.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #91 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 175

[Show] Monday Night Inception #91 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Das neue Jahr hat gestartet und was gibt es besseres als es mit Monday Night Inception zu beginnen? Und damit begrüße ich euch alle zur ersten Ausgabe in diesem Jahr, es ist alles beim alten geblieben, ich bin Jonathan Coachman und das hier ist meine Partnerin Christy Hemme."
Christy Hemme: "Und damit auch von mir ein herzliches Willkommen allerseits hier zu Monday Night Inception, wir hoffen doch ihr seid alle gute ins neue Jahr gestartet und konntet so wie wir nicht mehr lange drauf warten bis wir die neuste Show euch präsentieren."
Jonathan Coachman: "Im letzten Jahr konnte sich Kenny Omega durchsetzen als erster Doppel Champion in der Geschichte von The Wrestling Empire und er ist es natürlich noch geblieben, doch wie werden die Reaktionen darauf sein? Was hat Mike Bennett zu sagen oder aber auch der Rest des Rosters?"
Christy Hemme: "Aber eines solltest du nicht vergessen Coach, wir haben erst noch eine Ankündigung zu bekommen von Chris Sabin. Und die ist jetzt dran und damit euch allen viel Spaß in der Show!"





Die Halle verdunkelt sich und in der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring, denn der wartet schon auf ihn, er wartet darauf das Sabin ihn betritt und den Leuten das erzählt was er für sie heute Abend vorbereitet hat. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Mitte des Ringes. Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Detroiter die ihn gerade ausbuhen. Er nickt und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben. Die andere Sache die er vor hat, nachdem er seine Fäuste wieder nach unten gesenkt hatte, geht er zu einem Mitarbeiter und lässt sich ein Mikrofon von ihm überreichen. In die Mitte gestellt und seinen Blick stets geradeaus gerichtet. Chris Sabin spricht.



Chris Sabin
„Das neue Jahr ist angebrochen und was gibt es denn besseres als die Show im Jahre 2019 mit einem wie mich zu eröffnen? Richtig, es gibt nichts besseres als mich. Aber bevor ich mich hier rumstreiten muss, wer sich hier Best in the World nennen darf und wer nicht, erzähl ich euch warum ich eigentlich heute Abend hier live vor euch stehe! Der Detroit's Own hat einiges zu sagen, speziell zu einem Mann der Best in the World nennt, es ist nicht meine Person sondern es geht um den Mann der aus Chicago, Illinois stammt. Ihr kennt ihn, der Mann der schande über das Corporate Kingdom gebracht hat und meint ich wäre der Mann der einiges dafür getan hat. CM Punk hat sich respektslos all jenen gegenüber verhalten hat, die hier Woche für Woche an ihre Grenzen gehen. Die nicht nur ihr Leben ... ihre physische Existenz ... ihre Gesundheit aufs Spiel setzen .. nein, die sich auch Unterhaltung der Extraklasse einfallen lassen. Die sich hier in aller Öffentlichkeit dazu bereit erklären, ihre Sicht der Dinge zu präsentieren. Die sich lustige Geschichtchen und Anekdoten einfallen lassen ... dich sowohl im Ring selbst, als auch ausserhalb mit einer ungeahnten Kreativität glänzen. Und das ist ein Affront gegen meine Philosophie, Punk. Das ist eine private Kriegserklärung an alle, denen Wrestling mehr bedeutet als der erschreckend kleine Check am Ende der Woche. Für manche Menschen ist dieses Business Lebensinhalt. Manche Menschen brauchen Wrestling wie die Luft zum atmen.“

Was folgt ist natürlich klar, die Leute aus Las Vegas meiden immer noch Chris Sabin! Aber was ist das schon für Chris Sabin? Seit drei Jahren hassen ihn die Leute, interessieren tut er sich aber für die Leute immer noch nicht.

Chris Sabin
„Du willst kämpfen Punk? Nur zu! Ich warte, dann werde ich dir den beibringen was das Wort Respekt bedeutet. Vielleicht hört das niemand gerne aus dem Corporate Kingdom, doch dass ist mir egal, wer meint Respektlos mir gegenüberzutreten, der hat es nun mal nicht anders verdient als einen Beatdown von mir zu erhalten. Hör mich nur an Punk, du hast es geschafft, dass ich mich jetzt gerade nur um dich kümmern will und das eigentliche Ziel aus meinen Augen verliere. Straight Edge Superstar komm heraus, steh mir gegenüber! Mag sein, dass Du Dich beweisen willst. Doch bald schon wirst Du erkennen, dass an deiner Stelle schon größere Männer als Du standen. Doch ihr Schicksal wirst Du teilen, Punk. Du magst ambitioniert sein. Du magst danach streben, Deinen Namen zu festigen und zu vergrößern. Du magst ein Athlet sein, wie es ihn vorher in dieser Art noch nicht gab ... Doch nach unserem Kampf bist Du für mich wertlos, bedeutungslos .. namenlos. Und dann widme ich mich all denen die es verdient haben einen Kampf gegen Chris Sabin zu erhalten!“



Und schon ertönt die Theme des Punksters, die Zuschauer schauen alle gespannt auf die Stage. Auch Chris Sabin macht sich gerade bereit dafür das CM Punk hier und jetzt erscheint und ihm gegenübersteht, aber es passiert gar nichts und der Mann aus Detroit, Michigan beginnt plötzlich an zu lachen. War dass alles ein Trick von ihm?

Chris Sabin
„Ihr meint doch nicht wirklich dass ich ein Match fordere gegen CM Punk nur damit er die Chance bekommt auf meinen Number One Contender Spot? So dumm bin ich aber....“

BURN IT DOOOOOOOOOOOWN


Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen. Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire.



Schließlich soll Rollins kein kleiner Fisch sein. Im Gegenteil, man scheint viel von ihm gehört zu haben und was man hörte will man lieber nicht gehört oder geglaubt haben. Anyway... The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen. Kurzer Blick geht zu Sabin und schon halten wir alle inne, Seth Rollins redet.



S E T H R O L L I N S
Chris Sabin! Lang ist es her als wir beide uns gegenüberstanden, ziemlich lange her und du hast dich kein Stück geändert. Immer noch der gleiche Träumer den ich von damals kenne und jetzt hast du eine Schippe nochmal drauf gelegt als du dich gemeinsam mit den Bennett's eingelassen hast und dich jetzt Mitglied des Corporate Kingdom's nennen darfst. Ich will ja nichts sagen aber ihr passt wie die Faust aufs Auge. Weshalb arbeitest du eigentlich für diesen? Ich meine du bist so viel besser und lässt dich auf dessen Niveau herab. Oh halt warte...

Mit seiner Hand signalisiert er eine kleine Pause. Die Fans in der Halle scheinen nun gespannt zu sein was der Architect denn nun zu sagen habe. Das Mic welches er ruckartig gesenkt hatte bewegt sich langsam wieder zu seinem Mund.

S E T H R O L L I N S
Dieses sind wir ja schon von dir gewohnt ... nicht wahr Clown? Damals haben wir ja auch alle sehen können wir du dich auf die gleiche Tiefe eines Mike Bennett's gestellt hast. Well, dann habe ich wohl nicht gesagt von Niveau. Doch fahren wir fort. Du glaubst doch nicht, du kommst hier ungeschoren davon oder? Dein Number One Contender Spot wirst du definitiv verteidigen müssen und wenn ihn CM Punk nicht dir streitig machen will, dann bin ich es! Ihr seid alle ein Haufen von Abschaum welcher mit leeren Versprechungen eingekauft wurde. Die gesamte Gruppierung besteht nur aus Leuten die dieses Geschäft zerstören mit ihrer bloßen Anwesenheit. Vielleicht gibt euch das einen kleinen Einblick in unsere Ziele. Aber wir können es uns leisten als etwas besseres als ihr darzustellen. Wir sind stolz auf unser können. Nun und wenn du dieses so gerne hören möchtest werde ich es noch gerne einige male für dich wiederholen Sabin.

Nach diesen Worten senkt er sein Mic schlussendlich und er schaut wieder mit einem grinsen in die Fanmassen. Doch schließlich löst er sich wieder vom Seil auf welchem er seine Arme aufgelegt hatte und schaut dann wieder zu Sabin.

Chris Sabin
„Wenn das nicht Tyler Black ist oder doch Seth Rollins? Hast du dich endlich mal entschieden wie du genannt werden willst? Ich hoffe es doch, aber das ist mir egal, was mir nicht egal ist, dass du mich doch tatsächlich forderst zu einem Match. Ich will ja nichts sagen Seth aber das kann ich dir nicht geben, weißt du warum nicht? Du verdienst es nicht, ganz einfach! Verschwinde lieber wieder zurück aus dem Stein von dem du herausgekrochen bist und ich zeige dir bei Dies Nefastus wer ein besserer Champion ist als....“

So wie schon zuvor, wird Chris aber auch dieses Mal unterbrochen - allerdings nicht von einer weiteren Theme, sondern eher von einer Schalte die in diesem Augenblick auf dem Titantron eingeblendet wird. Die Person die dort zu sehen ist, sorgt sofort für eine positive Stimmung bei den Fans. Denn dabei handelt es sich um keine geringere als die C.O.O. Stephanie McMahon. Diese grinst gut gelaunt in die Kamera und scheint hier irgendetwas loswerden zu wollen.

STEPHANIE McMAHON.
»Chris, halt mal kurz die Luft an. Wie du wissen müsstest, Hunde die bellen beißen nicht und genau das präsentierst du hier gerade. Aber keine Angst, ich bin nicht hier um deine Angst zu unterstreichen, sondern lediglich dem Wunsch der Fans nachzukommen. Denn du wirst definitiv gegen Seth Rollins antreten und der Gewinner aus dem diesem Match hat ein sicheres Match gegen den Intercontinental Champion.«

Kaum hat Stephanie das ausgesprochen, schaltet sich der Titantron wieder um und fängt die Männer im Ring. Unter dem Jubel der Fans ist es nun wieder Sabin oder Rollins der das Wort ergreift.

Chris Sabin
„Und da wir ja nun schon fast am Ende angekommen sind machen wir den Zirkus auch noch Vollständig. Ich frage euch. Soll ich nur den Kopf schütteln oder mir gleich Taschentücher raus holen vor Lachen? Ich weiß es wirklich nicht. Ein Business was zu Zeiten noch ein Business war wurde innerhalb kurzer Zeit zu einem Zirkus verwandelt. Im Ernst. Ich will nur hoffen das die Offiziellen mal zum Sinneswandel kommen und merken das es so auf jedenfall nicht weiter gehen kann und auch nicht weitergehen wird. Wir machen hier kein Wrestling mehr. Es ist der reinste Zirkus.“

Und wieder senkt er Kopfschüttelnd das Mic. Ja, ist nunmal seine Meinung und er legt immerhin einen Scheiß drauf wer diese mit ihm teilt und wer nicht. Und genau dies ist auch sein Problem. Bisher hat niemand die Meinung von Chris Sabin mit ihm geteilt. Niemand. Aber bitte, soll er machen.

Chris Sabin
„Um Ruf und Ehre. Wie kann es sein das es sich so Entwickelt hat? Wie? ..“

Und genau hier. Genau ab diesen Zeitpunkt spricht Chris Sabin nicht weiter. Das einzige was er macht, er verlässt den Ring, dabei kehrt er nicht einmal den Rücken zu Seth Rollins, sondern hat seinen Blick immer stets gerichtet zu The Man. Das buhende Publikum ist für Detroits very own komplett egal, nächste Woche nur er alleine mit Seth Rollins im Ring. Sieger bekommt The Miz!

Jonathan Coachman: "Chris Sabin gegen Seth Rollins geht in die nächste Runde."
Christy Hemme: "Und der Sieger von den beiden bekommt The Miz bei Dies Nefastus! Ich bin gespannt was uns die beiden zeigen werden."



Die erste Show im neuen Jahr steckt noch in den Kinderschuhen. Gerade erst ist die Ankündigung von Chris Sabin über die Bühne gegangen, als die Kameras der TWE auch schon in den Backstagebereich der T-Mobile Arena schalten. Der Alptraum der TWE, Cody Rhodes geht durch den Rückenwind des Sieges gestärkt in das neue Jahr voller Möglichkeiten. Das Empire hat einen neuen Weltmeister und auch wenn Cody dies gerne selbs erledigt hätte, gönnt er seinem guten Freund diesen Erfolg. Schon in Gear und Lederjacke läuft Rhodes die Gänge der Arena herunter, ehe er schmunzelnd inne hält.

Cody Rhodes:
» "Ich lege ja wirrrrrrrklich ungern den Finger in die Wunde, aber rund lief das Ganze wirklich nicht für euch, oder? ”

Der Sarkasmus trieft nur so aus den Worten des Klemptnerenkels und würde er materiell sein, so müsste sich sein Gegenüber wohl auf eine ordentliche Schlitterpartie gefasst machen. Denn auch die Queen war wieder einmal Backstage unterwegs, auch wenn diese heute mit wenig Begeisterung im Gesicht durch die Gänge lief. Als sie Cody erblickte rollte sie sogleich genervt mit den Augen. Doch als dieser sie ansprach blieb sie automatisch stehen und blickte genervt zu diesem.

Maria Kanellis-Bennett:"Nicht alles läuft immer so wie man es plant. Doch am Ende stehen wir ohnehin wieder als Gewinner da, du wirst sehen. Aber du hast eben noch keine Ahnung wie es hier läuft in UNSEREN Empire."

Und da zeichnete sich doch wieder die Überheblichkeit in Marias Gesicht ab welche man eben von ihr kannte. Und so wurde Rhodes dann auch gleich mal abschätzend gemustert.

Maria Kanellis-Bennett:"Mein Mann wird sich sein Gold zurück holen und dies in kürzester Zeit. Und dass, mein lieber naiver Cody, ist eine Tatsache welche niemand im Stande ist zu ändern."

Und das Maria von ihren Worten völlig überzeugt war, daran liess sie durch ihre Haltung und Mimik nun auch keine Zweifel mehr. Skeptisch lauscht der Neuankömmling seinem Gegenüber und schmunzelt leicht, als diese Ihre Antwort beendet.

Cody Rhodes:
» "Was ich gesehen habe war dein Mann, der mit leerem Blick zur Hallendecke gestarrt hat, als Kenny ihm den Gürtel abgenommen hat und das NACHDEM Ihr ihn in ein weiteres Match gezwungen habt. Nun denk mal scharf nach und ich weiß, dass es dir schwer fällt Prizessin: Wenn dein Mann schon keinen angeschlagenen Kenny Omega schlagen kann, WIE soll er dann erst einen frischen besiegen?”

Maria macht sich daran zu antworten, doch Cody erhebt nur mahnend den Zeigefinger.

Cody Rhodes:
» "Na Na! Hat da jemand keine gute Kinderstube genossen? Habe ich irgendwie gesagt, dass ich fertig bin? EUER Empire liegt in Ruinen. Eure eigenen Leute wenden sich von euch ab...was bleibt euch da noch? Der Name McMahon? Mit Verlaub, dass ist einfach erbärmlich...so und JETZT darfst du antworten.”

Mit einer Geste deutet der Alptraum an, dass die Gesprächsführung nun wechseln darf. Da plapperte er doch wie ein Wasserfall so das Cody die Queen hier förmlich überfiel. Äußerst genervt blickt Maria nun zu dem neuen Rivale der Bennetts. Ablehnend wurde nun noch die Arme vor ihren Körper verschränkt während sie Cody missbillig musterte. Ihre ganze Haltung spiegelte wieder was sie von Rhodes hielt...nämlich offenbar gar Nichts.

Maria Kanellis-Bennett:"Omega hat in einem Moment des Glücks seine Chance genutzt und meinen Mann überlisten können. Doch glaub mir dafür wird dieser noch hart bestraft werden. Am Ende muss jeder erkennen, dass das Gold unser Eigentum ist. Denn um dich nochmals aufzuklären bin ich hier die Queen und Mike der King."

Nun kehrte auch der typisch überhebliche Ausdruck zurück in Marias Gesicht während sie dann noch einen kleinen Schritt auf Rhodes zu machte und musterte diesen eingehend abfällig. Schließlich blickte sie diesem wieder direkt ins Gesicht.

Maria Kanellis-Bennett:"Unser Empire wird wie so oft im neuen Glanz erstrahlen und um dich kleinen Neuling hier mal aufzuklären. Dies wird nicht das erste Mal sein. Ihr glaubt ihr würdet euren Triumph nahe sein dabei seid ihr euren tiefen Fall nah. Und ich freue mich schon sehr darauf zu sehen wie jeden Einzelnen von euch hier Backstage das Lachen vergeht. "

Nun wurde Marias Gesichtsausdruck doch wieder eine ganze Spur ernster und es entstand eine kurze Pause in welcher sie Cody fest in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach und by the way....selbst ohne die Titel wären wir hier dennoch stets an der Spitze. Denn so oder so werden wir immer im Hauptfokus dieses Empires stehen. Aber ich finde halt einfach, dass unsere Goldstücke perfekt zu uns passen und sie zeigen dann stets wer hier die Liga anführt....nämlich wir."

Mit einem spöttischen Schmunzeln musterte sie nun Cody und vorerst hatte die Queen diesem dann wohl nichts mehr mitzuteilen. Selbstverliebt strich sie nun mit ihrer Hand über ihren Titel während Rhodes wieder mal von Kopf bis Fuss gemustert wurde. Eine Braue des Klemptnerenkels wandert fragend nach oben. Diese Ansagen der Championesse lassen Cody merklich am Verstand seines Gegenübers zweifeln.

Cody Rhodes:
» "Bist du einfach nur größenwahnsinnig, oder glaubst du das was du da herunter rasselst etwa wirklich?”

Gespielt schockiert greift sich Cody mit der Hand vor den Mund und reißt die Augen gekünstelt weit auf.

Cody Rhodes:
» "Das wird also nicht das erste Mal sein? Ihr ward also so erfolgreich, dass ihr schon mehrfach im Staub lagt? Und dann musste Papa Shane kommen und pusten? Hatte er vielleicht auch ein Pflaster mit einem roten Rennauto dabei? Ja ein tolles Leben auf der Überholspur.”

Ein imaginäres Lenkrad in den Händen haltend drückt Rhodes ein fiktves Gaspedal durch.

Cody Rhodes:
» "So hoch wie ihr eure Nasen immer tragt wundert es mich nicht, dass ihr in ein Loch gefallen seid. Vollkommener Realitätsverlust. Kenny hat gewonnen, weil er der BESSERE war und nicht weil er deinen Mann überlistet hat. Und wieso sprichst du von unserem Triumph? Wirfst du mich etwa in einen Hut mit Rollins und seinen Leuten? Da muss ich dich enttäuschen. Ich habe nichts mit ihnen gemein. Ich bin nicht so blind und schließe mich einem McMahon an...egal welcher es auch sein mag.”

Maria blickte nun weiter mit einem leichten Grinsen zu Cody, es schien auf den ersten Blick nicht so als könnte er sie dazu bringen sich hier weiter gross aufzuregen. Zudem war es nicht Marias Art den Leuten auf diese Weise die Genugtung zu geben.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich glaube das was ich sagen nicht nur, mein Kingdom hat dies auch oft genug schon bewiesen. Doch oiffenbar bist du so verblendet das du einfach nicht sehen willst was wir hier schon alles geleistet haben. Mein Mann war von allen Superstars hier am längsten Champ und wird genau dies auch wieder sein, verlass dich drauf."

Wieder konnte man an Marias Tonfall klar erkennen wie überzeugt sie von ihren Worten war und so blickt sie auch weiter mit einem überheblichen Ausdruck im Gesicht zu Cody.

Maria Kanellis-Bennett:"Meine Güte Shane hat es dir aber angetan. Ich frage mich warum du dann ausgerechnet hier deinen Vertrag unterschieben hast! Um wütend durch die Gänge zu springen wie Rumpelstizchen und Aufruhr zu verursachen. Das haben so viele vor dir versucht und sie alle sind gescheitert. Und genau dies wirst du auch, aber du wirst schon sehen. Du bist nicht in der Lage das grosse Ganze zu sehen, dies machst du mit jedem deiner Worte deutlich. Und genau diese Tatsache wird dir ganz sicher früher oder später zum Verhängniss werden.

Es folgte nochmal ein freches Zwinkert von Maria während sie Cody nochmals eingehend musterte wobei ihr Blick wieder einmal alles andere als freundlich wirkte.

Maria Kanellis-Bennett:"Also wenn du mich dann entschuldigen würdest, ich habe wirklich Besseres zu tun anstatt mit dir hier zu plauschen."

Gab die Queen dann noch abfällig von sich, doch immerhin hatte sie heute auch noch ein Match zu bestreiten.

Cody Rhodes:
» "Zum Beispiel Hintern zu küssen, damit eure ach so holden Ziele erreicht werden? Kurzer Realitätscheck Missy: Wrestling ist ein Geschäft. Nur weil ich irgendwo des Geschäfts wegen anheuere bedeutet es nicht, dass ich Best Buddies mit meinem Brötchengeber spielen muss. Ich kann meinen Job tun, ohne mich viel mit ihm abgeben zu müssen. Aber wenn er MEIN Geschäft beschmutzt werde ich agieren. Davon einmal ab... Ich habe gesehen, was ihr geleistet habt: Ihr habt gelogen, betrogen und andere für EURE Agenda benutzt und dann fallen gelassen. Wirklich, da könnt ihr unglaublich stolz darauf sein.”

Cody schüttelt einfach nur verständnislos den Kopf und seufzt merklich auf.

Cody Rhodes:
» "Mike Bennett hat vielleicht am längsten einen Gürtel mit sich herumgetragen, aber weißt du was? Er war NIE ein Champion. Er ist nichts als ein kleiner Wicht, der zu lange einen Titel beschmutzt hat. Und was dich angeht...nein das ist selbst MIR zu schade...guten Tag noch...”

Mit diesen offenen Worten winkt der Alptraum einfach ab und lässt die Championess sprichwörtlich im Regen stehen, als er langsam davonschreitet. Für einen Moment schien es so als würde Maria noch was hinterher rufen wollen, doch dann machte die Queen nur eine abfällige Handbewegung und geht in die andere Richtung von dannen und so schalten die Kameras auch wieder weg.

Jonathan Coachman: "Alles was Maria Cody gesagt hatte, scheint ihm komplett vorbei zu gehen."
Christy Hemme: "Da ist er wohl nicht der einzige."



Das Jahr 2018 ist zu Ende. Vieles ist in diesem Jahr im Wrestling Empire geschehen, doch eines ist klar. Die Show geht weiter. Inception Ausgabe Nummer 91 läutet das neue Jahr an. Auch heute sind die Zuschauer zahlreich erschienen um ihren Lieblingssuperstars zuzusehen und sie mit Jubel zu unterstützen. Eine dieser Athletinnen bekommen die Zuschauer jetzt auf dem Titantron zu sehen. Es ist die Huggerin Bayley, welche gleich für heitere Stimmung in der Menschenmenge sorgt. Im Jahr 2018 war sie jede Woche zu sehen und hat sich allen möglichen Herausforderungen gestellt. Oft genug musste sie dabei auch Rückschläge einstecken, doch die Year End Show hätte kaum besser für sie enden können. Nach einem halben Jahr ist endlich ihre verletzte Freundin Candice LeRae wieder zur TWE zurückgekehrt und hat der Kalifornierin direkt in einem Tag Match geholfen sich gegen Dust zu behaupten. Dass sie überglücklich ist kann man The Huggable One am Gesicht ansehen. In ihrem Inring Outfit komplettiert durch ein „Hugging is my Business“ Shirt hoppelt sie förmlich munter durch die Flure bis sie schließlich an der Tür des Locker Rooms angekommen ist. Ohne zu zögern öffnet Bayley die Tür und als man auch im Bild einfängt wer sich dort aufhält ist die Begeisterung noch größer als sie ohnehin schon war. Es ist Bayley´s Retterin Candice LeRae. Die realisiert zwar wer sich soeben zu ihr begeben hat, aber auf das Unvermeidliche hat sie kaum Zeit richtig zu reagieren. Eine Umarmung a la Bayley.

Bayley
"Ich kann dir nicht oft genug Danke sagen für deine Hilfe gegen Dust. So viele Umarmungen, die wir in den letzten Monaten verpasst haben. Wir haben so viel nachzuholen."

Hier zeigt sich auch direkt wieder wie anhänglich die Huggerin zu Candice LeRae ist. Dies war schon kein Geheimnis, als die Halbkanadierin nicht mal mehr ein Teil der TWE war und jetzt wo sie wieder hier ist drückt sie sie so doll und scheint die Canadian Goddess gar nicht mehr loslassen zu wollen. Die fühlt sich sicher wie in einen Schraubstock gespannt und doch hat sie das breiteste Grinsen im Gesicht, das man sich vorstellen kann. Sie klopft ihrer Freundin auf den Rücken und wird dann doch aus dem Hug entlassen.

Candice LeRae:
Du musst mir nicht danken Bayley, das hab ich doch gern gemacht! Außerdem hab ich dir diese Bürde mit Zoey aufgeladen, das tut mir leid. Sie war immer so ein liebes Mädchen, so dass ich die Dunkelheit in ihr gar nicht gesehen habe. Entschuldige!

Man sieht der Blonden sofort das schlechte Gewissen an, aber lange bleiben die Regenwolken über ihrem Kopf nicht da. Sie schüttelt die helle Mähne und zurück ist das Lächeln von eben.

Candice LeRae:
Lass uns lieber über andere Dinge reden, immerhin scheine ich sonst auch Einiges verpasst zu haben. Die Sache mit deinem Koffer, Banks Rückkehr, Maria’s andauernde Herrschaft, die Verwandlung von Alexa und was weiß ich noch alles. Du scheinst auch viel trainiert zu haben, denn deine Hugs sind auch einnehmender als früher. Ich sollte mich wirklich ranhalten, sonst verliere ich wieder gegen dich!

Sie zwinkert ihrem Gegenüber frech zu und knufft der Dunkelhaarigen freundschaftlich gegen den Oberarm.

Candice LeRae:
Aber das Beste von Allem ist, dass die Huggin Cupcakes endlich wieder vereint sind und zusammen mischen wir als beste Freundinnen die Division auf oder was meinst du?

Die Frage erübrigt sich bei vielen Fans die schon länger die Shows verfolgen. Auch am Grinsen der Huggerin erkennt man es. Sie hat sich das die ganze Zeit gewünscht und jetzt ist es endlich wahr geworden. Ganz so abhacken will The Huggable One das Thema Zoey Skye nicht wie ihre Freundin und so wird ihr Blick deswegen etwas bedrückter.

Bayley
"Zoey selbst ist ja nicht Schuld an dem Ganzen. Priscilla Kelly hat etwas Schlimmes mit ihr gemacht. Sie hat dafür gesorgt dass Zoey von einer anderen bösen Persönlichkeit eingenommen wurde. Ich weiß wie das klingt, aber du bist ihr so richtig außer in dem Kampf seitdem nicht begegnet. Denn die alte Zoey steckt noch da drin und wird von Dust unterdrückt. Was sie durchmachen muss will ich mir im Leben nicht vorstellen. Sie tut mir so leid."

Dies drückt die Stimmung doch ziemlich herunter. Immerhin sorgte Candice mit ihrer neckischen Art für eine heitere Unterhaltung und die muss wieder hergestellt werden.

Bayley
"… naja es ist halt einiges passiert in den letzten Monaten. Ich wüsste gar nicht wo ich anfangen soll. Maria hält den Women´s Title. Vor diesem ganzen Ärger mit Priscilla Kelly und Dust hat ich versucht mich ins Titelrennen einzumischen, doch seitdem habe ich das etwas aus den Augen verloren… Ohh ja und dann die Sache mit Sasha Banks. Ich erinnere mich noch gut daran wie du mich darum gebeten hast nicht mehr deine Kämpfe auszutragen. Ich habe zumindest einen Schlussstrich gezogen und hoffe Sasha Banks hat nach ihrer Niederlage gegen mich in Boston endlich eine Lektion gelernt. Ich bin zwar zu ihr gegangen, aber auch nur um sie zu warnen, dass sie nie wieder sowas abziehen soll wie früher. Ich persönlich will am liebsten nichts mit ihr zu schaffen haben. Du selbst hast ja vielleicht eine offene Rechnung mit ihr immerhin hat sie dich Sechs Monate deiner Karriere gekostet. Egal was du machst, mit meiner Rückendeckung kannst du dabei zählen."

Auch wenn sie nicht alle Fragen der Halbkanadierin beantwortet hat klärte die Kalifornierin sie doch schon um einiges auf und scheint sich da einigermaßen zu verplappern.

Bayley
"Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass uns zusammen hier nichts aufhalten kann. Immerhin haben die Huggin Cupcakes damals die Spitze der Division erreicht. Wir beide damals im Main Event des PPV um den Women´s Title. Die Fans würden ausrasten. Genau wie letzte Show als Kenny Omega den World Titel errungen hat… da fällt mir ein, er hat schon gesagt, dass er dich kennenlernen würde. Du hast dich ja schon damals mit Sami Zayn so gut verstanden. Dann wirst du Kenny auch mögen. Er hat so viel drauf im Ring und er ist so witzig und er … egal vergessen wir das. Ich rede zu viel."

Urplötzlich hört Bayley auf einmal auf hier Dinge über Kenny Omega aufzuzählen.

Candice LeRae:
Unter die Banks Sache habe ich einen Schlussstrich gezogen, als ich ihr in Boston eins mit meiner Krücke verpasst habe. Solange sie mich jetzt in Ruhe lässt kann sie tun was sie will und wer weiß, vielleicht hat der Schlag sie ja verändert. Ich glaube zwar nicht dran, aber hoffen darf man ja noch. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass du da bist, falls erneut irgendwas passiert. Ich habe unsere Unterhaltungen so vermisst und wir haben so viel nachzuholen!

Mit einem breiten Grinsen tritt sie dann an die Huggerin heran und gibt dieser nun ihrerseits eine kräftige Umarmung. Zwar löst sie sich wieder, aber nur ein kleines Stück und blickt ihre so gefangene Freundin mit ihrem unverwechselbaren Lächeln an.

Candice LeRae:
So wie du von ihm sprichst, könnte man fast meinen du stehst auf ihn. Also raus mit der Sprache Bayls, was hat es mit Kenny wirklich auf sich?

Neugierig wartete sie auf eine Antwort ihrer Freundin, wobei sie andeutungsvoll mit den Augenbrauen wackelt. Ob da wirklich mehr zwischen Bayley und Kenny Omega ist? Zumindest scheint Candice Spaß an der Ergründung dieser Frage zu haben. Total verlegen hält sich Bayley am Hinterkopf und steht da mit offenem Mund. Ihr scheint erst gar nicht so richtig einzufallen was sie dazu sagen soll, dann beginnt sie breit zu grinsen, als würde sie die Aussage von Candice als einen Scherz auffassen.

Bayley
"Waaas? … Auf ihn stehen? Ich? … ähh Nein ähmm … Es ist einfach so toll. Kenny hat immer weitergekämpft. Er hat Rückschläge erlitten und wurde immer wieder in die Knie gezwungen oder zu Fall gebracht. Doch jedes Mal ist er immer wieder aufgestanden und hat weitergekämpft und so hat er es letztendlich geschafft den Titel sein eigen nennen zu können. Da geht einem doch wahrlich das Wrestlingherz auf, findest du nicht auch?"

Dabei zwinkerte sie Candice zu in der Hoffnung, dass ihre Freundin das genau so sieht wie sie.

Bayley
"Du wirst dass schon sehen, wenn du ihn demnächst persönlich treffen wirst… Wobei es gibt es da noch etwas anderes worum ich dich bitten muss…"

Kurz hält Bayley inne und auch ihr Tonfall wird ernster. Worum geht es hier? Zurzeit scheint ja alles eher optimal für Bayley zu laufen.

Bayley
"Während du weg warst hab ich doch noch ziemlich an dir gehangen. Deswegen hatte ich auch in letzter Zeit Probleme mit Alexa Bliss gehabt. Jetzt wo du wieder da bist hab ich die Befürchtung, dass es ein wenig kompliziert sein könnte. Ich dachte mir deswegen vielleicht wäre es ganz gut, wenn ihr euch vielleicht mal austauscht. Ich könnte ja Alexa fragen und dann würde ich euch nächste Woche einander vorstellen. Kannst du das für mich tun?"

Für Bayley scheint es sehr wichtig zu sein. Nicht umsonst hat sie sogar mit Alexa Bliss sogar letztens selber etwas verbrannt um ihrer Freundin näher zu kommen. Auch aus diesem Grund hält sie Candice an der Hand und hofft auf ihre Unterstützung.

Candice LeRae:
Auch wenn ich genau weiß, dass du hier vom eigentlichen Thema ablenken willst, lass ich das mal durchgehen, aber vergessen werde ich es nicht, versprochen. Aber so wie du von ihm redest, erinnert mich das an unsere alten Zeiten und die waren wirklich toll. Aber klar würde ich ihn gerne mal treffen, ich seh ja wie wichtig dir das ist.

Sie grinst ihre Freundin an, als würde sie genau wissen, was in ihr vor geht und rundet das Ganze mit einem Zwinkern ab. Was sie dann jedoch zu hören bekommt, lässt das Lächeln in ihrem Gesicht etwas verrutschen. Weshalb die Blonde sich nachdenklich am Kopf kratzt, aber trotzdem die Hand der Huggerin nicht los lässt.

Candice LeRae:
Was Alexa betrifft, ich weiß das ihr gute Freunde seit, aber glaubst du wirklich das die Schiene, welche sie momentan fährt, gut für dich ist? Immerhin habe ich einiges in den Übertragungen sehen können und das du jetzt auch schon Dinge anzündest, fande ich dann nicht so toll. Ich meine, es ist deine Entscheidung, dein Leben und da solltest du selbst entscheiden mit wem du es verbringst. Wenn es dir wirklich wichtig ist werde ich mich mit ihr austauschen, ganz vorurteilsfrei, versprochen!

Dabei legt sie der Dunkelhaarigen eine Hand auf die Schulter, um ihr zu zeigen, dass sie auf ihrer Seite steht, egal was kommt. Bayley selbst fühlte sich ja nicht ganz so wohl dabei mit Alexa etwas zu verbrennen und so ganz im Reinen mit sich selbst ist die Huggerin nicht.

Bayley
"Ja es war auch selbst nicht mein Ding, was ich auch Alexa offen gesagt habe. Aber ich wollte mich nicht verklemmen und zumindest Interesse zeigen. Vielleicht mag mir ihre neue Art nicht so zusagen, aber ich will sie trotzdem dabei unterstützen. Ich hab das Gefühl, dass ich sie nicht richtig behandelt habe in der Vergangenheit und dabei meine ich nicht nur das eine Mal als ich sie im Stich gelassen habe sondern generell."

Scheinbar hat Alexa Bliss der Kalifornierin ziemlich ins Gewissen geredet als diese ihr vorgeworfen hatte sie nie als richtige Freundin behandelt zu haben. Das sie versucht jetzt alles besser zu machen sieht man der Huggerin auf jeden Fall an.

