.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #95 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

[Show] Monday Night Inception #95 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es ist noch früh und immer noch trudeln einige Mitglieder des Empires erst ein, so auch die Fahrerin des nächsten Autos, die heute einen turbolenten Abend vor sich hat. Denn aus diesem Auto steigt The Boss aus und sie will heute in einem Match Candice LeRea über die Geschichte ihrer Vergangenheit hinweg helfen und hofft diese dann auch endgültig hinter sich zu lassen. Sasha Schnappt sich dann noch ihre Klamotten und will dann in Richtung Locker Rooms gehen, doch schon während sie noch am Kofferraum zu Gange ist sieht sie, das anscheinend eine Familie am Eingang des Backstagebereich schon lauter am disskutieren ist und sie hört auch immer, dass dann der Vater wohl sagt, dass sie dann wieder fahren werden, wenn sie es nicht will. Immer denkt sie dann noch, dass sie sie doch kennt aber genauer will sie auch nicht hinstarren und so fällt ihr auch erstmal nichts auf. Sie geht also dem Streit entgegen und als sie dann sie anspricht und erkennt um wen es sich handelt fällt ihr ihre Sachen aus der Hand und sie ist fast wie erstarrt.

Sasha Banks:
Verzeihen sie ich müsste da rein, aber was ist denn hier das Problem?

Sasha steht nun da und weiß auf einmal nicht mehr was sie sagen soll, denn es stehen ihr Lil Lex und ihre Eltern gegenüber und genau da hätte sie jetzt eigentlich gerne Alexa dabei, doch die scheint schon in der Halle zu sein, denn Sasha ist schon immer später angekommen als viele ihrer Kolleginnen. Die Eltern, die die Situation sicherlich mitbekommen haben schauen auch verdutzt und wissen auch nicht, was jetzt passieren wird, doch irgendwas muss passieren, sie können nicht ewig hier so stehen bleiben. Daher nimmt Sasha einfach ihr Herz in die Hand geht runter zu LIl Lex und will sich schon mal aller wenigestens bei ihr endschuldigen.

Sasha Banks:
Gut wir können ja nicht ewig hier uns anstarren und daher will ich dir einfach das sagen, was schon lange fällig war. Ich möchte mich bei dir für alles was ich in der Vergangenheit dir und auch Alexa angetan habe. Ich habe diese Sachen alle aufgearbeitet und kann mir jetzt ungefähr vorstellen, was ich für einen Schaden angerichtet habe. Ich bin mir sicher´, dass ich dich damit vielleicht jetzt ein bisschen überfahre und ich habe auch gehofft, dass Alexa dabei ist, damit sie dir vielleicht auch bestätigen, dass ich wirklich an mir gearbeitet habe und alles wieder gut machen will. Ich kann auch verstehen, wenn es dir egal ist und das Ganze vielleicht auch gar nicht hören möchtest, aber dir das zu sagen nimmt mir eine weitere Last von der Seele, aber was ist denn hier eigentlich los? Soll ich dich mit rein nehmen und zu Alexa bringen, habe dich schon lange nicht mehr gesehen und ich denke auch Alexa wird sich freuen. Wenn du willst das war ja nie ein Problem und wird auch jetzt keines sein.

Sasha richtet sich dann wieder auf und blickt auch zu den Eltern und dann wird sie auch rot, denn auch bei ihnen sollte sie sich endschuldigen, denn sie haben sich sicher sorgen gemacht und das auch wegen ihr.

Sasha Banks:
Oh Gott es tut mir Leid auch bei ihrnen möchte ich mich endschuldigen, denn das ist ja ihr ein und alles und daher kann ich mich gar nicht mehr schämen, was ich ihrer Tochter damals angetan habe.

Sasha geht hier wirklich komplett durch, nicht nur das es hier eine Überraschung ist, dass man hier die Eltern von Alexa sieht, nein, sondern befindet sich auch ihre Kleine in unmittelbarer Nähe. Aber die Vermutung die Sasha hat, dass sich Alexa schon im Inneren der Arena befindet, scheint zu stimmen - denn auf dem Parkplatz ist auch deutlich ihr Auto zu erkennen. Ein schwarzer 5er BMW, mit pinken Wellenlinien an den Seiten - auch Alexas Eltern und die Kleine werden das wahrgenommen haben. Aber anstatt auf die Kleine einzureden, scheinen sie ihr selbst die Entscheidung überlasen zu wollen. Auch wenn das für so ein kleines Mädchen eventuell zu viel ist, schien es ja auch ihre eigene Entscheidung gewesen zu sein, sich von Alexa zu distanzieren und nun muss sie auch diese schwere Entscheidung aus der Sicht von Angela und Bob - so die Namen der Eltern von Alexa - alleine treffen. Die Kleine starrt weiterhin unberührt auf den Eingang - so macht es auch den Eindruck, dass sie die Anwesenheit von Sasha nicht wirklich realisiert hat. Ein Grund mehr für Angela einzugreifen und Sasha hier nicht komplett wie eine Dumme stehen zu lassen.

Angela Kaufman
»Mensch Sasha, schön dich endlich mal wiederzusehen. Es ist ein ja eine gefühlte Ewigkeit her - wie geht es dir? Und bei uns brauchst du dich sicherlich nicht entschuldigen - das was bei euch passiert, geht uns doch im Grunde nichts an. Alexis und du müsst das selber ausbaden - hier geht es lediglich um die Kleine von Alexis. Sie weiß nicht was sie machen soll. Ihr Herz scheint ja sagen zu wollen, aber ihr Kopf hindert sie vermutlich daran. Sie war schon die ganze Hinfahrt so passiv und sagte keinen Ton. Und du kennst die Kleine auch Sasha, sie ist sonst nicht nur ein Frechdachs, sondern redet sie auch sehr oft und viel. Bob und ich wissen nun nicht mehr was wir machen sollen. Ob wir sie jetzt wieder mit nach Columbus nehmen sollen, oder einfach warten bis sie sich entschieden hat.«

Moment, Moment und noch einmal Moment - bei dem was die Mama von Alexa hier gerade gesagt hat, war nur ein Teil besonders interessant. Zumindest bei den Fans - denn seitdem man Little Alexa das erste Mal vor über zwei Jahren beim Wrestling Empire zusehen bekommen hat, hat sich jeder Fans sofort die Frage gestellt wer das ist. Zu welchem Familienverhältnis sie Alexa angehört. Neben Schwester, Cousine, Nichte war alles dabei - aber die interessanteste Vermutung wer die Kleine sein könnte, war die als Alex Shelley damals fragte ob es sich bei ihr um die Tochter von Alexa handelt. Und das wurde dementiert - glaubhaft, sowohl von Alexa und der Kleinen. Aber Angela hat hier gerade eine Bemerkung gesagt, die das alles widerlegt - sie sagte das es hier in diesem Augenblick, lediglich um die Kleine von Alexis geht. Was heißt das jetzt? Tochter? Nicht Tochter? Auch egal, viel wichtiger ist nun wie man hier zum Ziel kommt.

Angela Kaufman
»Ich meine zu wissen wie sehr Alexis darunter leidet - neben diesen wöchentlichen Shows, haben wir natürlich auch privaten Kontakt zu unserer Tochter. Aber entscheidend war der Brief den Alexis vor circa drei Wochen zu uns geschickt hat - wo die Kleine ihn dann geöffnet und gelesen hat. Da habe ich erkannt das sie Alexis vermisst und sie ihr verzeihen möchte. Aber nun Sasha, siehst du ja was dabei raus gekommen ist und kleben auf einem Fleck - du kennst Little Alexa doch auch, hast dich ja auch eben bei ihr entschuldigt und vielleicht schaffst du es ja, ihr zu helfen um eine Entscheidung treffen zu können.«

Sasha hört sich das ganze Dilemma von Angela an und sie erstmal erleichtert, denn mit den hat sie schon mal kein Problem mehr, aber dafür ein viel größeres mit der Kleinen, denn die hat sich mal gar nicht gerührt und wahrscheinlich auch gar nicht zugehört, aber wenn man auch weiß, wie unzertrennlich Lil Lex und Alexa waren, kann man sich vorstellen warum sie gerade kein Ohr dafür hatte. Jetzt wird allerdings Sasha ein wenig unter Druck gesetzt, denn die Hoffnung die Situation doch noch zu einem schönen Ende zu führen. Eine Aufgabe, die vielleicht sogar für The Boss zu viel sein könnte und erstmal redet sie auch nochmal ein paar Worte mit Angela Kaufmann.

Sasha Banks:
Oh Gott diese Familie ist ja echt goldig, denn es ist nicht bei jedem so einfach sich zu endschuldigen, wie bei euch. Ihr nehmt einem das nicht übel und ihr traut es uns zu es zu regeln ohne uns gegenseitig das Leben zu nehmen, aber ob ich die richtige Person bin diese Situation zu retten weiß ich nicht, denn Alexa ist da drin, Lil Lex scheint irgendwas daran zu hindern rein zu gehen, aber anstatt mir gerade mal wenigstens zu zuhören guckt sie weiter gegen diese Tür und ich weiß nicht wie sie reagiert, wenn sie mich wirklich war nimmt, denn es kann auch durch aus passieren, dass wenn ich sie einfach mitnehme sie sich losreist und dann erst recht nicht hinein geht und sich die Ganze Sache schnell erledigt hat´, aber wenn ich es klug anstelle hab ich vielleicht doch noch eine Chance und ich glaub genau das Richtige dafür dabei zu haben, also lasst mich bitte machen und wenn wir gleich einfach gehen, weiß ich nicht was ihr machen wollt, ob ihr mitkommt oder nicht muss ich dann wahrscheinlich euich überlassen.

Sasha hat offensichtlich einen Plan und man kann sehen, wie jeder ihr die Daumen, sogar die Fans wollen das sie erfolg hat, denn die Beiden sehen dafür einfach zu süß aus. Sasha kramt nun in ihrer Tasche und holt ihr Handy raus, wo dann die Geheimwaffe drauf sein soll. Sie sucht nur noch eben schnell das richtige Video raus und dann geht es hin und sie riskiert es und setzt sich direkt vor Lil Lex Augen, die sie dann sehen ,muss und bevor sie irgendetwas sagen kann hebt Sasha eine Hand und erklärt was jetzt passiert.

Sasha Banks:
Moment bevor du was sagst, oder mich sofort schreddern willst muss ich dir etwas zeigen. Ich habe gerade mit Angela gesprochen und sie hat mir erklärt, das du hier stehst´, weil du einen Brief von Alexis bekommen hast. Klar würde ich mich gerne bei dir endschuldigen und ehrlich zu sagen hab ich das gerade schon mal versucht, aber Alexis ist dir wichtiger, dass verstehe ich auch komplett und wir werden das noch regeln. Jetzt will ich dir deine Endscheidung vereinfachen und du solltest dir das anschauen, denn das zeigt, dass sich Alexis wirklich verändert hat und ihr wieder das süße Team werden könnt für das ihr bestimmt seid.

In diesem Video ist das erste Gespräch zwischen Sasha und Alexa zu sehen, als sich Sasha auch bei ihr endschuldigt hat und da soll sie sehen, dass Alexa wieder so ist wie früher. Lil Lex schaut es sich an, aber muss dann doch noch ein paar Worte bekommen, denn sie scheint es nicht sofort zu verstehen. Sie sieht zwar, dass was passiert, aber was? Vergleichen ist mit den ganzen Emotionen ein bisschen schwer und so bringt es Sasha in Worten Lil Lex bei.

Sasha Banks:
So du hast es ja gesehen und du wirst auch berkannt haben da ist etwas passiert. Ich war auch überrascht, denn ich habe in ihr all das schöne gesehen wie früher als ich und sie noch dicke Freinde waren und du warst doch da auch dabei. Sie ist nicht mehr die Harley Quuin, denn wäre das noch so, hätte sie mich doch sobald sie mich gesehen hätte mit dem ätzenden Baseballschläger zerknüppelt, aber nein das ist nicht passiert. Sie hat mir sogar wieder eine Freundschaft in Aussicht gestellt und wie kann man diese Person nicht mögen und wenn du noch was brauchst, dann schau dir an, was sie für dich gemacht hat, sie hätte ja auch eine Nachricht auf dem Handy schreiben können, aber nein sie hat sich für dich und nur für dich hingesetzt und dir einen Brief geschrieben. Quasi ihr herz auf dieses Paper geschrieben. Also weißt du ja jetzt was wir machen sollten.

Doch warten und riskieren, dass sie immer noch nicht will keine Chance Sasha steht auf krallt sich ihre Sachen nimmt Lil Lex an die Hand an schon geht es los. Einige Minuten später sind sie dann da. Der Locker ist vor ihnen und Sasha hat jetzt eigentlich nur noch eine Aufgabe. Sie öffnet die Tür und lässt die Sachen die passieren müssen passieren. Die Frage ob die Methode die Sasha gewählt hat, die Richtige ist stellt sich in diesem Augenblick niemand - Sasha hat zwar einen etwas radikalen Weg gewählt, aber nun stehen die Beiden immerhin schon einmal vor der Umkleide von Alexa Bliss. Jetzt gibt es nur noch zwei Fragen. Ist Alexa auch in diesem Augenblick in ihrer Umkleide? Wenn ja, wie wird sich little Alexa nun entscheiden? Hat sie überhaupt schon eine Entscheidung getroffen - denn auch nachdem ganzen Weg über an der Hand von Sasha, hat die Kleine nicht einen Ton von sich gegeben und ob das ein so gutes Zeichen ist, macht für den Moment zumindest nicht den Eindruck. Aber Sasha hat genug von der Warterei und öffnet die Tür zur Umkleide - wartet nun allerdings doch noch einmal kurz ab und erhofft sich nun endlich eine Reaktion von der Kleinen. Aber auch nach weiteren Sekunden in denen nichts passiert, greift sich Sasha die Kleine noch einmal vorsichtig und geht zusammen mit ihr in die Umkleide von der Sparkle Queen. Es folgt ein Wechsel der Kameras und man sieht nun den Innenraum. Aber hier herrscht vollkommenene Leere, Stille und das sind eindeutig Anzeichen dafür, dass Alexa nicht in ihrer Umkleide ist. Bei Sasha spiegelt sich so langsam die Frustration wieder - weil es einfach nicht so klappen will, wie man es sich vorstellt. Banks grübelt und will gerade wieder mit der Kleinen aus der Umkleide, ehe sich Sasha und lil Lex zum Ausgang drehen und dann doch endlich das Gesicht, die Person von der Kamera eingefangen wird, die hier so sehr gesucht wurde.



Sie hält sich die Hände auf die Wangen, ist sichtlich den Tränen Nahe und scheint ihr Glück in diesem Augenblick nicht wahrhaben zu wollen. Auch die Kleine erhebt nun ihren Kopf und zeigt nun endlich auch eine eigenständige Bewegung - weder Alexa noch die Kleine scheinen in diesem Moment irgendetwas überstürzen zu wollen. Anders als gerade hier in dieser Szenerie, kann man sich denken wo gerade eine tobende Stimmung wäre. Aber das ist jetzt nebensächlich. Die Sparkle Queen geht derweil runter auf die Knie, behält den Blick weiter auf ihre Kleine und bei dieser zeigen sich nun die ersten Kullertränchen - und auch Alexa muss immer mehr mit den Tränen kämpfen. Das sieht man ihr deutlich an - die Augen wurden immer glasiger und würde sie jetzt versuchen zu reden, würde sie höchstwahrscheinlich nicht eine Silbe aus ihrem Mund bringen können. Aber das wird und ist bei der Kleinen gerade nicht anders. Sie weint nun mittlerweile und hat ihren Emotionen nachgegeben und lässt nun alles raus. Als Alexa diesen Anblick sieht, kann sie sich auch nicht mehr zusammenreißen, legt ihre Handflächen nun auf ihre Augen und dann sieht man auch bei der Sparkle Queen, wie sie von ihren Gefühlen und Emotionen überrannt wird. Dieses Bild was man hier gerade zu Gesicht bekommt, dürfte wohl für jeden der zu nah am Wasser gebaut ist auch zu Folge haben, dass er der Kleinen und Alexa das nachmacht, was die Beiden schon seid einigen Sekunden tun.



Sasha scheint sich in diesem Augenblick wohl bewusst zurückzuhalten. Es vergehen dann wieder einige Sekunden, ehe die Kleine ihre Hände vom Gesicht nimmt und nun die weinende Sparkle Queen zu Gesicht bekommt - in der Mimik von der Kleinen spiegelt sich großes Mitgefühl wieder und dann scheint sie endlich einen Entschluss getroffen zu haben, nach noch einem kurzen Wimmern, rennt die Kleine auf Alexa zu.

Little Alexa
»Alexi....«

Alexa nimmt die Stimme der Kleinen war, befreit ihre Augen nun auch von den Händen und sieht nur noch die anstürmende little Alexa - sofort wird sie mit den Armen umschlungen und ganz fest an sich gedrückt. Sofort bricht die Kleine wieder in Tränen aus und weint nun auch deutlich hörbar für jeden der sich hier in der Nähe der Umkleide befindet. Die Sparkle Queen schenkt der Kleinen daruafhin ein paar liebevolle Küsse auf den Kopf, streichelt ihr dann zur Beruhigung den Rücken und legt ihren Kopf für einen Augenblick auf den von der Kleinen. Dabei sieht man wie oft Alexa in diesem Augenblick voller Erleichterung durchatmet. Die Kleine brauch noch etwas um sich zu beruhigen, ehe dann auch Sasha von Alexa endlich wahrgenommen wird. Die Sparkle Queen schüttelt ungläubig den Kopf und sucht nach den richtigen Worten. Nach einem kurzen weiteren Moment der Stille, ergreift Alexa mit einer ebenfalls weinerlichen Stimme das Wort. Aber diese Worte galten noch nicht der rothaarigen, sondern zunächst ihrer Kleinen.

Alexa Bliss
»oh, Gott, Lex - ich bin so wahnsinnig froh dich endlich wieder in meinen Armen halten zu können. Du hast mir so gefehlt ... i-ich verspreche dir, dass ich dich nie wieder im Stich lasse und dich nie wieder zu irgendetwas zwingen werde, was du nicht willst. Ich will nur das du sofort weißt, dass deine alte liebevolle A-Alexi zurück ist und dich nie wieder alleine lässt.«

Dabei drückt sie die Kleine noch fester an sich, als zuvor schon und das sorgt dafür das sich lil Lex nun etwas beruhigen kann. Ein leises Wimmern ist zwar noch zu hören, aber je mehr Minuten vergehen, desto mehr hat sich die Kleine beruhigt. Alexa schenkt der Kleinen derweil noch einmal einen Kuss auf die Stirn - ehe sie Sasha nun ein weiteres Mal anvisiert und sie mit einem ungläubigen Blick anstarrt. Sieht so aus, als habe Alexa keine Ahnung was hier gerade passiert ist - vor allem das Sasha wohl diejenige war die diese Versöhnung erst möglich gemacht hat.

Alexa Bliss
»Du bist so unglaublich weißt du das, Sasha? Egal wie du das angestellt hast ... ich weiß nicht was sich sagen soll, außer das ich dir ein weiteres Mal dafür danken muss, dass du Lex wieder zu mir gebracht hast. I-i-ich~«

Dann muss Alexa aber inne halten, weil auch bei ihr die Tränen wieder einen Weg zu ihrer Wange gefunden haben und dort nun herunterlaufen. Das war jetzt vielleicht auch mal die Chance für Sasha, sich zu erklären. Sasha hat sich in diesem Moment auf einen Stuhl gesetzt und hat es nicht gewagt diese schöne Situation und diesen emotionalen Moment der Beiden mit ihrem zutun vielleicht sogar zu versauen. Ihr reicht es erst mal zu wissen, dass ohne ihr zutun Lil Lex vermutlich immer noch vorne in der Garage stehen würde. Sie schaut sich es einfach an und erwischt sich selber dabei, wie auch ihr eine Träne über die Wange läuft und sie selber davon erschrocken ist, da ja eigentlich Sasha jemand ist, die nicht immer so emotional reagiert. Dann spricht aber AAlexa sie auch direkt an und dann kann Sasha nicht anders, als auch zu den Beiden hinzugehen und sich in einen Schneidersitz daneben zu setzen und Alexa ein bisschen ins Bild zu setzen, wie klein eigentlich ihr Part dabei war.

Sasha Banks:
Puh mein Gott was für ein Moment und ich bin mir sicher, wenn ihr mir schon eine Träne abgerungen hat wird auch in der Arena das ein oder andere Augen was abgegeben haben. Ich habe euch ja früher erlebt und ihr wart einfach ein Her und eine Seele und das ihr beide euch getrennt hat war schon etwas was ich nie mir vorstellen konnte und daher war es für mich auch einfach um mich zu entscheiden, sollte ich die Gelegenheit bekommen daran was zu änder, ich würde es machen ohne Frage, denn ihr beide gehört einfach zusammen. Was ich aber getan habe war vielleicht nur noch ein kleiner Anschupser über die Schwelle, denn was du vielleichtr wissen solltest ist, dass ich in der Garage Lil Lex mit deinen Eltern getroffen habe und deine Mutter hat mir dann von deinem Brief erzählt und was er in Lex ausgelöst hat. Der hat ihr klar gemacht wie sehr sie sich nach dir sehnt und dieser hat sie hier hin geführt. Sie stand in der Garage vor dem Eingang mit den Gedanken nur an dich hat mich erst mal gar nicht wahrgenommen und da musste ich überlegen wie es anstelle, denn eines war mir dann klar. Sie wird nicht und niemanden zuhören können, bevor sie dich nicht gesehen hat und gesehen hat, ob du wirklich wieder die Alte bist, die sie ich behaupte das kann ich so sagen so sehr lieb hat.

Dann kann auch wieder Sasha nicht anders und auch ihr klkäuft eine kleine Träne über die Wange, doch irgendwie will sie sich nicht an diesem Moment, der eigentlich nur Alöexa und Lil Lex gehört zehren. Die Fans in der Halle würden wahrscheinlich auch gerne jubeln, aber nur ein kleiner Teil ist bei diesem emotionalem Moemnt in der Lage dazu. Sasha hat aber auch noch nicht alles erzählt, denn ihr zutun fehlt eigentlich noch und wie sie es dann geschafft hat sie hier hin zu bekommen.

Sasha Banks:
Jetzt wo ich aber genau drüber nachdenke, hab ich doch eigentlich wirklich nicht viel gemacht, denn ich habe sie nicht wirklich überredet. Ich habe mein Handy raus geholt und ich habe ihr ein Video gezeigt, was auch mich immer noch sehr berührt. Das Video zeigt unser treffen, in der du mir verziehen hast und mir auch eine eventuelle Freundschaft in Aussicht gestellt hast und da sollte sie dann sehen, was ich auch gesehen habe und das ist, dass du dich geändert hast genau so wie ich und du nie wieder an diesen Punkt zurück möchtest. Dann habe ich ihr nur nochmal das Ganze in Worten zusammen gefasst und dann auch nicht gewartet, bis noch mehr Minuten vergehen. Dann war mir klar ich nehme sie mit und bringe sie hier her, denn ich kann ihr zeigen und erklären was ich will, aber mir war klar wenn sie dich sehen würde, würde ihr Herz aufgehen genauso wie deins und wir würden genau das sehen, was wir hier gesehen haben und ich freue mich so unendlich für euch, denn mit diesem Gefühl wer soll euch dann denn bitte noch aufhalten. Also bedank dich nicht bei mir. Genieße den Moment, denn nach allem was ich dir angetan habe, habt ihr das verdient. Ich finde ich sollte jetzt auch gehen, denn iohr habt euch sicher viel zu erzählen.

Sasha wollt dann auch schon aufstehen und gehen, doch sie wird aufgehgalten und die Szenerie ist anscheinend noch lange nicht zuende. Alexa hat derweil die Kleine noch fest an sich gedrückt, hört Sasha aufmerksam zu und als die Sparkle Queen aber bemerkt das Sasha gehen will, versucht Alexa alles daran das zu ändern.

Alexa Bliss
»Halt, Sasha - auch wenn du versuchst dich klein zu reden und glaubst, dass dein Eingriff nichts großes war, muss ich dich leider korrigieren. Denn du warst es der die Kleine hierher gebracht hat. Ohne dich wäre es vielleicht gar nicht zur Versöhnung gekommen und ob du es nun hören willst oder nicht, danke ich dir dafür. «

Meint sie dann mit einem leichten Grinsen, was aber nicht sonderlich strahlend aussah - was aber lediglich daran lag, dass ihre Gefühlswelt eh gerade ein bisschen im Chaos versunken ist. Dann aber steht Alexa wieder auf, nimmt die Kleine auf den Arm und diese hat sich fest an Alexa gekuschelt. Auch daran merkt man das Sasha alles richtig gemacht hat - nicht nur Alexa ist erleichtert, sondern auch die Kleine ist es und somit hat Sasha es geschafft, zwei Herzen wieder zueinander zuführen - und darauf kann sie wirklich stolz sein. Nicht jeder würde versuchen das zu ändern und die Kleine wahrscheinlich wirklich am Eingang stehen gelassen.

Alexa Bliss
»Du hast gesagt das meine Eltern auch hier sind? Dann machen wir jetzt folgendes, wir gehen jetzt zu ihnen und laden sie auf einen Kaffee ein. Denn es dauert noch einen Augenblick bevor meine Anwesenheit hier benötigt wird - jedenfalls, geht Lex nachdem Kaffee mit meinen Eltern auf mein Hotelzimmer und nachdem ich fertig bin, komme ich sofort dorthin und dann wirst du mir all das erzählen was du die Wochen so ohne mich gemacht hast, hm?«

Leicht nickt die Kleine und Sasha kommt aus dieser Geschichte nicht mehr heraus. Dieses emotionale Treffen endet damit, dass Alexa mit der Kleinen auf dem Arm und Sasha die Umkleide verlassen und sich zurück zu den Eltern begeben.



Noch ist es sehr früh und die Aufbauarbeiten sind noch nicht ganz abgeschlossen, doch sieht man die ersten Worker auch schon ankommen, die auch sich intensiv vorbereiten wollen. So sieht man auch The Miz ankommen. Der Intercontinental Champion ist heute sehr früh dran und hat sich anscheinend nicht nur vorzubereiten, denn sein erster Weg führt ihn nicht in Richtung Locker Rooms, sondern in Richtung des Office Bereiches, wo er dann auch vor dem Office von Stephanie McMahon stehen bleibt und offensichtlich einen Termin bei ihr hat. Beide haben sich ja bis jetzt nur einmal wirklich getroffen und das war im Ringt, als Miz seinen Titel nach einem Betrug wiederbekommen hatte. Nun ist es aber auch mal an der Zeit sich richtig über die Zukunft zu unterhalten, denn beide unterstützen auch die gleiche Gruppe und Miz liegt in diesem Punkt auch einiges auf dem Herzen, was geklärt werden sollte. Miz klopft an und wird herein gebeten, was ihn dann auch zum eintreten bewegt. Im office angekommen begrüßten sich beide mit einem Handshake und Stephanie bietet einen Platz vor ihrem Schreibtisch an. Beide haben sich dann niedergelassen und endlich kann das so lange schon fällige Gespräch beginnen.

The Miz:
So erstmal Guten Tag Miss McMahon oder Steph, wie auch immer es lieber ist, erstmal muss ich danken für die Zeit, denn einen Termin zu bekommen ist nicht ganz so leicht bei Ihnen und nun muss ich die Gelegenheit nutzen um einige wichtige Punkte zu besprechen. Doch erstmal bedanke ich mich um die schnelle und auch notwendige Aufklärung meines Falles, was mein Titelmatch betroffen hat, denn ich meine das sollte echt jeder gesehen haben, dass es fair war und richtig, was apssiert ist. Nun dann ist das vergangen und ich will nun über zukünftige Ereignisse sprechen, die finde ich jetzt mal schneller vorangetrieben werden sollten. Ich spreche da genauer über das Kingsom, denn jeder weiß, dass ich einer der Steine des Anstoßes für diese Fehde gewesen bin und ich hatte mir nicht vorgestellt, dass jene solange dauern sollte. Ich habe langsam die Befürchtung, dass sich manche hier zu wohl in dieser Situation fühlen und nicht wollen, dass es endet, weil dann auch der Final Doom ein wenig zerfallen würde, denn ich für meinen Teil bin dem Ganzem nur beigetreten, um das Kingdom runterzuziehen, aber das zieht sich weiter und weiter und weiter, also meine erste Frage ist, da ja auch du dich da engagierst möchte ich auch deine Meinung dazu hören.

Es geht gleich mal gut los und Miz weiß sofort worum es gehen soll. Es geht in erster Linie wieder um das altbekannte Kingdom erstmal, denn so wie er spricht, wird das nicht alles gewesen sein, doch er handelt das wie immer lieber einen Punkt nach dem anderen ab. Stephanie wirkt für den Moment noch völlig tiefen entspannt und ihr bekanntes Grinsen aufgesetzt - was dann aber von dannen zieht als sie das Wort ergreift.

STEPHANIE McMAHON.
»Zunächst einmal, darfst du mich Steph nennen und duzen - immerhin geht es hier nicht um Förmlichkeiten, sondern um die Dinge die seit mehreren Wochen hier nun stattfinden. Was ich aus deinen Worten herausgehört habe, sind Zweifel - nicht an dem was zwischen uns und dem Kingdom geschieht, sondern hast du Zweifel an meiner Person. Weißt du, mir sind in den vergangenen Wochen die Aussagen von unserem Rising Champion nicht entfallen. Auch hast du dich letzte Woche sehr intensiv mit ihm unterhalten und auch dort hat er es sich nicht nehmen lassen, negativ über meine Person zu sprechen. Auf einer Art kann ich das sogar nachvollziehen, denn so waren meine Taten in der Vergangenheit nicht die Besten und ich habe mich nicht mit Rum bekleckert - allerdings ist das hier nicht die Promotion von meinem Vater, sonst befinden wir uns in der Vergangenheit. Wir sind hier im Empire und die Vermutung das ich hier bin, um dich, AJ oder auch Seth und Kenny irgendwann wie heiße Kartoffeln fallen zu lassen, grenzt an einer Aussage die von jemanden getätigt wurde, der keinen Blick für die Realität hat. Ich habe mich dazu entschlossen auf das Angebot von Shane unter einem falschen Vorwand einzugehen, weil ich diese willkürliche Leitung von meinem Bruder ein für alle Mal beenden will. Dies habe ich bereits schon einmal erwähnt und wer meinen Bruder kennt der weiß, dass man ihn nur in seinem eigenen Spiel schlagen kann. Deswegen hat mich Seth auf die Idee gebracht, einen posititven Gegenpart auf das Kingdom zu kreieren - und da sind wir nun ... The Final Doom und Woche für Woche kommen wir dem Schritt näher, dass Kingdom auszuschalten. Mike Bennett war der erste der daran glauben musste. CM Punk und Chris Sabin haben ebenfalls eine Bruchlandung hingelegt - und letzterer ist daran selbst Schuld.«

Viele haben sich schon gewundert, dass Stephanie auf die weniger positiven Behauptungen von Cody Rhodes nichts reagiert hat - nun hat sie es aber getan und scheint über diese Aussagen von Cody alles andere als begeistert zu sein. Aber wie sie auch sagte, soll der amtierende weiterhin in der Vergangenheit leben - aber wer eine Stephanie kennt der weiß, dass auch bei ihr irgendwann der Geduldsfaden reißt.

STEPHANIE McMAHON.
»Um deine Frage zu beantworten, Miz - will ich dafür sorgen dass das Wrestling Empire nicht ständig durch irgendwelche negativen Schlagzeilen auffällt, weil sich das Office gegenseitig bekriegt. Seit Beginn und Gründung dieser Liga, gab es ständig Krieg unter den Verantwortlichen. Erst hieß es John Laurinaitis gegen CJ Perry. Dann Eric Bischoff gegen CJ Perry und umgekehrt - ehe Shane eingegriffen hat und einen Weg der Besserung gelobt hat. Doch er hat uns Lügen gestraft und wollte mit der Gründung von seinem Kingdom für eine willkürliche Herrschaft sorgen ... und das hat mich auf den Plan gerufen. Denn will ich ein für alle Mal beenden. Eine neutrale Leitung, ohne irgendjemanden zu bevorzugen und zu unterdrücken. Das ist meine Aufgabe Miz - und neben dir, haben AJ, Seth und Kenny auch ihre Aufgaben. Und der Fakt ist der, dass das Kingdom in ihre Einzelteile zerlegt werden muss. Du und Kenny habt dafür schon Sorge getragen, dass zwei Schätze nicht mehr auf ihren Schultern liegen. Und auch Maria wird das bald widerfahren und dabei ist es völlig legitim, ob es sich dabei um Priscilla Kelly, Alexa Bliss oder Bayley handelt. Genannte Personen sehen es so wie wir und wollen endlich das dieses Kingdom aus dem Empire verschwindet ... und gemeinsam werden wir das schaffen.«

Miz sitzt auf seinem Stuhl und hört sich den Vortag von Stephanie an, der fast schon wie eine Wahlkampfrede klingt und deswegen ruft das bei ihm auch noch nicht Euohorie ver vor und er muss sich seine nächsten Worten genau überlegen, denn mit einigen Punkten ist er durchaus einverstanden, aber bei anderen ist er eben aus diesem Grund, den sie ja auch schon gebracht hat nicht ganz bei ihr, denn er kennt sie halt schon länger und eben nicht immer war es so, wie Miz es sich für die Zukunft vorstellt.

The Miz:
Naja ok dann Steph, aber erstmal müssen wir wahrscheinlich klären, dass wir hier nicht bei einer Wahlkampfveranstaltung von dir sind und du musst mich nicht überzeugen, denn ich bin mir sicher ein Wort mitzureden habe ich hinterher nicht mehr, wenn es wirklich darum geht, wer die Geschicke mal lenken darf, aber das ist auch in Ordnung so, denn mit einigen Punkten bin ich ja einverstanden, denn es ist ja klar, dass das Kingdom weg muss. Das habe ich ja schon immer gesagt ujnd es wird sich bei mir auch nie ändern, auch wenn jetzt durch den neuen Titel man ihnen vielleicht ein neues Ventiel für ihre Warnvorstellung gibt ist es echt wichtig, denn nicht nur Shane kontrolliert das Ganze ein bisschen zu viel, auch das Powerpaar hat immer ihre Finger mit im Spiel und deswegen sind die doch auch immer wieder oben dabei und da kannst selbst du nur schwer was dagegen machen. Weiter gehen wir zu Cody und seinen Plänen und da sehe ich auch noch was auf uns zukommen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er keinen Plan und Ziel dahinter verfolgt, als nur das Wrsetling zu retten, denn das Wrestling kann man hier nicht zerstören, dass Einzige was apssieren kann ist, dass das Empire bald nicht mehr da ist, aber auch das wollen wir alle nicht. Ich habe die Vermutung, dass sich da eine weitere >Gruppierung formiert und was dann daraus wird kann ich noch nicht sagen, aber ich werde es im Auge behalten.

Miz hat seine Gedanken dazu erstmal abgegeben, aber auch noch nicht gesagt, was er denn jetzt genau zu Steph sagt, denn sie hatte seine Zweifel angesprochen und die sind da, dass will er auch gar nicht verheimlichen und seine Befürchtungen ihr jetzt zu sagen und sie darüber schon mal nachdenken zu lassen, denn vielleicht hilft es schon mal und wenn nicht weiß sie sicher schon mal bescheid, dass es nicht von Anfang an ein Spaziergang wird und einer was dagegen tun wird.

The Miz:
So das war das eine, aber du hast mich ja auch auf meine Zweifel angesprochen und es ist ja schon mal gut zu hören, dass du dich und deine Vergangenheit selbstkritisch betrachtet, denn eines sollte klar sein, wenn Shane mal weg ist und du vielleicht die Verantwortung hast und es dennoch so weiter gehen sollte, dann weißt du schon jetzt und das kann ich dir auch versprechen hast du in mir dein erstes Problem, aber ich bin ja ein Mensch, der jedem eine Chance gibt und ich werde mich erstmal um das Thema beschäftigen, was akut ist. Eines was ioch nur auch im letztem Gespräch mit Cody sagen wollte ist, dass ich nicht für dich arbeite und ständig unter deiner Fuchtel stehe, nur weil ich dem Final Doom angehöre, denn eines sollte dir klar sein und das habe ich auch versucht Cody klar zu machen. Ich habe mich dem Final Doom nur angeschlossen um das Kingdom zu erledigen und wenn das mal geschafft ist werde ich mich auch wieder auf mich konzentrieren und dieses Kapitel für mich beenden, aber um das zu schaffen müssen wir Punkt A erstmal erreichen und da liegt das Problem, seit Kenny den World Title hat ist nicht mehr wirklich was passiert, als was hast du denn jetzt speziell zum Beispiel vor um auch mal Shane aus dem Office zu bekommen? Und was auch sehr wichtig für mich ist, was willst du dann tun und wie willst du es tun, denn dann kann ich dir vielleicht schon mal sagen ob das was werden kann, oder ob du dir doch lieber noch mal Gedanken machen solltest?

Miz ist in dieser Situation echt sicher und weiß was er will, nur weiß es Steph auch? Das ist eine Frage, die er lieber früher als später klären will.

STEPHANIE McMAHON.
»Das soll auch keinem Wahlkampf ähneln, sondern euch endlich aufklären. Die Zweifler unter euch - das ich euch alle nur ausnutze - sollten von nun an ihre vorlaute Klappe halten. Sei es Rhodes oder irgendjemand anderes, wird von nun mit Konsequenzen rechen müssen, wenn weiterhin so ein respektloses Verhalten an den Tag gelegt wird. Denn ich bin nicht Shane, sondern die C.O.O. des Empires und das sollten alle im Kopf behalten, auch wenn wir uns im Moment in diesem Schlamassel mit meinem Bruder befinden.«

Man merkte Steph wirklich an, dass sie das endlich klarstellen wollte. Was sie hiermit nun auch getan hat. Darüber hinaus hat sie auch gleich eine Warnung an all diejenigen gerichtet, die Behauptungen aufstellen oder sich sonst irgendwie respektlos gegenüber Stephanie verhalten. Denn wie sie ja auch eben erwähnt hat, ist sich noch immer die Chief operating Officer des Empires und daher eine Autoritätsperson. Nun, Stephanie sah nun etwas freundlicher zu Miz und lehnt sich nun etwas nach hinten, ehe sie die nächsten Worte zum Intercontinental Champion spricht.

STEPHANIE McMAHON.
»Und nun Miz, habe ich erwähnt das wir das Spiel von Shane mitspielen müssen. Das ist im Moment der Plan - mit einem bisschen Eigeninitiative. Nach und nach kümmert ihr euch um die Störenfriede des Kingdoms und irgendwann muss Shane eine Entscheidung treffen - denn bis jetzt hatten wir seit unserer Gründung immer die Nase vorn - und das wird ihm nicht schmecken sondern eher rasend vor Wut machen. Und sobald der Zeitpunkt gekommen ist, werde ich euch über meinen Plan informieren.«

Steph sagte es zwar indirekt, aber im Moment sah der Plan wohl so aus das Spiel von Shane zu spielen. Und bis jetzt brauchte sich das Final Doom auch keine Sorgen machen - eher im Gegenteil. Die Sorge hatte das Kingdom.

STEPHANIE McMAHON.
»Und wenn wir den Krieg gewonnen haben, zwinge ich euch nicht weiterhin Bestand dieser Gruppierung zu sein - auch wenn vielleicht einige dachten oder denken, dass ich dann demjenigen das Leben zur Hölle mache, liegt man falsch. Ich akzeptiere die jeweilige Entscheidung und kann versichern, dass das auch so bleibt ... ach, eines sollten wir dennoch sofort klar stellen - Drohe mir nie wieder, verstanden? Auch wenn es nur eine Warnung gewesen sein sollte, gab es keinen Grund dafür und davon abgesehen reagiere auf solche Dinge sehr allergisch.«

Sagte sie abschließend und sorgte aber wohl mit ihrer ruhigen Stimmlage dafür, dass diese Ansage auch so wahrgenommen wurde wie sie gemeint war. Sie wollte hier sicherlich nicht das es eskaliert. Miz versteht die Worte von Stephanie zwar, aber beruhigt ihn das nur mäßig und all seine Bedenken wird es sicher nicht nehmen. Miz will aber nicht im Bösen hier jetzt mir ihr auseinandergeben, denn bis jetzt ist ja noch alles in ordnung und das es auch schon einen Plan gibt um Shane aus dem Office zu eliminieren zeigt, dass es zwar noch nicht soweit ist, sich aber mit der Zukunft beschäftigt wird und so gehen Miz auch die folgenden Worte einfacher von den Lippen.

The Miz:
Hmm hätte ich das mal eher gewusst, hätten wir das Ganze auch kürzer halten können, denn bis jetzt gab es für mich zumindest dahingehend noch keine Information, doch jetzt hab ich eine Info mit der ich arbeiten kann. Ich habe echt immer gedacht, dass es ein Krieg ist und alle sich dessen auch bewusst sind, aber ihn auch nicht enden lassen wollen, weil sie dann vielleicht an einfluss, oder vielleicht auch an Aufmerksamkeit verlieren könnten, aber auch ich bin nicht immer ein Menschenkenner und kann euch allen auch nur vor den Kopf schauen. Alles in allem muss man dann nicht vielleicht fragen, ob wir damit nicht vielleicht ein gravierendes Problem aufgedeckt haben. Ich denke schon, denn in letzter Zeit, finden ich, dass es gerade auch mit meiner Person wenig Kommunikation gab und daher sollte man vielleicht auch mal ab und zu sich in den Kopf setzen über wichtige Dinge miteinander zu sprechen, denn sonst geht es wie jetzt bei einem unter und einer wie ich kommt dann in dein Büro und wirft dir und ja auch den anderen seine Zweifel an den Kopf. Das sollten wir verbessern, aber irgendwie sollte wir alle Erwachsen sein und daher eine vernünftige Kommunikation hinbekommen.

Miz hat da einen Punkt herrausgefiltert und hat ein Problem erkannt, was auch Stephanie nicht wegdisskutieren kann. Das sollte aber lösbar sein und man muss sich damit nicht allzu lange aufhalten, aber eines gibt es hier immer noch, was Miz nicht zufrieden stellt und das ist Stephanie selbst und ihre Rolle, die sie hier mal einnehmen sollte. Sie stellt auch ihre Autorität klar und das ist eigentlich´auch das, was Miz misstrauisch macht, denn jetzt scheint es nicht mehr so zu sein, das sie mit ihrer Vergangenheit im Reinen ist und eher in alte Muster zurück zu fallen droht.

The Miz:
Naja ein drohen ist es nicht wirklich gewesen, aber wenn du es als eine Art Warnung empfinden willst, dann kannst du das gerne so machen, denn ich hoffe einfach, dass es bei dir etwas bewirkt und dich wirklich daran hindert vielleicht doch mal in alte Muster zurückzufallen. Deine Vergangenheit ist dir ja auch bewusst und du hast sie auch schon angesprochen und die Worte die du gerade verwendet hast sind doch auch nah dran, an denen, die auch damals gefallen sind. Auch da hast du jedem sofort gedroht und dein Autorität, die du ja besitzt hast du auch bei jeder Gelegenheit klargestellt, also darf ich doch Zweifel haben und ich denke, wenn du in meiner Position wärst, dann wäre das nicht anders. Macht ist halt eine verführerische Sache und jeder hat Angst was davon zu verlieren ich ja auch, denn meinen Titel will ich auch nicht verlieren und der gibt mir auch mehr Ansehen, als wenn ich keinen hätte. Ich lasse mich davon aber nicht verführen und ich hoffe das du es auch nicht wieder tust, denn dann ist auch alles in Ordnung und man kann als Chef und Angestellter eine normale Beziehung haben. Die Zukunft wird also bald schon entscheiden, was das Kingdom betrifft und was das mit der Elite angeht muss man auch aufpassen, denn wenn man nicht aufpasst ersetzt man nur das Kingdom mit der Elite und man befindet sich in einem unendlichem Kreislauf, der immer wieder solche Formationen her vor bringt. Was kann man da machen, denn das immer wieder mitmachen zu müssen, da muss ich leider Cody zu stimmen schädigt nicht nur dem Empire sondern vielleicht auch dem Wrestling, weil manche sich ein Vorbild an ihnen nehmen könnten, weil sie denken isie könnten es besser und der Preis die macht ist halt verlockend, also was macht man gegen das Unkraut verhalten?

Das ist ein Gespräch, was es wirklich in sich hat und auch da wird man wieder gespannt sein, wie empfindlich Stephanie jetzt reagieren wird. Und dem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, hat Miz in diesem Moment bei Stephanie einen Punkt erreicht, wo ihr so langsam der Kragen platzt. Das liegt nicht daran das sie in alte Muster zurückfällt, sondern einzig an der Tatsache das jeder der Meinung ist das sie es tun wird. Sie setzt einen ernsten Blick auf und mit diesem mustert sie den Champion und wartet noch einen Moment - holt tief Luft, wohl um ein bisschen runterfahren zu können. Ob das Erfolg hatte, wird nun in diesem Augenblick zeigen.

STEPHANIE McMAHON.
»Verstehe ich das richtig, dass du sagst das ich in alte Muster zurückfalle, weil ich mir diese Behauptungen und Respektlosigkeit nicht länger gefallen lassen möchte? Anscheinend habt ihr alle keine Augen im Kopf oder seht nur das was ihr sehen wollt. Ich bin ins Empire gekommen, nicht um meine 'Macht' wie du sie nennst, auszunutzen - sondern um euch alle vor meinem egozentrischen Bruder zu erlösen - und anstatt ihr mir dafür ein bisschen Dankbarkeit entgegen kommen lässt, höre ich ständig irgendwelche Behauptungen, Vorwürfe und das ich ja ein so schlechter Mensch bin. Das sorgt wirklich dafür, dass ich kurz davorstehe das alles hier wieder fallen zu lassen - weil ich so etwas nicht mit mir machen lassen muss.«

Stephanie wirkt hier gerade nicht erbost, sondern ist das etwas was man bei ihr wirklich selten bis gar nicht zu Gesicht bekommt - sie scheint enttäuscht darüber zu sein hier nichts weiter als Vorwürfe zu ihrer nicht gerade besonderen Vergangenheit an den Kopf geworfen zu bekommen. Sie setzt sich hier für die Superstars ein und will mit ihren Handlungen dafür sorgen, dass hier endlich ein anständiges Klima herrscht - und das sich nicht jeder Superstar erlaubt sich mit dem Office anzulegen. Und Miz scheint jetzt gerade wirklich den letzten Tropfen ins Fass fallen gelassen zu haben, der es zum überlaufen gebracht hat.

STEPHANIE McMAHON.
»Verrate mir eins Mike, da Cody ja aus deiner Sicht wohl Recht hat ... dann erklär mir warum ich Entscheidungen getroffen habe, die dir zum Beispiel geholfen hat? Ich war diejenige die den Betrug rund um dein Match bei Dies Nefastus aufgedeckt hat. Cody hat von mir die Chance bekommen nach oben zu streben - und das obwohl er die ganze Zeit gegen meine Person ist. Eure Meinung hindert euch aber nicht daran, meine Entscheidungen zu akzeptieren die euch helfen. Und das ist in euren Augen ein fairer Umgang miteinander? Seth, AJ und die anderen die für uns und gegen das Kingdom sind und besonders Cody Rhodes, werden dir sicherlich Dankbar sein wenn du derjenige bist der es geschafft hat, Stephanie McMahon verjagt zu haben. Die Person die euch im Grunde nur helfen wollte ... denn das Mike, deine Zweifel mir gegenüber ist das einzige was ich durchgehend aus deinem Mund vernommen habe.«

Ohje, dass Gespräch scheint wirklich in eine komplett andere Bahn zu laufen, als sich die Fans es vorgestellt haben. Denn auf den Rängen sieht man nun einige geschockte Gesichter und sie scheinen nicht glauben zu wollen was sie da gerade gehört haben. Bei allem was in der Vergangenheit mit Stephanie war, so eine Art wie sie sie eben gezeigt hat, hat man bei ihr noch nie gesehen - und das sie sich wirklich für die Superstars einsetzt die eben gegen dieses ungerechte Kingdom sind, war niemals gelogen sondern seit ihrer Ankunft im Empire ihr Vorhaben. Wenn man dann nur Vorwürfe und negative Äußerungen zu hören bekommt, man die Wortwahl der McMahon durchaus nachvollziehen.

STEPHANIE McMAHON.
»Und jetzt wäre ich dir durchaus Dankbar, wenn du mich mit deinen absurden Vermutungen verschonen würdest.«

Miz muss jetzt aufpassen was er sagt, denn so wie es jetzt läuft ist er zwar kurz davor den Krieg zu beenden, doch zu gunsten des Kingdoms, die sicherlich die Szenerie später mit einem Lachen betrachten werden, doch man sieht auch ein Lächeln auf dem Gesicht von Miz und was das heißen soll kann man nicht genau sagen. Hat er vielleicht mit allen gespielt und wollte nur das Chaos für sich ausnutzen, oder ist die Einzige, mit der er spielt Stephanie um die wahren Motive von ihr herauszufinden. Miz beugt sich dann vor und rückt sich zurecht um völlig sicher im Stuhl zu sitzen und zu zeigen, dass er die Szenerie unter Kontrolle hat bevor er Steph dann über seine Gedanken aufklärt.

The Miz:
Ich muss sagen ich würde ja noch gerne ein bisschen weiter machen, da es doch schon ein bisschen Spaß macht dich so aus der Reserve zu locken, aber du reagierst leider ein bisschen extrem und da muss ich wohl jetzt die Reißleine ziehen und die ganze Situation auflösen. Ich meine du hast völlig recht, ich habe Bedenken deiner Person gegenüber und genau die wollte ich hier auf die Probe stellen. Ich bin hier unter anderem ins Gespräch gegangen und wollte dich kräftig pushen und auf die Palme bringen, denn dann kann ich erfahren, was du dann tun willst und dann sieht man auch den Charakter eines Menschen und was ich gesehen habe beruhigt mich sehr, denn ich habe auch damit gerechnet, dass du mir vielleicht drohst mich niederzumachen und mir sofort meinen Titel abzunehmen und so halt auch deine Macht missbrauchst, doch das ist nicht so. Du redest eher das Empire zu verlassen und so auch deine Power einfach abzugeben, weil dir deine Angestellten nicht vertrauen und das ist sehr positiv zu werten finde ich, denn das zeigt uns doch, dass du hier nicht alles bestimmen willst und auch die Macht mit allen und ich denke auch mit den fans teilen wirst. Ich bin dir ja auch dankbar, dass eine Ungerechtigkeit aufgeklärt wird, denn das ist nicht nur für mich was positives, sondern das hat auch nach außen eine Strahlkraft, was ziegen wird, das hier nur Leistung zählt und nicht ob irgendjemand mehr Freunde oben hat und daduirch sich Tricks erarbeiten kann um seine Matches hintenrum gewinnen zu können.

Miz hat also wirklich ein bisschen mit Steph gespielt, was sie sicher nicht lustig finden wird, ihr sollte das aber auch zeigen, dass Miz bereit ist ihr eine Chance zu geben, denn sonst hätte er so einen Versuch nicht unternommen und hätte sich vielleicht auch niemals dem Doom angeschlossen. Einen Punkt hat Miz aber noch nicht angesprochen und das will er eigentlich auch mal machen, denn er will nicht ewig einfach nur IC Champ sein, sondern sich auch mal weiter nach oben kämpfen und da will er mal fragen, wie gut das seine Chancen stehen da auch mal reinzustoßen.

The Miz:
So einen Punkt hätte ich noch und das betrifft dann meine eigene Zukunft, über die ich auch mal sprechen will. Ich meine ich bin sehr froh IC Champ zu sein und will diesen Titel auch so oft wie möglich verteidigen, aber will ich auch nicht ewig auf dieser Stufe verharren, sondern auch ich will eines Tages World Champ werden und da würde ich gerne mal wissen, wie meine Chancen da stehen? Ich weiß sofort geht es nicht, ich hab ja auch noch eine Geschichte gegen Punk und Seth am laufen, aber was mal danach passiert kann man nie wissen und wenn ich da die Chance habe schon mal meinen Fuß in die Tür stellen um sie nicht zu gehen zu lassen, denn diese aufzustoßen ist verdammt schwer, weil da immer viele Gesichter rumschwirren.

Ohne das Stephanie noch eine Antwort folgen lässt, färbt sich das Bild schwarz und es bleibt abzuwarten wie Stephanie auf den 'Scherz' von Miz reagiert.

11 Feb, 2019 15:38 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Meine Damen und Herren, herzlich Willkommen hier heute Abend live in Lafayette, Louisiana. Ich bin Jonathan Coachman und dass ist meine Partnerin Christy Hemme ..."
Christy Hemme: "Auch von mir natürlich ein herzliches Willkommen hier zur nächsten Ausgabe von Monday Night Inception. Coach kannst du den Fans erzählen was uns heute Abend erwartet?"
Jonathan Coachman: "Natürlich, es erwarten uns wieder einmal spannende Matches, darunter auch zwei die dafür sorgen dass die Sieger davon bei Countdown um den neuen Damentitel antreten können."
Christy Hemme: "Wer ist denn dort involviert? Und gibt es nur das heute?"
Jonathan Coachman: "Wir haben dort vier Damen und aufgeteilt auf zwei Matches, Becky Lynch gegen Ashley Massaro und Candice LeRae gegen Sasha Banks. Und nein Christy wir haben natürlich mehr zu bieten als dass. Zum Beispiel treffen zwei des Kingdoms aufeinander, Chris Sabin gegen CM Punk."
Christy Hemme: "Das macht doch die Worte von Bea Priestley zunichte oder?"
Jonathan Coachman: "Kann man so sagen, aber lass uns doch endlich loslegen."



Inception 95 ist nur wenige Augenblicke alt und schon schalten die Kameras gleich in den backstagebereich. Dort sieht man den Straight Edge Superstar CM Punk. Es sind durchaus Jubel von den Fans zu vernehmen. Heute ist der Tag gekommen,an dem er endlich Chris Sabin in die Finger bekommt. Zu viel Zeit ist schon verstrichen,doch heute soll es endlich soweit sein. Er wirkt zufrieden und geht zielstrebig durch die Gänge. Er holt sich noch vom catering noch ne Kleinigkeit zu essen und dann will er in seinen Locker abbiegen.
Er läuft an einer Gruppe von Workern vorbei,die miteinander reden,dass gerade jemand neues hier eingetroffen ist,eigentlich intersierrt ihn das nicht sonderlich,aber als die Worker erwähnen um wen es sich handeln könnte,bleibt er abrupt stehen. Er ruft ihnen zu,wo sie die Person zuletzt gesehen haben,nachdem er das Zeichen bekam,läuft er sofort los und sucht dann das Gebiet ab. Es dauerte doch eine relativ lange Zeit,bis er scheinbar endlich die Person gefunden hat,nach die er so akribisch gesucht hat. er steht mit offenen Mund da und schaut mit großen Augen in die Richtung der Person. Dann schüttelt er sich kurz und versucht zu realisieren was hier gerade passiert.

CM Punk: wie ist das möglich? Du hast noch ein vetrag mit einer anderen promotion dachte ich zumindest und jetzt stehst du hier und....was machst du hier?

Die angesprochene Person dreht sich um und blickt CM Punk an. Es ist AJ Lee. Die ehemalige Women's Championesse hat allem Anschein nach wieder ihren Weg zurück ins Wrestling Empire gefunden. Dass ihr Ehemann scheinbar von all dem nichts mitbekommen hat, spricht schon ein wenig Bände. Dementsprechend überrascht schaut AJ ihren Mann auch schief an.

AJ Lee:
"Welche Promotion soll das denn bitte sein? House of Brooks Wrestling oder was? Hallo? Das ist genau das, was ich letztens schon zu dir gesagt habe. Vorausgesetzt du hast mir überhaupt zugehört. Du denkst nur noch an dich selbst und hast nur noch Augen für deine Streitereien hier. Ich versauere Zuhause noch. Nur alleine rumhocken und trainieren, während du hier alleine deinen Spaß hast. Deshalb ich für mich einen Schlussstrich gezogen und habe auch einen Vertrag unterschrieben. So bin ich endlich wieder bei dir. Als ich Stephanie angerufen habe, wollte sie mir schon eine Limosine zukommen lassen, die mich zu ihrem Büro fährt. Aber das war dann doch etwas zu viel."


Die Black Widow legt ihre Tasche ab und umarmt ihren Mann erstmal. Gefolgt von einem Kuss. Sie blickt ihn mit einem Grinsen an. CM Punk hört sich die Standpauke von seiner Frau an und senkt seinen Kopf. Sie hat ja recht, Sie kam in den letzten Monaten wirklich zu kurz, seine Streitereien mit Sabin und vorher mit Omega haben ihn extrem eingespannt und dann ist da noch die Sache mit Priscilla Kelly. Zwar sind sie nur Geschäftspartner aber ob AJ Lee es auch so sehen wird? Er freut sich dennoch das sie hier ist.

CM Punk: okay okay du hast recht. In letzter Zeit habe ich uns wirklich vernachläßigt und mich zu sehr mit Dingen beschäftigt,die mir früher egal gewesen wären. Die TWE ist zurzeit in einer Schwierigen Phase und wir sind alle hier extrem unter Strom,deshalb entschuldige,dass ich so abweisend zu dir war.Ich freue mich natürlich,dass du hier bist. Aber tu mir einen Gefallen und gib dich nicht soviel mit Stephanie ab,du weißt doch traue niemals einen Mcmahon. Das kann ich dir aber auf den Weg zum Locker erzählen los komm.

CM Punk nimmt die Tasche von AJ Lee und legt einen Arm um sie und beide laufen,dann zu dem Locker von der Diva,als beide angekommen sind stellt Der Mann aus Chicago stellt die Tasche vor dem Locker ab. Dann verbeugt er sich

CM Punk: Nach ihnen meine Schöne

AJ Lee:
"Uh! Ich hoffe, du hast keinen heftigen Schlag auf den Kopf bekommen. Seit wann bist du denn ein solcher Gentleman?"


Mit einem Grinsen schiebt sich AJ an CM Punk vorbei und betritt den Umkleideraum. Allmählich kommt dieses alte vertraute Gefühl wieder in ihr hoch, welches ihr Blut förmlich zum Kochen bringt. Sie kann es kaum erwarten endlich wieder in den Ring zu steigen. Ob es letztendlich eine gute Idee gewesen ist, das wird sich noch zeigen. Aber zumindest ist sie wieder heiß darauf.

AJ Lee:
"Regel Nummer 1. Traue niemals einem McMahon. Ich weiß, Phil. Aber solange es sich auszahlt kann ich man sich ja gut mit ihr stellen. Außerdem muss ich mich ja zwangsläufig an sie wenden, wenn ich hier einen Vertrag unterzeichnen möchte. Und wenn sie es nicht ist, dann ist es Shane. Du siehst also das Dilemma. Aber mach dir mal keine Sorgen. Oder vertraust du mir nicht mehr?"


