.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #107 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

[Show] Monday Night Inception #107 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Einen wunderschönen guten Abend allerseits, da sind wir wieder zurück in den Alltag - nach TWE - Chase the Ace nun wieder eine weitere Ausgabe von Inception und es liegen wieder einmal großartige Sachen vor uns. Ich bin Jonathan Coachman, das hier ist Christy Hemme und wir begrüßen euch herzlichst und freuen uns darauf euch wieder einmal zu begleiten. Christy das Wort geht an dich!"
Christy Hemme: "Vielen Dank Coach, besser hätte man nicht die Anfangsworte formulieren können. Ja Coach, was liegt denn so alles vor uns?"
Jonathan Coachman: "Die Zuschauer wissen es, wir haben zwei neue Kofferträger letzte Woche gefunden, werden sie ihn heute einlösen? Die Chance wäre bei Maria groß, Alexa hat nachher noch ein Tag Team Match gemeinsam mit der Rückkehrerin Priscilla Kelly und die beiden treten gegen Tessa Blanchard und Jean Blank an."
Christy Hemme: "Aber nicht nur dass, Bray Wyatt ist zurück und der tritt Chris Masters gegenüber."
Jonathan Coachman: "Vergess aber nicht dass Triple Threat Match was danach kommen soll, Adam Page und Tyler Breeze zwei Neuzugänge und der dritte im Bunde heißt CM Punk."
Christy Hemme: "Doch es bleibt ja nicht bei dem einzigen Triple Threat an diesem Abend, ebenfalls steht der Rising Title auf dem Spiel, Pentagon Jr. wird versuchen ihn gegen Baron Corbin und Will Ospreay zu verteidigen. Das ganze in einem Three Way Dance, das bedeutet für alle dieses Match wird unter Elimination Regeln ausgeführt."
Jonathan Coachman: "Zu guter Letzt, treten Paige und Bayley erneut gegeneinander an. Nach dem Ausfall bei Chase the Ace hat Bayley wieder ihre Ringfreigabe erhalten und dieses Match wurde erneut vom Office angesetzt."
Christy Hemme: "Was bleibt es eigentlich nur noch zu sagen? Viel Spaß euch allen bei der einhundertsiebten Ausgabe von Monday Night Inception!"







Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.

Greg Hamilton: Please Welcome, The Wrestling Empire Womens-Champion and one half of the Mixed Tag Team Champions, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Die Fans zeigen sich nun noch einmal eine Spur erfreuter, als Hamilton die Sparkle Queen ankündigt. So war es doch eine wirklich harte Woche für Alexa - nicht nur das Match gegen Becky Lynch sondern auch der Druck dass das gesamte Roster einen Sieg von der Sparkle Queen erwartet. Jedenfalls klatscht die Blondine mit einigen Fans an der Absperrung ab, ehe sie vor dem Ring steht und mithilfe der Treppe in den Ring steigt. Dort angekommen, lässt sich Alexa noch einmal lautstark von den Fans feiern - bis Greg Hamilton der jungen Blonden das Mic überreicht und sich Alexa in die Mitte des Rings positioniert. Ihre Theme verstummt, Alexa atmet noch einmal tief durch und auch die Fans werden ruhiger - weil sie natürlich wissen wollen was Alexa nun zu sagen hat.

Alexa Bliss
»Was war das doch für ein ereignisreicher Pay Per View-Chase The Ace, oder? Ich meine wir haben zwei neue Kofferträger, darüber hinaus konnten alle Champions ihre Titel verteidigen - was mich dann auch direkt zu meinem Match bringt. Hell in a Cell - ein wirklich hartes Match und genau das, wo Becky und ich uns messen wollten. Keine Regeln. Sondern ein Kampf der so lange geht, bis die jeweils andere einfach keine Kraft mehr hat - in diesem Fall handelt es sich um Becky Lynch, die trotz eines hinterhältigen Plans es nicht schaffen konnte mich zu besiegen. Wirklich clever Becky, einen Wachschutz zu beauftragen der deine Gegnerin dann hinterrücks attackiert, damit du einen Sieg abstauben kannst - aber wie es das Schicksal so will, hatte klein Becky nicht den gewünschten Erfolg weil nämlich Sasha ihre Drohung wahr gemacht hat. Aber bevor ich darauf zu sprechen komme, wie wenig Selbstvertrauen musst du eigentlich haben, dass du auf Hilfe angewiesen bist und es alles vorher ganz genau planst? Bist du nicht die unbesiegbare Becky Lynch? The Man die alles und jeden fertig macht und das ohne Hilfe? Ich meine klar, hätte Sasha nicht für den nötigen Ausgleich gesorgt, hättest du mich zweifels ohne geschlagen - nach dem dein Wachmann so toll zugeschlagen hat. Wer hat sich eigentlich unter dem Helm versteckt, hm? Dein best Buddy namens CM Punk vielleicht? Ein Mann der genauso ein Sprücheklopfer ist wie du, Becky. Ich meine, es war wirklich zu süß euch Beide beim PPV zusammen gesehen zu haben - und vor allem all das was Punk versuchte um mich schlecht und dich gut darzustellen - einfach awesome.«

Alexa Bliss
»Ich bin feige und habe Angst vor Becky. Habe mich verändert seitdem ich mit Maria einen Waffenstillstand eingelegt habe - ich habe Alexa nur respektiert weil sie gut mit Priscilla befreundet war. Und immer noch ist, Punk - und was sagst du eigentlich zu der Tatsache das Kelly zurück ist, hm? Aber ziehen wir Kelly nicht in diese Thematik hinein - denn die nächsten Worte gehen einzig und allein an dich, du kleiner Eierloser haufen Dreck. Woran liegt dein Sinneswandel mir gegenüber? Liegt es vielleicht daran, dass ich dir vor einigen Wochen die knallharte Meinung ins Gesicht gesagt habe, als du Miz um seinen Intercontinental Championship betrogen hast? Das es eine feige und ehrenlose Aktion von dir war? Liegt es daran das ich nicht wie all die anderen KEIN Blatt vor den Mund genommen habe und dir meine Meinung ins Gesicht gesagt habe? Ich vermute es mal, denn seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen und nachdem was du so bei Becky über mich erzählt hast, muss dein kleines Punker Herz ja wirklich bluten, dass ich noch immer Championesse bin und deine kleine Becky den Kürzeren gezogen hat. Deine heuchlerische Art und Weise die du letzte Woche an den Tag gelegt hast, hatte mich wirklich fast zum kotzen gebracht. Becky soll mich abfertigen. Becky soll die Fans und alle im Empire vor dieser Alexa Bliss befreien - und sie jubeln mir nur zu, weil ich sie manipuliere und meine Freunde ausnutze. Tzehaha, schließe nicht von dir auf andere, Punk - im Gegensatz zu dir, habe ich meine Seele nicht dem Kingdom verkauft, habe mich keiner Gruppierung angeschlossen um eventuell Erfolg zu haben. Ich war ich selbst. Habe mir alles selbst erarbeitet und nie ein Blatt vor den Mund genommen und immer das gesagt was ich denke - dabei weder gelogen noch Leute ausgenutzt. Das ist dein Charakter und nicht meiner - und wenn du wirklich neidisch auf mich bist, weil ich erfolgreicher durch das Empire hüpfe als du kleiner Mistkäfer, ist das doch dein Problem, oder? Ich meine deine letzte Woche und die Wochen zuvor verliefen doch wirklich super - und ich finde du solltest dich umbenennen ... zu CM LOSER. Oder zu CM Ehrenlos. CM Mantoy. CM Mimimi - du siehst, ich könnte den ganzen Abend so weiter machen und mich über dich lustig machen. Denn was anderes bist du auch nicht - lediglich ein kleiner Witz auf zwei Beinen, mit einer großen Klappe und nichts dahinter.«

Es ist wieder soweit und Alexa macht einen ihrer berühmten Rundumschläge. Dieses Mal ist CM Punk das Opfer und das hat er sich nach der letzten Woche auch mehr als verdient - zumindest aus der Sicht von Alexa die ihn nun die knallharten Fakten ins Gesicht gesagt hat. Dabei wirkt ihr Gesichtsausdruck auch weniger freundlich und man kann sich sicher sein, dass Punk nach letzter Woche auch die letzte Sympathie gegenüber Alexa verspielt hat. Aber so ganz fertig schien Alexa noch nicht zu sein - denn nach dem sie kurz inne gehalten hat, führt sie das Mic noch einmal zu ihren Lippen.

Alexa Bliss
»Wenn du das nächste Mal Becky für ein Date fragen willst, krieche ihr nicht so dermaßen in den Arsch und missbrauche meinen Namen dafür, du Trottel. Die Realität ist eine andere - und wenn du das mit deinem Einzellerhirn nicht raffen willst, Punk - kann man dir genauso wenig helfen wie Becky. Ich meine was deiner Freundin in den letzten Wochen passiert ist, hat sie sich selbst zuzuschreiben, findest du nicht? Wenn sie sich mit dem gesamten Roster anlegt und mit Vorsatz Menschen verletzt, brauch sie sich nicht wundern wenn es irgendwann einen gewaltigen Gegenwind gibt - und ich habe in der Vergangenheit schon oft genug gesagt, dass ich mit mir nicht alles machen lassen. Und der Fehler von Becky war der, mich ebenfalls in diesen Krieg reinzuziehen und die Quittung hat die kleine irische Witch nun bekommen - in Form von einem Arschtritt, den sie nie wieder vergessen wird. Und wenn du weiterhin ein Problem mit mir hast, dann rede nicht hinter meinem Rücken, sondern bewege deinen Arsch in den Ring - und dann unterhalten wir uns von Angesicht zu Angesicht, Punk.«

Nun senkt Alexa das Mic und schaut auf die Stage - sie fordert Punk also auf in den Ring zu kommen, damit sie sich weiter unterhalten können. Aber ob Punk dieser Aufforderung nachkommen wird bleibt abzuwarten.
Doch es war nicht die Musik des Punksters, welche nun durch die Hallen dröhnte. Dennoch sorgte die Queen für ein lautes Buhkonzert in der Halle, denn die Theme dieser Person sorgte meistens für eine noch schlechtere Stimmung unter den Fans. Es war der Einspieler von Maria Kanellis-Bennett welcher nun auf dem Titenthron sichtbar wurde.



Und es dauerte auch nicht lange, da erschien Mrs. Bennett, samt Krönchen und Mic im Entrancebereich. Ein breites Grinsen war in dem Gesicht der Queen zu erkennen während sie einige Schritte die Rampe entlang ging, war ihr Blick stets auf ihre ehemalige Rivalin im Ring gerichetet. Doch schließlich gab die Queen ein zeichen das man ihre Theme stoppen sollte. Und schnell wurde auch dem Wunsch der Queen nachgegeben und es waren nur noch die lauten Buhrufe der Fans zu hören. Ungestört hiervor , blickte sie direkt zu Alexa und blieb auf der Rampe stehen und hob ihr Mic an.

Maria Kanellis-Benntt:“ Bitte entschuldige das ich dich hier unterbrechen muss. Jedoch wurde auch meine Person nun einige Male genannt und dies natürlich auch von unseren bekannten Großmaul dem Punkster. Das dieser sich mit Lynch verbrüdert hat wundert mich jedoch nun herzlich wenig. Immerhin ist bei dein Beiden wirklich einer Dümmer als der Andere und sie teilen noch eine Gemeinsamkeit, beide wissen Nicht wann es besser ist einzusehen das sie eben Nicht die Besten sind, sondern einfach nur erbärmliche Versager.“

Nun senkte Maria ihr Mic wieder für den Moment und blickte mit einem leichten Schmunzeln im Gesicht weiter zu Alexa, wobei man in den Augen von Maria deutlich den Ernst der Thematik sehen konnte. Unter den üblichen Buhrufen der Fans mischten sich nun sogar einige Jubelrufe. Während die Queen dann ungestört weiter fort fuhr.

Maria Kanellis-Bennett:“Um es klar zu sagen, CM Punk in mein Kingdom aufzunehmen war ein großer Fehler. Und ich bin froh das dies nun Geschichte ist, jedoch erweist dieser Kerl sich weiterhin als deutlicher Störenfried. Doch auch wenn du gerne jetzt mit den besagten Herren sprechen würdest, ich kenne ihn soweit das ich sagen kann das er lieber hinter dem Rücken der Leute spricht. Daher befürchte ich wird der ach so große Punkster dich heute im Regen stehen lassen. Doch eigentlich kannst du froh sein, denn lass dir eines gesagt sein. Jeder Wortwechsel mit diesem Typ ist eine Qual. Er neigt dazu sich wie ein Kleinkind zu benehmen.

Nun blickte Maria übertrieben genervt drein und verdrehte dann kurz theatralisch die Augen, bevor dann jedoch wieder ein breites Grinsen in dem Gesicht von Maria erschien.



Nun setzte sich Maria dann auch wieder in Bewegung und stieg jetzt in den Ring ein, um Alexa nun direkt gegenüber zu stehen. Es folgte noch eine kurze Pause, in welcher die Mimik von Maria ein wenig ernster wurde. Doch dann hob die Queen auch wieder ihr Mic an.

Maria Kanellis-Bennett:“ Mir ist ebenso bewusst das hier die Wenigsten unseren Frieden für Gut befinden, doch ich kann nur sagen das ich meinen Frieden geschlossen habe was deine Person anbelangt. Leute wie der Punkster, sind neidisch auf das was wir hier erreicht haben. Und ihre Worte zeigen Nichts als dies. Nur Neid und Missgunst erkenne ich in seinen Wesen und dies empfinde ich als abstoßen. Und wenn du einen Kampf gegen den Punkster führen willst, würde ich mich geehrt fühlen dich hierbei zu Unterstützen. Denn ich weiß du handelst gerne impulsiv, doch wie du ja hier schon sagst. Er hat die Emanze im Schlepptau....da solltest du dir die Queen sichern.

Mit einem Schmunzeln im Gesicht schaute Maria nun abwartend zur Alexa, ein deutliches Angebot doch war bekannt das sowas von der Queen selten und wenn einmalig kam. Und auch die Fans zeigten sich ein wenig irritiert und reagierten Zweierlei. Alexa selbst war generell vom Erscheinen Marias überrascht - aber sie erklärte dann auch sehr schnell, warum sie hier zu Alexa in den Ring kam. Während die Queen nun auf eine Antwort von Alexa wartet, blickte diese zu den Fans die anscheinend genauso überrascht waren wie die Sparkle Queen selbst. Es vergingen ein paar Sekunden, Alexa zieht eine Augenbraue nach oben ehe sie eine Runde um Kreis läuft. Dabei schien sie nachzudenken, was sie nun als nächstes sagen würde - sie blieb dann wieder stehen, die Fans beruhigten sich und Alexa führt das Mic wieder zu ihren Lippen.

Alexa Bliss
»Hm, eine wirklich nette Überraschung das du dich hier nun blicken lässt, Maria. Aber um ehrlich zu sein habe ich schon damit gerechnet das Punky seinen feigen Arsch nicht zu mir in den Ring schleifen würde. Sind wir ehrlich, mit den Worten aus der letzten Woche hat er sich selbst ans Bein gepinkelt - denn wenn hier jemand manipuliert wurde, dann Punk von dieser irischen Schlampe. Ich war auch lange am überlegen, ob ich seinen Bullshit überhaupt kommentiere - aber bei all dem Dreck den er aus seiner tätowierten Hackfresse gelassen hat, konnte ich einfach nicht anders als ihm noch einmal meine Meinung zu sagen. Jedenfalls ist mir auch dein Gespräch mit ihm nicht entgangen - er spielt sich einfach als der Allwissende auf und das er der einzige ist der weiß was gut fürs Empire und für die Fans ist. Hier noch einmal ein kleiner Newsflash Punk, der jetzt frisch von mir in deine Richtung gesendet wird. Liebes Empire-Universum? Wolltet ihr letzte Woche eine Niederlage gleichbedeutend mit meiner Vernichtung erleben? Oder..~«

Weiter kommt die Sparkle Queen nicht, denn kaum hat sie diese Frage gestellt reagierten die Fans mit lautstarken NO und BECKY-SUCKS chants. Die Sparkle Queen selbst musste dann kurz darauf grinsen und es war klar was die Fans wollten - und was sie wollten war der Sieg von Alexa gegen Becky.

Alexa Bliss
»Hörst du das, Punk? Das widerspricht deine Theorie, oder deinem Wunsch das die Fans von mir erlöst werden wollten. Dein kleiner Sonnenschein aus Irland hat das bekommen was sie verdient hat und das war auch genau das was die Fans wollten und der Rest der Umkleide - also stehst du mit deiner Meinung ganz alleine da. Aber das sollte für dich ja nichts Neues sein - denn du möchtest jeden deine Meinung aufzwingen - und wenn dir mal jemand seine eigene Meinung ins Gesicht sagt, so wie ich es getan habe, versuchst du alles diese Person schlecht zu machen und das Punky, ist wirklich einfach nur erbärmlich. Ich meine, wenn du mit dieser Transe befreundet bist ist das dein Ding - und ich hätte dich jetzt auch nicht durch den Fleischwolf gedreht wenn du ihr einfach viel Glück für das Match gewünscht hättest. Aber deine Lügen die du über mich verbreiten wolltest, gingen dann doch eine Spur zu weit. Aber hey, du befindest dich nun auf dem gleichen Level wie Chris Sabin - oder einfacher ausgedrückt: auf der List of Bliss.«

Alexa Bliss
»Abgesehen von Punk, finde ich dein Angebot was du mir gerade unterbreitet hast ja wirklich erstaunlich. Ouh, was wird das wieder für Gesprächsstoff sorgen wenn alle erfahren, dass mir die Queen höchstpersönlich eine Allianz angeboten hat, um gegen Becky und Punky vorzugehen. Aber wie du gesehen hast, war ich die letzten Wochen mit meinem Bliss-Squad sehr fleißig unterwegs und habe Becky nun ein für alle Mal gezeigt was passiert wenn man sich mit dem gesamten Roster anlegt. Aber wir alle wissen das diese Tracht-Prügel keinen Schalter bei Becky ausgelöst hat, der ihre Einstellung bessert - demzufolge wird es nur eine Frage der Zeit sein bis sie sich wieder blicken lässt und weiterhin versucht unsere Kolleginnen ins Krankenhaus zu schicken. Aber um auf dein Angebot zurückzukommen, Maria - hat die jüngste Vergangenheit glaube ich gezeigt, dass wir restliche Damen uns zusammentun sollten um gegen Becky vorzugehen und wie ich dir schon bei unserem letzten Gespräch mitgeteilt habe, dürfte es wohl nicht schaden wenn auch du ein Teil von diesem Zusammenhalt wirst. So ist uns allen geholfen und Becky sollte sich von nun an wirklich zwei Mal überlegen wen sie als nächste verletzten will.«

Auch wenn Maria davon betroffen war, jubelten die Fans der Aussage von der Sparkle Queen zu - und diese grinste nun zu Maria, ehe sie kurz mit den Augenbrauen wackelt und abwartet. Maria hatte mit einen breiten Grinsen im Gesicht den Worten von Alexa gelauscht, natürlich fand die Queen es mehr als amüsierend wie Bliss hier über den Punkster sprach.

Maria Kanellis-Bennett:"Lynch und der Punkster verdienen schon einander, sie beide schreien förmlich regelmäßig nach einer Tracht Prügel. Du hast jetzt schon schön erklärt das jedoch nichts als heiße Luft aus deren Mündern kommt. Manchmal Zweifel ich daran das sie sich überhaupt noch in unserer Realität befinden, denn ihre Worte lassen ja doch oftmals etwas anderes vermuten. Ich gehe davon aus das die er die besagten Lügen welche du ansprichst, auch wirklich glaubst. Doch gebe ich vir vollkommen Recht, der Kerl kann einen gewaltig auf die Nerven gehen. Und wenn du mich fragst, wird es Zeit das dieses Großmaul entgültig zum Schweigen gebracht wird.

Einen Moment funkelte Maria Alexa nun ernst an, es war deutlich zu seinen das es der Queen, bei all ihren Hohn, doch vollkommen ernst war mit der Vernichtung des Punksters. Immerhin schoss dieser ja nun auch schon Wochen scharf gegen die Bennetts und jetzt schien er sich noch auf Alexa eingeschossen zu haben. Nun umspielte jedoch wieder ein kleines Grinsen die Lippen von Maria.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie gesagt bei deinen Kampf gegen den Spinner kannst du auf meine vollkommene Unterstützung zählen, ich neige ohnehin dazu dieses Empire stets mir wachsamen Auge zu beobachten. Und sobald du etwas benötigst, muss du nur danach fragen. Jedoch zu deiner Girlietruppe mag ich am Ende wohl kaum gehören. Denn offen gesagt geht mir deren Wohlbefinden doch etwas an meinen hübschen Hintern vorbei!"

Im einen Moment sagte sie hier Alexa weiterhin ihre klare Unterstützung zu und doch brachte sie mit ihren Worten die Fans nun wieder gegen sich auf, was immerhin nicht weiter verwunderlich sein sollte. Immerhin waren diese Worte nicht besonders freundlich den anderen Damen des Empires gegenüber. Doch Maria war es wichiger sich hier auch selber treu zu bleiben und gerade eine Sasha Banks war ihr absolut egal. Und dies sollte auch Alexa hier wissen.

Alexa Bliss
»Du solltest allerdings nicht vergessen, Maria - das meine 'Girlitruppe' ebenfalls für deine Sicherheit sorgen könnte. Aber mit deinen überflüssigen Worten von eben, kannst du dir das nun abschminken - Schuld eigene. Jedenfalls wurde zum Thema Pausenclown und seiner irische Assistentin alles gesagt - sollte sich so ein Vorfall wie bei Chase the Ace noch einmal wiederholen, werde ich andere Seiten aufziehen, Punk. Und dafür brauche ich nicht einmal Stephanie - wo sie mir doch sonst immer alles so toll in meinen Knackarsch steckt, nicht wahr? Blissed-Off.«

Alexa lässt das Mic fallen und auch Maria schien zunächst alles gesagt zu haben - so lässt auch die Rothaarige ihr Mic fallen und unter dem einsetzen von Alexas Theme schaltet die Kamera um zu den Kommentatoren.

Jonathan Coachman: "Die Allianz wird ja immer größer."
Christy Hemme: "Wenn selbst schon die größte Rivalin von Alexa Bliss, gerne mitmachen würde. Dann heißt es schon etwas."



Chace The Ace ist über die Bühne gebracht worden, alles Schnee von gestern, denn wir sind jetzt! Heute gastiert die TWE mit ihrem Wrestling Zirkus in Albany, NY. Die Sonne steht am Himmel und ein großer Wrestling Abend steht den Fans bevor. Wir befinden uns nun im Hinterhof des Times Union Center. Hier stehen große Transporter und Busse. Doch unsere Aufmerksamkeit, widmen wir hinter uns. Ein großes Tor, das die Außenwelt davon abhält einzudringen öffnet sich. Wenige Sekunden später fährt ein schwarzer SUV hervor und passiert den Eingang. Das Tor schließt sich genauso schnell wie es geöffnet wurde. Der SUV parkt nun wenige Meter vor unseren Kameras. Der Motor schaltet ab und einige Sekunden später kommt ein recht kleiner Kerl angerannt und möchte scheinbar die Tür des Fahrers öffnen. Etwas ulkig sieht der kleine Herr aus. Eine schwarze Fliege um seinen Hals gebunden, schwarze fettige Haare, man könnte fast sagen es wäre der Buttler aus der TV Serie der späten 70er "Insel der Träume". Der Kerl richtet seine Fliege noch einmal und will dann die besagte Tür öffnen, doch dazu kommt es nicht. Der Fahrer des Wagen schmeißt ihn förmlich die Tür entgegen, so dass der kleine Mann auf seinem Hintern landet. Zu viel Schwung und Kraft war dahinter, wer kann denn auch ahnen dass man hier in Albany, New York, Leute eingestellt hat um Türen zu öffnen? Der Kerl aus dem Auto schüttelt nur mit dem Kopf und setzt seine Sonnenbrille ab. Seine blonden Haare wehen durch den Wind und wir können eindeutig erkennen, dass es sich hierbei um die Neuverpflichtung Adam Page handelt. Ein schwarzes Jackett sowie eine Anzughose trägt er hier spazieren. So kennen wir den jungen Mann aus Virginia gar nicht. Page, schaut hinunter zum Asphaltboden wo noch immer der Angestellte sitzt. Der Hangman schüttelt nur mit seinem Kopf und spuckt auf den Boden, genau neben den Angestellten

"Wenn ich du wäre, würde ich schleunigst zusehen dass ich wieder auf die Beine komme, denn der Nächste verfehlt dich nicht! "

Schnell springt der Angestellte wieder hoch, denn seien wir ehrlich, wer möchte schon gerne Ziel von Speichel werden? Adam Page kaut derweil auf einem Kaugummi herum und schaut sich die Arena einmal genauer an. Der Buttler, ist derzeit am Kofferraum des SUV zugange und holt einen Rolly aus diesem heraus. Page bemerkt das und reißt ihm diesen kompromisslos aus den Händen und verpasst ihm eine knallende Ohrfeige die ihn erneut auf den Boden der Tatsachen bringt.

"Hat dir deine kleine Mama nichts beigebracht? An fremde Sachen geht man nicht, da wo ich herkomme, hätte man dich schon längst erschossen! Merk dir das! Ich kann meine Türen selber aufmachen, denn diese Finger, wie du sehen kannst, sind wirklich gut in Schuss "

Wieder spuckt die Neuverpflichtung auf den Boden und dieses Mal trifft er tatsächlich den Angestellten, genau auf das teure Jackett.

"Ich habe dich gewarnt, der Nächste trifft! "

Page setzt seine Sonnenbrille wieder auf die Nase und klopft dem Angestellten noch einmal ordentlich auf die Schultern bevor er durch einen der Eingänge in die Halle verschwindet. Nun marschiert er alleine durch die Gänge, keiner der "Stars" der TWE weit und breit zu sehen, doch da erhascht er einen jüngeren Mitarbeiter der TWE. Kurz vor ihm hält er inne der mit seiner Dose an einer Wand hockt und hinter ihm ein Poster des Champions platziert ist.

"Was haben wir denn hier? Mike Bennett in Lebensgröße, huh!"

Mit ernster Miene, schlägt er ihm plötzlich die Dose aus der Hand und marschiert weiter als wäre es das Normalste von der Welt. Der Mitarbeiter ist völlig sprachlos, wahrscheinlich ist es auch so besser. Der Mann aus Virginia. läuft locker flockig weiter durch die kahlen Gänge des Backstage Bereiches. Anscheinend ist er auf der Suche nach etwas - Als der "Hangman" um eine uneinsehbare Ecke kommt, stößt er auf jemanden. Outch! Etwas Flüssiges, Glitschiges ziert das neue Jackett des Outlaws. War es ein Smoothie? Whatever. Page schaut ungläubig auf seine Jacke hinunter. War der Zusammenprall absichtlich herbeigeführt? Diese Frage kann man sich stellen als man denjenigen erblickt der ebenfalls Teil dieser Kollision geworden ist. Es handelt sich ebenfalls um einen Neuling der TWE, welcher auf den Namen Tony Nese hört. Irgendwie wirkt es so als habe er das Aufeinandertreffen mutwillig in Kauf genommen. Ob das Verschütten des Getränks auch im Plan vorhanden war würde aber an dieser Stelle zu weit gehen. Tony blickt verbittert zu Page herüber und zieht seine Augenbrauen im gleichen Maße nach oben wie er seine Mundwinke nach unten bewegt. Anders als Page steht Nese noch nicht auf der Card was wohl der Grund ist warum er in Zivil gekleidet ist mit einer Art Anzug. Nachdem der erste Schock auf beiden Seiten verdaut ist richtet Tony das Wort an sein Gegenüber.

Tony Nese:
”Wen haben wir denn hier? Jemand der nicht nur Gesetze und Regeln mit Füßen zu treten scheint sondern wohl auch seine Mitmenschen. Das allein ist schon eine Schande sondergleichen aber die Tatsache, dass du auch noch vom Schicksal gebeutelte New Yorker wie Dreck behandelst bringt das Fass zum Überlaufen… du Terrorist!”

Harsche Worte des patriotischen Mannes der mit diesen Statements eine mehr als deutliche Ansage von sich gegeben hat. Doch fertig ist er noch nicht. Er holt lediglich kurz Luft um zu einem weiteren Rundumschlag auszuholen der sich gegen den Hangman richtet.

Tony Nese:
”Oh ja. Ich habe gesehen wir du den Portier behandelt hast und mir ist auch nicht entgangen wie du mit dem Worker vor wenigen Augenblicken umgesprungen bist. Ein solches Verhalten kann und werde ich nicht tolerieren. Du trägst nicht nur den Namen von ihm sondern du benimmst dich auch wieder der erste Mensch auf Erden. Vor dir steht aber der Baum der Erkenntnis und meine Fäuste sind die Früchte von denen du gerne kosten kannst. Wie die damalige Geschichte geendet hat sollte selbst einem Gottlosen wie dir bekannt sein. Oh ja… Adam… Karma is a bitch!“

Nun doch für einen flüchtigen Moment amüsiert, erfreut er sich an dem Bild wie Page mit dem klebrigen Getränk besudelt wurde. Lange hält dieses Schmunzeln jedoch nicht an denn schon bilden sich wieder Falten auf der Stirn des Premier Athlet was ihn äußerst düster und bedrohlich wirken lässt. Die geballten Fäuste links und rechts unterstreichen seine angespannte Haltung. Oh je, was für ein Fauxpas, die Jacke eingesaut als hätte Slimer von den Ghostbusters Page einmal kräftig gedrückt. Das konnte ihm nicht gefallen, vor allem wenn man gewusst hätte warum er diesen feinen Zwirn an hat. Adam Page schaut weiter ungläubig auf diesen ekeligen Smoothie der sich nun weiter seinen Weg über das Jackett ebnet. Die Verursacher hat er NOCH nicht im Blick, viel mehr rotieren gerade seine Gedanken. Dann schüttelt er argwöhnisch mit dem Kopf und wie aus dem Nichts zieht er schnurstracks sein versifftes Jackett aus und pfeffert dieses in eine Ecke des Backstagebereiches. Page steht nun nur noch in einem schwarzen Hemd vor dem Smoothie König. Nun wandert auch der Blick endlich zu ihm. Adam Page, schaut ihn leicht mit dem Kopf schüttelnd an und sein Gesicht ziert die volle Skepsis.

"Was zum Teufel? Wer hat dich denn hier rein gelassen, denn so wie ich das sehe, steht die Bitch direkt vor mir! Geh dahin zurück wo auch immer du hergekommen bist. Holly Hell, schau dir an was du hier angerichtet hast! Was in aller Welt ist das überhaupt? Trinken alle New Yorker so eine Giftgrütze? Kein Wunder, wenn ich in diese Stadt komme überkommt mich der Brechreiz! Und merke dir eins, drohe mir nie wieder, denn sonst reiße ich dir deine "Verbotenen Früchte" ab und stecke sie dir in deinen eigenen Hals, denn dann wirst du deine eigene Geschichte haben, BOY!

So langsam wird der Outlaw von Sekunde zur Sekunde grimmiger, doch dann packt er seinen Koffer und will anscheinend an seinem Gegenüber vorbei, dabei rempelt Page, ihn mit der Schulter an.

"Dein Glück ist es, das ich wichtigere Sachen zutun habe als mich mit einem Pseudo Seelenhirt zu beschäftigen. Geh mir aus den Augen und mach das nie wieder!

Damit hätte es eigentlich gut sein können. Der Hangman war eh auf dem besten Wege das Szenario zu verlassen und die Show hätte mit Action weitergehen können. Hätte, hätte, Fahrradkette. Das Leben besteht nun mal nicht aus Konjunktiven. Zwar kennt man Tony noch nicht so richtig, da dies sein aller erster Run in der TWE ist aber er gibt sein Bestes um an diesem Zustand drastisch etwas zu ändern. So einfach will er Page nicht davonkommen lassen. Zwei Alphamännchen die darum streiten wer scheinbar das letzte Wort in dieser Debatte haben darf.

Tony Nese:
”Ich höre da bei dir viel Mimimimi… eine Eigenschaft die du nicht alleine in dieser Liga zu besitzen scheinst. Ich lasse mir mit Sicherheit von keinem materialistischen Kugelfisch herumkommandieren. Warum ich dich mit diesem Unterwasser-Tier betitele? Na weil du dich genau so aufblähst sobald der Hauch von Gefahr auf dich zukommt. Was du aus meinen Worten machst bleibt dir überlassen. Betrachte es eher als Prävention um auch morgen noch kraftvoll zubeißen zu können. Es war ein gut gemeinter Ratschlag um dir in Zukunft unfassbare Qualen zu ersparen. Mehr nicht. Wenn ich dir drohen wollte, so glaube mir, dann hätte ich andere und deutlich weniger Worte an dich gerichtet und wäre eher in den Bereich der Gebärdensprache übergegangen. Da mag mein Wortschatz reduzierter sein aber er ist unmissverständlicher.“

Eine der Hände hat Tony geöffnet um mit der anderen, welche noch immer als Faust geformt ist, dort hinein zu schlagen. Den Klatscher konnte man sehr gut vernehmen. Was er damit ausdrücken möchte sollte als Botschaft herübergekommen sein. Er schmückt seine Beleidigungen aus damit diese immer noch eine Art von Charme und Flair besitzen. Plumpe Sprüche unterhalb der Gürtellinie wird man bei ihm wohl eher nicht zu hören bekommen.

Tony Nese:
”Wir New Yorker waren am Boden zerstört und in unseren Grundfesten erschüttert aber wir sind aus dieser Phase stärker denn je empor gestiegen. Diese Stadt hat viel verloren. Ein Wahrzeichen. Tausende Menschen. Ein bis dahin halbwegs intaktes Weltbild. Doch eines nie! Seinen Glauben! Seinen Willen! Seinen Kampfgeist! Attribute die ich als Bürger dieser Region aufgesogen habe und auf meine persönliche Fahne geschrieben habe. Diese Werte sind es die mich antreiben, mich in meinem Handeln bestärken und mir meinen Weg ebnen werden um Frieden gewährleisten zu können. Und sollte mich jemand von diesem Pfad abbringen wollen oder mich gar aufhalten wollen wird seines Leben nicht mehr glücklich und dies bitter bereuen. Wahrscheinlich empfindest du dies wieder als Warnung doch am Ende ist jeder für sein Handeln verantwortlich. Es liegt also einzig an dir was geschehen wird. Entscheide weise.“

Dass er sich so für seine Landsleute einsetzt wird ihm viele Sympathien einbringen. Es wirkt dabei kein bisschen aufgesetzt sondern vollkommen authentisch. Er repräsentiert New York und dessen Volk wie kaum ein Anderer.

"Weißt du, in einer Eigenschaft gefällst du mir so gar, glaubst du denn ich hätte diese Tragödie in mitten des Herzen von New York vergessen? Dieser Akt des Terrors, konnte niemanden kalt lassen, Ich bin ein stolzer Amerikaner, der sein letztes Hemd für dieses wundervoller Land hergibt, ich würde den Mount Everest mit diesen Händen verschieben wenn es nötig wäre. Nur um meinem Land zu helfen. Ich, mein Freund, habe diesem Land lange in der Armee gedient, habe Dinge gesehen die du dir nicht einmal im schlimmsten Traum ausmalen könntest. Doch soll ich dir eins verraten? Es ist Zeit aufzuwachen! Das ist vielleicht auch der Grund, warum du Träumer mit geschlossenen Augen durch die Gegend läufst und andere Menschen anrempelst, maybe, you need a wake up call! Wach endlich aus deiner Psychose auf, der schlimme Tag der dich gedanklich festhält ist lange vorüber, You know Boy, ich verzeihe dir sogar diesen Fauxpas, ja das tu ich wirklich, denn Leuten wie dir kann ich einfach nicht böse sein, Leute die in einem Trauma stecken und mit ihrem Leben nicht mehr zurecht kommen, diese einen, die denken, sie wären ab sofort wie Batman... doch Junge, wir sind nicht in Gotham oder in einer Welt von Tim Burton! Das hier ist die Realität. Dinge passieren, sie werden immer wieder passieren. Happy endings oder auch nicht. Leute wie ich, haben verstanden mit Situationen wie dieser umzugehen. Daher werde ich tun und lassen was ich für das richtig halte. Sei es, Leuten die richtige Lektion zu verpassen wie diesem Chauffeur da draußen vor der Halle oder dem Kerl dort hinten! Ob es in deiner schlimmen Welt passt oder nicht, ist mir dabei absolut schnurz egal! Well, lass dir einen Tipp von "Hangman" Adam Page geben - Eine Behandlung hilft...

Page klopft dem stolzen New Yorker auf die Schulter und läuft nun an diesem vorbei. Das waren sicher nicht die Worte die einem gefallen konnten. Der Batman-Vergleich war eine nette Idee von Page die Nese durchaus zum Nachdenken gebracht hat. Einen Unterschied gibt es aber denn Tony verkleidet sich nicht sondern spielt von Beginn an mit offenen Karten rund um seine Person. Dennoch kann man ganz klar festhalten, dass dieses Treffen nicht der Start einer ewigen Freundschaft gewesen ist. Was Page andeuten wollte hat Mister NYPD zwischen den Zeilen heraushören können. Mit einem verächtlichen Blick schaut er dem weggehenden Adam hinterher. Auch wenn dieser seine Worte aufgrund der bereits vorhandenen Entfernung nicht mehr vernehmen wird, so will er das Gesagte nicht vollständig unkommentiert lassen. Da die Kameras noch drauf halten kann man mitbekommen was ihm noch auf der Seele liegt.

Tony Nese:
”Wenn einer Hilfe benötigen wird dann ist das dieser Vogel… Der sollte wohl mal eine Tony Nese Therapie erhalten… T-N-T! Für Risiken und Nebenwirkungen fragen sie niemanden denn sie werden es am eigenen Leib noch früh genug erfahren. Heute back’ ich, morgen brau’ ich und dann hole ich dem Hangman seinen Kopf. Ach wie gut, dass jeder weiß, dass ich Tony Nese heiß!“

Es folgt ein leicht diabolisches Lachen mit dem sich nun auch der New Yorker aus dem Bild verabschiedet. Das Gelächter hört man noch eine Weile ehe die Kameras umschalten und wir wieder die Kommentatoren des Abends zu Gesicht bekommen die sicherlich etwas Spannendes über diese eben zu sehende Szenerie zu berichten haben.

Jonathan Coachman: "Könnte man es schon als Match für nächste Woche ansehen?"
Christy Hemme: "Jedenfalls haben sich gerade zwei Neue getroffen und sie lieben es sich schon zu hassen."



Chase the Ace ist vorüber und auch wenn die Champions ihre Titel verteidigen konnten, lauern ab jetzt für sie neue Gefahren, als zwei neue Case of the Empire in die Runde geschmissen wurden. Maria Kanellis und The Miz haben einen erfolgreichen Abend gehabt letzte Woche. Die mit dem Erfolg des einen, folgt der Misserfolg eines anderen. In diesem Fall ist es eine Person, die sich sehnlichst erhofft hatte, bei Chase the Ace aufzutreten, aber im allerletzten Moment von den Ärzten eine Abfuhr bekommen hat. Die Rede ist von Bayley, die heute Abend wieder zu sein scheint, als sie gerade auf dem Titantron zu erkennen ist. Schon in ihrem Gear unterwegs, welches durch ein gelbes Bayley Shirt ergänzt wird, kann der Abend für die Kalifornierin beginnen. Sie will heute das Rematch gegen Paige haben, was ihr vergangene Woche verwehrt wurde. Dies scheint aber nicht das Thema für den Augenblick zu sein, denn The Huggable One scheint mit irgendetwas anderem zugange zu sein. So trägt sie ein Klemmbrett bei sich. Scheinbar braucht sie das um irgendwas zu notieren, nur was ist die Frage. Nach wenigen Augenblicken tritt die Kalifornierin schließlich an eine Person heran, die einen noch schlimmeren Abend hinter sich hatte, als die Hugger Queen. Liv Morgan hatte sich erträumt beim Case of the Empire Ladder Match teilnehmen zu können, doch aufgrund eines Angriffes eines anonymen Übeltäters wurde ihr dieser Traum verwehrt und auch noch jetzt scheint es Spuren bei der Jerz Queen hinterlassen zu haben. Diese ist nämlich auf Krücken angewiesen, was Bayley schon jetzt ein wenig Leid tut, doch versucht sie ihr mit einem zuversichtlichen Lächeln zu begegnen. Aufgrund des Zustandes ist vielleicht eine Umarmung jetzt gerade nicht die Beste Idee.

Bayley
"Hey, Liv! Wie geht es dir? Was sagt der Arzt wann du wieder fit sein wirst?"

Einiges an Fragen und man könnte meinen, dass Bayley das Klemmbrett dabei hat um sich die Antworten zu notieren, doch bleibt dieses weiterhin unter im Arm eingeklemmt. Die Fragen von der Huggerin dienen wohl einfach nur zum Konversationseinstieg. Den Anblick den die Fans dann aber bekommen als Liv von der Kamera eingefangen wird, ist wirklich ein schrecklicher - viele haben noch die Bilder vom PPV im Kopf, als Liv am Boden lag und voller Schmerzen geweint hat. Das Ausmaß dieses hinterhältigen Angriffs ist dann wirklich heftig - zwar sieht Liv nicht mehr so fertig aus wie noch beim PPV, dennoch ist der Jerz'Queen anzusehen wie mies sie sich fühlt. Sie versucht Bayley anzugrinsen und das Grinsen was sich zeigt, ist dann sehr gequälter Natur - sie stützt sich an ihren Krücken ab, seufzt kurz und schaut dann auf den Boden um kurz darauf die Frage ihrer Freundin zu beantworten.

Liv Morgan
»Weißt du Bay, mir geht's so wie ich aussehe. Sieh mich an - ich bin ein Wrack, dass nur wegen einer fuckin' hinterhältigen Attacke von so einer unbekannten B-Line Person. Shit man, der Doc meinte ich kann die nächsten Wochen weder trainieren noch in den Ring. Wie lange genau hängt vom Genesungsprozess ab - warum werden mir immer wieder Stones in den Way geschmissen? Ich will doch nur meinen Dream leben - aber das grenzt hier eher einem Alpdream.«

Mit einem traurigen Blick erhebt Liv ihren Kopf wieder und schaut zu Bayley - wenn die Fans könnten, würden sie Liv hier nun in den Arm nehmen um sie etwas zu trösten. Man kann es ja wirklich nachvollziehen, dass Liv hier wirklich gekränkt ist - denn nachdem sie sich wirklich gut auf ihr Comeback vorbereitet und Beth Phoenix geschlagen hat, war Liv motiviert wie schon lange nicht mehr und dann wird alles durch eine so miese Attacke zerstört. Aber neben Bayley, fällt der Jerz'Queen nun auch auch das Klemmbrett auf was Bayley mit sich trägt - sie mustert es kurz nur um das dann zu hinterfragen.

Liv Morgan
»Und was hast du vor? Spielst du ein Game von dem ich nichts weiß? Versuchst du Fakten von deiner schlampigen Gegnerin aus good old Engalnd herauszubekommen, die du ihr an den Head snitchen kannst?«

Dass sich Liv nicht wirklich überragend fühlt hat sich Bayley zwar gedacht, aber das klingt gar nicht gut. Deswegen bereut Bayley es schon, dass sie nicht schon direkt zu einer Umarmung angesetzt hat. Das will sie sofort korrigieren und schließt ihre Freundin in die Arme. Allerdings behutsam, denn ein wenig macht sie sich schon wegen der Verletzung sorgen.

Bayley
"Es ist echt schade, dass du es nicht zum Ladder Match geschafft hast. Mit dir da draußen hätte das bestimmt einen ganz anderen Impact gehabt. Verletzungen sind blöd. Ich hoffe für dich, dass du dich schnell davon erholst. Versuch dich davon nicht zu sehr runterziehen zu lassen. Ich bin mir sicher, wenn du wieder fit bist kannst du genau da anfangen, wo du aufgehört hast und was diese Angreiferin betrifft…"

Dabei zückt Bayley schließlich ihre Klemmbrett hervor. Zwar nicht um Liv irgendwas darauf zu zeigen, sondern viel mehr um etwas zu notieren, denn mit der anderen Hand nimmt sie den Kulli und drückt auf den Druckknopf, damit sie schreiben kann.

Bayley
"… habe ich beschlossen, ein wenig nachzuhaken. Ich meine es könnte sein, dass diese Person nochmal zuschlägt. Vielleicht an dir oder an jemand völlig anderem. Das kann ich nicht zulassen! Es ist auf jeden Fall schwierig. Ich mein es könnte sich um jemand völlig Neues handeln. Vielleicht war es auch eine der üblichen Verdächtigen. Die Aktion schreit ja förmlich nach Becky Lynch, aber bisher hat die all ihre Aktionen in der Öffentlichkeit gemacht. Es könnte ja auch Beth Phoenix sein. Eine Serena Mancini könnte auch in den Kreis der Verdächtigen aufgenommen werden. Wie man sieht sind das eine Menge Potenzielle Täter und ich fange bei 0 an. Ich weiß nicht, ob du gerne darüber sprechen willst, aber vielleicht kannst du mir ein bisschen was erzählen von letzter Woche. Hattest du vorher noch mit wem anders gesprochen oder hast du vielleicht irgendwas Auffälliges gesehen oder gehört?"

Bayley versucht sich als Detektiv und versucht herauszufinden, wer hinter dem Angriff von Liv Morgan steckt. Da Liv Morgan im Hinterhalt attackiert wurde, wird es schwierig sein etwas brauchbares herauszufinden. Die Umarmung die Bayley der Blonden dann aber schenkte, scheint der Jerz'Queen wirklich gut zu tun - denn dabei schließt die junge Blondine ihre Augen und legte dabei kurz ihren Kopf auf die Schulter ihrer Freundin. Ehe die Umarmung ein Ende fand und Bayley das Wort ergreift - bei all den Sachen die Bayley sagt und fragt, war es nicht überraschend das die Mundwinkel der Dame aus New Jersey wieder nach unten gingen.

Liv Morgan
»Thanks, den Hug habe ich wirklich gebraucht - und so easy wie du es sagst ist es leider nicht. Seit ich meinen Ass hier zum ersten Mal gezeigt habe, verlief es alles andere als good. Sure, die ersten Misserfolge haben mich nicht aus dem Train geworfen. Aber mit jedem weiteren ist der positive Blickwinkel abhanden gegangen - als mir Lexi damals meinen Ass gesidekicked hat, was bitter nötig war, habe ich mich endlich wieder zusammengerissen und mir ein Break gegönnt. Dann kam ich wieder, wurde erst nicht beachtet und als ich dann Beth gestruggelt habe wusste ich, Liv du hast es endlich geschafft und bist wieder in der Spur ... und dann d-das letzte W-Week.«

Das Stottern in ihrer Stimme kam aus heiterem Himmel, als Liv die Sache von letzter Woche angesprochen hat. Klar sind auch die Monate zuvor als sie hier war nicht gut verlaufen, aber als sie nach ihrem Comeback und dem Sieg über Beth endlich wieder ihr Selbstvertrauen gefunden hat wurde wieder alles mit einem hinterhältigen Angriff zerstört. Vor Bayley steht nicht die Dame aus New Jersey die für ihre lockere, freche und direkte Art bekannt ist - vor Bayley steht eine gebrochene Jerz'Queen und es scheint vieles zu brauchen um sie wieder aufzubauen.

Liv Morgan
»Jeez, ich erkenne mich selbst nicht wieder - dieses weinerliche geline von mir ist ja nicht auszuhalten. Aber es fällt mir schwer nach der letzten Woche irgendwie positiv nach vorne zu blicken - normalerweise würde ich derjenigen den Shit aus dem Body kicken wenn ich herausbekomme wer mir das angetan hat, aber nicht mal es herauszufinden spornt mich an. Daher finde ich es irgendwie cute von dir, dass du dir die Mühe machst Bay. Soohw, bevor meine Lights off gegangen sind, habe ich nichts außergewöhnliches gesehen - ich wollte in meine Changingkabine und habe kurz vorher noch mit einem Refferee getalked. Das ist alles.«

Dass Liv nicht gerade in Hochstimmung sein wird nach letzter Woche war zu erwarten, aber dass sie so dermaßen down ist schockiert Bayley dann doch enorm. Im ersten Moment fühlt sie sich extrem hilflos. Was kann sie machen um der Jerz Queen wieder in gute Laune zu versetzen? Dabei versuchte sich Bayley an ihre Verletzung am Anfang des Jahres zurückzuerinnern, denn auch da schien Bayley zu Beginn in ein Loch gefallen zu sein.

Bayley
"Ich kann dich verstehen Liv und es tut mir wirklich leid für dich was du gerade durchstehen. Wo ich Anfang des Jahres verletzt war, war mein Tatendrang so riesig gewesen und doch kann man nichts tun. Es ist frustrierend und deprimierend. Was du dir allerdings merken solltest ist, dass das vergeht. Von diesem Punkt aus kann das nur noch bergauf gehen. Wichtig dabei ist einfach nur die Zeit jetzt zu bestehen. Ich erinnere mich dabei was mir geholfen hat und das sind meine Freunde gewesen. Alexa und Candice haben mich sogar nach Disneyland entführt um mich aufzuheitern. Ein wenig Ablenkung ist immer gut und wenn du willst kann ich dir dabei helfen dich abzulenken. Schließlich sind wir ja Freunde. Und bestimmt würden Sasha und Alexa auch alles tun um dich wieder lächeln zu sehen."

Mit einem Lächeln versucht Bayley ihre positive Einstellung zu bestärken. Vielleicht ist Liv Morgan etwas eingeschränkter als es Bayley gewesen ist und so sind Ausflüge nach Disneyland und einige andere Aktivitäten nicht drin, doch da kann man kreativ sein. Allerdings ist für den Moment eher das Hier und Jetzt wichtig. Bayley hat ja ein Match heute zu bestreiten und vorher will sie einen Fall lösen. Wer steckt hinter der Attacke an Liv Morgan.

Bayley
"Auch wenn sich wahrscheinlich noch niemand der Ernsthaftigkeit bewusst ist, ist das bei mir nicht der Fall. Ich meine es ist jetzt schon zu weit gegangen indem du verletzt wurdest. Das hätte gar nicht passieren dürfen, aber daran konnte man leider nichts machen. Was ich aber tun will ist das Gleiche wie wir vor ein paar Wochen zusammen an Becky Lynch gemacht haben. Wir möchten uns für alle einsetzen und Becky war eine Gefahr für das gesamte Roster gewesen. Eine Gefahr, der Einhalt geboten werden musste. Bei der Unbekannten sollte es nicht erst so ein Ausmaß haben wie bei Becky, bevor etwas getan wird. Um uns alle zu schützen müssen wir jetzt direkt etwas unternehmen! Dooferweise steh ich jetzt schon ziemlich auf dem Schlauch, wie ich jetzt weitermachen soll."

Mit dem Stift kratzt sich die Huggerin am Hinterkopf. Wenn man nicht so viel gerätselt hat, ist man solch eine Arbeit nicht gewohnt und so steht die Kalifornierin schon jetzt auf dem Schlauch was sie als Nächstes tun soll. Liv´s Aussage scheint nicht wirklich hilfreich für Bayley gewesen zu sein. Die aufbauenden Worte von Bayley scheinen die ersten Früchte zu tragen - denn nachdem sie erläutert das Freunde wie sie, Alexa oder auch Sasha hinter ihr stehen, scheint das Liv zumindest für einen Moment etwas positiver denken zu lassen.

Liv Morgan
»Ich think wenn ich Girls wie dich oder Alexa und Sasha nicht hätte, wäre ich wahrscheinlich wieder back in meine hood gestruggelt - und hätte mich nie wieder raus gewagt. Aber ihr A-Girls baut einen wieder auf, oder versucht es zumindest und das ist für das hier und now echt cool. Was uns aber wieder back zu dieser unbekannten Snitch bringt.«

Nun wirkte das Grinsen auch schon wieder etwas toller, ehe es dann aber wieder verschwindet als es wieder zu diesem ernsten Thema übergeht. Diese Unbekannte die Liv attackiert hat, scheint sich gut getarnt zu haben - und da Liv diesen Angriff nicht gesehen hat und auch nicht erkennen konnte um wen es sich da gehandelt hat, macht es die ganze Sache wirklich zu schwer um überhaupt Anhaltspunkte finden zu können.

Liv Morgan
»Es könnten wirklich viele Bitches in Frage kommen. Becky Bitch. Mama Mancini. Pornstar Paige oder Phoenix aus der Asche - oder vielleicht ist es auch eine Snitch die man bisher nicht so wirklich wahrgenommen hat. Der einzige der vielleicht etwas gesehen haben könnte, ist unser Streifenhörnchen Luke der Ringrichter.«

Das ist in der Tat wirklich der einzige Faktor der eventuell helfen könnte, der Täterin auf die Spur zu kommen. Denn wenn Liv ja sagt das sie kurz nachdem Gespräch mit dem Ringrichter attackiert wurde, könnte er wirklich etwas gesehen haben. Dass Bayley bei der Erwähnung von Liv´s Freunden der Jerz Queen wieder Zuversicht gibt ist ein gutes Zeichen und auch die Huggerin ist froh, dass sie etwas gefunden hat, mit der sie ihre Freundin aufmuntern kann.

Bayley
"Wir sind eine prima Gruppe. Ich zumindest fühle mich sehr wohl wo wir gerade sind. Ich habe das Gefühl wir können die Welt aus den Angeln heben, so stark fühle ich mich bei euch. Sasha zum Beispiel, der würde ich blind vertrauen. Sie ist immer für einen da und schenkt einem immer Mut. Und Alexa weiß einfach wo es lang läuft. Sie macht keine halben Sachen und hat bei unserem Vorgehen gegen Becky gezeigt, wie wir das hier handhaben sollen. Und du mit deinen freshen Sprüchen und deiner lockeren Art gibst uns das gewisse etwas, was es innerhalb der Gruppe zu etwas besonderem macht. Aber auch wie du dich immer bei den Gegnern gegeben hast. Deine freche Art hat mir immer an dir Gefallen. Die möchte ich auf jeden Fall nicht missen und wieder bei dir zum Vorschein bringen."

Auch wenn es so nicht wirklich die Rede davon war, dass dies jetzt eine dauerhafte Vereinigung zwischen den vier ist, so weiß Bayley, dass sie diesen vier immer Rückendeckung geben würde und sie das wahrscheinlich auch von diesen erwarten kann. Selbst von Alexa, mit der sie jetzt die Differenzen der Vergangenheit aus der Welt geschafft hat. Schließlich wechselt das Thema wieder auf Bayley´s Fall und da schlägt sich Bayley etwas verärgert auf den Kopf.

Bayley
"Natürlich. Ich Dussel. Da erwähnst du einen potenziellen Zeugen bei deiner Aussage und ich bin zu doof um das zu erkennen. Ein Meisterdetektiv wird so zumindest nicht aus mir. Also wir haben den Referee? Gut. Dann such ich den heute am besten auf. Die Person muss bestimmt irgendwie aufgefallen sein und das sollte dem. Wobei warte… Der Name Luke sagt mir gar nichts? Sicher, dass er so heißt? Der Einzige, der mit L anfängt war mein ich Lars gewesen, oder ist dein Luke ein Neuer, den ich nicht kenne?"

Hat sich Liv vertan oder ist das ein Referee, den Bayley nicht kennt? Bevor sie hier den falschen befragt wäre das ganz nützlich zu wissen.

Liv Morgan
»Jetzt wo du unsere Gruppe erwähnst, ist es wirklich nice zu sehen das sich alle irgendwie an den lines reißen können. Besonders bei dir und Lexi ist es great zu see - denn immerhin bist du der Huggfaktor und der darf auch nicht fehlen, ya know. Wir vier sind ein gefährlicher piece of Bitches - maybe ist das auch der Grund wieso nun jemand versucht uns auseinander zu struggeln.«

Natürlich erklärt Liv diesen Fall hier auf ihre ganz eigenen Worte. Denn irgendeinen Grund muss es ja wohl geben, dass Liv hier aus dem Verkehr gezogen wurde - denn wie die Jerz'Queen schon angedeutet hat, sind die vier Damen zusammen eine wirkliche gefährliche Truppe und das wird auch den Feinden klar sein. Zusammen stark aber getrennt anscheinend doch eine leichte Beute. Aber es half alles nichts, weil sie eben noch nicht wussten wer die Täterin war - aber nun kam ja Lars ins Spiel. Oder doch Luke?

Liv Morgan
»Lars. Luke. Leonard. Keine Ahnung wie der Guy hieß, Bay. Er hat mir seinen Namen gesagt, aber ich dumme Bitch habe den gelost - aber es ist der, so schon ein bisschen cute ist. Wir haben sonst nur die Alten - aber der ist noch young and fresh - weißt du wen ich meine?«

Auch Liv scheint diesbezüglich die Haltung von Bayley bezüglich der vier zu teilen und das sieht die Kalifornierin sehr gerne.

Bayley
"Tja. Der Fehler unser feigen Übeltäterin ist, dass sie dich nicht komplett aus dem Weg geschafft hat. Was Liv nicht umbringt macht sie nur stronger!"

Auch Bayley lässt sich schon leicht von der Redensart der Frau aus New Jersey anstecken. Es ist schön zu sehen, wie die Jerz Queen nicht mehr so traurig wie zu Beginn ist und jetzt reden sie auch noch über Männer.

Bayley
"Dann meinst du Lars. Ich kenne doch unsere Referees. Was einige von denen angeht, sind einige wirklich schon in die Jahre gekommen. Bei manchen macht man sich sorgen, dass sie beim Three Count nicht zu lange brauchen. Da braucht es so jemanden wie Lars. Solange man sich nicht an ihm verguckt, denn das könnte in einem Match verheerende Konsequenzen haben."

Bayley ist im Kichermodus. Für einen kurzen Moment, denn dann beginnt der Ernst des Lebens. Bayley hat einen Fall zu lösen und dafür muss sie so langsam losdüsen. Bevor sie geht legt sie ihre Hand auf Liv´s Schulter.

Bayley
"Ich mach mich dann auf den Weg. Du hältst die Ohren steif. Und falls du irgendwie Ablenkung brauchst zögere keine Sekunde mich zu fragen."

Liv nickt ihrer Freundin zu und diese verschwindet dann schließlich aus dem Bild. Nachdem noch eine Sekunde auf die Jerz'Queen gehalten wird, färbt sich das Bild dann schwarz und die Show geht weiter.

