.roster

.champions







Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Anmeldung | Mixed Tag Team Title Tournament


... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Pay-per-View » » Show » [PPV] TWE - Honor & Pride » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

[PPV] TWE - Honor & Pride Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auf dem Titantron in der Halle wird ein Video eingespielt, das mit dem Kommentar YESTERDAY unterlegt ist. Zu sehen ist das XL Center, welches heute zwar komplett ausverkauft ist, aber am Vortag bei der Aufzeichnung noch gähnend leer war. Bis auf ein paar Mitarbeiter, die den Ring, Stühle, Absperrungen und sonstigen Technikkram aufbauen und an den vorgesehenen Platz rücken natürlich. Die Kamera allerdings fängt eine Person ein, die auf dem Mittelgang der Zuschauerblöcke herum geht. Es dauert einen Moment, dann ist das Bild auch schon näher dran und man erkennt, wer hier bereits vor Ort ist. Allein die positiven Zuschauerreaktionen machen es deutlich, denn der Aerial Assassin Will Ospreay geht hier scheinbar in Ruhe seinem Ritual nach. Sein Weg führt ihn einmal bis ganz ans Ende der Arena, wo er sich genau der Stage gegenüber nieder lässt und sein Smartphone aus der Tasche zieht. Einen kurzen Blick später, ist es auch schon wieder dahin zurück verschwunden und er legt auf der Plastikschale sitzend den Kopf in den Nacken.

Will Ospreay:
Ich hoffe sie kommt auch früher, sonst sitze ich hier noch eine halbe Stunde sinnlos rum.

Die Worte murmelt er sich praktisch selbst zu, aber durch die Nähe der Kamera sind sie deutlich zu verstehen. Scheinbar ist der Rising Champion heute überpünktlich unterwegs und muss sich nun gedulden. Von wem er sprach, können sich die meisten Fans bestimmt schon denken, was die Stimmung noch besser werden lässt. Währenddessen beginnt der Blonde auf seinem Oberschenkel eine leichte Melodie zu trommeln und fixiert weiter die Hallendecke, als gäbe es dort etwas Interessantes zu sehen. Vielleicht findet er ja die Lichter die dort angebracht sind interessant, oder er hofft lediglich das durch das anstarren der Decke die Zeit schneller vergeht - was natürlich nicht der Fall ist. Denn egal was man versucht, wenn man hofft das die Zeit schneller vergeht, passiert das nie. So vergehen die Sekunden, die Minuten und alles fragt sich auf wen der Rising-Champion hier nun wartet. Allerdings scheint heute der Glückstag von Will zu sein, denn nur einen Augenblick später erscheint eine zierliche Blondine mit pinken Haarspitzen im Bild dieser Szenerie und sofort wird der Jubel der Fans lauter - und die Vermutung die man hatte bestätigt sich hier mit. Denn Alexa steht nun vor Will und dieser hat wohl noch nicht mitbekommen das die Sparkle Queen soeben eingetroffen ist. So schaut sie einen Moment so wie Will einmal an die Hallendecke, ehe sie eine Schnute zieht und dann einfach mal auf sich aufmerksam macht.

Alexa Bliss
»Jetzt musst du mir aber schon einmal sagen, was an dieser Hallendecke so besonders ist, Will?!«

Die Blondine wirkt wie ausgewechselt, denn sie zeigt wieder ihren allerseits geliebten Humor der sofort die Stimmung bei den Fans noch einmal etwas fröhlicher stimmt. Denn vergleicht man Alexa aus der letzten Woche, war sie doch noch sehr am Boden zerstört, doch dank Freunden wie Bayley und Will scheint sie endlich wieder zu sich gefunden zu haben. Ein Glück möchte man meinen - und egal was jetzt noch unternommen wird um diese gute Phase bei Alexa zu Fall zu bringen, der kann darauf wohl lange warten. Denn sie hat sich geschworen das sie auf die Meinung von anderen nicht mehr so viel Wert legen wird, wenn es sich dabei um Lügen handelt wie es bei dem Mann aus Chicago der Fall ist. Jedenfalls senkt die Sparkle Queen nun wieder ihren Kopf und schaut somit zu Will, der nun auch mitbekommen hat das Alexa eingetroffen ist. Oder weiß er es schon länger und hat einfach nicht gesagt? Denn als er seinen Kopf hebt und die Kleinere ansieht, die ihn nun im Sitzen überragt, grinst er von einem Ohr bis zum Anderen.

Will Ospreay:
Hallendecke? Ich hab nur nachgedacht über eine ganz bestimmte Frau, die mir seit Wochen nicht mehr aus dem Kopf geht. Vielleicht kennst du sie ja. Sie ist ungefähr so groß, hat wunderschöne blaue Augen, eine blonde Mähne mit wirklich süßen rosa Spitzen und hat zwei so große schwere goldene Teile, die sie immer mit sich herumträgt. Hast du sie gesehen?

Bei dem Ausspruch mit der Größe, hält er die Hand genau auf die Höhe ihres Kopfes und wer käme bei der Beschreibung bitte nicht darauf, dass es sich genau um die Frau handelt, die vor ihm steht. Die Frage scheint auch nicht wirklich ernst gewesen zu sein, sondern rein rhetorisch, denn ohne eine Antwort abzuwarten, greift er nach ihrem Handgelenk und zieht sie auf seinen Schoß. Wenn bei seiner Beschreibung schon ‚Owws‘ und ‚Aaaas‘ vom Publikum ertönt sind, dann wird es jetzt nur noch mehr.

Will Ospreay:
Gefunden! Gut das du auch so früh da bist Lexi. Wenn ich hier noch eine halbe Stunde rumgesessen wäre, hätte ich bestimmt wieder was Dummes gemacht, wie vielleicht bis an die Hallendecke klettern. Aber wie geht’s dir? Ist der Kopf wieder frei nach letzter Woche?

Sie zeigt keine große Gegenwehr als Will sie zu sich auf den Oberschenkel zieht und sie sich schließlich auf diesen nieder lässt. Im Gegenteil - sie schien damit wirklich kein Problem zu haben, da sie nämlich mit einem kleinen Grinsen zum Briten schaut. Und es war auch klar, dass er sich nach ihrem Wohlbefinden erkunden will, so war es auch zum Teil sein Verdienst das Alexa wieder einigermaßen zu sich gefunden hat. Bayley mag die Weichen gestellt haben und Will hat sich schlussendlich um den Rest gekümmert.

Alexa Bliss
»Dann habe ich ja zum Glück alles richtig gemacht, in dem ich ebenfalls etwas früher losgegangen bin. Dich von der Hallendecke zu fischen wäre dann nicht so toll gewesen - anyway, mir geht es besser als noch die Wochen zuvor. Und das dank einer guten Freundin und einem hübschen Mann, den ich gerade als Sitzgelegenheit missbrauche.«

Nun wandert ihre Hand zu Will's Haaren und sie streichelt sanft den Kopf des Briten. Man merkt auch sofort, dass es ihr besser geht - was man schon anhand von ihrer ersten Bemerkung vermuten konnte. Letzte Woche hat sie endlich diesen Rückhalt bekommen, den sie sich schon viel früher von anderen Menschen erhofft hatte. Das nun eine Frau und ein Mann dafür verantwortlich sind, mit der sie bis vor kurzem noch einen Streit hatte und diesen Mann nicht kannte, sollte für die Freunde von Alexa schon ein Grund zum Nachdenken sein.

Alexa Bliss
»Und wie geht's dir? Du weißt ja das ich ein bisschen neugierig bin und ich daher schon wissen möchte, weshalb du mich her beordert hast - obwohl ich es mir schon denken kann. Es geht um dein Gespräch mit Miz und das daraus resultierende Match morgen Abend, habe ich Recht?«

Zweifel oder Sorge sind nicht zu sehen. Sie greift nun mit der Hand die bis eben noch den Kopf von Will gestreichelt hat die Hand des Briten und schmunzelt leicht - ehe sie ihren Kopf auf seinen Schultern legt. Der Mann aus Essex scheint das alles sehr zu genießen und zusammen wirken die Beiden wirklich glücklich. Während sie sich an seine Schulter lehnt, beginnt auch er mit ihren Haaren zu spielen und wickelt sich immer wieder eine bestimmte Strähne um den Finger.

Will Ospreay:
Das freut mich, denn dieses Lächeln würde ich am liebsten jeden Tag sehen und als Sitzgelegenheit darfst du mich jederzeit nutzen, wenn dir danach ist. Immerhin krieg ich dafür Streicheleinheiten von der schönsten Frau der TWE, wer könnte da schon nein sagen. Deshalb geht es mir gerade in diesem Moment wirklich ausgezeichnet.

Dann allerdings kommt das Thema von letzter Woche wieder auf und macht die total entspannte Stimmung etwas zunichte. Dennoch war Beiden klar, dass sie darüber reden mussten, egal ob nun früher oder später und jetzt war es eben früher geworden. Der Aerial Assassin seufzt kurz auf und drückt die Blonde ein klein wenig enger an sich, bevor er darauf antwortet.

Will Ospreay:
Um das klarzustellen, in erster Linie habe ich dich hergebeten, weil ich dich sehen wollte, das war mir am Wichtigsten. Was den Rest angeht, wollte ich mich natürlich noch mit dir darüber unterhalten. Nachdem du letzte Woche so fertig warst, konnte ich einfach nicht anders als ihn damit zu konfrontieren. Aber, entschuldige bitte, dieser eingebildete Lackaffe sieht einfach gar nichts ein. Er denkt weiterhin das er zusammen mit dem Typen das Kingdom stürzen kann und denkt überhaupt nicht daran, das er dich damit verletzt. Ich wollte ihm klar machen, wie beschränkt er das Ganze sieht, dass er sich nur auf einen bestimmten Bereich fokussiert und das drum herum aus den Augen verliert. Doch Fehlanzeige und deshalb will ich ihm eine Lehre erteilen. Er soll seine Strafe dafür bekommen, für das was er getan hat.

Er spricht zwar in ruhigem Ton, doch der Nachdruck in seinen Worten macht deutlich, wie ernst Ospreay das Thema ist. Sanft streicht er nun über das Haupt der Blonden und holt einmal kurz Luft, bevor er sich ihr direkt zuwendet und einen Kuss auf ihr Haar drückt.

Will Ospreay:
Sorry das ich nicht vorher mit dir darüber gesprochen habe. Er ist mir über den Weg gelaufen vor meinem Match und wollte mir direkt Honig ums Maul schmieren, als hätte er schon eine Vermutung gehabt, dass ich ihn auf das Thema ansprechen werde. Er weiß wirklich wie er sich vor den Fans verkaufen muss, dass muss ich ihm lassen, aber das heißt nicht, dass ich ihn nicht durchschaue. Seiner Meinung nach würde er ja immer noch total hinter dir stehen, tritt aber gleichzeitig deine Gefühle mit Füßen, indem er mit Punk zusammenarbeitet. Ich musste einfach etwas tun.

Seine Entscheidung aus der letzten Woche war ein Schritt, den er seiner Meinung nach gehen musste. Dass er es allerdings zuvor nicht mit Alexa abgesprochen hatte, scheint ihn nun doch zu bedrücken. Bisher schien sie komplett zufrieden, aber ob sie jetzt auch so positiv auf seine Pläne reagierte, wusste er leider nicht und wartet ungeduldig auf eine Antwort von ihr. Daraufhin erhebt die Sparkle Queen ihren Kopf wieder, so dass sie Will direkt in die Augen schauen kann. Sie wirkt gefasster und scheint zu erkennen weshalb er diesen Schritt gegangen ist.

Alexa Bliss
»Im Gegenzug bekomme ich einen Kuss, dass ist dann doch ein netter Ausgleich. Aber so schön wie dieser Moment hier ist - und ich leider deine bedrückte Stimmung sehe - brauchst du dir aber keine Vorwürfe machen, dass du vorher nicht mit mir gesprochen hast. Du hast das richtige getan, du hast dich für mich eingesetzt und das weiß ich wirklich zu schätzen. Miz denkt halt das er alles weiß, jeden in und auswendig kennt und immer denkt das seine Wege und Entscheidungen die richtigen sind. Aber er hat sich wirklich verändert - damals als wir uns entschlossen haben diese Allianz für das Turnier ins Leben zu rufen, sah ich einen anderen Mann als den, den ich jetzt sehe. So besessen wie Sasha auf Becky ist, so besessen ist Miz auf das Kingdom und du hast es gesagt - das er sich nun mit diesem Heuchler zusammentut, zeigt das er keinen Wert auf mich legt. Ganz egal was er nun behauptet oder sagt, Taten sagen mehr als Worte und in diesem Fall sind seine Taten mehr als aussagekräftig. Jetzt wo auch seine Happy-Family wieder aufblüht, scheint er eh in einer Parallelwelt zu leben.«

Die letzte Aussage war nichts weiter als eine Vermutung - aber das scheint auch an der Tatsache zu liegen, dass das Verhalten von Miz nicht wirklich besser wurde seid Maryse wieder hier ist. Aber das scheint Alexa auch nicht wirklich zu stören - viel mehr ist es dieses egoistische Verhalten was er an den Tag legt und nur an sich und seine Ziele denkt. Seine Freunde scheinen ihm dabei völlig egal zu sein. Jedenfalls atmet die Sparkle Queen tief durch und setzt dann aber wieder für einen kurzen Augenblick ihr berühmtes fröhliches Grinsen auf - als sie zu Will blickt.

Alexa Bliss
»Jedenfalls traue ich Maryse nicht, dass tue ich seitdem ersten Tag nicht als sie hier aufgetaucht ist. Sie scheint irgendwie eifersüchtig zu sein - was absurder nicht sein könnte. Aber davon abgesehen will ich damit indirekt dein Match ansprechen - denn in der Ecke von Miz wird Maryse stehen und das ist mir ein Dorn im Auge. Ich werde morgen Abend zwar auch einen harten Kampf bestreiten, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das ich dich zum Ring begleiten soll. Ich kann verstehen wenn du sagst das dich Maryse nicht sonderlich stört und du diesen Kampf alleine bestreiten willst, aber wenn du möchtest werde ich in deiner Ecke stehen.«

Will Ospreay:
Einen Kuss? Nichts lieber als das.

Und schon drückt er seine Lippen auf die der Sparkle Queen, aber nicht für einen flüchtigen Schmatzer, sondern schon einen ausgewachsenen Kuss. Langsam löst er sich dann wieder und grinst die Blonde an, als würde er unter Drogen stehen.

Will Ospreay:
Ich freu mich wirklich, dass du das genauso siehst, dass nimmt mir die letzten Zweifel. Ich hatte gehofft, dass du so reagierst, doch ich konnte mir nicht zu 100 Prozent sicher sein und deshalb auch das hier heute. Unsere Dates waren wirklich toll und wir haben uns weiter kennengelernt, aber bis ich in deinem hübschen Köpfchen lesen kann wie in einem Buch, muss wohl noch viel Zeit vergehen. Umso besser das mich mein Instinkt dieses Mal nicht im Stich gelassen hat. Dass ich mich für dich einsetze steht also außer Frage, immerhin hätte ich nicht damit gerechnet hier in Amerika mein Glück auf diese Weise zu finden. Doch genau das ist passiert und ich werde es um jeden Preis verteidigen, egal wer oder was da kommt. Vermutlich wird das noch so einiges sein.

Den letzten Satz murmelt er nur ganz leise, zum Teil unverständlich und sein Ausdruck wird für einen kurzen Augenblick leicht besorgt, als wüsste er etwas, dass er ihr nicht sagen kann oder will. Schnell überspielt er das Ganze aber wieder und kehrt zu seiner zuvor geteilten Freunde zurück. Als sie dann ihren Vorschlag bezüglich seines Matches unterbreitet, strahlt er umso mehr.

Will Ospreay:
Maryse ist eifersüchtig auch dich? Weswegen? Weil sie und Mike als Paar gegen uns locker abstinken? Dass sie bei dem Match dabei sein wird, damit rechne ich auch und wenn das für dich ok ist nach deinem Match, würde ich mich wahnsinnig darüber freuen, wenn du mich begleiten würdest. Ich glaube es gibt keine bessere Motivation für mich, als wenn meine Freundin direkt am Ring dabei ist und mich unterstützt.

Die Beiden verhalten sich wirklich süß zusammen und die Fans jubeln laut auf, als Ospreay es laut ausspricht und Alexa zum ersten Mal überhaupt ‚seine‘ Freundin nennt. Das scheint er auch ganz bewusst getan zu haben, denn er zwinkert ihr frech zu und streicht ihr ein paar verirrte Haare von der Wange, während sein anderer Arm weiter um die Taille der Championess geschlungen ist.

Alexa Bliss
»Du warst in den letzten Wochen einfach für mich da und hast mir meine Zweifel genommen. Während andere mir weiter Gründe für ein zweifeln gegeben haben, waren du und Bayley für mich da und haben mich aufgebaut. Ich habe nun wieder einen einigermaßen klaren Kopf, kann für wichtige Menschen da sein. In diesem Fall helfe ich Liv bei ihrem Krieg mit Taynara - und bestreite deswegen dieses Match für sie. Auch wenn ich weiß das es bestimmt eine harte Auseinandersetzung werden wird, ist es auch endlich an der Zeit das ich für dich da bin. Wie gesagt traue ich Maryse nicht über den Weg - und nachdem sie Miz dazu geraten hat, dass er die Allianz mit mir beenden soll, liegt die Vermutung nahe das sie eifersüchtig ist. Aber bei allem Respekt gegenüber Miz - was soll ich mit ihm wenn ich schon einen so tollen Menschen wie dich gefunden habe?«

Es folgen wieder laute Jubelrufe, 'ohs' und ein Raunen lässt auch nicht lange auf sich warten. Auch Alexa hat Will nun indirekt als ihren Freund bezeichnet - dabei grinst sie aber nicht, sondern schaut den Briten verträumt an. Bei all dem was er für Alexa getan hat - und sie in der Vergangenheit oft Pech in der Liebe hatte - scheint es sich dieses Mal bei Will in eine positive Richtung zu entwickeln. Um das ganze auch noch einmal zu unterstreichen, beugt sich die Blondine wieder zu Will und es folgt ein leidenschaftlicher Kuss zwischen den Beiden. Dabei streichelt sie sanft die Wange des Briten und als der Kuss nach einigen Sekunden ein Ende gefunden hat, strahlt sie den Rising-Champion wieder an.

Alexa Bliss
»Und so werde ich nun auch für dich da sein und dich bei deinem Match unterstützen. Ganz egal wie hart mein Match gegen Taynara werden wird - ich werde dich zum Ring begleiten.«

Dieses Strahlen scheint genau das zu sein, was den Engländer so an der kleinen Blondine fesselt und das er es ist, der das bei ihr auslöst, freut ihn natürlich umso mehr. Die Zärtlichkeiten der beiden TWE Stars scheinen nun aber auch einigen der Mitarbeiter in der Halle aufgefallen zu sein und die ein oder anderen kichern hinter vorgehaltener Hand. Alexa und Will lassen sich davon aber keineswegs stören, sondern befinden sich gerade in ihrer eigenen Blase, wo sie von dem ganzen Drumherum nichts mitbekommen.

Will Ospreay:
Jetzt übertreibst du, aber trotzdem vielen Dank. Ich versteh das vollkommen, dass du Liv helfen willst, immerhin seit ihr Freunde. Da sie dich sicher zum Ring begleiten wird, halte ich mich lieber zurück, du sollst ja konzentriert bleiben und zu viele Leute sind dann doch eine Ablenkung. Aber ich schulde dir dann einfach was, egal wann, versprochen. Was diese Taynara angeht, pass bitte auf dich auf. Klar hast du Blisssquad Verstärkung, aber nachdem was sie mit Liv angestellt hat, wer weiß was sie noch so vor hat.

Nachdem er ihr nun seine Sorgen mitgeteilt hat, seufzt er einmal kurz auf, aber sein Lächeln kommt nicht zurück, weil er schon wieder beim nächsten Thema ist.

Will Ospreay:
Aber nochmal kurz zurück zu Miz. Ich meine du kennst ihn länger als ich und er verkauft sich als der Good Guy. Vielleicht war er das ja auch mal und wurde nur durch den Einfluss seiner Frau so wie er jetzt ist. Wenn ich die Beiden sehe, dann weiß ich sofort, wer da die Zügel in der Hand hat. Mit Punk tut er sich auch keinen Gefallen, dass wird ihm noch früh genug klar werden, denn nur mit ihm hat er auch keine Chance das Kingdom zu stürzen. Hoffentlich hat das nach der PPV ein Ende und wir können dieses Thema abhaken. Egal wie es ausgehen wird, selbst wenn er mich schlägt und ich die Rising Championship an ihn verliere, dann ist das auch egal. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich nicht gewinnen will, denn das ist mein Ziel, aber eigentlich habe ich schon lange gewonnen! Immerhin habe ich hier gerade die tollste Frau auf meinem Schoß, also was will ich mehr?

Beide geben sich gegenseitig Komplimente und auch wenn die Themen die sie gerade angesprochen haben durchaus ernst sind, sorgen diese Komplimente dann doch immer wieder für ein Grinsen - zumindest bei Alexa. Denn dieses verschwand nun auch nicht mehr aus ihrem Gesicht, sondern es bleibt bestehen und nun greift sie sich die Hand des Briten und schaut ihn wieder tief in die Augen.

Alexa Bliss
»Du brauchst dir keine Sorgen machen. Da Liv mich begleitet wird sie schon die notwendigen Vorkehrungen treffen, falls das irgendwie in eine unfaire Bahn laufen sollte. Ich kenne Taynara zwar nicht und habe sie bisher auch noch nicht getroffen, aber bei dem was mir Liv von ihr erzählt hat, werde ich vorsichtig genug in dieses Match gehen. Dennoch bin ich gut vorbereitet und werde Taynara den Arschtritt verpassen den sie sich redlich verdient hat.«

Auch hier war es eigentlich wieder ein ernstes Thema, doch der liebevolle Gesichtsausdruck bei Sparkle Queen blieb weiterhin zusehen. Alexa ist jedenfalls gut auf dieses Match vorbereitet und auch wenn sie Conti noch nicht kennt oder einstufen kann, scheint sie sehr zuversichtlich zu sein - so wie man Alexa eben kennt.

Alexa Bliss
»Ich kann dir aber eins versichern, egal wie dein Match mit Miz ausgeht - wird diese Allianz nach dem morgigen Abend ein Ende gefunden haben. Mit egoistischen Menschen will ich nichts mehr zu tun haben, vor allem nicht wenn sie sich mit Menschen verbünden die einem vermeintlich guten Freund in den Dreck ziehen und nur schlechtes wünschen. Man wird entweder neue Mixed Tag Team Champions sehen, oder ich ziehe einen Schlussstrich und gebe den Tag Team Gürtel ab.«

Nach dieser Ansage war dann aber doch ein relativ ernster Gesichtsausdruck zu sehen, was an Miz lag und wenn man den Blick von Alexa richtig deutet, hofft sie sehr das Will diese Angelegenheit für sich entscheiden kann. Der macht erstmal große Augen bei ihrer Aussage, nickt aber dann doch verstehend.

Will Ospreay:
Ich weiß was du meinst und ich stehe voll hinter dir. Klar kann jeder seine eigenen Ziele verfolgen, aber Miz macht es auf Kosten seiner Freundschaft zu dir und so etwas geht zu weit. So viel zum Gutmensch, denn er allen immer verkaufen will. Aber ich will natürlich nicht das du einen deiner schicken Titel abgeben musst, also werde ich tun was ich kann, damit dieser Fall nicht eintritt und danach wird gefeiert.

Nun wieder mit einem breiten Grinsen im Gesicht hält er eine Hand hoch und die kleine Blonde versteht sofort und gibt ihm einen High Five.

Will Ospreay:
So jetzt aber genug gegrübelt, immerhin haben wir morgen jeder von uns noch einen ordentlichen Kampf zu liefern. Wie wärs wenn wir uns noch etwas zu futtern holen und dann den Tag entspannt ausklingen lassen?

Alexa Bliss
»Mir ist der Gürtel im Prinzip Egal, Will. Aber da es ein Team Gürtel ist, passt er zu mir und Miz nicht mehr so wirklich. Aber du hast Recht, genug über dieses Thema und konzentrieren wir uns viel lieber auf den morgigen Abend. Deine Idee zur restlichen Gestaltung des Tages gefällt mir sehr gut - lass uns los.«

So springt Alexa auf die Beine und zerrt Will schon quasi auf seine eigenen - ein amüsantes Bild was dann noch süßer wird, als die Beiden Hand in Hand aus dem Bild laufen und dieses Video somit ein Ende gefunden hat. Das Publikum jubelt lautstark und scheint sich sehr für die Beiden zu freuen.

24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu TWE - Pride & Honor! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn diesem fulminanten Pay Per View gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Herzlich Willkommen hier und heute Abend live in Chicago, Illinois, das hier ist Pride and Honor. Ich bin Jonathan Coachman und das ist meine geschätzte Partnerin, Christy Hemme!"
Christy Hemme: "Vielen Dank Coach, damit auch von meiner Seite aus ein herzliches Willkommen in Richtung unserer Zuschauer, ja ich kann es auch schon kaum abwarten bis dieses Event endlich losgeht."
Jonathan Coachman: "Und Chicago wird so einiges angeboten, vorallem beim Main Event. Chris Sabin setzt seinen Titel ein und CM Punk ist sein Gegner. Doch sicherlich ist es nicht alles oder Christy?"
Christy Hemme: "Einen Glück nicht, denn der Starfire Title wird gegen Beth Phoenix eingesetzt, außerdem finden sich der World Title auf der Card und Seth Rollins ist der Hauptherausforderer."
Jonathan Coachman: "Nicht zu vergessen dass in einem Match gleich zwei Titel auf dem Spiel stehen. Will Ospreay setzt seinen Rising Title ein und The Miz seine Hälfte des Mixed Tag Team Title ein."
Christy Hemme: "Außerdem haben wir ein Debüt zu feiern, Kazuchika Okada wurde verpflichtet."
Jonathan Coachman: "Diese Nachricht war für viele ein Schocker und doch soll sie pure Realität werden."
Christy Hemme: "Wir wünschen euch jetzt allen viel Spaß bei dieser Show!"



Die Show hat gerade erst angefangen, aber die Fans würden schon gerne wissen, wie jedes Match ausgeht, aber da müssen sich alle noch gedulden und auch erstmal sehen, was noch bis zu den Matches passiert, denn auch bei PPVs sind die Protagonisten gerne unterwegs und wechseln noch die ein oder anderen Worte. So geht es auch gleich mit einer Kamera in den Backstagebereich, die am Eingang steht und eine Frau einfängt, die auch ein großes Thema war in der letzten Woche. Sie selber war nicht anwesend, aber ihre Laune scheint schon vermuten zu lassen, dass ihr das nicht allzu gut gefallen hat. Allerdings bestreitet sie heute auch ein Match, dass auch richtig hässlich werden könnte, denn beide werden sich nicht zurückhalten, weder Becky Lynch, noch Sasha Banks und das scheint bei einigen Kollegen von Sasha ein nicht so gutes gefühl zu hinterlassen.

Sie ist heute aufjedenfall angekommen und anscheinend noch immer fest entschlossen ihre Angelegenheit zu ende zu bringen. Es ist wirklich kein Lächeln in ihrem gesicht zu sehen und sie scheint sich fast nur auf ihren Kampf zu fokusieren, doch ganz scheint sie das nicht zu können, denn auf ihrem Weg in richtung der Umkleiden trifft sie auf eine Person, die zu den jenigen gehört, die sich bestimmt auch mit Alexa über Sasha unterhaltet hat und deswegen bleibt sie bei ihr stehen und scheint ein paar ernste Wort wechseln zu wollen.

Sasha Banks:
Na schau mal an, wen wir da haben. Eine Freundin, die Alexa im Stich gelassen hat und dann nach einer Zeit meint wieder aufzutauchen und alles ist wie vorher. Unglaublich ehrlich, aber ich scheine ´ja sowieso meinen Verstand zu haben, immer hin scheint mittlerweile Alexa das so zu sehen, was mich ordentlich erschüttert hat letzte Woche. Hast du ihr das vielleicht eingeredet um bei ihr schneller wieder aufzusteigen´, oder woher hat sie den Scheiß, denn nichts kann sich mehr von der Wahrhéit entfernen.

Gleich mal ein paar harte Worte und kein Wort von einem willkommen zurück. Sie wollte anscheinend hier nicht lange um den heißen Brei rum reden und deas sieht man ihr aucdh an. Sie stellt ihre tasche ab und verschränkt die Arme und scheint jetzt auf eine Antwort von Priscilla zu warten. Diese schaut ihre Gegenüber lediglich irritiert an. Vollkommen zurecht möchte man meinen, immerhin haben sich die Wege der beiden bisher noch nicht gekreuzt und dann wird sie praktisch aus dem Nichts so angefahren. Natürlich weiß sie ebenfalls, wer vor ihr steht, doch eine solche Begrüßung von jemandem, mit dem man bisher kein Wort gewechselt hat, war dann doch nicht zu erwarten. Da PK heute nicht auf der Match Card steht, ist sie mit einer schwarzen schlichten Jeans, Chucks und einem Motörhead Shirt zivil gekleidet.

»Priscilla Kelly«
"Ich wüsste nicht, was dich meine Freundschaft mit Lex angeht. Ja, ich habe einen Fehler gemacht. Das weiß ich auch ohne, dass irgendjemand, der mich überhaupt nicht kennt, mir das vorhält, okay? Keine Ahnung, für wen du dich hältst, dass du meinst über mich urteilen zu können, aber da kannst du dich hinten anstellen, denn die Schlange ist verdammt lang. Ich weiß nicht, für welches deiner Probleme du mir gerade die Schuld geben willst, aber ich bin mir sicher, dass ich nichts damit zu tun habe."

Diese Reaktion war zu erwarten. Natürlich fällt die Antwort der Frau aus Georgia keineswegs freundlich aus, nachdem sie dermaßen angekeift wurde. Die Entschuldigung bei Alexa war schon schwierig genug und nun soll sie sich offensichtlich noch bei einer praktisch Fremden entschuldigen? Waren ihre Hände bis eben noch in den Hosentaschen vergraben, hält sie diese nun zu Fäusten geballt neben ihrem Körper, welcher ebenfalls komplett angespannt ist. So hat sich Priscilla den Start in den PPV sicher nicht vorgestellt, aber das im Empire nicht immer alles so läuft, wie man es sich im Vorfeld ausgemalt hat, ist ja nichts Neues. Sasha hat in der tat ein bisschen zu stark überreagiert, aber in ihrer Lage und mit dem, was sie alles um die Ohren hatte. Sie hat sicherlich nicht richtig reagiert und gerade wenn es um eine Freundin von Alexa geht, die sie selber als sehr gute freundin sieht. Sie atmet einmal tief durch, aber normal geht heute einfach nicht.

Sasha Banks:
Verdammt du hast recht ich habe nicht das recht mich über deine Situation auszulassen, oder über deine Freundschaft zu Alexa, dass war nicht fair von mir, aber in disene Wochen prasselt einiges auf mich ein und das lässt es mir manchmal nicht zu vorher nachzudenken, bevor ich was sage. Ich bin vielleicht ein bisschen zu Impulsiv in letzter Zeit, aber man muss mich auch verstehen, denn einige sagen mir Sachen nach, die einfach nicht stimmen und da es auch noch Alexa ist, die das auch sagt, dann tut es sogar richtig weh. Ich muss eigentlich dir danken, denn anscheinend kann mir Alexa warum auch immer nicht mehr vetruaen und auch die Anderen reißen sich nicht drum ihr einen richtigen halt zu geben. So beschissen wie das jetzt auch ist, aber im Moment scheinst du ihre beste Freundin zu sein. Ich weiß das ist eine große Bitte, aber ich denke, ihr beide habt auch über mich gesprochen, also vielleicht kannst du mir mal ein paar Fragen beantworten.

Die Stimmung hat sich jetzt also doch geändert und Sasha zeigt mal wieder, dass sie nicht nur an ihre Rache denken kann, sondern sie kann auch anders. Bei Bayley hat sie es auch schon gezeigt und hier zeigt sie es jetzt auch, auch wenn es mit ihrer Rache zusammenhängt.

Sasha Banks:
Ich weiß wie gesagt nicht, ob sie auch mit dir schon darüber gesprochen hat, oder ob du das mitbekommen hast, aber ich versuch dir das mal aus meiner Sicht zu erklären. Ich meine was becky getan hat kann dir eigentlich nicht entgangen sein, aber ich weiß nicht, ob dir das klar ist, dass ich sie währenddessen immer wieder davor gewarnt habe, was passieren kann wenn sie weiter damit macht und unser Angriff hat sie verdient, sie hat aber nicht gelernt, also habe ich ihr eine letzte Chance gegeben. Ich habe bis zuletzt gedacht, dass sie vielleicht doch wenigstens schlau ist, aber sie hat dann auch in ihrem Macht gegen Alexa es nicht lassen können nicht alleine anzutreten und damit hat sie die Tore zu Hölle geöffnet, die ich ihr vorher versprochen habe. Ich habe sie nicht nur andiesem Abend fer4tig gemacht´, ich mache sie auch heute fertig, denn sie hat meine Freunde verletzt und riskiert, dass sie vielleicht auch länger ausfallen werden und ich weiß ja was das bedeutet, denn ich selber werde vielleicht nie vergessen, was ich alles Candice angetan habe. Wie gesagt ich habe ihr es versprochen, sie wird vor mir liegen und mich bitten aufzuhöre, deswegen ist ein I Quit Match die3 perfekte Gelegenheit es endlich zu beenden. Gut ich kann verstehen, dass ist etwas verbissen wirke, aber anscheinend scheint eine mir sehr wichtige Person zu vergessen, für wen ich das mache. Darüber habe ich mit ihr schon gesprochen und ich werde nicht aufhören, denn sonst habe ich nicht das Gefühl, dass die Sache vorbei ist. Ich mache das nur für Alexa, Bayley und alle anderen, die sie angegriffen hat, aber vielleicht kannst du mir die entscheidende Frage beantworten, warum meint Alexa mir ist nicht mehr zu vertrauen?

Während Sashas Worten, scheint Priscilla sich ganz offensichtlich wieder zu beruhigen. Die Anspannung in ihrem Körper legt sich wieder und auch die geballten Fäuste öffnen sich wieder, während sich ihre Mundwinkel auch wieder heben. Allem Anschein nach ist sie also wirklich gewillt, über den etwas holprigen Start dieser Unterhaltung hinwegzusehen. Doch umso weiter Banks mit ihrer Ausführung kommt, desto mehr verschwindet dieses Lächeln auch wieder. Zwischenzeitlich könnte man glatt meinen, dass Sasha praktisch verzweifelt nach einer Antwort auf diese Frage sucht.

»Priscilla Kelly«
"Nun ... ich weiß nicht, ob dich das beruhigt, aber Lex hat nicht mit mir über dich gesprochen. Ich weiß lediglich, dass sie emotional aktuell absolut nicht auf der Höhe ist. Verübeln kann man ihr das keineswegs, bei allem was gerade um sie herum passiert. Du hast momentan ja auch so einiges um die Ohren und da ist es auch verständlich, mal aus der Haut zu fahren. Also Schwamm drüber. Vergeben und vergessen, wenn du so willst. Ich weiß nicht genau, was zwischen Alexa und dir vorgefallen ist und kann dir dementsprechend auch nicht sagen, warum sie sich von dir zu distanzieren scheint."

Und so sehr PK ihrer Gegenüber diese Frage auch beantworten will, kann sie genau das laut eigener Aussage nicht tun. Sie atmet einmal durch und stemmt nachdenklich die Hände in die Hüften, während sie Sasha nicht aus den Augen lässt. Zu mindestens bis diese auf Becky Lynch zu sprechen kommt, denn kaum fällt der Name der Irin, lässt Priscilla den Kopf ruckartig hängen und atmet erneut hörbar aus, während sie mit dem Kopf schüttelt. Die ehemalige Starfire Championesse war auch vergangene Woche im Gespräch mit CM Punk ein Dreh- und Angelpunkt und wohl auch der Hauptgrund für das Streitgespräch zwischen diesen beiden - Abgesehen von Alexa selbst, versteht sich. Nun steht jemand vor PK, deren Meinung über Becky sich kaum mehr von der des Straight Edge Superstars unterscheiden könnte.

»Priscilla Kelly«
"Selbstverständlich habe ich mitbekommen, was Becky Lynch hier so abgezogen hat, seit sie wieder da ist. Es ehrt dich definitiv, dass du für deine Freunde einstehst, denn das ist eine Eigenschaft, die inzwischen viel zu selten geworden ist. Doch hast du einmal in Erwägung gezogen, dass es ihnen widerstrebt, dich ihre Angelegenheiten auskämpfen zu lassen? Lex scheint damit weitestgehend abgeschlossen zu haben, während du diesen Krieg nun für sie weiterführst. Wie gesagt, aus meiner Sicht eine sehr noble Sache, allerdings wirkt es auf mich so, als wolle Lex diese Sache lieber auf sich beruhen lassen und sich neuen Dingen zuwenden. Das kann sie allerdings nicht, während eine ihrer Freundinnen daran unerbittlich daran festhält. Ich betone noch einmal, dass sie mir das so nicht selbst gesagt hat und das lediglich meine Einschätzung der ganzen Situation ist. Wenn ich mir deine Worte so anhöre, könnte man auf die Idee kommen, dass du vor hast, Lynchs Karriere zu beenden und wie du gerade selbst schon sagtest, warst du schon einmal an einem solchen Punkt. Sollte das dein Ziel sein, was unterscheidet dich dann von Becky? Manchmal ist es eben nicht die beste Idee, Feuer mit Feuer zu bekämpfen, sondern zu zeigen, dass man darüber steht. Ich glaube an so einem Punkt befindest du dich gerade."

Trotz der komplett verschiedenen Ansichten zwischen CM Punk und Sasha Banks, gibt Priscilla letztgenannter den gleichen Ratschlag, den sie in der vergangenen Woche auch dem Punkster gegeben hat. Eine andere Lösung zu suchen, als geradewegs mit dem Kopf durch die Wand zu rennen. Zwar ist diese Methode gelegentlich auch von Erfolg gekrönt, doch keineswegs immer die beste. Denkt man einmal über die Vergangenheit der einstigen Harlot nach, zog sie eigentlich immer andere Herangehensweisen vor. Manche Dinge ändern sich anscheinend wirklich niemals.

»Priscilla Kelly«
"Entschuldige, ich glaube mir steht es nicht zu, dir Ratschläge zu geben. Dafür kennen wir uns nicht gut genug."

Priscilla hat also schon ein wissen, was grob passiert ist, doch sie weiß halt nicht genau, warum Sasha das so sehr antreibt, denn sie weiß auch nicht, was sie persönlich durchgemacht hat, aber Sasha scheint das interessant zu finden und es ihr auch gerne zu sagen, vielleicht kann sie sie dann verstehen.

Sasha Banks:
Ok ich muss sagebn persönlich finde ich deine Sicht total bescheuert, aber vielleicht weißt du einfach nicht, warum ich das Ganze so tu, warum ich es tu. Du meinst also ich soll besonnen vorgehen, aber ich bin mir nicht sicher, was du tun würdest, wenn du an meiner Stelle bist. Ich meine ich fange gerne mal vorne an und da muss ich gestehen am Anfang habe ich noch so gedacht5, wie jetzt Seth und sie als gute Freundin gesehen, aber das hat sich leider schnell geändert und dann kamen halt all diese Dinge, die sie sich geleistet hat, aber weiter habe ich sie immer wieder gewarnt sie sollte das lassen, denn ich habe schon damals gesagt, dass es für sie nicht gut enden wird. Dann haben wir uns zusammen gerauf t und ihr einen Denkzettel verpasst, aber das hat auch nicht geholfen´. Klar hat Alexa das hinter sich gelassen und ewenn das für sie in Ordnung isat, dann kann ich das auch verstehen, aber sie muss auch mich verstehen. Ich musste mir wochenlang ansehen, wie meine Freundinnen angegriffen und auch verletzt wurden und als sie dann aufeinander getroffen sind, habe ich sie ein allerletztes mal gewarnt und ihr auch gesag, dass das passieren wird´, wenn sie es nicht lassen kann und es ist passiert. Klar habe ich eingegriffen und damit war für mich klar ich muss dieses Match anstrengen um diese Sache nedlich hinter mich zu bringen. Was hätte ich denn tun sollen, Alexa nicht helfen und selber abschliessen, dann wäre sie verletzt worden, dass konnte ich nicht riskieren.

Sasha merkt, die Sache geht ihr richtig ans Herz geht und sie alles für ihre freunde tun würde, doch genau da ist teilweise das Problem, denn Alexa scheint das nicht zu akzeptieren und eher zu denken, dass Sasha nmicht mehr zu trauen ist, aber dafür muss man auch wissen, was zwischen den Beiden passiert ist.

Sasha Banks:
Damit war also dieses Match heute eigentlich nicht mehr aufzuhalten und ich wollte es auch unbedingt. Eigentlich habe ich gehofft da von meinen Freunden Unterstützung zu bekommen, aber irgendwie scheint das bei Alexa nicht hinzuhauen. Sie iets damals zu mir gekommen und scheint mich gar nicht verstehen zu wollen, dass ich das nur für sie mache, damit in Zukunft nicht noch mehr verletzte da sind. Ich will es einfach auch hinter mich bringen, aber sie scheint in mir eine Verrückte zu sehen. Ich verstehe sie da einfach nicht und wir beide haben uns aber auch ein bisschen gestritten, was ich aber gar nicht verstehen kann, wie kann sie sagen mir ist nicht mehr zu trauen? Mit Bayley funktioniert es das auch und sie lässtz mich das tun, was ich tun muss. Kannst du nicht verstehen, dass ich mich aufrege, denn ich bin nicht verrückt, ich tu das Richtige. Aber ich will auch nicht die ganze Zeit von mir reden, denn ich möchte dich auch als eine Freundin von kennen lernen. Wie werden wir denn Priscilla sehen, ich meine du hast auch schon einen bewunderer in Bray Wyatt, oder wie soll ich das nennen und ich weiß das du mir eigentlich nicht wirklich helfen kannst, ich versuche es nur zu verstehen.

»Priscilla Kelly«
"Ja, das dachte ich mir schon."

Eine knappe Antwort seitens Priscilla darauf, wie sich Sasha zu ihrer Sichtweise äußert. Eine ähnliche Reaktion hat sie darauf schon einmal bekommen und dementsprechend ist die jetzige auch keineswegs überraschend. Ganz im Gegenteil, wenn man so möchte.

»Priscilla Kelly«
"Du betonst immer wieder, dass du das für Lex machst, während sie das gar nicht zu wollen scheint. Da kann ich schon verstehen, dass sie wütend auf dich ist. Abgesehen davon sprichst du davon, sprichst du - wie erwähnt - davon, Becky selbst ins Krankenhaus zu schicken. Ich war damals zwar noch nicht hier, aber für mich klingt das sehr stark nach den Geschichten, die ich über die alte Sasha Banks gehört habe. Versteh mich bitte nicht falsch, du scheinst dich geändert zu haben und das definitiv zum Besseren, doch kommt da ganz offensichtlich die Seite in dir zurück, welche du so verzweifelt versucht hast, hinter dir zu lassen. Genauso gut kann ich aber auch dich verstehen. Ich weiß wie schwer es ist, einfach zuschauen zu müssen, wenn ein guter Freund durch die Hölle geht, doch wenn das der Wille der besagten Person ist, muss man das entweder akzeptieren, oder in Kauf nehmen, dass man am Ende des Tages die Missgunst dieser Person auf sich zieht. Entweder kommt man der Bitte nach und ringt im Nachhinein mit sich selbst, oder man eilt der Person zur Hilfe und in der Situation landet, in welcher du dich gerade befindest. Sasha, ich kann dir nicht sagen, was der richtige Schritt ist, denn das musst du für dich ganz alleine entscheiden ... auch wenn das vielleicht keine allzu große Hilfe sein mag."

Den meisten ist wohl bewusst, dass die Frau aus Georgia gerade über CM Punk spricht. Genaugenommen über dessen Last Man Standing Match gegen Kenny Omega, vor welchem der Straight Edge Superstar ganz klar den Wunsch äußerte, dass PK sich vom Geschehen fern hält. Zwar hat sie bis gerade nie geäußert, wie schwer es ihr fiel, dieser Bitte nachzukommen, doch rückblickend ist es doch verständlich, wenn man an die Schlacht zurückdenkt, welche sich die beiden Superstars geliefert haben. Wahrscheinlich hat Priscilla den Namen 'des Freundes' bewusst nicht genannt, um der Diskussion darüber aus dem Weg zu gehen, was momentan zwischen diesem und Alexa Bliss geschieht, welche gerade ja praktisch den Hauptfokus dieses Gespräches darstellt. Zu mindestens, bis Sasha das Thema auf eine andere Person lenkt. Allein der Name 'Bray Wyatt' scheint in der einstigen Harlot Unbehagen auszulösen, denn sie schluckt einmal kurz und wendet ihren Blick auf den Boden.

»Priscilla Kelly«
"Was Bray Wyatt betrifft ... Ich weiß auch nicht, wie ich das nennen soll. Aus seinem Wirrwarr an Worten schlau zu werden, fällt mir schwer. Ich kann dir nicht sagen, wie oft ich mir diese Szene in der vergangenen Woche angeschaut habe, doch ich erkenne einfach keinen wirklichen Sinn dahinter. Weder weiß ich, wer diese 'Abigail' ist, noch verstehe ich wirklich, was er von mir will. Ich weiß nur, ich habe in meinem Leben zu viel Zeit damit verbracht, einem Dämonen hinterherzujagen, den ich nun endlich losgeworden bin. Da werde ich den Teufel tun und mich nun auf den nächsten einlassen. Ich hoffe einfach, dass das ein einmaliges Erlebnis war und ich nie wieder etwas von diesem Kerl hören werde. Er gehört nicht gerade zu den Personen, deren Aufmerksamkeit ich gerne auf mich ziehe und vielleicht versteht er das ja, wenn ich ihm einfach nicht antworte. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber dennoch zu hoffen. Eine andere Art damit umzugehen, fällt mir momentan nicht ein."

PK ist also genauso schlau, wie alle anderen auch. Zu mindestens kann man das aus ihren Worten schließen. Sasha hört den Worten genau zu und sie kann Priscilla in diesem Moment auch viel besser verstehen, denn nicht nur hat sie eine ähnliche Situation schon mal selbst erlebt, sie erklärt das auch ein bisschen ruhiger, was sasha ein bisschen entgegen kommt und sie zeigt auch Verständnis für Sasha. Dieses Verständnis kann sie auch mal gebrauchen, denn außer jetzzt ihr und Bayley bekommt sie nur Kontra und das kann man auch in ihren Worten hören.

Sasha Banks:
Ok also erstmal muss ich dir danke sagen, denn du bist die Einzige, außer Bayley, die ein bisschen Verständnis auch für meine Lage zeigt und versteht, warum ich es mache. Es tut mir natürlich leid, dass du auch mal durch eine ähnliche Situation musstest, mit Punk und ich bin mir auch sicher, dass du es deswegen auch ein bisschen anders betrachten kannst, als Alexa, die ja reagiert hat, wie ich es nicht erwartet habe. Ich kann es verstehen, dass sie es nicht will, dass ich auch für sie in diesen Kampf ziehe, aber sie ist ja nicht die einzige. Es geht ja auch num Liv und Bayley, die darunter leiden mussten und bayley zum Beispiel, findet das auch nicht prickelnd, aber sie kann mich unterstützen und wenigstens sagen, dass ich tun muss, was ich tun muss. Alexa hat diese Aktion ja komplett abgelehtn und schon mit mir gesprochen, als hätte ich nicht alle beisammen und das ist schon ein bisschen mies, denn ich weiß genau was ich tue und ich geh in einem Match, wo es halt zu Verletzungen kommen kann, dass riskiere ich ja auch. Ich will und werde auch nicht diese Sasha wieder zurück kommen lassen, nur weil ich ein Match bestreite. Alles was ich will ist ein bisschen Unterstützung haben und nicht mir sagen lassen, das mir so nicht mehr bzu trauen ist. Ich muss das einfach machen, auch für mich und ich hoffe das Alexa danach wieder meine Freundin wiord, denn auch wenn es nicht gut läuft ist sie noch immer meine Freundin.

Sasha klingt bei diesen Worten auch etwas niedergeschlagen, atmet dann abewr auch wieder durch´, denn wenn sie mit so einem Gefühl heute ins Match geht, dann wird das sicher nicht gut ausgehen. Priscilla hat aber auch eine Situation, die auch sehr speziell ist, denn auch wenn sie das nicht betroffen hat, hat auch sie die Worte von Bray mitbekommen und sie hat sich da auch gedacht, ob er jetzt entgültig durchgeknallt ist. Fakt ist er scheint irgendwas in PK zu sehen, aber was das ist, weiß wohl nur er selber.

Sasha Banks:
Ja was das mit Bray soll ist echt komisch, denn ich habe die Worte auch mitbekommen und ich wurde daraus auch nicht wirklich schlau. Ich habe mir eigentlich nur gedacht, dass bray von seinem Kraut endlich mal weniger rauchen sollte, aber das scheint nicht so zu sein und deswegen kommen da so welche Sachen bei rum. Das du schon mit Dämonen und so zu tun hattest, ist auch für mich ein Gedanke, der ehrlich ein bisschen strange ist, aber du scheinst ja auch nicht so zu wirken, als würdest du einfach auf diesen Zug aufspringen. Du scheinst echt gelitten zu haben und wenn dann auch noch so einer kommt, der anscheinend irgendeine Reinkanation von irgendjemanden in dir sieht. Ich denke da lässt sich auch erstmal nichts dran ändern, man kann aber auch nicht die Gednaken von anderen erahnen. Du weißt ja aber wer du bist und auch die anderen wissen und daher ist es klar, dass Bray damit spinnt und so kannst du das und solltest du das locker sehen und dich nicht von ihm vollquatschen lassen, sowelche Leute sollte man galub ich lieber am beste ignorieren.

Sasha gibt dann auch einen kleinen Ratschölag, ob PK damit was anfangen kann wird abzuwarten sein. Zu mindestens nickt sie einmal kurz und scheint das Gesagte noch einmal im Kopf durchzugehen. An den Worten ihrer Gegenüber ist definitiv etwas dran. Nachdenklich verschränkt Priscilla die Arme vor der Brust und ergreift wieder die Worte.

»Priscilla Kelly«
"Na ja, Bayley und Lex sind eben zwei verschiedene Personen. Bayley geht damit anscheinend anders um, als Lex es tut. Wie dem auch sei: Ich hoffe, dass zwischen euch wieder alles gut wird, wenn die ganze Sache vorbei ist. Selbstverständlich drücke ich dir heute Abend viel Erfolg. Ich kenne Becky zwar nicht, aber die Geschichten reichen eigentlich schon aus. Bray betreffend hast du wohl recht. Egal was er mir erzählt, ich werde nicht auf ihn hören. Wer weiß, was er sich von der ganzen Sache erhofft."

Ein Nicken unterstreicht diese Worte einmal mehr. PK wirkt fest davon überzeugt, diese auch in die Tat umzusetzen und zu wünschen wäre ihr das definitiv. Wie sie schon sagte: Sie ist einen Dämon gerade erst losgeworden, da muss sie sich nun nicht auch noch mit dem nächsten herumschlagen.

»Priscilla Kelly«
"Aber ich will dich nicht weiter aufhalten. Immerhin musst du dich auf dein Match vorbereiten."

Nun zeichnet sich wieder ein Lächeln auf den Lippen der Frau aus Georgia ab. Bedenkend, wie dieses Gespräch angefangen hat, ist das wohl definitiv überraschend. Sie geht einen Schritt auf Sasha zu, klopft dieser einmal auf die Schulter, bevor sie sich den Gang hinunter bewegt und den legit Boss alleine zurück lässt. Auf dieser verharrt die Kamera noch wenige Augenblicke, ehe sich der Titantron wieder schwarz färbt.

Jonathan Coachman: "Priscilla Kelly ist genau auf dem Stand wie ich mit ihr und Bray Wyatt."
Christy Hemme: "Es war gerade so als wenn sie gleich aufeinander los gegangen wären aber da haben sie sich nochmal zusammengerissen."





Und um wen es sich handelt, dass wissen nicht nur wir sondern auch alle Zuschauer hier heute Abend live. Shane McMahon! Sohn von Vincent Kenndey und Linda McMahon. Besonders bei den Fans kommt er nicht an, also wird er nicht gerade herzlichst begrüßt von ihnen. Laute Buhrufe werden klar und deutlich für den CEO von The Wrestling Empire - aber wer kann es ihm denn auch verübeln wenn er sich doch tatsächlich mit den Leuten zusammentut die auf den Namen Maria und Mike Bennett hören? Anders als üblich, zeichnet das Gesicht von Shane kein Lächeln, sondern nur ein relativ ernster Blick. Mit sich führt der Sohn von Vince McMahon ein Mikrofon, dass wenige Sekunden später auch zum Einsatz kommen soll.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman ... please welcome ... the Chief Executive Officer of The Wrestling Empire ... Shane McMahon!



Ohne großartig mit den Fans zu interagieren, stolziert Shane McMahon die Rampe hinunter. Heute scheint er komplett anders drauf zu sein als sonst, keinen Tanz ausgeführt oben an der Stage, sondern schnurstracks nach unten um endlich in den Ring anzukommen. Und da ist er auch schon, die Ringtreppe nach oben und vom Ringrand aus durch die Seile um den Ring zu entern. Vollkommen konzentriert erhebt er auch schon das Mikrofon was er aus dem Backstagebereich mitgebracht hatte. Klar die Fans wollen ihn gar nicht, machen sie ihm auch klar, aber eines sei gesagt - es interessiert ihn nicht.



Shane O'Mac
"Chicago, Illinois!!! Ich gehöhre zwar nicht zu den Personen die von großer Beliebheit schwärmen können, dennoch freue ich mich hier zu sein und den Startschuss zu geben für Pride and Honor!"

Die Zuschauer sind aus dem Häuschen und das wird für viele heute Abend ein Spektakel, gerade dann wenn man einen Mann im Main Event hat der auch noch aus der Stadt kommt wo Pride & Honor gerade den Startschuss bekommen hat.

Shane O'Mac
"Es ist mir eine Ehre heute Abend ein Teil von etwas großem zu sein! Heute Abend werdet ihr Leute aus Chicago ebenfalls Teil davon sein, wenn wir Geschichte schreiben und deswegen habe ich so einiges mit euch vor. Für viele war es sicherlich ein Schocker als sie doch tatsächlich gelesen haben, dass eine gewisse Person ihr Debüt hier und heute Abend feiern wird. Es war um ehrlich zu sein auch nicht so einfach diesen Superstar unter Vertrag zu bekommen und doch hat es wieder einmal ein McMahon geschafft etwas für euch alle zu tun ... um euch etwas anzubieten und genau dass wird jetzt auch schon der Fall sein. Ladies und Gentleman, bitte begrüßt ihn also mit mir, der Mann aus dem Land der aufgehenden Sonne. Bitte erhebt euch vor dem Rainmaker ... Kazuchika Okada!"



Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Greg Hamilton: "Introducing first / And his Opponent ... from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan, weighing 240 pounds ...
he is ONE of the new Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.



Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlag läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner goldenen Robe.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -




Okada begibt sich zu Greg Hamilton, nickt diesem respektvoll zu und lässt sich ihm sein Mikrofon aushändigen. Nun richtet er sich mit seinem Blick zu den Fans in der Halle und dem Zuschauern auf Netflix. Er hälllt kurz inne, um die Atmospähre einsaugen zu können.

:"Arigato ... Mr. Shane McMahon für diese Gelegenheit ... Ladies & Gentleman ... dies ist der Beginn eines neuen Zeitalters.
Einem goldenen Zeitalter! Einem Zeitalter von Respekt, Tugendhaftigkeit und Loyalität. Schon all zu Lange herrscht Dunkelheit über diesem Empire. Macht, Gier, Eifersucht, Missgunst und Korruption zersetzen diese heiligen Hallen nach und nach und Schaden dem Ansehen dieser Liga und unserem geliebten Sport. Dies werde ich nicht weiterhin zulassen!

Als ich vor einigen Wochen das Angebot erhalten habe Teil dieser Company zu werden, wusste ich sofort ... dies ist die Gelegenheit auf die ich gewartet habe. In meiner Heimat hatte ich alles erreicht, was man in unserem Buisiness erreichen kann. Headliner des Tokyo Domes, Six-Star Matches und mehrfache Titelgewinne des IWGP Heavyweight Championchips. Mir fehlte so langsam der Antrieb und die Motivation für mehr.
Das Feuer war erloschten ... wurde jedoch durch einen Anfruf des General Manager von TWE - Shane McMahon höchst selbst wieder entfacht.
Also ging ich in mich ... und kam zu dem Entschluss das der Rainmaker nur dann wieder zu alter Größe aufsteigen kann, wenn er sich wieder beweisen muss und zeigen wird warum er in Japan einer der ... NEW SAMURAI OF WRESTLING gennant wird!"


Die Zuschauer in der Halle begrüßen den Debütanten mit tosendem Applaus. Einige haben sich von ihren Sitzen erhoben und angfangen "Samurai of Wrestling" zu chanten.
Eine gewisse Magie liegt in der Luft. Die Zuschauer werden immer lauten, verstummen aber sogleich ... da Okada das Micro wieder erhebt.

:"Die Hintergründe meiner Verpflichtung sind mir zwar noch nicht ganz klar, da der Chairman von TWE ein Teil des Problems zu sein scheint ... trotzdessen werde ich diesem Empire zu altem Glanz verhelfen. Kein Königreich, kein Wolf, keine Schlange und keine dunkle Macht wird mich dabei aufhalten können! Ich bin der von dem euch alle warnen! Ich bin das GESETZ! Ich bin das LICHT.
... I'AM THE RAAAAAAAAAAAAAINMAAAAAKER!

Als mir heute Mr. Shane McMahon bei meiner Ankunft in der Halle mitteilte, dass niemand aus dem Roster ein Interesse daran gehabt hätte, sich mir in einem ehernhaften Kampf Eins gegen Eins stellen zu wollen, war ich doch sehr überrascht. Viele hier in dieser Liga brüsten sich mit starken Chatchphrases oder Nicknamen ... Best in the World, The Boss, Lone Wolf, The Man, Queen of TWE, Aerial Assassin, Prince Pretty ... was man nicht so alles hört. Doch lasse ich euch eines wissen ... ein Name allein verdient nicht meinen Respekt. Ehre, Ansehen und Respekt wird nicht erkauft oder vergeben ... dies wird errungen!

Nun ... da ich jetzt die Aufmerksamkeit des TWE-Universums, der Wrestling-Welt und des Rosters genieße dürfte ... forde ich jeden heraus, der der Meinung ist dem Rainmaker die Stirn bieten zu wollen. Seht dies als eine OPEN-CHALLENGE an!"


Okada übergibt das Microfon wieder an Greg Hamilton. Und dreht sich erwartungsvoll und beobachtend in Richtung der Bühne ...
Eine ganze Weile passiert nichts ... Okada geht wie ein lauernder Tiger auf und ab, um sich warm zu halten. Die Zuschauer fangen langsam an die Wartezeit mit einem lauten Chant zu überbrücken: "ARE YOU AFRAID? ARE YOU AFRAID?" ... bis plötzlich das Licht wegbricht ...

"Chicago, Illinois..... WE`RE HERE!!"




Was in aller Welt? Mit einem kräftigen Luftzug pustet jemand etwas aus und die Halle füllt sich mit einer Entrance Theme, die wir schon einmal auf die Ohren bekommen haben. Ein Lichtspot wird auf die Entrance Stage geworfen und tatsächlich lässt sich dort jemand blicken, es ist der große, stämmige Kerl der Wyatt Family! Das soll der Gegner des Japaner sein? Die Fans fangen an zu buhen, doch der Mann mit der Schafsmasker lässt sich nicht beirren. Er läuft die Stage ab, bis er die Ringtreppe erreicht, diese läuft er langsam hinauf und steigt dann mit seinem rechten Bein über das dritte Seil. Das Licht in der Halle geht wieder an und die Fans staunen nicht all zu schlecht. Das Mitglied der Wyatts, trägt eine Lederweste mit Nieten an den Seiten, und scheint von Fuß bis Kopf tätowiert zu sein, Okada starrt den Kerl an und weicht nicht ab. Beide Männer stehen sich nun gegenüber, bis der Titantron erneut zum Leben erwacht. Bray Wyatt, wer auch sonst zeigt sich einmal mehr über den riesigen Bilschirm, irgendwo im nirgendwo sitzt er in der Dunkelheit mit seiner bekannten Öl-Lampe, die er anstarrt.




".... Nun, du scheinst der Legendärer Rächer der enterbten zu sein, du bist der, von den Sie alle berichten! Oh Man.... Heute ist dein Glückstag großer Samurai .. Denn Weißt du, als ich klein war hasste ich den Regen, ich hasste ihn so sehr, dass ich nie einen Schritt vor die Türe wagte. Der kleine Bray, positionierte sich an das alte Holzfenster des noch älteren Trailer! Ich starrte nach draußen, beobachtete die ach so verlorenen Kinder unserer Nachbarschaft, alle waren sie dem Wetter entsprechend gekleidet, stampften in die tiefsten und schmutzigsten Pfützen mit ihren Gummistiefeln. Matsch, spritze durch das Areal, Gelächter der überglücklichen Abkömmlinge! Doch eines Tages, zog wieder einmal ein gigantischer Sturm durch Florida! Oh Man, und wieder tobten diese ungläubigen Kinder draußen vor die Türe. Doch dieses mal, dieses mal war alles anders! Der Regen und der Sturm brachten Unheil mit sich, denn aus den Büschen zeigte sich ein ebenso riesiger Alligator und riss eines der Kinder... Hahaha... Das Gelächter wandelte sich in Geschrei. Der kleine Joey wurde von diesem Ungeheuer mit zurück in die Sümpfe geschleift und seine Aura verschwand in der tiefen braunen Masse! HAHAHA .. seit jener Tage liebte ich den REGEN! Ich liebte jeden Tropfen, tanzend in den Sümpfen und voller Freude! Über uns kreisten die Bussarde, immer mit dem scharfen Blick auf die Felder gerichtet! Der kleine Bray, hatte verstanden, er hatte begriffen das der Regen ihm nichts anhaben konnte. Nun, Regenmacher ... erhebe deine Arme und akzeptiere dein SCHICKSAL! Denn vor dir, steht ein weiters Ungeheuer der keine Scheu hat, nass und feucht zu werden. Bruder Brody, das hier, ist dein Abendessen! Der Japanische Samurai wird heute seinen wahren Meister finden! FOLLOW THE BUZZARDS LIGHTS OUT!

Bray erhebt die alte Öl-Lampe und pustet diese mit einem kräftigen Luftzug aus. Das Licht in der Halle ist wieder da und Bruder Brody zieht langsam die Maske von seinem Kopf. Ein Referee kommt auch schon in das Seilgeviert und wir können zu 100 Prozent sagen, Brody King vs. Kazuchika Okada!

Jonathan Coachman: "Das hier ist das Debüt von Kazuchika Okada und dann auch noch was für eins."
Christy Hemme: "Der Kerl ist ein Hühne in Gegensatz zu Okada."



Official Opener
Singles Match


The Debut of Kazuchika Okada
Writer: Bray Wyatt & Kazuchika Okada [Lionheart & Sascha]


Okada starrt den Hühnen aus größerer Distanz an ... und nähert sich ihm langsam. Keiner will dem Blick des jeweilig anderen ausweichen. Nun stehen sich die beiden Angesicht zu Angesicht und der Referee lässt den Ringong läuten.

*DING DING DING*


Der Samurai scheint dem Mitglied der Wyatt-Familiy etwas zu sagen ... man kann es nicht verstehen da es anscheinend auf japanisch ist.
Plötzlich breitet Okada die Arme aus und brüllt in Richtung Brody King: RAAAAAAAAAAAAAINMAAAAAKER! Diese Provokation nutzt Brody King zum Angriff ...

Der Hühne schlägt auf den Japaner ein, der solgleich in die Knie geht. Brody King packt sich Okada mit seinen Pranken und schleudert ihn in die Ringeseile. Dieser federt zurück und antwortet mit einem hoch gezogenen Dropkick, der Brody King aus der Balance bringt. Okada duckt sich unter King durch und setzt einen Beinwischer an, der den Riesen zu Fall bringt. Wieder federt Okada in die Ringseile und setzt zu einem tief gezogenen Dropkick in Richtung Brody's Kopf an. Dieser trifft den bärtigen Kerl mit voller Wucht. Die Fans geben lauten Beifall für den Japaner ab, der hier sofort los legt wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Bruder Brody, wie Bray ihn liebevoll nennt schüttelt sich einmal und steht wieder auf, als wäre nichts gewesen. Okada schaut nicht schlecht und lässt wieder einige Worte fallen. Brody packt den Samurai an der Kehle und drückt ihn das obere Ringseile hinein. Dann holt er mir seiner anderen Pranke aus und lässt einen krachenden Chop auf die Brust des Japaner los.

Coach: "AUA! Was ein Monsterchop"
Christy: "Was hast du erwartet? Dieser ungepflegte Kerl hat Hände, so groß wie dein Kopf"

Okada hält sich vor Schmerzen die Brust und läuft einige Meter durch den Ring, natürlich verfolgt von dem "Alligator" der nur darauf lauert wieder anzugreifen. Brody lässt einen krachenden Punch auf den Kopf von Okada landen, dieser muss nun auf die Matte und wird sofort von Brody King an den Haaren gegriffen und auf die Beine geholt, eine harte Rechte folgt ... der Japaner schwankt nun, King versucht den Whip-In gegen Okada, dieser federt in die Seile und kann mit einer harten Elbow Strike kontern. Der stabile Kerl bleibt aber stehen, Okada erkennt die Situation und kommt mit einer weiteren Elbow Strike an, wieder kann Brody nicht auf die Matte geschickt werden, ein erneuter Anlauf des Rainmaker doch wie aus dem nichts fährt King seine Boots nach oben und der Japaner läuft genau in diesen hinein. Das erste Cover in diesem Match wird vom Mitglied der Wyatt Family angesetzt

*One..... KICKOUT*

King schaut wütend zum Ringrichter und will diesen mit seiner reinen Präsenz einschüchtern. Doch er macht einen Fehler, als er Okada den Rücken zudreht, denn dieser kommt mit einem Chop-Block in die Kniekehlen angeflogen. Brody fällt auf die Knie ... diese Chance nutzt Okada zu einem Reverse Neckbreaker. King kracht auf die Matte, der Rainmaker begibt sich auf den naheliegenden Turnbuckle und zeigt einen wunderbaren Elbow-Drop auf Brody Kings rechte Seite. Nun setzt der Samurai zum Cover an.

*One..... Two..... KICKOUT*

Der Hühne kann den doch köperlich unterlegenden Japaner von sich wegfedern, der dadurch das Gleichgeweicht verliert und durch die Ringseile nach draußen auf den Hallenboden kracht. Das Match verlagert sich nun neben den Ring, denn Brody King folgt dem Japaner. Er packt sich ihn und schleudert ihn mit voller Kraft gegen die Ringabsperrung. Okada schreit laut auf, denn schmerzfrei war das ganz sicher nicht. Wieder nimmt sich King den Japaner und verpasst ihm einige Chops auf die Brust, die sich langsam rot färbt. Erneut fassen die Pranken des Hühnen den Samurai. Er zerrt ihn in Richtung Absperrungsecke und will ihn dort hinein schleudern, doch Okada nimmt Geschwindigkeit auf ... springt auf die Ringabsperrung ... und antwortet mit einem Moonsault von der Ringabsperrung, der voll ins Schwarze trifft. Der Ringrichter ist schon beim 7-Count. Beide regen sich langsam wieder und versuchen in den Ring zu kommen. Okada schafft es vor Brody rechtzeitig beim 8,5-Count sich in den Ring zu rollen, der Hühne ist beim 9-Count wieder im Seilgeviert. Beide Konkurenten sind schon sichtlich mitgenommen vom Match. Der Japaner versucht King in einem German-Suplex zu nehmen doch die Kraft reicht nicht ganz. Brody schleudert den Samurai von sich und antwortet mit einer Clotheline. Wieder setzt der Hühne zum Cover an.

*One..... Two..... KICKOUT*

Wieder nur ein Kickout, Bordy scheint sichtlich verärgert über die Count Schnelligkeit des Referees. Der bärtige Kerl, greift sich Okada erneut und bringt ihn zurück in die Senkrechte, ein Whip in die Ringecke folgt und Okada muss mit seinem Rücken voraus harte Bekanntschaft mit dem Ringpolstern machen. King, nimmt Anlauf und kommt mit einer Running Clothesline angerannt und plättet Okada mit dieser, der Japaner rutscht eine Etage tiefer und wieder nimmt der Follower der Wyatts Anlauf, BOOM Cannonball, diese trifft ihr Ziel perfekt. King, macht keinen Halt und schnappt sich den Rainmaker erneut, er zieht ihn mit den Armen voran auf die Beine und bringt ihn in die Powerbomb Stellung, mit einem Kraftzug befördert er Okada nach oben und lässt ihn mit einer Gonzo Bomb, eine Variante des Piledrivers voll auf die Matte krachen, ein Raunen geht durch das Publikum, diese Aktion sah schlimm aus. Sofort geht King in das nächste Cover.

*One.... Two.... Th.... KICKOUT*

Dieses Manöver sah ganz nach dem Sieg aus, doch Okada kann sich erneut befreien! Brody King, kann es nicht fassen ... rümpft seine Nase und runzelt die Stirn. Der Japaner ist hart im Nehmen und das zeigt er hier auch. King will es anscheint beenden und holt sich den sichtlich mitgenommen Okada wieder auf die Boots. Brody will sich den Japaner gerade packen, da holt Okada aus und verpasst Brody einen gewaltigen European Uppercut. Der Hühne weicht zurück und der Samurai kann mit weiteren Chop Strikes nachsetzten. Brody gerät ins wanken ... und fängt sich einen sehr hohen Enzugiri ein, der ihn auf die Matte befördert. Okada wittert seine Chance und begibt sich rasch in die gegenüberliegende Ringecke ... er breitet seine Arme aus und ruft laut in die Crowd: SWORD OF THE SAMURAI!. Er rennt los und verpasst King eine wunderbare Shining Wizard Attack. Okada federt sofort wieder auf die Beine und hieft den Wyatt-Member in eine sehr bekannte Position. Die Zuschauer in der Halle sehen es schon kommen ... es ist Zeit für den Rainmaker. Okada schnappt sich den Arm von Brody ... dreht ihn blitzartig zu sich ... da kommt er angeflogen und trift sein Ziel perfekt ... RAINMAKER!