Bayley
"Deswegen danke ich dir auch dafür, dass du dich für mich mit ihr treffen willst. Dafür geht die nächste Mahlzeit auch auf mich. Ich muss jetzt auch so langsam los. Was machst du noch so und warum sehen wir Candice Wrestling noch gar nicht im Ring."

Wie beim Verhör will die Huggerin ihre Freundin ausfragen. Die Frage interessiert aber bestimmt nicht nur Bayley, denn so beliebt wie die Canadian Goddess war können es wohl auch die ganzen Zuschauer nicht abwarten sie wieder im Ring zu sehen.

Candice LeRae:
Für dich doch immer Bayley und wenn du los musst, kein Problem. Geh raus und zeig den Fans was du kannst, denn dafür sind sie hier. Ich habe noch einen letzten Check Up hier, eine kleine Unterschrift dort und nächste Woche kehrt Mrs Never Give Up zurück in den Ring, versprochen.

Die Beiden klatschen ab, doch als Bayley gerade losmacht, ruft Candice ihr noch etwas hinterher.

Candice LeRae:
Deine Einladung zum Essen nehm ich übrigens gerne an, aber ich suche das Lokal aus und es wird nicht billig! Viel Glück.

Mit einem breiten Grinsen und herausgestreckter Zunge winkt sie der Huggerin noch hinterher und macht sich dann selbst auf den Weg.

Jonathan Coachman: "Candice war also letztes Mal kein One Night only?"
Christy Hemme: "Anscheinend nicht und damit hat sie vielen Zuschauern einen Gefallen getan hier zu unterschreiben."



Official Opener
Singles Match


Kelly vs. Bayley
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]


Nach einer Werbeunterbrechung schaltet das Bild zurück zur Arena. Dort läuft gerade ein Theme und eine Wrestlerin befindet sich gerade im Ring. Es handelt sich dabei um die noch recht frische Kelly Kelly, die beim heutigen Opener das TWE Jahr 2019 einläutet. Bisher ist sie allerdings noch alleine und deswegen gilt ihr Augenmerk auch zum Ring, wo ihre Gegnerin eintreffen soll.



Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Neben ihrer In-Ring Kleidung trägt sie noch ein gelbes „Bayley´s Gonna Hug You“ Shirt. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"

Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann lieft die Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Beide Athletinnen begeben sich zu ihren Ecken. Hier gibt es wenig Handlungsbedarf für den Referee, der hier wohl ein faires Match erwarten kann. Ohne zu zögern gibt er das Match frei.

* Ding Ding Ding *

Beide Athletinnen sind sich schon vorher einmal begegnet und kamen gut miteinander aus. So scheint einer fairen Begegnung nichts im Wege zu stehen und ein Handshake zu Beginn des Matches festigt das Ganze. Nach dem Händeschütteln gehen die Kämpferinnen auf Abstand um sich dann in Kampfposition zu begeben. Mit erhobenen Händen kommen sich die Zwei näher und es kommt zum Lock Up. Beide nehmen sich nicht viel in Sache Statur und scheinen auf demselben Level zu sein. Doch Bayley hat einen klaren Vorteil und das ist die Erfahrung, denn sie steht Woche für Woche im Ring. Sie bringt die Blonde in einem Headlock aus dem die Neue alle Mühe hat sich zu befreien. Mit einem Schub kann The Huggable One ihre Gegnerin einmal über sich schleudern. Kelly geht zu Boden und ist noch immer im Griff gefangen. So versucht Barbie erneut aufzustehen wird aber sofort wieder auf den Boden geschleudert. Allerdings wurde sie dabei in die Nähe der Seile befördert welche ihr als Rückzugsort dienen. Sie greift mit einem Arm das unterste Seil woraufhin der Ringrichter The Huggable One darauf hinweist ihren Griff zu lösen. Das braucht man Bayley auch nicht zweimal sagen, die daraufhin aufsteht und auf Distanz geht. Sie ist so fair und gibt der Neuen die Zeit aufzustehen. So stehen sich die Athletinnen wie zu Beginn des Matches wieder entgegen. Es scheint alles wieder auf einem Lock Up hinauszulaufen, doch Bayley schnappt sich in aller Eile den Arm ihres Gegenübers um ihn für einen Arm Lock zu verdrehen. So zieht sie die Gefangene Kelly zur Ringecke. Während die Blonde noch auf dem Boden verweilt springt die Huggerin auf die Seile, doch da zieht Barbie sie überraschend nach hinten wodurch Bayley auf die Matte knallt. Sofort versucht sie sich an ein Cover. * One … Kickout *

Jonathan Coachman: ”Das kam überraschend.”
Christy Hemme: ”Damit hat Bayley bestimmt nicht gerechnet.”

Ganz so leicht kann es dann doch nicht sein. Kelly Kelly steht wieder auf und hilft auch ihrer Kollegin nach oben. Die setzt sich mit mehreren Punches in die Mid-Section zur Wehr bis die Blonde schließlich loslässt. Wieder frei rennt The Huggable One zu den Seilen um Schwung zu nehmen, doch bei ihrer Rückkehr kommt Barbie ihr entgegengerannt und weicht unter dem Angriff der Angriff der Huggerin aus um dann an den Seilen Schwung zu nehmen. Dann gelingt es ihr tatsächlich die Kalifornierin mit einem Hurricanrana zu Fall zu bringen. Sofort folgt wieder ein Cover. * One … Kickout *. Auch hier reicht es nichtmal bis zum Twocount. Erneut rafft sich die Blonde wieder auf und will auch wieder ihrer Gegnerin aufhelfen. Die schlägt aber dann überraschend die Arme ihrer Gegnerin weg um sie dann mit einem Running Double Axe Handle zu Fall zu bringen. Beim Aufstehen setzt es direkt einen weiteren Axe Handle und beim erneuten Aufstehen folgt ein Irish Whip zu den Seilen. Lange bleibt Barbie dort nicht alleine als Bayley angerannt kommt und Kelly Kelly einige Head Smashes verpasst. Dann rollt sich The Huggable One nach hinten und erhebt zur Stimmung die Arme. Das Publikum kennt das Spielchen. Bayley kommt angerannt und verpasst der an der Ecke befindlichen Neuen einen Running Back Elbow. Benommen torkelt Kelly Kelly nach vorne. Bayley ist on fire und so gibt es direkt einen Suplex obendrauf. Es folgt ein Cover. * One … Two … Kickout *

Jonathan Coachman: ”Kelly Kelly will es nochmal spannend Machen.”
Christy Hemme: ”Sie will vorallem zeigen, dass sie es noch draufhat. Und das heißt auch sich noch nicht so schnell geschlagen zu geben.”

Bayley klettert die Turnbuckle herauf. Sie wartet geduldig darauf, dass die Neue sich wieder aufrafft. Dies dauert einen Augenblick und so zieht sich The Huggable One ihren Zopf fest und kann dann ihren Luftangriff starten. Diving Back Elbow! Sofort versucht sich die Kalifornierin an ein Cover. * One … Two … Kickout *. Wieder sehr knapp. Bayley muss nachlegen. Kampflustig steht sie auf und nimmt an den Seilen Schwung. Ein Running Knee Drop sollte es werden, doch der Angriff geht ins Leere weil Kelly Kelly sich wegrollen konnte. Vielleicht die Chance für Kelly Kelly? Sie bringt Bayley mit einem One Handed Bulldog zu Fall. Erneuter Pinversuch. * One … Two … Kickout *. Jetzt hat es auch für Kelly Kelly für den Two Count gereicht. Vielleicht kann sie mit einem finalen Schlag Bayley den Rest geben und die Sensation schaffen. Barbie steht wieder auf und warten ab, dass Bayley aufsteht. Nach vorne gebeugt ist die Huggerin in perfekter Position für Kelly Kellys Finisher. Leg Drop Facebuster oder bei ihr besser bekannt als K2. Sie legt ihr Bein über den Nacken von Bayley und springt dann in die Höhe. Dabei gelingt es Bayley aber ihren Kopf wegzuziehen. Barbies Finisher geht ins Leere. Stattdessen ist es Bayley die jetzt ihrer Gegnerin am Arm zu sich zieht und sie einmal umarmt für ihren Finisher. Bayley to Belly. Das Cover ist nur noch reine Formsache. * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton:"Here is your winner ... BAYLEYYYY!"



Christy Hemme: ”Schade für Kelly Kelly. Sie hat auf jeden Fall gut gekämpft und sollte einfach weitermachen.”
Jonathan Coachman: ”Zu Kellys Verteidigung ist Bayley aber auch zu gut drauf momentan. Seitdem sie die Siegesserie von Priscilla Kelly unterbrochen hatte, hat sie mit ihrer eigenen Siegesserie begonnen.”



Das erste Match hat vor wenigen Momenten sein Ende gefunden und die Stimmung in der Halle ist schon dementsprechend positiv. Ausgelassen wird sich in den Rängen unterhalten, während man darauf wartet, was die Show als nächstes bereithält. Natürlich lässt man seitens des Produktionsteams keine Langeweile aufkommen und so springt der Titantron an und zeigt noch einmal das Ende des Main Event der letzten Show des Jahres 2018. Kenny Omega, welcher Mike Bennett mit dem Croyt's Wrath einmal quer durch den Ring befördert, ehe er ihn wieder in die Höhe reißt und den One Winged Angel zeigt. So intensiv die Reaktionen währenddessen ausfielen, ist die Crowd nun ebenfalls erneut aus dem Häuschen und dann passiert etwas, was die Atmosphäre nahezu zum explodieren bringt.



Es wirkt fast so, als hätten die Fans nur darauf gewartet, den neu gekrönten World Heavyweight und somit ersten Double Champion in der Geschichte des Empires zu Gesicht zu bekommen. Dieser Erwartung kommt Kenny Omega natürlich nur zu gerne nach und tritt auf die Stage. Gekleidet in schlichten Turnschuhen, einer Jeans und seinem Hugmaster Shirt, das unter einer schwarzen Lederjacke hervorschaut steht er dort und lässt seinen Blick durch die Crowd schweifen. Sein linkes Auge ziert eine Art rote Kriegsbemalung, welche sich von dort aus nach oben zieht und in seine normalerweise komplett blonde Haarpracht übergeht, wo auch eine Strähne in roter Farbe schimmert. Das wahre Highlight bei diesem Anblick stellen allerdings die beiden goldenen Gürtel dar, welche jeweils eine Schulter des Cleaners einnehmen. Ein leichtes Nicken folgt, ehe er sich in Bewegung setzt und die Rampe hinunter marschiert. Auf seinem Weg klatscht er selbstverständlich mit einigen Fans ab, bevor er sich auch schon daran macht, das Seilgeviert zu entern, in dessen Mitte er sich positioniert, als man ihm auch schon ein Mikrofon erreicht. Sein Theme verstummt zwar, doch die Fans haben andere Pläne. Laute "OMEGA"-Sprechchöre werden angestimmt, wie es auch schon in der vergangenen Show der Fall war. Zwar versucht Kenny mit einer Handgeste etwas Ruhe einkehren zu lassen, allerdings bleibt dieser Versuch wenig erfolgreich, was das Grinsen des Cleaners nochmal breiter werden lässt, während er nur ungläubig mit dem Kopf schüttelt. Anschließend erhebt er einfach das Mikrofon und da die Crowd hören möchte, was er zu sagen hat, kehrt dann doch Ruhe innerhalb des Publikums ein.

»Kenny Omega«
"Zu allererst möchte ich mich für die Ehre bedanken, welche mir gerade zu Teil wird. Ich darf das Jahr 2019 für das Wrestling Empire sowohl als Rising - als auch als World Heavyweight Champion eröffnen und dementsprechend: Happy New Year Las Vegas and to the entire TWE Universe!"

Und schon wird die gerade eingekehrte Stille durch erneuten lauten Jubel unterbrochen. Allerdings war das mehr als absehbar, weshalb Omega schon eine Kunstpause eingebaut hat, um den Fans Zeit zu geben, auf seine Worte zu reagieren. So wartet er einige Sekunden ab, ehe er wieder das Wort ergreift.

»Kenny Omega«
"Christmas came early last year, didn't it? Zu allererst das Geschenk, welches Mike Bennett mir machte, indem er mich erst einmal gegen Chris Sabin antreten ließ. Ein netter Versuch deinerseits, mein Lieber. Ein raffinierter Versuch, mir erst einmal einen Stein in Form von Chris Sabin in den Weg zu legen und gleichzeitig noch zu versuchen, mir den Rising Championship streitig zu machen. Doch was soll ich sagen? Ich habe dich im Vorfeld gewarnt, mich nicht zu unterschätzen und doch hast du es getan. Ich bin kein kleines unbedeutendes Licht, auch wenn du es liebend gerne so darstellst. Ich muss zugeben, dass Chris mich doch positiv überrascht hat, denn er hat mir wirklich einen guten Kampf geliefert. Natürlich hast du es so ausgelegt, dass es für ihn eine weitere Chance auf meinen Titel ist, doch am Ende ist er für dich doch nur ein Werkzeug, welches dafür sorgen sollte, dass du dich weiter sicher an den World Heavyweight Championship krallen kannst. Doch entgegen deiner Erwartung, habe ich diese Hürde überwunden. Und das sollte nicht das letzte Mal für die Show sein, dass deine eigene Überheblichkeit dir zum Verhängnis wurde. Der Main Event stand also fest: Kenny Omega vs Mike Bennett - Winner takes all. Mike, du hast dich selbst als Olymp des Wrestlings bezeichnet. Well ... throw a lightning and call me Kratos!"

Mit dieser Erklärung macht auch die Kriegsbemalung im Gesicht des Cleaners etwas mehr Sinn, denn diese erinnert doch stark an den angesprochenen Protagonisten der "God Of War"-Videospielreihe. Dass sich diese großer Beliebtheit erfreut wird einmal mehr deutlich, als die Fans wieder in Jubel ausbrechen und Kenny so zu einer erneuten Pause zwingen. Ein kurzes Zucken mit den Schultern folgt, während er sich einmal um die eigene Achse dreht und so erneut seinen Blick durch die Crowd schweifen lässt. Wieder in der Ausgangsposition angekommen, werden die Fans wieder ruhiger und lassen den neu gekrönten World Heavyweight Champion zu wieder Wort kommen.

»Kenny Omega«
"So ungern ich es auch zugebe, hatte Mike Bennett mit einer Sache recht. We were living in the house that the Bennetts built. Vergangene Show habe ich das getan, was lange überfällig war. Ich habe dieses Haus niedergerissen. Stein um Stein, bis Mike keine Wand mehr hatte, hinter der er sich verstecken konnte. Ich habe den Olymp erklommen und ihn als eine Ruine hinterlassen. Doch bin ich mir ziemlich sicher, dass Mike und seine Anhängerschaft nun alles daran setzen werden, den World Heavyweight Championship wenn nicht auch den Rising Championship zurück in ihr ach so tolles Kingdom zu holen. Newsflash: Ain't gonna happen. Es mag sein, dass viele vor mir an der Herausforderung gescheitert sind, dir diesen Gürtel überhaupt erst wegzunehmen, doch damit habe ich eine Hürde genommen, welche viele schon als nahezu unmöglich abgestempelt haben und nun werde ich den Teufel tun und dieses Baby wieder zurück in die Fänge eines wannabe Königs mit viel zu großem Ego zu entlassen. Mike, ich bin keinesfalls ein falscher König, der es sich auf deinem Thron bequem gemacht hat. Ich habe kein Interesse an dieser Position. Ich werde meinen eigenen Thron errichten und über das Empire herrschen, wie es sich für einen kämpfenden König gehört. Du magst ein durchaus talentierter Wrestler sein, das gebe ich gerne zu, doch ist es deine Art und Weise die Dinge anzugehen nichts anderes als verachtenswert. Als ich hier ankam, hatte ich das Ziel, die Strukturen dieser Promotion umzuwerfen und neue zu errichten. Den ersten Schritt dafür habe ich getan, als ich Rising Champion wurde und vergangene Show habe ich mich in die Position gebracht, welche es mir ermöglicht, diesen Plan auch in die Tat umzusetzen."

Eine klare Ansage seitens Omega, welche von den Fans mehr als begrüßt wird. Dass man seitens der Crowd wenig begeistert von Mike Bennett als Champion war, ist alles andere als ein Geheimnis und das der Cleaner nun ankündigt, eine andere Herangehensweise anzustreben - so offensichtlich das im Vorfeld auch gewesen sein mag - findet natürlich Anklang. Wieder hebt Kenny kurz seine Hand und signalisiert so, dass er mit seiner Ansprache noch nicht fertig ist.

»Kenny Omega«
"Mein erster Schritt in diese Richtung ist ein eher wenig erfreulicher. Ich ..."

Was auch immer Kenny allen mitteilen wollte das musste noch warten denn kein geringerer als der ehemalige World Champion machte sich auf den Weg zum Ring. Die Stimmung kippt sofort, statt lauten Jubel gibt es für Mike natürlich nur Buhrufe. Ein kleiner Teil feiert das Auftauchen Bennetts allerdings auch, denn dieser Teil würde wohl sehr gerne einen weiteren Clash zwischen diesen beiden Herren sehen. Mike steigt die Ringtreppen empor auf dem Apron angekommen bleibt er stehen, wirft einen vielsagenden Blick Kenny zu und betritt anschließend das Seilgeviert. Die Anspannung nahm jetzt auch in der Crowd zu während sich Mike noch ein Mikrophon besorgte ehe sich dann vor dem neuen World Champion aufgebaut wurde. Staredown Deluxe der beiden und dies gefällt sogar den Fans. Mit einem Lächeln im Gesicht beendet Mike diesen und ging ein paar Schritte zurück als er das Mic auch schon ansetzte.

Mike Bennett: „Sorry wenn ich deine kleine Ansprache unterbrochen habe aber keinen interessiert es was Kenny Omega zu sagen hat! ABSOLUT KEINEN … außer deinen zwei, drei Kenny Omega Fans mit ihren Megaphonen!“

Eine sehr exklusive Meinung des ehemaligen Champions die sofort widerlegt wird indem erneut die KENNY OMEGA Sprechchöre verdammt gut hörbar sind. Das passte Mike überhaupt nicht, entsprechend seine Reaktion als er sich ständig ungläubig von der einen in die andere Richtung der Crowd sieht und sich ärgert.

Mike Bennett: „Wir wissen beide Kenny, Fortuna muss an Christmas einen Narren an deiner Person gefressen haben denn anders ist dies nicht erklärbar. Nur dank Fortuna konntest du erst Chris Sabin und anschließend das Unmögliche schaffen obwohl ich dich geschlagen auf der Matte hatte! Nicht falsch verstehen Kenny, trotz all meiner Bemühungen und im sicheren Gefühl das Match in der Tasche zu haben, hast du es dennoch geschafft diesen Titel zu gewinnen. Vielleicht war es in den Augen des TWE Universe und anderen Idioten verdient aber wir beide wissen, dass du lediglich verdammt großes Glück hattest und dieses Glück dich im neuen Jahr allerdings direkt wieder verlassen wird!“

Kaum sind die Worte gesprochen melden sich die Fans mit BENNETT SUCKS – Rufen aber diesmal bleibt Mike bei der Sache und lässt die Fans einfach machen bis sie von selbst wieder leiser wurden.

Mike Bennett: „Und Kenny das meinte ich auch genauso wie ich es gesagt habe. Wir sind hier in Las Vegas, die erste Show im neuen Jahr und auch in diesem Jahr wird das Empire von einem einzigen König regiert werden. Dieser König trägt allerdings nicht den Namen Kenny Omega! Ich habe nachgedacht Kenny, das alte Jahr hat zugegebener weise mit einem Knall geendet und deshalb finde ich sollten wir das neue Jahr mit einem großen lauten Knall auch eröffnen! Garantiert beginnt es in deinem Köpfchen zu rattern an, was meint The Miracle mit einem großen, lauten Knall aber keine Angst ich werde dich und das TWE Universe sofort erleuchten! Du besitzt etwas das mir gehört und das möchte ich zurück haben. Bedeutet unser spezielles Date steht sowieso für das PPV wo ich die Dinge wieder in Ordnung bringe. Allerdings in den letzten Wochen konnte ich sehr gut nachdenken, die freie Zeit nutzen und bin zum Entschluss gekommen … Wieso auf das PPV warten!?“

Er mag nicht zu den Lieblingen der Fans angehören aber gegen gute Matches haben die Fans sicher nichts und entsprechend laut war der Jubel nach dieser Ankündigung seitens von Mike.

Mike Bennett: „Das TWE Universe hat verstanden Kenny! Wieso auf das PPV warten, wenn wir heute in Las Vegas Geschichte schreiben können!? Heute ist nämlich ein verdammt guter Tag um Geschichte zu schreiben, wenn ICH dafür sorgen werde das Kenny Omega auf ewig in die Geschichtsbücher eingetragen wird mit der kürzesten World Heavyweight Titelregentschaft…hahaha. Bevor du jetzt was antwortest, warte ich bin noch nicht fertig. Um dir das noch ein wenig geschmackvoller zu machen und du bereit bist Geschichte zu schreiben. Hör gut zu Kenny, sollte Fortuna heute Abend auch auf deiner Seite sein und du Champion bleibst, darf sich am PPV ein anderer Herausforderer am Champion die Zähne ausbeißen! Nun Kenny? Bist du bereit heute Abend hier in Las Vegas Geschichte zu schreiben? YOU AND ME FOR THAT TITLE BELT ONE MORE TIME. TONIGHT IN A STEEL CAGE MATCH!?”

Unter den Zuschauern gibt es kein Halten mehr, die haben auf alle Bock auf das Match aber auch Mike sieht verdammt entschlossen aus aber das letzte Wort hatte hier noch immer Kenny Omega. Dieser schaut seinen Gegenüber nur mit einem müden Lächeln an, während er seine Ausführungen von sich gibt. Nachdem Bennett die Herausforderung ausgesprochen hat, rückt der Cleaner einmal den Belt auf seiner Schulter zurecht, ehe auch er sich wieder zu Wort meldet.

»Kenny Omega«
"First of all: Hörst du dir eigentlich selbst zu, bei dem was du so von dir gibst? Meine drei Fans mit Megaphonen sollen also lauter sein, als die gesamte T-Mobile Arena, welche dir zujubelt? Wie tief muss man denn in seinem eigenen Wahn versinken, um so ein verzerrtes Bild von der Welt zu haben, Mike? Ebenso wenig war es Glück, dass ich dich geschlagen habe und normalerweise würde ich sagen, dass du das genauso gut weißt wie ich ... doch wie gesagt, verzerrtes Weltbild. Du hast recht, wir haben das letzte Jahr wirklich mit einem Paukenschlag beendet, doch eines muss dir noch bewusst werden. Du hattest deine Zeit im Scheinwerferlicht und deine 15 Minuten des Ruhms sind leider vorbei, auch wenn du sie wahrlich lange gestreckt hast, das muss ich dir lassen. Eine neue Ära wurde eingeläutet und so gern du auch hättest, dass diese schnell wieder endet, kann ich dir versichern, dass das nicht passieren wird. Doch wenn ich 'unbedeutender Niemand' schon mal deine Aufmerksamkeit habe, lass mich eine Sache direkt klar stellen: Im Gegensatz zu dir, gehe ich den Herausforderungen nicht aus dem Weg."

War das eine indirekte Zusage seitens Omega? Die Fans fassen es jedenfalls so auf und dementsprechend bricht ein weiteres Mal lauter Jubel los, von welchem der Cleaner sich allerdings nicht ablenken lässt. Seiner Antwort ist wohl noch etwas hinzuzufügen.

»Kenny Omega«
"Mike Bennett vs Kenny Omega. Steel Cage Match um den World Heavyweight Championship, so sei es. UND man stelle sich vor: Das sogar ganz ohne, dass du vorher noch jemanden schlagen musst. Wie gesagt, deine Herangehensweise an die Dinge ist mir zu wider. Doch sei dir bewusst, dass ich auch am heutigen Abend als Champion die Arena verlassen werde. Und auch am heutigen Abend wird das nichts mit Glück zu tun haben. Doch halte ruhig an dem Glauben fest, dass du unschlagbar bist und werde ein weiteres verlorenes Ego, dass an mir zu Bruch geht. Ich dachte, du hättest begriffen, dass Hochmut vor dem Fall kommt, doch anscheinend war der Sturz von deinem eigenen, kleinen Olymp noch nicht hoch genug, um dir diese Lehre beizubringen, also musst du eben ein weiteres Mal fallen. Natürlich kann man mir nun das gleiche entgegenbringen und auch mir Hochmut zusprechen, doch eines unterscheidet dich und mich gewaltig. Ich bin in der Lage anzuerkennen, wenn jemand besser ist als ich, was eine Fähigkeit ist, die dir bisher wohl verwehrt geblieben ist. Mike, ich habe in einer Nacht erst Chris Sabin und dann dich geschlagen. Das ist eine Sache des Könnens und so sehr du dich auch weigerst, dir das einzugestehen, ist es dir doch im Inneren schon bewusst. Ich weiß, dass ich dich schlagen kann und habe das bereits unter Beweis gestellt und ich bin gerne bereit, das heute ein weiteres Mal zu tun."

Genau das wollten die Fans aber natürlich Mike Bennett vom neuen World Champion hören. Entsprechend zufrieden wirkte Bennett jetzt auch wenn er in mancherlei Punkten eine völlig andere Meinung als Kenny hat.

Mike Bennett: „Du musst noch vieles lernen Kenny, zwar mag der Titel in deinen Händen sein und bist somit unser World Champion aber eines wird sich nicht ändern. Egal wo dieser Belt ist, es ändert nichts daran dass der Name Bennett auch weiterhin die Nummer 1 in dieser Company ist. Denn wir sind größer als dieser Belt aber genau das ist der Punkt den keiner begreifen möchte. Ich kann dir eines versprechen das wir auch in der Zukunft die Shows dominieren werden und die Main Events bestimmen so wie die Geschicke des Empires leiten! Wir sind die Nummer 1 Kenny, mit oder ohne Titel und daran wird sich solange ich atme nichts aber auch rein gar nichts ändern!“

Sehr deutliche Worte für Kenny die bei den Fans nicht gut ankommen, die daher heute Abend ganz gewiss wieder komplett hinter dem neuen World Champion stehen.

Mike Bennett: „Brüste dich ruhig mit deinem zugegeben großen Triumph wie du an einem Abend und für einen winzig kleinen Moment zum Erretter des Empires und des TWE Universe wurdest! Du sprichst davon anerkennen zu können, wenn jemand der Bessere ist. Nun Kenny dann sollte dir bewusst sein was heute für dich auf dem Spiel steht und du anerkennen wirst dass Mike Bennett an diesem Abend der Bessere sein wird. Keine Tricks Kenny, nur wir beide im Stahlkäfig wo nur einer durch Pinfall, Submission oder Cage Escape siegen wird. Im Gegensatz zu unseren letzten Begegnung Kenny habe ich nichts zu verlieren, spüre keinen Druck aber du Kenny kannst heute Abend ALLES verlieren! Nicht nur den Titel den du gerade dein eigen nennst, oh nein heute Abend können all die Träume des TWE Universe, all ihre Hoffnungen auf deine neu ausgerufen Ära wieder wie eine Seifenblase zerplatzen. Das alles Kenny wird heute Abend für dich auf dem Spiel stehen und es wird mir eine ganz besondere Freude sein der Mann zu sein, der euch heute wieder alles nehmen wird! In diesem Sinne genieße noch die Minuten als World Heavyweight Champion aber vergiss nicht die Zeit tickt. Und nach heute Abend, wenn das Corporate Kingdom zurückgeschlagen hat, erinnert sich keiner mehr an Kenny Omega wie er an einem Abend erst Chris Sabin und anschließend den größten Wrestler auf diesem Planeten Mike Bennett besiegt hat um World Heavyweight Champion zu werden! Tick ... Tack … Tick … Tack … die Uhr deiner neuen ausgerufenen Ära läuft ab! Wir sehen uns später Champ.“

Mehr hat Mike der Ex Champion nicht mehr zu sagen und lässt sein Mikrophone fallen. Mit einem überzeugten Grinsen wich der heutige Herausforderer zurück und verlässt den Ring. Die Bühne gehörte für den Moment also wieder dem Cleaner, dem neuen World Champion des Empire. Aber seinen Rücken hat Mike dem Cleaner dennoch nicht zugewandt sondern geht rückwärts zurück damit Kenny keine hinterhältigen Tricks auspacken kann selbst wenn alle wissen das Kenny nicht zu solchen Mitteln greift. Er macht auch keine großartigen Anstalten, den Ring zu verlassen, sondern schaut Mike einfach nur hinterher, während er sich auf die Seile zubewegt und vor diesen stehenbleibt. Langsam hebt Omega sein Mikrofon wieder und ergreift selbst noch einmal das Wort.

»Kenny Omega«
"Mike, es ist schön, dass du dich anscheinend bereits damit abgefunden hast, diesen Belt heute Abend nicht zurück zu gewinnen. Oder was soll dieses Geschwätz bezüglich dessen, dass ihr den Belt nicht braucht? Eines versichere ich dir ebenfalls: Auch wenn du dir die Zukunft schon ausmalst, in welcher das Kingdom weiter an der Spitze steht, muss ich dich enttäuschen. So lange ich stehe... So lange ich atme, wird sich das Corporate Kingdom niemals von diesem Schlag erholen. Ich weiß, dass du diese Worte schon von vielen gehört haben magst, doch all diese Personen hießen nicht Kenny Omega. In meiner Ära ist kein Platz für Leute, die immer den einfachen Ausweg nehmen und sich mit Hilfe ihres Office Püppchen immer wieder am Anfang der Schlange eingliedern. Also verabschiede dich schon einmal von diesem Luxus. Denn die einzige Zeit, welche gerade abläuft, ist die deiner Privilegien. Wir sehen uns später."

Mit diesen Worten lässt auch Omega das Mikrofon wieder fallen und sein Theme erklingt. Beide Gürtel werden in die Höhe gereckt, während er seine Augen nicht von Mike Bennett nimmt. Damit schaltet man in eine kurze Werbepause.

Jonathan Coachman: "Was für ein Auftakt ins neue Jahr! Kenny Omega vs Mike Bennett II."
Christy Hemme: "Und das in einem Steel Cage Match! Das wird eine Schlacht!"



Neues Jahr hat begonnen und auch natürlich können die Fans die erste Invansion Ausgabe nicht mehr erwarten und so war es auch bei manchen Superstars. Eine aus der Women Abteilung kann man hier jetzt auch auf dem Tron sehen, denn die Kameras haben sie im Backstagebereich eingefangen und sie sieht auch sehr motiviert aus und wer diese Person kennt, konnte sich das nach dem letzten Jahr auch schon denken. Es ist Sasha Banks und ignoriert der Tatsache, dass sie ihr letztes Match gewonnen ist das letzte Jahr vorsichtig gesagt nicht gut gelaufen, aber sie will die ganze Sache vergessen und das Jahr neu beginnen, doch ale sie dann um die Ecke geht ist das fast schon wieder vergessen, denn sie steht sich dann mit ihrer Nemesis des letzten Jahres gegenüber. Bayley ist sicherlich auch nicht glücklich Sasha hier zu sehen, auch wenn sie in der letzten Woche eine gute Nachricht für sich verbuchen konnte. Sasha kann aber auch nicht einfach gehen, denn einer Konfrontation scheuen tat sie noch nie und wird sie im neuem Jahr auch nicht machen und so tritt sie näher und schaut Bayley genau an.

Sasha Banks:
Ach man kann ich nicht wenigstens eine Woche im neuem Jahr kriegen ohne immer wieder an das letzte denken zu müssen. Die liebe nette Bayley, die alle mögen und die die ganze Welt am liebsten Umarmen wollen würde. Ja dein Jahr ist super gelaufen nicht wahr? Du kannst nur lachen und willst das alle fröhlich sein, aber vielleicht solltest du das in deinem Locker für dich machen, denn das macht welche wie mich rasend wenn man immer einer lachenden Person begegnet, die meint nichts kann sie enttäuschen. Jetzt kommt auch noch hinzu, dass man eurer kleinen Wiedervereinigung beiwohnen konnte letztes mal, was mich wieder mit der ganzen Geschichte konfrontiert, findet ihr das witzig mich damit zu terrorisieren? Ich will damit abschließen, denn Fehler hatte ich zugegeben und damit war es für mich so das ich weiter machen kann aber wie soll ich das? Kannst du mir das mal erklären wie das gehen soll und macht ihr euch über Konsequenzen keine Gedanken?

Die Grundeinstellung von Sasha änderte sich direkt und sie war sehr erregt, vielleicht sogar sauer, aber bei ihren wilden Worten muss man erstmal das wichtige rausdröseln und gucken was man daraus macht und das ist jetzt die Aufgabe der Huggerin. Und die schien völlig verwundert über diese Haltung von Sasha Banks zu sein. Für die Huggerin wirkt es so, als wäre The Boss mit dem falschen Fuß aufgestanden und so ganz weiß die Kalifornierin nicht wie sie darauf reagieren soll.

Bayley
"Auch dir ein frohes neues Jahr … du scheinst dich ja sehr auf das Ende des Jahres zu verkrampfen. Vielleicht war das ein unbeschreiblicher Glücksmoment für mich, aber wenn du dir die Monate davor anguckst habe ich viel durchmachen müssen. Der einzige Grund warum ich lächle ist weil ich daran glaube, dass sich alles zum Guten wenden kann und das hat sich auch letzte Show gezeigt. Vielleicht läuft es bei dir schon bald auch besser und darauf solltest du schauen. Ja die Rückkehr von Candice wirft die Geschichte von früher auf, aber ich hab dir schon damals gesagt ich für meinen Teil habe damit abgeschlossen. Was Candice macht kann ich dir nicht sagen. Immerhin hast du sie sechs Monate ihrer Karriere gekostet. Ich sag dir aber vorab schon, dass ich dann hinter Candice stehen werde."

Mit verschränkten Armen will Bayley hier zumindest nicht gleich Feuer schüren. Was in Sasha Banks Kopf vorschwebt kann sich die Huggerin noch nicht ganz denken, doch auf Konfrontation ist The Huggable One nicht aus.

Bayley
"Außerdem finde ich es doch ziemlich weit hergeholt zu sagen, wir würden dich terrorisieren. Candice Rückkehr und unsere Wiedervereinigung hat nicht im Geringsten irgendwas mit dir zu tun. Die Welt dreht sich schließlich nicht um dich. Candice ist vor allem deswegen zurückgekehrt um weiter ihrem Traum nachzugehen und nur weil ihr eine Vergangenheit habt bedeutet das nicht für sie, dass sie hier keinen Fuß mehr in die TWE setzen kann. Sie hat genau so Recht hier zu sein wie du und ich. Falls es dich so sehr stört, dass sie wieder hier ist, dann ist das aber einzig und allein dein Problem und keines anderen."

