.roster
.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

[Anmeldung] Mixed Tag Team Title Tournament.


... .current event ...
   

» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #94 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shane McMahon
c.e.o. of t.w.e




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 128
Atittude: Heel
Billed from: Greenwich, Connecticut

[Show] Monday Night Inception #94 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Ja ist denn heute schon wieder Montag? Ohja richtig, sonst wären wir ja nicht wieder mal hier und würden euch Wrestling vom aller Feinsten präsentieren. Weil heute Montag ist, kann es nur eines bedeuten, Monday Night Inception steht an - Ich bin Jonathan Coachman und das hier ist meine Partnerin - Christy Hemme. Christy ..."
Christy Hemme: "Wunderschönen guten Abend allerseits - Coach so wie immer toll gesagt, ich kann es schon kaum abwarten loszulegen. Erzähl uns mal Coach, was steht heute bereit?"
Jonathan Coachman: "Heute stehen fünf Matches auf der Card, eines ist besser als das andere. Wie wäre es zum Beispiel ein Match zwischen einem vom Corporate Kingdom und einem vom Final Doom? Denn da stehen AJ Styles und CM Punk sich gegenüber."
Christy Hemme: "Das wäre ja nicht alles oder?"
Jonathan Coachman: "So schnell geben wir auch nicht zum Sendeschluss, die Frauen übernehmen natürlich auch die Show - Laurel Van Ness gibt ihr Debüt hier im Wrestling Empire und bekommt es mit Alexa Bliss zu tun. Im weiteren Verlauf bekommen wir auch den Intercontinental Champion zu sehen in einem Match und aber auch zum letzten Match der Frauen - Becky Lynch die letzte Woche Bea Priestley herausgefordert hat."
Christy Hemme: "Und den Main Event verrate ich euch - ein Tag Team Match zwischen The Elite, Cody Rhodes und Kenny Omega und die treten gegen Mike Bennett und einem noch unbekannten Wrestler an. Ich denke alles ist gesagt oder?"
Jonathan Coachman: "Ich denke wir sollten die Leute nicht so lange auf die Folter treiben, lass uns loslegen!"







Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please Welcome, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Was hier gerade für ein Jubel entsteht, als Greg Hamilton die Sparkle Queen ankündigt. Nicht das Alexa schon so sehr beliebt bei den Fans ist, scheint dieser enorme Jubel wohl aus den Ereignissen aus der Vorwoche zu stammen. Denn dort kam es ja im Main Event zum Match zwischen Maria und Bea gegen Priscilla Kelly und Alexa - und das Resultat dieses Matches scheint bei den Fans nur zu gerne gesehen worden zu sein. Alexa und Kelly haben es geschafft und nun bewegt sich die Sparkle Queen langsam aber sicher zum Ring und klatscht hier und da mit einigen Fans an der Absperrung ab - ehe sie in den Ring slidet und sich von Greg Hamilton auch sofort ein Mic überreichen lässt. Die Theme von little Miss Sunshine verstummt und auch die Fans beruhigen sich einem abermals lauten Jubel - und so kann Alexa nun den Grund für ihr Auftreten erläutern.



Alexa Bliss
»Oooops, i did it again!«

Die Gestik der Sparkle Queen bei dieser Aussage und ihr freches Grinsen danach, lässt sofort erahnen was Alexa damit sagen will. Demzufolge ist es auch nicht verwunderlich das abermals lauter Jubel entsteht - natürlich meint Alexa den Sieg aus der letzten Woche, als sie wieder einmal bewiesen hat gegen Maria stets einen Schritt schneller zu sein. Aber die Sparkle Queen sorgt mit einer Handbewegung dafür, dass die Fans inne halten und Alexa wieder das Wort ergreifen kann. Langsam führt sie das Mic wieder zu ihren Lippen.

Alexa Bliss
»Alexa Bliss hat wieder einmal ihr Versprechen gehalten. Alexa Bliss hat wieder einmal bewiesen, besser als Maria Kanellis-Bennett zu sein. Der Unterschied zwischen den Aussagen von Maria und mir ist der, dass meine der Wahrheit entsprechen. Ihr alle habt noch die Bilder aus der letzten Woche im Kopf - Priscilla hat diese Bea mit einem waghalsigen Move aus dem Ring befördert und somit die Bahn frei gemacht. Frei gemacht für die nächste Niederlage gegen die schwache Alexa Bliss - das muss schmerzen, nicht wahr? Vor allem nach eurem wunderschönen Auftritt einige Momente zuvor, als ihr wieder irgendwelche Phrasen gedroschen und garantiert habt, Priscilla Kelly und Alexa Bliss zu schlagen. Aber auch wenn ich in diesem Moment gerade über Maria spreche, gehen die nächsten Worte an den alten Wachhund der 'Queen'. So hat sie es sich doch wirklich gewagt meinen Namen in ihre dreckige Hundeschnauze zu nehmen ... und ich gebe zu, dass ich diese Marionette wirklich lange ignoriert habe aber auch bei mir endet irgendwann das ignorieren und ich werde ihre Worte nun kommentieren. Wahrscheinlich ist es auch genau das was du damit bezwecken wolltest, weil du vermutlich genauso beschränkt wie dein Frauchen bist. Nennen wir diesen Köter mal beim Namen - S e r e n a M a n c i n i.«

Bewusst hält Alexa nun wieder inne, damit die Fans mal eben ihre Meinung zu dieser Frau kund geben können. Neben 'Dog' und extrem lauten Buhrufen, scheint es genau das zu sein was Alexa auch erwartet hat. Aber zeigt sich bei der Sparkle Queen kein Grinsen, sondern wirkt ihr Blick eher ernst und der Blick den die junge Blondine dabei noch aufgesetzt hat, scheint Alexa nun vollends die Faxen dicke zu haben - aber ist das was Neues wenn es sich dabei um das Kingdom handelt? Wohl kaum.

Alexa Bliss
»Bevor ich auf die relevanten Dinge eingehe, die du aus deinem Schandmaul geworfen hast, muss ich zunächst auf den Punkt eingehen der mich besonders zum lachen gebracht hat. Und zwar wie du dich und deine Familie als die Fairplay-Player schlecht hin hingestellt hast. Ich meine gehen wir nur noch einmal kurz zurück zu Dies Nefastus und schauen uns das Match zwischen deinem Frauchen und Herrchen gegen AJ und Ashley an. Wir merken uns, dass Serena ja behauptet stets fair zu sein und sie ja auch weiß was dieses Wort mit sich bringt. Besagte Serena begibt sich bei diesem Match nun zum Ring - weil sie bemerkt hat das es für Mike und Maria schlecht aussieht - hat dabei einen Elektroschocker und sorgt mit dem Einsatz von diesem dafür, das Mike und Maria den Sieg davonstehlen. Das meine Damen und Herren ist also aus der Sicht dieser Beschränkten-Gruppierung der faire Weg. Natürlich, für Feiglinge, Ehrenlose und eben für die Bennetts samt Wau wau ist das richtig. Weil sie es sonst nicht schaffen - zu siegen und Erfolg zu haben. Denn sind wir ehrlich, die gesamte Titelregentschaft von Mike war nichts weiter als ein unlustiger Witz. Was Maria betrifft, betonte sie ja das sie nun dreimalige Championesse ist - das stimmt, aber scheint sie noch immer vergessen zu haben das es einzig an mir lag, dass sie noch immer Championesse ist ... und damit kommen wir nun auch zu dem Teil der Mancini-News, der zumindest ein wenig interessanter war als der Rest den man da zu hören bekommen hat.«

Die Fans wussten schon was sie hier erwartet, denn wenn Alexa zum Ring kommt und dabei ein Mic in der Hand hält, kann man sich sicher sein das eine oder mehrere Personen ordentlich ihr Fett abbekommen. Und dieses Mal hat es beim Rundumschlag ala Bliss Serena und ihr Zuhause erwischt - den Fans gefällt es aber natürlich wie Alexa gegen das Kingdom und insbesondere gegen Serena ausholt. Nach einem Moment der Stille aber, führt die Sparkle Queen das Mic wieder zu ihren Lippen und die Fans werden sofort wieder ruhiger.

Alexa Bliss
»Zunächst, wurde ich von Serena ja als Miststück betitelt - und da hat sie ausnahmsweise sogar mal Recht. Denn lieber bin ich ein Miststück, als so eine ehrenlose Bitch wie du, Sweetheart. Das zu diesem Thema - kommen wir jetzt zu den News die letzte Woche veröffentlicht wurden: 'Ist Alexa Bliss die neue Herausforderin auf den Womens Championship?'. Ich habe dieses Gerücht selbst kommentiert - aber das was so manch andere gesagt haben hat mich ... hat mich, wirklich sehr verletzt. Ich muss mich hinten anstellen. Ich drängel mich vor und um unsere liebe Nachrichtenfrau Mancini zu zitieren, sollte ich mich lieber von Maria und ihrem Titel fernhalten - denn ansonsten könnte mich das gleiche Schicksal treffen wie AJ und Ashley. Really? Du drohst mir? Du kleine dahergelaufene Hündin wagst es dich wirklich in den Ring zu steigen, dir ein Mic zu schnappen und zu reden als ob du hier alles erreicht hast was es zu erreichen gibt? Was hast du erreicht, außer loyal den Hintern von Maria oder Mike zu lecken? Hast vor wenigen Wochen mit deinen belanglosen Behauptungen wie ein kleines Baby um Aufmerksamkeit geschrien, dass alle Püppchen eine Chance auf den Titel bekommen, bevorzugt werden und nur du alleine außen vor gelassen wirst. Dann bekommst du kleine Witch eine Chance - die unerwarteter nicht hätte kommen können und schenkst sie her, weil dir dein Frauchen einen Befehl erteilt hat. Wenn wir uns das vor Augen halten, wagst du es dich darüber zu urteilen das ich eventuell eine Chance auf den Titel bekomme - und drehst es jetzt so, dass dir die anderen so wichtig sind und nun versuchst sie gegen mich aufzuhetzen. Du bist so erbärmlich - ich wiederhole mich - ehrenlos, dass es eigentlich eine Schande ist, dass du noch immer hier dein Unwesen treiben darfst. Denn sowas wie du Serena, beschmutzt unsere gesamte Division. Anstatt Richterin, Anwalt oder Privatermittler zu spielen, solltest du mal lieber damit anfangen dein verkorkstes Leben in den Griff zu bekommen, bevor du es wagst deine Klappe aufzureißen.«

Das waren - so wie man es von Alexa stets gewohnt ist - extrem harte und direkte Worte. Serena wurde nun ordentlich Verbal in die Mangel genommen und das gefällt den Fans, denn der Jubel der in diesem Moment wieder ausbricht spricht da eine ganz klar Sprache. Es folgen laute 'Lexa-Lexa-Lexa' Rufe und das unterstreicht nur die Vermutung, dass die Fans der gleichen Meinung wie Alexa sind. Die Sparkle Queen schien aber noch immer nicht fertig zu sein - denn wieder wurde das Mic zu ihren Lippen geführt.

Alexa Bliss
»Es gibt ein großes Problem in unserer Division - und zwar scheine ich wirklich die Einzige zu sein, die es schafft diese möchtegern Championesse mit dem Namen Maria zu schlagen. Zuletzt in der vergangenen Woche in einem Tag Team Match. Darüber hinaus hat natürlich auch Priscilla gezeigt worauf es ankommt und ja, wir reden hier von einem Tag Team Match ... aber auch dort habe ich Maria gepinnt One ... Two ... Three! Priscilla war nah dran und bei ihr bin ich der Meinung, dass sie es auch schaffen könnte Maria zu schlagen. Die nächste die es schaffen könnte wäre auch wenn die Statistik miserabel aussieht, Bayley. Auch ihr traue ich es zu. Candice ebenfalls. Sasha kann es auch schaffen - aber warum schöpft ihr euer Potenzial nicht vollends aus, wenn ihr auf diese Witch trefft? Ich kann mit dieser Frau machen was ich will und so langsam habe ich auch das Gefühl, dass ich wohl mehr als nur eine Feindin für Maria bin, sondern scheine ich viel mehr eine Angstgegnerin zu sein. Aber genug davon - das ich die Oberhand in dieser Geschichte habe, wissen meine Blissfits und viel lieber will ich noch einmal die Frage beantworten, warum ich eventuell wieder eine Chance auf den Titel von Maria bekomme....«

Sie hat ein Grund und auch wenn Alexa hier die Spannung aufrecht erhalten will, kann man sich zumindest teilweise vorstellen was der mögliche Grund sein könnte. Die Fans sind in diesem Augenblick ruhig und warten nun auf die folgenden Worte der Sparkle Queen.

Alexa Bliss
»... weil ich die 'übermächtige' Championesse geschlagen habe.«

Nach diesen Worten lässt die Sparkle Queen das Mic fallen und unter dem Jubel der Fans wird die Theme von Alexa eingespielt, ehe sich Alexa noch einmal umschaut und schließlich den Ring verlässt und sich auf dem Weg zum Backstage Bereich macht. Noch einen Augenblick wird auf Alexa geschaltet, ehe Coach und Hemme das Wort übernehmen.

Jonathan Coachman: "Und das hier kann Alexa noch zehn Mal sagen und die Fans würden es trotzdem lieben."
Christy Hemme: "Zurecht würde ich sagen."



Der Titantron springt an und man sieht eine Trainingshalle mit vielen verschiedenen Geräten um sich fit zu halten. Die Kamera zeigt den Zuschauern in der Halle, was es in dieser Halle so gibt und währenddessen erblickt man 2 Personen, die wohl gerade in dieser Halle trainieren. es handelt sich offenbar um das Ehepaar Gargano.
die Kamera nähert sich den beiden, man sieht wie Johnny dabei ist Liegestütze zu machen und seine Frau neben ihm steht und ihn motiviert. Nach den letzten Versuchen steht Johnny auf und beide klatschen dann ab, für beide ist es wichtig sich gegenseitig zu pushen um topfit zu sein. in der TWE darf man sich keine Formschwäche erlauben. Beide gehen dann zur Hantelbank wo sich Johnny drauf legt und seine Frau sich hinter dem Gerät positioniert. Nachdem die Gewichte eingestellt wurden hebt Er die Hantel aus der Verankerung und führt diese zu Brust, und atmet kurz hörbar aus ehe er sie dann von sich wegdrückt. Das ganze gelingt ihm durch die Anfeuerung seiner Frau weitere 4 Mal. Nach dem letzten Versuch legt er die Hantel wieder in die Verankerung und setzt sich dann auf die Hantelbank und wischt sich den Schweiß von der Stirn.

Johnny Gargano:...manoman...wir waren solange nicht mehr gemeinsam trainieren, das ich schon vergessen habe, dass du der Drillmaster der TWE bist.

Auch die Blonde schwitzte schon, wenn sie auch gerade nur ihren Mann gepusht hatte, so war auch sie am Trainieren und würde gleich ihre nächsten Sets starten. Candice griff ging zu einer Tasche in der Nähe und sie zog zwei Trinkflaschen heraus, von der sie eine ihrem Mann reichte und dann aus ihrer eigenen ein paar Schlucke nahm.

Candice LeRae:
Drillmaster der TWE? Wohl eher dein Personaltrainer Schatz, von nichts kommt eben nichts. Da merkt man sofort wie du nach lässt, wenn ich mal eine Weile nicht da bin, tzz.

Während sie spricht merkt aber auch wirklich jeder sofort, dass sie dies hier als Spaß meint und Johnny damit nur aufziehen wollte. Humor ist etwas, das in der Familie Gargano einen sehr hohen Stellenwert hat, genauso wie der Ehrgeiz, der symbolisch für sie beide steht. Candice zieht ihr Haargummi nach, welche ihre blonde Mähne in einem strengen Pferdeschwanz zusammenhält. Dann stellt sie auch ihre Flasche wieder zur Seite und fordert auch ihren Mann mit einer Geste auf, sich wieder zu erheben. Zusammen gehen sie an die nächste Wand, schnappen sich jeder einen Medizinball und beginnen diesen so hoch wie möglich an eben jene zu werfen. Schnell stellt sich ein guter Rhythmus bei ihnen ein bis LeRae das Set für beendet erklärt und sie sich geschafft auf den Bällen niederlassen.

Candice LeRae:
Es ist wirklich toll, dass wir das alles wieder zusammen machen können. Ich habe es wirklich vermisst, habe dich vermisst, aber jetzt ist alles gut. Wir haben noch nicht wirklich darüber geredet und diese Woche steht auch erst mal dein Debütmatch an, aber welches Ziel hast du dir eigentlich gesteckt? Wo soll die Reise in der TWE für meinen Mann hingehen?

Neugierig sieht sie ihn mit einem erschöpften Lächeln an, während sie mit dem Rücken an der Wand hinter sich lehnt. Während die beiden eine Pause machen nutzt Johnny die Möglichkeit und dehnt sich etwas und lockert seine Muskulatur.

Johnny Gargano: Nun, Ich würde lügen wenn ich nicht irgendwann mal einen Singles Titel hier anstreben würde. Das ist natürlich ein großes Ziel, aber ich muss auch ehrlich zu mir sein und zugeben, dass es noch ein weiter Weg dahin ist. Ich bin noch lange nicht auf dem Niveau wo ich gerne wäre, deshalb wäre es Unsinn sich jetzt schon damit auseinander zusetzen. Ein kurzfristiges Ziel ist es mein Debüt anständig über die Bühne zu bringen. Dieses Match ist schon mal ein guter Gradmesser für mich. Ich werde mein Bestes geben und wenn es nicht reicht, weiß ich was ich zu tun habe.

Das Ziel ist also klar formuliert und dürfte keinen Fan sonderlich überraschen. Das Titelgewinne so gut wie jeden Wrestler und jede Diva antreibt ist klar. Doch Johnny backt erstmal kleine Brötchen, schon im Gespräch mit Alexa schätze er sich schon sehr gut selbst ein und gab zu verstehen, erstmal hier Fuß fassen zu wollen bevor er weiter denkt. Nach seinem Monolog schaut er dann auch zu seiner Frau.

Johnny Gargano:...Ich hatte letzte Woche Alexa getroffen und wir hatten uns unterhalten was hier so vor sich geht. Zwar habe ich schon oft mit dir über die TWE gesprochen aber da du halt lange ausgefallen bist scheint sich viel getan zu haben. Sie erzählte mir irgendwas von Kingdom und Final Doom und ihren Kleinkrieg. Dann noch von Maria, also wenn ich mir meine Meinung so bilde dann definitiv das die Bennetts wohl sehr gefährlich sind und ich weiß das Bayley gerade dabei ist gegen Maria vorzugehen. Ich weiß, dass du sie unterstützen wirst, deswegen möchte ich einfach nur sagen, dass du auf dich aufpassen sollst.

So ist er der Johnny, macht sich permanent Sorgen um seine Frau.
Das ist sie sich alleine wehren kann weiß er, aber was er vom Kingdom gehört hat stimmt ihn sehr nachdenklich. Sie sind schließlich nicht für ihre Skrupel bekannt. Candice ist den Worten ihres Ehemannes aufmerksam gefolgt, aber eine direkte Antwort gibt es von ihr nicht, sondern sie wirkt ziemlich nachdenklich. Sie erhebt sich von ihrem Platz an der Wand, legt den Kopf in den Nacken und seufzt einmal kräftig.

Candice LeRae:
Dein Debüt wird klasse werden, ganz bestimmt, immerhin will ich mir das nicht entgehen lassen. Was aber die Sache mit dem Kingdom angeht, mach dir bitte keine Sorgen. Ich hab Bayley ohnehin versprochen nichts zu unternehmen, bis sie wieder fit ist und danach, natürlich könnte es hässlich werden, aber du kennst mich doch. Hab ich jemals einen Rückzieher gemacht, auch wenn ich haushoch unterlegen war?

Bei den letzten Worten hat sie einen schelmischen, fast schon kindlichen Ausdruck im Gesicht, aber jeder der die blonde Halbkanadierin kennt, weiß, dass hinter dem was sie sagt, mehr steckt als nur einfaches Gerede. LeRae beginnt nun damit ein Set Burpees runterzureißen und schnappt sich dann erneut ihr Wasser.

Candice LeRae:
Hey und wenn das Kingdom wirklich irgendwas versucht, dann habe ich doch immer noch meinen persönlichen Helden, der sofort zu meiner Rettung eilt. Oder hat der gnädige Herr etwas Besseres zu tun?

Dabei legt sie ihre Arme von hinten um ihn, so dass ihre Hände auf seinem Bauch zum Liegen kommen, während sie sich an ihn lehnt und die Nähe sichtlich genießt. Johnny hört seiner Frau genau zu was sie zu diesem Thema zu sagen hat und nickt dann anerkennend.

Johnny Gargano:Nein hast du nicht, du hast dich immer gestellt und es durchgezogen und dafür hast du dir den Respekt von jeden einzelnen deiner Fans verdient.

Nach diesen Worten steht er auf und dreht sich dann zu seiner Frau um und zieht sie dann an sich und legt seine Arme um ihre Hüften.

Johnny Gargano: Und ich bin ebenfalls stolz auf dich. Egal wie schwierig die Situation war, du hast sie immer gemeistert und niemals aufgegeben und das bewundere ich an dir immer wieder aufs Neue. Und genau diese Momente motivieren mich mich stetig zu verbessern und allen zu zeigen, was die Garganos so drauf haben.
Ich werde dich solange beschützen, solange ich dazu in der Lage bin. Solange ich mich vor dich stellen kann, werde ich es tun und jedem zeigen, was es bedeutet sich mit uns anzulegen.
Wer Ärger mit dir hat, hat ihn automatisch auch mit mir.


Alles andere als diese Meinung von Johnny wäre wohl für alle Beteiligten die dies hier sehen eine Überraschung gewesen. Nachdem er fertig ist mit reden schaut er seine Frau an und gibt ihr darauf einen Kuss. Er ist natürlich ebenfalls auf der Hut, so etwas was Sasha damals getan hat soll sich nicht wiederholen.

Candice LeRae:
Solang ich dich an meiner Seite habe, bin ich mir sicher alles schaffen zu können. Danke das du immer für mich da bist Schatz! Aber nun genug der Gefühlsbekundungen, wir haben hier noch was zu tun. Also Hop Hop, ran an die Geräte und quälen für unseren Traum.

Damit springt die blonde Hablkanadierin auch schon auf und feuert ihren Mann nun an ebenfalls wieder loszulegen. Ihr Lächeln ist ungebrochen, wobei nun sogar ein klein wenig der Schalk darin liegt, ihren Mann hier noch etwas drillen zu können.Dieser seufzt nur kurz und und schwingt sein Handtuch nach ihr und lacht daraufhin

Johnny Gargano: Jawohl Boss.

dann trainieren beide weiter und die Kamera geht danach off.

Jonathan Coachman: "Jetzt wissen wir also wer die Hosen an hat."
Christy Hemme: "Männer sollten immer auf das hören was Frauen wollen!"



Der Opener steht in den Startlöchern und dieser trägt eigentlich den Schriftzug Main Event - denn es werden sich zwei Parteien vom Doom und Kingdom gegenüberstehen. Auf der einen Seite haben wir CM Punk aus dem Kingdom und auf der anderen AJ Styles vom Final Doom. Letzteren sehen wir nun auf dem Titantron, denn dieser springt an und fängt den langhaarigen Mann aus Georgia ein. Logischerweise fangen die Fans nur kurz darauf an laut zu jubeln - kein Wunder. Denn so ist AJ einer von wenigen die sehr beliebt beim Empire-Universum sind. AJ ist gerade damit beschäftigt seine Stiefel zu schnüren, nur um kurz darauf seine obligatorischen Handschuhe anzuziehen. Gefolgt und abgerundet wird es mit seiner Kapuzenjacke die ebenfalls übergestreift wird. AJ ist daraufhin bereit, atmet noch einmal tief durch und will eigentlich seine Umkleide verlassen, ehe ihn eine Person daran hindern - und auch diese ist neuerdings sehr beliebt beim Empire-Universum. Hierbei handelte es sich um Ashley, welche auch vor kurzen hier im Gebäude angekommen ist. Sie hoffte AJ noch vor seinem Match zu erwischen und stellte nun auch erleichtert fest dass sie gerade nochmal Glück gehabt hat.

Ashley:"Hey ich wollte dir noch viel Spass dabei wünschen den Punkster gleich quer durch den Ring zu prügeln."

Grinsend zwinkerte sie ihn zu, zumindest Ashley hatte keinen Zweifel daran das ihr Trainer sich heute als der Bessere Mann im Ring erweisen würde. Jedoch war sie sich auch sicher dass das Kingdom wie stets wieder zu fiesen Tricks greifen würde und da kam ihr eine Idee und man konnte dies auch deutlich erkennen, da die Augen der Rock Lady kurz aufgeregt aufleuchten.

Ashley:"Hey was hälst du davon wenn ich mit zum Ring komme. Dann kann ich darauf Acht geben das dieses Kingdom Pack nicht wieder irgendwelche miesen Tricks auspackt."

Erleichtert schaut AJ zu seiner Freundin, setzt dann ein kleines Lächeln auf und es folgt dann eine kurze Umarmung. Anscheinend hat hier AJ eher mit jemand anderen gerechnet - das es sich dabei nur um jemanden aus dem Kingdom handeln kann, war dann wiederum irgendwie klar. Aber zum Glück für AJ ist es hier lediglich die bezaubernde Ashley und nachdem sie ihm viel Glück und Spaß gewünscht hat und dann zu ihrem zweiten Anliegen kam. Danach runzelt AJ allerdings die Stirn und scheint mit diesem Vorschlag nicht so wirklich einverstanden zu sein - wohl nicht weil er ihr nicht vertraut, sondern eher weil er sie nicht in Gefahr bringen will.

AJ Styles
»So schön ich deinen Vorschlag auch finde, Ash - glaube ich nicht dass das eine wirklich gute Idee ist. Zwischen Punk und Gehilfen scheint es im Moment eher zu kriseln - und da glaube ich nicht das sie bei diesem Match irgendwelche fiesen Tricks abziehen würden. Von daher mach dir keinen Kopf und wenn doch, wird es für mich ein leichtes sein ihnen zu zeigen das ihnen diese Tricks nicht weiterhelfen. Nach den Ereignissen bei Dies Nefastus weiß ich nun, dass ich meine Augen nun doch immer wieder überall haben muss.«

Für einen kurzen Augenblick war die Entäuschung Ashley doch deutlich anzusehen, immerhin wolte sie hier nicht nur jeden Chance nutzen um in die Nähe des Rings zu kommen, sondern auch ihren Freund beistehen. Und so sicher wie dieser war sie sich nicht was ein Eingreifen des Kingdoms betraf. Und so blickte sie jetzt auch immer noch ein wenig grübelnd zu Styles.

Ashley:"Ich weiß nicht ganz bei dem was ich von diesen Idioten bisher gesehen habe scheinen sie stets irgendwas zu planen. Natürlich habe ich keinen Zweifel daran das du alles überblicken wirst, jedoch wäre es so vielleicht eine Nummer sicherer."

Ashley wirkte immer noch ein wenig nachdenklich und schien sich wohl nicht mit der ersten Antwort von ihren Trainer zufrieden zu geben. Doch sie hatte ja bei ihrer Rückkehr hier sich versprochen das sie ihn stets unterstützen würde. Doch natürlich würde sie dies auch unterlasen wenn er es nicht wollte, immerhin hatte sie nicht vor ein Hindernis zu sein.

Ashley:"Dabei kann man wohl nur hoffen das sie immer mehr anfangen werden sich gegenseitig zu zerfleischen, dies würde wohl einiges vereinfachen. "

Nun erschien dann doch noch ein kleines Schmunzeln in dem Gesicht von Ashley, auch wenn dies wohl dann den ganzen Spass nehmen würde. Auch beim Mister Case of the Empire zeigt sich dann wieder ein kleines Schmunzeln - und legt dann nachdenklich sein Zeigefinger aufs Kinn. Grübelnd sah AJ auf den Boden und richtet seinen Blick dann kurz danach wieder auf Ashley.

AJ Styles
»Sei doch ehrlich - im Grunde genommen willst du mich doch nur bei der Arbeit beobachten, hm? Und die kritischen Augen meiner Starathletin könnten mich vielleicht nervös werden lassen - und das wollen wir doch nicht.«

Meint er mit einem Zwinkern der Augen - wohl um auszudrücken das diese Aussage eher als Scherz gemeint war. Aber irgendwie scheint es AJ Ashley auch hoch anzurechnen, das Ash wohl um jeden Preis der Welt mit zum Ring will. Das scheint den Mann aus Georgia nun noch mehr ins Grübeln zu bringen - deswegen herrscht ein Moment der Stille, ehe ein seufzen von AJ folgt und dieser auch wieder das Wort ergreift.

AJ Styles
»Andererseits scheint es dir viel zu bedeuten, heute mit zum Ring zu kommen. Wohl weil du dir wirklich zu sehr den Kopf zerbrochen hast - allerdings hast du mit deinem Argument auch wiederum Recht. Vier Augen sehen mehr als Zwei und von daher lasse ich dir die Entscheidung. Wenn du unbedingt mitkommen willst, dann werde ich dich nicht daran hindern Ashley.«

Und das breite Grinsen welches nun in Ashleys Gesicht erschien sagte schon mehr als tausend Worte, natürlich würde sie nun mit zum Ring kommen und so würde der ganze Abend nur umso besser werden, da steigerte sich doch gleich auch die Laune von Ash.

Ashley:"Dann komme ich natürlich mit dir. Und sollte sich jemand anderes vom Kingdom nähern, wird diese Person es direkt bereuen."

Lauter Jubel war nun wieder aus der Halle heraus zu hören während Ashley immer entschlossener drein blickte. Und auch wenn immer noch ein Schmunzeln in ihrem Gesicht zu erkennen war, so war ihrer Stimme doch klar zu entnehmen wie ernst sie ihre Worte meinte.

Ashley:"Und dich dabei live in Action erleben zu dürfen ist natürlich ein fetter Bonus für mich."

