunden und auch dem war sich Mike bewusst.

Mike Bennett: „Mir scheint eher du hast Angst vor Sabin! Ich weiß sehr wohl wie er ticken kann, denn ich habe oft genug mit ihm zu tun gehabt oder war dabei, was er wann auch immer hier in dieser Liga schon alles abgezogen hat. Aber ehrlich, was bringt es ihn um dein Beispiel aufzugreifen Kenny Omega zum Champion zu machen? Und bis jetzt hat sich Sabin nichts zu Schulden kommen lassen sondern hat lediglich versucht den oder besser gesagt mittlerweile die verlorenen Titel wieder ins Corporate Kingdom zu holen. Einzig wer bis dato ein kleines Loyalitätsproblem hatte war deine kleine Freundin Priscilla Kelly die ein bisschen zu viel in deinem Kopf herum gedoktert hat. Also entspann dich mal ein wenig oder es ist wirklich so und der große CM Punk fürchtet sich vor Chris Sabin!?“

Schon folgte ein erneutes Raunen vom Publikum aber sie sollten sich nicht zu viele Hoffnungen machen das sich die beiden hier gleich die Köpfe einschlagen. Im Grunde führten die beiden eine normale Diskussion und manchmal sind solche Gespräche durchaus produktiv.

Mike Bennett: „Hör zu ich habe meine Augen & Ohren überall. Also merke dir nur eines. Egal wer mich oder meine Frau betrügt oder hintergeht … die Person wird es bitterlich bereuen. Merke dir das für die Zukunft! Und jetzt sollten wir uns wieder auf die Ziele konzentrieren was bedeutet das CM Punk den Intercontinental Belt nach Hause holt während meine Wenigkeit, der Corporate World Champion heute das Kapitel Kenny Omega schließen wird.“

Vielleicht hat sich der Punkster doch zu viele Sorgen gemacht dabei sollte dieser doch wissen dass die Bennetts nicht durch Blindheit an die Spitze der Company gekommen sind.

CM Punk:...Ich und Angst? cmon Mike Angst ist was für Loser. Das mit Sabins Motiven war ja nur ein Beispiel, es sollte dich zum nachdenken veranlassen,dass Feinde nicht plötzlich zu Freunden werden können. Aber gut,du magst recht haben,dass Sabin bis jetzt sehr loyal gehandelt hat,ich will mich auch nicht weiter mit dieser Sache beschäftigen,sollte es im Main Event zu Vorkommnissen kommen,die ich die hier dargelegt habe,dann jammer hinter her nicht,du hättest niemals damit gerechnet und bla bla bla.

Klares Statement. Punk gibt zu verstehen,dass er falls Mike durch Sabin verraten wird ihn gewarnt hätte.

CM Punk:...das mit Prisiclla ist auch ne andere Geschichte,die hier absolut nicht her gehört,sie war ohnehin nur eine Belastung ohne sie wäre ich immernoch der Rising Champion. Sie hat den Verstand verloren und lebt in ihrer eigenen Welt und ich werde bald dafür sorgen,dass diese Welt bald wirklich von der von ihr geliebten Dunkelheit eingehüllt wird.Dennoch entschuldige ich mich nicht dafür,dass ich sie mit ins Boot geholt habe,sie hätte uns ja auch nützen können,aber gut Mike, jeder macht mal Fehler und das passiert mir kein 2 Mal. Das weißt du.

Der Straight Edge Superstar schaut seinen Verbündeten wieder an und grinst dann etwas,scheinbar habe er einen Plan.

CM punk: ok Mike, als Zeichen meiner Loyalität zu dir, will ich dir ein Vorschlag bezüglich des Main Eventes machen. Was hälst du davon,wenn ich Omega aufsuche und ihn in Sicherheit wiege? Ich werde unsere "pläne " preisgeben und ihn somit in die Falle locken und am Ende wirst du keine Schwierigkeiten haben und siegreich hervor gehen. Und wenn dieser Plan funktioniert...

Eine künsterische Pause folgt

CM Punk:...wäre es doch angebracht mich mit dem Gold zu belohnen,was du heute Abend gewinnen wirst....was sagst du dazu?

Siegessicher grinst er Mike an. Zugegeben Pläne von CM Punk? meistens eine gute Idee, Pläne gegen Kenny Omega? meistens keine gute Idee.

Mike Bennett: „Lobenswert das du mich vor einer solchen Situation warnen möchtest aber keine Sorge auch ich habe diese Dinge alles in meinem Kopf. Aber die meiste Konzentration, der Fokus liegt jetzt bei Kenny Omega.“

Beide Herren scheinen sich einig zu sein das sie nicht weiter das Thema Chris Sabin behandeln müssen, auch der Punkster hat heute noch eine andere Aufgabe zu erledigen als sich um die Loyalität anderer zu kümmern.

Mike Bennett: „Das weiß ich und ja vielleicht ist es wirklich besser so. Sicher wie du schon sagtest, Priscilla hätte eine Hilfe sein können aber wenn ihr Weg ein anderer ist, dann soll es so sein. Dieser Weg führt sie eben in den Abgrund aber ganz sicher nicht an die Spitze.“

Das wird den Fans im Moment gar nicht gefallen das die beiden Superstars ganz plötzlich wieder der gleichen Meinung sind. Doch als Punk von irgendwelchen Plänen spricht wird auch der Champ hellhöriger.

Mike Bennett: „Meinetwegen kannst du Omega in Sicherheit wiegen, der Plan steht wobei dieser beinhaltet dass ihn der Corporate Champion heute Abend Fair & Square im Ring besiegen wird um ihm aber vor allem diesem dummen TWE Universe zu beweisen, dass Kenny noch nicht in unserer Liga spielt und somit nicht auf unserem Level angekommen ist!“

Deutliche Worte noch immer die der Champion für Kenny übrig hat und wie immer ist Mike sehr davon überzeugt sein Match zu gewinnen. So grinste dann auch der Champion bezüglich den weiteren Vorstellungen des Punksters.

Mike Bennett: „Wenn ich Kenny Omega heute Abend besiegt habe, dann sollst du das Rising Gold bekommen. Ich habe eh keine Zeit mich auch noch um diesen Belt zu kümmern. So aber jetzt entschuldige mich, ich muss mich auf mein Match vorbereiten.“

Es folgte noch ein freundschaftlicher klaps gegen die Schulter des Punksters ehe Mike schließlich von dannen zog. Sehr zum Missfallen der Fans die es überhaupt nicht gut finden das Mike also die Rising Championship an CM Punk abgeben möchte.
Punk schaut dem Champion noch hinterher und grinst etwas.

CM Punk:...Merke dir immer, vertraue niemals jemanden,der besser ist als man selbst!

sagte er zu sich,was er damit wohl meint? die TWE läßt den Cliffhänger für die Fans stehen,denn die Kameras schalten einfach ab.

Jonathan Coachman: "Es kracht im Hause Corporate Kingdom."
Christy Hemme: "Und es könnte nachher noch schlimmer werden."



Das Jahr neigt sich dem Ende zu und man gebt den Fans nochmal eine hamer Show und dazu gehört auch ein Tag Team Match, was man so vor einer Zeit sich noch nicht hat träumen lassen. Ein in der Vergangenheit erfolgreiches Tag Team findet wieder zusammen in den Personen, von The Miz und John Morrisson die sich in den letzten Wochen immer mal wieder getroffen haben und vor allem Miz wollte seinem heutigem Partner helfen aus seinem Lock heraus zu kommen. Es mag für viele vielleicht noch früh kommen, aber das sieht man wohl bei den handelnden anders und so kommt dieses Match zustande. Nun sieht man auf dem Titantron Miz im Backstagebereich und er sucht und findet den Locker seines Partners. Nach einem kurzem klopfen geht er aber auch schon rein und will anscheinend nochmal was besprechen.

The Miz:
Hey John! Na bereit für unser Match? Lange haben wir nicht mehr in so einer Konstelation zusammen im Ring gestanden. Klar Gegner waren wir immer mal wieder, aber mit einem anderem ein Team zu bilden ist einfach schwieriger, denn man muss sich auf eine gewisse Art vertrauen können und wissen, dass wenn man mal in der Klemme steckt, man weiß da ist noch einer der mir helfen kann wenn es notwendig ist und ich finde, wir können wieder so ein Team werden und damals waren wir noch nicht so stark wie jetzt und wozu wir fähig sein könnten wenn wir mit unseren neuen Fähigkeiten glänzen, kann noch keiner vorraussagen. Was meinst du siehst du das ähnlich, oder ist das einmaliges Ereigniss für dich?

Miz sieht wie immer zwar gerne natürlich auch die Vorteile, deutet aber unsterschwelig auch an, dass für jeden auch ein Risko entsteht. Jetzt ist natürlich interessant was überwiegt bei John? Der Optimist oder der Pessimist in ihm. Morrison war vorallem überhaupt erst überrascht, dass sich sein Kollege zu ihm begeben hat. Doch an seinem Gesichtsausdruck kann man erkennen, dass er sich zumindest über diesen Besuch freut. Die erste Frage des Awesome One lässt sich zumindest an dem Aussehen des Shaman of Sexy erklären, denn er ist schon in Schale geschmissen. So tritt er an seinen Partner heran. Dabei fällt auf, dass er sich auffällig am Rücken hält.

John Morrison
"Hey Miz! Wie ich sehe strotzt du ja nur so vor Tatendrang und Energie für dieses Match. Ich fühle mich auf jeden Fall auch fit heute wieder in den Ring zu steigen. Letzte Woche musste ich eine ungewollte Pause einlegen nach dem ich völlig Grundlos von Elias mit seiner Gitarre angegriffen. Jetzt wo ich wieder fit bin werde ich mich auf jeden Fall irgendwann dafür revanchieren, doch eins nach dem anderen. Denn wie du ja sagtest steht uns ja ein Tag Match bevor. Ich freue mich auf jeden Fall, dass wir mal wieder zusammenarbeiten. Tagpartner hatte ich schon so viele in der Vergangenheit gehabt. Manche sind einfach nur Zweckgemeinschaften gewesen. Es ging nur um den Erfolg, doch bei anderen Teams hat einfach die Teamchemie gestimmt. Man war einfach auf einer Wellenlänge. Wenn sowas passt dann kommt der Erfolg von alleine und das taten wir in der Vergangenheit. Ich bin auf jeden Fall gespannt zu sehen ob wir wieder die gleiche Dynamik wie früher an den Tag legen können und dann können wir das auch gerne noch länger so weiterführen."

Morrison scheint sich ganz auf die Sache einlassen zu wollen. Gerade ein Kollege, der einem Rückendeckung gibt ist wichtig denn so könnte auch das vermieden werden, was Elias vor zwei Wochen abgezogen hat. Miz ist bei den Worten von Morrison echt positiv überrascht, denn noch vor einiger Zeit hätte man sowas sich halt nicht vorstellen können, aber jetzt ist es da und beide steigen mit vollem Willen gemeinsam in den Ring, doch ein paar letzte Zweifel bleiben immer noch, denn noch ist ja immer nicht klar, wie beide das Match bestreiten. Für Miz ist die Sache natürlich klar, wie das zu laufen hat, aber wie ist das bei seinem Partner. Er hat zwar die letzten Wochen versucht es ihm nahezulegen, aber ob er sich das auch zu Herzen genommen hat will er jetzt nachhorchen.

The Miz:
Ich muss ehrlich sagen das freut mich total, wie auch du schon fast euphorisiert an die ganze Sache ran gehst, denn wenn du ehrlich bist hätte wir uns am Anfang vielleicht sogar noch die Köpfe einschlagen können, aber doch dann ist was passiert was man vielleicht nicht wirklich erklären kann. Doch da ist auch noch was ich mit dir besprechen muss, denn ich habe es ja dir nahelegen wollen dich voll auf deine Fähigkeiten zu konzentrieren, denn eines ist klar und muss ich auch nochmal klarstellen. Wenn das Ganze hier zwischen uns beiden funktionieren soll, dann ist es für mich eine Vorrausetzung, dass wir nicht auf Tricks setzen und sie auch nicht anwenden um unsere Matches zu gewinnen, denn nur dann macht das wirklich Sinn denn ich habe viel Arbeit leisten müssen und auch überzeugen, um meinen Ruf los zu werden. Das habe ich endlich geschafft und kann nur sagen es fühlt sich gut an und ehrlich gesagt würde ich mich auch für dich freuen, wenn du es auch für dich erreichen könntest.

Eine Aufgabe die sich Miz neben dem Kingdom auch noch gesetzt hat und manchmal fragt man sich warum, aber die Frage stellen sich nur die anderen, denn seit er an sich selber arbeitet will er auch alten Freunden helfen und wer weiß vielleicht sind die dann auch irgendwann mal wieder neue Freunde.

The Miz:
Im Endeffekt ist es aber deine Endscheidung, denn vorschreiben möchte ich nicht und kann ich auch gar nicht. Nur ist ea ja auch klar zu sehen, dass es nicht unedingt super bei dir gelaufen ist und genau da wollte ich dir dann nur eine Alternative geben, weil ich auch irgendwie mir damals schon gedacht habe, dass man das doch gut wiederherstellen kann. Wir waren damals gute Freunde würde ich sagen und auch beruflich erfolgreich, auch wenn da unsere Methoden noch andere waren, aber damit hat es finde ich nichts zu tun und Freunde können wir auch beide immer gut gebrauchen. Klar wird es auch nicht von jetzt auf gleich gehen, aber wir haben hier u eine gute Möglichkeit für einen Anfang und wenn wir diesen positiv gestalten können, dann kann man sich auch in einem Flow bringen und dann kommt auch der Erfolg und ich würde es auch dann in Zukunft gerne sehen wenn wir beide wieder Gold tragen dürfen.

Geschickt schafft es dann Miz auch immer wieder kleine Bonbons in seinen Worten zu verstecken, aber das kennt man von ihm schon immer und das ist auch eine Fähigkeit, die er sich bewahrt hat und einfach nur anders für sich nutzt. Dem kann der Shaman of Sexy nur zustimmen und so nickt er bejahend.

John Morrison
"Keine Sorge du kannst dich auf mich verlassen. Immerhin habe ich schon gegen Baron Corbin gezeigt, dass ich einzig und allein mit meinen Fähigkeiten gewinnen kann. Solche Tricks wie einst hab ich überhaupt nicht mehr nötig. Der Prince of Parkour braucht nichts weiter um zu triumphieren."

Ein Ego steckt zumindest noch immer im Schönling, doch tut ein wenig Selbstvertrauen auch gut, denn mit zu wenig neigt er vielleicht dann doch zu einer Verzweiflungstat, die er nach Miz vermeiden sollte.

John Morrison
"Heute ist die letzte Show des Jahres und somit die Chance für einen letzten Eindruck. Ich muss zugeben das Ganze Jahr war nicht gerade der Höhepunkt in meiner Karriere. Ich war zwar kurzzeitig Intercontinental Champion und auch General Manager von Monday Night Inception, doch waren das keine Erfolge auch die man glorreich zurückblicken kann. So lange verbringe ich schon in dieser Promotion und ich hab immer noch die Befürchtung, dass ich nach meinem Abgang in Vergessenheit geraten werde. Wir als Team vereint. Das könnte etwas Großes werden. Etwas Großes an das man sich noch jahrelang erinnern wird. Wir könnten die sein, die Geschichte schreiben, allerdings sollten wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Heute sind wir erst in unserem ersten Kampf und wir müssen uns als Einheit wieder finden. Ich bin aber guter Dinge dass dies kein Problem sein wird."

Dabei grinst der Schönling und zeigt sich ziemlich selbstbewusst. Wer die Gegner sind ist noch völlig unklar. Vielleicht wird es eine völlig leichte Aufgabe, vielleicht wird es auch eine riesen Herausforderung. Morrison scheint sich dieser aber mit Miz zusammen stellen zu wollen. Das Grinsen bei Miz wir immer größer, denn er hört immer mehr, was ihm gefällt und daher hat er mindestens für das heutige Match nicht mehr viele Befürchtungen, aber das das Ganze kein Seinbstläufer ist reißt Morrison auch an und da ist es wichtig ihn mit seinen Gedanken nicht alleine zu lassen und ihm vielleicht was noch davon zu nehmen.

The Miz:
Ich habe auch nichts anderes von dir gedacht. Mir war immer klar, dass ich mich auf dich verlassen kann und du musstest es vielleicht erst wieder entdecken, dass du dich auch auf mich verlassen kannst. Ja dein Match gegen Corbin hab ich gesehen und es hat doch einfach gezeigt, was ich gesagt habe du kannst jeden hier auch ohne Tricks schlagen und wenn du auch immer noch erst am Anfang bist und dann vielleicht auch mal den ersten Rückschlag verkraften musst, die es sicher auch geben wird, sehe ich da kein Problem und bin ziemlich sicher, dass du es schaffen kannst uind dann kommt auch wieder bessere Zeiten.

Miz hat natürlich das letzte Jahr auch schon verfolgt, auch wenn er da noch nicht da ist und da sah es echt nicht gut aus für John, aber eines ist ja gut. Wenn man einmal ganz unten ist geht es eigentlich nur noch nach oben und wenn dann auch mit dem Weg nach oben die Zuversicht und das Selbstbewusstsein steigt kann einen einer nur sehr schwer aufhalten.

The Miz:
Klar war dein Jahr eigentlich eine Katastrophe, aber das ist einfach Vergangenheit und das musst du jetzt auch wenn es schwer fällt vergessen, vielleicht nur als Warnung behalten, dass nicht alles einfach von elbst kommt und man für jeden Sieg echte Arbeit rein legen muss. Jeder wird sich an dich erinnern wenn du mal gehen solltest und wenn du jetzt noch nichts dafür siehst, werden wir das schnell ändern, denn noch heute weiß jeder, was wir als Team anrichten können. Du hast recht das kann etws großes werden für uns beide und lange wird es dann auch sicher nicht dauern, dann hast du auch wieder ein Titel auf deinen Schultern und wir beide können dann wieder glänzen. Das heute wird die Erinnerung an alle die vergessen haben sollten und dann kann man gespannt, denn dann sind wir zurück nur einen neuen Namen brauchen wir dann vielleicht, denn das Dirt Sheed passt dann nicht mehr so ganz, aber darüber können wir uns dann noch Gedanken machen erstmal das Match gewinnen.

Miz steckt seinen Forarm John entgegen und erwartet kann man sich vorstellen, dass es ein Zeichen nochmal wird das beide bereit sind und den Kampf angehen können. Jomo ist voll mit dabei und streckt ihm deswegen ebenfalls den Forearm entgegen um einzuschlagen

John Morrison
"Ja. 2019 wird großartig und ein guter Vorsatz fürs nächste Jahr ist genau das richtige. Rocken wir das heute."

Das Team Jomo und Miz scheint schon bereit zu sein. Egal was sich ihnen in den Weg stellen wird werden sie sich dem entgegenstellen. Nach dem Einschlagen wird das Bild so allmählich schwarz und so geht das Wort zum Übergang wieder zurück an die Kommentatoren.

Jonathan Coachman: "Haben sich also wohl was vorgenommen die beiden."
Christy Hemme: "Zumindest Morrison der hat gerade nur die Haare schön."



2nd Match
Tag Team Match


The Miz & John Morrison in Action
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Nicht lange lässt der Superstar auf sich warten und schon stolziert er auf der Stage. Vollkommen mit seiner Sonnenbrille und seinem Mantel ist er unverkennbar. Anders als bei seinem alten Theme ist er etwas schneller unterwegs. Auf der Mitte der Stage ist es dann soweit. Der eine Arm in einer Kreisbewegung und der andere erhebt sich stolz in die Höhe. Im Hintergrund sieht man wie von links und rechts Feuerwerk in den schrägen Farben erstrahlen, wie man sie von seinem Entrancevideo kennt. Während seiner erhobenen Haltung weht der Wind sein Haar umher. Sein selbstzufriedenes Grinsen verrät, wie sehr der Guru of Greatness das Rampenlicht genießt.



Unbekümmert, was die Zuschauer denken, marschiert der Hollywoodstar zum Ring. Seine Mitmenschen lässt er dabei links stehen. Diese sind sowieso so sehr am Buhen, dass Abstand wohl das Beste in dieser Situation ist. Zumindest lässt er sich jetzt nicht mehr so viel Zeit wie früher, doch hält er vor dem Ring kurz inne. Morrison schaut zum Ring, doch man weiß nicht wieso.

Greg Hamilton:From Los Angeles, California, weightin' at twohundred and twentyfouuuur pouuuuuunds .... John Morrisoooooooooooooon!

Nach dieser Ansage ist es dann auch für den Superstar Zeit den Ring zu betreten. Leichtfüßig springt er auf den Ring und geht elegant durch die Seile. Charmant senkt er für einen kurzen Augenblick seine Sonnenbrille und zwinkert in die Menge. Wem der Shaman of Sexy zugezwinkert hat, bleibt allerdings schleierhaft. Unverzüglich macht sich The Friday Night Delight auf zur Ringecke zur erneuten Vollführung seiner Pose. Bei dieser kommt sein gut aussehender Körper besonders gut zur Geltung. Für den ehemaligen Diamond Division Champion ist jeder Moment, bei dem es um ihn geht Gold wert und so verharrt er in dieser Pose. Zumindest solang bis die Musik langsam beginnt zu verstummen, wodurch der Guru of Greatness von der Ecke springt.



Da kommt dann auch zu seiner neuem Theme The Miz herraus und erntet dafür auch immer mehr Jubelrufe und schaut mit einem Lächeln in die Fans. Dann reist noch einmal seine arme hoch um die Fans nochmal ein bisschen anzustacheln. Er macht sich dann auf den Weg zum Ring und klatscht auch mit ein paar Fans ab, die ihm die Hände entgegen strecken.

Greg Hamilton: "and his Tag Team Partner … from Hollywood, California, weight in 221 pounds, THEEEEEEEEEEEEE MIIIIIIIIIIIZZZZZZZZZZ!!!!!!!!!!!!!!"

Nochmal kommt Jubel auf und Miz kommt endlich am Ring an. Im Ring muss er sich erstmal umgucken, weil er diese Reaktion immer noch nicht so richtig gewohnt ist. Dann steigt er nochmal an der Seite und stachelt die Fans nochmal an und macht die Geste als würde er von ihnen nichts hören können.



Doch dann streift er seinen Mantel ab und hüpft noch ein bisschen im Ring herum um sich warm zu halten in der Zeit in der er auf seinen Gegner wartet.



Der Blitz des Feuerwerks schlägt wie ein Meteorit in der Stage ein und keine Sekunde später kommen auch schon die Beiden Dudley Brüder herein. Und zwar gefahren, und zwar auf dem großen Radlader in Tarnfarbenmuster.

Greg Hamilton: "And their opponents, from Dudleyville, with a combined weigh of 566 Ibs., Bubba Ray and D-von.... THE DUDLEY BOYYYYYYYYYZZZZZ!"

So begeben sich die zwei in den Ring.

Jonathan Coachman: ”We Want Tables!”
Christy Hemme: ”Höchstens nach dem Match wenn sie gewinnen.”

Da sind die Zwei auch schon im Ring und der Kampf kann beginnen. Zumindest wenn endlich feststeht wer hier den Anfang machen wird. Bei den Dudleys scheint Bubba den Anfang machen zu wollen. Nach kurzer Unterhaltung hat man sich auch an der anderen Ecke entschieden. Dort macht Jomo den Beginn und so sind nur noch die zwei gültigen Kämpfer im Geschehen.

* Ding Ding Ding *

Kurz starren sich die Kämpfer nur an. Bubba ist viel stämmiger und so muss Jomo mit Bedacht vorgehen. Allerdings macht der Dudley keine Anstalten sich vom Fleck zu bewegen. So entscheidet sich der Shaman of Sexy die Initiative zu starten und zwar mit ordentlichem Anlauf. Doch bringt dieser nichts und problemlos befördert der Glatzkopf ihn mit einem Clothesline auf die Matte. Direkt hilft Bubby seinem Gegner auf nur um ihn dann mit einem Irish Whip zu den Seilen zu schleudern. Er erhebte schon seinen Ellbogen für einen Angriff allerdings kommt Jomo gar nichts zurück zu ihm. Der Shaman of Sexy klammerte sich mit den Armen am Seil fest und kann so an Ort und Stelle verweilen. Dadurch schafft er es Bubby zu zwingen zum Angriff zu blasen. Er kommt angerannt und im rechten Zeitpunkt erhebt Morrison sein Bein um dem Angreifer einen Tritt gegen den Kopf zu verpassen. Benommen schwankt Bubba nach hinten. Zeit für Morrison für eine Offensive. Er springt auf die Seile um so eine Sprungattacke zu vollführen. Ein Tritt gegen den Kopf von Bubba, der ihn kurzerhand ausknockt. Direkt versucht sich Jomo an ein Cover. * One … Two * D-Von unterbricht das Cover mit einem Tritt gegen den Schädel des Guru of Greatness. Dann hilft er seinem Partner sich zurück zu seiner Ecke zu begeben, damit es zum Tag kommen kann.

Jetzt ist D-Von im Ring und der rennt kurzerhand direkt Jomo nieder und rammt ihn gegen die Ecke. Jetzt scheint sich der Prince of Parkour nicht mehr zu wehren. Ein Chop nach dem anderem folgt bis der Schönling zur entgegengesetzten Ringecke befördert wird. Mit Volldampf kommt D-Von angelaufen, doch kommt er nur gegen die Turnbuckle auf, als Jomo zur Seite auswich dabei Gelingt ihm direkt auch der Tag mit seinem Kollegen. Miz ist nun der Mann in Aktion. Noch immer verharrt Dudley in der Ecke und das nutzt Miz aus mit mehreren Shoulder Tackles. Diese dienen einzig und allein dazu den Gegner an Ort und Stelle zu behalten, denn dann nimmt Miz Anlauf und vollführt seinen berüchtigen Corner Clothesline aus. Im Anschluss verdreht The Awesome One seinem Konkurrenten den Arm und begibt sich zurück zu Morrison für einen erneuten Tag in. Dabei gelingt es D-Von sich von seinem Griff loszulösen und will Miz einen Forearm verpassen, doch gekonnt weicht Miz unter dem Angriff aus und kann sich hinter den Stämmigen positionieren für seinen Finisher Skull Crushing Finale. Und das ist die perfekte Position für Jomo, der der gültige Kämpfer ist. Er klettert die Seile hinauf und vollführt seinen Finisher. Starship Pain! Cover! * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here are your winners… The MIIIIZ and JOOHN MORRISOOON!"

Christy Hemme: ”Diese Skull Crushing Finale und Starship Pain Combo hat es aber in sich.”
Jonathan Coachman: ”Jetzt bekommen wir bestimmt keine Tische mehr…”

__________________

21.12.2018 16:40 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
Shane-O Mac




Dabei seit: 10.09.2018
Beiträge: 95
Atittude: Tweener
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es wird Backstage geschaltet in der Show nach einer Werbepause doch es ist keine normale Show heute sondern die letzte Show in diesen Jahr in der Mike Bennett sein Titel gegen Kenny Omega verteidigen muss doch Mike hat das Kingdom hinter sich und stellt sich gegen jeden der nicht beim Kingdom ist das musst vor zwei Wochen auch der Lone Wolf Baron Corbin auf schmerzhafte Art und weise lernen aber nicht nur das gegen Shane wegen Mike verlor sondern er wurde vor der Öffentlichkeit gedemütigt nachdem er sich vergangene Woche frei nahm ist er wieder zurück und deutlich so schlecht gelaunt wie sonst auch wieder was auch ein Mitarbeiter bemerken muss der ihn ansieht .

Corbin: Was schaust du mich so Dämlich an du Parasit.

Ja Baron hat Perfekte Laune doch nun steht ein anderer Mann vor ihm. Bei diesem Mann handelt es sich um den Gegner des Lone Wolf an diesem Abend - namentlich um den Amerikanischen Alptraum Cody Rhodes. Selbiger hat den sonst so schicken Anzug bereits gegen seine Gear ausgetauscht, nur eine Colledgejacke bedeckt noch seinen Oberkörper, ein Handtuch liegt um den starken Nacken.

Cody Rhodes:
» "Hälst du es wirklich für nötig deine schlechte Laune an dem armen Kerl dort abzulassen? Ich meinen wenn MIR so etwas widerfahren wäre wie dir, dann wäre ich auch verdammt wütend. So sind die McMahons eben. Selbstgefällige Selbstdarsteller. Gerne auch auf Kosten anderer. Willst du dich also wirklich auf so ein Level herablassen?”