Ein wenig kalt kommt Bayley Sasha Banks gegenüber, aber das ist nur mehr als verständlich. Viel übrig hat die Huggerin für ihre Kollegin nicht. Bewusst distanziert sich The Huggable One so gut es geht von ihrer einstigen Rivalin. Sasha musste diese Reaktion schon erwarten, aber Sasha scheint im Moment nicht ganz in dr Lage dazu zu sein, denn sie scheint mit irgendwas zu hadern oder vielleicht auch mit sich zu kämpfen und das hat man nie von ihr gesehen im letztem Jahr und nun wird es spannend schon fast sein wie es weiter geht, denn bisher kann man Sasha nicht ganz verstehen. Erstmal gab esdoch unerwartete Entchuldigungen bei den Begegnugen mit Bliss und auch Bayley, die man nicht hat kommen sehen, doch anders rum bringt sie sich immer noch gerne in Konfrontationen herrein und lässt sich leicht provozieren und zeigt dann auch ihre Laune und lässt es noch an anderen aus. Auch jetzt scheint Sasha mit sich zu kämpfen und versuchen sich zu beherrschen.

Sasha Banks:
Ob das so ein frohes neues Jahr wird wird sich vermutlich schnell zeigen, aber ich kann es einfach nicht verstehen. Es macht mich fast krank jemanden zu sehen, bei dem es erstmal schon fast immer gut läuft und selbst wenn es dann auch mal in die andere Richtung geht fast immer diese positive Einstellung hat, dass alles gut wird. Ich meine klar ist dir das sicherlich egal und man muss seine Einstellung nicht ändern, weil es einer Person nicht passt, aber was mich dann auch noch so warnsinnig macht ist es das es dann auch immer wieder wird, so jetzt auch geschehen mit Candice und eines kann ich dir in der Beziehung auch sagen und hatte es ja auch schon, dass ich es auch abschließen will, doch knn ich das einfach nicht und deswegen macht mich das auch so rasend, auch wenn ich das eigentlich nicht mehr will.

Sasha scheint echt mich sich zu hadern und zu kämpfen, denn man hat ja vor ihren Worten gesehen, wie sie fast wieder geplatzt wäre und vielleicht wieder fast was gemacht hätte, was vielleicht bald wieder bereut hätte und sie in eine Situation bringt die auch hässlich enden könnte wie auch im letztem Jahr geschehen. Fast schon ein bisschen verzweifelt zuckt sie in ihrem inneren Kampf mit den Schultern und spricht fast jetzt nur vor sich hin und man kann gar nicht sagen spricht sie jetzt mit sich selber oder mit Bayley.

Sasha Banks:
Was soll ich einfach machen? Ich habe mich doch in meiner Auszeit mit meiner Vergangenheit auseinandergesetzt und da hab ich doch gesehen, was ich für Fehler gemacht habe. Ich habe mich versucht dafür zu entschuldigen und auch wenn es nicht angenommen wird sollte doch wenigstens anerkannt werden, dass ich es gut gemeint habe. Weiter habe ich mir auch vorgenommen mich nicht mehr sofort mit jedem anzulegen, aber anscheinend sieht das niemand. Seit dem Tag an dem ich wieder hier her gekommen bin werde ich nur mit dieser Geschichte verbunden und angefeindet. Dann fragt man sich warum ich ein Problem damit habe, dass ist aber doch ganz einfach zu verstehen warum, denn jedes mal wenn ich es schaffen könnte endlich mal wieder die Aufmerksamkeit auf was anderes zu legen kommt dann wieder etwas was es wieder aufkommen lässt und das lässt mich verzweifeln. Ich will doch einfach nur mein Ding machen, denn da ich ja alleine bin brauch ich mich nur auf mich selber zu konzentrieren, aber wie verdammt nochmal.

Sasha blickt in die Luft und hat ihren Verzweifelten Ausdruck abgelegt und ist eher fest in ihren Gedanken gefangen, nur ist das gut für Bayley oder nicht, oder ist sie überhaupt noch da wenn Sasha endlich wieder aufwacht. Eigentlich hatte Bayley nichts mit Sasha Banks mehr zu schaffen haben wollen nach all dem was zwischen den Beiden vorgefallen ist, doch jetzt wo The Boss so mit sich hadert kann die Huggerin einfach nicht wegsehen. Kurz seufzt The Huggable One auf, doch dann spricht sie ihr gegenüber an.

Bayley
"Wir alle Machen etwas falsch irgendwann Mal. Ich mein sogar Alexa Bliss hat mich Anfang des Jahres attackiert und war bei allen unten durch. Doch hörst du irgendjemanden noch heute noch davon reden? Nein und weißt du auch warum? Weil sie danach nach vorn geblickt hat und alles Vergangene hinter sich ließ. Mit all ihren Taten danach hat sie ihre Vergangenheit in den Schatten gestellt. Sogar ich hab vor einem Monat Alexa Bliss einfach im Stich gelassen und mich nicht wie das Vorbild verhalten, wie ich es sein sollte. Seitdem versuche ich alles um meinen Fehler wieder gut zu machen. Ich versuchte es gut zu machen und stellte die zerstörte Freundschaft zu Alexa Bliss wieder her. Ich weiß, dass Wiedergutmachung sich bei dir als schwierig erweist, aber Candice ist wieder da und kann ja wieder kämpfen. Es gibt im Grunde also nichts, was repariert werden könnte oder müsste. Man muss jetzt einfach nur nach vorn blicken und sich nicht auf die Person beschränken lassen, die man selbst nicht mehr sein will."

Selbst die Verschränkung in den Armen löst Bayley um zu zeigen, dass sie ihr nicht feindselig gegenüber gesinnt ist. Andere wären nach solch einer Vorgeschichte eher gegangen, aber Bayley scheint ihrem Gegenüber tatsächlich helfen zu wollen, die hier am Hadern ist.

Bayley
"Bis dahin heißt es vor allem durchhalten. Du wirst bestimmt noch oft genug mit deiner Vergangenheit aufgezogen. Weißt du was mir geholfen hat mich abzulenken? In den Ring zu gehen. Dort im Ring kann ich selber alle Lasten und Probleme für einen Augenblick ausblenden und komplett frei ich selbst sein. So kannst du auch alles Gesagte von deinen Konkurrentinnen direkt mit einer Abreibung vergessen machen. Es ist gut, dass du direkt heute die Möglichkeit gegen Bea Priestley dabei hast… Naja und wenn du willst dann können wir ja nächste Woche gegeneinander antreten. Vielleicht können wir in einem fairen Aufeinandertreffen all den Leuten zeigen, dass die Geschichte von damals nicht mehr zwischen uns steht und wenn wir uns dabei sogar eine ordentliche Schlacht liefern, dann werden sich die Leute eher daran erinnern. Sasha Banks die im Ring The Boss ist und einem alles abverlangt."

Ein Match zwischen Bayley und Sasha Banks? Bayley hält ihrer Kollegin zumindest die Hand entgegen in der Hoffnung auf ein faires und gutes Match gegen The Boss. Jetzt denkt ein normaler Mensch, der sich in Sasha rein versetzen würde, dass das doch eine gute Chance wäre uim zu zeigen, dass man sich geändert hat, aber ihr Gesicht lässt einen daran nicht glauben. Sie sieht eher danach aus, dass sie nicht ganz glauben kann was Bayley da gerade gesagt hat und da ist jetzt aber auch die Frage, auf was bezieht sich das? Entweder kann es sich ja nur darauf beziehen, dass sie ihr nicht traut mit dem Match, denn das könnte sie nur noch mehr in diese Geschichte reinziehen, aber es ist offenbar ganz anders, denn sie ist dann doch schon wieder ein bisschen angefressen.

Sasha Banks:
Ehrlich? Ich meine ist das wirklich dein ernst? Ich meine ich weiß das du es vielleicht sogar gut meinst und da kommt eigentlich die erste Frage warum, aber das ist wahrscheinlich dieses Bayley Gen einfach jedem fast helfen zu wollen, aber was das große Problem dabei sein könnte du denkst nicht lange genug über die Situationen nach, denn meine mit deiner vergleichen zu wollen ist echt eine Frechheit. Ich meine jetzt macht es auch nichts mehr und ändern kann ich es wie gesagt nicht mehr und daher kann ich es ja sagen. Ich habe fast eine Karriere zerstört und damit vielleicht auch fast einem Menschen seinen Lebensinhalt genommen und damit war es ja auch noch nicht das Ende, denn ich habe ja dann auch noch versucht dir alles zu nehmen und damit klar zu kommen und das aufzuarbeiten ist eine riesen Aufgabe. Niemand wird mir mehr vertrauen und ich weiß auch gar nicht wie lange mich das noch verfolgen wird. Naja das ist meine und du hattest es versucht es mit deiner zu vergleichen, aber das ist doch dagegen Kindergarten das war doch klar, dass Alexa dir das vergeben wird. Bayley du bist einfach der Liebling der Fans und wenn man dir was antut ist man einfach fast für immer unten durch.

Sasha hat also ein Problem damit wie sie versucht das runter zu spielen was the Boss ihr angetan hat. Daran merkt man aber mal wieder ihr ist es mindestens schoon mal bewusst, nur wissen wie sie hier damit umgehen soll ist ihr nicht in den Sinn gekommen und daran hat auch Bayley offenbar nichts geändert. Die Herrausforderung steht aber auch noch immer im Raum und da muss sie sich halt überlegen macht sie das, denn wie sie vielleicht meint kann es auch nach hinten losgehen.

Sasha Banks:
Klar kann dir vielleicht helfen einfach mal in den Ring zu steigen, denn wie gesagt bist du die immer liebe Bayley und dir verzeiht man einen Fehltritt schnell, weil man dir vielleicht auch einfach nicht böse sein kann. Bei mir sehe ich das nicht so auch wenn ich versuche mich selber damit abzulenken, denn dann höre ich das vielleicht auch nicht wenn ich mein Ziel vor Augen habe und mein Ziel ist heute diese Bea die mir nichts sagt, aber wenn ich meine Ziele erreichen will muss ich halt alle besiegen und das heißt auch, dass ich mich dir früher oder später stellen muss und vielleicht ist früher auch besser as später, denn jetzt geht mir jeder damit auf die Nerven und da tut sich da auch nichts mehr, aber ich kann dir versprechen, dass es ein faires match wird auch wenn ich ergeizig sein muss.

Durch diese Sachen, die Sasha nochmal loswerden musste ist der Handshake ein bisschen in den Hintergrund gerutscht und nun hält Sasha die Hand hin, nur hat Bayley jetzt wieder was zu sagen oder sieht man was, was man nicht gedacht jemals nochmal zu sehen ein fairen Handshake zwischen Bayley und Sasha Banks. Bayley zeigt sich schon ein wenig genervt darüber wie Sasha Banks hier immer noch Gegenworte ausspricht, obwohl die Huggerin ohnehin schon sehr einknickt in dieser Hinsicht.

Bayley
"Hör zu Sasha. Es tut mir Leid, dass du die Vergangenheit nicht so gut verarbeiten kannst, aber ich bitte dich darum, mich nicht mehr damit zu konfrontieren. Ich habe damals sehr schwere Zeiten durchgemacht und habe oft verzweifelt. Es war eine der schlimmsten Zeiten in meinem Leben. Es war eine Zeit an die ich nie wieder zurückdenken will. Ich möchte es einfach nur vergessen. Doch jetzt wo du wieder da bist und mich damit konfrontierst zwingst du mich wieder daran zu denken und das möchte ich nicht. Ich versuche schon alles um dir entgegenzukommen, doch du willst nicht locker lassen. Wenn dir die Sache von damals Leid tut dann bitte ich dich darum mich nicht mehr mit der Vergangenheit zu konfrontieren. Ansonsten kann dir nichtmal das Bayley Gen helfen und wir haben kein tolles Match."

Daraufhin nahm sie den Handshake von Sasha Banks an. Bayley will mit der Vergangenheit abschließen und hofft, dass Sasha Banks sie verstehen kann. Sasha tut sich mit dieser Situation deutlich schwerer, aber nickt auch während den Worten der Huggerin und scheint es wenigstens aus ihrer Sicht nachvollziehen zu können. Sie freut sich aber dann doch den Handshake zu bekommen und muss das wahrscheinlich weiter mit sich selber ausmachen und schließlich will sie ja was gut machenund wenn sie da bei Bayley damit anfangen kann diese Situation in ihrer Gegenwart hinten anzustellen, dann muss das für sie machbar sein.

Sasha Banks:
Ok es wird wahrscheinlich auch besser so, auch wenn du mich sicherlich verstehen kannst, dass es für mich noch ziemlich schwer ist, denn das Verarbeiten hast du vielleicht schon hinter dir und ich fange damit fast erst an, oder bin mindestens mitten drin und muss darüber einfach auch ab und zu mal sprechen. Klar wird mich jetzt jeder und du wahrscheinlich auch fragen, warum ich dann gerade dir damit komme und wenn ich ehrlich bin weiß ich das auch selber nicht, aber mit wem kann ich denn überhaupt hier reden? Du weißt ja dadurch das du mich halt lange kennst das ich nicht gut darin bin neue Leute kennen zu lernen und über mein Innenleben zu reden und vielleicht such ich mir deswegen immer bekannte Gesichter und blende manche Sachen aus. Ich habe es dir aber auch schon gesagt das ich es irgendwie wieder gutmachen will und wenn ich damit anfangen kann in dem ich über diese Sache nicht mehr reden soll, dann sei es so nur eines möchte ich sicher gehen, dass es mir leid tut für alles was du durchgemacht hast und vielleicht habe ich das Leiden jetzt verdient um dafür zu büßen.

Wow ist das hier echt die Sasha Banks die wir kennen oder hat jemand anderes ihren Körper übernommen, oder schlimmer noch was mn immer noch fragen muss kann man ihr das wirklich glauben was sie sagt, denn gesprochen ist sowas immer leicht. Dann schaut sie aber nochmal hoch und will es heute mal versuchen, was ihr Bayley geraten hat und schaut nach vorne.

Sasha Banks:
Naja so sei es und heute muss ich auch erstmal diese Bea aus dem Weg räumen und dann kann ich meine neue Rolle vielleicht in einem Match gegen dich beweisen und wer weiß wie es dann ausgeht, denn eines ist dann klar. Jeder von uns sollte gewinnen sollen, denn jeder will auch weiter kommen, auch wenn ich auf meinem Weg nochmal irgendwann sicherlich auf Candice treffen werde und ich hoffe das du da nicht wieder reingezogen wirst. Ich will es jetzt nicht mehr denn Respekt vor dem Willen anderer muss ich in Zukunft mehr zeigen und starten werde ich jetzt, solange man auch mir Respekt entgegen bringt, aber da mach ich mir bei dir keine Sorgen.

Sasha ist schon ein bisschen demütig, denn verdient hatte sie so eine Behandlung zumindest von Bayley nicht, doch die will es vergessen und nachtragend war sie auch noch nie wirklich. Bayley scheint zumindest jetzt wieder etwas entspannter zu sein.

Bayley
"Ich danke dir. Wenn ich etwas wüsste um dir zu helfen würde ich es tun. Dass dich die Sache so sehr beschäftigt zeigt mir, dass dir nicht alles egal ist. Allein dafür sehe ich dich zumindest schon in einem besseren Licht und dies zeigt, dass der Wille da ist. Das rechne ich dir schon an. Das einzige was mich noch mehr freut ist das Match das wir nächste Woche haben. Ich habe schon richtig Lust darauf mich wieder mit dir messen zu können. Ich muss dich aber warnen. Seit damals bin ich nur noch besser geworden und ich will unbedingt gewinnen. Halt die Ohren steif bis dahin."

Mit einem Grinsen verabschiedete sich die Kalifornierin, die ihrer Wege geht. Damit steht eine Begegnung Bayley gegen Sasha Banks nächste Woche an.

Jonathan Coachman: "Ein Treffen zweier alter Rivalen steht nichts im Wege."
Christy Hemme: "Alte Rivalen - Jetzt beste Freunde."



Die Begegnung zwischen Mike Bennett und Kenny Omega ist gerade Mal eine kurze Werbeunterbrechung her, da schalten die Kameras in den Backstage Bereich und zeigen Bea Priestley. Ein weiteres Mitglied der Gruppierung rund um Shane McMahon, welche sich Corporate Kingdom nennt. Zwar gehörte die Britin nie wirklich zu den beliebtesten Mitgliedern des Wrestling Empires, doch gerade der Fakt, dass sie nun auch dem Kingdom angehört sorgt einmal mehr für laute Buhrufe, welche Priestley entgegenschlagen. Im Backstage Bereich sind diese natürlich nicht wirklich hörbar, doch selbst wenn dem so wäre, würde sie sich wahrscheinlich wenig dafür interessieren. Ganz im Gegensatz zu dem Mann, welchen sie gerade ein paar Meter von sich entfernt erblickt. Bei diesem handelt es sich wahrscheinlich um den Staatsfeind Nr. 1 innerhalb des Kingdoms - Kenny Omega. Dieser wirkt bei dem Anblick der Klinge von Essex wenig begeistert, überbrückt die paar Meter Distanz zwischen den beiden allerdings dennoch souverän und bleibt vor ihr stehen.

»Kenny Omega«
"Welch überaus schöne Überraschung. Was kann ich für dich tun, Bea?"

Diese Worte trieften nur so vor Sarkasmus. Es ist mehr als deutlich, dass Kenny kein wirkliches Interesse an dieser Begegnung hat, doch da kommt er nun wohl nicht mehr drumherum. Hätte er Bea nicht angesprochen, hätte sie es wohl getan. Sie hingegen schaut eher wenig interessiert drein. Dass die beiden nicht freundschaftlich miteinander umgehen würden, war eindeutig absehbar.

»Bea Priestley«
"Spar dir deinen Sarkasmus, Kenny. Tut mir Leid, dir das mitteilen zu müssen Champ, doch nur weil du inzwischen einen goldenen Gürtel mehr hast, dreht sich trotzdem nicht alles um dich. Abgesehen davon wirst du einen davon sowieso am heutigen Abend wieder verlieren, also gib ihn lieber gleich ab, bevor dir das Ganze noch mehr zu Kopfe steigt und du noch größenwahnsinnig wirst."

Dafür, dass Priestley eben noch meinte, dass Kenny vom Sarkasmus absehen soll, hat sie nun aber selbst eine ordentliche Schippe davon ausgepackt. Etwas, was man von ihr eher selten sieht, bevorzugt sie es doch für gewöhnlich einfach "Realtalk" zu führen. So sieht das ganze allerdings anders aus.

»Bea Priestley«
"Ich weiß, wie es ist, Championships zu tragen, nur manche Menschen können eben einfach nicht damit umgehen."

Ein Zucken mit den Schultern folgt auf diese Aussage, welche Kenny etwas zu amüsieren scheint. Würde man innerhalb der Crowd eine Umfrage starten, wem man wohl definitiv Größenwahn zusprechen würde, wäre eine der meist genannten Antworten wahrscheinlich ein Mitglied des Kingdoms. Sei es nun Mike, Maria, Chris oder Bea. Dass gerade sie solche Aussagen trifft, scheint nicht nur der Cleaner amüsant zu finden.

»Kenny Omega«
"Oh wirklich? Na du musst ja wissen, wer vom Größenwahn befallen ist und wer nicht. Außerdem scheinst du dir auch sehr sicher zu sein, wer das Match gewinnen wird und dass du da nicht immer auf das beste Pferd setzt, ist wohlbekannt. Schließlich ist Chris trotz deiner Hilfe an mir gescheitert und nun sprichst du Mike einen Sieg zu? Hoffentlich behältst du Recht, sonst könnte man am Ende noch auf die Idee kommen, dass du dem Kingdom Unglück bringst. Versteh mich nicht falsch, Bea. Es mag ja sein, dass du eine durchaus erfolgreiche Vergangenheit innerhalb des Empires hast und die sei dir auch gegönnt. Allerdings bist du die einzige, welche sich gerade größenwahnsinnig anhört, denn als ich das letzte Mal die Geschichtsbücher durchgeschaut habe, hat Bayley dich in eurem letzten Match geschlagen und trotzdem spuckst du Töne, als könnte dir niemand das Wasser reichen. Färbt Mike etwa auf dich ab?"

Ein wenig Salz in die Wunde für die Britin. Diese weiß natürlich, dass sie gegen Bayley verloren hat und das obwohl sie im Vorfeld mehr als deutlich betont hat, dass sie gewinnen würde. Zugegeben standen auch alle Vorzeichen auf ihrer Seite, doch das Ende vom Lied war ein anderes.

»Bea Priestley«
"Du irrst dich Kenny und zwar gewaltig. Bayley hat mich nicht geschlagen, sie hatte auch keineswegs Glück, ich habe schlichtweg einen Fehler gemacht. Zugegeben, kann es sein, dass ich deine kleine Kuschelfreundin etwas unterschätzt habe, was durchaus passieren kann, wenn man bereits zwei Matches gegen sie gewonnen hat. Ich bin die einzig wahre Queen Of Combat und wenn es sich so zutragen sollte, dass man mich noch einmal gegen sie booked, werde ich genau das ein für alle Mal klar stellen. Bayley ist mir nicht gewachsen, das war sie nie und das wird sie auch nie sein."

Hat man diese Worte von Bea nicht schon einmal gehört? Ob man ihr nun zusprechen kann, dass sie einen Fehler einsieht, ist fraglich. Schließlich dreht sie diesen Fakt so um, dass sie am Ende doch besser dasteht. Sie verschränkt die Arme vor der Brust und starrt ihren gegenüber giftig an, welcher hingegen leicht lächelt. Er hat sie definitiv aus der Reserve gelockt und auch wenn er darauf nicht aus war, stellt ihn das wohl zufrieden.

»Kenny Omega«
"Wie mir scheint, hast du noch nicht wirklich begriffen, dass sich während deiner Abwesenheit hier einiges verändert hat. Ich weiß nicht, wie die Dinge hier liefen, als du erstmals hier unterwegs warst, aber spätestens jetzt wird sich hier einiges ändern. Ich werde nicht versuchen, mich mit allen Mitteln aus anstehenden Matches herauszuwinden und es gilt doch nur zu hoffen, dass es bald jemandem gelingt, Maria den Gürtel abzunehmen, der meine Ansichten teilt. Ich habe es immer wieder betont und ich mache das gerne noch einmal: Mike mag ein talentierter Wrestler sein, doch die Art wie er Dinge angeht, schaden dem Prestige dieses Titels und des Empires. Für seine Frau gilt das Gleiche. Eigentlich würde ich dich als eine potenzielle Herausforderin sehen, denn du hast zwischen den Seilen definitiv etwas drauf, doch wenn du mit der Championesse auf einer Seite stehst, wird das wohl nichts. Aber du musst ja selbst wissen, was du machst."

Kurz klopft Kenny der Britin auf die Schulter, ehe er sich an ihr vorbei schiebt und die Szenerie verlässt. Wortlos starrt sie ihm hinterher und atmet hörbar aus. In ihrem Gesichtsausdruck ist nicht wirklich abzulesen, ob und wenn ja was die letzten Worte Omegas bewirkt haben. Mit diesem Bild färbt sich der Titantron wieder schwarz und schaltet sich ab.

Jonathan Coachman: "Hat Kenny ihr gerade etwa ins Gewissen geredet?"
Christy Hemme: "Vielleicht nimmt sie es sich ja zu Herzen? Alles möglich."



2nd Match
Singles Match


Sasha Banks vs. Bea Priestley
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: xxx [xxx]


Zu Beginn wirkt das Match recht ausgeglichen und niemand schien sich einen Vorteil sichern zu können. In einem unaufmerksamen Moment des Ringrichters kann Bea Sasha allerdings durch das Gesicht kratzen und kann sich so den Vorteil sichern. Dadurch gelingt es ihr, mit einigen Haltegriffen spezifisch gegen Banks' Arm vorzugehen. Nach einem Roll Up gelingt es Sasha, die Oberhand zu gewinnen und ihrerseits einige Manöver zu zeigen. Beim Versuch eines Suicide Dives wird sie allerdings von Bea mit einem Kick erwischt und der "Snap Your Neck To This" folgt darauf. Aus dem darauffolgenden Cover kann sich the Boss allerdings befreien. Damit will Bea den Sack endgültig zu machen, doch kann Sasha dem "Plan Bea" geistesgegenwärtig entgehen und anschließend das Banks Statement ansetzen, in welchem sie Priestley zur Aufgabe zwingt.

Greg Hamilton: Here is your winner: Sasha Banks!

Jonathan Coachman: "Eine eindrucksvolle Demonstration seitens Sasha."
Christy Hemme: "Das Ende war jedenfalls ein Fatality!"

07 Jan, 2019 13:42 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 175

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Die folgende Sendung wird wieder unterbrochen und dieses Mal ist es Seth Rollins der gemeinsam mit Stephanie McMahon im Backstagebereich ist und wohl etwas zu bereden haben. Was kann es besseres geben als dass jetzt der Champion nicht mehr Mike Bennett heißt? World Champion ist seit der letzten Ausgabe nun der Mann der ab jetzt das neue Poster fizieren darf, Kenny Omega! Vielleicht hat es wohl Glück gebracht als Seth in der Umkleide war und ihm nur das Beste gewünscht hatte, es hatte geklappt und der Mann aus Kanada besiegte den World Champion nur um sich damit zum ersten Double Champion der Liga zu krönen. Dass die beiden die wir jetzt sehen so ziemlich fröhlich darüber sind, ist nicht zu überdenken, The Final Doom hat es vielleicht jetzt schon geschafft. Sogar am gleichen Abend hat es gereicht für dieses Team von Stephanie McMahon als sie Seth Rollins rausgeschickt hatte zu einem Match und er es gegen das Corporate Kingdom Mitglied CM Punk gewann.

S E T H R O L L I N S
Ich glaube besser kann das Jahr 2018 enden und das Jahr 2019 starten oder? Mike Bennett ist von seinem Thron runter und endlich haben wir jemanden der diese Liga würdevoll repräsentieren kann als World Heavyweight Champion. CM Punk wurde besiegt und das beste daran? Jetzt gehen sie schon selber aufeinander los. Darauf sollten wir uns aber nicht ausruhen, es könnten billige Tricks sein die sie uns auftischen.

Dass es für viele wohl eine Überraschung war das Kenny Omega gegen Mike Bennett gewann, war fast jedem Fan anzusehen - darüber hinaus auch die Freude das der arrogante Bennett nun mit der Realität konfrontiert wurde. Und wer ist daran Schuld? Zum einen bestimmt Kenny Omega aber mit großer Wahrscheinlichkeit auch Stephanie McMahon, die dieses Match ja erst möglich gemacht hat - demnach zufrieden blickt die Dunkelhaarige drein, während sie den Worten von Seth lauscht, nur um dann kurz danach selbst das Wort zu ergreifen.

STEPHANIE McMAHON.
»Es verlief alles haargenau so, wie ich es mir vorgestellt habe - du und Kenny habt eine hervorragende Leistung gezeigt und eure Siege verdient errungen. Wieder einmal muss Shane einsehen, dass die Dinge die ich plane immer so verlaufen wie ich es mir vorstelle. Ich habe im Gegensatz zu Shane auf die richtigen Superstars gesetzt - jetzt warten wir mal auf Shane's Gegenzug und dann schlagen wir wieder zurück.«

Zufrieden grinst die McMahon und die Fans bejubeln die Aussage von Steph. Und wieder einmal bestätigt Stephanie gegenüber ihrem Bruder immer am längeren Hebel zu sitzen - und bis jetzt sieht es nicht danach aus das sich das jemals ändern wird.

S E T H R O L L I N S
Shane's Gegenzug? Ich warte nur darauf. Dich hier herzubringen war ein großer Fehler, denn endlich haben wir hier jemanden der auch einige Entscheidungen machen kann und damit hat absolut niemand gerechnet, nicht Sabin und sicherlich auch nicht Shane. Nächste Woche werde ich mir das Recht holen um den Titel anzutreten und bringe die Statistik auf Zwei zu Null gegen das Corporate Kingdom.

Scheinbar ist es so das Seth Rollins der jenige ist der gerne gegen Mitglieder des Corporate Kingdom antreten will und der erste den er besiegt hatte war schon CM Punk, der jenige der eigentlich hätte rauskommen sollen aber am Ende kam Seth raus und schnappt sich gemeinsam mit Stephanie McMahon das Recht um gegen Chris Sabin anzutreten.

S E T H R O L L I N S
Weißt du was bei ihnen das Problem ist? Ich meine schaus dir nur mal an, CM Punk will gegen Chris Sabin antreten? Sowas gibt es bei uns überhaupt nicht, auch wenn ich nicht gegen The Miz antreten will aber sowas sollten wir ihnen nicht geben die Chance auf den Titel. Aber dass ist nicht das einzige Problem bei dem Kingdom, überhäuft von Egoisten, dass kann absolut nichts werden um die Herrschaft über diese Company zu erringen.

STEPHANIE McMAHON.
»Und das ist der Punkt Seth - während die Leute von Shane nur ihren eigenen Vorteil sehen und nutzen wollen, sieht es bei uns komplett anders aus. Wir entscheiden und agieren als Team und deswegen haben wir bis jetzt auch immer die Nase vorn gehabt. Aber das neue Jahr dient nicht nur dazu um Shane eine Lektion zu erteilen, sondern auch anderweitig für etwas Neues zu sorgen. Unsere Damen werden sich in naher Zukunft auch über eine Erneuerung freuen dürfen und ich weiß jetzt schon, wem das überhaupt nicht gefallen wird.«

Stephanies Änderungen scheinen wohl gerade erst angefangen zu haben - denn neben den Krieg gegen ihren Bruder, scheint sie aber auch Entscheidungen treffen zu wollen die dem Rest des Rosters entgegen kommen. Jetzt darf man natürlich gespannt sein, was Stephanie genau in der Womens-Division verändern will. Ihr Blick sieht jedenfalls sehr zufrieden aus und nach einer kurzen Pause schaut sie wieder mit ihrem zufriedenen Grinsen zu Seth Rollins.

STEPHANIE McMAHON.
»Das spricht nun auch für uns - während wir uns genaue Ziele setzen, denken Shane und Co das alles so verläuft wie das Wunschendenken von denen. Da ist keine Struktur zu erkennen und das es wirklich so einfach wird, hätte ich mir nun wirklich nicht vorgestellt. Aber das wird sicher nicht der Grund sein weshalb du mich sprechen wolltest - immerhin wissen wir ja alle was unser Vorteil ist. Also Seth, du hast doch irgendetwas vor - noch heute Abend, oder irre ich mich?«

Vielleicht hat es Stephanie schon bemerkt, warum sollte Seth einfach so nochmal sie besuchen? Der Mann hat doch bestimmt noch was vor sich oder? Nicht nur das er den Spot von CM Punk geklaut hatte und nächste Woche gegen Chris Sabin ran muss, ist der Abend für Seth Rollins noch lange nicht vorbei. Denn wie es Stephanie schon angesprochen hatte, er hat bestimmt noch was vor und das hat er.

S E T H R O L L I N S
Du sagst es Steph, es braucht einfach eine Neuerung in diesem Bereich und dafür können wir sorgen und glaube wenn ich dir erzähle was ich heute Abend noch geplant habe.

Und damit sind wir auch schon da angelangt bei dem was Stephanie McMahon bereits Seth Rollins hinterfragt hatte, nachdem er eine kurze Pause eingelegt hatte, erfahren wir was Seth vor hat.

S E T H R O L L I N S
Wenn du mich so fragst, ja habe ich ... Ich habe vielleicht jemanden im Sinn der uns sicherlich weiterhelfen kann. Eine Frau die dem Kingdom alles brechen und damit deren Abgang komplett machen könnte. Eine Frau die hier wirklich sehr gut ankommt, bei jedem von uns ... gut außer bei denen die vielleicht meinen ihr schief zu kommen aber das kann ich ihr nicht verübeln. Dass wollte ich aber erst nochmal mit dir abklären. Du hast kein Problem damit oder?

Es ist kein Name gefallen von Seth Rollins, heißt es könnten viele in Frage kommen .. Ausschließen könnte man aber da definitiv Maria Kanellis-Bennett sie ist ja wie jeder weiß die derzeitige Undisputed Womens Championesse und Leute vom Corporate Kingdom will man bestimmt nicht holen, also muss etwas anderes her.

STEPHANIE McMAHON.
»Gut das du eine weitere Person im Kopf hast - denn meine eigentliche Wunschperson scheint im Moment andere Probleme mit einer gewissen Person aus New Jersey zu haben. Also tue dir keinen Zwang an, meine Befürwortung hast du definitiv. Stell sie mir bei Gelegenheit mal vor, okay?«

Daraufhin klopft sie Seth einmal sanft auf die Schulter und scheint damit den Abschied einleiten zu wollen. Aber eine Person wie Stephanie hat natürlich viel zu tun und das müsste selbst ein Seth Rollins wissen - allerdings scheint er sein Ziel erreicht zu haben. Stephanie hat nichts gegen die Person die Seth ins Team holen will - auch weil Stephs eigentliche Person wohl gerade verhindert ist. Die Zukunft wird zeigen um wen es sich dabei handeln wird.

S E T H R O L L I N S
Dass werde ich Steph und ich denke mal du wirst enttäuscht darüber sein wen ich da raus gepickt habe. Ich muss aber jetzt weiter, nicht dass sie noch die Arena verlässt.

Und damit wars das eignetlich hier und jetzt, viele Lauscher sind jetzt erstmal offen, wen hat Seth Rollins im Sinn? Alles was wir wissen, es wird eine Dame die The Final Doom erweitern wird.

Jonathan Coachman: "Eine weitere Person soll dem Final Doom etwa bereichern?"
Christy Hemme: "Ich habe da schon glaub ich auch eine Vermutung."



Die Kameras blenden auf und fangen das Umkleidenschild des neuen Weltmeisters Kenny Omega ein. Sofort hallt Jubel durch die Ränge der Arena, denn nach seinem Sieg über den verhassten Mike Bennett hat dieser sich in noch höhere Sphären der Beliebtheit aufgeschwungen. Von unten kommt eine Hand deren Gelenk eine teure Uhr ziert ins Bild und klopft an die Tür. Nach einer positiven Bemerkung von innen tritt der Gast vollends ins Bild und gibt sich als Cody Rhodes zu erkennen. Erneut hallt Jubel durch die Hallen, denn auch Rhodes erfreut sich trotz seiner noch jungen Zeit in der TWE großer Beliebtheit. Vor allem im Zusammenspiel mit Kenny kann man eine unterhaltsame Unterredung erwarten.

Cody Rhodes:
» "Valar Morghulis, alter Freund...oh entschuldige Champion.”

Mit der Faust über dem Herzen, verbeugt sich Cody gekünstelt vor seinem Freund. Das Schmunzeln auf seinen Lippen spricht dabei Bände. Für einen kleinen Witz ist er immer zu haben.

Cody Rhodes:
» "Ich weiß ja, dass du wie eine Kugel zwischen die Augen triffst, aber DAS war doch eher eine Abrissbirne. Das Kingdom liegt in Trümmern...”

Ein kurzer Schwenk mit der Kamera folgt und so ist nun auch Kenny Omega auf dem Titantron zu sehen, was einen erneuten Aufschwall an Jubel sorgt. Sah man ihn zu Beginn der Show noch in gewöhnlicher Straßenkleidung, hat er sich inzwischen in Schale für sein Match geschmissen und trägt sein übliches Gear. Die rote Bemalung, welche man zuvor nur an seinem Gesicht und der Strähne in seinem Haar erblicken konnte, ist nun auch auf seinem Oberkörper zu sehen. Sie erinnert doch sehr an den spartanischen Protagonisten einer beliebten Videospielreihe, die davon handelt, dass ein sterblicher die Götter des Olymps zu Fall brachte. Grinsend erhebt sich Omega von dem Stuhl, auf welchem er bis gerade noch saß und tritt einen Schritt näher an seinen Besucher heran.