Brody King knallt mit voller Wucht auf die Ringmatte. Okada lässt keine Zeit verstreichen und setzt sofort das Cover an.

*One.... Two.... Three!*

*DING DING DING*


Der Three-Count ist gefallen. Okada sitzt sichtlich erschöpft auf den Knien vor dem auf der Matte liegenden Brody King. Ein lächeln fährt über seine Lippen als er sich erhebt und der Ringrichter seinen Arm in die Luft streckt. Die Zuschauer in der Arena haben sich von ihren Sitzen erhoben und applaudieren dem Debütanten zu seinem erfolgreichen Einstand.

Greg Hamilton: "Here is your Winner "The RAAAAINMAAAKER" Kazuchika Ooooooookada "

Während Brody King sich aus dem Ring rollt und davon macht, jubelt der Rainmaker den Zuschauern zu. Nach einer leichten Verbeugung gegenüber dem Ringrichter und dem Publikum setzt er wieder zu seiner bekannten Pose an ... doch plötzlich bricht wieder das Licht weg.

In der Halle macht sich ein sorgenvolles Raunen breit ... leichte Sorgnis füllt den Raum, denn vom Seilgeviert sind Geräusche wahrnehmbar ... das Licht erhellt die Arena wieder und hinter Okada im Ring taucht plötzlich der Anführer der Wyatt-Family auf, der sofort auf den Rainmaker losgeht. Er schlägt den unvorbereiteten Samurai von hinten nieder. Wyatt packt sich Okada und schleudert ihn mit einem psychotischen Lachen zwischen die Ringpolster an den Ringpfosten. Der Japaner krümmt sich vor Schmerzen, als er zurück auf die Matte kracht. In der Zwischenzeit hat sich Brody King zu seinem Meister in den Ring gesellt. King schleift Okada zu Wyatt, der ihn in Empfang nimmt ... für eine letzte Aktion. Bray schaut Okada an ... brüllt ihm etwas zu ... gibt ihn einen Kuss auf die Stirn ... und verpasst ihm die Sister Abigal.



Gloreich triumpfierend trohnt die Wyatt-Family über ihrem Opfer. Die Zuschauer pfeifen Wyatt und King erbarbungslos aus. Dies wird sicherlich noch ein Nachspiel haben.

Jonathan Coachman: "Eine hinterhältige Attacke von Wyatt gegen Okada."
Christy Hemme: "Das wird Okada sicherlich nicht unbeantwortet lassen."



Der PPV hat gerade angefangen und der Opener fand gerade sein Ende,da schalten die Kameras schon in den Backstage Bereich und fangen gleich eine person ein,die hier sehr beliebt ist,aber zurzeit in der TWE Welt nichts zu lachen hat. Man sieht CM Punk auf den Bildschirmen. In den letzten Wochen kam vieles zusammen,was Punk in ein schlechtes Licht geworfen hat und der Krieg gegen Alexa Bliss tut sein übriges dazu, Da Alexa von jeden gemocht wird,glaubt dem Punkster keiner und rückt damit in ein verdammt schlechtes Licht bei allen,die Alexa was bedeuten. Das der Punkster damit leben und umgehen kann hat er schon oft bewiesen und dadruch meist nur noch mehr Stärke gezogen. Heute ist er auch gut drauf und läuft gemütlich durch die Flure der Arena,in denen er schon als Jugendlicher sämtliche Sportarten verfolgt hat. Dann bleibt er an einen kleinen Versorgungsstand stehen und bedient sich erstmal und schnappt sich eine Wasserflasche und läuft in Richtung der Umkleidekabinen. Wahrscheinlich will er gleich zu sein eigenen,denn er hat ja noch etwas Zeit,da sein Match das Main Event ist.Dort trifft er auf Chris Sabin. Als er dort abbiegt,trifft er auf eine Person,die er lange nicht gesehen hat und mit der die Alexa Story erst richtig angefangen hat,aber sich gemeldet deswegen oder den Rücken gestärkt hat diese person nicht. Punk läuft auch auf die person zu und bleibt dann vor dieser stehen.

CM Punk: ich weiß ja nicht ob du die ganze Scheiße hier mitbekommen hast,als du mit Seth unterwegs warst,aber während ihr beide euch gesagt habt wie gern ihr aneinander habt,hab ich hier den ganzen Heat abbekommen und das nur weil ich dich verteidigt habe und was ist der Dank? du fährst mit diesem Loser in die Pampa und scherst dich einen Dreck um die ganze Sache.

Nicht sehr clever Becky so anzugehen,obwohl sie nie verlangt hat,das Punk das für sie tut. Generell ist es komisch,dass er überhaupt sich für jemanden einsetzt und ihn verteidigt.wie dem auch sei, er schaut die Diva ernst an und wartet auf eine Erklärung. Becky hatte nicht mit dem Besuch ihres Kollegen gerechnet. Sie war schon fertig gekleidet für ihr heutiges Match und hatte sich gerade einen Moment der Ruhe gegönnt. Dafür lehnte sie an der Wand und dachte an nichts. Bei der Beschwerde des Punksters musste The Man ziemlich große Augen machen. Verärgert war sie nur über das was er als letztes gesagt hat und da stützt sie sich auch von der Wand ab um ihrem Kollegen vernünftig gegenüberzutreten. Mit verschränkten Armen steht sie dem Mann aus Chicago gegenüber.

Becky Lynch:
"Zunächst einmal sag nichts gegen Seth. Wenn du ihn hier runtermachst, dann hast du mich als Feind. Hoffe dir ist das klar? So dann kommen wir auch direkt zu nächsten Punkt. Was ich anstelle und mit wem ist meine Sache. Ich denke ich bin dir da nicht irgendwelche Rechenschaft schuldig. Ich sehe keine Verpflichtungen dir gegenüber."

Eine klare Ansage an den Best in the World. Becky zeigt dabei auch ihre Loyalität gegenüber Seth Rollins. In dieser Hinsicht sollte man die Irin nicht verärgern. Auch wenn es hier sehr angespannt zum Anfang scheint, lockert sich die Haltung von The Irish Lass Kicker.

Becky Lynch:
"Denkst du wirklich es interessiert mich einen Scheiß was mit Alexa ist? Keine Ahnung was du von mir in letzter Zeit beobachtet hast. Vielleicht scheinst du ja etwas versessen in mein Liebesleben zu sein, aber ich habe schon direkt eine Woche nach Chase the Ace verkündet, dass ich noch nicht fertig mit Alexa bin. Ihre Titelverteidigung bedeutet gar nichts und ich werde mich früher oder später revanchieren. Wenn du auch mal richtig zugeguckt hättest, dann wüsstest du um meinen Zustand. Ich stand jetzt drei Wochen nicht mehr im Ring wegen dieser dämlichen Verletzung von meiner Nase. Das ist auch der einzige Grund weswegen Alexa dich im Fokus hat und nicht mich. Sie sieht mit fälschlicherweise nicht als Bedrohung an. Das wird sie aber schon bald wieder. Heute Abend mache ich dafür ihre beste Freundin platt. Ich muss es jetzt anders probieren hier wieder Fuß zu fassen. Man hat gesehen wie das letzte Mal ausgegangen ist und wenn ich so weiter mache, dann kann ich vielleicht gar nicht mehr in den Ring steigen. Du hast dein Maul aufgerissen über Alexa, was mir zumindest Bestätigung gegeben hat, aber bringt mir das einen scheiß im Ring, wenn ich gegen Alexa Bliss und Sasha Banks und was weiß ich wem noch stehe. Die eine ist so besessen von mir, dass ich wohl erst wieder freien Fuß hier setzen kann, wenn ich sie entgültig geschlagen habe. Also sag mir mal ehrlich: WAS WILLST DU EIGENTLICH VON MIR?"

Erst wirkte Becky sehr ruhig, doch je mehr sie über ihre momentane Situation spricht, desto mehr wirkt sie in Rage und dass Punk sie in Frage stellt bringt bei ihr das Fass zum überlaufen. The Man scheint sich keiner Schuld bewusst. Sie hatte Punk nicht gezwungen für sie etwas gegen Alexa Bliss zu sagen und er musste nicht von Sasha Banks im Nachhinein Prügel kassieren, die die Irin für eine Zeit außer Gefecht setzten. CM Punk muss dann doch etwas nachdenken über die Worte von Becky. Von der Seite hat er es noch nicht betrachtet und er scheint seine eben getätigen Worte zu bereuen.

CM Punk: Okay...ähm hör zu...Es tut mir leid was ich gerade gesagt habe. Ich hatte es nicht von deiner Sicht der Dinge gesehen und ich war wohl zu versessen darauf,dich in Schutz zu nehmen,dass ich ganz vergessen habe,dich zu fragen wie es dir eigentlich geht. Ich...äh...Sorry Becky.

Was zum Teufel geht denn jetzt ab? Der große CM Punk entschuldigt sich? Das muss sich um einen Traum handeln,CM Punk ist wohl der letzte mensch in der Company der sich bei irgendwem für irgendwas entschuldigt,also muss es hier wohl um was wichtiges für Punk gehen,dass er diesen Schritt gewählt hat.

CM Punk:...Ich werde dir auf jeden fall in der Alexa Sache zur Seite stehen. Sie muss zur vernunft gebracht werden und das schnell,aber kümmer dich um den Rotschopf und sorg dafür,dass Banks dir so schnell nicht nochmal in die Quere kommt. Gerade jetzt,scheinen sie an 2 Fronten zu kämpfen,Ich habe eine geöffnet mit meiner Promo und diese Taynara eine andere. Du musst nur durch eine hindurch und denen so richtig in den Hintern treten und schon redet wieder jeder über Becky und du schlägst gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Und wie gesagt...ich würde dir dabei helfen,wenn du das willst.

Punk ist bei Becky ein anderer Mensch zumindest fühlt es sich so an. Er will ihr um jeden preis helfen,das Spotlight zu bekommen,dass sie ihn seinen Augen verdient und würde wohl keine Grenzen kennen,ihr diese Positiion einzuräumen.
Er schaut die Irin nun an und versucht in ihrem Gesicht eine Reaktion abzulesen,aber Becky bleibt cool und zeigt keinerlei Regung. Erst als sie das Wort ergreift. Dabei erhebt sie die Hand zur Beruhigung. Für sie scheint es selbst etwas verwunderlich, wie sich CM Punk hier verhält.

Becky Lynch:
"Alles gut. Sauer bin ich nicht. Mir hat jetzt die Tour nicht unbedingt Gefallen, wie du mich grad angefahren hast. Du scheinst ja sehr darauf versessen zu sein was mich angeht. Ist deine Angelegenheit da nicht viel wichtiger? Du stehst im Main Event heute Abend und hast du Chance auf den Intercontinental Championship. Das ist auf jeden Fall viel wichtiger als meine Angelegenheit heute Abend mit Sasha und Alexa und wem auch immer."

Wie sehr sich CM Punk mit der Irin identifiziert hat er letzte Show bei einem Gespräch mit Priscilla Kelly offenbart. Dies scheint The Man aber gar nicht mitbekommen zu haben. Für sie scheint es am logischsten, wenn sich The Best in the World heute voll und ganz auf Sabin konzentriert und alles um Alexa herum ausblendet. Irgendwie will Becky ihrem Kollegen aber entgegenkommen.

Becky Lynch:
"Deine Ansprache hat mir auf jeden Fall gefallen und du kannst ruhig versuchen weiter so gegen sie zu sticheln. Mehr kann sie gegen dich nicht machen. Durch ihre Geheule siehen einige da die Chance gut darzustehen und dabei haben sie es auch auf dich abgesehen um zu imponieren. Aber was werden sie im Schlimmsten Fall machen? Dich zu einem Match herausfordern und dann polierst du ihnen das Maul. Gerade bei Alexa´s Reaktion merkt man doch wie sehr es sie trifft. Es würde sie nicht stören, wenn es frei erfunden ist. Sie hinterfragt sich selbst und andere versuchen sie aufzubauen. Fakt ist aber es ist immer noch nicht klar wer von uns Beiden die bessere im Ring ist. Ich kann nicht auf die Weise weiter machen wie zuvor. Sonst werde ich nur immer Opfer weiterer Attacken ihrer Freunde. Ich muss einfach wieder im Ring alle abfertigen, angefangen mit ihrer Freundin. Ich werde so im Ring überzeugen wie ich das bei meiner Zeit als Starfire Champion gemacht habe und dann muss mir eine weitere Titelchance gewährt werden. Dann kann es ein richtiges Aufeinandertreffen mit Alexa Bliss geben. Dort wird klar wer hier die Bessere ist und wenn sich dann noch jemand einmischt, dann kann niemand mehr deinen Worten widersprechen und werden sich dir sogar anschließen."

Nochmal stellt Becky klar, was ihr in den Sinn schwebt, wie sie bezüglich der Angelegenheit mit Alexa Bliss umgeht. Sie will durch Leistung im Ring überzeugen. Das hat sie zuvor getan und eine Siegesserie hingelegt, die ihr bis zum Starfire Championship geholfen hat. Dieses Mal ist ihr Ziel stattdessen der Women´s Championship, der noch immer Punk´s Nemesis Alexa Bliss gehört. Becky kommt sich auf jeden Fall ziemlich sicher bei ihrer Sache vor wenn man sie so reden hört. An Selbstbewusstsein hat es ihr noch nie gemangelt. Becky hat einen Plan den sie umsetzen will und will dafür nicht ihre gesundheit riskieren,das mus man respektieren. CM Punk hat ihr womöglich einen Gefallen getan,indem er die aufmerksamkeit auf sich gelenkt hat und Becky somit freie Fahrt gewähren kann,aber vorerst muss er sich auf sein match konzentieren

CM Punk:..nun sicherlich ist die Chance die ich heute habe eine große,aber mir war es dennoch wichtig,dich zu treffen um mit dir über die Sache und das weitere Vorgehen zu reden. Aber deinen Plan hast du ja jetzt bekannt gegeben und ich respektiere das und werde dir den Rücken frei halten,sodass du dich auf jede einzelne konzentrieren kannst. Und dann endlich dem Ziel nahe zu kommen,was dir ohnehin zusteht,nämlich der WomensTitel. Und wenn Alexa niemanden mehr hat,den sie vorschicken kann um ihre Kämpfe auszutragen,wirst du sie fertig machen und dir das Ding um die Hüften schnallen und gleichzeitig werden die Fans dann einsehen müssen,dass CM Punk die ganze Zeit recht hatte und Becky einfach besser ist als Blondie!

Wieder herrscht bei beiden Einigkeit darüber,dass beide gegen Alexa arbeiten. Zwar werden sie nicht groß zusammen arbeiten,aber Punk reicht es schon zu wissen,dass Die Irin auf der Seite von CM Punk steht und das bestätigt ihn weiter zu machen,den Sturz der großen Alexa Bliss zu forcieren.

CM Punk: was mein Match betrifft...bin ich ehrlich zu dir,vor allen anderen gebe ich mir siegessicher und selbstbewusst,aber ich habe ganz schön Bammel davor. Ich habe jetzt keine angst oder sowas,aber ich bin nervös und weiß nicht so recht was mich erwartet....Chris Sabin ist ein komplett andere Mensch geworden seit wir uns im November angefangen haben zu bekriegen. Ich war immer derjenige der von den Fans geliebt wurde und die Fans wollten Sabin fallen sehen,aber das hat sich mittlerweile geändert,weil er sich geändert hat. Die Reunion der MCMG hat ihren Teil dazu beigetragen und Ich habe zum 1 Mal Zweifel,ob ich Sabin schlagen kann. Ich weiß,das klingt merkwürdig,weil gerade heute die Zeichen optimal wären. Hier in Chicago,alle gegen ihn und alle für mich,aber gerade hier ist die Gefahr am größten alle zu enttäuschen. Wenn Sabin mich heute schlägt...dann vernichtet er CM Punk!

ein klares Statement von Punk. sollte er heute verlieren,dann würde er die TWE wohl als gescheiterter Mann verlassen. Die Seite kennt keiner von ihm und warum er es ausgerechnet Becky anvertraut hat,das bleibt wohl sein geheimnis,denn nicht mal Priscilla hat es es erzählt. Diese Zweifel hatte jeder schonmal,aber das es nun den in seinen augen großen CM Punk getroffen hat überrascht nicht nur den Hartnäckigsten Fan.

CM Punk:...Ich muss heute gewinnen! für die Fans...für Chicago und am allerwichtigsten....für mich!

Becky Lynch wundert es weiterhin, wie sehr er die Irin weiter voranbringen will. Mit der Stirn runzelnd weiß sie nicht so ganz was sie davon halten soll.

Becky Lynch:
"Wie du nun also sehen kannst bin ich weiter auf dem Weg. Ich bin auf die Schnauze geflogen, aber ich stehe wieder auf und habe wieder viel vor. Für mich gibt es nur den Weg nach oben. Ich bin sogar sehr zuversichtlich, dass ich hier super zurechtkomme. Ich mein es stand zwischenzeitlich Eins gegen Vier. Jetzt gerade steht es Eins gegen Eins. Diese Herausforderung sollte ich locker schaffen. Im Grund genommen bräuchte ich also nicht mal Rückendeckung."

Ob CM Punk das gerne hört? Im Grunde genommen sagt sie dem Mann aus Detroit damit, dass sie nicht unbedingt seine Hilfe braucht. Das liegt aber nicht am Punkster selbst, denn das ist schon immer ihre Art gewesen, schließlich ist sie als die Einzelgängerin in der TWE bekannt. Sie war von Anfang an unabhängig und stand auf eigenen Füßen. Jetzt hat sie CM Punk und auch einen Seth Rollins auf ihrer Seite. Zwar niemand in ihrer Division, aber das bestrebt Becky Lynch im Grunde genommen auch gar nicht. Sie kommt auch super allein zurecht.

Becky Lynch:
"Ach was die Fans von einem halten habe ich nicht so groß geschätzt. Die können sich gern vertun. Auch bei einem Sabin, dessen Entscheidungen in der Vergangenheit schon immer an ihm zweifeln ließen. Es wäre auf jeden Fall eine große Blamage gegen Chris Sabin zu verlieren. Er ist ein Schandfleck der TWE und ich hab das schon vor einer Weile gesagt. Ich halte nicht viel von ihm und seinem kämpferischen Fähigkeiten. Gegen ihn zu verlieren wäre durchaus ein Blamage. Kommt natürlich drauf an wie. So ein jämmerlicher Scheiß wie damals als Drew McIntyre der Koffer abgenommen hat kann man nicht als Leistung anerkennen. Sportlich gesehen wischst du mit ihm den Boden auf, also mach das heute auch. Etwas Gold würde dir nach langer Zeit auch mal wieder stehen. Wenn nicht jetzt, wann dann?"

Aufbaureden von Becky Lynch sind jetzt nicht unbedingt die Stärken von The Man. Vor allem, weil sie dabei immer ehrlich bleibt und einfach sagt was sie denkt. In CM Punks Fall ist das aber dann doch gut, denn sie hält den Mann aus Detroit für den besseren Kämpfer und das sollte doch Ansporn genug sein.

CM Punk: Du hast natürlich recht Becky. Gegen ihn zu verlieren wäre wirklich blamabel und deswegen sollte ich wohl aufhören an mir zu zweifeln sondern da raus gehen und ihn wirklich nach Strich und Faden verprügeln. Die Fans hier wollen genau das sehen und ich werde ihnen diese Show bieten. Danke Becky, Aufbauen ist zwar nicht dein Zugpferd aber du hast dennoch ein guten Satz gebracht,der meinen Fokus wieder aufs Ziel gerichtet hat. ich muss jetzt auch los,ich werde mir dein match auf jeden fall anschauen und mit vergnügen mit ansehen wie Sasha Banks nach allen Regeln der Kunst fertig gemacht wird. Also man sieht sich.

nach den letzten Worten verläßt der Punkster auch schon die Szene und es wird zu den Kommentatoren geschaltet.

Jonathan Coachman: "Becky Lynch ist also auf der Seite des Mannes aus Chicago?"
Christy Hemme: "Das sollte Chris Sabin überhaupt nicht gefallen, doch ich schätze dass es ihm sicherlich nicht interessieren wird."



Und wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, wo sie eine Dame einfangen welche wie übliche für laute Buhrufe in der Halle sorgt, es handelt sich hierbei natürlich um die Queen Maria Kanellis-Bennett. Die Starfire Queen hatte sich bereits in ihr Ringoutfitt geworfen und auch ihr Diadem zierte ihren Kopf. Denn genau dieses galt es ja am heutigen Tag zu verteidigen und sie hatte sich auch fest vorgenommen das ihr dies gelingen würde. Und dies allein um sich an den Schaden von Phoenix zu erfreuen, sie wollte ihre ehemalige Partnerin leiden sehen wollen und heute würde sie damit anfangen.

Ihr Blick wanderte forschend durch die Gänge während Maria ihres Weges ging und schließlich nahm sie auch einen Superstar ins Visier, welchen sie jetzt hier schon einiige Male begegnet waren. Bisher waren die Treffen immer recht amüsant verlaufen, doch kamen Maria auch einige andere Sachen zu Ohren was die Person betraf und so galt es sich doch gleich mal schlau zu machen. Mit einigen Schritten war die Queen bei Breeze angekommen und musterte diesen zunächst bevor sie ihn mit einen Lächeln im Gesicht in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Na wie sieht es aus langsam deinen Platz im Empire gefunden?"

Weiterhin blickte Maria mit einem freundlichen Lächeln zu Breeze um abzuwarten was dieser nun zu sagen hatte und vor allem auf wesse Seite dieser sich wohl positionieren würde. Tyler wirkt indies eher niedergeschlagen bis entnervt, schließlich wurde er heute nicht für die Kampfkarte berücksichtigt. Das kann dem so enthusiastischen Tyler sicherlich nicht schmecken. Mit einem tiefen Seufzer nickt er der Championess zu und antwortet mit letargischer Stimmlage.

Tyler Breeze: “Derzeit scheint mein Platz wohl auf der Ersatzbank zu sein...erst bremst mich letzte Woche der Doc aus und heute, wenn er mich wieder frei lässt, komme ich in den Locker und befinde mich nicht auf der Kampfkarte. Creative has nothing for you...irgendwie kommt mir das nur zu bekannt vor. Herzlichen Dank Miz...“

Wütend ballt sich die Hand des Kanadiers. Letztlich konnte man Mike Mizanin nicht wirklich die Schuld an der Lage des Sulatan of Selfie geben, aber irgendeinen Sündenbock brauchte Breeze in seiner Lage nun einmal.

Tyler Breeze: “Bei Mylady scheint das ja anders zu sein, auch wenn Beth eine Schneise der Verwüstung durch die Heimstatt gezogen hat. Da freut sich die Versicherung...“

Natürlich hatte Maria die Queen den Verlauf der Show genau beobachtet und so natürlich auch Kentniss von Breeze Niederlage und es war kein Geheimnis im Empire, dass Maria The Miz am liebsten jederzeit am Boden sehen würde. Und so wurde ihre Mimik nun auch ein wenig ernster als es auf ihren Feind zu sprechen kam.

Maria Kanellis-Bennett:"Mach dir Nichts draus, wir alle bekommen unsen Moment, wenn wir lange genug dafür gearbeitet haben, ich sagte ja schon einmal. Wichtig ist dabei welchen Leuten man vertraut, darüber solltest du dir vielleicht auch noch einmal Gedanken machen, die richtigen Kontakte können einen schnell nach vorne bringen. Wie dem auch sei, solltest du aus deiner Niederlage lernen und stärker aus dieser hervor gehen. Mizzy ist und bleibt ein Looser, ich schätze er hat etwas Glück gegen dich gehabt, doch dieses Glück wird ihn schon bald wieder verlassen, dies kann ich dir versprechen."

Bei diesen Worten kehrte schließlich ein kleines Grinsen zurück in das Gesicht von Maria, immerhin waren die Bennetts noch lang nicht fertig mit The Miz, erst recht nicht wo dieser nun in Besitzt des Koffers war. Doch sprach Tyler hier ja auch noch ein ganz anderes Thema an, welches Marias Mimik gleich wieder verdüsterte.

Maria Kanellis-Bennett:" Was Beth angeht,so wird sie noch erkennen das es ein sehr großer Fehler war mich zu hintergehen. Und sie wird sehen das ihre eigenen Spielchen sie nur ins absolute Aus führen werden!"

Bei diesen Worten konnte man auch an den Tonfall von Maria erkennen, das sie am heutigen Abend kein Spass verstehen würde und sie würde alles dafür tun um Phoenix vernichten und dabei würde der heutige Abend nur der Anfang sein. Breeze streicht sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht und nickt der Championess wohlwollend zu.

Tyler Breeze: “Wenn Mylady auf die Kommentare der Kommentatoren ansprechen sollte...ich hege keinen Groll gegen Mylady oder den werten Gemahl, auch wenn die Spatzen anderes von den Dächern pfeifen mögen. Dies nur einmal vorab. Miz hat seinen Frust an mir ausgelassen, weil ich ihn vorher schwindlig gewrestled habe. Anscheinend hat da jemand seine Emotionen nicht im Griff. Was ihm da mit seiner Frau widerfahren ist...aber das ist kein Grund so mir mmmmmmmmm Gorgeous umzuspringen. Talent sorgt für Neid...“

Mit einem angefeuchteten Finger fährt sich Tyler über eine seiner gestylten Brauen, ehe er weiter mit der Königin der TWE spricht.

Tyler Breeze: “Die zwei geben sich da nicht viel. Beth ist einfach nur impulsiv und unsicher. Wer sich an einer Beauty und dem Eigentum anderer vergreifen muss, hat faktisch schon aufgegeben. So und nicht anders wird der heutige Abend ausgehen. Kopfspielchen hin oder her.“

Einen Moment blickte Maria Breeze schweigend und forschend zugleich an, bevor dann wieder ein Grinsen in dem Gesicht der Queen erschien. Sie konnte jetzt noch nicht ganz sagen wie sie Tyler einschätzen sollte, doch würde ihr dies noch früher oder später gelingen. Für den Moment wusste sie gekonnt ihm gegenüber auf eine freundliche Art und Weise Neutralität zu zeigen.

Maria Kanellis-Bennett:"So ist das halt die Nobodys hier reden gerne viel wenn der Tag lang ist, besonders diese Hemme. Also gewöhn dich schon einmal an das Gerede der Leute, es gilt stets darüber zu stehen. Zumindest dann wenn man es hier zu etwas bringen will. Doch ich bin mir sicher du wirst noch lernen, welches Wort hier zählt. Ich schätze dich nämlich doch schlauer als die Meisten hier ein.

Und dies war aus dem Mund von Maria fast schon ein Kompliment und so lag auch ein höfliches Lächeln auf den Lippen von Maria während sie Breeze eingehend musterte. Über die Bemerkung von Miz musste sie dann auch doch etwas breiter Schmunzeln und auch zu diesen hatte Maria gern noch was zu sagen.

Maria Kanellis-Bennett:"Und auch wie du hier von Mizzy sprichst zeigt das nur das du was im Köpfchen hast. Der Typ ist eine Plage und nervt und hier seit seiner Ankunft. Falls du mal sagen wir Unterstützung gegen unseren Plagegeist brachst, kannst du uns gerne ansprechen. Es ist immer wieder witzig unseren vorlauten Idiot eine Lehre zu erteilen. Das Maryse zu ihm zurück gekrochen kam ist jedoch kein großes Wunder, denn die Dame hat ebenso wenig im Kopf wie ihr Loverboy!

Bei diesen Worten wurde das Grinsen in Marias Gesicht dann gleich nochmal eine Spur fieser, denn eben mit dieser Dame hatte die Queen ja zuvor auch schone ine Begegnung der nicht so netten Art. Der Kanadier grinst schelmisch. Dieses Gespräch scheint seine Stimmung wieder angehoben zu haben.

Tyler Breeze: “Oh Mylady kann sich sicher sein, dass dieses Sexy Beast seine Zähne früher später gern erneut in das Fleisch dieses Kofferträgers schlagen...und dieses Mal Blut schmecken wird...“

Nun liegt auch in Tylers Stimme eine gewisse Ruchlosigkeit, die man selten von ihm gewohnt ist. Kurz leckt er sich über die Lippen und lässt im Anschluss die weißen Zähne blitzen. Hier scheinen sich zwei Personen gefunden zu haben, die sich auf verbaler Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt begegnen.

Tyler Breeze: “Ich erinnere mich noch gut. Kurz nach meiner Unterschrift hier hat man mich vor Mylady und dem Gatten gewarnt. Ich sehe nur keinen Grund diesen Worten glauben zu schenken - derzeit. Lass die Leute reden, denn wenn sie dies tun, dann sitzt man in ihrem Kopf. Auf das ehrbare Angebot der Rückendeckung werde ich möglicherweise zurück kommen. Man weiß nie, wann ein solches Angebot vonnöten sein wird. Ich werde dieses Wort in Ehre tragen und bei mir behalten.“

Mit einer Hand auf der Brust nickt der Gorgeous One seiner Gesprächspartnerin zu. Es kann nie schaden sich Personen warm zu halten. Ehrbare Neutralität hilft oftmals mehr, als impulsives Austeilen. Eine Lektion die so mancher Wrestler hier lernen sollte. Und dies war sicherlich kein Angebot was hier so jeder so einfach bekam, doch gerade gegen Miz konnten die Bennetts immer nur gerne nachtreten. Und so blickte Maria weiterhin auch mit einem Grinsen zu Breeze.

Maria Kanellis-Bennett:"Du wirst schon noch erkennen wer hier die Regeln vor gibt und welches Wort absolut nichts zählt. Und du es damit auch ruhig getrost überhöre kannst. Sehr gut, bedenke mein Angebot und gebe mir Bescheid wenn du dich entschieden hast. Ich muss nun weiter, denn ein weiter großartiger Abend liegt nun vor den Bennetts und ich bin mir sicher auch du wirst bald wieder im Spotlight stehen."

Und nun folgte nochmal ein Zwinkern auf diese doch aufmunternen Worte hin, doch war Maria sich sicher wenn Tyler den richtigen Weg hier einschlug konnte er einiges erreichen. Breeze schmunzelt und senkt leicht das Haupt.

Tyler Breeze: “Dann viel Erfolg für Mylady und den Gemahl. Ich selbst weiß bereits, was nötig sein wird um Gehör zu erhalten...“

Mit einer Hand entfernt des Sexy Beat eine störende Strähne und läuft an der Championess entlang den Gang hinab und so schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Tyler Breeze scheint mit seiner Unzufriedenheit offen umzugehen."
Christy Hemme: "Und Maria versucht ihn aufzubauen, da hat er ja gerade genau die richtige Frau getroffen."



Also der PPV hat jetzt also auch mit dem ersten match begonnen, wo wir ein Debut bestaunen durften, von einem weiterem vielversprechenden Superstar, der seinen Weg sicherlich machen kann. Die Fans stellen sich jetzt erstmal wieder auch auf eine kleine Pause ein, bevor Alexa in den Ring steigt und Rache nehmen soll, für Liv Morgan´, die von ihrer Gegnerin Conti angegriffen und verletzt wurde. Doch dieses Match scheint noch ein bisschen zu dauern und einige Fans scheinen es schon zu ahnen, dass gleich noch was im Backstagebereich passieren würde und so ist es auch.

Eine Kamera schaltet sich dann auch ein und sofort bricht Jubel in der Halle aus, denn es ist The Miz zu sehen. Diesmal ist er aber ohne seine Frau unterwegs und scheint sich noch ein wenig ablenken zu woillen, bevor er gegen Will Ospreay in den Ring steigt, wo dann einiges an Titeln und Glaubwürdigkeit auf dem Spiel steht, denn man sagt im nach, dass er Alexa verraten hätte, weil er sich mit Punk verbündet hat, aber er sieht das anders und stellt sich auch in diesem Streit sicherlich nicht auf seine Seite. Jetzt scheint er aber nicht unbedingt daran zu denken, denn er scheint eíne Person entdeckt zu haben, die man sicher auch nicht durchschauen kann. Es ist Chris Sabin, der heute gegen Punk im Main Event steht und seinen Titel vielleicht ein letztes mal gegen Punk aufs Spiel setzt. Miz bleibt vor hm stehen und eine Unterhaltung wird wohl gleich beginnen.

The Miz:
Na schau mal einer an, der noch Intercontinental Champion Chris Sabin, der heute endlich seinen Titel wieder verlieren wird. Vielleicht wirst du heute lernen, dass du dich einfach mit den falschen angelegt hast und das Kingdom wird einen weiteren Titel verlieren. Ich werde mir das heute sicher anschauen und wenn du geschlagen am Boden liegst, werde ich diesen Anblick genießen. Vielleicht sieht dann dein Kumpel auch wieder, dass die MCMG keine Zukunft mehr hier als Team haben.

Bei Miz ist jetzt sogar ein lächeln entstanden und es scheint erstmal so zu sein, dass das sogar eine willkommene Abwechslung ist und er vielleicht mal das Thema Alexa Punk vergessen kann.

Chris Sabin
„Ach wie süß, ich dachte jetzt steht ihr mir beide Händchenhaltend gegenüber aber ein Glück bleibt es nur bei den Gedanken von mir. Und du Miz, immer noch nicht drüber hinweg dass ich dir den Titel abgenommen habe? Oh und jetzt macht Hollywood Boy Karriere weil er denkt er könne nicht nur Schauspieler sein sondern auch noch Regisseur aber die Zukunft von Lotus wird ja wohl nicht rosig sein, Netflix ist bekannt dafür Sendungen nach schlechter Einschaltquote abzusetzen.“

Gut durchdacht Chris Sabin, vielleicht kommt jetzt mal The Miz runter von seinem hohen Ross, denn nach der Ansprach dass es eben CM Punk war der ihn attackierte bei TWE - Riot for Gold. Das wird ihn sicherlich nicht gefallen aber vorallem auch nicht wenn er das gerade gehörte hatte mit der neuen Netflix Sendung.

Chris Sabin
„Vielleicht hat ja mal Mister Hollywood bisschen gerade mal überlegt, gerade wo ja sein Bestie mir geholfen hat, dir deinen Titel abzunehmen. Hast du dich eigentlich schon bei Chicago Boy dafür bedankt dass er dich damals attackiert hat? Könnt ihr beide ja noch nachher machen wenn ihr beide im Hotel zusammen seid. Aber ich glaube ich frage für alle nochmal, wer ist eigentlich die Frau und wer der Mann von euch? Du bist doch der jenige der sich doch das Make Up aufträgt, ich schätze dann bist du die Frau richtig?“

Miz steht vor ihm und Sabin hat sich anscheinend dazu entschieden hier den lustigen rüberkommen zu lassen, nur scheint das bei Miz irgendwie nicht richtig anzukommen, denn der scheint ein bisschen unbeeindruckt und zuckt mit den Schultern und klascht mit einem gelangweilten Gesicht und gibt dann auch Antwort zum Besten.

The Miz:
Hahaha wow schau mal einer an der Chris Sabin kann ja auch einen Witz machen, zumindest denkt er das, aber das kommt gar nicht so rüber, denn aus meiner Sicht ist er eher neidisch, denn er weiß ja, dass ich mit einer Frau verheiratet bin, die sich nach einem wie ihm nicht mal umdrehen würde. Ich meine komm jetzt erzähl mir doch nichts du schaust dir uns doch an und dsu wümnscht doch auch gerne ich zu sein, denn ich habe eben nicht nur eine unglaublich schöne Frau, ich habe auch noch in allem was ich mache einen großen Erfolg, oder was war dein letzter Film den du gedreht hast? Ach warte ich dummerle du hast ja noch keinen gedreht und von einem Job als Regisseur rede ich da gar nicht., denn davon hast du auch einfach keine Ahnung, deswegen macht es auch keinen Sinn dir das zu sagen. Ich kann dir nur sagen, dass die Serie echt fantastisch wird und auch wenn du dich jetzt lustig machst, wirst auch du einer der sein, die sie hinterher schauen werden. Also hör auf dich hier lächerlich zu machen, denn mit deinen Witzen machst du mich nicht fertig, du machst eher dich selber fertig.

Miz zuckt dann mit den Schultern und tiptt Sabin mit einer hand aufmunternt auf seinen SDchulter, damit er sich aber auch jetzt nicht zu beschissen fühlen muss, denn auch wenn er nicht Miz ist, gibt es immer noch einen Sinn weiter zu leben und wenn er schon gerade den Witz mit dem Zusammensein gemacht hat kann das Miz sicher auch.

The Miz:
Naja aber kommen wir doch mal zu dir und deinem neuem altem Boytoy, was du jetzt wieder an der Seite hast. Ich meine hast du den jetzt immer am Arsch kleben und wischt er dir den selbigen vielleicht auch nach dem Toilettengang ab, denn wir beide wissen doch, das Selbstständigkeit nicht so dein Ding ist. Keine Sorgen ich heule nicht wegen dem Match rum, was dir geschenkt wurde, aber eines ist Fakt, hätte Punk nicht damals das getan, was er getan hätte, wärst du doch niemals Champion geworden und du und dein Freund würden auf einem Jahrmarkt in einer Prügelbude auftreten. Doch wie gesagt, dass ist nicht mein Thema und eigentlich, kann man sagen, wenn man es sich so anschaut ist es für mich doch gar nicht so schlecht gelaufen. Ich meine Mr Case of the Empire, Mix Tag Team Champion und wenn heute alles gut läuft, auch noch Rising Champion. Da werde ich dann auch die Hilfe meiner Frau brauchen, denn ich weiß dann bald nicht mehr, wie ich die gnazen Titel tragen soll. Ich meine gut dui musst dir darüber keine Sorgen machen, denn das einzige, was du in Zukunft weiter tragen musst sind die Taschen von Mike und Maria, denn erstens deinen Titel wirst du heute Goodbye sagen müssen und zhweitens auch wenn du das gerne so zeigen würdest, du brauchst das Kingdom, denn sie halten dich am Leben und ohne sie bist du doch nichts, dass haben wir in der Vergangenheit auch gesehen. So jetzt habe ich wieder über diesen Mist mehr gesagt als ich wollte, aber ich mache es mir gerne zur Aufgabe meine Kollegen nicht doof sterben zu lassen.

Eines sollte klar sein, dass was Miz kann, kann er auch und die Fans scheinen diesen Schlagabtausch auch lustig zu finden.

Chris Sabin
„Keine Sorge Mike, ich sterbe nie. Vielleicht wünschen sich es so einige, dass ich es tue aber den Wunsch werde ich euch nicht befehl geben. Sicherlich auch nicht heute Abend! Aber ja das ist richtig Miz, weißt du warum ich keine Filme drehe? Ich will mich nicht lächerlich machen, dass ist alles. Ist eigentlich so als wenn man denkt dass man von einer Frau unterstützt wird dabei. Bist du nicht dir vielleicht etwas unsicher das Maryse dich mehr oder weniger auf den Arm nimmt und dir nur das Geld aus der Tasche zieht? Das Make Up hat sie ja schon von dir übernommen. Ein Glück dreht sie sich nicht um nach mir, es gibt da so einige Personen die sicherlich weniger Plastik am Körper tragen als Maryse. Selbst die Meere sind schon neidisch über das Plastik an deiner Frau.“

Hat er jetzt nicht gesagt oder? Wow der hat bestimmt gesessen und wir wissen Sabin ist ein Mann großer Worte und die Frau soll es halt auch mal abbekommen.

Chris Sabin
„Ist ja komisch gerade das du sowas fragst, tatsächlich hatte ich gerade die gleiche Frage im Sinn. Du und Punk ihr beide gibt so ein süßes Paar ab, nicht das am Ende deine Frau auch noch neidisch wird über dieses Tattooopfer. Nun und wenn alles schlecht für dich laufen wird, trägst du am Ende drei Koffer nach Hause und gehst ohne Titel hier raus. Den einen Koffer um dir die große Chance zu ergattern, deinen Make Up Koffer und dein Koffer mit Kleidung drin. Immer schön und gut wie ihr immer über mich denkt, naja was solls, ich wüsste nicht warum sich eigentlich Alexa mit dir zusammengetan hat um die nicht wirklich relevanten Mixed Tag Team Titles zu ergattern. Da draußen gab es sicherlich bessere Personen als sich mit einem The Miz zusammen zu tun und nein bevör hier wieder Gerüchte in die Welt gesetzt werden, ich war der erste der zu sowas gleich Nein gesagt hat, nicht dass Hollywood Boy gleich wieder ankommt das Chris Sabin sich ins Gespräch bringt. Aber was auch immer du sagst, das Make Up scheint selbst dein Gehirn bereits übernommen zu haben, drückt wohl etwas heftig. Nicht dass es keine Luft mehr bekommt.“

Sabin meint echt er hat eínen weiteren lacher rausgehauen und es war vielleicht auch für einige lustig, aber bei Miz scheint das nicht angekommen zu sein´. Die Fans geben auch einen Raunen von sich, denn man hat schon früher gesehen, dass er bei seiner Familie keinen Spaß kenn und seinem gesicht zu folge jetzt kennt er das heute auch nicht.

The Miz:
Ich weiß ja nicht, was du Talentfreier Vogel willst, aber dich wird auch niemand als Schauspieler sehen wollen´, denn dich nimmt man ja noch nicht mal als Wrestler ernst, dann kannst du alles andere auch vergessen, aber darum geht es mir jetzt wirklich nicht. Du hast ja ein ziemlich großes Maul und du solltest aufpassen, dass ich dir das nicht gleich schließe und du dann deinen Titel nur noch freiwillig heute abgeben kannst. Denn eines solltest du dir wirklich merken, meine Familie geht dich gar nich´s an und du hast erst recht keine Ahnung, wie wunderbar meine Frau eigentlich ist. Eigentlich bist du aber auch genau wie jeder andere, der neidisch ist und sich jedesmal umdreht, wenn sie an dir vorbei läuft. Wie gesagt höre ich noch eine einmal, dass du meine Frau beleidigst, dann kannst6 du danach bei einem Empire PPV die Toiletten putzen, wenn du Glück hast. Meine Frau ist für mich das Beste was mir, mit meiner Tochter je passiert ist und für sie würde ich jeden Titel eintauschen. Das ist ein Vertrauen, was du nicht kennst und auch niemals kennen lernen wirst, so wie ich das sehe.

Bei seiner Familie kennt er eben keinen Spaß und Sabin sollte auch lieber nicht weiter drauf rumreiten, denn sonst wird das ganze hier böse enden. Miz fährt sich aber wieder ein bisschen runter und muss sich hier unter Kontrolle haben, denn er traut auch Sabin zu hier5 vielleicht einen Fight anzuzetteln.

The Miz:
Gott du kannst versuchen so lustig zu sein wie du willst, aber du machst dich eigentlich nur lächerlich, denn bei euch beiden Motor City Arschgeigen kann man das Gleiche doch denken. Du brauchst dir über mein Leben keine Gedanken machen, auch wenn ich verstehe, dass es faszinierend ist und dich wohl mehr interessiert als dein eingenes langweiliges einsames Leben. Meine Frau brauch sich keine Gedanken zu machen, denn sie weiß, dass ich sie liebe und niemand zwischen uns kommen wird, auch wenn du das hier lustig so darstellen willst. Ich kann dir sagen, ich werde heute mit einem weiterem Gürtel in meinem Gepäck wieder nach Hause fahren, weil auch Will lernen muss, dass man mir keine Sachen unterstellen sollte die einfach nicht stimmen. Ich weiß nicht was mit euch allen los ist, aber ihr scheint ja genau zu wissen was ich denke, aber eines werde ich heute klarstellen, ich verrate meine Freunde und meine Familie nicht und alle die meinen das anders zu sehen, die können gerne auf die schmerzhafte Weise lernen, dass sie sich gewaltig irren. Kümmer du dich um dein BoyToy und trag deinen Herrchen schön die Tasche damit hast du genug zu tun.

Das war auch nicht anders zu erwarten, dass Miz Kontra gibt, aber hier war es jetzt mal echt knapp davor, dass Miz die Beherrschung verliert.

Chris Sabin
„Ihr seid ja so ziemlich goldig wenn ihr euch so in den Schutz nehmt, aber weißt du Hollywood Boy, im Grunde genommen würdest du mir sogar noch einen Gefallen tun. Also ich gebe meinen Titel jetzt zu dir und ich brauch da nicht mehr in diese verseuchte Arena rauslaufen, wo kann ich unterschreiben? Nein? Okay, aber jetzt mal ernsthaft und du solltest es aber auch mal jetzt versuchen ernsthaft zu bleiben, ich überlasse dir sicherlich nicht meinen Titel. Am Ende hat dann Mary dann irgendwelches Plastik von dem Titel in ihre Lippen eingespritzt oder ihre Brüste werden dadurch größer. Also lassen wir es lieber komplett.“

Chris Sabin mag es wohl über Personen zu reden die er überhaupt nicht leiden kann, das scheint wohl Maryse und The Miz zu sein.

Chris Sabin
„Ganz im Gegenteil Hollywood Boy, ich versuche so weniger lustig zu sein denn je, ich versuche den Leuten zu vermitteln was du eigentlich wirklich bist. Aber hier scheint es etwas schwieriger zu sein, hier muss man seine Lippen so langsam zu bewegen wie nur möglich damit die Stadt deines Ehemannes mitkommt. Ich glaube wenn ich dir sage dass du dich mehr um Lex kümmern solltest als du dich um deinen Mann dann spreche ich wohl jedem aus der Seele. Aber jetzt stehst du zwischen zwei Fronten und du weißt schon gar nicht mehr auf welcher du stehen willst, aber du und Tattooboy ihr habt euch ja schon lieben gelernt da kann man schon blind vor Liebe sein.“

Miz nervt es langsam extrem, was für einen Mist er hier andauernd von Sabin zu hören bekommt, vor allem wenn es um seine Frau geht. Miz hätte ihm vielleicht beim letztem mal schon eine kleben müssen´, aber was hatg er jetzt von einer Prüglei, es könnte auch schnell nach hinten losgehen und auch so, wie es Sabin hier macht könnte man auch denken, er will es vielleicht fossieren, doch da ist er bei dem falschem.

The Miz:
Junge langsaam verliere ich hier die Geduld und wenn du nochmal so einen Spruch über meine Frau ablässt, dann erlebst du wie gesagt das Match nicht mehr. Ich weiß ja nicht was du seufst, oder was du nimmst an Viagra um deinen Freund Selley glücklich zu machen, aber es scheint dir dein Gehirn zu fritieren, denn entweder kannst du mir nicht mehr zuhören, oder du raffst meine Worte nicht, denn ich will deinen Titel gar nicht haben, damit habe ich mal schon lange abgeschlossen und mich lieber wichtigeren Dingen zugewandt, als dich Idioten durch den Ring zu prügeln. Nein du wirst deinen Titel heute sowieso zum letzten mal tragen. Schon bald kannst du dich wieder in den Openern rumschlagen und um deinen Job kämpfen, damit das Empire nicht komplett das interesse an dir verliert. Du hast es geschafft, deine Positionen mit deinem lächerliuchen Können lange gehalten, aber das ist jetzt einfach vorbei. Du willst darüber hinaus allen zeigen, was ich bin und da kommt die Frage, wer dass denn immer noch nicht weiß, denn seit ich hier bin, bin ich der gleiche. Ich kämpfe für das Empire gegen das Kingdom und verlasse mich dabei auf meine eigenen Stärken, natürlich wieder was, was du nicht kennst. Ich und Punk sind zwei, die für eine Sache kämpfen nicht mehr und nicht weniger. Wir sind keine Freunde und werden es vielleicht auch nicht, aber für ein größeres Ziel, muss man auch ein Risiko eingehen und das habe ich und auch er damit gemacht, aber ich weiß gar nicht, ob du das Ergebnis noch erleben wirst, oder ob du und dein BoyToy, in der Motor City wieder die Toiletten schrubbt. Die sache zwischen Alexa und mir, geht dich gar nichts an, aber da kann ich dir auch einfach sagen, da kümmer ich mich gerne um sie und da kann ich auch mich gegen Punk mit meiner Meinung stellen, ob du es glaubst oder nicht, ist mir unfassbar egal.

Hier stehen zwei Männer, die sich auf den Tod nicht austehen können und es geht auch immer hin und her, nur die Frage ist wo word das Enden, denn viele Sprüche gegen Maryse darf sich Sabin nicht mehr gönnen.

Chris Sabin
„Um Gottes Willen habe ich gerade da etwas in dir ausgelöst? Vielleicht solltest du ja dankbar sein, kann ja sein dass du dein Match gegen Will Ospreay gewinnst oder du hast einfach mal wieder dein eigenes Grab geschaufelt und dann meinst du wieder die Woche darauf dass du dein Bestes versucht hast um ihn zu besiegen, aber hey mach dir nur mal keine Gedanken darüber dass ich dir jemals diesen Titel aushändige, ich will nicht das du den Leuten wieder auf den Sack gehst, wie beim letzten Mal. Aber naja Hollywood, ich glaube selbst wenn ich im Opener zugange wäre, die Matches wären ansehnlicher als die von dir und die von deinem Klebestift namens Punk. Doch von einem Problem rüber zum nächsten, dein Kampf gegen das Corporate Kingdom. Nun ich bin ausgetreten und wirklich von Kampf gegen uns damals, entweder ich war gar nicht da oder du hast es einfach zu wenig versucht. Hast du es eigentlich versucht? Falls ja, davon hab ich wohl zu wenig mitbekommen. Was sagst du denn hier? Hör mal, was sagt dir dein bester Freund wenn er das hier mitbekommt? Du bist nicht sein Freund? Weißt du dass du ihn damit verletzen kannst? Oder soll ich es für dich nachher übernehmen? Seine Seele nimmt ja heute gar keinen Frieden an. Die Sache zwischen dir und Alexa geht mich tatsächlich nichts an und glaube mir sie wird es auch nicht, denn das was du machst, ist mir egal und das was Alexa macht ist mir egal. Jeder geht seinen Weg, nur du scheinst gerade auf die schiefe Bahn zu geraten.“

Miz lässt nur noch verzweifelt den Kopf hängen und schüttelt den auch, denn immer wenn man ihm sagt, dass er mal aufhören muss nur Mist zu erzählen setzt er immer noch einen drauf und langsam verliert Miz die Geduld und merkt, dass es nichts bringt hier weiter im Dinge zu erklären, aber er kann sich auch nichts gefallen lassen, also geht es in die nächste Runde.

The Miz:
Junge Sabin langsam zweifele ich an deiner Grundintelligenz, denn es kommt immer mehr dummes Zeug aus deiner Richtung, auch wenn man schon langsam nicht mehr weiß, wo das her kommt. Ich dachte eigentlich, ich hätte alles gehört, aber du kannst nochmal was drauf setzen. Beispiel das mit deinem Titel, der mich einen Scheiß interessiert aktuell, weil ich auch weiß, dass es heute nach der Show nicht mehr dein Titel, sondern Punks Titel ist. Ich werde mir heute den Rising Titel holen, auch wenn ich das eigentlich nicht im Sinn hatte. Das ist entsstanden, weil Punk so dummes Zeug über Alexa erzählt und dadurch Will meint ich würde Alexa verraten, was aber einfach nur lächerlich ist. Ich weiß echt nicht, was ihr im Moment alle im Kopf habt, denn es kommt manchmal echt nur Mist raus und man kann nur mit dem Kopf schütteln. Ich gebe immer mein bestes, etwas was du nicht kennst ist mir auch klar, aber dass ist mir auch echt egal, denn du bist einfach nur ein Großmaul, was sich für den Besten hält und gar nicht weiter davon entfernt seinen kann.

Mit atmet noch mal durch und die Fans jubeln zwar noch, aber sie sind es auch ein bisschen leid, immer bei Gesprächen mit Sabin immer das selbe zu hören. Bei einer Sache hat er dann aber doch gegrinst, als Sabin vom Kingdom redete und meint ausgetreten zu sein, was miz natürlich nicht glaubt.

The Miz:
So von einer dummen und lächerlichen Aussage zum echten Knaller, der echt lustig war und ich wäre fast echt in einen Lachflash ausgebrochen. Ich meine du willst mir doch nicht erzählen, dass du aus dem Kingdom ausgetreten bist, denn sind wir mal ehrlich so schlau bist du doch lange nicht, dass du doch gemerkt hast, dass du von Mike und Maria nur benutzt wurdest ihre Drecksarbeit zu erledigen. Du brauchst doch auch das Kingdom, denn sie haben doch für deine Erfolge gesorgt und dir sogar einen Bodyguard mit Drew an die Seite gestellt. Du bist echt ein Trauerfall und wenn du nicht so ein Trottel wärst, dann könntest du vielleicht sogar einigen leid tun, aber mir ist das egal, dann versuch doch dein eigenes Ding und du wirst schon bald wieder bei Mike und Maria ankrichen und sie anflehen, dir doch wieder einen Titel zu schenken, doch dann wird es damit auch vorbei sein, dafür werden wir sorgen. Klar haben wir es in der vergangenheit schleifen lassen, doch das wird uns nicht mehr passieren. Ach und ich weiß gar nicht, was du willst, Punk weiß, dass wir beide vermutlich auch nie Freunde werden. Wir haben uns verbündet um einen größerem Gegner endlich zu schlagen und das werden wir auch tun und wenn das geschafft ist, dann werden wir auch wieder weiter unserer Wege gehen und uns auch im Ring treffen.

Langsam hat Miz keine Lust mehr weiter hier immer wieder Sabins Unsinn zu wiederlegen und er scheint auch weriter zu wollen.

Chris Sabin
„Weißt du was lustig ist? Deine Aussage, denn eigentlich sagen es gerade so viele dass du Alexa verrätst. Also müsste doch irgendwas dran sein. Wie dem auch sei Hollywood Boy, vielleicht wirst du ja mal etwas klarer in deiner Birne, trägst weniger Make Up und dann wird es wieder. Aber jetzt lass ich dich mal lieber alleine. Bye Mizzy!“

Und genau in dem Moment ist es dem Detroiter auch schon etwas zu viel der verlässt nämlich den Mann und lässt ihn wie er selber schon gesagt hat - alleine. Zurück in die Arena!

Jonathan Coachman: "Fast hätten wir eine Attacke seitens The Miz gesehen."
Christy Hemme: "Wenn Sabin noch so weitergeredet hätte dann wäre das bestimmt passiert."



Eine Gruppe sang vor knapp 40 Jahren bereits darüber, dass sie den Montag nicht ausstehen könne. Auch heutzutage ist dieser Tag bei der arbeitenden Bevölkerung eher verhasst weil es den Start der Arbeitswoche einläutet und dies bedeutet, dass man im Normalfall noch viel vor sich hat bis es wieder zum Wochenende kommt. Der einzige Lichtblick an diesem sonst tristen Tag ist die Tatsache, dass die TWE ihre Shows veranstaltet. Doch dieses Mal ist es keine Inception Ausgabe die den Zuschauern in Chicago dargeboten wird sondern die nächste Großveranstaltung mit dem Namen Honor & Pride. Zwei Attribute die in der Moderne ein wenig in Vergessenheit geraten sind. Es klingt viel eher nach der Ritterzeit in der man noch Drachen besiegte um die holde Meid aus dem höchsten Turm aus ihrer Gefangenschaft zu befreien und diese anschließen zu heiraten. Und wenn sie nicht gestorben wären würden sie auch heute noch zusammen glücklich leben… Ja ja… diese Zeit ist nun lange her. Anstelle von Ritter-Schlachten gibt es nur noch Twitter-Schlachten. So verwandelt sich die Menschheit leider. Der stetige Fortschritt sorgt dafür, dass einige Dinge auf der Strecke bleiben. Wem dies nicht passieren möchte ist der noch relativ frische Tony Nese. Ihm ist es gelungen nach Pete Dunne auch einen Ex-Champion in Person von Baron Corbin zu besiegen. In ein paar Minuten steht er wohl seiner bislang größten Aufgabe bevor wenn er auf Alex Shelley treffen wird. Klar, sind aller guten Dinge drei aber was sich Mike Bennett hier für den New Yorker ausgesucht hat kann man als heftiges Kaliber bezeichnen. Nese hat jedoch das Motto, dass ein Kampf erst vorbei ist wenn er vorbei ist. Noch ist nichts entschieden.

Apropos Entscheiden… aufgrund der recht hohen Temperaturen sehen wir Mister NYPD vor einem Getränkeautomaten stehen. Unschlüssig geht er das Sortiment des Apparats durch, bleibt bei einigen Produkten kurz mit dem Zeigefinger stehen, setzt seine Suche aber dann doch weiter fort. Nach einigem Hin und Her hat er dann aber endlich eine Wahl getroffen. Erwartungsfroh wirft er eine Münze hinein, doch das Geräusch, welches man einen Bruchteil später vernehmen kann, verheißt nichts Gutes. Das Geldstück ist durchgefallen und ist in der Münzrückgabe wieder zu finden. Nese schnappt sich das glänzende Stück und wirft es ein zweites Mal in den dafür vorgesehenen Schlitz. Wieder nimmt der Automat das Zahlungsmittel nicht an und spuckt es sofort wieder aus. Getreu seinem dritten Duell in der TWE Historie will Tony auch der Maschine noch einen Versuch geben. Dabei probiert er es mit dem Mythos des Reibens der Münze am Gerät. Die Kratzer an der entsprechenden Stelle machen deutlich, dass Nese auch nicht der Erste ist der es auf diese Art und Weise probiert. Auch wenn es wissenschaftlich nicht erwiesen ist, dass dieser Trick funktioniert so ist es dem Gerät jedenfalls egal denn urplötzlich akzeptiert er das Bare und gibt dem Premier Athlete somit die Chance ein Getränk zu wählen. Die Nummer des Wunschprodukts wird hastig eingetippt ehe sich die Maschine es doch noch anders überlegt. Ein Motor setzt sich in Gang, drückt die bestellte Ware nach vorne…. und bleibt stecken! Fassungslos blickt Tony auf die Flasche die sich zur Hälfte aus der Halterung gelöst hat und zur anderen Hälfte noch im Mechanismus drin steckt. Verärgert rüttelt er den Automaten um so die Flasche aus der misslichen Lage zu befreien. Ohne Erfolg. Selbst der fast schon resignierende Tritt bringt nicht das gewünschte Ergebnis.

Dieses Schauspiel hat die Neugierde anderer Leute geweckt die von dem Krach des metallenen Schepperns angelockt wurden. Darunter befindet sich auch sein heutige Gegner, Alex Shelley, der sich nun dem Geschehen nähert. Noch macht The Next aber nicht auf sich aufmerksam, sondern schaut sich den zweifelhaften Versuch von Tony an die Flasche doch noch ergattern zu können. Aber es passiert nichts, außer das Alex mit einem Räuspern auf sich aufmerksam macht - und natürlich fangen die Zuschauer sofort an zu jubeln als sie The Next zu Gesicht bekommen. Er kratzt sich an seinem Dreitagebart und tut nun so als würde er nach einer Lösung streben. Aber selbst Alex weiß das man gegen so einen Automaten nie eine wirkliche Chance hat, es sei denn, man nimmt ihn komplett auseinander und nimmt sich das Getränk was man möchte.

Alex Shelley
»So wie ich das sehe, hat dich der Automat dezent verarscht. Ich kann die Tritte also durchaus nachvollziehen - und ich hätte wohl nicht anders reagiert. Aber ich zeige dir mal einen Trick, der garantiert funktioniert.«

Das Alex keine Probleme damit hat mit Leuten zu quatschen, war hier nun wieder deutlich zu sehen. Aber auch wenn Tony sein heutiger Gegner ist, so scheint er diesen dennoch mit Respekt zu behandeln - auch wenn er gleichermaßen von Bennett ins kalte Wasser geschubst wurde. Jedenfalls geht Alex nun auch einen Schritt auf den streikenden Automaten zu, zückt eine Münze hervor und lässt diese im Bezahlschlitz verschwinden. Er schaut sich kurz die Nummer an die von Tony zuvor gewählt wurde und macht es ihm dann nach - die Nummer wurde eingegeben und wieder springt die Maschine an. Aber dieses Mal tut sich rein gar nicht - nicht nur steckt Tonys Flasche noch immer fest, so hat The Next auch nicht mal ansatzweise dafür gesorgt das sich diese aus der Halterung lockert. Er kratzt sich am Hinterkopf und starrt auf die Scheibe des Automaten wodurch man die Getränke sehen kann.

Alex Shelley
»So eine scheiße - immer dieser Vorführeffekt. Sorry Buddy, irgendwie klappt selbst mein Trick nicht.«

Dass es bei Alex nun auch nicht geklappt hat bringt bei Tony etwas Erleichterung hervor. Zumindest er nicht der Einzige der vom Automaten an der Nase herumgeführt wurde. Dennoch bleibt ein Teil des Frusts vorhanden denn nur all zu gerne hätte der New Yorker ein kühles Gesöff zu sich genommen. Durch sein Handeln verbrauchte er zusätzliche Energie die ihn nur noch durstiger gemacht hat. Ein Teufelskreis. Jetzt wo Shelley aber bei ihm steht kann er sich durch ein Gespräch zumindest ein wenig ablenken und auf andere Gedanken kommen.

Tony Nese:
”Hast du noch mehr Tricks auf Lager? Wenn ja, dann weiß ich nicht ob ich sie sehen will. Aber dennoch Danke für deinen Einsatz. Gut Ding will halt manchmal Weile haben. Wer weiß… vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und er spuckt die Flasche doch noch aus und mit ihr gleich ein paar weitere als Bonus. Schon klar, dass dies wohl nie passieren wird aber träumen darf ja wohl noch erlaubt sein…“

Genau dies scheint er wohl auch für einen kurzen Moment zu tun. Wären wir jetzt bei Scrubs könnte man seinen Tagtraum miterleben aber wir sind hier in der TWE und da sind uns solche Möglichkeiten nicht gegeben. Daher können wir uns nur vorstellen woran er gerade denkt. Nachdem er sich wieder berappelt hat spricht er wieder zu seinem Gegenüber.

Tony Nese:
”Weißt du, Alex... Als du mit Chris euch geweigert habt zusammen mit Mike letzte Woche in den Ring zu steigen hat mich dies sehr amüsiert. Das Ende sagte mir dann wiederum nicht mehr zu aber mit dem Ausgang hattet ihr ja schließlich nichts mehr zu tun. Es war ein schöner Denkzettel den ihr ihm verpasst habt. Und nun frage ich mich natürlich, wieso du dennoch quasi auf Wunsch dieses Typen dich mir in den Weg stellen willst. Er hätte ja auch jemand ganz anderes bestimmen können und selbst wenn er dies getan hätte würde dies ja nicht automatisch heißen, dass dieser jemand dieser Bitte auch nachkommt. Du hingegen wurdest auserkoren und nun treffen wir aufeinander. So richtig schlau werde ich aus dieser Konstellation nicht. Eventuell kannst du mir ja die Situation erklären damit ich nicht dumm sterben werde.“

Der Mann aus Detroit blickt noch einen Moment auf den Automaten, ehe er schließlich einsehen muss dass dort nichts mehr passiert und er sich dann zu Tony dreht. Bei seiner ersten Aussage muss Alex selbst ein Stück weit grinsen - und das ist eigentlich schon Aussage genug.

Alex Shelley
»Mehr Tricks habe ich nicht auf Lager, also sei beruhigt. Normalerweise funktioniert der eben gezeigte auch zu einhundert Prozent - aber dieses Modell hier scheint noch aus der Zeit unserer Großeltern zu stammen.«

Während die Fans ein Stück weit lachen mussten, bildet sich auf dem Gesicht von The Next nun aber ein ernster Gesichtsausdruck - was bedingt an Tonys zweiter Aussage lag. Klar hat er letzte Woche zusammen mit Chris dem World Champion eine Lektion erteilt die er so schnell auch nicht wieder vergessen wird, aber das es Tony so überraschend findet das Alex diesem Match nun zugestimmt hat scheint Alex nicht so wirklich verstehen zu wollen. Demnach verschränkt er nun die Arme vor der Brust und mustert seinen Kollegen zunächst, ehe er das Wort ergreift.

Alex Shelley
»Um eins vorweg klarzustellen, habe ich diesem Match nicht zugestimmt weil Mike mein Buddy ist. Die Erklärung ist relativ einfach - und hättest du auch selber herausfinden können. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt kein Match am heutigen Abend, was ziemlich uncool gewesen ist. So sah ich meine Chance und ich habe dieses Match nicht angenommen um mich dir in den Weg zu stellen - was du ja anscheinend glaubst - sondern mag ich Gegner bei dem ich alles tun muss um sie schlagen zu können. Du bist eine Herausforderung und anders als Mikey B, respektiere ich dich und deine Leistung und habe deswegen diesem Match zugestimmt. Ich bin mir einfach sicher, dass wir den Menschen dort draußen ein Match zeigen können, was sie so schnell nicht mehr vergessen werden. Die Beweggründe von Mike, dass er ausgerechnet mich ausgesucht hat verstehe ich allerdings nicht. Wahrscheinlich hat er keine Freunde die er auf dich hetzen kann, da muss er nun einen anderen Weg einschlagen - was kümmert es dich überhaupt? Sei doch froh das du bei diesem Pay Per View ein Teil der Matchcard bist - anstatt dir Gedanken darüber zu machen warum ich diesem Match zugestimmt habe.«

Auch wenn Alex relativ ernst drein blickt, kamen seine Worte sehr ruhig und entschlossen rüber. Ihm ist es egal dass Mike ihn ausgesucht hat, Alex hat einfach Bock auf dieses Match und wenn Tony noch irgendwelche Zweifel hat, ist das sein Problem und dementsprechend versucht Alex ihm das Match anderweitig schmackhaft zu machen.

Alex Shelley
»Ich bin keine hinterhältige Bitch wie Bennett, sondern stehe einfach auf gute Matches - und solltest du mich heute besiegen, geht das nächste Kaltgetränk auf mich.«

Plötzlich ein Geräusch… sofort dreht sich Tony zum Automaten hin und prüft dessen Zustand. Hat sich da etwa gerade was bewegt? Vielleicht war es nur Einbildung aber der Ton den er gerade vernommen hat kam aus dieser Richtung. Nach dieser kurzen Ablenkung erhält nun Shelley wieder die volle Aufmerksamkeit von Mister NYPD.

Tony Nese:
”Das wird ja immer besser. Der eine sagt mir ein Titelmatch zu, der andere ein Kaltgetränk. Es scheint ja in Mode zu sein den Anreiz für Auseinandersetzungen im Ring zu erhöhen. Doch ich will dich in deiner Spendierlaune nicht bremsen… DEAL!“

Nun gut. Das Kaltgetränk hat garantiert nicht den gleichen Stellenwert wie der mögliche Kampf um das wertvollste Gold der Liga aber Kleinvieh macht auch Mist, heißt es doch so schön. Nachdenklich reibt sich der Premier Athlete über die Stirn. Ihm ist klar, dass er eine Gegenwette platzieren sollte denn dies wäre fair. Nicht nur nehmen sondern auch geben. Bei seiner Abmachung mit den Bennetts hatte er ja von sich aus bereits einen Vorschlag unterbreitet, so muss er es nun erneut tun. Zumindest will er das, da er ein wahrer Sportsmann ist.

Tony Nese:
”Und wenn es dir gelingen sollte mich zu bezwingen… dann bekommst du sogar einen ganzen Kasten deines Lieblingsgetränks. Warum kleckern wenn man klotzen kann? Dies ist auch mein Bestreben wenn ich einen Fuß in das Seilgeviert setze. Schön zu hören, dass es doch noch vernünftige Menschen gibt die ausgezeichnetes Wrestling erkennen wenn sie es sehen. Dies scheint in der TWE jedoch eine aussterbende Art zu sein. Wir zwei können bestimmt an diesem Abend der Showstealer werden wenn wir beide unser Bestes abrufen können. Am Ende wird die Tagesform entscheiden und glaube mir, dass bis zu dem Moment mit dem Automaten gerade eben, es nicht besser hätte laufen können. Ich habe ein verdammt gutes Gefühl. Heute ist alles drin. Und vielleicht hast du Recht… blenden wir für einen Augenblick aus wie es zu diesem Duell gekommen ist. Blenden wir aus, dass Mike und du normalerweise durch ein Band der Freundschaft verbunden seid. Es geht einzig und allein darum eine Show abzuliefern an die man sich noch lange und gerne zurückerinnern wird. Mit niemand stimmte ich bislang so sehr überein wie mit dir, Shelley. Auch wenn du in den, meiner Meinung nach, falschen Kreisen verkehrst, bist du ein vernünftiger Kerl. Das weiß ich zu schätzen.“

Alex runzelt die Stirn und schaut leicht fragend zu seinem Gegenüber. So wie es scheint, ist Alex mit dieser Aussage nicht so wirklich einverstanden - woran das liegt wird man gleich herausfinden.

Alex Shelley
»Was faselst du da? Mike und ich verbunden mit einem Band der Freundschaft? Anscheinend habe ich mich gerade ein bisschen falsch ausgedrückt - Mike und ich sind keine Freunde. Da ist es wahrscheinlicher das die Ukraine und Russland best Buddys sind - nein Tony. Mike geht mir an meinem Arsch vorbei, wie seine gesamte Krabbelgruppe - natürlich kannst du auch eine Art von Sarkasmus gezeigt haben, die ich nicht so ganz verstanden habe. Wie dem auch sei, behaupte nie wieder das Mike und ich Freunde sind - diese Vorstellung schon...«

The Next überkommt ein Brechreiz, der keinesfalls geschauspielert ist. Die Tatsache dass sich Alex entweder falsch ausgedrückt hat, oder Tony eine Art von Sarkasmus gezeigt hat die Alex nicht versteht, hat ihm dann wohl einmal den Magen auf links gedreht. Aber er scheint sich schnell wieder gefangen zu haben, atmet einmal tief durch und widmet sich dann auch noch einmal dem Automaten - wo noch immer nichts passiert ist. Mit einem seufzen blickt er dann wieder zu seinem heutigen Gegner.