Bemerkte sie nun noch, jetzt etwas breiter Grinsend. Natürlich war dies eine Anspielung auf seine ersten Worte, doch so konnte sie wahrscheinlich gleich noch was von ihrem Trainer lernen. Diese Bemerkung seitens von Ashley, lies nun auch die Mundwinkel vom Phenomenal One wieder nach oben wandern - die Beiden wussten mit dem Humor von dem jeweils anderen umzugehen und das war hier deutlich zu erkennen. Kurz danach verschränkt AJ die Arme vor der Brust und kratzt sich noch einmal nachdenklich am Kinn, ehe er die Verschränkung aus einen Armen löst und Ashley mit einem motivierten Blick anschaut.

AJ Styles
»Ich denke mal das sie es sich dann zwei Mal überlegen irgendwelche Tricks zu zeigen, wenn sie sehen das du mit am Ring bist. Aber bei denen weiß man ja sowieso nie wie und wie weit sie denken - was wir wissen, dass sie auf jeden Fall nicht sonderlich weit denken können. Aber auch damit haben sie in der Vergangenheit oft genug gezeigt, dass das sogar manchmal ausreicht. Jedenfalls sind wir auf alles vorbereitet und nur das zählt in meinen Augen.«

Meint er wieder mit einem süffisantem Grinsen auf den Lippen und dieses Gespräch scheint auch bei den Fans wieder an Gefallen gefunden zu haben. Denn nachdem AJ seinen Satz beendet hat, entsteht auf den Rängen wieder positiver Jubel für die beiden Face's. Auch wenn es die Beiden logischerweise nicht mitbekommen, können es sie sich allemal denken was bei den Fans gerade los ist. Aber auch wenn hier gerade viel Humor im Gespräch zwischen den Beiden die Runde macht, weiß AJ nur bestens dass das in wenigen Minuten ein Ende finden muss. Und das kann AJ gut - von Spaß auf ernste Dinge umschwenken, vor allem wenn es sich wie bei diesem Match um so ein wichtiges handelt.

AJ Styles
»Vielleicht ist es auch wirklich keine so schlechte Idee, dass du mitkommst. Denn nach der erneuten Niederlage von Maria gegen Alexa, wird der Haussegen bei den Bennetts eh schief hängen. Und da kenne ich Maria nur zu gut wie sie drauf ist, wenn sie gegen die Sparkle Queen den Kürzeren gezogen hat.«

In Ashleys Gesicht lag nun die ganze Zeit über ein breites Grinsen, immerhin würde sie so auch etwas Action haben an den heutigen Abend. Und irgendwie hatte sie so das Gefühl das sie heute ordentlich Acht geben musste.

Ashley:"Wie du sagst, denke ich auch nicht das meine Anwesenheit die von irgendwas abhalten wird. Bei ihren Ego denken die doch ohnehin das Nichts und Niemand ein Hindernis für die da stellt. Umso witziger wird es für uns sie hautnah vom Gegenteil zu überzeugen."

Grinste Ashley weiter, nun auch ein wenig hämisch. Doch einmal zumindest hatten sie und Styles den Bennetts schon die Tour versaut und dies konnte Ashley immer wieder tun. Und das gleiche galt auch für deren Anhängern wie Punk, der sich ja auch für den Größten hielt, so wie sie dies bisher sah. Nun wirkte jedoch auch Ashley nochmal ein wenig nachdenklich.

Ashley:"Ja damit wirst du wohl Recht haben. Dieses komische Kingdom hatte nun ja einige Rückschläge hinnehmen müssen da werden sie wohl nun erst Recht zu allen Mitteln greifen."

Warnte Ashley nun nochmal, obwohl sie damit ja nur die Worte von AJ nochmal bestätigte, also waren die Beiden auch hier einer Meinung. AJ nickt leicht und stimmte auch der Aussage seiner Freundin zu, ehe er dann doch wieder sein Pokerface aufsetzt, damit man aber auch kein bisschen erahnen kann was gerade ihn ihm vorgeht. Das AJ das nur zu gut beherrscht, hat die Vergangenheit schon mehrmals beweisen - und auch hier wird das wieder so sein und auch wenn er gleich das Wort ergreift, wird man aus diesen aber so rein gar nicht heraushören. Sicherlich wird AJ einen Plan haben und schon so eine Idee, wie er das Match gegen Punk angehen wird. Auch wenn das Ego von Punk vielleicht noch größer als das von den Bennetts ist, scheint AJ den Mann aus Chicago nicht auf einer Ebene mit Mike Bennett zu sehen. Mike kann er ja sowieso nicht mehr so wirklich ernst nehmen - da scheint Punk noch Glück gehabt zu haben. Daraufhin streckt sich AJ einmal und scheint wohl langsam bereit für den Kampf zu sein - denn wie man ja weiß, steht dieses Match ja gleich an.

AJ Styles
»Der Unterschied zwischen den Bennetts und Punk ist der, dass man Punk nur schwierig einschätzen kann. Er scheint noch immer einen guten Draht zu Priscilla zu haben und das, obwohl sie dem Kingdom ja den Rücken gekehrt hat. Was auch wieder ein Beispiel dafür war, dass ja niemand größer als Maria werden darf - deswegen war es nur eine Frage der Zeit bis es zwischen diesen beiden Fronten kracht. Für mich ist es auch ein positiver Schritt den Priscilla gemacht hat - mit Alexa an ihrer Seite hat sie definitiv nichts falsch gemacht und auch wenn die Beiden eher neutrale Zuschauer sind, wissen wir alle das sie auf das Kingdom auch nicht gut zu sprechen sind. So wie auch bei dir, Ash. Du stehst einzig mir zur Seite und das weiß ich sehr zu schätzen - aber denk immer auch an dich.. Wenn du deinen eigenen Weg einschlagen willst, werde ich dir auch zur Seite stehen - darauf kannst du dich verlasen meine Liebe.«

Und das war vielleicht auch noch einmal wichtig für Ashley, dass zu erfahren. Zwar hat AJ sie trainiert und sie wieder zurück zum Empire gebracht, was aber nicht heißt das sie ihre eigenen Bedürfnisse hinten anstellen muss - und das schien ihr AJ hier noch einmal klar machen zu wollen. Und so folgte von Ashley nun ein ernstes Nicken, ihr war klar das AJ niemals was dagegen sagen würde wenn sie hier ihre Pläne umsetzen würde, doch heute stand sie nicht auf der Card also konnte sie ihn auch unterstützen, ihre Zeit würde schon noch kommen.

Ashley:"Das weiß ich und dafür bin ich dir auch dankbar. Ich werde hier schon bald wieder eine neue Gelegenheit bekommen um mich beweisen können, doch jetzt geht es um dich und darum das du diesen Großkotz in den Hintern trittst. Also rock on."

Und während die beiden sich nun zufrieden angrinsen schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "So sollte es auch sein, Leute die dich unterstützen."
Christy Hemme: "Und das haben wir bei AJ und Ashley bestens."



Für die Zuschauer ist es leicht nervig wenn nichts in der Arena passiert,deshalb versorgt die TWE ihre Zuschauer auch regelmäßig mit Infos. Zum Beispiel wo die nächsten Termine für PPVs sind und welche Superstars bis dato angekündigt sind. Viele termine sind natürlich schon ausverkauft. Die Weeklys sind seit Jahresanfang bis März komplett ausverkauft und für die PPvs bis dahin gibt es nur noch wenige Restkarten zu ergattern. Die TWE läuft wie ein Uhrwerk und man macht mit einem besuch sicherlich nichts falsch. Um die Pausen sinnvoll für die Anwesenden zu füllen schalten die kameras gerne in den Backstage bereich, denn dort geschieht ausserhalb des Ringes halt das meiste. Und um die Fans nichts verpassen zu lassen,läuft Backstage immer die Kamera und schon wieder hat es geklappt und ein Superstar würde von einer erwischt und wird nun verfolgt. Es handelt sich wieder einmal um CM Punk. Er hatte heute schon ein Match und ist bis dato schon das 3 mal zu sehen. Aber das tut der Stimmung keinen Abbruch,denn momentan wollen die Fans CM punk sehen und hören,was zu sagen hat. Nichts wird mehr spekuliert als der mögliche Austritt bzw Turn des Punksters. Bei den Fans gibt es viele Gerüchte die um diese Story im Umlauf sind,eine davon..CM Punk turnt gegen das Kingdom und schließt sich seinem langzeit Rivalen Omega und seinem kumpel Cody rhodes genannt The Elite an. Doch sind das alles Gerüchte und die Wahrheit ist,der Punkster ist noch Teil der Gruppierung.
Dieser läuft auch durch die Flure und scheint auf dem Weg zu jemanden zu sein. Er läuft sehr schnell und scheint es diesbezüglich auch sehr eilig zu haben. Doch seine Reise wird sofort gestoppt,als ihn jemand ruft, er bleibt sofort stehen und dreht sich auch schon um und muss leicht grinsen als er die Person erblickt die ihn gerufen hat. Er verschränkt die Arme.

CM Punk:...Wen haben wir denn da? The Man himself Seth freakin Rollins. Was kann ich denn für dich tun?

Auch Seth Rollins scheint jetzt mit der Situation umgehen zu können, denn sein Gegenüber hat dem Kingdom Gegenwehr gezeigt und so scheint er jetzt gar kein Mitglied mehr von ihnen zu sein. The Man selber weiß nicht was er jetzt sagen könnte, denn immerhin ist auch CM Punk der Mann gewesen der versucht hatte The Final Doom mit allen Kräften niederzubringen. Rollins der bereits mit Becky Lynch zu tun hatte, dieses Mal hat es nicht in einer Submission geendet, ist er nun auf dem Weg wohl zu seiner Umkleide zum nächsten Stop angelangt und der heißt nun mal CM Punk.

S E T H R O L L I N S
Du hast wohl mit deinem Austritt im Corporate Kingdom für Furore gesorgt nicht wahr?

Scheint ihm wohl auch nicht entgangen zu sein dass The Best in the World aus der Gruppierung ausgetreten ist und jetzt ist es so dass er zwischen zwei Fronten steht, aber was will Seth Rollins mit einem ehemaligen Rivalen?

S E T H R O L L I N S
Wie du weißt gehöre ich zu denen an, die das Corporate Kingdom gerne zu Fall gehen sehen will und jetzt wo du ausgestiegen bist ...

Wenn er doch ihn nur mal ausreden lässt, dann würde CM Punk auch wissen worauf Seth Rollins überhaupt hin will. Aber das lässt er ihn ja nicht. Soso Der Plan den Punk verfolgt scheint aufzugehen. Der Doom glaubt Punk sei kein Mitglied des Kingdoms mehr? gut, dann sollen sie es halt glauben.

CM Punk: Seth...ich muss dich schon unterbrechen. Ich weiß wie sehr du das Corporate Kingdom hasst. Ich weiß von deinen Plänen dieses Kingdom einzureißen. Ich sage dir ganz ehrlich,warum sollte ein Seth Rollins das schaffen,woran viele vor ihm schon gescheitert sind?

Viele Leute stellten sich dem Kingdom entgegen und versuchten ihre Vormachtstellung innerhalb der TWE zu beenden. Viele waren nahe dran wie Zayn,Jericho und eben Rollins und andere wiederum scheiterten gnadenlos wie zum beispiel Chris Sabin oder AJ Styles.
Der einzige,der bis jetzt ordentlich was bewirkt hat kommt auch aus dem Doom aber heißt nicht Rollins. CM Punk weiß worauf der Architekt hinaus will und grinst auch deswegen bzw bildet sich es der Punkster einfach ein. CM Punk scheint trotz seiner Vergangenheit ein gefragter Mann zu sein oder ist er eher Mittel zum Zweck?

CM Punk:...aber ich habe dich unnötig unterbrochen...also was wolltest du sagen?

Und da meldet sich aber auch schon wieder Seth Rollins.

S E T H R O L L I N S
Was ich dir sagen wollte, du hast genau den richtigen Schritt getan, je mehr Leute sich dem Kingdom losreißen desto eher zeigt es unsere Arbeit wie wir es geschafft haben das Kingdom zu zerstören. Wir sind hier nicht um ihnen zu zeigen dass wir die besseren sind, wir sind hier um das Kingdom loszuwerden. Und dass haben wir ja wohl geschafft.

Ist es nur dass was er ihm sagen wollte?

S E T H R O L L I N S
Woran viele gescheitert sind? Weißt du warum? Ich weiß es ... sie haben nicht das Ziel vor ihren Augen, man sieht zum Beispiel Chris Sabin, so viel ich weiß war es er der es damals auch machen wollte und was hat er getan? Jetzt ist er mit ihnen unterwegs und hat noch billigere Tricks drauf als zuvor. Deswegen sind so viele gescheitert.

CM Punk: Ah Seth Rollins hat die Antwort. Er hat die Antwort auf alles hm? falsch. Du weißt gar nichts Seth. Ich sage dir warum soviele gescheitert sind. Sie waren einfach nicht gut genug. Sie waren nicht gut genug um den Tricks den die Benetts immer wieder anwendeten zu kontern. Die Stimmen,dieses Kingdom zu zerstören, sind nach der Zeit allesamt verstummt. Was unterscheidet den Doom von der anderen Leuten? Weil Omega den World Titel hält? nein gewiss nicht. Omegas Siege über Mike Bennett bedeuten im Endeffekt gar nichts,wenn ihr es nicht schafft sie zu zerstören. Und wenn du glaubst,dass Kingdom ist besiegt,dann bist du entweder dumm oder wirklich naiv.

CM Punk macht hier deutlich,dass Seth nicht so den Durchblick zu haben scheint.

CM Punk:...und interessant,dass du glaubst,der Doom ist dafür verantwortlich wie es im inneren des Kingdoms zugeht. Und schon wieder liegst du falsch Seth. Der Grund steht vor dir. Ich bin der Grund warum das Kingdom Schwächelt. Meine Rede hat ihnen nicht gepasst und das ich gegen Sabin bin,passt denen ebenfalls nicht. Sie zerbrechen sich den Kopf,dass ist richtig,aber sicherlich nicht über euch mein Lieber.Eure Gruppierung spielt nicht in der Liga vom Kingdom.

S E T H R O L L I N S
Und genau dass ist das Problem bei euch allen, bei uns gibt es keine Leute die sich über andere stellen, keiner ist besser als der andere, niemand legt sich mit einem anderen an. Wir mögen zwar verschiedene Personen sein, AJ Styles, Bayley, The Miz oder meine eigene Person, aber wir machen alles gemeinsam, wir gewinnen zusammen, wir fallen zusammen. Aber bei euch ist es komplett anders.

Und so antwortet er ihm.

S E T H R O L L I N S
Das beste Beispiel seid ihr beiden, du und Sabin, ihr beide seid verschiedene Personen und harmonieren tut ihr seitdem Sabin bei euch ist, überhaupt nicht. Jeder sieht sich besser an als der andere und das brauchen wir nicht. Und dass ist auch schon die andere Sache, wir wollen schon gar nicht in eine gemeinsame Liga spielen mit dem Kingdom, wir sind die Leute die in gar keiner Liga sein wollen. Und das ist der Fakt, Punk.

CM Punk: Seth Seth Seth ich bitte dich mach dich nicht lächerlich. Ihr seid genauso Egoisten wie das Kingdom. Ihr wollt dieses fallen sehen und somit euch über dieses stellen. Ihr macht es nicht weil ihr euch ungerecht behandelt fühlt,sondern weil ihr es als Einzelgänger nicht schafft denen entgegen zu treten.
Weder Styles noch Du oder Bayley haben es bis jetzt geschafft über das Kingdom zu triumphieren. deshalb habt ihr euch zusammengetan,weil ihr euch somit eingestanden habt versagt zu haben. der einzige der in euren Reihen kein Versager ist,ist Kenny Omega. Er ist der einzige der es geschafft hat,diesen Teufelskreis zu durchbrechen und ihr wollt nur auf diesen Zug aufspringen und euch in dem Sonnenlicht baden. Ihr habt rein gar nichts dazu beigetragen das das Kingdom im Hintertreffen ist. Ich meine, Ihr seid so bedrohlich,dass wir uns sogar schon selber fertig machen,weil uns so langweilig ist. Also Seth...bitte tu nicht so,als ob eurer Gruppierung die Reflektion der Fans ist. das ist sie nicht. Sie ist lediglich eine Ansammlung von Verlieren.


Diese Worte gefallen dem Publikum überhaupt nicht, eine Ansammlung von Verlierern? Das tut CM Punk nur so sagen, bestimmt nicht ist es so.

S E T H R O L L I N S
Jetzt hast du so vieles über das Kingdom gesagt, hast du auch was über uns zu sagen? Aber hey, was auch immer du sagen willst, lass es lieber. Wir alle hier wissen, was aus dir nur rauskommen wird, du magst vielleicht so tolles zu berichten haben über euer Kingdom aber hey, mir ist dass egal dass wissen wir alle, wir brauchen uns hier bestimmt nicht zu streiten wer hier die bessere Gruppierung ist, jeder hat eine andere Meinung. So viel ich aber auch weiß ist Kenny Omega, überhaupt nicht in unseren Reihen, er ist lediglich ein guter Freund von uns, da hast du wohl andere Quellen als ich.

Hat wohl gesessen, aber die Meinung war es von Seth Rollins, der Cleaner ist bei allen Mitgliedern gern gesehen, mit Bayley scheint er gut auszukommen, mit Seth Rollins aber auch mit AJ Styles ist er gut dabei. Der World Champion hatte sich der Gruppierung nicht anschließen wollen, weil er nichts von Stephanie McMahon hält, aber wie es The Man schon sagte, jeder hat seine eigene Meinung.

S E T H R O L L I N S
Aber jetzt weil du alles besser weißt als ich, wie wir in welche Richtung unsere Gruppe geht, dass wir nur die Fans betrügen, sollte ich jetzt mal allen Leuten mitteilen dass wir nur an uns denken und nicht an sie ... okay, hast mich erwischt ... Verdammt Sherlock Holmes ist nichts gegen dich. Hahaha.

Dass es hier deutlich Ironie war, das wird einem klar als Seth Rollins laut auflacht und das Publikum macht mit.

S E T H R O L L I N S
Ich glaube du lässt uns lieber dass machen, was wir für richtig halten und lassen uns von einem zweitklassigen Wrestler nichts reinreden.

CM Punks Mundwinkel zucken leicht nach oben,als Seth ihn provoziert. früher wäre er wohl auf diese eingegangen und hätte ihn was weiß ich nicht an den Kopf geworfen,aber nicht heute. CM punk fährt sich kurz durchs Haar und schaut dann wieder zu Seth Rollins.

CM Punk: Mir ist es egal,was du oder die anderen von mir denken,meinetwegen nennt mich 2 klassig,aber seit euch bewusst,dass dieser 2 klassiger Wrestler der einzige im roster ist,der euren geliebten World Champion 2 mal besiegt hat. wer von euch Verlierern kann das noch von sich behaupten? richtig niemand und warum? weil keiner von euch dazu in der Lage wäre.
zwar mögen jetzt manche sagen,dass es dafür zurzeit bei mir nicht so gut läuft,aber das ist okay,ich weiß was ich kann und zu was ich zu leisten im Stande bin. Ihr hingegen habt nur cas Glück,dass das Kingdom gerade schwäche zeigt,sonst würdet ihr gar nicht mehr zusammen sein. Ihr seit ein zusammengewürfelter Haufen und auch wenn es bei euch momentan klappt mit dem Teamen frag ich mich was passiert,wenn ihr mal ne längere Zeit verliert. Und noch etwas Seth....lieber ein 2 Klassiger Wrestler als ein Verlierer zu sein.


Dann macht Punk noch das You cant see me zeichen und verläßt daraufhin das Szenario und läßt einen grinsenden Seth rollins zurück.

Jonathan Coachman: "Beide mit ausgeklügelten Worten."
Christy Hemme: "Das letzte Wort ist da bestimmt noch nicht gefallen bei den beiden."





Nachdem man diese Klänge durch die Arena schallen hört, kennen die Fans kein Halten mehr und springen von ihren Sitzen. AJ Styles macht sich nun auf den Weg zum Ring und der Mann aus Georgia könnte beliebter nicht sein - sofort ertönen die obligatorischen 'AJ-AJ-AJ' Chants durch die Halle, ehe sich The Phenomenal One auf der Stage sehen lässt. Über seinem Kopf befindet sich noch seine Kapuze von der Jacke die er trägt und zunächst darf Greg Hamilton seinen Job machen und AJ ankündigen.


Greg Hamilton: Making his Way to the Ring, accompanied by ASHLEY, from Gainesville, Georgia, The Phenomenal One, AJ STYLES!

Kurz danach schmeißt AJ die Kapuze von seinem Kopf, breitet die Arme aus und die Fans zeigen noch einmal wie laut sie Jubeln können. Dann bewegt sich der dunkelhaarige Mann zum Ring und behält diesen auch die ganze Zeit im Blick - als er vor dem Seilgeviert steht, slidet er in diesen hinein und zeigt in der Mitte des Rings noch einmal seinen Taunt, in dem er die Arme auseinander breitet und sich dann bereit für den Kampf mach. Seine Theme verstummt derweil und er lässt sich dann aber daraufhin das Mic von Greg Hamilton überreichen. Das Match muss also noch einen Augenblick warten und alle sind nun gespannt was AJ zu sagen hat.



AJ Styles
»Mike Bennett - das du eine lächerliche Person bist, ist jedem im Empire Universum bekannt. Aber du schaffst es doch tatsächlich immer wieder einen drauf zu legen. Zunächst einmal wollte ich dir und deiner Hexe zum Gewinn bei Dies Nefastus gratulieren. Dort habt ihr wieder einmal bewiesen - und da muss ich dich korrigieren - wer die Besseren sind. Aus deiner Sicht seid ihr das, was aber leider einer Lüge entspricht. Denn wer Hilfe von außenstehenden Personen benötigt in Form von einem Elektroschocker, beweist nur das er dem anderen Team unterlegen war. Ich weiß das du das natürlich komplett anders siehst - und damit habe ich mich mittlerweile abgefunden. Die Fans wissen es und Ashley und ich wissen es auch, dass wir euch in jedem Punkt überlegen sind. Okay, wir müssen vielleicht auch so langsam mal anfangen mit unfairen Mitteln gegen euch zu agieren, allerdings ist das nicht der Weg den ich bei meinen Matches anstrebe. Ich zeige lieber allein mit meinem Können das ich besser als meine Gegner bin - und sind wir doch einmal ehrlich: Hast du mich jemals mit deinem Können besiegt, oder hat dir bei deinen Siegen immer jemand das Händchen gehalten? Denk nicht zu viel nach, dass schadet höchstwahrscheinlich nur deinem Kleinhirn. Ich kann sagen, dass ich dich schon mit meinem Können besiegt habe. Ohne Tricks. Ohne Hilfe - AJ Styles ist einfach better than you, Mike. Ob du es nun einsiehst oder nicht, ist uns allen relativ egal - da wir alle die Wahrheit kennen ... und du ja nicht, wegen imaginärer Welt.«

Kaum hat AJ seinen Satz beendet, bestätigen Fans die Aussage des Mannes aus Georgia - auch Ashley nickt zustimmend ehe sie sich einmal umschaut. Das selbe tut auch AJ und man merkt dem Mann deutlich an, dass er dieses leidige Thema mit Mike endgültig leid ist. Viel zu lange ärgert er sich mit diesem Hampelmann herum und wenn man seinen Worten beim PPV Glauben geschenkt hat, wollte er dieses Thema dort auch eigentlich beenden. Aber nach den Handlungen von Mike und Konsorten, stellt sich das als schwierig dar. Aber das wird bestimmt nicht das einzige gewesen sein was AJ zusagen hatte - denn langsam führt er das Mic wieder zu seinen Lippen und ergreift noch einmal das Wort.

AJ Styles
»Aber es dreht sich nicht alles um Mike - Ashley und ich haben dieses Match schon genaustes analysiert und sind uns einig, dass wir die Besseren waren - und damit ist das auch erledigt. Die Bennetts mögen zwar diese Schlacht gewonnen haben, aber den Krieg haben sie mit dieser Handlung nicht gewonnen. Was mich auch zum heutigen Match lenkt - AJ Styles darf die Show eröffnen und das mit einem Gegner, den ich eigentlich nicht so verabscheue wie Mister Mikey - CM Punk. Auch wenn er sich dieser minderwertigen Gruppierung von Shane und Co angeschlossen hat, hat wohl jeder bemerkt das es in dieser Ehe gerade ein bisschen kriselt. Die einen werden sagen das es am Ego Punks liegt - was vermutlich auch gar nicht so falsch ist - während ich sage, dass sich Punk nicht als Spielball sieht. Er hat klar angedeutet das er sich hintergangen fühlt und betrachtet man die Situation richtig, liegt er mit dieser Ansicht gar nicht mal so verkehrt. Doch trägt dieses Match heute die Überschrift: Kingdom vs Doom und darum geht es auch. Selbst das ich Punk respektiere ändert nichts an der Tatsache das er diesem Abschaum angehört - und auch wenn er vielleicht irgendwann die Kurve bekommt und seinen eigenen Weg geht. ist das heute völlig nebensächlich. Ich trage diesen Kampf heute nicht im Namen von AJ Styles aus, sondern repräsentiere ich auch The Final Doom. Dabei ist es aus meiner Sicht wichtig, dass ich dem Mann aus dem Kingdom leider eine Lektion erteile, die er nie wieder vergessen wird - und vielleicht hilft ihm diese Tracht-Prügel ja dabei endlich wieder klar denken zu können. Gute Ansätze haben wir ja in den vergangenen Wochen gesehen. Vielleicht wird ihm Priscilla dabei helfen und sie schleppt Punk zu Alexa - seit neuestem versucht sich Miss Bliss ja als herausragende Psychologin.«

Auch wenn die Fans nach diesen Worten kurz ein wenig schmunzeln müssen, jubeln die anderen nur umso lauter. Denn was Alexa betrifft hat AJ damit gar nicht mal so unrecht. PK hat durch Hilfe von Alexa den richtigen Weg eingeschlagen - Sasha Banks scheint durch das Gespräch mit Alexa auch wieder einen positiven Lichtblick erhalten zu haben und warum sollte es bei Punk schief gehen? Allerdings ist auch das eingetroffen was man vorher schon vermutet hat. AJ respektiert Punk und verachtet ihn nicht so sehr wie Mike. Davon abgesehen war im Vorfeld schon klar, wenn beide diese Ansicht haben, kann es heute wirklich ein fünf Sterne Match werden.

AJ Styles
»Wer jetzt denkt, dass ich meinen Frust an CM Punk auslasse der irrt sich leider. Wie schon eben gesagt respektiere ich Punk und lasse ihn nicht dafür bluten was sein Herrchen angestellt hat - es sei denn Punk bettelt darum, dann werde ich diesem Wunsch natürlich nachkommen. Aber ich denke das Punk noch ein bisschen mehr Hirn als Mike besitzt und er sich auf dieses Match freut. Würde nicht diese besagte Überschrift auf diesem Match stehen, hätten wir ohne Druck in dieses gehen können - aber genauso wie ich den Sieg für das Doom holen will, so wird Punk alles versuchen den Sieg ins Kingdom zu holen. Meine Hoffnung ist die, dass es ein Match wird wo niemand irgendwelche Tricks anwendet - deswegen lasse dich von Ashley nicht verunsichern Punk. Diese bezaubernde Lady ist lediglich hier um...«

... dafür zu sorgen das niemand eingreift - wollte AJ eigentlich sagen. Aber das einspielen einer weiteren Theme hindert den Mann aus Georgia daran. Dabei handelt es sich aber nicht um seinen angesprochenen Gegner - sondern um jemanden ganz anderes.



Nicht nur AJ und Ashley schauen fragend zur Stage, sondern auch die Fans wissen nicht zu wem diese Musik gehört. Aber davon abgesehen wippen einige Zuschauer mit und scheinen sehr angetan von dieser Musik zu sein. Als der Gesang in dem Lied anfängt, kommt ein tanzender Mann auf die Stage - eine Afrofrisur ist hier wohl sein Markenzeichen. Aber wer ist dieser Mann? Er scheint auf jeden Fall ein gut gelaunter Mensch zu sein und merken auch die Fans und fangen doch tatsächlich an zu jubeln. Er zeigt noch einige Moves auf der Stage, ehe er sich tanzend zum Ring bewegt und dabei auch mir einigen Fans abklatscht.


Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please welcome, NO WAY JOSE!

Greg Hamilton gibt nun eine Aufklärung um wen es sich bei diesem Mann handelt. Sein Name ist also No Way Jose und dieser Name sorgt bei den Fans für nun noch mehr grinsende Gesichter. AJ und Ashley können sich ein kleines Grinsen auch nicht verkneifen und beobachten den Mann weiter auf seinem Weg zum Ring. Als Jose vor diesem steht, dreht er aber noch einmal eine Runde um den Ring. Bleibt dabei hin und wieder an der Absperrung stehen, um dort weitere interessante Moves hinzulegen die bei den Fans abermals sehr gut ankommen. Das wiederholt er an jeder Seite des Rings und zu guter Letzt klatscht er dabei noch einmal in die Hände.



Er tanzt daraufhin die Ringtreppe hinauf, ehe an den Seilen noch einmal ein paar Moves schwingen lässt und betretet dann schließlich den Ring. Aber auch dort ist mit dem Tanzen noch nicht Schluss, sondern bewegt er sich fließend zur Theme zu Hamilton und lässt sich ebenfalls ein Mic von diesem überreichen. Mit diesem in der Hand geht er wieder in die Nähe von AJ und Ashley, wartet darauf das man seine Theme verstummen lässt - was dann auch nach einer kurzen Zeit passiert. Mit einem fröhlichen Gesichtsausdruck ergreift der Neuling nun das Wort.