»Kenny Omega«
"Valar Dohaeris, mein Freund."

Mit diesen Worten erwidert der Cleaner den Gruß seines Gegenübers und verneigt sich ebenfalls einmal kurz. Nichts Neues, dass die beiden sich auf einer Wellenlänge befinden, doch ist das doch immer wieder schön zu sehen. Als Doppelchampion hat Kenny schon mehr als genug Feinde, welche ihr Fadenkreuz auf ihn richten. Da wird jeder Verbündete dankend begrüßt. Sowohl von ihm selbst, als auch vom Publikum.

»Kenny Omega«
"Du kennst mich: Wenn ich etwas angehe, dann mache ich es richtig. Ich habe gehört, du hattest auch so die ein oder andere Diskrepanz mit den Bennetts?"

Als der Alptraum diesen Namen hört, huscht ihm ein sichtbarer Schauer der Abscheu den Rücken hinab, sodass seine Schulterblätter leicht nach oben wandern. Fast reflexartig nimmt er die rechte Hand nach oben und reibt sich mit dem kleinen Finger in der Ohrmuschel.

Cody Rhodes:
» "Hör mir auf. Vorhin erst bin ich Maria wieder in die Arme gelaufen. Den fiepsigen Tinitus bin ich bis jetzt noch nicht wieder los geworden.”

Ein leichtes Kopfschütteln begleitet die Ausführungen des noch frischen Superstars. Eine Begegnung mit den Bennetts ist seltenst erfreulich - außer wenn die Begegnung mit der Faust und dem Kiefer stattfindet.

Cody Rhodes:
» "Selten habe ich solch verblendeten Idioten gesehen und ich habe nach den McMahons und meiner Zeit in Japan wirklich viele Egomanen erlebt. Die übliche Leier: Ich Rookie begreife nicht wie die Dinge hier laufen. Das Kingdom wird wieder erstärken...Mike holt sich seinen Gürtel zurück...blabla. Dinge die man so oder so ähnlich schon tausende Male gehört hat. Rookie...da hat wohl anscheinend jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht...”

Mehr als ein müdes Kopfschütteln hat Kenny nicht für die Ausführungen seines Gegenübers übrig. Tatsächlich ist es immer eine ähnliche Musik, welche gespielt wird, sobald man neu in einer Promotion ankommt und den falschen Leuten über den Weg läuft. Ähnlich ging CM Punk auch mit Omega um und dementsprechend weiß der Cleaner natürlich, wie es Cody geht. Das Kingdom hat es ja ganz speziell darauf abgesehen, die Neuverpflichtungen und somit mögliche Bedrohungen entweder direkt auf ihre Seite zu ziehen, oder eben gleich wieder los zu werden. Allerdings hat das wohl jeder schon mal mitgemacht. Da stellen weder Kenny noch Cody eine Ausnahme dar.

»Kenny Omega«
"Bei dir muss ich mir ja keine Gedanken darum machen, dass du den beiden klar machen wirst, dass du nicht irgendein Rookie bist, der sich beim kleinsten Problem wieder aus dem Staub macht. Ich frage mich ja generell, ob diese Herangehensweise jemals bei irgendwem funktioniert hat. Aber so ist das wohl, wenn man mit einem zu großen Ego lebt und sich selbst als Spitze der Nahrungskette ansieht. Mike habe ich ja bereits gezeigt, dass er das nicht ist ..."

Ein flüchtiger, aber doch auffälliger Blick wandert zu dem World Heavyweight Championship, welcher auf einem kleinen Tisch unweit neben dem Stuhl, auf welchem Kenny eben noch saß, positioniert ist. Direkt daneben glänzt auch der Rising Championship im weißen Licht der Deckenlampen.

»Kenny Omega«
"Hoffentlich wirst du den Tinnitus wieder los. Nicht, dass Maria dir wirklich bleibende Schäden zugefügt hat."

Auch der Blick des Klemtnerenkels huscht kurz auf die glänzende Platte des Weltmeistergürtels. Gerne wäre er derjenige gewesen, der dieses Kleinod aus den Fängen der Bennetts geholt hätte, aber das Ergebnis zählt.

Cody Rhodes:
» "Seien wir einmal Ernst alter Freund. Dieser Gürtel da drüben bedeutet ALLES für die Bennetts. Sie wollen Ihre Legende errichten, ihren Wert in diesem Business festigen und ihre Eigene Linie aufbauen. Lass mich dir etwas von Linien erzählen...diese werden mit BLUT geschrieben. MEINE Blutlinie steht für etwas in diesem Geschäft: Ehre der alten Schule. Ich werde ganz sicher nicht einknicken, nur weil ein größenwahnsiniger Egomane und seine kreischende Furie von einer Ehefrau mich klein halten wollen...GANZ SICHER NICHT!”

Am ganzen Körper bebend ballt der Sohn des legendären Dusty Rhodes die Faust vor seinem Oberkörper.

Cody Rhodes:
» "Mir ist es vollkommen egal, WEN man mir in den Weg wirft. Diese tollwütige Töle Corbin, mit der selbst mein stolzer Pharao den Boden wischen würde...oder eine Legende des Sports in Persona von Chris Jericho. Es ist mir egal! Ich bin hier um den gerechten Kampf zu kämpfen. Ich bin hier um dieses Geschäft aus dem Schatten zu ziehen...”

Cody atmet einmal tief ein und legt den Kopf in den Nacken, um sich wieder zu beruhigen. Blinde Wut bringt hier niemanden weiter.

Cody Rhodes:
» "Kenny. Ich bin nicht nur hier um dich zu deinem Titelgewinn zu beglückwünschen. Ich bin hier um dich zu warnen alter Freund. Ich habe gesehen, dass dich Rollins besucht hat...Kenny lass dich nicht mit Rollins und seinen Leuten ein. Lass dich nicht instrumentalisieren. Ich habe kein gutes Gefühl bei der Sache...egal ob Shane oder Stephanie...am Ende kommt bei der Zusammenarbeit mit einem McMahon nur Leid heraus...”

Nickend nimmt Kenny die Ausführungen Codys auf und man sieht ihm auch an, dass er sichtlich nachdenkt. Ein gut gemeinter Rat, seines Gegenübers und wenn man bedenkt, wie die letzte Erfahrung mit einer Person dieser Familie verlaufen ist, dürfte man Omega auch jegliche Skepsis zusprechen, was das Thema angeht. Diese hat er in der Begegnung mit Rollins allerdings auch mehr als deutlich gemacht.

»Kenny Omega«
"Oh glaube mir Cody, ich habe meine Lektion gelernt, was die McMahons angeht. Doch muss ich zugeben, dass diese lächerliche Familienfehde zwischen Stephanie und ihrem Bruder doch ziemlich gut in die Karten spielt. Ohne sie hätte ich schließlich das Match gar nicht erst bekommen und dementsprechend mache ich da eben gute Miene zum bösen Spiel. Ich werde den Teufel tun und ihr wirklich mein vollstes Vertrauen schenken. Man wird zwangsläufig ein wenig paranoid, wenn man einmal wirklich reingelegt wurde und das hat diese kleine Ratte Shane McMahon nun einmal getan. Sabin hat dafür sein Fett schon wegbekommen und Shane wird sich auch noch sein Stück vom Kuchen abholen dürfen. Wenn ich dafür Stephanie im Rücken haben muss, um das Ganze möglich zu machen, dann sei dem so."

Klare Worte, die keinen Zweifel daran übrig lassen, dass der Cleaner Stephanie McMahon in keinster Weise über den Weg traut. Jedenfalls noch nicht. Ob sich das noch ändern wird, ist mehr als fraglich, doch man wird sehen, was die Zukunft bringt.

»Kenny Omega«
"Nachher werde ich dann erst einmal Mike Bennett ein für alle Mal klar machen, dass mein Sieg über ihn keineswegs Glück war, auch wenn er es gerne so darstellt. Alles andere wird sich zeigen."

Noch während der Cleaner spricht merkt der Zuschauer deutlich, wie die Anspannung im Gesicht des Nightmares fällt und sich ein ruhigerer, fast lächelnder Gesichtsausdruck einpendelt. Als Omega fertig ist, wischt sich Cody imaginäre Schweißperlen von der Stirn.

Cody Rhodes:
» "Du glaubst nicht wie sehr mich das beruhigt. Bleib dennoch wachsam, denn der Teufel steckt im Detail. Ja dieser Kleinkrieg mag dir jetzt noch in die Karten spielen, aber der Sog der so erzeugt wird könnte dich gewollt oder nicht mit hinabreißen, wenn du nicht bei der Sache bleibst. So heroisch die Ziele auch erscheinen mögen, Sie heiligen nicht die Mittel. König Asgore lässt grüßen...”

Eine Anspielung in das Undertaleuniversum, in dem der König die Seelen von Kindern sammelte nur um seinem Volke "gutes" zu tun. Als Videospielfan sollte der Kanadier diese Analogie gut verstehen.

Cody Rhodes:
» "Man muss seine Augen in diesen Zeiten wirklich überall haben. Da habe ich es mit Jericho vielleicht besser getroffen. Ja er ist ein verschlagener Veteran, aber wenigstens habe ich nur einen Gegner - wahrscheinlich. Du hingegen musst mit allem rechnen. Wenn du also einen Sekundanten benötigst...ich bin zwar nicht Matt oder Nick, aber ich stehe dir bei.”

Grinsend vernimmt Kenny die Anspielung auf das Undertale Universum. Selbstverständlich hat er diese verstanden und weiß auch ohne größere Erklärung, worauf Cody damit hinaus will.

»Kenny Omega«
"For fff ... god's sake! Du spielst ernsthaft die Undertale Karte? Zugegeben, eine ganz treffende Metapher, doch wie du sicher weißt, wäre das nicht der erste König, den ich in seine Schranken weise."

Ein paar Lacher gehen durch die Crowd, als Omega sich bremsen musste, um nicht das "F-Wort", wie Bayley es so schön betitelt, von sich zu geben. Zu lang war dieses Wort ein fester Bestandteil seines Wortschatzes, als dass er sich dieses einfach so abgewöhnen konnte. Doch bedenkt man die ersten Auftritte des Cleaners, ist doch schon eine merkliche Besserung zu verzeichnen.

»Kenny Omega«
"Ich verstehe, was du mir sagen willst und du kannst sicher sein, dass mir nichts ferner läge, als mich einfach so in Sicherheit zu wiegen. Dafür bin ich einfach schon zu lange in diesem Business unterwegs und habe zu viele Menschen getroffen, die darauf aus waren, mich aufs Kreuz zu legen. Zuletzt eben Shane McMahon und Chris Sabin. Das werden sicher nicht die letzten sein, die es versuchen, doch definitiv die letzten, denen es gelungen ist. Da kannst du dir sicher sein."

Ein Nicken unterstreicht diese Worte einmal mehr. Omega ist sich seiner Sache sicher und genauso sicher ist er sich auch, dass er ohne Weiteres wahrscheinlich niemandem mehr sein Vertrauen schenken wird. Geht es um Leute, welche sich bereits bewiesen haben, sieht das sicher anders aus, allerdings ist der Standpunkt erst einmal klargestsellt.

»Kenny Omega«
"Ich weiß das Angebot durchaus zu schätzen und ich bin mir sicher, dass ein zweites Paar Augen keineswegs schaden wird. Auch wenn du weder Nick noch Matt bist, we're still the elite, ain't we?"

Cody Rhodes:
» "Goddammit! Natürlich sind wir das!”

Platzt es plötzlich aus dem Alptraum hinaus, doch noch ist er nicht fertig.

Cody Rhodes:
» "Es wird verdammt nochmal Zeit, dass Jemand diesen Affen zeigt, dass sie Pro-Wrestling nicht besitzen. Mike Bennett besitzt Pro-Wrestling nicht, auch Maria Kanellis-Bennett besitzt Pro-Wrestling nicht und ich will verdammt sein, wenn f'n Shane McMahon Pro-Wrestling besitzt! Das Wrestling gehört ALLEN und NIEMANDEM! Das Wrestling ist für uns die wir uns den Hintern zwischen diesen Seilen aufreißen und für all die Fans da draußen! Aber verdammt nochmal nicht für einen kleinen Haufen Egomanen, die sich wie die Ochsenfrösche auf ihren Seerosenblättern aufblasen! ”

Der kleine Wutausbruch Codys lässt Kenny so breit grinsen, dass er zufriedener nicht aussehen könnte. Es ist sicherlich immer gut, zu wissen, dass es jemanden gibt, der die eigenen Ansichten und auch Ziele teilt.

»Kenny Omega«
"So sieht es aus. So und nicht anders."

Noch immer grinsend streckt Omega seinem Gegenüber die Hand entgegen, welcher den Handschlag ohne zu zögern erwidert. Wie auch bei der ersten Begegnung der beiden innerhalb des Empires, schalten die Kameras an diesem Punkt wieder ab.

Jonathan Coachman: "Ein Gespann was da so ziemlich gut gemeinsam harmoniert."
Christy Hemme: "Definitiv und eines ist klar, Cody Rhodes scheint sich auch auf die Schiene zu spielen gegen Shane und gegen Stephanie."



Weiter geht es mit der und Sasha Banks ist mal wieder zu sehen. Mal wieder mit einer besseren Laune und das irritert auch einige Mitarbeiter, denn das kennt man in letzter Zeit eigentlich nicht und man weiß eigentlich nur, dass Schadenfreude die Einzige war, die Sasha entpfunden hat. Wenn man doch aber sieht wen sie anscheinend gesucht kann man ihre gute Laune verstehen, denn da kann man sich vorstellen, dass einige Schadenfreude haben gegen das Kingdom. Sie hat Maria Kanellis gesucht und will sich ein bisschen vergnügen und läuft hin und spricht sie mit einer über fröhlichen Stimme an.

Sasha Banks:
Hallo Maria! Na wie geht es denn unserer noch Königin ohne König? Also ich bin ja normalerweise kein Mensch, dem das Leid von anderen gefällt, aber bei deiner arroganten Art ist es schon lustig, wenn man euch auf die Schnauze fliegen sieht. Gut du weißt zwar das mich euer Kingdomquatsch und alles nicht interessiert, aber wenn man hier nichts anderes sieht kann auch nichts verfolgen. Was macht ihr denn jetzt nur? Trägt Mike jetzt nur noch deine Taschen und bringt dir mal einen Kaffee wenn das Frauchen ruft? Naja egal, denn du solltest dich auch mal langsam vom deinem Titel verabschieden, denn auch wenn es nicht sofort sein wird ist deine Zeit mit diesen Titel ist endlich und wenn du nichts dagegen hast würde ich den Titel gerne schon mal Probe tragen, denn er wird früher oder später bei mir landen. Also wenn du nichts dagegen hast.

Langsam streckt sie die Hand aus natürlich in dem Wissen, das sie entweder gestoppt wird oder Maria sonst ws tun wird, denn eines ist klar sie wird sicherlich niht einfach Sasha den Titel geben. Verärgert blickte Maria zu der Dame vor sich, ihr war bewusst gewesen das ihnen viel Hohn entgegen schmetterte. Jedoch war Maria sich sicher das sich dies ändern würde sobald der Erfolg wieder auf ihrer Seite war und daran hatte Mrs Bennett keinerlei Zweifel. Nun trat sie jedoch einen Schritt zurück als deutliches Zeichen das Sasha ihr Gold nicht zu berühren hatte.

Maria Kanellis-Bennett:"Spar dir deine ach so lustigen Worte, denn ich muss sagen diese langweilen mich nur. Am Ende weiss doch jeder das kleine Niederlagen uns niemals zu Boden bekommen haben, das Gold wird schneller wieder bei meinen Mann in den Händen sein als euch allen lieb ist. Und wenn du gut aufgepasst hast in der vegangenen Woche hast du ja gesehen das ich wieder einmal bewiesen habe warum ich hier die Queen bin. Ich habe Serena gezeigt das ich hier noch immer das Sagen habe und so wird es auch bleiben. Und wo das so ist kann ich dir eines sagen...meinen Titel wirst DU niemals in die Ringer bekommen. "

Was folgte war nun nochmal eine abschätzende Musterung von Kopf bis Fuss, bis Maria wieder mit einem fiesen Grinsen im Gesicht, direkt in die Augen blickte. Sasha hat die Worte gehört und fängt auf einmal stark an zu lachen, denn sie hat sich einfach genau schon gedacht was Maria sagt und anscheinend lag sie da nah an den 100%. Sofort nutzt sie auch das um sie weiter auf die Palme zu bringen, denn amüsieren konnte sich Sasha in letzter Zeit nicht oft.

Sasha Banks:
Hahaha nein ich werde es mir auf gar keinen Fall sparen, denn manchmal nerve ich gerne andere Leute und wenn sie dann auch noch so furchtbar arrogant sind wie du bin ich auch immer interessiert mit was für Selbstverliebten Tiraden sie dann um die Ecke kommen. Naja es ist mir ja wie ich schonmal sagte egal was du mit deinem Kingdom machst oder nicht, aber zeigt uns jetzt nicht diese Situation das ihr eben nnicht so unantastbar seit? Und wenn ich in den letzten Wochen aufgepasst habe gibt es auch viele Unstimmigkeiten in euren Reihen. Also solltest du vielleicht darauf acht geben, dass dir dein Kingdom nicht unterm Hintern wegbricht, dass wird uns dann nämlich meiner Vermutung nach zeigen, wie sehr du davon abhängig bist. Den ich meine und bitte korigiere mich wenn ich mich irre man kann schon sehen, dass auffällig häufig mal jemand versucht die Matches zu euren gunsten zu ändern. Jetzt entsteht dann natürlich die Frage, was ist wenn das mal wegfällt? Eines kann man sicher sagen, dass wir alle dann sehen, was ihr wirklich drauf habt.

Sasha hat jetzt doch das gemacht, was sie eigentlich nicht unbedingt wollte und indirekt was zum Thema Kingdom gesagt, aber da gibt es auch schlimmeres. Weiter muss Sasha aber noch was sagen, denn es ging auch um ihre Chancen mal den Titel zu erringen und da war Sasha nicht ganz mit einverstanden.

Sasha Banks:
Aber Moment noch bevor du wieder loslegst und mir wieder einreden willst das ich nicht mehr alle Latten am Zaun habe muss ich doch nochmal über meine Chancen zu diesem hübschen Gürtel zu sprechen kommen, denn ich finde die ganze Situation interessant und Chaos gibt immer viele Chancen sich in einem unerwarteten Moment was zu holen und darauf kann man gut spekulieren deswegen finde ich den Krieg hier gut, auch wenn ich nicht teilnehme denn dann kann ich besser auf Gelegenheiten reagieren. Aber es macht auch nichts sollte es noch dauern, denn sollte erst euer Kingdom zerbrechen wird es eigentlich noch einfacher, denn dann kann ich dich herrausfordern und ich denke in einem fairem Match gegen dich habe ich die besseren Chancen zu gewinnen, denn sein wir mal ehrlich in der Geschichte warst du für dein atemberaubendes Talent nie wirklich bekannt sondern eher für dein Aussehen, was dir aber auch verständlich einige Chancen eingebracht hat.

Sasha schaut sich dann auch mal Maria an und da kann man auch nicht wiedersprechen. Jetzt stellt sich Sasha bereit um jetzrt die Antwort zu entpfangen, die wahrscheinlich fast allem wiedersprechen wird. DIe ganze Zeit über erwiederte Maria den Blick von Sasha mit festen Blick. Ihre Haltung wies die typische Aroganz auf wie stets als sie nun auch wieder zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Auch wenn es dich absolut nichts angeht, durch meinen Sieg über Serena wären alle Unstimmigkeiten geklärt. Und auch all anderen Probleme werden wir schnell bereinigen, so wie stets. Egal wer gerade hinter uns steht oder uns mal wieder betrügt, wir werden am Ende triumphieren. Besser du begreifst das schnell, doch ich bin mir sicher schon bald wirst du erkennen wie es hier so vor sich geht. Besser du machst schleunigst die Augen auf. Deine verblendete Art beginnt mich ernsthaft zu nerven und dies so kann ich dir versprechen ist niemals gut."

Einen ganzen Moment lang blickte Maria die Dame vor sich mit funkelnden Augen direkt in ihre und es war klar ein gefährliches Leuchten in Marias Augen zu erkennen. Bevor sie dann auch schon wieder ein fieses Grinsen aufsetze.

Maria Kanellis-Bennett:"Aber so wie ich das sehe must du dich hier eindeutig noch beweisen bevor du gegen die Queen ran darfst. Ich meine sein wir doch mal ehrlich dein Start hier war bisher alles andere als glorreich. Also ich rate dir wirklich ernsthaft dich mal hier mit den Damen in deiner Kragenweite anzulegen. Vielleicht solltest du heute gegen Maryse ran, denn soweit ich mich erinnere ist die genauso eine Lachnummer wie du."

Kam es nun dann noch spottisch hevor während sie Sasha weiter abfällig musterte. Sasha verzieht dann jetzt auch echt das Gesicht und guckt richtig gequält, denn genau das hat sie erwartet und auch befürchtet, denn eine Unterhaltung mit Maria scheint immer wieder gleich abzulaufen. Es ist fast zum Mäuse melken, denn egal was man sagt es wird immer wieder so gedreht, dass Maria sagen kann, dass das Kingdom das aller größte und aller tollste ist. Sasha guckt dann auch noch in die Kamera und zuckt mit den Schultern uind auch auf ihren Lippen ist abzulesen, als wollte sie sagen, was sie denn machen solle. Da kann sie einfach nur eines machen was ihr gerade spaß zu machen scheint und nämlich Maria auf die Palme zu bringen.

Sasha Banks:
Meine Güte ich kann es nicht mehr hören, oder wenn ich es präzise sagen soll bluten mir fast schon die Ohren, die mich auch schon immer fragen, wenn ich mit dir rede warum ich das mache, denn mit dir scheint man selbst wenn man es wolle kein vernünftiges zu führen und da frage ich mich natürlich, warum das so ist. Gut klar eine Möglichkeit scheint ziemlich offensichtlich und das wäre, dass du in der sozialen Ecke und dich im Umgang mit anderen Menschen nicht so auskennst und es dir vielleicht einfach egal ist was andere denken, da frag ich mich aber auch wie du einen Mann gefunden hast, aber so weit will ich das auch gar nicht wissen, dass ist vielleicht auch eine Frage mit der sich psychologisch geschulte Personen beschäftigen sollten. Vielleicht ist es aber auch so, das dir dein Kopf einfach sagt, dass jeder Mensch außer dir und deinem Mann nicht zu achten und respektieren ist und da wäre dann zu fragen wo hast du das her, aber wie gesagt ist mir das eigentlich egal und es macht mir auch gerade einfach nur Spaß dir auf die Nerven zu gehen, denn du lässt dich einfach immer so schön provozieren und in diesem Momenten scheint dein Gehirn nicht in der Lage zu sein dein Wahnsinn einen Faktencheck zu unterziehen.

Und schon hat sich das Gesicht von Sasha wieder geändert, auch wenn man wahrscheinlich davon ausgehen muss, dass Sasha das vorhin gespielt hat nur um ihre Worte zu untermalen. Nun kommen wir mal wieder zu einem ernsterem Teil und das kann man auch wieder in Sasha´s Gesicht lesen, die etwas energischer reinblickt und einfach nicht zurückstecken will auch wenn in Maria´s Welt niemand besser zu sein scheint als sie.

Sasha Banks:
Meine Augen überigens geht es gut, da brauchst du dir keine Sorgen und ich will mich wie ich es dir schon oft genug gesagt habe nicht mit deinem Kingdom anlegen. Die einzige mit der ich mich anlegen muss ist mit dir und eines kann ich dir auch sagen, wenn du den Titel nicht hättest würde ich mich mit deiner Gruppierung gar nicht beschäftigen. Klar muss ich dir recht geben ein Titelmatch zu fordern wäre qutsch, denn ich bin gerade erst wieder da und muss erstmal wieder allen zeigen wen sie vor sich haben, aber eines kann ich dir versprechen früher oder später werden wir uns im Ring begegnen und dann wirst du auch lernen wen du hier vor dir hast und dann wirst du auch vielleicht mal lernen was das Wort Respekt bedeutet. Also steck dir dein Kingdom sonst wohin und komm lieber mal von deinem hohem Ross runter, denn wenn ich dich von selbigen runter haue wird die Landung hart und schmerzhaft uind wer weiß ob du dich davon jemals erholen wirst.

Bei ihren letzten Worten ist sie nochmal ein paar Schritte näher an die selbsternannte Queen ran getreten und steht ihr jetzt Auge in Auge gegenüber und man fragt sich ist das ein Bild was man bald auch im Ring sehen kann und das vielleicht auch um den Titel. Maria erwiederte den Blick von Sasha ohne auch nur mit einer Wimper zu zucken, doch mittlerweile konnte man Maria deutlich ansehen wie sehr die Worten von Sasha sie nervten.

Maria Kanellis-Bennett:"Wenn du es nicht mehr hören kannst dann frage ich mich warum du stets hier Backstage meinen Weg kreuzen must und ich dein langweiliges Gelaber ertragen muss. Den stets wenn du sprichst höre ich nur leere Worte, nichts was Substanz hat. Also zum letzten Mal, leiste hier erstmal etwas bevor du der Queen auf die Nerven fällst. Denn eines ist sicher vor dir sind hier noch so einige Damen dran um die ich mich zu kümmern habe.

Einen Augenblick lang blickte sie Sasha nun nochmal ernst in die Augen und es enstand eine kurze Pause doch dann umspielte wieder ein Grinsen die Lippen von Maria als sie auch wieder zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"In der Zwischenzeit gebe ich dir etwas Raum dir mal etwas Wissen anzueignen. Denn ich habe oft genug bewiesen das ich sehr wohl alleine in der Lage bin große Dinge zu bewegen, daher besitze ich nun auch schon zum dritten Mal dieses Gold. Also rate ich dir zu einen Realitycheck und vielleicht kommt ja bei unseren nächsten Treffen dann mal was sinnvolles zu Stande. Und nun habe ich wirklich Wichtiges zu erledigen und habe schon genug Zeit an dich vergeudet."

Es folgte nochmal eine herablassende Musterung bevor Maria dann auch nur noch einmal den Kopf verachtend schüttelte und in die anderte Richtung verschwand, ohne auch noch auf eine Reaktion von Sasha zu warten. Sasha wird echt einfach stehen gelassen und sie schüttelt wieder mit dem Kopf, die Fans allerdings zeigen bei diesem Aufeinandertreffen auch nicht wirklich eine Rektion, da Bekannterweise beide nicht wirklich in deren Gunst stehen und so geht das ganze Recht ruhig zu ende nur der Kameramann hatte anderes geplant und hat immer noch Sasha im Bild und fragt sie auch, was sie noch dazu zu sagen hat.

Sasha Banks:
Alter was soll ich denn dazu noch sagen? Ich meine hast du das nicht gehört, oder bist du auch einer derjenigen, die ihre Worte glauben? Kann ich mir eher nicht vorstellen. Es gibt dazu eigentlich nur eines zu sagen und zwar, dass alle in ihren Augen nicht zu bezwingen sind und die größte der Welt sind. Ich meine eigentlich sollte man auch immer denken, dass man der Beste ist, aber wenn man keinen Respekt hat glaubt auch nicht, dass es auch mal schief gehen kann und das ist gefährlich, denn das macht einen richtig gut das er auf jede Möglichkeit vorbereitet ist und damit meine ich nicht, dass man immer einen hat der einem hilft. Maria wird das merken und dann wird sie vielleicht auch einige Stimmen, die ihr das schon vor mir gesagt haben hören, aber dann ist es zu spät. Nichts ist für immer und ihre Geschichte endet sicher und ich behaupte das Jahr 2019 wird nicht so erfolgreich für sie.

Sasha hält sich dann auch witziger Weise ihre Hand vpr die Augen und tut so als wäre sie eine Art hellseherin, aber da sie das natürlich nicht ist lacht sie dann auch laut, klopft dem Kameramann auf die Schulter während sie dann auch die Szenerie verlässt und die Show weitergehen kann.

Jonathan Coachman: "Da hat jetzt nur noch die Kugel von Sasha gefehlt."
Christy Hemme: "Es könnte sich vielleicht ja auch bewahrheiten, dass weiß man nie so genau."



3rd Match
Singles Match


Cody Rhodes vs. Chris Jericho
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Wrestling has more than one...royal family...



Nach diesen so klanghaften Worten setzen die harten Riffs eines Songs ein, der dem nun folgenden Mann wahrlich auf den Leib geschrieben ist. Kingdom, gespielt von der US-Amerikanischen Rockband Downstait, schallt aus den überdimensionalen Boxen, als Cody die Stage wippenden Schrittes betritt. Langsam breitet er die Arme aus und senkt sich mit erhobenen Armen auf ein Knie, während neben ihm einige Funkensalven aus der Stage geschossen kommen.

Greg Hamilton: „Introducing first ... from Marietta, Georgia
weighing at 220 pounds! ... He is the American Nightmare... CODY RHODES!"


Langsamen Schrittes schreitet Rhodes die Stage hinab und schlägt hier und da mit ein paar glücklichen Fans ab. Unten am RIng angekommen klettert er geradewegs auf den Apron und wischt sich dort nach alter Tradition die Stiefel am Mattenrand ab, ehe er sich über das Top Rope in den Ring schwingt. Fordernd stapft er im Ring umher und animiert die Fans so zu noch lauteren Reaktionen, ehe er sich die Jacke abstreift und sie nach draußen reicht. Der Kampf kann starten.



Greg Hamilton: "And his Opponent ... from Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing 227 pounds ... Chris Jerichooooooo!"

*DING DING DING*


Beide Widersacher treffen sich in der Ringmitte und schnell wird bewusst, wer der Liebling des Publikums ist. Cody Rhodes wird von den Fans bejubelt. Das scheint Jericho gar nicht zu passen, blitzschnell trifft er seinen Kontrahenten mit einem Uppercut und streckt diesen nieder. Rasch nutzt Jericho die Gunst der Stunde und rollt Cody mit einem School Boy ein. Doch Rhodes befreit sich ohne Probleme und wirft, während Er schon wieder kniet, einen fiesen Blick zu Jericho, der nur mit den Schultern zuckt. Nach einem anerkennenden Nicken, steht Rhodes dann auf und es dauert nicht lange bis sich Beide umkreisen und Stück für Stück näher kommen. Blitzartig gehen Sie in einen Lock-Up über, von wo aus Cody Rhodes den Kopf von Jericho ran zieht und den Kanadier in einen Headlock nimmt. Erst versucht Chris sich mit wilden Armbewegungen auf irgendeine Weise frei zuschlagen, doch als Das misslingt, drückt Er sich mit seinem Gewicht gegen Rhodes und drängt Ihn in die Seile. Daraufhin lässt Dieser von seinem Widersacher ab und federt hinüber ins andere Seil. Jericho hat sich gerade wieder zu Rhodes herumgedreht, als Dieser mit viel Schwung aus dem Ringseil kommt und Y2J mit einem Shoulderblock von den Beinen holt. Jericho rollt sich, während Er am Boden liegt, schnell aus dem Ring und erntet dabei die üblichen Buh-Rufe. Niemand will solche Matchverzögerungen sehen, aber daran werden Sie sich gewöhnen müssen. Chris schaut erstmal an den betroffenen Stellen ob Er bleibende Verletzungen von diesem brutalen Move davongetragen hat ! Jedoch scheint Alles in bester Ordnung zu sein. Ganz gemächlich zieht sich Chris also am untersten Ringseil wieder hoch und steht nun an dem Apron. Er weist den Referee darauf hin, Cody Rhodes zurückzuhalten damit Jericho den Ring ohne sofortige Angriffe betreten kann. Doch Cody will nicht warten und geht mit schnellen Schritten auf Jericho zu, welcher prompt mit zwei Fingern in die Augen von CR sticht. Er weicht zurück und hält sich das Gesicht, während Jericho in den Ring geht und wie wild auf Rhodes einschlägt. Die Ermahnung bezüglich des Augenpiksers ist Ihm egal, doch Chris schafft es nicht wirklich diesen verdammten Narzissten auf die Matte zu befördern. Auch nach etlichen Schlägen wankt Rhodes grademal, also rennt Chris zu einem Ringseil um Schwung zu holen und voller Überzeugung stürmt Er auf Rhodes zu, doch fängt sich eine knallharte Clothesline ein! Selbst die Fans der letzten Reihe haben gehört wie Jericho´s Kopf auf die Ringmatte geschnellt ist. Der Ausführer des Moves könnte ein Cover ansetzen, aber Er ist hier wohl auf einen guten Kampf aus und so packt Er Jericho am Nacken und rafft Ihn auf die Beine. Chris hält sich mit einer Hand noch den Hinterkopf, als Er schon die Schläge spürt die auf sein Gesicht ein donnern. Immer und immer wieder schlägt Cody CR mit seiner Faust in das Gesicht des Kanadiers und drängt Ihn so Stück für Stück mehr in die Seile. Schließlich hängt Chris nur noch angezählt im Seil und da Cody Ihn dort nicht attackieren darf, whippt Er Ihn kurzerhand ins gegenüberliegende Seil um Ihn mit einem Spinning Wheel Kick zu empfangen. Doch als Chris am anderen Seil ankommt, hält Er sich dort fest und rollt sich erneut aus dem Ring. Er hält sich den Kopf, doch bevor sich das Szenario wiederholt rollt sich auch Cody Rhodes aus dem Ring und eilt zu Jericho. Dieser rechnet damit nicht und wird sofort mit Schlägen bearbeitet. Wütend packt Rhodes den Kanadier und zerrt Ihn zum Ringpfosten, wo Jericho die Bekanntschaft mit dem Stahl macht. Nach drei harten Aufeinander treffen dürfte Chris genug haben und so rollt man Ihn zurück in den Ring. Rhodes rollt sich auch hinein und covert sofort

*One.... Two... Kickout!*


Cody grinst aber nur ein wenig, da Er durchaus Gefallen an der ganzen Sache gefunden zu haben scheint. Er greift dieses Mal gleich in die Haare von Y2J, um Ihn hochzuraffen doch Chris tritt Ihm in die Magengrube, sodass Er erst mal etwas Luft hat. Nachdem Jericho kurz verschnauft hat, schlägt Er nun auf Cody ein und bringt Ihn mit einem Dropkick gegen das Knie sogar zu Boden. Chris tritt nun auf Ihn ein und zum Abschluss muss Dieser noch einen harten Tritt in den Rücken einstecken. Jericho verfällt nun wieder in sein altes Muster und fängt an seinen Gegner zu Ohrfeigen. Dabei rafft sich Rhodes langsam auf und Jericho wiegt sich inzwischen auf der sicheren Seite. Darauf folgt eine krachende Ohrfeige, die Rhodes in die Seile taumeln lässt. Jericho nutzt die Gelegenheit und rennt auf Cody Rhodes zu, doch dieser zieht das Seil nach unten und Jericho fliegt in hohem Bogen aus dem Ring. Rhodes ist inzwischen wieder voll auf den Beinen, greift sich das oberste Seil und zeigt einen Corkscrew Body Press auf den inzwischen wieder stehenden Chris Jericho. Beide bleiben einen Moment liegen, doch Rhodes steht wieder am schnellsten. Er hilft Jericho auf die Beine und zeigt einen Dropkick genau gegen den Kopf. Jericho taumelt ein wenig hin und her und Cody Rhodes wirft ihn wieder in den Ring. Jericho versucht aus eigener Kraft wieder aufzustehen, doch Rhodes hält ihn mit einem Kick gegen den Kopf unten. Er stellt sich neben ihn, posiert eine halbe Ewigkeit und zeigt dann seinen Pendulum Elbow. Jericho schreit vor Schmerz auf und hält sich den Brustbereich. Er rollt sich auf die Hüfte und kann tatsächlich aufstehen. Langsam dreht er sich um, doch Jericho kommt angerannt und kann tatsächlich seinen Codebreaker zeigen. Natürlich folgt direkt das Cover und das kann eigentlich nur das Ende des Matches bedeuten. Der Referee zählt aber nur bis zwei ... Jericho kniet sich ungläubig hin und rauft sich die Haare. Er schreit den Referee an, dass das Cover auf jeden Fall bis drei ging. Doch dieser bleibt natürlich bei seinem Standpunkt und weist Jericho zurück. Dieser behält trotz seiner Wut die Nerven und lässt nicht locker. Er zieht Rhodes auf die Beine und nimmt ihn auf seine Schultern, worauf wohl ein Fireman’s Carry Slam folgen soll. Er verharrt einige Sekunden in dieser Position und grinst diabolisch zu den Fans. Doch das Ganze hat zu lange gedauert und Rhodes kann seinen Crucifix Driver zeigen. Jericho rollt sich jedoch schnell nach hinten und steht schon wieder. Rhodes hat dies nicht realisiert und muss deswegen einen harten Kick einstecken. Jericho zerrt ihn wieder auf die Beine und zwingt ihn in die Double Underhook Position. Er rammt Rhodes sein Knie gegen den Kopf und zeigt dann eine Tigerbomb, worauf ein weiterer Pinversuch folgt.