Baron schaut Cody an der Mann der heute sein Gegner ist Cody Rhodes ein Mann der aus einer Wrestling stammt doch er scheint den Kingdom er negativ gegenüber zu stehen doch das interessiert Baron nicht er ist von der Sache das er zum Jobber degradiert wurde noch wütend und ihm ist egal wer das ab bekommt.

Corbin:"Weiß du was es ist mir egal was du oder er über mich denken ich war ein World Titel Match so nah wie niemand anders in dieser Liga aber Shane wird sehen was er davon hat ich werde ich jagen und wenn ich ihn habe in kleine Stücke reißen


Interessiert lauscht der Enkel eines Klemptners seinem Kontrahenten und nickt ihm mit verschrenkten Armen zu. Er hegt keinen Unmut gegenüber dem einsamen Wolf. Warum auch? Schließlich haben Sie sich noch nie feindlich gesinnt gegenübergestanden.

Cody Rhodes:
» "Also technisch gesehen gab es da einige, die einem Titelmatch näher waren...zum Beispiel diejenigen, die eines hatten...aber das wäre jetzt Haarspalterei. Ich für meinen Teil bin ja jedweder Gewalt gegenüber Shane McMahon positiv eingestellt, aber blinde Wut wird dich hier nicht weiter bringen. Konzentration ist der Schlüssel zum Sieg, vor allem wenn Shane dir vorher seine Vasallen auf den Hals hetzen wird. Das Ganze ist wie ein Schachspiel, zuerst musst du die Bauern aus dem Weg räumen, wenn du an den König willst und damit meine ich sicher nicht Mike Bennett...”

Rhodes hat keine sonderlich hohe Meinung vom aktuellen Weltmeister. Soviel sollte dem geneigten TWE Zuschauer definitiv klar sein. Wieso er seinem Gegner jedoch Ratschläge gibt, bleibt bisher verborgen.

Cody Rhodes:
» "Also spar deine Kraft auf und lass deine brodelnde Wut nicht an denen aus, die es nicht verdienen. Bleib bei der Sache oder du wirst untergehen. Glaub mir, wenn du heute Abend nicht 100% in unserem Kampf gibst, dann werde ich keine Gnade walten lassen. Das heute wird mein erster Kampf hier in der TWE und der Grundstein MEINES Königreiches.”

Ja das Cody sagt klingt prinzipiell gut doch das was er scheinbar vergessen hat er redet mit Baron Corbin der nicht gerade bekannt dafür ist das er sich für Leute interessiert oder oder das was sie sagen er ist nur an sich selbst interessiert.

Corbin:Sag denkst du bist lustig oder was mir ist egal was du schon tolles Planst um dem Kingdom ein rein zudrücken ich werde sie da treffen wo es diese Parasiten da er wischen wo es weh tut wenn Shane denkt das ich der Jobber bin dessen Status er mir gab nicht bin selbst wenn ich ihm Jeden Zahn einzeln ausschlagen muss

Noch während der Wolf redet kneift Cody die Augen fragend zusamenn und schiebt leicht den Unterkiefer nach vorne. Scheinbar kann er den Aussagen seines Gegenübers irgendwie nicht folgen.

Cody Rhodes:
» "Corbin. Ich habe absolut keine Ahnung, was du da gerade gesagt hast. Aber...ja ich denke schon, dass ich ein recht amüsanter Zeitgenosse sein kann. Ich hatte eigentlich einen deatillierten Masterplan ausgearbeitet, der nur darauf wartet ausgebreitet zu werden, aber wenn du kein Interesse hast, dann muss ich die Zuschauer vor den Bildschirmen wohl leider weiterhin auf die Folter spannen.”

Mit einem spitzbübischen Grinsen zuckt der Alptraum mit den Schultern. Ob dies nun eine Reakton auf die Aussagen seines Gesprächspartners oder nur visuelle Untermauerung seiner eigenen Aussagen ist, bleibt der Fanatasie der Zuschauer überlassen. Corbin verdreht nur seine Augen er scheint er genervt zu sein.

Corbin:Hör zu ich brauche niemanden ich werde die Liga zeigen das ich kein Witz sondern der nächste Champion bin aber zu dein Plan ich hab ein für dich mal dich doch an wie dein Bruder

Das zuvor so ausgeglichene Gespräch hat nun eine komplette Kehrtwende vollzogen. Die Mimik des Stars who left them in the dust wird nun deutlich finsterer und eine Zornesfalte zeichnet sich auf dessen Stirn ab.

Cody Rhodes:
» "Ganz dünnes Eis Flohzirkus. Ich an deiner Stelle würde es nun so machen wie dein schütterer Haaransatz und mich zurückziehen sonst könnte es sein...”

Kurz führt Cody die Hände vor seinem Gesicht zusammen und nimmt sie wieder auseinander um sein so ungeliebtes Alter Ego Stardust zu porträtieren.

Cody Rhodes:
» "...dass du bald Sterne siehst. Ich habe das Gefühl, dass du später vielleicht etwas grün und blau ins Gesicht gezaubert haben möchtest. Ich sage dir...ich könnte dir auch im Zeichen meines festivetiven Geistes so lang den Ellenbogen auf die Nase zimmern, dass Rudolph vor Neid verblassen wird...malen mit Qualen quasi...”

Demonstrativ schlägt sich Cody den Ellenbogen in die eigene Handfläche und stellt sich demonstrativ vor Corbin auf. Bei seinem Tanz auf dem Eis scheint der Wolf der TWE nun wirklich vollends eingebrochen zu sein.

Corbin: Hör zu heute Abend ist der Anfang meiner Revengetour und dann hol ich mir Shane der dann sein persönliches End of Days erleidet so wie du es heute wirst

Mit Drohungen spart der große böse Wolf der TWE auf jeden Fall nicht, nur haben diese wohl nicht den gewünschten Erfolg, denn Cody starrt ihm in die Augen und antwortet mit dem Brustton der Überzeugung.

Cody Rhodes:
» "Heute ist nicht aller Tage...ich komm wieder keine Frage. Wenn du unbedingt Shane durch die Mangel nehmen willst, bitte du hast meinen Segen...ABER deine Revengetour wird heute ein erstes Schlagloch mitnehmen - gesponsert von deinem ganz persönlichen Alptraum....”

Baron schaut Cody nochmal in die Augen bevor er sein selbstgefälliges grinsen auf bevor er Cody stehen lässt

Jonathan Coachman: "Also wenn es gegen Shane gehen soll, dann hat Cody damit keinerlei Probleme aber gegen sich schon."
Christy Hemme: "Ich denke Mal sein Debüt hat er anders vorgestellt und würde schon gerne gegen Baron Corbin gewinnen."



Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, dass Wrestling Empire lädt aber zuvor noch einmal in diesem Jahr zu einer Special Weihnachtsshow ein. Die Halle in der die Liga ihre Show veranstaltet ist gut gefüllt, die Fans vor den Bildschirmen werden ebenfalls gut gelaunt in die Nacht gehen und sich darüber freuen das es noch einmal in diesem Jahr zu einer Show kommt. Ein paar Matches haben die Fans schon zu sehen bekommen und auch jetzt gerade ist wieder eins zu Ende gegangen. Nachdem der Sieger gekürt wurde und er seinen Sieg feiern konnte, schaltet sich nur kurz danach der Titantron an und fängt den Backstage Bereich der Arena ein. Erst ist nur ein leerer Gang zu sehen. Gelegentlich stiefeln Worker durch die Kamera aber die scheinen wohl kaum der Grund zu sein weshalb hierher geschaltet wurde. Der Grund ist ein komplett anderer. Dieser ist weiblich, hat blonde lange Haare und hat den Spitznamen French Canadian Beauty, Maryse Ouellet. Sie hat den Weg ins Wrestling Empire gefunden nachdem sie ja öffentlich zugegeben hat der WWE den Rücken zu kehren. Sie trägt ein schwarzes Top und sieht gut gelaunt aus und so hat sie es sich wohl als Ziel gesetzt noch in diesem Jahr den Eindruck zu holen, wie ihre neue Arbeitsstätte aussieht und wie das Klima hier ist. Denn so ist es für einen Neuling - das weiß Maryse - immer ziemlich schwer den Einstieg zu finden. Die Augen der Franko Kanadierin kreisen umher, gelegentlich lächelt sie sogar einige Workern an und schüttelt sogar hin und wieder die Hände von eben diesen Workern. Dann aber scheint Maryse auf irgendetwas aufmerksam geworden zu sein und steuert diese Richtung an.



#MARYSEOUELLET
"regarde un, Marie. Das Schicksal meint es wohl gut mit dir, oui."

Auch Maria war wieder einmal Backstage unterwegs, bis zu ihrem Match war es noch Zeit. Besonders begeistert sah die Queen jedoch nicht aus während sie die Gänge durch die Gänge schritt. Dies war jedoch nicht weiter verwunderlich wenn man bedachte gegen wen sie heute ihren Titel verteidigen musste. Stephanie McMcMahon ging ihr äußerst auf die Nerven mit deren Hetzjagdt welche sie betrieb. Jetzt durften die Bennetts ausbaden das sie McMahons ein Geschwisterstreit führten, jedenfalls war dies die Ansicht von Maria. Demnach blickte sie nun auch nicht besonders freundlich zu der Neuen, welche von Maria nun erst einmal von Kopf bis Fuß gemustert wurde.

Maria Kanellis-Bennett:"Na sieh mal einer an hat Mizzy nun schnell sein Frauchen hier hin geholt damit er sich weiter mit uns zanken kann und dabei Unterstützung hat?"

Zickte Maria dann gleich mal los und weder ihr Tonfall noch der Ausdruck in ihrem Gesicht zeigte auch nur eine Spur von Freundlichkeit. Doch verwundern sollte dies die Blonde nicht immerhin stand deren Ehemann auf der Feindesliste der Bennetts. Allerdings schien Maryse sich zu denken was sie mit den Problemen von ihrem Mann zu tun hat. Immerhin hatte sie schon länger keinen Kontakt zu Miz da sie eben noch bis vor kurzem bei der WWE unter Vertrag stand. Aber das Denken scheint bei Maria nicht sonderlich weit fortgeschritten zu sein und so blickte Maryse etwas arrogant zu ihrer neuen Kollegin.

#MARYSEOUELLET
"Du hast wirklich eine verblüffende Fantasie. Qui est-ce surpris? Weder bin ich wegen meinem Ehemann hier noch um mich mit dir anlegen zu wollen. So wie du mich hier gerade allerdings ankläffst, scheinst du dich wohl direkt unbeliebt bei mir zu machen, ou?"

Maryse in ihrer gewohnten Form. Wenn man sie ohne erdenklichen Grund angreift und irgendwelche Behauptungen aufstellt, brauch man sich dann auch nicht wundern wenn es Gegenwind hagelt. Maryse ist eben eine von diesen Frauen die sich nichts gefallen lässt und auch dann nicht wenn vor ihr ein Champion steht. Auch versteht die Franko Kanadierin die Art von Maria nicht unbedingt, denn Maryse war zuvor doch eigentlich recht freundlich zu der Championesse. Aber jetzt hier komplett einen Zickenkrieg anzetteln zu wollen war dann doch nicht die Art von Maryse und so wartet sie zunächst wieder ab. Wohl auf die Reaktion der Championesse. Nun änderte sich die Haltung der Queen dann doch überraschenderweise und sogar ein kleines Grinsen erschien in ihrem Gesicht. Einen ganzen Augenblick lang wurde Maryse erneut gemustert, dieses Mal jedoch deutlich interessierter.

Maria Kanellis-Bennett:"Soso da hör mal einer. Also willst du mir hier etwas sagen das du hier bist um dein eigenes Ding zu machen? Ich meine dies wäre wirklich überraschend. Immerhin führt dein Mann seit seinem ersten Tag hier seinen Kleinkrieg gegen uns. Aber das machen sie ja alle."

Genervt rollte Maria mit den Augen wobei ihr Ton doch sehr mißtrauisch wirkte, doch die letzten Worte waren fast ein Jammern. Immerhin waren in Marias Augen ja die anderen die welche sich zusammenrotten um gegen ihr Kingdom einen Krieg zu führen. Und nun erschien Maryse auf der Bildfläche und gab sich als die Unschuldige. Doch das Spiel konnte Maria gut mitspielen und so blickte Maria nun sogar mit einem kleinen Lächeln zu der Neuen.

Maria Kanellis-Bennett:"Also dann wenn du nicht wegen deinen Mann hier bist, dann magst du mir sicherlich verraten was statt dessen so deine Pläne sind. Und wieso es dich ausgerechnet ins Empire verschlagen hat."

Eine gerechtfertigte Frage in Marias Augen und so blickte sie nun gespannt und fast forschend zu Maryse, gespannt auf deren Antwort. Maryse runzelt die Stirn und wirkt etwas überrascht wie schnell sich Maria von ihrer Art her verändert hat. Allerdings war es jetzt auch nicht ihr Ziel das zu hinterfragen, denn wie zu hören war erzählte Maria ja alles ohne vorher gefragt worden zu sein.

#MARYSEOUELLET
"Mike war schon immer ein kleiner Rebell und wenn du mir nicht gesagt hättest das er einen Krieg gegen dich und deinen Ehemann führt, wüsste ich nicht einmal das er ebenfalls hier unterwegs ist. Wir hatten lange keinen Kontakt mehr aber das ist völlig uninteressant."

Sagt sie und winkt dabei ab. Daraus kann man jetzt viel interpretieren. Entweder gab es einen Streit bei Miz und Maryse oder es lag einfach wirklich daran das sie in unterschiedlichen Ligen unterwegs waren weshalb es keinen Kontakt gab. Nichts was es Wert ist drüber nachzudenken und so blickte nun auch Maryse deutlich freundlicher zu Maria und mustert sie auch noch einmal komplett. Die Frage der Championesse war durchaus eine interessante aber ob Maryse jetzt ihre Pläne verrät ist so eine andere Sache.

#MARYSEOUELLET
"moi et les plans? Ich bin gerade erst frisch hier angekommen und wollte mir erst einen Einblick verschaffen. Welche Kollegen hier so umherlaufen, est-ce que tu comprends? Aber du als Champion kannst mir doch bestimmt einen Plan verraten, der für einen Neuling angemessen ist. Wahrscheinlich hast du jetzt gedacht das ich wie so viele andere mir sofort das Gold als Ziel setzte, aber ich habe einen Blick für die Realität und bevor ich auf die Jagd gehe will ich mich vorher ein bisschen austoben."

Nun gab sie doch noch zu was sie zunächst hier vor hat. Der Titel scheint im Moment also nicht das Ziel von Maryse zu sein, aber was nicht ist kann ja noch werden. Immer mehr war Maria die Verwunderung über die Worte der Blonden anzusehen, jedoch mischte sich auch immer mehr Misstrauen mit in dem Blick der Queen. Für einen Augenblick konnte man förmlich hören wie es in ihrem Kopf ratterte. Und so dauerte es erneut einen Augenblick bevor sie der Dame vor sich antwortete.

Maria Kanellis-Bennett:"Wirklich seltsam, denn immer wenn ich mir das Gefasel von deinem Gatten anhören musste, hat dieser so getan als seit ihr ein Her und eine Seele. Und ganz scharf darauf hier das neue Traumpaar zu werden."

Für einen kurzen Augenblick war Maria der Frau von The Miz einen vernichtenden Blick zu, immerhin sahen de Bennetts sich hier als das unangefochtene Toppaar. Doch schnell hatte Maria wieder ein Lächeln aufgelegt, immerhin schlug Maryse hier noch immer einen ganz anderen Ton an als eben deren Mann und Maria wollte wissen was dahinter steckt.

Maria Kanellis-Bennett:"Aber nun gut dann lassen wir das mal. Und ich will dir für den Moment abkaufen das du hier ganz in Frieden kommst. Dir ist sicherlich klar das die Frauen hier einiges leisten, wir stehen den Herren in Nichts nach. Woche um Woche liefern wir uns harte Matches, ich bin gespannt ob du da mithalten wirst."

Und bei diesen Worten blickte sie die Blonde wieder einmal forschend an, so wirklich wurde sie aus deren Verhalten nicht schlau. Maria fragte sich die ganze Zeit während des Gesprächs was die Absichten von Maryse waren, doch das würde ihr wohl erst die Zeit zeigen.

Maria Kanellis-Bennett:"Und da dir ja auch bewusst ist wer hier das Gold trägt, ist dir auch sicherlich klar wer hier seine Kämpfe am Ende immer erfolgreich beendet. Nämlich ich, die Queen des Empires."

Ein lautes Buhkonzert war nun aus der Halle heraus zu hören, während Maria nun mit einem breiten überheblichen Grinsen zu Maryse blickte während sie ihre Worte fast wie eine Warnung ausgesprochen hatte. Etwas was aber genau das Gegenteil bei Maryse hervorbringt. Die Franko Kanadierin runzelt erneut die Stirn und blickt fast schon fragend zu der Championesse.

#MARYSEOUELLET
"Queen des Empires? Sei mir nicht böse aber wenn sich jemand selbst als Queen betitelt, dann kann ich mich auch direkt Herrscherin des Empires nennen...oublie ça. Ich will dir nicht zur nahe treten und von daher denke ich mir für diesen Moment einfach meinen Teil. Es ist wahrscheinlich besser so."

Und das macht sie dann auch. Dabei legt sie ihre flache Hand auf ihren Mund um somit ihr Grinsen verstecken zu können. Die Aussage Marias die Königin des Empires zu sein sorgt bei der Franko Kanadierin für etwas Häme. Und die Fans sind von der Art der Blondine wohl überrascht und scheinen es sogar zu feiern wie Maryse mit der Championesse redet. Die Hand verschwindet dann wieder von ihrem Mund und sie deutet auch direkt an das es nicht so gemeint war wie es zunächst ausgesehen hat.

#MARYSEOUELLET
"Pardon Marie, ich wollte nicht unhöflich rüberkommen und entschuldige mich hiermit. Lassen wir diesen Teil mit der Queen ebenfalls mal kurz außen vor und reden über das wesentliche. Auch wenn du im Moment die Championesse bist wird irgendwann die Zeit kommen wo auch du beerbt wirst. Das ist kein Angriff sondern ein Fakt verstehst du? Diejenige die dich stürzen wird befindet sich sogar vielleicht schon in den Startlöchern, oder tritt dir sogar schon in deinem Match gegenüber. Deswegen solltest du nicht so gleichgültig in die Welt schauen, qui peut se venger."

Und wieder lauschte Maria aufmerksam den Worten von Maryse, doch man konnte deutlich eine Veränderung in der Mimik von Maria zu erkennen. So langsam schien ihr die Lust auf dieses Gespräch zu vergehen und die Queen schaute zunehmend genervter zu der Blonden.

Maria Kanellis-Bennett:"Möglicherweise hättest du doch öfters mal mit deinem Mann sprechen sollen, dann wüsstest du zumindest wie es hier so abgeht und wer hier ganz oben an der Spitze steht. Denn das sind die Bennetts und ich bin die unangefochtene Queen. Warum? Das muss ich dir nun sicherlich nicht erklären, ich bin mir sicher dass wirst du noch schnell genug bemerken."

Nun folgte ein Zwinkern von Maria während sich auch wieder ein Grinsen in ihrem Gesicht bildete und dass Maria von ihren Worten überzeugt war, war klar und deutlich zu erkennen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich bin nicht im Moment die Championess, ich bin dies zum Dritten Mal. Und selbst wenn ich mein Gold nicht bei mir hatte, so habe ich die Spitze dominiert. Und am Ende landet mein Goldstück auch immer wieder auf meinen Schultern. Aber wie ich sagte...du hast noch eine Menge zu lernen. Lass dich mal durch deinen Schatzi aufklären, ich habe da wirklich besseres zu tun. Also dann man sieht sich."

Und so wurde Maryse nur nochmal einen Augenblick lang gemustert bevor Maria ihren Weg weiter fortführte und die Kameras wegschalten.

Jonathan Coachman: "Wirklich harmonisch lief es ja jetzt nicht wirklich mit beiden ab."
Christy Hemme: "Maryse hat einfach nur ihren Stand erklärt."



Es wird Backstage geschaltet genau genommen beim Catering wo die die Arbeiter und Wrestler hin gehen wenn der Hunger oder Durst ruft eine Leute stehen hier herum unterhalten sich lachen gemeinsam und sich auf etwas Urlaub vielleicht freuen da heute die letzte Show dieses Jahr statt findet . Etwas Abseits steht ein Mann der letzte Woche nicht da war sondern es vorzog sich eine Woche zu rück zu ziehen nachdem er von Shane McMahon und Mike Bennett öffentlich gedemütigt wurde als er von Mike angegriffen wurde und dann auch noch von Shane besiegt wurde . Doch nun sitzt er auf einer Box und ist den Rest seines Tacos und aus seiner Wasserflasche trinkt und immer noch deutlich schlecht gelaunt ist nun schaut er auf und sieht eine Person auf die er wirklich keine lust hat.

Es ist der Intercontinental Champion The Miz, der doch ein fieses Grinsen auch dem Lippen hat, was seine Schadenfreude eindeutig untermalt, denn Corbin ist es ja immer der die Klappe groß aufreißt und dann jeden niedermacht und jetzt hat er es selber mal abbekommen. Er hatte versucht sich bei der Obrigkeit einzuschleimen und ist damit böse auf die Nase gefallen und wo Miz ihn schon gerade sieht kann er sich nicht verkneifen ihn damit ein bisschen aufzuziehen.

The Miz:
Hahaha! Also ich muss echt sagen, dass war ja ein erbärmlicher Versuch dich bei den da Oben einzuschleimen, aber ich muss sagen, dass auch wenn ich allen da Oben gerne eine mitgeben würde fand ich es doch ziemlich amüsant, wie sie damit umgegangen sind, denn es ist immer lustig, wie dann diejenigen reagieren, die sonst bei anderen immer die gleiche Strategie fahren. Naja aber mann muss ja sagen, du hast aus deiner Sicht auch einen großen Schritt in deiner Karriere verpasst, denn das hätte dich vom Lone Wolf zum Schosshündchen von Mike und Maria werden lassen und wer weiß vielleicht hätte das super ausgesehen, wenn Maria das Stöckchen geschmissen hätte und du hinterher gehetzt wärst. Doch da das ja jetzt auch nicht funktioniert hat, was macht man denn dann? Ich meine ist ja nicht so, als wärst du auf dich alleine gestellt besser unterwegs gewesen. Es sieht einfach aus, als suchst du deinen Platz in der Geschichte, die im Moment hier läuft und da ist es jetzt eigentlich klar, wenn das Kingdom dich nicht braucht und du für die andere Seite auch nicht in Frage kommst solltest du einfach zur Seite treten nicht ständig allen mit deinem arrogantem Gehabe nerven und schau dir das gut an, denn vielleicht kannst du dann auch noch was lernen.

Das hat man in letzter Zeit echt nicht oft gesehen, dass Miz einen so deutlich aufzieht, aber bei Corbin ist ihm das egal und auf die Fans finden das recht amüsant und man kann ab und zu ein kleines Gelächter aus den Rängen vernehmen. Doch Corbin findet das wohl nicht so lustig denn er schaut mit finsterer Mine den Typ an mit dem er schon paar mal aneinander geraten war.

Corbin: Weißt du was halt einfach deine Maul wenn du keine Ahnung hast ich hätte vor zwei Wochen das Geschäft was niemand schaffte ich hätte erst Shane und dann Mike sein dämliches Maul gestopft und dann wäre ich der Champ gewesen aber das ist der Beweis das was ich sagte wahr ist das das Kingdom mich fürchtet sonst hätte Mike keine Chance gehabt also kümmer du dich um dein Dreck Shane hol ich mir Persönlich noch

Miz hört aufmerksam zu und versucht dabei auch ernst zu gucken, aber lange gelingt ihm das nicht, denn dann kommt auch schon wieder hervor, dass Miz ihn einfach nicht ernst nehmen kann in den was er hier sagt, denn wenn sich einer mit dem Kingdom auskennt ohne ein Teil davon zu sein, dann ist es Miz und so kann er das gut abwägen. Wundern tuen ihn die Worte des Lone Wolf aber auch nicht, denn er war schon immer schrecklich Arrogant und überschätzt sich auch gerne mal gewaltig und da macht es in diesem Moment sogar Miz mal gerne ihm das vor Augen zu halten.

The Miz:
Hahaha oh man du machst mich echt fertig! Ich meine sonst gehst du mir oft genug mit deiner arroganten und überheblichen ziemlich auf die Nerven, aber jetzt sind deine Vorstellungen und Pläne so weit entfernt von der Realität, dass es schon echt lustig wird. Ich meine versteh mich nicht falsch du kannst meinertwegen mit dem Kingdom machen was du willst und sie auch gerne mal mit ihren eigenen Waffen konfrontieren, aber wie kannst du meinen direkt alles und jeden in den Boden zu treten, denn deine Ergebnisse bisher machen einem nicht unbedingt Angst, dass du kommst und einem sofort alles entreist, weil du einem so überlegen bist, aber wie gesagt mach was immer du willst und beiß dir daran die Zähne aus. Ich meine komm sei jetzt wirklich mal Realistisch und schau mal auf deine Situation. Willst du mir echt erzählen, dass wenn einer wie AJ es nicht schafft, aus welchen Gründen stellen wir jetzt erstmal zurück, dass dann du kommst und es aufjedenfall besser machst? Komm mal wieder auf den Boden an, bevor du vollkommen abstürtzt und dich von deinem Aufprall nicht mehr erholst. Und bevor du mich wieder fragst was mich das angeht und was ich eigentlich von dir will weiß ich das eigentlich auch nicht ich würde nur gerne wissen, was in einem Menschen vorgeht mit großen Warnvorstellungen und was man nehmen muss um darauf zu kommen.

Miz hat sich wieder beruhigt und will es jetzt natürlich wissen, auch wenn er immer im Hinterkopf hat, dass Corbin leicht reizbar ist und er sich auf alles einstellen muss. Corbin tut so als würde er Miz zu hören doch als er den Namen Aj hörte wird er aufmerksam den Styles hat den Koffer der ein Titel Match garantiert.

Corbin:Das musst du mir sagen? Du ein Typ der Jahre lang herum rannte und dachte er ist der größte Champ aller Zeiten? Aber nein du bist ja komplett anders wegen dein Kind aber hast du vielleicht schon mal darüber nachgedacht das deine ein Stellung der Grund ist warum du nur IC Champion bist. Weil du ein Parasiten wie Morrison mitziehen musst aber hey wenn dir das gefällt. Zu Aj er ist nichts weiter als ein Vollidiot er hat das was ihn wann immer er will den Titel bringen würde aber Nein er setzt ihn nie ein er wird Wahrscheinlich auch nächstes Jahr sein Koffer nicht einlösen


Corbin wie gewohnt Charmant wie immer er weiß das Miz ihm nicht mag und er Miz nicht mag.

Corbin: Und zu Shane er ist nichts weiter als ein Feigling er versteckt sich hinter dem Kingdom und alle bilden Allianzen. Aber lass dir eins gesagt sein Aj wird dich auch noch hinter gehen weil du ihm im Weg stehen wirst

Was muss sich Miz da immer wieder anhören von einem der es selber nur schwer beurteilen kann? Miz kann sich nur die Hände vor dem Kopf schlagen und sich selber was sagen, was sich aber auch mal Corbin vor Augen führen sollte.

The Miz:
Gott das kann doch nicht sein ernst sein! Den hier hast du aber kurz vor Feierabend gemacht, denn die Software arbeitet zunehmend Fehlerhaft. Ich meine denken kannst du ja anscheinend nicht, denn sonst würdest du deinem Schwachsinn auch mal einen Faktencheck unterziehen, denn ich meine wer will mir hier was erzählen, was ein Champion ausmacht? Das könnte jemand sagen, der es selber schon mal war, dass trifft bei dir aber kaum zu außer mal vor langer Zeit für weiß ich nicht ein paar Tage? Klar habe ich gedacht damals das ich der beste Champion bin und heute denke ich, dass ich der beste IC Champion bin, denn würde einen besseren geben würde ich diesen Titel nicht tragen, aber dass schaff ich nicht dir das zu erklären, denn dann würde wir 2020 noch hier stehen. Kommen wir aber zu meiner Stellung hier in der TWE und ich muss sagen im Moment bin ich nicht unzufrieden, denn wenn ich Champion bin gehöre mindestens mal zu den Top 10 vielleicht auch Top 5 hier und das ist ein Anfang. Weiter führt mich mein Weg sicherlich auch mal zum World Champion und ich hoffe das ich dann bereit bin und dann komm ich gerne nochmal vorbei und Frage dich nochmal, aber moment mal mir fällt gerade ein. Wenn meine Position nicht die Beste deiner Meinung nach ist, was ist denn dann mit deiner?