Wenn AJ Lee wüsste wie oft Punk eins auf die Mütze bekommen hat,dann hätte sie das nicht gesagt,aber CM Punk lächelt nur und stellt AJ`S Tasche auf die Couch,er erkennt wie sehr sie das alles hier vermisst hat. Er nähert sich ihr.

CM Punk: Ja,ich sage ja nicht,dass du ihnen aus den Weg gehen sollst das ist unmöglich,aber du sollst halt nicht auf ihre Versprechungen herein fallen wie andere. Das hat nichts damit zutun das ich dir nicht vertrauen würde nur ich weiß wie es ist,wenn man mit einem Mcmahon zusammen arbeiten muss. Aber du hast sicher recht,ich mach mir schon Sorgen obwohl du heute erst angekommen bist, Mach dir einfach selbst ein Bild von allem hier. Ich führe dich später rum nachdem ich Sabin verprügelt habe.
Und ich bin mir sicher,dass du grandios im Ring sein wirst, schließlich bist du die Frau vom The best in the World,das macht dich automatisch cool und 2 ebenfalls zur Best in the World bei den Damen und dadurch bist du automatisch besser als alle anderen hier. Gott,welch ein Glück,dass vor einer Woche gerade der 2 Damentitel eingeführt wurde. Und sind wir ehrlich, Titel und diese Hüften das hat schon immer gepasst .


Man könnte meinen,dass in Anwesenheit seiner Frau CM punk ein andere Mensch ist. Nichts von dem arroganten und selbstverliebten Menschen, den man tag täglich im wrestling Ring beobachten kann.
Nichts destotrotz hat CM Punk schon klare Vorstellungen davon wie die Zukunft seiner Frau hier aussieht.

AJ Lee:
"Ich bin ja auch nicht hier um das Opfer zu spielen. Du kennst mich. Ich lege mich auf die Lauer und wenn ich ein Opfer gefunden habe, dann gehe ich auf die Jagd. Ob ich allerdings gleich auf Titeljagd gehe, das kann ich dir noch nicht beantworten. Ich weiß es noch nicht. Aber du kannst davon ausgehen, dass ich die Gelegenheit ergreife, wenn ich sie sehe."


Natürlich hat AJ als ehemalige Women's Championesse die Ansprüche auch irgendwann wieder den Titel um ihre schlanken Hüften zu tragen. Nichts anderes werden auch die Fans und ihr Ehemann von ihr erwarten. Nichts anderes wird sie auch von sich selbst erwarten.

AJ Lee:
"Ich hoffe, dass du Sabin besiegen wirst. Dann hätten wir ja am heutigen Abend etwas zu feiern."


Nachdem letzten Satz zieht Punk die Augenbraue etwas hoch und schaut AJ etwas überrascht an.

CM Punk: du hoffst,dass ich ihn schlage? nein babe, Ich weiß ich kann ihn schlagen und ich werde ihn schlagen. Das heute wird eine Machtdemonstration und Sabin wird schnell merken,dass er sich mit dem falschen angelegt hat. Er wird später im ring um Gnade winzeln und seine Bea wird ihn beschützen wollen,damit ich von Sabin noch was übrig lasse. egal wie ihr euch alle das Match vorstellt,lasst euch gesagt sein ihr habt keine Ahnung,was euch da draußen erwarten wird. Nur eins ist sicher....das der Sieger CM Punk heißen wird.

Als er über den Kampf spricht merkt man CM Punk an,wie sehr er Sabin in die Finger bekommen will. Man mag sich gar nicht vorstellen,was passiert wenn beide wirklich im Ring alles zeigen. CM Punk ist jedenfalls entschlossen Chris heute zu besiegen und das um jeden Preis. Sein Blick wirkt ernst und konzentriert und man sieht ihm an,dass er alle Mühe hat die Ruhe zu bewahren und nicht sofort raus zu stürmen um die sache jetzt schon zu erledigen. es dauert ein paar sekunden ehe er wieder sein Fokus auf seine Frau lenkt.

CM Punk:...ich bin mir sicher,dass du eine Chance schon sehr bald bekommen wirst. Talent setzt sich halt immer durch und das wird auch die TWE bald einsehen müssen. es wird Zeit,dass talentfreiheit ala Bayley oder Ashley mal gezeigt wird wie dieses Business funktioniert und wer kommt da besser in Frage als du?

Er grinst sie an. Er ist sich sicher,dass AJ hier sehr schnell aufsteigen kann. Das Talent hat sie alle mal und in Punks Augen gibt es nur eine Hand voll Diven,die es überhaupt verdient hätten einen Titel zu tragen.

CM Punk:...aber du hattest eine gute Idee mit dem feiern. Lass uns das kombinieren, Meinen Sieg über Sabin und deine Vertragsunterzeichnung. Das sind defintiv 2 Gründe zu feiern.

AJ Lee:
"Dann gehe raus und mach ihn fertig. Ich muss auch gleich wieder los. Ich habe noch etwas Kleines zu erledigen. Aber keine Sorge. Ich werde mir dein Match anschauen."


Dann drückt AJ ihm noch einen dicken Kuss auf die Lippen auf.
CM Punk nickt ihr anschließend zu und geht in Richtung Tür.
Als er sie öffnet bleibt er nochmal kurz stehen und dreht sich nochmal zu ihr um.

CM Punk:..bevor ich es vergesse, Ich muss dir demnächst noch jemanden vorstellen.

Anschließend verläßt er den Locker und mit diesen Bildern geht die kamera off.

Jonathan Coachman: "AJ Lee ist zurück."
Christy Hemme: "Eine Bereicherung für unsere Damen."



Eine Aufzeichnung mit dem Titel ‘A few days ago‘ wird eingespielt und gespannt wenden sich die Blicke der Fans zum Titantron. Das Erste was zu sehen ist, ist eine schlichte Zimmerwand mit einem eher hässlichen Bild daran. Doch schon im nächsten Moment eilt ein blonder Haarschopf durchs Bild und die Kamera folgt der willkommenen Ablenkungen. Wirklich groß ist das Zimmer nicht, doch das Wichtigste befindet sich darin und dass es sich hierbei wohl um ein Hotel handelt, wird nun auch den Meisten klar. Ein großes Doppelbett liegt nun im Zentrum der Aufmerksamkeit und hier tummelt sich wohl die Woman’s Division der TWE. Auf dem Bett liegen schon die immer noch angeschlagene Bayley und ihre Freundin Alexa Bliss herum, während Candice LeRae sich gerade dazugesellt und die beiden Blondinen die Huggerin nun zwischen sich nehmen. Auf dem Schoß der Frau aus San Jose befindet sich ein Laptop und Candice stellt ein paar Knabbersachen für sie alle ab. Die Stimmung wirkt sehr ausgelassen und wer hätte das vor ein paar Wochen nach den anfänglichen Problemen zwischen Alexa und Candice gedacht. Auf jeden Fall freuen sich die Fans ihre Lieblinge auch mal abseits des Rings und in lässiger Freizeitkleidung zu sehen.

Candice LeRae:
So ich denke wir haben alles hier oder fällt euch noch was ein, was wir unbedingt brauchen? Getränke, Snacks, gute Gesellschaft und Männerfreie Zone. Passt alles und du kannst loslegen Bay.

Wie immer strahlt die Halbkanadierin vor sich hin und ist wie auch Alexa in dieser schweren Zeit für ihre gemeinsame Freundin da. An der Huggerin kann man auch erkennen wie sehr ihr das hilft. Sie scheint sehr gut gelaunt zu sein, als hätte sie keine Sorgen. Wie man sie das letzte Mal gesehen hat trägt sie ihre Haare wieder offen, doch was anders ist, dass sie keine Schlinge mehr um den Arm hat. Ob das ein gutes Zeichen ist? Zumindest eine Besserung im Gegensatz zu davor, doch ob sie Sport machen, geschweige denn kämpfen kann ist wohl zweifelhaft. Lange genug kennen die Zuschauer The Huggable One und wissen, dass sie sofort wieder im Ring stehen würde, wenn sie wieder fit wäre und die Ringfreigabe bekommen hätte. Diese muss wohl noch auf sich warten. Doch immerhin ist sie die hinderliche Armschlinge los, denn auch so scheint sie sich an dem Laptop schwer zu tun mit der Bedienung. Sichtlich überfordert fährt sie mit ihren Augen wild umher während die Canadian Goddess noch alles vorbereitet hatte.

Bayley
"Meine Güte. Wir haben zusammen ja so viele Fotos gemacht. Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll."

Fotos? Wovon? Noch kann man lediglich die Rückseite des Laptop nur sehen. Zwar bekommt man keinerlei Informationen um was es sich für Fotos handelt, doch dämmert es den Fans, dass Alexa und Candice ihre gemeinsame Freundin Bayley zu einem Ausflug nach Disney Land überraschen wollten. Der Verdacht liegt also nahe, dass es sich hierbei um die Fotos von dem Trip handelt.

Bayley
"Ich will auf jeden Fall das eine Bild sehen, wo ich mir das Gesicht bemalen lies. Ich hatte mir überlegt das als neues Profilbild überall zu nehmen. Das sah doch cool aus, oder?"

Fragende Blicke zu ihren Kolleginnen. Ob die das so bestätigen können? Zu gerne würden die Fans natürlich sehen, wie die Fotos aussehen die dei Drei geschossen haben - aber das es sich ja wie gesagt um einen Trip ins Disney-Land gehandelt hat, kann man davon ausgehen das es bestimmt witzige aber auch schöne geworden sind. Alexa liegt derweil immer noch und starrt an die Zimmerdecke, bis Bayley besagtes Foto anspricht und Alexa nun ihren Kopf leicht zur Seite dreht, damit sie ebenfalls auf den Bildschirm des Laptops schauen kann. Denn mittlerweile hat Bayley das Bild geöffnet, ein leichtes Grinsen zeigt sich in ihrem Gesicht, nicht unbedingt wegen dem Foto - sondern eher deswegen weil sie bemerkt wie glücklich die Hugger Queen ist. Die Idee der Beiden schien also ein voller Erfolg gewesen zu sein und das war den beiden Blondinen ja mit das Wichtigste.

Alexa Bliss
»Das ist ein tolles Bild von vielen - ich könnte mich ehrlich gesagt nicht entscheiden. Wenn ich aber Candice wäre, würde ich das Bild nehmen wo Goofy sie im Schwitzkasten hat.«

Ein kurzes Kichern folgt bei der Sparkle Queen und dieses Bild scheinen jetzt wohl jedem Fan im Kopf herumzukreisen. Wie Goofy die Canadian Goddess im Schwitzkasten hat, scheint wirklich ein sehr amüsanter Anblick zu sein. Jedenfalls sieht man an dieser Bemerkung von Alexa, dass sich sie und Candice wohl mittlerweile wohl wirklich gut verstehen. Das wird Bayley bestimmt auch sehr erleichtern - denn so gab es ja einige Zweifel ob sich die beiden Blondinen verstehen würden. Aber zum Glück schien das einen positiven Weg genommen zu haben - Alexa legt sich derweil nun auf die Seite und stützt ihren Kopf nun mit ihrer Hand ab, sodass sie nun einen besseren Blick auf den Laptop und zu ihren beiden Freundinnen hat.

Alexa Bliss
»Wo wir uns zu dritt aber als Prinzessinnen verkleidet haben, ist auch ein sehr schönes Bild geworden. Das wäre im Moment wenn ich mich entscheiden müsste, mein Favorit.«

Sagt sie dann mit einem zufriedenen Lächeln und wendet ihren Blick von Laptop kurz auf Bayley. Nur um dann aber wieder auf das Bild zu schauen was Bayley noch immer anstarrt - aber wer weiß viele Bilder die Drei zusammen gemacht haben und wie viele Favoriten es dann gibt. Auch Candice sieht sich die Bilder mit an und wirkt nach den Konfrontation mit Sasha Banks in der letzten Woche endlich wieder gelöst. Sie fühlt sich im Kreis ihrer Freundinnen ziemlich wohl und knabbert an ein paar Salzstangen herum. Bei der Erwähnung des Goofybilds von Alexa, verrutscht ihr ihr Lächeln allerdings kurz und sie zieht einen Schmollmund.

Candice LeRae:
Hätte er das bei dir gemacht, dann hättest du auch keine Chance gehabt. Goofy war echt stark, ich glaub der zieht jeden Tag sein 8-Stunden-Programm im Studio ab. Aber wenn es euch gefällt nehme ich natürlich das Bild und Bayley sollte definitiv das Prinzessinenfoto nehmen. Dann bleibst noch du Alexa, hmm, was machen wir da bloß? … ah jetzt hab ichs, darf ich kurz?

Die angesprochene Huggerin nickt sofort und reicht der Halbkanadierin das Gerät herüber, die sofort nach etwas Bestimmten zu suchen schein. Ein paar Augenblicke später scheint sie fündig geworden zu sein und wendet sich mit einem fiesen Grinsen der Sparkle Queen zu. Langsam dreht sie den Rechner zu ihren Freundinnen und auch die Kamera will einen Blick darauf werfen, weshalb sie ums Bett herumschwenkt.

Candice LeRae:
Das MUSST du nehmen Alexa, das war zum Schießen! Wie wir da am Riesenrad entlang geschlendert sind und du der Horde spielender Kinder ausweichen wolltest. Das du dabei stolperst, konnte ja keiner ahnen, aber ich bin froh, dass ich noch rechtzeitig ein Foto machen konnte, bevor du in den See geplumpst bist.

Die Kamera hat nun auch das Bild eingefangen und die Fans sehen alle eine nach Hinten fallende Alexa Bliss, die knapp über der Wasseroberfläche schwebt. Candice grinst immer noch und schaltet ein Bild weiter, wobei nun wirklich die Lacher unter den Fans losbrechen. Mitten im Bild steht eine komplett durchnässte Sparkle Queen, die mit verschränkten Armen ziemlich finster dreinschaut und von Bayley und Candice eingerahmt wird, die breit grinsend jede ein Peacezeichen in die Kamera machen. Nun ist es auch bei Candice so weit, deren Grinsen sich in lautes Gelächter entwickelt hat. Auch Bayley kann sich ein Lachen an dieser Stelle nicht verkneifen. Dass es jetzt auch mittlerweile solche Albernheiten zwischen Alexa und Candice gibt beruhigt die Huggerin ungemein. Dies zeigt ihr, dass es gut läuft.

Bayley
"Naja zu Alexa´s Verteidigung hätte ich mich auch nicht getraut mich diesem Ansturm entgegenzustellen. Ich glaub wenn ich da mit ausgebreiteten Armen den Kindern gegenübergestanden hätte, dann wäre ich nach fünf Minuten platt wie eine Flunder und ganz viele Fußabdrücke wären auf mir. So wie man das oft in den Zeichentrickfilmen sieht."

Noch immer scheint die Huggerin gut amüsiert zu sein. Und auch wenn sie hier versucht Alexa zu verteidigen scheint sie sich noch immer über das Bild lustig zu machen. Dann aber wandert ihr Blick in Richtung Candice.

Bayley
"Ich sehe schon, dass sich Candice zu sehr auf die peinlichen Fotos fokussiert. Vielleicht sollte ich den Laptop jetzt wieder an mich reißen."

Und da beginnt auch schon ein kleines Gerangel zwischen der Canadian Goddess und The Huggable One, wer die Macht über den Laptop haben kann. So leicht kann sie der Halbkanadierin den Laptop nicht entreißen. Dabei verlieren sie völlig Alexa aus dem Blick. Denn während Candice einfach nur Everyone´s Favorite Hugger aufhält liegt der Laptop außer Acht daneben außerhalb von Bayley´s Reichweite. Kein Problem für die Sparkle Queen da ranzukommen und wie heißt es so schön? Wenn zwei sich streiten für sich der Dritte. Genau dieser Gedanke bestätigt sich in diesem Augenblick auch - kurz mustert Alexa ihre beiden Freundinnen, ehe sie ganz still und unauffällig nach dem Laptop greift. Sie richtet sich nun auf und achtet natürlich darauf, dass sie nicht unnötig auf sich aufmerksam macht. Candice und Bayley aber sind so mit ihrem Gerangel beschäftigt, dass sich Alexa ohne Probleme aufrecht hinsetzen und sich den Laptop auf den Schoß packen kann. Nun ist bei der Sparkle Queen ein konzentrierter Blick zu sehen, sie ist auf der Suche nach Rache - und Alexa weiß das nicht nur sie solch ein peinliches Foto abgekommen hat. Dieses Wissen wird nur wenige Augenblicke später wohl zur Realität - denn Alexa macht nun doch auf sich aufmerksam und dreht ihren Kopf leicht in die Richtung der anderen Zwei, behält den Blick aber noch auf dem Bildschirm.

Alexa Bliss
»HABT IHR MAL KURZ EINE SEKUNDE?! Ich habe hier was tolles gefunden - und ich wusste gar nicht das ihr Beide auch synchron auf einem Bild die identische Pose hinlegen könnt.«

Was meint sie denn nun damit? Candice und auch Bayley halten nun inne, drehen sich zu Alexa und bemerken jetzt erst das sich die Sparkle Queen dieses kleine Gerangel wohl zum Vorteil ausgenutzt hat - fragende Blicke senden sich Candice und Bayley zu, fixieren dann aber die Rückseite des Laptops - denn Alexa schien hier wohl gerade die Spannung aufrecht zu halten..

Alexa Bliss
»Tada - ich bin beeindruckt ihr zwei. So spaßig das Adventure Isle auch wahr, war eurer synchron Sturz von der Brücke plus gleichzeitiges eintauchen in das tolle Wasser gaaaanz großes Kino. Und bevor ihr fragt - nein ich habe diese Fotos nicht gemacht - sondern der nette Ranger der uns vorher am Anfang gefragt hat, ob wie Erinnerungsfotos wünschen oder nicht.«

Alexa hat derweil den Bildschirm zu den anderen Beiden gedreht und auch gleichzeitig in die Kamera - und in der Tat, man sieht Candice und Bayley von einer Brücke stürzen, haben dabei fast die gleiche Pose eingenommen und als Alexa ein Bild weiter klickt, sieht man die Beiden ins Wasser fallen - auch dort hätte es beim Synchron-Springen 10 von 10 Punkten gegeben. Die Fans sind hellauf begeistert, einige können sich das Lachen nicht verkneifen und nun sieht man bei den Freundinnen einen Rollentausch - Alexa war nun diejenige die ein freches Grinsen aufgesetzt hat und Bayley und Candice etwas verdutzt drein blicken. Lange hält dieser Blick aber nicht, denn dann lachen die Beiden auch schon bei dem Anblick des Bildes laut los. Eine spaßige Frauenrunde eben, wo jeder mal jeden hoch nimmt und Stimmung ist prächtig.

Candice LeRae:
Natürlich hast du das Foto nicht gemacht Alexa, denn ich hab immer noch den Verdacht, dass du dabei ein klein wenig nachgeholfen hast. Aber es war wirklich lustig.

Dabei streckt LeRae grinsend die Zunge in Richtung Alexa aus und kratzt sich peinlich berührt am Hinterkopf. Dann allerdings verschwindet das Grinsen bei Candice und sie wirkt ziemlich abwesend, was auf dem Bild der Drei die gesamte Stimmung bricht.

Candice LeRae:
Sorry, ich will sicher nicht die Stimmung zerstören, aber wo wir gerade so zusammen sitzen, wollte ich noch mit euch reden und dabei geht es um Sasha.

Ach daher weht der Wind und am Gesicht der Candian Goddess kann man deutlich ablesen, wie sie mit sich ringt und die richtigen Worte sucht. Langsam hebt sie ihren Blick in Richtung ihrer Freundinnen, der nun wieder diesen verunsicherten Ausdruck angenommen hat.

Candice LeRae:
Ich weiß nicht was ich tun soll. Sie zwingt mir dieses Match auf, wofür ich noch nicht bereit bin und zu allem noch dazu diese bescheuerte Klausel. Ich will keine Waffen gegen sie einsetzen und auch diesen Kampf will ich nicht, es ist zu früh für mich. Die Sache in Boston, als ich ihr meine Krücke über den Rücken geschlagen habe, dass hat mich zerstört und in ein tiefes Loch geworfen. Ich will dahin nicht mehr zurück und ich bin noch nicht bereit dafür. Wie habt ihr das hinbekommen mit Sasha? Für jeden Tipp wäre ich euch echt dankbar! Denn wenn ich in meiner momentanen Verfassung mit ihr in den Ring steige, weiß ich nicht was passieren wird und das macht mir unheimlich Angst!

Anders als Candice LeRae hatte die Huggerin einen Schmollmund aufgesetzt als sie das Bild mit ihrem Missgeschick mit Candice offenbarte. Doch als Candice dies als Spaß wahrgenommen hatte mache die Huggerin einfach einen auf Mitläufer und spielte mit. Dann aber kam die Sache mit Sasha Banks zur Sprache und da wurde sie dann doch etwas besorgter. Alles vorherige ist fürs erste vergessen und auch wenn Candice es nicht will, ist die Stimmung jetzt doch eine ganz andere. The Huggable One legte eine Hand an die Schulter von der Canadian Goddess

Bayley
"Also was die Sache mit Sasha angeht glaube ich, dass ich da nicht ganz unschuldig bin. Als sie damals zu mir kam und mich wieder mit der Vergangenheit konfrontierte wollte ich auch nichts davon hören, doch stattdessen hab ich ihr ein Match angeboten. Ich habe ihr gesagt, dass ich im Kampf viel befreiter bin als irgendwo sonst und vielleicht würde es ihr ja auch helfen besser mit dem klarzukommen, was geschehen ist. Ich gebe selber zu, dass ich am liebsten nicht mehr mit dieser Geschichte konfrontiert werden will. Für mich war diese Geschichte in Boston ein Abschlusspunkt gewesen, wobei da auch geholfen hatte, dass Sasha danach verschwunden ist. Ich bin bei ihrer Rückkehr auch direkt zu ihr gekommen um sie zu warnen nicht wieder das Gleiche abzuziehen. Ganz kann ich dann doch nicht vergessen."

Doch auch wenn Bayley hier selbst ernster wird versucht sie dann zuversichtlich zu ihrer Freundin zu Lächeln.

Bayley
"Aber eins kann ich dir sagen Candice. Damals hab ich mir unzählige Kämpfe mit Sasha Banks geliefert. Dann stand ich Sasha letzten Monat gegenüber und für mich war dieses Match völlig anders als alle anderen davor. Ich hatte das Gefühl, dass ich mit einer völlig anderen Person im Ring gegenüberstehe. Wenn du wüsstest wie die Emotionen damals in mir kochten, als ich Sasha gegenüberstand. Nichts davon war diesmal der Fall. Vielleicht machst du dir jetzt sorgen, doch vielleicht magst du das Match ein wenig auf dich wirken lassen und dann könnte es schon völlig anders aussehen und du wirst viel befreiter. Was diese Sonderregelung in eurem Match betrifft so denke ich hat Sasha das nur eingeführt als Zeichen des Vertrauens. Damals schien ihr alles egal zu sein, doch das ist heute anders. Wie sehr sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzt zeigt ihren guten Willen und auch wenn es schwer ist sollte man das doch bei ihr anerkenne. Ich vertraue dir dabei, dass du diese Situation mit dieser Regel bestimmt nicht ausnutzt."

So schnell kann die gute Laune bei den Damen ein Ende finden - besonders der Sparkle Queen war es in diesem Augenblick anzusehen, dass ihr das so gar nicht passt. So war sie sich eigentlich sicher, dass die Themen rund um das Empire auch beim Empire bleiben. Aber so ist es nicht und nun wurde eifrig drauflos gequatscht - und als Bayley mit ihrer Ansicht fertig war, waren nun die Augen auf Alexa gerichtet.

Alexa Bliss
»Habt ihr vielleicht auch schon einmal daran gedacht, dass es sich bei Sashas Entscheidung um pure Verzweiflung handeln könnte? Sie hat ihre Fehler von damals eingesehen und bereut diese zutiefst - und dass das was sie inbesondere euch Beiden angetan hat nicht toll war, darüber sind wir uns alle einig. Aber sie hat versucht sich zu bessern, hat es euch Beiden versucht zu zeigen und alles was sie abbekommen hat waren Vorwürfe und kein Verständnis. Wenn sie einer gut kennt, dann bin ich das - und ich kann euch Beiden versichern das es Sasha ernst meint und sich wirklich geändert hat.«

Auch wenn Alexa im ersten Augenblick ein wenig ernst aussah, kamen die Worte sehr ruhig daher - kurz darauf blickt sie auch noch einmal auf den Laptop nur um dann aber noch einmal ihren Blick abwechselnd auf die ihre beiden Freundinnen zu setzen.

Alexa Bliss
»Manchmal bringt ein klärendes Gespräch mehr, als sich bei einem Match die Köpfe einzuschlagen - das musste ich auch schon einmal feststellen. Das ist alles was ich dazu zusagen habe.«

Und bei wem das geholfen hat, ist auch jedem bekannt - eben jene Dame aus Boston. Alexa lehnt sich derweil wieder zurück und blickt mit dem Kopf an die Decke. Bayley zumindest scheint doch etwas verwirrt von dieser Aussage.

Bayley
"Vorwürfe? Ich hab ihr gesagt, ich habe auch schon Fehler gemacht und dann meinte sie, dass wäre mit dem was sie getan hat nicht zu vergleichen. Dann hab ich ihr gesagt, dass ich mit dem abgeschlossen habe und ich mich nicht mehr damit aufhalte, aber das hilft ihr nicht darüber hinwegzukommen. Ich habe das Match vorgeschlagen um ihr zu zeigen, dass die Sache nicht zwischen uns steht. Ich weiß nicht was du bei dem Gespräch mit Sasha so besprochen hast Alexa, aber ich bin der Meinung mich fair gegenüber Sasha verhalten zu haben. Vielleicht mag sie verzweifelt sein, aber ich weiß nicht was ich sonst noch tun könnte um ihr noch mehr zu helfen."

Bayley will hier wohl allem Anschein nach eine Diskussion mit Alexa starten. Candice scheint sich noch gar nicht so sicher zu sein, was sie halten kann, doch bleibt sie in diesem Moment außen vor, denn Bayley scheint einfach nur die Sparkle Queen im Blick zu haben.

Alexa Bliss
»Habe ich gerade irgendwie gesagt das DU ihr Vorwürfe gemacht hast? Nein, oder? Es war im Allgemeinen gemeint, dass sie von vielen nur das an den Kopf geworfen bekommen hat, was sie in der Vergangenheit getan hat - du warst vielleicht eine Ausnahme und glaubst das du dich Fair ihr gegenüber verhalten hast - wenn dem so ist, würde sie nicht mit so einer absurden Idee bei Candice ankommen. Wie gesagt, würde ich bei diesem Match nicht antreten, sondern eher noch einmal das klärende Gespräch suchen - zwischen ihr und mir hat es auch geholfen.«

Anfangs merkte man Alexa schon an, dass ihr die Reaktion von Bayley gehörig gegen den Strich ging. Aber sie hat es runtergespielt und will vor allem nur dafür sorgen, dass diese gesamte Stimmung hier nicht komplett den Bach runter geht - aber nun lag es an Candice, wie das hier nun weiter geht.

Candice LeRae:
Hey bitte nicht streiten. Es wäre wohl besser gewesen ich hätte es für mich behalten, denn ich wollte wirklich die Stimmung nicht kaputt machen. Entschuldigt mich bitte, ich glaube ich brauch kurz etwas frische Luft. Schaut ihr euch ruhig weiter die Bilder an, ich komme gleich wieder.

Mit einem Lächeln zu ihren Freundinnen steht die Halbkanadierin vom Bett auf und geht in Richtung Zimmertür. Die Beiden zurückgebliebenen werfen ihr verwirrte Blicke hinterher, aber was ihnen verborgen bleibt fängt die Kamera direkt ein. Denn Candice laufen schon die ersten Tränen über die Wangen und sie versucht wohl ziemlich verbissen ein Schluchzen zu unterdrücken. Kurz darauf sieht man schon die Zimmertür ins Schluss fallen und mit dieser Einstellung endet dann auch die Aufnahme.

Jonathan Coachman: "Alexa Bliss hat also eine bessere Meinung zu Sasha Banks."
Christy Hemme: "Jeder hat mal eine andere Meinung."



Die Show ist erst wenige Minuten alt und die Fans warten gespannt auf das erste Match. Vorher wird die Crowd allerdings noch einmal auf eine Reise in den Backstage Bereich geführt, indem der Titantron anspringt und einen der unzähligen Gänge zeigt. Auf diesem tummeln sich einige Mitarbeiter des Wrestling Empires, welche wie jede Woche ihr Bestes geben, damit die Show reibungslos verläuft. Auch wenn diese es tatsächlich verdient hätten, ist es doch hochgradig unwahrscheinlich, dass man Backstage schaltet, um diesen Leuten Airtime zu geben. Um wen sich diese Schaltung eigentlich dreht, wird erst wenige Sekunden später ersichtlich, als sich Bea Priestley durch das Bild bewegt. Sofort brechen laute Buhrufe los, was die übliche Reaktion ist, wenn man die Britin zu Gesicht bekommt. Aufgrund, dass sie heute nicht im Ring zu sehen sein wird, trägt sie schlichte Straßenkleidung. Offensichtlich weiß die Queen of Combat ziemlich genau, wo sie hin will, denn sie läuft recht zielstrebig den Gang entlang und als sie um eine Ecke biegt, scheint sie ihr Ziel auch erreicht zu haben, denn sie bleibt vor einer Locker Room Tür stehen und klopft gegen diese. Wenige Augenblicke später, öffnet sie besagte Tür auch schon und betritt den Locker Room, wo sie auch sogleich zu sprechen beginnt.

»Bea Priestley«
"Easy Tiger, das hier ist eine Friedensmission, okay?"

Die Person die Bea da besucht ist niemand geringeres als CM Punk. Der Straight Edge Superstar schaut leicht genervt zu der Diva,da er diesen Besuch auch erwartet hat,schließlich geht es gegen Chris sabin und Bea will ihm das sicherlich ausreden und stattet ihm deshalb einen Besuch ab. Der Punkster verschränkt die Arme und lehnt sich an den Türrahmen.

CM Punk: Bea,welche unangenehme Überraschung. in Frieden huh? nun angesichts der Tatsache was Sabin erwartet verzeih die Annahme,dass ich das nicht glaube.

Das ist wohl der Punkt, an dem manch einer auf dem Absatz kehrt gemacht hätte und wieder aus dem Locker Room verschwunden wäre. Bea hingegen gibt lediglich ein leises "Tz." von sich und tut seine Aussage damit auch direkt ab. So einfach würde sie nicht aufgeben, was ihr auch absolut nicht ähnlich sehe. Sie tut es es CM Punk gleich und verschränkt ebenfalls die Arme vor der Brust. Das scheint für beide ganz offensichtlich kein angenehmes Gespräch zu werden und dass der Straight Edge Superstar dieses sofort abblockt, gestaltet das für die Britin nicht gerade erfreulicher. Ein kurzes Räuspern folgt, bevor sie ihre Stimme erhebt, um Punk eine entsprechende Antwort zu geben.

»Bea Priestley«
"Aaaww, ich freue mich auch dich zu sehen. Mir geht's gut, danke der Nachfrage. Dir auch? Das ist ja erfreulich. Sind wir fertig damit, mit der herzlichen Begrüßung, oder muss ich dich noch umarmen? Chris hat keine Ahnung, dass ich hier bin und selbst wenn, wäre das für mich auch kein Grund gewesen, nicht hier aufzutauchen. Ich bin ihm schließlich keine Rechenschaft schuldig."

So fangen bekanntlich die besten Gespräche an. Mit einer ordentlichen Ladung Sarkasmus, gepaart mit Abneigung gegenüber dem Gesprächspartner. Letzteres beruht immerhin auf Gegenseitigkeit, so viel ist sicher. Warum die Queen of Combat nun allerdings hier aufgeschlagen ist, behält sie erst einmal für sich. Ganz offensichtlich wurde sie jedoch nicht von Chris Sabin geschickt, was wohl in erster Linie etwas gutes ist ... sollte man jedenfalls meinen. Doch bei Priestley kann man sich darauf wohl genauso wenig verlassen, wie bei dem Mann aus Detroit, welcher sie zurück ins Wrestling Empire geholt hat.

»Bea Priestley«
"Aber tatsächlich geht es genau darum, was du gerade angesprochen hast. Ich weiß, dass du und Chris euch absolut nicht ausstehen könnt. Das müsst ihr auch nicht, doch wäre es denkbar, dass ihr euren herzlichen Kleinkrieg auf einen anderen Zeitpunkt verschiebt? Aktuell ist das nämlich denkbar ungünstig. Wir haben wichtigere Dinge, die auf uns zukommen. Danach könnt ihr euch von mir aus nach Strich und Faden vermöbeln, doch momentan brauchen wir jede Hand, um unser Hauptproblem zu lösen."

Diplomatische Worte seitens der Klinge von Essex. Allen vorweg sehr unerwartete Worte, wenn man bedenkt, dass sie doch auch eher dafür bekannt ist, wenig freundlich mit den meisten Leuten zu sprechen, welchen sie gegenübersteht.

CM Punk: Warte,was wird das hier? geht es dir hier wirklich um das große ganze oder versuchst du hier gerade Sabin vor schlimmeren zu bewahren,denn sei dir sicher...auch wenn ich vielleicht nicht gewinne,so werde ich ihm weh tut.

Punks Stellung diesbezüglich ist wohl klar. Er scheint sich fest vorgenommen zu haben heute Abend Sabin eine Tracht Prügel zu verpassen. Noch immer stehen beide in Abweisender Haltung gegenüber.

CM Punk: Ich weiß nicht,was du hier erwartest,glaubst du einer wird es mit danken wenn ich Sabin heute verschone? Ich weiß schon,dass der Doom auf uns schaut,das ist mir klar und weißt du was? Mir ist es egal,wer nachher zuschaut. Die Zeit des Redens ist vorbei,es wird Zeit Taten folgen zu lassen. CM Punk hat sich in letzter zeit zuviel gefallen lassen und damit ist es jetzt vorbei. CM Punk ist für größeres Bestimmt als das hier. Er ist geboren um ein Champion zu sein und alles andere wäre Verschwendung meines Talentes. Deswegen werde ich heute Sabin aus dem Weg räumen und dann werde ich mich um das kümmern,was mir schon so lange im Magen liegt und unbedingt berichtigt werden muss. Und das schaffe ich entweder mit oder eben ohne euch.

Es scheint fast so,als hätte CM Punk seinen Ehrgeiz wieder gefunden. Lange zeit sah es so aus,als ob er akzeptieren würde,dass andere Champions sind und seine Zeit irgednwann wieder kommt,aber wenn man ihn so anschaut merkt man,dass es mehr ist als Chris Sabin. Cm punk will Titel und wenn es sein muss wird er alle aus dem Weg räumen die ihn im Weg stehen. Er schaut Die Diva an und atmet kurz aus.

CM Punk:...Hier geht es nicht um Chris Sabin,schon lange nicht mehr,dass hab ich jetzt erkannt. Hier geht es um CM Punk und der Anspruch der beste der Company zu sein und das will ich wieder werden und heute fange ich damit wieder an es allen zu beweisen.

Bea wendet ihren Blick an die Decke des Locker Rooms, als wollte sie Gott fragen, womit sie diese Situation verdient hat. Das hat sie allerdings lediglich sich selbst zu verdanken. Warum auch immer, scheint ihr etwas daran zu liegen, zwischen CM Punk und Chris Sabin zu vermitteln. Dass kristallisiert sich langsam aber sicher allerdings als ein hoffnungsloser Fall heraus. Das ist ihr zweites Gespräch mit CM Punk in diese Richtung und im ersten schien er sogar einsichtiger als jetzt. Ob die Britin bei Chris das Gleiche versuchen wird? Wenn ja, kann sie nur hoffen, dass das erfolgreicher verläuft.

»Bea Priestley«
"Dieses ewige 'Ich bin der Beste'-Gehabe muss dir doch inzwischen selbst auf den Sack gehen, oder hörst du dich wirklich so gerne selbst sprechen, dass dir egal ist, wie oft du dich selbst wiederholst? Du bist auf aktuellem Stand immer noch Teil eines Teams und wir alle sollten das gemeinsame Wohl über das eigene stellen. Chris scheint das genau so wenig zu verstehen wie du. Ich weiß, dass eine Menge zwischen euch vorgefallen ist und das ihr beide das nicht vergessen werdet, ist mir auch bewusst. Ist dein Ego wirklich so sehr angeknackst, dass du meinst irgendwem beweisen zu müssen, was du drauf hast? Du bist der Einzige in dieser Liga, der es geschafft hat, Kenny Omega zu besiegen. Daran ist Chris gescheitert und auch unser ach so großer Mike Bennett. Das weiß jeder im Kingdom, das weiß diese Schwachköpfe im Doom und solltest du dich plötzlich für die Fans interessieren, die wissen das ganz sicher auch. Oder hast du schon so große Selbstzweifel, dass du dir das Ganze selbst beweisen musst?"

Ein Lob von Bea Priestley? Diesen Tag darf sich CM Punk wohl rot im Kalender anstreichen. Vorausgesetzt es würde ihn interessieren, wovon allerdings nicht wirklich auszugehen ist. Bea löst die Verschränkung ihrer Arme und schiebt die Hände in die Taschen der schwarzen Jeans. Erwartungsvoll schaut sie zu dem Straight Edge Superstar. Ob diese Worte gefruchtet haben?

CM Punk...Selbstzweifel? machst du witze? CM Punk zweifelt nicht im geringsten daran was er drauf hat. Jeder in dieser Company weiß was ich kann. Bea ich weiß was du hier versuchst du versuchst auf deine Art und Weise das Kingdom davor zu bewahren,dass es sich von innen selbst zerstört. Ich weiß,was ich mit diesem Kampf womöglich herauf beschwöre aber solange wie Sabin glaubt er kommt mit dem ganzen Scheiss durch,was er in der letzten Zeit gemacht hat,solange werde ich mich ihm entgegen stellen. Das hat rein gar nichts mit Beweisen zu tun Bea. Es ist eine Sache der Überzeugung. Das Kingdom mag vielleicht das Stable sein,was ihre Kämpfe sauber und fair gewinnt,aber Kingdom ist das Stable,was eigentlich Teamwork und Loyalität an oberster Stelle stellt. Und Sabin erfüllt nicht einen der 2 Punkte. Also sag mir,wieso bin ich der Buhmann in der geschichte,wenn ich doch nur dafür sorgen will,dass das Kingdom wieder zur alten Stärke findet,aber eben nur auf meine Weise?

Ein Seufzen entfährt der Britin, während sie sich einmal durch die Haare rauft. Diese Diskussion scheint sich einfach nur im kreis zu drehen, egal wie sehr sie versucht, dem Mann aus Chicago einen anderen Standpunkt zu vermitteln. Aber zu mindestens hört er dem, was sie von sich gibt, zu. Damit ist immerhin nicht alles komplett umsonst, auch wenn es nicht so scheint, als würde Punk sich von seinem Vorhaben abbringen lassen.

»Bea Priestley«
"Ihr wollt es beide einfach nicht verstehen, oder? Ein dämliches Match zu gewinnen, ist nicht der einzige Weg um zu beweisen, wer von euch beiden der Bessere ist. Es mag sein, dass du und Chris verschiedene Herangehensweisen haben und auch dass diese zwangsläufig aneinander anecken. Ich kläre meine Angelegenheiten auch lieber zwischen den Seilen, das weißt du genau. Manchmal ist das aber einfach nicht angebracht und dann gibt es andere Methoden, um mit solchen Dingen umzugehen. Drei mal darfst du raten, wer sich heute Abend in einer solchen Situation befindet. Kleiner Tipp, der eine bezeichnet sich als Best in the World und der andere als die Zukunft dieses Business. Klingelts da?"

Nun verschränkt Bea doch wieder die Arme vor der Brust. Offensichtlich versucht sie nun zu etwas härteren Worten zu greifen, welche hoffentlich eher zum Ziel führen, als die einfache Argumentation von zuvor. Im Publikum würde man es natürlich sehr begrüßen zu sehen, wie sich das Kingdom gegenseitig auseinander nimmt und doch ist es still in den Reihen. Ganz offensichtlich überwiegt die Neugierde, ob die Queen of Combat mit ihren Worten etwas bewirken kann, über den Wunsch nach einem verbissen geführten Match.

»Bea Priestley«
"Being the bigger man. Steh über diesem Scheiß und lass das nicht so sehr an dich heran. Wenn du dem Kingdom wirklich helfen willst, dann schaffst du das auf diese Weise besser, als wenn du versuchst mit dem Kopf durch die Wand zu rennen. Ich weiß, dass das schwer ist, ganz besonders in unserem Beruf."

Die Saiten, welche Priestley hier aufzieht, sind definitiv andere als die, welche man von ihr kennt und das dürfte auch der Straight Edge Superstar merken. Bea ist ein gutes Beispiel für Loyalität gegenüber jemanden. Sie versucht sich dem Team unterzuordnen und versucht dieses zu erhalten und wll nur das beste für dieses. Eine Eigenschaft die Punk und Sabin vermissen lassen. Der Nutzen was das Kingdom von beiden haben würde,wäre enorm aber von Einsicht beider fehlt jede Spur,sie sind so darauf besessen den anderen zu besiegen,dass jeder versuch der Schlichtung schon im Vorfeld zum scheitern verurteilt ist oder doch nicht?

CM Punk:Du willst,dass ich die Sache vorerst ruhen lasse? und was dann? macht Sabin weiter mit dem Egotrip und reitest uns immer weiter rein? Aber Bea,ich bewundere deine Bemühen und im grunde hast du recht. Nicht Sabin ist der eigentliche Feind sondern jemand anderes. Also gut, Ich lasse Sabin nochmal davon kommen. Aber...sollte er nochmal so ne Show abziehen,dann bekommt er alles inklusive was mir heute entgeht zurück und dann kannst du dir ein neuen Geschäftspartner suchen, das ist kein Gerede...das ist ein Fakt!

Bea scheint es wohl geschafft zu haben. CM Punk hat eingewilligt,das Match zu verschieben um sich um den Doom zu kümmern. ein gutes Zeichen? Tatsächlich ist eine Spur von Erleichterung im Blick der Britin zu erkennen, als Punk tatsächlich einlenkt. Sollte sie es tatsächlich geschafft haben, das Corporate Kingdom wieder auf die gleiche Seite zu ziehen? Ein Schritt der bitter nötig war und an dem selbst Maria gescheitert ist. Möglicherweise ist es ja auch der Fakt, dass sie eigentlich als direkte Verbündete zu Chris Sabin steht und dennoch versucht, diese beiden auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Wer weiß das schon? Jedenfalls scheint ihre Mission erfolgreich gewesen zu sein und das dürfte sicherlich jeden überraschen.

»Bea Priestley«
"Wie gesagt, ich verlange nicht, dass ihr eure Streitigkeiten beiseite legt, sondern diese nur aufschiebt, bis der Zeitpunkt etwas besser passt. Wenn der Doom Geschichte ist, könnt ihr machen, was ihr wollt und dann brauchst du dir auch keine Gedanken um mich zu machen. Ich werde mich da raus halten. Du kannst auch davon ausgehen, dass Chris nachher ein sehr ähnliches Gespräch bevorsteht. Aber bis dahin: Ich danke dir."

Lächelnd streckt Bea ihrem Gesprächspartner die Hand entgegen, was ihren Dank wohl einmal mehr zum Ausdruck bringen soll. Ebenfalls eine Geste, welche sie nicht jeden Tag verteilt und dementsprechend etwas, wofür sich der Mann aus Chicago durchaus geehrt fühlen darf. CM Punk blickt auf die ausgestreckte hand der Diva und blickt abwechselnd zu der hand und in ihr Gesicht. Dann grinst er etwas.

CM Punk:...ich würde dir ja die hand schütteln,aber ich weiß wo diese hand schon überall war...also

Er zwinkert ihr daraufhin zu und schließt die Tür vor ihr und während das Publikum leicht amüsiert über die Aussage ist. Ein kurzes Kopfschütteln seitens der Britin folgt, bevor diese das Bild verlässt.

Jonathan Coachman: "Nun die Worte von Bea scheinen nichts gebracht zu haben."
Christy Hemme: "Die nächste Schlacht zwischen Punk und Sabin geht in die nächste Runde."



Im Backstagebereich fangen die Kameras eine Person ein, die man schon längere Zeit nicht mehr bei TWE zu sehen bekommen hat. Gerüchteweise hat man schon gehört, dass sie vermutlich zurückkehren wird, aber ob dies wirklich der Wahrheit entsprochen hat, das konnte man nur erahnen. Doch jetzt ist wohl Gewissheit. AJ Lee, die ehemalige TWE Women's Championesse, ist zurück. Im Hintergrund hört man die Fans jubeln als sie im Bild erscheint. Zweifelos muss man sich natürlich an die "Schlachten der Vergangenheit" erinnern, welche sie sich mit Crazy Mary Dobson oder Alexa Bliss um den Titel geliefert hat. Vielleicht werden die Fans solche Dinge nun erneut erleben. Doch die Konkurrenz ist nicht geringer geworden. Und den Ringrost wird Miss Lee wohl auch erstmal abschütteln müssen, sofern sie sich dazu entschließt in den Ring zu steigen. Was aber wohl auch nur eine Frage der Zeit sein dürfte. Sie scheint ein wenig gelangweilt zu wirken. Im langen Gang lehnt sie sich an die Wand und tippt auf ihrem Hand herum. Vielleicht möchte sie sich ja heute noch mit einer gewissen Person treffen, welche auch hier unter Vertrag steht und ihr durchaus mehr als nur nahe steht. Doch es hält sich noch eine weitere Person in diesem Gang auf. Sie spaziert gerade an AJ Lee vorbei. Die Black Widow schaut von ihrem Handy auf und erkennt diese Person natürlich sofort. Und da sie alles andere als menschenscheu ist, spricht sie diese auch sofort an.

AJ Lee:
"Ashley Massaro?! Viel Glück in deinem Match! Du wirst es brauchen."


Hierbei handelte es sich um Ashley, die Rock Queen war mittlerweile fertig für ihr Match und jetzt nochmal Backstage unterwegs bevor es in wenigen Augenblicken los gehen würde. Sie war stolz darauf die heutige Show eröffnen zu dürfen, in ihren Augen war dies doch auch eine Ehre. Natürlich nicht so wie wenn sie im Main Event stand, aber dorthin würde sie ihren Weg auch noch finden, da war sie sich sicher. Zumindest würde sie weiterhin jeden Tag hart dafür kämpfen. Und so streift die Blondine jetzt schon ziemlich konzentriert durch die Gänge. Sie wusste sie hatte heute ein hartes Match vor sich, doch bei den Worten von Lynch in der vergangenen Woche freute sich Ashley sehr darauf diese eines Besseren zu belehren. Jetzt wurde sie jedoch aus ihren Gedanken gerissen von einer Dame welche wohl ebenfalls ihr Comeback hier feierte. Doch besonders freundlich erschien Ashley deren Begrüßung nicht gerade und so blickte sie in diesem Augenblick noch etwas emotionslos zu Aj Lee.

Ashley:"Ähmm Danke, obwohl Glück wohl nicht das ist was man im Ring gebrauchen kann. Aber keine Sorge das was benötigt wird bringe ich schon mit. Und du auch wieder bereit hier voll durchzustarten?"

Und so gab sich Ashley nun doch Mühe freundlich gegenüber Lee zu sein, immerhin konnte sie die Dame noch überhaupt nicht einschätzen und da sollte sich Ashley erst einmal Mühe geben um dieser die Gelegenheit zu geben sich hier zu zeigen.

AJ Lee:
"Oh, ich bin bereit. Vielleicht werde ich am Anfang noch meinen Ringrost ein wenig abschütteln müssen, aber ich bin fit und motiviert. Der Rest kommt dann von ganz alleine."


An Selbstvertrauen mangelt es AJ Lee jedenfalls nicht. Das hat es ihr aber noch nie. Immerhin weiß sie ganz genau was sie drauf hat. Sie wäre auch nicht dort wo sie derzeit ist, wenn sie sich selbst in Frage stellen würde. Hinter allem, was sie bisher getan hat, hat einen tieferen Sinn gehabt. Und sie steht immer zu 100% hinter ihren Entscheidungen.

AJ Lee:
"Aber wenn es gegen die Iren geht, dann kann man Glück immer gut gebrauchen. Du kennst ja bestimmt diese alte Weisheit. Becky Lynch ist jedenfalls nicht unbesiegbar. Sie plustert sich vielleicht ein bisschen auf und ist der Meinung sie sei 'The Man'. Aber das ist nur die Oberfläche. Im Inneren ist sie immer noch eine gewöhnliche Frau, die genauso verletzt und besiegt werden kann wie jede andere auch. Glaub mir, ich spreche da aus Erfahrung. Ich hatte auch mal eine solche Gegnerin. Sie machte auch den Anschein unbesiegbar zu sein, aber letztendlich konnte ich sie besiegen. Nicht aufgrund des größeren Talentes, sondern durch Wille. Und wenn du auch diesen unbändigen Drang zum Gewinnen hast, dann kannst und wirst du Becky heute besiegen."


Auf den ersten Blick schien die neue Dame ja doch ganz freundlich unterwegs zu sein, jedenfalls hatte Ashley das Gefühl das sie ihre Ratschläge auch wirklich so meinte und sie Ashley damit nicht unbedingt aufziehen wollte so wie es andere hier vor ihr taten. Immer noch spiegelte sich ein wenig Mißtrauen in den Augen von Ashley wieder allerdings hatte sie weiter ein freundliches Lächeln aufgelegt als sie nun wieder antworte.

Ashley:"Den Drang heute zu Gewinnen bringe ich mir das kannst du mir glauben. Und hierbei ist nicht mal der Sieg primär mein Ziel. Ich hatte in der letzten Woche eine nette Unterhaltung mit The Man und ich bin froh das ich heute die Gelegenheit bekomme ihr zu zeigen wie viel Willen und Talent im Ring ich mitbringe."

Zwinkerte Ashley nun AJ Lee zu und klärte diese dann gleich mal über ihren kleinen Twist der vergangenen Woche mit Lynch auf. Und in Ashleys Gesicht war zu erkennen das diese Unterhaltung sie noch immer beschäftigte.

Ashlery:"Das ich durch dieses Match eine Chance auf den neuen Titel in unserer Division erhalten ist natürlich ein Knaller Bonus, welcher nur dafür sorgt das ich mich noch mehr anstrengen werde."

Entschlossen blickte sie nun AJ Lee an und zumindest in diesem Augenblick konnte man klar erkennen wie sehr Ashley an den heutigen Abend den Sieg davon tragen wollte Doch auch wenn ihr dies nicht gelingen würde zumindest würde sie alles dafür geben das Becky Lynch ihre Meinung deutlich überdenken würde.

AJ Lee:
"Hm ... oh ja! Die neue Starfire Championship. Zugegeben der Name ist ein wenig ... naja ... bestimmt gibt es passendere Namen. Aber daran sollte man sich ja nicht aufhängen. Was zählt ist der Stellenwert und der Gürtel, den man um die Hüften trägt. Weiß du, ich denke, dass er dir ganz gut stehen würde. Und wenn du dich gegen diese Konkurrenz durchsetzen wirst, dann hast du den Titel auch allemal verdient. Doch wenn du den Titel gewinnen wirst, dann kann es sein, dass ich schon sehr bald bei dir auf der Matte stehen werde. Ich bin nämlich nicht zurückgekommen, um zuzusehen wie andere sich die besten Stücke von der Torte schnappen und ich leer ausgehe. Ich will auch eines dieser Stücke. Und wenn ich die Chance sehe, um den Titel zu kämpfen - egal ob Women's oder Starfire Championship - dann werde ich diese mit ziemlicher Sicherheit nutzen. Von daher werde ich Becky und dich heute Abend sehr genau beobachten. Nicht dass ich jetzt einen Streit mit dir anfangen möchte, denn ich möchte ja, dass du dich voll und ganz auf deine Gegnerin konzentrierst und fit in das Match gehst. Es ist lediglich ein gut gemeinter Ratschlag mit einer kleinen Warnung im Voraus."


Na das war doch mal eine klare Ansage, doch Ashley war anzusehen das sie es AJ Lee nicht übel nahm, denn auch wenn ihr Gesichtsausdruck etwas ernster wurde war immer noch ein kleines Lächeln im Gesicht der Blondine zu erkennen.

Ashley:"Ich würde mich freuen wenn wir uns bei einer Gelegenheit mal im Ring begegnen würden, so lange die Matches fair ablaufen nehme ich gerne jede Herausforderung an. Und sollte ich es wirklich schaffen den Starfire Titel zu bekommen, dann werde ich vor keiner Gegnerin zurück scheuen und den Titel mit Würde vertreten. Auch wenn du Recht haben magst und man sich über den Namen eventuell streiten kann, dennoch hat er einen hohen Stellenwert. Und ich hoffe das ich meinen Ziel heute ein Stück näher komme."

Ashley schätzte den Kampfgeist von AJ Lee und sicherlich würden die Fans und auch die Superstars einiges von der Dame hier erleben können, zumindest Ash war nun mehr als gespannt darauf was die neue Dame des Empires ihnen so zeigen würde.

Ashley:"Bei deiner Einstellung bin ich mir auch sicher das du hier schon bald wieder an alte Erfolge anknüpfen kannst. Ich muss jetzt weiter immerhin geht es jetzt gleich für mich los und dann wird sich ja zeigen wer die Bessere ist. The Man oder meine Person."

Und nun war wieder deutlich ein entschlossener Blick bei Ashley zu erkennen, doch langsam würde es wohl wirklich besser Zeit sich zu verabschieden.

AJ Lee:
"Ich bin mir sicher, dass sich ein Match bei Gelegenheit mit ziemlicher Sicherheit einrichten lässt. Aber jetzt wartet erstmal Becky Lynch auf dich. Viel Erfolg!"


Die Black Widow zwinkert Ashley zu und geht nun ihres Weges. Die Kamera bleibt noch ein wenig bei Ashley. Sie scheint mehr als bereit für ihr Match gegen Becky Lynch zu sein. Dann wird wieder in die Arena geschaltet.

Jonathan Coachman: "Der Blick geht also in Richtung Zukunft wo mal gerne beide aufeinandertreffen wollen."
Christy Hemme: "Man kann jetzt schon sagen dass es ein Match wäre auf das ich mich freuen würde."





Ein Theme der den Zuschauern mehr als bekannt ist, denn die Athletin hinter diesem Theme tritt schon seit Jahren unter diesem Lied auf. Was sich aber seitdem geändert hat ist die Art und Weise wie die Irin Auftritt. Statt des früheren Steampunk Images mit den vielen Zahnrädern auf dem Titantron ziert ein schlichter Schriftzug „I Am The Man“ die Stage.



Erhaben steht sie auf der Stage. Diesmal hat sie aber ein oranges „Relentlass“ Shirt an. Anders als früher macht sie sich keine große Mühe mehr bei ihrem Auftritt. Locker macht sie sich auf den Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "Making her way to the ring … from Dublin, Ireland … weighing at 135 pounds … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick fährt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese. Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt. Doch auch wenn ihre Musik verstummt ist so scheint es noch keine Anzeichen dafür zu geben, dass Bea Priestley sich nun in den Ring begibt und auch The Man macht sich gar nicht für ihren Kampf fertig. Die Irin begibt sich zur Ringecke wo einer der Assistentin ihr ein Mikrofon überreicht. Damit scheint auch bestätigt, dass es noch nicht losgeht. Mit doch sehr gemischten Gefühlen steht Becky Lynch im Ring dem TWE Universum gegenüber. Einige feiern sie für ihre neue Attitude, doch macht sie sich mit ihren Taten nicht nur bei so unbeliebten Superstars wie Maria Feinde. Auch mit beliebten Kolleginnen wie Ashley, die heute ihre Gegnerin ist scheint sich The Man nicht zu verstehen. Doch die Zuschauerreaktionen zeigen, dass sie hier einen gewissen Impact in der TWE wiedererlangt hat.



Becky Lynch:
"Hier sind wir wieder bei einem weiteren Kapitel des größten Comebacks in der Geschichte der TWE. Die große Rückkehr von Becky Lynch mit meiner nächsten Herausforderung namens Ashley Massaro. Was ich von diesem Kapitel halte? Wenn ich mir das so ansehe muss ich das Ganze als einen Rückschritt ansehen. Ich meine ich stehe hier als die die bei ihrer Rückkehr bei Dies Nefastus einen großen Sieg errungen hat als ich die First ever Undisputed Women´s Champion besiegt habe. Letzte Woche habe ich die Attacken von Bea Priestley und ihre Niederlage gegen sie vergessen gemacht, als ich sie zum Aufgeben gebracht habe. Ich habe große Töne gespuckt. Schon vor meinem ersten Kampf. Das gebe ich zu. Doch ich habe auf alle diese Worte auch Taten folgen lassen. Aus diesem Grund stehe ich auch da wo ich gerade bin. Ungeschlagen und vielleicht in naher Zukunft eine Anwärterin auf den Women´s Championship. Doch trotz meines Triumphes, denn man mir nicht abstreiten kann stehe ich im Opener der Show. Das ist ein harter Kontrast zu meiner Position von letzter Woche. Als ich es Bea Priestley heimzahlte war dies der Pre Main Event des Abends und das bei meinen zweiten Match hier. Nicht umsonst ist es das größte Comeback in der Geschichte der TWE. Ich mein gucken wir uns doch ein paar Matches an, die nach mir stattfinden. Es soll ein Match zwischen No Way Jose und Baron Corbin stattfinden. Denkt ihr einer von den Beiden könnte das Haus hier so auseinander reißen wie ich? Wohl kaum. Dann wäre da noch das andere Qualifying Match das zwischen Sasha Banks und Candice LeRae stattfinden. Was soll ich da sagen? Candice LeRae habe ich erst kürzlich bei Dies Nefastus geschlagen und Sasha Banks dümpelt hier schon seit einer Weile wieder in der TWE herum ohne irgendeinen besondern Impact. Ich weiß doch was ihr wollt und das ist eine Person, die Maria Kanellis in ihren Kingdom Arsch Tritt und ihr den Titel entreißt. Soll das zum hundertsten Mal Alexa Bliss sein? So eine wie Sasha Banks hätte vielleicht das Zeug dazu, aber sie zeigt keinerlei Ambitionen. Ganz im Gegenteil zu mir. Ich weiß was ich will und ich werde alles tun was es braucht um dieses Ziel zu erreichen. Ich reiße mir den Arsch auf und deswegen habe ich einen höheren Spot in der Card verdient als die Matches, die ich gerade erwähnt habe."

Die Irin scheint ziemlich unzufrieden zu sein über ihre Rolle als die Eröffnung des Abends. Rum zu jammern ist auf jeden Fall nicht die beste Methode um sich bei dem Publikum beliebt zu machen, vor allem wenn man da so Publikumslieblinge wie Candice LeRae meint und auch Sasha Banks scheint langsam wieder eine Fangemeinde aufzubauen. Noch ist Becky Lynch aber noch gar nicht zu dem Punkt gekommen, den sie ansprechen wollte und so erhebt sie wieder ihr Mikrofon.