*One.... Two... Kickout!*


Wieder kann Cody Rhodes auskicken, doch diesmal bleibt Jericho gefasst. Er zerrt Rhodes auf die Beine, doch dieser ist wieder bei Sinnen und es entsteht ein wilder Schlagabtausch. Der letzte Schlag sitzt bei beiden gleichzeitig und beide fallen zur selben Zeit auf den Boden. Gezeichnet vom Match bleiben sie wild atmend liegend und der Referee beginnt zu zählen. Gerade als der Ref *9* schreien will, stehen beiden wacklig auf dem Boden. Sie schauen sich an und bei beiden bildet sich ein verbissener Blick auf dem Gesicht. Langsam gehen sie aufeinander zu und gehen in den Lockup. Beide versuchen nacheinander Aktionen anzubringen, doch keiner schafft dies so Recht. Jericho kann nun einen Headlock ansetzen, doch Rhodes befreit sich und sie messen wieder ihre Kräfte. Nun veruscht wieder Jericho Rhodes auf den Boden zu bringen, indem er ihm das Bein wegziehen will, doch auch dies wird verhindert. Aber CR ist schneller, plötzlich umgreift er den Kopf des Mannes aus Kanada und schwingt ihn rüber zur Cross Rhodes ... Cover ... One... Two... Three!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Cody Rhoooooooodes!



Jonathan Coachman: "Ein weiterer Sieg für den Mann aus Marietta, Georgia."
Christy Hemme: "Und dass nachdem er bereits am Boden lag und es nicht wirklich gut für ihn aussah."



Das neue Jahr hatte begonnen, der perfekte Moment für einen Neustart. Und die Dame welche so eben die Hallen betrat hatte eine sehr lange Zeit daraufhin gearbeitet um wieder einsteigen zu können. Täglich stand hartes Training auf den Programm, doch glücklicherweise hatte Ashley talentierte Helfer, welche sie wieder fit für den Ring gemacht haben. Und so wollte sie auch ihre Rückkehr im Empire feiern, eben weil sie jetzt wieder voll durchstarten wollte. Und von einem guten Bekannten wusste sie das dieser Ort perfekt dafür war. Viele Herausforderungen würden hier auf sie warten und Ashley konnte kaum erwarten diese anzunehmen.

Nun hatte die Blondine jedoch ein festes Ziel vor Augen während sie gut gelaunt durch die Gänge spazierte. Sie hatte ihren Vertrag hier zwar zum neuen Jahr unterzeichnet, dennoch hatte sie jedoch kein Match an den heutigen Abend. Und so konnte sie den Abend entspannt entgegen sehen. Jetzt klopfte sie jedoch an die Kabine eines der TWE Superstars, sodann wurde der Raum dann auch schon betreten und Ashley blickte grinsend zu Styles.

Ashley:"Überraschung."

Eben dieser Mann hier vor sich hatte sie in den vergangenen Wochen immer wieder unterstützt und nun konnte sie dies vielleicht auch machen, immerhin wusste die Neue jetzt schon um all die Kleinkriege welche hier so vor sich gingen Bescheid.

AJ Styles
»Ash, baby - das ist in der Tat eine Überraschung. Lass dich drücken.«

Gesagt getan - kaum hatte AJ seine Begrüßung beendet, umschlingen seine Arme die Punk Rock Queen und es folgte auch ein kleiner Kuss auf die Wange. Sieht wohl so aus als kennen sich die Beiden schon etwas länger - jedenfalls kann man aus dem Gesicht von AJ die pure Freude erkennen. Warum er aber so erfreut ist Ashley zu sehen, werden wohl erst die nächsten Zeilen erklären. Anders als bei der Dirty Diva, sieht das neue Jahr für AJ genauso aus wie das letzte geendet ist. Der Krieg zwischen ihm und dem Kingdom scheint noch lange nicht beendet zu sein - aber das sind Probleme die aber hier für den Moment nichts zu suchen haben. Nachdem AJ die Umarmung gelöst hat, mustert er die Neuverpflichtung noch einmal ganz genau ehe er ein kleines Grinsen aufsetzt.

AJ Styles
»Hat es also endlich geklappt. Gut siehst du aus und ich hoffe mal das du bereit für diesen Zirkus bist, hm?«

Auch aus Ashleys Gesicht wollte das Grinsen nicht mehr verschwinden, jedoch hatte sie auch allen Grund glücklich zu sein, endlich würde sie neu durchstarten können in einem Topunternehmen und arbeitete dabei noch mit guten Freunden zusammen. Besser konnte es für den Moment nicht sein und so folgte nun auch ein kurzes Nicken.

Ashley:"Bereit ist kaum ein Ausdruck, immerhin musste ich viel zu lange mich zurück halten. Aber jetzt bin ich, auch dank deiner Hilfe, wieder vollkommen fit. Und so wie ich das sehe ist dies der perfekte Augenblick für ein Comeback, hier verdienen einige einen Tritt in den Hintern."

Und bei diesen Worten wurde das Grinsen von Ash gleich nochmal eine Spur breiter, sie konnte es kaum abwarten den Ring wieder zu betreten. Wenn es nach ihr ginge schon an dem heutigen Abend, doch noch musste sie die Füße still halten. Jedoch würde sie einige Gespräche führen damit sich dies möglichst bald ändert.

Ashley:"Ich hoffe ja ich werde bald damit anfangen kann zu zeigen das ich wieder Topfit bin. Aber bis dahin werde ich halt hier Backstage mein Unwesen treiben."

Gab Ashley nun noch ihre Gedanken preis und zuckte dann kurz mit den Schultern, wobei weiterhin ein Grinsen in ihrem Gesicht verblieb, ihre Zeit würde schon noch kommen. Sie hatte so lange sich vorbereiten müssen, da kam es auf ein zwei Wochen auch nicht mehr drauf an. Der Mann aus Georgia verschränkt die Arme vor der Brust und lächelt der Blonden zu.

AJ Styles
»Die Chance dafür wirst du bestimmt recht schnell bekommen. Davon abgesehen gibt es hier so einige Frauen die eine Tracht Prügel verdient haben - aber das weißt du ja bereits. Aber mach dir keine Gedanken - bei dem was ich sehen konnte, bin ich mir ziemlich sicher das du wieder Topfit bist. Immerhin hattest du einen grandiosen Trainer.«

Dem Grinsen nach zu urteilen was sich kurz danach bei AJ zeigt, konnte man sich schon denken wer der Trainer war. Also wurde Ashley von AJ trainiert und das würde dann auch die Ausfallzeiten des Mannes aus Georgia erklären. Sie hoffte er würde Recht behalten doch Ashley sah dem ganzen positiv entgegen, sie würde schon noch ihr Debüt hier feiern können. Und dann auch hoffentlich erfolgreich, doch wie Styles bereits erwähnte hatte sie ja einen guten Trainer gehabt.

Ashley:"Ja und du wirst es nicht bereuen mich wieder fit gemacht zu haben. Natürlich werde ich dich zum Dank hier von nun an auch unterstützen wo ich kann, so wie du es auch für mich getan hast."

Immer noch blickte Ashley mit einem Lächeln zu dem TWE Superstar, auch wenn ihr Tonfall nun etwas ernster war um ihn deutlich zu machen das es ihr eben genau dies auch war. Sie wusste sehr wohl auch darum das er Opfer gebracht hatte um sie mit allen Mitteln zu unterstützen. Das scheint dem Phänomenalen auch sehr entgegen zu kommen, dass er sich auf Ashley verlassen kann. Denn wie man ja weiß, gibt es zu wenige Allianzen die sich gegen das Kingdom stellen. Mit Ashley nun an der Seite von AJ kann man davon ausgehen das die Gruppierung wohl um ein weiteres Mitglied größer geworden ist. Demnach ist es auch nicht verwunderlich das die Fans auch anfangen zu jubeln als sie dies hören - es sind auch kleinere Ashley Pops zu hören.

AJ Styles
»Ich weiß das ich mich auf dich verlassen kann - und auch wenn ich dich nicht körperlich unterstützen kann, kannst du dennoch immer auf mich zählen. Für die körperliche Hilfe gibt es bestimmt auch einige Damen auf denen du zählen kannst.«

Und da mag AJ gar nicht mal so verkehrt liegen. Neben Bayley und Alexa, sind auch noch andere Damen nicht so gut auf Maria und ihr Kingdom zu sprechen - also brauch sich die Punk Rock Diva da überhaupt keinen Kopf machen. Viel interessanter ist der Punkt, wie aus dem Nichts Ashley zurückgekehrt ist und das da AJ ebenfalls seine Finger mit im Spiel hat ist ja nun auch kein Geheimnis mehr. So hat er an dieser Überraschung auch eine gewisse Teilschuld - etwas was den Fans ebenfalls gefällt. Denn so sieht man mal weider das der langhaarige Mann alles versucht, um das Kingdom zu stürzen. Jedenfalls atmet AJ einmal tief durch ehe er Ashley wieder grinsend ansah - er scheint sich wirklich über die plötzliche Rückkehr der Dirty Diva zu freuen.

AJ Styles
»Aus meiner Sicht hätte das neue Jahr gar nicht besser starten können - nicht nur ist meine Gruppierung mit dir gewachsen, so gibt es auch eine weitere Person die das Kingdom stürzen will. Unser Licht wird heller, während das vom Kingdom immer mehr an Helligkeit verliert.«

Natürlich hatte Ashley die letzten Shows aufmerksam verfolgt und so wusste sie zumindest schon einmal grob was hier so vor sich ging, auch wenn sie vor Ort sicher viel mehr aufnehmen würde. Doch bei der Bemerkung von Styles erschien nun wieder ein breites Grinsen in dem Gesicht von Ashley.


Ashley:"Ja Kenny hat wirklich eine gute Leistung vollbracht, das Ganze tat nur zu gut sich das anzusehen. Doch so wie ich das Ganze betrachte wird der Krieg nun erst richtig losgehen. Aber wie du sagst hast du ja die richtigen Leute um dich und ich hoffe auch bald bei den anderen Anschluss zu finden."

Ashley wusste nur zu gut das es wichtig war einige Verbündete zu haben und zumindest wusste sie das sie sich in Zukunft auf ihren Trainer verlassen konnte. Er schlug ja bereits auch schon einige Damen vor welche sie mal aufsuchen sollte und dies würde sie möglichst schnell dann auch erledigen wollen. Dabei war Ashley sehr wohl bewusst das sie bei einigen Damen wohl mehr Überzeugungsarbeit leisten musste aber davon würde Ashley sich nicht abschrecken lassen.

Ashley:"Ich denke ich werde gleich ohnehin nochmal eine Runde ziehen und schauen wer mir begegnet. Ich kann es kaum abwarten wieder mitten im Geschehen zu sein."

Und Ashley war wirklich schon gespannt wer ihr noch heute Abend so alles begegnen würde und was sich im neuen Jahr so weiter zeigen würde, auf jeden Fall würde sie nun mit dafür sorgen das sich hier künftig so einiges änderte, zumindest das war sie Styles schuldig.

AJ Styles
»Dann mach das und verlaufe dich nicht - und gib Acht bei den Leuten auf die du triffst.«

Sagt er noch, ehe es zum Abschluss zur einer Umarmung kommt und die Kamera sich dann nur kurz darauf schwarz färbt.

Jonathan Coachman: "Verlief harmonisch zwischen den beiden."
Christy Hemme: "Und außerdem hat AJ noch ihr einen guten Rat auf den Weg gegeben."



Und da schalten die Kameras wieder Backstage, genauer gesagt in den Lockerrooms der Bennetts. Was sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgt. Bisher befand sich jedoch nur ein Teil der Bennetts im Locker, hierbei handelte sich um Maria welche sich so eben für ihr Match bereit gemacht hatte und so trug die Queen nun auch schon ihre Ringkleidung. Sie freute sich auf das Match gegen Maryse, es würde ihr eine Freude sein die Frau von The Miz im Ring gnadenlos vorzuführen. Und dies hatte sie in der Vergangenheit bereits 2 mal bewiesen und heute, so war sich Maria sicher, würde sie das Triple perfekt machen.

Nun jedoch öffneten sich die Türen des Lockers erneut und so wurde Maria von ihren Gedanken abgelenkt als nun ihr Ehemann den Raum betrat, was erneut für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgte.

Maria Kanellis-Bennett:"Da bist du ja wieder."

Zwar war das Ehepaar hier zusammen angekommen doch dann hatten sich ihre Wege zunächst getrennt und so war Maria gespannt ob ihr Ehemann ebenso unschöne Begegnungen wie sie gehabt hatte.

Mike Bennett: „Keine Angst bin nicht verschluckt worden!“

Rang sich der ehemalige World Champion ein Grinsen ab und schien überaus konzentriert zu sein. Besser so wo Mike heute noch diesen kleinen Fauxpas genannt World Champion Kenny Omega korrigieren wird.

Mike Bennett: „Ich habe mich ein bisschen warm gemacht und vorbereitet für das heutige Main Event! Heute Abend werde ich nämlich den paar wenigen Kenny Omega Fans die Mäuler endgültig stopfen, wenn wieder ihr wahrer Corporate World Champion vor ihnen steht und ihr toller Held untergegangen ist.“

Bei solchen Gedanken zauberte das logischerweise auch ein Lächeln zurück ins Gesicht des Ex Champions, der verdammt zuversichtlich war Kenny zu besiegen. Das waren die Worte welche Maria hören wollte, immerhin war sie auch überzeugt schon zuvor über Maryse triumphieren zu können.

Maria Kanellis-Bennett:"Heute wird wieder einmal ein glorreich Abend für uns und unser Team werden, so viel sei gewiss."

Während ein Grinsennun auch Marias Lippen umspielte sorgten die Worte des Ehepaares natürlich in der Halle für ein lautstarkes Buhkonzert. in den Augen der Bennetts jedoch würde heute nur wieder die Ordnung hergestellt werden, wenn es nach ihnen gehen würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Es wird ohnehin mal wieder Zeit das wir hier klare Statements setzen, wenn ich mir das ganze Gefasel hier von all den Idioten anhören muss, welche auf einmal alle meinen sie wären die Größten."

Entnervt rollte Maria nun mit den Augen um ihre Worte nur noch einmal zu unterstreichen. Doch den heutigen Abend würden die Bennetts mal wieder nutzen um allen klar zu machen wer hier das Sagen hatte.

Mike Bennett: „So wird es sein Schatz. Wir wissen beide, Kenny hat nur dank der holden Fortuna gewonnen aber heute Abend wird ihn das Glück wieder verlassen und wir werden wieder die Ordnung zurück in das kleine Chaos bringen.“

Und für diese Äußerungen gab es natürlich weiterhin Buhrufe gegen das Power Couple des Empire die wie so oft davon überzeugt sind wie sich der heutige Abend gestalten wird.

Mike Bennett: „Du weißt Liebling wie die kleinen Kinderchen so sind. Kaum gibt man ihnen ein wenig Leine, denken sie, dass von nun an sie die größten und stärksten hier sind. Bis wir sie dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen und wie du es so schön ausgedrückt hast. Genau das wird heute Abend passieren. Du statuierst ein Exempel an Maryse und ich an Kenny Omega. Dann merken sie auch ganz schnell wieder wer hier das Sagen hat!“

Sieht ganz so aus als haben die Bennetts einen Plan für den heutigen Abend der den Fans so überhaupt nicht gefiel was sie auch lautstark zum Ausdruck brachten. Und in den Augen der Bennetts war deutlich zu erkennen wie ernst ihnen ihre Worte waren. Und somit würden sie heute auch alles dafür geben um erfolgreich zu sein und dies hie0 ja bekanntlich nie etwas Gutes.

Maria Kanellis-Bennett:"Du hast Recht da schmeißt man diesen Kötern ein paar Leckerlies hin und schon spielen sie verrückt. Aber schon in wenigen Augenblicken wird hier allen das Lachen vergehen und ich freue mich sehr darauf wenn wir wieder einmal allen zeigen warum wir hier die Spitze stets Dominieren."

Maria hatte wirklich genug von dem ganzen Gerede das ihr Kingdom zerbrochen sei, es war die Zeit gekommen wo sie den Kampf aufnehmen mussten um wieder einmal siegreich hervor zu gehen. Offensichtlich brauchten die ganzen Deppen hier ja immer wieder handfeste Beweise um die Rangordnung klar aufzuweisen.

Maria Kanellis-Bennett:"Jedenfalls freue ich mich jetzt schon auf das dumme Gesicht von allen wenn du den kleinen Kenny das Gold gleich wieder abnimmst:"

Ein fieses Grinsen umspielte nun Marias Lippen während sie nun dann gleich mal einen Schritt näher an ihren Mann herantrat um ihn einen leidenschaftlichen Kuss auf die Lippen zu drücken. Anschließend blickt sie ihn weiterhin mit einem breitem Lächeln an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich kann es jetzt schon spüren das dies klar unser Abend wird."

Die hellseherischen Fähigkeiten Marias gefielen den Fans nicht, die hofften am heutigen Abend gewiss auf völlig andere Ausgänge.

Mike Bennett: „Oh ich kann es auch spüren Schatz. Nicht nur werde ich mir heute Abend mein Gold zurückholen, ganz nebenbei werde ich dafür sorgen dass Kenny heute in die TWE Geschichtsbücher als kürzester World Champion eingetragen wird! Ist er dann in bester Gesellschaft zusammen mit Bayley!“

Bei diesem Gedanken umspielte ebenso ein freches Grinsen seine Lippen und ließ nun abermals einen leidenschaftlichen Kuss für seine Frau folgen. Das kam bei den Fans natürlich nicht gut an aber wen kümmerten schon die Fans.

Mike Bennett: „Und wenn die Show heute vorbei ist, die Ordnung wieder hergestellt wurde, der Belt meine Schultern ziert … dann mein Liebling garantiere ich dir, wirst du heute auch noch etwas ganz anderes zu spüren kriegen!“

Erneut umspielte ein freches Grinsen seine Lippen neben einem vielsagenden Blick an Maria während die seinigen Hände auf ihren knackigen Hintern landeten. Wieder mal nicht zur Freude der Fans die das Power Couple weiter lautstark ausbuhten. Und so folgte nun nochmals ein leidenschaftlicher Kuss des Ehepaars während die Kameras wieder wegschalten.

Jonathan Coachman: "Hören wir den Fans zu denen gefällt dass überhaupt nicht wenn Mike nachher gewinnen sollte."
Christy Hemme: "Nicht nur den Fans Coach."



Man lügt nicht wenn man sagt, dass alles wieder auf Anfang gedreht wurde. Denn wieder hat ein neues Jahr begonnen und alles fängt von vorne an - zumindest was den Kalender betrifft. Denn im Wrestling Empire fängt nichts von vorne an, sondern es geht da weiter wo alles aufgehört hat. So auch bei der Dame die nun auf dem Titantron eingeblendet wird - Alexa Bliss. Neues Jahr auch für die Sparkle Queen aber sicher kein Neustart - denn sie wird immer noch versuchen alles im Chaos versinken zu lassen und darüber hinaus, auch das ein oder andere Feuerchen zünden. Man hat Alexa das letzte Mal Mitte Dezember des letzten Jahres gesehen, als sie zusammen mit ihren Helferlein, little Alexa und Priscilla Kelly die Limousine der Bennetts in Brand gesteckt hat - für die Harley wohl ein feuriger Abschluss und so wie das letzte Jahr geendet ist, kann das nächste neue Jahr ruhig weiter gehen. Die Fans jubeln als sie Alexa sehen, denn so ist die Sparkle Queen für kein Match angekündigt und dennoch lässt es sich die Blondine nicht nehmen, bei der ersten Show im neuen Jahr mit dabei zu sein. Überraschenderweise ist Alexa allerdings alleine unterwegs - sprich ohne ihre drei Clowns und auch ohne little Alexa. Aber wer weiß, wo die vier stecken und nicht doch in der Arena ihr Unwesen treiben. Die Harley zückt just in diesem Moment ihren Baseballschläger namens Goldi und wedelt mit diesem langsam hin und her.

Alexa Bliss
»Dam dam dam, da da dam dam dam.«

Und dabei summt sie irgendeine Melodie, wo man nicht so ganz weiß was für eine das ist. Ihr Outfit ist auch relativ leicht beschrieben - so trägt sie eine weiße Jeans, ein pink-weißes Shirt und darüber hat sie ihre Lederjacke gestreift, wo auf dem Rücken der Schriftzug 'Little Miss Harley' zu lesen ist. So macht es auch den Eindruck, dass Alexa kein genaues Ziel hat sondern einfach Blind und ohne Plan durch die riesigen Hallen schlendert. Wie man ja weiß, kann es schnell passieren das man gewollt oder ungewollt auf ein weiteres Gesicht trifft - und so scheint es auch in diesem Fall zu sein. Denn Alexa wird langsamer und ihn ihrem Gesicht kann man eine leichte Überraschung herauslesen. Goldi wurde wieder nach unten gehalten und dann dauert es auch nicht mehr lange bis die Sparkle Queen zum stehen kommt.

Alexa Bliss
»Oh, dich kenne doch noch - Ashley oder? Aii, wir hatten damals auch sehr viel Spaß zusammen - ich kann man mich noch ganz genau daran erinnern. Schön dich wieder zusehen, hihi.«

Die Sparkle Queen erwähnt den Namen Ashley und den eingefleischten Fans dieses Business's dämmert es auch sofort, welche Ashley die junge Blondine meint. Alexa grinst relativ freundlich und hat darüber hinaus auch einen äußerst freundlichen Gesichtsausdruck aufgesetzt. Also scheint das keine gespielte Freude zu sein - aber um welche Ashley es sich da nun wirklich handelt, erfährt man erst als die Kamera eben jene Dame einfängt. Nachdem Ashley zunächst ihren Trainer besucht hatte setzte sie so dann ihren Streifzug weiter fort. Neugierig ging sie durch die Gänge des Backstagebereichs, gespannt darauf zu sehen wen sie als Erstes treffen würde. Und diese Frage wurde schnell beantwortet, es handelte sich dabei um Miss Bliss, welche sie besser schnell von ihren guten Absichten überzeugen würde so wie es ihr Mentor ihr geraten hatte.

Ashley:"Hey Alexa, schön dich hier direkt zu treffen. Dann kann ich dir ja auch direkt sagen das ich hoffe hier neu durchstarten zu können und ich hoffe das wir die Vergangenheit vergessen können um in eine bessere Zukunft zu schauen. Ich meine von nun an sollten wir Spass auf eine andere Art wie früher haben."

Es bildete sich nun ein Grinsen in dem Gesicht von Ashley und sie zwinkerte Alexa nochmal zu. Sie hoffte nur das diese sich überzeugen lassen würde das hier eine vollkommen neue Ashley vor ihr stand.

Ashley:"Ich habe die vergangenen Wochen hart trainiert, zum Glück hatte ich dabei phänomenale Unterstützung. Und nun will ich meine Fähigkeiten hier im Empire für die richtige Sache einsetzen."

Klärte Ashley die Dame vor sich dann gleich mal weiter auf und sie hoffte das diese sehen würde wie ernst es ihr mit ihren Worten war. In den Worten von Ashley waren auf jeden Fall sehr viele Insider und direkte Anspielungen - klar war von wem sie unterstützt wurde und auch auf welche Seite sie stand. Etwas was definitiv ein positiver Punkt ist - wenn man die Vergangenheit der Beiden mal für einen Moment ausblendet. Die Dame aus Ohio grinst zurück, tippt mehrmals mit Goldi auf den Boden, nur um sich dann gegen die Wand zu lehnen. Den Blick nahm Alexa allerdings nicht von Ashley.

Alexa Bliss
»Jemand der das neue Jahr wohl direkt traditionell angehen möchte, hm? Veränderungen sind doch immer so was schönes, wenn sie in die richtige Richtung gehen und was sagt mir, dass du dich in die richtige Richtung bewegst? Die Phänomenale Unterstützung von der du gesprochen hast vielleicht? Das ist auf jeden Fall ein gutes Argument.«

Meint sie mit einem dicken Grinsen auf ihren Lippen, kurz darauf stützt sie sich von der Wand ab und kommt vor Ashley wieder zum Stillstand. Dabei musste Alexa für einen Moment wirklich aufpassen, hier nicht die Balance zu verlieren - zum Glück hat die Sparkle Queen alles unter Kontrolle und sie kann da weiter machen wo sie aufgehört hat.

Alexa Bliss
»Ausnahmsweise mache ich bei diesem 'altmodischen' Kram mit und vergesse unsere schöne Vergangenheit - aber auch nur weil du mit so einem tollen Argument daher gekommen bist, hihi. AJ hat dich also wieder auf die richtige Spur gebracht? Ein wahrer Kosmopolit - er sieht stets das Gute in einem Menschen und spielt den Ehrenbürger. Das tat er einst bei Maria auch und wie das geendet ist wissen wir ja.«

Mit einem kurzen Augenrollen sah Alexa dann auf den Boden - ja eine wirklich unschöne Geschichte aber genauso schnell wie Alexa dieses Thema angesprochen hat, verschwand der pessimistische Blick aus ihrem Gesicht und sie sah wieder relativ freundlich zu Ashley. Alexa schien offen gegenüber ihrem Neustart zu sein, das diese Tatsache Ashley sehr erfreut konnte man deutlich in deren Gesicht erkennen. Es würde deutlich leichter werden den Neubeginn ohne alte Laster zu starten. Doch als die Sprache auf Maria zu sprechen kam verdüsterte sich der Gesichtsausdruck der Neuen deutlich.

Ashley:"Diese Möchtegern Queen ist ein einziger Witz. Das solltest du ihr oft genug bewiesen haben, doch offenbar scheint sie es nicht checken zu wollen. Wird Zeit das sie ihre gerechte Strafe für all ihre Spielchen erhält und nur zu gerne werde ich dabei helfen."

Mit diesem Vorhaben war es Ashley klar ernst was deutlich in ihrer Mimik zu erkennen war. Sie hatte ja Styles schon die ganze Zeit versucht davon zu überzeugen das Maria keine nette Person war, doch damit hatte sie zunächst wenig Erfolg gehabt. Sie war nur erleichtert das er es dann doch endlich erkannt hat.

Ashley:"Wie dem auch sei es freut mich das wir die Vergangenheit vergessen und nach vorne sehen könne. Und ich denke wir verfolgen nun auch zumindest teilweise die gleichen Ziele und sind beide auf der Suche nach Spass."

Grinste Ashley nun ihre ehemalige Rivalin verschwörerisch an. Als Ashley das Wort Spaß erwähnt, wurden die Augen der Harley auf einmal riesengroß und man merkte ihr in dieser Sekunde deutlich an, wie sehr sie es genoss Spaß zu haben - gut, bei Alexa sah der Spaß zwar anders aus als bei einigen anderen, aber im Prinzip kommt es ja auf das gleiche hinaus. Mit ihren funkelnden Augen sah sie nun zu Ashley und atmet leicht aus.

Alexa Bliss
»Bevor ich zu dem schönen Teil von deiner Aussage komme, solltet ihr lernen diese rothaarige Frau nicht immer bei euren Konversationen zu erwähnen - kein Wunder das sie denkt die größte zu sein, wenn jeder hier sich über sie das Maul zerreißt. Sie ist nichts weiter als eine Übergangs-Championesse und jeder weiß das ich noch immer die eigentliche Titelträgerin bin. Sie ist nichts weiter als ein Witz - und nun zum Thema 'Spaß' ... awwwh.«

Sie legt die Handflächen aufeinander, setzt die Fingerkuppen unters Kinn und sah leicht verträumt zu Ashley - was mag im Kopf der jungen Dame wohl gerade vorgehen? Man weiß das es so einiges sein kann.

Alexa Bliss
»Wie sieht dein Spaß aus? Loderndes Inferno, oder eher der altmodische Weg mit dem verkloppen von anderen Leuten? Ich bin neugierig und muss dich vorwarnen, dass ich erst Ruhe gebe, wenn meine Neugier gestillt wurde, hihi.«

Ashley musste zugeben das Alexa mit ihren Worten sehr wohl Recht hatte und so bestätigte sie diese auch mit einem kurzen Nicken und einen doch ernsten Gesichtsausdruck.

Ashley:"Da magst du wohl Recht haben, dann wollen wir kein weiteres Wort mehr jetzt an das Miststück verschwenden. Und außerdem gibt es ja viel angenehmere Themen welche es zu besprechen gibt, wie zum Beispiel die Sache mit dem Spass."

Und so bildete sich jetzt auch wieder ein breites Grinsen in dem Gesicht von Ashley, sicherlich würde ihr schon einiges einfallen um hier Chaos zu stiften. Auch wenn dies sicherlich so als Neuankömmling nicht sonderlich ratsam war, doch über sowas wollte sie sich nun keine Gedanken machen. Zu lange hat sie ihre Füße still halten müssen und nun war sie voller Tatendrang los zulegen.

Ashley:"Und um deine Frage zu beantworten, Spass kann man durch viele Dinge haben. So gerne duch die pure Zerstörungswut, so lange es die richtigen Leute trifft. Aber finde ich auch ne ordentliche Tracht Prügel austeilen bringt immer wieder Vergnügen und gibt einen immer wieder ein gutes Gefühl. Du kannst mir glauben ich kann es kaum noch abzuwarten hier loszulegen."

Bei ihren eigenen Worten musste sie unweigerlich direkt wieder an die Bennetts denken, doch wie zuvor abgemacht wurden diese nun nicht mehr erwähnt. Und so blickt sie nur schmunzelnd zu Alexa. Und Ashley war fast überzeugt davon das diese ihre Einstellung teilen würde bei der Wandlung welche sie durchzogen hat. Nach dem Blick von Alexa zu urteilen, scheint diese Vermutung auch tatsächlich zu stimmen. Denn bei dieser zeigt sich ein leichtes Grinsen und sie klatscht voller Vorfreude einmal in die Hände - dann atmet sie einmal durch, greift sich dann Goldi wieder und präsentiert ihn Ashley.

Alexa Bliss
»Das hört sich toll an und so ähnlich sieht der Spaß bei mir auch aus - aber ich lasse es auch gerne Mal ein wenig brennen und sorge somit für eine gewisse Wärme in dieser kalten Jahreszeit, hihi. Und Goldi hier, will auch Menschen verhauen und seiner Gier nachgehen - er ist so eingestellt wie du. Ich denke das er dich jetzt schon irgendwie mag - solltest du auch zu deinem Wort stehen.«

Dann schwingt Alexa den Schläger wieder ein bisschen umher, mustert diesen wieder einen Moment lang und lehnt sich dann aber wieder an die Wand. Sie scheint wieder über irgendetwas zu grübeln und nach ihrem Blick zu urteilen, scheint das wieder nur das reinste Chaos zu werden - aber warten wir es mal ab und sind gespannt was Alexa jetzt gleich noch zu sagen hat.

Alexa Bliss
»Ich rate dir aber von Alleingängen ab - nicht weil ich dir den Spaß nicht gönne, sondern verhindern will das du das Objekt wirst was von anderen zum Spaß verkloppt wird. Du brauchst gelegentlich Deckung ob du willst oder nicht - ich mag das ja auch nicht, weil ich schon oft miterlebt habe das man verlassen ist wenn man sich auf andere verlässt, jaha.«

Man konnte deutlich eine Spur Aufregung in den Augen der Neuen erkennen, sie brannte förmlich darauf hier den Spaß auszuteilen von dem hier beide Damen sprachen, dies war deutlich zu sehen. Neugierig verfolgte sie die Bewegungen von Alexa mit Goldi und musste dabei unweigerlich schmunzeln.

Ashley:"Das habe ich beobachten können das kleine Freudenfeuer welches du veranstaltet hast....sehr amüsant. Und das Goldi hier einiges bewegen kann daran habe ich auch keinen Zweifel."

Grinste Ashley, wobei ihr Gesichtsaudruck dann wieder deutlich ernster wurde als sie Alexa erneut direkt in die Augen blickte und etwas nachdenklich weiter sprach.

Ashley:"Ich danke dir für deinen Ratschlag und kann dir versprechen das ich Acht geben werde. Und ich habe sicher nicht vor mich hier von irgendwelchen Gestalten schikanieren zu lassen. Allerdings hoffe ich auch das ich hier schon bald einige Bündnisse finden werde.

Ashley war sich sicher das hier dies künftig auch bald gelingen würde die blonde Lady konnte schon immer gut in einem Team zusammen arbeiten und dies würde sie auch weiter allen beweisen.

Alexa Bliss
»Vielleicht hast du ja schon ein Bündnis gefunden und du weißt es nur noch nicht?! Hihi, es hat mich jedenfalls gefreut dich wiedergesehen zu haben, aber wenn du mich nun entschuldigen würdest - ich habe irgendwie das Gefühl das ich heute noch in den Ring muss.«

Alexa zwinkert Ashley an, ehe sie sich aus dem Bild bewegt und was auch immer Alexa damit sagen wollte - wenn sie so eine Andeutung macht, scheint sie heute noch irgendetwas geplant zu haben und die Fans sind jetzt sehr gespannt was das sein könnte.

Jonathan Coachman: "Alexa scheint froh zu sein Ashley hier wieder zu sehen."
Christy Hemme: "Und sie scheint sich nicht geändert zu haben, wohl immer noch die alte Ashley."