Jonathan Coachman: "Soviele Menschen die Liv Morgan hätten attackieren können."
Christy Hemme: "Könnte auch Paige sein können? Bayley trifft auf sie heute Abend noch im Main Event da kann so einiges noch passieren."



Heute zur Mittagszeit

Die Show startete vor wenigen Minuten und noch bevor das erste Match des Abends stattfindet springt der Titanthron an und zeigt eine Szene von heute Mittag,als die Wrestler und Diven in der Arena eingetrffen sind. Man sieht den Parking Lot und dieser ist noch sehr leer,wenige Autos stehen hier aber das wird sich im Laufe des Tages noch ändern. Es dauert auch nicht lange und es fährt ein Auto ins Bild und parkt dann auch fast direkt vor dem Eingang,es ist ein Grauer Audi A6 und als dieser zum stehen kommt steigt CM Punk aus diesem aus. Sofort jubelt das Publikum. CM Punk kann die Reaktionen natürlich nicht hören,da er sich noch im Parking Lot befindet und gerade dabei ist seine Tasche aus dem Kofferrraum zu holen. Als er das Auto abschließt und in Richtung Eingang der Arena laufen will wird er fast von einen anfahrenden Auto erwischt,was an ihm vorbei in eine Parklücke einparkt. Sichtlich erbost über die Rücksichtslosigkeit des Fremden läuft Punk zu dem jenigen hin. Dieser steigt auch schon aus dem Auto und trägt einen Schicken Anzug.

CM Punk: Hey...Hey du da, hast du keine Augen im Kopf? Du hättest mich beinahe über den Haufen gefahren,ist dir eigentlich klar,welchen Schaden du der TWE und vor allendingen den Fans da angetan hättest,wenn du den größten Wrestler der Promotion einfach so ausser Gefecht gesetzt hättest? warscheinlich nicht,so wie du rum läufst scheinst du keinen Plan vom Wrestling zu haben,deswegen lohnt es sich nicht mit dir darüber zu reden...bring mir als Entschuldigung einen Kaffee,vielleicht bist du darin ja besser und beeilung, ich hasse warten!

Scheinbar denkt CM Punk,dass es sich um einen Arena angestellten handelt. Da er die Person noch nie in seinem Leben gesehen hat und er auch nicht wie ein Wrestler gekleidet ist,liegt die vermutung nahe,dass er zum Backstaff der TWE gehören muss und der Punkster macht sich sofort bei der person unbeliebt.
Der blonde Mann erhebt lediglich den Zeigefinger und wippt mahnend hin und her. Arrogant legt der Mann den Kopf auf die Seite und schürzt leicht die Lippen.

Tyler Breeze: “Nanana Gossenjunge. Nun mal ganz langsam mit den jungen Pferden. Du hättest mit deinem Lumpenkörper fast einen Kratzer in mein Auto gemacht. Weißt du eigentlich was so ein Auto kostet? Aber egal. Nun hör mir einmal gut zu: Hätte ich es darauf angelegt, dann hätte ich sicher auch getroffen, denn meine Fahrkünste sind wie ich - perfekt. Das du keine Ahnung hast, wer hier vor dir steht zeigt doch nur, dass du Uggo vom Tuten und Blasen keine Ahnung hast. Dein wrestlerischer Horizont scheint demnach also genauso beschränkt zu sein wie dein modischer...die Neunziger haben angerufen und wollen ihre Lumpen zurück...“

Mit Daumen und kleinem Finger bildet der Fahrer einen Telefonhörer, ehe er sich kurz am kleinen Finger leckt. Mit diesem Gebilde fährt er seine Braue entlang und schüttelt ihn neben seinem Ohr.

Tyler Breeze: “Aber lass mich deinen beschränkten Horizont erweitern. Vor dir steht der King of Cuteville, der Sultan of Selfie oder einfach nur mmmmmmm Gorgeous himself - Tyler Breeze. Merk dir diesen Namen gut, denn bald wirst du ihn auf jedem Poster und in jedem Artikel dieser Liga lesen. Demnach müsstest DU dich bei MIR entschuldigen, da DU MEINE Sicherheit in Gefahr gebracht hast. Hast DU keine Augen im Kopf? Deinen Kaffee kannst du dir im Übrigen an den Hut stecken...“

Mit einem arroganten Schnipser in Richtung des selbsternannten Best in the World schließt Breeze seine Tirade ab. da CM punk nun weiß wer vor ihm steht muss er etwas grinsen,es ist einer seiner heutigen Gegner und das ist eine gute Gelegenheit glech mal klarzustellen wieviel ihm an seinen neuen Kollegen liegt.

CM Punk: Wer du bist ist mmmmmmmmmiiiirrr herzlich egal,wichtig ist nur zu wissen,dass du heute Abend ein weiteres Opfer auf meiner Liste geworden bist und du kannst dir den schönen Spitznamen Verlierer dazu verdienen,der dir im übrigen perfekt stehen würde. Wenn ich nachher mit dir fertig bin würdest du dir wünschen,dass Kratzer in deinem Auto das geringste Problem von dir gewesen wäre. Ich habe heute leider keine gute Laune und die Wut über den verpassten Sieg letzten PPV werde ich in unseren Match an dir und an diesem Page auslassen und ich werde jede sekunde davon genießen und nach deinen vorlauten Worten gerade,werde ich bei dir besonders gründlich vorgehen Grünschnabel. Also noch irgendwelche Letzte Worte,bevor ich nachher mit dir den Boden wische?

Seine Ziele sind also für heute klar. Er will den beiden wohl eine Lektion erteilen. ernst schaut er nun seinen gegenüber an. Grübelnd legt Breeze den Finger auf die geschürzten Lippen und braucht nur wenige Millisekunden um eine Antwort zu geben.

Tyler Breeze: “Wasch dir vorher die Finger Gossenjunge. Ich möchte mir nichts einfangen...“

Ein kurzer Ekelschauer huscht über den Leib des selbsternannten Supermodels, welches mit seiner Tirade sicherlich noch nicht am Ende angelangt ist.

Tyler Breeze: “Weißt du Punk...ich habe schon einiges Gutes über dich gehört, aber wenn ich ehrlich bin...beeindruckt hat mich das nicht. Man könnte mir jetzt Arroganz vorwerfen, wenn ICH der hier ja noch gar Nichts erreicht hat, sich derart herablassend einem so dekorierten Wrestler verhält, aber weißt du Phillip...es ist keine Arroganz, wenn man diese Aussagen untermauern kann. Irgendwie freue ich mich wirklich auf diesen Kampf heute Abend...diese störende Komponente Adam Page mal außen vor...du stehst für eine vergangene Ära dieser Liga die heute Abend ihr dringend benötigtes Facelift bekommen wird...mit freundlicher Unterstützung von Tyler...Breeze. Und was deine Liste angeht...schreib doch einmal Deo darauf um den Gestank der Mittelmäßigkeit zu übertünchen...gern geschehen...“

Mit dem wohl künstlichsten aller Grinsen, welches schon fast Gebrauchtwagenverkäuferqualitäten hat, beendet der Kanadier seine Ansprache fürs erste. Nicht viele trauen sich so mit CM Punk zu sprechen und sind ohne Konsequenzen davon gekommen. Tyler scheint nicht genau zu wissen,wozu der selbsternannte Best in The World im Stande ist zu tun,wenn seine Geduld ein Ende gefunden hat. Aber noch scheint es nicht so weit zu sein und er hat immernoch ein grinsen auf den Lippen.

CM Punk: ich muss dich gleich berichtigen...wie war dein Name nochmal? Tefler? Tikler? ach ist auch unwichtig, Genauso unwichtig,wie deine Unterschrift in der TWE, nach diesen Kampf wirst du in der Bedeutungslosigkeit versinken und niemand wird sich in 2 Wochen noch an dich erinnern,also gönn ich dir hier diese 5 Minuten Spotlight,denn das sind die letzten die du jemals abbekommen wirst. Diese Mittelmäßigkeit-wie du sie nennst,wird heute reichen um dich fertig zu machen und danach braucht nicht die TWE ein Facelift-sondern du.

Offensichtlich hat Punk hier klargestellt wie der Hase heute Abend laufen wird. Er schaut dann herablassend zu Tyler und schüttelt dann den Kopf.

CM Punk:...es ist keine Arroganz,wenn man sie untermauern kann? das stimmt wohl,allerdings wird das niemals auf dich zutreffen. Genau wie alle anderen wirst du hier von den großen gefressen,zerkaut und wieder ausgespuckt werden,weil du es nicht wert bist von uns beachtet zu werden. Allein die tatsache,dass du überhaupt glaubst hier was heute ausrichten zu können,grenzt an Dummheit und läßt mich ehrlich gesagt zweifeln ob Wrestling der richtige Beruf für dich ist....du solltest lieber einen Job als Komiker oder Clown anstreben,denn in Witze reißen bist du echt ein ganze große Nummer,also wieso sparst du dir nicht die Demütigung nachher und orientierst dich gleich um,das würde mir viel zeit ersparen und dir würde die Lehrstunde die du heute erteilt bekommst erspart bleiben,also eine Win-WIn Situation sozusagen.

Nun verschränkt Punk die Arme vor der Brust und legt nun sein typisches grinsen auf. In großen reden schwingen,da war er immer einer der ganz großen,aber ob er für heute auch taten folgen lassen kann? Breeze, der die ganze Zeit nur desinteressiert dreingeblickt hat, kratzt sich nun noch tatsächlich mit dem kleinen Finger im Ohr. Erst als Punk aufhört zu sprechen schreckt er kurz auf.

Tyler Breeze: “Oh, hast du gerade etwas gesagt? Ich hatte da gerade dieses nervige Fiepen im Ohr...naja wird schon nicht wichtig gewesen sein...“

Mit einem hämischen Grinsen zuckt das Model mit den Schultern, allem Anschein nach hat er in den letzten Minuten wohl wirklich auf Durchzug geschaltet. Was für eine Arroganz Breeze hier zur Schau stellt.

Tyler Breeze: “Diese Liga hier braucht einen neuen Anstrich, ein neues Gesicht...DIESES Gesicht hier. Die Leute da draußen brauchen jemanden zu dem sie aufsehen können, nicht jemanden den sie auf der nächstbesten Parkbank vor sich hinbrabbeln sehen können. Du mein...vorhandener...Uggo bist in etwa so wie die vorletzte Frühjahrskollektion...wie sagt man noch gleich? Ach ja passé. Wenn mich nicht alles täuscht, ist da wohl jemandes innere Uhr stehen geblieben...“

Schmunzelnd klopft sich Tyler mit zwei Fingern immer wieder aufs Handgelenk, um die gewohnte Pose des selbsternannten Best in the World vollkommen ins Lächerliche zu ziehen.CM Punk hält daraufhin den Arm von Tyler Breeze fest und schaut ihn ernst an. dann grinst er jedoch wieder und läßt ihn unsanft los

CM Punk:...Diese Liga braucht ein neues Gesicht? du denkst dein Gesicht ist dazu passend? Hör zu Grünschnabel,dass einzige wo man dein Gesicht zu sehen bekommt,ist auf einem Vorher-Nachher Plakat nachdem ich dich entstellt habe. Quasi als Erinnerung an die besseren Tage von dir. Ansonsten hat man für Müll ,eine andere Funktion und auch wenn ich es hasse den Müllmann zu spielen,so wird es mir am Ende dennoch eine Freude sein dich und Page eigenhändig zu entsorgen. Wenn du mich jetzt entschuldigst Grünschnabel, ich muss noch was wichtigeres tun,als das hier. Und dir rate ich,geh noch etwas trainieren für nachher,ich will ja nicht,dass es nachher ZU einseitig wird.

Abschließend lacht der Punkster nur und läuft an seinem Gegenüber vorbei. Der schaut ihm noch kurz hinterher und schüttelt schmunzelnd mit dem Kopf, ehe er sich mit einem Finger über eine seiner Brauen fährt und selbst von dannen zieht.

Jonathan Coachman: "CM Punk immer noch mit seinen Sprüchen. Die Neuen bekommen sie auch zu hören."
Christy Hemme: "Gut da kann man ihn verstehen, die beiden stehen sich gleich noch gegenüber."



Official Opener
Singles Match


Bray Wyatt vs. Chris Masters
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bray Wyatt [Lionheart]


Christy Hemme: "Es ist endlich soweit mit der Action Coach! Wir werden gleich den Opener sehen, mit einem interessanten Neuling, nicht wahr?"
Jonathan Coachman: "Da liegst gold richtig Christy, denn unser ehemaliger TWE Rising Champion, Christ Masters, wird hier gegen einen Kerl namens Bray Wyatt antretten, ich bin gespannt was der Kerl auf den Kasten hat!"
Christy Hemme: "Nicht nur du, Coach! Masters wird hier sicherlich seine schmerzahfte Niederlage wett machen wollen, die er gegen Pentagon Jr. erlitten hat."
Jonathan Coachman: "So sieht es aus. schalten wir direkt runter zum Ring, denn die Action beginnt jetzt!!!"

Wir schalten also Live hinunter in das Seilgeviert, wo auch schon der Ringsprecher Greg Hamilton, sich bereit macht. Die Stage springt erneut an und und präsentiert den ersten Fighter für das heutige Eröffnungsmatch!



Mit diesem Entrance-Package wird Chris Masters, ein selbsternanntes Meisterwerk des Wrestlings und des Körperbaus, angekündigt. Die Fans sind sich einig, dass sie heute ganz bestimmt nicht hinter diesem Mann stehen und tun dies mit Buhrufen und Pfiffen kund. Chris Masters tritt in einen silbernen Umhang gehüllt auf die Stage und blickt der Menge überlegen grinsend entgegen. Schließlich streift er seinen Umhang ab und stellt vor der beeindruckenden Pyro-Fontäne seine Muskelmasse zur Schau.



Greg Hamilton: "Introducing first... from Santa Monica, California .... weighing 257 pounds ... he is called The Masterpiece ..... here is CHRIS MASTERS!"

Lässig und unbeeindruckt von den Reaktionen der Fans bahnt sich Masters seinen Weg zum Ring. Dort angekommen steigt er über die Ringtreppe auf das Apron und zwischen den beiden oberen Seilen in das Innere des Rings hinein. Unter den Buhrufen der Fans prahlt Masters ein weiteres Mal mit seinem Körperbau, indem er in der Mitte des Rings seine Muskeln spielen lässt. Erst als seine Entrance Musik verstummt scheinen sich die Fans wieder einigermaßen zu beruhigen. Masters dehnt sich noch ein wenig in den Ropes bis das Licht in der Halle erlischt!

Christy Hemme: "Was zum Henker?."
Jonathan Coachman: "Hey, schaltet dsas Licht wieder an!"

Ein verzerrtes Bild wird eingespielt und ein lautes DERP ist zu hören. Dabei kann man plötzlich kurz eine Schafsmaske erkennen! Was hat das nun zu bedeuten? Wir schalten in das Studio 3 denn dort ist ein Laptop aufgebaut, die TWE Homepage ist dort aufgebaut und wie aus dem nichts taucht dort ein Video auf. Wir schalten nun in ein Wald hinein, dieser scheint auf dem ersten Blick, ein ganz gewöhnlicher Wald zu sein. Tau liegt über dem grünen und ein ein wenig Nebel liegt über dem Gebiet. Wir werden immer weiter in den Wald gedrängt. Was werden wir hier finden? Der Große Baum neben uns, zeigt seine Narben. Über Jahre hin weg steht dieser hier schon, doch anscheint wollte man diesen Baum fällen., denn Axt spuren sind deutlich sichtbar. Dieser Baum schreibt seine eigene Geschichte, es ist faszinierend, das man durch die Zählung von Jahresringen auf das Alter stößt. Die Natur ist noch frei von dem was in der Großstadt lauert, doch das Bild des Baumes gibt uns zu denken. Vögel zwitschern und fliegen umher. Hier darf die Natur noch Natur sein. Wir gehen weiter und können plötzlich ein Pfeifen vernehmen. Eindeutig, irgendwo hier in diesem Gebiet ist jemand. Der Unbekannte pfeift munter weiter, doch dann,verstummt es so plötzlich wie es kam. Gelächter ist nun zu hören und hinter dem Hohen Gras kommen wir hervor zu einem Teich. Dort mitten auf diesem Teich, steht eine Person auf einem Stein der dort im Wasser liegt. Die Person trägt eine weisse Hose,
ein Hemd das ausschaut als wäre er gerade von den Bahamas gekommen. Wo zum Teufel sind wir hier nur gelandet.

Christy Hemme: "Wer in Gottesnamen ist dieser Kerl?."
Jonathan Coachman: "Ich sag dir wer das ist! Chris Masters unbekannter Gegner!"



"Ich bin in Snake Bight, Florida aufgewachsen. Mein Daddy, Mein Daddy, er ist der Kapitän seines eigenen Shrimp Bootes gewesen. Er fuhr jeden verdammten Tag hinaus, trank seinen Schnaps und kam irgendwann in der Nacht zurück! Oh Man, Ich hasste ihn ... ich hasste mein Daddy. Er war ein Durchschnitts Typ, mein Dad. Er nahm den 8 Jahren alten Bray Wyatt zur Seite und ließ seinen Alkoholrausch freien lauf. Eines Tages, nahm er den kleinen Bray aus der Schule. Er glaubte nicht daran das es gut sei, mit anderen Kindern zu lernen. Aber dann .. zufällig, eines Tages .. mein Daddy, sein geliebtes Boot fing Feuer. Mitten in der Nacht brannte der alte Kahn und machte die Nacht zum Tage! Mein Daddy. sank mit ihm hinunter in den See und ich ging fort. Ich ging weg für eine ganze Weile. Haha, doch Bray Wyatt, lernte lesen, schreiben all das, was das heutige System von jemand verlangt um ein gutes leben zu führen, im Job sowie im Alltag. Als ich zurückkehrte traf ich Sie! Oh Man, ich lernte von ihr.. Ich lernte und lernte. Ich eignete mir eine menge Dinge an. Ich lernte wie dich diese Welt mit ihrem riesigen Klauen packt und ihren widerlichen Mund aufreißt und dich hinunter schluckt und wieder ausspuckt. Let me tell you something... ,ich bin kein Müll, ich bin kein Tagelöhner, ich bin besser als ihr alle .. HAHA ... Sie wusste, dass BRAY WYATT für höhere Sachen bestimmt ist. Schaut euch um, dieses Gebiet in dem ich zuhause bin, nennt man die Geisterstadt. Snake Bight, ist nur ein Sumpf Gebiet wo man nicht leben kann sagen Sie. Einige Kilometer von hier weg, tummeln sich die Touristen und wollen die Everglades erleben. Sie wollen die Gefährliche Natur Floridas zu Gesicht bekommen, Fotos mit ihren teuren Smartphones schießen. Doch Man, glaubt mir Alligatoren, Schlangen, Spinnen und Panther sind nichts gegen UNS! Denn die wirkliche Gefahr lauert hier. Ich breite euch meine Hand aus, Brüder und Schwestern, ich strecke euch diese Hand, die euch alle retten wird entgegen. Greift sie, ergreift diese Chance und nehmt die Flamme in eure Hände und Brennt diese WELT mit uns nieder. Alles, was ich hatte, habe ich schon vor 10 Jahren begraben Und alles was ich habe, Ihr Bild in meiner Tasche!"

Christy Hemme: "Was hat das zu bedeuten Coach? Ich bin verwirrt... "
Jonathan Coachman: "Das meine Liebe, ist ein neues Kaliber was anscheint auf die TWE zu läuft... Bray Wyatt, ist sein Name und er will diese Welt nieder brennen? "
Christy Hemme: "Coach, diese Stimme, kann es sein, dass Maria schon Bekanntschaft mit ihm gemacht hatte vor 2 Wochen?"
Jonathan Coachman: "Jetzt wo du es sagst Christy, er beobachtet also die TWE schon länger!

Bray lacht verwirrt in die Kamera doch das ist nicht das Ende, wie aus dem nichts taucht plötzlich ein Kerl wie ein Baum in das Bild hinein. Erschreckend wie er ausschaut. Sein langer schwarzer Bart und eine Schafsmaske bedeckt das Gesicht, ein Mann der nicht in diese Gesellschaft hineinpasst.

"Wir sind die ... die, von denen man dir erzählt hat. Und WIR ... gehen aufrecht. Du wirst ihnen sagen, dass wir kommen !!!!

Der Unbekannte Schafsmann wird abgeschaltet und die Linse zeigt noch einmal die Wälder der Verrückten! Dabei läuft die Theme Broken Out in Love! Alles sehr fraglich und bizarr zugleich. Mit einem letzen Lauten Ruf endet das Video

"....WITNESS THE NEW FACE OF FEAR ... BUT NOT TONIGHT!"


Wir schalten zurück in den Ring und Verwirrung macht sich langsam aber spürbar breit. Das Licht bleibt weiter ausgeschaltet, Masters wird auch so langsam ungeduldiger und gibt dem Referee wohl zu verstehen das er jetzt gehen wird. Doch genau in diesem Moment knallt eine Stimme aus den Boxen.

"...Albany..........WE´RE HERE! "





Mit einem kräftigen Luftzug pustet jemand etwas aus und die Halle füllt sich mit einer neuen Entrance Theme. Ein Lichtspot wird auf die Entrance Stage geworfen und tatsächlich lässt sich dort jemand blicken, es ist der große, stämmige Kerl aus dem Video mit der Schafsmaske! Der Kerl scheint riesig zu sein. Er läuft die Stage ab, bis er die Ringtreppe erreicht, diese läuft er langsam hinauf und steigt dann mit seinem rechten Bein über das dritte Seil. Das Licht in der Halle geht wieder an und die Fans staunen nicht all zu schlecht. Der Unbekannte, trägt eine Lederweste mit Nieten an den Seiten, und scheint von Fuß bis Kopf tätowiert zu sein, Masters starrt den Kerl an und schüttelt ungläubig mit dem Kopf.

Christy Hemme: "Schau dir das an Coach! Er ist RIESIG!"
Jonathan Coachman: "Das hier ist ganz sicher nicht Bray Wyatt! ... das ist einer seiner Kumpanen, WE ARE HERE! Das meinte er also damit.... oh mann, ich ahne schlimmes! Masters, mach dich schnellstmöglich vom Acker!"

Doch dazu kommt es nicht, der Referee scheint ebenfalls etwas verwirrt zu sein, dennoch läutet er das Match an

- Ding - Ding - Ding -


Der Kerl wirft seine Weste über das Seil und ergreift seine Schafs Maske die er plötzlich ganz langsam absetzt! Auch diese legt er ab und starrt Masters, mit fiesen Blicken an. Chris Masters ist ja schon nicht der kleinste aber in diesem Falle sieht sein Widersacher noch größer aus.



Masters stürmt nun auf den Kerl zu und schlägt wie ein Berserker auf diesen ein, doch anscheint macht es dem Unbekannten überhaupt nichts aus, er steckt die Schläge ein und bleibt standhaft, Masters will das nicht wahr haben und geht in die Seile, der ex Rising Champ federt zurück und kommt auf den Neuling zu gerannt, dieser fährt seinen Fuß aus und das Meisterwerk bekommt einen krachenden Big Boot zu spüren.

Jonathan Coachman: "Das meine Liebe, nenne ich einen krachenden Big Boot, genau zwischen die Augen!"
Christy Hemme: "Outch! Das sag schmerzhaft aus!"

Der Typ der anscheint Wyatt vertritt, reißt Masters wieder auf die Beine, mit einem krachenden Whip-in geht es in die Ringecke, dort kann sich The Masterpiece nicht erholen, denn sofort kommt diese Maschine mit spitzen Tempo auf den Ex Champ zugerast und plättet diesen mit einer Corner Clothesline. Masters kann noch gerade so stehen bleiben, doch dann hagelt es einen Hammer harten Ellbow gegen den Kopf und Masters sackt sitzend zusammen. Der Bärtige Typ schaut sich einmal um und rennt dann mit seinem Rücken voraus in die gegenüberliegende Ecke, nur um noch mehr Schwung zu holen und fliegt mit einer Cannonball an, die Masters anscheint den Rest gibt.

Jonathan Coachman: "HOLY SHIT! Wer ist dieser Kerl!?"
Christy Hemme: "Er spielt mit Masters als wäre es das leichteste dieser Welt, unglaublich!!"

Wieder packt er sich Masters und schleift ihn einmal quer durch den Ring. Die Fans staunen nicht schlecht. Der Typ packt sich Chris Masters und bringt ihn wieder auf die Beine, wieder folgt ein knallharter Schlag mit dem Vorarm gegen den Kopf aus einer füßigen Bewegung geht er in die Seile und bringt eine Lariat an die sich gewaschen hat, Masters überschlägt sich knappe drei mal und knallt auf die Matte. Sofort kommt der Pinfall

"One .... Two .... Three ... Ring the bell"



Das Massaker hat zum Glück ein Ende. Was für eine Abfertigung des ehemaligen Rising Champion der nie einen Hauch einer Chance hatte. Ein Statement das sich gewaschen hat. Der Referee will den Arm des Riesen in die höhe reißen, doch dieser dreht sich um und ein Blick reicht, der Referee verzieht sich und lässt den Bärtigen im Ring zurück.

Jonathan Coachman: "Was eine Demonstration ... "
Christy Hemme: "Masters ist völlig weg geretteten, doch schau der Typ hat noch nicht genug... Einer muss diesen Mann stoppen bevor er Chris Masters noch ernsthaft verletzt! "

Doch diesen Hilferuf nimmt niemand entgegen, Der Sieger des Matches greift sich Masters und schultert ihn. Er verlässt den Ring mit dem former Rising Champion und läuft sie Stage hinauf, oben angekommen schmeißt er Masters auf den Boden, nur um ihn dann wieder auf die Beine zu bringen und ihn in die Powerbomb Position zu bringen. Er hat doch nicht wirklich genau das vor!? Doch das hat er, er wuchtet Masters nach oben und rennt mit dem sitzenden Masters auf seinen Schultern los und wirft ihn ab. Ein anscheint Endloser Flug hat dann aber sein Ende. Masters knallt mit einer Running Jacknife von der Stage in die Elektronik und Verkabelung.

Jonathan Coachman: "HOLY SHIT! NO FREAKIN WAY! "
Christy Hemme: "DAS DARF NICHT WAHR SEIN!

Laute Holy Shit chants dröhnen von den Rängen und das direkt am Anfang der Show, sofort kommen die Sanitäter hinaus gestürmt und müssen Masters erstmal aus den Trümmern befreien. Die Kameras schalten in Nahaufnahme zu dem Täter der mit fieser Stimme zur Kamera spricht

"WE´RE HERE"



Jonathan Coachman: "Wer war das denn jetzt gerade?"
Christy Hemme: "Jedenfalls war das ein Mensch, der hatte ja schon fast eine Größe wie ein Baum."



Nachdem der Schriftzug über den Bild gehuscht ist und dieses wieder an Farbe gewinnt ist eine der Interviewerinnen der TWE im Close Up zu erkennen. Renee Young im atemberaubenden Abendkleid hat ihren Landsmann zum Interview bereit.

Renee Young: "Backstage hier vor Monday Night Inception. Bei mir steht nun ein Mann, der am heutigen Abend sein In-Ring Debüt im Empire geben wird: Tyler Breeze. Tyler danke für dieses Interview. Gerade haftet dir der Ruf an, dass du nicht gewillt bist für Interviews bereit zu stehen. Wie kommt das zustande?"

Der stets modisch gekleidete Prinz Pretty zieht angesichts dieser Frage nur skeptisch die Braue nach oben und schürzt die Lippen. Allem Anschein nach scheint ihm auch diese Frage zu missfallen. Das war wohl kein gelungener Einstieg in dieses Gespräch.

Tyler Breeze: “*seufz* Also man fragt sich also wirklich, wieso Tyler Breeze sich in Interviews so wortkarg gibt? Vielleicht liegt es daran, dass mich Reporter normalerweise Dinge fragen die absolut keine Substanz haben...Was ist deine Lieblingsfarbe? Was ist dein Lieblingsfilm? Solche Fragen interessieren mich absolut nicht...“

Mich eine ablehnenden Handgeste wischt Tyler symbolisch einen ganzen Katalog an sinnbefreiten Fragen beiseite.

Tyler Breeze: “Wenn man mich Dinge gefragt hätte wie...Tyler wirst du dein TWE Debüt mit wehenden Fahnen gewinnen? Dann hätte ich darauf antworten können...nunnnnn ja? Wenn man nur einmal darüber nachdenkt...Tyler Breeze besiegt Adam Cole oder war es Page? Copeland? Ist auch egal und die wandelnde Graffitiwand CM Skunk. Das wäre doch nur der natürliche Lauf der Dinge. Also...Nun da ich dir eine Steilvorlage für ein SINNVOLLES Gesprächsthema geliefert habe: Möchtest du dich in die Reihe der gescheiterten Journalisten einreihen und mich fragen wie meine Kindheit war, oder sprechen wir über etwas Essenzielles?“

Mit großen Augen und fragendem Blick schaut Tyler seiner Landsfrau tief in die Augen. Diesee wirkt peinlich berührt und bekommt kein Wort über die Lippen. Breeze rollt nur noch mit den Augen und greift sich seufzend ans Kinn.

Tyler Breeze: “Gut ich denke wir sind hier dann fertig? Sind wir ferig, Renee? Okay...danke...“

Theatralisch wie eh und je greift sich der Kanadier an die Stirn und läuft ein paar Schritte aus dem Interviewbereich, ehe er von einer Stimme aus seinen Gedanken gerissen wird. Es war die von Maria Kanellis Bennett, die Queen hatte die Szene beobachten können und wieder einmal hatte Breeze für ein belustigtes Grinsen in dem Gesicht der Queen gesorgt.

Maria Kanellis-Bennett:"Young kann eine Nervensäge sein...nicht wahr?"

Ein freches Grinsen lag in dem Gesicht von Maria, doch sie selber hatte ja bereits in der Vergangenheit so ihre eigenen Erfahrungen mit Renee gehabt, welche nicht unbedingt immer positiv für die Blondine ausgegangen war. Und seit einer Ewigkeit empfand die Queen es nicht mehr als nötig hier Interviews zu geben, wenn sie was zu sagen hatte machte sie das stets im Ring. Nun schaute sie jedoch weiterhin abwartend zu den Neuling, welcher ihr in der letzten Woche doch positiv aufgefallen war. Und dies war bei den ganzen Vollidioten hier eine Seltenheit, dennoch galt es abzuwarten. Der ersten Eindruck stellte sich häufig auch als Irrtum raus. Breeze hngegen senkt nur andeutungsweise den Kopf und täuscht eine verstohlene Verbeugung an.

Tyler Breeze: “Durchaus Mylady, da reiht sie sich in die Reihen all der störenden Rauschgeräusche der letzten Tage ein. Viel Gerede, ohne wirklichen Inhalt. Ähnlich wie dieser Uggo mit dem ich mich nachher herumschlagen darf. Ich habe nach dieser Begegnung in der Parkgerage schon genug von ihm...aber zunächst lasst mich euch zu eurem erwarteten Sieg in diesem Leitermatch gratulieren.“

Anerkennend nickt der Kanadier der Kofferträgerin zu, wobei man noch immer nicht weiß ob Breeze dies wirklich aus dem Herzen heraus tut, oder nur kaltes Kalkül zieht, um später Kapital aus seinen Taten zu schlagen. Natürlich wusste Maria gegen wen Breeze heute antreten würde, dies führte nur zu einen kurzen Schmunzeln. Immerhin hatten gerade die Bennetts ihre Auseinandersetzungen mit einen seiner Gegner.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich danke dir für deine Glückwünsche, allerdings war es von vorn herein eine klare Sache das ich mir den Koffer sichern würde. Bis auf Serena sind alle Damen ein Witz, welche mit mir um den Koffer gekämpft hatten. Ich habe in der Vergangenheit mehrfach gezeigt das ich jederzeit dazu in der Lage bin Jede zu besiegen. Und auch Beth hat dies nun lernen müssen!"

Ging nun hier nochmal eine Sptze in die Richtung von Phoenix, welche vor kurzen noch ihre Verbündete war. Doch dieses Blatt hatte sich schnell gewendet, dies war jedoch kein Thema auf welches sie nun näher eingehen wollte und schon gar nicht vor Breeze. Stattdessen wurde dieser nun wieder frech angegrinst.

Maria Kanellis-Bennett:"So wie ich das sehe wirst du heute gute Chancen haben. Ich bin gespannt was du uns zeigen wirst, doch von unseren anderen Neuling erwarte ich nicht viel. Und was den Punkster betrifft, der ist ohnehin der reinste Versager!"

Kurz verdrehte Maria die Augen um ihren Worten noch mehr Ausruck zu verleihen. Doch dann folgte auch schon wieder ein Grinsen, das die Bennetts jedoch keine guten Worte mehr übrig hatten für CM Punk war nichts Neues, sondern fast normal seit dessen Ausstieg aus dem Kingdom.

Tyler Breeze: “Mylady meinen wohl diesen verhinderten Cowboy? Ich verstehe das auch nicht. Hat diesem Kerl niemand gesagt, dass Cowboy-Boots so etwas von O-U-T...OUT sind? Wenn sich jemand schon SO anzieht, was soll man dann erst im Ring von ihm erwarten? Dieser verhinderte Lucky Luke sollte sich schnellstmöglich auf Jolly Jumper setzen und in den Sonnenuntergang reiten, bevor er sich die Blamage seines Lebens abholt...“

Seufzend schüttelt der Kanadier mit dem Kopf. Für Adam Page hat das selbsternannte Model nichts mehr als abfällige Kommentare übrig.

Tyler Breeze: “Was Phillip Brookes angeht...ich bin ihm heute leider schon über den Weg gelaufen und habe eine unliebsame Bekanntschaft mehr gemacht, als es mir lieb ist. Ich entnehme Myladys Bemerkung, dass auch Sie nicht gerade den besten Eindruck von diesem Uggo gewonnen haben?“

Natürlich hatte Maria ihre klare Meinung zu Cm Punk und natürlich hoffe sie das dieser heute von den Neuen vorgeführt werden würde. Dies wäre nur wieder ein weiterer Grund den Punlster zu demütigen, obwohl er dies in Marias Augen schon sehr gut alleine schaffte. Doch als sie Tyler nun antwortete wurde ihre Mimik ein Moment ein wenig ernster.

Maria Kanellis-Bennett:"Punkster war früher Mitglied in unseren Kingdom. Er hat von unseren Spotlight profitiert, bis er uns hintergangen hat. Doch seit diesem Verrat kriegt er hier wirklich gar nichts mehr auf die Reihe und blamiert sich Woche um Woche. Es wird Zeit das er kapiert das seine Zeit hier abgelaufen ist, doch vielleicht kannst du ihm dies ja heute einhämmern!"

Nun zeigte sich dann doch wieder ein Grinsen in dem Gesicht von Maria und es war deutlich zu sehen das die Queen hier ausnahmsweise mal keine Spielchen spielte, doch hatte sie hierfür ja auch keinen Grund.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich werde dein Match zumindest mit Spannung verfolgen!"

Nun zwinkerte Maria Breeze nochmal zu und in der Tat würde sie sich dieses Match bestimmt nicht entgehen lassen, immerhin hatte sie selber heute kein Match vor sich.

Tyler Breeze: “Wie eine hässliche Motte, die sich nach dem Licht sehnt. CM Puk der in Ungnade gefallene Ritter von der traurigen Gestalt. Fast wie Don Quixote de la Mancha kämpft auch er gegen Windmühlen. Aber das wird sich nach heute auch erledigt haben. Punk wird weder Licht noch Land sehen...das Einzige und Letzte, was er sehen wird ist ein Beauty Shot, der ihn ein für alle Mal zu Boden schickt...“

Impulsiv zuckt Tyler mit dem Bein. Er kann es wohl kaum erwarten seinen Stiefel im Gesicht seines unliebsamen Gesprächspartners zu vergraben.

Tyler Breeze: “Lassen Sie uns nicht weitere Gedanken an Nachrichten von gestern vergeuden. Der Herr Gemahl hat erwartungsgemäß diesen Flohzirkus mit Geheimratsecken bis an den Hinterkopf in die Schranken gewiesen, doch jetzt hat dieser B-Lister Mizanin den Koffer. Seltsamer Typ. Dafür, dass er sich selbst stets als A-Lister und Hollywood Star seht, habe ich ihn auf erschreckend wenig Treffen der High Society gesehen. Auch er sollte wahrlich keine Gefahr darstellen.“

Als Breeze hier über den Punkster sprach war für den Moment wieder ein deutliches Schmunzeln in dem Gesicht der Queen zu sehen, dann folgte jedoch nur noch ein kurzes Nicken und damit schien dann nun auch für Maria dieses Thema beendet zu sein und sie hoffte wirklich das Breeze heute gewinnen würde. Als dieser jedoch auf The Miz zu sprechen kam, wurde ihre Mimik gleich ein wenig genervter.

Maria Kanellis-Bennnett:"Corbin zu besiegen war eine leichte Aufgabe für meinen Mann und ich denke unser Wölfi wird sich in Zukunft zwei Mal überlegen was er sich wünscht. Was allerdings Miz betrifft, so ist dieser Kerl wahrlich eine Plage. Immer wieder muss er sich uns in den Weg stellen und egal wie oft mein Mann ihn besiegt, er scheint nicht zu begreifen das er Mike Bennett nicht gewachsen ist. Nun hat er auch noch den Koffer gewonnen und ist sicher wieder auf einen neuen Höhenflug!"

Marias Tonfall war bei dieser Ansage absolut abfällig und auch in ihrer Mimik war deutlich zu erkennen das MIZ derzeit wohl der größte Feind der Bennetts war und zumindest Maria hatte langsam Genug von diesen. Dann atmete Maria jedoch tief durch und es erschien wieder ein leichtes Grinsen im Gesicht der Queen.

Maria Kanellis-Bennett:"Doch dieser Volltrottel verdient es nicht das wir hier weitere Worte an ihn verlieren, er hat uns schon zu viel unseres Spotlight gestohlen! Also sieh du lieber zu das du den Punkster und Page heute ordentlich zum Narren halten wirst!"

Und nochmal ein Ansporn von der Queen für den Neuen, worauf dieser sich wohl auch was einbilden konnte, denn war dies eine Seltenheit der Queen, jedenfalls bei NICHT Kingdom Mitgliedern.

Tyler Breeze: “Domo Ari-Gorgeous...und keine Sorge ich kümmere mich höchstpersönlich darum, dass Punk und Page diesen Abend nicht so schnell vergessen werden. Normalerweise sind das nicht die Sorte Wrestler, mit denen ich mich abgeben will, aber man kann ja schließlich nicht alles haben...noch nicht...“

Ein wissendes Grinsen liegt auf den Lippen der Neuverpflichtung des Empires. Sein Aufstieg hat gerade erst begonnen und wird sicherlich nicht von solchen Personen ausgebremst werden. Und Maria erwiderte das Grinsen von Tyler für einen Moment und nickte diesen dann nochmals kurz zu.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich bin gespannt zu was zu im Stande bist....also dann viel Erfolg, man sieht sich!"

Einen Augenblick blickte Maria Breeze nochmal in die Augen bevor die Queen dann weiter ihres Weges ging und die Kameras wegschalten.

Jonathan Coachman: "Könnte man dass als Daumen drücken ansehen für Tyler Breeze?"
Christy Hemme: "Also für CM Punk drückt wahrlich Maria Kanellis bestimmt nicht die Daumen."



Der PPV ist vorbei und der Alltag hat die Wrestler wieder eingeholt und das heißt für alle Inception Time. Nun werden wieder auf den nächsten PPV gestellt und alle versuchen sich wieder ins Gespräch für höhere Aufgaben zu bringen. Ein mann der das nicht mehr nötig hat,ist The Miz,der Mann aus Hollywood hat es geschafft. Er ist Mister Case of Empire und somit der gefährlichste Mann im Roster. Er setzte sich in einem harten Match gegen 5 andere Superstars durch und hängte am Ende den Koffer ab. Damit ließ er seinen Worten Taten folgen und kann nun endlich seinen Zielen weiter nachgehen. Wo es Gewinner gibt,gibt es auch Verlierer und einer von ihnen ist CM Punk,der ebenfalls im leitermatch stand und knapp gescheitert ist. Auch er hat alles gegeben und gezeigt,dass er noch immer einer der besten Wrestler ist,3 mal stand er ganz oben und war nah dran am Koffer aber immer wieder war einer zur Stelle. Gezeichnet vom Match läuft er durch den backstage und ist auf dem Weg zu seinem Match was er heute abend bestreiten muss. Seine Schulter ist einbandiert,dieses Match hat Spuren bei jedem hinterlassen und Punk bahnt sich seinen Weg durch den Backstage. Als er kurz vor dem Vorhang steht,der ihn von der Halle trennt trifft er auf jemanden,mit dem er schon in der Vergangenheit öfters zutun gehabt hat. Er zögert einen Moment und geht dann doch auf die person zu

CM Punk: Nun stehen wir hier und einer von uns beiden hatte recht. Und es macht mich eigentlich wütend das ncht ich die person bin,die recht behielt. Aber ich kann mir nichts vorwerfen,ich habe in diesem Match alles gegeben und ich weiß dass es knapp war am Ende. Ich gratuliere dir zu diesem großen Sieg. Nun bist du einen Schritt weiter und ich hoffe du schaffst,dass wonach du strebst.

Miz ist heute ganz entspannt, denn er hat heute nicht nur frei, er hat auch beim PPV eine große Ettape auf seinem Weg zum Ziel gewonnen. Er hat das Case oft he Empire ladder Match der Männer gewonnen, gegen 5 andere Gegner und de3mentsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass man ein Grinsen aus seinem Gesicht heute und vielleicht auch die nächste Zeit nicht mehr wegbekommt, denn er hat auch in den Händen, was er die letzten Wochen als den Schlüssel zum Kingdom bezeichnet hat. Jetzt will natürlich jeder von ihm wissen, wann er ihn denn einlösen will, doch das wird er niemanden verraten, alle werden schon sehen wenn es passiert. Jetzt wird er von einer Person angesprochen, mit der er die letzte Zeit sich verbündet hat um eben jenes Kingdom zu stürzen und so kann und wird auch er die Laune nicht negativ verändern.

The Miz:
Hi Punk! Hast du dich auch ein wenig von dieser krassen Leiterschlacht erholt, die wir uns bei Chase the Ase geliefert haben? Ich muss sagen mir tut es noch immer überall weh und ich bin auch mehr als froh, dass ich heute frei habe und nicht diurekt wieder antreten muss. Ich weiß gar nicht wie du das schaffst, aber ich habe davor großen Respekt, denn du scheinst das ja dann auch wirklich ernst zu nehmen. Tja was den PPV angeht, war es klar, dass entweder einer von uns beiden recht hat und der andere ist angefressen, oder keiner von uns beiden gewinnt und beide können es nicht fassen. Klar ist es für mich jetzt einfach zu sagen, aber auch wenn du oder Seth gewonnen hättest, dann wäre ich zwar immer noch niedergeschlagen, aber ich wüsste ihr beide wollt auch wie ich in die selbe Richtung. Gut jetzt habe ich gewonnen und ich muss auch sagen ich bin stolz und habe meinen Worten Taten folgen lassen´. Jetzt ist natürlich eine neue Zeit, nicht nur für das Empire sondern insbesondere für mich angebrochen, denn ich muss die Chance weise einsetzen und darf nicht blind drauf los gehen, so wie es viellicht einige erwarten würden. Doch hoffe ich, dass das an deinem Plan nichts ändert, denn ich habe eine Chance, doch bis dahin kann immer noch jeder Mike herausforedern und du hattest nach der Zerstörung von Chris Sabin auch sowas vor, oder nicht?

Miz bringt ein kleines Schmunzeln, denn sollte Punk seinen Weg weiter gehen, muss sich nicht nur Mike umschauen, aus welcher Richtung auch er kommt. Es scheint zwischen beiden aber auch weiter kein Streit zu entstehen und da können die Fans erstmal freudig in die Zukunft der Männerabteilung schauen, auch wenn das Gespräch hier noch lange nicht gelaufen ist.

CM Punk: erholt? nein nicht wirklich, ich denke überstanden ist das richtige Wort dafür. Nach so einem Match ist es schwierig sich zu erholen,denn neben den Körperlichen Schäden unterschätzt man einfach,was dieses Match mit deinen Verstand macht. Es verändert dich einfach, dir wird einfach gezeigt,wie wichtig es ist,austrainiert zu sein,anders würde man sowas nicht durchstehen. Aber ein Glück ist es nun vorbei und ich kann nach vorne blicken. Ja mir passt es auch nicht,dass ich heute gleich gegen 2 frische Leute antreten muss,dass wird mir mal wieder alles abverlangen,aber ich bin bereit dafür. Zumal wie du schon sagtest,ich weiterhin Sabin zu fassen bekommen möchte und dafür ist ein Sieg heute unabdingbar.

Punks Ziele sind nach wie vor bekannt und auch wenn er heute angeschlagen ist wird er sich nicht schonen.

CM Punk:...was die Sache mit dem Koffer angeht. Wir beide wissen,dass Maria oder Mike auf dich zukommen werden und versuchen werden dir zu erzählen,dass es sinnlos sei ihn gegen Sie einzusetzen und bla bla bla. Das wichtigste ist aber,dass du keinem verräts wann du es vor hast ihn einzulösen. Wie ich schon letzte Woche erwähnte,man muss diese Macht gut und klug einsetzen und Mike so richtig damit auf den Keks gehen,bis er anfängt einen fehler zu machen. Das ist denke ich der einzige Weg den du hast. Diesen Ehremann move wie Bayley kannst du dir übrigens sparen,also dass du ihn eincasht und dann ein normales Match daraus wird,wir wissen wie es letzte Mal geendet ist und die Chance ist einfach zu groß,dass sich Mike mit irgendwelchen Tricks wieder aus der Situation befreit. Also vergiss diese Seite von dir,wenn du ihn einlöst und schlag ihn einfach mit seinen eigenen Waffen. Und falls du Hilfe dabei brauchst,dass dir jemand den rücken frei hält,du weißt wo du mich finden kannst.

Miz guckt wieder ein bisschen überrascht, denn nicht nur, dass Punk das zwar wurmt, dass er verloren hat, was auch klar war, aber er das trotzdem locker nimmt und weiter seinen Zielen nachgeht. Nein er tritt ihm auch entgegen, als wären sie ganznormale Kollegen, doch alle wissen eigentlich ist das nicht so unbedingt. Miz eill das Fass auch nicht unbedingt aufmachen, doch man kann es erwänen, denn das könnte Beiden hier auch helfen.

The Miz:
Ok ich muss sagen du überrascht mich hier gerade doch sehr, denn ich hätte mir auch vorstellen können, dass du vielleicht mit gegenüber wieder anstrengender sagen wir mal wirst, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Den sagen wir mal wir haben uns zusammengeschlossen und du weißt ja Vertrauen aufzubauen war für uns beide schwer. Ich habe auch immer wieder ein Auge auf dich werfen müssen im Match, weil mein Kopf mich immer noch gewarnt hat und auch Seth hat noch Bedenken geäußert . Das match war aber so wie es sein sollte alle haben alles gegeben und es ging auch um einen Einzelpreis, also war es ja auch klar, dass wir uns in die Quere kommen. Das Interessantere war muss ich sagen, wie du reagieren solltest, wenn ich jetzt mit dem Koffer auf dich treffe. Du scheinst das klar neben der normalen Enttäuschung, die ich sicher auch hätte eher cool zu zeigen und das stimmt mich positiv, dass sich das Risiko für uns Beide erträglich werden kann. Ein Ladder Match ist eben ein Match, was dich zeichnet und dir auch so einiges aufzeigt, wo es vielleicht noch hackt, oder wo man steht. Es war echt hart umkämpft und neben Skills, die du und ich besitzen braucht man auch ein bissechen Glück und vielleicht hatte ich das, aber das heißt, dass sich die Welt weiter drewht und auch wenn ich eine interessante Person bin, sollte niemand vergessen, dass alle anderen auch um alles kämpfen jeden Tag. Du machst es heute schon wieder und ich glaube auch, dass du siegen wirst und dann freu ich mich schon, wenn du bald wieder vor Sabin stehst und wenn du mir den Rücken frei hälst, dann mach ich das auch Ehrensache.

Miz nickt mit dem Kopf und gerade an der Stelle, wo es um Punks heutiges Match geht gibt es auch eine Geste, wo er den Hut vor ihm zieht. Miz könnte jetzt noch kein Match bestreiten, denn ihn hat wirklich nur noch das Adrenalin und die Fans nach oben getragen.

The Miz:
Ja jetzt hab ich das Ding und ich werde sicher nicht gleich blind los rennen und Mike herausfordern. Es wird viele Gelegenheiten geben und ich muss einfach diesen einen perfekten Moment erwischen und dann kann ich ihn frei einlösen. Niemand kann mich dann stoppen und wenn ich auch so Hilfe, wie von dir habe´, werden dann auch eventuelle Notmaßnahmen von Mike nicht mehr wirken. Ich habe je erstmal Zeit und ich muss ihn nicht einsetzen, denn auch Styles hat ihn bis beim letzten PPV nicht eingesetzt und trotzdem Chancen gehabt, also lass ich die Welt erstmal weiter drehen, doch Mikes Run ist nur noch auf Zeit und ich habe jetzt den Finger am Stoppknopf. Alles im allen sieht es nicht mehr so gut aus für die, aber eines können machen solange sie wollen, es wird an meiner Taktik nicht ändern. Ich werde den Zeitpunkt bestimmen und es wird für alle überraschend kommen, vielleicht auch für dich, Seth und Alexa. Der erste Schritt ist wieder gemacht und jetzt müssen wir dran bleiben. Damals haben wir im Final Doom uns zu zufrieden gegeben und die Phase, als Kenny Champ war nicht genutzt, dass wird mir sicher nicht nochmal passieren, aber ich denke mit dir gibt es uns einen Vorteil, den noch keiner sieht. Wenn einer außerhalb des Kingdoms es besser kennt als Seth und ich, dann bist das du und vielleicht steht es auch so ein bisschen unter dem Zeichen jetzt oder nie.

CM Punk: Diesen Fakt,dass ich im Kingdom war und sie durchaus besser kenne,als viele Andere ignorieren die Bennetts gerne und das wird auch einer ihrer Fehler sein. Ich habe natürlich schon einen Plan wie,dass ganze Verhalten ihnen schon sehr bald um die Ohren fliegen kann und dann musst du einfach bereit sein und den Dolch nur noch in die Brust drücken. Wir-bzw du hast alles selbst in der Hand und wenn du dich nicht provozieren läßt denke ich wird Mike nervös. Du weißt worauf ich hinaus will. sei einfach bereit jederzeit zu handeln und wir sind bald vom Kingdom befreit.

Scheinbar verfolgt CM punk einen Plan um Das Kingdom aus der Reserve locken zu wollen,aber auch wie The MIz hält er sich mit seinen Plänen bedeckt.

CM Punk:...Zu der Sache mit Sabin muss ich sagen,dass dieses Kapitel schon bald vorbei sein wird. Seine Gückssträhne wird schon bald ein Ende gefunden haben und auch hier verfolge ich einen Plan. Sabin hat sich immer nur durch Hilfe durchgesetzt und ist nur deswegen Champion. Also was liegt da nahe? Richtig, ich muss mich erstmal darum kümmern,dass er völlig alleine dasteht und dann im 1 gegen 1 ist er mir unterlegen,dass weiß er und das weiß ich. Und wenn er endlich mir alleine gehört,dann werde ich ihm all das zurück geben,was er solange durch seine Tricks aufgeschoben hat. Ich werde ihn besiegen und das gewinnen was mir schon seit dem letzten PPV mir gehört hätte ,auch wenn ich dafür alles aufs Spiel setzen muss.

Entschlossen ist CM Punk und ist sogar bereit dafür seine Karriere aufs spiel zu setzen. Er ist sich sicher,ohne Hilfe kann Sabin ihn nicht schlagen. er blickt mit einen ernsten Blick zu Miz und schaut ihn an. Hier stehen 2 Männer zusammen,die die Chance haben einfach alles zu ändern. Die Chance auf ein Kingdomfreies Championsriege-zumindest bei den Herren- ist so groß wie lange nicht mehr. Und beide scheinen auch bereit dafür zu sein,dass dieser Traum von allen auch schon bald wahr wird.

The Miz:
Ja gut das die das vielleicht nicht realisieren kann ich mir vorstellen, denn sie können sich einfach nicht vorstellen, dass irgendjemand für sie gefährlich werden können. Sie haben mich auch noch nicht ernst genommen, was sie aber schon bald tun müssen. Ihr ganzes Wesen kann eben keinen sehen, der sie besiegen kann und das ist ihre größte Schwäche, denn Menschen sind eben dann am Stärksten, wenn sie wirklich etwas zu verlieren haben. Mike zum Beispiel geht doch in kein Match mit dem Gedanken seinen Titel zu verteidigen. Er denkt immer nur sein nächstes Opfer zu vernichten und die meisten besiegt er dann und er ist sie dann sehr lange los. Deswegen erkennen sie dich nicht als Bedrohung, doch du und ich erkennen das wirklich und auch ich habe meine Erfahrungen im Gegenspiel zum Kingdom, wenn man jetz7t diese Erfahrungen kombiniert, erkennt man sicher Punkte wo man sie packen kann und dann kann man ihre Welt auf den Kopf stellen und sie werden aus diesem Trümmerhaufen nicht mehr raus finden. Es ist gut das du schon einen genauen Plan hast und ich hoffe, dass du ihn mir mal in einer ruhigen Minute nahelegst, denn dann kann man das Kombinieren und wenn wir Beide da raus kommen jeweils den Gürtel um die Hüften und das Kingdom ohne alle, erst dann werden sie es realisieren, wenn es schon lange zu spät ist.

Miz hat ein zufriedenes Grinsen auf seinen Gesicht und scheint die Lage immer mehr in deren Richtung zu wandern und mit Punk und Miz sind ja nicht alle Bedrohungen im Empire aufgelistet, denn es gibt ja außer ihnen noch andere, die auch alle die Titel haben wollen. Gegen 4 sind ja alleine die Beiden angetreten und daher ist auch Miz so sehr entspannt.

The Miz:
Ich sage dir du wirst deinen Weg Richtung Sabin schnell bestreiten und du wirst ihm im Ring auch klar überlegen sein, so würde ich es aufjedefall sehen und ich kann es beurteilen, denn ich bin ja gegen euch Beide angetreten. Klar hat Sabin neben Drew noch einige andere Tricks auf Lager, aber ich werde es dir versichern, dass du dein faires match bekommst, denn so wie du hier vor mir stehst, hast du dir das sicher verdient. Was meinen Plan angeht bin ich völlig offen, denn ich habe meinen Koffer und den werde ich auch durchziehen, doch nur wann ich diesen Plan in die Tat umsetzen werde bleibt ein Geheimnis und wie du auch gesagt hast muss ich gluck sein und ich muss bestimmen, wann ich es tu. Eines kann ich nur sagen, wenn ich es tu, dann in einem Moment wo Mike es sicher nicht hat kommen sehen. Wir sollten uns aber nicht nur auf uns beiode beschränken, denn außer der persönlichen Fehde zwischen dir und Sabin haben wir doch im restlichen Empire doch noch genug Bedrohungen, die noch um die Titel buhlen werden und so auch Mike und das Kingdom insbesondere beschäftigen werden. Seh doch mal außer Drew unsere Gegner im Ladder Match und das sind nicht alle, Das Empire blüht noch mal richtig auf und genau das ist doch die Konkurrenz, die ich haben will. Alle sollen gegen alle kämpfen und es wird auch schon besser, doch zur der vollkommenen Erfüllung steht das Kingdom noch dazwischen. Im Frauenbereich überlassen wir das ruhig Alexa und ihrer Bliss Squad galube ich nannte sie es und wir müssen unseren Job tun. Diesmal auch komplett. Nicht nur wie bei Kenny Omeag ihnen die Titel abnehmen, diesmal müssen wir dann auch den Job beenden und das ist ein Apell an alle.

Es sind immer große Worte, aber was gerade bei Chase the Ace Miz bewiesen hat, er kann sie auch einhalten und dann sollte sich das Kingdom wirklich was überlegen, denn eines haben wir nach seiner Niederlage gegen Mike gesehen. Aufgeben ist für ihn keine Option. CM Punk hört ihm genau zu, Miz will das beide den Stein ins Rollen bringen und andere Superstars im Empire nachziehen und das Kingdom dann unter der Lawine untergeht. Ein Plan mit dem sich der Punkster durchaus anfreunden kann.

CM Punk:...mir gefällt diese Richtung,in die du gehen willst. Also,dass wir den Stein ins Rollen bringen und dann alle Superstars nachziehen und das Kingdom so entgültig platt machen,das könnte sogar echt funktionieren. Wenn wir Sabin und Mike entthront haben,beginnt die Stunde 0 und alles wird auf Anfang gesetzt,dass heißt Die ungeschriebenen Gesetze des Kingdoms werden unwirksam und jeder Superstar hat die gleichen Chancen auf jeden Titel in der TWE und allein dafür lohnt es sich die Drecksarbeit zu erledigen. Aber Das kingdom ist nicht blöd,Sie wissen dass wir zusammen arbeiten und werden sich sicherlich darauf einstellen,aber das ist genau das was ich möchte,sie werden Sabin auf mich hetzen und so versuchen mich loszuwerden,was sie halt nicht wissen,dass ich genau das will.Sabin soll ruhig kommen,ich werde das ganze beobachten und hier auf ihn warten und ihn einen warmen Empfang bereiten.

Punk scheint alles bedacht zu haben und scheint den perfekten Plan zu haben. Anscheinend haben die beiden nun wirklich das Momentum auf ihrer Seite,die Selbstsicherheit die Punk hier ausstrahlt,läßt wirklich vermuten,dass sie es diesmal packen können. Die Unterstützung der Fans haben beide sicher. Punk schaut Miz mit einem Grinsen an und klopft ihn auf die Schulter

CM Punk:...Ich könnte dir jetzt hier meinen Plan verraten,aber ich denke du bist Klug genug um auf meine Aktionen reagieren zu können. Genauso wie ich auf deine reagieren werde,sollte dein Cash-In irgendwann stattfinden. Aber ich werde dir einen Tipp geben. Ich werde heute Abend Sabin,gleich mal einen erheblichen Dämpfer verpassen und ihn auf den Boden der Tatsachen zurück holen. Und dann will ich,dass du nächste Woche darauf vorbereitet bist,egal was ich heute Abend mit Sabin vor habe,er wird nächste Woche antworten,aber da wir den 1 Angriff starten haben wir den Vorteil,dass wir wissen,sie werden zurück schlagen,also sei bereit und auf der Hut,alles klar?