Miz blickt fragend Richtung Corbin und kann sich für sich die Antwort geben, weiß aber schon das Corbin in entweder beleidigen wird und es versucht zu überspielen, oder sich trotzdem für besser hält. AJ hat er noch vergessen und er lässt mal seine Tochter raus das hat er mal überhort.

The Miz:
Ach und wegen AJ ist es doch einfach! Er ist nur clever, denn er muss seinen Koffer doch noch gar nicht einlösen, denn er bekommt doch immer die Matches, weil kein anderer da ist. Streng dich mal an und nimm die Hände aus der Tasche und bring dich in die Position, dann kannst du die Chancen haben und wenn AJ die nicht mehr so hat wird er ihn früher oder später einlöse, denn ihn verstreichen lassen kann er sich auch nicht leisten und wegen dem hintergehen brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn ich weiß schon was ich tue und überlege mir bei meinen Entscheidungen immer alles, aber trotzdem süß von dir!

Die letzten Worte waren sicherlich sarkastisch und auch der Klapser auf die Schulter dann, doch jetzt gibt er wieder dem Lone Wolf die Chance dumm daher zu quatschen.

Corbin: Du willst fakten ? Die kannst du haben vor drei Woche besiegte ich Raven in Dreizehn Sekunden und hab ich wie Jericho in die Rente geschickt und vor zwei Wochen wurde ich vom Kingdom Angegriffen willst du noch ein Fakt ? Shane hat mich zum Jobber runter gestuft und trotzdem werde ich heute diesen Rhodes besiegen .

Jetzt Baron gerade klar wer Miz gesagt das er aktuell nur ein Jobber ist und damit so gesehen wackelt in der liga Miz dürfte das gefallen und das Corbin gerade sachlich war dürfte ihm nun egal sein. Wenn Corbin sich selber nur mal hören würde, dann könnte er auch nicht anders reagieren, denn das was es hier sagt liest sich zwischen den Zeilen doch genauso wie es Miz dann wiedergibt. Dieser kann nur mit den Schultern zucken und hat nicht mehr viel Hoffnung, dass diese Unterhaltung noch was produktives zu Tage fördert.

The Miz:
Es ist ja so traurig, dass man eigentlich heulen könnte wenn du nicht so eine Persönlichkeit hättest, die einem eher motiviert dir ins Gesicht zu schlagen, aber das würde hier und jetzt für mich auch keinen Sinn machen, denn bei dir ist anscheinend Hopfen und Malz verloren. Ich meine Glückwunsch du hast mal ein Match gewonnen aber dann kam wieder nicht mehr so viel und das macht deine Liste an Erfolgen eher zu einem Trauerspiel, aber das will dir ja nicht in die Birne und die legst lieber wert auf Selbstzerstörung und das kannst du meinet wegen machen ist dann lustig zu sehen wenn du es realisierst. Hör einfach auf runzuheuken,nur weil das arme Wölflein auch mal benachteiligt wird, denn ein Kind von Traurigkeit bist du sicher auch nicht. Besieg du erstmal Cody, denn das wird schwer genug und wie ich das sehe beginnt dein Anfang vom Ende schon heute oder spätestens danach und dann wird es für dich zu spät sein und niemand wird dir helfen kommen. Dann wirst du sehen, wohin dich deine Art bringt. Naja wir können das aber denke ich mal beenden, denn selbst wenn ich es ändern wollte würdest du mir nicht zu hören und so viel liegt mir nicht an deinem Wohlergehen hier einen Monolog zu führen.

Miz nickt und wartet nochmal kurz ob noch was kommt ansonsten würde er jetzt einfach gehen. Corbin jedoch hat genug steht auf und geht Wortlos weg

Jonathan Coachman: "Corbin ist so ziemlich unbeliebt."
Christy Hemme: "Das fällt dir jetzt erst auf? Der darf jetzt gegen Cody Rhodes ran."



3rd Match
Singles Match


Cody Rhodes vs. Baron Corbin
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Chris "Roknah" Ch]


Zu Beginn des Kampfes gelingt es dem größeren Baron Corbin die Oberhand in dem Kampf zu gewinnen. Mehrere Griffe und unfaire Aktion setzen Cody zu, doch kein Cover geht weiter als zwei. Schließlich gelingt es Rhodes sich beim Ansatz eines Chokeslams zu befreien und mehrere Offensiven von seiner Seite zu landen. Dabei versuchte Cody vorallem den großen Baron Corbin möglichst am Boden zu halten. Dies ging für eine Weile gut. Doch irgendwann hatte Corbin genug und stößt seinen Gegner mit aller Kraft von sich weg. Ein erneuter Ansturm von Rhodes wird mit einem Big Boot gestoppt und dadurch verliert The American Nightmare sein ganzes Momentum. Corbin will den Laden dicht machen und setzt alles in Bewegung für The End of Days. Im Ansatz sieht das auch gut aus, doch kann Rhodes sich befreien. Er bringt den Lone Wolf mit einem Neckbreaker zu Fall und führt im Anschluss den American Nightmare durch. Corbin hat keine andere Wahl als abzuklopfen und somit Cody Rhodes den Sieg zu überlassen.

Sieger: Cody Rhodes

Jonathan Coachman: "Der nächste World Heavyweight Champion."
Christy Hemme: "Findest du das nicht etwas zu früh?"



Die Show ist noch jung was bedeutet das den Fans noch sehr viel Action geboten wird. Und so ist es an der Zeit die Aufmerksamkeit auf den Titantron zu legen denn dort erscheint niemand geringeres als Serena Mancini. Dies sorgt für eine überraschend gemischte Reaktion beim Publikum anscheinend hat es einen Teil gefallen als sich letzte Woche Serena gegen die First Lady Maria aufgelehnt hatte. Doch die meisten dürften die vorherigen Dinge nicht vergessen haben.

SERENA MANCINI:
»Ich könnte mich freuen schließlich erhalte ich heute eine Chance auf die Womens Championship aber die Freude wird getrübt. Nein nicht von Stephanie, die sicherlich meint auch diese Ansetzung heute wäre für mich oder Maria eine Bestrafung. Dem ist nicht so aber gut das soll gerade nicht Thema sein. Viel mehr beschäftigt mich die letzte Woche oder besser gesagt mein Match gegen Priscilla Kelly. Meine die ganze Welt, das gesamte TWE Universe konnte sehen, egal was Priscilla versuchte, sie mich nicht auf dem Boden halten konnte. Ich stand kurz davor dieser Gispey Witch zur Verzweiflung zu bringen, kurz davor ihr somit das letzte Kerzchen auszublasen aber was ist passiert? Wie immer kommt unsere Gispey Witch nicht alleine klar und hat ihre Karnevals Jüngerinnen kommen lassen in Form von dieser wie war noch gleich der Name? Ach ja genau Sindel oder so! Sind wir jetzt bei Mortal Kombat oder was? Naja egal aber Fakt ist das unsere Gispey Witch ohne dieses Eingreifen gegen eine Top Ahtletin verloren hätte. Priscilla Kelly ich habe dich gewarnt, du magst zwar durch diesen Eingriff gewonnen haben aber dennoch sollten sich unsere Wege besser nicht mehr kreuzen. Ansonsten werde ich diesen ganzen Hokuspokus von dir wie ein Kartenhäuschen zum Einsturz bringen!«

Eine künstlerische Pause folgte und oh Wunder Serena bekam durchaus Beifall für diese Worte was wohl daran lag das Priscilla auch nicht wirklich beliebt beim Publikum ist.

SERENA MANCINI:
»Ich weiß sicher stellst du dir jetzt die Frage was soll sie schon wissen und hat sie das gleiche nicht bereits letzte Woche gesagt!? Ja meine liebe Gipsey Witch das habe ich bereits letzte Woche gesagt aber ich glaube, meine Warnung, meine Drohung kam nicht wirklich bei dir an. Vielleicht weil ich nicht konkret genug war, also dann sperre deine Lauscherchen gut auf. Halte dich von meiner Wenigkeit fern, halte dich von der Womens Championship fern denn ansonsten zeige ich der Welt die komplette Wahrheit über das Leben von Priscilla Kelly! Richtig gehört meine Liebe, ich werde ihnen deine Vergangenheit zeigen, woher du kommst, was du alles getan hast und dann meine niedliche Gipsey Witch wird dich hier absolut niemand mehr ernst nehmen! Du wirst zur größten TWE Lachnummer werden und wirst maximal noch für schlechte Comedy Acts zu gebrauchen sein! Aber keine Angst Priscilla, ich bin ein guter Mensch und behalte alle diese Dinge für mich sofern du dich aus meinen Angelegenheiten heraushältst. Also nutze deine letzte Chance gut und du kannst dir sicher sein, deine Geheimnisse werden niemals an die Öffentlichkeit gelangen. Und somit wünsche ich dir allerdings meine liebe Gispey Witch dennoch weiterhin viel Erfolg in deiner weiteren Karriere hier in der TWE.«

Abermals eine sehr kryptische Botschaft an Priscilla Kelly womit selbst die Fans nicht so viel anfangen können. Aber anscheinend gibt es in ihrer Vergangenheit was das Serena in Erfahrung gebracht hat aber noch für sich behält.

SERENA MANCINI:
»Kommenwir zu etwas ganz anderem und zwar zu unserem Knackbutt Dingelchen Livi Morgan. Wow ich muss schon sagen, eine wirklich tolle Rede von dir Püppchen und ich kann dich sogar absolut verstehen aber deine Performance hinterher? Meh passt da wirklich gut. Nein liebe Livi das war wirklich keine gute Performance von dir, so gut deine Worte auch vorher waren aber mit den Taten hat es unser Kanckbutt Dingelchen ja nicht so wie wir beide wissen, aight!? Vielleicht solltest du mich mal um Hilfe bitten damit ich dir talentloses Püppchen noch ein paar Tricks zeige und aus dir vielleicht doch noch so etwas wie ein akzeptables Püppchen im Ring wird. Sollte deine Chance erhöhen gegen Bayley zu gewinnen aber ich weiß unsere Jerz’Queen Bitch hat keine Hilfe nötig also bitte, ich lasse dich gerne weiter herum stümpern solange du mir nicht auf den Keks gehst. Über den Umweg Livi Morgan komme ich dann ja doch noch zu dir liebe Stephanie McMahon. Na freust du dich über deine tolle Idee das meine Wenigkeit heute Abend auf Maria trifft? Ja wahrscheinlich wirst du dich darüber freuen aber du solltest es dir nicht zu bequem da in deiner neuen Rolle machen. Noch magst du dir hier als neue Führungskraft nichts zu Schulden kommen lassen aber du wirst Fehler machen. Auch du wirst diesem einen bestimmten Muster verfallen, so wie deine Vorgängerin Perry dem Muster verfallen ist und dann werde ich erneut zur Stelle sein! Und dann wirst auch du wie Perry zu diesem Job nur noch ByeBye sagen können. Natürlich besteht die Möglichkeit das dies nicht passieren wird aber nein wir wissen beide, eine Stephanie McMahon kann nicht fair bleiben also ja genieße noch den Moment wo sich alles vielleicht gerade noch nach einem kleinen Triumph anfühlt weil schon sehr bald werden diese Zeiten vorbei sein! Und an das TWE Universe möchte ich nur noch eines sagen, genießt heute Abend das beste Womens Match wenn die Besten Frauen dieser Liga in den Ring steigen werden. Serena Out.«

Mit diesen letzten Worten, einem ernsten Gesichtsausdruck von Serena, den buhenden Fans wird das Bild schwarz wie die Nacht.

Jonathan Coachman: "Serena ist schon ziemlich unbeliebt, dass macht es nicht besser."
Christy Hemme: "Aber solange sie uns verspricht dass es das beste Match werden sollte, dann bin ich damit zufrieden."



Maria war schon einigen Leuten hier begegnet, nun war es an der Zeit das sie sich besser vorerst zurück ziehen sollte. Es war nicht mehr lange bis sie erneut ihren Titel verteidigen musste, dank der Ziege von McMahon gegen ihre Partnerin. Bei den Gedanken her dran wurde ihre Laune gleich wieder eine Spur schlechter. Nun musste sie sich jedoch erst einmal für ihr anstehendes Match vorbereiten. Daher steuerte Maria nun auch ihren Locker an und so betrat sie jetzt die Kabine der Bennetts. Mit einem kurzen Blick stellte sie auch fest das ihr Gatte gerade nicht hier war und so seufzte Maria nur kurz und warf dann die Tür hinter sich ins Schloss.

Doch schon kurz nachdem sie einige Schritte im Raum gemacht und ihre Tasche auf die Couch geworfen hatte wurde die Tür erneut geöffnet. Genervt drehte sich die Queen um, um unverhofften Besuch zu erkennen und so zog Maria überrascht die Augenbrauen hoch,

Maria Kanellis-Bennett:"Wie kann ich dir helfen?"

Bei der Person handelt es sich um jemanden, die ihr Match am heutigen Abend bereits hinter sich gebracht hat - Bea Priestley. Die rote Haarpracht hat sie zusammengebunden und auf ihren Lippen liegt der Hauch eines Lächelns. Da sie am heutigen Abend den Ring nicht mehr aktiv betreten muss, hat sich die Britin schon wieder in normale Straßenklamotten gekleidet. Ihre Arme hat sie vor der Brust verschränkt, während sie Maria eindringlich mustert.

»Bea Priestley«
"Oh, wir kamen noch nicht zu der Gelegenheit, uns einmal nur zu zweit zu unterhalten, was doch förderlich wäre, wenn man ein Bündnis miteinander eingeht. Oder siehst du das anders?"

Für gewöhnlich äußert die Klinge von Essex des Öfteren, dass sie eher wenig interessiert daran ist, was so in ihrem Umfeld passiert ... Sofern es sie nicht direkt betrifft. Da Chris und sie sich allerdings ein Bündnis mit dem Kingdom eingegangen sind, hat dessen Erfolg oder Misserfolg eben auch direkte Auswirkungen auf Bea. Maria blickte Bea einen Moment lang nachdenklich an, in letzter Zeit wurde sie selten von jemanden besucht der keinen Hintergedanken hatte. Doch schließlich nickte die Queen kurz bevor sie Bea auch schon antwortete.

Maria Kanellis-Bennett:"Nein da hast du wohl Recht. Ich bin auch der Meinung das wir mehr Zeit verbringen sollten, immerhin kennen wir uns so wenig und dennoch stehen wir füreinander ein. Da sollten wir schon wissen das wir einander vertrauen können.

Maria hatte da eher negative Erfahrungen machen müssen doch dies war jeden hier im Empire bekannt. Maria war es mittlerweile gewohnt verraten zu werden, doch bisher hatte noch jeder seine Strafe bekommen. Sie hoffte nicht das auch die Dame hier sie früher oder später hintergehen würde, jedoch war die Womans Championess auf alles vorbereitet.

Maria Kanellis-Bennett:"Was geht denn so bei dir vor....Was sind deine derzeitigen Begierden?"

Fragte sie Maria dann doch mal ganz direkt und blickte Bea direkt in die Augen. Was die Ziele von den Bennetts waren sollte jeder hier wissen, sie wollten Macht. Doch Maria fragte sich was genau die Dame vor ihr derzeit so wollte.
Eine mehr als berechtigte Frage, bedenkt man die jüngste Vergangenheit, welche mit Priscilla Kelly zusammenhängt. Diese dürfte sich inzwischen auch auf der Liste Priestleys befinden, schließlich konnte Bea nur knapp einem Schlag mit dem Baseballschläger entgehen, welcher sie sicherlich fürs Erste wieder aus dem Empire verbannt hätte. Somit haben Maria und sie einen gemeinsamen Feind und zeitgleich eine gemeinsame Motivation. Der Feind meines Feindes ... oder so.

»Bea Priestley«
"Allen vorweg möchte ich daran anknüpfen, was ich mir hier einst aufgebaut habe. Den Namen Bea Priestley nun auch auf amerikanischem Boden verbreiten, nachdem ich das sowohl in Japan als auch in England bereits geschafft habe und denen, welche ich zurückgelassen habe, zeigen was der Titel 'Queen's Quest' eigentlich bedeutet."

Die Erwähnung des 'Queen's Quest' Stables sorgt für ein paar negative Reaktionen innerhalb der Crowd. Verständlich, schließlich ist diese Gruppierung sowohl in Japan als auch in England recht beliebt und zu hören, wie sich die Klinge von Essex negativ dazu äußert, lässt sie in der Gunst des Publikums keineswegs steigen. Doch das ist keineswegs etwas, woran Bea nicht gewöhnt wäre und so würde es sie wahrscheinlich keineswegs interessieren, selbst wenn das Konzert aus Buhrufen ihre Ohren erreichen könnten. Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen der amtierenden Championesse und der Britin.

»Bea Priestley«
"Aber sei unbesorgt, im Gegensatz zu den meisten, trachte ich dir nicht nach deinem Gürtel. Mir ist Loyalität noch ein Begriff, auch wenn diese nur denen zu Teil wird, die ich auch respektiere."

Aus Beas Sicht, darf sich Maria diesen Tag wohl rot im Kalender markieren und zu einem ganz persönlichen Feiertag ernennen. Priestley gibt ganz offen zu, dass sie Respekt für jemanden empfindet. Eine Seltenheit, die ihres Gleichen sucht. Aufmerksam lauschte Maria den Worten von Bea während sie in deren Mimik versuchte deren Gedanken zu ergründen. Natürlich hörte sich das was die Dame hier von sich gab zunächst ganz gut an, doch mittlerweile wusste Maria das viele kund gaben loyal zu sein und es am Ende dann doch nicht waren.

Maria Kanellis-Bennett:"Na deine Pläne hören sich doch ganz gut an, ich bin mir sicher du wirst deine Ziele erreichen. Immerhin hast du den richtigen Weg eingeschlagen und wenn ich dich irgendwie unterstützen kann, dann lass es mich nur wissen."

Immerhin stand Bea auch ihr schon zur Seite da war es doch nur an der Zeit sich dankbar zu zeigen und so konnte man das Band zwischen ihnen noch enger schnüren, eine Tatsache welche sicher auch noch den Bennetts zu Gute kommen würde, es wurde Zeit das sie endlich loyale Partner auf längerer Frist hatten....besonders jetzt wo sich ein Sturm gegen sie bildete.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich bin mir sicher wir werden bei all dem was hier vor sich geht in den nächsten Wochen genug Gelegenheit haben um uns unsere Loyalität und unseren Respekt zu beweisen."

Sprach Maria ihre Gedanken dann auch noch offen aus während sie Bea direkt in die Augen blickte.
Berechtigte Skepsis seitens der Queen. Nicht nur, dass sie als Championesse ohnehin ein Fadenkreuz auf ihrem Rücken mit sich herum trägt, noch dazu hat sie nicht viel dafür getan, um sich Freunde innerhalb des Empires zu machen. Da schadet es nicht, jemanden wie Bea auf der eigenen Seite zu wissen, der durchaus dazu bereit ist, einem den Rücken freizuhalten. So eindeutig hat diese es zwar noch nicht ausgesprochen, doch wenn man zwischen den Zeilen liest, war das wohl in etwa die Aussage, welche die Britin getroffen hat. Was genau sie sich davon verspricht, ist allerdings noch unklar.

»Bea Priestley«
"Wenn ich mal nicht alleine zurecht kommen sollte, werde ich auf dich zukommen. Dessen kannst du dir sicher sein. Wash your back, so you won't stab mine. So funktioniert das da, wo ich herkomme. Ich habe nicht vor, dir ein Messer in den Rücken zu rammen, nur weil mir jemand gezeigt hat, wie spaßig es sein kann, Dinge abzufackeln, die anderen gehören. Sei dir meiner Unterstützung bewusst."

Das leichte Lächeln wird zu einem Grinsen, nachdem die Klinge von Essex diese Worte ausgesprochen hat. Zwar existiert dieses Bündnis schon ein paar Wochen, doch hatten die beiden wohl noch nicht genug miteinander zu tun, als dass sie die Vertrauenswürdigkeit der jeweils anderen einschätzen könnten. Maria hat eine längere Vergangenheit innerhalb der Promotion und somit kann sich zu mindestens Priestley an etwas orientieren. Maria hat es da nicht ganz so leicht. Zwar war die Britin schon einmal Teil der TWE, doch hat sich ihr Auftreten seither ein wenig geändert. Um den gerade offiziell geschlossenen Pakt zu besiegeln, streckt die ehemalige Queens Of Combat Championesse der amtierenden Undisputed Women's Championesse die Hand entgegen.Mit einem zufriedenen Grinsen blickte Maria zu ihrer neu bestätigten Partnerin, es folgte ein kurzes Nicken bevor sie die Hand von Bea ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:"Es freut mich das wir uns einig sind."

Und während sich die beiden Hände der Damen noch schütteln, schatteln die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Bea verspricht also Maria dass nichts passieren wird."
Christy Hemme: "So sollte es auch sein wenn immerhin kämpfen die beiden für eine gemeinsame Sache."



Die Show läuft bereits eine Weile und als Nächstes steht das Match des Harlot Empire gegen Bayley und eine Partnerin ihrer Wahl an. Eine Übertragung aus dem Backstagebereich wird eingespielt und die dort zu sehende Frau zieht sowohl positive als auch negative Reaktionen, wobei die Buhrufe allerdings überwiegen. Die positiven Pops resultieren wohl nur von der Attacke gegen Priscilla Kelly zu Beginn der Show. Die Blondine schlendert mit ihrer Kapuze über dem Kopf durch die Gänge und diverse Mitarbeiter springen ihr förmlich aus dem Weg. An einer Tür angekommen lehnt sie sich in den Rahmen und wirft einen Blick hinein. Erst als die Kamera gefolgt ist, sehen auch die Zuschauer warum, denn dort im Locker sitzt Bayley und macht sich für ihr Match bereit.

Dust
"Na Bayley, bereit für dein Match? Du hast dich bestimmt schon auf ein Singlesmatch gefreut, nachdem ich Priscilla zerstört habe, nicht wahr? Schade nur für dich, dass ich ihren Platz jetzt einnehme und du die Nächste bist, die die Hell’s Redemption kassiert. Vor allem weil dir sowieso niemand beistehen wird und Sindel die Gelegenheit hat, sich mit dir auszutoben! Sie braucht das einfach und dir schaden ein paar Schläge mehr gegen die Rübe auch nicht mehr."


Die Dämonin stößt sich vom Rahmen ab und geht nun langsam auf die Huggerin zu, welche sich noch die Stiefel schnürt und versucht die Besucherin zu ignorieren. Dust allerdings geht vor Bayley in die Knie und lüftet ihre Kapuze, wobei sie sie nun direkt ansehen muss. Das Grinsen im Gesicht der Blondine lässt Böses ahnen, aber nicht weiter passiert außer ein Lachen von Dust.

Dust
"Mach dir besser keine Hoffnungen auf einen Sieg, dann wirst du auch nicht enttäuscht sein. Jeder bekommt eben das, was er verdient. Priscilla hat sich gehen lassen und die Quittung kassiert, denn unser Herr hat sie verstoßen. Nun liegt es an mir seinen Auftrag zu vollenden und der nächste Schritt bist du. Also sieh in meine Augen und erkenne wahre Macht!"


Damit fährt nun auch die Kamera herum und fängt das Gesicht der Blonden komplett ein. In der Tat ist etwas anders, denn die sonst gelben Augen der Dämonin sind nun blutrot und lassen sie noch unheimlicher wirken als je zuvor. Ein Anblick der auch Bayley förmlich von den Socken haut und sie erstmal aufschrecken lässt. Sie schreckt zurück bis zu ihrem Schrank und kann nicht weiter zurückschrecken. Diese roten Augen sind um einiges schlimmer als das was vorher war. Sie wollte Zoey helfen und es scheint nur immer schlimmer und schlimmer zu werden. Doch wenn sie hier bestehen will muss sie sich Dust entgegenstellen.

Bayley
"Du bist ein hoffnungsvoller Fall Dust. Ich gebe zu ich bin am Ende mit meinem Latein und weiß nicht mehr was ich tun soll. Alles was ich getan habe hat Zoey nicht geholfen. Stattdessen scheint es immer schlimmer und schlimmer zu werden. Es tut mir Leid Zoey, aber Dust ist eine Gefahr die aufgehalten werden muss. Ich werde mich nicht zurückhalten, wenn wir im Ring aufeinandertreffen. Du bist unberechenbar und schreckst vor nichts zurück. Auch wenn ich Priscilla Kelly nicht mag weiß ich, dass du keinen Unterschied zwischen Gut und Böse machst und alle auf deinem Weg vernichten willst. Doch ich werde mich dir entgegenstellen."

Ihre eigenen Worte scheinen der Huggerin zumindest Mut zu verschaffen. Es war vorhin der Überraschungseffekt, der die Kalifornierin so aufschrecken ließ. Doch aus ihrer Erfahrung mit all den Rüpeln in ihrer Vergangenheit weiß sie, dass sie keine Schwäche zeigen darf, auch wenn ihr das zunächst nicht gelang.

Bayley
"Du hast Recht damit, dass ich diese Woche leider nicht auf Alexa zählen kann, da sie verhindert ist … Zu deinem Glück. Sie hat mir schon damals angeboten dir eins auf die Mütze zu geben. Vielleicht hätte ich sie gewähren lassen sollen, doch das kann ich jetzt nicht mehr ändern und es bringt sie mir auch nicht hier. Meine einstigen Freunde in der Division sind ansonsten nicht mehr hier oder haben sich gegen mich gewendet. Ich lege die Karten offen auf den Tisch. Ich habe niemanden als Partnerin heute. Doch wenn du denkst, dass mich ein Eins gegen Zwei beängstigt dann liegst du falsch. Noch war ich nicht in einer solchen Situation und ich hätte nie zulassen sollen, dass Alexa damals gegen das Kingdom in eine Eins gegen Zwei Situation geraten ist als ich sie im Stich ließ. Vielleicht ist es Karma, dass ich jetzt in so einer Lage bin. Doch ich werde es hinnehmen und du brauchst nicht denken, dass ich deswegen resigniere. So unmöglich dies für mich aussieht werde ich kämpfen und du und deine Partnerin müssen selbst ans Äußerste gehen um mich klein zu kriegen."

Damit steht klar, dass Bayley in ihrem Match allein dasteht. Da Alexa Bliss nicht an der heutigen Show teilnehmen kann, die als Topkandidatin in Frage kam, muss Bayley sich bei ihrer Frage nach einer Partnerin geschlagen geben. Liv Morgan hat sie vor zwei Wochen hintergangen, Carmella musste die TWE verlassen und Kelly Kelly will sie die Begegnung mit der unheimlichen Dust nicht zumuten. Ansonsten wäre niemand mehr in der Division in Frage gekommen. Dass sie trotz ihrer Lage noch mutig bleibt ist umso beeindruckender. Sie stellt sich Dust trotzig entgegen wobei sie aber bewusst noch auf Abstand bleibt, denn in ihrer Vergangenheit mit der Besessenen kam es öfter zu sehr merkwürdigen Szenen wie zum Beispiel dass Dust die Huggerin ableckte. Sowas will die Kalifornierin bewusst vermeiden.

Dust
"Du willst dich mir entgegen stellen? Das ich nicht lache! Ich bin viel mehr als Priscilla je sein konnte, du hast also keine Chance Süße. Ich weiß das du Angst hast, ich kann es riechen, so wie du danach stinkst. Willst du nicht lieber einen Rückzieher machen? Das würde unser aller Leben erleichtern und vielleicht kannst du dann noch ein paar Stunden mehr in Gesundheit verbringen. Na wie wärs?"


Heute kann wohl nichts das Grinsen der Dämonin verrücken und sie scheint in wirklich höllischer Stimmung zu sein, als sie den Worten der Huggerin lauscht. Als sie den Namen von Alexa vernimmt, senkt sich ihr Kopf etwas und sie kommt nicht umhin zu kichern.