Ein sehr bekanntes und äußerst beliebtes Lied dröhnt nun durch die Boxen der Arena, sofort wissen die Fans welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautsark von den Fans ausgebuht - was an ihrer neuen Einstellung liegen könnte. Etwas was Liv nicht unbedingt stören sollte. Kurze Zeit später, erscheint die junge Blondine dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie ihren Kopf senkt und ihre Hände auf die Cappy legt. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Greg Hamilton die Jerz'Queen ankündigen.



Greg Hamilton: "Please welcome, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Greg Hamilton seine Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - beleidigt dabei noch einige Fans an der Absperrung und schmeißt ihre Cappy einen Augenblick später auf die Stage, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut.



Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - indem sie ein weiteres Mal zu ihrer Theme tanzt und sich schließlich an die Ringecke lehnt. Ihre Theme verstummt und Liv sich so wie sie es sich gewünscht hat, von Greg Hamilton das Mic überreichen lassen - also alle sind gespannt, obwohl die Fans noch immer mit dem Buhen beschäftigt sind. Liv lässt sich davon aber nicht ablenken und ergreift das Wort.

Liv Morgan
»Frohes neues Jahr ihr Jammerlappen - ein neues Jahr hat begonnen und ihr habt immer noch nichts besseres zu tun, als der Vergangenheit nachzutrauen, how bad. Obwohl ihr mir eigentlich zujubeln müsst, ya know? Falls ihr zu minderbemittelt seid, helfe ich euch natürlich gerne auf die Sprünge. Einst lebten Alexa und Bayley im Streit, weil die jeweils eine, die Meinung der anderen nicht akzeptieren wollte. Mir ging dieses Mimimi selber gewaltig gegen den Strich, so dass ich die Beiden wieder vereint habe. Das ist keine fuckin' Lüge, sondern ein Fakt und das müsst ihr leider akzeptieren. Dank mir sind Alexa und Baseley wieder ein Herz und eine Seele und das ich die Beiden nach unserem Match attackiert habe, sollte die Freundschaft der Beiden nur noch mal etwas verstärken. Also was wollt ihr? Das wisst ihr anscheinend selber nicht, aber buhen kann ja selbst ein Zwergenhirn also wenn es euch glücklich macht, dann immer weiter. Falls ihr denkt das es mich irgendwie stört, seid ihr auf dem Holzweg - denn anhand von dieser Reaktion sehe ich nur das ich alles richtig gemacht habe. Auch die Niederlage gegen Bayley bei der vorletzten Show des letzten Jahres, hat meine Stimmung eher weniger getrübt. Sie hatte Glück, wie so oft in ihrem kleinen Hugger Leben. Um Bayley soll es jetzt aber nicht wirklich gehen, sondern eher um das was mir zusteht - und das ist ein Shot auf den Womens Championship.«

Und genau das sehen die Fans natürlich anders - wo bei einer Bayley diese Aussage bejubelt worden wäre, erntet Liv hier im Augenblick eher das komplette Gegenteil. Laute Buhrufe, gefolgt von lautstarken 'YOU SUCK' Rufen sind die Reaktion auf Livs Forderung. Aber wie auch schon zu vor, lässt sich Liv davon überhaupt nicht beeindrucken, sondern macht einfach da weiter wo sie stehen geblieben ist.

Liv Morgan
»Jeez, könnt ihr mal die Klappe halten, wenn ihr nicht gefragt seid? Was ihr denkt und was ihr wollte tut hier nichts zu Sache - mir steht dieses Match noch immer rechtmäßig zu. Und das weiß die momentane Championesse genauso gut wie ich - denn so war es keine geringere als eben Maria die mir diese Chance zunichte gemacht hat. Also worau~«

Weiter kommt die Jerz'Queen nicht, denn wie aus dem Nichts ertönt eine weitere Theme durch die Boxen - und diese sorgt bei den Fans für weitaus bessere Stimmung also zuvor bei Liv.





Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Please welcome, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und Alexa lässt sich ebenfalls ein Mic überreichen. So scheint sie wohl das Gesagte von Liv nicht unkommentiert zu lassen. Während die Fans auch hier wieder jubeln, grinst Alexa bis über beide Backen und führt das Mic nun langsam zu ihren Lippen - woraufhin die Fans auch schlagartig ruhiger werden.


Alexa Bliss
»Ich habe das schon lange nicht mehr gemacht - jemanden unterbrochen - und es wurde mal wieder Zeit, hihi. Liv, die einen würden sagen das du in irgendeinem Supergirl-Heft geschlafen hast. Bei dem was da aus einem mimimimi Mund kommt ist das auch nicht sonderlich überraschend. First, danke ich dir natürlich das du mich und Bayley wieder vereint hast - eine wirklich tolle Aktion, jaha. Wäre da nicht das was danach passierte. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du mich einfach so niederschlagen kannst und das Thema unkommentiert bleibt, oder? Nein nein, du kleines Dummerchen und ich bin der festen Überzeugung das auch du mal einen Tritt in die Realität nötig hast - anscheinend war Bayley wieder zu gnädig gewesen. Aber keine Sorge liebe Leute, eure Harley wird da deutlich anders agieren und Liv für das was sie getan hat, büßen lassen. Während meine fleißigen Helferlein schon wieder das Feuer ins Spiel bringen wollten, bin ich der Meinung das es in der letzten Zeit zu oft vorkam - außerdem soll das mit dem Feuerchen spielen ja auch etwas besonderes sein. Also kam mir da eine ganz andere Idee - du träumst von einem Titelmatch gegen Maria und jammerst herum das sie dir deine Chance verbaut hat. Okay, zum Teil hast du damit gar nicht so Unrecht - aber war ich zum damaligen Zeitpunkt Championesse und nicht Maria, was immer noch nach einem Match zwischen uns Beiden ruft, findet du nicht? Aii, hör dir die Fans an - sie wollen es genauso wie ich, hör doch mal hin...«

Alexa streckt das Mic in die Luft und die Fans machen lautstark klar, dass sie dieses Match nur zu gerne sehen wollen. Das machen die lauten Pops deutlich und auch Alexa scheint mit dieser Idee nicht einfach so zu kommen. Klar, hat der Angriff von Liv auf sie und Bayley den ausschlaggebenden Punkt gespielt, aber irgendwann hätten es die Beiden so oder so in dem Ring miteinander zu tun bekommen. Alexa senkt daraufhin wieder das Mic und schaut mit einem vorsichtigen Blick wieder zu Liv - während sie das Mic wieder zu ihren Lippen führt und wohl noch nicht so ganz fertig war.

Alexa Bliss
»Uhhhii, da scheint dein Hirni wohl gerade mächtig zu dampfen, hm? Awwh Liv, du behauptest doch seit geraumer Zeit das dich Mädels wie ich oder Bayley immer ausgebremst haben - gegen Bayley hast du bereits deine Möglichkeit nicht genutzt diese Aussage zu bestätigen. Aber vielleicht gegen mich - ein Match, eine weitere Chance für dich zu zeigen, dass andere an deinem traurigen Werdegang Schuld sind und nicht du. Bei Dies Nefastus fordere ich dich heraus und wir bekommen unser Match was damals nicht zustande gekommen ist. Solltest du mich besiegen, bestätigst du nicht nur deine eigene Meinung, sondern könntest vielleicht sogar ein Titelmatch gegen Maria bekommen. Wenn ich du wäre, würde ich nicht all zu lange überlegen ... denn auch meine Geduld hat irgendwann mal ein Ende. Kommt schon Leute, wo ist die LivSquad? Unterstützt sie mal ein wenig und helft ihr bei der Entscheidung, hihi.«

Auch wenn sich Alexa zum Ende hin ein wenig über Liv lustig macht, scheint das wohl auch einen ganz bestimmten Grund zu haben. Die Fans melden sich abermals zu Wort und wenn man ehrlich ist, hat Alexa das Match wirklich schmackhaft gemacht und Liv wäre wirklich dumm wenn sie diese Gelegenheit nicht ausnutzen würde. Die Harley senkt nun das Mic und schaut mit einem neugierigen Blick zu ihrer Kontrahentin.

Christy Hemme: "Eins muss man Alexa wieder einmal lassen, sie ist nicht dumm un weiß mit Argumenten umzugehen. Liv wäre dumm wenn sie diese Chance auslässt."
Jonathan Coachman: "Das stimmt, nicht nur das sie die Chance hat die Niederlage gegen Bayley wett zu machen, so könnte sie mit einem Sieg über Alexa im Titelpicture einen weiten Sprung nach vorne machen!"

Liv überlegt noch und man merkt ihr deutlich an, wie ihr die Fans auf die Nerven gehen. Dieses laute gejubel geht ihr gegen den Strich - auch so sehr sie Ja sagen will, gibt sie den Fans ja dann doch was sie will. Aber soll sie diese Chance wirklich ungenutzt lassen? Man wird die Antwort darauf gleich bekommen.

Liv Morgan
»Die können noch laut grölen Alexa, mir gehen diese sogenannten Fans am Ass vorbei. Wichtiger ist der Punkt das du diese belanglose Niederlage gegen deine BF ansprichst - sie ist bedeutungslos und sagt nichts über dem aus, was ich vorab gesagt habe. Es ist keine Lüge wenn mir der Weg von bitches wie dir oder Bayley der Weg verbaut wurde und das sieht jeder Blinde - dazu kommt noch das Maria mir ebenfalls Steine in den Weg geschmissen hat. Ansonsten würde jetzt hier die Championesse mit dem Namen Liv Morgan im Ring und vor dir stehen. Jeez, du erhoffst dir also das ich dem Match zustimme und ich muss wirklich zugeben, dass es mir wirklich schwer fällt Nein zu sagen. Wenn ich dich aus dem Weg geräumt habe komme ich endlich zu meinem verdienten Titelmatch - und das ist genau mein Ziel. Also lass mich kurz überlegen .... hm, aight, ich stimme dem Match nur unter einer Bedingung zu. Es wird kein normales Match, sondern es wird mal wieder Zeit das wieder etwas Stimmung in unsere Division kommt - und deswegen stimme ich dem Ganzen nur zu, wenn wir uns in einem HARDCORE Match messen und ich hoffe das Stephanie gerade genau zu hört. Denn wenn ich dich besiege Alexa, verlange ich mein Titelmatch gegen Maria oder wer auch immer diesen hält, comprende?«

Die Fans kommen nun aus dem Jubeln nicht mehr raus - nicht nur das Liv schon fast zugestimmt hat, so soll es auch noch ein Hardcore Match werden. Während diese Forderung bei der ein oder anderen für Angst sorgen würde, sieht das bei Alexa komplett anders aus. Liv grinst fies zur Sparkle Queen und diese zeigt mal wieder ihre schauspielerischen Fähigkeiten und tut nun so, als wäre sie komplett geschockt. Kurz darauf erhebt Alexa auch wieder das Mic.


Alexa Bliss
»Uiii, ein Hardcore Match?! Sicher erhoffst du dir das ich nun einen Rückzieher mache, hihi - aber ich kann dich beruhigen und dir verraten, dass mir diese Art sogar sehr entgegen kommt. Bei dem was ich dir alles antun will, ist sehr von Vorteil das es in diesem Match dann keine Regeln gibt. Aiii, dass wird toll - nicht nur das ich dich für das büßen lasse was du mir und Bayley angetan hast, so werde ich dem gesamten Empire-Universum abermals zeigen, was für eine Lügnerin un Stümperin du doch bist - und das es einzig deine Schuld ist, dass du bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts in deiner Empire-Karriere erreicht hast ... und wie wir wissen, halte ich meine Versprechen und ebenfalls weiß man, wie sehr die Wahrheit schmerzen kann ... JAHA!«

Das Mic wurde fröhlich nun auf den Boden geschmissen und während die Fans aus dem Jubeln nicht mehr herauskommen, wird die Theme der Sparkle Queen eingespielt und unter dieser, macht sie sich nun wieder langsam auf den Weg zum Backstage-Bereich. So ist es also offiziell, der PPV Dies Nefastus hat so eben sein erstes Match bekommen.

Christy Hemme: "Dies Nefastus hat sein erstes Match - Alexa Bliss gegen Liv Morgan!"
Jonathan Coachman: "Und auch noch in einem Hardcore Match - da erwartet uns auf jeden Fall ein sehr spannendes Aufeinandertreffen."



4th Match
Singles Match


Dust vs. Priscilla Kelly
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹


Das Match zwischen Priscilla Kelly und Dust steht kurz bevor und das gehört für einige Fans wohl mit zu den interessantesten Matches des Abends. Vor nicht all zu langer Zeit standen die beiden noch als Verbündete auf der gleichen Seite und versuchten irgendeinen Auftrag auszuführen, welchen sie allerdings nie genau ausgeführt hatten. Dann ergab es sich, dass beide mit der Herangehensweise der jeweils anderen unzufrieden waren und so zerschlug sich das Duo, welches sich selbst "The Harlot's Empire" nannte. In der vergangenen Show stahl Dust der Harlot dann den Bloody Angel, sowie das silberne Feuerzeug, welches Priscilla seit geraumer Zeit immer mit sich trug und ließ sie nach einer Hell's Redemption im Backstage Bereich alleine zurück. Dementsprechend ist es wohl definitiv interessant zu sehen, wie sich diese beiden nun gegenübertreten. Mit den Worten - Adrenalize Me - wird dann auch schon das erste Theme angespielt.



Laute Buhrufe brechen los, als der Song "Adrenalize" von In This Moment ertönt und dieser wird noch einmal lauter, als Priscilla Kelly auf die Stage tritt. Allerdings gibt sich die Harlot anders als man es von ihr kennt. Auf ihren Lippen liegt kein Grinsen und der schwarze Lippenstift ist ein wenig verschmiert. Außerdem ziert nur eine Kontaktlinse ihre Augen, während sie sich auf den Weg zum Ring macht, ohne auch nur einen Blick in die Crowd zu werfen.

Greg Hamilton: "The following contest is scheduled for one fall! Introducing first, from Douglasville, Georgia - Hell's Favorite Harlot - Priscilla Kelly!"

Am Seilgeviert angekommen, erklimmt Priscilla den Apron, räkelt sich allerdings nicht wie gewohnt lasziv auf diesem, sondern betritt den Ring ohne weitere Umschweife. Nervös beginnt sie auf und ab zu laufen, während ihre Theme wieder verklingt und sie auf die Ankunft ihrer Gegnerin wartet. Die bleibt jedoch aus, was die Harlot nur noch nervöser werden lässt. Plötzlich ist das dämonische Gelächter von Dust zu hören, aber sehen kann man die Blonde nicht. Noch nicht zumindest, denn dann schaltet der Titantron um und das Gesicht der Dämonin mit den rotglühenden Augen ist zu sehen.

Dust
"Dachtest du wirklich ich steige heute mit so einer unwürdigen Kreatur wie dir in einen Ring Priscilla? Tja Liebes, dann lagst du wie so oft in deinem Leben total daneben. Aber trotzdem hab ich etwas für dich, so als kleiner Trost, ein kurzer Blick in die Vergangenheit."


Damit wendet sich die Kamera von Dust ab und der Umgebung zu, welche ziemlich düster wirkt. Der wolkenverhangene Himmel trägt seinen Teil dazu natürlich bei, aber das Hauptaugenmerk liegt auf einer verwitterten Ruine, welche bereits von Pflanzen überwuchert ist. Die Blonde geht schnurstracks darauf zu und fährt mit einer Hand über die schwarzen Steine, als könnte sie spüren was hier einst passiert ist. Ihr Weg führt sie durch einen Türbogen, dessen Flügel schon vor langer Zeit verschwunden sind und hinein in den alten Eingangsbereich des ehemaligen Gebäudes.

Dust
"Erkennst du es wieder? …sicher tust du das, nicht wahr Priscilla? Immerhin hast du hier deine Kindheit verbracht. Ich stelle mir das wirklich goldig vor, die kleine Harlot, wie sie hier durch die Gänge gelaufen ist auf der Flucht vor den bösen Heimkindern, die in der Neuen ihre Opfer gefunden hatten. Nachdem was sie dir angetan haben ist es kein Wunder wie du reagiert hast."


Ein Kinderlied pfeifend schlendert Dust weiter und fängt an das silberne Feuerzeug im Takt auf und zu schnappen zu lassen. Sie betritt einen weiteren Raum, wo außer ein paar Grundmauern nichts mehr übrig ist und der freie Blick in den Himmel möglich ist. Sie starrt in die undurchdringliche Wolkendecke und mit dem letzten Ton lässt sie die kleine Flamme an dem Feuerzeug angehen.

Dust
"So einsam, so verletzlich, so nahe an der Dunkelheit. Kein Wunder das der Bloody Angel dich damals erwählt hat, denn du warst der perfekte Wirt Priscilla. Er hat mir alles erzählt, weißt du, wirklich alles. Von deinem Schmerz, deinem Leid, dem Tod deiner Eltern, welcher dich erst hier her befördert hat. Dieser schreckliche Autounfall! Wenn doch nur nicht ganz plötzlich und ohne Vorwarnung dieser Baum auf der Straße gelandet wäre. Wer da wohl seine Finger im Spiel hatte, tztztz so etwas niederträchtiges."


Die Kamera bewegt sich um Dust herum und fängt nun wieder ihr Gesicht ein, vor dem die kleine Flamme des Feuerzeugs brennt. Das Lächeln im Gesicht der Dämonin zeigt deutlich, wie sehr sie diese Situation genießt.

Dust
"Das Feuerzeug deines Vaters, ein wirklich schönes Stück und so praktisch nicht wahr? Du hast es ständig mit dir rumgetragen seit dem du hier her kamst und als dich der Bloody Angel erwählt hat, hast du erst erkannt welche Zweck es hat. Die Flammen der Vergeltung Priscilla, du hast sie entdeckt und genutzt um deinem Leid zu entfliehen. Stolzer konnte er darüber nicht sein, wie bereitwillig du es getan hast. Dieses große Feuer vor so langer Zeit mit dem du all deine Peiniger auf einen Schlag ausgelöscht hast, das war die Frau, die den Bloody Angel verdient hatte. Doch sieh dich nur einmal heute an. Du bist ein erbärmliches Häufchen Dreck, die Überreste einer Frau die alles hätte erreichen können und doch versagt hat. Was für ein Jammer…"


Ein letztes Mal bricht hämisches Gelächter aus der Dämonin hervor und sie klappt das Feuerzeug zu, womit die Flamme erlischt. Die Kamera fängt eine letzte Einstellung des Ruine des ehemalige Kinderheims ein und als Dust’s Lache verklingt, endet auch die Übertragung. Damit sind nun alle Augen auf Priscilla gerichtet, welche wie versteinert in der Mitte des Rings steht und den Blick noch immer starr auf den Titantron gerichtet hat. Ihre Hände sind zu Fäusten geballt, während sie am ganzen Körper zittert. Nicht gerade der schönste Anblick, welchen die Harlot gerade abgibt. Sie sinkt auf die Knie und vergräbt eine Hand in der rabenschwarzen Haarpracht. Die andere wird genutzt, um das Gesicht zu verdecken. Mit Dust hat sie wohl eine Gegenspielerin gefunden, welche die gleichen Mittel beherrscht, wie die Sukkubus selbst. Ein Schrei entfährt der Kehle PK's, welche zeitgleich mit der Faust auf die Matte schlägt und sichtbar schwer zu atmen beginnt. Mit diesen Bildern geht der 91. Ableger von Monday Night Inception in eine kurze Werbeunterbrechung.

Jonathan Coachman: "Dust sagt also so wie du mir so ich dir."
Christy Hemme: "Sie hat die gleichen Aktionen drauf wie Priscilla."

07 Jan, 2019 13:43 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 175

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Inception #91 - Die erste Show des Jahres 2019. Einiges wurde den Fans schon geboten und mit dem anstehenden Match zwischen Maria Kanellis-Bennett und Maryse Ouellet, sowie dem darauffolgenden Main Event, kann sich das TWE Universe auch noch auf einiges an Action freuen. Doch vorher geschieht etwas, was man aus den wöchentlichen Shows des Wrestling Empires nicht mehr wegdenken kann: Der Titantron springt an und zeigt den Backstage Bereich. Durch diesen bewegt sich eine Person, welche innerhalb der Crowd einen Schwall aus Jubel hervorruft - Kenny Omega. Bekleidet in seinem üblichen Gear läuft er einen Gang entlang, doch irgendetwas fehlt in diesem Bild. Auf seiner Schulter ruht der Rising Championship, während von dem World Heavyweight Belt nichts zu sehen ist. Man sollte meinen, dass der Cleaner diesen stolz bei sich trägt, nachdem er ihn sich in der letzten Show 2018 hart erarbeitet hat. Sein Blick wirkt angespannt und auch seine Körperhaltung spricht eine ähnliche Sprache, als er plötzlich vor einer Tür stehen bleibt und einmal tief durchatmet. Anschließend hebt der Kanadier seine Hand und klopft an besagte Tür.

Es dauert einen kurzen Moment - wenn nicht sogar mehrere Sekunden - bis aus dem Inneren des Raumes ein leises aber wahrnehmbares 'Herein' hört. Kurzerhand wird die Tür geöffnet und nun weiß man auch zu wem Kenny hinwollte. Auf einem Stuhl hinter einem großen Schreibtisch sitzt die C.O.O. des Empires, die bei den Fans fast genauso positive Reaktionen erhascht wie Kenny nur wenige Sekunden zuvor. Stephanie legt ihren Kugelschreiber beiseite mit dem sie bis eben noch auf einem Papier geschrieben hat und visiert Kenny mit einem freundlichen Blick an. Sie erhebt sich und deutet schon per Handzeichen an, dass Kenny ruhig den Raum betreten kann.

STEPHANIE McMAHON.
»Kenny - komm rein! Was führt dich zu mir?«

Ohne eine Miene zu verziehen, nickt Omega einmal kurz, bevor er die Tür wieder hinter sich schließt und sich auf den Schreibtisch zubewegt. Dort angekommen nimmt er auf dem Stuhl Stephanie gegenüber platz und mustert diese einmal unauffällig. Das erste Mal, dass sich diese beiden persönlich gegenüberstehen, dementsprechend nichts unübliches. Der Gürtel wandert von der Schulter des Cleaners und findet auf seinem Schoß platz, bevor er anfängt zu sprechen.

»Kenny Omega«
"Erst einmal wollte ich mich für die Chance bedanken, die du mir gegeben hast. Ich denke der Plan ist nach deiner Zufriedenheit abgelaufen, auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, warum deine Wahl auf mich gefallen ist. Seth läuft übrigens durch die Gegend und macht ordentlich Werbung für deinen Verein. Fehlt nur noch, dass er Flyer verteilt. Allerdings ist das nicht der Grund für mein Erscheinen."

Ein leises Räuspern folgt, bevor Kenny nach dem Rising Championship greift und diesen vor Stephanie auf dem Tisch positioniert. Kurz betrachtet er die Spiegelung in der goldenen Hauptplatte, ehe er diese von sich weg und zu Stephanie hindreht.

»Kenny Omega«
"Tatsächlich geht es darum ..."

Aufmerksam hört Stephanie dem neuen World Champion zu, ehe sie ihren Blick auf den Gürtel legt den Kenny in ihre Richtung gedreht hat. So richtig scheint Stephanie noch nicht zu verstehen was Kenny ihr damit mitteilen will - demzufolge fragend wirkt ihr Blick, als sie wieder zum Cleaner schaut.

STEPHANIE McMAHON.
»Seth hat Blut geleckt und er versucht alles um die Gruppierung rund um meinen Bruder zu zerstören - dabei sucht er sich auch nur die besten Leute aus. Das habe ich auch getan und demzufolge dir das Match gegen Mike Bennett gegeben - also brauchst du dich nicht bei mir bedanken, sondern dir selbst auf die Schulter klopfen und kannst stolz auf deine Leistungen sein. Aber was willst du mir mit dem Rising Title genau mitteilen? Ich weiß das du auch diesen Gürtel dein Eigen nennst, aber was soll er bei mir?«

Berechtigte Frage aus der Sicht von Stephanie und diese meinte sie auch verdammt ernst. Abwartend ruht der Blick der McMahon auf Kenny, von dem sie sich nun eine genaue Erklärung erhofft. Ähnlich ratlos wie Stephanie scheinen auch die Fans zu sein, denn dort sind auch einige fragende Gesichter zu sehen. Die Antwort auf diese Frage kann allerdings nur eine Person geben und diese hüllt sich zu mindestens noch für den Moment in Schweigen. Ernst erwidert Omega den Blick der McMahon Tochter, legt die Hände ineinander und stützt seine Ellbogen auf dem Tisch ab. Man könnte fast meinen, dass die beiden gerade über etwas schwerwiegendes Verhandeln ... nur das eine Person noch nicht weiß, worum es dabei geht.

»Kenny Omega«
"Was er bei dir soll? Ganz einfach: Ich bin der festen Überzeugung, dass du eher eine angemessene Lösung finden wirst, wie weiter mit diesem Titel verfahren wird als dein Bruder. Dieser würde ihn wahrscheinlich einfach Sabin in die Hand drücken und wenn es nach mir geht, soll dieser Belt jemandem gehören, der ihn sich verdient hat. Ich hoffe wirklich, dass wir beide uns in dieser Hinsicht einig sind."

Zwar hat Kenny nun seine Absichten verlauten lassen, doch die Verwirrung gelichtet hat er keineswegs. Ungläubige Blicke werden in der Crowd ausgetauscht. Auch wenn der Cleaner keineswegs direkt ausgesprochen hat, was genau sein Plan ist, muss man nicht wirklich gut zwischen den Zeilen lesen können, um eine Vorstellung dessen zu bekommen, worauf dieses Gespräch hinauslaufen wird. Noch immer ist sein Blick wie versteinert, während er Stephanie anschaut. Entweder schauspielert er unglaublich gut, oder das Ganze ist wirklich sein Ernst.

»Kenny Omega«
"Wenn man über diesen Gürtel spricht, erinnert man sich an den Krieg, welchen ich gegen CM Punk geführt habe und auch an die Matches gegen Chris Sabin. Ich ... wir haben diese Schlachten um den Gürtel nicht geschlagen nur damit dieser Championship nun im Schatten seines großen Bruders steht und möglicherweise untergeht. Auch wenn es sich dabei keineswegs um die längste handelt, ist die Geschichte, welche sich um den Rising Championship rankt eine besondere, an die man sich noch in mehreren Jahren zurückerinnern wird. Deshalb hoffe ich inständig, dass ich mich nicht in dir täusche, wenn es um deine Fähigkeiten geht, eine Möglichkeit zu finden, mit der sich ein würdiger Nachfolger herauskristallisieren wird."

Gemischte Reaktionen gehen durch die Menge. Manche Fans scheinen diesen Schritt seines der Bout Machine zu verstehen und jubeln dementsprechend. Wieder andere wissen in keinster Weise, wie sie auf das gerade gesehene reagieren sollen und ein paar wenige buhen sogar. Für Stephanie dagegen herrscht nun endlich Klarheit und auch wenn es im ersten Moment ein kleiner Schock ist, kann Stephanie die Ansicht des Cleaners durchaus nachvollziehen - kurz wurde der Titel noch einmal gemustert, ehe sie wieder zurück zu Kenny schaut.

STEPHANIE McMAHON.
»Verstehe, du gibst diesen Gürtel also ab und ich muss zugeben, dass nicht viele so einen Schritt gewählt hätten. Deiner Argumentation aber nach zu urteilen, hast du dir das genaustes durchdacht und was meine Person betrifft, brauchst du dir keine Sorgen machen - ich werde schon eine Lösung für dieses Problem finden mit der jeder Fan des Empires zufrieden ist.«

Dann will sie nach dem Gürtel greifen, hielt dann aber doch inne und diese Reaktion zeigt dann doch, dass Stephanie dieser Schritt des Cleaners doch ein wenig überrascht hat. Jetzt heißt natürlich eine Lösung finden, aber wer eine Stephanie kennt der weiß, dass das mit Sicherheit kein Problem sein wird. Nach kurzer Zeit überwindet sich die C.O.O. dann doch und greift sich den Titel der bis eben noch Kenny gehört hat.

STEPHANIE McMAHON.
»Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihm bald jemanden gehören wird, der ihn genauso schätzt wie du es getan hast. Ich finde es aber in einem Punkt sogar ganz gut - auch wenn es vielleicht hart klingt - aber so kannst du dich voll und ganz auf den World Title konzentrieren. Du kennst die Geier die jetzt schon steil empor fliegen und dich anvisiert haben - dennoch kannst du jederzeit auf meine Unterstützung zählen, wenn sie benötigt werden sollte.«

»Kenny Omega«
"Ich danke dir."

Dass es so einfach wird, Stephanie von diesem Vorhaben zu überzeugen, hatte Kenny sichtlich nicht erwartet. Seine Augenbrauen sind angehoben und er kratzt sich nachdenklich am Kinn. Anscheinend war er der festen Überzeugung, dass er noch eine ausführliche Diskussion darüber führen müsse, was passieren würde, sollte der Belt möglicherweise irgendwie in die Hände des Kingdoms geraten. Allerdings hätte ihn auch das nicht davon abgebracht, denn dieser Schritt war definitiv gut und allen vorweg mehrmals durchdacht. Wortlos richtet Omega sich wieder auf und schaut noch einmal auf den Gürtel. Mit seiner rechten Hand formt er das 'Too Sweet' Zeichen, welches er kurzerhand einmal auf die Platte des Rising Championships drückt, bevor er wieder zu Stephanie schaut.

»Kenny Omega«
"Bitte lass mich diesen Schritt nicht bereuen."

Knapp aber mehr als aussagekräftig. Omega bringt Stephanie McMahon gerade sein vollstes Vertrauen entgegen und das obwohl er im Verlauf der Show noch zu Cody Rhodes meinte, dass er genau das nicht tun würde. Damit wendet sich der nun ehemalige Rising Champion wieder ab, verlässt den Raum und lässt Stephanie so alleine zurück.

Jonathan Coachman: "Eines kann Omega trotzdem sagen, er hat es geschafft in die Geschichtsbücher von The Wrestling Empire eingetragen zu werden."
Christy Hemme: "Und wer weiß, was Kenny noch alles vorhaben wird."



So langsam neigt sich die Show dem Ende zu was nicht bedeutet, dass nicht noch einiges passieren kann. Gerade für das Ende der Show bewahrt man sich die Kracher auf. So werden die Zuschauer den frisch gekührten World Heavyweight Champion hier im Ring noch in Aktion sehen. Doch fürs Erste entführt der Titantron einen wieder in den Backstagebereich mit Bayley, die ihr Tageswerk heute schon verrichtet hat. Nichtsdestotrotz sehen die Zuschauer die Huggerin immer wieder gerne. Die scheint wieder eifrig auf der Suche. Schon vorhin suchte sie ihre Freundin Candice LeRae auf. Wen könnte sie jetzt aufsuchen? Lange Zeit zum Rätseln hat man allerdings nicht, denn ein großes Lächeln im Gesicht der Kalifornierin verrät, dass sie fündig geworden ist. Nach einem Kameraschwenker erfährt auch das TWE Universe wer ein Lächeln in Bayley´s Gesicht zaubert. Es ist Alexa Bliss, die am heutigen Abend für viel Aufsehen gesorgt hat, als sie sich Liv Morgan entgegenstellte. Bei Dies Nefastus wird die Harley Bliss gegen die Jerz Queen in den Ring steigen in einem Hardcore Match. Liv Morgan verspricht sich dort vor allem eins. Einen Shot auf den Women´s Title. Ganz im Gegenteil zu Alexa Bliss. Wer sie kennt weiß, dass der Gürtel ihr nicht so wichtig ist als andere Dinge und auch deswegen mögen viele sie. Unter anderem auch The Huggable One, die ihre Freundin direkt in die Arme schließt.

Bayley
"Hey, Alexa! Frohes neues Jahr! Schön dass du wieder da bist. Ohne dich hat in der Neujahrsshow definitiv was gefehlt. Umso schöner dich heute wieder zu sehen."

Auch wenn es nur eine einzige Show war, die die Harley Bliss verpasst hatte liegt auch noch eine kleine Weihnachtspause dazwischen. Eine ziemlich lange Zeit liegt zwischen Inception Ausgabe 90 und 91 wo sich Bayley und Alexa das letzte Mal gesehen haben. Auch wenn es selten vorkommt, kann man im Gesicht von Alexa auch wieder einmal eine ernst gemeinte Freude sehen - zwar strahlt das Gesicht der Harley fast jedes Mal, doch in diesem Fall ist wirkliche Freude zu erkennen. Auch Alexa freut sich ihre gute Freundin wiederzusehen, denn wie erwähnt ist es wirklich schon eine Ewigkeit her. Und das Bild was die Fans hier wieder zu Gesicht bekommen, sorgt das sie den beiden Damen laut zujubeln - was sie aber nicht wirklich mitbekommen. Sofort greift sich Alexa den Zopf ihrer Freundin und spielt mit diesem - so wie man es ja schon fast von der Blonden gewohnt ist. Danach ergreift sie das Wort, in einem sehr ruhigen Ton.

Alexa Bliss
»Das wünsche ich dir auch, ich hoffe das du ordentlich für Feuer am Himmel gesorgt hast? Mir kam was dazwischen und ich hoffe das du die Zeit anderweitig überbrücken konntest. Aber nun bin ich wieder da - und mit was für einem Feuerwerk, oder? Hast du gesehen wie ich Livs Ansprache gecrasht habe? Und keine Angst, ich werde da weitermachen wo du aufgehört hast - nur das Liv nach der Abreibung keine großen Töne mehr spucken wird.«

Gewohnt selbstbewusst gibt sich Alexa und das Grinsen was sich nur kurz darauf bei Alexa bildet, unterstreicht das - während andere Damen bei so einem Match wahrscheinlich kalte Füße bekommen würden, scheint sich Alexa sehr auf dieses Match mit Liv zu freuen. Was zu einem wohl darauf zurückzuführen ist, dass sich Alexa noch nicht für das rächen kann was Liv den beiden Freundinnen vor mehreren Wochen angetan hat. Das unterscheidet Bayley und Alexa wieder einmal voneinander - für Bayley ist dieses Thema wohl erledigt, während Alexa so wie immer ist und ihren Standpunkt sich nicht mehr herumschubsen zu lassen unterstreicht. Jedenfalls spielt Alexa noch immer mit dem Zopf von Bayley und pfeift dabei wieder leise eine Melodie. Dadurch dass Alexa so erfreut über ihr Wiedertreffen ist stimmt das die Huggerin noch um einiges glücklicher.

Bayley
"Ja natürlich hab ich für Feuerwerk am Himmel gesorgt und das sogar ganz ohne Feuerlöscher…"

Dabei zwinkert die Kalifornerin ihrem Gegenüber zu. Damit ist die Begegnung gemeint, als Alexa und Bayley zusammen einige Mützen verbrannt haben. Viel zu übervorsichtig holte die Huggerin dabei einen Feuerlöscher im Falle des Notfalls, der am Ende nicht nötig war. Dass sie jetzt auf diesen verzichtet hat soll die Harley Bliss wohl beeindrucken.