Becky Lynch:
"Allerdings musste ich nicht lange überlegen woran es liegt, dass ich heute im Opener dieser Show stehe. Denn ich bin meiner heutigen Gegnerin Ashley Massaro schon letzte Woche begegnet. Und als ich ihr Gegenüberstand hab ich mir schon bei ihr gedacht, dass es über einen Opener hinaus nicht reicht bei ihr. Dies bestätigt auch die heutige Platzierung und das obwohl ich im Ring stehe. Wenn man sich dieses Match anguckt könnte es kaum einen größeren Kontrast zwischen zwei Gegnern geben. Ich meine ich mit dem größten Comeback in der TWE Geschichte stehe mit Ashley Massaro im Ring, die eins der schlechtesten Comebacks in der Wrestling Geschichte hat. Deswegen habe ich auch nicht erwartet ihr einmal im Ring gegenüberzustehen. Denn wenn man es betrachtet stehe ich da oben und sie irgendwo unten. Dies wird auch der Erste Sieg sein, mit dem ich mich nicht mal rühmen, denn ist das meiner Meinung nach keine Herausforderung gegen sie. Zugegeben so viel hat sie nicht verloren, doch heute Abend wird sie eine weitere Niederlage auf ihrem Konto zu buchen haben. Dies ist schon sicher. Wenn man sich dieses Match ansieht dann könnte man glatt von einer Konstellation David gegen Goliath sprechen. Und das nicht weil ich sie mit meiner Größe in den Schatten stelle, sondern weil ich schlichtweg besser als sie bin. Wenn sie gewinnen sollte, dann wäre dies zwar genau so eine Sensation wie bei der Geschichte, doch dazu wird es nicht kommen. Denn weder besitzt Ashley Massaro so viel Gewitztheit, noch bin ich so dämlich um auf sowas reinzufallen. Sie ist um einiges älter als ich und trotzdem bin ich mir sicher, dass ich mehr Matches bestritten habe als sie es getan hat. Denn sind wir mal ehrlich, sie ist nicht hier in der TWE um eine gute Show zu liefern. Sie ist nur hier um den Männern schöne Augen zu machen. Vielleicht hat ihr das geholfen um hier in der TWE wieder Fuß setzen zu können, doch im Ring wird ihr das absolut nichts bringen. Wer kämpferisch die Beste ist steht von Vornerein klar und das bin ich, denn ich bin Relentlass!"

Eine klare Ansage in Richtung ihrer Gegnerin. Heat hat die Irin dafür auf jeden Fall schon einiges Hervorgebracht. Doch obwohl sie schon so einiges über ihre Gegnerin gesagt hat scheint The Irish Lass Kicker noch nicht ganz fertig zu sein.



Becky Lynch:
"Kommen wir noch zu einer Sache zu sprechen und das ist der neue Titel Starfire Championship. Ich erinnere mich noch gut daran als ich Goldberg bei Dies Nefastus getroffen habe. Dieser alte Sack meinte die Women´s Division würde in einem Loch stecken und würde nicht mal Ansatzweise so gut sein wie die der Herren und doch steht diese Division seit meiner Rückkehr so stark da wie jemals zuvor. Der neue Titel bestätigt dies Eindrucksvoll. Auch wenn ich mich gerne als einen großen Einfluss sehe, so ist es nicht einzig und allein mein eigener Verdienst. Hier sind einige gute Kollegin auf die ich förmlich brenne gegen sie antreten zu können. Auch sie haben ihr Beitrag zu diesem Titel geleistet. Aber ich werde meinen Beitrag zu diesem Titel beitragen, wenn ich die Erste werde, die diesen Titel ihr Eigen nennt. Ich meiner wer ist ein größerer Star als ich mit dem größten Comeback in der TWE Geschichte und dies habe ich vorallem in Stande gebracht, weil ich mit mehr Passion, mit mehr Feuer an der Sache bin als alle anderen. Ein Ashley Massaro kann diesem Titel nicht das Prestige geben wie ich, denn ich bin der Inbegriff des Namens des Gürtels. Und dies wird der Grund sein, wieso ich mir meinen Weg heute zu diesem Titel bahnen werde und ihn schon bald in die Luft reiße. Aber eins stelle ich schon von vornerein klar und zwar werde ich mich bestimmt nicht mit diesem Gürtel abspeisen lassen. Ich habe direkt von Anfang an gesagt weswegen ich hier bin und das ist der ultimative Preis der Women´s Championship. Wenn eine meint mir den Starfire Championship in der Zukunft streitig machen zu wollen, dann kann sie das gerne machen, doch hat mein Bestreben nach dem Women´s Championship weiterhin höchste Priorität. Denen da oben sollte dies schnell bewusst sein, wenn ich den Gürtel in den Händen halte. Maria. Ich komme schon bald zu dir."

Dabei blinzelt sie zur Kamera in der Hoffnung, dass Maria Kanellis sich dies gerade ansieht. Becky Lynch zeigt auf jeden Fall Ambitionen und das nicht nur gegenüber Maria.

Becky Lynch:
"Okay genug gelabert. Ashley, komm jetzt raus und zeig mir ob du was drauf hast."

Daraufhin lässt Becky ihre Mikrofon fallen und richtet ihr Augenmerk auf die Stage. Mit den Händen will sie ihre Gegnerin Ashley Massaro hervorlocken. The Irish Lass Kicker ist heiß auf einen Kampf.



Official Opener
Singles Match
Qualifying Match for The Wrestling Empire Starfire Championship


Becky Lynch vs. Ashley Massaro
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn natürlich ist das Rocker Chick sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Ashley auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird. Ashley macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann das Rocker Chick ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing now, from New York City, Ashley MASSARO!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe sie dann Blickkontakt zu ihrer Gegnerin aufnimmt. Becky scheint sich ziemlich selbstsicher an den Seilen anzulehnen. Als der Referee aber seinen Weg in den Ring findet richtet sich die Irin auf und begibt sich in Kampfposition.

* Ding Ding Ding *

Beide sind auf respektablem Abstand und da ist es Becky die meint ihre Gegnerin zu taunten indem sie diese zu sich her lockt. Ashley will auf jeden Fall nicht vor ihrer Konkurrentin zurückschrecken und so kommt sie angelaufen. Eine klare Provokation damit Ashley in die Falle läuft und dies gelingt ihr auch, als sie das Rocker Girl mit einem Clothesline auf die Matte befördert. Daraufhin stampft The Man ziemlich hart auf die Amerikanerin ein, die versucht den Angriffen zu entgehen indem sie sich wegrollt. Zuflucht findet Massaro schließlich an den Seilen. Auch wenn ihr die Irin dort stampfend gefolgt ist so muss sie jetzt damit aufhören. Auf Kommando hört The Irish Lass Kicker aber nicht und so ist der Referee schon gezwungen sie anzuzählen. * One … Two *. Schließlich lässt Becky von ihr ab. Mit erhobenen Händen geht die Europäerin auf Abstand. Zeit für Massaro sich wieder aufzurichten. Doch da ist Ashley gerade mal auf den Knie da kommt Lynch angerannt und verpasst ihr einen Tritt gegen die Seite des Kopfes. Dadurch fliegt die Punker Chick durch die Seile nach draußen. Das sah böse aus und dafür erntet Becky auf viel von den Zuschauern. Die scheint absolut nicht nachzuvollziehen warum sich alle so aufregen und so ist sie jetzt viel mehr mit dem Publikum beschäftigt als mit ihrer Gegnerin.

Jonathan Coachman: ”Was regen sich die Leute den so auf?”
Christy Hemme: ”Also für mich sah die Aktion halt einfach unschön aus.”

Weil Ashley ihre Auszeit außerhalb des Rings verbringt ist der Referee gezwungen sie anzuzählen. *One!* Becky hat noch immer nicht ihre Kollegin im Blick. *Two!* Auf den Knien hält sich Ashley am Hals. Der Tritt von Becky war auf jeden Fall kein sanfter. *Three!* Genervt von den Publikumsreaktionen entschließt sich die Irin ihr Match weiterzuführen. Sie will nach draußen gehen wird aber vom Referee aufgehalten. Der lässt sie zunächst nicht passieren, aber Becky Lynch ist keine die sich sowas sagen lässt und so stößt sie den Referee und slidet durch die Seile. Was ihr dabei zum Verhängnis wird ist, dass sich Ashley wieder aufrichten konnte und mit einem Shoulder Block ihr Gegenüber mit dem Rücken gegen die Ringkante krachen lässt. Mit einem schmerzverzerrten Gesicht hält sich die Irin am Rücken. Die Amerikanerin entschließt sich die Europäerin zurück in den Ring zu schieben. Schnell ist auch die Blonde wieder im Ring. Da ein Schulterstoß noch viel zu wenig ist will sie erstmal mit einem Elbow Drop nachlegen, doch der Schlag geht ins Leere. Becky Lynch rollt sich zur Seite weg. Schnell begibt sich The Irish Lass Kicker auf die Beine und nimmt an den Seilen Schwung um Ashley mit einem Flying Fire-Arm zu attackieren. Die Attacke geht allerdings in die Leere durch ein geschicktes Ausweichmanöver von Massaro. Jetzt ist die Punker Chick in der Initiative und sie kann die gerade erst wieder stehende Becky Lynch mit einem Headscissors Takedown zu Fall bringen. Kurz liegt die Irin auf dem Boden rafft sich aber genau so schnell auf. Doch viel zu schnell und so taumelt sie. Leichte Beute für die Amerikanerin, die die Irin mit einem Irish Whip zu den Seilen schleudert und Becky dann mit einem Money Flip in die Luft schleudert. Das Momentum ist eindeutig auf Ashley´s Seite gerade und dafür feiern die Zuschauer sie auch. Sie klettert die Ecke hinauf und wartet auf den idealen Zeitpunkt. Dann folgt es. Diving Crossbody der perfekt trifft. Direkt folgt ein Cover. * One … Two … Kickout *

Christy Hemme: ”Das wäre beinahe eine böse Überraschung für Becky gewesen.”
Jonathan Coachman: ”Aber eben nur beinahe.”

Nach diesem fehlgeschlagenen Cover will Ashley die nächste Attacke ausführen. Dazu hilft sie Becky wieder auf die Beine, doch die ist wieder erwacht und setzt sich nun gegen Massaro zur Wehr. Forearm nach Forearm folgt. Vollkommen überwältigt kann sich die Punker Chick nicht zur Wehr setzen. So ist es kein Problem für The Irish Lass Kicker ihrer Konkurrentin dann denn Bexploder Suplex zu verpassen. An ihrem Gesicht kann man erkennen, dass Lynch in Raserei verfallen ist. Kein Cover an dieser Stelle. Sie will Ashley am Arm greifen für den Dis-Arm-Her, doch mit aller Macht setzt sich die Blonde zur Wehr. Es gelingt ihr schließlich die Irin in einem Roll Up Pin zu bringen. * One … Kickout *. Wütend auf den Boden schlag ist The Man noch wütender als gerade und da steht sie auf und bekommt einen Superkick von Ashley verpasst. Becky Lynch sackt zu Boden. * One … Two … Kickout *. Mit einem Ruck kommt die Irin raus, doch liegt sie immer noch sich kaum bewegend auf dem Boden. Alles von Ashley Massaro hat nicht geklappt um zu gewinnen, doch noch immer hat sie einen Trumph. Sie klettert die Seile hinauf und deutet es mit ihrem Ellbogen schon an. Der nächste Move soll ihr berüchtigter Move Starstruck werden. Kommt der durch ist alles gelaufen, doch Becky ist einen kleinen Schritt zu schnell denn sie springt auf und fordert Ashley ganz oben am Turnbuckle und greift plötzlich beherzt zu Massaro und kann sie vom zweiten Seil nach hinten werfen zum Bexploder ... der hat gessesen und wie er gessesen hat. Ashley Massaro bleibt liegen und für Becky greift ihren Arm und kann ihn nach oben bringen zum Dis-arm her, man sieht ihre Verzweiflung an aber ihre Chancen verringern sich als sie sieht wie weit sie doch von den Seilen entfernt ist ... es bleibt ihr keine andere Chance als aufzugeben.

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Becky Lynnnnnnnnnnch!



Jonathan Coachman: "Was für ein Spektakel."
Christy Hemme: "Das stimmt und damit hat Becky Lynch die Chance auf den Starfire Championship. Glückwunsch dazu!"



Die Show hat erst vor kurzem begonnen und schon haben die Fans viel zu sehen bekommen. So hat eben der Opener ein Ende gefunden und demzufolge ist die Stimmung bei den Fans mehr als gut - denn wie man es gewohnt ist, bekommt man beim Empire stets gute Matches geboten und das war hier eben auch wieder der Fall. Als Coachman und Hemme noch einmal ihre ganz eigenen Worte zu diesem Match abgegeben haben, schaltet sich dann aber jedoch der Titantron ein - und zunächst bekommt die Fans nur eine weiße Wand zu Gesicht, ehe sich die Kamera ein Stück weiter bewegt und das Gesicht der Sparkle Queen Alexa Bliss einfängt. Sofort entsteht lauter Jubel als man Alexa zu sehen bekommt - so wird man die Sparkle Queen ja heute auch noch in einem Match zu sehen bekommen. Bei ihrer Gegnerin handelt es sich um Serena Mancini, die weder bei Alexa noch bei den Fans sonderlich beliebt ist. Der Grund dafür ist auch ganz einfach erklärt - mit ihren wirren Behauptungen und Lügen, hat sich die Dame aus dem Kingdom ziemlich ins Abseits geschossen. Zwar hat Serena schon letzte Woche deutliche Worte von Alexa zu hören bekommen, aber da sich die Beiden nun heute in einem Match gegenüberstehen, lässt das ganze noch einmal einen Tick mehr heiß werden. Denn auch letzte Woche hat es sich Serena nicht nehmen lassen, wieder über Alexa zu sprechen und so sieht auch der Blick der Sparkle Queen aus. In diesem erkennt man pure Abneigung und man weiß in diesem Moment ganz genau, über wen Alexa hier gleich ein paar Worte verlieren wird. Sie atmet noch einmal ein und aus, blickt dabei völlig fokussiert in die Kamera und als die Fans nun auch etwas ruhiger werden, fängt die Sparkle Queen an zu reden - und alles wartet gespannt darauf was man gleich zu hören bekommt.

Alexa Bliss
»Was bin ich nur für ein schlechter Mensch, hm? Ich belüge euch alle - mache euch etwas vor und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, lache ich euch hinter euren Rücken auch noch aus. Sei es Bayley, Candice, Sasha, Ashley oder ihr Fans - ihr alle sied nichts weiter als Training für meine Lachmuskeln. Das in etwa wären die Worte, die eine gewisse Hündin gerne ernst gemeint aus meinem Mund hören würde - ist es nicht so?«

Es ist klar was Alexa hier gerade aufgearbeitet hat - die Worte welche Serena letzte Woche aus sich gelassen hat. Sofort ertönen daraufhin natürlich auch wieder Buhrufe - das Alexa das was sie eben gesagt hat nicht ernst gemeint hat, konnte man deutlich an ihrer Stimme heraushören. Das waren lediglich Zitate - welche keinen Gefallen bei Alexa finden konnten. Eher im Gegenteil, die Sparkle Queen sieht schlichtweg wütend aus - und wenn Blicke töten könnten, würde eine gewisse Serena Mancini jetzt tot umfallen.

Alexa Bliss
»Serena - als hätte ich dir letzte Woche nicht klar gemacht, dass du meinen Namen nicht mehr in deine Hundeschnauze nehmen sollst und ich dir meinen Standpunkt klar gemacht habe, setzt du dem ganzen abermals die Krone auf und wagst es dich ein weiteres Mal nicht nur meinen Namen in den Mund zu nehmen - der sich wenn er aus deinem Mund kommt, wirklich grauenhaft anhört - wagst du es dich auch ein weiteres Mal irgendwelche Behauptungen oh, sorry die 'WAHRHEIT' über mich auszusprechen. Ich meine, du redest davon die Wahrheit zu kennen und scheinst dir dabei selber nicht wirklich zugehört zu haben. Wie verzweifelt müsst ihr in eurer Selbsthilfegruppe eigentlich sein, dass ihr es Woche für Woche wagt irgendwelche Lügen in die Welt zu setzen? Bei dir Serena ist es ja nichts Neues, wenn du dein Schandmaul öffnest, kommt dabei nur Schwachsinn, Kot, Gestank, Übelkeit, Lügen und noch mehr Dinge heraus, bei dem sich die Zuhörer danach direkt eine Impfung beim Arzt abholen müssen. Das lustige daran ist, dass du das wirklich glaubst was du da sagst - du spielst dich als Mutter Teresa auf ... okay vom Alter her könnte das hinhauen ... und tust so, als ob du über alles und jeden Bescheid weißt. I know, ich wiederhole mich - aber wir wissen ja wie begriffsstutzig die Bewohner aus dem Kingdom sind, nicht wahr? Wenn du Wahrheiten hören willst, dann solltest du mir jetzt ganz genau zuhören du kleines Funkenmariechen.«



Alexa Bliss
»Du bist eine dahergelaufene Hündin, die nichts in ihrer erbärmlichen Karriere erreicht hat. Hast dich aus Verzweiflung Mike und Maria angeschlossen - nicht um Titel zu gewinnen oder anderweitig für positive Geschichte zu sorgen, nein. Du stellst neben deinem Unwissen und deiner großen Klappe, dass Klopapier für Maria und Mike dar. Ich gehe deinen Werdegang jetzt durch - und da muss ich nicht viel aufzählen. Hin und wieder Mike oder Maria aus der Patsche geholfen. Dann scheuerst du dir täglich die Knie Wund und nebenbei versuchst du dich als Privatdetektivin und machst deinem Unmut kund, indem du erst über deiner Chefin Lügen erzählst und als du diese aus dem Empire geekelt hast, reicht dir das nicht und du fängst nun auch an bei deinen Kollegen Lügen in die Welt zu setzen. Jetzt legst du dich auch noch mit Stephanie an - was zeigt wie minderbemittelt du doch bist. Aber das ist eines deiner Probleme, ein anderes Problem erzählt gerade nichts weiter als Fakten, sweety. Die nächsten Fakten basieren auf deine Worte von letzter Woche - ich belüge alles und jeden. Und wie ich das tue - das würde ich wahrscheinlich tun wenn ich so ein Kleinhirn wie du und deine Besitzer haben würde. Aber gut, du spielst gern die Sklavin und das passt auch wirklich großartig zu dir. Denn neben den ganzen Fakten die ich eben erzählt habe, kommt jetzt der Teil auf den ich mich schon die ganze Zeit gefreut habe. Wie hast du einst so schön gesagt: ich werde dafür sorgen das keine Püppchen mehr einen Fuß nach vorne setzen können. Du willst das Empire von Talentlosen - ich wiederhole mich - Püppchen befreien. Lassie, du hast in den letzten Wochen Lügen über eine Person verbreitet die mehr Erfolg und Können im kleinen Finger hat, als du im gesamten Körper. Heute stehst du der Rekordhalterin gegenüber, die diesen Titel den Maria noch ihr Eigen nennen kann länger gehalten hat, als du den Duden in der Schule.«

Man könnte glatt meinen, dass die Worte die Alexa diese Woche gewählt hat, um weiten schlimmer als die aus der Vorwoche sind. Den Fans aber scheint es zu gefallen und sie untermauern die Meinung Alexas mit lauten Rufen für die Sparkle Queen. Doch diese sieht noch immer alles andere als begeistert - anders als zuvor, zeigt sich aber jetzt ein Blick in ihrem Gesicht, der neben dem Hass und Abneigung auch die Lust auf diesen Kampf zeigt. Dazu kommt noch dieses leichte Grinsen auf ihren Lippen, was ebenfalls ein klares Zeichen ist.

Alexa Bliss
»Auch wenn ich sowas nicht oft zu meinen Gegnerinnen sage - da ich meist noch einen Funken von Respekt übrig habe - ist es bei dir nicht der Fall. Du bist nichts weiter als Abschaum, stellst dich als etwas dar was du nicht bist. Du müsstest dich in einer Mülltonne verkriechen und dorthin zurückrollen wo du hergekommen bist. Ich hätte auch nie gedacht das ich das jemals sagen würde, aber du bist noch erbärmlicher als dein Frauchen und darüber kannst du wirklich stolz auf dich sein - ernsthaft. Und da du ja so auf die Wahrheit stehst, werde ich mal zur Abwechslung auch damit weiter machen und neben dem, auch noch ein Versprechen geben - ich werde dich heute nicht nur zum schweigen bringen, sondern wird dir das 'Püppchen' zeigen das nicht andere der Fehler in diesem System sind, sondern einzig und alleine du. Denn nicht du befreist das Empire von den Püppchen, sondern die Püppchen befreien das Empire von Abschaum wie du einer bist, Serena. Ich habe dich gewarnt und die Vergangenheit hat gezeigt, dass man meine Warnungen lieber ernst nehmen sollte. Das hast du nicht - und es war auch nicht anders zu erwarten - und demzufolge wird dich heute die Abreibung erwarten, die du dir nach Wochenlanger harter Arbeit verdient hast. Und das ist keine Lüge so wie man es von dir gewohnt ist, sondern die 'Wahrheit' und gleichzeitig auch das Versprechen was ich eben angedeutet habe.«

Der Jubel bei den Fans nimmt nachdem Alexa ihren Satz beendet hat, noch einmal zu und damit hat Alexa eindeutig dafür gesorgt, dass die Fans dieses Match am besten sofort sehen wollen. So eine gereizte und fokussierte Alexa hat man schon eine längere Zeit nicht mehr gesehen - und auch das sie Serena nicht respektiert, sondern lediglich verachtet macht das ganze umso spannender. Denn wer weiß nicht, ob diese Wut und dieser Hass der sich in Alexa gesammelt hat vielleicht ein Nachteil wird? In solch einer Situation ist Alexa äußerst schwer einzuschätzen und die Antwort wird heute lediglich das Match mit Serena liefern - auf jeden Fall sieht Alexa nicht nur motiviert aus, sondern will Serena endlich zum schweigen bringen und dafür sorge tragen, dass die Fans und auch die anderen Superstars in Zukunft keine Lügen aus dem Mund von Serena hören müssen. Jedenfalls zeigt sich bei der Sparkle Queen in diesem Moment ein gespieltes Grinsen im Gesicht und sie bewegt sich ein paar Schritte hin und her, legt dabei den Zeigefinger auf ihr Kinn und spricht leise und dennoch gut hörbar weiter.

Alexa Bliss
»Wisst ihr was viel interessanter als die Lügen von Serena war? Das was Stephanie und Shane McMahon letzte Woche verkündet haben - waauuu, was war das für ein großer Moment den Stephanie so dermaßen in die Länge gezogen hat. Eine Woche vor Dies Nefastus hat sie bereits eine Andeutung gemacht, dass sich besonders in der Womens-Division etwas verändern wird. In der Tat war ich von diesem Zeitpunkt an auch sehr neugierig, was Stephanie geplant hat und verkünden will. Letzte Woche haben wir dann die Antwort bekommen - sie trägt den Namen 'Starfire' und wird der zweite Championship in unserer Division. Awesome, wirklich - so etwas gab es wirklich noch nie. Oh, wait ... da gab es doch was und ich war ein Teil davon und die erste Queens of Combat Championesse. Wenige Monate später wurde der Womens Title mit dem Combat Title fusioniert und es entstand die Undisputed Womens Championship. Hm, ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich habe irgendwie das Gefühl das dieser Starfire Title das gleiche Schicksal wie der Combat Title erleiden wird. Ich hoffe wirklich das ich mit meiner Vermutung - sowie Serena mit ihren Behauptungen - falsch liege und wir auf Dauer diesen Titel in der Womens Division haben werden. Denn das haben sich einige Damen wirklich verdient, die nicht gerade aus dem Kingdom stammen. Aber dieser neue Titel ist nicht mein Ziel - im Grunde genommen lege ich wenig Wert auf diese, aber das wisst ihr. Aber ihr kennt mich und ihr wisst wie sehr ich Maria hasse und sie nur Dank mir diesen Titel noch hält. Und das gilt es ihr wieder klar zu machen - und wie sehr du dich auch weigerst und vor Angst durch deine Umkleide rennst, wird heute ein Statement gegen deinen Wachhund folgen was dir zeigen wird, wie ernst ich es meine, Redhead.«

Ein Übergang aus dem Hause Bliss und auch dieser sorgt wieder für eine großartige Stimmung bei den Fans. Nicht nur das Alexa hofft das der neue Titel bei den Namen dauerhaft bestehen bleibt, sondern das sie es sich auch wieder als Ziel gesetzt hat, um den Womens-Title zu kämpfen und Maria ein weiteres Mal vom Thron zu stoßen. Dieser Gedanke hat dafür gesorgt das die Fans gerade so positiv reagieren. Alexa lächelt in diesem Augenblick leicht, ehe sie sich langsam wieder in Bewegung setzt und den Raum in dem sie sich bis eben befunden hat verlässt. Die Kamera geht natürlich hinterher und fängt die Sparkle Queen kurzerhand wieder von vorne ein und man sieht nun, dass sie sich im Backstage-Bereich befindet.



Alexa Bliss
»Vor wenigen Augenblicken habe ich die Arena erreicht, mich in diesen Raum gewagt um dir die Worte an den Kopf zu werfen, die du eben gehört hast Serena. Mein nächstes Ziel wird meine Umkleidekabine sein, in der ich mich umziehen und auf unser Match vorbereiten werde. Sobald wir uns dann im Ring befinden und der Mann im gestreiften T-Shirt den Gong ertönen lässt,, wirst du deinen ganz eigenen Moment of Bliss erleben der dir zeigen wird, dass du dich dieses Mal eindeutig mit der falschen Person angelegt hast - denn wie eben versprochen, wirst du für die Lügen eine Abreibung bekommen, die du dir redlich verdient hast. Denn eine Alexa Bliss lässt sich so etwas nicht gefallen - schon gar nicht von so einer Hündin wie dir ... blissed of!«

Wieder entsteht lauter Jubel, ehe sich Alexa aus dem Bild bewegt und die Kamera noch einen kurzen Moment den Backstage Gang anvisiert. Kurz danach endet die Schaltung und es werden Coachman und Hemme eingefangen, die das Gesagte von Alexa nun selber noch einmal kommentieren werden. Und eines ist sicher, mit dieser Promo hat Alexa eindeutig bewiesen, dass das heute eine sichtlich harte und persönliche Auseinandersetzung werden wird.

Jonathan Coachman: "Alexa hat für Serena Worte parat auf dass man sich schon auf das Match nur freuen kann."
Christy Hemme: "Nun ihre Worte waren aber nicht nur gegen Serena gerichtet, auch in Richtung Stephanie. Ob sie da mit einer Strafe rechnen muss?"



Es sind nur noch wenige Minuten bis das Match zwischen CM PUnk und Chris Sabin losgeht und so mancher aus der TWE scheint darauf ein Auge zu werfen,allen voran das Kingdom und der Doom. Diese Konstellation hatte sich in den Wochen zuvor schon abgezeichnet und nun treffen beide in einem Single Match aufeinander. Man schaltet erneut Backstage und man sieht wieder mal CM Punk wie er schon im Ringoutfit gekleidet ist. Scheinbar ist er gerade auf den Weg in Richtung des Ringes. relativ gut gelaunt läuft er durch die Gänge und scheint wohl bereit zu sein für seinen kampf.Das Gespräch mit Bea Priestley scheint nicht geholfen zu haben,beide wollen dennoch das Match obwohl die Diva auf beide eingeredet hatte. Der Punkster biegt um die Ecke und bliebt nach dieser auch sofort stehen,weil sich jemand ihm in den weg stellt. CM Punk mustert die Person und grinst nur kurz und will vorbei,doch wird von der Person erneut aufgehalten.
Punk findet das gar nicht gut und sein Blick wird ernst.

CM Punk:...Ich glaube ich hab ein Deja vu. letzte woche hab ich schonmal jemanden getroffen,der sich The man genannt hat. Entweder hat sich Seth Rollins verändert oder einer von euch beiden erzählt Schwachsinn.

Was will Becky Lynch von The Best in the World? Sie muster den Mann auf jeden Fall von oben bis unten. Beeindruckt sieht sie davon nicht aus. Becky hat eher den gleichen emotionslosen, leicht abgehobenen Gesichtsausdruck, den sie immer hat. Auch als Punk sie angesprochen hat schien sie kaum zuzusehen und war eher damit beschäftigt ihr Gegenüber abzuchecken. Doch zum Teil muss sie zugehört haben, denn nach Punks Anrede antwortet die Irin sofort.

Becky Lynch:
"Tja der Name “The Man” ist sehr beliebt. Wenn es nach Rollins geht, dann würde er am liebsten jeden „The Man“ nennen."

Daraufhin trat The Irish Lass Kicker zur Seite. Für den Punkster wäre also jetzt wieder der Weg frei zur Stage. Dies scheint der ehemalige Rising Champion aber nicht tun zu wollen. Stattdessen sieht er einfach zu Becky Lynch. Die macht mit den Augen Andeutungen in Richtung Stage, wo er sich wohl nach ihrer Meinung jetzt begeben kann, doch als auch dieser Hinweis keine Wirkung hat muss The Man es wohl für ihn erklären.

Becky Lynch:
"Alles gut. Du kannst weitergehen. Ich wollte nur wissen, ob die die über mir in der Card stehen es auch verdient haben dort zu stehen oder mich diese Loserin Ashley Massaro einfach nur in den Opener runtergepusht hat. Jetzt wo ich dich sehe erkenne eindeutig ich, dass Massaro mich runtergepusht hat."

Was wohl so viel bedeutet, dass Becky nach ihrer Meinung findet, dass sie eine höhere Platzierung in der Card verdient hätte. Doch so war es ziemlich großer Kontrast zwischen der bisher erfolglosen Ashley Massaro und der bis dahin nur gewinnenden Becky Lynch, der sie dann zum Opener dieser Inceptionausgabe brachte. Nun wird es für CM punk interesannt. Er hat schon viel von Becky gehört und wollte sich wohl selbst ein Bild von ihr machen. Als sie fertig ist grinst der Punkster nur und scheint wohl auf diese Konversation eingehen zu wollen.

CM Punk: Becky der einzige Grund warum du auf der Card stehst ist,dass Nikki Bella verletzt ist.

Lückenfüller ist das wort was viele wohl auf die worte von Punk durch den Kopf gehen. Er sieht die Irin an und schüttelt kurz den Kopf.

CM Punk:...Aber dich mit Rollins zu vergleichen ist aber trotzdem eine Beleidigung für dich. Immerhin hast du noch nicht verloren und deswegen wäre es ungerecht dich mit einem Verlierer zu vergleichen. Aber nichts desto trotz ist es lustig mit anzusehen wie du hier jeden anmachst und trotzdem im Opener stehst. Was sagt uns das? richtig, Becky lynch ist nicht mal annähernd so gut wie sie denkt zu sein. Aber das ist okay, genieße deine Undefeated Streak solange sie noch anhält,denn danach intersierrt sich keiner mehr für dich. Oder denkst du echt,es hätte sich was geändert seid deinem Letzten Besuch?

Wie man es von Becky Lynch schon erwartet hatte lässt sie die Bemerkung von CM Punk kalt. So wie sie sich schon mit einigen ihrer Kollegen gekeift hat muss sie selbst ja auch einiges ertragen können.

Becky Lynch:
"Vielleicht haben die mich damals als Kompensation zu Nikki Bella wieder unter Vertrag genommen. Wer weiß? Doch mittlerweile sollte jedem bekannt sein, dass ich tausend Mal besser als diese Bitch bin. Die kann lieber einen auf Hausfrau für ihren Mann machen, wobei ich gehört habe, dass sie nicht mal das zustande bringt. Die schafft es auch die extrem niedrig angelegte Messlatte nochmal zu unterbieten."

Ob Seth Rollins gefallen würde wenn er hört wie Becky Lynch über dessen Frau redet? Ganz bestimmt nicht, doch ist sie nicht hier. Auch so scheint es ziemlich zweifelhaft zu sein ob The Irish Lass Kicker überhaupt was auf die Meinung von The Architect gibt.

Becky Lynch:
"Hört sich ja ganz so danach an als würdest du da von Erfahrung sprechen. Ich mein ich bin jetzt schon ein paar Wochen hier und du bist mir bisher nicht ins Auge gestochen. Wenn du neu bist dann sei dir das vergeben, aber wenn du schon länger da bist, dann scheinst du wohl wenig bis gar nicht mehr relevant zu sein. Einen Gürtel sehe ich da auch nicht, der dich besonders machen könnte. Dein Rat war gut gemeint, aber du brauchst dir keine Sorgen machen. Ich hab nach meiner ersten Niederlage bestimmt nicht vor so unterzugehen. Auf dem Weg nach oben geht es vielleicht ab und zu mal tiefer nach unten, aber ich werde das dann sofort wieder wettmachen. So wie letzte Woche, als ich diese Versagerin Bea Priestley abgefertigt habe und somit eindeutig klargestellt ist, wer hier die Bessere ist. Mit welchem Loser misst du dich jetzt gleich?"

Becky scheint überraschend entspannt und nicht in irgendeiner Art provoziert zu sein von dem was CM Punk ihr gesagt hat. Auch hier zeigt sich bei der Irin, wie viel sie von den Ereignissen in der TWE nicht weiß. Es wirkt so als würde sie das alles um sie herum gar nicht interessieren.

CM Punk: Loser ist genau das richtige wort welches Sabin am besten beschreibt. Ich werde ihn heute Abend verprügeln und danach jedem beweisen,dass Sabin nichts weiter als ein Schwätzer ist.Die Zukunft des Business? das ich nicht lache. Ach,was Sabin betrifft solltest du ihn mal in nächster Zeit sehen...eigentlich sieht er nicht so entstellt aus,also deswegen schonmal sorry dafür.

CM Punk wie man ihn kennt. Arrogant. Er ist so sehr darauf fokussiert Sabin zu besiegen,dass er wohl vergisst,dass Chris ebenfalls gut wrestlen kann. Man könnte meinen,die Welt würde nach dem Kampf eine andere sein,jedenfalls stellen es beide so dar. Relativ schnell wechselt Punk aber das Thema zurück zu Seth. Scheinbar haben beide ein Thema gefunden worüber beide sprechen können ohne sich größer zu machen,als der andere ist.

CM Punk: und über deinen Sieg zu Bea sage ich nur soviel...Sie hängt zuviel mit Sabin ab,also wird es dich dann auch nicht wundern,dass du sie so locker besiegen konntest. Und Ich halte mich aus dem Privatleben der Rollins raus. Aber Eins steht wohl fest,wenn beide so privat leben wie sie wrestlen,dann mach ich mir ernsthaft sorgen.

Wieder ein Seitenhieb gegen das Paar Rollins/Bella. Doch noch scheint Punk seinen Monolog nicht beenden zu wollen.

CM Punk: Ich habe dich wohl unterschätzt becky. Du bist taff und schreckst nicht zurück,dass ist eine gute Attitude und kann dich wirklich noch weit bringen. Ich muss meine Meinung von vorhin etwas korrigieren. Rollins ist nicht mal annähernd soviel "The Man" wie du.

Auf die Sache mit Sabin und Bea Priestley scheint die Irin kaum Interesse zu zeigen.

Becky Lynch:
"Eigentlich hatte ich nicht vor mich mit denen abzugeben. Scheinen Loser in meinen Augen. Ich hab schon gezeigt, dass ich besser bin als Bea Priestley und wenn sie meint es drauf anlegen zu müssen dann kann ich es ihr gerne nochmal zeigen. Ihr Freund Sabin interessiert mich da noch weniger. Seth Rollins hat sich da ja eine Ewigkeit mit dem Typen aufgehalten. Vielleicht kannst du ihm ja heute klar machen, dass man dafür nur eine Nacht braucht."

Doch dann folge Becky´s Reaktion nach diesen löblichen Worten von CM Punk wirkt sie wie ausgewechselt. Sie strahlt förmlich mit ihrem Lächeln, als fühlt sie sich gerade richtig geschmeichelt.

Becky Lynch:
"Oh findest du? Das ist ja toll, weil ich ja auch einen scheiß auf die Meinung von anderen gebe."

Das Spektakel von Becky Lynch gerade war wohl einfach nur geschauspielert. Wie auf Kommando hat die Irin wieder ihre ernste Miene drauf.

Becky Lynch:
"Natürlich bin ich mehr “The Man” als Seth Rollins. Deswegen zeige ich auch dem Kerl wo es langläuft und nicht andersrum. Standest du Seth Rollins schon mal im Ring gegenüber? Wenn ja wie ist es denn ausgegangen?"

Eine Frage auf die The Man sich eine Antwort erhofft und so steht sie erwartungsvoll vor Punk.In der Tat hatten sich Rollins und Punk schonmal im Ring getroffen, das letzte Mal gewann Rollins knapp. Ein Fakt den Punk gegenüber Becky gerne auslassen würde. er schaut sie skeptisch an,er weiß nicht so recht ob sie ihn prüft oder wirklich nicht weiß ob er schonmal mit Rollins im Ring stand. Er zuckt kurz mit den Schultern und versucht sein Glück.

CM Punk: ja in der Tat. Aber das war ein Fatal 4 Way match von daher konnte ich mich nicht so sehr um Rollins kümmern wie ich es gerne getan hätte. Da hat er noch mal glück gehabt,aber mit dem Ausgang des Matches hatte er trotzdem nichts zu tun. Ich hatte ihn genauso wie The Miz ausgeschaltet und dann wurde ich von meinen eigenen Partner verraten. Aber darum kümmere ich mich noch. aber genug von den Dingen,die ich sowieso wieder gerade rücke,was ist mit Becky lynch? wann wird sie in ihren Augen der verdiente Champion sein?

Er verschränkt seine Arme vor der brust und lenkt das Thema geschickt auf sie. er schaut sie an und wartet auf eine Antwort. Ganz so abhacken will die Irin das Thema davor aber noch nicht.

Becky Lynch:
"Ja Matches mit mehreren Leuten sind scheiße. Bei denen ist oft nicht garantiert, dass der Beste den Kampf gewinnt. Da braucht sich nur ein Feigling verkriechen und wenn man selbst die Ganze Drecksarbeit macht und die Leute abfertigt, dann kann man ganz leicht einen Sieg klauen. Du kannst mir auf jeden Fall glauben, dass ich mir Maria ganz allein vorknüpfen werde bald. Aber das wäre doch langweilig, wenn ich Maria direkt fertig mache. Dann wüsste ich ja danach gar nicht was ich noch tun sollte. Deswegen tobe ich mich noch ein wenig aus und genieße es die anderen fertig zu machen. Ich lasse die Queen noch etwas schmorren. Allerdings hab ich ihr schon klar und deutlich gesagt, dass ich hinter ihr her bin. Wenn sie sieht wie ich hier weiterhin alles platt mache werden ihr schon bald die Knie schlottern."

Dabei kommt ein kurzes Kichern bei Becky zum Vorschein und dann ein ziemliches überhebliches Grinsen. CM Punk scheint auf jeden Fall aus dem Schneider zu sein, denn die Irin kauft ihm die Geschichte ab.

CM Punk:..Es wäre zur Abwechslung mal schön,wenn Maria mal nicht gegen Alexa antritt um den Titel,ich meine die Begegnung gabs schon 3000 Mal und es wird zeit,dass jemand anderes an der Reihe ist. Und ich denke da genau wie du, dass maria mal anfangen solte, Gegner ernst zu nehmen,sonst frisst sie Becky zum Frühstück,da sind wir uns einig. Ja richtig gehört, ich wünsche MAria mal eine Abreibung so what? Das kann ruhig jeder hören,als ob die anders von mir denken

Jeder weiß wie das Verhältnis zum Kingdom ist und mit dieser Aussage hat er das Verhältnis noch einmal bestätigt. Er schaut dann immer noch zu Irin und hört wie ssein Match angekündigt wird.

CM Punk:...so wie du sicherlich gehört hast beginnt jetzt meine Show,also wenn du zuschauen willst,wie eine PG Vergewaltigung aussieht,dann schau jetzt am besten genau hin.

Er grinst und reibt sich die Hände,scheinbar brennt er darauf Sabin eine Abreibung verpassen. Da man auch den Theme des Best in the World hören kann heißt es hier keine Zeit zu verschwenden. So nickt Becky zu ihrem Gegenüber lediglich nur.

Becky Lynch:
"Dann bin ich ja mal gespannt. Vielleicht ändert sich dadurch ja auch mein erster Eindruck."

Und das war das letzte was die Irin dem Mann auf dem Weg sagen konnte, der sich dann auf die Stage für sein Match begibt.

Jonathan Coachman: "CM Punk hat für jeden Wörter parat."
Christy Hemme: "Das stimmt schauen wir mal ob es denn wirklich so kommen wird gleich."



Auch diese Show hat bereits ihren Anfang gefunden, das Cajundome in Lafayette, Louisiana hat dass erste Match zu Ende gesehen, jetzt soll es aber auch schon weitergehen mit dem nächsten Match von dem viele sagen - dass hier definitiv noch gar nichts ausgesprochen wurde. CM Punk gegen Chris Sabin! Another Time, andere Location aber trotzdem wird es dieses Match in sich haben. Chicago gegen Detroit - Corporate Kingdom gegen Corporate Kingdom. Aber bevor wir hier loslegen mit dem zweiten Match des Abends und die darauf angesprochenen Wrestler in die Halle erscheinen um im Ring zu zeigen was sie so alles drauf haben - befinden wir uns, wie so oft, im Backstagebereich. Wo auch sonst, wenn nicht im Ring? Die Kameras zeichnen brav alles auf, wie sie es sollen. Ein bemerkenswerter Trubel geht um. Alle arbeiten auf hochtouren, um den hohen Standart von Monday Night Inception zu halten, nein, die Messlatte sogar bei jeder Show ein Stück höher zu legen. Und da spricht man eben nicht nur von den Akteuren vor der Kamera, sondern auch dem ganzen Gehirn dahinter. Nur es ist recht interessant was sich abspielen könnte. Denn der Detroiter, Chris Sabin wandert gezielt durch die Gänge des Backstagebereichs. Er ist wohl auf der Suche nach der einen Personen und jeder kann sich wohl denken wer diese ist. Wegen seinem Match macht er sich sicherlich Gedanken, schon wieder CM Punk aber er ist gerade nicht im Ring, sondern im Backstagebereich und nun kommt er an dem Raum an den er wohl gesucht hat. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen betritt er diesen Raum und blickt nur auf die Person. Aber er legt gleich los, nicht mal ein Hallo und geschweigen denn dass er überhaupt schaut ob diese Person angezogen ist, platzt er einfach in den Raum hinein ohne Scheu ohne nichts. Einfach gleich drauf los reden.

Chris Sabin
„Allright Beatrice! Bereit zu sehen wie ich Punk mal wieder eine reinwische?“

Und so langsam bekommen wir auch schon das Gesicht hinter dieser Person in der Chris Sabin einfach in den Raum geplatz ist, Beatrice heißt sie also. Und wer könnte es eigentlich anders sein als Bea Priestley? Die Dame die bereits letzte Woche sich gemeinsam mit CM Punk hat sehen lassen und ihm eigentlich ins Gewissen geredet hatte um ihm davon abzuhalten weiter gegen Chris etwas zu unternommen, aber gilt dass auch für den Detroiter. Wie reagiert über die Britin darüber? So einen Empfang und dann auch noch gegen CM Punk etwas zu sagen? Ob das gut ankommt bei ihr?
Bea schaut jedenfalls relativ unbeeindruckt vom Display ihres Smartphones auf und fixiert Chris mit einem eher kritischen Blick. Sie steht heute nicht auf der Card und ist dementsprechend im Freizeitlook unterwegs. Chucks, Jeans und ein "All Humans Are Monsters"-Shirt zieren den Körper der Queen Of Combat, welcher sich nun auch von dem Stuhl erhebt, auf welchem sie bis gerade gesessen hat, während das Smartphone in der Hosentasche verschwindet. Die Arme werden vor der Brust verschränkt und ihr Blick weicht nicht von dem Mann aus Detroit, welcher noch immer recht zufrieden aussieht.

»Bea Priestley«
"Ganz ehrlich? Nein."

Ein Raunen geht durch das Publikum und so mancher Zuschauer scheint nicht ganz sicher zu sein, ob er sich gerade nicht verhört hat. Im Blick der Britin ist keine Spur von Ironie oder Scherzhaftigkeit zu erkennen. Ganz offensichtlich meint sie ihre Aussage vollkommen ernst.
Und wirklich zufrieden scheint Chris Sabin plötzlich nicht mehr so zu sein. Nein? Warum? Könnte damit zusammenhängen dass sie eher es wollte dass die beiden sich vertragen, denn immerhin sind sie im gleichen Stable und da war bereits Maria Kanellis-Bennett und aber auch Bea Priestley letzte Woche gefragt um die Männer aus dem Team wieder zufrieden zu stellen. Doch offenbar wird nichts daraus denn so wie man den Detroiter gerade gehört hatte, will er CM Punk eins reinwischen.

Chris Sabin
„Nein? Oh bitte come on Bea, du weißt es, ich weiß es und alle Fans wissen es ... langsam habe ich die Schnauze voll und muss mich wieder mal gegen diesen Kerl beweisen. Also können wir uns alle verabschieden von Punk und dann brauch ich in Zukunft mich nicht mehr mit diesem Kerl rumzuschlagen.“

Genervt verdreht Bea die Augen und schüttelt anschließend den Kopf. Sie wendet ihren Blick auf den Boden und stemmt die Hände in die Hüften. Anscheinend denkt sie gerade über ihre genaue Wortwahl nach, um das kommende entsprechend rüber zu bringen. Erneut folgt ein hörbares Ausatmen seitens der Britin, bevor sie das Wort ergreift.

»Bea Priestley«
"Ist es wirklich zu viel verlangt, dass ihr euren scheiß Schwanzvergleich einmal beiseite legt? Nur ein einziges Mal?!"

Damit hebt die Klinge von Essex ihren Blick wieder und fixiert Chris mit diesem. Sie macht einen Schritt auf ihn zu, was dem Ganzen wohl etwas mehr Nachdruck verleihen soll. Es wäre nicht das erste Mal, dass sie es schafft, einen positiven Einfluss auf ihn zu haben. Ob ihr das auch dieses Mal gelingt bleibt abzuwarten, denn die Situation zwischen Punk und Sabin ist an einem Punkt angekommen, an dem man wohl behaupten könnte, dass es kein zurück mehr für diese beiden gibt.

»Bea Priestley«
"Es mag sein, dass du ihn nicht leiden kannst und das beruht mehr als offensichtlich auf Gegenseitigkeit, doch es geht hierbei nicht mehr nur noch um euch. Wenn es dir nicht aufgefallen sein sollte, befinden wir uns in einem verdammten Krieg. Du willst Punk den Schädel einschlagen? Schön und gut, kannst du ja auch. Aber nicht jetzt! Das ist wirklich der denkbar schlechteste Zeitpunkt für diesen Kindergarten, okay? Wir verlangen ja nicht von euch, dass ihr Händchen haltend durch eine Blumenwiese tollt, sondern einfach dass ihr eure Streitereien nach hinten verschiebt, bis wir unser Ziel erreicht haben. Solltest du vergessen haben, was das ist: Der Final Doom! Wenn ihr so weiter macht, können wir das auch gleich aufgeben. Eure eigenen Interessen müsst ihr eben einmal hinten anstellen, bis WIR das als Team geschafft haben. Ist das wirklich zuviel verlangt?"

Und so langsam scheint sich Bea Priestley in Rage zu reden, aber warum sollte sie es nicht tun? Schließlich hat sie gerade die perfekten Gründe auf den Tisch gelegt und wenn man meint hier seinen Rosenkrieg auch noch innerhalb des Teams weitermachen zu wollen, dann wohl ohne Bea an seiner Seite oder? Kriegt er nochmal die Kurve?

Chris Sabin
„Jetzt mach mal halblang Beatrice, du bist hier um mich zu unterstützen - soviel ich weiß war ich es der dir wieder hier geholfen hat und du weißt wir haben uns was versprochen oder? Also jetzt lass uns da raus gehen, ich haue so schön wie du es auch gerade gesagt hattest Punk's Schädel ein und dann verschwinden wir auch wieder. Du meinst doch nicht ernsthaft dass der Kerl wirklich meint sich zu ändern oder? Hier und heute wird alles zu Ende gehen und dann widmen wir uns den wichtigeren Dingen im Leben. Also schwing deine schönen Hüften rüber und dann legen wir auch schon los.“

Sabin bringt seinen rechten Arm in Richtung Beatrice Priestley, hat das geholfen? So wie der gerade geredet hat, kriegt der hier gleich selber eine reingedrückt.

»Bea Priestley«
"Bitte?!"

Achtlos schlägt Bea die Hand ihres Gegenübers zur Seite und starrt diesen ungläubig an. Eine Augenbraue ist angehoben und sogar ihr Mund ist leicht geöffnet. Offensichtlich traut sie ihren Ohren nicht ganz. Verständlich, denn in gewisser Weise waren seine Worte doch ziemlich respektlos. Die Britin tritt noch einen Schritt näher an Chris heran und steht so nun sehr dicht vor ihm. Verächtlich zuckt ihr rechter Mundwinkel einmal nach oben und senkt sich sofort wieder. Etwas, was man bei ihr schon öfter zu Gesicht bekommen hat, doch noch nie gegenüber Chris Sabin, mit welchem sie bisher eigentlich stets ein gutes Verhältnis pflegte.

»Bea Priestley«
"Jetzt hör mir mal gut zu, mein Lieber. Es mag sein, dass wir einander etwas versprochen haben und ich bin auch gerne bereit, dir zu helfen, doch vergiss nicht, wer wen angerufen hat. Pass besser auf, wie du mit mir redest, sonst überlege ich es mir möglicherweise anders. Glaub mir, das willst du nicht, denn sonst sind diese 'schönen Hüften' verantwortlich, für den härtesten Arschtritt deines Lebens, verstanden?"

Dass was Chris hier angesprochen hat, ging für Bea da definitiv zu weit. Vielleicht könnte er mal damit aufhören, Bea hatte sich bis jetzt zurückhalten können bei der Sache dass sie ihm noch keine geklebt hatte. Wird er sich jetzt nach dem angesprochenen von Priestley ändern? Wir kennen ihn ja alle, wird er bestimmt nicht machen.

Chris Sabin
„Soviel ich weiß Beatrice, solltest du dass machen, was ich dir sage. Wegen mir bist du doch hier angekommen und auch wenn es gerade nicht klappt mit den Siegen, solltest du mitkommen und ich zeige dir wie ich diesen Wannabee Superstar nicht nur für dich sondern für die Fans dahin schicke, von wo er gekommen ist. Also Beatrice stell dich nicht so an!“

Sie solle sich nicht so anstellen? Wie stellt sie sich überhaupt an? Sabin ist da hartnäckig aber warten wir mal ab wie Bea überhaupt darauf reagieren wird. Zunächst jedenfalls nur mit einfachem schweigen. Entschlossen erwidert sie ihren Blick und wenn man ihre Karriere schon etwas länger verfolgt, weiß man ziemlich genau, dass Chris seine nächsten Worte gut durchdenken sollte. Die Hände der Klinge von Essex sind zu Fäusten geballt und es sieht wirklich ganz danach aus, als wäre der Mann aus Detroit kurz davor, eine gelangt zu bekommen. So oder so bewegt er sich gerade auf verdammt dünnem Eis, denn Bea ist wahrlich keine Person, die gerne Befehle entgegennimmt und diese bellt Sabin ja gerade förmlich heraus.

»Bea Priestley«
"Chris, du weißt, wer gerade vor dir steht, richtig? Meinetwegen kannst du so mit deinen Liebschaften sprechen, das interessiert mich nicht im geringsten. Doch ich bin nicht gewillt, dass einfach so hinzunehmen. Entweder schlägst du ganz schnell andere Töne an, oder verschwindest aus meinem Locker Room."

Eine indirekte Drohung von Bea Priestley zu Chris Sabin? Verwunderte Blicke und sogar vereinzelter Jubel gehen durch die Crowd, während die Queen of Combat noch immer keine Anstalten macht, diesen Stare Down mit ihrem Gegenüber zu unterbrechen.

Chris Sabin
„Drohst du mir etwa? Gut was auch immer du mir sagst, ich verschwinde aber du mit ....“

Sabin packt die Hand von Bea, aber macht sie das überhaupt so mit? Sie hatte darauf bestanden dass er geht, aber sie nicht mit. Und so kommt es, dass die Britin sich geradewegs aus seinem Griff losreißt und mit der flachen Hand die Wange des Mannes aus Detroit. Ein lautes Raunen geht durch die Reihen, gefolgt von einem Moment der Stille, welcher dann in lauten Jubel umschlägt. Fassungslos starrt Chris die Klinge von Essex an, welche sichtlich sauer ist. Diese überbrückt die Distanz, welche sich gerade durch die Ohrfeige aufgebaut hat und steht so unmittelbar vor the Future. Es ist wohl mehr als offensichtlich, dass dieser eine Grenze überschritten hat.

»Bea Priestley«
"Ich meine es Ernst Chris, verpiss dich."

Damit hätte er rechnen müssen, dass hat Bea ihm bereits schon gesagt dass sie ihm eine reinhauen wird. Aber gut vielleicht hat der Detroiter einfach nur gedacht, die Alte tut es nicht und am Ende hat sie es doch getan. Ein Glück in der Halle hören wir die Theme von Sabin und nach einem kurzen auflächeln sind es die letzten Worte von Chris bevor wir dann auf das zweite Match des Abends warten.

Chris Sabin
„Fein was auch immer Beatrice, dann schau mal auf die Monitore wie ich Punk vernichte. Cheers.“

Jonathan Coachman: "Der hat gesessen."
Christy Hemme: "Nun Bea Priestley ist wohl auf die Mission zur Rettung des Kingdom's, wären da nicht Punk und Sabin."



2nd Match
Singles Match


CM Punk vs. Chris Sabin
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade zujubeln, das kennt er überhaupt nicht von den Zuschauern aber das ist heute Abend wohl eine Ausnahme und viele chanten auch sogar noch für ihn. Er nickt und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.



Jetzt soll aber auch schon sein Gegner folgen, die Theme startet und es folgen gemischte Reaktionen für den Mann aus Chicago, Illinois. Problem nur, der Straight Edge Superstar erscheint nicht und Chris lächelt, hat er wieder was getan nur damit CM Punk nicht in den Ring erscheinen kann? Der Referee der auch bereits wartet, ihm bleibt nichts anderes übrig als Phil Brooks auszuzählen und der Detroiter scheint wohl durch Forfeit gewonnen zu haben. Nach dem Count of Ten geht der Referee zu Sabin und erhebt seine Hand, das wars wohl ... Greg Hamilton kündigt ihn zum Sieger an.

Greg Hamilton: Here is your Winner .... Chriiiiiiiiiiis .......

Plötzlich gehen hier die Lichter aus und man hört lauten Krach in der Mitte des Ringes, was spielt hier sich gerade ab? Die Lichter gehen langsam wieder an und man sieht einen Maskierten Mann, der über Chris Sabin plötzlich steht. Neben dran ein Stuhl, wohl der Gegenstand womit er den Detroiter niedergeschlagen hat? Ein weiterer Hieb trifft klatschend auf den Rücken vom Detroiter. Ein dritter Schlag hämmert auf Chris herab, der Referee will dazwischen gehen aber auch der darf die Matten küssen. Ohnmächtig muss er mit ansehen, wie Chris Sabin speichelnd die Besinnung zu verlieren droht. Doch schlagartig lässt der Maskierte von seinem Gegner ab, dann stampft er ziellos im Ring umher, wartet, dass sein Gegner sich erhebt. Selbiger jedoch ist von der Attacke mehr als gezeichnet. Beim Versuch aufzustehen, bricht der Detroiter mehrfach wieder zusammen. Der Mann kann ihm aber aufhelfen, er hievt ihn hoch auf die Schultern und wirft ihn nach vorne - warum? Ganz einfach er rammt ihm auch das Knie ins Gesicht, was zur Folge hat dass es der Go to Sleep war. Der Maskierte, reißt sich die Maske vom Kopf und wir haben auch jetzt ein Gesicht!

Jonathan Coachman: "Es ist CM Punk, er ist dafür verantwortlich."
Christy Hemme: "Die beiden werden wohl nie mehr Freunde."

Chris Sabin geht krachend zu Boden, während der Straight Edge Superstar beinahe federnd auf die Füße kommt. Sofort tippt er sich deutlich sichtbar mit dem rechten Zeigefinger an die Stirn. Noch ehe Sabin aufzustehen vermag, startet der ehemalige Rising Champion eine Attackenserie. Tritte treffen den Kopf und in den Bauchraum. Der Getroffene krümmt sich unter der drakonischen Bestrafung. Punk beugt sich über seinen Gegner, deutet mit den Daumen auf sich. Aber auch hören wir einige Worte von ihm.

Jonathan Coachman: "Was auch immer er gerade gesagt hatte, es war bestimmt keine Entschuldigung."
Christy Hemme: "Alles wird ein Ende haben. Da bin ich mir sicher."

11 Feb, 2019 15:39 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es ist mal wieder Inceptionzeit und die letzte Show ist wohl noch immer in allen Köpfen drin. Sie endete mit einen Beatdown für The Elite. Cody Rhodes und Kenny Omega wurden vom Kingdom am Ende der Show abgefertigt und das Kingdom posierte auf der Stage und demonstrierte das was ihnen scheinbar abhanden gekommen war - Macht. Das Kingdom schlug mit aller Härte zurück und sendete somit eine Message an das Doom,dass sie noch lange nicht abgeschrieben sind und sie nicht untergehen. Keiner weiß so recht wie die einzelnen Teilnehmer auf dieses Szenen reagieren werden. Bis jetzt konnten die Kameras nichts auffälliges feststellen und es ist bisher weitesgehend ruhig. Doch diese Ruhe scheint gerade ein Ende zu finden,als die Kamera CM Punk einfängt. Der Mann aus Chicago hat heute ein Match gegen Chris Sabin und das Match wird künstlich hoch gehyped, da dort zwei Mitglieder vom Kingdom aufeinander treffen und somit werden automatisch alle augen darauf gerichtet sein. Das Verhältnis zwischen den beiden ist jedem bekannt und auch das Punk nicht bei dem Beatdown dabei war,war wohl für viele eindeutige Signal,dass er dem Kingdom wohl den Rücken kehren wird. Der Mann aus Chicago sieht sehr nachdenklich aus,als er durch die Flure des Backstages läuft,irgendwas beschäftigt ihn sichtlich. Ob er über sein Match nachdenkt? verwunderlich wäre es nicht, was passiert wenn er es verliert? was passiert mit dem Kingdom? was wird passieren? Da ist dieser Gesichtsausdruck wohl all zu verständlich. Als er auf den Weg zu den Lockerrooms ist, trifft er auf jemanden,den er schonmal getroffen hat,aber die Vorzeichen waren damals andere. Er bleibt kurz stehen und geht dann zögerlich zu der Person hin.

CM Punk: Es tut mir leid.

Wie bitte? hat sich das TWE Universe etwa verhört? CM Punk entschuldigt sich? und für was überhaupt? verwunderte Blicke machen die Runde in der Arena.