Punk läßt durchblicken,dass er heute Abend irgendwas in Richtung Sabin plant nur was genau hat er nicht verraten. Es läßt Raum für Spekulationen. Miz würde natürlich gerne wissen, was er geplant hat, aber er ist auch nicht doof und weiß Punk kann ihm das auch nicht verraten, denn dann könnte sich auch Sabin darauf vorbereiten. Miz reicht es schon zu wissen, dass was passiere4n wird und wird sich dann auch bereit machen einzugreifen, sollte es sein eingreifen erfordern. Die Beiden scheinen sich endlich zu einer richtigen Einheit zu entwickeln und wenn das einer vor einem Monat gesagt hätte, dann wäre er in die Klapse gekommen.

The Miz:
Gut das dir m,ein Gedanke gefällt, doch bisher ist es auch nicht mehr, wir sollten uns noch nicht mehr vormachen, als das was wir haben. Wir haben uns die Chance erarbeitet und jetzt müssen wir daran sein sie auch zu nutzen. Dann kann das eben, wie du es sagst einiges auslösen und das eben nicht nur in unserem Bereich, auch bei den Frauen kann es einiges auslösen und auch die, die noch ins Empire stoßen werden auch keinen Respekt mehr vor dieser Chaostruppe haben. Ich glaube überigens nicht, dass uns die für eine Bedrohung halten. Klar werden sie sich auf uns vorbereiten, aber sie können sich nicht vorstellen, dass wir sie besiegen können und das ist unser Vorteil, denn wenn wir es tun wird es sie sicher erschüttern und sie werden alles tun um es wieder zurück bekommen. Dann sind wir in der sicherlich besseren Position und wir werden dann das Kingdom besiegen. Ab jetzt dürfen wir uns nichts mehr von ihnen diktieren lassen, wir müssen es ihnen diktieren.

Wahre Worte. Sie müssen dem Kingdom einfach die Macht wegnehmen und wenn sie nicht alles unter Kontrolle haben, können auch sie nicht mehr das Ergebniss voraussehen, oder es vielleicht sogar kontrollieren. Ihre Titel werden dann nicht mehr sicher sein und wenn sie nicht mehr da sind, dann wackelt das ganze Gerüst, auf dem das Kingdom aufgebaut wurde.

The Miz:
Ich bin jetzt schon echt gespannt, was du heute für Sabin auf lager hast, aber eines kann ich sicher sagen Sabin wird es, was auch immer es ist nicht kommen sehen. Klar will ich wissen was es ist, aber mir es jetzt zu erzählen wäre wirklich ein Fehler und den können wir und du nicht leisten. Wichtig ist, dass ich jetzt weiß, dass was passieren wird und du kannst dir sicher sein, wenn ich eingreifen muss oder soll, dann sag mir bescheid, oder ich werde eben eingreifen. Du kannst dich auf mich verlassen. Ehrlich gesagt ist das komisch, denn ich habe das Gefühl, dass wir immer besser zusammen kommen und wer hätte das gedacht?

Miz sicher nicht und ob Punk das sich so damals gedacht hat kann man nicht wirklich sagen und man kann es auch bezweifeln.

CM Punk: Tja Mike,weißt du manchmal ist das Sprichwort der Feind deines Feindes ist dein Freund vielleicht doch mehr dran,als alle glauben. Und ich muss zugeben,ich kann momentan echt gut damit leben,dass wir gemeinsame Sache machen,da wir halt ein Gemeinsames Ziel haben...macht meine Aufgabe einfach leichter,denn egal was ich in richtung Sabin plane oder tue du wirst nicht quer schießen genauso wenig wie ich wenn du gegen Mike vorgehst. Und das ist ein Punkt,den wir vor wenigen Wochen noch gar nicht bedacht haben und das ist wohl auch der Grund warum wir beide uns damit abfinden können,Hilfe von dem jeweils anderen zu bekommen. Aber so gern ich noch weiter Pläne schmieden würde,es ist an der zeit sich zu verabschieden,wie gesagt ich habe noch was zu erledigen und muss zudem erstmal dem großmaul von Breeze eine Lektion erteilen. Also Mike,man sieht sich sehr bald und denk an meine Worte und sei stets wachsam und auf der Hut.

Anschließend geht er an Miz vorbei und klopft ihm auf die Schulter und die Wege der beiden trennen sich vorerst wieder.

Jonathan Coachman: "Da haben sich zwei gefunden."
Christy Hemme: "Scheint aber so als wenn The Miz die Worte von Seth Rollins komplett vergessen hat und sein eigenes Ding drehen will."



Die Werbeunterbrechung ist zu Ende und die Show geht weiter mit einer Szene im Backstagebereich. Dort jubeln die Zuschauer auch direkt, als sie die heutige Streiterin des Main Events erblicken. Bayley, die schon vorher in Aktion getreten ist. Am heutigen Abend hat sich die Huggerin fest vorgenommen herauszufinden, wer hinter dem Angriff von Liv Morgan steckt. Eine erste Befragung mit dem Opfer Liv Morgan hat Bayley zumindest zu ihrem ersten Hinweis gebracht. Einem möglichen Zeugen, der kurz vor Liv´s Attacke die Jerz Queen noch gesehen hat und scheinbar hat Bayley genau diesen Zeugen jetzt gerade vor sich, denn es steht ein Mann im gestreiften Outfit vor ihr. Das muss der Referee, der auf den Namen Lars hört. Bayley schreibt gerade eifrig auf ihrem Klemmbrett, welches sie dabei hat einige Sachen auf.

Bayley
"So… Also. Ich hab jetzt einige Sachen notiert. Sie ist also ungefähr so groß wie ich. Aufgrund der Kapuze konntest du nur ein wenig das Gesicht sehen. Aber von der Statur hatte sie also eher so arme wie ich und nicht so muskulöse? Hmm … Das würde also zumindest Beth Phoenix ausschließen, dabei sah ich sie als Hauptverdächtige. Von der Kleidung her kann ich vielleicht was mit den Schuhen anfangen. Ich mein auf diese weißen Sneakers könnte ich vielleicht im Locker Room treffen. Gesagt hatte sie nichts hast du gesagt. Puh… Mir fällt jetzt spontan nichts ein, was ich noch Fragen könnte. Ich danke dir aber auf jeden Fall schon Mal mit diesen Antworten. Vielleicht hilft mir das ja weiter."

Nachdem sie kurz ihre Notizen mit ihren neuen Informationen mit ihrem Gegenüber abgeglichen hat nickt dieser freundlich.

Lars: “Kein Problem. Immer gerne. Ich muss dann wieder los.“

Bayley
"Alles klar. Bis dann!"

So bleibt Bayley nur noch alleine im Bild. Die steht jetzt mit ihrem Klemmbrett da und sieht sich an, was sie bisher so alles notiert hat. Von außen sieht das nach einem ziemlichen Gekrackel aus, doch die Kalifornierin wird bestimmt in der Lage sein ihre eigene Schrift lesen zu können. Mit ihrem Kulli tippt sie sich aufs Kinn. Was kommt als nächstes? Das Naheliegendste ist natürlich in den Women´s Locker Room zu gehen, um vielleicht die weißen Sneaker zu erblicken. Allerdings will die Kalifornierin sich erstmal eine Minute Zeit nehmen um sich nochmal alles zu verinnerlichen. Ein Mann betritt die Szenerie, der sich selbst gut mit Detektivarbeit auskennt - auch wenn er sich dies selbst nicht eingestehen will. Schließlich gehört diese Zeit zu den eher dunklen Zeiten seiner Karriere. Der Neuankömmling Tyler Breeze tritt mit einem blauen Hemd und einer darauf perfekt abgestimmten dunkleren Weste den Gang und zieht verwundert eine Braue nach oben, während er gekünstelt die Lippen schürzt.

Tyler Breeze: “Kleingeister würden ein Klemmbrett an diesem Ort stehts mit einem Backstagemittarbeiter in Verbindung bringen, doch dein Outfit spricht hier eine komplett andere Sprache. Ein oben am Kopf gebundener Zopf und eine vor Positivität nur so strotzende Ausstrahlung...daraus schlussfolgere ich, dass du Bayley sein musst. Breeze, Tyyyyyyyler Breeeeeeezeeeeee.“

Kurz schüttelt es Tyler. Diese Verhaltensmuster hatte er schon lange hinter sich gelassen, so hoffte er zumindest. Als Bayley bemerkte, dass sie nicht mehr alleine ist, linste sie in seiner Richtung. Als sie sieht, dass sich darunter ein neuer Kollege verbirgt, sieht man ihr an, wie sie lustigerweise genauso die Augenbraue erhebt wie ihr Gegenüber. Schließlich wendet sie sich ganz zu ihrem Kollegen. Vor Monaten hätte Bayley mit hundert prozentiger Sicherheit den Neuankömmling direkt in die Arme geschlossen, doch hier ist die Huggerin wieder einmal ziemlich zurückhaltend. Das Klemmbrett selbst drückt sie sich mit beiden Armen an die Brust, damit auch ja niemand einen Blick drauf werfen könnte. Vielleicht auch einfach nur aus Reflex, denn vor Tyler Breeze muss sie vielleicht nicht dringend auf Geheimnisvoll machen. Mit einem Lächeln empfängt sie den Sultan of Selfie.

Bayley
"Hey, Tyler. Cool dich zu treffen. Habe schon mitbekommen, dass du dich beim PPV hast blicken lassen. Du bist also jetzt ein Teil von uns? Das freut mich. Kommst du den soweit zurecht? Ich hoffe dir machen hier nicht einige Kollegen irgendwie Ärger?"

Everyone´s Favorite Hugger fungierte oft als Anbahnstation für neue Gesichter. Zugegeben in letzter Zeit nicht mehr so sehr wie früher. Da hätte sie einen umarmt bevor man überhaupt Hallo sagen konnte. Wenn man jetzt sieht, wie zurückhaltend die Kalifornierin ist, kann man nachvollziehen, wieso sie die Neuen nicht mehr empfängt. Auch wenn sie von außen so tun will als wäre alles beim Alten ist es das doch nicht ganz.

Tyler Breeze: “Wenn man einmal von dieser wandelnden Grafittiwand CM Punk absieht, ist bisher noch alles relativ ruhig, aber für den Wirbel werde ich im Zweifel noch höchstselbst sorgen. Aber sag einmal: Ich habe dich heute schon häufiger mit diesem Klemmbrett unterm Arm durch die Gegend laufen sehen. Irgendetwas stimmt hier doch nicht. Normalerweise fällst du allem was nicht bei drei auf dem Baum ist um den Hals...aber irgendwie wirkst du sehr...nachdenklich...“

Während dieser künstlerischen Pause kann man förmlich mitverfolgen, wie der Groschen bei Tyler fällt, sodass er ruckartig die Arme nach oben reißt und eine Abwehrhaltung einnimmt.

Tyler Breeze: “Nicht, dass ich irgendwie Wert auf eine Umarmung legen würde...ich stehe nicht so auf Körperkontakt...aber was ist denn los? Unterschriften wirst du wohl nicht sammeln, also was hat es mit diesem Brett auf sich?“

Allein schon beim Namen Punk triggert es schon wieder innerlich bei Bayley. Auch ihr Lächeln verschwindet für einen Augenblick. Vor zwei Monaten hätte man denken können die Fronten zwischen Bayley und CM Punk sind aus der Welt geschaffen worden, doch CM Punk zeigt sich wieder von seiner alten hässlichen Seite. So äußerte er sich vergangene Woche schon ziemlich abfällig über die Kalifornierin. Damals war es ein Kanadier, der auf den Namen Kenny Omega hört und sich für die Huggerin gegen CM Punk einsetzte, doch der ist nicht mehr da und was will sie jetzt großartig gegen den Mann aus Chicago machen? Nichts!

Bayley
"Punk … Diesem Schuft müsste jemand mal eine gehörige Lektion erteilen. Falls er dir irgendwas an den Kopf wirft ignorier das einfach. Er ist ein verbitterter Mann, der einen nur runtermachen will."

Bayley´s Devise wäre wohl am ehesten weggehen. Am liebsten würde Bayley gar nicht auf diesen treffen. Es wäre wohl eine genauso unangenehme Begegnung wie die, die sie neuerdings mit Paige hat. Bevor sie sich da aber zu sehr vertieft blickt sie wieder zurück zu Prince Pretty und wie sich die Huggerin verhält ist ihm nicht ganz unbemerkt geblieben.

Bayley
"Oh es tut mir Leid. Ich bin leider mit meinem Kopf völlig woanders. Ich versuche herauszufinden, wer Liv Morgan verletzt hat. Irgendein Feigling hat sie einfach attackiert und es gibt so gut wie keine Spur wer dahinter stecken könnte. Mich zumindest beunruhigt das schon. Was wenn sie Liv Morgan noch einmal attackiert? Oder vielleicht fällt jemand anderes dem Übeltäter zum Opfer? Ich möchte das nicht herausfinden und deswegen suche ich die Person."

Schon vorher hat man die Kalifornierin mit der Jerz Queen gesehen und wie diese sich fühlt ist einfach nur schrecklich für Bayley gewesen mitanzusehen. So ein Schicksal wünscht sie niemandem und man sollte nicht ungestraft durch diese Flure laufen dürfen. Breeze grinst nur schelmisch und stampft mehrfach mich dem Stiefel auf den Boden.

Tyler Breeze: “Überlass diesen Uggo nur mir. Dem werden seine hämischen Sprüche schon noch im Hals stecken bleiben. Facelifting inklusive...“

In Breeze hat Bayley sicherlich Jemanden gefunden, der bereits von Tag Eins an nicht sonderlich gut auf CM Punk zu sprechen ist.

Tyler Breeze: “Das mit Liv habe ich mitbekommen. Schon wirklich erbärmlich, dass ein Feigling es nötig hat auf so niedere Art und Weise ins Gespräch zu kommen. Wenn Dango hier wäre...der könnte sich um so etwas kümmern...aber egal...Also was hast du bisher herausgefunden, vielleicht kommt uns ja zusammen ein Geistesblitz...“

Mit malmendem Kiefer ballt der Kanadier die Faust. Nein eigentlich wollte er dies hier wirklich nicht tun. Wer gegen CM Punk ist, der hat bei Bayley schon gepunktet.

Bayley
"Ich wünsche dir gegen CM Punk auf jeden Fall viel Erfolg. Leider ist er aufgrund seiner fiesen Sprüche trotzdem ein ernstzunehmender Gegner im Ring. Aber lass dich auf jeden Fall nicht von ihm unterkriegen. Selbst unser einstiger World Champion Kenny Omega brauchte mehrere Anläufe um ihn endlich schlagen zu können. Du kannst das bestimmt auch."

Ein Daumen von Bayley wandert schließlich nach oben als positive Verstärkung. Die Arme der Kalifornierin umklammern schließlich nicht mehr so sehr ihr Klemmbrett welches sie sich ein wenig vorhält wodurch auf Tyler einen Blick drauf werfen kann. Ganz so gern scheint die Huggerin es aber nicht zeigen zu wollen.

Bayley
"Also auch wenn da ein paar skurrile Zeichnungen sind versichere ich dir, dass das ernst gemeint war. Irgendwie zeiche ich nur einfach gerne während ich am Grübeln bin. Naja also ich hab herausgefunden, dass es eine Frau ist. Sie ist in etwa so groß wie ich. Auffällig an ihrer Kleidung waren nur die weißen Sneakers und ansonsten trug sie blaue Jeans und einen Dunkelgrünen Hoodie. Was ihren Körperbau angeht ist dieser dann doch eher gewöhnlich und nicht so stämmig. Ich hatte bei meinen Hauptverdächtigen zuerst Beth Phoenix gehabt, aber die würde dadurch rausfallen. Zu den anderen Verdächtigen gehört halt Becky Lynch, wobei mich hier diese Sache mit der Heimlichkeit stört. Tatsächlich ist sie immer eine gewesen, die alles öffentlich gemacht hat und sich dafür gefeiert hat. Zumindest spricht für mich das gegen sie als Übeltäterin. Vielleicht war es ein Serena Mancini, die beim Ladder Match eine Konkurrentin beim Ladder Match ausschalten wollte. Oder es war eine ganz neue, was nicht auszuschließen ist. Wirklich helfen tut das Ganze nicht… Und auch wenn die Beschreibung auch auf mich zutreffen könnte versichere ich dir, dass ich es nicht gewesen bin. Ich könnte sowas gar nicht tun."

Scheinbar sieht sie jetzt wo sie Tyler Breeze eingeweiht hat die Gefahr, dass sie auf eine Verdächtige werden konnte, was The Huggable One vermeiden will und deswegen mit den Händen ziemlich hektisch schüttelt um diesen Gedanken sofort abzuwimmeln. Tyler setzt ein grübelndes Gesicht auf und fährt sich mehrfach mit der Hand am Kinn entlang.

Tyler Breeze: “Also...diese Schuhe...nein das macht man doch einfach nicht. Das ist schon ein Kapitalverbrechen für sich...“

Manche Angewohnheiten wird man wohl nie ganz los, egal wie man sich dagegen stemmt.

Tyler Breeze: “Die Beschreibung, die du geliefert hast könnte auf so ziemlich jede Dame hier zutreffen, oder vielleicht ein Neuankömmling. Beth und ich denke Alexa könnte man anhand dessen ausschließen. Die eine ist zu stämmig und die andere vermutlich zu klein. Man müsste wohl prüfen, welche der derzeit Angestellten ein Alibi für die etwa angenommene Tatzeit hat...auch die Obercheffin würde ich nicht ausschließen. Man weiß ja nie. Hatte Liv irgendwelche speziellen Feinde? Was ich mitbekommen hat, hat sie ja nicht das zurückhaltenste Organ...“

Auch Bayley ist jetzt in den Grübelmodus gefahren und eine interessante Sache hat Tyler angesprochen.

Bayley
"… und meine Idee ist es gewesen die Frauenumkleide nach diesen weißen Schuhen zu durchsuchen … Ein Verhör klingt genau richtig! Du kannst das ja richtig gut. Tja wer kommt da in Frage? Also ich würde sagen Serena Mancini und Becky Lynch kommen in Frage, die Beide mit Liv Morgan Differenzen hatten. Eigentlich galt Beth Phoenix auch. Naja allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass ich viel aus denen rausbekommen kann oder sie überhaupt erst zum Reden zu bringen. Leider haben die nicht die Angewohnheit mich ernst zu nehmen…"

Ein Verhör von Bayley wäre alleine wohl kaum denkbar. Wie will sie die Leute zum Reden bringen? Muss sie sie dafür gefangen nehmen? Man merkt, dass Bayley sowas eigentlich nie wirklich gemacht hat. Breeze schüttelt indes kurz mit dem Kopf.

Tyler Breeze: “Nein, wenn die Angreiferin nicht gerade die dümmste Person unter der Sonne ist, dann hat Sie diese Schuhe längst vernichtet...das wäre wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aber danke für die Blumen. Ich hab da früher...“

Kurz hält der Kanadier inne. Nein an diese Zeit will er nicht mehr denken, denn sie ist lange vorrüber. Auf zu neuen Ufern heißt es hier.

Tyler Breeze: “Wie dem auch sei. Wenn du die Beiden zur Rede stellen willst sieh zu, dass dabei entweder eine Kamera läuft oder du nicht alleine bist. Es bringt keinem etwas, wenn du die Nächste bist die zusammengeschlagen aufgefunden wirst. Aber wenn sie dich nicht ernst nehmen dann sorg dafür, dass sie dich ernst nehmen. Kleider machen da Leute Bayley. Dress to impress. “

Mit der Handkante schlägt Breeze klatschend in seine flache Hand. Bayley machte tatsächlich nicht den toughesten ersten Eindruck, sodass es nicht unbedingt verwunderlich war, dass man sie nicht ernst nahm. Überrascht schaut Bayley auf sich selbst herab. Sie wirkte ziemlich überrascht, dass ihre Erscheinung jetzt dafür in Diskussion steht.

Bayley
"Nein! Das kommt überhaupt nicht in Frage! Das ist so wie ich bin und ich werde mich nicht verändern! Was folgt als Nächstes? Willst du mir den Zopf entfernen wie Paige?"

Da hat Tyler wohl einen Nerv getroffen. Auf Veränderung reagiert die Huggerin scheinbar sehr sensibel, da ihre Rivalin Paige genau das bei Bayley anstrebt und das nicht gerade auf eine wohltuende Art und Weise.

Tyler Breeze: “Nein.“

Knapp und präzise. Der alte Tyler hätte hier wohl deutlich anders reagiert, aber Zeiten ändern sich. Ihm entfährt ein kurzer Seufzer, ehe er weiter spricht.

Tyler Breeze: “Wenn du so sein und dich so kleiden willst, dann werde ich dir das nicht verbieten. Ich bin hier nicht die Modepolizei. Wenn jemand einen Ratschlag will, wie er oder sie mehr as sich herausholen kann, dann gerne. Ich werde aber Niemandem vorschreiben, was er zu tragen hat. Ich habe meine Meinung und werde sie im Zweifel auch äußern, mehr aber nicht. Du willst, dass Sie dich ernst nehmen? Dann erheb deine Stimme und steh dafür ein. Wenn dich Serena oder Becky oder sonst wer davon scheuchen wollen, dann steh deine Frau und sag nein! Nein ich gehe nicht, nicht ohne meine Antworten. Versuch es doch einmal.“

´´Wieder greift sich Tyler ans Kinn, legt den Kopf leicht schräg und zieht eine Braue nach oben.

Bayley
"Entschuldigung. Ich habe da vielleicht etwas übertrieben reagiert. Du willst mir helfen und da sollte ich dich nicht anmachen. Also gut. Dann versuche ich mal deinem Rat zu folgen."

Bayley geht einen Schritt zurück um sich in Position zu stellen. Bevor sie aber loslegt braucht sie einen Moment der mentalen Vorbereitung. Sie atmet einmal tief ein und dann wieder aus. Dann sieht sie schließlich zu ihrem Kollegen. Mit dem Finger deutet sie auf ihn.

Bayley
"Du gibst mir sofort die Antwort, die ich hören will!"

Wenn Bayley Stimme wie bei einem Fernseher eingestellt werden könnte, dann hat man gerade einfach nur Bayleys normale Lautstärke um zwei Stufen erhöht, was nicht wirklich auffällt.

Tyler Breeze: “Ja, ich gehe nach der Show einen Kaffee mit dir trinken.“

Das war nun eine Antwort mit der wohl keiner gerechnet hat - wahrscheinlich nicht einmal Bayley.

Tyler Breeze: “Das wolltest du doch hören oder etwa nicht? Ich meine rein freundschaftlich, um die Daten auszuwerten, die du heute noch sammeln wirst.“

Mit einem schelmischen Grinsen auf den Lippen zuckt der Sultan of Selfie einfach nur mit den Schultern. Tyler Breeze war nunmal Tyler Breeze. Ein etwas kokettierendes Verhalten war bei ihm ja subtil schon immer vorhanden.

Tyler Breeze: “Aber hey das war doch schon einmal wirklich gut. Ein bisschen mehr Nachdruck und du musst gar nicht schreien. Jake Roberts hat einmal gesagt: Wenn du laut werden musst, dann hast du verloren.“

Bayley selbst scheint ziemlich überrascht zu sein. Mit der Antwort von Tyler hatte sie jetzt nicht wirklich gerechnet. Etwas überfragt fasst sich Bayley an den Hinterkopf und muss lachen. Aber irgendwie muss sie ja doch auf die Antwort reagieren.

Bayley
"Äh okay. Können wir machen. Hört sich zumindest nicht schlecht an."

Als Tyler aber schließlich Bayleys Vorführung zur Sprache bringt weiß sie nicht so recht, ob das wirklich hilft.

Bayley
"Eigentlich ist das ja meine gewöhnliche Herangehensweise, aber jedes Mal machen die dann nur abfällige Kommentare über mich. Ich erinnere mich noch daran wie man zu mir meinte ich wäre wie ein Kaninchen, dass einen Wolf bedrohen würde. Vielleicht liegt das ja wirklich an meiner Erscheinung…"

Bayley will ernst genommen werden. Auf der anderen Seite will sie aber nichts an ihr ändern. Eine Problematik auf die sie da gestoßen ist.

Tyler Breeze: “Das klingt jetzt einfach als es ist aber: dranbleiben und drüberstehen. Wenn du einknickst und dich änderst, dann werden sie einen neuen Grund suchen, um dir eins reinzuwürgen. Manche Idioten sind eben so...“

Da Bayley schon eine Weile hier im Empire ist kann sie das auch direkt abnicken. Sie könnte ein Lied davon singen wie einige hier drauf sind.

Bayley
"Ja gut. Einige wie Becky scheinen ja unverbesserlich zu sein. Da mache ich mir wenig Hoffnung überhaupt was erreichen zu können. Ohnehin spreche im Ring eine andere Sprache und wenn ich heute gegen Paige überzeugen kann wir das schon ganz anders aussehen. Da muss ich jetzt auch langsam los. Ich wünsche dir noch viel Glück bei deinem und wir sehen uns ja dann sowieso später?"

Ganz so sicher war sich Bayley jetzt nicht, ob das wirklich ernst gemeint war mit dem Kaffee trinken. Besser sie fragt noch einmal nach. Tyler grinst nur und nickt wissend.

Tyler Breeze: “Richtig. Nach der Show in der Tiefgarage bei meinem Auto. Der weiße Mercedes. Ist nicht zu verfehlen. Viel Erfolg gegen Paige, Glück wirst du bei deinem Können ja nicht brauchen. Dann sammel mal fleißig Informationen, damit wir später was zum Auswerten haben. Bis dann.“

Mit zwei Fingern an der Schläfe verabschiedet Breeze seine Gesprächspartnerin bis zum späteren Wiedersehen.

Jonathan Coachman: "Die Suche nach der Verbrecherin nimmt Formen an."
Christy Hemme: "Und sie bekommt auch Hilfe, Tyler Breeze spielt mit Bayley wohl CSI Miami nach."



Wir kommen aus dem Werbebreak und schalten wieder in die Halle nach New York. Doch ehe die Action im Squared Circle fortgesetzt wird, schaltet sich nun der große Titantron der TWE an. Die Blicke der Zuschauer gehen gespannt Richtung der Leinwand. Wir befinden uns in einem edlen Salon, in dem einige Männer in Anzügen Zigarre rauchen und kultivierte Gespräche führen. Ein leichter Schwall des Rauches und leise klassische Musik liegen in der Luft, während die Kamera einem Kellner mit einem Glas Whisky, natürlich inklusive dem stilechten Klumpen Eis, auf dem Tablett folgt. Er bleibt an einem Sessel stehen und stellt das Glas vor einem Mann auf den Tisch, der ihm wohlwollend zunickt. Im feinen grauen Englischen Hosenanzug, braunen Ledermantel und mit dunkler Krawatte sitzt er dort – der selbsternannte Bruiserweight, Pete Dunne. Genau dieser Herr hat in Europa für Schlagzeilen gesorgt. Dunne ist keineswegs ein kleiner Fisch im Teich, man sollte schon einiges gehört haben von ihm und das was man gehört hat, wollte man besser nicht hören. Der Brite sieht sich schon jetzt als die angefochtene Zukunft im Wrestling Zirkus. Überschätzt er sich? Keineswegs, jedoch sollte man mit gesundem Selbstvertrauen an kommende Aufgaben heran treten. Pete Dunne, kennt so etwas überhaut nicht, fast schon nach dem Motto "Do or Die" Die Frage die man sich nun stellen muss ist völlig klar, ist Pete Dunne, ein Teil der TWE? Wenn nicht, was hat das ganze dann auf sich? Der Bruiserweight steht nun von seinem Platz auf, seine Hände umschlingen das Whiskyglas und der Brite läuft nun einige Schritte durch den Salon. Der Edele Schuppen der er gerade noch war trügt je länger man in diesem verweilt. Ein pöbelnder Mob junger Menschen die sich fast an die Gurgel gehen, lassen das ganze Etablissement in einem unreinen Ort abrutschen. Der Bruiserweight verzieht hierbei keine Mine und setzt seinen Weg fort. Die Massen befallen sich mittlerweile und es artet in einer Wilden Keilerei aus. Der Brite läuft völlig unbeirrt durch die Massen hindurch zum Ausgang. Dunne öffnet die große silberne Tür und lässt die Wilde Party hinter sich. Die Straßen sind bereits erhellt, Laternen spiegeln sich in den Wasserpfützen der Gassen. Der Mond steht am Himmel und ein leichter Wind weht durch den Ort. Der Bruiserweight bleibt nun endlich stehen und erhebt sein Glas. Ein leichter Schluck und die braune Flüssigkeit rutscht die Kehle hinunter.


"Genau hier, wo sich zivilisierte Leute in gehobenen Salons schlagen, krakeelen und sich über den Tisch ziehen, hier wo du deinen Whisky auf den Straßen der Bull Street trinken kannst ohne jegliche Blicke der totalen Abneigung erntest, hier wo Knaben wie ich geboren und zudem gemacht wurden wer sie heute sind. Wo harte Hunde, geformt wurden die man auf den Strassen im Regen sitzen lassen hat. Genau diese Stadt die mir am Herzen liegt, die Stadt aus der Siegertypen kommen, ja dieser Stadt kehre ich nun den Rücken. Als ich 10 Jahre alt war, ging ich mit meinem Vater und meinem Bruder zum heimischen Football Club Aston Villa, doch nicht der Fußball hat mich all die Jahre fasziniert, nein keineswegs. Jede Woche aufs neue freute ich mich, ich freute mich auf einen neuen Kampf, nicht auf dem Rasen wo sich 22 Mann versuchen einen Ball abzunehmen, NO WAY.. auf den Tribünen der Stadien, an den Bahnhöfen und schließlich in den Pubs. Hier bin ich zu einem Kämpfer geworden. Hier wurde mir BRITISH STRONG STYLE wahrlich in die Wiege gelegt. Ich bin gereift, weil ich BEGRIFFEN habe. Ich habe verstanden, wie es im Leben und vor allem wie es im Wrestling läuft. Friss oder du wirst gefressen. Nur der Stärkste überlebt. Die menschliche Spezies ist, auch wenn sie sich stets hinter Hehren Zielen versteckt, die Ansammlung der größten Egoisten auf diesem gottverdammten Planeten. Die Idioten, die sich diesem genetisch bedingten System mit heroischem Ehrgeiz entgegenstellen, die sind die ersten die unter die Räder kommen, die ersten, die einen sinnlosen Tod sterben, die ersten, die von denjenigen die BEGREIFEN zerrissen werden... Well done, Welcome to Birmingham!"


Pete Dunne lässt sein Whiskyglas auf den Steinboden fallen, sofort zerspringt dieses in lauter Einzelteile. Dunne ballt seine Faust und schaut grimmig in die Kamera ehe seine Stimme auf ein neues erklingt.

"Ich werde mich nun zum Flughafen begeben, in eine verdammte British Airways Maschine steigen und einen neuneinhalb Stündigen Flug über den trübenden Atlantic Ocean auf mich nehmen, schreiende Gören, Turbulenzen und unglaublich schlechten Fraß auf all das, werde ich mich einstellen, nur um in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu kommen und um dann irgendwann in New York aus zusteigen. Ich werde die tiefsten, abgeschiedensten und schmutzigsten Löcher der USA bereisen, Mir kommt schon jetzt das würgen im Halse. Ich frage mich, aus welchem Grunde sollte ein Mann meiner Klasse wie ich es bin, dies ausüben? Es gibt nur eine Ermunterung, Die beste Company dieser Welt! Pete Dunne, gehört zur Messlatte, Pete Dunne verdient in der angesehensten Company der Welt zu arbeiten, ich werde Geschichte schreiben. Ich hoffe die schlauen Köpfe dieser Firma haben gut darüber nachgedacht einen Mann wie mich zu verpflichten. Einen Typen, der Rücksichtsloser nicht hätte sein können, einen Kerl der gesetzlos lebt, einen Knaben der keine Gnade und Grenzen kennt. Ich bin die Zukunft in diesem Business und das was ich mir in den Kopf setze werde ich hemmungslos umsetzen. Es wird mir so viel Freude machen Knochen brechen zu lassen, Ihr denkt vielleicht dieser Mate, könnte keinem Menschen etwas antun? Thats your fault! Denn dieser Kerl hier, wird nach keinen Regeln leben. Gelernt zu Kämpfen, gelernt zu überleben ... THIS IS BRITISH STRONG STYLE! So, TWE....You´ve got Birminghams best range model. THE BRUISERWEIGHT - PETE DUNNE IST AUF DEM WEG! Euer bitteres Ende wird kommen... "




Jonathan Coachman: "Pete Dunne ist auf dem Weg zu uns."
Christy Hemme: "Ich kann es kaum abwarten, denn es ist ein Verpflichtung für die Zukunft."



Wir sind immer noch in der ersten Matchpause zwischen dem ersten und zweiten Match und die Fans warten schon ungeduldig und sollen anscheinend wieder mit ein paar Bildern aus dem Backstage Bereich versorgt werden. So schalten die Bilder wieder dahin und es kommen auch immer noch ein paar Stars an, die erst später am Abend dran sind. So kann man jetzt eine Frau sehen, die bei den Fans klare negative Reaktionen hervorruft. Es ist die Anti Diva Paige, die heute im Main Event mal wieder gegen Bayley antreten soll, die anscheinend auch heute wirklich grünes Licht von den Ärzten bekommen wird. Eigentlich sollten beide ja schon bei Chase the Ace aufeinander treffen sollen, doch wegen des Angriffes in der Inception Ausgabe davor wurde sie für das Match nicht freigegeben und das hat auch Paige nochmal genutzt um ihr klar machen zu wollen, dass Bayley hier auf einem falschen Weg ist. Das Match heute zeigt, dass dies nicht funktioniert hat, aber die Fans sind trotzdem gespannt, denn Paige hatte auch wieder Ankündiguingen gemacht, dass wir auch heute eine neue Seite von Bayley sehen werden. Sie will ihr zeigen, dass sie es kann und dann soll sie es auch durchziehen. Doch bis dahin ist noch einiges an Zeit und sie muss sich auch noch einiges vorbereiten. So geht sie jetzt von der garage aus Richtung der Locker Rooms, doch wo sie fast da angekommen ist schaut sie nochmal in der gegend rum und entdeckt anscheinend jemanden, den sie nicht wirklich hier erwartet hatte und sie scheint auch niht wirklich erfreut zu sein. Sie kann aber auch nicht wirklich an ihr vorbei gehen und so steht sie jetzt vor Jean Blank, die heute in einem Tag Team Match mit Tessa Blanchard gegen Alexa Bliss und Priscilla Kelly antreten muss. Paige packt sich an den Kopf und schüttelt diesen auch und gibt dann auch ein paar Worte ab, die schon keinen angenehmen Ton haben.

Paige:
Oh mein Gott! Was willst du denn hier? Kein Bock mehr aufs modeln, oder hat man hüpschere als dich gefunden? Jetzt mal ganz im ernst Jean was willst du hier? Du hast hier doch wirklich nichts zu suchen. Du kommst genau wie Maria noch aus einer Zeit, wo man eher auf das Aussehen geschaut hat und der Skill im Ring egal war. Du hast es doch ehrlich nicht, was es verlangt um richtig erfolgreich zu sein. Keine Skills. Keine Härte. Nichts! Also verliere heute das Match und werde dir sicher, das du als Model besser aufgehoben bist, denn sonst werde vielleicht, wenn ich mit Bayley fertig bin und sie geformt habe mit dir weiter machen.

Ernste und auch sehr harte Worte von Paige, die in der Halle niemand teilt, weil die Buhrufe gleich mal um einiges lauter wurden. Paige scheint nur Abneigung für Jean zu empfinden, aber was wir die hüpsche Blondine Paige entgegen bringen´, denn so stehen lassen kann sie das sicher nicht. Jean war eigentlich gerade dabei gewesen sich an ihren neuen Arbeitsplatz ein wenig umzusehen als Paige ihren Weg kreuzte. Und die Ansage welche diese ihr entgegen brachte war dann auch gleich mal alles andere als nett.

Jean Blank:"Ahiii da ist aber heute jemand mit den falschen Fuß aufgestanden, wieso denn gleich so feindselig?"

Natürlich strotzten diese Worte nur so voller Spott und dann erschien auch noch ein belustigtes Grinsen in dem Gesicht der Neuen. Doch die Dunkelhaarige wusste am Ende doch gar nichts von ihr, also sollte sie besser hier nicht so die Welle machen.

Jean Blank:"Aber hey ich kann dich bei Gelegenheit ja mal davon überzeugen das ich nicht nur gut aussehe, sondern auch im Ring einiges drauf habe."

Nun folgte noch ein freches Zwinkern, während in Jeans Gesicht weiterhin ein kleines Schmunzeln zu sehen war, so schnell würde sie sich bestimmt nicht aus der Ruhe bringen lassen. Paige hier schien sich offensichtlicher nur Wichtiger machen zu wollen als sie es war, jedenfalls wusste Jean das diese auch noch nicht lange hier war und so auch keine besonderen Erfolge bisher hatte. Paige guckt ziemlich angewiedert von dieser fröhlichen Einstellung, die Jean hier an den Tag legtz und dann meint sie auch noch Paige hier zu verarschen. Da hat sie sich wirklich die falsche ausgesucht, denn das kann Paige nicht wirklich gut vertragen.

Paige:
Haha schaut mal alle her wir haben hier wieder eine kleine hüpsche Witzkanone, die nicht weiß, dass sie hier nicht im Zirkus, oder bei einem Comedyevent ist. Nal ganz ehrlich, du willst mich doch verarschen oder? Du willst nicht echt mir erzählen, dass du hier ernsthaft antreten willst und auch meinst etwas mit deiner Barbieeinstellung erreichen zu können, oder? Eines muss ich dir sagen lustig bist du wirklich und deswegen kehr lieber schnell um, bevor jemand noch die Ware beschädigt. Ich meine komm schon Jean ich kenne dich und du meinst wirklich früher auch schon was in diesem Geschäft was erreicht zu haben, aber die Era, die du geprägt hast war eine Schande und es mussten erst Frauen wie ich kommen und Jahre damit verbringen, um die Matches wieder so zu machen, damit sie heute im Main Event stehen können. Ich meine ich kann es anscheinend nicht mehr verhindern, dass du antreten willst, aber ich kann dir eins sagen, je früher du meinen Worten gehör schenkst, desto weniger schmerzhaft wird es für dich.

Paige zieht dfie Augenbrauen hoch und ist überzeugt, von dem was sie sagt und zeigt auch Jean, wie auch schon Bayley keinen Respekt. Paige sieht das ja als eine Art Schwäche Leuten das entgegen zu bringen, wenn sie es sich noch nicht verdient haben. Dann scheint sie aber noch über was anderes sprechen zu wollen und das kann eigentlich nur die angedeutete Herausforderung sein.

Paige:
Ich sag dir mal was kleine Jean! Bevor du dich mit Leuten anlegst, was du dann hinterher bereuen wirst, solltest du erstmal dir anschauen, was ich im main Event mit Bayley anstelle, denn mit ihr werde ich auch zeigen, dass wenn Personen härter werden in diesem Geschäft viel gefährlicher werden. Ich werde sie aufjedenfall besiegen, daran besteht schon lein Zweifel mehr und das lustige ist, bayley weiß es noch nicht mal, dass sie nicht gewinnen kann. Dieses Match solltest di dir vor Augen führen, denn man kann dich doch ganz gut mit diesem Hugger Kleinkind vergleichen, denn auch scheinst zu glauben, dass in der Welt beiu dir immer nur die Sonne scheint, aber wenn dann Leute wie ich kommen und es ein Donnerwetter gibt und es Schläge hagelt, dann ist es schon zu spät, aber vielleicht willst du das ja auch. Vielleicht willst du ja auch genau wie Bayley, dass ich dir zeige, wie man sich hier richtiog verhält und aus dir dann auch eine wirkliche Frau forme und kein Püppchen, denn sind wir ehrlich miteinander, als was anderes wird dich hier keiner sehen, wenn du heute verlierst.

Paige scheint ihr dann das glöeiche Angebot zu machen, was sie auch schon mit Bayley versucht und sie danach als nächstes Projekt anzunehmen. Die Herausforderung scheint für sich schon mal kein Problem zu sein und vielleicht sehen wir dann schon bald die Beiden im Ring. Jean fragte sich in der Tat so langsam was für ein Problem die Dame vor ihr eigentlich hatte! Und so wurden nun auch ihre Gesichtszüge um einiges ernst während sie die Arme vor ihren Körper verschränkte und sie verärgert zu Paige blickte.

Jean Blank:"ich weiß ja nicht was du glaubst über mich zu wissen! Doch offensichtlich weißt du gar nichts. Dies hier ist ein absoluter Neubeginn für mich und wenn ich mir hier Leute wie dich ansehe, dann bekomme ich auch immer mehr Lust darauf Jemanden im Ring zu vermöbeln!"

Bei diesen Worten schaute sie finster direkt in die Augen von Paige, womit klar werden sollte das sie wohl in diesen Moment am liebsten der Dunkelhaarigen eines auf die Nuss geben wollte. Doch dafür war noch nicht der richtige Moment, Jean war sich jedoch sicher das ihr Moment kommen würde.

Jean Blank:"Und soweit mir bekannt ist, hat deine Gegnerin hier schon weitaus mehr erreicht als deine Person. Wohingegen Bayley hier sowas wie ne Ikone ist, scheinst du mir nur eine kleine Krawallgurke zu sein. Welche offensichtlich gewaltig nach Aufmerksamkeit kreischt. Also mich beeindruckst du damit absolut nicht!"

Und so musterte Jean Paige nun nochmal kurz, bevor sie dieser dann fast schon provozierend wieder direkt in die Augen blickte. Paige erwiedert diesen Blick, aber in ihren Augen ist keine Wut zu sehen, sonder komischerweise Vorfreude, die sich nach den ersten Worten von Jean eingestellt hat. Paige scheint da was in ihren Worten, die Jean tot ernst gemeint hat erkannt zu haben, was dieses Gefühl hervorruft, doch was das war, werden wir wohl jetzt noch von ihr erfahren müssen.

Paige:
Jetzt hör mir mal genau zu Jean ich bin schon lange in diesem Geschäft. Ich habe gestartet mit 14 Jahren und habe schon alles gesehen ujnd erlebt und ich glaube, wenn ich mir was bildem darf, dann ist das meine eigene Meinung und ich kann mir auch vorstellen, dass sie dir in deinem Fall nicht gefällt, aber alle werden sehen, dass es nur die Wahrheit ist. Nette werden hier keinen großen Erfolg haben, aber du hast schon mal jetzt gearde einen Punkt gezeigt, der schon mal nicht so übel ist und den ich auch gerne weiter ausbauen würde. Du scheinst immer hin, wenn man dich reizt, dass du dann eine Aggression kriegen wirst, die dich dann im Ring pushen kann und dich Dinge tun lässt, die du bewusst so nicht gemacht hättest. Ich muss sagen ich freue mich wahnsinnig, wenn ich dieses Feuer, was ich jetzt in deinen Augen sehe es dann wieder sehe und ich dich dann schlagen kann um es dir zu zeigen, dass du hier so nichts zu suchen hast. Heute bist du in diesem Tag Team match und da wirst du schon mal eine Niederlage einstecken und dann warte ich gerne auf dich um den Rest zu erledigen, was von deiner traurig fröhlichen Gestalt übrig ist.

Paige schaut auch ihr immer noch direkt in die Augen und zwinkert ihr frecherweise noch mal zu. Sie kann sich wirklich ein langen Run von Jean hier nicht vorstellen und erst recht nicht, dass sie einen Titel hier gewinnen wird. Dann ikst da aber doch was, was ihr nicht so schön aufstößt, denn Jean spricht Paige drauf an, dass sie nicht so große Töne spucken soll, weil auch sie noch nichts erreicht hat und das alleine deswegen Bayley ihr überlegen ist.

Paige:
Doch eines siehst du völlig falsch, wenn du denkst, dass Bayley mit überlegen ist und ehrlich halten sich ihre Erfolge doch echt in Grenze, oder nicht? Ich meine ein kaum zu erwähnender Titelrun, der noch nicht mal einen Abend überlebt hat und ein Case of the Empire, den sie lieber mal in den Gulli geschmissen hätte, denn da wäre dieser Vertrag genauso gut augehoben, wie in ihren Händen. Also hatte sie eigentlich keine Erfolge und ist nur lange hier in der sie eine Niederlage nach der anderen eingesteckt hat. Und heute wird sie wieder eine einstecken müssen und ich hoffe und setze darauf, dass sie diesen Niederlage in ihren Grundfesten erschüttern wird und dann wird sie einsehen, genauso, wie alle, dass man auch zu allem bereit sein muss um den Sieg davon zu tragen und sollte man das nicht machen, dann muss das wenigstens einen Impact hinterlassen, so wie ich gegen Alexa, denn nur so bleibst du auch bei einer Niederlage immer in den Köpfen der anderen.

Paige blickt wieder z7u Jean, doch nur diesemal fragt der Blick, was sie dagegen zu sagen hat, denn dann wird sie das auch wieder gerne wiederlegen. Und wieder ließ Paige eine weitere Ansage folgen und mittlerweile war der Neuen deutlich anzusehen das die Art von Paige sie klar nervte.

Jean Blank:"Das du lange in diesem Biz bist, ist kein Geheimnis. Doch offensichtlich hat dich deine Erfahrung Arroganz und hochmütig werden lassen.....keine besonders guten Eigenschaften. Und du erkennst nicht einmal wenn sich jemand vor dir befindet der auch einiges an Erfahrung mit bringt. Es mag stimmen das ich bereits zu einer anderen Ära im Ring stand, doch ging ich stets mit der Zeit und du wirst dich noch wundern zu was ich in der Lage bin. Es mag sein das ich heute eine Niederlage erfahren werde, doch auch daraus werde ich dann lernen. Und wieder stärker raus hervor gehen, ich brauche keine Siege um mich vollkommen zu fühlen. Ich fürchte jedoch das bei deinen Ego dir nur diese eine Möglichkeit bleibt, eigentlich traurig!"

Für einen Moment schien Jean fast mitleidig zu Paige zu schauen, bevor sie dann jedoch nochmal auf deren Ansage zu ihrer Gegnerin zu sprechen kam. Die Britin schien Bayley nicht gerade für ernst zu nehmen, dies konnte ein großer Fehler sein. Und so folgte nun auch nur nochmal ein verständnisloses Kopfschütteln, bevor Blank Paige wieder direkt in die Augen blickte.

Jean Blank:"Nunja ich denke schon das Bayley zu weitaus mehr in der Lage ist, doch dies wirst du ja dann schon in wenigen Augenblicken lernen müssen, nicht wahr? Ich bin zwar kein Experte, doch ich habe mich natürlich schlau gemacht wer hier in der Damen Division schon seit längeren immer wieder den Spot hat. Und deine Person war da nicht so prägnant die der Huggerin schon. Aber was weiß schon eine dumme Blondine wie ich!"

Musste Jean nun automatisch wieder ein wenig mehr grinsen, indem sie durch ihre Worte die von Paige auch gerne nochmal ins lächerliche zog. Und Jean hoffte auch das Bayley der Britin heute ordentlich die Leviten lesen würde. Alle warten eigentlich schon lange auf den Punkt, wo auch Paige wütend wird, denn sie kann mit wieder Worten eigentlich nicht so gut umgehen. Doch sie scheint hier cool zu bleiben und das hier jetzt nicht mehr lange ziehen zu wollen, des es scheint hier keiner nachzugeben. Paige wird sicher be3i ihrer Meinung bleiben und auch und Jean wird auch hier nicht vor Paige einknicken, so scheint es ihr auch in diesem Moment fast schon egal was sie sagt. Sie zuckt nur mit den Schultern und scheint für sich abschließend was zu sagen.

Paige:
Ach Blondchien es ist mir doch echt egal, was du von mir meinst, meinet wegen hass, lieb mich oder ignorier mich, mir ist alles recht, aber unterschätz mich lieber nicht und fang keinen Streit an, den du sicher nicht gewinnen kannst. Wenn du mit mir in den Ring steigst wirst du auch nicht glücklich, denn auch wenn du dich der Zeit anpassen willst, dann hast du noch einen weiten Weg vor dir und auch wenn ich noch nicht die großen Erfolge hier habe bist du mir trotzdem nicht gewachsen. Da kannst du noch solange lehren aus deinen Niederlagen ziehen wie du willst, wenn keine krasse Veränderung passiert, die ich dir empfehlen würde, dann wird das nicht besser, aber wo ich auch merke ndas du hier nichts zu suchen hast ist deine Motivation. Du brauchst keine Siege um dich vollkommen zu fühlen? Jetzt belkügst du dich selbst, denn man tritt in diesem Biz nur an um zu gewinnen und wenn dir das egal ist, dann ist das nur ein weiterer Punkt der mir recht gibt, dass du hier nichts zu suchen hast und ich werde dir das gerne zeigen.

Ganz im Gegenteil sie muss schon fast lachen, denn sie kann Jean wirklich nicht ernst nehmen und so sind auch alle ihre Meinungen für sie belanglos, so auch zu Bayley. Paige kramr in ihrer Tasche und holt einen Stick heraus, den sie dan ziegt und der anscheinend heute noch wichtig werden kann.

Paige:
Ich sag dsir man muss immer bereit sein, alles für den Sieg zu tun und Bayley ist dazu nicht in der Lage und sieht das auch nicht durch ihre rosa-rote Brille, Mir wird man heute gar nichs zeigen. Ganz im Gegenteil, ich werde hiermit heute allen zeigen, was für eine Person doch in Bayley steckt und vor mallem werde ich ihr zeigen, dass ich doch recht habe. Erfolg oder eine Präsens über eine lange Zeit garantiert noch keinen Erfolg über eine, dioe das nicht aufzuweisen hat, den auch ein Neuling kann alle besiegen´, wenn sie alle nicht bereit sind und wenn ich erstmal loslege, wird keiner dafür bereit sein. Naja jetzt habe ich aber auch keine Zeit dir deinen schönen blonden Kopf zu füllen, ich denke wir beide sehen uns schon bald im Ring und ich freu mich drauf dich dann zu schlagen, wie ich es auch mit Bayley tun werde, immer und immer wieder.

Paige packt den Stick erstmal wieder weg und grinst selbstzufrieden wieder zu Jean, die sicher nopch was sagen will, aber Paige ist eigentlich auch schon auf dem Sprung. Es schien als würde Jean die Worte von Paige aufmerksam zu verfolgen, doch mehr achtete die Blondine auf die Person an für sich. Welche nun auch einmal verächtlich gemusterte wurde bevor Jean der Dunkelhaarigen erneut belustigt in die Augen sah. Bisher fiel es Blank schwer die Dame vor sich ernst zu nehmen, so wie diese hier kläffend ihr Revier verteidigte.

Jean Blank:"Wie sagt man doch so schön, Hochmut kommt vor den Fall. Und ich fürchte bei dir wird dies schon sehr sehr bald eintreffen. Aber ich denke für den Moment haben wir genug Freundlichkeiten ausgetauscht. Wir werden ja sehen was die Zukunft für uns alle bereit hält, und eine erste Richtung werden wir ja gleich schon sehen!"

Und nun folgte nur noch ein kurzes freches Zwinkern von Jean Blank, sie hatte wirklich genug hier von der großmäuligen Paige und in der Tat war die Blondine nun gespannt wie sie sich schlagen würde. Jetzt jedoch galt es sich auf ihr eigenes Match zu konzentrieren und sich dafür bereit zu machen. Also verschwand die Blondine mit einem letzten Blick auf Paige aus dem Bild und die Kameras schalten weg.

Jonathan Coachman: "Paige scheint auf Krawall gebürstet zu sein."
Christy Hemme: "Die Luft sollte sie sich aber aufsparen."



Es ist wieder Inception Time und das heißt der PPV Chase of the Ace ist vorbei. Aber die Auswirkungen sind natürlich nach wie vor präsent.
In vielen Augen ist dieser PPV seit langem der beste der ausgetragen wurde. Und Die Matches waren alle durchweg hochklassig. Zudem konnten wir 2 neue Case of Empire Kofferträger ermitteln. The Miz bei den Herren und Maria bei den Frauen konnten sich am Ende durchsetzen und sind nun die gefährlichsten Leute hier in der TWE.
der frühere Case of Empire AJ Styles konnte sein Chance nicht nutzen,als er überraschend ins Titelmatch von Mike eingriff und es zu einen Triple Threat Match machte,am Ende behielt der Champion die Oberhand und konnte zum 2 Mal in der Geschichte,gegen einen Kofferträger gewinnen. Das Damentitelmatch war wohl einer der prägsamsten Matches in der Geschichte der TWE. Becky Lynch und Alexa Bliss haben kein Match,sondern einen Krieg bestritten und am Ende konnte ALexa diesen für dich entscheiden. Viel ist beim PPV passiert und wird in den kommenden Wochen sicherlich einiges durcheinander würfeln.
Die Show hat auch vor einigen Minuten begonnen und die Kameras schalten in den Backstage Bereich. Dort sehen Sie CM Punk. Der Mann aus Chicago war beim PPV im leitermatch vertreten und am Ende fehlte nicht viel zum Sieg. Er ist noch gezeichnet vom Match und ist um die Schulter bandagiert und so bahnt er sich seinen weg zu seinem Locker. Er scheint es wohl etwas eilig zu haben,denn heute steht er gleich wieder in einem Match und das gegen 2 Neunkömmlinge im Empire. Adam"hangman" Page und Tyler Breeze messen sich mit dem selbsternannten Best in the World. Für die Ansprüche des Punksters ist dieses Match eigentlich eine Pflichtaufgabe,aber jeder der sich ausserhalb der TWE mit Wrestling beschäftigt,weiß was die beiden gegner so drauf haben.
Aber nicht nur er ist in Action,auch Wird der Rising Titel erneut aufs Spiel gesetzt und das ebenfalls in einem Triple Threat Match. Und Paige und Bayley beschließen die Show. Aber bis dahin ist noch zeit und so verfolgt die Kamera CM Punk bis zu seinem Locker,wo er davor stehen bleibt und mit der Stirn runzelt. Anschließend schaut er sich etwas um und scheint irgendwas zu suchen. Dann schüttelt er nur den Kopf und betritt seinen Locker,er zieht seinen Koffer in diesen und dreht sich dann um und schließt die Lockertür und will diese dann auch abschließen,während er das tut, spricht ihn jemand an...
Ein leises "Hey." ist von außerhalb des Bildes zu vernehmen. Dieser Umstand sorgt dafür, dass der Kameramann einmal in die Richtung schwenkt, aus welcher die Begrüßung kam. Die Person, welche diese ausgesprochen hat, entpuppt sich als eine alte Bekannte des Mannes aus Chicago - Priscilla Kelly. Diese sitzt leicht grinsend auf der Couch im Inneren des Locker Rooms. Die Beine im Schneidersitz, während der Ellbogen auf dem Oberschenkel positioniert ist und die Hand das Kinn stützt.

»Priscilla Kelly«
"Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich finde, das hier hat schon etwas nostalgisches."

Vereinzelt sind ein paar Lacher innerhalb des Publikums zu vernehmen. Tatsächlich haben die beiden schon mal eine ähnliche Situation erlebt, in welcher PK einfach in Punks Locker auf diesen wartete, ohne das er davon wusste. Mit dem kleinen Unterschied, dass er sich wohl dieses Mal über die Begegnung freuen dürfte. Als Priscilla ihre ersten Worte gesprochen hatte,schien Punk innerlich wie vom Blitz getroffen wurden zu sein,er riss seinen Augen auf und blickte zur Tür. Sekunden lang verharrte er in dieser Position und senkte anschließend seinen Kopf und grinste dann etwas.

CM Punk:...So sieht man sich also wieder hm?

Dann drehte er sich langsam um und schaute dann zu Kelly,mit der er in der Vergangenheit eine besondere Bindung hatte und es wohl nie vergessen hat. er läuft langsam auf die Diva zu und diese steht dann auch auf und beide stehen sich dann gegenüber und schauen sie nur kurz schweigend an. Dann schnellt CM Punk nach vorne und....umarmt sie? Ein ungewöhnliches Bild was die Zuschauer dort zu sehen bekommen,ist Punk nicht gerade für seine gefühle bekannt. Noch immer in der Position verharrend spricht Punk zu ihr.

CM Punk:...es ist schön,dich wieder zu sehen.

und erst danach löst er die Umarmung und schaut dann mit einem Lächeln auf dem Gesicht zu Kelly. Wer das vor 2 Minuten erwartet hat,der wäre wohl für verrückt erklärt wurden. Punks Gedanken scheinen viele Fragen aufzuwerfen und scheinen in seinem Kopf kreuz und quer zu fliegen. Zuviel will er sie fragen,aber er außenhin zeigt er sich cool und locker,damit er Priscilla nicht sofort überrumpelt.
Die Umarmung seitens des Punksters löst nicht nur bei den Fans überraschte Blicke aus, sondern diese ist auch deutlich aus dem Gesicht der Schwarzhaarigen herauszulesen. Zwar ist das bei Weitem nicht die erste Umarmung, welche man zwischen den beiden zu Gesicht bekommt, doch gingen diese für gewöhnlich von Priscilla aus und keineswegs vom Straight Edge Superstar. Dementsprechend dauert es auch einen kurzen Augenblick, bevor sie diese Geste erwidert und Punk ebenfalls in die Arme schließt. Seine Worte nimmt sie zwar auf, reagiert allerdings nicht sichtbar darauf. Dass die Freude über das Wiedersehen auf Gegenseitigkeit beruht, dürfte außer Frage stehen, denn sonst wäre PK wohl gar nicht erst hier aufgeschlagen. Prinzipiell war es nur eine Frage der Zeit, wann einer den jeweils anderen aufsuchen würde und aus ihrer Sicht sollte das wohl lieber früher als später passieren.

»Priscilla Kelly«
"Wie geht es dir, Philipp? Hab ich irgendwas weltbewegendes verpasst?"

Priscilla legt die Hände hinter dem Rücken ineinander und wippt fast schon ungeduldig von den Zehen auf die Fersen und wieder zurück, während sie auf eine Antwort ihres Gegenübers wartet. Nach dieser Frage musste Punk etwas grinsen,da seit Priscilla weg gegangen ist sich für ihn nichts geändert hatte. Allerdings sind die Beziehungen die der Punkster in der Zwischenzeit pflegt andere,als zu der Zeit wo Kelly noch fester bestandteil der Promotion war.