Bayley
"Jedenfalls gefällt mir sehr gut was du für Dies Nefastus vorhast. Liv scheint nach ihrem Match gegen mich ja immer noch viel zu sehr von sich selbst überzeugt zu sein. Du hast die Möglichkeit sie endgültig zum Schweigen zu bringen. Wobei mir die ganze Sache mit dem Hardcore Match nicht so gefällt wenn du mich fragst. Ich mein wenn sie so ausdrücklich nach dieser Matchart fragt dann muss sie doch eindeutig was im Schilde führen. Denkst du das nicht auch?"

Bayley ist von den Beiden die Vorsichtigere. Wo andere knallhart agieren zögert die Huggerin oft. So sieht sie die Matchansetzung bei Dies Nefastus als Problem. Besonders bei einem Hardcore Match kann dabei Schlimmes passieren und so macht sich The Huggable One sorgen um ihre Freundin. Und über diese Vorsicht scheint Alexa nun auch etwas überrascht zu sein - denn nur kurz nachdem Bayley diese ausgesprochen hat, lässt Alexa vom Zopf der Dunkelhaarigen ab und schaut diese mit einem fast schon leeren Blick an. Die Erwähnung mit dem Feuerlöscher blendet die Sparkle Queen in diesem Moment völlig aus - und es vergehen einige Sekunden, bis Alexa diese Stille unterbricht und ihrer Freundin eine Antwort zukommen lässt.


Alexa Bliss
»Jetzt wo du es erwähnst, habe ich mir darüber gar keine Gedanken gemacht, sondern nur darüber, wie ich Liv bei dieser Matchart fertig machen kann. Jetzt hast du mich ein wenig zum nachdenken gebracht - aber ich werde mit Sicherheit keinen Rückzieher machen und auch wenn Liv irgendeinen unfairen Plan in der Hinterhand hat, werde ich mir ebenfalls einen überlegen. Sind wir mal ehrlich, Bay, was hat Liv denn bisher außer ihre Klappe aufzureißen erreicht? Sie bellt und am Ende kommt nichts dabei herum - außer das man wieder Wochenlang nichts von ihr hört. Blicken wir mal optimistisch in die Zukunft und vermuten mal, dass sich an der Einstellung von Liv auch nach ihrem Wandel nichts verändert hat, oder was meinst du?«

Nur ein paar Worte von Bayley haben gereicht, um Alexa aus dem Konzept zu bringen - was man in dieser Zeit auch eher selten bei der Harley sieht. Aber auch wenn man Anfangs einige Zweifel hören konnte, hat Alexa - so wie man es gewohnt ist - es wieder versucht ins positive zu rücken. Sie mag Liv nicht unterschätzen, aber kann sie irgendwie auch nicht sonderlich ernst nehmen. Bei dem was Liv seither so alles fabriziert hat, ist das eigentlich auch nicht wirklich überraschend. Die Sparkle Queen hat zwar noch immer einen leichten zweifelhaften Blick aufgesetzt, der dann aber zu einem Grinsen übergeht als sie wieder zu Bayley blickt.

Alexa Bliss
»Außerdem reden wir von einem Hardcore Match - ein Match voller Chaos und Zerstörung. Etwas was perfekt zu mir passt und Liv scheint vergessen zu haben, wer hier die Queen of Chaos ist. Ich habe Goldi, Lex, meine Helferlein und dich ... eventuell auch noch Kelly aber die scheint im Moment andere Probleme zu haben - also was kann da denn schief gehen, Bay?«

So gesehen hat Alexa die Größenvorteile klar auf ihrer Seite. Aber als Alexa PK erwähnte, biss sie sich nur kurz danach auf die Zunge und scheint sofort bemerkt zu haben, dass das die letzte Person ist die Bayley aus dem Mund von Alexa hören will. Demnach versucht sie es mit einem ironischen Pfeifen zu überdecken und hofft das Bayley sich jetzt nicht darauf einsteigert. Man sieht Bayley auf jeden Fall an, dass sie der Name allein schon getriggert hat. Doch gerade weil sich die zwei noch so heftig gestritten haben wo auch Priscilla Kelly eine Rolle spielte, weiß die Kalifornierin, wie sehr das nach hinten losgehen kann. Deswegen versucht sich Bayley doch zusammenzureißen wodurch sie doch etwas verkrampft aussieht. Für einen Augenblick atmet sie einmal tief ein und aus um wieder etwas runter zu kommen.

Bayley
"Naja was euch zwei im Ring angeht mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Ich würde ohne zu zögern alles was ich habe auf dich setzen, weil ich weiß was du drauf hast. Die kürzliche Vergangenheit spricht ja im Grunde nicht für Liv Morgan. Sie hat keinen Erfolg zu verbuchen, doch gerade deshalb finde ich, dass wir aufpassen müssen. Erfolglosigkeit führt zu Verzweiflung und in der Hinsicht mussten wir das zum Beispiel in der Vergangenheit bei Sasha Banks selbst zu spüren bekommen. Ich hab so die Befürchtung, dass Liv Morgan genau so unberechenbar werden könnte und dass dies einem zum Verhängnis wird. Ich habe auf diese Weise eine Freundin verloren und das will ich nie wieder."

Dabei legt sie eine Hand auf Alexa Schulter. Bayley will nicht, dass Alexa das gleiche Schicksal erleidet. Sie will für ihre Freundin da sein, aber sie schon selber vorzeitig zu warnen kann dabei nicht Schaden, denn man weiß nie was so alles passieren kann.

Bayley
"Wo ich das vorhin schon kurz angesprochen habe. Ich denke dir ist bestimmt nicht entgangen, dass Candice letzte Woche zurückgekehrt ist. Gerade wo sie erst bei unserer Versöhnung ins Gespräch kam möchte ich dir versichern, dass du mir als Freundin genauso wichtig bist wie sie. Vielleicht wäre es ja mal ganz gut, wenn ihr einander mal treffen würdet. Nur zum kennenlernen. Ihr müsst ja nicht direkt Freunde werden. Ich will auf jeden Fall nicht, dass so etwas nochmal zwischen uns steht."

Candice konnte die Huggerin schon davon überzeugen sich mit der Harley Bliss zu treffen, doch jetzt liegt es an Alexa ebenfalls ihrer Freundin entgegenzukommen. Und man möchte meinen das Alexa sogar darauf pocht Candice nun mal richtig kennen zu lernen - doch bei dem Angebot welches Bayley der Harley machte, wirkte letztere für einen Augenblick leicht überfordert. Auf der einen Seite will sie Bayley nicht enttäuschen und auf der anderen Seite scheint Alexa so ihre ganz eigene Meinung von Candice zu haben - immerhin war das was Alexa einst zu Bayley bezüglich Candice sagte auch ihr voller ernst. Doch bevor die Sparkle Queen dieses Thema ansprach, griff sie zunächst noch einmal das Morgan Thema auf.

Alexa Bliss
»Du magst vielleicht Recht haben, auch wenn es sich so anhört gehe ich natürlich nicht blind in so ein Match - und auch wenn Liv schon der Verzweiflung nahe ist, hat man beim Match mit dir deutlich gesehen das sich für den Moment nichts geändert hat. Klar steht sie jetzt mit dem Rücken zur Wand und sie weiß dass das Match gegen mich ihre vielleicht letzte Chance ist - und ich habe vor ihr auch diese Chance zu nehmen. Mit ihrer feigen Attacke auf uns Beide hat sie auch nichts anderes verdient, dass werde ich ihr deutlich machen ... und ja, was Candice betrifft.«

Es folgt eine Pause, wo Alexa noch einmal alle Gedanken zusammengreift, um auch gar nicht irgendetwas falsches zu sagen. Die Sparkle Queen weiß wie sensibel Bayley bei diesem Thema reagieren kann und demzufolge muss sie Worte wählen, die man nicht sofort falsch versteht. Bayley und Candice sind ein Herz und eine Seele und allein der Gedanke, dann mit den Beiden alleine zu sein, lässt sie im Gedanken schon als fünftes Rad am Wagen enden. Also was sagt sie nun? Springt sie über ihren Schatten und versucht Bayley nicht zu enttäuschen, oder lehnt sie dieses Angebot ab?

Alexa Bliss
»So ist mir ihre Rückkehr nicht entgangen, Bayley. Und man hat dir angesehen wie sehr du dich gefreut hast, wie sehr du diesen Augenblick genossen hast und das sie dich als Freundin glücklich macht. Ich habe mich für dich gefreut und jetzt kommen mir mit deiner Frage auch wieder die ersten Zweifel, ob das wirklich so eine gute Idee ist?! Wahrscheinlich bin ich bei dieser Konstellation sofort überflüssig, weil ich nun mal weiß wie ihr Beide zusammen tickt. Also ich weiß nicht, Bay ... hmm.«

Das ist dieses Mal auch nicht geschauspielert, sondern Alexa ist wirklich ein wenig unsicher - und für einen Augenblick ist auch keine Spur von der Harley zu erkennen. Sondern zeigt sich in diesem Moment wieder die 'alte' Alexa Bliss - ob das nun ein gutes Zeichen ist, kann man für den Moment noch nicht sagen. Auf jeden Fall atmet Alexa kurz durch, blickt zur Decke, nur um dann wieder zu Bayley zu schauen.

Alexa Bliss
»Auch habe ich nicht vergessen wie sie über mich denkt ... ich warte bis heute noch auf ein 'Danke' von ihr, wo ich euch Beide damals vor Maryse und Taya gerettet habe ... awwh, nevermind. Ich versuche es ... dir zu Liebe und ich hoffe das es kein Fehler ist.«

Sagt sie, ehe sie nachdenklich auf den Hallenboden schaut. Mit so viel Sorge hat Bayley nicht gerechnet. Andererseits war gerade Bayley´s gutes Verhältnis mit Candice genau das was zwischen Bayley und Alexa stand. Die Befürchtung kommt also nicht ganz ohne. Bei der Canadian Goddess war es viel leichter. Hier heißt es für die Huggerin viel feinfühliger zu sein.

Bayley
"Okay, ja ich verstehe mich sehr gut mit Candice, aber ich möchte dir versichern, dass es bei diesem Gespräch auf keinen Fall um Candice und mich geht. Mir ist es wichtig, dass ihr euch austauscht. In diesem Fall blende ich also mich aus und werde das fünfte Rad am Wagen, was ich in diesem Fall aber gerne mache. Ich bin trotzdem da und du darfst eins nicht vergessen. Ich bin nicht nur auf Candice´s Seite. Ich bin auf der Seite von euch Beiden."

Ob The Huggable One damit bewirkt hat, dass Alexa sich sicherer fühlt bleibt abzuwarten. Zumindest zeigt Bayley, dass sie in dieser Hinsicht unparteiisch bleiben will. Mit ihrer positiven Art versucht sie auf jeden Fall Alexa weiter davon zu überzeugen, dass schon alles gut wird.

Bayley
"Vielleicht denkt sie so über dich. Vielleicht auch nicht. Das kannst du ja im Grunde genommen nicht wissen, ohne überhaupt mal richtig mit ihr gesprochen zu haben. Geschweige denn ihr überhaupt begegnet zu sein. Ihr wart beide große Vorbilder für uns alle. Du als Rekord Champion und Candice als erste Undisputed Women´s Champion. Du bist mein großes Vorbild hier in der TWE. Keine hat bedeutenderes erreicht als du. Wer weiß. Vielleicht bewundert Candice dich genauso."

Bayley malt das Ganze treffen sehr schön. Vielleicht etwas zu schön. Das Treffen könnte genauso gut in die Hose gehen, doch daran will Everyone´s Favorite Hugger nicht denken. Nicht umsonst ist sie dabei. Sie wird wohl alles daran versuchen die zwei in die richtige Richtung zu lenken. Für sie wäre es wohl am idealsten, wenn Alexa Bliss und Candice LeRae sich anfreunden was wohl auch das Ziel der Kalifornierin sein wird.

Bayley
"… und vielleicht bekommst du ja nächste Woche endlich das fällige „Danke“."

Die letzten Versuche von Bayley, Alexa positiv auf dieses Treffen zu stimmen - was bislang wohl nicht den gewünschten Erfolg hervorruft. Denn noch immer schaut die Sparkle Queen auf den Boden und denkt wohl über das Gesagte von der Hugger Queen nach. Und so gerne Alexa ihrer Freundin glauben will, will es nicht so einfach gehen - und die Gründe sprechen für sich. Während Bayley die negativen Gedanken prompt verblassen lassen will, werden sie nur umso stärker bei der Sparkle Queen. Die Blondine ballt dann aber ihre Hand zur Faust und amtet ein weiteres Mal tief ein und aus, ehe sie ihren Kopf wieder erhebt und zur Dunkelhaarigen schaut.

Alexa Bliss
»Wir alle wissen, auf wessen Seite du stehen würdest wenn es darauf ankommen würde. Also mach mir und vor allem dir nichts vor, Bay. Ich habe mich daran gewöhnt und nächste Woche soll also der Tag kommen, wo ich Candice versuchen soll auf freundschaftlicher Ebene kennen zu lernen. Wie ich eben schon gesagt habe, lasse ich mich auf dieses Treffen ein ... dir zu liebe ... und um herauszufinden ob sie wirklich das vergessen kann, was damals passierte. Auch wenn ich in diesem Punkt vielleicht zu negativ eingestellt bin, kann es im Grunde genommen nur positiver Enden als wie ich es mir ausgemalt habe.«

Anfangs sagt Alexa das was sie denkt, vielleicht auch die Mehrheit der Fans - aber das sagte Alexa nicht nur um Bayley zu provozieren, sondern um ihr klar zu machen das sich Bayley nicht verstellen brauch. Klar kann es ja wirklich so sein, dass sich Bayley in diesem Punkt komplett verändert hat und wirklich 50:50 hinter Beiden steht - herausfinden wird man es dann wohl erst, wenn es soweit ist.

Alexa Bliss
»Aber du hast Recht, um mir wirklich ein Urteil bilden zu können, kenne ich deine Candice noch nicht und das muss ich dann wohl oder übel ändern. Es soll einfach nichts geben, was unsere Freundschaft gefährden könnte und der Punkt das wir uns vor kurzem gestritten haben ist der, dass ich Candice nie wirklich kennen gelernt habe. Versprich mir aber das egal wie dieses Treffen ausgeht, dass keine Auswirkungen auf unsere Freundschaft hat, Bay!«

Und der letzte Satz wurde in einer ernsten Tonart gesprochen - und daran merkt man, wie wichtig es Alexa war das auch wenn dieses Treffen mit Candice nicht gut verlaufen würde, sie und Bayley noch immer befreundet bleiben. Bayley scheint zunächst hart getroffen von Alexa Aussage, dass insgeheim immer Candice an erster Stelle sein wird. Gerade weil das zwischen ihnen steht ist es umso härter es zu hören. Das Alexa dabei erwähnt, dass sie sich daran gewöhnt hat verschlimmert das Ganze.

Bayley
"Bin ich so miserabel als Freundin? Ich sollte eigentlich niemals jemanden bevorzugen und doch scheint das bei mir offensichtlich. So offensichtlich, dass du dich sogar mittlerweile damit abgefunden hast nur die Nummer zwei zu sein. Ich möchte nicht, dass du das denkst, aber das hab ich scheinbar falsch gemacht. Ich möchte einfach nur mit allen klarkommen. Warum muss das so kompliziert sein?"

Selbstzweifel nagen an der Kalifornierin. Etwas zu sehr hat sie das getroffen wodurch sie traurig wird. Eine Umarmung ist fällig und niemand außer Alexa ist da um die abzubekommen.

Bayley
"Gerade deswegen dürfte ich mich niemals gegen dich stellen. Ich könnte mich niemals wieder im Spiegel ansehen."

Auch wenn man das Gesicht von Bayley hinter Alexa nicht mehr sehen kann so erkennt man am schluchzen wie traurig die Huggerin noch immer gestimmt ist. Waren die Worte zu hart gewählt von Alexa? Das scheint der Sparkle Queen gerade durch den Kopf zu gehen, als sie Bayley an sich drückt und das Schluchzen ihrer Freundin wahrnimmt - sie streichelt den Rücken der Hugger Queen und scheint wohl selbst gerade sauer über sich zu sein, diese Worte gewählt zu haben. Aber was bringt ihr das, wenn sie Bayley anlügt? Lügen haben Freundschaften zerstört und so hat sie den ehrlichen Weg gewählt - auch wenn das ein harter gewesen ist.

Alexa Bliss
»Manchmal kann man es eben nicht allen Recht machen, Bay. Dich trifft dabei ... ach lassen wir das.«

Sie bricht ab, drückt Bayley noch einmal fest an sich ehe sich das Bild mit diesem Szenario abschaltet und wieder zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Jonathan Coachman: "Bayley spricht also in höchsten Tönen von Candice."
Christy Hemme: "Dass will Alexa jetzt aber selber schauen nächste Woche."



Und so schaltet sich kurz vordem vorletzten Match des Abends noch einmal der Titantron ein. Man scheint sich hier in einer Boxhalle zu befinden. Man sieht einige Ringe, ein Paar Schlagbrinen und Sandsäcke. Die Kamera dreht sich dazu beinahe komplett im Kreis als sie aufeinmal stehen bleibt. Ein großer Sandsack ist dort aufgehängt und daneben steht...



... Bill Goldberg ! In der Halle toben die Fans und rasten komplett aus. Viele haben sich von ihren Sitzen erhoben und bei Goldberg hat sich ein großes Grinsen in das Gesicht gebildet.

Goldberg: Herzlich Willkommen hier zu meinem Fanmeating in New York. Ich bin wirklich sehr dankbar an die Veranstalter hiermit dieses Kunstwerk eröffnen zu dürfen und ich glöaube wir werden hier allesamt eine menge Spaß andem haben. Diese Halle hier soll ein neues Symbol werden für die Menschen die es nicht so gut getroffen hat, die sich nicht alles leisten können was sie gerne haben wollen. Diese Halle hier soll aber auch Jugendlichen eine Chance bieten von der Straße zu kommen und anstatt sich auf der Straße zu prügeln, zu dealen zu klauen. Hier haben sie eine echte Chance um rehabilitiert zu werden... Aber das ist nicht der einzige Grund für diese Aufnahme hier.

Kurz wischt sich Da Man durch sein leicht verschwiztes Geischt bevor er sich dann noch einmal kurz lockert. Was hat er wohl dem TWE Universum hier mitzuteilen, wird sich überhaupt an sie richten oder was ist der Grund überhaupt für den Einspieler in die Halle ?

Goldberg: Schon vor einigen Wochen habe ich Gespräche mit einem Unternehmen geführt was mich mächtig in´s Grübeln gebracht hat. Sie booten mir zwar jede menge Geld dafür damit ich das tue, doch ich habe von vorne rein gesagt das es mir hier nicht um das Geld ginge, sondern um die Sache an sich und vor allem wie sie es geplant hätten mich dort mit einzubauen. Die Antworten die ich bekommen hatte waren genau Das was ich mir insgeheim vorgestellt habe und so lautet mein Schlusswort für heute Abend... The Wrestling Empire... YOURE NEXT !

Die Fans chanten, gröhlen und springen hier vor Freude. Eine Legende dieses Ausmaßes hat in der TWE unterschrieben. Die Bilder sind zu Ende und die Kommentatoren scheinen auch ordentlich gehyped zu sein.

Jonathan Coachman: "Eine weitere Überraschung zum neuen Jahr - Goldberg ist zurück."
Christy Hemme: "Mal sehen wer als nächstes dran ist und ob er sich dieses Mal beweisen kann."



5th Match
Singles Match
Non-Titles Match


Maria Kanellis-Bennett © vs. Maryse Oullet
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: xxx [xxx]


Kaum hat die Ring Glocke geläutet, wirft Maria ihrer Gegnerin den Titel entgegen. Reflexartig fängt Maryse diesen auf und kann sich so gegen den Ansturm der Championesse nicht verteidigen. Wieder und wieder schlägt sie auf die Blondine ein, welche zwar versucht dagegen zu halten, doch ohne Erfolg. Nach der ersten Offensive erklimmt Maria die Ring Ecke und trifft Maryse mit einem Diving Crossbody. Aus dem Cover kann sich die Kanadierin jedoch befreien, sehr zur Missgunst der Queen, welche eine weitere Arie an Schlägen folgen lässt. Anschließend zieht sie die Kanadierin wieder nach oben, nur um sie mit dem Beautiful Bulldog wieder auf die Matte zu schicken. Das Cover ist reine Formsache.

Greg Hamilton: Here is your winner: Maria Kanellis-Bennett!

Jonathan Coachman: "Das war ja mal eine mehr als eindeutige Geschichte."
Christy Hemme: "Maria ist eben nicht umsonst unsere Championesse!"





Chris Sabin
„Die Welt dreht sich weiter, nimmt keine Rücksicht auf die Erschöpfung der Helden und sie machen weiter. Trotzen der Müdigkeit in ihren Gliedern, geben keiner Versuchung nach. Sie sind und bleiben auf der Seite des Guten - die typischen Superhelden.“

Sanft hat Chris Sabin die herrschende Stille unterbrochen und seine Gedanken ausgesprochen. Mittlerweile hat er seinen Kopf angehoben und starrt vor sich hin. Seine Haare sind leicht durchnässt und seine Kleidung besteht aus einer weiten, schwarzen Sporthose so wie einem schwarzen Shirt. Hier und da sind einige feuchte Stellen an dem Oberteil zu erkennen, was ein weiterer Hinweis auf seine vorherige Tätigkeit ist.

Chris Sabin
„Abermals haben sie gewonnen und nicht nachgegeben. Der Gegner wurde in die Flucht geschlagen, seine Waffe - die Angst besiegt, überwunden. Das Gute siegt, wie gewohnt.“

Der Mann aus Detroit steht auf und streckt sich, während ein ausgibiges Gähnen seine Lippen verlässt. Vor einer Sache bleibt er aber stehen und begutachtet das Gesicht, welches auf diesem klebt. Ein leichtes für jeden TWE Begeisterten dieses Gesicht zu identifizieren und zu erraten, warum jenes sich dort befindet.

Chris Sabin
„Seth Rollins! Er sieht sich selbst als Erlöser, will uns vom Bösen befreien und hat sich dabei selbst geblendet. Und auch wenn er es letztes Mal geschafft hatte, wird es nächstes Mal nicht besser enden für ihn. Seine Ende wird kommen und das gleiche gilt für seine Brut die er Freunde nennt.“

Sabin verschränkt die Arme vor der Brust, während ihm ein spöttisches Lachen entweicht. Noch nie war er sondlich gut auf diesen Mann zu sprechen. Noch nie hatte er besonders viel Respekt für ihn und bisher hat sich nicht viel geändert.

Chris Sabin
„Was gibt ihm das Recht sich als Held aufzuspielen und einen Dank zu verlangen? Ist dieser Mann fähig genug um einen Belt zu tragen? Wäre er ein besserer Repräsentant als ich? Würde durch ihn wieder das Böse siegen? Weil das Gute zu dumm ist?“

Ein Kopfschütteln folgt seinen Worten.

Chris Sabin
„Was wäre, wenn Superman der Versuchung nachgegeben hätte? Wie wäre die Geschichte weiter gegangen, wenn er sich Lex Luthor, angeschlossen hätte? Wie wäre es geendet, wenn Batman und der Joker gemeinsam Dinge getan hätten? Soviele Fragen die auf keiner eine Antwort hat, doch eines kann ich einberufen - The Rise and Fall of Seth Rollins!“

Der 36 Jährige hat in seiner Bewegung inne gehalten und sich die Worte auf der Zunge zergehen lassen, ehe er sich wieder in Bewegung setzt und gleichzeitig anfängt zu erklären, was er selbst alles geschafft hat.

Chris Sabin
„Ich stehe an der Spitze dieser Liga und ich sehe mich selbst als Vertreter des Guten ...“

Ein mehrdeutiges Grinsen huscht über die Lippen von Sabin, welches er wieder unterdrückt und weiterspricht.

Chris Sabin
„Es ist kein Geheimnis, dass ich diesem Mann keinen Respekt entgegenbringen kann und trotzdem werde ich einen fairen Kampf führen. Mein Wille ist stark genug um zu beweisen, dass ich ein würdiger Champion sein kann.“

Sabin greift mit der rechten Hand nach dem Bildnis seines Gegners. Mühelos reißt er dieses ab und wirft es auf den Boden.

Chris Sabin
„Good wins.. always and in all ways. It's only a matter of time. Hail Sabin!“

Jonathan Coachman: "Sabin eröffnet also den Kampf gegen Seth Rollins."
Christy Hemme: "Vielleicht sollte er sich die Worte sparen für die nächste Woche."



Die Show ist schon so gut wie am Ende angelangt, tatsächlich ist es gleich soweit, die Fans können gleich ihren Doppelchampion begutachten. Laut Matchcard ist dieser nun Mal in Action und wir sind alle gespannt was uns dieses Mal geboten wird. Doch jetzt schalten wir zurück in den Backstagebereich, vielleicht ja jetzt schon zum letzen Mal. Wir sehen Seth Rollins, dieser hatte bereits ein Gespräch gemeinsam mit Stephanie McMahon aber wurde für heute Abend nicht auf die Matchcard gesetzt, vielleicht hat er einfach genug vor um einen Plan auszuhecken um das Corporate Kingdom rund um Shane McMahon zu vernichten. Er stolziert mit einem lächelnden Gesicht durch die engen Räume, denn er scheint etwas gesehen zu haben, dieses etwas, ist wohl eine Person und wenn wir jetzt zu ihr rüberschalten erkennen sie viele ... es ist Bayley.

S E T H R O L L I N S
Und du musst Bayley sein nicht wahr? Oh wenn ich schon dran denke das wir beide schon ziemlich lange hier unter Vertrag sind aber wir uns noch nie getroffen haben.

In der Tat, beide sind schon fast ewig hier unter Vertrag und doch haben sich beide Wege nie gekreutzt, scheinbar wohl immer aus dem Weg gegangen, doch wie sagt man immer so schön? Es gibt immer ein erstes Mal und so soll es heute Abend also sein. Bayley selbst hatte ihr Match schon vor einiger Zeit abgeschlossen, denn sie eröffnete das neue Jahr gegen Kelly Kelly. Trotzdem ist sie noch immer in ihrem Ring Gear unterwegs, auch wenn sie sich eins ihrer Hugger Shirts drüber geworfen hat. Sie war gegen die Wand gelehnt und hatte Zeit totgeschlagen. Allein geht nicht so gut wie mit jemand anderem und so schien sie doch sehr erfreut über die Ankunft des Architects zu sein.

Bayley
"Seth freakin Rollins. Da sagst du was. Scheinbar hat das Schicksal es nicht so haben wollen und so haben wir uns nie gesehen. Und guckst du dir jetzt auch gleich den Main Event an? Ich kann es kaum erwarten unseren neuen World Champion in Aktion zu sehen."

Scheinbar schlägt die Kalifornierin noch die Zeit tod bis zum Main Event. Lange dafür muss sie ja jetzt nicht mehr warten.

S E T H R O L L I N S
Definitv.

Das war die Antwort von Seth Rollins auf die Frage von Bayley, ob er den Main Event schaut und mit Kenny Omega in Action? Das wird er sich definitiv anschauen.

S E T H R O L L I N S
Wie findest du es eigentlich? Endlich haben wir einen neuen World Champion, nicht wahr? Kenny wird ein besserer Champion sein als Mike, es wird nur noch die Zeit kommen bis wir jemand finden der sich Maria vorknüpft.

Ist es vielleicht ein Blick in Richtung des Koffers den Bayley zwar nicht in ihren Händen mehr trägt aber dafür aber immer noch die Chance einlösen kann um gegen Maria einen Überraschungseffekt zu bringen. Doch dazu muss es erstmal kommen, ist also Seth Rollins auf der Seite von Bayley? Das Gespräch verläuft ja schon mal ganz gut, wer könnte es ihm verübeln dass er auf der Seite von ihr ist, jeder ist es. Hauptsache es geht gegen das Corporate Kingdom und auch das letzte Mitglied gibt den Titel ab. Aber wie wird Bayley darauf reagieren? Sie scheint ja schon mal den Segen von Seth Rollins zu haben.

Bayley
"Es war auch Zeit, dass Mike endlich seinen Titel verliert. Die großen Töne die er immer gespuckt hat. In all der Zeit die ich hier war, war Mike nur einen Monat nicht World Champ. Seinen Titelverlust begrüße ich sehr und dass es Kenny geschafft hat finde ich sogar noch toller. Kenny wird der größte World Champion, den die TWE je gesehen hat. Ich könnte mir keinen besseren Superstar als ihn mit dem Titel vorstellen. Nichts für ungut."

Etwas unsicher schaut sie dabei zu Seth. Denn mit ihrer Aussage ist ja auch zum Teil The Architect gemeint. Ob der darüber erbost ist, ist zweifelhaft, denn er kennt Bayley so kaum, doch die Huggerin geht auf Nummer sicher. Auch wenn sie auf Rollins Aussagen mit Mike Bennett eingeht scheint sie alles bezüglich Maria Kanellis auszublenden. Hat sie den Hinweis nicht verstanden oder sieht sie sich nicht als die diejenige, die das zu Stande bringt?

S E T H R O L L I N S
Nichts für ungut? Ach siehs mal so Bay, alles ist besser als ein Mitglied des Corporate Kingdom zum Champion zu haben. Auch wenn ich es teilweise oft versucht habe Champion zu werden und versagt habe, Kenny hat den Kampf angenommen und Mike besiegt und darauf sollten wir Stolz sein.

Nochmal gut gegangen. Seth nimmt es ihr nicht krumm aber er selber ist stolz darüber endlich mal einen richtigen Champion zu haben und nicht so einen wie Mike Bennett. Kenny Omega ist der deutlich bessere Champion, kein Egoist sondern jemand der sich auch um andere Menschen kümmert.

S E T H R O L L I N S
Auf eines sollte man jetzt vielleicht aufpassen, nächste Woche habe ich Chris Sabin im Ring und der Sieger wird der neue Number One Contender auf den Intercontinental Championship Title. Heißt für mich, ich besiege Sabin und gebe dem Kingdom den nächsten Rückschlag. Doch davon sind wir noch etwas weit entfernt. Das Treffen hier zwischen uns ist aber kein Zufall gewesen, denn ich bin hier um dich etwas zu fragen.

Erleichtert atmet Bayley doch etwas auf, als Seth das nicht so krumm genommen hat.

Bayley
"Ja. Ich schon damals froh als Sami Zayn den Titel errungen hat und an all die epischen Schlachten die du gegen Mike Bennett gekämpft hast, wärst du auf jeden Fall auch ein großer Champion gewesen. Auch jetzt gegen Chris Sabin beweist du das wieder Eindrucksvoll. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei. Du kannst Sabin schlagen."

Dabei zeigt sie dem Architect direkt einen Daumen nach oben. Mit ein paar lobenden Worten versucht sie direkt ihrem Gegenüber zu schmeicheln und Mut zuzusprechen. Bleibt aber immer noch das Anliegen von Seth am Ende offen. Bayley scheint zumindest nicht zu wissen worum es geht.

Bayley
"Du wolltest mich also etwas fragen? Ja klar. Ich stehe immer Rede und Antwort. Kann ich was für dich tun?"

The Huggable One ist generell neugierig und so zeigt sie sich direkt offen der Frage gegenüber.

S E T H R O L L I N S
Kommen wir mal gleich zum Punkt ... ich kann es mir perfekt vorstellen dich zu fragen ob du nicht bereit wärst uns beizutreten. Du Bayley bist die Frau die hier überall gut ankommt, du bist eine die mit fast jedem gut harmoniert und genau du sollst die Frau sein an unserer Seite die uns beim Kampf gegen das Corporate Kingdom unterstützt.

Wenn sie jetzt einwilligt, wäre Bayley das neuste Mitglied von The Final Doom. Damit wäre sie an der Seite von Stephanie McMahon, Seth Rollins, AJ Styles und The Miz. Wie lautet ihre Antwort? Seth schaut zu ihr gespannt rüber. Bayley sieht auf jeden Fall ziemlich überrascht aus, dass Seth ausgerechnet sie fragt.

Bayley
"Also ich fühle mich geehrt, dass du mich fragst. Ich finde es auf jeden Fall gut, dass wir vorhabt. Ihr wollt die TWE zu einem besseren Ort machen und endlich dem Corporate Kingdom das Handwerk legen. Bist du sicher mich dabei haben zu wollen? Ich mein dann würde ich Maria gegenüberstehen und ich habe immer noch eine 0:4 Statistik gegen sie. Ich will nicht eine Enttäuschung für alle sein. Vielleicht gibt es eine bessere."

Bescheiden wie die Kalifornierin ist hält sie sich auch hier nicht als die auserwählte Person, die dazu im Stande ist.

S E T H R O L L I N S
Statistiken sagen zwar vieles aus ... ABER ... genau jetzt kommt das große ABER ... bei uns spielt es keine Rolle ... ich meine wir haben ein Team voller talentierter Wrestler ... Wrestler die auch bereits vieles hier erbracht haben und du Bayley sollst unser weiblicher Teil dieses Teams werden. Denn du hast die größte Chance neue Undisputed Womens Championesse zu werden und dem Corporate Kingdom damit komplett das Genick zu brechen. Kenny hat das Genick bereits etwas geknackt aber du kannst es jetzt komplett brechen und glaube mir Bayley wenn du es machst, wars das für das Corporate Kingdom und auch wenn sie sich danach nicht komplett aufgeben und die letzte Offensive starten, können wir sagen dass wir es geschafft haben dem Kingdom zu zeigen wer wir eigentlich sind.

Also Rollins ist es komplett egal was Bayley für eine Statistik hat, er will sie dabei haben. Sie ist die perfekte Möglichkeit dem Kingdom so wie er es sagt "das Genick zu brechen". Willigt sie ein? Kurz lässt sich die Huggerin das über den Kopf gehen.

Bayley
"Ja … JA! … Ich mach´s. Ich mein das könnte das Größte sein was jemals in der TWE passieren wird und wenn ich jetzt nein sagen würde, dann würde ich das vielleicht ewig bereuen. Ohnehin habe ich noch eine offene Rechnung mit Maria. Also werde ich mich ihrer annehmen. Es ist höchste Zeit und ich werde alles in meiner Macht tun um sie zu stürzen."

Ein lauter Jubelsturm von den Fans. Bayley scheint sich ja hier sehr entschlossen und kampffreudig zu zeigen. Hören tun die zwei sie nicht, doch das spielt nicht zur Sache. Wichtig ist, dass Seth ein neues Mitglied für seine Bewegung gefunden hat und damit kommt er seinem Ziel womöglich einen bedeutenden Schritt näher. Es ist also genau das passiert, was eintreffen sollte. Bayley ist also das neuste Mitglied der Gruppierung und womöglich auch die letzte, Kenny Omega ist noch etwas fraglich aber dennoch hat man Leute zusammengetrommelt die kein Egoimus vorweisen können so wie es im Corporate Kingdom passiert. Seth streckt ihr die Hand raus, aber wir kennen Bayley ... Seth noch nicht wirklich so gut. Denn die Huggerin breitet die Arme aus und umschlingt den Architect in einer Umarmung. Damit scheint Bayley´s Beitritt beschlossene Sache und mit diesem Bild endet diese Szenerie.