CM Punk:...Das muss enden Cody.

Die Kameras schwenken zur Seite und fangen das schnaubende Gesicht des Champions an, dessen Gesicht von einem mächtigen blauen Auge gezeichnet ist. Cody bebt am ganzen Körper und scheint kurz davor zu sein zu explodieren.

Cody Rhodes:
» "Es tut dir leid? ES TUT DIR LEID? Was tut dir Leid Phil? Dass deine Leute wie ein Rudel Hyänen über mich und Kenny hergefallen sind? Dass du vielleicht nicht selbst mit Hand anlegen konntest? Dein Sinneswandel kommt ein wenig spät...”



Cody Rhodes:
» "Und glaub mir Punk...das WIRD enden. Falls Kenny mir etwas von Shane übrig lässt fahre ich mit ihm Schlitten, bis ihm hören und sehen vergeht! Bisher war das Ganze lediglich eine Warnung, aber nun hat das Kingdom eine Grenze überschritten...die Grenze ins Alptraumland...also Phil, was willst du? Deine halbgaren Entschuldigungen kannst du dir an den Hut stecken...”

CM punk hat schon damit gerechnet das Cody hier ausflippen wird,was auch verständlich ist,aber wer Krieg haben will muss sich nicht wundern,wenn man den ersten Schlag abekommt. CM punk hebt seine Arme leicht hoch und hält sie vor sich um zu zeigen,dass Cody sich etwas beruhigen soll.

CM Punk: Cody beruhig dich bitte, aber was hast du denn bitte erwartet? Das sie Däumchen drehen und auf ihren Untergang warten? nein, das was da passiert ist,ist die Reaktion die alle die gegen sie sind herauf beschworen haben. Es war nur eine Frage der Zeit,bis sie zurück schlagen und mal ehrlich,wenn irgendjemand geglaubt hat,sie würden sich in ihr Schicksal ergeben,dann tut mir derjenige wirklich leid.

Er macht eine kurze Pause. Punk hat in gewissener Weise recht,jeder wusste,dass sie irgendwann zurückschlagen werden nur das wann war die Frage.

CM Punk: warum ich nicht da war? nun,das ist leicht zu beantworten,ich wusste von den Dingen die da passieren würden nichts. Auch wenn du es mir nicht glaubst,es ist die wahrheit,alles was dort passierte erfolgte ohne mein Wissen,wie so vieles in letzter Zeit. Ihr müsst lediglich begreifen,dass das Kingdom nicht einfach ein stable ist,was man einfach so leicht aus dem weg räumt. Ihr tut gerade so,als ob das ein Schlag aus dem nichts war und ihr die Opfer seid. dem ist nichts so,all das war eine Antwort auf die vergangenen Wochen wie ich schon sagte. das Kingdom existiert schon länger als alle anderen Grupperiungen hier,sie haben alles überlebt, jede Revolte,jeder Pushversuch. Und das sie immernoch da sind,ist nicht weil alle so schwach waren,sondern weil das Kingdom einfach stark ist,auch wenn ihr das alle nicht sehen wollt. Es gibt Gründe warum das noch existiert,auch wenn sie oft Hilfe bekommen haben ändert es nicht den Fakt,dass man sie niemals unterschätzen darf und ich glaube,dass habt ihr in der letzten zeit getan. Ich will nicht um deine Gunst buhlen,aber dich wissen lassen,dass ich die Aktion trotzdem nicht gut heiße

Cody Rhodes:
» "Unterschätzt? Ich bitte dich Phil...jeder der zwei funktinierende Gehirnzellen hat weiß, dass diese Kakerlaken nicht tot zu bekommen sind. Ein jeder weiß, dass sie mit unlauteren Mitteln und verdeckten Karten spielen. Das alles war mir bekannt, aber rechtfertigt das diese Aktion? Mir ist bewusst, dass dies eine Warnung war und Kenny und ich diejenigen waren an denen ein Exempel statuiert wurde. Mir ist das alles bewusst, aber glaubst du wirklich, dass ich deswegen auch nur einen Schritt weichen werde?”

Mit finsterer Mimik starrt Rhodes seinem Gegenüber geradewegs in die Augen. Diese Frage beantwortet sich wohl von selbst.

Cody Rhodes:
» "Es heißt, dass nach einem Atomkrieg nur Kakerlaken überleben werden...okay die und Keith Richards...wahrscheinlich auch noch das Kingdom. Aber was diese Hyänen da heraufbeschworen haben...dagegen wird ihnen ein Atomkrieg wie ein gottverdammter Kindergeburtstag vorkommen. Ich hasse es mich zu widerholen also darum zum LETZTEN MAL...was WILLST du?”

eine Frage auf die CM punk vorhin schon ausgewichen ist aber jeder ist natürlich intersierrt zu wissen,was er von Cody möchte. Der Punkster läuft dann ein paar Schritte auf ihn zu und bleibt dann vor ihm stehen, er mustert ihn noch kurz und sucht noch kurz die Worte und fängt dann an ihm zu antworten.

CM Punk: Cody..cmon was ich will? das weißt du genau. Im Grunde das selbe wie du. Aber irgendwann kommt man an einem Punkt wo man es nicht mehr alleine schafft. Und wo es besser ist,das ganze nicht allein durchziehen zu wollen. Wir hatten schonmal ein Gespräch erinnerst du dich? Wir waren uns einig was die Mcmahons anging und meine Meinung zu diesen Personen hat sich nicht geändert. Also was ich sagen will ist...falls du jemanden brauchst,der dir dabei hilft deine Ziele umzusetzen,dann...

Er bricht seinen Satz ab und schaut sich um. Scheinbar will er sich umsehen ob die 2 beobachtet werden,was wohl hier in der TWE zurzeit wohl nicht unüblich wäre.

CM Punk:...bin ich dein Mann.

Das kommt jetzt überraschend. CM Punk bietet Cody seine Hilfe an? Das der Punkster einen Groll gegen die Mcmahons hat ist schon lange bekannt,aber das er es risikiert das sein Stable es herausfindet,dass er mit dem Feind gemeinsame Sache machen will,dass scheint ihm entweder nicht bewusst zu sein oder es ist ihm mittlerweile egal. Und eine Frage ist,ob Cody sich darauf einläßt,bzw ihn das abkauft? Skepsis beschreibt die Mimik des Klemptnerenkels in diesem Moment wohl wahrlich am Besten.

Cody Rhodes:
» "Du willst also meinen Maulwurf beim Kingdom spielen?”

Fragend zieht Cody die Braue nach oben und zuckt direkt vor Schmerzen zusammen. Mit einem derartigen blauen Auge, war das wohl wirklich nicht die Beste Idee, aber alte Gewohnheiten legt man nicht so einfach ab.

Cody Rhodes:
» "Phil. Ich habe mehr als einmal gesagt, dass ich nicht beabsichtige eine weitere Macht in diesem Kleinkrieg zu installieren und zu diesem Wort stehe ich. Ich habe geschworen diesen Gürtel hier auf meiner Schulter nicht zu einer weiteren Requisite verkommen zu lassen. Ja unsere Ansichten, was die McMahons angeht mögen gleich sein, aber der Grund dessen, weswegen wir handeln ist verschieden. Ich bin nicht allein Phil und doch bin ich es. Ich habe nicht vor dieses Schachbrett zu betreten, vielmehr will ich der sein, der dieses Brett umwirft. Du hingegen stehst bereits auf diesem Brett, fester als du es dir selbst vielleicht eingestehen willst...”

CM Punk:...ich möchte auch nicht,dass du dich an diesem Schachspiel beteiligst...zumindest nicht als Figur.
Du sollst lediglich die Hand sein,die die Figuren so setzen soll,dass keiner gewinnen kann.


Wieder schaut sich der Straight Edge Superstar um und geht näher zu ihm.

CM Punk: Hör zu...du hast recht,ich bin schon zu tief dadrin und werde wahrscheinlich erst rauskommen,wenn dieses Spiel vorbei ist. Aber wenn ich schon Teil des Spiels bin,dann spiel ich es nach meinen Regeln. Cody ich würde dir das ende dieses Spiels in die Hände legen,weil ich weiß das du es stoppen kannst. Also sag mir, wie würdest du dich entscheiden,wenn du einen letzten entscheidenen Zug machen könntest...würdest du CM Punk als Dame oder als Bauer spielen um zu gewinnen?

Die Sache geht über die Mindgames des Kingdoms hinaus. CM Punk fordert Cody Rhodes indrekt heraus nachzudenken und er weiß,dass Cody die lösung finden kann. Das CM Punk ihm helfen will,scheint offensichtlich,dass einzige Problem scheint Cody selbst zu sein. Die Skepsis ist verständlich,obwohl CM Punk vieles getan hat um sich vom Kingdom zu lösen,ist er immernoch ein Teil davon.

CM Punk:....Es liegt in deiner Hand Champ

Cody soll selbst zum Strippenzieher werden? Was hat Punk hier nur vor?

Cody Rhodes:
» "Wenn der Bauer das Spielfeld überquert, dann kann ALLES aus ihm werden. So wie dieses Spiel noch JEDEN Ausgang haben kann. Wenn du mich also fragst, wie ich dich nutzen würde...dann als Bauer, denn dieser hat noch das größte Potential an die Situation angepasst zu handeln. Er mag unscheinbar wirken, kann aber die Wendung in einem Spiel herbeiführen...WENN er denn beständig bleibt...ich werfe dir also den Ball zurück. Könntest du beständig bleiben, wenn ich denn gewillt wäre zum Spieler zu werden?”

Nachdem Cody seine Frage formuliert hat grinst der Punkster ein wenig. er scheint schonmal froh zu sein,dass er ich vielleicht doch dazu bereit erklärt in diesen Machtkampf einzugreifen. Cody als 3 Instanz? würde auf jeden fall eine Menge Zündstoff bieten,aber noch wehrt sich der Klempnerenkel dagegen und das völlig zurecht. Wenn man einmal drin hängt,kommt man nicht mehr heraus. CM Punk geht mit einem Lächeln an ihm vorbei und bleibt dann hinter ihm stehen. Cody schaut in die eine und CM Punk hinter ihm in die entgegengesetzte Richtung.

CM Punk:...Du willst wissen ob ich beständig bin? Ich glaube,diese Frage solltest du dir lieber selber stellen,nachdem was bei Inception passiert ist,gehen viele davon aus,dass du einfach aufgibst. Also zeig du mir,wie beständig du bist und Ich gebe dir für diesen Krieg CM Punk. Auch wenn ich ein Teil von dem bin,was alle niedergebrannt sehen möchte,bin ich schon lange nicht mehr so wie sie. das ist wie mit der Lese von großen und kleinen Trauben. Wenn eine schlecht ist heißt es nicht gleich dass alle verfault sind. In diesem Sinne...Man sieht sich

Und dann geht CM Punk seinen Weg und läßt den Rising Champion zurück. Es ist schon die 2 Begegnung der beiden,die darauf schließen läßt,dass beide das gleiche Ziel verfolgen.

Jonathan Coachman: "Kann man ihm wirklich auch so trauen wie er es sagt?"
Christy Hemme: "Das musst du Cody fragen."





Aus den Boxen der Halle ertönt eine Theme, die keineswegs zu einer Frau gehört, die beliebt unter den Fans ist. Alle Augen der Zuschauer richten sich auf die Stage doch einen Moment müssen sie sich gedulden, dann kommt Serena Mancini aus dem Durchgang heraus und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen.



Laute Buhrufe hat das Erscheinen von Serena zur Folge aber unbeeindruckt davon geht ihr Blick einmal quer durch das ganze Publikum und hat ein paar unschöne Worte für dieses übrig was man aber nicht wirklich hören gar verstehen kann.

Greg Hamilton: "Introducing first, from Staten Island, New York, she is Kingdom’s Problem Solver, SERENA MANCINI!"

Während Greg Hamilton seine Aufgabe wie immer gut meistert, läuft Serena unbeeindruckt von den Zuschauerreaktionen weiter zum Ring bis sie vor eben diesem steht. Eine Sekunde später klettert sie auf den Apron, wendet sich dem Publikum komplett zu und vollführt mit einem Bein einen leichten Knicks.



Aber laute Buhrufe der Zuschauer ist alles was Serena für ihre Einlage bekommt und so posiert sie noch einen Moment weiter mit gespreizten Beinen auf dem Apron. Serena badet förmlich im Spotlight bevor sie sich dann in den Ring begibt.



Im Ring angekommen dreht sie noch ein paar Runden bis Serena zum Stehen kommt und verteilt mit einer entsprechenden Gestik, einen abfälligen Luftkuss an das Publikum während ihre Theme verstummt.



Im Anschluss lockert sich Serena noch ein wenig und macht sich für den Kampf bereit aber hat es sich wohl noch einmal anders überlegt. Sie verlangt nach einem Mikrophon welches sie bekommt aber bevor Serena etwas sagen kann, meldet sich das Publikum mit Buhrufen. Mit einem biestigen so kann man das nennen, Schmunzeln lässt sie den Fans ihren Augenblick bevor sie dann das Wort ergreift.

SERENA MANCINI:
»Unglaublich findet ihr nicht auch? Es sieht so aus als hätte ich Alexas Attention! Habe ich bei ihr vielleicht einen Nerv getroffen? Einen wunden Punkt der sie zur regelrechten Explosion brachte? Nun Alexa, jetzt wo ich also deine uneingeschränkte Attention besitze, was soll ich sagen. Die Wahrheit schmerzt oder? Weißt du, ich habe mir letzte Woche deinen Mist angehört, ich habe mir diese Woche deinen Mist angehört und ich gebe dir in einem Punkt Recht. Ich bin nicht Mutter Theresa. Verdammt gut erkannt Alexa. Aber genauso wenig bin ich ein Funkenmariechen, eine Lügnerin! Aber du Alexa, du hast mir Sachen unterstellt die ich niemals so ausgesprochen habe. Kommen wir doch noch einmal auf die Sache mit dem Fairplay zurück. Worte richtig zu verstehen, richtig zu deuten scheint absolut nicht deine Stärke zu sein Alexa oder es ist einfach die Wahrheit das sich Alexa Bliss in ihrer herrlichen Bliss Word alles so dreht, wie sie es gerade braucht! Keine Vorwürfe jetzt Alexa, bleiben wir bei der Wahrheit. Ich habe niemals behauptet dass meine Person eine Fairplay Spielerin ist! Nein Alexa, aber unsere Huggerin Bayley schreibt Fairplay verdammt groß. Candice schreibt das Fairplay verdammt groß und neuerdings hat Sasha Banks auch gefallen an den Gedanken des Fairplays gefunden. Sie habe ich mit Fairplay angesprochen, denn sie schieben hier die Fairplay Nummer. Jetzt kapiert Alexa? Ich bin immer direkt, ich sage meine Meinung straight in your Face Alexa. Ich mag dich nicht! Ich mag Bayley nicht, Candice nicht und Sasha auch nicht und mir ist euer Fairplay Gedanke komplett egal! Siehst du Alexa, ich mache keinen Hehl daraus aber die einzige Heuchlerin hier in dieser Liga bist du Alexa Bliss! Alexa Bliss ist diejenige die doch einen Pfifferling auf diesen Fairplay Gedanken ihrer Kolleginnen gibt und sich stattdessen wieder in den Mittelpunkt drängt um alle Frauen hier klein zu halten, die sehr gerne auf größer Bühne gegen die Queen Miss Maria um die Womens Championship antreten möchten! Das Alexa ist die bittere Wahrheit und jetzt fühlst du dich ertappt! Jetzt versuchst du den schwarzen Peter meiner Wenigkeit, Serena unterzuschieben, genauso wie es unsere ehemalige Womens Division Leiterin CJ Perry versucht hat! So funktioniert das aber nicht Alexa. Nein, so nicht. Alexa! Sieh in mein Gesicht und lese es von meinen Lippen ab: Alexa Bliss ist eine verdammte Lügnerin! «

Verdammt harte als auch sehr deutliche Worte die Serena an Alexa als auch das Publikum richtet. Doch die Fans stehen hinter ihrem Liebling was die lauten ALEXA Chants gerade bestätigen. Diese Rufe gefallen Serena alles andere und man merkt förmlich wie sie vor Wut kochte.



SERENA MANCINI:
»Wieso ruft ihr den Namen dieser Heuchlerin, dieser Lügnerin? Ihr solltet nach Bayley rufen, nach Candice oder Sasha Banks. Dass sind die Guten in dieser Geschichte aber Alexa Bliss ist es nicht! Kommen wir doch mal zu der angesprochenen Püppchen Sache Alexa. Wo ist Liv Morgan? Soviel ich weiß, hat sie unter Tränen sich ihre Papiere abgeholt nachdem sie nicht nur von mir einen Tritt in ihr Popöchen verpasst bekam sondern auch von deinem mittelprächtigen Talent. Und wie du siehst ich bin noch immer hier! Ich habe Bayley ins Popöchen getreten, habe es bei Sasha Banks letzte Woche getan und Candice hat ihren Tritt ebenfalls schon bekommen und oh Wunder ich stehe noch immer hier. Das sind Fakten, genauso wie Fakten dafür verantwortlich gewesen sind das CJ Perry ihren Job verloren hat. Nur sollten wir jetzt nicht über die Vergangenheit sprechen sondern direkt in der Gegenwart bleiben wo Alexa Bliss wahre Persönlichkeit offen gelegt wurde. Alexa die Heuchlerin, Alexa die Lügnerin die sich hier über ihre ganzen angeblichen Freundinnen stellt und ihnen die Unfähigkeit vorwirft gegen Maria Kanellis-Bennett bestehen zu können. Die sich statt ihre Freundinnen unterstützt zur großen Retterin unserer Division aufschwingen möchte. Alexa Bliss drängt sich in das Spotlight, drängt sich in den Mittelpunkt, denn Alexa Bliss ist schließlich die einzige Frau die Miss Maria besiegen kann! DAS ist doch die Wahrheit Alexa! DAS sind deine Worte gewesen, hier in diesem Ring! Und jetzt stelle ich dir eine Frage Alexa. Wer oder besser gesagt, welche Person muss jetzt unter deinem heuchlerischen Egotrip drunter leiden? Richtig ICH-Serena! Während alle anderen Püppchen ihre Chance bekommen um den neuen Starfire Belt antreten zu dürfen, muss meine Wenigkeit deinen Bliss-Popöchen versohlen! Das ist die Wahrheit Alexa und nichts als die Wahrheit! «

Man kann sagen, denke was man möchte aber einiges was Serena da vom Stapel gelassen hat, sind je nach Betrachtungswinkel sehr starke Argumente. Die Fans jedoch haben sich bereits eine Meinung gebildet und entsprechend lautstark kriegt Serena die Abneigung gegenüber ihrer Person zu spüren. Unbeeindruckt von diesen Reaktionen ergreift Serena allerdings wieder das Wort.

SERENA MANCINI:
»Nur zu Alexa, tue was du nicht lassen kannst. Ich muss gestehen, ich muss dir ein Kompliment machen denn du scheinst wirklich eine meisterliche Manipulatorin zu sein, denn garantiert werden dich deine angeblichen Freundinnen, Bayley, Sasha und sogar Candice noch immer unterstützen, dich anfeuern und sich wünschen das du hier draußen gleich dieser Bitch Serena das Maul stopfst! Meinen Applaus habt ihr, meinen Applaus bekommst du Alexa. Ich ziehe meinen Hut vor der blonden Bliss Manipulatorin! Ich würde sagen, bringen wir es endlich hinter uns Alexa. Schwinge dein gepudertes Bliss Popöchen hier in den Ring und lasse uns endlich tanzen! Doch ganz gleich wie dieser Tanz gleich ausgehen wird, was hier passiert. Die Wahrheit liebe Alexa, die lässt sich nicht mehr verleugnen und die Wahrheit wird von nun an dein ständig begleitendes Vermächtnis sein! Und wer weiß, vielleicht hilft es ja doch noch das Bayley, Sasha und Candice ihre Augen vor dieser eindeutigen Wahrheit nicht länger verschließen. Ich würde es mir wirklich von ganzen Herzen wünschen, auch wenn ich sie alle nicht leiden kann! Nun denn Alexa, die Zeit ist gekommen zu beweisen was dein Bliss Popöchen hier in diesem Ring wirklich drauf hat! Erzähle ja nichts Neues wie sich unser blondes Miststück als Womens Champion vor Serenas Herausforderung das letzte Mal gedrückt hat! Komm Alexa, lass uns endlich spielen. SERENA OUT!«

Da lässt Serena das Mikrophon fallen und begibt sich bereits in Kampfstellung. Sie möchte gegen Alexa Bliss antreten das wurde gerade mehr als deutlich in ihrem Statement.



3rd Match
Singles Match


Alexa Bliss vs. Serena Mancini
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]






Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und das Match somit losgehen kann.

*DING DING DING*


Los gehts und Alexa stürmt sofort auf Serena los und überrascht diese damit. Es folgen ein paar Schläge gegen den Kopf von Serena bis Alexa eine Clothline folgen lässt. Die Zuschauer jubeln und feuern die Sparkle Queen an - diese mustert die Ränge kurz ehe sie Serena wieder auf die Beine befördert und diese in die Ringecke schleudert. Die Blondine rennt hinterher und zeigt erneut eine Clothline - Serena sackt zusammen und sitzt nun in der Ecke. Dann nimmt Alexa erneut Anlauf und zeigt einen schönen Dropkick. Den ersten Pinversuch zeigt die zierliche Dame allerdings nicht, sondern schleift Mancini in die Mitte des Rings und lässt einen Standing Moonsault folgen. Der Jubel wird größer und nach diesen Move zeigt Alexa dann auch den ersten Pin.

*ONE ... TWO-KICK OUT*

Christy Hemme: "Alexa legt gleich ordentlich los und hat die Kontrolle."
Jonathan Coachman: "Sie hat Serena komplett überrascht. Mal schauen wie lange Alexa noch die Oberhand hat."

Bis jetzt sieht das alles noch recht gut aus. Alexa zerrt Serena wieder auf die Beine, doch dieses Mal kann sich Mancini zur Wehr setzen und zeigt ein paar Schläge gegen den Bauch der Sparkle Queen. Diese haben ihre Wirkung hinterlassen und Alexa taumelt kurz umher ehe Serena zu einem DDT ansetzt und diesen auch ins Ziel bringt. Die Aktion hat dafür gesorgt, dass Serena für ein paar Sekunden Luft schnappen kann und sich selbst wieder zurückgemeldet hat. Serena steht wieder und wartet darauf bis sich auch Alexa wieder aufgerappelt hat. Als diese nun auch wieder steht, schnappt sich Serena den Kopf ihrer Gegnerin und setzt zu einem Headlock an. Sofort ist der Ringrichter zur Stelle und fragt Alexa mehrfach, ob diese aufgeben möchte. Natürlich verneint Alexa diese Frage und kann sich selbst nach einigen Minuten aus diesem Griff befreien und haut Serena mit einem Back Suplex auf die Matte. Nun ist es Alexa die nach Luft schnappen muss und ein bisschen Zeit für sich braucht. Aber Serena steht wieder relativ schnell und will Alexa mit einem Big Boot überraschen - doch Alexa kann sich wegducken, greift sich den Kopf von Serena und zeigt einen Neckbreaker. Alexa mit dem nächsten.

*ONE ... TWO ... KICK-OUT*

Christy Hemme: "Nun geht es hin und her. Dieses hohe Tempo hat aber auch dafür gesorgt, dass beide Damen schon relativ fertig sind."
Jonathan Coachman: "Diese Schnelligkeit ist man bei der Sparkle Queen gewohnt - die Frage ist, ob Serena da mithalten kann."

Serena und Alexa kommen wieder auf die Beine und Serena setzt zu einem Suplex an - aus diesem kann sich Alexa aber befreien, holt sich in den Ringseilen etwas Schwung und trifft Serena mit einem harten Spear aka Blizzard. Eine Art Vorentscheidung? Vielleicht. Serena liegt schwer getroffen am Boden und Alexa scheint es beenden zu wollen. Sie bereitet ihren Bliss-Kick vor und als Serena wieder steht, will Alexa den Kick zeigen und gerade als sie diesen ansetzt, bekommt sie von Serena eine heftige Ohrfeige verpasst. Diese hat Wirkung hinterlassen und Alexa sieht benommen aus. Serena packt sich ihre Gegnerin und zeigt einen Backbreaker - nach der Aktion lässt sie sich aber etwas Zeit um wieder zu Kräften zu kommen.

Christy Hemme: "Wir sind wohl in der letzten Phase von diesem Match - jede Aktion kann entscheidend sein."
Jonathan Coachman: "Wenn diese Ohrfeige mal kein Fehler von Serena gewesen ist."

Als Serena wieder einigermaßen zu Kräften gekommen ist, will sie sich sofort wieder Alexa widmen. Doch was die Dame aus Kingdom nicht mitbekommen hat ist, dass Alexa wohl schnell wieder auf den Beinen war als es sich Serena gedacht hat. So ist es auch nicht verwunderlich das, als sich Serena zu Alexa dreht, in den LMB läuft - und dieser war eine perfekte Ausführung und die Fans kommen in diesem Augenblick aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Jetzt warten alle nur noch auf den Pin von Alexa, doch dieser bleibt zur Überraschung alle aus. Denn so begibt sich Alexa in die Ringecke und will wohl noch ihren anderen Finisher gegen Serena zeigen. Was sofort dafür sorgt, dass die Fans lautstark den Namen der Sparkle Queen brüllen und diese wartet nun darauf bis sich Serena wieder aufgerappelt hat - als das passiert, nimmt Alexa und zeigt ihren Blissful-Kneestrike, Volltreffer. Danach legt sich Alexa auf Serena und setzt zum Pin an. Der Ringrichter schmeißt sich auf die Matte und fängt an zu zählen.

*ONE ... TWO ... THREE!*
*DING DING DING*


Sofort wird das Match beendet und Alexa erhebt sich langsam wieder. Unter dem Jubel der Fans wird nicht nur ihre Theme eingespielt, sondern Greg Hamilton verkündet auch das Ergebnis von diesem Match.



Greg Hamilton: Your Winner of this Match, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Christy Hemme: "Ein Wort Coach: Blissful!"
Jonathan Coachman: "Wieder zeigt die junge Dame das man immer mit ihr rechnen muss."



Der Coach und Christy waren noch nicht mit ihrem Ablauf durch als die beiden regelrecht unterbrochen wurden durch ausgehende Lichter in der Arena. In völliger Dunkelheit gehüllt startete alle Zuschauer wie für alle Fans auch in der Arena ein kurzes Video welches völlig unbekannt war.



Nach dem Störgeräusch und Ende des kurzen Videos, kann man drei Gestalten erkennen die hinter einem Tisch sitzen und zusätzlich auf diesem waren sehr viele weiße Masken aufgereiht. Auch die drei Gestalten versteckten ihre Gesichter hinter genau solchen weißen Masken während einer von ihnen bereits eine Liste in den Händen hielt. Genau diese unbekannte Gestalt begann zu sprechen aber wer dachte anhand seiner Stimme einen Anhaltspunkt über dessen Identität erahnen zu können, irrte sich denn der Mann sprach mit einer technisch verzerrten Stimme.



UnKnoWn:
»Wer sind wir? Für was stehen all diese Masken hier und wieso verstecken wir unsere Identität hinter Masken. Fragen auf die ihr Antworten möchtet und ihr sollt Antworten erhalten. Diese Masken symbolisieren das Wir nicht alleine sind. Sie stehen nicht dafür um unsere Identitäten zu verstecken. Unsere Identitäten sind unwichtig, denn wir sind die Gesichtslosen und wir sind überall. Vielleicht sind wir die Stimme von Innen? Oder sind wir die Stimmen von Außen? Für uns spielt eure Gedankenwelt keine Rolle, denn Wir tun das wofür wir berufen wurden.«

Das Sprachrohr der maskierten Gestalten machte eine Pause so dass ein jeder die ersten Worte die mit verzerrter Stimme gesagt wurden, von den Fans, den Zuschauern verinnerlicht werden können. Nach einem kurzen Moment der Ruhe ergriff die verzerrte Stimme wieder das Wort.

UnKnoWn:
»Ihr sollt wissen, eine Stimme hat zu uns gesprochen. ER hat zu uns gesprochen und eine Liste ausgehändigt. Eine Liste von Namen, Namen die allen sehr familiär sind. Und ER hat Uns ausgewählt die Säuberung zu starten. Der Beginn einer neuen Zeitrechnung soll von uns eingeleitet werden. Ihr meint, alles ist in völliger Ordnung aber in Wahrheit ist es nichts weiter als eine schöne Illusion eurerseits. Ihr alle teilt nicht die Vision, eine Vision wie nur ER sie haben kann und aus diesem Grunde Uns geschickt hat. Und wenn unsere Arbeit, unsere Mission getan ist wird ER sich erheben und aus der Asche eine neue Ordnung als auch neue Welt für Alle erschaffen! Doch bevor ER sich der Welt offenbaren kann, sind Wir seine Diener gefragt und Wir werden bereits heute mit der Reinigung des Empire beginnen. Von nun an wird unser Name ein ständiger Begleiter von euch Allen sein! Denn für Uns gibt es einzig die Mission zu erfüllen und das mit allen erdenklichen Mitteln. Wir bereiten, wir ebnen den Weg für IHN vor und bringen euch wie dem Empire das was ihr alle verdient habt. WE BRING YOU DESTRUCTION. WE BRING YOU CRISIS AND WE BRING YOU CHAOS. AND FROM NOW ON CALL US: THE DCC.«

Und mit diesen Impressionen der drei maskierten Gestalten in ihren Anzügen endet die Videoübertragung. Jetzt konnte alle Welt wieder die vertrauten Gesichter von Coach & Christy sehen, die allerdings nicht den Eindruck vermitteln zu wissen was das gerade für eine merkwürdige Botschaft war.



Es ist angerichtet, Monday Night Inception geht in die fünfundneunzigste Runde - die letzte Ausgabe in Amerika bevor alle ihre Sachen packen und sich in Kanada wieder mal zu präsentieren, speziell gibt es auch nur zwei Personen die diese Rückkehr wirklich eine Herzensangelegenheit nennen können - Candice LeRae und der World Heavyweight Champion, Kenny Omega. Es bleibt aber nicht bei dieser Show in Kanada, denn sobald die Show in Winnipeg, Manitoba, Canada endet geht es auch schon für das Wrestling Imperium weiter nach Toronto, Ontario, Canada. Stadt wo alles enden soll, CountDown - der PPV wo alle Fans Mitspracherecht haben und auswählen dürfen in welcher Matchart ihre Lieblinge auftreten sollen. Doch bevor wir in Kanada schon sind, müssen wir erst noch die Show in Lafayette, Louisiana über die Bühne bringen. Nach dem letzten Match herrscht gerade wieder mal Hochbetrieb im Backstagebereich, denn als die Kamera dorthin schaltet haben wir einen der Lieblinge der Amerikaner im Blick - Seth Rollins. Und dieser scheint ein Ziel zu haben, die Umkleideräume. Und dort wartet bereits jemand auf Seth. Es ist The Miz, derzeitiger Intercontinental Champion und heutiger Gegner vom derzeitigen Rising Champion Cody Rhodes.

S E T H R O L L I N S
Hey Champ ... du wolltest reden?

Tatsächlich will Miz auch heute mit Seth reden, denn eine Unterredung hatte er ja schon mit Stephanie gehabt und jetzt soll auch mit Seth über die derzeitige Situation geredet werden um mal zu hören, was er dazu sagt. Miz deutet Seth an er solle sich setzen, denn das könnte vielleicht sogar länger dauern und dann geht es auch schon los, denn Zeit zu verlieren hat er einfach auch nicht.

The Miz:
So Seth ja danke das du gekommen bist und ich denke nach den letzten Wochen und auch eigentlich seit ich dem Doom beigetreten bin, haben wir uns nicht mehr richtig gesprochen und da liegt ein Problem, aber das ist eher ein kleines und das würde ich erstmal hinten anstellen.. Kommen wir erstmal zu dem Problem und Thema Nummer eins im ganzem Empire und das ist leider immer noch das Kingdom. Ich habe manc´hmal das Gefühl, dass dieser Krig nicht wirklich weiter geht. Ich meine es ging ganz gut los und mit mir und Omega haben wir auch zwei Titel denen genommen, aber ab dann war es irgendwie vorbei mit dem Fortschritt. Das hat mich ehrlich gesagt richtig genervt und ich habe vielleicht gedacht, ob vielleicht manche Leute ihn am laufen zwar5 halten und auch zeigen, dass was geht, aber man sich immer wieder dabei im Kreis dreht und schlussendlich doch nichts nach vorne geht. Weiter habe ich mich dann auch gefragt, woran das liegt will ich nicht unbedingt sagen können, aber ich vermute, dass einige vielleicht vermuten, wenn es endet, endet auch deren Macht und deren Ansehen verlieren. Naja das ist leider nur der erste Punkt, aber um dich nicht gleich zu zu werfen mit meinen vielleicht auch Fantasien, würde ich erstmal deine Gedanken dazu hören.

Miz ist auch bei Seth ernst und will auch, das er ihm ernst antwortet. Hier geht eben nicht um Kleinigkeiten und auch wenn Miz, das manchmal auch zu eng sieht, muss man darüber sprechen in einer Gruppe. Und Seth Rollins gibt ihm dabei auch recht, es ist eben an der Zeit gekommen dass auch mal die beiden wieder gemeinsam reden. Die letzte Zeit scheint es ja ziemlich ruhig um die beiden gewesen, aber das ist gerade dabei sich zu ändern.

S E T H R O L L I N S
Ja da hast du recht Mike, die letzte Zeit haben wir nicht so oft gemeinsam Wörter gewechselt, dass letzte Mal war so richtig noch bei Dies Nefastus aber darüber wollen wir nicht reden. Weißt du Mike, wir haben sie ja fast, denen können wir schon gar nichts mehr fast abnehmen, wir sollten nur noch abwarten auf den richtigen Moment und dann kann auch Bayley zuschlagen bei Maria. Nachdem Sabin versucht hatte sich den Pay Per View an den Nagel zu reißen nur um zu versuchen uns fertig zu machen, deinen Titel hatte er ja schon aber ein Glück tauchte da Stephanie auf. Aber sag mal wo wir doch gerade bei Stephanie sind ...

Das scheint jetzt wohl deren Thema zu sein.

S E T H R O L L I N S
Letzte Woche habe ich dich gemeinsam mit Cody gesehen und er schien dir etwas einzureden was wir definitiv nicht brauchen, weißt du Stephanie klar, sie ist eine McMahon, doch seitdem sie doch hier ist hat sie nur gutes gemacht. Durch sie hast du auch wieder deinen Titel zurückbekommen und fast wären wir diesen Clown an Sabin losgeworden, wie kannst du dann nur gegen sie sein?

Sicher hat Miz die letzten Worte verstanden und ist sich auch bewusst, dass das ein eindeutiger Vorwurf war, aber die ersten Worte sind ihm auch wichtig und nach dem er die Situation mit Steph eigentlich schon geklärt hat shciebt er seine Aufmersamkeit erstmal darauf und will es Seth nahlegen da was zu verändern.

The Miz:
Naja jetzte behalten wir hier mal den überblick und konzentrieren uns auf das finde zumi9ndets ich wichtigere und das ist die Kommunikation im Doom und der Krieg mit dem Kingdom, der endlich enden muss. Ich meine du hast es ja gesagt, dass wir das letzte mal miteinander vor dem Titelmatch gesprochen haben, aber ich möchte da eigentlich noch zurückgehen, denn es war eigentlich erst als ich dem Doom beigetreten bin und das war das einzige und auch letzte mal. Was ich damit sagen will ist, dass wir einfach in einer Gruppierung miteinander sprechen müssen, denn dann passieren so welche Sachen auch nicht, wie in dem match und man kann eher darauf reagieren. Ich meine wir wissen zwar alle, wer alles dazu gehört, aber alle habe ich noch gar nicht getroffen und der Fakt, dass ich mit Stephanie erst nach diesem Zwischenfall das erst mal gesprochen habe sagt einfach alles aus, dass erst was passieren muss, das sich bei uns was bewegt. Das Ganze ist einfach ein bisschen zu statisch und ich denke das ist es, warum das Kingdom noch nicht erledigt ist, denn ich sehe das so, dass es schon der Vergangeheit angehören könnten, aber wir halten sie immer noch am Leben und mit diesem neuem Titel haben sie wieder eine Chance auf eine neues Ventil um ihre Macht auszuspielen. Ich finde nur wenn man auch mal Kritik äußert kann man besser werden und das will ich eigentlich nur bewirken, dass wir besser werden und das Ganze endlich beenden.

Miz setzt hier endlich darauf zu drängen in die Zukunft ohne ein Kingdom einzutreten und mit ihnen fertig zu sein, bevor man vielleicht sich auch mit zwei rumschlagen muss, aber dazu wird er auch noch komme, denn jetzt geht es erst mal um die Personalie Stephanioe McMahon und das scheint Sethj besonders am herzen zu liegen, deshalb will er ihn nicht warten lassen.

The Miz:
Erstmal halt mich nicht für so blöd, denn ich bin sicher nicht so dumm und lass mir von irgendjemandem was einreden. Ich habe meine eigenen Gedanken und die habe dich auch schon früher mal mitgeteilt, wenn du dich zurück erinnerst habe ich von Anfang an Bedenken gehabt, was Steph betrifft. Klar im Moment gibt es nichts zu beantstanden, aber wenn das Kingdom und Shane mal irgendwann weg sind und Steph alleine ist, kannst du mir dann garantieren, dass es immer noch so sein wird? Nein kannst du nicht und du kennst sie auch wenn sie in so einem Modus ist, denn ihr habt ja auch schon eine Vergangeheit miteinander oder irre ich mich da? Aber ich will euch ja nicht als das hinstellen, was ihr nicht seit, doch ich möchte einfach nur, dass man mir meine Bedenken lässt und das ich dann selber sehe, ob es nur schwachsinn ist oder, was ich nicht hoffe, vielleicht doch wahr. Ach und da du schon Cody angesprochen hast, auf den sollten wir auch ein Auge werfen, denn er will ja hier alles umwerfen und auch gegen Steph vorgehen und er scheint sich auch schon mit Kenný Omega zu formieren und bei Countdown soll was passieren, da kann man nicht erahnen, was in diesem Kopf vorgeht, auch wenn er sagt, alles nur gut fürs Wrestling sein soll.

Wieder eine Sache, die Miz anscheinend mehr bedenkt als die anderen, doch ist das gerechtfertigt oder macht er sich einfach nur selbst verrückt.

S E T H R O L L I N S
Ich hab Cody auch das letzte Mal geredet, ich sehe ihn als eine Person an die ich respektiere, er ist Rising Champion und hat schon viel von sich zu reden gehabt. Jemand den ich schon in Ordnung finde, aber klar, der beste Freund kann auch zu deinem besten Feind werden und ich bin eher vorsichtig was Rhodes betrifft. Und wie du es schon angesprochen hast, wir sollten definitiv aber die Augen nicht von ihm lassen. Wir können es nicht verhindern dass er was machen will, aber wenn er es macht, dann sollten wir uns auch drum kümmern. Wir haben ja erstmal wichtigere Dinge als diese Sache mit Cody.

Und da kommt er jetzt mit dem nächsten Thema.

S E T H R O L L I N S
Die letzte Zeit lief absolut nicht gut für uns, die Kommunikation war nicht vorhanden. Aber ich verspreche es dir, wir sollten uns alle mal gemeinsam Treffen und die Themen ansprechen. Vielleicht kann ich eines sagen, wenn das Corporate Kingdom Geschichte ist, wir alle werden trotzdem bleiben und das kann ich dir nur versprechen!

Interessant ist das für Miz auf wie viel Einsicht er heute hier in der Arena hier trifft. Er spricht ja immer hin nicht kleine Punkte an und jeder wird ihm eigentlich fast genauso bestätigt, wie er ihn vorbringt aber auch einiges ist, was man auch anders oder nicht so eng sehen kann. Die Situation mit Cody ist sicher noch keine, wo man sofort was machen müsste, aber es ist schon mal nicht schlecht sich diesen namen im Hinterkopf zu behalten, denn er ist schnell aufgestiegen und redet von Sachen, die den Kurs des Empires grundlegend verändern könnten, da es auch um Shane und Stephanie dabei geht. Nun kann man da einges in diesem Gespräch abschließen, um auch noch eine weitere Sache zu klären.

The Miz:
Ok ich denke mal die Sache mit Cody kann amn so sehen und vielleicht sehe ich auch manches in diesem Moment ein bisschen zu eng, aber ganz sollte man es auch nicht ignorieren, was ihr alle wohl aber auch nicht tut und das ist auch alles was ich eigentlich wollte. Er ist eigentlich auch in Ordnung in seinen Zielen, die er damit erreichen will, aber wie er sie errichen will ist fraglich ob das so in Ordnung geht und deswegen wollte ich auch einfach nur klar machen, dass man ihn definitiv auf der Rechnung haben muss, denn er ist auch seit seinem erscheinen sehr schnell aufgestiegen und spricht von Sachen die den Kurs des Empires schnell ändern können. Das mit der Kommunikation scheint auch schon angekommen zu sein und wie man das dann macht muss man schauen, aber man muss es mal ansprecxhen, denn von alleine scheint es selten einer zu machen.

So viel zu den Problemen und jetzt kommt eine Situation, die speziell die Beiden betrifft und das ist der Titel, den Miz jetzt wieder trägt. Seth hat sich ja da auch noch rar gemacht gegenüber Miz und der will einfach wissen, was er vor hat und ob sich beide nochmal zu einem Match im Ring treffen.

The Miz:
So das ist aber auch noch nicht alles gewesen, denn über eines haben wir seit unserem Fatal 4 Way noch nicht gesprochen und das ist der IC Championship. Die Made Sabin sind wir ja jetzt erstmal wieder los und ich stehe eigentlich wieder ohne Herausforderer da. Ich meine Punk will den zwar auch immer noch haben, aber was konkretes ist da auch noch nicht passiert, aber leider kann man mit dem nicht vernünftig reden. Bei dir ist das aber was anderes, weil wir Doom Kollegen sind, also will ich dich ganz offen fragen willst du mich um meinen Titel herausfordern und mir endlich die Herausforedrung geben, auf die ich schon warte, seit dem ich den Titel gewonnen habe. Ich meine ich bin ja nicht blöd viele meinen auch ich bin zufrieden mit meiner Situation und ruh mich auf ihr gut aus, aber ich bin es einfach leid und ich will es endlich allen zeigen und ich bin auch ganz ehrlich, wenn du und Punk nicht langsam aus den Pötten kommt, dann such ich mir halt jemand anders, denn ich denke wenn ich raus gehen würde und würde außer euch einen anderen suchen, würde sich in den ersten 10 Sekunden wieder jemand melden, ich weiß aber nicht ob der mir ein 5 Sterne Match liefern könnte wie du. Also wie soll es aussehen? Ich warte nicht mehr lange. Ich habe eigentlich schon zu lange gewartet und viel länger werde ich es auch nicht mehr tun. Denn wenn sich keiner zeigt werde ich haltg weiter ziehen und mal ins große Wespennest ganz oben reinstechen, da ist auch noch einiges zu holen.

Die Fans finden auch die letzte idee nicht ganz schlecht, aber auch ein Match zwischen Seth und Miz würde ihnen gefallen, also ist die Frage was hat Rollins dazu zu sagen.

S E T H R O L L I N S
Ich meine es wäre ein Dream Mathc für die Leute, wir beide eins gegen eins, auf diese Chance habe ich vielleicht schon gewartet. Ich meine nach der letzten Schmach wo uns Punk und Sabin unser Match versaut haben, wäre es ein Schlag ins Genick für das Corporate Kingdom und stellen uns beide gegeneinander im Ring. Ich wäre bereit dir die Herausforderung zu geben die du gesucht hast, keine billigen Tricks von niemanden, keiner der bei uns eingreifen wird, nur wir beide um deinen Titel. Mike ... ich bin dabei!

Rollins streckt ihm die Hand raus, sehen wir jetzt bei Countdown dass Match der Träume? Miz schaut dann nochmal auf die Hand und mit einem breitem Grinsen nimmt er die auch und hält sie auch gleichzeitig fest, denn er muss einfach noch was loswerden, damit keine Missverständnisse entstehen.

The Miz:
Gut dann sehen wir bei Countdown den Herausforderer Seth Rollins gegen den amtierenden Intercontinental Champion The Miz, dass ist ein Match, was alles hat um ein Klassiker im Empire zu werden, aber dafür sind einige Punkte, die passen sollten. Ich erwarte das und setze es eigentlich bei dir auch voraus, dass du nicht mich als einen Kollegen aus den Final Doom siehst und den Krieg komplett vergisst, denn sonst wird man sich immer wieder umschauen und warten aus welcher Ecke was kommt. Ich werde das nicht machen, denn ich habe dann zu viel zu verlieren und wenn du das machst und damit klar kommen solltest die Chance so wegzuwerfen und dir vom Kingdom erneut was nehmen zu lassen dann mach das, dann leigt es aber nicht bei mir, aber da ich jetzt eher nur das einfach so gesagt habe ohne das es was zu bedeuten hat, freu ich mich schon auf das Match. Stephanie wird hoffentlich dafür sorgen, dass wir diesmal auch einen Refferee haben, den man gebrauchen kann und nach dem wir die Halle abgerissen haben, wird man sehen, wer danach als Champion hervor tritt, aber mach dir keine großen Hoffnungen, denn ich werde dich und das Match nutzen um jeden zu zeigen, dass ich der einzig richtige Intercontinentál Champion bin.

Um dann den Fans auch ein Bild zu geben, was direkt auf ein Poster gedruckt werden könnte, reckt Miz seinen Titel in die Höhe und guckt Seth in die Augen, nicht als jemand der den Anderen hasst, aber als jemanden, der die Sache zu 100% ernst nimmt.

S E T H R O L L I N S
Wenn wir beide uns gegenüberstehen werden, geben wir den Leuten dass was sie schon immer haben wollten. Wir beide - Eins gegen Eins um deinen Gürtel. Ich verspreche dir dass ich dir sicherlich nicht den Abend leicht machen werde, es ist mein Versuch neuer Intercontinental Champion zu werden und das wird uns sicherlich niemand versauen und wenn wir es schaffen unser Match beenden zu lassen, werde ich den Abend als neuer Intercontinental Champion verlassen.

The Man streckt ihm die Hand raus, nicht dass er ihn ansieht als seinen Feind sondern als seinen Partner des Final Doom aber wie er es schon gesagt hatte, wenn sie sich gegenüberstehen gibt es keinerlei Freundschaft. Wie reagiert The Miz auf diese Sache? Auch die Hand des Champions drückt die des Architects und mit beidseitigem Lächeln, schalten auch die Kameras ab und wieder zurück in die Halle.

Jonathan Coachman: "Wir haben also unser nächstes Titelmatch für Countdown."
Christy Hemme: "Zwei aus dem Doom treten gegeneinander, bekommen wir dieses Mal unser Dream Match?"



Die Show war nun schon eine Weile in vollen Gange und es herrschte beste Stimmung in der Halle als die Kameras wieder Backstage schalten. Dort fangen sie Ashley ein, welche ihr Match bereits hinter sich hatte und nun entspannt eine kleine Backstagetour betreiben konnte. Die Rock Queen hatte bereits geduscht und sich wieder in ihr Alltagsdress geworfen. Ein zufriedenes Grinsen lag in dem Gesicht der Blondine während sie durch die Gänge streift und dabei Ausschau hielt nach bekannten Gesichtern oder auch nach Superstars welchen sie bisher noch nicht begegnet war.



Und lange musste sie auch nicht suchen als ihr ein Herr ins Auge stach welchen sie hier schonmal begegnet war. Und so ging sie mit einem Grinsen auf Rhodes zu welcher ebenfalls Backstage unterwegs war.

Ashley:"Na Champ bereit die Show heute im Hauptmatch zu rocken?"

Gleich mal frei heraus, doch so war Ashley nun einmal. Und natürlich war ihr bekannt das Cody heute die Ehre hatte den Main Event zu bestreiten, schon alleine dies war eine große Ehre. Rhodes hat gerade noch ein Handy an seinem Ohr und scheint noch in ein Gespräch mit einer bislang unbekannten Person verwickelt zu sein.

Cody Rhodes:
» "Ja, der Doc hat mir eben grünes Licht für den Hauptkampf gegeben. Bin wohl noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen - wortwörtlich. Ja ich bin am verabredeten Treffpunkt und warte hier auf dich...wir sehen uns gleich...”

Mit diesen Worten legt Cody auf und verstaut sein Televon in der Innentasche seiner Jacke, ehe er sich Ashley zuwendet. Als er nun nicht mehr nur im Profil dasteht wird ein deutliches Veilchen in seinem Gesicht sichtbar. Da hat der Stuhl in der Vorwoche einen ordentlichen Eindruck hinterlassen.

Cody Rhodes:
» "Oh entschuldige, Anstandsanruf...naja zumindest hat mir der Doc die Erlaubnis gegeben überhaupt in den Ring zu steigen. Bin wohl noch einmal an einer Gehirnerschütterung vorbeigeschrammt. Da war mein Dickschädel wohl doch mal etwas zu nutze...”

Mit einem schelmischen Grinsen auf den Lippen reibt sich der Alptraum am Hinterkopf. Glück scheint er in der vergangenen Woche wirklich gehabt zu haben, diese Aktion hätte auch komplett anders ausgehen können. Weiterhin blickte Ashley den Herren vor sich mit einem freundlichen Lächeln entgegen, auch wenn ihr Blick für einen kurzen Augenblick ernster wurde.

Ashley:"Ja das ist das Risiko mit welchem wir hier leider jeden Tag leben müssen. Also ich kann dir aus Erfahrung sagen das es Besser ist immer auf den Doc zu hören, doch wenn dieser dir grünes Licht gegeben hat dann ist doch alles perfekt. Ich meine einen vor den Kopf bekommen wir ja alle mal."

Grinste nun Ashley auch wieder, sie selber wusste nur zu gut wie es war aufgrund einer Verletzung seinen Traum nicht mehr leben zu können. Doch dies gehörte der Vergangenheit an und die Rock Queen hatte am Liebsten nicht mehr vor über dieses unangenehnmes Thema zu reden. Ash hatte sich hart ihren Weg zurück in den Ring erkämpft und dies war am Ende das Eizige was zählte.

Ashley:"Und du hast jetzt noch ein Date?"

Neugierig blickte Ashley nun den Herren vor sich an, doch kam sie nicht drum herum einige Wortfetzen seines Gespräches aufzuschnappen und so fragte sie doch direkt einmal nach.

Cody Rhodes:
» "Naja ein Date würde ich das Ganze nicht nennen. Ich konnte einen gewissen Jemand nur nicht davon abhalten heute hier aufzuschlagen...”

Der Satz wird mit einem dezenten Augenrollen begleitet. Allem Anschein nach ist Cody nicht unbedingt froh über seinen anstehenden Besuch.

Cody Rhodes:
» "Einen vor den Kopf zu bekommen, oder von einem Mob von Hyänen angefallen zu werden sind dann doch zwei verschiedene Paar Schuhe, aber glaub mir so schnell bekommen diese Hyänen mich nicht klein. Shane mag sich für Scar halten, doch hat er eher was von Ed der Hyäne...”

Nun blickte Ashley fast noch ein wenig neugieriger drein, bedeuteten seine Worte das ein neues Superstar seinen Weg ins Empire gefunden hatte. Dies würde sich dann wohl bald zeigen doch Ash hatte das Gefühl das Cody sich nicht so über die Person freuen würden auf welcher er nun gleich treffen würde.

Ashley:"Hmm du scheinst dich nicht besonders zu freuen auf die Person welche du gleich triffst....."

Teilte Ashley ihn dann auch gleich mal mit wie er auf sie wirkte. Doch bei seinen nächsten Worten musste sie dann auch gleich wieder etwas breiter Grinsen, da hatte er ja wirklich eine nette Metapher gewählt.

Ashley:"Ich bin mir sicher das du dich nicht so leicht unterbekommen lassen wirst. Und ich denke derzeit hat die Bande ohnehin genug um die Ohren."

Zwar war sich Ashley hier nicht unnedingt sicher doch war reine Panik mache sicher nicht das was hier irgendjemanden nach Vorne bringen würde. Zudem sollte man den wie er sie nannte Hyienen nicht noch mehr Aufmerksamkeit schenken als man ohnehin zwangsläufig musste. Ein Tippeln von hohen Absätzen ist über die Flure zu hören. Der Ursprung der Geräusche lässt nicht lange auf sich warten, als die Frau des Alptraums - Brandi Rhodes - auf der Bildfläche erscheint. Mit einigen kurzen Schritten überwindet sie die Distanz zwischen sich und ihrem Mann und drückt ihm einen Kuss auf die Wange.

Brandi Rhodes:
» "Da bist du ja. Schön zu sehen, dass du in Ordnung bist. Aber dieses Veilchen...das sieht wirklich übel aus Schatz...”

Als Brandi die Anwesenheit von Ashley bemerkt, ist ihr dieser Moment doch sichtlich peinlich. Mit leichter Schamesröte um die Nase dreht sie sich zur Punk Rock Diva und möchte ihr die Hand reichen.

Brandi Rhodes:
» "Oh entschuldige, ich habe dich gar nicht bemerkt. Du bist Ashley richtig? Erfreut deine Bekanntschaft zu machen. Mein Name ist Brandi, Brandi Rhodes und dieser Panda hier neben mir ist mein ungestühmer Ehemann...”

Von seiner Frau regelrecht zur Schau gestellt seufzt Cody einmal kaum merklich auf und legt ihr die Hand um die Hüfte. Nun überrumpelte die Frau von Cody sie nun doch ein wenig in dieser Situation. Doch durch ihr Erscheinen hier wurde ihr Frage dann auch gleich irgendwo beantwortet, auch wenn ihr schleierhaft war weshalb Cody so wenig begeistert war. Sicherlich machte er sich Sorgen um die Sicherheit seiner Frau, doch Ashley war sich sicher das Brandi auch auf sich aufpassen konnte. Und so blickte sie jetzt auch diese an und streckt ihr mit einem höflichen Grinsen ihre Hand entgegen um die von ihr zu ergreifen.

Ashley:"Hey freut mich dich kennen zu lernen, scheint wohl so als finden sich hier immer mehr Paare wieder zusammen im Empire."

Stellte Ashley dann doch gleich mal fest, doch so sah es doch auch neben den beiden Gruppierungen gab es auch immer mehr Paare welche hier zusammen agierten. Und sie selber arbeitete ja eng mit ihren Freund und Lehrer AJ Styles hier zusammen.

Ashley:"Und jaaa dein Gatte sorgt hier ganz schön für Wirbel und du legst jetzt auch hier los. Und ihr Zwei startet gemeinsam durch als Powerpaar Rhodes."

Und mit einem Grinsen im Gesicht wanderte der Blick von Ashley nun zwischen den beiden Eheleuten hin und her, denn immer noch hatte sie die Reaktion von Mr. Rhodes im Hinterkopf. Dieser versucht nun auch selbst noch etwas zur Konversation beizutragen.

Cody Rhodes:
» "Brandi würde wohl lieber heute als morgen wieder in den Ring, aber im Ggensatz zu mir haben ihr die Ärzte untersagt in den Ring zu steigen. Ihre letzte Tour in Japan für Stardom hat wohl doch mehr Spuren hinterlassen, als es ihr lieb ist...uff”

Noch bevor Cody seinen Satz wirklich zu Ende bringen kann, spürt er den Ellenbogen seiner Gattin in der Seite. Lächelnd schüttelt Brandi den Kopf.

Brandi Rhodes:
» "Wie Cody schon so...freundlich...angemerkt hat, ist es mir noch untersagt in den Ring zu steigen. Ärgerliche Schlüsselbeinverletzung...das wird schon wieder. Aber mit Verletzungen kennst du dich aus, wie ich mittbekommen habe? Wie läuft der Wiederaufbau?”

Ashley nickte kurz und blickte dann verständnisvoll und zugleich mit ein wenig Mitleid zu Brandi. Leider wusste sie eben nur zu genau wie es war wenn man selber gezwungen war dabei zuzusehen wie andere weitermachten und man selber nicht mehr durfte. Und für Brandi war es sicherlich nicht leichter, wo ihr Mann den Traum noch leben konnte.

Ashley:"Hört sich fies an, aber wie du sagst das wird schon. Einfach auf das hören was der Doc sagt und die Reha dann schrittweise angehen bevor man wieder los legt. Was mich betrifft hatte ich die Unterstützung von einem guten Freund, welcher mich trainiert hatte sobald ich grünes Licht hatte. Doch muss ich nach meiner langen Auszeit immer noch an mir arbeiten und kann jeden Tag nur dazu lernen. Und du wirst bestimmt auch schon bald wieder genauso rocken wie dein Gatte hier."

Und mit ihren letzten Worten zwinkerte sie den Ehepaar nun nochmal zu, sie trugen halt alle das Risiko und da mussten sie positiv bleiben bei allen, auch wenn es mal wirklich düster für einen war. Dies hatte auch Ashley lernen müssen.

Brandi Rhodes:
» "Ich danke dir für deine netten Worte. Ja der Weg mag noch lang sein, aber ich bin gewillt auch die extra Meile zu gehen, um wieder in den Ring zu steigen. Aber vorher werde ich zu dieser Schnepfe von Maria gehen und ihr die Flötentöne beibringen! Sie wird es noch bereuen sich mit den Rhodes angelegt zu haben!”

Energisch ballt Brandi die Faust. Das Feuer brennt in ihren Augen. Cody steht indes neben ihr und seufzt merklich.

Cody Rhodes:
» "Brandi. Ich halte das für keine gute Idee. Die letzte Woche hat gezeigt, dass diese Hyänen vor Nichts zurückschrecken werden, um einen empfindlichen Treffer zu landen. Soviel ist gewiss. Wer sagt uns also, dass dir im dort nicht mindestens zwei unberechenbare Personen gegenüberstehen werden. Was bringt uns das? Was denkst du Ashley?”

Nachdenklich blickte Ashley das Ehepaar nun an, sie konnte Brandi gut verstehen, es schien als hätte Mrs. Rhodes die Furie des Empires schon getroffen und gerade Ashley konnte es sehr gut verstehen das die Dame einen auf die Palme bringen konnte. Doch verstand sie auch Cody der seine Frau sicherlich in Sicherheit wissen wollte, dies war wohl auch der Grund dafür das er eben nicht so begeistert von ihrem Erscheinen hier war.

Ashley:"Dein Mann hat wohl Rech, die beiden haben absolut einen an der Meise und nutzen jedes Mittel um sich hier einen Vorteil zu verschaffen, dabei gehen sie über Leichen. Doch so what, ich würde mich diesem selbsternannten Königspaar auch nicht ergeben....ganz im Gegenteil. Nachdem war Maria mit AJ abgezogen hat wird sie auch von mir noch ordentlich eines drüber bekommen. Also falls es dich beruhigt neben mir gibt es hier noch genug andere Ladys welche Maria und ihre Schaar an Hofnarren in den Boden zu stampfen."

