.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Pay-per-View » » Show » [PPV] Insanity: Every Empire falls 2o19 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stephanie McMahon Stephanie McMahon ist weiblich
.chief operating officer.



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 64
Atittude: Babyface
Billed from: Greenwich, Connecticut

[PPV] Insanity: Every Empire falls 2o19 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.



Mauro Ranallo: "Einen wunderschönen Guten Abend an das TWE Universum hier in der Halle und zu Hause vor den unzähligen Bildschirmen. Mein Name ist Mauro Ronallo und neben mir sitzt wie immer meine bezaubernde Co-Moderatorin, Renee Young!"
Renee Young: "Hallo Mauro. Willkommen zu TWE Insanity - Every Empire Falls! Ich freue mich riesig heute hier dabei zu sein, denn uns steht ein heißer PPV bevor und die letzte Station vor Rising Empire IV!"
Mauro Ranallo: "Genau Renee. Uns steht ein spannender Abend bevor, wobei alle TWE Championchips auf dem Spiel stehen werden. Aber auch Abseits der Matches um God haben wir hochdramatische Begegnungen auf unserem Zettel stehen."
Renee Young: "Der Anfang unsrer Show bereitet uns selber aber noch Fragezeichen, denn es ist ein Intercontinental Championchip-Match angesetzt ... aber niemand weiß was dort passieren wird. Für Überraschungen dürfte also gesorgt sein."
Mauro Ranallo: "Richtig. Außerdem sehen wir im Kampf um Titelgold Tony Nese gegen Will Ospreay sowie Bayley gegen Sasha Banks. Aber auch Liv Morgan wird alles daran setzen die Starfire Championchip von Maria Kanellis zu erringen. "
Renee Young: "Doch haben wir daneben ebenfalls weitere spannende Paarungen noch zu bieten. Denn wird heute schon die Herausforderin für die neue oder alte Starfire Championesse ermittelt - Io Shirai, Tessa BLanchard und Session Moth Martina werden dort alles geben, um sich diese Chance nicht entgehen zu lassen!"
Mauro Ranallo: "Außerdem kommt es zu einem erneuten Aufeinandertreffen von Rosemary und Priscilla Kelly, was für Vorfreude sorgen dürfte. Dann sind wir auch schon im Maineventbereich angelangt. Heute fällt die Entscheidung über das Schicksal des Empires: Team Hunter vs. Team Shane!"
Renee Young: "Richtig Mauro. Und zum goldenen Abschluss sehen wir eine Schlacht um den Rising Championchip! In einem Fatal 4-Way stehen sich Jon Moxley, Kazuchika Okada, Chris Sabin und Marty Scurll gegenüber! Wer wird das Gold mit nach Hause nehmen? Wir werden es sehen! Denn wir starten jetzt in den PPV. Wir beide wüsnschen euch viel Spaß."



Der Titantron springt um und wird zuerst komplett schwarz. Nichts ist zu sehen, sondern nur ein leises, weit entferntes Hämmern ist zu vernehmen. Je länger die Schwärze allerdings andauert, desto lauter wird das Geräusch, bis schließlich ein kleiner Schimmer zu erkennen ist und die Kamera auf diesen zuhält. Immer mehr ist auszumachen, so auch der Gewölbegang, welcher rund herum ist und den Weg zu dem einzigen erkennbaren Lichtschein bildet. Dann öffnet sich der Gang zu einem größeren Raum, welcher von dem orangenen Leuchten eingenommen wird. Die verschiedenen Gerätschaften deuten auf eine Schmiede hin und das Licht kommt von einem glühenden Feuer unterhalb eines Schmelztiegels. Davor steht eine Person mit dem Rücken zur Kamera und trägt einen dicken Ledermantel. Der TWE Mitarbeiter hinter der Linse lässt sich aber nicht lumpen und umkurvt die Person, bis man deren Gesicht im Schein der Flammen erkennen kann. Will Ospreay blickt starr auf den Tiegel und warten auf etwas.

Will Ospreay:
Lasst uns über eine Sache sprechen, welche das Empire schon seit Langem befallen hat. Es ist nicht so, dass ich es noch nie erwähnt hätte, aber der kommende Kampf gegen Toni Nese gibt mir einen Grund es noch einmal anzusprechen. Das Goldfieber oder einfach nur die Gier nach dem großen Gold, eine Seuche, die unsere schöne Promotion wie ein Parasit eingenommen hat. Wer von diesem glänzenden Material noch nie in Versuchung geführt wurde, der lügt. Aber dennoch gibt es jene, die sich seinem Einfluss erwehren können und nicht davon verändert werden.

Er greift nach einer längeren Eisenzange und nun sind auch die dicken Handschuhe an seinen Händen zu erkennen. Langsam streckt er das Werkzeug dem Tigel entgegen und umschließt das kleine Gefäß damit. Ospreay entzieht es der Wirkung der Flammen und trägt es hinüber zu einem alten Holztisch, auf dem sich ein kleiner Würfel befindet. Die kleine Schale wird darüber geführt und vorsichtig gedreht, bis die goldgelbe Flüssigkeit aus dem Inneren heraus läuft und in dem Würfel verschwindet. Der Engländer legt dann das Werkzeug beiseite und lehnt sich an den Tisch, so dass er nun wieder der Kamera entgegen und damit weg von dem kleines Kasten blickt.

Will Ospreay:
Aus unserem täglichen Leben ist dieses Element nicht mehr wegzudenken und findet sich überall. Schmuck, Lebensmittelzusätze, in der Halbleiterindustrie. Es liegt an seinen Eigenschaften, dass es so begehrt und nützlich ist. Das Gold an sich ist also nicht schlechtes, sondern es sind die Einstellung der Menschen ihm gegenüber. Wie viele Menschen wurden dafür beraubt, verletzt, getötet? Wie viel Blut klebt bereits jetzt daran? Der Geist ist die einzige Schwachstelle, nicht jenes wunderschöne Element. Wenn der Wille schwach ist, dann ergreift es Besitz von Einem und verändert die Person vollkommen.

Ein prüfender Blick auf den Kasten und schon wird ein kleiner Hammer gezückt und in die Fuge zwischen den beiden Teilen geschlagen. Dadurch zerspringt das Gebilde und heraus kommen zwei noch glühende Kreise, die an einem sehr dünnen Stiel verbunden sind. Mit einer anderen Zange greift sich der Blonde das leuchtende Stück und versenkt es in einem Wassereimer. Das folgende Zischen führt zu einer Dampfentwicklung, die das Bild der Kamera verändert. Die hat nämlich nur Ospreays Gesicht eingefangen, welches von den Schwaden aus gasförmigem Wasser eingerahmt ist.

Will Ospreay:
Eine dieser schwachen Personen ist Toni Nese. Er hat sich vom Gold des World Heavyweight Championships korumpieren lassen. Ich dachte er wäre anders, doch auch er verfiel dem Fieber und hat sich verändert. Es liegt nun in meiner Hand ihn von diesem Leid zu befreien und diese Aufgabe werde ich mit Freude erledigen. Nicht einmal zur Unterschrift hat er sich blicken lassen und sich vollkommen zurückgezogen, um sich vorzubereiten. Nur helfen wird ihm all das nichts, denn er hat sich mit dem falschen Mann angelegt. Es wäre nur ein normales Match gewesen, aber er musste den Nagel ja tiefer schlagen und jene Person beleidigen, welche mir alles bedeutet. Ich komme dich holen Toni und das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen! Außerdem habe ich noch ein Geschenk für dich.

Das düstere Lächeln im Gesicht des Aerial Assassin lässt nichts gutes vermuten und dann zieht er auch schon die Zange aus dem Wasser. Das Teil landet auf dem Tisch und mit geschickten Handgriffen wird der Stiel zwischen den beiden Kreisen entfernt. Diese entpuppen sich als goldene Münzen mit dem Aufdruck Death auf der Einen und Jenseits auf der Anderen.

Will Ospreay:
Dein Wegzoll für den Fährmann Toni, denn glaub mir, dieses Mal kenne ich keine Gnade!

Als dieser Satz gefallen ist, ertönen erneut die Hammerschläge und das Bild wird wieder vollkommen schwarz.

Mauro Ranallo: "Das war eine mehr als klare Botschaft."
Renee Young: "Unser World Champion sollte sich auf einen harten Kampf einstellen."



AFTER MONDAY NIGHT INCEPTION #120


Und das sind die Worte die wir jetzt bekommen als bereits TWE - Insanity: Every Empire falls angelaufen ist. Wir sehen einen Chris Sabin der geradewegs die Rampe hochläuft, mit Maria in seinen Armen, sie scheint komplett draußen zu sein und was geschehen war wissen wir ja auch alle, Mike Bennett hatte sie ausgeschaltet. Doch das war definitiv eine Aktion die für Chris Sabin gewidmet war und nicht für seine eigene Frau. Aber warum hat er diese Aktion versucht, wenn er bereits wusste dass seine Frau hinter dem Detroiter steht? Jedenfalls immer noch mit seiner großen Liebe in seinen Armen findet er den Weg in den Backstagebereich und hat nur noch ein Ziel vor Augen seine Umkleidekabine. Das beste was da passieren konnte? Eine Liege befindet sich dort und Sabin legt Maria dort drauf, dieser kramt sofort was rum und hat ihn auch endlich in seinen Händen das Kühlpack. Er streicht ihr die Haare aus dem Gesicht und drückt ihr das Pack auf die Stelle wo es sicherlich am meisten getroffen wurde und Sabin legt noch einen drauf, was passiert eigentlich wenn man eine verheiratete Frau küsst? Tatsächlich geht er soweit und tut es auch noch. Wer kann ihn sogar daran hindern? Niemand. Also tut Sabin dass was er schon immer tun wollte. Chris geht einige Schritte zurück und setzt sich auf einen Stuhl und hat immer nur Blicke für Maria.

Chris Sabin
„Ich habe es dir doch gesagt mein Engel, du solltest ihm nicht trauen. Er hat dies mit Absicht getan und schau dir nur an was er mit dir gemacht hat.“

Maria nahm in diesen Moment die ganzen Geschehnisse noch nicht wirklich wahr, immer noch waren die Augen von Mrs. Bennett geschlossen. Und so dauerte es noch einen ganzen Moment bis sie auf weiter Ferne eine Stimme vernahm, die Worte jedoch noch nicht umsetzten konnte. Langsam öffnete die Queen dann jedoch ihre Augen, es dauerte einen Moment wo sie sich irritiert umblickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Was ist passiert?"

Stammelte Maria verständnislos, vorhin hatte sie sich doch noch im Ring befunden. Doch langsam kehrte Maria zurück in die Realität und ihre Hand ging zu ihren Kopf, bevor sie dann ihren Kopf herum wandte und Sabin erblickte und sich ihre Augen noch etwas vor Schock weiteten, was hatte er nun hier zu suchen und so kehrte schließlich Bruchstückhhaft die Erinnerung der Ereignisse von zuvor ins Gedächnis und ihre Mimik wird immer schockierter. Sie schien ja nicht gerade im perfekten Zustand zu sein und dass ist das was Sabin gar mitnahm und sich jetzt um Maria noch mehr Sorgen zu machen als es vorher schon der Fall war.

Chris Sabin
„Schatz du kannst dich eigentlich nur bei deinem Mann bedanken, er hat dich mit einem Superkick niedergestreckt als ich als ich dich von Becky gerettet habe.“

So war es tatsächlich mit Maria und Chris, dieser hatte Becky von Maria entfernt als diese den Dis-arm her eingesetzt hatte und da war es der Detroiter der ihr eigentlich nur aufhelfen wollte und dann tauchte auch schon der Kick auf von Mike Bennett. Maria jedoch kehrte nun auch mehr und mehr in die Gegenwart zurück, stöhnend richtete sie sich auf und verzog hierbei nochmal das Gesicht etwas schmerzverzerrt.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich werde jetzt gehen!"

Schien die Queen mehr zu sich selbst zu sagen, da sie Sabin noch gar nicht richtig mit ihren Blick fixierte in diesem Moment. Jedoch wollte sie nun erst einmal hier weg um ihren Mann zu finden und vor allem um Abstand zu Sabin zu gewinnen und ihre Gedanken wieder zu sammeln. Und so versuchte Maria sich langsam aufzurichten. Chris erkennt das an und sieht das es ihr überhaupt nicht gut geht, Maria Kanellis-Bennett kann ja schon gar nicht mal richtig stehen und der Kerl schreitet sofort dazu und hilft ihr natürlich denn ohne seine Hilfe wer weiß was mit ihr dann passieren würde alles.

Chris Sabin
„Du kannst doch in so einer Verfassung absolut nicht gehen, du kannst ja schon gar nicht mal richtig stehen. Setz dich!“

Ja die Frau sollte sich lieber doch hinsetzen, wer weiß was alles passieren würde wenn sie doch jetzt einfach geht. Wenn sie jetzt aus der Tür geht, kann sie im nächsten Moment schon am Boden liegen. Auch wenn sich bei Maria immer noch alles drehte und ihr Kopf wie verrückt dröhnte, so schien sie sich jedoch immer mehr zu fassen. Und so geht ihr Blick nun auch zu Sabin dessen Worte sie nun vernommen hat und schon jetzt war in Marias Blick zu sehen das sie ihre Entscheidung getroffen hatte und gerade Sabin sollte wissen wie stur die Queen sein konnte.

Maria Kanellis-Bennett:"Es geht schon wieder...ich bin schlimmeres gewohnt."

Und so war langsam wieder das bekannte Funkeln in den Augen von Maria zu sehen, die immer mehr zu sich kam und so jetzt langsam auch einfach aufstand ohne Sabin weiter zu Beachten, immerhin zählte dessen Meinung nicht für sie und das auch jetzt nicht, sie wusste schon was gut für sie war. Aber Sabin scheint so als wenn er etwas dagegen hat, denn Maria will zwar jetzt wirklich gehen, aber Sabin schnappt sich wieder das Kühlpack und drückt auch es schon wieder an die Stirn von Maria.

Chris Sabin
„Ich kann dich mit dieser Beule nicht gehen lassen, der Kerl verpasst dir einen Tritt gegen dein schönes Gesicht und du willst wieder zu ihm hinrennen wie sein Schoßhündchen? Dein Mann hat dies mit purer Absicht getan als er gerade gesehen hat dass ich dich eigentlich vor Becky gerettet habe, vielleicht hat er dir eine Message geben wollen weil dies zwischen uns beiden ihm etwas zu viel war.“

Maria fasste sich nun mit ihrer Hand auch nochmal am Kopf wo sich das Kühlpad befand, jedoch nur um trotz schmerzverzerrten Gesicht sich dieses vom Kopf zu nehmen um dies dann auch noch auf den Boden zu pfeffern. Und nun blickte sie nur umso entschlossener zu Chris Sabin, so langsam kehrte Maria mehr und mehr ins Hier und Jetzt zurück.

Maria Kanellis-Bennett:"Du scheinst wohl auch was vorm Kopf bekommen haben, nicht nur ich. Denn was du erzählstz ist Nichts als Unsin. Und jetzt lässt du mich besser gehen!"

Marias Blick sprach eine klare Sprache und auch ihr Tonfall ließ kein Zweifel daran das Sabin hier keine Chance mehr haben würde das die Queen hier weiter verweilen würde. Sabin hatte aber auch gemerkt dass die Dame die hier gerade ist nicht allzu viele Worte gesagt hatte, naja gut sie hatte auch was gegen den Kopf bekommen und da kann man auch sicherlich etwas mit den Gedanken woanders sein.

Chris Sabin
„Unsinn sagst du ja? Na gut wenn du meinst Maria, bitte dann lass ich dich gehen aber komm mir nicht an wenn du erkennst dass ich doch dir die Wahrheit erzählt habe!“

Maria jedoch wirft nur noch einen letzten Blick auf Sabin, welcher nichts gutes verhieß. Und dann machte sie sich schon auf um langsam den Locker zu verlassen. Hierbei konnte man deutlich sehen das die Queen noch immer angeschlagen war, doch schließlich hatte sie die Kabine von Sabin verlassen und die Kameras schalten weg.

Mauro Ranallo: "Kriselt es etwa bei den beiden "Turteltäubchen?" Die beiden haben wir aber schon wesentlich harmonischer erlebt."
Renee Young: "Ob Maria die Wahrheit erkennen wird? Oder es sich doch nur als Unsinn herausstellen wird?"



Im Bild ist Kip Sabian zu sehen. Er schlendert gerade durch die Gänge des Backstagebereichs. Obwohl er heute Abend nicht auf der Card steht, ist er dennoch anwesend. Dann stellt sich ihm die Backstageinterviewerin Charly Caruso in den Weg.

Charly Caruso: "Kip, eine kurze Frage!"

Kip Sabian: "Was gibt es, Charly? Ich bin sehr in Eile."

Charly Caruso: "Heute Abend wird CM Punk anwesend sein und seinen Intecontinental Championship verteidigen. Bisher ist noch kein Gegner bekannt. Es geht aber das Gerücht um, dass du derjenige bist, der heute Abend die Gelegenheit bekommt CM Punk herauszufordern."

Kip Sabian: "Nun, Charly, es wird auch Zeit, dass CM Punk endlich die Eier dazu hat sich mir entgegenzustellen. Was ist er nur für ein Champion, der Zuhause herumsitzt und sich nicht mal zeigt? Heute Abend wird der letzte ... AH! ..."

Plötzlich wird Kip Sabian von einer fremden Person mit einem Stuhl attackiert. Das Gesicht des Angreifers ist nicht zu erkennen, da die schwarze Kapuze ihm ins Gesicht hängt. Außerdem steht er mit dem Rücken zur Kamera. Es folgen mehrere Stuhlschläge auf den am Boden liegenden Kip Sabian. Während Charly Caruso sich aus dem Staub macht, krümmt sich Sabian vor Schmerzen. Sobald der letzte Stuhlschlag erfolgt ist, blickt der Angreifer noch ein paar Sekunden auf Kip Sabian herab. Dann verlässt er die Szene. Sofort eilen die EMT's zu Kip Sabian und kümmern sich um ihn. Wer war der Mann in der Kapuze? War es CM Punk? Oder war es ein Mann, der nicht wollte, dass Kip Sabian CM Punk um den Titel herausfordert? Vielleicht wird es am heutigen Abend noch eine Antwort auf diese Fragen geben.

Mauro Ranallo: "Oh mein Gott? Hast du das Gesehen Renee?!?"
Renee Young: "Hoffentlich ist Kip nichts Schlimmeres passiert. Wer ist dieser Irre, der hier einfach Leute angreift? Hoffentlich fallen ihm nicht noch mehr zum Opfer."



Gerade haben die Kommentatoren den heutigen Opener angekündigt, steigt natürlich die Vorfreude auf dieses Match. Aber es ertönt eine völlig andere Theme nun durch die Boxen, als die Fans es erwartet haben.



Dennoch steigt auch hier der Jubel und die Fans springen von ihren Sitzen - denn es handelt sich dabei natürlich um Triple H. Aber was will er jetzt hier? Wird er CM Punk um den Titel herausfordern? Als Hunter dann schließlich auf der Stage erscheint - und mit seinem Anzug umhüllt wird - weiß man nun auch, dass Hunter nicht derjenige sein wird der Punk herausfordert. Aber in seinem Arm ist dennoch ein Titel zu sehen und man kann auch den Schriftzug auf dem Gold erkennen - Intercontinental Champion. Punk war schon eine längere Zeit nicht mehr im Empire zusehen und deswegen gab es auch viel Kritik von den Experten und demnach hat das Office dieses Match auch auf die heutige Card gesetzt - aber dennoch: Was sucht Hunter jetzt hier draußen?


Greg Hamilton: Please Welcome The Game, Triple H!

Er bewegt sich langsam auf den Ring zu und klatscht dabei auch mit einigen Fans ab, ehe er dann schließlich vor dem Seilgeviert zum stehen kommt. Mithilfe der Ringtreppe erklimmt er den Apron und schlüpft zwischen den Seilen hindurch in den Ring - sofort lässt er sich von Greg Hamilton das Mic überreichen und es ist klar, dass Hunter hier irgendetwas großes ankündigen wird. Entweder einen neuen Champion, aber auch jeden Fall ein neues Design für den Championship, der hier gleich auf dem Spiel stehen wird. Hunter gibt dann auch recht zügig das Zeichen, dass man seine Theme abstellen soll und diesem Wunsch wird unwiderruflich nachgekommen. Er atmet noch einmal tief durch ehe er dann auch die Stille unterbricht und das Wort ergreift.

TRIPLE H: "Herzlich Willkommen zu unserem Pay Per View Insanity: Every Empire falls. Und das ist heute nicht nur ein Slogan, sondern eine bittere Tatsache. Später am Abend werde ich selbst in den Ring steigen und zusammen mit meinem Team den Grundstein für Shanes Abschied legen - darüber wurde auch in den letzten Wochen genug gesprochen und einiges ist hier in der letzten Zeit zu kurz gekommen. Allem voran der Intercontinental Championship - unser Champion CM Punk war sich in den letzten Wochen zu fein im Empire aufzutauchen und diesen Titel standesgemäß zu präsentieren. Dabei ist es natürlich klar, dass dies nicht gerne gesehen wird. Von uns nicht und besonders nicht von euch Fans."

Die Buhrufe die dann deutlich zu hören sind, sprechen da auch eine eindeutige Sprache. Die Fans wollen Champions sehen, die auch in den Shows auftreten und nicht irgendwo anders sind - und das hat Punk in den letzten Wochen nicht hinbekommen. Aber dennoch, es wurde wohl eine Entscheidung getroffen und nicht umsonst steht Hunter nun in diesem Ring, mit einem neuen Gürtel.


TRIPLE H: "Hier in meiner Hand seht ihr den neu designten Championship, wo auf dem Papier noch CM Punk der Champion ist. Aber das wird auch heute fallen - denn dieser Gürtel wirde heute ausgekämpft und ich kann euch allen mitteilen, dass CM Punk bis jetzt nicht in dieser Halle gesehen wurde. Aber es ist ein Zug in seiner Karriere, den er nicht das erste Mal getätigt hat - Punk hat euch mitten ins Gesicht gespuckt und sein abermals wahres Gesicht gezeigt. Er wird sich eben niemals ändern und deswegen kann ich euch versprechen, dass wir heute Abend definitiv wieder einen Intercontinental Champion sehen werden, der weiß wie man dieses Titel zu präsentieren hat. Dieses Match wird gleich stattfinden und ganz egal ob Punk erscheint oder nicht, wird dieser Titel auch durch auszählen wechseln. Wir vom Empire stellen in diesem Punkt die Regeln auf und wenn wir sehen, dass ein Superstar sich einen Dreck um diese Company und deren Geschichte schert, müssen wir eben Entscheidungen treffen die nicht jedem gefallen. Und unsere Entscheidung sieht so aus, dass der Herausforderer auf diesen Titel nun zum Ring kommen kann - und er dieser jemand ist werde ich euch auch gleich mitteilen. Zunächst Greg ... "

Hunter senkt das Mic und winkt Greg Hamilton zu sich, dem er ohne große Reden den Titel überreicht und sich dann wieder in die Mitte des Rings stellt.

TRIPLE H: "Unser heutige Opener ist das Match um den neuen Intercontinental Championship ... CM Punk gegen den Herausforderer ... BARON CORBIN!"

Er lässt das Mic fallen und die Fans zeigen sich allerdings nicht sonderlich begeistert von dieser Entscheidung - und demnach gibt es auch ein lautes Pfeifkonzert als Hunter den Ring verlässt und die Theme von Baron Corbin eingespielt wird.

Mauro Ranallo: "Jetzt überschlagen sich hier die Ereignisse! Erst ein neuer Gürtel für den Tite des Intercontinental Champions und dann gleich der nächste Hammer!"
Renee Young: "CM Punk gegen Baron Corbin um den "neuen" IC-Titel. Aber wird Punk hier gleich wirklich auftauchen?"



Official Opener
??? Match
TWE Intercontinental Championship


CM Punk © vs. ???
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen dann legt er seine Weste ab und ist bereit fürs Match.



Doch CM Punk erscheint nicht, das bedeutet für den Referee er muss es dennoch starten lassen so wollte es nämlich Triple H, also gibt er das Zeichen und der Timekeeper gibt den Ringgong.

*DING DING DING*


Baron Corbin steht in der Ringmitte und CM Punk ist immer noch nicht da, für den Mann aus Lenexa, Kansas eine Sache die ziemlich schnell von statten gehen sollte und dauert auch echt nicht lange ist auch der Referee bereits bei der Nummer sieben angekommen, acht ... neun und zehn!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: "Here is your Winner by non-appearance and NEEEW Intercontinental Champion - Baron CORBIN!"



Mauro Ranallo: "Dann haben wir ihn also den neuen Intercontinental Champion."
Renee Young: "Und vielleicht ja einen präsenteren."



Zwischen den ganzen Matches und Szenen aus dem Backstagebereich, bekommen die Fans hin und wieder auch Rückblenden gezeigt, um so noch mehr Teil am Leben ihrer Stars zu haben. So auch jetzt, als gerade das TWE Logo auf dem Titantron verschwindet und die vielen Lichter einer Stadt bei Nacht zu sehen sind. Dabei handelt es sich um den heutigen Austragungsort von Insanity, aber nicht die Halle wird gezeigt. Es handelt sich um die Dachterrasse eines Hotels, die aber nicht ganz so verlassen ist, wie sie auf den ersten Blick vielleicht wirkt. Am Rand direkt auf der Brüstungsmauer sitzt eine Person und lässt die Beine über dem darunter liegenden Abgrund baumeln. Die Kamera geht näher heran und nun ist auch das Gesicht des Mannes zu erkennen, für den Höhenangst ein Fremdwort ist. Ospreays Augen schweifen über die Lichter und er wirkt etwas nachdenklich dabei.

Will Ospreay:
Morgen ist es endlich so weit und ich kann diesem Großkotz endlich ganz offiziell sein vorlautes Mundwerk stopfen. Wie ich mich doch darauf freue!

Noch während er diese Worte so in den Nachthimmel sagt, geht in seinem Rücken mit einem leichten Quietschen eine Tür auf und der Lichtkegel, der daraus hervor bricht, schließt auch den Aerial Assassin mit ein. Auch wenn es die Fans noch nicht erahnen können, handelt es sich hierbei um die Freundin des Briten, Alexa Bliss. Auch bei ihr steigt schon ein wenig die Nervosität, wo es doch morgen Abend um so viel geht - sie war eben duschen und wollte wohl nun noch ein bisschen die frische Luft von der Dachterrasse aus genießen. Sofort erblickt die Rebel Queen ihren Freund und ein leichtes Grinsen zeichnet sich auf ihren Lippen ab, ehe sie sich langsam zu dem Briten bewegt. Ihr Haar trägt die junge Blondine heute nicht offen, sondern hat sie sich für diesen Abend für einen Zopf entschieden und in ihrer linken Hand befindet sich ein Becher mit etwas zum trinken. Wie dem auch sei, macht Alexa mit einem Räuspern nun auf sich aufmerksam und kommt neben dem Briten zum stehen - allerdings verzichtet Alexa darauf sich auf das Geländer zusetzen.

ALEXA BLiSS
»Hier treibst du dich also rum - tolle Aussicht, hm? Oder bereitest du dich hier schon Mental auf morgen Abend vor?«

Mit dem Blick starr geradeaus gerichtet, blickt Alexa so in den weiten dunklen Himmel, wo einige Sterne um die Wette funkeln. Ihr Freund schenkt ihr umgehend seine Aufmerksamkeit, als sie neben ihm Stellung bezieht, denn im Gegensatz zu den Sternen ist ihr Anblick für ihn tausend mal interessanter.

Will Ospreay:
Die Aussicht ist gerade um ein vielfaches besser geworden, als so eine kleine Blondine hier aufgetaucht ist. Kennst du sie vielleicht?

Das Grinsen in seinem Gesicht wird nur noch breiter und er lehnt sich dabei lässig zurück.

Will Ospreay:
Aber Spaß beiseite, ich freu mich wirklich das du da bist. Eigentlich habe ich ja ziemlich fest damit gerechnet und hier oben hat man einfach so schön seine Ruhe und kann diese sowohl allein, als auch als Paar ausgiebig genießen. Was meine Vorbereitung angeht, vielleicht nutze ich es auch, um etwas den Kopf frei zu bekommen. Dieser Großkotz Nese hat es nicht einmal für nötig gehalten, mir letzte Woche zum Unterschreiben des Vertrags gegenüber zu treten. Nein, Mister B.O.T.W. sagt das Ganze einfach ab und schickt mir den von ihm bereits unterschriebenen Wisch zu. Ehre besitzt er wohl wirklich nicht mehr, seit er das Gold hat, wobei ihm diese zuvor schon beizeiten abhanden gekommen ist. Aber egal, ich will dich damit eigentlich nicht zuquatschen, denn du hast genug eigene Probleme. Wobei ich da nicht einmal von deinen Gegner sprechen will.

Das Lächeln wird zu einem schiefen, leicht mitleidigen Grinsen, wobei seine Augen zeitgleich die Sorge um seine Freundin zeigen. Das Problem was ihr Freund mit dem momentanen World Champion hat, ist wohl eines von vielen was Alexa gerade tierisch auf den Keks geht - abgesehen von Nese und seinem Wunschdenken, haben ja auch die Bennetts wieder auf sich Aufmerksam machen wollen - in dem sie den Namen der Beiden hier durch den Dreck gezogen haben. So nippt Alexa einmal an ihrem Getränk und schaut ihren Freund dann an.

ALEXA BLiSS
»Meine Story mit Hunter, oder deine mit Nese ist eine von vielen die uns mal wieder rufen. Letzte Woche hat doch auch wieder Mikey Boy Bennett verzweifelt nach unserer Aufmerksamkeit gebrüllt. Findest du auch das wir uns schämen sollten, die Beiden zu kopieren? Tzehahaha - gosh, ich habe völlig vergessen wie minderbemittelt dieser Typ von Maria ist. Lassen wir es, denn mein Versuch ein bisschen Humor hierher zubringen ging dann mal deutlich in die Hose.«

Mikes Äußerung war natürlich mehr als ein Witz - zumindest aus der Sicht von Alexa und hier hat sie gerade versucht ein bisschen Spaß darüber zu machen. Und auch wenn die Fans diesen Joke wahrhaftig ein bisschen amüsant fanden, sieht es Alexa ein bisschen anders - was aber auch daran liegen könnte, dass vor den Beiden wichtigeres steht als sich über Mike Bennett und seiner Krankheit zu unterhalten. So gibt Alexa ihrem Freund den überfälligen Kuss und streichelt ihm dann einmal sanft durchs Haar.

ALEXA BLiSS
»Tony muss für das was er in den letzten Wochen gesagt hat, natürlich eine ordentliche Antwort bekommen - aber vielleicht ist ihm doch endlich klar geworden das er über das Ziel hinaus geschossen ist? Ich meine, immerhin war er sich zu fein persönlich bei dieser Unterzeichnung anwesend zu sein - was in meinen Augen nichts weiter als Angst aussagen soll. Du weißt ich stehe hinter dir und drücke dir meinen beiden Däumchen - wie uns die Vergangenheit gezeigt hat, kann dann gar nicht schief gehen und wir sehen ein neuen World Champion, der um weiten besser aussieht als der jetzige.«

Das freche Grinsen was sich dann bei Alexa zeigt, ist dann auch Aussage genug - die Fähigkeiten die Will im Ring kann hat Alexa bewusst nicht angesprochen - denn sie weiß natürlich was der Brite leisten kann. Aber da er sich auch gerne mal ein paar Späße erlaubt, warum sollte Alexa das dann auch nicht mal versuchen?

ALEXA BLiSS
»Was mich betrifft, kann ich es kaum noch erwarten. Ich habe schon alles geplant, bin meine Strategie mehrmals durchgegangen und habe nun die perfekte gefunden. Dazu brauch es keinen Stümper namens Mike Mizanin - der ja sowieso irgendwelche Zweifel an meiner Person hegt. Aber warum denn nur? Weißt du warum, Schatz?«

Ihr gespielter ernster Gesichtsausdruck sagte auch wieder alles aus. Denn auch wenn Alexa versucht ernst zu bleiben, deutet sich dennoch immer wieder ein kurzes Grinsen an - aber was die Blondine zwecks Miz hier andeuten will ist auch klar. Denn Alexa und Will haben ja vor gar nicht allzu langer Zeit dem möchtegern Hollywood Star ordentlich die Leviten gelesen.

Will Ospreay:
Mike giert doch nur wieder nach Aufmerksamkeit. Nach seiner Niederlage gegen Tony Nese muss er sich erst mal wieder in Position bringen und wie geht das besser, als den neuen Herausforderer auf seinen alten Titel an den Karren zu pissen. Ich traue mich fast schon wetten, dass er nicht nur auf den Intercontinenal Belt abzielt, sondern so auch versucht sich direkt die Chance auf seinen alten Titel wieder zu eröffnen. Was das mit dem neuen World Champion angeht, warten wir lieber erst einmal ab. Wir wissen doch beide, dass es nur Unglück bringt, vorab über solchen Dinge zu sprechen. Trotzdem finde ich es toll, dass du natürlich wieder an meiner Seite bist, auch wenn du selbst Großes vorhast.

Nun schwingt er sich endgültig von dem Geländer und landet sicher direkt neben seiner Freundin. Seine Finger wandern sofort zu ihrem Zopf und drehen diesen ein. Eine typische Verhaltensweise des Engländers, der das auch mit einem feinen Lächeln unterstreicht. Als die Blonde dann allerdings The Miz persönlich ins Gespräch bringt, verändert sich der Gesichtsausdruck des Aerial Assassins wieder.

Will Ospreay:
Ich weiß genau was du meinst Schatz. Aber eine andere Frage ist viel wichtiger. Denkst du er wird es jemals begreifen? Sobald er eine Gelegenheit wittert, wird er wieder zuschlagen und genau deshalb werde ich dein Match genau im Auge behalten. Wie viele Andere hier hängt auch er zu sehr am Gold und wer weiß was er alles noch anstellt, nachdem man ihn so lange schon seines Suchtmittels beraubt hat. Was allerdings deinen Plan angeht, da vertraue ich dir voll und ganz, denn du weißt was du tust! Miss Unstoppable wird Hunter in die Wüste schicken.

Im ersten Moment wirkt Alexa kurz etwas überrascht, als Will die Geschichte rund um sein Match etwas kurz halten will. Und klar, wenn man schon direkt über Dinge redet die noch gar nicht eingetroffen sind, bringt es meist Unglück mit sich. Aber Alexa weiß schon was sie sagt und so hat sie enorm viel Vertrauen in Will und das zeigt sie ihm hier deutlich. Aber der überraschte Gesichtsausdruck verschwindet dann auch recht schnell wieder, als Will sich zu ihr schwingt und direkt mit ihrem Zopf spielt - die Thematik um Miz ist dabei wohl mehr oder minder an der Rebel Queen vorbeigerauscht. Obwohl die genau weiß was Will gesagt hat. So nippt sie noch einmal an ihrem Getränk, ehe man ihren zielstrebigen Blick zu Gesicht bekommt.

ALEXA BLiSS
»Ich kann zwar nicht in die Zukunft schauen, aber ich weiß das du Nese schlagen kannst - alleine schon daran, weil jeder weiß wie euer letztes Match abgelaufen ist. Dann war er zu feige sich bei der Vertragsunterzeichnung blicken zu lassen ... das spricht aus meiner Sicht eine eindeutige Sprache, Schatz. Und was Mikey betrifft, redet er einfach zu viel und versucht sich ins Rampenlicht zu stellen - dabei muss er eben über Personen reden, die weit über seinem kleinen Köpfchen stehen. Aber er wird wohl nie begreifen, dass er gegen uns alt aussieht und außerdem sollte er sich lieber um seinen lockigen Kumpel kümmern, als sich über uns das Maul zu zerreißen.«

Noch einmal eine Klarstellung und eine eindeutige Message an Mike Bennett. Eigentlich müsste er doch mittlerweile wissen, dass er mit solchen Hilferufen bei Alexa an der falschen Adresse ist - aber wie sie ja schon eben angedeutet hat, scheint das Mike eh nie verstehen zu wollen. Wie dem auch sei, bleibt da noch eine Thematik stehen die sowohl Miz als auch das Match von Alexa betrifft. Keiner weiß was im Kopf der Blonden abläuft und was für eine Strategie sie sich ausgemalt hat - jedenfalls ist sich Alexa sicher, dass sie ihr Ziel bei diesem erreichen wird und das wird so aussehen, dass man Hunter nicht mehr länger im Empire sehen wird. Es sei denn Miz hat mit seinen Zweifeln recht und Alexa hat einen komplett anderen Weg gewählt - aber das dürfte mehr als unwahrscheinlich sein.

ALEXA BLiSS
»Miz ist und bleibt ein Witz - seitdem sich mein und sein Weg getrennt haben, geht es mit ihm doch eh nur noch bergab. Da hat es ihm auch nicht geholfen seinen besten Freund verraten zu haben - das bestätigt nur, dass dieser Mann keinerlei Stolz oder Ehre im Körper hat. Maria schien damals wirklich recht gehabt zu haben, dass ich es war die Miz soweit nach oben gepusht hat - anyway, mich juckt es nicht was dieser Stümper über mich sagt oder was er von mir hält. Er sollte nur aufpassen, dass er nicht die gleiche Schiene wie Lynch, Banks oder Bennett fährt - dann werde ich ihn endgültig in der Luft zerreißen. Und wie das aussieht, hat man vor gut drei Wochen gesehen.«

Auch wenn Alexa mit Miz zusammen im Team von Shane ist, so hat man deutlich heraushören können, dass sie von der Person Miz nicht viel hält und es sie auch nicht interessiert, ob er nun im Match ist oder nicht. Man darf wirklich gespannt sein wie das Match am morgigen Abend aussieht. Nun aber scheint Alexa wieder ins Hotel gehen zu wollen, denn sie hackt sich nun bei ihrem Freund ein und deutet auf den Eingang hin.

ALEXA BLiSS
»So schön es hier draußen auch ist, will ich so langsam ins Bett. Wir müssen für morgen topfit sein, damit wir unsere Ziele auch erreichen - also komm Schatz.«

Abschließend folgt noch ein Kuss zwischen den Beiden, ehe sie sich wieder Richtung Eingang bewegen und dieser Einspieler somit ein Ende findet.

Mauro Ranallo: "Alexa und Will haben sich auf ihre Matches eingeschworen. Der Fokus sitzt und beide haben wohl einen genauen Plan für ihre Matches."
Renee Young: "Aber doch geistern im Hinterkopf der beiden noch andere Personen herum, die sie mit in Betracht ziehen müssen. Doch wird das wirklich eintreffen? Das wird uns wohl nur die nahe Zukunft beantworten können."



The Wrestling Empire präsentiert - Insanity ... so prangt ein großer Aufmacher am Halleneingang des Arean-Auditorium in Laramie, Wyoming. Die Show hat gerade erst richtig an fahrt aufgenommen mit den ersten Matches und Entscheidungen, da wird in den Backstage-Bereich geschaltet. Auf einer Kiste im Schneidersitz sitzend und die Augen geschlossen, dabei die beiden Hände ausgestreckt und die Mittelfinger zum Daumen geführt, ist dort der Rainmaker ... Kazuchika Okada zu erspähen, welcher wohl gerade sich Mental auf sein wichtiges Match am heutigen Abend vorbereitet. Es wirkt so als würde er Meditieren, weshalb er sich in diese doch sehr stille und abgelegende Ecke der Halle zurückgezogen hat. Neben ihm liegt sein goldenes Smartphone, welches aber nicht angeschaltet zu sein scheint. Doch merkt man ihm auch eine gewisse Anspannung für diesen Abend an, woran dies auch immer liegen mag. Die letzten Wochen waren für den Samurai alles andere als einfach. Die Auseinandersetzung mit Moxley uns Scurll, ... die andauernden Provokationen durch Miss Kelly und zu guter Letzt jetzt auch noch der Vorfall mit Io Shirai, dürften dem Japaner einiges zu denken gegeben haben. Doch fällt indes ein Schatten auf das Gesicht des Asiaten, scheint es doch so als würde sich ihm Jemand nähern, weshalb er mit dem Auge ein wenig zur Seite blinzelt, um zu erkennen wer seine Meditation stört. Es ist der ehemalige Rising Champion und neuer Intercontinental Champion der Lone Wolf Baron Corbin, der sich seinen Titel über die Schulter geworfen hat. Damit ist die Frist eingehalten und er hat das bekommen was er in sein Augen verdient hat, nachdem er so einige Missstände aufgedeckt hat. Nun steht er vor dem Mann der sein ehemaligen Titel will Kazuchika Okada.

Corbin: "Denkst du echt mit schlafen wirst du Champion. Das wahr wahrscheinlich auch der Grund warum ich letzte Woche fast das Match gewonnen hätte."

Durchaus überrascht über das Gold an der Schulter des Wolfes schaut der Japaner argwöhnisch herüber, hatte er doch in der Meditation gar nicht mitbekommen, dass das erste Match - wenn man dies so bezeichnen kann - schon vorbei ist. Durchaus entspannt antwortet der Samurai dem neuen Intercontinental Champion.

"... Weshalb glaubt ihr, dass ich schlafe? Auch wenn meine Augen geschlossen zu scheinen sein, ist mein Geist über alles erhaben und wacht über mich und meine Umgebung. ... Und außerdem kann man euch von über einer Meile weit aus riechen ... Wolf."

Der Unmut ist dem Mann aus Kansas doch schon anzumerken, was aber den Rainmaker in keinster Weise irritiert.

"Und was lässt euch glaube, dass ihr letze Woche gewonnen hättet? Wäre diese Taube und der Verrückte nicht aufgetaucht ... wäre mein Rainmaker das Ende für euch gewesen ... kleiner Welpe"

Mit einen Grinsen schaut er auf den Boden nach den ganzen Beleidigungen die er von Shane und Bliss in den letzten Wochen bekam ist die Bezeichnung Welpe fast schon witzig. Doch natürlich glaubt er das er letzte Woche gewonnen hätte.

Corbin: "Wenn der Ref sein Job gemacht hätte wäre mein Sieg klar gewesen nach dem Deep Six, doch stattdessen unterhält er sich mit Scurrl! Sabin kommt raus unterbricht mit seinem Geprügel mein Match sodass du mir von hinten deinen Rainmaker verpassen kannst. Zu Moxley will ich gar nichts erst sagen, neben dem Ref ist er der Grund warum ich nicht den Sieg nachhause nehmen konnte. Doch viel interessanter finde ich das du heute in meine Fußstapfen treten willst nachdem ich den Rising Titel von Rhodes befreit habe, der seit dem auch nicht mehr gegen mich gewinnen konnte."

Der Japaner zieht leicht eine Augenbraue hoch, sieht er dieses Match im Rückblick betrachtet doch komplett anders. Aber das scheint jetzt eh nicht mehr zu ändern.

"Trotzdessen steht ihr hier vor mir als ein Champion, was wohl für euch spricht, auch wenn ich eure Meinung im Bezug auf unser Match alles andere als teile. Meinen Glückwunsch zum "Sieg" über diesen Dummschwätzer Mr. Brooks. Doch frage ich mich was ihr nun vor habt? Wolltet ihr nicht dieses Regime stürzen und uns vor dem Unheil in Person der McMahon-Familie befreien? Doch nun lasst ihr euch vor deren Karren spannen, als ein Repräsentant der Liga ... als der Intercontinental Champion ..."

Corbin: "Sag mal bist du wirklich so dumm das und denkst ich werde jetzt wie Miz die Bennetts oder unser ach so tolles Traumpaar Alexa und Will, oder denkt du es ist Zufall das Ospreay einfach ein Titelmatch bekommt obwohl er weg war? Ich bin zwar Champion aber habe trotzdem nichts mit Shane zu tun. Ich brauche seine Hilfe nicht, nach dem was er tat. Er betrog mich um den World Heavyweight Championship! Er setzte mich ohne Ringfreigabe in ein Rising Championship Titel Match und verlor mein Gold an Masters. Nenn mir einen Grund warum ich ihn unterstützen sollte. Ich sagte es immer wieder - Baron Corbin will no more forgotten."

Damit hat der Wolf sein Standpunkt gesetzt doch wie reagiert der Japaner drauf? Okada überlegt einen kurzen Moment und hält etwas inne. Dann schließt er wieder die Augen und nimmt seine meditierende Haltung ein.

"Ha Ha ... und genau zu dieser Erkenntis wollte ich euch bringen, ehrenwerter Wolf, denn im Grunde eures Herzens seit ihr doch jemand, der dem Pfad des Lichtes folgt ... auch wenn eure "Methoden" ab und an etwas rabiat sind. Vergesst nicht, dass wir beide auf der gleichen "Seite" stehen und unsere Ziele sich nur in einem geringen Maß unterscheiden, Mr. Corbin. Ich bedanke mich für dieses aufschlussreiche Gespräch ... goldener Wolf."

Ob Baron das auch so sieht weiß wohl nur er, aber er sagt nichts mehr zu Okada und macht fast eine nickende Geste. Dann geht er seiner Wege. Okada hingegen schließt wieder seine Augen und atmet einen kurzen Moment durch, doch wird seine Meditation nach kurzer Zeit erneut gestört.

BUDDY MURPHY: "Na, betest du für einen Sieg?"

Beten, Meditieren ... Das ist doch irgendwie alles das selbe. Buddy hält nichts von solchen Angewohnheiten. Wenn er seine Ruhe will, geht er eine Runde trainieren. Ja, vielleicht gönnt er sich auch eine Ganzkörpermassage, die alle seine Muskeln nochmal ordentlich durchkneten und auflockern. Aber das ist hier nicht das Thema. Murphy hebt seinen Zeigefinger und hebt ihn wippend zu Okada.

BUDDY MURPHY: "Hör mal ... Von allen vieren im Main Event, scheinst du noch mit dem höchsten Intelligenz-Quotient gesegnet zu sein. Sieh es als Kompliment! Ich setzte meine Hoffnung in dich, Okada. Ich setzte meine Hoffnung auf dich, dass du Moxley diesen Titel abnehmen wirst. Wir brauchen einen würdigen Titelträger."

Kurz atmet er tief durch, während er den Größeren genauer mustert. Ab und an zupft er sich am Bart herum, ehe er sich dann doch langsam erhebt.

BUDDY MURPHY: "Denn es gäbe nichts besseres, als einem Okada irgendwann mal den Titel abzunehmen."

Er hebt kurz die Augenbrauen. Was für eine leise Drohung er doch da ausgesprochen hat. Nachdem er letzte Woche erneut gegen Cody Rhodes gewonnen hat, überlegt er ernsthaft, wer denn die nächste Konkurrenz sein könnte. Würde da ein Rising Champion nicht gelegen kommen? Vielleicht würden sie sich irgendwann mal gegenüber stehen. Verwundert blinzelt der Samurai zu dem eingölten Buddy hinüber und fragt sich leise murmelnd ...

"... sag mal ist hier irgendwo ein Schild, dass ich hier eine Sprechstunde veranstalte? Oder warum kommt hier einer nach dem anderen bei mir an?"

Nach diesem kleinen Selbstgespräch wendet er sich dann aber doch dem Australier zu.

"Ich bin geehrt von eurer Unterstützung ... auch wenn sie aus einem sehr niederträchtigen Beweggrund herstammt. Doch lasst mich euch einen Rat geben ... wie Murphys Gesetzt schon schön verdeutlicht ... kommt Hochmut nur sehr kurz vor dem Fall. Wenn ihr mich dann nicht weiter behelligen würdet ... ich habe heute noch viel vor mir."

Kurz lächelt Buddy auf, nickt nur seinem Kollegen zu und dreht sich auch schon um, um das Szenario zu verlassen.

BUDDY MURPHY: "Enttäusch mich nicht!"

Kopfschüttend und nachdenkend wendet sich der Japaner wieder seiner mentalen Vorbereitung, wird dieser Abend doch noch vieles an Aufregung bergen ...

Mauro Ranallo: "Sprechstunde bei Dr. Okada. Er sollte echt eine Praxis als Psychotherapeut aufmachen, wenn so viele TWE Stars schon Schlange stehen um ihm einfach grundlos zu erzählen, was sie beschäftigt."
Renee Young: "Hast du auch diese unterschwellige Drohung von Buddy mitbekommen, Mauro?"



Und wieder einmal an dem heutigen Abend schalten die Kameras in den Backstagebereich, einige gute Matches wurde den Fans bereits schon geboten als nun wieder das eifrige Treiben hinter den Kulissen gezeigt wurde. Zu erkennen auf den Bildschirmen war nun der Bereich wo sich die Lockerrooms befanden. Und schließlich wurde eine Kabine genauer fixiert, es war der Locker der Bennetts, als der Name des Paares an der Tür sichtbar wurde waren einige laute Buhrufe in der Halle zu hören. Doch im nächsten Moment wurde die Tür geöffnet und jemand verließ die Kabine. Doch hier handelte es sich nicht um Mike oder Maria, sondern um die Person welche seit ihrer Rückkehr hier immer wieder die Nähe des Paares suchte. Es war Mandy Rose, welche ziemlich selbstsicher und zugleich konzentriert den Raum verloieß.

Kaum war die Blondine einige Meter weiter gegangen kreuzte ihr Weg jedoch den einer anderen Dame des Empires. Und hierbei handelte es sich um die Gegnerin von Maria an dem heutigen Abend, Liv Morgan. Und so blieb Mandy nun vor dieser stehen um diese etwas arggewöhnisch zu mustern und ihr dann direkt in die Augen zu blicken.

Mandy Rose:"So treffen wir uns hier auch wieder."