Alex Shelley
»Wie gesagt, suche ich immer die Herausforderung und so eine stellst du dar. Und natürlich hat mich Mike nicht persönlich gefragt - diese feige Ratte - sondern hat er seinen Corporate fugly Shane damit beauftragt. Wie dem auch sei freue ich mich heute wirklich auf ein Match was voller Spannung die Herzen höher schlagen lässt. Und sehen wir es aus der Sicht, wenn du einen Sieg einfahren kannst und dir damit ein World Title Match garantiert wird, werden sich die Fans nur noch mehr darauf freuen. Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich ebenfalls gut vorbereitet bin. Und wenn ich die Sache mit meinem Magen mal kurz ausblende ... wirst du heute Abend auf einen Alex Shelley treffen, der in Topform ist.«

Verwirrt kratzt sich der New Yorker an seinem Schädel. So ganz wird er aus Shelley und dessen Verbindung zu Bennett nicht schlau. Muss er das denn überhaupt? Nein! Dennoch beschäftigt es ihn irgendwie. Wie aus heiterem Himmel plumpst die verkantete Flasche auf den Automatenboden was einen dumpfen Knall zur Folge hat. Erfreut darüber, dass die Erlösung nahe ist, was zumindest den Drang nach Flüssigkeit anbelangt, greift Nese nun ins Fach und zückt das bezahlte Getränk heraus. Wie einen Titel hebt er die Flasche in die Luft. Hastig dreht er den Verschluss ab und genehmigt sich einen ordentlichen Schluck aus der Pulle. Gestärkt dreht er sich wieder zu Alex zu.

Tony Nese:
”Aaaahhhhh… Unverhofft, kommt oft. Das hat gut getan! Was dich und Mike anbelangt… Wären wir hier bei Facebook würde beim Beziehungsstatus wohl „kompliziert“ stehen. Ach lassen wir es einfach. Ist scheinbar zu hoch für mich. Ganz egal jedenfalls wie unser Kampf ausgehen mag, so wünsche ich dir bei deinem weiteren Werdegang alles Gute. Lasse uns ein Feuerwerk abbrennen und je nachdem wie viel Spaß uns dies bereitet kann man daraus ja vielleicht auch eines Tages eine Fortsetzung machen. Auch wenn der Spruch ausgelutscht ist, so möge der Bessere das Ding für sich entscheiden. Auf ein Duell auf Augenhöhe!“

Heute sehen wir verschiedene Gesichter vom Premier Athlete. Getreu dem Motto, wie du mir so ich dir, kann er auch freundliche Töne anstimmen. Denkt man da an andere Begegnungen teilt er auch gerne ordentlich gepfeffert aus. Nicht nur die Worte sind harmonisch auch die Geste die im Anschluss folgt. Mit der offenen, ausgestreckten Hand möchte Tony einen sauberen Abschluss ihrer Unterhaltung erwirken in der Hoffnung, dass Shelley dies auch will.

Alex Shelley
»Auf ein Duell auf Augenhöhe.«

Folgt es abschließend von Alex, ehe er den Handshake annimmt und mit diesem dieses Treffen ein Ende findet. Die Fans scheinen sehr angetan davon zu sein und freuen sich nun noch mehr auf das Match zwischen diesen beiden Superstars.

Jonathan Coachman: "Es herrscht Respekt zwischen den Gegnern des heutigen Abend."
Christy Hemme: "Da könnten wir also von einem Match ausgehen wo keiner unfaire Aktionen zeigen wird."



2nd Match
Singles Match
Non-Titles Match


Alexa Bliss © with Liv Morgan vs. Taynara Conti
Writer: Alexa Bliss [Natti]




Das Theme was nun zu hören ist sorgt für einen negativen Umschwung bei den Zuschauern. Es sind Pfiffe zu hören die beileibe nicht positiv zu verstehen sind. Die Halle färbt sich in den Farben Grün und Gelb und sollen das Land, von wo die Dame herkommt, symbolisieren. Taynara Conti gehört zu diesem Farbenspiel und zu das Theme und genau diese junge Frau erscheint nun auch am Eingangsbereich. Natürlich werden die unschönen Buhrufe noch einmal lauter, was der Brasilianerin aber herzlich egal ist. Sie würdigt den Fans nicht einen Blick und läuft nun langsam zum Ring.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Rio de Janeiro, Brazil, TAYNARA CONTI!"

Vor dem Ring bleibt sie noch einen Moment stehen, schaut sich die Fans nun einmal an und grinst dann äußerst provokant und hüpft auf den Apron um dann in den Ring gelangen zu können. Abgerundet wird ihr ganzes Auftreten mit einer provozierenden Geste in der Mitte des Schlachtfeldes.







Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich langsam zum Ring und klatscht auf dem Weg dorthin, mit einigen Fans ab die sich sehr darüber freuen. Als sie vor dem Ring steht, blickt sie noch ein einmal durch das Publikum und slidet dann schließlich in das Seilgeviert und begibt sich dann zu den Seilen, um auf das unterste zu steigen und von den Fans noch einmal lautstark bejubelt zu werden. Jetzt kommt auch Greg Hamilton seiner Arbeit nach und kündigt die Sparkle Queen an.



Greg Hamilton: Introducing now, accompanied by Liv Morgan, from Columbus, Ohio, the Wrestling Empire Womens-Champion, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Dann springt sie von dem Seil ab und steigt dann noch einmal auf das Turnbuckle - auch dort zeigt sie mit dem Finger durch das Publikum und springt dann auch von der Ecke wieder ab. Sie lehnt sich dann in die Ecke und ihre Theme verstummt - die Sparkle Queen ist somit bereit für den Kampf.

*DING DING DING*


Somit ist der Kampf freigegeben und beide Damen warten zunächst ab und mustern sich gegenseitig - die Fans nutzen diese Phase um Alexa anzufeuern. Hier ist man sich relativ einig wer dieses Match gewinnen soll - die Blondine ist der hohe Fan Favorit. Nach kurzem Abwarten ist es dann Conti die den Anfang machen möchte, aber nicht mit einer aufmerksamen Alexa gerechnet hat. Denn was auch immer Taynara vor gehabt hat, Alexa kontert sofort mit einer Backpfeife und einer darauf folgenden Clothline und schickt die Brasilianerin somit das erste Mal auf die Matte. Taynara scheint es nicht glauben zu wollen das Alexa dermaßen konzentriert agiert und noch bevor Taynara irgendeine Aktion zeigen konnte sofort einen Konter präsentiert. Dem Gesicht nach zu urteilen ist die Sparkle Queen mehr als nur zu Frieden. Sie haucht der Brasilianerin einen Luftkuss zu, ehe sie nur darauf gewartet hat bis sich AJ wieder erhebt - STANDING DROPKICK und wieder liegt die Brasilianerin auf der Matte. Erst geht Alexa auf die Knie, ehe sie wieder komplett auf den Beinen ist und ihre Gegnerin mustert. Taynara scheint komplett überfordert zu sein - kommt mit dem Auftreten der Sparkle Queen überhaupt nicht klar. Langsam kommt die Brasilianerin wieder auf die Beine und will nun auch endlich ins Match finden - aber daraus wird nichts. Zwar schafft es Taynara zu einem Krafttest, den aber Alexa kontern und einen Suplex zeigen kann. Den Fans gefällt es was sie bis jetzt zusehen bekommen. Alexa hat klar die Oberhand und lässt für den Moment der Brasilianerin nicht den Hauch einer Chance - was auch Liv sehr begrüßt und dementsprechend applaudiert sie Alexa zu. Zwar zeigt Alexa nun auch einen Pin, der aber bei 1 sofort unterbrochen wird. Damit hat Alexa natürlich gerechnet und steht mit einem Grinsen auf den Lippen wieder auf - lässt Taynara dabei aber nicht aus den Augen.

Christy Hemme: "Taynara wirkt hier ein bisschen überfordert und kommt nicht richtig ins Match."
Jonathan Coachman: "Ganz zur Freude von Liv Morgan - sie will nur eins, dass Alexa Conti dafür bestraft was sie getan hat."

Alexa zieht Conti an den Haaren wieder auf die Beine, schleudert sie in die Ringecke und dieses Mal kann Taynara einen Konter ins Ziel bringen. Alexa kommt angerannt und Taynara kann ihr Bein erheben und Alexa somit zurückdrängen - nur um kurz darauf in den Glitterbuster der Blonden zu laufen. Dieser hämmert die Brasilianerin krachend auf die Matte und diese schreit laut auf. In diesem Move muss Alexa ihre ganze Kraft gesteckt haben - denn so wie es gekracht hat kann man davon ausgehen. Aber - Alexa scheint hier bewusst so zu agieren wie sie es eben tut. Das was sich Taynara geleistet hat ist nicht zu entschuldigen, so schaut Alexa kurz zur ihrer guten Freundin und diese nickt ihr einfach mal zu. Taynara wird dann wieder auf die Beine befördert, doch mit einem Schlag in den Bauchbereich kann sich Conti befreien und Alexa somit von sich bringen - sie nimmt Anlauf und streckt Alexa dann wie aus dem Nichts mit einem Big Boot nieder. Conti setzt zum Pin an, doch Alexa schafft es sich zu befreien. Kurz schnappt die Brasilianerin nach Luft und widmet sich dann wieder der Sparkle Queen - sie hievt sie auf die Beine und dann zeigt Alexa wieder einmal wie schnell sie sein kann - LMB aus dem Nichts. Aber die Championesse zeigt keinen Pin, sondern begibt sich in die Ecke und alle Fans wissen was sie hier zeigen will. Der Jubel wird laut und auch Liv jubelt mit - langsam kommt Taynara wieder auf die Beine und als sie sich zu Alexa dreht setzt es den Blissful-Kneestrike. Cover: ONE...TWO...THREE!

*DING DING DING*


Ein schnelles Match und die Siegerin wird von den Fans lautstark bejubelt. Liv slidet sofort in den Ring und umarmt Alexa und diese legt ihren Kopf an die Brust ihrer Freundin. Zusammen stehen sie dann wieder auf und lassen sich von den Fans feiern.

Greg Hamilton: The Winner of this Match, the Wrestling Empire Womens-Champion, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Mit den Beiden feiernden Damen im Ring wird dann schließlich zu Coach und Hemme geschaltet.

Christy Hemme: "Am Ende eine klare Geschichte und Liv und auch Alexa sehen sehr erleichtert aus."
Jonathan Coachman: "Gerechtigkeit siegt eben doch immer wieder."

24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und da schalten die Kameras zurück aus der Werbepause in die Halle, durch die ersten beiden Matches herrschte hier schon eine ausgelassene Stimmung. Nun jedoch dröhnte die Theme des Ehepaar Bennett durch die Boxen, was wie üblich für ein lautstarkes Buhkonzert sorgte. Das Ehepaar erschien jedoch, Hand in Hand, mit einem zufriedenen Grinsen im Entrancebereich. Mike hatte seinen Titel geschultert und seine Ehefrau hatte ihr Diadem aufgesetzt und ihren Koffer bei sich, beide Bennetts würden heute ihre Titel verteidigen müssen. Doch hierfür war die Zeit noch nicht gekommen, jetzt galt es einige Worte an die Fans zu richten. Und so machte sich das Ehepaar auch auf dem Weg zum Ring.



Die Beiden hatten nur Augen für sich auf ihren Weg zum Ring, denn Fans wurde keinerlei Aufmerksamkeit geschenkt. Schließlich kam das Ehepaar auch im Ring an, wo noch einmal kräftig posiert wurde. Als die Musik der beiden verstummt folgt noch ein leidenschaftlicher Kuss des Paares, befeuert durch die Buhrufe der Fans. Dann war es Maria welche als erstes das Wort ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:“Und wieder könnt ihr heute Abend alle Zeugen dessen werden zu was die Bennetts im Stande sind. Erneut ist eine Großveranstaltung zu Gange in welcher mein Mann und ich eindrucksvoll dominieren werden. Denn natürlich wird mein wunderbarer Mann heute gegen Rollins seinen Titel verteidigen. Das dieser meinen Ehemann nicht gewachsen ist hat Seth schon des öfters bewiesen. Und da ist es auch vollkommen egal welche Lady er gerade an seiner Seite hat. So wurde die Bitch einfach durch eine Bulldogge ausgetauscht und dennoch wird es ihm nur eine Niederlage bringen.

Während die Fans jetzt schon wieder laut außer sich buhten und laute „Slut“ Rufe durch die Halle schalten blickte Maria nun einen Moment mit einem hämischen Grinsen zu ihren Gatten. Dann warf die Queen jedoch nochmal einen überheblichen Blick durch die Zuschauermenge und sie begann erneut zu sprechen, wobei ihr Tonfall dieses Mal deutlich ernster war als zuvor.

Maria Kanellis-Bennett:“ Und genauso wird Beth heute gegen mich eine bittere Niederlage einfahren. Ihre Gier nach Gold wird sie zu Fall bringen und sie wird noch erkennen das es ein großer Fehler war die Bennetts zu hintergehen. Wenn unser Dark Phoenix das Starfire Gold haben wollte, hätte sie einfach danach fragen sollen. Ein jeder Weiß das dieser Titel keinerlei Wert für mich hat. Nun jedoch hat Beth mir einen Grund gegeben meinen Titel zu verteidigen. Und statt zu den Sternen wird sie heute Abend in die Hölle verbannt. Denn diese wird sie im Ring heute gegen mich erleben. Ich werde sie bluten lassen für all ihre Frechheiten mit gegenüber. Und besonders für ihre feige Aktion der letzten Woche, so wie sie unser Heim zerstört hat beginnt heute die Zerstörung von Beth Phoenix.“

Nun warf Maria nochmal ein deutlich ernsten Blick in Richtung der Kameras, immerhin sollten diese Worte sich klar an Beth richten gegen welche sie in wenigen Augenblicken im Ring stehen würde. Schließlich kehrte jedoch ein fieses Grinsen zurück in Marias Gesicht und sie blickte zu ihren Ehemann.

Maria Kanellis-Bennett:"Doch sind wir Zwei Hübschen heute nicht hier um über unsere Feinde zu sprechen, da werden wir später deutliche Taten sprechen lassen. Wir wollten uns hier doch mal unsere von den absoluten Versagern vorhergesagte Supershow zu sprechen! Nicht wahr mein Schatz?"

Mit einem breiten Grinsen blickte Maria nun weiter zu ihren Mann und es waren auch jetzt wieder Buhrufe zu hören in den Reihen der Fans. Doch nun hatte erst einmal Herr Bennett das Wort.

Mike Bennett: „Absolut Schatz. Im Grunde muss ich im Augenblick auch wirklich keine Worte an Seth Rollins vergeuden. Was in dessen Köpfchen vorgeht, meine weiß er das selbst eigentlich noch? Erst lässt er sich von dieser Bella Tante völlig verarschen, wovor wir ihn alle gewarnt haben und jetzt bändelt er mit Becky an. Gut sie ist keine Bella, immerhin ein kleiner Fortschritt aber aus Fehlern gelernt scheint der gute Seth nicht. Kein Wunder also das Seth Rollins mal wieder meinte seine Nase in meine Angelegenheiten stecken zu müssen und genau aus diesem Grund wird der gute Seth heute Abend seine Lektion abermals lernen müssen. Lege dich niemals mit dem größten World Champion dieser Company an! Lege dich nicht mit Mike Bennett an!“

Und auch wenn Mike seiner Frau zustimmte, nicht über Seth sprechen zu wollen so konnte er nicht anders. Somit gab es selbstverständlich laute Buhrufe für ihn und alle Fans hofften am heutigen gewiss das Seth Rollins doch siegen würde.

Mike Bennett: „Ja schon gut, ich weiß ihr liebt den armen Seth alle! Aber genug von Seth Rollins denn wie meine Frau Maria bereits erwähnte gibt es etwas Wichtigeres. Wir alle haben diese News vernommen die unseren Oberversager Mizzy und seine Frau Maryse betreffen. Angeblich so heißt es, habe Netflix ein Vertrag mit den beiden geschlossen und Mizzy wird für eben Netflix eine neue Show produzieren! Der Name dieser Show soll dann wohl Lotus lauten. Richtig gehört, Lotus! Nun sicher stellt sich jetzt ein jeder die Frage was zur Hölle soll das sein? Wenn ich an Lotus denke, dann kommt mir natürlich die Lotusblume in den Sinn und wenn ich nun ganz dumm weiter darüber nachdenke. Sorry Schatz, sorry an alle Kids, Eltern, Familien da draußen vor den Fernsehschirmen dann klingt der Name Lotus doch echt nach einem absolut grottigen Erotik-Filmtitel! Oder findest du nicht auch Liebling?“

Ein fragender Blick wurde nun Maria zugeworfen während es von den Zuschauerrängen heftige Buhrufe gab. Bei den Worten ihres Mannes war ein breites Schmunzeln in dem Gesicht von Maria zu erkennen und es folgte ein beipflichtendes Nicken der Queen, bevor sie dann auch wieder das Wort ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:"Du sagst es Baby, doch was ist schon zu erwarten von einem mittelmäßigen Paar wie die beide es sind. Obwohl ich unseren Mizzy und seinen kleines Frauchen sogar noch unter dem Mittelmaß einordnen würde. Im Ring mussten sie schon erkennen das sie gegen DAS ItCouple dieser Liga keine Chance haben. Also versuchen sie es auf diese erbärmliche Weise etwas Spotlight zu bekommen. Doch ich fürchte deren Show wird sich also eine ebenso große Lachnummer entwickeln wie unser neues Möchtegern Traumpaar!"

Und schon war Maria zu einer Pause gezwungen da es in der Halle wieder einmal laut wurde. Doch das Ehepaar nutzte diese Gelegenheit nur um einige Worte lachend auszutauschen um dann wieder ein Kuss folgen zu lassen. Und die Queen hatte auch noch immer was zu sagen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich muss wirklich sagen Schatz Maryse muss es aber auch nötig haben. Da rennt ihr Schatzi wochenlang Bliss hinterher und nun kommt sie einfach wieder angerannt. Seltsame Vorgehensweise die ich aber auch nicht verstehen muss. Obwohl ich mir schon ungefähr denken kann wie diese ach so tolle Liebe erneut erblüht ist, hast du da nicht auch eine Idee Schatz?"

Nun blickte Maria mit einem vielsagenden Blick zu ihren Gatten, wie es schien hatten die Bennetts hier wieder einmal was geplant und sicherlich würde dies nicht für alle eine tolle Vorstellung werden so wie sich die Beiden jetzt schon über ihre Wiedersacher lustig machten.

Mike Bennett: „Mir will da nicht so wirklich eine Idee kommen, kannst du mir auf die Sprünge helfen? Meine Maryse hatte meinen vollen Respekt als sie sich von ihrem Versager endlich gelöst hat. Doch jetzt hat sie Mizzy einfach zurückgenommen. Mir fehlen die Worte, wie bitte kann Maryse so tief sinken? Ich kann verstehen wenn sich unsere Versager Kollegen eine hübsche Frau an ihre Seite wünschen, besonders nachdem sie nun alle wissen gar belehrt wurden wie erfolgreich das einzig wahre Power Couple der TWE ist aber hey Versager bleiben Versager auch wenn sie sich schöne Frauen anlachen!“

Und weitere Tiefschläge werden von Mike in die Richtung von The Miz geschickt, der natürlich nicht ohne Grund von den Bennetts aufs Korn genommen wurde. Immerhin könnte dieser durch den Koffergewinn bei Chase the Ace diesen Gegenstand wann auch immer um ein Titelmatch gegen Mike einlösen. Die Fans zumindest stimmen eindeutig mal wieder dafür die Bennetts lautstark auszubuhen.

Mike Bennett: „Allerdings hast du mich sehr neugierig gemacht Schatz und frage mich in der Tat wie diese neue Liebe zwischen den beiden neu erblühen konnte. Hätte Maryse einen Funken Verstand, wäre sie doch lieber zu dir gekommen und wir hätten schon dafür gesorgt, dass sie nie mehr wieder an ihren Noch-Ehemann The Miz denkt! Findest du nicht auch?“

Abermals war es Mike nun der kurz nach seinen Worten bereits lachen musste und die beiden nahmen wirklich kein Blatt vor den Mund um das neue, alte Traumpaar vor dem TWE Universum zu verunglimpfen. Und auch in Marias Gesicht zeichnete sich weiter ein breites Grinsen ab, als sie nun ungestört von den Buhrufen der Fans einfach zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Sicher hätte sie besser daran getan sich an uns zu wenden wenn es ihr nach Aufmerksamkeit durstet. Doch sie hat wohl insgeheim gewusst das eine dumme Nuss wie sie nur die Schuhputzerin in unseren Kingdom sein könnte. Daher hat sie den leichten Weg gewählt und ist lieber zurück zu ihren Gatten gekrochen gekommen. Und das sicher auf allen Knien.....ganz in ihrem Stil!"

Ein äußerst fieses Grinsen erschien in Marias Gesicht denn es sollte klar sein wie diese Worte gemeint waren und so wurde es in der Halle wieder einmal lauter und es hagelte "Slut" Rufe. Doch Maria blickte nur einen Moment wieder belustigt zu ihren Mann und beide Bennetts mussten dann auch einen Augenblick lang lachen bevor Maria weiter zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Ohh Mizzy mein Baby jetzt hast du den Koffer und wirst sicher bald durch den großartigen Mike Bennett etwas mehr Spotlight bekommen, bitte nehme mich zurück. Damit ich nicht als die einsame Versagerin enden muss die ich eigentlich bin!"

Maria äffte nun wie es schien mit einer besonders hohen Piepsigen Stimme Maryse nach und zog nun auch noch einen gespielten Schmpllmund während sie zu ihren Mann blickte und Probleme hatte ein Grinsen zu unterdrücken.

Mike Bennett: „Unsere Schuhputzerin? Der war gut! Aber wer weiß Liebling vielleicht hätte uns Maryse noch überrascht und uns von ganz anderen Qualitäten überzeugt. In der Tat hat sie allerdings den leichten Pfad, den Pfad der Versager gewählt und so langsam kann auch ich mir das bildlich durchaus vorstellen.“

Die Kraft der Vorstellung wurde natürlich schon von Maria befeuert als sie für das TWE Universe von einer auf den Knien angekrochenen Maryse erzählte. Aber auch bei der piepsigen Stimme von der First Lady, die hier Maryse nachäffte musste Mike auch vorsichtig sein nicht einfach grinsen zu müssen. Zum Glück waren sie vorbereitet und wie von Zauberhand zog der World Champion noch eine fette Mizzy Sonnenbrille hervor, die er sich sogleich auch aufsetzte bevor das Mic an die Lippen geführt wurde.

Mike Bennett: „Na das war doch sonnenklar das meine schäbige Frau angekrochen kommt nachdem ich diesen Koffer gewinne und schon bald diesen Schwachkopf Bennett um seinen World Titel erleichtere! Gosh ich hatte echt mehr Stil von meiner Maryse erwartet und jetzt hör verdammt nochmal auf diesen Schmollmund zu ziehen. Du möchtest das ich dir verzeihe? Du möchtest die Awesomeness von The Miz zurück? Tu was dafür! Auf die Knie und küss mir meine Awesome Feets! Und vielleicht aber nur vielleicht kann The Miz seiner Maryse verzeihen!“

Auch Mike veränderte seine Stimme nun so dass sie ein wenig der Stimme von The Miz ähnelte und sorgte mit seiner Mizzy Darstellung aber besonders mittels seiner Worte für ein verdammt lautes Buhkonzert. Und er schien dies auch gnadenlos durchziehen zu wollen da nun auch mit einer Finger Geste angezeigt wird was seine Frau doch bitte tun sollte. Logisch das die Buhrufe der Fans noch viel heftiger wurden, insbesondere auch von den weiblichen Zuschauern. Doch wie oft schien den Bennetts gerade diese Aktionen welche absolut unter die Gürtellinie gingen besonderen Spaß zu machen. Und so spielte Maria das Spiel welches sie eben begonnen hatte auch weiter fort. Mit gespielten Entsetzen riss sie ihre Augen auf und fuhr in hoher piepsiger Stimme fort.

Maria Kanellis-Bennett:"Aber Mizzy mein Schatz wir gehören doch zusammen, ich war einfach sooooo dumm. Zwei Versager wie wir gehören doch zusammen und jetzt hast du diesen Koffer um großes zu erreichen. Du must nur deine Tag Partnerin absägen und mich zurück nehmen! Bitttteeeeee!"

Immer lauter wurden die Buhrufe während die Bennetts hier weiter ihr Theater durchzogen. Um den ganzen nun auch noch die Krone aufzusetzen ging Maria alias Maryse nun tatsächlich noch vor ihren Mann auf die Knie und blickte mit flehenden Blick zu diesem empor.

Maria Kanellis-Bennett:"Bitte bitte führe mich wieder zurück ins Spotlight, ich mache auch alles was du willst. Siehst du ich liege dir zu Füßen mein Kofferträger!"

Wie gut das Mike die fette Mizzy Sonnenbrille trug, machte es leichter dieses Schauspiel einigermaßen ernst fortführen zu können. Allerdings bildete sich immer wieder ein leichtes arrogantes Lächeln als man die piepsige Stimme Maryse vernahm und versuchte sich weiter zu entschuldigen oder eher anzubiedern.

Mike Bennett: „In der Tat du warst ein dummes Mädchen. Und jetzt soll ich also ernsthaft in Erwägung ziehen meine heiße Tag Team Partnerin fallen zu lassen um meine schäbige Blondinen Gattin zurückzunehmen? Ich muss nachdenken, was für einen Versager gar nicht so einfach ist...“

Es grenzte wohl an ein Wunder das noch keine Fans über die Absperrungen gesprungen sind aber dafür stieg der Lautstärke Pegel immer weiter an. Besonders als Maria alias Maryse tatsächlich vor ihrem Gatten alias The Miz niederkniete. Mit einem fetten Grinsen blickte Mike alias Miz kurz durch die Arena wo von allen Seiten nur weiter heftige Buhrufen kamen.

Mike Bennett: „TWE Universe? Bin Ich nicht AAAAAAWEEEEEEEEEEEESOMME!? Maryse ich kann sehr wohl erkennen wie du zu meinen Füßen liegst und beteuerst alles tun zu wollen was ich verlange. Hör zu Maryse, ich verzeihe dir…wenn du nun um Verzeihung bittest und wie es The Miz schon verlangte meine fein polierten Stiefel küsst!“

Konnte der Pegel noch weiter ansteigen? Eine gute Frage denn die negativen Reaktionen hatten bereits einen Punkt erreicht wie es selten der Fall ist. Absolut eine herbe Aktion unter der Gürtellinie welche die Bennetts hier abzogen und alles nur um The Miz & Maryse zu verunglimpfen. Von allen Seiten kommen ASSHOLE Rufe, dann wieder SLUT Chants und ein Ende war nicht in Sicht. Voller Erwartungen sah Mike alias The Miz zu seiner Frau herab. Und Maria hatte wirklich Mühe hier nicht in Gelächter auszubrechen, doch galt es das ganze hier weiter artig mitzuspielen. Und so war immer noch ein flehender Gesichtsausdruck im Gesicht von Maria zu sehen, die zu Mike blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ja natürlich bist du das ich hätte dich niemals verlassen dürfen, du wunderbarer Mizzy. Und ja ich bitte dich mich unwichtiges Ding nur zurück zu nehmen. Hier ich mache alles was du verlangst, ich beweise es!"

Die Fans waren außer sich während Maria sich dann in der Tat nach vorne beugte um innerhalb dieses Schauspiels ihren Gatten einen kurzen Kuss auf die Schuhe zu geben. Während laute Buhrufe die Reihen erfüllten blickte Maria mit immer noch den gleichen flehenden Blick zu den leicht verkleideten Mike.

Maria Kanellis-Bennett:"Siehst du ich werde ein braves Frauchen sein und alles dafür machen damit auch mein Versager Freund nach vorne kommt und seinen Koffer sinnvoll einsetzten wird."

Vielleicht hielten anfangs noch viele den Atem aber die Bennetts schreckten nicht davor zurück ihr Schauspiel welches gegen die Familie Mizanin gerichtet war bis zum bitteren Ende vorzuführen. Auch das vermutlich große Finale als Maria alias Maryse die Schuhe küsste. Mike alias The Miz setzte diesen Moment noch die Krone auf indem dieser sein Kopf gen Nacken legte und sich als eine erhabene Person die über den Dingen stand feierte. Logisch das er so nur das Publikum weiter provozierte und von allen Seiten die puren abneigenden Reaktionen zuflogen.

Mike Bennett: „Ja ich bin sicher du wirst ein braves Frauchen sein nun wo du deine Fehler vor aller Welt eingesehen hast und um Verzeihung gebeten hast. MARYSE I FORGIVE YOU!! I FORGIVE YOU BECAUSE I’M THE MIZ AND I’M AN AAAAAAAAAAAAWFUUUUUUUUUUUL PERSON!!!!!“

Der amtierende World Champion Mike alias The Miz konnte es nicht lassen und setzte dieses altbekannte I-Tüpfelchen zum Ende mit seiner verstellten Stimme um ein wenig wie nach dem echten The Miz dabei zu klingen. Doch kaum war es vorbei da konnte sich Mike nicht mehr zurückhalten und begann zu lachen während die fette Mizzy Sonnenbrille abgezogen und aus dem Ring geworfen wurde. Die Fans buhten gnadenlos die Bennetts aus während Mike sich nur lachend den Bauch halten musste und zu seiner Frau irgendwie blickte und diese somit auch wusste, dass ihr nettes Komödienschauspiel vorbei war. Spätesten als ihr Gatte versuchte erneut das Mic ansetzen zu wollen.

Mike Bennett: „Liebes TWE Universum…hahaha…jetzt habt auch ihr eine ungefähre Vorstellung davon wie diese große Versöhnung von Familie Mizanin ausgesehen haben muss…hahaha. Gosh leider war dies allerdings nur ein Bruchteil ihrer Versöhnung aber aus reinen Selbstschutz können wir dem TWE Universum, allen Fans die uns auf der ganzen Welt mittels Netflix verfolgen, nicht mit weiteren Einblicken einer jenen Versöhnung von Familie Mizanin gewähren und alle Zuschauer weiter foltern wie quälen! So leid uns das auch wirklich tut…hahaha…aber glaubt mir ihr möchtet das nicht sehen wo wir doch eigentlich schon wissen das im Schlafzimmer vor allen Dingen bei Mizzy nur noch tote Hose herrscht! Da müssten wir euch Idioten, dem Versager Mizzy wie seiner Frau Maryse eher zeigen, wie lebhaft es im Schlafzimmer der Bennetts, eurem einzig wahren IT-Couple des Empire dagegen zugeht…hahaha nicht wahr Schatz!?“

Natürlich zog Mike noch weiter über The Miz her und spielte auf das an was die Bennetts bereits vor einigen Wochen mit dem TWE Universum geteilt hatten. Die Fans hielten aber nicht viel davon und buhte die beiden weiterhin kräftig aus. Und auch die Queen stand mittlerweile wieder auf beiden Beinen im Ring und blickte mit einer überheblichen Miene durch die Fanreihen.

Maria Kanellis-Bennett:"So schaut es aus, von diesen Versagerpaar ist definitiv nicht viel zu erwarten, daher denke ich auch das deren ach so tolle Show genauso in die Brüche gehen wird, wie ihr erster Versuch ihrer Ehe. Wirklich traurig das Ganze. Aber keine Sorge ihr alle könnt heute noch Zeuge von unser Liveaction im Ring sehen und uns wieder einmal kräftig bejubeln, wenn wieder die Bennetts als Sieger des Abends hervorgehen, denn so wird es sein!"

Und mit diesen Worten hatten die Bennetts ihre Ansprache auch beendet und es folgte jetzt nochmals ein leidenschaftlicher Kuss der beiden als die Kameras wieder Backstage schalten.

Jonathan Coachman: "Die Bennetts wie sie gerade am besten die Mizanins verschaukeln."
Christy Hemme: "Und das werden sie sicherlich nicht unbeantwortet lassen."



Heute ist nicht nur der 32. Geburtstag des argentinischen Fußballzwergs, Lionel Messi, der den Sport auf ein neues Level gebracht hat sondern auch der nächste PPV in den Büchern des Empires. Natürlich gebührt es CM Punk in seiner Heimat den Event abzurunden aber vor ihm sind auch bereits einige interessante Duelle an der Reihe. Wo wir gerade schon das „neue Level“ angesprochen haben so fällt uns da direkt ein Newcomer ein dessen bisheriger Werdegang sich sehen lassen kann. Tony Nese kletterte auch in den Cards von Woche zu Woche eine Position nach oben. Wenn er so weiter macht dauert es nicht mehr lange bis er zum ersten Mal in einem Main Event stehen darf. Vielleicht ja schon bei der nächsten Großveranstaltung denn für ihn steht heute bekanntlich einiges auf dem Spiel. Mit einer Niederlage muss er sich zukünftig fernhalten von beiden Bennetts. Mit einem Sieg wiederum bekäme er die Option auf ein Titelmatch gegen Mike… vorausgesetzt dass dieser sein Gold gegen Seth Rollins verteidigen kann. Zuzutrauen wäre es ihm auf jeden Fall. Im Duell des New Yorkers ist Shelley eindeutig der Favorit… doch wie war das mit den Pferden die man bereits Kotzen gesehen hat?

Ein Kamerateam schaltet vor die Halle scheinbar noch recht früh am Abend. Erkennen kann man dies daran, dass es noch hell genug ist um die Menschen die sich dort befinden erkennen kann. Einer dieser Personen ist Tony Nese. In einer Art Park lässt er seinen Blick schweifen und betrachtet den Trubel um ihn herum. Er selbst ist die Entspanntheit höchst selbst. In seiner Hand hält er ein Gänseblümchen, dass er durch seine Finger gleiten lässt wie ein professioneller Pokerspieler seine Chips. Es sieht vielleicht nicht ganz so elegant aus aber ihm gelingt es die Pflanze dabei nicht zu demolieren. Dann verharrt er in einer Position, senkt sein Haupt und schaut auf das Stück Natur in seiner Hand hinunter. Vorsichtig greift er sich eine der weißen Blüten und zieht diese mit einem kräftigen Ruck vom Rest der Blume ab.

Tony Nese:
”Ich werde gewinnen…“

Daraufhin zupft er die zweite Blüte weg und lässt sie zu Boden fallen.

Tony Nese:
”Ich werde nicht gewinnen…“

Diesen Vorgang wiederholt der Premier Athlete ein drittes Mal während er sich voll und ganz auf den Stängel vor sich konzentriert und alles um sich herum ausblendet.

Tony Nese:
”Ich werde gewinnen…“

An der Blume sind noch einige Blüten dran und prinzipiell könnte er sie auch abzählen um herauszufinden mit welchem Ergebnis dies enden wird. Das würde aber die Spannung wegnehmen und so geht es in die vierte Runde… mit einem großen Unterschied. Es ist nicht Nese dessen Stimme man danach vernimmt sondern die einer Dame. Die Frau, dessen Stimme man jetzt hören konnte, ist eine, die Ergebnistechnisch sicher einen guten Start hatte, damit aber bei den Fans überhaupt nicht angekommen ist, denn sie hat es sich zur Aufgabe genommen Bayley zu brechen und da soll heute das Finale steigen. Jetzt aber konnte sie ihren Weg nicht fortsetzen, denn als sie Tony einen Moment beobachtet hatte, musste sie Lachen und ihn einfach eine Sache fragen.

Paige:
Aha Tony Nese, einer unserer neuen Zukunftshoffnungen, die vielleicht bald auch einen Titel tragen könnten. Oh mein Gott, wenn das eine unserer Hoffnungen ist, dann sehe ich schwarz, denn du scheinst ja schon den Verstand verloren zu haben, bevor du überhaupt was geleistet hast, oder willst du mir sagen, dass es ein Erfolg ist gescheiterte Existenzen noch mehr zu schlagen? Das ist doch echt lächerlich. Ich meine, du bist eigentlich nur ein Kerl, der wert darauf zu legen scheint, ob seine Muskeln richtig liegen und nicht, ob er auch im Ring was auf die Kette kriegt, wo man auch sein Köpfchen braucht. Anscheinend scheint dir schon alles in deinem Kopf durchgebrannt zu sein, denn jeder der hier vorbei kommt, denkt doch, du bist irgendwo abgehauen und man muss sich Sorgen machen, denn wie einer, der im Empire durchstarten kann siehst du nicht aus, also soll ich ihnen sagen, du bist fertig, oder was willst du weiter Gänseblümchen vergewaltigen?

Paige findet das alles anscheinend echt lustig und scheint sich doch dazu durchringen zu können noch ein bisschen dazu bleiben, denn sie scheint Spaß zu entwickeln. Wie man schnell merkt ist dieser Spaß eher einseitig. Nese ist eher nachdenklich was sein heutiges Duell anbelangt. Auch wenn er immer den Macker heraushängen lässt so ist er sich im Klaren, dass nur mit Fleiß ein Preis erlangt werden kann und dieser Preis könnte vielleicht wirklich ein Gürtel in naher Zukunft sein.

Tony Nese:
”Es spricht sich also schon herum. Lucky Luke zog schneller als sein Schatten bei mir ist er der fantastische Ruf der diesen zu überflügeln scheint. Weißt du Paige… ein wenig verbildlicht die Blume doch unser Leben beziehungsweise unseren Werdegang in der Promotion. Wenn jeden Tag die Sonne drauf scheint blüht sie nur kurz und verwelkt dann rapide. Hin und wieder braucht es auch Regen um zu wachsen und zu gedeihen. Nicht, dass ich schon jetzt nach einem Schauer lechze, dies kann gerne noch ein wenig warten, aber wenn es eines Tages mal dazu kommen sollte, dann gehe ich daran nicht kaputt sondern schöpfe selbst daraus neue Kraft. Nenne es weit her geholt und es mag sein, dass du mir nicht folgen kannst. Es ist jedoch eh nicht meine Aufgabe ein Mauerblümchen wie dich zu erleuchten. Wenn du möchtest kannst du dies aber mit mir tun, denn mich würde nur all zu brennend interessieren wie jemand auszusehen hat dem glorreichen Zeiten bevorstehen…“

Eine kurze Pause folgt in der man denken könnte, dass der New Yorker der Dame wirklich die Möglichkeit bietet eine Art Phantombild zu erstellen. Ehe sie aber nur eine einzige Silbe herausbekommt schießt Nese noch etwas hinterher.

Tony Nese:
”…Ach weißt du was? Verschone mich doch lieber. Eigentlich bin ich niemand der auf Klischees herumreitet aber dass du als Frau der Meinung bist, dass man einem Superstar allein durch sein Äußeres ansehen kann ob er was taugt oder nicht zeigt doch, dass du keine Ahnung hast wie es in diesem Business läuft. Dir fehlt der Weitblick. Tut mir ja schon fast leid, dass ich nicht Jesus bin denn dem gelang es immerhin Blinden das Sehen zurückzugeben. Wahrscheinlich ist bei dir aber Hopfen und Malz verloren. Es wäre fast so als würde ich sagen, dass du gegen Bayley auch blass aussehen wirst wobei du dies ja sowieso bereits von Geburt an tust. Aber dies mache ich natürlich nicht. So etwas ist nicht mein Niveau. So wie wahre Schönheit von Innen kommt, so kommt auch wahre Stärke von dort. Scheiß auf die Muskeln die du siehst. Sie helfen mir lediglich bei der Umsetzung meiner Genialität. Furchtbar wenn vor allem Leute die Klappe aufreißen die nur zum Wrestling gekommen sind weil Mami oder Papi mal aktiv gewesen sind. Du glaubst wohl auch dass du alles in die Wiege gelegt bekommen hast. Ich hingegen musste mir alles hart antrainieren und erarbeiten. Auch ohne irgendeinen familiären Hintergrund bin ich hier noch ungeschlagen und daran wird sich auch nach dem heutigen Abend nichts geändert haben.“

Jetzt hat Tony aber mal so richtig die Keule herausgeholt und damit wie wild geschwungen. Wer da nicht den Kopf eingezogen hat wird viele Treffer abbekommen haben. Dass er gerne mal sarkastisch und dabei beleidigend reagiert ist nichts Neues aber in dem Ausmaß wie er es hier bei Paige gerade getan hat muss schon viel Hass vorhanden gewesen sein. Da hat die Dame einen wunden Punkt getroffen. Anders können wir uns diese starke Reaktion nicht erklären. Paige hört sich die Worte an und einige scheinen sie eher noch weiter zu bestätigen, dass Tony nicht mehr alle Latten am Zaun hat. Doch weiter scheint er aber nur so seine Art rüber zu bringen. Paige scheint eben diesen Punkt getroffen zu haben, wo Tony einen Treffer nicht ganz so gut verträgt, denn gleich versucht er auch Paige das gleiche anzutun und das hat er auch gar nicht so schlecht gemacht, denn jetzt scheint es ihr nicht mehr so einen Spaß zu machen. Er will ihr also wirklich sagen, dass sie keine Ahnung hat und nur da ist, wo sie ist weil ihr das gegeben wurde, dass scheint sie aber extrem anders zu sehen. Sie lässt ihr Tasche nieder atmet noch mal tief durch und schaut dann wieder zu Tony, der sich jetzt was anhören darf.

Paige:
Aha ok so willst du also das Spiel spielen. Bist du dir da wirklich sicher, denn ich nehme sicherlich kein Blatt vor den Mund und ich verspreche dir schon, dass du hier einiges hören wirst, was du sicher nicht hören willst. Ich meine wenn ich schon keine Ahnung habe, wie sieht das denn erst bei dir aus. Ich meine ich kann trotz meines noch nicht so fortgeschrittenen Alters von mir behaupten, mir schon einiges an Erfahrung in jeglichem Bereich dieses Geschäfts geholt zu haben, denn ich habe schon mit 14 Jahren keine Angst vor irgendjemandem gehabt und bin in den Ring gestiegen, aber das scheint ja von euch manchen Männern die erste Reaktion zu sein, wenn eine Frau es mal anders sieht als ihr. Sie hat natürlich sofort keine Ahnung. Hier hast du aber genau die Falsche getroffen, denn ich bin eben nicht wie die anderen Puppen, die vielleicht sofort sagen ja und es tut mir leid, denn mir hat selten mal was leid getan. Ich habe mir im Gegensatz, wie du und vielleicht andere es sich denken mögen, auch alles sehr hart erarbeiten müssen und auch einiges an Schweiß, Tränen und Blut lassen müssen um zu der Frau zu werden, die ich heute bin. Ich habe dafür gekämpft, dass man nicht mehr auf das Äußere schaut, sondern auch darauf schaut, was kann sie im Ring und schon haben sich viele verabschiedet, weil sie es einfach nicht drauf haben. Ich nenn mich nicht ohne Grund die Anti Diva, denn ich bin kein Model, wie eine Jean Blank, dafür kann ich kämpfen und darauf soll es auch bald wieder hinaus laufen.

Paige hat während ihrer Worte auch eine Hand zu einer Faust geballt und haut auch sofort auf die andere flache Hand drauf und scheint sich da jemand genauen drauf vorzustellen. Eines wollte aber Paige klarstellen und wer sie genauer verfolgt weiß auch, dass ist ihr ganz gut gelungen, denn ihr wurde sicher nichts geschenkt: Klar hat sie einen Vorteil beim Einstieg gehabt, aber von da an, hat sie sich alles hart erkämpft. Dann schaut sie sich nochmal Tony genau an und auch wenn er meint, die nächste große Sache hier zu sein, dann muss Paige auch da anscheinend sagen Nein.

Paige:
Ach und was die Erfolge angeht, die ich mir schon geholt habe, als du noch gar nicht wusstest, was Wrestling ist, da kann ich dich nur fragen, was hast du denn schon vorzuweisen, denn ich meine Tony Nese ist kein Name, bei dem mir sofort was in den Kopf kommt, also wer ist hier derjenige, der sich beweisen muss? Ich meine ich schau dich an und von außen macht es vielleicht bei manchen den Eindruck, der könnte einer sein, der diesem Geschäft seinen Stempel aufdrücken könnte, aber alles andere sagt uns nichts. Du hast noch keinen wirklichen Gegner gehabt und eines kann ich dir sagen, wenn du meinst, du musst nur noch ein Match gewinnen und kannst dir dann leicht den holen, dann kann ich nur lachen, denn dann zeigt sich endlich, du bist nur ein Poser, für den ich dich halte. Von euch gibt es viel zu viele. Große Klappe und nichts dahinter. Du beeindruckst mich gar nicht und in einem Geschäft, das ich mir vorstelle, in dem man sich die Erfolge mit Blut erkaufen muss und zu allem bereit sein muss glaube ich nicht, dass du eine große Rolle spielen wirst. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass du dir denkst lass die Bekloppte ruhig reden, aber du kannst dir das heute selber gerne ansehen, wenn ich Bayley endgültig zeige, dass das kein Kinderspielplatz ist.

Jetzt hat sie wieder ein Grinsen, denn sie freut sich richtig auf das Match, denn es ist nicht ein einfaches Match, es ist Falls Count Anywhere und da kann sie alles tun was sie will und das macht sie eigentlich sofort zum Favoriten. Hier werden die Kanonenkugeln abwechselnd von einer Seite zu anderen gepfeffert. So wie Nese recht harten Tobak in Richtung von Paige gedonnert hat so bekommt er es wie ein Echo wieder zurück. Es ist wie auf einer Schaukel die von beiden Seiten angeschoben wird. Lange dauert es nicht mehr bis sich diese überschlagen wird und was dann passieren wird könnte unschön werden. Um es nicht komplett eskalieren zu lassen geht Tony nun ein wenig in die Defensive, schließlich spricht er mit einer Frau und mit diesem Geschlecht wird er im Ring keine Berührungspunkte haben. Außer er beteiligt sich am Mixed Tag Team Ding, aber seine Meinung dazu ist bereits bekannt.

Tony Nese:
”Du nimmst den Mund ganz schön voll, kleine Lady… und dies ja wohl in mehrfacher Hinsicht. Wenn du dir nämlich in der letzten Zeit einen Namen gemacht hast dann wohl eher als Flittchen das mit allen Superstars in die Kiste gegangen ist um in der Leiter des Erfolges ein paar Stufen zu überspringen. Deine Videos und Bilder gingen um die Welt und ein jeder konnte sehen dass dein „erarbeiten“ mit Blut und Schweiß weniger zu tun hat als mit anderen Körperflüssigkeiten die ich hier nicht benennen möchte. Ganz großes Kino. Und wenn es das ist was du bereits mit 14 begonnen hast, wie du ja so großartig getönt hast, dann solltest du dich schämen anstatt dich damit zu brüsten. Oh man… ich habe „Brüsten“ gesagt. Passender hätte ich es ja gar nicht abschließen können. Verschone mich also bitte mit weiteren Predigten rund um deine ach so tolle Anti-Diva Einstellung. Wobei… stimmt… du bist viel schlimmer als alle Damen hier zusammen denn du bist eine Schl….umpfine…. ach ich kriege es nicht über die Lippen.“

Dass er eigentlich nicht die blaue Figur mit den blonden Haaren und dem weißen Kleid gemeint hat ist klar. Es fällt ihm schwer solche Schimpfwörter vor laufenden Kameras auszusprechen da ja auch Kinder ggf. vorm Fernseher sitzen könnten. Ihm gelingt es jedoch sich am Riemen zu reißen und es bei dieser Standpauke zu diesem Thema zu belassen. Kein schönes Thema aber Paige hat ihm kaum eine andere Wahl gelassen als diese Karte auszuspielen.

Tony Nese:
”Soll ich dir was sagen? Ehe ich einen Vertrag mit einer Company unterzeichne analysiere ich deren Roster und befasse mich mit jedem einzelnen Mann und jeder einzelnen Frau um mir ein bestmöglichstes Bild zu verschaffen was mich in dieser Promotion erwartet. Ob du es mir glauben willst oder nicht aber auch deine Wenigkeit habe ich unter die Lupe genommen. Egal ob als Paige oder unter dem Pseudonym Britani Knight ist deine Bilanz in der TWE, seitdem diese ihre Tore geöffnet hat, sage und schreibe 4 Siege zu 13 Niederlagen. Wow! Respekt! Stimmt… jetzt wo ich darüber nachdenke hast du dich in dieser Liga wirklich top bewiesen. Als Lachnummer. Als Versagerin. Unglaublich wie man sich so aufblasen kann wenn man solche Zahlen vorzuweisen hat. Also wie bitte schön soll ich dich ernst nehmen? Wie bitte schön, soll dich irgendwer im Empire ernst nehmen? Jetzt komme mir nicht, dass man keiner Statistik trauen solle die man nicht selber gefälscht habe. Das hier sind eindeutige Fakten die dich als Schande der Division entlarven. So sieht es nämlich aus, Paige. Und das Beste was du nach dieser Abrechnung tun kannst, ist verschwinden und keinen Piep mehr von dir zu geben. Denn da wo das herkam, da schlummert noch viel mehr.“

Mister Statistik hat mal wieder zugeschlagen. Lässt man sich dies auf der Zunge zergehen ist dies tatsächlich nicht sonderlich positiv für Paige gelaufen in der TWE. Was noch nicht ist kann ja noch werden. Nese zieht derweil das letzte Blütenblatt ab. Stück für Stück fiel während des Streits mit der Dame zu Boden und trotz der Reibereien hatte er wohl genügend Zeit mitzuzählen.

Tony Nese:
”Ich werde gewinnen!“

Daraufhin schmeißt er den verbliebenen Stängel Paige für die Füße und wirft dieser einen verächtlichen Blick zu. Paige schaut auf den Stängel, der jetzt genau vor ihren Füßen liegt und hat nur ein Schmunzeln auf dem Gesicht, denn diese Video Geschichten sind für sie mittlerweile auch ein alter Hut und sie sieht es nicht mehr ganz so verbissen.

Paige:
Wow Gratulation! Du weißt wie ein Computer funktioniert und hast es geschafft meinen Namen fehlerfrei bei Google einzugeben, dass hätte ich dir nicht zugetraut. Ja mein Gott noch mal dann existieren von mir diese Videos, da kann ich jetzt nichts mehr dran ändern. Ich habe einen Fehler gemacht und wenn du so spießig bist, dann kann ich doch nichts dafür, aber warte mal vielleicht ist es ja auch ganz anders und du sitzt jeden Tag davor und schaust dir die Videos an und lässt dir dann einen kommen nicht wahr? Vielleicht träumst du heimlich davon und stellst dich mir gerade auch nackt vor, nur weil du leider nicht die Person in meinen Videos warst. Das waren persönliche Sachen, die mir leider entglitten sind und die hatten nichts damit zu tun, dass ich mich hoch schlafen will oder sonst was, denn dann würde ich heute da stehen, wo Alexa steht, oder Maria steht, was mich eigentlich zum nachdenken bringt wie die das gemacht haben. Darum geht es aber eben nicht. Ich weiß was ich im Ring kann und ich würde wahrscheinlich sogar dir Waschlappen den Arsch aufreißen. Auf jeden Fall solltest du nicht so ein dooofes Zeug von Sachen erzählen, die du im Internet gefunden hast und du gar nicht den Hintergrund kennst und auch nie kennen wirst, denn wie ich sagte ist das meine Sache und meine Sünde, für die ich bezahlt habe, mit Jahre meiner Karriere.

Paige weiß also sicher, was sie getan hat und das es nicht ihre Glanzstunde war, aber es ist auch eben ein alter Schuh und den will sie nicht wieder rausholen und legt das auch Tony nah. Weiter geht es aber um ihre Historie im Empire und für Paige wird bei solchen Sache nur eines klar.

Paige:
Ach aber wir haben ja hier auch einen Statistikfuchs, der sich wohl wie viele lieber mit der Vergangenheit aufhält, als mit der Zukunft. Klar war ich schon mal hier und da hat es sicher nicht so funktioniert, aber man kann verlieren, wenn man daraus lernt und seine Lehren zieht und die habe ich nun mal gezogen und du wirst heute sehen, dass ich viel gefährlicher bin, als das letzte mal als ich hier unterwegs war. Ich habe aber auch keine Lust mich lange mit der Vergangenheit aufzuhalten. Du kannst das gerne machen und deswegen wirst du auch nie die Zukunft bestimmen. Du hast ja noch nicht mal die Eier mir deine ehrliche Meinung so zu sagen, wie du sie denkst und wie soll das dann im Ring aussehen. Du bist lächerlich und ein weiterer der mit dem Mund besser ist als im Ring mit seinen Händen.

Hin und her keiner scheint nachzugeben und die Frage ist, wo führt das noch hin? Nach all dem angestauten Zorn wirkt Tony nun fast schon erleichtert einmal Dampf abgelassen zu haben. Es ähnelt dem wovon die besagten Videos handeln. Ein Vorspiel, dann leidenschaftliches und ebenso rabiates Umgehen bis zum Höhepunkt. Fehlt nur noch die Zigarette danach und die Frage ob Tony gut gewesen sei.

Tony Nese:
”Weißt du Paige… ich erspare mir jetzt den Spruch mit dem Klügeren der nachgibt. Während ich dich mit Fakten und Beweisen konfrontiere kommen von dir nur Beleidigungen, Provokationen und Bullshit die haltlos sind und völlig aus der Luft gegriffen sind. Doch ich kann dich beruhigen. Du bist nicht die Frau meiner feuchten Träume. Denke dies aber wegen mir weiter wenn es dich auf irgendeine Art befriedigt. So wie du keine Lust hast über die Vergangenheit nachzudenken so ist mir die Lust vergangen diese Konversation mit dir weiter zu führen. Wieso vereinbaren wir nicht ein Treffen in… sagen wir 6 Wochen… und dann lassen wir mal die bis dahin vergangene Zeit Revue passieren. Dann werden wir ja sehen wer mit seinem Gesagten näher an der Wahrheit gelegen hat. Wobei… vergiss es. Du würdest mir dann eh wieder sagen, dass du nicht zurückblickst. Du kannst aber noch so viele Häuser und Paläste bauen wenn das Fundament auf dem du sie errichtest marode und brüchig ist. Ist wahrscheinlich zu hoch für dich. Schaue weiter in dein Fernrohr um die Zukunft zu betrachten doch ehe du dort Land sehen wird, werde ich nun Land gewinnen. Wenn ich sagen würde, dass es mir eine Freude war würde ich lügen, daher belasse ich es bei einem Ciao!“

Der New Yorker hat genug gesagt und genug gehört. Die Fronten sind mehr als geklärt. Am besten gehen sich diese zwei Charaktere in den nächsten Shows aus dem Weg ehe sie sich wieder so in die Haare bekommen. Vielleicht braucht Nese das aber auch und deswegen hat er auch eine solche Bindung zu Maria. Eine Art Hassliebe. Na ja… Liebe wäre zu viel gesagt aber nennen wir es Abhängigkeit. Paige hat diese Unterhaltung ein bisschen genossen, denn Paige mag dieses hin und her, aber auch sie sieht, dass es jetzt ein Ende haben muss und daher will sie nichtmal viele Worte verlieren.

Paige:
Ach weiß du was wir müssen hier keinen Termin mehr festlegen, denn erstens wirst du schon bald nicht mehr hier sein und dann lege ich darauf echt keinen wert, denn jklar hat das Spaß gemacht, dich auf die Palme zu bringen, aber ich habe sicher was besseres zu tun, wie heute bayley zu schlagen. Danach kannst du mich ja weiter anbeten und dir einreden, dass du nicht zu mir aufsiehst, aber ein letzter Rat, man sollte sich nie selbst belügen.

Dann schnappt sich Paige ihre Tasche und setzt ihren Weg fort und lässt Tony zurück. Mit diesem Bild endet auch dieses Treffen.

Jonathan Coachman: "Das ging jetzt wirklich zu weit von Tony."
Christy Hemme: "Menschen machen eben Fehler und auch Paige hat es zugegeben und das macht einen wirklich gerade sprachlos was wir uns da gerade anhören mussten."



Das TWE Logo auf dem Titantron verschwindet und er wird vollkommen schwarz. Dann plötzlich ein Geräusch, Schritte auf einem Steinboden, die von irgendwo wiederhallen. Zu sehen ist aber nichts, außer ein kleiner, heller Fleck in der Mitte des Bildes, der langsam größer wird. Je näher es kommt, desto eher ist ein Flackern zu erkennen, dass sich dann als eine Fackel entpuppt. Grob behauene Steine bilden die Wände und den Boden des nun zu erkennenden Ganges und ein Schatten huscht durch das Bild und auf den nächsten Lichtpunkt zu. Immer mehr Fackeln säumen nun die Wände und der Schatten ist als eine Person mit dunklem Kapuzenmantel auszumachen. Darauf ist eine Raute zu erkennen, deren Zentrum ein Adler schmückt, aber wer unter dem Mantel steckt, ist nicht auszumachen. Weiter erklingen die Schritte in einem melodischen Takt, ehe sich plötzlich der Gang weitet und einen großen Raum offenbart, in dessen Mitte ein rießiges Kohlenbecken steht und das Gewölbe in ein schumriges Licht taucht. Der Unbekannte steuert genau auf dieses zu und umrundet es einmal, wobei von seinem Gesicht noch nichts zu sehen ist, sondern nur die Dunkelheit unter der Kapuze.

???:
Ihr seit mir also gefolgt, gut, gut, willkommen meine Freunde. Willkommen in der Dunkelheit!

Dann streckt er auch schon eine Hand über die glühenden Kohlen aus und wirft etwas hinein, worauf sofort Flammen nach oben schlagen und kurz das Gesicht des Mannes erhellen. Die blauen Augen starren in die Flamme und langsam schiebt er die Kapuze von seinem Kopf. Will Ospreay trägt kein Lächeln zur Schau, sondern einen ernsten Ausdruck im Gesicht und das nun wieder rötliche Leuchten der Kohlen lässt ihn unheimlicher wirken, als man ihn kennt.

Will Ospreay:
Ihr kennt mich als den meist gut gelaunten Will Ospreay, euren Rising Champion, doch das ist nur ein Teil von mir und das hier gehört ebenfalls dazu. Der Ort, an dem ich so viele Stunden meines Lebens verbracht habe und erst zu dem wurde, der ich heute bin. Aber heute soll es nicht um mich gehen, also lasst mich euch eine Geschichte erzählen und vielleicht erkennt ihr ja den Sinn dahinter.

Nun zieht er eine Fackel hervor und entzündet sie an dem Kohlebecken. In ihrem Schein zieht es ihn nun weiter durch den Raum auf ein anderes Becken zu, vor dem er wieder stehen bleibt und die Oberfläche spiegelt der Lichtschein wieder. Wie ein Spiegel liegt das Wasser total still in dem Becken und Ospreay wendet sich wieder der ihm folgenden Kamera zu.

Will Ospreay:
Seht euch dieses Wasser hier an. Es ist vollkommen rein und spiegelt genau das wieder, was davor passiert. Doch was passiert, wenn ein Tropfen Tinte hinein gerät? Ganz einfach, bei einem kleinen Tropfen noch nicht viel, aber werden es ein paar mehr, so wird das Wasser trüb und das Bild, welches es wiedergibt unklar. Wenn nun ein Mensch als kleiner Säugling auf die Welt kommt, so ist sein Geist, seine Seele, so klar wie dieser Wasser. Doch niemand bleibt sein ganzes Leben so, denn jeder lädt irgendwann Schuld auf sein Haupt, die wie Tinte alles trüber werden lässt. Doch hast du einmal Schuld auf dich geladen, wirst du sie auch durch Vergebung nicht mehr los, sondern sie bleibt für alle Zeit an deiner Seele haften. Egal wie gut man sicht nach Außen hin gibt und wie sehr man versucht anderen ein besseres Bild von sich selbst zu verkaufen, so ändert das doch nichts in einem selbst. Irgendwann offenbart sich der wahre Charakter eines Menschen und wenn das passiert, leider nur die ihm Nahestehenden, nicht aber er selbst. Jene Personen, die am wenigsten etwas dafür können, werden verraten, betrogen, hintergangen oder einfach nur fallen gelassen! Doch niemand tut etwas dagegen, weil sie zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, als auch nur einen Moment darauf zu achten, wie es ihrer Mitmenschen geht. Aber es gibt jene, die das Schicksal anderer über ihr eigenes Stellen, jene die für Gerechtigkeit und den freien Willen kämpfen.

Starr verharrt er mit seinem Blick weiter auf dem Wasser, bevor er mit dem Kopf schüttelt und kurz seufzt. Eine Karaffe wird herangezogen und einmal tief eingetaucht, um mit ihrem Inhalt zurück zum Kohlebecken zu marschieren. Die Kamera folgt wie immer auf dem Fuß und fängt das gesamte Bild ein.

Will Ospreay:
In der Geschichte gab es schon viele Personen, die ihre Freunde für die eigenen Ziele verraten haben. Nehmen wir zum Beispiel Judas Iskariot, der seinen Freund Jesus an die Römer und den Hohen Rat verkauft hat. Jahrelang standen sie Seite an Seite, bis Judas sein wahres Gesicht gezeigt hat und sein Freund dafür leiden musste. Immer wieder passieren solchen Dinge, auch jetzt wieder und die Person, von der ich spreche, weiß genau das sie gemeint ist. Nicht wahr Miz? Für den Hauch einer Chance das Kingdom zu besiegen, hast du dich mit genau der Person zusammen getan, die deine Partnerin aufs Tiefste verletzt hat! Du hättest jeden haben können, dich mit jedem verbünden können, doch du musstest CM Punk wählen und hast Alexa dafür geopfert. Die Frau, die mit dir den Mixed Tag Team Championship gewonnen hat und als Freundin treu an deiner Seite stand. Doch deine eigenen Ziele haben scheinbar einen höheren Stellenwert und das macht ich nicht nur zu einem rießigen Egoisten, sondern auch zu einer Person die ihren Freunden für den persönlichen Erfolg ein Messer in den Rücken rammt. Leider für dich gibt es bei der ganzen Sache ein Problem.

Ein Lächeln schleicht sich nun auf das Gesicht des blonden Engländers, der immer noch die Karaffe in der Hand hält, die Fackel aber bei dem Wasserbecken gelassen hat. Das feine Silber des Gefäßes spiegelt das Leuchten der Kohlen wieder und Ospreay fixiert nun wieder die Linse der Kamera.

Will Ospreay:
Und dieses Problem bin ich! Du hast etwas getan, was du nicht hättest tun sollen. Du hast es geschafft, dass Lächeln in Alexa's Gesicht verschwinden zu lassen. Du hast ihr weh getan und das mein Lieber, nehme ich dir sehr übel. Wie dieses Wasser bist du trüb und von Schuld belastet, doch es gibt einen Weg dich davon zu befreien. Nimm das Glühen dieser Kohlen hier, die Licht in die Dunkelheit bringen. Du hast dich mit der falschen Person angelegt Miz, denn auch wenn dieses Wasser hier das Glimmen der Glut ersticken wird, so bleibt doch die Dunkelheit zurück und genau die wird dein Untergang sein. Denn wo Licht ist, dort ist auch Schatten und ich verspreche dir, du wirst deine gerechte Strafe bekommen!

Damit schüttet er nun den kompletten Inhalt der Karaffe über das Kohlebecken und mit einem lauten Zischen und einer enormen Dampfentwicklung erlischt das Leuchten. Nur ein kleiner Fleck im Zentrum bleibt noch zurück und erhellt das Gesicht des Aerial Assassins noch einen Moment.

Will Ospreay:
Wo andere blindlings der Wahrheit folgen, bedenket nichts ist wahr. Wo andere begrenzt sind, von Moral oder Gesetz, bedenket alles ist erlaubt. Wir arbeiten im Dunkel um dem Licht zu dienen, denn wir sind Assassinen!

Mit dem letzten Wort erlischt dann auch die letzte Glut und zurück bleibt erneut die vollkommene Dunkelheit.

Jonathan Coachman: "Will Ospreay ist für eine Mission hier, er will The Miz zeigen dass man definitiv nicht Alexa wehtun sollte."
Christy Hemme: "Ich gebe ehrlich zu so habe ich Will noch nie gesehen."



Pride and Honor läuft bereits und das heißt für alle es ist zeit für den PPV der TWE. Dieser findet heute in Chicago statt und damit in der Heimatstadt von CM Punk. Der Hometown Boy ist heute ebenfalls in Action. Er bestreitet den Main event gegen Chris Sabin um die Intercontinetal Championship. Dieser match bedeutet das Ende einer langen und intensiven Fehde der beiden. Es gab verrat,überraschungen,Comebacks,reunions und Allianzen,diese Fehde hat ales geboten was man sich wünschen könnte. Und vor allem die beiden lieferten immer eine Super Show ab,wenn es im Ring um alles ging. Ein letztes Mal kreuzen sich beide Wege im Ring und dies läutet auch zeitgleich da Ende der Fehde ein. Heute wird klargestellt wer der bessere von den beiden ist. Für alle fans in der Halle ist es klar,dass CM Punk heute hier gewinnen wird und das geben die Fans auch in jeder freien Minute auch zum besten.Aber nicht nur dieser Titel steht auf dem Spiel,auch Der world Titel wird heute verteidigt und Mike und Steh Rollins kreuzen erneut die Klingen und Rollins versucht ein weiteres Mal,dass zu beenden was er vor so langer zeit schon versuchte und kläglich scheiterte. Auch andere Matches bilden einen Fehden Höhepunkt bzw gar das Ende einer. Becky Lynch vs Sasha Banks zum Beispiel. Angefangen hat es mit Becky vs Alexa Bliss,wo Becky eins um andere Mal Grenzen überschritt und die Aufmerksamkeit von Alexa auf sich zog. Das gipfelte beim letzten PPV wo beide aufeinander trafen und Alexa verdient gewann. Sasha Banks hatte es anschließend auf Becky abgesehen und seit dem wirkt sie wie besessen,sie zu besiegen. Becky und Sashas Rivalität ist vielleicht noch intensiver als die mit Alexa und diese gipfelt heute in einem I Quit Match der beiden. Doch bevor das passiert gehen wir nochmal Backstage und sofort bricht in der Halle Jubel aus,denn CM Punk höchstpersönlich ist auf der Leinwand zu sehen und läuft gemütlich durch die Gänge.Seine Laune ist besten,kein Wunder schließlich hatte er eine kurze Anreise und zudem ist es seine heimatstadt.
Dann bleibt er bei einem Plakat stehen,wo sich die Matchcard darauf befindet. Er schaut sie an und schüttelt leicht den Kopf.

CM Punk: Mal sehen,wen haben wir denn alles so dabei. Oh Tony Neese gegen die große Liebe von Sabin,interessant. Blondie gegen diese Angreiferin von Liv Morgan? okay...Blondie,halt die Augen offen,die scheint gefährlich zu sein.
was haben wir noch? Seth gegen Mike zum 6000.Mal,wow ich bin echt gehyped. Ah hier, rotschopf gegen Becky Lynch. I quit Match.
Bin ja mal gespannt,wer wen ins Krankenhaus schickt,erfahrung haben ja beide damit,wie man das am besten anstellt...das wird interessant.


nach dem letzten Satz geht ein raunes durchs Publikum und alle wissen worauf der Punkster da angespielt hat. Becky hat Liv verletzt und Sasha Candice und diese Erfahrungen haben Punk zu dieser Aussage verleitet,mit einem Grinsen dreht er sich dann wieder vom Poster weg und plötzlich steht dann jemand vor ihm,der das ganze wahrscheinlich mitbekommen hat. CM Punk schaut nur herunter und muss leicht grinsen.

CM Punk: na guck mal wen wir hier haben? gerade habe ich noch von dir gesprochen. aber gut das ich dich treffe,denn ich will gleich mal wissen,wie du es anstellen willst, sie zu besiegen? willst du es fair machen? oder machst du es-wie du es wahrscheinlcih bevorzugst-mit gewalt und Eisenstangen?

wieder ein Seitenhieb in richtung Sasha Banks und ihre vergangenheit. Damit dürfte auch klar sein,wer da vor dem Punkster steht. Die Fans in der Halle schauen interessiert auf den Titantron und auch wenn es einige Jubelrufe gibt, sindsie gespannt, wie sie auf die Worte reagiert, gerade von Punk, der sie nicht nur Becky favorisiert, sondern auch Probleme mit Alexa hat, die Sasha anscheinend immer noch als Freundin sieht, auch wenn sie gerade ihre Probleme haben. Sie steht vor Punkt und hat dieses verbissene Gesicht, was sie anscheinend seit dem letztem PPV nicht abgelegt hat und will sich äußern.

Sasha Banks:
Na wen haben wird denn da, ein Großmaul, dass keine Ahnung hat und nur mist erzählt. Na gut ich will nicht so sein und will ihren fanboy erzählen, was ich mit Becky vorhabe. Erstmal weiß ich nicht, wie man so eine gute finden kann, aber das scheinst du ja mit Seth gemein zu haben, wenn auch nicht ganz so extrem muss ich zu geben. Becky bekommt heute nedlich das was sie verdient, denn sie hat sich seit ihrem Comback einen Fehltritt nach dem anderen geleistet und dafür muss sie endlich mal bezahlen. Ich meine klar du hast es angesprochen, ich bin sicher auch kein unbeschriebenes Blatt, aber ich habe für meine Sünden gebüßt und einen Preis dafür bezahlt, den ich jetzt auch von becky einfordern werde. Ich habe sieoft genug gewarnt. Immer und immer wieder habe ist sie gewarnt nicht weiter zu machen und hat sie darauf gehört? Nein! Siue hat meine Freunde verletzt und ihre gesundheit aufs Spiel gesetzt. Sie hat mich benutzt um ihre Ziele zu erreichen und als sie dann alles hatte und ich sie ein letztes mal gewarnt habe, sie soll wenigstens das eine Match alleine bestreiten, aber sie konnte es nicht und deswegen löse ich jetzt mein Versprechen ein, was ich ihr vor ihrem Match gegen Alexa gegeben habe. Ich werde heute in diesen Ring steigen und nicht nur eine Eisenstange benutzen. Ich werde sie eben so lange bearbeiten, bis sie mich anbettelt und dann aufgibt und dann werden wir fertig sein und die Rechnung ist beglichen.

Sasha schließt die Augen und scheint sich das mal vorzustellen und es erscheint dann auch schon ein kleines Lächeln, was zeigen soll, dass sie dann vielleicht wieder befreit weiter machen kann. Sasha scheint aber eben nicht nur daran zu denken, dass hat sie ja auch gezeigt, als sie Bayley weiter zur Seite stand. Sie hat also auch ganz genau mitbekommen, was Punk gegen Alexa und die Anderen gesagt hat. Also sollte sich Punk auch sicher sein, dass sie auch ihn im Auge hatte.