Dust
"Die kleine Harley hätte dir auch nicht helfen können, wenn sie hier wäre. Sie und ihr lächerliches Spielzeug von einer Waffe, diese idiotischen Clowns und das Abziehbild, welches sie ständig mit herumschleppt. Eine Vollkatastrophe wenn du mich fragst! Deine Freunde sind alles Schwächlinge, sonst wären sie noch hier und würden dich unterstützen. Du kannst also durchaus stolz sein, es länger als sie überlebt zu haben. Trotzdem endet diese Glücksträhne heute und egal wie sehr du durchhalten willst, am Ende werden wir dich brechen. Reservier doch lieber schon mal ein Zimmer im Krankenhaus, damit du schnell aufgenommen werden kannst Huggerin. Ich für meinen Teil werde mir das Schauspiel in Ruhe ansehen und zum großen Finale deinen Untergang einläuten. Wenn du dann auf der Matte liegst und über dir die Scheinwerfer siehst, dann wird dir klar sein, dass du nichts weiter bist als der größte Fake der hier herumläuft, denn auch deine Sünden holen dich ein!"


Dust prophezeit das Ende von Bayley voraus. Zwar war Bayley schon immer Spott ihrer Gegnerinnen gewohnt, doch meistens wurde sie in diesen verniedlicht und kleingeredet. Meistens wollten sie die Kalifornierin aus dem Weg schaffen um sich anderen Dingen wie dem Woman´s Title zu widmen. Nicht aber Dust, die es sich alles Ziel gesetzt hat Bayley für immer zu beseitigen. Schon seit Dust´s Erscheinen ist sie ein Hindernis gewesen und dies wird sie auch weiterhin bleiben. Die Huggerin versucht zumindest sich nicht davon unterkriegen zu lassen.

Bayley
"Du spielst eine ganz andere Liga als Priscilla Kelly? Tja diese habe ich bei Kings and Queens besiegt und das obwohl ich mich davor gegen sie geschlagen geben musste. Denn ich gebe niemals auf und arbeite kontinuierlich an mir weiter und wir standen uns in der Vergangenheit schon gegeneinander gegenüber. Der Einzige Grund wieso du damals triumphiert hast war, dass du Staub gegen mich verwendet hast. Ein billiger Trick war der Einzige weg wie du mich schlagen konntest. Nicht deine „dämonischen“ Kräfte. Sind diese heute wieder nötig wenn du sowieso schon mit einem Vorteil in dieses Match startest?"

Verspottend weiß die Huggerin, dass Dust selber nicht so perfekt ist, wie sie vorgibt zu sein. Vielleicht hilft dieser Hohn dabei zumindest die schmutzigen Taktiken aus dieser ohnehin schwierigen Lage fernzuhalten.

Bayley
"Wenn du darauf hoffst, dass ich kneife oder du ein leichtes Spiel in diesem Match haben wirst, dann irrst du dich gewaltig. Denn selbst wenn mein Untergang wird es das schwierigste sein, was du jemals in deinem Leben tun wirst. Ich stand schon so oft am Rand der Verzweiflung und habe mich dennoch immer wieder aufgerafft. Sasha Banks konnte tun was sie wollte und trotz meiner zahlreichen Niederlagen musste sie sich letztendlich geschlagen geben. Wenn du mich brechen willst musst du dir und deiner Partnerin alles abverlangen, denn ich werde mich euch nie ergeben und immer weiter machen. Bis auch die Letzte Person hier in der TWE begriffen hat was für eine Gefahr von dir ausgeht."

Die aufmüpfigen Worte der Dunkelhaarigen gefallen ihr gar nicht, so das Dust sich von ihr abwendet und ein paar Schritte durch den Raum geht. Als sie dann antwortet, sieht sie die Huggerin nicht einmal an.

Dust
"Billige Tricks? Komm schon Bayley, wir wissen genau, dass du so oder so verloren hättest! Freu dich doch, so hast du zumindest eine Ausrede für dein Versagen parat gehabt."


Da ist das Grinsen wieder zurück in ihren Zügen und sie lässt sich im Schneidersitz auf einer der Bänke nieder, während sie Bayley frech die Zunge rausstreckt und sich dann entspannt zurücklehnt.

Dust
"Es geht nicht darum ein leichtes Spiel zu haben Bayley, du verkennst meine Intention vollkommen. Es geht einzig und allein darum dich leiden zu lassen. Ich werde mir aus nächster Nähe mit ansehen was Sindel mit dir anstellt und wenn du dann am Boden liegst und nicht mehr alleine hochkommst, dann reiche ich dir eine helfende Hand, welche zu deiner Erlösung führt. Das Ende allen Leids für dich! Niemand mehr der sich über dich lustig macht, niemand mehr der dich hinterrücks attackiert, keine Sorgen mehr sondern nur noch du und die Dunkelheit. Hört sich das nicht großartig an? Wenn du dafür aber nicht die große Bühne willst, dann sag es einfach, ich hole Lucille und wir beenden es hier. Deine Entscheidung Bayley, also welchen Weg wählst du?"


Der Wahnsinn im Blick der Blonden scheint keine Grenzen zu kennen und sie lehnt sich der Huggerin irre lächelnd entgegen, wobei es ein Wunder ist, dass sie nicht von der Bank fällt. Gespannt warten die Fans ab, wie sich ihr Liebling wohl entscheiden wird, wobei der Großteil sicher auf einen ordentlichen Kampf der Frau aus San Jose hofft.

Bayley
"Du wirst niemals meinen Willen brechen. Du kannst noch so viel probieren und mir noch so viel antun. Vielleicht schaffst du es mich für eine Zeit lang außer Gefecht zu setzen, aber ich werde immer wieder zurückkommen und mich deiner erneut annehmen. Auf deine Frage welche Weg ich heute wähle gibt es für mich auch nur eine mögliche Antwort und zwar der Ring. Denn dies alles mache ich nicht nur weil es schon immer mein Traum war, sondern ich mache es auch um all den Leuten eine tolle Show zu geben die sie verdient haben und wenn dies meine größte Herausforderung aller Zeiten sein soll, dann sollte dies jeder zu sehen bekommen."

Bayley zeigt sich entschlossen. Sie will keinen Rückzieher machen und alles richtet sich für sie auf dieses Match. Die Hoffnung noch jemanden an ihre Seite zu kriegen hat sie scheinbar aufgegeben. Die Zeit ist dafür sowieso zu Ende. Jetzt muss sie versuchen das Beste aus ihrer Situation zu machen und so zeigt sie, dass ihre Situation sie nicht im Geringsten verzagen lässt.

Dust
"Du bist wirklich herzallerliebst, aber das wird dir auch nicht helfen. Trotzdem will ich das du alles im Ring gibst, was am Ausgang des Matches nichts ändern wird, dir aber aufzeigt, dass du nicht gut genug bist, um es mit mir aufzunehmen! Um das Ganze etwas interessanter zu machen, habe ich da noch etwas für dich. Sieh genau hin."


Aus den Taschen ihres Hoodies zieht Dust genau zwei Dinge hervor, wobei das Feuerzeug von Priscilla Kelly natürlich sofort erkannt wird. Das Andere ist noch verdeckt und könnte ein Stück Papier sein, doch da dreht die Blonde es auch schon zu Bayley hin und es offenbart sich das Erinnerungsfoto von Bayley an die Zeiten der Huggin Cupcakes. Das Grinsen im Gesicht der Dämonin geht von einem Ohr zum Anderen, als sie das Feuerzeug aufklappt, entzündet und das Bild in Brand steckt. Die Huggerin hat nicht einmal Zeit es irgendwie zu verhindern, springt dann sofort auf und will es Dust entreißen, doch die weicht geschickt aus. Die Flammen lecken nur so an dem Bild und dann lässt es die Dämonin auch schon zu Boden fallen, wo Bayley es zwar umgehend austritt, aber viel ist durch das Brandloch in der Mitte davon nicht mehr übrig. Amüsiert trifft auf eine Mischung aus Trauer und Wut, als die Blonde das Feuerzeug wieder wegsteckt und sich zum Gehen abwendet.

Dust
"Du bist jetzt hoffentlich genug ‚angefeuert‘! Wir sehen uns kleine Huggerin."


Als das letzte Wort verklingt ist sie auch schon durch die Tür verschwunden und lässt die Dunkelhaarige alleine zurück, welche das zerstörte Bild in Händen hält und mit gesenktem Kopf darauf blickt. Allein an der krampfhaften Haltung ihrer Hand lässt sich die Gemütslage von Bayley trotzdem gut erkennen und die Kamera wird in dem Moment abgeschalten.

Jonathan Coachman: "Wir haben immer noch nicht erfahren wer es denn nun sein wird."
Christy Hemme: "Bis zuletzt hat Bayley es uns vorenthalten, schauen wir mal wen Bayley mit sich gebracht hat."



4th Match
Tag Team Match


Priscilla Kelly & Sindel vs. Bayley & ???
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Zoey Skye [Sebi]




UNDENIABLE - FOREVER


Auf dem Tron sind genau die Worte zu lesen, die eben noch durch die Boxen geschleudert wurden. Ein Schatten tritt auf die Rampe, die Dame dreht sich mit ihrem Oberkörper in Richtung Ring und zwinkert den Zuschauern zu.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Charlotte, North Carolina, ... SINDEL."



Die Vorstellung beendet, dreht sich Sindel wieder nach vorne und bewegt sich ohne Eile zum Ring. Einmal wird dieser noch umrundet, bevor sie auf den Apron steigt und auch dort die gleiche Nummer abzieht wie auf der Stage, kurz durch die Seile, ein Haarschwung später und ein Zwinkern in Richtung des Publikums, ein letzter, herablassender Blick über das Publikum und beendet ihren Einzug indem sie sich ihrer Jacke entledigt.



Aus den Boxen der Halle erklingt ein Theme, welches die TWE seit dem Wandel ihrer Besitzerin sehr gut kennt. In schwarz und weiß mit einer Kapuze über dem Kopf betritt Dust die Stage und sieht mit ihrem verrückten Grinsen und ihren nun glutroten Augen einmal quer durchs Publikum.

Greg Hamilton: "And her partner, from Lordstown Ohio, the Demon Princess, DUSSSSSSSSST!"

Am Ring angekommen umkreist sie diesen erst einmal, greift dann in die Seile und zieht sich auf den Apron. Die Kapuze wird vom Kopf gewischt und die dämonisch roten Augen in Kombination mit der dunklen Schminke lassen sie sehr unheimlich wirken. Ein kurzer Satz, dann steht sie auch schon im Ring und wechselt kurz ein paar Worte mit Sindel.




Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Neben ihrer In-Ring Kleidung trägt sie noch ein gelbes „Bayley´s Gonna Hug You“ Shirt. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"And their opponent, making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"

Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann lieft die Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt.

Gespannt sehen die Zuschauer nun erneut zur Stage und warten gespannt auf die Partnerin der Huggerin, obgleich die Chancen darauf sehr schlecht stehen. Dust und Sindel grinsen darüber sehr amüsiert und wähnen sich schon siegessicher, als Greg Hamilton erneut das Mikrofon an seine Lippen führt.

Greg Hamilton: "Because Bayley has no Tag Team Partner, this match will now be a 2 on 1 Handicap..."



Von den Klängen einer weiteren Theme unterbrochen, stoppt der Ringsprecher umgehend, während lauter Jubel unter den Fans ausbricht. Auf dem Titantron ist es schon zu lesen, doch einen kurzen Moment wird es Realität. Candice LeRae die erste Undisputed Woman's Championesse der TWE ist zurück um ihre beste Freundin zu unterstützen. Sie kommt mit einem Huggin Cupcakes Shirt aus dem Durchgang gehopst und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen. Der Jubel wird noch lauter und die Fans feiern die Blonde. Ihr Blick geht einmal quer durchs ganze Publikum und sie strahlt allen mit ihrem tollen Lächeln entgegen.

Greg Hamilton: "And her Tag Team Partner, from Anaheim, California, CANDICE LERAE!"

Gut gelaunt legt sie dann den Weg zum Ring zurück und klatscht dabei schon mit einigen Fans ab, die ihr die Arme entgegen strecken. Das geht auch noch weiter, denn sie legt eine komplette Runde um den Ring ein, damit hier niemand zu kurz kommt. Wieder auf der Seite angekommen, wo sich die Stage befindet, klettert sie am Ring nach oben. Ein Bein geht übers mittlere Ringseil, stellt sich auf das Unterste und so federt LeRae mit einem kleinen Satz in den Ring. Direkt wird die gegenüberliegende Ecke angepeilt und sie klettert nach oben, wo sie zuerst die Arme ausbreitet und den Fans dann sogar noch einen Luftkuss schenkt und etwas winkt. Wieder zurück auf der Matte positioniert sie sich genau in der Mitte des Rings und reißt beide Arme mit ausgestreckten Zeigefingern nach oben. Nun geht ihr Blick zu ihrer besten Freundin, die immer noch mit offenen Mund dasteht und es nicht fassen kann. Als Candice allerdings ihre Arme ausbreitet gibt es kein Halten mehr und die Huggerin erwacht aus ihrer Starre und nimmt sie in eine ihrer berühmten Umarmungen.

Christy Hemme: ”Was für eine phantastische Überraschung zum Jahresabschluss!”
Jonathan Coachman: ”Es wurde auch Zeit das sie aus ihrer Verletzungspause zurückkommt und hier endlich wieder aufräumt.”


*Ding Ding Ding*

Das Publikum ist völlig auf der Seite von Candice und Bayley und diese Begeisterung nehmen die Zwei mit Freude auf. Ihren Gegnerinnen gefällt das gar nicht und so kommt Sindel genervt auf ihre Gegnerin zu. Sie versucht einschüchternd auf die ehemalige Woman's Championesse einzureden, doch die steht völlig unbeeindruckt vor ihr. Dies gefällt der Frau aus Charlotte gar nicht, die mit einer Rechten den ersten Schlag versetzen will, doch weiß Candice dieser Schlag zu parieren und haut selber auf die Queen of the Carolinas ein. Eine Rechte nach der anderen folgt und schlägt die Größere immer weiter zurück bis zu den Seilen, wo sie Candice aber nicht lange dabehalten will, den sie setzt einen Irish Whip ein, allerdings hält sich Sindel an den Seilen fest und kann somit an Ort und Stelle bleiben. Die Halbkanadierin müht sich völlig umsonst ab und kassiert auch noch einen Clothesline von der dunkelhaarigen Kämpferin. Als sich Sindel nach vorne beugte um der Canadian Goddess auf zu helfen, ist es aber sie, die mit einem Tritt gegen ihre Gegnerin den Eingriff unterbindet. Flink kommt Candice selbst auf die Füße und geht direkt zu ihrer Konkurrentin und springt über sie für den Candian Destroyer gefolgt von einem Cover. One … Two … Kickout Candice ist als erstes wieder auf den Beinen und verdreht der angeschlagenen Sindel den Arm. Nur was tun mit ihr? Das Publikum fragend deutet sie auf Bayley und das Ergegbnis ist eindeutig. Sie wollen die Huggerin in Aktion sehen und so begibt sich Mrs. Wrestling mit ihrer Gefangenen im Schlepptau zur Ecke, doch bevor sie ihre Kollegin erreichen kann, schlägt die Dunkelhaarige überraschend zu, als sie die Blonde mit einem Tritt an die Kniekehle trifft und Candice so in die Knie zwingt. Im Anschluss hält die Größere Candice am Hinterkopf und lässt sie mit voller Wucht auf der Matte krachen. Daraufhin entschließt sich die Stehende sich erstmal eine Auszeit zu gönnen. Tag in! Dust ist jetzt im Geschehen und will direkt ausnutzen, dass Candice da liegt für einen Headlock, doch es scheitert schon im Ansatz und Candice Wrestling bringt sogar Dust auf die Schulter. One … Kickout Mit einem Dropkick drängt Candice die Dämonin zur Ecke, die danach etwas benommen nach vorne schwankt, wird direkt von Mrs. Wrestling gegriffen für einen Springboard Tornado DDT. Direkt ein Cover. One … Two … Kickout Als das ehemalige Rocketgirl aufsteht wird sie in einen Headlock genommen und zur Ecke gebracht wo schon eine Person auf sie wartet. Tag in! Begeisterung beim Publikum, die nun endlich die Huggerin in Aktion sehen können.

Christy Hemme: ”Wahnsinn, als wäre sie nie weg gewesen!”
Jonathan Coachman: ”Du sagst es Christy und diese Unterstutzung konnte Bayley wirklich gebrauchen.”

Wo sie kurz zusammen im Ring sind nutzen die zwei Freunde die Zeit für einen Tag Team Move in Form eines Double Suplex. Danach muss die Halbkanadierin den Ring aber verlassen und die Huggerin versucht sich an einem Pin. One … Two … Kickout Wäre auch zu schade für die Fans, wenn dieser Kampf jetzt schon zu Ende gehen würde. Unbekümmert hilft The Huggable One der Dämonin auf und will sie mit einem Irish Whip zur Ecke schleudern, doch so besiegt ist Dust noch nicht, die es schafft selber Bayley dorthin zu befördern. Mit Anlauf kommt die Blonde angelaufen, aber nur gegen die Turnbuckle, denn die Kalifornierin konnte ausweichen. Von hinten erhebt Everyone´s Favorite Hugger ihre Konkurrentin. Was sich zunächst als Back Suplex herausstellte war aber nur dazu gedacht die Frau aus Ohio oben aufs Turnbuckle zu setzen. Während die Füße eingeharkt werden versetzt die Huggerin ihre Gegnerin mit dem Kopf nach unten. Genau die Position, die die Brünette beabsichtigt hatte, die etwas Anlauf nimmt und dann mit einem Springboard Elbow Drop ihre Konkurrentin trifft. Daraufhin fällt Dust von ihrer Position runter und The Huggable One wartet nur darauf, dass sie sich erhebt und dann folgt schon der Back Suplex. One … Two … Sindel hat sich eingemischt und das Cover unterbrochen, indem sie Bayley an den Hinterkopf getreten hat. Unverzüglich begibt sie sich aber dann zu ihrem Platz zurück, damit ihre Partnerin erstmal raus kann. Tag in! Sindel ist wieder im Geschen und sie nietet die gerade erst aufgestandene Kalifornierin mit einem Shoulder Block um. Dann wird sie zur Ecke gezerrt und dort abgelegt. Die Frau aus Charlotte hatte eine Attacke vom Turnbuckle geplant und da ist es schon erfolgt. Moonsault von Sindel! Direkt ein Pin. One … Two … Kickout Verärgert über den Kick Out hebt sie ihre Gegnerin erneut auf, doch da meldet sich die Huggerin wieder zu Wort mit einem Double Axe Handle und kaum erhoben gibt es einen weiteren Double Axe Handle. Als Sindel dann aufsteht gibt es einen Slam, allerdings muss sich die Kalifornierin dann am Kopf halten, denn scheinbar haben die vergangenen Attacken ihre Spuren hinterlassen. Sie sucht Candice auf, doch hält Dust sie am Fuß fest, während der Referee nach Sindel sieht. Bayley wird sie los, doch da ist Sindel dann schon wieder und verpasst ihr einen Superkick. Sie will nachsetzen, doch da schlägt Dust mit ihr ab und schickt die Dunkelhaarige aus dem Ring. Tag in! Die Dämonin macht sich nicht gerade beliebt mit ihrem nächsten Move. Hair Pull Mat Slam. Doch als sie sich an einem Pin versuchen wollte, ist die Kalifornierin mit einem Small Package blitzschnell. One … Two … Kickout Erneut sucht die Huggerin ihre Partnerin auf, doch wird dieser Versuch von der rotäugigen Blondine unterbunden, indem sie sie festhält. Diesmal setzt sich Bayley aber zu Wehr und schlägt die Dämonin mit ihrem Ellbogen um frei zu kommen. Jetzt hat The Huggable One freien Zug, denn auch Dust sucht jetzt lieber ihre Kollegin auf. Während der Wechsel bei den Huggin Cupcakes problemlos klappt, sieht es auf der anderen Seite allerdings ganz anders aus. Dust will gerade abklatschen, doch da zieht Sindel einfach die Hand weg und springt vom Apron herunter. Eine wegwischende Handbewegung in Richtung der Dämonin und dann geht sie ohne sich umzusehen in Richtung Stage davon.

Christy Hemme: ”Candice back in Action!”
Jonathan Coachman: ”Und für Dust sieht es nun ganz schlecht aus, nachdem ihre Unterstützung einfach abzieht.”

Dust wendet sich um als Candice auf sie zustürmt. Man merkt sofort, dass die Halbkanadierin hier frischer ist, als die Dämonin. Ein Clothesline und dann noch ein Clothesline. Die Canadian Goddess begibt sich die Ringecke hinauf und Crossbody! Direkt ein Pin. One … Two … Kickout Energiegeladen steht Candice auf und zieht auch Dust mit nach oben, wobei diese versucht einen Tritt zu platzieren. Den kann LeRae allerdings abwehren und kontert mit einem Jumping Neckbreaker. Es scheint so als wäre hier für Dust nicht mehr wirklich etwas zu holen, doch bevor die Canadian Goddess einen Pin versuchen kann, setzt sich die Dämonin plötzlich auf, als wäre nichts gewesen. Die Überraschung lässt Candice kurz zurückweichen, was Dust die nötige Zeit für einen Angriff gibt. Superkick von der Frau aus Ohio, der LeRae in die Seile befördert und dann auf die Matte fallen lässt. Sofort wirft die Dämonin sich auf sie, doch der Ringrichter zählt den Pin nicht, weil unbemerkt von Dust die Huggerin mit ihrer besten Freundin abgeklatscht hat. Wutentbrannt steht die Blonde auf und will sich Bayley schnappen, doch die ist etwas schneller und zeigt ein paar harte Schläge gegen die Blonde, was sich dann doch zu einem offenen Schlagabtausch entwickelt, doch das Knie von Dust bringt den Vorteil, der die Huggerin nun in die Knie zwingt. Von der lässt sie allerdings ab und will nun die wieder am Ringseil stehende LeRae ausschalten. Die allerdings duckt sich unter dem Schlag hinweg und so knallt Dust gegen das Ringseil und federt zurück. Was nun folgt ist einfach nur große Tag Team Kunst. Die Dämonin landet genau in den Armen von Bayley, mit der Candice allerdings noch abklatscht. Dann setzt es auch schon den Bayley-to-Belly und die Halbkanadierin spurtet an ihnen vorbei, springt in die Seile und zeigt einen Lionsault mit anschließendem Pin. One … Two … Three!


*Ding Ding Ding*


Greg Hamilton: "Here are your winners … Candice LeRae and Bayley, the HUGGIN CUPCAKES!"

Ausgelassen feiern die beiden Frauen im Ring und auch das Publikum macht fleißig Stimmung für die Freundinnen. Währendessen liegt Dust außerhalb des Rings an die Absperrung gelehnt und kann nicht fassen was hier passiert ist. Mit den Triumphbildern von Candice und Bayley geht es zu Ende.

Jonathan Coachman: "Sie haben es geschafft Bayley und Candice sind zurück und haben Dust besiegt."
Christy Hemme: "Dass war ja dann am Ende so ziemlich einfach nachdem Sindel weg ist."

__________________

21.12.2018 16:41 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
Shane-O Mac




Dabei seit: 10.09.2018
Beiträge: 95
Atittude: Tweener
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das nächste Special von The Wrestling Empire steht an. Noch herrscht eine gespannte Atmosphäre zwischen den Zuschauern, die bereits vier Matches hier und heute gesehen haben. Erst letzte Woche sahen wir Seth Rollins wie er The Miz im Lockerroom überraschte und ihm seinen Plan den er gemeinsam mit AJ Styles sowie Stephanie McMahon beredetet hatte. Tatsächlich ist der Intercontinental Champion dabei, er hat zugestimmt und hat Seth Rollins sein Ja Wort gegeben zu der Frage ob er denn dabei sein wird oder nicht. Ein leises Seufzen unterbricht die Stille, die Kamera hat gerade Backstage geschaltet und man kann eine Autotür knallen hören. Heftiger als nötig hat jener Mann aus Iowa sie zugeschlagen. Er blickt sich nochmal nach rechts und links um, um mögliche Verfolger auszumachen, doch außer seinen eigenen Geräuschen ist nichts zu hören und vor allem nichts zu sehen. Schlurfenden Schrittes wendet er sich in Richtung Ausgang vom Parking Lot in Richtung der Arena, er ist völlig alleine im Parking Lot – dachte er zumindest, bis er beim Ausgang ankommt und ist jetzt bereits bei den Umkleiden angekommen, es ist die des Rising Champions "Kenny Omega". Er hat es tatsächlich geschafft, Chris Sabin wurde geschlagen und er darf sich von nun an Number One Conter nennen um den World Heavyweight Championship Title.

Rollins erhascht eine offene Tür, Kenny Omega ist dort drin dass weiß er, soll er ihn jetzt aber stören - jetzt wo er sich vielleicht Mental darauf vorbereitet auf den großen Kampf? Seth geht hinein, doch es befindet sich absolut niemand hier - kein Kenny Omega. Seth besteht darauf hier zu warten, er schließ die Türe und jetzt heißt die Divise warten. Nicht lange und man hört im Gang außerhalb des Raumes man dumpfe jedoch sich nähernde Schritte, dem Geräusch nach, handelt es sich um eine einzige Person. Die Person muss sich nun direkt vor der Türe befinden. Die Schritte sind verhallt und der Türknauf bewegt sich leicht. Es sind keine ruckartigen Bewegungen, viel mehr ein leichtes Abtasten. Als ein leises “Klick“ zu vernehmen ist, schiebt sich die Türe langsam nach innen auf. Die Person im Gang schiebt mit einer Hand die Türe auf und jetzt erkennt man um welche Person es sich handelt. Kenny Omega! Die beiden stehen sich nun gegenüber - The Man und The Cleaner. Oh wenn man schon in den Augen von Seth Rollins sieht, er sieht angespannt aus - tatsächlich haben sich die beiden noch nie getroffen. Und das obwohl es Kenny Omega schon so lange hier umher schreitet aber noch nie haben sie sich getroffen und jetzt ist es endlich mal soweit. Rollins streckt die Hand hinaus - das Signal dass er niemanden etwas schlimmes antun wird. Doch willigt The Cleaner ein? Es liegt jetzt gerade alles an ihm.

S E T H R O L L I N S
[...] Kenny ... es ist mir eine Ehre dich kennen zu lernen!

»Kenny Omega«
"What the fuck?"

Eine berechtigte Reaktion seitens Kenny. Vollkommen perplex steht er vor Seth und schaut diesen fragend an. Ja, es kann schon mal überraschend sein, wenn plötzlich jemand im eigenen Locker Room steht und dort eigentlich nichts zu suchen hat. Auf der anderen Seite könnte man natürlich so argumentieren, dass Omega seinen Locker vielleicht hätte abschließen sollen. Dann wäre ihm diese Situation definitiv erspart geblieben. Den Rising Championship über der einen und ein weißes Handtuch über der anderen Schulter mustert er Rollins skeptisch. Ohne die Augen von diesem zu nehmen, legt er den Gürtel auf einem Stuhl in unmittelbarer Nähe ab und das Handtuch folgt sogleich. Es ist mehr als offensichtlich, dass der Cleaner dieser Situation nicht traut und er hat jedes Recht dazu. Nach dem, was zwischen ihm, Chris Sabin und Shane McMahon vorgefallen ist, hat er jeden Grund dazu, seinen Kollegen misstrauisch gegenüber zu treten. Ganz besonders, wenn er deren Bekanntschaft im Vorfeld noch nicht gemacht hat. Als Widersacher des Kingdoms macht man sich schnell Feinde und wenn man zeitgleich noch einen Championship Titel mit sich trägt, wird das Fadenkreuz auf dem Rücken noch einmal größer. Vorsichtig streckt Omega in Richtung des Architects aus. Die Anspannung ist ihm mehr als deutlich anzusehen und das er bereit ist, jederzeit einen möglichen Angriff zurückzuschlagen ebenfalls.

»Kenny Omega«
"Selbiges kann ich nur zurückgeben, Seth."

Mit diesen Worten greift der Rising Champion die Hand seines Gegenübers und vervollständigt den Handschlag so. Sehr zu seiner Erleichterung folgt zu mindestens fürs Erste kein Angriff, weshalb sich seine Körperhaltung ein wenig entspannt. Auf der Hut ist er allerdings noch immer. Nach wenigen Augenblicken lösen die beiden Superstars ihre Hände aus dem Griff der jeweils anderen und stehen sich für einen Moment schweigend gegenüber. Während dessen verschränkt der Kanadier seine Arme vor der Brust und versucht diese Szenerie ein wenig einzuschätzen, was allerdings nicht wirklich leicht fällt, wenn man den Mann, der einem gegenüber steht, nicht wirklich kennt.