No Way Jose
»... um mit dem talentierten NO WAY JOSE einen atemberaubenden Tanz hinzulegen. Ich entschuldige mich natürlich zunächst für diese Unterbrechung, AJ und Ashley. Aber ich konnte meine Beine nicht davon abhalten zum Ring zu kommen - ich bin die neuste Verpflichtung vom Wrestling Empire und wollte mich heute beim großartigen Empire vorstellen.«

Nach seiner Vorstellung folgt es Jubel von den Rängen, was dem Mann mit dem Afro bis über beide Backen grinsen lässt. So hat er es sich wohl auch nicht vorgestellt, dass er so positiv in Empfang genommen wird. Bei den Fans wurde er es auf jeden Fall, ob es aber bei AJ und Ashley auch der Fall sein wird, wird sich erst in den nächsten Minuten herausstellen.

No Way Jose
»Ich bin nicht hier um zu sagen wie toll ich bin, sondern um für gute Laune zu sorgen. Wie man sehen konnte, genieße ich das Leben, habe Freude am Tanzen und zeige es der ganzen Welt. El Jefe - so mein Spitzname - heißt mein Vater und er hat mich zum tanzen bewegt, mich immer wieder darauf aufmerksam gemacht und mir gezeigt, dass man dadurch nur gute Laune bekommt und sie auch verbreitet. An erster Stelle stand für mich aber das Wrestling, bis ich es geschafft habe das Wrestling und das Tanzen zu kombinieren. Und nun steht das Resultat vor euch und ist nun ein Teil von dieser großartigen Promotion. Ihr mögt das Tanzen nicht? NO WAY ....«

Fans: "... JOSEEEEEEE!"

Während die Fans ihre Meinung sagen, kommt Ashley aus dem Grinsen nicht mehr raus. AJ allerdings blickt dem Ganzen noch etwas skeptisch entgegen. Was wohl auch daran liegt, dass er nicht gerne unterbrochen wird. Ashley bemerkt die Mimik von AH natürlich und redet in diesem Moment auf ihn ein - wohl das Jose doch ein gut gelaunter Kerl ist der ja im Grunde genommen nichts böses will. Damit hat die Punk Rock Queen natürlich auch Recht - aber ob sich AJ davon beeinflussen lässt, weiß man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Jedenfalls mustert der Mann aus Georgia nun den Neuling und als er das tut, muss er kurz kräftig schmunzeln und führt dann das Mic zu seinen Lippen.

AJ Styles
»Jeez Punk, du hast dich aber ganz schön verändert. Ich habe dich ja fast nicht wieder erkannt - just kidding, Jose. Ich freue mich ja für dich das du nun ein Teil von unserer Company bist und kann dir nur sagen, dass du damit auch eine gute Entscheidung getroffen hast - aber was keine gute Idee war und ist, mich zu unterbrechen. Denn das kann ich genauso wenig leiden wie Mike - und wie mann bereits weiß, hasse ich unseren Mikey Bennett. Aber mit deiner Art wie du dich gibst, scheinst du neben den Fans auch Ashley fasziniert zu haben - zugegeben, mich auch ein wenig. Denn so wird man nicht jeden Tag von so einem Kollegen unterbrochen, der wie eine tanzende Ballerina zum Ring läuft. Im ernst, ich meine das nicht böse und freue mich wie gesagt für dich - allerdings war ich gerade dabei, eine wichtige Botschaft zu verkünden und du hast mich daran gehindert. Normalerweise würde ich demjenigen sofort einen Clash verpassen, aber irgendwie hindert mich dein Auftreten daran. Woran das nur liegen mag?«

Anhand von dem Grinsen was AJ aufgesetzt hat, kann man davon ausgehen das er nicht vorhat Jose zu attackieren - außerdem ist das auch wirklich nicht die Art von AJ. Es sei denn es wäre jemand gewesen, der ihm einen Grund dazu geben würde. Aber Jose scheint mit seinem Auftreten auch bei AJ Eindruck hinterlassen zu haben. Der Mann mit dem Afro schaut derweil mit seinem breiten Grinsen zu AJ und Ashley - und er scheint wohl eine Idee zu haben woran es liegt das AJ nicht das Verlangen hat ihn anzugreifen. Er legt kurz nachdenklich seinen Zeigefinger auf sein Kinn und die Fans fangen schon laut an 'Dance' zu rufen. Der Blick von Jose geht daraufhin durchs Publikum und er scheint dem Wunsch der Fans nachkommen zu wollen.

No Way Jose
»Das liegt vermutlich daran, dass du ebenfalls ein Fan des Tanzes bist, AJ. Also geben wir den Fans was sie wollen ... PLAY MY MUSIC YEEEEEAAAAAAH!«

Sofort fängt Jose wieder an zu tanzen, kurz darauf wird seine Musik wieder eingespielt - während Ashley leicht mitmacht, hält AJ noch immer inne und macht keine Anstalten mittanzen zu wollen. Was Jose natürlich bemerkt und er daraufhin das Zeichen gibt, dass man seine Musik noch einmal kurz pausieren möchte. Als das geschieht chanten die Fans wieder lautstark 'Dance AJ' und der Mann aus Georgia schaut abgeneigt zu den Fans, während Jose noch einmal das Wort ergreift.

No Way Jose
»Come on AJ. Ashley zeigt dir wie es geht. Die Fans wollen es sehen. Ich will es sehen.«

AJ Styles
»Ist das euer ernst?«

Jose streckt die Arme auseinander und die Fans fangen wieder an zu jubeln. Somit hat AJ eine eindeutige Antwort bekommen und mit einem Kopfschütteln und einem Grinsen auf den Lippen, schaut er kurz auf den Boden und führt das Mic noch einmal zu seinen Lippen.

AJ Styles
»Ihr macht mich fertig, ein kleines Warm Up vor dem Match scheint aber wohl nicht verkehrt zu sein ... okay, spin that shit.«

Die Fans jubeln, Ashley und Jose applaudieren und AJ entkleidet sich derweil von seiner Jacke. Kurz darauf wird die Theme von Jose noch einmal angeschmissen - Ashley und Jose fangen bereits an, während AJ noch einmal fragen zu den Fans schaut und dann unter tobenden Jubel ebenfalls anfängt zu tanzen. Dabei sieht es zwar nicht so rhytmisch wie bei Jose aus, aber den Fans scheint es dennoch zu gefallen.



Die Fans kommen aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Doch das Ganze wird letztlich von dem Man unterbrochen, der der heutige Gegner von AJ ist - und sofort schwingt die Stimmung um und der Mann aus Chicago wird gnadenlos ausgebuht. No Way Jose geht derweil aus dem Ring, Ashley ebenfalls und stellt sich an den Ringrand - und AJ steht nun wieder voll fokussiert im Ring und wartet darauf das Punk den Ring erreich damit das Match losgehen kann.

Christy Hemme: "Dieser Jose hat wirklich für gute Stimmung gesorgt. AJ und Ashley haben aber auch gute Moves drauf."
Jonathan Coachman: "Unterbrochen wurde das aber letztendlich von Punk und somit sehen wir gleich das Match zwischen den Beiden."



Official Opener
Singles Match


AJ Styles vs. CM Punk
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]






Greg Hamilton: "And his Opponent ..... from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

*DING DING DING*


Beide Wrestler gehen zielstrebig aufeinander zu und es kommt zum Lock-Up. Der Mann aus Chicago wird durch seinen Widersacher in die eigene Ecke zurückgedrängt, bis er schließlich mit beiden Beinen gleichzeitig abspringt, auf dem zweiten Seil landet und mit einem eingesprungenen Tornado-DDT gegen den Mann vom Final Doom punkten kann. Lange kann diese Aktion AJ jedoch nicht auf dem Boden halten, doch damit scheint Punk bereits gerechnet zu haben denn sogleich deckt er Styles auch schon mit einer ganzen Salve an Kicks ein, bis der Mann aus Georgia ein Bein Punk's zu greifen bekommt und ihn via Dragon-Screw niederstreckt. Ohne das Bein loszulassen, beinahe wie aus einem Guss folgt noch ein Elbow Drop in die Kniekehle, der ihm sichtlich schmerzt. AJ möchte das Bein seines Kontrahenten weiter bearbeiten, doch der stemmt sich dagegen und stößt den Phenomenal One mit beiden Beinen zurück. Wieder in Aufrechter Position kommt es erneut zum Lock-Up der beiden, der nach einigen Transitions und Kontern schließlich im Side-Headlock seines Widersachers endet. Mit einer geschickten Beinbewegung kann Punk jedoch via Leg Sweep entkommen und AJ mit dem Gesicht voraus auf die Matte schicken. Sofort setzt er nach und verdeutlicht seine Wut auf AJ Styles mit einem Face Stomp gegen seinen sich gerade wieder aufrichten wollenden Kontrahenten. Eine bruate Aktion die durchaus als Sinnbild für Punks aufgestauten Frust aus den letzten Wochen verstanden werden kann. Doch noch immer ist der Straight Edge Superstar nicht am Ende seiner Offensive, denn sogleich nimmt er auch schon Anlauf in den Seilen und zielt erneut auf den Kopf seines auf der Matte kriechenden Gegner und trifft ihn via Low-Dropkick! Das erste Cover des Matches folgt darauf.

One... Kickout!

Noch ist AJ zu frisch, doch die Aktion scheint bereits erste Wirkung gezeigt zu haben, denn trotz Kickout weiß der Phenomenal One nicht so recht wie ihm geschieht als CM Punk ihn am Nacken packt und in die Sprawl Position nimmt um seine bewährten Knee Strikes gegen den Schädel anzusetzen. Unzählige schwere treffer später schafft es Air Styles plötzlich sich mit letzter Kraft aufzubäumen und Punk via Back Body Drop hinten über zu werfen - Mit letzter Kraft schafft es Styles in die Seile zu taumeln und sich dort einen Moment lang zu halten um zu verschnaufen. Doch Punk scheint noch nicht genug zu haben und stürmt direkt wieder auf Styles zu! - Pele Kick! - Kopfüber, via Reflex, trifft AJ Styles den Mann aus Chicago direkt am Schädel, so dass er wie ein Sack Kartoffeln zu Boden sinkt! Das Blatt scheint sich zu wenden, denn dieser unvorbereitete Treffer hat Punk schwerer getroffen als man ahnen mag, so dass AJ Zeit hat ein paar Sekunden zu verschnaufen bis sich Punk wieder berappeln kann. Als es dann soweit ist wird er jedoch schon von Styles erwartet und muss zunächst eine Rechts- Links-Kombination gefolgt von einem Kick und einem Back Elbow einstecken, ehe die Angrifsserie mit einer krachenden Clotheline beendet werden soll... aber CM Punk drischt mit einer unorthodoxen Headbutt dazwischen und unterbricht die ansehnliche Kombination abrupt! - Der Straight Edge Superstar rauft all seine Kraft zusammen und setzt nun Seinerseits selbst zu einer Angrifsserie, bestehend aus einer Reihe European Uppercuts an! So lange, bis sein Widersacher in der Ecke lehnt drischt Jack auf ihn ein. Nun nimmt er Abstand... um dann mit einer Step Up Enzuigiri gefolgt von einem Bulldog angeflogen zu kommen! - Das nächste Cover folgt.

One... Two... Kickout!

Diesmal war es schon deutlich knapper. Um erneut etwas Energie zu tanken rollt sich The Phenomenal One nun aus dem Seilgeviert. Auch CM Punk versucht nach diesem kräftezährenden Comeback wieder zu Kräften zu kommen und verschnauft kurz im Ring. Doch bereits nach wenigen Sekunden beschließt er nicht locker zu lassen und verlässt ebenfalls den Squared Circle... woraufhin AJ ihn sofort wieder betritt! Geschwind slidet der Mann aus Chicago hinterher, doch kaum das er im Ring steht springt AJ in die Seile auf der Gegenüberliegenden Seite und kommt mit einem Phenomenal Forearm angerauscht der Punk niederstreckt! Der nächste Pinversuch in diesem Match und der erste von AJ Styles!

One... Two... Kickout!

So leicht gibt sich der Straight Edge Superstar nicht geschlagen! Aber Zeit sich zu regenerieren bekommt er auch nicht wirklich, denn sein Widersacher setzt ihm sofort mit weiteren Elbow Drops gegen das Bein zu, eine Taktik wie wir sie schon in der Anfangsphase des Matches zu sehen bekamen. Das Bein wird immer lädierter und Punk schreit vor Schmerzen auf. Doch nach dem fünften Elbow Drop schafft er es den Arm von AJ zu packen und einen Cross Armbreaker anzusetzen! Mit dieser Aktion will der Mann aus Chicago gerade wohl nicht den Sieg holen, sondern sich in erster Linie Zeit erkaufen. Er hält den Hold nur so fest er muss, damit Styles sich nicht befreien kann. Langsam schleift sich Styles jedoch immer näher an die Seile, bis er in eben jene hinein greifen kann und der Referee Punk verdeutlicht, das er den Hold lösen muss. Widerwillig, aber ohne Verzögerung kommt er der Aufforderung nach und will sich in die Ringmitte begeben um daraufhin hinterrücks mit einem Chop Block zu Fall gebracht zu werden! Wieder eine Aktion gegen das Bein! Eilig packt sich AJ Styles nun eben jenes Bein, dass im Match Verlauf bereits soviel Einstecken musste und setzt zum Calf Crusher an!



Die Submission ist drin und CM Punk muss sehr dagegen ankämpfen hier nicht aufzugeben, aber Styles weiß dass dieses Match sehr ausschlaggebend sein könnte für die Zukunft und setzt den Calf Crusher noch härter an. Er zieht das Bein immer weiter zu sich und man sieht CM Punk seine Verzweiflung an und ihm bleibt aber auch nichts mehr anderes übrig als aufzugeben.

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... A ... J Styleeeeeeeees!



Jonathan Coachman: "AJ hat es geschafft, ein großartiger Sieg gegen CM Punk."
Christy Hemme: "Und ein weiterer vom Final Doom gegen das Corporate Kingdom."



So eben hatte das erste Match sein Ende gefunden als die Kameras wieder Backstage schalten, wo sie gerade einfangen wie das Ehepaar Bennett anzukommen scheint, sofort sind laute Buhrufe zu hören. Die beiden betreten so eben den Locker und die Kameras schalten noch ins Innere, auch als die Türe hinter dem Paar ins Schloss fällt.

Maria blickte nicht besonders begeistert drein, offensichtlich hatte sie noch immer mit den Ausgang des Matches von letzter Woche zu kämpfen, die Niederlage gegen Bliss und Kelly wurmte sie doch sehr, zumal es nicht die erste Niederlage gegen Bliss war. Es wurde Zeit das sie dieser zeigte wer in diesem Ring hier das sagen hatte. Doch heute hatte ihr Ehemann Priorität, welcher sich diese Woche in einem Tag Team Match beweisen musste.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir müssen diese Woche definitiv aufmerksamer sein als vergangene Woche. Dieses Mal gehört der Sieg im Main Event uns."

Entschlossen blickte Maria nun zu ihren Gatten, eines war klar sie würde heute Abend das Team Kingdom begleiten.

Mike Bennett: „Wie konntest du dich auch von Bliss überrumpeln lassen? Ihr hattet alles unter Kontrolle und dann eine Unachtsamkeit und ihr habt diesem Blondie wieder einen Punkt geschenkt.“

Normal spielte es für ihn keine große Rolle ob da nun eine Niederlage oder ein Sieg am Ende heraussprang aber bei dieser Konstellation war es durchaus etwas was Mike verdammt ärgerte das das gegnerische Team den Sieg eingeheimst hatte.

Mike Bennett: „Überhaupt lief die vergangene Woche alles andere als gut was die Gesamtsituation betrifft. Sabin holt sich den Intercontinental Belt von unserem Mizzy Versager und nun muss er diesen der lieben Stephanie zurückgeben, die den Belt an Miz aushändigt. Hier läuft etwas gewaltig falsch und dann noch eure dämliche Niederlage gegen Bliss und Kelly!“

Oh da war jemand sichtlich sauer über die Situation und das bringt sogar die Fans in diesem Fall zum Jubeln statt das Ehepaar wie sonst immer auszubuhen. Maria wusste das ihr Mann mit seinen Worten nicht ganz so unrecht hatte und so musste sie für einen Augenblick tief Luft holen um hier nicht ebenfalls die Fassung zu verlieren. Doch schließlich blickt sie besänftigend zu ihren Ehemann während sie mit möglichst ruhiger Stimme zu sprechen beginnt.

Maria Kanellis-Bennett:"Mir ist sehr wohl bewusst das es letzte Woche nicht optimal gelaufen ist. Umso wichtiger ist das wir das Ruder endlich wieder herum drehen und beweisen das wir hier noch immer den Ton angeben."

Das Maria ihre Ansage deutlich ernst war konnte ihr Mann nun deutlich in den Augen seiner Frau ablesen. Für einen Augenblick herrschte Stille, in welcher sich Maria ihre nächsten Worte überlegte. Immerhin musste sie dafür sorgen das ihr Mann besonnen in das heutige Match gehen würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Sieh es so wenigstens Serena hat einen Sieg für uns erringen können. Und heute Abend wird das Kingdom dominieren. Natürlich werde ich bei dem Match am Ring dabei sein."

Gab Maria nun dan nochmal entschlossen kund, die Fans zeigten sich über diese Tatsache jedoch wenig begeistert und brachten den Ehepaar aus der Halle heraus wieder laute Buhrufe entgegen.

Mike Bennett: „Nun eigentlich sah auch alles danach aus als hätten wir alles unter Kontrolle bis dann diese Dinge geschahen. Und ja es ist an der Zeit das wir jetzt wieder den Ton angeben!“

Natürlich war sich Mike bewusst das diese Niederlage letzte Woche seine Frau genauso wurmte wie ihn selbst aber es war geschehen und Bliss als auch Kelly hatten einen Sieg gegen das Corporate Kingdom errungen. Das durfte sich heute in anderer Konstellation nicht wiederholen.

Mike Bennett: „Ja immerhin ein positiver Lichtblick letzte Woche aber ich finde es ist eine gute Idee das du uns heute zum Match begleitest. Die beiden Pappnasen werden heute ihr blaues Wunder erleben und ihr erstes gemeinsames Match im Empire wird als ihre direkte Niederlage in die Geschichtsbücher eingehen. Nichts anderes wird und darf heute passieren!“

Eine klare Meinung die Mike hatte und direkt das Publikum dazu animierte zu buhen. Das Maria vollkommen der Meinung ihres Mannes war konnte man deutlich an Marias Mimik erkennen und nun bestätigte sie seine Worte auch zunächst nochmal mit einem Nicken bevor sie dann auch wieder das Wort ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:"So wird es sein, das versichere ich dir. Du wirst schon dafür sorgen da bin ich mir sicher und auch in deinem Partner habe ich vollstes Vertrauen. Und wie gesagt für alle Fälle bin auch ich mit dabei."

Und wieder was ein entschlossenes Glitzern in Marias Augen zu erkennen während sich nun auch ein kleines Grinsen in dem Gesicht der Queen zeigte. Offensichtlich waren deine Bennetts wieder einmal Bestens vorbereitet und Mike würde heute nicht alleine antreten müssen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich freue mich jetzt schon auf den Moment wo wir all diese nervigen Stimmen wieder zum schweigen gebracht haben. Und alle wieder um unsere Aufmerksamkeit kämpfen."

Wie stets waren die Worte von Mrs. Bennetts selbstverliebt, doch oftmals suchten die Superstars hier auch den Kampf gegen das Ehepaar und wenn man ehrlich war waren die Bennetts nie einer Auseinandersetzung aus dem Weg gegangen.

Mike Bennett: „Unsere beiden tollen Champs Cody & Kenny bekommen heute mal eine kleine Lehrstunde verpasst. Spätestens nach heute Abend wissen sie, dass sie es sich nicht zu kuschlig als Champions machen sollten. Und dann hole ich auch sehr bald unser Eigentum zurück ins Corporate Kingdom.“

Entschlossen wie die Ehefrau war selbstverständlich auch Mike und auch dieser hatte heute keinen Zweifel daran wer als Sieger in der bald folgenden Konfrontation den Ring verließ.

Mike Bennett: „Vielleicht Schatz solltest du dich mal um diese Stephanie McMahon kümmern? Meine Shane scheint da ein bisschen Probleme zu haben und so von Frau zu Frau, da bin ich verdammt sicher wirst du schon sehr überzeugend sein dass sie in der Zukunft ein wenig klüger agiert. Was denkst du?“

Ein fragender Blick gepaart mit einem frechen Grinsen und es schien so als haben die Bennetts mal wieder einen Plan der diesmal Stephanie McMahon beinhaltete. Sehr zum Missfallen der Fans. Das Mike sich seinen Titel zurück holen wollte gefiel der Queen natürlich deutlich. Dies war auch deutlich zu sehen als der ehemalige Champion das Thema ansprach leuchteten die Augen von Maria für einen Moment auf. Es wurde Zeit das dieser wichtige Titel wieder in Besitz des Kingdoms gelangen würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Du sagst es! Und heute werden wir ein deutliches Zeichen setzen, so das sich alle langsam damit abfinden müssen das es nur einen wahren Champion geben kann und dies ist mein Ehemann."

Maria gab sich hier jetzt schon siegessicher während sich nun ein breites Grinsen in dem Gesicht der Queen zeigte und es unter den Buhrufen der Fans einen Kuss für den Gatten gab. Nachdem sich das Ehepaar wieder von einander gelöst hat blickt die Mrs Bennett jedoch wieder deutlich ernster drein.

Maria Kanellis-Bennett:"Was Stephi betrifft hast du wohl Recht. Die Dame ist zu einem Störfaktor geworden der allmählich beseitigt werden sollte. Wir sollten uns für diese Wichtigtuerin wirklich mal was einfallen lassen."

Nach diesen Worten blickte Maria ihren Gatten nun fast schon düster an, wobei sicher war das dieses Vorhaben der Bennetts wieder Unheil fürs Empire provezeite.

Mike Bennett: „So ist es! Jeder kennt sowieso die Wahrheit, dass meine Wenigkeit noch immer Champion sein müsste, da ich unser Cage Match gewonnen hätte. Aber nein unser lieber AJ musste sich einmischen aber gut es ist nur noch eine Frage der Zeit bis alles wieder seine Richtigkeit hat.“

Verdammt überzeugt waren die Bennetts aber das waren sie immer und zumeist folgten dann von ihnen auch die entsprechenden Taten. Taten wie sie heute folgen sollten eben gegen Kenny Omega & Cody Rhodes dies zum ersten Mal gemeinsam im Empire zusammen gegen das Kingdom antreten werden.

Mike Bennett: „Das sollten wir wirklich. Allerdings nicht heute aber auf jeden Fall sollten wir uns für Stephanie etwas Nettes einfallen lassen. Kann nicht sein, dass sie meint wo sie ein bisschen Macht hier hat, diese für egoistische Zwecke missbrauchen zu können. Und ich bin sicher uns fällt was Gutes für die liebe Stephanie ein. Ich freue mich jetzt schon drauf!“

Schon huschte ihm ein Lächeln über die Lippen und nahm direkt seine Frau in die Arme. Es folgte ein leidenschaftlicher Kuss der den Puls der Fans noch weiter zum Kochen brachte die schon jetzt wieder genug von den Bennetts hatten. Nach dem erneuten Kuss grinst sich das Ehepaar nochmals an und es ist Maria welche ein letztes Mal das Wort ergreift.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich kann jetzt schon spüren das dies ein grandioser Abend für uns und das gesamte Kingdom werden wird. Und alles andere hat Zeit bis nach eurem Sieg über Omega und Rhodes."

Und mit diesem Worten, unter den Buhrufen der Fans, schalten die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Steühanie sollte sich also lieber vorwarnen."
Christy Hemme: "Gut reden kann das Kingdom, kennen wir."



Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring dort lässt er sich ein Mic geben was für Buh-Rufen sorgt den die Leute wissen was kommen soll.

Corbin : Zu aller erst seit ihr Parasiten ruhig den ich habe euch was zu sagen und nicht nur das jeder aus Georgia ein Verlierer ist wie euer Held Cody Rhodes oder das eure Stadt stinkt wie ein Abwasser Rohr aber dafür habt ihr Cody. Nein ich bin hier um was klar zu stellen letzte Woche sagte Sasha was worüber ich nachgedacht habe. Sie sagte mir das ich mit meiner Einstellung nicht kommen und so ich mir meine Siege verbaue deshalb möchte ich sagen das Sasha Banks wohl die größte heuchlerin der welt ist. Heay hahaha


Für einen Moment hätte man Corbin glauben können da er vollkommen ernst war während er sprach aber nun lachend im Ring steht .

Corbin: Gibt es zu ihr habt es mir für eine Sekunde geglaubt aber hey Sasha wer hat letzte Woche Chris Jericho wieder vernichtet richtig ich aber wer hat nochmal verloren? RICHTIG DU HAST VERLOREN vielleicht seht ihr Versager jetzt endlich ein das das sprichwort stimmt. NICE GUYS FINISH LAST.

Die Buh-Rufe werden immer lauter doch das will er ja er tut so als könnte er sie nicht hören kann und macht gesten das sie lauter werden sollen das tun die Fans auch.

Corbin: Und nun zu mein lieblings Loser Chris Jericho du willst es einfach nicht verstehen oder ich hab dich schon mal in die Rente geprügelt glaub mir ich kein Problem dich wie Balor Raven oder Wyatt zu entsorgen ich wahre Star dieser Liga und heute Abend werden Gargano und der arme Miz der bald seine Familie verliert ihr persönliches End of Days erleben.

Baron lässt das Mic fallen und verlässt den Ring wieder unter lauten Buh-Rufen.

Jonathan Coachman: "In der letzten Zeit läuft es ziemlich gut für Baron."
Christy Hemme: "Ob er das auch in die Tat umsetzen kann, dass sehen wir später."



Mit Dies Nefastus ging ein weiterer PPV ins Land und dieser verabschiedete sich mit einigen Paukenschlägen. Cody Rhodes reiht sich in den noch recht kleinen Kreis der Rising Champions ein und lässt somit seinen Worten auch Taten folgen. Ein Belt, welcher nun abseits des Krieges zwischen dem Corporate Kingdom und dem Final Doom steht. So wie Cody Rhodes es wollte. Außerdem wechselte der Intercontinental Championship die Seiten und befand sich für eine Woche in den Fängen des Kingdoms. Sein Träger? Chris Sabin. Ein Mann, dem die Antipathie des Publikums gewiss ist und dessen Kritiker lauter schreien, als jemals zuvor. Ja, er hat sich durchgesetzt und hielt zum ersten Mal seit er seinen Fuß in die Landen des Wrestling Empires gesetzt hat, einen Gürtel. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, denn in der vergangenen Woche wurde der Championship ihm wieder aberkannt und befindet sich zurück im Final Doom.

Ein Mann, welcher schon zu Beginn der Show für eine Menge Aufsehen gesorgt hat, ist nun auf dem Titantron zu sehen. Klassisches Ring Gear, gepaart mit einem Bayley T-Shirt, zieren den Superstar auf dessen Schultern der goldene World Heavyweight Championship ruht. Kein Zweifel, wir sprechen von Kenny Omega. Lauter Jubel bricht los, denn bekanntlich darf sich der Cleaner als Fan Favorit bezeichnen. In der vergangenen Woche war er durch Shane McMahon gezwungen, die Show auszusetzen, weil dieser den Champion nicht in der Halle haben wollte. Dafür hat Omega ihn zu Beginn der heutigen Show allerdings die Konsequenzen tragen lassen. Dementsprechend gelassen läuft Omega durch den Backstage Bereich und das leichte Grinsen, welches bis gerade noch auf seinen Lippen saß, wird noch eine Spur breiter, als jemand seine Aufmerksamkeit erregt. Gut so, den einen plausiblen Grund gibt es nicht, diese zu tragen.

»Kenny Omega«
"Valar Morghulis, alter Freund. Oder ist dir 'Champ' inzwischen lieber?“

Mit dieser Begrüßung kann nur einer gemeint sein. Die Kameras schwenken zur Seite und fangen den grinsenden Rising Champion ein. Sofort hallt Jubel in den Backstagebereich, denn diese zwei garantieren unterhaltsame Minuten.

Cody Rhodes:
» "Valar Dohaeris, alter Freund. Ich glaube ich ziehe Freund vor - oder simpel Cody. Als Champion möchte ich mich nach diesem einen Kampf noch nicht bezeichnen. Nicht der Gürtel macht den Träger, sondern der Träger den Gürtel und da habe ich gehörig große Fußstapfen zu füllen.”

Schmunzelnd zwinkert der Alptraum seinem Kumpel zu und rückt sich den Gürtel auf der Schulter noch einmal zurecht.

Cody Rhodes:
» "Ich diene nur meiner Sache und schreite voran um diesen Gürtel mit Stolz zu verteidigen. Er ist nicht in den Händen einer der beiden Seiten und somit nicht Requisite im Spiel um den Thron. Das ist ein guter erster Schritt...aber davon einmal ab...ich hab dich bei den Feierlichkeiten vermisst. Ich weiß der Abend lief für dich nicht wie du es dir gewünscht hättest, so gut kenne ich dich, aber mir hätte es echt was bedeutet dich dabei zu haben. Der guten alten Zeiten willen.”

Das Grinsen Omegas verrutscht ein wenig, als Cody die eigene Aftershow Party anspricht. Ja, diese hat er verpasst und das bereitet ihm ganz offensichtlich ein schlechtes Gewissen. Da ist es auch nicht gerade hilfreich, dass der Rising Champion direkt darauf zu sprechen kommt. Allerdings ist dieser Schritt seinerseits mehr als verständlich, immerhin kennt man sich schon eine Weile und geht nicht zum ersten Mal den gleichen Weg. Da hätte Omega keineswegs fehlen dürfen. Sicherlich hat er dafür einen mehr als guten Grund in der Hinterhand, denn ohne einen solchen, hätte sich der Cleaner das ganz sicher nicht entgehen lassen.