Sasha Banks:
Aber ich muss sagen, du hast echt nerven, einfach über mich zu reden und mich auch direkt anzusprechen, denn du scheinst ja über uns und damit vor allem Alexa eine ganz spezielle Meinung zu haben, die einfach nur bescheuert ist und ich muss sagen ich hätte nicht ungerne Lust dir dafür auch eine kommen zu lassen. Klar icxh und Alexa haben vielleicht in diesen Wochen nicht so einen guten Draht, aber auch wenn sie glaubt mir ist nicht mehr zu trauen, so tu ich das mit Becky und alles andere nicht nur für mich, sondern auch für sie und deswegen, solltest du aufpassen was du sagst, denn auch Irrglaube ist ein Glaube und der kann dich auch gut und gerne wohin führen, wo du nicht sein willst. Konzentrier dich auf dich und deine Pläne, wie ich sehe, hast du damit auch schon genug zu tun und du solltest aufpassen, wen du dir alles zum feind machst.

Sasha hat also auch eine nicht so gute Meinung von Punk aber es wird ihn nicht wirklich stören und deswegen wird es spannend sehen zu sein, wie diese Unterhaltung weiter geht. Als Sasha ihren letzten Satz beendet hat, gehen seine Hände nach vorne und dann läßt er alle Finger zappeln und gibt dazu ein passendes "Uhhh" von sich um zu signalisieren,dass er jetzt Angst hätte. Doch nach ein paar Sekunden stellt er sich wieder normal hin und baut sich ein wenig vor der Rothaarigen auf.

CM Punk:...wie du siehst mir schlottern schon die Knie von deiner Aussage. Nein jetzt mal ernsthaft,mich interesierrt es einen Scheiß wem ich einen Dorn im Augen bin,wenn einer mit mir ein problem hat,soll er zu mir kommen,mir das ins Gesicht sagen,die Abreibung seines Lebens kassieren und sich wieder verpissen. Was ich über euch letzte Woche gesagt habe,habe ich auch exakt so gemeint.,jedes einzelne Wort. Ihr seid gefährlich und du bist der beste Beweis dafür. Und ihr müsst gestoppt werden,bevor noch mehr Leute eure "Gerechtigkeit" zu spüren bekommen. Ihr sagt,ihr kämpft füreinander und seid für einander da? hast du eigentlich Liv mal besucht seit sie verletzt war? nein hast du nicht. Du machst das ganze nur für dich und sonst für niemanden,nicht für LIv,nicht für Bayley und schon gar nicht für Alexa. ihr redet euch das immer nur ein,damit eure Traumschloss auch weiterhin bestehen bleibt,aber nicht eine von euch hat die Absicht für die gruppe zu kämpfen. Ihr kämpft vielleicht für das gleiche Ziel,aber niemals füreinander. Sonst würdest du nicht so besessen darauf sein Becky zu besiegen,sonst würde Bayley nicht so besessen darauf sein Paige zu besiegen und sonst würde Alexa nicht so besessen darauf sein,diese Taynara zu besiegen. Ihr tut das alles nur für eure Egos,damit ihr euch am Ende hinstellen könnt und euch gegenseitig auf die Schulter klopfen könnt,wie toll ihr eigentlich alle seid,aber die Wahrheit ist,nur Ich;Becky und Taynara sind der Grund warum ihr noch so existiert. Wären wir nicht,würde von dir,Bayley und Liv keine Sau mehr sprechen und genau das ist der Punkt. Ihr braucht den Squad um relavant zu bleiben. Ihr braucht dieses Bündnis und diesen Gedanken von Gerechtigkeit,damit ihr nicht in der Versenkung verschwindet. Ohne diesen Squad seit ihr nichts und das wisst ihr!
Also verschone mich mit deinen Gelaber von wegen,rechnung begleichen.Du machst das für dich und für niemanden sonst.


CM Punk Kreuzzug gegen den Bliss Squad geht weiter und wie!
Mit einen Harten Monolog konfrontiert er Sasha mit Tatsachen,die nicht leicht unter den Teppich zu kehren sind. CM Punk scheint sich vorbereitet zu haben und scheint die Treffen alle gezielt gesucht zu haben. Er will,dass man Seinen Worten anhört und das erreicht er definitiv. Das Ziel des Gespräches mit Sasha? Verunsicherung und Selbstzweifel auslösen. Punk ist ein mann vieler und heute sehr guter Worte,was kann Sasha entgegenwirken? Punk lehnt sich da echt weit aus den Fenster und auch wenn wir in seiner Heimatstadt sind, können einige nicht sagen, ob das hier eine gute Idee war. Sasha dreht den Kopf zur Seite und muss sich stark beruhigen´, denn Punk hat doch keine Ahnung, was in ihr vorgeht. Das wird er abewr sicher gleich rausfinden, eine andere Frage ist, will er das auch?

Sasha Banks:
Hmm! Ok ich verstehe was di sagen willst und wenn ich die Worte sacken lasse und meine Gefühle frage, kann ich nur sagen, du traust dich ja richtig was. Dann lass mich dir in die Augen schauen und dir sagen, dass ich ein reisen Problem mit dir habe, denn es blutet mir aus den Ohren, wenn ich so einen Scheiß höre, von einem der keine Ahnung hat und über andere spricht, als könnte er ihre Gedanken lesen. Du kannst froh sein, dass ich meine Kraft heute noch für was anderes brauche, sonst würde ich dir zeigen wie du dich irrst. Ich meine klar werde das einige jetzt nicht super finden, aber darauf kann ich in diesem Moment keine Rücksicht nehmen. Was glaubst du wer du bist? Du hast keine Ahnung, denn ich stürze mich heute in den Kampf, weil ich die SDache beenden muss´, denn ich kann und will nicht mehr das Risiko eingehen, dass diese Schlange noch einen von meinen Freunden verletzt. Ich weiß nicht, wie du sowas gut finden kannst, aber das ist mir auch egal, denn auf deine Meinung leg ich sowieso keinen Wert. Ich weiß wofür ich das mache und für jede Tat muss man auch bezahlen und Beckys Rechnung ist heute fertig. Ich mache das hier nicht zum Spaß mund mal ganz ehrlich, wenn du mir erzählen willst, was ich alles mache und wie ich an mich selber denke, dann müsste ich mich eigentlich totlachen.

<
Von einem Lachen ist Sasha aber noch sehr weit entfernt und das wird sie auch erst bekommen, wenn sie von Becky die Worte I Quit gehört hat. Allerdings, hat sie nicht ausgeführt, was sie eigentlich damit meint und das sagt uns, sie ist auch noch nicht fertig. Sie schaut an eine Wand mit einem Plakat und da deutet sie auf Miz und Punk und da scheint in den Gedanken, von Sasha der Hund begraben zu liegen.

Sasha Banks:
Ich meine du bist doch echt ein Heuchler. Du meinst ich denke immer nur an mich selber und du bist doch keinen dolt besser, oder was willst du mir erzählen, was du mit M;iz machst. Ich meine vielleicht will er es nicht sehen, aber in eurem Bündnis, ist es doch nur um dich gegangen. Du bekommst heute deine Chance gegen Sabin und Miz hat dir doch in den letzten Wochen nur geholfen und was hast du gemacht? Genau nichts und es ist noch nicht mal sicher zu sagen, dass du Sabin schlägst und dann hast du alles für dich aus Miz rausgezogen und am Ende bringt es für dich vielleicht auch nicht. Du bist doch hier ein Egmane, der Miz ausnutzt, solange es geht und sdolange du weitzer kommst, was mit anderen ist ist doch wirklich egal und wer weiß, was du damit eigentlich andeuten wolltest, was du Alexa an den Kopf geworfen hast. Vielleicht willst du ja Mikes Kingdom übernehmen und am Ende haben wir einen neuen, den wir dann wieder vom Thron treten müssen.

Die Fans hier in Chicago finden das natürlich nicht gut und so wird auch Sasha ausgebuht, was sie jetzt länger nicht mewhr hatte. Doch wenn man sich mit dem Hometownboy anlegt, dann muss man damit rechnen. CM Punk hört die Worte von Sasha an und wirkt leicht beeindruckt.

CM Punk: ziehe ich Vorteile aus dem Bündnis? ja natürlich,es wäre dumm es nicht zutun. eigentlich diskutiere ich nicht mit Verlierern,aber ich habe gute Laune und will dich ja nicht dumm sterben lassen. Also Ja ich ziehe aus dem Bündnis meinen Vorteil,das ist richtig und streite ich auch nicht ab. aber genau so habe ich auch zurück gesteckt für das Ziel was ich und Mike haben. Ich habe mich vorerst von dem Traum World Champion zu werden verabschiedet und konzentrierte mich auf den Intercontinael Titel. Und wer mich kennt,der weiß,dass ich immer das höchste Gold anstrebe,aber ich habe mich selbstlos untergeordnet damit MiZ gegen Mike vorgehen kann. Wäre ich der Kofferträger geworden,wäre es andersrum gewesen. Also Rotschopf versuche meine Worte nicht gegen mich zu verwenden,denn damit läufts du ins Leere. Er hat mir in der Vergangenheit nur geholfen? meinst du die letzten 2 Wochen? ja auch das kann ich unmöglich abstreiten,aber Miz hat im Gegensatz zu euch erkannt,dass er mich braucht so wie ich ihn brauche,auch wenn wir beide wissen,dass dieses Bündnis nicht für ewig ist,so wird es aber ein erfolgreiches werden.Keiner misstraut mir mehr als Miz selber,aber er nimmt das Risiko in Kauf,weil er weiß alleine schafft er es nicht und ich bin klug genug um zu wissen,dass man zu 2 einfach stärker ist.

CM Punk antwortet auf die Vorwürfe von Sasha eindrucksvoll.Er scheint sich verändert zu haben,in den letzten Wochen wirkt er in sich gekehrt und konfrontiert den Gesprächspartner nicht mehr mit seiner Großartigkeit sondern mit dem Fehlverhalten der anderen Parteien. Doch Noch ist er nicht fertig.

CM Punk: und bevor du dich in die Illusion stürzt,dass der Squad auch klug ist und weiß ,dass man zusammen stärker ist,den zahn zieh ich dir Schätzchen. Der Bliss Squad geht auf eine einzige person während Das Kingdom aus 4 Leuten bestand und wir sind zu 2. 2 gegen 4 oder alleine gegen 4 ist immernoch ein großer Unterschied. Und sich dann noch hinstellen und zu sagen wie toll man ist und welch gute Arbeit man geleistet hat,läßt mich fast kotzen. Ihr-angeführt von eure Königsschlange seid armseelig und echt das letzte. Becky hat was interessantes gesagt, Alexa würde es nicht so fertig machen,wenn alles frei erfunden ist,was ich erzählt habe. Also Banks, denk einfach darüber nach in der Zukunft und rekonstruiere die ganze Geschichte einfach nochmal und erzähl mir dann nochmal...ihr habt das richtige Getan.


Sasha hört sich Punks Worte wieder genau an und es ist echt mal eine Unterhaltung, bei der man mal genau aufpassen muss, sonst könnte einem was entgehen. Sasha passiert das aber sicher nicht und sie musste doch mal zwischendurch kichern, als Punk von sich selber und Miz spricht, ganz anders wie beim Bliss Squad, was in diesen Wochen nicht so einfach ist, aber das soll nicht sofort besprochen werden.

Sasha Banks:
Ich muss echt sagen, du bist echt witzig, denn stellst du dich hier hin als den selbstlosen St. Marita, der du einfach nicht bist. Ich weiß auch nicht, wie du das geschafft hast, da musst du einiges an Kunst angewendet zu haben, um Miz zu überreden und ihn davon zu überzeugen dir zu Vertrauen. Ich weiß nicht wie man das kann, denn du hast eigentlich nichts getan, was ihm das Gefühl geben sollte dir zu vertrauen. Du hast ihm seinen Titel gekostet und als Wiedergutmachung ihn einmal den Arsch gerettet und dann soll alles wieder gut sein? Unfassbar, wie blind man sein kann, aber das ist auch eure Sache ehrlich. Eines ist doch aber auch klar, du willst dich auf den IC Titel konzentrieren und den kannst du ja auch heute holen, nur was wird dann passieren? Wirst du dann sagen, guit jetzt habe ich was ikch will, jetzt ist Miz dran endlich seinen Erfolg zu holen, oder wirst du sagen screw him und deinen wWeg doch vorsetzen und auch Mike angreifen? Du hast es doch gesagt, dein Ziel ist es immer den größten Titel zu besitzen und dafür musst du auch an Miz vorbei, oder ihm auf den Weg links liegen lassen. Einer wird den anderen verraten´, denn du sagst es, es ist nicht für die Ewigkeit und ehrlich, niemand wird das von Miz erwarten, da sind alle Augen auf dir.

Sasha sieht es also irgendwann kommen, dass Punk in einem Moment, den er dann für sich sieht nutzt und Miz doch auf der Strecke3 liegen lässt. Punk war eben der ehemalige Kingdom Anhänger und einem solchen kann man einfach nicht vertrauen, zumindest sieht das Sasha so. Nun wechselt ihre Miene aber nochmal ein bisschen in finsterere, denn Sashas Gefühle fahren Achterbahn, wenn es um die Bliss Squad geht.

Sasha Banks:
Du beweist aber neben deinem ganzem Wisse, was du auch einfach nur manchmaldekst, denn du beweist das auch jetzt. De3r Bliss Squad ist keine Gruppierung, was von jetzt an zusammen besteht, denn ich habe das zum Beispiel gemacht um meinen Freunden Bayley und Alexa zu helfen. Für mich war es auch gar nicht da um irgendwas bestimmtes zu erreichen, denn wie du falsch vermutest, wollen wir kein Bund bilden, was die Frauenabteilung beherrscht. Du solltest einfach deine Klappe halten, wenn du keine Ahnung hast. Klar habe ich auch im Moment Stress mit Alexa und ich bin sicher aktuell nicht gut auf sie zu sprechen, aber sie sehe ich dennoch als meine Freundin, auch wenn sie im Moment auch noch einiges von mir an Worten zuz erwarten hat, die ich aber mmit ihr in einem ruhigeren Moment wechseln muss. Wir haben Becky mal ihre Medizin zu schlucken gegeben, ob du das gut findest oder nicht interessiert mich nicht die Bohne und einen Effekt hatte es sowieso nicht. Doch heute werde ich für diesen Bliss Squad Becky endlich besiegen und dann werden wir auch dieses Thema hinter uns bringen. Ich habe ein reines Gewissen und mache immer das was ich für richtig halte, auch wenn das mal einige nicht so gut finden mögen, wenn es für meine Freunde ist, dann schrecke ich, wie du heute sehen wirst vor nichts zurück.

Sasha schließt einmal kurz die Augen und atmet tief durch um sich wieder runter zu bringen, die Situation ist echt schwer für sie, aber ob sie das heute hinter sich bringen kann wird das Match zeigen.

CM Punk: Nun mal zum mitschreiben. Mein Ziel ist nicht der Ic Titel,sondern mein Hauptziel ist das selbe wie das von Miz. Wir wollen die Bennetts von der Spitze dieser Nahrungskette stoßen und den Weg frei machen für alle,die sich täglich den Arsch in diesem Business aufreißen und Woche für Woche Topleistungen abrufen. Wir wollen Veränderung und Miz hat es eingesehen,dass es allein nicht geht und deswegen haben wir das Bündnis gemacht. Ihr glaubt alle mich zu kennen,weil ich in der Vergangenheit Dinge getan habe die für andere nicht zu verstehen waren. Die IC Sache werden nur wenige verstehen,weil sie hatte einen größereren Sinn. Ich will die Veränderung und deshalb muss man Maßnahmen ergreifen,die vielleicht nicht der optimale Weg waren und einer davon war Miz von dem IC Titel loszueisen. Ohne diesen Vorfall wäre er niemals von alleine auf den World Titel gegangen. Um Voran zu kommen müssen Opfer gebracht werden und Miz hat sich geopfert um Platz zu schaffen für eine noch viel größere Sache. Klar war die Aktion scheiße von mir,aber Sie hatte einzig und allein den Zweck gehabt, Miz zu seiner Bestimmung zu führen und das ist World Champion und damit auch gleichzeitig das Ende der Ära Bennett. Der Grund warum ich das nicht selber erledige ist einfach der,dass ich erkenne,dass es vernünftig wäre,eine komplett neue Zeit einzuläuten und dafür braucht man frisches Blut und Miz ist so ein Mann,der diese Veränderung vorantreiben kann. Ja sasha manchmal ist alles nicht so einfach und hinter jeder Aktion steckt ein viel größerer Plan und hinter einen großen Plan steckt ein noch größerer Mann. Vielleicht sehen mich jetzt endlich die Leute mit anderen Augen. Denn es ist nicht immer alles so wie es auf den 1 Blick scheint.

Die Antwort auf eine immer wiederkehrende Frage ist nun endlich gekommen. CM Punk hat seine Motive zum damaligen Eingreifen in Match erklärt. Und bis jetzt scheint sein Plan voll aufzugehen. Er und The Miz sind dabei Punks Plan umzusetzen. Miz ist Kofferträger und Punk steht vor seinem größten Triumph in der TWE bisher. Ob er das alles wirklich so geplant hat? oder spielt der Zufall eine gewaltige Rolle und CM Punk nutzt das für seine Position? man weiß es nicht.

CM Punk:...Ich habe zu dir nichts mehr zu sagen und zu dieser lästigen Squad Sache ebenfalls nicht. Du kennst meine Meinung und bald wird jeder wissen,dass ich recht gehabt habe was euch betrifft und daran ändern auch deine eigentliche Motive nichts,denn grundlegend bist weder du noch Bayley das Probem,sondern Alexa. Und das wirst auch du noch leider herausfinden müssen. Sie steht dir doch bereits jetzt nicht mehr so nahe,welche Beweise willst du noch? sie läßt dich in diesem Krieg gegen becky mal wieder alleine und warum? weil es sie nicht mehr betrifft. Du warst nur wichtig,als es Alexa darum ging ihren eigenen Arsch zu retten,da warst du gut genug,aber jezzt wo du ihre Hilfe bräuchtest..was hat sie getan? hat dich für verrückt erklärt und dich abgewiesen. Aber hey...ich bin derjenige,der die Wahrheit verdreht und alles...schon klar...naja viel Spaß nachher gegen Becky und sei dir sicher...es wird niemand kommen und dir helfen und dann wird dir bewusst,dass ich doch recht gehabt habe.

CM Punk läuft dann 3 Schritte rückwärts und grinst dann nur Sasha an und mal wieder gibt er seinen Standpunkt zu verstehen. Er gibt zu verstehen,dass Sasha Alexa egal ist und nur ihre Vorteile in dem Bündnis sieht und er ist sich sicher,dass nach dem Match das auch Sasha klar wird. Sashas Blick zeigt gerade, dass es wirklich gut ist, dass Punk hier gerade den Rücktritt antritt, denn sonst könnte vielleicht auch sie nicht garantieren könnte Punk keine kommen zu lassen. Er nimmt sich wirklich einiges raus und das wird auch nochmal Sasha im entgegen werfen, denn stehen lassen kann sie das sicherlich nicht.

Sasha Banks:
Punk du bist echt so lächerlich und merkst es noch nicht mal, denn du redest von Alexa, als wäre sie wie Maria und würde alle manipulieren, aber falscher könntest du gar nicht sein. Keiner hat uns zu irgendwas überreden müssen, denn Becky hat es sich damals selbst zuzuschreiben. Klar habe ich eine schwierige Phase mit Alexa, aber wenn wir nach diesem PPV darüber reden, habe ich keinen Grund anzunehmen, dass es wieder werden kann. Wag es einfach nixcht weiter lügen zu verbreiuten, über eine Freundin, die niemals jemanden einen Grund gegeben hat ihr nicht zu vertrauen. Auch sie hat diesen Kampf gegen das Kingdom geführt und dann solltest gerade du ihr etwas Respekt entgegen bringen. Dir hingegen sollte man nämlich nicht vertrauen, denn nicht nur hast du damals schon Miz betragen, nein du hast auch noch zu der gleichen Gruppe gehört, die du jetzt bekämpfen willst, aber wer sagt uns, dass du nicht einfach immer noch ein Teil davon bist und Miz einfach die ganze zeit verarscht, um ihn nur für Mike kontrollieren sollst. Fakt ist dir kann man nicht vertrauen und nicht nur das, dann redest auch noch nur Mist über Perosnen, die so viel besser sind als du. Du solltest aufpassen, dass du dich nicht selber so lächerlich machst, dass selbst die kleinen Kinder bald über die Lachen werden und jetzt mach einen Abflug, oder ich verspreche dir, auch ich lasse dir noch was zu kommen.

Leider wird genau in diesem Moment das Bild ausgeblendet und die Fans können nicht mehr sehen, ob Punk jetzt gegangen ist oder nicht, doch eines ist klar geworden, dass es eine weitere Person gibt, die jeweils die beiden nicht leiden können.

Jonathan Coachman: "Sasha hat nun mal ein gutes Argument gebracht, Punk war einer von den Leuten aus dem Kingdom."
Christy Hemme: "Richtig, doch es scheint auch das gute in manchen Personen wiederkehren."



Honor & Pride - Eine weitere Großveranstaltung, welche so einiges verspricht. Die Card ist gespickt mit Matches, welche die Fans bereits ungeduldig erwarten. Zwei dieser Auseinandersetzungen haben bereits ihr Ende gefunden und als nächstes trifft Newcomer Tony Nese auf den zurückgekehrten Alex Shelley. Bevor es allerdings mit der Action weitergeht, springt der Titantron an und gibt den Blick auf eine Person frei, welche heute keinen Platz auf der Card ergattern konnte - Priscilla Kelly. Diese ist auch erst kürzlich wieder in den Landen des Empires aufgetaucht und konnte zunächst mit zwei Siegen glänzen, bevor es vergangene Woche einen kleinen Dämpfer gab, als sich Jean Blank überraschend gegen sie durchsetzen konnte. Es ist noch gar nicht allzu lang her, als sie im Laufe des Abends Sasha Banks über den Weg lief und was zunächst wie ein größerer Disput aussah, endete dann doch in einem normalen Gespräch. Daher rührt wahrscheinlich auch das leichte Lächeln, welches auf ihren Lippen liegt, während sie an einer der schwarzen Rollkisten lehnt. In der einen Hand hält sie ein Smartphone, während sie mit der anderen am Saum ihres T-Shirts herumzupft. Was genau sich auf dem Display abspielt, ist nicht zu erkennen, doch es scheint die Frau aus Georgia fast komplett in ihren Bann gezogen zu haben. Doch wenn eines sicher ist, dann dass man seitens der Produktion wohl keineswegs Backstage schaltet, nur um PK zu beobachten, wie sie auf ihrem Smartphone spielt.... Die gute Laune sollte aber bald vorbei sein, denn auf dem teuren Smartphone spielt sich plötzlich etwas ganz verrücktes ab! Kelly, traut ihren Augen nicht, denn auf dem Bildschirm sehen wir plötzlich den Eater of Worlds, Bray Wyatt! Ist das nun ein schlechter Scherz? Wieder einmal er? Priscilla Kelly, versucht alles um den verrückten Kerl von ihrem Bildschirm zu bekommen, doch selbst die Taste zum Ausschalten reagiert nicht.

".. All diese Versuche sind Zwecklos, Ich brauche keine Internetmaschine, um mich mit meinen Leuten zu verbinden. Eure Facebooks und eure Twitter sind für mich nutzlos, Oh Mann. Weil meine Leute, meine Leute, wissen, dass ich immer bei ihnen bin. Trotzdem finde ich es lustig, was sie über mich im Internet sagen. Sie sagen Dinge wie: "Bray Wyatt, nun, er ist ein Lügner! Er ist ein Scherz! "Oh nein, ich bin keineswegs ein Witz über den man lacht. Nein, ich bin es nicht. Du solltest diese Geschichten besser nicht glauben. Sie sagen absurde Sachen wie:" Bray Wyatt, nun, er steht nur da und unterzieht Leuten eine Gehirnwäsche! " Ich habe mich damit befasst. Ich wasche Sie jetzt alle rein!. Ich wasche Ihren Verstand vom Dreck im Fernsehen, den Medien, den Sportarten in Ihrem Kopf seit dem Tag, an dem DU geboren wurdest. Du, Priscilla Kelly, du bist ihr Ebenbild, du bist SIE! Du bist SISTER ABIGAIL!!"

Was die Fans schon schockiert, scheint Priscilla vollkommen aus der Fassung zu bringen. Da das wiederholte Betätigen des Ausschalters keine Wirkung zeigte, landet das Handy mit dem Display nach unten auf der Kiste, während PK sich selbst rückwärts von dem Smartphone entfernt, bis sie mit dem Rücken an die gegenüberliegende Wand stößt. Das Erscheinen auf dem Titantron in der vergangenen Woche, scheint sie ganz gut verarbeitet zu haben, doch dieser Auftritt ist doch noch einmal eine ganz andere Hausnummer. Schwer atmend starrt Priscilla auf das Kommunikationsmittel und scheint nur darauf zu warten, dass dieses nochmal einen Ton von sich gibt. Doch außer ihrem Atem ist absolut nichts zu hören. Vollkommene Stille, was man bei dem sonst so belebten Backstage Bereich auch durchaus als unheimlich bezeichnen kann. Wie in einem Horrorfilm, wenn einem der Protagonisten bewusst wird, dass es etwas zu ruhig ist. Den Blick noch immer auf das Smartphone fokussiert, schluckt die Frau aus Georgia einmal, bevor sie sich zögerlich in Bewegung setzt. Während sie dem Smartphone wieder näher kommt, murmelt sie ein paar unverständliche Worte, welche wohl mehr an sie selbst gerichtet waren, als irgendjemanden sonst. Als sie nah genug ist, um das Handy greifen zu können, hält sie noch einmal inne, bevor sie vorsichtig ihre Hand nach diesem ausstreckt. Sie greift es und dreht das Display bedächtig in ihre Richtung und zu ihrer Erleichterung ist dieses vollkommen schwarz. Sie seufzt einmal kurz, während sich die Anspannung wieder zu lösen scheint, als der Bildschirm plötzlich erneut anspringt und ein lachender Bray Wyatt zu sehen ist. Das ist für PK Grund genug, das Smartphone einfach fallen zu lassen und sich fast schon panisch von diesem zu entfernen.

Jonathan Coachman: "Hast du dich gerade echt erschreckt, Christy?"
Christy Hemme: "Hab ich gar nicht."



3rd Match
Singles Match


Tony Nese vs. Alex Shelley
Writer: Priscilla Kelly [Vio]




Durch die Hallenboxen ertönt die Musik der Gruppe Emigrate, welche über die Stadt New York etwas zum Besten geben. Passend dazu hat sich ein Patriot, der aus diesem Ort kommt, diese Theme ausgesucht die ihn zum Ring begleiten soll. Die Rede ist vom Magnificent, Tony Nese. Die zu vernehmenden Töne lösen auf den Rängen gemischte Emotionen aus. Während einige sich hörbar freuen und dies mit Beifall untermalen vernimmt man aber auch vereinzelte Pfiffe vom Publikum. Dieser Typ spaltet aktuell die Massen in zwei Lager denn auf der einen Seite ist sein Einsatz für seine Heimat fantastisch, sein Umgang mit anderen Superstars der Liga wiederum nicht. Die Reaktion in der Arena verändert sich auch nicht als Tony auf der Rampe des Eingangsbereiches in Erscheinung tritt.



Nach einem kurzen Gepose setzt er seinen Weg in Richtung Seilgeviert fort. Seinen Blick lässt er bei seinem Marsch abwechselnd von links nach rechts schweifen um zu ersehen wie die Stimmung ist und was auf einigen Plakaten verzeichnet ist. Auf einigen ist auch sein Name verewigt worden aber nicht immer ist die Botschaft darauf positiv. In der Zwischenzeit kommt der Ring-Announcer seinem Job nach und stellt den ankommenden Superstar vor.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen… TWE proudly presents… On his way to the ring….
From New York City, New York… Weighing 196 pounds...
He is the Premier Athlete…. Please welcome…. Toooonyyyyyy Neeeeeeseeeeeee!"


Am Ring angelangt, klettert er auf den Apron und betritt den Ort an dem gleich die Action losgehen wird. In der Mitte des Rings verweilt er einen Moment um dort noch einmal sprichwörtlich die Muskeln spielen zu lassen. Ein beeindruckender Anblick.



Während er noch seinen Bizeps präsentiert und sichtlich stolz auf dessen Ausprägung ist verstummt allmählich der Sound und auch das TWE Universum kommt ein wenig zur Ruhe. Tony ist bereit für sein Duell doch zunächst muss allerdings noch sein Gegner auftauchen.



Die Halle explodiert förmlich, als man die Klänge von diesem Lied nun durch die Boxen zu hören bekommt. Die Fans springen von ihren sitzen und fangen lautstark an zu jubeln - denn sie wissen natürlich um wen es sich nun handelt. The Next Alex Shelley wird sich auf dem Weg zum Ring machen und es dauert auch nicht lange als der Mann aus Detroit auf der Stage erscheint. Der Jubel wird noch einmal eine Spur lauter, ehe Alex inne hält und auf das Emblem seiner Halskette blickt. Er grinst kurz und macht sich dann auf zum Seilgeviert und Greg Hamilton kann nun seinem Job nachkommen.


Greg Hamilton: "Introducing now, from Detroit, Michigan weighing two-hundred and fifteen pounds, The Next Alex SHELLEY!"

Als er bei den Fans vorbei läuft die an der Absperrung stehen, lässt es sich Alex natürlich nicht nehmen mit einigen von ihnen abzuklatschen. Denn er weiß, dass sich die Fans darüber nur mehr als freuen. Als er dann schließlich vor dem Ring steht, slidet er sofort in diesen hinein und steigt auf die Ringecke. Dort zeigt er natürlich das typische Zeichen der Motor City Machine Guns - springt dann von der Ecke nur um dann nochmal seinen Humor spielen zu lassen.



Die Fans feiern darüber natürlich noch einmal und der Jubel nimmt wieder zu. Ehe sich Alex dann aber in die Ecke lehnt, seine Theme verstummt und er darauf wartet das der Kampf beginnen kann.

Das Läuten der Glocke gibt den Ring frei und die beiden Kontrahenten bewegen sich bedächtig aufeinander zu. Aufmerksam beginnen sie sich zu umkreisen und scheinen nur darauf zu warten, dass der jeweils andere den ersten Schritt macht. Tony Nese ist es letztlich, welcher versucht seinen Gegner zu fassen zu kriegen, doch Shelley rollt sich ab und setzt zu einem Tritt an den Oberschenkel an. Dem kann Nese allerdings entgehen, in dem er einen Schritt nach hinten macht, welchen er auch so gleich wieder überbrückt und einen Schlag landen will. Diesen blockt Alex allerdings, indem er beide Arme vor sein Gesicht hält und die Wirkung somit abfängt. Ein Chop seitens Shelley soll folgen, was der New Yorker zu verhindern weiß, indem er einfach seinen Oberkörper ein Stück nach hinten zieht. Das hat der Technical Messiah allerdings schon erwartet, denn kaum, dass sein Handkantenschlag ins Leere ging, duckt er sich und dreht sich in der gleichen Bewegung einmal um die eigene Achse, während er dem Premier Athlete mit einem Tritt die Beine wegzieht. Sofort rollt Tony sich aus der Gefahrenzone und richtet sich wieder auf. Ein respektvolles Nicken beider Superstars folgt zum jeweils anderen, bevor der Detroiter auf seinen Gegner zu stürmt. Mit der Schnelligkeit seines Gegners hat Nese ganz offensichtlich nicht gerechnet und fängt sich deshalb einen Dropkick gegen die Brust ein, welcher ihn in die Ring Ecke zwingt. Schnell richtet the Next sich wieder auf und sieht Nese schon wieder auf sich zukommen. Allerdings kann er unter einem weiteren Angriff abtauchen. Schnell packt er Tony, wirbelt diesen herum und hämmert dessen Kopf mit einem Reverse STO auf das mittlere Ring Polster. Getroffen sinkt Tony zusammen und rollt sich aus dem Ring, wo er erst einmal etwas Luft schnappen will.

Christy Hemme: "Tony hat bisher überhaupt nicht gut in das Match hinein gefunden."
Jonathan Coachman: "Das stimmt und Alex scheint das nicht ändern zu wollen. Er nimmt schon wieder Anlauf!"

Wie man es von ihm kennt, springt Shelley zwischen den Seilen hindurch, mit Tony Nese als Ziel für die Landung. Diesem gelingt es allerdings den Technical Messiah abzufangen. Bevor Alex wirklich weiß, wie ihm geschieht, schlingt die NYPD die Arme um den Detroiter, lässt sich selbst nach hinten fallen und wirft Alex mit einem Belly-to-Belly Suplex über sich hinweg. Hart landet the Next auf dem Hallenboden und hält sich schwer atmend den Rücken. Unterdessen schüttelt Nese einmal kurz den Kopf, bevor er sich wieder auf die Beine kämpft und sich auf Shelley zubewegt. Diesen zieht er wieder nach oben und rollt ihn zurück in den Ring, bevor auch er das Seilgeviert wieder betritt. Zu seiner Überraschung steht sein Kontrahent allerdings schon wieder und empfängt ihn mit einem Tritt in die Magengegend. Ohne Zeit zu verlieren wirbelt Shelley herum und stürmt in die gegenüberliegenden Seile, nur um zu sehen, dass Nese ihm direkt auf dem Fuße folgt. Eine brutale Clothesline trifft den Detroiter und reißt ihn von den Beinen. Widererwartend folgt allerdings kein Cover, sondern Tony greift seinen Gegner und wuchtet ihn direkt von der Matte nach oben, nur um ihn mit einem Suplex wieder auf die Matte zu schicken. Für diese Kraftdemonstration erntet der Premier Athlete einiges an Applaus seitens der Crowd, was ihn dazu veranlasst, seinen Blick einmal durch die jubelnde Halle schweifen zu lassen. Lange lässt er sich allerdings nicht beirren. Ganz im Gegenteil: Hinterrücks umgreift er die Hüften seines Gegners, welcher sich gerade zurück auf die Knie gekämpft hat und schickt diesen mit einem German Suplex wieder auf die Bretter. Sofort lässt er ein Cover folgen: One … Tw – Kickout! Schnaufend erhebt sich der New Yorker wieder und scheint nachzudenken, wie er am besten nachsetzt. Lange Zeit dazu bleibt ihm allerdings nicht, denn Alex zieht sich an den Seilen wieder nach oben. Nese greift nach seinem Gegner, doch dieser entgeht dem Griff und verpasst Tony einen klatschenden Chop. Getroffen wankt dieser einen Schritt zurück, bevor ein weiterer Schlag mit der Handfläche seine Brust trifft. Unter dem dritten kann er sich allerdings hinweg ducken. Shelley wirbelt herum und sieht sich in Gefahr eine weitere Clothesline zu kassieren. Geistesgegenwärtig kann allerdings auch er sich ducken, stürmt in die Seile und wird mit einem krachenden Superkick empfangen.

Jonathan Coachman: "Oh mein Gott! Hast du das gehört, Christy?"
Christy Hemme: "Und Nese ist noch nicht fertig! Was für ein Discus Lariat!"

Dieser sitzt auch perfekt und zwingt Alex Shelley auf die Matte. Sofort wirft Nese sich auf seinen Kontrahenten und setzt ein Cover an: One … Two .. – Kickout! Ein kurzer Blick in Richtung des Referees, welcher Tony signalisiert, dass es sich nur um einen Two-Count handelte und schon rappelt sich der New Yorker wieder auf. Shelley zieht er damit gleich mit auf die Beine und schickt ihn via Irish Whip in die Ring Ecke. Sofort stürmt er selbst hinterher und presst den Technical Messiah noch einmal mehr in die hinein. Die Zeit sich zu erholen wird Alex allerdings nicht gegönnt, denn Tony legt seinen Arm um den Nacken Shelleys, wuchtet diesen nach oben und setzt ihn auf dem obersten Seil ab. Nese schnauft einmal kurz durch, bevor er sich daran macht, die Ecke ebenfalls zu erklimmen. Welche Aktion auch immer er angestrebt hat, Shelley ist nicht gewillt, diese ohne Gegenwehr über sich ergehen zu lassen. Er empfängt Tony mit einem Schlag, welcher diesen ins Wanken bringt, bevor er allerdings selbst einen Schlag ansetzt. Damit ist es nun Alex Shelley, der sich darauf konzentrieren muss, nicht vom Seil zu fallen. Kaum hat er seine Balance wiedergefunden, hämmert er seinen Unterarm genau an die Schläfe des NYPD. Bevor dieser sich davon erholen kann, landet Alex einen weiteren Schlag und so muss Tony seinen Halt aufgeben und landet auf der Matte. Die Chance für the Next, welcher seine Füße auf dem obersten Seil platziert, sich aufrichtet und abspringt – Frog Splash! Statt ein Cover anzusetzen, rappelt sich Shelley allerdings schnellstmöglich wieder auf, bevor er nach seinem Gegner greift und diesen ebenfalls wieder auf die Beine zieht. Schnell dreht Shelley seinem Gegner den Rücken zu, umgreift über die eigene Schulter dessen Kopf und visiert die Ring Ecke an. Lauter Jubelrufe brechen in der Halle los, denn die Fans wissen, welche Aktion Alex gerade vorbereitet. Mit Nese im Schlepptau läuft Alex los, doch der Premier Athlete hat andere Pläne. Er stößt Shelley von sich weg, wodurch dieser unsanft mit der Brust gegen die Ring Ecke knallt und zwei Schritte zurücktaumelt. Geistesgegenwärtig umgreift Tony die Hüften seines Gegners, vollführt eine Rückwärtsrolle und drückt so dessen Schultern auf die Matte: One … Two … Three!

Greg Hamilton: "Here is your winner: TONY NESE!"

Mit weit aufgerissenen Augen starrt Shelley den Ringrichter an und scheint sichtlich schockiert über das gerade Geschehene. Der Referee greift nun nach dem Arm des New Yorkers und hebt diesen in die Höhe, womit kein Zweifel mehr daran besteht, dass Tony Nese dieses Match für sich entscheiden konnte.

Jonathan Coachman: "Tony Nese mit einem erneuten Sieg. Das ist jetzt schon der Dritte in Folge."
Christy Hemme: "So langsam wird klar Nese wird ein ernstzunehmender Gegner und darauf werden auch die Titelträger aufmerksam."



Die Kamera schwenkt in den Backstagebereich auf einen der Flure innerhalb der Arena. Die Geräusche der Fans innerhalb der Halle rauschen durch die Gänge, als Okada um die Ecke biegt. Sichtlich erschöpft und angefressen geht er mit einem Handtuch und einem Eisbeutel um den Nacken den Gang entlang. Er wirkt sehr ungehalten und redet leise etwas zu sich, allerdings nicht verständlich ... da es scheinbar auf japanisch ist.

:"Kono o somatsuna uragirimono ..."

Doch sein Selbstgespräch findet eine aprubtes Ende, da sich ihm jemand in den Weg stellt. Hierbei handelt es sich um Maria Kanellis-Bennett, wie üblich sind laute Buhrufe in der Halle zu hören als die Queen auf der Bildfläche erscheint. Vor einiger Zeit waren sie und ihr Mann schon in der Halle angekommen und Maria hatte den Startschuss der Show über die Bildschirme Backstage verfolgt, so auch das Debüt des Neuankömmling. Dieser wurde sofort forschend gemustert, immer mehr neue Gesichter fanden ihren Weg ins Empire. Doch Maria wusste das die wenigsten sich nur halten würden, sie war gespannt was man noch von diesem Herren hier erwarten konnte. Nach einer langen Musterung blickte sie diesem dann nun auch direkt in die Augen.

Maria Kanellis-Bennett: "Na wen haben wir denn hier, schon wieder zu Atem gekommen?"

Bisher noch keine besonders aussagekräftige Aussage von Maria, doch stand die Rothaarige wie üblich in ihrer überheblichen Haltung von den Neuen und die Meisten hier wussten auch schon vor ihrer Ankunft hier welche Rolle die Bennetts hier spielten. Der Samurai blickt leicht entnervt zur Queen herüber und mustert sie ebenfalls. Nach registrierung ihrer doch sehr hönischen Bemerkung wendet er sich ihr auch verbal zu.

:"In meinem Land ist es üblich, sich einander vorzustellen. Eine Seitenbemerkung ist unehrenhaft und gillt als respektlos. Da du aber aus einer eher niederen Gesellschaftskultur zu stammen scheinst, werde ich dir dieses eine mal vergeben. ...
Mein Name ist Kazuchika OKADA ... auch bekannt als ..."

Maria fällt ihm ins Wort, denn der Queen gefiel es hier so gar nicht das der Neuling vor ihr versuchte sie zu belehren. In ihren Augen konnte dieser froh sein das sie ihm überhaupt einen Moment ihrer Aufmerksamkeit schenkte. Und so blickt sie diesen nun auch mit leicht verärgerter Miene an.

Maria Kanellis-Bennett: "Ich benötige keine Lehrstunde von jemanden welcher gerade erst dabei ist sich hier einen Namen zu machen. Aber schön das du dich hier mir vorstellst. Mein Name sollte dir eigentlich bekannt sein, es sei denn dieses Empire welches du betreten hast ist dir vollkommen fern."

Und bei diesen Worten nahm Maria auch wieder ihre typische überhebliche Haltung ein und so erschien auch wieder ein Grinsen im Gesicht der Queen. Den Fans in der Halle ging das Verhalten von Mrs. Bennett jedoch schon wieder gewaltig auf die Nerven was durch laute Buhrufe in der Halle abermals deutlich wurde.

Maria Kanellis-Bennett: "Immerhin ist der Name Bennett hier ein jeden ein Begriff und wer dies leugnet ist einfach nur ein Lügner oder ein Narr! Wir wollen doch hoffen das du keines von Beiden bist!"

Und so klärte sie ihn dann doch auf wer hier vor ihm stand, zumindest über den Nachnamen, auch wenn Marias dies als absolut unnötig empfand und so war ihr Tonfall auch voller Spott und auch das Grinsen blieb weiter in Marias Gesicht bestehen.

:"Respektlos und auch noch vorlaut ... der Name Benett ist mir durchaus ein Begriff. Jedoch hallt dieser Name im Einklang mit Korruption, Vetternwitschaft und Feigheit. Aber wie mir es scheint gehört ihr und das was ihr euer "Kingdom" nennt nicht zu den einzigen in diesem Roster auf die diese Eigenschaften zutreffen. Also Fräulein Vorlaut lass mich dich eines wissen ... solltest du mir oder einer deiner Lakaien mich bei meiner Mission sabotieren wollen ... werdet ihr zu spüren bekommen was es heißt einen "Samurai" als Kontrahenten zu haben."

Der Tonfall seitens Okada wird allmählig deutlich ernster. Maria schien dies jedoch, wie so häufig, wenig zu beeindrucken. Nur für einen Moment wird ihr Blick wieder ein wenig forschender so als versuchte sie jetzt schon Okada zu durchleuchten. Dann brach die Queen jedoch in lautes Gelächter aus und blickte so auch schließlich wieder mit einem breiten Grinsen zu den Neuen.

Maria Kanellis-Bennett: "Versuchst du mir hier zu drohen? Ist ja niedlich? Verzeih mir das kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Aber ich kann dich beruhigen, wir haben genug um die Ohren als das wir uns mit einem Samurai wie dir beschäftigen."

Gerade Marias Tonfall wie sie Samurai aussprach zeigte deutlich das sie Okada noch immer nicht für Ernst nahm, ganz im Gegenteil, dieser schien die Queen eher zu belustigen statt das er sie beeindruckte. Jedoch wurde die Mimik von Maria dann nochmal deutlich ernster.

Maria Kanellis-Bennett: "Und nur um es klar zu stellen, ich darf es mir erlauben hier wie du es nennst vorlaut daher zu kommen. Mein Mann und ich haben mehr erreicht als die Meisten hier, schon allein dafür solltet ihr alle uns respektieren! Besonders Neulinge wie du können uns dafür die Füsse küssen, denn wir haben für euch hier den Weg gepflastert. Und weist du was? Wir sind es auch, welche hier die Regeln machen wie du bereits erkannt hast. Dies ist unser Kingdom in welchen du dich nun befindest!"

Und wieder eine klare Ansage für Okada und nun blieb Marias Gesichtsausdruck auch ernst wenn auch die übliche Überheblichkeit mit in ihren Blick schwank. Die Fans waren wie immer ganz anderer Meinung und buhten weiterhin kräftig bei den Worten der Queen. Der Samurai hällt kurz inne ... verschränkt die Arme hinter seinem Rücken ... nächert sich Maria und beugt sich zu ihr herab, sodass sie sich Auge in Auge stehen. Zu Okada's ernster Miene gesellt sich jetzt ein leichtes Lächeln.

:"Wisse dies ... "Königin" ... nicht jedes Reich ist von dauer. Nicht jede Herrschaft wärt ewig ...
und wer solch eine Angst mit sich führt, seine Macht wieder zu verlieren ... wie es bei dir doch sehr ersichtlich ist ... muss sich doch sehr in die Ecke gedrängt fühlen bei der bloßen Anwesenheit meinerseits ... aber ein altes japanisches Sprichwort sagt ja bekanntllich: In die Enge getrieben beißt die Ratte sogar die Katze."

Die Intensivität dieses Gespräches nimmt drastisch zu. Die Atmospähre ist fast bis in die Halle spürbar, da es mucks-mäuschen still ist. Der Mann vor ihr ließ sich offenbar nicht so leicht einschüchtern, doch wäre dies auch zu langweilig wenn dies der Fall war. Und irgendwo liebten die Bennetts doch jederzeit eine Herausforderung und so war auch der Blick von Maria herausfordernd mit welchen sie weiterhin direkt in die Augen von Okada blickte.

Maria Kanellis-Bennett: "Ach herrje ich kann dir gar nicht sagen wie oft ich so ein Gefasel schon hören musste und was ist der Fall? Wir dominieren noch immer die Spitze dieser Liga und so wird es auch in Zukunft sein. Ihr Neuen seit doch alle gleich, kommt hier an und glaubt gleich ihr könntet die Spitze erklimmen. Doch ich sage dir eines, der Weg hier ist hart und steinig. Und wir Bennetts sind stets präsent gerne jeden zu Fall zu bringen welcher sich uns entgegen stellt. Also Angst ist wirklich das letzte was ich in diesem Moment empfinde!"

Und hier auch wieder klare Worte von Maria, durch welche sie deutlich machte das sie sich und ihren Mann als die unangefochtenen Topstars dieser Liga sah. Wieder hällt der Samurai kurz inne ... dann lässt er von Maria ab. Er breitet seine Arme aus und lässt eine letzte Warnung in Richtung Miss Kanellis fallen.

:"... eure Zeit läuft ab ... das Zeitalter des Lichtes hat begonnen ..."

Okada schnappt sich sein Handtuch, verbeugt sich kurz und zieht von dannen.

:"... wir werden uns schon bald wiedersehen ..."

Maria schaut dem Japaner hämisch grinsend hinterher ...

Jonathan Coachman: "In der Tat haben viele es versucht das Kingdom zu Fall zu bringen, doch viele sind darin gescheitert."
Christy Hemme: "Hat man jetzt mit Okada einen Erlöser gefunden? Oder wird das einfach nur Harakiri?"



Es ist noch recht früh am Abend von Honor & Pride, dennoch durften die Zuschauer im United Center bereits einige spannende Momente erleben. Die nun folgenden Szenen werden einmal mehr im Backstagebereich der Halle von den Kameras der TWE eingefangen. Dort sehen wir gerade niemand geringes als Beth Phoenix, welche bereits ihre Ringgear anhat und scheinbar gerade mit einigen Aufwärmübungen beschäftigt ist um sich auf ihr heutiges Titelmatch gegen Maria Kanellis-Bennett vor zu bereiten. Die New Yorker scheint in einer tiefen Konzentrationsphase zu stecken. Ihr Blick ist fokussiert und es wirkt so, als würde sie in ihrem Kopf noch einmal ihren Plan für diese Nacht durch gehen, als sich plötzlich die Türe des Lockers, in dem Beth sich aktuell befindet, öffnet und mit Paige eine weitere Athletin mit einem Match an diesem Abend den Raum betritt. Sofort unterbricht die ehemalige Glamazon ihr Aufwärmen und geht schlagartig in Angriffsstellung.

Beth Phoenix: „Bevor du irgendetwas sagst, oder tust, heute ist der wohl aller schlechteste Tag um mir auf die Nerven zu gehen. Also falls du nichts Wichtiges zu sagen hast, solltest du dich lieber umdrehen und gehen.“

Wie es scheint steht Phoenix an diesem Abend etwas mehr als gewöhnlich unter Strom, zumindest wenn man ihre Reaktion auf Paige betrachtet, welche bisher weder einen Ton von sich gegeben hat, noch sonst etwas getan hat. Paige ist ein bisschen von dieser Reaktion überrascht, denn die Beiden kennen sich eigentlich noch gar nicht. Paige nimmt sofort die Hände hoch und will damit zeigen, dass sie zum kämpfen erst recht nicht gekommen ist. Sie hat vor allem letzte Woche so ein paar Dinge gesehen, die sie schon ziemlich amüsiert haben und darüber wollte sie ein bisschen mit Beth plaudern, mehr nicht.

Paige:
Wow, wow, wow! Jetzt beruhige dich bitte, denn ich bin wirklich nicht gekommen um zu kämpfen und ich will auch gar nicht zu deiner Feindin werden hier. Ich wollte nur über eine Sache sprechen, die auch mich interessiert und vermutlich auch alle in der Frauenabteilung. Sie nennt sich selbst eine Königin und da kriegt man doch echt das Kotzen oder etwa nicht, denn ich habe noch nie eine Person gesehen, die noch überheblicher ist als sie und da muss man schon einiges auffahren. Jetzt kommen wir aber zu der Aktion, die mich hierhin geführt hat. Letzte Woche warst du bei unserem Königspaar zuhause und hast die Bude komplett zerlegt. Ich muss schon sagen, dass ist ein Einfall, der mir nicht gekommen wäre und ich muss sagen, er ist echt brillant. Ich muss sagen eigentlich sind mir die Matches der anderen nicht so wichtig, aber für diese Aktion hast du den Sieg schon irgendwie verdient. Aber wie kam das, ihr wart euch doch am Anfang nicht so feindlich gesonnen?

Paige nimmt die Hände wieder runter und hofft, dass sich die Situation jetzt ein bisschen entspannt und dass sie eine normale Unterhaltung führen können, wo nicht eine auf Stand By ist die andere sofort platt zu machen. Beth schien weiterhin nicht gerade entspannt, dennoch ließ auch sie die Fäuste sinken und schien nun nicht mehr darauf bedacht Paige anzugreifen. Kurz schließt sie sogar ihre Augen und atmet einmal tief durch, um ein wenig runter zu kommen, ehe sie Paige eine Antwort gibt.

Beth Phoenix: „Es scheint mir so, als hättest du in der Tat nicht wirklich mitbekommen, was in den letzten Wochen passiert ist, denn ich habe es mehr als einmal erklärt, warum ich die Zusammenarbeit mit Maria aufgekündigt habe. Aber weißt du was, ich bin in einer gönnerhaften Stimmung und werde es auch dir noch einmal erklären. Auch wenn du es vielleicht nicht hören willst, so ist Maria ein wenig wie du. Sie manipuliert Menschen und bringt sie mit ihren Ansprachen Dinge zu glauben, die nicht der Wahrheit entsprachen und alles nur mit dem Ziel die Menschen in ihrem Umfeld klein und handzahm zu halten. Ähnlich wie du versuchst Bayley um zu polen, hat es Maria auch mit mir versucht. Als ich hier ankam hat sie erkannt, welche Gefahr ich ausstrahle. Aber sie hat auch eine Schwäche von mir zu diesem Zeitpunkt erkannt. Ich hatte Selbstzweifel. Ich glaubte nicht zu 100% daran, was ich damals sagte. Ich war mit nicht vollkommen sicher, dass ich mit meinem Comeback Erfolg haben würde. Und genau diese Schwäche hat sie ausgenutzt. Maria wusste, sollte ich diese Schwäche überwinden, würde ich zu einer Gefahr für sie werden, doch würde sie es schaffen mich zuvor auf ihre Seite zu ziehen, könnte sie mich für ihre Ziele als Fußsoldat einsetzen. Und zu einem gewissen Grad hatte sie damit auch Erfolg. Sie hatte mich für einige Zeit so sehr mit ihren Worten beeinflusst, dass ich tatsächlich geglaubt habe, ohne das Kingdom keine Chance in der TWE zu haben. Bei Chase the Ace habe ich ihr sogar den Sieg im Laddermatch ermöglicht und selbst auf den Sieg verzichtet, obwohl ich mich schon da von Maria und dem Kingdom gelöst habe. Doch genau dieser Moment hat mir die Augen geöffnet. Maria ist wie Kryptonit für mich und erst wenn ich sie zerstört habe bin ich dazu bereit größeres zu erreichen. Daher lege ich nun alles daran sie zu zerstören und ein für alle Male aus dem Weg zu räumen.“

Bei den letzten Worten scheinen die Augen von Beth fast ein wenig zu leuchten und ein fast schon diabolisches Grinsen legt sich auf die Lippen der New Yorkerin, die scheinbar in Gedanken schon damit beschäftigt ist die TWE Queen durch den Fleischwolf zu drehen. Paige ist erstmal erleichtert, dass sie hier sich entspannen kann, denn auch Beth senkt die Waffen und die Beiden werden sich ohne Angriffe unterhalten können. Sie lauscht auch genau den Worten und sie versteht gart nicht, warum es immer alle wundert, dass sie nicht genau über alles informiert ist, denn sie weiß nur das, was sie auch interessiert und das war anscheinend eine Sache, die sie nicht so interessiert hat. Doch Paige hört sich das gerne an und je mehr sie Preis gibt, desto mehr muss Paige gegen ein Lachen ankämpfen, was dann nach Beths Worten doch aus ihr rausbricht und Paige scheint es richtig lustig zu finden.

Paige:
Gott man ihr macht mich echt alle fertig mit euren lächerlichen Storys, wo man wenn man das hört sich eigentlich fragt, wie blöd ein Mensch eigentlich sein kann. Ich meine komm schon Beth willst du mir das echt erzählen, dass du dich über Maria aufregst, weil sie dich benutzt hat? Komm schon das ist doch einfach nur bescheuert. Lass mich dir aber bevor ich das weiter ausführe sagen, dass du mich gar nicht mit dieser arroganten Queen zu vergleichen brauchst, denn sie ist ja mal echt nur nervig und meint echt sie hat in ihrem Leben alles selber erreicht, auch wenn man das so wirklich nicht sagen kann. Ich hingegen gebe auch zu manchmal viel von mir selber zu halten, aber ich kann es mir auch leisten, denn meine Erfolge habe ich mir immer alleine erkämpft und wenn ich auch mal das Regelwerk mal gedehnt habe, so würde ich nicht sagen ich habe betrogen, ich würde sagen ich war cleverer, denn in den Büchern stehen nur die puren Ergebnisse und die interessieren die Fans auch nur.

Paige macht dann eine kurze Pause, die die Fans in der Halle dazu nutzen, ihre Meinung dazu abzugeben, die verständlich nicht sehr positiv ist. Auch Beth wird sicherlich eine Meinung dazu haben, aber sie kommt jetzt noch nicht dazu was dazu zu sagen, denn Paige wollte auch noch das mit Maria und Beth weiter ausführen, was sie dann jetzt auch macht.

Paige:
Also, wie ich schon sagte, weiß ich gar nicht, ob du dich in diesem Moment über Maria aufregst, oder nur über dich selber, denn so wie du mir hier diese Geschichte erzählst, solltest du dich nur über dich aufregen. Du hast doch an dir gezweifelt und dich niedergemacht, sodass Maria in deinen Kopf kommen konnte und dich unter ihre Fittiche nehmen konnte. Du hast dich schwach gemacht und hast einer Person geholfen, die doch genau von so welchen Personen wie dir lebt. Man weiß doch, dass sie sie ausnutzt und zu ihren Zwecken benutzt und das willst du sagen, dass ist dir auf einmal klar geworden. Komm schon das kannst du mir nicht erzählen. Ich zum Beispiel brauche Bayley nicht, mich nervt nur, dass sie hier meint in einer Kindergruppe zu sein. Sie muss aufwachen und lernen, dass wir hier um Siege kämpfen. So also es war echt lustig, dass du die Bude der beiden zerlegt hast, aber wenn du ehrlich zu dir selbst sein würdest, dann hättest du deine eigene zerlegen müssen, denn du warst dumm genug, ihr dazu zu verhelfen, dass sie auch noch jetzt den Koffer rumtragen kann. Sie hat es clever ausgenutzt, aus ihren Möglichkeiten, aber meinet wegen zerstör sie ruhig und wenn du dann merkst, dass du das Problem bist schmeiß dich selber in die Ecke und überlass den Ring Personen, die sich den Platz wirklich verdient haben.

Paige grinst sich dabei einen und wird auch wieder von den Fans ausgebuht, die genau wissen, dass Paige von sich selber redet. Im Gegensatz zu der Engländerin wirkte Beth nicht gerade nicht mehr zu Lachern aufgelegt. Viel mehr schien die alt bekannte Wut in der New Yorkerin auf zu steigen, was dazu führte, dass sie sich Paige nun doch ein wenig mehr näherte und zumindest das Potenzial eines Angriffes ausstrahlte.

Beth Phoenxi: „Um es kurz zu machen. Deine Meinung ist mir sowas von scheiß egal. Du wolltest hören, wie die Geschichte zwischen Maria und mir abgelaufen ist und das habe ich getan. Deine schlauen Sprüche kannst du dir jedoch sparen. Weder will ich wissen was du glaubst, wer an der ganzen Geschichte schuld ist, noch will ich von dir irgendwelche Ratschläge was ich tun sollte, denn bis auf dein kleines Theaterstück mit Bayley hast du hier ebenfalls noch nichts erreicht. Ich weiß, was ich tue, wie man es in der letzten Woche denke ich deutlich gesehen hat. Und wenn du es weiterhin darauf anlegst, könnte es ganz schnell passieren, dass ich dich zu meinem Punchingball mache. Also noch einmal. Wenn du nichts von Bedeutung zu sagen hast, dann sie zu, dass du Land gewinnst, bevor du am eigenen Leibe zu spüren bekommst, was ich heute mit Maria anstellen werde.“

Mehr als deutlich ist zu erkennen, dass sich Beth nicht im Geringsten für die Worte von Paige interessiert und endlich wieder ihre Ruhe haben will, welche sie sich Notfalls auch mit Gewalt holen will. Der Blick der New Yorkerin ist eiskalt und lässt keinen Zweifel daran, dass man ihre Drohung ernst nehmen sollte. Paige hingegen ist auch keine Person die sich sofort abschrecken lässt, ganz im Gegenteil. Sie gibt eher nochmal Kontra, auch wenn sie es nicht tun sollte. Sie geht deswegen mit einem Grinsen auf Beth zu und bleibt direkt vor ihr stehen, doch in ihren Worten sieht man auch, wie auch ihre Mine erster wird.

Paige:
Jetzt hör mal zu Beth! Du magst ja für einige ganz lustig sein und auch einige dumme Aussagen von dir hatten hier ihre Momente, aber du solltest dich nicht lächerlich machen, indem du Aussagen triffst, die eher sagen, dass du nicht weißt, wen du hier vor dir hast. Ich meine, wenn du nicht aufpasst mit wem du dich hier anlegst, dann kann es ganz schnell vorbei sein, so wie mit Bayley. Jetzt mal ehrlich, mich zu einem Punchingball machen? Du hast echt keine Ahnung und solltest vorsichtig sein mit deinen Wünschen, denn bis jetzt hast du auch noch nichts gezeigt. Du hast nur gezeigt, dass du ein Haus demolieren kannst und das du dich super benutzen lässt, wenn es mal wieder schlecht für dich läuft. Du bist doch echt nur ein Witz, der sich nicht selbst eingestehen kann, dass er sich lieber selbst zerstören soll, weil sie einfach zu schwach war, um Marias Anwerbung zu wiederstehen. Also ich habe eigentlich alles gesagt und habe dir nichts zu beweisen, denn ich habe mich nicht zu einem Instrument machen lassen. Das einzige, was ich dir jetzt noch sagen will ist, pass auf wen du hier zu deinem Feind machst, denn sonst kann es dein letzter PPV gewesen sein, denn ich habe vor dir sicher keine Angst, da kannst du dich noch so aufplustern.

Beide schauen sich jetzt direkt in die Augen und es geht ein Raunen durch die Arena, denn man kann davon ausgehen, dass es hier nicht nur bei Worten bleibt, oder schafft es Beth doch hier einen kühlen Kopf zu behalten und nicht auf Paiges Provokationen reinzufallen. Für einen Moment hält Beth mit ernster Miene den Blick aufrecht, ehe sie sich dann aber doch dazu entscheidet es ruhig angehen zu lassen und sich nicht weiter provozieren zu lassen.

Beth Phoenix: „Was du was Paige. Dein Gerede lässt mich ziemlich kalt. Um ehrlich zu sein nervt es mich einfach nur deine Stimme zu hören. Da ich aber davon ausgehe, dass du hier weiter nur mit verbalem Dünnschiss um dich wirfst, wenn ich weiter auf die eingehe, werde ich jetzt einfach gehen, denn ich habe wesentlich wichtigeres zu tun, als mich mit kleinen, störrischen, besserwisserischen Mädchen wie dir zu beschäftigen.“.

Und mit diesen Worten schiebt Beth Paige nun beiseite und verlässt ohne eine Reaktion der Engländerin ab zu warten den Lockerroom.

Jonathan Coachman: "Da haben sich wohl gleich Damen getroffen die wohl sich wenig leiden können."
Christy Hemme: "Paige scheint ungemein auf Terror auszusein gegenüber andere Damen."



Wir befinden uns gerade im Backstagebereich und die Kameras der TWE verfolgen in diesem Moment eine der wohl wichtigsten Damen im Roster des Empires, Maria Kanellis-Bennett. Diese scheint zielstrebig durch die Flure zu gehen und auf dem Weg zum Ring zu sein. Doch kurz bevor sie zum Vorhang, der den Backstagebereich von der Stage trennt, ankommt, wird sie an der Schulter gepackt und herumgerissen. Die Person, die für diese doch etwas raue Unterbrechung sorgt, ist ebenfalls keine Unbekannte für das TWE Publikum, denn es ist Maryse Ouellet Mizanin, die nun die TWE Queen mit hass erfülltem Blick anstarrt und sich scheinbar nur schwer zurück halten kann dem rothaarigen Starlet eine Ohrfeige, oder schlimmeres zu verpassen.

Maryse: „Du miese, kleine Schlange scheinst dich wohl richtig wohl in deiner Haut zu fühlen, nicht wahr? Du glaubst, du thronst über allem und jedem und kannst tun und lassen, was du willst, ohne dafür die Konsequenzen zu tragen, richtig? Oh Schätzchen, ich werde mir mit Freude ansehen, was heute Abend Beth Phoenix mit dir anstellen wird, doch sei dir über eins im Klaren. Du hast letzte Woche ein noch viel gefährlicheres Wesen geweckt. Egal was diese Psychobraut heute mit dir anstellt, ich werde dich für den scheiß von letzter Woche zur Rechnung ziehen. Glaube mir, du wirst es noch bereuen Hand an meinen Mann und mich gelegt zu haben. Viel zu lange hast du schon deine Spielchen mit ihm getrieben, doch jetzt ist er nicht mehr allein und ich verspreche dir, dein Scheiß hat jetzt ein Ende.“

Noch immer am ganzen Körper vor Wut zitternd verstummt Maryse nun und wartet scheinbar nur darauf, dass Maria ihr einen Anlass gibt die Kontrolle zu verlieren und eine Verrückte auf sie los zu gehen. Eigentllich war Maria jetzt schon auf den Weg zum Ring, , bevor ihr Match angeläutet werden würde. Doch wie es schien, hatte die Frau von The Miz da ganz andere Pläne. Und in der Tat ließ die Queen sich von Maryse für den Moment aufhalten und stand nun mit einem belustigten Grinsen vor dieser.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach sieh mal da, wen haben wir denn da? Die verschmähte Ehefrau, welche nun zurückgekehrt ist! Um was genau, die Furie ihres Mannes zu spielen?"

Voller Spott war der Tonfall von Maria, welche das was die Blondine zu ihr sagte vollkommen überhört zu haben. Und nun wurde auch das Grinsen, welches in Marias Gesicht zu sehen war, immer breiter während sie Maryse musterte.

Maria Kanellis-Bennett:"Wirklich niedlich wie du mir hier drohst. Niemand konnte mich jemals davon abhalten was ich so vor hatte und du bist sicher nicht diejenige welche damit anfangen wird. Und was Beth angeht....naja spätestens heute wird sie ihre Lektion lernen. Schau ruhig aufmerksam zu, vielleicht lernst ja sogar du noch was!"

Ein überhebliches Lächeln war in Marias Gesicht zu sehen als sie Maryse nun direkt in ihre Augen blickte. Maryse hingegen schien nun noch weiter von einem Grinsen entfernt zu sein, als zuvor. Ihr Blick war voller Hass und Wut und ließ keinen Zweifel daran, was sie in diesem Moment mit Maria am liebsten anstellen würde.

Maryse: „Lach nur so lange du noch kannst. Aber sei dir bewusst, dass jeder um dich herum das Ticken der Uhr hört, auf der deine Zeit abläuft. Noch magst du mit deinem Mann an der Spitze stehen und deine Spielchen treiben. Aber mein Mann und ich werden euch nun jagen. Und auch wenn mein Schatz sich vielleicht noch ein wenig zurückhält, darfst du dir sicher sein, dass ich mir nicht zu fein bin mir die Hände schmutzig zu machen. Du solltest von nun an immer ein Auge auf mich gerichtet haben, wenn du keine böse Überraschung erleben willst, denn meine Augen sind nur auf zwei Dinge gerichtet, den Erfolg von Miz und den Untergang der Bennetts. Und glaub mir Maria, ich kenne noch so einige Tricks, auf die du nicht vorbereitet sein wirst. Du und Mike werdet für alles bezahlen, was ihr meinem Mann angetan habt. Und glaub nicht, dass ich nicht mitbekommen habe, wie ihr euch eure Mäuler auch über mich zerrissen habt, als ich noch nicht hier war. Auch dafür werdet ihr noch eine Rechnung bekommen.“

Eine klare Kampfansage, die Maryse hier ausspricht, welche nun noch einmal näher an Maria herantritt und so nur noch wenige Zentimeter zwischen den beiden Frauen liegen. Maria blickte jedoch weiter wenig beeindruckt zu der Frau von The Miz, eher spiegelte ihre Mimik Belustigung und Genervtheit zugleich wider. Eigentlich hatte Maria wenig Lust sich hier mit der Blondine weiter auseinander zu setzten, immerhin hatte sie jetzt eine ganz andere Dame zu belehren.

Maria Kanellis-Bennett:"Und du hörst dich wirklich an wie der kleine Papagei deines Mannes, ich bin wirklich stolz auf dich. Und ganz sicher schlottern mir jetzt schon die Knie vor deiner Rache!"

Der ironische Unterton in ihrer Stimme war kaum zu verkennen und zudem war nun auch wieder ein breites Grinsen in Marias Gesicht zu erkennen, es war deutlich das Maria sich hier nur über Maryse belustigte, statt sich von dieser einschüchtern zu lassen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich würde mal vorschlagen du sorgst erst einmal dafür das du hier einige Erfolge vorzuweisen hast, denn in der Vergangenheit haben wir ja reichlich Niederlagen von dir hier gesehen, auch gegen meine Person falls du dies vergessen haben solltest. Aber als Anhängsel von deinem Mann machst du dich......wirklich süß! Nur geh mir nicht auf die Nerven Sweetie!"

Bei den letzten Worten wurde Marias Tonfall dann doch deutlich ernster und sie blickt mit stechendem Blick zu Maryse, welche sich jedoch davon nicht einschüchtern, oder unterkriegen lässt.

Maryse: „Glaube mir Maria, ich weiß genau wie es in der Vergangenheit abgelaufen ist. Und ja, du hast Recht, wenn du sagst, dass du mich bereits im Ring besiegt hast. Doch solltest du dich nicht zu sehr darauf verlassen, dass immer alles so bleibt wie es war. Es wird nicht mehr lange dauern, bis das Kartenhaus der Bennetts zusammenbricht. Und ich werde eine der ersten sein, die einen Freudentanz um die Überreste eures Empires tanzen wird, denn die Mizanins werden es sein, die den entscheidenden Todesstoß ausführen werden. Ich werde dafür sorgen, dass mein Mann seinen Fokus nur noch auf das legt was wichtig ist. Er hat sich in den letzten Monaten viel zu sehr von den falschen Leuten lenken lassen und für Dinge ausnutzen lassen, die nicht seinem Erfolg dienlich waren. Doch das werde ich nun ändern. Genauso werde ich auch alles in meiner Macht stehende tun, um deinen Untergang voran zu treiben. Und sei dir bewusst, dass ich hier nicht nur davon rede selbst gegen dich in den Ring zu steigen. No, no mon ami. Du wirst schon bald merken, dass man sich mit einer Maryse besser nicht anfeindet.“

Zum ersten Mal seit Beginn dieses Aufeinandertreffens scheint sich tatsächlich ein Lächeln auf den Lippen von Maryse zu bilden, die noch für einen Moment in die Augen von Maria blickt, ehe sie sich scheinbar zum gehen abwendet. Dies stellt sich aber nur als Finte heraus, den mit einer schnellen Drehung zurück verpasst die Blondine der TWE Queen eine kräftige, gut platzierte Ohrfeige.

Maryse: „Halt deine Augen lieber überall, denn vielleicht trittst du heute Abend nicht nur gegen Beth Phoenix an.“

Mit einem fiesen Grinsen schaut sich Maryse nun ihr Werk an, während es aus den Zuschauerreihen in der Halle laute Jubel für die Ohrfeige gegen die unbeliebte Queen gibt. Einen Moment lang blickte Maria auch äußerst überrascht und wütend zugleich zu Maryse. Bevor sich dann jedoch ein gefährliches Grinsen in dem Gesicht bildete.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie viele Fehler du doch mit dir bringst! Dein erster war zurück zu deinen Mann zu kriechen, dein zweiter hier wieder aufzutauchen. Und dein größten hast du in diesem Moment begann und glaub mir Sweetie das wird dir noch bitter leid tun!"