Die Jerz Queen war natürlich bereits in ihrem InRing Outfit gekleidet und somit bereit für ihren Kampf mit Maria. Davon abgesehen schien sie sich auch gerade mit einem Backstage Worker zu unterhalten, ehe sie durch Mandy unterbrochen wurden - das es hier nun etwas heiß her gehen könnte war nun auch dem Worker klar und er verschwand aus dieser Szenerie. Nun konnte sich auch die Dame aus New Jersey der Blonden widmen und es folgte ein kurzes 'peace' Zeichen in die Richtung von Mandy, ehe auch Liv damit anfing ihre Gegenüber zu mustern. Der Werdegang seit der Rückkehr von Mandy ist Liv sicher nicht entgangen und so weiß die Jerz Queen, dass zunächst einmal Vorsicht geboten ist. Von wo Mandy letztendlich herkam weiß Liv natürlich nicht und das schien sie auch eher weniger zu interessieren.

LiV MORGAN
»Die World ist klein und manche Biatches ändern sich nie, hm? Was verschafft mir die Honor deiner Anwesenheit? Trash-Talk? Or eine Botschaft deiner Puppyfreundin?«

Wie man es von Liv gewohnt ist, heißt es bei ihr den jeweils anderen aus der Reserve zu locken. Das sie mit ihrer Art und Weise da wohl weitestgehend einzigartig ist, dürfte jedem bekannt sein - und sollte Mandy tatsächlich im Auftrag von Maria die Pinkhaarige aufgesucht haben, wird Liv in wenigen Augenblicken die Antwort bekommen. Forschend blickte Mandy zu Liv, welche sich deutlich verändert hatte. Doch konnte dies der Blonden vollkommen egal sein, sie verfolgte ihre eigenen Ziele und dabei galt es vor nichts Rücksksicht zu nehmen, doch blickte sie Liv in diesem Moment mit einem falschen lieblichen Lächeln entgegen.

Mandy Rose:"Gleich so feindseelig? Aber nun gut, wenn du magst....ich habe schon gehört das du deine Gespräche sehr gerne auf niedrigen Niveau führst. Jedoch ob du es glauben magst oder nicht so kreuzen uns hier unsere Wege zufällig und da dachte ich schau ich mir die Person welche heute ums Gold kämpfen will doch mal persönlich an."

Der Tonfall von Mandy war doch ziemlich ironisch, zudem war in ihren Augen eine gewisse Belustigung zu sehen während sie immer noch mit einem falschen Lächeln zu Liv blickte. Dieses ironische Grinsen erwidert Liv mit selbigen - auch belustigt sie sich über die Worte von Mandy, in dem sie sich die Hand auf den Mund legt um ein gespieltes Kichern verstecken zu können. Die Fans werden hier nun wieder auf ihre Kosten kommen und Liv wird dieses Spielchen nur zu gerne mitspielen. So entfernt sie die Hand wieder von ihrem Mund und blickt nun doch etwas ernster zu Mandy.

LiV MORGAN
»Nice - but solltest du wissen das ich bei B-Girls die bei Marry Ann rumsudeln immer etwas careful bin - und siehe an dir, dass ich auf der richtigen Line gedrifted bin. Es muss an euch liegen, dass der Talk immer auf einem niedrigen Niveau gehalten wird. Okay, vielleicht trage ich auch ein bisschen Schuld daran - who knows.«

Es folgt ein unschuldiger Blick von Liv, ehe sich ein kurzes freches Grinsen zeigt und man anhand von Livs Reaktion erahnen kann, dass sie diese Art von Mandy nur zu gut kontern kann. Aber wer weiß ob Liv nicht doch nur vorschnell gehandelt hat - immerhin hat Mandy ja betont, dass sie nur zufällig auf Liv getroffen ist. Ob dem so ist und ob die Blondine hier die Wahrheit erzählt, weiß man natürlich nicht. Jedenfalls räuspert sich Liv kurz und ergreift dann wieder da Wort.

LiV MORGAN
»Lassen wir die Joke's mal beiseite und kommen lieber zum Point, aight. Deine ironische Haltung mag ja bei anderen Girls Eindruck schinden, aber sweetie, bei mir rennst du da mit deinem Head gegen eine Wall, die dicker nicht sein kann. Du willst dir also ein Picture von der Bitch machen, der dieser wannabe Queen heute einen gewaltigen Undercut verpasst? Nice - und hast du fertig gemalt?«

Einen ganzen Augenblick lang musterte Mandy die Dame vor ihr deutlich eindringlich und es schien als würde sich die Blondine in der Tat ein umfangreiches Bild von Liv machen. Schließlich wurde das Grinsen von Mandy eine Spur breiter und sie schüttelte kurz verständnisslos den Kopf, bevor sie immer noch grinsend wieder direkt Liv anblickte.

Mandy Rose:"Zumindest konnte ich mir einen ersten Eindruck verschaffen. Du solltest nicht derart über Maria sprechen, ich fürchte du hast ein vollkommen falsches Bild von ihr. Aber ich denke sie wird deine Weltansicht heute wieder in die richtige Richtung rücken.

Wem ihre Loyalität galt machte Mandy also in diesem Moment deutlich klar, auch wenn sie diese Worte so daher säuselte. Und so blickte sie auch weiter wieder mit einem Lächeln zu Liv.

Mandy Rose:"Was meine Person betrifft, so verweile ich nun schon so lange hier ohne wirklich in Action zu treten. Doch keine Sorge ihr alle dürft euch schon bald davon überzeugen was Mandy Rose hier so zeigen wird für ihre Fans."

Nun trat ein selbstverliebter Gesichtsausdruck in Mandys Gesicht und sie blickte mit einem zufriedenen Grinsen zu Liv. Es zeichnet sich ein etwas angewiderter Blick bei Liv ab, während Mandy hier so in ihrer selbstverliebten Art sprach. Klar das sie mit ihrer Aussage bezüglich dem Match von Liv sich keinerlei Freude gemacht hat - dass das die Jerz Queen der Blonden gleich klar machen wird, dürfte jeder wissen und trotzdem zeigte sich bei Liv nur einen Moment später wieder ein Grinsen auf ihren Lippen. Ob das jetzt ironischer Natur ist, wird sich gleich zeigen.

LiV MORGAN
»Ich habe schon das richtige Picture von deiner Puppyfreundin, keine Sorge. Immerhin scheinst du dir einige Lines von Marry Ann abgeguckt zu haben - und das höre ich auch bei deinen Shit heraus. Glaube ruhig daran, dass deine Beste mir heute den Blick auf die Welt in die richtige Richtung lenkt, wobei wir all knowen das dieser Fall umgekehrt eintreten wird, aight. Ich hatte genügend Fotofinishes um wissen zu können, wie ich Marry heute in den Ring kicken werde.«

Das Liv mehr als siegessicher war, konnte man schon letzte Woche bei ihrem Gespräch mit eben Maria und auch mit Dolph heraushören - sie hat endlich diesen einen Schritt vor Augen wo sie schon so lange hingearbeitet hat und niemand wird sie davon abhalten können, Maria heute zu schlagen.

LiV MORGAN
»Und ob du mehr als eine homless mustard bettel Biatch bist, wird sich erst noch zeigen. Immerhin habe ich bis vor einigen Minuten nicht einmal geknowed, dass es dich hier überhaupt gibt - die Fans reiben sich gerade sicher auch die Augen, wie du mit einer derart selbstverliebten Base hier um dich wirfst. But ich bin eine Sistaaa, die immer erst urteilt wenn ich einen genauen Grund zur Erkenntnis habe. Bisher habe ich lediglich eine Line auf meinem Turntable zu liegen die singt, dass du lieber erst Moves bringen sollst, bevor du deine Landebahn so weit aufreißt.«

Mahnend - und gespielter Natur - erhebt Liv daraufhin den Zeigefinger, um sich hier als Pädagogin hinstellen zu können. Das sie das aber nicht wirklich ernst meint, sieht man anhand von ihrem frechen Grinsen was sich kurz danach zeigt. Für den moment war ein wütendes Funkeln in den Augen von Mandy zu sehen, dann jedoch rollte Mandy genervt mit den Augen. Schnell hatte sie ihre Fassung jedoch wieder gewonnen und lächelte die Blonde nun wieder.

Mandy Rose:"Du scheinst dazu zu neigen dir zu voreilig ein Bild über die Leute zu machen. Dies kann sich schnell als Fehler erweisen, wenn diese einen dann überraschen. Und genau das wird auch der Fall sein wenn du mich das erste Mal live in Action seht. Ihr alle werdet überrascht sein, verlass dich drauf!"

Einen ganzen Augenblick lang blickte Mandy Liv noch direkt in die Augen, dieses Mal mit einem deutlich ernsteren Blick. Dann jedoch setze sie wieder ihr liebliches Lächeln auf und ohne ein weiteres Wort ließ sie Liv stehen und ging weiter ihres Weges. Und so schalten die Kameras weg.

Mauro Ranallo: "Ist das hier eine Neuauflage von die Schöne und das Biest?"
Renee Young: "Ja aber wer ist dann bitte hier wer? "



2nd Match
Singles Match
TWE World Heavyweight Championship


Tony Nese © vs. Will Ospreay
Writer: Alexa Bliss [Natti]




Es sind Schritte zu hören, die den Anfang der neuen Theme von Will Ospreay bilden und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin steht mit einer Kapuze auf dem Kopf auf der Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht.

Greg Hamilton: "This Match is for the World Heavyweight Championship. Making his way to the Ring, the Challenger, from Essex, England, weighing 189 pounds, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Langsam, beinahe schon andächtig, schreitet er auf den Ring zu, den er mit seinem Blick genau fixiert. Über eine der Treppen geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zur Mitte, wo er ins Innere steigt und sich mit einer geschmeidigen Drehung seinem Gegner zuwendet. Wie schon bei Tony Nese zuvor am Abend zieht er dabei sein Schwert und richtet es genau auf die Kehle von Buddy Murphy. Kurz hält er die Pose, bevor er es wieder zurück steckt und zusammen mit seinem Mantel zu einem der Mitarbeiter nach draußen reicht. Nun sind auch die Verbände an seinem Körper wieder zu sehen und bestimmt wundert sich der ein oder andere, wie er so eine Ringfreigabe erhalten hat. Der Ringrichter jedenfalls sieht beide Kontrahenten noch einmal an und dann kann es mit dem Läuten der Glocke auch schon losgehen.



Durch die Hallenboxen ertönt die Musik der Gruppe Emigrate, welche über die Stadt New York etwas zum Besten geben. Passend dazu hat sich ein Patriot, der aus diesem Ort kommt, diese Theme ausgesucht die ihn zum Ring begleiten soll. Die Rede ist vom Magnificent, Tony Nese. Die zu vernehmenden Töne lösen auf den Rängen gemischte Emotionen aus. Während einige sich hörbar freuen und dies mit Beifall untermalen vernimmt man aber auch vereinzelte Pfiffe vom Publikum. Dieser Typ spaltet aktuell die Massen in zwei Lager denn auf der einen Seite ist sein Einsatz für seine Heimat fantastisch, sein Umgang mit anderen Superstars der Liga wiederum nicht. Die Reaktion in der Arena verändert sich auch nicht als Tony auf der Rampe des Eingangsbereiches in Erscheinung tritt. Nach einem kurzen Gepose setzt er seinen Weg in Richtung Seilgeviert fort. Seinen Blick lässt er bei seinem Marsch abwechselnd von links nach rechts schweifen um zu ersehen wie die Stimmung ist und was auf einigen Plakaten verzeichnet ist. Auf einigen ist auch sein Name verewigt worden aber nicht immer ist die Botschaft darauf positiv. In der Zwischenzeit kommt der Ring-Announcer seinem Job nach und stellt den ankommenden Superstar vor.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen… TWE proudly presents… On his way to the ring….
From New York City, New York… Weighing 196 pounds...
He is the Premier Athlete…. and the World Champion, Please welcome…. Toooonyyyyyy Neeeeeeseeeeeee!"


Am Ring angelangt, klettert er auf den Apron und betritt den Ort an dem gleich die Action losgehen wird. In der Mitte des Rings verweilt er einen Moment um dort noch einmal sprichwörtlich die Muskeln spielen zu lassen. Ein beeindruckender Anblick. Während er noch seinen Bizeps präsentiert und sichtlich stolz auf dessen Ausprägung ist verstummt allmählich der Sound und auch das TWE Universum kommt ein wenig zur Ruhe. Tony ist bereit für sein Duell doch zunächst muss ja die Ringglocke ertönen.

*DING DING DING*


Nese und Will umkreisen sich, den jeweils anderen nicht aus den Augen lassend, doch da macht Will mit einer schnellen Bewegung den Anfang. Er verdreht Nese den Arm und fügt ihm damit nicht nur Schmerzen zu, sondern hält ihn zeitgleich auch auf Abstand. Ein paar Augenblicke lang ist Tony gezwungen, den Bewegungen des Briten zu folgen, dann lässt er sich auf die Knie fallen und entdreht sich den Arm mithilfe einer Vorwärtsrolle wieder. Viel zeit um zu verschnaufen wird ihm allerdings nicht gewährt, denn Will ist sofort wieder zur Stelle und hat sich schnell davon erholt, sofort treffen seine Kickpads auf den eben erst aufgerichteten, nackten Oberkörper des Champions. Doch er bleibt an Position, lässt sich davon nicht einschüchtern, somit ist Will gezwungen, die Aktion mehrere Male zu wiederholen, allzu lange lässt Nese sich das aber nicht gefallen und somit umgreift er das Fußgelenk von Will und hält diesen fest. Der Brite hüpft hilflos auf einem Bein, um im Gleichgewicht zu bleiben und nicht einfach umzukippen wie ein nasser Sack, während Tony in der Zwischenzeit wieder auf die Beine kommt. Die Gelegenheit für den Briten, es mit einem Roundhousekick zu versuchen, doch der Champ duckt sich geschickt darunter weg und stößt den Herausforderer dabei von sich. Schlussendlich landet er im Ringseil und wäre fast auch noch drüber geflogen, hätte er sich nicht in letzter Sekunde daran festgekrallt. Doch sein Glück währt nur von kurzer Dauer, denn Nese hat schon wieder Kurs auf ihn genommen und setzt eine Clothesline an. Dieses Mal hat der Brite nicht so viel Glück und landet mit einem dumpfen Aufprall auf dem Hallenboden, jedoch wird ihm keine Zeit mehr gelassen, sich hochzurappeln. Tony ist ihm sofort hinterher geklettert und nun könnte unangenehm für den Briten werden.

Mauro Ranallo: "Spannender Anfang, wo der Champ bis jetzt die Oberhand hat."
Renee Young: "Ich glaube das ändert sich jetzt aber - schau nur."

Als Nese nämlich auf dem Apron zum stehen kommt, steht Will blitzschnell auf und verpasst ihm einen Kick an den Kopf. So fällt Nese wieder in den Ring und der Brite klettert sofort auf das Turnbuckle. Und was jetzt kommt gefällt den Fans sehr, denn Will visiert Tony an und dieser kann nichts dagegen tun - gegen was? Gegen den perfekter 450 Splash wo Will nun abspringt und eine genaue Punktlandung hinlegt. Er setzt erst gar nicht zum Pin an, sondern springt sofort wieder auf die Beine und nimmt das Adrenalin auf und feuert sich selber an. Die Fans feuern ihn nun noch mehr an und man sieht richtig, Will möchte es jetzt auch schon beenden und wenn man sich Nese richtig anschaut, hat der Splash wohl eine heftige Wirkung hinterlassen. Er kommt zwar wieder auf die Knie, hustet aber ohne Ende und scheint nach Luft zu ringen. Das nutzt Will sofort aus und verpasst dem wehrlosen Champ einen Enzuigiri an den Hinterkopf. Dann schaut er einen Moment auf Nese und macht dann das Zeichen, jetzt das Ende zu setzen. Er schnappt sich Tony wieder und hievt ihn so wieder auf die Beine - er brüllt ihm nun noch etwas unschönes ins Gesicht, ehe der Brite tatsächlich seinen Oscutter durchbringen kann. Sofort der Pin ONE...TWO...THREE!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: "Your Winner and NEEEW World Heavyweight Champion, Will OSPREAY!"



Mauro Ranallo: "New Champ - das war irgendwie zu schnell und zu klar? Was war hier los?"
Renee Young: "Will hat angedeutet das es für Tony heute ein Ende geben wird - und das hat er eindrucksvoll gezeigt. Unglaublich - gratulation an Will Ospreay."

__________________

.making the empire great again.

30 Sep, 2019 16:21 Stephanie McMahon ist offline Email an Stephanie McMahon senden Beiträge von Stephanie McMahon suchen Nehmen Sie Stephanie McMahon in Ihre Freundesliste auf
Stephanie McMahon Stephanie McMahon ist weiblich
.chief operating officer.



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 64
Atittude: Babyface
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Und erneut an dem heutigen Abend schalten die Kameras in den Backstagebereich, wo diese wieder einmal Maria Kanellis-Bennett zeigen. Der Mimik der Queen nach zu urteilen hatte diese alles andere als gute Laune, was wohl nicht weiter verwunderlich war nach den Ereignissen der letzten Woche. Gemeinsam mit ihren Ehemann war Maria schon Stunden zuvor in der Halle angekommen und sie waren nochmal die Einzelheiten des heutigen Abends durchgegangen. Jetzt jedoch war die Show gestartet und es hersche mächtig Trouble Backstage während Maria sich auf den Weg zu ihren Lockerroom befand um dort ihren Gatten aufzusuchen.

Doch als sie nun um die nächste Ecke der Halle bog begegnete sie einen anderen Superstar des Empires und dies war jemand welchen sie nicht unbedingt freundlich gesinnt war. Jedenfalls waren die Treffen zuvor nie besonders angenehm verlaufen. Und so blickte Maria Okada schon jetzt entnervt an, blieb jedoch vor diesen stehen um diesen zunächst wortlos zu mustern. Doch bemerkt der Japaner die herannahende Starfire-Championess nicht einmal, da er gerade wie wild auf dem goldenen Smartphone herumtippt und nervös versucht das Ding zum laufen zu bringen. Irgendetwas scheint den Samurai in Aufruhr gebracht zu haben. Da dreht der Rainmaker sich leicht zur Seite und sieht plötzlich etwas erschrocken der Queen ins Gesicht, welche ihn doch schon recht zörnig anschaut.

"... Ihr schon wieder. ... Kann ich euch helfen Miss Voralut? Oder wollt ihr mir wieder nur kostbare Lebenszeit stehlen?"

Wo die Mimik der Queen zuvor noch recht ernst gewesen war, so setzte sie nun ihre übliche übhebliche Miene auf. Und so blickte Maria nun mit einen überheblichen Grinsen direkt in die Augen von Okada, welcher hier auch immer mehr und mehr sich einen Namen zu machen schien. Doch dem würde die Queen wohl kaum Respekt zollen.

Maria Kanellis-Bennett:"Nanana wie stets bringt ihr die falsche Einstellung mit. Ihr solltet euch geehrt fühlen das ich euch ein Funken meiner Aufmerksamkeit schenke."

Und Marias Tonfall nach schien sie wirklich überzeugt von ihren Worten und so wird ihr Blick gleich nocht eine Spur überheblicher und ihr Grinsen breiter. Doch kenn ihr Gegenüber bereits, das Weltbild in dem sich die "Queen of TWE" sich wohl selber zu glauben scheint, weshalb der Japaner nur Augen rollend an ihr vorbei geht und diesem "Gespräch" entfliehen will. Doch fällt der wütende Blick von Miss Kanellis auf die Hand des Samurai, in welcher er das goldene Geschenk seiner Herrin trägt. Blitzartig schnappt diese sich das glänzende Smartphone und versucht sogleich herauszubekommen, was hier geade vor sich geht. Erzürnt dreht sich der Rainmaker zu Maria um.

"... Was zum Teufel ?!? ... Was bildet ihr euch ein? ... Gebt es sofort wieder her! ..."

Diese ließ sich jedoch in keiner Form aiußer Ruhe bringen. Ganz im Gegenteil mit einem zufriedenen und zugleich fiesen Grinsen drehte sie den goldenen Schatz von Okada in ihrer Hand. Und auch ihr Blick lag auf dem Phone, schließlich jedoch blickte sie mit funkelnden Augen zu Okada.

Maria Kanellis-Bennett:"Nanana, ihr solltet doch wissen ... niemand sollte ein Geheimniss vor seiner Queen haben. Und funkelnde Dinge ziehen mich seit je her an."

Provozierte Maria weiter und schien wirklich ihren Spass zu haben, doch fragte sie sich auch zugleich was das Ding wohl so an Infos beinahaltet. Und so blickte sie jetzt auch wieder auf das Smartphone um dies dann auch noch grinsend in die Luft zu halten und hin und her zu drehen. Entnervt und wütend schaut der Japaner sie an, macht aber keinerlei Anstände ihr das Telefon abzunehmen.

"... Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seit ?!? ... Wisst ihr überhaupt was ihr da in Händen haltet? ... Amerikaner ..."

Nun ringt sich Okada doch dazu durch und geht auf Maria zu und baut sich vor ihr auf. Er nimmt seine Hand und greift nach dem Telefon, dass Maria vor ihm herwirbelt.

"... geht ihr mit euren Sachen auch so um? Oder trägt euch er derjenige, den ihr euren Ehegatten noch nennt, alles hinterher? Ach ja ... ich vergaß ... ihr habt euch ja schon ein neues Spielzeug, in Persona von Mr. Sabin gesucht ..."

Da hatte Okada nun Worte gewählt, welche er sich in diesem Moment wohl besser gespart hätte. Einen Augenblick war deutlich ein wütendes Funkeln in Marias Augen zu erkennen, bevor das wieder ein fieses, fast teuflisches Grinsen im Gesicht der Rothaarigen erschien.

Maria Kanellis-Bennett:"Nana, wer wird denn hier gleich Persönlich? Weist du nicht das ganz dumme DInge passieren können, wenn man Frauen derart verbal attakiert."

Und so zog Maria nur einen Moment die Augen hoch, nur um im nächsten Moment ein "Upps!" von sich zu geben und mit einem gespielt überraschten Gesichtsausdruck das Smartphone von Okada von ganz oben nach unten auf den Boden krachen zu lassen.

Maria Kanellis-Bennett:"Oh nein ich schusseliges Ding!"

Das dies pure Absicht war, daran war kein Zweifel. Dies wurde nur nochmal deutlicher als Maria von kaputten Smartphone am Boden mit einem zufriedenen Grinsen zurück zu den Japaner blickt. Dieser versuchte noch das SMartphone vor dem sicheren Tod zu bewahren, doch vergebens. Wütend schaut der Samurai Maria an und brüllt ihr fast förmlich ins Gesicht.

"... SEIT IHR VON SINNEN??? WIE SOLL ICH NUR JETZT ..."

Der Rainmaker bricht komischerweise den Satz plötlich ab, als würde er wollen, dass Maria nicht erfährt was hier gerade vor sich geht. Mit einer ziemlichen Wutfalte auf der Stirn kommt der Japaner nun näher.

"IHR! ... Jedes mal ist es das Gleiche mit euch! Ich wünsche euch nichts außer, dass Miss Morgan heute euch eurer biestiges Lächeln aus dem Gesicht hämmert wird! ... Und eurem Gatten wird es wohl ähnlich ergehen, wenn die Gerüchte stimmen, die ich bereits vernommen habe! ..."

Doch bevor der Japaner noch handgreiflich wird, besinnt sich dieser wieder auf seinen inneren Zhen und hällt sich zurück. Maria jedoch schien die ganze Zeit während seines Wutausbruchs schon ihren Spaß zu haben und auch jetzt lag noch ein belustigtes Grinsen im Gesicht der Queen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich kann euch jetzt schon sagen, dies wird nicht der Fall sein. Doch danke für den Segen, eine Schande für so einen Ehrenmann aber was solls. Und was die Gerüchte betrifft, so ist es vollkommen egal. Gerade ein Mann wie ihr solltet nicht jeden Tratsch glauben. Das Ganze zeigt doch wieder einmal nur das hier alle nur zu gerne über die Bennetts reden, weil nur wir hier von Bedeutung sind, egal wer das Gold besitzt. Also wenn ihr mich dann entschuldigt, ich habe mich noch Wichtigeren zu zu wenden."

Und so musterte Maria den Japaner ein letztes Mal mit einem breiten überheblichen Grinsen und stolzierte dann zufrieden über ihre kleine Aktion davon und ließ einen wütenden Okada zurückl während die Kameras wegschalten.

Mauro Ranallo: "Diese diebische Elster Maria! Weiß die nicht was sowass kostet?"
Renee Young: "Wenn sie mit ihren Sachen auch so umgeht, brauch sich Mike nicht über eine fette Rechnung am Monatsende wundern."



Der Anfang ist getan, Insanity ist gerade mal zwei Matches alt und gleich wird es soweit sein das Triple Threat Match um den Spot rund um den Starfire Championship Title steht als nächstes auf dem Plan, Session Moth Martina, Tessa Blanchard und Io Shirai versuchen alles um den Sieg nach Hause zu bringen und die Siegerin wird nächste Woche auf Liv Morgan oder aber auch auf Maria Kanellis-Bennett treffen. Und genau eine davon haben wir jetzt vor der Linse, die Buhrufe der Zuschauer werden klar und deutlich denn es ist Tessa Blanchard die in den letzten Wochen gegen Bayley und Sasha Banks geshootet hatte und ihr Ziel war klar, denn die Tochter von Tully Blanchard will einfach den Spot um die Womens Championship denn Tessa befand ihren Titlerun von Bayley mehr oder weniger als eine Beleidigung und sie würde es zu einem besseren machen. Aber jetzt haben wir ein Aufeinandertreffen zweier Damen, die eine kämpft um den Spot, die andere hat bereits den Spot. Doch die Titel sind verschieden.

TESSA BLANCHARD: »Immer wenn man sich vornimmt genau diese eine Person nicht antreffen zu wollen, passiert es dann auch. Am besten ist es du verschwindest gleich, oder ich werde mir doch gleich meinen Spot gegen Bayley verdienen.«

Sasha hört sich diese Worte an und währenddessen kann man keine Reaktion erkennen, sie scheint er so hinzunehmen, was erstmal überraschend rüberkommt, doch dann platzt es doch aus ihr raus und sie muss anfangen zu lachen. Das kommt aber nicht vonm irgendwo her, das werden wir sicher auch jetzzt erfahren, denn sie fängt dann auch schon zu sprechen, nachdem sie wieder schnell zu einem ernstem Blick gewechselt hat.

Sasha Banks:
Erstmal hallo Tessa! Freut mich auch dich endlich mal kennen zu lernen, denn im Gegensatz zu dir konnte ich es seit einer kurzen zeit gar nicht mehr erwarten dich endlich mal genauer kennen zu lernen. Ich weiß nicht, was ich dir getan habe, dass du mich nicht sehen willst, aber ich kann mir auch vorstellen, dass das vielleicht auch die Angst ist, dass ich dich zu einem Witz mache. Das brauche ich aber eigentlich gar nicht machen. Dass schaffst du schon ganz gut alleine. Ich meine ich kann verstehen das du frustriert bist, wenn du merkst, dass dein Talent einfach nicht reicht, um höheres zu erreichen. Deswegen tuj uns und dir doch bitte einen Gefallen und sei zufrieden mit den Bonbons, die dir trotzdem hingeworfen haben. Naja du wirst mittlerweile mitbekommen haben , dass ich deinen Unsinn gehört habe und deswegen bin ich hier. Sei einfach ein großes Mädchen und hab den Mut es mir direkt zu sagen und lebe mit den Konsequenzen, oder ich setze dich zu Bayley in den Sandkasten, dann kannst du mit ihr Sandburgen bauen.

Sasha geht also direkt in die Konfrontation und hat keinen Zweifel, dass Tessa ihr sicher nichts anhaben kann. Sie ist wirklich neugierig, wie sie auf ihre Warnvorstellungen kommt und dann wird sie ihr schon zeigen, dass sie sich maßlos überschätzt. Und Tessa scheint ja echt gar nicht amüsiert darüber zu sein dass Sasha Banks ihr gegenübersteht und in den letzten Wochen hatte sie immer und immer wieder gegen Bayley und Banks geshootet, doch hat sie auch den Mut vor dem Boss dies zu wiederholen?

TESSA BLANCHARD: »Oh Sasha, glaubst du wirklich dass ich die jenige bin die so viel Angst besitzt dir es auch ins Gesicht zu sagen? Vielleicht sollte ich dir dabei helfen es auch zu buchstabieren, ihr seid beide die größten Witze die je um diesen Gürtel gekämpft haben!«

Da hat sie es also wirklich getan, Sasha hat es unbedingt hören wollen und da hat sie es auch bekommen. Tessa Blanchard wagt sich also in die Höhle der Löwin, doch wie sie es ja sagt, sie hat vor niemanden Angst geschweige denn auch vor dem Boss.

TESSA BLANCHARD: »Ich weiß nicht was in euch beiden vorgeht, doch ihr seid selbst für die Fans die größten Langweiler und es wird Zeit dass ich euch beiden helfe um diesen Gürtel wieder in die Richtung zu bringen wohin er auch gehört. Um dir ein Beispiel zu geben, du darfst mich gleich in Action sehen wenn ich Io und Martina besiege, greife ich mir meinen ersten Titel in meiner Geschichte von The Wrestling Empire!«

Sasha hört sich das an und schaut auch dementsprechend fragend, denn sie scheint nicht zu verstehen, wie Tessa auf ihre Sicht kommt. Klare nicht alle müssen sie mögenm und vor allem, ob sie das tun oder nicht ist ihr auch sicher egal, doch hier scheint sie das so sehr nicht verstehen zu verstehen, dass sie das schon fast lustig findet, aber sie kann sich noch beherrschen und bleibt lieber ersnt, denn das ist die Situation, die auch ernst für Tessa noch werden kann.

Sasha Banks:
Wow scheinst du doch den Arsch in der hose zu haben, dass haben wir nicht erwartet, aber vielleicht ist das auch nur sehr große Dummheit von dir, die wqir eigentlich mal bestrafen müssten. Ich meine du kennst es doch sicher, dass Dummheit wehtut, aber leider scheint das doch nicht so sein, denn du müsstest dann schreien. Naja lassen wir das vielleicht verstehst du es sowieso nicht. Jetzt kommen wir mal zu deinem Irrglauben, mit dem du aufpassen solltest, denn es kann dann auch mal sein, dass du nach unserem Gespräch nicht mehr in der Lager bist in den Ring zu steigen, oder dir das die Ärzte zumindest verbieten. Du meinst also wir sind ein Witz? Gut bei bayley würde ich dir vielleicht auch gar nicht wiedersprechen, weil sie eher was von einem kleinem Schulgörr hat, die sich verlaufen hat, aber das wird sich dann ja heute auch erledigen´, denn ich werde ihr zeigen, dass die Welt kein Spielplatz für kleine M;ädchen ist, die ihre Freundinnen umarmen und sich lieb haben wollen.

Das Sasha die Einstellungen von Bayley nur noch ankotzt haben wohl jetzt alle schon verstanden, außer Tessa, die ja auch gesagt hat, dass sie nicht weiß, was zwischen den Beiden vorgeht. Das hat Sasha jetzt aber klargestellt, sie will sie besiegen, da sie meint Bayley hat hier nichts zu suchen und syoll sich mit ihren Freundinnen woanders lieb haben. Doch Tessa hat ja anscheinend noch eigene Ambitionen, die sie sich aber nocxhmal überlegen sollte.

Sasha Banks:
Oh du brauchst dir keine Sorgen machen, dass Match werde ich mir schon anschauen und wenn du dann verloren hast, werde ich gerne mich weiter über dich lustig machen und dich zu einer lächerlichen Figur machen, obeohl du hast das eigentlich schon ganz gut selbst drauf, denn lass mich dir doch mal eine Frage stellen. Ich bin also ein Witz, was ist denn dann die person, die gegen diesen Witz gnadenlos untergegangen bist. Ich meine ich kann verstehen, dass du sowas gerne schnell vergisst, aber mir geht es da eben anders, vor allem nachdem du dich so aufgespielt hast in der letzten Zeit, da hab ich mir das nochmal in den Kopf geholt und mir gesagt, keine Angst Sasha, dass ist nur eine Frau, die keine Ahnung hat wo sie steht und nicht weiß, was für einen Fehler sie macht, wenn sie sich mit einem Feind anlegt, dem sie nachweislich nicht das Wasser reißen kann. Ich gebe dir jetzt nochmal eine Chance dir das durch den Kopf gehen zu lassen, denn sonst werde ich mir deinen Namen auch notieren und du wirst bald diesen Schritt dann bereuen.

Jetzt ist auch jedes Lächeln oder alles andere verschwunden. Sie ist jetzt komplett ernst und will auch gar nicht, dass Tessa es falsch verstehen könnte.

TESSA BLANCHARD: »Am besten ich gebe dir meine Visitenkarte, da steht mein Name drauf und dann kannst du ihn dir im besten Falle auf deine Stirn kleben dass du es so gar nicht vergessen wirst wer dafür verantwortlich war dass deine Chance auf den Womens Title zu der größten Lachnummer in der Karriere von dem selbsternannten "Boss" Sasha Banks. Warum auch immer und wie auch immer du an diese Chance rangekommen bist, vielleicht hast du zu viel auf deinen Knien gearbeitet unter dem Schreibtisch von Shane, doch ich habe in den letzten Wochen bewiesen wie man Bayley schlägt und das Problem nur bei dir ist eines das du es sowieso nie schaffen wirst jemals die Hand anzulegen an dem Womens Belt, das einzige was deine Hände jemals berühren, ist der ich sage es lieber nicht von Shane. Also tätschel lieber wo anders weiter und fuchtel nicht mit deinen Händen so rum. Verschwinde lieber aus meinem Blickfeld, ich glaube Shane hat gerade nach dir gerufen du sollst ihm wohl gerade mit einer Sache helfen. Vielleicht bringt er dir dann ja noch eine Hilfe raus um Bayley zu besiegen.«

Sasha hat jedes Wort genau verstanden und auch verstanden, was es bedeutet hat und in diesem Fall atmet sie einmal ganz tief durch, denn sie könnte jetzt eigentlich ausrasten und Tessa ihren Kopf einschlagen. Nur jetzt und noch vor ihrem Titelmatch eine Schlägerei zu beginnen ist nicht die beste Entscheidung und so reißt sie sich noch mal ganz stark zusammen und tritt tessa jetzt genau Auge in Auge gegenüber.

Sasha Banks:
Tessa weißt du eigentlich wie viel Glück du hast, dass ich mein Match noch habe? Wäre das nicht so könntest du schonmal einen Krankenwagen rufen, denn das wäre die einzige Variante, wie ich dich aus dieser Arena gehen lassen würde. Meinst du das du Bayley geschlagen hast macht die zu einer Frau die man hier ernst nehmen kann? Du hast keine Ahnung mit wem du dich hier anlegst. Du konntestz mir damals nicht das wasser reichen und auch heute nicht. Außerdem solltest du erstmal dein match gewinnen und dann kann ich sehen, wie du in deinem Titelmatch versagst, während ich meinen zum ersten mal verteidige. Ich brauche vor niemadem zu Kreuze krichen um was zu kriegen. Ich kann mir alles selbst erarbeiten, genau so wie ich das auch bei diesem Match gemacht habe. Ich steh in diesem Match, weil ich es verdient habe und weil ich sicher besser bin als du. Du bist eigentlich echt unbedeutend, aber wenn es sein muss werde ich mir wenn du schon so darum bettelst mich deiner gerne annehmen und dir zeigen, warum man mich The Boss nennt. Jetzt geh ich lieber, bevor ich es mir noch anders überlege. Wir sehen uns ganz sicher, wenn du dich traust.

Sasha kann sich nicht mehr lange kontrollieren und verschwindet dann lieber und rämpelt Tessa nochmal hart an. Die beiden werden sich sicher wiedersehen und dann wird es auch sicher zu einem Kampf kommen.

Mauro Ranallo: "Eines können wir wohl sicher festhalten - Freunde werden die Beide nicht mehr."
Renee Young: "Vergiss nicht, dass die 'neue' Sasha doch keine Freunde mehr brauch."



Auch unser zweites Match ist nun hinter uns und wenn das der Anfang war, dann können wir uns auf den Rest freuen, obwohl es jetzt gleich nicht mehr so technisch werden wird, wie bei unseren ersten beiden Matches. Das Thema zieht sich nämlich jetzt schon eine ganze Zeit und viele wollen endlich, dass sie ihre normale Priscilla wieder kriegen, dafür kämpft heute wieder Rosemary, die sich immer noch für sie verantwortlich fühlt. Heute soll es aber auch wirklich ein Einzelmatch werden und keiner soll sich einmischen, sonst hätten wir Priscilla heute schon wieder, aber der Brody King hatte damals noch was dagegen. Darum will sich aber anscheinend auch heute Okada drum kümmern, der ja noch großspurig erklärt hat, dass sich niemand heute einmischen wird und er auch dafür sorgen wird. Rosemary will das endlich hinter sich bringen und ihren kleinen Fehler wieder korrigieren.

Jetzt sind wir wieder im Backstagebereich und es ist jetzt ein größere Match pause, auch für die Fans vorgesehen und die Kamera schleicht wieder unher und sucht sich einen Teil der Show. Sie wird dann auch schnell fündig, denn schnell sieht man in einer dunklen Ecke Rosemary auf einer Box in einem Schneidersitz und scheint in ihrer letzten Konzentrationsphase zu sein, denn es ist nur noch ein Match dazwischen und dann ist sie auch schon dran.Die Kamera scheint sie dabei gar nicht zu stören, sie ruht im Moment vollkommen in sich. Doch dann kommt eine Frau vorbei, die Rosemary schon getroffen hat im Ring, denn sie hat sie vor sehr viel schlimmeren bewahrt. Es ist Io Shirai, die mitr Summer Glau sie anscheinend gesucht hat und eben gefunden. Doch noch bevor die Beiden den Demon Assasin ansprechen können hebt sie ihren Kopf und scheint es schon gespürt zu haben.

Rosemary:
Ah wir haben uns schon gefragt, wann ihr Beide euch bei uns blicken lasst und wir können auch spüren, wie sehr euch die Geschichte von letzter Woche noch beschäftigt. Zum einen scheint ihr einen großen Hass zu verspüren und zu anderen, scheint ihr noch einige Fragen zu haben, die nach einer Antwort schreien.

Das war es auch schon und nun dreht sich Rosemary in ihrem Sitz um und man kann wieder in ihre dämonischen Augen schauen, die kombiniert mit ihrem bemalten Gesicht ein Bild abgibt, was einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen kann.

Io selbst erschrickt sichtlich. Zugegeben nicht sowie ihre Freundin Summer Glau, welcher die Angst förmlich im Gesicht abzulesen ist, aber auch sie scheint vorsichtig zu sein. Letzte Woche haben wir noch gesehen wie Rosemary beide, und besonders natürlich Io Shirai vor einer beachtlichen Portion Prügel bewahren konnte. Die Frage hier ist allerdings ganz klar.....Warum???


Diese Frage stellt sich wohl auch Io nun und blickt fragend zu Rosemary. So wirklich kann sie diese Frau, welche so viele Seelen in sich vereint noch nicht richtig einschätzen. Summer selbst schluckt kurz und will wohl die entscheidende Frage stellen, kommt allerdings nicht wirklich dazu, denn es ist die kleine Japanerin welche nun ihre Stimme erhebt.

Io Shirai“Why?“

Ein einziges klares Wort verlässt die Lippen der asiatischen Ausnahmeathletin und sie legt den Kopf leicht schief dabei. Durch ihre Mandelförmigen Augen betrachtet sie ihr Gegenüber mehr als skeptisch. Nicht das sie es falsch versteht. Ohne Rosemarys Hilfe hätte sie sich wahrscheinlich auf Dauer nicht gegen diese Übermacht erwehren können, sie hatte wahrlich schlimmeres verhindert. Nur der Grund der ist Io Shirai noch nicht wirklich klar und diesen möchte sie nun doch gerne erfahren.

Io Shirai“Hass ist so ein böses und großes Wort. Dafür müsste ich erst einmal in Erfahrung bringen wer mich dort überhaupt angegriffen hat....“

Summer Glau räuspert sich nun kurz.

Summer Glau“......Io meint natürlich uns. Aber das soll hier nun nicht Thema sein, die Frage ist doch eher, was hattest du dort zu suchen? Versteh uns bitte nicht falsch, wir sind dir sehr sehr dankbar, aber was sollte das letzte Woche nun?“

Kurz blickt sie zu Rosemary, schreckt dann aber anscheinend aufgrund ihres Äusseren wieder leicht etwas zurück.

Io selbst nickt kurz, sieht dabei aber immer noch zu Rosemary.

Io Shirai“Du meintest wir hätten Fragen, ich habe eigentlich nur diese eine. Also warum?“

Rosemary hat sich die ganzen Reaktionen genau verfolgt und sie kann auch nicht sagen, dass sie nicht genau diese Reaktion erwartet hat, sie hat sie dann aber auch schon stark provoziert. Rosemary findet das immer wieder amüsant, wie Menschen erstmal meistens Angst vor ihr haben, oder sich mindestens unwohl fühlen. Was nun auch Io hier will ist ihr schon klar, doch wollte sie wissen wie sie es verpacken wird, ob sie vielleicht schon eine Theorie hat. Dem scheint aber nicht so zu sein, denn sie will es einfach von Rosemary hören, die dann nochmal näher zu Io geht, auch von der Kiste steigt und ihr tief in die Augen schaut.

Rosemary:
Ach ja die große Frage hinter jeder Tat, die es euch Menschen schwer macht´, die Sachen einfach mal hinzunehmen, wie sie geschehen sind. Warum muss es für alles im Leben einen Grund geben? Manchmal ist das Ungewisse, was das Leben so aufregend und spannend macht, doch leider ist es nicht mehr wichtig genug und alle wollen informiert sein, deswegen wussten wir, warum du kommst und auch genau was du uns fragst. Lasst uns erstmal eine andere Frage stellen, die uns schon interessiert. Ganz egal warum wir das taten, was wir taten. Warum steht ihr hier vor uns und scheint euch zu fürchten? Klar können wir uns vorstellen, denn Menschen fürchten oft was sie nicht kennen, aber wir haben euch doch eigentlich schon gezeigt, dass wir euch nichts böses wollen. Leugnet es auch bitte nicht, denn wir sehen eure Blicke, deine Freundin hier bringt sogar noch nicht mal ein Wort raus. Also wir beantworten euch eure Frage und dafür würden wir mal gerne hören was es immer genau ist, was uns für alle erstmal furchteinflößend macht.

Dabei schaut Rosemary zu Summer rüber mit einem Lächeln und reißt auch mal kurz ihre Augen auf, die schon nicht alltäglich sind, dass eine mit einer roten Pupille und das andere ganz weiß. Dann geht der Blick aber auch wieder zu Io, die auch die eigentliche Person ist, die mit Rosemary hier in Verbindung steht. Rosemary nimmt einen Finger und tippt Io einmal gegen die Stirn, als sie wieder anfängt zu sprechen.

Rosemary:
Die Antwort liegt eigentlich in deinen Gedanken und deiner Seele und wenn du in sie hinein siehst, dann wirst du es vielleicht sehen. Wir haben von den meisten, die wir treffen nicht gehört vorher, aber doch stehe ich mit ihnen in Verbindung. Wir sind uns sicher wie es abgelaufen ist in dem Zeitpunkt, in dem es passiert ist. Diese Machtlosigkeit und irgendwann steigt dann die Furcht, was sie einem antun werden und wo sie stoppen werden. In dieser Panik kommt dann der Schrei, den keiner hören kann. Ein Schrei, den die Seele nach außen trägt und die nur von Wesen wie mir gehört werden können, denn wir haben ein Bewusstsein dafür. Sicher kann und manchmal werden wir auch nicht alle helfen, wir helfen nur Menschen in den wir was sehen. Was es ist können wir nach so einem kurzem Moment nicht sagen, dass werden wir aber sicher noch sehen oder nicht?

Rosemary steht immer noch vor Io, doch was ist diese Szene. Es ist irgenwie ziemlich intensiv, aber in welche Richtung wird das Ganze noch gehen?

Was sie furchteinflössend macht? Nicht wirklich leicht zu beantworten. Sieht man hingegen auf Summer Glau dann ist es wohl alles an Rosemary was ihr Angst zu machen scheint. Noch immer versucht sie sich hinter Io zu beruhigen und doch scheut sie den Blickkontakt noch immer wenn sie es kann. Anders als die kleine Japanerin.

In ihrem Land da wimmelte es nur von Legenden und Mythen und auch Kreaturen welche die Vorstellungskraft eines jeden zu überragen scheinen. Nein Angst hatte Io Shirai nun wirklich nicht. Was vielleicht auch daran lag das sie ihre Maske in der hinteren Hosentasche gut zu verbergen musste. Für die kleine Japanerin war sie ein Bestandteil aus dem sie Kraft ziehen konnte. Sie musste sie nicht einmal aufgesetzt haben, alleine zu wissen das sie in ihrer Nähe war reichte in den meisten Fällen aus.

Io Shirai“Man sagte mir schon das du eher in kryptischen Worten sprichst, und doch war dies noch immer keine klare Antwort, vielleicht bekomme ich sie auch einfach nicht, das kann ja auch sein. Nun egal wie die Sache auch ist ich wollte nur......"

Kurz stockt Io Shirai nun. Ganz langsam neigt sich ihr Kopf nun zur Seite und sie betrachtet Rosemary mit leicht verklärten Blick. Was bitte war denn nun los? Auch Summer Glau scheint nicht ganz zu wissen was hier nun geschieht.

Summer Glau“Io, alles in Ordnung bei dir?"

Ihr Blick scheint kurz besorgt zu sein, denn die Japanerin scheint auf ihre Stimme überhaupt nicht zu reagieren. Erst als sie ihr am Arm fasst scheint sie wieder langsam zu sich zu kommen.

Io Shirai“Was? ähhh ja, doch....was ich eigentlich sagen wollte ist.....danke.

Io schüttelt kurz ihren Kopf. Was bitte war denn das gerade? Irgend etwas in Rosemary`s Blick hatte sie für einen kurzen Augenblick wie in einen Bann gezogen. Rosemary schmunzelt, denn das hat auch sie jetzt ein bisschen überrascht. Eigentlich verliert sich keiner im Blick von ihr, er wird eher gemieden, weil Rosemary ihnen damit tief in die Seele blicken kann, oder zumindest glauben einige das. Wer weiß was Rosemary da in Io gesehen hat, doch diese Reaktion hat sie dadurch nicht erwartet. Sie blickt dann aber erstmal zu Summer rüber und scheint ihre Angst lindern zu wollen.

Rosemary:
Summer, so war doch dein Name oder? Es gibt keinen grund dich vor uns zu fürchten. Wir werden euch nichts tun. Klar mögen wir eine Erscheinung und eine Art und uns haben, die nicht leicht zu verstehen ist und auch für manche nicht ganz gesung aussieht, doch können wir dir versprechen, dass wir mit uns selbst im Einklang sind und uns zu diesem entwickelt haben. Früher waren wir bekannt als Courtney Rush und uns wurde einfach unfassbar wehgetan. Wir hätten in der Finsternis versinken können, doch gab es eine helfende Hand, die uns gereicht wurde und die uns die Chance gegeben hat uns zu entwickeln und anderen zu helfen. Das hat uns zu dem gemacht was wir heute sind und wie du siehst nehmen wir unsere Aufgabe sehr ernst und helfen denen, die es brauchen und vor allem verdienen. In euch kann ich zwei Menschen erkennen, die hell leuchten. Summer, du gehörst hier eigentlich auch nicht hin´, aber unterstützt deine Freundin, die eine sehr starke Persönlichkeit hat und sich sehr um dich sorgt. Klar können wir deine Gefühle nicht beeinflussen und das wollen wir auch nicht, aber du brauchst wirklich uns nicht zu fürchten.

Ein ungewöhnliches Zeichen gibt sie dann auch noch in Form eines Zwinkern, was manchmal doch zeigt, dass sie auch irgendwo noch was menschliches an sich hat. Nun geht es aber wieder zurück zu Io, die es immer noch nicht ganz versteht, warum sie ihr geholfen hat, daneben war aber auch der Blick interessant. Rosemary will ihr aber wieder ein bisschen Luft geben, tritt einen Schritt zurück und nickt dann anerkennend.

Rosemary:
Wir haben dir vielleicht nur keine für dich klare Antwort gegeben. Wir haben dir einfach geholfen, weil wir das Gefühl hatten, dass du sie brauchst und wir wollten dir auch helfen, weil du auf uns einen Eindruck gemacht hast, dass du eine Persönlichkeit bist, die das nutzen kann, was man ihr gibt. Dich wollten wir einfach nicht untergehen lassen und vielleicht war es auch kein genauer Plan sondern ein Impuls aus dem wir gehandelt haben. Wir haben es auch eben in dir gesehen, du bist ein sehr gefühlvoller Mensch und handelst gerne nach ihnen, was nach unserem Empfinden eine gute Eigenschaft ist. Klar sollte man sich von ihnen nicht leiten lassen, was wir dir auch bei Okada nicht empfehlen, da wir auch ihn kennen und seine Seele und er ist nicht der Typ für so eine Attacke. Du bist eine beeindruckende Person und wir haben doch alles richtig gemacht. Außerdem finden wir das lustig, dass du im Gegensatz zu allem, die unseren Blick eher meiden dich darin verloren hast und da interessiert es doch schon, was du gesehen hast?

Rosemary hat weiter ein Lächeln auf dem Gesicht und scheint hier wenn man das erste hinter sich lässt keine Person zu haben, die gegen sie steht, sondern, die eher gut zu ihr steht.