»Kenny Omega«
"Tatsächlich hat meine Abwesenheiten bei der Feier nicht einmal etwas damit zu tun, dass der Abend nicht ganz nach meinen Vorstellungen verlief. Ich musste mich ein wenig um Bayley kümmern. Sie war ihrem Ziel, Maria in den Arsch zu treten und sich endlich den Gürtel wiederzuholen, so nah und wurde praktisch komplett ausgebremst. Eine Situation, welche wohl jeder von uns kennt und die man keinem wünscht. Ich habe versucht, dich nach deinem Sieg aufzusuchen, doch warst du nahezu unauffindbar. Hast dich wahrscheinlich vor möglichen Interviews gedrückt, was ich dir nicht verübeln kann. Man wird ja förmlich erstickt, weil jeder mit einem reden will und alle die gleichen Fragen stellen."

Ganz offensichtlich eine Begründung, welche zu mindestens für die Fans mehr als triftig ist. Dass Cody erst kürzlich selbst auf Bayley getroffen ist, dürfte Kenny diesbezüglich wahrscheinlich in die Karten spielen. Wenn es einem seiner Freunde schlecht geht beziehungsweise diese Person Hilfe braucht, kann man auf den World Champion zählen und das weiß der Alptraum ebenfalls. Omega hätte für ihn das Gleiche getan und das weiß Rhodes auch. Eine Sache, welche der Cleaner schon mehrfach unter Beweis gestellt hat und nun kann er nur darauf hoffen, dass der Rising Champion diese Argumentation auch verstehen kann. Doch genug davon, immerhin hat Cody auch noch einen anderen Punkt angesprochen, welcher für den Kanadier definitiv relevant ist.

»Kenny Omega«
"Was die Fußstapfen angeht, in welche du zu treten hast, mache ich mir keine Gedanken. Ich habe Stephanie den Rising Championship übergeben, mit der Bitte dafür zu sorgen, dass er bei einem würdigen Nachfolger landet und sie hat mich nicht enttäuscht. Ich weiß, was du sagen willst und ich kann dich verstehen. Das war eine heikle Aktion und ich hätte damit ordentlich aufs Maul fliegen können, doch einem Offiziellen musste ich den Belt überreichen und ich denke wir gehen mit der Ansicht einher, dass Stephanie definitiv das kleiner Übel war. Glaube mir, wäre sie auf die Idee gekommen, irgendwem den Gürtel zu übergeben, nur damit er nicht beim Kingdom landet, hätte ich ihn mir selbst zurückgeholt ... wenn nötig auch mit Gewalt. Das einzige, was mich mit dem Doom in Verbindung bringt, ist das Ziel, das Kingdom dem Erboden gleich zu machen, doch dieser Zweck heiligt nicht jedes Mittel."

Während Cody so diesen Worten des Weltmeisters lauscht merkt man förmlich wie sich seine Mimik deutlich entspannt, gerade so als wäre ihm eine tonnenschwere Last von den Schultern gefallen.

Cody Rhodes:
» "Deine Einstellung in dieser Schlacht rühmt dich Herr des Triggers. Vielleicht bist du wirklich der Finger am Abzug, der das Kingdom zertrümmert. Doch der verrückte König hat bereits zum persönlichen Angriff auf dich geblasen, das pfeifen die Spatzen von den Dächern...pass also bitte auf dich auf. Ich möchte ungern deinen leblosen Körper vom Schlachtfeld ziehen, wenn die zwei Mächte aufeinander prallen...”

Eine gewisse Sorge schwingt dennoch in den Worten des Alptraums mit, denn trotz seiner Einstellung wird Omega in dieser Schlacht wohl eine zentrale Rolle einnehmen.

Cody Rhodes:
» "Das mit der Feier...ist schon in Ordnung. Es gibt wichtigere Dinge als eine Feier und für eine Freundin, die deine Hilfe braucht da zu sein gehört definitiv dazu. Ich sollte sie vielleicht auch einmal aufsuchen, wenn sie in der Nähe ist. Oder sie zumindest einmal anrufen...denn so etwas wünscht man wirklich niemandem...”

Angesichts dieser schändlichen Tat ballt Cody wütend die Faust. Dieser Krieg hat schon zu viele sinnlose Opfer gefordert. Dieser Krieg muss ein für alle Mal enden und für ihn gibt es dafür nur eine Möglichkeit...

Cody Rhodes:
» "Die Uhr tickt alter Freund, der Countdown zählt hinunter...es ist Unruh in dieser Stadt. Unheil schwebt über dieser Liga und steht im Begriff sie zu zermalmen. Die Grenze zwischen Wrestling und Selbstinszinierung wird immer dünner. Ich kann nicht überall sein...ich kann nur warnen und mahnen, doch auch meine Kraft ist endlich. Ich brauche Entscheidungen...bis Countdown. Auch wenn ich noch nicht weiß, was die Zukunft für mich bereit hält. Ich bin Zielscheibe beider Seiten...die diesen Gürtel wollen um ihre eigene Macht zu erweitern...”

Der Cleaner rückt einmal den Gürtel auf seiner Schulter zurecht und lauscht dann seinem Gegenüber, welcher hier seinen ganz eigenen Krieg zu führen hat. Cody hat diese Stellung allerdings selbst gewählt und dementsprechend wusste er sicherlich um die Risiken, welche seine Position in diesem Spiel angeht. Vereinzelte Mitglieder des Rosters haben bereits verlauten lassen, dass ihr Interesse weder dem Doom zusteht, noch fühlen sie sich zum Kingdom hingezogen. Genau diese Personen versucht der neu gekrönte Rising Champion wohl zu erreichen.

»Kenny Omega«
"Nun, ich bin mir sicher, dass du bezüglich des Dooms nicht über deine Schulter schauen musst. Unser Ziel ist es, ein Königreich nieder zu reißen und als Fremder in eben jenem Königreich droht dir von unserer Seite keine Gefahr. Das kann ich dir garantieren. Nicht, wegen naivem Gutglauben, sondern dafür werde ich dir selbst sorgen. Einem Freund den Rücken freizuhalten steht auf meiner To Do List zu weit oben, als dass ich ein paar aufgeblasene Egomanen, die glauben in einem fiktiven Königreich zu leben, darüber stellen würde. Wenn es hart auf hart kommen sollte, stehe ich an deiner Seite, auch wenn mir das zwangsläufig eine Zielscheibe auf den Rücken malt."

Kenny verbindet keine Freundschaft mit dem Final Doom, das hat er gerade klargestellt. Viel mehr ist es wohl ein Gefühl von Schuldigkeit gegenüber Stephanie McMahon, welche es ihm erst möglich gemacht hat, den World Heavyweight Championship um seine Hüften zu schnallen. Abgesehen davon natürlich das gemeinsame Bestreben danach, dem Kingdom den Todesstoß zu versetzen.

»Kenny Omega«
"Warum eigentlich bis Countdown? Klar, verstehe ich, dass es wichtig ist, den Leuten Zeit zu geben und diesen Schritt zu durchdenken, doch bist du diesbezüglich sehr großzügig. Damit gibst du dem Kingdom nur noch mehr Zeit ein Kopfgeld auf dich auszusetzen und dich für vogelfrei zu erklären. Dann bin ich es, der deinen Toten Körper vom Schlachtfeld tragen darf. Ich akzeptiere deine Meinung, aber magst du nicht noch einmal genauer darüber nachdenken, ob es nicht besser ist, ein paar mehr Verbündeten auf deiner Seite zu wissen?"

Rhodes wusste um die Gefahr seiner Bestrebungen und ist vielleicht mit manchen seiner Aussagen über das Ziel hinaus geschossen. Vielleicht hat er sich auch schon in eine unrettbare Position gebracht. Für ihn war es jedoch richtig.

Cody Rhodes:
» "Bisher ist mir noch keiner der Personen im Final Doom feindlich gesonnen gegenüber getreten, da muss ich dir zustimmen und ich danke dir, dass du dir im Zweifel ein Fadenkreuz auf den Rücken malen willst. Das gillt genauso für mich - ohne jeden Zweifel!”

Bestimmt und mit festem Blick nickt Cody seinem Freund entgegen. Ohne Rückendeckung wird er diesen Weg auch nicht beschreiten können, dies ist ihm klar.

Cody Rhodes:
» "Wieso ich allen so viel Zeit gebe um diesen Schritt zu überdenken? Das ist an sich nicht schwer zu erklären Kenny. Ich möchte die Leute wach rütteln und ihnen nicht die Pistole auf die Brust setzen. Ja eine größere Schar hinter meiner Agenda gibt mir Sicherheit, aber eine hastige Verbindung wird nie den Erfolg einer durchdachten Koalition erreichen. Auch ohne Verbündete werde ich meinen Weg weitergehen, denn ich GLAUBE an diese Sache. Shane ist mir schon nicht wohlgesonnen und vielleicht werde auch ich zum Abschuss frei gegeben...aber wie mit diesem Titel bin ich dann ja in bester Gesellschaft...außerdem...gibt diese Zeitspanne bis zu diesem besonderen Event meinem Anliegen eine gewisse...Romantik...findest du nicht?”

Schmunzelnd zwinkert Cody seinem Kumpel zu, denn auch ihm gegenüber wurde bereits eine Drohung vom Anführer des Kingdom ausgesprochen.
Aufmerksam hört Kenny seinem Gegenüber zu und wirkt schon fast ein wenig nachdenklich. Zu mindestens würde das erklären, warum er sich an seinem Dreitagebart kratzt, während er schon fast theatralisch in die Ferne schaut. Cody hat definitiv ein paar gute Argumente auf seiner Seite und die scheinen ganz offensichtlich auch den Cleaner ein wenig an seinem aktuellen Standpunkt zweifeln zu lassen. Ein kurzes Räuspern folgt, um das Schweigen zu brechen, bevor der World Champion wieder das Wort ergreift.

»Kenny Omega«
"Das wäre auf jeden Fall der Punkt, an dem sich dein Squad von dem Konzept des Kingdoms und auch dem Doom unterscheiden. Ich habe das Gefühl, dass beide Parteien einfach nach allen Strohhalmen greifen und sich auf Biegen und Brechen vergrößern wollen, um die eigene Vorherrschaft zu sichern. Natürlich findet man so zwangsläufig neue Anhänger, doch könnte da definitiv ein riesiger Fehlgriff dabei sein. Man schaue sich das riesige Drama um Punk und Sabin an. Wenn das Kingdom versucht, sich zwanghaft selbst zu zerstören, dann sind sie auf einem guten Weg. Dann kann ich mich auch endlich wieder anderen Dingen zuwenden als diesem unsinnigen Kleinkrieg. Aber man tut eben, was man tun muss, nicht wahr?"

Das hört sich wirklich nicht sehr überzeugt an und das ist Kenny ganz offensichtlich auch selbst bewusst. Dass er das Gespräch selbst in diese Richtung gelenkt hat, scheint er gerade ein wenig zu bereuen. Die Arme werden vor der Brust verschränkt und der Gürtel auf der Schulter in einem noch einmal zurecht gerückt. Inzwischen ist er fast seit einem halben Jahr Teil des Empires und gerade wirkt er das erste Mal ein wenig unentschlossen, was sein Standing angeht.

»Kenny Omega«
"Wie dem auch sei, heute Abend gilt es erst einmal zwei Ärsche zu treten. Wen auch immer Mike anschleppt, er wird sehen, dass man sich nicht mit the Elite anlegt, richtig?"

Eleganter Übergang, Kenny. Wirklich sehr elegant. Das fällt auch Cody auf, der sichtlich amüsiert von diesem Versuch ist.

Cody Rhodes:
» "Du MUSST Nichts. Wenn du nicht an einer der Fronten stehen willst, dann wirst du eine Möglichkeit finden. Wer wenn nicht Kenny Omega? Es ist nicht immer A oder B, manchmal ist es auch C...wie Cody...”

Als Cody die Absurdität seines ungeplanten Wortwitzes erkennt, greift er sich selbst an die Stirn und schüttelt seufzend mit dem Kopf.

Cody Rhodes:
» "Ich würde lügen wenn ich behaupten würde, dass es mich nicht in den Fingern juckt, wenn es darum geht Mike Bennett selbige in den Rachen zu schieben. Roddy Piper sagte einst: Ich bin gekommen um Ärsche zu treten und Kaugummi zu kauen...und das Kaugummi ist mir ausgegangen...also ich habe kein Kaugummi. Du etwa? Mir ist vollkommen egal, wen Shane da aus dem Hut zaubern wird und wenn er es höchstpersönlich ist...umso besser. WIR sind Kenny f'n Omega und Cody goddamn Rhodes...und WIR sind THE ELITE!”

Dass Cody dann das Gespräch ebenfalls auf das heutige Match wendet und somit von all dem Chaos ablenkt, was gerade vor sich geht, begrüßt Kenny nur umgemein. Bei all diesem Hin und Her scheint es niemandem wirklich leicht zu fallen, den besten Standpunkt zu sehen. Den heutigen Main Event betreffend ist das Ziel mehr als deutlich: Gewinnen. Dementsprechend beginnt er nun auch wieder zu grinsen. Hier werden Cleaner und Nightmare definitiv an einem Strang ziehen und wer weiß, wie die Landen des Empires am Ende des Abends aussehen.

»Kenny Omega«
"Das sind wir, mein Freund. Das sind wir."

Cody möchte die Hand zum besiegelnden Handschlag nach vorn strecken, doch Kenny schüttelt nur grinsend mit dem Kopf und hebt die Hand zum weltbekannten Gruß, den jeder Wrestlingfan kennen sollte. Auch Cody erhebt die Hand...dieser Main Event wird...too sweet...

Jonathan Coachman: "Nun da scheinen sich zwei sehr zu freuen."
Christy Hemme: "The Elite ist bereit!"



Wieder eine Pause und die Kameras sind wieder im Backstagebereich und suchen wieder was um den Fans es zu zeigen und anscheinend haben sie auch schon ein genaues Ziel, denn sie bleiben vor dem Office der Empire Offiziellen stehen. Diese Tür öffnet sich dann auch sofort und schon sieht man The Boss raus kommen und die Fans reagieren überraschenderweise schon ziemlich unterschiedlich, denn noch vor einer Woche war es deutlich negativ, doch das ist nicht mehr so eindeutig. Nun ist sie wohl nach einem Gespräch sehr froh und hat offensichtlich das bekommen, was sie wollte, doch sie wahr nicht die Einzige, die in diesem Büro war, der eine Minute später kommt auch noch eine alte Bekannte von Sasha raus. Es ist Candice LaRea und dann ist es eigentlich überraschender, dass sie so froh ist, doch das ist bei Candice anders, die doch nicht ganz so einverstanden mit dem ist, was da gerade besprochen wurde, so will sie Sasha nochmal zur Rede stellen, doch als sie sie an der Schulter packte dreht sich Sasha mit ausgebreiteten Armen um und fängt an zu diskutieren.

Sasha Banks:
Was Candice? Was kannst du mir jetzt noch sagen um mich davon abzubringen? Anscheinend ist es die einzige Chance, dass ganze halbwegs wieder gut zu machen. Ich habe es schon mit Alexa geschafft und auch mit Bayley bin ich, zwar nicht freundschaftlich gut, aber wir konnten ein Match worken, ohne die Vergangenheit zwischen uns kommen zu lassen. Die Einzige, mit der es nicht funtioniert ist mit dir. Erst kommt das mit dem Schubser, als ich Bayley beistehen wollte und dann kannst du mir nicht mal sagen, was ich tun kann, damit du das vergisst und jetzt sag es mir nicht schon wieder , dass alles gut ist, denn das ist es offensichtlich nicht, deswegen gib ich dir die Gelegenheit und hol mir meine Strafe ab. Mit diesem Match kann ich es hoffentlich beenden und auch den Fans zeigen, dass ich es ernst meine.

Sasha ist völlig überzeugt von ihrer Idee, doch was es ist sagt sie noch nicht genau und sie merkt auch gar nicht, dass sie und Candice beobachtet werden. Jetzt müssen die Fans hoffen von Candice zu erfahren, was in diesem Büro passiert ist. Die Blonde wirkt auf jeden Fall sehr angespannt und richtet nun selbst das Wort an Banks.

Candice LeRae:
Was ich noch dazu sagen kann? Wohl gar nichts Sasha, denn du hast das ganze Ding ja hinter meinem Rücken mit dem Office geplant und mich einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Das hier hat nichts damit zu tun irgendetwas wieder gut zu machen, denn das hier ist der falsche Weg dafür. Ich hab dir schon verziehen, können wir es nicht einfach dabei belassen und gut ist? Warum muss es unbedingt ein Match sein und dann auch noch mit dieser Regelung?

Candice scheint ziemlich aufgekratzt, aber mehr als das irgendein spezielles Match geplant ist, erfahren die Fans immer noch nicht, welche gespannt an den Lippen der Halbkanadierin hängen und auf die endgültige Offenbarung warten. Sie fährt sich mit einer Hand durch die Haare und seufzt auf.

Candice LeRae:
Das hier hat nichts mit irgendeiner Strafe zu tun. Kannst du es nicht einfach darauf beruhen lassen? Ich bin noch nicht so weit, dass haben wir Beide durch die Aktion gesehen, als Bayley angegriffen wurde und nun willst du mich mit Gewalt in eine Situation drängen, die ich vermutlich nicht kontrollieren kann? Warum Sasha? Warum dieses Match? Um dein Gewissen zu beruhigen? Muss es dafür ein Match sein und dann auch noch mit einer No DQ Regel nur für mich? Warum?

So kennt man Candice LeRae gar nicht, die hier beinahe schon verzweifelt wirkt und von der Situation total überrumpelt ist. Bei der Aussprache der Regeln für das Match geht ein Raunen durch die Fans. Sasha breitet da nur die Arme aus und will damit anscheinend sagen, was sie denn anderes erwartet habe und auch Sasha legt genau damit los.

Sasha Banks:
Ich weiß gar nicht warum du so negativ überrascht bist. Was hast du denn anderes erwartet? Ich meine es ist doch klar, dass ich was mit dem, Office hinter deinem Rücken planen muss, denn mit dir kann man es einfach noch nicht zusammen machen und da musste ich mir einfach was überlegen. Eines war für mich sicher, es so stehen lassen, so wie du es vielleicht gewollt hast, war für mich einfach keine Option, aber da sieht man es wieder. Ich weiß ich habe euch was angetan, aber die ganze Sache hat auch Auswirkungen auf mich und nicht nur auf euch und deswegen muss ich mich hinsetzen und auch überlegen, wie kann ich nicht nur eure Situation besser machen, sondern auch gleichzeitig für mich und meine Situation einen Fortschritt herbeiführen, denn lass ich es so weiter laufen, dann werde ich ewig mit einem Beutel rumlaufen, der einfach zu schwer für mich ist und unter dem ich irgendwann zusammenbrechen könnte. Dann als ich mich entschieden habe das ich machen will, war klar ich muss mir was überlegen und gerade ein Match hat auch mich und Bayley schon einen Schritt nach vorne gebracht. Ich dachte eigentlich, dass auch du da erkennen kannst, dass ich nichts mehr unfaires und böses machen will, doch als ich dann auch noch ihr helfen wollte hat man gesehen, dass die irgendwie noch blind vor Wut bist, was ich auch verstehen kann.

Immer wieder scheint Sasha sich erklären zu müssen oder auch selber das Gefühl zu kriegen das zu müssen. Nach Bayley und auch Alexa hat sie gehofft, dass es auch bei Candice ankommen könnte, aber das scheint nicht so zu sein und so geht die Geschichte einfach von vorne los.

Sasha Banks:
Du sagst zwar, dass es in deiner Vergangenheit liegt und du es nicht mehr erwähnen willst, aber das ist wohl nicht möglich, denn du scheinst irgendwo unabgebaute Aggressionen zu haben und genau die will ich dir jetzt nehmen und dann bin ich auch bereit gleichzeitig meine eigene Strafe einzustecken. Ich will dir damit einfach nur was gutes tun und dir die Möglichkeit geben damit wirklich endgültig abzuschließen. Du fragst ja ob ich dich darein drängen will und da ist meine Antwort ja, denn von selber scheinst du ja nicht dahin zu kommen und wenn du sie nicht kontrollieren kannst genau dafür ist diese Regel gedacht und da will ich auch, dass du sie benutzt, denn am Ende kann es jedem von uns helfen und diesen Konflikt nach einer solangen Zeit endgültig beenden.

Sasha ist der Meinung hier ganau das richtige zu tun und sie scheint sich auch schon damit abzufinden, dass sie in diesem Match schmerzen ertragen muss, die sie dann als ihre Strafe ansehen würde. Was sagt Candice dazu, interessant zu erfahren, denn sie ist eigentlich keine Person, die eine Person einfach zerstören will, doch in dieser Situation kann sie da wiederstehen?

Candice LeRae:
Was ich anderes erwartet habe? Vielleicht das sich wirklich etwas verändert hat. Damals schon warst du dir selbst am Allerwichtigsten, hast mich verletzt um hier einen großen Impact zu haben für deine Verpflichtung in der TWE. Der Beginn meines Leidensweges, was dazu führte, dass ich dich in Boston mit meiner Krücke angegriffen habe. Eine Sache für die ich mich heute noch über alle Maßen schäme. Ich bin eine faire Kämpferin, die keine fiesen Tricks und nach Möglichkeit auch keine Waffen benutzt. Doch nun drängst du mich in ein Szenario, welches mich in eine ähnliche Position wie damals bringt und dafür bin ich noch nicht bereit! Ich habe dir verziehen, können wir es nicht einfach dabei belassen? Bitte Sasha, das ist nicht gut, weil ich genau weiß, was passieren könnte.

Also wenn das also ein Plan von Sasha ist, um Candice fertig zu machen, dann geht er wirklich voll und ganz auf. Die Blonde ist aufgekratzt, nervös und wirkt, als würde nicht mehr viel fehlen, um sie zum Weinen zu bringen.

Candice LeRae:
Ich weiß selbst das ich noch Probleme habe, aber die kannst du mir nicht nehmen, nicht so! Du meinst es vielleicht gut, aber das was du hier planst macht es nur schlimmer! Du willst das es dir besser geht, du willst deine Strafe für das was war, du willst mir helfen, aber hörst du eigentlich zu um wen genau es hier die ganze Zeit geht? Zu 90 Prozent nur um dich Sasha und das hilft mir gar nichts. Wenn ich in meiner momentanen Verfassung unter diesen Regeln in den Ring mit dir steige, dann wird das böse enden. Bitte tu uns das nicht an!

Sie fleht den Boss hier wirklich gerade an, aber nachdem das Match mit dem Office wohl schon beschlossen ist, wird wohl kein Weg dran vorbei führen. Dennoch versucht sie hier alles, um dieser Situation aus dem Weg zu gehen. Sasha ist echt überrascht, denn Candice spricht darüber, dass the Boss nur an sich denkt, dann darf auch die Frage erlaubt sein, was sie dann macht und deswegen ist Sasha auch aufgebracht und muss sich bremsen um nicht würend zu werden wie das letzte mal.

Sasha Banks:
Ach komm das kann doch nicht dein Ernst sein? Macht es euch Spaß mich immer als die Böse stehen zu lassen und damit auch leiden zu lassen? Ich denke immer nur noch an mich selbst, selbst jetzt noch ist eigentlich eine Frechheit. Ich werde mich aufjedenfall nicht von meinem Vorhaben abbringen und darüber hinaus ist es jetzt sowieso schon zu spät und immer hin die Offiziellen haben mich verstanden, denn sonst hätten die das Match nicht genehmigt, aber wenn du es unbedingt willst erkläre ich dir das ganze auch noch mal. Doch bevor ich das mache, weiß ich doch dass das eigentlich nicht deine Art und Weise ist deine Matches zu bestreiten, aber manchmal muss man tun was man tun muss und auch eine Person wie du muss auch mal zum äußersten greifen.

Sasha hat sich erstmal ein bisschen beruhigt um das Ganze, jetzt gelich etwas nüchterner erklären zu können. Sie weiß, dass Candice sowas sehr emotional betrachtet und da muss sie es nüchtern versuchen um ihr das klar zu machen, aber sicher ist das Match wird kommen und jeder muss dann auch selber schauen was man macht.

Sasha Banks:
Ich weiß nicht ob du mich jetzt verstehen willst, aber ich versuche dir es noch einmal zu erklären. Das Match soll uns beiden helfen und ich kann mir vorstellen, dass viele fragen, wie das gehen soll und da kann ich sagen muss man doch betrachten, was man für eine Wahl hat. Ich für meinen Teil will dir zeigen, dass wir ein Match fürhren können ohne, dass ich dich mit fiesen Tricks angreifen werde. Das soll erstmal dir, aber auch den Fans zeigen, dass ich mich geändert habe, dass ist das einzige, was es für mich tun soll, alles andere ist eigentlich für dich, auch wenn du es niocht verstehen willst, zumindest jetzt noch nicht. Ich gebe dir damit entweder die Möglichkeit dich einmal richtig auszutoben und deine Aggression an mir auszulassen. Da scheint ja noch was zu sein, denn sonst wäre das bei bayley nicht passiert und selbst du würdest dann doch glauben, dass nichts passieren wird. Ich muss dich leider in diese Extremsituation zwingen, denn nur da kannst du für dich selber erkennen was du brauchst und wo du stehst. Wenn du dich entscheiden kannst, du brauchst das nicht und kannst ein normales match mit mir worken, dann sehen wir die Sache ist hinter uns und wir Beide können nach vorne schauen, aber selbst wenn du mich bestrafen willst ist das in Ordnung, denn dann kann ich nur sagen lass alles raus und bestraf mich vielleicht auch für meine Fehler, die ich gemacht habe. So oder so wird es dir mehr helfen als mir und das sollte dir auch schon zeigen, bei mir ist nicht alles verloren und ich habe mich geändert. Es liegt ganz bei dir, nur um eines würde ich dich bitten, denn das wäre eine Katastrophe. Nämlich wenn du einfach nicht antittst, aber dass kann ich mir bei dir eigentlich auch nicht vorstellen.

Damit ist für Sasha alles gesagt und sie wartet nur nochmal, ob noch was von Candice kommt und sie sich vielleicht sogar für dieses Match ausspricht, dass wäre ein Schritt weiter Richtung ende einer langen Geschichte. Die Kamera ist nun direkt auf die Blonde gerichtet, welche erst ziemlich ungläubig zu Sasha Banks sieht. Dann will sie wohl etwas sagen, bricht aber doch ab und schüttelt den Kopf. Dem genauen Betrachter sind dabei sicher die geballten Hände von LeRae aufgefallen, die dann aber doch ein paar letzte Worte für Banks hat.

Candice LeRae:
Weißt du was Sasha, vergiss es!

Mehr kommt dann auch nicht, denn mit wehender Mähne geht sie einfach am Boss vorbei und verschwindet aus der Szene. Diese Reaktion hat sich Sasha wohl nicht erhofft, die Candice noch nachblickt.

Jonathan Coachman: "Das scheint nicht so abgelaufen zu sein wie geplant."
Christy Hemme: "Nun wie Candice es gesagt hat, hätte Sasha nicht irgendwas in Planung gehabt, wäre alles in Ordnung gewesen."





Mal wieder dröhnt eine Musik aus den Boxen welche von den Fans mit lauten Buhrufen beantwortet wurde die noch lauter wurden als Mike Bennett zusammen mit Serena Mancini auf der Stage erschienen. Auf diese beiden konnte das Publikum mit Sicherheit gerade verzichten aber diesen Gefallen taten ihnen weder Mike noch Serena. Beide machten sich guter Laune auf den Weg zum Ring, entern diesen und ließen sich noch jeweils die Mikrophone reichen während ihre Musik langsam verstummte. So hörte man noch deutlicher die negative Abneigung gegenüber dem Corporate Kingdom während Mike & Serena guter Laune sind. Und es ist Serena die als erstes das Wort hier hatte.

SERENA MANCINI:
»Sasha Banks du konntest oder wolltest nicht auf meine guten Ratschläge hören nun denn es tut mir Leid aber wer nicht hören kann, der muss fühlen. Aber ich bin sicher du hast das alles gut verkraftet und weißt das es für die Zukunft besser ist, nicht mehr meinen Weg zu kreuzen. Diesen guten Tipp solltest du auch deiner noch immer verletzten Freundin Bayley mit auf dem Weg geben. Rede ihr diesen Unsinn als vermeintliche Waffe des Final Domm zu dienen um unserer Queen Miss Maria die Womens Championship zu stehlen. Denn sollte deine Freundin dies in Angriff nehmen, sei dir sicher Sasha dann werde ich Bayley einen sehr netten als auch speziellen Empfang bereiten. Wer weiß ob sie dann noch überhaupt jemals wieder ihre Karriere fortsetzen kann wenn ich mit ihr fertig sein werde! Ich möchte das allerdings nicht tun Sasha, also rede ihr diesen Unsinn aus bevor wir der armen Bayley wirklich sehr sehr schlimme Dinge antun müssen. Ich weiß du kannst manchmal sehr vernünftig sein Sasha und schon jetzt wirst du sicher sehr hart trainieren um in der nächsten Begegnung eine Chance gegen meine Wenigkeit zu haben also rede deiner Freundin in ihr Gewissen, dass sie nicht für diese Versager Truppe ihre Gesundheit aufs Spiel setzen sollte. Ihr solltet euch lieber um eine angebliche Freundin kümmern die den Namen Alexa Bliss trägt! Habt ihr mitbekommen wie sich das Blonde Gift bei Inception gegenüber Candice aufgespielt hat? Alexa hat sich als die moralische Instanz aufgespielt, mit dem Finger auf Candice gezeigt und mir persönlich kam da nur ein einziger Gedanke in den Sinn. Gerade Alexa Bliss spielt sich als die Moralische Instanz gegenüber Candice auf!? Wir alle wissen doch wie Crazy unser Blondchen Bliss vor kurzem noch drauf war und ihr alles völlig scheißegal war und jetzt macht sie auf Best Friendis mit euch allen. Ich frage euch, könnt ihr die Wahrheit nicht mehr erkennen? Sasha, Bayley, Candice seid ihr blind? Ich sage euch die Wahrheit und nichts als die Wahrheit! Ihr seid Alexa Bliss komplett Scheiß Egal, denn für Alexa Bliss gibt es einzig nur Alexa Bliss und in ihrer kleinen herrlichen Bliss World, wo ihr nichts weiter als kleine Lichtlein seid, da lacht euch Alexa Bliss nur aus! Die Fans, das gesamte TWE Universe ist genauso blind wie ihr es alle seid! Ihr erkennt einfach nicht wie sich Alexa immer wieder versucht ins Rampenlicht zu drängen, wie sie das Spotlight für ihre Person einvernehmen möchte weil sie nicht ertragen kann das Miss Maria ihr den Rang abgelaufen hat. Das ihr alle eigentlich dem Blondchen den Rang abgelaufen habt! Und das Schlimme an dieser Sache, ihr lasst euch von diesem blonden Dummerchen auch noch zur Seite drängen und gebt ihr weiterhin automatisch den Nährboden über euch Versagerinnen weiter Lachen zu können. Sasha, Candice, Bayley denkt in aller Ruhe über meine Worte nach, TWE Universe, denkt über meine Worte nach und ihr werdet zur Erkenntnis kommen das Serena die Wahrheit ausspricht!!«

Das TWE Universe möchte allerdings im Moment nicht darüber nachdenken sondern beantworten die Aussagen erneut mit Buhrufen gegen das Kingdom. Serena weiß wie man sich hier keine Freunde machte und aus diesem Grund wollte sie jetzt auch weiter machen.