CM Punk: mal überlegen...Mike Bennett hat Kenny Omega bei Inception 99 so dermaßen verprügelt,dass dieser seit dem nicht mehr hier aufgetaucht ist. Sabin kostete mir bereits 3 mal meinen Intercontiental Championship. Blondie hat so einen lächerlichen Squad gegründet um Becky Lynch fertig zu machen, in meinen Augen ein Zeichen von Schwäche und Angst. Was gibt es noch? ähm...Ich und The Miz sind sozusagen verbündete geworden um das Kingdom fertig zu machen, Styles hat seinen Cash In vergeigt,was keine Überraschung gewesen ist,da er ein überhypter Wrestler war. Im großen und ganzen bist du genau rechtzeitig gekommen um zuzusehen wie CM Punk seinen Aufstieg an die Spitze dieser Company voran treibt. Aber genug von mir Priscilla,jetzt bist du dran mir eine Frage zu beantworten.

CM Punks Coolness die er noch beim reden nach außen hin zeigte,verschwand von jetzt auf gleich und er stellte sich direkt vor die Diva und schaute zu ihr herunter.

CM Punk:...wo warst du die ganze Zeit? wieso hast du die Company von jetzt auf gleich verlassen?

Aufmerksam hört sich Priscilla den Vortrag ihres Gegenübers an. Gelegentlich zeigt sich ein Schmunzeln in ihrem Gesicht, welches zwischendurch der Verwunderung weicht. Natürlich ist das ein Vortrag im typischen CM Punk Stil und anders hätte die Frau aus Georgia diesen wahrscheinlich auch nicht hören wollen. Zu vielen der genannten Entwicklungen hat sie die Anfänge ja noch mitbekommen, auch wenn diese teilweise so nicht absehbar waren. Anschließend verschränkt sie die Arme vor der Brust und setzt ein nachdenkliches Gesicht auf.

»Priscilla Kelly«
"Mit Blondie meinst du Alexa, richtig? Könntest du sie vielleicht nicht so nennen? Zum einen mag sie das nicht und zum anderen klingt du wie Maria... Und wer will das schon? Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass Lex einen guten Grund dafür hatte. Normalerweise ist so etwas nicht ihr Stil. Ansonsten scheint ja alles beim Alten zu sein."

Die genauen Abläufe hat PK natürlich nicht mitbekommen und die grobe Zusammenfassung war nun nicht gerade sehr detailreich. So oder so war abzusehen, dass sie Alexa in Schutz nehmen würde, so wie sie es schon immer tat, wenn Punk schlecht über jemanden sprach, den sie gut leiden konnte... Auch wenn das nicht allzu oft vorkam. Nun muss sie sich allerdings einer Frage stellen, auf deren Beantwortung seit letzter Woche so einige Leute warten. Wo war sie die letzten zwei Monate? Alexa dürfte diese Antwort schon bekommen haben und nun sind sowohl CM Punk als auch die Fans an der Reihe, dies zu erfahren.

»Priscilla Kelly«
"Nun... Das Ganze ist nicht so leicht zu erklären. Es ist jemand in mein Leben getreten, der mich darauf hingewiesen hat, dass es noch die ein oder andere Sache gibt, die ich zu erledigen habe. Dadurch habe ich so manche Entscheidung in Frage gestellt, die ich in der jüngeren Vergangenheit getroffen habe. Ich musste mir über einiges klar werden, womit ich eigentlich schon abgeschlossen hatte... jedenfalls dachte ich das. Man kann eben nicht mit der Vergangenheit abschließen, wenn man vor ihr davon läuft, selbst wenn man das nicht bewusst tut."

Wirklich weiter geholfen hat das wohl niemandem, sondern lediglich noch mehr Fragen aufgeworfen. Zu mindestens könnte man darauf schließen, wenn man sich die Fragezeichen über den Köpfen der Crowd anschaut. Ob Punk daraus schlauer wird? Das ist doch zu hoffen. Auf PKs Bitte reagiert CM Punk leicht genervt.

CM Punk: ohh...sie mag das nicht? ja wie blöd nur dass mich das herzlich wenig kümmert,was ihre Majestät für Sachen mag. Für mich ist Alexa einfach eine falsche Schlange und Becky ist die einzige die sie bis jetzt durchschaut hat und deswegen muss sie auch aus dem Weg geräumt werden,so sehe ich das. Das du eine andere Meinung hast,dass weiß ich und ist auch okay und sagen wir einfach,wir belassen es dabei,das jeder von uns eine Meinung über sie hat.

Damit ist das Thema wohl für ihn vorbei und er will wohl hier keine Diskusstion heraufbeschwören,die ihn seinen Augen zu nichts führen würde,da er eh auf der Seite von Becky ist. Stattdessen lenkt er das Interesse wieder auf das eigentliche Gespräch und auf die nächsten Worte die PK ihn mitteilt,bezüglich ihrer Abwesenheit.
Als sie fertig ist hält er eine Hand ans Kinn und wirkt nachdenklich.

CM Punk: ah,ich verstehe. Ich weiß glaube ich wen bzw was du mit der Vergangenheit meinst. In meinen Augen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis das passiert. Dieser Bloody Angel hat dich ja auch von allen Nebengeräuschen und so weiter isoliert. Er hat quasi dafür gesorgt,dass während du dich gewissermaßen vorbewegt hast ist alles um dich herum stehen geblieben und als er weg war hat sich diese Illusion schnell berichtigt und hat dich eingeholt. Ich denke,so kann man es wohl am besten zusammenfassen. Zumindest verstehe ich es so besser,wenn ich es so erzähle. Naja, Auf jedenfall bin ich froh,dass du wieder da bist und hoffentlich alles geklärt bekommen hast um endlich wieder hier richtig durchzustarten. Ob an meiner,Alexas oder an einer Seite von jemand anderem oder vielleicht sogar alleine...ich bin sicher du wirst deinen Weg gehen und das sehr erfolgreich.

Mehr sagt er dazu erstmal nicht und wartet auf eine Reaktion der Schwarzhaarigen. Diese lauscht dem Vortrag ihres Gegenübers. Inwiefern das, was Punk sich da zurechtgesponnen hat, zutreffend ist, kann wohl nur Priscilla beantworten. Allerdings scheint sich Priscilla bezüglich einer Antwort noch nicht ganz sicher zu sein, denn sie beißt sich nachdenklich auf die Unterlippe und verschränkt die Arme vor der Brust, während sie die Worte offensichtlich noch einmal Revue passieren lässt. Ein Nicken folgt, wenige Augenblicke später.

»Priscilla Kelly«
"Das beschreibt es ziemlich gut, ja."

Ganz so überzeugend klangen diese Worte allerdings nicht. Der Fakt, dass die Frau aus Georgia unterdessen auf den Boden schaut, macht das wohl nicht wirklich glaubwürdiger. Andererseits fiel es ihr noch nie wirklich leicht, über den Bloody Angel zu sprechen, seit sie diesen losgeworden ist. Möglicherweise liegt es auch einfach daran, schließlich steht mit CM Punk jemand vor ihr, dem sie praktisch blind vertrauen kann.

»Priscilla Kelly«
"Wie meine Zukunft hier aussieht, wird sich noch zeigen. Es war auf jeden Fall Zeit, dass ich zurück komme, denn irgendwie hat mir all das hier gefehlt. Übrigens kannst du dich noch immer auf meine Rückendeckung verlassen. Daran hat sich während meiner Abwesenheit nichts geändert. Wir sind ein Team, richtig?"

Nun hat sich das Lächeln auf ihre Lippen zurück gekämpft, mit welchem sie Punk anschaut. Rückblickend war der Straight Edge Superstar nicht gerade unerfolgreich, während PK an seiner Seite stand und auch wenn sich beide verändert haben, dürfte das auch heute nicht anders aussehen. Punk traut seinen Ohren nicht so richtig,als Kelly diese Aussage tätigt. er geht etwas durch den Raum auf und ab und scheint darüber nachzudenken. Als er Kelly dann eine Antwort geben will platzt plötzlich ein Mitarbeiter rein.

Mitarbeiter: entschuldigen Sie Mr. Punk aber Ich soll sie informieren,dass sie als nächstes dran sind.

Leicht genervt nickt er dem Mitarbeiter zu und dreht sich dann mit einem Seufzen zu Kelly um.

CM Punk:...Du hast es gehört,ich muss los.
Ich verspreche dir,wir werden das Gespräch auf jedenFall weiterführen. äh- Es war schön dich zu sehen und du kennst dich ja hier aus,fühl dich wie zuhause und solltest du nachher noch da sein,dann können wir das Gespräch ja fortführen. Ja also...äh man sieht sich.


leicht unsicher blickt er dann zu ihr und kratzt sich etwas am Hinterkopf und verläß dann mit einem Nicken seinen Lockerroom.

Jonathan Coachman: "Es kann losgehen, unser zweites Match."
Christy Hemme: "Der eben gesehene CM Punk trifft auf Tyler Breeze und Adam Page!"



2nd Match
Triple Threat Match


Adam Page vs. Tyler Breeze vs. CM Punk
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Gezupfte Klänge eines nicht näher definierbaren Seiteninstrumentes schallen aus den großen Boxen der Arena und läuten so den Einzug des selbsternannten Henkers der TWE ein. Mit seinem imposanten Stil hat der Henkersmann so einige der anwesenden Fans in der Halle für sich gewinnen können. Dementsprechend warmherzig fällt der Empfang für Adam Page aus, als dieser auf die Stage tritt. Ein schwarzes Bandana verdeckt das halbe Gesicht Pages, der für ihn so typische Galgen baumelt um seinen Hals. Eine schwarze Weste rundet das klassische Outfit des Hungman ab. Sein fokussierter Blick wandert über die Ränge der Arena, ehe er einmal kurz nickt und die Rampe hinunter stiefelt.

Greg Hamilton: "Introducing first From Aaron's Creek, Virginia, weighing in at 214 pounds - "Hangman" Adam Page!"

Etwa auf halber Strecke bleibt Page stehen und zeiht sich schnaubend das Bandana nach unten, ehe er mit einem Daumen einen kaltblütigen Kehlenschnitt vollführt und den Arm gen Hallendecke reckt. Nahezu zeitgleich lösen einige Nebelwerfer neben der Stage aus und tauchen diese in leichte Schwaden. Zielstrebig stapft Adam durch den Nebel unten am Ring entlang und klettert auf den Apron. Eine Hand am Top Rope läuft er über den Apron und hat dabei die Kamera fest im Blick. In der Mitte des Aprons fährt er sich erneut an der Kehle entlang und stößt die Faust mit herausgestreckter Zunge nach oben. Im Ring zieht er sich die Kneepads nach oben und wirft den Galge nebst Weste aus dem Ring - er ist bereit.



Greg Hamilton: "from Penticton, British Columbia, Canada ..... weighing 212 pounds ..... Tyler Breeeeeeeze!!!"



Greg Hamilton: "from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

*DING DING DING*


Die drei Superstars im Ring scheinen alle dieselbe Idee zu haben. Es soll also nicht zu einem schnellen Einstieg in dieses Match kommen. Doch während es zu Blicken zwischen Adam Page und CM Punk kommt, nutzt der Sultan of Selfie die Gelegenheit und attackiert Hangman hinterrücks. Während es zu oftmaligen Schlägen gegen Page kommt, hält sich Punk geschickt aus dieser Angelegenheit heraus. Als ob er kein Bestandteil dieses Matches wäre lehnt er sich an die Ringecke und wartet auf ein erstes Anzeichen von Erschöpfung von seinen beiden Gegnern in diesem Match. Doch auch er müsste wissen, dass es so schnell keine Erschöpfung geben wird. Doch Punk beweist sich abermals als Glückspilz, denn bislang erwartet ihn kein Angriff. Tyler Breeze attackiert Adam als wäre er der einzige Gegner in diesem Match. Doch mit Hilfe der Beine schafft es der am Boden liegende Adam Page noch einmal sich Breeze vom Hals zu halten. So schnell schafft man es jedoch keinen Superstar von sich abzuwimmeln. Stattdessen wartet auf den Messiah of Mayhem schon beim Aufstehen weitere Schläge gegen Kopf und Rücken. Der erste Move in diesem Match soll den Schlägen sogleich folgen. Tyler packt Page mit beiden Händen am Kopf und zieht ihn zwischen seine Beine. Eine Powerbomb? Vielleicht sollte es eine werden, doch ein Adam Page weiß wie man sich aus solch einer Lage befreien kann. Statt der vorbereiteten Powerbomb ergreift Page die Oberschenkel von Breeze und wirft den Prince Pretty beim Aufrichten über seinen Kopf. Eine unsanfte Landung erwartet Tyler Breeze. Tyler kriecht unter Schlägen von Page gegen den Kopf in Richtung Ringecke zu Punk. Punk wechselt seinerseits aber lediglich die Ringhälfte und lässt die beiden ihren Streit weiter austragen. Diese Nichtteilnahme am Match wird mit “Buh“-Rufen der Fans geahndet. Tyler bekommt also alles zurück, dass er vorhin ausgeteilt hat. Kurz vor dem Ankommen von Tyler Breeze an der Ringecke ergreift Page den Hinterkopf von Breeze und zieht ihn somit wieder zurück auf die Beine. Es kommt sogleich zu einem Irish whip in die gegenüberliegenden Ringseile. Dort wartet der Mann, der sich bislang sehr gut aus diesem Match heraus halten konnte. Es kommt zu einer Clothesline, der Tyler zu Boden fegt. Ein kleines Lächeln in Richtung Adam Page ist die Folge auf dieser doch sehr schönen Clothesline. Punk steigt mit einem Bein auf den Brustkorb von Breeze und es kommt zu einem Cover.

*One... Kickout!*

Adam versucht erst gar nicht einzugreifen, denn er weiß, dass so etwas nicht gut gehen kann. Aber auch der Straight Edge Superstar wusste dies, doch man sollte alle Möglichkeiten nutzen. Punk hilft Tyler wieder zurück auf die Beine und will auch seinerseits einen whip ansetzen. Doch es kommt zu Gegenwehr von Breeze. Ein Uppercut gegen das Kinn des Straight Edge Superstars und dieser taumelt einige Schritte nach hinten. Einige Schläge sowie Tritte in die Magengegend folgen von Breeze. Nun ist also Punk auch ein richtiger Teil dieses Matches. Die Übermacht von Breeze dauert nicht sehr lange an. Punk stößt den Prince Pretty von sich weg. Als er wieder näher kommt, kommt es zu einem Superkick von Seiten des Straight Edge Superstars. Nun taumelt Breeze einige Schritte zurück und fällt genau in die Arme, des schon wartenden, Adam Page. Wie man sich natürlich denken kann, geht es Breeze in den Armen von Adam Page nicht gut. Er muss einige harte Schläge gegen den nun schon angeschlagenen Kopf einstecken. Doch die Überlegenheit ist nur von kurzer Zeit. Denn Tyler Breeze ist nunmal auch kein Neuling mehr. Auch er weiß wie man sich aus solchen Lagen befreien kann. Ein Schlag gegen den Magen und ein darauf folgender Scoop Slam reicht schon um auch einen wie Adam Page für eine Zeit lang auszuschalten. Nach diesem Move will Breeze sich am Straight Edge Superstar rächen. CM Punk scheint etwas einfallslos zu sein, denn wieder will er das Problem mit Hilfe eines Superkicks zu lösen. Aber normalerweise müsste er doch wissen, dass der Prince Pretty nicht noch einmal auf denselben Trick herein fällt. Mit einem fast schon Lächeln fängt Tyler das Bein des Straight Edge Superstars ab. Tyler lässt das aufgefangene Bein von Phil Brooks wieder fallen und löst diesen Fall mit Hilfe eines Dropkicks genau an die Stirn von Punk. Dieser fällt zurück in die Seile und kann sich an diesen noch einmal abfangen. Ob dies das Leben von Punk erleichtert? Man weiß es nicht. Vielleicht hätte er auch so einige Schläge einstecken müssen. Egal wie es sonst ausgelaufen wäre, so muss er auf jeden Fall einmal mehrere Schläge an den Kopf aushalten. Ob es nun zur Hilfe von CM Punk ist, oder ob es des Sieges willen ist, wer weiß? Adam hält Tyler genau in diesem Moment vom nächsten Schlag gegen CM Punk ab, die macht er mit Hilfe eines Neckbreakers gegen Breeze. Nun setzt Page sein erstes Cover des heutigen Matches an. Der Referee verschwendet keine Zeit, bevor er zum Zählen beginnt.

*One... Two... Kickout!*

Aber wieder kommt Tyler aus dem Cover heraus. Es wurde nun schon zweimal ein Cover bei ihm eingesetzt und nicht nur das, es wurde bislang noch bei keinem anderen ein Cover angesetzt. Adam Page und CM Punk haben sich selbst noch nicht einmal berührt, ob dies womöglich ein Zeichen ist? Wahrscheinlich nicht wirklich, denn Punk packt sich Adam schon und whipt ihn in Richtung Turnbuckle. Zu Schlägen auf Adam Page kommt es aber gar nicht, denn schon wird CM Punk mit einer Clothesline von Tyler Breeze zu Boden geschlagen. Stattdessen nimmt aber Tyler Breeze das Problem “Adam Page“ in die Hand und setzt ihn auf das Turnbuckle. Tyler steigt selbst auch noch auf das zweite Seil hoch. Oben kommt es zu einem kurzen Schlagabtausch der beiden Stars. Schnell hat Tyler diesen für sich entschieden. Es soll wohl ein Superplex werden, dies denken sich einige Fans, als Breeze den Ansatz dazu eröffnet hat. Doch so einfach geht dies dann auch wieder nicht. CM Punk ist wieder auf den Beinen und baut sich selbst noch in die Aktion mit ein. Er macht den Ansatz zu einer Powerbomb bei Tyler Breeze. Sowohl der Superplex auf dem Turnbuckle sowie auch die Powerbomb von Punk gegen Tyler Breeze kommen durch. Sehr schwer trifft es natürlich Adam Page. Doch auch Tyler Breeze kommt nicht unbeschadet durch. Die Powerbomb von CM Punk hat den Prince Pretty auch sehr zugesetzt. Nur CM Punk hat es unbeschadet überstanden. Er scheint etwas wütend über den bisherigen Verlauf dieses Matches zu sein, er hätte es sich doch etwas anders vorgestellt. Dieses Mal geht das Cover in Richtung Adam Page!

*One... Two... Kickout!*

Doch im letzten Moment, unter Jubel der Fans, kommt Adam Page noch einmal aus diesem Cover heraus. Sehr wütend erhebt sich der Straight Edge Superstar wieder. Nun reißt der Geduldsfaden bei CM Punk. Er geht zur Ringecke und macht das erste Polster der Ringecke ab. Der Referee warnt den Straight Edge Superstar sofort. Doch dieser stoßt den Referee nur zur Seite. Punk packt sich Tyler Breeze und zieht ihn wieder hoch. Er schleift ihn durch den ganzen Ring bis zur besagten Ringecke. An dieser will er nun den Prince Pretty deutlich schwächen. Doch wie geplant funktioniert dies nicht. Tyler schafft es sich fest zuhalten und schlägt mit seinem Ellbogen dem Straight Edge Superstar in die Magengegend. Ein Suplex folgt dem Schlag mit dem Ellbogen. Nun sollte doch auch Punk geschwächt sein, oder? Geschwächt? Möglicherweise, doch nicht geschwächt genug, dass denkt sich wahrscheinlich Tyler Breeze, als er das Turnbuckle nach oben steigt. Er scheint sich ziemlich sicher zu sein, nun endlich das Ende dieses Matches zu erreichen. Ein kleiner Blick zu den Fans bevor er sich vom Turnbuckle abstößt. Es soll ein Frogsplash von Tyler Breeze werden. Doch so einfach ist es nicht dieses Match zu gewinnen, denn Punk schafft es im letzten Moment seine Beine anzuziehen. Eine sehr harte Landung für Tyler Breeze. Adam ist in der zwischen Zeit wieder auf die Beine gekommen und auch CM Punk lässt nicht lange auf sich warten. Beide Kontrahenten stehen sich nun gegenüber und Punk beginnt etwas zu Grinsen. Er scheint sich schon wirklich siegessicher zu sein. Es folgt ein Schlagabtausch der beiden Gegner, die noch stehen. Es dauert diesesmal etwas länger bis ein deutlicher Sieger dieses Schlagabtauschs gefunden worden ist. Punk versucht dieses Duell mit Tritten zu gewinnen, doch auch dies bringt ihn nicht viel weiter. Nach einigen weiteren vergangenen Momenten stellt sich Adam Page als Sieger dieses Schlagabtauschs heraus und zeigt sofort einen Irish-whip in die gegenüberliegenden Seile. Als der Straight Edge Superstar wieder zurück gelaufen kommt, ist Adam schon für eine Clothesline bereit. Doch Punk vernichtet den Plan von Page indem er unter dem Arm von ihm durch taucht. Phil stellt sich dann hinter Adam hin und zeigt einen Neckbreaker gegen diesen. Aber ein Cover will Punk erst gar nicht ansetzen, er hilft ihm stattdessen wieder auf die Beine und packt ihn am Hinterkopf. Mit etwas Schwung wirft Punk, Page über das oberste Ringseil aus dem Ring. Dies bringt dem Straight Edge Superstar zwar keine Entscheidung, aber er hat nun Zeit genug um ein Cover bei Tyler Breeze anzusetzen oder doch nicht? Hinter ihm steht bereits Tyler Breeze und der kommt mit dem Beauty Shot angeflogen! Sofort springt er auf Punk und der Referee zählt!

One... Two... Three!
*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Tyleeeeeeeeeer Breeeeeeeeeze!



Jonathan Coachman: "Der Debütant siegt! Tyler Breeze schlägt Adam Page und CM Punk."
Christy Hemme: "Da war CM Punk nicht auf der Hut."

03 Jun, 2019 15:07 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Chase the Ace ist vorbei und heute heißt es wieder Monday Night Inception. Das komplett ausverkaufte Times Union Center in Albany, New York blickt gespannt auf die Show und wie sich die Stars in der Woche nach den großartigen Matches des PPVs zeigen. Die Stimmung ist auf jeden Fall sehr gut, doch als Nächstes folgt kein Match, sondern ein Einspieler auf dem großen Titantron. Mit einem Überflug der Stadt beginnt das Ganze, dabei kann man das New York State Capitol, den Washington Park, The Egg und sogar das Times Union Center sehen. Dann aber ändert sich alles doch recht schnell zu einer Szene auf dem Boden. Ein Kamerateam verfolgt einen Läufer in grauen Sportklamotten mit Kapuzenshirt und Turnschuhen, der gerade sein Sportprogramm absolviert. Um wen genau es sich handelt, ist aber noch nicht zu erkennen, weshalb das ungeduldige Publikum noch ein wenig abwarten muss. Der Weg der Läufers führt ihn auf eine ältere Brücke mit Eisenstreben, wo er schließlich stoppt. Warum genau hier, ergibt sich dann aber ziemlich schnell, denn der Unbekannte zieht einfach sein Shirt aus. Nun wird auch klar, wer hier unterwegs ist und zwar niemand anderes als der Engländer Will Ospreay, der noch in der Vorwoche im Mainevent von Chase the Ace und damit im Case of the Empire Laddermatch der Männer stand. Leider konnte er den begehrten Koffer nicht gewinnen und vielleicht trainiert er gerade deswegen, damit das beim nächsten Mal anders ausgeht. Oberkörperfrei schwingt er sich nun zwischen die Streben und beginnt dort Klimmzüge zu machen, wobei er an der Außenseite und damit frei über dem Abgrund hängt. Angst hat er davor keine, sondern wirkt sehr konzentriert und fokussiert auf das was er hier macht.

Bei den Fans sind auch ein wenig beängstigende Blicke zu sehen, als sie auf den Titantron schauen und Will bei seinem Training beobachten. Interessant und spektakulär sieht das ganze ja schon aus, aber auch sehr Risikoreich und genau das scheint es auch zu sein, was Will hier so anspornt - oder auch nicht. Die Szenerie besteht aber nicht nur daraus Will beim Training zu beobachten, sondern bahnt sich hier etwas ganz anderes an. Ein paar Augenblicke später zoomt die Kamera ein kleines bisschen heraus, so dass man den langen Weg genauer erkennen kann. Dabei ist zu sehen, wie sich eine blonde Dame aus der Weite etwas nähert - es ist zu sehen wie sie joggt, einen pinken Jogginganzug trägt und beim genaueren Hinsehen ist ebenfalls zu sehen, dass ihre Haarspitzen in pinker Farbe getränkt sind - so langsam scheint es auch den Fans du dämmern was sie hier wieder erwarten könnte. Die Dame kommt nun immer näher und er blickt schon von weiten Will bei seinem Training, ehe man dann wirklich erkennt das es sich dabei um die amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss handelt. Auch sie war ja beim PPV Chase the Ace vertreten, hatte ein sehr hartes Hell in a Cell Match gegen Becky Lynch zu absolvieren, was sie dann am Ende auch für sich entscheiden konnte. Heute trifft sie zusammen mit ihrer guten Freundin Priscilla Kelly auf die 'neue' Jean Blank die mit Tessa Blanchard teamt. Aber nun wird sich wieder auf diese Szenerie konzentriert, wo Alexa mittlerweile bei Will angekommen ist und ihn mit einem kritischen Blick mustert - die Kopfhörer wurden aus den Ohren entfernt und danach versucht sie vorsichtig auf sich aufmerksam zu machen.

Alexa Bliss
»Will? Bist du es?«

Fragt sie mit einer ruhigen Stimme und wartete erst einmal ab wie Will auf ihr eintreffen reagiert. Der tut das nämlich erst einmal nicht, sondern macht noch drei Klimmzüge, bevor sich sein Blick auf die Blonde richtet und ein Lächeln in seinem Gesicht entsteht. Schritt für Schritt klettert er durch die Streben zurück zur Straße, auf der Alexa Bliss steht und rutscht dann plötzlich aus. Den Fans bleibt direkt der Atem stehen und jeder sieht ihn schon von der Brücke purzeln, doch da hat er sich schon abgefangen und grinst wie blöd. Hat er hier gerade einen Spaß gemacht, um die Leute zu erschrecken?

Will Ospreay:
Hi Alexa, ja ich bins, in voller Lebensgröße. Schön dich zu sehen und nochmal Glückwunsch zu deinem Sieg, den hast du dir verdient. Vielleicht hat es ja geholfen, damit Becky in Zukunft kleinere Brötchen backt und wenn nicht, naja, es gibt immer ein nächstes Mal, nicht wahr? Wollen wir zusammen noch ein Stück laufen? Meine Pause ist rum und ich wollte sowieso weiter.

Pause nennt man das also, wenn man über einem Abgrund hängt und Klimmzüge macht? Diese Engländer sind wohl alle verrückt, aber wer das Laddermatch gesehen hat, weiß eigentlich schon seitdem, dass Will Ospreay nicht ganz normal sein kann. Die Sparkle Queen ist zusammengezuckt als Will ausgerutscht ist und dachte wohl genau das gleiche wie die Fans - als er sich aber wieder gefangen hat, atmet die Blondine erleichtert aus und hört dem Briten zu. Ehe sie - als er fertig ist - ein nicken folgen lässt.

Alexa Bliss
»War das gerade ein absichtliches ausrutschen? Wenn ja, lass das! Anyway, danke für die Blumen Will - aber ich glaube nicht das Becky irgendetwas aus dieser Niederlage und dieser Abreibung mit nimmt. Das hat sie bisher nicht und wird sie auch in Zukunft nicht - wahrscheinlich wird sie es so drehen das Sasha an ihrer Niederlage Schuld ist, obwohl sie bloß für einen Ausgleich gesorgt hat - nachdem dieser Wachmann mich mit der Eisenstange niedergeschlagen hat. Sei es drum - gewonnen ist gewonnen und ich nehme an, dass dir besonders der letzte Move in meinem Match gefallen hat, hm?«

Eine kurze Analyse von Alexas Match und was sie mit ihrer letzten Frage meint, dürfte auch klar sein - denn Will hat sich ja als Fan des LMB geoutet und genau diesen Finisher hat Alexa gegen Becky gezeigt. Nun aber laufen die Beiden langsam wieder los, während sich Alexa dabei kurz streckt und dann mit einem aufmunternden Lächeln zu ihrem Kollegen blickt.

Alexa Bliss
»Und, ehm - auch wenn dein Abend bei Chase the Ace nicht von Erfolg gekrönt war, kann ich dir dennoch sagen das deine Leistung toll war. Die Aktionen die du in diesem Match gezeigt hast waren wirklich spektakulär - ich weiß, davon kannst du dir nichts kaufen, aber dennoch wollte ich dir das sagen«

Auf die Frage, ob das zuvor Absicht war, hat er nur ein Schmunzeln und ein knappes “Wer weiß“ übrig. Als sie zusammen weiterlaufen, passt er sich natürlich der Geschwindigkeit der kleineren Dame neben sich an und mustert ihre pinken Sportsachen.

Will Ospreay:
Auch wenn dein Blick gerade Gold wert war, werde ich mich in Zukunft beherrschen, versprochen. Der LMB hat mir sehr gefallen, vielleicht solltest du den 100 Mal an Becky ausführen, damit ihre komplette Festplatte gelöscht wird und sie als normaler Mensch weiterleben kann. Ich hatte ja letzte Woche selbst das Vergnügen mit ihr und ja, Corbin als Frau würde ich sagen oder besser noch, sie ist mehr Mann als er.

Das sie noch den Wachmann und Sasha Banks erwähnte, ließ den Ausdruck in seinem Gesicht aber wieder ernster werden und er sah sie besorgt an.

Will Ospreay:
Wäre Sasha nicht aufgetaucht, dann hätte ich den Wachmann zerstört. Ich konnte es nicht mehr mit ansehen und war kurz davor loszustürmen, als sie aufgetaucht ist. Dafür sollte ich ihr noch danken, denn sie hat meiner kleinen Assassine geholfen. Was mein Match betrifft, sagen wir es so, es war ein geiler Abend! Ich habe mein Leben lang schon Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen und als ich dort oben auf der Leiter stand, fühlte es sich einfach richtig an den Move zu bringen und nicht nach dem Koffer zu greifen. Viele werden mich dafür für verrückt halten, aber sollen sie ruhig. Ich stehe zu meiner Entscheidung und hey, heute Morgen habe ich sogar einen Anruf bekommen, dass ich nächste Woche um die Rising Championship antreten darf.

Die gute Laune des Wrestlers wirkt ungebrochen, auch wenn er beim PPV seine erste Niederlage in der TWE einstecken musste. Der Weg den die Beiden laufen ist ziemlich leer, was aber nur positiv ist, denn so können sie in Ruhe ihrem Training nachgehen, ohne alle fünf Meter für ein Autogramm anhalten zu müssen.

Will Ospreay:
Pink steht dir wirklich gut Lexi.

Überraschender Themenwechsel des Engländers, der hier gar nicht weiter auf sein Championshipmatch eingeht, sondern lieber auf die Farbe der Kleidung seiner Kollegin. Was den aufmerksamen Fans aber noch auffällt, ist, dass er sie eben zum ersten Mal nicht Alexa genannt, sondern einen Spitznamen verwendet hat. Als Will anmerkt das Becky mehr Mann als Corbin sei, muss Alexa bis über beide Wangen grinsen - diesen Vergleich scheint die Sparkle Queen dann doch sehr amüsant zu finden.

Alexa Bliss
»Hm, Becky mehr Mann als Baron? So lustig es klingt, ist es aber vermutlich eine Tatsache - mich würde es echt mal interessieren was in ihrem Kopf passiert ist, dass sie zu so einem Mannsweib mutierte. Wobei, am besten es bleibt ein Geheimnis - wer weiß was der Auslöser dafür war.«

Es folgt ein angewiderter Blick von der Sparkle Queen, ehe es dann doch wieder zu einem fröhlichen Blick geht. Aber auch nur für einen kurzen Augenblick - denn der angesprochene Wachmann beim Match von Alexa, sorgt wohl auch noch bei Alexa für ein säuerliches Aufstoßen. Eigentlich schon unfassbar, dass der Möchtegern 'Man' nun auch schon männliche Sicherheitsbeamte animiert auf Frauen loszugehen. Aber im Großen und Ganzen hatte Alexa einfach Glück, dass ihre Beste genau zum richtigen Zeitpunkt auftauchte und alles ins positive gerückt hat.

Alexa Bliss
»Dieser Wachmann - ich kann es auch immer noch nicht fassen, dass Becky wirklich so weit ging und schon Männer auf ihre Kolleginnen loslässt. Mir fehlen da auch immer noch die Worte und ein Gedanke kreist auch immer noch in meinem Kopf herum - was wäre gewesen, wenn Sasha nicht rechtzeitig erschienen wäre um meinen kleinen Arsch zu retten? Nicht vorstellbar was dann passiert wäre - vermutlich hätte Becky mir dann wirklich meinen Arm gebrochen. However, zum Glück war Sasha da damit sie nicht nur für den Ausgleich gesorgt hat, sondern auch dafür das du meinen LMB sehen konntest. Aber auch wirklich süß, wie du dir Sorgen gemacht hast - wer weiß, vielleicht wird Becky diesen Stümper von Wachmann noch einmal mitbringen. Dann kannst du ihm auch mal eine Stange über den Kopf ziehen.«

Meint sie dann mit einem süffisanten Grinsen, ehe die Beiden weiter munter ihren Weg gehen. Und es war wirklich toll, dass hier niemand umherirrte der die Beiden nach Fotos oder Autogrammen fragte. Sie hatten einfach ihre Ruhe und konnten nicht nur ihrem 'Training' nachgehen, sondern sich auch in Ruhe unterhalten - was eigentlich selten der Fall ist, wenn sich die Superstars des Empires Außerhalb aufhalten.

Alexa Bliss
»Dein Leitermatch hast du eben so gestaltet, wie du es für richtig empfunden hast. Lass die anderen doch denken was sie wollen, so lange du glaubst das richtige getan zu haben - ist doch auch alles in Ordnung. Und hey, Glückwunsch das du deinen ersten Titelkampf bestreiten kannst - wenn es um die Rising-Championship geht, dann ist der Wolf doch auch nicht weit, oder? Auch wenn dieser Maskenmann der momentane Champion ist, habe ich Gerüchte über ein Triple Threat Match gehört.«

Die guten alten Gerüchte - und in der Tat lag Alexa ja gar nicht mal so verkehrt mit ihrer Vermutung, dass Corbin ebenfalls ein Teil von diesem Match sein wird. Für Baron dürfte das wieder eine Abreibung werden, zumindest würde sich das die Sparkle Queen wünschen wenn sie erfährt das Baron wirklich ein Teil von diesem Match ist. Jedenfalls blickt Alexa nun an sich herab und mustert ihren pinken Jogginganzug - nur um dann mit einem verlegenden Lächeln wieder zum Briten zu schauen.

Alexa Bliss
»Uhm, man merkt auch gar nicht das pink meine Lieblingsfarbe ist, oder? Dein Outfit kann sich aber auch sehen lassen - es sieht so natürlich aus.«

Das Grinsen was sich dann zeigt, ist natürlich leicht zu erklären - Will läuft ja Oberkörper frei herum und deswegen kam auch die Aussage von Alexa so zustande.

Will Ospreay:
Wenn der Kerl noch einmal auftauchen sollte, dann brauch ich dafür keine Eisenstange. Den werde ich mit den bloßen Händen ins Jenseits schicken, das kannst du mir glauben! Aber es ist toll zu hören, dass jemand meine Denkweise wegen des Case of the Empire Matches verstehen kann. Was kommende Woche angeht, da wird auch der Wolf dabei sein, ich hatte ihm ja sein Rückmatch versprochen, nur dass es so ausfallen würde, hätte ich auch nicht gedacht.

Ein breites Grinsen umspielt seine Lippen und als die Sparkle Queen dann auf sein ‚Outfit‘ zu sprechen kommt, nimmt es fast noch ein wenig mehr zu. Will macht keine Anstalten sich das Oberteil wieder überzustreifen, welches er sich um die Hüften gebunden hatte und sieht sich auf ihre Worte hin einmal kurz selbst an.

Will Ospreay:
Nein überhaupt nicht, das ist alles nur ein großer Zufall! Aber schön dass es dir auffällt, denn genau das wollte ich damit ausdrücken, Natürlichkeit. Außerdem dachte ich es gefällt dir bestimmt und wenn nicht, ich kann mich auch eben wieder anziehen, gar kein Problem.

Der Blick den er ihr nun schenkt, zeigt deutlich, wie viel Spaß ihm die Unterhaltungen mit ihr machen. Gerade biegen die beiden Blöndschöpfe in einen Park ein, wo bereits überall die Blumen und Baume in ihrer vollen Pracht stehen und was sehr gut zu dem sommerlichen Wetter passt. Ospreay deutet dann auf eine der Bänke und nach einem Nicken von Alexa Bliss, machen sie dort halt und führen ein paar Dehnübungen durch.

Will Ospreay:
Wer ist eigentlich deine Partnerin im Tag Team Match kommende Woche? Ihr kennt euch von früher oder?

Alexa schaut nicht schlecht drein, als die Beiden den Park erreichen - das ist wirklich ein toller Ort nicht nur um zu trainieren, sondern auch so eventuell seine Freizeit mal zu nutzen. Jedenfalls steuern die Beiden die Bank an und Will fängt mit ein paar Übungen an - die Sparkle Queen allerdings setzt sich zunächst auf die Bank und wirkt einen Moment sehr nachdenklich.

Alexa Bliss
»Um ehrlich zu sein, bin ich einfach froh den PPV hinter mich gebracht zu haben. Neben dem Match hatte ich auch andere Sorgen, dass zum Beispiel meine Verletzung wieder ausbricht - es war sehr unachtsam von mir mich auf dieses Match eingelassen zu haben. Die Attacke dieses Wachmanns hätte auch Folgen für mich haben können - aber zum Glück ist noch einmal alles gut gegangen und hoffen wir für den Security Typen das er es nicht noch einmal wagt sich im Empire blicken zu lassen.«

Die nachdenkliche Miene verschwand dann auch wieder direkt aus ihrem Gesicht und es entstand auch wieder ein freundliches Grinsen auf ihren Lippen - so erhebt sich Alexa schließlich und fing nun auch an ein paar Dehnübungen zu machen.

Alexa Bliss
»Dann hast du ja Glück, so kannst du direkt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Nicht nur dem Wolf kannst du eine überziehen, sondern hast du auch die Möglichkeit einen Titel zu gewinnen. Und das du Baron schlagen kannst, hast du ja schon einmal eindrucksvoll bewiesen - da denke ich das dieser Maskenmann auch kein Problem für dich sein wird.«

Sie scheint viel von Will als Athlet zu halten, denn ansonsten würde sie ihm nicht so viel Vertrauen in seine Matches geben - sicher, als Mensch scheint sie ihren britischen Kollegen auch zu schätzen und das ist ja auch ein wichtiger Punkt.

Alexa Bliss
»Mein Match bestreite ich mit Priscilla Kelly - und ja, wir kennen uns wirklich sehr gut. Waren vor ihrem plötzlichen Verschwinden wirklich gut befreundet, weil wir wohl eine ähnlich unschöne Vergangenheit hatten die uns zusammengeschweißt hat. Umso überraschender war ihre plötzliche Rückkehr, als sie letzte Woche nach dem PPV auf einmal an meiner Umkleidekabine geklopft hat. Das wir nun direkt in einem Tag Team Match zusammen auftreten dürfen, ist wirklich eine tolle Sache.«

Das sie ihm erneut so viel Zuspruch zukommen lässt, scheint Will sehr zu freuen. Wenn die Woman's Championess spricht, merkt man förmlich, wie er an ihren Lippen hängt und die gesprochenen Worte wie ein Schwamm aufsaugt.

Will Ospreay:
Es ist wirklich toll zu hören, wie viel Vertrauen du in mich und meine Fähigkeiten hast. Doch auch wenn ich Corbin schon einmal besiegt habe, wird dieses Titelmatch bestimmt nicht leichter. Beim letzten Mal war es ein Einzelmatch, dort konnte ich mich komplett auf ihn konzentrieren, aber Pentagon ist ein Faktor, den ich unter keinen Umständen vernachlässigen darf. Maske oder nicht, er ich gefährlich und wird seinen Titel sicher nicht freiwillig abgeben. Ich muss mich zu 100 Prozent fokussieren, damit mir so etwas wie beim Laddermatch nicht mehr passiert. Ein neue Chance wurde mir damit gewährt und dieses mal will ich sie ergreifen und zeigen was es heißt sich einen Titel zu verdienen!

Wie er so über das Kommende spricht, merkt man sofort, dass der Aerial Assassin Feuer und Flamme ist. Am liebsten würde er wohl jetzt sofort loslegen und sich mit seinen Kontrahenten durch den Ring prügeln, aber die Fans müssen darauf leider noch bis zur nächsten Show warten. Der Themenwechsel bringt dann aber auch bei ihm das Lächeln wieder zurück und die Ernsthaftigkeit von eben fällt ein Stück weit von ihm ab.

Will Ospreay:
Dann freut es mich doch gleich noch mehr für dich, dass du praktisch deine Wunschkandidatin als Partnerin bekommen hast. Aber du meintest plötzliches Verschwinden und unschöne Vergangenheit. Willst du mir davon erzählen oder ist es nur Vergangenheit und nicht mehr relevant? Fühl dich zu nichts gedrängt, ich bin einfach nur neugierig, das ist alles.

Kaum hat Will die Vergangenheit von Alexa hinterfragt, stoppt sie ihre Übung und es sofort zusehen, dass ihr das sehr unangenehm ist. So schaut die Sparkle Queen kurz in eine andere Richtung, ehe sie ein Zopfgummi aus ihrer Hosentasche zückt und sich einen Zopf macht. Als sie das getan hat blickt sie wieder zu ihren britischen Kollegen.

Alexa Bliss
»Das du dich gut fokussieren kannst, da habe ich gar keine Zweifel. Demnach bin ich auch der festen Überzeugung das du dieses Match gewinnen und neuer Rising Champion wirst. Aber verstehe mich nicht falsch, die Vergangenheit ist wirklich ein dunkles Kapitel in meinem Leben, worüber ich nicht mehr sprechen will. Wie du sagst, es ist Vergangenheit und unwichtig - sie ist nicht mehr nennenswert und dabei sollten wir es auch belassen.«

Es war zu erwarten das Alexa diese Antwort hervorbringen wird, denn sie hatte schon oft genug gesagt wie mies sie sich fühlt wenn man diese Vergangenheit anspricht. Letzte Woche hatte sich ihre beste Freundin einen Scherz erlaubt - der die Vergangenheit von Alexa betrifft - und das kam alles andere als gut an. So startet Alexa nun wieder eine kurze Dehnübung, nur um sich dann aber kurz darauf auf der Bank niederzulassen und tief durchzuatmen.

Alexa Bliss
»Aber was das plötzliche verschwinden von Priscilla angeht, war es wie gesagt genauso überraschend wie ihre Rückkehr letzte Woche. Warum und weshalb weiß ich selbst noch nicht - aber um ehrlich zu sein, wird es bestimmt Gründe gegeben haben warum Kelly so entschieden hat. Wichtiger ist aber das sie und ich auf das Match gegen Jean und Tessa konzentrieren - gute Voraussetzungen gibt es. Denn damals haben wir im Team gut harmoniert und ich gehe davon aus, dass sich das auch nicht geändert hat.«

Das Alexa es ablehnt über ihre Vergangenheit zu sprechen, nimmt der Aerial Assassin mit einem Nicken zur Kenntnis und damit hat sich dieses Kapitel wohl für ihn erledigt. Die Blonde wird schon auf ihn zukommen, wenn sie das Bedürfnis hat darüber zu sprechen und bis da hin wartet er einfach ab.

Will Ospreay:
Dann lassen wir die Vergangenheit außen vor und konzentrieren uns auf die Gegenwart. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und hey, vielleicht kannst du das mit Priscilla ja noch klären, weshalb sie einfach so verschwunden ist. Solche Dinge auszusprechen, kann nur helfen, dass ihr noch besser harmoniert und dann haben eure Gegner sowieso keine Chance.

Er streckt ihr einen erhobenen Daumen entgegen und zeigt sein charmantes Lächeln. Seine Übungen scheint er beendet zu haben und steht nun vor der noch sitzenden Championess, lässt sich dann aber ebenso neben ihr nieder und wendet sich ihr direkt zu.

Will Ospreay:
Wir sollten dann weiter, damit wir fertig werden. Aber bevor wir losmachen, wollte ich dich noch etwas fragen. Unsere Matches diese Woche haben erst einmal Vorrang, aber wenn wir unsere Aufgaben erledigt haben, dann geht es nach Florida. Würdest du dort vielleicht mit mir Essen gehen?

Seinem Blick nach zu urteilen, geht es dabei nicht um ein Essen unter Kollegen, sondern um etwas, dass nur sie und ihn betrifft. Je länger er auf eine Antwort wartet, desto nervöser scheint er zu werden. Es geht sogar so weit, dass er sich wieder erhebt und abwendet, bevor sie doch wieder im Zentrum seiner Aufmerksamkeit liegt.

Will Ospreay:
Sorry, ich... ähm... also wenn du nicht willst... würde ich das verstehen...

Alexa Bliss
»Hey, beruhige dich. Ich finde diese Einladung gar nicht mal so schlecht - wir waren jetzt schon verlassene Fabriken besuchen und haben zusammen trainiert. Ich denke da ist das Essen gehen mal eine schöne Abwechslung.«

Auch Alexa erhebt sich dann wieder und blickt Will mit einem charmanten Lächeln an. In der Halle ist dann wieder ein Raunen zu hören, als Alexa dem Essen einwilligt - dann stellt sie ihren rechten Fuß aber auf die Bank, um sich den Schuh neu zu binden. Als sie das gemacht hat, dreht sie sich wieder zu Will und geht dann schon mal ein paar Meter weiter.

Alexa Bliss
»Kommst du? Joggen dürfte zum Abschluss in diesem Fall wohl nicht verkehrt sein.«

Sie wartet noch einen Augenblick, ehe sie dann los joggt und der Brite nur eine Sekunde später hinterher. Das Bild endet dann schließlich, wie man Beide zusammen joggen sieht und sie sich immer weiter von der Kamera entfernen.

Jonathan Coachman: "Das würde Alexa wohl auf andere Dinge mal bringen als den ganzen Alltag hier."
Christy Hemme: "Das stimmt. Mit Will könnte sie aber auch nichts falsches anrichten."



Das zweite Match des Abends hat sein Ende gefunden. Tyler Breeze, Hangman Page und CM Punk haben sich eine ausgeglichene Schlacht geliefert, doch letzten Endes konnte nur einer der drei als Sieger hervorgehen. Manche werden mit dem Ergebnis zufrieden sein, andere nicht. Doch lange Zeit um darüber zu philosophieren bleibt innerhalb der Zuschauerreihen nicht, denn ein weiteres Mal springt der große Monitor oberhalb der Stage an und konfrontiert die Fans sogleich mit der Auseinandersetzung, die als nächstes auf der Card steht - Jean Blank und Tessa Blanchard treffen auf Alexa Bliss und Priscilla Kelly. Es ist letztgenannte, welche wir bereits zum zweiten Mal am heutigen Abend auf dem Titantron erblicken dürfen. Zielstrebig bewegt sie sich den schier endlos scheinenden Korridor entlang und da ihr Match, wie bereits erwähnt, als nächstes auf der Card steht, dürfte das Ziel mehr als klar sein. Wie auch schon zuvor ziert ein Lächeln ihre Lippen, welches allerdings urplötzlich verfliegt. Was auch immer sie erblickt hat, lässt sie sogar anhalten und allem Anschein nach fühlt sie sich in dieser Situation nicht mehr ganz so wohl, wie noch bis gerade eben. Vorsichtig setzt sich PK wieder in Bewegung, ehe sie vor einer Person stehen bleibt, welche von den Fans recht schnell als Tessa Blanchard erkannt wird. Diese beiden teilen sich eine Vergangenheit, auf die wohl weder Tessa noch Priscilla gerne zurückblicken, was auch die Reaktion der Frau aus Georgia erklärt. Zögerlich öffnet sie den Mund und ergreift das Wort.

»Priscilla Kelly«
"Tessa ..."

Doch wie reagiert jetzt Tessa darauf? Die Vergangenheit war ja nicht so prickelnd zwischen ihnen, jedoch befand sich damals die Wrestlerin der dritten Generation mehr unter den Fittichen von Priscilla Kelly. Vielleicht will sie ja gar nicht auf diese Dame treffen, jedenfalls ihr Blick gegenüber der Frau aus Georgia sagt so einiges aus. Tessa war schon etwas genervt, dass sie gerade von Priscilla Kelly angesprochen wurde. Eigentlich bereitete sie sich auf das angesetzte Tag Team Match vor. Da brauchte sie wirklich keine Diskussion mit genau der Dame mit der sie so einiges an Vergangenheit hatte.

TESSA BLANCHARD: »Und wie es scheint hast du auch den Weg wieder zurückgefunden, nicht wahr Priscilla?«

So kann man aber auch die Leute begrüßen, aber wer könnte es Tessa verübeln? Sie scheint deutlich genervt zu sein von PK und das macht sie ihr auch klar und deutlich. In diesem Moment, wo die Frage die Lippen von Tessa verlässt, setzt sich diese nun auch in Bewegung. Vergessen ist die mögliche Gefahr und ein wahrscheinliches blaues Auge. Vielleicht bereitet Priscilla dieses Zusammentreffen mit Tessa auf die wirklich wahre Hölle vor die ihr heute noch bevorsteht.
Und damit fiel die Reaktion noch glimpflicher aus, als Priscilla ursprünglich annahm. Das ist in ihrem Gesicht deutlich zu erkennen, allerdings könnte das auch nur die Ruhe vor dem nahenden Sturm sein. Davon dürften wahrscheinlich sogar die meisten ausgehen und das vollkommen berechtigt. Ein leises "Ich..." kommt über die Lippen der Frau aus Georgia, bevor sie auch schon wieder stockt. Jedem Fan in der Halle dürfte klar sein, warum es ihr so schwer fällt, dieses Gespräch zu führen.

»Priscilla Kelly«
"Tessa, ich kann verstehen, dass du sauer auf mich bist und du hast auch jeden Grund dazu. Doch all das, was zwischen uns vorgefallen ist, war nicht wirklich ich. Mir ist bewusst, dass das wie eine lausige Ausrede klingt, doch es tut mir aufrichtig Leid. Das hättest du nicht verdient... Das hätte niemand verdient."

Ein Nicken folgt, um die Aussage zu unterstreichen, gefolgt von einem eindringlichen Blick. Wer PK kennt, weiß, dass sie diese Entschuldigung wirklich ehrlich meint. Ob Tessa diese annimmt, ist eine andere Geschichte. So wie Tessa B drauf war die letzte Zeit? Da weiß man nicht wirklich ob es die Dame aus Charlotte, North Carolina annimmt oder nicht. Hier sah man aber auch schon das Tessa Blanchard ihre Augen verdrehte, offenbar scheint sie überhaupt gar keine Lust zu haben um ihre Gegnerin anzutreffen.

TESSA BLANCHARD: »Ja das macht es glaub ich schon viel besser, Mensch es lag mir so auf dem Herzen mich zu entschuldigen bei dir, aber jetzt bist du es ja. Ok jetzt mal ehrlich, du glaubst doch nicht wirklich dass ich auf solche miesen Tricks reinfalle oder? Sind wir doch mal ehrlich Kelly, dass willst du doch gar nicht. Du und dich bei anderen entschuldigen? Dass ich nicht lache.«

Ein "Hm." ist zunächst alles, was Priscilla als Reaktion hervorbringt. Inwiefern Das nun einzuordnen ist, bleibt noch unbekannt, denn sie senkt ihren Blick und kratzt sich am Hinterkopf. Irgendwann musste das ja auch mal passieren. Kenny Omega und Bayley hatten die Entschuldigung der Frau aus Georgia angenommen, doch dass das nicht bei jedem der Fall sein würde, war definitiv abzusehen. PK hebt ihren Blick wieder und von der vorherigen Unsicherheit scheint auch das letzte Fünkchen verschwunden, denn auf ihren Lippen ruht ein Lächeln. Das könnte man schon fast als Provokation auffassen und es gab Zeiten, da wäre das auch definitiv so gemeint gewesen, doch diese sind bekanntlich vorbei.

»Priscilla Kelly«
"Ich kann dir jedenfalls versichern, dass die Person, welche du damals kennen gelernt hast, eine andere ist, als die welche gerade vor dir steht. Ich habe zwar eine Weile gebraucht, um das auch für mich selbst zu erkennen, doch genau wie du dich offensichtlich von Sindel befreit hast, habe ich mich dem Einfluss des Bloody Angels entzogen. Lange Rede kurzer Sinn: Meine Worte sind aufrichtig gemeint. Ob du mir nun glaubst oder nicht, bleibt dir überlassen."

Ein Zucken mit den Schultern folgt, was doch ein eher unübliches Verhalten ist, wenn man bedenkt, wie sich die Frau aus Georgia vor ihrem Verschwinden gegeben hat. Zu mindestens in diesem Moment wirkt sie doch sehr selbstbewusst.

TESSA BLANCHARD: »Ach wie süß, wenn ich dir gerade ins Gesicht blicke dann kommt mir alles wieder hoch. Natürlich bist du eine komplett andere und ohja natürlich ist jetzt Priscilla Kelly der Meinung sie könnte wieder hier auftauchen und meinen sich bei mir zu entschuldigen. Aber ... du bist doch immer noch die selbe und das weiß nicht nur ich, dass weiß jeder hier. Oder? Erklär mir doch einfach warum du hier plötzlich wieder auftauchst und meinst dich bei Personen zu entschuldigen.«

Ein Seufzen entfährt der Frau aus Georgia, welches das Lächeln auf ihren Lippen allerdings nicht ins Wanken bringt. Für den Moment ist Tessa offensichtlich zu stur, um die Entschuldigung anzunehmen und damit scheint PK erstaunlich gut klar zu kommen.

»Priscilla Kelly«
"Weil ich Fehler gemacht habe, Tessa. Ich habe Dinge getan, auf die ich nicht stolz bin, die ich auch heute noch bereue und alles was ich tun kann, ist dafür um Entschuldigung zu bitten. Allerdings ist mir auch bewusst, dass ich es keineswegs jedem Recht machen kann und wenn du für dich selbst beschließt, mir nicht zu glauben, dann ist das halt so. Ich muss mit den Folgen meiner Taten leben und das hier ist eben eine solche. Ich werde dich nicht darum anbetteln, dass du mir glaubst und genauso wenig werde ich zwanghaft versuchen, dich zu überzeugen, dass ich nicht mehr die gleiche Person bin, wie damals. Die Zeiten, in denen ich mit langen Predigten versuche, Leute auf meine Seite zu ziehen, sind vorbei. Ein für alle mal."

Das Problem ist aber bei Tessa Blanchard, sie fährt immer noch auf der gleichen Schiene wie seit Anfang an von dem Treffen. Das glaubt sie ihr überhaupt nicht, so in dem Wissen sie sollte einfach nur noch so weiter reden aber bei Tessa da redet Priscilla gegen eine Wand.

TESSA BLANCHARD: »Das solltest du dir glaub ich mal deinem Spiegelbild erzählen Kelly, vielleicht hört er dir zu und glaubt dir eher als ich es tue. Du warst es dass viele Leute mich damals ausgelacht haben, du warst es die fast mein Leben zu Grunde gerichtet hatte. Als das ist aber jetzt vorbei, mir wird es eine Freude sein wenn wir uns gleich im Ring gegenüberstehen und ich dich zu Fall bringen werde! Deine Karriere endet hier!«

Priscilla schüttelt kurz ungläubig mit dem Kopf. Sie verschränkt die Arme vor der Brust und holt Luft, um zu einer Antwort anzusetzen, hält allerdings inne. Wahrscheinlich wäre eine schnippische Reaktion keineswegs die richtige. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sie schlichtweg nickt.

»Priscilla Kelly«
"Wir werden sehen."

Anschließend geht die Frau aus Georgia ein paar Schritte rückwärts, bevor sie sich letztlich umdreht und Tessa stehen lässt.

Jonathan Coachman: "So begrüßt man also eine Rückkehrerin."
Christy Hemme: "Nach allem was PK ihr angetan hat, da kann Tessa auch schon so ziemlich angefressen sein."



Eine Inception-Ausgabe nach einem Pay Per View ist immer wieder etwas besonders. Vor allem am heutigen Abend, denn die Fans die den PPV Chase the Ace mitverfolgt hatten, konnten die heutige Show kaum noch erwarten. Denn was gab es da nicht alles zu sehen? Zwei neue Kofferträger - und kein Titel hat den Besitzer gewechselt. Dazu noch das Comeback von Alex Shelley und die komische Veränderung bei Chris Sabin. Heute Abend stehen die beiden ehemals besten Freunde als MCMG im Ring und treffen auf zwei noch unbekannte Gegner - aber abgesehen davon, sorgte natürlich auch das Hell in a Cell um die Womens-Championship zwischen Alexa Bliss und Becky Lynch für Aufsehen. Denn dort gab es einfach alles. Heftige Aktionen das gesamte Match über, was verdeutlicht hat das sich die Beiden überhaupt nicht leiden können, bis hin zum Angriff von einem Wachmann auf Alexa der die Sparkle Queen hinterrücks mit einer Eisenstange geschlagen hat. Nach dieser Aktion sah es wirklich so aus, als würde Alexa das Match verlieren - und das hätte sie wahrscheinlich auch, wenn nicht Sasha Banks gewesen wäre und für ausgleichende Gerechtigkeit gesorgt hätte. So überwältigte Sasha den Wachmann, nahm den Schlüssel für die Tür an sich und stürmte in die Zelle und ging auf Becky los. Das hatte sich Becky auch wieder selber zuzuschreiben - denn vorher am Abend wurde Becky gewarnt, sollte sie irgendetwas vorhaben was Alexa schaden könnte, oder sie einen hinterhältigen Plan schmieren, würde es Sasha sein die es verhindern wird. So kam es dann auch und Sasha machte durch ihr Eingreifen den Sieg für Alexa klar - doch damit nicht genug, schlug Sasha dann noch verheerend auf Becky ein, bis mehrere Ringrichter Sasha aus dem Ring entfernen mussten. Letztendlich war es dann die Sparkle Queen die ihre beste Freundin beruhigen konnte und zusammen mit ihr die Halle verlassen hatte.