Io hört genau zu als Rosemary spricht. Ja was hatte sie gesehen? So ganz einfach war das nun nicht zu beschreiben. Zumindest wohl etwas anderes als Summer Glau die sich vorsichtigen Schrittes nun nach hinten bewegt

Summer Glau“IÄh ja ich glaube ich lasse euch mal alleine ich.....ja ähm da sind noch so viele Papiere auszufüllen und.....ja so viele Papiere..."

Mit diesen Worten ist Summer Glau dann auch schon um die nächste Ecke verschwunden und Io Shirai blickt ihr kurz verwundert hinterher. Hatte sie wirklich so große Angst vor Rosemary? Aber warum nur? Zugegeben ihre Bemalung war vielleicht Furcht einflössend, aber es war eben nur das, eine Bemalung.

Io Shirai“Sie meint es sicher nicht so, eigentlich ist Summer sehr liebevoll und eine wirklich gute Freundin. Du möchtest wissen was ich gesehen habe? Nun du scheinst deine Geheimnisse zu haben, so gestatte mir das ich diese ebenso habe. Ob du nun Rosemary heißt oder Courtney Rush, Namen sind doch nur Schall und Rauch oder nicht? Wichtig ist welche Taten uns auszeichnen und.....“

Was zur Hölle war nur mit ihr los? Io selbst kann es ebenso wenig verstehen denn erneut neigt sie den Kopf etwas und scheint sich im Blicke Rosemary`s etwas zu verlieren. Was bitte hatte diese Frau das Io dermaßen die Kontrolle über sich und ihre Handlungen verlor? Noch immer blickt sie fasziniert zu ihrem Gegenüber und schluckt leicht, ehe sie nun ihre Worte langsam wiederfindet,


Io Shirai“Ich.......ich weiß nicht genau irgendwas an dir ist anders wie an anderen Frauen. Ich spüre in deiner Gegenwart …...mehrere Gegenwarten?

Das klang ja nun völlig absurd und fast schon lächerlich. Io selbst muss fast schon insgeheim über sich selber lachen und doch, der Blick in Rosemarys Augen zeigt das dort mehr verborgen ist als man vielleicht auf den ersten Blick vermuten mag. Sie selbst spürt wie der Puls allmählich zu rasen beginnt und..... was war das? Ihr Herz beschleunigt zunehmend?

Kurz schüttelt sie ihren Kopf etwas. Lächerlich, noch nie hatte sie diesen Zustand bisher erlebt und es war sicherlich nur die Aufregung der vergangenen Tage die Schuld daran sind. Es konnte nichts anderes sein und doch legt sich nun eine leichte Röte auf die Wangen der kleinen Japanerin.

Io Shirai“Ich …....ähm.,..... ich muss los, Summer hinterher..... wir.....sehen uns?“

Insgeheim hofft Io das die Antwort wohl nun nicht Nein ist. Rosemary findet das zwar alles schon komisch, aber auch sehr interessant und da stellt siuch für eigentlich nicht die Frage, ob sie sie wieder sieht nicht, für sie steht das schon fest und daher nickt sie mit dem Kopf nur geht aber nochmal auf Io zu.

Rosemary:
Naja das wir nicht so sind wie andere Frauen, war wohl doch sicher schon vorher klar oder nicht? Ich meine wir wissen was alle denken und wir hören auch ihre Worte, wir sind nicht taub und auch wenn sie es verbergen wollen liest man das Offensichtliche immer zwischen den Zeilen. Wir sind aber beeindruckt, denn nicht viele können das erkennen, was du anscheinend zu spüren scheinst. Mit mehreren Gegenwarten liegst du noch nicht mal ganz falsch, denn es gibt halt in dieser Welt viele Seelen und manche davon irren herum und suchen nach Hilfe. Sie wollen einfach nur weiter existieren und diese Chance bieten wir ihnen, als ein Teil von uns weiterzuexistieren, also hast du nicht ganz unrecht, aber wir haben das gefühl, dass wir das lieber ein anderes mal fortsetzen sollten, denn du scheinst jetzt woanders gebraucht zu werden. Hier nimm das mit dir und wenn du nur an uns denkst, können wir dich finden. So kannst du uns wieder treffen wenn du es magst.

Rosemary zeichnet mit einem Finger ihr R auf Io´s Arm, was aber nicht zu sehen ist und ihr nur in ihren Gedanken bleiben soll nun lässt sie mit einem Lächeln io von dannen ziehen und man kann sicher sein, so wie Io auf Rosemary reagiert hat, werden die Beiden sich auch schon bald wieder sehen.

Mauro Ranallo: "Bin ich der einzige der dieses "Gespräch" komisch fande?"
Renee Young: "Nein Mauro. Von Rosemary sind wir ja solche seltsamen Auftitte gewohnt aber Io und Summer waren auch so komisch. Was hat das nur zu bedeuten?"



Insanity ist wieder ein Schritt näher gekommen, es sind noch zwei Titel die heute Abend wechseln könnten, zum einem wurde bereits ein neuer Intercontinental Champion gefunden, zum anderen auch ein neuer World Heavyweight Champion und zu guter letzt auch eine neue Starfire Champion. Baron Corbin, Will Ospreay und Liv Morgan zieren ab morgen tatsächlich die Wände von The Wrestling Empire und einer der kann es ihnen auch noch gleich tun und dieser einer ist niemand geringeres als Chris Sabin der jetzt vor den Kameras auftritt und mit lauten Jubelrufen der Zuschauer begrüßt wird. Der Detroiter bereits schon mit Maria Kanellis-Bennett aufgetreten als wir sahen was er nach der letzten Show von Monday Night Inception #120 getan hat, ist er jetzt auf der Suche nach einer anderen Person. Tatsächlich ist diese auch weiblich und ist zwar die kleinste aber auch die gefährlichste aus dem Womens Bereich. Um wen es sich handelt? Natürlich. Um Little Miss Bliss. Sabin macht es aber nicht wie immer, er klopft tatsächlich an und drückt dann gegen die Tür. Ist Lex denn auch da?

Eine Reaktion kommt bisher nicht und das lässt vermuten, dass sich Alexa nicht in ihrer Umkleide befindet. Oder aber ist sie gerade auch einfach damit beschäftigt, sich für ihr heutiges Match anzuziehen, einzustellen oder sonst irgendetwas was sie tut, um sich auf ein Match fokussieren zu können. Sabin weiß nun auch nicht so recht was er machen soll, aber gerade als er wohl wieder von Dannen ziehen möchte, folgt ein hörbares »Come in!«. Dass das eindeutig die Stimme von Alexa war darüber brauch man sich nicht zu streiten - und so scheint Chris dann doch Glück gehabt zu haben - Alexa ist in ihrer Umkleide aber viel wichtiger ist die Frage, was will er von der Sparkle Queen? Die Worte von Lex waren laut und deutlich und auch wenn sie ja nicht weiß wer auf sie zukommen sollte, ist Chris Sabin der Mann der den Henkel runterdrückt, gegen die Tür drückt und sich also Eintritt gewährt.

Chris Sabin
„Hey Lex, bist du angezogen? Ich wünsche mir nicht.“

Von der einen Dame also rüber zur nächsten oder? Letzte Woche gemeinsam mit Becky Lynch, die letzten Wochen immer mit Maria Kanellis-Bennett und diese Woche plötzlich mit der alten Rivalin Alexa Bliss? So scheint es. Aber der Detroiter lacht auf.

Chris Sabin
„Haha spaß beiseite. Wir müssen reden!“

Und die Vermutung die man hatte, bestätigt sich hier in diesem Augenblick. Das Chris so lange auf eine Antwort warten musste, lag daran das sich Alexa für ihr Match angezogen hat - jetzt ist sie lediglich nur noch dabei sich die die Haare zu machen. Eine Schleife festigt sie sich an ihrem Zopf und als auch das erledigt wurde, blickt sie leicht überrascht zu dem Mann aus Detroit. Das er reden will ist eine Sache, aber viel lieber will Alexa wohl wissen über was die Zukunft sprechen will. Alexa kann es sich zwar schon denken, so macht sie aber dennoch einen im Moment noch freundlichen Eindruck. Gute Laune scheint vorhanden zu sein und das obwohl sie heute in einem sehr wichtigen Match steht.

ALEXA BLiSS
»Hättest du fünf Minuten früher geklopft, hätte dein Wunsch in Erfüllung gehen können.«

Meint sie dann mit ihrem frechen Grinsen und es war klar, dass damit die erste Aussage von Chris gemeint war. Nun aber schien es dennoch ernst zu werden, so widmet sich die Blondine noch einmal kurz sich selbst und begutachtet sich im Spiegel - sie scheint zufrieden zu sein und so kann sie auch Chris wieder die Aufmerksamkeit schenken, die er gerade haben möchte.

ALEXA BLiSS
»Und über was möchtest du mit dmir reden? Ich kann es mir schon denken und bei aller Lieber Chris, ich habe dazu alles gesagt.«

Das hat sie definitiv, alle haben bereits auf sie eingeredet, doch immer und immer wieder war sie die jenige die dazu meinte dass keiner auf sie einreden kann, doch will denn eigentlich Chris Sabin genau über dieses eine Thema reden? Oder vielleicht eher ein anderes Thema reden.

Chris Sabin
„Ach verdammt, kann ich vielleicht nach deinem Match hier auftauchen? Ich glaube man kann dann so einiges beobachten.“

Die Zunge rausstreckend meint er tatsächlich das ernsthaft oder wie wir ja Sabin kennen, eher komplett voller Ironie. Das zweite ja schon eher, doch der Detroiter hat ja noch einiges vor sich und so wie es scheint bleibt ihr immer noch hier anwesend und hat ja wie gesagt schon etwas mit ihr zu bereden.

Chris Sabin
„Haha ... Sicherlich alles Lex? Ich meine jeder hier stellt sich doch die Frage, welche Körbchengröße hat Alexa Bliss. Dann sagst du dazu ist alles gesagt? Ich glaube nicht. Haha, okay Lex ich mach Witze. Und nein Pennywise habe ich nicht gefrühstückt heute Abend, viel mehr geht es eher um was es heute Abend gehen soll. Bist du dir wirklich sicher dass du auf der Seite dieses Kerles kämpfen willst?“

Aufgrund dessen das Alexa hier gerade fragend die Stirn runzelt, kann man sich sicher das der Witz von Chris nicht gelandet ist. Aber darüber brauch sich Alexa auch nicht länger den Kopf zerbrechen - denn die Vermutung bestätigt sich von Alexa in diesem Augenblick.

ALEXA BLiSS
»Deine Art lustig zu sein, war schon immer sehr speziell Chris ... anyway, kommen wir dann lieber zu dem Grund für deinen Besuch. Ich zitiere mich noch einmal: Ich habe dazu alles gesagt. Warum und weshalb ich an der Seite von Shane kämpfe und nicht an der von Hunter. Und wenn mich jemand gut kennt, dann doch wohl du, hm? Der weiß das ich mich nur ungern immer wiederhole - akzeptiert die Entscheidung, oder lasst es. Auch du wirst es nicht schaffen mich irgendwie umstimmen zu können, Chris.«

Auch wenn ihr dieses ständige Hinterfragen auf den Keks geht, hat sie hier gerade wirklich entspannt und ruhig zu Chris gesprochen. Und dieser sollte lieber schnell einsehen, dass auch er nichts an der Tatsache ändern kann, dass Alexa heute Abend im Team McMahon stehen wird. Bei Alexa trifft man immer eine Wand, natürlich gibt es dort immer Sachen bei ihr wo man aber vielleicht doch noch den wunden Punkt treffen könnte. Wie wäre es wenn man Sachen anspricht die Alexa dazu umstimmen könnten?

Chris Sabin
„Ja das stimmt allerdings Lex und ich meine sieh uns mal an, wir beide und ja da wiederhole ich mich, sind eigentlich seit Tag Eins hier dabei und wir haben so vieles erlebt. Haben abwechselnde Chefs gehabt, angefangen bei Big Johnny Laurinaitis, irgendwann mal hatten wir hier Eric Bischoff und dann stand schon Shane McMahon vor der Tür.“

Die General Manager's die will er jetzt ungern aufzählen aber die Chefetage hatte ich sich jetzt bereits drei Mal verändert und schon als Shane McMahon hier aufgetaucht ist war dies eine große Überraschung.

Chris Sabin
„Ich meine natürlich denken sich ja jetzt viele damn was sucht hier eigentlich ein McMahon? Ja was sucht er denn hier? Ganz genau, wie er mit uns nur am besten seinen Geldbündel zählen kann und in seinem Geldspeicher ala Dagobert Duck drin schwimmen kann. Und ja ich habe es damals mitansehen dürfen als Triple H hier aufgetaucht ist und dir Nia Jax vor die Linse gesetzt hatte, nur eines solltest du glaube ich ihm verzeihen denn er hat etwas versucht denen Leuten etwas anzubieten, was hätte denn deiner Meinung nach Shane besser machen können als Hunter? Hätten wir vielleicht den hundertsten Kampf bekommen zwischen dir und Maria? Pfirsichpo gegen Pfirsichpo - Klappe die hundertste. Du selber Lex warst doch immer eine Kämpferin, du hast jedem Fan da draußen etwas bieten wollen und das gleiche hat Hunter versucht, okay ich meine bei einem Anblick zwischen dir und Maria hätte ich vielleicht mehr Spaß gehabt - du weißt was ich meine ... aber Hunter hat einfach ein neues Programm gesucht und jetzt will er nur noch eines, nicht nur ein Büro haben in der Chefetage sondern denen Leuten etwas anbieten was Shane McMahon uns sicherlich nicht mehr anbieten könnte.“

Der Detroiter hat sich ja hier langsam in seinen Sätzen verhedert, der Kerl redet und redet und redet immer und immer weiter redet er hier, man kann ihm noch Stunden lang erzählen hören er würde nicht aufhören. Und das obwohl der Kerl noch ein Match hat. Respekt.

Chris Sabin
„Also mein kleiner Pfirsich, was ist dir lieber? Immer und immer wieder dieselbe Scheiße macht und erwartet, dass sich was ändert. Das ist Irre. Aber mit Shane ändert sich hier rein gar nichts, der Mann blickt nur auf sich und ja das ist Wahnsinn! Und der Kerl muss hier weg! Und da brauch ich keinen The Miz, keinen Seth Rollins und sicherlich auch keinen Triple H. Dafür brauch ich dich Lex!“

Alexa senkt genervt den Kopf und blickt einen Moment auf den Boden. Die ganzen Sachen die Chris eben aufgezählt hat, mögen ja auch irgendwo einen Sinn ergeben - aber anscheinend scheint auch er nicht zu verstehen, weshalb sich Alexa gegen Hunter gestellt hat. Allerdings - wenn man sich die Fans anschaut - haben sie irgendwie die Hoffnung, dass Chris vielleicht doch Erfolg haben könnte und Alexa zum nachdenken anregen zu können. Ob das allerdings so eintrifft, wird man erst sehen wen Alexa eine Antwort abliefert - und diese kommt nun in diesem Augenblick. Denn die Blondine erhebt ihren Kopf und Blick wieder und visiert den Mann aus Detroit an.

ALEXA BLiSS
»Deine Argumente mögen alle einen Sinn ergeben, aber scheinst auch du nicht zu verstehen weshalb ich mich so entschieden habe. Das hat nichts mit Hunter oder Shane zu tun - auch nicht unbedingt damit, dass er Nia als Gegnerin ausgesucht hat. Das hätte ich alles noch verstanden, wenn es nicht das Ziel von Hunter gewesen wäre mich ausschalten zu wollen. Das war der Grund weshalb Nia hier aufgetaucht ist - ihr Ziel war es mich fertig zu machen. Aber ich habe nicht nur dafür gesorgt das Nia wieder Geschichte ist, so werde ich es auch nicht ungestraft lassen was Hunter vorgehabt hat. Shane ist genauso ein Egomane wie es John oder Bischoff waren - er sieht lediglich seinen Vorteil und an uns wird dabei nicht gedacht. Das mag alles stimmen, aber Shane hat niemals versucht mich absichtlich verletzen zu wollen - verstehst du? Das unterscheidet Shane von Hunter und da kann Hunter noch so sehr dementieren und Ausreden suchen - mich kann er nicht blenden. Und heute Abend wird er zusammen mit Becky und Seth auf die Schnauze fallen und dann wie ich es angekündigt habe, dürfen die beiden Man's seinen Koffer zum Flughafen tragen.«

Man kann gegen eine Wand reden, wenn sich Alexa etwas als Ziel gesetzt hat, dann bringt sie so schnell auch nichts davon ab. Es mag sein das es unter der Leitung von Shane auch nicht sonderlich rosig zugeht, aber man kann auch heraushören das Alexa zum ersten Mal nicht an die anderen denkt - sonder zur Abwechslung mal an sich.

ALEXA BLiSS
»In der Vergangenheit habe ich oft genug an die anderen gedacht und meine Bedürfnisse hinten angestellt. Das hat aber ein Ende und ich denke heute zum ersten Mal an mich und mein Wohl. Dabei ist es mir auch egal was ihr nun über mich denkt - schimpft mich Egoistisch oder sonst was, obwohl ihr alle wisst das dem nicht so ist und ich sonst immer zuerst an andere Gedacht habe.«

Sabin hatte plötzlich in Alexa das Feuer lodern gesehen, ja es schien so als wenn sie eine zweite war die auch so gedacht hatte wie der Detroiter.

Chris Sabin
„Das habe ich auch verstanden was du jetzt gerade bereit bist zu tun, du willst Hunter aus der Liga befördern, doch die meisten sehen in Hunter einen Mann der frisch wirkt, jemand der Ahnung hat vom Wrestling und bereit ist eines einzugehen wenn es heißt auch das Publikum einzuheizen und ja deswegen hat er auch dir vielleicht Nia vorgesetzt. Doch Hunter war es der dir nicht Nia vor die Brust gesetzt hatte damit er dich aus der Liga bekommt, doch Nia war es die einfach ihr eigenes Ding gezogen hatte und hat versucht dir zu Schaden. Sagen wir es mal so Lex, wir kennen uns jetzt schon so lange und ich schätze auch wofür du auch bereit bist zu kämpfen, doch du solltest auch erkennen was besser ist für diese Company und das ist vielleicht Hunter.“

Das mögen vielleicht Leute wie Sabin, Lynch und Rollins so sehen - und vielleicht mag es auch stimmen. Aber der Fehler den Hunter begangen hat weil genau der, eine Alexa Bliss gegen sich aufzustacheln und Nia Jax als geheimnisvolle Gegnerin zu enthüllen. Demnach zeigen die Worte von Chris bei Alexa auch keinerlei Wirkung - im Gegenteil. Die Blondine rollt genervt mit den Augen und atmet schlussendlich noch einmal durch, ehe sie zu einer letzten Antwort ansetzt.

ALEXA BLiSS
»Vielleicht stimmt es - vielleicht stimmt es das Hunter besser für Shane's Job geeignet ist. Aber er hat einen Fehler gemacht der er nicht hätte begehen sollen. Und wenn du wie alle anderen für Hunter seid, dann solltest du ihm und seinem Team dann auch die Daumen drücken, hm? Vielleicht geht euer Traum ja dann in Erfüllung.«

Und damit schaut Alexa den Mann aus Detroit noch einmal kurz in die Augen, ehe sie aus ihrem Locker und dieser Szenerie verschwindet. Man kann sich sicher sein, dass nun auch der letzte Joker aus der Sicht der Fans gespielt wurde - Alexa hält an ihrer Entscheidung fest und damit müssen nun alle leben. Die Kamera fokussiert Sabin noch einen Moment, ehe sie sich schwarz färbt und zurück zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Mauro Ranallo: "Alexa ist immer noch - zurecht - sauer auf Hunter."
Renee Young: "Daran konnte Sabin auch nichts ändern. Sie tut das was sie für richtig hällt und stellt jetzt mal ihre Interessen an die erste Stelle."



3rd Match
Triple Threat Match
Number One Contenders Match for the Starfire Championship


Io Shirai vs. Session Moth Martina vs. Tessa Blanchard
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Io Shirai und Martina befinden sich bereits für das anstehende Match im Ring - und so fehlt nur noch eine Dame, damit das Match losgehen kann. Wartend schauen die Beiden im Ring auf die Stage, bis sich dann auch endlich etwas tut.



UNDENIABLE - FOREVER


Auf dem Tron sind genau die Worte zu lesen, die eben noch durch die Boxen geschleudert wurden. Ein Schatten tritt auf die Rampe, die Dame dreht sich mit ihrem Oberkörper in Richtung Ring und zwinkert den Zuschauern zu.

Greg Hamilton: "... from Charlotte, North Carolina, ... Tessa Blaaaaaaaanchaaaaaard!"



Die Vorstellung beendet, dreht sich Tessa wieder nach vorne und bewegt sich ohne Eile zum Ring. Einmal wird dieser noch umrundet, bevor sie auf den Apron steigt und auch dort die gleiche Nummer abzieht wie auf der Stage, kurz durch die Seile, ein Haarschwung später und ein Zwinkern in Richtung des Publikums, ein letzter, herablassender Blick über das Publikum und beendet ihren Einzug indem sie sich ihrer Jacke entledigt.



*DING DING DING*


Beim Ertönen des Ringgongs, setzen sich die Damen in Bewegung.. Während Io zur Sicherheit in der Ringecke stehen bleibt, umkreisen sich Martina und Tessa und letztere lässt sofort einen Schlag folgen. Jubel bekommt Tessa dadfür keinen. Dafür Martina umso mehr, als sie die Gunst der Stunde nutzt, als Tessa sich selbst ein wenig feiern will und auf sie zurennt und mit eine Art Spear in eine Ringecke drückt. Dort gibt es einige Shoulderblocks für die Dame aus North Carolina. Martina steigt dann auch auf das mittlere Ringseil und gibt Tessa die ein oder andere saftige Ohrfeige. Io ihrerseits hat sich das alles angesehen und geht nun ein wenig näher an das Intermezzo heran. Noch traut sie sich anscheinend nicht aktiv zu werden. Aber das soll sich bald ändern. Tessa hat Martina von den Ringseilen heruntergeschubst und Io ging gerade noch einen Schritt beiseite, sonst wäre die Session Moth direkt auf ihr gelandet. Nun geht Tessa auch verbal auf Io los, geht auf sie zu und pfeffert ihr das ein oder andere böse Wort gegen den Kopf. Diese hört sich das eine Weile an, als Tessa dann aber mit einem Schubser handgreiflich wird, reicht es aus der Japanerin und sie packt sich den Haarschopf von Tessa. Mit diesem rennt sie in die Ringecke und dem Geschrei zu urteilen von Tessa tut es nicht gerade gut das Io den Kopf von ihr vermehrt auf das Turnbuckle hämmert. Tessa ist in einer ziemlich misslichen Lage, da Io ihr keinerlei Verschnaufpause gönnen will. Allerdings gibt es da ja noch eine dritte Dame. Martina will Io den Spaß nicht alleine lassen und zerrt sie am Oberteil zurück. Das gibt Tessa die Chance sich zu erholen. Martina will zwar in ihre Richtung, aber mit einem galanten Tritt in den Rücken ändert Martina ihr Ziel. Wütend sieht sie zu Io, die diesen Tritt ausgepackt hat. Diese sieht sie nur fassungslos an und ruft ihr etwas zu, was die Fans wohl als 'Es ist alle gegen alle!' deuten können. Damit hat sie wohl Recht und deshalb rast Martina auch auf sie zu. Io will sie mit einem Punch abfangen, aber Martina weicht gekonnt aus und einen Sleeper Slam später gibt es den ersten Coverversuch! 1....2..! Io hebt die Schulter nach oben und verhindert somit den Sieg von Martina.

Mauro Ranallo: "Fast hätte Martina dieses Match ganz schnell für sich entschieden."
Renee Young: "Aber Io kann sich noch befreien und somit geht das Match weiter."

Io hat sich schnell aus dem Griff erhoben, Martina allerdings auch. Martina will einen Tritt auspacken, aber Io packt sich ihr Bein und verhindert dies. Martina humpelt kurz auf einem Bein umher, will auch mit einem Roundhouse Kick Io zu Fall bringen, diese duckt sich allerdings gekonnt weg und Martina landet bäuchlings auf dem Boden. Io hat nach wie vor das Bein bei sich, harkt dieses auch nun bei sich ein und setzt dann den Sharpshooter an! Zwar hat Martina nicht vor aufzugeben, aber es geht trotzdem an ihre Kondition! Tessa meldet sich nun auch wieder und schreitet sofort ein und beendet mit einem Tritt den Sharpshooter. Tessa will nun endlich auch richtig aktiv werden und packt sich Io. Da ist noch eine offene Rechnung zu begleichen! Die Dame wird gepackt und mit einem Snapmare auf den Boden gebracht. In das Kreuz gibt es zusätzlich mehrere Tritte die ihre Wirkung nicht verfehlen. Doch der Zorn von Tessa ist noch nicht gestillt. Die schwarze Haarmähne von Io wird gepackt und sie wird hochgezogen nur um mit einem harten Whip In in die Ringecke befördert zu werden. Das ging ebenfalls auf den Rücken. Ehe Io aber jedoch aus der Ringecke flüchten kann gibt es schon eine krachende Clothesline von Tessa. Tessa will diese Aktion noch einmal wiederholen, allerdings kontert Io, hüpft geschickt im letzten Moment auf das Turnbuckle und rollt Tessa schließlich mit einem Sunset Flip ein. Cover! 1....! Das war sehr kurz! Allerdings liegt das auch daran das Martina zur Stelle war und das Cover unterbunden hat. Io und Tessa liegen am Boden. Anstatt sich aber einer der beiden zu schnappen, grinst Martina etwas und hat andere Pläne. Sie positioniert sich mit dem Rücken zu ihren Kontrahenten, überprüft noch einmal mit einem Rückblick ob beide Gegnerinnen nebeneinander liegen und zeigt dann einen Leg Drop sowohl gegen Io als auch gegen Tessa. Das tat weder Tessa noch Io wirklich gut! Beide halten sich den Oberkörperbereich, außer Martina, denn diese steht neben ihnen und entscheidet sich nun für Tessa als ihre Gegnerin. Sie stellt diese auf und whippt sie in die Seile, will sie wohl mit ihrer nächsten Aktion zu Boden bringen, aber Tessa kontert mit einem Swinging Neckbreaker! Martina hat ihren Vorteil also wieder verschenkt. Io rennt derweil auf die stehende Tessa zu, diese kontert sie aber aus und ehe sich die Japanerin versehen kann, befindet sie sich in einem Octopus Stretch von Tessa! Io leidet unter ziemlichen Schmerzen und versucht auch irgendwie freizukommen, allerdings intensiviert Tessa den Stretch und zwingt Io sogar in die Knie. Allerdings schafft es die Japanerin doch an die Seile zu greifen und somit muss Tessa den Hold lösen. Sie tut dies auch, behält Io aber im Griff, den sie dann aber kontern kann und wie aus dem Nichts ihren Crossface anbringt und durchziehen kann. Martina kann nicht mehr eingreifen und somit bleibt Tessa keine andere Wahl - sie zu weit von den Seilen entfernt und somit klopft sie ab.

*DING DING DING*


Io hat es also tatsächlich geschafft und ist neue Contenderin auf den Starfire Gürtel.

Greg Hamilton: "Here is your Winner, Io SHIRAI!"



Mauro Ranallo: "Das war eiskalt ausgekontert und verdient kann sich Io diesen Sieg holen."
Renee Young: "Meinen Glückwunsch und die Frage die sich jetzt stellt, gegen wen wird sie antreten?"



Nach einer Woche Pause ist sie endlich wieder zu sehen. Die Women´s Championesse Bayley. Im Gegensatz zu vergangener Woche ist sie dieses Mal auch wieder gefragt und wird heute Abend das erste Mal ihren Gürtel aufs Spiel setzen. Das gegen keine geringere als ihre Rivalin und einstige Freundin Sasha Banks. Bis dahin ist es aber noch etwas Zeit und so tummelt sich die Kalifornierin noch hinter den Kulissen herum, wo man sie gerade auf dem Titantron erfasst hat. Direkt ertönt lauter Jubel aus der Arena. Der Abend für sie ist heute sehr wichtig. Bayley ist fest entschlossen heute alles zu geben. Mit ihrem Ring Gear komplettiert durch eine Jacke und ihrem Titel auf ihren Schultern versucht sie aber erstmal den Kopf etwas frei zu kriegen. Da eignet sich ideal ein Spaziergang und so vertritt sich The Huggable One ein wenig die Beine. Was allerdings mit einem lockeren Auslauf anfing endet dann mit einer interessanten Begegnung, als Bayley eine Person erblickt, mit der sie schon sehr lange nichts mehr zu tun gehabt hat. Als krasses Gegenteil zu der Huggerin erntet die Starfire Titelträgerin Maria Kanellis nicht solche Rufe von den Zuschauern. Lange sind diese aber nicht, denn dies könnte interessant werden. Viel ist in der Vergangenheit passiert. Sehr viele unschöne Sachen und im Grunde genommen haben sich die zwei nicht Leiden können, doch dazwischen liegt schon eine geraume Zeit. Dennoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, was jetzt momentan der Fall ist. Bayley im Besitz des Women´s Title müsste sich ständig in Acht vor der Miss Case of the Empire Maria Kanellis geben. Der erste Moment entscheidet wie sich die zwei Begegnen. Bayley zeigt sich dabei relativ neutral. Weder ist sie erfreut, noch scheint sie verärgert über den Anblick ihres Gegenübers zu sein.

Bayley
"Wir sind uns gefühlt ewig nicht mehr über den Weg gelaufen."

Auch weiterhin bleibt Bayley hier in ihrer Rolle und wartet einfach mal die Reaktion ihrer Kollegin ab. Eigentlich hat man eine viel feinseligere Annäherung erwartet, doch das kann noch kommen. Wenn man die kürzere Vergangenheit von Bayley, die auch mit Alexa Bliss zusammenhängt betrachtet, so war sie es, die Alexa´s Respekt gegenüber Maria Kanellis akzeptieren und nachvollziehen konnte. Für Bayley waren die Auseinandersetzungen mit Becky Lynch und Sasha Banks dafür viel schlimmer gewesen. Nichtsdestotrotz könnte auch die First Lady of the Empire eine Bedrohung für Everyone´s Favorite Hugger darstellen und dem ist sie sich deutlich bewusst. Deswegen blinzelt Bayley nicht einmal als sie die Reaktion Maria´s abwartet. Diese war auf einer ihrer üblichen Backstagetouren unterwegs gewesen und stand nun mit einem breitem Grinsen vor Bayley.

Maria Kanellis-Bennett:"In der Tat, was dir wohl ruhige Träume verschafft hat wie. Ich meine du weßt ja genau dass du mir im Ring niemals das Wasser reichen kannst. Und jetzt wo du das Gold hast, da ist deine Angst wohl nur gewachsen. Aber hey ich bin doch kein Monster und lasse auch unser Huggerin mal ein Moment des Glücks. Dieses Mal jedenfalls!!!"

Ein breites Grinsen erschien in dem Gesicht der Queen, immerhin hatte sie sich schon einmal den Titel von Bayley gesichert. Für einen Moment musterte die Queen die Huggerin, bevor sie dieser wieder mit einem breiten Grinsen und funkelnden Augen direkt ins Gesicht blickt.

Maria Kanellis-Bennett:"Obwohl ich wage zu bezweifeln das du dem Titel Glanz verleheihen wirst....ich habe eher die Befürchtung du wirst ihm zum Gespott machen und vollkommen entwerten. Ja vielleicht sollte ich doch Angst vor deiner Person haben."

Und so verzog Maria gespielt das Gesicht nur um dann für einen Moment in Gelächter auszubrechen und dann wieder grinsend zu Bayley zu blicken. Kleine Sticheleien gibt es schon, doch diese sind zu erwarten. Beeindrucken lässt sich Bayley davon nicht. Sie scheint ganz gelassen zu sein.

Bayley
"Ich denke es liegt daran, dass du dich beim Kämpfen rar gemacht hast, aber das ist deine Sache. Die Zeiten in denen ich dir nicht mehr das Wasser reichen konnte sind schon lange vorbei. Soweit ich mich erinnere hast du sogar beim letzten Mal eine Begegnung zwischen uns bewusst verhindern wollen, aber ich will hier nichts hinterherhängen."

Damit spricht Bayley die Aktion von Maria Kanellis an, die sie zu Beginn des Jahres der Kalifornerin zugefügt hat. Mittlerweile scheint sie nicht mehr so erzürnt darüber zu sein. Dann aber kommt ihr Titel zur Sprache und da muss sich Bayley noch behaupten.

Bayley
"Wenn ich mir Tipps holen will, wie ich ein Champion sein soll, dann gehe ich zu Alexa, aber die brauche ich gar nicht. Ich bleibe aber bei dem was ich auch getan habe um diesen Titel erlangen. Einfach weiterkämpfen. Und zwar gegen jede und auch zu jeder Zeit. Vor meiner Person solltest du aber keine Angst haben. Liv Morgan wird dir heute ziemlich einheizen können."

Genau wie Bayley ist auch Maria heute Abend gefragt und mit der Herausforderin Liv Morgan ist die Kalifornierin sehr gut befreundet. Die Worte von Bayley sorgten dafür das sich ein müdes Grinsen in Marias Gesicht bildete. So wirklich zu beeindrucken schien die Championess Maria nicht, doch es war ja bekannt das dies selten bei einem Superstar der Fall war.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach Bayley du hast eine vollkommen falsche Sichtweise. Hat sich eine Herausferdorung ergeben habe ich diese stets angenommen. Und meist ging ich als Siegerin hervor. Als Queen dieses Empires habe ich jedoch noch anderer Verflichtungen, aber ich verlange nicht dass jemand wie du das verstehst. Und du solltest lieber genau aufpassen was mit deiner geliebten Ghetto Göre heute passieren wird.Ich werde ihr heute eine deutliche Lehrstunde erteilen, welche sie so schnell nicht vergessen wird."

Für einen Augenblick wurde das Grinsen von Maria noch breiter und in ihren Augen war ein teuflisches Glitzern zu sehen, Maria schien sich ihrer Sache für den heutigen Abend sicher zu sein. Jedenfalls wurde dies in diesem Moment in ihrer ganzen Haltung deutlich. Dann jedoch erschien ein nachdenklicher Gesichtsaudruck bei Maria, auch wenn immer noch ein Grinsen zu sehen war.

Maria Kanellis-Bennett:"Und was deine Person betrifft, wenn du so sehnsucht nach einer Auffrischung deiner Erinnerung bettelst, so erfülle ich dir diesen Wunsch nur zu gerne. Nur zu gerne würde ich mich von deinen ach so tollen aktuellen Können überzeugen."

Den Letzten Satz sprach Maria übertrieben theatralisch aus und so blickte sie jetzt auch wieder mit einem breiten Grinsen zu Bayley. Dies beiden haben ihre Standpunkte und da wird die eine die andere auch nicht von überzeugen können. Das ist Bayley bewusst, doch das wusste sie schon als sie zu der First Lady of the Empire gestoßen ist.

Bayley
"Da müssen wir uns wohl darauf einigen, dass wir uns uneinig sind. Ich hänge der alten Zeit sowieso nicht nach. Dafür ist auch einfach jetzt meine Zeit geschlagen. An deiner Stelle würde ich Liv nicht unterschätzen. Sie ist ehrgeizig und wird immer besser. Ich hatte erst vor zwei Monaten das letzte Mal das Vergnügen mit ihr und hab das am eigenen Leib gespürt. Anders als wir hat sie keine drei vor ihrem Alter, sondern ist noch knackige 25. Bei ist sogar noch viel Luft nach oben."

Auch wenn Bayley gerade erst 30 geworden ist hat sie damit was in Verbindung mit der 37 Jahre alten Maria Kanellis gebracht. Wie Bayley es sagt. Ihre Zeit ist geschlagen. Sie gilt einfach nicht mehr als Anfängerin, sondern ist schon eine gestandene Kämpferin. Vielleicht fehlt ihr noch etwas, da die First Lady sieben Jahre mehr auf dem Buckel hat, doch die Zeit hat sich bei Bayley bezahlt gemacht, sonst wäre sie hier und heute nicht Women´s Champion.

Bayley
"Das darfst du gerne tun, wenn du mal von deinen „anderen Verpflichtungen“ ein wenig erlöst bist. Ich hoffe ja bis dahin setzt du nicht zu viel Rost an."

Jetzt wird Bayley doch ein wenig frech. Allerdings ist Maria auch eine Person, von der sie sich sowieso keinen Respekt oder sonst etwas erhofft. Wie Maria grinsen kann, so kann Bayley schon lange grinsen und das zeigt sie hier einfach mal. Trotz der höhnischen Worte der Huggerin änderte Maria ihre Haltung nicht für eine Sekunde, die ganze Zeit wo Bayley sprach stand die Queen in ihrer bekannten überheblichen Art vor dieser, auch jetzt als Maria wieder zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich unterschätze hier niemanden, jedoch unterschätz ihr alle wie stets meine Person. Ihr vergesst immer wieder das ich stets auf ALLES vorbereitet bin, so auch dieses Mal. Vergesst nie das ich hier die Regeln mache, sonst wird es noch langweiliger. Ach und was das Alter betrifft, was ihr alle hier ständig ansprecht. Sein wir doch mal ehrlich, ich bin heißer als ihr alle, ich bin knackiger und vor allem mache ich im Ring die bessere Figur.Ich bin mindestens genauso aktiv wie jeder Junghüpfer hier und dazu kommt meine jahrelange Erfahrung. Ich denke am Ende wisst ihr alle dies auch ganz genau, Sweetie...besonders deine Person."

Und so wurde Bayley nun nochmal mit einen fiesen Grinsen von Kopf bis Fuss gemustert. Im Anschluss blickte Maria der Championess wieder mit einem fiesen Grinsen ins Gesicht und es war direkt wieder ein gefährliches Leuchten bei Maria zu erkennen.

Maria Kanellis-Bennett:"Genieße deinen Moment im Spotlight und tue mir einen Gefallen bring nicht zu viel Schande über mein Goldschatz. Und du kannst dir sicher sein schon sehr bald werde ich Zeit haben mich wieder deiner Person zu zu wenden und dann wirst du ja mal wieder erkennen, dass ich im Ring fiter bin als so manch Andere hier. Also wenn du mich jetzt entschuldigen würdest ich muss mich noch für mein Match vorbereiten."

Und so blickte sie Bayley noch einen Augenblick mit deutlich mehr Ernst in die Augen, bevor sie dann wieder ein spitzbübisches Grinsen aufsetze und ihrern Weg weiter fortführte.

Mauro Ranallo: "Nach der Sache mit Okadas goldenen Telefon, hat Miss Kanellis schon das nächste goldene Objekt in ihren Elsteraugen."
Renee Young: "Doch wird Bayley dies wohl nicht so einfach hergeben und gegen Sasha Banks alles geben."



BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN




Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.



Greg Hamilton: „from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! ... SETH ROLLINS!"


Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum. Sein Blick geht zu den Zuschauern und springt auch von oben wieder runter in den Ring hinein.



Das Mikrofon in der Hand und wir dürfen hören was uns Seth Rollins zu sagen hat.



S E T H R O L L I N S
LARAMIE, WYOMING! Es ist schön hier zu sein! Hier bereit euch zu präsentieren was Insanity: Every Empire falls heute Abend aufgestellt hat und es sind bereits Schlachten ausgekämpft worden, wir haben alles gesehen, einen neuen Intercontinental Champion, einen neuen World Heavyweight Champion, ja auch eine neue Starfire Champion in Liv Morgan. Und alles was wir heute Abend noch sehen wollen, einen neuen Chef der uns so behandelt wie wir es verdient haben behandelt zu werden. Es soll niemanden mehr geben der bevorzugt wird, niemanden der der Liebling ist des Chefs sondern viel mehr es sich verdienen muss! Die Karten werden von neu gemischt wenn Hunter Shane von seinem Thron stoßen wird! Becky und Ich wurden von ihm auserwählt und ja es wird ein Spaß wenn ich The Miz gegenüberstehen werde und ihm die Schmerzen überbringen werde die er in seinem Leben noch nie hatte. Und so kommt es, wie es kommen muss. Ich werde ihn fordern .. und sein dasein verwüsten!

Das sind Worte die den Fans ordentlich einheizen soll und das passiert auch die Fans sind komplett außer sich, sie freuen sich schon bereits wenn die beiden Teams sich gegenüberstehen werden und gerade auch wenn sich alle drei Rivalen bekriegen werden und jeweils dem anderen zeigen wollen wer besser ist. Seth Rollins will The Miz ordentlich einheizen, so seine Worte.

S E T H R O L L I N S
Als du mich nach unserem gemeinsamen Match attackiert hattest, hast du mir damals dein richtiges Gesicht gezeigt, deine Attacke war aber nicht alles, du hast dich auch mit Shane McMahon verbündet und doch heißt der Feind The Miz, der den Weg zu meinem Ziel blockiert. Mag es auch anmaßend klingen, doch in diesen Gefilden ... in diesen heiligen Hallen, gibt es nur eine Kraft, die jederzeit jeden zerschmettern kann - Er ist sich nicht im Klaren darüber, dass unsere Schlacht nicht nur über die Möglichkeit entscheidet, sich selbst zu höchsten Ehren zu treiben ... nein, dieser kommende Kampf entscheidet über das Schicksal des anderen. So trügerisch dein ganzes sein, deine ganze Existenz auch ist .. ich sehe klar. Mein Blick ist wahrhaftig und heute Abend geht es für dich nur in eine Richtung. Und du wirst mit deinem Chef in die gleiche Richtung gehen, in Richtung Ende! Es muss drastische Schritte geben, ein Wachruf für die Liga. Ich kann damit umgehen beachtet zu werden, ich werde mich nicht verstecken. Ich werde kein Miz sein, ich werde diesen Kampf an mich nehmen und danach jeden einzelnen in dieser Liga zur Verantwortung ziehen, ich werde danach jeden in dieser Liga die Situation vor Augen führen und ihn auffordern zu handeln. Man wird nicht auf mich hören, das ist es was ihr denkt richtig?

Ein kurzes Raunen geht durch das Publikum als The man eine kurze Pause zwischen seinen Worten macht, die Rhetorische Frage auf das Publikum wirken lässt und mit langsamen Schritten bedächtig im Ring auf und ab geht. Noch immer das Mikrofon fest umklammert, das Mikrofon noch immer ganz eng an seinen Lippen, so das man selbst das leise ein und ausatmen deutlich hören kann.

S E T H R O L L I N S
Er stellt sich einem Mann, der selbst nicht nur Kampf und Konfrontation sucht, sondern sie verkörpert. Die Verkörperung des Krieges. Es gibt keinerlei klare Strukturen mehr. Keine Hierarchie. Kein schwarz, kein weiß. Nur buntes Chaos. Kopflos. Führerlos. Willenlos. Derlei Zeiten sind vorbei. Zu welchem Preis? Nun, auf Kosten all jener, die taten- und willenlos einhergehen wie seelenlose Widergänger. Vorbei das lasterhafte, lockere Leben. Vorbei die Zeiten all jener, die frei von Verantwortung gehandelt haben. So liegt es also an dir, Mike, um das erste Opfer all jener zu werden, die nur allzu geistlos mit dem teuren Gut dieser Liga verfahren sind. Der Preis des Sieges steht fest Mike, es sind viele Dinge um uns herum passiert und heute Abend öffne ich dir deine Augen und wenn auf allen vieren vor mir um Gnade winseln wirst, werde ich dir mit meinem Fuß dein Gesicht in diese Matte reintreten, heute Abend wirst du Insanity alles verlieren! So werde ich Mike von der Last befreien die ihn hemmt, die ihn selbstzufrieden macht obwohl es keinen Grund dazu gibt zufrieden zu sein.

Mit aufgerissenen Augen, wütender Stimme blickt Seth Rollins in die Kamera die er längst fixiert hat. Die Halle ist mittlerweile verhältnismäßig ruhig, man könnte eine Stecknadel fallen hören. Seth legt alle Emotionen in seine Worte, all sein Siegeswillen und seine Hoffnung in den eigenen Sieg. Er glaubt wirklich daran das dies der entscheidende Moment für die Zukunft der Liga ist, das Schicksal soll geschrieben werden und nur ein Team kann als Sieger heraus gehen.

S E T H R O L L I N S
Heute Abend werden dies die letzten Schritte von The Miz sein und eine neue Ära wird beginnen!

Das Mikrofon wird im nächsten Moment fallen gelassen, der Blick von Rollins schweift durch geschockte Fanreihen. Man mag halten was man will, an diesem Abend hat er geschafft die Halle in seinen Bann zu ziehen. Ob sie seinen Worten nun glauben schenken oder nicht, Seth hat sie mit Nachdruck deutlich gemacht. Das Gesicht von The Man gibt keine Regung mehr her, er hat gesagt was er hatte sagen wollen. So verharrt er noch einige wenige Sekunden im Ring, diese Sekunden braucht es auch bis die Fans wieder zu ihrer Stimme finden und Seth Rollins mit lauten Jubelrufen bedecken. Sieg oder Niederlage? Insanity wird die Antworten bringen, auf der Rampe angekommen folgt ein zufriedenes Lächeln von Rollins der anschließend wieder Backstage verschwindet. Einmal noch Siegen und die Liga hat ein neues Gesicht, einmal siegen noch und die Geschichtsbücher bekommen einen neuen Eintrag. Die Worte sind gesprochen, alles gesagt was gesagt werden musste. Die Schlacht steht bevor...

Mauro Ranallo: "Diese Ansage braucht keine weiteren Worte."
Renee Young: "The Miz dürfte dies eine Warnung sein."



In wenigen Augenblicken ist es Zeit für das vierte Match des heutigen Abends, wo Rosemary auf Priscilla Kelly treffen wird. Da stellen sich natürlich viele Fans die Frage, ob Mary eine Chance gegen Kelly hat oder ob PK das wiederholen kann was beim letzten Match der Beiden passierte. Aber das Match wird noch einen Augenblick warten müssen, denn die Halle verdunkelt sich in diesem Augenblick nun etwas - dabei könnte man natürlich denken, dass nun die Theme von eine der Beiden ertönt, aber dem ist nicht so. Viel mehr passiert etwas auf dem großen Bildschirm in der Halle und es wird ein langer Flur eingefangen - der Mann der die Kamera trägt läuft nun einige Meter durch eben besagten Flur und scheint ein genaues Ziel zu haben. Die Fans blicken gespannt auf den Titantron und wollen natürlich wissen, was diese Schaltung zu bedeuten hat. Klarheit wird auch gleich kommen, als die Kamera zum stehen kommt und Beine einfängt. Zu wem diese gehören kann man noch nicht sagen, sondern lediglich vermuten - aber eines ist sicher, es handelt sich dabei um eine weibliche Person. Langsam bewegt sich die Kamera zum Oberkörper der Dame und der Schriftzug der auf ihrem Shirt zu sehen ist, lässt dann auch wissen um wen es sich hier nun handelt - die Jerz Queen Liv Morgan. Als das Gesicht eingefangen wird, bekommt man dann schließlich auch die Bestätigung. Mit einem ernsten Blick blickt die Pinkhaarige nun in die Kameralinse - und sie ist auch der Grund für diese Schaltung hierher. Liv wird nach dem Match zwischen Mary und PK ebenfalls in den Ring steigen - und dabei gegen Maria Kanellis antreten mit der Chance, Starfire Championesse werden zu können.

LiV MORGAN
»Mein Name ist - viele kennen ihn - Liv Morgan. Noch vor wenigen Weeks wurde ich ausgelacht, wurde als Witz angesehen und vom gesamten Roster nicht ernst genommen. Das habe ich alles zur Kenntnis genommen und auch niemals vergessen - so wie es vielleicht einige von euch vermutet haben. Als ich mich dann Lexi und ihrem Squad angeschlossen habe, ging es für mich anfangs nicht wirklich Bergup, sondern musste ich weiter mit Niederlagen leben und diese versuchen zu verarbeiten. Durch meine Sistas bin ich durch diese heavy Zeit gekommen und sicherlich haben mir auch einige von euch Homies auf den Plätzen da draußen geholfen - aber letzendlich war ich es die sich zurückgekämpft hat. Denn jemand anderes war dazu auch gar nicht in der Lage. Mit dem Draw gegen Beth Bitch und der Abreibung die ich Hemme Slut gegeben habe, war das der Start für ein Comeback was wie ein Feuer in die Luft gestiegen ist. Ich habe Moth Martina Bitch geschlagen - gegen Nia Fat Jax war ich die eigentliche Siegerin und somit habe ich mein Selbstvertrauen wiedergefunden. Ich habe nie vergessen was ich in meiner gesamten Zeit hier geleistet habe. Rückschläge waren dabei, aber waren auch Chancen um Gold dabei, die mir von irgendwelchen Sluts genommen wurde. Banks Bitch und auf Rang eins der Sluts steht natürlich meine heutige Battlegegnerin. Dieses Match hat schon viel zu lange gewaited, es hätte viel eher zustande kommen müssen und nach letzter Woche haben sich viele gefragt, ob ich leicht übergeschnappt bin. Weil ich sage das ich Slutty heute besiegen werde - das hat nichts mit Hochmut zu tun, sondern eher damit das ich Zielstrebig meiner Chance hinterher renne, für die ich so fuckin' lange gearbeitet habe. Wer hätte gedacht das Shane McMahon derjenige ist, der mir diese Chance endlich gibt? Nobody!«

So wie Liv hier gerade spricht, hört man sie selten - und auch wenn ihre Slangs dennoch zum Vorschein kommen, wirkt Liv hier deutlich anders als sonst. Keine Spur von der sonst so flotten und frechen Tonart der jungen Dame. Man merkt ihr deutlich an, dass sie dieses Match heute verdammt ernst nimmt - und sie diese Chance heute auch endlich wahrnehmen will. Auch wenn sie von vielen als Underdog angesehen wird, weiß nur Liv selbst zu was sie zu leisten im stande ist. Da können die ganzen Klugscheißer noch so groß ihre Reden schwingen - die Art hier von Liv spricht gerade eine eindeutige Sprache.