SERENA MANCINI:
»Doch genug über Sasha Banks, Bayley, Candice und Alexa Bliss. Sie sind eigentlich nicht der Grund weshalb ich hier im Ring stehe. Nein viele werden meinen wahren Grund kennen, denn vergangene Woche sind Dinge passiert, die uns alle an die dunkelsten Zeiten von CJ Perry’s Herrschaft erinnerten. Richtig ich bin hier in den Ring gekommen wegen eines bestimmten Namens. Stephanie McMahon! Steph ich dachte du hättest von deiner Vorgängerin gelernt wie man sich nicht verhalten sollte aber anscheinend könnt ihr machthungrigen Bitches einfach nicht anders! Unser Bruder Chris Sabin hat in einem fairen Match seine Gegner besiegt und damit die Intercontinental Championship gewonnen und nur weil ihnen das Gesicht des Ringrichters nicht gefallen hat, haben sie das Resultat als nichtig erklärt? Nicht genug, Sie haben zusätzlich zu diesem ganzen Müll auch noch Chris Sabin suspendiert! Das liebe Stephanie, nennt man einen eindeutigen Machtmissbrauch! Ich habe Sie gewarnt Stephanie nicht in alte Muster ihrer Vorgängerin zu verfallen aber diese gutgemeinten Worte scheinen nicht gefruchtet zu haben. Sie zwingen uns alle zum Handeln, so zum Handeln was letzten Endes CJ Perry den Job gekostet hat. Doch Sie Stephanie, Sie werden noch viel mehr verlieren oder glauben Sie wirklich das Corporate Kingdom würde diesen Machtmissbrauch, diese Bevorzugung des Final Doom einfach so dulden!? Oh Nein Stephanie das wird Konsequenzen nach sich ziehen und wir können ihnen als auch dem TWE Universe ein Versprechen geben. Dieses Versprechen lautet, von nun an liebe Stephanie McMahon wird das Corporate Kingdom ihr Leben zur Hölle machen! Und Steph sollten wir uns beide demnächst über den Weg laufen, dann garantiere ich ihnen wird Little Jimmy gerne Hallo sagen! SERENA OUT.«

Und was Serena mit Little Jimmy meinte bekamen die Fans gezeigt, denn das schien das nette Spielzeug der Elektroschocker zu sein mit dem bereits Ashley und AJ Styles bei Dies Nefastus Bekanntschaft machen durften. Entsprechend groß war das Buhkonzert während Mike zu Serena’s Worten applaudierte. Und dieser möchte wohl nun auch das Wort an das TWE Universe richten, wird allerdings daran gehindert als die BENNETT SUCKS Rufe immer lauter wurden. Also gönnte ihnen Mike den kurzen Augenblick bis sich die Meute ein wenig beruhigt hatte und nun beginnen konnte.



Mike Bennett: „Danke für diese ehrlichen Worte Serena. Auch ich kann mich diesen nur anschließen denn Stephanie McMahon hat eindeutig eine Grenze überschritten. Egal ob ihr uns ausbuht, ob ihr richtig findet was Stephanie vergangene Woche getan hat, so sind die Fakten eindeutig! Stephanie hat das Final Doom bevorzugt und unserem Bruder Chris Sabin eine unrechtmäßige Suspendierung ausgesprochen. Denn liebe Stephanie wenn das in ihren Augen alles so richtig ist, es ist nicht fair war wie Chris Sabin den Titel gewonnen hat, dann frage ich mich nur eines? Wo sind Sie gewesen Stephanie? Wo sind Sie gewesen als Mike Bennett diesen Lucky Guy Kenny Omega im Steel Cage ausgeknockt hat, ihn vorgeführt hat und nur noch den Käfig verlassen musste? Wo waren Sie da Stephanie? Wo waren Sie als dieser Versager AJ Styles zusammen mit seiner kleinen Bitch Ashley kam und verhindert hat, dass Mike Bennett hier und heute als Corporate World Champion diese verdammte Company anführt? WO waren Sie Stephanie? Wo sind Sie gewesen, wo ist das Machtwort geblieben? Hier hätten Sie handeln müssen und Kenny Omega den Belt aberkennen und meine Person als neuen World Champion verkünden! Doch im Gegensatz zu dieser Versager Truppe Final Doom, jammert ein Mike Bennett nicht herum, denn jeder kennt die Wahrheit. Ein jeder hat gesehen wie Mike Bennett diese ein, zwei Omega Fans zum Schweigen gebracht hat und ihr Held geschlagen im Ring lag! Nein Stephanie, stattdessen haben wir uns um diesen Abschaum genannt AJ Styles & Ashley gekümmert. Im wahrsten Sinne des Wortes haben wir die beiden mit der knallharten Realität geschockt! Geschockt, gut was? Hahaha. Und unser Bruder hat sich dem Problem The Miz angenommen. Auch hier mit Erfolg aber jetzt kommen Sie und erkennen eine Tatsachen Entscheidung des Ringrichters nicht an und darüber hinaus suspendieren auch noch unseren Bruder Chris Sabin. Ein sehr großer Fehler Stephanie und heute Abend bekommen Sie die Rechnung für ihre Taten. Nicht Sie persönlich Stephanie, das nicht. Nein aber Kenny Omega und Cody Rhodes werden heute Abend den Preis für ihr egoistisches Handeln bezahlen!“

Der ehemalige Champion machte eine Pause was direkt die Fans abermals auf den Plan rief. Erneut gab es sehr laute BENNETT SUCKS Rufe und hinderten ihn daran so direkt fortsetzen zu können. Eben bis diese Stimmen leiser wurden.

Mike Bennett: „Danke … vielen Dank, ich liebe das TWE Universe auch! Nun zurück zu Cody & Kenny. Noch seid ihr guter Dinge meine Freunde aber ich verspreche euch, ihr werdet diesen heutigen Tag nicht vergessen. Bestimmt fragt ihr euch wer mein heutiger Tag Team Partner sein wird und nein ich werde euch dies an dieser Stelle nicht verraten. Lasst euch einfach überraschen welcher Bruder heute mit mir zusammen eure Ärsche durch den Ring kicken wird! Wer weiß, vielleicht habe ich auch keinen Partner aber gegen euch beiden da benötigt The Miracle keinen Partner. Denn ich bin sehr gut alleine dazu in der Lage euch beide zu killen und Kenny das weißt du verdammt gut! Jeder weiß das ich deinen Arsch bei Inception im Käfig besiegt habe und das ich der World Heavyweight Champion sein sollte. Und heute Kenny, heute wird The Miracle der ganzen Welt erneut beweisen wer von uns der Champ ist! Das bist nämlich nicht du Kenny, das bist auch nicht du Cody und das werdet ihr heute Abend schmerzlich zu spüren kriegen. Alle diese Idioten hier, das komplette TWE Universe möchte heute Abend The Elite siegen sehen aber ich werde dafür sorgen das euer erstes Match im Empire direkt eine Niederlage wird. Wir werden The Elite von Anfang an im Keim ersticken und Sorge dafür tragen, dass wenn man nach dem Begriff The Elite sucht, nur auf das Ergebnis stößt, das dieses Team keine Elite sind sondern aus Witzfiguren bestand! Hahaha … oh es wird mir heute Abend ein sehr großes Vergnügen sein euch beiden Witzfiguren die Grenzen aufzuzeigen und für das bezahlen lassen was Stephanie McMahon getan hat. Und Kenny, du hast noch immer etwas das mir gehört. Ich habe es bereits vergangene Woche angesprochen, Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und wer weiß, vielleicht ist heute Abend der Moment wo ich mir meinen rechtmäßigen Besitz zurückhole. Ich bin in deinem Kopf Kenny, ich weiß es und es macht dich fertig nicht zu wissen, wann, wann holt Mike Bennett zum finalen Schlag gegen mich aus! Es tickt gewaltig in deinem Kopf Kenny, du weißt jeder Moment könnte der Letzte für dich sein, jedes Mal wenn du diesen Ring hier betrittst spürst du meinen Atem in deinem Nacken und diese Gedanken fressen dich auf! Die große Furcht ist da, die Ängste kontrollieren deinen Verstand und werden dich von Minute zu Minute, von Tag zu Tag immer ein Stück schwächer machen. Gute Nachrichten Kenny, diese Ängste verschwinden wieder und vielleicht verschwinden diese Ängste bereits heute Abend wenn der Ringsprecher Mike Bennett als neuen World Heavyweight Champion verkündet. Ich sehe dich später Kenny … Hahaha.“

Mit einem gehässigen gar teuflischen Lachen ließ Mike sein Mikrophone droppen und zog sich zusammen mit Serena sofort aus dem Ring zurück. Die Buhrufe gegen das Kingdom konnte man trotz deren Musik hören die wieder eingespielt wurde und auf den Weg zurück in den Backstage gab es für ein paar Fans in den ersten Reihe von Mike als auch Serena noch ein paar unschöne Worte bis die Protagonisten schließlich hinter dem Vorhang verschwanden.

Jonathan Coachman: "Dazu brauch aber Mike erstmal einen Partner."
Christy Hemme: "So wie er redet, hört sich es an dass er es alleine mit ihnen aufnehmen könnte."



2nd Match
Singles Match


Laurel Van Ness vs. Alexa Bliss
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Nach einer Werbeunterbrechung wird sofort in den Ring geschaltet und die Dame die in diesem Ring steht, ist ein Neuling mit dem Namen Laurel Van Ness. Das bedeutet auch das nun das zweite Match des Abends stattfindet - ihre Gegnerin wird in diesem Fall Alexa Bliss sein. Von dieser wird nun die Theme eingespielt und die Fans fangen sofort an zu jubeln.





Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und das Match somit losgehen kann.

Christy Hemme: "Ein neues Gesicht namens Laurel Van Ness trifft nun auf Alexa Bliss - und das dürfte eine schwere Aufgabe für den Neuling werden."
Jonathan Coachman: "Das stimmt, aber so ein Match kann sie auch weit nach oben bringen. Dazu muss sie Alexa nur besiegen."

*DING DING DING*


Van Ness geht sofort auf Alexa los und will sich die Sparkle Queen greifen. Diese aber kann dem Versuch ausweichen und verpasst Laurel einen harten Kick gegen den Oberschenkel - und der hat auch seine Wirkung. Denn sofort greift sich Laurel ihren Oberschenkel und blickt danach alles andere als erfreut zur Sparkle Queen. Alexa dagegen lässt ein müdes Grinsen folgen, ehe es den nächsten Versucht von Ness gibt - sie stürmt auf Alexa zu und wieder zeigt sich, dass Alexa die schnellere von Beiden ist, geht einen Schritt zur Seite und zeigt dann einen Dropkick gegen van Ness. Der sorgt dafür das Ness sofort zu Boden geht - Alexa setzt aber zu keinem Pin an, sondern will sofort nachsetzen. Also greift sie sich Ness und zerrt sie wieder auf die Beine, zeigt einige Chops und schleudert sie dann in die Ecke. Dort zeigt Alexa dann eine Turnbuckle-Clothline und diese sorgt dafür, dass Laurel zu Boden geht. Alexa zeigt dann noch einen Legdrop und lässt dann auch den ersten Pin folgen.

*ONE ... TWO... Kick Out*

Aber aus diesem kann sich Laurel noch einmal befreien. aber damit schien Alexa schon gerechnet zu haben, springt wieder auf die Beine und zerrt Laurel dann wieder auf die Beine. Als sie wieder steht, kann sie Alexa aber von sich schubsen und zeigt dann wie aus dem Nichts eine Clothline - nun ist es Alexa die zu Boden geht und Laurel geht sofort hinterher und zeigt ihrerseits einen Pin.

*ONE ... Kick Out*

Aber Alexa kann sich schnell und einfach befreien. Laurel holt kurz Luft und wartet nun darauf bis sich Alexa wieder erhebt - als sie das tut geht Laurel wieder auf die Sparkle Queen los und zeigt nun selber ein paar Chops. Bis Alexa schließlich in den Seilen hängt, dann zeigt Laurel einen Whip-In und verpasst der zurückgefederten Alexa einen Spinning-Wheel-Kick. Und dieser hat deutlich gesessen und unter lauten Buhrufen, provoziert Laurel die Fans noch und zeigt dann auch noch eine respektlose Geste in die Richtung der Sparkle Queen. Dadurch werden die Buhrufe nur lauter, dass schien Laurel damit aber auch bezwecken zu wollen.

Christy Hemme: "Anstatt so einen Zirkus zu veranstalten, sollte sich Laurel lieber auf das Match konzentrieren."
Jonathan Coachman: "Vielleicht brauch sie das - allerdings wissen wir das man Alexa keine Zeit zum ausruhen geben sollte."

Das scheint Laurel aber nicht zu wissen, denn das war wohl schon eine zu lange Auszeit die sie Alexa gewährt hat. Kaum will sie sich die Sparkle Queen wieder greifen, ist es nun Alexa die ihre Gegnerin wegstoßen kann - und als van Ness wieder auf Alexa zugestürmt kommt, setzt es den Glitterbuster und sofort melden sich die Fans auch wieder zu Wort. Sie feuern Alexa lautstark an und diese positioniert sich derweil in der Ringecke - und was jetzt folgen soll ist auch jedem klar. Alexa wartet nun darauf bis sich Laurel wieder erhebt und sich zu Alexa dreht - als das passiert kommt die Sparkle Queen angerannt und bringt ihren Blissful-Kneestrike ins Ziel. Ein Volltreffer und kaum liegt van Ness wieder auf der Matte, legt sich Alexa auf ihre Gegnerin und zeigt den wohl letzten Pin in diesem Match.

*ONE ... TWO ... THREE*

*DING DING DING*


Das Match wird abgeläutet, Alexa kommt wieder auf die Beine und lässt sich zur Siegerin küren. Die Theme ertönt und die Fans feiern die Sparkle Queen.



Christy Hemme: "Da hattest du wohl wieder einmal Recht, Coach. Alexa konnte das Blatt ganz schnell wenden."
Jonathan Coachman: "Das liegt daran, dass man sie so langsam aber sicher kennen sollte. Das hat sie nicht zum ersten Mal gezeigt."

__________________

04 Feb, 2019 15:10 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
c.e.o. of t.w.e




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 128
Atittude: Heel
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Heitere Stimmung herrscht in den Zuschauerreihen der State Farm Arena bei dieser unterhaltsamen Ausgabe von Monday Night Inception. Doch nicht nur hier scheint gute Laune verbreitet zu sein als sich der Titantron einschaltet und eine große Ansammlung Leute einfängt. Mit dem Rücken zur Kamera scheinen sie für irgendwas anzuspornen, doch was es ist bleibt den Zuschauern zunächst verborgen. Bis die Kamera schließlich durch die Menschen hindurch bewegt und man endlich erfährt was diesen ganzen Tumult hervorruft. Die TWE Mitarbeiter feuern eine Runde Armdrücken an und sofort wird das Schmunzeln groß als man sieht wer sich hier gerade battled. Es ist The Man Becky Lynch, die ihre Kräfte mit einem männlichen TWE Angestellten misst. Der Mann scheint sich richtig reinzuhängen, während die Irin die Ruhe selbst ist und sein Gegenüber noch fett angrinst. Dann macht The Irish Lass Kicker ernst und mit einem Ruck hat sie den Arm ihres Gegners auf den Tisch befördert und dadurch gewonnen. Während der Verlierer sich kurz den Arm hält stemmt The Man ihren Arm mit geballter Faust in die Luft um ihren Triumph zu feiern. Die anderen Mitarbeiter scheinen sich sehr über den Verlierer zu belustigen zumindest bis der Blick von Becky Lynch zu der Runde geht.

Becky Lynch:
"Wer ist der Nächste?"

Sofort verstummt das Lachen und wie auf Kommando verschwinden alle Leute von dort. Keiner scheint sich wohl mit The Man messen zu wollen. Sehr zur Ernüchterung der Irin, die nicht gerade begeistert dreinblickt. Als ein Mann mit einer Kiste vorbeigeht, der scheinbar das vorherige Spektakel nicht miterlebt hatte wittert The Irish Lass Kicker ihre Chance.

Becky Lynch:
"Lust auf eine Partie Armdrücken?"

Ohne zu überlegen oder halt zu Machen schüttelt der Angestellte mit dem Kopf.

Mitarbeiter: “Tut mir Leid. Ich habe absolut keine Zeit.“

Und kaum hat er das gesagt ist er auch schon aus dem Bild verschwunden. Einzig und allein Becky Lynch verbleibt in dieser Szene an dem Tisch und breitet ziemlich verärgert die Arme aus.

Becky Lynch:
"Will hier keiner mehr die Herausforderung annehmen?"

Cody Rhodes:
» "Da hat aber Jemand ordentlich überschüssige Energie...obwohl du später noch Bea vor die Flinte bekommst...”

Die Kamera schwenkt zur Seite und fängt den schmunzelnden Rising Champion Cody Rhodes ein. Bereits in Gear und Lederjacke mit dem Titel über der Schulter musstert er die energiegeladene Wrestlerin.

Cody Rhodes:
» "Und bevor du fragst, nein ich stehe dir nicht für ein Kräftemessen zur Verfügung. Das hat nichts mit Feigheit zu tun, um dir da direkt einmal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich mag ein faires Duell, aber wir Beide haben heute Wichigeres zu tun, als unsere pure Kraft zu vergleichen...”

Fast schon aufgeregt schien Becky Lynch zu sein, als sich dann doch jemand zu Wort meldet. Aber so schnell die Freude da war legte sie sich auch genauso schnell, als der Mann direkt kneifen will.

Becky Lynch:
"Oh bitte als wäre das hier so eine große Herausforderung. Stell dich nicht so an. Gegen wen trittst du an? Mike Bennett und irgendein anderes Opfer. Als ob dabei irgendjemand gescheites kommt. Den kleinen Mike mag sowieso kein Schwein und so stehen die Chancen gut, dass überhaupt niemand kommen wird."

Becky kann dies leicht sagen. Sie selbst hat kaum die Tricks des Kingdoms zu Spüren bekommen. Die hatten in ihren langen Zeit in der TWE immer ein Ass im Ärmel. Nicht umsonst war Mike auch so lange Champion gewesen. Becky scheint dies zu unterschätzen. Sie sieht nur zu Cody Rhodes und seinem Gürtel.

Becky Lynch:
"Du bist hier der Champion also solltest du dich auch gefälligst wie einer benehmen. Hör auf zu kneifen. Ich muss viel früher gegen Bea antreten als du gegen die Kingdom Ratte. Wenn hier jemand was zu verlieren hat dann ich."

Cody verschränkt lediglich kopfschüttelnd die Arme vor der Brust und zieht die Braue nach oben. Allem Anschein nach, WILL Becky ihn einfach nicht verstehen.

Cody Rhodes:
» "Punkt 1: Es ist vollkommen EGAL, dass Niemand Mike Bennett mag. Im Zweifelsfall kauft Shane einfach irgendwen ein und stellt ihn in den Ring. Zudem ist Mike Bennett zwar ein verachtenswerter Mensch, trotzdem sollte man ihn nicht unterschätzen...ich habe kein Interesse an einem Elektroschocker im Genick...”

Ein Schauder huscht Rhodes über den Rücken, als er sich in den Nacken greift. So ein Elebnis wünscht man niemandem.

Cody Rhodes:
» "Punkt 2: Wenn du der Meinung bist, dass du keine Herausforderung bist, WIESO forderst du dann alles was nicht bei drei auf dem Baum ist zum Armdrücken heraus? Richtig ich BIN derjenige der derzeit den Titel trägt und deswegen BENEHME ich mich auch so, wie es meine Position erfordert. Ich KNEIFE nicht vor dir, ich tue das, was richtig ist. Als Champion bin ich derjenige auf den die Fans achten, derjenige der ihnen das geben muss, was sie wollen: Einen großartigen Abend. Ich muss mich auf meine Matches IM RING fokussieren...und da DU ja eine Kingdom Ratte in die Falle laufen lassen willst...solltest DU dich vielleicht auch einmal darauf konzentrieren, statt dich mit Armdrücken gegen Backstagemitarbeiter zu profilieren. Das bringt dir da draußen nämlich gar nichts...”

Mit gesenktem Kopf steht Becky an dem Tisch und wirkt irgendwie betroffen. Haben die Worte von Cody Rhodes sie gerade tatsächlich getroffen?

Becky Lynch:
"Was mache ich hier? So verhält man sich doch nicht als Lady der TWE. Ich sollte mich immer stets brav benehmen, voller Optimismus und darauf hoffen, dass ich da draußen einen guten Job im Ring mache."

Dabei hoppelt sie sogar aufgeregt in Richtung des Champion vor dem sie schließlich stehen bleibt. Grinsend schaut sie zum American Nightmare herauf wobei sie ihr Frisur kurz richtig. Ein äußerst ungewöhnlich Anblick von der Irin zu dem was man sonst gesehen hat und so ist es dann auch wenig überraschend als innerhalb einer Sekunde das Lächeln erlischt und The Man ihrem Gegenüber einmal gegen die Schulter.

Becky Lynch:
"Verdammt entspann dich doch Cody! Was bist du hier so verklemmt? Wir sind hier doch vorallem auch da um Spaß zu haben. Warum ich das hier mache? Weil ich bock drauf habe? Was ziehst du denn vor? Sich die ganze Zeit den Kopf zu zerbrechen über den kommenden Kampf oder laberst du auf nur pausenlos von dieser Final Doom vs Corporate Kingdom Geschichte so wie etwa 90% der Leute hier in der TWE. Keine Sorge man. Ich bin wie du auch kein unbeschriebenes Blatt in diesem Sport und ich weiß schon was ich da anstelle. Ist halt jedem so das seine. Du scheinst ja da eine komplett andere Herangehensweise zu haben. Wir haben da ja heute so gesehen das gleiche Ziel heute Abend. Wir zeigen diesen eingebildeten Kingdom Ratten wo es lang geht."

Leicht perplex blickt Cody seinem Gegenüber in die Augen und schüttelt sich erst einmal leicht um den Fokus zurück zu bekommen.

Cody Rhodes:
» "Für einen Moment habe ich mich gefragt was zur Hölle in dich gefahren ist...du hattest mich...”

Cody lockert sich sichtlich auf und schmunzelt leicht, während er sich theatralisch die angebuffte Schulter hält.

Cody Rhodes:
» "Ich hab sicherlich Besseres zu tun als mir Tag ein und Tag aus darüber den Kopf zu zerbrechen, wer demnächst wem in diesem Kampf in den Rücken fallen könnte. Ich will einfach nur diesen Gürtel davor bewahren eine weitere Requisite in diesem bescheuerten Disput zu werden und dafür muss ich mich auf meinen Kampf fokussieren. Klar, es gäbe sicherlich deutlich spaßigere Elemente im Wrestling und verdammt da möchte ich diese Liga auch wieder hin bringen: Mehr Wrestling weniger Politik...aber bis das geschafft ist, muss man halt die Ärmel hochkrempeln...mit diesen engstirnigen Idioten ins verbale Armdrücken gehen und da nehmen sich Doom und Kingdom nicht viel. Ständig wollen sie mir erzählen, dass sie ja nur Shanes Leute loswerden wollen und dann normal weiter machen...wers glaubt...”

Das ewige Thema Corporate Kingdom gegen Final Doom. Becky Lynch scheint selbst nicht sehr begeistert über diesen Fraktionenkrieg zu sein. Doch kommt man nicht darum herum sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, auch wenn The Man etwas entnervt seufzt.

Becky Lynch:
"Ja dieser nerivge Konlikt hier nimmt Überhand. Je mehr Übergriffe des Kingdoms stattfindet, desto mehr wird Final Doom als die großen Retter und Erlöser angepriesen. Das Thema kommt mir selbst aus den Ohren raus. Ich muss ja heute selbst gegen Bea Priestley antreten. Ob sich zu fein ist ihrer Untertanin zu helfen oder meint sich einzumischen? Ich mache mir darüber keine Gedanken. Ich blende alle Eventualitäten eines Kampfes aus um mit dem Kopf ganz bei diesem zu sein. Tja und falls doch versucht wird mir übel mitzuspielen. Tja vielleicht hab ich dann erstmal die Arschkarte gezogen, aber ich werde es auf jeden Fall zurückzahlen. Das kannst du mir glauben."

Rhodes schlägt mit der Faust in die flache Hand und wirkt enthusisastischer denn je.

Cody Rhodes:
» "DAS ist das was ich meine...am Besten schließen wir uns alle einer der beiden Seiten an und spielen auf ewiglich den alten Kampf gut gegen böse...gut und böse sind doch nur zwei Seiten derselben Medallie...ohne Licht, kein Schatten, ohne Schatten kein Licht...und nur weil man Angst vor einer Abreibung hat, rennt man fast panisch in die Arme einer Gruppierung. All das ist nicht wichtig. Wichtig ist das Wrestling. Das Duell da draußen im Ring. DAS ist es was zählt - und heute ist das was zählt Mike und wem auch immer die Leviten zu lesen. Das und vielleicht der ein oder andere Whiskey danach?”

Soll das eine Einladung sein oder nur ein Versuch auf einer Wellenlänge mit seinem Gegenüber zu sein? Zumindest scheint Becky Lynch die Haltung ihres Gegenübers anzuerkennen.

Becky Lynch:
"Ja genau. Das ist das was ich meine. Immerhin einer, der hier genauso denkt. Du scheinst nicht auf den Kopf gefallen zu sein und bist überzeugt davon Mike Bennett schlagen zu können heute. Wenn ich da an Final Doom denke … Ich hab ja letzte Woche Seth Rollins davon kennen lernen dürfen. Der redet ständig was von „Wir als Gruppe“. Ob er davon überzeugt als Einzelperson was bewirken zu können? Irgendwie habe ich da so meine Zweifel bei ihm."

Mit einem Kopfschütteln zeigt Becky ihre doch eher enttäuschende Feststellung zum Architect.

Becky Lynch:
"Es liegt an dir diesen Leuten zu zeigen, dass dieser Gruppenkram nicht nötig ist. Ich denke du hast das Zeug dafür. Ich hab auf jeden Fall auch vor Bea Priestley eine ordentliche Packung zu servieren. Und wenn das getan ist, kann man es sich ja wirklich mit dem ein oder anderen Whiskey gut gehen lassen."

Da schwingen wohl zwei Personen im gleichen Takt - dies kommt in diesen Zeiten in der TWE ohnehin viel zu selten vor.

Cody Rhodes:
» "Wer nicht fähig ist die Dinge allein anzugehen, der kann auch im Verbund nichts bewirken.”

Simpel und präzise - manchmal braucht es gar keine langen Ausschweifungen.

Cody Rhodes:
» "Dann fahr du doch einmal Schlitten mit Bea und ich stopfe unseren Rodeoclown ins Fass und lass ihn dort reifen wie einen guten Tropfen. Vielleicht wird er dann einmal vernünftig...obwohl ich nicht damit rechne...und danach stoßen wir irgendwo in der Stadt mit einem guten Tropfen auf unseren Erfolg an. Vielleicht lasse ich ja sogar eine von meinen Zigarren springen. Motivation genug?”

Ob Becky Lynch das gefällt. Man sieht ihr zumindest an, dass sie sich das über den Kopf zergehen lässt und sie scheint tatsächlich Gefallen daran zu finden.

Becky Lynch:
"Motivation brauche ich eigentlich nicht. Ich weiß was ich will und das ist heute zu überzeugen und dann zu tun was immer mir in den Sinn schwebt. Doch reizt dein Angebot auf jeden Fall. Vielleicht sieht man ja außerhalb der TWE einen anderen Cody Rhodes und vielleicht bist du dann auch nicht abgeneigt gegen eine Runde Armdrücken."

Scheinbar hängt sich The Man immer noch daran auf, dass Rhodes ihre vorherige Herausforderung nicht angenommen.

Becky Lynch:
"Da ich früher heute ran muss als du muss ich mich auch jetzt auf die Socken machen. Man sieht sich."

Und mit diesen Worten tritt The Irish Lass Kicker schließlich auch zum Abgang um diese Szene zu verlassen. Nur noch Cody Rhodes im Bild geht das Wort an Coach und Hemme.

Jonathan Coachman: "Becky scheint wohl überall die Oberhand zu haben."
Christy Hemme: "Für Bea braucht sie aber mehr als Armdrücken."





Die Theme von Stephanie ertönt und sofort bricht großer Jubel aus - denn wenn ein McMahon beim Empire-Universum beliebt ist, dann ist es die Schwester von Shane. Mit guter Laune erscheint die Dame auf der Stage, breitet die Arme auseinander und das hat zur Folge, dass die Fans noch einmal laut anfangen zu jubeln.


Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please Welcome the Chief Operating Officer of the Wrestling Empire, Stephanie McMAHON!