Jetzt aber schaltet sich der Titantron in der Halle an, fängt den Backstage-Bereich ein und sofort huscht auch eine zierliche Blondine mit pinken Haarspitzen durch das Bild - und sofort bricht lauter Jubel aus. Denn natürlich wissen die Fans um wen es sich da handelt. Um keine andere als Alexa Bliss, die bereits in ihrem InRing-Outfit gekleidet ist. Denn so wird sie ja mit der überraschend zurückgekehrten Priscilla Kelly auf Jean Blank und Tessa Blanchard treffen - vermutlich sucht Alexa in diesem Moment auch ihre heutige Partnerin, möchte man meinen. Doch dem ist nicht so - denn wenige Schritte später bleibt Alexa neben einer Frau stehen, die ebenfalls wie Alexa sehr beliebt bei den Fans ist - lila Haare lassen sofort vermuten um wen es sich da handelt.

Alexa Bliss
»Endlich habe ich dich gefunden - wo warst du denn die ganze Zeit, Sasha? Ich habe mir sorgen gemacht, weil du seit letzter Woche weder auf meine Nachrichten noch auf Anrufe reagiert hast. Ich will wissen wie es dir geht und ob alles in Ordnung mit dir ist - davon abgesehen wollte ich mich auch bei dir bedanken, dass du mich vor einem wahrscheinlichen Aufenthalt im Krankenhaus bewahrt hast.«

Natürlich handelt es sich hierbei um Sasha Banks, die gute wenn nicht sogar beste Freundin von Alexa - und die Sparkle Queen schaut nun besorgt zu ihrer Besten. Was wohl daran liegt, dass sie seit einer Woche nichts von Sasha gehört hat - und das scheint der jungen Blonden irgendwie nicht zu gefallen. Aber nun hielt Alexa erst einmal inne und wartet ab wie Sasha reagiert. Dann schwenkt die Kamera rüber zu The Boss und irgendwie, war ihr Gesichtsausdruck ein bisschen komisch, denn sie immer ein grinsen drauf, dass sie irgendwas richtig genießen würde. Sie merkt aber auch, dass Alexa jetzt neben ihr stand und sie will dann wissen, warum sie sich nicht bei ihr gemeldet hat und Sasha sagt erstmal gar nichts. Sie holt ein Bild von sich und Becky hervor, von dem letzten PPV, als sie sie gerade so richtig in die Matte hauen wollte. Sasha reicht es ihr und schaut stolz drauf und schaut auch Alexa erwartend an, während es dann doch auch Worte gibt.

Sasha Banks:
Schau dir das an. Ist das nicht eine schöne Aufnahme, wenn tussy merkt, dass sie gerade einen Fehler zu viel gemacht hat. Ich muss sagen, dass ich mich eigentlich bei dir bedanken muss, auch wenn das jetzt komisch klingt, aber ich habe mich in der letzten Zeit nicht so befreit und gut gefühlt, denn das musste einfach mal raus.Du kennst es doch auch. Immer wieder die gleiche Scheiße jeder verarscht dich nur eúnd meint aus deinem Match hinterher einenWitz zu machen, aber von meinem Match will ich gar nicht reden, denn dass ist mir völlig egal. Jetzt geht es um sie. Ich habe sie gewarnt. Ich habe es ihr immer wieder gesagt, wir haben ihr zusammen einen Denkzettel verpasst und diese Iditin hat es immer noch nicht gemerkt. Da habe ich in meinem Leichtsinn, oder vielleicht auch in einem Anflug von Dummheit nochmal eine Warnung gegeben, aber das einzieg was sie machen wollte war mich weiter auf die Palme zu bringen und den Wachmännern war es zu verdanken, dass du noch beim PPV arbeiten musstest, denn ich hätte mir ihren Arsch gerne schon vorher geholt. Doch ich konnte sicher sein, dass mein Moment noch kommen würde und so war es auch, denn sie muss es erst mitbekommen sonst glaub sie es nicht. Eines kann ich dir sagen, die wird hier nie wieder Glücklich, denn ich bin jetzt an der Reihen und ich werde es auch beenden.

Sasha redet da ganz klar von Becky Lynch und die ganze Zeit dann auch eben dieses fast schon diabolische Grinsen. Alexas Frage hat das zwar alles nicht beantwortet, aber es hat schon mal einen Einblick in Sashas Kopf gegeben, wo sie sich schon einige Dinge auszumalen scheint. Sasha setzt sich auf einen Stuhl schlägt die Beine übereinander und lehnt sich zurück und antwortet vielleicht doch nochmal.

Sasha Banks:
Deswegen versteh ich deine Frage nicht ganz, denn mir geht es echt blendent. Es wird mir auch bald noch viel besser gehen, aber im Moment kann ich mich nicht beklagen. Wie geht es dir den, denn du musst ja gleich schon wieder dran und beim PPV hast du ordentlich auch einstecken müssen. Ich musste mich halt in der letzten Woche um einige Sachen kümmer, denn wir beide kennen diesen ahnunglosen Todeskandidaten aus Irland und die wird sicher sagen, dass sie mich fertig machen wird und so weiter, aber ich habe sie gewarnt und wenn sie gedacht hatte, dass beim PPV war schon eine harte Aktion, dann habe ich noch so einiges auf laher, was ihr mehr zerstören wird, als ihr Gesicht.

Die Fans sind ruhig, geben keinen Laut von sich und scheinen genauso wie Alexa ein bisschen schockiert von dem Verhalten Sashas zu sein. So zieht die Sparkle Queen einen fragende Miene, legt ihren Kopf dann leicht schief und geht einen Schritt auf Sasha zu, ehe sie sich leicht zu ihrer Freundin runter beugt.

Alexa Bliss
»Nehme mir diese Frage jetzt nicht übel aber: Bist du komplett bescheuert? Ich mache mir die ganze Zeit Sorgen um dich, weil du dich nicht meldest und auf nichts reagierst - und dann sitzt du jetzt vor mir und behauptest das es dir gut geht? Oh wait - das es dir blendend geht? Ich glau~ ouh, ouh ... nein. Ich rege mich jetzt nicht auf - weil es dann wieder so anfangen wird wie unser Gespräch bei Chase the Ace.«

Alexa stellt sich wieder gerade hin, atmet dann mehrmals tief ein und aus - dreht sich dann kurz um und scheint dann über die richtigen Worte nachzudenken. Klar ist, dass Sasha besessen davon ist, Becky abzufertigen und klar, niemand würde ihr das übel nehmen. Aber das Verhalten von Sasha kann einem dann doch schon ein bisschen Angst machen - und genau diese Angst scheint Alexa gerade zu haben.

Alexa Bliss
»Wir hatten dieses Thema letzte Woche, von der Wut gesteuert zu sein. Aber bei dir scheint es keine Wut mehr zu sein, hm? Du bist besessen. Besessen davon Becky endgültig fertig zu machen - und irgendwie werden die Sorgen in mir größer, wenn ich mir deine Worte noch einmal so durch den Kopf gehen lasse. Ich habe mich letzte Woche fast genauso angehört, nur stehe ich jetzt vor dir und bin nicht so besessen davon mich an dem Leid von dieser irischen Witch hochzuziehen. Du hast ihr einen weiteren Denkzettel verpasst - blissful. Aber findest du nicht, dass dein Verhalten gerade ein bisschen, uhm, krank ist? Du siehst zwar aus wie meine lilahaarige Nervensäge, aber benimmst dich wie eine komplett andere Person - und das macht mir Angst. Hör auf dich reinzusteigern, oder Alleingänge zu unternehmen - wie das enden kann wissen wir. Du siehst was mit Liv letzte Woche passiert ist - irgendjemand versucht uns nacheinander aus dem Weg zu räumen ... und das könnten viele sein. Nicht nur Becky, Sasha - hier scheint es eine weitere Gefahr zu geben auf die wir Acht geben sollten. Also WACH AUF VERDAMMT!«

Dabei dreht sich Alexa dann schließlich um und schaut dann mit einem sorgenvollen Blick zu ihrer besten Freundin. Die Sparkle Queen scheint sich hier wirklich große Sorgen zu machen - denn von der Sasha die sie kennt, ist gerade nicht wirklich viel zu sehen. Sasha wahr am Anfang noch gut gelaunt, doch während sie so ihrer Freundin zuhört kann man sehen wie sich das erst zu einem fragenden und dann zu einem wirklich extzrem angefressenen Gesichtsausdruck ändert. Sie kann dann auch nicht mehr sitzen bleiben und musste ein bisschen auf und ab laufen, aber sie konnte sich nicht mehr ganz unter Kontrolle halten und sie ging richtig an die Decke und will es anscheinend Alexa nochmal genau vor Augen führen.

Sasha Banks:
Das ist nicht wahr, oder? Das hast du mich jetzt nicht ehrlich gefragt, oder? Hast du dir zu häftig im Käfig den Kopf gestoßen, oder was geht in dir vor, dass du das anscheinend einfach nicht verstehen kannst. Über diese verschissene Wut bin ich in der Tat schon lange hinaus und wenn du das Bessesenheit nennen willst, dann ist mir das so egal, weil ich diese einfach nur hasse und dieser Hass muss sich jetzt entladen. Ich weiß nicht, warum das nicht in deinen Kopf rein geht, aber vielleicht bist du dafür einfach immer noch zu nett um das zu verstehen, dass sie es verdient hat. Du scheinst dich auf ein einfaches Match, was nichts ausgesagt hat zu beschränken und dir denken, ich habe gewonnen, also ist das für mich vorbei, aber es ist noch lange nicht vorbei. Jedenfalls nicht für mich, denn sie hat nicht nur in das match eingriffen, wovor ich sie gewarnt habe, so ist es nicht, sie hat einige Sachen sie geleistet, die sich in meiner Vorstellung immer mehr aufgestaut haben. Oder meinst du echt ich kann vergessen, was sie dir und Bayley angetan hat. Meinst du wirklich ich lasse sowas nochmal zu und es ist mir verdammt egal, ob ich mir sorgen machen soll oder nicht. Ich bin bereit alles für euch zu tun und das mache ich jetzt in dem ich sie endgültig still lege. Sie hat ins Feuer nochmal kräftig Benzin rein gegossen und jetzt wird sie erfahren, was sie davon hat und da sollte sich mir keiner in den Weg stellen.

Klar das war das was becky angeht, doch was heißt das jetzt für Alexa, denn die scheint sich wirklich sorgen zu machen und Sasha interessieren diese in diesem Rage gar nicht. Sie ist wirklich in einen Wahn verfallen und Alexa scheint da was nicht zu sehen, oder sie kennt Sasha noch nicht komplett.

Sasha Banks:
Weißt du aber was mich gerade so richtig nervt, warum verstehst du mich nicht? Du als eine meiner besten Freundinnen, vielleicht noch neben Bayley solltet doch wissen wie ich bin. Warum überrascht dich das ich kann es nicht verstehen und vor allem warum willst du mich hier runter bringen? Das was ich hier machen werde, dass mache ich auch für euch. Klar wird es hässlich und sicher nicht schön und gerade Lex sollte das vielleicht nicht sehen, weil ich dafür ihre Knüppel Sashi wieder brauche. Ich muss das tun, sonst wird das immer weiter gehen und ich ertrage es einfach nicht. Sie wird zur Kasse gebeten und mit ihrem Blut bezahlen müssen und wenn ich fertig mit ihr bin, dann kann die schöne Welt wieder weitergehen, aber erstmal sind Höllentage angesagt.

Nun war auch bei Alexa zusehen, dass sie sich hier gerade extrem zusammenreißen musste. Denn am liebsten würde sie Sasha jetzt hier eine Ohrfeige verpassen um sie damit wieder wachzurütteln - aber wahrscheinlich würde es das nur noch verschlimmern und dessen scheint sich die Sparkle Queen auch bewusst zu sein. So atmet sie noch einmal tief durch, ehe sie sich eine Strähne hinters Ohr klemmt und nun zu einem ernsten Blick übergeht.

Alexa Bliss
»So so, einfaches Match - lassen wir das einfach mal so stehen, dass ich mich mit diesem einfachen Match zufrieden gebe. Aber ich lege dir nahe, deinen Ton mir gegenüber zu ändern, Sasha. Ich bin nicht Becky oder Maria die du hier grundlos anfangen kannst zu beleidigen - anscheinend willst du mich nicht verstehen, dass deine Art und Weise wie du dich gerade gibst beängstigend ist. Du hast nur noch Augen für diese Irin - alles andere scheinst du nicht mehr wahrzunehmen. Aber ich halte mich nun zurück, mach du dein Ding mit dieser Bitch - wenn es dich glücklich machst. Aber eins muss ich dir noch sagen: Du sagst zwar das du das für Bayley oder mich tust, aber ich hatte meine Revanche in diesem Hell in a Cell Match - dort wurde Becky gezeigt wo ihr Landeplatz ist. Und das scheint uns dann wirklich zu unterscheiden - du willst es bis zum bitteren Ende durchziehen und wenn du das unbedingt möchtest werde ich dich nicht aufhalten, oder auf dich einreden. Viel Glück dabei.«

Relativ ruhig sprach die Blondine hier zu Sasha, ehe sich so langsam abwenden und weitergehen will, stoppt Alexa dann doch noch einmal und schaut mit einem sarkastischen Grinsen wieder zu Sasha.

Alexa Bliss
»Ach, wie ich eben schon gesagt habe, ist nicht nur Becky unsere Feindin. Hier lauern mehr gefahren und ich bin gewillt herauszufinden wer Liv verletzt hat - falls es dich interessiert.«

Die Fans schauen auf den Titantron können nicht wirklich sagen, was sie da sehen. Zum einen eine Sasha Banks, die Becky Lynch hinter sich bringen will egal was dafür nötig ist und eine Alexa Bliss, die nicht weiß was sie dazu noch sagen soll und sich sorgen um Sasha macht. Am Ende geht es dann aber wieder nur um Becky Lynch und das realisiert auch Sasha, die mit dem Rücken zu Sasha steht und vor ihren Worten schlägt sie gegen einen Spint und scheint auch nochmal was zu sagen.

Sasha Banks:
Verdammt, was soll das Ganze? Immer mehr scheint kaputt zu gehen und ich soll das einfach so hinnehmen und es laufen lassen? Klar gibt es hier mehrere Probleme neben Becky Lynch, aber ich kann sie nicht links liegen lassen und mich um was anderes kümmern und was passiert dann, sie greift wieder jemanden an, der dann auch nicht wieder kommt, wie Candice. Ich habe dich nicht beleidigt´und das auch nicht wollen, deswegen versteh ich das alles nicht. Ich will dir auch nicht irgendwas unterstellen, aber was wäre denn passiert, wäre ich nicht da gewesen? Es wäre niemals so ein Fall eingetreten, aber spinnen wir doch mal weiter. Du könntest deinen Titel los sein´und vielleicht könntest du auch nicht hier stehen an der Seite von Priscilla. Klar habe ich ihr eine Tracht Prügel gegeben, doch wir wissen doch und das solltest du auch wissen das hilft nicht. Ich weiß es ist viel verlangt, aber stell dir mal vor du bleibst hart und gibst ihr das Match nicht und sie verletzt mich, was machst du dann? Klar würde ich sie ein vergessen wollen, aber ich kann es einfach nicht. Ich kann keine Ruhe finden, wenn ich mit diesem Gedanken umher wandern muss. Ich freu mich für dich, dass du mit deiner Freundin heute in den Ring steigen kannst. Es tut mir leid, wenn ich dir so nicht gefalle, aber ich kann einfach nichts anders. Es muss enden und entweder geht sie oder unter oder ich. Ich hoffe du stehst weiter hinter mir, denn ich werde die Unterstützung brauchen.

Sasha war jetzzt wieder viel ruhiger und scheint es zu bedauern es so weit kommen haben zu lassen. Sie senkt auch gleich den Kopf und man weiß gar nicht mehr genau, was sie sagen sollen. Sasha würde sich vielleicht selber nicht mehr wiedererkennen, doch sie dreht sich wieder zu Alexa und schaut jetzt wieder nachdenklich.

Sasha Banks:
Ich habe es einfach so weit kommen lassen. Ein Match gegen sie nicht zuende gebracht, dein Match gegen Bayley sie nicht aufgehalten und dann so eine erbärmliche Rolle gespielt, auch wenn es für dich klar war. Ich sah in dieser Sache zu lange schwach genug aus, jetzt muss ich stark sein und Becky……….

Da enden dann wieder die Worte wieder und da stellt sich dann die eine Frage, die sich vielleicht auch Sasha gerade stellt, wo soll es denn dann enden? Denn eigentlich wollte sie sich von einer Person entfernen, die andere verletzt. Alexa stand kurz davor die Szenerie zu verlassen, nachdem sie ihre Worte zu Sasha gesagt - hätte The Boss auch nichts mehr gesagt, wäre die Sparkle Queen auch höchstwahrscheinlich gegangen. So hielt sie aber inne und dreht sich dann schließlich wieder zu Sasha und geht erneut auf ihre Freundin zu.

Alexa Bliss
»Was wäre wenn? Dann hätte ich dieses Match eben verloren, und dann? Vermutlich wäre ich dann im Krankenhaus gelandet - aber das wäre dann nur ein verlorener Kampf gewesen und wenn ich zurückkommen wäre, hätte ich Becky für das was sie mir angetan hat leiden lassen. Aber dank dir brauche ich mir darüber keinen Kopf machen - ich habe gegen Becky gewonnen. Das trotz ihrer feigen und hinterhältigen Attacke zusammen mit ihrem Wachmann. Ich habe sie in diesem Match leiden lassen - und die Krone auf dem Ganzen war nicht nur das du ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht hast - nein - sondern das du ihr danach eine Kostprobe von ihrer eigenen brutalen Art gegeben hast. Für mich reicht das, denn wie gesagt ist nicht nur Becky in meinem Kopf - sondern halte ich meine Augen auch nach einer weiteren Gefahr auf. Denn wer auch immer Liv verletzt hat, hat seinen Grund dafür gehabt. Ich habe eben gesagt das ich dich nicht aufhalten werde - du hast ein Ziel vor Augen und dem werde ich nicht im Weg stehen.«

Es folgt ein Räuspern, ehe Alexa ihre Freundin noch einmal mustert und dann mit einem etwas traurigen Blick ihr den Rücken kehrt. Langsam geht sie einen Schritt in Richtung Tür, bleibt dann aber noch einmal stehen und richtet noch ein Wort an ihre beste Freundin.

Alexa Bliss
»Ich hoffe nur das du diesen Krieg unversehrt überstehst - und ich danach wieder die Sasha zu Gesicht bekomme, die ich kenne.«

Sashja fühlt saich jetzt ein bisschen Mies, den sie erlennt die Sorgen, die ihre Freundin hier hat, doch sie kann sich einfach nicht stoppen. Sie muss das einfach durchziehen und auch The Boss hofft nicht, dass ihre Freundschaft darunter leidet.

Sasha Banks:
Ja klar hast du gewonnen, aber das du so leicht darüber reden kannst, dass sie dich ins Krankenhaus hätte bringen können schmerzt, denn das hätte ich nicht ertragen können. Du musst verstehen du bist und bleibst meine Freundin und ich werde mit genauso, wie du über mich immer Sorgen machen. Ich werde auch immer in solchen Situationen über dich wachen. Es mag für dich am PPV gereicht haben, aber ich kann es einfach nicht dabei belassen es tut mir leid. Ich kann nur hoffen, dass unsere Freundschaft nicht darunter leidet und das ich auch deine Unterstützung habe, genau so wie du auch immer meine haben wirst. Ich werde alles tun aus diesem Krieg unbeschadet heraus zu kommen und dann werden wir hoffentlich auch wieder lachen können.

Beide stehen sich jetzt Rücken an Rücken entgegen und die Szenerie wird so ausgeblendet und alle Fans können nur hoffen,.dass diese Fehde nicht auch noch eine Freundschaft zerstört.

Jonathan Coachman: "Sasha Banks scheint so plötzlich wie ausgewechselt zu sein."
Christy Hemme: "Ein Glück dass sie nicht noch auf Lex losgegangen ist."



Das zweite Match hatte sein Ende gefunden und jetzt schalten wir zurück aus der Werbepause. Erneut wird in die Halle geschaltet, wo nun jedoch die Theme der Bennetts durch die Boxen dröhnt. Sofort wird diese durch ein lautes Buhkonzert begleitet. Zwar hatte das Paar in dieser Woche kein Match, jedoch wäre es wohl ein Wunder wenn die Beiden nach der vergangenen Woche hier nicht erscheinen würden. Auch wenn die Fans sicher darauf verzichten konnten. Jetzt jedoch erschien das Ehepaar im Entrancebereich und wie es schien waren Beide bester Stimmung. Zunächst tauschten die beiden ein leidenschaftlichen Kuss aus, dann bewegten sich die beiden Hand in Hand auf den Weg zum Ring.



Die beiden hatten hierbei nur Augen für sich und die buhenden Fans wurden vollkommen ignoriert. Endlich waren die Zwei am Ring angekommen, dieser wurde auch sofort betreten. Und auch hier folgte nochmal ein Kuss der Zwei, bis die Musik der Bennetts schließlich nicht mehr zu hören war. Jedoch waren nun immer noch die buhenden Fans zu hören, doch dies störte die beiden nie. Und dies wurde nun auch wieder deutlich indem Maria jetzt einfach ihr Mic hob und ungestört zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:“ Und wieder einmal hat sich gezeigt das die Bennetts stets ihr Wort halten. Das mein Mann seinen Gegner besiegen wird, das war vollkommen klar. Wie sagt man so schön Hunde die bellen, beißen nicht! Und unser Corbi ist hierfür das beste Beispiel. Seit seine Ankunft hier predigt er dass er der tollste und beste sei, jedoch wissen doch alle das dies das Gegenteil ist und genau das hat mein Mann wieder einmal allen gezeigt. Hier gibt es nur einen wahren Champ und dies seit einer Ewigkeit und dies ist dieser Mann hier an meiner Seite.“

Mit einen breiten Grinsen blickt Maria nun stolz zu ihren Mann und applaudiert diesem dann noch übertrieben zu, unterstützt wird sie hierbei durch die Buhrufe der Fans. Doch hiervon ließ sich die Queen selten stören,so spricht Maria dann auch unbeirrt weiter.

Maria Kanellis-Bennett: Und ich habe meine Worte ebenfalls in die Tat umgesetzt und mir den Koffer gesichert. Auch wenn auch so sicher jederzeit eine Chance auf den Titel hätte bei meinen Status. So ist es mir dennoch eine Freude das Köfferchen zu halten und damit Angst und Schrecken zu verbreiten bei der Dame welche gerade den Titel besitzt. Außerdem hielt ich für keine der anderen potenziellen Anwärterinnen für würdig und da sah ich es als meine Pflicht einzugreifen. Und was sagst du mein Schatz, jetzt wo wir wieder einmal allen gezeigt haben wer hier das sagen hat, haben wir doch was zu feiern, oder etwa nicht?

Für ihre kleinen Feiern waren die Bennetts mittlerweile bekannt, doch kamen diese selten gut an. Maria blickte jedoch nun mit einem verschmitzten Grinsen zu ihren Ehemann.
Dieser erwiderte ihr Grinsen und streckte anbei seinen World Title Belt empor und provozierte die Fans selbstverständlich noch etwas zusätzlich ehe dann sein Mic den Weg an seinen Mund fand.

Mike Bennett: „TWE Universe, mir fehlen die Worte! Nein Spaß Leute. Natürlich fehlen eurem größten World Champion aller Zeiten nicht die Worte. TWE Chase the Ace gehört der Vergangenheit an und wie wir es allen Idioten auf der gesamten Welt angekündigt haben, sind die Bennetts als die Triumphatoren aus ihren Matches an diesem Abend gegangen. Das Womens Case ist dort wohin es gehört, in den Händen meiner bezaubernden Frau und der World Title ist weiterhin in meinem Besitz. Das leidige Thema Baron Corbin ist mit seiner Niederlage abgeschlossen und ich weiß, dass erfreut das gesamte TWE Universum, die nämlich sein Parasiten Geblubber nicht mehr ertragen können. Corbi ich habe es dir versprochen, ich werde mit deiner Wenigkeit kurzen Prozess machen, zeige dir was der größte Parasit in deiner traurigen Fantasiewelt für Leistungen auspackt um der Welt zu zeigen, wer im Empire ein richtig wahrer Champion ist! Und Corbi, bei allem nötigen Respekt. Du bist nicht der wahre Champion und wirst es auch niemals sein! Ich hoffe diese Lehren wirst du selbst aus unserem Match gezogen haben, denn ansonsten mein Freund wirst du sehr große Probleme in der Zukunft bekommen. Jedoch nicht mehr vom größten World Champion aller Zeiten.“

Mit einem überaus zufriedenen Lächeln blickte Mike durch die Zuschauerränge von denen wie könnte es anders sein sofort wieder Buhrufe kamen. Unverständlich schüttelte Bennett mit dem Kopf und führte wieder fort.

Mike Bennett: „Ich weiß sehr gerne würdet ihr jetzt euren Helden AJ Styles mit dem Belt sprich als Sieger sehen aber selbst diese hinterhältige Aktion von AJ konnte meinen großen Triumph an diesem Abend nicht verhindern! Nein ich bin sogar erfreut das AJ seinen Mut gefunden hat, seinen Koffer noch einlöste und ich ihn dank der Genialität der Bennetts besiegt habe. Das war ein weitaus schöneres Gefühl als hätte ich nur Baron Corbin besiegt! Man muss sagen das TWE Chase the Ace ein wunderbarer Event gewesen ist was einzig an Uns, dem Kingdom lag. Andere reißen immer ihre große Klappe auf, mögen dies wie jenes tun, doch die Bennetts haben nicht nur eine große Klappe, wir liefern die Ergebnisse und die bringen immer wieder Erfolge ganz gleich ob es dem TWE Universum gefällt oder nicht. Die Bennetts sind immer die Nummer 1 hier! Und Liebling du hast recht, dass muss gefeiert werden. Hmm sag mir Schatz hast du vielleicht eine Idee wie wir das feiern können?“

Mit einem nachdenklichen Blick wandte sich Mike nun an seine Ehegattin während es wie immer laute Buhrufe für das Ehepaar gab. Doch Maria blickte nachdem ihr Mann gesprochen hatte nun glücklich lächelnd zu diesen, bevor sie dann auch wieder ihr Mic anhob.

Maria Kanellis-Bennett:"Ohhhja Schatz wie Recht du mit deinen Worten hast. Wieder einmal hat das ganze Empire dabei zusehen können wie wir deutlich gezeigt haben, das unsern Worten stets Tatsachen folgen. Und ja ich finde das ganze muss nun groß gefeiert werden. Und ich habe da schon so meine Idee....."

Doch die Queen kam nicht dazu ihre Idee auszusprechen, denn in diesem Moment dröhnte eine ganz andere Musik durch die Boxen, welche die Bennetts verärgert in Richtung Entrance blicken lässt. Doch in der Halle werden nun laute Jubelrufe hörbar. Die Theme beginnt mit nur einem Wort und das kann auch jetzt gut die Stimmung beschreiben,kkönnte und man kann auch starke Reaktionen der Dankbarkeit sehen, denn die Fans können keine weitere Feier von den Beiden mehr sehen und auch Miz will es anscheinend nicht mehr sehen, denn er steht jetzt auf der Stage und sieht trotz des Kingdoms im Ring sehr gut gelaunt aus, denn er war einer der weiteren großen Gewinner des PPVs. Normalerweise würde jetzt auch seine Pose folgen, doch die wird heute leicht abgeändert und so hebt er in einer Hand seinen Mix Tag Titel hoch und in der anderen seinen neu gewonnenen Case of the Empire. Die Fans immer noch außer sicdh sind gespannt, was er den Beiden entgegen bringt. Er setzt dann seinen Weg fort und denkt gar nicht daran auf der Stage stehen zu bleiben. Schnell nach einigen Abschlagen kommt er im Ring an und lässt sich auch sofort ein Mic geben und so steht er jetzt mit dem Titel über der Schulter und dem Koffer in seiner linken Hand und hebt das Mic und will dann endlich die arroganten Töne ein bisschen wiederlegen.

The Miz:
Eigentlich könnte ich ja sagen, dass ganze ist ziemlich überraschend, aber wer würde mir das glauben. Wir haben mal wieder das Kingdom alle zusammen, die Bescheidenheit mal wieder als ihr Fremdwort darstellen und sich selber feiern, dass eigentlich jeder von unseren Fans lieber sofort gehen würden und da war es für mich klar, dass ich unfreiwilligerweise den Partycrasher spielen muss. Ach komm schon was erzähle ich da? Ich freue mich eure Party zu beenden, noch bevor sie beginnt. Ich meine ihr redet und redet und redet und es kommt echt nur Mist bei raus. Ehrlicxh mal ihr redet ja noch viel mehr Mist, wie ich und das ist eigentlioch schon unmöglich, aber wenn man eure selbstverherrlichenden Worte hört blutet es mir aus den Ohren. Ich meine ja ihr habt leider mal wieder beim PPV eure Matches gewonnen, aber sind wir mal ehrlich, dass hat doch wieder nicht bewiesen, dass ihr die Stärksten seit, es hat mal wieder nur gezeigt, dass ihr nur eure Macht ausnutzt. Ich meine fangen wir mal mit dir an Mike, denn du hast noch ein normales Match bestritten, dass aber dich schon als Sieger gesehen hat, denn wir wussten vorher beide, dass Corbin eigentlich nur große Töne spuckt und Styles naja hat den Cash in sich von dir giktieren lassen und da war der Efolg auch nicht mehr wahrscheinlich, also hast du klar einen Sieg errungen, hast dir aber mal wieder eine angenehme Aufgabe gesucht, die du jetzt natürlich groß reden willst.

Dann lässt Miz einmal das Mic sinken, denn die Fans starten ein paar AJ Styles Chants und das zeigt mal wieder, dass er als Champ ein echter Traum war der Fans, der dann aber auch ein Traum bleibt. Doch immer noch kann Miz sich das Grinsen nicht aus seinem Gesicht schlagen, Er hat nämlich immer noch diese zwei Dinge bei sich ´, die aber bestimmt Thema werden, doch jetzt dreht er sich erstmal ein bisschen zu Maria, die das weibliche Gegenstück zu seinem Koffer trägt.

The Miz:
Kommen wir aber zu deinem Part des Abends, der ist nämlich viel interessanter und zeigt uns mal wieder, dass ihr immer eure Absicherungen hattet, die euch in den entscheidenden Situationen helfen, oder willst du mir etwa sagen, dass keiner dir den Sieg hätte streitig machen können? Ich meine Beth stand da und hat wie ein braver Wachhund, wenn wir mal uns die Metafa von Corbin leihen schön Platz gemacht und dir zu Sieg verholfen. Wem willst gerade du nochmal erzählen, dass du dir irgendetwas wirklich verdienen kannst? Wenn du nicht gerade eine Situation ausnutzt, wo du nur noch zum richtigen Zewitpuinkt ankommen musst, hast du immer irgendeine Hilfe, die dann deine matches klar macht. Ich meine sag mir doch mal eins. Warum musstest du deinen Titel nicht verteidigen? Klar in unserem Match war auch Petagon Jr., aber der hat seinen Titel auch erst ne Woche davor gewonnen. Du allerdings verteidigst ihn auch nur wenn es dir passt genau so wie dein Ehemann, ihr beide macht einen echt krank und kontrolliert eigentlich jede Chance. Das wird aber schon bald ein Ende haben, denn ihr vergesst natürlich gerne die anderen Gewinner des Abends. Da wäre zum Beispiel Alexa, die immer noch an der Spitze der Frauenabteilung steht und die du immer noch nicht besiegen kannst. Du wirst diesen Koffer brauchen und auch der garnatiert dir keinen Sieg, wenn du es nicht clever anstellst. Dann gibt es da auch noch mich, denn auch ich stehe zu meinem Wort und ich habe meinen Worten auch Taten folgen lassen und für euch bricht eine Zeit an, wo ihr nicht mehr alles unter Kontrolle habt. Mike das geht gerade an dich, denn diese Chance hier in meiner Hand kannst du nicht kontrollieren und ich bin sicher nicht AJ und lasse mich zu was verleiten. Also solltest ihr euch vorsehen und nicht einen Moment glauben, dass euer Kingdom unantastbar ist.

Miz immer noch am Grinsen hält das Mic wieder in die Fans, die jetzt MIz is Awesome Chants anstimmen. Sie stehen auch hinter ihm und damit haben sich mal wieder einige starke Charaktere formiert, die jetzt gegen das Kingdom antreten werden.
Genervt, richtig genervt war Mike als jener Mann herauskam, die mögliche Party crashte, der bei TWE Chase the Ace sein Match um den heißbegehrten Koffer gewonnen hatte. Natürlich waren die Fans aus dem Häuschen als The Miz in den Ring kam und Dinge ansprach die man durchaus so sehen konnte. Abwartend aber mit angespannter Haltung ließ der World Champion seinem Gegenüber das Wort während er bei den Rufen nach AJ versuchte mit Gestiken die Crowd zur Ruhe zu bringen. Was mit wenig Erfolg gekrönt war. Doch als The Miz wie es aussah vorerst fertig war, ist es der amtierende World Champion der zuerst das Wort ergriff.

Mike Bennett: „Bist du fertig Mizzy? Wieso sparen wir uns diese ganzen Worte nicht einfach und bringen es hinter uns? Wieso setzt du deinen Koffer nicht hier direkt ein und wir geben den Fans was sie sehen möchten!?“

Es war eine Aussage die beim Publikum wie könnte es anders sein, positiv aufgenommen wurde. Kein Wunder also das nach und nach die YES Rufe laut wurden. Die Fans würden sehr gerne die beiden Männer in einem heutigen Clash sehen. Doch die Gesichtszüge von Bennett formten sich nach kurzer Zeit zu einem schmalen Grinsen.

Mike Bennett: „Das wird nicht passieren Mizzy. Du traust dich nicht deinen Koffer in diesem Moment einzucashen und wartest lieber ab wann der richtige Moment gekommen ist um hinterrücks Mike Bennett zu besiegen! Das ist die knallharte Wahrheit Mizzy. Denn du weißt das The Miz nicht den Hauch einer Chance gegen Mike Bennett in einem fairen Match hat. Und wieso wissen wir das alle? Nun weil ich genau das bei TWE Sin eindrucksvoll unter Beweis gestellt habe. Eigentlich guter Freund solltest du aus dieser Niederlage gelernt, deine Lehren gezogen haben. Und jetzt wo du diesen Koffer dort hältst, sollte dir klar sein, dass die Intercontinental Championship der Titel ist, welcher dein Anspruch entspräche. Mehr nicht Mizzy und genau das habe ich bei TWE Sin unter Beweis gestellt aber ja du möchtest dies nicht einsehen. The Miz wartet auf seinen großen Moment wo er Mike Bennett das Messer sprichwörtlich in den Rücken jagen kann, denn ansonsten würde alle Welt nur ein weiteres Male erfahren was ein riesengroßer Versager The Miz eigentlich ist!“

Das hatte vielleicht in die Richtung von Miz gesessen und den Fans gefielen jene Äußerungen nicht. Also gab es wieder sehr laute Buhrufe für den bösen Mike, dem diese Reaktionen im Augenblick allerdings sowas von egal waren.

Mike Bennett: „Die Fans können mich so oft ausbuhen wie sie wollen aber das ist die Wahrheit Mizzy und du merkst nicht einmal, wenn du dich um Kopf & Kragen redest. Selbstverständlich kontrollieren die Bennetts alles, denn wir sind die Nummer Eins hier, wir sind die Spitze dieser Company und daher kontrollieren die Bennetts alles! Doch in einem Punkt liegt unser Mizzy sowas von falsch. Du unterstellst deinem größten World Champion aller Zeiten, dass er niemanden auch nur eine Chance gibt? Ernsthaft? Hat The Miz nicht seine Chance bei TWE Sin erhalten? Hat nicht unser Baron Corbin in den letzten Monaten, Wochen immer wieder herumgeheult, dass er ein wahrer Champion ist und ein Match gegen den World Champion gefordert? Ich habe Baron Corbin seine Chance geboten und jetzt, weil ich das gezeigt habe was jeder von euch Backstage dachte, möchtest du mir dennoch den schwarzen Peter zuschieben? Hätte ich mich also besser in die Sonne am Strand legen sollen, anstatt auf einer Herausforderung zu reagieren und diesem eine Chance zu gewähren? Mizzy du merkst selbst auf welchem sehr dünnen Eis du dich gerade begibst, denn ich stelle dir eine Frage. Werter Herr Mixed Tag Team Champion. Wann hat The Miz zusammen mit Alexa Bliss seine Mixed Tag Team Belts verteidigt? Lasse mich kurz nachdenken Mizzy. Jetzt fällt es mir ein, die Belts wurden noch nicht verteidigt! Mir scheint, da hat jemand selbst ein Problem damit anderen eine Chance zu geben aber hey wieso ändern wir das nicht!? Wieso geben wir den Fans nicht einfach nächste Woche das was sie verdient haben? Ein Match um die Mixed Tag Team Belts!! Was denkst du Schatz, wäre das keine großartige Idee den beiden zu zeigen, dass wir hier die rechtmäßigen Besitzer dieser Belts sein sollten?“

Mit einem hämischen Grinsen ging der Blick nun zu seiner Ehefrau als von den Fans lediglich laute ASSHOLE Rufe in seine Richtung kamen. Die Rufe prallten allerdings an Mike der nun lächelnd das Feld Maria übergab. Diese hob dann auch gleich mit einen breiten Grinsen im Gesicht ihr Mic an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ein interessanter Einwurf mein Schatz, es wird endlich Zeit dass das Tag Gold dahin wandert wohin es gehört. Und somit tun wir Alexa einen großen Gefallen indem wir sie von dieser Last von Mizzy befreien. Ich meine wie er sich hier mit den Leistungen seiner Partnerin brüstet ist wirklich mehr als armselig. Kurzes Update Volltrottel, ich habe den Koffer schon einmal erfolgreich eingesetzt und so wird es auch dieses Mal sein. Jedoch wie ich schon sagte Alexa hat nichts zu befürchten. Du allerdings schon, denn du gehst ein wirklich nur noch auf die Nerven!"

Laute Buhrufe erfüllten die Halle während Maria nun direkt zu The Miz blickte und diesen feindseelig fixierte. Wie sehr dieser Mann sie störte war deutlich zu sehen.

Maria Kanellis-Benett:"Egal wo wir sind und was wir gerade machen, must du auf der Bildfläche erscheinen. Hast du es wirklich so nötig dich in unseren Sonnenlicht zu sonnen. Doch damit ist nun genug du elendige Schmalzfliege, ich denke mein Mann hat dir oft genug gezeigt das er der bessere ist. Und auch wenn du nun den Koffer besitzt,wird dir dies gar nichts bringen. Du wirst auch da versagen, weil dies das einzige ist zu was du wirklich in der Lage bist. Du magst das Ladder Match gewonnen zu haben, doch sein wir mal ehrlich deine Gegner waren auch keine besondere Herausforderung. Quasi das Match der Looser. Aber keine Sorge, dies wird anders sein wenn mein Mann und ich dir und Alexa dann das Tag Gold abnehmen!"

Eine klare Aussage welche nur deutlich machte das die Bennetts ihr Ziel noch nicht aufgegeben hatten. Miz schaut Mike und dann auch Maria zwar an, aber irgendwas war komisch, denn ihn scheint das was sie sagen gar nicht zu interessieren, vielleicht weiß er aber auch schon was sie sagen werden und seiner Reaktion zu urteilen scheint das auch genausao zu sein und so muss er auch gar nicht so lange über seine Worte nachdenken.

The Miz:
Aha. Ja klar. Was soll ich auch anderes von euch erwarten? Das ich von euch überhaupt etwas erwarte ist schon so absurd, dass ich mir eigentlich mal selber fragen muss, ob ich nicht mal meine Festplatte aktualisieren sollte, aber lassen wir das ich muss es einfach nur zusammen mit ein paar anderen beenden und das Gefühl, was wir dann empfinden werden wird unbeschreiblich gut sein. So eine Erleichterung wird noch kleiner gefühlt haben, denn es wurde auch noch keiner so unb´glaublich von eurer Arroganz erschlagen. Ich meine jedes mal die selbe Leier. Klar wird sich die Aussage bei euch nicht ändern, aber irh könntet ja wenigstens mal versuchen es anders zu formulieren, denn sonst werdet ihr bald wirklich vor leeren Rängen steht, weil euch keiner mehr zuhören muss. Es ist einfach unerträglich, aber das Schlimme ist ihr lebt ja in eurer eigenen Welt und ihr versteht es einfach nicht. Naja ich hör einfach mal auf mir darüber den Mund fusselig zu reden und komme mal zu eion paar Sachen, wo gerade mal du Mike den bezug zur Realität komplett verloren hast. Ich meine ok du hast mich bei Sin geschlagen wow Gratulation, aber wie kommst du darauf hier zu sagen immer zui beweisen, dass du besser bist als ich? Wegen einem Match? Wenn wir das so sehen und nach deiner Sicht gehen würden, wäre Kenny von seinem Sieg gegen dich an auch immer besser als du egal, ob du ihn besiegt hast oder nicht. Du musst doch auch zugeben, dass sich das so beschweuert anhört, dass man sich fragen muss, ob du einfach echt nicht mehr alle Tassen im Schrank hast. Würde ich nach meiner Meinung nicht ausschließen, aber ich gebe mnicht meine Meinung, als einzigen weg es zu sehen vor, so wie du es gerne praktizierst. Ikch habe mittlerweile das Gefühl, dass auf meinem Grabstein stehen wir, dass ich von deinem belanglosen Zeug zu tode gequatscht wurde.

Miz lehnt sich dann gegen die Seile und zeigt sich ein bisschen schwächelnd, was aber nur seine lustig gemeinte Aussage unterstreichen sopll und aus den Fanrängen kommen dann auch einige Lacher. Dann schaut er aber auf das Objekt, was Mike auch sehr zu interessieren scheint, aber Miz lässt sich da sicherlich nicht locken und so zuckt er nur mit den Schultern und lässt überlegend seinen Kopf hin und her schwingen.

The Miz:
Danke für deine Anerkennung meines Sieges bei Chase the Ace und ich kann dir auch sagen, dass Match war vielleicht das härteste, was ich hier im Empire bestreiten musste, weil ich neben Punk und Rollins nicht nur gegen zwei der Besten im Moment antreten musste. Nein ich musste mich auch gegen die neue Zukunft des Empires durchsetzen, wie Pentagon Jr. und Will Ospreay. Letzterer hat mir auch schon gezeigt, was passiert, wenn man sie zu sehr unterschätzt und eines kann ich dir sagen, sie werden auch dich noch einiges kosten. Ich zeige nämlich respekt vor jedem. Moment vor fast jedem Gegner, denn euch kann ich nicht respektieren, denn das ist auch immer eine Straße in beide Richtungen und ihr verspielt es immer wieder. Nun was aber meinen Koffer angeht weiß ich noch nicht wirklich, wann ich ihn eincashe. Eines ist sicher, wenn ich es tue, wird dieser Gürtel von deiner in meine Hand wechseln und da auch wieder den Glanz des Empires bekommen. Auch wenn ich den wahrscheinlich erstmal in Klor tränken muss, bei dem ganzem Mist, dem du diesem Titel zugemutet hast. Es ist eben nicht dein Eigentum, er gehört denen da in den Rängen und sie verdienen es, dass er mit Respekt behandelt wird. Ich werde mir sicher nicht von dir sagen lassen, wann ich meine Chance nutze und mal ehrlich mir feige Lösungen verzuwerfen, die du doch genauso machen würdest, damit machst du dich doch nur selber lächerlich. Man wird sehen, wann ich meinen Titel mir abhole, aber ich habe auch kein Problem den einzulösen, wenn du fit bist, denn Angst vor dir habe ich im Leben nicht. Ich habe dir gesagt du wirst mich nicht lois und so stehe ich wieder hier und blicke dir in die Augen und du weisst, dass du mich und mit diesen Koffer niemals kontrollieren kannst, egal wie oft du dir das Gegenteil einreden musst.

Mit einem grinsen hält er jetzt seinen Koffer neben seinen Kopf undlässt ihn immer wieder hin und her schwingen. Die Fans jubeln Miz wieder zu und es gibt auch einen neuen Chant von einigen, der sagt Miz for Champ. Klar scheint aber zu sein, dass sie heute kein Match zwischen den Beiden zu sehen bekommen werden, doch das scheint sie nicht zu sehr zu enttäuschen und Miz ist immer noch nicht fertig und er selber muss auch ein bisschen über sich lachen.

The Miz:
Gott ich laber auch wieder ohne ende, aber wenn ihr nicht so einen Müll reden würdet, könnte ich mir die Hälfte sparen, also gebt euch selbst dafür die Schuld. Eine Sache habt ihr aber noch angesprochen und zwar den Mix Tag Team Titel, den wir beide und ich denke ich kann da auch für Alexa sprechen gerne verteidigen würden, nur hat sich auch einer gemeldet um uns herauszufordern? Ich habe das einmal gemacht als IC Champ gegen Seth und ich bin es ehrlich gesagt leit mir immer selbst jemanden zu suchen, der mich um meinen, oder in dem Fall den Titel von Alexa und mir herausfordert. Ihr beide habt es doch auch nicht getan, vielleicht weil ihr Angst habt wieder zu verlieren und dann entgültig nicht mehr als das Toppaar gelten könnt. Aber es ist ehrlich egal, von meiner Seite aus könnt ihr das match bekommen, denn ich bin mir sicher´, dass wir auch euch wieder besiegen können. Ich muss das aber auch erst miut Alexa besprechen, denn sie hat auch eine Chance verdient es wenigstens anzunehmen. Ich kann nicht für uns beide bestimmen. Ich sag euch was meine Ja Stimme habt ihr und wenn auch Alexa nichts dagegen haben sollte, dann werden wir euch erneut zeigen, dass hinter einer großen Klappe noch lange keine große Tat stehen muss. Ach und das ich von Alexa profitiere möchte ich gar nicht kommentieren, denn dass ist echt bescheuert und das sie besser ist als du Maria wird sie dir schon zeigen, da bin ich mir sicher, dass muss ich nicht nochmal sagen.

Alleine die Zustimmung von The Miz sorgte buchstäblich für großen Jubel in der Arena. Auf der anderen Seite bekamen allerdings die Bennetts was sie vielleicht wollten und so war es Mike der sich nun wieder äußerte.

Mike Bennett: „Hey wieso lobst du nicht vor einem Spiegel wie toll deine Gegner CM Punk, Seth Rollins gewesen sind? Meine CM Punk? Seth Rollins? Wie oft habe ich mit Seth Rollins den Ringboden aufgewischt? Und selbst CM Punk ist meinen Fähigkeiten nicht gewachsen gewesen also ich habe eindeutig bewiesen der Bessere zu sein Mizzy. Und in unserem Match habe ich gezeigt, dass ich der Bessere bin und genau das werde ich wieder zeigen also komme mir nicht mit diesen hohlen Phrasen um es ins Lächerliche zu ziehen! Meine habt ihr nicht alle gesagt das Kenny Omega der Bessere ist und als dieser World Champion wurde, dass er der Beste ist? Ich meine mich dunkel daran erinnern zu können aber wie uns die Geschichte zeigt, habe ich eben bewiesen das Kenny Omega einfach nur an diesen Abenden verdammtes Glück hatte, denn vor dir steht eindeutig der Beste Mann dieser Company. Dieser trägt den Namen Mike Bennett! Fakt ist Mizzy, ohne die Bennetts hätte der World Title keine Bedeutung aber jetzt warten alle Fans auf der ganzen Welt auf diesen einen großen Helden der sich meinen Belt schnappt! So wie Kenny es getan hat, doch diese Bürde die fortan auf ihn lastete war zu viel für ihn. Auch du hast versucht einer dieser Männer zu sein aber hey ich brauche dir jetzt nicht wieder dein Ergebnis bei TWE Sin unter die Nase reiben und alles was ich sagen möchte. Ohne die Bennetts gäbe es solche Möglichkeiten auf magische Nächte im TWE Universum überhaupt nicht! Und Mizzy ich rechne mit allem bei dir, deine Gier auf diesen Belt ist dir zu Kopf gestiegen. Ich traue dir mittlerweile jeden Schritt zu und gehe soweit das du sogar deine Ehre für diesen Belt verkaufen würdest! Ich sehe lediglich einen Heuchler vor mir stehen, dessen Wort man nicht mehr glauben kann also sei dir sicher, dass ich jeden verdammten Tag wachsam sein werde. Denn es wird mir ein Vergnügen sein erneut der Mann zu sein, der die Träume der Kofferträger zum Platzen gebracht hat. Und deinen Traum werde ich nur allzu gerne zerstören Mizzy!“

Mit einem hämischen Grinsen hob Mike seinen World Title nach oben während von den Rängen lediglich wieder Buhrufe kamen. Doch der Champion war noch nicht fertig aber dieser wartete noch einen kurzen Moment bis sich die Fans wieder beruhigt hatten.

Mike Bennett: „Um keine Ausrede verlegen unser werter The Miz! Natürlich habt ihr euch lieber vor weiteren Herausforderungen im Mixed Bereich gedrückt und gehofft, na hoffentlich möchte außer den Bennetts keiner die Gürtel um ja hier noch lange genug mit den Schmuckstücken herumlaufen zu können! Das war eure Denke und alles andere als ehrenhaft! Aber sicher, eure Unfähigkeit, eure Feigheit möchtet ihr nun den Bennetts in die Schuhe schieben aber nicht mit uns! Natürlich ist mir bewusst das du nun eine Entscheidung nicht alleine treffen kannst denn ich wollte diesen Idioten von Fans nur aufzeigen, dass es ihre Helden sind die ihre Titel nicht im Stande sind zu verteidigen aber ihrem größten World Champion unterstellen Niemanden eine Chance zu gewähren. Ich hoffe du merkst selbst wie Lächerlich das alles klingt Mizzy! In diesem Sinne Miz, wann ihr euch auch immer in der Verfassung seht um ein Match bestreiten zu können. Lasst es uns wissen und wir werden bereit sein das Mixed Tag Team Gold endlich nach Hause holen zu können. Dort wo es hingehört, in den Händen der Bennetts, dem einzigartigen Power Couple des Empire!“

Und wieder generierte Mike mit seinen Worten lediglich eine riesige Heat der Fans welche sich nicht zurückhalten. Im Gegenteil sie zeigen deutlich, dass sie die Bennetts nicht als die zukünftigen Mixed Champions sehen möchten. Und auch wenn Maria immer wieder zustimmend nickte als ihr Mann sprach, so hob sie dennoch jetzt ihr Mic ein um nochmal einige Worte hinzu zufügen.

Maria Kanellis-Bennett:"Aber geh ruhig und bespreche das Ganze mit Blondie! So wie ich Alexa kenne, scheut sie eine Herausforderung wie diese ebenso wenig wie ich es tun würde. Der Einzige welcher etwas zu befürchten hat bist du! Denn du wirst ohne Gold dastehen wenn wir unser Match bekommen haben! Und vielleicht solltest du dich nochmal mit Alexa unterhalten, denn sie zumindest scheint zu wissen zu was ich im Stande bin. Du lebst jedoch in einer anderen Realität, in welcher du immer noch meinst die Bennetts besiegen zu können. Es wird Zeit das du aus dieser aufwachst!"

Ein fieses Grinsen umspielte die Lippen von Maria. Und während sie und ihr Mann einen kurzen Blick austauschten begannen die Fans in der Halle erneut laut zu buhen. Im Anschluss jedoch schaute Maria nochmal zu The Miz.

Maria Kanellis-Bennett:"Also dann Mizzyboy renn mal zu den wahren Champion in euren Team und frag wie es aussieht. Denn ich kann dein Gequatsche wirklich nicht mehr ertragen!!!!"

Miz muss fast schon lachen, denn wie er sagte verändert sich nichts. Immer wieder die selbe Arroganz und er redet einfach alles und jeden nieder, weil er diesen irgendwann mal besiegt hat, aber scheint nicht zu verstehen, dass das Miz hier nicht interssiert, denn wenn einer in der Vergangenheit mal besser gewesen heißt das nicht, dass er immer besser ist, dass hat er bei Kenny auch , also macht das was er sagt einfach keinen Sinn.

The Miz:
Ach man du bräuchtest eigentlich keinen, der dir sagt, dass du nur Mist erzählst, denn du wiederlegst dich eigentlich auch ganz gut selbst, aber fangen wir mal mit Kenny an. Klar war er besser als du, als er den Titel gewonnen hat und ich habe auch gedacht, dass er dich weiter schlagen kann und eine längeren Run startet, aber er hat, wi wir alle euch zu schnell abgeschreiben und dadurch einen Preis bezahlt. Niemals kann man euch unterschätzen, dass habe ich auch nie, aber ich habe euch auch nicht in den Himmel gewhoben, wie ihr gerne zu machen pflegt. Du lebst hier zu gerne in der Vergangenheit und hast außerhalb deiner matches keinen Blick für die Zukunft, aber ezähl ruhig solange du willst, das du der Beste bist und das du besser als wir alle bist, wenn es dein Ego braucht, dass interssiert uns alle nicht. Egal wie oft du einen in der Vergangenheit besiegt hast, wenn einer die richtigen Lehren draus zieht und vielleicht die Fehler abstellt, die er gemacht hat, dann können sie auch dich schlagen. Egal ob es Seth, Punk oder ich bin. Ich werde mir diesen Titel holen und deine Meinung über mich interessiert mich wirklich nicht´. Ich werde den Fans zeigen, was ich kann und dann werde ich den Titel aus dem Kingdom nehmen und zurück ins Empire bringen, wo er hingehört.

Mehr muss Miz auch schon gar nicht mehr sagen, denn er wiederholt sich bei den Beiden immer, dass weiß man auch aus den vielen Treffen, die er immer wieder mit maria hatte. Was der Tag Titel angeht kann er das aber nicht auf sich sitzen lassen und auch Alexa würde ihm was erzählen, wenn er das einfach so durchwinkt.

The Miz:
Was die Titel angeht habt ihr doch keine Ahnung und klar ist es für euch jetzt einfach zu sagen, dass wir diue Titel nicht verteidigen wollen, aber das ist so weit von der Wahrheit entfernt, als würdet ihr sagen, dass alles was ihr macht, nur für das Wohl des Empires macht, was auch gelogen wäre. Ihr denkt nur an euch selber und ich kann mir vorstellen, dass ihr einfach wisst, dass ihr uns nur schwer schlagen könnt, wenn ihr dazu überhaupt in der Lage seit. Deswegen seid ihr auch nicht schon früher mit euer Herausforderung um die Ecke gekommen. Ihr habt diese Zeit ´gebraucht und ich kann nur hoffen, dass ihr die auch gut genutzt habt, denn auch ich glaube nicht, dass Alexa diese Herausforderung ablehnen wird. Gerade gegen dich Maria wird sie sich freuen dir zu zeigen, dass sie immer noch besser ist als du. Ich hingegen zeige euch auch gerne, dass ihr euch irrt, was mich betrifft. Wir sind einfach nur das bessere Team, im Gegensatz zu euch beiden und das werden wir gerne wieder beweisen. Man kann ein Tag Team Match nicht alleine gewinnen und so braucht man seinen Partner. Klar brauch ich Alexa, sie muss sich aber auch immer auf mich verlassen können, denn sollte ich gegen Mike verlieren, kann sie in dieser Matchart auch nichts machen, aber auch das wird bei euch nicht ankommen, also wie ich sagte unterschätzt mich gerne, denkt das ihr die Besten seid, dann werdet ihr bald von euerm hohen Ross runterfallen und wenn ihr dann auf den Boden der Tatsachen ankommt werdet ihr zerschellen. Ich werde mir das gerne anschauen und es genießen und dann wird die Zukunft des Empires eingeleutet und die wird einfach nur………

Miz hält das Mic in die Luft und aus den Rängen schallt es unfassbar laut AWESOME. Dann wird auch die Theme von Miz eingespielt, der hier wohl erstmal wirklich fertig mit den Beiden ist. Er geht auch nochmal nach vorne und reckt den Koffer, sowie auch den Tag Titel mit einem Grinsen in die Luft und dann zum Jubel der Fans verlässt er die Halle und lässt ein angwiedertes Ehepaar im Ring zurück.Und mit diesem Bild schalten die Kameras wieder Backstage.

Jonathan Coachman: "Das was die Bennetts wollen sind die Mixed Tag Team Titles."
Christy Hemme: "Aber da gibt es noch The Miz, denn Mike Bennett hat etwas auf seinen Schultern was er haben will."



Chase The Ace steht in den Geschichtsbüchern und hat für einiges an Gesprächsstoff innerhalb des Wrestling Empires gesorgt. Selbstverständlich über den Ausgang der Titelmatches, die neuen Halter der Cases Of The Empire und nicht zuletzt erschienen auch alte Bekannte wieder auf der Bildfläche. Eines davon ist zu sehen, als der Titantron anspringt und die Fans wie gewohnt einen Blick auf die Geschehnisse hinter den Kulissen werfen lässt. Kaum haben die Fans erkannt, um wen es sich handelt, brechen sie auch sogleich in lauten Jubel aus. Vor ihrem spurlosen Verschwinden vor etwas mehr als zwei Monaten, gehörte sie zweifelsohne zu den Publikumsfavoriten und die Crowd freut sich ganz offensichtlich, sie wieder in den den Landen des Empires zu wissen. Auch der Frau aus Georgia selbst ist anzusehen, dass sie es genießt, wieder zurück zu sein. Bereits in ihrem Ring Gear bekleidet, welches am heutigen Tag mit einem Arch Enemy Shirt abrundet wird, sitzt sie auf einer Kiste und zieht die Schnürsenkel ihrer Stiefel noch einmal nach. Man könnte meinen, sie wäre nie wirklich weg gewesen, denn kaum, dass sie sich vergangene Woche bei Alexa hat blicken lassen, stehen genau diese beiden Frauen erneut als Tag Team Partnerinnen im Ring. Das ist wahrscheinlich auch der Grund für das leichte Lächeln, welches auf ihren Lippen liegt. Ob das nun bewusst ist oder nicht, sei mal dahingestellt. So in die Vorbereitungen für ihr Match vertieft, bemerkt sie auch nicht, wie sich ihr eine weitere Person nähert. Diese Person entpuppt sich schnell als der Aerial Assassin, der hier zielgerichtet auf die Dunkelhaarige zusteuert. Neben ihr lehnt er sich dann an die Wand und mustert sie kurz, bevor er sie dann auch anspricht.