Und auch wenn klar auch ein gewisser Ernst in Ashleys Augen zu erkennen war, erschien nun dann doch ein Grinsen und sie zwinkerte beiden Rhodes nochmal zu.

Ashley:"Also konzentriere du dich besser auf deine Genesung, bevor diese Hexen dafür sorgen das du den Ring nie wieder aktiv betreten kannst. So lange du nicht fit bist hat dein Mann leider Recht und du solltest dich zurück halten. Aber natürlich ist das nun meine Sichtweise am Ende liegt es bei euch. Ich muss jetzt auch mal weiter, ihr werdet schon das Richtige machen. Man sieht sich."

Und so nickte die Rock Queen dem Ehepaar nochmal zum Abschied zu bevor die Kameras dann auch schon wegblenden.

Jonathan Coachman: "Die Rhodes sind vereint."
Christy Hemme: "Brandi hat was von ihrem Ehemann abbekommen, Maria ist also ihr Ziel."



4th Match
Singles Match
Number One Contenders Match for The Wrestling Empire Rising Championship


No Way Jose vs. Baron Corbin
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: xxx [xxx]


Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "Introducing first / And his/her Opponent ... from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen dann lässt er sich das Mic geben oder besser gesagt er nimmt sich das Mic Greg Hamilton den normaler weiße hätte Corbin nun ein Match gegen No Way Jose doch dieser wurde vor ein paar Tagen aus unbekannten Gründen entlassen so das Corbin nun genug Zeit hat sich auf Cody Rhodes und Rising Championship zu konzentrieren. Doch nun will wohl noch was sagen.

Corbin: Hey ihr Parasiten schon zu sehen das ihr euch freut mich zu sehen doch selbst wenn ich heute ein Gegner hätte währt ihr es nicht wert gewesen das ich euch auch nur etwas Aufmerksamkeit gebe. Doch ich wurde hier rausgeschickt obwohl ich heute nicht mal ein Match habe da dieser Palmenkopf Jose wieder seine Papiere nehmen konnte.

Die Buh-Rufe von den Fans werden nun laut den auch wenn Jose nicht lange da war ist er und Cody Rhodes beliebter als Baron Corbin.

Corbin: Hey hey hey hey haltet eure Mäuler keiner von euch ist etwas wert. Es ist ein Fakt das ich hier lange unterbewertet wurde und die McMahons nicht zu lassen wollten das ich an spitze komme bestes beispiel Shane McMahon der Mann der König der Parasiten ist hat mir mein Titel gekostet weil er Angst er weiß das wenn der World Heavyweight Champion niemand eine Chance hätte. Das ist der Grund warum ER MICH BETROGEN HAT UM DEN TITEL WEIL ER MICH NICHT BESIEGEN KANN

Wieder einmal erwähnt der Lone Wolf das er eigentlich der World Heavyweight Champion wäre hätte Shane und Mike Bennett ihn um das Gold betrogen hatten doch nun sieht er etwas was ihn nur noch wütender macht ein Fan mit ein Corbin suck's Plakat nicht das die Meinungen der Fans ihn interessieren würde es stört ihm er das es wagt eine Meinung zu äußern.

Corbin: Seht ihr das? Das meine ich ihr denkt das ihr eure Meinung was wert seit doch beantwortete mir eine Frage. WAS DENKST DU WER DU BIST DU BIST NICHTS ANDERS ALS EIN PARASITEN ALSO HALT DEIN DU SIEHST HIER NICHT NUR DEN WAHREN WORLD HEAVYWEIGHT CHAMPION SONDERN DU SIEHST DEN ZUKÜNFTIGEN RISING CHAM

Weiter kommt Corbin nicht den er wird unterbrochen von jemandem womit niemand gerecht hat.



Diese bestimmten Klänge dieser Theme lassen einen sofort wissen, um wen es sich dabei handelt. Der fröhliche Tänzer mit dem Namen No Way Jose macht sich nun auf den Weg zum Ring - dabei jubeln die Fans laut und wippen fröhlich zum Beat mit. Nach einem kurzen Augenblick erscheint der Mann mit dem großen Afro auch und zeigt auf der Stage erst noch ein paar lockere Moves, ehe er sich tanzend zum Ring bewegt.


Greg Hamilton: Making his Way to the Ring, from Santo Domingo, Dominican Republic, NO WAY JOSE!

Nachdem Greg Hamilton seinen Job erledigt hat, hat Jose nun so langsam die Nähe des Rings erreicht. Als Jose vor diesem steht, dreht er aber noch einmal eine Runde um den Ring. Bleibt dabei hin und wieder an der Absperrung stehen, um dort weitere interessante Moves hinzulegen die bei den Fans abermals sehr gut ankommen. Das wiederholt er an jeder Seite des Rings und zu guter Letzt klatscht er dabei noch einmal in die Hände.



Er tanzt daraufhin die Ringtreppe hinauf, ehe an den Seilen noch einmal ein paar Moves schwingen lässt und betretet dann schließlich den Ring. Dort zeigt er noch einmal was er tänzerisch so drauf hat, ehe seine Theme verstummt und das Match gleich losgehen kann - aber zu vor scheint Jose noch etwas sagen zu wollen.

No Way Jose
»Corbin, Amigo. Geht es dir nicht gut, soll ich einen Arzt aufsuchen? Erst World Champion und jetzt gibst du dich mit dem Rising Chamionship zufrieden? Come on - du scheinst so verspannt zu sein, dann dir dich ein kleiner Tanz wieder auflockern wird ... let's go.«

Naja, nett gemeint von Jose - aber es passiert das, womit man eigentlich rechnen musste. Es gibt eine harte rechte von Corbin die José ins taumeln gerät und aus dem Ring fällt. Baron rollt sofort hinterher das Match hat noch nicht begonnen und der Ringrichter ermahnt Corbin José in ruhe zulassen und in den Ring zurück zu gehen doch das ist dem Lone Wolf egal der immer weiter auf José einpürgelt. Nun kann José aber zurück schlagen so das Corbin etwas zurückweicht dies bringt Jubel rufe bringt. Dieser nimmt nun Anlauf doch Corbin kontert aus dem Nichts mit dem Deep Six außerhalb den Rings was für laute Schmerzen schreie bei José führt Baron lässt nun von ihm ab aber nur um ein Stuhl zu holen mit den er jetzt wie ein verrückter immer wieder zuschlägt. Die Reaktion sind deutlich und die Buh-Rufe werden immer lauter nun lässt der Lone Wolf den Stuhl fallen packt sein Gegner rollt ihn in den Ring rollt hinterher und wendet sich den Ringrichter zu.

Corbin: LÄUTE DIE GLOCKE

Zögernd tut er wie ihm gesagt wurde.

*DING DING DING*

Das Match ist nun Offiziell gestartet und Corbin zieht ihn an seinen Haaren hoch packt Josés Bart schreit ihn noch ein paar Beleidigungen entgegen und zeigt sein End of Days.

* ONE... TWO... THREE

* DING DING DING *

Das wars Corbin hat Jose zerstört aber er ist noch nicht fertig und zeigt jetzt nochmal den End of Days. Und damit steht fest bei Countdown wird Cody Rhodes auf Baron Corbin treffen.

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Barooon Cooooorbin!

Noch während die Hand des Siegers in die Luft gestreckt wird, schallt auch schon eine Theme durch die Ränge der Arena.

Wrestling has more than one...royal family...



Nach diesen so klanghaften Worten setzen die harten Riffs eines Songs ein, der dem nun folgenden Mann wahrlich auf den Leib geschrieben ist. Kingdom, gespielt von der US-Amerikanischen Rockband Downstait, schallt aus den überdimensionalen Boxen, als Cody die Stage strammen Schrittes betritt. Den Titelgürtel über der Schulter drappiert.

Cody Rhodes:
» "Gratulation Corbin! Du hast es geschafft! Es mag eine Laune des Schicksals sein, dass wir Beide uns immer wieder im Ring begegnen.”



Cody Rhodes:
» "Du und ich bei Countdown - um diesen Gürtel hier in meiner Hand. Bereits zum dritten Mal soll es so sein, dass wir die Schwerter ziehen, doch glaubst du das Ergebnis wird dieses Mal ein anderes sein? Ich habe nicht vor diesen Gürtel so bereitwillig aus den Händen zu geben. Du musst ihn mir schon aus meinen kalten, toten Fingern reißen!”

Mit fester Stimme brüllt Cody die letzten Worte förmlich ins Mikrophon und erntet dafür lautstarken Applaus des Publikums.

Cody Rhodes:
» "Doch das wird dir nicht gelingen. Wenn ich in dieser dritten Schlacht mit dir fertig bin, kann ich mir dein Fell als Trophäe vor den Kamin legen. Also Baron...mach dich bereit, dein persönlicher Countdown beginnt zu ticken...tick...tack...”

Langsam streckt Rhodes den Belt nach oben und liefert sich ein Blickduell mit seinem neuen Herausforderer. Mit diesen Bildern schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Baron Corbin gegen Cody Rhodes um den Rising Championship Title."
Christy Hemme: "Countdown kann sich sehen lassen."

11 Feb, 2019 15:39 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wir schreiben die 95. Ausgabe von Monday Night Inception und die Hälfte dieser Show ist schon ins Land gegangen. Ein perfekter Moment um ein weiteres Mal in den Backstage Bereich zu schalten und den Fans einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Was eigentlich ein Grund zur Freude sein sollte, wird allerdings mit einer wesentlich negativeren Reaktion geahndet, denn das Bild welches sich der Crowd bietet, ist wahrlich ein Magnet für Antipathie. Eine weiße Tür, auf welcher zwei Namen geschrieben stehen, welche nicht sonderlich hoch in der Gunst der Fans stehen - Maria Kanellis-Bennett und Mike Bennett. Das Königspaar der TWE ist immer ein Garant für ein Konzert an Buhrufen und dafür müssen sie selbst nicht einmal zu sehen sein. Deutlich zu hören ist, dass im Innern des Raumes anscheinend eine hitzige Diskussion zu Gange ist, was auch der Grund dafür ist, dass man geradewegs in den Locker Room schaltet. Zu sehen sind allerdings nicht Mike und Maria, sondern letztere welche sich einer offensichtlich sehr wütenden Bea Priestley gegenübersieht.

»Bea Priestley«
"Berichtige mich, wenn ich was falsches sage, aber so kann es doch nicht weiter gehen. Entweder raufen sich Punk und Chris endlich zusammen, oder wir müssen einen der beiden loswerden. Da Punk sowieso nicht ganz sicher zu sein scheint, wo in dieser Liga sein Platz ist, wäre das wohl die offensichtlichere Wahl. Ich habe mein Bestes getan, um zwischen den beiden zu vermitteln, doch das ist allem Anschein nach mehr als hoffnungslos. Wenn du so etwas weiter duldest, können wir uns auch gleich geschlagen geben und das sollte wirklich in Niemandes Interesse liegen."

Die Klinge von Essex atmet hörbar aus und rauft sich einmal durch die brünette Haarpracht. Während die weiblichen Vertreter des Corporate Kingdoms wirklich zu harmonieren scheinen, sieht das bei den Herren der Schöpfung ganz anders aus. Tatsächlich sieht man Bea heute zum dritten Mal auf dem großen Bildschirm oberhalb der Stage. Die ersten beiden Male war sie im Gespräch sowohl mit CM Punk als auch mit Chris Sabin zu sehen und hat versucht die beiden zu einer friedlichen Einigung zu bringen. Wie das geendet hat, dürfte wohl niemandem entgangen sein und dementsprechend ist die Aufregung der Britin wohl mehr als verständlich.Und auch Maria schien alles andere als begeistert von der derzeitigen Situation zu sein, auch in dem Gesicht der Queen zeigte sich deutlich wie unzufrieden über sie derzeitige Situation war.

Maria Kanellis-Bennett:" Da hast du zwar vollkommen recht und glaube mir auch ich habe mehr als genug von dem ganzen Kindergarten. Jedoch brauchen wir dennoch alle Kraft um hier unsere Stärke zu demonstrieren. Es ist wirklich eine schwierige Situation welche uns hier zur Probe stellt."

Nun konnte man deutlich sehen das die Queen nachdenklich gestimmt war, so ging sie nun auch einige Schritte im Raum umher. Es dauerte so einen Augenblick bis sie sich wieder Bea zuwandte und auch Marias Stimme klang deutlich gereizt.

Maria Kanellis-Bennett:"Doch hast du einfach vollkommen Recht damit das man nun schon oft genug hat zwischen den beiden zu vermitteln. Und sie nehmen sich einfach wie beleidigte Bengel wenn es um ihren kleinen Twist geht."

Das auch Maria langsam kein Verständniss mehr für die Situation der Männer hatte war ihren Worten deutlich zu entnehmen. Es musste gezeigt werden das ihr Kingdom immer noch die Stärkste Macht war und dies ging nicht wenn man sich schon intern bekämpfte.
Punk und Sabin mit zwei Bengel zu vergleichen, war wohl bei weitem nicht die unzutreffendste Metapher, was Bea sogar für einen kurzen Moment ein belustigtes Grinsen über die Lippen huschen lässt. Anschließend geben ihre Mundwinkel allerdings der Schwerkraft wieder nach und sie verfällt in ihr ursprüngliches Muster. Die Klinge von Essex verschränkt die Arme vor der Brust und beginnt wieder zu sprechen.

»Bea Priestley«
"Ja, wir brauchen jede Stärke, die wir gebrauchen können, aber diese Zickerein schwächen uns. Warum sollen wir uns um den Feind vor unseren Toren sorgen, wenn die zwei auf dem besten Wege sind, uns von innen heraus zu zerstören. Ich weiß, dass das ein drastischer Schritt ist, doch am Ende des Tages werden die beide der Grund dafür sein, dass wir untergehen. Wir können noch so sehr gegen den Doom kämpfen, wenn die beiden ihren eigenen Krieg in unseren Reihen veranstalten, ist das zwecklos. Wir müssen uns da wirklich was einfallen lassen."

Wenn man der Britin so zuhört, könnte man glatt meinen, es sei ihr egal, wer von den beiden geht. Dabei sind sie und Chris für gewöhnlich immer als Team aufgetreten und haben durchaus Zusammenhalt bewiesen, doch nach dem, was zuvor in der Show passierte, scheint sich dieser Fakt ein wenig geändert zu haben. Ein kurzes Kopfschütteln folgt auf ihre Worte und sie winkt genervt ab.

»Bea Priestley«
"Aber genug von Dingen, die wir heute sowieso nicht mehr ändern können. Wie gedenken wir mit Prisci umzuspringen? Zeigen wir der Welt, was passiert, wenn man sich mit dieser zu kurz geratenen Blondine zusammentut und allen vorweg, sich gegen uns stellt?"

Die Queen wirkte bei den Worten von Bea noch eine ganze Zeit nachdenklich, während ihre Partnerin sprach konnte man jedoch auch noch deutlich in den Augen der Queen sehen das die aktuelle Situation in ihren Kingdom auch sie deutlich verärgerte.

Maria Kanellis-Bennett:"Leider kann ich deinen Worten nur zustimmen und auch mich beunruhigt die Situation immer mehr. Wir sollten das Ganze mal gemeinsam mit Mike besprechen, ich bin mir sicher er hat auch schon einen Plan. Immerhin kann ich dir versichern das auch mein Mann wenig begeistert von dem Verhalten der Beiden ist. "

Klare Worte von Maria welche nun auch mal für Mr. Bennett sprach. Doch nun musste dieses Thema erst einmal ruhen, bisher wusste Maria wenn sie ehrlich war auch noch keine Lösung doch diese würden sie bald schon finden. An dem heutigen Abend gab es jedoch wieder Wichtigere Dinge welche ihren Fokus haben mussten. Und auf diese Dame kam Bea dann nun auch zu sprechen und so verfinsterte sich der Blick von Maria noch eine Spur mehr.

Maria Kanellis-Bennett:"Kelly wird heute leiden das sei dir versichert. Es wird ohnehin Zeit das jemand mal dieser Lady aufweist wo hier ihr Platz ist und wer könnte dies Besser als die Queen. In unseren ersten Match hat sie nochmal Glück gehabt, an dem heutigen Abend werde ich ihr keine Chance lassen."

Wie ernst Maria ihre Worte meinte konnte man dem Tonfall der Queen deutlich entnehmen und auch ihre Augen zeigten deutlich den Willen heute Kelly vorzuführen.
Zwar stellt Priscilla Kelly für die beiden auch kein sehr angenehmes Thema dar, doch wirkt Bea schon wesentlich entspannter, als Maria auf diesen Themenwechsel eingeht. Punk und Chris scheinen aktuell wirklich ein rotes Tuch für die Britin zu sein. Da ist wohl jedes Gesprächsthema eine angenehme Abwechslung. Ein weiteres Mal fährt sie sich durch die Haare, ehe sie zu einer Antwort ansetzt.

»Bea Priestley«
"Gut, wenn wir mit ihr fertig sind, können wir uns auch endlich wieder den wichtigen Dingen zuwenden. Eigentlich kann sie froh sein, dass du dich überhaupt mit einem kleinen Licht wie ihr beschäftigst. Die Nummer hätte ich auch übernehmen können, aber bei der Vorgeschichte, gönnst du dir diese Freude doch lieber selbst, richtig? Wenn du willst, habe ich dennoch ein Auge auf das Match, damit Blondie sich nicht in das Match einmischt. Wer weiß, was diese beiden wieder geplant haben."

Nun grinst die Queen of Combat wieder leicht. Offensichtlich ist sie sich äußerst sicher, dass das Corporate Kingdom am heutigen Abend triumphiert. In der vergangenen Woche haben sie einmal mehr bewiesen, dass sie noch eine Bedrohung für das restliche Roster darstellen und da möchte man heute natürlich anknüpfen. Ob das gelingt, bleibt natürlich abzuwarten.

»Bea Priestley«
"Wenn du das Ganze natürlich allein bestreiten willst, verstehe ich das natürlich. Nur auf die Gutmütigkeit Alexas würde ich im Vorfeld nicht setzen."

An den zufriedenen Gesichtsausdruck von Maria war schon zu erkennen das sie nichts dagegen haben würde wenn Bea sie heute Abend begleiten würde, das war die Art wie Mara sich eine perfekte Partnerschaft vorstellte und sie schätze die Loyalität von Priestley immer mehr. Nach alle den Enttäuschungen in der Vergangenheit stellte sich Bea mittlerweile als eine zuverlässige Partnerin heraus.

Maria Kanellis-Bennett:"Es wäre mir eine Ehre wenn du mich zum Ring begleiten würdest, so geben wir auch ein gutes Vorbild für unsere Jungs ab. Und sie können mal sehen wie es auszusehen hat wenn man als Einheit funktioniert."

Nochmals klare Worte im Bezug auf den Streit von Sabin und Punk. Doch war es ein gutes Zeichen wenn die Ladys so Einheit demonstrierten während den Match von Maria gegen Kelly. Nun wird der Blick von Maria dann auch doch nochmal eine Spur ernster.

Maria Kanellis-Bennett:"Was Kelly betriffst hast du Recht wir haben noch eine offene Rechnung, die kleine Bitch hat sich hier wahrlich zu viel erlaubt. Es wird Zeit das sie hierfür eine Lektion erhält und spätestens nach diesem Abend wird sie wissen mit wem sie sich angelegt hat."

Worte welche wieder einmal für laute Buhrufe in der Halle sorgten. Doch in Marias Augen war zu erkennen das sie ihre Worte auch wirklich so meinte wie sie sagte, sie wollte Kelly heute ordentlich bestrafen.
Diese selbstbewussten Worte seitens Maria, lassen Beas Grinsen noch einmal breiter werden, wozu natürlich auch der Fakt beiträgt, dass die Queen ihre Anwesenheit am Ring wünscht. Wenn sie schon nicht selbst in den Ring steigen darf, wird sie zu mindestens dafür sorgen, dass ihre Weggefährtin einen Sieg davon trägt. So läuft das Ganze zu mindestens in der Vorstellung des Kingdoms ab. Priscilla Kelly wird sich da bestimmt andere Dinge ausmalen und ob Alexa Bliss an ihrer Seite steht, ist auch noch nicht bekannt. Die ein oder andere Variable haben Maria und Bea zwar noch zu berechnen, doch davon würde sich ihr Selbstvertrauen keineswegs schmälern lassen.

»Bea Priestley«
"Dann freue ich mich schon darauf, aus der ersten Reihe zu beobachten, wie du heute Abend einen ordentlichen Arschtritt verteilst. Den wird sie hoffentlich nicht mehr so schnell vergessen."

Noch immer grinsend streckt die Queen of Combat der amtierenden Championesse die Hand entgegen, um die gerade beschlossene Abmachung zu besiegeln. Für gewöhnlich sieht man sie ja eher mit Fist Bumps arbeiten, aber von Queen zu Queen wäre das wohl eher weniger angebracht. Und in Marias Augen war deutlich zu erkennen das sie zufrieden war ob ihre Begleitung und so streckte jetzt auch die Queen ihrer Partnerin die Hand entgegen und nahm somit deren in die ihre.

Maria Kanellis-Bennett:"Machen wir Sie fertig."

Und während die beiden Damen sich selbstbewusst in die AUgen schauen, schalten die Kameras nun wieder weg.

Jonathan Coachman: "Wenigstens zwei mit dem Gedanken an dem Kingdom."
Christy Hemme: "Da sollten sich Punk und Sabin mal eine Scheibe von abschneiden."



Der große Titantron in der Halle wird umgeschaltet und ein Schriftzug mit ‚Earlier today‘ erscheint. Kurz darauf ist der Interviewbereich der TWE zu sehen, wo bereits mehrere Personen anwesend sind, welche die Fans bereits sehr gut kennen. Nebeneinander sitzt das Ehepaar Gargano in Zivil und unterhält sich angeregt mit der Interviewerin Renee Young. Als die Drei die Kamera bemerken, schaltet Renee sofort um auf professionell und wendet sich der Linse des Aufnahmegerätes zu. Mit einem strahlenden Lächeln legt sie dann auch schon los.

Renee Young: Guten Abend liebes TWE Universum, heute habe ich zwei Gäste bei mir, die dem ein oder anderen sicher bekannt sein dürften. Mr & Mrs Wrestling, Johnny Gargano und Candice LeRae meine Damen und Herren. Während Johnny erst vor Kurzem zu uns gestoßen ist, feierte seine Frau bereits vor einigen Wochen ihre Comeback. Sie ist bereits jetzt eine Legende in der TWE, während ihr Mann noch ganz am Anfang steht. Wie geht es euch heute?

Damit ist nun der Weg für das Paar frei und die leicht spitze Bemerkung in Richtung von Johnny Gargano wird direkt übergangen. Zumindest ist es seine Frau, die als Erstes spricht, was er gerne zulässt.

Candice LeRae:
Uns geht es super Renee, danke der Nachfrage. Wir freuen uns natürlich sehr hier sein zu dürfen, vor allem nachdem wir nun zusammen die Liga unsicher machen können. Es gab ja bereits große Ankündigungen in der letzten Woche und wir sind gespannt auf das was noch kommen wird.

Freundlich wie immer antwortet die blonde Halbkanadierin, während eine ihrer Hände auf dem Arm ihres Mannes ruht. Diese Einheit welche die Beiden bilden, gefällt den Fans da draußen nur umso mehr. Aber nun ist es wieder an Renee Young sich einzuschalten und ihr Blick geht zuerst zu dem männlichen Teil ihrer Gäste.

Renee Young: Das freut mich wirklich sehr für euch Beide, aber jetzt legen wir mal los mit unserer kleinen Fragerunde. Johnny, du bist erst seit Kurzem hier in der TWE, weil du deiner Frau nach ihrer überstandenen Verletzung gefolgt bist. Bist du hier gut angekommen und was wirklich alle interessieren dürfte, wie ist es so im Schatten seiner eigenen Ehefrau zu stehen?

Ok, diese Frage war nun wirklich sehr gemein formuliert. Ob es Absicht von Renee Young ist, um eine bestimmte Reaktion heraus zu kitzeln, weiß wohl nur sie selbst. Nun richten sich jedoch alle Blicke gespannt auf Johnny Wrestling. Johnny muss daraufhin lachen.

Johnny Gargano: haha, erwischt Renee. Ja ich gebe gerne zu,dass Candice von uns beiden diejenige ist,die bis dato mehr Erfolge feiern konnte,aber diese hat sie sich auch erarbeitet und verdient. Ich bin stolz auf Sie und unterstütze sie,egal wie mein Standing hier ist, Zwischen uns gibt es kein Wettbewerb. Wenn Sie erfolg hat freue ich mich für sie und andersrum genauso.

geschickt ausgewichen ist der gute Johnny da,aber Renee gibt sich damit wohl zufrieden und fährt fort.

Renee Young: Okay kommen wir gleich zur nächsten Frage. Johnny dein Debüt verlief leider nicht so gut für dich. kannst du den TWE Universe mitteilen,woran es gelegen hat?

Johnny Gargano: nun Renee, Ich habe mir bei diesem Match nichts vorzuwerfen. Ich habe alles rausgehauen und es hat nicht gereicht. The Miz war an diesem Abend einfach besser,dass muss man akzeptieren und ich werde einfach noch mehr Gas geben. Mein Personaltrainer hab ich schon und zwar den besten,es dauert nicht mehr lange bis Johnny Wrestling den ersten Sieg hier holt

Nach dieser Aussage gibt es Jubel von den Fans. So etwas kommt immer gut an und zudem war das Match ohnehin schon knapp,also kann man da Johnny durchaus zustimmen,dass es wohl nicht mehr lange dauern wird.

Renee Young: Ok danke dir fürs erste. Candice kommen wir erstmal zu dir. Das dein Mann hier unterschrieben hat,war für alle eine Überraschung,so auch für dich.was Ging in dir vor als er vor deiner Türe stand?

Auf diese Frage hin lächelt die blonde Halbkanadierin erstmal ihren Mann an und schnappt sich seine Hand, um sie zu halten. Dann wendet sie sich wieder Renee zu, um dieser Rede und Antwort zu stehen.

Candice LeRae:
Was in mir vor ging, dürftet ihr eigentlich alle gesehen haben. Ich war natürlich mega überrascht von seinem Besuch, aber als er mir dann anvertraut hat, warum er wirklich hier ist, war es wie auf Wolken zu schweben. Endlich nicht mehr dieses ständige hin und her, die weite Entfernung zwischen uns, sondern täglich zusammen zu arbeiten und den Anderen bei sich zu haben. Das ist Glück pur und dafür danke ich ihm.

Verstehend nickt die Interviewerin und erwidert das Lächeln der anderen Blondine, ehe es auch schon weiter geht im Programm und an dem Blick von Young lässt sich ausmachen, dass sie nun ein anderes Thema anschlagen will.

Renee Young:Dir steht nächste Woche ein weiteres Match bevor, aber nicht nur irgendeines, sondern eine Qualifikation für den neusten Titel der Woman's Division. Auch deine Gegnerin ist keine Unbekannte, denn mit Sasha Banks triffst du auf die Frau, welche für deine monatelange Verletzungpause verantwortlich war. Wie gehst du damit um und wie willst du dieses Match mit der besonderen Klausel bestreiten?

Diese Frage kommt für die Canadian Goddess vermutlich nicht überraschend, aber dennoch wirkt sie nun etwas unsicherer und auch der Ausdruck in ihren Augen scheint etwas an Glanz verloren zu haben. Sie drückt die Hand ihres Mannes etwas fester, nimmt sich zusammen und stellt sich ihrem Schicksal.

Candice LeRae:
Was soll ich sagen Renee? Ich war noch nie ein Feigling und das werde ich auch dieses Mal nicht sein. Dennoch werde ich von dieser unsinnigen Klausel, die Sasha zusammen mit dem Office vereinbart hat, keinen gebraucht machen. Dieses ganze Szenario wollte ich so nie, aber es wird mir einfach aufgedrückt, egal ob ich dafür bereit bin oder nicht. Aber wie heißt es so schön, im Leben kommen die Dinge immer anders als man denkt. Ich für meinen Teil werde mich ihr erhobenen Hauptes stellen und so meinem Schicksal begegnen, denn scheinbar führt kein Weg daran vorbei.

Die Worte aus ihrem Mund klingen selbstsicherer als es ihre Haltung ausdrückt, aber wer kann das Candice LeRae nach allem was passiert ist schon verdenken. Sofort als Renee das Thema mit Sasha anspricht,setzt sich Johnny etwas auf und wird hellhörig,anschließend legt er seine freie hand auf die ihre. Als sie fertig ist ergänzt er noch etwas.

Johnny Gargano: Renee..Sasha will sich von der Schuld reinwaschen,was sie damals Candice angetan hat,deswegen tut sie das. Aber sie sollte wissen,dass meine Frau nicht Sasha Banks ist. Sie würde wahrscheinlich ohne Skrupel auf diese Klausel zurückgreifen und das zeigt,was für ein mensch diese Frau ist. Auch wenn alle glauben,dass sie sich geändert hat, glaube ich das noch lange nicht. Diese Sache kann ich einfach nicht vergessen und es ist für mich auch nicht zu entschudigen,sie hat bewusst in kauf genommen,dass meine Frau nie wieder in einen wrestling ring steigen kann und das ist alles andere als Professionell. heute Abend wird Sasha sehen,dass sie ihre Arbeit damals hätte richtig beenden sollen!

Johnny hat sich hier gerade richtig in rage geredet,scheinbar ist da noch jemand ziemlich sauer auf Sasha. Candice beruhigt ihn und schaut ihn etwas besorgt an,der macht dann ein handzeichen um zu zeigen,dass er wieder runtergefahren ist.Renee fährt fort.

Renee Young: Okay kommen wir zur nächsten Frage. Johnny heute hast du erneut ein match und mal wieder ist ein kein leichtes, es geht gegen Kenny Omega,den aktuellen Champion. Was geht in dir vor?

eigentlich könnte johnny einen leid tun. Erst The Miz und Corbin udn diese woche gleich noch eine Nummer härter. Aber er wäre nicht Johnny wrestling wenn er eine Herausforderung scheuen würde. er grinst leicht nach dieser Frage und fährt sich durch den Bart.

Johnny Gargano: Renee...Davon träumt doch jeder. Es ist mein 2 Match und Ich darf gegen den Champion und wömöglich besten Wrestler der Welt antreten. es gibt nichts geileres als das. Ich freue mich riesig drauf und bin echt gespannt ob ich ihm gewachsen bin. Ich werde alles reinhauen,was in mir steckt Und am Ende werden wir sehen ob es gereicht hat. Aber Renee ich würde selber auf Omega tippen wenn ich ehrlich bin, versteh mich nicht falsch. Ich will natürlich gewinnen,aber es ist mein 2 Match nach einer langen Pause und Omega ist womöglich in der Form seines Lebens,ich habe seine Anfangszeit hier verfolgt und seine Matches gesehen speziell gegen CM Punk,Ich saß vor den TV und dachte mir Holy Shit...Was ein kranker Typ! Es ist mir heute eine Ehre gegen ihn zu wrestlen und wenn ich auch nur anähernd so ein Match gegen ihn auf die Beine stelle wie Okada oder Punk,dann habe ich alles richtig gemacht. Ich werde nach dem Match ihm die Hand reichen und ihm den respekt entgegenbringen den er verdient. ein unfassbarer Athlet und ein Vorbild für jeden der Wrestling liebt,so wie ich.

Jubel. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Johnny redet sich hier in die Underdog Rolle,aber wenn man ehrlich ist,ist er das auch,egal wie gut er auch sein mag. Die Worte über Omega sind ehrlich und aufrichtig und kommen natürlich bei den fans gut an. Nicht nur,weil es auf dem mund von johnny kommt,sondern weil die gewählten Worten dann doch etwas besonderes in diesem Business sind. Respekt haben sie doch irgendwie alle voreinander aber Johnny sieht Omega als Vorbild,was viele doch überraschen dürfte.
Renee Young ist von den Worten merklich beeindruckt und sucht nach den richtigen worten.

Renee Young:Sehr schön gesagt Johnny. Aber reden wir doch jetzt über die neuen Tagteam Titel die eingeführt wurden. Wie sieht es da bei euch aus habt ihr Interesse daran teilzunehmen?

Johnny und Candice blicken sich daraufhin an und lächeln sich gegenseitig an, es scheint als sind sich beide auch ohne Worte darüber völlig einig.

Johnny Gargano:...wir haben schon immer davon geträumt gemeinsam Seite an Seite zu wrestlen. In anderen Promotion waren ja Frau gegen Mann absolutes No Go. Ich finde es gut,dass die TWE diese Grenze durchbricht und ich bin mir sicher,dass sie das Wrestling quasi revolutioniert. Candice und Ich nehmen daran natürlich teil unser Traum seite an Seite zu wrestlen ist endlich in Erfüllung gegangen und nun steht uns nichts mehr im Weg,diesen Traum zu leben.

Candice LeRae:
Da kann ich meinem Mann nur voll und ganz zustimmen. Wir waren schon früher in den gleichen Promotions tätig, aber dort sind wir dann Meistens gegeneinander angetreten. Wer von uns öfters gewonnen hat dürfte dabei wohl klar sein oder? Aber hier die Chance zu haben als Team einen Titel zu erringen ist etwas, das wir unbedingt schaffen wollen und wir werden natürlich alles geben, egal wer noch dabei ist. Mr & Mrs Wrestling als Mixed Tag Team Champions, klingt doch super.

Die Beiden wirken sehr euphorisch über das Bevorstehende und auch Renee nickt ihnen verstehend zu, ehe sie selbst noch einmal das Wort ergreift und dabei direkt in die Kamera blickt.

Renee Young:Dann vielen Dank für eure offenen Worte und die Einblicke, die ihr uns heute ermöglicht habt. Auf spannende Matches und meinen Gästen heute viel Glück auf ihrem weiteren Weg in der TWE.

Jonathan Coachman: "Mister und Miss Gargano versuchen also nach den Sternen zu greifen."
Christy Hemme: "Doch vorher muss sich Johnny noch unter Beweis stellen und das gegen Kenny Omega."



Der große Monitor oberhalb der Stage springt an und offenbart, einmal mehr am heutigen Abend, die schier endlos scheinenden Gänge des Backstage Bereiches der TWE. Die Fans beginnen zu jubeln, als sie erkennen, welche Person ebenfalls auf dem Titantron zu sehen ist - Priscilla Kelly. Die kritischen Stimmen ihr gegenüber scheinen von Woche zu Woche weniger zu werden und sie scheint sich wirklich ihren Weg in die Herzen der Fans zu kämpfen. Sie ist bereits in ihrem Ring Gear gekleidet, welches diese Woche mit einem T-Shirt der Band Parkway Drive abgerundet wird. Vergangene Woche traf sie auf Maria und natürlich wurde in dieser Begegnung mit Anfeindungen nicht gespart. An der Stelle muss man erwähnen, dass PK in dieser Situation lediglich auf die Ansprache von Maria reagiert hat, die es sich natürlich nicht verkneifen konnte, auf die Geschehnisse in der Woche davor einzugehen. Da gelang es Alexa Bliss und der Frau aus Georgia einen Sieg über das Corporate Kingdom, vertreten durch Bea Priestley und die selbsternannte Queen, zu erringen. Diese Tatsache traf das Kingdom natürlich entsprechend hart und da war es wenig verwunderlich, dass die amtierende Championesse direkt klar stellen wollte, dass es sich dabei aus ihrer Sicht um einen reinen Glückstreffer handelte. Priscilla zeigte sich davon recht unbeeindruckt und forderte Maria zu einem Match heraus, was diese fast schon freudig annahm. Und genau dieses Match wird am heutigen Abend stattfinden. Ein fokussierter Blick liegt auf den Lippen PK's, welche sich ihren Weg durch einen der unzähligen Gänge des Backstage Bereiches bahnt. Ihr Ziel ist unbekannt, sollte sie überhaupt etwas spezielles im Kopf haben. Manchmal tut es schlichtweg gut, sich vor dem Match noch einmal die Beine zu vertreten, um den Kopf von all dem Drumherum freizukriegen, damit man sich eben nur noch auf die bevorstehende Auseinandersetzung konzentrieren kann. Es ist keineswegs das erste Mal, dass Priscilla und Maria in einem Singles Match aufeinander treffen. Die letzte Begegnung endete in einem Draw und der Wunsch beider Parteien ist es natürlich, dieses Mal ein deutlicheres Ergebnis zu erzielen. Ob und wenn ja, wem das gelingen wird, wird sich im Laufe der Show herausstellen.

Und so sieht man nun PK durch die Gänge stolzieren, ohne jegliches Ziel, sondern einfach nur um den Kopf frei zu bekommen. Aber warum sollte man Kelly dabei verfolgen und Live auf den Titantron schalten, wenn hier nichts anderes passieren soll? Dieser Gedanke ist natürlich die reinste Zeitverschwendung - das wissen die Fans und auch die Fans die Zuhause vor dem Fernseher sitzen - deswegen sieht man auch nur geduldige und neugierige Blicke der Zuschauer, da sie ganz genau wissen das hier gleich noch was passieren wird. Vielleicht trifft so wie es der Zufall will, Kelly jetzt noch vor dem Match auf ihre heutige Gegnerin Maria. Oder ein anderer Übeltäter aus dem Kingdom versucht irgendwelche Kopfspielchen mit Kelly. Serena wäre dafür natürlich eine mögliche Kandidatin, aber die hatte heute ganz andere Probleme die sich um weiten schlimmer herauskristallisiert haben, als man es noch vor einer Woche vermutet hat. Kurzer Rückblick: Dort hat Alexa ja zum ersten Mal die Worte von Serena kommentiert, sie mehr oder minder gesagt komplett auseinandergepflückt - nicht umsonst wurde dieses Eröffnungssegment aus der letzten Show so oft in den sozialen Netzwerken aufgegriffen und kommentiert. Alexa hat damit also nicht nur die Geschichten von Serena zerstört, sondern gleichbedeutend eine Warnung ausgesprochen - das sich Serena von nun an überlegen sollte, ob sie weiterhin irgendwelche Lügen oder Behauptungen von Alexa in die Welt setzt. Noch später am Abend hatte man dafür eine Antwort und Serena hat sich nicht beeindrucken lassen, sondern hat da weiter gemacht wo sie aufgehört hat. Die Quittung hat die Frau vom Kingdom heute gnadenlos zu spüren bekommen - nicht nur hat Alexa wieder eine äußerst harte und direkte Message an Serena geschickt, so hat sie auch beim Match gezeigt das es großer Fehler von Mancini war Alexa so dermaßen grundlos zu provozieren - und just in diesem Augenblick so verwunderlich das auch sein mag, erscheint Alexa nun ebenfalls in der Kamera und mustert ihre gute Freundin mit einem doch etwas ernsten Blick. Davon abgesehen, entstehen als Alexa eine Sekunde im Bild zu sehen war, lautstarke 'Lexi' Chants. Doch Alexa sieht nicht so aus, als wäre sie nur zum Schweigen hier aufgetaucht - nein, dieses Match was PK heute bestreitet, ist für Alexa genauso interessant und wichtig wie für PK selbst und der Grund ist mittlerweile auch bekannt.


Alexa Bliss
»Ich wusste doch, dass ich dich hier irgendwo finde. Ich wollte dir noch einmal sagen, wie sehr ich es genossen habe mit dir im Team gezeigt zu haben, dass Maria wieder einmal daneben lag. Auch wenn du die meiste Zeit im Ring festgehalten wurdest, hast du ihnen gezeigt das es mehr brauch als billige Ablenkungsversuche und hinterhältige Angriffe. Aber das ist nicht der Hauptgrund für meine Suche nach dir, Kelly. Es geht um das was ich letzte Woche gesagt habe. Es hat dich betroffen, sowie auch Bayley oder Candice - das ihr es bis jetzt noch nicht geschafft habt Maria zu schlagen, will in meinen Kopf einfach nicht rein. Ich kenne euch, weiß was ihr draufhabt und was für Fähigkeiten euch auszeichnen. Aber wenn es gegen diese Witch geht, stimmt bei euch irgendetwas nicht. Falls es falsch rüber kam, ich wollte damit nicht sagen das ihr gegen Maria keine Chance habt, sondern das ihr sie sehr wohl habt. Aber ich wollte einfach nur versuchen zu verstehen, warum ich die einzige bin die Maria nun mehrmals in ihren Hintern getreten hat. Natürlich versucht sie immer wieder den leichten Ausweg zu wählen, doch daran müsst ihr sie hindern - und was ich dir heute mit auf den Weg geben kann, Kelly - das du gnadenlos effektiv zuschlagen musst. Durch unseren Sieg in diesem Tag Team Match und das Maria es war, die den Pin einstecken musste, hat sie im Kopf mit großer Wahrscheinlichkeit, ein bisschen durcheinander gebracht. Das ist deine Chance - und glaube, nein, ich weiß das du heute beweisen wirst, dass ihr diese verdammte Witch ebenfalls fair und nur mit euren Fähigkeiten schlagen könnt.«

Was für ein Anliegen. Was für eine Ansprache und mit so vielen Dingen, konnte man nicht wirklich rechnen - aber Alexa schien wohl einiges klar stellen zu wollen. Denn wie man ja versucht hatte diese Aussage gegen Alexa zu drehen, hat sie hiermit erst einmal bestätigt, dass sie natürlich glaubt das Kelly oder auch die anderen Beiden Maria schlagen können. Die Sparkle Queen schaut derweil mit einem feurigen Blick zur Dunkelhaarigen, der wohl bezwecken soll, dass auch Kelly dieses Feuer entfachen kann. Diese wirkt zunächst fast schon ein wenig überrumpelt von dem Monolog Alexas. Nicht nur, dass die beiden sich inzwischen normalerweise mit einer Umarmung begrüßen, sondern hat die Sparkle Queen zusätzlich auch noch wirklich starke Worte vom Stapel gelassen. Das muss Priscilla ganz offensichtlich erst einmal verarbeiten und ihre Gedanken sortieren. Der Grund für diese Motivationsrede ist natürlich sehr offensichtlich. Zum einen läuft wohl alles auf ein weiteres Championship Match zwischen Alexa und Maria Kanellis-Bennett hinaus und da ist jede Niederlage, welche der amtierenden Championesse im Kopf herumspukt natürlich von Vorteil. Zum anderen - und das ist wohl der schwerwiegendere Punkt - sind die beiden Damen ziemlich gut befreundet. Was anfing als ein wortwörtliches Spiel mit dem Feuer, hat sich zu dem entwickelt, was sich den Fans gerade auf dem Titantron offenbart.

»Priscilla Kelly«
"Ich habe schon verstanden, wie das gemeint war, also keine Sorge Lex. Manchmal braucht es eben jemanden, der zu etwas harscheren Worten greift, um einem etwas begreiflich zu machen. Dass du kein Blatt vor den Mund nimmst, weiß jeder hier und ich kann zwar nur für mich sprechen, doch ich denke nicht, dass dir das irgendjemand krumm nimmt - außer Maria versteht sich. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich unserer Queen erst einmal alleine gegenüber gestanden und keineswegs verloren habe. Auch wenn das ... Teil einer anderen Geschichte war. Ich habe nicht vor, Maria heute in irgendeiner Art und Weise die Möglichkeit zu geben, wieder Selbstbewusstsein zu schöpfen. Wie du schon richtig sagst, haben wir ihr vor zwei Wochen gezeigt, dass sie eben doch 'sterblich' ist, so ungern sie das auch zugeben mag und ich habe vor genau da anzuknöpfen. Abgesehen davon: Wie könnte ich nach so einem Pep Talk verlieren?"

Auch wenn der letzte Teil ihrer Aussage ein wenig klingen mag, als würde PK ihre heutige Gegnerin unterschätzen, tut sie dies keineswegs. Das Match bei der 89. Inception Ausgabe sowie das Tag Team Match vor zwei Wochen haben ihr aufgezeigt, dass Maria keineswegs ohne Grund den Undisputed Women's Championship hält, auch wenn ihr der Sieg im Rückmatch praktisch von der Harley geschenkt worden ist. Sich an diesem Punkt ewig aufzuhängen bringt allerdings auch nichts, da das den Gürtel nicht dahin zurückholt, wo ihn die meisten Mitglieder des Rosters und die Fans gerne hätten. Ein verschmitztes Grinsen setzt sich auf die Lippen des Rabenhaars. Ist ja nicht das erste Mal, dass sie von Alexa eine Motivationsrede zu hören bekommt und auch wenn sie zuvor schon entschlossen war, schadet es doch keineswegs noch einmal bestätigt zu bekommen, dass die Sparkle Queen an sie glaubt.

»Priscilla Kelly«
"Danke dir dafür übrigens. Es scheint fast so, als wüsstest du genau, welche Töne du anschlagen musst, um auch die letzten negativen Gedanken loszuwerden, die sich irgendwo im Unterbewusstsein festgesetzt haben."

Ein wenig verlegen streicht PK sich eine Strähne des schwarzen Haares hinter ihr Ohr und lächelt ihre Gegenüber leicht an. Tatsächlich könnte man meinen, dass sich die beiden schon ewig kennen, obwohl das keineswegs der Fall ist. Im Gesicht der Sparkle Queen zeichnet sich just in diesem Augenblick pure Erleichterung, was natürlich auf die Worte der Dunkelhaarigen zurückzuführen ist. Das sie die Aussage von Alexa bezüglich der Matches gegen Maria richtig einschätzen konnte und verstanden hat, was Alexa damit sagen wollte scheint ihr die Sparkle Queen hoch anzurechnen. Somit zerfallen nun auch die nächsten Behauptungen die Serena heute aufgestellt hat. Aber um diese Frau soll es jetzt nun nicht gehen - PK und Alexa haben hier gerade ein anderes Thema was nicht nur wichtiger als Serena ist, sondern auch ein heikles ist. Denn wenn PK heute wirklich Maria in diesem Match besiegen sollte, dürfte für die selbsternannte Queen wohl eine Welt zusammenbrechen. Nun, Alexa schaut Priscilla nun mit einem funkeln in den Augen an und ergreift dann das Wort.

Alexa Bliss
»Gosh, dann habe ich mir diese Sorgen zumindest bei dir völlig umsonst gemacht. Ich hätte auch wissen müssen das ihr den Inhalt auch so aufnehmt wie ich ihn gemeint habe. Das beruhigt mich sehr, lässt mich den Gedanken irgendetwas falsches gesagt zu haben vergessen. Du kannst dich für Hilfe die du erhalten hast, aber wirklich immer sehr schnell revanchieren. Ich schaffe es bei dir Restzweifel zu nehmen - und du sorgst anschließend sofort dafür, dass ich die Unsicherheit verliere eventuell etwas falsches gesagt zu haben. Dafür danke ich nun dir...und werde dir heute mehr als nur meine beiden Daumen drücken.«

Nun legt Alexa ein leicht verlegenden Blick auf, spielt mit ihrem Finger an ihren pinken Haarspitzen und lässt die Harlot nicht mehr aus den Augen. Die Zuschauer auf den Rängen insbesondere die Männlichen, fangen nun an zu pfeifen und was sie damit andeuten wollen, dürfte auch jedem klar sein - zum Glück für die beiden Frauen, dass sie das was in der Arena passiert nicht wirklich wahrnehmen können. Das kann man wohl so sagen, denn sonst würden beide wahrscheinlich rot anlaufen und sich schnellstmöglich wieder voneinander verabschieden. Wahrscheinlich sogar mit einem einfachen Handschlag. So wird nun allerdings das Lächeln der Frau aus Georgia noch etwas breiter, als Alexa ihre Erleichterung darüber kundtut, dass ihre Worte so angekommen sind, wie sie auch gemeint waren. Wahrscheinlich ist PK nicht einmal auf die Idee gekommen, dass man das auch hätte anders interpretieren können, wenn die Sparkle Queen es gerade nicht selbst angesprochen hätte.

»Priscilla Kelly«
"Du warst für mich da, als ich dachte, ich hätte niemanden und dafür kann ich dir gar nicht genug danken. Auch wenn das für dich eine Selbstverständlichkeit gewesen sein mag, kann ich dir versichern, dass ich es nicht als solche ansehe. Dementsprechend gebe ich natürlich so viel wie möglich zurück. Deine Worte waren eigentlich unmissverständlich, sofern man dir richtig zugehört hat. Wenn man dich auch nur ein wenig kennt, weiß man, dass du so etwas nicht über die Leute sagen würdest, die dir etwas bedeuten. Ganz egal was Serena von sich gibt, solltest du doch am besten wissen, dass man auf die Worte des Kingdoms nicht zu viel Wert legen darf. Egal ob diese nun von Serena, Bea oder der Oberhexe selbst ausgesprochen werden. Um auf solch billige Intrigen rein zu fallen, muss man schon wirklich beschränkt sein. Da müssen die sich schon etwas Besseres einfallen lassen."

Noch immer lächelt Priscilla ihren Gegenüber an. Auch wenn sie sich selbst nur ungern daran zurückerinnern dürfte, hat sie in der Vergangenheit ja selbst dazu geneigt, mit den Leuten so ihre Kopfspielchen zu treiben. Dementsprechend ist es ja auch kein Wunder, dass sie weiß, wie man solche Zweifel auch wieder aus dem Weg räumt. Manchmal hat es eben doch etwas Gutes, auf eine solche Vergangenheit zurückgreifen zu können ... auch wenn man diese zu vergessen versucht.

»Priscilla Kelly«
"Also zerbrich dir wegen so etwas nicht den Kopf. Damit gibst du denen nur genau das, was sie wollen und das wünscht sich bekanntlich keiner von uns, oder?"

Sanft legt Priscilla ihre Hand auf Alexas Oberarm, um dieser nochmal deutlich zu machen, dass sie immer mit PK's Unterstützung rechnen kann - und das ist wieder eine Geste, mit der nicht jeder Fan weiß was er damit anfangen soll. Jedenfalls verfolgte Alexa die Bewegung der Hand von Priscilla und als sie diese schließlich auf den Oberarm der Sparkle Queen niedergelassen hatte, verharrt der Blick von Alexa noch einen Moment auf der Hand von der Dunkelhaarigen - dann langsam und sehr vorsichtig, bewegte sich der Kopf und gleichzeitig der Blick von der Blonden wieder zu Kelly's Gesicht. Woraufhin Alexa Priscilla wieder tief in die Augen sah, dabei war zu erkennen das sich die Sparkle Queen hier auf keinen Fall unwohl fühlte. Eher schien sie sich wohl zufühlen - denn wenige Sekunden später, beißt sich Alexa sanft auf ihre Unterlippe woraufhin ihr Blick auch eine kleine Veränderung hinter sich brachte. Er sah verführerisch aus, aber dass alleine ist natürlich nicht Aussage genug - die Fans trauen aber ihren Augen nicht so wirklich. Was geschieht gerade zwischen diesen beiden doch eigentlich guten Freundinnen? Man wird es bestimmt noch herausfinden, aber nun ging die Szeenrie weiter und Alexa holte einmal tief Luft und atmete ein und aus. Dann führte sie nun ihre Hand langsam zu Priscilla, wo man aber noch nicht weiß was sie jetzt vorhat.

Alexa Bliss
»Du hast natürlich Recht, aber die Sorge wieder Menschen mit meinen Worten verletzt zu haben, lies mich etwas unsicher werden - zumal solch eine Vergangenheit erst vor kurzem ein Ende gefunden hat ... zum Glück. Aber wenn du mir sagst das du meine Worte richtig gedeutet hast, bin ich mir auch sehr sicher das die anderen es genauso verstanden haben. Was Serena betrifft, hat sie ihre Lektion schon längst erteilt bekommen und in Zukunft wird sie es sich zwei Mal überlegen, ob sie meinen Namen in den Dreck zieht - oder versucht die Menschen die ich Liebe gegen mich aufzuhetzen. Wobei ich ja jetzt weiß, dass sie das nicht schaffen würde ... zumindest nicht bei dir.«

Und kurz nach dem Alexa den Satz beendet hat, strich sie zärtlich mit ihrer flachen Hand erneut eine schwarze Strähne hinter das Ohr von Priscilla. Dabei wirkt Alexa so liebevoll, was man so in der Art auch noch nicht gesehen hat. Jedenfalls als Alexa die Strähne nach hinten gestrichen hat, wandert ihr Zeigefinger die Backe der Dunkelhaarigen entlang, um somit auch nur wenig später wieder von Kelly abzulassen. Ist das hier vielleicht eine Art zwischen den Beiden, sich bei der jeweils anderen zu bedanken? Wenn es nach den männlichen Fans geht, könnte das dann jede Woche passieren.

Alexa Bliss
»Und du wirst heute auch genau das tun, was ich auch getan habe - und zwar das tun was die Fans wollen, was ich will und das ist Maria besiegen. Und als kleinen Glücksbringer, sollte dir das hier vielleicht helfen .... «

Was zur? Kaum zu Ende gesprochen, wird das pfeifen bei den Fans erheblich lauter als sie zusehen bekommen, wie Alexa der dunkelhaarigen Priscilla einen leichten Kuss auf die Backe drückt. Als Alexa wieder leicht zurückgegangen ist, schaut sie mit einem frechen Grinsen zu Kelly und beißt sich wieder sanft auf die Unterlippe - dabei wurde Kelly natürlich nicht aus den Augen gelassen. Von der Begeisterung, welche sich sofort nach dieser Geste bei den Fans breit macht, ist bei Priscilla jedenfalls gerade nur herzlich wenig zu sehen. Diese schaut nämlich schlichtweg überfordert drein und hat ganz offensichtlich nicht die geringste Ahnung, wie sie darauf reagieren soll. Noch dazu läuft die eigentlich recht blasse Haut der Frau aus Georgia rot an, während sie eine Hand zu ihrer Wange führt. Mit dieser Geste seitens der Sparkle Queen hat sie ganz definitiv nicht gerechnet, was auch der Grund dafür ist, dass das verlegene Lächeln sich wieder auf ihre Lippen schleicht. Anschließend wendet sie ihren Blick auf den Boden und scheint zu versuchen, die passenden Worte für diese Situation zu finden. Mehr als unverständliches Gemurmel kommt dabei allerdings nicht herum. Schon amüsant, wenn man bedenkt, dass sie selbst auch schon den ein oder anderen Wangenkuss an CM Punk verteilt hat, doch selbst einen solchen verpasst zu bekommen, ist dann wohl nochmal etwas anderes. Langsam hebt sie ihren Blick wieder und fokussiert Alexa ein weiteres Mal.

»Priscilla Kelly«
"Alexa, ich ..."

Auch wenn PK sich gerade doch ein paar Augenblicke Zeit genommen hat, um sich gedanklich eine Antwort zurechtzulegen, scheint sie damit nur mäßigen Erfolg gehabt zu haben, denn sie bricht ihren Satz wieder ab und schaut die Blondine wieder einfach nur an. Nun ist es Priscilla, welche sich leicht auf die Lippe beißt und wieder nachzudenken scheint. Verständlich, dass die Fans nicht ganz wissen, was sie mit dieser Szenerie gerade anfangen sollen, wenn es die beiden Frauen selbst nicht zu wissen scheinen. Plötzlich macht die Frau aus Georgia nun einen kleinen Schritt auf ihre Gegenüber zu, während sie ihre Hände kurzerhand auf Alexas Wangen positioniert und nun gibt es für die Fans wirklich einen Grund los zu jubeln. Sanft treffen die Lippen Priscillas auf die der Sparkle Queen zu einem Kuss.

So schnell wie der Kuss angefangen hat, so schnell würde er auch wieder beendet. Natürlich sind die Fans von diesem Bild gerade mehr als angetan - während die Sparkle Queen gerade etwas überfordert dreinblickt. Wie eben bei der Dunkelhaarigen, fehlen nun Alexa selbst die Worte und so ist es auch kein Wunder das die Lippen geschlossen blieben. Viel mehr endet dieses Treffen damit, dass sich die beiden Frauen mit einem Grinsen anschauen.

Jonathan Coachman: "Ein Kuss der ihr viel Glück bringen soll."
Christy Hemme: "Priscilla Kelly gegen Maria Kanellis - jetzt!"



5th Match
Singles Match
Non-Titles Match


Maria Kanellis-Bennett © vs. Priscilla Kelly
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #94 angesetzt ‹
Writer: Kenny Omega [Vio]




Lauter Jubel bricht los, als die Klänge einer E-Gitarre durch die Halle dröhnen und sofort als "Up From The Ashes" von Burn Halo erkannt werden. Als diese Theme das letzte Mal ertönt ist, herrschte Verwirrung in der Crowd. Inzwischen wissen die Fans natürlich, dass diese zu niemand anderem als Priscilla Kelly gehören, welche auch schon auf der Stage erscheint. Über beide Ohren grinsend lässt sie ihren Blick durch die ausverkaufte Halle schweifen. Wie üblich ziert aktuell noch ein Band-Shirt ihren Oberkörper und verdeckt einen Teil ihres Ring Gears. Kurz lockert sie einmal ihre Schultern, bevor sich die Frau aus Georgia in Bewegung setzt und ihren Weg zum Seilgeviert antritt.

Greg Hamilton: "The following contest is scheduled for one fall! Introducing first: From Douglasville, Georgia - Priscilla Kelly!"

Während PK die Rampe hinab läuft, klatscht sie natürlich mit ein paar Fans ab, bis sie vor dem Ring angekommen ist. Hier erklimmt sie den Apron, wo ihr Blick erneut durch die Crowd wandert, bevor sie den Ring durch die Seile hindurch entert. In diesem angekommen, streift sie sich das Shirt vom Körper und wendet ihre Aufmerksamkeit zur Stage. Gemeinsam mit der Theme Priscillas verstummen auch die Fans wieder ein wenig.
Es herscht Stille in der Halle, doch diese wird aprupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Laustärke zunimmt als die Queen im Etrancebereich erscheint. Maria scheint dies wie stets vollkommen gleichgültig zu sein, in ihrem Gesicht ist ein breites Grinsen zu erkennen. Ihren Blick lässt sie einmal durch die Fanreihen wandern während sie sich dann langsam die Rampe hinab zum Ring bewegt, hierbei wurden die Fans keines Blickes gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.
Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

Greg Hamilton: "And her opponent: Accompanied by Bea Priestley, she is your Undiputed Women's Champion - The Queen of the Empire - Maria Kanellis-Bennett!"

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden. Sie ließ sich schön Zeit während sie mit kreisende Hüften langsam die Treppe zum Ring empor stieg. Dann endlich schlüpfte sie unter den Ringseillen hinnein in den Ring. In der Ringmitte dreht sie sich noch einmal extra für die Fans verführerisch im Kreis und lässt hierbei ihren Po kreisen. Nachdem sie wieder zum stehen gekommen ist, hebt sie ihre Arme jetzt schon einmal siegreich in die Luft und lässt einen Moment die Reaktionen der Fans auf sich wirken. Nachdem die Reaktionen wieder ezwas verstummt sind, lehnt sie sich locker in die Ringseil um auf die Person zu warten welche sich nun im Ring bewegen Würde. So blickt sie locker grinsend in Richtung der Entrance.



Ihre Theme verstummte langsam, doch ihr selbstbewusster Blick der blieb. Auch ihre Haltung strahlte aus das sie keine Angst hatte vor dem was nun vor ihr lag, Im Gegenteil sie war erfreut das es nun los ging. Man konnte förmlich spüren wie sie darauf brannte hier endlich loslegen zu können.