»Kenny Omega«
"Was führt dich zu mir?"

Jeder weiß es was Seth Rollins hier macht, warum auch sollte er hier nicht sein bei Kenny Omega? Der Mann der dem Kingdom auch bereits den Kampf angesagt hat, er hatte vorhin ein Mann des Corporate Kingdom geschlagen und wenn es alles für Kenny Omega laufen soll ist er am heutigen Abend nicht nur der neue World Heavyweight Champion. Nein, der Mann geht aus der Halle als der erste Doppel Champion in der Geschichte des Wrestling Imperiums. Das könnte der gute Grund sein für den Mann aus Iowa diesen Mann doch mal die richtigen Worte an den Kopf zu schmeißen.

S E T H R O L L I N S
Ich glaube du hast die letzten Wochen mitbekommen oder?

Seth komm zum Punkt, der Mann hat einen Kampf noch vor sich und da wartet er nicht lange auf solche Geschichten die ihn der Architekt aufzählt. Viele haben wohl die letzten Wochen mitbekommen, was er, AJ Styles und Stephanie McMahon bereits gemacht haben war sicherlich schon mal ganz gut und da darf auch schon mal ein Mann wie The Miz nicht fehlen in dieser Gruppierung. Er der Intercontinental Champion der hatte bereits das Vergnügen mit Chris Sabin und auch wenn er es geschafft hatte ihn zu besiegen, dass ist nicht der einzige Versuch den er unternehmen wird.

S E T H R O L L I N S
Heute Abend hast du die Chance dem ganzen ein Ende zu machen, du beendest die Ära Mike Bennett und eröffnest diese im nächsten Jahr als World Heavyweight und Rising Champion. Kenny Omega der erste Doppel Champion ...

Weiter kommt wohl Seth Rollins überhaupt nicht, der Mann aus Kanada, der hat auch nochmal was zu sagen.

»Kenny Omega«
"Entschuldige, dass ich dich unterbreche, doch das weiß ich auch selbst."

Harsche Worte seitens Omega, welche man so eigentlich eher selten zu hören bekommt, insofern man ihm freundlich gegenüber tritt. Genau das tut Seth Rollins eigentlich gerade, doch anscheinend ist dem Cleaner gerade wirklich nicht nach Reden zumute, oder er misstraut der gesamten Situation zu sehr, als dass er einfach gute Mine zum bösen Spiel machen könnte. Beides ist mehr als verständlich, letzteres aus bereits genannten Gründen und ersteres, weil er bereits ein Match am heutigen Abend hinter sich gebracht hat und das wirklich wichtige erst noch bevorsteht. Wie wir zu Beginn der Show erfahren haben, steht nicht nur der World Heavyweight Championship von Mike Bennett auf dem Spiel, sondern auch Omegas Rising Championship. Insofern das Match also einen eindeutigen Sieger davontragen wird, krönt das Wrestling Empire heute definitiv den ersten Double Champion der Promotion und was für eine großartige Geschichte wäre es, wenn dieser tatsächlich Kenny Omega heißen würde. Aber genug der Spekulation und zurück zum Hier und Jetzt.

»Kenny Omega«
"Ich möchte dir keineswegs zu Nahe treten, versteh mich nicht falsch. Natürlich habe ich mitbekommen, was so in den vergangen Wochen passiert ist. Schließlich wurde ich in dem Zeitraum von Shane McMahon und Chris Sabin betrogen. Also nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich ein wenig misstrauisch werde, sobald jemand ohne ersichtlichen Grund nett zu mir ist. Nichts Persönliches, reine Vorsicht. Also sparen wir uns das um den heißen Brei herumreden. Normalerweise bin ich immer für einen gemütlichen Plausch zu haben, doch dafür fehlt mir heute - so Leid es mir tut - wirklich die Zeit."

Das er etwas anders wirkt, müsste eigentlich klar sein ein Kerl wie Seth Rollins ist einfach hier in der Umkleide von Kenny Omega und was auch immer er hier vielleicht getan hat, Omega wirkt etwas unruhig. Klar er hat auch recht was dies angeht, denn es ist dass was er bereits Seth erzählt hatte und es ist sogar sein gutes Recht so zu reagieren.

S E T H R O L L I N S
Ich verstehe dass voll und ganz Kenny, klar was das Corporate Kingdom dir angetan hat, war nicht korrekt - sie hatten ihren Plan und den haben sie perfekt umgesetzt. So muss man es halt leider sagen. Was ihnen aber der Plan durchkreuzt hat hier sowas wie jetzt weiterzuführen, das war nun mal der Plan von uns eine Kooperation mit mehreren Personen einzugehen die dabei sind diese Mächte zu stoppen und ihnen mal zu zeigen wer am längeren Hebel nun mal sitzt. Kenny ich respektiere dich und mit deinem Kampf gegen das Corporate Kingdom zeigst du uns allen wie es klappt, du Kenny sollst heute Abend den Abend nicht nur als Rising sondern auch als World Heavyweight Champion verlassen.

Nach der kurzen Pause von Seth Rollins, folgt ein kleines schnaufen seinerseits.

S E T H R O L L I N S
Stephanie wäre mächtig stolz auf dich!

Die Arme noch immer vor der Brust verschränkt, weicht die Skepsis in Kennys Blick für keine Sekunde. So sehr Rollins auch versucht, seinem Gegenüber klar zu machen, dass von ihm keine Gefahr ausgeht, fällt es ihm wirklich schwer das zu glauben. Natürlich hat der Architect in den vergangenen Wochen seine Ablehnung gegenüber dem Kingdom mehr als deutlich gemacht, doch taten Shane McMahon und Chris Sabin genauso und wie das endete, dürfte wohl jedem Zuschauer bekannt sein.

»Kenny Omega«
"Ich kann nicht ausdrücken, wie dankbar ich Stephanie für diese Chance bin, doch waren meine letzten Erfahrungen mit einem McMahon nicht die besten und auch dieser versicherte mir die besten Absichten, um gegen den Zirkus der Bennetts vorzugehen. Meine Skepsis gilt weniger dir als ihr, doch bin ich mir noch immer nicht ganz sicher, was du eigentlich hier willst. Soll ich das Gesicht eurer Revolution innerhalb des Empires werden? Diese Motivation könnte ich zugegebenermaßen verstehen. Da ich offensichtlich nicht vorhabe, mich dem Kingdom anzuschließen - und fuck, nichts läge mir ferner - macht es natürlich Sinn, mich für eure Reihen anzuwerben."

Seth blickt in die Augen des vielleicht neuen World Heavyweight Champions - ja die beiden scheinen sich sehr respektvoll gegenüberzustehen, das ist schon mal perfekt. Doch was will er hier? Nicht nur ihn abwerben sondern ihn auch zum Symbol der Revolution machen?

S E T H R O L L I N S
Kenny ... sei dir nur eins gesagt - Ich zähle auf dich ... WIR zählen auf dich! Und mit WIR - Meine ich nicht nur AJ Styles, nicht nur Stephanie McMahon, The Miz und mich - sondern mit WIR meine ich da draußen das Publikum. Zaubere ihnen heute Nacht eine wunderbare Bescherung, ich denke das wünscht sich jeder - alle haben es auf ihren Zettel und jetzt wird es Zeit das uns Santa Omega das in die Tat umsetzt. Kenny ... WIR sehen uns!

Seth Rollins streckt erneut die Hand raus, war wohl nicht zu viel der Handschlag von vorhin. Was macht Omega, wirft er ihn raus oder kommen sich deren Hände erneut in Berührung? Kenny ist sichtlich unentschlossen, was diese Entscheidung angeht, welche Rollins ihm gerade abverlangt. Die wenigsten können ihm das wohl verübeln, bedenkend was ihm vor nicht allzu langer Zeit zugestoßen ist. Da fällt es schwer, sein Vertrauen in jemandes Hände zu legen, mit dem man noch nie etwas zu tun hatte. Dennoch streckt der Rising Champion seine Hand nach der des Architects aus und ergreift diese ein weiteres Mal. Sicherlich wird Omega dieses Mal weniger blauäugig an die Sache herangehen als beim letzten Mal, doch fürs Erste scheint ein neues Bündnis geschlossen. Unter dem Jubel der Fans wird der Titantron abgeschaltet und färbt sich somit wieder schwarz.

Jonathan Coachman: "Rollins will also das Omega gewinnt."
Christy Hemme: "Sagen wir es mal so es wäre für alle ein Gewinn wenn er es schafft."



Mittlerweile war die Show schon etwas voran geschritten und die Stimmung in der Halle brannte bereits und so war es auch bis zu dem Match von Maria nicht mehr Weit. Doch noch hatte die Queen einen Moment Zeit um sich nochmals Backstage umzusehen. Und so durchstreifte die Womans Championess nun, bereits in ihrer Ringkleidung gekleidet, die Gänge. Zunächst trafen ihre Blicke nur die der Worker, welche eifrig Backstage zu Gange waren, doch wurden denen nicht besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Diese erlangte nun jedoch eine Person welche mitten im Gang stand. Mit einigen Schritten war Maria bei der blonden Dame angekommen, welche nun mit einem breiten Grinsen gemustert wurde.

Maria Kanellis-Bennett:"Na, ich hoffe du hast dich erholen können. Nimm es nicht persönlich aber als Queen des Empires ist es meine Aufgabe den Neuen hier zu zeigen wie der Hase läuft:"

Säuselte es Maria wie üblich selbstverliebt während sie mit ihren üblichen überheblichen Blick zu Kelly blickt. Die Blondine schüttelt nur den den Kopf und seufzt.

Kelly Kelly: "Du benimmst dich, als wäre es eine Leichtigkeit gewesen mich zu besiegen. Aber so einfach habe ich es dir nicht gemacht."

Da hat sie durchaus recht, da sich Kelly besser geschlagen hat, als viele gedacht hätten. Diese ist allerdings heute in einem blauen Kleid unterwegs, da sie heute kein Match hat.

Kelly Kelly: "Außerdem war dies mein erstes Match hier. Es ist schade, dass ich nicht gewonnen habe, aber bis zum neuen Jahr werde ich hart trainieren und 2019 zeigen, dass ich eine überhebliche Dame wie dich besiegen kann."

Marias Grinsen wurde bei den Worten von Kelly nur noch breiter, offensichtlich hatte sie bei ihren letzten Treffen im Ring noch nicht klar genug gemacht wer sie war. Doch irgendwo zeigte es ja auch von Mut das Kelly dennoch erhobenen Hauptes hier stand und nicht einfach klein beigab.

Maria Kanellis-Bennett:" Nunja das du mich schlagen wirst ist eine süße Vorstellung von dir, nur leider wird dies so schnell nicht passieren. Zugegeben du hast dich gut geschlagen, dennoch spielst du nicht in meiner Liga, Kleines. Du solltest dich erst einmal mit Leuten in deiner Kragenweite messen....ich wette einer Maryse würdest du hier richtig den Hintern versohlen."

Immer noch breit grinsend zwinkerte Maria nun der Blondine zu. Sollten sich doch die Neuen untereinander messen und beweisen, sie hatte eindeutig Besseres zu erledigen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich hoffe doch das du nicht so leicht aufgeben wirst, langsam wird es öde. Die ganzen Versager tauchen hier auf und nach 1 Monat sind sie schon verschwunden. Ein kleines Hindernis schon suchen sie das Weite. Doch ich rate dir mach dich mir nicht zum Feind. Das würde ein Hindernis werden welches dich wirklich zum Fall bringen würde."

Für einen Augenblick verschwand das Grinsen in dem Gesicht von Maria und sie musterte Kelly Kelly eindringlich mit einem ernsten Blick. Maria hatte auch wirklich keine Lust auf weitere Leute welche sie eliminieren musste. Und derzeit gefiel die Einstellung von Kelly ihr gegenüber Maria noch gar nicht.

Kelly Kelly: "Keine Sorge Maria. Ich werde nicht so schnell verschwinden. Schließlich bin ich nicht hier her gekommen, um mich gleich wieder zu verabschieden. Ich habe mir eine große Zukunft in dieser Liga vorgenommen und werde diese auch haben."

Man merkt der Blondine an, dass sie es ernst meint und keine Späße macht.

Kelly Kelly: "Du hast recht. Vielleicht muss ich mich erstmal mit anderen Frauen bei TWE messen, aber früher oder später werden wir beide uns noch einmal im Ring begegen meine Liebe."

Ein ungewohnt ernster Blick geht in Richtung Maria, diese jedoch blickt weiterhin mit einem breiten Grinsen zu der Blondine. Doch so langsam schien diese zu begreifen dass sie mit Maria eine Gegnerin vor sich hatte welche sie nicht schlagen konnte. Dies sorgte natürlich dafür das Marias überhebliche Haltung fast nochmal zunahm.

Maria Kanellis-Bennett:"Ja das solltest du und ich freue mich dann wirklich schon auf unseren nächsten Tanz im Ring. Doch möglicherweise solltest du dir hier die richtigen Leute suchen welche dich Unterstützen. Weist du Kelly derzeit bilden sich hier einige Allianzen und da du ja wie du sagst hier bestehen willst, solltest du besser weise deine Wahl treffen."

Maria zwinkerte der Blondine vor sich nun nochmal zu, das Maria ihr Kingdom als die einzig richtige Wahl sah das war kein Geheimniss im Empire und so strahlte sie Kelly jetzt auch weiterhin selbstverliebt an.

Maria Kanellis-Bennett:"Du wirst eine großartige Zeit hier haben und viele Erfolge feiern, denn du hast Potenzial das habe ich sehen können. Doch dafür must du den richtigen Weg einschlagen, lass dir das geraten sein."

Kelly weiß mittlerweile, wie beliebt Gruppierungen in der TWE sind. Letzte Woche hatte sich bereits ein Gespräch mit Paul Heyman und nun mit Maria. Doch die Blondine schüttelt den Kopf.

Kelly Kelly: "Nein danke. Zu so einer Gruppierung möchte ich nicht gehören. Wenn alle so selbstverliebt in deiner Gruppe sind und denken, dass sie was besseres sind, habe ich keinen Reiz euch beizutreten. Ich komme ganz gut alleine klar und finde sicherlich etwas besseres."

Die Blondine grinst Maria an und betrachtet ihr Ringoutfit.

Kelly Kelly: "Du solltest dich lieber auf dein Match vorbereiten oder brauchst du etwa keine Vorbereitung?"

Kurz funkelten Marias Augen auf denn dies waren natürlich nicht die Worte welche sie sich erhofft hat. Doch nun blickt Maria weiter mit einem zuckersüßen Grinsen zu der Blonden.

Maria Kanellis-Bennett:"Das war auch kein Angebot meinerseits meine Süße. Es war nur ein kleiner Ratschlag, aber nun gut, ich lasse mich dann von deinen ach so grossen Taten hier überraschen."

Die letzten Worte kamen dann doch sehr ironisch aus dem Mund der Queen und es war deutlich zu erkennen das sie nicht viel von Kelly hielt.Und so verlor Maria auch kein weiteres Wort mehr zu der Bemerkung mit der Vorbereitung, es folgte nur noch eine herablassende Musterung bevor Maria einfach an Kelly vorbei marschierte und die Kameras wieder wegschalten.

Jonathan Coachman: "Two K sagt also Nein zum Corporate Kingdom."
Christy Hemme: "Sie macht es richtig."



Die Zuschauer in der Halle zur heutigen Show blicken auf den Titantron, als dieser mit einem Bildwechsel ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Gar nicht überrascht als sie Seth Rollins erkennen, der heute bereits Kenny Omega besucht hatte und ihm alles Gute gewünscht hatte wenn er auf Mike Bennett nachher treffen wird. Der Architekt darf aber auch gleich ran, CM Punk so heißt sein Gegenpart - das Corporate Kingdom gegen die Gruppierung von Stephanie McMahon geht in die erste Runde und dieses Mal treffen die Mitglieder der jeweiligen Partei aufeinander. Seth Rollins will keine Schande über sich ziehen lassen und den Chicago Made schlagen das hier ist sein Ziel und wenn er sich Ziele vorgenommen hat dann will er sie auch in die Tat umsetzen. In diesem Moment befindet er sich im Backstage Bereich, jedoch an einer etwas abgelegenen Stelle jenes Bereiches. Auf einer Treppe sitzend, den Blick gesenkt. Die Augen werden dabei geschlossen gehalten, seinen Atem verfolgt er selbst, hält ihn ruhig, genießt die Stille. Seine Gedanken kreisen um jenes Match, die Aktionen die er nur erahnen kann und trotzdem versucht er in Gedanken auf jede Situation vorbereitet zu sein, um immer die richtige Reaktion folgen lassen zu können. Alles nur Theorie, alles nur Fiktion – Wissend das auch dieses Match nur ein Schritt in seiner Karriere sein wird, war dennoch alles auf jenen Schritt fixiert. Ein deutliches, etwas lauteres Ausatmen ist zu hören, die Anspannung fallen gelassen, seine Gedanken für einen Moment beiseite geschoben. Seine linke Hand hob er an, fuhr mit ihr durch seinen Bart, hob seinen Kopf dabei an und auch in seinen Augen war für einen Moment zu sehen wie nachdenklich der Mann war, seine Pupillen wurden dann aber klarer, sein Kopf steigt nach oben in Richtung Kamera ...



S E T H R O L L I N S
Das Jahr 2019 steht vor der Tür, heute Abend ist die letzte Show von The Wrestling Empire bevor wir uns dann erst wieder im nächsten Jahr sehen werden. Ich habe es mir fest vorgenommen heute präsent zu sein und siehe da ... Seth Rollins versus CM Punk. The Architect versus The Straight Edge Superstar - ein Match was viele Wege eröffnet - was auch viele drüber bereits geredet haben. Das Thema war immer nur eines. Wer repräsentiert die McMahon Famile am besten - Seth Rollins der auf der Seite von Stephanie steht oder ist es CM Punk der was mit Shane im Schilde führt? Ich kann euch eines sagen, Iowa's Own hat sich heute fest vorgenommen sich nicht hinzulegen im Ring, stattdessen seine Fäuste in den Himmel reckt und den Fans etwas zurück geben kann was sie ihm bereits gegeben haben.

Seth Rollins hat sich also felsenfest vorgenommen heute Abend als Sieger das Match zu verlassen, warum sollte er verlieren? CM Punk ist ein Feind von ihm wenn er nach der Schwester von Shane McMahon gehen wird, denn er ist immerhin ein Mitglied von The Corporate Kingdom und das gilt zu schlagen.

S E T H R O L L I N S
Ich muss sagen, Kenny Omega hat bereits einige Schritt nach vorne gewagt und hat Chris Sabin besiegt, seine Chance nun ist es nicht nur der neue World Heavyweight Champion zu werden, sondern auch noch gleich der erste Doppel Champion den es hier je gegeben hatte. Ein Winner Takes All Match - Mike Bennett oder Kenny Omega? Ich gebe zu, Ich gehe mit Kenny Omega. Und warum? Weil es einfach an der Zeit kommt das Corporate Kingdom zu zeigen wo hier der Wind weht, Shane hatte sich vor einigen Wochen bereits selbst in den Finger geschnitten, vielleicht hat er nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet - aber seine Schwester kann auch zurückkämpfen und siehe da? Wir stehen gemeinsam für eine Sache - das Corporate Kingdom zu vernichten! Man nennt uns vielleicht Anti Corporate Kingdom - aber wir haben einen Namen ... Final Doom! Und jetzt kommt es an der Zeit für den finalen Untergang für das Corporate Kingdom!

Den wahren Kern der Aussage muss wohl jeder selbst für sich definieren, Seth jedoch kann seine Worte mit gehobenem Haupt aussprechen, denn genau das ist es was er denkt. Keine Geschichten aus einem Konstrukt gebildet das in sich zusammen fallen könnte, nein Rollins war von seinen Worten überzeugt.

S E T H R O L L I N S
Nein, Ich brauche keinen Helden der sich einem Stable anschließt, geleitet von den Bennetts. Wie kann Jemand ein Held sein, der Jemanden folgt der sich das höchste Gold der Liga erschlichen hat? Ich bin durchaus davon überzeugt das es in dieser Liga Helden gibt, Leute die das tun was wichtig ist für das Überleben dieser Liga. Doch Niemand von ihnen würde sich als Held bezeichnen, Niemand dieser Leute ist in der Öffentlichkeit, sie tun ihre Arbeit hier und sorgen dafür dass alles funktioniert. ich brauche keinen Helden der nur sich selbst sieht, ein Held der sich über all das stellt was andere tun. Was ist das für ein Held? Jemand der sich selbst als den Mittelpunkt dieser Liga sieht, der seinen Namen zum Programm machen will, ähnlich wie es bei mir passierte.

Worte die Hoffnung machen sollen, Worte die symbolisieren das Seth Rollins weiß wovon er spricht. Veränderungen ist auch er in der Liga durchgegangen, in beide Richtungen. Einen neuen Anfang kann man erzwingen, wenn man es will, wenn man bereit ist den Glauben daran zu haben.

S E T H R O L L I N S
Es liegt heute Abend nur an mir Punk seinen Status streitig zu machen, ihm zu zeigen das die Liga keinen Helden wie ihn braucht, das es nicht einen Mann gibt der das alles verändern kann und schon gar nicht das es seine Gruppierung ist die in dieser Liga das eine oder andere bewegen kann. Wenn Punk also denkt dass er sich den richtigen angeschlossen hat, so muss ich ihn enttäuschen. Mike Bennett mitsamt, seines deplazierten und völlig humorlosen Charakter sind in dieser Liga nicht das wofür sie sich halten. Du wirst die Chance bekommen zumindest mich eines besseren zu belehren und ich habe in meiner Zeit gelernt Dinge zu verstehen, meine Meinung zu ändern wenn du sie umstoßen kannst, werde ich der letzte sein der es abstreitet. Aber stand heute, bist du ein Niemand in dieser Liga, ein Niemand mit mächtigen Freunden. Zeig es mir, steh mir gegenüber doch alles was du versuchst, wird fehlschlagen. CM Punk is gonna be BURNED DOWN!

Jonathan Coachman: "Eine Kampfansage von Seth Rollins an CM Punk."
Christy Hemme: "Das wäre das erste Mal wo sich Mitglieder einer jeweils anderen Gruppierung gegenüberstehen und jetzt soll es endlich auch losgehen."



5th Match
Singles Match


Seth Rollins vs. CM Punk
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN


Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.



Greg Hamilton: „Introducing first / And his Opponent... from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! ... SETH ROLLINS!"


Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum, voller Elan pusht er sich selbst ein wenig auf indem er Sich feste gegen die Brust klopft.



Die nassen Haare hängen hinunter und haben selbst sein Shirt bereits ziemlich durchnässt. Aber diese leichte Kälte verursacht nicht die Gänsehaut, das sind die Fans! Die Hände am oberen Seil fest verankert, springt er elegant in den Ring hinein und macht sich kampfbereit.





Greg Hamilton: "And his Opponent ..... from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

*DING DING DING*


Ding Ding Ding

Direkt gehen CM Punk und Seth Rollins aufeinander los, in der Ringmitte treffen sie sich und es gibt einen Staredown der beiden Superstars. Dann allerdings geht es schon los und Seth Rollins setzt die ersten Schläge gegen den Best in the World an, dieser kann allerdings einige Schläge abwehren bevor er allerdings einen harten Kick in den Magen kassiert. Direkt setzt Seth Rollins den Pedigree an, wird aber von CM Punk übergeworfen, allerdings kann Seth Rollins stehend aufkommen und attackiert CM Punk mit einen Dropkick in den Rücken. Dadurch muss CM Punk durch das zweite Seil auf den Apron, dort kommt er schnell wieder auf die Beine, wird aber mit einen erneuten Dropkick vom Apron befördert und auf dem Hallenboden bleibt er erst einmal liegen. Das ist natürlich eine Gelegenheit für Seth Rollins etwas Anlauf zu nehmen, dann springt er mit dem Summersault Plancha über das dritte Ringseil nach draußen und erwischt CM Punk perfekt, direkt lässt sich Seth Rollins von den Fans feiern, wird allerdings nur ausgebuht. Direkt geht Seth Rollins wieder mit einen zufriedenen lächeln auf seinen Gegner zu, allerdings richtet sich Punk schnell auf, zieht Rollins an der Hose und befördert ihn so mit dem Kopf voraus gegen die Fanabsperrung, das war sicher nicht so von Rollins geplant, der jetzt sicher Kopfschmerzen haben dürfte. Sein Gegner hingegen kann jetzt erst einmal in den Ring gehen und ein wenig zu Luft kommen, es war ein guter Start in den Kampf von Seth Rollins, der damit scheinbar auch CM Punk überrascht hat. Aber jetzt ist es CM Punk der erst einmal die Oberhand hat, allerdings wartet er auf Seth Rollins, der noch rechtzeitig wieder in den Ring kommt und CM Punk wieder gegenüber steht, beide haben hier die Chance das Match zu gewinnen, wir sind quasi wieder am Anfang. Wieder gehen die beiden in der Ringmitte aufeinander los, doch diesmal entsteht direkt ein wilder Brawl in dem sich CM Punk einen Vorteil sichern kann, direkt zeigt er einen Swinging Neckbreaker gegen Seth Rollins und will den Anaconda Vice ansetzen, aber das ist noch um einiges zu früh. Direkt kommen beide wieder auf die Beine, doch aus dem nichts zeigt Rollins einen Wheel Kick aus dem Stand und konnte damit CM Punk ziemlich überraschen, er hat ihn schnell auf die Matte befördert und noch schneller geht er jetzt auf das dritte Ringseil und ohne zu zögern zeigt er den Phoenix Splash und der kommt durch, direkt hakt er das Bein ein um den Best in the World zu covern.

ONE... TWO... Kickout!


Das war in aller letzter Sekunde, Seth Rollins kann es nicht glauben und fragt noch einmal beim Ringrichter nach, der bestätigt das es nicht drei war. Natürlich ärgert das Seth Rollins der wohl fest mit dem Sieg gerechnet hat, dieser Phoenix Splash ist aber auch sensationell. Diese Aktion erntet großen Beifall bei den Zuschauern, seine Aktionen sind immer sehenswert, jetzt ist die Frage was hat er als nächstes vor um endlich den Sieg zu erringen. Er zeigt jetzt an das der Curb Stomp kommen soll, das wäre der Sieg. CM Punk kommt langsam wieder auf die Beine, direkt läuft Seth Rollins an und will den Curb Stomp zeigen, aber CM Punk kann ihn etwas nach oben federn und fängt ihn dann auf den Schultern ab. Direkt setzt er den Go 2 Sleep an, aber mit einen Armdrag kann Seth Rollins diesen Ansatz auskontern, wieder kommt der Best in the World auf die Beine läuft in einen Kick von Seth Rollins und der setzt wieder zum Pedigree an. Doch CM Punk kann einen Schritt nach hinten machen und schmeißt Seth Rollins so über das dritte Ringseil, doch dieser kommt auf dem Apron zum stehen. Direkt dreht sich CM Punk um und zeigt einen hohen Kick gegen den Kopf von Seth Rollins der jetzt ausgeknockt nach hinten auf den Hallenboden fällt. Das ist ein guter Moment für das Mitglied des Corporate Kingdom um durchzuatmen, nach einen Moment will er nach draußen gehen wird allerdings vom Ringrichter aufgehalten, der Seth Rollins anzählt, nur langsam kommt dieser wieder auf die Beine und CM Punk nimmt Anlauf, kurz hinter dem Ringrichter der sich durch das zweite Seil nach draußen lehnt hebt CM Punk ab und springt mit einen Suicide Dive über das dritte Ringseil nach draußen und erwischt dort in Perfektion seinen Gegner, erste Holy Shit rufe setzen ein, das war wirklich sehr weit gesprungen von CM Punk. Nach einer kurzen Verschnaufpause steht er auf, die lautstark buhen. Sofort hebt er Seth Rollins wieder auf und will ihn in den Ring rollen, allerdings bleibt Rollins auf dem Apron sitzen und nutzt den Schwung um sich schnell zu drehen und kann CM Punk so mit den Beinen erwischen, damit hat CM Punk nicht gerechnet und muss überrascht zu Boden. Das nutzt Seth Rollins, schnell steht er auf und dreht sich mit dem Rücken zu CM Punk, springt auf das zweite Ringseil und zeigt einen Asai Moonsault und der kommt perfekt durch und streckt CM Punk zu Boden. Wieder ist es Seth Rollins der über seinen Gegner da steht und sich feiern lassen kann, wieder hebt Rollins seinen Gegner auf und rollt ihn in den Ring, es könnte schon die finale Phase sein, es ist ein munteres auf und ab, bei dem ein falscher Schritt zur Entscheidung führen kann. Direkt geht Seth Rollins hinterher, natürlich möchte er dieses Match beenden, das wohl schwieriger ist als er es selber erwartet hätte. Wieder ist Seth Rollins über CM Punk, er wirkt ein wenig gefrustet das dieses Match noch läuft. Dann tritt er CM Punk etwas gegen den Kopf um ihn natürlich zu provoziren, so macht er ihn aber nur wütender. Langsam kommt CM Punk auf die Beine und Seth Rollins klemmt ihn sich zwischen die Beine und zeigt den Pedigree.... ein lachen von Rollins ist zu hören, dann covert er seinen Gegner lässig ohne das Bein einzuhaken.