Nachdem Greg Hamilton die COO angekündigt hat, läuft Stephanie nun langsam zum Ring und winkt dabei freundlich zu einigen Fans die an der Absperrung stehen. Kurzum erreicht sie den Ring, steigt über die Treppe auf den Apron und steigt dann schließlich in den Ring. Dort angekommen lässt sie sich ein Mic überreichen und ergreift nachdem ihre Theme verstummt ist, dass Wort. Denn so ist jeder Fan in diesem Moment gespannt darauf was Stephanie mitzuteilen hat.

STEPHANIE McMAHON.
»Es freut mich heute hier rauskommen zu dürfen um euch etwas grandioses mitzuteilen. Wie ihr wisst, versuche ich seid meiner Ankunft das Empire stets noch besser zu machen. Dabei blende ich den kleinen Krieg zwischen dem Kingdom und dem Doom aus ... denn das hat mit dieser Ankündigung nichts zu tun und sollte auch nicht im Mittelpunkt stehen. Hier geht es lediglich darum, euch Fans wieder etwas neues vorzustellen. Etwas, worauf ihr euch in den kommenden Wochen freuen könnt. Ich habe vor einigen Wochen versprochen, dass sich vor allem in der Womens-Division etwas ändern wird. Und genau darum wird es heute auch gehen - aber mit meiner Ankündigung ist auch das Roster unserer Männer betroffen und darüber hinaus bin nicht nur ich es, die euch diese Nachricht übermitteln wird, sondern auch mein Bruder wird Teil davon sein. Well, Shane ... wenn du uns die Ehre geben würdest und deinen Körper zum Ring bringst?!«

Kaum hat Stephanie den Namen ihres Bruders ausgesprochen, entsteht ein lautes Buhkonzert. Aber wie Steph ja auch angedeutet hat, wird es sich dabei nicht um den Krieg zwischen dem Kingdom und dem Doom drehen - also kann man wirklich gespannt sein, was die Fans hier gleich zu hören bekommen.



Sofort werden Buhrufe für den CEO klar, nicht lange und auch der CEO von The Wrestling Empire erscheint, Shane O´Mac begibt sich dann auch schließlich auf den Weg runter in Richtung Ring. An den Fans vorbei, sein Blick stets nach vorne gerichtet zu seiner Schwester und hat aber auch was dabei, es handelt sich dabei um zwei Titel ...



Der Sohn von Vincent Kennedy McMahon begibt sich zu den Stahltreppen, geht diese hinauf und und geht dann schließlich durch das zweite und dritte Ringseil in den Ring hinein. Er fordert ein Mikrofon und wie aufs Stichwort fangen die Fans wieder das buhen an als Shane übernehmen soll. Einen der Titel hält Shane McMahon auf seinen Schultern, den anderen den übergibt er seiner Schwester und wenn er ja schon gerade im Ring ist, bekommt er ein Mikrofon in die Hand und schon dürfen wir hören was er gemeinsam mit seiner Schwester vor hat.



Shane O'Mac
"Die Ehre gebe ich euch mich hier hin zu stellen und etwas gemeinsam ... ja ihr hört richtig etwas gemeinsam mit meiner Schwester ins Leben zu rufen - es handelt sich dabei um diese zwei Gürtel, nicht umsonst stehen auf diese Titel Mixed Tag Team drauf. Und das bedeutet eins, Stephanie und ich haben uns gedacht, dass sich jeweils eine Frau und ein Mann gemeinsam die Jagd auf diese Titel eröffnen sollte. Es kann jede Konstellation folgen wie ihr euch es gedacht habt, für jede Frau und für jeden Mann in diesem Roster steht der Titel frei, der einzige Weg ihn zu gewinnen? Siege einfahren und euch erklärt auch Stephanie wie ihr das machen könnt!"

Neue Titel? Ja die Fans haben richtig gehört und dementsprechend herrscht in diesem Moment großer Jubel bei den Fans. Aber wie genau soll das von statten gehen? Wie man ja eben gehört hat, ist nun Stephanie diejenige die das erklären soll.

STEPHANIE McMAHON.
»Wie gesagt kann es sich dabei um jede Konstellation handeln - wichtig ist nur, dass sich in diesem Team je ein Mann und eine Frau befindet. Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man diese Titel gewinnen kann. Falls ihr jetzt dachtet dass sich Shane und ich ein geeignetes Team aussuchen, liegt ihr falsch. Das ganze wird in einem Turnie stattfinden - jedes Team was sich bildet bekommt eine Chance in diesem mitzuwirken. Die Matches werden dann in einem k.O. verfahren ausgekämpft, bis es schlussendlich nur noch ein Team gibt. Dieses hat dann die Ehre sich Mixed Tag Team Champions nennen zu dürfen. Also, jede Person im Roster kann sich jetzt nun auf die Suche machen und bei diesem Turnier mitmachen. Aber das war noch nicht alles..«



STEPHANIE McMAHON.
»...das war die Ankündigung was beide Roster betrifft. Jetzt ist noch die große Ankündigung in den Startlöchern, was unsere Ladies interessieren dürfte. Wie wir wissen, stehen unsere Damen den Herren in nichts nach - sind teilweise sogar präsenter als diese. Wir haben so viele Talente und großartige Athletinnen und nicht jede hat eine Chance das auch beweisen zu können - demnach wird es in der Womens-Division einen weiteren Titel geben. Sein Name wird Starfire Championship sein und in der nächsten Woche wird es diesbezüglich Ausscheidungsmatches geben und beim anstehenden PPV Countdown wird dieser ausgekämpft.«

Was für eine Ankündigung und demnach ist es auch nicht verwunderlich, dass in diesem Moment erneut tobender Jubel ensteht. Man kann sagen was man will, egal wie das Verhältnis zwischen Shane und seiner Schwester ist, wissen die Beide durchaus was es heißt dieses Business zu führen. Offenbar kommt es wirklich sehr gut an, ein Titel für beide Geschlechter? Ein Mixed Tag Team Championship und ein weiterer Titel bei den Damen? Dazu sagt man nur eines und das letzte Wort scheint noch Shane McMahon zu haben.

Shane O'Mac
"Und damit ist auch alles gesagt ... ach und noch was - Lasst die Kämpfe beginnen!"

Und mit dem wohl letzten Satz, startet die Theme des CEO und tatsächlich verlässt er zuerst den Ring und gefolgt von seiner Schwester. Unter eher so mehr Jubel für Stephanie und Buhrufen verlassen sie gemeinsam dann die Arena und wir schalten zurück zu den Kommentatoren.

Jonathan Coachman: "Einmal haben wir sie wieder gemeinsam gesehen und schon kommen beide auf eine großartige Idee."
Christy Hemme: "Das hatte ich nicht auf den Schirm, nicht nur dass wir einen weiteren Titel bekommen in der Womens Division - Nein auch ein Titel für Mann und Frau."



Die Show war mittlerweile schon in vollem Gange als die Kameras wieder zurück aus der Pause in den Backstagebereich schalten. Zunächst war nur das übliche Getümmel zu sehen welches während den Show so Backstage herrschte. Schließlich jedoch wurde eine Person gezeigt, welche direkt für laute Buhrufe in der Halle sorgten. Es handelte sich hierbei um Maria Kanellis-Bennett, welche sich wie jede Woche in den Gängen umsah. Sie selber würde heute kein Match haben, jedoch stand ihr Ehemann im Main Event und diesen würde sie natürlich nach allen Kräften unterstützen, womit sie nicht alleine war.

Und so hing die Queen ein wenig ihren Gedanken nach als sie um die nächste Ecke bog um kurz vor einem Mann Halt zu machen welcher wirklich wenig Sympathien bei der Womans Championess gesammelt hat, es handelte sich hierbei um The Miz, welcher ja an vorderster Front stand gegen ihr Kingdom. Daher wurde dieser nun auch mit einem verachtenden Blick gemustert bevor Maria dann auch noch das Wort ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:"Du bist ja immer noch da....."

Genervt rollte sie die Augen während dies spottishch hevor kam. Natürlich wusste sie welche Rolle Miz hier spielte, doch wenn es nach ihr ging konnte er seiner EX folgen. Die Fans sind im Gegenteil zu Maria froh Miz zu sehen und auch, dass err wieder seinen Intercontinetal Championship auf der Schulter trägt. Sabin hat ihn versucht zu betrügen, aber das hat sich dann ja gerächt und er wurde auch noch suspendiert, da er sich hinterher auch noch zu einen Tritt gegen Miz hinreißen lies. Miz ist deswegen auch ganz gut gelaunt und selbst Maria sollte das auch nicht ändern. Ihre abfällige Art ist ja auch nichts mehr neues und so ging es auch gut los mit dem vielleicht nicht so freundlichen Gespräch.

The Miz:
Ja auch dir einen wunderschönen Tag Maria freut mich nicht wirklich dich zu sehen, aber heute ist das mir auch ziemlich egal, denn dein Kingdom ist mal wieder kleiner geworden. Ich muss sagen ihr habt euch da ja einen schönen Plan zurecht gelegt und fast hätte es ja auch geklappt, nur habt ihr zur Durchführung nur Amateure genommen. Der Refferee hat einfach zu schnell und zu auffällig gezählt und auf Sabin zu vertrauen ist eigentlich so lustig, dass ich mich fast kaputt lachen könnte. Naja aber eines gute hat es doch für euch um Sabin ist es ja jetzt wohl erstmal geschehen und ihr könnt euch um was anderes sorgen machen, denn vielleicht solltet ihr euch um Punk kümmern, denn er scheint auch so langsam abzudriften, denn so wie ich das sehe sind seine Ansichten nicht kompatiebel mit den eurigen und vor allem habt ihr ja auch ihn betrogen, denn vielleicht hätte ja auch er gewinnen können und sich nun IC Champ nennen. Nun ist es so gekommen und Gerechtigkeit hat mir den Gürtel wieder gebracht. Nun bin ich aber noch mehr der Meinung, dass das alles hier endgültig enden muss. Das Kingdom, der Final Doom und jetzt auch noch The Elite mit Cody und Kenny, früher gab es Einzelkämpfer und Tag Teams und nun gibt es nur noch Gruppierungen die um die Macht kämpfen, dass wird das Buissness auf lange Sich schädigen.

Miz hat wirklich bedenken und scheint sich seit letzter Woche echt Gedanken zu machen, aber kann auch nicht es lassen Maria zu provozieren und jetzt ist es interessant, auf was Maria als erstes anspringt. Maria schien sich hier jedoch keinen Augenblick aus der Ruhe bringen zu lassen. Gelassen und mit einem überheblichen Grinsen im Gesicht mustert sie nun weiter The Miz, bevor sie diesen dann wieder in die Augen blickt und die Lippen zum sprechen öffnet.

Maria Kanellis-Bennett:"Überlass das mal alles getrost uns und glaub mir eines oftmals trügt der Anschein. Und du wirst sehen wir sind Bestens auf den heutigen Abend vorbereitet also pass mal lieber sehr gut auf, dann wirst du sehen warum unser Kingdom hier stets an der Macht ist."

Bei diesen Worten wurde das Grinsen in dem Gesicht der Queen dann gleich auch nochmal eine Spur breiter, gab sie sich hier doch geheimnisvoll. Jedoch schienen die Bennetts einen klaren Plan für heute zu verfolgen.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wie darf ich deine Worte verstehen, erst stachelst du hier alle auf und nun planst du den Alleingang oder wie? Erst wieder SIngle und nun auch kein Teamplayer mehr, oder wie sieht es aus?"

Der Spott war der Stimme von Maria deutlich zu entnehmen während sie Miz weiter abfällig musterte. Maria also wieder einmal wie man sie kennt, nur wird Miz doch ein bisschen hellhörig, denn es ist nicht nur das arrogante gehabe, sondern sie spricht von etwas, was anscheinend konkret ist und heute noch das Empire erschüttern soll, aber erstmal muss er auch gegenhalten und so kommt die Antwort auch nicht überraschend.

The Miz:
Jaja ist schon klar und ehrlich gesagt habe ich auch was besseres zu tun, als mich um eure Angelgenheiten zu kümmern und eiogentlich meine ich es auch nur gut für Punk, denn er hat Vorstellungen, die auch manchmal mit meinen überschneiden und so jemand im Kingdom ist einfach verschwendet, was nicht heisst, dass ich ihn fürs Final Doom abwerben möchte, er sollte eher sein eigenes Ding machen. Einem solltest du dir aber sicher sein ich bin immer wachsam, was ihr so anstellt, denn euch kann man ja eigentlich keine 5 Minuten alleine lassen ohne das ihr irgendwas macht, was einfach nur bescheuert ist, aber mal ganz ehrlich für dich ich bin doch eine vertrauensvolle Seele. Also willst du mir dann nicht einfach sagen, was ihr geplant habt ich versprech dir auch ich sage es niemandem weiter, aber sollte es dann dazu kommen, dass dann was passiert kann ich sagen ich hab damit nichts zu tun, also komm erzähl.

Miz scheint einfach in seiner guten Laune Maria auf die Schüppe nehmen zu wollen ihm ist eigentlich klar, dass Maria ihm das nie verraten würde, aber er weiß auch Menschen machen manchmal komische Sacdhe wenn sie wütend werden und vielleicht ist das auch das Ziel von Miz und die Fans nehmen das mit lautem Lachen hin. Maria kann das aber auch und spricht leicht mal das Gerücht an, was sich von Miz hällt und das will er sofort unterbinden, da ihm das Thema offensichtlich unangenehm ist.

The Miz:
Nein Maria ganz kalr nein ich steuere keinen Alleingang an, ich bin nur der Meinung, dass das ganze schon viel zu lange läuft und es einfach dem Empire schadet. Ich will das ganze einfach mal vorran treiben jetzt um das Ganze einfach mal im Gang zu bringen, denn ich hab so das Gefühl manchmal, das einige zufrieden sind, so wie es jetzt läuft, aber so habe ich es mir nicht vorgestellt und das werde ich auch mal unter unseren Reihen ansprechen. Ich werde aber dem Final Doom solange helfen, solange ich noch dabei bin. Ich bin klar ein Teamplayer und eines will ich dir sagen und das solltest du dir hinter die Ohren schreiben. Du solltest einfach dich aus meinen persönlichen Angelegenheiten raushalten ich sage ja auch nichts über dich und Mike und von meinem Privatleben auf meinem Charakter schließen zu können ist sehr anmaßend von dir.

Miz ist ein bisschen ernster geworden, denn er konnte es noch nie leiden, wenn man über sein Privatleben spricht und eigentlich keine Ahnung hat. In Marias Gesicht lag noch immer ein Grinsen, auch wenn sie Miz aufmerksam zugehört hatte so war in ihrem Gesicht nicht besonders viel abzulesen.

Maria Kanellis-Bennett:"Dafür das du Besseres zu tun hast als dich mit unseren Angelegenheiten zu beschäftigen, machst du dies aber reichlich häufig. Eigentlich machst du seit deiner Ankunft hier nichts anderes als uns auf die Nerven zu fallen. Aber wenn du mal endlich eingesehen hast dass dies zu Nichts führt ist das ja mal eine angenehme Überraschung. Was das heutige Main Event angeht so will ich euch doch nicht den ganzen Spaß nehmen und hier zu viel veraten, aber lass dir gesagt sein es wird ein tolles Spektakel bei dem jeder einmal wieder sehen wird was es bedeutet Teil des Kingdoms zu sein und was es bedeutet wenn man dessen Feind ist."

Nun folgte doch für einen Moment ein ernster Blick von Maria, da diese Worte doch auch irgendwo als Warnung gelten sollten. Doch schnell kehrte wieder ein Grinsen zurück ins Gesicht der Queen welches jedoch alles andere als freundlich war.

Maria Kanellis-Bennett:"Und keine Sorge dein Privatkram interessiert mich wirklich null, doch ich dachte wo du dich hier mir schon einmal öffnest will ich auch nicht so unfreundlich sein mein absolutes Desinteresse direkt kund zu tun."

Natürlich lag nun auch eine gewisse Ironie in der Stimme von Maria während ihr Grinsen gleich noch etwas breiter wurde. Mrs Bennett wusste natürlich das es wichtig war hier alles über die anderen Superstars zu wissen denn so war man stets im Vorteil, doch dies gab sie selten kund. Mal wieder macht sich Enttäuschung bei Miz breit, denn Maria hört ihm mal wioeder nicht genau zu und daher wird er nicht drum rum kommen ihr das wieder zu sagen. Immer seinem Gegenüber alles doppelt erklären zu müssen ist echt harte Tobak.

The Miz:
Nein! Einfach nein! Ich weiß nicht ob du mir nicht richtig zuzhörst oder es nicht willst, oder es auch einfach nicht verstehst, dann aber kann ich dir schwer helfen außer dir das nochmal zu erklären, was echt anstrengend ist deswegen hoffe ich immer, dass das nächste das letzte ist. Ich meine einfach, dass ich nicht auch noch eure Arbeit machen will und muss, die ihr in eurem Kingdom macht. Wie ihr mit Punk umgeht, oder wie ihr den nächsten coolen Moment allen vermiest, dass ist euer Job mein Job ist eigentlich genau das, was ich anscheinend so gut mache. Erstmal euch auf die Nerven zu gehen, denn wenn ich das tue bin ich deutlich was unangenehmes und genau das will ich auch sein. Dann ist mein Job genau das womit ich energischer anfangen will und das ist, dass ich euer Kingdom einen nach dem andern niedermachen werde und wie du siehst nimm ich auch wie beim Schach erstmal die Bauern vom Brett und der erste mit Sabin ist schon weg. Ach und bevor du ankommst nein ich halte mich nicht als König, des Final Dooms, denn genau da ist einer der entscheidenden unterschiede. Wir sind alle gleichgestellt und können auch durchaus unser eingenes Ding machen. Also tut ruhig was ihr nicht lassen könnt macht ihr wahrscheinlich sowieso, aber egal was es ist für mich macht es keinen unterschied und ich werde bestimmt euch niemals fürchten und aus euer Sicht bin ich wie Unkrautr, aber das vergeht wie wir alle wissen nie.

Miz ist fest entschlossen wie immer und das macht auch den Fans Mut, die dann auch mit „Let´s go Miz“ reagieren und zeigen, dass sie deutlich hinter ihm stehen. Miz schaut dann auch in die Luft und deutet mit dem Arm, dann auch die Klänge die durch die Gänge gehen und will sichergehen, dass auch Maria diese Stärke niemals unterschzätzt.

The Miz:
Hörst du das etwa nicht? Das ist nämlich genau, warum immer wieder Leute wie ich auftauchen und warum ihr auch früher oder später untergehen werdet und da ist es egal wie ihr euch dagegen wert. Jede Era hat ein Anfang und ein Ende und ihr seit deutlich in euren Entzügen. Vielleicht bin noch nichtmal ich, der es beendet, aber wenn ich dann zurück blicke weiß ich was ich geleistet habe und wie ich es erreicht habe. Wenn du hingegen irgendwann mal zurückschaust, dann wirst du Gürtel sehen, die nichts bedeuten, weil sie zwar Offiziell deine Erfolge sind, aber Zeitzeugen dir immer wieder klarmachen werden, dass du es dem Kingdom zu verdanken hast und dann wird dir klar, wenn ich meine Karriere wirklich sehen will muss ich die Gürtel abhängen und dann gegen die leere Wand gucken. Ach und ein letztes noch, wenn du sagst, dass mein Privatleben dich nicht interessiert, dann erwähne es einfach nicht und vor allem gib keinen Kommentar ab auf Meldungen, die gemacht werden, denn dann stehst du einfach noch unglaubwürdiger da.

Miz tippt sich dann gegen den Kopf, was Maria signalisieren das sie auch über ihre anderen Aktionen Gedanken machen soll, denn dann muss Miz sie sie nicht so einfach bloßstellen, da will er nämlich eine Herrausforgerung haben. Die ganze Zeit über lauschte Maria aufmerksam seinen Worten, ihr Grinsen blieb jedoch die ganze Zeit in ihrem Gesicht berstehen. So das sie Miz schon fast spöttisch in die Augen schaute.

Maria Kanellis-Bennett:"Weist du was Mizzy, diese Unterhaltung beginnt mich zu langweilen, daher werde ich mich so langsam zurück ziehen. Doch eines solltest du dir mal bewusst machen, wir sind hier sicher keine Eintagsfliege so wie viele andere und wie du es wahrscheinlich auch bist. Ich bin gespannt wie lange du dich hier halten wirst und ob du all deinen großen Worten auch mal Taten folgen lassen kannst. Den bisher höre ich nur Blabla wir vernichten das Kingdom. Doch eines ist klar, so wie es immer war ist das Kingdom auch jetzt hier die dominierende Gruppierung.

Und bei diesen Worten wurde die Mimik von Maria gleich nochmals eine Spur überheblicher. Nach einer kurzen Pause ergriff sie dann nochmal das Wort.

Maria Kanellis-Bennett:"Also dann wir haben uns nun auf ein grandioses Match vorzubereiten und ich kann dir eines versprechen es wird eine nette Überraschung für alle geben."

Mit einen wissenden Zwinkern verabschiedete sich Maria nun auch von Miz indem sie diesen zurück ließ und ihren Weg weiter fortführte. Miz muss ein bisschen grinsen und hat eigentlich auch nicht mehr viel zu sagen, doch spricht er nochmal mit einem sehr deutlichen ironischen Unterton in die Kamera und will den Fans nochmal ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

The Miz:
Oh oh da sollten wir lieber aufpassen, das alle vernichtende und unglaublich schreckliche Kingdom versucht uns mal wieder alle zu vernichten, was ich mich dabei frage, wenn sie so furchtbar sind und alles unter Kontrolle haben, warum sind denn dann immer wieder Leute wie ich da und wollen sie zur Strecke bringen´. Vielleicht sinmd sie für manche ja wirklich wie ein Horrorfilm und sie lassen sich einschüchtern. Für mich hat das eher was von einer Horrorfilm Parodie, wo alle am Ende drüber lachen und so wird es auch am Ende dieses schon viel zu langem Films sein, wenn einer ruft Cut und man endlich wieder einen Blockbuster anlaufen lassen kann, was die Fans auch verdienen.

Die Fans jubeln und freuen sich auch schon mal ein bisschen darauf. Das Bild blendet dann aus und die Show geht mit was anderem weiter.

Jonathan Coachman: "Eine Überraschung vom Kingdom?"
Christy Hemme: "Auf die sich bestimmt niemand freuen wird."



Weiter geht es im Programm. Die Show ist im vollen Gange und bei dem Programm und vor allem diesem Main Event sind die Zuschauer sehr gespannt auf diese Show. Ein Kampf erwartet das Publikum aber jetzt nicht, denn der Titantron schaltet sich an und man bekommt einen Einblick in den Backstagebereich der Arena. Dort macht gerade eine Person ihre Runde, die erst vor einem Monat ihre große Rückkehr feierte, Becky Lynch. Sie strebt hohe Ziele an und dabei hat sie sich eine neue Attitude zugelegt. Ob man sie liebt oder hasst? Die einen scheinen sie für ihre Aktionen zu feiern, während sie sich dann doch bei einigen keine Freunde macht. Dies liegt vor allem auch an ihrer gleichgültigen Art, die sie auch vielen geliebten Superstars in der TWE zeigt. Zielstrebig macht sie ihren Weg durch die Flure in ihrer gewohnten „The Man“ Montur wie sie heutzutage rumläuft. Für ihr Match selber ist noch Zeit. Sie hat sich mit Bea Priestley ihre Gegnerin selbst ausgesucht, da The Sword of Essex die ist, die als letztes einen Sieg gegen The Man einfahren konnte. Auf ihrem Weg durch die Flure scheint sie ein Auge auf jemanden geworfen zu haben und dort treibt ihr Weg sie jetzt hin. Noch sieht man nicht vor wem sie steht. Mit verschränkten Armen positioniert sich Becky vor ihr.

Becky Lynch:
"Lief nicht so letzte Woche gegen Candice LeRae?"

Soll das Mitleid sein oder versucht Becky der Person eins reinzuwürgen mit der Niederlage? Ihr Gesicht verrät kaum was diesbezüglich. So emotionslos wie sie diese Person anschaut und auch wie sie es gesagt hat verrät kaum etwas über The Man´s Absichten. Nur scheint es jetzt klar zu sein wem die Irin hier begegnet ist, denn vergangene Woche trat nur eine Person gegen Candice LeRae an und das war eine andere Rückkehrerin in der TWE, die auf den Namen Ashley Massaro hört. Diese war auch obwohl sie heute kein Match hatte in den Backstagegängen unterwegs. Und so stellte sie auch schnell fest das dies gut so gewesen war, immerhin bekam man so einiges mit und sie musste immer noch Kontakte hier knüpfen seitdem sie wieder da war. Und so traf sie jetzt auf Becky, welche dann auch gleich ihre Niederlage der letzten Woche ansprach. Und so blickt die Punk Queen nun auch ein wenig wehmütig zu Becky.

Ashley:"Was soll ich sagen, an diesem Abend war Candice einfach die Bessere, dass muss ich mir so eingestehen. Ich kann es jetzt beim nächsten Mal nur Besser machen und aus meinen Fehlern lernen."

Natürlich hatte Ashley sich ihr Comeback ganz anders vorgestellt, doch nun musste sie das Beste aus der Sache machen und weiter hart an sich arbeiten um hier bei den ganzen Damen mithalten zu können und dies würde sie auch weiter machen.

Ashley:"Dafür hast du dann Rollins ganz schön vorgeführt...hmmm."

Natürlich hatte sie die Außeinandersetzung zwischen den beiden auch wahrgenommen, so wie wohl das gesammte Empire. Und ein kleines Schmunzeln deutete wohl daraufhin das Ashley die Szene auch recht amüsant fand.
Irgendwie konnte sich Becky ein kleines Grinsen nicht verkneifen als Ashley ihren bisherigen Werdegang erwähnte und wie sie positiv in die Zukunft blickt. Schnell versucht sie aber wieder ernst zu blicken um sich nichts anmerken zu lassen.

Becky Lynch:
"Tja so ist leider nun mal eben. Manchmal verliert man halt und manchmal gewinnen eben die anderen. So ein Comeback ist schon schwierig… Man ist ehrgeizig und will allen Leuten beweisen, dass man es noch drauf hat und am Ende bestätigt man alle Zweifler."

Dies kann Becky Lynch doch unmöglich ernst meinen oder versucht sie hier ihrer Kollegin eins reinzudrücken? The Man ist ja fast in der gleichen Position und für sie verlief bisher alles so wie sie es sich vorgestellt hatte. Zugegeben hatte sie nur ein Match und das gegen Candice LeRae, doch gerade weil Ashley gegen diese verloren hatte schien Becky überhaupt zu Massaro gekommen zu sein. Das was letzte Woche mit Seth Rollins passiert ist kann man ganz bestimmt nicht als Match zählen, doch gefällt es der Irin, dass sie für ihre Aktion Anerkennung erhält.

Becky Lynch:
"Ja Seth Rollins meint sich hier ebenfalls The Man zu nennen. Ich glaub so leicht wird er den Namen auch nicht abtreten. Ich glaub kaum, dass ich den Namen aus ihm rausprügeln kann. Der braucht jemanden, der ihm zeigt wie es lang geht und vielleicht verhält er sich zumindest mal wie ein richtiger Mann. Nicht wie so ein Weichei. Du bist soweit ich weiß auch mit diesem AJ Styles unterwegs. Denn musst du auch mal diese Waschlappen Haltung austreiben und dazu antreiben seinen verdammten Koffer zu benutzen."

Offenbar hat Becky Lynch keine Ahnung von den ganzen Allianzen. Zwar weiß sie von den beiden Fraktionen, doch wer wo drin ist nicht. So gab es schon längst eine Interaktion bezüglich Styles und Kenny Omega, doch scheint die Irin davon nichts zu wissen oder vielleicht will Becky einfach nur wissen, was Ashley an dieser Stelle denkt. Bei der ersten Bemerkung von Lynch blickte Ashley diese für einen kurzen Augenblick ein wenig verärgert an, doch musste sie wohl wirklich sich hier beweisen und jeden Zweifel endlich bei Seite räumen, sie alleine konnte dies ändern.

Ashley:"Umso mehr hoffe ich das ich bald eine neue Chance erhalte um jeden Zweifel dann doch bei Seite zu räumen. Ich bin auf jeden Fall in der Lage hier mitzuhalten und das werde ich auch schon bald zeigen."

Gab sich Ashley selbstsicher und sie hoffte auch das ihr ihre zweite Chance nicht lange auf sich warten lassen würde und sie war jetzt schon gespannt auf welche Dame sie dann treffen würde. Auf jeden Fall würde sie bis dahin noch härter trainieren als zuvor. Bei diesen Worten wirkte Ashleys Miene wieder recht freundlich im Gegensatz zu der von Becky. Doch als diese auf ihren Trainer zu sprechen kam wurde der Gesichtsausdruck von Ash doch wieder etwas ernster, die Art wie The Man hier über ihren Freund sprach gefiel ihr so gar nicht.

Ashley:"Du solltest hier wirklich nicht so abfällig über AJ reden, er ist einer der Besten den diese Liga hat. Und ich denke die Frage wann und wo er seinen Koffer einsetzen wird sollte nun wirklich nicht dein Problem sein."

Und dies war dann doch mal eine klare Ansage von Ashley hier an Lynch, über sie konnte sie ja sagen was sie hier wollte doch sollte sie nicht derart über einen ihrer engsten Freunde reden wenn dieser nicht einmal anwesend war. Und so blickte die Rock Lady dann nun doch recht finster auch wieder drein. Sehr zur Belustigung von The Man, die erstmal die Hand zur Beruhigung erhebt, damit ihr Gegenüber herunterfährt.

Becky Lynch:
"Calm down. Verdammt. Wusste ja nicht, dass ich da einen wunden Punkt erwischt habe. Scheinbar scheint dir dein kleiner Freund ja viel zu bedeuten. Wenn du da diesen Eifer bei Dies Nefastus gegen Maria Kanellis reingesteckt hättest wärst du vielleicht siegreich hervorgegangen."