Die Ring Glocke ertönt und gibt den Ring somit frei. Bekanntlich sind die beiden Damen, welche sich gerade gegenüberstehen alles andere als gute Freundinnen und so verlieren sie auch keine Zeit, um aufeinander los zu gehen. Sofort verkeilen sie die eigenen Arme mit der jeweils anderen und versuchen in diesem Lock Up die Oberhand zu gewinnen. Ein recht ausgeglichenes Unterfangen, denn beiden scheint es nicht zu gelingen, einen Schritt nach vorne zu tätigen, also muss die Entscheidung anderweitig erfolgen. Kurzerhand hämmert Priscilla ihr Knie in die Magengrube der Queen und schafft es so deren Griff zu lockern. Das Resultat daraus ist, dass sie Maria nach hinten schiebt, bis diese mit dem Rücken gegen die Seile prallt. Hier startet der Ringrichter natürlich sofort den Count gegen die Frau aus Georgia, was diese dazu veranlasst den Griff zu lösen. Vorsichtig macht sie einen Schritt zurück und platziert anschließend einen Tritt in der Kniekehle Marias, was diese zu Boden reißt. Wutentbrannt starrt die Championesse zu ihrer Gegnerin, welche nur leicht grinst und mit den Schultern zuckt. Sofort richtet sich Maria wieder auf und stürmt auf Priscilla zu. Diese kann dem Clothesline Versuch allerdings entgehen, indem sie sich duckt und stürmt ihrerseits in die Seile. Gerade als sie zurückfedern will, greift Bea allerdings nach ihrem Knöchel und zwingt sie so dazu abrupt zu stoppen. Sofort reißt sich PK los und versucht auf die erneut anstürmende Maria zu reagieren, doch dafür ist es zu spät. Dieses Mal trifft die Championesse und diese Clothesline war ordentlich. Sofort zieht die Queen ihre Gegnerin in die Mitte des Rings und zeigt ein Cover: One ... - Kickout! Sofort setzt Maria mit ein paar Schlägen nach, bevor sie Priscillas Arm greift und diesen kurzerhand verdreht. Damit zwingt sie die Dunkelhaarige dazu, sich mit dem Hebel mit zu bewegen und sich so auf den Bauch zu drehen. Natürlich ist das ganz im Willen der Queen, weshalb sie PK's Arm auch sogleich auf deren Rücken dreht. Aus dieser Position lässt sie ein paar Elbows an den Hinterkopf ihrer Gegnerin folgen, bevor sie wieder von ihr ablässt. Schnell richtet sie sich auf, was Priscilla ihr gleich tun will. Allerdings lässt die Queen das nicht zu, denn sie stellt kurzerhand einen Fuß auf dem Handrücken der Frau aus Georgia ab.

Jonathan Coachman: "Zu Beginn sah das Match für Priscilla Kelly noch gut aus."
Christy Hemme: "Es ist immer das Gleiche, wenn ein Mitglied des Kingdoms mit am Ring ist."

Abfällig starrt Maria auf ihre Gegnerin hinunter und hält noch immer deren Hand in Position, indem sie ihren Fuß auf dieser positioniert hat. Mit einem schmerzverzerrten Blick versucht Priscilla diesen von ihrer Hand zu entfernen, was die Championesse allerdings unterbindet, indem sie mit ihrem anderen Fuß auf den Hinterkopf PK's tritt und diese so mit dem Gesicht auf die Matte hämmert. Ein kleiner Schwenk in das Moveset von Bea Priestley? Möglicherweise. Bei der florierenden Partnerschaft, welche die beiden führen, ist das durchaus denkbar. Jedenfalls nutzt die Queen diese Aktion, um ein Cover anzubringen: One ... Two ... -Kickout! Kaum dass sie ihre Schulter nach oben gerissen hat, fasst sich die Frau aus Georgia mit beiden Händen ins Gesicht, um zu sehen, ob sie möglicherweise blutet. Noch ehe sie das allerdings wirklich überprüfen kann, vergräbt die Championesse ihre Hand in der schwarzen Haarpracht und zieht PK daran ein paar Schritte hinter sich her, bevor der Ringrichter sie diesbezüglich ermahnt. Natürlich ist sich Maria nicht zu schade, diesem eine ordentliche Ladung verbales Kontra zu geben. Auf eine weitere Diskussion lässt sie sich allerdings nicht ein. Stattdessen wendet sie ihre Aufmerksamkeit wieder zu ihrer Gegnerin und zieht diese an den schwarzen Haaren wieder auf die Beine. Ein kurzer Trashtalk folgt, bevor es für Priscilla mit einem Suplex wieder auf die Matte geht. PK drückt den Rücken durch und fängt sich erneut einen Tritt an den Kopf ein, welcher sie wieder flach auf die Matte schickt. Kurz schüttelt die Frau aus Georgia diesen und will sich erneut aufrichten, doch wieder tritt die Queen ihr an den Kopf und unterbindet dieses Unterfangen. Grinsend breitet sie einmal beide Arme aus und zieht so den gesamten Heat der Fans auf sich. Wie üblich lässt sie diesen nur zu gern über sich ergehen, während Priscilla diese Zeit nutzt, um wieder auf die Knie zu kommen. Noch immer grinsend tritt Maria erneut zu und zielt dieses Mal auf die Rippengegend der Dunkelhaarigen. Diese hält allerdings kurzerhand das Bein der Championesse fest und verwandelt den Gesichtsausdruck dieser zu einem geschockten. Schnell richtet sich PK ganz auf und richtet einige Worte an die Queen bevor sie ihr kurzerhand gegen das Standbein tritt und sie so dazu zwingt, recht unsanft auf der Matte zu landen. Noch bevor Maria darauf reagieren kann, greift Priscilla sich auch ihr zweites Bein und dreht sie kurzerhand in einen Boston Crab, was bei der Championesse sofort Panik auslöst. So schnell hat sie ihren Vorteil verspielt, weil sie wieder einmal zu überheblich war. Allerdings reicht es Priscilla anscheinend nicht, Maria ganz normal in diesem Griff zu halten. Langsam lehnt sie sich nach hinten und überstreckt den Rücken der amtierenden Championesse so noch mehr, als ohnehin schon. Das zieht die Frau aus Georgia solange durch, bis ihr Kopf die Matte berührt und sie sich selbst in einer Brücke befindet. Unter Schmerzen schreit Maria auf und vergräbt ihre Hände in den eigenen Haaren.

Christy Hemme: "Priscilla hat sich zurückgekämpft!"
Jonathan Coachman: "Und wie! Dieser Bridging Boston Crab sieht wirklich verdammt schmerzhaft aus!"

Das Kommando für Bea Priestley auf den Apron zu springen, um diese Offensive der Frau aus Georgia mit einer Ablenkung zu unterbinden. Natürlich bleibt das von PK nicht unbemerkt, weshalb sie den Griff löst, sich sofort aufrichtet und die Britin kurzerhand mit einem Dropkick wieder gen Hallenboden schickt. Unter dem Jubel der Fans rappelt sie sich wieder auf, zieht Maria auf die Beine und umgreift ihren Kopf von hinten. Hätte man vor einem Monat prophezeit, dass der Ansatz zum Dark Harvest einmal wirklich für Jubel sorgt, hätte das wohl niemand geglaubt. Allerdings schüttelt Priscilla mit dem Kopf und hält inne. Schnell löst sie den Griff, dreht Maria um 180 Grad und umgreift ihren Kopf erneut. Schnell greift sie nach dem Bein der amtierenden Championesse und wuchtet diese in die Höhe, nur um sie mit einem Fisherman Brainbuster wieder auf die Matte zu hämmern. Schnellstmöglich kämpft sich die einstige Harlot wieder auf die Beine und lässt ihren Blick einmal durch die jubelnden Reihen schweifen, bevor sie sich auf eine Ring Ecke zubewegt. Diese wird schnell erklommen und PK erhebt sich langsam auf dem obersten Seil. Wenige Augenblicke später springt sie ab und landet zielgenau mit einem Frogsplash auf der selbsternannten Queen. Schwer atmend hakt die Frau aus Georgia Marias Bein ein und das Publikum beginnt laut das Cover zu zählen. Anders als der Ringrichter. Das merkt auch Priscilla recht schnell und schaut fragend auf, um zu sehen, dass sich die Klinge von Essex erneut auf den Apron begeben hat. Diese befindet sich in einer hitzigen Diskussion mit dem Referee, weshalb PK sich schon wieder aufrichten will. Genau in diesem Moment wird ihr Kopf allerdings von einem harten Punt Kick getroffen, welcher ihren Körper regungslos zusammensacken lässt. Eine offensichtlich weibliche Person, hat sich in den Ring gesellt, verbirgt ihr Gesicht allerdings unter einer Kapuzen Jacke und dem typischen Bea Priestley Face Shield. Schnell rollt die unbekannte Frau Priscilla von Maria herunter und positioniert letztere auf der Frau aus Georgia. Anschließend verlässt sie das Seilgeviert so schnell wieder, wie sie es betreten hat. Kaum ist das geschehen, hebt Bea unschuldig ihre Hände und springt wieder vom Apron. Damit wendet sich der Ringrichter wieder dem Geschehen im Ring zu, wo sich ihm das Szenario bietet, in welchem Maria Kanellis-Bennett gerade dabei ist, Priscilla Kelly zu covern. Schnellstmöglich wirft er sich auf die Matte und zählt das Cover: One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your winner: Maria Kanellis-Bennett!"

Sofort entert Bea wieder den Ring und zieht Maria auf die Beine. Diese scheint noch gar nicht wirklich begriffen zu haben, was hier gerade passiert ist. Allerdings machen ihr Theme, welches durch die Halle dröhnt und Bea an ihrer Seite, die den Arm der Queen in die Höhe hebt, ihr das relativ schnell begreiflich. So kehrt auch das Grinsen zurück auf die Lippen der Queen, welches noch eine Spur breiter wird, als die unbekannte Frau den Ring ebenfalls wieder betritt. In ihren Händen hält sie den Undisputed Women's Championship Belt, welchen sie kurzerhand an Maria übergibt. Nun schleicht sich auch ein Grinsen, auf die Lippen der Klinge von Essex, welche kurzerhand mit einer schwungvollen Geste auf die Frau zeigt. Sofort werden die Buhrufe noch einmal lauter, denn bei diesem Zeichen handelt es sich um die Signature Geste des Queen's Quest Stables, welches sowohl in Japan als auch in England stets zu den Lieblingen des Publikums gehörte. Warum Bea diese vollführte, wird recht schnell deutlich, als die unbekannte Frau ihre Kapuze absetzt und ein Schwall blonder Haare zum Vorschein kommt. Als die Frau dann auch noch die Facemask entfernt besteht kein Zweifel mehr, um wen es sich dabei handelt.

Christy Hemme: "Ist das ... Das ist Chardonnay!"
Jonathan Coachman: "Haben wir gerade die Geburtsstunde von Queen's Quest innerhalb des Wrestling Empires beobachtet?"

Allem Anschein nach schon, doch lange bleibt nicht, um sich über diese Frage Gedanken zu machen. Chardonnay verliert nämlich keine Zeit, sondern packt sich sofort die am Boden liegende Priscilla und zieht sie geradewegs an den Haaren wieder auf die Beine. Schnell wuchtet sie diese nach oben, sodass ihre Füße auf dem obersten Seil positioniert sind und reißt sie mit einem Cutter wieder auf die Matte - Tower of London! Als die Blondine wieder steht, umschließt sie erst einmal Bea mit beiden Armen und nimmt sie somit ein eine herzliche Umarmung. Dass diese beiden Frauen miteinander befreundet sind, ist alles andere als ein Geheimnis. Unterdessen macht Maria einen Schritt zurück und überlässt das Rampenlicht somit der Queen's Quest. Diese verstehen das natürlich sofort und wenden ihre Aufmerksamkeit erneut auf PK, welche sich schon seit dem Punt Kick nicht mehr gerührt hat. Fast schon gemächlich greifen beide nach den Armen der Frau aus Georgia und wollen sie erneut nach oben ziehen.



Nur wenige Augenblicke später erscheint Alexa Bliss auf der Stage und stürmt die Rampe hinunter. Sofort gibt Maria das Zeichen zum Rückzug und nahezu zeitgleich mit Alexas Ankunft im Seilgeviert verlassen die drei Mitglieder des Corporate Kingdoms den Ring und überlassen der Sparkle Queen diesen. Auf der Rampe sammeln sie sich wieder und bewegen sich alle drei mit einem breiten Grinsen auf den Lippen rückwärts die Rampe hinauf. Maria hebt demonstrativ ihren Gürtel in die Luft, was von Bliss allerdings gänzlich ignoriert wird. Diese ist zu sehr damit beschäftigt, sich um Priscilla zu kümmern, welche noch sichtlich benebelt ist.



Das Match zwischen Priscilla Kelly und Maria Kanellis-Bennett hat gerade sein Ende gefunden und dementsprechend aufgebracht ist man seitens der Crowd. Zwar ist mit Chardonnay ein eigentlicher Fan Liebling in den Landen des Empires aufgetaucht, doch sorgte dieser Auftritt für alles andere als Begeisterung. Wie es um Priscilla Kelly steht ist auch noch nicht bekannt, jedenfalls war das Ganze nicht angenehm mit anzusehen. Nun heißt es allerdings erst einmal Pause von der Action, denn der Titantron springt an und zu sehen eine lächelnde Renee Young, was nur einen Schluss zulässt: Ein Interview steht kurz bevor. Wer ihr Gast ist? Nun sie wird es uns sicherlich gleich verraten.

Renee Young: "Ladies and Gentlemen, bitte begrüßt mit mir Kenny Omega!"

Und schon scheint jegliche negative Stimmung wie verflogen. Lauter Jubel bricht aus, als der Name des World Champions fällt, welcher sich auch sogleich intensiviert, als dieser tatsächlich ins Bild tritt. Grinsend wandert sein Blick kurz in die Kamera, welcher auch gleich ein kurzes Zwinkern geschenkt wird, bevor er seine Aufmerksamkeit zu der blonden Dame neben ihm. Selbstverständlich ruht der goldene Championship Belt auf der Schulter Omegas, während - wie auch schon in der Vorwoche - ein "Bayley's gonna hug you" T-Shirt seinen Oberkörper ziert. Mit dem Gelbton hat Kenny zwar eine für ihn eher untypische Farbe gewählt, doch daran sollte sich niemand stören, solange er es selbst nicht tut.

Renee Young: "Kenny, vergangene Woche haben wir von Shane McMahon erfahren, dass er dein Gegner bei Countdown sein wird. Außerdem hat er in dein Match eingegriffen und sowohl Cody als auch dich attackiert. Wie man es von dir nach einer solchen Aktion kennt, hast du dich auf sämtlichen Social Media Plattformen rar gemacht und bist auch Interviews aus dem Weg gegangen. Könntest du uns ein kurzes Statement dazu geben?"

Und schon ist das Grinsen in Omegas Gesicht einem fast schon genervtem Blick gewichen. Klar war es absehbar, dass ihm diese Frage gestellt wird, doch das Renee gleich mit der Tür ins Haus fällt, hat Kenny wohl nicht erwartet. Kurz rückt er den Gürtel auf seiner Schulter zurecht, bevor er zu einer Antwort ansetzt.

»Kenny Omega«
"Hm... Natürlich wird es wieder vorgezogen, über Vergangenes zu sprechen, beziehungsweise das, was erst in zwei Wochen ansteht, als darüber was heute ansteht, aber bitte. Zugegeben hat Shane es geschafft, Cody und mich zu überraschen und das war definitiv eigene Unachtsamkeit. Ich habe Shane zwei Mal gezeigt, was passiert, wenn er sich zu sehr in meine Nähe begibt und da war es nur eine Frage der Zeit, bis er sich einen Weg sucht, um sich hinterrücks zu revanchieren. Da haben wir auch den Hauptunterschied zwischen ihm und mir. Ich ziehe es vor, meinem Gegner ins Gesicht zu sehen, bevor meine Faust darin landet, während ihm jedes Mittel recht ist, nur damit er seinen eigenen Gottkomplex pushen kann. Kleiner Hinweis Shane-O, ich bin schon mal als Kratos den Olymp hinaufgestiegen und habe einen Mann mit zu großem Ego von seinem selbst erschaffenen Thron gestoßen - natürlich spreche ich von Mike Bennett. Shane, ich habe kein Problem damit, auch dich von deinem hohen Ross zu holen und dir zu zeigen, wie tief dein Fall sein wird. Wenn du mit mir in den Ring steigst, wird dich dein Nachname nicht retten können, denn zwischen den Seilen sind wir alle gleich. Versuche deine billigen Spielchen, zeige mir wie tief deine Trick Kiste ist: Dieses Mal bin ich vorbereitet und werde mit der auch den letzten Vertreter des Corporate Kingdoms zur Strecke bringen. Es ist ein treffender Zufall, dass wir beide bei Countdown aufeinander treffen, denn die Match Ansetzung letzte Woche war der Anfang deines Endes und die Uhr tickt. Gern würde ich die Zeit vordrehen, denn ich wünsche mir nichts lieber, als dieser ganzen Sache endlich ein Ende zu setzen. Es ist an der Zeit, dass du erkennst, dass du deinen kleinen Egotrip in der falschen Liga gestartet hast und wenn ich es sein soll, der dir diese Erkenntnis einprügelt, dann sei dem so."

Direkte Worte, welche Kenny hier an Shane richtet. Auch Shane hat sich schon zu den Geschehnissen der vergangenen Woche und dem was bei Countdown passieren soll, geäußert und dementsprechend fiel auch Kennys Antwort auf dieses Szenario aus. Was während seiner Worte ganz deutlich wurde, ist dass er sich am liebsten gar nicht damit auseinandersetzen möchte, da er es für Zeitverschwendung hält. Allerdings hat er sich diesem Schicksal wohl bereits verschrieben, als er CM Punk den Rising Championship abgenommen hat und seitdem scheint er in einer Art Teufelskreis gefangen zu sein, welcher ihn immer wieder zurück zum Kingdom treibt.

Renee Young: "Auch Mike Bennett hat vergangene Woche sein Interesse an dem Belt angekündigt. Wie stehst du dazu? Speziell jetzt, wo er den Koffer von AJ Styles gestohlen hat und somit einen Vertrag auf ein garantiertes Titel Match in den Händen hält?"

»Kenny Omega«
"Was Mike betrifft, kann er große Töne spucken, so viel er will. Das hat er schon immer getan und damit wird er wohl auch niemals aufhören. Wenn es nach mir geht, soll er sich mit Shane darum prügeln, wer von den beiden nun eine Chance auf meinen Gürtel bekommt. Damit wären sie ja wahrlich nicht die einzigen, welche es vorziehen, die eigenen Reihen zu zerlegen. Von mir aus soll er sich auf diesen dämlichen Koffer verlassen, den er AJ gestohlen hat. Den Fakt, dass ich ihm ein faires Match zugesprochen habe, scheint er bewusst zu ignorieren. Warum? Keine Ahnung, immerhin ist er ja der festen Überzeugung, dass er mich fair hätte schlagen können. Man kann viel spekulieren, was Anfang des Jahres passiert wäre, doch letztlich war das Eingreifen von AJ und Ashley eine Reaktion darauf, dass sich Maria in das Match einmischen wollte. Ich gebe ihm die Chance, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen, doch er zieht es vor, sich hinter etwas zu verstecken, was nicht einmal ihm gehört. Mike, du meinst, dass du es geschafft hast, in meinen Kopf einzudringen, sodass ich mich nicht mehr auf meine Matches konzentrieren kann? Fehlanzeige. Wenn ich in diesen Ring steige, zählt für mich auch nur das, was in diesem geschieht. Alles was danach passiert, ist eine andere Sache. Lass mich dir nur eines sagen: Ich bin auf dich vorbereitet und egal, was du dir wie ausmalst, es wird nicht funktionieren. Ich habe wirklich die Nase voll von der Gesamtsituation in dieser Liga und wenn ich mit Shane fertig bin, kann hier wieder Normalbetrieb einkehren. Ich erkläre das gern noch einmal genauer für dich und deine Gefolgsleute: Schluss mit Sonderrechten für irgendwen in dieser Liga. Nicht für euch und auch nicht für die Mitglieder des Final Doom. Natürlich hängt ihr euch aktuell noch immer daran auf, dass Stephanie den Gewinn des Intercontinental Championships Sabins wieder aberkannt hat, doch auch das war nur eine Reaktion auf eure billigen Tricks. Euer Hauptproblem ist einfach, dass Stephanie nicht zulässt, dass alles nach eurer Nase läuft. Wäre dem so, könnte sich das Corporate Kingdom den Untergang des Wrestling Empires auf die Fahne schreiben. Und man beißt nicht die Hand, die einen füttert. Eine Lektion, welche man in euren Reihen wohl noch lernen muss."

Omega verliert wirklich kein positives Wort über das Corporate Kingdom. Warum sollte er auch? Diese Gruppierung hat ihm allen Grund gegeben, sie zu hassen und da sind solche Aussagen wohl die logische Konsequenz. Mal ganz abgesehen davon, dass Kenny natürlich ein Teil des Final Dooms ist, welcher es sich ja auf die Fahne geschrieben hat, das Kingdom zu vernichten. Mit zwei Gürteln in den eigenen Reihen, haben sie schon einmal eine gute Grundvoraussetzung für dieses Ziel Der einzige Championship, welcher sich noch in den Reihen des Kingdoms befindet, ist der von Maria und da hat man mit Bayley ja auch schon eine passende Anwärterin, um ihr diesen streitig zu machen. Zwar ist die Huggerin verletzt, doch das sollte ja kein Dauerzustand bleiben.

Renee Young: "Kommen wir nun zu deinem Match am heutigen Abend. Du triffst auf Johnny Gargano, welcher wirklich keinen leichten Einstieg in die Liga hat und ..."

»Kenny Omega«
"Ich danke dir, Renee. Das meine ich so ernst, wie es klang. Ich bin es Leid, Tag für Tag die gleichen Fragen gestellt zu bekommen. Dieser ganze Kingdom-Mist überschattet das, was heute Abend eigentlich im Fokus stehen sollte. Kenny Omega vs Johnny fucking Gargano. Der Mann wird nicht umsonst Johnny Wrestling genannt und es wird mir eine Freude sein, ihn heute im Empire willkommen zu heißen. Wenn man sich seine Matches aus anderen Ligen zu Gemüte führt, sieht man sofort, dass man hier einen seitens des Offices einen wirklich guten Fang gemacht hat. Der Mann hat definitiv das Talent, um in den Main Events dieser Liga zu stehen und mit den ganz Großen zu spielen. Wann könnte er das besser unter Beweis stellen, als heute Abend? Kein leichter Einstieg? Mag sein. Letzte Woche musste er unter anderem gegen unseren Intercontinental Champion ran und heute stellt man ihn gegen den World Champion. Ein toughes Los, welches ihm hier zugeschoben wurde, doch wer das Match in der vergangenen Woche gesehen hat, dürfte sich selbst davon überzeugt haben, dass er seinen Spitznamen definitiv verdient hat. Allerdings sollte er das keineswegs als ungerecht ansehen, sondern als eine Chance den Leuten da draußen und auch jedem im Roster zu zeigen, was in ihm steckt. Ich freue mich auf das Match und bin gespannt, was er mir entgegensetzen wird. So sehr ich Cody und Miz auch schätze, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass Johnny und ich heute die Show stehlen werden. Man sollte sich das Match also lieber anschauen, ansonsten hat man definitiv etwas verpasst."

Und da ist auch wieder das Grinsen im Gesicht des Cleaners zu erkennen. Er hätte nicht erwähnen müssen, dass er sich auf dieses Match freut, denn das war aus seinen Worten ganz deutlich herauszuhören. Wahrscheinlich spielt auch der Fakt, dass es sich in diesem Match mal nicht um "Kingdom vs Doom" dreht. Abgesehen davon treffen heute zwei wirklich talentierte Superstars aufeinander, was schon einiges verspricht. Daher ist die Vorfreude wohl verständlich.

Renee Young: "Nun zu einem etwas weniger erfreulichen Thema. Du verstehst dich ziemlich gut mit Bayley und wir haben sie schon seit einiger Zeit nicht mehr vor den Kameras gesehen. Hast du irgendwelche Neuigkeiten für uns?"

»Kenny Omega«
"Natürlich liegt es nahe, dass ich um Bayleys Gesundheitszustand weiß, immerhin sind wir gut miteinander befreundet. Ich kann es genau so wenig abwarten, meine Lieblings Huggerin wieder aktiv zwischen den Seilen zu sehen, wie all die Fans, welche gerade gespannt darauf warten, was ich auf diese Frage antworte ... Doch dazu werde ich mich nicht äußern. Welche Neuigkeiten ihre Person betreffend an die Öffentlichkeit dringen, entscheidet einzig und allein sie selbst und es steht mir nicht zu, diese Entscheidung für sie zu treffen. Ich bitte das zu entschuldigen."

Die Enttäuschung im Publikum ist deutlich zu sehen und auch Renee scheint sich eine etwas andere Antwort erhofft zu haben. Allerdings ist seine Reaktion mehr als verständlich, immerhin geht es dabei nicht um ihn selbst und dementsprechend hat er wirklich kein Recht, solche Informationen preis zu geben.

Renee Young: "Kenny man munkelt, dass du unzufrieden mit deiner Position im Final Doom bist. Speziell nach der letzten Woche wurden die Gerüchte laut, dass du und Cody gemeinsam eine dritte Instanz bilden wollen. Ist da etwas dran?"

Ungläubig schaut Kenny die Blondine an, während man in der Crowd gespannt auf eine Antwort wartet. Vereinzelt gehen auch "Elite"-Chants durch die Reihen, während Omega sich wirklich Zeit lässt, eine Antwort zu formulieren. Ein kurzes Räuspern folgt, bevor er sich umdreht und das Bild verlässt. Fragend schaut Renee ihm hinterher und auch die Crowd ist komplette Stille eingekehrt. Damit färbt sich der Titantron wieder schwarz und man schaltet zurück zu den Kommentatoren.

Jonathan Coachman: "Die Frage war wohl vielleicht doch zu direkt."
Christy Hemme: "Das oder er will den Fans noch etwas auf die Folter spannen."



Wenn man in eine neue Promotion kommt muss man in der Regel gewisse Rituale der Branche durchleben. Man muss sich sein Standing Schritt für Schritt erarbeiten und auch die Fans von sich überzeugen,dass man es verdienen würde in Main events der Promotion zu stehen. Das dieses Business die ein oder andere Überraschung bereit hält,für Leute die in den Augen der Company The chosen Ones sind ist auch bekannt. Diese Phänomen durfte Kenny Omega bei seinem Debüt erleben,als er mit seinem 1 Kampf gleich ein Titelmatch bei PPV insanity hatte. Dieses Privileg kriegen in diesem geschäft nur ganz wenige und die haben es definitiv auch verdient. Cody Rhodes, Kenny Omega,CM Punk oder AJ Styles sind nur einige der wenigen Namen,die eine Abkürzung nehmen durften und somit gleich in den Main Event gepusht werden. Bei Omega ging es sogar soweit,dass er Worldheavyweight Champion wurde und Cody wurde in seinem 3 Match gleich Rising Champion. AJ Styles wurde Mr Case of Empire und CM punk wurde auch nach nur 5 Matches gleich Champion. Glücklich darf sich der jenige schätzen,den die Promotion als Golden Boy auserwählt und ander wiederum müssen sich dieses Image erst erarbeiten. Selbst viele Wrestler die vielleicht talentierter als die von der Promotion auserwählten müssen beweisen,dass sie gut genug sind,gut genug um ein Champion zu sein und gut genug um die Fans zu überzeugen. Das man am letzteren schnell scheitern kann zeigt uns Baron Corbin. Das er das talent hat irgendwann ein Champion zu sein,steht ausser Frage,aber er kann Experten und Fans nicht überzeugen und das bremst eine Wrestling Karriere ungemein.
Eine Chance auf die Abkürzung scheint auch der Neuling in dieser Liga zu erhalten. Johnny Gargano trifft heute auf Kenny Omega. Letzte Woche hatte er bereits ein Match gegen The Miz und baron Corbin,was er nicht gewinnen konnte,aber was bei Kritiker und Fans trotzdem gut aufgenommen wurde. er bekomtm heute die Chance gegen de Worldheavyweight Champion. Eine Möglichkeit die Neulingen ebenfalls nur selten gewährt wird aber Johnny wird sie gegeben und gleichzeitig wird ihm da auch eine mega Aufgabe vor die Brust gesetzt. Das Kenny Omega das derzeit beste ist,was Wrestling zu bieten hat ist allzeit bekannt und deswegen ist es verwunderlich,dass man Gargano gegen ihn stellt. Entweder hat man mit ihm noch einiges vor oder er wird als Squashpartner herhalten müssen,damit man den Champion in den Shows hat. Viele gehen wohl vom 2 aus. Dann schaltet man in die ausverkaufte Halle in Louisanna und man ist bereit für das nächste Match. nachdem die Kameras einmal durchs Publikum gefahren ist und den Ring dann einfängt werden alle aus der Pause geholt und sofort sind die Fans zur Stelle,denn dann passiert das...



Linkins Park Breaking the habit schallt aus den Boxen der Arena und damit deutet sich auch an das hier Johnny Gargano gleich auftauchen wird. Nach ein paar Sekunden ist es dann soweit und der Amerikaner betritt unter großem Jubel die Arena. er trägt in Andenken an den verstorbenen Frontsänger von Linkin Park ein T-Shirt mit seinem Gesicht darauf. Er bleibt dann auf der Stage stehen und hält seine eine Hand flach über seine Augen und schaut dann damit in die Crowd und er wird erkennen,dass ihn die Fans schon jetzt lieben. Man sieht viele Schilder die für ihn extra gebastelt wurden. Er zeigt auch eins und grinst dabei, dann setzt er sich in Bewegung und während er zum Ring läuft, klatscht er mit sogut wie jeden Fans an der Absperrung ab. Die freut es natürlich,dass er das macht und scheinen ihn dann noch mehr anzufeuern. Am Ring angekommen bleibt er davor stehen und schaut sich wieder um und schüttelt nur ungläubig mit dem Kopf. Scheinbar hat er noch nicht realisiert das er es bis hier her geschafft hat.Dann läuft er am Ring vorbei um noch mit allen Fans abzuklatschen die dort an der Absperrung warten und ihm zujubeln. Er grüßt dann auch noch die beiden Kommentatoren der TWE,ehe er seine Runde abschließt und über die Ringtreppe in den Ring steigt. Dort klettert er auf ein Turnbuckle und macht dann die gleiche Pose wie am Anfang auf der Stage und läßt die Zuschauer Reaktionen auf sich wirken. Dann springt er läßig ab und läßt sich ein Mic reichen und seine Musik erlischt dann auch. Was bleibt ist Johnny Gargano in einem Wrestling ring und 20.000 Menschen,die ihn dafür feiern. Sofort sind die Fans zur Stelle die ihm da zujubeln. Johnny registriert das mit einem Lächeln und einer kleinen Verbeugung.

Johnny Gargano: Thank you..

weiter kommt er nicht,denn die Fans haben schon wieder ihn mit der Lautstärke überstimmt und Johnny senkt lachend sein Mic und hört den Fans zu,er deutet an das sie etwas ruhiger sein sollen,was auch nach ein paar Sekunden passiert.

Johnny Gargano: wow,also damit hab ich nicht gerechnet. Ich dachte,ich komme hier raus und keine Sau würde sich dafür interesierren,aber wie es scheint ist Keine Sau 20.000 Menschen,das ist echt der Wahnsinn. Ihr seid der wahnsinn. Nach diesem unglaublichem Empfang fällt es mir leichter hier in der TWE klarzukommen und deshalb danke. Danke an jeden einzelnen von euch.

Die Fans nehmen diese Nachricht natürlich mit Jubel auf. Johnny zeigt in die Crowd und dreht sich langsam im Kreis um dieses "jeder einzelne" auch zu verdeutlichen. Er klopft sich dann 2 mal aufs Herz und dann wieder in die Crowd.

Johnny Gargano: Aber genug der Lobeshymnen kommen wir zudem weswegen wir alle hier sind. Wrestling. Heute ist für mich ein ganze besonderes Match. Ich darf gegen Kenny Omega antreten. Für viele ist ein Match gegen ihn ein sogenannter Traum und das ich dieses Traum leben darf macht mich stolz. Ich habe nichts besonderes gemacht oder getan,dass ich diese Chance bekommen habe. Ich war wohl am richtigen Ort zur richtigen Zeit.Klar ich weiß was ihr denkt. Ihr denkt sicherlich,was jeder denkt,als man die Card betrachtet hat. Dieser Gargano oder wie der heiß hat doch keine Chance gegen ihn.

Er senkt das Mic und schaut dann ins Publikum und will natürlich die Bestätigung für seine Aussage haben. Doch das Publikum hat andere Pläne und chanten NO! Scheinbar haben sie da eine andere Meinung. Gargano schaut etwas überrascht sich um und hebt wieder das Mic

Johnny Gargano: was? denkt ihr ich kann ihn besiegen?

Wieder schaut er überrascht ihn die Crowd und schaut sich um. Das Publikum chanten dann laute YES Chants. Gargano sieht sich immer wieder um und fährt sich kurz durch die Haare. Dann fängt das Publikum an Johnny Wrestling Chants anzustimmen. Johnny schaut immernoch verwundert in die Crowd und schüttelt ungläubig den Kopf. Das ist für ihn Neuland,er stand noch nie vor so einem Publikum,was ihn so bejubelt hat. Er senkt sein Kopf und atmet aus,da muss er wohl aufpassen,dass er nicht emotional wird.

Johnny Gargano: wisst ihr, Ich dachte bis gerade eben selber,dass ich eigentlich keine Chance haben werde. Aber nun hab ich euch gesehen und wie ihr an mich glaubt.Ich verspreche euch,ich werde alles geben was in mir steckt um euch zu unterhalten und um ihn Parolie zu bieten. Ich weiß,dass dies mein schwierigstes Match überhaupt sein wird,aber ich wäre nicht Johnny Wrestling wenn ich mich davor drücken würde. Ich weiß auch,dass meine Chancen gleich 0 sind,aber die Chance die ich habe,will ich nutzen um vielleicht die Sensation zu schaffen. Mit euch im Rücken scheint mir das gar nicht mehr so unmöglich ist. Aber man muss auch festhalten,dass dies erst mein 2 Match ist nach einer langen Pause und ich werde mich nicht rausreden falls ich hier klar und deutlich untergehe. Ich werde am Ende des Kampfes ihm die Hand reichen und ihm den Respekt entgegenbringen,den er verdient.

wieder senkt er das Mic und nickt anschließend. So kennt man Johnny halt, immer Respekt für den Gegner und immer fair. Die Fans jubeln natürlich wieder und hoffen einfach auf ein tolles Match
Auch wenn sie vielleicht insgeheim wissen,dass Johnny gegen Omega nicht bestehen kann.

Johnny Gargano:...Ich hab im Vorfeld viel auf Twitter gelesen,dass viele glauben ich würde von omega vernichtet werden. Soll ich euch was sagen? das kann ich durchaus passieren. Ja ehrlich, Ich werde zwar alles reinwerfen und alles geben,aber ich weiß nich wirklich wie gut er wirklich ist. Ich habe ihn seit seiner Ankunft hier verfolgt und er wurde einfach immer besser von Match zu Match. Also kann man nie sicher sagen,ob es der beste Omega ist,dieser Typ kann im nächsten match nochmal einen drauf setzen. Deshalb ist er sehr schwierig einzuschätzen und deshalb geb ich den Skeptikern unter euch recht,dass es durchaus eine Möglichkeit gibt so zu verlieren wie es eigentlich nur Jobber tun. Aber ich verspreche euch,dass ich es dazu nicht kommen lassen will, Ich will den Vorstand davon überzeugen,dass es kein fehler war,mich in dieses Match zu setzen und ich will diese Abkürzung auf der Karriere Leiter sehr gerne nehmen und schon bald dort stehen wo Kenny Omega schon länger steht. Für den unwahrscheinlichen Fall ich gewinne heute Abend,dann bin ich mir sicher das ich schon bald mehr solche Matches in Main event Regionen bestreiten darf und das soll als 1 mein kurzfristiges Ziel hier sein. Aber dahin zu kommen ist schon schwer genug aber ich werde niemals aufgeben und auch für euch mein ziel so schnell wie möglich erreichen.

Wieder grinst Johnny ins Publikum und nickt erneut. Johnny Wrestling Chants werden erneut in der Halle laut und viele halten jetzt Plakate hoch wo der Smiley abgebildet ist,der für Johnny gargano bekannt ist.

Johnny Gargano: Was ich euch noch verspreche,ist das Johnny Gargano kein Instrument von diesem Krieg in der TWE werden wird. Ich kann euch sagen,dass egal was passiert Johnny Gargano lieber in der Hölle erfriert als das zuzulassen. Ich habe schon oft mit Candice gesprochen und wir sind uns einig,dass Ich mein eigenes Ding durchziehen soll und meinen Weg hier gehen soll. Und genau das werde ich auch. Dennoch werde ich meiner Frau natürlich zur Seite stehen versteht mich nicht falsch,aber ich vertraue ihr und weiß,dass sie es auch alleine packen kann und zudem geht unser Weg zu 2 aber sicherlich noch ein wenig weiter,da wir an dem Turnier um die Tagteam titel teilnehmen und wir natürlich daran teilnehmen um zu gewinnen,alles andere wäre keine Zielsetzung für die Familie Gargano. Und wer weiß,vielleicht kriegen wir ja dann eine weitere Chance Kenny Omega heraus zu fordern und dann ,dass kann ich euch versprechen,da werden wir noch mal ein paar prozent mehr drauf legen und da werden wir sigereich sein,das verspreche ich euch.

Er läßt das Mic fallen und sein Theme wird eingespielt und er verläßt den Ring und er klatscht dann wieder mit den Leuten an der Absperrung ab. Auf der Stage macht er nochmal eine Jubelpose und danach verschwindet er hinter dem Vorhang

Jonathan Coachman: "Ein Sprung auf die nächste Sprosse kann er nur nehmen wenn er Omega gleich besiegt."
Christy Hemme: "Das stimmt aber Omega besiegt man nicht einfach so."



Wie es in den Shows üblich ist spielt sich nicht nur einiges im Ring ab. Auch im Backstagebereich passiert so einiges. Manchmal bereiten sich die Superstars der TWE für ihr Match vor. Manchmal unternehmen sie etwas mit ihren Kollegen und manchmal geraten sie auch aneinander und bei solchen Erlebnissen entstehen manchmal Rivalitäten denen die Zuschauer dann mit Begeisterung im Ring zusehen. Was es mit dem Segment auf sich hat, das gerade auf dem Titantron abspielt ist noch nicht bekannt in welche Richtung sich dieses entwickelt. Zu sehen ist eine Frau, die seit einem Monat versucht einen Namen für sich zu machen. Vielen bekannt unter ihrem Beinamen „The Man“ welche Aufschrift auch auf ihrem Shirt zu erkennen ist, das unter der offenen Lederjacke zu sehen ist. Noch ist die Irin alleine unterwegs, doch kann man an ihrer relativ zügigen und gezielten Gehweise erkennen, dass sei genau weiß wo sie hin will. Lange bleibt es auch nicht verborgen was das Ziel von The Irish Lass Kicker ist als die Kamera einen beschäftigten Seth Rollins einfängt. Die zwei Superstars sind in letzter Zeit häufiger gemeinsam aufgetreten. Ursprünglich trafen die Beiden nur aufeinander, weil beide auf den Spitznamen „The Man“ hören und jetzt sieht man die Zwei schon das dritte Mal in Folge. Becky Lynch lehnt sich mit verschränkten Armen an die Wand als sie zu The Architect herantrat.

Becky Lynch:
"Also das Interview letzte Woche. Großes Kino. Man hätte ja fast heulen können, also du verkündet hast, dass du nicht an dem Mixed Match Turnier teilnehmen kannst, weil Nikki Bella ausfällt."

Das Becky Lynch hier Sarkasmus anwendet ist keine große Erkenntnis. So kalt wie dabei rüberkommt und keinerlei Emotionen zeigt. Dies scheint einfach ihr Konversationseinstieg zu sein und jetzt ist nur noch die Frage wie Seth Rollins dabei reagiert.

S E T H R O L L I N S
Weißt du Becky, natürlich ist dass schade dass ich nicht mitmachen kann. Nicole hat sich nun mal doch leider verschätzt mit ihrem Comeback, aber sie kommt wieder und dann greifen wir beide gemeinsam an.

Er nimmts gelassen, der Titel ist schon eine Sache die er gerne mit Nikki Bella angreifen würde aber sie ist verletzt und da klappt es nicht mit dem Blick in diese Division.

S E T H R O L L I N S
Ach Becky, bevor ich es dann doch noch vergesse ... interessantes Match in der letzten Woche.

Das Seth Rollins das Match von letzter Woche erwähnte ist nicht verwunderlich, denn Becky ließ ihn aus nächster Nähe bei diesem Kampf zusehen.

Becky Lynch:
"Die Kingdom Ratte ist damit besiegt. Der Niederlage vom letzten Jahr damit beglichen. Wenn ich hier im Ring jetzt etwas mache, dann mache ich das richtig und ich hoffe ich konnte dir das jetzt auch klar machen. Es werden keine halben Sachen gemacht."

Ein bisschen Egobekräftigung bei diesem ohnehin schon großen Ego. Das hat ja noch gefehlt. Doch auch eine kleine Botschaft an den Architect steckt dahinter.

Becky Lynch:
"Ja bei dem Turnier tummeln sich die ganzen Paare zusammen und da lag der Verdacht nahe, dass du das gerne mit Nikki Bella bestreiten wolltest. Zu schade, dass sie dazu nicht in der Lage ist, aber um das Turnier kommst du trotzdem nicht herum …"

Gerade letzte Aussage von Becky Lynch wirft da viele Fragezeichen auf? Der Verdacht liegt nahe was sie damit sagen will, denn die Zuschauer sehen hier eine mögliche Paarung auf dem Bildschirm, doch das die Initiative von Becky Lynch hier hervorgeht, die das Thema so anschneidet? Ist nur die Frage ob Seth Rollins dies versteht und wie sehr ihn diese Idee überhaupt begeistert.

S E T H R O L L I N S
Ich muss schon sagen, ich war hellauf begeistert als du Bea Priestley geschlagen hast, immerhin die Partnerin von Chris Sabin und sie scheint ja schon einiges von ihm abbekommen zu haben also waren das zwei Fliegen mit einer Klatsche.

So kann man es auch nennen.

S E T H R O L L I N S
Natürlich wäre das super gewesen da mitzumachen, wie ich gehört habe sind die Bennetts auch vertreten und ich hätte auch nichts gegen die beiden aus dem Turnier zu schmeißen aber möglich für mich ist es nun mal nicht.

Zunächst einmal tat sie so als würde die Begeisterung von Rollins sie nicht sonderlich interessieren. Selbstgefällig grinsend begutachtet sie ihre Fingernägel.

Becky Lynch:
"Ja das war doch ein Klacks. Ich hoffe ja du schneidest eine Scheibe von mir ab. Du musst ja auch mal wieder in Aktion treten oder gönnst du dir da neuerdings Urlaub?"

Dabei spricht sie an, dass für den Architect kein Match heute Abend angesetzt ist, was bei der Ankündigung an Matches heute Abend vielleicht doch ein wenig zu viel scheint. Bleibt nur noch die Sache mit dem Mixed Match Turnier und da geht Becky Lynch von der Wand weg um an ihrem Kollegen heranzutreten. The Irish Lass Kicker sieht dabei ziemlich verwundert aus.

Becky Lynch:
"Wie es ist nicht möglich für dich? Natürlich ist es das! Du willst das Kingdom aufhalten hast du immer gesagt. Die haben ihre gierigen Augen schon auf das neue Gold gerichtet und das sollte man ihnen direkt mal vermiesen. Wie ich schon oft genug in den letzten Wochen betont habe will ich Maria Kanellis drankriegen und dabei will ich keine Gelegenheit auslassen. Also was sagst du. Wir zwei mischen in diesem Turnier auf. Dann kann ich mich auch vielleicht mal aus nächster Nähe davon überzeugen was du so drauf hast."

Becky will Seth als Partner für das Turnier gewinnen. Beide haben zwar individuelle Ziele zu verfolgen, doch können sich die in diesem Fall überschneiden und so klingt eine Partnerschaft doch nicht verkehrt. Mit einem Erwartungsvollen Blick sieht die ihrem zu ihrem gewünschten Partner.

S E T H R O L L I N S
Du mit mir gemeinsam? Wir beide? Klingt verlockend, aber weißt du Becky ich habe gesehen was du drauf hast und viele Damen schauen auf dich rüber und ich denke mir dass wir beide ein gutes Team machen könnten. The Man und The Man auf dem Weg zu den aller ersten Mixed Tag Team Champions. Ich bin dabei!

Und damit ist wohl das nächste Team bereit, nach dem die Bennetts sich bereit erklärt hatten ist das wohl deren Gegenpart. All right Becky Lynch und Seth Rollins gemeinsam im Turnier. Mehr gibt es wohl nicht mehr zu sagen oder?

Becky Lynch:
"Dann trag ich uns mal ein nachher. Ich bin dann „The Man“ und du übernimmst den anderen Part. Kleiner Spaß. Ich mach das natürlich richtig. Man muss sich ja auch etwas Spaß gönnen."

Das muss Becky gerade sagen. So verkniffen wie sie bisher in der TWE agierte ist das doch etwas überraschend. Was sagt schon Seth Rollins dass Becky es am Ende doch macht, aber ihm soll es recht sein. So lange Becky es nicht vergisst beide einzutragen ist er froh darüber.

S E T H R O L L I N S
Dann nenne ich dich ab jetzt Partner right?

The Irish Lass Kicker nickt einfach nur als Antwort.

Becky Lynch:
"Ja richtig. Partner und nicht mehr. Ich hab keine Lust mir hier irgend so einen Zickenterror reinzuziehen, weil Ashley meint eifersüchtig zu sein, weil wir ein Team bilden. Wenn sie meint es drauf ankommen zu lassen kann ich sie ruhig vermöbeln, aber das willst bestimmt du nicht und für mich wäre das auch kein sonderlich toller Erfolg."

Also entschließt sich die Irin dem Architect die Hand zu reichen um das Ganze rein geschäftlich zu vereinbaren. Nun wir wissen ja alle wie es beim letzten Mal ausging, als Seth Becky die Hand gab. Sekunden später war er schon in der Submission drin. Wird es denn dieses Mal besser oder hat Seth Rollins gelernt dass er ihr einfach nicht die Hand gibt? Er streckt ihr die Faust entgegen, passt es auch so? Auch wenn Becky bereits ihm die Hand entgegengestreckt hatte? Wie reagiert sie darauf? Die großen Augen von Becky verraten an dieser Stelle wie verwundert sie ist. Erst kurz danach dämmert es ihr wieso Seth eine Handschlag mit ihr vermeidet und aus diesem Grund muss sie erstmal schmunzeln.

Becky Lynch:
"Ha. Das war eigentlich kein Test oder Trick von mir gewesen. Ich wollte dir tatsächlich richtig die Hand schütteln. Aber alles gut. Dann machen wir das auf einfache The Shield Manier."

Und so hält sie ihm die Faust entgegen um die Kooperation der Beiden zu festigen. Das nächste Team für das Mixed Match Turnier steht also fest. Nach dem Faustschlag steht die Irin noch kurz Seth Rollins gegenüber.

Becky Lynch:
"Okay. Dann gucke ich mal was wir tun müssen um uns für das Turnier anzumelden. Tschüss!"

Kaum hat sie das gesagt ist sie auch verschwunden und lässt den Architect zurück.

Jonathan Coachman: "Ein ziemlich ungewöhnliches Team, tatsächlich haben sich Becky Lynch und Seth Rollins zusammen getan."
Christy Hemme: "Also darauf sollte man seine Blicke nicht abwenden von den beiden."



6th Match
Singles Match
Non-Titles Match


Kenny Omega © vs. Johnny Gargano
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Kenny Omega [Vio]




Jubel geht durch die Reihen, als Linkin Parks "Breaking The Habit" aus den Boxen dröhnt. Der Grund dafür ist recht eindeutig: Es ist das Entrance Theme von Johnny Gargano. Dieser lässt auch nicht lange auf sich warten und tritt auf die Stage. Hier bleibt er einen Moment stehen und lässt seinen Blick durch die Crowd schweifen. Diese ist sichtlich begeistert, den Mann aus Ohio hier zu sehen, welcher sich auch schon sofort auf den Weg zum Ring begibt.

Greg Hamilton: "The following contest is scheduled for one fall: Introducing first, from Lakewood, Ohio, weighing in at 170 pounds - Johnny Gargano!"

Am Ring angekommen, entert Johnny diesen auch sofort und erklimmt sogleich die Ring Ecke. Hier reißt er beide Arme in die Höhe und lässt sich für ein paar Sekunden feiern, bevor er sein Shirt vom Körper streift und dieses in die Crowd wirft.



Kaum erklingen die ersten Töne des epochalen Tracks namens "Devil's Sky" aus den Boxen, bricht lauter Jubel in der Menge aus. Natürlich wissen die Fans für welchen Wrestler dieser Song als Entrance Theme fungiert - Kenny Omega. Ein leichtes Grinsen liegt auf seinen Lippen, als er auf die Stage tritt und seinen Blick durch die Crowd schweifen lässt. Der Anblick des Cleaners lässt den Jubel noch einmal lauter werden. Wie auch in der Vorwoche rundet er sein Gear mit einem Bayley Shirt ab, welches zum Teil von dem goldenen World Heavyweight Championship verdeckt wird. Das Grinsen verschwindet und wandelt sich zu einem fokussierten Blick mit welchem Kenny nach oben schaut, beide Arme in die Höhe reißt und mit den Zeigefingern gen Himmel deutet. Ein kurzer Motivationsschrei folgt, als er die Arme mit Schwung wieder nach unten reißt. Einen Moment bleibt er noch auf der Stage stehen, bevor er sich wieder in Bewegung setzt und den Weg die Rampe hinunter antritt.

Greg Hamilton: "And the opponent: From Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing in at 200 pounds - the Best Bout Machine - Kenny Omega!"

Am Ring angekommen, erklimmt Kenny den Apron. Auf einem Knie verweilt er auf diesem, schaut in die Kameralinse und richtet einige Worte an die Fans vor den Bildschirmen, bevor er sich gänzlich aufrichtet. Ein weiteres Mal schweift der Blick des Cleaners durch die Menge, bevor er das Seilgeviert betritt. In der Mitte des Rings bleibt er stehen, öffnet den Gürtel um seine Hüften und formt aus Zeigefinger und Daumen der rechten Hand eine Pistole, welche er mit ausgestrecktem Arm auf eine Kameramann richtet. Die linke Hand hält dabei den Championship Belt, bevor er den Abzug zieht, seinen rechten Arm etwas nach oben zieht und ein lautes "Bang!" von sich gibt. Damit verklingt dann auch sein Entrance Theme, was ihn dazu bringt, sich das Shirt vom Oberkörper zu streifen und dieses in die Crowd zu werfen.

Unter dem Jubel der Fans bewegen sich Johnny und Kenny aufeinander zu und treffen sich in der Ring Mitte. Hier gehen beide in einen Lock Up und nach wenigen Momenten unterbricht Omega diesen auch schon und verdreht dem Arm seines Kontrahenten. Aus dieser Position heraus trifft Omega einen Tritt in den Magen Garganos, positioniert sich anschließend hinter seinem Gegner und dreht ihm in der gleichen Bewegung den Arm auf den Rücken. Sofort versucht Johnny mit der freien Hand über seine Schulter nach dem Kopf des Cleaners zu greifen. Dem kann Omega allerdings entgehen und greift kurzerhand auch nach der anderen Hand des Mannes aus Ohio. Anschließend positioniert der Kanadier seinen Fuß in der Kniekehle seines Gegners und zwingt diesen dadurch auf die Knie. Genau das gibt Johnny allerdings die Möglichkeit zu kontern, denn er verlagert sein Gewicht ruckartig nach vorne und kann Kenny so über sich hinweg werfen. Schnell steht dieser wieder und so tut es auch Gargano. Letzterer rennt sofort auf den Champion zu, um seine eigene Offensive zu starten. Unter dem Versuch einer Clothesline kann sich Omega allerdings abducken, anschließend den Kopf Johnnys umgreifen und diesen mit einem Neckbreaker zu Boden reißen. Sofort zieht Kenny seinen Gegner auf die Beine. Allerdings wird er von Gargano nach hinten gestoßen und prallt mit dem Rücken in die Ring Ecke. Schnell rennt Johnny hinter ihm her und will nachsetzen. Allerdings reißt Omega sein Bein in die Höhe und lässt den Mann aus Ohio geradewegs in dieses hineinlaufen.

Jonathan Coachman: "Es scheint fast so, als hätte Kenny auf alles eine Antwort, was Johnny ihm entgegen wirft."
Christy Hemme: "Er ist schließlich nicht umsonst unser World Heavyweight Champion."

Daran will Kenny natürlich anknüpfen und stürmt in die Seile. Den Schwung von diesen nimmt er gerne mit, springt über Johnny hinweg und greift sich in der Luft dessen Hinterkopf, um ihn mit einem Bulldog zu Boden zu reißen. Schnell lässt er ein Cover folgen: One ... - Kickout! Von diesem Kickout lässt sich der Champion allerdings gar nicht erst aus der Ruhe bringen, sondern richtet sich auf und zieht den Mann aus Ohio geradewegs mit nach oben. Noch bevor dieser irgendwie reagieren kann, setzt es einen Tritt in die Rippen Gegend, gefolgt von einem weiteren, welcher ihn am Oberschenkel trifft und somit auf ein Knie sinken lässt. Noch ehe sich Johnny mit diese Situation realisieren kann, trifft auch schon das Knie des Cleaners sein Kinn und lässt ihn rückwärts umkippen. Sofort wirft sich Kenny auf seinen Gegner: One ... Two .. - Kickout! Ohne Zeit zu verlieren positioniert Omega sich hinter seinem Gegner und nimmt diesen von dort aus in einen Headlock, um ein wenig das Tempo aus dem Match zu nehmen und anscheinend auch zu überlegen, wie er am besten nachsetzen kann. Laute "Johnny Wrestling" Chants gehen durch die Reihen und wechseln sich mit den inzwischen etablierten "Omega" Rufen ab. Angespornt durch den Support der Fans, beginnt Gargano sich im Griff des Cleaners zu winden und kann sich so nach und nach wieder nach oben kämpfen. Allerdings ist der Cleaner nicht gewillt, seinen Griff zu lösen, was sich auch nicht ändert, als Gargano selbst wieder steht und Omega damit gezwungen hat, sich selbst ebenfalls wieder aufzurichten. Schnell realisiert Gargano, das die Ring Ecke in Reichweite ist, weshalb er über seine Schulter hinweg nach dem Kopf Omegas greift. Ein Fuß wird auf dem zweiten Ring Seil positioniert, was er als Sprungbrett nimmt, um den anderen auf dem obersten abzustellen und sich von dort aus abzustoßen. Mit einem Rückwärts Salto rollt er sich förmlich über Omega hinweg und reißt diesen mit sich auf die Matte, da er den Kopf des Champions noch immer fest umklammert hielt. Wohl wissend, dass diese Aktion ihm einen Vorteil bringen könnte, wenn er nachsetzt, rollt sich Johnny auf den Apron und greift nach dem mittleren Seil. Kenny kommt recht schnell wieder auf die Beine, dreht sich zu Gargano, welcher geradewegs zwischen den Seilen hindurch springt und Kenny mit einem Slingshot Spear niederstreckt. Damit allerdings noch nicht genug, denn Johnny richtet sich sofort wieder auf und verlässt den Ring noch einmal, um sich erneut auf dem Apron zu positionieren.

Jonathan Coachman: "Nun ist es ganz offensichtlich Johnny, welcher seine Hausaufgaben gemacht hat."
Christy Hemme: "Er mag zwar neu im Empire sein, doch ist er schon einige Jahre in diesem Business unterwegs. Natürlich hat er sich vorbereitet."

Wie angekündigt springt Gargano auf das oberste Seil und von hier aus geradewegs weiter auf seinen Gegner zu. Dieser hat sich gerade wieder zu ihm gedreht, nur um mit einem Tornado DDT wieder auf die Matte gerissen zu werden. Sofort wirft Johnny sich auf seinen Gegner und zeigt somit ein Cover One ... Two ... - Kickout! Lauter Jubel bricht los, als Kenny seine Schulter in die Höhe reißt und das Match somit noch weiter geht. Zeit zum Entspannen gibt es allerdings nicht, denn Johnny dreht seinen Gegner geradewegs auf den Bauch und will den Garga-No Escape ansetzen. Auch das wird mit lautem Jubel kommentiert, während Omega gar nicht erst zulässt, dass Johnny ihn zu packen bekommt. Stattdessen schiebt er sich selbst nach hinten, bis seine Füße das unterste Seil berühren. Somit lässt der Mann aus Ohio seinen Gegner auch direkt wieder los und geht auf Abstand. Langsam greift Kenny nach dem mittleren Seil und zieht sich daran wieder in eine kniende Position, von wo aus er sich ganz aufrichtet. Schon will Johnny mit einem Tritt nachsetzen, allerdings gelingt es Omega das Bein seines Gegners festzuhalten. Was wie ein möglicher Vorteil scheint, entpuppt sich schnell als Finte, landet einen klatschenden Enzuigiri und lässt den Cleaner so wieder auf die Knie sinken. Gargano springt förmlich wieder auf die Beine, umgreift den Kopf Omegas und zieht diesen mit einem Cutter zurück auf die Matte. Ein weiteres Cover folgt: One ... Two ... - Kickout! Ein kurzes Kopfschütteln seitens Johnny folgt, ehe er sich wieder aufrichtet und Kenny direkt mit nach oben ziehen will. Dieser weiß das allerdings zu unterbinden, indem er aus der liegenden Position heraus an den Kopf seines Gegners tritt. Wie ein nasser Sack kippt Johnny nach hinten um und fällt somit durch die Seile hindurch nach draußen. Das gibt Omega die Zeit, erst einmal durchzuschnaufen, bevor er sich unter den Seilen ebenfalls aus dem Ring rollt. Gargano hat sich unterdessen auch schon wieder sammeln können, greift nach Omega und zieht diesen kurzerhand nach hinten, was dem Cleaner eine unsanfte Landung gegen die Ring Treppe einbringt. Getroffen prallt Kenny schon förmlich zurück und greift sich an die Schulter, welche zuerst mit dem Stahl kollidierte. Der Mann aus Ohio rappelt sich nun gänzlich wieder auf und umrundet die Ecke des Ringes einmal, an welcher sich Omega gerade befindet. Wie ein Raubtier auf der Jagd wartet er darauf, dass sich der Champion wieder aufrichtet, wofür er gar nicht mal so viel Geduld aufbringen muss. Sofort sprintet Gargano los und springt zwischen dem unteren und mittleren Seil hindurch auf Kenny zu. Dieser hat so etwas allerdings kommen sehen, springt seinerseits ab und reißt kurzerhand sein Knie in die Höhe. Das hat zur Folge, dass Gargano geradewegs in einen V-Trigger hineinspringt und getroffen zu Boden geht. Omega rollt sich unterdessen wieder in den Ring, wo er sich auch sogleich wieder aufrichtet.