ONE... TWO... Thrrr... Kickout!


Seth Rollins kann es nicht glauben, er schreit den Ringrichter an und sagt das dieses Match vorbei ist, aber der stimmt dem nicht zu. Wütend dreht sich Rollins um und hebt CM Punk auf, den er in die Ringecke schmeißt, wieder schreit er ihn an. Dann setzt es ein Paar harte Schläge in den Magen und wieder lässt sich Seth Rollins feiern. Doch diesmal brauchte er zu lang, CM Punk ist wieder auf den Beinen, und zeigt einen hohen Kick gegen den Kopf von Seth Rollins der nur noch Sterne sieht, und aus dem nichts setzt CM Punk den Anaconda Vice an, und befördert Seth Rollins so zu Boden, das kann es sein, das muss es sein. Man sieht wie Seth Rollins zappelt und verzweifelt nach den Seilen sucht, doch sie sind in der Ringmitte, also muss sich Seth Rollins etwas überlegen. Er strampelt und kann sich so tatsächlich über CM Punk rollen, der ihn aber schnell wieder in die richtige Position drehen kann, allerdings ist Rollins so dem Seil deutlich näher gekommen. Nach nur einigen Momentan, schafft es Seth Rollins dann tatsächlich mit den Füßen die Seile zu berühren, und der Ringrichter informiert direkt CM Punk das er den Griff lösen muss. Jetzt möchte CM Punk das Match beenden, er hatte gerade Seth Rollins schon nah an der Niederlage, der Anaconda Vice hat seine Wirkung nicht verfehlt aber die Ringseile konnten Seth Rollins tatsächlich retten. Wenn er jetzt den Go 2 Sleep durchbringen kann hat er es geschafft. Er visiert Seth Rollins genau an, natürlich versucht dieser gerade erstmal wieder auf die Beine zu taumeln, aber das gelingt nur mit Hilfe der Ringseile da Rollins nicht so wirklich weiß wo er ist, aber jetzt soll er ins Land der Träume geschickt werden, CM Punk hebt ihn in die Höhe doch als sich Seth auf den Schultern des Stars aus Chicago befindet beginnt er sich zu wehren und schüttelt sich von seiner Position frei. Auf etwas wackeligen Beinen kommt der Architect auf dem Boden an. Jetzt heißt es schnell sein. Als sich Punk zu seinem Gegner dreht agiert Rollins blitzschnell und bringt seinen Konkurrenten mit einem Superkick zu Fall. Ein harter Schlag, doch noch liegt The Best in the World noch nicht ganz auf dem Boden. Auf den Knien nach vorne auf den Boden gebeugt ist CM Punk noch immer in der Lage weiterzukämpfen. Diese Position macht sich The Kingslayer aber zu nutzen. Er nimmt Anlauf und da folgt sein berüchtigter Running Curb Stomp. Der Finale Schlag und Punk scheint sich nun ins Land der Träume begeben zu haben. Der Cover ist nur noch reine Formsache. ONE... TWO... Three!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your winner .... SEEETH ROOOLLIIIINS!



Christy Hemme: "Ein hart umkämpfter und verdienter Sieg für Seth Rollins"
Jonathan Coachman: "CM Punk muss aufpassen, dass es jetzt nicht langsam bergab mit ihm geht."



Wieder einmal sind viele Worker zu sehen die ihrer üblichen Arbeit nach gehen. Doch eine andere Gestalt ist ein weiteres mal zu sehen. Schwarze Lederjacke und eine lässig sitzende Jeans gepaart mit schweren Kampfstiefeln an den Füßen. Wir scheinen aber nicht dort zu sein wo gerade die letzte Show von The Wrestling Empire ausgestrahlt wird. Viel wurde geredet, spekuliert und immer wieder wurde er verachtet für diesen Schritt. Was er sich einbilden würde, fragten die Menschen. Doch sie verstanden nicht. Allesamt. Sie verstanden nicht, dass die letzten zwei Jahre für ihn all das waren, was die Bibel in ihren sieben Plagen beschrieb. Was ein zurückkehrender Soldat in seinem Kopf verarbeiten muss. Was ein Entführungsopfer gegenüber der Außenwelt empfindet. Wut, Trauer, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Enttäuschung. Eine Flut aus Gedanken. Es ging nicht mehr weiter, nicht so. Er musste raus. Er wollte diese heuchelnden Fratzen nicht mehr sehen. Das Scheinwerfer-Licht widerte ihn an. Die Person die wir gerade beschrieben haben, stellt sich vor die Kamera und wir hören ihm jetzt ganz genau zu.

» WALTER «
"Guten Abend, Damen, Herren und Kinder jeden Alters. Mein Name ist Walter. Ich befinde mich gerade in meiner wundervollen Heimat, genauer gesagt in Österreich. Ihr fragt euch sicherlich warum ihr mich gerade vor der Kamera seht, nun es ist das einfachste von der Welt. Ich, Walter. Bin der Neue hier. Aber wer bin ich eigentlich? Mein Name klingt vielleicht nicht wie ein Ringer, aber das tut es nicht zur Sache. Ich verdiene mein Geld damit, anderen Männern die Knochen zu brechen, auf der Matte, die ich so sehr liebe. Und nun stehen ich nur noch eine Woche davon entfernt, Einzug in einen Ring von The Wrestling Empire zu halten. Der Marktführer, dass Ziel für jeden Ringer und jede Ringerin. Doch war dies eine spontane Vereinbarung?"

Diese Worte sind gesprochen und kurz darauf legt der junge Mann seinen Kopf in den Nacken und betrachtet etwas die Decke des Gemäuers. Dann lässt er seine Faust in seine andere geöffnete Hand krachen was einen lauten knall verursacht gibt. Anschließend schließt er seine Augen während die Knochen der Faust knacken.

» WALTER «
"The Wrestling Empire versucht seit Jahren mich für sich zu gewinnen. Geld, Titelkämpfe, zahlreiche Versprechungen, doch Walter schlug bisher alles aus. Aber warum fragt ihr euch, ich selber sah mich doch dazu gezwungen etwas mehr zu tun, mir noch Dinge anzutrainieren die kein anderer Ringer zu seinen Fähigkeiten aufzählen kann. Ich sah es jetzt also ein Jahr später als meine Chance hier weitzukommen und als Offizielle des Wrestling Imperiums mich anfragten, konnte ich einfach nicht mehr nein sagen."

Er blickt an sich herunter, streicht sich seine Jacke nochmal kurz zurecht, bevor seine Hände wieder in die Taschen seiner Jacke vergraben werden.

» WALTER «
"Ich kämpfte danach weiterhin auf der ganzen Welt, bis ich zu einem Punkt kamen, wo es Zeit wurde, das Wrestling Empire zu erobern. TWE ist derzeit ein Hexenkessel, dem es an Disziplin fehlt und diese Disziplin wird Walter jedem Ringer beibringen, der es wagt, seinen Weg zu kreuzen."

Wieder eine kurze Pause, ein Durchatmen und schnell wurde wieder das Wort ergriffen.

» WALTER «
"Showmen und Raufbolde. Die den Kraftraum in der Tat regelmässig sehen, aber nichts weiter können als reden und sich schlagen. Ich bin kein Trashtalker, kein dummer Schläger, Ich bin die Elite des internationalen Berufsringkampfes. Wenn Walter den TWE Ring betreten wird, könnt ihr absolute Härte, unendliche Leidenschaft und perfektes Ringen erwarten. Denn MIR ist die Matte heilig."

Nach diesen Worten dreht er sich weg. Ein kurzes knacken ist zu hören während der Raum wieder in Dunkelheit gehüllt wird. Dann ist es wieder Still und wir befinden uns am Anfang und damit endet dieses Video.

Jonathan Coachman: "Das ist jetzt eine große Überraschung. WALTER hat sich dem Wrestling Empire angeschlossen."
Christy Hemme: "Ein Blick in die Zukunft."



Die Show ist schon eine Weile voran geschritten und die Zuschauer konnten schon ein paar Matches bestaunen. Die Stimmung ist sehr gut und auch die Matches hielten das was sie versprachen. Doch die Zuschauer sind wohl mehr daran intersierrt was noch vor ihnen liegt.
2 Titelmatches stehen noch an und die Gegner der Champions sind nicht zu unterschätzen. Maria Kanellis bekommt es ausgerechnet mit der einstigen Kollegin Serena Mancini zutun. Serena turnte letzte Woche offiziell gegen das Kingdom und warf Maria indirekt versagen vor. Worte die sich die Queen natürlich nicht bieten lies und so kam es zu dem Match. Und dann der wohl spannendste kampf des Abends.
WorldheavyweightChampion Titelmatch. Kenny Omega vs Mike Bennett. Mike hat Wochenlang gegen den Kanadier gestichelt und ihn als unwürdig bezeichnet. Omega schwieg sehr lange und stellte unter Beweis wie würdig er es ist, er besiegte in einen denkwürdigen match CM Punk um den RisingChampionship und schickte mit diesem Sieg auch ein klares Zeichen an die Konkurrenz und vor allem an Mike Bennett. Der Sieg über CM Punk hat Ihm nun die ganz große Chance offenbart, Geschichte zu schreiben. Er könnte der erste Mann sein,der jemals 2 Titel in diesem Unternehmen halten könnte,allerdings hat Mike Bennett natürlich was dagegen. Nicht umsonst ist er Champion dieser Company, zwar hatte er oft Hilfe von Maria oder anderen Mitgliedern seines Königreichs,aber nichts destotrotz ist er immer in der Lage,seine Kämpfe alleine zu bestreiten. Doch bevor dieses Match auf dem Programm steht, schalten die Kameras in den backstage Bereich wo sie wieder CM Punk erblicken, am heutigen Abend hatte er sich schon mit seinem "Chef" Mike Bennett getroffen und über gewissen Dinge geredet. Nun läuft er wieder durch die Gänge und das ist eigentlich untypisch für ihn. Er hat selber noch gleich ein Match und das gegen den wiedererstarkten Seth Rollins und Kopf der Allianz gegen das Kingdom. Ein Sieg über ihn,würde das Kingdom wieder erstarken lassen und das muss das Ziel sein,zudem würde er zeitgleich ein Zeichen Richtung Miz und Sabin schicken und seine Ambitionen auf den IC Titel unterstreichen. Während er so durch die Gänge läuft erblickt er jemanden. Er bleibt kurz stehen und nach kurzem Zögern geht er auf die Person zu. Als die kamera diese einfängt bricht Jubel in der Halle aus. Es ist Kenny Omega,der läßig auf einer Truhe sitzt und sich fertig für den main Event macht.

CM Punk:...heute ist also der Tag,an dem sich womöglich alles ändern könnte mh?

fragte er hinsichtlich des Matches was Omega vor sich hat. Punk schaut den kanadier an und wirkt nachdenklich, denkt er darüber nach,was wohl wäre,wenn er gewonnen hätte und nicht Omega? oder denkt er einfach darüber nach,was passieren wird,falls der Kanadier heute wirklich gewinnt? aber die frage die sich die Fans stellen, hält CM Punk heute die Füße still? viele vermuten ein Eingreifen des Punksters,sind sich aber uneinig für wen.

CM Punk:....Kenny Omega neuer Worldheavyweight Champion? Ich habe gegen den Champion verloren!

Und verneigt sich leicht vor dem Kanadier. Na nu? ein Scherz von CM Punk vor Kenny Omega,es geschehen wohl noch wunder, Mit einem leichten Grinsen schaut er seinen ehemaligen Erzfeind an. Dieser schaute lediglich für einen kurzen Moment auf, um zu erkennen, wer genau ihn gerade angesprochen hat. Anschließend macht er sich wieder daran, seine Hände ein weiteres Mal zu tapen und lauscht dann den Worten, des selbsternannten Best In The World. Ansonsten schon bereit für sein späteres Match gekleidet, trägt er sein neues "Hugmaster"-Shirt, während er den goldenen Rising Championship neben sich positioniert hat. Als Punk fertig gesprochen hat, schaut der Cleaner erneut auf und bekommt so auch die leuchte Verneigung noch mit. Zeitgleich beißt er das weiße Klebeband durch und löst so die Rolle von dem Tape an seinem Handgelenk.

»Kenny Omega«
"So schreiben es zu mindestens die Geschichtsbücher. Du hast bei deiner Ausführung den Part des "First Ever Double Champion" vergessen. Eine Position, welche allerdings Mike genauso erringen könnte, je nachdem wie der Abend weiter verläuft."

So ward es zu Beginn der Show verkündet. Sowohl Kennys Rising Championship als auch der World Heavyweight Championship Mike Bennetts werden im heutigen Main Event auf dem Spiel stehen und so wird das Wrestling Empire am heutigen Abend definitiv einen Double Champion krönen, sofern das Match denn ein reguläres Ende finden wird. Dementsprechend ist es ziemlich verwunderlich, wie entspannt Omega auf diese Begegnung mit CM Punk reagiert, denn der ist praktisch Anhänger des Kingdoms und somit auch der Bennetts. Allerdings würde er sich wohl kaum die Zeit nehmen, erst nochmal ein Pläuschchen zu halten, bevor er den Cleaner letztlich doch angreifen wird. Dieser rutscht nun von der Kiste hinunter, greift seinen Gürtel und positioniert diesen über seiner Schulter.

»Kenny Omega«
"Da ich in der kürzeren Vergangenheit ein wenig unsicher bin, was deine Motive angeht ... Willst du mir viel Erfolg wünschen, oder mir genau wie Mike auch einbläuen, dass es besser wäre, wenn ich mich erst gar nicht im Ring blicken lasse?"

Seine Mundwinkel zucken etwas auf,als Omega ihn diese Frage stellt. Omega hat natürlich nicht ganz unrecht, So recht weiß niemand was CM punks Motive sind. Nur das er den IC Titel hinterherjagdt. Aber wie er noch zum Kingdom steht ließ sich auch bei der Begegnung mit Mike nicht erschließen.

CM Punk:...Nun Ich könnte dich natürlich hier und jetzt aufhalten, dass weißt du, das wissen die Fans und das wissen die Bennetts. Aber warum sollte ich das tun? Warum sollte ich denen helfen,die mich mehrmals im Stich gelassen haben und auf das falsche Pferd namens Sabin gesetzt haben. Nur weil wir die selben Interessen vertreten sind wir noch lange keine Freunde you know?

Jubel entbrennt. CM Punk erklärt das er wohl keine Anstalten machen wird,den Main Event zu crashen. Oder ist das wieder das Spiel des Punksters was wir in der Vergangenheit gegenüber Omega schonmal erlebt haben?

CM Punk: Hör zu, Ich bin mir ziemlich sicher,dass Mike Sabin und Maria dazu holt wenn es darauf ankommt. und Ich denke auch das Shane auch viel dazu beitragen wird,dir das Leben schwer zu machen. Du musst also es schnell versuchen zu beenden. so schnell,dass sie gar nicht die Gelegenheit bekommen,dir ans bein zu pissen. Du weißt das zwar selber am besten,aber ich dachte mir, du erfährst es lieber von jemanden,der an der Quelle sitzt,was sie als nächstes geplant haben. Also nimm dich im Match in Acht.

Welches Ziel verfolgt Punk? will er falls Omega gewinnt,sofort als 1 die Chance auf den World Titel abgreifen? oder hat er sich wirklich geändert? Er schaut sich im Backstage um ob die beiden jemand beobachtet.

CM Punk:...nur so als Tipp. Stephanie kann dieses Match nicht neu ansetzen. Sie ist gar nicht anwesend. Aber pssscht!

Abschätzen schaut Kenny seinen Gegenüber an. Vor dem Kings & Queens PPV hätte wohl niemand für möglich gehalten, dass sich diese beiden Männer noch einmal normal unterhalten, geschweige denn dass Punk dem Cleaner wirklich Ratschläge gibt, was die Pläne des Kingdoms angeht. Es ist definitiv keine leichte Aufgabe, welche Kenny bevorsteht, auch wenn Mike keine Hilfe zur Seite stehen würde.

»Kenny Omega«
"Wie du bereits sagtest, sind weder Sabin, noch Maria oder der gesamte Rest dieses Vereins, mit einem wirklichen Überraschungseffekt gesegnet, da ja mehr als offensichtlich ist, wer dem Kingdom angehört. Außer bei dem einen, der mir gerade weiß machen will, kein Teil mehr dessen zu sein. Ich denke, um Sabin muss ich mir im weiteren Verlauf des Abends wirklich keine Gedanken mehr machen, solange du noch einen Groll gegen ihn hegst. Zu mindestens hast du das letzte Woche mal so verlauten lassen."

Auch wenn Omega dem Straight Edge Superstar noch offensichtlich misstraut, ist das wohl die einzige "Hilfe", die sich dem amtierenden Rising Champion bisher eindeutig offenbart hat. Auch wenn die Motive Punks doch besser zu hinterfragen sind, wie Omega bereits anmerkte. Seine Argumentation macht allerdings definitiv Sinn.

»Kenny Omega«
"Dass Stephanie nicht hier ist, trifft sich tatsächlich ziemlich gut. So muss ich mir nur Gedanken um den McMahon machen, welcher ganz offensichtlich gegen mich arbeitet. Nach der Aktion von Shane und Sabin fällt es mir ein wenig schwer, Leuten mein Vertrauen zu schenken, die mir das Blaue vom Himmel versprechen. Shane hat Selbiges getan und die beiden teilen sich immer noch den gleichen Nachnamen. Auch, wenn sie mir diese Chance überhaupt erst ermöglicht hat, bin ich in dieser gesamten Situation eher misstrauisch."

CM Punk:...Ich hatte immer ein gutes Verhältnis zu den Mcmahons.

CM Punk schaut Omega ganz verwundert an, das Publikum lacht, natürlich erinnern sie sich alle. 2011 der Summer of Punk. Dann grinst er Omega an und hebt dann seinen Finger kurz an.

CM Punk:..aber genug davon! Ich weiß das ich einer der letzten Personen bin, den du vertrauen kannst und das verlang ich auch gar nicht,aber in letzter Zeit sind halt viele Dinge passiert,die mich zum nachdenken gebracht haben und die mich eine andere Sicht auf die Dinge haben blicken lassen. Als ich hier anfing wollte ich die TWE verändern. ich wollte das Wrestling verändern,ich wollte,dass die Leute erkennen,dass viele viele Superstars und Diven nur zurück gehalten werden von miserablen Bookings. ich habe meine Einstellung geändert um den Leuten zu beweisen,dass CM Punk für Dinge steht,die das Wrestling sehenswert machen. Bin ich ein Bad Guy? absolut aber ich liebe das Wrestling! und ich will das mit Leuten ausüben,die das Wrestling genauso lieben wie ich und nicht mit denen,die backstage umher laufen und behaupten,sie müssen gar nichts tun,da sie Champions sind und so andere talentiertere Wrestler unterdrücken und sie in die Midcard verbannen. Sie umklammern das Spotlight,was ihnen nicht mehr gehört und Thats make me sick!
Vielleicht verstehst du jetzt meine Absichten ob du sie glaubst...liegt an dir. Egal was heute Abend passiert. Kenny Omega wird der neue World Heavyweight Champion!


Wie gebannt schauten die Fans in der Halle zum Titanthron und lauschten den Worten des Punksters. Ja klar ist er ein Bad Guy,aber doch hatte er durch diesen Monolog die wahrheit gesagt. Jubel keimt auf,als er fertig ist. Sogar vereinzelte CM punk Chants sind zu vernehmen. Der beginn des Good Guys? Punk schaut Omega nun wieder an und atmet nach seinen Monolog hörbar aus. Es hat dein Eindruck,als wollte er Omega auf seine Seite ziehen und ihm klar machen,das beide ab sofort nun die selben Einstellung an den Tag legen und für das gleiche Ziel kämpfen. Aber ob das auch der wirkliche CM Punk ist,oder ist es der CM punk der Mike Bennett wie am Beginn der Show versprochen hat, Omega in die Falle zu locken?
Sollte letzteres der Fall sein, steht der Punkster wohl vor einer Herausforderung, die kaum leichter zu bewältigen sein dürfte, als Lucifer und Michael dazu zu bringen, sich die Hände zu schütteln. Doch wenn es zwei Männer innerhalb des TWE Rosters gibt, welche dazu neigen, die Kinnladen der Fans gen Boden stürzen zu lassen, dann sind es wohl Kenny Omega und CM Punk.

»Kenny Omega«
"Eindrucksvolle Worte, mein Bester. Ganz besonders, wenn man in Betracht zieht, dass wir uns vor nicht allzu langer Zeit noch wortwörtlich die Köpfe einschlagen wollten. Da verstehst du sicher, dass es mir schwer fällt, dir das einfach so zu glauben. Dafür ist einfach zu viel passiert, dass du nicht ungeschehen machen kannst und das ich nicht einfach ohne Weiteres vergessen werde. Du hast dir meinen Respekt verdient, das weißt du. Was mein Vertrauen betrifft, schreiben wir allerdings eine ganz andere Geschichte. Dass sich dir bereits mehrere Möglichkeiten offenbart haben, mich auf dem falschen Fuß zu erwischen, die ungenutzt blieben, macht es da nur geringfügig besser. Ich habe es dir bereits gesagt, doch wiederhole ich mich gerne noch einmal: Ich bin heute auf alles vorbereitet. Wenn dir der Sinn danach steht, mich positiv zu überraschen, dann sei dem so. Dich aufzuhalten, wenn dir ein Gedanke im Kopf herum schwirrt, ist nahezu unmöglich. Das habe ich auf die harte Tour lernen müssen."

Ein kleiner Scherz von Kenny in Richtung Punk? Jedenfalls ziert ein leichtes Grinsen das Gesicht des Cleaners. Es geschehen wohl doch noch Wunder und die Fans, welche sich am heutigen Abend in der Halle oder vor den Bildschirmen befinden, wurden gerade Zeugen eines solchen. Auch wenn es sich nur um einen kleineren Vertreter dieser Kategorie handelt. Nach einem kurzen Moment der Stille rückt Jenny seinen Belt noch einmal zurecht und ergreift wieder das Wort.

»Kenny Omega«
"Allerdings muss ich mich nun entschuldigen. Ich habe noch eine Audienz bei unserer Hoheit, wie du ja weißt."

CM Punk nickt daraufhin Kenny Omega zu und läßt ihn passieren.
Dann schaut er ihm noch hinterher und grinst dann etwas.

CM Punk:...Its Showtime!

Sagt er noch abschließend und die TWE läßt die Zuschauer im unklaren was er damit meinte.

Jonathan Coachman: "Diese ganze Sache von CM Punk die stinkt doch gewaltig."
Christy Hemme: "Meinst du er hat etwas geplant?"



6th Match
Singles Match
Undisputed Women's Championship


Maria Kanellis-Bennett © vs. Serena Mancini
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #90 angesetzt ‹
Writer: Mike Bennett [Nik]


Es herrscht Stille in der Halle, doch diese wird abrupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Lautstärke zunimmt als die Queen im Entrancebereich erscheint. Maria scheint dies wie stets vollkommen gleichgültig zu sein, in ihrem Gesicht ist ein breites Grinsen zu erkennen.Selbstbewusst streckt sie im Entrancebereich das Gold worum es jetzt gleich ging, in die Höhe. Ihren Blick lässt sie dabei einmal durch die buhenden Fanreihen wandern.Schließlich positioniert sie ihren Titel auf ihre Schulter und begibt sich dann langsam die Rampe hinab zum Ring , hierbei wurden die Fans keines Blickes gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.
Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

JoJo: „Introducing now, from Ottawa, Illinois. She is the Queen of the Empire, Maria Kanellis!!!“

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden. In diesem stieg sie jedoch noch nicht direkt ein, zunächst ließ sie sich am Ringrand ein Mic geben. Die Tatsache das die Queen nun noch sprechen wollte ließ die Fans nur noch lauter buhen. Doch unberührt davon stieg sie nun im Ring ein und blieb in der Mitte vom Ring stehen. Nachdem ihre Theme verklungen war hebt Maria auch direkt ihr Mic an um zu sprechen.

Maria Kanellis-Bennett: „Heute könnt ihr wieder einmal etwas wunderbares erleben, ihr dürft es ein Weihnachtswunder nennen. Zunächst werde ich mein Gold verteidigen und gleich nach mit wird es mein Ehemann mir gleich machen. Wieder einmal wird dies ein Abend der Bennetts werden und so wie ich das sehe kann das Jahr nicht besser enden. Eurer Lieblingspaar des Empires wird wieder einmal an der Spitze ins neue Jahr starten.

Während Maria mit einem breiten Strahlen im Gesicht im Ring steht, wird sie zu einer Pause gezwungen da die Fans wieder einmal laut buhen und der Queen „Slut“ Rufe entgegen schmettern. Doch Maria wirft ihren Blick nur breit grinsend durch die Fanreihen, bevor sie wieder zum Entrancebereich blickt um erneut ihr Mic zu heben.

Maria Kanellis-Bennert: „Von daher muss ich sagen bin ich Miss McMahon eigentlich zu dank verpflichtetet. Ich weiß ja das sollte mir nun eindrucksvoll Macht demonstrieren und wie sie sicher sehen können bin ich schwer beeindruckt.“

Natürlich wurden die letzten Worte sehr ironisch ausgesprochen und so warf sie auch einen ziemlich eindeutigen Blick in die Kameras. Nach einer kurzen Pause sprach Maria dann auch schon ungetrübt weiter.

Maria Kanellis-Bennett:“Natürlich ich muss zugeben zunächst war ich nicht so begeistert. Immerhin muss ich schon wieder mein geliebtes Gold verteidigen und dann auch noch gegen meine Freundin Serena. Doch ich bin es gewohnt das ich hier harte Prüfungen auferlegt bekomme. Und ich habe sie alle bestanden, darum stehe ich nun auch hier als euer aller Queen. Ich habe mir meinen Platz an der Spitze hart erkämpft und so leicht wird mich niemand von dort verdrängen. Mein Ehemann und ich sind nun genau da wo wir hingehören und auch wenn sich der gesamte Kader gegen uns zusammen schließt am Ende werden wir es sein welche triumphieren werden.

Wieder einmal hagelte es laute Buhrufe von den Fans während Maria mit einem breiten Grinsen in ihrer üblichen überheblichen Haltung im Ring stand und mit einem arroganten Blick durch die Fanreihen schaute. Schließlich hebt sie ihr Mic jedoch wieder um ihre kleine Ansprache weiter fort zu führen.



Maria Kanellis-Bennett: „Aber kommen wir doch wieder auf das zu sprechen worum es jetzt gleich hier geht. Die nette Ansetzung gegen Serena, meiner Partnerin. Wie ich bereits erwähnt habe, hat mich diese Tatsache zunächst geärgert. Doch mittlerweile sehe ich es als eine Möglichkeit für eine faire Auseinandersetzung mit einer Kollegin. Nach meinen Gespräch mit dir Serena, finde ich ist auch die Zeit gekommen dir einmal hautnah zu zeigen zu was die Queen im Ring in der Lage ist. Du glaubst doch die Dinge entgleiten mir hier, dann werde ich den heutigen Abend nutzen um die Dinge in die richtige Bahn zu bringen. Also wenn du dann bitte einmal hier heraus kommen würdest, wir haben immerhin etwas zu präsentieren.

Nun geht Marias Blick wieder einmal in Richtung Entrance um auf Serenas erscheinen zu warten, hierbei wurde das Mic gesenkt. Beim Warten auf ihre eigentliche Partnerin wurde ihr Gesichtsausdruck dann doch deutlich ernster.