Auf die Worte von Maryse ging Maria gar nicht mehr ein, mit einem letzten Blick in die Augen von der Blodnine und mit dieser Drohung verschwand Maria nun auf ihren Weg in die Halle.

Jonathan Coachman: "Maryse ist eine Frau vieler Worte, die lässt sich nicht einfach so gegen Maria abkochen."
Christy Hemme: "Dabei geht auch schon der Blick dorthin wo die Action jetzt beginnt und Maria Kanellis-Bennett setzt ihren Titel aufs Spiel."



4th Match
Singles Match
TWE Starfire Championship


Maria Kanellis-Bennett © vs. Beth Phoenix
Writer: xxx [xxx]


Es herscht Stille in der Halle, doch diese wird aprupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Laustärke zunimmt als die Queen im Etrancebereich erscheint. Maria scheint dies wie stets vollkommen gleichgültig zu sein, in ihrem Gesicht ist ein breites Grinsen zu erkennen. Ihren Blick lässt sie einmal durch die Fanreihen wandern während sie sich dann langsam die Rampe hinab zum Ring bewegt, hierbei wurden die Fans keines Blickes gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.
Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

Greg Hamilton: „Introducing now, from Ottawa, Illinois. She is the Queen of the Empire, the current Starfire Champion, Maria Kanellis!!!“

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden. Sie ließ sich schön Zeit während sie mit kreisende Hüften langsam die Treppe zum Ring empor stieg. Dann endlich schlüpfte sie unter den Ringseillen hinnein in den Ring. In der Ringmitte dreht sie sich noch einmal extra für die Fans verführerisch im Kreis und lässt hierbei ihren Po kreisen. Nachdem sie wieder zum stehen gekommen ist, hebt sie ihre Arme jetzt schon einmal siegreich in die Luft und lässt einen Moment die Reaktionen der Fans auf sich wirken. Nachdem die Reaktionen wieder ezwas verstummt sind, lehnt sie sich locker in die Ringseil um auf die Person zu warten welche sich nun im Ring bewegen Würde. So blickt sie locker grinsend in Richtung der Entrance.



Ihre Theme verstummte langsam, doch ihr selbstbewusster Blick der blieb. Auch ihre Haltung strahlte aus das sie keine Angst hatte vor dem was nun vor ihr lag, Im Gegenteil sie war erfreut das es nun los ging. Man konnte förmlich spüren wie sie darauf brannte hier loslegen zu können.



Greg Hamilton: "And her Opponent ... from Buffalo, New York ... Beth Phoeeeeeeeeeenix!"

*DING DING DING*


Der Ref gibt das Match nun frei und beide gehen in die Mitte, Maria scheint eine Kraftprobe machen zu wollen, und macht dies mittels der entsprechenden Gestik auch klar, Beth scheint dies zu amüsieren und sie geht drauf ein, was ein Fehler ist, denn Maria hatte mit Nichten vor eine Kraftprobe zu machen, bevor es zu dem Lock Up kommt tritt sie Beth gegen den Magen und setzt weitere Schlägen nach, es folgt noch ein Elbow und weiter geht es mit den Schlägen gegen Beth, diese wehrt sich natürlich allerdings taucht Maria unter den Schlägen weg, keiner der Schläge von Beth trifft momentan und Maria kann noch einen harten Schlag landen, schiebt Beth in die Seile und schleudert sie auf die andere Seite, nein Beth ist noch zu fit und zeigt einen Reversal, so landet Maria im Seil, aber der Back Body Drop misslingt, denn Maria rollt sich über den Rücken von Beth ab, die wirbelt herum Toe Kick und anschliessend ein Swinging Neckbreaker von Maria, die macht direkt weiter mit einem Reverse Chinlock was zu diesem Zeitpunkt kaum der Sieg sein kann, Maria bricht diese Aktion auch ab und zieht Beth wieder nach oben, es folgt ein Snap Suplex, schnell gezogen und Maria geht direkt aufs Seil, wartet ab, dass Beth steht und kommt mit einem Double Axe Handle Blow, die Aktion sitzt, weiter geht es nun mit einem Body Slam, sie setzt Beth mit dem Oberkörper auf, rennt ins Seil und Low Dropkick direkt ins Gesicht gesprungen, davon wird Beth natürlich erschüttert, wieder folgt kein Cover, sie zieht Beth erneut nach oben und zeigt diverse Kicks, dreht sich um Beth und ein Back Suplex gelingt, sogar mit Brücke und Cover

Christy Hemme: Ziemlich früh im Match versucht sich Maria an der Titelverteidigung.
Jonathan Coachman: Angriff ist die beste Verteidigung.

Aber so hart war die Aktion dann doch nicht und Beth Phoenix kommt direkt aus dem Cover heraus. Maria winkt ab und will direkt weitermachen. Kanellis-Bennett schleudert ihre Gegnerin in die Seile und kommt erneut herangeflogen. Auch diesmal kann Beth nicht ausweichen und muss den Crossbody über sich ergehen lassen. Direkt das nächste Cover von Maria. One... Two... Kickout! Erneut kommt Beth aus dem Cover heraus aber der Starfire Champion lässt jetzt nicht locker. Sie schwingt ins Seil und zeigt einen Elbowdrop der ebenfalls sitzt. Die Ehefrau vom World Champion lässt sich feiern. Beth kommt wieder auf die Beine und sofort ist Kanellis-Bennett wieder bei ihr sie packt sich ihre Gegnerin und schleudert Beth in die Seile. Aber da ist Maria Kanellis-Bennett schon direkt wieder bei Beth Phoenix und schleudert sie in die Seile. Beth hängt im Seil und Maria ist wieder an ihr dran und würgt ihre Gegnerin um sie weiterhin zu schwächen. Maria Kanellis-Bennett lässt kurz los als sie angezählt wurde, nähert sich wieder ihrer Gegnerin aber Beth ist eine Kämpferin und sofort ein kurzer Tritt von ihr und Maria hält sich den getroffenen Bauch. Beth wippt kurz ins Seil und kommt mit einer Clothesline angeflogen. Die trifft voll und beide sind jetzt am Boden. Beth rollt sich auf ihre Gegnerin und zeigt ein Cover. One... Two... Kickout! Das war wohl etwas zu wenig, das weiß Beth Phoenix und die scheint wieder dabei ein wenig Luft zu bekommen. Sie sind wieder auf den Beinen. Maria will sich ihre Gegnerin packen aber Beth setzt ansatzlos einen Dropkick an und reisst Miss Bennett so von den Beinen. Dann nimmt Beth einen kurzen Anlauf und whippt sie ins Seil um eine weitere Aktion folgen zu lassen und die Aktion kann sie auch durchsetzen. Kanellis-Bennett liegt auf dem Ringboden. Beth Phoenix lässt nicht locker und setzt zu einer Kopfschere an.

Christy Hemme: Das könnte sehr schwer werden um dort rauszukommen.
Jonathan Coachman: Beth versucht alles um diesen Titel nach Hause zu bringen.

Die beiden befinden sich in der Ringmitte und Maria Kanellis-Bennett versucht sich aus der Umklammerung zu befreien aber Beth hält mit aller Kraft dagegen. Aber Beth merkt das Maria nicht aufgeben wird sie windet sich aus dem Griff und versucht einen Figure Four bei Beth aber die kann ihre Gegnerin wegstoßen. Maria kommt heran aber Beth holt sie mit einem Kick von den Beinen. Beth klettert sofort auf den Turnbuckle, es soll ein Missle Dropkick folgen aber Maria lässt sich aufs Seil fallen und bringt Beth somit aus dem Gleichgewicht. Beth hockt jetzt auf dem Turnbuckle und kann ihre Aktion nicht mehr zeigen. Kanellis-Bennett ist wieder auf die Beine gekommen und will die Chance nutzen. Sie klettert ebenfalls auf den Turnbuckle und legt sich Beth für einen Suplex vom obersten Seil zurecht. Aber Beth kann sich mit kurzen Schlägen gegen Kanellis befreien und schubst ihre Gegnerin vom Turnbuckle auf den Ringboden. Sie macht sich absprungbereit und will einen Double Axehandleblow zeigen! Aber die kann mit einem Tritt ausweichen und schickt Phoenix ins Seil und will sie mit einem Cross Body Slam empfangen aber Beth weicht aus und rollt die Starfire Champion ein und der Referee zählt munter mit, das Problem nur Beth Phoenix hat ihre Beine aufs Seil gelegt und das Cover so verstärkt dass Maria keinerlei Chance hat aus diesem Cover zu entkommen! One ... Two ... Three! Wir haben eine neue Starfire Champion!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... AND THE NEEEEEEEEEEEEEEEEW .... Starfire Champion ... BEEEEEEEEEEEEEEEEEEETH PHOEEEEEEEEEEEENIX!



Jonathan Coachman: "Ich kann es nicht fassen, Beth Phoenix hat gerade Maria Kanellis-Bennett geschlagen. Wenn auch nicht ganz sauber um ehrlich zu sein."
Christy Hemme: "Darauf sollten die Referee's immer schauen, die Beine waren zu hundert Prozent auf dem Seil trotzdem hat er es durchgezählt. Ich kann Maria da schon verstehen."

24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Die Buhrufe, die mit diesem Theme einhergehen sind fest vorprogrammiert. Dafür ist die Irin schon viel zu lange dem TWE Universum ein Dorn im Auge. Auch heute Abend sind sie auf der Seite von Sasha Banks, die darauf versessen ist der Irin eine gehörige Abreibung zu verpassen. Einige Schilder spielen schon jetzt darauf an und zeigen in einer Karrikatur wie Sasha Banks über einer verprügelten Becky Lynch steht. Lässt sich The Irish Lass Kicker davon unterkriegen? Weit gefehlt. Mit einem Lächeln auf den Lippen erscheint sich schließlich auf der Stage. Ihr Gear für den heutigen Abend hat sie schon an. Dieses ist weitestgehend schwarz abgesehen von dem vertikalen gelben Streifen. Darüber trägt sie ihre „I Am The Man“ Lederjacke. Für ihr Match ist sie aber noch nicht hier, denn dieses wurde für später angekündigt. Sie ist wahrscheinlich hier um eine Ansprache zu machen. Dafür hat sie auch den Ring mit ihrem Blick fokussiert, zu dem sie sich zügig hinbegibt. Die Zuschauer ignoriert sie teilweise. Sie sieht zu diesen lässt sich aber nicht von dessen negativen Worten beeinflussen. Vielmehr belächelt sie das Ganze und geht weiter ihren Weg. Bis sie schließlich am Ring angekommen ist. Dort greift sie sich ein Mikrofon welches ihr ein Mitarbeiter gegeben hat und betritt das innere des Seilgevierts. Hier scheint sich Becky wohlzufühlen, wenn man sieht wie sehr sie es genießt dort zu stehen. Es ist gut einen Monat her, dass sie das letzte Mal in einem Kampf stand. Das war das Match gegen Alexa Bliss bei dem sie am Ende die Prügel von Sasha Banks kassierte, welcher verantwortlich für die Abstinenz der Irin war. Jetzt ist sie zurück und will es The Boss heimzahlen. Ihre Musik verstummt langsam und sogar die Buhrufe werden etwas leiser, weil man gespannt ist was sie zu sagen hat.



Becky Lynch:
"Ihr könnt ruhig weiter buhen. Ich bin auch weiterhin die, die eurer geliebten Alexa Bliss den Women´s Championship entreißen wird. In dieser Hinsicht habe ich mich absolut nicht geändert. Sie ist und bleibt meine höchste Priorität. Ich werde die Spitze dieser Division erreichen wie ich es von Anfang an geplant habe. Es ist mir klar, dass ich nicht so weiter machen kann wie in den vergangenen Monaten. Dies würde nur zur Folge haben, dass ich weitere Leute gegen mich aufbringe, die dann Alexa sogar noch zur Titelverteidigung unterstützen. Dadurch werden wir nie erfahren, wer die Beste hier ist. Alexa hat gewonnen, aber nur auf dem Papier und sonst nirgendwo. Ich werde jetzt wieder so überzeugen, wie ich es zu Beginn meiner Rückkehr getan habe. Ich stehe jede Woche im Ring und werde alles und jeden auf meinem Weg schlagen. Entweder wird es den Chefs klar oder dir selber, dass du mir nicht entgehen kannst. Wenn du dann noch meinst jemanden zur Unterstützung zu rufen, dann darfst du dich über CM Punks Worte nicht mehr beklagen. Mich verblüfft sowieso, dass du dich davon hast treffen lassen. Womöglich, weil in diesen Worten ein Hauch Wahrheit steckt. Wie sehr du versuchst hast mich zu meiden hat sich ja schon vor drei Monaten gezeigt, als ich schon meine Fühler ausgestreckt hat. Das Blondchen kriegt Titelchancen hinterhergeschmissen und wenn eine wie ich komme tut man alles um mir das Gold fernzuhalten. Lieber Alexa zwei Chancen gegen Maria Kanellis geben als mir überhaupt eine. Noch besser war, dass das verzogene Blondchen dann nicht einmal beim PPV Riot for Gold ihren Titel aufs Spiel setzen musste. Ich hatte ja nur Wochen zuvor danach gefragt. Und da wundert man sich, wenn man verzweifelt versucht an ein Titelmatch zu kommen. Alexa behauptet gerne, dass sie mir das Titelmatch auch gegeben hätte egal was ich gemacht hätte. In diesem Fall hatte sie keine Wahl gehabt. Dass sie eine Lügnerin ist hat sie mir davor offenbart. Wenn Alexa ein Wahl hat, dann will sie es nicht alleine Regeln. Wie man mir übel mitgespielt hat eine Woche nach meinem Eingriff bei dem Match Bayley gegen Alexa zeigt doch ganz eindeutig welche Methode Alexa am liebsten bevorzugt. Sie braucht mir da auch gar nicht damit zu kommen, dass sie verletzt war. Dann hätte sie verkünden können, dass sie mich persönlich später abfertigen will und eine Gruppe von VIER Leuten gegen eine einzelne Person formt. Doch vergessen wir das für jetzt. Wichtig ist eigentlich nur eins: Ich kann Alexa in einem fairen aufeinandertreffen besiegen und dafür muss man mir nur endlich die Chance für geben. CM Punk ist dein kleinstes Problem Prinzessin. Ich werde zu einer Bedrohung, die deine Autorität als Champion in Frage stellen wird, wenn du weiter versuchst mich zu meiden."

Gerade wenn es um Alexa geht stehen die Zuschauer felsenfest hinter der Sparkle Queen und so ist es wenig verwunderlich, dass Becky Lynch sich an dieser Stelle keine Freunde macht. Doch so feurig wie die Irin hier redet kann man sich auf einiges gefasst von ihr machen.

Becky Lynch:
"… Wäre da nur nicht diese Plage, um die ich mich heute Abend kümmern muss. Sie ist dafür verantwortlich, dass wir noch nicht wissen wer hier die Beste ist. Ihr jubelt ihr zu, denn sie ist die Kette, die mich von Alexa Bliss abhält. Ganz ehrlich, ich kann nicht verstehen wieso sie und Alexa Bliss sich streiten. An Alexa´s Stelle hätte ich Sasha die Füße dafür geküsst, dass ich erst an ihr vorbei muss um Alexa endlich in die Finger zu kriegen. Wobei ich mich ja schon gefragt habe hegt diese Wut einzig und allein mir? Was schwirrt im Kopf von The Boss herum? Sie scheint ziemlich angefressen zu sein, dass ich sie als Druckmittel gegen Alexa benutzt habe. Fakt ist Sasha Banks ist zu einer Art Sidekick verkommen. Was ich von diesem Match am heutigen Abend denke? Sasha ist nichts weiter als eine Haltestelle, die ich am liebsten überspringen will. In einem Videospiel wäre sie nichts weiter als ein Zwischenboss, der ein Witz im Vergleich zur eigentlichen Herausforderung ist. Es dient rein zur Vorbereitung auf das Wichtige und mehr als eine Vorbereitung heute Abend ist das nicht, so wie Sasha Banks heutzutage ist. Ich meine wenn man von ihr redet dann denkt man sich: Das ist die Beste Freundin von Alexa Bliss. Mehr nicht. Erfolge? Fehl am Platze. Weißt du was deine vielversprechendste Zeit in der TWE war, Sasha? Genau die vor einem Jahr, als du auf eigenem Fuß die Spitze erreichen wolltest. Keine Alexa Bliss in dessen Schatten du stehst. Du hast für deine Ziele gekämpft und kanntest keine Grenzen. Man hatte Respekt vor dir und man konnte dich zurecht The Boss nennen. Und wie ist das Ganze entstanden? Du hast deine Freundschaft zu Alexa Bliss vor zwei Jahren beendet. Zugegeben, ich hatte zu meiner Anfangszeit damals auch versucht mit ihr gut zu stehen, wobei ich da schon nach kurzer Zeit genug davon hatte, da ich ehrgeizig war und mich die Freundschaft nur behindert hätte. Als ich es dir vorgemacht habe hast du es schließlich auch begriffen und hast sie hintergangen. Du warst endlich auf freien Füßen. Leider, um Gottes Willen bist du aber rückfällig geworden und jetzt stehst du endlich wieder im Schatten von Alexa Bliss, wie einst. Der Women´s Championship ist nicht dein Begierde. Du versuchst den Starfire Championship zu erringen an dem du schon mehrere Male gescheitert bist. Und warum bist du gescheitert? Weil du dich unter Alexa´s Fuchtel nicht entfalten kannst. Lös dich von ihr und dann kannst du endlich erfolgreich sein. Jetzt hast du die ideale Gelegenheit dafür. Ich meine du musst doch selbst sehen wie egoistisch sie sich dir Gegenüber verhält. Als sie Rache für ihre Verletzung wollte hast du zusammen mit Liv Morgan und Bayley geholfen mich zu attackieren, aber nachdem Alexa Bliss ihren Titel verteidigt gekriegt hat will sie dich nicht unterstützen um dich an mir zu rächen. Nennst du das eine Freundin? Ich weiß schon jetzt, dass ich hier auf Granit beiße. Wahrscheinlich versuchst du das heute Abend als eine Art Liebesbeweis für deine angeblich „beste Freundin“ zu verkaufen die sich einen Dreck um dich schert. Aber mir kommt das im Grunde genommen gelegen. Wenn ich nur gegen Alexa´s gezügelten Sidekick antreten muss, dann steht meinem Triumph am heutigen Abend nichts mehr im Wege."

Nach Alexa Bliss bekommt jetzt auch Sasha Banks ihr Fett weg und dabei stellt sie auch ziemlich die Freundschaft von The Boss und der Sparkle Queen in Frage. Alexa beschwert sich über mangelnde Unterstützung, doch stellt sie hier klar, dass die Titelträgerin ihrer Freundin auch keine gegeben hat. Becky scheint hier weniger Sasha mit ihren Worten schädigen zu wollen als viel mehr ihr einen Rat auf den Weg zu geben und an sie zu appellieren. Was eigentlich schon erstaunlich ist bei dem was Sasha der Irin vor einem Monat angetan hat. Eigentlich müsste The Man versessen darauf sein sich für die Verletzung zu revanchieren, aber am liebsten würde The Irish Lass Kicker diese Station über Sasha Banks überspringen. Dies ist aber noch nicht alles, was Becky an diesem Abend gesagt hat, denn sie erhebt wieder ihr Mikrofon.

Becky Lynch:
"Kommen wir noch zu einer weiteren Person, die ich hier erwähnen muss. Vielleicht würde man nicht damit rechnen, aber indirekt betrifft es mich heute Abend. Die Rede ist von Mike Bennett. Heute verteidigt er seinen World Heavyweight Titel gegen niemand geringerem als Seth Rollins. Wie wir alle Mike kennen wird er es sich nicht nehmen heute wieder eine Ansprache zu halten und dabei wird sowohl Seth zur Sprache kommen als auch seine Wiedervereinigung mit mir. Dies weiß ich jetzt schon zu gut. Er wird versuchen uns wieder zu verleumden auf seine lächerliche Art und Weise. Mike Bennett ist zu vorhersehbar in der Hinsicht. Wie wäre es also mit einer Vorabantwort? Der offensichtlichste Punkt, den er hier ansprechen wird ist der, dass Seth und ich schon vorher ein Team gebildet haben und dieses konnten Mike und Maria schon schlagen. Das ist das Selbstvertrauen auf welches Mike aufbauen wird. Ein lächerlicher Sieg gegen Seth und mich. Wenn Mike denkt, dass er und Maria nochmal so ein leichtes Spiel gegen uns haben sollte, dann sind sie dümmer als ich mir gedacht habe. Das Team von damals ist ein Witz im Gegensatz zu der Einheit, die wir jetzt bilden. Früher waren wir zwei Einzelkämpfer, doch jetzt sind wir eine Einheit und wir werden das Power Duo der TWE. Nicht nur in der Mixed Tag Team Szene, sondern auch im Singles Bereich werden wir in der Spitze stehen. Dafür komme ich heute an Sasha vorbei um dem Women´s Championship einem bedeutenden Schritt näher zu kommen. Ganz anders sieht es bei Seth aus, der heute schon die Gelegenheit hat. Seth Rollins kämpft schon länger gegen dich als irgendwer sonst und er macht immer weiter. In dieser Hinsicht ist er genau wie ich. Man poliert einem die Fresse und trotzdem macht man weiter. Wichtig ist dabei im Grunde genommen eins. Dieses Kingdom zerbrechen Gedöns hat absolut keinen Sinn was so viele angestrebt haben. Die Geschichte zeigt, dass Kingdom auch weiterhin nerven wird bis zum jüngsten Gericht. Das könnt ihr auch gerne weitermachen, aber ohne den Women´s Championship und ohne dem World Heavyweight Championship. Der gehört den wahren Besten und zwar uns. Ich könnte jetzt noch weiter auf Mike Bennett eingehen, aber warum sollte ich das? Es ist Seth´s Gegner und er ist genauso The Man wie ich. Er kann für sich selbst sprechen. Also wie wäre es, wenn wir das dann am besten von seinem Mund heraushören?"

Der Shoot gegen das Kingdom hingegen weiß zu Gefallen. Lauter Jubel der Crowd, die sich vorallem darüber zu freuen scheinen, dass Seth Rollins hier wohl erscheinen soll. Auch bei Becky Lynch scheint dies ein Lächeln in ihr Gesicht zu zaubern, die sich auf ihren Partner freut.



BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN




Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.



Greg Hamilton: „from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! ... SETH ROLLINS!"


Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum. Sein Blick geht zu den Zuschauern und springt auch von oben wieder runter in den Ring hinein. Das Mikrofon in der Hand und wir dürfen hören was uns Seth Rollins zu sagen hat.



S E T H R O L L I N S
Vielen Dank Becks, dass waren Worte einer Kriegerin die du gewählt hast und auch wenn es nicht viele wünschen dass du Sasha besiegst heute Abend, bin ich der erste der sich es wünscht. Nicht vor all zu langer Zeit hatte ich sie angetroffen und auch ich habe eine ziemlich schlechte Erfahrung mit The Boss gemacht, eine Frau die sich in der Vergangenheit immer unter Kontrolle gehabt hatte, war nachdem ich mich mit Becky zusammengetan habe komplett verändert. Ich meine natürlich kann ich sie verstehen und dass es ihr vielleicht an die Nieren geht das ich mich mit ihrer Erzrivalin verbunden habe, dennoch bin ich es der über sein Leben selber bestimmen kann und auch wenn ich für viele der Buhmann jetzt bin weil ich mich mit ihr zusammengetan habe, habe ich mich trotzdem nicht so verändert wie es Sasha getan hat. Ich weiß noch immer mit wem ich befreundet bin und wen ich nicht hier ausstehen kann. Es besitzen heute Abend so viele Freunde von mir Matches in denen ich ihr Glück wünsche, vorallem The Miz, aber auch am Ende Becky über Sasha triumphiert. Aber es scheint sich so einiges hier getan zu haben, nachdem sich euer Liebling CM Punk ....

Kurz nachdem dieser Name gefallen ist, bricht hier lauter Jubel aus aber Rollins stört diese Atmosphäre und will unbedingt weitermachen.

S E T H R O L L I N S
... Mit The Miz einen Verbündeten gefunden hat, hatte auch er sich komplett verändert. Er scheint gerade komplett auf sturr zu stellen und plötzlich muss er sich mit Will Ospreay rumschlagen. Das alles obwohl er gemeinsam mit Alexa den Mixed Tag Team Championship Title trägt, hat er ihn aufs Spiel gesetzt und könnte ihn heute verlieren und das gegen einen Mann gegen den er bereits schon einmal verloren hat. Man könnte es ihm auch schon gar nicht mehr rausreden, denn es wirkt so als wenn CM Punk die Kontrolle besitzt über ihn. Sicherlich weiß ich überhaupt nicht was gerade in Mike rumschwiert und was gerade mit ihm passiert dass er so überreagiert aber ich weiß es jetzt schon es wird auch Tage geben da sieht auch er ein in was er sich dort eingelassen hat. Doch von einem Match gehen wir zu dem nächsten Match und das ist heute Abend meins ... Mike Bennett und Ich tragen es aus! Wieder einmal besitze ich die Chance diesen Titel vielleicht meins zu nennen und auch wenn ich bereits etliche Male daran gescheitert bin, gebe ich das Menschenmögliche um diesen Titel heute Abend nach Davenport, Iowa zu bringen! Und es ist so wie du es gerade gesagt hattest Becks, schon lange habe ich gegen Mike um den World Heavyweight Championship Title gekämpft, jedes Mal kam er siegreich aus den Matches hinaus, doch jetzt ... jetzt soll ein für alle Mal schluss damit sein, heute Abend werde ich es sein der aus Chicago geht mit dem World Heavyweight Championship Title um meine Hüften!

Für diese Aussage erhält Rollins viel Zuspruch der Fans und mit einem lässigen lächeln nimmt er dies auch zur Kenntnis. Auch Becky scheint ihm den Zuspruch zu geben wenn man sieht wie sie ihn ansieht. Schließlich erhebt die Irin wieder ihr Mikrofon.

Becky Lynch:
"Ich habe eher dir zu danken. Ich bin vor einem Monat ziemlich heftig auf die Schnauze geflogen. Und als ich dann am Boden war musste ich auch an dich denken. Jetzt versteh das nicht falsch. Du hattest halt schon einige Rückschläge erlitten. So hattest du einmal eine schlimme Verletzung am Bein und hattest sogar deinen Vertrag in der TWE verloren. Und trotzdem hast du weitergemacht und gekämpft. Was ich damit eigentlich nur hervorheben will ist deine beste Eigenschaft. Du kennst das Wort aufgeben nicht und genau deswegen war nach Chase the Ace in Gedanken bei dir Seth. Genau wie du werde auch ich nicht aufgeben. Sasha will mir das Leben in der TWE zur Hölle machen, damit ich freiwillig die TWE verlassen will. Darauf kann sie lange warten. Sie könnte mich tausend Mal besiegen und ich würde weiter hier bleiben. Dazu wird es aber nicht ein einziges Mal zu kommen. Ich werde sie heute Abend auf die Schnauze fliegen lassen und hoffentlich merkt sie dann endlich, dass sie mir nicht gewachsen ist. Wenn sie allerdings dann noch weiter meint Seth anzumachen, dann bekommt sie richtig Ärger mit mir. Ich will jetzt nicht unbedingt wieder die Becky Armbreaker auspacken, aber wenn du so weiter machst lässt du mir keine andere Wahl. Und so Psycho wie du dich dich verhältst wird dir wahrscheinlich keiner zur Rettung kommen. Also überleg du dir lieber, was gut für dich ist Sasha!"

Noch einmal erneut eine Botschaft an Sasha Banks. Becky´s Miene wird stickfinster gegen Ende. Sollte Sasha keine Grenzen kennen, dann weiß auch die Irin kein Pardon bei ihr. Für sie ist das Kapitel heute Abend zu Ende und dann will sie sich anderen Themen widmen, aber man weiß nicht wie The Boss tickt. Ganz so viele Buhrufe wie sonst erntet Becky nicht. Dafür zeigt sie hier, dass sie keine bösen Absichten mehr hegt.

Becky Lynch:
"Seth zeigt mal wieder, wie sehr ihm seine Freunde bedeuten, so macht er sich um seinen guten Freund Miz sorgen. Ich kann diese Sorgen durchaus nachvollziehen, denn um ehrlich zu sein blicke ich nicht ganz durch was die wahren Absichten dabei sind. Man kann am Kingdom nicht herumfuschen. Das hat die Vergangenheit schon gezeigt. Was man eigentlich nur tun müsste ist simpel und das strebt Seth heute Abend an. Nimmt ihm diesen verdammten Titel ab! Seth Rollins haut heute alles raus was er kann um dies zu erreichen und falls Mike wieder irgendein krummes Ding abzieht, dann sollte klar sein wie Miz handeln sollte. Er sollte seinen Case of the Empire benutzen. Auch wenn Seth selbst gern der Champion wäre würde er es nicht schlimm finden, wenn sein Freund ihn stattdessen nimmt. Vorallem wenn Mike einen Mal wieder um den Titel betrügt. Und vor allem und das ist das wichtige, würde Seth sogar dir dazu helfen den Titel zu halten. Denn daran scheiterten sie alle in der Vergangenheit. Sami Zayn konnte ihn nicht halten und auch Kenny Omega gab ihn letztendlich wieder an Mike Bennett ab. Dass dieser Titel nicht wieder zurück in seine Hände fällt. Das ist die höchste Aufgabe! Doch dazu muss man erstmal den Titel erlangen und da bin ich ehrlich überfragt was man in den letzten Wochen versucht hat. Den Gürtel zu kriegen versuchten sie zumindest in den letzten Wochen nicht. Vielleicht zeigt Seth heute Abend, worauf es wirklich ankommt und das öffnet einem womöglich die Augen."

Schafft es Seth Rollins heute Abend World Champion zu werden. Becky glaubt daran und vielleicht hilft das ja auch die Situation mit The Miz zu helfen. Zumindest denkt die Irin so. Begeisterung des Publikums verschafft sich The Man dabei zumindest auf jeden Fall, denn sowohl The Miz als auch Seth Rollins würden als World Champion eine gute Figur abgeben.

S E T H R O L L I N S
Aufgeben ist überhaupt gar keine Lösung Becks, du musst versuchen immer das beste aus dir rauszuholen und irgendwann wird es klappen. Heute Abend stehst du einer Gefahr im Ring und ich stehe dort eigentlich mehr oder weniger zwischen den Fronten, doch das letzte Mal als ich Sasha Banks erlebt habe, da habe ich meinen Tipp nochmal überarbeitet und stehe heute voll und ganz hinter dir. Es mögen mich jetzt vielleicht alle Steine treffen die ihr bereit habt in euren Händen, nur das Problem bei Sasha war und das wisst ihr alle wie sie mir damals gegenüberstand. So lasse und will ich nicht mit mir reden lassen und auch wenn es vielleicht nächste Woche zu einem erneuten Treffen kommen könnte mit mir und The Boss, stelle ich es ihr klar dass sie lieber aufpassen sollte was sie da eigentlich sagt.

Die Fans wissen jetzt nicht so recht, sollen sie jubeln oder doch eher buhen gegen den Mann aus Davenport, Iowa? Steht gerade so 50/50.

S E T H R O L L I N S
Und auch jetzt zum Match von mir, es ist ja schon jedem seit letzer Woche bekannt dass ich gegen Mike Bennett antreten muss und sollte ich es schaffen den Titel um meine Hüften anbringen zu lassen, sollte ich schon etwas vorsichtig sein. The Miz ist wie bekanntlich der Mann der für die Champions sehr gefährlich ist, jeder sollte mit der Angst leben das wenn er gemeinsam mit einem Referee die Rampe hinunterläuft dass er seinen Cash In tätigt und das der Titelreign von wenigen Sekunden dauern könnte. Und ja ich stelle mich auch dieser Gefahr, ich wäre bereit The Miz gegenüberzustehen und dass auch mit dem Handicap bereits ein Match schon überstanden zu haben.

Becky kann ihrem Freund nur zustimmen und nickt deswegen bejahend.

Becky Lynch:
"Keine Sorge Seth. Das werde ich… Nein! Das werden wir! Wir haben heute Abend einen großen Abend vor uns. Ich schalte eine große Konkurrentin aus und du versuchst alles um World Heavyweight Champion zu werden. Doch ist da nach dem heutigen Abend noch lange nicht Schluss. So wird Miz nicht nur mit seinem Koffer relevant sein, denn zumindest jetzt noch ist er Mixed Tag Team Champion mit Alexa. Ich für meinen Teil hoffe doch, dass ihr weiterhin als Duo auftretet, denn ich will eine Revanche gegen das Team, das uns damals schlagen konnte. Seth und ich wollen als Team überzeugen und dabei wollen wir zeigen, dass wir uns seit damals weiterentwickelt haben. Und nicht nur Alexa und Miz. Auch die Bennetts sollen sich gefasst machen. Ihr seid höchstens das Rentnerpaar der TWE, doch von Powercouple kann hier nicht mehr die Rede sein. Denn das sind von jetzt an wir!"

An den Händen sich Becky und Seth und stemmen die Hand so in den Boden. Sie haben großes vor zusammen. Jubelrufe sind nicht wirklich zu hören, allerdings auch kaum Buhrufe. In welche Richtung sich das Duo im Augenschein der Fans richten wird entscheiden wohl die kommenden Wochen. Für jetzt haben die Zwei aber ausgesprochen und so verlassen sie gemeinsam den Ring.

Jonathan Coachman: "Seth Rollins ist so oft daran gescheitert, es soll endlich soweit sein. Reicht es heute Abend für den großen Titel?"
Christy Hemme: "Nicht nur dass, denn auch nach dem Abend wollen wie Becky Lynch es gerade angedeutet hatte auch den Mixed Tag Team Title ergattern."



Der PPV verspricht einer zu werden. Den man schnell nicht vergessen kann. 4 Matches haben wir jetzt gesehen und ein weiteres spannendes steht jetzt vor uns, wo zwei Gürtel auf den Spiel stehen, aber eigentlich geht es um was ganz anderes. Hier wird es um den Streit gehen von Alexa und Punk, wo Will und Miz mit rein gezogen wurden und jetzt gegenüber stehen, weil sie eine andere Meinung haben, was Miz Motivation angeht weiter an seinem Bündnis mit Punk festzuhalten. Miz wird jetzt sogar vorgeworfen, dass er Alexa verraten würde. Das will er aber nicht auf sich sitzen lassen und deswegen gibt es heute dieses Match, weil auch Will nicht glauben will, dass Miz weiter zu Alexa steht, als ihr tag team Partner.

Miz ist jetzt aber schnellen Schrittes in Richtung der Lockerrooms unterwegs, denn vor seinem Match scheint er noch mit einem sich unterhalten zu wollen, den er heute noch nicht gefunden hat. Die Fans können es sich schon denken und bei dem Schild auf der Tür wird es dann Gewissheit. Er steht vor dem Locker von CM Punk und klopft auch nicht an und tritt ein, mit einer Laune, die sicherlich besser sein könnte. Punk hat auch gar nicht lange zeit sich auf die Situation erinzustellen, denn Miz geht auch gleich sofort in die Offensive.

The Miz:
Hey punk, eigentlich würde ich dir ja gerne fröhlich gegenüber treten, aber du scheinst den Schuss echt nicht mehr gehört zu haben, oder? Ich meine hast du irgendeine Ahnung, was für einen Mist du in den letzten Wochen erzählt hast? Wie kommst du auf die Idee, das Alexa ein zweites Kingdom aufbauen will und hier alle an der nase herrum führt? Ich kenne sie jetzt schon eine ganze Weile und ich kann dir sagen, sie ist eine Person, die auch für alles steht, für4 das wir kämpfen wollen. Sie ist fast die Einzige, die sich in der Frauenabteilung wirklich gegen das Kingdom erwehren kann. Ich meine es ist ja klar, dass wir nicht in alles einer Meinung sind, aber das ist echt nur bescheuert. Ich sage dir eines, da kannst du nicht auf meine Unterstützung zählen, denn auch wenn einige es mit unterstellen, in der Sache werde ich hinter Alexa stehen. Nicht ihn Grund steige ich heute in den Ring, nur um das zuu beweisen, wo du mich durch den Mist rein gebracht hast.

Miz ist erstmal fertig und verschränkt seine Arme und scheint jetzt auf eine Antwort zu warten, die wahrscheinlich Miz noch mehr nerven wird, denn er wird sicher eine andere Sicht auf die Dinge haben. CM punk wurde in der Tat von seinem Verbündeten überrascht aber konnte sich schnell fangen und seinen Worten lauschen. Als Der Mann aus Hollywood fertig war schaut Punk nur leicht skeptisch und muss kurz nachdenken und tippt sich dabei immer wieder leicht auf die Stirn.

CM Punk: ich habe dich in die Situation gebracht? Du bist auf diese Schwachsinns idee von diesem Samariter eingegangen und nicht Ich. Und du wärst ein idiot wenn du nicht zu Alexa halten würdest,du bist ihr Tagteam Partner und alles andere wäre komisch findest du nicht? Aber kommen wir zu dem Thema weshalb alle Leute einen Aufstand machen. Meine Güte, Alexa und Ich mögen uns nicht und haben uns fiese Sachen an den Kopf geworfen,es glaubt mir doch sowieso keiner und Alexa ist everybodys Darling-wie immer und hat somit erneut alle hinters Licht geführt,aber der Punkt ist eben der Mike,dass Ich mit meiner Meinung halt alleine dastehe,was ich nicht schlimm finde,denn umso schöner ist es dann zu sehen,wenn leute realisieren,dass ich die Wahrheit gesagt habe. Alexa hat ja schon wieder große Töne gespuckt,dass Sie mich ignoriert und mir keine zeit mehr schenken will,also wieso steigert ihr euch alle so dermaßen in die Sache rein,die euch rein gar nichts angeht? Zumal ich glaube,dass Will das als perfekte Gelegenheit sieht,weiter nach oben zu kommen,ich glaube nicht mal daran,dass Alexa und er eine lange Zukunft haben,von daher soll er sein Spotlight bekommen und du knipst es ihn nachher wieder aus und Alexas Mann der Träume hat sich erstmal für erste genug aufgespielt. Das ist alles Mike, du musst ihn heute nur besiegen und alles andere wird sich von alleine lösen,glaub mir.

da wir in Chicago sind ist es egal was Punk heute vom Stapel läßt,es kommt immer gut an. So auch hier seine Antwort zu The Miz.

CM Punk: wisst ihr eigentlich wieso Will, Du,Seth und alle anderen noch keinen richtigen erfolge hatten? Weil sie sich immer auf andere konzentrieren statt auf sich selbst. Ich meine, ich sehe darin auch nichts schlechtes,aber manchmal ist es halt klüger und besser auf sich und seine Ziele zu konzentrieren anstatt es jeden recht machen zu wollen. Mike,ich weiß du willst nie wieder der Typ sein,der du damals warst,aber du darfst dich nicht davon leiten lassen,was ein Will ospreay von dir denkt, Diesen Typ bist du scheiß egal,der will nur deinen Titel,damit er und Blondie gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten können. Du bist so sehr damit beschäftigt darüber nachzudenken,was die anderen über dich denken,dass du deine Ziele aus den Augen verlieren könntest. Du solltest heute eigentlich an Seths Stelle stehen und nicht gegen diesen Traumtänzer um deinen hart erarbeiteten Titel antreten. Du musst auf dich selber schauen und deine Ziele wahrnehmen und mal auf die Interessen anderer pfeiffen,auch wenn es schwer fällt. Du kannst nicht überall sein und das richtige tun,du bist nicht Superman Mike. Du bist hier Mister Case of Empire und du hast eine Mission und das mein Lieber ist nicht Will Ospreay zu zeigen,das du hinter Alexa stehst,wenn sie das nicht selber merkt,dann hat sie einfach pech und dich nicht verdient als partner! Deine Mission ist Mike Bennett und daran sollte dich kein Will ospreay hindern.

So kennt man Punk selten. Ruhig und eindringlich redet er Miz ins gewissen und versucht seinen Fokus auf das eigentliche Ziel des Kofferträgers zu richten. Das Will dazwischen funkt passt Punk genausp wenig wie The Miz selbst. Die Worte scheinen auch bei Miz anzukommen´, doch kann er nicht aufhören zu denken an wem das liegt, dass er heute gegen Will antreten muss, aber er will es einfach nicht so stehen lassen, was er weiter über Alexa denkt und das ihn jeder damit nervt, dass hat er sich auch selber zuzuschreiben.

The Miz:
Ok du hast eine Meinung und die kann ich dir sicher auch nicht nehmen, aber ich kann dir sagen in welchen Punkten du einfach falsch liegst. Erstmal habe ich ein gewaltiges Problem damit, dass du Alexa einiges wünscht und da auch sogar vor einer Verletzung nicht zurück schreckst. Damit habe ich vielleicht das größte Problem, weil sie sowas wirklich nicht verdient, denn sie hat schon so viel für das Empire getan, dass es überhaupt sogar Leute wie uns gibt, die gegen das Kingdom ankämpfen, oder vielleicht noch weiter gehen, dass es noch ein Empire gibt, um das wir kämpfen können. Klar kann man bei einigen Sache auch anderer Meinung sein und da spreche ich auch mich nicht frei, wenn man Maria betrachtet, wo ich denke, dass sie keinen Waffenstillstand kennt, aber das ist ihre Sache und ihre Entscheidung. Was ich ich aufjedenfall sagen kann, eine Verletzung sollte man niemanden wünschen, denn das zeugt von einem schlechten Charakter und sie wird sicher kein zweites Kingdsom errichten, wenn sie immer wieder darum kämpft, dass jetztige loszu werden. Unser Team ist doch das perfekte Beispiel, denn wir haben es damals doch gebildet, damit Mike und Maria diesen titel nicht auch noch an sich reißen. Lass es einfach sein, denn dieser Streit bringt euch beide nicht weiter, denn du machst Stress wo überhaupt keiner ist und auch wenn du es nicht sehen willst, du setzt unser Vorhaben dam,it auch zurück, weil ich kämpfe kämpfen muss, die gar nicht da wären.

Miz tut wirklich alles und will auch damit zeigen, dass alle falsch liegen, wenn sie ihm sagen das er Alexa verraten würde, aber da ist eben auch das Problem, was auch Punk angesprochen hat und so will er die Sicht darauf auch ändern.

The Miz:
So jetzt will ich mal darüber sprechen, warum ich heute gegen Will antreten muss, denn auch wenn du es nicht sehen willst, hast du einen Anteil daran, denn alles hat damit angefangen, dass du eben diese Dinge über Alexa gesagt hast. Will scheint echt der Überzeugung zu sein, dass ich Alexa verraten würde, aber wie ich dir eben klar gemacht habe, liegt mir nichts ferner. Es ist mir egal, was du meinst, dass ist dein Problem, aber solange ich keinen Grund finde es nicht mehr zu tun, werde ich Alexa weiter vertrauen und auch als ihr Tag Team Partner hinter ihr stehen. Deswegen bist auch du dafür verantwortlich, dass ich mich heute mal auf Will konzentrieren muss, aber mittlerweile will ich ihn dann heute auch besiegen, denn er hat mich herausgefordert und ich konnte es nicht abschlagen, denn auch ihm werde ich dadurch hoffentlich zeigen können, dass ich bereit bin auch für unser Tag Team, also mich und Alexa zu kämpfen. Das er dabei seinen Rising Titel aufs Spiel setzt, ist ein kleiner netter Bonus, den ich dann gerne mir auch noch hole, denn alle Titel mal besessen zu haben ist auch kein schlechter Deal. Ich werde meinen Fokus nicht verlieren und ich gönne Seth sein Match. Wir werden sehen was es uns bringt, doch hör einfach auf mit diesem Streit es bringt niemanden was. Auch du solltest dich nämlich auf dein Match heute konzentrieren, denn wenn du auch heute verlieren solltest, dann könnte es deine letzte Niederlage gegen Sabin sein.

CM Punk rollt leicht genervt die Augen,diese Alexa Sache verfolgt ihn weiterhin und vielleicht hat er es herauf beschworen,aber dann sollen die Leute anfangen beide Seiten zu sehen.

CM Punk: Okay, Zu allerersteinmal räume ich mit diesen dämlichen Gerücht auf,ich würde Alexa eine Verletzung wünschen. Das ist Bullshit. Ich habe lediglich gesagt,dass becky dafür sorgen soll,dass man uns von Alexa erlöst. metaphorisch gesehen. Aber dafür scheint ihr alle nicht das Gehirn zu besitzen,sowas zu checken,oder ihr glaubt Blondie einfach jeden Blödsinn die sie so vom Stapel gelassen hat,aber soll mir auch recht sein,denn Ich weiß ich habe Recht mit dem was ich in der Promo gesagt habe und wenn Will oder irgendein andere ein Problem damit hat,dann hat er Pech ok? Es tut mir ja auch irgendwie Leid,dass du da so hineingezogen wurdest aber wie gesagt,ich habe die Herausforderung nicht angenommen,du hättest auch ablehnen können und Will einfach dumm und wütend sterben lassen können. So mach ich das immer mit Menschen,denen ich nichts zu beweisen habe,ich ignoriere sie. Ein kleines Bisschen von der Eigenschaft würde dir echt gut tun. Du bist so besessen davon,allen zu beweisen,dass du hinter Alexa stehst,dass du nicht siehst,dass sie mittlerweile schon gar nicht mehr hinter dir steht. Sie sieht sich eher bei diesen Traumtänzer und pfeifft auf das was du von dir gibst und hey,dass sage ich jetzt wirklich nicht nur weil ich Alexa nicht mag,sondern weil es die Wahrheit ist. Sie hat jeden erzählt,dass du lieber mit ihr zusammen arbeitest,anstatt mit ihr und hat sich halt ausgeheult und Will erklärt,dass sie wollte,dass er lieber an deiner Stelle sein sollte. Und genau das meine ich die ganze Zeit Mike. Alexa vergisst Teile der wahrheit um es sich so hinzubiegen,dass alles für sie Arbeitet. Ihr wart schon weit vorher ein team bevor wir uns entschlossen hatten zusammen zu arbeiten,da war an diesen Streit noch gar nicht zu denken,und trotzdem legt sie es so aus,dass Du dich mit verbündet hast und sie fallen gelassen hättest. Ich denke mir sowas nicht einfach aus Mike,also sieh die Sache von 2 Seiten und treffe dann deine entscheidung. Ich zwinge dich nicht dich zu entscheiden wie andere Personen und wer von jemanden verlangt,sich entscheiden zu müssen,ist in meinen Augen vielleicht gar nicht so ein wahrer freund wie er vorgibt zu sein? wer weiß wer weiß.

Wow,Punk at his best. Fakten,Lügen und Wahrheit verpackt in einen Monolog,der Miz deutlich beeinflussen soll. wie die Schlange zu seiner Beute redet Punk auf The Miz ein und bringt Argumente,wo eigentlich niemand die Augen verschließen kann. Aber natürlich sind da auch Lügen mit dabei um Miz auf seiner Seite zu ziehen,es liegt an The Miz zu entschlüsseln was Wahrheit und was eine Lüge ist. CM Punk redete derweil ruhig und entspannt auf Mike ein und als er fertig war ging er noch einen Schritt zurück und läßt das gesagte auf den mann aus Hollywood wirken. Miz senkt den Kopf und lässt sich diese Worte auch durch den Kopf gehen, denn eines hat er sicherlich auch in seiner Karriere gelernt, dass er eigentlich nur wirklich zwei Leuten vertrauen kann und das ist seine Frau Maryse und er selber. Deswegen schüttelt er auch mit dem Kopf und scheint immer noch nicht ganz auf einem Dampfer mit ihm zu sein.

The Miz:
Ach weißt du was Punk , du kannst mir auch viel erzählen und das ist es auch, was manche Leute machen, die vielleicht was von dir wollen. Manche fangen dann an einfach zu viel zu reden und gerade bist du in diesen Modus gewechselt. Klare gebe ich zu, du hast sicherlich auch Sachen gesagt, die keiner abstretiten kann und über die man sich bei jeder Person Gedanken machen sollte, aber Vertrauen entsteht in einem langem Proze3ss und was mich so ein bisschen stört auch an der ganzen Sache, dass mir jeder sagt, ich soll bei dir vorsichtig sein und dir nicht vertrauen. Alexa hingegen haben in der Sicht nicht so viele erwähnt und mich würde schon interessieren wran das liegt und ich kann dir auch sagen warum. Ich habe auch gesagt, ich hänge das im Moment, solange du mir keinen Grund gibt’s an die griße Glocke, aber die einzige Person, die mich wirklich verarscht hat und auch ein Vertrauen schwer gemacht hat, dass warst du, als du gerade dem Menschen, den diu so viel hasst geholfen hastr mich zu besiegen. Klar haben wir darüber miteinander gesprochen und wir fighten auch gegen einen Gegner, den man vielleicht alleine nicht besiegen kann, aber diese Angelegenheit lässt mich einige Sachen nicht vergessen, vielleicht denkst du darüber nach und verstehst dann meinen Gedankengang auch besser.

Genau so ist es nun mal. Puink ist kein Engel und als diesen will auch keiner darstehen lassen. Miz vertrauen liegt da auch weiterhin, auch wenn Punk hier alles versucht Alexa schlecht darstehen zu lassen bei ihr und deswegen steht er heute in den Ringf und kämpft für sich und eine wichtige Sache.

The Miz:
Ich stehje heute in diesem Match und das werde ich auch bestreiten um einiges wie ich schon sagte zu beweisen, was andere so sehen und nicht Alexa selber. Sie hat mir nicht gesagt, dass sie mich nicht mehr als Partner haben will und solange sie das nicht fgemacht hat, ist mir das egal. Ich lasse mir nur von keinen anderen sagen, was ich mache, wenn ich mich entscheide was zu tun. Ich habe noch mal nie den Willen gehabt Alexa zu verraten und auch egal wie oft du versuchtst es mir noch zu sagen, ich vertraue Alexa, denn sie hat mich nicht hintergangen, sie hat zu mir gestanden, als ich eben mal einen Hänger hatte und vielleicht habe ich es auch ihr zu verdanken, dass ichMental so stabil war mir diesen Koffer zu holen. Klar habe ich das alleine geleistet, aber wenn einer hinter einem steht fühlt man auch diese Stärke und nach dem auch Maryse wieder dazu gekommen ist habe ich den Rückhalt, den ich brauche. Ich gebe das aber auch allen zurück, meiner Freundin, Aloexa und auch Seth, der heute vielleicht Mike besiegen kann. Wir haben uns aus einem Grund zusammengschlossen und wir beide waren uns auch da einig, deswegen werden wir immer anders denken und ich habe mir noch nie meine Meinung abreden lassen.

Miz bleibt stark und gibt auch zu verstehen, wo diese Stabilität herkommt.

CM Punk: okay okay...ich verstehe schon. Ja gut,es stimmt ich habe dich damals um deinen Titel gebracht und ich habe mich nie dafür entschuldigt. Vielleicht weil es das nicht zu entschuldigen gibt,vielleicht weil ich einfach zu großes ego habe,wer weiß das schon,aber Fakt ist Mike...Ich hätte dich schon so oft wieder verraten können,im leitermatch zum beispiel...ich hatte oft die Gelegenheit,dich schachmatt zu setzen und mich stattdessen zum Sieger zu machen,aber wir haben uns gewschworen ,dass alles fair abläuft und derjenige gewinnen soll,der am ende mehr Kraft hat. Ich hätte 2-3 Mal die Gelegenheit gehabt,dich K.o. zu schlagen,aber ich habe es nicht. Ich hatte oft die Möglichkeit in den letzten Wochen,dir ein messer in den Rücken zu rammen und meinen eigenen Weg zu gehen,aber ich habe es nicht getan,willst du auch wissen warum?

Punk gestikuliert mit den Händen und gibt Miz zu verstehen,dass er auf die Frage nicht antworten braucht.

CM Punk: Weil ich gelernt habe dich zu respektieren. Ich respektiere dich für das,für was du kämpfst und ich respektiere dich dafür,dass du mich trotz der ganzen Sache nicht hängen läßt. Ich respektiere dich dafür,dass du es geschafft hast,deinen Verstand über deine Emotionen zu stellen und wir uns verbündet haben. Das sind alles Punkte weswegen ich hinter und nicht in deinen Weg stehe. Ich weiß,ich kann dir viel sagen und erzählen,das macht alles nicht vergessen,dass weiß ich und die Sache,dass keiner so über Alexa spricht ist einfach nur der Tatsache geschuldet,dass keiner sich traut was gegen Sie zu sagen,da sie Angst vor den Konsequenzen haben. Aber das ist ein anderes Thema. Wie gesagt Mike, das was ich eben gesagt habe,macht das ganze nicht vergessen,was ich in der Vergangenheit gemacht habe,aber ich wollte dir eben auch mal klar machen,du auf mich zählen kannst.

Miz hört sich das ganz genau an und Miz scheint auch mit diesen Worten mehr als zufrieden sein, denn ja auch wenn sie nicht die einfachste Geschichte haben wird diese Partnerschaft, gegen das Kingdom weitergehen, dass stand für Miz auch schon vorher fest, nur er wollte einfach nur erreichen, was anscheinend jetztda ist, nämlich das sich beide in ihrem Tun und auch in ihrer Meinung respektieren und es war ja klar, dass sie auch mal in was nicht ganz einer Meinung sind, dass will auch erstmal keiner und können nun anscheinend beide verschmerzen.

The Miz:
Ja man ich weiß dass du mich´, wenn du hättest wollen mich hintergehen hättest können, aber du hast eine Sache über die andere gestellt und dich dagegen entschieden und man kann auch sagen, wenn du es bis jetzt nicht getan hast, dann wirst du es eher immer weniger machen, denn du steckst ja Kraft in unsere Sache rein und das auf einem halbem Weg wegzuschmeißen, dass wäre echt bescheuert. Ich will mich auch gar nicht mit der Vergangenheit aufhalten, denn du weißt ja, dass da die Zukunft viel zu wichtig ist. Das du mich dabei schon respektierst und auch meinen Kampf respektierst, macht mich auch ein bisschen stolz, denn ich kann mich erinnern, als ich dicxh damals drauf angesprochen habe, da hast du mich noch beleidigt und für verrückt erklärt. Ich denke wir beide können das aber weiter angehen, denn manche Dinge haben auch einfach nichts mit den anderen nicxhts zu tun.

Die Beiden werden also weiterkämpfen, dass wird hier klar, aber Miz will auch, dass sagt er immer wieder die Sachen trennen, also gibt es da den Kampf gegen das Kingdom mit Punk und die Freundschaft unter anderem mit Alexa, wo Punk bei Miz nicht eine große Rolle spielt. Zu dem Respektr gehört dann auch eben der über die eigene Meinung und die kann man einem auch nur schwer absprechen.

The Miz:
Ich muss ja sagen, am Anfang war ich noch skeptisch und ganz kann ich das vermutlich nie ablegen, dass weißt du aber auch und das ist bei dir vermutlich auch so, also wissen wir auch, wo wor bei dem jeweil anderen dran sind. Ich respektiere dein Umdenken auch und habe das am Anfang, wo wor uns zu erstem mal getroffen nie gedacht, dass es maol dazu kommen wird. Was wir aber auch langsam einsehen müssen, dass wir beide unsere Meinungen haben, die in einigen Punkten nicht zusammen passen und ich muss sagen, dass müssen wir auch akzeptieren, auch wenn es nicht schön ist. Bei der Sache mit Alexa will ich einfach nur klarstellen, da steh ich nicht auf deiner Seite ei der Sache mit Alexa will ich einfach nur klarstellen, da steh ich nicht auf deiner Seite und werde ich auch nie, dass hat nichts mit der Kingdom Sache zu tun und ich will auch keinen verraten, dass stell ich heute hoffentlich klar und wird auch endlich jeder verstehen. Sieh du einfach zu, dass du heute deine Fans hier zum Jubeln bringst und wir werden dann beide mit einem Titel aus der Halle gehen, auch wenn das bei mir nicht geplant war, aber das war dann auch wenn es schief geht fgür ihn auch der Wille von Will. Ich lass mir einfach keine Sachen andichten die nicxht stimmen und das wird für ihn heute mit einem Titelverlust enden.

Miz ist fest entschlossen seinen Titel zu verteidigen und damit dann auch zwangsweise einen Titel zu gewinnen. Eine alles im allen zerfahrene Geschichte, wo man abwarten muss, wie sich das nach dem PPV ordnet.

CM Punk: Ich bin froh,dass wir einer Meinung in der Sache sind,dass wir nicht einer meinung sind.
Aber ich weiß was du sagen willst...lass uns heute hier raus gehen und uns endlich diese Titel holen und dann unsere Mission einfach ohne nebengeräusche fortsetzen.


Punk klopft Miz nochmal auf die Schulter und geht dann an ihm vorbei.

Jonathan Coachman: "Die zwei scheinen ihre Mission gerne heute in Erfüllung bringen."
Christy Hemme: "Ganz genau, The Miz will den Rising Title und CM Punk will es schaffen den Intercontinental Title nach Hause mitzunehmen."



Wir wsind ein bisschen im PPV drin und haben schon Matches und Treffen gesehen, die die Stimmung weiter angeheizt haben. Nun haben wir weiter eine Pause. In der auch eine Kamera wieder nach einer Person such und auch scheint gefunden zu haben, denn im Bild ist Sasha Banks zu erkennen, die auch suchend durch die Gänge streift, denn das übernächste match, ist eins, was sie auch sehr interessiert, denn eine ihrer besten Freundinnen ist dann dran um einen Dämon zu besiegen. Bayley trifft dann auf Paige und in den letzten Wochen war auch Sasha da eine Freundin, die Bayley Stabilität gegeben hat. Sie scheint auch genau sie zu suchen, dann sie will mit ihr ddarüber sprechen und sicher gehen, dass heute alles klar ist. Nach einer weiteren Weile wird dann auch das Gesicht von Sdasha erhält und ein Schwenk der kamera zeigt, dass sie sie doch gefunden hat. Sofort geht sie hin und da Sasha das ein bisschen fehlt in letzter zeit umarmt sie auch mal Bayley und legt gleich los mit Worten die auch ihre Erleicherung zeigen.

Sasha Banks:
Hi Bay! Na wie geht es dir? Bist du bereit deinen Dämon endlich in die ewigen Jagdgründe zu schicken und zu zeigen, dass paige einfach falsch mit deiner Person liegt? Ich sag dir wenn du weiter meine Hilfe brauchst ich bin da das weißt du, aber ich werde dich in Gedanken sowieso unterstützen. Mich hat aber überrascht das es ein Falls Count Anywhere wird, also pass auch du auf dich auf, dann mach ich das sicher auch später in meinem Match.

Sasha legt eine Hanmd auf eine Schulter von Bayley und grinst sie an. Da sieht man, was eine gute Freundin ausrichten kann, denn sonst hat man Sasha eher finster und entschlossen gesehen, anscheinend nur Bayley weiß im Moment Sashas Gemüt aufzuhellen. Bayley hat erst bei der Umarmung realisiert wer da zu ihr gestoßen ist. Vorher scheint sie völlig in ihrer eigenen Welt abgedriftet gewesen zu sein aus der The Boss sie auf eine ziemlich angenehme Art und Weise wieder rausgeholt hat. Wie sehr es die Huggerin begeistert kann man schon aus ihrem Lächeln allein rauslesen. Schließlich sah The Huggable One mit einem Funkeln zu ihrer Freundin.

Bayley
"Hey Sasha. Schön dich noch zu sehen bevor es für uns losgeht. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin ungemein angespannt heute Abend. Ich mein es geht heute Abend für mich sogesehen um nichts und doch verspüre ich einen so ungeheuren Druck gegen Paige. Vielleicht, um mir selbst endlich was zu beweisen. Ein Sieg kann mir endlich wieder die Zuversicht geben, die mir seit langem fehlt und vor allem würde ich damit endlich meinen Kritikern wie Paige etwas entgegenwerfen können. Ganz anders sieht es bei einer Niederlage aus. Ich habe schon so oft jetzt gegen Paige verloren und wenn ich es jetzt wieder nicht schaffe, dann werde ich das wahrscheinlich nie. Und dann werden die Zweifler nur noch lauter. Man sieht mich schon länger nicht mehr da, wo ich eigentlich sein wollte. Als eine Top Athletin der TWE. Dort will ich wieder hinkommen und dafür muss ich das heute Abend gewinnen. Das macht den Druck aber auch nicht geringer…"

Daraufhin atmet Bayley einige Male tief ein und aus um sich wieder zu beruhigen. Bayley ist sich bewusst wie viel heute Abend für sie auf dem Spiel steht. Für sie ist dieser Kampf heute Abend ungemein wichtig, doch der Druck den sie sich selbst macht ist dabei nicht unbedingt förderlich.

Bayley
"Wie sieht es bei dir aus? Wie gehst du mit dem Druck aus. Ihr Beide scheint euch ja wahrscheinlich bis zum bitteren Ende an die Gurgel gehen zu wollen. Becky will sich bestimmt für das revanchieren, was du ihr bei Chase the Ace angetan hast. Ich hoffe auf jeden Fall das Beste für dich und hoffentlich achtest du gut auf dich. Wie gehst du mit der Anspannung vor dem Match um Sasha?"

Sasha strahlt auf jeden Fall viel mehr Ruhe aus als ihre zapplige Kollegin. Everyone´s Favorite Hugger hat von Sasha selbst erfahren, dass entweder Sasha oder Becky womöglich im Krankenhaus enden könnte, was bei Bayley selbst ein mulmiges Gefühl hervorruft. Sie hofft von ganzem Herzen, dass es nicht Sasha trifft, doch hat die Kalifornierin keinen Einfluss darauf. Doch wie geht The Boss mit Ausgangslage um? Das könnte sie der Huggerin verraten. Sasha hört wieder die Worte ihrer Freundin, aber es scheinen nicht die zu sein´, die sie hören wollte, denn sie ist nicht gehypt und miotiviert, sie macht sich so viel Druck, dass sie wieder selber an sich zweifelt und das kann sehr gefährlich werden, denn das ist es doch, was Paige bestimmt will. Sasha ist sich eigentolich auch bewusst, das wenn sie ihr wieder hilft, es nie wirklich besser wird, deswegen ist am Ring stehen vielleicht nicht die beste Idee, aber vielleicht kann sie noch was ausrichten.

Sasha Banks:
Och man was soll ich macxhen, denn ich muss ganz ehrlich zu dir sagen, ich habe gehofft eine ganz andere Bayley zu sehen, die ihrem Match entgegen fiebert und Paige endlich besiegen will und auch an keinen anderen Ausgang glauben will, aber das scheint nicht so zu sein. Du hastr immer noch diese Angst zu versagen und lässt dir von anderen Druck machen, nur weil sie sagen, dass du nicht mehr einer der Topfrauen hier bist, was ich schon mal anders sehe. Ich weiß es ist vielleicht nicht das beste, dir das jetzt zu sagen, aber ich habe Angst um dich, dass du dir selber im Weg stehst und dann wirklich verlieren könntest und dich vielleicht davon nicht mehr erholst. Das ist es nämlich, du machst dir selber viel zu viel Druck und denkst an das Schlimmste, ohne an das Beste zu denken. Du musst daran glauben, dass du gewinnst und du wirst auch gewinnen. Eigentlich sollst du ja alleine klar kommen, aber wenn du mich brauchst, dann bin ich für dich da, egal in welcher Form, ich kann dir diese Unterstützung geben, wenn du sie brauchst, denn ich weiß mja auch, dass du für mich da sein wirst.

Sasha bietet also doch wieder ihre Hilfe an und will Bayley zu Seite stehen, aber wird ihr das doch helfen? Viele sagen, dass es keine gute Idee ist, aber das interessiert Sasha nicht´, denn sie ist bereit durch die Hölle zu gehen für ihre Freunde. Das muss sie auch heute tun und Bayley hat dabei eine ganz interessante Frage3 gestellt, wie sie denn mit dem Druck umgeht und da kommt wieder ein Lächeln, was einigen zu denken gegeben hat, doch Sasha sieht das nicht und gibt eine Antwort.

Sasha Banks:
Wie ich mit dem Druck umgehe? Das ist eigentlich ganz einfach, denn ich habe keinen Druck, denn ich stelle mir immer das match vor und vor allem die Sachen, die Becky euch angetan haben und das motiviert mich so sehr ihr alles anzutun, was ich heute tu, dass ich keinen Druck empfinde. Ich weiß, dass es zu deiner Situation nicht passt und dir vielleicht nicht helfen wird, aber dass soll es auich nicht, denn Becky hat alles verdient, was sie heute bekommt und dieses Gefühl sollst du auch nicht haben. Ich mach das alleine und ich werde danach endlich auch damit abgeschlossen haben. Siue kann sich noch so viel ändern wollen heute muss einfach passieren und du brauchst dir keine Sorgen zu machen und vielleicht ist es auch besser du schaust es dir nicht an, denn ich will vermeiden, dass ihr euch wegen mir in Gefahr bringt.

Sie will also weiter nicht das jemand sie direkt unterstützt und Bayley rät sie vielleicht sogar ab, sich das anzuschauen, denn es kann anscheinend doch hässlich werden und so sehr, wie bayley um sie besorgt ist befürchtet sie , dass sie sie stoppen will, bevor es zuende ist. Dass Sasha Zweifel an Bayley´s Ansicht hat überrascht sie schon sehr. So angespannt war sie zwar noch nicht, aber ist sie deswegen gleich eine andere? Aus ihrer Meinung nicht und deswegen schüttelt sie verneinend den Kopf.

Bayley
"Natürlich glaube ich an den Sieg. Ich werde alles geben wie immer. Ich habe das halt auch die letzten Male schon gedacht und wurde ausgetrickst. Mir ist einfach nur die Bedeutung des Matches bewusst. Mehr nicht. Dieses Match werde ich einfach völlig anders angehen müssen als sonst. Dich wundert die Matchstipulation, aber diese habe ich ganz bewusst selbst ausgewählt. Ich werde über mich herauswachsen müssen. Ich weiß immer deine Unterstützung zu schätzen allerdings weiß ich nicht so recht ob es so eine gute Idee ist, wenn du auch dabei bist."

Ganz abweisen will Bayley Sasha nicht, aber mit dieser Antwort vermittelt sie gleichzeitig auch eine gewisse Unsicherheit, die bei der Huggerin fehl am Platz ist und womöglich für eine Gegenteilige Reaktion bei Sasha Banks hervorruft.

Bayley
"Ich akzeptiere, dass du deine Angelegenheit mit Becky Lynch ganz alleine angehen willst und deswegen werde ich auch nicht unternehmen. Ich glaube an dich, dass du Becky besiegen kann, doch die Emotionen, die dahinter verborgen sind bergen Gefahren. Versuch nichts zu provozieren. Wenn du es beenden kannst, dann beende es! Und provoziere nicht eine Reaktion von Becky, die dich in Gefahr bringen kann. Du redest davon was du tust, aber auch sie wird in diesem Match etwas tun und das muss dir klar sein. Dir sind die Konsequenzen wahrscheinlich bewusst, doch trotzdem will ich nicht, dass dir was zustößt."

Auch weiterhin macht sich Bayley Sorgen um Sasha. Das war schon damals der Fall und das ist es auch jetzt immer noch. Es kann hässlich werden und das ist ein Horrorszenario für Bayley. Vielleicht schließt sie sich dem Rat von Sasha an und guckt sich das Match lieber nicht an. Sasha hat sich alles genau angehört und auch wenn sie erst eine andere Sache vermutet hat gibt es was, womit sie sich Druck aulädt, doch ihre anderen Worte scheinen sie echt zu rühren, denn sie hat auch wenn man es nicht so meint auch keine einfach Situation, deswegen gibt es nochmal einen Hug, bevor es dann die Antwort gibt.

Sasha Banks:
Sorry bay, aber das musste jetzt nochmal raus, denn es tut so gut, dass du immer hinter mir stehst und mich in meinen Sachen auch moralisch Unterstützt. Klar ist es ein Match was brannt gefährlich ist und wo auch ich höllisch vorsichtig sein muss, aber wenn ich mir dessen nicht bewusst wäre und auch nicht die Gefahr kennen würde vielleicht auch danach eine pause machen zu müssen, wenn es richtig doof läuft dann hätte ich nicht so gehandelt. Vertrau mir ich weiß was ich tue und wir beide werden uns dann spätestens nächste Woche bei Inception sehe, dass will ich dir jetzt hier versprechen. Was dein match eingeht, habe ich anscheinend einen falschen Grund gesehen, womdurch der Druck entsteht, aber er ist da. Vielleicht setzt du das match auch einfach zu hoch an und es scheint manchmal so, als wenn alles vorbei wäre, wenn du es vielierst, aber es ist nur ein Match und wenn du es verlierst, was nicht passieren wirst, dann ist deine Karriere nicht vorbei, dass werde ich nicht zulassen, dass so eine bekloppte dich wegschickt. Ich merke du willst mich nicht am Ring haben, aber um vielleicht dir ein sicheres Gefühl zu geben, setze ich mich an den Kommentatorenpult, oder ich setz mich in die erste Reihe, da kann ich dich dann als Fans anfeuer´n und dir vielleicht ein noch besseres Gefühl geben. Wqas meinst du dazu?

Eigentlich ein ganz vernünftiger Vorschlag, denn bei beiden Möglichkeiten wird sie keine Rolle spielen, sondern nur Bayley sagen, ich bin für dich da, wann immer du mich brauchst, doch bevor sie eine Antwort bekommt stößt jemand dazu und diese Person löst gerade in Sasha was aus, was man nicht wirklich einordnen kann, aber überschwingende Freude ist es aktuell nicht. Dabei handelt es sich um Alexa Bliss, die nach den heutigen Ereignissen auch nicht vor Freude strahlen kann. Ihr Gesichtsausdruck wirkt kalt und emotionslos - was einzig an der Anwesenheit von Sasha liegen könnte. Und an diese sind auch die nächsten Worte gerichtet.