LiV MORGAN
»Bei Banks Bitch hat man gesehen, was Neid und Gier anrichten kann - und auch wenn diese Slut letzte Woche im Gespräch mit Becky Balboa gefordert hat, dass ich meinen Sistas ebenfalls den Rücken kehren soll, kann ich ihr und euch allen sagen das das never ever passieren wird. Du Sasha bist eine heuchlerische Hoe, die niemals eine Teamplayerin sein kann - weil du viel zu sehr an dich denkst und niemand über dir stehen kann und darf. Auch ich musste mir natürlich ansehen, wie Lexi von Erfolg zu Erfolg hüpft und klar war es nicht immer nice, aber dennoch stehe ich hinter ihr und nun auch hinter Baseley - von der du heute übrigens wieder einen Sidekick kassieren wirst. Wenn man mit Stolz und Ehre weiter an sich arbeitet und keine Bitchmoves wählt so wie du Sasha, bekommt man seine Chance. Und du hast beileibe schon wirklich much Chancen erhalten und sie halle liegen lassen - und jetzt thinkst du ob dein Slut Image dir da irgendwie helfen wird. Jeez, vorher fallen mir die Haare aus und ich kann dir eins versichern, auch wenn ich heute einen Rückschlag erleiden muss, werde ich weiter an mir arbeiten und für meinen Misserfolg nicht Lexi oder Baseley verantwortlich machen. Denn wenn liegt es an mir und an niemand anderen, aight? Aber ich brauche mir darüber nicht den Head zu zerstruggeln - weil ich fuckin' weiß, dass ich Marry Ann heute schlagen werde. Durch Lexi weiß ich wie man dieser Slut gegenüberstehen muss und das ist ein Vorteil, den ich verdammt nochmal nutzen werde. Wait Sasha, wenn du weiterhin tryen solltest, einen Fucker zwischen mir und meinen Sistaas treiben zu wollen ... fuck, dann werde ich dir deinen Head einen so dermaßen heftigen undercut verpassen, dass du dir einen neuen Friseur suchen musst - und das ist meine first und einzige Message in deine Base und ich hope für dich, dass diese angestruggelt ist.«

Ein freches Zwinkern untermauert diese letzte Aussage, die in die Richtung von Sasha Banks ging. Diese sollte sich nun zwei mal überlegen, ob sie den Weg weiterhin gehen und den Bliss Squad weiterhin gegeneinander aufhetzen will. Auch hat Liv noch einmal gesagt worauf es für ankommt - und das ist immer an sich arbeiten und dann bekommt man auch seine Chance. Wie Liv ebenfalls gesagt hat, hatte Sasha ja wirklich viele Chancen und sie alle hat sie nicht genutzt - und so wie die Jerz Queen hier drauf ist, legt sie alles daran ihre heutige Chance auf den Starfire Titel nutzen zu wollen.

LiV MORGAN
»Auch wenn einige behaupten - insbesondere diese Bitch namens Tessa - dass ich durch mein gecrye bei Shane diese Chance bekommen habe, sollte sie ebenfalls thinken was für einen shit sie da von sich gibt. Diese Chance steht mir zu und dazu brauche ich nicht in irgendeinem sinnlosen Turnier zu kämpfen und davon abgesehen habe ich schon ohne diesen Titel zu haben andeuten lassen, was für eine Championesse ich sein werde. Bereits nächste Woche - wenn ich heute einen Win einfahre - werde ich diesen Titel aufs Spiel setzen. Etwas was unsere bisherige Championesse nicht auf die Base bekommen hat. Ich kann heute nur gewinnen und das man mich besser nicht abstruggeln sollte, werde ich auch dem letzten Pessimisten heute ins Face rappen. Liv fuckin' Morgan wird heute siegen und neue Starbitch Championesse werden ... Brrrrrr~«

Auf einmal hielt Liv aber inne und den Grund konnte man auch direkt hören. Denn ein leises Klatschen war zu hören und sofort dreht sich Liv in die Richtung von wo dieses Klatschen kam. Verwunderung spiegelt sich im Blick der Jerz Queen wieder, während die Fans natürlich wissen wollen wer sich da zu Liv gesellt hat. Einen kleinen Augenblick später gibt es darauf auch eine Antwort - es ist die Rebel Queen Alexa Bliss, die mit einem leichten Schmunzeln die Hände aufeinander klatschen lässt. Respekt an die Worte und der Person Liv Morgan? Das wird es wohl sein, oder? Jedenfalls kommt die Blondine neben ihrer Freundin zum stehen, schaut kurz auf den Boden ehe sie mit dem Schmunzeln Liv direkt in die Augen schaut.

ALEXA BLiSS
»Wirklich starke Worte Liv und man spürt förmlich das Feuer was dich umschlungen hat. Wenn du das jemanden glauben kannst, dann mir.«

Es handelt sich also wirklich um Lob und dass das ernst gemeint war, konnte man auch anhand von Alexas Tonlage hören. Schmunzeln verschwand dann allerdings aus dem Gesicht der Rebel Queen und auch sie wirkt nun etwas ernster als noch zuvor. Dabei hat es nicht wirklich mit dem Match zu tun in welchem Alexa stehen wird, sondern liegt es wohl mehr daran was Liv hier gerade gesagt hat. Irgendetwas scheint Alexa gerade im Kopf vorzugehen - und was das ist, wird man gleich herausfinden. Liv jedenfalls schweigt und hielt noch inne, weil sie wohl auch wissen will warum genau Alexa hier aufgetaucht ist.


ALEXA BLiSS
»So ein bisschen - wenn man deinen 'Slang' mal außen vor lässt - habe ich mich da gerade zu meiner Anfangszeit im Empire reden hören. Auch ich musste damals eine herbe Enttäuschung hinnehmen, als ich mein erstes Titelmatch verloren habe. Da war ich auch in einem Tief und musste da wieder raus finden - und dabei kann einem niemand helfen. So wie du es schon richtig gesagt hast, muss man selbst kämpfen um wieder in die Spur zu kommen. Klar können einem Freunde und die Fans die nötige Kraft geben, aber am Ende kommt es auf einem selbst an ob man aus diesem Loch raus kommt, oder eben nicht. Ich habe es geschafft, habe damals Maryse geschlagen - ein Fatel 4 Way Match gewonnen und dann kurz darauf die damalige Womens Champion AJ Lee in einem Non Title Match besiegt. Sie dachte es wäre ein Zufall gewesen und wollte daraufhin ein Rückmatch wo es um den Titel gehen sollte. Das Resultat kennen wir alle, dass war mein Startschuss für das was ich jetzt in dieser Promotion bin. Ich halte noch immer den Rekord für die längste Regentschaft, habe mir einen Namen gemacht und das alles nur, weil ich mich aus diesem schwarzen Loch befreit habe und genau das, Liv, wirst auch du schaffen. Denn du bist genauso zielstrebig wie ich - hast das Loch bereits verlassen und befindest dich auf einem guten Weg. Ehrgeiz ist das Wichtigste und auch das, dass du niemals den Überblick verlierst. Mit deinen Worten hast du mir bewiesen, dass du dein Ziel genau vor Augen hast und alles geben wirst, um Maria diesen Titel heute abzunehmen. Und auch wenn es sich so anhört weiß ich, dass du Maria sicher nicht unterschätzt - du glaubst an dich und deine Fähigkeiten. Das ist es, was zählt und im Hintergrund werden dir viele - ich mit dabei - die Daumen drücken und hoffen, dass auch du endlich auf dem Weg des Erfolgs landen kannst.«

Wirklich tolle Worte die Alexa hier eben gesagt hat, dass merkt man auch Liv an die gerade nicht so wirklich weiß was sie sagen soll. Und hier zeigt es sich auch wieder einmal, was für eine Freundin Alexa ist - denn sie baut damit Liv nicht nur auf, sondern schenkt sie ihr auch das Vertrauen das sie es heute schaffen kann.

ALEXA BLiSS
»However, Liv - lass dich nicht von Sasha und ihrem dummen Gerede in irgendeiner Form ablenken. Ich habe ihr bereits eine Lektion erteilt und wie man es erwarten konnte, hat sie schwer an dieser Niederlage zu nagen. Sie sucht nicht nur Ausreden um diese Niederlage schön reden zu können - sondern versucht sie unseren Keil der Freundschaft irgendwie brechen zu wollen. Aber Bayley und ich wissen, dass sie da gegen eine Wand fahren wird . Du musst dich heute auf Maria konzentrieren und nichts anders darf in deinen Kopf - Sasha rennt dir nicht weg und glaube mir, niemand kennt sie so gut wie ich. Die wird ihren Mund nicht halten und da weitermachen wo sie aufgehört hat - auch wird sie deine Warnung ignorieren und demnach, darfst du auch ihr in naher Zukunft sicherlich einen deiner berühmten 'Undercuts' verpassen.«

Nun folgt Alexas typisches Grinsen und auch bei Liv kommt ein kurzen Grinsen zum Vorschein. Etwas schüchtern wirkt Liv im Moment auch, weil sie wohl mit solchen Worten von Alexa nicht gerechnet hat - aber tut es ihr natürlich gut, so etwas von ihrer Freundin hören zu können. So folgt eine kurze Umarmung zwischen den Beiden, ehe Liv einen Moment inne hält und einmal tief durchatmet. Den Fans gefällt dieses Bild was sie hier sehen sehr, denn der Jubel ist gerade nicht zu überhören. So blickt Liv einmal kurz an die Decke, ehe sie ihre Freundin mit einem selbstsicheren Blick anschaut.

LiV MORGAN
»Jeez, dass waren wirklich nice lines Lexi - und sie bauen mich wirklich auf. Ich meine, man kann sich das bei dir gar nicht vorstellen das du auch einmal so einem abfuck Modus warst. Aber wenn du mir sagst das du ebenfalls in so einer Situation warst und dich aus dieser gefightet hast, werde ich es dir nachmachen. Durch deine Lines die du mir eben in die Base gerappt hast, bin ich mir sogar noch sicherer als vorher. Zwar bitche ich jetzt nicht rum und sage das ich einen besseren Lauf als du hinlegen wirst, aber ich werde die Chance heute nutzen - so wie du deine damals genutzt hast. Und um beim Thema Banks Bitch zu bleiben, kann sie sich anhand von mir ja dann mal anschauen wie man es right macht, aight? Das ending von meinem Match wird sie eh noch mehr aus der Base werfen, wenn sie sieht das man es ebenfalls schaffen kann - auch wenn man mit dir befreundet ist. Denn du hältst hier niemanden unter dem Teppich, sondern beflügelst du einen und mich hast du definitiv aus der freezing Season geholt. Thanks Sistaa.«

Dankende Worte und auch ein weiterer kleiner Hieb in die Richtung von Sasha - aber die Sparkle Queen nimmt diese Worte mit einem Kopfnicken zur Kenntnis und Liv deutet daraufhin die Sisfist an, die Alexa natürlich annimmt. So entsteht abermals lauter Jubel bei den Fans, ehe Alexa ihre Hand auf die Schulter der Jerz Queen legt und ihr noch einmal etwa sagen möchte.

ALEXA BLiSS
»Manche lernen aus ihren Fehlern eben nicht - und du hast es gerade richtig gesagt, Liv. Zeige Sasha wie man es richtig macht und seine Chancen nutzt.«

LiV MORGAN
»Brrrrraaaa!«

Beide Damen lächeln sich einen Moment lang an, ehe sie auch zusammen aus dem Bild verschwinden und sich die Kamera abschaltet. Unter dem Jubel der Fans wird natürlich zu den Kommentatoren geschaltet - aber man hat hier eben eindrucksvoll gesehen, was Freundschaft wirklich bedeutet und nun kann das Match aus der Sicht von Liv endlich kommen.

Mauro Ranallo: "Das Bliss Squad hällt zusammen, komme was da wolle."
Renee Young: "War Sasha nicht auch einst im Bliss Squad?"



4th Match
Singles Match


Rosemary vs. Priscilla Kelly
Writer: Priscilla Kelly [Vio]


Die Fan warten auf die nächste Frau die in einem Match eingreifen soll und nach einer kurzen Wartezeit kommt dann ein lauter Schrei aus den Boxen, was auch einige Fans erschreckt und die Theme von Rosemary einleitet. Der Titantron springt auch an, wo das bizarre Entrancevideo abläuft.



Dann kommt Rosemary in ihrer Art raus mit dem typisch für sie geschminkten Gesicht und ihrem Sonderhaften verhalten. Sie schreitet weiter Richtung Ring und fasst sich selber immer wieder an den Kopf und streckt auch die Hand immer wieder in die Luft und redet dann offensichtlich auch mit irgendjemanden. Die Fans bejubeln das und Rosemary Chants sind jetzt schon zu hören.

Make her way to the Ring: From The Valley of Shadows, ROSEMARY!!!!!!!

Auf den Weg zum Ring sieht sie dann auch zwischendurch zwei Fans, die genauso geschminkt sind wie sie und da hält sie auch an und legt ihre Hand auf die Strin der Fans, was sie da machen will kann man nicht sagen, aber die Fans scheinen sich danach besser zu fühlen. Rosemary lächelt weiter sehr schräg und ist nun am Ring angekommen in den sie dann auch anders wie andere rein kriecht und damit ihren Gegner verunsichern will. Auch im Ring gibt sie nochmal ein Schrei von sich und streckt die Hand den Fans entgegen und will da auch nochmal die Stimmen aus den Fans oder deren Seelen genießen, Dann weicht sie in eine Ecke des Ringes zurück und wartet dann auf den Beginn des Matches. Vorher dunkelt sich allerdings die Halle einmal komplett ab und der Titantron springt an, auf welchem allerdings lediglich zu erkennen ist, dass sich etwas bewegt.

»???«
"Did I ever tell you what the definition of Insanity is?"

Nach diesen Worten ist ein Klicken zu hören und aus dem Kopf eines silbernen Feuerzeugs entspringt eine Flamme. Auch wenn man die schwarz/rote Haarpracht, in welcher eine Kirschblüte sitzt, sowie das recht blasse Gesicht Priscilla Kellys, noch nicht erkennen könnte, wüsste wohl ein jeder Fan, um wen es sich handelt. Sofort bricht ein Konzert aus Buhrufen los, während die Harlot eine Kerze anzündet, die einen kleinen Raum erleuchtet. Ein weiteres Klicken und das Zippo ist wieder zugeklappt. Ganz offensichtlich wurde dieses Video vorher aufgezeichnet, da die Harlot gewöhnliche Straßenkleidung trägt. Jedenfalls öffnet sie die schwarz geschminkten Lippen wieder und durchbricht den kurzen Moment der Stille.

»Priscilla Kelly«
"Insanity - Ein Wort mit solch einer unschönen Bedeutung und doch könnte man dem heutigen Abend keinen besseren Namen geben. Erneut stehen wir uns gegenüber Rosemary. Erneut möchtest du mich auf den Pfad der Versuchung führen, indem du mir einen Teil meiner selbst wiedergeben möchtest, der mir nicht einmal fehlt. Durch die Zusammenführung meiner Wenigkeit mit dem Bloody Angel hast du mir doch schon ein großartiges Geschenk gemacht. Dank dir bin ich wieder vollkommen. Mir fehlt es an nichts und doch machst du den Menschen weis, dass dem nicht so ist. Du wirfst mit falschen Wahrheiten um dich, um sie glauben zu lassen, dass du die Heldin in dieser Geschichte bist. Mit Nichten, meine Lieblings Assassine. Du bist meine Antagonistin. Du bist das Dunkel zu meinem Licht. Nicht ich bin es, welche den Verstand der Menschen verdreht, sondern du. Einzig und allein du. Ich versuche sie, auf den rechten Weg zu führen und du setzt alles daran, mich davon abzuhalten. Also versuchst du am heutigen Abend erneut mich zum Schweigen zu bringen, damit deine Botschaft die einzige ist, welche gepredigt wird. Ich kann dich in einer Hinsicht beruhigen, Liebes: Die Familie ist nicht hier. Ich stehe dir heute allein gegenüber und werde dir erneut zeigen, dass deine Versuche nutzlos sind. Diese Lektion werde ich dich so oft lehren, bis du es einsiehst. Ich weiß, dass du es wieder und wieder versuchen wirst und dir immer ein anderes Ergebnis erhoffst. Ein ferner Schrei bezeichnete dieses Verhalten einst, als Definition des Wahnsinns."

Priscilla neigt den Kopf leicht zur Seite und ein Grinsen zeichnet sich auf ihren Lippen ab. Kurzerhand bewegt sie nun beide Hände an die Seite ihres Kopfes und entfernt die Kirschblüte aus ihren Haaren, welche sie einmal kurz mustert und gleichzeitig wieder zu sprechen beginnt.

»Priscilla Kelly«
"Das führt mich auch gleich zu dir, Okada-san. Auch du kannst dich von diesem Charakterzug nicht freisprechen. Versuchst du doch schon Woche um Woche, mir beizubringen, dass ich diese Blüte zurückgeben soll. Es ist noch gar nicht so lange her, da hast du mir diese als Symbol des Schutzes überreicht und nun forderst du dieses Geschenk zurück. Nicht nur, dass dieses Verhalten keineswegs von deiner - dir sonst so wichtigen - Ehre zeugt, sondern auch, dass ich dir bereits gesagt habe, unter welchem Umstand du sie zurück bekommen würdest. Du willst sie? Dann hol sie dir. Bist du es nicht langsam Leid, mir Drohungen entgegen zu werfen, die keine Wirkung zeigen? Allerdings kam mir inzwischen eine bessere Idee. Richte deiner Herrin aus, sie möge sich doch persönlich bei mir melden und sie zurückholen. Wie ich dir vergangene Woche bereits sagte, brenne ich wirklich darauf, sie endlich kennenzulernen. Das wird sicher ein Spaß. Wo wir schon von Dingen sprechen, die Spaß machen ..."

Grinsend bewegt die Harlot nun die Kirschblüte auf die Kerze zu und hält kurz vorher inne. Jedem dürfte klar sein, worauf das hier hinausläuft. Jedenfalls bis die Sukkubus selbst den Kopf schüttelt und die Blüte neben der Kerze ablegt.

»Priscilla Kelly«
"Nein. Das wäre nicht fair. Ich sollte euch die Möglichkeit geben, zu reagieren, werte Herrin. Solltet Ihr bis kommenden Montag nicht das Wort an mich gerichtet haben, könnt ihr die Blüte nur noch in eurer Erinnerung bewundern. Das wäre wahrlich eine Schande, denn ich habe inzwischen durchaus Gefallen an ihr gefunden und außerdem wage ich zu behaupten, dass sie mir doch recht gut steht. Also ... Sieben Tage Zeit, oder dieses liebliche, kleine Ding hier ist Geschichte. Ein für alle mal. Überlegt es euch, werte Herrin."

Leicht neigt sich Priscilla nach vorne, sodass ihr Gesicht unmittelbar hinter der Flamme ist Fast schon flüsternd spricht kommen ihr die Worte Laramie, I'm here ~ über die Lippen, ehe sie die Flamme der Kerze auspustet und somit die Halle wieder in komplette Dunkelheit taucht. Zeitgleich ertönen die brachialen Klänge ihres Entrance Themes, während sich in roten Lettern die Worte - Adrenalize Me - auf dem Titantron bilden.



Die Scheinwerfer springen wieder an und scheinen praktisch verrückt zu spielen. Nahezu ziellos tanzen rote und grüne Lichtkegel durch die Halle und sorgen wieder für weitestgehend normale Lichtverhältnisse. Dadurch wird dann auch ersichtlich, dass Priscilla Kelly bereits auf der Stage steht und ihren Blick einmal durch die ausverkaufte Halle schweifen lässt. Die geballte Antipathie der Fans schlägt ihr entgegen, was das typische Grinsen nur noch eine Spur breiter werden lässt. Kurz zupft die Sukkubus das Oberteil ihres Ring Gears zurecht, bevor sie sich auf den Weg die Rampe hinuntermacht.

Greg Hamilton: "And the opponent: From Douglasville, Georgia - she is Hell's Favorite Harlot - Priscilla Kelly! "

Vor dem Seilgeviert angekommen, erklimmt Priscilla den Apron und räkelt sich einmal lasziv auf diesem, was den Buhrufen - zu mindestens bei den männlichen Fans - einen kleinen Abriss tut. Wenige Sekunden verweilt die Harlot in dieser Pose, bevor sie sich in den Ring rollt und sich aufrichtet. Hier bewegt sie sich auf die Seile zu und positioniert einen Fuß auf dem untersten, während der andere seinen Platz auf dem mittleren findet. In dieser Position breitet sie ihre Arme aus und wendet den Blick gen Hallendecke. Einige Worte werden gen Himmel gesprochen, bevor die Sukkubus sich in eine der Ring Ecken bewegt, wo sie auch sogleich Platz nimmt und auf das Ertönen der Ring Glocke wartet.

Die Ring Glocke ertönt und gibt somit das Seilgeviert frei. Priscilla verliert auch keine Zeit, sondern stürmt sofort auf ihre Gegnerin zu und drückt diese kurzerhand nach hinten, bis in die Ring Ecke. Hier bringt sie einige Schläge an, gegen welche Rosemary sich kaum wehren kann aufgrund des Überraschungseffekts. Erst als der Ringrichter einschreitet und schon damit beginnt, PK anzuzählen, lässt diese von der Assassine ab. Das gibt dieser einen kurzen Moment, um durchzuatmen, welchen die Harlot ihr allerdings nicht gönnen will. Sofort bewegt sie sich wieder auf Rosemary zu, was dafür sorgt, dass sich der Referee sogar zwischen den beiden Kontrahentinnen positioniert. Da er seine Aufmerksamkeit auf Priscilla gerichtet hat, entgeht ihm, dass diese der Demon Assassin einmal quer durchs Gesicht kratzt. Sofort greift sich Rosemary an das rechte Auge, welches dabei wohl in Mitleidenschaft gezogen wurde. Vorsichtig taumelt sie aus der Ecke und schwingt einmal mit dem rechten Arm nach der Harlot, welche allerdings geistesgegenwärtig einen Schritt zurück macht und stattdessen ihrerseits einen Schlag landet. Erneut will die Assassine mit einem Schwinger antworten, welchem PK allerdings erneut entgehen kann und nun einen Tritt ans Knie ihrer Gegnerin landen. Sofort sinkt Mary zusammen und kassiert das Knie der Harlot geradewegs unter das Kinn. Getroffen kippt Mary nach hinten und findet sich sofort in einem Cover wieder. One ... Tw - Kickout! Der Referee kassiert einen giftigen Blick seitens der Harlot, was diese allerdings auch sogleich bereut, denn sie wird von der Assassine eingerollt: One ... Two - Kickout! Wutentbrannt richtet sich Priscilla wieder auf und will einen Schlag landen, welchen Rosemary allerdings abwehrt und selbst zuschlägt. Ein weiterer Schlag folgt, dich gefolgt von einem dritten. Mit dem Rücken nun in der Ring Ecke ist es die Harlot, die einige Treffer kassieren muss. Zu mindestens, bis sie sich unter einem abducken und sich hinter Rosemary positionieren kann. Hier umgreift sie mit einem Arm die Hüfte ihrer Gegnerin, während sie den anderen unter den ihrer Gegnerin klemmt und einen Half Nelson Suplex zeigt - 333!

Mauro Ranallo: "Oh, Rosemary ist auf dem besten Weg die Abfahrt nach Suplex City zu nehmen!"
Renee Young: "Und du musst wirklich aufhören, das so zu nennen. Bitte."

Grinsend schaut Priscilla zum außerhalb des Ringes stehenden Rainmaker und verneigt sich einmal kurz. Dieser nimmt das zwar wahr, lässt sich allerdings nicht beeindrucken. Dieser Fakt lässt das Grinsen der Harlot auch wieder verschwinden, welche nur mit dem Kopf schüttelt und ihre Hände in der Haarpracht Rosemarys vergräbt. Daran zieht PK ihre Gegnerin wieder nach oben, klemmt ihre Arme unter die der Assassins und wirft sie mit einem Full Nelson Suplex über sich hinweg - 666! Wie Mauro Ranallo schon richtig anmerkte, soll es das noch nicht gewesen sein, denn die Sukkubus richtet sich wieder auf, hakt ihre Arme in die Rosemarys ein und zieht diese ein weiteres Mal nach oben, nur um sie wieder über sich hinweg zu werfen - Bloody Angel! Nach diesem Tiger Suplex geht Priscilla auch gleich in die Brücke und zeigt somit ein Cover: One ... Two - Kickout! Ungläubig schaut Priscilla zum Ringrichter, lässt sich allerdings selbst gar nicht erst auf eine Diskussion ein. Stattdessen richtet sie sich erneut auf, schaut einmal kurz zu Kazuchika und zuckt mit den Schultern. In diesem Moment heben sich auch ihre Mundwinkel wieder, während Rosemary sich hinter ihr wieder aufrappelt. Das entgeht PK natürlich nicht, weshalb sie sich wieder der Assassine zuwendet und sich das Handgelenk von dieser schnappt. Kurzerhand positioniert die Harlot ihre Gegnerin mit dem Rücken zu sich selbst und stößt diese von sich weg. Dadurch, dass sie allerdings noch das Handgelenk von eben jener festhält, dreht diese sich einmal um die eigene Achse, PK zieht sie zurück und will eine Clothesline zeigen. Allerdings tritt Mary ihr geradewegs gegen den Arm und kann so den bevorstehenden Rainmaker verhindern. Ein kurzer Aufschrei seitens PK folgt, welche sich gleich den getroffenen Arm hält. Das gibt Rosemary die Chance, ihre Arme um Priscilla zu schlingen und dieser einen Exploder Suplex zu verpassen. Schnell positioniert sich die Demon Assassin in einer Ring Ecke und wartet darauf, dass sich die Harlot wieder erhebt.

Renee Young: "Ist das die Eröffnung, welche Rosemary für ein Comeback braucht?"
Mauro Ranallo: "Es sieht ganz so aus, denn sie bereitet gerade ihren Spear vor!"

Ein brachialer Spear reißt die Harlot von den Beinen und Rosemary verliert keine Zeit, um das Cover anzusetzen. One ... Two ... - Kickout! Auch jetzt lässt sich Okada davon nicht aus der Ruhe bringen, sondern steht weiterhin mit verschränkten Armen ein Stück vom Apron entfernt und schaut sich das Geschehen mit versteinerter Miene an. Unterdessen rappelt sich Rosemary wieder auf und zieht Priscilla mit nach oben. Kurzerhand schickt sie die PK in die Seile und stürmt selbst in die gegenüberliegenden. Womöglich soll ein weiterer Spear folgen, doch die Sukkubus hat andere Pläne und federt mit einem Bicycle Kick zurück, welcher mit einem lauten Klatschen sein Ziel findet. Ein Raunen geht durch die Crowd, als die Demon Assassin auf der Matte landet und regungslos liegen bleibt. Der aufgenommene Schwung ließ auch die Harlot zu Boden gehen, welche sich allerdings wieder aufrichtet. Mit schmerzverzerrtem Blick und sich die Rippen haltend, rappelt sie sich wieder auf und realisiert erst jetzt wirklich, wie hart dieser Aufprall Rosemary getroffen zu haben scheint. Schnellen Schrittes bewegt sich PK auf die Ring Ecke zu und steigt sogleich auf das oberste Seil. Schnell richtet sich die Demon Assassin wieder auf und wirft sich geradewegs in die Seile. Ganz offensichtlich war sie nicht so fertig, wie sie selbst vorgab zu sein. Durch das Erschüttern der Seile sorgt Mary dafür, dass PK den Halt verliert und unsanft auf der Verstrebung zwischen Ring Pfosten und der eigentlichen Ecke landet. Schwer atmend sitzt Priscilla in dieser Position, während Rosemary sich daran macht, ebenfalls die Ecke zu erklimmen. Hier wird sie allerdings gleich von der Harlot mit einem Schlag begrüßt, welcher die Demon Assassin böse ins Schwanken bringt. Allerdings gelingt es ihr, sich am obersten Seil festzuhalten und nun ihrerseits einen Schlag anzubringen. Nun ist es die Harlot, welche zu stürzen droht, allerdings vergräbt sie ihre Hand in der Haarpracht Rosemarys und kann so schlimmeres verhindern. Genaugenommen kann sie aus diesem Umstand sogar einen Vorteil ziehen, indem sie sich wieder nach oben zieht und mit einer schwungvollen Kopfnuss nach vorne stellt. Das hat zur Folge, dass Rosemary dann tatsächlich das Gleichgewicht verliert und hart mit dem Rücken auf der Matte landet. Allerdings stößt sie einen Motivationsschrei aus und schnellt zurück auf die Beine, worauf PK wohl nur gewartet hat, denn diese springt ab und reißt die Demon Assassin mit einer Slingblade wieder zu Boden. Mühevoll dreht sich Priscilla auf den Bauch und krabbelt auf ihre Gegnerin zu ...



Die Halle dunkelt sich ab und die Shamisen erklingt. Buntes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe. ... Verwirrung macht sich in der Arena breit, denn niemand kann mit dieser Musik vom Titantron etwas anfangen.


Nun begiebt sich plötzlich der Samurai, Kazuchika Okada zu Greg Hamilton außerhalb des Ringes und fordert ihn auf einen Zettel vorzulesen, welchem er ihm überreicht.

Greg Hamilton: " ... from the Land of the Rising Sun, residing in Kyoto - Japan, weighing 137 pounds
... she is ONE of the new Samurai of Wrestling ... the GEISHA ... the MISSTRESS
... Aaaaaaaaaasuka!"

Asuka nähert sich der Rampe, breitet ihre Arme glanzvoll aus und bewegt sich energisch in Richtung des Ringes. Davor angekommen begibt sie sich zur Treppe, steigt diese herauf und wartet auf ihren Samurai.

Etwas zögerlich und wiederwillig folgt dieser auf den Apron und stemmt die beiden obersten Ringseile für seine Herrin auf, sodass Asuka durch diese zu der geschwächten Kelly und Rosemary in den Ring steigt. Beide schauen die Japanerin, entsetzt an ... wohl wissend was wohl gleich passieren wird. Langsam legt Asuka ihren Kimono ab und übergiebt diesen ihrem Begleiter. Rosmary blickt derweil wütend in das Gesicht Okada's, dem seine Gefühle wohl gerade ins Gesicht geschrieben sind. Auf den Boden schauend flüstert er Leise in die Richtung von Miss Mary.

"... Gomen'nasai ... I'm Sorry"

Doch genau in diesem Moment brüllt Asuka los und rennt in die Ringseile. Mit brachialer Gewalt federt diese wieder zurück und verpasst der liegenden Rosemary ihren EMPRESS KICK! Die Demon Assassin knallt auf die Matte und bleibt regungslos liegen. Nun wendet sich Asuka lauthals lachend der doch eingeschüchterten Kelly zu. Die Herrin nähert sich langsam der Harlot und brüllt plötzlich los.

"... WO IST SIE?!? ... Wo ist mein Heligtum? ... Wo ist MEINE BLÜTE DES LICHTES???"

Doch noch bevor Priscilla nur auch etwas sagen könnte, scheludert sich Asuka erneut in die Ringseile und es hagelt ebenfalls den EMPRESS KICK für die Harlot.

Alles in der Arena steht leicht unter Schock. Die Zuschauer halten den Atem an und auch von den TWE Kommentatoren ist kaum etwas zu hören. Vor Genugtuung durchströmt breitet die Herrin Arme aus und befiehlt ihrem Samurai, wieder die Seile auseinander zu stemmen. Dem kommt er auch sofort nach und verlässt gemeinsam mit ihr den Ring. Unter einer gemischten Reaktion des Publikums verlässt die japanische Fraktion die Arena über die Bühne, während Priscilla und Rosemary regungslos im Ring verbleiben.

Mauro Ranallo: "Damit findet dieses Match also kein offizielles Ende."
Renee Young: "Dafür wissen wir nun, wer die Herrin ist. Die Empress of Tomorrow hat ihren Weg ins Wrestling Empire gefunden!"

__________________

.making the empire great again.

30 Sep, 2019 16:22 Stephanie McMahon ist offline Email an Stephanie McMahon senden Beiträge von Stephanie McMahon suchen Nehmen Sie Stephanie McMahon in Ihre Freundesliste auf
Stephanie McMahon Stephanie McMahon ist weiblich
.chief operating officer.



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 64
Atittude: Babyface
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Und wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, um genau zu sein in die Kabine der Bennetts, was sofort für laute Buhrufe in der Halle sorgt. Und es befanden sich auch beide Eheleute in diesem Moment in der Kabine, die Bennetts saßen auf der Couch. Maria hatte sich nun mittlerweile für ihr Match umgezogen, dieses würde in wenigen Augenblicken starten, doch immerhin war sie die Championess und so musste man ohnehin auf sie warten.

Maria Kanellis-Bennett:"Du wirst sehen, heute Abend wird endlich wieder alles nach Plan verlaufen!"

Aufmunternd blickte Maria ihren Mann an und nickte diesen kurz zu und beugte sich dann einmal zu ihm vor um ihn ein leidenschaftlichen Kuss zu geben. Schließlich blickte sie Mike auch wieder mit einem Grinsen an, zumindest Maria schien zuversichtlich zu sein, auch wenn die Geschenisse der letzten Woche noch nicht ganz vergessen waren. Und so stand sie nun auch auf und machte dann einige Schritte im Raum umher um dann etwas ernster zu ihren Mann zu blicken.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wenn dann alles erledigt ist, kümmern wir uns um die wichtigen Ding."

Immerhin gab es es einiges auch bei Mike Bennett zu regeln.
Und dieser hatte bei weitem noch nicht diesen Optimismus seiner Frau geschluckt, welchen Maria bereits an den heutigen Tag legte.

Mike Bennett: „Gar nichts verläuft nach Plan! Überhaupt nichts läuft hier momentan nach Plan. Nicht letzte Woche und heute wird sicher auch irgendwas nicht nach Plan verlaufen!“

Ziemlich deutliche Worte von Mike was sicher auch nachvollziehbare Aussagen waren bedingt den letzten Geschehnissen.

Mike Bennett: „Das beste wird vielleicht sein, einfach nur hier in der Kabine sitzen bleiben und nix tun! Oder besser auf Kosten der TWE steigen wir in den nächsten Flieger und lassen uns irgendwo in der Abgeschiedenheit gut gehen. Denke ein bisschen Erholung schadet uns nicht und dann werden wir brav sämtliche Kontaktversuche seitens des Empire einfach ignorieren! Das finde, klingt nach einem verdammt guten Plan!“

Für die Fans in der Halle war das zur Überraschung vielleicht auch kein guter Plan von Bennett und wurde entsprechend mit Buhrufen quittiert. Was ihn zu solchen Äußerungen brachte? Vielleicht saß der Frust besonders nach der letzten Inception Ausgabe noch immer verdammt tief fest. Natürlich wusste Maria das ihr Gatte immer noch verstimmt war und sie stellte entäuscht fest das ihr Aufmunterungsversuch scheiterte. Und so blickte Maria nun auch immer noch deutlich ernst zu Mike.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir hatten immer schon Tiefpunkte erleben müssen und jedesmal sind wir Stärker heraus hervor gegangen. Lass diesen ganzen Idioten ihren Moment des Glücks. Schon bald wird dieses vergehen und wir werden uns das zurück holen was uns gehört."

Erneut kamen ermunternde Worte von Maria, auch wenn diese jetzt ebenfalls ernster ausgesprochen wurden. Und so blickte sie ihren Mann nun auch weiterhin direkt in die Augen, es wurde Zeit das Mike seinen Frust abstellte, immerhin hatten sie hier einen Ruf zu verteidigen.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir sind die Bennetts und das hier ist unser Empire. Wenn wir gehen würden dann würde hier doch nur alles den Bach runter gehen. Das mag vielleicht interessant zu beobachten sein, jedoch spiele ich hier doch lieber weiter meine Spielchen."

Stellte Maria dann auch nochmal deutlich klar. Doch bei ihren letzten Worten erschien dann doch nochmal ein Grinsen in ihrem Gesicht.
Natürlich war ihr bewusst das auch die besten Aufmunterungsversuche nicht immer auf Anhieb klappten und aufgrund der Geschehnisse in der letzten Show konnte man Mike sicher verstehen, dass dieser keine gute Laune oder positive Zuversicht wie seine Ehefrau hatte.

Mike Bennett: „Das ist kein Tiefpunkt, sondern eine Vollkatastrophe! Guck dir den Main Event an. Bitte was? Ich sollte da im Main Event stehen oder guck dir an was dieser Punk Versager mit der Intercontinental Championship gemacht hat? Ich sollte da heute mindestens draußen stehen und als neuer Intercontinental Champion präsentiert werden! Stattdessen dürfen wir oder besser gesagt darfst du dies Ghetto Schlampe vermöbeln, die den Gong schon lange nicht mehr gehört hat. Und als wäre dies noch nicht genug, kann passieren das der Vollidiot von Hunter hier neuer Boss wird! Tiefpunkt Liebling ist das schon lange keiner mehr!“

Sehr deutliche als auch ernste Worte von Mike welche er gerade an seine Frau richtete. War halt doch gar nicht so leicht so einen gewissen Frust einfach per Knopfdruck abzulegen wohingegen die Fans mal wieder kräftig am Buhen waren.

Mike Bennett: „Es geht schon den Bach runter Schatz, es herrscht ein absolutes Chaos. Man könnte sagen, mittlerweile die reinste Anarchie und wir sollten unsere Energie für weitaus sinnvollere Angelegenheiten verbrauchen als dieses totale Chaos abermals zu retten!“

Stellte Mike auch weiterhin deutlich klar als dieser seine Ehefrau mit einem ernsten Blick musterte. Diese blickt ihren Mann nachdenklich an, sie wusste das Mike sehr stur sein konnte wenn er einmal eine Entscheidung getroffen hatte. Und die Queen hoffte nur das er nochmal einen Sinneswandel erleben würde, immerhin würden sie hier einiges aufgeben.

Maria Kanellis-Bennett:"Das mag stimmen und ich kann mich sicherlich auch weitaus angenehmere Dinge vorstellen als hier Kriege zu führen. Doch wir haben hier etwas angefangen und nun gilt es dies zu Ende zu bringen."

Diese Worte sagte Maria im ernsten und deutlichen Tonfall, so schnell würde sie hier sicherlich nicht verschwinden. In den Augen der Queen gab es hier einiges zu regeln und sicherlich würde auch ihr Mann dann wieder bessere Laune bekommen.

Maria Kanellis-Bennett:"Und auch wenn die Dinge derzeit nicht unbedingt gut für uns stehen, so werden wir am Ende wieder als Sieger aus dem Ganzen hervor gehen. Lass doch all den Idioten ihren Spass, am Ende werden sie erkennen was das Beste für alle ist. Und das sind wir, mein Schatz!"

Kamen dann doch wieder etwas positivere Worte von Maria und so blickte sie auch mit einem leichten Lächeln zu Mike.
Nur ganz so eine Sichtweise oder Einsicht hatte ihr Mann noch nicht so wirklich.

Mike Bennett: „Das haben wir doch schon getan Schatz. Ohne Uns würde dieser Laden, diese Firma doch schon überhaupt nicht mehr existieren. Die wären alle auf der Straße gelandet und ein Horst Hunter könnte sich heute nicht mit Shane um die Führung streiten.“

Sicher keine verkehrten Worte oder Sichtweise ihres Gattens auch wenn ihm das Publikum in der Halle sicher nicht zustimmen würde.

Mike Bennett: „Diese Idioten da draußen oder die Angestellten haben doch überhaupt nicht mehr das Beste verdient! Und das einzig angenehme hier, das steht gerade vor mir und sonst nichts!“

Zumindest bekam die Queen jetzt ein Lächeln von ihrem Mann als auch natürlich ein Kompliment was sicherlich nicht fehl am Platz war nachdem dieser vergangene Woche Maria umgekickt hatte. Und so lächelte Maria ihren Mann nun auch wieder etwas breiter an und nahm dann nochmal neben ihm auf der Couch Platz.

Maria Kanellis-Bennett:"Na das ist doch schon ein weitaus schönerer Gesichtsausdruck!"

Grinste sie ihren Mann an und dann folgte auch nochmals ein sanfter Kuss von Maria für Mike. Und auch als die Lippen des Ehepaar sich wieder trennten war noch ein Lächeln im Gesicht der Queen zu sehen.

Maria Kanellis-Bennett:"Du wirst schon sehen schon bald werden sich die Dinge wieder zum Guten für uns wenden. Und dabei spielt es keine Rolle wer im Office sich gerade am zoffen ist, denn wenn wir mal ehrlich sind herrschte dort doch niemals Harmonie."

Bei diesen Worten zeigte sich nun auch in gewisser Weise ein hämisches Grinsen in Marias Gesicht und auch ihr Tonfall war voller Spott.

Mike Bennett: „Naja bei deinem Anblick kann man kein Gesicht ziehen als wäre sieben Tage Regenwetter gewesen! Und du Schatz bist sowieso immer das Beste was hier in dieser Firma herumläuft oder in diesem Falle, gerade vor mir steht.“

Diese Komplimente kamen so gar nicht gut bei den Fans an aber das dürfte den beiden ziemlich egal sein, denn schon gab es einen leidenschaftlichen Kuss zwischen dem Paar und ließen somit die Fans in negativer Hinsicht lauter werden.

Mike Bennett: „Aber bisher oder sagen wir in den letzten Monaten als Shane die Leitung hier hatte, lief es zumindest nicht schlecht aber jetzt seitdem sich dieser Horst Hunter meint aufspielen zu müssen, geht doch alles den Bach runter. Aber vielleicht hast du recht und wir müssen einfach etwas warten und dann, wenn keiner mehr damit rechnet, schlagen die Bennetts wieder zu!“

Das war wiederum ein Gedanke welcher Mike durchaus gefiel und das verriet auch sein anschließendes Grinsen. Die gute Laune schien zumindest gerade bei Mike zurück zu sein, dessen Hand nun auch den Weg zum Bein seiner Frau fand während die Laune der Fans sich eher bedingt dieser Aussichten weiter verschlechterte.

Mike Bennett: „Schatz jetzt wo ich heute sowieso zum Zuschauen verdonnert wurde, du mit dieser Ghetto Bitch sowieso ganz schnellen wie kurzen Prozess machen wirst. Finde haben wir noch ein wenig Zeit und sollten noch was für deine Beckenbodenmuskulatur tun. So ein kleines Training schadet nie und meine Superfrau möchte ja sicher auch, dass ihr Supermann in Form bleibt. Wenn du mir folgen kannst Liebling.“

Und mit einem durchaus verschmitzten Grinsen sah Mike seine Gattin an während aus der Arena durchaus eher ein Raunen die Runde machte.Jetzt zeigte sich dann doch wieder ein deutlich zufriedener Gesichtsausdruck bei Maria, ein breites Grinsen zierte das Gesicht der Queen als sie wieder sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Das ist die Einstellung die ich sehen wll Baby! So werden wir gemeinsam ALLES erreichen!"

Und in Marias Augen war deutlich zu sehen dass sie absolut überzeugt von ihren eigenen Worten war. Und offenbar schien Maria auch von der nächsten Idee ihres Mannes begeistert zu sein. Denn im nächsten Moment schwang Maria ihr eines Bein über ihren Gatten so dass sie auf ihn sass.

Maria Kanellis-Bennett:"Und ich finde du hast Recht, dieser neue Elan will ja auch belohnt und weiter gefördert werden."

Gab Maria im leisen verführerischen Ton von sich während sie sich schon einmal zu ihren Mann herab beugte. Nur um diesen dann wieder einmal leidenschaftlich zu küssen, wobei dieser Kuss schon deutlich wilder als zuvor war.
Bestätigend nickte Mike den Worten der Queen zu.

Mike Bennett: „Zusammen können wir nicht nur, sondern werden wir ALLES mal wieder erreichen! Und ja finde auch dieser Elan sollte gefördert werden!“

Was er auch wurde als Maria nämlich bereits auf ihrem Gatten, seinem Schoß platz genommen hatte und diesen mit einem leidenschaftlichen als auch wilden Kuss begrüßte. Und auch genauso von ihm erwidert wurde so fanden seine Hände den Weg an ihren knackigen Hintern. Aber nur kurz denn während das Paar sich ihren wilden Küssen wie Zungelei hingab wanderten diese ihren Rücken entlang aber nahmen letztlich den Weg nach vorne um sich dort dem Verschluss ihres Stück Kleidungsstoff zu öffnen, welches im Moment noch ihre hübschen Rundungen versteckte. Gerade als Mike diesen endlich zwischen der wilden Küsserei offen hatte, klingelte jedoch wie verrückt sein Handy.

Mike Bennett: „Verdammt entschuldige Schatz, keine Ahnung wer jetzt schon wieder stört aber ich wimmel ihn ab.“

Löste sich Mike schließlich von ihren Lippen und ging ziemlich genervt an sein klingelndes Handy. Es war wirklich kein guter Zeitpunkt für einen Anruf und seinen Gesichtszügen nach zu urteilen schien es sich um keine guten Nachrichten zu handeln. Eine erste Vermutung aber dann lockerten sich diese auch schon wieder auf.

Mike Bennett: „Nein mein Lieber da sind Sie völlig falsch informiert, Kenny Omega wird heute keinen Auftritt bei TWE Insanity haben. Kenny ist von unserem Sport zurückgetreten und nun keine weiteren Störungen am heutigen Abend mehr. Ich bin beschäftigt! Bye.“

Und während es in der Arena einen großen Jubel gab als der Name Kenny Omega fiel, packte ein sichtlich zufriedener Herr Bennett sein Handy weg. Er konzentrierte sich wieder voll und ganz auf seine Ehefrau.

Mike Bennett: „Was ein Spaßvogel, dachte der wirklich Kenny wäre hier aber egal Schatz wo waren wir stehen geblieben? Ach ja stimmt, meine hübsche Frau wollte mir da was noch Hübscheres zeigen!“

Folgten bereits die in einem verführerischen Ton geraunten Worte gegen ihre Lippen so dass sie wusste worauf angespielt wurde. Und Maria, welche zuvor aufgrund der Störung sehr genervr wirkte, lächelte ihren Mann nun wieder verführerisch an.

Maria Kanellis-Bennett:"Dann wollen wir doch mal da weiter machen wo wir aufgehört haben."

Säuselte Maria und so sollte es gleich heiß weitergehen wenn es nach den Bennetts ging. Doch Amor schienen ihnen heute wohl nicht wohl gesonnen denn erneut erwartete sie eine Störung, dieses Mal klopfte es an der Tür. Zunächst schienen die beiden diese ignorieren zu wollen doch nahm das Kopfen kein Ende, genervt stand dieses Mal Maria auf, nachdem es schon das dritte Mal klopfte. Mit einigen schnellen Schritten war Maria bei der Tür angekommen und öffnete diese mit funkelnden Augen blickte sie wütend eine der vielen Mitarbeiter Backstage an.

Worker:"Mrs Kanellis...es ist Zeit für ihr Match. Tut mir leid wegen der Störung....aber sie müssen jetzt los."

Nicht besonders selbstsicher klang die Stimme des Mitarbeiters und Maria blickte diesen noch einmal feindseelig an, bevor sie dann tief durchatmete. Nun ging ihr Blick wieder zu Mike und sie blickte wesentlich sanfter drein.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich muss los...wir machen später weiter wo wir aufgehört haben Baby!"

Maria zwinkerte ihren Mann nochmal zu, um dann an den Worker vorbei ihren Locker zu verlassen um zu ihren Match zu gehen und so schalten die Kameras weg.

Mauro Ranallo: "Ach Man! Ich hatte mich schon so auf einen Auftritt von Kenny Omega gefreut."
Renee Young: "Du solltest echt nicht alles glauben was du so hörst, Mauro. Besonders nicht von es aus dem Mund von Mike oder Maria kommt."



5th Match
Singles Match
TWE Starfire Championship


Maria Kanellis-Bennett © vs. Liv Morgan
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Es herscht Stille in der Halle, doch diese wird aprupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Laustärke zunimmt als die Queen im Etrancebereich erscheint. Maria scheint dies wie stets vollkommen gleichgültig zu sein, in ihrem Gesicht ist ein breites Grinsen zu erkennen. Ihren Blick lässt sie einmal durch die Fanreihen wandern während sie sich dann langsam die Rampe hinab zum Ring bewegt, hierbei wurden die Fans keines Blickes gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.
Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

Greg Hamilton: "This Match is for the Starfire Championship. Introducing first, from Ottawa, Illinois. She is the Starfire Champion, Maria Kanellis!!!“

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden. Sie ließ sich schön Zeit während sie mit kreisende Hüften langsam die Treppe zum Ring empor stieg. Dann endlich schlüpfte sie unter den Ringseillen hinnein in den Ring. In der Ringmitte dreht sie sich noch einmal extra für die Fans verführerisch im Kreis und lässt hierbei ihren Po kreisen. Nachdem sie wieder zum stehen gekommen ist, hebt sie ihre Arme jetzt schon einmal siegreich in die Luft und lässt einen Moment die Reaktionen der Fans auf sich wirken. Nachdem die Reaktionen wieder ezwas verstummt sind, lehnt sie sich locker in die Ringseil um auf die Person zu warten welche sich nun im Ring bewegen Würde. So blickt sie locker grinsend in Richtung der Entrance.



Ihre Theme verstummte langsam, doch ihr selbstbewusster Blick der blieb. Auch ihre Haltung strahlte aus das sie keine Angst hatte vor dem was nun vor ihr lag, Im Gegenteil sie war erfreut das es nun los ging. Man konnte förmlich spüren wie sie darauf brannte hier loslegen zu können.



Ein sehr bekanntes und äußerst beliebtes Lied dröhnt nun durch die Boxen der Arena, sofort wissen die Fans welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer direkten und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Pinkhaarigen auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Greg Hamilton die Jerz Queen ankündigen.


Greg Hamilton: "Introducing the Challenger, from Elmwood Park, New Jersey, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Greg Hamilton seine Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab und schmeißt ihre Mütze einen Augenblick später einem Fan zu, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern.



Sie verlässt nun das Seil, stellt sich dann in eine der vier Ecken und wartet nun darauf, dass ihr anstehendes Match endlich losgehen kann.

*DING DING DING*


Mauro Ranallo: "Liv ist heiß wie Frittenfett und kann es kaum noch erwarten."
Renee Young: "Maria wird ihr das Leben aber sicher schwer machen - ich bin gespannt."

So heiß wie Liv auf dieses Match ist und war, umso ruhiger sieht der Start der Jerz Queen aus. Denn sie grinst Maria lediglich frech an und das gleiche kann Maria natürlich auch nur zu gut. In dieser Position verweilen die beiden Damen einen Augenblick, ehe es dann doch endlich zum Start kommt - Lock Up. Anfangs sieht es so aus, als würde Maria hier die Oberhand gewinnen, aber dann dreht Liv den Spieß um und nimmt Maria in den Side Headlock. Aber nur einen Moment lang, denn nur kurz darauf schleudert sie die Championesse in die Seile und streckt sie dann mit einem Back Elbow nieder. Sofort der erste Pin Versuch, aber aus diesem kann sich Maria relativ locker befreien. So wartet Liv ab bis die Rothaarige wieder auf den Beinen ist. Dann geht es wieder zu einem Lock Up - und nun kann Maria genau das gleiche vollbringen. So nimmt sie Liv nun in den Side Headlock, ehe die Pinkhaarige in die Seile geschleudert wird und dann ebenfalls mit einem Back Elbow das erste Mal den Ringboden zu spüren bekommt. Auch Maria tut es Liv gleich und setzt auch zu einem Pin an - aber wie eben zuvor Maria, kann sich auch die Jerz Queen hier sehr schnell und einfach befreien. So geht es in die nächste Runde und anders als Liv, setzt Maria hier sofort nach - oder sie versucht es zumindest. Sie packt sich Liv und will zu einem Suplex ansetzen, den Liv aber verhindern und mit einem DDT kontern kann. Was folgt ist ein Legdrop und sofort der nächste Pin. Aber wieder kann sich Maria locker befreien und so geht das Match weiter. Liv zerrt die Championesse wieder auf die Beine und es folgen mehrere Chops - logischerweise folgen da die lauten 'Ohs' der Fans und Liv macht munter weiter. Bis Maria in der Ringecke angekommen ist - dort zeigt Liv einen Kniestoß in den Bauch der Rothaarige und Maria sackt zusammen. Daraufhin nimmt Liv Anlauf und zeigt einen schönen Facewash. Sie zieht Maria dann aus der Ecke nur um somit den nächsten Pin zeigen zu können - aber wieder nur ein kurzes Intermezzo, denn Maria kann sich auch hier wieder befreien.

Mauro Ranallo: "Im Moment sieht es so aus, als habe Liv hier das Sagen - mal sehen wie lange das noch so weitergeht."
Renee Young: "Wie man ja erfahren konnte, hat sie sich für heute viel vorgenommen und besonders das Gespräch mit Alexa scheint Liv noch mehr motiviert zu haben."

Da wird Renee vermutlich recht haben, denn so zielstrebig und fokussiert wie Liv hier zur Sache geht, hat man sie bisher wirklich noch nicht gesehen. Mittlerweile hat sie Maria in einen Sleeperhold genommen und sofort eilt der Ringrichter her um zu schauen, ob Maria vielleicht aufgeben mag oder sie überhaupt noch bei Bewusstsein ist. Sie ist es und zeigt deutlich das dieser Kampf hier noch weitergeht - so schafft sie es auf ein Knie zu kommen und letztendlich mit mehreren Elbows in die Magengegend von Liv, sich aus diesem Griff zu befreien. Was folgt ist ein Griff ins Gesicht von Liv, was natürlich nicht erlaubt ist - aber man kennt Maria und ihren Spielraum. So nimmt sie nun Anlauf und schafft es mit einem Dropkick gegen die Beine von Liv diese zu Boden zu bringen. Nun setzt Maria zu einem Half Boston Crap an und sofort merkt man anhand der Schreie von Liv, dass dieser Move auf jeden Fall seine Wirkung hinterlässt - auch hier ist sofort der Ringrichter wieder zur Stelle und fragt Liv, ob diese aufgeben will. Aber natürlich verneint die Jerz Queen diese Frage und versucht nun alles um an die Seile zu kommen. Die Fans geben ihr Bestes und feuern die Pinkhaarige lautstark an, aber die Queen der TWE scheint diesen Move gut im Griff zu haben. Und als sie merkt das Liv langsam an die Seile kommt, löst Maria diesen Aufgabegriff und zeigt kompromisslos einen Tritt an den Kopf der Jerz Queen. Es folgt ein Jumping Knee in die Nackengegend und der nächste Pin von Maria. Nearfall und im letzte Moment kann sich Liv hier befreien und bleibt somit im Match.

Mauro Ranallo: "So schnell kann sich das Blatt wenden - Maria zeigt nun warum sie die Queen der TWE ist."
Renee Young: "Dennoch - abschreiben würde ich Liv noch nicht."

Man kann auch sagen, dass wir uns gerade in der entscheidenden Phase des Matches befinden - und auch wenn Maria bisher die besseren Karten hat, kann sich auch hier wieder das Blatt sehr schnell wenden. Sie hievt Liv nun wieder auf die Beine, um sie kurz danach in die Ringecke zu schleudern - daraufhin kommt Maria angestürmt doch im letzten Moment kann Liv ihr Bein hochstrecken und trifft Maria somit am Kinn. Diese schreckt nun einige Schritte zurück und das ruft Liv auf den Plan - denn nun nimmt diese Anlauf um eine Aktion zu zeigen, doch Maria kann kontern und verpasst der anstürmenden Jerz Queen einen Flap Jack - wieder der Pin und wieder ein Nearfall. Die Fans jubeln erleichtert, als sie sehen das sich Liv doch noch im letzten Augenblick befreien konnte. Bei Maria zeigt sich mittlerweile das siegessichere Grinsen und sie scheint dem Ganzen nun ein Ende setzen zu wollen. So hebt sie Liv wieder auf die Beine und nimmt dann Anlauf, um ihren Finisher zeigen zu können - doch den Braten hat die Pinkhaarige gerochen und kontern mit einem Sidekick. Nun ist es Liv die wieder zu einem Pin ansetzt und wieder ist es ein Nearfall - dieses Mal konnte sich Maria im letzten Moment noch befreien. Kurz atmet Liv durch und hievt dann Maria wieder auf die Beine, doch diese kann dann blitzschnell mit einem Tritt in die Bauchgegend kontern, holt sich Schwung in den Seilen und verpasst der Jerz Queen ihren Beautiful Bulldog und diesen kann Liv auch nicht kontern. Sofort setzt die Queen zum Pin an ... und im letzten Moment schafft es Liv aus dem Pin zu kommen. Die Halle kocht und Maria kann es nicht schaffen - sie flucht den Ringrichter an, ehe er ihr signalisiert das es nur ein Two Count war. Der Frust geht aber schnell vorbei und Maria widmet sich der Jerz Queen wieder und will sie wieder auf die Beine befördern. Als sie das tut und Liv wieder steht, setzt es Blitzschnell den Jersey Codebreaker den Maria nun nicht verhindern kann. Die Halle kommt aus dem Jubeln nicht mehr heraus und als Liv den Pin ansetzt, brüllen die Fans lautstark mit. Aber es endet mit einem Raunen, als es Maria wirklich schafft sich noch zu befreien. Was für ein Match der Beiden.

Mauro Ranallo: "Was ist denn hier los? Ein hin und her, Beide zeigen ihre Finisher und trotzdem ist noch keine Entscheidung gefallen."
Renee Young: "Hier wird uns ein Match geboten, wie wir es aus unserer Womens Division gewohnt sind. Unfassbar."

Liv dachte wie Maria zuvor, dass es gereicht hätte doch auch sie muss einsehen das sich Maria befreien konnte. So schnaufen beide Damen erst einmal durch, ehe sie dann aber wieder zeitgleich auf die Beine kommen und es einen Schlagabtausch gibt. Es geht hin und her, bis Liv einen Schlag blocken kann und dann einen Neckbreaker zeigt - wieder der Pin und wieder nicht der Sieg. Das Match geht weiter und Liv schnappt sich Maria sofort und hievt sie wieder auf die Beine - aber wieder greift Maria der Pinkhaarigen ins Gesicht und auch wenn der Ringrichter nichts weiter machen kann, ermahnt Maria ein weiteres Mal - doch diese kann darüber nur lachen. Dann holt sie sich wieder Schwung in den Seilen, um wieder ihren Finisher zeigen zu können und als sie den gerade ansetzen will, kann sich Maria befreien und stößt Maria noch einmal in die Seile. Als die Championesse zurückfedert, setzte es einen Tritt in den Bauch und Liv federt kurz in die Seile und schafft es tatsächlich ihren Liv Shocked Scissors Kick zu zeigen - ist es die Entscheidung? Völlig erschöpfz fällt Liv auf Maria und der Ringrichter setzt zum Pin an ... ONE TWO THREE!

*DING DING DING*


Liv hat es tatsächlich geschafft und die Halle kommt aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Sie gönnen es der Jerz Queen von ganzen Herzen und auch wenn Liv nur langsam auf die Knie kommt, scheint sie so langsam zu verstehen was sie hier gerade geschafft hat.

Greg Hamilton: "Here is your Winner and NEEEEW Wrestling Empire Starfire Champion, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Der Ringrichter übergibt kurz darauf Liv den Gürtel und pure Freude spiegelt sich im Gesicht von Liv wieder - doch das Publikum wieder dann etwas unruhig und warum stellt sich auch ganz schnell heraus.vDenn Liv kam zum Unmut der Fans gar nicht erst dazu ihren Sieg auszukosten. Denn plötzlich stand auch Mandy Rose im Ring, welche wie aus dem Nichts am Ringrand erschienen war. Und gerade als Liv sich umdrehe wollte, schlug Mandy mit dem Koffer von Maria voller Wucht in das schöne Gesicht von Morgan, welche sofort zu Boden ging. Im Anschluss erfolgten nun noch einige Tritte der Blondine in die Magengegend von Liv und dann erfolgten abermals einige harte Schläge mit dem Koffer. Während Liv sich am Boden krümmt, kommt Maria langsam wieder zur sich. Und so begibt sich nun auch die Queen auf die Beine, während die Fans hemmungslos weiter buhen und laute „Slut“ Rufe erfolgen ließen. Liv war jetzt schon vollkommen weggetreten, doch Maria schien noch nicht genug zu haben. Und so gab sie jetzt Mandy ein Zeichen, Liv nochmal aufzurichten. Während diese den Wunsch ihrer Queen nachkam, war mehr und mehr ein gefährliches Funkeln in Marias Augen zu sehen. Dann erfolgte nun noch Marias Finisher gegen Liv, welche im Anschluss nur besinnungslos zu Boden ging. Die Fans waren laut am buhen, doch Maria hob nur stolz und für sich siegreich die Hände in die Höhe.

Maria schien mittlerweile wieder zu voller Energie zurückgefunden haben. Mit einem teuflischen Grinsen stand sie nun neben der am Boden liegenden Liv, welche wohl Nichts mehr von den Geschehen hier mitbekam in diesem Moment. Während die Halle außer sich war und laute Buhrufe die Halle erfüllten machte Maria einige auffordernde Gesten in Richtung von Mandy. Daraufhin ließ sich diese ein Mic geben, welches sie Maria reichte. Im Anschluss bewegte sich Mandy aus dem Ring heraus und bleib vor diesen stehen. Maria hingegen hob nun mit einem breiten gehässigen Grinsen ihr Mic.

Maria Kanellis-Bennett:“ Ohhhh arme Liv, doch was habe ich dir gesagt…ich löse meine Versprechen immer ein. Ich hoffe du hast nach diesem Abend gelernt was passieren kann, wenn man sich unangemessen gegenüber der Queen benimmt. Du magst dieses Match gewonnen haben! Jedoch nur weil ich dies so wollte, ich habe alles andere als 100 Prozent gegeben Sweetie. Mein Ziel war nur diesen lächerlichen Titel loszuwerden. Und ich finde er ist bei der perfekten Person gelandet, denn der Starfire Titel ist ebenso lächerlich wie deine Person. Somit hat er nun die passende Besitzerin gefunden, du mit deinem Schandmaule wirst ihn sicherlich weiter beschmutzen als er ohnehin ist, doch soll dies nicht mehr mein Problem sein!“

Angewidert verzog Maria einen Augenblick ihr Gesicht, bevor sie dann einige Schritte im Ring umher ging, sich den gewonnenen Titel von Liv schnappte und diesen noch einmal unsanft auf ihre Gegnerin fallen ließ. Lautstark fingen die Fans bei dieser Geste erneut an zu buhen, Maria ließ ihren Blick durch die Fanreihen schweifen und hatte hierbei nur ein überhebliches Lächeln im Gesicht.



Die Queen schien absolut zufrieden mit sich zu sein und den fiesen Aktionen hier, welche sie mit der Hilfe von Mandy zeigte. Immer noch hatte Maria noch was zu sagen und so ging ihr Blick nun auch nochmal in Richtung des Entrancebereich ohne die ausgeknockte Liv weiter zu beachten.

Maria Kanellis-Bennett:“Ich hoffe ihr Bitches Backstage, welche euch das Maul über meine Person zereist habt alle ganz genau aufgepasst. Falls ihr glaubt das meine Zeit vorbei ist, so lasst euch gesagt sein…sie fängt nun erst an! Und ihr passt besser Alle ganz genau auf wie ihr euch eurer Queen gegenüber verhaltet, sonst ergeht es einer Jeden von euch so wie unsere kleinen Göre hier. Und besonderes zur Vorsicht rate ich einer gewissen Dame Backstage. Denn unsere kleine Huggerin scheint zu vergessen das ich noch ein Kofferchen, welches ich schon bald, wenn die Zeit gekommen ist, einsetzen werde. Und gerade unsere Knuddelmaus sollte wissen, zu was ich in der Lage bin. In diesem Kingdom machen die Bennetts die Regeln und daran hat sich Nichts geändert. Aber keine Sorge bald werdet ihr Alle dies auch wieder begreifen, wenn wir unser Gold in den Händen halten was uns gebührt. Früher oder später erkennen Alle das nur wir das Sagen haben, das sieht man ja an unserer kleinen Mandy hier. Und ich wette auch unsere Göre hier hat nun ihre Lehre gelernt! Eure Queen hat ihre Arbeit für heute getan!“

Und mit diesen Worten und ein letzter überheblicher Blick auf Liv ließ Maria ihr Mic fallen. Bei dem Anblick ihrer Rivalin erfolgte nochmal ein gehässiges Lachen. Dann jedoch ertönte die Theme von Maria und zusammen mit Mandy lassen sie sich fleißig von den Fans ausbuhen, während sie vor der ausgeknockten Liv posieren.



Mauro Ranallo: "Was für ein ekelhaftes Verhalten. Das schien Mandy also damit gemeint zu haben, dass wir alle staunen werden wenn wir sie in Aktion erleben."
Renee Young: "Hoffen wir das mit Liv nichts schlimmeres passiert ist und sie ihren Sieg feiern kann."



Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?



Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt. Nun im Ring geht das Licht wieder an während Corbin sein Gürtel über die Schulter wirft und sich ein Mic geben lässt und es mit ein grinsen hebt.

Corbin: Dachte ihr wirklich ich werde nicht sagen. Ihr solltet mich doch besser kennen. laute Buh Rufe kommen. Ich weiß ich weiß ihr mögt mich nicht doch sein wir ehrlich ich mag euch auch nicht besonders. Doch habe ich heute einen Schritt gemacht ich habe nicht nur diesen Titel jetzt schon mehr Glaubwürdigkeit geben als ein CM Punk ober Chris Sabin sondern habe ich ein weiteren Schritt in Richtung Corbin Empire gemacht. Der größte Schritt jedoch wird heute in den Händen von Hunter und sein zwei ähm sein paar liegen wenn sie Shane besiegen wollen. Klar jedoch ist dass das hier mehr Wert ist s jeder Sieg über das Team von Shane McMahon. Doch bevor ich hier noch weiter über Shane rede warum kommst du nicht zu den Intercontinental Champion heraus.



Und um wen es sich handelt, dass wissen nicht nur wir sondern auch alle Zuschauer hier heute Abend live. Shane McMahon! Sohn von Vincent Kenndy und Linda McMahon. Besonders bei den Fans kommt er nicht an, also wird er nicht gerade herzlichst begrüßt von ihnen. Laute Buhrufe werden klar und deutlich für den CEO von The Wrestling Empire - aber wer kann es ihm denn auch verübeln wenn er sich doch tatsächlich mit den Leuten zusammentut die auf den Namen Maria und Mike Bennett hören? Anders als üblich, zeichnet das Gesicht von Shane kein Lächeln, sondern nur ein relativ ernster Blick. Mit sich führt der Sohn von Vince McMahon ein Mikrofon, dass wenige Sekunden später auch zum Einsatz kommen soll.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman ... please welcome ... the Chief Executive Officer of The Wrestling Empire ... Shane McMahon!



Ohne großartig mit den Fans zu interagieren, stolziert Shane McMahon die Rampe hinunter. Heute scheint er komplett anders drauf zu sein als sonst, keinen Tanz ausgeführt oben an der Stage, sondern schnurstracks nach unten um endlich in den Ring anzukommen. Und da ist er auch schon, die Ringtreppe nach oben und vom Ringrand aus durch die Seile um den Ring zu entern. Vollkommen konzentriert erhebt er auch schon das Mikrofon was er aus dem Backstagebereich mitgebracht hatte. Klar die Fans wollen ihn gar nicht, aber das schenit ihm hier und heute Abend komplett egal zu sein. Was hat hier Shane McMahon uns zu erzählen? Das erfahren wir jetzt.



Shane O'Mac
"Baron ... Baron ... Baron. Ich schätze da hat mal wieder mein Schwager gedacht er könnte etwas finden um mich zu ärgern. Doch dieser Mann wird heute Abend noch sein Ende finden und du wirst es ihm gleich tun, denn auch für dich habe ich etwas gefunden um dir zu zeigen mit wem du eigentlich dich hier anlegst. In Ordnung du zählst jetzt als der neue Intercontinental Champion meiner Company, doch für wie lange zählst du es? Schon nicht geschafft den Rising Title all zu lange zu halten, wird auch dieser Titel schon bald schneller die Hände des Lone Wolf's verlassen als dass du ihn überhaupt in die Lüfte strecken kannst."

Nun waren also die ersten Worte in Richtung Corbin abgeschossen worden und selbst die Gestik verrät nicht was in dem Kopf des Chefs hervor geht. Doch das ist erst einmal ein anderes Thema denn nach der Pause, ist Shane McMahon natürlich bereit noch Sachen zu sagen die er vorbereitet hatte für seinen neu gefundenen Intercontinental Champion.

Shane O'Mac
"Vielleicht fühlst du dich gestärkt da wir schon einmal das Vergnügen gehabt hatten, vielleicht fühlst du dich gestärkt weil du der Champ bist, doch es bleibt ab zu warten wie lange du es noch bist. Schmückst dich mit fremden Federn und meinst dann der Beste zu sein den es auf dem Gebiet bist. Doch sind wir ehrlich zueinander. Das du Champion bist ist vielleicht auch nur eine Sache damit Hunter meint etwas gegen mich in der Hinterhand zu haben, doch bevor er denkt er hätte uns allen einen Gefallen getan sind auch die Zuschauer gegen dich gegen gerichtet Baron. Aber du bist niemand der jetzt sicher irgendwo auf einer Couch sitzt und denkt, was ist das für ein Kerl der diese Company repräsentieren sollte. Aber gut, ich kann damit leben und du wirst sicher auch schnell damit leben können wieder ohne Titel da zu stehen. Klingt vielleicht in einen Ohren wie ein schlechter Witz doch wir werden sehen wer am ende lacht und truimphierend im Ring steht und nicht daneben liegt."

Corbin: Shane Shane Shane Ich habe dir schon einmal erklärt das ich ein Champion bin. Doch bevor Hunter dir in dein Gesicht das überraschende ähnlichkeit mit ein Maultier hat und du dein endlich deine Klappe hältst so wie es ein Geburts fehler es tun sollte. Doch da du auf mein Titel zur Sprache kamst nun schauen wir doch einfach auf die letzten Champions CM Punk ich denke wir alle wissen das du der Grund für den fehler bist ebenso wie bei Dolph Ziggler. Chris Sabin brauchte bei der Verteidigung immer hilfe von McIntyre das brauche ich nicht. Ich bin ein Champion der alleine klar kommt was zu sehen war bevor Gargano mich verletzt hat. Willst du darauf warten das mich einer verletzt und du mich ohne Freigabe in ein Titelmatch stecken willst wie gegen Masters? Ist es das Shane was du willst? Denk dran was du alles verlierst wenn ich weg bin und ich meine nicht nur dein Geld. Du wirst das Empire schließlichen müssen und deine Kinder werden auch den letzten Funken Respekt vor dir verlieren

Gewohnte harte Worte von Corbin doch überraschend kommen jubel rufe für Corbin. Ja so langsam schienen ja die Fans auf der Seite zu sein vom Lone Wolf, doch Shane McMahon lässt es absolut kalt und da ist es ja schon klar dass als wenn er zum jetzigen Zeitpunkt auch das Mikrofon anhebt dass die Fans lautstark buhen. Und der Chef hat ein lachen im Gesicht was ihm klar verdeutlichen lässt, das egal was die Zuschauer an ihm finden, komplett egal ist.

Shane O'Mac
"Du bist jetzt vielleicht seit weniger als eine Stunde der neue Intercontinental Champion und auch jetzt nicht seit neustem der Superstar der hier am besten nur sprechen kann als das er mir überhaupt je bewiesen hat hier zu stehen wo er jetzt steht. Verrate mir mal eines Corbin, wann datiert mal eigentlich ein richtiger Sieg von Baron Corbin? In der letzten Zeit durftest du von mir aus die Herausforderung in Cody Rhodes sehen. Und was ist passiert mit ihm? Seit dem er hier zurück an Ort und Stelle ist hat er auf höchster Ebene versagt, ja schon kann ihm eigentlich den Namen Baron Corbin tragen, denn er hat deinen Rang abgelaufen als größter Loser dieser Company. Und jetzt weil mein Schwager bekanntlich ja sagt dass es das ist was das Beste ist für das Business, habe ich etwas was auch ziemlich das Beste sein könnte für dieses Business. Es sollte ein Abend sein vieler großer Überraschungen und eine habe ich auch für dich ... dort hinten wartet er bereits auf seinen großen Auftritt und ja Baron in nächster Zeit wirst du die größten Probleme bekommen die dir bevorstehen. Sollen wir ihn am besten rausrufen? Oder willst du lieber noch den Atemzug nehmen die dir Champion gebührt, aber wähle weise es könnte dein letzter sein."

Gerade will Corbin scheinbar noch was sagen doch dazu kommt er nicht mehr. Denn es ertönt ein Theme, welches die Fans förmlich zum Ausrasten bringt.

]


Auf der Stage erscheint ein Mann mit einem Kapuzenpullover und einem Stuhl in der Hand. Es scheint der gleiche Typ zu sein, welcher am frühen Abend schon Kip Sabian im Backstagebereich attackiert hat.

Renee Young: "Oh mein Gott, Mauro! Ist das derjenige den ich vermute?"

Mauro Ranallo: "Ja, Renee! Es ist The Perfect Ten! Er ist also Shane McMahon's Überraschung für den neuen Intercontinental Champion. Aber warte mal, Renee! Er hat einen Stuhl bei sich. Ist er derjenige, der auch Kip Sabian ausgeschaltet hat?"

The Perfect Ten oder Shawn Spears, wie er sich seit Neuestem bekanntlich nennt, gibt sich zu erkennen. Nochmals ertönt lauter Jubel. Mit einem Lächeln blickt er in die Zuschauerränge. Dann macht er sich mit einem ernsten Gesicht in Richtung Ring, wo sein Augenmerk natürlich auf den Intercontinental Champion fällt. Er betritt den Ring und hält sogleich den Stuhl nach oben. Man sieht sogar noch etwas Blut daran. Ja, er ist es also gewesen. Und das darf ruhig jeder wissen. Besonders der Mann, der ihm mit dem Titel gegenübersteht. Es folgt ein Handshake mit Shane McMahon und dieser reicht ihm auch sogleich das Mikrofon. Nachdem die Theme verstummt gehen die altbekannten Ten-Chants los. Klar, diese gehören einfach zu ihm, egal ob als Tye Dillinger oder Shawn Spears. Als die Fans dann allmählich verstummen, erhebt der Kanadier auch gleich sein Mikro.

Shawn Spears: "Ja, The Perfect Ten hat das Empire erreicht. Und das bedeutet eines. Deine Tage als Intercontinental Champion sind gezählt, Baron. Eigentlich hatte ich jemand anderen mit diesem Titel erwartet, aber du kennst das ja. Man nimmt eben, was man bekommt. Und hier bin ich nun- Erfolgshungrig, voller Tatendrang und suche mein erstes Opfer. Eigentlich mein zweites Opfer. Kip bekommt eine Grußkarte von mir geschickt. Schon viel zu lange wurde ich zurückgehalten. Und nachdem ich schon dachte, dass ein McMahon mein Untergang sein würde, scheint mir nun ein anderer McMahon endlich die Möglichkeit zu geben allen zu zeigen, warum ich The Perfect Ten bin. Shane McMahon bietet mir die Bühne, die ich verdiene. Und wie könnte ich ein solches Vertrauen besser zurückzahlen, als den Mann auszuschalten, welcher ihm so viel Ärger bereitet. Nämlich dich, Baron. Du bist keine Revolution für dieses Business. Du verdienst diese Bühne nicht. Du bist lediglich ein gescheiterter NFL-Star, welcher niemals den großen Wurf geschafft hat. Und auch im Wrestling wirst du niemals das werden, was du vorgibst zu sein. Ich weiß nicht wie du CM Punk heute besiegen konntest. Vielleicht ist er ja ein noch größerer Loser als du. Immerhin haben seine UFC-Bilanz und deine NFL-Bilanz viele Parallelen. Jedenfalls genieße deinen kleinen Triumph, denn schon sehr bald wird dieser Titel mir gehören. Dann werden alle vergessen, dass es jemals einen Intercontinental Champion namens Baron Corbin gegeben hat. Und dann wird meine Zeit endlich gekommen sein. Der größte Intercontinental Champion aller Zeiten."

Corbin: Woah zu aller erst was denkst du wer du bist das du mich unterbrichst aber ich sehe schon scheinbar bist du neben Miz, den Bennetts und Alexa wohl der nächste der sich für Shane bückt. Sag mal Shane wird deine Frau wegen sowas eigentlich eifersüchtig. Doch wieder zu dir du Ten Clown du hast also mitbekommen das ich vorher Football gespielt habe ich finde es interessant das ihr nur das ansprecht und nie meine Box Karriere aber die ist wohl erfolgreicher als jede Beziehung die du je haben wirst. Aber eins kann ich dir sagen Baron Corbin will no more forgotten.

Wer eben schon die Jubel rufe für Corbin überrascht haben die werden noch mehr überrascht den einige Zuschauer in der Halle haben die letzten Worte vom Lone Wolf laut und deutlich mit gesprochen. No more forgotten das was Baron Corbin sich vorgenommen hat und es scheinbar geschafft hat den die Frist wäre heute abgelaufen doch man gab ihm das Gold was reicht das er noch etwas bleibt. Nun will er den Ring verlassen. Doch dann gibt es einen lauten Knall. Ein krachendes Geräusch eines Stuhls auf lebendes Gewebe. Shawn Spears hat nun auch Baron Corbin niedergestreckt. Der Stuhl landet genau auf dem Rücken des Lone Wolf und dieser geht auch zu Boden. Als ob ein Schlag noch nicht genug gewesen ist, so folgen noch ein zweiter und ein dritter Schlag. Mit einem verachtenden Blick schaut der Kanadier auf den am Boden liegenden Corbin herab. Es gibt gemischte Reaktionen für den Mann, der sich selbst auch "Chairman" nennt. Warum er so genannt wird, das hat er heute gezeigt. Dann positioniert er sich gemeinsam mit Shane McMahon genau über den Lone Wolf hält den Stuhl in die Menge. Beide lassen sich feiern, wobei davon nun wirklich keine Rede sein kann. Die Mehrheit buht die beiden doch eher aus. Shawn Spears hat sich also mit Shane McMahon verbündet und sich mit Baron Corbin einen ersten großen Feind gemacht. Man darf also gespannt sein wie der Lone Wolf auf diese Attacke reagieren wird.

Mauro Ranallo: "Ich bin sprachlos Renee. Erst Kip und dann jetzt das ..."
Renee Young: "Kann bitte jemand mal die Ringärzte informieren??? Warum tut denn niemand etwas? Das hat Corbin nicht verdient!"



Der Ring ist nun bereit für das nächste Match und wir stehen jetzt kurz vor dem nächsten titelmatch, was das um den Womans Championship sein wird, was einiges an Emotionen beinhalten wird. Sasha Banks hat eine Wandlung durchgemacht, die auch nur ihr gfällt. Niemand kann das wirklich verstehen, denn eigentlich hatte sie Freunde, die sie unterstützen und fast alles was sie braucht, aber der Durst nach Erfolg ist so groß geworden, dass ihr da alles egal war und so hat sie sich entschieden alles abzuwerfen und ihre Freunde zu hintergehen, was sie auch kein Stück bereut. Jetzt hat sie sich dadurch ihre größte Chance geholt und heute will sie Bayley direkt wieder entronen. Jetzt schalten die Kameras aber nochmal zu Charly Caruso, die anscheinend eine der Beiden nochmal bei sich zum Interview begrüßen darf.

Charly Caruso:
Meine Damen und herren ein sehr intensives und für die Protagonenten sehr aufreibendes steht uns jetzt bevor und kurz vorher darf ich nochmal eine der beiden bei mir begrüßen. Meine Damen und Herren Sasha Banks.

Sasha tritt auch gleich mit einem Beutel und einem selbstsicheren Grinsen in die Szenerie und sofort kommt auch eine Reaktion von den fans, die versuchen sie aus der halle zu buhen, doch das wird a nicht passieren und b wird das auch Sasha in ihrer neuen Phase in der sie sich befindet auch nicht interessieren. Sie scheint aber aufjedenfall irgendwas vor zu haben, denn sie scheint sich wenig Gedanken zu machen, dass heute irgendwas schief geht, zumindest ist ihr das anzusehen. Charly, die letztens noch hart von ihr angegangen worden ist, ist auch erstmal vorsichtig und fragt dann doch schon mit einem Respektabstand.

Charly Caruso:
Ok Sasha. Heute stehst du also in du in deinem lang ersehnten Match, in dem du dir endlich deinen ersten titel holen willst. Lange jgst du diesen hinterher und es scheint, als würdest du auch mit deinem Schritt gegen Bayley und Alexa all in zu gehen. Jetzt ist die Frage ja klar. Hast du dich vielleicht nicht zu hoch gepokert, oder weißt du vielleicht mehr, als wir?

Sasha ist wirklich gut drauf heute und so schaut sie auch zu Charly, die sich merksam nicht wohl in ihrer Haut fühlt, aber Sasha scheint heute auch nicht so drauf zu sein, wie letztes mal, so winkt sie Charly zu sich her und schüttelt mit dem Kopf.

Sasha Banks:
Ach komm her zu mir Charly, du brauchst keine Angst vor mir zu haben, denn heute bin ich auch in einer ganz anderen Stimmung. Ich meine das solltze dir eine Lehre sein, dass nicht immer jeder ein Interview mit dir führen will und du hast mich in einem richtig falschem Moment erwischt und da hab ich vielleicht ein bisschen überreagiert. Wie gesagt merk dir das und lass das leiber nächstes mal und wir beide haben in Zukunft kein Problem mehr. Zu deiner Frage kann ich auch nur müde lächeln, denn ich weiß eigentlich immer was ich tue und ich habe einfach keine Lust mehr gehabt, nur ein teil dieses miesen Bliss Squad zu sein und die treue Freundin von jeder zu spielen. Ich meine ich habe ihnen, sowohl Bayley, als auch Alexa und sogar Liv alles gegeben und ihnen öfter den Arsch gerettet. Wenn ich das nicht gemacht hätte, dann würden wir uns vielleicht merken, dass keine von ihnen mehr da ist. Ich meine Bayley hat damals sogar vom Ende hier gesprochen, Liv habe ich auch vor schglimmeren bewahrt und bei Alexa und ihrem Hell in a Cell Match gegen Becky will ich gar nicht erst anfangen. Damals hätte vielleicht ihre Karriere enden müssen und gerade sie spricht dann hinterher ich wäre keine richtige Freundin? Eigentlich entwürdigend, dass ich zu Kreuze gekrochen bin, aber das hat sich ja jetzt erledigt und wird sicher nicht noch einmal passieren. Klar kann man sich jetzt denken, dass ich damit mit mehr Gegner gesucht habe, aber ich habe vor denen keine Angst. Ich weiß das ich besser bin als sie und heute werde ich das auch zeigen, denn sie können mich nicht mehr kontrollieren.

Diese Worte und auch wie sie sich gibt bringt wieder die fans ins Spiel, denn die können das nicht gut heißen. Sie scheint auch noch richtig stolz auf das sein, was die Fans fast krank macht, denn bayley und Alexa sind eindeutige Fanlieblinge, die sich auf ihre fans immer verlassen können. Sasha scheint die nicht zu brauchen und Charly muss das auch erstmal so hinnehmen.

Charly Caruso:
Ok deine Motivation zu diesem Schritt haben wir dann auch schon mal geklärt, aber auch nach deinem Match gegen Alexa, hast du da nicht einen Gedanken verschwendet, dass du einen Fehler gemacht hast? Auch heuite ist ja auch kein Sieg sicher, denn du trittst eben gegen eine dann jetzt ehemalige gute freundin an, mit der du auch schon zusammen als team im Ring gestanden hast. Sie kennt dich sicher besser als alle anderen und so wird das heute sicher schwerer als gegen andere.

Sasha Banks:
Charly meine Motivatrion zu allem was ich tue war doch schon immer klar, nur einiges hat mich weiter gebracht und einiges nur gestoppt. Ich habe mich von Balst befreit und da ist das Match gegen Alexa völlig egal, denn das wird sicher nicht noch einmal passieren, dass kann ich euch allen versprechen. Ich habe keinen Fehler gemacht, klar gibt es auch mal kleine Rückschläge, aber wenn ich mir jetzt gleich den titel hole und als eure neue Championesse nächste Woche zu Inception fahre, dann fragt mich doch keiner mehr nach einem unbedeutenden Match gegen Alexa. Ich werde mich auch die wichtigen Momente vorbereiten und da sollten sich allen anschnallen, denn es steht euch noch einiges bevor, was euch nicht gefallen wird, aber das ist mir sowieso egal, denn ich kämpfe nur für mich und nicht für andere. Eines steht fest ich werde bayley heute schlagen, da kann sie noch so viel meinen über mich zu wissen, am Ende wird sie vor mir auf der matte liegen und durch ihre Schmerzen spüren, dass sie mir nicht gewachsen ist.

Charly Caruso:
Man merkt du scheinst einen Plan zu haben und auch alles daran legen wollen diesen titel zu gewinnen und Bayley dabei auch nachträglich aus dem Spiel zu nehmen. Bayley wird dir aber sicher auch einiges entgegen werfen. Klar kennst auch du Bayley gut, aber in Vergangenheit ist das schonmal böse schief gegangen. Meine letzten zwei Fragen wären dann, wie sieht dein Plan denn für heute aus und warum wird es diesmal anders sein, als in der Vergangenheit, wo es mit deiner Entlassung hier geendet ist?

Sasha Banks:
Es war mir eigentlich klar, dass auch dieser alte Kamelle wieder kommt, aber wieso lebt ihr eigentlich alle in der Vergangenheit? Damals habe ich einfach den Fehler gemacht mich mit bayley und Candice anzulegen, aber das ist diesmal anders, denn was ihr alle nicht erkennen wollt Alexa sind ihre Freunde im Grunde scheiß egal. Auch wenn bayley gegen mich untergehen wird und sie sie retten müsste, würde sie das nicht machen, denn dann würde sie ja ein zu hohes Risko eingehen. Dieses mal ist Bayley alleine und hat niemanden um sich gegen mich zu stellen. Alleine hat sie einfach keine Chance gegen mich. Candice wird ihr nicht helfen kommen und so wird sie sich in ihrer verzweifelsten Stunde umsehen und keine Person antreffen, denn die einzige, die ihr noch das letzte mal geholfen hat steht vor ihr und ist zu ihrem schlimmsten Alptraum geworden. Ob ich einen Plan für heute habe? Klar habe ich einen Plan, denn ich bin nicht dumm und kann mir eine Alternative überlegen, die ich dann ziehen kann, wenn ich sie brauche. Jetzt darlegen werde iuch aber sicher nicht machen, denn sonst könnte Bayley sich darauf noch vorbereiten, oder reagieren. Ich kann nur soviel sagen, dass Bayley schon immer emotional zu packen war und genau da werde ich sie auch anfassen, wenn ich es muss und sie so zerstören, dass ich nur noch den Sieg einfahren muss. Im Ende bin ich The Boss und Bayley wird mich nicht schlagen können. Doch jetzt muss ich gehen und mir endlich meinen Titel holen, den du dann gerne nächstes mal wieder bestaunen darfst.

Sasha lächelt dann und verlässt mit diesem selbstsicheren, fast schon arroganten Lächeln, die Szenerie. Dann kann ja gleich unser Match beginnen und nachj ein paar abschließenden Worten von Charly Caruso kann es auch losgehen.

Charly Caruso:
Also haben wir ein spannendes Match vor uns, wo man noch nicht sagen kann, wer gewinnt und es sicher 50:50 steht. Wir haben eine sich sichere Sasha Banks gesehen, die irgendwas in der Hinterhand hat und wir werden mit neugierde beobachten, was es ist. Damit gebe ich zurück an den Ring und so zu diesem Womans Titelmatch.

Mauro Ranallo: "Die Frage stellt sich, wenn sie nicht einmal eine ehemalige Championesse schlagen kann, wie will sie denn eine momentane schlagen?"
Renee Young: "Sasha wird sich schon was dabei gedacht haben - ob es nur heiße Luft ist was sie sagt, werden wir gleich sehen denn das Match steht nun an."



6th Match
Singles Match
TWE Womens Championship


Bayley © vs. Sasha Banks
Writer: Bayley [Roknah]




Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Der Titel ziert ihre Hüften. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"



Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Anstatt sich aber jetzt fertig für ihr Match zu machen beugt sich die Kalifornierin nach unten und lässt sich ein Mikrofon überreichen. Sie scheint vor ihrem Aufeinandertreffen mit Sasha Banks noch einige Worte sagen zu wollen und dafür verstummt sowohl ihre Musik als auch der Jubel des Publikums.

Bayley
"Heute ist es soweit. Ich verteidige den Women´s Championship zum ersten Mal. Ich erinnere mich an das Interview mit Charly Caruso vor zwei Wochen. Sie wollte wissen, wie ich als Champion in Erscheinung treten will und für mich lag es auch direkt auf der Hand. Ich will zeigen, dass ich diesen Titel auch behaupten kann und deswegen ist diese Titelverteidigung so wichtig für mich. Noch gibt es Zweifler, die denken ich hätte den Titel aus Glück gewonnen. Erst heute bei einer Titelverteidigung kann ich beweisen, dass ich diesen verdient habe. Ich habe für diesen Titel hart gearbeitet und wurde immer besser. Allerdings ist mir schon klar, dass ich erst vor zwei Wochen gegen Tessa Blanchard verloren habe. Diese Niederlage werde ich nicht bestreiten. Genauso wenig werde ich auch nicht sagen, dass es Glück von Tessa war. Sie war die bessere Kämpferin an diesem Abend. Ich habe keine Angst davor mich dieser Wahrheit zu stellen. Gerade eine solche Wahrheit spornt mich eben an. Als Champion muss ich mich nach solch einer Niederlage eben nur mehr anstrengen, damit ich auch weiterhin Champion sein will. Ich lasse mal die Dinge außen vor, die Tessa geäußert hat. Allerdings kann sie wissen, dass ich ebenfalls ein baldiges Rematch anstrebe. Sie hat mir einen deutlichen Grund gegeben noch mehr an mir zu arbeiten und mich noch mehr anzustrengen. Vielleicht lag es nicht mehr an der beständigen Anzahl an Matches die immer weniger werden oder womöglich lag es daran, dass ich schon länger nicht verloren habe. Diese Niederlage hat mir sehr gut getan. Nur wegen dieser Niederlage habe ich extra Krafttraining gemacht. Ich habe zu den sowieso schon immer hundert Prozent nochmal zehn Prozent oben drauf getan. Ich werde alles in der Macht stehende tun, um den Women´s Championship zu halten!"

Dabei löst sie den Gürtel von ihrer Hüfte und hebt ihn hoch in die Luft. Die Zuschauer jubeln ihr zu. Bayley scheint die Niederlage von vor zwei Wochen doch besser verkraftet zu haben als man es von so manch anderen erwarten kann. Schließlich erhebt sie ihr Mikrofon wieder.

Bayley
"Heute Abend geht es aber nicht nur um den Wettstreit, sondern es geht auch um etwas persönliches. Alles mit Sasha Banks geht schon so weit zurück. Schon öfters habe ich gehört, dass die Sache zwischen Sasha Banks und Alexa Bliss von viel länger geht. Sie sind auch schon länger in der TWE als ich gewesen. Das kann ich nicht abstreiten. Allerdings gab es Zeiten in denen Sasha kein Teil der TWE war oder eine Alexa kurzzeitig suspendiert wurde. Ich hingegen war ein beständiger Teil der TWE gewesen und während die eine fort war hatte ich mit der anderen zu tun gehabt. Oft scheint es unterschätzt zu werden, aber ich bin in dieser Angelegenheit tiefer verstrickt als man sich denkt. Womit ich mich in letzter Zeit sehr auseinandersetzen musste ist zu akzeptieren, dass vieles von dem was in diesem Jahr passiert ist nur vorgegaukelt war. Es ist so viel passiert in diesem Jahr. So viel Schönes, aber auch so viel Schlimmes. Doch wenn ich auf die Erlebnisse jetzt zurückblicke habe ich nichtmal im Blick wie diese Erlebnisse waren, sondern ich setze mich damit auseinander ob sie wirklich echt sind. In meinem Kopf herrscht immer noch eine ziemliche Unordnung und ich bin mir sicher, dass ich immer noch deswegen ein wenig neben der Spur bin. Verantwortlich dafür ist aber eine einzige Person und die wird heute dafür bezahlen. Gerade sie hätte schon vor langer Zeit ihre Lektion gelernt haben sollen, doch das hat sie nicht und da ist dringend eine Nachholung fällig."

Bayley wirkt jetzt auf jeden Fall viel ernster und entschlossener. Das Publikum selbst ist ruhiger in diesem Augenblick.

Bayley
"So gerissen wie Sasha Banks allerdings versucht zu sein ist sie bei weitem nicht perfekt. Sie macht die gleichen Fehler wie schon in der Vergangenheit. Damals als sie Candice LeRae verletzt hatte, hatte sie mich verschont und ich hatte ihr daraufhin das Leben zur Hölle gemacht bis sie schließlich aus der TWE vertrieben wurde. Genau diesen Fehler hat Sasha auch dieses Mal getan, als sie wieder ein halbes Ding durchgezogen hat bei Civil War. Sasha hätte Alexa und mich bei Civil War ein für alle Mal aus dem Weg räumen sollen, doch hat sie es nicht getan. Ich weiß nicht was dahinter steckt bei dieser undurchsichtigen Angehens weise von Sasha. Sie zieht diese Dinge doch nur ab, weil sie uns im Ring nicht gewachsen ist. Gerade Alexa hat das erst mit ihrem eindrucksvollen Sieg gegen Sasha bewiesen. Allerdings steckt da irgendwas in ihr drin was ihr keine Genugtuung gibt uns zu eliminieren. Ich meine selbst wenn wir weg vom Fenster wären und Sasha hier Champion sein würde, würde ihr und auch euch Zuschauern dann immer noch klar sein, dass sie uns nie gewachsen war. Ich wette das ist es, was Sasha immer noch wurmt. Sie ist keine schlechte Kämpferin. Das weiß ich noch gut genug von all den Matches, die ich mit ihr hatte. Es ist einfach nur ihre Einstellung, die total verquer ist. Was ist der größte Unterschied zwischen Sasha und mir? Es ist der gleiche Grund warum Civil War so endete wie es geendet ist. Der Umgang mit Niederlagen. Ich habe es aus nächster Nähe beobachten können wie sehr sich Sasha über Niederlagen aufgeregt hatte. Gerade sie hatte in diesem Jahr viele Chancen bekommen, die sie in den Sand gesetzt hat. Doch bei ihr merkte ich direkt, dass sie eine ganz andere Mentalität an den Tag legt als ich. Für mich ist eine Niederlage eine gute Sache und schon immer ein Ansporn gewesen weiter an mir zu arbeiten. Sasha denkt da völlig anders als ich und gerade seit Civil War ist mir klar, dass sie sogar ihren Gegnern die Schuld an ihren Niederlagen gibt. Sie denkt nicht im geringsten daran an sich selbst zu arbeiten und so wird sie dort stehen bleiben wo sie ist. Die einzige Schuld die mich trifft ist, dass ich besser bin als Sasha Banks und dies wird auch immer so bleiben, weil sie nicht an sich arbeitet. Sie denkt sie kann den leichten Weg gehen mit solchen feigen Aktionen aber ich werde heute zeigen, dass sie mir selbst mit solchen Aktionen nicht gewachsen ist. Das tolle dabei ist, dass ich hierbei keine Diskussion oder Gegenworte anhören muss. Auch werde ich keine Zweifel aufwerfen, da ich jetzt direkt die Gelegenheit bekomme meine Behauptung zu bestätigen. Also Sasha komm raus und wir zeigen ein für alle Mal, dass Bayley besser als Sasha ist!"

Bayley scheint jetzt angespornt für den Kampf zu sein, doch die Jubelrufe des Publikums werden durch das Ertönen der heutigen Herausforderin übertönt.



Nach einem weiterem kleinem Moment, in dem die Jubelrufe der Fans allerdings nicht nachließen kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem dicken Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose, die die Fans nochmal mehr pusht, was eigentlich gar nicht mehr zu denken war, dass es überhaupt möglich ist.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Dann begibt sie sich in einer aufreizend vielleicht arroganten Art zum Ring und reißt auch die Arme hoch, damit auch jeder die Worte auf ihren Handknöcheln lesen kann, die auch immer anzeigen sollen, dass sie der Legit Boss ist. Die Buhrufe rufen jetzt bei ihr auch ein Grinsen und sie zeigt mit ihren Händen sogar eher an, dass sie noch ein bisschen nachlegen sollen, was die Fans auch krampfhaft versuchen. Am Ring angekommen begibt sie sich an den Rand und schwingt einmal mit einer Hand nochmal vor den Kameras um das Wort Legit nochmal besonders hervorzuheben.



Dann steht sie im Ring und noch immer haben die Buhstürme nicht ganz aufgehört und sie stachelt sie auch weiter an. Dann gilt ihr Blick aber Bayley, die sie mit einem finsteren Blick mustert. Während sich Beide einen Staredown liefern hat der Referee den Gürtel von Bayley an sich genommen und hebt diesen einmal in die Luft bevor er ihn den Kollegen nach draußen übergibt. Beide Kämpferinnen sind für den Kampf bereit und so kann dieses Spektakel losgehen.

* Ding Ding Ding *


Kaum ist die Glocke ertönt gehen beide wie wild aufeinander los. Beide schlagen aufeinander ein und das droht schon direkt in einem unkontrollierten Chaos zu enden. Allerdings wollen beide nicht gleichviel einstecken wie austeilen und wollen die Oberhand. Das versucht Sasha mit einem Kniestoß, der Bayley aus der Rolle wirft, doch anstatt The Boss jetzt hilflos ausgeliefert zu sein wirkt Bayley jetzt angespornter und landet erst einen Punch gegen Sasha´s Mid Section und ringt die Herausforderin mit einem Double Axe Handle zu Boden. Banks kennt hier nur einen Ausweg und das ist nach draußen. Sie rollt sich aus dem Ring in der Hoffnung dort etwas Ruhe zu haben, doch damit weit gefehlt. Bayley folgt sofort ebenfalls nach draußen und eigentlich fehlt hier nur noch die Benny Hill Musik um die Verfolgungsjagd zu einer Komödie zu machen, doch bei dieser Intensität wäre es wohl deutlich Fehl am Platze. An der Stahltreppe macht Sasha es schnell und springt Eindrucksvoll über die Treppe. Direkt hinter ihr die Huggerin, die auf die Treppe springt, doch dabei zieht Sasha Banks ihrer Feindin die Beine weg und so fliegt The Huggable One unsanft auf den Boden. Während die liegende sich am Nacken hält feiert sich The Boss für ihre Aktion. Allerdings etwas zu lange und so kann Bayley aufstehen und mit Anlauf einen Dropkick durch die Ringecke unter dem unterem Seil landen wobei sie Sasha Banks völlig überrascht. Einen Blick für den Count des Referees hatte in diesem Moment keiner gehabt, doch auf einen Countout will Everyone´s Favorite Hugger es sowieso nicht ausgehen lassen und so bringt sie Sasha zurück ins Seilgeviert. Als die Kalifornierin dann die Seile erklimmt muss sie einen üblen Tritt gegen das Schienbein kassieren und das wirft Bayley völlig aus der Bahn und lässt sie wieder aus dem Ring fallen. Mittlerweile hat man sich klar gemacht wie weit der Count des Referees geht und der ist schon bei sechs angelandet während Bayley noch draußen hockt. Sasha ist allerdings klar, dass sie den Titel nicht durch Ringout kriegen kann und so folgt sie ihrer Konkurrentin wieder nach draußen mit einem Suicide Dive.

Mauro Ranallo: "Bei beiden sieht man, dass sie keine Rücksicht auf Verluste zeigen."
Renee Young: "Im schlimmsten Fall endet das für eine der Beiden mit einer ernsthaften Verletzung."

Harsche Worte werden ausgetauscht, als Sasha Banks sich einige unschöne Worte von einem Fan anhören muss. Nach einer Bemerkung von The Boss weiß sie aber, wie sie den Fan nur noch mehr zu Weißglut treiben kann. Mit einer weiteren Aktion gegen Bayley. Banks packt die Kalifornierin am Nacken und will ihren Kopf gegen die Ringkante rammen, doch mit den Händen stützt die Huggerin sich ab und verhindert die Kollision. Stattdessen ist es jetzt die Titelträgerin, die mit einem Ellbogenstoß antwortet und dann Sashas Kopf mehrere Mal gegen die Ringkante stößt bis sie allmählich ziemlich benommen scheint. Bevor sie außerhalb des Rings zu Boden sackt wird sie zurück in den Ring gelegt und auch Everyone´s Favorite Hugger will ihren Weg zurück ins Seilgeviert finden. Dabei springt sie akrobatisch über die Seile und lässt sich auf ihre Gegnerin fallen für einen Elbow Drop. Zum ersten Mal an diesem Abend folgt ein Cover. * One … Kickout *. Das wäre dann doch zu einfach gewesen. Entschlossen richtet sich die Huggerin wieder auf und nimmt an den Seilen Schwung. Bei ihrer Rückkehr wird sie aber von Sasha mit einem Monkey Flip in die Luft geschleudert. Dadurch will sie aber Sasha nicht die Oberhand gewinnen lassen und steht zeitgleich mit Banks ziemlich überhastet auf. Etwas zu schnell und so ist es kein Problem für die Herausforderin die Oberhand zu gewinnen. Erst ein Tritt in den Bauch und dann kann The Boss den Arm ihrer Rivalin den Arm verdrehen. So rennt Sasha zur RIngecke auf die sie springt für einen Springboard Arm Drag. Wie schon zuvor wird die Kalifornierin in die Luft geschleudert, doch diesmal so sehr, dass sie sich sogar wieder aufrichtet aber immer noch so wacklig ist, dass sie erst an der entgegengesetzten Ringecke fest halt findet. Lange bleibt sie dort aber nicht allein als Sasha Banks angerannt kommt und Running Double Knees gegen den Kopf von dem Publikumsliebling landet. Damit aber nicht genug. Im Anschluss legt Banks ihre Feindin auf das mittlere Seil und springt dann in die Luft und lässt sie fallen. Beide Knie treffen Bayley ziemlich hart am Bauch. The Boss setzt zum Cover. * One … Two *. Der Referee unterbricht das Cover, denn er hat gemerkt wie Sasha ihren Pin mit Hilfe der Seile unterstützt hat.

Mauro Ranallo: "Da hätte sich Sasha fast zum Titelgewinn gemogelt."
Renee Young: "Ganz so unfähig sind unsere Ringrichter nicht wie einige beklagen."

Tierisch regt sich Sasha darüber auf, doch kann sie sich nicht beschweren. Stattdessen lässt sie ihren Frust an der Huggerin aus. Wutentbrannt schlägt sie auf The Huggable One ein, die ihr Gesicht aber noch mit den Händen schützen kann. Um hier zu gewinnen muss The Boss aber härtere Geschütze auffahren und so hilft sie The Huggable One auf. Gerade als sie wieder steht meldet sich Bayley wieder zurück im Geschehen. Erst schlägt sie Banks Arme weg und dann ringt die Kalifornierin ihre Widersacherin mit einem Double Axe Handle nieder. Ein weiterer Double Axe Handle folgt. Dann folgt ein Irish Whip in Richtung Turnbuckle. Mehrere Head Smashes der Huggerin folgen. Schließlich rollt sich die Titelträgerin dann rückwärts zurück und stürmt zu ihrer Gegner für einen Running Back Elbow. Volltreffer! Sasha taumelt nach vorne. Bayley hingegen scheint sich gerade ziemlich sicher bei ihrer Sache zu sein. Als sie sich Sasha Banks nähert passiert es. Ein schallende Ohrfeige von The Boss. Diesen Schlag hat man hören können. Der Schlag setzt so zu, dass Bayley auf die Knie fällt und sich mit einem schmerzverzerrten Gesicht die Wange hält. Da ihre Augen geschlossen sind hat sie keine Augen für ihre Herausforderin, doch diese hat überraschend den Ring verlassen. Als sie schließlich wieder ins Seilgeviert zurückkehrt hat sich Bayley zumindest so gefangen, dass sie wieder zu Sasha sehen kann, die jetzt etwas in der Hand hält und schnell wird auch klar was es ist. Wie schon vor zwei Wochen hat sie einen Teddybären in der Hand, der auf den Namen Teddy Omega hört. Dieser Teddybär ist für Bayley von besonderem emotionalem Wert, da es eine Verbindung zwischen ihr und dem Superstar Kenny Omega darstellt. Mit einem breiten Grinsen steht Sasha erhaben über der knienden Bayley als sie es einfach durchzieht. Sie reißt dem Teddybären den Kopf ab und schmeißt beide Teile auf den Boden. Geschockt starrt Bayley auf die Überreste, als Sasha schon den nächsten Gegenstand auspackt: Eine Kette. Für viele ziemlich befremdlich, was es mit dieser auf sich haben soll. Nur längere Fans des Wrestling Empires erkennen dieses Schmuckstück. Es war ein Geschenk von Bayley an Sasha gewesen, die sich für Sasha´s Unterstützung bedanken wollte. Dazu hat Sasha aber noch einige Worte dazu zu sagen.

Sasha Banks:
Aber kleine Bayley denke nicht damit ist es getan! Oh nein das ist nicht genug, dass ist noch lange nicht genug. Ich habe dir so viel gegeben und alles was seit dem passiert ist verdankst du mir, deine ganze Existenz alles von dem hier. Das hier ist nur ein Zeichen das du mir was schuldest und begleichen wird das hier es noch lange nicht, da haben wir noch einiges vor uns.

Bevor aber Sasha Banks irgendwas im Anschluss machen kann ist es Bayley, die jetzt rot sieht. Wutentbrannt reißt sie Sasha Banks die Halskette aus der Hand und schlägt mit der gleichen Hand Sasha Banks ins Gesicht. Die Kette benutzt sie dabei als Schlagring und dadurch wird der Schlag so wuchtig, dass sie The Boss kurzerhand ausknockt. Ohne Regung bleibt Sasha Banks auf der Matte liegen. Was Bayley erst im Nachhinein klar wird ist, dass die Benutzung der Halskette als Waffe eine Disqualifikation des Referees nach sich zieht.

* Ding Ding Ding *


Greg Hamilton: "Here is your winner by the result of a disqualification …. SASHA BANKS! … Therefore still the Women´s Champion …. Bayley"

Bayley scheint noch gar nicht so recht realisiert zu haben was passiert ist. Das liegt daran, dass sie im Kopf bei etwas ganz anderem ist. Sie nimmt die Teile des Teddybären in die Hand, doch bei genauer Untersuchung muss sie feststellen, dass sie erneut zum Narren gehalten wurde. Das ist nicht der echte Teddy Omega, sondern nur eine Attrappe. Ziemlich erzürnt blickt Bayley zu der Stelle wo Sasha gerade noch bewusstlos auf dem Boden lag, doch von The Boss fehlt jede Spur. Erst auf der Stage kann man sie ausfindig machen. Und in der Zeit wo Bayley abgelenkt war hat sich Sasha Banks etwas anderes unter den Nagel gerissen was der Kalifornierin gehört. Der Women´s Championship mit dem sich Banks über die Stage aus dem Staub macht.



Mauro Ranallo: "Wieder einmal hat Sasha es geschafft Bayley hinters Licht zu führen und hat sich diesmal ihren Titel geschnappt."
Renee Young: "Allerdings gehört der Gürtel immer noch Bayley. Da kann Sasha noch so viel mit ihm rumlaufen."


__________________

.making the empire great again.

30 Sep, 2019 16:24 Stephanie McMahon ist offline Email an Stephanie McMahon senden Beiträge von Stephanie McMahon suchen Nehmen Sie Stephanie McMahon in Ihre Freundesliste auf
Stephanie McMahon Stephanie McMahon ist weiblich
.chief operating officer.



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 64
Atittude: Babyface
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Shawn Spears ist im Bild zu sehen. Und er ist nicht allein. Bei ihm ist Shane McMahon. Die beiden befinden sich im Büro und scheinbar unterzeichnet der Kanadier gerade seinen Vertrag. Damit scheint es amtlich zu sein, dass er nun ein offizieller Teil vom Wrestling Empire ist. Ein leichtes Grinsen zeichnet sich in seinem Mundwinkel ab. Natürlich hat er heute schon gleich für Schlagzeilen gesorgt, in dem er bei seinem Debüt direkt den neuen Intercontinental Champion niedergestreckt hat. Nicht zu vergessen auch Kip Sabian, der am frühen Abend ebenfalls ein Opfer vom "Chairman" geworden ist.

Shawn Spears: "Ok! Damit ist es dann wohl unter trockenen Tüchern. Oh, die Sache mit Sabian, die tut mir leid. Ich hoffe, er ist nicht wirklich wichtig für das Roster. Leider war zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich musste halt die Stabilität des Stuhls testen. Ich bin eben ein Perfektionist"

Er legt den Stift beiseite und schaut dann mit einem selbstzufriedenen Grinsen zum CEO des Wrestling Empires. Tatsächlich ist es aber auch der Herr McMahon ziemlich zufrieden von der ganzen Sache die passiert ist rund um Baron Corbin und Shawn Spears, dieser tauchte auf und attackierte den neugekrönten Intercontinental Champion.

Shane O'Mac
"Da scheinst du dich wohl ziemlich beliebt gemacht zu haben, jedenfalls hast du genau den richtigen Mann gezeigt wer hier eigentlich das sagen haben sollte. Hunter will Baron als Champion sehen? Dann sage ich ihm dass ich Shawn Spears habe! Doch vorher natürlich habe ich alles vorbereitet."

Shane McMahon kramt auch schon aus einer Schublade ein Papier, scheint wohl der Vertrag zu sein der Shawn Spears damit an in der Liga verbinden sollte. Soll also alles legitim hier ablaufen.

Shawn Spears: "Hunter ist ein Heuchler und ein Lügner. Jedes Mal betont er, was gut für's Business ist und das er sofort ein Talent erkennt, wenn er es sieht. Dabei weiß er gar nichts. Die gleichen Sprüche musste ich mir in der Vergangenheit schon von ihm anhören. Und was hat es mir gebracht? Die Zeit der Rache ist endlich gekommen. Ich werde mich an Hunter rächen, in dem ich seinen neuen Liebling zerstören werde. Er wird sich noch wünschen er hätte mir in der Vergangenheit keine falschen Versprechungen gemacht."

Der Kanadier nimmt wieder den Stift zur Hand und unterzeichnet das nächste Blatt Papier.

Shawn Spears: "Und wenn ich Baron Corbin den Titel abgenommen habe, dann werde ich dem Titel zu neuem Glanz verhelfen. All die Schande, die in letzter Zeit über diesen Titel gekommen ist - angefangen mit der Regentschaft von CM Punk und fortgeführt mit Baron Corbin - muss beseitigt werden."

In ihm sieht Shane Feuer, perfekt für das was er bereit ist zu tun und gerade Baron Corbin als Champion und dann Shawn als Gegner? Wundervolle Idee.

Shane O'Mac
"Also werde ich wohl keine Sorgen machen müssen bei dir, Corbin ist seinen Titel schneller los als das er ihn überhaupt bekommen hatte. Du wirst es sein der das Ende von Baron Corbin einleiten wird und heute war es bereits der erste Schritt in die richtige Richtung!"

Shawn Spears: "Ich werde es nicht nur einleiten. Ich werde die Sache komplett beenden. Baron Corbin wird bald von der Bildfläche verschwinden. Das ist ein Versprechen. Wir sehen uns dann, Shane."

Shawn Spears reicht Shane die Hand und verschwindet dann aus dem Bild. Der "Krieg" gegen Baron Corbin scheint also gerade erst begonnen zu haben. Aber der Kanadier scheint auch fest entschlossen zu sein diesen zu beenden. Natürlich mit einem Triumph seinerseits.

Mauro Ranallo: "Auch Shane wagt den nächsten Schritt."
Renee Young: "Der könnte aber auch bald zu Ende gehen."



Der Titantron schaltet sich an und entführt einen hinter den Kulissen. Ein wenig umstritten ist dabei die Person, die dabei auf dem Bild zu sehen ist. Die Irin Becky Lynch, die gerade vor einem Spiegel steht und sich für ihr Match anpasst. Unüblich hat sie diesmal schwarze Schminke ab oberhalb der Augenhöhe, welches ihr Gesicht deckt. Für viele wirkt dies befremdlich, doch wer weiß woher The Man dies her hat wird sofort ein Licht aufgehen. Es ist eine Anspielung auf den Film Mad Max. Dort hatte die Protagonistin Furiosa, die von Charlize Theron gespielt wurde, sich mit mit Öl so bemalt. Becky selbst war mit ihrem Steampunk Image sowieso sehr an diesem Thema angelehnt. Daran will sie wieder erinnern. Während sie das fertig macht öffnet sich die Tür ihres Locker Rooms. Jemand stößt in diesem Moment zu ihr. Und diese Person die zu Becky in die Umkleide auftaucht, ist einer der heute Abend ihr Partner ist, es könnte also Triple H sein oder aber auch Seth Rollins. Wobei die zweite Person am ehesten ist und genau in diesem Augenblick haben wir auch schon das Aufeinandertreffen zwischen The Man und The Man. Auch ihm scheint es aufgefallen zu sein was Becky da fabriziert hatte auf ihrem Gesicht, sieht ziemlich gut aus findet er aber darum geht es eigentlich gar nicht. Heute Abend geht es um eine Sache die viel wichtiger ist, das besiegen von Team McMahon. Und klar das er da nicht aus dem staunen selber rauskommen kann, als er das kleine Cosplay von Becky sieht.

S E T H R O L L I N S
Becky, wow. Schätze du bist dann wohl soweit nicht wahr? Heute Abend entscheidet sich eigentlich alles, gewinnen wir, tun wir nicht nur Hunter einen großen Gefallen, nicht nur den Fans sondern aber auch uns denn wenn wir siegen ebnet sich der Weg für Shane den Fluß abwärts. Und tun uns den Gefallen ihn endlich los zu sein. Ich hoffe meine Ansprache vorhin hat Früchte getragen, nicht nur für unser Team aber auch für das Team von Shane.

Als Becky ihren Partner eblickt zeichnet sich ein Lächeln auf ihren Lippen ab. Endlich ist Seth wieder an ihrer Seite. Ein Partner mit dem sie auf einer Wellenlänge ist.

Becky Lynch:
"Ich denke wir werden beide heute etwas hermachen. Schön dich an meiner Seite heute Abend zu haben. Ich bin nicht angespannt sondern freue mich sogar richtig heute Abend mit dir wieder da rauszugehen. Was du getan hast wird uns auf jeden Fall geholfen haben. Das ist es einfach. Ich weiß bei dir, dass ich dir blind vertrauen kann. Das wird auch heute Abend helfen. Weil wir einfach als Team zusammen arbeiten. Das ist bei deren Team überhaupt nicht der Fall. Ich hatte erst vor kurzem Miz einmal getroffen. Lächerlich wie er versucht hatte mich zu beeinflussen. Eine Sache bei dem ist auf jeden Fall sicher. Er wird nur für sich kämpfen. Ihn interessieren seine Teamkollegen nicht."

Bei diesem Gespräch ist Becky sehr loyal gegenüber Seth Rollins gewesen. Man kann so einiges schlechtes über Becky Lynch sagen, aber wie sie zu Seth steht ist auf jeden Fall eine Sache, die zeigt wie viel Charakter sie doch hat.

S E T H R O L L I N S
Das ist auch wohl deren größte Schwäche, beide also Shane und Mike besitzen ein zu großes Ego um überhaupt für die gemeinsame Sache zu kämpfen, was sich Shane da gedacht hat wird wohl für Mike zu hoch sein und gerade auch wenn Alexa rausfindet dass sie doch noch vielleicht sich falsch entschieden hat und das hoffe ich für sie das wir dieses Match als Favoriten bestreiten und als Favoriten wieder verlassen.

Die Chancen stehen hoch für einen Sieg von Team Hunter gegen Team McMahon, Alexa hatte in der Vergangenheit mit The Miz zwar etwas zu tun, hatten sich aber zerstritten und der Titel wanderte von Mike rüber zu Ospreay und seitdem hatten beide nie ein Wörtchen miteinander gewechselt. Und jetzt steht ihnen noch Shane McMahon in der Quere, wir werden ja sehen wie sich das ganze heute Abend entwickeln wird.

S E T H R O L L I N S
Mike zu besiegen, würde für mich alles bedeuten und sicherlich auch für dich wenn du Alexa besiegst und Hunter Shane, wir sind dafür zuständig das Wrestling Empire wieder von neu aufzubauen. Alle zählen sie auf uns und wenn wir sie besiegen, werden die Karten neu gemischt und wirklich jeder wird uns dafür danken das wir Shane McMahon aus dieser Company vertrieben haben.

Eine neue TWE aufbauen. Das klingt sehr verheißungsvoll, doch wie es letztendlich aussieht weiß man noch nicht.

Becky Lynch:
"Ich bin ehrlich zu dir Seth. Ich hatte nicht ein einziges Gespräch mit Hunter geführt. Bei seinen Ansprachen zuzuhören ist eine Sache, aber mit ihm dann hautnah ein paar Worte zu wechseln ist das nochmal was ganz anderes. Wenn du aber davon überzeugt bist, dass dies die richtige Entscheidung ist, dann vertrau ich dir. Selbst wenn es schief läuft bin ich froh, dass es mir dir zusammen schieflaufen sollte. Wir nehmen es mit allem gemeinsam auf."

Dabei hält die Irin die Hand ihres Partners. Der Teamspirit ist schonmal gestärkt. Vielleicht weiß sie nicht wie es mit Triple H sein wird, doch scheint sie dem Architect blind zu vertrauen und das ist alles was sie braucht. Hände haltend ist das aber auch das einzige, was man zwischen den zwei Superstars zu Gesicht bekommt, denn dann wird das Bild schwarz und man geht wieder zurück zum Kommentatorenteam.

Mauro Ranallo: "Becks und Seth halten geschlossen zusammen."
Renee Young: "Hunters Team und die Moral ist geschärft und gestärkt."



Es folgte vielleicht die X-Te Schalte in die Katakomben der Arena oder noch genauer gesagt in den Gängen dieser. Noch konnte sich noch niemand einen Reim darauf machen was die Kameras hier wollten, da noch niemand im Bild zu sehen war. Doch das änderte sich dann als Mike Bennett ins Bild kam und mit schnellen Schritten unterwegs war. Sofort hagelte es Buhrufe für ihn der anbei noch zwei gepackten Rollis mit sich zog was heißen konnte, dass die Bennetts anscheinend die Halle verlassen wollten.

Mike Bennett: „Mensch Schatz nun komm schon, der Abend hier ist für uns eh gelaufen. Kein Bock noch diesen Stümpern beim Main Event zuzugucken!“

Spätestens jetzt war es die Bestätigung das die Bennetts auf dem Weg sind die Arena zu verlassen. Und wie könnte es nicht anders sein war die gute Laune bei Mike von vorhin schon wieder verflogen was sicherlich auch mit der einen oder anderen Situation am bisherigen Abend zu tun hatte. Mit Sicherheit hätte er nämlich im Gegensatz zu den Fans in der Halle, lieber einen Sieg seiner Maria gegen Liv Morgan gesehen. Diese jedoch schien trotz ihres Titelverlust immer noch ganz zufrieden zu sein, zumindest war immer noch ein kleines Schmunzeln im Gesicht der Queen zu sehen.

Maria Kanellis-Bennett:"Sei nicht so, der Titel ist vielleicht weg, jedoch war er es nie wert von mir getragen zu werden. Und ich kann nicht sagen das ich nicht meinen Spaß hatte. Doch du hast Recht, lass uns gehen heute gibt es hier Nichts mehr zu erledigen.

Und so stimmte Maria ihren Mann zu, dessen schlechte Laune sie nicht ganz verstehen konnte, immerhin war für sie stets klar das nur der Womans Titel zu ihr passte. Weit kamen die Bennetts jedoch nicht, denn nun stand wieder ein Mann vor ihnen, welchen Maria heute schon begegnet war. In einem Gang, an einer Hallenwand angelehnt und neben einer Tür, die zu einer der Umkleiden in der Halle führt, steht der Rainmaker ... Kazuchika Okada, der gerade mit sich selbst hadert. Mit der Hand vor seinen Augen streift er sich stark nachdenkend über die Stirn, sodass er das heran nahende Ehepaar wohl nicht bemerkt. Auch dürfte er in seiner jetzigen Situation alles andere als Nerven für Mike und Maria haben, werfen die kommende Ereignisse des Rising-Championschip Matches doch schon ihre Schatten voraus. Auch scheint er ein seichtes Selbstgespräch zu führen ... allerdings ist sein leises japanisches Gemurmel überhaupt nicht zu verstehen.

"... *Murmel* ... *Murmel* ... *Murmel* ..."

Jedoch scheint die Tatsache das der Japaner mit sich selbst beschäftigt war das Ehepaar nicht in der geringsten Form zu stören. Und so bleiben die Bennetts direkt bei Okada stehen um diesen mit einem breiten Grinsen anzublicken.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach schau mal Mike wie niedlich, da spricht es!"

Verachtender konnten die Worte von Maria wohl kaum sein während sie sich an ihren Mann schmiegt und mit Belustigung in den Augen zu Okada blickt. Folglich legte Mike noch einen Arm um seine Frau als diese sich an ihn geschmiegt hatte und bedingt der Situation hier war seine Laune auch direkt wieder besser.

Mike Bennett: „Hey anstatt hier Selbstgespräche zu führen und Löcher in die Wand zu gucken, solltest du nicht da in den Ring raus für dein Match gleich?“

Da folgte auch schon glatt die erste Spitze in Richtung des Rainmakers und Bennett hatte seine Freude hier, zeigte das kleine Grinsen ganz gewaltig.

Mike Bennett: „Nein Schatz ich weiß was los ist. Es wartet noch auf seine Erlaubnis der Herrin!“

Und schon lachte Mike einen kleinen Augenblick lang einfach los ehe er dann seinen amüsierten Blick zum Japaner richtete. Als die ersten Worte des Ehepaars ertönten, war dem Japaner bereits klar, wer hier sich gerade zu ihm gesellt hat. Allerdings dürfte der Zeitpunkt nicht ungünstiger kommen, für solch eine Begegnung. Langsam nimmt der Samurai seine Hand von der Stirn und zum Vorschein kommt ein von Zorn und Wut erfülltes Antlitz, dessen gold-gelb lodernde Augen nun das Grinsen des Ehepaares erblickt.

"... was will Eurereines von mir? Ich habe im Moment andere Sorgen, als mich mit euch Abschaum zu befassen. Also verschwindet! Wegen der Zerstörung meines Eigentums wird sich demnächst zur gegebenen Zeit ein Anwalt bei euch melden Miss Vorlaut! ..."

Die Stimmung des Japaners könnte nicht schlechter sein. Solch ein kurze Zündschnur haben wir bei ihm jedoch schon bereits die Wochen zuvor gesehen, jedoch ist seine jetzige Laune noch um einiges schlechter, als wir das bislang vernommen haben. Was auch kein wunder sein dürfte, wenn man sich den Verlauf des Abends anschauen dürfte aus seiner Sicht. Wütend stützt sich der Samurai von der Wand ab und geht einen Schritt auf den höhnisch grinsenden Mike zu.

"... wagt es nicht auch nur einmal im Ansatz, ihren Namen in den Mund zu nehmen ... NOKEMONO!"

Doch so ernst als auch wütend der Japaner sich präsentierte, ließ dies nicht die blendende wie gute Laune von Herrn Bennett verschwinden. Im Gegenteil bei dessen Predigt verdrehte dieser sogar gespielt die Augen.

Mike Bennett: „Wir wollen nichts von dir aber du stehst hier unnütz in der Gegend rum und blockierst den Weg! Aber Glückwunsch zur Erkenntnis, dass du andere Sorgen hast, sagte ja da warten noch weitere Stümper auf dich da draußen im Ring! Mir scheint du bist ein ziemlich unbelehrbares Wesen, sonst wüsstest du wie man sich gegenüber den Bennetts oder seiner Queen zu verhalten hat.“

Natürlich schmierte ihm Mike das abermals aufs Brot und ließ sich von dem Auftreten des Samurai in nicht aus dem Konzept bringen. Allerdings ging nun ein fragender Blick zu seiner Ehefrau die er im Arm hielt.

Mike Bennett: „Was meint Es mit dem Anwalt? Glaube wir sollten besser mal ein Gespräch mit seiner Herrin führen, denn sein Verhalten welches Es an den Tag legt, diese unsäglichen Beleidigungen, können wir nicht einfach so stehen lassen oder Liebling?“

Und wieder zierte ein breites Grinsen das Gesicht von Mike während wohl einfach kein Ende in Sicht war das sich die Bennetts über den Japaner königlich amüsierten. Mit einem fiesen Grinsen blickte Maria nun zu ihren Gatten, welchen sie bisher noch Nichts über die Ereignisse von zuvor berichten konnte.

Maria Kanellis-Bennett:"Weist du Babe, ich habe mir vorhin einen kleinen Spaß erlaubt und dabei ging leider ein Smartphone von unseren kleinen Spinner hier zu Bruch. Keine Sorge.....du kriegst ein neues Spielzeug, dann musst du auch nicht mehr so jammernd hier in der Gegend rum stehen!"

Natürlich gingen bei ihren letzten Worten ihr Blick wieder zurück zu Okada, welcher nun schon wieder sichtlich angespannt war, wie wohl immer wenn er auf die Bennetts traf. Diese jedoch wirkten noch absolut gelassen und blickten grinsend zu dem Japaner. Doch genau diese Gelassenheit bringt den Japaner noch mehr zur Weißglut, als sie jetzt schon vorhanden ist. Auch in der Umkleide hinter der Wand, an der Samurai anlehnte zu beginn, machen sich laute Stimmen bemerkbar. Die Augen Okadas wandern für einen kurzen Augenblick zu der Tür von der die Geräusche kommen, dann wendet er sich wieder den Bennetts zu.

"... ihr solltet wirklich langsam mal lernen, zu WISSEN wann ihr euer Blatt überreizt habt! ... Mir reicht es jetzt. Wie ihr schon all zu gut festgestellt habt, habe ich noch eine Mission vor mir an diesem Abend. ... Hiraku! Mashino! - Anata to sonobade! -"

Laut ruft Okada in japanischen Worten durch den Gang, ohne die Bennetts aus den Augen zu lassen. Nun geht auf einmal die Türe zu der Umkleide auf und heraus kommen zwei Hühnen, in schwarz-roten Anzügen gekleidet, aus dem Raum heraus. Beide asiatischer Herkunft, der eine mit einem langen schwarzen Zopf und der andere mit einem Kinnbart und Glatze, gesellen sich unterstützend und grimmig dreinschauend zum Rainmaker. Allerdings ist der Respekt vor dem Samurai deutlich spürbar. Nun beziehen die beiden Schlägertypen Stellung vor dem arroganten Ehepaar und warten wohl auf weitere Anweisungen. Und so herrschte nun tatsächlich für einen kleinen Moment absolute Stille als Mike die beiden asiatischen Hühnen musterte. Seine oder die gute Laune des Ehepaars schwand allerdings auch durch das Erscheinen dieser Personen nicht wirklich.

Mike Bennett: „Niedlich jetzt hat Es auch noch seine Bodyguards gerufen. Man haben die Zwei aber Muckis Schatz!“

Ein kurzer belustigter Blick ging zu Maria aber dann nahm auch Mike den Japaner wieder ins Auge und trat einen kleinen Schritt zusammen mit seiner Frau nach vorne was nur bedeuten konnte, dass der Ernst zurück war.

Mike Bennett: „Was ist los kleiner Samurai? Nicht mehr genug Mumm in den Knochen ohne diese beiden Riesenpaviane die Kämpfe zu bestreiten? Weißt du, uns kann es egal sein geh du mal schön deiner Mission nachjagen und versuche besser nicht wieder zu versagen! Komm Schatz lassen wir den Spinner in Ruhe und verschwinden endlich von hier.“

Doch ziemlich deutliche Worte zum Ende hin von Mike an den Japaner der nun von den beiden Asiaten flankiert wurde. Aber zumindest hatte Okada erreicht das dieses nicht so nette Intermezzo vermutlich sein Ende fand. Doch in Marias Gesicht wurde das belustigte Grinsen nun nur breiter und breiter.

Maria Kanellis-Bennett:"Wollen wir wirklich gehen, gerade jetzt wo es spaßig wird! Ich meine schau doch Herr Okada hat seine Wauwis mitgebracht ... wirklich beeindruckend."

Und so bildete sich in der Tat ein beeindruckender Gesichtsausdruck bei Maria, welcher mit Sicherheit gespielt war. Und so musterte sie nun die Bodygouards von Okada als sie von diesen zu den strammen Jungs blickt. Doch bevor Okada auch nur einen Befehl gegenüber seinem Gefolge erteilen kann, hallt eine Stimme aus dem Raum, woher die beiden Schlägertypen kamen. Die Türe war noch offen, sodass die Szenerie draußen vor der Umkleide gut verfolgt werden konnte.

?????"... was ist denn das schon wieder für ein Krach? Hatte ich nicht gesagt, dass ihr für Ruhe sorgen sollt!"

Mit deutlich ernsten Blick schaut Okada zuerst zu der Tür aus der die Stimme erhallte und dann zurück zu den Bennetts. Langsam sind Schritte zu hören und aus dem Türrahmen der Umkleide tritt die Herrin heraus. Ein gellendes Pfeifkonzert hallt auf einmal durch die Arena ... anscheinend machen die Fans in der Halle ihren Unmut deutlich. Die Herrin nähert sich langsam ihrer Entourage, welche mit aller höchstem Respekt Platz machen. Auch der Rainmaker weicht etwas zur Seite, damit sich seine Gebieterin in der Mitte aufstellen kann.

"... Kazuchika! Was macht ihr noch hier? Warum seit ihr noch nicht auf dem Weg in die Arena? Hatte ich mich nicht klar und deutlich ausgedrückt, was den heutigen Abend anbelangt? UNd warum gebt ihr euch mit diesem Gesindel hier ab?"

Wortlos verbeugt sich der Samurai vor der Herrin und macht sich mit der Wut im Bauch auf in Richtung der Stage. Derweil beäugt Miss Asuka ihre neuen "Gäste".

"... Ihr müsst wohl dieses Nokemono-Paar sein, von dem mir mein Schützling erzählt hatte. Mit so etwas wie euch, will meine Wenigkeit nichts zutun haben ... also schert euch von dannen!"

Genau das wollte Mike zuvor schon tun aber Maria zog es noch vor zu bleiben und nun stand sie also hier, die so geheimnisvolle Herrin von Okada. Jener Samurai der gewaltig unter deren Fuchtel stand und auf ihr Geheiß sofort das Weite suchte was abermals für ein Grinsen beim Herren Bennett sorgte.

Mike Bennett: „Sieh an die Herrin zeigt ihr wahres Gesicht, sollten wir uns jetzt etwa geehrt fühlen!? Ein gutgemeinter Rat, Sie sollten aufpassen wen Sie hier als Gesindel bezeichnen. Hier gutes Fräulein gelten andere Regeln als in eurem geliebten Land der aufgehenden Sonne!“

Abermals zeigte der ehemalige World Champion ein leichtes Grinsen aber eigentlich hatte er auch keine Lust weiter unnötig seine Zeit mit Okadas Herrin zu verschwenden. Und auch wenn sich kurz Überraschung in Marias Gesicht zeigte, so hatte sie schnell wieder die typische Fassade auferlegt und so war wieder ein überhebliches Lächeln zu sehen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach wie niedlich jetzt kommt seine Mami auch noch dazu. Aber ich denke du hast Recht mein Schatz, hier gibt es ohnehin Nichts Interessantes mehr zu sehen. Ich muss nur noch einmal schnell etwas aus meiner Kabine holen."

Und so schienen die Bennetts die anderen Leute aus den Szenario nicht weiter zu beachten und hatten in den Moment nur Augen für sich. Doch da hatte noch jemand etwas zu sagen.

"... WER HAT EUCH ABSCHAUM DAS WORT ERTEILT?!? Habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt? Dann versteht ihr vielleicht eine andere Sprache besser! ... Mashino! Hikaru! Schmeißt sie raus!"

Mit einem hämischen Grinsen erteilt sie ihren Bodyguards den Befehl, welchen diese sofort umsetzen, doch noch bevor diese reagieren konnten suchte das Ehepaar lachend das Weite. Die beiden asiatischen Hühne verfolgen das Ehepaar noch bis zum Ausgang und postieren sich dann vor diesen, damit ja nicht der Gedanke noch aufkommen könnte, das Ehepaar Bennett sei hier nochmals willkommen. Derweil gibt die Regie jetzt wieder zum Ring, denn der Mainevent steht an.

Mauro Ranallo: "Was war das denn? Renee ... die macht mir Angst."
Renee Young: "Ich glaube der Herrin sollte man nicht all zu blöd kommen. Mit diesen Schlägern will ich keine Bekanntschaft machen."



Wir kommen langsam in die Schlussphase dieses PPV´s. Nur noch zwei Matches stehen bevor. Das eine geht um den Rising Titel und das andere ist ein Match, was die zukunft des Empires bestimmen kann und vielleicht geht es für einen Mann dabei um alles. Dieser ist Shane McMahon, der vielleicht vor dem Ende steht. Was eine Niederlage für ihn bedeutet, kann man noch nicht wirklich sagen, aber es lässt sich erahnen, dass seine macht an diesem Match hängt. In seinem Team sind außer ihm noch Alexa Bliss und the Miz, die schon mal MixTag Team Champions waren und auf der Seite von Hunter steht Seth Rollins und Becky Lynch. Viel ist vor diesem match gesprochen worden meist von Triple H. Nur einer hat sich fast komplett zurückgehalten und nur ein zwei mal was gesagt. Dieser wird nochmal jetzt zum Interview antreten und so schalten auch die Kameras zu Charly Caruso, die auch schopn wartet zu übernehmen.

Charly Caruso:
Ja da sind wir wieder und jetzt kommen wir vielleicht wenn es die Zukunft betrifft vielleicht spannensten Match an diesem Abend. Viel wurde darüber geredet, wer ist im Vorteil und was wird passieren? Egal wer gewinnt, es wird Konsequenzen nach sich ziehen. Einem der Teilnehmer an diesem Match habe ich nun bei mir, der vielleicht das größte Fragezeichen in diesem Match ist, weil man nicht verstehen kann was er in diesem Match macht. Meine damen und Herren heißen sie willkommen unser Mr. Case oft he Empire The Miz.

Die Fans buhen Miz natürlich aus, als er mit einem relativ lockerem Gesichtsausdruck in die Szenerie tritt. Er hat seinen Koffer dabei und scheint sich keine Sorgen zu machen er hat auch in den letzten Wochen die Wichtigkeit für sich runtergespielt, aber kann er das aufrecht erhalten?

Cahrly Caruso:
Miz du stehst also heute in einem Match, wo viele nicht verstehen warum. Du hattest nicht nur mit Alexa deine Probleme und euier team ist auch damals dran zerbrochen, auch mit Shane hast du deine Probleme gehabt, was auch mit dem Kingdom zusammen hängt. Ich meine du hast es sicher schon gesagt, aber warum machst du das ganze hier, denn bei einer Niederlage könnt6e es auch für dich negative Konsequenzen haben?

The Miz muss lachen und mit dem Kopf schütteln, er kann diese Frage wohl nicht mehr hören oder einfach nicht verstehen, denn seiner Meinung nach ist das wohl offensichtlich.

The Miz:
Warum? Warum kommt ihr immer wieder mit den Gleichen fragen die ihr euch nicht nur selbst beantworten könntet. Nein ihr könntet mir auch einfach mal zuhören, denn das habe ich doch bestimmt schon öfter gesagt. Mir ist das ganze Drumrum eigentlich egal, denn für mich ist das ein normales match was ich gewinnen will, weil sich für mich Chancen bietet. Wenn ich hier mit meinen Team den Sieg hole, dann schuldet mir Shane was, denn seinen Arsch zu retten wird für ihn sicher nicht billig, aber das musste er wissen, bevor er mich an Bord holt. Auch ihm gegenüber habe ich das nie anders kommuniziert und er weiß das ich ein Wort halten kann, vielleicht hat er deswegen auf mich zurück gegriffen. Klar sind auch mir Risiken bewusst, aber die sehe ich für mich eigentlich minimal, denn ich bin eben Mr. Case oft he Empire.

Charly Caruso:
Ok also geht es für dich in diesem match nicht um die eigentlich Sache, sondern nur um deinen eigenen Profit, aber wäre es nicht sogar in deinem Sinne, wenn Shane verliert und einen teil, oder vielleicht sogar seine Macht ganz verliert? Du hast immer nur probleme mit ihm gehabt und mit einer neuen Führung gibt es auch immer eine neue Chance, die sich auftut. Eine andere Sache ist aber deine neue Einstellung. Du hast dich eindeutig gegen die fans und damit auch deinem Freund Seth Rollins gestellt. Das wird heute in diesem Match auch eine Rolle spielen, denn dir gegenüber steht Seth und dú hast auch versucht Becky gegen ihn aufzuhetzen, was ihn nochmal mehr auf die Palme bringt. War dieser Schritt so clever und unterschätzt du auch nicht Seth, wenn du ihn als versager bezeichnest, auch wenn er eine kleine Durstrecke hat?

The Miz:
Gott ihr denkt alle nicht weiter, dass ist eine sache, die mich so nervt und von der ich abstand gewinnen wollte, was schon mal ein Grund ist für meinen Turn. In dem Punkt Shane klar kann man denken, dass es in meinem Sinbne wäre, aber ich denke eben weiter und wer sagt es mir denn, dass Hunter und Steph besser sind? Ich vergeleiche das immer gerne mit der Wahl zwischen Krebs und Aids, man kann sicher keine richtige Wahl treffen und ich werde es sicher bereuen, aber heute kämpfe ich dafür, weil ich da eine bessere Chance sehe und außerdem hast du es ja schon angerissen steht mir Seth gegenüber. Ich sehe ihn einfach nur gerne verlieren und das wäre ein zu süßes Bonbon, wenn ich ihn heute schlage und damit entgültig aus dem Empire vertreibe, alleine dafür würde ich es fast schon machen. Team Hunter hat keine Chance, denn ich und Alexa haben schon bewiesen, dass wir Seth und Becky besiegen können und damals waren sie noch stärker, jetzt wird es ein Spaziergang wenn es glatt läuft. Ach und mein Turn gegen alle ist meine Sache, aber im Grunde war ich es leid für diese Idioten in den Fanrängen einen Kampf zu kämpfen. Immer wenn es nicht vorran geht gab es nur noch mehr Druck und darunter hat dann auch meine Leistung gelitten und dann hats mir gereicht und jetzt kann ich all denen sagen leckt mich am Arsch und sucht euch einen anderen doofen ich kümmer mich um mich.

Charly Caruso:
Wow ok das ist eine sehr direkte Erklärung, auf die es wieder sicher viele Reaktionen von den Fans geben wird. Hast du keine Angst sie nicht bald alle verloren zu haben? Denn wenn man sie so angreift hat das selten gut ausgesehen. Naja als letztes noch eine Frage zu deiner Partnerin heute. Alexa Bliss, die du ja auch schon kritisiert hast und klar gemacht hast das du ihr nicht tráust. Ist es dann möglich zusammen zu arbeiten?

The Miz:
Ach Charly deine Meinung ist mir genauso egal wie die von den Fans. Dann sollen sie mich hassen ist mir scheiß egal, dass ist nicht das erste und sicher nicht das letzte mal. Ich werde auch ohen sie super zurecht kommen, wenn man in die Vewrgangenheit schaut habe ich sogar in so welchen Phasen meine größten Erfolge gefeiert u8nd deswegen kann ich damit gut leben. Alexa ist auch so ein Thema was mir echt auf die Nerven geht. Wir haben unsere vergangenheit und deswegen ist sie mir egal, sie soll meinetwegen machen was sie will, dass interessiert mich nicht. Eines soll sie nur nicht wagen. Sie soll heute keine Scheiße bauen. Klar vertrau ich ihr nicht, wie sollte ich das auch nach dieser Sache, aber am Ende trägt Shane das größte Risiko und ihm habe ich meine Bedenken auch mitgeteilt, wenn er meint es geht kein Risiko von ihr aus, dann soll er nicht heulend zu mir kommen wenn es doch anders läuft, nur wenn sie uns verrät sollte er nicht glauben, dass ich dann alleine für ihn die Kohlen aus dem feuer hole. Also ich merke du hast keine sinnvollen Fragen mehr an mich, also werde ich jetzt das Match gewinnen und dann mich endlich größerem widmen, wenn du verstehst was ich meine.

Miz einem Grinsen geht er aus dem Bild und klopft dabei auf seinen Koffer´, der ihm immer noch ein titelmatch garantiert. Cahrly zuckt nur mit den Schultern und gibt damit wieder ab an den Ring, wo es nun weiter gehen kann.

Mauro Ranallo: "Miz sieht nur seinen Vorteil und seine Chance? Chance auf was? Er traut weder Shane und Alexa - also wenn du mich fragst sollte Miz seine Sichtweise noch einmal überdenken."
Renee Young: "Es ist seine Meinung und seine neue Einstellung - ob er daraus Profit schlagen kann wird sich zeigen. Aber er sollte lieber daran denken, den richtigen Leuten zu drohen und nicht den falschen. Die Antwort werden wir jetzt bekommen - denn dieses besagte Tag Team Match steht nun an."



7th Match
Six Person Intergender Tag Team Match


Team Hunter (Triple H, Seth Rollins & Becky Lynch) vs. Team McMahon (Shane McMahon, The Miz & Alexa Bliss)
Writer: Shane McMahon [Lucas]




BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN


Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.



Greg Hamilton: „The following Contest is the six Man Intergender Match ... Introducing first... from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! ... SETH ROLLINS!"


Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum, voller Elan pusht er sich selbst ein wenig auf indem er Sich feste gegen die Brust klopft.



Die nassen Haare hängen hinunter und haben selbst sein Shirt bereits ziemlich durchnässt. Aber diese leichte Kälte verursacht nicht die Gänsehaut, das sind die Fans! Die Hände am oberen Seil fest verankert, springt er elegant in den Ring hinein und macht sich kampfbereit.



Ein Theme der den Zuschauern mehr als bekannt ist, denn die Athletin hinter diesem Theme tritt schon seit Jahren unter diesem Lied auf. Was sich aber seitdem geändert hat ist die Art und Weise wie die Irin Auftritt. Statt des früheren Steampunk Images mit den vielen Zahnrädern auf dem Titantron ziert ein schlichter Schriftzug „I Am The Man“ die Stage.



Erhaben steht sie auf der Stage. Ein „The Man“ T-Shirt sticht bei ihrem Outfit besonders hervor. Anders als früher macht sie sich keine große Mühe mehr bei ihrem Auftritt. Locker macht sie sich auf den Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "introducing now … from Dublin, Ireland … weighing at 135 pounds … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick fährt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese.



Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt und sich für ihren Kampf bereit macht.



Der Team Captain gibt sich nun die Ehre und als die Fans diese Theme hören, ertönen natürlich lautstarke Jubelrufe für The Game. Als er kurz darauf auf der Stage erscheint, nimmt der Jubel noch einmal zu und in der Hand von Hunter, befindet sich natürlich seine Wasserflasche und ein jeder weiß was er damit vorhat - sein Blick ist auf den Ring gerichtet, zu dem er sich nun langsam zu der Musik bewegt. Das ermöglicht Hamilton den Mann anzukündigen.


Greg Hamilton: And introducing now, The Game, Triple H!

Vor dem Ring bleibt Hunter dann einen Augenblick stehen, mustert alle die sich dort in dem Seilgeviert befinden, ehe er sich einen Augenblick später zur anderen Seite bewegt - dort nimmt er einen Schluck aus der Flasche und wirft sie zu den Fans, ehe er auf den Apron springt und das folgt, was die Fans schon erwartet haben. Er spuckt das Wasser in die Luft, breitet die Arme aus und brüllt seine Energie zu den Fans.



Danach steigt er in den Ring, blickt äußerst ernst zu seinem Team bestehend aus Becky und Seth bewegt. Es folgt eine Fistbomb und nun ist auch Hunter bereit für dieses Match.

Wir warten auf den nächsten Superstar und hören eine Musik die nach einem kurzen Moment doch zu einem Superstar zuzuordnen ist, der nach seinen neuen angehen auch sich da verändert hat Es ist The Miz!



Dann kommt er auch schon raus, aber nicht so wie man ihn normal kennt, kein selbstsicheres Grinsen schmückt sein gesicht, sondern er schautr sehr ernst und entschlossen drein und ist voll auf sein jetzt anstehendes Match fokussiert. Dennoch begleitet ihn auch heute wieder seine Frau, der das alles mehr gefällt und die ein Lächeln auf den Lippen hat. Sie bleiben einmal kurz auf der Satge stehen, aber Miz verzichtet hier auf alle Posen und scheint ein bisschen seinen Glamour abgelegt zu haben, denn er trägt auch keine Sonnenbrille mehr.. Er hält nur einmal seinen Koffer in die Lufdt und geht dann mit einem energischem Schritt richtung Ring. Die Fans strecken die Hand entgegen, die scheint er aber nicht zu sehen und geht so schnurr stracks weiter, während er angekündigt wird.

Greg Hamilton: „And the Opponent first, from Hollywood California, weight in 221 pounds, he is Mr. Case of the Empire, THEEEEEEE MMMMIIIIIZZZZZZ!!!!!

Dann ist er schon am Ring angekommen und zögert auch gar nicht diesen zu betreten, nach dem er seiner Frau hinein geholfen hat. Im Ring scheint er dann doch mal eine Reaktion zu den fans zu zeigen, denn er schaut sich mal um und steigt dann auf der Seite auf das Seil um die Reaktionen noch mal zu verstärken.



Seinen Mantle nimmt er dann aber schnell ab, schmeißt dem einen Mitarbeiter in die Arme und läuft dann im Ring umher und gibt seinem Gegner zu verstehen, dass sie ihn nicht lange warten lassen sollen und endlich raus kommen sollen. Der Fokus ist voll das und die Entschlossenheit ist zu spüren.



Der Song All The Things She Said von t.A.T.u. dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Sie zeigt ihre typische Pose, in dem sie ihre Hände zur Faust ballt und sie in die Luft streckt. Mit einem fokussierten Blick macht sich die Blondine nun auf den Weg zum Ring und Greg Hamilton kann sie nun ankündigen.


Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Noch einmal wird es laut auf den Rängen, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und mit Hilfe der Treppe nun den Ring erklimmen kann. Durch die Seile schwingt sich Alexa ins Innere des Seilgevierts und begibt sich in die Mitte des Schlachtfeldes, um eine Pose zu zeigen die von den Fans natürlich laut bejubelt wird. Das die Sparkle Queen bei den Fans sehr beliebt ist, ist natürlich keine Überraschung und man kann auch deutlich erkennen, dass Alexa diese Unterstützung der Fans vollends genießt. Kurz danach bewegt sie sich aber zu den Seilen, steigt dann noch einmal auf das unterste Ringseil um auch dort noch einmal mit den Fans feiern zu können.



Dann springt sie von dem Seil ab und steigt dann noch einmal auf das Turnbuckle - auch dort zeigt sie mit dem Finger durch das Publikum und springt dann auch von der Ecke wieder ab. Sie lehnt sich dann in die Ecke und ihre Theme verstummt - die Sparkle Queen ist somit bereit für den Kampf.



Und schon erscheint der gute Mann, was würde Papa zu diesem Auftritt bloß nur sagen? Bestimmt nicht amüsiert über diesen Auftritt seines Sohnes und einfach mal wieder hintergangen von seinem eigenen Sohn, nicht das erste Mal und nicht das letzte Mal.

Greg Hamilton: He is the CEO of The Wrestling Empire... Shane McMahon!

Shane lässt es sich nicht nehmen seinen besten Shane O' Shuffle auf der Stage zu vollführen. erklimmt dann den Apron und schließlich den Ring. Im Ring jetzt also sind die Teams vollständig. Das Match kann beginnen!

*DING DING DING*


Der Ringrichter läutet das Match ein und Seth Rollins geht los ein Standing Dropkick von ihm und The Miz geht auf die Bretter. Doch er springt gleich wieder auf und macht einen Uppercut was Rollins jetzt auf die Matte befördert. Aber auch dieser kommt gleich wieder hoch und zeigt uns einen Superkick an den Kopf on The Miz, er taublet nach hinten und federt sich im Seil ab, dann ein Runnig Shoulderblock und Seth Rollins muss weichen. Beide gehen letzt in den Lock sie schieben sich ein bisschen hin und her. Seth Rollins will ihn umgreifen aber schafft es nicht und The Miz macht einen Armbar er dreht den Arm fast aus dem Gelenk und Versucht noch weiter zu drehen. Doch The Man macht aus dem stehen einen Salto und dreht sich wieder raus und nimmt nun The Miz in die Armbar. Jetzt geht das Spiel andersrum, The Miz versucht zur seiner Ecke zukommen aber schaft es nicht. The Miz greift sich den Hals von Seth und zieht ihn dann nach hinten, der Tag mit Shane McMahon kommt schnell dieser steigt auf zweite Seil, als er los springt lässt The Miz Seth Rollins los und der wird dann von einer Clothesline umgerissen. Shane McMahon zieht Seth Rollins auf die Beine und macht dann einen STO, aus dem er auch gleich einen Headlock macht. Er schnürrt Seth Rollins die Luft ab und zieht wie ein Verrückter, er schleudert The Man in die Seile und bleibt in der mitte stehen. Als er zurück kommt will sich Shane Seth greifen doch der springt über Shane McMahon und läuft weiter, kurz vor dem Seil springt er ab und landet auf dem zweiten Seil, er macht einen Rückwehrtssalto über Shane und greift seinen Kopft dabei zum DDT. Beide krachen hart auf die Matte und liegen dort eine weile, versuchen so zu ihren Ecken zu kommen. Beide sind dicht dran und schaffen es zur gleichen Zeit, auf der einen Seite Triple H und der anderen Seite Alexa Bliss. Little Miss Bliss scheint diese Aktion zugefallen, sie lächelt über das ganze Gesicht, jedoch zum Unmut von Triple H dem das gar nicht so gefällt wer eigentlich jetzt ihr gegenübersteht. Der wartet doch Alexa Bliss nicht und schlägt auf Triple H ein, doch die Wirkung ist Fehlanzeige.

Mauro Ranallo: Auf die Größe kommt es nie an.
Renee Young: Alexa hat doch auch mit Hunter noch ein Hühnchen zu rupfen.

Triple H schaut erstmal entsetzt und geht zur ihr, als er nah genug dran ist kommt der Tag und der schon wartende The Miz kommt an gerannt, mit einem Spinnig Heel Kick trifft er Hunter voll und der geht zu Boden. Dann zieht er Triple H auf die Beine und bringt ihn mit einem Double Arm DDT zu Boden. The Miz in seiner Überheblichkeit tänzelt durch den Ring, hat wohl die Moves von Shane erlernt. Doch kommt er zu Nah an die Ecke von Team Hunter. Dort klatscht ihm Becky Lynch eine, doch The Miz hat kein Problem Frauen zuschlagen. Als er aus holt wird seine Hand aber Festgehalten und Seth Rollins zieht diese mit runter als er vom Ring springt. The Miz knallt voll auf die Ringecke und taumelt zurück. Wo Triple H wieder auf den Beinen ist und auf ihn Wartet. Hunter greift sich seinen Gegner und zeigt seinen Pedigree. Doch anstatt dass er das Cover ansetzt, schaut er zu Becky Lynch, die sofort den Tag will. Sie greift den Arm von The Miz und bringt ihn zum Dis-arm him. Doch es ist nix zu hören von The Miz, der immer noch nicht ganz da ist. Becky Lynch drückt doller zu und sogar sie wird schon rot, The Miz versucht das Seil zu erreichen. The Miz kann nicht raus kommen, aber Alexa Bliss nimmt Anlauf und springt mit beiden Knien vorraus in den Rücken von Becky Lynch. Die sofort aufschreit. The Miz kann frei kommen und Alexa Bliss verlässt so schnell den Ring wie sie gekommen ist. The Miz immer noch vollkommen Fertig, kricht zu seiner Ecke. Becky Lynch kann sich nicht Bewegen und muss nach Luft schnappen. Triple H schaut besorgt drein und versucht Becky Lynch die Hand zureichen. Doch auf der anderen Seite ist The Miz angekommen. Er schaut nach hinten und macht den Tag mit Alexa Bliss.

Mauro Ranallo: Und dann geht es los für Alexa.
Renee Young: Jetzt sollte Becky schleunigst verschwinden, denn die Kleine ist heute ziemlich wild unterwegs.

Die jetzt los geht und Becky Lynch gleich in die Haare greift, sie hebt die immer noch nach Luftringende Becky Lynch auf die Beine. Dann kommt ein Spinnig Facebuster, er die Irin wieder auf den Boden bringt. Alexa Bliss klettert auf die Ringecke und zeigt einen Frog Splash. Becky Lynch schwer angeschlagen, sie bewegt sich nicht und Alexa Bliss geht lässig in die Ringecke und wechselt mit Shane McMahon. Der keine Probleme hat sich Becky Lynch vor zunehmen. Er hebt sie ohne Probleme hoch und schmeist sie auf seine Schulter, Running Powerlsam in die Ringecke. Becky Lynch ist eben nicht in der Lage zu ihrer Ecke zu gelangen. Shane McMahon, verliert aber schnell die Lust an der kleinen Irin und wirft sie ohne große mühe in ihre Ecke, dort wechselt sich Seth Rollins schnell selber ein und Triple H holt Lynch aus dem Ring und schaut nach ihr. Seth Rollins springt gleich ab und will einen Fliying Crossbody machen, aber wird in der Luft abgefangen und seine Aktion wird in einem Scoop Slam umgewandelt. Shane McMahon scheint wieder Fit zu sein und zeigt The Man gleich wo es lang geht. Der Chef greift sich Seth Rollins und zeigt einen Argentine Facebuster dieser haut Rollins so hart auf die Matte das ihm die Lippe auf Platzt. Er schreit auf und greift sich sofort ins Gesicht. Der CEO setzt jetzt einen Koji Clutch an und versucht Seth Rollins zu den Worten zu bringen die das alles hier beenden. Doch er hat durchhalte vermögen, nach einigen Sekunden kommt The Man an das Seil und Shane McMahon muss den Griff lösen, auch wenn erst nach dem anzählen das Ringrichters.

Mauro Ranallo: Hat er ihn doch so langsam im Griff bekommen.
Renee Young: Aber nicht das er sich auszählen lässt.

Seth Rollins zieht sich am Seil hoch und Shane McMahon lässt ihn dabei in ruhe scheinbar sieht er keine Gefahr. Seth Rollins noch etwas Wackelig auf den Beinen steht in der nähe des Seils, der Chef stürmt los und will The Man von den Beinen holen doch dieser reagiert schnell und Tritt Shane McMahon das Bein weg, er stolpert und fliegt mit dem Hals auf das zweite Seil. Seth Rollins nimmt Anlauf und spring über das Oberste Seil des Ringes im runterfallen macht er einen Legdrop auf den Kopf von Shane McMahon, desen Kopf aus dem Ring ragt. Durcht die Wucht wird er erst nach unten gedrückt und dann nach oben geschleudert. Ein krachzen kommt aus seinem Mund, dann liegt er mitten im Ring. Seth Rollins landet auf dem Hallen Boden, kann sich aber gut abfangen. Triple H und Becky Lynch die sich wieder erholt haben, feuern Seth Rollins weiter an. Dieser springt auf und rollt sich wieder in den Ring. Seth Rollins klettert auf die Ringecke und zeigt einen Diving Suicide an. Er springt los und fliegt genau auf Shane McMahon zu, doch dieser kann noch sein Bein hoch ziehen wo Rollins drauf landet. Doch bekommen beide viel ab und beliben liegen. Es vergehen einigen Sekunden bevor sich Shane McMahon wieder bewegt. Er kommt zu seiner Ecke, aber auch Seth Rollins schafft es, der Tag mit Becky Lynch und auf der anderen Seite mit Alexa Bliss. Die beiden Diven gehen gleich los, aber diesemal ist Becky Lynch schneller. Kick in den Bauch und dann gleich ein Facebuster. Cover ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: Die beiden Damen wollen es unter sich aus machen.
Renee Young: Nur Alexa hat auch vor für ihr Team zu gewinnen.

Sie setzt einen Modified Camel Clutch an und versucht sie zu Bewusstlosigkeit zu bringen. Doch Alexa Bliss kann kontern und schleudert Becky Lynch in die Seile, eine schnelle Lariat haut Lynch von den Beinen und Alexa Bliss kann luft holen. Dann zieht sie Becky Lynch an den Haaren durch den Ring. eine Legdrop Serie, erst auf den Hals und dann zwischen die Beine. Jetzt hebt sie Becky Lynch auf und hebt sie in die Ringecke, dort verhaaren beide erstmal eine weile. Sie greift ihr an ihre Pants, doch bevor sie was machen kann. Bekommt sie einen Schlag von Becky Lynch die sich wehrt. Lynch greift den Kopf von Alexa Bliss und bringt einen Modified Jumping Sitdown Facebuster von der Ringecke. Jetzt steht Becky Lynch auf und schaut auf die geschlagene Alexa Bliss. Die sich kein Stück mehr bewegt. Sie rollt ihre Gegnerin aus dem Ring und lässt sich feiern, aber sie hat nicht mitbekommen das sie zu dicht an der Ecke von The Miz war. Er konnte sich selbst einwechseln als sie Alexa Bliss rausrollte. Er kommt in den Ring und als Seth der Irin zeigen konnte das The Miz hinter ihr war, war es schon zu spät. Er kickt ihr in den Bauch und zeigt einen Tiger Suplex. Der Becky Lynch auch ausschaltet, sie liegt regungslos im Ring und das lächeln von The Miz ist nicht zu Übersehen. Rollins Blick sagt alles aus, er will The Miz jetzt Vernichten. Rollins kann nicht mehr warten und lässt sich nicht vom Ringrichter aufhalten.

Mauro Ranallo: Alles was The Miz bekommen hat, bekommt er jetzt von Seth zurück.
Renee Young: Und jetzt sollte er schleunigst sich das nächste Loch suchen.

Er zieht Becky Lynch in seine Ecke aber macht keinen Tag. Dann geht er auf The Miz los den er sofort von den Beinen reißt, ein Schlaghagel auf The Awesome One. Bis der zu Boden geht, doch das hindert Rollns nicht auf zu Hören, er prügelt auf The Miz ein. Der keine chance hat. Aber Shane McMahon sieht jetzt seine Chance sich Triple H zuschnappen. Er kommt rein und Kickt Hunter genau ins Gesicht, der dann nach hinten fällt. Doch noch so in sauer ist das ihn das garnicht stört. Er springt auf und stürmt auf Shane McMahon los. Er springt ihn einfach ziel los an und Beide verlieren den Stand und stolpern gegen das Seil. Da sie aber soviel schwung hatten fliegen beide aus dem Ring. Was sie aber nicht hindert sich weiter zu Prügeln. Sie schlagen nur noch Zeillos auf sich ein und sogar die Gitter der Fanbegrenzung hält sie nicht auf. Sie schlagen sich zwischen den Fans weiter. The Miz liegt noch am Boden und Seth Rollins legt Becky Lynch erstmal aus dem Ring damit sie nicht ins Gefecht kommt. Triple H nähert sich selber wieder den Ring, auch der angeschlagene Shane steht auch wieder. Beide schauen sich an, kein Blick für die anderen vier. Beide nähern sich langsam und wollen gerade in den Lock gehen, ist doch plötzlich hinter McMahon Alexa Bliss die ihrem Chef einen Low Blow verpasst. Sofort ist Triple H an Ort und Stelle und mit dem Pedigree setzt er seinen Schwager zu Boden, doch dies scheint nicht genug zu sein, mit dem Curb Stomp von Seth Rollins, ebnen die Männer nun den Weg für Becky Lynch die auch wieder aufstehen kann, eingetaggt wird und Shane McMahon mit dem Dis-arm him zum tappen bringt!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: „Here are your Winners ... the Team of Becky Lynch, Seth Rollins and Triple H!"

Mauro Ranallo: "Hunter gewinnt zusammen mit Becky und Seth - weil Alexa Shane hintergangen hat."
Renee Young: "Hier weiß wohl gerade niemand so recht, warum Alexa so gehandelt hat - aber sie scheint das alles auch eher belustigend zu finden. Da werden einige Antworten kommen müssen und vor allem, wie geht es jetzt mit Shane weiter?"



Main Event Zeit ist immer die beste Zeit, so schalten wir aber dennoch kurz dahin wo die Zuschauer die meisten Superstars betrachten können, nämlich Backstage. Und dann haben wir einen Herren namens Chris Sabin, der bereitsteht mit einer eigenen Handkamera und unten links gibt es die Schrift "Sabin Cam".

Chris Sabin
„Ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Abend, ich bin euer Host und euer allseits bekannter Chris Sabin und ihr seid heute Abend meine Gäste und auch ein Teil von meiner Sabin Cam.“

Die Sabin Cam ist also geboren, doch was ist die Sabin Cam? Der Blick Hinter den Kulissen und noch viel mehr? Wir werden sehen.

Chris Sabin
„Ok gut, es gibt hier und heute Abend leider keine Alexa Bliss nackt, keine Maria Kanellis-Bennett nackt, aber ich liefere euch Bilder live aus dem Backstagebereich wo eigentlich alles passieren kann, wer weiß vielleicht gibt es ja doch diese Personen nackt ... das wollt ihr nur nicht sehen, ich auch nicht, sondern die ganze Welt will es eigentlich sehen. Aber unsere Frauen hier haben auch ihren Stolz und sie präsentieren sich so wie es ihnen am besten gefällt. Stellt euch mal Lex in Leder vor ...“

Leichte Buhrufe, man hat ja immerhin gehört Alexa Bliss wird nicht auftreten, aber dennoch hat man das Wasser aus dem Mund von Chris Sabin fast gesehen.

Chris Sabin
„Ok genug von Frauen, jetzt mehr Sabin Cam. So meine lieben Gäste, dass hier ist ja wie bekanntlich mein Gesicht, vielleicht ein Gesicht eines neuen Champions, aber hey wer weiß. Eines kann ich ja schon über mich sagen, ich bin kein Versager wie CM Punk oder Tony Nese, man sagt immer so schön, einmal Champion immer Champion und nicht, einmal Champion niemals Champion. Obwohl Punk war ein Niemand, jetzt läufts ja wohl besser mit Baron Corbin ... findet ihr interessant oder mit Shawn Spears? Also ich finde es echt klasse. Wirklich jetzt. So ich drehe einmal die Kamera um und ihr könnt ihn dann bewundern den Backstagebereich, hier seht ihr Stan den Techniker, William der was auch immer hier seine Funktion ist. Er ist hier halt, so weiter gehts, am besten ich gehe einen Schritt schneller nicht dass es euch zu langweilig wird. Ach ja der Womens Lockerroom, leider kein Zutritt für mich, aber wen interessiert es? Ich gehöre zu den rasenden Reportern, heute darf ich rein.“

Ha, abgeschlossen. Die Tür öffnet nicht.

Chris Sabin
„Verdammt, jetzt wollte ich euch doch mal was gönnen, aber nein Chuck der Hausmeister hat den Schlüssel zum Lockerroom. Egal, nächstes Mal versuche ich Alexa vor die Cam zu bringen, wer weiß vielleicht leicht bekleidet. Man wenn ich schon an ihrem Pfirsischpo denke läuft einem das Wasser aus dem Mund. Also habt ihr halt mich wieder vor der Cam, ich bin auch ziemlich gut anzusehen, also habt ihr hier gerade vielleicht den neuen Rising Champion im Blick, ich meine wer will denn noch Jon Moxley als Champion sehen wenn man die Chance hat Chris Sabin in seiner Pracht zu sehen als Rising Champion. Immerhin gehörte er zu den Leuten die es geschafft haben den Intercontinental Championship Title präsenter zu machen als unser werter Herr Brooks. Doch eigentlich wars das alles für heute Abend, denn Chris Sabin ist als nächstes dran und auf mich warten meine drei Freunde.“

Und dann schalten wir auch schon wieder zurück in die Halle, es ist Main Event Zeit!

Mauro Ranallo: "Die Sabin Cam?"
Renee Young: "Na das muss er uns mal nachher ausfühlrich erklären. Hat er einen Nebenjob als rasender Reporter jetzt angenommen?"



Wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, die Show hatte bereits schon so einige Höhepunkte gehabt und den Fans vieles geboten. In wenigen Minuten würden nun das Hauptmatch des Abends starten, doch zunächst zeigen die Kameras wieder das Treiben Backstage. Dort fangen sie eine Dame ein, welche bereits ihr Match hinter sich gebracht hat. Hierbei handelte es sich um Maria Kanellis-Bennett, welche trotz der heutigen Ereignise ein zufriedenes Grinsen im Gesicht hatte, doch Maria wusste sie hatte ihren Standpunkt klar gemacht und für die Queen war in gewisserweise alles nach Plan verlaufen. Und auch ihr Mann würde bald wieder das erhalten was ihm zustand und sie würde sich in naher Zukunft auch wieder ihr Gold sichern, es war ohnehin längst Zeit dafür das die Queen wieder den Titel wahren Rum bringen würde.

Und so bewegt sich Maria mit einen zufriedenen Grinsen durch die Gänge, auf den Weg zurück in ihre Kabine. Doch bevor sie diese erreicht versperrt ihr eine Person den Weg. Dieser tut das mit einem Koffer den jeder sofort erkennt und dem Mr. Case oft he Empire gehört und so ist es dann auch nicht überraschend, dass wir Miz im Bild sehen. Auch er hat sein Match nun hinter sich und ist sicherlich nicht sehr gut gelaunt , doch trotz des Misserfolges heut scheint er gefasst zu sein, weil er auch das was passiert ist schon geahnt hat und ihn lag an der eigentlichen Sache sowieso nicht so viel. Er hat trotz allem ein grinsen und scheint irgenwie nicht so reagieren, wie er sonst auf Maria reagiert.

The Miz:
Na schau mal einer an! Eine alte freundin seh ich auch mal wieder und wie immer ist es mir eine auserordentliche Freude dich zu sehen.

Miz kann ein Grinsen nicht verbergen und auch jeder kann die pure Ironie hören, denn das hätte man ihn auch nicht abgekauft hätte er es versucht ernst zu meinen. Die beiden können sich nicht ausstehen und auch wenn Miz eine Art wieder an den Tag legt, die eher in diesen Bereich fällt, den auch maria belegt. Nun stehen die beiden hier und wieder einmal wird es zu einem Gespräch kommen, nur wie wird es diesmal von statten gehen, denn jetzt stehen sich nicht mehr Gut gegen Böse. Nun steht man nur Böse gegen Böse.

The Miz:
Ich stehe hier alsdo in der gegenwart, der noch Queen, die eitgentlich schon kein Kingdom mehr besitzt, weil an dem heutigen Abend auch der letzte Teil davon zusammengebrochen ist. Klar bin ich dafür sicher nicht unschuldig, aber es scheint dann doch anders gekommen sein, als ich es noch vor ein paar Monaten gedacht habe. Damals war ich mir sicher, dass du Alexa verraten würdest in eurem kleinem Waffenstillstand, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Alexa hat anscheinend auf den richtigen Augenblick gewartet um dich weiter in den Abgrund zu schubsen, wo du vielleicht nicht mehr raus kommst. Genau genommen finde ich es ja so unfassbar amüsant, denn ich kann mir vorstellen, was du mir darauf hin gleich sagen wirst. Du wirst mal wieder deine Unsicheheit mit deiner Arroganz überspielen. Also lass uns doch mal allen ein Gefallen tun und das übliche Gequatsche lassen, sie brauchen was Neues und so wie es aussieht, gibt es bei uns beiden einige neue Entwicklungen.

Doch weiter konnte The Miz nicht sprechen, jedenfalls wurde er durch eine Geste der Queen zumindest unterbrochen. Maria hob die Hand in Höhe seines Gesichtes und verdrehte kurz genervt die Augen. Nun wo Miz zum schweigen gekommen war, stemmte Maria ihre Hand in die Hüfte und blickte grinsend zu The Miz.

Maria Kanellis-Bennett:"Nanana da sieht man sich eine so lange Zeit nicht und dann prasselst du gleich so negativ drauf los. Hast du etwa noch immer nicht erkannt das du dich mitten in unseren Kingdomn befindest, ihr alle seit ein Teil davon. Denn wir bestimmen diese Liga ob nun mit oder ohne Titel, die Dinge laufen nach unseren Regeln. Und hey....eines wird sich niemals ändern. Alles hier dreht sich am Ende um die Bennetts."

Und so wurde das Grinsen in Marias Gesicht gleich noch eine Spur überheblicher und ihr Rivale wurde erst einmal eindringlich gemustert. Bevor sie The Miz wieder etwas ernster in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Und du solltest dir mal abgewöhnen dir eine Meinung über Dinge zu bilden von denen du absolut Nichts versteht. Mich und Blondie verbindet ein bestimmtes Band, aber ich verlange nicht das ein Clown wie du dies versteht. Du meinst sie hat mich in den Absturz gestossen, ich würde sagen wir haben uns auf unsere eigene Art stärker gemacht. Doch spielt dies keine Rolle, ich habe andere Ziele im Auge. Doch dies geht dich absolut Nichts an Mr. Nobody."

Und so wurde das Grinsen von Maria nun doch wieder eine Spur fieser. Miz ist hier doch anders als sonst er scheint es lustig zu finden, sonst hat er es immer nur ärgerlich gefunden. Auch er schaut sich Maria mal genauer an, die sich zwar noch genauso gibt, wie sonst auch, aber es war doch noch mal ein bisschen anders als sonst. Vielleicht ist es die neue Einstellung, oder die lange Zeit die sich beide nicht mehr gesprochen haben.

The Miz:
Ach Maria du hast dich im Grunde also nicht geändert, zum einen leider, denn auch du wirst es zugeben müssen, dass es schon sehr anstrengend sein kann manchmal, aber es ist auch in Ordnung, denn vielleicht müsste ich mir sorgen machen und fragen, b was bei dir nicht stimmt. Das hat sich erledigt. Wo ich mich befinde ist mir schon klar nur sehe ich das nicht als euer Kingdom. Für mich ist es eher ein Irrenhaus, wo ihr ab und zu mal die mit dem größtem Knall seid. Spiel gerne weiter Königin, dass interessiert mich nicht mehr, denn ich muss einfach meine Sachen erledigen und da gehört ihr im Moment einfach nicht zu. Ihr seid mir eigentlich ziemlich egal für den Moment, denn ihr habrt nichts was für mich interessant ist. Selbst die Gunst der Fans, die blind in den Rängen stehen und von guten Taten so leicht geblendet werden können interessieren mich einen Scheiß, denn es hat mich auch nicht dahin gebracht, wo ich schon bald stehen werde. Doch hier brauch keiner glauben und auch nicht du, dass ich jetzt euch dulde, oder euch unterstütze. Ihr steht mir nur nicht m Weg und seit mir Gleichgültig. Dieses match heute bin ich angegangen, weil ich eine Chance gesehen habe einen Vorteil daraus zu ziehen, aber naive sich zu sicher fühlende Leute so wie du auch manchmal haben nicht auf mich gehört und das ist es was passiert.

Miz hat also eine neue Einstellung auch zu Maria und zu ihrem Kingdom, die vielleicht nicht perfekt ist, aber es wird Maria eher entgegen kommen, denn auch wenn sie ihn nicht ernst genommen haben, sie hat einen Gedanken mehr zur Verfügung. Doch Miz hat da noch eine andere Sache angesprochen, die nicht unionteressant ist, für beide.

The Miz:
Ich verstehe es nicht? Das ist lustig, denn anscheinend habe ich es schonmal besser verstanden, als Shane. Klar gibt es viele Möglichkeiten, wie diese Geschichte weitergehen kann, aber eine finde ich doch sehr interessant und ich wunder mich wie du da so locker sein kannst. Ich meine klar, du hast einiges um die Ohren, dein Titel, der Erfolg von deinem Mann und Sabin, der anscheinend hinter deinem Arsch her ist. Das finde ich doch sehr lustig und verfolge ich weiter, aber unter dem allen scheint etwas unterzugehen. Klar du und Alexa ihr scheint irgendwas zu haben, dass ist mir eigentlich auch egal, doch mich wundert, dass du es nicht siehst. Ich meine ich kenne Alexa jetzt auch schon eine ganze Weile und eines habe ich gelernt, siue darf jeden verraten, doch tu einmal nicht das was sie von dir erwartet, dann lässt sie dich fallen. Nun du meinstz ja meine Meinung ist nichts wert, aber ich glaube und kann mir vorstellen, dass Alexa ein eigenes Kingdom aufbauen will. Klar sie wird es nicht so nennen und auch sicher es leugnen, doch Alexa ist eine durchtriebene Frau die gerne mit anderen zu spielen scheint. Sei nicht dumm.

Interessant was man hier sehen kann, denn Miz scheint hier Maria was vor Augen führen zu wollen, doch was hat er davon. Er sagte, dass er das Kingdom nicht unterstützen will oder besiegen und dennoch scheint er was vor zu haben, doch was ist es. Nun blickte Maria doch etwas ernster drein und als sie jetzt wieder sprach, schien sie fast schon ein wenig genervt zu sein.

Maria Kanellis-Bennett:"Weist du Mizzy im Grunde ist es mir vollkommen egal was du von uns denkst. Ich meine es ist mir sogar absolut egal was alle hier über uns denken. Was am Ende zählt sind die Ergebnisse und diese sprechen für uns. Du solltest erkannt haben wie hier unser Stand ist und egal wie sehr euch allen dies missfällt, es wird Nichts ändern. Jedenfalls Nicht so lange wir das nicht so wollen."

Ein Augenblick lang blickt Maria mit einem überheblichen Grinsen zu The Miz, bevor ihre Gesichtszüge schnell wieder deutlich ernster wurden. Für ein Moment blickt sie nachdenklich zu ihren Rivalen, bevor ihre Mimik wieder nichts zu erkennen preis gibt.

Maria Kanellis-Bennett:"Mir scheint es jedoch du machst dir viel zu viele Gedanken über die Dinge von anderen Leuten. Und eines ist sicher, die Sache zwischen Alexa und mir must du schon uns überlassen. Und du kannst mir glauben, ich weiß immer was ich tue und lasse es erst gar nicht mehr zu das mich jemand hintergeht. Zudem so nahe stehen Blondie und ich uns nun auch nicht, auch wenn es dich Nichts angeht. Doch statt dich um die Geschichten der Anderen zu kümmern, gebe ich dir als Queen einen Rat. Sorge lieber dafür das du deinen Stand hier festigst und deinem eigenen Ich endlich etwas Ruhm und Würde verleihst. Ich denke darum solltest du dir mal viel mehr Gedanken machen!"

Und auch wenn Marias Tonfall doch deutlich ernst war erschien nun wieder ein breites Grinsen im Gesicht der Queen. Miz lässt einfach nur den Kopf fallen und winkt dann doch ab. Anscheinend war das alles nur ein kleiner Test und eigentlich scheint es ihm doch ganz egal zu sein, was mit ihnen passiert. Vielleicht wollte er dann doch nur ein bisschen Unruhe stiften, denn wie man auch sehen kann heute, auch wenn es nicht glatt gegangen ist, Chaos ergibt auch immer wieder Chancen, doch hier scheint keine zu enstehen, was ihm aber auch keine schlaflosen Nächte bereiten wird.

The Miz:
Klar ist es dir egal, was ich denke, dass scheint bei vielen dummen Leuten in der letzten Zeit so sein. Sei es Shane , oder Seth, oder Becky und jetzt du ihr alle scheint nicht schlau genug zu sein um das zu erkennen, aber dann müsst ihr diese Sachen eben auf die harte Tour lernen und gerade mit dir, werde ich es jetzt wirklich sein lassen, denn irgendwann schlafe ich bei deinen Worten ein. Ich meine jedes mal immer wieder das Gleiche, egal wie lächerlich ist, du hälst sturr daran fest. Immer wieder willst du die Übermacht einem klar machen, aber du scheinst zu vergessen, dass ich zwei Augen im Kopf habe und jetzt mal ganz ehrlich. Klar habt ihr Erfolge gehabt und das kann man auch nicht außer acht lassen, aber mich interessiert nur das hier und jetzt und da seit ihr für mich nichts was mir oder irgendjemandem Angst macht. Ich meine wenn ihr euch mittlerweile mit Maden wie Sabin rumschlagen musst und selbst der euch wehtun kann, dann seit ihr ganz klar rasend auf dem Weg nach unten.

Miz nimmt kein Blatt vor den Mund und teilt einfach gegen alle aus, egalob er auch noch an diersem Abend für ihn gekämpft hat. Nun aber scheint er sich fertig zui machen um gleich zu gehen, warum hat er eigentlich auch schon dargelegt, aber er scheint auch seine Erklärung nicht für sich zu behalten, warum er das ganze auf sich genommen hat.

The Miz:
Nun aber mach dir keine Sorgen so viel gedanken über andere mach ich mir gar nicht, ich schaue einfach immer gerne nach geschichten, in die ich nochmal reindrücken kann und wo immer mal wieder eine Chance für mich rausspringen kann. Je nachdem wie du reagiert hättest, hätte es ja auch sein dass was großes draus wird und wieder ein bisschen Chaos ensteht und da bin ich auf einmal da. Ich mache mir über mich schon genug Gedanken, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Ich habe ja nicht ohne Grund endlich mich aus diesem DFruck befreit, der mir nichts gebracht hat. Ich werde mir meinen Erfolg schon bald holen und naja über Ehre rede ich mit dir gar nicht erst, wenn einer in dieser Liga davon einfach nichts beseitzt, dann bist das du und dein Gatte. Doch bitte verschone mich mit weiteren bla bla, was ich mir nicht mehr geben kann, denn dafür ist mein Leben echt zu kurz. Jetzt weiß ich wenigstens aus was eure Ehe besteht, ihr steht euch beiden gegenüber und sagt euch gegenseitiog wie toll ihr seid um eure riesen Egos zu füttern. Ich hoffe ja immer ich muss dich nie wieder sehen, aber es scheint nicht so zu sein, dass uns dieser Gefallen endlöich mal getan wird. Also wünsch ich dir viel Spaß weiter daberi dummes Zeug zuz erzählen.

Mi9t eine kleinem verhöhnenden Winken verabschiedet er sich dann auch und lässt Maria stehen, wärend er von dannen zieht.

Mauro Ranallo: "Da haben sich aber zwei gefunden."
Renee Young: "Die beiden Kofferträger des Empires haben beide ihre Ziele und diese werden sie auch eisern verfolgen."



TWE - Insanity! Und was für eine Show den Fans bisher geboten wurde. Nun befinden wir uns in der letzten kurzen Verschnaufpause vor dem Main Event, welcher auch noch mal einiges verspricht. Die Stimmung in der Halle ist ausgelassen und die Fans scheinen sich definitiv auf die bevorstehende Auseinandersetzung zu freuen. Wahrscheinlich dürften die meisten Kazuchika Okada die Daumen drücken, sich am heutigen Abend erstmals einen Belt sichern zu können. Vorher geht es allerdings noch einmal zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "Nur noch wenige Minuten trennen uns vom heutigen letzten Match des heutigen Abends, in welchem der Rising Championship auf dem Spiel stehen wird und ..."



Irritiert recken sämtliche Fans ihre Köpfe in Richtung Stage, da dieses Theme keines ist, welches man im Wrestling Empire schon einmal gehört hätte. Doch schon bei den ersten Versen werden einige Anspielungen auf einen Superstar gebracht, welcher in dieser Promotion keineswegs unbekannt ist - Kenny Omega. Kaum das die Zuschauer diesen Fakt realisiert haben, bricht lauter Jubel los, auch wenn sich niemand sicher sein kann, ob dieses Theme tatsächlich zu dem einstigen Publikumsliebling gehört. Als der Cleaner dann allerdings tatsächlich auf die Stage tritt, gibt es dann wirklich kein Halten mehr. Smartphones werden gezückt, Plastikbecher fliegen durch die Menge und der Jubel steigt einmal mehr an. Lange genug haben die Fans auf diesen Moment gewartet und nun ist er endlich da. Eine schwarze Lederjacke, unter welcher man ein T-Shirt erkennen kann, eine Jeans und schwarze Turnschuhe zieren den Körper Kenny Omegas, welcher durch die Gläser einer runden Sonnenbrille erst einmal durch die Crowd schaut und scheint die gesamte Atmosphäre erst einmal in sich aufzusaugen. Dieser Anblick bringt ein Grinsen in das Gesicht des ehemaligen World Champions, mit welchem er sich dann tatsächlich auf den Weg zum Ring macht.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, please welcome Kenny Omega!! "

Dass auf Omegas Shirt auch dieses Mal das "AEW" Logo prangt, scheint gerade wirklich niemanden zu interessieren. Zu groß ist die Freude einen einstigen Publikumsliebling wieder im Empire begrüßen zu dürfen, wenn auch nur für einen offensichtlichen Gastauftritt. Auf seinem Weg die Rampe hinunter recken natürlich einige Fans ihre Hände nach dem Kanadier aus, welcher stehen bleibt und einen Fan zunächst nur skeptisch mustert. Einige Sekunden hält diese Situation an und der Zuschauer scheint seine Hand schon wieder sinken lassen zu wollen, als Kenny erneut zu grinsen beginnt und mit ihm abklatscht. Natürlich wird auch mit den Fans die sich auf dem weiteren Weg erstrecken abgeklatscht, bevor der Cleaner vorm Ring angekommen ist und einen Kameramann fokussiert. Kurzerhand spricht er einige Worte direkt in die Kameralinse, welche natürlich an die Fans vor den Bildschirmen gerichtet sind und aufgrund der Lautstärke in der Halle auch nur von diesen verstanden werden. Anschließend erklimmt Kenny den Apron und betritt auch sogleich das Seilgeviert, in welchem er eine Runde dreht, bevor sein Theme verstummt und man ihm ein Mikrofon reicht. Dieses erhebt die Best Bout Machine auch sogleich, muss sich allerdings noch etwas gedulden, da laute "OMEGA!" Sprechchöre durch die Reihen gehen, welche ihn zweifelsohne übertönen würde. Nach einigen Sekunden signalisiert Kenny mit einer Handgeste allerdings, dass die Crowd sich doch etwas beruhigen möge und dieser Bitte kommt man dann auch nach.

»Kenny Omega«
"Sechs Monate bin ich weg und gefühlt nichts hat sich verändert. Noch immer brüllt ihr verrückten Motherfucker euch die Seele aus dem Leib, sobald ihr mich seht und das fühlt sich immer noch verdammt großartig an. Ich denke ein jeder hier weiß, warum ich hier stehe und das Wort an euch richte. Bevor ich nun aber den unübersehbaren Elefanten im Raum anspreche, muss ich allerdings erst einmal etwas anderes adressiert werden. Ein ehemaliger Kollege ... ein Freund hat sich von mir abgewandt und mir ein Messer in den Rücken gerammt. Einst ein treuer Begleiter, heute nichts weiter als ein Teufelsdiener - Marty Scurll. Zugegeben hätte mir das bei dem Spitznamen 'The Villain' wohl schon klar sein müssen, doch bei dem, was wir zusammen erreicht haben, dachte ich dich zu kennen, doch offensichtlich bist du nichts weiter, als ein von Geld getriebener, rückgratloser Verräter. Dabei scheint dir nicht aufgefallen zu sein, dass du in dieser Geschichte keineswegs der 'Villain' bist, sondern nur ein lächerlicher Sidekick. Es wird nicht lange dauern, bis man dich dem Löwen zum Fraß vorwerfen wird und glaube mir, mein Freund ... auf diesen Tag werde ich warten und ich werde es genießen. Du wirst dir noch wünschen, diesen Fehler nie begangen zu haben und wirst den Preis für deinen Verrat bezahlen, doch hier und jetzt bist du nicht mein Hauptproblem. Anders als Mike fucking Bennett. Du kannst es einfach nicht sein lassen, oder? Du weigerst dich so strikt, zu akzeptieren, dass es eine Person gibt, welche auf jeden deiner Schritte vorbereitet war. Welche dir immer ein Stück voraus war, bis zu deinem letzten Streich. Bis zu dem Abend, an dem du vorgetäuscht hast, an einen Rollstuhl gefesselt zu sein. Du hast deinen persönlichen Tiefpunkt erreicht und deine drei Hofnarren auf mich gehetzt, um dir einen einfachen Sieg zu verschaffen. Und dann ... hattest du es geschafft. Du warst mich endlich los. Endlich konntest du wieder durchatmen und musstest dich nicht mehr mit der Person rumschlagen, welche dir als einzige die Stirn bieten kann. Ich war fertig mit dir. Fertig mit der TWE. Bereit von vorne anzufangen."

Eine Kunstpause folgt, um das Gewicht dieser Worte einmal wirken zu lassen und das scheint auch tatsächlich zu gelingen, denn gerade ist kein Jubel mehr zu hören. Stille erfüllt die Halle, denn das bedeutet tatsächlich, dass Omega seinem Rivalen in dieser Schlacht den Sieg zugesprochen und somit wohl auch den Krieg beendet hat. Nachdem der Cleaner wenige Momente geschwiegen hat, fährt er mit seiner Ansprache fort.

»Kenny Omega«
"Allerdings war deine beste Idee wohl bei einer unserer Shows aufzutauchen - uneingeladen wohlgemerkt - und mich hinterrücks zu attackieren. Ich hatte wenigstens den Anstand, dir ins Gesicht zu schauen, als ich bei Civil War gezeigt habe, dass ich nicht das bin, als das du mich darstellst. Abgesehen davon: Du wolltest es so. Du wolltest eine Antwort bis zu diesem Abend. Du hast mich so sehr provoziert, dass es mir schon nahezu unmöglich war, dich noch zu ignorieren. Du hast ein fucking Kopfgeld auf mich ausgesetzt, so sehr wolltest du meine Aufmerksamkeit. Also war ich gewillt, sie dir zu geben. Auf die Weise, mit der du mir den World Heavyweight Championship abgenommen hast. Jedenfalls habe ich versucht, mich auf dieses Niveau zu begeben, doch das konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Ebenso wenig, wie ich es mit mir vereinbaren konnte, deinen lächerlichen Fake Brief so stehen zu lassen. Keines deiner Worte entsprach der Wahrheit. Ich bin ein besserer Entertainer als du. Ich bin ein besserer Talker als du. Ich BIN ein besserer Wrestler als du. Ich weiß nicht, wer dir diesen Gedanken ins Ohr gesetzt hat, ich hätte meine Karriere beendet, denn nichts könnte weniger der Wahrheit entsprechen als das. Doch ich muss zugeben, dass ich tatsächlich wieder und wieder an Civil War zurückdenken musste. So sehr ich mir auch Gedanken darüber gemacht habe ... fuck, ich kann einfach nicht in Worte fassen, wie gut es sich angefühlt hat, als ich dir mein Knie geradewegs in die Fresse gerammt habe. Es war ein Gefühl der Genugtuung und so sehr ich mich auch dagegen wehre ... ich will mehr davon."

Und schon bricht der Jubel wieder los. Bedeutet das etwa, dass Kenny Omega tatsächlich bei Rising Empire gegen Mike Bennett antreten wird? Das war zu mindestens mal eine mehr als deutliche Anspielung auf das womöglich bevorstehende Match. Eine offizielle Zusage allerdings noch nicht, so viel dürfte klar sein. Es ist mehr als offensichtlich, dass das Verlangen nach dieser Auseinandersetzung in beiden Männern brodelt - sowohl in Bennett als auch in Omega. Die Herausforderung sprach Mike schon vor Monaten aus, doch war es Kenny, welcher sich mit seiner Antwort darauf zurückhielt. Bis heute.

»Kenny Omega«
"Damals vor unserem ersten Match hast du dich als der Olymp des Wrestlings bezeichnet und was ist passiert? Ich bin diesen Berg hinauf gestiegen und habe aus vom Heim der Götter nichts als eine Ruine übrig gelassen. 'Throw a Lightning and call me Kratos' waren meine Worte, mit denen ich die darauffolgende Show eröffnet habe, doch natürlich konntest du es nicht locker lassen. Also habe ich in einer Nacht Chris Sabin und anschließend auch dich geschlagen. Weiter ging es mit deinem Sugar Daddy Shane, den ich ebenfalls mit dem Rücken auf der Matte habe liegen lassen. Ich habe dein Kingdom zerstört. Ich habe alles zerstört, was du dir aufgebaut hast und das konntest du einfach nicht ertragen. Du konntest es nicht ertragen, dass jemand anderes im Mittelpunkt stand und das die Leute über jemand anderen sprachen als dich. Mike, du bist das egozentrischste Stück Scheiße, dass mir jemals über den Weg gelaufen ist und allein das ist der Grund, warum ich dich niemals als einen Gott bezeichnen habe. Auch wenn du dir auf die Vorstellung dieses Szenarios wahrscheinlich ... Okay, es sind Kinder anwesend, lassen wir das. Ich habe mir einen Namen gemacht, indem ich vor keiner einzigen Herausforderung zurückgeschreckt bin. Ich habe alles angenommen, was man mir entgegen geworfen hat. Also gut Mike. Bezeichne dich selbst als Gott und glaube von mir aus daran. Ich bin gewillt, dieses Spiel mitzuspielen und sowohl dir, als auch der Welt einen Gefallen zu tun. Also beweg deinen Arsch ins Fitnessstudio und bring dich in die Höchstform deines Lebens. Bereite dich darauf vor, die Schlacht deines Lebens zu schlagen. Bereite dich darauf vor, wieder einmal falsch zu liegen, was meine Persönlichkeit angeht. And you better bring your A-Game because ... at Rising Empire IV I'll be killing gods!"

Wieder bricht die Halle in lauten Jubel aus. Worauf man bis gerade nur spekulieren konnte, hat Kenny Omega gerade selbst bestätigt. Mike Bennett vs Kenny Omega bei Rising Empire IV! Nun passiert allerdings etwas, womit die Fans zunächst nichts anfangen können. Der Cleaner lässt das Mikrofon fallen und entledigt sich seiner Lederjacke und lässt diese ebenfalls achtlos fallen. Somit ist sein AEW Shirt ganz deutlich zu sehen. Einen Moment bleibt Kenny einfach regungslos stehen, bevor er nach der Sonnenbrille greift und auch diese gen Matte schickt. Erneut setzt sich ein Grinsen auf seine Lippen, bevor er den Saum seines T-shirts greift und dieses vom Körper streift. Nun wird auch sehr schnell ersichtlich, was es mit dieser Aktion auf sich hat. Zum Vorschein kommt ein weiteres T-Shirt, auf welchem man drei Buchstaben erkennen kann - TWE. Unter dem Jubel der Fans greift Omega wieder zum Mikrofon und führt dieses zum Mund, während er seinen anderen Arm ausstreckt. Mit der freien Hand formt er aus Daumen und Zeigefinger eine Pistole.

»Kenny Omega«
"Omega Out! Good Bye and Good Night - Bang!"

Damit ertönt auch "Battle Cry" wieder aus den Boxen und das Mikrofon findet erneut seinen Weg auf die Ring Matte. Im Gegensatz dazu, hebt Kenny seine Jacke und Sonnenbrille wieder auf, bevor er sich aus dem Ring rollt und über die Absperrung klettert. Hier klatscht er noch mit den feiern den Fans ab, bevor man zurück zu den Kommentatoren schaltet.

Renee Young: "Kenny Omega ist offiziell zurück im Wrestling Empire!"
Mauro Ranallo: "Und nicht nur das Renee! Er hat auch Mike Bennetts Herausforderung angenommen!"



Main Event
Fatal Four Way Match
TWE Rising Championship


Jon Moxley © vs. Kazuchika Okada vs. Marty Scurll vs. Chris Sabin
Writer: Kazuchika Okada [Sascha]


Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the follwing Contest is sceduled for ONE Fall and is for the TWE Rising Championship!



Während sich die langsame Einzugsmusik des Villain immer dramatischer aufbaut, stimmen sogar vereinzelt Fans in das vom Takt der Musik vorgegebene Woop Woop ein. Egal wie verhasst der Villain auch sein mag, diese Versuchung ist wohl zu mächtig. Langsam schreitet der Brite mit Zylinder und dem bedrohlich wirkenden Rabenschnabel auf dem Gesicht auf die Stage. Ein langer mit Federn verzierter Mantel schmückt seinen Körper, der getreue Regenschirm stehts im Anschlag. Argwöhnisch lässt er seinen Blick über die Fanränge schweifen, während Greg Hamilton seiner Arbeit nachgeht.

Greg Hamilton: "Aproaching the ring ... Wrestling out of Cambridge, England ... weighting 195 pounds ... the Villain ... Marty Scurrrrrrl!"

Noch während der Ankündigung durch den Ringsprecher lüftet Marty Maske und Zylinder und dreht sich zu der hinter sich befindlichen Kamera um manisch in die Linse zu blicken. Rauchsäulen säumen den Weg des Bösewichts der immer wieder kurz anhält um unverständliche Worte zu brüllen. Einige Fans strecken ihre Hände über die Rail. doch Scurll ignoriert sie vollkommen und läuft den Weg gen Ring hinab. Unten angekommen stellt er Maske und Zylinder auf dem Apron ab und schwingt sich gekonnt auf den Ringrand. Kurz verweilt er auf dem Apron und lässt den Blick durch die Arena schweifen, ehe er fast explosionsartig in den Ring schnellt und seinen Schirm gen Hallendecke streckt.

Marty Scurll: "All hail the villain!"

Langsam streift er seinen Mantel ab und reicht ihn nach draußen, nur der Schirm landet in der eigenen Ringecke. Man weiß schließlich nie, wann man diesen noch brauchen könnte ...



Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Greg Hamilton: "And his opponend ... from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan, weighing 240 pounds
... he is ONE of the new Samurai of Wrestling
... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.



Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner goldenen Robe.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -





In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "And his Opponent ... from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... Chris Saaaaaaabin!"

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.

Chris Sabin ist bereit - seine Theme wird beendet und schon erwartet er seine heutigen Gegner.



Die Halle dunkelt sich ab, allerdings nur für einen kurzen Zeitraum, denn kaum das die ersten, brachialen Töne von Avenged Sevenfold's 'God Damn' aus den Lautsprechern krachen, flackern einige weiße Scheinwerfer auf. Allerdings nur um im nächsten Moment zu erlischen, als melodische Gitarrenklänge ertönen. Wenige Augenblicke später wiederholt sich dieses Szenario, mit dem kleinen Unterschied, dass dieses Mal im Flackern der Scheinwerfer eine Silhouette auf der Stage zu erkennen ist. Gemischte Reaktionen werden laut, denn die Fans wissen schon, um wen es sich handelt, auch wenn der Mann noch nicht eindeutig zu erkennen ist. Anschließend wird es wieder dunkel, bis ein "OH!" ertönt und der Song in seinen Main Riff übergeht. Die Halle ist nun wieder hell erleuchtet und eine Mischung aus orangenen und grünen Scheinwerfern Bahnen sich ihre Wege durch die Reihen. Unterdessen steht der Death Rider mit dem Rücken zur Halle auf der Stage. Bekleidet in seinem Ring Gear, welches mit einer schwarzen Weste abgerundet wird. Darauf in orange, von oben nach unten zu lesen die drei Buchstaben, welche schon fast sein Markenzeichen geworden sind - Mox. Er wirbelt herum und macht sich den Weg die Rampe hinunter, während Greg Hamilton seiner Arbeit nachgeht.

Greg Hamilton: "And the opponent: From Cincinnati, Ohio weighing in at 225 pounds - The Death Rider - the TWE RISING CHAMPION Jon Moxley!!"

Einige Fans recken ihre Arme nach dem Death Rider, während andere ihn nur herabwürdigend anschauen. Er selbst schenkt keiner der beiden Gruppen Beachtung, sondern marschiert schnurstracks in Richtung des Seilgevierts. Vor diesem angekommen, erklimmt er die stählerne Ring Treppe, gelangt so auf den Apron und steigt von dort aus auch direkt zwischen den Seilen hindurch. Hier dreht Jon eine Runde, ehe er sich seiner Weste entledigt. Anschließend positioniert er sich in einer Ring Ecke, wo er in die Hocke geht und seine heutigen Gegner anstarrt.

Nachdem sich alle Teilnehmer dieses Maineventes im Seilgeviert versammelt hat, weißt der Referee die Herren an, sich in ihre jeweiligen Ecken zu begeben. Während Chris Sabin und Kazuchika Okada dem sofort Folge leisten, weichen der Villain und Mox nur sehr zögerlich und nach wehementen Eingreifen des Ringrichters zurück. Die Spannungen in der Luft sind gerade mit dem Messer zu schneiden, eine solch intensive Atmospähre herrscht gerade im Blickkontakt der 4 Sportler. Nun vergewissert sich der Offizielle nochmals über die Kampfbereitschaft aller Teilnehemer und fordert von Jon Moxley den Rising-Championchip-Belt ein. Dieser reißt sich ihm vom Leib stämmt ihn nochmal in die Höhe und schmeißt dem Referee den Gürtel ziemlig ruppig zu. Der TWE-Offizielle im Ring stämmt den Titelgürtel des Rising-Championchips in die Höhe, übergibt diesen nach draußen und lässt unter dem Tosen und Chanten der Fans in der Halle das Match anleuten!

*DING DING DING*


Und sofort geht es auch schon los. Mit dem ertönen der Ringglocke ergreift Jon Moxley das Heft des Handelns und rennt aggressiv auf Kazuchika Okada und Marty Scurll los. Während sich der Villain sofort aus dem Ring rollt, stellt sich der Rainmaker ihm direkt in den Weg und es kommt zu einem ersten Schlagabtausch. Mox und Okada prügeln aufeinander ein, als sich nun auch Chris Sabin dazu gesellt. Doch hat Moxley darauf nur gewartet und schubst den Japaner von sich, um sich sogleich dem Mann aus Detroit zuzuwenden. Sabin wird ebenfalls mit einigen Punches begrüßt, bis der Death Rider plötzlich anhält und eine doch sehr respektlose Geste von sich lässt. Mit ausgestreckten Mittelfingern, begrüßt er seinen alten "Freund" Sabin, welcher dies natürlich alles andere als witzig findet.



Doch hat der Death Rider die Sitaution nicht ganz zu Ende gedacht, denn von der Seite nähert sich jetzt ein ziemlich angefressener Samurai. Moxley sieht sich jetzt doch einer 2:1 Situation gegenüber, was er nun auch zu spüren bekommt. Sabin und Okada dreschen nun auf ihn ein und zeigen einen wunderbaren Double Suplex. Mox rasselt auf die Ringmatte, während die anderen Beiden sofort wieder auf ihre Beine federn und sich in die Ringseile zum Anlauf werfen. Jetzt hagelt es erst einen Enzugiri von Sabin und dann kommt der Japaner mit einem tiefen Dropkick angeflogen. Das dürfte ordentlich geklingelt haben im Kopf von Jon Moxley, weshalb dieser jetzt auch ein wenig zusammensackt und sich aus dem Ring rollt. Okada versucht noch den Amerikaner im Ring zu halten, da geht ein lauter Schmerzenschrei durch den Ring. Erschrocken dreht sich der Japaner um und sieht plötzlich Marty Scurll hinter Chris Sabin stehen, welcher sich gerade vor Schmerzen windet. Der Villian lässt keine Zeit verstreichen und geht nun auch sofort auf den Rainmaker los. Scurll schafft es den Samurai über das oberste Ringseil zu Moxley nach draußen zu befördern, sodass Okada auf den Hallenboden kracht und dort erstmal liegen bleibt. Der weil lenkt der Villain jetzt seine Aufmerksamkeit auf Sbin und setzt zum ersten Cover in diesem Titelmatch an, welches der Ringrichter sofort anzählt.

*ONE .... TWO .... KICKOUT!*

Bei zwei reißt Chris Sabin die Schulter hoch und schleudert den kleineren Scurll von sich weg. Wütend schaut der Detroiter in Richtung des Engländers, da kommt dieser auch sogleich wieder angelaufen und macht den Ansatz Sabin gegen den Kopf treten zu wollen ... doch es kommt wohl anders ...



... wieder hält sich Sabin die Augen vor Schmerzen, hatte er doch diesen Schachzug vom Villain nicht kommen sehen. Scurll nutzt jetzt seine Chance und schnappt sich die Hand des Amerikaners, nur um sie dann wieder auseinanderziehen zu wollen. Wieder ein lauter Aufschrei des Mannes aus Detroit. Nun wird Sabin auf die Beine gehievt und es hagelt einige Chop's auf seine Brust, eher es mit einem wunderbaren Snap-DDT wieder auf die Ringmatte geht. Sofort will Scurll wieder das Cover ansetzen, doch da stürmt ein "alter Freund" in den Ring und reißt die "Taube" von Sabin herunter, welcher sich jetzt in eine der Ringecken rollt. Nun stehen sich Kazuchika Okada und Marty Scurll im Ring gegenüber ... ein Duell das schon lange überfällig zu sein scheint. Es hagelt einige unschöne Worte zwischen den Beiden, bevor dann die Action losgeht. Plötzlich stürmt der Villain auf den Japaner zu als eine Art Überraschungsangriff, doch der Samurai hat dies wohl schon kommen sehen, ist er die miesen Tricks des Engländers schon gewöhnt. Okada kontert den tiefen Tritt von Scurll mit einem sehr hohen Dropkick aus, sodass der kleinere Scurll das Gleichgewicht verliert und auf die Matte kracht. Sofort setzt der Rainmaker nach und packt sich Scurll zu einem Invertet Fisherman-Suplex. Nach dem Aufprall richtet sich Okada sofort wieder auf und holt auch Scurll wieder auf die Beine, will er dem Engländer keine Luft zum atmen lassen. Diesmal schleudert er ihn in die Ringseile und wartet nur darauf, dass er zurückfedert. Jedoch hält sich der Villain in den Seilen fest, sodass nun Okada heranstürmt und genau in einen Elbow des Engländers läuft. Doch nun geht ein Raunen durch die Halle, denn Chris Sabin ist wieder im Ring angekommen und nimmt Anlauf in Richtung der Ringseile. Er springt auf das mittlere Seil und will Marty Scurll greifen, dieser duckt sich aber blitzartig weg, sodass Sabin Kazuchika Okada ergreift und ihm einen Slingshot DDT verpasst. Notgedrungen setzt er auch sofort das Cover gegen den Japaner, der auf die Matte mit dem Kopf krachte, an.



*ONE .... TWO .... THR..KICKOUT!*

Der Referee zählt das Cover fast bis drei durch, da kommt der Villain Marty Scurll angeflogen und unterbricht den Pinfall. Sabin rutscht vom Japaner herunter und muss sich nun wieder gegen den Engländer verteidigen. Dieser geht mit Tritten und Schlägen auf den liegenden Sabin los. Nun will der Villain Anlauf nehmen für ein nächsten Angriff ... doch läuft er sogleich in eine heftige Clotheline von Jon Moxley, welcher sich im Wirrwar des Matches in den Ring geschlichen hat. Scurll bekommt jetzt auch sofort weiter sein Fett weg. Mox packt sich unter dem Tosen der Fan's den Engländer und schleudert diesen zwischen den Turnbuckle's in den Ringpfosten. Im Hintergrund stimmen die Zuschauer vereinzelt einen "Mox is gonna KILL you!"-Chant an. Scurll und Okada liegen mitgenommen im Ring, während nun Sabin und Moxley aufeinander losgehen. Der Hass und die Abneigung zwischen den beiden ist deutlich zu spüren, als diese aufeinander inprügeln und eintreten. Jedoch bekommt der Death Rider die Oberhand und streckt Sabin mit einem harten Tritt in die Magengegend nieder. Der ehemalige Intercontinental Champion geht auf die Knie, was Mox sofort für einige Knee Strikes ausnutzt. Moxley packt sich Sabin und zeigt einen wunderbaren Pumphandle Suplex. Doch bekommen die Beiden nun Gesellschaft in Person von Kazuchika Okada. Dieser greift sich Moxley von hinten und es hangelt einige Chops auf die Brust des Amerikaners. Doch wütend stößt Moxley den Japaner wieder weg, muss sich aber nun auch wieder mit Sabin befassen, der auch wieder aktiv eingreift. Wieder geht es zwischen den beiden mit Schlägen un Tritten heiß her, da kommt plötzlich der Japaner mit seinem SWORD OF THE SAMURAI angefeuert. Doch der angezielte Moxley, seitens des Rainmakers, weicht dem geschickt aus, sodass Okada Chris Sabin vollends trifft und ihn damit aus dem Ring schleudert. Überrascht von der Situation bemerkt der Japaner nicht den sich hinter ihm aufbauenden Moxley, der ihn ruckartig umdreht und ihm seinen Finisher verpassen will! Okada befindet sich schon im Ansatz des Paradigm Shift, da schreit Moxley vor Schmerzen auf. Der Villain Marty Scurll steht grinsend hinter ihm und verpasste dem Death Rider einen Low Blow, sodass dieser erstmal zusammensackt. Scurll schubst Mox zur Seite und geht nun auf Okada los. Dieser kann sich aber verteidigen, sodass er den Engländer von sich stößt. Es folgt ein hoher Dropkick des Japaners gegen Scurll. Sofort federt der Samurai wieder auf die Beine und zerrt seinen Konkurenten wieder auf die Beine ... in eine sehr bekannte Postion, die Ausgangshaltung zum Rainmaker. Jedoch wartet der Japaner zu lange, sodass sich Scurll wieder rauswieseln kann und nun Okada von sich stößt, da ist Moxley wieder zur Stelle. Mit einem Discus Punch streckt er erst Scurll nieder und zeigt gegen Okada einen wilden German Suplex in die Ringecke. Dann holt er sofort den Villian wieder auf die Beine und verpasst ihm seinen PARADIGM SHIFT!



Der Villain knallt auf die Ringmatte mit dem Kopf voran und der Death Rider setzt sofort den Pinfall an. Das Publikum zählt laut mit.

*ONE .... TWO .... THR....KICKOUT!*

Wie aus dem nichts kommt plötzlich Chris Sabin mit einem Springboard Moonsault angeflogen und landet auf Moxley, der dadurch das Cover unterbricht. Wütend springt Sabin wieder auf die Beine und holt sich Moxley dazu. Scurll bleibt mitgenommen an der Seite liegen. Es hagelt einige Tritte in Richtung des Death Rider, als Sabin ihn in den Ansatz zum ALL HAIL SABIN nimmt. Das Publikum schreit lauthals auf, als sich aber nun Kazuchika Okada dazu gesellt. Mit Moxley an sich hängend blickt Chris Sabin zum Japaner und sieht einen aufgeladenen RAINMAKER auf sich zukommen, dem er mit dem Gewicht von Moxley aber nicht ausweichen kann! Deshalb muss Sabin diesen voll mitnehmen und knallt mit samt Moxley an den Schultern hängend auf die Ringmatte. Da Mox auf Chris Sabin landet, will der Ringrichter direkt ein Cover anzählen, doch Okada greift dort ein, bevor noch auch nur der ONE-Count gezählt werden kann. Der Samurai schnappt sich Moxley und holt ein weiteres Mal aus zum Rainmaker, da wird er vom Villain Marty Scurll weggestoßen in die Ringecke, in der er mit dem Kopf voran kracht. Moxley rollt sich derweil an die Seite, um ein wenig durchatmen zu können. Scurll hievt jetzt mit aller letzter Kraft den doch größeren und schwereren Okada auf die Ringecke und es folgt der BIRD OF PREY gegen den Japaner! Okada rauscht mit dem Rücken auf die Ringmatte, doch zu einem Cover kommt es nicht, denn Moxley ist wieder zur Stelle und geht auf den Engländer los. Die beiden prügeln sich bis in eine der Ringecken, wo Sabin halb auf dem Turnbuckle mittlerweile liegt und tief atmet. Moxley scheint gegen Scurll die Oberhand zu gewinnen und rammt ihn mit ein paar Soulder Tackles in die Ringpolster. Dann schiebt er Scurll etwas nach oben auf den Turnbuckle und setzt zur Powerbomb an, da greift Sabin plötzlich ein und greift sich ebenfalls den Villan, sodass es zu einem TOWER OF DOOM kommt! Sabin und Scurll rauschen auf die Ringmatte, blos Moxley verbleibt unter "HOLY SHIT!"-Chants in der Ringecke. Doch bekommt der Death Rider keinen der anderen beiden zu Fassen, sodass er sich dem in den Ringseilen hängenden Okada zuwendet. Moxley packt sich den Japaner und will das Match nun beenden. Er nimmt ihm sich in den Ansatz zum Paradigm Shift und will ihn durchziehen, da kann sich der Samurai befreien und schleudert in die Seile. Okada federt wieder heraus und trifft den Rising Champion mit einem weiteren RAINMAKER!

...


Beide gehen zu Boden und der Japaner kann seinen linken Arm auf den Amerikaner werfen, sodass der Referee den Pinfall blitzschnell anzählen kann.

*ONE .... TWO .... THREE!*

Das Match hat eine Entscheidung gefunden und ein massiver Jubel reißt die Zuschauer in der Halle von ihren Sitzen. Sofort lässt der Ringrichter die Glocke läuten und das Match beenden.

*DING DING DING*


Okada hat es geschafft! Wir haben einen neuen RISING CHAMPION! Unter den wütenden Blicken Scurll's und Moxley's sowie dem Enttäuschten Gesichtsausdrucks von Chris Sabin übergibt der Referee dem Japaner den Titelbelt und reißt seinen Arm in die Höhe als Zeichen des Sieges. Okada, immer noch leicht ungläubig was hier gerade passiert ist, breitet seine Arme zur Rainmaker-Pose aus und vom Hallendach regnet es goldene Papierluftschlangen.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the WINNER of this Contest and NEEEEEEEW TWE Rising Champion ... KAAAAAZUCHIKA OOOOOOKAAAAADAAAA!!!

Mauro Ranallo: "Was für eine goldener Abschluss dieses Abends. Was für ein Match!"
Renee Young: "Wohl eher was für ein Abend, Mauro! Ich muss das alles ersteinmal verabeiten. Deshalb wünsche ich allen Zuschauern noch eine gute Nacht. Kommt alle gut nach Hause und wir sehen uns dann in einer Woche bei Monday Night Inception - Ausgabe 121. Tschüssi."

__________________

.making the empire great again.

30 Sep, 2019 16:25 Stephanie McMahon ist offline Email an Stephanie McMahon senden Beiträge von Stephanie McMahon suchen Nehmen Sie Stephanie McMahon in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
p u r e | b l i s s



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 8607
Atittude: Babyface
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.


#BlissTwins

30 Sep, 2019 19:03 Alexa Bliss ist online Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
Asuka Asuka ist weiblich
The Geisha. The Mistress. The Empress




Dabei seit: 30 Sep, 2019
Beiträge: 45
Atittude: Heel
Billed from: Kyoto, Japan

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: 1. Baron Corbin/Shane McMahon/Shawn Spears … 2.Chris Sabin & Seth Rollins … 3. Mike Bennett/Kenny Omega & The Miz

Starlet der Show: 1. Liv Morgan & Io Shirai/Rosemary … 2. Alexa Bliss & Priscilla Kelly … 3. Maria Kanellis & Sasha Banks

Erläuterung: alle Personen die mit „/” gekennzeichnet sind, zählen bei mir als Teamarbeit, alle Personen die mit „&“ gekennzeichnet sind, zählen einzelnd

Match des Abends: Starfire-Titelmatch: Liv Morgan vs. Maria Kanellis

Segment des Abends: 1. Kelly’s Ansage vor dem Match … 2. Starfire-Aftershow Party (Liv, Maria & Mandy) … 3. The Chairman (Shane, Shawn & Corbin)

Beste Storyline: Liv Morgan vs. Mandy Rose & die „neue“ IC-Fehde

Überraschung/Highlight der Show: Die Lösung des Problems um den Intercontinental Championchip, Alexa’s Turn gegen Shane, Io’s Sieg im No. 1 – Contenders Match



Fazit:
Dann ein freudiges Hallöchen zu meinem Review, das auch Punkte der letzten Wochen beinhalten wird. Vorab möchte ich sagen, dass der PPV für mich besser ausgefallen ist als ich es im Vorfeld erwartet habe, aufgrund des Verhaltens einiger User etc. Aber ich werde mir heute mal die Mühe machen für jeden einzelnen von euch ein wenig Feedback da zu lassen. Ebenfalls werde ich es bei meinem Fehdenrating beibehalten. Bei Fragen, Kritik, Anmerkungen oder Feedback in meine Richtung stehe ich euch gerne zur Verfügung. Und vergesst nicht, dass ich euch damit nur helfen möchte J . Gehen wir den PPV also mal Storyweise durch, dazu zähle ich dann alle Segmente und Matches die damit zutun haben:

Love is in the Air: Ich finde diese wöchentlichen Sidestorys von Chris und Maria sehr schön zu lesen. Allerdings weiß ich noch nicht genau womit man damit hin möchte bzw. worin das enden soll. - 7.8 / 10

IC-Titel: Für dieses Dilemma wurde eine sehr gute Lösung gefunden, die ich mir besser selber nicht hätte ausdenken können und was in meinen Augen den IC-Titel wieder wertig gemacht hat. Nur muss jetzt dort auch konstant nachgelegt werden. - 8.5 / 10

WH-Titel: Leider ist hier durch den unrühmlichen Abgang von BlaZe ein massiver Schaden entstanden, der einige Zeit brauchen wird um diesen zu beheben. Sebi hat sein Bestes gegeben aber wir brauchen da jetzt einen starken Neustart. - 3.2 / 10

A dark Order?: Auch wenn es viele nicht wissen dürften, bin ich in diese Sache eigentlich so gut wie gar nicht verstrickt ^^. Deshalb hab ich auch keine Kenntnis über das was da passieren wird. Aber mir gefällt der Aufbau für diese Story und hoffe das Sonja und Patrick da konstant weiter drannbleiben. - 7.7 / 10

No.1 – Contender Starfire Titel: Eine der Überraschungen für mich war der Ausgang dieses Matches. Allerdings weiß ich nicht genau wie man dies bei der aktuellen Storylage involvieren möchte. Aber Überraschungen sind immer gut J . - 7.2 / 10

Angels & Demons: Auch wenn es meine eigene (halbe) Fehde ist möchte ich Vio und Patrick loben für die letzten Monate. Beide füllen ihre Rollen sehr schön aus und ich hoffe das wir ein tolles Finale hinbekommen werden herz . Ich hoffe natürlich, dass euch allen der Story-Angle mit der Herrin gefallen hat, da ich mir überhaupt nicht sicher war wie das Ganze bei euch so ankommt oder es viel zu offensichtich ist was da passieren wird. - 8.0 / 10 à müssen eigentlich andere entscheiden.

Starfire-Titel: Eines der Highlights der Show für mich. Natti und Jen haben hier alles rausgeholt was ging und ich freue mich schon auf die nächsten Wochen, gerade weil Mandy und Liv jetzt auch im Hauptfokus der Shows stehen und nicht nur Abseits davon vorkommen. blisshug - 8.9 / 10

Womens-Titel: Ich bin ehrlich. Ich tue mich etwas schwer mit der Story. Das liegt aber nicht primär an Roknah oder Patrick sondern an dem Aufbau der Storyline. Bayley bleibt mir viel zu blass in der Fehde. Sasha hingegen müsste auch als ernste Bedrohung aufgebaut werden irgendwie. Aber das PPV-Match war ein Schritt in die richtige Richtung und ich hoffe das ihr bei Empire IV die Sau rauslasst. - 5.6 / 10

Team Hunter vs. Team Shane: Ganz ehrlich bin ich da ohne Erwartungshaltung rangegangen. Der Aufbau war gut gemacht und auch das PPV-Match mit der Überraschung von Blissi war gut in Szene gesetzt, allerdings möchte ich jetzt mal abwarten wo das nun hinläuft … - 6.9 / 10

Kenny & Mike: Die Fehde läuft soweit genau ab, wie ich mir das gedacht habe. Allerdings hoffe ich, dass sie noch mehr an Fahrt aufnimmt jetzt wo Kenny offiziell zurück ist – Grüße gehen raus an Vio an dieser Stelle ^^ . - 7.3 / 10

Rising-Titel: Ein großes Danke an Vio, Lucas und Alex für die letzten Wochen, dass wir das so gut umsetzen konnten, auch wenn wir ab und zu mit Ausfällen von Leuten oder Technik zu kämpfen hatten. - --- / 10 à müssen eigentlich andere entscheiden.



Feedback:
BlaZe: Ich weiß nicht inwieweit du noch das Empire verfolgst bei all den „wichtigen“ Dingen die du gerade zutun hast, aber ich bin doch ziemlich enttäuscht von deinem plötzlichen Abgang/Pause … wie auch immer du das betiteln möchtest. Denn der Zeitpunkt hätte nicht ungünstiger gewählt werden können. Nach einem Monster-Push und Titelgewinn des höchsten Titels der Liga, sowie Sieg gegen einen Hall of Famer, so einen Abgang hinzulegen finde ich echt beschämend. Vor allem weil man diese Entscheidung von dir KURZ VOR EINEM PPV auch anders hätte lösen können, gemeinschaftlich mit dem Office und Sebi zusammen, um vielleicht dadurch den PPV nicht zu torpedieren und noch eine Überraschung zum Abschied hinzulegen.

Tobi: Ähnlich wie bei Blaze bin ich von deinem Verhalten ähnlich enttäuscht, wenn nicht gar noch ein Stück mehr. Ich hab dich eigentlich als tollen Typen kennengelernt mit dem ich geilen Scheiß umsetzten konnte. Nicht um Sonst wurde unser kreativer Wahnsinn zusammen mit Vio’s Genialität als Fehde des Jahres gewählt. Aber was ist dann danach passiert? Weder Punk noch Bray haben irgendeine Relevanz gespielt in den Shows. Auf Nachfrage von mir „was denn los sei?“ kam immer die Ausrede „Ich habe einen Plan mit beiden.“ – Doch passieren tat nix. Es ist ja kein Problem wenn du sagst von dir selber aus, dass du keinen Elan mehr hast aber dann kommuniziere das auch richtig mit den entsprechenden Leuten damit, ähnlich wie bei BlaZe, ein Lösung gefunden werden kann bei der alle keinen Frust abbekommen. Ich verstehe einfach nicht warum bei Problemen nicht miteinander gesprochen wird? Das ist unser aller Hobby und dabei sollte nirgendswo Frust aufkommen. Die Krönung war dann leider von dir dein Abgang nach der Ansetzung des IC-Matches bei Insanity. Erst mich kackendreist anlügen, dass du was machen möchtest und dein großes „Comeback“ vorbereitest und dann einen Spruch raushauen „Wenn ich verliere beim PPV ist mir das eh alles egal und ich muss mich dann eh nicht anstrengen.“ – Ganz schwache Nummer Tobi, leider L

Natti: Hoffe du bist durch die letzten Wochen nicht all zu gefrustet und kannst dich doch wieder dazu durchringen deine Motivation für Reviews etc. wiederzufinden. Im Moment gefallen mir Alexa, Liv und Hunter sehr gut und ich hoffe das du mit AJ ebenfalls einen super Start hinlegen wirst. Als einzige Anmerkung von mir wäre vielleicht, dass manchmal Weniger Mehr ist J … bei dem Umfang von Segmenten.

Lucas: Hoffe bei dir ebenfalls dass du durch die letzten Wochen nicht all zu gefrustet bist. Ich wünsche dir erstmal einen tollen Urlaub und hoffe dass dich mein ständiges Generve wegen Sachen nicht irgendwann in den Wahnsinn treibt J . Am besten gefällt mir zur Zeit Sabin. Allerdings hoffe ich dass du mit Seth und Tessa eine neue tolle und größere Aufgabe findest. Weil mir gerade Tessa ziemlich in der Luft hängt.

Vio: Ich hoffe das bei dir wieder alles einigermaßen im Lot ist herz . Durch unsere doch schon längere Zusammenarbeit hab ich dich ja auch schon etwas besser kennengelernt und weiß mittlerweile wie du so tickst ^^ . Hoffe dass wir weiter geilen Scheiß zusammenbasteln können, auch wenn wir in letzter Zeit mit kleineren techn. Problemchen zu kämpfen hatten. Aber da wir uns aufeinander verlassen können kann man da immer drüber sprechen, wenn bei einem mal ausgeholfen werden muss. Allerdings würde ich es schön finden, dass du dann etwas früher Bescheid sagen könntest wenn es mal iwo brennt.

Jen: Auch bei dir hoffe ich das sich dein Touble ein wenig langsam legt bei dir zu Hause :/ . Auch du bist mir mitlerweile ans Herz gewachsen … mit deinen ganzen Einhörnern ^^ . Auch freue ich mich immer wieder wenn wir was zusammen machen können, auch wenn bei mir nicht immer jede Woche die Zeit dafür da ist, da ich mehr als 4 –Segmentslots schaffe in der Woche ohne, dass das dann in Stress und schlechte Laune dann bei mir endet. Aber ich freue mich, dass Mandy jetzt einen Push bekommt und bin gespannt wohin es Miss Vorlaut jetzt hinzieht ^^.

Nik: Wir sind ja nicht immer einer Meinung. Aber das respektieren wir beide auch bei dem anderen. Daher macht es mir auch Spaß mit dir über die abstrusesten Themen zu diskutieren. Allerdings wäre es schön wenn wir das bei Skype machen könnten … weil das PN- Geschreibe etwas anstrengend ist auf Dauer ^^. Hoffe du hast deinen Frust über BlaZe und die Ganze Sache mittlerweile verdaut. Auch würde ich es mir bei dir wünschen, dass du deine Review-Tätigkeit wieder aufnimmst und somit ab und zu wieder Leuten Feuer unterm Hintern machst – solange es Gerechtfertigt ist. J

Sebi: Wir beide kennen uns noch nicht so wirklich, da wir leider noch nicht zusammengearbeitet haben. Ich hoffe wir können das mal iwan ändern. Ich würde es mir wünschen, dass du den WHC restaurierst und ihm den alten Glanz wieder gibst, was dann natürlich auch verlässliche Fehdengegner braucht.

Roknah: Du bist sehr hilfbereit, wenn ich mal wieder was übersehen habe oder ich jemanden für die CAPS brauche, vielen Dank dafür. Aber was ich dir vielleicht ans Herz legen würde, wäre vielleicht ein wenig mehr zu mit den Leuten zu sprechen, wenn bei dir Problemchen oder Ähnliches auftreten. Ich finde Bayley sehr schön dargestellt und auch Becky. Allerdings würde ich Becks eine eigene Fehde wünschen und nicht nur das Anhängsel von Seth J … bei Dolph hingegen tue ich mich noch etwas schwer. Auch wäre es vielleicht überlegenswert, wenn es zeitlich wegen deinem Studium oder Arbeit nicht immer passt, den Fokus wirklich auf die Beiden Damen zu setzten und das mit Ziggi vielleicht zu lassen. herz

Patrick: Auch du bist mir durch unserer enge Zusammenarbeit ans Herz gewachsen und ich hoffe das es bald für dich bei einem großen Titel klappt. Man kann sich immer auf dich verlassen und bringst auch deine Ideen konstant ein. Woran du arbeiten kannst habe ich dir ja schon mal persönlich gesagt (Grammatik und Rechtschreibung) aber ich glaube da hast du dich schon etwas verbessert und wenn du meine Hilfe brauchst und möchtest dabei ist das kein Thema.

Wauzi: Endlich! Endlich geht es bei dir voran Endi. Ich freue mich für dich, dass deine Story nun wieder Fahrt aufnimmt. Auch dir möchte ich einmal freundschaftlich das Thema Grammatik und Rechtschreibung ans Herz legen, damit deine Segis ein neues Level erreichen J .

Buddy: Das du nun etwas ausfällst wegen deiner OP ist natürlich sehr schade aber ich hoffe trotzdessen dass du danach durchstartest, denn Buddy ist ein sehr schön gespielter Charackter. Deshalb würde ich mir eine erste große Fehde für ihn wünschen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Scarlett. Dir möchte ich auch vielleicht raten ein bisschen besser Bescheid zu sagen, wenn mal etwas sein sollte, damit man sich keine Sorgen machen muss.

Allessandro: Mit dem Wechsel von Kip zu Shawn hast du dir jetzt nochmal einen Neustart gegönnt. Wahrscheinlich aus kreativen Gründen? Aber das erste was ich vom Chairman gesehen habe hat mir gefallen, sodass ich guter Dinge bin für die Zukunft.

Sonja: Ich freue mich dass du einen guten Einstieg gefunden hast bei uns, trotz dem ganzen Dilemma um deinen Mann – Grüße gehen raus an dieser Stelle. Auch wenn deine Freundin nicht hier eingetroffen ist bislang, hast du hoffentlich trotzdem deine Spaß hier und ich freue mich auf die weitere Zeit mit Io und Summer … acuh wenn die mich einfach für Sachen beschuldigen natti

Alex: Mein kleines Sorgenkind. Ich hoffe nachdem deine Hand wieder auskuriert ist geht es mit dir wieder bergauf. Erst das Thema mit Tyler Breeze … dann der kleine Reinfall mit Martina. Dazu dein Stress auf Arbeit und deiner Gesundheit. Dein Marty ist ein sehr schöner Charackter und ich freue mich auf das große Finale, worauf wir jetzt ja hinarbeiten wollen. Dabei brauch ich aber auch deine Hilfe. Deshalb würde ich mir erhoffen dass deine Motivation wieder etwas steigt und wir wieder wie in alten Zeiten zusammenarbeiten können. Auch würde ich mir wünschen, dass wir unsere Kommunikation etwas verbessern könnten.

Soweit von mir … meine Akkus sind jetzt erstmal leer. Zum Schluss sei gesagt: Bitte redet mit einander wenn es Probleme gibt, egal ob Segis, Story’s, Matches, etc. Das hier ist unser aller Hobby und Freizeit, dabei sollte keine Wut oder Frust aufkommen- Der Spaß steht im Vordergrund und ich denke man kann mit allen in unserer Community eine gute Zeit haben. Auch würde es mich freuen wenn man mal selber ein wenig Verantwortung für seine Matches übernimmt und dabei Lucas, Natti und Co. Mit dem Schreiben entlastet. In diesem Sinne … LG S.

Bewertung: 7.2/10 Punkten

__________________



One of the NEW Samurai of Wrestling



The Geisha. 芸者 The Mistress. 愛人 The Empress. 皇后

01 Oct, 2019 11:03 Asuka ist online Beiträge von Asuka suchen Nehmen Sie Asuka in Ihre Freundesliste auf
Liv Morgan Liv Morgan ist weiblich
#LivSquad




Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 542
Atittude: Babyface
Billed from: Elmwood Park, New Jersey

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Baron Corbin, Chris Sabin, Kazuchika Okada, Mike Bennett, Shawn Spears & Will Ospreay.

Starlet der Show: Maria Kanellis.

Match des Abends: <3
Segment des Abends: Das nette Segi zwischen Asuka, Kazu und den Bennetts. Da bin ich auf die weitere Darstellung von Asuka gespannt - hat mir jedenfalls gut als Einstieg gefallen. Ebenfalls erwähnen will ich die Enthüllung von Shawn Spears, war ein guter Einstieg und ich bin gespannt ob Endy nun endlich jemanden für eine SL gefunden hat. Die Sabin Promo erwähne ich auch, wo ich sagen muss das mir Sabin langsam aber ein wenig zu 'notgeil' wirkt. Schon bei meinem Segi mit ihm, hat er ja auch ein paar 'Witze' gemacht, aber bei seiner Promo hat er es ein bisschen übertrieben finde ich. Nicht das sich bald der gesamte Womens Locker vor Sabin verstecken muss. grins Promo war gut geschrieben, wie man es eben von Lucas gewohnt ist. Aber wie immer haben, wurde ich bei allen Segis unterhalten und hatte Spaß beim lesen. (:

Beste Storyline: Bin gespannt wie es zwischen Asuka, Mary und PK weitergeht.

Überraschung/Highlight der Show: Kip Sabian wird attackiert. Omega return. Io holt sich den number one contender spot. Kazu gewinnt den ME, was er sich wirklich verdient hat. Shawn Spears debütiert beim Empire, auch da bin ich gespannt was man da geplant hat. Mike Bennett der keinen Bock mehr hatte und ins Hotel wollte, fand ich auch leicht amüsant und gut geschrieben.

Fazit: Hm, wo fange ich an?

Mir ist es egal ob er es noch liest oder nicht - Fangen wir bei unserem ehemaligen World Champ an, der hier unter dem Namen Blaze unterwegs ist - da ich vor kurzem erfahren habe um wen es sich da wirklich handelt, überrascht mich diese plötzliche 'ich habe gerade keine Zeit mehr' Abmeldung nicht sonderlich. Bin sogar erstaunt das er es geschafft hat eine zu schreiben - aber es ist nicht das erste Mal das er wirklich gut in einer Liga anfängt, super Sachen abliefert und dann kurze Zeit später auch das Gold gewinnen kann. Dann aber ist auf einmal keine Zeit mehr da, eine Frau tritt plötzlich in sein Leben die er interessant findet, oder seine Tastatur und Maus sind plötzlich kaputt oder was noch - kann mich zum Großteil bei Sascha anschließen. Allerdings ist so eine Aktion einfach nur ekelhaft, denn so was kann auch schnell nach hinten losgehen und einen Titel komplett zerstören - aber das scheint wohl so eine Art Hobby von 'Blaze' zu sein, den Titel zu gewinnen und dann auf einmal zu verschwinden ... Bitchmove um es in den Worten von Liv zu sagen. Sebi hat zumindest alles versucht um die Geschichte noch irgendwie zu retten - und das rechne ich ihm hoch an.

Und kommen wir nun zu einer Sache, die mir persönlich wirklich Bauchweh verursacht. Und zwar ist es das was da gerade bei Womens Titel passiert - versteht mich jetzt nicht falsch, es ist lediglich meine Meinung und auch Geschmäcker sind verschieden. Die Story mag mir ebenfalls nicht so wirklich zusagen, was daran liegt, dass die Präsentation einfach 'dürftig ist. Ich gönne Roknah den Gewinn des Titels, er hat es sich verdient - aber mir kommt es so vor das er nachdem Gewinn nun mehr und mehr nach lässt. Damals hieß es noch 'Es gibt keine Inception ohne Bayley' und nun fehlt Bayley bei der letzten Show vor dem PPV komplett und auch die Leistung beim PPV fand ich wirklich eines Champions nicht gerade würdig. Das wirkte einfach so lieblos hingeklatscht - ich kann natürlich mit dieser Meinung auch alleine dastehen, aber ich vermisse den Roknah mit seiner Bayley der wöchentlich super abgeliefert hat. Ich sage jetzt nicht das alles schlecht ist was du machst, aber die letzten beiden Wochen war das aus meiner Sicht wirklich nichts und ich hoffe da passiert noch was in die positive richtung. Augenzwinkern Das ist auch kein Angriff auf dich, sondern einzig das was ich die letzten Wochen so aufgenommen habe. Bei Patrick ist es fast genauso - okay, es kam jetzt etwas 'schwung' hinein, in dem Banks den Titel geklaut hat ... was es aber glaube ich auch schon mehrmals gab und bei uns gab es das glaub auch schon einmal. Natürlich kann da was großes geplant sein, aber auch die Sasha Darstellung erreicht mich nach dem Heelturn überhaupt nicht mehr. Micwork wiederholt sich fast jede Woche und ich denke manchmal, was macht er denn da? Auch das soll kein Angriff sein, sondern ist meine Auffassung und vielleicht hilft es ja auch, damit du etwas ändern kannst. Ich hoffe einfach, dass sich da was 'großes' aus der SL noch anbahnt und meine Meinung komplett ändert ... und abschließend will ich das aufgreifen was Sascha angedeutet hat. Sollte privater Stress vorhanden sein und Zeitmangel, sollte man dann vielleicht darüber nachdenken ein Gimmick abzugeben - falls irgendetwas in der Art bei dir eingetroffen ist Roknah. Denn wie gesagt, ist der momentane Roknah mit seiner Bayley nicht die Bayley die ich die letzten Monate erleben durfte. Habe euch trotzdem lieb..

Das Geschehen um den Rising Titel wurde aus meiner Sicht wirklich gut gelöst - und den Beteiligten gebührt Respekt, dass sie es geschafft haben das der kleinste Titel der Liga mehr Aufsehen bekommen hat als der größte Titel der Liga - das war auch schon so, als Nese noch anwesend war. Jedenfalls finde ich Kazu als neuer Champ eine gute Lösung, denn Sascha hat es sich auch nach der Leistung in den letzten Wochen wirklich mehr als verdient ... auch bin ich gespannt wie er das zwischen Kazu und Asuka weiter aufbauen will. Denn immerhin ist sie ja die Herrin.^^

So, sorry aber das musste alles mal raus ... weil sich das über Wochen schon angestaut hat und sollte dennoch nicht falsch verstanden werden. Die Aktion von Tobi lasse ich bewusst außen vor, weil das was da über mir steht eigentlich schon alles aussagt. Die Dinge die ich kritisiert habe, kann ich ja auch als einzige so sehen und nur mir kommt es so vor, oder gefällt es nicht. Zum Abschluss will ich aber noch einmal Endy und seinem Corbin gratulieren - du lässt dich von nichts beeinflussen und machst immer weiter auch wenn es mal eine Niederlagenserie gibt. Deswegen wurdest du auch von mir und Lucas als neuer IC Champion gewählt ... und jetzt hoffe ich wie oben beschrieben, dass du endlich eine anständige SL bekommst neben deinem Krieg mit Shane. ^^ Alles in Allem, habe ich mir den PPV auch schlimmer vorgestellt und so war ich zum Ende hin dann doch etwas erleichtert, dass ihr alle so viele und tolle Segis abgeliefert und uns einen tollen PPV geschenkt habt. Das lesen hat Spaß gemacht und nun würde ich mir auch von mehreren Leuten ein verdammtes Feedback wünschen - es kann doch wirklich nicht so ein Drama sein, oder? (;

Bewertung: 8,5/10 Punkten

__________________

Thats my fam, Ill hold em down forever - Us against the world, we can battle whoever
Check my rolex they say I'm the girl of the hour - Knock, knock, you about to get LivShocked

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Liv Morgan am 01 Oct, 2019 16:01.

01 Oct, 2019 12:31 Liv Morgan ist offline Email an Liv Morgan senden Beiträge von Liv Morgan suchen Nehmen Sie Liv Morgan in Ihre Freundesliste auf
Mike Bennett Mike Bennett ist männlich
The Miracle




Dabei seit: 10 Apr, 2019
Beiträge: 902
Atittude: Heel
Billed from: Boston Massachusetts

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: 1. Kazuchika Okada 2. Chris Sabin/Seth Rollins 3. Baron Corbin/Shawn Spears 4. Kenny Omega/The Miz

Starlet der Show: 1. Liv Morgan/Alexa Bliss 2. Maria Kanellis/Rosemary 3. Io Shirai/Asuka/Priscilla Kelly 4. Sasha Banks/Bayley

Match des Abends: Wie immer geht ein Danke an alle MW. Ansonsten kann ich Okada zustimmen, sticht auch für mich das Starfire Championship Match am meisten heraus, was vielleicht auch an dem Aftermath liegt.

Segment des Abends: Es soll sich keiner jetzt angegriffen fühlen aber so das NonPlusUltra Segment findet man von Niemanden in der Show. Finde alle haben in ihrem Rahmen durchaus gute Segmente abgeliefert aber für mich persönlich sticht jetzt keines sooo stark heraus, dass ich es jetzt auf einen Extra Sockel stellen könnte. Denke der Fokus lag bei den meisten auch eher darauf, dass die Show in ihrer Gesamtheit mit Segmenten besser wird als die letzte Show und das ist uns ja immerhin geglückt durch die dann doch zahlreicheren Segmente.

Beste Storyline: Zum einen wäre das natürlich klar Asuka vs PK vs Rosemary aber auch die Rising Championship Fehde weiß noch zu gefallen.

Überraschung/Highlight der Show: Überraschung war für mich definitiv der Asuka Auftritt, da ich diesen nicht kommen sehen habe. Sicher durch ein gemeinsames Segment, wusste ich schließlich von Asuka aber bis dahin, hatte ich sie nicht auf den Schirm gehabt. Und finde das war sehr gut umgesetzt ihr Eingriff ins Match von PK & Rosemary. Das kann eigentlich auch als das Highlight stehen, da es zumindest für mich sehr gut rübergebracht wurde. Ansonsten Highlights kann ich nichts für mich finden, vieles nahm halt bedingt der Umstände einfach seinen Lauf.


Fazit:

Wo soll ich nur anfangen? Zu erst das positive oder was einfach über allem stehen sollte. Der PPV wurde zu keinem Reinfall, sagte bereits an anderer Stelle dass ein jeder der Aktiv an der Show mitgestaltet hat, dies mit guten wie ordentlichen Segmenten dafür gesorgt das es im gesamten eine ordentliche oder auch gute Show wurde. Wir können es aber besser aber bedingt der letzten Woche ist das so in Ordnung.

Zu den Abgängen möchte ich nichts mehr sagen, gerade bei Nese ärgert mich das noch sehr. Meine ich bin es ja mittlerweile gewöhnt das die neuen World Champios die anführen sollen, dann sofort verschwinden aber die haben zumindest klar kommuniziert und ich konnte mit ihnen zusammen entsprechend reagieren. Hier sah die Sache aber einfach komplett anders aus und es ärgert mich noch immer ungemein und ja frustriert mich. Alles was ich für den Belt getan habe, wurde mit einem Schlag die Toilette runtergespült, vielen Dank auch. Ich muss aufhören sonst rege ich mich nur wieder auf^^

World Heavyweight Championship:
Hier hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht die ein bisschen mehr ins Risiko gegangen wäre. Nach der verkorksten Sache hervorgerufen von Nese, hätte ich hier einen Cash In von The Miz favorisiert. Meine er hat diesen Koffer, irgendwann muss dieser sowieso eingesetzt werden und vielleicht hätte ihm der Titelgewinn geholfen aus seiner schlechten Position zu kommen. Bitte seid mir nicht böse auch du nicht Mizzy aber muss mal einfach sagen das mir Mizzy in meinen Augen komplett jedesmal durchgereicht wird und absolut kein Champion Standing mehr hat. Und dabei war Mizzy mal ein guter Intercontinental Champion und hat dadurch auch an der Türe zum World Champ gekratzt aber seitdem hat sein Gimmick nur noch auf die Fresse gekriegt und klar ich sage jetzt auch, für World Champion ist das Standing nicht da aber vielleicht jetzt wo der Titel sowieso am Boden liegt, hätte ihm also den Spieler Patrick vielleicht geholfen mit The Miz wieder die Kurve zu bekommen und muss nicht in jedem seiner Matches ständig irgendwelche Niederlagen fressen.

Womens Championship:
Auch hier kann ich durchaus oben genannte Meinungen verstehen aber was ich trotzdem positiv hierbei erwähnen musst ist, die beiden führen immerhin eine Storyline & Fehde. Auch wenn die bedingt der letzten Woche jetzt ein wenig ins Schleudern geriet. Vielleicht wäre ein Wechsel des Titels zu Sasha Banks am Ende auch die bessere Variante gewesen um nicht nur die Fehde/Story wieder neue Impulse zu verschaffen, sondern auch um Sasha Banks glaubwürdiger darstellen zu können. Patrick hat in meinen Augen nämlich hier das gleiche Problem was er mit dem The Miz Gimmick hat. Sasha war genauso die letzten Wochen, wenn nicht Monate ein Punching Ball wo man sich einfach nicht vorstellen kann, wie kann Sasha jetzt Womens Champion werden, wenn man ständig nur in seine Fresse kriegt. grins Ich weiß, vielleicht reicht nicht immer die Leistung für ein anderes Ergebnis aus aber so tut man sich halt auch keinen Gefallen, wenn man eigentlich nur noch am Boden liegt aber um irgendwelche Titel fighten sollte oder gar muss. Patrick das ist nichts gegen dich, ich weiß und kann mir sehr gut vorstellen, du verzweifelst bestimmt selbst oft genug wie es immer und immer wieder in letzter Zeit dann mit ein paar Siegen, die deinem Gimmick ungemein helfen würden, einfach nicht klappen möchte.^^

Starfire Championship:
Hier enthalte ich mich zum größten Teil. Für mich hätte es das alles so nicht gebraucht, da spätestens bei der Inception Ausgabe die Contender Siegerin zur neuen Starfire Championesse geworden wäre. Und in meinen Augen ein Sieg der Contenderin über Maria einen Mehrwert hatte und dieser direkt einen kleinen Sieg Push mitgegeben worden wäre, wie halt auch Beth Phoenix davon profitiert hat bevor diese in ihrem privaten Strudel geriet. So sollte es ja eigentlich für den Belt gehandhabt werden wo Okada dies noch selbst am letzten PPV kritisiert hatte. So viel jetzt hierzu.

Intercontinental Championship:
Segmentetchnisch oder Storytrechnisch betrachtet wurde das beste aus der Situation gemacht aber ob man dem Belt tatsächlich in dieser Kombination einen Gefallen getan hat, bezweifel ich doch sehr stark. Für Corbi spricht immerhin noch die lange Zugehörigkeit mittlerweile aber der andere Part in der Fehde. Ich werde damit einfach nicht warm und habe das auch schon bei Roknahs Ausflug mit Ziggler erwähnt. Es kann doch in meinen Augen nicht sein das unser zweithöchster Titel einfach so einfach an jedem verschenkt wird oder Chancen aus dem Nichts bekommt.^^ Man sollte doch bei diesem Titel erstmal bei den Leuten gucken ob sie das Zeug dazu haben als einfach gleich reinwerfen.^^ Das schadet den Titel in meinen Augen nur und das wo dieser durch Punkys Verhalten eh schon wieder beschädigt wurde. Sorry ist nichts persönliches, sondern lediglich meine Meinung wofür ihr mich ruhig hängen dürft. grins

Rising Championship:
Vergangene Woche habe ich ja schon sehr viel gelobt und in dieser Hinsicht hat sich meine Meinung nicht geändert. Das ist bis jetzt wirklich eine verdammt starke Story gewesen und hat dem Rising Titel natürlich eine gewaltige Wertigkeit verschafft. Jetzt kommt allerdings das große ABER auch hier sind mindestens 3 Leute definitiv zu stark für den Rising Belt. Wieso wurde diese geniale Story nicht mit dem Intercontinental Titel in Angriff genommen, denn dort gehören für mich Okada, Moxley und Sabin hin. Ja vielleicht sind die 3 auch noch stärker als der IC-Titel aber dafür steht eben dieser Titel auch, der eben von Leuten gehalten werden kann, die stärker sind als welche die eben eher um den Rising Belt antreten müssen. Meine jeder findet die Story ja gut, also etwas Falsch gemacht haben alle Involvierten nicht und ich denke daran ist nichts Verwerfliches zu sagen, dass hätte unserem IC Titel verdammt gut zu Gesicht gestanden. Augenzwinkern


Hiermit möchte ich es eigentlich belassen, denn ich hoffe es ist durchgesickert, dass wir in meinen Augen ein generelles Problem mit den Titel-Gürteln haben. Und was ich dabei nicht verstehe, dass wir es nicht schaffen diese kleinen Probleme endlich in den Griff zu bekommen, wo wir genau diese Thematik durchaus schon einmal in einem Extra Thema behandelt haben. Eine gewisse Zeit mag es vielleicht funktioniert haben aber jetzt stehen wir nach meinem Gefühl bereits wieder an der gleichen Stelle. Vielleicht habe ich hierzu einfach die falsche Sichtweise bezüglich unseren Titel-Gürteln aber gut dann muss es vielleicht nochmal richtig, offen kommuniziert werden, wie und welchen Stellenwert unsere verschiedenen Titel darstellen sollen. Daher hoffe ich die involvierten Personen in den Titelmatches haben meine Worte oben nicht als einen persönlichen Angriff gegen sie empfunden, denn das ist es nicht sondern ganz einfach diese hier angesprochene Thematik unserer Titel-Gürtel Situation. Und wie gesagt ich kann hierzu auch eine völlig falsche Sichtweise haben, dann habe ich ja bereits erwähnt was man noch tun sollte und damit hat es sich dann auch erledigt. In diesem Sinne zum Schlusswort hoffe ich das wir trotzdem vielleicht Lösungen finden werden aber noch viel wichtiger, dass wir nun die zukünftigen Shows zumindest auf diesem Niveau des PPVs halten werden. Danke für die Aufmerksamkeit. grins



Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________

01 Oct, 2019 18:16 Mike Bennett ist online Beiträge von Mike Bennett suchen Nehmen Sie Mike Bennett in Ihre Freundesliste auf
Baron Corbin Baron Corbin ist männlich
Lone Wolf




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 7456
Atittude: Tweener
Billed from: Lenexa, Kansas

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Okada, Miz, Bennett sind jetzt die mir auffielen
Starlet der Show: Liv und Io

Match des Abends:
Segment des Abends: Schwer fand die kleine Promo von Miz nett.

Beste Storyline: Asuka vs PK vs Rosemary

Überraschung/Highlight der Show: Titel Sieg von Okada Debüt Asuka

Fazit: Ich weiß es nicht so groß wie bei andern (Buh Corbin) grins aber denke vieles wurde gesagt. Der PPV war besser als ich erwartet habe besonders den letzten Wochen und den ja unrühmlichen Abgängen. Ich habe es mir verkniefen mich zu äußern doch möchte ich kurz den Intercontinental Titel ansprechen. Ja Mensch ich finde Mike hat es gut zusammengefasst mit dem World Titel der stark gelitten hat unter der Sache selbes hat Intercontinental Titel. Zu der Sache mit Spears und der Fehde die war Anfang vergangener Woche in Planung dann Mittwoch die Nachricht ich werde IC Champion und mein Gedanken war da halt gut Nägel mit Köpfen und machen halt aus der Fehde ein Titel Fehde. Das sollte kein Angriff auf Mike jetzt sein sondern eine Zusammenfassung zum dem was bemängelt hat. Ich denke die Hauptaufgabe ist es auf jeden Fall von mir und Ospreay diese Titel wieder aufzubauen. Zu der Punk Sache klingt vielleicht aber es hat nicht Überrascht ich hier drauf eingehen.

Bewertung: 8/10 Punkten

__________________

Who do you Think You Are?!

I bring you your end of days


No more forgotten


06 Oct, 2019 21:53 Baron Corbin ist online Email an Baron Corbin senden Beiträge von Baron Corbin suchen Nehmen Sie Baron Corbin in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)