Will Ospreay:
Du bist Priscilla Kelly oder? Oh entschuldige, wo bleiben meine Manieren. Ich bin Will Ospreay, freut mich dich kennen zulernen.

Ein freundliches Lächeln umspielt seine Lippen, was schon mal zeigt, dass es sich hierbei um einen netten Plausch unter Kollegen und nicht eine erneute Konfrontation wie anderorts handeln wird.

Will Ospreay:
Alexa hat mir schon von dir erzählt und ich dachte mir, dann überzeuge ich mich gleich aus erster Hand davon. Sie freut sich sehr das du zurück bist und auf euer heutiges Match natürlich.

Leichte Irritation ist im Blick der Frau aus Georgia zu erkennen, als sie angesprochen wird und die Person ihren Namen schon zu kennen scheint. Als dann allerdings die Erklärung direkt folgt, warum dem so ist, beginnt sie wieder zu lächeln. Andererseits wäre es allerdings auch keine Ungewöhnlichkeit gewesen, hätte Will ihren Namen auch so gekannt. PK ist schließlich alles andere als ein unbeschriebenes Blatt innerhalb der Promotion, aber wenn Alexa mit ihm gesprochen hat, dürfte der weniger schöne Teil ihrer Vergangenheit wahrscheinlich eher weniger zur Sprache gekommen sein.

»Priscilla Kelly«
"Die Freude ist ganz meinerseits, Will. Du warst doch vergangene Woche im Leiter Match, richtig? Beeindruckende Leistung!"

Will ist für Priscilla also auch kein Unbekannter. Allerdings wäre das auch verwunderlich, da man in den vergangenen Wochen ja kaum um den Briten herum kam, wenn man sich die Shows angeschaut hat. PK hat ganz offensichtlich zu mindestens mal den PPV geschaut. Warum auch nicht? Schließlich war sie selbst ja sogar vor Ort, wie man im Nachhinein erfahren hat. Jedenfalls scheint die Frau aus Georgia nun mit dem Schnüren ihrer Schuhe fertig zu sein, weshalb sie einfach die Beine zum Schneidersitz anzieht und auf der Kiste sitzen bleibt.

»Priscilla Kelly«
"Ich bin ja mal gespannt, wie das nachher laufen wird. Das ist immerhin mein erstes Match nach etwas mehr als zwei Monaten. Ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder in den Ring zu steigen und ganz besonders, weil Alexa meine Partnerin ist. So oft auch über das Office gemeckert wird, hätten sie in dem Fall keine bessere Entscheidung treffen können."

Nach diesen Worten strahlt Priscilla wie ein kleines Kind in Richtung Will. Die Vorfreude konnte sie wahrscheinlich nicht mal verbergen, selbst wenn sie es wollte. Der Engländer lächelt freundlich zurück, wie man es von ihm kennt und lauscht den Worten der Dunkelhaarigen natürlich aufmerksam. Die Mitarbeiter und das allgemeine Durcheinander, welches dort im Backstagebereich herrscht, stört die Beiden überhaupt nicht, als würden sie es komplett ausblenden.

Will Ospreay:
Ja ich war im Leitermatch und vielen dank für die Blumen. Leider war ich wohl mit zu viel Herz dabei und wollte den Fans etwas zum Staunen geben und deshalb hat es nicht gereicht. Aber Who cares, dem Office scheint es gefallen zu haben, denn heute darf ich direkt um die Rising Championship antreten. Zwar wieder ein Multimanmatch, aber das macht es gerade so spannend und ich werde natürlich alles geben, damit es dieses Mal auch zum Sieg reicht.

Da wird der Blonde plötzlich von hinten angerempelt, kann sich aber schnell abfangen, damit er nicht auf die Schnauze fällt. Der Schuldige entschuldigt sich natürlich sofort und nach einem etwas irritierten Blick nimmt Will Ospreay diese auch mit einer kleinen Geste an. Bei der ganzen Aktion ist jedoch etwas auf dem Boden gelandet, was ihm wohl aus der Tasche gefallen ist und das bemerkt er nun auch selbst. Direkt hebt er das Armband mit dem Logo der Woman's Championess auf und betrachtet es beinahe andächtig, bevor er sich wieder an Priscilla wendet.

Will Ospreay:
Mach dir keine Sorgen, dass wird schon. Natürlich ist man nach einer längeren Pause aufgeregt, aber versuch die Nervosität positiv zu betrachten. Wer nicht aufgeregt ist vor einem Match, vor allem nach einer längeren Pause, der ist hier falsch und hat seine Leidenschaft für diesen Sport verloren. Ich war auch total nervös, als ich aus Japan hier her gekommen bin und sieh wie weit es mich schon gebracht hat. Main Event Teilnahme beim ersten PPV, Titelmatch in der darauf folgenden Woche. Hey und wenn es doch noch zu viel für den Anfang sein sollte, dann hast du mit Alexa immerhin noch die bestmögliche Partnerin an deiner Seite.

In dem Augenblick, als er die kleine Blondine erwähnt, wird das Grinsen in seinem Gesicht noch ein Stück weiter und er hält das Armband fest in der Hand.

Will Ospreay:
Ich würde dich dennoch gerne um etwas bitten.

Für einen kurzen Moment schien das Gesicht der Frau aus Georgia zu entgleisen, als Will den Rising Championship erwähnt. Der Grund dafür sollte klar sein, denn schließlich war sie nicht gerade unbeteiligt während der ersten Auseinandersetzung um diesen Belt zwischen Kenny Omega und CM Punk. Aber das gehört der Vergangenheit an und somit kehrt das Lächeln auch nach wenigen Augenblicken wieder zurück auf ihre Lippen. Seitdem ist immerhin auch schon eine ordentliche Zeitspanne vergangen und somit sollte sie sich damit auch nicht weiter befassen.

»Priscilla Kelly«
"Da hast du wohl recht. Mit Lex habe ich eine Partnerin auf die ich mich zu 100 Prozent verlassen kann. Das hat sie mir mehr als einmal deutlich gezeigt. Und wenn ich nicht komplett eingerostet bin, sollte das heute Abend eigentlich gut ausgehen. Dir wünsche ich übrigens viel Erfolg bei deiner Mission. Ich bin sicher, dass du das schaffen kannst, auch wenn die Konkurrenz ebenfalls nicht von schlechten Eltern ist. Alexa drückt dir ganz sicher auch die Daumen... Wo du ja schon mit ihrem Merch durch die Gegend läufst."

Ein leises Kichern folgt auf diese Worte, während Priscilla einmal auf das Armband deutet. Als Will dann aber meint, dass er sie um einen Gefallen bitten muss, hebt sie eine Augenbraue und ihr Blick wird fragend. Worum es sich dabei wohl handelt? Immerhin ist es nicht Gang und Gebe, dass man jemanden gegenüber beim ersten Treffen eine solche Bitte ausspricht.

»Priscilla Kelly«
"Uhm klar... Was kann ich für dich tun?"

Das Kichern der Dunkelhaarigen lässt ihn sie zwar etwas irritiert ansehen, aber er schenkt der Aktion dann doch nicht so viel Beachtung. Warum auch? Priscilla ist für ihn eine Unbekannte und sie wird schon ihre Gründe haben, wieso sie so reagiert.

Will Ospreay:
Danke für die Unterstützung, dass hilft bestimmt. Je mehr Daumen, desto besser! Aber das Armband ist kein offizieller Merch, dass ist eine Sonderanfertigung und Alexa hat das Gegenstück dazu.

Bei der Aussage schleicht sich dann wieder ein feines Grinsen auf sein Gesicht und er steckt das Armband wieder in seine Tasche, wo es bis zu seinem Match sicher verwahrt ist. Dann wendet er sich wieder seiner Gesprächspartnerin zu und setzt zu einer Erklärung an.

Will Ospreay:
Wir kennen uns zwar nicht, aber nach dem was Alexa so erzählt hat, kann ich dir damit vertrauen. Könntest du bitte auch ein Auge darauf haben, was so um euch herum passiert? Ich meine damit explizit die Personen Becky Lynch und CM Punk, die es beide auf die eine oder andere Art auf Alexa abgesehen haben. Zwei Augen mehr die aufpassen sind immer besser und ich mache mir einfach Sorgen, vor allem nach dem was Becky beim Hell in a Cell Match wieder eingefädelt hat.

Etwas verlegen mit einer Hand am Hinterkopf legt er eine kurze Pause ein und bricht auch den Blickkontakt in diesem Moment ab. Lange aber dauert diese Haltung nicht an, denn da sieht er der Dunkelhaarigen schon wieder in die Augen.

Will Ospreay:
Das ich damit ziemlich viel verlange, ist mir durchaus klar. Wenn du also dafür eine Gegenleistung willst, dann nur raus damit.

"Oh." ist alles, was seitens Priscilla als Reaktion auf die Erklärung, was es mit dem Armband auf sich hat, kommt. Will scheint Alexa wirklich wichtig zu sein, wenn man sich darüber Gedanken macht und kurz darauf wird auch sehr schnell ziemlich klar, dass das auch auf Gegenseitigkeit beruht. Denn die Bitte seitens des Briten zeugt durchaus davon, dass er sich um das Wohlergehen der Sparkle Queen sorgt und damit ist er definitiv nicht alleine. PK hat Alexa auch so einiges zu verdanken und beide Damen haben nicht selten betont, wie viel die jeweils andere ihnen bedeutet. So nickt die Frau aus Georgia zunächst leicht, bevor sie das Wort ergreift.

»Priscilla Kelly«
"Du verlangst keineswegs zu viel. Mach Dir keine Gedanken, ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, damit Alexa nichts zustößt. Wir haben auch früher schon aufeinander aufgepasst und ich hatte auch nicht vor, das zu ändern. Sie war für mich da, als ich dachte, von allen verlassen worden zu sein und das werde ich ihr niemals vergessen. Da ist es wohl das mindeste, was ich tun kann."

Ein Lächeln in Richtung Will unterstreicht diese Worte noch einmal mehr. Diese Reaktion war ja durchaus zu erwarten, auch wenn er den Namen einer Person nannte, mit der sich Priscilla ebenfalls sehr gut versteht - CM Punk. Und das ist wohl auch der Grund dafür, dass ihr Blick anschließend wieder etwas nachdenklich wird. Da macht sich wohl bemerkbar, dass sie eine Zeit lang weg war und doch so einiges verpasst hat.

»Priscilla Kelly«
"Ich denke, dass wir uns um Philipp keine Sorgen machen müssen. Er und Alexa waren zwar nie wirklich große Fans voneinander, aber ich glaube nicht, dass er es auf sie abgesehen hat, auch wenn es so wirken mag. Er ist einfach sehr speziell."

Tatsächlich hatte Punk bei ihrem Treffen am heutigen Abend nicht gerade gute Worte über die Women's Championesse verloren, doch hatte PK nicht das Gefühl, dass es so schlimm ist, wie Will das ganze hier darstellt. Vielleicht ein wenig naiv von PK... zu mindestens klingen ihre Worte so. Will jedoch ist einfach nur froh darüber, dass die Dunkelhaarige seinem Anliegen nachkommen will.

Will Ospreay:
Danke, dafür schulde ich dir wirklich was. CM Punk kenne ich noch nicht persönlich, aber das was ich so mitbekommen habe, hat sich nicht so gut angehört. Wenn er sich aber zurückhält mit irgendwelchen Aktionen, dann sehe ich da kein Problem und denke Alexa kann das auch alleine regeln. Jetzt muss ich aber leider weiter und ihr habt ja dann auch euer Match gleich. Viel Glück, ihr schafft das und wir sehen uns sicher mal wieder.

Er nickt ihr noch einmal freundlich zu und zieht dann ab, während die Kamera noch einen Moment auf Priscilla gerichtet bleibt und dann ebenfalls abschaltet.

Jonathan Coachman: "Der Feind von Alexa ist auch der Feind von Will Ospreay."
Christy Hemme: "Und das schien Priscilla überhaupt nicht zu gefallen."



Die letzte Woche war vieles passiert, Mike Bennett hat seinen Titel gegen zwei Männer verteidigt, Maria Kanellis-Bennett gewann den Case of the Empire der Frauen und The Miz gewann das Gegenstück bei den Männern. Jetzt kommen wir aber mal zu etwas ganz anderem, Chris Sabin! Die vielen Zuschauer die ihn letzte Woche live mitbekommen haben, tja das waren vielleicht Momente die in die Geschichte eingehen. Der Mann aus Detroit, Michigan hatte sich doch mal gedacht, wenn er mal seinen Titel verteidigt, dann aber richtig. Und was ist geschehen? Der Intercontinental Champion holt doch einfach mal seinen alten Rivalen aber auch ehemals besten Freund Alex Shelley zurück an alter Wirkungsstätte und setzt seinen Titel gegen ihn ein. Alles schön und gut aber was danach passierte, dass hatte besonders Maria Kanellis-Bennett auf dem Schirm. Sie hatte sich sehr darüber gewundert aber auch aufgeregt, als Alex und Chris sich nach derem Match einfach mal umarmt hatten. Für viele ein Bild für die Götter, sowas nochmal zu sehen? Großartiges Gefühl. Doch heute Abend sind wir in Albany, New York im Times Union Center und das was die Fans als nächstes zu sehen bekommen ist ein Chris Sabin der samt Intercontinental Championship Title die Gänge durchkreuzt. Was bei den Zuschauern teilweise noch mit sehr viel gemischten Reaktionen beantwortet wird, gut das in der letzten Woche war vielleicht ja schon ganz gut aber kann man ihm trauen? Der Detroiter scheint aber ein Ziel zu haben, es ist der Womens Lockerroom, doch wo sie alle denken dass das Ziel Maria Kanellis-Bennett eigentlich heißen sollte, klopft Chris an einer ganz anderen Tür und an welcher Tür das ist, dass sorgt für Irritierung.

Die Fragezeichen auf den Köpfen bei den Fans sind durchaus verständlich - denn als die Kamera den Namen auf der Tür einfängt, steht da nicht wie man es erwarten konnte 'Bennetts', sondern der Name der amtierenden Womens-Championesse Alexa Bliss. Was will Chris denn bei der Sparkle Queen? Denn die Vergangenheit der Beiden ist harmlos ausgedrückt, ein bisschen unschön verlaufen - und immer wieder hat Alexa betont wie wenig sie für Chris übrig hat. So ist es aber auf eine Art auch interessant zu sehen, wie Alexa nun auf den plötzlichen Besuch von ihrem Kollegen reagiert - jedenfalls passiert an der Tür nichts und sie wird auch nicht geöffnet. Was eventuell daran liegen könnte, dass Alexa sich nicht in dieser aufhält sondern vielleicht damit beschäftigt ist nach ihrer Tag Team Partnerin zu suchen.

Alexa Bliss
»Hast du dich verirrt, Chris?«

Dann ist aber die Stimme von Alexa zu hören und als die Kamera sich umdreht, kommt die Sparkle Queen gerade angelaufen und blickt etwas fragend zu Chris. In der jüngsten Vergangenheit hatte Chris ja den Bliss-Kick von Alexa verpasst bekommen, als er es wagte den schönsten Moment der Kleinen ruinieren zu wollen als diese im Ring auf Seth Rollins traf. Jedenfalls als Alexa angekommen ist, öffnet sie die Tür ihrer Umkleide und verschwindet in diese - die Tür bleibt allerdings offenstehen und so könnte Chris wenn er möchte natürlich hinterher gehen. Aber ob er das noch will, nachdem ihn Alexa so kalt begrüßt hat bleibt abzuwarten. Hatte er sich nicht vielleicht wirklich verirrt? Was hatte er hier zu suchen? Aber er könnte sich gar nicht verirrt haben, denn so nett ist er dass er an der Tür geklopft hatte. Die Womens und Mixed Tag Team Champion hatte Chris Sabin die Tür aufgemacht und ja sie scheint auch definitiv komplett irritiert zu sein von diesem Besuch.

Chris Sabin
„Oh ähm hoppla, falsche Tür ...“

Kurz als er sich umgedreht hatte, so ist Chris Sabin am Ende doch noch wieder in die Richtung gegangen wo Alexa Bliss war und stand erneut vor ihr. Es könnte ja gut sein dass die Dame ja die letzte Aktion von Chris Sabin mitbekommen hatte als er Alex Shelley zurückbrachte in The Wrestling Empire und der Intercontinental Champion bleibt bei Alexa Bliss stehen.

Chris Sabin
„Nein Lex, natürlich habe ich mich nicht verirrt. Ich wollte mit dir reden!“

Man merkt sofort wie angespannt die Situation hier zwischen den Beiden ist. Denn als Chris beschließt die Umkleide von Alexa zu betreten und ihr somit zu folgen, schaltet natürlich auch die Kamera in den Locker von Alexa - und diese fummelt derweil lieber in ihrer Sporttasche herum, als Chris auch nur einen Hauch von Beachtung zu schenken. So schien sie seine erste Aussage auch gar nicht so wirklich mitbekommen zu haben - jedenfalls zückt Alexa eine Wasserflasche aus ihrer Tasche, öffnet diese und trinkt einen Schluck aus dieser, ehe sie sich dann doch wieder zu Chris dreht und dieser ein weiteres Mal das Wort ergreift. Nun schauspielert Alexa hier die Überraschte, schaut den Detroiter mit einem gespielten überraschten Blick an, ehe sie sarkastisch applaudiert und schließlich selbst das Wort ergreift.

Alexa Bliss
»Uh, du willst reden? Und über was? Über das schöne Wetter vielleicht? Oder darüber das du nun wieder versuchst ein falsches Spiel zu spielen und alle für dumm zu verkaufen? Oder willst du dich vielleicht entschuldigen für deine Aktion von vor einigen Wochen, als du den schönsten Tag von Lex ruiniert hast? Schieß los Chris, ich bin wirklich sehr gespannt was du von mir willst - und besonders über was du reden willst. Du kannst die Vorfreude quasi aus meinem Gesicht lesen.«

Dann deutet sie mit ihrer Hand auf ihr Gesicht und dieser Blick zeigt gerade mehr Desinteresse als Interesse. Eine klare Antwort von der jungen Blonden - und es war natürlich auch klar das sie Chris nicht mit offenen Armen empfängt. Nicht nachdem was erst vor kurzem passierte und dann kommt natürlich auch noch die ganze Geschichte zwischen den Beiden ins Spiel. Jedenfalls lag es nun an Chris selbst, wie das hier weitergeht und ob er es schaffen kann, eine normale Unterhaltung aus Alexa zu kitzeln - die Fans scheinen jedenfalls gespannter zu sein, als die Sparkle Queen. Bei Alexa braucht man so einiges an Gefühle mit ihr zu reden, das scheint wirklich schwerer zu sein als es erst gedacht war. Gut die beiden kennen sich jetzt schon seit gut fast drei Jahren und um mit ihr zu reden - puh da braucht man so auch einiges an Geduld aber das lässt sich Sabin nicht anmerken und beantwortet doch ihre Fragen.

Chris Sabin
„Lex weißt du, ich hab über so vieles nachgedacht. Woche für Woche bin ich da raus und habe alles Menschenmögliche getan um den Fans etwas anzubieten, ich weiß dass ich es aber nicht getan habe weil die Fans trotzdem mich hassen. Auch wusste ich sofort warum, die Sache mit Alex, die Sache mit dir, die Sache mit dem Kingdom - es wird Zeit alles zu beerdigen.“

Da ist er schon wieder - der Chris Sabin aus der letzten Woche, schon bei Chase the Ace war er komplett anders aufgetreten und weil er Alex Shelley zurückbrachte im Wrestling Empire wollte er schon mal ein Zeichen seiner Wiedergutmachung setzen, aber gut ob es was gebracht hat?

Chris Sabin
„Natürlich weiß ich Lex, du, die Fans, alle da draußen haben sie immer noch den Blick auf den Chris Sabin der für viele bekannt ist als dummer arroganter Pisser, aber der will ich gar nicht mehr sein. Letzte Woche traf ich auf Maria und es schien so als wenn sie überhaupt nicht amused darüber war dass ich und Alex den Fans etwas angeboten haben.“

Das hatte man gesehen, denn Maria Kanellis-Bennett die hätte ja schon Chris Sabin fast eine reingehauen als sie ihn begegnete und es gar nicht so toll fand als Alex und Chris sich vor den Detroiter Zuschauern umarmt hatten.

Chris Sabin
„Aber auch die Sache mit Little Lex, natürlich war es von Rollins eine große Sache dass er die Chance gegeben hatte so nah zu sein wie möglich auf den Mann den sie so mag, aber da hat etwas gefehlt Lex! Es musste einfach so kommen, es hat einfach was gefehlt was man den Fans außerdem noch hätte bieten können. Ich meine dein Kick gegen mein Kinn der hat mir noch nach Wochen immer noch weh getan.“

An ihrer Mimik verändert sich für den Moment nichts, aber dennoch war es schon einmal ein positiver Erfolg für Chris - denn Alexa hörte ihm zu und das sogar mit Blickkontakt. Also zumindest ein Teilerfolg und nun war es natürlich wichtig zu wissen, wie Alexa auf das Gesagte reagiert.

Alexa Bliss
»Verstehe ich das gerade richtig, dass du so etwas wie Einsicht zeigst? Oh wait, dass du die ganze Sache hinter dir lassen willst - das Kingdom und alles was damit zusammenhängt? Meiner Meinung nach kann ich dir das nicht so ganz glauben, denn immerhin hast du seitdem ich dich kenne nie so etwas wie Einsicht oder Verständnis gezeigt. Also nehme es mir nicht übel, wenn ich dieser ganzen Sache noch nicht so wirklich trauen will. Das du so plötzlich über deinen Werdegang und deiner Vergangenheit nachdenkst kommt dann auch ein bisschen zu plötzlich - daran ändert auch die Rückkehr von Alex nichts, oder eure Umarmung nach dem Match.«

Jedenfalls wirkten ihre Worte nicht ganz so herablassend wie noch vor einigen Minuten - klar war Alexa über diesen plötzlichen Wandel sehr überrascht und das hatte sie mit den Fans wohl auch gemeinsam. Aber dass Misstrauen was sich Chris hart bei Alexa erarbeitet hat besteht noch immer und daran haben die jüngsten Dinge die Chris veranstaltet hat nichts verändert. Auch wenn er sich wohl mit Alex wieder ausgesprochen hat - die Sparkle Queen traut dem Frieden noch nicht und so trinkt sie noch einmal einen Schluck von ihrem Wasser, ehe sie noch einmal das Wort ergreift.

Alexa Bliss
»Was allerdings interessant war, dass du dieses Spiel auch bei Maria weiter abgezogen hast. Ihr Gesicht wurde ja fast so rot wie ihre Haare - und allem Anschein nach, kauft sie dir deine Worte und deine Aktionen ab. Aber wenn wir ehrlich sind, braucht es nicht viel um Maria auf die Palme zu bringen.«

Alexa weiß es ja am besten wie man Maria Kanellis ein rotes Gesicht verpassen kann, so viele Matches haben beide schon gehabt und wenn mal Little Miss Bliss gegen sie gewonnen hatte oder sie zur Weißglut brachte, tja dann hatte öfters mal ein rotes Gesicht.

Chris Sabin
„Ich mein natürlich haben viele Leute jetzt damit nicht gerechnet dass ich diesen Weg eingehe, auch merke ich dass dieser Weg ziemlich steinig und schwer sein wird, denn von den Fans angenommen zu werden, das ist schwer. Wie du selber es sagst, du glaubst mir nicht und das akzeptiere ich auch und das tut bis jetzt überhaupt niemand, aber wenn ich es zeige das ich Besserung gelobe dann weiß ich nicht was passieren könnte.“

Was will er damit Alexa Bliss sagen? Ist das etwas so wenn er sich jetzt komplett verändert, dann am Ende doch nochmal sich ändert und die Zuschauer reinlegt und ihnen zeigt dass er sich doch nicht geändert ahtte, was dann?

Chris Sabin
„Die Worte von Maria letzte Woche haben mir gezeigt, was sie eigentlich wirklich für ein Pack sind, ich brauche sie nicht und sie brauchen mich nicht. Für mich ist das Kapitel Kingdom abgeschlossen.“

Im Kopf von Alexa scheinen sich gerade einige Bilder zu sammeln - was ist wenn Chris hier wirklich die Wahrheit sag? Aber was ist, wenn das nur wieder ein Spiel von ihm und dem Kingdom ist? Die Zweifel stehen der Blonden ins Gesicht geschrieben, egal was Chris hier gerade versucht - allem Anschein nach muss er seine Worte erst einmal unterstreichen, dass er wirklich vorhat sich zu bessern. Die Championesse allerdings dreht sich dann kurz weg, nur um sich ihre Entrance-Jacke zu schnappen und sich diese überzuziehen. Als das erledigt ist widmet sie sich wieder dem Detroiter und noch immer ist zu erkennen, dass Chris hier keinen Erfolg haben wird.

Alexa Bliss
»Alles schön und gut, Chris - dass das Kapitel Kingdom für dich beendet ist. Das ist es für mich schon lange und deswegen interessiert mich dein Ehekrieg mit Maria auch nicht sonderlich - dennoch verstehe ich nicht wieso du mir das alles erzählst? Ich dürfte die Person im Empire sein, die dich am meisten verabscheut und hasst - also falls du dachtest das du hier auf Mitgefühl oder Verständnis treffen würdest, muss ich dich leider enttäuschen. Sollte an deinen Worten irgendetwas wahres dran sein, solltest du das uns allen erst einmal bestätigen.«

Leicht nickend, akzeptiert auch Chris Sabin die Entscheidung der Frau die gerade vor ihm steht.

Chris Sabin
„Kein Problem Lex, das werde ich euch allen früher oder später beweisen! Aber jetzt Lex, muss ich los! Viel Glück bei deinem Match!“

Alexa lässt keine weitere Reaktion folgen und Sabin entschließt sich daraufhin die Umkleide der Sparkle Queen zu verlassen. Die Szene endet mit einer Alexa Bliss, die immer noch sehr skeptisch hinterher blickt.

Jonathan Coachman: "Was versucht hier Chris? Die Vergangenheit zu beerdigen?"
Christy Hemme: "Jedenfalls scheint Alexa gar nicht darüber amüsiert zu sein von so einem Kerl angetroffen zu werden."



In diesem Moment schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, wo sie eine der Neulinge einfangen. Es handelt sich hierbei um die Dame welche hier zusammen mit ihrem Freund in der vergangen Woche aufgeschlagen war, Jean Blank. Als die Blondine zu sehen ist, sind laute Jubelrufe zu hören, die Fans freuten sich das Jean und auch Alex wieder im Empire waren. Und Jean war auch voller Tatendrang und sie freute sich sehr darüber das sie heute ihr erstes Match haben würde und sie würde gleich mit 3 wunderbaren Damen gemeinsam im Ring stehen. Egal wie das Match ausgehen würde, sie war sich sicher das sie den Fans ein Spektakel abliefern würden.

Nun hatte sie ihr Ziel erreicht, nämlich den Bereich der Lockerrooms. Doch nicht ihre eigene Kabine war ihr Ziel, sondern die ihres Freundes. Und diese wurde dann nun auch einfach mal betreten. Chris war wie vermutet hier um sich für sein eigenes Match fertig zu machen, sie selber trug bereits ihre Ringkleidung da sie ja vor ihm an der Reihe sein würde.

Jean Blank:"Ich kann es jetzt schon spüren, das heute wird ein großartiger Abend!"

Glücklich strahlte sie ihren Freund an, welcher nun jedoch erst einmal mit einen leidenschaftlichen Kuss begrüßt wurde.

Alex Shelley
»Hey Schatz, heißer Fummel den du da trägst - wie soll ich mich jetzt noch auf mein Match konzentrieren?«

Humor ala Shelley - und das war auch bei den Fans zu hören. Denn diese lachten nun einen Augenblick als Alex seine Bemerkung kund tut und er selbst grinste auch ein wenig frech. Aber natürlich war das nur ein Witz, obwohl das Outfit von seiner Freundin ihn schon ein bisschen aus dem Konzept zu bringen scheint. Denn als er gerade seinen Nintendo 3ds auf den Tisch legen will, verpasst er fast das Ziel und sein Nintendo wäre fast auf den Boden gelandet - er atmet tief durch und blickt dann mit wackelnden Augenbrauen zurück zu Jean.

Alex Shelley
»Meine Reflexe sind noch da. Aber sag mal, während ich mit Chris zusammen ins kalte Wasser geworfen werde, hat es dich aber auch nicht gerade warm erwischt, oder? Direkt in ein Tag Team Match gegen Alexa und ihre gruftige Freundin - während du und Tessa euch wie viel Mal gesehen habt? Ich finde das schon ein bisschen hart von Steph, aber ich kenne meinen Schatz und weiß das du das Ding rocken wirst - egal wie der Ausgang ist.«

Bei der ersten Bemerkung von Alex bezüglich ihres Outfitt erschien ein breites Grinsen in ihren Gesicht und sie stupste ihren Freund kurz verlegen an. Als er dann jedoch auf ihr heutiges Match zu sprechen kam wurden ihre Gesichtszüge ernster.
Denn natürlich hätte sich Jean für ihr erster Match eher ein One on One gewünscht. Und natürlich kannte sie ihre Partnerin kaum, während ihre Gegnerinnen ein eingespieltes Team waren. Doch Blank hatte sich geschworen hier jedes Mal ihr Bestes zu geben und dies würde sie heute auch zeigen und da war der Ausgang dieses Matches am Ende egal.

Jean Blank:"Ja ich finde diese Matchansetzung auch ein wenig fragwürdig, doch nun gilt es das Beste draus zu machen. Zum Glück habe ich Gegnerinnen die fair im Ring agieren, dies hätte auch anders ausgehen können. So oder so ich freue mich auf den heutigen Abend und kann es kaum noch abwarten im Ring zu stehen!"

Und nun war auch wieder ein glückliches Strahlen im Gesicht von Jean zu erkennen, es war mehr als deutlich das die heutige Matchart die Blondine keinesfalls abschreckte.

Jean Blank:"Und hast du hier noch was besonderes erlebt, während ich unterwegs war?"

Alex Shelley
»Ich habe versucht Pam-Pam und Glutexo zu fangen und~ ehm, sorry Babe ich scheine gerade etwas abzuschweifen.«

Die Erklärung warum er bis eben noch seinen Nintendo in der Hand hielt - er schien Pokemon gespielt zu haben. Und als er erst voller Elan seiner Freundin den Werdegang in diesem Spiel beschreiben wollte und dann doch inne hält, lässt die Fans wieder ein bisschen lachen. Natürlich war Alex erst später bewusst, dass Jean hier etwas völlig anderes gemeint hat.

Alex Shelley
»Bis auf eine Unterhaltung mit Chris, habe ich nicht viel erlebt. Obwohl ich eigentlich noch einiges zu tun habe - beziehungsweise klärende Gespräche führen, verstehst du? Ich habe in meiner Vergangenheit viel scheiße gebaut und Dinge getan die ich zutiefst bereue. Darunter mussten auch einige Freunde von damals leiden und ich sehe mich in der Pflicht mich bei ihnen zu entschuldigen. Aber genug von mir - was hat meine leicht bekleidete Freundin erlebt?«

Und wieder eine Bemerkung zu ihren Outfitt welche sie einen Moment zum Schmunzeln brachte. Jedoch sprach er hier ein Thema an, welches ihre Mimik ein ernster werden ließ und sie legte ihre Hand auf seine Brust und blickte ihn dann sanft an.

Jean Blank:"Natürlich ist in der Vergangenheit viel passiert, wir alle machen einmal Fehler. Aber wir verdienen auch eine zweite Chance und ich bin mir sicher früher oder später wirst du mit den betroffenen Leuten sprechen können. Jetzt ist die Zeit für einen Neuanfang und glaub mir bald wirst du all die alten Lasten hinter dir lassen können!"

Aufmunternd blickte sie ihn noch einen Augenblick tief in die Augen bevor sie sich auf ihre Zehnspitzen stellte um ihn einen sanften Kuss zu geben. Danach blickte Jean jedoch wieder mit ein wenig ernst im Blick zu ihren Partner.

Jean Blank:"Bei mir war eigentlich nichts besonderes, ich habe mich nur ein wenig umgesehen. Jedoch habe ich Paige getroffen, die Dame ist ganz schön aggro unterwegs. Ähnlich wie Team Rocket!"

Und so erschien wieder ein Grinsen im Gesicht, indem sie ein Vergleich wählte der auf der Spiel welches Alex zuvor spielte anspielte. Auch wenn die Aussage von Jean recht amüsant war, spiegelte sich im Gesicht von Alex zunächst kein Grinsen wieder - was wohl auf ihre erste Aussage zurückzuführen ist.

Alex Shelley
»Wenn es mal die zweite Chance wäre, Jean. Ich bin schon soweit, dass ich bereits eine dritte und vierte erhalten habe und sie wieder nicht genutzt habe. Klar bin ich nicht mehr der Mann der ich damals war, aber bis ich das beweisen kann wird es sicherlich noch einige Monate dauern.«

Nun setzt er doch ein kurzes Grinsen auf, um seine Freundin dann aber in den Arm zu nehmen und sie an sich zu drücken. Er gibt ihr einen Kuss auf die Stirn, streichelt dann kurz ihre Wange und schmunzelt leicht.

Alex Shelley
»Aber jetzt habe ich dich und durch dich bin ich auch ein komplett anderer Mann. Und was diese Rocket Britin betrifft, musst du dann wohl mal den Ash aus dir raus lassen und dafür sorgen das ihre Aktionen ein Schuss in den Ofen sind.«

Sofort scheint die erst andeutende schlechte Laune wieder verflogen zu sein - denn ansonsten hätte Alex den Spruch sicher nicht gebracht. Und auch in Jeans Gesicht zeigte sich nun auch wieder ein breites Grinsen, nur zu gerne würde sie Paige zeigen das sie sehr wohl dazu in der Lage war hier mitzuhalten.

Jean Blank:"Dafür haben wir ja genug Zeit, dies hier ist ein Neuanfang für uns Beide, aber vor allem für dich. Und ich bin froh das ich dich an meiner Seite habe! Was Paige betrifft hoffe ich doch, das es sich sehr bald ergeben wird dass wir uns im Ring begegnen! Ich denke das kann sehr amüsant werden!"

Ein freches Grinsen umspielte nun ihre Lippen, doch Jean war sich sicher das diese ihre Meinung danach noch einmal überdenken würde, auch wenn es ihr eigentlich egal war das die Britin von ihr dachte.

Alex Shelley
»Das wird es, ganz bestimmt - und nun geh da raus und reiß die Hütte ab.«

Abschließend gab es noch einen Kuss zwischen den Beiden, ehe sich das Bild schwarz färbt und zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Jonathan Coachman: "Für Jean heißt es jetzt da rausgehen, während Alex nocht etwas warten muss auf seinen Einsatz."
Christy Hemme: "Jetzt aber heißt es bei den Frauen Tag Team Action!"



3rd Match
Tag Team Match


Alexa Bliss © & Priscilla Kelly vs. Jean Blank & Tessa Blanchard
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: xxx [xxx]


Christy Hemme: "Jetzt sehen wir eine Rückkehr nicht nur von Priscilla Kelly, sondern trifft sie zusammen mit ihrer guten Freundin Alexa Bliss auf Jean Blank und Tessa Blanchard."
Jonathan Coachman: "Die Fans sehen gespannt aus. Jean und Tessa sehen gespannt aus, denn diese warten bereits im Ring auf ihre Gegnerinnen."

So sieht es aus. Als Coach seinen Satz beendet hat, schaltet die Kamera in den Ring und fängt dort Jean und Tessa ein - beide Damen warten bereits auf Alexa und Priscilla und einen Augenblick später ertönt auch schon die Theme der Womens-Championesse.





Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, she ist The Wrestling Empire Womens-Champion and one half of the Mixed Tag Team Champions, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring und der Zelle stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie durch den Eingang in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und sie auf ihre dunkelhaarige Partnerin wartet.



Lauter Jubel bricht los, als die Klänge einer E-Gitarre durch die Halle dröhnen und sofort als "Up From The Ashes" von Burn Halo erkannt werden. Als diese Theme das letzte Mal ertönt ist, herrschte Verwirrung in der Crowd. Inzwischen wissen die Fans natürlich, dass diese zu niemand anderem als Priscilla Kelly gehören, welche auch schon auf der Stage erscheint. Über beide Ohren grinsend lässt sie ihren Blick durch die ausverkaufte Halle schweifen. Wie üblich ziert aktuell noch ein Band-Shirt ihren Oberkörper und verdeckt einen Teil ihres Ring Gears. Kurz lockert sie einmal ihre Schultern, bevor sich die Frau aus Georgia in Bewegung setzt und ihren Weg zum Seilgeviert antritt.

Greg Hamilton: "from Douglasville, Georgia - Priscilla Kelly!"

Während PK die Rampe hinab läuft, klatscht sie natürlich mit ein paar Fans ab, bis sie vor dem Ring angekommen ist. Hier erklimmt sie den Apron, wo ihr Blick erneut durch die Crowd wandert, bevor sie den Ring durch die Seile hindurch entert. In diesem angekommen, streift sie sich das Shirt vom Körper und wendet ihre Aufmerksamkeit zur Stage. Gemeinsam mit der Theme Priscillas verstummen auch die Fans wieder ein wenig.

*DING DING DING*


Alexa und Jean starten das Match und beginnen das Match mit einem LockUp, kurze Zeit später zeigt Jean einen WhipIn und will Alexa mit einem Elbow auf die Matte hauen - doch die Sparkle Queen kann sich hindurch ducken und mit einem schönen Dropkick kontern. Sofort greift sich Alexa die Dame aus Florida wieder und hievt sie auf die Beine - nur um dann einen Chokehold anzusetzen und sie kurz darauf mit dem STO auf die Matte zu befördern. PK applaudiert ihrer Partnerin zu, während Tessa alles andere als begeistert ist. Als Alexa die Freundin von Alex Shelley wieder auf die Beine befördert hat, setzt es ein paar Chops und Jean taumelt in die Ecke von ihrer Partnerin und Tessa wechselt sich kurzerhand selbst ein. Alexa realisiert das und kommt dem Wunsch der Fans nach - sie wollen nun Priscilla im Match sehen und die Sparkle Queen geht in die Ecke wo Kelly wartet und wechselt sie ein. Die Fans fangen nun an zu jubeln und während Alexa sich auf den Apron stellt, betretet nun Kelly das Seilgeviert und steuert Tessa direkt an. Kelly will mit einem LockUp starten, doch Tessa täuscht diesen nur an und zeigt einen harten Tritt gegen Kelly. Diese beugt sich leicht nach vorne und Tessa setzt direkt mit einem SnapSuplex nach. Sofort der erste Pin, aus dem sich Kelly aber ohne Probleme befreien kann. Tessa hievt Kelly sofort wieder auf die Beine und schickt sie in die Seile - Back Elbow und der nächste Pin. Aber wieder kann sich Kelly befreien und als Tessa nachsetzen will, kann Kelly mit mehreren Schlägen in den Bauchbereich kontern und Tessa schließlich mit einem Frostkick auf die Matte befördern. Kurz schnauft Kelly ein bisschen durch, ehe sie sich wieder Tessa widmet und diese auf die Beine zerrt - nun ist es Kelly die hier wieder einige Chops folgen lässt, ehe sie Tessa in die Ecke drängt und diese dann mit einem Griff ins Gesicht kontern kann. Natürlich nicht erlaubt, aber auch noch kein Grund dieses Match abzuläuten - Tessa bewegt sich dann direkt zu Jean und wechselt diese wieder ein. Sofort widmet sich die Blondine ihrer Gegnerin, schnappt sich Kelly und schickt sie in die Seile und hämmert sie dann kurz darauf mit einem Spinebuster auf die Matte. Schnell der Pin - aber beim Two-Count kann sich Kelly befreien und somit geht das Match weiter.

Christy Hemme: "Irgendwie schwer zu sagen, welches Team hier gerade einen Vorteil hat."
Jonathan Coachman: "Man merkt Kelly aber die Pause an, diesen Spinebuster hätte sie eigentlich verhindern können."

Jean versucht Kelly sofort wieder auf die Beine zu befördern, doch diese schafft es eigenständig wieder auf die Beine und kann einen weiteren Angriff von Jean unterbinden. Denn als Jean einen weiteren Angriff zeigen wollte, wehrt Kelly diese Aktion ab, zeigt einen Tritt gegen den Bauch von Jean und bringt einen wunderbaren TigerSuplex. Beide Damen liegen nun auf der Matte und Alexa als auch Tessa fordern ihre Partnerinnen auf den Wechsel durchzuführen - langsam bewegen sich Jean als auch PK zu ihren Tag Team Partnerinnen. Einige Sekunden später schafft Jean zu erst den Wechsel, ehe es kurz danach auch auch PK schafft - so stürmen nun Tessa und auch Alexa aufeinander los und die Sparkle Queen kann sich durchsetzen - zeigt nun mehrere Clothlines gegen Tessa und als sie eine weitere Clothline zeigen will, kann Tessa aber kontern und zeigt einen Dropkick gegen die Knie von Alexa und diese geht zu Boden. Sofort wird nachgesetzt, Tessa schnappt sich Alexa und will eine Powerbomb zeigen - doch Alexa kann diese Aktion kontern, in dem sie abspringt und hinter Tessa zum stehen kommt und kompromisslos ihren Bliss-Kick gegen den Hinterkopf von Tessa zeigt. Aber das hat Jean natürlich mitbekommen, slidet wieder in den Ring und hämmert Alexa mit einem Spear nieder. Volltreffer - aber Zeit zum Jubeln bleibt nicht. Denn als Jean sich über diese Aktion freut, befindet sich aber auch PK wieder im Ring und kann Jean mit einem Half Nelson Suplex auf den Boden hämmern - und somit rollt sich Jean aus dem Ring. Währenddessen bereitet PK einen ihrer Finisher vor und Alexa klettert auf das Turnbuckle - Tessa kommt wieder zum stehen, dreht sich zu PK und diese kann ihren Awakening-Brainbuster durchziehen - kurz darauf kommt Alexa mit ihrem Twisted-Bliss hinterher geflogen und setzt eine Punktlandung. Das Cover ist nun nur noch reine Formsache - ONE...TWO...THREE!

*DING DING DING*


Kelly kann man die Freude deutlich ansehen, sie stürmt sofort zu Alexa und umarmt diese und verhilft ihr dann auch wieder auf die Beine. Dann hebt der Ringrichter die Arme der beiden Damen in die Luft und Greg Hamilton kann die Siegerinnen verkünden.

Greg Hamilton: Here are your Winners, Priscilla KELLY and Alexa BLISS!



Christy Hemme: "Das Finish sah irgendwie einstudiert aus."
Jonathan Coachman: "Kann sein aber - aber es war ein tolles Match und ein großartiges Ende."



Die Inception Ausgabe ist wie jede restlos ausverkauft - so schwenkt die Kamera einmal durch die Fanreihen. Viele Plakate sind dort zu sehen: Viele Fans von Alexa Bliss, Bayley, The Miz, Seth Rollins und vielen mehr - aber besonders die Plakate der Motor City Machine Guns stechen hervor. Denn so ist ja bekannt das Alex Shelley und Chris Sabin für einen Abend zusammen als Team in den Ring steigen - vor wenigen Wochen wäre das noch undenkbar gewesen. Doch seit letzter Woche als man erfahren hat, das Sabin seinen ehemaligen besten Freund Alex Shelley zurück zum Empire geholt hat und Chris generell eine andere Eigenschaft von sich gezeigt hat, die man so vorher schon lange nicht mehr erlebt hat. So springt nun auch der Titantron in der Halle an und fängt das Gesicht von The Next Alex Shelley ein - sofort bricht natürlich tobender Jubel aus. Alex wirkt jedenfalls sehr entspannt und keinesfalls aufgeregt - obwohl man das ja eigentlich hätte denken können. So schlendert er bereits in seinem InRing-Outfit durch die Hallen der Arena, begrüßt einige Worker mit einem kurzen Handshake ehe er inne hält und in eine Abbiegung läuft. Man erkennt sofort, dass es sich dabei um die Umkleiden der Herren handelt und als Alex in seine hineingeht, kann er seinen Augen nicht so wirklich trauen - Chris Sabin befindet sich in dieser und scheint auf Alex gewartet zu haben.

Alex Shelley
»Yo Buddy, dir ist klar das wir uns hier in meiner Umkleide befinden - und Jean hier aus der Dusche hätte kommen können?«

Man erkennt einen gewissen Grad von Humor in Alex's Stimme und seiner Haltung. Er tritt nun in seine Umkleide und mustert seinen heutigen Tag Team Partner - und scheint gespannt zu sein wie dieser reagiert. Und da gibt es den anderen Detroiter, der steht gemeinsam mit Alex Shelley jetzt in der Umkleide und da kann es auch schon mal so sein, dass die Dame die gerade duscht einfach mal rauskommen kann und das wäre ja wohl fatal für den Rückkehrer der hat wohl die Mission bekommen keinen reinzulassen.

Chris Sabin
„Mensch der gute alte Alex, so wie ich ihn kenne hat er wieder mal was geangelt.“

Die Geschichten mit ihm und Frauen sind bekannt.

Chris Sabin
„Wie dem auch sei Alex, letzte Woche hat sich so einiges geändert, hab Lex vorhin getroffen aber sie hat noch die einie Meinung von mir und bis sich das ändern sollte bei ihr, dass könnte dauern. Hast du sie nochmal getroffen?“

Alex Shelley
»Und das überrascht dich, dass sich ihre Meinung dir gegenüber nicht zum positiven verändert hat?«

Die Frage kann man sich auch getrost schenken - denn jeder kennt die Vergangenheit zwischen Alexa und Chris und das die junge Blonde noch immer versucht Chris aus dem Weg zu gehen, oder ihm nichts so wirklich glaubt ist verständlich. Deswegen grinst Alex auch kurz nachdem er die Frage gestellt hat zu The Future - er selbst war auch ein Teil von dieser unschönen Vergangenheit, aber Alex schien wohl schon im Vorfeld mit Chris eine Art Aussprache geführt zu haben. Denn ansonsten hätte er wohl kaum einer Rückkehr zugestimmt und generell würde er sich dann nicht so gut mit Chris verstehen, wie es im Moment der Fall ist. So geht er nun einige Schritte auf Sabin zu, ehe er ihn leicht auf die Schulter klopft und dann noch einmal das Wort ergreift.

Alex Shelley
»Sie ist dir doch noch wichtig, hm? Gebe ihr noch etwas Zeit - wenn sie sieht das du dich wirklich verändert hast und es wirklich kein mieses Spiel von dir ist, stimmt sie einer Aussprache mit dir vielleicht noch einmal zu. Und um deine Frage zu beantworten, habe ich sie bis jetzt noch nicht gesehen - was vielleicht auch gut ist. In dem Punkt haben wir was gemeinsam, Chris. So wie du, muss auch ich einiges wieder gut machen bei ihr - aber im Gegensatz zu dir, dürfte es bei mir nicht so schwer werden. Aber lass den Kopf nicht hängen, wichtig ist das du deinem Ziel nachgehst.«

Das sind die Vorschläge eines Mannes der ziemlich viel Ahnung hat von Frauen, ja auch er war jetzt nicht so der Art von Typ den Alexa Bliss sich wünscht aber auch da hat Chris Sabin sicherlich keine guten Vorstellungen wenn er Alexa Bliss mal gegenübersteht und was ja daraus wurde hat man ja gesehen.

Chris Sabin
„Nein, das hat mich eigentlich gar nicht mehr überrascht. Ich meine ich hab ihr vieles an Leid zugetragen und die Dinge die ich ihr angetan habe, aber das Problem bei Lex ist wenn man es ihr verdeutlicht dann weiß ich definitiv dass sie es nicht annehmen wird. Aber das schätze ich an ihr, sie ist wenigstens nicht so wie die anderen, wenn du es versuchst dich bei den anderen zu entschuldigen ist gleiche heile Welt. Bei Lex ist es so, die kann sich wehren.“

Und wie sie sich wehren kann, man blickt nur gerne auf TWE - Sin zurück als sie ihm einen Superkick verpasste. Bei so einer Größe und dann gegen das Kinn des Mannes aus Detroit, der hat damals so ziemlich gesessen.

Chris Sabin
„Aber von den Frauen, mal rüber zu einem anderen Thema. Nun scheinbar will The Wrestling Empire etwas erleben und das steht ja gleich an. Die Motor City Machine Guns tritt für eine Nacht wieder gemeinsam auf, also Alex was bieten wir den Zuschauern? Die gute alte MCMG oder die etwas verbesserte Version der MCMG's?“

Bei der Bemerkung das sich Alexa wehren kann, kann sich The Next ein kurzes Lachen nicht verkneifen. Denn natürlich hat Alex auch den angesprochenen Pay Per View Sin gesehen - und auch das was Alexa dem guten alten Sabin angetan hat.

Alex Shelley
»Sie kann sich wehren, in der Tat - und ihr Superkick ist überragend, nicht wahr Chris? Aber gut, um das Thema abzuschließen wissen wir Beide das Alexa erst einmal eine Veränderung oder den guten Willen sehen muss - um über eine Entschuldigung nachdenken zu können. Und du hast Recht, diese Einstellung schätze ich auch sehr an unserem kleinen Blondschopf.«

In diesem Punkt waren sich Alex und Chris einig, die Zeit wird kommen wo vielleicht wieder alle drei zusammen einen Videospieleabend veranstalten - denn vor gut drei Jahren kam das ja schon einmal vor. Das war die Zeit wo sich noch alle drei gut verstanden haben. Aber nun geht es zum heutigen Abend - und dem Match was Alex und Chris zusammen bestreiten werden. Die Motor City Machine Guns wieder vereint - und die Fans scheinen sich schon sehr auf dieses Match zu freuen, während sich Chris Gedanken über die Ausrichtung macht, segelt bei Alex etwas ganz anderes im Kopf herum. Er kratzt sich kurz an seinem Bart und blickt dann fragend zu seinem Buddy.

Alex Shelley
»Abgesehen davon welche Art von Motor City Machine Guns wir präsentieren, finde ich es eher interessanter herauszufinden wer unsere Gegner sind. Wir haben nicht nur sehr lange nicht mehr als Team im Ring gestanden - so konnten wir uns auch nicht auf unsere Gegner vorbereiten, Chris. Bei Fifa ist das egal - da sind meine Skills eh überragend und da braucht es auch kein Warm Up. Aber für den heutigen Abend hätte ich mir schon einen Plan zurecht gelegt und vor allem gewusst, wer unsere Gegner sind. Aber um deine Frage zu beantworten, wird es Zeit für ein Comeback der MCMG's was die Fans so nicht erwarten werden.«

Chris Sabin
„Ich glaube viele haben sich darauf gefreut als sie letzte Woche gesehen haben dass man für uns beide ein Match gefunden hat und jetzt damit wirbt. Es wird eine großartige Sache werden, vorallem bin ich ja mal gespannt wer unsere Gegner sein werden. Am Ende haben wir Gegner vor uns die vom Corporate Kingdom ausgewählt werden. Ich meine jetzt hätten alle darauf die Rechte dazu, gerade wo ich mich dazu bewege mich gegen sie zu richten!“

Aber warum will er sich gegen sie richten? Was war der Grund für diese Sinneswandlung?

Alex Shelley
»Egal wer es ist, verlieren steht heute nicht auf meinem Zettel - und nun entschuldige mich. Ich will noch einmal kurz in den Traningsraum. Bis später.«

Alex verlässt die Szenerie und kurzerhand wird auch abgeschaltet. Wer werden nun die Gegner von Chris und Alex sein? Man muss sich dann wirklich noch bis zum Match der Beiden gedulden.

Jonathan Coachman: "Die Motor City Machine Guns sind ready."
Christy Hemme: "Und egal wer ihnen vorgesetzt wird!"



Letzte Woche...

Wie die Überschrift schon verrät sehen wir eine Aufnahme von Empire PPV Chase the Ace der letzte Woche stattfand im Hintergrund ist die Musik von Mike Bennett zu hören der gerade sein Titel gegen Corbin und und Aj Styles verteidigt hat doch wird die Musik von ein deutlich lauteres Geräusch Backstage übertönt den wer an Countdown zurück denkt erinnert sich das ein gewisser Baron Corbin mit Titel Niederlagen nicht unbedingt gut umgehen kann damals war er von Finn Balor abgelenkt. Heute hat er nicht nur ein illegalen Tiefschlag bekommen und ein illegalen Phenomenal Forarm nein er verlor Match weil Styles der sein Koffer eingelöst hat besiegt wurde. Nun ist Corbin Backstage und lässt seine Wut raus es fliegen einige Stühle durch die Gegend.

Corbin: WAS SOLLTE DIESER BULLSHIT EIN GANZES SCHEIß JAHR HATTE DIESER DAUERND VERLIERENDE VOLLIDIOT DIE CHANCE SEIN DRECKIGEN KOFFER EINZULÖSEN UND AN DEN ABEND WO ER ER NICHT DA SEIN SOLLTE MEIN TITELMATCH WERDEN SOLLTE KOMMT ER AN. HEY DU SAGTEST DU NICHT STYLES IST NICHT HIER

Oh je alle aus dem Weg Corbin ist als auf 180 nun wirft er Schmicktisch um der im Weg stand und trifft fast eine Arbeiterin der Arbeiter versucht noch weg zu kommen aber so spät er packt den Mann am Kragen und drückt ihn gegen eine Wand.

Corbin: ALSO STYLES IST HM WO IST ER NICHT HIER HÄ ANTWORTE MIR BEVOR MEINE GEDULD VORBEI IST

Arbeiter: B-b-b Bitte lass L-los Baron i-I-ich dachte er ist wirklich nicht hier

Corbin: DU DACHTEST ES ALSO VIELLEICHT SOLLTEST DU DAS DENKEN MENSCHEN ÜBERLASSEN DIE EIN GEHIRN BESITZEN UND SO WERTLOSE PARASITEN SIND WIE DU

Arbeiter: Bitte B-B-Baron ich verstehe das du wütend bist wollte das wirklich nicht bitte tu mir nichts

Gerade will der Wolf fragen warum er nichts tun soll als die Security hinter dem Lone Wolf auftaucht ins gesamte 5 Mann.

Security: Corbin wenn du ihm was tust wird das schwere Folgen haben denk an das mit Beth Phönix

Corbin lässt ihn los und der Arbeiter rennt so schnell er kann weg während Corbin sich umdreht und ohne zu zögern auf die Security los geht was ist nur in ihn gefahren? Der eine wird gegen eine Leiter gehämmert die noch auf ihn fällt einer wird gegen eine Tür befördert die auf geht und er durchfällte und die andern drei verprügelt er einfach nur während er weiter rum brüllt.

WAS SOLL MIR PASSIEREN? EINE GELD STRAFE? EINE SUSPENDIERUNG? MICH ENTLASSEN DAS WIRD TEUER FÜRS EMPIRE UND DAS WEIß SHANE ALSO WAS WOLLT IHR TUN? HÄ? WAS? ICH BIN DER WAHRE CHAMPION ICH HAB DIE SCHNAUZE VOLL VON SHANE STÄNDIG BETROGEN ZU WERDEN.

Doch jetzt hat Corbin jemand gesehen den er kennt der Typ der ihn damals schon bei Rhodes dumm kam der wird schnell gepackt und nun winselt auch er um Gnade.

Arbeiter 2: Bitte Corbin die Match Card steht schon du bekommst eine weiter Chance auf den Rising Championship beruhig dich.

Corbin: Rising Championship mh? ha... ha... Du kannst dein Chef das ausrichten.

Schon packt er ihn und verpasst ihn ein Chockslam durch ein Tisch das muss doch eine konsequenz haben. Corbin schaut sich um sieht die Sechs Leute die er verprügelt hat grinst zufrieden und verlässt den Schauplatz.

Jonathan Coachman: "Oh das wird teuer."
Christy Hemme: "Einen Gegenstand zerstört und Körperverletzung begangen, ich muss sagen die Superstars sorgen für Geld in die Kassen."



Nach einer kurzen Unterbrechung liegt der Fokus von Monday Night Inception einmal mehr auf den Bildern, welche nun auf dem Titantron eingespielt werden. Dort bekommen wir nun nach der kurzen Einblendung „Earlier this week“ einen Strand zu sehen, welcher bereits von der Dunkelheit der Nacht umhüllt ist. Man kann das Schwappen der seichten Wellen hören und ganz entfernt noch die Geräusche einer Stadt, welche scheinbar niemals zu schlafen scheint. Doch im Fokus der Kamera steht nicht etwa das Meer. Im Zentrum der Bilder steht eine Person, die mit dem Rücken zur Kamera steht. Das sonderbare an dieser Person ist, dass sie vollkommen steif dasteht und absolut keine Bewegung von ihr aus zu gehen scheint. Der Kameramann, der bisher noch einige Meter von der Person entfernt steht tritt nun näher heran und trotz des schwachen Lichtes, das die Szenerie erhellt, kann man erkennen, wer dort steht. Es scheint Beth Phoenix zu sein, welche aus einem absolut unerklärlichen Grund in ihrem bekannten Ringdress hier an diesem verlassenen Strand steht. Doch nicht nur die gewählte Kleidung wirkt etwas sonderbar. Auch die Statur wirkt auf den zweiten Blick nicht wie die der Glamazon. Ist es vielleicht doch nur ein Fan, welcher sich wie die New Yorkerin gekleidet hat? Der Kameramann tritt noch näher heran, doch noch bevor er soweit ist, dass man vielleicht einen kurzen Blick auf das Gesicht der Person, im Zentrum der Bilder, werfen kann, bleibt die Kamera plötzlich stehen. Es dauert einen Augenblick, in dem nichts weiter zu passieren scheint, ehe man die Stimme von Beth Phoenix zu hören bekommt.