Christy Hemme: "Und schon nimmt Omega wieder Anlauf - Rise Of The Terminator!"
Jonathan Coachman: "Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, ich kann diese Aktion einfach nicht oft genug sehen!"

Schwer atmend liegen beide Männer auf dem Boden und werden von den Fans laut bejubelt. Bei Omega kehrt zuerst wieder Leben ein und er rappelt sich schwerfällig wieder auf. Kaum, dass er wieder steht, beginnt auch Gargano sich wieder zu rühren, allerdings muss er gar nicht selbstständig aufstehen, sondern wird von Kenny gleich nach oben gezogen und in den Ring gerollt. Der Cleaner rutscht auch sogleich hinterher, wo er auch schon von Johnny empfangen wird. Klatschend trifft die flache Hand Garganos auf die Brust des Kanadiers, was den Fans ein lautes Raunen entlockt. Als Reaktion zeigt Omega seinerseits einen Chop, der Johnny leicht zurückwanken lässt. Davon lässt sich Johnny Wrestling allerdings nicht unterkriegen, sondern verpasst Kenny einen weiteren Chop und gerade als die Fans einen weiteren Handkantenschlag erwarten, hämmert der Cleaner sein Knie einfach in die Magengegend seines heutigen Gegners. Getroffen sinkt Johnny auf ein Knie und kassiert ehe er sich versieht einen Superkick, welcher ihn komplett auf die Matte schickt. Dort soll er allerdings nicht lange verweilen, denn er wird von Kenny wieder auf die Beine gezogen und von hier aus auf die Schultern des Champions gewuchtet. "You Can't Escape!" hallt es in einem Sprechchor durch die Halle, bevor Omega einen Rolling Fireman's Carry Slam zeigt. Durch den aufgenommenen Schwung kann er problemlos durchrollen und landet auf den Füßen. Ein beherzter Sprung folgt, mit dem er sich auf das zweite Seil befördert und mit einem Moonsault von hier aus abspringt. Johnny scheint allerdings seine Hausaufgaben gemacht zu haben, denn er zieht beide Knie an, was eine unsanfte Landung für den Cleaner zur Folge hat. Schnell rappelt Gargano sich auf, zieht Omega direkt mit und schickt ihn via Irish Whip in die Ring Ecke. Sofort stürmt Johnny hinterher und zeigt einen Dropkick, welcher Kenny noch einmal härter in die Ecke presst. Wieder richtet sich Gargano schnell auf und nimmt erneut Anlauf. Als er in der gegenüberliegenden Ecke angekommen ist und sich umdreht, ist er es allerdings der einen Dropkick ans Kinn kassiert, denn Omega ist ihm schlichtweg hinterher gelaufen. Nun ist es Kenny, der sich schnellstmöglich wieder auf die Beine kämpft und Anlauf nimmt. Wie auch Omega zuvor, stürmte Johnny seinem Gegner allerdings direkt hinterher, was der Cleaner allerdings erwartet hat. Kurzerhand zeigt er einen sehr niedrigen Dropkick ans Knie Garganos und raubt diesem damit den Stand. Durch das Tempo kippt Johnny nach vorne und knallt genau mit dem Kinn gegen das mittlere Ring Polster. Sofort zieht der Champion sich an den Seilen nach oben, stürmt erneut in die andere Ecke und von hier aus geradewegs wieder auf Gargano zu. Kurz vor diesem springt Kenny ab, reißt sein Knie in die Höhe und hämmert es an den Hinterkopf seines Gegners - V-Trigger! Schnell positioniert Kenny seinen Kopf zwischen den Beinen Garganos und hebt diesen in die Höhe, sodass Johnny auf seinen Schultern sitzt. Lauter Jubel bricht los, denn die Fans wissen, was nun folgen soll. Allerdings verlagert der Mann aus Ohio sein Gewicht zur Seite, wodurch er von den Schultern des World Champions fällt. Im Sturz dreht sich Gargano so, dass es ihm gelingt, Kenny einzurollen. One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your Winner: Johnny Gargano!"



Fassungslos starrt Kenny den Ringrichter an, während Johnny jubelnd beide Arme gen Hallendecke reißt. Kopfschüttelnd richtet sich Omega wieder auf, als Breaking The Habit erneut durch die Arena hallt und somit am Sieg Johnnys keine Zweifel mehr lässt. Die Hände in die Hüften gestemmt schaut der Cleaner zu, wie Gargano auf die Ring Ecke steigt und sich laut bejubeln lässt. Nach einigen Sekunden steigt er wieder hinunter und dreht sich wieder zu Omega um, welcher ungläubig grinst. Nachdem sich die beiden einen kurzen Moment angeschaut haben, streckt Kenny seinem gegenüber die Hand entgegen, was Gargano sofort annimmt. Ein Nicken des Mannes aus Ohio erfolgt, bevor er dem Champion den Ring überlässt und sich den Weg die Rampe hinaufmacht. Nach wenigen Momenten verschwindet er wieder Backstage und auch sein Theme verklingt wieder, während der Cleaner noch immer nicht genau fassen kann, was gerade passiert ist.



Das Match hatte gerade seinen Sieger gefunden als die Lichter an diesem Abend erneut ausgingen. Wieder war die Arena in völliger Dunkelheit gehüllt, es folgte wie schon vorhin das kurzbündige Störvideo mit dem Ticken einer Uhr als auch einem zählenden Countdown bis die Lichter wieder angingen. Und dann stand The DCC wie sich diese Gruppe von Maskierten nennen im Ring. Sofort stürmte einer von ihnen auf Kenny zu und hämmert diesen mit einer sehr harten Clothesline zu Boden. Sofort ist der Rest vom DCC zur Stelle und bearbeiteten den am Boden liegenden Kenny Omega immer wieder mit Tritten. Ein Tritt folgte dem nächsten bis anscheinend das Sprachrohr vom DCC völlig ersichtlich neue Anweisungen an seine Mitstreiter gab. Sie packten sich zu zweit den regungslosen Kenny und zeigen eine Double Team FLAPJACK-DDT Kombination die Kenny Omega schließlich komplett ins Land der Träume beförderte. Zufrieden über ihr Werk der Zerstörung sahen die Männer von DCC auf Kenny herab und verließen anschließend den Ring. Auf den Weg zurück in den Backstage Bereich blieben die drei noch einmal stehen und derjenige der sich zumindest als Sprachrohr von The DCC gibt, ließ an die Zuschauer oder besser gesagt für die Kamera noch eine Pose mit den Händen folgen ehe The DCC schließlich die Arena unter den nun doch auftretenden Buhrufen verließen.

Christy Hemme: "Wer sind diese Männer?"
Jonathan Coachman: "Keine Ahnung, aber das war definitiv ein deutliches Statement!"

11 Feb, 2019 15:39 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Kameras blenden in den Backstagebereich - genauer gesagt auf eine Tür auf der der Schriftzug Bennett prangt. Allem Anschein nach handelt es sich um die Ankleide des Königspaars der TWE. Lange bleibt diese Türe nicht verschlossen, sondern wird scheppernd aufgeworfen, natürlich ohne zu klopfen, denn die Person die sich hier ungefragt Zutritt verschafft ist alles andere als gut auf eine in der Kabine erwartete Dame zu sprechen.
Kaum, dass die Türe offen ist fängt die Kamera das perplexe Gesicht der Damenchampionesse ein, ehe sie zur Seite schwenkt und das vor Wut bebende Gesicht der Ehefrau des Rising Champions Cody Rhodes in der Linse hat. Schon zuvor hat Brandi angekündigt, dass sie Maria zur Rede stellen will, dies soll wohl nun folgen.

Brandi Rhodes:
» "Was glaubst du eigentlich wer du bist? Du hälst dich wohl für besonders stark mit einem Rudel Hyänen über meinen Mann herzufallen?”

Zunächst war Maria überrascht von der Wucht mit welcher ihre Türe aufgeworfen wurde, die Queen drehte sich mit verärgerter Miene in die Richtung wo Brandi erschien. Als Maria die Frau von Cody erkannte zeigte sich jedoch ein breites Schmunzeln in dem Gesicht der Rothaarigen während sie zugleich ein ziemlich verachtenden Blick aufsetzte.

Maria Kanellis-Bennett:"Na sieh mal an die Furie hat den Weg hier her gefunden. Niedlich wie sie ihren Männchen hier hinterher rennt und jetzt was? Versuchst du ihn zu beschützen vor der bösen Maria."

Die Worte von Maria wurden schon ziemlich verachtend ausgesprochen und nun folgte noch ein ebenso herablassendes Lachen der Queen. Aus der Halle heraus waren nun auch wieder laute Buhrufe heraus zu hören bei dem überheblichen Verhalten welches Maria hier wieder zeigte. Nun blickte sie jedoch mit etwas mehr Ernst im Blick zu Brandi.

Maria Kanellis-Bennett:"Naja jetzt wo du deinen Weg hier her gefunden hast, solltest du als erstes mal Benehmen lernen Sweetie. Und jemand wie du hat mich hier nicht einfach zu stören, ist das klar!"

Das Maria hier keinerlei Respekt vor der Dame hier vor sich hatte wurde nur mehr als deutlich in jedem ihrer Worte hier.

Brandi Rhodes:
» "Glaub mir, mein Mann braucht keinen Schutz vor so etwas wie dir...und deine hochnäsige Masche kannst du auch stecken lassen. Diese Einschüchterungstaktik mag vielleicht bei den anderen Damen wirken, aber bei mir gewinnst du damit keinen Blumentopf...”

Selbstbewusst stemmt Brandi die Hände in die Hüften und musstert die Championess von oben bis unten.

Brandi Rhodes:
» "Wenn du glaubst, dass Cody auch nur einen Zentimeter zurück weichen wird, dann bist du noch dümmer, als du aussiehst. So jemand wie ich hat dich nicht zu stören? Das ich nicht lache...Königin von der traurigen Gestalt...ich bin lediglich hier um dich zu warnen. Ihr habt da etwas heraufbeschworen, was ihr nicht kontrollieren könnt...”

Maria zeigte sich weiterhin eher belustigt als beeindruckt von der Frau von Rhodes, doch brachte sie den meisten Damen hier diese Überheblichkeit entgegen. Gerade dann wenn diese hier neu im Empire waren und bisher noch wenig gezeigt hatten. Und so blickte Maria auch weiter ziemlich herablassend zu Brandi.

Maria Kanellis-Bennett:"Gut ich habe deine niedliche Warnung vernommen. Bist du dann jetzt fertig? Denn Sweetie ich habe weitaus wichtige Dinge um die ich mich kümmern muss als mich hier mit dir herum zu ärgern. Also wieso suchst du nicht deinen Mann küsst diesen etwas die Füße und belästigst mich hier nicht weiter."

Nun folgte noch eine verachtende Handbewegung in Richtung ihrer Tür das Brandi doch wieder verschwinden konnte, offensichtlich hatte die Queen wirklich keine große Lust sich hier weiter mit Mrs. Rhodes zu unterhalten, dies spiegelte sie jedenfalls mit ihrer Kompletten Haltung wieder.

Brandi Rhodes:
» "Sweetie? Ich wüsste nicht, dass wir uns jetzt schon so nah sind, dass du schon Kosenamen für mich verwenden kannst. Obwohl Cruella, nenn mich ruhig weiter Sweetie, wenn ich dir derart viel bedeute...”

Mit einer gespielten Freundlichkeit in der Stimme legt Brandi die Hand übers Herz und nickt der Championess zu.

Brandi Rhodes:
» "Möglichwerweise solltest du einmal nach deinem Mann sehen, nachher hat der sich noch etwas wichtiges verrenkt...ich meine Unfälle passieren heutzutage so schnell...ja es ist schon wirklich wichtig, dass du dich nach seinem Wohlergehen erkundigst, schließlich bist du ohne ihn vollkommen allein und aufgeschmissen. Schon traurig, wie abhängig man sich von einer Person machen kann...”

Für einen kurzen Augenblick schien Maria hellhörig zu werden, doch schnell hatte sie wieder ihre übliche Fassade auferlegt. Ihren Mann würde es sicherlich gut gehen egal was die Dame hier erzählte und sie würde sich auch später noch danach erkundigen können. Jetzt hatte sie jedoch sicher nicht vor hier Schwäche vor Brandi zu zeigen und so blickt sie weiter auch mit erhobenen Haupt zu der Frau von Cody.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich weiß du versuchst hier die ganze Zeit angestrengt mich zu beeindrucken, doch wärst du nicht hier in meine Kabine geplatzt würde ich mich keinen Deut um dich schweren. Und so ist mir auch vollkommen egal was du hier von dir gibst, denn erstens nehme ich keine deiner Worte ernst und zweitens kann ich ein Hausfrauchen wie dich jederzeitig fertig machen. Und so kann dies auch mein Mann mit deiner Witzfigur von Gatten anstellen."

Wieder wurde deutlich das Maria sich hier nicht sonders beeindruckt von Brandi zeigte oder zeigen wollte und so musterte sie diese nun auch nochmal herablassend. Und ebenso abwertend blickte sie dieser dann auch schließlich wieder in die Augen.

Maria Kanellis-Bennett:"Nicht ich bin hier diejenige welche ihren Mann hinterher läuft wie eine räudige Hündin, Kleines. Mein Mann und ich sind hier gemeinsam aufgetaucht und haben stets Seite an Seite unsere Ziele zusammen verwirklicht. Und das auf einer Augenhöhe. Aber was erzähle ich das einer wie dir...."

Und so wurde nun auch nochmal deutlich das Maria natürlich auch die Bennetts für das bessere Ehepaar hielt, doch gaben die beiden ja ohnehin hier stets kund das Toppaar des Empires zu sein. Dieser kleine Moment des Zweifels, ob der Sicherheit ihres Mannes. Allein für diesen kleinen Moment der Schwäche hat sich das Eindringen in die Kabine schon gelohnt. Ob sie es sich eingestehen wollte oder nicht, für diesen einen Moment war Brandi im Kopf der Championess.

Brandi Rhodes:
» "Was meine Witzfigur von Gatten angeht. Wenn Shane nicht eingegriffen hätte, dann hätten dein Göttergatte und Sabin ganz schön alt ausgesehen. Wenn mein Mann also eine Witzfigur ist...was ist Mike dann? Du hingegen kannst froh sein, dass dieses Hausfrauchen im Moment keine medizinische Freigabe für den Ring hat. Ich weiß ja nicht, ob du schon einmal etwas von Stardom gehört hat. Eine der wenn nicht DIE renomierteste Liga für Damenwrestling auf dem ganzen Planeten. Ich komme gerade von einer Tour mit dieser Liga, für die DU anscheinend qualitativ nicht gut genug warst...”

Brandi lässt die herablassende Art der Championess einfach an sich abprallen und feuer weiterhin aus allen Rohren. Schneid hat sie definitiv.

Brandi Rhodes:
» "Und du missverstehst hier etwas Cruella. Ich laufe meinem Mann nicht hinterher, ich bin im Gegensatz zu dir einfach nur in der Lage auch ohne meinen Mann zu bestehen. Ohne Mike wärest du nicht einmal hier, geschweige denn würdest du diesen Gürtel über deiner Schulter tragen. Wenn es das Kingdom und all deine Schergen nicht geben würde, dann würdest du irgendwo Fritten verkaufen. Und DAS ist ein Fakt deines traurigen Lebens...”

So langsam war deutlich in Marias Gesicht zu erkennen das sie hier viel Geduld aufbringen musste um nicht aus der Haut zu fahren. Was erlaubte sich diese Tussi hier einfach reinzuplatzen und sie dann auch noch mit in Marias Augen sinnlosen Phasen zu belästigen.

Maria Kanellis-Bennett:"Oh mein Gott, merkst du einfach selber noch wie lächerlich du dich hier machst mit deinen Behauptungen. Ich habe hier schon weitaus mehr erreicht als du in deinen mickrigen Leben und auch vor dem Empire habe ich mir unter den Namen Kanellis ein Namen gemacht: Doch mit Mike an meiner Seite erstrahle ich und auch er noch in einem hellen Glanz...wir profitieren gemeinsam voneinander. Aber das geht über dein Spatzenhirn hinaus. Und jetzt geh mal lieber wieder zurück nach Hause an den Herd bevor du hier Frauen mit Klasse belästigst. Also entweder du verschwindest nun freiwillig oder ich werde deinen Arsch aus meiner Kabine heraus befördern. Haben wir uns nun verstanden."

Eine klare Ansage von Maria, welche um ihre Worte zu verdeutlichen nun nochmal einen bedrohlichen Schritt auf die Frau von Rhodes zuging und dieser fest in die Augen blickte. Brandi hingegen lächel einfach nur wissend, sie hatte ihr Ziel mehr als nur erreicht.

Brandi Rhodes:
» "Wenn du denn meinst Cruella. Ob Mike wirklich von dir profitiert...nunja zumindest außerhalb der Horizontalen...dessen muss ich mich erst überzeugen. Ich werde nun gehen, wenn auch nicht an den Herd. Im Gegensatz zu deinem Mann steht Cody schließlich heute erneut im Hauptkampf. Man sieht sich Cruella...”

Mit einem spöttischen Knicks bewegt sich Brandi langsam aus der Kabine und lässt eine wütende Maria in ihrer Umkleide zurück.

Jonathan Coachman: "Scheint nochmal gut gegangen zu sein."
Christy Hemme: "Brandi hat aber auch Argumente da gelassen das hätte anders ausgehen können."



Das vorletzte Match zwischen Sasha Banks und Candice LaRae steht nun gleich auf dem Programm, ehe es nach einer Werbeunterbrechung nicht zum Ring geht, sondern findet sich die Kamera im Backstage-Bereich wieder. Wie immer wenn dorthin geschaltet wird, streifen mehr oder weniger Backstage-Worker umher und versuchen mit ihrer Arbeit die Show am Laufen zu halten. Aber natürlich sind nicht die Worker der Grund weshalb hierher geschaltet wird, sondern ist der Grund knapp über 1,50m groß, hat lange blonde Haare mit roten Spitzen und sorgt mit dem Erscheinen auf dem Titantron für tobenden Jubel bei den Fans - klar handelt es sich um Alexa Bliss. Bislang hat sie mit ihrem heutigen Auftreten schon einiges an Furore gesorgt. Erst ihre intensive Ansage ans Kingdom und besonders an Serena und Maria - und dann das äußerst spannende Match zwischen der Sparkle Queen und Serena. Man sieht der jungen Dame die Erschöpfung noch leicht an - aber dennoch hat sie sich bereits Abreisefertig gemacht und so streift sie in ihren Freizeit-Klamotten durch den Backstage-Bereich und neben dem ganzen Stress mit Serena und dem Kingdom, hat sie auch einen erfreulichen Moment am heutigen Abend gehabt. Nach langem ungeduldigen warten, hat sich die Kleine von Alexa wieder im Empire blicken lassen - Sasha Banks hat dazu natürlich ihren Teil beigetragen und wohl den letzten Schubser bei lil Lex gemacht, damit diese der Sparkle Queen ihren schlimmen Fehler verzeiht. Jetzt herrscht endlich wieder Klarheit und vor allem ist eine große Last von den Schultern gefallen - die Kleine ist das Ein und Alles von Alexa und das sie jetzt wieder zu ihr gefunden hat, kann Alexa nur glücklich stimmen. Doch das sind alles Dinge man bereits gesehen hat - die Kleine ist jetzt zwar nicht an Alexas Seite zu sehen, aber anhand von ihrer Mimik kann man davon ausgehen, dass es keinen negativen Grund gibt weshalb die Kleine nicht bei Alexa ist. Viel mehr scheint jetzt gerade etwas zu passieren, denn völlig im Tunnelblick vertieft wird die Sparkle Queen just in diesem Moment von einem Mann aufgehalten, der sich schnell als Backstage-Worker entpuppt. Aber was will er von Miss Sunshine? Alexa hielt etwas überrascht inne, mustert den Mann und schaut ihn dann fragend an - und dieser scheint sein Anliegen dann auch gleich loswerden zu wollen.

Backstage Worker
»Hey Alexa, super Match vorhin. Aber ich habe eine Frage die du mir unbedingt beantworten musst - werden wir dich bei dem Mixed Match Tournament sehen? Ja oder? Du musst dabei sein!«

Dahin weht der Wind also und er möchte also wissen, ob Alexa bei diesem neuen Turnier mitmacht wo man als Preis die Mixed Tag Team Gürtel gewinnen kann. So richtig scheint Alexa wirklich mit jeder Frage gerechnet zu haben, aber nicht mit so einer - denn das sieht man der Sparkle Queen auch deutlich an, dass sie darauf nicht wirklich eine Antwort parat hat. Kurz setzt sie einen nachdenklichen Blick auf - und geht man das Male-Roster so durch, kommen natürlich schon ein paar Namen in Frage, die bestimmt mit Alexa ein Team bilden würden um auf die Titeljagd gehen zu können. Jedenfalls vergehen einige Sekunden, ehe Alexa tief Luft holt und dann kurz ahnungslos mit den Schultern zuckt. Sieht wohl so aus als habe sie noch immer keine Antwort - oder etwa doch?

Alexa Bliss
»Da stellst du mir ja eine Frage ... ehm, ich habe mir wenn ich ehrlich bin, noch keine Gedanken drüber gemacht. Ich meine, es gibt bestimmt genügend andere Pärchen die da mitmachen ... oder? Ehm also muss ich dich wohl enttäuschen - mich wirst du da wohl nicht sehen.«

Nicht nur der Worker ist ein bisschen traurig darüber, sondern die Fans in der Halle scheinen es auch zu sein. Denn es folgen kleine Buhrufe, so würden sie Alexa wohl auch gerne mit einem Partner bei diesem Turnier sehen wollen. Aber warum sollte Alexa jetzt lügen? Ihre möglichen Partner sind entweder nicht mehr beim Empire, oder sind anderweitig verhindert. Unschuldig zuckt Alexa nochmals mit den Schultern und hat dann eigentlich vor sich weiter bewegen zu wollen, ehe sie von einer weiteren Person daran gehindert wird. In diesem Moment schaut auch der Worker dahin und macht große Augen, wer die Szenerie hier verfolgt hat. Die Kamera schwenkt dann auch rüber und wieder gehen Jubelstürme durch die Arena, denn der Intercontinental Champion ist zu sehen und Miz muss ein bisschen irritiert schauen, denn eigentlich konnte man vielleicht davon ausgehen, dass Alexa teil nimmt. Der Worker wird beiseite stehen und gelassen und es scheint fast so, als würde Miz sie jetzt weiter interviewen.

The Miz:
Ok ich muss sagen ich bin schon einigermaßen überrascht, denn eigentlich muss ich sagen habe ich gedacht, dass du gerne teilnehmen würdest an diesem Turnier, vor allem wenn man bedenkt, dass auch Maria und Mike bestimmt teilnehmen werden, die sich ja immer als Powerpaar bezeichnen. Gut das du im Moment niemande3n hast kann ja sein, aber ich bin mir ja auch sicher, dass bestimmt einige bei dir Schlange stehen um genau diesen Platz einzunehmen. Ach und an unseren kleinen Worker hier bevor sie fragen, nein ich nehme auch nicht an diesem Turnier teil, warum sollte ja klar sein, denn anscheinend hat man hier einfach kein Privatleben und ständig rennt dir hier irgendjemand her um die nächste Story zu machen. Naja aber das ist ja nicht das Thema jetzt, aber der neue Titel könnte hier das nächste große Ding sein und gerade auch unsere große Geschichte wieder einmal anheizen, auch wenn das nicht unbedingt in meiner Vorstellung liegt. Jetzt sag doch mal Alexa, denn ich muss sagen du sagst zwar, dass du keinen hast und deswegen nicht teilnehmen wirst, aber wenn du wolltest, wer wäre dann eine Wahl von dir, denn dann lässt sich da bestimmt was machen.

Interessante Worte die man jetzt auch hier von Miz hört, denn auch er scheint den Titel in nächster Zeit hoch anzusehen und ihn als sehr umkämpftes Objekt zu bezeichnen. Nur was wird Little Miss Bliss hier nun sagen, die Fans sind schon sehr gespannt und machen sich anscheinend schon zum jubeln bereit. Zunächst aber blickt Alexa ziemlich überfordert drein - so schien die Gute total vergessen zu haben, dass Miz ja gerne ein bisschen zu viel redet - und das hat er hier auch wieder unter Beweis gestellt. Für die einen wäre das zu viel - für Serena wahrscheinlich zu viel Wahrheit - aber Alexa scheint das nicht zu stören das Miz hier so viel geredet hat, sondern eher sind es die Fragen die der Mann aus Hollywood ihr entgegen geworfen hat. Naja, Alexa hat genug geschwiegen, genug gegrübelt und legt dann ihren Zeigefinger aufs Kinn, ehe sie eine Antwort folgen lässt.

Alexa Bliss
»David Hasselhoff.«

So spontan und überraschend diese Antwort aus dem Mund von Alexa kam, so laut sind nun die Lacher bei den Fans - die haben in diesem Moment mit allem gerechnet, aber nicht mit dem Mann der neben seinen Serien, Songs und Filmen bekannt war, sondern auch dafür Hamburger im betrunkenen Zustand zu sich zu nehmen. Anhand der Mimik von Alexa aber, war deutlich zu erkennen das diese Aussage wohl weniger ernst gemeint war - viel mehr sollte sie dazu dienen, noch ein bisschen Zeit herauszögern zu können. Anscheinend weiß Alexa selber nicht wen sie wählen würde, weil sie entweder wirklich kein Interesse an diesem Turnier hat, oder einfach nicht weiß wen sie wählen wollen würde.

Alexa Bliss
»Just kidding ... mit Hamburger Wettessen würde ich mit Mr. Baywatch wahrscheinlich nicht sehr weit kommen. Aber wie ich es eben schon dem netten Worker erzählt habe, habe ich keine Ahnung weil ich mir darüber keine Gedanken gemacht habe. Heute lag mein Fokus noch auf Lassie aus dem Kingdom - da blieb mir keine Zeit sich Gedanken über so ein Turnier zu machen. Klar, der Reiz ist bestimmt bei jedem unserer Kollegen vorhanden und bei einigen sind vielleicht auch schon die Entscheidungen gefallen - allem voran unser Traumpaar von der Insel des imaginären Lebens.«

Alexa kann aber auch nicht anders, als immer wieder irgendwie gegen Mike und Maria zu shooten - Serena bekommt derweil natürlich auch noch ihr Fett weg. Aber nun hat man eine klare Antwort von der Sparkle Queen bekommen. Sie hat sich über dieses Turnier noch keine Gedanken gemacht, weil sie eben auf Serena fokussiert war - aber das schien sich ja mit dem heutigen Abend geändert zu haben, oder? Jedenfalls fährt sich Alexa daraufhin mit ihrer Hand durchs Haar und visiert ihren Kollegen dann wieder an.

Alexa Bliss
»Wie sieht es denn bei dir aus? Da du es ja eben so unauffällig erwähnt hast, scheint deine gewünschte Partnerin auszufallen und demnach wirst du dir das Turnier dann auch vom Sofa aus anschauen, oder hast du noch eine Favoritin im Hinterkopf mit der du glaubst, den Titel gewinnen zu können?«

Nun war es Alexa die hier mit einer guten Frage aus der Ecke geschossen kam - die Fans scheinen hier gerade ein Bild zwischen Alexa und Miz zu sehen, was die beiden Superstars anscheinend nicht realisieren. Miz für seinen Teil erkennt das im Moment sicher noch nicht, der er findet erstmal immer noch die erste überraschende Antwort von Alexa sehr lustig und konnte sich nur schwer beruhigen, doch die Fragen haben da ihr übriges getan, aber erstmal geht es ja wieder um was anderes.

The Miz:
Hahaha also ich muss sagen du hast einen super Humor, denn ich habe jetzt fast mit allem gerechnet, aber mit dieser Antwort sicher nicht, aber vielleicht suchst du ja in deinem Herzen nach ein bisschen Frieden oder wolltest schon immer ein Auto wie Kid haben, dass dich auf deinen Reisen von Ort zu Ort begleitet, aber leider befürchte ich, das bei euch Ladys eher Baywatch hängen geblieben ist und da kann ich absolut nichts mit anfangen. Gut Spaß einmal beiseite mit dem Spaß und werden wir hier mal wieder ein bisschen ernster, denn es geht um einen Titel, dem ich in näherer Zukunft eine große Bedeutung zuschreiben würde, eben durch die beiden Tagträumer, die du schon erwähnt hast und die Beiden werden sicherlich auch zu den Favoriten leider gehören. Sie wollen halt immer alles daran setzen alles zu kontrollieren und wenn meine neue Horrorvision eintritt und die Beiden Champions sind und dann dazu auch noch den Mix Tag Title haben, dann kann man für diesen Moment wahrscheinlich schwer behaupten, dass sie nicht so bestimmend sind, wie sie sich halten, da muss sich hoffentlich ein Paar finden, dass denen die Stirn bietet.

Ja Mizz redet und redet auch gerne viel, aber da Bliss ihn schon kennt ist sie das gewohnt und sie muss da auch durch, oder das Gespräch abbrechen. Die Frage, ob Miz denn daran teilnehmen würde und ob er dann eine andere Partnerin wüsst kann er nicht einfach beantworten, denn es ist eine so oder so Situation, die Miz jetzt auch schildern wird.

The Miz:
Tja was soll ich dazu sagen ich weiß nicht warum es immer wieder durchkommt, aber es scheint sich ja nicht mehr geheim lassen zu halten. Ja ich lebe mit Maryse getrennt und wenn sie ihre Meinung nicht ändern wird, dann wird es auch zu einem endgültigem Cut kommen, was natürlich nicht bedeutet, dass ich nicht mehr meine Tochter sehen werde, denn da sind wir uns zum Glück einig. Das zu dieser Situation, denn ich bin diese Gerüchte leid und dann hat sich das erledigt. Deswegen wird sie sicher nicht zur Verfügung stehen und wenn ich teilnehmen wollen würde müsste ich wie du schon erahnt hast mir jemand anderes suchen, doch das ist ja hier nicht einfach. Klar würde mich das reizen, denn es ist ein Titel, der einige Fähigkeiten erfordert, die ich behaupte zu haben. Als erstes hätt6e ich früher vielleicht noch an Liv Morgan gedacht, aber ich denke mal das können wir abhaken und ich denke wir brauchen da auch nicht mehr drüber sprechen. Darüber hinaus gibt es einige talentierte Frauen hier im Empire und sicher würden einige hier eine gute Partnerin abgeben. Ich meine unter anderem sind da ja Bayley Candice LeRea, Ashley, Sasha Banks und du auch, aber ich bin sicherlich nicht so, dass ich jetzt jede interviewe und mnir auf biegen und brechen jemanden suchen. Ich kann mich nur anbieten, wenn jemand an dem Turnier teilnehmen will und jemanden sucht, kann man sich gerne wenn man es will an mich wenden und dann kann man gerne sehen, ob es apsst, denn wenn man teilnimmt, dann muss man auch gewinnen wollen.

Quatschkopf Miz hat wieder zugeschlagen und es gibt einiges, was Alexa wieder verarbeiten müssen. Die Fans hingegen sehen sich da schon was anbahnen und vereinzelte Rufe der Namen der Beiden sind auch zu hören. Anders als zuvor, sah die Mimik von Alexa in diesem Moment aber deutlich anders aus - so als habe sie die Worte von Miz schon längst bearbeitet. Naja, im Prinzip sind das nur Vermutungen und Alexa ist lediglich die Person, die da für Klarheit sorgen kann. Die Fans dagegen haben schon eine ganz eigene Meinung und Rufen weiterhin die Namen der Beiden - nur zu schade das weder Miz noch Alexa die Fans in diesem Augenblick hören können. Nun, die Sparkle Queen seufzt nun, ehe sie noch einmal kurz in Gedanken vertieft - wohl um noch einmal genau darüber nachzudenken und ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, bei diesem Turnier mitzumachen.

Alexa Bliss
»Ich bin ehrlich und sage dir, dass ich das nicht ertragen würde wenn sich Mike und Maria mit ihren Mogeleien bis ins Finale und zum Titelgewinn schummeln. Aber Maria scheint bei den anderen Damen irgendetwas auszulösen, was die anderen daran hindert sie zu schlagen. Da bin ich die einzige Ausnahme und ich habe das in der letzten Woche auch vertieft - und ich meinte das ernst, dass ich so langsam glaube das ich für Maria eine Angstgegnerin bin. Auf fairen Wegen hat sie es nicht geschafft mich zu besiegen - jedes Mal hat sie ihre Tricks ausgepackt oder jemand musste ihr unter die Arme greifen. Während ich Maria ohne irgendwelche Tricks besiegt habe - deswegen hat es mich auch wieder auf den Plan gerufen sie um den Titel zu erleichtern. Und das werde ich auch versuchen und alles daran setzen, dass wir in naher Zukunft eine dreifache Blissful Championesse haben ... gosh, nun schweife ich aber ab - das Turnier kann wirklich für einen enormen Schwung sorgen, wenn auch die richtigen dort mitmachen. Und neben Mike und Maria, fallen mir sofort noch zwei andere Paarungen ein, die den gleichen Weg gehen wie die Bennetts - und das sollte verhindert werden.«

Nun war Alexa diejenige die hier wie ein Wasserfall geplaudert hat - dabei hat sie weniger das Turnier mit Argumenten vollgestopft, sondern ihr Vorhaben Maria um den Titel zu erleichtern und dreifache Championesse zu werden. Klar, ist die Resonanz der Fans da auch positiv gestimmt, da sie sich ebenfalls eine neue Championesse wünschen die diesen Titel nicht durch feige Wege errungen hat. Aber wie gesagt war das nicht das Thema und Alexa räuspert daraufhin kurz, ehe sie mit einem fragenden Blick zu Miz schaut - ist der Sparkle Queen jetzt ein Licht aufgegangen?

Alexa Bliss
»Wie du sagst, gibt es hier genügend Frauen die tolle Athletinnen sind und einiges im Ring drauf haben. Candice wird mit ihrem Ehemann an den Start gehen. Kelly wird vermutlich mit Punk starten. Bayley kann ich mir mit Kenny Omega vorstellen, weil das Verhältnis zwischen diesen Beiden super dazu passen würde.«

Backstage Worker
»Sorry, Alexa, Miz - ich unterbreche eurer Gespräch ja wirklich nur ungerne, aber tut ihr gerade nur so oder seht ihr ein Team hier nicht gerade vereint? The Miz startet zusammen mit Alexa Bliss und alle sind happy. Vor allem ich, hehe.«

Das der Worker der Schlüssel zu diesem Dilemma war, hat man so auch nicht kommen sehen. Aber Alexa sah in diesem Moment wirklich so aus, als habe sie an diese Konstellation nicht gedacht. Miz hat zwar Alexa auch in den Kreis der talentierten Damen aufgezählt, aber ob er auch daran gedacht hat mit der Sparkle Queen an den Start zu gehen, weiß keiner so genau.

Alexa Bliss
»Uhhhm .... ähm.«

Gut, Alexa scheinen die Worte ausgegangen zu sein, oder ihr ist diese Angelegenheit gerade ein bisschen peinlich. Jedenfalls wird Miz hier wohl eingreifen müssen. Miz hat das ganze mitbekommen und orientiert sich jetzt erstmal zum Worker und macht ihn jetzt eine Ansage.

The Miz:
Hör mal zu Johnny, oder wie auch immer du heißt. Ich habe dich ja hier stehen lassen, da du dich nicht eingemischt hast, aber jetzt muss ich dich bitten zu gehen, denn wir wollen uns hier unterhalten und können da einen Fan in einer besonderen Position nicht wirklich brauchen.

Dann dreht sich Miz auch von ihm weg und konzentriert ´sich nur noch auf Alexa und schaut auch nicht nochmal nach, ob er jetzt wirklich gegangen ist, aber auch wenn nicht sollte die Ansagen so angekommen sein, dass er sich nicht mehr einmischt. Miz geht auch gar nicht erstmal auf seinen Vorschlag ein und sagt erstmal was zur Situation in der Frauen Division.

The Miz:
So kommen wir mal zu uns Beiden zurück und du hast ja ein bisschen über deine Division geredet und da kann man nur sagen, dass es eigentlich genug an talentierten Damen gibt, die ich auch als besser als Maria bezeichnen würde. Klar hat Maria muss man auch sagen ein gewisses Talent, denn sonst wäre sie gar nicht hier rein gekommen, aber den Fakt, dass sie immer wider Erfolg hat würde ich nur so beziffern, dass sie immer wieder in den Entscheidenden Szenen Hilfe erfährt und vielleicht ist das ja das, was auch vielleicht ein paar einfach abschreckt. Die werden sich antürlich dann auch die Frage stellen, wenn ich jetzt alle Anstrengungen da rein stecke, werde ich am Ende doch nur beschissen und stehe dann mit nichts da. Da kann ich aber auch nur immer wieder sagen, da sollen sie sich auch unteranderem ein Beispiel an dir und Bayley nehmen, die dann auch immer wieder das Risiko eingehen und dafür auch mal belohnt werden. Weiter kann man da auch immer wieder mal nachfragen, denn gerade gegen das Kingdom gibt es immer wieder Leute die einen unterstützen würden, was nicht heißt, dass ich das empfehlen würde, aber als letzter Ausweg kann man das einmal schon mal machen.

Immer wenn sich eine Frau zur Männer Division, oder ein Mann zur Frauen Division was zu sagt, klingt es ein bisschen besser wisserisch, aber hier istg es ein bisschen anders, da das Kingdom immer eine besondere Situation ist. Die auch alle beschäftigen wird, die an dem Turnier teilnehmen werden, nur steht jetzt auch immer noch die Frage im Raum werden beide teilnehmen und wenn ja vielleicht auch sogar als ein team?

The Miz:
Ja man wird die Beiden einfach irgendwie nicht los und auch im Turnier werden sie eine Rolle spielen, aber da sind ja nicht nur sie vertreten, denn du hast es ja schon gesagt es gibt einige Teams, die teilnehmen könnten und sicher auch werden und so lässt sich dann die Frage erlaubt sein sind sie wirklich das beste Paar? Ich finde der Druck liegt bei ihnen´, denn sollten sie es nicht schaffen werden sicher auch andere ermutigt werden auch mal sich ihnen in den Weg zu stellen. Ach und nicht das du denkst ich hätte seinen Vorschlag überhört nein ich habe mich auch wieder ein bisschen doof gequaselt und mir währenddessen ein paar Gednaken gemacht und ich weiß nicht so wirklich wahrscheinlich auch wie du was ich sagen soll, denn wir verstehen uns zwar würde ich behaupten, aber reicht das um auch in so einem Turnier zu bestehen, denn ich sagte es ja schon und ich denke, dass das auch bei dir so ist. Ich will wenn ich teilnehme auch gewinnen und dann auch der Grund sein, warum einige neune Mut finden und vielleicht dann die Beiden doch weg sind, denn das Gerücht gibt es anscheinend ja schon, auch wenn ich dem ganzem nicht traue. Also was meinst du wenn wir teilnehmen würden, hätten wir dann auch die Chance das Ding zu holen und vor allem sind wir dann auch in der Lage weiter ein Team zu sein, denn wenn wir siegen ist es nicht vorbei, denn dann sind wir Champions mund haben eine große Verantwortung.

Die Fans wollen in diesem Augenblick natürlich nur eine Antwort von Alexa hören - aber ob sie die zu hören bekommen, sieht in diesem Moment nicht so aus. Etwas besorgt senkt die Sparkle Queen den Kopf, schaut demnach nun auf den Boden und weiß wohl noch nicht so richtig wie sie darauf antworten soll. Aber das was Miz wieder sagte, trifft natürlich auch auf Alexa zu - sie gönnt den Bennetts und Anhang auch keinen Moment des Erfolges und auch wenn mit großer Wahrscheinlichkeit einige Teams dabei sind, die einiges auf den Kasten haben, so kann es doch eigentlich nicht schaden wenn sich ein weiteres Anti Kingdom Team dazugesellt, oder?



Alexa Bliss
»Ich habe es in der Vergangenheit schon oft gesagt - und habe es auch heute am frühen Abend noch einmal gesagt. Dieses ganze Kingdom, ist nichts weiter als Abschaum und mit ihren lausigen Tricks kommen sie eben auch zu dem Erfolg den sie im Moment haben - denn auch die Menschen die lieber den einfachen statt ehrlichen Weg wählen, sonnen sich in diesem erschummelten Glanz. Aber ich kann dir eines versichern, dass ich dieser Zirkustruppe alles gönne, aber mit Sicherheit keinen weiteren Erfolg mehr - und wenn es eben sein muss, dass ich auch bei so einem Turnier mitmachen muss um das zu verhindern, dann scheint das mein Schicksal zu sein, findest du nicht? Und wenn es notwendig ist das wir uns Beide zusammentun, dann soll es so sein und wir stürzen uns auf ins Abenteuer.«

Na endlich - denken sich die Fans und kommen nun aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Aber so wird es für die Beiden alles andere als leicht. Denn was man sicher weiß ist die Tatsache, dass Mike und Maira und höchstwahrscheinlich auch LaRae und Gargano an diesem Turnier teilnehmen werden. Ob sich mit Miz und Alexa nun ein weiteres Team gebildet hat und an diesem Turnier mitmachen will, muss sich für diesen Augenblick noch wiederholen. Langsam erhebt die Blondine ihren Kopf wieder und schaut dann jedoch etwas zuversichtlicher zu ihrem Kollegen.

Alexa Bliss
»Ich kann dir auf jeden Fall eins versprechen, dass ich nicht eher locker lasse, bis wir unser Ziel erreicht haben. Auch versuche ich Sorge dafür zu tragen, dass sie endlich auf ihre Unterlegenheit einsehen - aber ich schweife schon wieder. Ich wäre dabei dich zu Unterstützen und wenn ich dir eines versichern kann, dann das, dass du dich auf mich verlassen kannst - und auch wenn wir vermutlich die Außenseiter sein werden, wird es nicht lange dauern bis wir den Dreh raus haben. Also ein Name ist mir jetzt spontan auch eingefallen ... Blissful-Awesomeness ... der hat was, oder?«

In der Tat, denn die Fans feiern es noch immer so stark, dass Alexa und Miz nun als Team bei diesem Mixed Match Turnier mitmachen. Aber ist Miz damit auch zufrieden, oder hat er hier gerade zu viel gepokert?

The Miz:
Gott sei dank und ich muss sagen ich habe schon in unserem Gespräch auch an unser letztes zurück gedacht, wo du ja nach deinem Titelverlust, dass anschließende Match einfach weggeschenkt hast, weil du dich für das Kingdom und alles nicht mehr interessiert hast. Damals war ich richtig geschockt und konnte es gar nicht glauben, aber jetzt hat sich das wieder geändert und deine kleine schwierige Phase scheint vorbei zu sein. Jetzt bist du die nette und auch ergeizige Little Miss Bliss, die ich am Anfang kennen gelernt habe. Damit muss ich sagen kann ich auch sehr gut ´leben und ich denke auch, dass wir dann ein echt gute Team bilden könnten. Es ist klar, dass man den Beiden Bennetts nicht s gönnen darf und dieser Titel wäre eigentlich perfekt für deren warnwitzigen Vorstellungen und dann könnetn wir uns was anhören, was wir alle nicht wollen, daher sollte man ihnen so viele Steine in den weg legen wie man nur ´kann, auch wenn wir dann vielleicht kein Stein mehr sind schon ein größerer Fels.

Miz scheint auch mittlerweile von der Idee fest überzeugt zu sein. Nun scheinen wir ein weiteres Team gefunden zu haben und die Fans versuchen sich auch schon an einem Chant. Miz bekommt dann auch ein kleines Lächeln auf die Lippen und blickt auf seinen Gürtel und hat anscheinend eine kleine Idee und legt seinen Gürtel Alexa auf Schultern und fängt dann gleich auch wieder zu reden an.

The Miz:
So hier nimm den mal und gewöhn dich schon mal wieder an das Gefühl einen Gürtel zu tregen, denn wenn wir das Turnier gewinnen sollten hast du ja schon längerer Zeit endlich wieder einen und ich muss dann zwei mit mir tragen. Wir werden uns aber auch ordentlich strecken müssen und es kann auch sein, dass wir nicht sofort das beste Match abliefern, denn gemeinsam haben wir noch nicht im Ring gestanden, dass braucht einfach eine angewöhnung, da kann man nichts machen. Was danach passiert ist erstmal nebesächlich, denn wenn wir´den Titel nicht gewinnen hat sich das was sich hier bildet vielleicht auch schon wieder erledigt, auch wenn du immer eine nette Kollegin bleiben wirst. Was den namen angeht, bin ich mir noch nicht sicher und ich würde da auch mal auf die Fans warten, denn wenn das da erstmal so richtig Wellen schlägt und machen wir uns nicht vor das wird es, dann werden die auch mit Ideen um die Ecke kommen und ein Name sollte auch die letzte Sorge sein die wir haben, aber ich glaube daran wir werden siegen und damit dem Kingdom vielleicht entgültig den Gnadenstoß versetzen.

Miz geht schon in die Motivationspase über und glaubt aber auch, dass Alexa das nicht viel anders sieht, die auch mit seinem Gürtel echt eine gute Figur macht. Das sehen die Zuschauer genauso und bejubeln diesen Anblick für den Moment - diese Szenerie sorgt eindeutig für viel gute Laune bei den Fans. Nicht nur das Alexa sich endlich wieder die Ziele gesetzt hat, die die Fans auch begrüßen nein, hier hat sich soeben auch ein weiterer Alptraum für die Bennetts geformt. Alexa war für Maria schon immer ein Alptraum - und die Geschichte rund um die Beiden tut es immer noch. Jetzt zusammen mit Miz, wird Alexa logischerweise alles versuchen, um Maria erneut zu zeigen wer die Bessere ist - beim PPV Countdown wird sie das in ihrem Match um den Titel schon wieder zeigen ... und wenn es so läuft wie sich das Alexa vorstellt, wird in wenigen Wochen tatsächlich wieder ein Gürtel über ihren Schultern ruhen. Jetzt visiert die Sparkle Queen jedenfalls den Titel von Miz an - der sich ja wie gesagt auf ihren Schultern befindet - und muss dann kurz grinsen.

Alexa Bliss
»Wenn der mir so gut steht, dann solltest du ihn lieber wieder schnell an dich reißen - sonst kann es passieren, dass ich ihn nicht mehr aus meinen Händen geben will.«

Meint sie dann mit einem Grinsen und erhebt daraufhin ihren Blick wieder zu Miz - ein kurzes Kopfschütteln folgt, ehe sich Alexa noch einmal die Worte von Miz durch den Kopf gehen lässt. Als sich die Beiden anfangs das erste Mal über den Weg gelaufen sind, lief es eigentlich ganz gut - so wie in diesem Moment ungefähr. Aber Miz hat auch eben die negative Wandlung von Alexa angesprochen, als ihr alles relativ egal war. Der Titel. Der Streit um das Kingdom - sie hatte nur noch Augen für sich selbst und ihre Bedürfnisse. Aber zum Glück gehört das der Geschichte an und wir haben die Alexa wieder bekommen, die man die ganze Zeit über sehen wollte.

Alexa Bliss
»Wir Beide also in diesem Tag Team Turnier - ich muss gestehen, dass mich das ein bisschen nervös werden lässt. Ich hatte zwar schon mehrere Mixed Tag Team Matches gehabt, aber dieses Turnier ist da wohl etwas komplett anderes. Ich werde nicht nur einmal mit dir zusammen in diesem Ring stehen, sondern wenn es gut läuf gleich mehrere Male - und du hast es angesprochen ... wir wissen nicht wie der jeweils andere im Team agiert, haben noch keine Ahnung wie wir harmonieren und das müssen wir schnell ändern. Sieht so aus, als sollten wir Beide demnächst Überstunden im Gym machen um unsere Teamfähigkeit besser aufeinander abzustimmen - denn wenn ich bei diesem Turnier schon mitmache, will ich dieses auch um jeden Preis gewinnen. Was, wäre, wenn interessiert mich dabei nicht - sondern einzig der Weg zu diesen Championships.«

Hört, hört - das sind mal ganz andere Worte als wie man sie von der Sparkle Queen gewohnt ist. Aber das sie sich nun einen Titel als Ziel setzt, liegt wohl mehr daran das sie die Meinung von Miz akzeptiert und so wie er das erreichen will, was man in diesem Turnier eben erreichen kann. So ist auch der Blick der Sparkle Queen zu deuten - sie wirkt in diesem Moment wieder hochmotiviert und scheint sich nun auf die anstehende Aufgabe zusammen mit ihrem Partner zu freuen. Während die Fans den Worten von Alexa wieder Jubel zukommen lassen, atmet diese nun einmal durch und blickt kurz zu dem Worker, der vor wenigen Augenblicken eine Ansage von Miz kassiert hat. Sie schmunzelt dann leicht und blickt dann wieder zum Intercontinental Champion.

Alexa Bliss
»Sieht so aus, als haben nun einige ihren Willen bekommen - und wir haben uns ein neues Ziel gesetzt.«

Sagt sie noch einmal und grinst dann freundlich zu Miz - dabei funkeln ihre Augen förmlich und man kann in ihnen deutlich herauslesen, dass das was sie gesagt hat keinesfalls geschauspielert war. Das Ziel was soeben ausgiebig angestrebt und gesetzt wurde, will Alexa um jeden Preis erreichen und damit ein weiteres Mal Geschichte im Empire schreiben. Miz muss bei ihren Worten echt schmunzeln, denn das Bild was ihm gerade durch den Klopf geht sollte echt vielleicht jeder mal sehen, denn wenn er und Alexa den Sieg im Turnier holen würden und sich auch den Womans Titel holen würde hätte sie schon mal zwei und dann auch noch der Gürtelö von Miz, dann ist fast schon die Frage erlaubt, ob man von Alexa noch was sehen würde, denn die grösste ist sie ehrlich nicht. Sie spricht nun schon mal die Zeit bis zum Turnier an und da kann Miz nur zustimmen und so ist ein Teil seiner nächsten Worte zu erahnen.

The Miz:
Naja komm ich meine besser stehen tut er dir zwar, aber ich glaube nicht, dass du mir den den ganzen Tag hinterher tragen willst, denn das würden alle komisch finden und auch dein Freund wird das nicht lustig finden, denn ich weiß nicht, was die anderen jetzt noch für Gerüchte über uns beide streuen werden nur um uns zu schwächen, aber ich denke mal das prallt an uns ab.

Die Fans stellen sich das dann wohl auch vor und unter denen bricht dann auch großes Lachen aus, denn Alexa mit drei Gürteln, dass Bild hat was. Wieder treibt auch das nochmal ein Lächeln in das Gesicht von Miz, dann kommt es dann wieder zum Ernst der Sache und das ist die Vorbereitung, die auf die Beiden zukommen wird und die gut genutzt werden sollte.

The Miz:
Klar müssen wir Beide sicherlich noch einiges tun, um dann auch im Turnier eine Chance zu haben. Alle die da Teilnehmen werden sind entweder Mann und Frau und werden sicher schon mal gemeinsam trainiert haben, oder Teams die sich jetzt schon länger kennen und zusammen blicken lassen und daher auch das IN Ring verhalten des anderen gut kennen. Das ist bei uns leider noch nicht so gegeben. Klar können wir uns Matches von einander anschauen, aber da lernt man nur, was für Moves der jenige anwendet, aber nicht, was der andere sich dabei Gedacht hat. Um daran zu arbeiten müssen wir klar auch im Gym und im In Ring Training trainieren, aber wir müssen uns auch noch gut unterhalten und dem anderen verschiedene Situationen erklären und dem da die Gedanken nahe bringen, denn nur wenn man das weiß kann man genau darauf reagieren und die Situation perfekt ausnutzen. Es ist noch einiges zu tun, aber ich habe auch keine Bedenken, dass wir das nicht schaffen werden und daher sollten sich die anderen auch Fragen, ob sie darauf vorbereitet sind, denn von uns beiden kennt man nicht und den Überraschungsmoment haben wir sicherlich auf unserer Seite. Ich glaube daran und wenn wir es dann schaffen schreiben wir Geschichte und leiten auch eine neue Era ein zusammen arbeiten zwischen Männern und Frauen ein.

Große Worte von Miz, aber man kann sie auch nachvollziehen und sollten sie alles so schaffen wie sie es wollen darf man Beide im Turnier auch nicht unterschätzen. So groß die Worte auch von Miz waren, umso größer ist das Grinsen bei Alexa zusehen als er seine erste Vermutung oder besser gesagt, Angst verkündet. Er macht sich also sorgen was die anderen nun denken, was für eine Beziehung er und Alexa führen - hm, in den Augen von Alexa natürlich nur eine und wenn wird sie die auch gleich bestimmt erwähnen.

Alexa Bliss
»Ist das dein Ernst, Miz? Du machst dir Sorgen was die anderen über uns denken, oder was für Gerüchte sie verbreiten? Come on, darauf gebe ich schon seit meinem ersten Tag im Empire nichts mehr. So lange wir Beide wissen was für ein Verhältnis hier gerade entsteht, reicht das vollkommen aus. Und du würdest mich wirklich überraschen, wenn du das anders sehen würdest. Auch wenn es keinen Freund Bliss gibt, können sie vermuten was sie wollen.«

Alexa belächelt also die Sorge von Miz und daran merkt man das die Sparkle Queen hier lediglich das berufliche Interesse im Vordergrund zu stehen hat. Denn das hat sie hier gerade deutlich klar gemacht. Aber nun scheint das Treffen seinen Zweck erfüllt zu haben - Alexa bewegt sich einen Schritt auf Miz zu, grinst diesen noch einmal freundlich an und ergreift dann noch einmal das Wort.

Alexa Bliss
»Da wir nun wissen was wir lernen müssen und das wird einiges sein, behaupte ich jetzt einfach Mal das wir uns in der kommenden Woche treffen und die ersten wichtigen Punkte durchnehmen. Davon abgesehen, viel Glück heute gegen Rhodes.«

Und mit diesen Worten verlässt Alexa diese Szenerie. Der Jubel der Fans dann noch einmal eine Spur lauter, ehe auch Miz aus dem Bild läuft und es zurück zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Jonathan Coachman: "Die beiden treten also gemeinsam auf im Mixed Tag Team Tournament."
Christy Hemme: "Interessante Paarung."



Doch bevor es dann zum Match zwischen Sasha und Candice kommen kann lässt sie sich nochmal ein Mic geben und will sich anscheinend nochmal an die Fan´s richten, was sie länger nicht mehr gemacht hat. Sie ist sich auch sichtlich nicht sicher, ob das eine gute Idee ist, aber jetzt ist sie soweit gekommen und sie muss auch wissen, was sie meinen und ihnen vielleicht auch das eine oder andere noch mal erklären.

Sasha Banks:
So ich muss einfach noch ein paar Worte loswerden und euch einige Sachen vielleicht auch nochmal erklären, da es da noch fragen meiner Motivation gab. Dieses Match heute hat für viele Fragen gesorgt und einige will ich hier noch mal beantworten, denn ich glaube nach her könnte ich nicht mehr schaffen. Erstmal war da die Frage, warum ich das mache und ob ich vielleicht jetzt lieber den Geist von Candice brechen will anstatt ihres Köroers, da kann ich aber ganz einfach nur sagen, dass alles falsch ist. Es mag sich echt komisch anhören, aber ich will ihr einfach helfen, denn sie soll alles loswerden, was sich über die Jahre angestaut hat. Man hat doch gesehen, dass es bei Candice noch viel gibt, was sie mir antun will ujnd die Möglichkleit gebe ich ihr heute, was nicht heißen soll, dass ich das match abschenken werde, denn wenn wir ein Match normal worken können, könnte die ganze Geschichte heute schon vorbei sein, denn mit bayley und auch Alexa habe ich einiges erreicht und auch ihr habt mir doch schon wissen lassen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich möchte ja gar nicht verlangen wieder von allen gemocht zu werden und mit allen gut auszukommen, auch wenn ich es mir wünschen würde. Heute wird eine neue Zeit im Leben von Candice und mir anbrechen und was hinterher bei rauskommt werden wir sehen. Ich…………..

Weiter kommt Sasha aber auch nicht mehr, denn es ertönt dann eine Theme, die aber nicht von Candice LeRea ist. Sasha guckt schockiert zu r Stage und kann gar nicht glauben, wer da kommt und sie in diesem Moment unterbricht und damit auch das Match aufhalten wird.



Es ist die Theme von AJ Lee. Ein großer Jubel bricht erstmal in der Halle aus. Es ist schon eine ganze Weile her, seit dem man sie hier bei TWE gesehen hat. Sie scheint sich über die positiven Reaktionen der Fans zu freuen. Mit einem Grinsen auf dem Gesicht hüpft sie in Richtung Ring.

Jonathan Coachman: "AJ Lee ist zurück. Die ehemalige TWE Women's Championesse hat ihren Weg zurück zum Wrestling Empire gefunden."
Christy Hemme: "Ich hatte schon Gerüchte darüber im Backstagebereich gehört. War mir allerdings nicht sicher, ob sie wirklich der Wahrheit entsprechen. Doch jetzt ist es amtlich. Bin mal gespannt welchen Grund es gibt, dass sie hier und jetzt The Boss unterbricht."

Die Black Widow macht eine kurze Runde um den Ring und an den Kommentatoren vorbei. Im Vorbeihüpfen lässt sie sich sogleich ein Mikrofon geben. Dann betritt sie den Ring und bleibt direkt vor Sasha Banks stehen. Nachdem ihre Theme erloschen ist, blickt sie The Boss mit einem Grinsen an.

AJ Lee:
"Hi!"


Ganz simpel begrüßt sie Sasha und senkt erstmal ihr Mikro. Ein lautstarker "AJ"-Chant geht durch die Reihen des Cajundome. Und immer noch grinst Miss Lee The Boss ins Gesicht. Nachdem sie die Lautstärke wieder etwas gesenkt hat, erhebt AJ ihr Mikrofon erneut.

AJ Lee:
"Tut mir wirklich leid, dass ich dich an dieser Stelle unterbrochen habe, Boss. Aber bevor Candice und du euch gleich an die Wäsche geht und euren Aggressionen freien Lauf lässt, wollte ich die Gunst der Stunde nutzen und euch allen sagen ... I AM BACK IN THE BUSINESS!"


Erneut bricht lauter Jubel aus, gefolgt von einem "Welcome back"-Chant.