Da kracht eine mittlerweile bekannte Theme aus den Boxen, die keine Vorfreude bei den Fans auslöste sondern direkt für Buhrufe sorgt, denn kurz darauf erscheint auch schon Serena Mancini. Ohne große Umschweife macht sich die Dame zu ihrer Musik bereits auf den Weg zum Ring und dort angekommen, steigt Serena auf das Apron. Ein flüchtiges wie fieses Lächeln ziert ihre Lippen bevor sich Serena komplett dem Publikum zuwendet und erst einmal noch für das gemeine Volk posierte.



Serena badet im Spotlight wie auch den Buhrufen bevor sie sich schließlich in den Ring begibt. Natürlich hatte sie sich bereits mit einem Mikrophon bewaffnet so dass nach einem Handzeichen die Musik verstummt und jetzt die Buhrufe noch viel deutlicher zu hören sind. Für die Reaktionen hat Serena allerdings nichts anderes wie ein verständnisloses Kopfschütteln übrig. Aber langsam, sehr langsam beruhigt sich die Meute so dass man wieder sein eigenes Wort versteht als sich Serena vor ihrer heutigen Gegnerin Maria aufbaut. Mit sehr ernsten Blicken bedachten sich die beiden Frauen ehe schließlich Serena das Mic an ihren Mund führt.

SERENA MANCINI:
»Nun hier bin ich Maria. Bevor du allerdings was sagst möchte ich noch dass du etwas weißt. Es tut mir Leid was da letzte Woche alles für Worte gefallen sind. Es war einfach nur eine Überreaktion auf die Geschehnisse, denn dass sich eine Stephanie McMahon gegen ihren Bruder Shane stellt, gehörte sicherlich nicht zu unserem Plan. Aber schön soll sich Miss McMahon diesen Versagern anschließen auch das wird nichts daran ändern das eure Queen, dass Corporate Kingdom über diese Liga weiterhin herrschen wird. Und wenn Miss McMahon dachte mit dieser netten Ansetzung heute würde sie uns eines auswischen können, dann denke spreche ich für uns beide, irrt sich Madame gewaltig!«

Die Pause von Serena wird von den Fans genutzt die dann wie schon vergangene Woche einen STEPH Chant starten. Etwas das Serena aber auch Maria nicht gefallen wird.

SERENA MANCINI:
»Können wir weiter machen oder wollt ihr noch ne Stunde lang Stephanie Mcmahon feiern? Nur zu tut was ihr nicht lassen könnt, denn eines können wir euch schon jetzt versprechen. Auch Stephanie wird sich nicht sehr lange auf ihrem Stuhl halten und schon sehr bald wird auch Sie Geschichte sein! Nun denn vergessen wir das dumme TWE Universe Maria und kommen zu unserem Match. Ich gebe zu, mir hat gefallen wie Stephanie angekündigt hat dass Sie mir eine Chance auf dieses Gold dort gibt. Maria ich schlage vor wir zeigen diesen Idioten wie es ist wenn die Top Athletinnen dieser Liga ein Match bestreiten. Wir zeigen ihnen ein perfektes Match und die Bessere möge gewinnen. Was sagst du?«

Es war sicher nicht das was das Publikum hören wollte und entsprechend negativ sind die Reaktionen für die beiden Frauen. Maria hingegen schienen die Worte welche Serena von sich gab zu gefallen. EIn zufriedenes Grinsen lag in ihrem Gesicht und dann hob auch Maria nochmal ihr Mic an.

Maria Kanellis-Bennett:"Es freut mich zu hören das du wieder etwas mehr zur Besinnung gekommen bist. Aber wie du sagst, dann wollen wir Miss McMahon doch mal den Gefallen tun und ihr ein super Match abliefern. Ich meine all die Versager hier würden Talent nicht mal erkennen wenn es sich direkt vor ihnen befindet, das haben sie oft genug bewiesen. Und dennoch wollen wir eine gute Show abliefern und so kann ich dich auch nochmal hautnah daran erinnern warum ich die Queen des Empires bin."

Und mehr schien Maria nun den Ganzen auch nicht mehr hinzuzufügen zu haben, denn nun wurde das Mic aus dem Ring geworfen und sie blickte erwartungsvoll zu Serena. Das Match konnte nun beginnen.

*DING DING DING*

Maria geht direkt auf Serena zu und will mit ihr in den Lock Up gehen, doch diese verpasst ihr einen harten Punch, der Maria zurück taumeln lässt. Serena nutzt das sofort aus und bearbeitet mit heftigen Forearm Strikes ihre Gegnerin, die sich schützend die Hände vor Gesicht hält. Nach einem lauten Aufschrei von Maria nimmt Serena den Arm ihrer Gegnerin und whipt diese in die Ringseile, Maria kommt sofort zurück und wird von Serena mit einem Spinebuster empfangen. Maria wird mit großer Wucht auf die Matte befördert, was von Serena für das erste Cover in diesem Match nutzt. ONE … TWO … KICKOUT BY MARIA. Maria kann sich aus dem Cover befreien und kann nun die Arme ihrer Gegnerin auf ihren Rücken postieren und Serena mit einem Neckbreaker zu Boden schicken. Dort setzt Maria sich nun auf Mancinis's Bauch und hämmert den Kopf ihrer Gegnerin mehrmals hintereinander auf die harte Ringmatte. Der Referee versucht die beiden direkt zu trennen. Was aber nicht nötig ist, weil Maria von selber aufhört. Sie rennt direkt auf die nächste Ringecke zu und klettert hinauf. Die Zuschauer jubeln ein weiteres Mal, denn riskante Sachen sind im Anmarsch! Serena kommt langsam wieder auf die Beine, doch dann, Cross Body! Wieder fällt die Schönheit auf den Boden. Maria bleibt auf der Gegnerin und so folgt ein Cover. ONE … TWO … KICKOUT BY SERENA. Direkt danach gelingt es ihr harte Schläge gegen Marias Kopf zu platzieren, was dazu führt das Maria aufstehen muss. Serena will nun auch aufstehen, doch Maria packt den Kopf ihrer Gegnerin und wirft sie zu Boden. Am Boden nimmt Maria nun den Arm ihrer Gegnerin und setzt eine Armbar an, dort versucht sich Serena zu befreien und nach einiger Zeit gelingt ihr das sogar, doch sie ist immer noch leicht geschwächt und kann deswegen nicht aufstehen. Maria nutzt das aus, indem sie aufs Turnbuckle und der Versuch ihrer Gegnerin aufzustehen mit einem Diving Crossbody zu Nichte macht. Nach Marias Punktlandung auf Serena's Oberkörper steht die rothaarige Diva nun auf, packt ihre Gegnerin an den Haaren und zieht sie nach oben. Das wird doch nicht? Doch Maria mit dem Ansatz zu ihrem Beautiful Bulldog aber Serena kann sich wehren. Irgendwie schafft sie es an die Seile und mit viel Kraftaufwand schafft es Serena die First Lady durch die Seile aus dem Ring zu schmeißen. Etwas unsanft landet Maria auf dem Boden außerhalb des Ringes während sich Serena im Ring erst einmal sammelt. Maria dagegen ist stink wütend und schlägt mit den Händen um sich irgendwie Luft zu machen auf den Hallenboden ehe ein finsterer Blick zu Serena in den Ring geht. Diese erwidert ihren Blick mit einem frechen Grinsen sowie mit ausgebreiteten Armen dass man glatt als eine Entschuldigungsgeste halten kann. Ja man kann sagen die beiden Ladys wollen sich hier nichts gegenseitig schenken. So ganz passt dies Maria allerdings nicht aber Serena treibt das noch weiter auf die Spitze indem sie sich auf das mittlere Ringseil setzt und anschließend die Ringseile auseinander hält. Dabei winkt, fordert sie auch noch süffisant ihre Gegnerin auf zurück in den Ring zu kommen. Maria die eh schon verdammt wütend ist, lässt sich nicht zweimal bitten und nimmt ein wenig zögerlich die Einladung an. Und es bleibt fair, kein hinterhältiger Angriff von Serena als Maria den Ring betritt und somit stehen sich die beiden wieder wie zu Anfang eines Matches gegenüber. Stattdessen gibt es einen kleinen Trashtalk zwischen den beiden ehe Serena plötzlich ihre Hand nach oben ausstreckt. Soll das etwa? Ja sie fordert Maria zu einem Kräftemessen heraus, eine Aktion die man zumindest bei den Frauen nicht oft sieht. Nach einem kurzen Zögern akzeptiert die First Lady diese Herausforderung, greift sich die ausgestreckte Hand und nun will sie sich noch die andere Hand von Serena schnappen aber da kommt von Serena der Tritt in den Magen von Maria. Gefolgt von einem Side Russian Legsweep der die First Lady auf die Bretter schickt. Ein cleverer Schachzug von Serena sich so einen Vorteil im Match zu verschaffen und jetzt deutet sie den Fans an, dass das Ende gekommen ist. Serena zieht Maria an ihren Haaren zurück auf die Beine und umfasst mit ihren Händen schließlich ihren Unterleib. Das ist der Ansatz, nicht nur der Ansatz das wird der Mancini Code gegen Maria. Unter Buhrufen folgt sofort das Cover von Serena an der First Lady die regungslos am Boden liegt. ONE … TWO … KICKOUT BY MARIA. Unfassbar aber gerade noch rechtzeitig hat Maria ihre Schulter nach oben reißen können und nun ist es Serena die sich ärgert und mit dem Ringrichter anlegt. Sie hat sich anscheinend bereits als sichere Siegerin gesehen und entsprechend energisch diskutiert sie mit dem Ringrichter. Keine gute Idee, die Zeit kann Maria ausnutzen um sich zu sammeln und genau in dem Moment als Serena sich wieder auf das Match konzentrieren möchte. Wird sie von einem perfekt getroffenen Superkick empfangen der sie zu Boden schickt. Die First Lady verschwendet keine Zeit und zieht Serena zurück auf die Beine zum erneuten Ansatz des Beautiful Bulldog! Diesmal gelingt die Aktion, Serena liegt regungslos am Boden und Maria lässt sofort das Cover folgen. ONE … TWO … THREEEE. Das war es!!! Etwas überraschend jetzt aber Maria hat sich durchgesetzt und ihren Titel erfolgreich verteidigt.

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... AND STILL ... The Wrestling Empire Undisputed Womens Champion .... Maria Kanellis-Benneeeeett!



Jonathan Coachman: "Sie hat es geschafft, Maria bleibt unsere Womens Champion."
Christy Hemme: "Was für ein Ende in dem Match, Glückwunsch an die Siegerin."

__________________

21.12.2018 16:41 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
Shane-O Mac




Dabei seit: 10.09.2018
Beiträge: 95
Atittude: Tweener
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kenny Omega - Ein Mann, welcher am heutigen Abend Geschichte schreiben könnte. Der amtierende Rising Champion hat am heutigen Abend eine Chance, zusätzlich noch den World Heavyweight Championship in seinen Besitz zu bringen und somit der erste Double Champion in der Geschichte des Wrestling Empires zu werden. Dass der Cleaner beim Publikum ohnehin schon beliebt ist, wird noch einmal zusätzlich dadurch gepusht, da sein heutiger Gegner auf den Namen Mike Bennett hört. Der World Heavyweight Champion der TWE gehört keineswegs zu den Menschen, welche in der Gunst der Fans stehen, weshalb der Großteil der Zuschauer definitiv sehen möchte, wie Kenny das Jahr mit beiden Belts in den Händen beenden wird. Dementsprechend ist es wenig verwunderlich, dass lauter Jubel losbricht, als sich der Titantron einschaltet und Omega zu sehen ist. Der goldene Gürtel hat schon seinen Weg um seine Hüften gefunden, wenig darüber prangt das Wort "Hugmaster" auf seinem T-Shirt und noch ein Stück weiter oben schaut man in das fokussierte Gesicht des Kanadiers. Der Main Event steht kurz bevor und Kenny weiß wohl am besten, wie wichtig dieses Match für seine Karriere wird. Eigentlich sollte man meinen, dass jedwede Ablenkung gerade mehr als nur Fehl am Platz ist, doch als eine weitere Person das Bild betritt, erscheint ein Lächeln im Gesicht Kennys.

???
"Kenny!"

Da zeigt sich auch der Grund für Kennys lächeln. Auch wenn man noch nicht die Person sieht, so kommt einen diese Stimme der Athletin bekannt vor, aber Zeit zum Raten bleibt ohnehin nicht, denn dann huscht Bayley auch schon ins Bild und umarmt erstmal den TWE Rising Champion. Die zwei wurden schon häufiger miteinander gesehen und so ist auch diese Begegnung nicht sonderlich überrascht sondern wird vom Publikum lautstark begrüßt. Schließlich lässt die Kalifornierin los und sieht freudenstrahlend zum Cleaner. Ob das an dem Kanadier liegt oder an dem Abend. Vielleicht ein Kombination aus Beiden.

Bayley
"Hast du es vorhin gesehen? Ich dachte ich muss mich ganz alleine Dust und ihrer Partnerin stellen, aber zur größten Not ist Candice endlich wieder zu mir gestoßen. Ich habe ein halbes Jahr auf diesen Tag gewartet und endlich ist sie wieder bei mir."

Das wissen längere Fans der TWE nur zu gut, denn erwähnt wurde One Tough Cupcake von der Huggerin in ihrer Abwesenheit oft genug. Dass die Kalifornierin deswegen euphorisch wie nie zuvor ist, ist daher für die Zuschauer schon verständlich.

Bayley
"Tut mir Leid. Du hast bestimmt wichtigeres im Kopf. Deswegen bin ich auch hier und ich bin froh, dass ich dich noch erwischt habe bevor es losgeht. Ich wollte dir viel Glück für dein Match wünschen. Das habe ich schon damals getan, als du das erste Mal gegen CM Punk ran musstest. Zwar hat es einige Anläufe gebraucht, aber am Ende hast du dein Ziel erreicht. Dieses Mal bin ich zuversichtlich, dass es nicht so viele Anläufe braucht. Du wärst bestimmt ein toller World Champion und ich finde die TWE braucht ohnehin ein neues Gesicht an der Spitze. Apropos … Du hast dich schick in Pose gestellt für das Poster unserer heutigen Show."

Dabei zwinkert sie dem Coverstar zu. Omega ziert für die letzte Inception des Jahres das Poster wo er sich episch in Pose stellt. Bei dem Impact, den er in diesem Jahr hatte ist dies nachvollziehbar und heute stellt sich die Frage, ob es für das höchste Gold in der TWE reicht.

»Kenny Omega«
"Natürlich habe ich mitbekommen, dass Candice wieder da ist. Ich verfolge schließlich, was meine Lieblings Huggerin so treibt, wenn ich gerade nicht in der Nähe bin. Das schreit ja förmlich danach, dass du sie mir mal vorstellst. Immerhin hast du mir ja schon des Öfteren von ihr erzählt."

Nach diesen Worten wuschelt Kenny seiner Gegenüber einmal kurz durch die brünette Haarpracht, was man schon das ein oder andere Mal zu Gesicht bekommen hat. Der freundliche Umgang, welchen die beiden miteinander pflegen stellt einen ziemlichen Kontrast zu dem dar, was sich zumeist in den Gängen des Backstage Bereiches so abspielt und da es sich bei den beiden auch noch um Fan Lieblinge handelt, kommt das natürlich besonders gut an.

»Kenny Omega«
"Du kannst davon ausgehen, dass ich definitiv mein bestes geben werde. Mir ist auch durchaus bewusst, dass ich bei Mike als Gegner mit allem rechnen muss. Glücklicherweise ist mir während den Auseinandersetzungen mit Punk ein Paar Augen im Hinterkopf gewachsen. Dadurch bin ich übrigens auch in der Lage, Ninja Hugs kommen zu sehen, also sei lieber vorsichtig, wenn du dich das nächste Mal anschleichst."

Natürlich dürfen auch die Scherze nicht fehlen, wenn Bayley und der Cleaner aufeinander treffen. Zeitgleich hebt er beide Fäuste, um seine Worte noch einmal zu unterstreichen. Heute hat sie das ja gar nicht erst versucht, was - seiner Aussage nach zu urteilen - wohl auch ihr Glück war. Dass er diesbezüglich nur scherzt, dürfte allen vorweg der Huggerin mehr als klar sein. Lächelnd lässt Omega seine Fäuste wieder sinken und nickt einmal kurz.

»Kenny Omega«
"Ich danke dir. Und was das Poster angeht ... ja, man tut, was man kann."

Zeitgleich nimmt Omega die gleiche Pose ein, welche er auch auf dem Poster zum Besten gegeben hat. Das wirkt mit einem Lächeln im Gesicht und ohne die entsprechende Kleidung zwar nicht ganz so imposant, doch der Wille zählt wohl. Der Huggerin scheint dieser Anblick aber so oder so schon zuzusagen und so findet sie auch bei der spontanen Pose gefallen was daran zu erkennen ist, dass sie kurze eine Augenbraue nach oben hebt.

Bayley
"Auch wenn du nicht deine coole Jacke hast so finde ich dein Hugmaster T-Shirt kommt schon sehr nah daran. Auch wenn es nur „einen“ geben kann, so hätte ich nur zu gerne auch so ein Shirt. Die Dekoration dieser Show legt einem schon nahe, dass es sich gut als Weihnachtsgeschenk anbieten könnte…"

Sieht ganz danach aus als will sie den Cleaner zu einer Idee anstoßen. Die Umgebung ist diesen Abend auf jeden Fall festlich geschmückt. Hinter den Beiden sieht man wie ein Tannenbaum mit vielen Lichtern leuchtet.

Bayley
"Ich geh gleich sowieso wieder zurück zu Candice. Ich wollte mir den Main Event mit ihr ansehen. Dann kann ich ihr auch direkt mal sagen, dass ihr euch kennenlernen müsst. Genau wie du ist sie eine große Heldin Kanadas. Ich weiß noch wie es einen dreiwöchigen Kanadatrip bei uns gab. Da warst du leider noch nicht da. In diesen drei Wochen hat Candice Geschichte geschrieben und hat beide Women´s Titel errungen und sie vereint."

Wie sehr Bayley wieder von Candice LeRae schwärmt. Vor ein paar Wochen noch hat sie bei ihrer Versöhnung mit Alexa gesagt, dass sie Candice auf ein Podest gestellt hat und sie ihrer Freundin versprochen hat, dass sie dies in Zukunft besser machen will. Für die Fans scheint dies allerdings in diesem Fall absolut verständlich zu sein, da One Tough Cupcake gerade erst wieder aufgetaucht ist.

Bayley
"Heute hast du die Chance es Candice gleichzutun und bei eurem treffen wäre sie bestimmt beeindruckter, wenn du mit zwei Titeln vor ihr stehst. Aber das soll dich jetzt nicht unter Druck setzen. Ich weiß, dass du in der Lage bist Mike Bennett schlagen zu können, doch ich bin ja auch schon eine Weile hier und in all dieser Zeit war er fast immer Champion. Das auch nicht grundlos. Deswegen pass auf dich auf. Ich war krank vor Sorge, als Chris Sabin dich verraten hatte und du erstmal außer Gefecht warst. Die Trickkiste von Mike Bennett greift sehr tief, aber falls seine Frau meint dir Probleme zu bereiten, dann brauchst du nur „Mr. Toads Wild Ride“ sagen und schon bin ich da."

Noch ein Insider den sie mit Candice LeRae hatte. Erneut kann es die Kalifornierin nicht lassen. Doch dient das Ganze zum Stimmung lockern, denn das Match das Kenny Omega gleich hat ist auf jeden Fall eine harte Nummer und die Sorge der Huggerin soll die Laune nicht trüben.
Auf den Vorschlag der Huggerin bezüglich eines Weihnachtsgeschenks, entgegnet Kenny nur mit einem leisen "Ha!" und kratzt sich nachdenklich am Kinn. Ob er schon etwas für die Huggerin hat und ihre Idee sagt ihm eher zu, oder er hat nun wirklich einen Denkanstoß bekommen, welcher ihm als keine schlechte Idee vorkommt. Was genau nun der Fall ist, weiß wohl nur Omega selbst und er wird sicherlich den Teufel tun, dies nun Kund zu geben. Ein zustimmendes Nicken beendet anscheinend den Gedankengang und er beginnt wieder zu lächeln. Bayleys Ausführungen über Candice zu lauschen, scheint auch seine Laune ein wenig aufzuhellen. Es macht eben Spaß, Leuten dabei zuzuhören, wenn sie euphorisch über Dinge sprechen, welche sie begeistern und auch wenn der Cleaner die beste Freundin seiner Gegenüber noch nicht kennt, vermittelt Bayley zu mindestens schon mal ein äußerst positives Bild.

»Kenny Omega«
"Dann sind das ja große Fußstapfen, in die ich hier zu treten versuche. Wird sicherlich kein leichtes sein, diese auszufüllen, doch ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um dich und das TWE Universum mit Stolz zu erfüllen. Ich freue mich auf jeden Fall, Candice kennen zu lernen und ähm ... bezüglich Mr. Toads Wild Ride: Ist das eine Einladung ins Disney Land? Das würde mir auf jeden Fall mehr zusagen, als eine Monster Truck Show oder so."

Und wieder kann der Rising Champion es nicht lassen, seine Gegenüber ein wenig zu necken. Zwar hat sie das aus einer äußerst negativen Motivation heraus angesprochen, doch war das gleichzeitig wohl eine Aufforderung dazu, auch mal etwas abseits der heiligen Hallen des Wrestling Empires etwas miteinander zu unternehmen. Dass Omega diesen Insider zwischen den Hugging Cupcakes nicht versteht, ist wenig verwunderlich, doch immerhin weiß er um die gleichnamige Disney Land Attraktion.

»Kenny Omega«
"Alternativ bin ich auch immer für eine Runde Mario Kart zu haben, wenn dir danach eher der Sinn steht."

Nun ist es Kenny, welcher seinerseits einmal zwinkert. Ob Bayley etwas für Videospiele übrig hat, weiß er zwar nicht, doch das wird sich ihm sicherlich gleich offenbaren.
Bayley schien sich erstmal etwas zu ärgern als Kenny die Sache mit den „Monster Trucks“ angeschnitten hatte. Allerdings nicht lange schließlich hatte sie sich das selbst zu verschulden außerdem gefiel ihr der Gedanke sehr was mit dem Cleaner zu unternehmen. Vor ein paar Wochen war er der Einzige, den die Kalifornierin als Freund wusste und jetzt hat sie sich wieder mit Alexa Bliss vertragen und Candice feiert ihre Rückkehr zur TWE.

Bayley
"Spontaner ist Mario Kart spielen die bessere Idee grad. Du kannst dich auf jeden Fall auf eine ordentliche Abreibung gefasst machen. Für unterwegs habe ich immer meine Nintendo Switch dabei gehabt. Ich hänge da immer noch bei Zelda fest, aber Mario Kart hab ich da schon öfters gespielt."

Frech streckt Bayley dem Cleaner jetzt die Zunge raus. Auch ein wenig als Revange für die neckische Bemerkung für gerade.

Bayley
"… außerdem müssten wir bei Disnley Land dann Candice fragen ob sie mit will. Wenn die erfahren sollte, dass ich ohne sie dahin gehe dann gibt es Ärger. Keiner liebt Disney so sehr wie sie. Kannst du dir das vorstellen, sie und Johnny haben sogar in Disney Land geheiratet. Was Mr. Toad´s Wild Ride angeht so hat mir Candice früher immer gesagt wenn ich ihn Not geraten sollte ist sie schneller bei mir als ich Mr. Toad´s Wild Ride sagen kann und da ich dir die gleiche Hilfe zusprechen wollte fand ich das gerade so passend."

Auch hier bekräftigt die Kalifornierin noch einmal ihre Unterstützung für den Cleaner. Sie versucht zuversichtlich gegenüber des Champs aufzutreten wenngleich sie ebenfalls besorgt ist. Auch wenn sie grad glücklicher als jemals zuvor ist weiß sie wie schnell das alles dahin gehen kann. In der Vergangenheit hat sie oft mit solchen Erlebnissen zu kämpfen. In der einen Sekunde hatte sich mit ihrer besten Freundin Candice im Ring gemessen und in der anderen Sekunde hatte Sasha Banks die Karriere von One Tough Cupcake fürs Erste auf Eis gelegt und die Hugging Cupcakes getrennt. Dies war nur eine von mehreren Verlusten, die die Huggerin verkraften musste und immer wieder konnte man in den Shows beobachten, wie sehr ihr das zu schaffen macht. Auch aus diesem Grund ist es ihr sehr wichtig den Kanadier zu unterstützen wenn es sein muss.
Tatsächlich muss Kenny kurz lachen, als Bayley ihm den Hintergrund hinter der "Mr. Toad's Wild Ride" Bemerkung erklärt. Keineswegs, weil er seine Gegenüber auslacht, sondern eher weil ihm der Gedanke dahinter gefällt. Selbstverständlich ist ihm auch bewusst, wie ernst Bayley diese Worte meint, denn so gut kann er sie inzwischen definitiv einschätzen. So ernst er vor wenigen Momenten noch wirkte, scheint die Herausforderung, welcher er sich gleich gegenüber sieht, aufgrund der Unterhaltung mit der Kalifornierin, schon nahezu vergessen. Ob das nun genau das ist, was er gerade braucht, oder das genaue Gegenteil dessen, wird sich wohl in nicht mehr allzu ferner Zukunft zeigen. Doch gerade gönnt ihm wohl jeder noch ein wenig Spaß, während dieser Unterhaltung.

»Kenny Omega«
"Es freut mich, zu wissen, dass es jemanden gibt, der mir den Rücken freihält. Nur gut, dass du mir rechtzeitig die Beschwörungsformel verraten hast, sonst hätte das echt schief gehen können. Was bringt einem die magische Lampe, wenn man nicht weiß, wie man den Genie daran heraufbeschwört. Tatsächlich muss ich gestehen, noch nie in Disney Land gewesen zu sein ... das hat sich irgendwie nie ergeben. Man hört halt einiges, aber selbst gesehen, habe ich es wirklich noch nicht. Also nachher Mario Kart und dann könnten wir das auch angehen. Ich habe das dumpfe Gefühl, dass es höchste Zeit wird, dort einmal aufzuschlagen."

Ein Geständnis, welches wohl nicht nur Bayley schockieren dürfte. Allerdings ist nicht jeder mit dem Glück gesegnet, im gleichen Bundesstaat geboren zu sein, in dem auch einer der bekanntesten Freizeitparks steht. Doch ist das wohl generell ein undenkbarer Fakt für jemanden, der schon einmal dort war. Bevor die Huggerin darauf allerdings reagieren kann, wird der Blick Omegas wieder wesentlich ernster, bevor er wieder das Wort ergreift.

»Kenny Omega«
"Auf diese Abreibung bin ich ja mal gespannt. Du unterschätzt mich massiv, aber das wird dir spätestens dann auffallen, wenn der blaue Panzer über deinem Kopf schwebt und wie Sephiroths Meteooooo ..."

Wie erfroren steht der Cleaner dar sehr zur Verwunderung der Huggerin, die gar nicht versteht was passiert ist, doch da Kenny sowohl mit seinem Finger als auch mit dem Blick nach oben gerichtet ist wirft auch The Huggable One einen Blick nach oben. Zeitgleich mit ihr bekommen jetzt auch die Zuschauer zu sehen was sich da oben befindet. Es handelt sich um einen Mistelzweig, der sich schon die ganze Zeit über den Beiden befindet hat. Das TWE Universum weiß was dies zu bedeuten hat und ein lauter Jubel dröhnt von den Zuschauern bei dieser Situation ihrer zwei Lieblingsstars. Davon bekommen die zwei aber nichts mit und während Kenny weiterhin erstarrt ist wird Bayley ziemlich rot im Gesicht.

Bayley
"Ohh …. Ähm …"

Der Kalifornierin ist selbst nicht ganz bewusst wie sie mit dieser Situation umgehen soll. Auch die Zuschauerbegeisterung legt sich so langsam, denn sie sind gespannt wie es weitergehen soll. Irgendwas sollte getan werden und so tut Bayley das Erste was ihr durch den Kopf schwirrt und wie man es von der Huggerin kennt breitet sie deswegen die Arme aus.

Bayley
"Hug?"

Nicht ganz das worauf sicherlich viele Zuschauer gehofft haben. Nur ein Umarmung, die es schon vorher gab, doch bisher steht Bayley mit ausgebreiteten Armen nur da und Kenny Omega steht noch immer wie ein Fels in der Brandung. Sehr zur Belustigung der Huggerin die jetzt ziemlich breit grinst.