Ob sie damit Massaro beschwichtigen konnte scheint mehr als zweifelhaft zu sein. Bisher schien Becky Lynch nicht so harmonisch mit ihren Kollegen hier in der TWE klar zu kommen und das zeigt sich hier mal wieder.

Becky Lynch:
"Aber so wie du redest, zweifel ich das doch stark an. „Ich hoffe auf Chancen blablabla“. Warum fällst du nicht gleich auf die Knie und betest? Hier in der TWE hat man auf nichts zu hoffen. Wenn man etwas will soll man darum kämpfen. Dein niedliches Training schön und gut, aber wenn es drauf ankommt strahlst du nicht das aus, was einem den Sieg verschafft. So wirst du eine Loserin bleiben."

Becky Lynch ist selbst kaum länger hier als Ashley Massaro und gibt sich hier als die große Expertin. Zwar schien es für sie bisher ideal zu laufen im Gegenteil zu Ashley, doch direkt hier so ungewollte Ratschläge zu verteilen klingt an dieser Stelle mehr als falsch. Und natürlich war Ashley alles andere als begeistert von den Worten von The Man, dies war auch deutlich in dem Gesicht der Blondine zu erkennen.

Ashley:"Maria hat sich durch fiese Tricks einen Sieg erschleichen können, dies scheinst du wohl verdrängt zu haben bei all deinem Gerede hier. Ich frage mich wirklich langsam ob du ein kleines Ego Problem hast so wie du hier über all deine Kollegen sprichst."

Nun dann doch auch mal wenig freundliche Worte von Ash, doch sicherlich würde sie sich das ganze hier nicht einfach so still schweigen anhören. Besonders die Ratschläge der Rothaarigen brachten Ashley dazu hier ein Stück weit die Fassung zu verlieren, immerhin war es ihr äußerst wichtig sich hier endlich beweisen zu können.

Ashley:"Auf welche Weise ich hier vorgehe das lass mal meine Sorge sein. Es ist nicht von Jedem die Art einfach sinnlos rumzustänkern. Ich werde schon einen Weg finden um im Ring zu zeigen was ich drauf habe und ich kann dir versprechen, dies ist noch viel mehr als das was ihr bisher sehen konntet."

Entschlossen blickte Ashley nun zu Becky und von der Freundlichkeit welche sie ihrer Kollegin zuvor noch entgegen brachte war mittlerweile wenig noch zu sehen. Doch hatte The Man sich auch nicht besonders nett gegenüber Ashley geäußert. Das stimmt auch die Irin ziemlich nachdenklich, die in einer Denkerpose mit der Hand am Kinn vor ihrer Kollegin steht.

Becky Lynch:
"Hm… Wenn dir Maria so übel mitgespielt hat solltest du vielleicht mal ne Runde heulen gehen? Das oder du solltest ihr eins drüber wischen. Ob du lieber die Fäuste benutzt oder doch zu einem Stuhl greifst. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Bitch wird auf jeden Fall weitermachen solange sie weiß, dass sie dafür keine weiteren Konsequenzen befürchten muss. Das kann ich dir schon jetzt versichern."

Ziemlich überzeugt von ihrer Haltung hat Becky nun die Arme verschränkt und wirkt schon ziemlich abgehoben. Dass sie mit ihren Aussagen ihre Kollegin angreift oder beleidigt scheint The Man dabei wenig zu kümmern. Sie hat ihre Ansicht auf die Dinge.

Becky Lynch:
"Du willst uns also mehr zeigen als das was wir gesehen haben? Du scheinst es dir ja ziemlich leicht hier machen zu wollen, denn was du dir da vornimmst scheint nicht wirklich eine Herausforderung zu sein. Was du bisher geliefert hast ist ja gar nichts. Doch viel Erfolg das zu toppen. Vielleicht hätten wir uns mal im Ring begegnen können, aber ich gehöre zur Spitze und du wirst weiterhin am Boden verweilen."

In diesem Augenblick könnte man Becky Lynch richtig hassen wenn sie sich so hässlich äußert. Dadurch, dass sie kein Blatt vor dem Mund nimmt macht sie sich keine Freundin und auch wenn die Zwei es nicht hören können sind die Zuschauer über die letzte Aussage von The Irish Lass Kicker sehr verärgert. Mittlerweile war der Ärger über die Worte von Becky deutlich in den Augen von Ashley zu sehen, zugleich wirkte die Blondine auch immer genervter. Es war klar zu sehen das sie hier so allmählich genug von Lynch hatte.

Ashley:"Keine Sorgen Maria wird schon noch ihre Quittung bekommen, doch wie ich das angehe lass ruhig mal meine Sorge sein. Bisher spuckst du hier auch nur große Töne. Da kann man nur hoffen das du dem auch Taten folgen lässt...sonst könnte es ziemlich peinlich für dich werden."

So ganz wollte Ashley hier nicht auf die Provokationen von Lynch eingehen, immerhin musste sie hier vor niemanden Rechenchaft ablegen und schon gar nicht vor jemanden der in diesem Empire bisher auch wenig geglänzt hat.

Ashley:"An der Spitze bist du so wie ich das sehe, nur damit Sprüche zu klopfen. Und das ist echt langweilig. Daher hoffe ich doch das wir bald mal in ein Match gebookt werden, denn so wie ich das sehe könnte die Realität eher so ausfallen."

Nun folgte ein Zwinkern, welches bestimmt nicht besonders freundlich gemeint war. Doch beide Damen hier waren gerade zurück ins Empire gekehrt. Und auch wenn Ashley bisher wenig Erfolg hatte würde sie alles dafür tun das sich dies änderte. So wie man es beim Gespräch der Beiden schon vernehmen konnte scheint Becky Lynch ihr Gegenüber völlig zu unterschätzen und nicht wirklich ernst zu nehmen. So ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass die Irin ein Grinsen nicht verhindern kann.

Becky Lynch:
"Sicher wird es das. Du bist ja niedlich. Ich würde ja zu gern weiter köstlich amüsieren, aber ich habe noch was vor. Halt du schön die Ohren steif Träumerin."

Dabei tätschelt sie Asley Massaro über den Kopf wie sie es bei Dies Nefastus bei Candice LeRae getan hat. Nur um dann an der Blondine vorbeizugehen. Und so blickt Massaro The Men nur noch mit einer Mischung aus Überraschung und Ärger hinterher während die Kameras wegblenden.

Jonathan Coachman: "Becky will das jeder 110% gibt."
Christy Hemme: "Sie macht sich halt Sorgen um die Womens Division."



Die Show ist schon im volle Gange und die Kämpfe machen gerade eine Pause. Somit bleibt Zeit für die TWE sich um das Geschehen hinter den Kulissen zu kümmern. Die Kameras schalten also in den Backstage Bereich wo diese CM Punk einfängt. der Mann aus Chicago hatte am heutigen Abend schon ein sehr intensives und hochklassiges Match gegen AJ Styles.Das beide absolut zu der Elite des Sportes zählen dürfte nun auch den letzten klar sein. Beide haben sich alles abverlangt und das sieht man dem Punkster an,der sehr langsam läuft und bei jedem Schritt etwas seine Miene verzieht. Der Mann aus Georgia hat ihm ordentlich zugesetzt. Mit einer Wasserflasche in der Hand läuft er durch die Flure um zu seinem lockerroom zu kommen.
Er bleibt kurz an einer Box stehen um sich mit dem handtuch über die Stirn zu wischen und kurz durchzuatmen. Wer glaubt,dass Wrestling nur Show ist,sollte bei dem Anblick des Punksters eines besseren belehrt sein. er trinkt noch kurz einen Schluck und läuft dann weiter. Als er gerade in den bereich der Männer Locker abbiegen will,kommt ihn jemand altbekanntes entgegen. Der Mann aus Chicago bleibt stehen und beobachtet die Person. Hierbei handelte es sich um Maria, welche so eben ihre Kabine nach der Unterhaltung mit ihrem Mann verlassen hatte. Später würde sie ihren Gatten nochmal vor seinem Match treffen, nun jedoch wollte sie sich erst einmal in den Gängen umsehen. Besonders gut gelaunt wirkte die Queen nicht als sie die Gänge durchschritt und die Miene der Womans Championess verdüsterte sich noch weiter als sie Punk erblickte. Mit einigen schnellen Schritten war sie bei ihm angekommen.

Maria Kanellis-Bennett:"Gut das man sich auch mal wieder sieht. Ich muss sagen du hast ja die letzte Zeit einige sehr interessante Dinge von dir gegeben."

Die Worte wurden von Maria fast feindseelig ausgesprochen und so verschränkte die Queen nun auch noch die Arme vor ihren Körper und blickte Punk aus einer ablehnende Haltung heraus entgegen. Punk kann sich denken worauf die Queen anspielt. Punk hat keinen hehl daraus gemacht,dass er unzufrieden mit der Situation ist und das er Sabin aus dem Kingdom haben will.Sein Blick verrät dass er Marias nächste Aktionen wohl genauer beobachten werde. Er verändert seine Position und stützt sich mit einer Hand an der Wand ab.

CM Punk:...findest du? Ich denke ich habe noch nicht genug gesagt.

Für einen Augenblick zog Maria die Augenbrauen kraus und musterte CM Punk forschend, offensichtlich schien seine Antwort die Queen ganz und gar nicht zufrieden zu stellen. Doch hatte der Punkster sich von Anfang an immer wieder wiederwillig gezeigt und so langsam verging auch Maria die Lust auf seine Laune und seine Bessesenheit was Sabin betraf.

Maria Kanellis-Bennett:"Dann würde ich doch mal vorschlagen du fängst damit an. Und wo ich jetzt hier gerade stehen kannst du es mir dieses Mal ja auch von Angesicht zu Angesicht sagen. Oder ist es dir hintenrum doch lieber, dann möchtest du vielleicht lieber wieder mit jemand anderen über deine Verbündeten her ziehen?"

Und so machte Maria direkt einmal klar was sie von der Vorgehensweise von Punk in den letzten Wochen hielt und das dessen Äußerung sie verärgert hatten war der Rothaarigen auch deutlich anzusehen. Nun geht Punk von der wand weg und stellt sich vor Maria. offenbar will er wirklich ein paar Dinge loswerden.

CM Punk:...hier geht es nicht um dich oder Mike oder irgendjemand einzelnen. Hier geht um die gesamte TWE.
Dieser Kleinkrieg zwischen dem Kingdom und dem Doom,ist doch nur eine Farce und geleitet werden sie von den Mcmahons. Du kannst nicht deine Augen vor den offensichtlichen verschließen,seit Shane und Chris zu uns gestoßen sind, haben sie dem Kingdom mehr geschadet als geholfen. Sie haben das Kingdom lächerlich gemacht,als Sabin jeder Titelchance vergeigt hat. Man lachte über uns Maria und du denkst ich bin der böse in der Geschichte? Das ist echt intersannt. Eine Frage hab ich an dich eure Hoheit. Wer war es der Mike 2 mal davor bewahrt hat,seinen Titel zu verlieren, war ich das oder war es Chris Sabin? die Frage dürfte einfach sein. Ich war derjenige der deinen Mann gerettet hat und das 2 Mal und als dank werde ich von euch hintergangen,als man Sabin dazu auserwählte der IC Champion zu werden? ihr vertraut dem Mann, der killer Kross aus dem kingdom kickte,weil er Sabins philosophie nicht traute bzw dagegen war sie anzunehmen,so einen zieht ihr einem vor,der bereits mehrfach Loyalität gegenüber euch bewiesen hat?


CM Punk macht hier sofort seinen Ärger Luft. Maria blieb hingegen für den Moment ruhig und es schien als würde sie die Worte des Punksters auf sich wirken lassen, immer noch blickte sie ihn verärgert an, jedoch fuhr sie ihn ein zu ihn vergleichsweise ruhigen Ton fort.

Maria Kanellis-Bennett:"Es gab genug Dinge auf welche es sich zu konzentrieren gab und somit hat alleine deine Rivalität mit Sabin den Kingdom weiter geschadet. Du irrst das wir jemanden vorziehen, ein jedes Mitglied in unserer Gruppierung ist ein wichtiger Teil. Und ich habe immer wieder gesagt das wir als Einheit funktionieren müssen. Du hast damit Recht das du in der Vergangenheit deine Loyalität bewiesen hast und somit gilt dir auch die Unsere. Jedoch sollte dir bewusst sein das wir Alleingänge innerhalb unserer Gruppierung nicht dulden können, besonders dann nicht wenn sie sich gegen weitere Mitglieder des Kingdoms richten. Du solltest versuchen endlich dich als Teil des gesammten Teams einzubringen."

Maria hatte immer wieder das Gefühl gehabt in der Vergangenheit das der Mann vor ihr seinen Platz hier noch nicht gefunden hatte und es wurde Zeit das sich dies änderte und Maria hoffte das er dann noch auf ihrer Seite stehen würde. CM Punk fällt es schwer ruhig zu bleiben, schließlich ist in seinen Augen Shane und Sabin das Problem. Das Maria und Mike davor die Augen verschließen kann Punk nicht begreifen.

CM Punk: Maria...Ich bitte dich denk mal nach. Sabin und Shane ist die Krankheit die durch das Kingdom zieht und nicht Ich. Ich war der einzige der damals dagegen war,dass Chris zu uns kommt und ich hatte recht. Ich verstehe nicht,wieso ihr nicht begreifen wollt,dass Sabin eine Gefahr ist? Ich arbeite nur gegen Ihn um jedem zu beweisen,wie Sabin wirklich tickt. guck mal,er hat sogar Shane angegriffen,als dieser nicht nach der Pfeiffe von ihm getanzt hat und er hat sich geweigert im Titelmatch zusammen zu arbeiten und das soll loyaler sein,als jemand der nur das Wohl des ganzen im Sinn hat? Ich weiß nicht was hier los ist,aber ich weiß auf jeden Fall, dass ich nicht tatenlos zusehe wie hier alles vor die Hunde geht nur weil alle Scheuklappen vor den Augen tragen.

Er atmet nochmal aus und schaut dann ernst zu Maria. Nocheinmal versucht es der Punkster auf die Diva einzureden und ihr klar zu machen,wen sie eigentlich beobachten sollte. Doch er ist noch nicht fertig

CM punk: ach und Maria...meine Loyalität gegenüber euch könnte nicht größer sein,als wie in diesem Moment. Weißt du auch warum? für die Aktion beim PPv gegen Priscilla hätte ich dich ganz leicht hier und jetzt fertig machen können. ich weiß zwar,dass ihr Probleme habt,aber sollte ich das nochmal mitbekommen und ich in der Nähe sein...dann weiß ich ehrlich gesagt nicht...ob dich unser Bündnis retten kann.

Die Bindung zu Harlot ist stärker als das Bündnis zum Kingdom. Punk macht deutlich was er von den Aktionen gegen seine...ja was denn nun? Freundin? Partnerin? gegen Kelly hält. Punk droht Maria also mit Konsequenzen,zwar wird das Maria sich nicht gefallen lassen,aber wird sie es riskieren Punk zum Feind zu machen? Wenn man ehrlich zu sich ist, möchte man das eigentlich vermeiden...aber wie jeder weiß das Kingdom tickt da bekanntlich anders Nachdenklich blickte Maria den Punkster an, so langsam musste sie sich wohl eingestehen das sich die Probleme zwischen Sabin und Punk wohl nicht mehr lösen zu lassen. Doch als er die Sprache auf Kelly brachte verdüsterte sich der Blick von Maria deutlich.

Maria Kanellis-Bennett:"Keine Sorge deine Einstellung bezüglich meiner Auseinandersetzung mit deiner kleinen Freundin habe ich vernommen. Jedoch habe ich versucht es zu ignorieren, doch wo du es nun zur Sprache bringst. Ich werde mit Sicherheit Kelly nicht verschonen nur weil sie dein kleiner Schatz ist. Denn nicht Ich war diejenige welche sich in Angelegenheiten eingemischt hat welche sie nichts angehen. Es war Pricilla welche sich meiner Erzfeindin anschlie0en musste und mich Woche um Woche zu provozieren zu versuchte. Nunja und irgendwann hatte sie ihr Ziel erreicht!

Eine klare Ansage an Punk was sie zu seiner Verbündeten zu sagen hatte und zunächst hatte sie zu dem Thema Sabin somit auch nichts mehr zu sagen, immerhin stellte er hier etwas ganz anderes in Frage.

Maria Kanellis-Bennett:"Also bitte nur zu, wage es dich und mach mich fertig. Ich bin drauf gespannt ob du mit den Konsequenzen leben kannst."

Und fast schon provozierend baute sich nun die deutlich kleinere Maria von Punk auf, doch falls er glaubte sie würde sich hier von ihm einschüchtern lassen, so irrte er gewaltig und dies zeigte auch deutlich der Blick von Maria mit welchem sie Punk fest in die Augen blickte.CM Punk behält aber kühlen kopf wie so oft in einer schwierigen Situation.

CM Punk:...Du hast vielleicht keine Angst vor mir,aber Angst vor der Tatsache was passiert,wenn ich wirklich aussteigen sollte. Jetzt nachdem Sabin weg ist und Shane ausser Gefecht ist bleibt euch nur noch CM Punk um das ruder wieder rum zu reißen. Mike und du seid damit beschäftigt Styles und Bliss fertig zzu machen und habt gar keine Zeit auf die anderen Teilnehmer des Dooms zu schauen. Ihr braucht mich Maria gerade jetzt am meisten. Also sag mir, kannst du es dir echt erlauben so mit mir zu reden?

was passiert hier gerade? Sieht es nur so aus oder scheint CM Punk die Kontrolle über das Gespräch zu gewinnen? Die Zuschauer sitzen gebannt vor dem Bildschirmen und sind gespannt was als nächstes passiert. Die Spannungen innerhalb des Kingdoms ist bis in die ausverkaufte Halle zu spüren. CM Punk hat damit aber nicht ganz unrecht,nachdem Sabin wohl einige Zeit ausfällt ist CM punk der einzige Männliche Verbündete den die benetts zurzeit haben. Das der Mann aus Chicago bei den Doom Kopfzerbrechen bereitet,davon ist auszugehen, dafür hat er oft genug gezeigt zu was er fähig ist. Doch gerade scheint das Kingdom den Zugriff auf den Punkster immer weiter zu verlieren. Die Benetts haben ihren Kopf und ihre Linie die sie fahren und CM punk eben seine. Und so wie es ausschaut sind diese Linien nicht kombinierbar,es muss wohl ein Wunder geschehen.

CM Punk:...Ich sehe es an deinen Blick gerade,du denkst darüber gerade nach...Sabin ist weg und Dein Mike steht alleine da,wenn ich euch den Rücken kehren würde.
Also Maria wie du siehst hast du nur 2 Möglichkeiten...entweder du hörst auf mir zu sagen was ich zutun oder zu lassen habe...oder du machst einfach so weiter und wirst Zeuge wie das Doom weiter an Stärke gewinnt und euch beide in die Enge treibt. Wen es soweit ist...wer wird denn kommen um euch zu retten? Bea....oder Serena? cmon...Seh es einfach ein...Das Kingdom braucht CM Punk!


er schaut mit einen überlegenen Grinsen zu Maria. Die Fans finden es gut,dass CM Punk hier Oberwasser zu haben scheint. Das Kingdom hat genug Probleme und der Doom beobachtet sie genau und versuchen natürlich die Schwächen auszunutzen. Wenn Sie Wind davon bekommen wie sehr es darin brennt würden sie alles dafür tun um den Brand zu verstärken,aber noch ist es nicht soweit. Alle warten gespannt auf Marias Antwort...wie wird sie reagieren? wird sie es zugeben? oder wird sie weiterhin Stärke demonstrieren`? Mittlerweile schien Maria deutlich mit sich zu kämpfen, hier die Ruhe zu bewahren. So spiegelte sich immer deutlicher Ärger wieder in den Augen der Queen.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir brauchen dich? Vielleicht solltest du dich selber nicht so derart überstchätzen. Mir wird wirklich so langsam übel und da wird uns nachgesagt wir sein überheblich. Glaub mir eins wir haben immer ein Ass im Ärmel.Und wenn du aussteigen willst, dann bitte mach es gleich und zieh hier deine One Men Show durch....wir werden ja sehen wie weit du kommst. Doch ich rate dir eines, betrügst du uns wirst du es Bitter berreuen, also solltest du lieber davon Abstand nehmen."

Und das Maria diese Worte auch absolut ernst meinte war deutlich zu erkennen, mit einem festen selbstsicheren Blick schaut sie dem Punk direkt weiter in die Augen. Auch wenn am Tonfall er erkennen war das Maria nicht besonders begeistert davon wäre wenn sich die Wege trennen, doch sicherlich würden sie oder ihr Mann sich hier nicht erpressen lassen.

Maria Kanellis-Bennett:"Es ist fast schon peinlich wie viel Gewicht du der Macht des Dooms zuschreibst. Ich kann dir versichern hier gab es schon viele Gruppen. Und weist du was? Sie alle wollten uns besiegen! Aber wir sind noch da und sie sind ALLE verschwunden, vielleicht solltest du darüber einmal nachdenken, bevvor ich hier Woche um Woche dein Gejammer ertragen muss."

Nochmal deutlichere Worte durch welche Maria nochmal zeigte wie unzufrieden sie mit der Situation war und es sollte klar gemacht werden das dies auch nicht mehr lange so geduldet werden würde.

Maria Kanellis-Bennett:"Verstehe mich nicht falsch wir schätzen es sehr dich zum Verbündeten zu haben und du kannst auf unsere Hilfe zählen. Jedoch haben wir klare Regeln für unsere Gruppe und an oberste Stelle steht die Loyalität und der Teamzusammenhalt."

Und diese zwei Punkte hat ihr Verbündeter vor ihr die letzten Wochen nun wirklich ziemlich vernachlässigt in den Augen der Queen.

CM Punk:...Ich habe es schon zu Bea gesagt. Ich stande immer hinter euch und alles was ich dafür bekommen habe,war verrat. Ich stande gegen Omega ständig alleine da,während alle immer Mike geholfen haben,seinen Titel zu verteidigen. Ihr habt mich immer behandelt wie ein Superstar 2.Klasse. Ihr sagt mir ich würde meinen Egotrip durchziehen aber im gleichen Atemzug toleriert ihr Sabins Egotrip bezüglich seines Sieges beim PPV. Ihr wusstest es ebenfalls nicht,aber nur weil er den Titel gewann,war es euch egal. Ihr habt wohl vergessen,dass auch ich im Match gewesen bin und davon nichts wusste. Das nennst du Teamwork? Ich nenne das über Leichen gehen und das sogar über die der eigenen Teammates. Ich habe vielleicht gerade etwas übertrieben was mich anging,ich weiß natürlich wie gefährlich ihr seid,aber ich will euch nur vor Augen führen,dass nich CM Punk das Problem ist,sondern Sabin und eure Toleranz bezüglich seiner Taten. Ich habe in letzter Zeit nichts großartiges gemacht um das Kingdom zu schwächen ausser ins Mikrofon meine Meinung zu sagen,dass dies nicht jedem passt verständlich. Das sie hohe Wellen schlägt ist auch verständlich. Maria, du verlangst von mir Loyalität und Teamwork,aber im gegenug erlaubst du Sabin seinen Egotrip und informierst mich nichtmal bezüglich der Attacke auf Priscilla. ALso verrat mir eins...Wie soll ich euch vertrauen,wenn ihr mir nicht vertraut?

Und es schien so als würden die Worte von Punk die Queen am Ende doch nochmal zum nachdenken zu bewegen, denn es dauerte einen Augenblick bevor Maria antwortete, einen Augenblick in welchen sie doch sehr ruhig und nachdenklich wirkte.

Maria Kanellis-Bennett:"Dann solltest du deine Meinung künftig zunächst uns mitteilen, meinst du nicht? Ich gebe dir Recht damit das wir offener sein müssen und ich gebe dir mein Wort das sich dies ändern wird, ich hoffe nur das auch du dein Verhalten einmal überdenken wirst. "

Und so nickte Maria Punk nur nochmal kurz zu und ließ diesen dann zurück. Aber dies war auf jeden Fall ein Gespräch zwischen den Kingdom Mitglieder welche deutlich ernst gewesen war. Offensichtlich gab es auch in der Zukunft dort noch einigen Handlungsbedarf und so schalten die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Ein ganz anderer CM Punk."
Christy Hemme: "Vielleicht hat es ja Wirkung gezeigt von Maria eine Standpauke erhalten zu haben."



Nachdem Johnny Gargano mit dem Training was er zusammen mit seiner Frau absolviert fertig war kam er wieder in der halle an wo er heute sein Debütmatch hat. Und das hat es gleich in sich. Er tritt heute gegen gleich 2 Gegner an und das gegen Superstars die hier sich schon einen Namen gemacht haben. Zu einem The Miz er ist aktueller Intercontinal Champion und kann auf eine beeindruckende Serie von Siegen aufweisen. Der Mann aus Hollywood ist einer der versiersten Wrestler im gesamten Roster und wird Gargano alles abverlangen,doch da fehlt noch jemand,nämlich der Lone Wolf Baron Corbin. Zwar hat er vielleicht nicht das Standing eines Miz aber das er gefährlich ist hat er schon oft unter Beweis stellen können,indem er Jericho und Balor nur in kurzer Zeit abgefertigt hatte und somit demonstriert hat,mit wem man in zukunft zu rechnen hat. Also ist hier Johnny der klarer Außenseiter in diesem Match. Aber das kann für ihn nur eine Motivation sein. Irgendwann will er der Favorit in einem Match sein,was er bestreitet. Doch der Weg scheint noch lange zu sein. Man sieht Gargano im backstage,denn sein Match startet gleich und er scheint sich nocheinmal etwas zu lockeren bevor es losgeht. Seine Frau Candice ist schonmal vor gegangen um sich am Ring einen Sitzplatz zu suchen. Noch bevor gargano sich auf das fokusierren kann,was gleich bevor steht kommt jemand dazu. Es ist einer seiner beiden Gegner doch es ist nicht Miz sondern der Lone Wolf Baron Corbin der wie es man von ihm kennt mit sein Biker Klamotten herum läuft steht nun neben Gargano und wenn man die letzten Wochen von ihm verfolgt hat sah man eine Veränderung Corbin wurde noch rücksichtsloser und zerstörte laut eigener Aussage die Karriere von Balor und Wyatt. Was leider stimmt den seit dem war von diesen Männern nichts mehr zuhören und auch Jericho scheint wieder verschwunden zu sein doch was will Corbin nun von Gargano.

Corbin: Du bist also der nächste Liebling von diesen Parasiten da draußen die alles dumm zu jubelt was einer mal sagt wie toll diese Versager doch sind.

Baron zeigt sich gleich wieder von seiner Charmanten Seite wie wird Gargano darauf reagieren. Johnny war gerade dabei seine Hand einzutapen,als er vom Lone wolf überrascht wurde. Natürlich schaut er auch gleich zu dem Mann auf,der ihn da angesprochen hat. Er kennt Baron zwar noch nicht,aber das wird sich wohl gleich ändern.

Johnny Gargano:...Und du bist?

Da Candice ihm halt nur Sachen erzählt und keine Fotos präsentiert kann man Johnny seine Ahnungslosigkeit wirklich abkaufen. Er kennt Baron einfach nicht,zumindest kann er ein Gesicht nicht zuordnen. Das er hier in der TWE angestellt sein dürfte,ist ihm auch bewusst.

Johnny Gargano: du musst auch hier arbeiten,sonst wärst du nicht hier. Aber was genau stellst du dar? bist du der Türsteher hier? falls ja, dann musst du echt deinen Job besser machen, ich habe gerade gesehen,wie 2 Männer hier rein spaziert sind und das ganze catering mitgenommen haben, ich finde du solltest dich echt darum kümmern,statt mich abzulenken vor meinem großen Match.

Falls Johnny Corbin hier auf die Schippe nimmt,dann ist es mutig ist der Lone Wolf nicht gerade für seine Skrupel bekannt. Die Fans finden das natürlich wieder ungemein witzig wie Johnny den Ahnungslosen spielt. Corbin der wie gewohnt genervt aussieht hat keine Lust auf diese Spielchen den er interessiert sich eh nur für sich und sonst niemanden doch sich vorstellen damit hat er kein Problem.

Corbin: Dann hör mir genau zu du Zwerg ich bin Baron Corbin der wahre Star bei TWE mir ist egal was du denkst oder sagst du bist wie die da draußen nur ein Parasiten der mir im Weg steht zu dem was mir zusteht World Heavyweight Championship und du wirst dich heute bei Raven, Wyatt, Balor, und Jericho ein Reihen alle traten gegen mich an und kammen nie wieder

Die gewohnte ansage von Corbin was ihn aus der Halle wieder laute Buh-Rufe geben lässt doch das ist ihm herzlich egal.

Johnny Gargano: World Heavyweight Champion huh? interessant eine Frage hab ich da aber dazu.

Gargano läuft um ihn herum und mustert den etwas größeren Corbin akribisch,als er fertig ist bleibt er vor ihm stehen.

Johnny Gargano:...wo ist denn der Titel? ich sehe ihn nämlich nicht. Nun gibt es 2 Möglichkeiten, entweder es wurde dir gestohlen und nennst dich so zurecht oder du bist nur ein irgendein Typ der bissel zuviel von dem zeug genommen hat,was meine Geschwister früher in Arizona sehr sehr billig bekommen haben.

Cannabis ist das Wort. ganz klarer Fall Johnny glaubt Corbin natürlich nicht,dass er den WHC verdient hat,dafür hat er von seiner Frau viel zu viel schon sagen lassen.Aber das Corbin gerade da ist passt Johnny Wrestling ganz gut.