Beth Phoenix: „Die Lüge ist eine der mächtigsten Waffen der Welt. Eine Lüge kann über das Schicksal von unzähligen Menschen entscheiden. Eine Lüge kann Kriege beenden, oder es kann sie beginnen. Doch nicht immer merkt man, dass man eine Lüge in die Welt setzt, denn Lügen tarnen sich sehr gut. Manchmal sogar so gut, dass der Lügner sie selbst nicht erkennt. Und diese Lügen sind die gefährlichsten, denn man hat keine Kontrolle über sie. Diese unbewussten Lügen wachsen rasant, ernähren sich von jedem kleinen Bisschen, das ihre Unwahrheit versteckt. Sie wachsen bis sie den Lügner übermannen und niederstrecken können.“

So abrupt das TWE Starlet zu sprechen begonnen hat, so abrupt bricht sie nun auch wieder ab. Die gewählten Worte wirken kryptisch und ihre Stimme sehr bedächtig, als wären die Worte von großer Bedeutung für sie. Bereits in den letzten Wochen wirkte Beth immer wieder etwas komisch, jedoch nicht so extrem wie jetzt. Komisch ist auch, dass sie sich weiterhin kein Stückchen zu bewegen scheint. Lediglich ihr Blondes langes Haar weht leicht im Wind. Einige Sekunden bleibt es, bis auf die leisen Umgebungsgeräusche vollkommen still. Dann jedoch ertönt erneut die Stimme von Beth.

Beth Phoenix: „Ich habe in einer solchen Lüge gelebt. Eine Lüge, die ich mir jeden Tag aufs Neue eingeredet habe. Immer wieder habe ich mir selbst eingeredet, dass die Glamazon noch immer an der Spitze der Nahrungskette steht. Immer wieder habe ich mir eingeredet, dass die Glamazon das Zeug hat im Ring mit zu halten und dort weiter zu machen, wo sie aufgehört hat. Ich habe mir eingeredet, dass die Glamazon, stark, anmutig und dominant ist. Doch all das waren Lügen. Die Glamazon ist eine Lüge, ein Relikt längst vergangener Zeiten. Die Glamazon widert mich in ihrer Schwäche und Armseligkeit an. Sie ist nichts weiter als Dreck… minderwertiger, widerlicher Dreck.“

Wieder unterbricht sich Beth in ihren Ausführungen und verstummt. Aber was will uns die New Yorkerin hier nun sagen? Bereits bei der letzten Inception vor Chase the Ace wirkte Beth unsicher, dennoch schien es so, als hätte ihre Mann Edge sie wieder auf den richtigen Weg gebracht. Hier und jetzt jedoch scheint Phoenix absolut nicht mehr von sich überzeugt.

Beth Phoenix: „Viel zu lange habe ich mit dieser Lüge gelebt, doch bei Chase the Ace habe ich es endlich geschafft die Lüge als das was sie ist zu entlarven. Dieser Moment, als ich Tessa Blanchard von der Leiter geholt habe und nur noch Maria zwischen mit und dem Case of the Empire stand. Ein weiterer Stuhlschlag und der Weg wäre frei gewesen. Ich hatte meine Chance, doch ich erkannte eins. Die Glamazon wäre niemals im Stande gewesen die Möglichkeiten, welche dieser Koffer mit sich bringt, aus zu nutzen. Die Glamazon wäre nicht stark genug gewesen, um Profit aus dem Sieg in diesem Match zu schlagen. Daher musste ich Maria gewinnen lassen. Ich musste die Person ziehen lassen, die mir meine Schwächen aufgezeigt hat. Die Person, die mir von Anfang an den Spiegel vorgehalten hat und mir gezeigt hat, wie jämmerlich die Glamazon ist. Und dafür will ich dir danken Maria. Ich will dir dafür danken, dass du mir den Schlüssel gegeben hast, um aus dem Gefängnis meiner eigenen Lügen aus zu brechen. Deine Tritte, dein Ego, dein unstillbarer Erfolgshunger, all das hat mir aufgezeigt, woran die Glamazon seit langem krankt.“

Langsam, aber sicher wird die Ansprache von Beth wirklich ein wenig beängstigend. Wie sie mehr, oder weniger von sich selbst in der dritten Person spricht. Auch der Dank an Maria wirkt so absolut absurd, nachdem man speziell in den letzten beiden Wochen doch zusehen bekommen hat, dass diese beiden Damen absolut nichts mehr verbindet und sie sich gegenseitig absolut nicht mehr ausstehen können. Mit jedem Teil der Ansprache wird die Szenerie daher verwirrender.

Beth Phoenix: „Daher habe ich einen Entschluss gefasst. Die Glamazon muss sterben.“

War das gerade Beth’s Ernst? Nein, dass konnte nicht war sein. Sie kündigte hier doch nicht etwa einen Suizid an? Ein Raunen geht durch die Zuschauer in der Halle, welche alle gebannt auf den Titantron schauen. Plötzlich bewegt sich nun auch wieder die Kamera. Langsam geht die Person mit der Kamera um Beth Phoenix herum, bis sie genau vor dem Starlet steht. Aber nun wird die Szenerie noch einmal skurriler, denn nun kann man erkennen, warum sich ‚Beth Phoenix‘ bisher nicht bewegt hatte. Dies war garnicht Beth Phoenix, sondern lediglich eine Schaufensterpuppe, welche in den Ringdress der Glamazon gekleidet und mit einer Perücke bestückt wurde. Für einen Moment ist dieses Bild alles, was die Zuschauer zu sehen bekommen, doch nur wenige Augenblicke später kommt nun die echte Beth Phoenix ins Bild. In eine dunkle Lederjacke und einer dunklen Jeans gekleidet, tritt sie nun an die Schaufensterpuppe heran. Erst auf den zweiten Blick kann man erkennen, dass sie einen Benzinkanister mitgebracht hat, welchen sie nun öffnet und über der Puppe entleert. Achtlos wird der leere Kanister zur Seite geworfen, ehe Beth ein Feuerzeug aus ihrer Jackentasche zieht und die Schaufensterpuppe in Brand steckt. Sofort lodern helle Flammen auf und dunkler Rauch steigt in die Luft. Das orangeschimmernde Licht lässt nun zu, dass man schemenhaft die Gesichtszüge von Beth erkennen kann, welche mit einem zufriedenen, aber auch zu gleich diabolisch wirkendem Grinsen, wie eine unheilvolle Gruselmaske wirken. Einen Moment lang betrachtet die New Yorkerin ihr Werk, bevor sie sich zur Kamera dreht und nun direkt in genau diese schaut.

Beth Phoenix: „Es war an der Zeit, dass die Glamazon in Flammen aufgeht und aus ihrer Asche wird ein Phönix erstehen, welche stärker und mächtiger ist als alles vorherige. Es ist die Zeit des Dark Phoenix. Einem Wesen, getrieben von der Obsession nach Zerstörung. Viel zu lange waren falsche Motive in meinem Gehirn verankert. Viel zu lange habe ich die falschen Wege gewählt. Doch der Dark Phoenix wird mich nun leiten, auf den Weg der Gewalt, der Zerstörung, des Terrors. Der einzige Weg an die Macht. Und das erste Opfer wird die Frau sein, die zur Freilassung des Dark Phoenix geführt hat. MARIA KANELLIES-BENNETT… dich zu zerstören wird mein Dank sein, dass du mich befreit hat. Und ich werde nicht eher aufgeben, bis ich dich erledigt habe.“

Noch einmal dreht sich Beth Phoenix zu der brennenden Schaufensterpuppe um.

Beth Phoenix: „Ruhe in Frieden Glamazon. Möge dein Tod meine Wiedergeburt sein.“

Mit diesen Worten wendet sich die New Yorkerin nun ab und verlässt die Szene. Für einen kurzen Augenblick bleibt noch das Bild der brennenden Überreste der Schaufensterpuppe zu sehen, ehe das Bild vollkommen ins Schwarze übergeht.

Jonathan Coachman: "Glamazon ist zu Ende? Und wie es Beth gerade sagte, The Dark Phoenix steht bereit."
Christy Hemme: "Bereit um Maria Kanellis-Bennett das Handwerk zu legen."



4th Match

One Night only MCMG in Action
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Greg Hamilton: "The Following Contest is the Tag Team Match. Introducing first .... the Team of The Bull and Steve Taurus ... New Beef Company!"

Es sind die Motor City Machine Guns die sich auf dem Weg zum Ring machen wollen. Die beiden lassen sich kurz Zeit, man sah sie eben gerade noch im Backstage Bereich und nehmen dann auch schon den Weg auf um vor den Zuschauern zu treten. Sabin und Shelley erscheinen vor dem Publikum und werden bejubelt, die beiden begeben sich etwas nach vorne gehen Rücken an Rücken und formen dann eine Pistole und zeigen sie in Richtung des Ringes.



Greg Hamilton: "And their Opponents .... at a combined weight of 420 Pounds .... Alex Shelley & the Intercontinental Champion Chris Sabin ..... The Motor City Machine Guns!"

Zusammen begeben sich dann auch beide auf dem Weg zum Ring. Die MCMG klettern in den Ring hinein und befinden sich mit ihren Gegnern in den Ring, der Referee gibt das Match dann auch schon frei.

*DING DING DING*


The Bull auf Seiten der Legion Condor und Chris Sabin für die Guns eröffnen das Match mit einem Lock Up, Bull scheint die Überhand gewinnen zu können bis ein Sidekick von Sabin folgt, direkt noch ein weiterer. Anlauf in die Seile von Sabin und Dropkick gegen The Bull der zurück in die Seile federt nur um mit einem Running Shoulder Block seinen Gegenüber auf die Matte zu schicken. Wieder der Anlauf von The Bull und ein Knee Drop soll folgen doch Sabin rollt sich im letzten Moment aus dem Weg, springt wieder auf die Beine und springt ins zweite Ringseil, Crossbody gegen den gerade wieder aufstehenden The Bull doch dieser fängt Sabin einfach auf und slammt ihn auf den Ringboden.

Unterdessen geht die Action im Ring weiter. Steve Taurus ist mittlerweile in den Ring gekommen und bearbeitet Chris Sabin mit einem Headlock. Draussen feuert Shelley seinen Kumpel an, sich aus dem Griff zu befreien - und tatsächlich kämpft Sabin sich hoch. Zwei, drei Ellbogen gegen die Magengrube von Taurus und dieser muss loslassen. Sabin rennt in die Seile und als er zurückfedert, will ihn Taurus mit einem Back Body Drop überraschen. Doch Sabin hat dies bemerkt und bringt einen Sunset Flip an. Der Referee zählt sofort das Cover *1... 2... Kickout!* Sofort kommen beide wieder auf die Beine. Taurus ist ziemlich aufgebracht und will Sabin attackieren, doch dieser duckt sich ab und setzt seinerseits mit Tritten seinem Gegner zu. Anschliessend folgt das Tag mit Shelley. Dieser schliesst sich nun seinem Partner im Ring an und beide nehmen Taurus in dei Mängel, whippen ihn in die Seile und überraschen diesen anschliessend mit einem Double Drop Kick! Doch bevor die beiden nachsetzen können, rollt Taurus in die Ringecke, wo sich sein Tag Team Partner befindet, und klatscht ab. Nun ist The Bull wieder im Ring. Der Referee hat nun auch Sabin aus dem Ring geordert, und so stehen sich nun Shelley und The Bull im Ring gegenüber. Und dieser ist geladen und will die Verhältnisse wieder klar Rücken, sofort ein Clothesline gegen Shelley, danach stürmt er sofort auf Sabin los der auf dem Apron setzt aber nur für einen Moment nach einem Shoulderblock fällt dieser auf den Hallenboden.

Alex wird anschließend mit harten Tritten malträtiert und es soll ein Leg Lock geben doch Shelley zeigt seine technische Finesse und kann sich mit einer Rolle aus dem Griff winden und kickt The Bull in Richtung Taurus doch dieser zeigt Reaktionsgeschwindigkeit und klatscht bei The Bull ab und ist jetzt der offizielle Mann im Ring, doch auch Shelley hechtet in die Ringecke und kann mit seinem Partner abklatschen. Sabin kommt über das Ringseil mit einem Dropkick geflogen und tritt den heranstürmenden Taurus hart. Sofort der Pin von Sabin *1... Kickout!* das reicht natürlich noch lange nicht. Und so folgt anschließend ein Leg Drop gegen den Kopf von Taurus der es nicht rechtzeitig wieder auf die Beine geschafft hatte. Sabin will ihm auf die Beine helfen und zieht ihn doch, harte Schläge in die Magengegend folgen und Taurus kann tatsächlich die Überhand gewinnen und schubst Sabin zu Boden. Taurus springt geschwind auf das Turnbuckle und lässt von dort eine Senton Bomb folgen und diese findet ihr Ziel Taurus hält sich den Rücken, Sabin den Magen. Shelley feuert seinen Tag Team Partner von außen an, reckt seine Hand gen Ringmitte und will den Wechsel. The Bull steht Emotionslos am Rand und wartet scheinbar nur ab.

Denn Taurus scheint das Match im Griff zu haben. Als erster steht er auf und greift sofort an Sabins Bein, damit dieser nicht zum Tag kommt. An diesem zieht er ihn in die Ringecke, wo er mit The Bull abklatschen kann. Dieser seigt sofort auf das Top Turnbuckle und gibt seinem Partner ein Handzeichen. Dieser befördert Sabin mit einem Bodyslam zu Boden und geht zu Seite. Darauf hat The Bull gewartet und springt nun vom oberste Seil mit einem Big Splash ab, doch in letzter Sekunde kann Sabin sich noch zur Seite rollen! Die Landung des Bulls endet ziemlich schmerzhaft, während Sabin nun die Chance wittert, mit seinem Partner zu wechseln. Und tatsächlich, der Tag gelingt! The Bull kommt nun langsam auch wieder auf die Beine, doch das erste was er sieht, bzw abbekommt ist eine Double Team Action der Motor City Machine Guns. Ein Spinning Leg Sweep von Sabin wird gefolgt von einem Spinning Wheel Kick von Shelley!! Die Crowd applaudiert diese Aktion. Taurus hat nun genug gesehen und stürmt den Ring, wo er gleich von Sabin empfangen wird. Die Beiden starten einen Schlagabtausch, welchen Taurus für sich entscheiden kann. Mit einer wuchtigen Clothesline will er Sabin über das Ringseil befördern, doch der Detroiter zieht das Seil hinunter, weswegen Taurus über das Seil fliegt. Alex und Chris bewegen sich zu The Bull, sofort wird dieser mit einem Superkick empfangen, Chris packt ihn sich zum Neckbreaker, Shelley währendessen ist auf dem obersten Ringseil und kommt mit einem Diving Crossbody angeflogen. Das Cover und das wars auch schon ... Die Motor City Machine Guns gewinnen ihr One Night Only Match!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here are your Winners ... Alex Shelley & the Intercontinental Champion Chris Sabin ..... The Motor City Machine Guns!



Alex Shelley und Chris Sabin haben ihre Gegner besiegt und die Fans sind aus dem Häuschen, die Motor City Machins Guns sind zurück. Das Team aus Detroit besiegt Taurus und The Bull und wer noch eine Chance hat ein perfektes Bild von den beiden schafft der muss es ziemlich schnell machen nach dem Handshake der beiden folgt die obligatorische Pose der beiden in Richtung Zuschauer. Die Form der Pistole wird von den beiden gemacht. Alex Shelley ist aber auch schon der erste der den Ring verlässt und Sabin will ihm gerade nachgehen, aber aus dem Rückraum erscheint CM Punk und attackiert Chris Sabin! Mehrere Schläge später scheint Sabin wehrlos zu sein. Der hat noch einige Stomps für den Detroiter übrig, aber als der Mann aus Chicago ihn nach oben liftet für den Go to Sleep ist aber auch schon Alex Shelley da für den Save und der blickt einem CM Punk hinterher. Nochmal gut gegangen.



Jonathan Coachman: "Dieser Blick von Shelley gerade gegen Punk."
Christy Hemme: "So ist es halt wenn man Familie attackiert."

03 Jun, 2019 15:07 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und wieder war eine neue Inception Ausgabe im vollen Gange, als die Kameras zurück Backstage schalten. Hier ist viel Tumult sichtbar, welcher wie üblich während den Shows herrschte. Wie immer zeigte diese erste Aufgabe nach der Großveranstaltung weitere Überraschungen, nun jedoch begannen die Fans in der Halle lautstark zu buhen, denn just in diesem Moment bewegte sich die Queen ins Sichtfeld der Kameras. In der letzten Woche hatte sie sich den Koffer der Frauen geangelt und wie es schien war ihr Beliebtheitsgrad dadurch noch weiter nach unten gerutscht. In dem Gesicht von Maria zeigte sich jedoch ein breites, überhebliches Grinsen während sie auf ihrem üblichen Streifzug durch die Gänge war.

Fast suchend huschte ihr Blick umher, bis sie einen der Neuen entdeckte und wie man es bereits kannte, empfand Maria es als Queen fast als ihre Pflicht die Neuen unter die Lupe zu nehmen und so blieb sie jetzt vor Tony Nese stehen und musterte diesen zunächst eingehend. Letzten Endes blickte sie dem Neuling wieder direkt in die Augen.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wieder jemand Neues der hier sein Glück versuchen will! Mal sehen ob du dich als würdig erweist in diesem Empire zu wandern oder ob du dich als eine dieser Eintagsfliegen erweisen wirst!"

Ein leichtes Schmunzeln umspielte die Lippen von Maria während sie weiter direkt zu Tony blickte. Wie es heutzutage leider tatsächlich üblich ist in der Wrestling-Branche ist die Fluktuation immens. Die Bedenken der Championesse sind daher verständlich. Um nicht mit billigen Floskeln um die Ecke zu kommen wie es wohl die meisten Neulinge meist zu Beginn machen denkt er etwas länger nach ehe er eine Antwort gibt. Natürlich will er eines Tages World Champion werden. Natürlich will er in die Hall of Fame und einen Legendstatus erreichen. Aber warum gleich mit der Türe ins Haus fallen. Vielleicht sollte er bei seinen ersten Schritten den Ball noch flach halten ehe er auf die Kacke haut.

Tony Nese:
”Würdig? Und wer soll dies bitte entscheiden? Du etwa? Bist du die knallharte Jury die mir am Ende sagen wird, dass ich leider kein Foto oder keine Rose erhalten werde? Du magst schon lange dabei sein und wirklich viel erreicht haben, dies erkenne ich an und streite ich keinesfalls ab, aber mir ist es ziemlich Latte ob Maria Kanellis-Bennett mich, beziehungsweise meine Leistungen, für würdig erachtet. Viel wichtiger ist, dass ich jeden morgen in den Spiegel schauen kann und stolz auf den Kerl sein kann den ich dort erblicke. Der Rest ist irrelevant. Eines kann ich dir zumindest zusichern… auf mein Glück, wie du es von dir gegeben hast, werde ich mich nicht verlassen. Zwar bin ich auch nicht so blauäugig und naiv zu behaupten, dass ein Quäntchen Glück an der einen oder anderen Stelle hilfreich sein wird aber ich möchte dann doch viel eher auf mein vorhandenes Talent in erster Linie setzen um in der TWE zum Erfolg zu kommen.“

Lässt man die soeben gefallenen Statements sich noch einmal durch den Kopf gehen ist dieser Tony wirklich anders als viele andere vor ihm. Seine Ziele sind lobenswert und seine Motivation ebenfalls. Ob er damit bei der rothaarigen Dame punkten kann bleibt abzuwarten aber wenn es stimmt was er von sich gibt ist ihm deren Reaktion eh nicht wichtig. Deutliche Worte, doch solche Ansagen war Maria bereits gewohnt. Anfangs war immer viel Motivation da bei den Neuen, doch schon nach den ersten Niederschlägen war von dieser meist Nichts mehr zu sehen. Doch der Mann vor ihr machte den Eindruck dass er genau wüsste was er so als nächstes vor hatte, jedoch passte Maria sein Ton so gar nicht und so blickte sie ihn nun einen Moment nachdenklich an. Bevor dann jedoch wieder ein kleines Schmunzeln in dem Gesicht der Queen zu sehen war.

Maria Kanellis-Bennett:"Sagen wir mal so, ich erkenne mittlerweile recht schnell wer es hier zu etwas bringen wird oder wer schnell wieder von der Bildfläche verschwindet. Schon viele habe ich kommen und gehen sehen und sie ALLE dachten dass sie das Potenzial hätten hier zu bestehen. Aber wieso gleich so angriffslustig? Zweifelst du am Ende selbst daran das du hier auch nur eine geringe Chance hast? Und ich habe soeben einen wunden Punkt getroffen?"

Bei diesen Worten wurde das Grinsen in dem Gesicht von Maria gleich noch mal eine Spur breiter, während sie ihn eingehend musterte. Letzten Endes jedoch blickte sie ihm wieder direkt in sein Gesicht.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir alle müssen hier wohl abwarten wie dein Debüt hier so verlaufen wird, erst dann sehen wir ob du auch wirklich wahres Talent besitzt. Und dies können dann jawohl reichlich Leute beurteilen. "

Dass sie selber immer wieder die Leute gerne beurteile war kein Geheimnis, immerhin gab Maria hier stets gerne ihre Meinung kund, auch dann wenn es den Leuten nicht gefiel. Was man daraus macht bleibt jedem natürlich selbst überlassen. Irgendwie beschleicht Nese das Gefühl als würde Maria es nicht schlecht finden ihn noch etwas länger in der Liga zu sehen. Zumindest kann man dies ein wenig bei ihr heraushören. Sie mag es nicht mit solchen Worten von sich gegeben haben aber der Subtext geht in diese Richtung. Dazu klingt es nach Tipps, welche die erfahrene Diva an den Newcomer weitergibt. Auch hierbei kann man es entweder annehmen und versuchen umzusetzen oder es geflissentlich ignorieren. Das Zögern bei Tony lässt zumindest vermuten, dass er die Anregungen nicht ganz außer Acht lassen möchte.

Tony Nese:
”Maria… dein Bestreben in allen Ehren doch ob du es mir glauben willst oder nicht aber vor dir steht kein kleines Kind, welches man noch an die Hand nehmen muss um den Weg zur Schule unbeschadet zu absolvieren. Ich schmiere mir meine Pausenbrote selbst und packe auch eigenständig meinen Ranzen… Jetzt im ernst… Bei dir klingt es so als wäre dies hier meine erste Station im Wrestling-Zirkus und dass ich noch nie einen Fuß in einen Ring gesetzt hätte. Damit liegst du aber meilenweit daneben. Du und Mike seid noch keine Eltern, oder? Vielleicht handelt es sich ja bei dir einfach um einen Mutterkomplex den du an mir und den anderen Neulingen ausleben möchtest. Falls du mich an deine Brust lassen willst kann dein Gatte beruhigt sein, da ich dankend ablehnen würde.“

Der Gedanke ist sicherlich nicht schlecht. Es gäbe viele in der Halle die dazu auf gar keinen Fall Nein sagen würden. Und wenn es zum Angebot kommen würde steht es in den Sternen ob er dann so eisenhart bleibt und dies wirklich ausschlägt. So früh in der TWE es sich aber gleich mit dem Champion der Champions zu verscherzen ist keine gute Idee. Daher wird Tony wohl wirklich die Finger vom Redhead lassen.

Tony Nese:
”Mit Zweifeln hat es übrigens nichts zu tun. Du kennst aber sicherlich den Spruch mit dem Hochmut und dem Fall… Daher beginne ich hier vom Hölzchen aufs Stöckchen ehe ich bei ganzen Wäldern angelangt bin. Mein Debüt werde ich in der kommenden Woche geben was der Startschuss einer Reise sein wird bei der ich genau weiß dass diese nicht schnurgerade verlaufen wird. Es wird auch manche Wege geben die beschwerlich werden und die einen dazu bringen sich selbst zu hinterfragen bis zu dem Punkt wo man vielleicht sogar an eine Kapitulation nachdenkt. Aber aufgeben liegt nicht in den Genen eines Tony Neses. Egal welche Herausforderungen die Tour für mich bereithalten wird, ich werde diese meistern und mein Ziel erreichen. Wie dieses lautet werde ich hier nicht an die große Glocke hängen aber man wird es miterleben können. Jaaaaa… Vorfreude ist wirklich wunderbar.“

Zufrieden reibt sich der New Yorker die Hände. Natürlich gefiel die Wortwahl ihres Gegenübers der Queen weiterhin so gar nicht und dies war Maria auch so einige Male während seiner Ansprache deutlich anzusehen. Als er wieder zum Schweigen gekommen war musterte Maria Tony erneut nachdenklich.

Maria Kanellis-Bennett:"Keine Sorge du hattest in keiner Sekunde ein solches oder ähnliches Angebot von mir zu erwarten. Und um es nicht falsch zu verstehen, dein Wohlergehen ist mir am Ende auch vollkommen egal. Allerdings bewegst du dich nun durch mein Empire und dies ist der einzige Grund weshalb ich überhaupt hier mit dir spreche. Um auszumachen was mich so erwarten wird. Und so wie es scheint bist du einer derjenige welche hier die neuen Pausenclowns mimen wollen. Wie dem auch sei, auch Filler werden gebraucht nicht wahr? Jeder hier hat seinen Platz!"

Nun war auch wieder ein breites überhebliches Grinsen in dem Gesicht von Maria zu sehen, wie üblich waren aus der Halle heraus nun auch wieder laute Buhrufe zu hören. Doch so konnte auch Nese gleich mal merken dass die Bennetts sich hier stets für die Besten hielten und genau das strahlte die Starfire Queen in diesem Moment aus.

Maria Kanellis-Bennett:"Mein Mann und ich bilden hier seit einer Ewigkeit die Spitze, wir geben hier die Regeln vor. Nach denen ihr alle euch zu richten habt, ob ihr es nun wollt oder nicht. Früher oder später werdet ihr uns beugen müssen. Doch keine Sorge derzeit hat deine Person noch nicht unsere Aufmerksamkeit, warten wir doch erst einmal ab wie du dich hier so schlagen wirst. Oder ob du schon von ganz alleine wieder nach wenigen Wochen verschwunden bist. Hier einen einmaligen großen Auftritt zu haben ist kein Kunststück. Hier jedoch Woche und Woche und das Jahre zu bestehen so wie mein Mann und ich, dass ist das was einen wahren Topstar ausmacht!"

Hier einmal eine klare Ansage von Maria, wobei ihr Blick da auch wieder deutlich ernster wurde und sie Nese fast herausfordernd direkt in die Augen blickte. Doch dieser sollte sich mal klar machen, wem gegenüber er hier mit Spott entgegen trat. Diese ständigen Musterungen vom Scheitel bis zur Sohle sind Tony nicht entgangen. Kann er dies als Kompliment betrachten? Vielleicht. Zugeben würde es die Dame bestimmt nicht.

Tony Nese:
”Wie oft möchtest du mich noch betrachten? Kannst du dich an mir nicht satt genug sehen? Wer will es dir aber verübeln? So lange du nicht gleich zu sabbern anfängst ist alles im Lot. Eine Sache irritiert mich. Wenn dies hier DEIN Empire sein soll warum findet man nirgendwo deinen Namen? Müsste es dann nicht MWE heißen? Dies tut es aber nicht. Dass da am Anfang ein “T“ im Kürzel ist war durchaus vorausschauend von der Promotion gewählt. Du und Mike seid auch nur Menschen aus Fleisch und Blut so wie ich es bin und daher kocht ihr auch nur mit Wasser. Ihr mögt über eine Historie verfügen die in der Company bislang einmalig und außergewöhnlich gewesen ist aber dies war vor meiner Ankunft. Nun beginnt die Zeitrechnung neu. Mal sehen wessen Name demnächst alles überstrahlen wird…“

Jetzt lehnt sich der Premier Athlet doch mehr aus dem Fenster. Aufgrund der Art von Maria fühl er sich regelrecht genötigt mehr aus sich heraus zu kommen und Versprechungen zu machen die ihm eines Tages wie ein Boomerang wieder treffen könnten. Obwohl er es eigentlich gar nicht tun wollte huschen ihm einige Sprüche über die Lippen mit denen er sich extrem viel aufbürdet und an denen er eben gemessen werden muss.

Tony Nese:
”Oh man. Jetzt haben wir den Salat. Kommando zurück. Also nicht vollständig aber es ist angebracht die Bremse zu betätigen. Ich lasse mich nicht weiter zu Aussagen verleiten die wie vor Gericht gegen mich verwendet werden können. Es ist eigentlich mein Naturell eher tiefer zu stapeln und mit dem zufrieden zu sein was man hat anstatt über all das zu philosophieren was man eventuell mal haben könnte. Niemand von uns kann in die Zukunft sehen. Keiner beherrscht die Fähigkeit der Kaffeesatzleserei oder besitzt eine Kristallkugel in die man blicken kann um Prophezeiungen zu erhalten. Wir können nur im Hier und dem Jetzt alles Menschenmögliche tun die Weichen für die kommenden Tage, Wochen, Monate und Jahre zu stellen. Was am Ende vom Lied dabei herauskommen wird ist ein Geheimnis. Und gerade das macht es doch aus. Alles ist möglich. Wenn mir jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika wird hätte ich ihn wohlmöglich ausgelacht… Und nun?! Ich konzentriere mich daher einzig und allein auf die Gegenwart denn nur das ist die Zeit in der ich aktiv etwas bewegen kann. Alles andere ist Mumpitz!“

Das dieser Mann klare Ziele hat wurde nur alzu deutlich und normalerweise würde Maria dies sehr schätzen. Doch hatte sie so das Gefühl das dieser Herr eher Feind als Freund ihres Kingdoms werden würde. Daher zeigte sich auch jetzt noch kein besonders begeisterter Gesichtsausdruck bei Maria, mittlerweile wirkte sie sogar fast schon genervt.

Maria Kanellis-Bennett:"Du hast wohl Recht, die Gegenwart ist wichtig und diese wird bestimmt durch Uns. Dies war übrigens auch in der Vergangenheit so und wird auch in der Zukunft weiter so sein. Dies wirst du noch lernen, du bist gerade erst hier angekommen. Da bringt ihr alle immer eure Hoffnungen mit, diese werden aber schnell zerstört sobald man sich mit den falschen Leuten anlegt!"

Das diabolische Grinsen in Marias Gesicht zeigte deutlich das sie hiermit sich selbst und ihr Kingdom meinte. Und so blickte sie ihn auch noch einen Augenblick tief in die Augen, bevor sie dann jedoch schonmal einen Schritt rückwärts machte.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie dem auch sei, ich könnte ja noch ewig hier mit dir plaudern....aber ich habe keine Lust mehr! Wir werden ja sehen wie du dich hier so machen wirst. Und ob du deine Energie welche du bei deiner Wortwahl auch im Ring zeigen kannst, denn dies können nur die Wenigsten!"

Maria zwinkerte Tony nun nochmal zu, was jedoch bestimmt nicht freundlich gemeint war und damit hatte Maria auch ersteinmal alles gesagt und diesr Typ begann wahrlich zu nerven. Und somit entfernt Maira sich nun aus der Szene und die Kameras schalten weg.

Jonathan Coachman: "Maria Kanellis mit ihrem Begrüßungskomitee."
Christy Hemme: "Und dann will sie einem wie Tony klar machen mit wem er sich nicht anlegen sollte."



Nach der Werbeunterbrechung schaltet das Bild wieder zurück zur Arena. Dort macht die Kamera einen Schwenk um die Arena um die voll besuchte Arena bestaunen zu können. Schließlich aber geht das Augenmerk aber zur Stage, bei dir sich wohl etwas abspielen soll. Der Titantron färbt sich schwarz. Langsames ist ein Bild zu sehen und dabei offenbart sich eine Frau mit einer schwarzen Maske. Doch auch wenn das Gesicht nicht wirklich zu erkennen ist, weiß man aufgrund der orangenen Haarpracht, dass es sich hierbei um The Man Becky Lynch handelt. Die Irin hatte einiges abbekommen bei Chase the Ace. Auch noch nach dem Match durch Sasha Banks, die The Irish Lass Kicker mit ordentlich bearbeitet hatte. Gerüchten zufolge musste Becky an der Nase behandelt werden und diese Gerüchte sind war. Die Maske verbirgt das schlimmste. Sie dient zum Schutz auch wenn sie hier nur ein Aufnahme hat und irgendwoanders vor der Kamera steht. Sie geht von der Nasespitze bis zu ihrer Stirn. An den Augen sind Öffnungen und offenbaren die immer noch entschlossenen Augen der Irin, die einiges hat einstecken müssen. Viel wird dadurch nicht offenbart, doch bei den Augenlöchern erkennt man blaue Flecken im Gesicht der Irin. Sofort wird The Irish Lass Kicker mit einem lauten Buhkonzert des Publikums empfangen, doch mit Sicherheit kann sie diese nicht einmal wahrnehmen. Nach einigen Sekunden beginnt sie schließlich mit ihrer Ansprache.

Becky Lynch:
"Ich werde mich nicht zu dem Äußern was letzte Woche passiert ist. Ich werde euch nicht sagen, ob die Sache mit dem Wachmann auf meinen Mist gewachsen ist oder nicht. Es tut nicht zur Sache. Egal was ich sage, ich stehe als die Lügnerin da. Ihr würdet mir nicht glauben. Meine Kollegen würden mir nicht glauben und meine Rivalinnen erst recht nicht. Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben und das ist in diesem Fall Alexa Bliss was ich auch nicht abstreiten kann. Doch sollte man mal in sich gehen und sich die Frage stellen ist das hier der glorreiche Siege der Heldin Alexa Bliss gegen die böse Schurkin Becky Lynch? Sie hat ja schließlich damit angefangen irgendwelche Wachmänner in den Kampf zu schicken und dementsprechend dürfen wir dann alles tun was wir wollen. Man darf eine Person krankenhausreif prügeln und sich dann trotzdem als Heldin feiern. Ist es das, was ihr als eine Heldin empfindet? Der ihr zujubelt und der ihr nacheifern wollt? Vielleicht ist Alexa genauso Opfer einer unfreiwilligen Beteiligung einer Hilfe wie ich. Das weiß ich nicht. Durchaus kann man hier von einem Ausgleich reden. Ich bekam eine Hilfe und Alexa bekam auch ihre Hilfe. Jedem Narren sollte dabei aber klar sein, dass durch dieses Match nicht entschieden ist, wer von uns Beiden die Bessere ist. Die Beantwortung dieser Frage werden wir erst in der Zukunft auf den Grund gehen können."

Was wohl soviel heißt wie, dass die Irin ein weiteres Match gegen Alexa Bliss anstrebt, doch bewusst sagt Becky hier nur Zukunft, um keinen genauen Zeitpunkt nennen zu müssen. Noch weiß man überhaupt nicht, ob Becky überhaupt demnächst in den Ring zurückkehren kann.

Becky Lynch:
"Viele haben mich immer wieder davor gewarnt, ich solle aufpassen, dass ich mich nicht mit allen und jeden Verfeinde. Und immer wieder war meine Reaktion die Gleiche gewesen. Ich hab diesen Rat ignoriert. Ich wusste schon vorher, dass ich nicht die Beliebteste hier bin, aber richtig angefangen mich mit allen zu Verfeinden hat angefangen, als ich um den Women´s Title kämpfen wollte. Mit einer überzeugenden Siegesserie habe ich mich in der Position gesehen, dieses Match einzufordern, doch wurde ich von Anfang an abgeblockt. Nicht nur, dass Alexa erneut gegen Maria antreten durfte, stellten sich ihre kleinen Freundinnen mir entgegen, damit ich ja nicht an Alexa drankomme. Bevor ich mit Alexa in den Ring gehen konnte musste ich mich herumschlagen mit Bayley, Liv Morgan und Sasha Banks, die mich anvisiert haben und sie haben alle ihren Willen gekriegt und durften gegen mich kämpfen. Doch wo war meine Belohnung. Ich erinnere mich, dass ich im März nach einem Titelmatch gefragt habe und wann habe ich es bekommen? Ende Mai. Und dieses Match habe ich auch nur bekommen, weil ich es erzwingen musste. Vielleicht habe ich sehr zweifelhaft dieses Match verlangt mit einer Erpressung. Doch diese ganze Geschichte wäre vielleicht nie so eskaliert, wenn man sich nicht davor gescheut hätte, sich mir einfach entgegenzustellen. Alexa ist also so toll? Warum hat sie dann Angst davor sich mir entgegenzustellen? Wieso dauert es zwei Monate um endlich ein Titelmatch gegen sie zu kriegen? Vor diesem Fiasko war ich ungeschlagen gewesen und Starfire Champion geworden und das indem ich einfach nur im Ring überzeugt habe. Wie ich dieses Match erzwungen habe hat mir gezeigt, dass ich so nicht an dich herankomme, doch ich werde jetzt an das anknüpfen, was mich damals zum Starfire Championship gebracht hat. Ich werde hier alles und jeden schlagen. Ich werde so gut, dass du mich nicht mehr ignorieren und auch nicht mehr meiden kannst. Und dann finden wir hoffentlich endlich heraus wer wirklich die Bessere von uns Beiden ist."

Eine Ansage gegen ihre Gegnerin von letzter Woche. Scheinbar strebt Becky jetzt eine andere Herangehensweise an um an die Spitze zu gelangen und dafür will sie wohl wieder an ihren Erfolg zu Beginn des Jahres anknüpfen.

Becky Lynch:
"Mir ist aber bewusst, dass ich nicht in Ruhe hier weitermachen kann, nachdem was Sasha Banks zu mir gesagt hat. Sie will mir das Leben zur Hölle machen hat sie mir schon bei Chase the Ace angekündigt. Das Erste große Zeichen hat sie mir ja schon gesetzt wenn man sich mein Gesicht ansieht. Ich kann mir denken, dass dies aber noch lange nicht alles gewesen ist. Wären die Referees nicht dagewesen hätte ich wahrscheinlich nichtmal mehr stehen können. Wenn du jetzt aber denkst, dass ich wegen dir jetzt aber in Angst lebe, dann hast du falsch gedacht. In einer Hinsicht hast du Recht. Wir müssen endlich aneinander geraten. Ein Kampf indem wir unsere Streitigkeiten endlich klären. Sowohl bei Countdown, als auch bei Sin standen wir zwar im Ring, doch war jedes Mal eine Dritte Person, die eine richtige Konfrontation zwischen uns nicht möglich gemacht hat. Wir brauchen den Ring für uns selber. Ein Eins gegen Eins. Wenn du The Boss bist, dann stellst du dich mir entgegen ohne deine Freundinnen, dann versichere ich dir, dass du auch keine Eingriffe von irgendwelchen Wachmännern zu befürchten hast. Was die Quittung dafür ist hab ich schon längst am eigenen Leib gespürt. Es soll ein Kampf Frau gegen Frau werden bei der am Ende nur noch eine stehen soll. Ich fürchte mich nicht vor dir und was du mir noch antun willst. Und um dir das zu zeigen, werde ich nächste im Ring stehen um deine Antwort entgegenzunehmen. Wirst du das Match dann annehmen oder offenbarst du uns allen dann dein Wahres Gesicht? Ich werde auf dich warten."

Damit macht Becky schon mal eine Ankündigung für nächste Woche. Sie will Sasha Banks zu einem Match herausfordern und sie nimmt nur eine persönliche Zusage im Ring entgegen. Schließlich schaltet sich der Titantron ab und somit übernehmen Christy und Coach wieder das Ruder.

Christy Hemme: ”Ich mag mir gar nicht vorstellen wie es unter der Maske aussieht.”
Jonathan Coachman: ”Wenn man sich alleine schon Becky´s Auge angesehen hat kann man sich grob vorstellen, wie der Rest aussieht.”



Es wird Backstage geschaltet bei der ersten Show nach dem PPV und was für einer. Alex Shelly ist zurück, das Kingdom ist noch an der Spitze, Maria hat nicht nur einen Titel sondern auch noch den Koffer. The Miz hat den Money in the Bank Koffer gewonnen und damit die Chance wann er will ein Titelmatch gegen Mike Bennett zu fordern der sein Titel bei Chase the Ace gegen AJ Styles der sein Koffer eingelöst hat und gegen den Mann den wir nun sehen, Baron Corbin. Ihn sahen wir heute schon in einem Video das bei Chase The Ace aufgenommen wurde als der Lone Wolf eine Wut-Attacke bekam und seine Wut nicht nur an der Ausstattung freien Lauf ließ sondern auch Arbeiter die ihm im Weg standen angriff. Ob das noch Konsequenzen für ihn haben wird ist nicht bekannt. Doch in seinen Augen hat er nicht verloren da Styles gecovert wurde. Nun geht er durch die Gänge während die Arbeiter einen großen Bogen um ihn machen, was verständlich ist. Alle bis auf ein neues Gesicht das Corbin selbst noch nicht gesehen hat.

Unbekümmert und unwissend wozu Corbin wohl in der Lage ist steht der Newcomer namens Tony Nese vor einer Vitrine und betrachtet einige Pokale und Medaillen welche vom lokalen Verein national und international errungen wurden. Es ist eine recht überschaubare Ansammlung von Erfolgen aber die goldenen Objekte sind schön poliert und glänzen in voller Pracht. In einer Glasscheibe der Vitrine spiegelt sich die Silhouette des Lone Wolfs, was Nese dazu veranlasst sich in dessen Richtung umzudrehen. Irgendwann wird er vielleicht auch etwas Goldenes erringen und dies dann aller Welt voller Stolz präsentieren. Bis es soweit ist kümmert er sich um die gerade stattfindende Begegnung. Mit einem kurzen, musternden Blick wird der ankommende Superstar beäugt ehe die ersten Worte fallen, die aus dem Mund von Mister NYPD zu vernehmen sind.

Tony Nese:
”Da ist wohl jemand mit dem falschen Bein zuerst aufgestanden… Wobei ich korrigieren möchte… Bei dieser Visage scheinst du mit keinem einzigen Bein aufgestanden zu sein und hast dich auf die Fresse gelegt. Dabei hast du wohl auch diese Unförmigkeit deines Schädels erlangt. Aber vielleicht liege ich damit auch komplett falsch.”

Ein süffisantes Smilen zeichnet sich auf seinen Lippen ab. Auf den Mund gefallen ist er definitiv nicht und ihm ist auch egal wer gerade vor ihm steht. Klar, waren seine Ausführungen leicht provokant aber so kann er sich sicher sein, dass er auch die ungeteilte Aufmerksamkeit von Corbin erlangt. Bevor dieser aber reagieren kann schiebt Tony noch etwas hinterher.

Tony Nese:
”Wie dem auch sei…. Cobrin, nicht wahr? Über dich habe ich schon die eine oder andere Geschichte gehört… bevor du gleich ein Hochgefühl bekommst muss ich dir sagen, dass keine davon mich vom Hocker gehauen hat. Fast ein Jahr bist du nun Teil dieser Promotion und die Niederlage beim PPV ist ein Sinnbild für deine „Karriere“ die du in der TWE hingelegt hast. In einem Zeugnis würde man wohl dazu sagen, dass du stets bemüht gewesen bist. Erstaunlich, dass man dich auch diese Woche wieder auf einen Belt loslässt. Liegt wohl am Mangel an Alternativen. Doch daran ändert sich ja nun endlich was mit meinem Erschein in dieser Promotion.“

Wenn Eigenlob stinken würde müsste man sich wohl nun die Nase zu halten. Es ist ein schmaler Grat zwischen Selbstbewusstsein und Überheblichkeit. Da sollte Nese aufpassen nicht ins Negative abzurutschen. Wenn Blicke töten könnten wäre Nese jetzt kein Newcomer mehr. Allgemein, Corbins Blick spricht Bände was den Kerl wer er ist das ihn den wahren Champion anspricht. Das Corbin den Titel nicht bekommen hat bzw. ihn nicht hält ist auch bekannt dennoch bleibt er stehen und geht nicht einfach weiter.

Corbin: Bist wohl ein Lustiger mh? Hör zu bevor du gleich große Reden schwingst wie toll du bist und du und dein Spiegel eine innige Beziehung habt lass mich eine Sache sagen. Wer auch immer du bist. Du bist mir komplett egal. Du bist so wertlos wie die gesamten Andern hier in der Halle.

Corbin ist dafür bekannt dass er nicht der Netteste ist doch heute scheint seine Laune ganz besonders mies zu sein und Nese sollte aufpassen dass Corbin nicht wieder einen Wut-Anfall bekommt.

Corbin: Mein Name ist Corbin. Es ist mir egal was beim PPV passiert ist, ich bin wieder von diesen Parasiten betrogen worden. AJ Styles kostete mir meinen World Heavyweight Championship, der Titel der mir zusteht. Doch diese kleine Kanalratte von Bennett zeigte wieder, dass er Angst hat gegen mich anzutreten und brauchte die Hilfe seiner zurück Parasitin.

Das er Maria meint sollte deutlich sein und auch Tony sollte nun wissen, dass mit Corbin weniger gut Kirschen essen ist. Tony steht derweil mit verschränkten Armen deutlich gelassener als noch vor ein paar Sekunden neben der Vitrine, während er aufmerksam Corbins Meinung zugehört hat. Auch wenn er alles stets mit einem Nicken zur Kenntnis genommen hat ist er wohl nicht mit allem einer Meinung mit dem Lone Wolf.

Tony Nese:
”Oh man… Kannst du mal ein wenig leiser heulen. Die Welt ist ja so schlecht. Alle sind Halunken und alles und jeder ist an deinem Scheitern schuld… außer du selbst?! Wie wäre es wenn du dir erst einmal an deine eigene Nase packst? Um keine Ausrede verlegen, Corbin. Doch versinke nur weiter in deinem Selbstmitleid und jammere weiter herum wie ungerecht es hier abgeht. Kleine Randnotiz an dich… Willkommen im realen Leben!“

Es wird ihm wahrscheinlich nicht gelingen Corbin umzuwandeln denn so ist er einfach und so wird er wohl auch bleiben. Ein Lone Wolf ohne diese Einstellung wäre wie ein Kojak ohne Lutscher oder ein Columbo ohne Zigarre. Es würde etwas fehlen. Daher ist es verlorene Liebesmüh aber dennoch löblich dass er es zumindest versucht ihm die Augen zu öffnen.

Tony Nese:
”Gestehe es dir ein, dass deine Teilnahme am World Heavyweight Titelmacht nicht eine Stufe sondern mehrere Rolltreppen übereinander zu hoch für dich gewesen ist. Aber jede Liga braucht auch ihre Jobber die man als Füllmaterial überall einsetzen kann. Solltest du etwas Gegenteiliges behaupten dann bist du genau so ein Märchenerzähler wie dein Namensvetter der zum Beispiel auf einer Kanonenkugel geritten haben soll. Lügen haben zudem kurze Beine und du solltest diese nun besser in die Hand nehmen und mich nicht weiter behelligen. Wenn du dein Gefasel fortsetzen willst wird die Wand hier neben dir wohl ein besserer Zuhörer sein als ich. Auf Wiedersehen… wobei… lieber nicht. Das eine Mal war schon völlig ausreichend um zu wissen was für eine Laufkundschaft du lediglich bist.“

Mit einer verdammt spitzen Zunge stichelt der New Yorker weiter und wird von Silbe zu Silbe immer fieser. Dass er kein gesteigertes Interesse besitzt diese Konversation fortzuführen sollte angekommen sein. Bei Corbin ist deutlich zu sehen, dass er am liebsten Tony verprügeln würde so wie er letzte Woche mit den Arbeitern es tat.

Corbin: Jobber? Ich bin der Typ der Jobbern wie dir zeigt wo die Tür ist. Ich zerstörte die Karrieren von Chris Jericho oder Cody Rhodes und ich bin der einzig wahre Champion vom Empire gewesen bis mich dieser Parasit von Gargano verletzt hat. Ich bin besser als jeder hier und heute werde ich mir meinen Titel wiederholen.

Corbin hat auch nicht wirklich Lust auf dieses Gespräch hier und macht das auch auf seine Art ziemlich deutlich.

Corbin: Doch glaub mir wenn ich dich ansehe kann ich dir deine kurze Karriere jetzt schon beschreiben, du wirst schneller wieder weg sein als ein Hochhaus was von Godzilla niedergerissen wird.

Leicht verdutzt kratz sich Nese an seinem Kopf. Manchmal hat er echt Schwierigkeiten den Gedankengängen von Corbin zu folgen. Er ist speziell, das muss man ihm lassen und dies muss auch Tony erst einmal verarbeiten. Aus dem Mund des Lone Wolfs klingt es fast ein bisschen nach einer Wette die er eingehen will, was seinen Vergleich rund um die Godzilla-Geschichte anbelangt.

Tony Nese:
”Tja, Corbin… Irren ist menschlich. Wobei du eher aussiehst wie eine Schabe im Eggard-Kostüm. Ich dachte mir, wenn du schon mit Filmen um die Ecke kommst begebe ich mich auf deine Niveau hinab damit du in der Lage bist meinen Ausführungen zu folgen. Nicht, dass ich zum Schluss derjenige bin der als Schädlingsbekämpfer die TWE von Plagegeistern wie dich befreit. Mir doch übrigens egal was du mit einem Chris Jericho, einem Cody Rhodes, einem Superstar X oder einem Superstar Y angestellt hast. Du kannst doch nicht alle über einen Kamm scheren. Ein Tony Nese ist mit keinem anderen Wrestler vergleichbar, denn vor dir steht ein Unikat.“

Wie der kleine Wickie zu seinen besten Zeiten reibt sich der Premier Athlet an der Nase ehe er mit seinen Fingern schnipst und einen Einfall hat den er Corbin unbedingt noch mitteilen möchte.

Tony Nese:
”Werden wir für einen kurzen Moment hypothetisch. Nehmen wir daher mal an, dass der unwahrscheinlichste Fall aller Fälle eintreten wird und dir würde es gelingen tatsächlich deine zweite Regentschaft beim Rising Belt zu ergattern… Schon klar… Man muss verdammt viel Fantasie besitzen um dieses Szenario in seinen Schädel zu bekommen… Doch wenn es soweit kommen sollte… Wieso sicherst du mir nicht zu, dass ich der erste sein werde der dich um diesen Titel herausfordern darf? Bevor wir uns hier nämlich weiter stundenlang im Kreis drehen ist es an der Zeit Nägel mit Köpfen zu machen. Auf dieses “immer zwei Mal mehr wie du“ habe ich nämlich keine Lust mehr. Lasse es uns doch daher wie richtige Männer klären und ein Duell im Ring absolvieren. Mal sehen wer danach noch die Klappe aufreißen wird und wer etwas kleinlauter werden sollte. Was sagst du dazu? Deal?“

Endlich kommt etwas mehr Bewegung in die Sache hinein. Bislang wurde viel Trash Talk betrieben was nun aber abgekürzt werden soll. Anstatt weiter verbal sich auseinanderzusetzen will es Tony auf den haptischen Weg bringen. Um eine Zusage zu erhalten streckt Nese seine Hand aus und erhofft sich, dass Corbin diese ergreift und dem Plan zustimmt.

Corbin: Weißt du was Tommy, oder wie auch immer dein Name war, nächste Woche hab ich meine freie Woche aber wenn du willst bin ich bereit dich in zwei Wochen dahin zu bringen wo die anderen Jobber gelandet sind.

Eine Absage von Corbin. Ob dies Tony schmecken wird? Seinem Gesichtsausdruck zur Folge nicht. Verständlicher Weise. Er rümpft die Nase, zieht in guter The Rock Manier eine Augenbraue noch oben und schaut den Lone Wolf ungläubig an.

Tony Nese:
”Echt jetzt? Eine freie Woche? Betreibst du etwa persönliche Belastungssteuerung? Ein Unwort, welches ich nicht mehr hören kann. Sieht dir aber ähnlich… Du bist wohl eher ein Schaf in einem Wolfpelz und nicht anders herum. Na ja… Aufgeschoben ist zum Glück nicht aufgehoben. Doch vielleicht fällt dir ja im Laufe der kommenden Tage noch eine weitere Ausrede ein warum unser Kampf nicht stattfinden kann. Nun habe ich aber genug Zeit mit dir vergeudet. Wenn du es ernst meinen solltest so stehe ich für ein Match jeder Zeit zur Verfügung. Die Entscheidung liegt bei dir….“

Immer noch deutlich verärgert über die erteilte Abfuhr winkt er ab und dreht sich um. Er hat genug gesehen und ebenso genug gehört. Ihn umzustimmen ist vergebene Energie die er für andere Dinge sicherlich sinnvoller verwenden kann. Zum Beispiel sich durch den gepflegten Bart gehen mit einer seiner Hände. Während er sich aus dem Bild verabschiedet hört man ihn noch vor sich hin blubbern.

Tony Nese:
”Freie Woche… Dass ich nicht lache…. Pffffff! Wo bin ich hier gelandet?“

Unverständnis bis zur letzten Sekunde. Man darf gespannt sein ob es in 14 Tagen dann kurz vor dem nächsten Special zum Fight der beiden kommen wird. So richtig daran glauben tut Tony nicht aber meistens kommt es anders und zweitens als man denkt. Mit diesen Bildern geht es zurück zu den Kommentatoren der Liga.

Jonathan Coachman: "Hat denn Tony Nese jetzt nächste Woche nicht mehr frei?"
Christy Hemme: "Wir werden sehen ob er nächste Woche denn auf Corbin treffen wird oder nicht. Aber Corbin hat jetzt erstmal nicht frei, er steht als nächstes auf dem Plan."



5th Match
Three Way Dance

Rising Championship

Pentagon Jr. © vs. Will Ospreay vs. Baron Corbin
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Will Ospreay [Sebi]




Das Licht blitzt drei mal auf, als der Themesong eingespielt wird und die Halle dunkel wird. Nur ein paar Scheinwerfer über der Stage fahren langsam umher und erhellen diesen Bereich. Pentagón Jr. läuft langsam in die Mitte, bleibt dort stehen und führt seine Hände mit gesenktem Kopf zueinander. Die Kamera kommt näher und nach ein paar Sekunden schaut er auf und blickt direkt in diese. Die Cero Miedo Geste folgt, bevor er sich langsam auf den Weg zum Ring macht.

Greg Hamilton: The following Match is a Three Way Dance for the Rising Championship. Making his way to the ring from Mexico City, Mexico, weighing 207 pounds, the current Rising Champion ... PENTAGÓÓÓN JUNIOR!

Mit einem fokussierten Blick schreitet er die Rampe entlang und blickt ein paar Mal nach links und rechts in die Crowd. Vor der Treppe bleibt er kurz stehen und saugt die Atmosphäre auf, bevor er den Ring betritt. Dort geht er ein paar Schritte hin und her, während das Licht langsam heller wird. Wieder folgt die Cero Miedo Geste, bevor er sich in eine Ecke begibt und auf seine Gegner wartet.



Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "And his Opponent ... from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen dann legt er seine Weste ab und ist bereit fürs Match.





Die ersten Klänge der Theme erschallen in der Arena und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann als der Gesang ertönt, wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin betritt mit einer Kapuze auf dem Kopf die Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht.

Greg Hamilton: "Last but not least from Essex, England, weighing 189 pounds, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Er steht sofort voll unter Strom und marschiert auf den Ring zu, wobei er seine Gegner direkt mit dem Blick fixiert. Mit Schwung geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zu einer Ecke, greift das oberste Seil mit beiden Händen. Ein großer Satz und er macht einen Handstandüberschlag mit halber Schraube darüber, geht bei der Landung in die Hocke und dreht sich noch im Schwung zur Ringecke und sprintet sie quasi nach oben. Dort reißt er die Arme in die Luft und peitscht direkt das Publikum an, welche sofort mitgehen. Wieder auf der Matte legt er dann seine Kapuzenjacke ab und die letzten Töne der Theme verklingen.


*DING DING DING*



Kaum ist die Ringglocke ertönt, stürmt der Größte der Drei auch schon los und fällt den Engländer Will Ospreay direkt mit einer Clothesline. Ohne seinen anderen Gegner zu beachten, beginnt er sofort harte Schläge auszuteilen und will sich wohl für die zurückliegende Niederlage gegen den Aerial Assassin revanchieren. Der hat hier auf dem Boden liegend Mühe den Treffern zu entgehen und ist von der Wucht des ersten Angriffs durchaus überrascht worden. Allerdings gehört noch ein Mann zu diesem Match und der Mexikaner will nun offenbar auch mitmischen, denn es setzt nun einen Tritt in den Rücken des Lone Wolf. Der hält sofort inne, steht auf und dreht sich mit einem sehr wütenden Gesichtsausdruck dem Maskenträger zu. Wieder soll es eine Clothesline geben, doch Pentagon taucht ab, nimmt Anlauf in den Seilen und wird dann doch von einem harten Shouldertackle gefällt. Mit ausgebreiteten Armen steht er nun im Ring und wird von den Fans weiterhin ausgebuht, während seine Gegner sich wieder von der Matte erheben. Wie am Anfang stehen sie sich nun alle wieder gegenüber, doch dieses Mal ist des Corbin der kassiert. Gleichzeitig treten im Ospreay und Pentagon in den Magen, so dass er nach vorne kippt, packen seine Arme und schleudern ihn mit aller Kraft auf eine der Ringecken zu. Corbin allerdings slided einfach aus dem Ring, nimmt den Schwung beim Umkreisen des Pfostens mit und sprintet wieder hinein. Ein großer Fehler, denn kaum steht er, trifft ihn schon ein doppelter Dropkick und lässt ihn zu Boden gehen. Pentagon allerdings will die Situation gleich nutzen und nimmt den Skyking in einen Sideheadlock, den Will Ospreay aber mit einem Sidesuplex aus kontern kann. Kurz noch einmal aufgestanden, die Running Shooting Star Press hinterher und direkt ins Cover. One… Kickout


Christy Hemme: Das reicht hier noch nicht, aber ein guter Auftakt der Herren.
Jonathan Coachman: Immerhin geht es hier auch um Titelgold Christy, da kann man das schon erwarten.


Im Ringinneren geht es schon weiter, denn Corbin tritt Ospreay nun einfach hart aus dem Ring und schnappt sich selbst Pentagon. Der wird in die Ringecke geworfen und nur so mit Schlägen und Tritten bearbeitet, bis der Ringrichter dazwischen geht, weil der Lone Wolf die Hände zu lange an den Seilen hat. Diesen Moment nutzt der Engländer aus, packt die Beine des Größeren und zieht ihn aus dem Ring. Harter Forearm des Aerial Assassin, aber Corbin zieht mit und ein wilder Schlagabtausch entbrennt. Pentagon wirkt derweil noch etwas angeschlagen, lässt es sich aber nicht nehmen und zeigt den Tope Con Hilo nach draußen, womit er beide Gegner zu Boden reist. Zuerst wieder auf den Beinen, schnappt er sich Ospreay und schiebt diesen zurück in den Ring. Direkt hinterher geht er aber noch nicht, sondern packt Corbin an der Hose und schubst ihn gegen einen der Ringpfosten, was den Großen erst mal ausschaltet. Dann rollt er sich rein, aber der Brite kommst schon angerannt. Pentagon weicht aus und zeigt die Slingblade, packt den Engländer und will einen Suplex hinterher schieben. Doch als der Aerial Assassin sich schon in der Luft befindet, dreht er sich einfach in dem Griff und kontert mit einem schönen Stunner. Beide liegen auf der Matte, doch Ospreay kommt schneller hoch. Als er sich allerdings seinen Gegner schnappen will, rollt dieser ihn einfach ein. One… Two… Th… Kickout Gerade noch schafft der Engländer es aus dem Cover, nur um dann von einem Big Boot von Corbin gefällt zu werden. Pentagon ist kurz überrascht, zeigt dann aber einen Step-Up Enzuigiri gegen den Wolf und sprintet los. Corbin taumelt, aber was auch immer Pentagon vor hatte, es geht in Rauch auf, den der Riese nimmt den Schwung des Mexikaners auf und hämmert ihn mit dem Deep Six auf die Matte. Er will ein Cover zeigen, aber kann gerade noch ausweichen, als Ospreay mit einem Corkscrew Moonsault angeflogen kommt und Pentagon genau trifft. Zu einem Pin kommt er aber auch nicht, denn der Lone Wolf zieht ihn von ihrem Gegner und covert selbst. One… Two… Three! Corbin feiert sich selbst, springt auf und will das der Ringrichter ihm den Titel überreicht, doch der weißt ihn auf etwas hin, dass nun auch der Ringsprecher mitteilt.


Greg Hamilton: "Pentagon Junior has been eliminated. Therefore a new Rising Champion will be crowned tonight!"


Jonathan Coachman: Jetzt dürfen auch Baron Corbin die Regeln des Matches klar sein. Er wähnte sich schon als Sieger, aber einen Gegner hat er immer noch vor sich.
Christy Hemme: Richtig Coach, aber auch Will Ospreay hatte Glück, dass er eben nicht schon von Pentagon ausgeschaltet wurde. Dann sähe das hier nämlich ganz anders aus und Corbin wäre der neue Titelträger.


Wutentbrannt beschimpft der Größere den Ringrichter, der versucht ihn zu beschwichtigen und die Regeln noch einmal zu verdeutlichen. Jetzt da Pentagon ausgeschieden ist, bleibt es bei einem normalen Singles Match zwischen ihm und Ospreay, der auch schon wieder auf den Beinen ist. Das Duell von vor dem PPV geht in die nächste Runde und beide Männer sind wild entschlossen. Der Engländer nutzt die kurze Unaufmerksamkeit seines Gegners und tritt ihm gegen ein Knie. So muss Baron Corbin runter und bekommt direkt einen Tritt an den Kopf, der ihn kurz taumeln lässt. Will geht hinter ihm in Stellung und will die Hidden Blade zeigen, aber geistesgegenwärtig zieht der Lone Wolf den Kopf ein. Der Skyking rennt über ihn hinweg, kommt über die Seile zurück und wird vom Langhanghaarigen ausgehoben und über das oberste Ringseil geworfen. Dort kann er sich allerdings festhalten, was sein Gegner nicht mitbekommen hat. Der Pip Pip Cheerio wird angesetzt, doch Corbin fängt ihn aus der Luft und zeigt einen Chokebreaker. Ospreay krümmt sich vor Schmerzen, denn der Treffer ging genau auf seinen Rücken. Mehrere Kniestöße und Tritte folgen genau dort hin, denn der Mann aus Kansas scheint diese Schwachstelle nun ausnutzen zu wollen. Dann versuch er es erst mal mit einem Cover, doch bei 2 kommt der Engländer wieder raus. Es reich also noch nicht für den Sieg, weshalb er ihn auf die Beine zieht und einen Falcon Arrow zeigt. Wieder wird Ospreay hochgehoben und in einen Suplex genommen. Direkt als er sich über dem Langhaarigen befindet, lässt dieser einfach los und der Aerial Assassin fällt ganz ungünstig auf eine Schulter.


Jonathan Coachman: Corbin scheint hier nun klar den Ton anzugeben und gerade die letzten Aktionen scheinen unserem Highflyer zu schaffen zu machen.
Christy Hemme: Der Sturz eben sah wirklich schlimm aus, hoffentlich hat er sich nicht verletzt!

Weiter setzt Corbin nach und schubst ihn in eine Ringecke, nimmt Anlauf und kassiert ein hohes Bein des Engländers. Der will hier natürlich nicht aufgeben und sich zurück in das Match kämpfen. Harter Chop gegen die Brust des Lone Wolf und direkt ein Roundhousekick hinterher. Erneuter Anlauf und er tauscht unter dem Schlag seines Gegners hinweg, nur um ihn direkt mit einem Jumping Neckbreaker zu fällen. Running Senton hinterher, doch Corbin zieht die Beine an und wieder geht es auf den Rücken des Engländers. Die Wut im Gesicht des Größeren spricht Bände und er scheint es beenden zu wollen. Mit Schwung schickt er Ospreay in die Seile, der zurück federt und direkt von ihm abgefangen wird für den End of Days. Doch zur Überraschung von Corbin und den Fans, dreht der Engländer weiter und über den Arm den Lone Wolf hinweg, wie bei einer Übung am Reck. Er greift den Nacken des Langhaarigen und kontert die Aktion mit seinem Oscutter. Total fertig legt er sich auf seinen Gegner und der Ringrichter beginnt den Count. One… Two… Three!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... and the NEEEEEEEW Rising Champion ... Wiiiiiiiiill Ooooooospreaaaaaaay!



Jonathan Coachman: "Wir haben einen neuen Rising Champion!"
Christy Hemme: "Und was für ein verdienter Sieg von Will Ospreay!"



Einmal mehr bekommen wir an diesem Abend Bilder präsentiert, welche nicht im Ring der TWE passieren. Die Kameras befinden sich offenbar im TWE eigenen Performance Center. Hier und da sieht man vereinzelt Leute, welche mit ihrem Training beschäftigt sind. Doch plötzlich wird eine Barbiepuppe mit türkisem Haar waagerecht von links in das Bild der Kamera geschoben, während man eine Mädchenstimme Fluggeräusche imitieren hört.

???: „Wush, wush… ist es ein Vogel??? Ist es ein Flugzeug??? NEIN, ES IST SUPER-XIA-BROOKSIDE!!!“

Mit einem doch fast noch kindlichen Kichern wird die Barbiepuppe nun heruntergenommen und tatsächlich ist es Xia Brookside, die Tochter der englischen Wrestlinglegende Robbie Brookside, welche nun ins Bild springt. Mit ausgebreiteten Armen präsentiert sich die junge Wrestlerin den Zuschauern und verneigt sich kurz vor ihrem „Publikum“. Dann nimmt sie wieder eine gerade Pose ein und strahlt in die Kamera.

Xia Brookside: „Hi, ja ich bin es Xia Brookside. Vielleicht kennt ihr mich noch nicht, aber ihr kennt bestimmt alle meinen großen, starken und absolut coolen Daddy, Robbie Brookside. Leider steigt Daddy nicht mehr in den Ring, da es seine alten Knochen nicht mehr mitmachen.“

Kurz verzieht die junge Engländerin ihr Gesicht zu einer traurigen Mine, welche jedoch nicht lange anhält und schnell wieder von dem ansteckenden Grinsen abgelöst wird.

Xia Brookside: „Aber keine Sorge Leute, der Name Brookside wird weiterhin die Ringe der Welt unsicher machen, bald ist es soweit und ich werde für die TWE in den Ring steigen. Wie ihr seht bin ich gerade noch voll im Training, aber ich wollte euch einfach schon einmal Hallo sagen, da ich mich meeeeeeeega freue bald vor euch allen auftreten zu dürfen. Darum macht euch bereit und kauft euch eure Tickets für die Xia-Rakete, denn es dauert nicht mehr lange, dann heben wir zusammen ab und fliegen zu den Sternen.“

Mit ausgebreiteten Armen und erneut Fluggeräusche nachahmend dreht Xia nun eine kleine Runde durch die das Performancecenter, ehe sie wieder vor der Kamera zum Stehen kommt.

Xia Brookside: „Also Leute machts gut und immer dran denken, Lachen hält gesund und nur Grumpy-Cat darf böse kucken. Tschauuuuuuu.“

Wild winkend verabschiedet sich nun Xia nach dieser kurzen Einlage mit einem breiten Grinsen und es wird wieder zurück zu den Kommentatoren geschaltet.

Jonathan Coachman: "Xia Brookside heißt die junge Dame. Sie steht dem Wrestling Empire ab jetzt zur Verfügung."
Christy Hemme: "Ein weiteres Talent soll die Womens Division aufmischen."



Wäre Alex Shelley nicht da gewesen, wer weiß wo sich jetzt Chris Sabin befinden würde. Nach dem Sieg der Motor City Machine Guns war eigentlich alles schön und gut, doch als Alex Shelley den Ring verlassen hatte, sagte sich ein Mann, wer zuletzt lacht - der lacht am Besten. Und wenn man schon von einem Besten spricht, der Beste in der Welt der ist da nicht weit von entfernt. CM Punk sah es als eine Art Chance endlich mal von sich sprechen zu lassen, er tauchte hinter dem Intercontinental Champion auf und konnte ihn so einiges beibringen an Schmerzen. Chris Sabin lag am Boden und Punk war es der über ihn gelacht hatte, doch Alex Shelley hatte es plötzlich mitbekommen und drehte sich um als er diese ganzen Geräusche im Ring hörte. Sofort stürmte er in den Ring und der Mann aus Chicago, Illinois verschwand durch die Zuschauerränge. Alex schaute Punk immer wieder hinterher, natürlich wollte er ihn nicht mehr aus den Augen lassen aber auch Sabin bekam Aufmerksamkeit und wurde von seinem heutigen Partner aufgeholfen. Chris der nicht wirklich sich anzeigen wollte dass er Schmerzen hatte, zeigte Shelley an das er ihn gar nicht aufstützen brauche. Sein Titel von Alex ausgehändigt haben sich also beide gemeinsam in den Backstagebereich zurückgezogen. Doch jetzt sind wir so einiges weiter, ein Match haben wir noch, Bayley gegen Paige und als die Kameras zurückschalten in den Backstagebereich, haben wir Chris Sabin vor der Linse. Besser gesagt er ist auch nicht alleine, neben ihm ist ein Arzt der ihn genaustens unter die Lupe nimmt, es hat ihn schon so einiges mitgenommen, dass sieht man Chris Sabin an. Nur ein Problem, die beiden bekommen Besuch, besser gesagt hohen Besuch!

Denn in diesem Moment war es Maria, welche an der Szenerie vorbei wanderte. Eigentlich war sie auf den Weg um die Kabine der Bennetts aufzusuchen, nach ihrer üblichen Tour durch die Gänge des Empires. Doch jetzt erregte hier ihr Verbündeter Chris Sabin ihre Aufmerksamkeit, immerhin hatte dieser deutlichen Wiederstand gezeigt. Und damit gab es noch einiges zu klären und wie es schien war die Verfassung von Sabin, Maria in diesem Moment auch recht egal. Nun stand sie vor diesem und musterte diesen einen Moment ernst, bevor sie ihm wieder direkt in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich hoffe du hast dich wieder beruhigen können und bist zur Besinnung gekommen!"

Diese Frage hörte sich aus Marias Mund fast wie eine Aufforderung an und so blickte sie ihn auch weiter ernst, mit verschränkten Armen an. Und da gibt es halt wie gesagt noch Chris Sabin, doch hat er wieder die Seiten gewechselt oder warum spricht er jetzt wieder so plötzlich mit Maria Kanellis-Bennett? Alexa Bliss hat es gewusst, der Kerl hat sich bestimmt nicht geändert und die Worte die aus ihm rauskommen die bestätigen auch so einiges. Und selbst nach den Aussagen, kommen nicht nur mehr die gemischten Reaktionen des Publikums sondern die Reaktionen sind wieder abwertend für den Mann aus Detroit, Michigan.

Chris Sabin
„Du hast nicht wirklich gedacht dass ich dieses Leben aufgebe und mich den Fans anziehen lasse oder? Natürlich war das letzte Woche nur ein Spiel und viele sind darauf reingefallen, du auch?“

Natürlich war es alles nur gespielt, aber das hätte er jetzt in Detroit sagen können und dann wäre er abgefeiert worden aber hier? Niemals, dass kann er echt nicht bringen. Eigentlich sollten diese Worte sie wohl eher beruhigen, doch dies war ganz das Gegenteil. Verärgert blickte Maria nun Sabin direkt in die Augen.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest dir überlegen mit wem du solche Spielchen spielst!"

Ihre Worte war der drohende Unterton deutlich zu entnehmen, denn die kleine Show von Sabin war etwas was sie nun gar nicht gebrauchen konnten. Zudem sollte Chris seine Spiele besser zuvor in Team ansprechen, immerhin gab es immer wieder genug Unstimmigkeit im Kingdom und Maria hatte hiervon genug. Es wurde Zeit das dass Ganze ein Ende nehmen würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir sollten endlich eine geschlossene Einheit bilden, sonst machen wir uns noch zur Lachnummer!"

Und auch weiter deutliche Worte an Sabin und in Marias Tonfall war zu erkennen, wie ernst ihr dieses Thema war. Und so wurde Chris auch weiter finster gemustert. Der Mann aus Detroit wird aber auch schon wieder ausgebuht, doch nach der Sache mit CM Punk als er attackiert wurde, Maria Kanellis-Bennett ist aber auch etwas angefressen was letzte Woche passiert ist. Ob es sich jetzt langsam bessert.

Chris Sabin
„Ich meine, es gibt einfach gerade nichts besseres. Nach deinem Sieg im Ladder Match bist du mal wieder die gefährlichste im ganzen Land.“

Das stimmt allerdings. Maria hatte das Ladder Match der Frauen für sich entschieden und das hat Sabin nochmal angestimmt.

Chris Sabin
„Nur sag mal eins Maria ... wo wir gerade bei Lachnummern sind. Zurück zum Witz den ich gebracht habe als ich meinte doch noch zur Einsicht gekommen bin.“

Was? Hat Chris Sabin jetzt etwa Maria Kanellis-Bennett nur verarscht? Die Zuschauer jedenfalls jubeln plötzlich und auch hier wird Sabin von den Fans gefeiert. Aber was ist aus der rothaarigen Person die gerade ihm gegenübersteht? Nicht amüsiert die Dame oder?Mittlerweile war die Mimik von Maria auch recht ausdruckslos, so wie dann immer wenn sie ihre Feinde durchleuchtete. Doch war Sabin doch eigentlich mehr Freund als Feind, dies stand jedoch gerade auf die Probe. Und in Marias Augen war auch immer noch ein düsteres Funkeln zu erkennen.

Maria Kanellis-Bennett:"Das war ich sowieso zu jeder Zeit. Ob der Koffer nun bei mir ist oder nicht, dies ist nur ein kleiner Bonus. Und es ist schon eine Genugtuung das der Koffer nicht in den Händen der Looserinen gelandet ist!"

Eine klare Aussage von Maria, doch wie sie ihre Gegnerinnen sah, daraus machte die Queen nie ein Geheimnis. Aus der Halle heraus waren nun jedoch wieder laute Buhrufe zu hören. Davon ließ Maria sich jedoch weiterhin nicht beirren und so blickte sie nun in ihrer üblichen überheblichen Haltung zu Chris.

Maria Kanellis-Bennett:"Und das ich gefährlich sein kann, sollte auch dir bewusst sein. Daher solltest du dir deine Scherze wohlmöglich besser sparen, denn sie sind absolut nicht lustig....sondern nur lächerlich!"

Ein spottisches Schmunzeln umspielte nun die Lippen von Maria, doch hier sagte sie nur was sie dachte. Und die Art von Sabin ging ihr derzeit gewaltig auf die Nerven.

Chris Sabin
„Ein Scherz ist es wenn ich gerade in deine Augen blicke und sehe wie jämmerlich ihr alle doch seid. Shane hat viele Fehler begangen und seh dich an, Starfire Champion du als fast dreijähriges Mitglied dieser Company und wie ich es sehe haben ja wirklich viele neue Damen eine Chance bekommen auf den Titel. Ganz zu schweigen von deinem Köfferchen!“

Es sind Worte die sehr gefährlich werden können für den Herren aus Detroit, Michigan. Das ist ziemlich hartes Kalieber was er auftreibt gerade und auch den Shoot in Richtung Office lässt er sich nicht nehmen. Wie es schien war Sabin wohl zu hart auf den Kopf getroffen worden, denn Maria hatte das Gefühl das ein ganz anderer Mann vor ihr stehen würde. Und auch wenn sie es nun nach Außen nicht zeigte, so überraschten seine Worte sie dennoch. Doch zeigte sich jetzt ein Grinsen in dem Gesicht von Maria, welches jedoch alles andere als freundlich wirkte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ist ja niedlich! Hast du ein Schlaganfall gehabt oder sowas? Ich meine anders kann ich mir deine Gedächtnislücken nicht erklären, denn ich kann es hier mit Jeder aufnehmen. Und was deine Person betrifft so wählst du allmählich einen Weg, welchen du bereuen wirst wie all die anderen welche meinen uns verraten zu müssen. Also überlege lieber genau was du hier so weiter von dir gibst!"

Nun war das Grinsen aus Marias Gesicht wieder verschwunden und sie blickt ernst in die Augen von Sabin, lange würde sie sich seinen Tonfall nicht mehr gefallen lassen und dann würde sie Konsiquenzen folgen lassen.

Chris Sabin
„Warte hab gerade überlegt ... ich brauch euch nicht! Ich meine gut für euch, gut für mich. Keiner steht wem im Wege und um Mike werden wir bestimmt was schönes finden ... also was schöneres als du!“

Sicher sollten diese Worte die Queen auf die Palme bringen, stattdessen bleibt sie ungewöhnlich ruhig. Einen Augenblick lang blickt sie Sabin nur finster an, bevor dann ein gefähliches Grinsen in Marias Gesicht zu sehen war. Und ohne ein weiteres Wort machte Mrs. Bennett kehrt und indem sich Maria aus dem Bild entfernt, schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Ich hatte gerade das Gefühl dass uns Chris Sabin am Ende doch noch alle hintergeht."
Christy Hemme: "Für ein Hauch der Sekunde dachte ich das Maria ihm doch noch eine reinhaut."



Es ist eine große, aber auch unangenehme Überraschung gewesen, als sich Becky Lynch per Videobotschaft zu ihren Rivalen gemeldet hat. The Man scheint es hart erwischt zu haben bei Chase the Ace und auch wenn eine Woche Auszeit für die Irin angesagt ist hat sich nichts am Vorhaben von The Irish Lass Kicker geändert zu haben. Doch tatsächlich ist die Videobotschaft nicht das einzige, was man heute Abend von der First ever Starfire Championesse zu sehen bekommt. Diese sieht man jetzt sogar Live in Persona im Backstagebereich herumlaufen. Auch hier trägt sie noch immer ihre Maske, die ihre Nase schützen soll, auch wenn sie für heute Abend nicht auf dem Plan steht. Die soll viel mehr verbergen, wie sehr sie verletzt wurde bei Chase the Ace und das Becky nicht gerade gut gelaunt ist sieht man ihr an. Nach einigen Schritten tritt sie schließlich an jemanden heran, der von der Kamera noch nicht offenbart wurde.

Becky Lynch:
"Was sollte eigentlich die Scheiße? Wir waren einst Partner gewesen und du buhlst für die andere Seite? Weißt du überhaupt was die mir angetan haben? Ich hab vielleicht vieles getan, aber ich habe niemals mit mehreren Leuten versucht eine einzige Person abzufertigen. Sieh dir allein mein Gesicht an!"

Dabei deutet die Irin mit ihrem Finger auf ihr Gesicht, doch zugegeben braucht es eher Vorstellungskraft um zu erkennen, wie es dahinter aussieht. An der Augenöffnung kann man einen blauen Fleck erkennen, doch sonst nichts. Die Frage hierbei ist allerdings nicht wie Becky unter der Maske aussieht, sondern wer die Person ist mit der sie hier gerade spricht. Einst Partner gewesen? Das würde nur eine Person sein, denn bis jetzt hatte eigentlich Becky Lynch nur einen Partner gehabt und zwar Seth Rollins. Und nach dem man mit der Kamera rüberschwenkt zu der anderen Person, folgt in der Halle ein lauter Jubel. Es ist er wirklich, The Man ... Seth Rollins.

S E T H R O L L I N S
Ich für die andere Seite? Becks, ich bin auf gar keiner Seite. Okay ja ich gebe es zu dein Name ist letztens gefallen als ich auf Sasha Banks traf aber wir haben uns beide gegenseitig Glück gewünscht für Chase the Ace. Aber mit der Sache die dir passiert ist, da lässt du mich besser raus weil damit habe ich bestimmt nichts zu tun und möchte ich auch nicht, auch wenn ich meine damit habe ich absolut nicht gerechnet und bin offen und ehrlich verachte ich auch solche Attacken!

Allein schon den Namen Sasha Banks von Seth zu hören sorgt für große Empörung bei Becky. Dafür ist sie auch einfach zu sehr verhasst mit The Boss. Ziemlich enttäusch sieht sie zu ihrem einstigen Partner.

Becky Lynch:
"Ach du hast dieser Bitch Glück gewünscht? Da haben deine Glückwünsche ja mächtig Erfolg gebracht, denn ihr ist es tatsächlich gelungen mich in die Finger zu kriegen und zu entstellen. Dann kann ich mich ja auch direkt bei dir bedanken! Danke, Seth! Danke für diese Glückwünsche für Sasha!"

Dass Seth nicht verantwortlich daran ist, was Becky passiert ist sollte eigentlich klar sein, doch scheint Becky das für sich so hinzustellen. Hat Becky da gerade wirklich Seth Rollins falsch verstanden? Ja hat sie. Und das findet Seth Rollins etwas lustig, aber auch etwas verwirrend.

S E T H R O L L I N S
Da hast du mich wohl falsch verstanden Becks. Wie du vielleicht noch weißt, standen wir beide in einem Ladder Match. Sasha bei den Frauen, ich bei den Männern. Und da ist es eben mal vorgekommen dass wir uns in den jeweiligen Matches mal Glück gewünscht haben, hätte ich vielleicht auf Beth Phoenix getroffen, ja dann hätte ich auch ihr womöglich Glück gewünscht.

So kann man es auch gut erklären, ob Becky Lynch da mit kommt? Da müssen wir mal schauen.

S E T H R O L L I N S
Becky, du weißt viele haben es auf dich abgesehen. Aber vielleicht weißt du auch bestimmt warum oder? Ich erkläre es dir mal, in dir sehen sie eine gefährliche Person, du bist für viele kein ungeschriebenes Blatt, du bist eine die bereit ist alles zu tun damit sie weiterkommt.

Auch wenn es doch eine gute Antwort des Architect gewesen ist, so bleibt The Man kritisch.

Becky Lynch:
"Und du bist dir sicher, dass du nicht bewusst auf Sasha Banks zugegangen bist um ihr Glück zu wünschen? Mir hättest du bestimmt kein Glück gewünscht. Dafür scheinst du mich auch zu meiden. Dich habe ich nicht mehr gesehen, seit unsere Partnerschaft beendest ist."

Im Grunde genommen ist es Becky gewesen, die gesagt hat es ist zu Ende, doch scheinbar hat sich Seth nicht sonderlich daran gestört. Anders als die Irin.

Becky Lynch:
"Als ob du für mich gewesen bist letzte Woche. Ich mein ich hab doch dein Ach so tolles Schauspiel mit der kleinen Ausgabe von Alexa gesehen. Als ob du dann dafür wärst, wenn ich ihre größere Ausgabe im Ring besiege."

Becky scheint jetzt die Geschichten auszupacken. Jetzt folgt die Geschichte von Seth Rollins und little Alexa.

S E T H R O L L I N S
Nun Alexa kam zu mir und wollte dass ich es mache für die Kleine und den Wunsch wollte ich ihr erfüllen. Das habe ich dann halt auch getan. Aber du Becks, wie kann man dich denn zufrieden stellen?

Da hat er jetzt aber mal einen ausgepackt, wie kann man Becky Lynch zufrieden stellen? Etwa mit dem Womens Title?

Becky Lynch:
"Zufriedenstellen? Wie wäre es mit ein klein wenig Unterstützung? Ich muss hier alleine gegen die ganze Welt kämpfen und der von dem ich gedacht habe wir würden uns verstehen tut so als hätte ich für ihn nie existiert."

Dass sich Becky über sowas aufregt wirkt für Becky doch sehr merkwürdig. Bisher hat sie so getan als würde sie niemanden brauchen. Aber ist es denn wirklich so schlau? Einen Mann namens Seth Rollins zu fragen ob er ihr hilft? Bei was? Seth Rollins kann und wird bestimmt nicht die Hände hochheben wenn er einer Frau gegenüberstehen wird.

S E T H R O L L I N S
Ein klein wenig unterstützen? Wie soll ich denn das erledigen Becks? Ich werde sicherlich nicht Alexa Bliss, bestimmt nicht Sasha Banks oder aber auch keine Bayley schlagen nur damit du es schaffst an die Spitze zu kommen.

Man sieht Becky an, dass sie selbst nicht ganz weiß, was sie von Seth will, aber irgendwie behaart sie weiterhin darauf dass irgendwas falsch gelaufen ist.

Becky Lynch:
"Das hätte ich auch nie von dir erwartet. Ich trage meine Kämpfe selbst aus auch wenn es da etwas aus dem Ruder gelaufen ist."

Eine Verniedlichung von dem, was da in den letzten Wochen gelaufen ist. Dass Becky im wahrsten Sinne des Wortes nur mit einem blauen Auge davon gekommen ist gleicht einem Wunder.

Becky Lynch:
"Ist dir scheißegal gewesen, dass unsere Partnerschaft zuende ging? Du hast wahrscheinlich sowieso nur erkannt, dass du mit mir nichts im Mixed Tag Bereich erreichen kannst und als ich dann noch den Starfire Championship an Maria war ich wohl komplett uninteressant gewesen. Was war deine Reaktion nach unserem Split Up? Ein Schulterzucken?"

Rosig sah es zumindest für Becky nicht aus als sie die Partnerschaft mit Seth Rollins beendete. Nur 30 Minuten später verlor sie ihren Starfire Championship, den sie auch nicht wiedererlangen konnte. Doch irgendwie scheint es komisch, dass sich Becky so sehr dafür interessiert wie Seth über den Split Up denkt.

S E T H R O L L I N S
Das stimmt so nicht Becky, ich hab vieles versucht mit dir, ja ich habe tatsächlich viel Heat einstecken müssen als man erfahren hat dass Seth Rollins der Mann der eigentlich sehr respektiert wird von den Fans, von den Mitarbeitern und plötzlich ist er mit Becky Lynch gemeinsam auf der Jagd gewesen nach dem Mixed Tag Team Championship Title. Schade dass es nicht geklappt hat, aber ich habe damals nur gedacht, weil du einen Partner gesucht hast und ich noch einen gesucht habe dass man sich nur dafür zusammen findet und nicht danach noch sich irgendwie zusammen trifft.

Nach Seth Rollins schien es einfach nur eine Partnerschaft für das Mixed Tag Team Turnier gewesen zu sein. Dabei haben Becky und Seth auch vor diesem Turnier miteinander zu tun gehabt, was für Becky so wirkt als würde er das völlig außer Acht lassen.

Becky Lynch:
"Dann war ich wohl nur die erste glückliche Dumme, die dich gefragt hat und mit mir wolltest du wohl nicht wirklich ein Team. Ja gut, dass ich das jetzt weiß. Es war dumm dich nochmal aufzusuchen wie ich merke. Dann brauche ich dich ja nicht weiter zu belästigen. Tschüss!"

Und daraufhin wendet sich die Irin ab vom Architect. Hat sie jetzt den Kerl einfach so abgewimmelt? Anscheinend. Aber lässt er sich denn so leicht abwimmeln? Ganz im Gegenteil denn Seth Rollins hat noch was zu sagen, was vielleicht Becky Lynch dazu bringt doch nochmal zu bleiben.

S E T H R O L L I N S
Dem ist nicht so Becks! Es hat ja schon Spaß gemacht gemeinsam mit dir etwas zu machen und ja auch wenn es nicht so geklappt hat wie wir es uns sicherlich vorgestellt haben. Trotzdem könnten wir in Zukunft es nochmal versuchen, wenn du magst.

Zumindest hat das dafür gesorgt, dass Becky noch nicht abgehauen ist, doch ganz zufrieden sieht sie dabei nicht aus.

Becky Lynch:
"Wenn ich mag? … So läuft das leider nicht. Entweder willst du das auch oder es passiert nicht. Weißt du, als ich dich damals gefragt habe, ob wir Partner werden habe ich dich gefragt, weil du meine erste Wahl warst. Ich habe dich als meinen Partner haben wollen, weil ich dich von den Herren hier am meisten respektiere und mir keinen besseren an meiner Seite vorstellen könnte. Mir kommt es so vor, als würdest du einfach nur mitmachen ohne es wirklich zu wollen. Deswegen heißt meine Antwort nein. Wir werden es nicht nochmal versuchen, wenn ich es mag, sondern nur wenn wir es mögen."

Das erste Mal, das Becky nicht einen auf Ego machen will und wissen will was Seth denkt. Doch gerade hier droht einem die Abfuhr und es bleibt abzuwarten, wie Seth reagiert. Die Irin scheint schwerer zu sein als erwartet, aber gut je schwerer desto besser oder? Denn wer will es denn so leicht haben?

S E T H R O L L I N S
Weißt du, die Worte die du hier gerade wählst - sind ziemlich überraschend. Respekt vor mir? Ich gebe zu, Worte die man eigentlich nicht von dir erwartet aber du siehst es wiederrum falsch. Ich habe nicht nur mitgemacht um dabei zu sein aber nach der Trennung von mir und Nicole die so ziemlich schwer war habe ich nach jemand anderen gesucht. Du warst die Partnerin die mich wollte und es war einfach schwer nein zu sagen, so eine Frau wie du es bist - jeder hat den Respekt vor dir oder wie kannst du es dir vorstellen warum Sasha Banks dich letzte Woche attackiert hatte?

Für den Augenblick denkt Becky gar nicht mehr an Weggehen. Vielleicht kann diese hitzige Unterhaltung hier doch noch gut ausgehen.

Becky Lynch:
"Vielleicht habe ich eine komische Art das zu zeigen, aber es ist so. Deswegen habe ich mit dir ein Team bilden wollen und auch diesen Kram, den wir davor abgezogen haben. Was die Sache mit Sasha Banks und all den anderen anbelangt ist die Situation nicht mehr zu retten, aber vielleicht besteht ja immer noch die Chance, dass wir wieder zusammenkommen. Ich zumindest fand uns als Einheit sehr stark und ich weiß dass wir mehr können, als wir es in der Vergangenheit gezeigt haben."

Becky wirkt schon wie ausgewechselt. Liegt es an der Verletzung, weswegen sie auch eine Maske trägt oder hat das einen anderen Grund. Zumindest scheint sie mal nicht auf Krawall aus zu sein. Jetzt hat er sie endlich soweit, eine andere Lynch steht vor ihm. Perfekt.

S E T H R O L L I N S
Becks? Es würde mir Spaß machen erneut mit dir ein Team zu bilden, auch wenn es schwer sein wird für viele dass wir uns so verstehen. Aber soll es uns denn wirklich im Weg stehen?

Becky Lynch:
"Was ich von der Meinung der anderen halte kannst du dir wahrscheinlich denken. Da ist wahrscheinlich ohnehin der Drops gelutscht. Wenn du bereit bist, dann bin ich das auf jeden Fall auch. Also dann … Partner?"

Daraufhin erhob Becky erst eine Hand, senkte sie aber. Irgendwie kam ihr ein Handschlag in diesem Moment zu formell vor. Da erkennt man, wie lange der Egotrip der Irin schon geht, dass sie hier solche Gepflogenheiten vergisst. Doch wie entscheidet sich denn jetzt Seth Rollins, so hat es den Anschein dass er es doch geschafft hat die Dame aus Irland überstimmt und es folgt kein Handshake, eine plötzliche Umarmung der beiden beendet dieses Segment und wir schalten zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire!



Jonathan Coachman: "Was sehen dort meine Augen? Haben sich gerade Lynch und Rollins wirklich umarmt?"
Christy Hemme: "Deine Augen scheinen noch sehr gut zu funktionieren Coach, das haben sie gerade wirklich. Doch die Frage ist warum haben sie es getan?"



Main Event
Singles Match


Bayley vs. Paige
Status: › Match wurde nach TWE - Chase the Ace angesetzt ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"



Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann läuft ihr Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Direkt im Anschluss geht sie zu ihrer Freundin, die sie direkt einmal in die Arme nimmt.



Greg Hamilton: "and her opponent, from Norwich, England … PAIGE!"



* Ding Ding Ding *


Man sah Bayley die Anspannung vor diesem Match an. Dafür gab es zu viele Komplikationen mit der Britin in der Vergangenheit. Heute will sie es ihr endlich beweisen und dementsprechend steigt Bayley ziemlich aggressiv ins Geschehen ein. Es folgt ein energischer Kniestoß seitens Bayley, der die Engländerin eiskalt erwischt. Am Nacken schleudert Bayley ihre Konkurrentin über sich auf den Boden wo sie sich in einer Sitzposition befindet. An den Seilen nimmt die Huggerin Schwung und attackiert Paige mit einem Running Back Elbow. Unverzüglich nimmt die Kalifornierin dann an der anderen Seite Schwung um die Anti Diva mit einem Running Clothesline auf die Matte zu legen. Genug hat Bayley aber noch lange nicht. Wie wild kloppt Bayley auf ihre Gegnerin ein. Mit den Händen kann Paige gerade noch so ihr Gesicht schützen. Everyone´s Favorite Hugger scheint etwas zu emotional an die Sache heranzugehen und zeigt eine Aggressivität, die man schon länger nicht bei ihr gesehen hat. Nach einigen Hieben muss sich die Kalifornierin selbst einmal sammeln und kniet sie schwer atmend neben ihrer Rivalin.

Christy Hemme: ”Wie sie hier schon auftritt zeigt, dass Bayley sich nicht wirklich unter Kontrolle hat.”
Jonathan Coachman: ”Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bayley in diesem Zustand dazu neigt Fehler zu machen.”

Nach einer kurzen Verschnaufpause richtet sich Bayley wieder auf. An den Seilen nimmt sie Schwung und will einen Running Knee Drop zeigen, welcher allerdings ins Leere geht. Paige konnte ausweichen und sie greift der Kalifornierin an den Hinterkopf um ihr Gesicht gegen die Matte zu stoßen. Direkt folgt ein rüder Tritt von Paige in die Magengegend von Bayley, die dadurch sogar vor Schmerz laut aufschreit und sich erstmal wegrollt. Bis nach draußen in den Ring. An der Ringkante angelehnt braucht sie einen Moment um sich zu fangen. Der Referee ist gezwungen die Huggerin anzuzählen. *One!* Bayley richtet ihren Blick schließlich zurück ins Seilgeviert, wo die Anti Diva erhaben in der Mitte steht und mit einer verhöhnenden Geste ihre Gegnerin zurück zum Kampf bittet. *Two!* Entschlossen hievt sich Bayley an den Seilen nach oben um dieser Aufforderung nachzugehen, doch kaum ist sie hochgeklettert kommt auch schon Paige und trifft einen Dropkick, der The Huggable One nach draußen fliegen lässt. Laute Buhrufe für die Frau aus England, die sich hier als die vermeintlich dominantere feiert. Auch wenn der Referee diese Aktion sehr ungern gesehen hat kann er jetzt nichts dran ändern. Er lehnt sich über die Seile um sich nach dem Befinden von Bayley zu erkundigen, die sich langsam wieder aufrichtet. *Three!* An der Absperrung lehnt sich die Huggerin an und hat ihre Gegnerin fest im Visier. *Four!* Eine weitere Geste und schon hat sie Bayley wieder auf 180 gebracht. Diesmal ist Bayley aber schneller unterwegs. Rasant slidet sie in den Ring und auch die stehende Paige bringt sie mühelos mit einem Double Leg Takedown zu Fall woraufhin weitere energische Schläge von Bayley folgen. Auch Paige kann dies nicht ewig aushalten und so stößt sie die Kalifornierin von sich weg und sucht erstmal den sicheren Schutz an den Seilen wodurch Bayley gezwungen ist zu warten. Dafür stellt der Referee sich auch zwischen die Fronten, denn so wie Bayley drauf ist würde sie wohl direkt wieder angreifen wollen.

Christy Hemme: ”Warum ist Bayley denn hier so wild drauf?”
Jonathan Coachman: ”Für sie bedeutet dieses Match sehr viel. Sie hat etwas zu beweisen vor ihrer Gegnerin.”

Schließlich stehen beide Kämpferinnen wieder. Paige lässt von den Seilen ab was Bayley auch sofort dazu verleitet anzugreifen. Dies war der Britin aber vom vornerein klar und konnte deswegen mit einem Tritten die Magengegend der Huggerin ihre Offensive stoppen. Am Zopf hebt die Anti-Diva den Kopf ihrer Rivalin um ihr einen Headbutt zu verpassen. Benommen geht The Huggable One zu Boden. Mehrere Stomps folgen. Schließlich folgt ein Cover, aber dabei macht sich Paige nichtmal die Mühe runterzugehen sondern legt einfach nur einen Fuß auf Bayley´s Schulter. * One … Kickout *. Paige hatte es nicht wirklich auf einen Pin angesetzt. Nach dem Kickout lässt Paige die Kalifornierin die Unterseite ihres Schuhwerks am Gesicht spüren. Bevor Bayley mit den Händen dazwischen geht zieht sie ihr Bein aber auch schon weg. Weiterhin hat die Anti Diva ein freches Grinsen aufgetan. Schließlich entschließt sie sich dazu der Huggerin wieder auf die Beine zu helfen. Jetzt aber setzt sich Bayley endlich wieder zur Wehr. Mit einem Double Axe Handle ringt sie die Anti Diva zu Boden. Beim Aufstehen gibt es direkt einen weiteren Double Axe Handle. Doch dann steht Paige zu ihrer Überraschung nicht auf. Dabei ist ihr Schlag nicht so verheerend gewesen. Eigentlich hat Bayley ein sofortiges Aufstehen ihrer Rivalin erwartet, doch so wartet sie jetzt einfach auf Paige. In der Zeit ertönen plötzlich Geräusche. Große Verwunderung nicht nur bei Bayley sondern auch bei den Zuschauern, die merken, dass der Ursprung des Geräusches vom Titantron entspringt auf dem ein Video zu sehen ist. Ein Match zwischen zwei Frauen. Bayley vs Sasha Banks und so feindselig, wie die zwei in dem Video zu Werke sind handelt es sich um eine Aufnahme von vor einem Jahr indem die Freundinnen eine erbitterte Rivalität geführt haben. Dabei bekommt man zu sehen wie Sasha Banks auf die Kalifornierin einprügelt. Eine Vergangenheit, von der die jetzige Bayley nicht wissen will. Mit einem Kopfschütteln will sie sich direkt davon abwenden, doch dabei ist ihr entgangen, dass sich Paige wieder aufgerichtet hat und sie verpasst Bayley einen harten Schlag, der Everyone´s Favorite Hugger in die Knie zwingt. Mit der einen Hand sorgt die Anti Diva dafür, dass Bayley den Titantron fest im Blick hat, während sie mit der anderen Hand der Huggerin Leid antut. Genau wie die Sasha Banks in dem Video. Doch irgendwann hat Bayley genug und es schnappt in ihr über. Mit einem Stoß kann sie Paige von sich abhalten. Die Britin kriecht rückwärts weg bis zur Ecke an den Seilen, doch ist das Bayley egal. Sie ist jetzt vollkommen außer Kontrolle und tritt auf Paige unkontrolliert ein. Dem Referee gelingt es dabei nicht Kalifornierin in Zaum zu halten. Die macht wutentbrannt einfach weiter. Sie weiß kein Halten mehr. Auch das Anzählen zeigt keine Wirkung und so hat er keine andere Wahl als Bayley zu Disqualifizieren.

* Ding Ding Ding *


Greg Hamilton:"Here is your winner by the result of a disqualification … PAIGE!"

Bayley scheint es noch gar nicht wirklich klar geworden zu sein. Erst als der Referee handgreiflich wurde und sie von Paige wegzieht wird ihr klar, was gerade passiert ist. Bayley scheint selbst erst gerade zu realisieren was hier passiert ist. In der Zwischenzeit begibt sich Paige raus aus dem Ring und lässt sich unter ihrer Musik für ihren Sieg feiern. Nur noch Bayley bleibt sitzend im Ring zurück. Ihre Hände verbergen dabei ihr Gesicht. Was ist da in sie Gefahren? Sie braucht jetzt jemanden, der ihr da raushilft und die Hilfe kommt auch schon in Form ihrer Freundin Sasha Banks, die sofort zu ihrer Freundin in den Ring stürmt. An der Hand bringt sie die Kalifornierin wieder auf die Beine und erkennt sofort, dass sie jetzt dringend eine Umarmung benötigt. Mit ausgebreiten Armen will The Boss ihre Freundin drücken als Bayley auf einmal urplötzlich Sasha von sich wegstößt um die Umarmung zu verhindern.



Schockiert blickt Sasha zu Bayley, doch es dauert keine Sekunde als Bayley realisiert was sie da gerade getan hat und es sofort bereut. Verzweifelt und voller Reue nimmt Bayley jetzt Sasha in den Arm was diese zumindest nicht unterbindet, doch was davor passiert ist macht die Umarmung nicht zu einem Happy Ending.

Christy Hemme: ”Die Psychotricks von Paige haben Wirkung gezeigt.”
Jonathan Coachman: ”Ich denke zwischen den Beiden bedarf es nächste Woche dringend Klärungsbedarf.”
Christy Hemme: ”Da steht ja einiges für Sasha Banks nächste Woche an. Immerhin muss sie auch Becky Lynch Rede und Antwort stellen.”
Jonathan Coachman: ”Wir können uns also schon auf einiges freuen was nächste Woche passiert.”
Christy Hemme: ”Das war es auch leider schon für diese Woche. Wir wünschen euch allen eine schönen Abend noch und hoffentlich sehen wir uns nächste Woche wieder für eine neue Ausgabe von Monday Night Inception.”




Votes:

Adam Page vs. Tyler Breeze vs. CM Punk
1:2:0

Alexa Bliss © & Priscilla Kelly vs. Jean Blank & Tessa Blanchard
2:0

Pentagon Jr. © vs. Will Ospreay vs. Baron Corbin
x:2:0

03 Jun, 2019 15:07 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Bayley Bayley ist männlich
The Huggable One




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 5534
Atittude: Babyface
Billed from: San Jose, California

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

And I don't really care if nobody else believes


'Cause I've still got a lot of fight left in me

03 Jun, 2019 19:13 Bayley ist online Email an Bayley senden Beiträge von Bayley suchen Nehmen Sie Bayley in Ihre Freundesliste auf
Maria Kanellis-Bennett
Queen of TWE



Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 1037
Atittude: Heel
Billed from: Ottawa, Illinois

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Tyler Breeze, Tony Nese, Will Ospreay
Starlet der Show: Alexa Bliss, Priscilla Kelly, Beth Phoenix

Match des Abends: Viele tolle Matches, doch für mich stach Bayley gegen Sasha Banks hervor, wohl auch bedingt der Entwicklung.
Segment des Abends: Es waren wieder so viele tolle Seggis dabei, das man hier schwer ein Bestimmtes nennen kann.

Beste Storyline: Auch hier finde ich schwer etwas Bestimmtes zu nennen, da sich derzeit einiges im Empire tut. Und auch viele der einzelnen Personen Sinneswandel zu durchleben, ich bin gespannt wie sich dies alles noch so entwickeln wird. Und auch neue Gruppierungen scheinen ihren Weg zu finden. grins

Überraschung/Highlight der Show: Der Sieg von Breeze in dem Triple Threat, welcher meiner Meinung nach auch sehr verdient war, schöne Gimmickdarstellung.

Fazit: Meiner Meinung nach konnte hier das Level der letzten Woche ordentlich gehalten werden. Wie an an meinen oberen Bewertungen sieht, bin ich sehr angetan von unseren neuen Usern, welche sich eifrig miteinbringen. Immer weiter so, ich freue mich schon auf die nächste Woche.

Bewertung: 9/10 Punkten

__________________


Don't deserve my attention!!!

06 Jun, 2019 18:17 Maria Kanellis-Bennett ist online Email an Maria Kanellis-Bennett senden Beiträge von Maria Kanellis-Bennett suchen Nehmen Sie Maria Kanellis-Bennett in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
p u r e | b l i s s



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 8607
Atittude: Babyface
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Tyler Breeze, Tony Nese und Will Ospreay.
Starlet der Show: Bayley, Beth Phoenix und Maria.

Match des Abends: <3
Segment des Abends: Bayley und Breeze war sehr gut geschrieben. Vor allem das die Suche nach der Angreiferin fortgeführt wurde. Beth Phoenix Promo hat mich auch sehr unterhalten - das Ende war dann sogar ein bisschen überraschend. Will und PK möchte dann auch noch erwähnen, genauso wie Nese und Maria. Da fand ich es gut wie Maria schön Kontra kassiert hat. xD Bennetts und Miz, interessant was da alles so besprochen wurde. ^^

Beste Storyline: Naja, würde mal eher sagen das wieder einiges aufgebaut wird - aber ich erwähne mal die Banks vs Lynch SL.

Überraschung/Highlight der Show: Zur Überraschungen: Xia Brookside, der Titelgewinn von Ospreay und der Sieg von Breeze. Verdienter neuer Champ und auch Breeze hat sich super eingefunden.

Fazit: Alles in Allem eine gute Show, die den PPV gut beerben konnte. Alle Segis hatten Spaß gemacht sie zu lesen und einige Schocker waren ja auch dabei - wie zum Beispiel die Umarmung zwischen Lynch und Rollins. Mal sehen wie es da weitergeht - aber ich hoffe das es genauso weitergeht wie bisher, dass weiterhin so toll abgeliefert wird und man Spaß beim lesen hat. Weiter so.

Bewertung: 8,5/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.


#BlissTwins

08 Jun, 2019 02:40 Alexa Bliss ist online Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
Marty Scurll Marty Scurll ist männlich
One True Supervillain




Dabei seit: 25 May, 2019
Beiträge: 300
Atittude: Heel
Billed from: Cambridge, England

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Will Ospreay & Tony Nese
Starlet der Show: Maria Kanellis & Priscilla Kelly

Match des Abends: Mein Dank geht an alle Schreiber - den Mainer möchte ich aber hervorheben

Segment des Abends: Ospreay & Lexi sowie PK und Tessa

Beste Storyline: Die Becky gegen Alexa Story und was auch immer da gerade mit Bayley passiert

Überraschung/Highlight der Show: Die Ereignisse nach dem Mainer machen Lust auf mehr

Fazit: Die gesinnungen verschwimmen hier auf jeden Fall. Manch einer äußert Dinge, die nicht wirklich zu ihrer Gesinnung passen. Desweiteren verlier ich langsam den Überblick wer nun mit wem gegen wen vorgeht grins Gibt es sowas wie eine Fehdenübersicht? Würde es vielleicht auch einfacher machen wen zu finden, der noch keine hat :) Nette Show, auch wenn ich mit manch einem Gimmick irgendwie nicht warm werden will, aber das ist subjektiver Geschmack

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________




~ ONE TRUE SUPERVILLAIN ~

08 Jun, 2019 13:54 Marty Scurll ist offline Email an Marty Scurll senden Beiträge von Marty Scurll suchen Nehmen Sie Marty Scurll in Ihre Freundesliste auf
Beth Phoenix Beth Phoenix ist männlich
#Firebird




Dabei seit: 31 Mar, 2019
Beiträge: 715
Atittude: Heel
Billed from: Buffalo, New York
Herkunft: NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Tyler Breeze, Chris Sabin, Will Ospreay
Ich muss hier einfach mal ein großes Lob an Tyler aussprechen, der sich wirklich gut auf dem Board einbringt und auch wie man in dieser Show sieht sehr gut in den Inception Ausgaben Fuß gefasst hat. Egal ob auf Konfrontationskurs mit Punk, auf lustige Art mit Bayley, oder auf „Schnösel-/Schleimer-Art“ bei Maria, er setzt sein Gim wirklich wunderbar ein und ich warte nun nur darauf, dass er die passende SL findet, um richtig durch zu starten. Dann haben wir hier definitiv einen Top-Kandidaten für die Oberenränge in den Shows.

Chris Sabin war in dieser Woche auch sehr interessant zu beobachten, der wie einige Andere aktuell scheinbar einen kleinen Gesinnungswechsel vollzieht. Wobei abzuwarten bleibt, ob das ganze nun wirklich zu 100% echt ist, oder da vielleicht doch noch der Russosche Swerve kommt.

Zu guter Letzt, will ich dann noch Will erwähnen, der weiterhin sein Momentum nutzt und die SL Rund um ihn und Alexa schön pusht. Hier bin ich aufjedenfall weiterhin gespannt, was da kommt und wohin es speziell nach dem Titelgewinn mit ihm geht.

Starlet der Show: Becky Lynch, Bayley, Priscilla Kelly

Ein User, zwei Gimmiks und mit beiden hat mich Roknah diese Woche überzeugt. Sowohl die „arme, kleine“ Bayley, die doch eigentlich nichts Böses will, aber durch Paige an die Grenzen ihrer Psyche gebracht wird, kommt wunderbar rüber genauso wie Becky, die zwar immer noch auf tough macht, aber scheinbar so langsam merkt, dass sie so ganz allein auch nicht mehr kann. Ich bin bei beiden Gims gespannt, wie sie sich weiterentwickeln und wohin die Reise geht.

Auch Priscilla wusste in dieser Woche zu überzeugen. Zwar kenne ich leider die Vorgeschichte zwischen ihr und Tessa nicht, aber es hörte sich so an, als hätte es dort einiges an bösem Blut gegeben. Daher bin ich gespannt ob es noch mehr darüber zu erfahren gibt, warum Priscilla nun offensichtlich einen anderen Weg eingeschlagen hat. Insgesamt wurde hier jedenfalls ordentlich Spannung aufgebaut.

Match des Abends: Hier möchte ich einmal den Mainer hervor heben, wobei natürlich wie immer ein Lob an aller MWler raus geht. Immer wieder großartig war für eine Mühe ihr euch macht. keks

Segment des Abends: Becky fordert Sasha heraus, Alexa und Sashs „beef“, Tyler und Bayley „ermitteln“

Vorab sei gesagt, dass alles was diese Woche in den Shows vorkam wirklich toll war und Spaß gemacht hat zu lesen.

Becky’s Herausforderung an Sasha hat mir in dieser Woche besonders gut gefallen, da es einfach einmal mehr zeigt, dass es nicht immer darauf kommt die großen, pompösen Segmente mit viel „Chi-Chi“ zu schreiben, sondern auch eine einfache Ansprache manchmal einen großen Impact haben kann und absolut perfekt passen. Der Inhalt war hier stimmig, Becky hat schön noch einmal dargestellt, dass sie eigentlich keine andere Wahl hatte anders zu handeln, als sie es getan hat und rundet das Ganze mit der Herausforderung in Richtung Sasha ab, was einen schönen Cliffhanger erzeugt. Rundherum also einfach alles auf den Punkt gebracht.

Der Streit zwischen Sasha und Alexa geht in die nächste Runde. Zwar hatten wir schon beim PPV die ersten Anzeichen, dass es hier in der Freundschaft ein wenig kriselt. Das Ganze wurde diese Woche dann nochmal ein Gang höher geschaltet. Zwar scheint man sich weiterhin zu vertragen, dennoch bleibt es spannend, wie vor allem der weitere Verlauf zwischen Sasha und Becky die Geschichte zwischen Sasha und Alexa beeinflusst.

Keine Boss’n’Hugg-Connection, sondern die Hugg’n’Cop-Connection war unterwegs. Ich muss wirklich gestehen, dass mich dieses Segment regelrecht zum Schmunzeln gebracht hat. Tyler und Bayley haben wirklich wunderschön harmoniert und auch wenn Tyler eigentlich mit der Fashion Police abgeschlossen hat, scheint er noch immer zu ein wenig Detektivarbeit bereit. Dass er sich dann sogar unter anderem Vorwand noch ein Date mit Bayley sichert setzt dem ganzen natürlich noch die Krone auf. Mal sehen, ob man von den beiden noch mehr sehen wird, speziell, da ja die Mix Tag Titels einen neuen No. 1 Contender benötigen.

Zum Abschluss will ich noch das Segment mit Tessa und Priscilla erwähnen. Wie schon bei Starlet of the Show erwähnt, bin ich nicht wirklich im Bilde, was in der Vergangenheit zwischen den beiden vorgefallen ist, dennoch merkte man sehr deutlich die Spannungen zwischen den beiden, was definitiv für die kommenden Shows für Zündstoff sorgen könnte. Hier haben sich beide jedenfalls echt schön gepusht und ein sehr schönes Segment abgeliefert.

Beste Storyline: Paige vs. Bayley, Sasha vs. Becky (vs. Alexa), Mixed Tag-Titles

Ähnlich wie bei den Segmenten muss ich auch hier vorab erwähnen, dass wir aktuell wirklich einige SLs haben, die wirklich zu überzeugen wissen und die Shows mit ordentlich Stoff füllen und von Anfang bis Ende spannend halten.

Wie es scheint, hat es Paige geschafft sich langsam in Bayleys Gehirn zu verankern und sie ein wenig in ihrer Art zu „resetten“. Wie weit das ganze hier noch geht, ob Paige ihren Plan vollkommen umgesetzt bekommt und vor allem warum sie Bayley umpolen will, sehe ich hier gerade noch nicht, will ich aber gerne wissen, daher freue ich mich schon auf die kommende Show, in der es hoffentlich weiter geht zwischen den Beiden.

Wie schon weiter oben mehrfach erwähnt und auch schon ein wenig in meinen vergangenen Feedbacks vorhergesagt, switcht die SL zwischen Becky und Alexa auf Becky gegen Sasha um. Dennoch ist Alexa ja noch nicht ganz raus aus der Story und speziell nach dieser Woche könnten hier womöglich die Weichen für eine Dreiecks-SL gelegt werden, die zu einem Triple Thread um den Titel führen könnte. Was wiederum spannend werde könnte, da man ja auch immer noch Maria mit ihrem Koffer im Hinterkopf haben muss, falls es dazu kommt. Hier steckt also eine Menge Potenzial drin.

Hier lasse ich dann mal meiner Fantasie mal wieder ein wenig freien Lauf. Also wir haben zum einen Maria und Mike, die Miz (und Alexa) herausgefordert haben. Wir haben Becky und Seth, die sich wieder zusammenschließen. Bayley und Tyler werden wohl auf ein Date gehen. Alexa und Will bandeln immer mehr an. CM Punk und Priscilla scheinen sich immer noch gut zu verstehen. Hier bilden sich also aktuell einige Pärchen, welche in Zukunft um die Tag Titles antreten könnten. Zwar ist bis auf die Bennets vs. Miz/Alexa Herausforderung alles nur Ideen, die ich aus der Show heraus lesen und mit selbst bilde, aber wie in den News zu lesen war gibt es ja zumindest schonmal die mögliche Idee einer Neuauflage des Mixed Tag Turniers, also darf man auch hier gespannt sein, wie es mit diesem Titel weiter geht.

Überraschung/Highlight der Show: ICH BIN AUF DEM SHOW POSTER…

So und nun zu den ernsten Themen. Weniger eine Überraschung, mehr ein Highlight war für mich die Tatsache, wie unglaublich stark unsere „Neulinge“ eingestiegen sind. Adam Page, Tony Nesse, Pete Dunn und auch wenn er schon in der Vorwoche beim PPV eingestiegen ist Tyler Breeze haben sich alle richtig gut in der Show präsentiert und direkt von sich hören lassen. Das bringt frischen Wind in die TWE und belebt die Shows absolut. Auch wurden hier schon die ersten möglichen SL Samen ausgestreut, die hoffentlich in den kommenden Shows dann richtig aufblühen.

Bray Wyatt schickt ein Monster in den Ring, um Chris Masters zu zerstören. Hierauf war ich jetzt irgendwie nicht wirklich vorbereitet. Aber es passt schön zur Wyatt-Family-Idee und bildet den Grundcharakter der ganzen Story sehr schön.

(Angedeutete) Gesinnungswechsel am laufenden Band. Hier fasse ich es mal ein wenig zusammen. Sei es Chris Sabin der scheinbar vollkommen aus dem nichts gegen das Kingdom turnt, Becky, die sich wieder mit Seth zusammen tut, Bayley die sich von Paige provozieren lässt und eine aggressiver Seite zeigt, oder eine Priscilla Kelly, die einen ziemlichen Wandel zu ihrer Zeit vor der Pause vollzogen hat. Überall scheint sich etwas zu ändern, was insgesamt das Bild der TWE ordentlich durchschüttelt und somit viele neue Möglichkeiten für die Zukunft bietet. Bei jeder einzelnen Änderung, sei sie nun real, fake, oder provoziert, bleibt es spannend wie es weiter geht.

Fazit: So langsam aber sicher scheinen wir das Tief von vor ein paar Wochen verlassen zu haben. Mittlerweile gibt es kaum noch ein Segment in der Show, dass nicht mit irgendeiner größeren SL zu tun hat und insgesamt ist die Anzahl an (möglichen) Stories unglaublich angestiegen. Hier geht aufjedenfall noch einmal ein Lob an unsere neueren User raus, die sich wie schon erwähnt wirklich toll in die Show eingebracht haben und das ganze bereit jetzt mit ordentlich Leben füllen. Sollte jetzt nichts Gravierendes passieren, könnte uns eine echt geile Zeit bevorstehen, mit toll erzählten, interessanten und tiefgehenden Geschichten. Aber natürlich geht auch ein Lob an unsere Stammleute raus. Wie schon gesagt, schießen aktuell an allen Ecken und Enden SLs hervor, die ohne euer unermüdliches Durchhaltevermögen nicht möglich wären und die Shows auch in ihren Tiefpunkten am Leben gehalten haben und sicherlich dazu beigetragen haben, unsere neuen User dazu zu animieren ihren Teil bei zu tragen. Aus eigener Erfahrung hier muss ich einfach sagen, dass ihr es einem wirklich angenehm macht in die Shows ein zu steigen und einem wirklich helft Anschluss zu finden. Daher auch hier nochmal ein Dank und Lob an euch.

Sooo... ich habe fertig... PROST!
Bewertung: 9/10 Punkten

__________________



09 Jun, 2019 03:05 Beth Phoenix ist offline Email an Beth Phoenix senden Beiträge von Beth Phoenix suchen Nehmen Sie Beth Phoenix in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)