AJ Lee:
"Und nur für den Fall der Fälle, dass ihr - oder du - es vergessen habt ... mein Name ist AJ Lee, ehemaliger TWE Women's Champion. Und es freut mich, dass wir uns endlich mal persönlich gegenüberstehen. Weißt du, ich habe die Shows während meiner Pause ein wenig verfolgt. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich absolut überhaupt nicht verstehe, was du hier machst. Also nicht was du bei TWE machst, verstehe mich da nicht falsch, sondern was du HIER machst. Du willst dich für deine Taten aus der Vergangenheit entschuldigen und dafür Buße tun? Hast du ein schlechtes Gewissen, dass dich der lieber Herr dafür in die Hölle schickt? Wo ist The Boss, welche sich einen Scheiß für ihre Taten interessiert und einfach nur schnurgerade ihren Weg geht? Seit wann interessiert es eine Sasha Banks, was die Fans da draußen über sie denken?"


Sasha ist immer noch sichtlich überrascht, aber die Worte von AJ haben da auch nichts dran geändert, denn sie will hier anscheinend die alte Sasha wieder hervorbringen und das gerade auch, als sie damit eigentlich ein für alle mal abschlie0en will. Deswegen soll das Match hier ja stattfinden und das es ein Qualimatch steht eher im Hintergrund. Nun muss sie sich aber erstmal mit AJ auseinandersetzen und sie muss schauen, was sie wirklich von ihr will.

Sasha Banks:
Ok ich muss sagen ich habe das nicht erwartet und ich habe dafür auch eigentlich keinen Kopf, da ich das Match eigentlich nur hinter mich bringen will, aber da du dich anscheinend nicht abbringen lässt sofort den Ring zu verlassen und dein Debut danach zu vollziehen. Naja komm hilft ja nichts, aber AJ sag mal warum tust du so als würden wir uns zum ersten mal in unserem Leben sehen, wir haben uns sicher schon mal gesehen. Kennen tun wir uns vielleicht nicht, aber es ist nicht so, dass du dich vorstellen müsstest, denn selbst wenn wir uns nicht kennen sollten weiß ich sehr wohl wer du bist und das du wieder hier bist überrascht mich auch nicht, denn gerade im Empire wächst die Frauen Abteilung séhr schnell und beginnt auch darüber hinaus aufsehen zu erregen und da willst du auch ein Stück des Kuchens abhaben und hier mit spielen. Doch das alles kann ich ja noch verstehen, nur was mich hier stutzig macht ist das was du sonst noch von mir willst, denn wenn du die letzten Wochen verfolgt haben willst solltest du wissen in was für einer Situation ich stecke und da willst du noch reinbohren?

Die Fans wissen auch nicht was sie dazu sagen und hoffen einfach nur, dass Sasha die sich auf einen guten Weg befindet nicht wieder zurückfällt, aber auch bei AJ waren sie erst froh sie zu sehen, doch sollte das zu früh gefreut sein? Sie will offensichtlich Sasha wieder zurück, als sie noch Candice und auch Bayley in einen Alptraum gezogen hat und deren im, Falle von Candice Karriere fast genommen hat. Doch da muss sie auch Ruhe bewahren und vielleicht kann sie ja herausfinden, was AJ hier für einen Plan verfolgt.

Sasha Banks:
Ich meine du hast doch wenn ich es ehrlich richtig verstanden habe gesagt, dass ich wieder zu der alten Sasha werden soll, der alles egal ist und der auch die Fans egal ist und die keine Rücksicht auf alles nimmt. Du hast es dann doch sehen müssen, was das letzte mal passiert ist, als ich das getan habe und das ich dahin nicht mehr zurück möchte. Ich habe fast das Leben einer alten Freundin zerstört und ihr eines der wichtigsten Sachen vielleicht neben ihrem Mann genommen. Ihre Karriere war wirklich in Gefahr, so wie sie auch selber mir das erzählt hat und nicht nur das auch ihr Leben ging wohl damals durch ein tiefes Tal. Das war damals auch nicht alles, denn Candice war nicht die Einzige die leiden musste, da gab es auch mit Bayley und Alexa noch andere und es auch mich einiges an arbeit und Zeit gekostet das aufzuarbeiten und es in eine Richtung zu lenken, mit der alle Leben können und das willst du wirklich wieder haben? Ich werde sicherlich nicht wieder dahin zurück kehren, denn wenn man erstmal sich vor Augen führt was man getan und sich vielleicht auch mal fragt, was passieren würde, wenn man es selber durchmachen müsste, dann sieht man es ein, dass es ein riesen Fehler gewesen ist, aber warum das Ganze von dir jetzt? Was willst du damit bezwecken? Ich meine in deiner Vergangenheit warst du auch immer ein bisschen instabil und bist oft mal ausgerastet und deswegn habe ich eigentlich gedacht du würdest mich auch verstehen, aber nein es ist ganz anders. Dir scheint es zu gefallen. Du scheinst mal wieder einen Schub zu bekommen und wieder leicht abzudrehen, denn anders kann ich mir das nicht erklären. Was sind deine Motive dahinter und warum bist du wirklich hier?

AJ damit zu konfrontieren muss sie hier vielleicht auch, kann aber auch schnell nach hinten los gehen.

AJ Lee:
"Du hast recht. Ich war in der Vergangenheit auch immer etwas instabil. Fuck! Ich glaube, das bin ich sogar heute noch. Aber anders als du würde ich mich nie für meine Taten der Vergangenheit entschuldigen und mich zum Abschuss freigeben, nur damit ich kein schlechtes Gewissen mehr haben muss. Ich stehe zu dem was ich tue. Ob das den Fans gefällt oder nicht, ob es den Chefs gefällt oder nicht oder ob es den Wrestlern und Wrestlerinnen hier gefällt oder nicht, das alles ist mir scheißegal. Ich tue was ich, wenn ich es will. Ich werde mich nie für jemanden verstellen, nur um gemocht zu werden, so wie du es gerade tust. Davon wird nämlich die Vergangenheit nicht mehr gelöscht. Klar, man kann sich entschuldigen, aber das sollte dann auch genügen. Entweder nimmt die andere Person die Entschuldigung an oder nicht. Und weil ich eine Person bin, die tut was sie will, genau deshalb bin ich auch gerade hier draußen. Wozu soll ich mit meinem Debüt bis nachher warten, wenn ich jetzt Lust und Laune habe rauszukommen? Das ist absolut nicht persönliches. Weder habe ich ein Problem mit dir, noch habe ich ein Problem mit deiner heutigen Gegnerin Candice LeRae. Ich bin lediglich hier, um mir meine zukünftige Konkurrenz aus nächster Nähe anzuschauen. Denn egal wer von euch die erste TWE Starfire Championesse wird, ich werde da sein. Und diejenige wird mein erstes Ziel sein, welches ich jagen werde. In gewisser Hinsicht kannst du dich glücklich schätzen. Du bist die Auserwählte, die diese Warnung persönlich und aus nächster Nähe erfährt."


Scheinbar hat AJ gerade beschlossen, dass sie Jagd auf die erste Starfire Championesse machen wird. Vielleicht wird blickt sie sogar schon der zukünftigen Championesse gerade in die Augen. Nach dem heutigen Match von Sasha Banks wird man mehr wissen. Sasha glaub so langsam in einem falschem Film gelandet zu sein, denn AJ meint einfach hier rauszukommen und etwas zu unterbrechen, was jeden interewssiert. Die Fans zeigen ihr das auch deutlich und buhen bei ihren Worten, das ihr eigentlich alles und jeder egal ist. Sie will hier anscheinend ewin Zeichen setzen, aber so wie es jetzt läuft und auch Sasha langsam nicht so gute Laune bekommt sollte sie sich fragen, wer hier gleich ein Zeichen setzt und wo.

Sasha Banks:
22…23…24! Beruhig dich Sasha jetzt ist nicht die richtige Zeit dsich mit jemandem zu prügeln, die keinen Blick für eine Situation hat und nicht sieht, dass dies deutlich der falsche Zeitpunkt für ihren Return ist. So kommen wir zu dir ioch denke ja mal du wirst nicht einfach gehen und mich in Ruhe meine Sachen klären lassen, also lass mich dir ein paar Takte sagen. Normalerweise habe ich kein Problem damit, wenn einer rein kommt und sich einen Namen machen will, doch in so einer speziellen Situation sollte man sich diese genau anschauen und sich fragen ob das eine gute Idee ist, aber da ich in dieser Situation schon emotional rein gegangen bin kann man doch für nichts garantieren, aber so haben viele ihre unterschiedlichen herangehensweisen. Dir mag ja alles und jeder egal zu sein und du machst was dir durch deinen idiotischen Kopf geht und das ist mir negal, aber wenn es auf meine Kosten geht muss ich dagegen was tun. Mir ist nicht jeder egal und auch die Fans sind mir nicht egal, zumindest nicht mehr und das wollte ich allen heute zeigen, in dem ich in dieses Match rein gehe. Ich plane es trotzdem zu gewinnen, genauso wie es Candice tun wird, da bin ich mir sicher, ob sie die Stipulation nutzt ist ihr überlassen, sie kann es ja auch lassen ich habe ihr die Wahl gegeben, sie kann entweder zeigen, dass sie wirklich es hinter sich lassen kann oder sie kann sich den Frust rausschlagen.

Die Fnas sind zwar jetzt nicht in jubelsürme ausgebrochen, aber sie klatschen und erkennen die Absicht hinter der match ansetzung, die Sasha da durch gesetzt hat. Mit AJ scheint sie aber immer noch nicht durch zu sein, denn sie hatte noch einen Punkt angesprochen, der für Sasha zwar nicht völlig unwichtig ist, aber eher eine nicht so große Bedeutung hat heute..

Sasha Banks:
Ach und das mit dem Titel ist zwar auch noch interessant, aber ist eindeutig für dich wichtiger, als für mich. Du kommst hier rein und polterst sofort los und meinst auch du bist hier die nächste groß Nummer? Das egal wer die Championese ist du sie danach sofort um den Titel bringen willst und dann hier die Division vielleicht anführen willst? Noch eine mit solchen Warnvorstellungen, da könntest du hier viele Freunde finden, die ähnlich denken wie du, aber ich sage dir du wirst hier auch viele finden, die dir gleich das Gegenteil beweisen wollen und auch beweisen werden und ich kann dir auch gar nicht sagen wie gerne ich das jetzt sofort übernehmen würde, aber ich habe jetzt was wichtigeres zu tun, also hau ab und such dir einen anderen zum spielen.

Man merkt auch in ihren Worten, dass sie ein bisschen weniger entspannt, oder vielleicht auch positiv angespannt ist, es wird alles eine Spur ernster und vielleicht sollte AJ jetzt genau überlgen welche Knöpfe sie hier noch drücken will.

AJ Lee:
"Fang doch nicht gleich an auszuflippen, Schnuckelchen! Weißt du, du alte Sasha Banks hätte durchaus eine Freundin von mir werden können. Ganz ehrlich! Aber die Neue ... hm ... doch ich spüre, dass sich die alte Sasha noch irgendwo da drinnen versteckt. Wie ich schon sagte, ich werde mir dein Match sehr genau anschauen. Und wer weiß? Vielleicht haben wir ja schon bald die Gelegenheit miteinander zu spielen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber. Und nun wünsche ich dir viel Erfolg, Boss. Für heute werde dich nicht weiter triggern. Ich will ja nicht, dass du voll und ganz auf dein Match konzentrierst."


Mit einem komischen Grinsen auf den Lippen bewegt sich AJ langsam aus dem Ring heraus und dann die Stage nach oben. Ihr Blick bleibt dabei weiterhin auf The Boss gerichtet. Dass sie vor ihr Angst hat, dürfte wohl eher unwahrscheinlich sein. Vielmehr dürfte AJ sich wieder ganz in ihrem Element befinden und nach einem Opfer suchen, mit welchem sie ihre Spielchen treiben kann. Oben auf der Stage bleibt sie dann noch einmal stehen und winkt Sasha Banks zu. Sasha schaut ihr auch hinterher und scheint sich irgendwas wieder in Erinnerung zu rufen, was ihr dann auch kommt und sie streckt AJ nochmal die Hand entgegen und will er doch nochmal was mit auf den Weg geben.

Sasha Banks:
Moment jetzt warte doch nochmal kurz. Ich meine eine Herausforderung gehört zu haben und das ist einfach für mich diese anzunehmen, denn wenn du meinst, nur weil ich mich geändert habe werde ich weniger gut im Ring solltest du aufpassen, dass du nicht auf deine große Schnauze fliegst. Die alte Sasha habe ich ganz hinten sicher weggeschlossen und sollte die Welt nicht untergehen wird sie nie wieder kommen. Ach und wenn wir von alten Persönlichkeiten reden wo ist denn deine? Wo ist die kleine liebe AJ, die hier locker als die kleine Schwester von Bayley durchgehen könnte? Klar hätten wir beide Freunde werden können und man kann nichts auschließen, denn wenn ich die kleine AJ finde, oder es vielleicht jemand anderes die tut, dann sieht die Sache schon anders aus, doch bis dahin kümmer dich um deine eigenen Sachen und lass jetzt das weitergehen, was die Fans wirklich sehen wollen.

Die Fans jubeln und wollen jetzt Sasha Banks gegen Candice LeRea sehen und so verlässt AJ die Stage und es kann losgehen.



7th Match
Singles Match*
Qualifying Match for The Wrestling Empire Starfire Championship


Sasha Banks vs. Candice LeRae
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #94 angesetzt ‹
Writer: Candice LeRae [Sebi]




Nach einem weiterem kleinem Moment, in dem die Buhrufe der Fans allerdings nicht nachließen kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem dicken Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose, die die Fans nochmal mehr auf die Palme bringt, was eigentlich gar nicht mehr zu denken war, dass es überhaupt möglich ist.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Dann begibt sie sich in einer aufreizend vielleicht arroganten Art zum Ring und reißt auch die Arme hoch, damit auch jeder die Worte auf ihren Handknöcheln lesen kann, die auch immer anzeigen sollen, dass sie der Legit Boss ist. Die Buhrufe stören sie schon lange gar nicht mehr und ganz im Gegenteil sie zeigt mit ihren Händen sogar eher an, dass sie noch ein bisschen nachlegen sollen, was die Fans auch krampfhaft versuchen. Am Ring angekommen begibt sie sich an den Rand und schwingt einmal mit einer Hand nochmal vor den Kameras um das Wort Legit nochmal besonders hervorzuheben.



Dann steht sie im Ring und noch immer haben die Buhrufe nicht ganz aufgehört und sie stachelt sie auch weiter an du wenn man genau die Lippen ließt, kann man die Worte lesen „I don´t care!“.





Es ertönt die Theme von Candice LeRae, welche seit ihrem Comeback wieder ein begeisternder Faktor in der TWE ist. Die toughe Blondine hat nichts von ihrer früheren Beliebtheit eingebühst und es ist, als wäre sie nie weg gewesen. Mit einem Huggin Cupcakes Shirt kommt sie aus dem Durchgang gehopst und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen. Der Jubel wird noch lauter und die Fans feiern die Blonde. Ihr Blick geht einmal quer durchs ganze Publikum und sie strahlt allen mit ihrem tollen Lächeln entgegen.

Greg Hamilton: "And her opponent, from Anaheim, California, CANDICE LERAE!"

Gut gelaunt legt sie dann den Weg zum Ring zurück und klatscht dabei schon mit einigen Fans ab, die ihr die Arme entgegen strecken. Das geht auch noch weiter, denn sie legt eine komplette Runde um den Ring ein, damit hier niemand zu kurz kommt. Wieder auf der Seite angekommen, wo sich die Stage befindet, klettert sie am Ring nach oben. Ein Bein geht übers mittlere Ringseil, stellt sich auf das Unterste und so federt LeRae mit einem kleinen Satz in den Ring. Direkt wird die gegenüberliegende Ecke angepeilt und sie klettert nach oben, wo sie zuerst die Arme ausbreitet und den Fans dann sogar noch einen Luftkuss schenkt und etwas winkt. Wieder zurück auf der Matte positioniert sie sich genau in der Mitte des Rings und reißt beide Arme mit ausgestreckten Zeigefingern nach oben. Nun geht ihr Blick kurz zu ihrer Gegnerin, ehe LeRae ihr T-Shirt ablegt und sich zum Kampf bereit macht.


*DING DING DING*



Die Ringglocke ist geläutet und das Match kann starten, wobei beide Damen noch eher abwartend reagieren und sich gegenseitig umkreisen. Ein langsames Abtasten und als sie sich näher kommen ist es Candice LeRae, die ihre Hand zuerst ausstreckt und auf ihre Gegnerin wartet. Sasha lässt sich nicht lange bitte und packt zu, auch die 5 Finger der jeweils anderen Hand umschlingen sich und es entsteht ein erstes Kräftemessen. Beide drücken was das Zeug hält, aber viel bewegt sich da nicht bis plötzlich Candice nach hinten wegkippt. Vorteil für den Boss, aber denkste, denn die Blonde zieht ihre Beine an und befördert Banks per Monkey Flip über sich hinweg auf die Matte. Sofort geht sie nach und noch bevor Sasha ganz aufstehen kann, steckt sie schon im Sideheadlock der Canadian Goddess. Der ist ziemlich fest gezogen und so lässt sich die Frau aus Boston mit ihrer Gegnerin in die Seile wippen und schleudert Candice von sich. Die kommt allerdings von der anderen Ringseite zurückgefedert und will eine Clothesline zeigen, doch Banks duckt sich weg und verpasst ihr einen Dropkick. Jetzt hat sie für den Moment die Oberhand und setzt einen Whaistlock an, den LeRae aber mit zwei Ellbogenschlägen gegen den Kopf des Bosses wieder lösen kann. Es soll ein Kick folgen, doch Sasha fängt ihr Bein ab, zieht es nach unten und hebt dabei ihr Knie, welches die Blondine voll am Kopf trifft und zu Boden gehen lässt. Banks ist da und setzt das erste Cover. One… Kickout

Im Ring geht die Aktion weiter und Mrs Wrestling wird gerade mit einem Snapsuplex auf die Matte befördert. Als der Boss nach ihrer Gegnerin greifen will, rollt diese die Frau aus Boston aber einfach ein. One… Two… Kickout Das hätte die Überraschung sein können, aber sie kommt raus und das erfreut auch die Fans, welche sich hier noch mehr von den beiden Damen erhoffen. Sie stehen wieder und Banks holt zum Schlag aus, aber Candice blockt und kontert mit einem eigenen Treffer. Nochmal das Ganze und dann schaltet die Halbkanadierin einen Gang höher und deckt ihrer Gegnerin nur so mit Schlägen ein. Sasha weicht zurück bis sie in der Ringecke an die Polster stößt und LeRae zieht weiter ihre Violence Party durch. Der Boss hat die ganze Zeit ihre Arme oben, um sich zu schützen, greift dann blitzschnell nach vorne an die Hose von Candice und zieht daran, womit diese vorne über kippt und genau mit dem Gesicht auf eines der Polster schlägt. Denkste, denn die Canadian Goddess kann sich gerade noch abfangen und nun setzt es Tritte gegen Banks. Diese wird von der Blonden ein Stück in den Ring gezogen, ehe sie die Ringecke anvisiert und nach oben klettert, was lautet Jubel der Fans zur Folge hat. Als sie jedoch auf dem mittleren Seil steht, taucht Sasha hinter ihr auf und zieht ihr ein Bein weg. Candice hängt nun unglücklich in den Seilen und Banks legt sie sich zurecht, ehe ein paar harte Schläge folgen, um etwas Zeit zu gewinnen. Sie schwingt sich nun selbst nach oben und es setzt den Double Knee Drop mit anschließendem Cover. One… Two… Kickout

Während Candice noch dabei ist wieder auf die Beine zu kommen, steht der Boss schon wieder oben auf der Ringecke bereit. Sie springt ab und will den Meteora zeigen, doch die Blonde weicht zurück und Banks schafft es noch wieder auf ihren Füßen zu landen. Dabei ist ihre Deckung jedoch komplett unten und ein Kniestoß von LeRae lässt sie nach vorne kippen. Das nutzt sie sofort, springt ab und es folgt der Canadian Destroyer gegen Sasha Banks. Sofort das Bein eingehakt und schon ist der Ringrichter zum Zählen parat. One… Two… Kickout Das reicht noch nicht und die Halbkanadierin lässt von ihrer Gegnerin ab, sinkt etwas in die Seile und schnauft einen Moment durch. Von der Regelung, dass sie auch Waffen benutzen dürfte scheint sie keinen Gebrauch machen zu wollen und wie der Boss es angekündigt hatte, bisher läuft alles fair ab. Langsam kommt die Frau aus Boston auch wieder hoch und so stemmt sich auch Candice wieder auf die Beine. Sie Blonde versucht es mit einer Clothesline, aber Banks taucht ab, nimmt in den Seilen Schwung auf und zeigt nun ihrerseits die selbe Attacke, welche aber trifft. Noch einer hinterher und ein Dropkick, der LeRae fürs Erste wieder auf die Matte schickt. Doch dort bleibt sie nicht lange, denn der Boss setzt nach und zieht sie wieder nach oben, um es hier beenden zu wollen. Sie springt ab und Backbreaker gegen Candice LeRae, doch dabei bleibt es nicht, denn sie rollt durch und zeigt ihren Finisher. Bank Statement und jetzt hat die Blondine richtig zu kämpfen. Sasha stemmt sich voll rein, doch die Canadian Goddess hält mit allem was sie hat dagegen und zieht sich langsam zu den Seilen. Der Boss stellt schon einen ihrer Füße ans unterste Seil, damit ihrer Gegnerin nicht näher heranrobben kann, rollt dann aber nach hinten durch und wieder Bank Statement in der Mitte des Ringes. Doch bei der Rolle scheint sie zu viel Schwung gehabt zu haben und LeRae drückt nun ihre Schultern auf die Matte. One… Kickout

Beide Frauen wirken schon ziemlich geschafft und lange wird das Match vermutlich nicht mehr dauern, doch wer gewinnt. Im Augenblick hat zumindest der Boss noch etwas die Oberhand, aber bei der blonden Kämpferin weiß man nie. Ein offener Schlagabtausch entwickelt sich zwischen den Beiden, bei dem auch Banks zu gewinnen scheint. Es setzt einen Treffer nach dem Anderen gegen Mrs Wrestling, welche dann aber doch ausweichen kann und nun ihrerseits den Garga-No-Escape ansetzt. Was für ein guter Konter und nun steckt der Boss in der Klemme. Mit aller noch übrigen Kraft zieht sie sich zu den Seilen, was Candice nicht verhindern kann und ihrerseits alles hineinlegt, um zu gewinnen. Dann aber erreicht die Hand von Sasha das unterste Seil und LeRae löst den Griff noch bevor der Ringrichter sie anzählt. Banks liegt derweil auf dem Apron mit dem Gesicht zur Hallendecke und pumpt kräftig ihre Lungen durch, während des ihrer blonden Gegnerin nur bedingt besser geht. Langsam kommen sie Beide wieder hoch, wobei Candice einen Ticken schneller ist und etwas aus dem Moveset ihres Mannes auspackt. Der Slingshot DDT soll folgen, doch gerade als sie abspringt reagiert der Boss ganz instinktiv, denn so groggy wie sie ist, ist das sicher nicht geplant. Sie zieht am obersten Ringseil und das verändert die Flugbahn der Canadian Goddess ganz ungünstig. Sie dreht sich zu viel und anstatt ihrer Gegnerin zu erwischen, greift sie an ihr vorbei und fällt vom Ring. Dann geht ein lautes Raunen durch die Menge, denn die Blonde knallt dabei mit ihrem Knie auf die Kante des Aprons und es ist genau das Knie, welches damals bereits verletzt war. Ein spitzer Schrei ertönt und Candice hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht das Knie, während der Ringrichter sofort da ist und sich nach ihrem Befinden erkundigt. Auch der Boss scheint und wieder klarer zu sein und realisiert, was gerade passiert ist. Sie schwingt sich sofort vom Ring und ist bei ihr, während das Match für den Augenblick vergessen scheint. Der Referee allerdings schickt sie weg, was Banks zwar zuerst nicht besonders gefällt, sie sich dann aber trotzdem fügt, wobei sie dem Szenario erstmal den Rücken zudreht. Dann geht ein erneutes Raunen durch die Arena, als LeRae sich unter Schmerzen und humpelnd auf die Beine zieht. Dabei hilft ihr ein Klappstuhl, den sie sich als Stütze geschnappt hat, aber womit die Fans nicht rechnen, ist, dass sie nun damit ausholt und ihrer Gegnerin attackieren will. Sasha dreht sich gerade noch rechtzeitig um und kann unter dem Stuhlschlag wegtauchen. Der Blick den Candice ihr zuwirft zeigt deutlich wie sauer sie ist und so weicht der Boss schnell zurück in den Ring. LeRae folgt ihr, doch durch ihr Knie ist sie etwas gehandicapt und braucht deutlich länger. Den Stuhl lässt sie dabei nicht los und geht nun wieder auf Sasha zu, welche weiter mit erhobenen Händen zurückweicht und versucht die Blondine zu beruhigen. Mit einem wütenden Schrei holt diese allerdings aus, doch wieder duckt sich der Boss und entgeht so dem Angriff. Der Stuhl allerdings trifft das oberste Ringseil, federt zurück und schaltet nun die Angreiferin aus, welche ausgeknockt nach hinten umkippt. Für einen Moment ist Sasha fassungslos, legt sich dann aber doch auf die Blonde und sichert sich den Sieg.

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Sashaaaaaa Baaaaaaaaaaanks!



Jonathan Coachman: "Sasha hats geschafft, sie kann es schaffen sich erste Starfire Champion nennen zu dürfen."
Christy Hemme: "Leicht wird es nicht."



Erneut an diesem Abend schalten die Kameras Backstage, genauer gesagt wird die Türe zum Office von Shane McMahon eingeblendet. Sofort kann man die Buhrufe aus der Arena hören, die noch lauter wurden nachdem die Kamera einen Schwenk machte und Mike Bennett eingefangen wurde. Dieser sah nicht gerade glücklich aus und ist wohl auf dem Weg zum Büro von Shane McMahon. Ohne anzuklopfen stürmt Mike regelrecht ins Büro sehr zur überraschenden Freude der Fans, denn der ehemalige Champion schien in der Tat alles andere als gut gelaunt zu sein.

Mike Bennett: „Ich denke wir müssen uns ernsthaft unterhalten Shane!“

Mit aufgebrachten Worten stand Mike schon vor dem Schreibtisch und ließ entsprechend die Handflächen auf den Tisch knallen.

Mike Bennett: „Die nette Abreibung für Kenny & Cody war natürlich perfekt und haben sich die beiden verdient damit sie daran erinnert werden wer hier das Kommando hat. Aber was ist das mit Countdown PayPerView? Deine Wenigkeit gegen Kenny Omega um den World Heavyweight Belt!? Ernsthaft? Shane McMahon gegen Kenny Omega bei TWE Countdown??“

Das lag also Mike im Magen und entsprechend machte sich dieser gerade sehr zur Freude der Fans direkt mal Luft.

Mike Bennett: „Shane ich weiß du möchtest Kenny als World Champion genauso wenig sehen wie ich das will und auch du hast eine Rechnung mit ihm offen. Ich weiß das Shane. Aber es ist meine verdammte Aufgabe Kenny Omega in seiner Hometown, vor seinen eigenen Fans in Toronto, Kanada zu demütigen und diese idiotischen Omega Fans dort für alle Zeiten zum Schweigen bringen! DAS ist meine verdammte Aufgabe Shane! Mike Bennett sollte am Ende von TWE Countdown mit dem World Heavyweight Belt in den Händen als Sieger vor 30000 dummen Kenny Omega Fans feiern!“

Nun war es also raus was Bennett so sehr beschäftigte und von Shane haben wollte. Das Publikum buhte dagegen noch immer auch wenn sie weder Mike noch Shane gegen Kenny sehen wollten, wollen die Fans aber anscheinend bei Countdown eine Abreibung für Shane McMahon sehen.

Shane O'Mac
"Ich weiß Mike dass es deine Aufgabe hätte sein sollen gegen Omega anzutreten aber ich habe so wie du es schon gesagt hattest eine Rechnung mit ihm auf und dann habe ich mich angeboten. Vielleicht sagen viele bereits Shane McMahon ist der Kerl der als größter Verlierer die Halle verlassen wird, aber ich habe da meinen Plan Mike."

So wie immer also.

Shane O'Mac
"Auf die Idee zu kommen mich gegen Omega aufzustellen, war vielleicht wie viele meinen jetzt zu voreilig aber wenn er bereits meinte dass ich der letzte auf seiner Liste bin, nun dann soll er mich bekommen. Und jetzt aber zu meiner Idee Mike, ich denke dass wird Countdown auf den Kopf stellen."

Genügten Shanes Worte zur Beruhigung? Vorerst ja auch wenn Mike natürlich noch immer die Angelegenheit mit Kenny in die eigenen Hände nehmen wollte.

Mike Bennett: „Es hätte mich eher gewundert, wenn kein Plan hinter dieser glorreichen Idee gesteckt hätte.“

Bei aller Liebe aber Shane wäre niemals das Risiko eingegangen gegen Kenny Omega anzutreten, hätte er nicht eine Idee im Kopf. Daher verschränkte der ehemalige die Champion die Hände vor dem Körper und war gespannt was Shane sich ausgedacht hatte.

Mike Bennett: „Nun mache es nicht so spannend, wie werden oder sollen wir Countdown auf den Kopf stellen? Ah warte, Kenny Omega tritt überhaupt nicht gegen Shane McMahon an richtig?“

Ein Scherz mehr war es nicht aber natürlich wollte Mike endlich erfahren was für Pläne sich McMahon ausgedacht hatte.

Shane O'Mac
"Du weißt Mike dass ich es nicht machen kann, Kenny und ich haben ein Match zu bestreiten und bei Countdown werden wir wieder Besitz ergreifen vom World Heavyweight Championship Title. Dafür musst du eine Sache machen Mike."

Und damit sind wir auch schon beim Thema Plan angekommen.

Shane O'Mac
"Du sollst als Ringrichter fungieren, ich denke damit hat Omega keinerlei Chance und weil ich es offizell mache, kann auch Stephanie nichts dagegen unternehmen."

Eine gewisse Anspannung lag in der Luft denn auch die Fans waren gespannt was für Pläne sich Shane McMahon nun schon wieder gegen Kenny Omega ausgedacht hatte.

Mike Bennett: „Ja schon klar mit dem Match, war bloß ein Scherz. Aber der andere Teil klingt verdammt gut. Also was muss ich tun, raus mit der Sprache!“

Die Fans wie auch Mike sollten just in diesem Moment ihre Frage beantwortet bekommen und während das Publikum für jene Ankündigung lediglich wieder laute Buhrufe übrig hatte, zeichnete sich bei Mike in fettes Grinsen ab. Dieser war über Shanes Plan ziemlich erfreut.

Mike Bennett: „Ich soll als offizieller Special Referee das Match leiten? Shane du hast absolut Recht dass Kenny an diesem Abend nicht den Hauch einer Chance haben wird. Ich bin dabei, mach es offiziell damit uns deine Schwester Stephanie keinen Strich durch die Rechnung machen kann und dann werden wir den Fans in Toronto ein Spektakel liefern, was sie ihr ganzes Leben nicht vergessen werden!“

Und wieder blitzte das freche Grinsen bei Mike durch nun wo der Plan des Corporate Kingdom für TWE Countdown stand.

Jonathan Coachman: "Mike Bennett ist also der Special Guest Referee in dem Match zwischen Omega und McMahon."
Christy Hemme: "Wohl eine kleine Machtdemonstration von Shane."



Da schalten die Kameras wieder Backstage, dieses Mal in den Locker von Ashley Massaro. Die Rock Lady hatte heute bereits gezeigt was in ihr steckte. Nun beobachtete sie für den Moment die Show aus ihrer Kabine heraus. Ein Moment in welchen sie wieder zu sich kommen wollte bevor sie im Anschluss sich auch nochmal in den Gängen umschauen würde. Doch jetzt wollte sie sich für den Moment zurückziehen.

Doch dann wurde ihre Stille unterbrochen als es an ihrer Tür klopfte, nach einem kurzen Herein steckte auch schon ein Herr seinen Kopf in den Raum welcher sofort dafür sorgte das ein Grinsen in dem Gesicht der Blondine erschien. Es handelte sich hierbei um AJ Styles welcher die Rpck Ladys selbstverständlich jederzeit besuchen konnte.

Ashley:"Naa hast du mein Match gesehen. Ich denke so schnell wird Lynch nicht nochmal sagen das ich eine Versagerin bin."

DIe beiden hatten ein hartes Match gehabt und sich gegenseitig Nichts geschenkt und Ashley war der Überzeugung das dies auch jeder in der Halle sehen konnte. AJ kam nun in seinen Zivilklamotten in die Kamera gelaufen und in seinem Gesicht sah man deutlich, dass er wohl mit der Leistung von Ashley zufrieden war. Das Ergebnis ist ihm bei Matches eh immer meist egal, so lange ein jeder das gibt was er zu leisten im Stande ist.

AJ Styles
»Du hast gezeigt, dass du Woche für Woche immer mehr zu deiner Stärke findest. Da bleibt mir zu sagen, dass ich sehr stolz auf dich bin. Ich habe aber auch nichts anderes erwartet - weil ich weiß was du drauf hast Liebste.«

Und die Fans schienen das genauso zu sehen wie AJ. Denn kurz danach wurden seine Worte mit lauten Jubel unterstrichen. Und das Ashley sich geschmeichelt von den Worten ihres Trainers fühlte war klar zu sehen, in ihrem Gesicht erschien ein breites zufriedenes Grinsen und es stieg ihr ein wenig die Röte in die Wangen. Aber auch sie war ganz zufrieden mit sich selber und war sich sicher das sie jede Woche nun noch mehr Leistung zeigen konnte. Sie war wirklich froh wieder mit dabei sein zu können.

Ashley:"Danke dir, es freut mich das du zufrieden bist. Ich bin froh das ich diese Chance heute hatte das gibt mir auch die Gewissheit das man hier doch an mich glaubt Und du kannst mir glauben so einige Leute hier sehen das ganze anders."

Nun verdrehte Ashley einmal kurz die Augen um zu verdeutlichen das diese Tatsache sie doch nervte. Jedoch wollte sie sich das ganze Gerede nicht so zu Herzen nehmen, im Gegenteil es spornte sie nur noch an jede Woche noch mehr Leistung zu zeigen und sich weiter zu steigern.

Ashley:"Aber wie sieht es bei dir aus...planst du für den Abend was Bestimmtes?"

Gespannt blickte sie ihn nun an, jetzt wo ihr Match dabei war konnte sie sich ja auch wieder auf andere Dinge fokussieren und wer weiß was ihr Partner hier so vor hatte heute. Zunächst erhob AJ seinen Zeigefinger mahnend und schwing diesen nun leicht hin und heer. Klar war dabei auch ein bisschen Spaß, aber irgendeinen wichtigen Grund hatte diese Geste auch - und das wird AJ der Punk Rock Queen nun auch erläutern.

AJ Styles
»Regel Nummer 13 die ich dir beigebracht habe? Lass dich von anderen und ihren Meinungen nicht beeinflussen oder provozieren - denn das wollen sie nur. Ich meine das ernst Ashley, wenn du dich davon irgendwie kontrollieren lässt, wird dich das hemmen weil du dann krampfhaft probieren wirst die Deppen zu beeindrucken. Und das hilft weder dir, den Fans noch mir - also konzentriere dich einfach auf dich selbst und glaube an dich. Beim nächsten Regelbruch setzt es eine Strafe - und die Strafe wird gnadenlos sein.«

Okay, die Andeutung zwecks der Strafe war dann nun wirklich nicht mehr ernst zu nehmen - außerdem sollte das wohl auch genau der Sinn sein. Denn AJ grinste seine Freundin nun etwas frech an, ehe er sich auf sie zu bewegt und seinen Arm um ihr sie legt - dabei sah er an die Decke und schien wohl über etwas großes nachzudenken. Naja, so sah es zumindest aus.

AJ Styles
»Ich habe noch was großes vor, verstehst du? Ich werde eine bezaubernde Lady zum Essen ausführen - und je nach Wohlbefinden, darf sich diese Lady dann den Rest der Abendgestaltung aussuchen. Hm und ich habe das Gefühl, dass diese Dame gerade sehr nah ist...«

Ashley hörte aufmerksam seinen Worten zu, doch bei der Art wie er seine Worte wählte sie sich Mühe geben musste hier nicht laut zu lachen und dies war der Rock Queen zeitweise auch deutlich anzusehen. Doch wusste sie auch das er Recht mit seinen Worten hatte, auch wenn er sie hier etwas übertrieben dalegte. Jedoch wusste Ashley das sie sich hier nicht von den Worten der anderen beeinflussen lassen durfte, dies fiel ihr jedoch zeitweise noch etwas schwer. Doch auch daran würde sie weiter arbeiten

Ashley:"Ohja Obiwan ich gelobe Besserung....ich verspreche es."

Und nun hob Ashley nun auch noch ihre Hand wie bei einem Eid, um ihre Worte zu unterstreichen. Dann musste die Blondine doch mal ein wenig lächeln. Doch wollte sie ihm auch nochmal vergewissern das sie sich seine Worte doch zu Herzen nahm und sich alle Mühe geben würde seinen Rat auch umzusetzen.

Ashley:"Aber ich weiß das du Recht damit hast. Am Ende ist es ohnehin egal was die alle hier Quaken, ich werde mein Bestes geben den Fokus auf meine Dinge zu konzentrieren und lasse die nur reden."

Zwar war das oftmals leichter gesagt als getan, doch wollte Ashley hier auch niemanden entäuschen und schon gar nicht Styles und daher würde sie ihr Bestes geben. Für einen Moment hatte sie nun auch etwas ernster drein geblickt, doch bei seiner Einladung war nun wieder ein breites Grinsen in ihrem Gesicht zu erkennen.

Ashley:"Na dann hoffe ich doch sehr das meine Person gemeint ist und wenn dies deine Art von Strafen sind dann lasse ich sie mir gerne erteilen."

Und nun grinste sie ihn doch etwas frecher an, indem sie mit diesen Worten seine Einladung annahm und zugleich nochmal auf seine Bemerkung von zuvor einging. Nicht nur fast den indentischen Humor haben die Beiden, sondern wissen sie auch blind wie der jeweils andere denkt. Das konnte man hier deutlich sehen - denn auch wenn AJ ein wenig übertrieben hat, wusste Ashley was er trotzdem meinte. Das zu sehen war auch schon genug Bestätigung für AJ, denn er vertraute der Punk Queen und er weiß das sie sich jeden Tipp zu Herzen nimmt - auch wenn er den ein bisschen Albern rüber bringt.

AJ Styles
»Dein Wort in Gottes Ohr - und ich freue mich das du immer weiter an dir arbeitest. Aber jetzt genug über die Trainingsfortschritte philosophiert - wenn ich mich bei einer damaligen Deutschland-Tour richtig zurückerinnere, gab es dort eine Deutsche Rock Band, die einen Song geschrieben hat und ich den durch Zufall im Radio hörte - ich fand die Melodie gut und fragte daher die Dame an der Tankstelle freundlich, ob sie mir sagen würde um was es sich in diesem Song dreht. Die Band hieß Ärzte und der Song 'Lasse reden'. Ich weiß, hört sich etwas dämlich an aber warte ab, dieser Song passt zu deine Situation. Die singen darüber, dass sich die anderen Leute über dich das Maul zerreißen und alles bemängeln was sie nur können - zumindest glaube ich das es war, was mir die Dame gesagt hat. Anyway Ash, die negativen Stimmen werden schon bald verstummen, wenn sie einsehen müssen das sie mit ihren Vermutungen falsch gelegen haben.«

Das soll dann wohl der Abschluss zu diesem Thema gewesen sein - aber was auch immer AJ mit diesem besagten Song andeuten wollte, bleibt nur sein Geheimnis und es bleibt abzuwarten ob Ashley das auch alles so verstanden hat.

AJ Styles
»Es sollte Schande über mein Haupt geschehen, wenn nicht du mit dieser Einladung gemeint bist - oder siehst du hier noch irgendeine andere so bezaubernde Dame außer dir? Aber das Angebot besteht natürlich nur, wenn du es in deinen engen Terminkalender einrichten kannst. Wenn nicht, muss ich wohl wieder mit meinem Dosenfutter um die Wette weinen.«

Die Art wie Styles seine Belehrung rüber brachte sorgte doch für einen kurzen Augenblick für Fragezeichen über ihren Kopf. Doch führte er seine Worte ja immer weiter aus und so wurde nur deutlich das er weiterhin an ihr appellierte sie selbst zu bleiben und nicht auf die ganzen Stimmen hier zu hören und sie musste ihn Recht geben das dies das Beste war. Und so folgte nun nur nochmal ein kurzes Nicken.

Ashley:"Du hast Recht, ich werde hier schon bald ein Jeden eins Besseren belehrt haben."

Gab sich Ashley nun weiter kämpferisch und blickte ihren Trainer selbstbewusst an. Nun war wohl auch zunächst genug zu diesem Thema gesagt und so kam sie lieber wieder auf das zur Sprache was für ein breites Lächeln in Ashleys Gesicht sorgte, nämlich die Aussicht darauf mit ihm den Abend zu verbringen und sie wusste dies konnte nur Spass mit sich bringen.

Ashley:"Eine solch schlechte Ernährung für meinen Trainer und Meister kann ich natürlich nicht verantworten."

Antwortete Ashley nun dann auch mit gespielter übertriebenes Entrüstung. Im Anschluss erschien dann wieder ein kleines Schmunzeln in ihrem Gesicht, als nun auch ihre Stimmlage wieder ein wenig ernster wurde.

Ashley:"Also streiche ich natürlich alles aus meinen Kalender und nehme mir den ganzen Abend nur für dich frei."

Eigentlich hatte Ashley auch nichts Besonderes mehr vor, doch schwang hier auch nochmal ein wenig Witz mit aus seinen Worten zuvor auch.Und Ashley freute sich nun wirklich auch darauf mit AJ den Abend zu verbringen und dies war auch deutlich im Gesicht der Blondine zu erkennen. AJ dagegen versuchte sich an seiner miserablen Schauspielkunst - und setzt einen gequälten ernsten Blick auf, der durch das mehr übernehmende Grinsen so aussah, als hätte AJ einen harten Stuhlgang. Also beendete er auch seine Schauspielerei und blickte nun ehrlich zu Ashley - ein süffisantes Grinsen zeigte sich nun bei ihm.

AJ Styles
»Ich bin dein Meister?! Ich muss gestehen, dass mir dieser Gedanke wirklich gefällt. Aber es reicht trotzdem wenn du mich weiterhin The Phenomenal One, AJ Styles nennst. Okay Babe, genug von meiner schlechten Schauspielkunst und von meiner doch durchaus lustigen und humorvollen Art - aber du hast mit deiner Zusage für das Essen and more, alles richtig gemacht - schnappen wir uns deinen Kram und dann nichts wie los.«

Und kaum hat AJ das ausgesprochen, greift er sich die Hand seiner Freundin und zusammen mit ihr läuft er aus dem Bild und aus dieser Szenerie. Zumindest kann man sich sicher sein, dass die Beiden noch einen schönen Abend haben werden - während bei Inception nun die Action weitergeht.

Jonathan Coachman: "Scheinen wohl beide einen schönen Abend gleich zu haben."
Christy Hemme: "Dann wünsche ich ihnen schon mal viel Spaß."





Und um wen es sich handelt, dass wissen nicht nur wir sondern auch alle Zuschauer hier heute Abend live im Canjudome. Shane McMahon! Sohn von Vincent Kenndy und Linda McMahon. Besonders bei den Fans kommt er nicht an, also wird er nicht gerade herzlichst begrüßt von ihnen. Laute Buhrufe werden klar und deutlich für den CEO von The Wrestling Empire - aber wer kann es ihm denn auch verübeln wenn er sich doch tatsächlich mit den Leuten zusammentut die auf den Namen Maria und Mike Bennett hören? Anders als üblich, zeichnet das Gesicht von Shane kein Lächeln, sondern nur ein relativ ernster Blick, der ohne Zweifel sicherlich der Blick den er auch bei CountDown haben wird. Mit sich führt der Sohn von Vince McMahon ein Mikrofon, dass wenige Sekunden später auch zum Einsatz kommen soll.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman ... please welcome ... the Chief Executive Officer of The Wrestling Empire ... Shane McMahon!



Ohne großartig mit den Fans zu interagieren, stolziert Shane McMahon die Rampe hinunter. Heute scheint er komplett anders drauf zu sein als sonst, keinen Tanz ausgeführt oben an der Stage, sondern schnurrstracks nach unten um endlich in den Ring anzukommen. Und da ist er auch schon, die Ringtreppe nach oben und vom Ringrand aus durch die Seile um den Ring zu entern. Vollkommen konzentriert erhebt er auch schon das Mikrofon was er aus dem Backstagebereich mitgebracht hatte. Klar die Fans wollen ihn gar nicht, machen sie ihm auch klar, aber eines sei gesagt - es interessiert ihn nicht.



Shane O'Mac
"Nur noch zwei Wochen und dann ist es auch schon soweit - CountDown! Es wird das letzte Mal sein dass ihr Kenny Omega als euren World Heavyweight Champion sehen werdet, das Corporate Kingdom holt sich sein Eigentum zurück und wer könnte es besser machen als Ich selber ... Shane McMahon! Aber warum gerade habe Ich mich selber angeboten um ihm gegenüberzustehen? Es ist ganz einfach, er wollte mich, er kriegt mich! Für all seine Taten wird er in vierzehn Tagen büßen, seine Siege werden nichts mehr wert sein, seine Sprüche die er raushaut - alles wird zu Grunde gehen. Das beste Beispiel? Letzte Woche! Ich benutze es als Orakel, denn so werdet ihr alle Kenny Omega live in seinem Land sehen! Ganz Amerika und auch ganz Kanada wird sehen wie die Ära Kenny Omega vernichtet wird und das Corporate Kingdom die Führung an der Spitze wieder an sich reißt. Kenny deine letzte Stunde hat geschlagen!"

So haben wir Shane McMahon lange nicht mehr gesehen, es sind deutliche Worte in Richtung Kenny Omega und dass er es ziemlich ernst meint, das erkennen wir an seinem Gesichtsausdruck - es ist mehr so als wenn er wie ausgewechselt ist, er hat viel von seinem Vater wohl abbekommen. Zu wenig von der Mutter.

Shane O'Mac
"Hier haben sich schon viele Stimmen erhoben, hat Shane McMahon seinen Verstand verloren? Warum stellt er sich jetzt selber auf um gegen Kenny Omega anzutreten? Warum ich das tue? Und warum ich keine Angst habe vor dem was alles passieren kann? Aber mir wurde Wrestling in die Wiege gelegt, ich bin damit aufgewachsen - groß geworden in einer Familie die nichts und niemand zurückhalten kann dass zu tun was auch immer sie tun wollen. Oder wie habt ihr euch es vorgestellt? Etwa so in der Richtung dass ich Shane McMahon nicht dass tun darf, was ich machen will? Bestimmt nicht. Warum ist plötzlich diese Company wieder ganz oben obwohl sie fast schon in Schutt und Asche war? Ganz einfach .. Ich bin ein McMahon und mit euch allen habe ich hier gerechnet, ich bin es der dieser Company aufgeholfen hat, jemand der The Wrestling Empire wieder relevant gemacht hat. Man nennt mich nicht umsonst McMahon, nur so kann man was erreichen und einem World Heavyweight Champion der sich Kenny Omega nennt, kann man nicht verkaufen! Shane McMahon stellt sich jeder Herausforderung und wenn wir beide gemeinsam in einem Hell in a Cell Match kämpfen würden und auch in sechs Metern höhe noch kämpfen müssen ... du Kenny Omega du wirst fallen!"

Selbst vor so einer Matchart scheint sich Shane McMahon nicht verstecken zu wollen, den Fans scheint es plötzlich zu gefallen aber nur weil sie Hell in a Cell gehört haben. Ein gefundes Fressen für den Prodigal Son. Ein anderes auftreten, aber eines das seiner Einstellung auch optisch Nachdruck verleihen soll. Diszipliniert und dennoch nicht verlegen das eine oder andere kritische Wort zu finden.



Shane O'Mac
"Es ist wie ich es gerade gesagt habe, hört ihr eine Sache die euch gefällt so seid ihr die Marionetten die toben. Doch wenn diese Person seine Versprechungen wahr gemacht hätte, stünde ich nicht hier, sondern würde Qualen erleiden. Und aus dem Grund, dass dies nur eine weitere leere Versprechung war von irgendeiner Person, steckt sie auch nicht in meinen Erinnerungen fest. Nun höre ich diesen Satz wieder und muss fast schon ein wenig schmunzeln darüber. Denn wann, wird dies wirklich mal geschehen, dass mir jemand unglaubliche Qualen zufügt? Und wenn du mich vor zwanzigtausend Kanadiern durch den Ring prügelst und versuchst mich so zu zerstören nur um zu versuchen deinen Titel und deine Ehre zu verteidigen - bin ich es Omega der niemals aufgeben wird! Ich will nur, dass du mir zuhörst. Wir hätten das auf die einfachste Art und Weise tun können, Kenny - oh nein! Wir müssen es ja auf deine Weise machen. Wir müssen es auf die harte Tour machen. Im Moment bin ich jedoch stolz darauf, dass wir Dinge auf die Art und Weise von Shane McMahon machen."

Es ist natürlich schon einiges an Arroganz in den Worten vom Prodigal Son zu hören, doch von diesem ist man das ja nicht anders gewohnt. Zumal er ja sich seiner Sache ziemlich sicher scheint. Doch nach dem er das Mikrofon abgesenkt hatte, ist er wieder bereit weiter zu reden, den Fans einfach die kalte Schulter zu zeigen.

Shane O'Mac
"Ich bin bereit, den Preis zu zahlen. Ich bin jemand der gerne das Risiko trägt. Ihr könnt mich einen Bösen nennen. Ich hoffe nur, dass wenn Kenny Omega da draußen live in Kanada zum Ring kommt, ich hoffe es dass Kenny Omega mit seiner Familie am Ring. Ja. Weil ich seine Familie sehen will und ich möchte, dass die ganze Welt es sieht, was ich mit Kenny Omega machen werde. Ich weiß nicht, ob Sie schlecht von mir denken werden, aber ich genieße es, Leben zu zerstören. Es macht mich an. Besonders bei dem Mann namens Omega. Ich werde Kenny zerstören. Es wird alles enden, was ich begonnen habe und durch das beenden von Kenny Omega, werdet ihr alle die Ära Shane McMahon sehen! Vielen Dank."

Die Buhrufe schwappen und brechen über den CEO herein.. Man hat förmlich den Eindruck die Spannung zwischen den beiden Männern zu spüren, auch wenn nur Shane McMahon anwesend war. CountDown verspricht ein Aufeinandertreffen der ganz besonderen Art zu werden. Neben der Sache dass die Fans entscheiden dürfen in welchem Match sie gegeneinander auftreten werden, des World Heavyweight Titels und der Austragungsort, gibt es da noch die Verachtung zweier Personen. Nun endlich scheint bald Klarheit zu geben. Alles oder nichts - was hält der kommende Pay Per View für den Prodigal Son bereit?

Jonathan Coachman: "So kenne ich ihn überhaupt nicht."
Christy Hemme: "Vor Omega hat jeder Respekt aber Shane scheint ihn komplett verloren zu haben."



Main Event
Singles Match
Intercontinental Champion vs. Rising Champion


The Miz © vs. Cody Rhodes ©
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer-Kurzbericht: Alexa Bliss [Natti]


Zitat:
The Miz zeigte zu Beginn des Matches, dass er nicht ohne Grund der Intercontinental Champion ist. So war es auch nicht verwunderlich, dass er Cody mehr oder minder die ganze Zeit über unter Kontrolle hat - Highlight in dieser Aktionwelle war ein Superplex vom TopRope. Aus dem Pin konnte sich Cody aber befreien und fand nach dieser Aktion nun selber ein wenig besser ins Match - es folgten Aktionen wie ein DDT, Neckbreaker und Moonsault von Rhodes. Bei jedem der Pin-Versuche konnte sich Miz aber befreien und nachdem Cody sich an einem Sleeperhold versuchte, kippte das Match wieder und Miz konnte sich aus diesem Griffe befreien. Den Ansatz zum Skull-Crushing-Finale konnte Cody noch abwehren, den Einroller der nur wenig später nicht mehr. Das war auch die entscheidende Aktion in diesem Match und die Fans jubelten dem Sieger lange nach dem Match noch zu.


Sieger: THE MIZ!

Jonathan Coachman: "The Miz hat das Duell gewonnen und was für ein Sieg das war."
Christy Hemme: "Das stimmt und verdient war es auch."
Jonathan Coachman: "Und nach diesem Match bedeutet es Abschied zu nehmen und wir wünschen euch jetzt allen eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche!"



VOTES:

Becky Lynch vs. Ashley Massaro
2:0

Kenny Omega vs. Johnny Gargano
1:3 (1 Draw)

Sasha Banks vs. Candice LeRae
3:0

The Miz vs. Cody Rhodes
3:0

11 Feb, 2019 15:39 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
Best in the World



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1813

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

11 Feb, 2019 22:31 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
Best in the World



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1813

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

UPDATE: Mike Bennett & Shane McMahon Segment nachgereicht (direkt nach Match 7)

__________________

11 Feb, 2019 23:19 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
p u r e | b l i s s



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 8607
Atittude: Babyface
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Johnny Gargano, Kenny Omega und The Miz.
Starlet der Show: Sasha Banks, Maria Kanellis aber auch AJ Lee.

Match des Abends: -
Segment des Abends: Vorweg die Promos von Johnny Gargano und Kenny Omega. Das waren wirklich starke Dinger. Sasha Banks und AJ wusste auch sehr zu gefallen. Maria mit Brandi hatte auch was und war gut geschrieben.

Beste Storyline: Keine Veränderung.

Überraschung/Highlight der Show: AJ und Punk nähern sich an? War überraschend genauso wie die Tatsache das AJ Lee wirklich präsent war und ein gelungenes Comeback hingeliefert hat. Das Ende beim Sasha vs Candice Match und diese komischen Männer nach dem Gargano Omega Match.

Fazit: Wie oben schon erwähnt, bin ich sehr positiv von Lee überrascht. Die Segis wussten zu gefallen und das darf gerne so weiter gehen. Weiter mit positiven Dingen ist die Darstellung von Sasha - auch hier habe ich wieder eine Steigerung gesehen und auch mit Miz hast du wirklich verdammt stark abgeliefert. Johnny mag mir auch immer mehr gefallen und im großen und ganzen war das wieder eine kleine Steigerung zur Vorwoche. Hat wieder viel Spaß gemacht die Show zu lesen, weil wirklich alle Segmente tollig waren. Bin stolz auf euch und wie immer zum Ende: WEITER SO! herz

Bewertung: 9/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.


#BlissTwins

13 Feb, 2019 03:45 Alexa Bliss ist online Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
Baron Corbin Baron Corbin ist männlich
Lone Wolf




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 7456
Atittude: Tweener
Billed from: Lenexa, Kansas

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Gargano war die letzten Wochen schon stark unterwegs fand aber diese Woche hat er sich selbst mit ihm übertroffen
Starlet der Show: Hier wird es tatsächlich etwas schwerer diese Woche finde ich aber am Ende fand ich Sasha
am stärksten

Match des Abends:
Segment des Abends: Die Garganos zusammen fand ich stark und auch das Miz Bliss Segment

Beste Storyline: ja denke wir wissen es was hier kommt

Überraschung/Highlight der Show: Die Herren die nach dem Omega /Gargano Match

Fazit: Allgemein ne gute Show die viel für Countdown vorbereitet auch wenn es wieder die eine oder andere No Show gab

Bewertung: 8/10 Punkten

__________________

Who do you Think You Are?!

I bring you your end of days


No more forgotten


13 Feb, 2019 12:02 Baron Corbin ist online Email an Baron Corbin senden Beiträge von Baron Corbin suchen Nehmen Sie Baron Corbin in Ihre Freundesliste auf
Seth Rollins Seth Rollins ist männlich
BURN IT DOWN!




Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 35
Atittude: Babyface
Billed from: Davenport, Iowa

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: The Miz, Johnny Gargano, Kenny Omega
Starlet der Show: AJ Lee, Alexa Bliss, Sasha Banks, Maria Kanellis

Match des Abends: /
Segment des Abends: Alexa Bliss In Ring Promo, AJ Lee mit Sasha Banks und Brandi Rhodes mit Maria Kanellis

Beste Storyline: /

Überraschung/Highlight der Show: Überraschung war für mich Gargano besiegt Omega, The DCC bin ich gespannt was dabei rumkommen wird, aber auch AJ Lee gemeinsam mit CM Punk

Fazit: Eine recht gelungene Show die wirklich lust drauf macht die nächste schon aufzubauen, kommen wir zu The Miz der das wirklich spitze macht und ich mich absolut freue ihn als Gegner zu haben bei Countdown. Lasst uns weiter das ganze hier rocken und spaß haben so wie gehabt.

Bewertung: 9/10 Punkten

__________________


BURN IT DOWN
maybe we should talk, before I will kick your Face into the Ground

I am the leader, I am the general, I call the shots. That's the way it works
.REDESIGN .REBUILD .RECLAIM

13 Feb, 2019 13:06 Seth Rollins ist offline Email an Seth Rollins senden Beiträge von Seth Rollins suchen Nehmen Sie Seth Rollins in Ihre Freundesliste auf
[Gast] Tobi [Gast] Tobi ist männlich
~The Best in the World~




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 657

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: The Miz, Kenny Omega,Cody Rhodes,Shane und Mike Bennett
Starlet der Show: Alexa Bliss, Sasha Banks,Maria Kanellis,Bea Priestley

Match des Abends: -
Segment des Abends: Alexa Promo....was zur Hölle? Wie gut diese Frau einfach ist,das ist der wahnsinn. Ich finde die Becky/Seth Segmente einfach sehr gut,da könnten die über irgendein scheiss reden und ich würde es feiern^^
The Miz gegen Stephanie hab ich auch gefeiert, the Miz muckt also etwas auf,soso
aber ich möchte nich noch mehr einzelne heraus picken,weil einfach alle wieder gut waren. bitte weiter so

Beste Storyline: muss ehrlich sagen, abseits von Doom/Kingdom. Becky/seth^^

Überraschung/Highlight der Show: ja der DCC ganz klar,wer so ein Statement gegen den Champion setzt,der kreiiert schon künstlich einen Hype^^ bin gespannt
AJ Lee mit ihren Einstieg,den ich sehr gelungen fande. Hoffe sie bleibt weiter dran^^
Und das Shane einfach so den Mike als Referee einsetzt ist zwar Kingdom Like,aber das sich Mike das antut fand ich interesannt.


Fazit: eine Show die mehr als nur ein Lückenfüller für den PPV war. Hab so das Gefühl,dass die Shows immer besser werden und das Niveau zu mindest gleich bleibt. Die No Shows ja gut...das wird sich nie ändern,aber an alle die liefern,die sind sehr sehr stark und da macht das alles gleich doppelt soviel spaß.
Jungs und Mädels bitte weiter so

Bewertung: 8.5/10 Punkten

__________________

~do i have everbodys attention now?~


~The Best in The World~

13 Feb, 2019 23:37 [Gast] Tobi ist offline Beiträge von [Gast] Tobi suchen Nehmen Sie [Gast] Tobi in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)