Alexa Bliss
»Was Bayley dir eigentlich mitteilen wollte ist das, dass sie dich heute Abend nicht am Ring, in der ersten Reihe oder bei den Kommentatoren sehen will. Sie will diesen Kampf alleine bestreiten - und machen wir uns nichts vor, wir wissen alle wie es die letzten Male abgelaufen ist wenn du mit am Ring warst.«

Danach wendet sie sich direkt von Sasha ab und blickt auffordernd zu Bayley. Denn klar erfindet Alexa diese Geschichte gerade nicht - letzte Woche hatte Alexa ein Gespräch mit Bayley gehabt wo sie sich vorgenommen hat diesen heutigen Kampf alleine zu bestreiten - und nun wird sich zeigen ob sie das durchzieht oder nicht. Mit Alexa hatte Bayley gar nicht gerechnet und die Überraschung steht in Bayley´s Augen groß geschrieben. Doch direkt ist sie auch gefragt.

Bayley
"Alexa?! … Ähm ja! Alexa hat Recht. Tut mir Leid, Sasha. Ich will dir gegenüber nicht abweisend sein. Es geht hier um mich und deswegen wäre es besser, wenn du am heutigen Abend nicht in der Nähe bist. Ich hoffe du verstehst das?"

Ein wenig geknickt sieht Bayley schon aus. Ihr ist es ziemlich schwer gefallen Sasha diese Abfuhr zu verteilen. Ohne Alexa wäre ihr das vielleicht gar nicht gelungen, doch jetzt hat sie es ausgesprochen und hofft darauf, dass Sasha Verständnis für sie hat. Sasha schaut ein bisschen verwirrt und gleichzeitig wütend drei, was aber nicht in Richtung Bayley gehen soll, deswegen dreht sie sich einmal kurz zu Bayley an, zwinkt sich ein Lächeln auf und hebt ihren Kopf am Kinn sanft und wird dann erst ein zwei Worte Bayley sagen, bevor sie sich dann Alexa zuwendet.

Sasha Banks:
Hey Bay was ist denn los? Jetzt lass den Kopf doch nicht so hengen, nur weil du mir sagen musst, dass du mich nicht am oder um den Ring haben willst. Du weißt du kannst mir doch alles sagen und ich werde sicherlich nicht dich fallen lassen, nur weil du es auf dich durchziehen willst. Du weißt du hast meine Unterstützung immer, auch wenn ich hinte´m im Backstagebereich bin, dann drück ich dir die Daumen und ich bin auch sicher, dass du Paige heute besiegst und so allen und vor allem dir auch wieder zeigst, dass du hier hin gehörst und jeden immer schlagen kannst. Icxh bleibe gerne hjier bei deinem Match, wenn das dein Wille ist, aber auch nur, wenn es Dein Wille ist und nicht der von anderen.

Klar war es, wen Sasha damit meinte, denn diese Person stand immer noch etwas beseitze gestellt da und wurde für diese Worte ein bisschen ausgeschlossen. Doch es scheint jetzt gleich was zu geben, worauf man schon warten konnte, sobald Alexa da angekommen ist und einige fürchten diese Situation jetzt auch, denn jetzt senkt sie denn Kopf, dass Gesicht wird viel ernster und sie muss sich hier echt zusammenreißen, hiuer nicht auszurasten, aber gant gelingt ihr das nicht und so wird sie doch schon lauter.

Sasha Banks:
So wie sag ich das jetzt? Wie sage ich das ohne wirklich verletztend zu werden, was anscheinend in der letzten Wochen hier jemanden völlig egal war. Erstmal will ich dir aber eines sagen, was zu dieser SDache hier passt. Du kannst sicher Bayley alleine für sich sprechen lassen, denn ich bin ihr eine wahre Freundin und kann sie ihre Kämpfe4 alleine kämpfen lassen und sie dann immer noch unterstützen und ja das soll auch ein Schlag in deine Richtung sein, denn du konntest diese Sache nicht akzeptieren und meintest mich anzufahren, aber gut das habe ich verstanden. Ja ich habe gesagt komm sieh das nicht so end, sie hat eine ganze Menge um die Ohren und mach dein erstmal dein Ding und wir werden das vernünftig aussprechen, aber das hat sich ja wohl jetzt erledigt. Ich meine ich weiß nicht, ob du vielleicht gedacht hattest ich bin zu verstrahlt um das nicht mitzubekommen, aber ich habe deine Worte gehört und was soll ich sagen, sie haben mich hart getroffen. Ich bin verrückt und ich bin besessen war ja noch was, was hart war, aber davon hätte ich mich auch noch erholt, aber mir ist nicht zu vertrauen? Mir ist nicht zu vertrauen? MIR? IST DAS DEIN FUCKING ERNST? Ich habe dich gerettet vor Becky Lynch und so willst du es mir danken. Ich meine du musstest mir nie dafür danken, aber mir dann zu sagen, nur weil ich mich der Situation heute selber annehme zu sagen, dass mir nicht zu trauen ist, dass erwarte ich von einer Freundin nicht. Ich dachte heute wird ein schwerer Kampf, aber wenn der Abend vorbei ist wird an ganz anderer beginnen. Ich gegen meine Gedanken, denn diese zweifeln an deiner Freundschaft. Mein Herz sagt immer noch was anderes, aber mein Verstand sagt eine Freundin, die dir nicht traut und die dich nicht unterstützen will brauchst du nicht. Bei mir und Bayley geht es doch auch, aber ich weiß nicht, ob dir das vielleicht einfach egal ist, denn PK ist ja wieder da, was heißt du verlierst ja nichts und ich verlier alles.

Sasha muss sich dann auch wieder weg drehen, aber ausgerechnet hengt dann auch noch ein Poster von Becky lynch da, was dann gleich mit einem Ruck abgerissen wird´. In der halle ist es ruhig geworden und man muss sich fragen, ist die Sache zwischen Alexa und Sasha noch viel schlimmer als alle gewdacht haben?

Alexa Bliss
»Verpeilt scheint es gut zu treffen, denn wenn du richtig zugehört hättest würdest du wissen das ich das nicht gesagt habe. Zu Bayley habe ich gesagt, dass man dir im Normalfall trauen kann - aber wenn zu viel Becky im Kopf ist, kann man nicht so richtig zuhören, nicht wahr? Also verschone mich mit deinem Mist, denn dieser ist mir genauso egal, wie dir meine Probleme egal sind. Ich habe dir beim letzten Treffen alles gesagt - sollte da oben irgendwo noch die Sasha sein die ich kenne, darf sie gerne zu mir kommen. Aber das was ich im Moment sehe, ist keine Freundin für mich oder ein Mensch der mir wichtig ist. Die letzten Wochen waren Beweis genug, wen ich Freund schimpfen kann und wen nicht.«

Mit einem abwertenden Blick wendet sich Alexa von Sasha ab und geht einen Schritt auf Bayley zu - die Fans wirken ein wenig schockiert über die Tatsache, dass Alexa ziemlich enttäuscht von Sasha ist. Aber die letzten Wochen waren Aussage genug, da wo sie Freunde gebraucht hat, tauchte der Name Sasha Banks leider nicht auf und das bestätigt nur das, was Alexa die letzten Wochen gesagt hat. Nun aber legt Alexa ihre Hand auf die Schulter von Bayley und lächelt sie aufmunternd an.

Alexa Bliss
»Ich habe dir letzte Woche schon gesagt das du besser bist als Paige. Daran musst du denken und an nichts anderes - heute musst du einen klaren Kopf bewahren. Ich weiß das du sie schlagen kannst - viel Glück heute, Bay.«

Diese Glückwünsche kamen ziemlich beherzt und Bayley sollte sich eigentlich sehr darüber freuen, doch der Schock über diesen Streitigkeiten sitzen immer noch tief in ihr. Sie wusste, dass sich Alexa und Sasha gerade nicht sonderbar gut verstehen, aber jetzt leibhaftig dabei zu sein ist der Horror für sie. Allein zu hören was sie sich gegenseitig an den Kopf werfen. Unwohlsein ist hier noch milde ausgedrückt. Man sieht wie es innerlich bei Bayley brodelt und sie kann es schließlich nicht zurückhalten.

Bayley
"Was soll das?! Wieso streitet ihr euch? Wisst ihr überhaupt noch warum wir uns zusammengetan haben? Wir waren alle in Bedrängnis von Becky Lynch und haben uns vereint um uns gegen sie zur Wehr zu setzen was wir auch erfolgreich getan haben. Vielleicht habt ihr es nicht gemerkt, aber jetzt haben wir nicht nur eine Becky hier. Ein CM Punk, der gegen einen einredet. Eine Taynara ist auf der einen Seite und eine Paige auf der anderen. Wir haben nicht umsonst alle ein wichtiges Match vor uns und weil wir so viele gegen uns haben brauchen wir einander jetzt mehr als jemals zuvor. Begreift das doch bitte. Dass ich mein Match alleine bestreiten soll kommt nicht von Alexa. Das kommt von mir, denn ich muss lernen Sachen alleine durchzuziehen. Doch direkt hier schon habe ich den Fehler gemacht, den ich im Ring vermeiden wollte. Ich wollte mich nicht von anderen abhängig machen und doch musste jetzt Alexa für mich sprechen und dir sagen was ich wollte. Ich danke euch vom ganzen Herzen, dass ihr mich immer unterstützt, aber wenn ich nicht lerne alleine klarzukommen werde ich nur noch von euch abhängig sein. Ich muss hier und jetzt einen Schlussstrich ziehen. Ich verlasse euch jetzt und ziehe alles alleine durch wie ich es auch machen sollte. Erst nach meinem Match werde ich wieder als Freundin zu euch stoßen. Aber eins sage ich euch Beiden sofort. Ich dulde nicht mehr wie ihr euch hier begegnet. Ihr sollt wieder so Freunde sein wie damals!"

So einen lauten Ton wie jetzt gerade hat man selten von Bayley gehört. Sie stört es halt einfach sehr, dass zwei Freundinnen, die ihr viel bedeuten so auseinander gegangen sind. Auch wenn Bayley hier äußert, dass sie sich von ihren Freundinnen loslösen will bis zu ihrem Match, hängt sie doch sehr an ihnen. Und so fordert sie die zwei wieder auf sich zu vertragen, doch kann man sowas so leicht erzwingen? Bayley zumindest hat jetzt andere Dinge im Kopf, nämlich Paige und dafür hat sie ihre beiden Freundinnen verlassen, doch hoffentlich hat der Appell etwas Wirkung gezeigt. Bayley ist jetzt also weg und die Beiden Streithähne stehen alleine sich gegenüber über und wissen nicht unbedingt, wie es weiter gehen soll, denn eines ist auch klar, vertragen werden sie sich hier und jetzt nicht, wie es vielleicht Bayley gerne sehen will. Sasha will anscheinend auch eher nochmal auf Alexas Worte zu sprechen kommen, denn sie hat sie wieder dumm dahin gestellt, als ob sie nicht zwischen den Zeilen lesen könnte.

Sasha Banks:
Klasse ich muss sagen, dass hjaben wir super hinbekommen. Ich wollte für meine Freundin da sein, egal ob ich beim Ring bin oder nicht, darum ging es mir gar nicht, aber wenn du deinen Senf dazu geben musstest, dann muss ich damit anscheinend heute auch leben. Doch wenn du schon sagst ich hör dir nicht zu, dann solltest du mal schauen, was man zwischen deinen Zeilen lesen kann, denn du magst zwar es genau nicht gesagt zu haben, aber jeder muss es doch mitbekommen haben, dass du mir nicht traust, weil du dir in deinem Kopf zurecht spinnst, dass ich nicht mehr ganz normal wäre und wegen der Sache komplett durchgeknallt bin. Ich kann dir nur immer wieder sagen, dass ich ganz normal bin, nur du scheinst nicht zu sehen, was ich mache und warum ich es mache. Ich will einfach, dass Becky für ihre Taten auch eine Strafe bekommt und nicht eine Belohnung und vielleicht gleich wieder ein nächstes Titelmatch, denn sind wir mal ehrlich, dass hat sie ja in die Tonne geschmissen, als sie meinte dich zu verarschen. Damals habe ich Becky fertig gemacht um dir zu helfen und auch dieses Match bestreite ich für euch, auch wenn du das nicht erkennen willst. Du bist mir eben nicht egal und auch deine Probleme sind mir auch, aber ich scheine ja auch nicht mehr alle zu haben aus deiner Sicht. Du hast mich ja auch schon wieder mit meiner Vergangenheit verglichen und da ist es eigentlich für mich klar gewesen, dass du mich sicher nicht mehr vor dem PPV sehen willst. Ich steige heute in den Ring und kämpfe für euch, ob ihr es wollt oder nicht und wenn du danach wieder bereit bist dich mit mir normal zu unterhalten, dann können wir uns aussprechen, aber ich lass mich sicher nicht in eine Ecke schieben, wie Miz, denn du liegst mir immer noch am Herzen, ob du es glauben willst oder nicht.

Sasha ist immer noch geladen, aber sie scheint es heute nicht mehr ändern zu können und auch nicht zu wollen, denn es verursacht hier vielleicht auch in dieser Stimmung nur noch mehr Probleme. Alexa ballt nun ihre Hand zur Faust und eigentlich wollte sie diese Szenerie verlassen - aber die Worte die Sasha nun wieder aus sich raus gelassen hat, hindern die Sparkle Queen am gehen. So dreht sie sich wieder zurück zu Sasha und schaut sie mit einem äußerst erbosten Blick an.

Alexa Bliss
»Mir kommt gleich das Kotzen, wenn ich deinem Mist weiter zuhöre. Du kämpfst für uns, dass ich nicht lache - wenn ich dir so wichtig wäre, hättest du mich vor einigen Wochen anders behandelt und hättest Verständnis gezeigt oder versucht mich ein bisschen aufzubauen. Aber du hast die Sache runter gespielt und behauptet das ich überreagiere - und genau das ist das was ich damals gebraucht habe. Wenn du diesen Fehler selbst nicht einsehen kannst, dann tut es mir sehr leid für dich - nicht ich sollte über mein Verhalten nachdenken, sondern du solltest das vielleicht mal tun. Aber wie gesagt, wenn zu viel Becky im Kopf ist hat man keinen Blick für die wichtigen Dinge.«

Mit diesen Worten dreht sich Alexa letztendlich in die andere Richtung und steuert den Ausgang an. Während die Fans stillschweigend auf den Titantron schauen, verlässt Alexa die Szenerie und eine Augenblick später färbt sich das Bild schwarz und es wird zu den Kommentatoren geschaltet.

Jonathan Coachman: "Die Freundschaft zwischen Alexa und Sasha scheint deutlich angeknackst zu sein."
Christy Hemme: "Das könnte Sasha bitter bereuen mit einer Alexa legt man sich wirklich nicht gerne an. Das hat Taynara heute bereits zu spüren bekommen."



Nun soll eigentlich das Title Vs. Title Match um eine Hälfte des TWE Mixed Tag Team Championships und den TWE Rising Championship auf dem Plan stehen. Alles wartet nur darauf, dass entweder die Einzugsmusik des Aerial Assassin oder die des selbsternannten A-Listers aus den großen Hallenboxen tönt, doch anscheinend soll das Programm nicht ganz so ablaufen, wie von den Agenten der TWE ersonnen. Ohne den leistesten Anflug seiner Einzugsmusik tritt Prince Pretty himself - Tyler Breeze - auf die Stage und wird von frenetischem Jubel empfangen. Der Kanadier steht dort in seinen Straßenklamotten und wirkt nicht so, als ob er zu einem Match hier in die Halle gekommen wäre. Mit leicht gesenktem Haupt tritt Breeze in die Mitte der Stage vor und führt das Mikro langsam zum Mund.

Tyler Breeze: “Sie sagten: Wenn du dort weg gehst, wenn du auf den garantierten großen Gehaltsscheck verzichtest und an einem anderen Ort noch einmal neu anfängst...dann wird alles besser...kurzer Realitätscheck - ihr habt euch geirrt...“

Die Stimme des Sultan of Selfie ist ruhig und bröcklig. Sehr leise spricht er in das Mikro ohne das er wohl kaum zu hören wäre.

Tyler Breeze: " Sie sagten: Prince Pretty, sei einfach nur derselbe, der du immer warst und alles wird gut. Die Fans lieben dich...in diesem Punkt hattet ihr Recht. Die Fans lieben Tyler Breeze und dafür danke ich jedem einzelnen von euch...aber im Kern der Sache muss ich dennoch sagen - ihr habt euch geirrt...“

Breeze seufzt und scheint innerlich sehr mit sich zu ringen. Immer wieder setzt er dazu an weiter zu sprechen und bricht dann doch ab. Er zittert leicht und schüttelt mit dem Kopf. Mit einer Hand greift er sich an den Hinterkopf und diese kleine Stabilität scheint ihm die Möglichkeit zu geben wieder zu den Fans zu sprechen.

Tyler Breeze: “Sie sagten: Achte auf dich...gib jeden Abend dein Bestes und der Erfolg kommt von allein. Was habe ich getan? Ich habe mein Bestes gegeben und in meinem Debüt den ersten TWE Rising Champion in seine Schranken verwiesen. Man hätte vermuten können, dass ihr auch hier Recht behalten solltet...aber - ihr habt euch geirrt...“

Die Hand wandert wieder vom Hinterkopf weg und schwingt matt an die Körperseite des Kanadiers. Seine Körperspannung nimmt ab. Man könnte Angst haben, dass er zusammenbricht...doch plötzlich ballt sich die herunterhängende Hand zu einer Faust und Breeze reißt wild die Augen auf. Eine Ader pocht an seinem Hals und er schnaubt laut auf, während er die Worte zwischen seinen fast zusammengepressten Zähnen hervor schiebt.

Tyler Breeze: “Ein Abend - ein unachtsamer, egoistischer Gegner und ALLES IST WIE VORHER! Eine Woche wird man von einem Mann, der die oberste Grundregel für einen jeden Wrestler nicht beherzigt...der es nicht mit ansehen konnte, wie er out-per-formed wird...aufs Abstellgleis geschickt und schon wird man vom TWE Management ignoriert ja VERDAMMT - ihr habt euch GEIRRT...“

Tyler dreht sich halb herum und stößt mit dem erhobenen Zeigefinger in Richtung des Backstagebereiches als wäre es der Speer eines Soldaten, der seinem Gegner gegenübersteht.

Tyler Breeze: "Aber wisst ihr überhaupt WORIN ihr euch geirrt habt? Die Kritiker werden sagen: Breeze kann den Job nicht erledigen. Er ist und bleibt eine Witzfigur mit einem schönen Gesicht. Danke Held des Internets. Ich weiß, dass ich mmmmm gourgeous bin. Dafür brauche ich niemanden, der in seinem vers**issen Leben nichts erreicht hat. Also ihr Kritiker da draußen, die sich die Hände reiben und ihr da oben im Management die glauben, dass Tyler Breeze nun den Kopf in den Sand steckt und erneut im Catering versauert...ich glaube ihr könnt es euch denken: IHR HABT EUCH GEIRRT!

Die letzten Worte brüllt Breeze förmlich ins Mikro, als er den Kopf in den Nacken wirft und all seine angestaute Wut in diese vier kurzen Worte legt. Nichts ist mehr übrig von dem Schluck Wasser in der Kurve, der auf die Stage getropft kam. Vor den Fans steht nun ein Mann mit Feuer in den Augen und Überzeugung in der Stimme.

Tyler Breeze: “Den Sultan of Selfie, den gibt es nicht mehr...Prince Pretty...ist zwar genauso atemberaubend wie zuvor, aber auch er hat ausgedient! Es wird Zeit, dass dieses Sexy Beast die Kontrolle übernimmt und an die Spitze der Nahrungskette dieser Liga vorstößt. Der Leviathan wird seine Flügel aufspannen und über der TWE kreisen. Genug ist genug und es wird Zeit, dass das Steuer herumgerissen wird!...vor euch steht: Tyler Breeze soon to be the OG of T-W-E! “

Mit einer Faust trommelt sich der Kanadier förmich zwei Mal auf die Brust und nimmt dem ihn entgegenprreschenden Jubel mit einem tiefen Atemzug auf. Diese Bestätigung seiner Worte hat ihm in den letzten Jahren seiner Karriere wirklich gefehlt.

Tyler Breeze: “Danke Maria. Du sagtest vorhin du seiest dir sicher, dass ich bald wieder im Spotlight stehen werde - und du hattest RECHT! Der Leviathan wartet nicht, bis sich irgendwer erbarmt ihm das Spotlight zu geben - er nimmt es sich. Also ihr zwei Beiden die sich hier gleich um den Rising Championship duellieren und ihr da oben in euren Ledersesseln: Hört gut zu. Mir ist egal, WER von euch diesen Gürtel nach diesem Kampf tragen wird. Sei es Will Ospreay oder sei es Mike Mizanin...ich TYLER BREEZE fordere den Champion zu einem Duell. Eins gegen Eins.“

Der erhobene Zeigefinger des Sexy Beasts sagt alles aus. Er will einen Einzelkampf. Keine störenden Elemente - das ehrbare Duell zweier Athleten aus dem nur der bessere siegreich hervorzugehen vermochte.

Tyler Breeze: “Ich lasse mich nicht mehr vertrösten. Ich lasse mich nicht mehr mit fadenscheinigen Versprechungen abspeisen. Ich WILL diesen Kampf! Am Ende von Monday Night Inception...werde ich dort stehen, als Wrestling Empire Rising Champion. Nicht nur weil ich es WILL...nicht nur, weil ich es KANN, sondern weil ich es MUSS!“

Breeze schnaubt erneut laut auf und stochert mit seinem Zeigefinger auf der eigenen Brust herum. Der Brustton der Überzeugung trieft aus jeder seiner Poren und tropft langsam auf die Stage. Einen weiteren Abend der Vertröstung wird es für ihn nicht geben.

Tyler Breeze: “Also wenn ihr damit fertig seid, euch um Alexa zu streiten...ihr wisst wo ihr mich findet...ich bin nicht schwer auszumachen...und dann werde ich der Welt zeigen: IHR habt euch geirrt...“

Mit diesen Worten lässt Breeze das Mikro einfach nur noch zu Boden fallen und verschwindet wieder hinter dem Vorhang. So schnell und plötzlich wie er zuerst erschienen war.

Jonathan Coachman: "War das gerade Tyler Breeze?"
Christy Hemme: "Er scheint dir noch immer in Erinnerung zu schwilgen, so scheint er sich verändert zu haben als wir ihn letztens zu Gesicht bekommen haben. Und lässt auch gleich eine Herausforderung dar."



Neben Matches treffen viele Superstars oft hinter den Kulissen aufeinander. Viel spielt sich dort ab und das will man den TWE Zuschauern nicht vorenthalten. So auch in diesem Moment als man Becky Lynch erblickt. Die Irin sorgt immer noch für ordentlich Heat beim TWE Universe. Verständlich bei ihren Taten. Davon lässt sich The Man aber nicht beirren. Zielstrebig ist sie unterwegs. Ihre Outfit für ihr heute stattfindendes Duell hat sie schon an, doch bis dahin muss noch etwas Zeit vergehen und die Zeit nutzt The Irish Lass Kicker um jemanden aufzusuchen, den sie schon länger nicht mehr getroffen hat. Die Rede ist von Mister Case of the Empire The Miz, der noch gar nicht ahnt wer ihn da aufsucht. Die letzte Begegnung ist schon eine Weile her und wirklich verstanden haben sich die zwei nicht. Was treibt Becky zu ihm? Geht es um die Sache mit CM Punk oder um Alexa Bliss. Becky begegnet ihrem Kollegen jedenfalls ziemlich neutral als er auf sie aufmerksam geworden ist.

Becky Lynch:
"Lange nicht mehr gesehen, Miz. Hast dir ja in der Zwischenzeit ein paar weitere Schmuckstücke besorgt. Wobei du mit dem Intercontinental Titel schon damals gut geschmückt warst. Vielleicht ergänzt du deine Sammlung heute ja sogar noch. Deinem Match gilt aber heute Abend bestimmt nicht das alleine Augenmerk hoffe ich? Das Match Seth Rollins gegen Mike Bennett sollte genauso interessant für dich sein. Du und Seth sind ja schließlich gute Freunde und wenn Mike diesmal meint ein krummes Ding gegen Seth abzuziehen wirst du doch auf jeden Fall eingreifen?"

Seth Rollins hat noch gefehlt. Aus diesem Grund hat Becky Miz aufgesucht. Die Irin, die dem Architect sehr nah steht sorgt sich um das Wohlergehen von Seth und hofft, dass sie in dieser Hinsicht mit dem ehemaligen Intercontinental Champion auf einer Wellenlänge ist. Schließlich ist die Freundschaft zwischen Seth Rollins und The Miz kein Geheimnis. Tatsächlich sind Beckys Mundwinkel sogar leicht nach oben gestiegen was man als Lächeln ansehen kann. Vielleicht einfach nur zur Ermutigung, dass er den Koffer benutzen soll. Miz ist überrascht, dass Becky heute ihn aufsucht, aber wundern tut es ihn auch nicht, dass sie es überhaupt machen würde, denn Miz ist nicht nur Seth Freund, sie beide haben sich auch schon über sie unterhalten. Miz sieht aber Becky an und glaubt nicht, dass es ein Treffen wird, was er nicht beiwohnen und deswegen stellt er seinen Koffer zur Seite und legt auch ein Lächeln auf.

The Miz:
Das stimmt wir haben uns lange nicht mehr gesehen, dass hat aber denke ich auch einen Grund, der uns Beiden wohl bekannt ist, denn deine nähere Vergangenheit, war nicht unbedingt von guten Taten gepflastert. Ich meine wie du ja sagst bin ich ein Freund von Seth und damals als du ihn so hast fallen lassen, nach dem ihr im Tunier eine knappe Niederlage habt einstecken müssen. Ich muss sagen, da hast du warst du eigentlich auch bei mir unten durch und ich habe eigentlich mit deiner Person auch schon abgeschlossen. Du merkst ich rede von den Sachen danach noch nicht mal, denn darüber ist schon einiges gesagt worden. Jetzt ist aber irgendwas passiert, was ich noch nicht ganz einschätzen kann, aber irgendwie kann man die Hoffnung haben, dass es einiges zum guten dreht. Versteh es nicht falsch, aber mir ist bei euerem Kuss die Kinnlade schon ein bisschen runter gefallen und ich habe das audch nicht für eine gute Idee gehalten. Ich habe mit Seth darübner gesprochen und er ist sich in der Sache sehr sicher und ich vertraue ihn, deswegen wird er wissen was er tut und ich will dir dann auch das Vertrauen entgegen bringen.

Wieder ein Lächeln von Miz und man kann ihm seine Worte auch glauben, denn bei Seth stellt er selten seine ERntscheidungen in Frage. Heute hat eben er eine weitere Chance endlich fas t schon Erlösung zu finden und Miz gönnt es wohl keinem mehr.

The Miz:
Ja ich habe mir mittlerweile einiges angesammelt und du hast recht, es könnte heute noch einer dazu kommen, doch ehrlich gesagt, geht es mir um den Titel nur in zweiter Linie. Ich weiß du hälst nicht so viel von Alexa, aber ich kann nicht auf mir sitzen lassen, dass man mir nachsagt ich würde sie verraten, was punk angeht, deswegen werde ich heute antreten und ihrem neuen Freund das so zeigen müssen. Dann werde ich mit allerdings bald überlegen müssen, wie ich das Zeug mit mir schleppen kann, aber vielleicht kann Maryse mir da helfen. Das Match heute schaue ich mir sicher an, denn nicht nur gönne ich Seth endlich seine Erlösung, Mike wird auch seinen Titel verlieren und dass ist eine Vorstellung die mir sehr gefällt. Ich werde mir aber auch dein Match anschauen, denn es wird nicht nur was beenden, damit vielleicht was neues entstehen kann, es wird auch gefährlich enden, denn wenn keiner von euch aufgibt wird einer von euch untergehen. Ich weiß nicht ob ihr und damit meine ich dich und Sasha die Kontrolle über die Situation verloren habt.

Macht sich Miz sogar jetzt ein bisschen sorgen um die Beiden? Man kann es vermuten und eines kann man aufjedenfall sagen, das Match wird extrem und es wird auch beide verändern. Wenn man bedenkt, dass Becky damals Miz für eine ziemliche Quasselstrippe gehalten hatte, sieht sie jetzt ganz locker aus und hört ihm geduldig zu. Auch, dass er sie sogar zum Teil in Frage stellte verwundert The Man nicht. Sie versteht die Zweifel. So antwortet sie auch in einem ruhigem Ton zu ihrem Gegenüber.

Becky Lynch:
"Wir müssen auf jeden Fall keine Freunde werden. Das ist für mich in Ordnung. Dass du Bedenken bezüglich meiner Person hast kann ich durchaus nachvollziehen. Das nehme ich dir nicht krumm. Fakt ist aber und deswegen bin ich zu dir gekommen, dass wir beide gut zu Seth stehen. Ich kann dir auch direkt versichern diesmal ist das zwischen mir und Seth etwas anderes als damals. Damals hatte ich im Grunde genommen nur Augen für mich selbst und das ist jetzt anders. Seth ist mir jetzt auch wichtig. Ich hoffe du siehst dir dieses Match heute nicht nur an, sondern passt auch darauf auf, dass mit Seth nichts passiert. Ich glaube an Seth. Ich weiß wie viel er drauf hat und er hat das Zeug um World Champion zu werden. Allerdings ist mir auch bewusst was für Tricks Mike Bennett drauf hat. Einmal hat er Seth sogar eine dreimonatige Zwangspause verschafft. Seth ist ein Kämpfer und lässt sich von so etwas nicht unterkriegen, aber dennoch sollte ihm sowas erspart bleiben. Sei einfach da wenn es drauf ankommt und sei für Seth da. Mehr will ich nicht damit sagen. Wenn alles mit rechten Dingen zu sich geht, dann ist es in Ordnung. Ich rede hier nur vom schlimmsten Fall. Wenn er mit dem Rücken zur Wand steht sollte jemand für ihn da sein und du bist als sein Freund der Richtige dafür. Bevor Seth irgendwas zustößt holst du dir einfach den Titel, verstanden?"

Hier zeigt Becky Lynch wie wichtig Seth Rollins für sie ist. Dabei steht ihre eigene Gesundheit heute Abend sogar vermeintlich viel mehr auf dem Spiel wie bei Seth Rollins wenn man den Worten von Sasha Banks Glauben schenken darf.

Becky Lynch:
"Ich denke ich kann dir bezüglich deiner Angelegenheit mit Alexa Bliss nichts sagen, was einem nicht in den Falschen Hals gerät. Deswegen versuche ich das außen vor zu lassen. Alle stellen in Frage, wieso du mit CM Punk kooperierst. Naja ich hab nichts gegen CM Punk, aber die Sache mit dem Kingdom aufhalten. Ist es das wirklich noch wert? Das Kingdom wird weiterbestehen. Für immer. Was man als einziges tun sollte ist ihnen das Gold abzuluchsen damit sie einfach nicht relevant sind. Dann können sie von mir aus weiter rumheulen. Das Gleiche gilt übrigens auch bei mir und Sasha. Ich will sie einfach nur besiegen und mehr nicht. Was sie mir antun will werde ich zu verhindern wissen. Hoffentlich weiß sie einfach wann genug ist und dann werde ich es auch gut lassen. Je mehr man etwas zwanghaft versucht, desto schlimmer artet es am Ende aus."

Becky hat diese Lektion auf die harte Lektion gelernt. Sie hatte eine ordentliche Tracht Prügel kassiert was allerdings eine logische Konsequenz für ihre Taten gewesen ist. Sie hat angekündigt, dass sie ihre Matches wieder auf normale Art und Weise bestreiten will und sich so an die Spitze kämpfen will. Auch um eine weitere Quittung zu vermeiden. Dabei versucht Becky ihre Situation auf Miz´s Situation gegen das Kingdom zu vergleichen. Auch da wird es je mehr man es doch versucht immer schlimmere Konsequenzen geben und dann Becky nicht daran glaubt, dass man das Kingdom entgültig schlagen kann wird dies ein reiner Teufelskreis indem sich der Mister Case of the Empire bewegt. Miz zieht die Augenbrauen hoch und ist immer wieder überrascht, wie sich mache Leute ändern können, aber er ist auch ein perfektes Beispiel, denn auch er war kein Kind von Traurigkeit und deswegen scheint er Becky ein bisschen zu verstehen, denn so wie sie sich jetzt gibt, so kann es aus seiner Sicht gerne weiter gehen. Nun geht es aber um den heutigen Abend und für Becky vor allem um Seth der heute wieder gegen Mike Bennett antritt.

The Miz:
Wow ich muss sagen es überrascht mich noch immer so welche Wandel zu sehen, denn ich muss sagen so wie du mir jetzt begegnest, kann ich sagengefällt mir das besser, aber darauf kommt es nicht an. Ich kann auch gut dich verstehen, denn ich habe das ja auch hinter mir und ich kann dir sagen, dass schwierige hast du ja noch vor dir, denn es mag einigen egal sein was welche von einem denken, aber am Ende wirst du doch wollen, das sie deine neue Seite sehen und nicht nur was du getan hast, also lass mich dir helfen und dir einen Neustart anbieten, denn ich bin halt ein Freund von Seth und warum sollen wir uns dann nicht auch gute verstehen? Darum geht es ja aber heute nicht und ich denke auch du willst nicht darüber reden, gerade auch vor deinem Match. Klar mach ich mir auch Gedanken und schaue mir nicht nur alles an, weil ich diesen Koffer habe. Ich werde eben ein Auge drauf haben weil ich beide gut kennen. Seth gönne ich den Sieg für seinen jetzt auch langen Kampf, den er führt und Mike, eben weil er Mike ist. Ich habe das auch alles im Blick und du genau so wie Seth kann sich drauf verlassen, dass wenn ich sehe es gerät außer Kontrolle und Mike versucht wieder seine faulen Tricks, dann werde ich auch eingreifen. Er hat mir ja auch den Arsch gerettet und dafür muss ich mich auch noch revangieren. Keine Sorge deinem neuem und meinem alten Freund wird heute sicher nichts passieren.

Miz klopft ihr dann sogar auf die Schulter und lächelt, was irgendwie komisch kommt, wenn man an die alte Becky denkt, doch die will sie ja nicht mehr sein und die Chance will er ist dann wohl auch geben. Was den Kampf gegen das Kingdom angeht, sieht es Miz natürlich anders und so kann er es nicht lassen.

The Miz:
Naja du scheinst ja eben schon Erfahrung mit leuten zu haben´, die es einfach nicht lassen können und solange ich eben nicht das Gefühl habe, dass die Situation nicht so ist, dass ich sagen kann, ich habe es besser gemacht. Was da die Sache mit Punk angeht,. So ist es ein Bündnis nur für diesen Zweck und dann werden wir auch wieder unseren Weg jeweils alleine gehen. Das mit Alexa brauch ich dir nicht zu erzählen, denn da bist du sicher die falsche Ansprechpartnerin, eines ist aber klar, auch sie zähle ich zu meinen Freunden und dafür werde ich auch heute antreten. Am Ende des Abends, werden wir dann wohl alle sehen, wo wir gelandet sind. Du mit Sasha, ich mit Wikll und vor allem Seth mit Mike, dass kann eine Party werden und ich hoffe Seth wird mich dann auch einladen.

Miz grinst einfach mal, denn es kann passieren, dass alle drei ihre Matches gewinnen, denn es scheint in der Konkurrenz immer enger zu werden uznd jeder kann fast jeden besiegen. Becky ist ziemlich verblüfft darüber was sie da gerade hört. Zwar begegnete ihr Seth schon anders, doch mit Miz hatte sie sich im Grunde genommen nicht Mal ansatzweise verstanden und jetzt bietet er einen Neustart an, den sie eigentlich gar nicht angestrebt hatte. Becky weiß erst gar nicht wie sie reagieren soll.

Becky Lynch:
"Wow. Also ich muss zugeben ich habe nicht damit gerechnet. Ich hab hier doch einige krumme Sachen abgezogen und nicht erwartet, dass man mir da verzeiht. Ob ich mich jetzt von Grund auf verändert habe würde ich jetzt nicht unbedingt sagen. Ja ich habe auf jeden Fall nicht vor das zu wiederholen was in der Vergangenheit passiert ist. Das ist zu sehr eskaliert. Was sich auf jeden Fall nicht verändert hat ist mein Ehrgeiz. Der ist immer noch genau so wie vorher auch. Ich will immer noch Alexa den Titel streitig machen nur hab ich es jetzt vor indem ich wieder so im Ring überzeuge, wie ich das schon vorher getan habe. Mein Ego wird das womöglich nicht ändern. Weil ich auch immer noch Alexa im Visier habe, wollte ich mir auch ersparen was bezüglich deiner Situation zu sagen. Wenn ich dir jetzt sagen würde es ist okay, wenn du mit CM Punk zusammenarbeitest, weil du einen ganz anderen Zweck beabsichtigst, dann kann das auch so wahrgenommen werden, dass ich dich bewusst von Alexa noch weiter zersplitten will. Wenn der Abend gut läuft, dann bist du auch weiterhin Champion und du solltest auf jeden Fall auch hinter deiner Partnerin stehen. Solange ihr zusammen Tag Champs seid steht sie über mich. Ich sage das vor allem deshalb, weil ich hinter der geschlossenen Einheit stehen will, die Seth und mich damals geschlagen hat. Wenn es tatsächlich wieder ein Turnier gibt werden Seth und ich daran teilnehmen. Diesmal als eine Einheit. Besser als jemals zuvor. Und wir wollen eine Revanche gegen das Team, das uns damals geschlagen hat. Also sorg dafür, dass das Team dann noch da ist wenn es soweit ist."

Lächelnd haut Becky den nächsten Schocker raus. Sie will, dass sich Miz und Alexa auch weiterhin verstehen. Für den Fall, dass der Awesome One heute Abend auch weiter Mixed Tag Team Champion bleibt strebt Becky eine Revanche an. Gegen das harmonierende Team von Alexa und Miz und nicht das, was heute zwischen den Beiden läuft. Dies ist vor allem in der Hinsicht verblüffend, da sie auch weiterhin fest anstrebt gegen Alexa zu Felde zu ziehen. Doch auch hier zeigt sich wahrscheinlich doch eine neue Seite von Becky, denn sie wünscht ihren Gegnern nicht mehr das schlechteste. Stattdessen glaubt sie jetzt einfach an sich selbst. Sie ist sich ihren Fähigkeiten bewusst und ist davon überzeugt es mit der besten Version von Miz und Alexa gemeinsam mit Seth aufnehmen zu können.

Becky Lynch:
"Übrigens Danke, dass ich in der Angelegenheit bezüglich Seth heute Abend auf dich zählen kann. Mich beruhigt das schon jetzt ungemein. Mike Bennett und das Kingdom kann ich genauso wenig ausstehen wie ihr auch. Wobei ich mich frage, was ist denn euer Wunschszenario bezüglich des Kingdoms? Dir sind sie ja schon lange ein Dorn im Auge, aber was genau ist dein Bestreben bezüglich des Kingdoms? Du nimmst Mike Bennett den World Title ab und dann? Ich habe gesehen wie ein Kenny Omega gegen ihn vorgegangen ist und ihn brutal vermöbelt hat. Die Rollstuhlaktion von Mike war mehr als lächerlich, aber es ist klar. Mike Bennett wird auch weiterhin versuchen an den Titel dranzukommen. Da stellt sich die Frage wie weit muss man wirklich gehen. Ernsthaft verletzen? Dann endet man am Ende da wo ich war und wird von drei Personen attackiert und die Absichten von einem erscheinen fragwürdig. Ich würde halt wissen, was ihr wirklich vorhabt und ob es das überhaupt wird ist so viel Energie daran zu verschwenden? Ein einfacher Titelwechsel von Mike Bennett reicht da völlig nur sehe ich nicht, dass du und Punk das zurzeit anstrebt"

Mit anderen Worten will Becky wissen, wie weit Miz gehen will und ob das Ganze einen Sinn hat. Das schon seit zwei Jahren bestehende Kingdom hat vielleicht ein paar kleine Meinungsverschiedenheiten zwischen Mike Bennett und Maria Kanellis gezeigt, doch gerüttelt hat das Kingdom noch nie und das scheint für Becky ein hoffnungsloses Unterfangen zu sein. Miz hört wieder ganz genau zu und als es um den Neustart geht muss er auch leicht Lächeln, denn klar hat er ihr das angeboten, aber sie scheint da schon zu meinen, dass Miz da weiter geht, als beide eigentlich sind, aber das wird Miz auch schnell ein bisschen beruhigen, bevor er dann zu dem weiteren Plänene gegen das Kingdom kommt.

The Miz:
Naja gut also jetzt lass uns ein bisschen auf dem Teppich bleiben. Klar habe ich dir einen Neustart angeboten, aber ich denke du hast mich vielleicht ein bisschen falsch verstanden, weil unser Gespräch auch ganz gut läuft, aber wenn ich sowas sage, dann müssen wir beide wissen, dass das ein Prozess ist, der auch eine Zeit in Anspruch nehmen wird. Ich habe nur deinen heutigen Auftritt betrachtet und gedacht, die Hoffnung bei dir scheint doch noch nicht ganz verloren zu haben. Ich muss auch sagen, dass ich das auch erst mal mache, weil ich Seth als einen Freund sehe und da sollte es an dir saicher nicht scheitern. Also lass mal da auf dem Teppich bleiben und das Ganze langsam angehen, denn wie du auch schon selber sagst, dass was du nun mal getan hast, war nicht lustig und vor allem wenn ich da auch an meine Tag Team Partnerin denke. Du hast halt den ersten Schritt jetzt gemacht und ich sehe, dass da eine Chance besteht, dass du es machen könntest und eines kann ich dir sagen, Seth wird dir auch schon deutlich sagen, wenn du vielleicht wieder in alte Muster zurückfallen solltest. Geh einfach deinen Weg weiter und du wirst dann wenn du Glück hast auch immer mehr Leute von dir überzeugen, dass du den dunklen Zeiten sage ich mal den Rücken gekehrt hast. Jeder hat ein Ego und ein Ehrgeiz und das muss auch so sein, den hab ich auch, sonst ist man hier sicherlich Falsch. Ich freue mich, dass ihr beide am Turnier teilnimmt und vielleicht dann auch Mike und Maria zeigt, dass sie nicht dadurch spazieren können. Macht euren Weg und du brauchst dir keine Sorgen zu machen, wenn alles so läuft wie ich das heute vor habe, dann werde ich und Alexa auf den anderen Seite auf dich warten, mit Seth und dann werden wir auch gerne wieder mit euch in den Ring steigen.

Miz behält also einen klaren Kopf und kann auch immer die ganze Situation überblicken und weiß auch ganz genau, dass ein Neustart nicht an einem Abend gemacht ist. Nun geht es aber um das Kingdom und Miz scheint es ein bisschen zu überraschen, denn neben dem Titel gibt es eine ganz wichtige Sache, an der dann gearbeitet werden muss und da wird dann auch ein Blick nach dem Titel hingehen.

The Miz:
Was das Kingdom angeht´, muss man halt erstmal damit anfangen, sie von ihrem Thron zu stoßen und das heißt auch, dass wir ihnen die Titel abnehmen müssen, aber danach dürfen wir halt nicht den Fehler machen uns zurückzulehnen, was wir damals mit dem Doom gemacht haben. Wir hätten diese Chance nutzen müssen, aber wir haben den Job nicht zuende gebracht. Es gibt nämlich immer noch einen Punkt, der sehr wichtig ist und den viele vergessen zu haben scheinen. Dieser ist Shane McMahon, der immer noch die Geschicke lenkt und dabei das Kingdom deutlich unterstützt. Da muss auch ein Wechsel passieren, damit auch jeder seine Chance erhält, die er sich verdient und nicht weil er sich gut mit Shane oder dem Kingdom versteht. Diese Macht muss man ihnen wegnehmen und erst dann kann es ein Empire geben, in dem jeder an die Spitze stürmen kann und nicht nur das Kingdom. Sie sollen auch Leistung bringen und sich nicht ausruhen, was mir so manchmal vorkommt, ich weiß ja nicht wie du das siehst, aber nach den Titel wird das ein Schriitt sein, den wir danach in Angriff nehmen müssen. Ach und einen Satz zu der Sache mit Alexa und Punk, da kann ich immer nur sagen, mein Bündnis mit Punk hat nichts mit meiner Freundschaft mit Alexa zu tun und ich stehe auch in deren Streit weiter und immer hinter Alexa.

Miz ist entschlossen diesen Weg auch diesmal zu gehen und wie weit sie es bringen kann jetztr noch keiner sagen, denn erstmal muss man ihnen die Titel nehmen und das ist echt schon schwierig genug. Als The Miz sagte Becky sollte einen Gang runter schalten scheint diese erstmal ziemlich verwirrt zu sein. Kam das so krass von ihr rüber? Irgendwie belächelte sie diese Situation, denn sie ist sich selbst nicht im Klaren wie das Ganze passiert ist.

Becky Lynch:
"Puh… Ich weiß nicht inwiefern ich jetzt auf dem Teppich bleiben soll? Für mich klingt das jetzt danach als hätte ich dich nach einer Niere gefragt. Naja du hast von Neustart geredet. Für mich fängt das jetzt einfach von Null an. Wobei ich denke, dass es sowieso nicht soviel ausmacht. Viel miteinander zu tun hatten wir vorher nicht und kann mir kaum vorstellen, dass wir mal zusammen einen trinken gehen. Vielleicht ändert sich ja quasi im Grunde genommen nichts. Naja außer, dass es Seth vielleicht gut findet. Angesprochen habe ich allerdings die Sache mit Alexa, da selbst wie harmlos das hier wirkt es schon wieder falsch aufgegriffen werden kann. Wenn Alexa etwas dagegen hat, dann steh auf ihrer Seite. Ich kann sowas hinnehmen."

Becky will weiterhin, dass das Team aus Alexa und Miz bestehen bleibt auch wenn es bedeutet, dass sich Miz gegen Becky stellen soll.

Becky Lynch:
"Shane McMahon lässt sich in letzter Zeit nicht mehr so oft blicken. Wenn ihr den ablösen wollt, dann müsstet ihr aber auch direkt jemand geeignetes draufsetzen. Wobei es immer so Bosse gibt, die ihre Macht früher oder später ausnutzen. Am Ende tauscht ihr nur einen miesen Chef gegen den nächsten aus. Ich will euch die Sache nicht ausreden oder schlecht reden. Ich sehe nur einfach Zweifel an dem was ihr tut. Nichts für ungut. Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg dabei und hoffentlich klären sich deine Angelegenheiten. Im besten Fall sehen wir uns dann schon bald wenn du mit Alexa und ich mit Seth in einem Match gegeneinander treten."

Für Becky waren das ein paar Abschiedsworte. Sie will sich weiter auf den Weg machen, gibt ihrem Kollegen aber noch die Chance selbst noch was zu sagen. Miz muss ein bisschen Lächeln, denn sie scheinen ein bisschen an sich vorbeigeredet zu haben, aber beide sind sich einig, dass sie einen Neustart machen können. Miz will jetzt aber auch nicht Becky lange aufhalten, denn sie scheint doch weiter zu wollen.

The Miz:
Naja der Kampf gegen das Kingdom ist auch ein Himmelfahrtskommando, aber ich und Punk werden alles geben, dass auch diejenigen Chancen bekommen, die sie sich auch verdienen, ich denke, dass ist das Wichtigste, was wir erreichen wollen und dafür müssen wir auch gegen Shane vorgehen, auch wenn man keinem in der Macht blind vertrauen sollte. Was unsere Geschichte angeht, so haben wir uns ein bisschen missverstanden. Ich wollte einfach damit nur sagen, dass ich einem Menschen eine zweite Chance geben kann. Klar habe ich das nicht vergessen, was du gemacht hast und das ich das alles andere als gut finde, sollte dich auch nicht überraschen, aber ich kenne diesen Weg und ich weiß auch, dass man sich von diesem lossagen kann. Wenn du das machst, dann müssen wir vielleicht keine Freunde werden, aber wenn man sich normal versteht ist das in Ordnung, denn wenn wir uns hassen würde, dann würde das nur einiges mit Seth erschweren. Aber ebenso bin ich auch mit Alexa befreundet und wenn du das akzeptierst, dann können wir das wohl auch für heute erstmal so stehen lassen. Ich denke wir werden uns sicherlich wiedersehen.

Miz nickt dann aucxh noch einmal zu Becky rüber und beide gehen dann erstmal wieder ihrer Wege. Nur was wird das weiter bedeuten, denn gerade Miz hat ja schon wegen der Sache mit Punk Probleme und jetzt mit Becky ob das eine gute Idee kann man erst sagen, wenn er das nächste mal auf Alexa trifft.

Jonathan Coachman: "Ist das der Gnadenstoß gegen Alexa?"
Christy Hemme: "Ohje, das wird sie bestimmt nicht freuen."



5th Match
Singles Match
Winner takes all Match (Rising Champion vs. Mixed Tag Team Champion)


Will Ospreay © vs. The Miz with Maryse
Writer: Will Ospreay [Sebi]


Dann ertönt eine Theme, die wieder die Fans ausrasten lässt, denn jetzt macht sich Miz auf den Weg zum Ring und auch der Titantron färbt sich dementsprechend und sein Video wird abgespielt.



Dann kommt auch Miz raus und auch zu ihm gesellt sich seiner Frau Maryse, die wieder ihren Mann zum Ring begleitet. Die Fans begrüßen auch sie erstmal mit Jubel und beide stellen sich dann in der Mitte der Stage auf und machen ihre Posen, gefolgt von ein paar Worten zueinander und einem Kuss. Dann schauen sie nach einem weiterem Augenblick in Richtung Ring, wo jetzt die Aktion abgehen soll.



Miz hat natürlich seinen Koffer und auch seinen Tag Tam Gürtel dabei, welche er mit zum Ring trägt. Miz und Maryse machen sich dann auch auf dem Weg zum Ring und die Fan strecken auch wieder ihre Arme entgegen und Miz schlägt auch wieder ein, während Maryse das nicht macht. Beide haben ein großes Grinsen i,m Gesicht und auch viele haben nicht gedacht die Beiden wie zusammen zum Ring zu gehen, während sie Greg Hamilton ansagt.

Greg Hamilton:
Accompanied to the ring bay Maryse, residing in Hollywood, California, weight in 221 pounds,he is one half of the Mix Tag Team Champions and Mr. Case of the Empire. THEEEEEEEEE MMMIIIIIIIIIZZZZZZZZ!!!!

Wieder kommen die Jubelrufe aus den Fanreihen und Miz und Maryse sind jetzt auch am Ring angekommen. Miz hält für seine Frau die Ringseile runter und steigt dann sofort nach ihr in den Ring und ohne auf irgendjemaden zu achten gehen sie an eine Seite und auch da gibt es nochmal eine Pose von Maryse´, während Miz versucht die Fans weiter anzustacheln.



Dann stehen die beiden nun im Ring und es gibt noch einen Viel Glück Kuss und Miz übnergibt Maryse den Koffer, den sie an sich nimmt. Der Gürtel geht an die Seite, zu den Zeitnehmern und dann kann es auch nach Miz Sicht losgehen und er wartet genau auf den Start.



Die ersten Klänge der Theme erschallen in der Arena und die Fans gucken erst einmal dumm aus der Wäsche. Das ist auch kein Wunder, denn es ist die Theme von The Miz, welche sie hier noch einmal hören. Aber es ist nicht der Mann aus Hollywood, sondern Will Ospreay, der die Stage betritt und das nicht alleine. Direkt bei ihm ist keine andere als seine Freundin Alexa Bliss, was zu noch größeren Jubelstürmen führt, als die Menge sich gefangen hat. Zusammen posen sie in einer sehr übertriebenen Darstellung genauso wie Miz und Maryse, was zu einigen Lachern bei den Fans führt.

Greg Hamilton: "And his opponent, accompanied by Alexa Bliss, from Essex, England, weighing 189 pounds, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Zusammen mit Alexa schlendert der Blonde gut gelaunt zum Ring und klatscht hier und dort mit einigen Fans ab, während sie weiter auf The Miz und Maryse machen und deren so typische Gesten dabei einsetzen. Seinem Gegner scheint das so überhaupt nicht zu gefallen, aber er hält sich zurück und wartet den offiziellen Matchstart ab. Ospreay steigt dann auch schon in den Ring und bringt das ganze Szenario zu einem Abschluss. Schnell noch den Mantel abgelegt und mit der Woman’s Championess einen Fist Bump vollführt, bevor er sich seinem Gegner zuwendet. Der Referee stemmt einmal gut zu sehen beide Titel, um die es heute geht, in die Luft und dann kann das Match auch schon starten.


*DING DING DING*



Mit dem Läuten der Ringglocke beginnen die beiden Männer im Seilgeviert sich zu umkreisen. Ospreay macht dann einen Schritt nach vorne und streckt Miz seine Hand entgegen. Er zögert nun einen winzigen Moment, schüttelt dann aber den Kopf. Nach dem Auftritt des Engländers sieht er es nicht ein, mit ihm hier den Handshake zu absolvieren. Wieder geht es rund herum und langsam wird der Abstand kleiner, bis es auch schon zum Lock Up kommt. Ein kleines Kräftemessen entsteht, welches dann aber langsam vom schwereren Mann aus Hollywood für sich entschieden wird. Ospreay aber dreht sich raus und nimmt ihn in einen Whaistlock, bevor man ihn in die Seile schiebt, doch The Miz ist kein Anfänger und dreht die Sache rum. Seinen Whaistlock kann Ospreay lösen und nun einen Sideheadlock ansetzen. Der A-Lister aber packt zu, lässt sich rückwärts in die Seile whippen und schleudert den Aerial Assassin von sich. Mit viel Tempo, kommt der aber zurück, duckt sich unter der Clothesline seines Gegners durch, nimmt das nächste Seil mit und trifft mit einem schönen Dropkick. The Awesome One rollt durch und kommt sofort wieder hoch, doch der Engländer stürmt schon hinterher. Mit einem Flapjack aber erwischt er ihn auf dem falschen Fuß und schickt nun seinerseits Ospreay auf die Matte. Der hält sich direkt sein Gesicht, hat aber kaum Zeit sich zu orientieren, denn The Miz ist bei ihm und zieht in sofort hoch in eine kniende Position und zeigt einen Snap DDT mit anschließendem Cover. ONE… Kickout Direkt als die Hand den Refs die Matte zum ersten Mal berührt, ist der Mann aus Essex schon draußen.


Christy Hemme: Ein wirklich guter Start in dieses Match, aber ich hoffe doch da kommt noch mehr.
Jonathan Coachman: Darauf kannst du wetten Christy, denn The Miz will hier bestimmt Revanche für die Niederlage gegen Ospreay in dessen Debütmatch!


Die Aktion im Ring geht derweil weiter, wo sich beide Kontrahenten wieder gegenüber stehen und Ospreay sich mit einem Grinsen den Mund abwischt. Sie gehen auf einander los und Mr. Hollywood kann den Kick des Neuen abwehren, um ihm anschließend sein Knie in den Magen zu rammen. Ansatz zum Suplex und er hebt den Engländer hoch, doch mitten in der Luft dreht der Aerial Assassin sich in dem Griff um 180 Grad und kontert mit einem Stunner. The Miz taumelt und Ospreay stürzt auf ihn zu, wird aber mit einem Armdrag abgefangen. So nah an den Seilen aber wird er nur gegen diese geschleudert, federt zurück und schickt nun seinerseits den A-Lister quer durch den Ring. Der ist einen Moment überrascht und noch auf der Matte, da kommt Will Ospreay schon und trifft mit einer Standing Shooting Star Press. Was für eine Athletik und sofort das Cover hinterher. ONE... Kickout Kurz nach dem 1-Count kommt auch The Miz raus und das Match geht weiter. Der Neue zieht seinen Gegner hoch und will ihn in die Seile schicken, doch der Mann aus Hollywood springt einfach darüber hinweg und landet auf dem Apron. Der Sky King setzt nach und kassiert beinahe einen Forearm, doch er taucht rechtzeitig ab und rutscht unter seinem verdutzten Gegner durch. Schnell die Beine gepackt und schon knallt der A-Lister auf die Ringkante und fällt zu Boden. Ospreay wittert seine Chance, begibt sich schnell zurück in den Ring und nimmt Anlauf. Was dann folgt lässt die Zuschauer staunen, den nach einem Handstandüberschlag springt er übers oberste Seil und trifft mit dem Sasuke Special genau ins Ziel, als sein Gegner sich gerade erhoben hat. Die Zuschauern feiern das Match jetzt schon und der Engländer bringt seinen Gegner zurück in den Ring, wo es gleich das nächste Cover gibt. ONE… TW… Kickout


Jonathan Coachman: Wie immer enttäuscht uns Will Ospreay nicht und zeigt hier seine spektakulären Moves!
Christy Hemme: Wie recht du hast Coach, aber hier ist noch lange nichts entschieden.


Will schnauft nun selbst etwas durch, während auch The Miz sich erholt und zurück auf die Beine kommt. Clothesline Versuch von Ospreay, doch der Mann aus Hollywood weicht aus und stellt seinem Gegner gleichzeitig ein Bein, womit dieser so gar nicht gerechnet hat. Der Engländer landet auf der Matte und als er sich gerade aufsetzt, trifft auch schon ein gute Big Boot genau ins Ziel. The Awesome One legt nun los, steigt auf die Ringecke und trifft mit einem Diving double axe handle, packt sich seinen Gegner und schiebt in der gegenüberliegenden Ringecke noch einen Bulldog ins Turnbuckle hinterher. Selbst landet er auf dem mittleren Seil sitzend und lässt sich von den Fans für die kleine Serie feiern, ehe er sich wieder Ospreay zuwendet. Der kommt gerade wieder in eine sitzende Position und kassiert sofort den Ersten von einigen It! Kicks. Als dann aber der Roundhousekick zum Abschluss kommt soll, fängt Ospreay diesen einfach ab und sieht seinen Gegner mit einem ersten Ausdruck an. Er steht auf und hält immer noch das Bein von The Miz fest, lässt dann aber sofort los, springt hoch und trifft mit dem Jumping Enzuigiri. Der Mann aus Hollywood taumelt, aber da kommt schon der nächste Angriff auf ihn zu und zwar ein Handspring Headscissors Takedown, der ihn in die Ringecke schickt, wo er am untersten Seil sitzen bleibt. Der Aerial Assassin nimmt erneut Anlauf, springt ab und kommt mit dem Falling Dropkick heran, der genau trifft. Das scheint ihm aber noch nicht zu reichen, denn die Ringecke wird erklommen und es folgt eine Corkscrew Senton Bomb mit anschließendem Cover. ONE… TWO… TH… Das Zählen wird unterbrochen, weil plötzlich Maryse den Ringrichter am Fuß ein Stück wegzieht, was dessen Aufmerksamkeit natürlich sofort auf die Blondine und weg vom Match lenkt. Vermutlich hätte The Miz es selbst noch aus dem Cover geschafft, aber so werden wir es nicht erfahren. Ospreay der wohl schon mit dem Sieg gerechnet hat, betrachtet das neue Szenario fassungslos.


Christy Hemme: Die Beiden schenken sich heute wirklich nichts, aber ob das so klug war von Maryse?
Jonathan Coachman: Bis zu einem gewissen Punkt bestimmt, aber sie hat wohl die Konsequenzen nicht bedacht.


Denn da kommt auch schon die Sparkle Queen angerauscht und haut sie mit einem harten Forearm aus den Latschen. Maryse knallt auf die Matte und hält sich das Gesicht, wobei sie wütend zu Alexa sieht, die über ihr steht und sich langsam wieder erhebt. Dann bricht auch schon die Hölle los, als die Frau von The Miz eine Ohrfeige austeilt und die Ladys anschließend die Fäuste fliegen lassen. Die beiden Männer im Ring betrachten das Schauspiel mit fast offen stehenden Mündern, doch dann schaltet The Miz und rollt Will ein. ONE… TWO… Kickout Gute Idee vom A-Lister, aber das reicht leider nicht. Beide kommen hoch und Ospreay setzt einen Chop gegen the Miz und direkt noch einen hinterher, doch der wehrt sich mit Schlägen und nun geht es hin und her. Der Mann aus Hollywood kriegt seinen Gegner aber dann doch zu fassen und schickt ihn über die Seile nach draußen. Zumindest denkt er das, als er kurz durchschnauft, aber der Sky King konnte sich auf dem Apron halten. Er greift das Seil, springt darauf und zeigt den Pip Pip Cheerio, doch The Miz hat wohl damit gerechnet und fegt ihn mit einem gut getimten Dropkick aus der Luft. Harte Landung für Ospreay, aber es wird noch schlimmer, denn der Awesome One setzt den Figure Four Leg Lock an und bringt ihn durch. Sofort paaren sich Entsetzen und Schmerz beim Engländer, der versucht den Aufgabegriff zu lösen. Allerdings gelingt ihm das nicht und deshalb versucht er sich unter großer Anstrengung zu den Seilen zu ziehen, während sein Gegner alle Kraft in die Submission legt. Er brüllt seinen Schmerz hinaus und streckt seine Finger nach dem untersten Seil aus, das aber plötzlich weggezogen wird. Maryse konnte sich hier wohl etwas Luft gegen Alexa verschaffen, die heute schon ein Match bestreiten musste. Aus seiner Position kann der Ringrichter es auch nicht sehen, doch da ist wieder Bliss und greift sich die Haare der Größeren. Lautes Geschrei ertönt, was nun auch den Ref auf den Plan ruft und länger schaut er sich das nicht mehr mit an. Mit ernster Miene schreit er nun die beiden Frauen an und schickt sie in den Backstagebereich, was natürlich zu einigen Diskussionen führt von Seiten Maryse. Alexa aber, die sie immer noch an den Haaren hat, schleift sie einfach mit. Gerade noch rechtzeitig erkennt der Ringrichter, dass Ospreay es geschafft hat mit den Fingern das unterste Seil zu erreichen, weshalb der er den A-Lister anzählt und dieser den Figure Four lösen muss. Jetzt pumpen erstmal Beide wieder durch, denn auch den ehemaligen Intercontinental Champion hat das Kraft gekostet.


Christy Hemme: Was für eine Willensleitung! Ich dachte das war es jetzt für Ospreay.
Jonathan Coachman: Ja, schade für The Miz, der hier wirklich alles richtig gemacht hat, doch es hat einfach noch nicht gereicht. Schade auch, dass die Ladys weggeschickt wurden.

Wie zwei angeschlagene Boxer stehen sie sich wieder gegenüber und versuchen nun endlich das Match klar zu machen. Ospreay macht den Anfang, doch The Miz weicht seinem Schlag aus und kann selbst den ersten Treffer landen. Sie schenken sich absolut nichts und dann wie aus dem Nichts der Discuss Punsh von Mr. Hollywood. Der Aerial Assassin taumelt, kontert aber dann mit einem unerwarteten Pele Kick. Wieder gehen sie zu Boden und kämpfen darum erneut auf die Füße zu kommen. Will Ospreay ist dabei der erste der es schafft nach oben zu kommen, sein Gegner ist dabei immer noch am Boden und kämpft gegen diese Schmerzen am Kopf. Und der will unbedingt wieder nach oben, das Problem nur Will Ospreay erkennt es und The Miz macht einen schweren Fehler. Er befindet sich in der Nähe einer Ringecke und der Rising Champion sprintet die Ringecke hoch und springt nach hinten in Richtung des Mixed Tag Team Champion und dem Mister Case of the Empire und das ist der Oscutter! Sofort springt Will auf seinen Gegner und covert ihn erfolgreich zum Sieg!

Greg Hamilton: Here is your Winner ... AND THE NEEEEEEEEEEEW Mixed Tag Team Champion ... WIIIIIIIIIIIIILL OOOOOOOOOOOOSPREAAAAAAAAAAY!



Jonathan Coachman: "Will hat es erneut geschafft, wieder schlägt er The Miz und wird tatsächlich der Champion an der Seite von Alexa Bliss."
Christy Hemme: "Jetzt müssen wir eigentlich nur noch drauf schauen wie Alexa Bliss nach diesem Wechsel reagiert."



Was für eine Show bis hierhin. Ospreay versus The Miz ist gerade erst über die Bühne gegangen, so dass uns auch noch viel erwartet. Man könnte sagen, dass die Halbzeit erreicht sei. Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und für dieses Beste halten sich die Bennetts bekanntlich aus guten Gründen. Das Problem ist nur, dass diese nicht das Finale der Show bestreiten. Maria hat ihr Match gegen Beth bereits schon hinter sich gebracht und Mike musste sogar dem Fight zwischen Sasha Banks und Becky Lynch Vortritt lassen. Ein Zustand der sicherlich keine Freudenschreie beim Kingdom verursacht hat. Wer sich hingegen freuen kann ist Tony Nese dem es gelungen ist Alex Shelley zu bezwingen. Wie dieser Erfolg am Ende zustande gekommen ist, danach fragt in ein paar Tagen und Wochen kein Schwein mehr. Auf seinem Konto sind nach drei Duellen, drei Erfolge verbucht, so dass man von einem perfekten Start sprechen kann. Das Office soll auch viel von dem Neuling halten und es gibt Gedankenspiele ihm schon bald einen ordentlichen Push zu geben. Hat er diesen denn überhaupt nötig? Immerhin hat er bereits vorgesorgt und ist selbst initiativ geworden um seiner Karriere einen ordentlichen Schwung zu verleiten. Wenn Mike ein Mann seines Wortes ist so müsste dem New Yorker ein Worldheavyweight Championship Match bevorstehen.

Mit einem fröhlichen Liedchen auf den Lippen schlendert Tony bereits frisch geduscht und zivil gekleidet durch die Gänge des Backstagebereiches. Er befindet sich im Bereich der Umkleiden der Superstars. Prüfend geht sein Blick auf die entsprechenden Türschilder bis er schließlich vor einem Raum zum Stehen kommt. Man kann es kaum überlesen, dass dies der Lockerroom vom Power-Pärchen mit den zwei M’s ist. Anstatt jedoch zu klopfen platziert er sich vor den Eingang, räuspert sich kurz und beginnt die Melodie des eben noch gepfiffenen Songs mit Worten zu befüllen.

Tony Nese:
”Alex… Alex… Who the f*** is Alex! Alex… Alex… Who the f*** is Alex!

Dabei wird das Grinsen auf seinem Gesicht so breit wie das eines Honigkuchenpferdes. Natürlich kann man jetzt darüber streiten ob das ein sportlich faires Verhalten ist sich so despektierlich über einen unterlegenen Gegner zu äußern, hier geht es aber nicht darum Shelley in ein schlechtes Licht zu rücken sondern vielmehr darum, den Bennetts aufzuzeigen wie schlecht ihre Auswahl gewesen ist.

Tony Nese:
”Nun komm heraus, zeige dich mir von Angesicht zu Angesicht und bestätige den ausgemachten Deal der letzten Woche. Oder aber beweise, dass Maria und du scheinbar wirklich aus einem Holz geschnitzt seid… Pinocchio lässt grüßen! Ich weiß, dass ihr mich hören könnt. Kommt heraus!”

Da will wohl jemand, im übertragenen Sinne, seinen „Scheck“ abholen. Natürlich hat Tony gerade Oberwasser und fühlt sich in einer Position die ihm solche Worte ermöglicht. Dass er bei den Bennetts stets auf der Hut sein muss und er sich wie an einer Herdplatte schnell verbrennen kann, das ist wohl noch ein Lernprozess den er durchlaufen muss. Maria hingegen war alles andere als gut gelaunt! Der Grund war natürlich hierfür der Ausgang ihres eigenen Matches, zwar war der Starfire Titel ihr vollkommen egal, jedoch hatte sie Beth am Boden sehen wollen. Nun war das Gegenteil der Fall, doch eines war sicher, Maria würde dafür sorgen dass deren Glück nicht lange anhalten würde. Eben noch hatte die Queen in ihrer Kabine quasi gewütet als die eine Stimme vor ihren Locker vernahm. Und sie hatte auch schon so eine Ahnung, wer sie gerade im unpassendsten Moment nervte. Und so öffnete nun auch eine ziemlich mies gelaunte Maria ihre Lockertür.

Maria Kanellis-Bennett:"Du bist wirklich ein Glückspilz. Doch falls du glaubst du hast nun was Tolles gewonnen, wirst du bald erkennen dass du lediglich deinen Untergang besiegelt hast. Ach und ich denke mal du willst zu meinen Mann....der ist nicht da!

Auch Marias Tonfall gegenüber Nese klang nun mehr als genervt und sie blickte ihn aus wütend glitzernden Augen an, wobei sich ihr Ärger wohl in diesem Moment weniger auf den Mann vor sich richtete, doch dieser bekam es jetzt wo er schon einmal da war ab. Bislang bewies Tony, dass er ein dickes Fell besitzt und so wirkt es auch in diesem Fall. Gerne hält er den Menschen den Spiegel vors Gesicht und erwidert Statements im selben Stil wie er sie rein gedrückt bekommt doch in diesem Fall geht er vom Gaspedal etwas herunter um die Situation nicht vollkommen aus dem Ruder laufen zu lassen. Bei einer wütenden Maria kann nämlich alles passieren und vielleicht hat er auch Bedenken, dass er, wenn er den Bogen überspannt, doch nicht mehr das erhalten würde wofür er alles gegeben hat.

Tony Nese:
”Uiuiui…. Was haben wir hier? Eine Abrissparty? Mir würde da was anderes einfallen wenn ich mal sturmfrei hätte. Wie dem auch sei... Da ist aber jemand in seinem Stolz verletzt. Du scheinst eine schlechte Verliererin zu sein, Maria. Dabei ist es keine Schande gegen eine Person aus New York den Kürzeren zu ziehen. Deinem Mann blüht ja schon bald ein ähnliches Schicksal. Beth war an diesem Tag einfach besser und dies muss man anerkennen. Doch genau da liegt euer Problem. Auf eurer kleinen perfekten Insel mit gerade einmal zwei Einwohnern mag es etwas wie Niederlagen nicht geben aber im realen Leben sind solche Resultate nun mal Gang und Gäbe. Scheinbar ist es der Glamazone gelungen euch nach Kummerland zu schicken anstatt in euer imaginäres Paradies. Willkommen in der Wirklichkeit.“

Nun ja. So ganz verschonen konnte Tony die Dame dann doch nicht mit ein paar Sprüchen. Das ist einfach seine Art aber er klang dabei nicht aggressiv oder verbittert sondern ruhig und gelassen. Auf einen Klugscheißer-Modus hat die Ex-Championesse bestimmt keine große Lust so dass der Premier Athlete noch was dazu schiebt.