Bayley
"…Kenny?..."

Sagte sie nochmal in einem etwas lauterem Ton in der Hoffnung, dass der Cleaner endlich aus seiner Schockstarre erwacht. Der Ausruf seines Namens hat auch genau diesen Effekt. Mit einem Räuspern gelingt es Kenny, sich vom Anblick des Mistelzweigs zu lösen und wieder zu Bayley zu schauen. Diese steht noch immer mit ausgebreiteten Armen da und Omega versteht natürlich sofort, worauf sie aus ist. Man kann fast schon einen Hauch von Erleichterung aus seinem Blick herauslesen, bevor er die Huggerin erneut in die Arme schließt. Wohl sehr zur Enttäuschung mancher Fans, doch anhand der Reaktion der beiden, wurde wohl mehr als offensichtlich, dass sie mit dieser Situation ein wenig überfordert waren. Nach wenigen Augenblicken lösen die beiden die Umarmung wieder und der Rising Champion kratzt sich etwas verlegen am Hinterkopf.

»Kenny Omega«
"Hug war definitiv eine gute Idee!"

Ein zustimmendes Nicken, um diese Worte noch zusätzlich zu untermauern folgt. Fast schon niedlich, wie die beiden diese Situation für einander entschärft haben. So sehr es sich der Großteil der Fans wohl gewünscht hat, bleibt ihnen eine Kussszene zwischen dem Cleaner und der Huggerin wohl oder übel doch verwehrt. Doch sicherlich hat der Großteil der Zuschauer die Hoffnung darauf noch nicht aufgegeben. Ob sich dieser Wunsch jemals erfüllt, steht zwar in den Sternen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

»Kenny Omega«
"Ich muss dann langsam los, schließlich erwartet man mich bekanntlich noch im Ring. Und um nicht ganz mit den traditionellen Bräuchen zu brechen ..."

Kurzerhand tritt Omega einen Schritt näher an Bayley heran, legt seine Hand auf ihren Hinterkopf und drückt ihr einen kurzen Kuss auf die Stirn. Wieder bricht die Crowd in lauten Jubel aus. Nicht ganz das, was man erwartet hat, doch allemal besser als nichts. Wortlos und mit einem leichten Grinsen im Gesicht, dreht der Cleaner sich um und verlässt die Szenerie. Nach diesem Kuss auf der Stirn ist Bayley für einen kurzen Augenblick hin und weg.So bemerkt sie auch gar nicht wie schnell sich der Cleaner auf den Weg macht und als sie wieder realisiert wohin er sich begibt versucht sie ihm noch schnell hinterher zu rufen.

Bayley
"Viel Glück!"

Hoffentlich hatte der Rising Champion dies noch gehört. Gegen Mike Bennett um den World Heavyweight Championship kann man alles Glück der Welt brauchen. Und sie ist nicht die Einzige, die dem Cleaner die Daumen drückt, denn quasi die ganze Arena steht hinter ihm und können den androhenden Kampf kaum noch erwarten.

Jonathan Coachman: "Der Mann aus Kanada wird es brauchen."
Christy Hemme: "Dass ist richtig, entweder verliert er seinen Titel oder er gewinnt einen dazu und ist unser erster Doppel Champion."



Main Event
Winner Takes All Match
World Heavyweight Championship // Rising Championship


Mike Bennett © vs. Kenny Omega ©
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #90 angesetzt ‹
Writer: Kenny Omega [Vio]


Endlich ist es soweit! Main Event Zeit! Die Menge kann es schon gar nicht mehr erwarten, denn heute könnte ein sehr wichtiger Tag in der Geschichte des Wrestling Empires sein. Kenny Omega hat die Chance Mike Bennett als World Heavyweight Champion zu entthronen und so erster Double Champion zu werden. Auf der anderen Seite steht auch sein Rising Championship auf dem Spiel, was Mike die gleiche Möglichkeit offenbart. So oder so wird am heutigen Abend Geschichte geschrieben und wenn das die Fans nicht anstachelt, dann wohl gar nichts. In der Mitte des Rings stehen schon ein Ringrichter und Greg Hamilton bereit. Letzterer erhebt nun sein Mikrofon und geht seiner Tätigkeit als Ring Announcer nach.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the following contest is a winner takes all match! And it is for the TWE Rising Championship and the TWE World Heavyweight Championship!"



Kaum erklingen die ersten Töne des epochalen Tracks namens "Devil's Sky" aus den Boxen, bricht lauter Jubel in der Menge aus. Natürlich wissen die Fans für welchen Wrestler dieser Song als Entrance Theme fungiert - Kenny Omega. Ein leichtes Grinsen liegt auf seinen Lippen, als er auf die Stage tritt und seinen Blick durch die Crowd schweifen lässt. Der Anblick des Cleaners lässt den Jubel noch einmal lauter werden. Wie gewohnt rundet er sein typisches Ring Gear mit einem seiner T-Shirts ab und selbstverständlich darf das wohl wichtigste Detail nicht fehlen - Der goldene Rising Championship um seine Hüften. Das Grinsen verschwindet und wandelt sich zu einem fokussierten Blick mit welchem Kenny nach oben schaut, beide Arme in die Höhe reißt und mit den Zeigefingern gen Himmel deutet. Ein kurzer Motivationsschrei folgt, als er die Arme mit Schwung wieder nach unten reißt. Einen Moment bleibt er noch auf der Stage stehen, bevor er sich wieder in Bewegung setzt und den Weg die Rampe hinunter antritt. Am Ring angekommen, erklimmt Kenny den Apron. Auf einem Knie verweilt er auf diesem, schaut in die Kameralinse und richtet einige Worte an die Fans vor den Bildschirmen, bevor er sich gänzlich aufrichtet. Ein weiteres Mal schweift der Blick des Cleaners durch die Menge, bevor er das Seilgeviert betritt und sich in einer Ringecke positioniert.



No Chance dröhnt aus den Boxen und sofort startet ein gewaltiges Buhkonzert dass noch lauter wird als The Miracle Mike Bennett gemeinsam mit seiner bezaubernden Frau Maria auf der Stage erscheint. Beide posieren einmal kurz, wie man es von ihnen gewohnt ist und lassen einen Kuss folgen, was das Konzert aus Buhrufen noch einmal lauter werden lässt. Anschließend setzen sich beide in Bewegung und machen sich auf den Weg zum Ring. Am Seilgeviert angekommen, erklimmt das Ehepaar den Apron über die stählerne Ring Treppe. Dort drückt Mike das untere und das mittlere Seil auseinander, was es für Maria leichter macht, den Ring zu betreten. Anschließend folgt der World Champion seiner Frau und die beiden positionieren sich ebenfalls in einer der Ring Ecken.

Greg Hamilton: "Introducing first: From Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing in at 200 pounds: He is the reigning TWE Rising Champion - The Best Bout Machine - KENNY OMEGA!"

Wie auf Kommando tritt Kenny in die Ring Mitte und lockert seine Schultern einmal kurz. Anschließend löst er den Gürtel um seine Hüften, formt aus Zeigefinger und Daumen der rechten Hand eine Pistole, welche er mit ausgestrecktem Arm auf eine Kameramann richtet. Die linke Hand hält dabei den Championship, sodass dieser gut sichtbar ist, bevor er den Abzug zieht, seinen rechten Arm etwas nach oben zieht und ein lautes "Bang!" von sich gibt. Den Gürtel überreicht er dem Ringrichter, bevor er sich das Shirt vom Oberkörper zu streift und dieses in die Crowd wirft.

Greg Hamilton: „......and his Opponent from South Boston, Massachusetts. weighing at 225 Pounds he is the current reigning and defending TWE World Heavyweight Champion, The Miracle, MIKE BENNETT!!!”

Das ist das Zeichen für Mike, welcher sich nun in die Mitte des Seilgevierts begibt und unter den Buhrufen der Fans seinen Gürtel öffnet. Grinsend reißt er diesen in die Höhe und gibt den Fans einen Grund noch einmal lauter zu werden. Als Folge dessen, grinst er noch ein Stück breiter. Für einige Sekunden hält er seine Pose, ehe er den Gürtel wieder sinken lässt und ihn in die Obhut des Ringrichters übergibt.

Beide Belts werden aus dem Ring gegeben und damit gibt die Ring Glocke das Signal um den Kampf zu starten. Sofort gehen beide Superstars in Kampfposition und bewegen sich langsam aufeinander zu. Beim jeweils anderen angekommen, gehen sie in einen Lock Up und versuchen diesen für sich zu entscheiden. Allerdings wirkt dieses Duell relativ ausgeglichen und niemand scheint sich einen wirklichen Vorteil sichern zu können. Also löst Bennett kurzerhand einen Arm aus der Verankerung und verdreht damit den von Kenny. Ein klatschender Chop auf die Brust des Rising Champions folgt und Mike dreht sich erneut unter dem Arm seines Gegners hindurch. Mit Hilfe der Hebelwirkung gelingt es ihm Omegas Oberkörper nach hinten zu drücken, wodurch dieser gezwungen ist, sich auf die Matte sinken zu lassen. Hier unterbindet Kenny allerdings die gerade entstehende Offensive, indem er gegen Mikes Arm tritt und diesen dazu bringt, seinen Griff zu lösen. Ohne Zeit zu verlieren, greift er den Knöchel des selbsternannten Königs, dreht sich selbst auf den Bauch, wodurch Mike zwangsläufig über seinen Kontrahenten hinweg stolpert und sich selbst auf der Matte wiederfindet. Nun ist es Omega, welcher den Arm seines Gegners greift, welchen er diesem geradewegs auf den Rücken dreht. Mit schmerzverzerrtem Blick schaut sich Mike nach den Seilen um, welche allerdings alle außerhalb seiner Reichweite sind, da sich die beiden Superstars in der Ring Mitte befinden. Also dreht er seinen Körper dem Hebel entgegen, um sich aus den Klauen des Kanadiers befreien zu können. So schafft er es zu mindestens, sich selbst in eine sitzende Position zu bringen, was es ihm ermöglicht einen Elbow gegen den Kopf seines Gegners zu landen, indem er seinen freien Arm einfach nach hinten reißt. Kenny lässt von Mike ab, welcher sich schnell in Sicherheit rollt und so Distanz zwischen den beiden aufbaut. Wären es nicht Mike Bennett und Kenny Omega, welche sich gerade gegenüberstehen, würde wahrscheinlich ein anerkennendes Nicken zum jeweils anderen folgen. So sieht man allerdings nichts anderes als pure Verbissenheit in beiden Blicken. Beide richten sich wieder auf und bewegen sich erneut in die Ring Mitte. Hier empfängt Mike den Cleaner mit einem Tritt in den Magen, welcher diesen dazu bringt sich vorzubeugen. Ohne Zeit zu verlieren nutzt Bennett die Situation und zeigt einen Snap Suplex, nach welchem er sich wieder aufrichtet und sofort in die Seile stürmt. Ein Knee Drop soll folgen, welchem Kenny allerdings entgehen kann, indem er sich einfach zur Seite rollt. Nun ist er es, welcher seinerseits in die Seile rennt und mit einem Bocksprung über Mike hinweg springt. In der Luft greift er nach dessen Hinterkopf und reißt ihn mit einem Bulldog auf die Matte. Ein früher Moment, in welchem Omega schon einen seiner Signature Moves zeigen kann. Der nächste soll wohl auch gleich folgen, denn er greift nach Mike, zieht diesen wieder nach oben und hebt ihn auf seine Schultern.

Jonathan Coachman: "Was für ein rasanter Start in dieses Match und Kenny will jetzt schon den 'You Can't Escape' zeigen."
Christy Hemme: Aber nicht mit unserem World Champion! Was für ein DDT, mit welchem er den Move Kennys Kontern konnte!

Als Folge auf diesen DDT zeigt Mike sofort ein Cover: One ... Tw - Kickout! Davon lässt sich The Miracle allerdings nicht unterkriegen, sondern greift sich einen Arm des Cleaners und setzt kurzerhand den Anaconda Vice an! Bevor er diesen Move allerdings wirklich durchzieht, brüllt er Kenny die Worte "Go Back To Japan!" entgegen. Ein kurzer Seitenhieb in die Richtung seines Gegners, bevor er anzieht. Vor Schmerzen schreit Omega auf und beginnt mit den Beinen zu strampeln, in der Hoffnung sich irgendwie aus dem Griff befreien zu können. Die freie Hand streckt er dabei in die Höhe, damit der Ringrichter klar sehen kann, dass er nicht abklopft. Erbarmungslos hält Mike seinen Kontrahenten in diesem Griff und macht auch keine Anstalten in irgendeiner Art locker zu lassen. So sehr Kenny auch versucht, sich in Richtung der Seile zu robben, hält der World Champion eisern dagegen und kann das so auch unterbinden. Als Reaktion darauf, drückt Omega seine Hand unter Bennetts Kinn und drückt so den Kopf des selbsternannten Königs nach hinten. Auch das zwingt diesen noch nicht dazu, seinen Griff zu lösen, also muss Kenny noch einen Schritt weiter gehen. Kurzerhand hämmert er eins seiner Knie an Mikes Hinterkopf und wiederholt diesen Vorgang so oft, bis Bennett von ihm ablassen muss. Die Verschnaufpause ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn Mike hat sich relativ schnell wieder gesammelt und lässt einige Tritte auf seinen Kontrahenten niederhageln. Anschließend greift er nach den Haaren Omegas und zieht diesen daran wieder nach oben. Anschließend folgt ein Irish Whip in die Ring Ecke und er stürmt seinerseits sofort hinterher. Hier trifft er den Kanadier mit einer Clothesline, welche diesen einmal mehr in die Ecke drückt. Schnell wirbelt er herum und läuft in die gegenüberliegende Ecke um Schwung für einen erneuten Angriff zu sammeln. Dort angekommen, sieht er Omega auch schon mit einem Dropkick heran fliegen, da dieser ihm auf dem Fuße gefolgt ist. Schnell rappelt der Cleaner sich wieder auf und läuft seinerseits in die andere Ringecke, doch Mike tut es ihm gleich und folgt ihm geradewegs. Kenny wirbelt in der Ecke angekommen allerdings herum und reißt sein Bein in die Höhe, wodurch Bennett geradewegs in einen Tritt hinein läuft. Getroffen taumelt er zurück, doch Kenny denkt gar nicht erst dran, Distanz zwischen den beiden aufkommen zu lassen. Dadurch kann Mike ihn allerdings überraschen, indem er seinen Kontrahenten schlichtweg von den Beinen hebt und einen Spinebuster zeigt. Damit liegen nun beide Männer auf der Matte und atmen erst einmal durch. Omega rollt sich unterdessen aus dem Ring und bleibt dort liegen. Langsam richtet Bennett sich wieder auf und realisiert, dass er sich offensichtlich alleine innerhalb des Seilgevierts befindet. Suchend schaut er sich um und mit Hilfe von Maria gelingt es ihm auch relativ schnell, seinen Gegner zu orten. Auch dieser ist gerade dabei, sich wieder auf die Beine zu kämpfen. Schnellen Schrittes bewegt Mike sich auf die Seile zu, greift nach dem obersten und bugsiert sich selbst darüber hinweg. Geistesgegenwärtig kann der Kanadier ausweichen, indem er einfach wieder in den Ring slidet. Zu seinem eigenen Glück, gelingt es Mike seinen Freiflug abzufangen und weitestgehend unversehrt zu landen.

Christy Hemme: "Gut reagiert von Kenny und er nimmt schon wieder Anlauf."
Jonathan Coachman: "Du weißt, was jetzt kommen soll: Rise Of The Terminator! Ich kann diese Aktion gar nicht oft genug sehen!"

Und was für eine Punktlandung Omega da hingelegt hat. Nun sind beide Superstars am Boden und starren schwer atmend an die Hallendecke. Schnell checkt der Ringrichter das Wohlbefinden der beiden, ehe er sich zurück in den Ring rollt und seinen Count beginnt. Bei vier beginnt Kenny sich wieder aufzurappeln und zieht Bennett gleich mit nach oben. Aus dem Augenwinkel bemerkt er allerdings, wie sich Maria ihm nähert, was er sofort unterbindet, indem er diese einfach anstarrt. Dadurch wird auch der Referee auf die Queen aufmerksam und ermahnt diese, sich wieder zu entfernen. Die Gefahr gebannt, wendet Kenny seine Aufmerksamkeit wieder Mike zu. Er will ihn in den Ring rollen, allerdings stützt sich der selbsternannte König am Apron ab und verpasst Omega einen Stoß mit dem Ellbogen, welcher diesen zurückweichen lässt. Anschließend packt er mit beiden Händen Kennys Hinterkopf und hämmert ihn auf den Ring Rand. Getroffen taumelt Kenny zurück, oder versucht es zu mindestens, den Mike hat keineswegs vor, von Omega abzulassen. Stattdessen rollt er diesen zurück in den Ring und steigt seinerseits auf den Apron. Für einen kurzen Moment hält er inne um einmal durchzuschnaufen, bevor er sich daran macht, das Seil hinaufzusteigen. Auf dem obersten angekommen, springt Kenny allerdings plötzlich auf und positioniert einen Fuß auf dem zweiten Ring Seil. Von hier stößt er sich nach oben ab und trifft den World Champion mit einem klatschenden Enzuigiri. Getroffen sackt Bennett auf dem Seil zusammen, doch lässt der Cleaner nicht zu, dass er hinunterkippt. Stattdessen hebt er diesen vom Ring Seil hinunter. Mit Mike auf den Schultern, spricht Kenny erneut die Worte "You can't escape!" aus, ehe er losrennt und einen Rolling Fireman's Carry Slam zeigt. Den Schwung, welchen er durch die Drehung aufgenommen hat, kann Omega nutzen, um wieder auf den Füßen zu landen. Kaum wieder stehend springt er auf das zweite Ring Seil und zeigt einen Springboard Moonsault. Er bleibt direkt auf Bennett liegen und hakt eines seiner Beine ein: One ... Two .. - Kickout! Schwer atmend greift der Cleaner nach dem nahe gelegenen Seil und zieht sich daran wieder nach oben. Zeitgleich kehrt auch bei Mike wieder Bewegung ein und er dreht sich auf den Bauch. Perfekt für den Plan Omegas, welcher kurzerhand die Hüften des Miracles umgreift und diesen von der Matte nach oben hebt. Bennett beginnt zu strampeln, um sich gegen die anbahnende Bedrohung zu wehren, doch Omega wuchtet den World Champion in die Höhe und hämmert ihn mit einer Powerbomb wieder gen Boden. Schnaubend rollt der Kanadier sich auf Abstand und richtet sich in einer Ringecke wieder auf. Hier hebt er einen Arm in die Höhe und formt aus seinem Daumen und Zeigefinger eine Pistole. Diese richtet er nun auf seinen Kontrahenten.

Jonathan Coachman: "Diese beiden schenken sich wirklich absolut gar nichts!"
Christy Hemme: "Etwas anderes war aber auch nicht zu erwarten, meinst du nicht?"

Genau darauf hat Kenny gewartet und er stürmt los. Geistesgegenwärtig kann Mike dem Knie Omegas allerdings entgehen und diesen mit einem Schlag entgegensetzen. Ein Tritt in den Magen des Cleaners folgt und Mike wuchtet diesen auf seine Schultern. Ohne auch nur das geringste Fünkchen Zeit zu verlieren, hebt er Kenny über seinen Kopf und schickt ihn mit dem Rücken voraus auf die Matte - Miracle In Progress! Blitzschnell packt sich der World Heavyweight Champion die Beine seines Gegners zum Cover: One...Two...Thr - KICKOUT! Lauter Jubel bricht in der Crowd aus, als es Omega gelingt, seine Schulter von der Matte zu lösen und das Match Ende so noch zu vereiteln. Maria hingegen schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, während Mike ungläubig den Ringrichter anstarrt. Dieser gibt ihm allerdings klar und deutlich zu verstehen, dass das keineswegs ein Three Count war. Es dauert nicht lange, bis sich die Fassungslosigkeit im Blick Bennetts zu etwas anderem verwandelt. Etwas, was einem durchaus einen Schauer über den Rücken jagen könnte - pure Aggression. Er kniet sich über Kenny und drückt seine Hand in dessen Gesicht, während er ihm die Worte "Stay the fuck down!" entgegen brüllt. Anschließend holt er aus und setzt einen Schlag gegen den Rising Champion an. Ein weiterer folgt. Wieder und wieder lässt er seine Faust auf den Kanadier niederhageln, ehe er den Hinterkopf Omegas packt und die Prozedur mit seinem Ellbogen fortsetzt. Wutentbrannt richtet er sich nach einigen Hieben auf und dreht eine Runde im Ring. Den Kopf schüttelnd vergräbt er anschließend seine Hand in der blonden Haarpracht seines Gegners, zieht diesen nach oben und hebt ihn erneut auf seine Schultern - Miracle In Progress! Der Referee wirft sich auf die Matte um zu zählen, doch Mike schüttelt erneut den Kopf. Das soll wohl noch nicht das Ende sein. Wieder richtet er sich auf und greift nach Omega. Dieses Mal hat er es sichtlich schwerer, diesen wieder auf die Beine zu ziehen, doch es gelingt ihm. Ein drittes Mal findet sich Kenny auf den Schultern seines Gegners wieder und da ist der nächste Miracle in Progress! Sofort folgt die Gestik das dies das Ende für Omega ist und der Champion zeigt das Cover. Der Referee wirft sich zu Boden und zählt das Cover. Genauso Maria die von außerhalb das in ihren Augen erfolgreiche Cover mitzählt: One...Two...Thr - KICKOUT! Lauter Jubel bricht abermals in der Crowd aus, als es Omega wieder gelingt, seine Schulter von der Matte zu lösen und das Match Ende so noch einmal zu vereiteln. Maria hingegen schlägt die Hände erneut über dem Kopf zusammen, während Mike abermals ungläubig den Ringrichter anstarrt und nicht fassen kann wie sich Omega hier befreit hat.

Jonathan Coachman: "Kenny zeigt Nehmerqualitäten. Das war MIP Nummer 3 und noch immer nicht das Ende. Unfassbar von Kenny Omega!"
Christy Hemme: "Puh ein Glück aber der Champion ist noch immer im Vorteil."

Und diesen Vorteil versucht Mike weiterhin ausnutzen unter den Anweisungen von Maria, richtet sich der World Champion wieder auf. Er greift sich die blonde Haarpracht seines Gegners, zieht diesen zurück auf die Beine was ihm nun allerdings merklich schwerer fällt aber es gelingt ihm. Ein viertes Mal findet sich Kenny auf den Schultern wieder, doch ein weiteres Wunder soll es wohl nicht geben. Kenny hämmert seinen Ellbogen zwei Mal an die Seite von Mikes Kopf und dieser ist gezwungen, den Kanadier los zu lassen. Omega landet auf den Beinen, stolpert mehr rückwärts in die Seile, als er bewusst in diese hinein läuft, doch nutzt er den Schwung, welche diese ihm geben und hämmert sein Knie genau an den Hinterkopf seines Gegners. Getroffen torkelt Bennett in Richtung einer Ring Ecke, sinkt allerdings nicht auf den Boden. Er will sich zu Omega umdrehen, doch ehe ihm das gelingt, hat dieser erneut Anlauf genommen und ein weiterer V-Trigger findet sein Ziel, welcher Mike nun in die Ecke knallen lässt. Kurzerhand hebt der Rising Champion seinen Gegner nach oben, sodass Mike auf den Schultern des Cleaners sitzt. Nun ist auch die Verbissenheit in Kennys Blick mehr als deutlich zu sehen. Er hebt Mike über seinen Kopf hinweg, umgreift in der Luft dessen Hüften und lässt sich selbst zu einem German Suplex nach hinten fallen - Croyt's Wrath! Anders als gewohnt geht Kenny allerdings nicht in die Brücke, sondern wirft Bennett wortwörtlich über sich hinweg. Mühsam rappelt sich der Kanadier wieder auf und bewegt sich erneut auf den Anführer des Kingdoms zu. Diesen hievt er nach oben, sodass er mit dem Rücken zu Kenny steht. Die Halle steht Kopf, das kann der große Moment für Kenny Omega sein. Entsprechend groß ist der Jubel und es gibt kein Halten mehr unter den Fans. Papierbecher, Toiletten Papier und sonstige Trashgegenstände fliegen in den Ring obwohl das Match noch nicht vorbei ist. Aber alle wissen was jetzt nur noch folgen kann! Die Best Bout Machine lässt Mike erneut auf seinen Schultern Platz nehmen, greift nach dessen Hinterkopf und befördert ihn auf die Matte - One Winged Angel! One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your winner and the NEW TWE Wold Heavyweight Champion and also still the TWE Rising Champion: KENNY OMEGA!"

Jonathan Coachman: "Thank You. Thank You. Thank You. We got a new Heavyweight Champion of the World!"
Christy Hemme: "Die Regentschaft von Mike Bennett ist vorbei! Kenny Omega ist unser neuer World Heavyweight Champion! Was ein versöhnlicher Abschluss für das Jahr 2018."

Nun gibt es für die Fans kein Halten mehr. Niemand sitzt mehr auf seinem Platz. Alle stehen sie und applaudieren dem ersten männlichen Double Champion des Wrestling Empires. Dieser kniet in der Ring Mitte und bekommt nun beide Championship Belts überreicht, welche er entgegennimmt und sie erst einmal selbst betrachtet. Der wahr gewordene Traum liegt wortwörtlich in seinen Händen und er selbst kann es wohl von allen am wenigsten fassen. Maria hat sich zu Beginn des Covers in den Ring begeben, kam allerdings nicht mehr rechtzeitig, um es zu unterbinden. Sie kniet neben ihrem Ehemann und hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Langsam rappelt Kenny sich auf und hebt beide Gürtel einmal auf Schulterhöhe. Zunächst fällt sein Blick auf den Rising Championship, wo er für einen Moment verharrt, ehe er auf die andere Seite wandert und am World Heavyweight Championship haften bleibt. Ungläubig schüttelt er leicht grinsend den Kopf, bewegt sich auf eine Ring Ecke zu und reißt beide Gürtel in die Höhe. Mit diesem Bild verabschiedet sich The Wrestling Empire aus dem Jahr 2018!



__________________

21.12.2018 16:41 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
Shane-O Mac




Dabei seit: 10.09.2018
Beiträge: 95
Atittude: Tweener
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

21.12.2018 23:19 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Cody Rhodes Cody Rhodes ist männlich
American Nightmare




Dabei seit: 20.11.2018
Beiträge: 83
Atittude: Babyface
Billed from: Marietta, Georgia

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Kenny Omega - da führt absolut kein Weg daran vorbei
Starlet der Show: Dust - Sie hat mir in Ihrem Segment wirklich gut gefallen :)

Match des Abends: Main Event

Segment des Abends: Mir prsönlich hat da das Segment zwischen Dust und PK sowie Bailey und Omega am besten gefallen.

Beste Storyline: Die Story mit den Dämonen nimmt langsam richtig Fahrt auf, wohingegen die Formierung von Final Doom irgendwie schon fast "zu spät" kommt.

Überraschung/Highlight der Show: Der Titelgewinn von Kenny. PK verliert Ihren Dämon.

Fazit: Also manche Segmente wirken irgendwie fehlplatziert. Ich verstehe ja, wenn das Office das nicht immer alles lesen kann vorher um Fehler zu vermeiden, aber dann sollten die Segmentschreiber das dazuschreiben oder besser darauf achten. Dazu gefallen mir persönlich Segmente nicht wirklich, wo permanent zwischen den Sprachen gewechslt wird. Eine Catchphrase ok, aber danze Sätze oder Blocle müssen nicht sein. Ansonsten war das doch ein schöner Jahresabschluss, der viele Fragen für die Zukunft offen lässt. Kenny als Doppelchampion wird wohl (hoffentlich) keine Dauerinstitution sein. Wie wird sich der Rest des Kingdoms erholen? (btw. ne Stableübersicht wäre nice Zunge raus) Was bewegt sich im Bereich des IC Titles? Wer wird neuer Rising Champion? Was passiert mal mit den Koffern? Usw usw...da gibt es einiges...

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________


The Star who left them in the Dust

Your personal Nightmare

2|0|0

27.12.2018 17:09 Cody Rhodes ist offline Email an Cody Rhodes senden Beiträge von Cody Rhodes suchen Nehmen Sie Cody Rhodes in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer
.awards (december)

.prediction game
.vote 4us!
Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste