.roster

.champions





Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #119 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 251

[Show] Monday Night Inception #119 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Am gestrigen Abend...

Die Einblendung in der Ecke sagt alles: Die nun folgenden Szenen haben sich am Vorabend in einer Bar in San Diego abgespielt. Eine Maske des Sohnes der Stadt Rey Mysterio hängt neben dem Tresen der Bar, an dem Session Moth Martina sitzt und an einem Glas nippt. Als sie die Kamera bemerkt, dreht sie sich mitsamt Hocker um und blickt in die Linse.

Session Moth Martina: "Lang nicht gesehen...Civil War...Yokohama..."

Mit Zorn im Gesicht nimmt Martina einen Schluck aus ihrem Glas und hämmert es danach wütend auf den Tresen. Ein Schwall der Flüssigkeit schwappt auf den Tresen und wird sogleich vom Barkeeper weggewischt. Einen Kommentar verkneift er sich allerdings besser.

Session Moth Martina: " Ich hätte diese miese Hexe in die Finger bekommen sollen, aber das Glück der Iren war an diesem Abend wirklich nicht auf meiner Seite. Obwohl...mit Glück hatte die Sache nicht viel zu tun...eher mit der Hinterhältigkeit dieser Schlange. Das Lacey Evans eine miese Giftspritze ist hat ja jeder gemerkt, aber dass Sie derart mies drauf ist..."



Session Moth Martina: "Ich sags dir du miese Zippe...wenn ich dich das nächste Mal in die Finger bekomme, dann gnade dir an was auch immer du Snitch glaubst. Party Time is OVER...gegen das, was dich erwartet war dein Drilltraining ein Kindergeburtstag...appropos Kindergeburtstag "

Mit durchdringendem Blick starrt die sonst so fröhliche Martina in die Kameralinse. Von ihrer Freundlichkeit ist nicht viel geblieben.

Session Moth Martina: "Ich will das deiner Tochter eigentlich nicht antun, schließlich bin ich selbst Mutter, aber Mommy wird es nicht nach Hause schaffen...du hast dir diesen Irish Curse selbst aufgehalst..."

Auf Ex, wird das restliche Glas die Kehle runter gekippt und das Glas erneut auf den Tresen geknallt.

Session Moth Martina: "Kommen wir mal zu erfreulichereren Dingen...das TWE Starfire Championship Turnier. Runde Eins...BIGSBY! Verdammt Toni du bist wie eine Schwester für mich...wir haben so viel zusammen durchgemacht, aber hey Pack schlägt sich, Pack verträgt sich...Mommy will diesen Gürtel...also gibt es erst einmal die Jagerbomb im Ring und dann Abends ein paar für jeden für uns...die gehen auf mich...Hey Joey noch einen davon..."

Mit dem leeren Glas wedelt Martina vorm Gesicht des Barkeepers herum der sichtlich genervt nachschenkt.

Session Moth Martina: "Also Mommy Martina wird erst einmal eine Runde weiter steppen und sich dann an dieser Hexe rächen...Knusper knusper knaus...ich blase ihr die Lichter aus...PROST!"

Martina stößt mit der Kamera aus und nimmt einen tiefen Schluck aus dem Glas, während die Kameras ausblenden.



Last Week on Inception #118


Kazuchika Okada vs Jon Moxley um den Rising Championship - Das Match schlechthin und womöglich ein Dream Match von dem viele nicht einmal wussten, dass sie es sehen wollen würden. Tatsächlich schien es auch so, als würden sich die beiden eine faire Auseinandersetzung liefern, bis sich Marty Scurll in diese einmischte und einen möglichen Sieg des Rainmakers verhinderte. Zwangsläufig sorgte er damit auch für einen Sieg Jon Moxleys. Wie der Text in der unteren Ecke des Bildschirms vermuten lässt, finden die Szenen dieses Einspielers nach besagten Match statt. Die Kamera befindet sich im Backstage Bereich und ist auf einen Vorhang gerichtet, welcher wohl ganz offensichtlich auf die Stage gerichtet zu sein scheint. Durch diesen schreitet nun eine Person, welche sichtlich wütend ist. Schnell ist diese als Kazuchika Okada zu erkennen. Der Japaner schaut sich kurz um und scheint schnell gefunden zu haben, wen er sucht. Schnellen Schrittes bewegt er sich auf diese Person zu, die Kamera schenkt natürlich mit und fängt Jon Moxley ein. Dieser hat einen Handtuch auf seinem Kopf liegen und ist gerade dabei, sich die Haare abzutrocknen.

"DAS IST ES ASLO, WAS IHR UNTER EINEM EHRENVOLLEN SCHLAGABTAUSCH HALTET?!? IHR MIESER KLEINER HEUCHLER! IHR SEIT NICHT NUR EIN HEUCHLER SONDER AUCH NOCH EIN FEIGLING!"

Der Japaner, durch das Match und die Aufregung stark außer Atem, brüllt den Amerikaner förmlich an. Seine Körpersprache wirkt ebenfalls alles andere als entspannt sondern eher schon sehr agressiv.

"Ihr seit eine Schande für unseren ehrbaren Sport und das Buisiness! Erst mir etwas von einem Duell auf Augenhöhe erzählen und dann sich mit diesem Abschaum von einer Taube zusammentun, nur dass ihr einer Niederlage entgehen könnt! Mein Bauchgefühl hatte wohl doch Recht, was euch anbelangt. Ein ehrloser Bastard, der alles tun würde um das zu erreichen, was er will. Keine Prinzipien, keine Loyalität und kein Respekt vor seinen Mitmenschen!"


Die Irritation über das Geschehen, in welchem er sich gerade befindet, ist Mox mehr als eindeutig anzusehen. Ganz offensichtlich hat er wirklich nicht ganz mitbekommen, was sich am Ende des Matches abgespielt hat. Für ihn muss es so ausgesehen haben, als hätte Okada schlichtweg das Gleichgewicht verloren und diesen Umstand hat er eben ausgenutzt. Daran wäre auch nichts verwerfliches. Das wirkt auf den Rainmaker natürlich anders und das merkt man gerade ganz deutlich. Unschuldig hebt der Rising Champion seine Hände und ergreift das Wort.

»Jon Moxley«
"Was ist dein scheiß Problem? Das war ..."

"STREITET ES ERST GAR NICHT AB MOXLEY! Ich habe euch und Mister Scurll schon öfters zusammen gesehen. Verkauft mich nicht für dumm! Und es passt genau ins Bild! IHR FEIGER NOKEMONO!"

Plötzlich stürmt Okada auf Moxley zu und schubst diesen über einen der Producertische. Ein Tumult bricht aus und die Offiziellen der TWE versuchen den Samurai zurück zu halten, während dieser auf Japanisch den Mann aus Ohio beschimpft und bespuckt. Langsam richtet sich Moxley wieder auf und wischt sich den Speichel des Rainmakers aus dem Gesicht, bevor er kurz seine Hand mustert. Ein kurzes Lockern der Schultern folgt, bevor er nach vorne prescht und sich förmlich in den Pulk aus Mitarbeitern hineinstürzt, um irgendwie an Okada heranzukommen. Es ist schwer zu verfolgen, was sich genau in der Menge abspielt, bis sich die beiden Superstars von den Offiziellen lösen können. Sie liefern sich einen wilden Schlagabtausch, welcher damit endet, dass Mox seinem Gegenüber in den Magen tritt. Sofort ist wieder einer der TWE Mitarbeiter zur Stelle und greift nach dem Death Rider. Dieser packt sich allerdings den Mann im gestreiften Shirt und schleudert ihn geradewegs in den wieder heranstürmenden Okada. Die Schädel der beiden Männer prallen gegeneinander und beide gehen zu Boden. Sofort kniet sich Jon über seinen heutigen Kontrahenten und landet einige Schläge, welche der Japaner allerdings größten Teils abfangen kann, indem er schützend die Arme vor sein Gesicht hält. Nun ist es Moxley, welcher von den Offiziellen gepackt und nach hinten gezogen wird. Okada will sich wieder aufrichten, wird allerdings sofort am Boden gehalten, während Mox in eine Ecke des Raumes gedrückt wird. Einige weitere Mitarbeiter stürmen heran und können so die Situation endlich wieder unter Kontrolle bringen. Okada wird wieder auf die Beine gezogen und man kann sehen, dass sich an seiner Stirn anscheinend eine Platzwunde geöffnet hat. Während Moxley noch immer in die Ecke gedrückt wird, führt man den Japaner aus dem Raum. Beide Männer schreien sich noch einige Worte zu, welche allerdings bei all den Leuten nicht zu verstehen sind. Das ist das Ende dieses doch eher unschönen Videos. Die Kamera zoomt langsam heraus und so wird es offensichtlich, dass dieses Video auf einem Bildschirm im Backstagebereich abgespielt wurde. Der Villain Marty Scurll steht mit selbstzufriedenem Grinsen neben diesem Bildschirm und streicht sich durch den Bart.

Marty Scurll: "Ein kurzes Stochern im Hornissennest und schon stechen sie einander...die Zwietracht ist gesäht und ich kann baldigst zur Ernte schreiten..."

Ein finsteres Lachen des Briten rundet diese Szenerie ab, als die Kameras langsam abblenden...



1st Match
Singles Match
#1 Contender Tournament for the Starfire Championship


Session Moth Martina vs. Toni Storm


Diese Schlacht unterhielt die Zuschauer in der Arena, beide Damen zeigten einige spektakuläre Aktionen, es gab knappe Entscheidungen auf beiden Seiten, Toni Storm konnte 2 Nearfalls erzielen, ebenso Session Moth, am Ende gelang Martina der Sieg nach dem Running Codebreaker.

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Session Moooooth Martina!



16 Sep, 2019 14:02 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 251

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.



Mauro Ranallo: "Das war es dann auch mit unserer heutigen Pre Show, mit Session Moth Martina's Sieg über Toni Storm ist sie eine Runde weiter im Starfire Tournament. Aber nach der Pre Show gibt es nur eines, die Main Show. Und damit folgt auch auch der Startschuss zur Show, wir begrüßen euch recht herzlich zur vorletzten Ausgabe vor Insanity. Ich bin Mauro Ranallo und das hier ist meine geschätzte Partnerin, Renee Young!"
Renee Young: "Vielen Dank Mauro, heute Abend haben wir zwar eine kleine Card anzubieten aber dennoch großartige Matches. Den Anfang macht unsere Womens Champion Bayley die gegen Tessa Blanchard antreten wird, das nächste Match wird ein Triple Threat Match. Baron Corbin, Buddy Murphy und Kip Sabian teilen sich den Ring."
Mauro Ranallo: "Zwei Matches haben wir aber dennoch anzubieten, Sasha Banks trifft auf die Rekordhalterin des Womens Title Alexa Bliss und was haben wir zu guter letzt?"
Renee Young: "Ein Match zweier Freunde, Chris Sabin trifft auf Kazuchika Okada."
Mauro Ranallo: "Großartige Ansetzung, dass obwohl der Detroiter erst letzte Woche eine Herausforderung ausgesprochen hatte an Mike Bennett, diese aber nicht angenommen wurde. Damit also kann es losgehen mit der heutigen Ausgabe."





Der Song The Bliss von Volbeat dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. Laut wird es aber erst, als die ehemalige Womens Champion auf der Stage erscheint und ihre typische Pose zeigt. Aber auch wenn man es Alexa nicht so wirklich ansieht, stehen für die junge Blondine entscheidende Wochen an - in gut zwei Wochen veranstaltet das Wrestling Empire seinen nächsten Pay Per View namens Insanity. Auch Alexa wird dort zugegen sein und zusammen mit Shane McMahon und The Miz versuchen Triple H aus dem Empire zu verbannen. Denn das ist das Ziel und durch ihren Hass auf Hunter, hat sie sich erst dem Team von Shane McMahon angeschlossen. Das damit nicht alle Fans einverstanden waren, war abzusehen - aber davon abgesehen, scheinen auch einige ihrer Kollegen nicht ganz zu verstehen was Alexa da getan hat. Allem vorweg Seth Rollins, der bis letzte Woche noch versucht hatte Alexa vom Gegenteil zu überzeugen - aber ohne Erfolg. Team Hunter gegen Team Shane steht und wird bei Insanity vonstatten gehen. Nun aber müssen wir erst einmal abwarten, ob Alexa auch darüber sprechen wird oder ob es noch andere Themen gibt über die sie reden möchte - nun aber bewegt sie sich langsam zum Ring und Greg Hamilton kann die Dame ankündigen.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please Welcome, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Komischerweise aber, klatscht Alexa nicht wie sonst üblich mit den Fans ab, sondern begibt sich direkt auf dem Weg zum Ring. Als sie vor dem Ring angekommen ist, bleibt sie noch einen Moment stehen und holt einmal tief Luft - ehe sie die Treppe anvisiert und mithilfe von dieser auf den Apron kommt. Noch einmal geht ein kurzer Blick durch die Fanreihen und dann begibt sich Alexa auch schon ins Seilgeviert. Greg Hamilton hat mit gedacht und überreicht der Blonden direkt das Mikrofon. Als die Rebel Queen das entgegengenommen hat, positioniert sie sich in die Mitte des Seilgevierts und blickt starr geradeaus - als ob sie irgendjemanden anvisiert hat. Aber viel mehr scheint sich Alexa nun genauso zu überlegen was sie sagen soll und wie sie die Themen die sie nun mitgebracht hat, am besten anspricht und erleuchtend rüberbringt.

Langsam verstummt nun auch die Theme der Rebel Queen und das einzige was man im Moment zuhören bekommt, sind die Reaktionen der Fans - die wenn man genau hinhört, doch etwas gemischter sind als sonst. Das bekommt Alexa natürlich auch mit und dementsprechend runzelt die Blondine kurz die Stirn, ehe sie mit einem fragenden Blick durch die Massen blickt. Natürlich weiß Alexa woran diese gemischten Reaktionen liegen - und das liegt einzig an ihrer Entscheidung, sich Shane McMahon angeschlossen zu haben. Nun bemerkt man erst einmal, wie viele mit dieser Entscheidung nicht zufrieden sind. Aber es ist auch kein Wunder, denn so ist Shane ein Mann im Empire der - auch wenn er der CEO ist - von vielen wenn nicht sogar von allen Fans des Empires gehasst wird. Und deswegen drücken natürlich viele Hunter die Daumen, dass sein Team in gut zwei Wochen siegreich hervorgehen wird. Aber da gibt es eine Person die etwas dagegen hat und diese befindet sich gerade in diesem Ring und schüttelt leicht mit dem Kopf, ehe sie dann doch endlich das Mikrofon langsam zu ihren Lippen führt und die Promo ala Alexa Bliss nun anfangen kann.

ALEXA BLiSS
»Höre ich richtig? Einige Buhrufe von den Leuten, die sonst immer laut jubeln wenn ich eine meiner berühmten Promos in diesem Ring halte? Ich muss gestehen, dass mir das die letzten Wochen nicht so wirklich aufgefallen ist, aber jetzt wo ich hier draußen stehe und einen Moment zuhören konnte, bin ich wirklich überrascht. Ich meine, was habe ich getan das man mich nun so respektlos behandelt und mit Buhrufen straft? Habe ich etwa meinen besten Freund hinterrücks und feige attackiert, nur um wieder im Mittelpunkt stehen zu können? Habe ich nach einem harten und tollen Match meine besten Freundinnen mit einen Mikrofon attackiert und behauptet, dass sie mich ständig unten halten und ich wegen ihnen keine Chance bekommen habe? Die Antwort ist Nein! Was euch 'Fans' die nun fleißig buhen gewaltig gegen den Strich geht, ist die Tatsache das ich eine Entscheidung getroffen habe die euch alle aus den Sessel geschmissen hat. Ich schließe mich Shane McMahon an und bin ein Teil von seinem Team - ein Mann den ihr nichts weiter als Verachtung schenkt und wenn wir ehrlich sind, hat er sich das auch hart erarbeitet. Aber darum geht es nicht, wie kann ich es wagen mich diesem Egomanen anzuschließen - das fragt ihr euch, oder? Obwohl ich meine Entscheidung in den letzten zwei Wochen mehrfach kund getan habe, gibt es immer noch welche die es nicht verstehen wollen und nun wie kleine Kinder schmollen und mich ausbuhen ... tze, dass zeigt mir nur das ihr nie wahre Fans von einer Alexa Bliss wart, sondern ihr nur so lange für mich gejubelt habt, wenn es nach eurer Nase gegangen ist. Aber jetzt zeigt ihr euer wahres Gesicht und schenkt mir diese Abneigung, dass obwohl ich mir nur um mein Wohl sorge und den Grund für diese schlechten und schmerzvollen Wochen beseitigen will - Triple H. Ihr jubelt diesem Mann zu, der mir nicht nur Nia Jax auf den Hals gehetzt hat, sondern es auch in Kauf genommen hat das mich diese Witch verletzt und außer Gefecht setzt. Trauert ihr nun auch Nia hinterher, dass sie ihren Job nicht erledigen konnte und nun selber durch mich erfahren hat wie es ist, mit den eigenen Waffen geschlagen zu werden? Diejenigen die noch immer hinter mir stehen, sind meine wahren Fans - doch ihr da auf den Plätzen die nun nichts besseres zu tun haben als mich auszubuhen, seid einfach genauso ein Abschaum wie es Jax ist. Ihr widert mich an.«

Das hat gesessen und während Alexa nun kurz inne hält und das Mic senkt, zeigen die Fans die bis eben noch gebuht haben nun auch ihren kompletten Frust - die Buhrufe nehmen zu, während die andere Hälfte der Fans alles probiert die Buhrufe zu übertönen. Doch das ist nach den heftigen Worten von Alexa kaum möglich - denn es gibt hier viele die nicht einverstanden mit dem sind was Alexa entschieden hat. Da helfen ihr auch die Argumente nicht weiter, die ihre Entscheidung unterstützen - im Gegenteil. Nach diesen schon unter der Gürtellinie eben gehörten Worte, sind einige Fans nun komplett gegen Alexa und es ertönen auch die ersten 'YOU SUCK' Chants - über die Alexa aber nur sarkastisch Grinsen kann. Nachdem sich die Stimmung aber wieder etwas gelegt hat, bleibt nun das freche Grinsen im Gesicht von Alexa stehen und sie erhebt wieder das Mic. Bevor sie anfängt zu sprechen, schallen wieder einige Buhrufe durch die Halle, die Alexa aber gekonnt ignorieren kann.

ALEXA BLiSS
»Wisst ihr, normalerweise würde ich ja sagen, dass ihr euch austoben sollt und ich es euch auch wirklich gönne - aber jetzt wäre es von Vorteil, wenn ihr eure heuchlerische Klappe haltet und den Menschen die noch immer zu mir stehen die Möglichkeit gibt mir zuhören zu können. Denn im Moment seit ihr diejenigen die 'Sucken'. ... Anyway, schalten wir diese Blender einen Augenblick aus und kommen wir zu dem eigentlichen Grund, weshalb ich hier stehe und zu euch sprechen will. Ja es ist Fakt, dass ich bei Insanity im Team McMahon stehe und gegen das Team von Hunter antreten werde. Falls noch immer diese eine Frage - Warum? - in euren Köpfen kursiert, müsst ihr einfach nur bis zu dem Tag zurückblicken, als sich Hunter das erste Mal hier im Empire hat blicken lassen. Ich war sofort sein Ziel und er hat eine kleine Quizshow veranstaltet wo ich herausfinden sollte, wer meine kommende mysteriöse Gegnerin sein wird. Es stellte sich heraus, dass es Nia Jax war die nur ein Ziel im Kopf hatte und das war das, mich schwer verletzen zu wollen. Ich hatte Glück, dass ich bei diesem Table Match gegen sie nur einen gebrochenen Arm davongetragen habe. Es hätte auch schlimmer kommen können, was sich Hunter auch insgeheim erhofft hatte - deswegen gab er Nia auch eine weitere Chance ihr Werk beenden zu können. Aber ich habe vorausgedacht und Nia mit ihren eigenen feigen und hinterhältigen Waffen geschlagen. Das Ziel von Hunter war und ist klar, warum auch immer bin ich ein Dorn in seinem Auge den er entfernen will. Da ändert es auch nichts dran, dass er letzte Woche und auch davor immer wieder betont hat, dass er von nichts wusste und er auf keinen Fall wollte das ich schwer verletzt werde ... gosh. Wenn dem so wäre, warum hat er Nia denn ein weiteres Match zugesprochen? Warum hat er sie erst hierhergeschleppt? Weil er keine Ahnung von dem hatte, was Nia sich als Ziel gesetzt hat? Tze - es sind nichts weiter als Lügen und Ausreden. Womöglich haben sich Hunter und Nia diesen Plan zusammen ausgedacht - nur haben sie die Rechnung ohne mich gemacht und ich habe gezeigt, dass man mich lieber nicht unterschätzen sollte. Und jetzt, ist es soweit wo ich es mir als Ziel gesetzt habe Hunter aus dem Empire zu schicken. Denn ich lasse mir nichts gefallen - ganz egal ob er mich gefördert hat oder nicht. Sein Plan ... sein feiger Plan mich ohne Grund verletzten zu wollen ging eindeutig zu weit und die Quittung wird er zusammen mit seinem Team in zwei Wochen bekommen. Und nichts wird mich davon abhalten, Liv hat es versucht, Seth hat es versucht und Hunter höchstpersönlich hat es versucht - mich mit seinen Lügen zu einem Rückzieher zu drängen. Aber meine Entscheidung steht - ich werde es nicht noch einmal zulassen, dass irgendjemand meine Karriere gefährdet nur weil ich nicht in sein Bild passe - oder meinen Weg auch ohne ihn gegangen bin.«

ALEXA BLiSS
»Aber was hat dieses Match zusammen mit meiner Entscheidung mich Shane anzuschließen, doch für ein Feuerwerk ausgelöst? Auf einmal kriecht ein gewisser Lone Wolf aus seinem Loch und reißt seine unwissende Klappe soweit auf, wie man es von ihm gewohnt ist. Allerdings mit dem Unterschied, dass in den letzten Wochen noch mehr Dreck aus seiner Wolfsschnauze gekommen ist - ich meine Baron? Ich bin minderbemittelt oder kann nicht mehr klar denken, seitdem Will verschwunden ist? Deine verpeilte Art hat sich wohl weiter entwickelt und du hast bewiesen, dass schon zu viele Parasiten dein Gehirn befallen haben. Will ist nicht verschwunden - falls du es in deiner kleinen seltsamen Welt nicht mitbekommen hast - und ich habe im Gegensatz zu dir auch den Durchblick. Was verfolgst du denn eigentlich für ein Ziel, hm? Du redest seit Wochen, Monaten immer wieder den gleichen Dreck dass das Office unfähig und dir gegenüber unfair ist. Ich gebe dir einen Tipp - falls du es mit deinem Erbsenhirn überhaupt kapierst - anstatt ständig die Klappe aufzureißen, solltest du lieber einmal Taten folgen lassen und hey, letzte Woche hattest du deine Chance und standest Shane gegenüber ... und was war? Nichts weiter als heiße Luft ... leere Drohungen und seien wir ehrlich, ätzendes Wolfsgejaule. Du bist ein Schwätzer, ein Witz und solltest einfach die Klappe halten und dich auf das Wesentliche konzentrieren ... vielleicht kappt es ja wenn du dich mal auf deine Matches konzentrierst, auch bald mal mit dem World Title. Aber wir leben ja in der Realität und während du nur den Mond anheulst, habe ich eine Entscheidung getroffen und meinen Worten Taten folgen lassen und in diesem Fall werden sie auch noch folgen. Du willst Shane und Stephanie vertreiben - und ich werde jemanden bei Insanity verjagen. Du redest nur, während ich rede und meinen Worten Glaubwürdigkeit schenke. Das unterscheidet uns Beide du minderbemittelter Wolfsmann.«

Sie hielt nun wieder inne, senkt das Mic für einen Moment und hat jetzt nicht nur noch einmal erklärt warum sie sich Shane angeschlossen hat, sondern hat sie auch mal ganz dezent die Worte von Baron Corbin in ihrer gewohnt direkten Art kommentiert - hart und ehrlich und das ruft natürlich auch wieder die Fans auf den Plan die sich gegen Alexa gestellt haben. Auch wenn es hier gerade um Corbin ging, sind wieder einige Buhrufe zuhören die nicht nur wegen der Ansage an Baron entstehen, sondern auch für die Erklärung ihrer Entscheidung. Mit einem gelangweilten Grinsen erhebt sie kurz darauf wieder das Mic und bickt zu den vereinzelnd buhenden Fans.

ALEXA BLiSS
»Boo, Boo ... ist das süß. Ihr habt nun auch ein Herz für einsame Wölfe, dann kritzelt doch mal auf eure leeren Plakate 'Baron Section', streckt es in die Höhe und unterstützt den verpeilten Wolf bei seinem sich ständig wiederholenden Dreck ohne Aussicht auf Erfolg oder Ziel. Go Corbi.«

Nicht nur Baron wurde hier wieder aufs Korn genommen, sondern auch wieder die Fans die Alexa ausbuhen. Logische Konsequenz von dem ganzen, dass die Buhrufe nun wieder etwas lauter werden - aber Alexa erhebt auffordernd die Hände und gönnt den Fans ihren kleinen Moment. Nach einigen Sekunden applaudiert Alexa sogar etwas, aber klar - das war rein ironischer Natur. Mit einem Kopfschütteln führt sie das Mic dann aber wieder zu ihren Lippen und scheint noch nicht fertig zu sein. Denn abgesehen von dem was beim PPV bevorsteht, ist für Alexa und auch für ihre Freundinnen Bayley und Liv ein ganz entscheidender Abend - denn immerhin trifft Alexa heute auf eine ehemalige beste Freundin.

ALEXA BLiSS
»That was Blissful und man könnte denken, dass ihr für den heutigen Abend fleißig geübt habt. However, nicht nur die Zukunft spielt heute eine Rolle, sondern auch das was am heutigen Abend noch anstehen wird. Payback is a Bitch und die Möglichkeit kommt manchmal schneller als man denkt - nicht wahr Sasha? Ich meine, es ist ja wirklich toll das du endlich zu deinem wahren Ich gefunden hast und es nicht länger hinter deiner scheinheiligen Fassde verstecken musst. Aber ich habe angekündigt, dass für das was du bei Civil War getan hast, es noch eine passende Antwort geben wird. Blicken wir zurück zu Civil War - das Match um die Womens Championship. Ein Match was von den Fans als Dream Match abgestempelt wurde. Drei Freundinnen unter sich - wo sich ein jeder sicher war, dass es fair ablaufen wird und man eine verdiente Siegerin sehen wird. Obwohl ich angeschlagen war, habe ich alles gegeben und mit euch zusammen ein tolles Match absolviert. Aber jedes Match hat ein Ende und Bayley war diejenige die sich an diesem Abend als die Clevere herausgestellt hat. Ich konnte nicht mehr eingreifen und somit hat Bayley ihren Traum erfüllt, indem sie dich 'Sasha' gepinnt hat und den Titel verdient gewinnen konnte. Wir waren uns im Vorfeld einig, dass es schwer sein wird eine Niederlage einzustecken ... aber ich habe sie akzeptiert und anfangs konnte man auch das gleiche von dir behaupten. Aber ich weiß nicht, ob dir die blaue Farbe in den Haaren nicht bekommen ist - aber irgendeine Erklärung muss es ja für dein feiges und hinterhältiges Verhalten geben. Als Bayley und ich dir den Rücken zugedreht haben, hast du dein wahres, egoistisches und selbstverliebtes Ich herausgelassen und uns hinterrücks angegriffen. Natürlich musste dir dabei auch wieder einmal eine Waffe unter die Arme greifen, in Form von einem Mikrofon welches ich gerade in meiner Hand halte. Doch davon nicht genug, hast du deine Tat auch noch gerechtfertigt in dem du behauptet hast, dass Bayley und ich, dich die ganze Zeit unten gehalten haben und du durch uns nie eine richtige Chance hattest. Und das sind die gleichen dreckigen Worte, die du damals schon betont hast - aber lass mich eine oder mehrere Fragen stellen, Sasha. War dein Match gegen Becky um den Spot der Hauptherausforderin auch keine Chance? War dein Match um den Starfire Titel auch keine Chance? Oder hast du wieder einmal nur einen Grund gesucht, den Misserfolg bei anderen zu suchen und bloß nicht bei dir? Bei den Beispielen die ich gerade aufgezählt habe, hast du versagt und warst alleine daran Schuld. Bei unserem Match bei Civil War wurdest du gepinnt und somit warst auch du wieder an dieser verpassten Chance schuld - und kein anderer. Bayley nicht und ich auch nicht. Aber wenn die Gier nachdem Gold die Kontrolle übernimmt - und das ist bei dir leider eine Tatsache - verrät man seine Freunde und bringt sein wahres egoistisches Ich zum Vorschein. Und das bist du Sasha - eine egoistische und hinterhältige Schlampe. Ich war wirklich zu naiv und habe gedacht, dass du dich doch geändert hast - aber da habe ich mich leider geirrt und mir tut es nur für Bayley leid, dass sie dich und deine aufgesetzte Fassade ins Herz geschlossen hat und ich ihr damals auch noch eingeredet habe, dass du deine Taten von damals bereust und ein anderer Mensch geworden bist ... aber du hast uns alle für blöd verkauft.«

ALEXA BLiSS
»Doch ich habe versprochen, dass ich diese Aktion nicht ungestraft stehen lasse - und siehe da. Nachdem auch Bayley einsehen musste, dass du eben diese falsche Person geblieben bist, hast du ihr die Augen geöffnet und somit bist du fast wie ein kleiner Corbin - ein lone Boss. Du behauptest das wir der Grund dafür sind, wie dein Werdegang abgelaufen ist und du an der Spitze stehen solltest. Im Wunschdenken hast du schon immer eine grandiose Figur abgegeben - und auch mit der Schuld auf andere schieben, kann dir keiner etwas vormachen. Heute ist D-Day Sasha, heute stehst du mir gegenüber und ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf das heutige Match mit dir freue. Ich werde nicht nur Rache für das walten lassen, was du mir und Bayley bei Civil War angetan hast, sondern werde ich dir heute Abend zeigen wo dein Platz ist und das dich niemand unten gehalten hat, außer du dich selbst. Ich werde dich ebenfalls für dein falsches Spiel und deine Lügen all die Monate über, quer durch den Ring jagen und dir mit viel Liebe mein Knie ins Gesicht drücken - und weißt du was mein Blissful-Kneestrike dann bewirken wird, Sasha? Er wird dich unten halten und dir abermals beweisen, dass der Weg den du gehst der völlig falsche ist und du somit erst recht keinen Erfolg haben wirst ... du hast den Weg gewählt deine Freunde zu verraten? Ich zeige dir heute Abend wohin dich dieser Weg gebracht hat - Blissed ... Off!«

Micdrop - es fällt auf den Boden und der Blick von Alexa sagt in diesem Moment alles aus. Sie hat Insanity für heute ausgeblendet und nur Augen für Sasha - sie blickt mit einem zielstrebigen Blick nun ins Leere, während man ihre Theme wieder einspielt und die Buhrufe nun auch verstummen und man fast nur noch den Jubel für die Sparkle Queen zuhören bekommt. Nach einigen Sekunden bewegt sich Alexa dann schließlich zu den Seilen und verlässt den Ring durch das unterste Seil. Als sie auf der Matte außerhalb des Rings zum stehen kommt, zeigt sie noch einmal ihre typische Geste mit der Hand in die Kamera, ehe sie sich langsam wieder hinauf zur Stage bewegt und dann nur Augenblicke später wieder hinter den Kulissen verschwindet. Eine Promo mit vielen harten und direkten Worten - und die Stimmung der Fans ist noch immer gemischt. Aber die Theme läuft noch einen Moment weiter, da wird dann auch schon zu den Kommentatoren geschaltet.

Mauro Ranallo: "Was für eine Ansage von Alexa nicht nur in Richtung gegen Hunter aber auch Sasha auf die sich sehr Alexa freuen wird."
Renee Young: "Worte die man von ihr ja so gar nicht kennt, aber es lässt gerade keinem anderen zu, es so zu sagen."



Die Hälfte des Monats ist um. So langsam sind die Geschehnisse aus Civil War Geschichte und die Augen richten sich auf das nächste PPV, TWE Insanity. Wie schon bei der vorangegangenen Großveranstaltung wird es hochkarätige Matches geben. Vor allem die Titelträger sind mal wieder gefragt ihre Gürtel aufs Spiel zu setzen, wobei sich schon dort erste Matchansetzungen gebildet haben. So auch bei der Person die gerade auf dem Titantron im Backstagebereich zu sehen ist. Die Rede ist von der Women´s Championesse Bayley, die ihren Titel nach bisherigen Storyverlauf wohl gegen ihre einstige Freundin Sasha Banks aufs Spiel setzen wird. Doch sie ist nicht alleine auf dem Titantron zu sehen. Mit ihr ist eine andere Frau, die allerdings keine Mitstreiterin ist. Sie ist für ihre Interviews bekannt und hört auf den Namen Charly Caruso. Es findet also ein Interview mit Women´s Champion Bayley statt und da zeigt sich auch direkt schon große Begeisterung bei der Crowd. Mit einem Lächeln blicken die Zwei in die Kamera und empfangen herzlich das TWE Universe. Schließlich macht Caruso den Anfang, die das Mikrofon in der Hand hält.

Charly Caruso: “Hallo TWE Universum und herzlich Willkommen zur 119ten Ausgabe von Monday Night Inception. Wie stehen kurz davor die Jahre der TWE zu erreichen. In all der Zeit haben wir viel erlebt und wir hoffen auf noch viele weitere Ereignisse in der Zukunft. Neben mir steht wie ihr schon sehen könnt Women´s Champion Bayley, die schon einiges in der Vergangenheit in der TWE erlebt hat und wir hoffen auf noch viel mehr in der Zukunft. Doch zunächst einmal ist vielleicht etwas Gratulation angebracht für den lang ersehnten Titelgewinn.“

Das hat ja nicht lang gedauert und schon hat Bayley wieder Glückwünsche gekriegt. Wie schon vergangene Woche bei Kollegen wie Okada wird die Huggerin auch hier wieder leicht rot. Der Gürtel, der ihre Schultern schmückt wird einmal kurz zurechtgerückt.

Bayley
"Danke dir, Charly. Der Titelgewinn war wirklich lang ersehnt. Zwar habe ich den Gürtel schon einmal gewonnen, doch wenn man diesen Gürtel nicht mehr lange hält, dann hat dies überhaupt keinen Wert. Dennoch hat mich die Vergangenheit zu diesem Titelgewinn letztendlich hingeleitet. Wie du selbst sagst wird auch nach diesen drei Jahren noch einiges hier in der TWE passieren. Während ich davor versucht habe dieses Gold zu erlangen habe, steht jetzt in der Zukunft etwas viel wichtigeres an. Ich muss diesem Gürtel meinen Stempel aufdrücken."

Da spricht Bayley etwas Wichtiges an. Auch wenn das Gold einem viel Prestige gibt, so ist dieses Rampenlicht vergänglich. Jetzt wo alle Augen auf einen gerichtet sind muss man Höchstleistung zeigen, denn sonst wird man genauso schnell wieder in Vergessenheit geraten, wie man an die Spitze gekommen ist.

Charly Caruso: “Wie ist es dann für dich als Nachfolgerin von Alexa Bliss den Titel zu halten? Deine Freundin genießt hier ein größeres Ansehen als kaum wer sonst in dieser Promotion. Wie möchtest du deiner Vorgängerin in dieser Weise gerecht werden?“

Eine schwierige Frage, die die Kalifornierin gleich zu Anfang an kriegt. Abwegig ist sie auch nicht, da es Tatsache ist. Alexa gilt als dreifache Titelträgerin zu einer der Größten. Bayley selbst sammelt sich kurz, bevor sie schließlich antwortet.

Bayley
"Für mich war es auf jeden Fall etwas ganz besonderes, dass ich den Titel bei einem Match gegen Alexa erringen konnte. Für mich zählt Alexa als das Nonplusultra der TWE. Gerade sie hat diesem Titel überhaupt erst so viel Bedeutung geschenkt und für mich fühlt sich dieser Titelgewinn deswegen auch umso besser an. Selbst mit ihrem kleinen Handicap war Alexa on Top of her Game und hätte es auch locker selbst für sich entscheiden können. Dieses Match hat alles in den Schatten gestellt, was wir bisher zusammen im Ring zusammen erlebt haben, wenn wir jetzt mal alles was nach dem Match stattgefunden hat ausblendet. Wenn es nach mir geht würde ich das gerne irgendwann wiederholen und mit Alexa wieder ein Topmatch abliefern. Das wäre nicht nur eine Bereicherung für mich, sondern auch für die Fans und die ganze Wrestlingwelt. Davon bin ich überzeugt. Allerdings ist aufgrund der Umstände mit Sasha gerade kein guter Zeitpunkt das umzusetzen. Kommen wir aber zurück zu deiner Frage. Mir ist auf jeden Fall bewusst, dass ich einem Vergleich mit Alexa Bliss nicht entgehen kann. Viele werden das tun, doch werde ich mich nicht danach richten. Mein Zielvorhaben ist es nicht Alexa´s Titelregentschaft in den Schatten zu stellen. Man soll nicht sagen ich war besser oder schlechter als Alexa, weil ich das gar nicht möchte. Für mich ist keine besser oder schlechter. Ich möchte stattdessen einfach mein eigener Champion sein und wie ich zu Anfang an erwähnt habe meinen eigenen Stempel aufdrücken. Wie ich das anstelle? Ganz einfach, indem ich genauso bleibe wie ich bin. Auch wenn dieses Gold viel Verlangen erweckt und bei Personen wie Sasha Banks zum Beispiel für Charakterveränderungen sorgt, so wird dieses Gold bei mir keine solche Veränderung hervorwirken. Ich bleibe die, die ich bin. Ich bin nicht besser als jede andere, nur weil ich dieses Gold besitze. Aus diesem Grund heißt meine gleiche Devise wie vor dem Titelgewinn, dass ich weiter kämpfen werde. Ich kann mich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Gerade jetzt bin ich gefragt, denn mit diesem Titel habe ich eine riesige Zielscheibe auf dem Rücken. Meine Konkurrenz schläft nicht und verbessert sich um an mich ranzukommen also muss ich das auch tun. Deswegen muss ich in den Ring. Früher war es einfacher gewesen jede Woche ein Match zu kriegen, doch wenn man mittlerweile gegen alles gekämpft hat was Rang und Namen hat wird das schwieriger. Man möchte vor allem Neuen Frauen wie Io Shirai oder einer Lacey Evans Chancen geben und das respektiere ich. Ich mache gerne Platz für sie in der Hoffnung, dass ich ihnen selbst eines Tages im Ring entgegentreten kann. Wenn sich mir die Chance bietet im Ring aufzutreten, dann werde ich sie auch nutzen. So habe ich dieses Gold erst errungen und so werde ich es auch halten können und zeigen was für ein Champion ich bin."

Damit hat Bayley ein ziemlich klares Statement abgeliefert, wie sich als Champion auftreten will. Für sie bedeutet der Titelgewinn zwar viel, doch ist sie noch lange nicht des Kämpfens müde. Sie will nichts an dem ändern was sie vor ihrem Titelgewinn getan hat.

Charly Caruso: “Das verspricht einem ja so einiges und wir können uns darauf freuen dich weiterhin im Ring sehen zu können. Heute also gegen Tessa Blanchard. Was sagst du zu deiner heutigen Gegnerin?“

Auch wenn sowohl Tessa Blanchard, als auch Bayley schon etwas länger Teil der TWE sind, so gab es nie wirklich irgendeine Interaktion zwischen den Beiden. Beide sind sich durchaus über deren Gegenseitige Existenz bewusst, doch wie stehen sie zueinander? Das ist von Bayley jetzt gefragt.

Bayley
"Was Tessa anbelangt kann ich leider nicht so viel sagen. Ich erinnere mich zwar an das eine Match Ende letzten Jahres wo sie unter dem Namen Sindel gegen mich angetreten ist, doch bin ich mir ziemlich sicher, dass ich nicht gegen die gleiche Person antrete, auf die ich damals getroffen bin. Gerade die Vergangenheit hat gezeigt, dass Tessa Blanchard eine zielstrebige Person zu sein scheint. So hat sie Beth Phoenix für den Starfire Championship herausgefordert. Auch wenn sie es nicht geschafft den Titel zu gewinnen so zählt allein der Versuch. Ich denke sie gehört definitiv auch zu denen, die immer besser werden wollen und so trete ich gegen eine viel bessere Tessa Blanchard an als früher. Und gerade gegen mich als Women´s Champion hat sie bestimmt einen besonderen Anreiz heute glänzen zu wollen. Genau darauf hoffe ich. Denn nur wenn ich gefordert werde, kann ich auch selbst besser werden. Ich hoffe Tessa fährt heute auf Höchstleistung, doch ist das für sie keine Garantie zu gewinnen. Gerade nach zwei ungewollten Pausen ohne Kampf bin ich gerade heute wieder richtig heiß und werde dieses Match alles geben. Also sollte sich Tessa besser warm anziehen."

Wie man es von Bayley kennt hofft sie auf einen guten Kampf und eine starke Gegnerin. Auch Charly Caruso scheint ziemlich angetan von dem zu sein, was die Titelträgerin von sich gibt und nickt zustimmend. Eine Sache scheint ihr aber noch auf der Zunge zu brennen.

Charly Caruso: “Das klingt auf jeden Fall schon nach einem richtigen Champion. Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass zu einem richtigen Champion auch Titelverteidigungen gehören. TWE Insanity steht in zwei Wochen an. Nach dem was bisher Geschehen ist sieht es ganz danach aus, dass du gegen Sasha Banks antrittst. Sehe ich das richtig?“

Offiziel ist noch nichts. Bisher deutet alles dafür. Es gibt keine andere Herausforderin und die Situation zwischen Bayley und Sasha Banks ist ziemlich angeheizt was der perfekte Zeitpunkt für eine Auseinandersetzung ist. Die Titelträgerin scheint aber nicht wirklich angetan davon zu sein.

Bayley
"Es sieht ganz danach aus. Wenn man mich aber fragt, dann hat Sasha Banks eine weitere Chance auf den Titel gar nicht verdient. Rein sportlich gesehen hat sie wieder einmal eine Chance in den Wind gesetzt. Diese Chance bei Civil War hat sie sich auf jeden Fall gegen Charlotte Flair verdient in ihrem Number One Contender Match, aber eine weitere Chance nach dieser Niederlage hätte ihr eigentlich gar nicht zustehen sollen. Gerade nach einer solchen Unsportlichkeit wie sie an den Tag gelegt hat. Allerdings gibt es keine andere Herausforderin und wenn ich das wiederholen soll, was ich erst bei Civil War getan habe und bis drei auf der Matte halten muss, dann werde ich das wieder tun. Für mich ist einstige Freundschaft mit ihr beendet und ich habe damit abgeschlossen. Ich sehe sie nur noch als Rivalin und da muss ich noch unbedingt mit ihr abrechnen. Noch vor dem Titelmatch habe ich davon gesprochen, wie wirklich jedes meiner Titelmatches unschön geendet hat und genau daran hat Sasha Banks nahtlos angeknüpft. Doch habe ich dabei auch eine Warnung angeknüpft, denn ich will mir sowas nicht mehr gefallen lassen. Deswegen sehe ich mich gezwungen ein letztes Mal Sasha Banks die Leviten zu lesen und ihr ein für alle Mal zu zeigen, dass ich besser als sie bin. Deswegen werde ich gegen sie noch einmal kämpfen. Doch von mir aus brauche ich sie danach nie mehr wieder sehen."

Bayley scheint also mit der Freundschaft mit Sasha Banks abgeschlossen zu haben. Noch vor zwei Wochen nicht ganz sicher hat vor allem die Art von Sasha Banks dafür gesorgt, dass Bayley schnell vergessen konnte.

Charly Caruso: “Danke für dieses Gespräch. Hoffen wir auf drei weitere Jahre TWE in denen du uns auch weiterhin bereichern kannst. Für heute erstmal viel Glück gegen Tessa Blanchard.“

Mit einem Nicken nimmt Bayley die Glückwünsche entgegen bis sich schließlich langsam das Bild schwärzt und dieses Interview somit beendet.

Mauro Ranallo: "Bayley freut sich auf die Herausforderung die auf den Namen Tessa Blanchard hört, die hat sich aber auch seit dem letzten Aufeinandertreffen verändert."
Renee Young: "Und dabei hat sie eine eigene abgelegt, was hat Sasha dazu zu sagen?"



Nach einer kurzen Werbeunterbrechung sind wir wieder zurück bei der heutigen Show. Sofort geht es in den Backstagebereich. Dort läuft eine junge Frau einen Gang entlang. Diese wird sofort als Tessa Blanchard entpuppt und sie scheint eigentlich nicht wirklich gerade gut drauf zu sein, na gut sie hat zwar letzte Woche erreichen können was sie vielleicht sich auch in den Gedanken gesetzt zu haben aber ist es wirklich denn so bitter nötig diese Sache anzutreten obwohl sie es eigentlich gar nicht will? Bereits in ihrer Wrestlingkluft denn ihr Match sollte schon bald so weit sein und gerade jetzt zieht sie ihr Jacket drüber, bleibt Blanchard dann auch schon stehen, hinter ihr befindet sich ein Käfig und vor ihr eine Kamera und so gibt es wohl noch eine spannendere Atmosphäre als zuvor. Die Schwarzhaarige blickt grimmig in die Kamera hinein.

TESSA BLANCHARD: »Ist es denn wirklich so schwer zu verstehen? Ist es wirklich genau das was ihr von mir sehen wollt? Ich als die Frau die darum gekämpft hat Starfire Championesse zu werden, wird einfach dahin gesetzt wo das Office meint mich hinsetzen zu wollen. Letzte Woche als ich gelesen hatte dass ich gegen Io kämpfen musste um mich laut euch beweisen zu müssen dass ich überhaupt fähig wäre für diesen Titel antreten zu können, werde einfach wahllos in dieses Turnier gesteckt. Doch dass alles hat vielleicht nicht die Krone aufgesetzt, denn das hat es als Liv Morgan einfach zu unserem Chef hereinspaziert ist und sich ausgeheult hat und das bekommen hat was sie haben wollte. Und Ich? Ich erwarte immer noch mein Rückmatch gegen Beth Phoenix, aber das hat sich ja schon erledigt als unser geliebter Chef meinte er müsse den Titel seiner Best Buddy Maria Kanellis-Bennett geben zu müssen. Und die einzige die jetzt darunter leiden muss, bin ich. Denn ich Tessa Blanchard habe ja nie irgendwas hier geleistet, habe mich nie jemanden gezeigt und bekomme diesen Spot in dem Turnier, Chapeau an den Chef. Doch unsere wertgeschätzte Obrigkeit hält es offenbar für nicht bedeutend genug. Was muss eine junge, talentierte wie ich es bin also tun, um sich Gehör zu verschaffen? Richtig, sie pflügt sich weiter durch das gesamte Roster. Denn wenn Tessa Blanchard in diesen Ring tritt, dann verlässt sie ihn stets auch als Sieger. Dieses Spielchen wird sich einfach so lange wiederholen, bis ich endlich bekomme, was mir zusteht. Und wenn ich mich Woche für Woche wiederholen muss ...«

Auch wenn ihre Betonung unbeeindruckt und nahezu gelassen wirkt, sind ihre Worte pures Gift die soviel Hass und Verachtung gegenüber Shane McMahon wiederspiegeln. Dann - aus heiterem Himmel - kommt kopfschüttelnd ein Lächeln auf ihre Lippen.

TESSA BLANCHARD: »Und wo sich jetzt viele gedacht haben dass es diese Woche sich bessert, nein ... es wird ja noch schlimmer, vielleicht sieht man in mir eher eine die sich für jede hinlegt nur damit sie gut aussieht. Gleich in der Show stehe ich einer Dame entgegen die sich nach dem sie den Titel gewonnen hat, ausruhen durfte. Schätze wenn ich jetzt es ausrufe, jeder im Publikum würde es eher sehen wollen als diese kleine heulerische Bitch mit dem Womens Championship Title. Dieser Titel ist nutzlos geworden, alle haben sie auf Alexa Bliss geschaut und gemeint dieser Titel sei ausgelutscht und sie wäre nur noch eine Championesse die diesen Titel nicht mit Würde trägt. Doch was sagt man jetzt bitte zu Bayley? Ist sie etwa eine bessere Championesse als Alexa Bliss? Wo war Bayley nach dem sie den Titel gewonnen hat? Und insgeheim was ist aus ihr und Sasha Banks geworden? Schätze dass Bayley heute Abend hier rauskommt und viele sich nur fragen, wann hat die denn den Titel gewonnen? Richtig. Ich weiß es auch schon nicht mehr.«

Vielleicht hat sie es wirklich vergessen, doch sie greift das Thema auf dass Bayley sich in letzter Zeit nicht auf das wrestlerische konzentriert hatte, dennoch ist sie unsere Womens Championesse und bei Civil War besiegt sie Alexa Bliss und Sasha Banks. Dennoch ziemlich ungewohnte Worte von Tessa die Bayley plötzlich ins Fadenkreuz gebracht hatte. Was den Zuschauern ja nicht wirklich gefallen mag.

TESSA BLANCHARD: »Natürlich weiß ich dass ihr sowas hasst zu hören und viele kleine Kiddies sich freuen wenn ihre Heldin gleich sich auf den Weg macht zum Ring. Doch wisst ihr was noch besser ist? Was ist wenn sie sich wieder dort zurückmacht von wo sie gekommen ist? Und dazu wohl Schmerzen hat die sie noch nie verspürt hatte. Vielleicht nehme ich Alexa als mein Vorbild und verprügel sie quer durch den Ring mit einem Kendo Stick. Womöglich dass ich es auch am Ende doch tue und ich damit Bayley so außer Gefecht setzen kann, aber das wäre ja gar nicht von nöten, auch wenn sie gar nicht außer Gefecht gesetzt wäre kommt sie ja trotzdem nicht nächste Woche zum Vorschein und zeigt sich auch mal mit ihren wrestlerischen Fähigkeiten im Ring. Die Zeiten, in denen ich noch in solchen Kindergarten-Kategorien gedacht habe, liegen weit, weeeeeit hinter mir. Und wenn ich ehrlich sein soll, kotzt mich dein Kindergarten-Image schon seit Beginn meiner TWE-Karriere an. Bayley hier, Bayley da... Du wurdest von weiß Gott so vielen Leuten so oft erwähnt, wirst von Deinen Fans... wait, wie nennst Du sie lächerlicherweise? Hugging Section?... geliebt ... und für was? Honestly, für was? Look at you! Sieh DICH an und dann sie MICH an... Fällt der Groschen? Warum ich die Zukunft von The Wrestling Empire darstelle und du die längst vergessene, verstaubte und mehr als schlechte Vergangenheit?«

Ihrer Linie bleibt Tessa heute definitiv treu und die Fans bleiben es auch, immer weiter folgen laute Buhrufe gegen Tessa, aus der Dame die vor jedem Respekt hatte ist eine geworden die den eher gegenüber Bayley verloren hatte, sie sieht eher aus als wenn sie sich drauf freut wenn sie der Huggerin gegenüberstehen wird und am besten will sie es tun und ihr zeigen warum sie eher die Zukunft von The Wrestling Empire darstellt und nicht die Womens Champion.

TESSA BLANCHARD: »Anstatt Dir hier irgendwelche Märchen auszudenken und mir Dinge anzureden, die überhaupt nicht stimmen, solltest Du die Fakten sprechen lassen. Oooh ja, ich weiß, die tun weh, huh? Seit deiner aktiven TWE-Karriere hast Du etliche Matches bestritten. Mit jedem bist Du mal im Ring gestanden - dafür gebührt dir auch ausreichend Respekt. Nun lass uns mal gemeinsam überlegen, wie viele Matches Du davon erfolgreich beendet hast... Die Quote fällt schlecht aus, was? Aber unsere geliebte Bayley hat es am Ende doch noch bekommen ihr Match gegen Alexa Bliss und Sasha Banks.«

Der Erfolg hatte sich ausgezahlt und Bayley wurde die Number One Contenderin, sie gewann damals gegen Becky Lynch und ist jetzt nun mal die Womens Champion, Tessa will den Fans aber zeigen wer Bayley eigentlich wirklich ist, ihr Erfolg ist nur ein Märchen.

TESSA BLANCHARD: »Ist es dass was ihr alle sehen wollt? Einen Kampf zwischen Bayley und Sasha Banks? Nach Civil War haben sich viele drauf gefreut und jetzt? Wo waren diese denn in den letzten Wochen? Und ganz ehrlich, es ist mir auch scheiß egal was die beiden so anstellen, denn heute Abend haben wir nicht nur eine Dame die anfängt zu heulen, sondern auch noch eine zweite die lieber hätte daheim bleiben sollen. Alexa hat so einiges noch mit dem selbst ernannten Boss zu rupfen und das ist es was ihr haben wollt? Zwei heulende Frauen die gegeneinander kämpfen um einen Titel der nichts mehr wert ist? Da ist sogar selbst das Match spannender gewesen zwischen Session Moth Martina und Toni Storm. Aber ihr Zuschauer seid nur alle von der heilen Welt der Bayley geblendet, hat Alexa euch nicht damals die Augen geöffnet? Damals als sie beide bei Sin antraten und alles nur damit endete als Becky Lynch auftrat und es so zu einem No Contest gekommen ist, Alexa ist das womöglich beste was euch hätte jemals passieren können, doch jetzt wo sie sich Team McMahon angeschlossen hatte, gilt sie als euer Staatsfeind Nummer Eins, aber was sie für euch geleistet hat, das ging ab dem Zeitpunkt verloren. Und was hat Bayley jemals für euch getan? Hat es euch zu tränen gerührt als sie den Brief von Kenny Omega erhalten hat? Ernsthaft? Wow das hat ja den Titel wieder zu altem Prestige gebracht. Wie rührend von den beiden meint ihr nicht? Bayley ist nichts weiter als ein Stück Dreck und ja ich werde es gleich sein die diesen Dreck aufwischt und Platz machen wird für etwas besseres!«

Das ganze untermalt Tessa mit einem leicht aggressiven Ton, schließlich will man die Rolle dann ja auch angemessen spielen wenn man schon so eine Aufgabe bekommt. Dann streicht sie sich durch die Haare und erhebt dann erneut ihre Stimme.

TESSA BLANCHARD: »Was bekommen wir eigentlich für Insanity geschenkt? Lässt sich unsere Bayley überhaupt denn noch dort blicken oder hat sie denn eine Klausel in ihrem Vetrag dass sie erst dann antreten darf wenn sie es so fordert? Oder wird sie sich in den Ring trauen? Schätze wir bekommen Bayley gegen Sasha Banks zu sehen, gosh ein Match voller Langeweile. Ich weiß dass ihr gerade die Worte von mir hört, also hört laut und deutlich zu, ihr habt jeden von hier etwas vorgetäuscht, all diese heile Welt die plötzlich zusammenbricht bei Civil War? Ihr beide seid ziemlich gute Schauspieler, doch wahrscheinlich sitzt ihr jetzt gemeinsam irgendwo hört mir gerade zu und lacht gemeinsam über das was ich gerade über euch sage. Ihr habt alle beiden den Leuten etwas vorgetäuscht, den Leuten hier Backstage etwas vorgemacht.. Aber nicht mir! Aber lasst mich euch etwas sagen, heute Abend beende ich dies was ihr versucht dort zu starten, Bayley heute wird es das enden sein von dir, dass was ihr versucht wird von mir zur Strecke gebracht! Wenn du den Ruf als leichtes Mädchen haben willst, It's not my Problem! Meine Zeit hier scheint wohl eher verschwendete Energie gewesen zu sein...Ich wünsche ihnen noch viel Spaß und...HAVE A NICE DAY! Diamonds are forever!«

Um ihren Standpunkt zu festigen, das dieses Gespräch für sie beendet ist, kurz zupft die Dame aus Charlotte, North Carolina nochmal ihre West zurecht, ja dass war ein Augenblick wo man sagen kann sowas kennen wir absolut nicht von ihr und heute wird sie wohl eher als Gift angesehen von den Zuschauern denn wie sie so plötzlich gegen Bayley war und die ist ja wohl eher der Liebling der Fans aber das stört Tessa überhaupt nicht, allen voran was sie eher hier versucht. Tessa ist fertig und wir schalten zurück zu unseren Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "So kennen wir Tessa echt nicht, die Fans scheinen das auch gar nicht so zu mögen."
Renee Young: "Bayley aber auch Sasha scheinen heute ein Hauptthema in dieser Show zu sein nicht wahr?"



Wir sind also wieder wie jeden Montag bei Inception und die neue Ausgabe hat auch gerade eben erst begonnen. In dieser Show erwarten uns auch wieder einige interessante Matches und vor allem wenn wir heute in die Frauenabteilung schauen. Da wird es ein Match geben zwischen zwei ehemaligen Freunden, die man seit dieser Sache beim PPV noch nicht gesehen hat. Da hat Sasha ihre beiden damals noch geglaubten Freunde attackiert und damit gezeigt, dass sie von nun an keine Freunde mehr braucht und auch keine will. Sie will zeigen, dass sie der Boss ist und vor allem Bayley hat sie auch schon gesagt, will sie alles nehmen. Bei Alexa kann man das noch nicht wirklich sagen, natürlich kennt man auch Alexas Sicht zu der Sache, aber was wird in diesem Match passieren, welche Gefühle kommen da hoch und wie sieht vielleicht eine eventuelle Revanche aus, von der Rebel Queen.

Jetzt haben wir gleich erstmal das Match von Bayley unserer neuen Championesse vor uns und das wird sich Sasha, die jetzt auch zu sehen ist nicht nehmen lassen. Sie scheint sich aber was durch den Kopf gehen zu lassen, während sie sich hier ihren Weg durch die Gänge bahnt. Doch nach ein zwei weiteren Augenblicken scheint sie doch jemanden zu sehen, der ihr ein Grinsen ins Gesicht treibt, was schon was leicht durchtriebenes hat. Die Kamera schaut dann in dieselbe Richtung und man kann Will Ospreay sehen, der Alexa sehr nahe steht. Sasha schaut sich noch mal um und kann Alexa nicht entdecken und so geht sie entspannt hin. Sie kann einfach mal mit ihm plaudern und vielleicht ein bisschen noch ihre Stimmung aufhellen.

Sasha Banks:
Na schau mal einer an. Hi Will! Ich bins Sasha. Ich war vielleicht neben ihrem Titel das wertvollste was deine Freundin hatte und jetzt hat sie eigentlich fast nichts mehr. Eigentlich hat sie nur noch dich, der letzte, der ihr die Taschen hinterher tragen will und sich von ihr unter ihrem Pantoffel hält. Ich meine ist das wirklich das was du willst? Ich habe ja begriffen, dass sie mich nur klein gehalten hat, aber bei dir scheint dieser Gedanke noch nicht eingesetzt zu haben. Ich meine du hast doch mehr Potenzial, ich sage dir unter ihrer Fuchtel wirst du das sicher nicht ausschöpfen können.

Sasha hat ein überhebliches Lächeln im Gesicht und will hier wohl Ratschläge geben, die aber vermutlich gar nicht, als solche ankommen. Die Fans scheint das weniger zu interessieren und sie machen ihrem Unmut auch wieder laut. Doch wie steht Will zu der ganzen Sache, oder hält er sich vielleicht auch da ganz raus? Auf jeden Fall wirkt der Engländer ziemlich überrascht, als er von der Blauhaarigen angesprochen wird. Zumindest im ersten Augenblick, denn gleich darauf zeugt sowohl sein Blick, als auch seine Haltung von Ablehnung.

Will Ospreay:
Ich weiß wer du bist Sasha und ich sag dir gleich, wenn du hier bist, um deine Spielchen zu spielen, die kannst du dir bei mir sparen. Aber wo du schon mal hier bist, hätte ich dann doch eine Frage an dich. Was bitte muss passieren, damit man menschlich zu so einem Abschaum wird und seinen besten Freunden in den Rücken fällt?

Wer dachte das er ehemalige Rising Champion hier vollkommen cool bleibt, der hatte nur teilweise recht. Zwar wirkt er ziemlich in sich ruhend, aber seine Worte machen direkt deutlich, was er von der Frau aus Boston hält. Immerhin hat er seine Freundin in den letzten Wochen schon immer wieder verteidigt, da ist das hier jetzt auch keine Überraschung. Den Fans jedenfalls scheint es zu gefallen, denn die Stimmung in der Arena steigert sich direkt.

Will Ospreay:
Wird wohl das berühmte Goldfieber sein, dem hier schon so viele zum Opfer gefallen sind. Allen voran unser neuer World Champion Tony Nese. Vielleicht solltest du ihn aufsuchen und dich mit ihm zusammen tun, denn auch er geht gerne den leichten Weg. Alternativ kann ich dir eine gute Psychologin empfehlen, die gerade in Sachen Minderwertigkeitskomplexe schnell Erfolge mit ihren Patienten erzielt. Na wie wärs, Interesse?

Mit verschränkten Armen und einem schiefen Grinsen blickt er auf den Boss herab und erwartet deren vermutlich bissige Antwort. Sasha muss kurz lächeln und sie scheint sowas sich schon gedacht zu haben, denn sie nickt mit dem Kopf und scheint das auch nicht wirklich aufzuregen, Sie scheint das auch vielleicht ein bisschen so zu sehen, dass er ihr leid tun könnte, wenn er sie intreressieren würde, aber das scheint nicht so zu sehen.

Sasha Banks:
Ach ja es wird aber auch ein bisschen langweilig und Will du kommst als Clown auch wirklich nicht gut rüber, oder ich weiß ja nicht was das sollte, aber ich bin sicher hier in diesem ganzem Laden, die letzte, die einen Arzt braucht. Hier gibt es so viele durchgeknallte Charaktere, angefangen mit einer Freundin, deiner neuen Freundin, Mutter oder was auch immer sie für dich ist. Ich meine du scheinst ja auch eines ihrer Schoßhündchen geworden zu sein, zu denen ja auch noch Liv und Bayley anscheinend gehören. Schau dich doch mal an, was ist aus dir geworden? Ich meine am Anfang noch ein zielstrebiger Newcomer, der sicherlich es hätte weit bringen können, doch was ist dann passiert? Was war der Punkt, von dem an alles schief gegangen ist? Einfache Antwoert, es war der Zeritpunkt, als du zu Alexa gefunden hast. Da brauche ich gar keine Spielchen zu spielen. Ich brauche nur die Fakten darzulegen und auch du kannst sie nicht wiederlegen. Von da an gibg es steil bergab und jetzt hat dich Little Miss Rebel Queen genau da wo sie dich haben wollte. Du hast nur noch sie. Du bist eine erbärmliche Witzfigur geworden, aber die wird Alöexa ja heute auch, also vielleicht auch gar nicht so schlecht, es sei denn, du willst doch noch was größeres anstreben, dann solltest du dir Gedanken machen.

Sasha hat da eine Meinung und spricht auch nicht mehr lange drum herum´, warum sollte sie das auch? Sie muss von Will hier sicher nichts befürchten und von Alexa ist auch immer noch nichts zusehen. Klar sie weiß, dass sicher die fans im Moment buhen, aber das interessiert sie ja auch schon nicht mehr, für sie zählt im Moment nur die eine Person, nämlich sie selber.

Sasha Banks.
Ich habe sicherlich keinen Minderwertigkeitskomplex. Ich bin nur klar geworden, dass ich keine bin die sich von anderen unten halten lassen will, ich weiß ich bin mehr und ich weiß auch, dass ich das verdammt noch mal beste bin, was die Frauenabteilung zu bieten hat. Klar im Moment steht Bayley mit dem Titel da, doch nach dem heutigen Abend und dem PPV wird man sehen, dass mich beide in einem Einzelmatch nie geschlagen hätten, denn die Beiden sind zu weich. Ich bin einfach bereit alles zu tun und da endledige ich mich auch gerne von meinen angeblichen Freundinnen, die mein Potenzial unterdrückt haben. GVenau genommen brauch ich diesen titel vielleicht noch nichtmal, aber keiner wird bestreiten, dass ich damit einfach heiß aussehen werde und ihr dümmlichen Idioten da draußen scheint das als Bild zu brauchen um das zu realisieren, was ich euch immer wieder sage, Also Will du solltest dir das heute genau anschauen und vielleicht kann ich dich damit wachrütteln, dass du auch erkennst, dass du unter ihrer Peitsche stehst.

Sasha macht dann auch so eine Bewegung, die eine Peitsche imitieren soll und sie lacht fdann auch deutlich Will aus. Sasha ist einfach hier voll in ihrem Element und andere Meinungen scheint sie auch gekonnt abzublocken.

Will Ospreay:
Lass mich dann bitte meine Aussage von eben korrigieren, denn natürlich hast du keinen Minderwertigkeitskomplex, das ist mir jetzt auch klar geworden. Größenwahn ist das Richtige für dich, bei einem Ego das so aufgeblassen ist, dass es kurz vor dem Zerreißen steht. Du drehst dir alles so hin, wie du es brauchst und das hat nichts mit Fakten zu tun, sondern ist alles reines Gerüchte streuen von dir. Du kannst mich auch so viel beleidigen und schlecht reden, wie du willst, das stört mich von deiner Seite aus sicher genauso wenig wie umgekehrt. Ich war verletzt, schön und gut, habe meine Titel verloren, Vergangenheit, aber all das hatte nichts mit Alexa zu tun. Sie ist meine Freundin und ich werde ihr jederzeit den Rücken stärken, so wie ich es auch von ihr erwarten kann. Versprüh also ruhig weiter dein Gift, wenn es dir hilft dich besser zu fühlen. Was meinen von dir mit ‚Fakten‘ unterlegten Abstieg anbelangt, kann ich dir nur so viel sagen, dass dieser nie eingetreten ist. Meine Matchstatistik liest sich immer noch sehr positiv, auch wenn ich schon Matches verloren habe. Dennoch hat es noch keiner meiner Gegner geschafft mich zu Pinnen oder zur Aufgabe zu zwingen, was man von dir nicht behaupten kann Sasha.

Das Schmunzeln, welches die ganze Zeit auf seinen Zügen liegt, verschwindet einfach nicht und er ist von dem Auftritt der Blauhaarigen einfach nur amüsiert. Ein Königreich für seine Gedanken möchte man meinen, aber rein von der Vermutung her, findet er ihren Auftritt wohl einfach nur lächerlich. Als sie dann jedoch davon spricht, das Beste zu sein, was die Frauenabteilung zu bieten hat, kann er nicht mehr an sich halten und lacht laut los. Es fehlt eigentlich nur noch das ihm deshalb Tränen aus den Augen schießen, aber er schafft es dann doch sich soweit zusammen zu reißen, dass er ein paar Worte hervorbringt..

Will Ospreay:
Du… das Beste… Bayley und Alexa zu weich?

Weiter geht die Lachtirade und wieder dauert es, aber den Fans gefällt es, denn sie steigen in die herzhaften Lacher des Aerial Assassins mit ein.

Will Ospreay:
Oh man, entschuldige, so einen guten Witz habe ich schon lange nicht mehr gehört. Du hast gerade wirklich Alexa als weich bezeichnet? Die Frau die gegen Becky Lynch die Hölle in einem Stahlkäfig durchlebt hat? Die Frau, deren Arm von Nia Jax gebrochen wurde und welche dennoch ihr Match gewann? Die Frau, welche bei ihrem Rückmatch eben jene Nia Jax ins Krankenhaus befördert hat? Sag ihr das lieber nie ins Gesicht, sonst bist du die Nächste Sasha und das ist keine Drohung, sondern ein Garantieversprechen. Aber keine Sorge, ich werde mir deinen Untergang sehr gerne ansehen. Solltest du allerdings irgendwelche miesen Tricks abziehen, bin ich schneller da als du kucken kannst, um das zu verhindern. Was allerdings die Sache mit der Peitsche angeht, so was tut verdammt weh, aber für Alexa würde ich so etwas jederzeit wieder in Kauf nehmen. Etwas, das du wohl nie verstehen wirst, denn Freundschaft, Aufopferung, Liebe oder Hingabe sind für dich alles nur Worte, deren Bedeutung du wohl nie verstehen wirst!

Sasha zucckt dann aber nur mit den Schultern, denn gerade seine Worte in ihre Richtung scheinen sie wirklich nicht zu interessieren, genauso, wie Will ihre Worte nicht interessieren. Sasha hingegen ist aber zusätzlich dieser Fakt auch noch egal und so legt sie gleich mal nach um ihn mindestens zu provozieren und damit auch Alexa.

Sasha Banks:
Erst habe ich also einen Minderwertigkeitskomplex und jetzt soll ich Größenwahnsinnig sein? Was für eine Dignose stellt denn unser Dr. Ospreaxy als nächstes? Ich meine das ich echt schon langweilig, denn du scheinst mich vor dem Match gegen deine Freundin schlecht zu machen, damit ich mit einem schlechtem Gefühl in das match gehe, aber diese Mühe kannst du dir sparen, denn ich werde sicher geradeaus in das Match rein gehen und dann werde ich Alexa schlagen, da kannst du sie auch noch so weit in den Himmel heben, wie du willst. Doch die Information, die ich von dir haben wollte, was deine Person angeht. Ich wollte einfach mal schauen, was für ein mann das mitmacht, aber so wie ich das sehe komme ich drauf, dass ein richtiger Mann würde das doch nicht mitmachen. Du bist eher ein besserer Kofferträger,für Alexa, die dir so viel Zucker zu geben scheint, dass sie das selbe für dich fühlt wie du, aber ich weiß gar nicht ob Alexa zu einer richtigen Freundschaft oder gar Beziehung fähig ist. Ich will hier kein Gift versprühen, eigentlich wollte ich dir nur helfen und dir vielleicht die Augen öffnen, bevor du zu tief drin steckst, aber du scheinst anscheinend ein hoffnunugsloser Fall zu sein, aber das ist ja eigentlich auch nicht mein Problem.

Sasha zuckt ein weiteres mal mit den Schultern und scheint das damit aufzugeben Will von Alexa zu lösen. Doch was er sonst noch so von sich gegeben hat, da will sie sich nicht zusammenreißen, denn da scheint er dann doch noch einiges auszulassen ihrer Meinung nach.

Sasha Banks:
Ich habe ja nicht gesagt, dass sier nicht auch mal aus der haut fahren kann, aber von ihrem Wesen ist sie einfach zu weich. Ich meine Bayley ist ja wohl keine Frage. Die läuft hier rum wie eine Frau, die als kleines Mädchen stehengeblieben iust und nur köperlich gewachsen ist. Alexa hingegen sie ist auch zu nett, nur in einer Art sprech ich ihr was böses zu. Wie sie mit ihren Freunden umgeht und wie sie von ihnen immer nur nimmt und nichts zurückgibt. Ich meine mit alleine ist es doch überhaupt zu verdanken, dass diese miese Schlange noch eine Karriere hat. Zurückgeblickt ehrlich gesagt ein Fehler, ich hätte Becky lieber auch noch helfen sollen, anstatt Alexa zu retten. Da hätte ich das Ganze Theater beenden sollen und sie so zurichten sollen, dass wir alle von ihr verschont werden. Damals hab ich aber noch irgendwas anderes gedacht, was es war kann ich nicht sagen, vielleicht bin ich einfach nur neben mir gestanden. Jetzt allerdings habe ich erkannt, dass ich sie einen Scheiß interessiere, denn ich habe ihr immer alles gegeben und nichts habe ich bekommen. Ausgenutzt hat sie mich und ich habe das zugelassen, doch das ist jetzt vorbei. Keine Freundschaft mehr. Jetzt kümmer ich mich um mich alleine und zeige euch alle endlich mal wieder warum mich alle The Boss nennen. Gefühle sind viel zu oft eine Schwäche und diese Schwäche leiste ich mir einfach nicht mehr, denn ich weiß was es bedeutet und deswegen habe ich das nieder geprügelt und damit wird es heute weitergehen, ich hoffe auch du wirst es genießen können.

Will Ospreay:
Lass es raus Sasha und dreh dir alles wie du es brauchst. Dein Verhalten ist wirklich armseelig, denn du kommst hier her und willst mir einreden wie schlecht MEINE Freundin doch für mich ist. Jetzt aber soll es auf einmal mein Plan gewesen sein, dich dazu zu bringen, dass du dich schlecht fühlst? Ich bitte dich, das kann nicht dein ernst sein. Alexa ist als Mensch und Freundin um Welten besser, als du es jemals sein könntest. Deine Eifersucht auf sie lässt dich scheinbar nicht mehr klar denken, aber das brauchst du auch nicht mehr lange, denn sie wird dir heute deinen tintenblauen Kopf abreisen und die Geschichte ist endlich erledigt. Jetzt entschuldige mich aber bitte, ich hör mir das nicht mehr länger an, denn ich habe noch wichtigeres zu tun. Viel Spaß bei deiner Niederlage little Boss!

Und genau damit beendet Will das Gespräch, dreht sich weg und zieht ohne ein weiteres Wort ab. Zurück bleibt Sasha Banks, der es natürlich überhaupt nicht gefällt so stehen gelassen zu werden.

Mauro Ranallo: "Will ist natürlich auf Seiten von Alexa Bliss."
Renee Young: "Und der hat es etwas klar gestellt das Alexa vielleicht doch nicht zu weich für The Wrestling Empire ist."



Frisch starten wir in die neue Woche mit einer weiteren Episode von Monday Night Inception. Mittlerweile ist die Company bei Show Nummer 119 angekommen, und noch weitere werden folgen. Das 3 Jährige Jubiläum naht und man wartet schon gespannt auf das, was kommen mag. Selbes gilt für heutige Show. Wir haben frisch aus der Pre-Show gestartet und fangen mit der Mainshow an. Und gäbe es da ein besseren Einstieg als ein Interview mit dem Mann, der für eine kurze Zeit von der Leinwand verschwunden war? Die Kamera zeigt den Interviewbereich, in dem sich Charly Caruso schon eingefunden hat.

Charly Caruso: "Ladies und Gentleman. Ich begrüße Sie herzlich zu Monday Night Inception. Direkt zu Anfang der Show darf ich meinen Gast Buddy Murphy begrüßen.

Das Bild der Kamera vergrößert sich etwas, und so ist relativ schnell ersichtlich wie sich der Australier zur Interviewerin begibt. Noch scheint Murphy gar nicht auf sein Match vorbereitet zu sein- schließlich sehen wir ihn hier noch gemütlich in Jogginghose und Shirt. In einer Hand hält er seine Wasserflasche, während er die andere lässig in seiner Hosentasche verschwinden lässt. Ungewohnt. Schließlich ist sein Match direkt das nächste nach dem Opener. Buddy ist doch dafür bekannt immer top vorbereitet und allen einen Schritt voraus zu sein. Heute ist dies aber anscheinend nicht der Fall. Leise schmatzend blickt er zur Dunkelhaarigen, die auch schon fix die erste Frage bereit hält.

Charly Caruso: "Buddy, seitdem du vor zwei Wochen gegen Will Ospeary verloren hast, haben wir von dir nichts mehr gesehen oder gehört. Hast du dich zurück gezogen um deine Wunden zu lecken? Oder steckt da doch mehr dahinter?

Was für ein Einstieg, um direkt Murphys Nackenhaare aufstellen zu lassen. Ein undankbares Thema. Verliert er doch tatsächlich gegen einen, bereits verletzen, Ospeary. Ein Fakt, der ihn NOCH schwächer darstellen lässt, als ohnehin schon. Etwas angewidert rümpft der 30 Jährige die Nase und zieht eine Augenbraue in die Höhe.

BUDDY MURPHY: "... Charly, Charly, Charly... Ich habe definitiv keine Wunden geleckt. Wie manch einer wahrscheinlich weiss, ist meine Heimat in Melbourne, Australia. Aufgrund privater Ereignisse musste ich nach meinem Match direkt in den Flieger steigen. Natürlich hört man nicht so viel von mir, wenn ich am anderen Ende der Welt bin. "

Eine knappe Antwort für seine Abwesenheit. Mehr scheint er auch nicht preisgeben zu wollen. Doch um das Statement, wie er mit dem Ergebnis seines letzten Matches umgeht, hat er sich geschickt herum geschlängelt. Charly wirft einen kurzen, verwirrten Blick in die Kamera, ehe sie sich wieder gen Buddy zuwendet.

Charly Caruso: "Also heißt es, dass du bereits im Match so von diesen Ereignissen abgelenkt warst, dass du dich nicht mehr richtig konzentrieren konntest? Ist das der Grund dafür gewesen?

BUDDY MURPHY: "Der Grund für was?"

Charly Caruso: "... ... ... Der Grund dafür, dass du verloren hast?"

Ein unangenehmes Schweigen breitet sich zwischen den beiden aus. Das Schweigen ist so intensiv, dass es Beiden förmlich auf den Brustkorb drückt und jegliche Luft zum atmen abdrückt. Der Australier presst seine schmalen Lippen aufeinander, ehe er davon ablässt und sich drüber leckt. Wäre Charly Caruso eher ein Charly Harper, hätte Buddy definitiv anders reagiert. Mit einer Hand fährt er sich durch die roten Locken.

BUDDY MURPHY: "Weisst du, eigentlich wollte ich das gar nicht so breittreten. Aus Respekt. aber du bringst mich ja förmlich dazu...
.... Gut, klar hatten Will und ich ein gutes Match. Aber ich habe mich bewusst dafür entschieden, nur ein Bruchteil meiner Energie an ihn zu verschwenden. Der Gute hat seine Freundin, Alexa Bliss, einfach eine Zeit lang ohne Info's alleine gelassen. Dann kam er vor zwei Wochen wieder zurück, verletzt. Meinst du, ich bin so ein Arschloch und würde dann nicht für ein gutes Comeback seinerseits sorgen? Was würde Alexa nur denken- erst lässt er sie im Stich, dann kommt er wieder mit dubiosen Ausreden und verliert auch noch gegen ihren Ex-Verlobten? Das wäre doch kein guter Start für ihn gewesen...
Weisst du, Charly... Ich bin ein korrekter. Ich mache sowas nicht. Ich kann auch mal Einstecken, wenn ich dafür einem Bro weiterhelfen kann."


Bro. Man kann vieles behaupten, aber dass Ospeary und Murphy sich gegenseitig als Bro's bezeichnen... Nein, das eher nicht. Aber mit diesem Schwall an Worten konnte er jetzt erstmal gut seine Sicht auf das Match erzählen. Ob das aber alles so seine Richtigkeit hat, mag mal dahin gestellt sein. Charly jedoch hat sich die Story nur mit großen Augen angehört und nickte anschließend zustimmend. Ob sie das einfach so geschluckt hat? Man weiss es nicht, jedenfalls scheint das Thema für sie vom Tisch zu sein.

Charly Caruso: "Und wie siehst du deinem heutigen Match entgegen? Konntest du alles klären und hast einen klaren Kopf?

Kurz schmunzelt Buddy Murphy kurz auf, als er die Frage hört. Wenn er eins ist, dann ist es definitiv klar im Kopf. Für ihn ist es auch kein Problem, privat von beruflich strikt zu trennen. Vielleicht war die Trennung zwischen ihm und Bliss doch nicht so verkehrt. Jetzt, wo sie wieder unter dem selben Dach arbeiten.

BUDDY MURPHY: "Ich gehe IMMER mit einem klaren Kopf in das Match. Ich weiss, wozu ich fähig bin. Das ist der Nachteil meiner Gegner, dass wissen sie nämlich nicht. Als ich von diesem Match erfahren habe, hab ich gründlich recherchiert. Wie immer, eigentlich. Nach meinem letzten Lose gegen Ospeary werde ich es jetzt nicht zu einem weiteren Minuspunkt auf meiner Karte machen. Ich bin kein Newcomer, ich bin kein Anfänger. Charly, ich weiss wie das Spiel hier läuft."

Bin einem schelmischen Lächeln klopft er sich mit seinem Zeigefinger mehrmals an die Schläfe. Als Zeichen dafür, dass er sehr wohl was im Köpfchen hat.

BUDDY MURPHY: "Kip Sabian und Baron Corbin sind keine Volltrottel. Gut, vielleicht einer von ihnen. Aber das tut nichts zur Sache. Versteh mich nicht falsch. Sie werden ihr Bestes geben, aber es wird für THE BEST KEPT SECRET einfach nicht genug sein. Das hier ist kein überhebliches Gelabere. Das ist hier nichts ohne Kontext. Es sind knallharte Fakten, die sie spätestens bis zum Ende dieser heutigen Show auch verstanden haben werden. Die beiden werden ins Hotel zurück kehren und sich denken 'Mensch, woran hat's gelegen.' - und sie werden sich nur erklären können, dass es an Buddy Murphy gelegen hat. Weil sie alles gegeben haben, aber es mir schlicht und ergreifend egal war. Sie unterschätzen mich, und das ist ihr größter Fehler.
Ich würde schon fast behaupten, dass ich mich auf dieses Match freue. Denn wenn dieses Match nicht die Hütte abreißen wird, dann weiß ich auch nicht. Die restliche Card ist auch gut besetzt, aber unser Match wird das heimliche Main Event. Dank mir, obviously. Heute Nacht wird die Nacht sein, in der jeder erkennen wird, wieviel Potential doch in mir steckt. Titelträger werden ihren Titel fest an ihre Brust pressen, und Titelanwärter werden sich panisch umsehen, ob ich nicht plötzlich doch noch im Raum stehen werde.

... Charly, hast du sonst noch eine Frage?"


Erneut herrscht Stille zwischen den beiden, aber bei weitem nicht so unangenehm, wie es noch vor ein paar Minuten war. Beide gucken sich in die Augen, lächeln sich kurz an, ehe die 32 Jährige mit dem Kopf schüttelt.

Charly Caruso: "Nein, damit bin ich vorerst zufrieden!"

Buddy nickt daraufhin kurz, ergreift ihr Handgelenk um das Mikrofon an seinen Mund zu halten, während er sich in Richtung der Kamera lehnt.

BUDDY MURPHY: "Dann hoffe ich du entschuldigst mich, ich habe noch ein Match zu gewinnen."

Kurzer Satz mit viel Inhalt. Selbstsicher schnauft er nochmal kurz durch die Nase aus, ehe er aus dem Bild verschwindet. Caruso bleibt alleine im Interviewbereich stehen, und blickt nur etwas irritiert hinterher.

Mauro Ranallo: "Der Mann hat heute einiges zu tun, sein Match zu gewinnen."
Renee Young: "Das werden auch sicherlich die Damen versuchen die jetzt in dem Match ein Teil davon sind."



Official Opener
Singles Match
Non-Titles Match


Bayley © vs. Tessa Blanchard
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Der Titel ziert ihre Hüften. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"



Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann läuft ihr Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Für The Huggable One kann das Match jetzt losgehen.



UNDENIABLE - FOREVER


Auf dem Tron sind genau die Worte zu lesen, die eben noch durch die Boxen geschleudert wurden. Ein Schatten tritt auf die Rampe, die Dame dreht sich mit ihrem Oberkörper in Richtung Ring und zwinkert den Zuschauern zu.

Greg Hamilton: "... from Charlotte, North Carolina, ... Tessa Blaaaaaaaanchaaaaaard!"



Die Vorstellung beendet, dreht sich Tessa wieder nach vorne und bewegt sich ohne Eile zum Ring. Einmal wird dieser noch umrundet, bevor sie auf den Apron steigt und auch dort die gleiche Nummer abzieht wie auf der Stage, kurz durch die Seile, ein Haarschwung später und ein Zwinkern in Richtung des Publikums, ein letzter, herablassender Blick über das Publikum und beendet ihren Einzug indem sie sich ihrer Jacke entledigt.



* Ding Ding Ding *


Kaum ist die Ringglocke ertönt geht die Aktion auch schon los. Die Offensive geht dabei von Tessa Blanchard aus, die ihre Gegnerin sofort mit Schlag in die Ecke drängt. Mit den Händen schützt Bayley ihr Gesicht, doch das lässt Tessa Platz ihren Rumpf zu attackieren. Um den zu entgehen muss sich die Titelträgerin immer weiter zurückziehen bis sie schließlich an der Ecke keine Chance mehr hat zu entkommen. Auch dort bekommt sie keine Ruhe. Schließlich holt Tessa zu einem Tritt aus, doch diesen kann die Huggerin schließlich abfangen. Mittels Forearm kann dann auch die Kalifornierin einen Treffer landen. Am Hinterkopf packt Bayley ihre Widersacherin und will den Kopf der Horsewoman gegen die Turnbuckle knallen, doch an den Seilen kann sich die Jüngere stützen und somit den Aufprall verhindern. Mit den Ellbogen setzt sie Everyone´s Favorite Hugger sogar noch ordentlich zu. Schnell nutzt Blanchard ihre gewonne Freiheit um auf die Seile zu springen und sich nach hinten für einen Crossbody fallen zu lassen. Direkt von hier folgt auf ein Cover von Tessa. * One … Kickout *. So leicht ist es dann doch nicht. Da heißt es weiter zusetzen und so will sie Bayley am Kragen packen, doch als sie sich beugt muss sie einen Tritt von der liegenden Huggerin kassieren, die direkt im Anschluss einen Small Package ansetzt. * One … Kickout *. Auch hier war es klar, doch immerhin kann sich Bayley jetzt selbst aufrichten und das gleiche kann Tessa auch. Ungefähr zeitgleich stehen beide wieder auf und stehen sich gegenüber. Beide setzen zum Lock Up an, den Bayley aber schnell für sich entscheiden kann. Am Nacken kann sie The Queen of the Carolinas über sich schleudern, dass sie sich in einer Sitzposition auf der Matte befindet. Daraufhin nimmt Bayley an den Seilen Schwung und attackiert die Sitzende von hinten mit einem Running Back Elbow gegen den Rücken. Damit aber noch nicht genug. Von der anderen Seite nimmt The Huggable One erneut Schwung was in einem Running Clothesline endet. Doch mit dem Bein kann Tessa die Anstürmende abfangen und über sich in der Luft schleudern was einem Monkey Flip gleicht. Wobei sie statt ihren eigenen Schwung den Schwung der Angreiferin nutzt.

Mauro Ranallo: "Ein gerissener Konter von Tessa."
Renee Young: "Und dabei ist es sogar vorher noch Bayley gewesen, die den ganzen Kraftaufwand betreiben musste."

Beide Kämpferinnen liegen auf dem Boden. Allerdings ist es Blanchard, die sich als erste wieder erheben kann. Sofort stürmt sie auf Bayley, die auch schon fast wieder auf den Beinen ist und es gelingt dem Horsewoman ihre Gegnerin mit einem Swinging Neckbreaker zu Fall zu bringen. Anstelle eines Pins setzt sie aber zu einer Submission an für die sie berüchtigt ist. In diesem Fall ist es der Chickenwing Crossface, den Bayley vergebens verhindern konnte. Das sieht schon böse aus, doch eine Bayley denkt nicht im Geringsten daran aufzugeben. Mit großen Kraftaufwand gelingt es Bayley sich vom Boden zu schleifen und einen Fuß auf das unterste Ringseil zu bekommen. Sofort geht der Referee dazwischen und Tessa zeigt auch gehorsam. Tessa scheint zumindest ziemliche Ruhe auszustrahlen und nimmt die Befreiung gelassen dar. Sie richtet sich auf und stampft Bayley auf die Hand ein, die gerade noch gefangen war. Es wird Zeit für The Huggable One wieder aufzustehen, doch das macht Blanchard so überhastet, dass sie die Kalifornierin nicht richtig stützen kann und sie nach hinten schwankt. An den Seilen findet die kniende Bayley schließlich halt. Sofort will die Jüngere den Fehler wieder gut machen und richtet aufhelfen, doch da folgt ein überraschender Punch von Bayley, der ihre Gegner nach hinten schwanken lässt. Kurz fährt sich Tessa über das Gesicht an der betroffenen Stelle, als sie dann zu Bayley stürmt. Die kann aber schnell antworten mit einem Back Body Drop, der Blanchard außerhalb des Seilgevierts zum Rand befördert, wo sie gerade noch halt findet. Allerdings nicht lange, denn sofort zieht Bayley ihren Kopf über dem mittleren Seil um ihr dort einen Stunner zu verpassen. Die Horsewoman fällt aus dem Ring und für einen Augenblick bleibt Bayley im Ring sitzen um sich zu sammeln.

Mauro Ranallo: "Gerade als Champion geben sich ihre Gegnerinnen gegen Bayley jetzt besonders Mühe."
Renee Young: "Wenn man sich Bayley´s Interview angehört hat, dann ist das nichts, was sie stören würde. Bayley liebt Herausforderungen und wir lieben großartige Matches. Was kann man sich mehr wünschen?"

Der Referee hat bis zwei gezählt als auch Bayley raus aus dem Ring gegangen ist und den Counter direkt resettet hat. Sie hat ohnehin nicht vor dieses Match in einem Countout enden zu lassen. Sie richtet die liegende Tessa auf, die sich dann wieder zu Wort meldet und sich mit Bayley nach vorne rammt um die Kalifornierin mit dem Rücken gegen die Ringkante kommen zu lassen. Tessa ist wieder am längeren Hebel. Während der Referee seinen Count weiterführt denkt die Queen of the Carolinas noch nicht daran zurück in den Ring zu kehren. Sie packt Bayley am Hals und lässt einen Irish Whip in Richtung der Stahltreppe folgen. Überraschend gelingt es aber Bayley über die Stahltreppe zu springen und nach einer holprigen Landung stehen sich die Zwei Frauen gegenüber. Zwischen ihnen die Ecke des Rings. Bayley deutet auf den Ring, wo sie den Kampf fortführen will, doch Tessa Blanchard winkt ihre Gegnerin zu sich her und macht dabei ein paar Schritte nach vorne und kommt dem Ring sehr nach. Ein fataler Fehler, denn nach einem Anlauf springt Bayley von außerhalb und das unterste Seil des Ring und verpasst Blanchard einen Dropkick. Jetzt hat Bayley Blut geleckt und lässt keine Zeit verstreichen um Tessa aufzuhelfen und zurück in den Ring zu bringen. Auch die Championesse ist zurück im Ring und sie hilft der Jüngeren direkt auf um sie mit einem Irish Whip zur Ringecke zu schicken. Unverzüglich folgt The Huggable One ihr auch dorthin wo sie Tessa mehrere Head Smashes verpasst. Dann rollt sich Bayley mit einer Rückwärtsrolle zur Mitte des Rings wo sie theatralisch die Arme erhebt und urplötzlich einen Superkick von Tessa Blanchard bekommt. Dieser Angriff kam aus dem nichts und hat sowohl Bayley, als auch die Zuschauer eiskalt erwischt. Die Frage ist, ob die Horsewoman darauf Kapital schlagen kann. Und die liegt komplett flach, Tessa bringt sich nach oben auf die obersten Seile und als die Huggerin sich leicht nach oben bringt, kommt sie angeflogen mit dem Magnum, die Champion ist in Not und als Tessa sie einrollt, zählt der Referee bis drei durch! Sie hat die Womens Champion tatsächlich besiegt.

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Tessa Blaaaaaaaanchaaaaaard!



Mauro Ranallo: "Mamma Mia! Sie hat sie besiegt. Tessa hat die Womens Champion besiegt."
Renee Young: "Das ist unfassbar und die Fans scheint das hier gar nicht so gut zu gefallen. Doch Tessa ist das egal. Sie hat gewonnen und fertig."



Einer nach dem anderen stoppt in ihrem Jubel, weil in Bayleys Rücken der Titantron angesprungen ist. Auf dem Bildschirm ist anscheinend ein Brief zu sehen. Diesen erblickt dann auch bayley und nach einem erstem fragenden Blick scheint sie diesen zu erkennen, was sie erstmal in eine Starre versetzt, denn sie weiß nicht, was hier los ist.

In diesem Bild kann man noch nicht erkennen, was hier passiert und wer da zu sehen ist. Der Brief wenn man genauer hinschaut scheint auch der zu sein, den Bayley von Kenny Omega vor ein paar Wochen bekommen hat. Das Bild zieht dann ein bisschewn zurück und zeigt den Locker offensichtlich von Bayley, der ordentlich durcheinander gebracht wurde und in dem die person anscheinend nach sowas gesucht hat. Einige Fans fangen schon da an zu buhen und da scheint es auch egal zu sein, wer da vielleicht noch gleich auftauchen wird. Im nächsten Moment kann man ein schlurchtzen hören, was aber doch sehr künstlich klingt, was auch die kamera bewegt endlich die Person einzufangen, die für die Szenerie verantwortlich ist und die überrascht dann doch niemanden wirklich. Es ist die alte Freundin und jetztige Feindin Sasha Banks, die nun da steht und wirklich in sehr offensichtlicher Art und Weise, eine berührte Reaktion zu zeigen. Die Fans buhen ihren Frust hinaus und auch Bayley scheint das nicht fassen zu können. Sasha hingegen scheint das nicht zu stören und scheint nur etwas Bayley zukommen lassen zu wollen.

Sasha Banks:
Oh Gott wie bewegend diese Zeilen sind, die ich hier lesen durfte. Da scheinen sich also zwei menschen mal wieder gefunden zu haben und sich wirklich zu mögen. Es ist ja wirklich herzzerreißend, wenn es nicht auch gleich zeitig so wahnsinnig kitschig wäre und mich fast erbrechen lassen würde. Ich meine das kann doch nicht euer Ernst sein? Du hütest diesen brief hier wie einen Schatz und es war wirkloich schwer diesen zu finden, gemeinsam mit diesem Teddy Omega wie er ihn genannt hat. Es ist ja wirklich kitschig, aber das passt zu einem kleinem Mädchen wie dich, die noch von der heilen Welt träumt und anscheinend meint ich kann ihr nichts mehr nehmen. Eine freundin hast du in mir gesehen und das hat gezeigt wie naiv du bist. Du scheinst ja nach außen, mehr oder weniger wie eine Frau auszusehen, aber innerlich bist du als fünf jährige Prinzessin anscheinend stehen geblieben, die jetzt auch noch meint ihren Traumprinzen gefunden zu haben. Wenn du mir nicxht völlig egal wärst, müsste man dir ernsthaft ins Gewissen reden, aber ich kann darüber nur lachen. Omega sollte sich genau überlegen, was er da macht, denn es wird ihn sicherlich im Leben nicht ausfüllen mit dir. Er sollte sich lieber eine echte Frau suchen und nicht eine, bei der man sich fragen muss ob man nicht was verbotenes macht.

Sasha muss dann eine kleine Pause machen und das gibt den fans wieder die Zeit zu buhen. Sasha kann sich dann wirklich nicht halten und lacht es einmal aus. In diesem Moment schaut sie sich einmal um und greift sich dann auch den Teddy, den sie natürlich auch gefunden hat und den Bayley anscheinend auch nicht mehr zu Hause lassen kann. Diesen schaut sie sich auch einmal an und um Bayley richtig auf die palme zu bringen, gibt Sasha dem Teddy einen kleinen Kuss und lässt da einen Kussabdruck zurück.

Sasha Banks:
Oh was ein süßer Teddy schau mal lässt sich sogar von mior küssen und wird direkt rot dabei. Ich meine vielleicht sollte ich den sogar an mich nehmen Bay, oder was meinst du? Ich meine schau dich doch mal an, wie du da im Ring stehst, du hast doch alles was du willst und dir scheint auch nichts richtig zu fehlen. Schade eigentlich wenn man sich nochmal diesen Brief´, der anscheinend von herzen kommt liest. Anscheinend ist die Sehnsucht beri Kenny doch größer, aber ich kann dich auch beruhigen. Schon bald brauchst du dir keine Sorgen mehr um diesen titel zu machen. Denn dieser wird erst wirklich sein wp er hingehört, wenn ich auch noch den letzten Teil von Bayley endlich zerstört habe. Dann kannst du deiner Liebe ruhig nachgehen und uns endlich alle mit diesem bunten, fröhlichen und auch kindlich naiven Verhalten in Ruhe lassen. Oder willst du vielleicxht doch endlich das Eis brechen, was ich schon lange weiß und zwar das der Erfolg dir mehr wichtiger ist als deine Mitmenschen und das das Gimmick Bayley nur eine Fassade ist um die wirkliche person darunter zu verstecken.

In diesem Moment schaut dann sasha auch wirklich in die kamera und scheint bewusst und direkt mit Bayley geredet zu haben. Die fans buhen immer lauter und wollen auch mit Chants bayley den Rücken stärken, die das ganze jetzt erstmal sich durch den Kopf gehen lassen muss. The Huggable One hat den Worten ihrer Rivalin gelauscht. Mittlerweile steht sie wieder ziemlich gut erholt von ihrem Kampf im Ring. Der Gürtel um ihre Schulter geziert. Sasha ist hier definitiv zu weit gegangen als sie die Privatsphäre von der Kalifornierin so derart verletzt hat, doch muss sie das cool ausspielen. Genau eine falsche Reaktion erwartet sich Sasha nur. Anstatt also sofort zu ihrem Locker zu eilen bleibt sie im Ring und lässt sich sogar ein Mikrofon überreichen.

Bayley
"So willst du die Dinge also handhaben? Mit dieser lächerlichen Aktion? Ich stehe hier auf dem Präsentierteller im Ring. Bei mir der Gürtel den du so sehr begehrst und doch wählst du diese Art und Weise um gegen mich vorzugehen. Anstelle mich direkt zu konfrontieren, willst du also lieber meine Privatsphäre verletzen. Wenn das die Dinge sind, die du von nun an machen willst dann sehe ich ziemlich schwarz für dich. Du hast dich vorher schon geärgert, dass du nie einen Titel gewonnen hast? Was soll ich sagen. So knapp wie du oft kurz davor warst einen Titel in der TWE zu erringen, so bist du jetzt weiter davon entfernt als jemals zuvor. Vielleicht hast du seit Civil War ja auch den Glauben an dich selbst verloren. DU weißt, dass du mir nicht gewachsen bist und deswegen bist du nicht hier im Ring selbst jetzt wo ich ein wenig erschöpft bin. Du hättest mit deinem Mikrofon oder einem Stuhl zuschlagen können oder was auch immer für feige Methoden dir sonst noch in den Sinn schweben. Ich kann verstehen, dass du dich schonen willst, weil du noch ein Match zu bestreiten hast. Hier sehe ich allerdings schwarz für dich. Alexa wird dich in Grund und Boden treten. Erst verlierst du deine Freunde und dann geht es für dich abwärts in der Karriere. Wenn man von Sasha Banks redet, wird man nicht von einer verlogenen Verräterin reden, sondern von einem traurigen Fall, weil sie sich alles Gute in ihrem Leben verspielt hat."

Kurz muss Bayley inne halten um sich einmal zu sammeln. Das gibt dem Publikum Zeit ihr Zuspruch für das zu geben, was sie gerade geäußert hat. The Huggable One scheint sich hier nicht beirren zu lassen, auch wenn Sasha hier für sie eigentlich kostbare Gegenstände hält.

Bayley
"Du kannst meinetwegen noch so viele Kommentare über das Thema Kenny Omega und mir machen. Es interessiert mich nicht. Es ist mein Leben und du bist Gott sei Dank nicht mehr ein Teil davon. Vielleicht hat es mich getroffen, dass unsere Freundschaft so abrupt endete. Doch ist der Kummer deswegen schon verflogen, denn ich darf mich glücklich schätzen genug weitere Freunde zu haben, auf die ich mich auch verlassen kann. Einer kann ich dabei heute ganz doll die Daumen drücken gegen dich. Wobei Alexa darauf bestimmt nicht mal angewiesen ist um dich fertig zu machen. Am Ende wird es dir so Leid tun, dass du deine Freundschaft mit mir und Alexa so verspielt hast. Das kann ich dir hochheilig versprechen. Alexa ist aber nicht die einzige Freundin. Da gehören auch eine Liv Morgan, ein Jon Moxley und auch der von dir so interessierte Kenny Omega dazu. Ich kann nicht erwarten, dass du verstehst, was diese Leute an mir mögen. Im Falle des von dir erwähnten Kenny´s mag er mich einzig und allein an der Tatsache, dass er mich so mag wie ich bin. Ich war ganz einfach ich. Etwas was du nur selten in deinem Leben tust. Deine ständige Scharade lässt dich hier und jetzt völlig allein in der Welt stehen. Du wirst deswegen das niemals nachvollziehen können. Genauso kannst du versuchen mich mit meinen Erinnerungsstücken zu provozieren. Ich weiß du denkst du bist am längeren Hebel aber da hast du dich geschnitten. Es sind zwar kostbare Erinnerungsstücke, die du da hast, doch egal was du mit diesen anstellst, so kannst du weder die Erinnerungen, noch die Gefühle die dahinter stecken auch nur in geringster Weise zerstören … Allerdings wurmt mich da schon eine kleine Sache. Es ist mein Locker Room und meine Privatsphäre, die du da verletzt hast. Wenn du jetzt einfach so ungestraft mit dieser Aktion davon kommst wird das ein schlechtes Zeichen für die Zukunft werfen. Also wenn du nicht den Mumm hast zu mir in den Ring zu stoßen sehe ich mich gezwungen den Kampf zu dir zu bringen."

Direkt lässt sie das Mikrofon fallen. Obwohl ihr Match noch gar nicht so lange her ist will The Huggable One den Kampf mit Sasha suchen. Vom Publikum bekommt sie da volle Unterstützung, die lautstark ihren Namen chanten. So begibt sich Bayley zu den Seilen, wo sie den Ring verlassen will. Sasha fängt aber wieder an zu lachen, was Bayley nochmal kurz stoppt und die Aurmerksamkeit wieder auf den Titantron lenkt. Sasha schaut sich wieder den Teddy an und scheint es so aussehen zu lassen als ob sie traurig ist, doch die fans scheinen ihr das nicht abzunehmen.

Sasha Banks:
Bayley du brichst mir wirklich das Herz. Icxh meine ich kann verstehen, dass du sauer bist, aber ich dachte immer wir beide haben keine Geheimnisse voreinander und jetzt aufeinmal greife ich in deine Privatsphäre ein? Das sehe ich mal wirklich komplett anders, denn eigentlich gehört mir ein Großteil der Sachen eigentlich sowieso. Du hast mir so viel zu verdanken und nie zeigst du auch nur ein Zeichen der Anerkennung. Ich meine dewr titel den ich so sehr begehre, was ich sicher nicht leugnen will, den hast du nur, weil ich es war die dich wieder aufgebaut hat. Ein klarer Fehler, aber keiner, den ich nicht beheben kann, denn wenn du sagst, dass dir alles egal ist und du mit allem abgeschlossen hast, dann belügst du dich eigentlich nur selbst aber anscheinend hast du mich noch nie wirklich gekannt. Du hast sicherlich recht ich könnte kommen und dich mitten im Ring vor allen deinen kleinen Fans, die auf kleine Kinder stehen zusammen schlagen, aber ich will mir doch nicht den Spaß nehmen, den ich mir für den PPV aufhebe, denn erst da wird es um deinen Titel gehen. Seh es doch so, ich mach mir nur sorgen um dich, dass du dich schon vorher verletzt. Das kann ich nicht zulassen. Seh es wenn du möchtest, als eine letzte Freundschaftstat, bevor ich meine Vergangenheit begrabe und als meine strahlende Zukunft wieder auferstehen lasse.

Sasha lässt keine Zweifel entstehen, gegen Bayley vielleicht auch den kürzeren zu ziehen. Anscheinend ist sie immer noch der Meinung, dass Bayley ihre Freundschaft nicht einfach vergessen kann. Heute kann sie Teil eins schon mal begraben und auch da wird sie sich nicht zurückhalten.

Sasha Banks:
Heute allerdings wird es mir eine Freude sein Alexa zu zeigen, dass sie vor ihrer wahren Herausforderung die ganze zeit nur davon gelaufen ist. Ich werde sie heute schlagen und da kannst du ihr so viele Daumen drücken wie du willst, dass wird nichts ändern. Naja du wirst allerdings nur zwei möglichkeiten haben, da du ja immer noch denkst Freundschaften funktionieren in unserem Geschäft eines kann ich dir sagen. Es gibt da nur zwei Arten, auf die das Ganze enden wird, entweder es wird dich zerbrechen, wenn auch sie dich veraten, oder irgendwann wirst du sie verraten. Du wirst wahrscheinlich in deinem kindlichen Kopf denken, dass die Welt schön und bunt ist, aber wenn ich mit dir fertig bin, wirst du es verstehen und wer weiß vielleicht wirst du mich dann auch bitten dich aufzunehmen. Ich habe aber kein Interesse an kleinen Kindern, die immer noch mit hässlichen Teddys von irgendwelchen idiotischen typen spielen. Kenny mag dich also wie du bist, dann ist er noch lächerlicher als ich bisher gedacht habe. Komm ruhig her und seh was passiert, aber da du ja an diesen Kram nicht zu hängen scheinst, dann kann ich dich davon befreien. Das wird dann auch beweisen, dass dir speziell Kenny gar nichts bedeutet. Komm her und sie wie sehr freundschaft dir schaden kann, oder bleib da und zeig, dass Bayley ihre Freunde im Grunde auch egal sind.

Sasha hat sich eine Schere besorgt und droht nun damit den Teddy den Kopf abzuschneiden, doch sie hält inne und fordert Bayley heraus. Sasha will also mit ihren Gefühlen spielen und sie damit brechen. Die Frage ist wie reagiert Bayley darauf? Während Sasha´s Ansage richteten sich alle Augen auf sie und jetzt starren die Augen auf die Arena, doch hier sucht man vergebens nach der Huggerin. Sie ist weder im Ring noch auf der Stage aufzufinden. Da nichts von ihr zu sehen ist wenden sich die Blicke wieder zum Titantron zu Sasha Banks wo es nach wenigen Sekunden passiert. Die Tür wird aufgetreten und eine ziemlich verärgerte Bayley erscheint in ihrem Locker.

Bayley
"Here´s Bayley!"

Wie einst Kenny Omega macht Bayley hier eine Shining Referenz ehe sie ihren Titel zur Seite schmeißt um auf ihre Rivalin zu stürmen. Sasha muss reagieren und so wirft sie die Sachen in ihrer Hand weg um auf die Kalifornierin reagieren zu können. Wie wild prügeln beide aufeinander ein. Hier zeigen sich leider noch die Spuren aus Bayley´s Match, dass sie noch erschöpft ist. Nach kurzer Zeit muss sie den Kürzeren ziehen und Sasha gewinnt die Oberhand. The Boss packt The Huggable One am Hinterkopf und stößt sie gegen einen Schrank. Mehrere Male stößt Banks den Kopf der Titelträgerin gegen die harte Wand, bis es Everyone´s Favorite Huggerin gelingt sich aus den Fängen zu befreien. Frontal wird Sasha mit der Stirn gegen die Schrankwand gestoßen, doch anstatt weiterzumachen entschließt sich Bayley dazu ihre einstige Freundin aus dem Raum zu schmeißen. Ein Tritt in die Magengegend folgt damit Sasha auf die Knie fällt um nicht sofort wieder reinzugehen.

Bayley
"Den Rest überlasse ich Alexa!"

Kaum hat sie das gesagt schließt die Huggerin auch sofort die Tür, die sie auch abschließt. Zwar ist die Situation hitzig zwischen den Beiden, doch die Zeit zum Kämpfen ist noch nicht gekommen. Heute ist Alexa Bliss dran und Bayley ist fürs Erste froh, dass sie all ihre Sachen retten konnte. So lehnt sie sich nach dieser turbulenten Auseinandersetzung an die Tür und ein Hauch der Erleichterung kommt über sie. Zumindest fürs Erste ist es geschafft.

Mauro Ranallo: "Bayley hat etwas Vorarbeit geleistet."
Renee Young: "Und den Rest darf wohl Alexa erledigen, so hat es die Huggerin vor."



Die aktuelle Inception-Ausgabe läuft seit einigen Minuten und hat bereits ein spannendes Match zwischen Bayley und Tessa Blanchard gesehen, da wird durch die Regie auf eine Backstage-Kamera geschaltet. Es handelt sich um eine Tragbare Fernseh-Crew Schulterkamera, die auf einem der Rollkisten liegt und anscheinend angeschaltet ist. Scheinbar hat irgendwer diese vergessen auszuschalten, sodass diese seit geraumer Zeit ein Übertragungssignal an die Regie sendet und nun zufällig etwas interessantes aufzeichnet. Die Kamera blickt durch einen kleinen Spalt einer offenen Türe in einen der Umkleideräume. Dort befindet sich der Rainmaker ... Kazuchika Okada ... wie dieser auf und ab geht. Scheinbar scheint er sich mit jemanden zu unterhalten, sind doch Bruchstücke eines Gespräches zu verstehen. Doch ist niemand anderes in dem Raum zu sehen ...

"... Ihr müsst verstehen! Es war nicht meine Absicht, dass es diesen Lauf der Dinge nimmt! Doch euer Vorhaben ist reiner Wahnsinn! Ich kann euch nur immer wieder davon abraten ..."

Plötzlich bricht eine laute elektronische Stimme durch das Zimmer. Bei genauerem Hinsehen kann man auf einer Kommode das goldene Smartphone erspähen, dass der Japaner seit seinem Abflug aus seiner Heimat stehts bei sich trägt.

Die Herrin"... SCHWEIGT STILL KAZUCHIKA! ... ihr habt genug angerichtet. Nicht nur, dass ihr es immer noch nicht geschafft habt mir mein Heiligtum zurück zu bringen ... nun lasst ihr euch auch noch auf dieses kulturlose und frevelhafte Niveau dieser Amerikaner herab. Das ihr euch noch überhaupt im Spiegel anschauen könnt. Ihr könnt von Glück behaupten, dass ihr keine härte Strafe bekommen habt für dieses ehrlose Verhalten OKADA!"

Der Frust ist dem Samurai durchaus anzusehen, versucht er sich doch gerade zu erklären. Doch merkt man den großen Respekt und die Erfurcht vor seiner Gesprächspartnerin an seinem gesamten Verhalten.

"... Wenn ich es euch doch nur erklären dürfte, dann könntet ihr meine Sicht der Dinge vielleicht verstehen ..."

Wieder wird der Rainmaker etwas rüde unterbrochen, durch die Stimme aus dem Telefon.

Die Herrin"... Uns interessiert eure Sicht der Dinge nicht Kazuchika! Ihr hattet einen Auftrag zu erfüllen und habt euch diesem als nicht würdig erwiesen, sodass wir uns nun dazu gezwungen fühlen selbst dafür Sorge zu tragen, dass wir das bekommen, was uns zusteht! Ich erwarte von euch eure Gefolgschaft und Gehorsam! ... habt ihr mich verstanden?!?"

Okada senkt leicht den Kopf, da er merkt, dass es sinnlos ist gegen sie anzureden. Etwas geknickt und kleinlaut gibt er nach.

"... Wie ihr wünscht. ..."

Doch ist die Herrin anscheinend noch nicht fertig mit ihm.

Die Herrin"Sehr gut. Etwas anderes hatte ich auch nicht erwartet von euch. Vergesst nicht wem ihr zur Treue verpflichtet seit. Von daher trage ich euch auf, euch aus der Sache rauszuhalten und Abstand zu der verfuchten Dirne zu halten! Lasst nicht zu, dass sie weiterhin euren Verstand vergiftet. Sie wird schon bald merken, was ihr Handeln für Konsequenzen mit sich ziehen wird. ... Und was eure verfluchte Freundin anbelangt ..."

Aufmerksam hört der Samurai ihr zu, fällt ihr dann aber ins Wort.

"... wenn ihr Miss Mary meint, was ist mir ihr? Euch sollte klar sein, dass sie in dieser Angelegenheit auf unserer Seite steht."

Abwartend schaut der Rainmaker auf das Smartphone. Doch bemerkt Okada ein Geräusch vor der Tür, sodass seine Augen zu dieser wandern.

Die Herrin"AUF UNSERER SEITE? Das kann wohl nicht euer ernst sein! Merkt ihr nicht wie sie euch genauso manipuliert wie diese Kelly? Sie hat euch selbst einmal gesagt, dass sie aus der Dunkelheit stammt ... also zählt doch einmal eins und eins zusammen. Von diesen merkwürdigen Augen und euren Kopfschmerzen mit den Stimmen mal ganz abgesehen, von denen ihr mir erzählt habt. Glaubt ihr wirklich, dass sie dies mit euch aus reiner "Freundlichkeit" mit euch macht? Sie verfolgt ein Ziel und ihr seit nur ein Mittel zum Zweck! Bergreift ihr das etwa nicht? ... und außerdem versucht sie einen Keil zwischen mich und euch zu jagen ... also ist sie in der gleichen Kategorie wie diese schwarze Hexe. ..."

Zustimmend nickt der Samurai, doch hat er langsam das Gefühl, dass das Gespräch belauscht wird. Während die Herrin ihre Ausfürung zu Rosemary macht, schleicht Okada langsam zur Tür und blickt heraus. Plötzlich nimmt eine Person schnell reißaus und bleibt an der Türklinke kurz hängen, sodass ein Stück eines T-Shirts dort hängen bleibt. Die Person ist nicht mehr zur sehen aber Okada erblickt das Stück Stoff, welches an der Klinke hängt.

"... Herrin, ich glaube wir wurden belauscht. Ich halte es für angebracht dieses Gespräch an einem anderen Tag fortzuführen. ..."

Etwas verstimmt schaut sich Okada den Stofffetzen an, auf diesem ein Logo und Teil eines Namen prangt ...

Die Herrin"... wie ihr meint Kazuchika. Ich hoffe ihr habt den Spitzel erwischt. Um wen handelt es sich? ..."

Der Rainmaker blickt mürrisch zur Tür und geht auf diese zu. Kurz bevor er diese schließt antwortet er der Herrin zum letzen mal.

"... Sagt euch der Name Io Shirai etwas? ..."

Der Samurai schließt die Tür und die Regie schlatet nach wenigen Augenblicken wieder zu Renee Young und Mauro Ronallo.

Mauro Ranallo: "Mit wem hat gerade Okada hier gesprochen?"
Renee Young: "Ich glaube die Frage stellt sich gerade hier jeder."



Die Kameras sind im Backstagebereich und im Bild ist Charly Caruso zu sehen. Bei ihr steht Kip Sabian für ein Interview bereit. Am heutigen Abend wird er in einem Triple Threat Match gegen Baron Corbin und Buddy Murphy antreten. Letzte Woche musste der selbsternannte zukünftige Intercontinental Champion eine Niederlage einstecken. Dies hat ihn etwas aus der Spur geworfen und nach dem heutigen Match wird sich wohl zeigen, in welche Richtung es für ihn gehen wird. Also darf man durchaus sagen, dass er heute schon ein wenig unter Druck steht.

Charly Caruso: "Ladies and Gentlemen! Bei mir steht nun 'Superbad' Kip Sabian. Kip, nach einem eindrucksvollen Debütsieg gegen Sami Callihan hast du dein Match letzte Woche gegen Marty Scurll verloren. Heute Abend geht es nun in einem Triple Threat Match gegen Buddy Murphy und den Lone Wolf Baron Corbin ran. Was dürfen wir von dir erwarten?"

Trotz der Niederlage präsentiert sich Kip Sabian aber mit einem breiten Grinsen. Die Menge entgegnet ihm mit vereinzelten Jubelrufen. In der Tat haben ihm seine Leistungen im Ring schon ein paar Sympathiepunkte beim Publikum verschafft. Allerdings scheint sein leicht arrogantes Auftreten in der Öffentlichkeit dafür zu sorgen, dass die breite Masse noch nicht vollkommen hinter ihm steht.

Kip Sabian: "Was für eine Frage ist das, Charly? Ihr dürft von mir erwarten, dass ich heute Abend wieder gewinnen werde. Letzte Woche war es ein Match, welches jeder hätte gewinnen können. Ich kenne Marty schon sehr lange. Wir hatten in der Vergangenheit schon öfters mal miteinander zu tun gehabt. Mal hat er gewonnen. Mal habe ich gewonnen. Letzte Woche war er dran und beim nächsten Mal bin ich wieder dran. Ich respektiere diesen Kerl. Er ist einer der wenigen. Ich kann dir aber sagen, dass Baron Corbin nicht zu diesen gehört. Baron Corbin geht hier durch den Backstagebereich und denkt allen Ernstes, dass ihm keiner was anhaben kann? Er denkt, für ihn würden keine Regeln gelten? Er wäre der Rebell, der sich gegen Shane McMahon auflehnt? Er denkt wohl er wäre SUPERBAD? Nun, Charly, dann habe ich Neuigkeiten für ihn. Ich bin SUPERBAD. ICH, sonst niemand. Ich habe das gute Aussehen. Ich habe das große Talent. Ich bin das, was Baron Corbin niemals sein wird. Das Abbild eines vollkommenen Superstars. Ein zukünftiger Champion, der das Gesicht von TWE werden wird. Baron Corbin ist nichts anderes als ein gescheiterter Football-Profi, von dem man geglaubt, dass er es in einem Wrestlingring zu mehr bringen kann als auf einem Footballfeld. Aber was nun? Nach dem die NFL erkannt hat, dass sie diesen Mann nicht gebrauchen kann, hat es nun wohl auch Shane McMahon erkannt. Und wenn ich Baron Corbin heute Abend in diesem Ring pinnen werde, dann wird er auch erkennen, dass ich die Zukunft in dieser Company bin."

Charly Caruso: "Aber was ist mit Buddy Murphy?"

Kip Sabian: "Buddy who?"

Charly Caruso: "Buddy Murphy!"

Kip Sabian: "Ich habe dich schon verstanden, Süße. Ich bin Engländer, nicht taub. Zum Teufel mit Buddy Murphy. Er ist nur eine störende Komponente in diesem Match. Ein Statist, wenn man es genauer sieht, wie der Zeitnehmer und Ringsprecher, wobei dieser mich wenigstens noch als Sieger des Matches verkünden wird. Buddy Murphy wird höchstens mal das Testobjekt für den Halt meiner Steifel sein. Keiner interessiert sich für diese Null. Ich bin Kip Sabian. Kip Sabian, das ist der Name, den sich die Fans merken werden und für sie schon sehr bald eine große Rolle spielen wird. Wenn Buddy Murphy clever ist - und das sollte er als Australier eigentlich ein wenig sein, denke ich, oder auch nicht - dann kommt er mir heute Abend besser nicht in die Quere. Ansonsten könnte es passieren, dass ich ihm die Zähne austrete und ihn wieder zurück nach Down Under schicke. Dieser Kerl wird mir den Triumph über Baron Corbin nicht nehmen. Und er wird mir ganz sicher nicht vermiesen, dass ich der nächste Intercontinental Champion werde."

Plötzlich starten in der Arena die ersten "CM Punk"-Chants, welche auch direkt lauter werden. Diese entgehen Kip Sabian natürlich nicht. Ein amüsiertes Lächeln geht Kip Sabian über die Lippen.

Kip Sabian: "Ja! C ... M ... Punk! C ... M ... Punk! Und dieser Kerl macht mich am meisten krank. Ich frage mich immer noch, wieso man ihm den Titel noch nicht entzogen hat, obwohl er nicht einmal mehr Teil von TWE ist. Dieser kleine Feigling versteckt sich Zuhause, weil er Angst vor talentierten Gegnern hat, die ihm in den Arsch treten könnten. Er hat Angst davor, dass er den Titel in einem echten Kampf verlieren könnte. Er verarscht alles und jeden in diesem Business, respektiert den Kodex und Regeln dieses Business nicht und dennoch schallt sein Name durch die Arenen des TWE-Universums. Ganz ehrlich, Charly, ich werde dafür sorgen, dass man schon sehr bald diesen Namen nicht mehr hören wird. Ich werde dafür sorgen, dass man CM Punk vergisst. Ich werde dieses Geschwür aus dem Wrestling Empire entfernen."

Dann entreist Kip Sabian Charly Caruso das Mikrofon und blickt nun direkt in die Kamera. Den Fans scheinen die Worte, welche Kip Sabian über CM Punk verloren hat, alles andere als zu gefallen. Ein lautes Buhkonzert ist im Hintergrund zu hören.

Kip Sabian: "Punk?! Ich weiß, dass du von Zuhause aus zuschaust. Und wenn du Eier hättest, dann wärst du jetzt hier und würdest deinen Titel gegen irgendjemanden aus dem Roster auf ehrliche Art und Weise verteidigen. Aber ich habe schon immer gewusst, dass du ein Feigling bist. Deine Worte und deine Fresse sind größer als deine Taten. Du hältst dich für eine große Nummer in diesem Business? Eine Ikone? Eine Legende? Ich bezweifele es stark. Nicht nach dem ich Dinge gehört habe, von denen mir Priscilla erzählt hat. Du magst im Ring vielleicht das ein oder andere Mal einen tollen Abend erwischt haben, aber ansonsten bist du ein kleiner Versager. Du bist ein Versager im privaten Leben und nun hast du Angst davor im Ring zu versagen. Und du weißt ganz genau, dass es hier Typen gibt, die dir diesen Titel jederzeit abnehmen können. Du hast Angst. Aber keine Sorge! Ich gebe dir eine Chance mir das Gegenteil zu beweisen. Ich fordere dich heraus. Du und ich. Nächste Woche in diesem Ring. Trete mir gegenüber und zeige mir, dass deine kleine Freundin mit den Dingen, die sie über dich gesagt hat, gelogen hat."

Der Engländer erntet viele Buhrufe. Doch gleichzeitig jubeln auch viele Fans, da sie nun voller Hoffnung sind, dass CM Punk nächste Woche wohl auftaucht, um Kip Sabian eine Abreibung zu verpassen. Dieser grinst nun ziemlich arrogant und leicht diabolisch in die Kamera. Ganz in der Hoffnung, dass er mit seinen Worten die richtigen Knöpfe bei CM Punk aktiviert hat. Man darf wohl sehr gespannt sein, was in der nächsten Woche passieren wird. Außerdem darf man gespannt sein, ob Kip Sabian sein heutiges Match gewinnen wird. Oder kommt von ihm auch nur heiße Luft? Er reicht Charly Caruso das Mikrofon und verlässt nun langsam das Bild. Währenddessen schalten die Kameras wieder in die Arena.

Mauro Ranallo: "Kip Sabian fordert den Namen CM Punk auf, doch der scheint gerade gemütlich im Sessel zu sitzen."
Renee Young: "Ob er sich wagt nächste Woche aufzutreten?"



Wir befinden uns in San Diego, California. Natürlich sind wir, wie so oft, im Backstage. Jegliche Situation wird eingefangen und an das Publikum ausgestrahlt, um die Fans weiter auf den Plätzen zu halten. So ist es nichts neues, dass die Kamera den Superstar "BUDDY MURPHY" einfängt. Dessen energische Schritte den Gang entlang können nur eins verheisen: Sein Match gegen Kip Sabian und Baron Corbin sollte nur einige Minuten entfernt sein. Kaugummi kauend linst er immer mal wieder von links nach rechts, bis er dann doch stehen bleibt.

BUDDY MURPHY: "Na, zittern schon die Knie?"

Mit einem schämischen Lächeln bleibt er vor seinem neu gefundenen Gesprächspartner stehen. Ob die Frage jedoch berechtigt ist bleibt fraglich den die Person ist der ehemalige Rising Champion Baron Corbin bei den es in den letzten zwei Wochen gut lieh mit ein Sieg über sein lang Zeit Rivalen Cody Rhodes und letzte Woche nannte er Shane McMahon unterandern ein Geburtsfehler und spuckte ihn noch ins Gesicht. Ob Corbin da Angst hat ist auszuschließen.

Corbin: Wovor? Vor dir und den Kobold Sabian? Lass es mich so ausdrücken "SsssssSshhhh" Ich habe ein Geheimnis für dich Baron Corbin wird auch heute wieder gewinnen. Ernsthaft Buddy warum soll ich nach deiner letzten Leistung Angst haben.

Das er Buddy gerade mit shhhhh Geräusch sehr schlecht imitiert hat dürfte den Lone Wolf egal sein den er will sich deutlich über den Australier lustig machen. Das Corbin zu versichtlich ist kommt wohl da her das er zu seinen Champion zeiten auch so ein Match bestreiten musste und das gegen Gargano und McIntyre und deutlich gewann das wird in sein Augen auch heute passieren. Das hämische Lächeln von Murphy wird etwas größer, und er fährt sich einmal durch die lockigen Haare. Das einzige, was ein Geheimnis ist, war seine Abwesenheit die letzte Woche. Schließlich hat er seit seinem Debut keinen Auftritt verpasst. Er wurde immer dafür gelobt, dass er auch ohne eines Matches im Backstage herumlief um sich entsprechend vorzubereiten. Tja, und dann verliert er ein Match und ist die Woche darauf nicht da.

BUDDY MURPHY: "Corbin, ich glaube du unterschätzt mich ein wenig. Mag sein dass du Titelträger WARST. Mag sein dass du DENKST dass du Erfolg haben WIRST. Das einzige, ungelüftete Geheimnis wird die Marke deiner Taschentücher sein, wenn du dich ausheulen wirst.
Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein. Du bist anscheinend Dali. Aber auch ein Dali wird mal von jemand besserem abgelöst werden."


Eine gute Metapher. Aber kaum hat sie die schmalen Lippen des Australiers verlassen, fragt dieser sich auch schon ob Corbin das überhaupt verstanden hat. Manche sollen ja nicht die hellste Kerze auf der Torte sein. Oh, eine Metapher mehr. Er guckt weiter zu dem Größeren rauf und kratzt sich kurz an der Augenbraue, ehe er mit den Schultern aufzuckt.

BUDDY MURPHY: "Wenn du ganz lieb fragst, kann ich sicher die nette Variante des 'Murphys Law' in Betracht ziehen."

Selbstsicher nickt er seinem Kontrahenten entgegen. Dieser mag zwar Größer sein, stellt aber für Buddy keine Gefahr dar. Zumindest wenn es nach ihm ginge.

Corbin: OK Großmaul dann hoffe ich das dir Murphys Gesetz dir nicht das Genick bricht falls du wie die Kinder von Shane minderbemittelt bist lass sie mich für dich noch einmal erklären. Alles was schief gehen kann wird auch schiefgehen das wird heute auch ein Treffen wenn ich dich oder Sabian nach dem End of Days besiege was glaubst du wird Shane mit euch machen wenn ihr es nicht schafft mich zu besiegen? Mh willst du vielleicht etwa drüber nachdenken oder soll ich es dir nochmal langsam erklären. Ich mein das seit ihr Australier ja.

Grinsen schaut er zu dem kleinern Buddy runter er scheint überzeugt das Shane ihn sich nicht rächen wird und denkt vielleicht arbeiten Murphy und Sabian ja zusammen. Da scheint Corbin den Rotschopf schlecht zu kennen. Auch wenn er durchaus weiss, wann eine Verbündnis strategisch am schlausten wäre, ist er nicht so Naiv sich auf so eine Idee einzulassen. Murphy tritt seinem Kontrahenten einen Schritt entgegen und schnauft einmal laut durch die Nase aus.

BUDDY MURPHY: "Du wirst schon sehen, was du davon hast."

Kurzes stillschweigen zwischen den Männern, während sie sich gegenseitig intensiv in die Augen blicken und man förmlich das Adrenalin und Testosteron riechen kann. Eine eher unangenehme Situation für außenstehende, die jedoch nach kurzer Zeit von einem Theme überspielt wird, welches das nächste Match ankündigt. Buddy kann sich ein kurzes schmunzeln nicht verkneifen und hebt die Hand.

BUDDY MURPHY: "Bis gleich."

Mit dieser knappen Verabschiedung hat er sich auch schon aus der Situation entzogen. In wenigen Minuten werden sich die beiden Kraftpakete doch sowieso wieder gegenüber stehen.

Mauro Ranallo: "Die beiden freuen sich ja schon mächtig aufeinander."
Renee Young: "Vergessen wir nicht den dritten im Bunde, Kip Sabian hat auch ein Wörtchen mitzureden."



2nd Match
Triple Threat Match


Kip Sabian vs. Baron Corbin vs. Buddy Murphy
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: xxx [xxx]


Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen dann nimmt er ein Mic. Letzte Woche traf er auf sein Boss Shane McMahon und spuckte ihn ins Gesicht. Das hatte bisher noch keine Reaktion gegeben doch es ist wahrscheinlich das die noch kommen wird. Nun stellt er sich in die Mitte und schaut in die Menge der Zuschauer.

Corbin: So bevor Shane oder irgendwer anders auf die Idee kommt und mich unterbrechen will eingeschlossen euch Parasiten will ich heute über Pläne reden. Menschen Planen und Sachen zu machen egal sie groß oder klein sind letzte Woche fragte mich Shane was meine Pläne sind. Doch anstatt ihn diese zu erzählen schauen wir doch auf die letzten die zeigten das einige ihre Pläne ändern mussten oder es Taten weil sie nicht fähig waren alles zu durch denken. Nehmen wir doch Shane nachdem sein Gesicht wieder trocken war versuchte euch zu zeigen das meine Worte nur schall und Rauch sind statt Fakten doch stattdessen bestärkte er meine Worte nur in dem er Liv Morgan ein Titel Match versprochen hat. Es ist erstaunlich das genau einer der Person ein Titel Match bekommt von den ich sagte das sie wie ich übersehen werden. Da wir aber bei Champions und Titel sind kommen wir zu zum Award der heulsuse des Jahres und Überraschung es ist nicht Bayley sondern CM Punk. Monate lang war ein Teil des Kingdoms bis er sein Titel verloren und begann bei andern diese Schuld zu suchen für sein Versagen. Und jetzt ist er nach der Unfähigkeit unsern Männlichen Cheerleader Dolph Ziggler der ihn wieder gegen ein angeschlagen Gegner verlor. Nun ist Punk weg doch nervt er weiter rum was für ein toller Champion er sei obwohl er nie da ist und wie den Rising Championship in die Lächerlichkeit zieht. Hey Punk falls du zusieht du siehst hier ein wahren Champion vor dir ich könnte dir jeder zeit das Gold abnehmen.

Es scheint mal wieder Zeit für ein der bekannten rundum Schläge von Corbin zu sein oder wie er auch schon genannt wurde Rage of Corbin da er immer alles auf provokante Art kritisiert.

Corbin: Doch auch unsere kleine Miss Bliss hat sich wohl zu ein der größten Witze hier entwickelt mit ihren aktuellen Lebensabschnittgefährten Will Ospreay. Nachdem sie sich Monate lang immer über die Bennetts und das McMahon Empire stellten und sich selbst Rebellen nannten sind sie jetzt genauso armselig wie die Bennetts. Auch wenn ich mich frage wer von den beiden in der Beziehung die Hosen an hat ich tippe auf Bliss da Will wie der weibliche Part wirkt was überraschend sich sehr mit Dolph Ziggler spiegelt. Zum Schluss die Geld Strafe für Okada und Moxley es ist amüsant zu sehen das Shane an scheinend doch klug genug ist mich mit Wasserfesten Vertrag nicht zu nerven und stattdessen lieber die andern. Doch meine Liste der Opfer ist noch nicht fertig nachdem sich Cody Rhodes zuletzt ein Reihen durfte werden sich heute Kip Sabian und Buddy Murphy dazu gesellen und glaubt mir ich werde dafür sorgen das sie mich nie mehr vergessen.

Damit wirft Corbin sein Mic raus und wartet auf seine Gegner.



Zeitgleich, mit einem harten, rhythmischen Beat färbt sich die Halle in ein dunkles Lila. Die Scheinwerfer suchen nach DEM Top-Athleten, der die Halle betreten wird. Selbsternanntes "BEST KEPT SECRET" , Buddy Murphy, tritt auch schon nach kurzer Zeit mit breiten Schritten auf die Rampe und präsentiert sich Fans und Publikum. Zum Aufwärmen springt er schnell auf beiden Füßen hin und her, ehe er breitbeinig stehen bleibt und sich nach unten beugt. Im Kopf geht er bereits sein zukünftiges Match durch, seine Strategie und seine Pläne, die er sich dafür gemacht hat. Seine Faust berührt den Boden, ehe er sich aufrichtet und beide Arme gen Hallendecke streckt.

Greg Hamilton: "And his Opponent first ... from Malbourne, Australia , weighing 203 pounds ... He is the BEST kept secret .... BUDDY MUUUURRRPPHYYYYY"

Weiterhin mit hoch erhobenen Armen, marschiert er die Rampe hinunter - Fans ignorierend, dennoch nicht aus dem Blickwinkel gelassen. Im Hintergrund prankt sein Name "BUDDY MURPHY" auf dem Titantron. Jeweils die zweite Stufe auslassend, hat Buddy die Stahltreppe erklommen und ist ebenso flüssig durch die Seile getreten. Hochkonzentriet mustert er den Ring, blickt kurz auf den Referee, ehe er sich in die Seile lehnt und erneut die Arme in die Luft streckt. Die Reaktionen des Publikums, als Energiequelle betrachtet, aufsaugt und als Stärkung für sein kommendes Match nimmt.



Greg Hamilton: "from Norwich, England ... weighing 183 pounds ... 'Superbad' KIP SAAAAABIAAAAAAN"

Zwei der Superstars liefern sich einen ausgeglichenen Kampf. Kip der eher leichteste in diesem Kampf hat zwar seine Probleme mit den Heavyweights aber hat so einiges drauf in der Luft, wo Corbin und Murphy keine Sachen finden um ihn irgendwie stoppen zu können. Es gibt sehr viele Nearfalls, Kip gelingt ein harter Forearm, sowie einen 450 °Splash, aber das führt ihm nicht zum Erfolg. Während dessen bringt Baron Corbin seinen End of Days an Kip ran. Wird aber von Buddy gestoppt, der mit dem Murphy's Law Baron aus dem Ring verfrachten kann und das Cover an Sabian erfolgreich erledigt.

Greg Hamilton: Here is your Winner .... BUDDY MUUUUUUUUUURPHY!



Mauro Ranallo: "Ein großartiges Match von allen drei Beteiligten."
Renee Young: "Und ein verdienter Sieger."

16 Sep, 2019 14:02 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 251

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und wieder einmal an dem heutigen Abend schalten die Kameras zurück in die Gänge im Backstagebereich, wie immer während den Shows herrschte hier eifriger Tumult welcher von den Kameras eingefangen wurde. Schließlich bewegte sich auch eine Dame ins Bild, welche sofort für laute Buhrufe in der Halle sorgte. Es war Maria Kanellis-Bennett, welche in diesem Moment alles andere als freundlich drein blickte. Die Mimik der Queen zeigte deutlich das ihre Laune nicht gerade die Beste war, es gab einige Arbeit die vor den Bennetts lag und Maria würde erst dann wieder zufrieden sein wenn diese erledigt war.

Nun bog Mrs. Bennett gedankenverloren um die nächste Ecke, so das sie fast mit einer weiteren Dame des Empires zusammen stieß, kurz vor Banks kam Maria zum Stehen und blickte diese gleich einmal genervt an.

Maria Kanellis-Bennett:"Must du hier so rumstehen? Was los immer noch auf der Suche nach deinem neuen Ich?"

Natürlich war auch Maria der Wandel von Sasha nicht entgangen und so folgte auch diesbezüglich gleich einmal eine spitze Bemerkung. Sasha steht einfach da und ist im erstem Moment einfach nur überrascht, denn Maria läuft eigentlich selten einfach so herum und hatg nicht alles im Blick. Doch hier iost es anders und maria macht auch einen entscheidenden. Sie kommt The Boss sofort doof und Sasha muss sofort tief durchatmen, denn sie will auch nicht sofort ausrasten. Sasha denkt nochmal einen Moment über dsie Worte nach, doch sie muss auch schon wieder Grinsen und das hat seit dem letztem PPV nichts gutes zu bedeuten.

Sasha Banks:
Ich soll auf der Suche nach meinem neuem Ich sein? Hör mal zu, du solltest froh sein, dass ich mein neues Ich gerade nicht so zeige, denn wenn es so wäre, hätte ich dir deine arrogant grinsende Visage eingeschlagen und dir gezeigt´, dass ich das schon lange gefunden habe, aber ich bin ja auch kein Unmensch. Ich meine du hast ja in der letzten zeit schon genug Probleme, da kannst du es sicher nicht gebrauchen, dass ich dich auch hier und jetzt bloß stelle. Was ist denn eigentlich hioer los? Ich meine du kannst mir doch echt nicht erzählen, dass du immer noch dich als die Königin siehst, denn das war damals schon der beste Witz, den ich je gehört habe, aber heute ist das einfach nur traurig und klingt nach purer Verzweiflung. Klar du wirst mir gleich sagen, was du noch alles hast und wie gut du bist, aber das sind einfach nur noch leere Sprüche die keinen Impact mehr haben. Du stehst vor einem Trümmerhaufen. Dein Mann hat seinen Titel berloren und hat sich von Kenny Omega lächerlich machen lassen und dann ist da noch deine Komödie, die sich mit Sabin abspielt. Naja ich habe heute auch besseres zu tun, als mit stundenlang anzuhören wie toll du bist. Ich werde heute das tun, was du nie konntest, ich werde mich Alexa entgültig entledigen und allen zeigen, dass sie eine mieser Blutegel ist, die alle so lange aussaugt, bis sie sie nicht mehr gebrauchen kann.

Sasha schaut dann zur Seuite und scheint die Buhrufe zu fühlen und mit einem Grinsen einzusaugen. Sie wioll heute sich Alexa entledigen und dann beim PPV Bayley ausschalten. Doch sich hier vorher noch mit Maria anzulegen, kann eine Idee sein, die ihr vielleicht auch noch um die Ohren fliegt. Maria blieb ganz ruhig während der Ansage von Banks, in ihrem Gesicht war die ganze Zeit kaum eine Regung zu erkennen. Jetzt jedoch blickte sie Sasha mit einem fiesen Grinsen an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich wage zu bezweifeln das du deine Worte in die Tat umsetzten willst. Man kann über Blondie einiges sagen, aber im Ring kann sie doch überraschen. So auch wie meine Person....daher stehen wir Zwei hier ja ständig an der Spitze. Und wo befindet sich hier deine Person seit deiner Ankunft? Du kannst froh sein wenn du im Mittelfeld mit schwimmst....doch wir alle haben ja gesehen das du dir einige Gedanken um deine eigene Person gemacht hast, wer wer vielleicht überrascht du uns ja am Ende alle."

Zuletzt war Marias Tonfall doch mehr ironisch, so konnte man deutlich erkennen das die Queen nicht besonders an Sasha glaubte, doch wer weiß vielleicht gelang dieser ja die Überraschung. Doch dann wurde ihre Mimik wieder ernster.

Maria Kanellis-Bennett:"Was mein Kingdom betrifft sei unbesorgt, wir sind kleine Rückschläge gewohnt. Jedesmal gingen wir stärker aus diesen hervor. Und was Sabin angeht...wie du zum Beispiel an diesem Clown siehst, ringen alle um unsere Aufmerksamkeit. Da ist es sogar vollkommen egal wo sich das Gold gerade befindet. Welches mein Mann sich bald schon wieder zurück holen wird, sobald Ihm danach ist."

Überheblich baute sich Maria vor Sasha auf und musterte diese nun eindringlich während auch die Mimik der Queen immer überheblicher wurde. Sasha konnte ein paar Sachen dann auch nur schwer wiederlegen, was Alexa betrifft, aber als Maria sich selber wieder hoch hebt kann sie nur lachen. Sie hat noch nie viel von Maria gehalten und das hat sich anscheinend nach ihrem Change auch nicht geändert. Das ist aber auch weiter schwierig, denn sie scheint immer noch gerne über ihr Kingdom zu reden, was immer noch zeigt, sie zählt immer noch stark darauf.

Sasha Banks:
Ok ich muss sagen zum Teil kann ich dir nicht wiedersprechen, denn ich wäre auch echt dumm und naiv, wenn ich das tum würde und damit Alexa unterschätze. Klar ist sie eine der Besten, deswegen freu ich mich auch so heute mich gegen sie zu beweisen und sie zu schlagen, um ihr zu zeigen, dass ihre Zeit doch abgelaufen ist. Klar kann sie sicher überraschen, aber das werde ich auch noch tun, dass verspreche ich allen hier, die es hören müssen. Bisher habt ihr eben einfach noch nicht gesehen zu was ich wirklich in der Lage bin. Ich war in der letzten zeit einfach nicht The Boss, aber die werde ich jetzt wieder sein und wenn ich mal sagen sollte, was das bedeutet, dann kann ich sagen, dass ich bis jetzt vielleicht 40-50% abgerufen habe und was das bedeutet, dass solltest du vielleicht auch wissen. Dann kann selbst Alexa nicht mithalten undf du erst gar nicht, denn du hast ziuemlich nachgelassen und dich viel zu sehr um deinen Macker gekümmert. Er macht dich schon schwach und dass du auch immer noch nicht alleine klar kommst kann man aus deinen Worten auch immer raushören, denn du redest immer noch zu viel von deinen Kingdom, auch wenn das schon kaum mehr existiert.

Auch mal andere Worte von Sasha und das kann einen auch noch ein bisschen mehr Angst machen, denn sie ist nicht nur sehr arrogant und zielstrebig, sie nimmt ihre Erfahrung über ihre Freundinnen und wird sie einsetzen. Sie will von Alexa und auch später Bayley eben nicht überrascht werden und daher wird sie alle register ziehen.Sie will sich aber auch von Maria nicht unterbuttern lassen und verschrängt dann die Arme und schaut Maria doch sehr fragend an und scheint ihr seine Worte nicht abzukaufen.

Sasha Banks:
Mach dir keine sorgen, ich mache sie mir auch nicht, denn dein Kingdom ist mir echt egal, denn ich habe sicher keine Angst davor, weil ich da eigentlich keines mehr sehe. Ich sehe eigentlich nur noch Mike und dich und ihr habt einige Probleme, die dich sehr viel mehr woanders fesselt und auch dafür sorgen können, dass du deinen titel auch schon vielleicht beim PPV oder wann verlieren wirst. Du magst zwar sagen, dass ihr immer tiefen hinter euch habt, aber so eine feste Krise, wie diese habt ihr eben nicht erlebt. Ihr müsst gegen Sabin spielen, egal wie albern das ist und ehrlich gesaght versteh ich gar nicht was da abgeht. Gegen Omega ist es klar, da hat dein Mann einfach mal wieder ein mal zu sehr sein Maul aufgerissen. Eine extreme Schwäche ihr seit dafür einfach nicht clever genug. Die Einzige, die das noch nicht erreicht hat, aber es wiord es, dass kann ich dir versprechen. Ich weiß du hälst dich für was ganz besonderes, aber Fakt am Ende ist, du bist es einfach nicht und du warst es auch nie, deswegen wird dir auch dein Koffer wenn überhaupt nur kurz einen Platz an der Sonne bringen.

Maria blickte weiterhin mit einem Grinsen im Gesicht zu Sasha, diese hatte sich wirklich geändert und die Queen empfand dies in gewisserweise doch als belustigend so wie diese sich hier gab, dies konnte sicher noch ein großer Spass werden.

Maria Kanelli-Bennett:"Natürlich habe ich mich um meinen Mann gekümmert, so wird es auch immer sein. Das ist das was uns ausmacht, unsere gemeinsame Stärke. So viele haben schon versucht uns zu spalten, niemanden wird dies je gelingen. Du machst nun auf Einzelkämpferin, sicherlich auch eine nette Methoden. Doch ich kann dir versprechen in einem loyalen Team erreicht man viel mehr Und Mike und ich sind das beste Team was man sich wünschen kann. Und das schwächt mich nicht sondern macht mich nur stärker."

Das Maria ihre Worte auch so meinte konnte man deutlich hören, auch wenn sie mit einem breiten Lächeln zu Sasha blickte. Denn deren Sichtweise belustigte die Queen dann doch in gewisserweise. Maria war jetzt schon gespannt wie diese sich gegen Alexa schlagen würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Was mein Kingdom und seine Kämpfe angeht, so muss es dich nicht interessieren. Jedenfalls momentan nicht, du hast ja Glück und stehst derzeit nicht auf unserer Liste. Und ob du unser Kingdom nun siehst oder nicht, es hat stets Bestand in diesem Empire, oder willst du leugnen das es hier am Ende doch nur um die Bennetts geht. Aber keine Sorge heute Abend lassen wir euch alle mal im Rampenlicht stehen, so bekommst auch du dein Spotlight gegen Alexa. Bevor ich euch alle wieder zeige wie es richtig geht."

Nun wr auch wieder das bekannte überhebliche Grinsen zu sehen während sie Sasha weiter direkt in die Augen blickte. Sasha interessiert diese Überheblichkeit gar nicht mehr, die Maria auch gerne nach außen zeigt, denn so gibt sie sich einfach immer. Ihre Worte sind auch nie was neues und sie kann auch so die Gespräche nicht wirklich am laufen halten, weil viele dann mit der Zeit gelangweilt sind. Sasha lässt auch schon den Kopf hängen und schüttelt den aber auch.

Sasha Banks:
Da ist die gleiche Kassette wieder, die in einer Tour bei dir abläuft, oder hast du auch mal was anderes zu erzählen. Ich meine deine Überheblichkeit und Arroganz, mit der muss man anscheinend leben, aber du scheinst gleichzeitig dir auch gar keine Mühe zu machen mal eine Abwechslung darzubieten, denn immer wenn man dich trifft ist einfach immer das Selbe und das schüchtert doch schon lange keinen mehr ein. Vielleicht merkst du aber auch jetzt, dass eure Zeit so langsam abgelaufehn ist und es keinen Sinn mehr macht was neues zu bringen. Klar kannst du aber auch einfach gelinde gesagt im Kopf nicht frrisch genug sein, aber das sollen die entscheiden, die es interessiert. Ich jedenfalls um mal wieder zum Thema zurück zu kommen bin von meinem neuem Weg überzeugt und kann mich auf meine eigene Stärke und auf mich selbst konzentrieren. Ich bin die einzige Person die auch zählt und nur dann kann ich auch von meinen Erfolgen sprechen. Keinem brauch ich mehr rechenschaft ablegen. Nicht Bayley, nicht Alexa, nicht irgendeinem in diesem Empire und erst recht nicht einem dieser Fans, die anscheinend nur noch auf die Superstars zu stehen, die bunt rum springen und alle umarmen. Ich mach alles was ich will und wenn das jemanden nicht gefällt kann er mir gerne den Hintern küssen, oder bescheiden gesagt seine Schnauze halten.

Sasha gibt also wirklich keinen Pfifferling mehr auf andere Meinungen. Klar das sie sie abgeben kann sie nicht vermeiden, aber interessieren wird es sie anscheinend sicher nicht. Damit kommt sie auch klar, denn auch sie tut es ja nicht anders, wie zum Bespiel bei Maria.

Sasha Banks:
Du siehst, wir sind vielleicht bei den fans unbeliebt, aber könnten einfach nicht grund verschiedener sein. Icvh wie gesagt verlass mich nur auf mich und habe auch alles was es braucht um das zu können und du verlässt dich nur auf andere und musst das aucvh tun, sonst wärst du und das kannst du nicht wiederlegen nicht da wo du heute stehst. Dein Talent ist einfach überschaubar. Du bist wenn was für das Auge, wo sich die Fans die es vielleicht nötig haben ein paar Bilder holen können, aber alleine kannst du im Konzert der großen auf lange Sicht nicht mitspielen. Du sprichst von einem perfektem Team, aber ich sage dir, es besteht auch nur aus mittelklassigen Talenten, die das Team brauchen. Das ist echt erbärmlich in einem Geschäft, wo es eigentlich um jede person einzeln gehen soll, aber mach ruhig weiter so. Solange es noch funktioniert, aber lange wird das nicht mehr gehen, denn wenn du die Zukunft schon anspielst, mit mir ist das sicher nicht zu machen. Von mir bekommst du dann diesen Tritt in den Arsch den du echt mal nötig hast und dann ist die Königin auch schon abgesetzt.

Sasha mustert während den Worten maria immer mal und zuckt am Ende mit den Schultern, was maria sagen soll, dass sie damit leben muss, was sie aber sicher nicht wird. Es war Maria vollkommen egal was Sasha von ihr hielt und diese Gleichgültigkeit spiegelte sie durch ihre Haltung auch deutlich wieder, zudem hatte sie nach wie vor ein belustigtes Grinsen im Gesicht.

Maria Kanellis-Bennett:"Es ist vollkommen egal was du denkst, dabei solltest du es besser wissen. Du selbst standest einige Male gegen mich im Ring und hast soweit ich mich erinnern kann stets den Kürzeren gezogen. Doch ich überlasse dich nun mal deiner Traumwelt, denn in der Tat habe ich Besseres zu tun als hier mit dir zu plauschen. Deine eingeschränkte Sichtweise langweilt mich ohnehin. Zumal ich vermute das du schon heute Abend wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wirst. Und ansonsten übernehme ich dies gerne bei Zeiten:"

Es folgte nun nochmal ein kurzer verachtungsvoller Blick, bevor Maria Sasha dann nur noch einmal dreist zuzwinkerte. Im nächsten Moment schon ließ die Queen Banks dann einfach stehen und ging weiter ihres Weges, so das die Kameras auch wegschalten.

Mauro Ranallo: "Maria stellt sich hinter Alexa Bliss."
Renee Young: "Hört man nicht allzu oft aber Sasha lässt ihr wohl keine andere Wahl."



SPECIAL

Jon Moxley announcement


Und jetzt soll es auch schon losgehen, auf dem Titantron erscheint die nächste Nachricht, Jon Moxley hat sich für heute Abend angekündigt und was folgt ist klar, laute Buhrufe für den Rising Champion. In der Halle ertönt die Theme des Champions, doch die Bilder ändern sich schnurstracks, denn Backstage erhalten wir plötzlich live Bilder und wie es den Anschein nach sich hat, befindet sich gerade Jon Moxley am Boden niedergeschlagen und wird bereits Medizinisch versorgt. Und die Halle bebt, es kommt wohl kein Moxley, doch dafür eine andere Person.



Just in diesem Moment gehen hier die Lichter aus und nach einem kleinen Augenblick später, erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einer neuen Theme und einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.



Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Kurz darauf lässt er sich das Mikrofon anreichen. Die Show des Showman kann losgehen. Ruhe kehrt langsam ein. Die Zukunft des Wrestling's atmet hörbar schwer ins Mikrofon. Die Augen sind geschlossen, der Atem geht flach. Sabin legt beide Hände um das kleine Stückchen Technik. Dann beginnt er recht ruhig und dezent mit seinem Vortrag.

Chris Sabin
„Großartig hier zu sein San Diego, California! Ich dachte mir mal bevor hier so ein Clown auftaucht und meint irgendwas erzählen zu wollen wie toll er doch ist und wie super er doch Champion ist und nein ich rede hier nicht von CM Punk. Ich rede von unserem anderen Champion, der gerade zu Boden gegangen ist, ach by the Way ich war das nicht ...“

Chris Sabin mit einem leichten zwinkern, war er es doch vielleicht? Jedenfalls die Show gefällt den Fans eher als wenn es Jon Moxley gerade hier ist.

Chris Sabin
„So und weil ich heute Abend hier stehe, verkünde ich meinen Spot bei Insanity und trete auch auf im Match um den Rising Championship. Ihr fragt euch ja warum das ganze, während andere Champions meinen es würde ihnen besser ergehen wenn sie ihren Platz finden auf dem Sofa und meinen sie wären der größte Champion in der Geschichte, aber dem ist ja nicht so, schließlich hab ich ihn nicht nach meiner ersten Verteidigung gleich verloren. Oh richtig, jetzt wisst ihr ja von wem ich gerade rede, CM Punk unser toller Intercontinental Champion. Wenn ich bei Insanity den Rising Championship Title in die Höhe gestreckt habe, kümmere ich mich um Dinge die viel relevanter gemacht werden würden und das bist nun mal du Straight Edge Superstar. Ob du diese Sache hier gerade mithörst oder nicht, ich werde dich suchen ... und werde dich finden!“

Der Detroiter ist auf Kriegsfuß.

Chris Sabin
„Das wars auch für den heutigen Abend, ihr seht mich noch in Action mit Kazuchika, bis später!“

Mauro Ranallo: "Chris schien in Eile zu sein."
Renee Young: "Aber nach dem Rising Title hat er wohl seine alte Bekanntschaft im Blick."



Mit großen Schritten geht es auf den nächsten PPV des Empires zu und so ist es auch nicht verwunderlich, dass in der nächsten Einstellung die fleißige Interviewerin Charly Caruso zu sehen ist. Sie befindet sich in einem schlicht eingerichtetem Raum mit nur drei Sesseln und kleinen Tischchen daneben, auf denen jeweils ein Glas Wasser platziert wurde. Als sie der Kamera gewahr wird, legt sie ihr bestes Lächeln auf und wendet sich natürlich direkt an die Zuschauer.

Charly Caruso: ”Guten Abend liebes TWE Publikum und herzlich willkommen zu unserer Interviewrunde. Heute haben wir zwei Gäste hier, mit denen wir über ihr Aufeinandertreffen von vor zwei Wochen sprechen möchten. Denn wie sie sicher alle gesehen haben, hat bei der Siegesfeier des neuen World Champion nicht eben dieser für Aufsehen gesorgt, sondern ein doch sehr bekannter Rückkehrer. Begrüßen sie also mit mir zuerst den Partycrasher von Inception #117, Will Ospreay.”

Die Kamera schwenkt und fängt genannten Engländer ein. Eine feine Hose, Lederschuhe, ein Hemd mit darüber liegender Weste. Das Outfit zeigt sofort, dass er hier heute kein Match bestreitet, sondern lediglich wegen diesem Termin und vermutlich zur Unterstützung seiner Freundin Alexa Bliss anwesend ist. Ospreay nimmt auf dem ihm angebotenen Sessel Platz und lächelt freundlich sowohl Charly als auch die Kamera an.

Will Ospreay:
Vielen Dank für die Einladung Charly.

Charly Caruso: ”Sehr gerne Will, bevor wir aber zu den ersten Fragen kommen, fehlt uns hier noch jemand. Deshalb bitten wir nun den Mann zu uns, der Civil War Mike Bennett entthronen konnte und sich nun zu recht neuer World Heavyweight Champion nennen darf, Tony Nese.”

Dieser erscheint im Bild und hat natürlich seine Errungenschaft, den World Belt, mit im Gepäck. Gut sichtbar liegt der Gürtel auf seiner Schulter während er sich in Richtung Sitzgelegenheit begibt. Da er heute nicht auf der Card notiert ist wundert es einen wohl nicht, dass Tony leger gekleidet ist. Jeans und Hemd reichen vollkommen aus um in dieser Talkshow angemessen auszusehen. Natürlich fällt der Blick des New Yorkers beim Betreten der Location auf Ospreay den er bitterböse anschaut. So als würde er auf seine Anwesenheit nicht gut und gerne verzichten können da einzig und allein ihm die volle Aufmerksamkeit gebühren sollte. Nachdem er Platz genommen hat erwidert er auch schon die Begrüßung die ihm entgegen gebracht wurde.

Tony Nese:
“Sei gegrüßt Caruso… aber erkläre mir doch mal gleich warum dieser Störenfried hier ebenfalls anwesend ist. Seid ihr in Planungen einer Männerversion eines bekannten Filmklassikers? Ein Bengel für Charly? Was soll das also? Dieser Kerl hat hier nichts zu suchen. Er passt viel mehr zu Pleiten, Pech und Pannen. Oder zu Science of Stupid…. Ganz ehrlich der Typ ist lediglich ein Dummie und ein Dummy zu gleich wenn er mich weiterhin auf die Palme bringen will. Dann könnte es echt unschöne Szene geben und das willst du doch in deiner Show sicherlich nicht haben, oder etwa doch?“

Sofort sehen wir ein hastiges Kopfschütteln bei Caruso der zwar die Worte zur Kenntnis genommen hat aber wie es sich für einen Moderator gehört darauf nicht weiter herumreitet sondern probiert seine Show zu führen wie er es sich vorstellt. Wen er dabei einlädt ist einzig und allein seine Entscheidung. Natürlich kann er verstehen, dass der Premier Athlete nicht begeistert ist über die Präsenz von Ospreay aber da muss er jetzt durch.

Charly Caruso: ”Schön euch beide hier zu haben und danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt einige Fragen meinerseits zu beantworten. Ich weiß, dass ein Terminkalender eines TWE Superstars stets gut gefüllt ist. Dazu die vielen Reisen die man unternehmen muss und dann muss man auch noch immer auf den Punkt seine Bestleistungen im Ring abrufen. Bei dir, Tony, hat dies ja vor allem beim letzten PPV hervorragend funktioniert. In Japan bist du Champion geworden und konntest das Gold nach Amerika bringen. Wohin wird dich der Belt denn noch alles begleiten?“

Kurz schmunzelt Nese auch wenn seine Punkte, die er angesprochen hat, unberücksichtigt blieben. Aber auf die ihm gestellte Frage hat er dann doch prompt eine Antwort parat.

Tony Nese:
“Nun ja, Charly… dieser Gürtel hat ja nicht umsonst das Wort “World” in seiner Bezeichnung. Es ist daher egal in welcher Stadt, in welchem Land oder in welchem Kontinent wir antreten. Dieser Titel wird von mir repräsentiert überall wo wir aufschlagen werden. Und selbst wenn wir in der Lage sein sollten Kämpfe auf dem Mond, Mars oder einem anderen Planeten austragen zu können würde ich dieses Schätzchen hier auch dort verteidigen. Seit meinem Debüt habe ich all meine bisherigen 11 Kämpfe für mich entschieden. Es waren drei lange und harte Monate Vorbereitung bis ich den Gürtel in meinen Händen halten durfte. Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich somit am Ziel angelangt sei wäre dies ein großer, fataler Fehler. Denn das Ziel ist bekanntlich immer das Ende eines Weges und meiner hat aber gerade erst so richtig angefangen. Mein Hunger auf Erfolg ist noch lange nicht gestillt und egal wer da alles kommen mag ich bin definitiv gewappnet.“

Ospreay hält sich nach den Provokationen von Nese zurück und schenkt ihm dafür nur ein müdes Lächeln. Er ist Profi genug, dass er weiß, wie er sich wann und wo zu verhalten hat.

Charly Caruso: ”Schön gesagt Tony und wir kennen natürlich alle deine Statistik, da ist es auch kein Wunder, dass die Erwartungshaltung gerade unter den Fans und sicher auch bei dir immer weiter steigt. Aber jetzt kommen wir erstmal zu dem Mann, der diesem steilen Aufstieg letzte Woche eine kleine Delle verpasst hat. Will, du hast mit deinem Angriff während die Siegesfeier von Tony Nese jäh beendet. Gab es dafür einen besonderen Grund oder ist das der neue Will Ospreay, den wir dort erleben durften?”

Auf die Frage der Interviewerin ist es nun am Aerial Assassin zu antworten und natürlich macht er das auch sehr gerne. In seinem Sessel setzt er sich etwas gerader hin und wendet ihr seine volle Aufmerksamkeit zu, während er den Champion komplett zu ignorieren scheint.

Will Ospreay:
Also mit einem 'neuen' Will Ospreay hat das gar nichts zu tun, denn ich bin immer noch der Selbe. Weißt du Charly, ich habe es ja im Guten versucht und sogar den ersten Schritt auf ihn zugemacht, nachdem er mich ja damals angegriffen hat, nur um einen weiteren Step seines Aufstiegs abschließen zu können. Unser neuer Champion hier aber hat den Handschlag jedoch abgelehnt und dazu musste er natürlich noch über meine Freundin herziehen. Da hört es für mich dann aber auf, denn das ist eine Sache zwischen uns und hat rein gar nichts mit Alexa zu tun.

Charly Caruso: ”Du willst uns also sagen, dass du diese Feier deswegen gesprengt hast, weil er deine Freundin, ich zitiere, als 'Perle' bezeichnet hat?”

Will Ospreay:
Unter anderem Charly, aber ja. Man sollte einfach wissen, wann man lieber den Mund hält und etwas nicht laut ausspricht. Gerade wenn man als Champion eigentlich eine Vorbildfunktion hat. Aber all das kommt wohl einfach nur vom bekannten Goldfieber, denn wie bei vielen anderen auch, die einen Titel gehalten haben, steigern sich auch bei Tony durch das Gold scheinbar seine schlechten Eigenschaften. Wieso sonst muss er hier groß und breit seine Siegesserie betonen? Ich könnte mich hier genauso hinsetzten und davon sprechen, dass es in dieser Liga ebenfalls noch keine geschafft hat mich zu pinnen oder zur Aufgabe zu bringen. Bringt uns das weiter? Ich denke nicht und genau deshalb spar ich mir solche Dinge und konzentriere mich auf das Wesentliche. Wenn er hier allerdings weiter von seiner 'Serie' sprechen will, können wir uns auch gerne darüber unterhalten, wann diese endet. Ich würde mich ja sehr gerne zur Verfügung stellen, um unserem Champ hier zu zeigen, dass je steiler der Aufstieg ist, es immer leichter wird auszurutschen. Falls er sich traut, versteht sich natürlich.

Na das klingt doch nach einer Herausforderung. Man darf nicht vergessen, dass Will ein ausgezeichneter Rising Champion gewesen ist. Was er aus dem Belt gemacht hat war mehr als sehenswert. Durch ihn erlangte der Gürtel enorm Bedeutung und Esprit. Seine wöchentlichen Verteidigungen waren super und nach dem Verlust des Titels weiß er natürlich nur zu gut was beendete Serien anbelangt.

Charly Caruso: ”Kämpferisch wie immer. So mögen und schätzen dich die Fans. Spielen wir den Ball also an Tony nach dem mutigen Vorstoß von Will. Wärst du einem Duell gegen ihn zugeneigt, Tony? Sicherlich gibt es derzeit viele Superstars im Lockerroom die dich von dem Gold erleichtern wollen. Was sagst du daher zu Wills Anregung?“

Tony Nese:
“Weißt du, Charly... vielleicht sollte man mal die “Perle” vor die Säue werfen. Und davon gibt es in der TWE satt und genug. Doch bevor unser Willy-Boy wieder Komplexe bekommt belassen wir es dabei. Jedes weitere Wort über Alexa Bliss ist ein vergeudetes Wort. Kennst du noch die Werbung mit dem mein Haus, mein Auto, mein Boot? So in etwa komme ich mir gerade vor. Dass ich von solchen statistischen Vergleichen kein Freund bin sollte hinlänglich bekannt sein. Ein Tony Nese gehört zu den Machern. War es größenwahnsinnig sich gleich zu Beginn mit dem World Champ anzulegen? Bestimmt. Aber wie es ausgegangen ist wissen wir ja mittlerweile alle. Bislang habe ich jeden besiegt der die Klappe aufgerissen hat und der Meinung war mir ebenwürdig sein zu können. Alle habe ich Lügen gestraft. Ospreay wird sich in diese Liste einreihen….“

War das eine Zustimmung? So richtig hat er nicht drauf reagiert aber zwischen den Zeilen konnte man so etwas heraushören. Vielleicht wird er ja noch deutlicher.

Tony Nese:
“Theoretisch stünde einem Mike Bennett wohl ein Re-Match zu. Bislang hat dieser aber noch keine Bewegung in diese Richtung gemacht. Normalerweise lehne ich es kategorisch ab demjenigen eine Chance zu geben der meint dass man Titelmatches bekommt nur wenn mal laut genug danach brüllt. Getreu dem Motto wer zuerst kommt, der wird schon einen Shot erhalten. Da war aber dieser eine Punkt der mich dazu bewegt darüber hinweg zu sehen. Wenn es tatsächlich noch niemand gegeben haben soll der diesen Landstreicher weder gepinnt hat noch zur Aufgabe gebracht hat dann wäre dies doch ein schöner Zusatz in meiner eh schon hervorragenden Vita. Man muss sich ständig neue Meilensteine setzen auf die man später zurückblicken kann und daher soll er seinen Kampf bekommen wenn er so unbedingt darauf besteht. Aber warum sollte ich immer nur derjenige sein der etwas aufs Spiel setzt… Warum erhöhen wir den Einsatz nicht etwas? Wie wäre es, dass bei einem Sieg meinerseits ich auch ein Goldstück von ihm bekomme… zumindest für eine Nacht.“

Oh ha. Was oder besser gesagt wen er wohl meint dürfte klar sein. Da hat er den Bogen mal wieder überspannt. Das sieht auch der Aerial Assassin so, der bisher die Ruhe selbst war. Bei diesem einen letzten Satz, springt er aber fast schon aus seinem Sessel auf und funkelt den Champion mit einer Wut an, die zu dem Heißsporn passt. Vermutlich fehlt nicht mehr viel und er würde wie bei dessen Siegesfeier auf ihn losgehen, aber nach einem kurzen Augenblick lockern sich die geballten Fäuste langsam wieder.

Will Ospreay:
Du bist ein noch widerlicheres Stück Scheiße als ich es erwartet habe. DU glaubst doch nicht allen Ernstes, dass ich hier um eine Nacht mit meiner Freundin wette, nur wegen diesem verdammten Gürtel? Fick dich selbst Tony, dass kannst du doch sowieso am Besten! Ein Wort noch in ihre Richtung von dir und ich schwöre, dass es hierbei nicht mehr um eine Lektion, sondern um deine Zerstörung gehen wird. Spiel dich also ruhig weiter so auf und du wirst schon sehen, was du davon hast! Ich bin hier jedenfalls raus.

Ein entschuldigender Blick geht noch an Charly Caruso, ehe er abzieht und die Beiden zurücklässt. Die Reporterin ist sehr überrascht, fängt sich aber gleich wieder und greift das Geschehene professionell auf.

Charly Caruso: ”Sie sehen liebe Damen und Herren, hier ist ordentlich Dampf im Kessel. Wird es ein Titelmatch zwischen Tony Nese und Will Ospreay geben? Wird unser Champion weiter mit dem Feuer spielen? Macht der Aerial Assassin seine Drohung war? Das alles erfahren sie, wenn sie der TWE treu bleiben und uns gespannt weiter verfolgen. Vielen Dank an Will Ospreay und natürlich auch an Tony Nese für das Interview.“

Und damit endet die Übertragung nach einer kurzen Einstellung, bei der man das Grinsen im Gesicht des Champions deutlich erkennen kann.

Mauro Ranallo: "Das Feuer lodert zwischen den beiden."
Renee Young: "Und das er Alexa Bliss aufs Spiel setzen wird, dass kann er nur von träumen laut Will."



Wieder stand eine neue Woche an und die Show kann nach dem tollen Triple Threat Match weitergehen, als die Kameras zurück Backstage schalten wo wie so oft am heutigen Abend schon die Tür zur Halle geöffnet wird und Maria Kanellis Bennett die Halle betritt, ihr Gatte hatte noch ein Telefonat zu führen und so ging die Queen schon einmal vor, immerhin hatte sie ein festes Ziel vor Augen. Nachdem auch die letzte Woche war für die Bennetts hier im Empire turbulent geendet hatte gab es nun natürlich eine Person mit welcher Maria ein ernstes Wort zu reden hatte.

Und so bewegt sich Maria zielstrebig durch die Gänge des Empires. Kurze Zeit später hatte sie auch ihr Ziel erreicht, den Bereich der Locker der Superstars und einer ganz bestimmten Person wollte sie nun einen Besuch abstatten. Und so wurde die Tür zu Chris Sabins Kabine achtlos auf geschmettert. Zugleich blickte Maria diesen dann auch mit düster funkelnden Augen an.

Maria Kanellis-Bennett:"Das letzte Woche war eindeutig eine Nummer zu viel, es wird Zeit das wir das ganze Beenden! Und glaube mir das wird unschön für dich enden, ich habe genug von deinen ewigen Spielereien."

Marias Blick machte deutlich wie ernst ihr ihre Worte waren und auch ihr Tonfall ließ keinen Zweifel an ihrer Ansage welche sie Sabin direkt entgegen schmetterte. Die Frau die lernt. Und anscheinend auch nur vom besten, denn man kennt es ja immer dieses Tür aufmachen ohne zu wissen ob da nicht vielleicht irgendwas gesehen werden kann was man eigentlich nicht sehen will, ganz im Gegenteil wenn die beiden sich treffen hofft man doch immer etwas sehen zu dürfen, ist es vielleicht auch jetzt so? Jetzt wo Maria Kanellis-Bennett gerade in die Umkleide einfach mal so reinspringt? Öfters hat es Chris geschafft, mal was zu erhasschen aber dieses Mal bei Maria ist es ganz was anderes denn der Mann aus Detroit, schnürt sich gerade seine Boots zu denn heute Abend ist Main Event Time und da trifft man auf Kazuchika Okada.

Chris Sabin
„Da ist sie ja meine Liebe des Lebens, ach was ein schöner Anblick es doch ist wieder deine funkelnden Augen noch zu sehen kurz bevor ich heute Abend mal den Main Event des Abends bestreiten darf. Also mein wundervoller Engel, was hast du auf deinem Herzen. Was treibt dich hier her?“

Die Dame hatte eigentlich ja schon gerade von sich gegeben was sie auf ihrem Herzen hatte, nur Chris Sabin will es einfach mal runter spielen aber ob es tatsächlich klappt mit dem was er so treibt, das kann er sich sicherlich abschminken. Marias Miene änderte sich nicht als Sabin das Wort ergriff, weiterhin blickte sie ihn düster an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich denke ich habe mich klar ausgedrückt und dies ist auch der einzige Grund weshalb ich hier bin. Um dir zu sagen das nun ein für alle Male Schluss ist mit deinen Alberrein, sonst wird es Mile sich eventuell doch nochmal überlegen und dich ein für alle Male von hier entfernen. Also rate ich dir...halte dich fern."

Es war deutlich wie ernst Maria ihre Worte hier meinte und so sprach sie diese auch deutlich drohend aus. Eigentlich hatten die Bennetts mehr als genug zu tun, doch es wurde wohl Zeit das sich die Bennetts Chris ernsthaft annahmen.

Chris Sabin
„Ach das meinst du, naja sehs doch mal so hat sich Mikey noch keine Gedanken darüber gemacht ob er jetzt meine Herausforderung doch noch annimmt oder immer noch nicht? Ich meine der Tritt letzte Woche war ja vielleicht mal eine Hilfe ihm auf die Sprünge zu kommen. Anscheinend ist er ja immer noch nicht Mannsgenug, erst schafft er es nicht dir bei gewissen Aktivitäten zu helfen, jetzt lässt er auch noch Herausforderungen außen vor. Ich glaube ich muss mal mit dem Kerl reden.“

Kurz rollte Maria genervt mit den Augen, Sabin wusste doch immer wieder gekonnt sie zu provozieren, ihre Laune war ja ohnehin nicht die Beste gewesen. Dies war Maria auch weiterhin deutlich anzusehen, als sie mit ernster Stimme weiter sprach.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich denke du hast deinen Standpunkt klar gemacht. Doch mein Mann hat Besseres zu tun, als dir die Plattform zu bieten nach welcher du so sehnsüchtig bettelst. Ich meine hats du es wirklich so nötig? Was ist nur aus dir geworden, du hättest damals wohl besser den Weg an unserer Seite gehen sollen."

Voller Hohn war nun nun Marias Stimme bei ihren letzten Worten und so bildete sich jetzt auch wieder ein fieses Grinsen in ihrem Gesicht, als sie auf ihre Geschichte rund ums Kingdom anspielte. Tatsächlich lächelt aber Sabin leicht, ist es wirklich dass was Maria wollte? Wollte sie dass Chris im Kingdom bleibt? Das hören wir bereits seit langem.

Chris Sabin
„Also so langsam musst du meinen Stand auch verstehen, ich meine diesen Schritt habe ich getan um zu zeigen wer Chris Sabin doch wirklich ist. Auf der einen Seite das größte Arschloch und auf der anderen Seite der Fan Favourite. Weißt du Maria, du glaubst doch nicht ernsthaft das ich irgendwie euer Laufbursche spielen soll, irgendwas machen soll was Mikey Boy mir befiehlt und ich dies dann mit bravour meistere. Willst du wissen, was besser klingt? Was ist wenn Chris Sabin, Chris Sabin befiehlt was er zu tun hat? Genau das mache ich. Und nachdem ich letzte Woche gesehen habe das tatsächlich du der Mann im Hause bist, erkenne ich auch den Stand von unserem geliebten Mikey.“

Interessante Worte welche Sabin hier wählte, welcher immer deutlicher machte auf wem er es wirklich abgezielt hatte, doch war da die Frage ob die Bennetts es Chris so leicht machen würden.

Maria Kanellis-Bennett:"Du hast es damals schon nicht verstanden und dies ist immer noch der Fall. Doch verrennst dich in die Idee meinen Mann überlegen zu sein, doch dem ist Nicht so. Aber das wirst du schon noch in naher Zukunft erkennen, auch wenn du deine Lektion längst gelernt haben müsstest. Doch manche brauchen wohl etwas länger."

Abwertend musterte Maria Sabin einen Augenblick eingehend, bevor sie diesen dann auch schon wieder mit einem fiesen Grinsen im Gesicht in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir werden ja sehen wie sich die Zukunft entwickeln wird, doch am Ende wirst du wohl als genau das Enden was du hier beschreibst als Laufbursche. Und wenn wir mal ehrlich sind, bist du damit schon gut bedient. Wie dem auch sei, ich muss mich nun den wichtigen Dingen zuwenden. Meine Warnung hast du erhalten!"

Es folgte nochmal ein eindringlicher Blick bevor Maria dann jedoch schon auf dem Absatz kehrt machte und die Kabine von Sabin wieder verließ. Der lässt sich von Maria ja echt nicht beeindrucken und verabschiedet sie mit einem Luftkuss. So schalten wir zurück in die Halle.

Mauro Ranallo: "Ob Mike Bennett sich nach diesem Treffen endlich zusammen raufen wird und doch noch Sabin's Herausforderung annimmt?"
Renee Young: "Das werden wir ja noch sehen, vielleicht wird es ja nächste Woche so kommen."



Ein interessantes Triple Thread Match haben wir gerade gesehen und man kann auch schon sagen, es ist wieder eine sehr interessante Inception Ausgabe und man kann schon kaum mehr erwarten, wie duie ganzen Geschichten und Fehden bei Insanity explodieren werden. Einer dieser großen und auch für die Zukunft nicht ganz unwichtigen Geschichten ist die Sache rund um das Match team Shane gegen Team Hunter und Steph, die vertreten werden, einmal von Alexa Bliss und The Miz und Seth Rollins und Becky Lynch. In diesem match steckt aber noch soviel mehr, denn alle haben untereinander keine große Meinung von einander, auch im Team, wenn man Alexa und Miz daher nimmt. Vor allem bleibt aber in den letzten Wochen die Fehde zwischen Seth und Miz hängen. Miz hat sich entschieden sich von seinem Freund zu trennen und ihn zu verraten. Ihn interessiert das aber alles gar nicht und bereut auch sicher nichts, wie er es immer wieder sagt. Jetzt ist er auch wieder auf dem Titantron zu sehen und die Fans zeigen ihm mal wieder wie wenig er ankommt. Miz sieht die kamera und gibt eine Kuss in diese ab, denn er hört sie nicht, aber er weiß wie er ankommt. Selber scheint er jemanden zu suchen und nach der letzten Woche kann man wissen, wer es ist. Nach einem wqeiterem Moment hat er sie gefunden, er hat in der Tat nach becky lynch gesucht und sie auch gefunden. Klar will er damit weiter Seth reizen´, aber er scheint auch mal zu schauen, wie stabil diese ganze Romanze der Beiden wirklich ist.

The Miz:
Na endlich habe ich dich gefunden Becky! Na auch so ein paar schöne letzte Wochen wie ich gehabt? Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich habe mich noch nie nbesser gefühlt, als wäre ich neu geboren und ich denken ich muss mich da bei deinem neuem Macker bedanken. Hätte er nicht so ein perfektes Opfer abgegeben, dann weiß ich nicht, ob es so gut wäre. Doch lassen wir das, denn ich glaube, du bist langsam wirklich enttäuscht und fragst dich auch, wie es dazu kommen konnte, dass er dich so verweichliocht hat, denn damals warst du doch viel besser drauf, vielleicht solltest du dahin zurück.

Miz legt sofort los und auch wenn becky sicher nicht gut auf Miz zu sprechen ist, so setzt er gleich noch mal einen drauf, ohne das sie was gesagt hat. Jetzt erst richtig sieht man die Irin überhaupt zu Gesicht. Das Publikum wartet mit ihrer Reaktion erstmal noch ab. Schließlich hat sie noch nicht reagiert. Da sie am heutigen Abend nicht in den Ring steigt trägt sie Jeans, auch wenn das Top und die Jacke zu ihrem Einzugsgear gehört. So ganz scheint sich Becky nicht im Klaren zu sein, was diese Aktion von ihrem Kollegen sein soll. Mit einem fragwürdigen Blick und verschränkten Armen scheint sie noch einen Reim bei dem Ganzen zu machen.

Becky Lynch:
"Okay was wird das wenn es fertig wird? Wenn du jemanden suchst dem du erzählen willst wie toll deine Woche war ist glaube ich grad der Bus mit den Leuten die es interessiert gerade weggefahren. Tut mir Leid. Denk nicht ich weiß nichts über dich und dein Vorhaben. Du hast dich mit Seth angelegt und damit bist du auch automatisch gegen mich. Dein Geplapper beeindruckt mich nicht. Dass Seth einen verweichlichen soll ist nur deine Einbildung. Du warst ein Waschlappen vorher und bist auch jetzt immer noch einer. Und ich … ich bin immer noch so eiskalt, wie ich es schon immer war. Ich könnte dir hier und jetzt den Arsch aufreißen, aber das wäre Seth nicht fair gegenüber. Er ist es, der sich bei dir revanchieren muss und sobald er die Gelegenheit bekommen hat macht er das auch."

Mit einem breiten Grinsen macht die Irin auf ziemlich selbstsicher und es wirkt nicht als würde sie sich beirren lassen. Becky´s Worte kommen sogar ziemlich gut beim Publikum an. Zwar noch immer ungehobelt wie sie es schon immer war zeigt The Man hier klar, dass sie zu Seth steht und darüber hinaus auch an den Architect glaubt. Miz hingegen nimmt ihre Worte auch auf die leichte Schulter und nicht besonders ernst. Er wundert sich eigentlich sogar, denn er hat eigentlich damit gerechnet, dass sie vielleicht sogar sofort auf 180 ist, doch sie kann sich kontrollieren und scheint Miz selber nicht ernst zu nehmen, doch Miz ist da locker und wird das sicher noch ändern wollen.

The Miz:
Klar wird dich das sicher nicht interessieren, doch ich will dir nur offen legen wie man sich fühlt, wenn man sich von diesem Balast befreit, der jetzt nur noch dir an der Hacke hängt. Klar macht Seth dich weich, oder willst du mir erzählen, dass sich deine Einstellung nicht ziemlich geändert hat. Es ist eigentlich ziemlich bedauerlich, denn heute könnte mir diese Einstellung wirklich sehr gut gefallen und ich würde dir auch sicher abnehmen, wenn du dich als The Man bezeichnest, jetzt ist das doch eher lächerlich. Denn weder bist du noch The Man, oder gar dein Freund. Ja mein Gott dann habe ich mich mit Seth angelegt, dass ist ja auch sehr listig und macht Spaß, dass das auch dich auf den Plan ruft interessiert mich nicht wqirklich, denn vor dir habe ich sicher keine Angst. Ich kann es einfach nicht verstehen, warum du dich so ändern kannst und nun dich mit so einem Versager abgibst. Wilklst du dich etwa auch zu einem Nichts machen lassen? Ich meine schau es dir doch an, mit diesem Match beim PPV wird er dich ins Verderben reißen. Er kann mich nicht besiegen und du bist auch lange nicht mehr in der lage Alexa zu besiegen. Ihr werdet untergehen, aber vielleicht steckt in dir ja noch eine letzte Hoffnung. Vielleicht ist irgendwo noch The Man, die alles getan hat um an die Spitze zu kommen und die sich mit Versagern nicht umgeben hat. Klar mir glaubst du das vielleicht nicht, aber du saolltest dich das in einer ruhigen Minute mal selbst fragen und dann besteht vielleicht noch Hoffnung.

Miz denkt anscheinend gar nicht daran sich zurückzuhalten ganz im Gegenteil, er legt gleich noch mal nach und scheut hier auch keinen Schlag, der auch nicht wirklich fair ist. Jetzt grinst nämlich er und ihm scheint das Spaß zu machen, denn immer wenn sie sich wehrt fordert ihn das doch nur noch mehr raus. Genauso scheint Becky auch die Ruhe selbst zu sein. Sie scheint nicht von ihrer Überzeugung umgestimmt werden zu können.

Becky Lynch:
"Bitte! Steht das nicht schon auf Seite eins des Fieslings Handbuch, dass man seine Gegner gegeneinander aufstacheln soll? Also wenn du irgendwas erreichen willst, dann musst du dir schon wesentlich besseres einfallen lassen als das. Seth und ich bleiben ein Team und da kannst du nichts dran ändern. Allein die Tatsache, dass du versuchst uns auseinander zu bringen zeigt doch nur, dass du Angst hast. Diesmal sind die Karten einfach komplett anders gemischt als einst. Ich erinnere mich noch vor einem halben Jahr als du mit Alexa gegen und Beide angetreten seid. Ihr hatte gewonnen. Ihr wart da definitiv das bessere Team gewesen. Seth und ich waren nicht auf einer Wellenlänge im Gegensatz zu dir und Alexa. Tja und heute ist genau das Gegenteil der Fall. Du hast es dir mit Alexa verdorben und ihr werdet in diesem Teamkampf untergehen. Du redest von Versagern? Der einzige Versager wird der Depp sein, der den falschen Chef unterstützt hat und das wirst du sein."

Becky nimmt ihr Gegenüber nicht wirklich ernst. Deswegen kann er auch noch so viel reden wie er will. Es wird bei der Irin keine Wirkung zeigen. Miz ist nicht beeindruckt und macht auch mit seiner hand eine klare Bewegung, dass Becky hier auch nur redet und am Ende vielleicht nichts beweisen kann. Klar steht Miz vielleicht erstmal besser da, denn wenn man nur diese Teams sich anschaut und den Record, dann sind Miz und Alexa eindeutig die Favoriten, aber können die beiden auch ihre Differenzen beiseite legen?

The Miz:
Ach komm becky, du scheinst mich da echt falsch verstanden zu haben, warum sollte ich dich ausstechen sollen? Ich meine klar würde ich dich gerne wieder so sehen, wie damals, denn dass war schon etwas, was sehr schön anzuschauen war, aber damit weill ich wenn ich es wollte nur dir helfen, für mich macht das eigentlich keinen Unterschied. Ich weiß, dass dann eine andere kommen würde und ein Match hätte ich sicher immer noch und Angst habe ich vor dir sicher nicht, denn Alexa scheint dich immer noch genug zu hassen. Um das einfach wie ich zu machen und das was geschehen ist beseite schíeben, denn danach werden wir wieder in andere Richtungen gehen. Alexa ist miur wirklich egal, dass einzige was mir eigentlich nicht wirklich gefällt ist, dass ihr zeigt, dass ihr die Hosen voll habt. Ihr scheint doch hinter Alexa her zu rennen und sie zu versuchen davon abzubringen, sich in dieses Match zu stellen. Ihr wisst, dass wir euch überlegen sind, denn ihr seit mit euren damaligen Perosnen nicht zu vergleichen. Du warst eine der gefährlichsten Frauen im Empire, jetzt eher nur noch die die den Versager immer aufbauen muss und dass hat dixch auch auf sein Niveau runter gezogen. Ich meine ich kann mich noch nicht mal an deinen letzten größeren Erfolge erinnern. Da war4 der Starfire Titel und das match gegen Alexa und seit dem habe ich nichts mehr. Du bist eigentlich nicht besser als jeder Statist hier, oder als irgendein Crewmitglied, vielleicht solltest du dich lieber nützlich machen und hinterher mit abbauen helfen, dann kann ich dein dasein, als notwendig hier ansehen. Für euch geht es in diesem match eben um alles. Wenn ihr untergeht, was ihr werdet, dann seit ihr hier doch Geschichte, aber seht es positiv, es wird nur noch einmal sein, wo ihr Versagen werdet und euch selber komplett bloßstellt.

Miz nickt mit dem Kopf und scheint das wirklich ernst zu nehmen, doch Becky wird es mehr rasend machen, oder vielleicht hofft er auch darauf, denn Emotionen können in so einem Match helfen, müssen sie aber sicher nicht. Man sieht Becky an, dass sie schon ziemlich genervt von ihrem Gegenüber ist. Für sie führt dieses Gespräch zu nichts. Sie selber will nichts von ihrem Kollegen wissen und deswegen ist diese Unterhaltung unnötig für sie.

Becky Lynch:
"Tja du willst mein altes Ich sehen und ich will am liebsten dich nicht mehr zu Gesicht sehen. Allerdings sehe ich schwarz dabei, dass sich meine Hoffnung bewahrheitet in nächster Zeit und das kannst du auch. Vielleicht sollten wir uns beide einfach damit abfinden, dass ich dich noch weiterhin sehen muss und du keine Veränderung bei mir bewirken kannst. Ich bereue nichts was mit Seth zu tun hat und ich würde es alles exakt genauso tun. Du denkst wir werden untergehen? Tja mich zu retten kannst du dir abschminken. Wenn Seth fällt, dann falle ich mit ihm. Ich lasse Seth um nichts in der Welt fallen auch wenn mich das runterzieht. Allerdings ist das nur deine Meinung, die ich nicht mit dir teile. Seth und ich werden ich euch platt machen aber da können wir uns noch stundenlang nicht einig sein. Das kann mir auch scheißegal sein, was deine Meinung ist. Du verschwendest deine Zeit hier und meine genauso. Also wäre es am besten wenn wir diese völlig sinnlose Unterhaltung endlich beenden."

Wenn Becky keine Lust mehr hat versucht sie es nicht zu verstecken sondern spricht es einfach an. Sie will nichts mehr vom Awesome One hören. Dabei winkt sie ihren Kollegen mit der Hand ab, dass dieser einen Abflug machen soll. Dabei geht Becky allerdings nicht davon aus, dass sein Gegenüber dem nachgeht und so dreht sie sich selbst schon halb weg und ist schon halb aus diesem Gespräch verschwunden. Miz6 will Becky dann aber noch für ein paar letzte Worte aufhalten, denn nach seiner Sicht scheint man die vielleicht auch in der Zukunft, wenn Miz und Alexa gewinnen nicht mehr zu sehen. Das ist vielleicht auch falsch, aber lieber mal jetzt die letzte Gelegenheit nutzen.

The Miz:
Es scheint wohl so zu sein. Ich meine mich wirst du hier noch lange sehen und schon bald auch in einer Position, für die ich einfach gemacht biin und auf die ich viel zu lange warten musste. Dein Macker und die fans haben mich mit einem Kampf betraut und mich davon abgehalten, aber jetzt bion ich so zu sagen frei und kann wieder der Miz sein, der nicht mehr aufzuhalten ist. Der wird dann auch eben euch beim PPV begraben und in deinem Fall ist es eigentlicvh bedauerlich, aber so wie du dich hier gibst muss es einfach si sein, damit du es vielleicht realisierst, was für einen Fehler du begangen hast. Klar sind Gefühle vielleicht schön, aber man sollte immer sein Kopf einschalten. Ich meine ich habe auch meine Frau, die beste frau auf diesem Planeten und sie hat mich nie schwach gemacht. Seth ist einfach ein Egomane und ist bereit dich in seinen eigenen Untergang hinein zu ziehen und deine Karriere damit auch zu zerstören. Naja früher hatte man eben zwei The Man und nach diesem PPV hat man halt nur noch einen The Miz, aber das bleiubt einfach dann Awesome! Vielleicht wirst du ja nochmal schlau und man gibt dir eine Chance, aber dafür wirst du den Balast auch loswerden müssen.

Miz breitet die Arme aus und zieht die Schultern nach oben, er will damit sagen jetztt ist es an der Zeit für sie die endgülzige Endscheidung zu treffen. Auf die will Miz aber nicht warten und so zwinkert er mit einem lachen und einer ganz klaren Ironie zu und lässt dann becky einfach da stehen

Mauro Ranallo: "Becky macht ihm einfach nur klar, dass The Miz sich mit dem falschen Man angelegt hat."
Renee Young: "Und bei Insanity will sie ihm das auch klar machen."





Die Stille in der Halle wird unterbrochen von einer Musik welche sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgte. Es ist die Musik der Bennetts, des Corporate Kingdom und das Ehepaar erschien trotz den nicht ganz so schönen Umständen der letzten Wochen ziemlich gut gelaunt auf der Stage. Kurz blieben die beiden stehen, was dafür sorgte das die Fans in der Arena noch lauter ihre Abneigung gegen das Power Couple zeigten. Anschließend machte sich das Ehepaar, Hand in Hand, auf dem Weg zum Ring.



Greg Hamilton: Ladys and Gentleman. Introducing now The Miracle Mike Bennett and Misses Case of The Empire, Maria Kanellis-Bennett – Thy KINGDOM!

Langsam und arrogant wie man sie kennt, marschieren sie zum Ring und steigen dann schließlich in diesen hinein. Im Ring angekommen werden die beiden Ringecken von ihnen in Beschlag genommen und Sie posieren noch einmal zusammen.



Dann ging es zurück und es folgte noch ein leidenschaftlicher Kuss zwischen dem Paar bis die Musik verstummte während sich Maria die Mikrofone in ihre Hand geben ließ. Mit diesem bewaffnet ging die First Lady wieder zu ihrem Gatten als abermals ein leidenschaftlicher Kuss zwischen ihnen folgte. Eine pure Provokation der beiden und entsprechend laut wurden die Buhrufe der Fans wieder. Lächelnd griff Mike nach Marias Arm um eines der Mikrofone in Besitz zu nehmen bevor er sich mit diesem an die Fans richtete.

Mike Bennett: „Ich sehe wie höre das TWE Universum ist begeistert, dass wir uns die Mühe gemacht haben euch mit unserer Anwesenheit im Ring zu beehren! Und sicher fragt ihr euch alles was hat das ultimative Power Couple, das IT-Couple, die Bennetts für den heutigen Abend für das gemeine Volk geplant, richtig? Sicher stellt ihr euch diese Frage, denn wir kennen euch sehr genau! In der Tat gäbe es einige Optionen was wir denn euch heute bieten können, doch im Augenblick zweifle ich noch daran ob ihr überhaupt etwas Besonderes von uns verdient habt! Meine vor euch hier im Ring steht noch immer einer der größten ehemaligen World Champions welche diese Company in seinen Reihen hat aber nicht zu vergessen liebes TWE Universe. Steht hier in diesem Ring die amtierende Starfire Championesse und vor allen Dingen die aktuelle Misses Case of The Empire! Eure Queen Miss Maria Kanellis-Bennett! In diesem Sinne, erhebt euch von euren Stühlen und huldigt eurer Queen!“

Doch dies bekam Michael wenig überraschend nicht von dem Publikum, sondern die Fans huldigten Maria in völlig anderer Weise als laute *SLUT* Rufe durch das Rund gingen. Erst verzog Mike kurz das Gesicht nur um diese Rufe dann mit einem Lächeln hinzunehmen als das Mikrofon erneut angesetzt wurde.

Mike Bennett: „Genau dafür liebt ihr uns doch, denn, wenn wir doch ehrlich sind möchtet ihr mehr von diesem Traum von Körper sehen! Ihr Spatzenhirne träumt jede einzelne Sekunde davon, dass sich meine reizende Frau, eure Queen dazu herablässt euch auch nur ein wenig ihrer nackten Haut präsentiert! Aber ich kann euch verstehen, Maria kann euch verstehen und genau diese Sehnsüchte treiben unseren lieben guten Chris Sabin in den Wahnsinn. Denn wie für euch idiotisches TWE Universum bleibt es auch für Herrn Sabin lediglich ein feuchter Traum eine Frau wie Maria sein Eigen nennen zu können! Ja Sabin genau das treibt dich in den Wahnsinn, genauer gesagt in die Verzweiflung und genau deshalb versuchtest du vergangene Woche ganz drastische Mittel anzuwenden. Wenn du aber denkst mit dieser Aktion deiner netten Fantasie Wunschvorstellung dieses Matches näher gekommen zu sein dann muss ich dich enttäuschen. Ist es nicht alter Freund! Sorry Chris aber wann verstehst du endlich das meine Frau an deiner Person nicht interessiert ist? Schatz was meinst du? Wollen wir der Welt oder besser gesagt Chris Sabin mal zeigen, dass Mike Bennett die einzige Person auf dieser Welt ist, die ganz besondere Dinge oder auch Geschenke von seiner Queen erhält!? Was denkst du Liebling? Zeigen wir Chris was dieser nie besitzen wird!?“

Mit einem fragenden Blick wie einem verschmitzten Grinsen sah Mike zu seiner Ehefrau während das Publikum mitunter gemischten Reaktionen auf die Worte reagierte. Maria erwiderte das Grinsen ihres Mannes und dann war sie es welche das Mic nun erhob.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie du sagst mein Schatz, sind wir das perfekte Traumpaar und niemand kann uns das Wasser reichen. Viele hier versuchen das zu erreichen was wir bereits Ereicht haben. Dies ist auch der Grund warum sich immer wieder Neider gegen uns bilden. Und dieses Neid verfrist auch Sabin, er lebt in seiner Traumwelt, aus welcher er einfach nicht aufwachen will. Er wünscht sich an meiner Seite zu sein, doch dies ist nur eine Wahnvorstellung welche der Gute hat. Doch Sabin ist dafür bekannt schlechte Entscheidungen zu treffen, dies hatte er schon vor langer Zeit bewiesen, als er unseren Kingdom den Rücken zugewandt hat. Wahrscheinlich hat er dies bis zum heutigen Tag bereut. Und diese Reue zerfrisst ihn, was der Grund für sein Handeln ist. Doch es ist besser für ihn aus seinem Tackertuckerland zurück in die Realität zu kommen, denn sonst wird er wie viele vor ihm bald Geschichte unseres Empires sein. Jeder weiß wozu wir in der Lage sind und daran hat sich Nichts geändert."

Einen ganzen Moment lang blickt Maria mit ernsten Blick durch die Zuschauerreihen, wo die Fans ausgelassen buhen. Wie stets haben die Worte der Queen die Fans jetzt schon aufgebracht, doch so wie es aussah schien Maria ihre Ansprache noch nicht beenden zu haben, denn nun hob sie erneut ihr Mic an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich kann es nicht leugnen wir haben Rückschläge hinnehmen müssen, doch wir sind die Bennetts. Wenn wir fallen, stehen wir wieder auf und bekämpfen den Feind erneut. Wir holen uns immer das was uns zusteht und uns gehört die Spitze. Wie mein Mann bereits sagt bin ich im Besitz des Koffers und eines kann ich unser kleinen Knuddelmaus versprechen, sie soll sich nicht zu sehr ans Gold gewöhnen. Denn schon bald findet es seinen Weg zurück zu seiner Queen und genauso wird mein Mann, der großartigste Champion welchen diese Liga je hatte, bald wieder sein Gold in seinen Händen hallten."

Und erneut eine klare Ansage in Richtung der Fans, welche nun noch mehr außer sich waren, Maria jedoch hatte ein zufriedenes Grinsen im Gesicht als sie nun zu ihren Mann blickte.
Und so bekam die Queen ein bestätigendes Nicken während die Fans noch immer buhten. Was allerdings nichts daran änderte das Mike wieder das Wort ergriff.



Mike Bennett: „Wie meine Frau so schön sagt, schon sehr bald haben wir wieder das geholt was uns in Wahrheit auch zusteht! Allerdings gibt es einige Baustellen im Empire um die wir uns eigentlich kümmern sollten. Denn es zeigt sich doch mal wieder, wenn wir uns nicht um wirklich alles in dieser verdammten Company kümmern, dann herrscht völlige Anarchie! Aber eure Queen sagte es bereits, schon sehr bald wird hier wieder ein anderer Wind wehen. Zunächst konzentrieren wir uns allerding auf die Aufgaben die gerade vor uns liegen. In meinen Fall bedeutet es das meine Augen, mein Fokus auf Rising Empire IV liegt wo ich niemand geringeren als Kenny Omega in die Realität zurückholen werde und der Welt beweise das Mike Bennett der beste Wrestler dieses Planeten ist! Und wo wir nun beim Thema Kenny Omega angekommen sind, fragt sich das TWE Universe sicherlich, was ist der aktuelle Stand. Letzte Woche sagte ich, dass ich wieder auf Kenny Hunting gehe und das habe ich auch getan. Leider hat sich Kenny in den letzten Tagen sehr gut versteckt aber früher oder später glaubt mir, taucht er schon wieder auf und dann wird Mike Bennett zur Stelle sein!“

Der ehemalige Champion machte eine kleine Pause wo die Fans erst überlegten ihn nach diesen Worten auszubuhen aber sich dazu entschieden nach Kenny zu chanten. Entsprechend hallten nun die OMEGA Sprechchöre durch die Arena die Bennett mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nahm. Stattdessen zog er allen Anschein nach einen Brief aus seiner Tasche welchen er in aller Ruhe auffaltete bevor Mike abermals sein Mic anhob.

Mike Bennett: „Allerdings war ich ziemlich überrascht was mir vor ungefähr 2 Tagen die Post zugestellt hat. So habe ich einen Brief zugeschickt bekommen und nicht nur irgendein Brief, sondern ein Brief von Kenny Omega! Ja ich war sehr überrascht und ich finde an dieser Stelle ist es angebracht, wenn ich die ganze Welt sprich das ganze TWE Universum an den geschriebenen Worten Omegas teilhaben lasse! Wenn ich also das TWE Universe um ihre volle Aufmerksamkeit bitten darf, wenn ich diesen Brief nun vorlesen werde!“

Keine gute Wortwahl gerade von Bennett denn zunächst kassierte Mike die typischen *ASSHOLE* Chants da sich niemand wirklich vorstellen kann, dass dieser angebliche Brief von Kenny Omega stammt. Doch Mike ließ sie von den Rufen nicht beirren und war fest entschlossen was in dem angeblichen Brief stand auch vorzutragen.

Mike Bennett: „Sehr geehrter Mister Bennett, wie Sie sicherlich wissen erhole ich mich noch immer von der harten Abreibung, welche Sie mir in meiner neuen Promotion zugefügt haben. Dafür möchte ich mich bei Ihnen, Sir von ganzem Herzen entschuldigen, dass ich es nicht geschafft habe, heute persönlich bei Monday Night Inception zu erscheinen. Doch die Wahrheit ist, immer und immer wieder haben Sie mir die Chance gegeben der Welt zu beweisen das Kenny Omega der größte Name in diesem Business ist. Doch ebenso ist die Wahrheit das ich Sie Mister Bennett in dieser Zeit immer und immer wieder enttäuscht habe aber noch sehr viel schlimmer als das ist der Fakt, dass ich meine Fans enttäuscht habe. Ja Sie haben mit all Ihren Worten den Kern der Wahrheit getroffen und kann Ihnen nur noch zustimmen, dass ich meine tollen Fans verdammt enttäuscht habe und verstehen kann, wenn Sie mich von nun an als einen Lügner sehen, der nichts auf die Kette bekommen hat. Ich, Kenny Omega bin eine komplette Schande. Ich bin es nicht Wert. Ich bin ein Verlierer und deshalb habe ich an diesem Punkt in meinem Leben entschieden, offiziell meinen Rücktritt von sämtlichen Wrestling Promotions dieser Welt zu verkünden! In anderen oder besser gesagt knappen Worten zu sagen. Kenny Omega hat seine Karriere beendet!“

Erneut machte Mike eine kurze Pause das die Aussagen in diesem angeblichen Brief von Kenny auch ihre Wirkung beim Publikum erzielte. Taten sie auch aber gewiss nicht gegen Kenny, sondern es gab negative Reaktionen für Bennett, welcher jetzt mit lautstarken *YOU SUCK* Rufen bedacht wurde. Doch Mike grinste nur und hob zum Zeichen des Weitermachens die Hand bevor er wieder begann vorzulesen.

Mike Bennett: „Was das für Sie und unser Match bedeutet dürfte völlig klar auf der Hand liegen. Viele Fans, viele Kids auf der Welt haben in mir einen großen Helden gesehen. ABER … ich bin einfach kein Held. Ich war noch nie ein Held und werde auch nie einer sein! Wenn meine Fans, die Kids also wirklich einen Helden möchten, zu dem Sie aufblicken können, der Sie führt, der Sie liebt … dann sollten Sie sich an Ihnen halten Mister Bennett Sir! Denn Fakt ist, ich werde niemals und ich meine niemals auch nur der Mann sein, wie Mike Bennett dies ist! Sie sind nicht nur der beste, sondern auch der größte Wrestler auf unserem Planeten und mehr gibt es an dieser Stelle nicht mehr zu sagen!“

Abermals folgte die Kunstpause da Mike diesen Moment natürlich vollkommen auskostete, ein flüchtiger Blick ging zur Ehegattin bevor die Blicke dann mit einem verschmitzten Lächeln durch die Zuschauerreihen gingen von denen mal wieder laute *YOU SUCK* Rufe zu hören waren.

Mike Bennett: „PS: MISTER BENNETT. YOU ARE MY GOOOD!!!! REGRETFULLY YOURS KENNY OMEGA!“

Natürlich wurde noch in dieser Farce von Mike der absolute Schlusspunkt gesetzt der die Fans umso mehr aufwiegelte. Buhrufe so laut das man gerade kein Wort verstand und als man dachte das dieses buhen verstummte, wurde bereits ein verdammt lauter *ASSHOLE* Chant gegen Mike gestartet. Und dieser amüsierte sich königlich für seine skandalöse Scharade, welche er hier vorgetragen hatte und die Person Kenny Omega im wahrsten Sinne des Wortes diskriminierte. Die perfekte Gelegenheit das Wort an seine Gattin zu übergeben was er ihr mit einem verschmitzten Grinsen als auch einem gespielt unschuldig wie unwissenden Schulterzucken auch signalisierte während sich die Menge noch weiterhin gegen ihn austobte. Maria stand ebenso wie Mike weiterhin sehr amüsiert im Ring, die ganze Zeit schon wo ihr Mann sprach stand sie mit einem breiten Grinsen neben diesem. Und nachdem die Fans sich wieder einigermaßen beruhigt hatten ist es nun wieder die Queen welche das Wort ergreift.



Maria Kanellis-Bennett:"Ja ihr alle seid zurecht empört, es ist nun wirklich eine Schande wie Omega sich verhält. Doch ist er einfach ein Feigling, dies haben wir der Welt immer schon versucht begreiflich zu machen und nun hat er es einmal mehr offenbart. Doch ist er zumindest weise genug zu erkennen, das mein Mann ihm immer überlegen war und er so lieber das Weite sucht um Schlimmeres zu vermeiden. Es war stets eine Illusion von ihm und all seinen geliebten Fans das er meinen Mann fair besiegen könnte. Daher wählte er stets den feigen Weg."

Ein fieses Grinsen zierte Marias Lippen als sie eine kurze Pause machen musste da die Fans erneut außer sich waren durch die gesprochenen Worte, doch hatten die Bennetts stets ihre eigene Sichtweise. Maria schien jedoch sehr zufrieden über ihre eigene Worte und sprach so ungehindert weiter.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie mein Mann bereits angedeutet hat, ist erneut die Zeit für eine neue Ära gekommen und diese wird auch wenn es nun anders aussieht, wieder einmal durch die Bennetts dominiert. Wir haben Rückschläge hinnehmen müssen und dennoch sind wir noch in aller Munde. So war es schon immer, wir befinden uns stets an der Spitze. Und wenn ihr alle mal ehrlich seid weiß ein jeder von euch genau das mein Mann sich bald das Gold von Nese zurück holen wird. Und so werde auch ich mir bald schon wieder das Gold sichern welches wirkliche Bedeutung hat, den Womans Titel. Ihr mögt dies hassen oder lieben, doch dies ist eine Tatsache an welcher Niemand etwas zu ändern mag. Am Ende des Jahres werden erneut die Bennetts mit dem Gold durch die Hallen spazieren."

Ein zufriedenes Grinsen zierte die Gesichter des Paares, die Fans sahen dies jedoch ganz anders und waren wie schon die ganze Zeit am buhen, auch wenn die Lautstärke nun nur nochmal zunahm. Das Ehepaar nutzte diesen Augenblick jedoch nur um einen leidenschaftlichen Kuss auszutauschen.
Womit man den Fans natürlich eine Möglichkeit gab sich zu beruhigen was immerhin langsam geschah und nun Mike abermals das Wort ergriff nachdem ihr Kuss ein Ende fand.

Mike Bennett: „Und wir alle wissen, das Wort der Queen ist Gesetz! Daher bitte ich noch einmal um einen großartigen Applaus für eure Queen, Maria Kanellis-Bennett! Die zukünftige Womens Champion und diejenige die bei TWE Insanity diese Liv Morgan ein weiteres Mal in ihre Schranken weisen wird! Nun Liebling bevor wir zum Ende kommen, denke ich, hat das TWE Universe noch eine kleine Belohnung verdient. Moment warte, nicht das TWE Universe hat diese Belohnung verdient, sondern dein Ehemann und diese Spatzenhirne dürfen sich einfach nur glücklich schätzen, dass wir sie daran teilhaben lassen! Und darüber hinaus ist dies noch ein freundlicher Gruß an Chris Sabin, was dieser nie in seinem Leben besitzen wie bekommen wird. Also mein Schatz, es wird Zeit der Welt wie dem lieben Chris zu zeigen über welch traumhaften Körper meine Frau verfügt und wir unsere großartige Liebe frei & offen zelebrieren!“

Mit einem überaus zufriedenen aber auch frechen Grinsen sah Mike erwartungsvoll zu seiner Frau, doch dann hielt er noch einmal inne und richtete sein Wort an einen Crewmitarbeiter außerhalb des Ringes.

Mike Bennett: „Ein kleiner Moment noch Schatz … du da, ja du dort … walte deines Amtes und reiche mir einen Stuhl.“

Eine klare Anweisung von Bennett und wie es sich für einen ordentlichen Mitarbeiter der Crew gehörte, überreichte dieser nun Mike einen Stuhl. Was hatte Bennett nur vor? Ein großer Teil der männlichen Fans bejubelte die Großmündige Ankündigung von Mike der diesen Stuhl vor seiner geliebten Frau aufstellte. Kurz warf er dieser noch einen lieblichen Blick zu ehe sich Herr Bennett schließlich mit seinem Hintern auf dem Stuhl platzierte.

Mike Bennett: „Jetzt Schatz bin ich bereit für deine großartige Show!“

Ein sehr fettes Grinsen zeichnete seine Gesichtszüge und zeigte deutlich die gewisse Vorfreude aber auch die Fans vor allem natürlich die männlichen Fans hatten ihre Freude. Und auch Maria hatte ein breites Grinsen im Gesicht als die Queen dann auch ein letztes Mal ihr Mic erhob.

Maria Kanellis-Bennett:"Normalerweise verdienen diese ganzen Idioten hier gar keine Show, doch ich will wieder einmal zeigen was für eine gütige Queen das Empire doch hat. Außerdem kann ich meinen Schatz doch keinen Wunsch abschlagen."

Und mit diesen Worten warf Maria dann auch ihr Mic aus dem Ring, denn zu sagen gab es nicht mehr viel. Stattdessen beugte sie sich zunächst zu ihren Mann hinunter und verpasste diesen erneut einen Kuss. Nachdem sich die Lippen wieder voneinander trennten zwinkerte Maria ihren Mann nochmal zu, bevor sie sich dann umdrehte und ihren Gatten ihre Kehrseite präsentierte. Sofort ließ Maria ihre Hüften langsam kreisen um so ihren Mann und auch den Fans eine heiße Show zu zeigen und so ihre Kurven zu präsentieren. Und dies begrüßten zumindest die männlichen Fans durch laute Jubelrufe, auch wenn hin und wieder noch die üblichen Buhrufe zu hören waren.
Doch diese verstummten in dem Moment als sich Maria mit ihrem knackigen Hintern auf dem Schoß ihres Mannes niederließ und genau dann eine wohl bekannte Musik eingespielt wurde. Ein gewaltiger Jubel brach dabei auf den Zuschauerrängen aus während Maria als auch Mike eher irritiert wie versteinert in Richtung der Entrance Stage blicken.



Alle kenne die Thema, auch Mike und Maria wissen das es die Musik von Kenny Omega ist. Entsprechend steht die Halle Kopf während die Bennett Show somit ihr Ende fand denn beide Protagonisten stehen wieder und haben ihre Blicke noch immer gen Stage gerichtet. Doch bis auf die gespielte Musik tat sich noch nichts. Noch keine Spur von Kenny Omega sehen und langsam dämmerte es den Fans, irgendwas konnte hier nicht stimmen. Es stimmte in der Tat etwas nicht, denn einen kleinen Moment später brach das Ehepaar Bennett in ein Gelächter aus. Die Musik hörte auf zu spielen, die Fans buhten kräftig während sich Mike & Maria lachend in den Armen lagen. Und so war es Mike der noch einmal das Wort an die Fans richtete, zumindest so gut es ihm gerade noch möglich war.

Mike Bennett: „Sorry Folks ihr dachtet doch nicht wirklich das dieser Verlierer, diese Schande Namens Kenny Omega sich jetzt blicken lässt … Hahaha. Sein offener Brief an mich gerichtet, spricht eindeutige Bände und was unsere restliche Show hier betrifft. Liebes TWE Universum, wie meine reizende Frau Maria eigentlich schon erwähnte, habt ihr heute keine Show verdient! In diesem Sinne verabschieden wir uns mit einem Bye-Bye und vielleicht, wenn ihr artig genug seid, seht ihr uns nächste Woche bei Inception wieder … Hahaha.“

Und mit diesen letzten Worten zur Verabschiedung warf Mike sein Mikrofon aus dem Ring. Noch immer hatte das Paar eine prächtige Laune bedingt ihrer netten Aktion gegen die Fans von eben und begaben sich in aller Ruhe aus dem Ring. Auch das wurde mehr oder minder von den beiden noch schön langsam zelebriert und so gab sich das Ehepaar Bennett abermals einen leidenschaftlichen Kuss unter den Buhrufen der Fans.



Mit diesen letzten Impressionen der küssenden Bennetts, den buhenden Fans und wie das Paar schließlich noch immer in aller Ruhe den Rückweg antritt, blenden die Kameras auch wieder das Kommentatoren Team von Monday Night Inception ein.

Mauro Ranallo: "Ich kenne da jemanden der gerne jetzt Mike Bennett sein würde."
Renee Young: "Vielleicht auch deswegen die Show von den beiden."



Nachdem die Fans eine Szenerie zusehen bekommen haben, folgt ein kurzer Cut und direkt geht es in die nächste Szenerie. Der Titantron springt an und fängt eine Dame ein, die vor allem am heutigen Abend für gemischte Reaktionen bei den Fans verantwortlich ist. Zu Beginn der heutigen Inception Ausgabe hat sich diese Dame auf dem Weg zum Ring gemacht und einen ihrer berühmten Rundumschläge gezeigt - Alexa Bliss. Nicht nur hat sie noch einmal ihr Match bei Insanity thematisiert, sondern auch die Reaktionen der Fans und davon abgesehen kam auch ihr heutiges Match zum Gespräch. All das und all die Dinge die Alexa gesagt hat, haben einige Fans gefallen und andere haben die Sparkle Queen gnadenlos ausgebuht - aber wie man Alexa kennt, hat sie sich davon eher weniger beeindrucken lassen. Im Gegenteil - denn durch diese Reaktion der Fans, wurden diese von der jungen Blonden mehr oder minder gesagt aufs Korn genommen. Jetzt ist sie wieder zusehen, im Backstage Bereich und dabei trägt sie bereits ihre InRing-Kluft, die dieses Mal in schwarz rot gehalten ist und schaut man sich Alexa nun genau an, scheint sie irgendjemanden zu suchen - und einige Sekunden später, scheint Alexa genau diese gesuchte Person gefunden zu haben. So hielt Alexa inne und zu erkennen ist zunächst nur der Rücken der Person, Alexa geht nun auf die Zehenspitzen um somit von hinten ihre Hände auf die Augen der Person legen zu können.

ALEXA BLiSS
»Habe ich dich - und ich gebe dir eine Chance um herauszufinden wer ich bin. Mein Freund ist der Liebste und tollste Mann auf dieser Welt ... und er spielt gerne mit meinen pinken Haarspitzen.«

Das Will Ospreay scheinbar sofort geschnallt hat, wer da hinter im steht, denn in seinem Gesicht zeichnet sich ein breites Grinsen ab. Allerdings kann die kleine Blonde das aus ihrem Blickwinkel natürlich nicht sehen.

Will Ospreay:
Puh, das ist jetzt echt schwer. Hmm, wer könnte das denn sein? Bayley ist es nicht und Priscilla auch nicht. Hmm...

Bevor sie dann allerdings einen Flunsch ziehen kann, dreht er sich schnell herum und küsst sie, nur um dann direkt wie angesprochen eine ihrer Strähnen zu schnappen und zwischen den Fingern zu drehen.

Will Ospreay:
Sorry, ich wusste natürlich sofort das du es bist, aber den Spaß konnte ich mir nicht entgehen lassen. Ich bin einfach nur froh das du es bist und nicht wieder Sasha, weil die kann einem echt ein Ohr abkauen.

Zunächst genießt die kleine Blondine natürlich die Begrüßung von ihrem Freund, ehe er auch sofort wieder anfängt mit ihrer Strähne zu spielen und weiterzureden. Interessanterweise erwähnt Will dann, dass er auf Sasha getroffen ist und das lässt Alexa doch zunächst kurz laut aufhorchen. Während sie dann die Hand ihres Freundes nimmt und ihm dort noch einmal einen Kuss schenkt, grinst sie leicht gehässig und klemmt sich dann eine Strähne hinter das Ohr.

ALEXA BLiSS
»Wenn wir ehrlich sind, habe ich es dir ja auch nicht sonderlich schwer gemacht, Schatz. Aber mein Beileid das du auf Sasha getroffen bist, dass sie wie ein Wasserfall reden kann und einem beim zuhören die Ohren bluten, kenne ich nur zu gut und von daher weiß ich was du durchmachen musstest - aber du hast keine Folgeschäden davon getragen, oder?«

Und Alexa macht da weiter, wo sie bei ihrer Promo vorhin aufgehört hat. Davon abgesehen ist ja zusehen das Will nichts davongetragen hat - denn die Aussage diente lediglich dazu, sich weiter über Sasha lustig zu machen.

ALEXA BLiSS
»Und lass mich raten, sie hat erwähnt was für eine böse Schlampe ich bin, sie mich heute fertig machen wird und sie sich dann endlich wieder ein Schmetterling entfalten kann, hm? Und sicher musstest du dir mehrmals das Lachen verkneifen..?!«

Will Ospreay:
Folgeschäden? Nein, alles gut, so schlimm war es dann doch nicht. Aber zu ihren Aussagen, da hast du nur einen Teil abgedeckt. Viel wichtiger war ihr scheinbar mich davon zu überzeugen, dass ich nur unter deiner Fuchtel stehe und mich von dir lossagen soll. Als sie begriffen hat, dass das nicht funktioniert, denke ich hat sich ihre Meinung von mir genau in die Gleiche verwandelt, wie sie sie von dir hat. Aber nicht zu lachen war wirklich das Schwerste.

Sein breites Grinsen zeigt sofort, das er diese Aussage vollkommen ernst meint. Dann legt er aber beide Hände an ihre Hüften und zieht sie etwas zu sich, um ihr einen etwas tieferen Blick zu schenken.

Will Ospreay:
Jetzt aber mal zu dir, denn du hast heute ein Match gegen den blauen Teufel und das geht vor. Konzentrier dich also bitte darauf und lass das außen herum beiseite. Du schickst sie auf die Matte, da wo sie hingehört und dann ist ihr kleiner Aufstand sehr schnell vergessen! Wenn irgendwas sein sollte, halte ich dir natürlich den Rücken frei und bin sofort da.

Die Variante die Will gerade erklärt hat, hatte Alexa auch noch im Hinterkopf und so wie es aussieht, scheint Sasha ihre Aktion bei Civil War bereits zu bereuen - so sieht es Alexa, denn nicht umsonst versucht Banks nun die Leute zu manipulieren die Alexa wichtig sind. Darüber zuckt Alexa nur grinsend mit den Schultern ehe es auch schon weitergeht - die kleine Standpauke sorgt nun auch bei Alexa für einen etwas ernsteren Gesichtsausdruck und sie greift sich seine Hände nachdem er fertig gesprochen hat.

ALEXA BLiSS
»Jetzt beruhige dich mal - du kennst mich und auch wenn ich mich über meine Gegnerinnen lustig mache darfst du niemals vergessen, dass ich dennoch konzentriert genug bin. Ich habe heute alles zu ihr gesagt und vertieft was Sasha heute bevorstehen wird. In meinen Augen ist sie eben ein Witz über den man sich köstlich amüsieren kann - was aber nichts an der Tatsache ändert das ich fokussiert bin. Also komm runter Schatz, außerdem weiß ich das du mir sofort helfen würdest wenn sich irgendetwas unfaires anbahnen würde.«

Meint sie dann abschließend, ehe sie sanft den Nacken des Briten nach unten drückt, so dass sie ihren Freund einen weiteren Kuss geben kann. Verliebt schaut sie ihm dann tief in die Augen und krault dabei den Hinterkopf ihres Freundes.

ALEXA BLiSS
»Auch weiß ich, dass das Match gleich ansteht - aber ich wollte vorher nur nochmal meinen Schatz besuchen und mir meine viel Glück Wünsche abholen. Oder bekomme ich heute etwa keine?«

Will Ospreay:
Natürlich kriegst du deine viel Glück Wünsche und auch deinen 'Viel Glück' Kuss. Wir wollen uns doch hier an unsere Traditionen halten. Also geh raus da und mach den BOSS zu deiner Praktikantin!

Dann drückt er ihr auch schon einen dicken Schmatzer auf und sie grinsen sich an. Als Alexa sich auf in Richtung Stage machen will, kann der Engländer nicht widerstehen und gibt ihr einen Klaps auf den Hintern. Kurz wirft sie ihm noch einen schmollenden Blick zu, ehe sie auch schon wieder mit ihm um die Wette grinst und sich endlich auf den Weg macht.

Mauro Ranallo: "Heute war es so ziemlich eine Anti Sasha Banks Show, es gibt keinen der gerade ihr die viel Glück Wünsche gibt."
Renee Young: "Und jetzt ist es zu spät dafür, denn das Match steht jetzt schon an."



3rd Match
Singles Match


Sasha Banks vs. Alexa Bliss
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Weiter geht’s und als der Titantron anspringt sorgen die Fans für laute Jubelrufe und daher weiß man auch bei dieser Theme, dass jetzt Boss Time ist.



Nach einem weiterem kleinem Moment, in dem die Jubelrufe der Fans allerdings nicht nachließen kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem dicken Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose, die die Fans nochmal mehr pusht, was eigentlich gar nicht mehr zu denken war, dass es überhaupt möglich ist.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Dann begibt sie sich in einer aufreizend vielleicht arroganten Art zum Ring und reißt auch die Arme hoch, damit auch jeder die Worte auf ihren Handknöcheln lesen kann, die auch immer anzeigen sollen, dass sie der Legit Boss ist. Die Jubelrufe rufen jetzt bei ihr auch ein Grinsen und sie zeigt mit ihren Händen sogar eher an, dass sie noch ein bisschen nachlegen sollen, was die Fans auch krampfhaft versuchen. Am Ring angekommen begibt sie sich an den Rand und schwingt einmal mit einer Hand nochmal vor den Kameras um das Wort Legit nochmal besonders hervorzuheben.



Dann steht sie im Ring und noch immer haben die Jubelstürme nicht ganz aufgehört und sie stachelt sie auch weiter an. Dann wartet Sasha Banks auf ihre Gegnerin, ohne sich darüber wirklich sorgen zu machen, dass es jetzt ernst wird.



Der Song The Bliss von Volbeat dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Sie zeigt ihre typische Pose, in dem sie ihre Hände zur Faust ballt und sie in die Luft streckt. Mit einem fokussierten Blick macht sich die Blondine nun auf den Weg zum Ring und Greg Hamilton kann sie nun ankündigen.


Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Noch einmal wird es laut auf den Rängen, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und mit Hilfe der Treppe nun den Ring erklimmen kann. Durch die Seile schwingt sich Alexa ins Innere des Seilgevierts und begibt sich in die Mitte des Schlachtfeldes, um eine Pose zu zeigen die von den Fans natürlich laut bejubelt wird. Das die Sparkle Queen bei den Fans sehr beliebt ist, ist natürlich keine Überraschung und man kann auch deutlich erkennen, dass Alexa diese Unterstützung der Fans vollends genießt. Kurz danach bewegt sie sich aber zu den Seilen, steigt dann noch einmal auf das unterste Ringseil um auch dort noch einmal mit den Fans feiern zu können.



Dann springt sie von dem Seil ab und steigt dann noch einmal auf das Turnbuckle - auch dort zeigt sie mit dem Finger durch das Publikum und springt dann auch von der Ecke wieder ab. Sie lehnt sich dann in die Ecke und ihre Theme verstummt - die Sparkle Queen ist somit bereit für den Kampf.

Mauro Ranallo: "Die Fans stehen nun doch wieder hinter Alexa - zumindest die, die von Alexa als echte Fans betitelt wurden."
Renee Young: "Sasha hingegen wird von der gesamten Halle verachtet. Dennoch dürfte uns hier ein heißer Kampf bevorstehen."

*DING DING DING*

Während sich Sasha sofort in Kampfposition begibt, bleibt Alexa wie angewurzelt in der Ringecke stehen. Das irritiert nicht nur Sasha, sondern auch die Fans wissen nicht was sie davon halten sollen - so verlässt Banks die Position wieder und blickt fragend zu ihrer ehemaligen Freundin. Erst zeigt sich noch ein desinteressierter Blick bei der Blonden, ehe sie dann aber kurz anfängt zu grinsen, zu Sasha blickt und dieser kompromisslos den Mittelfinger ins Gesicht hält. Ein Raunen zieht durch die Halle und Sasha will das nicht so einfach auf sich sitzen lassen, so geht sie direkt auf Alexa los und darauf schien Alexa nur gewartet zu haben - Sasha wird gerade von der Wut gelenkt und so hat Alexa keine Probleme die Ecke zu verlassen und in diese kracht nun Sasha. Sofort schnappt sich Alexa die Blauhaarige, schnappt sich den Hinterkopf von Sasha und verpasst dieser einen Complete Shot. Nun hat aber auch Alexa die humorvolle Seite abgelegt und ist nun voll im Match. Sofort zerrt sie Sasha wieder auf die Beine und verpasst ihr einen Tritt gegen den Bauch, ehe sie zu einem Suplex ansetzt und diesen auch durchbringen kann - erster Pin in diesem Match. Aber Sasha kann sich noch einmal befreien und damit schien auch Alexa gerechnet zu haben. Demnach fackelt die Blondine auch nicht lange, hievt Sasha wieder auf die Beine und schickt sie dann in die Seile - natürlich will Alexa hier ihren Glitterbuster zeigen, doch damit schien Sasha gerechnet zu haben und so kann sie diese Attacke abwehren und bringt stattdessen eine Kopfschere ins Ziel, durch die Banks nun erst einmal durchatmen kann - denn Alexa hat hier ziemlich rasant losgelegt. Aber Banks denkt gar nicht daran, sondern setzt nun auch ihren ersten Pin an, aus dem sich aber Alexa ebenfalls locker befreien kann.

Mauro Ranallo: "Alexas Begrüßung war nicht gerade die freundlichste. Dafür war der Beginn von ihr sehr rasant."
Renee Young: "Aber jetzt scheint auch Sasha im Match angekommen zu sein."

Kaum hat sich Alexa aus dem Pinversuch befreit, setzt Sasha sofort nach und nimmt Alexa in den Sleeperhold. Dabei setzt sie Alexa in die aufrechte Position um somit genügend Kraft für den Griff aufbauen zu können. Sofort ist auch der Ringrichter zur Stelle und fragt Alexa ob sie aufgeben möchte, doch die Rebel Queen verneint diese Frage und The Boss setzt den Griff nun noch härter an - darauf schien Alexa aber nur gewartet zu haben. Denn genau im richtigen Augenblick kann sich Alexa aufrichten und auf ein Knie kommen und schlägt dann kurz darauf ein paar Mal mit dem Ellbogen in die Bauchgegend von Sasha. Daraufhin muss Sasha den Griff lösen und Alexa will sich dann sofort Schwung in den Seilen holen, doch den Braten hat Sasha gerochen und so hält sie Alexa an den Haaren und befördert sie somit wieder unsanft auf den Boden. Das der Griff in die Haare natürlich nicht erlaubt war, weiß Sasha nur zu gut und dennoch ermahnt der Ringrichter The Boss noch einmal. Aber das interessiert Sasha nicht wirklich - viel lieber widmet sie sich wieder ihrer ehemaligen Freundin, schnappt sie sich und befördert sie somit wieder auf die Beine. Es folgt ein Samoan Drop und Knee Drop, ehe Banks auch den nächsten Pin zeigt - aus dem sich Alexa aber wieder locker befreien kann. Kurz grinst Sasha etwas gehässig, ehe sie sich wieder die Haare von Alexa schnappt und sie so wieder auf die Beine befördern will. Das klappt auch, aber als Alexa wieder auf den Beinen ist kontert sie so blitzschnell wie man es von ihr gewohnt ist - Glitterbuster.

Mauro Ranallo: "Sasha hatte hier nun wirklich die Kontrolle, ehe Alexa erneut ihre Schnelligkeit unter Beweis gestellt hat."
Renee Young: "Auch wenn Sasha behauptet Alexa gut zu kennen, hat sie dennoch nicht mit der Schnelligkeit gerechnet. Es ist ein hin und her."

Etwas erschöpft von dem bisherigen Matchverlauf, schleppt sich Alexa zu Banks und setzt dann ebenfalls einen weiteren Pin an. Aber Sasha hat hier keine Probleme sich zu befreien und somit geht das Match weiter. Die Blondine atmet einmal tief durch, ehe sie sich wieder Sasha widmet und diese auf die Beine befördert - es folgt dann wie aus dem Nichts eine Ohrfeige von Sasha gegen Alexa. Provokant lacht Sasha dann noch einmal laut auf und verpasst Alexa dann eine weitere Ohrfeige und die Fans lassen wieder ein Raunen folgen. Alexa hält sich aber nicht die Wange und die Haare die der Blonden dabei ins Gesicht gewischt wurden, lassen auch nicht vermuten wie Alexa gerade fühlt. Eins was man nur ganz genau - so eine Aktion geht meistens nach hinten los. So auch in diesem Fall? Als sich Sasha Schwung in den Seilen holt weiß man die Antwort, es folgt der Blizzard von Alexa und sofort positioniert sie sich in eine der vier Ecken und bereitet den Move vor, den hier fast alle Fans sehen wollen. Sie lehnt sich in der Ecke zurück und als Sasha wieder auf den Beinen ist und sich zu Alexa dreht, soll er folgen ... aber Banks kann sich aus dem Weg werfen und somit hat die Aktion von Alexa keinen Erfolg. Stattdessen setzt Sasha nach und greift sich die überraschte Blondine und zeigt ihren Backstabber, will dann weiter zu ihrem Finisher ansetzen doch Alexa kann sich irgendwie daraus drehen, so stehen beide Damen wieder und Sasha ist diejenige die auch eine weitere Aktion zeigen kann. So zeigt sie einen Tritt und setzt zu einer Powerbomb an - als Alexa dann auf den Schultern ist, springt sie aber in der letzten Sekunden ab und federt in die Seile. Als sie den Schwung geholt hat, dreht sich Sasha dann in die Richtung von Alexa und dann gibt es ihn - Blissful-Kneestrike. Das Cover ist dann nur noch reine Formsache.
*DING DING DING*


Erschöpft aber dennoch glücklich über den Sieg, geht Alexa direkt wieder zu den Seilen und feiert mit den Fans die vor dieser Ecke des Rings sitzen oder stehen. Auch Hamilton kann seiner Arbeit nachkommen.

Greg Hamilton: Here is your Winner of this Match, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Mauro Ranallo: "Wie war das? Der Kneestrike wird Sasha unten halten?"
Renee Young: "Den Beweis haben wir eben gesehen und darüber hinaus, war es auch ein Match was von der Spannung geprägt war - verdient konnte sich Alexa aber am Ende durchsetzen."



» » BRINGING S E X Y BACK

» » SCARLETT BORDEAUX


Mauro Ranallo: "Scarlett Bordeaux?"
Renee Young: "Sie ist auf dem Weg zu uns? Wow."



Monday Night Inception #119 - Live from the Viejas Arena in San Diego, California. Es ist wieder soweit nach der letzten Ausgabe gehen wir immer weiter mehrere Schritte in Richtung Insanity, doch was haben wir mit dem Mann jetzt vor der genau in dem Moment vor der Kamera erscheint. Es folgen laute Jubelschreie denn es ist Chris Sabin der Mann der letzte Woche bei Mike Bennett eine Nachricht geschickt hatte, seine Herausforderung zu einem Match nicht angenommen, also wurde für heute Abend ein anderes angesetzt, er gegen den japanischen Krieger Kazuchika Okada. Ein Match was für viele wohl als interesse galt ein Ticket für die heutige Ausgabe zu kaufen und ja die Arena ist auch schon wieder restlos ausverkauft. Und der Detroiter jetzt bereits in seinem Wrestlingoutfit, warum auch nicht, denn lange dauert es nicht bis die beiden ihr Match gegeneinander haben. Doch jetzt haben wir erst den Detroiter und dann auch noch den Japaner vor der Kamera, es kommt jetzt schon zum Aufeinandertreffen der beiden?

Chris Sabin
„Okada-San schön dich wieder zu sehen mein Freund.“

Der Detroiter freut sich halt auch tatsächlich den Japaner anzutreffen, denn so wie das letzte Aufeinandertreffen ausging zwischen den beiden so sollte auch wohl das nächste so enden. Ziemlich respektvoll haben sich beide damals angetroffen und warum sollte es sich jetzt ändern nur weil sie ein Match gegeneinander haben? Der Japaner, der gerade noch an einer Wand lehnte und einem Tagtraum nachging, dreht sich angesprochen herum zum Amerikaner und nickt diesem respektvoll zu, während er galant das goldene Smartphone in seiner Manteltasche verschwinden lässt.

"... Mr. Sabin ... was treibt euch denn zu mir? Meines Erachtens ist heute doch ein Treffen im Ring angesetzt ... oder irre ich mich etwa? ... Nun wie kann ich euch helfen?"

Der Samurai nimmt seine typische Haltung ein und schaut den Amerikaner fragend an. Dabei schauen die gold-gelben Augen in das Gesicht von Sabin, welches nur positive und freundliche Signale sendet. Wie kann ihr denn helfen? Gute Frage, doch darauf hat auch schon der Herr aus Detroit die passende Antwort.

Chris Sabin
„Ganz recht, wir haben zwar ein Match aber das erlaubt uns trotzdem noch uns zu treffen richtig? Ich glaube wir brauchen einfach beide dieses heutige Treffen, zu viele Feinde könnten sich auf dem Wege machen und unser Match zunichte machen. Hoffe du verstehst schon auf wen ich da anspiele? “

Sichtlich genervt bei diesem Gedanke einer Einmischung rollt Okada mit den Augen. Musste er doch schon letzte Woche wieder einmal die Erfahrung machen, dass ein ungebetender Gast mehr als nur eine Ablenkung darstellen kann.

"... ihr wollt wohl auf die Taube und den Verrückten hinlenken. Da kann ich euch nur Recht geben. Mr. Scurll ist mir schon seit längerem ein Dorn im Auge und dass dieser ehrenlose Bastard Moxley sich mit ihm auch noch zusammentut oder zumindetsens ihn "beauftragt" meine Titelchance zu ruinieren, spricht ja wohl für sich ..."

Der Rainmaker verschränkt die Arme vor seiner Brust und überlegt einen kurzen Moment.

"Nun gut, Mr. Sabin. Ich halte euch für einen ehrbaren Mann ... deshalb schage ich vor, dass ihr mir und ich euch den Rücken freihalte, sollte wirklich einer der beiden sich die Frechheit herausnehmen unser Kräftemessen zu stören oder gar zu Nichte zu machen zu wollen."

Ja so kann es auch gehen, die beiden scheinen sich gerade hier definitiv zu verstehen und eine Interference sollte es diese überhaupt heute Abend geben, so werden Chris Sabin und Kazuchika Okada ihre Augen offenhalten und versuchen die vermutlichen Leute die dahinter stecken könnten selber aus dem Ring zu halten.

Chris Sabin
„Aber nicht nur die Männer könnten es werden, ich glaube ich habe mich in letzter Zeit ziemlich unbeliebt gemacht bei den Bennett's und gerade erst letzte Woche könnte sich auch ein Mike Bennett dazu bewegen uns das Match zu versauen, aber keine Sorge seinen nächsten Zahnarztbesuch den bezahle ich ihm schon.“

Wohl darauf angesprochen als Chris Sabin ihm letzte Woche erst mit einem Superkick ausknockte. Der Kick hat aber auch gesessen und eine Maria die war echt nicht amüsiert darüber was überhaupt da passiert ist, aber dem Detroiter ist sowas total egal.

Chris Sabin
„Nur eine Sache steht ja noch zwischen uns beiden, der Rising Championship Belt! Schätze du hast Jojo gehört als er unsere beiden Namen ausgesprochen hatte und uns festgelegt hatte als seine Gegner bei Insanity? Genau heute sollten wir auf uns achten wenn sich doch mal er oder Scurll blicken lässt. Aber wir kennen ja diese ehrenlosen Wrestler, egal wer, wann oder wie er es auch tut, wir stehen und bieten ihnen das was sie uns versuchen zu geben!“

Nickend stimmt der Japaner dem Detroiter zu ... wirft der kommende PPV Insanity doch schon seine Schatten voraus.

"Ja auch ich habe die Ankündigung von Little Jon vernommen. Es sit nur legitim, dass ich nach der letzen Woche eine weitere und vor allem "faire" Chance auf den Rising Championchip erhalte. Auch finde ich es angemessen, dass ihr diesem Match beiwohnt ... was allerdings Mr. Scrull anbelangt, frage ich mich doch ob es dort nicht vielleicht mit etwas Zwielichtigem zugange ging. Wer weiß wem die Taube einen Gefallen getan hat, um in dieses Match zu kommen ...

Okada kommt auf Sabin einige Schritte zu und begegnet diesem jetzt Auge in Auge.

"Ich respektiere euch, Mr. Sabin. Aber lasst mich euch wissen, dass sobald die Ringglocke ertönt ich mich nicht zurückhalten werde. Ich werde euch den Rücken freihalten ABER beim PPV seit ihr mein Konkurent wie der Villian und der Verrückte! Solltet ihr zwischen mir und dem Titel stehen, werde ich euch genauso mit meinem Rainmaker niederstrecken, wie die Anderen ..."

Verständliche Worte des Mannes aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Chris Sabin
„Dann haben wir wohl beide den gleichen Gedanken auf Lager, schätze wenn auch du mir in die Quere kommen solltest werde ich mit einem Hail Sabin daherkommen, aber dass sind Zukunftsgedanken die wir beide haben, heute Abend werden wir da draußen die Bude rocken und den Fans etwas anbieten. Aber Okada-San mach dir keine Sorgen, egal wer diesen Gürtel zwischen uns gewinnt, das ist mein Zeichen der Freundschaft an dich!“

Chris Sabin ist der jenige der ihm die Hand ausstreckt und ja er redet bereits schon darüber das egal wer es sein wird zwischen den beiden, die Freundschaft bleiben soll auch nach Insanity. Etwas zögerlich nimmt Okada den Handschlag an und verbeugt sich leicht vor dem Amerikaner. Derweil schaltet die Regie wieder zurück in die Halle.

Mauro Ranallo: "Die beiden haben großen Respekt voreinander und es scheint so als wenn auch sie versuchen dass keiner sich es wagen sollte in dieses Match einzumischen."
Renee Young: "Jon Moxley kann es heute Abend sicherlich nicht mehr werden."



Jetzt haben wir fast schon wieder eine weitere spannende Ausgabe Inception hinter uns und noch ist immer nicht Schluss, ein letztes haben wir noch zwischen Chris Sabin und Kazuchika Okada. Das verspricht nochmal ein Kracher zu werden, nachdem spannenden Diven match von gerade eben. Die Ringmitarbeiter brauchen aber noch einen Moment und da haben die lameras nochmal in den Backstagebereich geschaltet, wo Miz zu sehen ist und direkt von den Fans ausgebuht wird. Miz ist aber auf einem direkten Weg und scheint sein Ziel schon zu kennen. Einen kurezn Moment hat es dann noch gedauert und schon steht er vor dem Büro von Shane McMahon und schon wird es auch bei den Fans ruhiger, denn da könnte es vielleicht nochmal was interessantes zu hören geben. Miz klopft kurz an, wartet aber gar nicht lange auf eine Antwort und geht in das Büro. Die Kamera folgt und die Tür wird geschlossen. Miz setzt sich dann gleich auf einen Stuhl und schaut hier ein bisschen unverständlich in Shanes Richtung. Der A Lister scheint hier was nicht zu verstehen, aber das wird er sicher jetzt ansprechen, warum sollte er sonst da sein.

The Miz:
Hey Shane! Sag mal was ist hier eigentlich los? Was soll der ganze Scheiß, ich dachte du hast das alles im Griff? Ich meine eigentlich hätte ich dich schon ansprechen müssen, warum du ausgerechnet Alexa nehmen musstest, aber ich konnte es auch verstehen, denn ihr Hass auf Hunter war schon ziemlich groß, aber ich muss sagen es gefällt mir einfach nicht, wie sehr sie immer wieder mit diesen beiden Maden Becky und Seth spricht. Im Momebnt habe ich sage ich mal die Vermutung, dass es vielleicht in eine falsche Richtung laufen kann. Ich meine du weißt, warum ich mich dir angeschlossen hast. Ich mache das nicht, weil ich dich so nett finde. Das Ganze ist ein geben und ein nehmen und wenn ich dir einen Sieg gebe, dann wirst dui mir auch was geben müssen. Doch eine sache stell ich da genau klar und möchte das du mir genau zu hörst. Ich werde diesen Kampf nicht alleine austragen und ich vertrau meiner ehemaligen Tag team Partnerin nur vielleicht so weit, wie ich sie werfen kann. Also was hast du vor hier zu tun?

Miz stellt seinen Koffer auf den Tisch und verschränkt seine Arme. Er lehnt sich auch erstmal zurück und scheint jetzt von Shane was zu erwarten, was ihn voll überzeugt, denn aktuell scheint Miz kleine Zweifel zu bekommen. Nicht das er Seth verraten hat, aber Shane in diesem Krieg zu helfen, er hat eigentlich keine Lust einen Kampf zu kämpfen, in der er nicht gewinnen kann.

Shane O'Mac
"Warum ich ausgerechnet Alexa genommen habe? Nun ich schätze wir wissen alle dass sie zur besten Wrestlerin aus diesem Roster gehört und deswegen habe ich auch mich für sie entschieden. Denke es war genug als Antwort oder? Aber nein Mike, dass ist mir auch schon ins Auge gefallen, in diesem Moment an muss Alexa kennenlernen wer eigentlich Feind oder wer Freund ist. Und ich weiß nicht was sie damit anstellen will, doch die Sache des Respekts sollte sie lieber sein lassen und sich darum kümmern wer doch ihre wahren Freunde sind. Aber okay ihre Wut hat sie gegenüber Becky dass gefällt mir an ihr, doch bei Seth sollte sie lieber vorsichtig sein denn er war es der sie in die Falle gelockt hatte."

Miz kann das nicht ganz nachvollziehen, dass Shane hier das doch relativ locker sieht. Er ist sich sicher, dass der Hass auf Hunter und der im Moment auch auf Becky ausreicht und anhält und sie so auf seiner Seite hält. Das Problem bei Miz ist allerdings, er kann Alexa einfach nicht riechen und daher sind se4ine Bedenken natürlich größer.

The Miz:
Ok Shane dann kann ich nur für dich hoffen, dass du recht hast, denn ich kenne nun mal Alexa leider auch sehr gut und ich habe mitbekommen, dass sich ihre Meinung von einem sehr leicht umzubiegen ist. Daran ist das damals vielleicht auch die Sache gescheitert, aber das ist ja eigentlich auch egal. Icvh w2eiß definitiv, warum ist das mache und dabei ist es mir eigentlich auch egal, wer in meinem Team ist, ich will einfach nicht verlieren, denn ich bin ja auch nicht doof. Ich habe mich weit aus dem Fenster gelehnt. Ich weiß ja nicht, was Hunter und Steph vorhaben, aber ich werde sicherlich keinen leichten Stand haben, sollte das unerwartend in die Hose gehen. Ich habe mich angeschlossen, weil ich wusste, dass ich Seth schlagen werde zu jeder Zeit, aber ich nehme ´nicht das risiko das Match zu verlieren, weil Alexa mal wieder ihre Meinung ändert. In diesem Fall verlässt dich dann nicht nur Alexa sondern auch ich und du solltest das nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Miz warnt hier Shane ganz eindringlich und sagt dann auch nochmal, was er tun wird, sollte Alexa sie nicht mehr unterstützen, während das match läuft. Das kann man dann auch von einem in diesem Fall Söldner erwarten, den auch Miz hier verkörpert. Immer sagt er dass er nur aus diesem Grund mitmacht, aber er denkt auch gerade mal übner eine andere Sache nach, die vielleicht auch interessant werden könnte.

The Miz:
Naja das ist aber auch nur wenn Alexa was macht, was sie nicht tun sollte, denbn eines ist auch klar, wenn wir zusammenarbeiten und das schaffen, dann wirst auch du gewinnen. Seth und Becky konnten uns damals schon nicht schlagen und das können sie heute auch nicht, denn sie sind noch unfähiger geworden. Seth verliert praktisch jedes wichtige Match und ist nur noch ein Schatten seiner Vergangenheit. Becky hingegen ist schon noch gefährlich, aber hat sich auf verweichlichen lassen im Gegensatz zu früher, wo sie eine schöne Aggresivität an den tag gelegt hat. Mit dieser Einstellung hätte ich sie mir auch beim PPV gut als Partnerin vorstellen können, doch leider hat sie sich in Richtung Seth entwickelt. Aber mal was ganz anderes was hast du denn eigentlich vor, Ich meine ich plane sicher nicht zu verlieren, aber du wirst dich auch darauf vorbereitet haben oder nicht? Es kann für dich ziemlich schnell vorbei sein. Ich weiß Seth meint es wird alles besser ich sage es ist eine Wahl zwischen Krebs und Aids. Also was ist der Plan?

Miz ist ziemlich interessiert, auch an der Zukunft. Man merkt er ist nicht daran interessiert ein großes Risiko einzugehen und scheint sich genau vorbereiten zu wollen.

Shane O'Mac
"Ich glaube du machst dir einfach zu viele Gedanken und diese Gedanken die könnten uns teuer zu stehen kommen. Überlege dir lieber wie wir es schaffen das Team von Hunter zu besiegen und dann kann es auch was werden auch wenn Alexa sich gerade mit unseren Feinden unterhält hat sie sich auch mit Gründen für mich entschieden und ja ihr kämpft um die gleiche Sache und wenn ihr euch auch nicht mehr versteht, seid ihr es die dafür kämpfen dass ich hier bleibe und da wag ich es zu zweifeln was passieren würde wenn ihr es eben nicht schaffen solltet."

Miz schüttelt mit den Kopf und scheint es weiter nicht zu verstehen, wie er das doch eher auf die leichte Schulter nehmen kann. Miz macht sich dann doch mehr gedanken darüber, er ist sich aber auch sicher das er gegen Seth gewinnen kann und wird, aber gegen Becky kann er eben auch nnichts machen, dafür wird er dann leider Alexa brauchen.

The Miz:
Ganz im Gegenteil, ich mach mir überhaupt mal Gednken, dass scheinst du ja nicht zu machen. Dabei hast du es ja eben gesagt, geht es hier um deinen Arsch. Wenn das schief geht, haben wir ein mqatch verloren, du vielleicht deine Macht hier und ich kann mir nicht vorstellen, dass du bereit bist diese abzugeben. Bei mir brauchst du dir da keine Gedanken zu machen, ich werde mein A-Game bringen und dann wirst du sehen hat Seth gegen mich keine Chance. Ich brenne auch darauf vielleicht der zu sein, der ihm seine nächste und vielleicht dann auch letzte Niederlage zufügt. Er ist in den letzten Monaten einfach dafür gemacht seine wichtigen Matches zu verlieren, da kann er mich noch so viel hassen, wie er will, dass macht ihn nicht besser. Ganz im Gegenteil, dass ist etwas, was ich sicherlich benutzen kann, denn er wird emotional sein. Er hat es so gewollt und das Einzige, was er im Kopf haben sollte ist, die Furcht wenn er verliert ist er nicht nur an seinem Untergang schuld, er hat dann auch noch seine Freundin ins Verderben gezogen. Mach d über mich keine Sorgen, solange alles so läuft, wie ich und du es uns vorstellen, werden wir am Ende nicht nur Hunter und Steph los sein, vielleicht sind dann auch endlich Seth und Becky Geschichte. Dazu solltest du dir aber auch mehr Gedanken machen, denn leider kenne ich Alexa gut genug und sie kann mit ihrer Meinung sehr sprunghaft sein. Im einen Moment sagt sie einem Unterstützung zu und im nächsten bist du ihr größter Feind, ohne das eigene zutun. Ich kann sie nicht voraussehen uind deswegen, vielleicht willst du dich nochmal darum kümmern.

Miz hat einfach in der vergangenheit was mit ihr durch und so klingt es schon etwas fordernd, was er hier anmahnt. Miz wird sicher nicht hingehen und Sinn würde es auch keinen machen, aber Shane will auch hier was gewinnen und daher sollte auch er in erster Linie sich kümmern.

Shane O'Mac
"Alexa hat gerade ihren Stand wo sie Hunter als ihren Feind ansieht und das sollten wir auch ausnutzen und zumal auch dankbar sein dass sie Interesse daran hat diesen Mann wieder dahin zu schicken von wo er gekommen ist. Hunter hat es gut gemeint mit Becky, doch ich kenne ihre Schwachstelle und da wird sie ihren Spaß haben wenn auch sie wieder einmal gegen Alexa verlieren wird. Das ist genau das gleiche wie mit dir und Seth, er hat eine Schwachstelle und dir gefällt es zumal gegen ihn zu gewinnen. Also lasst uns alle zu dritt ein Team bilden und Team Hunter besiegen. Das ist der Plan Mike!"

Mauro Ranallo: "The Miz hat seine Bedenken an Alexa."
Renee Young: "Die hat Shane versucht rauszureden, ob er da recht behalten wird?"



Main Event
Singles Match


Chris Sabin vs. Kazuchika Okada
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #117 angesetzt ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... Chris Saaaaaaabin!"



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.



Chris Sabin ist bereit - seine Theme wird beendet und schon erwartet er seinen heutigen Gegner.


Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Greg Hamilton: "And his opponend ... from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan, weighing 240 pounds
... he is ONE of the new Samurai of Wrestling
... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.



Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner goldenen Robe.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -



Und damit stehen sich beide im Ring, zwei gute Freunde die jeglichen Respekt voreinander haben. Auf der einen Seite Chris Sabin auf der anderen Kazuchika Okada, Amerikaner gegen Japaner. Der Ringgong ertönt und das Match kann beginnen.

*DING ... DING ... DING*


Und nach dem Auftreten des Ringgongs gehen beide die Schritte auf sich zu, es folgt der Handshake ein Zeichen wie sehr sich eigentlich beide respektieren und dann kann es auch schon losgehen, man will ja hier die zahlende Kundschaft nicht verärgern. Zum klassischen Wrestling gehört es halt eben dazu, der Lock-Up zwischen den Freunden, immer und immer wieder versuchen beide es den anderen in die Ecke zu treiben aber es scheint beide nicht wirklich zu gelingen. Kurz wird der Lock abgebrochen und die beiden blicken in die Gesichter des jeweils anderen, es folgt ein Lächeln der beiden bis schließlich Chris Sabin die Initiative ergreift und losrennt, nur Okada hat damit gerechnet und kann ihn mit einem Armdrag von sich werfen, doch der Detroiter steht wieder und kann den gleichen Move auch an den Japaner anbringen. Auch er steht gleich auf und so folgt ein bisschen verhöhnen des Mannes aus Detroit, wie sexy er doch ist, es folgt kurz die altbekannte Pose von dem Heartbreak Kid Shawn Michaels, vielleicht ein Blick in Richtung Mike Bennett als er ihm den Superkick verpasst hatte? Sah schon aus wie eine Sweet Chin Music. Doch Okada will es unbedingt wissen, wer ist der stärkere von den beiden? Wieder in den Lock-Up rein und endlich kann der hochgewachsene Okada ihn in die Seile treiben, doch muss von Sabin ablassen als er seinen Kopf durch die Seile gehängt hat. Der Detroiter will sich aber nicht abschrecken lassen und kann einen anrennenden Kazuchika über das Seil befördern, doch auf dem Mattenrand stehen bleibend ist der Detroiter wieder gefragt und mit einem blitzschnellen Dreher ist er mit einem Enzuigiri da und bringt Okada so zu Boden.



Chris ist sehr agil in diesem Match und verlangt Okada so einiges ab in den ersten Minuten des Matches, der sich gerade etwas aufrafft und in den Ring blickend sieht wie Sabin ihn dazu auffordert den Tanz mit ihm weiterzuführen. Okada kehrt zurück in den Ring und blitzschnell will er eine Clothesline an den Mann bringen, doch Sabin taucht darunter hindurch, greift sich seinen Gegner von hinten und befördert ihn mit einem German Suplex auf die Matte. Okada schaffts recht schnell wieder auf die Beine. Doch Sabin ist gleich wieder bei ihm. Er scheint einen Back Suplex anzusetzen, doch stattdessen setzt er Okada in der Ecke aufs oberste Seil. Er verkantet ein Bein von Okada zwischen oberster und mittlerer Sprosse und zieht den Oberkörper seines Gegners dann nach hinten, sodass dieser kopfüber hilflos in der Ecke hängt. Sabin geht in die gegenüberliegende Ecke, scheint Maß zu nehmen. Dann läuft er an und trifft Okada mit dem Hesitation Dropkick an der Brust. Das Bein von Kazuchika, welches Sabin eingeklemmt hatte, um ihm zu fixieren, rutscht dabei wieder zwischen den Sprossen heraus und Okada landet unsanft mit dem Nacken auf der Matte. Sabin legt ihn sich zurecht und covert sofort.

*ONE .... TWO .... KICKOUT!*

Kurz bevor die Hand des Referees zum dritten Mal auf die Matte schlägt hält er inne und deutet zu den Seilen. Tatsächlich hat es Okada irgendwie geschafft, sein rechtes Bein auf das unterste Seil zu legen. Sabin wirkt zerknirscht und hält einen Augenblick inne, als müsse er überlegen, was er nun versuchen könnte. Schließlich scheint er eine Entscheidung getroffen zu haben. Der Sabalizer folgt, dann klettert Sabin auf die Seile. Ein Diving Legdrop sollte es wohl werden, doch die Stelle, wo sich Okada befand, als Sabin absprang ist plötzlich leer. Geistesgegenwärtig hat dieser sich ein Stück zur Seite gerollt. Sabin landet ins Nichts, will sich gerade wieder langsam aufstützen, doch Kazuchika hat sich schon gerade bereit gemacht und sofort kommt er mit einem Grounded Uppercut angeflogen. Der hat ordentlich gesessen.



Beiden Männern ist inzwischen die Anstrengung anzumerken. Okada und Sabin kommen fast gleichzeitig wieder auf die Beine, doch Okada hat die bessere Position. Er befindet sich hinter seinem Gegner, fasst diesen beiden Schultern und zeigt einen Lungblower. Erneut ein Cover.

*ONE .... TWO .... KICKOUT!*

Okada steht inzwischen wieder und zieht sogleich Sabin hoch. Er hakt beide Arme von The Future unter und Aufschrei geht durch die Reihen der Fans, denn sie wissen natürlich, welche Aktion so angesetzt wird. Sabin aber offenbar auch, denn wild zappelnd gelingt es ihm, Okada zu entkommen. Der will Sabin sofort wieder attackieren, doch diesem gelingt es, einem Kick auszuweichen und selbst einen Enzuigiri an den Mann zu bringen. Okada fällt zu Boden, rappelt sich dann langsam wieder hoch. Als dies geschieht, bringt Chris Sabin einen Low Front Dropkick an den Mann. Okada, geht zu Boden! Das wars für heute Abend, denn der Detroiter will heute ein für alle Mal das zu Ende bringen.



Wieder wird Okada auf die Beine gezogen. Ein weiterer Whip in in eine der Ecken folgt. Okada sackt sofort leicht zusammen und hat Mühe, sich aufs oberste Seil gestützt auf den Beinen zu halten. Wieder läuft Sabin an und dieses Mal folgt ein Step Up Enzuigiri, der Okadas Kopf in der Ecke trifft. Er kippt nach vorne und stürzt zu Boden. Sabin tauntet ein wenig, dann hievt er seinen Gegner hoch und lädt ihn sich auf die Schulter. Cradle Shock! Sofort ein Cover.

*ONE ... TWO ... THR ... KICKOUT!*

Doch in letzter Sekunde reißt Okada die Schulter hoch. Sabin blickt kurz zum Referee, der bestätigt, dass es nur ein Two-Count war, dann widmet er sich wieder seinem Gegner. Er zieht ihn hoch, befördert ihn mit einem Whip in in die Ecke. Sofort geht er hinterher und trifft ihn mit einem harten Elbow. Sabin geht einige Schritte zurück, Okada taumelt aus der Ecke. Der Champion nähert sich ihm wieder, dreht ihn herum und setzt einen Back Suplex an. Doch anstatt den Move durchzuziehen, hebt er seinen Gegner nur hoch und setzt ihn dann, sodass sein Rücken in Richtung Ring weist, aufs Top Rope. Dann verkantet er ein Bein seines Gegners zwischen der obersten und der mittleren Stahlstrebe und zieht seinen Oberkörper zurück, sodass er jetzt mit dem Kopf nach unten in der Ecke hängt. Die Fans werden laut, sie wissen, was nun folgen soll. Sabin begibt sich in die gegenüberliegende Ecke. Er hat ein Lächeln im Gesicht und gestikuliert etwas in Richtung Fans. Dann dreht er sich zu Okada herum und läuft an. Doch Okada kann den Hesitation Dropkick ausweichen und kommt plötzlich mit dem Rainmaker an und der sitzt ordentlich!



*ONE ... TWO ... THR ... KICKOUT!*

Im allerletzten Moment kann Sabin die Schulter hochreißen. Enttäuscht schüttelt Okada den Kopf und will offenbar sofort weitermachen. Er steigt auf das dritte Seil und offenbar soll ein Turnbuckle Dropkick folgen. Da springt Sabin wie von der Tarantel gestochen auf, setzt einen Fuß in die Ringecke und zeigt einen hohen Enzugiri, der den Japaner aus der Bahn wirft. Benommen bleibt dieser auf der Ecke sitzen, als Chris Sabin seine Kräfte mobilisiert, kann sich erneut aufrichten und hämmert Kazuchika mit einem Hurricanrana auf die Matte. Direkt darauf hebt er seinen Gegner auf und schickt ihn in die Ecke, dort kann Okada sich allerdings festhalten. Abwechselnd landen beide Männer einen Schlag nach dem anderen. Die Zuschauer jubeln nun, denn jetzt ist klar, dass dies solange weitergeht, bis einer umfällt. Die Schläge der beiden Akteure werden immer langsamer und schließlich kann sich Sabin durchsetzen und landet den vierten Schlag in Folge. Plötzlich hebt er Okada auf seine Schulter und die Fans werden immer lauter, denn es soll der Cradle Shock folgen. Doch dann taucht Leben in den Japaner auf und er strampelt sich aus dem Ansatz, landet hinter Sabin und hebt ihn nun auf seine Schultern. Die Zukunft windet sich raus, Kazuchika wirft ihn über die Schultern, Chris aber landet mit beiden Füßen auf der Matte, doch dieser kommt mit dem nächsten Rainmaker an! Das wars!

*ONE ... TWO ... THREE!*

*DING ... DING ... DING*

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the Winner of this Contest, by Pinfall ... the RAAAAAAINMAAAKER KAZUCHIKA OKADA!!!


Okada hat gewonnen, nach dem zweiten Rainmaker ist auch schluss und was für ein Match zwischen den beiden Freunden. Der Detroiter liegt geschlagen am Boden und wow die beiden haben so einiges gezeigt heute Abend worauf sie echt stolz sein könnten, Kazuchika aber kommt wieder zurück nachdem er gerade vom Referee die Hand in die Höhe gestreckt bekommen hatte, er will sich tatsächlich um seinen Freund kümmern. Der braucht zwar etwas um aufzustehen, dennoch aber steht er ihm endlich gegenüber und Okada streckt ihm die Hand raus, die der Amerikaner selbstverständlich noch annimmt. Auch er streckt ihm die Hand hoch in die Lüfte und ja so könnte ruhig jede Show enden. Wir schalten ein letztes Mal zu unseren Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "Tolle Bilder die wir bekommen haben gerade von den beiden. Grandioses Match mit einer tollen Geste die es beendet."
Renee Young: "Und bei Insanity freuen wir uns schon wenn die beiden erneut aufeinandertreffen werden, doch dann heißt es Fatal Four Way und das Feld wird erweitert mit Moxley und Scurll."
Mauro Ranallo: "Ganz recht Renee und für heute Abend wars das aber auch schon wieder an der Stelle."
Renee Young: "Leider um ehrlich zu sein, großartige Show und wir freuen uns auch wenn ihr nächste Woche wieder einschaltet. Wir wünschen euch aber jetzt eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche."



Votes:

Bayley vs. Tessa Blanchard
1:2

Buddy Murphy vs. Baron Corbin vs. Kip Sabian
2:0:0

Sasha Banks vs. Alexa Bliss
0:2

16 Sep, 2019 14:02 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
CEO



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1841
Atittude: Heel
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

16 Sep, 2019 18:11 Shane McMahon ist offline Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
p u r e | b l i s s



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 8661
Atittude: Babyface
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Buddy Murphy, Baron Corbin & Will Ospreay.
Starlet der Show: Bayley, Sasha Banks & Tessa Blanchard.

Match des Abends: <3
Segment des Abends: Die Promos von Tessa und Bayley wussten sehr zu gefallen. Auch die InRing Ansprache der Bennetts und das Ende hat mir gefallen - ebenfalls die Geschichte zwischen Nese und Will war interessant. Auch Murphys Interview war interessant aber wie immer hat mir alles beim lesen gefallen.

Beste Storyline: Nese vs Ospreay // Bayley vs Banks sind am meisten herausgestochen.

Überraschung/Highlight der Show: Bayley attackiert Banks // Das Ende bei der Bennett Promo.

Fazit: Jaha, hier wurden schon einige Weichen für den PPV gelegt. Sei es das World Title Match (wovon ich ausgehe das es stattfinden wird) bis hin zu Bayley gegen Banks. War eine grundsolide Show, alle Segis waren toll geschrieben und haben unterhaltungswert gehabt. Mir hat es Spaß gemacht sie zu lesen und ich bin gespannt wie es bei Okada und der Herrin weitergeht, zwischen Omega und den Bennetts und auch rund um Nese und Ospreay. Weiter so.

Und vorab wieder einmal eine bitte an alle, schreibt doch endlich mal ein Feedback - manchmal hinterlässt es den Eindruck, dass manche nur schauen wie das Match ausgegangen ist und den Rest der Show überfliegen. Ich denke mal alle würde gerne mehr Feedbacks sehen - aber wie lange bitte ich schon darum? Naja, tolle Show und der PPV kann ich zwei Wochen kommen.

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.


#BlissTwins

20 Sep, 2019 19:20 Alexa Bliss ist offline Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: TWE - Rising Empire IV (28.10.2019)