Tony Nese:
”Vielleicht kannst du deinem Geliebten ja etwas ausrichten wenn er wieder zugegen sein sollte. Sag ihm, dass Tony Nese bereit sei sich der Prüfung zu stellen. Oh ja, ich weiß was mich erwartet. Ich weiß worauf ich mich eingelassen habe als ich selbst diesen Vorschlag in die Welt gesetzt hatte. Ich weiß, dass ich der krasse Außenseiter bin der wie im Kampf zwischen David und Goliath auf eine göttliche Fügung hofft. Wer nichts wagt, der gewinnt jedoch auch nichts in seinem Leben. Es könnte genau dieser Punkt sein, dass Mike mich unterschätzt und als unwürdig erachtet und genau dies wird schließlich zu seinem Verhängnis werden. Wer den Penny nicht ehrt ist den Dollar nicht wert, Maria. Aktuell mag ich noch dieser Penny sein… ein glänzender, gut aussehender Penny wohl gemerkt… doch mein Wert steigt wöchentlich an. Auch wenn ihr auf Ratschläge nichts gebt, weil ihr ja eh alles besser wisst, aber vor dir steht ein Mann der im Match gegen deinen Gatten nichts zu verlieren hat. Verliere ich wird man sagen, dass es abzusehen war. Gewinne ich hingegen wird dies nicht nur ein Sprungbrett sein, kein Katapult, es wird eine Rakete sein die mich in Höhen schießt die ich mir selbst noch nicht erträumen kann. Wenn also einer Druck haben wird, dann ist dies Mike.“

Die Sichtweise ist gut geschildert. Mike ist wirklich derjenige der viel aufs Spiel setzt während Tony aus dieser Story nur positiv herauskommen kann. Ob er wirklich an göttlichen Beistand glaubt sei mal dahingestellt aber worauf er hinaus wollte ist wohl klar. Und es war deutlich zu sehen das die Worte welche er wählte Maria noch mehr aufbrachten. Wütend blitzten ihre Augen auf und die Queen hatte alle Mühe hier die Ruhe zu bewahren, doch wollte sie sich vor Nese sich so die Blöße geben.

Maria Kanellis-Bennett:"Offenbar hast du nicht richtig aufgepasst, Beth hat sich ihren Sieg durch unfaire Mittel erschlichen. Doch was soll ich sagen, sie hat bei der Besten gelernt! Ich habe die kleine Bitch unterschätzt, keine Sorge dies wird mir kein zweites Mal passieren. Soll sie sich ruhig mit den Starfire Titel rühmen, dieser hatte nie wert für mich. Doch sie wird noch sehen dass ich aus Niederlagen am Ende nur profitieren werde und dann wenn sie es am wenigstens erwarten wird, dann werde ich sie vernichten!"

Genauso düster wie der Blick von Maria war auch ihr Tonfall, es war deutlich zu sehen das Beth einen Punkt getroffen hatte, wobei es hier mehr um gekränkten Stolz ging als um den Titelverlust. Doch Tony war nicht hier um mit ihr über ihre derzeitige Erzfeindin zu sprechen und so nahm Marias Gesicht dann doch einen genervten Gesichtsausdruck an.

Maria Kanellis-Bennett:"Du magst hier einen guten Run gehabt zu haben, dies muss ich zugeben. Doch spätestens wenn mein Mann dir kleinen Fanboy seinen Wunsch erfüllt wird Ende deiner Glückssträhne sein, ich hoffe dies ist dir bewusst. Du meinst zwar du kannst durch einen Sieg gegen meinen Mann einen Sprung nach ganz vorne machen. Doch eines verspreche ich dir, dies wird dir niemals gelingen. Und dann wird die Welt was erkennen? Dass du im Empire niemals in der Lage sein wirst ganz oben mitzuspielen! Bist du sicher dass du dies gleich zu Anfang deiner Karriere hier so zeigen wirst?

Nun erschien ein fieses Grinsen in Marias Gesicht, wobei ihr Tonfall nun auch etwas ruhiger wurde. Immerhin konnte die Queen nun wieder gegen andere sticheln. Vom Erfolg beflügelt strahlt die Zuversicht nur so aus Nese heraus. Er könnte gerade Bäume ausreißen und Berge versetzen. Das Momentum ist eindeutig auf seiner Seite und so lange dies der Fall ist will er es auch auskosten. Entsprechend kühl lauscht er Marias Worten und bekommt nun seinerseits ein süffisantes Smilen auf die Lippen.

Tony Nese:
”Redet es euch nur immer weiter ein bis ihr es zumindest seid die sich selbst glauben schenken werdet. Dem Rest macht ihr aber nichts vor. Wie bei Peter Pan bin ich das Krokodil mit der verschluckten Uhr und wann immer ich in die Nähe von Mike gelange fährt es ihm bereits kalt den Rücken hinunter. Tja, und dann kommt der Tage an dem dann, um beim bildlichen Vergleich zu bleiben, sein letztes Stündlein geschlagen hat. Tick, Tack, Tick, Tack. Meine Jagd hat gerade erst begonnen und ich beende sie erst wenn ich triumphierend das Schlachtfeld verlassen habe. Und wenn es das Letzte ist was ich in meinem Leben tue. Okay, das ist noch eine andere Serie gewesen aus der dieses Zitat stammt doch es passt wie meine Faust auf dem Auge Bennetts.“

Mit den Schlümpfen hat er es heute aber. Bereits bei der Begegnung mit Paige kam er für einen kurzen Augenblick auf diese Figuren zu sprechen. Eine Art roter Faden der sich also durch die Show bei ihm zieht. So wie der rote Faden in seiner Erfolgsgeschichte. Mal sehen wann dieser abreißen wird. Seine Brust ist breit und die Motivation ist bis in seine letzte Haarspitze vorhanden. Das Wort „Glück“ ignoriert er gekonnt da er selbst weiß, dass es damit absolut rein gar nichts zu tun hat.

Tony Nese:
”Was dich anbelangt…? Mit den eigenen Mitteln geschlagen worden. Ironie des Schicksals? Wie man in den Wald hinein ruft so schallt es nun mal auch zurück, nur war das Echo deutlich lauter in diesem speziellen Fall. Du wolltest dich aber doch nicht ernsthaft darüber gerade beschweren wie es zum Titelwechsel gekommen ist, oder? So wie man Feuer mit Feuer bekämpfen muss, muss man auch Cheater mit Cheats bezwingen. Eine ganz einfache Formel. Quasi das 1 x 1 des „Ich-Trete-Euch-Allen-In-Den-Arsch-Buches“. Wenn ein New Yorker etwas besitzt verteidigt er dieses mit allem was ihm hoch und heilig ist. So schnell bekommt man nichts mehr von dort zum Einsturz. Zwar bin ich kein Beth Phoenix Fan aber eine Regentschaft von ihr ist für mich deutlich erträglicher als wenn der Belt noch um deine Hüften liegen würde. Gewöhne dich besser an diesen Umstand und bereite deinen Ehemann mental darauf vor es dir gleich zu tun.“

Während Nese sich hier immer mehr in Rage redete machte Maria einen zunehmend genervten Eindruck. Ihre Laune war ohnehin nicht die Beste und Nese sorgte mit jedem seiner Worte dafür dass ihre Stimmung weiter in den Keller sank.

Maria Kanellis-Bennett:"Wirklich großkotzige Worte hier von einen Mann, welcher bisher noch nicht besonders viel geleistet hat, meinst du nicht? Ein paar Siege machen dich hier noch nicht zu Jemand, dies muss man sich über einen langen Zeitraum erarbeiten. So wie wir selbst auch, so habe auch ich zunächst hier eine Dame nach der anderen besiegt, bis mich ein kleiner Fehler zu Fall brachte. Doch haben wir niemals aufgegeben, ich bin gespannt wie du handeln wirst sobald du fallen wirst. Und bei deinen Wünschen wird dies ja schon sehr bald der Fall sein."

Nun kehrte ein überhebliches Grinsen zurück in Marias Gesicht und sie musterte Tony einen ganzen Augenblick lang eingehend. Bevor sie demonstrativ genervt durchatmete und ihn dann wieder direkt in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wie viele Kerle hier genauso großspurig vor mir standen so wie du jetzt. Sie alle sind gegen meinen Mann gescheitert. Mike Bennett ist in der Lage im Ring Wunder zu vollbringen, dies hat er hier oft genug eindrucksvoll bewiesen! Nicht umsonst ist er der beste und längste Champion welchen diese Liga jemals hatte. Dies ist unser Empire und niemand wird uns von unseren Thron stoßen. Erst recht nicht ein Nodody wie du!"

Eindeutiger konnten die Worte von Maria nicht sein, sie hielt absolut nichts von Nese und auch wenn dieser sich seinen Spot gegen ihren Mann verdient hatte, wollte die Queen ihr Gegenüber nicht für ernst nehmen. Und so blickt sie ihn weiter mit feindseliger Miene an. Man merkt wie viel Freude es Tony bereitet Maria in solche Situationen zu bekommen wie jetzt gerade. Es ist wie eine Sucht die er stillen muss. Ein Kick voller Adrenalin den er benötigt um sich selbst etwas zu beweisen und sich selbst auch zu pushen.

Tony Nese:
”ICH? Ein NOBODY? Du weißt ja gar nicht wie sehr ich dir da zustimme, Maria. Jetzt fragst du dich sicherlich ob ich komplett den Verstand verloren habe aber Nein. Bei Weitem nicht. Diesem so genannten „Nobody“ sagt man nämlich eine ganz besondere Fähigkeit zu. Er sei perfekt. Und damit triffst du den Nagel auf den Kopf. Du hast es endlich eingesehen und begriffen. Oh kniet mit mir dies seltene Glück zu preisen. Nun gut, übertreiben müssen wir es ja nicht gleich aber diesen Tag werde ich mir rot im Kalender anstreichen und werde später noch auf dieses Erlebnis anstoßen. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zu Besserung. Was all deine Lobhudelei im Bezug auf deinen Ehemann anbelangt musst du bedenken, dass es zwei Zeitlinien gibt. Da wäre Timeline A in der Mike Bennett wahrlich der Größte der Größten ist und über alles herrscht bis in alle Ewigkeit… Doch dann wäre da ja noch die Timeline B. Diejenige in der auch ich mich befinde. In diesem Zweig hat Mike einen Widersacher dem er nicht gewachsen ist und an dem er sich seine Zähne ausbeißen wird. Euer Problem ist, dass ihr diesen Switch nicht mitbekommen habt. Ihr glaubt immer noch euch in A zu befinden was jedoch ein klarer Trugschluss ist. Kann sein, dass ich in den letzten Tagen zu viel Future Man geschaut habe aber es steckt so viel Wahres darin.“

Immerhin lässt er sich ein wenig in seine Karten schauen da er verraten hat woher er die Zeitstreifen-Thematik hergeholt hat. Eine doch eher unbekannte Serie die wohl auch nicht über die dritte Staffel, welche es bislang noch nicht gibt, hinausgehen wird. Vielleicht ist es aber genau das Ebenstück zu ihm. Auch er ist ja noch eher der Unbekannte in der TWE doch noch befindet er sich zumindest in Episode 1 der vielleicht unendlichen Geschichte.

Tony Nese:
”Wie sieht es aus? Nächste Woche gleiche Stelle, gleiche Welle? Nun gut, vielleicht nicht gleiche Stelle da wir ja nicht mehr in Chicago sein werden aber du weißt doch worauf ich hinaus möchte. Unsere Wege sind unzertrennlich. Sie kreuzen sich nämlich nicht sondern laufen parallel zueinander. Da sind ständige Begegnungen nun mal vollkommen normal. Zumindest so lange bis wir noch halbwegs auf Augenhöhe sind. An diesem Zustand wird sich aber bald etwas ändern denn dann werdet ihr meinen Staub fressen und lediglich meine Rücklichter sehen. Klar soweit? Wer einen Grund vorbringen kann warum dieser Kerl hier nicht der zukünftige World Champion werden sollte der möge jetzt sprechen oder für ewig schweigen.“

Den letzten Spruch kennen wir zwar eher von Trauungen aber Nese ist das egal. Wenn ihm etwas gefällt nimmt er es, dreht es ein wenig durch seinen Wortmixer und benutzt es als rhetorisches Mittel um seine Erhabenheit unter Beweis zu stellen. Maria hatte so langsam jedoch genug hier von den Drohungen von Nese und die war im Gesicht der Queen auch deutlich zu erkennen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich fürchte eher du hast dich in etwas verrannt und du wirst nicht im Stande sein dies zu beenden. Doch keine Sorge dies werden wir für dich übernehmen. Denn du hast dir deine Chance wirklich reichlich verdient von meinen Mann im Ring gedemütigt zu werden. Schon alleine deine anmaßende Art ist hierfür Grund genug. "

Und erneut musterte Maria ihr Gegenüber abwertend, doch hatte Maria so das Gefühl das sie diesen Herren nicht so schnell los werden würden. Dann wurde Zeit das dieser zumindest lernte wo sein Platz war.

Maria Kanellis-Bennett:"Du magst dich wie der neueste Hengst im Stall fühlen, doch du wirst schon bald feststellen das du nichts weiter bist als ein Pony und wir werden dieses schon zähmen. Wenn du mich jetzt entschuldigen würdest deine Audienz ist hiermit beendet."

Und mit einer letzten Musterung und ohne ein weiteres Wort abzuwarten wurde die Tür nun direkt wieder von Tony Nese zugeknallt. Und so schalten die Kameras mit einem letzten Blick auf einen selbstbewussten Nese weg.

Jonathan Coachman: "Tony Nese hat Alex Shelley besiegt, jetzt gibt dem Mann endlich dass was er sich verdient hat."
Christy Hemme: "Nun wir reden hier vom Kingdom Coach, die haben sicherlich einen Plan für Tony."





Als dieser Theme ertönt entsteht laute Begeisterung in den Tribünen, denn Bayley ist eine der beliebtesten Athletinnen hier in der TWE. Kurz sieht man die Hugger Section in den Zuschauerreihen hervorstechen, doch dann richtet sie das Augenmerk zur Stage, wo die Huggerin auch schon da ist. Ihr Outfit für den Ring hat sie schon an, doch ein Mikrofon in der Hand zeigt lässt erahnen, dass sie nicht zum Kämpfen, sondern zum Reden hier ist. Zuvor konnte man sie ziemlich wutentbrannt sehen als sie Alexa Bliss und Sasha Banks nach deren Meinungsverschiedenheiten verlassen hatte. Diese konnte die Kalifornierin nicht so gut vertragen weswegen sie auch abgehauen ist. Deswegen scheint sie auch noch ziemlich geknickt zu sein. Zwar zwingt sie sich für die Zuschauer ein Lächeln auf, aber enthusiastisch wirkt sie nicht. Auf ihrem Weg zum Ring klatscht sie mit den Zuschauern ab, doch dabei merkt man wie eilig sie es hat in den Ring zu kommen. Ohne Zeit zu verlieren hievt sie sich an den Seilen nach oben und schlängelt sich in das Innere des Seilgevierts. Auch wenn Bayley ziemlich in sich gekehrt scheint jubeln die Zuschauer ihr zu. Langsam verstummt ihr Theme und sie erhebt ihr Mikrofon. Ein Zeichen für das Publikum selbst zur Ruhe zu kommen um die Huggerin aussprechen zu lassen.



Bayley
"Wie immer danke ich euch für den Empfang und freue mich darauf hier im Ring zu stehen. Wieder einmal stehe ich an einem Wendepunkt in meiner Geschichte. Ich erinnere mich noch daran, wie ich vor eineinhalb Monaten einen Neustart angekündigt habe. Diesen hatte ich auch fest durchziehen wollen. Mit diesem Neustart hatte ich angestrebt wieder an meine alten Erfolge anzuknüpfen und wieder als Gefahr im Ring angesehen zu werden. Zugegeben war da die Angelegenheit mit Alexa Bliss gerade erst vorbei und vieles was sie mir gesagt hatte war Teil meines Neustarts. Doch wirklich an Erfolge anknüpfen konnte ich bei diesem Neustart nicht. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, dass ich irgendwie besser bin oder werde. Ganz so schlecht war es nicht. Ich bin auf jeden Fall ungemein glücklich, dass ich mich wieder mit Alexa Bliss verstehe. Doch zurück zum Thema. Ich hatte zwar einen Neustart durchgezogen, doch ich hatte an der falschen Stelle angesetzt. Zwar habe ich es geschafft, dass man von mir als Freundin und Verbündete wieder überzeugt ist, doch als Kämpferin haderte ich an der Stelle. Heute wurde mir schließlich endgültig klar was ich ändern muss. Letzte Woche schon hat mir Alexa gesagt, dass ich diesen Kampf alleine durchziehen muss, aber erst durch mein Aufeinandertreffen mit Alexa und Sasha wurde mir klar wie wichtig das wirklich für mich ist. Ich brauchte jemandes, die eine schlechte Botschaft an Sasha überbringt. Aber das ist noch lange nicht alles. Ich brauchte ständig jemanden, der mir sagt wie gut ich doch wäre und das ich alles schaffen kann. Nichts für Ungut. Ich danke allen, die das jemals zu mir gesagt haben und ich liebe alles meine Freunde und alle die zu mir halten, aber ich habe mich zu sehr davon abhängig gemacht. Gerade bei meiner Fehde mit Alexa Bliss haben die Zusprüche gemangelt und das ist womöglich der Grund dafür wieso ich so am Boden zerstört war. Diese Abhängigkeit wird hier und jetzt aufhören!"

Bayley spricht hier ein Problem an, dass sie seit geraumer Zeit in der TWE hat. Es ist in der Tat so, dass man Bayley oft aufbauen musste. Gerade in diesem Jahr war das regelmäßig der Fall gewesen. Für sie scheint das selber nicht mehr in Ordnung zu sein und deswegen will sie das von jetzt an ändern. Die Zuschauer warten noch mit Reaktionen ab. Dafür ist jetzt noch zu früh. Nach einer kurzen Pause führt Bayley wieder ihr Mikrofon vor ihren Mund.

Bayley
"Und das tue ich indem ich endlich wieder anfange an mich selbst zu glauben. Viele meiner Freunde, die versuchten mich aufzubauen haben sich nicht nur irgendwas überlegt um mich aufzuheitern. Sie stützten sich vor allem auf das, was ich getan habe. Ich bin kein Niemand mehr hier in der TWE. Vielleicht sind die längsten hier anwesenden Athletinnen Alexa Bliss und Maria Kanellis, doch dahinter reihe ich mich sofort ein. Länger als Eineinhalb Jahre bin ich schon in dieser Promotion aktiv. Was Erfahrung angeht hinke ich den Beiden nichtmal unbedingt hinterher. So war ich es gewesen die vergangenes Jahr die meisten Matches absolviert hat. Ich stand in diesem Ring mit dem Ziel immer besser zu werden. Einen kleinen Rückschlag habe ich erlitten, als ich Anfang des Jahres eine Verletzung erlitten habe. Doch selbst danach gelang ich schnell wieder auf der Spur. So war ich es zum Beispiel gewesen, die Becky Lynch´s Ach so großartige Siegesserie ein für Alle Mal beendet hatte. Doch ab dann geriet meine Gefühlswelt ins Chaos und die Abhängigkeit, die ich erwähnt hatte kam zum Vorschein. Ich war automatisch schlechter geworden. Den hart erkämpften Case of the Empire habe ich verloren. Meine Erfolge vom letzten Jahr sind verblasst. Allerdings werde ich meinen alten Erfolgen nicht mehr nachtrauern. Das bringt nichts, denn egal wie viel ich davon erzähle werde ich sie doch nicht kriegen. Was ich mitnehmen muss ist die Formel, die mich zum Erfolg gebracht hat und die wieder anwenden. All meine glorreichen Siege sind vergessen? Das ist vollkommen egal, denn dann werde ich einfach die Zukunft mit neuen Siegen füttern. Ich weiß was ich kann und das habe ich schon oft genug gezeigt und werde ich in Zukunft wieder zeigen. Und von diesem Tage an kann mich auch niemand mehr beirren. Kein CM Punk, keine Maria Kanellis, keine Becky Lynch und vor allem erst Recht keine Paige!"

Das sind schon eher Worte, die man von Bayley hören will. Sie will einfach selbst an sich glauben anstatt das immer von anderen hören zu müssen. Dafür erntet Bayley auch viel Zuspruch seitens des TWE Universe, doch schließlich fällt der Name ihrer heutigen Gegnerin und da ändert sich der Gesichtsausdruck der Kalifornierin. Gerade bei Bayley, die eher selten so wütend drauf ist erkennt man nicht so leicht, dass sie wütend scheint, doch kann man sich das allein schon denken wenn es um die Anti Diva geht.



Bayley
"… Wer ist schon Paige? … Wenn man die lange Liste meiner Rivalinnen ansieht, dann wird mir erst jetzt so richtig klar wie unbedeutend Paige bei dieser ist. Ich habe wahre Schlachten mit einigen Superstars absolviert. Ein Boston Parking Lot Brawl mit Sasha Banks, ein Hell in a Cell Match mit Alexa Bliss, das Case of the Empire Ladder Match von 2018. Ich könnte noch weiter fortfahren, aber das sollte an sich schon reichen. Das waren Matches gewesen, die mir alles abverlangt haben gegen großartige Kämpferinnen. Eine besser als die andere. Das sind Matches gewesen bei denen ich mit Stolz sagen kann, dass ich Teil von diesen war, denn das waren richtige Gegnerinnen. Und hier kommen wir zu meiner Anfangsfrage zurück. Wer ist Paige? Von den zwei Matches brauchen wir gar nicht reden. Das eine konnte sie nur mit einer vorgetäuschten Verletzung gewinnen und das andere mit einem Spielchen als ich im Gefühlschaos steckte. Beides keine Triumphe auf die ich mich persönlich rühmen würde. Mir ist jetzt schon klar, dass wenn ich mit ihr fertig geworden bin sie nur eine Randbemerkung in meiner Historie bleiben wird. Nicht mehr und nicht weniger. Nach zwei Matches mit ihr kann ich selber schon aus Erfahrung sprechen, dass sie nicht in einer Liga mit den Leuten spielt, die ich hier schon in der TWE besiegen konnte. Ich werde auch gar nicht darauf eingehen, was sie mir alles in der letzten Zeit versucht hat einzureden. Vieles davon wollte ich gar nicht glauben und das hat auch einen Grund, denn nur wenig davon hatte Hand und Fuß. Sie denkt ich hätte hier nichts erreicht doch schaut sie dabei nur auf diese Gürtel. Eine Sache hatte vielleicht etwas gestimmt und die war meine Leichtgläubigkeit, doch diese Karte konnte Paige nur ein einziges Mal spielen. Diesmal kenne ich kein Pardon mehr bei ihr. Es hat etwas Gutes, dass ich heute in einem Falls Count Anywhere Match stehe, denn dadurch sind mir keine Grenzen gesetzt. Jetzt fürchte ich mich nicht einmal mehr davon, dass ich gegen Paige diese Matchart gewählt habe, denn ich weiß wie viel ich drauf habe und dadurch ist mir klar, dass ich am heutigen Abend nichts zu befürchten habe. Paige ist nichts weiter als ein Stolperstein gewesen, an dem ich mich länger aufgehalten habe, als ich es eigentlich hätte tun sollen. Heute werde ich Paige hinter mir lassen und endlich der wichtigen Aufgabe in meiner Karriere widmen. Meinem Weg zurück zur Spitze!"

Bayley ist entschlossener als jemals zuvor. Zumindest kann man sagen, dass sie in diesem Jahr noch nie so sehr an sich geglaubt hat wie in diesem Augenblick. The Huggable One hat Großes vor. Auch die Zuschauer trauen der Huggerin zu dieses Ziel noch einmal zu erreichen und stimmen sie gemeinsam „You still got it“ Chants ein. Aus diesem in sich gekehrten Bild am Anfang ist eine entschlossene selbstbewusste Bayley hervorgegangen. Für ein Lächeln ist es vielleicht noch zu früh. Dafür scheint Bayley viel zu fokussiert, denn heute Abend will sie ein Match für sich entscheiden.

Jonathan Coachman: "Bayley will es allen zeigen, auch mit ihr ist zu rechnen und dafür muss Paige wohl büßen."
Christy Hemme: "Und dieses Match darauf blickt jetzt jeder drauf."



6th Match
Falls Count Anywhere Match


Paige vs. Bayley
Writer: Bayley [Roknah]




Greg Hamilton: "and her opponent, from Norwich, England … PAIGE!"



* Ding Ding Ding *


Lange fackelt Bayley auch nicht. Ungezügelt schlägt sie direkt auf Paige ein. Wilde Hiebe drängen die Anti Diva immer weiter zurück. Bis zu einem Turnbuckle. Doch auch hier kennt Bayley keine Pause. Erst durch einen kräftigen Schubser bekommt die Engländerin eine Sekunde Ruhe, doch sofort kommt die Huggerin mit einem High Knee. Am Hals schleudert Bayley ihre Rivalin über sich und setzt sie auf die Matte. Was folgt ist ein Running Back Elbow und dann steht The Huggable One auf um einen Clothesline auszuführen, der ihre Gegnerin auf die Matte legt. Cover! * One … Kickout *. Kaum richtet sich Bayley wieder etwas auf folgen weitere Schläge von ihr. Bayley zeigt sich aggressiv wie man es von ihr schon vorher gesehen hat. Doch gerade das hat die Anti Diva bei dem zweiten Match der Beiden gezeigt. Sie muss nur darauf aufpassen, dass sie sich unter Kontrolle hat. Mit einem Fußtritt schafft es Paige schließlich sich Bayley vom Leib zu halten. Schnell versucht sich die Britin aufzurichten um ihrer Konkurrentin etwas entgegenzubringen. Der Anstürmenden Bayley verpasst sie kurzerhand einen Headbutt. Durch diesen sackt die Kalifornierin zu Boden, doch auch Paige scheint nicht ganz unbeschadet aus der Sache rausgegangen zu sein. Ein paar Minuten braucht sie um sich zu sammeln. Dann widmet sie sich wieder ihrer Gegnerin. Am Zopf wird Bayley nach oben gezwungen. Ein provozierender Schlag auf den Hinterkopf folgt. Schließlich folgt ein Suplex von Paige bei dem sich die Britin an ein Cover versucht. * One … Kickout *

Christy Hemme: ”Paige versucht das Match zu übernehmen.”
Jonathan Coachman: ”Wenn Bayley am Zug ist, ist sie einfach nicht zu kontrollieren.”

Schließlich richtet sich die Anti Diva wieder auf und stampft auf ihre Rivalin mehrere Male ein. Das ist aber nicht genug. Sie hilft Bayley hoch und zerrt sie zur Ecke um dort den Kopf des Publikumslieblings gegen die Turnbuckle zu rammen. Mehrere Male gelingt ihr das und so verharrt sie nun am Turnbuckle wo Paige weitere Schläge austeilen kann. Schließlich geht sie auf Distanz um dann wieder auf die Huggerin zuzustürmen. Doch hier erhebt Bayley ihr Bein und wehrt den Angriff ab. Das muss Paige erstmal verdauen und ist auf den Knien. Währenddessen kletterte The Huggable One die Seile herauf und springt im richtigen Zeitpunkt ab für den DIving Back Elbow. Ein Volltreffer, doch sammelt sich Everyone´s Favorite Hugger selbst noch. So hat sich Paige zur gleichen Zeit an den Seilen hochgehievt wie ihre amerikanische Kollegen. Energrisch geht Bayley auf ihre Konkurrentin zu. Die versucht mit einem Tritt die Offensive der Huggerin zu unterbinden, doch problemlos weicht The Huggable One zur Seite aus. So stellt es für sie weniger ein Problem dar dann selbst einen Angriff folgen zu lassen. Erst ein Forearm gegen den Kopf und dann ein Kniestoß in die Magengegend. Alles Vorbereitung für ihren berüchtigten Stunner. Paige fliegt aus dem Ring und Bayley sitzt im Ring um sich zu sammeln. Schließlich richtet sich die Huggerin wieder auf und lugt mir ihrem Kopf durch die Seile um zu sehen wie es um ihre Gegnerin steht als es dann einen eiskalten Schlag mit einem Kendostick setzt. Gegen den Nacken von Bayley. Sofort sackt die Kalifornierin im Ring zusammen, doch Paige ist jetzt wieder am Zug. Am Bein zieht sie The Huggable One nach draußen und verpasst ihr weitere Schläge mit dem Kendostick. Vier Treffer kann die Anti Diva landen, als dann beim ausholen Bayley mit der Hand die Waffe ihrer Feindin gegriffen kriegt. The Diva of Tomorrow staunt nicht schlecht, doch bevor sie überhaupt reagieren kann folgt ein Kniestoß von der Huggerin und jetzt ist sie als einzige im Besitz der Waffe. Und die benutzt Bayley auf. Paige versucht sich zu schützen und ist den Schlägen mit dem Kendostick hoffnungslos ausgeliefert.

Jonathan Coachman: ”Bayley Unleashed”
Christy Hemme: ”Da hat man ja schon fast Mitleid mit Paige.”

Völlig in Rage ist der Kendostick nach einigen Schlagen kaputt und für nichts mehr zu gebrauchen. Das realisiert auch Bayley, die sich erstmal wieder beruhigt. Auf und ab atmend sieht sie nur wie ihre Waffe kaputt ist und so schmeißt sie diese Weg. Die kurze Ruhepause nutzt Paige um die Flucht zu ergreifen. Doch nicht im Ring. Stattdessen sucht sie die Rampe auf. Bayley realisiert, das sich ihre Rivalin aus dem Staub machen will. So entwickelt sich dieses Match zu einer Verfolgungsjagd. Beide verlassen über die Stage den Schauplatz und so bleibt einem nichts anderes übrig als das Spektakel am Titantron weiter zu verfolgen. Dort hat die Kamera ein Bild von der Lobby aufgefangen zu welchem die Anti Diva gerade gestoßen ist. Ein Kaffeetisch, eine Couch und im Hintergrund ein Fernseher auf dem das TWE Logo dargestellt wird. Schließlich erscheint auch Bayley und nur noch der Kaffeetisch trennt die Beiden. Bayley lächelt zufrieden, denn jetzt wo ihre Rivalin nicht mehr fliehen kann, hat sie diese in der Mangel. Doch völlig überraschend greift sich Paige die kleine Vase auf dem Beistelltisch und schüttet das Wasser zusammen mit den Blumen in Richtung Bayley´s Gesicht. Die sieht für einen kurzen Moment gar nicht und das ist die Zeit für Paige zu handeln. Mit einem STF lässt sie Bayley auf den Tisch krachen. Dieser kleine Kaffeetisch scheint nicht sehr stabil gewesen zu sein, den die Tischbeine machen schlappt und so liegt Bayley auf einer Platte auf dem Boden. Mittlerweile hat auch der Referee seinen Weg hierher gefunden. Und das ist die Gelegenheit für die Anti Diva hier den Laden zuzumachen. Sie setzt zum PTO und kriegt diesen auch durch. Das sieht schmerzhaft aus und wenn es so weiter geht muss Bayley hier aufgeben. Auch der Referee versichert sich ob die Huggerin weiter machen will, welche sie stur gegen eine Aufgabe wehrt. Den Griff kriegt sie nicht gelöst und so greift sie verzweifelt um sich als auf einmal ihre Hände fündig geworden sind. Sie ergreift eins der Tischbeine mit dem Sie nach hinten ausschlägt und die Britin an der Schulter trifft. Dies reicht um die Submission zu lösen. Ein weiterer Tritt gegen Paige Magengegend sorgt dafür, dass sie auf den Knien bleibt während Bayley jetzt erhaben vor ihr steht. "Warum zeigst du mir auf dem Bildschirm nicht eins deiner tollen Videos?" Doch bevor die Engländerin auf die Frage von der Kalifornierin reagieren kann hilft diese Paige hoch und schubst die Anti Diva mit voller Wucht gegen den Fernseher. Benommen sackt Paige zu Boden. Der Fernseher ist jetzt für nichts mehr zu gebrauchen. Für Bayley ist hier aber nicht Schluss. Sie hilft der Diva of Tomorrow auf und schließt ihre Arme um sie. Bayley-to-Belly! Cover.

* One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *


Greg Hamilton: Here is your winner ... BAYLEY!

Den Gong bekommen die Frauen Backstage nicht mit und auch Greg Hamiltons Announce ist an dieser Stelle nicht wirklich sinnvoll. Bayley allerdings ist klar, dass sie das Match gewonnen hat. Nach dem Three Count steht sie auf und schaut nur noch auf ihre Gegnerin herab mit der sie jetzt fertig zu sein scheint.



Christy Hemme: "Bayley hat sich hier viel aggressiver gezeigt."
Jonathan Coachman: "Und wenn man sich ihren Blick so ansieht, dann sieht man, dass sie noch lange nicht zur Ruhe gekommen ist."

24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der PPV läuft schon eine weile und weit über die Hälfte ist schon vorrüber und es stehen nur noch 3 Matches auf dem Plan. Der World Titel Match,das I Quit Match und Das Main event. Also nicht mehr viel zeit auf der Uhr für den PPV In Chicago. Also werden die Matches natürlich noch mal mit einem erzeugten Spannungsbogen gehypt,als sie Trailers von den jeweilgen Matches einspielen,das kennen wir unter Promos. Diese erfüllen natürlich ihren Zweck und kommen immer gut bei den fans an,aber eine andere Spannungskurve behält sich die TWE immer als Hintertürchen offen und das sind die Szenen im backstage die zwischen den Matches stattfinden,somit zwingen sie die Zuschauer an den TV Schirmen am Bildschirm zu bleiben um die Matches nicht zu verpassen. Ein Schachzug von der Company,die seit Bestehen schon voll aufgegangen ist. Nachdem man die Matches immer wieder künstlich durch Promos und Geschichten hoch hyped zögert man solche immer so gut es geht raus. so auch diesmal,denn wieder sind wir Backstage und diesmal haben sogar die Zuschauer in der Halle grund zuzuhören,denn CM Punk ist zu sehen,der Hometownhero ist ein weiteres mal vor seinem Match zu sehen und man sieht ihn wieder einmal im Backstage,wie er gerade eine zeitung aufgeklappt hat und sie anfängt sie zu lesen.Er lehnt dabei lässig an der Wand und läßt die Zuschauer teilhaben was denn so in dieser steht.

CM Punk: USA schießt Aufklärungsdrohne von China ab-Gespräche über Exportlieferung abgebrochen.--tzz mit wem hat unser Land eigentlich kein Stress huh? Aber kein Wunder,wenn das Land von einem egozentrischen und selbstdarstellerischen Bastard geführt wird. Hey..ich sehe zur TWE eine gewisse Parallele...naja.

Nach dem naja zuckt er mit den Schultern und liest dann weiter in der Zeitung und bekommt dafür einige Lacher vom Publikum,die den Vergleich von Shane und Donald Trump mehr als lustig gefnden haben. Aber bevor Punk hier weiter zitieren kann wird er von jemanden unterbrochen,der sich zu der Szene hinzu gesellt.
Punk knickt eine ecke von der zeitung runter und als er die person erkennt,läßt er sie wieder nach oben schnipsen und ließt weiter.

CM Punk: Was willst du von mir? hast du nicht gleich ein Match was du verlieren musst?

Um ehrlich zu sein ist es vielleicht sogar noch besser wenn die Zeitung oben ist und das Gesicht von Punk versteckt, The Man ist erleichtert darüber. Aber auf diese Frage kommt wie bekanntlich eine Antwort.

S E T H R O L L I N S
Was sich bloß Chris dabei nur gedacht hat dir ein Titleshot zu geben, ich schätze mal nur aus Mitleid. Das müsste es wohl sein, denn so rein sportlich gesehen verdienst du ja noch nichtmal einen Shot auf den Rising Championship Title von Will. Nicht nur vielleicht aus Mitleid zu dir, sondern auch zu deiner Stadt, endlich kann Chicago was gewinnen womit man angeben kann. Aber glaube mir Punk, selbst Alexa und die ist hier die größte Nummer bei den Damen würde eine bessere Intercontinental Champion bringen als du.

Das ist wohl wie ein Schlag ins Gesicht, laut Seth Rollins ist sogar Alexa Bliss eine bessere Intercontinental Championesse als CM Punk, dafür sollte der Mann aus Chicago erst gewinnen und das fällt ihm jetzt erst auf.

S E T H R O L L I N S
Wie konnte ich es nur vergessen? Du bist es ja noch gar nicht einmal, der Erfolg wird bestimmt kommen so nachdem du bereits so viele Matches verloren hattest, ja da wirst du bestimmt Intercontinental Champion. Aber mal zurück zu meinem Match, vielleicht habe ich es ja aber seit wann bist du plötzlich auf Seiten des Kingdom's? Gesehen das Sabin das richtige getan hat, nur damit du es schaffst zu sehen wie Maria sich vor euch allen entblößt?

CM Punk: warte mal...du redest von mitleid und geschenkten Titelmatches? schaust du gerade in einen Spiegel? das sind nämlich Punkte die auf dich zutreffen,denn dich hat man in Matches seit dem PPV vermisst und nun hat Seth Rollins die große Chance World Champion zu werden. Klingt für mich eher nach Notlösung als nach Masterplan. Im gegensatz zu deiner chance habe ich mir meine über Wochen erarbeitet,während du nur durch einen glücklichen Zufall diesen Spot bekommen hast. Also überschätz dich nicht und freu dich über deine 2 minuten Ruhm hier und sei dankbar für die Chance,anstatt dich auf Sachen zu konzentrieren die dich einen Scheiss angehen.

Klare Worte in richtung des Architekten. Punk wirft den Vorwurf mal eben zu Rollins zurück und ganz falsch liegt er damit ja nicht,Rollins hat nur per Zufall das Match bekommen und hat nichts dafür getan.

CM Punk: und ich geb dir noch einen Tipp,quasi gratis aufs Haus,weil ich heute gute Laune habe. Mach deine Hausaufgaben besser sorgfältiger,dann würdest du wissen,dass ich das Kingdom verabscheue und alles daran setze,sie von der Spitze zu drängen. Genau wie du es mal versucht hast,aber du bist gescheitert daran und nun sind eben andere an der Reihe dies zu erledigen. miz und Ich sind auf einen guten Weg,dass alles zu beenden und ihr werdet zeuge von etwas unvergessenes werden. Aber Seth vielleicht nimmst du uns heute auch die Arbeit ab und bist endlich mal zu etwas nützlich,wenn du Mike um diesen Titel erleichterst.

Die beiden scheinen sicherlich gar keine Freunde mehr zu werden, gerade bei den Worten die Punk gegenüber Seth Rollins ausgewählt hatte, da hat Rollins gerade mal so einiges sich anhören dürfen aber geht links rein, rechts raus.

S E T H R O L L I N S
Vielleicht solltest du dir mal überlegen was du eigentlich jetzt von mir willst. Gerade eben hattest du gesagt ob ich denn bereit bin zu verlieren und jetzt gehst du soweit dass ich nützlich sein kann und Mike Bennett um den Titel erleichtern kann. Weißt du Punk deine Worte die sind mir total egal, du kannst mir sagen was du willst aber hören werde ich sicherlich nicht auf dich und das werde ich auch sicherlich nicht in naher Zukunft tun. Du hast heute dein Heimspiel, doch weißt du was? Es ist mir scheiß egal dass du es hast und auch wenn ich mit Chris so einiges an Matches austragen durfte, wünsche ich mir dass du fallen wirst. Und jetzt fragen sich viele warum ich es so will, ganz einfach Punk, du bist es einfach nicht wert! Man siehe deine Ära als Rising Champion, damit gibst du heute noch an.

Autsch. Seth Rollins steht heute Abend also auf der Seite von Chris Sabin und das hören die Fans gar nicht so gerne. Chicago buht und das können wir auch verstehen warum es so ist.

S E T H R O L L I N S
Du redest von Geschenke? Wer war denn der jenige der letzte Woche, gar nichts mehr unternehmen konnte um Maryse und The Miz zu retten? Ach richtig, du warst es ja nicht mehr nachdem ja Alex und Chris dich niedergestreckt haben war unser Punk damit beschäftigt zu schauen ob er denn noch ein Gesicht besitzt. Deinem Retter schaust du gerade ins Gesicht und diesem solltest du vielleicht Dankbarkeit zeigen, ich weiß nicht was denn Mike mit dir noch angestellt hätte. Und weißt du was? Ich hätte es gern gesehen, die Rettung galt ja nur Maryse und Miz und ganz bestimmt nicht dir!

CM Punk: Weißt du Seth...es ist okay das du Chris die Daumen drückst,dann kann ich heute Abend wenigstens in 2 Fassungslose Gesichter blicken,wenn ich die Halle nachher als neuer Champion verlasse. Und ich gebe nicht mit dem Rising Champion Titel an,ich will dich halt nur daran erinnern,dass ich jetzt schon mehr Titel in dieser Company gehalten habe,als du und das mein lieber Freund ist ein Fakt!

Ein nicht von der hand zuweisender Konter. Mit einem überheblichen Grinsen blickt er nun seinen Gegenüber an und dieses verschwindet auch als Seth das Main event von letzter Woche erwähnt. Punk wurde ausshalb von den MCMGs ausgeschaltet und Rollins musste den Save machen und somit schlimmeres verhindern. Punks Miene wird ernster,scheinbar landetete Seth einen Wirkungstreffer.

CM Punk:...wow jetzt kam der große Seth rollins einmal zur Hilfe und nun denkt er,jeder würde in seiner Schuld stehen,kleiner newsflash für dich. CM Punk schuldet dir einen Scheiß! Und auch was du von mir denkst,geht mir sowas am Arsch vorbei. Ich beschäftige mich eigentlich gar nicht mit dir,würdest du nicht super mit Mike auskommen,wärst du für mich nicht mal existend. Ich weiß du traust mir in der Sache nicht und das ist völlig okay,dass du das glaubst...niemand tut das,nicht mal Mike selbst. Und das ist auch völlig in Ordnung so,es wäre doch ein Jammer,wenn plötzlich was passieren würde,beim Cash in findest du nicht auch?

Plötzlich fängt der Punkster mächtig fies an zu grinsen,man könnte meinen,dass er hier Seth gerade verraten hat,dass er The Miz Cash In manipulieren will. Er überprüft die reaktion von The Man.

CM Punk: Also ist es doch gut,wenn du ein Auge auf die Sache hast. 4 Augen scheinen schließlich besser zu sehen als 2. Wäre nur blöd,wenn du bald nicht mehr in der Lage dazu wärst alles zu überprüfen,wenn du weiterhin versuchst,dich in meine Angelegenheiten einzumischen.

S E T H R O L L I N S
Du bist der letzte dieser Company denen ich jemals die Chance geben würde auf einen Titel, schade wenn du diesen Titel gewinnen solltest denn diese Division blickt ja dann nur noch in ein Gesicht rein was uns zu Grunde führen wird. Ich meine was aus dem Rising Championship Title passiert ist, haben wir alle gesehen. Ich hoffe nur Chris wird dir so einiges beibringen und seine Statistik gegen dich geht weiter!

Das was Seth Rollins sagt geht ja mal überhaupt nicht, denn die Leute aus Chicago denen gefällt es überhaupt nicht was sie von The Man hören. Aber es ist ihnen auch klar, denn CM Punk scheint überhaupt nicht beliebt zu sein bei den Leuten die im Roster stehen.

S E T H R O L L I N S
Du wirst schon dafür büßen, mach dir mal gar keine Probleme Punk du wirst es schon bald erkennen dass du keinem das Wasser reichen kannst. Selbst Baron Corbin würde dich sogar schlagen!

CM Punk fährt sich übers Kinn und denkt etwas über seine Worte nach.

CM Punk: es hört sich so an,als ob du mich herausfordern willst um allen zu beweisen,dass CM punk nur ein großes Mundwerk hat. Schön,wenn dir nach einer Tracht Prügel ist,die kannst du gerne haben,nächste Woche. Und solltest du doch tatsächlich den Titel gewinnen und sollte ich heute den Titel gewinnen...dann könnte wir die Sache doch gleich richtig interessant machen. Du gegen Mich um beide Titel. Vorrausgesetzt du traust dich...du hast nächste Woche die einmalige Chance entgültig allen zu zeigen,dass ich nichts drauf habe und setzt dich ganz oben an die nahrungskette und ich würde noch einen drauf setzen...solltest du nächste Woche wirklich gewinnen,dann werde ich dir in der Ringmitte die Hand reichen und gestehen dass du besser bist als ich. sollte ich allerdings gewinnen-wovon auszugehen ist,dann wirst du das selbe sagen und jegliche Shoots in meine Richtung unterlassen.
Also was sagst du-Mister ich scheue keine Herausforderung?
Traust du dich für den Einsatz gegen mich in den Ring oder bleibst du bei den schönen Namen...Seth never win a Big Titel.?


CM Punk fordert Seth offziell zu einen Match nächste Woche heraus. Vorrausgesetzt beide oder einer von ihnen gewinnt einen Titel. Das hat er jetzt gerade nicht wirklich gefordert oder? Er sollte wissen Seth Rollins liebt Herausforderungen! Sofort würde er da einschlagen.

S E T H R O L L I N S
Nun ich weiß nicht was dich gerade so antreibt, so kenne ich dich ja überhaupt nicht. CM Punk fordert mich zu einem Match heraus? Du solltest wissen dass ich sowas mit Vergnügen annehmen werde! Und das tue ich auch, wir beide, alleine im Ring und keiner wird uns dabei stören. Also! Wir sehen uns nächste Woche ... Punk!

Das ist es also, der Times Union Center in Albany, New York sieht nächste Woche ein Match zwischen CM Punk und Seth Rollins und tatsächlich ist es ein Match sollten beide den Titel gewinnen stehen gleiche beide auf dem Spiel. Siegt nur einer von ihnen steht nur der eine auf dem Spiel. Rollins dreht sich von dem Mann aus Chicago weg, es ist soweit, vielleicht drückt ja CM Punk ihm ja jetzt schon die Daumen. Damit zurück zu den Kommentatoren!

Jonathan Coachman: "Kaum hat CM Punk die Chance Champion zu werden, redet er auch schon fast wie ein Champion."
Christy Hemme: "Und das könnte gefährlich werden wenn er es schafft wirklich Champion zu werden, will er auch ihn schon gleich aufs Spiel setzen nächste Woche."



Kurz vor dem nächsten Match schalten die Kameras abermals in den Backstage Bereich der Halle zu der wie immer bezaubernd aussehenden Renee Young. Wie meist, wenn Frau Young zu sehen war, geschah es einem Grund das die gute Dame ein Interview führen sollte. So auch jetzt und sie hatte niemand geringeren als den amtierenden World Heavyweight Champion des Empire zu Gast der in wenigen sein Match gegen Seth Rollins bestreiten musste.

Renee Young: „In wenigen Minuten ist es soweit, man kann sagen den Fans erwartet ein weiterer Klassiker zwischen Seth Rollins und Mike Bennett! Wie sind ihre letzten finalen Gedanken vor ihrem Match heute?“

Mike Bennett: „Ein Klassiker? Ja manche nennen unsere Paarungen in der Tat Klassiker und vergleichen es auch schon mit meinen zahlreichen Aufeinandertreffen mit AJ Styles. Doch es spielt für mich keine Rolle wie unsere Matches betitelt werden, alles was heute Abend für mich zählt ist den Ring weiterhin als Champion zu verlassen. Seth Rollins meinte letzte Woche sich mal wieder in meine Angelegenheiten einmischen zu wollen um seinen angeblichen Freunde zu helfen. Das ich nicht lache Renee.“

Renee Young: „Ähm wollen sie also Rollins unterstellen, dass seine Freundschaft zu The Miz und dessen Frau Maryse nur gespielt ist?“

Mike Bennett: „Natürlich oder glauben Sie wirklich das sich Seth Rollins um das Wohlbefinden von Maryse oder The Miz richtige Sorgen macht? Rollins hat lediglich mal wieder seine eigene Chance geschnuppert, wo er ganz genau wusste das Mike Bennett vor keiner Herausforderung zurückschreckt und ihm eine Tracht Prügel für sein Eingreifen verpassen möchte! Clever gemacht von Seth keine Frage aber mit Sicherheit war dies kein Freundschaftsdienst für The Miz.“

Renee Young: „Zugegeben das ist eine sehr spezielle Sicht der Dinge. Sie gehen also soweit und behaupten das Seth Rollins allen, also auch dem TWE Universum lediglich den Gutmenschen vorspielt. In Wahrheit aber ein richtiger Egomane ist, der nur auf seinen Erfolg bedacht ist. Fasse ich das so richtig zusammen?“

Mike Bennett: „Genau das versuche ich schon immer all diesen Idioten da draußen zu erklären. Das ist nicht nur Seth Rollins der versucht alle mit seiner lieben Art zu täuschen, so war es auch mit AJ Styles und vielen weiteren Superstars, die ich nun nicht namentlich erwähnen werde. Auch diese haben sich immer vor den tollen Fans hingestellt und ihnen einfach nur etwas vorgespielt. Sprechen wir aber nicht von den Versagern aus der Vergangenheit und bleiben bei Seth Rollins. In Wahrheit ist Seth Rollins nichts weiter als ein riesengroßer Blender! Richtig gehört Renee, der gute Seth Rollins ist einfach nur ein Blender, der alle Wochen das TWE Universum an der Nase herumführt mit seiner Gutmensch Einstellung!“

Renee Young: „Ich weiß ja nicht Mike, ich denke mit dieser Einschätzung oder Sicht der Dinge stehen Sie ziemlich alleine da. Auf mich wirkt Seth Rollins nicht wie ein Blender und denke mir steht das zu, dass ich dies sehr gut beurteilen kann.“

Mike Bennett: „Ach Renee auch Sie wurden von diesem Blender einfach nur geblendet, denn das kann Rollins wirklich gut! Heute Abend allerdings in wenigen Minuten wird ihm das nicht weiterhelfen, denn dann wird er gegen den größten Champion dieser Company antreten. Und wie ich schon bei Inception erwähnte, geht mir seine verdammte Fresse gewaltig auf die Eier! Also werde ich heute das tun, was getan werden muss.“

Renee Young: „Sie lassen sich disqualifizieren wie bei Monday Night Inception?“

Mike Bennett: „Nein verdammt noch mal! Ich werde ihn durch diesen Ring prügeln und demütigen so, dass er sich in Zukunft zweimal, ach was sage ich, es sich dreimal überlegt seine verdammte Fresse noch einmal in meine Angelegenheiten reinzustecken! Was sollte auch diese Frage schon wieder? Ich bitte um vernünftige Fragen sonst können wir das ganze hier auch einfach abbrechen. Also los jetzt, wenn ich bitten darf!“

Renee Young: „Ähm ja…ähm aber was, wenn Seth Rollins ihnen heute ein Schnippchen schlägt und sich zum neuen World Champion krönt?“

Mike Bennett: „Bitte was? Renee was ist das bitte schon wieder für eine absolut beschissene Frage!? Seth Rollins wird heute Abend unter keinen Umständen neuer World Champion. Seth ist und bleibt ein Versager besonders wenn es für ihn um alles geht! Ich hoffe für Sie das jetzt wieder bessere Fragen kommen!“

Renee Young: „Nun Mike wir durften Sie heute bereits zusammen mit ihrer Frau da draußen im Ring bewundern. Mir scheint und auch das TWE Universum wird es nicht anders sehen, als hätte Mike Bennett verdammt große Angst vor The Miz. Wieso sonst diese abermaligen Verunglimpfungen gegenüber der Familie Mizanin?“

Doch wo sonst sofort eine Antwort von Mike kam, hielt dieser einfach nur Inne und musterte die bezaubernde Interviewerin mit einem verdammt bösen Blick. Sehr zum Gefallen der Fans, dass Renee den amtierenden World Champion anscheinend zum Schweigen brachte. Und in diesem Moment mischte sich dann noch eine andere Dame mit ins Bild. Es war die Ehefrau von Mike Bennett und auch Maria hatte die letzten Worte von Young vernommen. Voller Abneigung wird diese angeblickt einen Moment. Doch dann wandte sich Maria ihren Mann zu, ohne ein weiteres Wort an Reenee zu verschwenden.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wieder beweist unsere Dumpfbacke hier das sie lieber still sein sollte als so dämliche Fragen zu stellen. Doch ich fürchte da müssen bei jemanden die Erinnerungen aufgefrischt werden was passiert wenn man so über die Bennetts spricht!"

Hier spielte Maria natürlich auf die Ohrfeige an welche Maria an diese schon einmal ausgeteilt hatte. Einen Augenblick wurde Renee nun auch mit einen gefährlichen Funkeln in den Augen angeblickt, bevor die Queen wieder zu ihren Mann schaute.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest ohnehin kein Wort mehr an die dumme Nuss verschwenden, wir müssen los dein Match wartet!"

Keine glückliche Fügung für Renee Young das auch noch Maria aufkreuzte und ziemlich deutliche Worte in ihre Richtung schickte. Da wirkte die Blondine direkt eingeschüchtert, hätte auch sicher keine Frage mehr parat während von den Fans allerdings mal wieder Buhrufe für Marias Auftritt hagelte.

Mike Bennett: „Wie recht du doch hast Schatz. Meine was war das bitte für eine idiotische Frage. Mike Bennett und Angst vor unserem Mizzy Versager! Lasse uns gehen Schatz sonst vergesse ich mich hier echt noch…sollte vielleicht keine Interviews mehr diesem unfähigen Pack geben.“

Auch die Worte des Champions sorgten für noch lauterer Buhrufe der von Renee Young oder besser ihren Fragen aber auch wirklich genervt war. Trotzig nahm er die Hand seiner Frau, warf Renee noch einmal einen finsteren Blick zu aber ging dann mit seiner Gattin wortlos an der Blondine vorbei während die Kameras schließlich auch ausblendeten.

Jonathan Coachman: "Den Champion hat Renee vertrieben."
Christy Hemme: "Mike war wohl gerade etwas auf hundertachzig, schauen wir mal wie es weitergeht wenn er jetzt das Match gegen Seth Rollins bestreiten muss."



7th Match
Singles Match
TWE World Heavyweight Championship


Mike Bennett © vs. Seth Rollins
Writer: Shane McMahon [Lucas]




BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN


Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie The Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.

Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum, voller Elan pusht er sich selbst ein wenig auf indem er Sich feste gegen die Brust klopft.

Die nassen Haare hängen hinunter und haben selbst sein Shirt bereits ziemlich durchnässt. Aber diese leichte Kälte verursacht nicht die Gänsehaut, das sind die Fans! Die Hände am oberen Seil fest verankert, springt er elegant in den Ring hinein und macht sich kampfbereit.



No Chance dröhnt aus den Boxen und sofort startet ein gewaltiges Buhkonzert dass noch lauter wird als The Miracle Mike Bennett gemeinsam mit seiner bezaubernden Frau Maria auf der Stage erscheint. Beide posieren einmal kurz, wie man es von ihnen gewohnt ist und lassen einen Kuss folgen, was das Konzert aus Buhrufen noch einmal lauter werden lässt. Anschließend setzen sich beide in Bewegung und machen sich auf den Weg zum Ring. Am Seilgeviert angekommen, erklimmt das Ehepaar den Apron über die stählerne Ring Treppe. Dort drückt Mike das untere und das mittlere Seil auseinander, was es für Maria leichter macht, den Ring zu betreten. Anschließend folgt der World Champion seiner Frau und die beiden positionieren sich ebenfalls in einer der Ring Ecken.

Greg Hamilton: „Introducing first... from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! ... SETH ROLLINS!"


Und schon kommt Seth Rollins aus der Ecke heraus und wird von den Fans frenetisch gefeiert, sein Shirt zieht über seinen Körper und es fliegt in Richtung Fans.

Greg Hamilton: „......and his Opponent from South Boston, Massachusetts. weighing at 225 Pounds he is the current reigning and defending TWE World Heavyweight Champion, The Miracle, MIKE BENNETT!!!”

Das ist das Zeichen für Mike, welcher sich nun in die Mitte des Seilgevierts begibt und unter den Buhrufen der Fans seinen Gürtel öffnet. Grinsend reißt er diesen in die Höhe und gibt den Fans einen Grund noch einmal lauter zu werden. Als Folge dessen, grinst er noch ein Stück breiter. Für einige Sekunden hält er seine Pose, ehe er den Gürtel wieder sinken lässt und ihn in die Obhut des Ringrichters übergibt.

*DING DING DING*


Für beide Akteure ist es also das Zeichen das das Match offiziell eröffnet wurde. In Lauerstellung nähert sich Mike nun zögerlich seinem Gegner, auch Rollins bewegt sich aus dem Turnbuckle hinaus, um einen Lock-Up anzusetzen. Doch das ist dann doch nicht der Plan des World Champions, der verpasst ihm einen Cheap Shot und wird von lauten Buhrufen natürlich quittiert. Seth wird nach hinten verfrachtet, aber geistesgegenwärtig wehrt sich Seth mit einem Tritt auf den Fuß des Champions, woraufhin er ihn mit einem Snapmare zu Boden bringt. Mit einer leichten Ohrfeige gegen den Hinterkopf des Champions, genehmigt sich Seth eine Provokation, die bei Mike natürlich auf wenig Gegenliebe stößt. Sichtlich entzürnt richtet sich der Champion auf und stürmt auf seinen Kontrahenten zu, den er nun mit einigen Schlägen eindeckt. So als wenn es gar nicht seine Intention wäre sich zu verteidigen, zeigt Seth praktisch keine Gegenwehr gegen die Offensive des World Champions. Mit Leichtigkeit schleudert Bennett seinen Kontrahenten nun ins Turnbuckle, ehe er selbst hinterherstürmt und Rollins mit einem Double Knee Strike entgegen springt. Im richtigen Moment weicht er jedoch aus, doch damit scheint Bennett wohl gerechnet zu haben. So springt Bennett das Turnbuckle bloß an, woraufhin er Rollins mit einem Springboard Elbow auf die Matte schickt. Eilig richten sich beide Akteure nun auf, woraufhin Bennett seinem Gegner sofort einen scheppernden Backhand Chop verpasst. Kurz darauf schleudert Mike seinen Gegner ins Seilgeviert. ehe er mit einem Leapfrog über diesen springt. Motiviert dreht sich Bennett nun zu seinem Kontrahenten um, der jedoch ebenfalls stehen geblieben ist und seinem Kontrahenten mit einem Enzuigiri überrascht!

Christy Hemme: Was für ein Enzuigiri von Rollins gegen Bennett.
Jonathan Coachman: Den wird er noch morgen spüren.

Im langsamen Tempo richtet sich The Man wieder auf, woraufhin er seinem Kontrahenten leichte Kicks gegen den Kopf verpasst. Damit will er seinem Kontrahenten jedoch keinen Schaden zufügen, sondern vielmehr provozieren. Anders als grade noch kann sich Bennett nicht sofort zur Wehr setzen, was Seth schamlos dazu ausnutzt ihn weiter zu provozieren. Plötzlich stößt Bennett jedoch das Bein seines Gegners von sich und richtet sich auf, woraufhin er Seth Rollins eine Welle an Forearms verpasst. Erneut gelingt es Mike mit seinen Gegner ins Turnbuckle zu schleudern, woraufhin er sofort hinterher stürmt und dem Mann aus Davenport einen krachenden Knee Strike verpasst! Woraufhin er sofort ein Cover hinterhersetzt - One .... Two ... Kickout! Selbstbewusst, ja fast schon elektrisiert richtet sich Bennett nun auf, woraufhin er seinen Gegner auf die Beine zieht. Erneut schleudert der World Champion seinen Kontrahenten in die Seile, woraufhin er zu einer Clothsline ausholt, unter der sich Rollins jedoch abducken kann. In Form eines Backslides versucht Rollins seinen Kontrahenten nun zu Boden zu bringen, jedoch kann Mike sich in dem kleinen Kräfteduell durchsetzen und seinen Gegner in Form eines Backslides über sich schleudern, wobei Rollins jedoch auf den Beinen aufkommt. Allerdings scheint genau dieser Aspekt dem Champion in die Karten zu spielen, als er zu seinem Back Elbow ausholt und Rollins mit einem harten Hit ans Kinn zu Boden bringt!

Christy Hemme: Ja das kann auch Mike Bennett und der hat gerade ordentlich gesessen dieser Elbow.
Jonathan Coachman: Und für Rollins sieht es gerade schlecht aus.

Angetrieben von seinen scheinbar rosigen Erfolgsaussichten richtet sich Bennett auf und zieht seinen Kontrahenten sofort auf die Beine. Eilig hievt sich Bennett seinen Kontrahenten nun auf die Schulter, woraufhin er auf das Turnbuckle zustürmt und Rollins mit einem Lawn Dart face first in dieses schickt! Mit einem Legsweep bringt Mike seinen Gegner nun in eine sitzende Position, woraufhin er im gegenüberliegenden Turnbuckle Anlauf nimmt und Rollins mit seinem Double Knee Strike erwischen will. Allerdings rollt sich Seth Rollins aus dem Ring und es gelingt Mike grade noch so vorher abzubremsen. Bennett geht durch das zweite Seil auf die Ringkante und springt mit einem Double Axe Handle an. Zur Überraschung sämtlicher Beteiligten kann Rollins seinen Gegner jedoch mit einem Kick aus der Luft holen, der bei Mike sicherlich eine Wirkung hinterlassen hat. Motiviert schnappt sich Rollins nun seinen Kontrahenten und verfrachtet diesen zurück in den Ring. Wenige Sekunden später will Rollins einen weiteren Kick hinterhersetzen, doch Bennett kann das Bein des Herausforderers abfangen und ihn mit einem Dragon Screw auf die Matte schicken. Sofort schnappt sich Bennett die beiden Beine seines Gegners, um ihn mit einem Catapult ins Turnbuckle zu schicken. Seine Chance riechend stürmt Bennett nun auf seinen Kontrahenten zu und befördert diesen mit einem hohen Monkey Flip auf die Matte! Mithilfe des Turnbuckles gelingt es dem Mann aus Davenport jedoch relativ schnell sich aufzurichten, was wohl nicht im Interesse von Mike Bennett liegt. So hievt er ihn nun auf das Turnbuckle, jedoch bloß um ihn mit einem harten Dropkick vom Turnbuckle zu befördern! Somit muss The Man eine harte Landung auf dem Apron hinnehmen, was für Mike jedoch noch lange kein Grund ist seine Offensive abzubrechen. So verlässt er nun selbst den Ring, wo er all seine Kraft nun darin legt Seth hart gegen den Ringpfosten zu schubsen. Schnaufend nimmt Bennett nun Anlauf und erwischt seinem Kontrahenten mit einem harten Knee Strike!

Christy Hemme: Wenn da nicht noch Spuren vom Knie am Gesicht drauf bleiben.
Jonathan Coachman: Und Rollins bleibt fürs erste liegen.

Sichtlich erschöpft verweilt der derzeitige World Heavyweight Champion kurz auf dem Apron, während ein nahezu regungsloser Seth Rollins genau vor ihm liegt. Natürlich werden die beiden Kontrahenten dafür von dem Offiziellen angezählt, was natürlich nicht im Interesse des Champions liegt. Ca. bei fünf rollt sich Mike zurück in den Ring, woraufhin er Seth sofort mit sich zieht. Schnaufend hievt er den Mann aus Davenport nun zurück auf die Beine, woraufhin er ihn unter einem sehr großen Kraftaufwand aufs Turnbuckle katapultiert. Ohne großartig Zeit zu verlieren erklimmt Bennett das Turnbuckle nun ebenfalls, woraufhin er den Nacken seines Gegners umschlingt und den Hammerlock DDT ansetzt! Scheinbar will Bennett seinem Kontrahenten in Form eines Avalenche Hammerlock DDT´s den endgültigen Todesstoß verpassen, doch Rollins kann seine Beine am Turnbuckle verkeilen, wodurch Bennett Vorhaben hinfällig wird. Zur Überraschung des Champions hebt Rollins ihn sich jedoch plötzlich auf die Schultern. Intuitiv versucht Bennett sich mit harten Ellbogenschlägen zu wehren, doch sie hindern Rollins nicht daran Bennett mit einem Avalenche Landslide auf die Matte zu hämmern! Ein sehr starkes und vorallem hartes Manöver des sonst so lustlos agierenden Seth Rollins, der nun jedoch seine Chance zu riechen scheint. So positioniert er sich nun im Turnbuckle, wo er leicht in die Beuge geht und sich für sein Trademark Manöver, dem Avada Kedavra vorbereitet. Nachdem Mike wieder in den Stand zurückgekerht ist, stürmt Rollins los und.. plötzlich gibt es einen Low Blow! Mike Bennett wird disqualifiziert, bleibt aber trotzdem noch der World Heavyweight Champion.

*DING DING DING*


Sofort schallen hier laute Buhrufe, das sieht Chicago wirklich ungern. Vorallem auch nachdem was jetzt passieren wird, Mike Bennett hievt seinen Gegner den er gerade mit einem Low Blow niedergestreckt hatte nach oben und es folgt der Miracle in Progress! Der Champion bekommt seinen Titel ausgehändigt und hebt ihn nochmal über Seth Rollins in die Höhe! Nachdem er den Ring verlassen hatte, bleibt The Man auf seinen Knien und blickt dem Champion nur noch hinterher.



Jonathan Coachman: "Mike Bennett bleibt der World Heavyweight Champion."
Christy Hemme: "Und was für einer, mit einem Low Blow besiegt ihn zwar Seth Rollins doch der Champion ist und bleibt wie du es gesagt hast Mike Bennett."



Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Baron Corbin wird wie immer mit Buh-Rufen empfangen doch das ist ihm egal er geht einfach weiter runter zum Ring und ignoriert die Zuschauer die für ihn eh nur Parasiten sind
Denn er hat eine Ankündigung über alles was falsch läuft in dieser Liga. So das er sich schnell ein Mic nimmt und ernst in die Zuschauer Reihen schaut die das übliche geheule erwarten.

Corbin: Wahrscheinlich erwartet ihr Wertlosen Parasiten nun das ich mich wieder beschwere das ich nur wegen Aj Styles verloren habt doch werde ich das heute nicht tun den ich will hier und heute etwas offenlegen was der Grund ist warum es aktuell hier so läuft wie es läuft. Warum jeder tun kann was er will ohne angst vor Konsequenzen zu haben ich könnte jetzt einfach jemanden von euch Parasiten verprügeln und es würde keiner etwas unternehmen. Doch auch das werde ich nicht tun wenn ich heute Abend eins tue ist es Fakten öffentlich machen warum es mit dieser Liga Berg ab geht.

Das sind andere Töne als sonst von Corbin so das jetzt weniger buh rufe kommen sondern es ehr aussieht als würden sie drauf warten was als nächstes vom Lone Wolf kommt.

Corbin: Zum ersten Mal kann ich nicht euch Parasiten die Schuld geben auch nicht denen die Backstage arbeiten aber auch ich habe keine Schuld. Einer der ersten schuldigen jedoch sind die zuständigen von Netflix. Warum? Weil sie ein paar Namen haben die sie pushen wollen nur ein paar Namen Miz, Sabin, Ospreay doch das ist auch nicht der Haupt Grund für das was hier geschieht doch bevor ich fortfahren will ich euch erklären warum ich vor wenigen Wochen sechs Männer verprügelt habe ich wollte euch was demonstrieren wollte das es hier keine Kontrolle mehr gibt 8ch bin ohne Geldstrafe ohne Suspendierung davon gekommen. Der Grund ist einfach Shane und Stephanie McMahon sind so wie ihr Vater nicht fähig mit der Verantwortung eine große Liga zuführen ohne sich dabei ihre Lieblinge raus zu suchen und die sie alles geben was sie wollen damit sie ja nach ihrer Pfeife Tanzen. Doch wie ein Wolf bin ich unabhängig und höre auf keine Kommandos doch wenig überraschen bin oder wahr ich nicht der einzige den man hier Woche für Woche durch den Dreck zieht Backstage gab es oft genug Leute die unzufrieden waren doch nur wenige machten es öffentlich weil sie Angst haben ihren Job zu verlieren. Doch seinen wir ehrlich wann habt ihr die McMahons zuletzt groß gesehen hier außer für Kleinigkeiten richtig so gut wie nie ohne Kontrolle wird diese Company immer weiter untergehen.

Es ist ruhig man scheint nicht ganz zu wissen wie man hier jetzt reagieren soll während Corbin im Ring seine Mütze richtet und dabei grinst.

Corbin: Lang genug wurde ich wie der vergesse Sohn von Empire behandelt. Ich interessiere mich nicht für die Titel. Ich könnte jetzt noch anfangen mich zu beschweren doch das werde ich nicht tun. Doch ein werde ich euch. Doch eins werde ich euch versprechen ihr werdet den Namen Baron Corbin nie mehr vergessen

Nun lässt er das Mic fallen und geht wieder ist das ein neuer Baron Corbin? Oder macht er allen nur was vor. Das wird wohl in den nächsten Wochen heraus kommen.

Jonathan Coachman: "Vielleicht sollte er nicht so über seine Bosse reden?"
Christy Hemme: "Er scheint ohne Angst zu leben, doch es ist wie er es angesprochen hat. Auch letztes Mal gab es keine Strafe für ihn, wir werden sehen ob sich das nicht noch vielleicht ändern wird."



8th Match
I Quit Match


Sasha Banks vs. Becky Lynch
Writer: Bayley [Roknah]


Weiter geht’s und als der Titantron anspringt sorgen die Fans für laute Jubelrufe und daher weiß man auch bei dieser Theme, dass jetzt Boss Time ist.



Nach einem weiterem kleinem Moment, in dem die Jubelrufe der Fans allerdings nicht nachließen kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem dicken Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose, die die Fans nochmal mehr pusht, was eigentlich gar nicht mehr zu denken war, dass es überhaupt möglich ist.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Dann begibt sie sich in einer aufreizend vielleicht arroganten Art zum Ring und reißt auch die Arme hoch, damit auch jeder die Worte auf ihren Handknöcheln lesen kann, die auch immer anzeigen sollen, dass sie der Legit Boss ist. Die Jubelrufe rufen jetzt bei ihr auch ein Grinsen und sie zeigt mit ihren Händen sogar eher an, dass sie noch ein bisschen nachlegen sollen, was die Fans auch krampfhaft versuchen. Am Ring angekommen begibt sie sich an den Rand und schwingt einmal mit einer Hand nochmal vor den Kameras um das Wort Legit nochmal besonders hervorzuheben.