Jonathan Coachman: "Sie ist also das neuste Mitglied."
Christy Hemme: "Da hat sich meine Vermutung also bestätigt. Ein Schritt in die richtige Richtung."



Main Event
Singles Match


Kenny Omega in Action ©
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Kenny Omega [Vio]


Main Event Time! Dementsprechend geladen ist auch die Stimmung in der Halle. Die gesamte Crowd ist gespannt darauf zu sehen, ob es Kenny Omega gelingen wird, seinen Titel gegen den vorherigen Champion Mike Bennett zu verteidigen, oder ob dieser es schaffen kann, den Belt wieder in die Reihen des Kingdoms zurückzuholen. Einmal mehr Spannung wird aufgebaut, als sich plötzlich die Halle abdunkelt und vereinzelte Scheinwerfer anfangen zu flackern, während der Steel Cage, der über dem Ring hängt, hinab gesenkt wird und so das eindeutige Zeichen gibt: Gleich geht es los. Schon fast in Zeitlupe sinkt das stählerne Konstrukt immer und immer tiefer, während die Crowd bereits jetzt laut jubelt. Als der Käfig dann nach einer gefühlten Ewigkeit endlich auf dem Apron steht, machen sich einige Worker sofort daran, diesen zu fixieren, während Greg Hamilton auch schon sein Mikrofon hebt und seinem Job nachkommt.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman: The following Contest is a Steel Cage Match! And it is for the TWE World Heavyweight Championship!"

No Chance dröhnt aus den Boxen und sofort startet ein gewaltiges Buhkonzert dass noch lauter wird als The Miracle Mike Bennett gemeinsam mit seiner bezaubernden Frau Maria auf der Stage erscheint. Beide posieren einmal kurz, wie man es von ihnen gewohnt ist und lassen einen Kuss folgen, was das Konzert aus Buhrufen noch einmal lauter werden lässt. Anschließend setzen sich beide in Bewegung und machen sich auf den Weg zum Ring. Am Seilgeviert angekommen, bleiben die beiden noch einmal kurz stehen und betrachten den Käfig genauer. Das war das Match, welches sich Mike für den heutigen Abend ausgesucht hat und in seinem Blick ist keine Reue bezüglich dieser Entscheidung zu erkennen. Während Mike sich nun daran macht, das Seilgeviert über die Ringtreppe zu entern, umrundet Maria die stählerne Konstruktion einmal. The Miracle positioniert sich unterdessen in einer der Ring Ecken und das Theme des Corporate Kingdoms verklingt.



Und schon schlägt jegliche negative Reaktion, welche man den Bennetts entgegenbrachte in lauten Jubel um, denn nun ist es Zeit für den Auftritt des World Heavyweight Champions. Dieser tritt auf die Stage, was die Lautstärke innerhalb der Halle noch einmal ansteigen lässt. Die rote Kriegsbemalung, welche sich von seinem linken Auge, über den Kopf hinweg, bis auf seinen Oberkörper erstreckt strahlt schon fast in der abgedunkelten Halle. An seinen Handgelenken trägt der Cleaner silberne Ketten, welche ganz klar an die Chaosklingen von Kratos angelehnt sind. Perfekt wird dieser Anblick allerdings erst durch den goldenen Gürtel um Kennys Hüften: Der World Heavyweight Championship. Sah man ihn zu Beginn der Show noch als Double Champion, trägt er nun "nur noch" einen Belt bei sich. Eine Entscheidung welche er offensichtlich schweren Herzens traf. Doch davon soll er sich nun nicht abbringen lassen. Beide Hände werden in die Höhe gerissen und Schrei der Motivation folgt, bevor er sich wieder in Bewegung setzt. Langsam marschiert er die Rampe hinunter und lässt sich sichtlich Zeit auf seinem Weg zum Ring. Dort angekommen, erklimmt der die Ring Treppe und betritt seinerseits ebenfalls den Käfig. Hier positioniert er sich in einer Ring Ecke und entledigt sich auch schon der Ketten an seinem Handgelenk.

Greg Hamilton: „Introducing first: The challenger! From South Boston, Massachusetts. weighing at 225 Pounds - The Miracle - Mike Bennett!”

Bennett tritt aus der Ecke heraus und erklimmt eine Ring Ecke, wo er einmal beide Arme in die Höhe reißt und sämtlichen Heat der Halle auf sich zieht. Diese Pose hält er für einige Sekunden, ehe er wieder von der Ecke hinuntersteigt, seiner Frau einmal zuzwinkert und anschließend ein paar Worte in Richtung Omega los wird. Dieser reagiert darauf allerdings keineswegs. Ganz im Gegensatz zum Ringrichter, welcher Mike ermahnt und ihn zurück in die Ring Ecke schickt.

Greg Hamilton: "And his opponent: From Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing in at 200 pounds: He is the reigning TWE World Heavyweight Champion - The Best Bout Machine - KENNY OMEGA!"

Wie auf Kommando tritt Kenny in die Ring Mitte und lockert seine Schultern einmal kurz. Anschließend löst er den Gürtel um seine Hüften, formt aus Zeigefinger und Daumen der rechten Hand eine Pistole, welche er mit ausgestrecktem Arm auf eine Kameramann richtet. Die linke Hand hält dabei den Championship, sodass dieser gut sichtbar ist, bevor er den Abzug zieht, seinen rechten Arm etwas nach oben zieht und ein lautes "Bang!" von sich gibt. Den Gürtel überreicht er dem Ringrichter, bevor er sich in der Ring Ecke gegenüber von Mike positioniert.

Die Ring Glocke ertönt und lässt so beide Teilnehmer des Matches wissen, dass der Ring offiziell freigegeben ist. Allerdings scheinen es beide nicht wirklich eilig damit zu haben, auf den jeweils anderen los zu gehen. Sie stehen sich in den jeweiligen Ecken gegenüber und starren sich einfach nur an. Mit langsamen Schritten bewegen sich die beiden aufeinander zu und bleiben in der Ring Mitte voreinander stehen. Hier beginnt Mike damit auf den Champion einzureden, welcher den Worten lediglich mit einem Kopfschütteln entgegnet. Das hält noch ein paar Sekunden an, bis Mike plötzlich ausholt und einen Schlag setzen will. Unter diesem kann sich Omega allerdings wegducken und seinerseits einen Treffer landen. Ein weiterer folgt und so treibt er Bennett immer weiter nach hinten, bis die beiden an den Seilen angelangt sind. Da es sich um ein Steel Cage Match handelt, gibt es für den Cleaner zwar keinen Grund die Arie an Schlägen zu beenden und dennoch tut er es und entfernt sich ein kleines Stück. Plötzlich holt er allerdings aus und the Miracle hebt schützend seine Hände, nur um festzustellen, dass Omega mit erhobener Faust grinsend vor ihm steht. Ein Schulterklopfer seitens Omega folgt, welchen Mike kurzerhand mit einer schallenden Ohrfeige erwidert. Getroffen weicht Kenny ein Stück zurück und hält sich die Wange, während er seinen Blick wieder auf Bennett richtet. Nun ist es dieser, welcher mit einem breiten Grinsen vor seinem Gegner steht. Dem Champion hingegen ist nun die Wut ins Gesicht geschrieben und er schwingt einmal nach Mike. Bennett kann diesem Angriff allerdings entgehen, fängt sich dafür allerdings einen Stoß mit dem Knie in die Magengrube ein. Zwei weitere Schläge folgen nun in den Rücken des Miracles, welcher dadurch auf die Knie sinkt. Auch hier lässt Omega noch nicht von seinem Gegner ab, sondern hämmert diesem kurzerhand sein Knie in die Rippen, was er noch ein paar Mal wiederholt, bevor er sich wieder aufrichtet und eine Runde im Ring dreht. Mike ist unterdessen in die Ecke gekrabbelt und rappelt sich hier wieder auf, während Kenny in der gegenüberliegenden Ecke losstürmt. Bennett rennt seinerseits ebenfalls los und will Omega mit einer Clothesline erwischen. Unter dieser kann sich der Champion allerdings abducken, läuft in die gegenüberliegende Ecke, wo er sich herumdreht und erneut auf seinen Gegner zu rennt. Dieser hat allerdings einen eigenen Plan und wuchtet Omega kurzerhand nach oben, dreht sich einmal um die eigene Achse und hämmert Kenny mit einem Spinebuster auf die Matte. Sofort lässt er ein Cover folgen: One ... Two - Kickout!

Jonathan Coachman: "Da hat Kenny die Rechnung ohne Mike gemacht!"
Christy Hemme: "Damit sollte er vorsichtig sein. Auch wenn er Mike schon mal besiegt hat, war der ja nicht ohne Grund so lange Champion."

Schnell rappelt sich Bennett wieder auf und signalisiert dem Ringrichter die Tür zu öffnen. Allerdings wird er schon im ersten Schritt von Omega am Knöchel gepackt und so in der Bewegung gestoppt. Kurzerhand tritt Mike mit seinem freien Fuß einmal gegen den Kopf Kennys, welcher allerdings noch immer nicht gewillt ist, los zu lassen. Ein weiterer Tritt folgt und erreicht dann das Ziel des Herausforderers, welcher nun wieder frei ist. Schnell bewegt er sich auf die Tür zu und will schon zwischen den Seilen hindurch steigen. Der Cleaner ist allerdings wieder auf den Beinen und greift kurzerhand nach dem Hosenbund Bennetts, woran er diesen ein Stück zurück zieht. Anschließend umgreift er Mikes Hüften und rollt sich selbst nach hinten ab, wodurch sich the Miracle in einem Coverversuch befindet. One ... Two .. - Kickout! Schwungvoll stößt Mike Omega von sich weg, welcher dadurch nun unmittelbar vor der Käfigtür steht. Nun ist er es, welcher versucht, den Ring zu verlassen, allerdings ist auch Bennett wieder fit und stürmt geradewegs hinterher. Er greift über Kenny hinweg, kriegt die Tür zu fassen und zieht diese mit Schwung zu. Dadurch trifft der Stahl Kennys Kopf und dieser bleibt zwischen den Seilen hängen. Mike nimmt Anlauf und hämmert Kenny seinen ausgestreckten Fuß an den Schädel, welcher dadurch erneut mit der wieder geschlossenen Tür kollidiert. Breit grinsend greift Mike nach seinem Gegner und befreit ihn wieder aus den Seilen. Er dreht sich mitsamt Omega einmal um die eigene Achse und schleudert ihn so gegen die Käfigwand. Das Kenny zu Boden geht, lässt er allerdings gar nicht erst zu, sondern greift erneut nach diesem, zieht ihn mit sich und lässt ihn auch noch mit der gegenüberliegenden Wand Bekanntschaft machen. Dieses Mal lässt er Omega auch auf die Matte sinken und wittert erneut seine Chance. Schnell bewegt er sich auf die Ring und macht sich daran diese zu erklimmen. Sehr zur Missgunst der Fans, denn diese kommentieren das mit lauten Buhrufen, was Bennett gerade allerdings relativ egal ist. Kenny der gerade erst wirklich realisiert, was vor sich geht, greift nach den Seilen und rappelt sich mit deren Hilfe wieder auf. Kaum, dass er wieder steht, stürmt er auf die Ecke zu und springt mit einem Satz auf das oberste Seil. Das hat inzwischen auch Mike mitbekommen, welcher seine Hände schon am oberen Rand des Käfigs hat. Allerdings kassiert er nun einen Schlag von Omega gegen den Rücken. Anschließend umgreift der Cleaner kurzerhand seinen Gegner und lässt sich nach hinten fallen. Jedenfalls versucht er es, allerdings gelingt es Mike, sich weiterhin am Käfig festzuhalten. Mit seinem gesamten Körpergewicht versucht Omega Mike von den Seilen zu bekommen, doch Bennett klammert sich förmlich an die Stahlverstrebungen, wohl wissend, was diese Landung für ihn bedeuten würde. Gebannt warten die Fans darauf, wie diese Situation ausgehen wird, welche definitiv gerade einen Patt erreicht hat. Kurzerhand tritt Mike einfach einmal hinter sich und erwischt so das Knie Omegas. Das bringt diesen zwar dazu, den Griff zu lösen, doch nur, um seine Strategie zu ändern. Er greift unter den Armen des Herausforderers hindurch und schließt seine Hände hinter dessen Nacken. Gefangen im Full Nelson ist Mike gezwungen, den Käfig loszulassen und das ist das Go für Kenny. Mit Schwung wirft er sich nach hinten und schleudert Mike mit einem Full Nelson Suplex über sich hinweg. Durch den Schwung rollt Mike geradewegs durch und landet praktisch wieder auf den Beinen, nur um wie ein nasser Sack wieder nach vorne umzukippen. Damit befinden sich nun beide Männer flach auf der Matte.

Jonathan Coachman: "FULL NELSON SUPLEX!"
Christy Hemme: "Und das vom obersten Seil! Was für eine Aktion!"

So sehen das auch die Fans, den die kommentieren die gerade gesehene Aktion mit lauten "Holy Shit"-Sprechchören, während die Superstars noch immer regungslos am Boden liegen, jedenfalls bis Kenny seine Faust auf der Matte positioniert und sich selbst ein Stück nach oben drückt. Die zweite Faust wird zur Hilfe genommen und so kämpft sich Kenny immerhin schon wieder auf die Knie, während nun auch bei Mike wieder eine Bewegung zu vermerken ist. Auch er kämpft sich langsam wieder nach oben und so kommt es, dass sich die beiden Kontrahenten nun gegenüber knien. Kurzerhand langt Mike einmal zu, was sofort mit einem Schwall an Buhrufen kommentiert wird. Das lässt sich Kenny allerdings nicht gefallen und schleudert nun die eigene Hand in Richtung seines Gegners, was die Fans wiederum mit Jubel kommentieren. Anschließend schlägt Mike wieder zu und dementsprechend fällt auch die Reaktion seitens der Crowd aus. Getroffen wankt Omega nach hinten und wirft sich mit einem Schlag seinerseits wieder nach vorne, was die Menge wieder positiv stimmt. Diese Szene wiederholt sich noch einige Male, während sich die beiden Superstars innerhalb dieses Schlagabtauschs wieder aufrichten, bis sie wieder stehen. In dieser Position gelingt es dem Cleaner einige Schläge hintereinander anzubringen und Mike so nach hinten in die Ecke zu treiben. Hier lässt er noch ein paar Treffer folgen, ehe er sich herumdreht und losstürmt. Weit kommt er allerdings nicht, denn Bennett vergräbt seine Hände in der blonden Haarpracht und reißt Omega daran wieder zu Boden. Schwer atmend beugt er sich vor und scheint nachzudenken, wie er am besten nachsetzen kann. Als sich dann ein diabolisches Grinsen auf den Lippen bildet, ist mehr als eindeutig, dass ihm eine Idee gekommen ist. Er packt Omega und zieht ihn wieder nach oben, sodass Kenny mit dem Rücken zu ihm steht. Anschließend hebt er ihn auf seine Schultern und wirft seiner Frau einen kurzen Luftkuss zu. Genau diese Geste hat er sich wohl zu viel Zeit gelassen, denn Kenny umklammert kurzerhand den Kopf des Herausforderers mit seinen Beinen und reißt diesen mit einem Reverse Rana nach unten. So schnell wie möglich, zieht Kenny seinen Gegner wieder nach oben und umgreift dessen Nacken. Anschließend hebt er diesen nach in die Höhe und setzt ihn auf dem obersten Seil ab. Anschließend steigt er ebenfalls nach oben, wird allerdings mit einem Schlag von Mike empfangen. Dieses Mal folgt allerdings keiner seitens Omega, was es the Miracle ermöglicht, einen weiteren zu zeigen. Anschließend greift er mit beiden Händen nach dem Kopf des Cleaners und verpasst diesem einen ordentlichen Headbutt. Das zwingt Omega seine Position auf dem Seil zu verlassen und ein paar Schritte auf Abstand zu gehen. Eine weitere Möglichkeit, welche sich Mike offenbart. Dieser will nun auf dem obersten Seil in den Angriff übergehen, allerdings stürmt Kenny schon wieder auf ihn zu und hämmert seinen Fuß mit einem Enzuigiri genau an die Schläfe des Herausforderers. Unfähig die Balance weiterhin aufrecht zu erhalten, kippt Mike einfach zur Seite und landet genau zwischen den Seilen und dem Käfig.

Christy Hemme: "Was für ein Enzuigiri! Hast du das gehört, Coach?"
Jonathan Coachman: "Ich glaube den hat jeder bis nach Winnipeg gehört, Christy!"

Mit Hilfe der Seile hat auch Mike es wieder auf die Beine geschafft und wünscht sich wahrscheinlich gerade, dass dem nicht so wäre. Denn kaum hat er Kenny wieder ins Blickfeld genommen, sieht er diesen auch schon mit angezogenem Knie auf ihn zufliegt. Unfähig darauf zu reagieren trifft Kenny mit dem V-Trigger genau unter das Kinn des Herausforderers, dessen Hinterkopf dadurch gegen den Käfig knallt. Getroffen sackt Bennett auf die Knie und hält sich am oberen Seil fest, um nicht komplett zu Boden zu gehen. Diesen Fakt nimmt Omega mit einem kurzen Schulterzucken dankend an und rennt erneut in die Seile, federt zurück und presst Mike mit einem weiteren V-Trigger erneut in den Stahlkäfig. Einen kurzen Moment nimmt Omega sich Zeit um durchzuschnaufen, bevor er Mikes Arm greift und diesen unter den Seilen hindurch wieder in den Ring hinein. Hier beugt er sich vor und umgreift die Hüften des Miracles. Ein Schrei entfährt Omega, als er seinen Gegner von der Matte nach oben hebt, nur um diesen noch ein Stück weiter in die Höhe zu wuchten und ihn letztlich mit einer Powerbomb wieder auf die Matte zu schicken. Unter dem Jubel der Fans, lässt Omega seinen Blick mit weit aufgerissenen Augen durch die Menge schweifen. Zeitgleich hebt er seinen rechten Arm in die Höhe und formt aus Daumen und Zeigefinger eine Pistole. Diese wird kurzerhand auf Bennett gerichtet und ein Bang, welches gefühlt jeder Fan in der Crowd mitbrüllt, drückt der Cleaner den Abzug. Anschließend greift er nach Mike und zieht diesen wieder auf die Beine, sodass Bennett mit dem Rücken zu Omega steht. Von hier weiß jeder, was als nächstes folgen soll und dementsprechend fallen die Reaktionen aus, als Kenny den Herausforderer auf seine Schultern hebt. Schnell hebt Omega Mike über seinen Kopf hinweg, umgreift dessen Hüften in der Luft und wirft sich selbst mitsamt Bennett in der Umklammerung nach hinten - Croyt's Wrath! Allerdings wird die Landung für Mike noch unangenehmer als sie es ohnehin schon wäre, denn Omega beförderte ihn mit diesem Wurf geradewegs in die Seile und somit auch gegen den Käfig. Regungslos bleibt der ehemalige Champion liegen, während Kenny neben ihm kniet und erneut zugreift. Ein weiteres Mal zieht er Bennett auf die Beine und hebt ihn wieder auf die eigenen Schultern. Wahrscheinlich mehr aus Instinkt als wirklich bewusst, hämmert Mike seinen Ellbogen einmal auf den Kopf des Cleaners. Ein weiterer Ellbow folgt, wodurch Kenny den Griff etwas lockern muss, was es Mike ermöglicht, von dessen Schultern zu rutschen. Omega wirbelt herum und sieht nur noch Mikes Fuß auf sein Gesicht zukommen - Superkick! Das wäre seine Chance, den Käfig zu verlassen, allerdings zeigt ein selbstsicheres Kopfschütteln, dass sein Plan etwas anderes vorsieht. Er schnappt sich den am Boden liegenden Kenny Omega an den Haaren, zieht ihn zurück auf die Beine und hievt ihn auf seine Schulter. Der MIRACLE IN PROGRESS ist nur noch eine Formsache aber ein anschließendes Cover bleibt aus. Der Ex Champion schüttelt nur mit dem Kopf und packt sich erneut Kenny. Er hievt ihn ein weiteres Mal auf die Schulter und wieder folgt ein MIP gegen den World Champion. Der Ringrichter möchte ich bereit machen aber erneut gibt Mike an das sein Einsatz nicht erforderlich ist. Wie schon in ihrer letzten Schlacht bleibt es nicht bei einem Miracle in Progress und der zweite soll ebenfalls noch nicht das Ende bedeuten. Abermals zieht Mike den aktuellen Champion hoch und hievt ihn auf seine Schultern. MIP der Dritte gegen Kenny Omega!

Jonathan Coachman: "Ich glaube das wars. Mike Bennett spielt heute seine Erfahrung & Routine aus.“
Christy Hemme: "Ich hoffe nicht. Keiner möchte Mike Bennett als World Champion sehen!“

Doch genau das scheint der Fall zu sein, das in wenigen Minuten wieder Mike Bennett der neue – alte Champion des Empire ist. Die Menge tobt, sie buhen Mike aus der ihnen lediglich mit einer Handgestik anzeigt dass es dies gewesen ist. Mike zeigt an das Match zu beenden, er gibt ein Zeichen für den Ringrichter und dieser wirft sich bereits auf die Matte in die Position. Nun setzt Mike das Cover an und auch Maria beginnt mit dem Ringrichter siegessicher mitzuzählen: ONE … TWO … THR-KICKOUT!! Die Fans rasten aus, unbändiger Jubel bricht in der Arena aus denn Kenny Omega konnte im letzten Moment seine Schulter von der Matte lösen. Maria schlägt ihre Hände über den Kopf zusammen, Mike kann es genauso wenig und starrt fassungslos den Ringrichter an der anzeigt dass sich Omega befreit hat. Wie schon in ihrem letzten Aufeinandertreffen schafft es auch jetzt wieder Kenny sich gegen diese geballte Offensiv Power zu verteidigen.

Jonathan Coachman: "Unfassbar, Kenny wieder wie in ihrer letzten Schlacht.“
Christy Hemme: "Ich sagte ja, Kenny wird kämpfen und sich nicht so leicht geschlagen geben.“

Wechselt jetzt das Momentum wieder? Genau das war in ihrem letzten Aufeinandertreffen der Knackpunkt auch da sah Mike Bennett bereits wie der sichere Gewinner aus. Maria tobt außerhalb des Käfigs und legt sich dort mit dem Ringrichter an der die Käfig Türe verantwortlich ist. Im Käfig fängt Mike mit dem Offiziellen an zu diskutieren wieso auch immer und der Ex Champion ist so wütend das er den Ringrichter zu Boden schubst. Auch außerhalb geht es heiß er, Ohrfeige von Maria für diesen Ringrichter gefolgt von einem Schlag mit ihrem Womens Belt. Hart getroffen und unter lauten Buhrufen geht der arme Ringrichter zu Boden. Maria möchte selbst die Entscheidung herbeiführen indem sie sich daran macht die Käfig Türe für ihren Mann zu öffnen. Unterdessen hat sich Mike abermals dem World Champion angenommen und hievt ein weiteres Mal auf seine Schultern. Der vierte MIP gegen Kenny Omega. Das muss es doch gewesen sein. Zumindest schwindet nun die Hoffnung der Fans die nur noch das Power Couple ausbuhen als Maria es geschafft hat und die Käfig Türe offen steht. Doch gerade als Maria ihrem Ehemann zuruft, bricht totaler Jubel aus denn aus dem nichts wird die First Lady mit einem Superkick von Ashley Massaro niedergestreckt.

Jonathan Cochman: "Unfassbar, Ashley kommt Kenny gegen Mike & Maria zu Hilfe.“
Christy Hemme: "Und da ist AJ Styles!“

Die Hütte brennt, AJ Styles hält sein Versprechen das er mit den Bennetts noch nicht fertig ist und kann problemlos den Käfig betreten. Mike stürmt sofort los, möchte Styles natürlich direkt in die Schranken weisen aber dieser hat den Braten gerochen. AJ springt auf die Seile und Phenomenal Forearm gegen Mike Bennett!!! Die Fans sind begeistert, Mike taumelt allerdings nur. Doch Bennett taumelt direkt in einen Superkick von Kenny Omega hinein und unter riesigem Jubel der Fans geht der Ex Champion zu Boden. Sofort gibt es ein Signal von AJ an Kenny dass diesem die Bühne wieder gehört und verlässt den Käfig. Ein zufriedener AJ Styles zieht zusammen mit Ashley Massaro von dannen im Wissen, dass sie den Bennetts hier kräftig in den Arsch getreten haben aber wichtiger noch einen Sieg von Mike Bennett verhindert. Zumindest wenn Kenny Omega diese Situation jetzt für sich ausnutzen kann. Wie er das am besten macht, scheint er auch schon ziemlich genau zu wissen. Schwer atmend greift er nach Mike und hebt diesen wieder auf die Beine. Von hier aus setzt er Bennett auf dem obersten Seil auf und positioniert sich mit dem Rücken zu ihm. So steigt auch er nun auf die Seile und das mit Mike auf seinen Schultern sitzend. Nun auch seinerseits auf dem obersten Seil angekommen, greift er nach dem Nacken seines Gegners und wirft diesen über sich hinweg, während er zeitgleich vom Seil hinunterspringt - ONE WINGED ANGEL! One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your winner and STILL the TWE World Heavyweight Champion: KENNY OMEGA!"

Vollkommen erschöpft liegt Kenny neben Mike auf der Matte, kann allerdings noch einen Arm in die Höhe reißen. Mühsam rollt er sich auf den Bauch und kämpft sich von hier aus wieder auf die Beine, wo er auch schon seinen Gürtel überreicht bekommt. Diesen reißt er gen Hallendecke, während der Ringrichter seinen anderen Arm ebenfalls in die Höhe reckt. Für ein paar Sekunden hält er diese Pose, bevor er auf die Ring Ecke steigt und sich daran macht, den Käfig zu erklimmen. Oben angekommen, folgt ein anerkennendes Nicken in Richtung AJ und Ashley, welche am Ende der Rampe stehen und offensichtlich sehr zufrieden mit ihrem Werk sind. Anschießend erhebt Kenny noch einmal seinen Gürtel und mit diesem Bild endet die erste Inception Ausgabe im Jahr 2019.

07 Jan, 2019 13:43 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
c.e.o. of t.w.e



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1292

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

07 Jan, 2019 21:58 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
#Blissfit



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 5368
Atittude: Tweener
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Kenny Omega, Mike Bennett und Seth Rollins.
Starlet der Show: Ashley und Bayley.

Match des Abends: -
Segment des Abends: Cody Rhodes und Kenny waren gut - dahinter das Segi von Rollins und Bayley. Aber wie immer haben mir alle Segis gut gefallen.

Beste Storyline: Kingdom vs Doom - auch wenn ich selber involviert bin, sticht diese SL am meisten heraus.

Überraschung/Highlight der Show: Kenny gibt den Rising Title ab - Bayley joint dem Final Doom.

Fazit: Positive Überraschung war für mich auch Goldberg, der ebenfalls ein kleines aber feines Segi abgeliefert hat - das hat mich sehr gefreut. Auch von Cody war stark und bitte auch in Zukunft so weiter machen. Zusammengefasst wieder eine unserer starken Shows die zu einem schon mal den PPV eingeläutet hat. Hat Spaß gemacht sie zu lesen, weiter so!

Bewertung: 8/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.



#BlissTwins

10 Jan, 2019 18:47 Alexa Bliss ist online Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
Bayley Bayley ist männlich
The Huggable One




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 4105
Atittude: Babyface
Billed from: San Jose, California

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Kenny Omega, Mike Bennett
Starlet der Show: Sasha Banks, Liv Morgan, Alexa Bliss, Maria

Match des Abends: -
Segment des Abends: Mochte die Konfrontation von Mike und kenny, aber auch das Liv Alexa Segment hat zugesagt

Beste Storyline: Wegen der Größe finde ich die Final Doom vs Kingdom Story am besten.

Überraschung/Highlight der Show: Stephanie McMahon will irgendwas in der Women´s Division machen, Kenny gibt seinen Titel auf

Fazit: Ich bin mal etwas strenger diese Show weil ich auch weiß, dass es doch viel Luft nach oben gibt. Drei Noshows ist doof. Gerade weil Maryse und Kelly Kelly ja davor sogar geliefert haben. Hoffe Jericho und Kelly Kelly bleiben jetzt am Ball. Gefehlt hat mir in dieser Show Miz ein wenig. Der hätte zum Beispiel bei dem Sabin announce segment gut gepasst. Ich hoffe da kommt von Miz diese Woche ein statement bezüglich seiner zwei Potenziellen Gegnern. Ansonsten bin ich mit dem was ich gelesen habe sehr zufrieden. Die Beteiligten haben gute Arbeit geleistet und die Show hat Spaß gemacht thumbs

Bewertung: 7/10 Punkten

__________________

Hugging Is My Business And Business Is Good

11 Jan, 2019 07:19 Bayley ist online Email an Bayley senden Beiträge von Bayley suchen Nehmen Sie Bayley in Ihre Freundesliste auf
Mike Bennett Mike Bennett ist männlich
The Miracle




Dabei seit: 10 Apr, 2019
Beiträge: 842
Atittude: Heel
Billed from: Boston Massachusetts

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Kenny Omega & Cody Rhodes
Starlet der Show: Bayley, Sasha Banks, Alex Bliss, Liv Morgan

Match des Abends: -
Segment des Abends: Die Konfrontation zwischen Liv/Alexa & die Rekrutierung von Bayley durch Rollins

Beste Storyline: Muss mich den anderen anschließen, Kingdom vs Final Doom

Überraschung/Highlight der Show: Stephanie will irgendwas in der Womens Division machen

Fazit: Ich muss mich Bayley anschließen und bin ebenfalls etwas strenger. Einige bestimmte No Shows fand ich überhaupt nicht gut. Es war eine man kann sagen fast gefühlt dreiwöchige Pause und da finde, war genug Zeit um wenigstens mit einem kleinen Segment aufzuwarten. Siehe Goldberg, der auch noch was Kleines für die Show gezaubert hat. Und wie die Person über mir bereits erwähnte, auch mir fehlt eindeutig The Miz. Mit Sasha natürlich ordentlich geliefert aber vielleicht solltest du überlegen was deine Priorität in der Zukunft ist. Finde ein Champion sollte präsent sein in den Shows und mir scheint du hast deine Konzentration momentan dann doch mehr auf das Sasha Banks Gimmick gerichtet. Leider scheint Maryse auch nicht mehr da zu sein und dabei schien sie sich hier gut einzufinden. Dann hoffe ich auch das Kelly wieder mit dabei ist die sich ja zumindest für kommende Show gemeldet hat. Genauso hoffe ich, dass von den restlichen Neuen dann ab der kommenden Show eben diese mit Leben sprich Segmenten füllen werden. Ansonsten abgesehen von diesen paar Dingen die mich ein wenig gestört haben kann ich mich dem ursprünglichen Tenor anschließen und war mit dem was auch ich gelesen habe zufrieden. Viele tolle Segmente wurden eingereicht und an dieser Stelle hebe ich auch mal Cody Rhodes heraus, der bis dato immer weiter kontinuierlich Show für Show sein Gimmick präsentiert und sich so für höhere Aufgaben in meinen Augen empfiehlt. Dann noch ein paar Worte zu unserem neuen World Champion Kenny, das war ein guter Abschluss des alten Jahres als auch ein guter Start ins neue Jahr für Kenny und bitte mache so weiter. Bleibe auf dem Level oder verbessere es noch und es wird für jeden deiner zukünftigen Gegner verdammt schwer dir den Belt streitig zu machen. Aber denke dran, wenn dann der große Mike kommt ist der Belt weg! *gg* grins So ich denke von meiner Seite aus wurde alles gesagt, freilich ist noch Luft nach oben und hoffe das wird in der kommenden Show auch gezeigt. Ansonsten wie ich bereits erwähnte, war es eine doch angenehme Show die Spaß beim Lesen gemacht hat. Also haut weiterhin so kräftig in die Tasten!

Bewertung: 7/10 Punkten

__________________


11 Jan, 2019 13:02 Mike Bennett ist offline Beiträge von Mike Bennett suchen Nehmen Sie Mike Bennett in Ihre Freundesliste auf
Goldberg
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Kenny Omega, Mike Bennett und Cody Rhodes
Starlet der Show: Ashley Massaro, Sasha Banks und Alexa Bliss

Match des Abends: Der Mainer, wirklich sau stark umschrieben. So stellt man sich ein Cagematch vor und dazu noch der Eingriff der alles abrundet.
Segment des Abends: Seth rekrutiert Bayley, sehr gutes Selling der Gimmicks und gut ausgearbeitet

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show: In der Womens Division gibt es Neuerungen

Fazit: Ich bin Neu hier und kann und werde es mir verbieten den Stand der Dinge hier irgendwie zu kritisieren. Ich habe mir jetzt nochg die ein oder andere Show durchgelesen um mal ein Feeling zu bekommen wie die Liga hier so strukturiert ist und wie die Gimmicks gelebt und gesellt werden. Ich hoffe wir bekommen es in der Zukunft hin das wir hier alle an einem Strang ziehen und ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben. Ich freue mich auf eine schöne zeit.

Bewertung: 7,5/10 Punkten

11 Jan, 2019 14:18
[Gast] Vio [Gast] Vio ist weiblich
All out Life



Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 1553

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Cody Rhodes. Ich mag diese Darstellung und auch die Kontinuität die hier rüber gebracht wird. Cody, der weder mit Shane noch mit Stephanie etwas am Hut haben will und somit eine dritte Instanz in der Storyline bildet. Bitte mehr davon :)
Starlet der Show: Bayley. Hängt hier primär mit meinem Segment des Abends zusammen, dazu später mehr. Ansonsten auch hier - wie immer - sehr starkes Gimmickplay von Roknah :)

Match des Abends: herz
Segment des Abends: Bayley & Candice LeRae. Es wirkte tatsächlich so, als hätten sich hier zwei sehr gute Freunde nach Ewigkeiten wieder getroffen und würden sich über das in der Zwischenzeit passierte austauschen. Hat mir wirklich Spaß gemacht, das zu lesen und das nicht nur, weil Bayley von Kenny schwärmt hihi

Beste Storyline: So ungern ich es tue, weil ich selbst involviert bin, aber hier muss ich Kingdom vs Final Doom nennen. Das Ganze ist inzwischen so verdammt groß geworden und in so viele kleine Facetten aufgeteilt, die alle für sich selbst unendlich interessant sind, es ist unglaublich grins

Überraschung/Highlight der Show: Bayley schließt sich dem Final Doom an. Hab ich absolut nicht kommen sehen. Vio does approve thumbs

Fazit: Starke Show, die noch stärker hätte sein können. Die No Shows waren schade und da schließe ich mich jetzt mal mit ein bzgl. Bea. Shame on me. Ebenfalls muss ich mich hier meinen Vorrednern anschließen, was die Abwesenheit von Miz angeht. Ansonsten wie erwähnt, mochte ich die Show sehr gerne. Hat sich gut gelesen und ich bin gespannt, was nächste Woche passiert grins

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________

- obey the harvest - change the world -

11 Jan, 2019 23:36 [Gast] Vio ist online Email an [Gast] Vio senden Beiträge von [Gast] Vio suchen Nehmen Sie [Gast] Vio in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards (april)
.prediction game
.upcoming event: TWE - Chase the Ace (27.05.2019)