Dann steht sie im Ring und noch immer haben die Jubelstürme nicht ganz aufgehört und sie stachelt sie auch weiter an. Dann wartet Sasha Banks auf ihre Gegnerin, ohne sich darüber wirklich sorgen zu machen, dass es jetzt ernst wird.



Bei diesem Theme werden die Buhrufe direkt ziemlich laut. Die Frau hinter diesem Theme hat sich in der Vergangenheit nicht viele Freunde gemacht. Zwar hat sich das ein wenig geändert, doch der Gesamteindruck von der Irin ist immer noch der selber. Mit einem schwarzen Ringoutfit mit vertikal gelben Streifen an der Seite begibt sich The Man zum Ring. Wie gewohnt hat sie ihre The Man Jacke an. Die Zuschauer stehen ohnehin nicht hinter ihr und so macht sie sich einfach geradeaus auf den Weg zum Ring. Ihr Rivalin Sasha Banks hat Becky dabei fest im Blick. Alleine die Blicke der Beiden können schon töten. Schließlich will die Europäerin gerade den Ring betreten als Sasha zuschlägt. Sie nutzt die ungünstige Position von Lynch und tritt auf sie hemmungslos ein. Die Irin kann nichts weiter machen als das über sich ergehen lassen. Mit der Hand versucht sich lediglich ihren Hinterkopf zu schützen. Es ist der Referee, der The Boss hier wegzieht. Zumindest lässt sie von Lynch für einen Moment ab, doch hat das schon jetzt Spuren hinterlassen. Während Sasha Banks auf Abstand bleibt erkundigt sich der Unparteiische, ob The Man das Match überhaupt noch antreten. Nicht nur, dass sie ihm sagt, dass es ihr gut geht gibt sie auch zu verstehen, dass man das Match anläuten kann obwohl sie noch nicht mal auf den Füßen ist.

* Ding Ding Ding *


Auf den Knien winkt Becky ihre Kollegin direkt zu sich. So sicher scheint sich The Man zu sein. Banks wird sich hier heute ohnehin nicht zurückhalten also geht sie der Bitte nach. Mit einem Tritt will sie Becky geht die Brust treten, doch gelingt es The Irish Lass Kicker den Tritt abzufangen und das Bein in ihrer Schlinge zu halten. Während Sasha humpelt kann sich Becky aufrichten und lässt schließlich das Bein los um einen Forearm zu landen. Ein voller Erfolg und direkt fährt Becky die härten Geschütze auf mit einem Bexploder. The Boss wird durch den Ring geschleudert und befindet sich schließlich außerhalb des Seilgevierts. Becky folgt ihrer Rivalin nach draußen, doch nicht an der gleichen Stelle wo ihre Kollegin rausgegangen ist. So muss The Man einen Bogen um den Ring machen um zu ihrer Feindin zu stoßen. Sasha bleibt kurze Zeit vor den Blicken der Irin verborgen und so erkennt diese nicht, dass sich Sasha Banks mit einem Stuhl bewaffnet hat. Mit diesem sticht The Boss in die Magengegend der Irin ein. Becky zuckt zusammen. Dies verschafft Banks die Gelegenheit dazu mit dem Stuhl auf den Rücken ihrer Rivalin einzuschlagen. Schließlich sackt Lynch auf den Boden, doch sieht man Sasha an, dass dies lange noch nicht befriedigend für sie ist. Sie holt aus und will auf die Liegende einschlagen als es ihr gelingt sich rechtzeitig wegzurollen. Lange genug bleibt Becky aber nicht sicher, denn bedrohlich geht Sasha auf sie zu. Mit einem Tritt schafft es Becky das Schienbein von Sasha zu treffen. Dadurch fliegt die Amerikanerin ziemich unsanft auf den Boden. Becky wiederrum richtet sich auf und das erste was ihr in den Sinn schwebt ist sich den Stuhl zu greifen. Doch auch wenn Sasha auf dem Boden liegt hat sie den Stuhl fest im Griff. Banks revanchiert sich für den Tritt und trifft Becky auch am Schienbein wodurch sie auf die Knie gezwungen wird. Noch immer rangeln die zwei um den Klapptstuhl. Dabei sehen sie sich verbissen an. Beide jetzt auf den Knien stoßen sie ihre Stirn aufeinander. Das sah nicht ganz schmerzlos aus, doch hier will keine klein beigeben. Schließlich ist es Sasha der es gelingt den Stuhl wieder an sich zu reißen, doch die Quittung folgt mit einem Forearm von Becky, der The Boss nach hinten fallen lässt. Der Stuhl entgleitet ihr von den Händen und findet wieder seinen Platz unter dem Ring.

Jonathan Coachman: ”Hast du jemals zwei Wrestler so sehr um einen Stuhl kämpfen sehen?”
Christy Hemme: ”Jetzt schon.”

Zügig begibt sich Becky Lynch dorthin, wo der Stuhl hingeraten ist. Sie will ihn auch weiterhin haben. Doch während sie unter dem Ring wühlt findet sie etwas, dass für sie weitaus interessanter ist. Dafür braucht sie auch etwas Platz und so zieht The Man einen Tisch unter dem Ring zuvor. Der Gesichtsausdruck von Becky sagt schon alles. Sie schiebt den Tisch auf die Matte. Jetzt braucht es nur noch ihre Gegnerin. The Man dreht sich um und da kommt auf einmal Sasha angestürmt. Wie ein Rammbock rammt sie The Irish Lass Kicker, welche unsanft mit dem Rücken an der Kante aufkommt. Weiter geht’s als die Amerikanerin ihre Rivalin am Hinterkopf packt und gegen die Bande krachen lässt. Sie sieht kurz zu dem Tisch, der im Ring ist, doch dieser ist uninteressant für sie. Sie will sich weiter ihrer Feindin widmen. Zielstrebig begibt sich Banks zu Lynch, die mit einem Tritt versucht Sasha abzuwehren, doch bewirkt das wenig. Erneut packt die Frau aus Boston ihre Kollegin am Hinterkopf. Mit einem Irish Whip will sie Becky gegen die Stahltreppe schleudern, doch dreht The Man den Spieß um und stattdessen landet Sasha gegen die Stahltreppe. Kurze Verschnaufspause für Becky. Sie musst vorhin selbst etwas einstecken und kommt deswegen nicht so schnell auf die Beine. Die Zähne zusammenbeißend hievt sich The Irish Lass Kicker schließlich an den Seilen hoch und slidet in den Ring rein. Sasha Banks bleibt für Becky außen vor. Ihr Fokus liegt auf dem Tisch, den sie in den Ring gebracht hat. Langsam richtet sich The Man auf und beginnt damit den Tisch in der Nähe einer Ringecke aufzubauen. Aufgrund der Erschöpfung zieht sich dieser Vorgang ziemlich in die Länge und trotzdem gelingt es ihr den Tisch ganz aufzubauen. Doch hier sieht man schon, dass Becky ihre Rivalin viel zu lange aus den Augen behalten hat. Die hatte in aller Ruhe die Seile erklimmern können und verpasst der Irin einen Meteora, mit dem sie absolut nicht gerechnet hat.

Christy Hemme: ”Sasha gelingt es doch sogar über den Tisch hinweg zu springen und Becky Lynch zu treffen.”
Jonathan Coachman: ”Vor allem ist der Tisch jetzt noch unversehrt was bedeutet, dass er noch benutzt werden. Ist nur die Frage von wem?”

Jetzt bekommt man ein Deja Vu Erlebnis, denn so wie Sasha jetzt auf die liegende Becky Lynch einhaut erinnert das einen sehr stark an die Szene bei Chase the Ace, als Sasha Banks die Irin blutig geprügelt hat. Mit den Händen versucht The Irish Lass Kicker so gut es geht ihr Gesicht zu schützen. Dennoch muss Lynch einiges wegstecken. Mit dem Fuß erst kann sie Sasha von sich wegstoßen. Schnell wollen sich beide in eine günstige Situation bringen und so stehen die Kämpferinnen entschlossen auf. Wieder auf den Beinen gehen beide auf Konfrontationskurs. Erst ein Forearm von Sasha, dann ein European Uppercut von Becky. Ein Schlag folgt auf den anderen und jedes Mal schwankt eine, doch am Ende ist es The Boss die hier siegreich hervorgeht. Becky gerät ins Stolpern und findet schließlich an dem aufgebauten Tisch halt. Sasha folgt ihr dort hin. Mit einem Tritt versucht The Irish Lass Kicker ihre Kollegin zu stoppen, doch auch hier bringt das herzlich wenig. Weitere Schläge gegen den Kopf folgen. The Man soll sich schließlich nicht mehr zur Wehr setzen. Doch noch lange hat The Irish Lass Kicker genug Kraft in ihr. Aufeinmal schlägt sie zurück. Ein Forearm da, ein European Uppercut dort. Becky hat sich von dem Tisch losgelöst und drängt Sasha weiter nach hinten. Mit einem Verzweiflungsschlag will The Boss antworten, doch unter diesem Manöver kann The Man ausweichen. An den Seilen nimmt Becky Schwung und attackiert Sasha Banks mit einem Flying Firearm. Die Amerikanerin liegt auf dem Boden. Lynch ist am Zug. An den Seilen nimmt sie Schwung und schwächt die Athletin aus Massachusetts mit einem Leg Drop. Einmal ist nicht genug. Ein weiterer Leg Drop folgt. Die Irin steht auf. Was schwebt ihr als nächstes in den Sinn? Als sie den Arm von Banks ergreift sieht es schon stark nach einem Dis-Arm-Her aus, doch diesen weiß Sasha sofort zu verhindern. Mit einem Tritt trifft sie Becky im Gesicht. An diesem Tritt hat Becky zu schaffen und wendet sich ab von der Amerikanerin. Für The Boss die ideale Gelegenheit um The Man den Back Stabber zu verpassen. Eigentlich kennt man es sehr gut, dass jetzt der Bank Statement folgt, doch irgendwie reicht das Sasha nicht aus. Sie hievt die Irin nach oben und legt sie auf den Tisch. Das ist ein wahrer Kraftakt gewesen und dementsprechend steigt Sasha die Seile ziemlich erschöpft herauf. Schließlich oben haut Sasha einen Move raus um ihrem Idol nachzueifern. Frog Splash auf Becky Lynch durch den Tisch. Dieser kracht zusammen und man sieht nur noch wie die zwei Frauen ziemlich fertig daliegen. Nichtmal Sasha hat die Kraft hier etwas zu tun. Es vergeht gut eine halbe Minute als Sasha Banks sich wieder regt und nach dieser Stuhlattacke ist es endlich an der Zeit Schluss zu machen. Sie zieht Becky Lynch wegen von den Trümmern des Tisches und setzt zum Bank Statement an, doch kriegt sie diesen nicht durchgeführt. Zu ihrem Übel ist es jetzt sogar Becky Lynch die den Arm ihrer Rivalin ergreifen kann und den Dis-Arm-Her durchgebracht kriegt. Stur setzt sich Sasha Banks zur Wehr und denkt nicht daran aufzugeben, doch Becky wird nicht locker lassen. Die Submission geht länger als einem lieb ist, doch verwunderlich ist dabei, dass Becky es bei anderen in viel kürzerer Zeit geschafft hat ihren Kolleginnen den Arm zu brechen. Dies hätte sie bei The Boss schon lange machen können, doch darauf verzichtet sie bewusst. Nichtsdestotrotz muss Sasha Banks trotzdem Schmerzen durchleben und als sie es nicht mehr länger ertragen kann gibt sie die Worte „I Quit“ von sich um sich endlich zu erlösen.

* Ding Ding Ding *


Greg Hamilton: "Here is your winner … BECKY LYNCH!"



Jonathan Coachman: ”Das Match ist vorbei und wenn der Dis Arm Her nicht zu lange angesetzt war, dann haben es beide tatsächlich geschafft unverletzt hier rauszukommen.”
Christy Hemme: ”Becky hatte nicht vor ihre Kollegin ernsthaft zu verletzen. Sie hat andere Ziele und Sasha hat sich ihr halt einfach in den Weg gestellt.”


24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wir nähern uns dem Ende des heutigen Pay Per Views, zwei Titel hatten bereits den Besitzer gewechselt, Beth Phoenix die neue Starfire Champion und Will Ospreay scheint jetzt wohl der neue Mixed Tag Team Champion zu sein an der Seite von Alexa Bliss. Und natürlich stellt sich hier die Frage, es gibt so viele Superstars die heute Abend überhaupt nicht im Ring auftraten mit einem Match, Baron Corbin war einer, darunter gab es aber auch Frauen die kein Match hatten, wo war Priscilla Kelly? Was ist mit Serena Mancini und vorallem steckt Tessa Blanchard? Und überhaupt nach dem Sieg von Xia Brookside letzte Woche gegen Taynara Conti wurde auch sie von vielen Seiten aus vermisst. Wie dem auch sei, so einige hätte man schon gerne noch in einem Match gesehen, nur vielleicht gab es keinen Platz für sie auf der Matchcard. Es ist der Backstagebereich der als nächstes eingeschaltet wird und wir sehen tatsächlich Tessa Blanchard! Die Dame aus Charlotte, North Carolina findet Platz vor der Kamera. Wir hören zu was sie uns zu sagen hat.



TESSA BLANCHARD: »Ihr alle wurdet heute Abend ein Teil eines Diebstahls! Beth Phoenix hat mir meine Chance gestohlen um mich von ganz unten nach ganz oben zu bringen! Bei Chase the Ace sollte ich es eigentlich sein die diesen Koffer hätte abhängen müssen um ihn gegen die amtierende Womens Championesse einzusetzen, stattdessen haute sie mich von der Leiter runter und gab Maria die Chance diesen Koffer für sich zu ergattern. Im Glauben darin mir vielleicht die Chance ergattert zu haben Maria so um ihren Starfire Title zu erlösen, war es wieder Beth die mir die Gelegenheit wieder vor der Nase weggeschnappt hatte. Es soll wohl die Ära des Phoenix's werden, doch ich werde es sein die diese Ära zu Grunde richten wird! Als ich hier zurückkehrte, hatte ich Pläne mir geschmiedet, dieser Plan ging nach dem Sieg gegen die Iiconics seinen richtigen Weg, doch dann verlief alles in Grund und Boden.«

Wir erinnern uns zurück, bei Chase the Ace war es das Comeback von Tessa Blanchard und die legte sich Wochen zuvor mit Stephanie McMahon an und bekam die Herausforderung im Namen der Iiconics zu spüren. Billie Kay und Peyton Royce sollten ihr ein Bein stellen, doch Tessa hatte es geschafft und siegte. Sie ergatterte sich den letzten Platz im Case of the Empire Ladder Match, doch was dort geschah das erklärt sie uns weiter.

TESSA BLANCHARD: »Beth Phoenix hatte sich dazwischen gestellt und im Gedanken dass sie es angeblich richtig getan hat, hat sie es nur noch schlimmer getan. Beth tat es schon seitdem sie hier unterschrieben hat, sie wollte hier auftreten um uns alle von der Last zu schützen, doch sie kann sich selber schon gar nicht mehr vor sich schützen. Es wird Zeit das jemand ihr ein Exempel statuiert, jemand der erkannt hat was für eine Person Beth Phoenix in Wirklichkeit ist. Wenn sie die Heldin spielen will, bitte. Dann spiele ich den Bösewicht. Was ich tun werde mit Beth? Das werden schon bald alle sehen, ich werde ihr eine Lektion erteilen, eine Lektion die Beth so noch nie kannte. Ich wrestle jetzt schon bereits seit fünf Jahren, Beth mag es vielleicht doppelt so viel zu haben, doch das scheut mich nicht vor einer Herausforderung um euch allen zu zeigen dass ich zu den besten Damen gehöre aus diesem Roster, because im a Diamond, and Diamonds are forever!«

Den letzten Satz sprach sie mit so einer Überzeugung aus. Man sah deutlich das Feuer in ihren Augen und den Siegeswillen. Mehr hatte Tessa Blanchard auch gar nicht zu sagen und in dem Augenblick steht die Frau aus Charlotte, North Carolina wieder auf. Die Ansage ist klar und deutlich, es soll Beth Phoenix sein die Tessa ausgewählt hat. Sie wird dafür wohl büßen müssen so die Worte von Tessa Blanchard. Der Blick geht zur Starfire Champion!

Jonathan Coachman: "Da hat sich wohl jemand einen Narren an Beth Phoenix gefressen."
Christy Hemme: "Jedenfalls sind wir alle schon gespannt wie Beth Phoenix reagieren wird."



Honor & Pride geht in die entscheidende Phase, es ist der Main Event der auch schon gleich anstehen soll. Chicago, Illinois hat so viel gesehen, vor allem auch von Chris Sabin den man auch schon jetzt in seiner vollen Pracht sieht. Er hat nicht nur den Titel um seine Hüften auch noch tatsächlich die von den letzten Shows angesprochene Gasmaske dabei. Ist es denn wirklich so schlimm da draußen in Chicago? Nun der Detroiter scheint hier überhaupt nicht wirklich gut anzukommen in dieser Stadt und ja man kann es schon verstehen warum es so ist. Chicago, Illinois hat genug gehört und das soll er jetzt zurückbekommen, das Problem nur es interessiert ihn gar nicht mal und nun scheint er sich voll und ganz darin zu widmen darauf zu warten dass jemand hier erscheint und ihm das Zeichen gibt damit er rausgehen kann und CM Punk dass zeigt was er drauf hat. Das andere Problem nur plötzlich ergibt es sich dass eine andere Person sich bei ihm in der Nähe befindet und der Detroiter begibt sich doch tatsächlich zu ihm, welch eine Ehre wohl für den Kerl.

Chris Sabin
„Und du bist also der Kerl den man auch Tony Nese nennt richtig?“

Der New Yorker ist heute ein gefragter Mann. Nach Begegnungen mit Paige, Alex Shelley und Maria Kanellis ist er schon wieder in ein Gespräch verwickelt. Mehr und mehr bekommt man den Anschein, dass das Interesse an seiner Person kontinuierlich steigt. Durch seine Resultate und sein bisheriges Auftreten ist dies aber auch nur eine logische Konsequenz. Dass er nun vom Intercontinental Champion mit Namen angesprochen wird ist sicherlich eine Auszeichnung aber wer Nese kennt der weiß, dass er sich darauf nichts einbildet. Trotz seiner Sprüche ist er ansonsten ein durch und durch bodenständiger Superstar.

Tony Nese:
”Der Kandidat erhält 999 Gummipunkte. Meinen Glückwunsch. Ab 1.000 erhältst du eine Waschmaschine als Preis. Und du bist Chris Sabin… dies brauchte ich nicht einmal auf dem Plättchen auf deinem Gürtel lesen, ob du es mir glauben willst oder nicht. Es könnte für die Motor City Machine Guns ja noch ein ganz bitterer Abend werden nachdem Shelley schon den Kürzeren gezogen hat. Nicht, dass ich es dir wünsche, schließlich hast du es ja selbst in der Hand. Wobei… da hast du ja bereits etwas drin so wie ich es sehe.“

Sein Blick fällt auf die Gasmaske. Ein befremdliches Objekt, welches in diesem Business kaum bis nie zu sehen ist. Es ist daher gewöhnungsbedürftig Sabin damit herumlaufen zu sehen. Einen Kommentar hierzu verkneift er sich hingegen.

Tony Nese:
”Meinst du nicht, dass dieser Fight heute wie eine Art Handicap Match werden könnte? Punk wird die Unterstützung aller fast 21.000 Zuschauer haben. Anstelle der Maske hättest du dir daher wohl besser Ohrenschützer eingepackt.“

Ein guter Einwand. Nicht nur wegen des Publikums sondern auch wegen der Lautstärke die in der Arena vorherrschen wird wenn Punk in den Ring steigen wird. Da hat Tony Nese was gebracht was vielleicht klingt wie glatter Selbstmord für den Mann aus Detroit, Michigan. Und damit könnte er auch recht haben, Sabin sollte mal einen Fan picken der bereit ist für Chris Sabin zu jubeln und der jenige der Anti Punk ist. Gibt es denn einen Zuschauer der so was macht? Heute sicherlich nicht.

Chris Sabin
„Du bist nicht der einzige der mir dass schon versucht hat zu erzählen, das muss ich mir schon jetzt das dreihundertste Mal anhören dass dies heute Abend eine Art Handicap Match werden könnte. Aber weißt du Tony, wenn ich da rausgehen werde, zieh ich meine Show ab mit Punk und Chicago sieht seinen Star fallen! Dann wird dies ein Handicap Match für ihn!“

So will es also der Detroiter schaffen, seine Show abziehen, CM Punk zu Boden bringen und so es schaffen die Fans auf seiner Seite zu bringen. Schafft er es?

Chris Sabin
„Und du? Schon bereit unserem Herrscher bald seinen Titel abzunehmen oder hast du die Fühler nach Maria ausgestreckt?“

Es ist nicht nur ein Lächeln sondern ein herzhaftes Lachen was man bei Tony vernehmen kann als Sabin ihm seine Abschlussfrage gestellt hat. Wahrscheinlich würde er lieber schwul werden als mit Maria anzubandeln. Deren Wege haben sich bereits zu oft getroffen und ebenso häufig verliefen diese Treffen alles andere als rosig. Sabin ist es jedenfalls gelungen die Stimmung aufzulockern.

Tony Nese:
”Maria würde ich nicht einmal mit einer Kneifzange anfassen. Hier trifft wohl das Sprichwort zu, dass sich Gegensätze anziehen… Nicht so wie man es meinen könnte aber es gab seit meiner Ankunft in der TWE nicht eine Inception Ausgabe und nun auch keinen PPV bei dem sie und ich nicht irgendwie gemeinsam gesichtet wurden. Vielleicht ist es so eine Art Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen. Das Eine kann ohne das Andere nicht existieren. Wenn alle Menschen gut wären wo bliebe da noch die Spannung und die Abwechslung? Man kann sich also nicht ausstehen und doch ist man von einander abhängig, auch wenn man dies niemals zugeben würde. Ohne so eine Erzfeindschaft fehlt einem etwas und es wäre so eine Leere im Leben. Daher bin ich offen und ehrlich und sage, dass ich froh bin die Bennetts in der TWE zu haben denn sie sind mein Ansporn morgens aufzustehen und stets mein Bestes zu geben um sie in die Schranken weisen zu können. Ist die Logik für dich nachvollziehbar?“

Nun gut, wenn es die Bennetts nicht geben würde dann wären da sicherlich andere Personen die in die Bresche springen könnten. Doch seine Sichtweise hat Hand und Fuß. Sein Ziel ist daher auch gar nicht die beiden aus der Promotion zu kegeln sondern nur immer eine Treppenstufe über ihnen zu stehen um sie in Schacht halten zu können.

Tony Nese:
”Was dein Duell mit Punk anbelangt halte ich mich mit Prognosen zurück. Weder mit ihm noch mit dir habe ich bislang irgendwelche Berührungspunkte gehabt so dass es mir prinzipiell egal ist wer am Ende das Rennen macht. Den Main Event bekleiden zu dürfen bei einer Großveranstaltung ist jedenfalls eine große Auszeichnung für euch beide. Macht also auch was daraus und beweist dem Office und der gesamten Welt, dass ihr dort zurecht positioniert wurdet. Sei dir sicher, dass ich mir euren Fight Backstage über einen Monitor zu Gemüte ziehen werde und erst danach die Düse mache. Das lasse ich mir auf keinen Fall entgehen.“

Interessante Worte des Mannes der so ziemlich neu hier eigentlich ist und das findet Sabin ja gar nicht mal so schlecht, ihn im Gegenteil gibt es ja jetzt schon seit fast drei Jahren vor der Kamera und so langweilig wurde ihm bis jetzt überhaupt nicht. Und Sabin kann von mehr erzählen als das hier Tony hier erlebt hat.

Chris Sabin
„Es gibt so Dinge da unterscheidest du dich von den anderen Leuten und dass lerne ich gerade an dir so zu schätzen, weißt du die anderen tauchen hier auf und erzählen uns von wegen sie wollen die Bennetts von den Bildschirmen verschwinden lassen und du? Du tauchst hier auf und erzählst mir dass du sie hier behalten willst, was ich schon verstehen kann, denen will man einfach mal ordentlich aufs Maul hauen richtig? Gerade Maria, da hat sich schon Lex um sie in der Vergangenheit gekümmert und da frag ich mich eigentlich nur noch was die Red Hair Witch so groß rumerzählt dass sie die größte ist. Aber das gleiche Problem haben wir ja mit Mike, da scheinen sich welche gesucht und gefunden zu haben. Die kannst du beide erst vielleicht sein ein paar Wochen aber ich musste sie schon etwas länger ertragen und genau deswegen war es mir zu viel diesen Blödsinn mit dem Corporate Kingdom!“

Das war also der Grund, doch das müsste vielen ja klar geworden sein denn immerhin sind die Bennetts ja zu sehr um sich begeistert als dass sie sich auch mal darum kümmern etwas Soziales zu tun.

Chris Sabin
„Nun Chicago ist ja nicht so viel gewohnt und das sieht man auch Woche für Woche bei Punk an wie er es zeigt, ich meine damit jeder kommt schon zu mir und fragt mich schon Chris warum gebe ich diesem Kerl überhaupt eine Chance auf diesen Titel? Ich sage nur dazu, dass er es sich aus Mitleid verdient hat, damit das Chicago auch etwas zu sehen bekommt und heute Abend ist es der Fall von ihrem wenn ich ihn so nennen kann dem prominentesten Fall.“

Interessiert hängt der Premier Athlete regelrecht an den Lippen von Sabin. Wort für Wort saugt Nese auf und nickt dabei zustimmend dem Detroiter zu. Über Mike und Maria denken sie gleich was sie schon einmal zu Brüdern im Geiste macht. Dies wird wohl auch der Grund sein warum die Chemie zwischen ihnen so gut zu stimmen scheint.

Tony Nese:
”CM Punk… Seth Rollins… für mich sind dies alles eher Leute die gewählt wurden aus Mangel an Alternativen. Klar, dass man einem Frischling wie mir nicht gleich die Shots hinterher wirft und daher sind zunächst diejenigen an der Reihe die heute nun mal ihre große Bühne erhalten haben beziehungsweise erhalten werden. Meine Zeit wird aber schon noch kommen. Schneller als man denkt. Anstatt mich anzustellen und darauf zu warten dass meine Nummer irgendwann aufgerufen wird habe ich einen Weg gefunden Kasse 2 zu öffnen um dadurch eine gehörige Abkürzung nehmen zu können. Sorry, ich bin wohl zu viel in Supermärkten unterwegs aber das Beispiel passte gerade so gut.“

Wenn einer weiß wie er seinem Umfeld seine Ideen und Visionen veranschaulichen kann dann ist es eindeutig der New Yorker. Es soll bereits Gerüchte geben, dass er sich irgendwelches Zeug in den Körper schießt um auf solche Sachen zu kommen aber die Wellness Policy der TWE soll zu einer der strengsten gehören die es in diesem Business gibt. Es ist daher unwahrscheinlich dass daran ein Funken Wahrheit steckt.

Tony Nese:
”Schön dass du mich beim Thema rund um die Bennetts verstehen kannst. Andere hätte mich vielleicht für verrückt erklärt aber wie du schon sagst… Der Gedanke den beiden jede Woche auf den Senkel gehen zu können und denen immer wieder eins auszuwischen sobald sie sich wieder in Höhen verabschieden die nicht gesund sind, dies ist einfach ein gutes Gefühl. Doch genug über Bonnie und Clyde gefachsimpelt. Darum kümmere ich mich noch früh genug. Nun bist du erst einmal noch an der Reihe. Ich habe eben bereits die Windy City in einen regelrechten Orkan verwandelt der alle von den Sitzen holte und eine Stärke besaß die man schon gar nicht mehr mit Instrumenten messen konnte. Jetzt liegt es an dir dies zu toppen. Die Latte hängt hoch, Chris. Also nicht meine… Heutzutage denken ja alle gleich so zweideutig. Egal. Wie willst du das Projekt Titelverteidigung denn in wenigen Augenblicken angehen?“

Chris Sabin
„Glaube mir wenn ich dir sage, hier gibt es so einige verrückte Leute, da bist du gerade eher nichts gegen die, hier gibt es Leute die erzählen einen sie waren Rising Champion und denken sie sind jetzt die Größten.“

Die lauten Buhrufe folgen sofort, natürlich meint Chris seinen heutigen Gegner CM Punk damit.

Chris Sabin
„Aber du scheinst gerade auf der Skala unter Punk zu stehen, so verrückt bist du noch glaub ich gar nicht. Mike ist schlagbar und ich mein vielleicht hat damit niemand gerechnet dass du gerade diese Schiene gehst aber wenn du es wirklich schaffen solltest, muss ich meinen Hut vor dir ziehen und dir wohl dafür glückwünschen. Nur hast du dann vielleicht ein Problem ...“

Ist das jetzt vielleicht eine Herausforderung von Chris Sabin?

Chris Sabin
„Nein ich werde es nicht sein, aber vielleicht The Miz ... der scheint gerade aber eher beschäftigt zu sein von seinem neuen Lover. Den ich mal so by the Way gleich schlagen werde ... um mal deine Frage zu beantworten.“

Eine recht kurze aber durch und durch aussagekräftige Reaktion. Sicherlich hätte sich Tony erhofft ein paar mehr Details über die Herangehensweise von Sabin zu erfahren um vielleicht daraus etwas Nützliches für seine Karriere mitzunehmen, jedoch kann er es auch verstehen wenn Chris nun nicht vor dem Duell sein Geheimnis preis gibt. Es kann ja sein, dass Punk in der Nähe ist und lauscht. Also ist es besser im Ring gleich erst die Antwort zu geben.

Tony Nese:
”Na dann wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung. Was The Miz anbelangt, so hat er wahrlich den Koffer in seinem Besitz und ist somit für Mike ebenfalls eine stetige Gefahr. Der kümmert sich jedoch, wie du richtig erkannt hast, aktuell eher um Nebenkriegsplätze. Und seien wir ehrlich. Noch einen Doppel-Champion, so wie es Alexa Bliss aktuell ist, benötigt die TWE nicht. Übermut tut bekanntlich selten gut. Es könnte durchaus passieren, dass dieses Objekt mit dem Vertrag darin eher als „Cold Case“ zu bezeichnen ist. Ein Fall der nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann. Kleines Wortspiel, aber dies ist bei mir ja keine Seltenheit. Das trifft übrigens auch auf das Abrufen meiner Höchstleistung zu. Ein gutes Pferd springt nämlich nur so hoch wie es muss. Ein Ausgezeichnetes hingegen überflügelt alles und jeden. Und ein Tony Nese will der heißeste Hengst im Stall der TWE werden. Wenn es dafür notwendig ist einen Mike Bennett auszuschalten, dann muss ich dies eben in die Tat umsetzen.“

Zufrieden reibt sich der New Yorker die Hände. Langsam aber sicher kommt er wieder in Fahrt und steigert sich so sehr in die Sache hinein, dass er bereit wäre noch einmal in den Ring zu steigen, egal gegen wen. Bis nächste Woche muss er sich aber erst einmal gedulden denn nun ist nur noch Sabin versus Punk an der Reihe und dies soll jetzt auch starten.

Tony Nese:
”So, Chris… ich halte dich nicht weiter auf. The stage is yours… Eine entsprechende Kopfbedeckung solltest du dir dann aber baldigst zulegen denn wenn ich mir was vorgenommen habe höre ich nicht auf bis ich es positiv abgeschlossen habe.“

Damit spielt er wohl auf das „Ziehen des Hutes“ an wovon Chris eben noch gesprochen hat sollte es dem Premier Athlete gelingen Mike nicht nur die Stirn zu bieten sondern ihn um sein Gold zu erleichtern. Mit einem aufbauenden und mutmachenden Klopfen auf die Schulter von Sabin tritt Tony aus dem Bild um dem Main Eventer nicht weiter die Zeit und Show zu stehlen. Das letzte Match des Abends kann also nun endlich starten.

Jonathan Coachman: "Es scheint so als wenn Tony Nese auf der Seite von Chris Sabin ist."
Christy Hemme: "Da wäre er wohl aber zwar nicht der einzige doch die Fans scheinen heute ganz anderer Meinung zu sein."



Main Event
Three Stages of Hell Match
TWE Intercontinental Championship


Chris Sabin © vs. CM Punk
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Christy Hemme: Jetzt soll es auch endlich schon losgehen! Unser heutige Main Event!
Jonathan Coachman: Auf dieses Match hat ganz Chicago schon gewartet!
Christy Hemme: Richtig und wir kennen auch die Stages für heute Abend, das erste ist ein Street Fight, das zweite ein Steel Cage Match und sollte es Unentschieden zwischen den beiden stehen gibt es zum Schluss ein Ladder Match!
Jonathan Coachman: Was für Matches und jetzt kann es aber auch schon losgehen!



Und plötzlich ertönt lautstarkes Sirenengeheule hier in der Arena in Chicago, Illinois. In welchem Zusammenhang sie stehen dass könnte man sich ja am besten vorstellen, Chris Sabin! Der Mann aus Detroit, Michigan hatte es angekündigt und hat es wahr gemacht, in den gerade noch zuvor sehendem Segment war er mit einer Gasmaske anzutreffen. Einem Gegenstand wie selbst Tony Nese es angesprochen hatte, was viele bis jetzt noch nie gesehen haben hier im Wrestling. Aber dem Detroiter scheint diese Stadt zu verseucht zu sein um ohne hier aufzutreten. Auf der Stage erscheinen auch schon mehrere Personen mit Gasmasken und reihen sich jeweils nach links und nach rechts. Sie alle formen eine Pistole gegen sich, das Markenzeichen des Mannes aus Detroit. Nach dem Geheule der Sirenen, geht es auch schon weiter mit Marilyn Manson und Nobodies!



In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Und auch er selber hat diese Maske auf. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds .... he is the current Intercontinental Champion ... Chris Saaaaaaabin!"



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.



Chris Sabin ist bereit - seine Theme wird beendet und schon erwartet er seinen heutigen Gegner.



Greg Hamilton: "And his Opponent ..... from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

*DING DING DING*


Die beiden schlagen nur so aufeinander ein. Was hätte man auch sonst erwartet? Keiner wirkt hier überlegen, das ist schlicht eine blinde Schlägerei. Erst so nach und nach, kommt das, was das Wrestling so ausmacht, hinzu. Punk hämmert seinen Gegner mit den Kopf vorran auf die Ballustrade. Bei diesen Street Fight Match ist natürlich alles erlaubt. So werden Chris Sabin und CM Punk auch nicht angezählt. Punk kann kurz verschnaufen und möchte Sabin dann ein weiteres mal die Ringabsperrung kosten lassen, doch dieser kann, geistesgegenwert, seine Hande gegen die Absperrung stützen und Punk seinen Ellenbogen in den Magen rammen. Er setzt gleich nach, DDT auf die harte Rampe! Sofort folgt das erste Cover an diesem Abend, doch dieses schafft der Herausforderer auszukicken! Der erste Punkt ist wichtig, aber der Mann aus Chicago macht dem Mann aus Detroit einen Strich durch die Rechnung! Punk steht nun wieder und tritt auf Sabin ein. Dann hebt er ihn auf die Beine und wirft ihn über die Absperrung. Die Zuschauer freut es natürlich, allerdings werden sie gleich von den Securities zurück gedrängt. Punk steigt auf die Absperrung, um in hoher Position sich feiern zu lassen. Pure Absicht, seinen Gegner jetzt in die Massen zu drängen, wo es doch in den Gesprächen viel um die Zuschauer ging. Doch plötzlich richtet sich Sabin auf, und schlägt ihn in den Magen, er schultert ihn und hämmert ihn dann gegen das Gitter. Die Zuschauer sind erfreut das sie so nahe am Geschehen sein dürfen. Chris schnappt sich seinen Gegner und zieht ihn am Kopf durch die Reihen. Einige Fans pöbeln ihn an, doch er teilt auch aus indem er schubst und selbst beleidigt. Die Ablenkung ist also da, sodass CM Punk sich befreien kann und zuschlägt.... ein mal, zwei mal, drei mal.... dann holt er aus, und schmettert Chris den letzten Schlag entgegen, welcher darauf hin zu Boden fällt.

Christy Hemme: Chicago ist aus dem Häuschen, Punk verlangt Sabin alles ab.
Jonathan Coachman: Er will nicht nochmal mit einer Niederlage gegen Sabin aus dem Match gehen.

Die Fans jubeln, sie beginnen für Punk zu chanten. Und der freut sich darüber natürlich. Nur muss er sich weiter auf das Match konzentrieren, weshalb er Sabin wieder auf die Beine hievt. Es geht nun eine Etage höher. Eine Mülltone sticht Sabin ins Auge, er packt sie kurzerhand, schüttet sie über Sabin und hämmert sie dann gegen den Kopf des Intercontinental Champions. Dieser fällt prompt wieder die Treppe runter, was CM Punk gar nicht gefällt, denn der obrige Ort war das Ziel. Sabin fällt zu Boden, wird aber schnell wieder von diesen gehoben und wird nun selbst nach oben gezerrt. Ein Tisch, bedeckt mit einer Tischdecke und Pappbechern wird von Punk anvisiert. Er zieht Chris zur Absperrung, steigt dann über diese... und nimmt Sabin auf die Schulter. Doch halt! Chris Sabin kann sich befreien, Punk versucht sich um zu drehen doch fängt er sich einen harten Schlag... Noch fällt er nicht, sein Körper zwar schon, aber er kann sich fest halten und wieder an das Geländer ziehen. Chris Sabin holt nochmal Anlauf und schlägt nochmal zu. Wieder selbes Szenario. Erneut nimmt Sabin also Anlauf, doch plötzlich taucht Punk ab und wirft ihn per BACK BODY DROP über die Absperrung!! Sabin fällt und kracht durch den Tisch! Die Fans flippen aus, und beginnen "This is Awesome!" zu chanten. In der Wiederholung kann man die Landung nocheinmal bewundern.

Christy Hemme: Wäre diese ein Tables Match würde es schon Eins zu Null stehen.
Jonathan Coachman: Hat sich unser Intercontinental Champion deutlich verzockt gegen Punk?

Punk könnte covern, doch er will Sabin noch mehr schwächen, er soll das nächste Match überhaupt nicht mehr mitbekommen am besten. Also geht er recht gemütlich die Treppe runter, im Gedanken wohl das Sabin erstmal ausgeknocked sein dürfte. Er geht zu ihn, schnappt ihn sich und zerrt ihn mit zur Absperrung. Die Fans sind etwas enttäuscht das es nun wohl im Ring weiter gehen wird. Punk schnappt sich Sabin und rollt ihn dann in den Ring. Dort platziert er sich nun auch in der Mitte, hockend und wartend. Bejubelt wird er, denn das ist die typische Pose des Punks, wartet er auf den Anaconda Vise. Punk wartet noch ein wenig. Der Champion scheint es nicht mit zu bekommen. Langsam rappelt er sich auf und schon befindet er sich im Ansatz! Doch Chris Sabin kann sich mit einen gezielten Ellenbogenstoß befreien. Punk taumelt ins Seil, doch als er wieder richtig bei Sinnen ist, rennt er auf den Champion zu und fängt sich einen Samoan Drop! Die Fans buhen. Das ist das, was sie eigentlich nicht sehen wollen. Einen kämpfenden Sabin. Es sind erst weniger Minuten vergangen, doch der Kampf beinhaltet schon einige denkwürdige Momente. Sabin, der sich kurz erholen muss, von diesen tiefen Sturz, rappelt sich auf, und lehnt sich gegen den Pfosten. Auch Punk kommt auf die Beine, sieht Chris Sabin da stehen und rennt auf ihn zu. Er fährt das Bein aus, doch kann Chris Sabin darunter durchtauchen, sodass Punk unsanft auf den Bindeglied zwischen Seil und Pfostenpolster landet. Langsam befreit er sich, und hebt sein Bein wieder zurück, doch kaum dreht er sich um, soll es Schläge geben, doch Punk taucht ab, und bearbeitet Sabin nun mit Schlägen, dann befördert er ihn zur gegenüberliegenden Pfostenecke, und rennt hinterher. Allerdings rennt der Champion nun auch aus seiner Pfostenecke, er ist eben eine kämpferische Natur. Er kommt so blitzschnell herausgeschossen das Punk nicht mehr reagieren kann und voll in die Clothesline rennt. Sofort dreht er sich einmal um die eigene Achse und landet auf den Boden, während Chris Sabin sich auch fallen lässt, jedoch nur um aus den Ring zu kommen. Unter der Plane des Ringes, sucht er dann nach etwas, was ihm zum Sieg des ersten Wettbewerbes, obwohl dies ein verharmlosender Begriff ist, verhelfen könnte.

Christy Hemme: Jetzt soll es schon Hardcore werden.
Jonathan Coachman: Nun in einem Street Fight ist das auch üblich.

Er findet eine weitere Mülltonne, in der unter anderem der Deckel, ein Stopschild und ein Singapore Cane ihren Platz finden. Er wirft das Zeug in den Ring, wobei natürlich auch einige Inhalte herausfallen, und steigt hinterher. Die erste Wahl, der Singapore Cane. Sabin packt ihn, schwingt ihn wie beim Baseball, und wartet dann darauf das Punk aufsteht, was nicht lange dauert. Sofort schlägt er zu! Das knacken des Bambuses, ein markantes Geräusch. Hinzu kommen die Zuschauer, welches den Schlag wie bei einen Chop unterstreicht. Doch Sabin hat nicht genug, Punk liegt wieder am Boden und Sabin hämmert mit den Stab solange auf dessen Kopf bis dieser nicht mehr zu gebrauchen ist. Dann besteht der Stock nur noch aus einigen Sprossen. Also schnappt er sich das nächste Foreign Object. Es handelt sich um den Deckel der Tonne. Sabin legt diesen auf den Kopf von Punk und holt etwas Anlauf, dann springt doch mit eingezogenen Bein doch Punk rollt bei Seite, sodass Sabin mit seinen Knie vorran nur auf den Deckel selbst landet, was natürlich Schmerzen verursacht. Punk richtet sich hingegen auf, und tritt Sabin mit Schwung gegen den Kopf. Schnell schnappt er sich den Decke und hämmert ihn nun wie mit Fistdrop gegen den Kopf des Champs. Punk schnappt sich daraufhin die Tonne, und stülpt sie über den Pfosten. Er packt sich Sabin, und schultert ihn, geht auf den Pfosten zu und wirft ihn mit den Gesicht vorran auf die improvisierte Konstruktion... Sabin landet direkt mit der Stirn vorran darauf, dreht sich um und fängt sich wieder einen Tritt gegen den Kopf. Sofort sackt er zu Boden. Punk rollt sich aus dem Ring und schnappt sich einen Klapptstuhl. Er geht zurück in den Ring, er holt Schwung und hämmert den Stuhl gegen... den Pfosten! Sabin ist abgetaucht, steht nun hinter seinen Gegner, welcher sich verwundert zu Sabin dreht, fängt sich einen Tritt und einen DDT auf den Stuhl! Sabin will natürlich weiter machen, er klappt den Stuhl aus, und platziert ihn in der Mitte des Ringes. Nun befördert er Punk in die Seile, und möchte ihn mit den Gesicht vorran auf den Stuhl per Leg Sweep befördern, doch Punk klammert sich am Seil fest, Sabin steht schnell auf, doch fängt sich nur einen Tritt in den Magen. Punk sprintet sofort los und hämmert den Kopf von Sabin per Side Face Crusher auf den ausgeklappten Stuhl! Der Herausforderer hilft seinem Gegner nach oben und Chris Sabin scheint draußen zu sein, er ist komplett ausgeknockt. Er müsste einfach nur noch covern, doch um auf Nummer sicher zu gehen, ist es der Go to Sleep der ihn genau jetzt in dem Augenblick den ersten Sieg sichert!

*One... Two... Three!*

*DING DING DING*


Christy Hemme: Punk hat es geschafft, der erste Fall geht an ihn.
Jonathan Coachman: Für den nächsten Fall muss sich Chris Sabin deutlich steigern!

Und damit soll es jetzt auch schon gleich losgehen, der oben hängende Steel Cage wird nach unten gefahren und am besten würde CM Punk sich gerne nochmal auf Chris Sabin drauf legen, er liegt da immer noch am Boden und bewegt sich keinen Stück. Chris scheint so ziemlich gezeichneter zu sein als sein Gegner und da scheint sein Plan wohl aufgegangen zu sein. Flink springt Punk gekonnt auf das dritte Seil und erklimmt schon den Käfigrand, bis es dann nicht mehr weiter geht, weil etwas seinen Fuß in Besitz ergriffen hat. Es ist Chris Sabin, er ist wieder zurück? Oder hat er das nur so gespielt? Mit aller Kraft versucht er den Intercontinental Champion wegzustoßen und über den Käfig zu klettern, doch das wäre nur möglich, wenn er bereit wäre, für den Gürtel sein Bein zu opfern und das ist er gewiss nicht! Das heißt wohl wieder in den Käfig zurück! Mist, er war doch so nah dran! Während der Straight Edge Superstar langsam wieder in den Ring gezogen wird, befördert ihn Sabin, der sich auf dem dritten Seil begibt, mit einem Back Body Drop auf die Matte. Als wenn das noch nicht genug gewesen wäre, gibt es dann auch noch einen Diving Senton. Dieser sitzt perfekt, nur leider zu Ungunsten des Herausforderers. Dieser hustet wie wild, als hätte man ihm die Luft abgedreht. Der erste Pin in diesem Fall folgt. One, two, thr - shoulder up!. Noch immer gibt der Herausforderer nicht nach. Die Halle jubelt!. Dezent entfernt Chris sich etwas von Punk, um diesem Zeit zu geben, wieder auf die Beine zu kommen. Es dauert, aber er schafft es. Kaum dreht der Mann sich aus Chicago um... wird er auch schon geschultert.

Jonathan Coachman: All hail Sabin! Und so schnell steht es auch schon eins zu eins!

*One... Two... Three!*

*DING DING DING*


Christy Hemme: Wow, das war wohl das schnellste Steel Cage Match was ich jemals gesehen habe.
Jonathan Coachman: Ich gebe zu damit habe ich nicht gerechnet, das dies so schnell von statten gehen wird. Aber jetzt müssen wir doch noch ins letzte Match hinein! Bringt die Leitern her!

Und so schnell wie der Käfig unten war, so ist dieser auch wieder oben. Es steht Eins zu Eins und jetzt ist wohl auch schon der Worst Case eingetreten, wir haben noch ein Match zwischen den beiden und der Titel der ab jetzt über dem Ring gehängt wird, hat auch schon seine gewisse Höhe erreicht und wir dürfen das nächste Match zwischen dem Mann aus Chiicago und Detroit erleben. Die Fans buhen immer noch als sie den aufstehenden Chris Sabin sehen, der Mann lächelt und die Leitern werden von einigen Offiziellen auch bereits zum Ring gebracht. Der Mann aus Detroit braucht zwar noch so einiges aber das Match kann auch schon losgehen! Sofort schnappt sich der Champion die Leiter und nimmt sie mit der Hand auf. Und schiebt die Leiter in den Ring. Doch Chris Sabin klettert nicht gleich hinterher, sondern muss sich erst einmal ein klein wenig ausruhen. Er hält sich am Ring fest. Dann schnappt er sich das erste Seil und klettert mit dessen Hilfe in den Ring hinein. Die Fans buhen jetzt wieder lautstark. Chris Sabin jubelt jetzt und das sehen die Fans natürlich ungern. Aber er ist im Moment der Mann, der die Oberhand in diesem Match hat, doch wie lange noch? Jetzt baut der Champion wieder einmal die Leiter auf. Genau unter dem Titel kommt die Leiter in perfekter Position zum stehen. Dann nimmt Chris Sabin auch schon die erste Stufe. Und schafft es immer weiter und weiter hoch, bis er fast ganz oben auf der doch wackeligen Leiter steht. Und es ist immer noch nichts von CM Punk zu sehen. Das merkt auch Chris Sabin und konzentriert sich darauf, noch eine letzte Stufe zu nehmen und dann hat er das Gold sicher. Doch da schreien die Fans wieder auf. CM Punk steht schon wieder und die Hände wandern an der Leiter und dieser wirft sie dann auch um. Chris Sabin stand dabei soweit oben, dass er gleich mit dem Gesicht voraus in die Seile fliegt. Beide sind sichtlich gekennzeichnet vom langen Match bisher. Das ist jetzt aber schon die Chance für den CM Punk, wenn jener es schafft auf die Beine zu kommen, dann kann das der Titelgewinn sein. Auch Chris Sabin der sich in der Zwischenzeit aus dem Ring gerollt hatte, scheint sich so langsam kurz wieder aufrappeln zu wollen, er will einfach nicht aufgeben. Und CM Punk erkennt sofort was er machen kann um Chris Sabin noch weiter im Zaun zu halten. Er nimmt Anlauf und zeigt einen Baseballslide gegen die Leiter und die Leiter trifft den Intercontinental Champion mitten im Gesicht. Dieser geht auch dann gleich wieder zu Boden. Doch man merkt auch CM Punk an, dass jede Aktion die er zeigt ein herber Kraftverlust ist. Doch was zum Teufel macht CM Punk da? Er rollt sich aus dem Ring und will weiter auf seinen Kontrahenten einprügeln. Er hebt außerhalb des Ringes Chris Sabin auf, packt ihn sich am Bauch und rennt mit ihm zusammen in die Ringbarriere. CM Punk lässt dort seinen Gegner liegen und geht wieder zurück in den Ring. Mit einem Kraftschub kann er die Leiter in der Ringmitte platzieren und aufbauen. Er klettert Stufe für Stufe nach oben und die Fans werden dabei immer lauter. Doch man kann auch erkennen, dass sich Chris Sabin außerhalb des Ringes an den Seilen wieder nach oben zieht. Doch er sollte sich beeilen, weil Punk hat die Leiter schon zur Hälfte passiert. Chris Sabin zieht sich nach oben und CM Punk steht oben, er kann es schaffen. Noch ist Chris Sabin weit entfernt und vor allem liegt er am Boden. Die Fans sind am ausrasten, sie sehen einen neuen Intercontinental Champion.

Christy Hemme: Wir haben einen neuen Champion!
Jonathan Coachman: Moment! Da ist Sabin!

Doch da springt Chris Sabin auf die Beine und einen Flying Move gegen die Leiter und sie fällt auch um. CM Punk landet in der Ringmitte und bleibt liegen, aber er hat nicht den Intercontinental Belt in der Hand. Nein, beide Kontrahenten bleiben nun regungslos auf dem Ringboden liegen. Nach wenigen Sekunden stehen beide fast gleichzeitig wieder auf und prügeln aufeinander ein. Dann schafft es Chris Sabin die Überhand wieder zu gewinnen und schlägt seinen Gegner in die Seile. Dann schnappt er sich eine Leiter. Und er legt in der Ringecke zwischen den dritten Seilen drauf. CM Punk liegt noch immer in den Seilen. Chris Sabin geht auf seinen Kontrahenten los und zeigt noch einmal einen rechten Fausthieb ins Gesicht vom Phenom. Nachdem Baseballslide hat Chris Sabin eine klaffende Wunde am Kopf. Dann macht er Platz im Ring und schiebt die am Boden liegende Leiter aus dem Weg. Dann soll ein Irish Whip gegen den CM Punk folgen, genau in die Ecke, in der auch die Leiter hängt. Doch der Deadman kann das alles blocken und zeigt nun seinerseits einen Irish Whip, doch auch hier kann Sabin das blocken. Er dreht sich, tritt CM Punk in den Magen und zeigt dann einen DDT. Und beide bleiben wieder in der Ringmitte am Boden liegen. Chris Sabin blutet noch immer an der Stirn. Aber die Fans kann nichts mehr erschrecken, sie haben heute schon so viel Blut gesehen. Dann rollt sich Sabin zu Seite und steht zusammen mit der Leiter auf. Er baut auch zugleich die Leiter auf und versucht dann langsam nach oben zu klettern. Beide wollen das Match nun beenden. Aber auch CM Punk kommt so langsam wieder auf die Beine. Doch man merkt aus dem Intercontinental Champion an, dass das Match eine ganze Weile dauert und er kommt auch deswegen nicht so schnell die Leiter nach oben. CM Punk rollt sich jetzt an die Seile und versucht mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine zu kommen. Chris Sabin ist schon fast ganz oben und auch CM Punk versucht jetzt auf der anderen Seite nach oben zu klettern. Das wird die Entscheidung sein. Chris Sabin greift schon nach dem Gold und CM Punk versucht verzweifelt hinterher zu klettern. Schafft er es noch rechtzeitig oder sehen wir die erfolgreiche Titelverteidigung. Chris Sabin schaut immer abwechselnd die Leiter herunter und dann immer wieder herauf auf den Titel und dann kommt auch schon die rechte Faust des CM Punks und die Fans fangen an zu jubeln. Ihr Liebling hat es geschafft den verhassten Sabin von der Titelverteidigung abzubringen. Doch Chris Sabin kämpft natürlich zurück, auch von ihm kommt eine harte Rechte und die trifft seinen Gegner auch genau. Beide liefern sich einen harten Schlagabtausch auf der Leiter. Dann nimmt Chris Sabin den Kopf seines Gegners und haut jenen gegen die Leiter. Das bringt The Straight Edge Superstar natürlich außer Fahrt. Und dann kommt auch schon die entscheidende Aktion von Sabin. Mit der linken Hand wirft er CM Punk von der Leiter herunter. Und er bleibt oben drauf stehen. Die Fans fangen natürlich an zu schreien. Das war es dann wohl. Doch CM Punk schwankt im Ring umher und knallt dann auch noch gegen die stehende Leiter und die fällt dann auch samt Sabin nach unten. Dabei landet Chris Sabin mit dem Kopf voraus in den Seilen und fliegt, wie The Straight Edge Superstar auch gleich zu Boden. Jetzt jubeln die Fans wieder lautstark. Und Chris Sabin liegt mit seiner klaffenden Wunde regungslos am Boden.

Christy Hemme: Das könnte so einiges an Sicht beeinträchtigen.
Jonathan Coachman: Allerdings und das ist nicht so von Vorteil bei einem Ladder Match.

Aber auch CM Punk liegt am Boden. Und auch bewegt sich keinen Meter. Die Fans sind hellauf begeistert von diesem Match und „CM Punk“ Chants sind zu vernehmen. Doch keiner der beiden bewegt sich auch nur einen Meter. Chris Sabin schafft es dann sich halbwegs aufrecht zu setzten. Und auch CM Punk bewegt sich endlich wieder. Chris Sabin hält sich dabei an der Leiter fest und versucht auf die Beine zu kommen. Man könnte meinen, keiner der beiden weiß, was er da macht oder überhaupt sucht. Doch was macht Bearer da? Er schiebt einen Klappstuhl in den Ring zum CM Punk. Chris Sabin versucht derweilen die Leiter aufzubauen, doch das sieht eher aus wie ein einseitig gelähmter. Er lässt die Leiter wieder fallen und fällt dabei fast selbst auf den Boden. CM Punk hat dann den Stuhl in der Hand und beobachtet Sabin, doch der merkt nichts davon. Dann muss sich The Future erst einmal festhalten, damit er nicht wieder auf die Fresse fliegt und auch Punk schafft es immer noch nicht auf die Beine. Er kniet in der Ringecke nieder. Chris Sabin nimmt sich dann die Leiter, er hat auch bemerkt das CM Punk wieder auf die Beine kommt. Er nimmt sich dann die Leiter und läuft auf seinen Kontrahenten zu und will ihn damit schlagen. Doch noch bevor er auf The Straight Edge Superstar einschlagen kann, kommt der Stuhlschlag mitten ins Gesicht. Zusammen mit der Leiter wird Chris Sabin hart am Kopf getroffen und fällt zu Boden. Die Leiter landet dabei auf ihn. Und CM Punk scheint jetzt vollkommen auszuflippen, immer wieder haut er auf seinen Gegner mit aller Gewalt ein. Immer und immer wieder. Die Wucht von der Leiter und auch vom Stuhl schlagen alle auf Chris Sabins Bauch ein. Kann sich der Champion davon noch einmal erholen. Doch nach drei Schlägen wirft The Straight Edge Superstar den Stuhl wieder auf den Boden und hängt sich kraftlos in die Seile. Die Fans feuern ihn jetzt an, er solle sich den Titel holen. Laute Anfeuerungsrufe sind nun zu vernehmen. Dann hebt CM Punk die Leiter auf und will sie aufbauen, doch ohne Kraft schafft auch er es nicht. Doch dann steht wundersamer Weise auch Chris Sabin wieder auf. Beide liefern sich dann wieder einen wilden Schlagabtausch. Und am Ende schafft es Chris Sabin seinen besten Schlag anzusetzten. Er hebt die Hand nach hinten hoch und schaut sie an, dann trifft sie Punk mitten im Gesicht. CM Punk wankt jetzt zurück in die Seile und hält sich dort fest. Chris Sabin baut dann die Leiter in der Ringmitte auf. Die Fans sind jetzt lautstark am schreien, sie buhen jetzt nicht mehr, weil sie merken das beide Wrestler das Beste aus sich heraus holen. Sie honorieren ihre Arbeit und das tut bestimmt beiden gut. Chris Sabin richtet dann die Leiter so hin, wie er es will. Dann verpasst er CM Punk noch einen Schlag. Dieser will sich natürlich wehren und kommt wankend aus den Seilen heraus und will einen Schlag oder auch eine Clotheline zeigen, man kann es nicht genau definieren. Aber genau das nutzt Chris Sabin, der amtierende Intercontinental Champion auch schon aus. Er nimmt seinen Gegner in den All hail Sabin Ansatz, Chris Sabin dreht sich dann zusammen mit CM Punk um, so dass er genau vor der Leiter stehen bleibt. Dann wirft er seinen Kontrahenten runter und zeigt den All hail Sabin auf die Leiter, dass hat Geklatscht und es hat CM Punk auch weh getan, dass sieht man ihm an.

Christy Hemme: Autsch.
Jonathan Coachman: Definitiv autsch und das tut ja schon beim hinsehen weh.

CM Punk liegt dabei noch immer auf der Leiter. Aber auch Chris Sabin bleibt am Boden liegen, beide Männer sind ausgepowert und am Ende ihrer Kräfte. Und es ist unglaublich aber wahr. Keiner sitzt mehr auf seinem Stuhl, alle sind gespannt, wer dieses Match für sich entscheiden wird. Und egal wer es letztendlich schafft, beide hätten es verdient gehabt. Chris Sabin baut dann die Leiter auf, aber da kommt auch schon CM Punk, ja er ist auch wieder auf den Beinen, es geht hier schließlich ums heiß ersehnte Gold. Und CM Punk zeigt eine unglaubliche Aktion, einen Dropkick zwischen der Leiter und Chris Sabin geht auch sofort wieder zu Boden. Doch Chris Sabin bleibt stabil und will CM Punk von der Leiter ziehen. Dieser steht schon fast ganz oben und kann den Titel fast greifen. Da kommt The Future wieder und zieht CM Punk an den Füßen, doch der kann ihn abschütteln und das ist die Chance für CM Punk. Doch der wiederum sieht das Chris Sabin nun schon wieder kommt und will von oben herunter springen und eine Flying Clotheline zeigen. Doch da nimmt der Champion CM Punk wieder in den All hail Sabin und er zieht ihn auch wieder durch. Aber jetzt liegen erst einmal wieder beide auf dem Boden. Die Fans hält nichts mehr. Doch Chris Sabin ist dann derjenige der sich als erster wieder bewegt. Unglaublich und das nach dieser Länge des Matches. Chris Sabin probiert das noch einmal. Er stellt sich die Leiter in Position und nimmt dann die erste Stufe.

Christy Hemme: Hör dir die Fans an Coach, das ist dass was die Fans überhaupt nicht sehen wollen.
Jonathan Coachman: Nur noch wenige Stufen vor sich ....

Langsam, sehr langsam klettert er nach oben und versucht damit seiner Titelverteidigung ein Stück näher zu kommen. Doch das dauert zu lange, immer wieder muss Chris Sabin auf einer Stufe stehen bleiben, er muss sich erst einmal ausruhen. CM Punk windet sich noch immer am Boden. Er versucht sich in die Seile zu retten um dort wieder auf die Beine zu kommen. Dann krabbelt CM Punk zu seinem Kontrahenten hin und packt ihn an den Füßen. Chris Sabin kommt dadurch keinen Meter mehr vorwärts. Doch The Future weiß sich natürlich zu helfen. Mit einem Tritt auf den Kopf kann er seinen Gegner erst einmal abschütteln und eine weitere Stufe nach oben gehen. Dann schafft er es endgültig mit einem letzten, harten Tritt an den Kopf, den CM Punk abzuschütteln. Dieser fliegt dann wieder auf den Boden und auch Chris Sabin fliegt beinahe von der Leiter, kann sich dann aber noch festhalten und eine weitere Stufe zum Glück nehmen. Doch da kommt mit letzter Kraft CM Punk wieder auf die Beine und zieht Chris Sabin nach unten. Punk kann sich dabei auf den Beinen halten, jedoch nur mit Hilfe der Seile. Doch Chris Sabin ist jetzt wütend, er steht gleich wieder auf und läuft zu seinem Gegner, doch CM Punk kommt mit dem Go to Sleep. Und wieder gehen beide zu Boden, dass ist alles sehr spannend, wer wird sich den Titel dann greifen und das Match gewinnen? Noch liegen sie beide am Boden. Dann kriecht CM Punk zur Leiter hin und will diese auch rauf klettern. CM Punk legt einen Affenzahn vor und ist auch schon fast oben, da setzt Sabin seinen Fuß auf die erste Stufe und klettert hinterher. Er muss sich jetzt beeielen, weil ein Schwung des CM Punks ist knapp am Titel vorbei. Chris Sabin ist dann bei der Hälfte und CM Punk hat den Titel in der Hand, er hat ihn sich gegriffen, aber noch hat er ihn nicht gelöst. Da kommt dann The Future und haut CM Punk dann mit der rechten Hand ins Gesicht. Doch die Antwort kommt zu gleich. Beide liefern sich jetzt einen harten Schlagabtausch auf der Leiter und dann ist es auch schon passiert, der Mann aus Chicago fliegt herunter und das wars! Chris Sabin bleibt .... MOMENT! Mike Bennett! Es ist Mike Bennett! Der Mann springt über die Barrikaden und slidet mit einem Wahnsinnstempo in den Ring hinein und nach dem er Sabin an den Beinen zerrt, fliegt dieser die Leiter runter, gefolgt vom Miracle in Progress! Jetzt liegt alles an Punk und der ist auch schon wieder oben, er sieht es dass dies nun alles vorbei sein kann, verfolgt von lauten Jubelrufen und auch laute "Thank you Bennett" Chants ist es soweit das CM Punk alle Sprossen der Leiter überwindet und er den Belt abhängt!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... AND THE NEEEEEEEEEEEEEEEEW .... Intercontinental Champion ... CCCCCCCCCCCCCCCCCCCCC MMMMMMMMMMMMMMM .... PUUUUUUUUUUUUUUUUUUUNK!

Christy Hemme: "Das wars! CM Punk ist neuer Intercontinental Champion!"
Jonathan Coachman: "Wenn auch mit Hilfe von Mike Bennett. Darauf wird sich Sabin sicher berufen."

Das ist CM Punk im Moment allerdings vollkommen egal. Er bekommt gerade den Championship Belt überreicht und reißt diesen gen Hallendecke. Das ist der zweite Titel Gewinn für den Mann aus Chicago und dementsprechend soll dieser auch gefeiert werden. Den Gürtel in beiden Händen bewegt er sich auf die Ring Ecke zu und erklimmt das zweite Seil. Auch hier präsentiert er der Crowd noch einmal den Intercontinental Belt.



Chris Sabin rollt Sabin sich aus dem Seilgeviert und scheint wutentbrannt zu sein. Frustriert tritt er gegen die Ring Treppe und will sich wohl den Weg die Rampe hinaufmachen,als plötzlich eine Person über die Absperrung springt. Schnellen Schrittes bahnt sich der Mann seinen Weg zu Chris, tritt diesem in die Magengrube und hakt seine Arme in die Sabins ein. In diesem Moment gelingt es den Kameras auch den Mann einzufangen und der Anblick löst bei den Fans lauten Jubel aus. Jon Moxley ist es, welcher Chris in die Höhe wuchtet, sich selbst nach hinten fallen lässt und Sabins Kopf damit auf den Hallenboden hämmert. Jetzt stürmt auch die Security heran, doch so schnell wie Moxley aufgetaucht ist, springt er auch schon wieder über die Absperrung und kann den Sicherheitsleuten so entgehen. Auch Punk hat inzwischen den Tumult am Ring Rand bemerkt, doch sieht er nur noch einige aufgebrachte Security Männer und einen am Boden liegenden Chris Sabin. Auch wenn man ihm die Irritation ansieht, lässt er sich diesen Augenblick nicht ruinieren, zuckt mit den Schultern und reißt den Belt ein weiteres Mal nach oben. Mit dem Bild eines feiernden CM Punks geht Honor & Pride off air!



Votes:

Will Ospreay © vs. The Miz © with Maryse
2:0

Paige vs. Bayley
0:3

Sasha Banks vs. Becky Lynch
0:3

24 Jun, 2019 14:15 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Bayley Bayley ist männlich
The Huggable One




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 4823
Atittude: Babyface
Billed from: San Jose, California

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

More than just Hugs

24 Jun, 2019 20:11 Bayley ist online Email an Bayley senden Beiträge von Bayley suchen Nehmen Sie Bayley in Ihre Freundesliste auf
Kazuchika Okada Kazuchika Okada ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Jun, 2019
Beiträge: 348
Atittude: Babyface
Billed from: Osaka, Japan
Herkunft: Schwerin, MV

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Moin an das TWE-Roster. Sooo ... ich werde mich jetzt mal an meinem ersten Review versuchen und hoffe das ich alle meine Gedanke gut und verständlich rüberbringen kann. Da ich ja erst bei Inception #109 zu euch gestoßen bin, habe ich noch nicht den komplett umfassenden und auschweifenden Überlick über alle Storylines, Beziehungen oder Vorgeschichten aller Charaktere die hier im PPV agieren ... also schmeißt bitte nicht all zu große Steine auf mich, falls ich gewisse Dinge falsch intepretiere

Superstar der Show:
1. Will Ospreay ... 2. Nony Nese ... 3. Mike Bennett & Tyler Breeze

Starlet der Show:
1. Becky Lynch ... 2. Beth Phoenix ... 3. Bayley & Priscilla Kelly

Match des Abends:
für mich klar der Mainevent, dort ist sehr viel Arbeit reingeflossen (aber alle Matches waren durchaus in Qualität sehr hoch --> meines kann ich selber schlecht beurteilen, dass müssen andere machen)

Segment des Abends:
sehr sehr schwierig, da es sehr viele gab --> die auch teils sehr lang waren, trotzdessen muss eine Entscheidung her: 1. Miz-Diss powered by den Bennett's ... 2. Tyler Breeze's Monolog ... 3. Pricilla Kelly und das verfluchte Handy

Beste Storyline:
Finally CM Punk wins the Title

Überraschung/Highlight der Show:
Mike Bennetts Eingriff gegen Sabin im Mainevent

Fazit:
Viele schöne Story's die erzählt wurden. Gut bis teilweise perfekt inzenierte Charaktere. Und ein paar Überaschungen. Die Qualität der Matches und Segmente war konstant hoch. Ebenfalls das sogar mehrere Titel gewechselt sind ist ein positiver Aspekt, da sich dadurch auch neue Dynamiken für die kommenden Wochen herstellen lässt. Auch ist es bei einigen Charakteren noch nicht ganz ersichtlich wo die Reise jetzt hin geht, was eine gewisse Spannung für die Inception-Folgen aufkommen lässt (Corbin, Blanchard und CM Punk lassen grüßen an dieser Stelle). Aber auch neue Matchpaarungen zeichnen sich ab ... wie z.B. Ospreay & Blissi vs. Miz & Maryse oder Sabin vs. Mike Bennett. Ich bin jedenfalls schon gespannt auf die kommenden Wochen.

Bei all dem positiven Feedback würde ich gerne auch ein wenig meine persönliche Meinung zur einigen Sachen loswerden. Nik hatte ja in einem Review für Inception das Thema der PPV's angeprochen, dass ihm diese zu oft stattfinden. Ich respektiere seine Einstellung dazu, bin dabei aber andere Auffassung, da ich finde ein PPV am Monatsende ist vollkommen in Ordnung und stellt einen guten Monatsabschluss dar. Dass nun in diesem Monat nur 3 Inception-Folgen dazwischen lagen ist glaube eher eine Seltenheit. Ich würde jedenfalls für das aktuelle System plädieren, da es für mich eine bessere Planungsmöglichkeit für Fehden etc. darstellt.
Ein weiterer Punkt den ich mal ansprechen möchte ist die Häufigkeit und Länge von Segmenten der Charaktere. Mir ist es selber beim lesen der letzten Inception Folgen und des PPV aufgefallen, dass ich bei manchen Segmenten irgendwann beim lesen abschalte, weil sie teilweise viel zu lange und ausschweifend sind und das finde ich schade. Auch das manche Charaktere teilweise 4-5 mal in einer Show (Match, In-Ring-Promo, Interview, Backstage-Promo) auftauchen finde ich manchmal sehr deplaziert. Auch gehen manche Segmente dadurch komplett unter, sodass man sich gar nicht mehr daran erinnert. Klar möchte jeder seinen Platz in der Show haben und seine Geschichte erzählen aber ich glaube das manchmal weniger auch mehr sein kann. Ich hoffe ich konnte es ein wenig euch näher bringen.

Für Feedback stehe ich euch immer gerne zur Verfügung und hab immer ein offenes Ohr. Auch für Feedback für meine Segmente oder Tipps bin ich sehr dankbar, denn ich bin ja noch Anfänger und möchte mich durchaus verbessern und steigern.

Bewertung:
8.5/10 Punkten

LG S.

__________________


日本の強いスタイル - One of the NEW Samurai of Wrestling - 朝 日 の 地



レスリングの侍 - The RAAAAAAAAINMAKER - 岡 田 和 親

25 Jun, 2019 23:53 Kazuchika Okada ist online Email an Kazuchika Okada senden Beiträge von Kazuchika Okada suchen Nehmen Sie Kazuchika Okada in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards (juni)
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #113 (22.07.2019)