Johnny Gargano: also du bist also Baron Corbin. Einer meiner heutigen Gegner. Du hast gerade ein paar Superstars aufgezählt,wahrscheinlich scheinst du die alle besiegt zu haben,davor habe ich Respekt ganz ehrlich,nicht jeder besiegt Chris Jericho so einfach. Aber dir ist doch sicherlich klar,dass dir mit The Miz und mir ganz andere Wrestling Typen gegenüberstehen. Ich mag zwar nicht der favorit in dem Match sein,aber ich kann dir versichern,dass ich nicht chancenlos sein werde und nebenbei...es ist eine schlechte Attitude zu glauben man sei der beste. Dieses Standing muss man sich erarbeiten und erlangt man nicht indem man es einfach von sich behauptet.

weise gewählte Worte von ihm. Er schaut zu Corbin hinauf und ANgst hat er vor ihm natürlich nicht aber respekt. Obwohl Baron ihn hier dumm anmacht bewahrt gargano seine Linie und entgegnet ihn mit Respekt eine Sache die für den Wolf ein fremdwort ist das mussten schon andere lernen unteranderen waren Jericho, Rhodes, Bliss, Banks und Miz lernen doch Gargano scheint das alles ziemlich lustig finden.

Corbin: Denkst du das du lustig bist? Dieser Omega hat seine Chance einfach bekommen ohne sie zu verdienen nur weil er sich bei ein anderen McMahon eingeschleimt hat . Ich wurde um meine Titel Chance betrogen von Shane McMahon und diesen Mike Bennett jetzt muss ich mich ständig nur mit Jobbern herum schlagen. Ich bin wahre World Heavyweight Champion.

Ja das ist die Sicht von Baron Corbin und teilweise ist sie richtig er wurde tatsächlich von Shane betrogen und nun ist er immer wieder auf Leute getroffen die meistens wieder gegangen sind.

Corbin: The Miz? Er ist nur einer dieser Versager der Unterstützung braucht mit sein dämlichen Team um erfolgreich zu sein doch ich brauche niemanden. Niemand der mich rettet niemand der mir hilft weil der mich nur aufhalten würde. Das du einer meiner Gegner ist mir bewusst nach deiner sinnlosen rede letzte Woche mit deiner Frau ist mir klar was du für einer bist ein mickrigen Typ der denkt das er ne chance hat.

Johnny Gargano: nunja so wie ich die Sache sehe ist es so,dass Kenny Omega einfach der beste Wrestler in der heutigen Zeit ist und er nicht nach einen Titelshot fragt,weil es unausweichlich ist,dass er irgendwann mal ein Chance darauf bekommt. Und bei allen Respekt zwischen Omega und Dir liegen keine Welten sondern ganze Dimensionen, das ist der Grund warum Omega champion ist und nicht du.

für Johnny ist die sache klar. Er befindet Omega als den besseren Wrestler und somit auch ein verdienteren Champion.

Johnny Gargano: und zudem...genau solche Sprüche und so eine Einstellung das du alle unterschätzt ist auch ein grund warum du es hier wohl zu nie was bringen wirst. Es ist halt so...entweder hat man das Talent für einen Titelrun oder eben nicht. und da du kein Champion bist,rate mal zu welcher Sorte Wrestler du halt gehörst.

Nun hat Johnny hier über Corbin geurteilt ein Mann den er nicht kennt. Corbin der nun mit ein finsteren Blick auf Gargano runter blickt.

Corbin: Hör mir jetzt genau zu mir ist egal was du denkst wer du bist aber bist du ein Niemand du bist nur eine PARASIT der denkt er sei was besonders doch wahrscheinlich bist du so inkompetent wie Shane oder deine Frau.

Nun hat Gargano es geschafft Baron wütend zumachen und dieser holt nun verbal aus und beleidigt nicht nur im sondern seine Frau aber wer den Wolf kennt weiß das dies erst der Anfang war.

Corbin: Weißt du mir ist egal was du in andern Ligen erreicht hast Omega ist nur Champion weil er in dieser dämlichen Doom gruppe ist. Aber das scheint dir zu hoch zu sein ich hoffe wirklich das du deine Gene nie weiter geben wirst weil daraus nur ein weiterer Verlierer raus kommt

Oh je das ist der Lone Wolf wie man ihn kennt und hasst. Doch Gargano ist zu smart für solche Leute wie corbin. Er lächelt nur nach dem Corbin fertig ist

Johnny Gargano:..Nein Omega ist Champion weil er wie gesagt der beste ist. Und Baron ich weiß was du hier bezweckst...du willst mich provozieren,damit ich dich attackiere und du deinen Größenvorteil ausnutzt und mich fertig machst,und dann im Match dich nu noch um The Miz kümmern brauchst. Aber lass dir gesagt sein Corbin, Ich werde mir hier jedgliche Energie aufsparen und dir alles nachher im Ring zurück geben verlass dich darauf. Ich werde dir höchstpersönlich zeigen wie weit du mit deiner Art hier kommst. DU magst zwar größer sein wie ich aber du bist keineswegs besser und genau das wirst du heute eingestehen müssen. Und nach dem du dann geschlagen im Ring zurück bleibst,während ich oder Miz den ring siegreich verlassen wirst du merken wie weit dir Omega voraus ist. Also Cowboy am besten du trainierst vor unseren Match noch ein wenig,sonst wird es sehr einseitig. Also man sieht sich "Champ"

das Champ ist natürlich noch mal extra betont wurden um zu symbolisieren was er von Corbins Art hält. Es folgt noch ein kurzer Staredown und Gargano verläßt das geschehen.

Jonathan Coachman: "David gegen Goliath."
Christy Hemme: "Gäbe es da nicht noch den dritten. The Miz!"



Wieder im Backstagebereich läuft Miz umher, was mal öfter gerne macht um zu sehen, was andere so machen oder ob er jemanden findet, mit dem er sich unterhalten kann und seine Zeit vertreiben kann. Manchmal gibt es ja dann auch neue Informationen und das ist nicht nur für Miz interessant, sondern auch für die Fans hören immer gerne mit und so schauen sie auch jetzt gerne zu, denn Miz scheint jemanden gefunden zu haben, den er gerne mal begegnen und gratulieren würde, denn es ist der neue Rising Champion Cody Rhodes.

The Miz:
Na sieh mal einer an wen haben wir denn da mit einer guten Laune und einem neuem Schmuckstück auf der Schulter. Ich gratulier dir natürlich gerne zu deinem Sieg und es freut mich zu sehen, dass auch mal einer einen Titel hält, der nicht zu den zwei großen Gruppen gehört, obwohl ich vermute, dass sich vielleicht eine dritte formieren könnte. Naja aber ich bin der Ansicht das werde ich noch früh genug erfahren, auch wenn das nicht ganz nach meinem Gefallen ist. Denn ich bin der Meinung, dass man vielleicht von dem Model der großen Gruppen abrücken müsste, denn sonst beherrschen die, die Szene und das kann uns allen sehr schaden, deswegen sollten alle verschwinden, nicht nur mein verhasstes Kingdom, sondern auch dann unser Final Doom dann können sich alle wieder auf sich selber konzentrieren.

Miz redet gleich mal drauf los, zeigt aber auch seinen Respekt und graturliert seinem gegenüber und auch die Fans zeigen auch nochmal ihren Respekt.

Cody Rhodes:
» "Und du hast dein Gold auch wieder über der Schulter. Das war auch wahrlich keine faire Entscheidung am Unheilstag. Ich habe nicht vor eine weitere Fraktion zu etablieren um in diesem Krieg um die Vorherrschaft zu kämpfen. Ich habe nur ein Ziel: Diese Liga vom Namen McMahon zu befreien. Wenn dir diese Gruppierungen nicht behagen, dann ist es deine eigene Wahl sie JETZT zu verlassen, bevor du zwischen die Fronten gerätst. Überhaste es nur nicht. Auch dir gebe ich Zeit...bis Countdown.”

Jetzt hat Miz mal wieder eine Situation, die er gerne hat, denn er kann mal wieder was konkretes vielleicht erfahren. Cody erzählt hier, dass er nicht die Herrschaft ergreifen möchte und auch nicht in den Krieg eintreten, wo sich das Kingdom und der Final Doom befinden, doch im gleichem Atemzug sagt er, dass er das Empire von den McMahons befreien will, die aber den beiden Gruppierung mehr oder weniger angehören. Weiter kann man aber auch ein ganz bestimmtes Gefühl bekommen und was dieser Countdown ist, weiß Miz zumindest auch noch nicht.

The Miz:
Ja allerdings und ich finde, dass es auch wirkliche Gerechtigkeit war und ein erster wichtiger Schlag gegen das Kingdom. Es ist ja klar zu sehen gewesen und wenigstens scheinen nicht alle im Office so dumm zu sein wie Shane und sich ausnutzen lassen. Sabin wurde dann auch noch suspendiert, besser hätte die letzte Woche nicht laufen können aus meiner Sicht. Man kann einfach sagen, dass wir verdientermaßen glänzen dürfen. Das dazu, aber ich glaube du hast mich da falsch verstanden. Ich habe nicht vor, den Final Doom zu verlassen, jedenfalls nicht bevor ich mein Ziel erreicht habe und das ist das Kingdom zu Fall zu bringen, nur deswegen ist diese Gruppierung endstanden und dann wird es sich auch hoffentlich auflösen, jedenfalls ich werde dann mich wieder auf mich selbst konzentrieren. Diese Tatsache scheint man ja immer beim Doom zu vergessen und ihn mal gerne mit dem Kingdom zu vergleichen. Ich will das ganze jetzzt einfach mal vorran treiben und es endlich mal zum Schluss kopmmen lassen, denn es geht schon viel zu lange und nimmt viel zu große Ausmaße aus. Manche sind vielleichtr sogar froh, dass es so läuft wie es gerade läuft, aber wie es sagte, wenn es so weiter geht wird es schwer für das Empire werden und dementsprechend auch für uns alle.

Die Fans stimmen Miz wohl auch sofort zu, denn es ist lauter Applaus aus der Arena zu vernehmen, den natürlich auch die Beiden hören können. Oft wird ja bezweifelt, dass Miz noch dem Doom angehören will, doch ghibt er dann auch immer was anderes zu hören und so kann man sich erstmal wieder sicher sein, er wird weiter ein Teil der Gruppierung sein. Das zu ihm jetzt geht es aber auch noch um die Pläne von Cody und die sind noch unbekannt und so auch viel interessanter.

The Miz:
Naja aber wir wollen ja nicht nur über mich reden, denn ich muss dir leider sagen, dass an deiner Aussage einmal was nicht stimmt und ich auch gerne was wissen würde. Du willst keine Fraktion gründen, die nicht in den Krieg mit einsteigt, dass ist aber wiedersprüchlich mit deinem Vorhaben, denn Shane ist ein Teil des Kingdoms und Stephanie könnte im Fall eines Angriffes auch unterstützt werden von Mitgliedern aus dem Final Doom, also werdet ihr euch mit den Gruppen wohl oder übel auseinandersetzen müssen. Das dazu und ich meine mich richtig zu erinnern, dass du willst nicht um die Vorherrschaft kämpfen, dass mag ja vielleicht sogar noch sein, aber wenn du Shane und Steph entfernen willst, wirst du ja wolh die Frage zulassen, wer denn dann sich um das Office und damit um das Empire kümmern soll? Den solltest du dann ja haben und ob das dann eine bessere Lösung ist bleibt dann abzuwarten. Es ist einfach auch in deinem Fall noch einiges an Fragen offen und wenn wir schon mal dabei sind, du sagtest, dass ich noch Zeit bis zu einem Countdown habe. Erzähl doch mal was ist dieser Countdown, denn das weiß ich ob es was ist, was mich nicht interessieren muss, oder ob ich vielleicht ein Auge drauf werfen muss.

Was haben wir hier mittlerweile? Ermittler Miz hat mal wieder seine Fühler ausgestreckt und in seinem Blick ist jetzt Cody Rhodes seines Zeichens Rising Champ, der dann auch in Kenny Omega seines Zeichens World Champ einen interessanten Freund hat.

Cody Rhodes:
» "Mike...ich weiß ja, dass du momentan eine schwere Zeit durchmachst...die Sache mit Maryse geht ja durch die Medien...aber hast du die Memo wirklich nicht bekommen? Countdown ist unser nächstes Großereignis...25 Februar in Toronto...und bis dahin möchte ich einfach wissen, WER sich zu einer Marionette machen lässt, oder wer FREI denkt. Wenn du also weiterhin bei Final Doom bleiben willst, dann tue das. Dann weiß ich nur, woran ich bei dir bin. ”



Cody Rhodes:
» "Und wieso bitte widerspreche ich mir Mike? Ich will und WERDE keine dritte Macht in diesem Krieg gründen. Das ist nicht meine Agenda. Ich will und WERDE erst wirklich zufrieden sein, wenn KEIN McMahon mehr diese Liga vergiftet. Wenn ich in dieser Sache alleine bin und gegen eine Übermacht angehen muss: Dann bitte. Wenn ich dabei gegen Leute von beiden Gruppierungen vorgehen muss, weil sie sich von ihren Puppenspielern instrumentalisieren lassen, dann ist das so. Traurig, aber wahr. Wer nach dem Verschwinden der McMahons die Geschicke dieser Liga leiten wird? Ich weiß es nicht, aber ich bin mir sicher, dass es ohne diese Egomanen hier nur besser werden wird. Wenn nciht, dann werde ich auch gegen diese Personen vorgehen. Ich bin hier für das WRESTLING...nicht mehr.”

Miz hört genau zu und muss immer mehr zugeben, dass er sich mit Cody gerne unterhält, denn er denkt auch ab und zu genauso wie er selber hat er zumindest das Gefühl, aber manchmal ist das auch anders und dann muss Miz sagen nein so ist es nicht ganz, aber Menschen zu korrigieren ist hier fast ein Teil des Jobs.

The Miz:
Ja klar ist es nicht ganz einfach im Moment, aber so ist das Leben. Das Leben ist nie einfach und ich werde mit meiner Situation umgehen müssen und das das in den Medien ist macht es nicht einfacher, aber da es immer noch eigentlich Privat ist soll es auch da bleiben soweit es geht. Gut man das Countdown hätte ja auch eine Bezeichnung für was sein können, wo du eine besondere Aktion mit ankündigst oder einen Plan, denn du so nennst, ich denke auch nicht immer sofort an alles und so kommt ab und zu mal so ein doofer Moment von mir. So das zu meinem kleinem Spinner. Du sagtest jetzt aber du möchtest wissen, wer eine Marionette ist und wer frei denkt. Soll das etwa heißen, weil ich offiziell ein Mitglied des Final Doom bin kann ich nicht frei denken? Wenn du das glaubst, dann kannst du damit gar nicht falscher liegen, denn seit ich hier bin habe ich meine eigenen Gedanken im Kopf und einige kommen halt damit besser klar, wie Seth und AJ zum Beispiel und einige nicht so bis gar nicht, wie Maria und Mike Kanellis. Meine Gedanken unteranderem, sind es doch die den Stein angestoßen haben, die den Final Doom haben entstehen lassen und dabei ist noch ein Fakt, dass ich mit einer Person, wie Punk, mit der ich nie auf einen Nenner kommen werde, aber selbst wir haben den Einen oder Anderen Gedanken, die ein bisschen indentisch sind und spätestens das sollte doch sagen, dass ich meine eigenen habe. Weiter geht es auch um das Wort Marionette, das ich jetzt auch immer öfter höre und auch in meiner Gegenwart nicht verstehen kann, da ich dazu ja auch immer wieder Stellung nehme. Ihr scheint einfach nicht euch alles der Show anzuschauen, was ich persönlich schade finde, aber so arbeiten manche Personen auch einfach anders.

Jetzt muss Miz doch einmal kurz Luft holen und eine Pause machen. Miz redet sich immer gerne in Rage und jetzt ist es mal wieder passiert. Von den Fans hört man im Moment keine großen Reaktionen, da es einfach zu spannend zu sein scheint und so hängen auch alles wieder an den Lippen von Miz als er wieder sich erholt hat.

The Miz:
Puh die kurze Pause war jetzt nötig, aber ich habe sicherlich nicht vergessen, was ich sagen will. Wir waren bei den Marionetten und ich will auch nicht abstreiten, dass es vielleicht davon welche gibt, aber ich gehöre aufjedenfall nicht dazu, denn bevor ich die Marionett von jemanden werde, muss ich schon komplett verblöden. Ich habe es auch meinen Team Mitgliedern immer gesagt, dass ich Steph nicht unbedingt trauen kann, weil wie du auch sicher richtig meinst, sie auch schon oft alle enttäuscht hat und ihre eigenen Ziele verfolgt hat, aner im Moment habe ich noch keinen Grund was gegen sie zu unternehmen und ich hoffe für sie, dass ich das auch nicht muss, abewr sollte sie am Ende mich dochj enttäuschen, dann werde ich auch kein Problem damit haben sie zu bekämpfen. Du darfst auch meiner Sicht meinetwegen machen was auch immer du willst, ich will einfach nur, meine Ziele erreichen, weswegen ich auch dem Doom beigetreten bin und das ist einfach, dass Kingdom muss endlich fallen und am Ende sollöen einfach jeder der seine Leistung bringt auch die dementsprechende Belohnung oder Wertschätzung dafür haben und ich denke mal gegen diese Ziele kannst auch du dich nicht stellen, wenn ich dich so reden höre.

Miz und Cody, da weiß man einfach nicht, woran man genau hier ist. Sind die Beiden zwei, die annährend gleich denken oder doch ganz anders? Eigentlich hört sich das ganz gut an, aber man muss immer auf eine Reaktion warten.

Cody Rhodes:
» "Wenn du Stephanie nicht trauen kannst, warum stellst du dich dann vor sie?”

Eine ganz simple Frage, die Cody hier stellt - doch wird er eine für ihn zufriedenstellende Antwort bekommen? Davon geht er nach dem bisherigen Gesprächsverlauf zumindest nicht aus.

Cody Rhodes:
» "Allein, dass du trotz deiner Skepsis weiter für sie arbeitest, zeigt doch dass du dich in ihren Fäden befindest. Du lässt dich von ihr instrumentalisieren, weil sie dir hilft DEINE Ziele zu erreichen! Kurzer Realitätscheck: Das geht auch ohne sie. Wenn du gegen das Kingdom vorgehen willst, dann mach es ruhig, aber dazu braucht es Stephanie nicht. Ja du wirst im Zweifel gegen sie vorhgehen. Aber DU HAST diese Zwiefel, doch JETZT schon. Das ist doch IRRSINN! Wenn du wirklich eigene Gedanken hast, dann steh auf deinen eigenen zwei Beinen! JETZT! Ich verfolge die Shows...du hingegen hörst deinem Gegenüber ja nicht einmal wirklich zu...du willst etwas gegen Stephanie tun, wenn es zu spät ist? Na herzlichen Glückwunsch...ja es gibt Leute, die das Kingdom stürzen wollen, ich zähle mich dazu, aber siehst du mich bei Stephanie anklopfen? NEIN! Weil ich weiter blicke als bis zu meiner Türschwelle. Ich höre immer nur mein Ziel, meine Wertschätzung...Belohnung...nenn es wie du willst! Verdammt nochmal WACHT AUF! Doom...Kingdom...zwei Etiketten auf demselben Inhalt...Kenny mal ausgenommen haben wir einen Haufen Egosten die einfach nur voran kommen wollen...und das WRESTLING vergessen...”

Von Cody hört man jetzt auch immer wieder das selbe und auch immer wieder, dass sich Miz nicht von Steph benutzen lassen soll, doch das er das nicht macht scheint einfach niemand zu verstehen und jeder scheint ihn was anderes erzählen zu wollen.

The Miz:
Moment ist die Frage jetzt ernst gemeint, oder will du mich für dumm verkaufen, weil du meinst ich hör dir nicht zu? Ich weiß ja nicht welche Shows du verfolgst, aber in welcher davon gibt es mich in der wohl gleichen Ausgabe, der sich vor Stephanie stellt, denn dann sollte ich den schnell ausschalten, denn der schadet mir dann und schickt mir dann nur Leute, die mir Sachen vor den Kopf werfen die gar nicht so sind, wie du Cody. Ich meine Spaß beiseite, aber du scheinst ja wirklich zu meinen, dass du recht mit dem hast, was du über mich sagst, aber da musst du doch einfach mal auf mich hören, denn es ist einfach falsch und wenn du mich weiter in diese Ecke drängen willst, werde ich auch so langsam sauer, denn ich weiß dann nämlich nicht mehr, ob du einfach nur einen Irrglauben hast, oder du damit was bei mir bewirken willst und bewusst so einen Mist erzählst. Klar eines kann ich nicht leugnen ich arbeite in einem Unternehmen, wo Steph eine höhere Position hat wie ich selber, aber seinen Chef kann man sich schwer aussuchen und du arbeitest doch auch unter ihr, also erzähl das nicht mir sondern pack dir auch an deine eigene Nase. Dann hast du wieder mit einem Punkt recht, dass habe ich dir aber schon gesagt ich habe das Ziel, dass Kingdom zu besiegen, aber wie ich das mache ist in deiner Welt wieder anders als es in der Realität, die du auch angesprochen hast.

Miz muss immer wieder sich verteidigen, obwohl er sich keiner Schuld bewusst und manchmal fühlt er sich dann einfach auch wie in einem falschem Film, denn Cody scheint ihm wirklich Motive in den Kopf legen zu wollen, die nicht die seinen sind. Nun steht ja noch aus, wie er seine Ziele erreichen will und er muss schauien, dass mindestens die Fans ihn verstehen.

The Miz:
Also mal ganz richtig und in aller Form, vielleicht ist es dann einfacher für dich. Ich hatte diese Ziele doch schon lange bevor es den Final Doom gab und einige haben mich auch für verrückt erklärt und mir erzählt, dass ich das zu eng sehe, doch was ist denn jetzt passiert? Wir haben diese Situation weil mir keiner zuhören wollte. Nun ich war auf mich alleine gestellt und musste sehen wie ich es erreiche und in diese Zeit ist doch auch mein Erfolg gefallen, wo ich das schöne Teil hier auf meiner Schulter gewonnen habe. Erst dann kam der Final Doom auf und auch da war eine Stephanie McMahon doch noch nicht wirklich so existend, wie jetzt. Ich habe allen un vor allem auch Seth immer wieder gesagt, warum und zu welchem Zweck ich mir dieser Gruppierung anschließe und das ist der Fall des Kingdoms, wenn andere meinen Ziele für diese Gruppeirung auszurufen, die damit nichts damit zu tun haben, dürfen sie nicht auf meine Unterstützung zählen, denn ich will sonst meine persönliche Karriere auch auf mich gestellt vorran treiben. Als es dann für die anderen wichtiger wurde habe ich sie auch alle gewarnt, dass man Steph nie vertrauen sollte und ich mich auf sie auch nicht verlassen möchte. Ich möchte mich auf meine eigene leistung verlassen und damit meinen Erfolg herbeiführen. Klar kommen dann so Geschichten wie jetzt mit Sabin, aber beim besten Willen kannst du mir nicht erzählen, dass du wenn jemand aus dem Office es für dich wieder richtig stellt du sagst, nein danke ich will meinen Titel nicht wieder ich lasse mich gerne verarschen, denn wenn du mir das sagen wolltest, dann bist du echt verrückt. Ich kann dir sagen ich bin wach und du kannst meinetwegen machen was immer du willst und versuchen Steph nieder zu machen, damit habe ich nichts zu tun. DFui solltest nur mir nicht auf meinem Weg im Weg stehen, denn wenn ich träume, träume ich nur von den schönen Dingen, meine Albträume eliminiere ich immer, bevor sie mir gefährlich werden können. Zieh dir einfach den Korken aus dem Gehirn und lass auch mal was anderes rein, als nur deine Realität, die anscheinend mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat, jedenfalls nicht bezogen auf meine Person.

Miz hat es wirklich weit ausgeführt und einiges an Energie rein gesteckt, denn eigentlich ist Cody ein angenehmer Zeitgenosse und es wäre schade wenn sich das ändern sollte.

Cody Rhodes:
» "Mike. Ich habe kein Problem mit dir, aber ich habe das Gefühl nur mit Worten kommen wir an diesem Punkt nicht mehr weiter. Ich habe meine Sicht auf die Ereignisse und du die deinige. Das ist okay, das ist auch richtig so. Nichts liegt mir ferner dich davon zu überzeugen, dass DU der Böse bist und ich das einzige Quentchen Wahrheit intoniere...ABER...”

Auch Cody macht hier eine künstlerische Pause um seinen finalen Worten etwas mehr Nachdruck zu verleihen.

Cody Rhodes:
» "Ich habe in meiner Zeit mit den McMahons so viel gesehen und viele, die eigendlich nicht das Ziel hatten sie fast bedingungslos zu unterstützen, taten dies indem sie ihnen einen Gefallen taten. Wie auch du. Ja du mistraust Stephanie, das weiß ich und das hast du auch oft genug gesagt, aber WIESO stärkst du dann ihre Sache? Ja auch ich will das Kingdom lieber heute als morgen zerschlagen wissen, aber eben nicht mit der Etablierung einer Gegenbewegung unter Schirmherrschaft einer weiteren McMahon. Sei diese erst jetzt Teil davon, oder vielleicht schon seit langem versteckt hinter den Kulissen. Wer weiß. Nenn es Paranoia, aber mein Gefühl hat mich dort selten getäuscht.”

Kurz rückt der Alptraum den Belt auf seiner Schulter ins rechte Licht und schaut dem IC-CHampion nun geradewegs in die Augen.

Cody Rhodes:
» "Lass uns also unsere aufkeimenden Differenzen auf dem besten Weg für die Männer und Frauen unserer Zunft ausräumen: Im Ring. Was haben die Fans davon, wenn wir uns hier hinten im Kries drehen, wenn wir unsere Beweggründe zwischen den Seilen für uns sprechen lassen können? Also du und ich: Kommende Woche im Ring. Mano a Mano. Lass uns diese Differenzen ausräumen, bevor sich etwas entwickelt, was keiner von uns Beiden will...und vielleicht kannst du deinen Alptraum wirklich eliminieren, bevor er zu einer Gefahr für dein Gesicht wird...also Champ?”

Mit Kampfesgeist in den Augen streckt Rhodes die Hand nach vorne. Die Herausforderung ist ausgesprochen, aber wird Mike diese annehmen? Miz braucht dann einfach nur noch Einschlagen und schon sind sich beide einig und wir werden ein Champ vs. Champ Match sehen damit blendet auch die Kamera aus und zeigt was anderes!

Jonathan Coachman: "Ein Champion gegen Champion Match."
Christy Hemme: "Wer ist der bessere Champion - nächste Woche dürfen wir es erfahren!"



3rd Match
Triple Threat Match
Non-Titles Match


The Miz © vs. Baron Corbin vs. Johnny Gargano
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer-Kurzbericht: Alexa Bliss [Natti]


Zitat:
Leider nur ein Kurzbericht verfügbar.


Das Match ist so gestartet, wie man es sich bei einem Triple Threat Match vorgestellt hat. Die beiden Face's beförderten den Heel schnell aus dem Ring, ehe sie sich im Ring einen starken Fight lieferten. Erstes Highlight war das, als Gargano Miz aus dem Ring befördert und als sich Corbin diesem widmen wollte, stieg Gargano auf das oberste Ringseil und kam mit einem Moonsault nach draußen geflogen. Allerdings hat er dafür keinen perfekten Landeplatz gefunden und krachte auf den härteren Hallenboden. Das hat zur Folge getragen, dass Gargano fürs Erste aus dem Match war. Nun waren es Corbin und Miz die sich ein kleines Battle lieferten - im Ring hat Corbin seine Kraftvorteile eiskalt ausgenutzt und Miz wie einen Ball umhergeschmissen. Allerdings hat Corbin nicht mit der Zähigkeit eines Mike Mizanin gerechnet und als Corbin mit einem Turnbuckle Shoulder Block angerannt kam, wich Miz zur Seite und Corbin krachte gegen den Ringpfosten. Das nutzt Miz eiskalt zum Skull-Crushing-Finale gegen Corbin. Allerdings bemerkte Miz auch den heranschleichenden Gargano und konnte ihn im letzten Moment vom Apron mit einem Dropkick befördern und erfolgreich einen Three Count gegen Corbin zeigen.

Sieger via Pinfall: THE MIZ!



Es ist Inception 93 schon 2 1/2 Jahre flimmert die TWE über die Tv Schirme und begeistert immer wieder Tausende von Zuschauern daheim und in den Arenen. Woche für Woche liefern sich die Creme de la Creme des Wrestlings hitzige Duelle und epische Schlachten um das Publikum zu unterhalten. Und das mit Erfolg seit über einem Jahr ist die TWE nun schon der Branchenführer.Und das mit weitem Abstand.
Nun nach 93 Shows ist der Hype immernoch so groß,dass man eigentlich nichts falsch machen kann. In den letzten Wochen hat sich eine Fehde besonders herauskristallisiert. Thy Kingdom vs The Final Doom. das diese fehde Reaktionen zieht ist völlig normal,aber das dadurch eventuell andere Fehden darunter leiden,weil denen die Aufmerksamkeit fehlt,das darf nicht sein.oder die ständig gleichen Titelmatches,die von Stephanie und Shane angesetzt werden,weil sie ihre Gruppierung im Vorteil sehen wollen. Das sich da gegenwehr sogar aus den eigenen Reihen bildet ist da nicht verwunderlich. Cody Rhodes hegt schon lange ein Groll gegen die Mcmahons und will eine TWE ohne die Mcmahons, Baron Corbin und Sasha Banks sind auch 2 superstars,die alles andere als gut auf beide zu sprechen sind. Und dann gibts noch CM Punk,der in den letzten Wochen immer wieder öffentlich beide verbal attackierte und somit in selbe Horn wie die bereits genannten bläst. Das Punk selbst zum Kingdom gehört,macht das ganze wohl intersannter.
jenen CM Punk sieht man grad auf dem Titanthron wie er auf seiner Couch sitzt und die Hände hinter seinen Kopf hat und nachdenklich an die Wand starrt. Mit dabei ist seine Partnerin Priscilla Kelly,die sitzt im Schneidersitz vor der Couch und blickt ihn an. Punk schüttelt dann nur etwas den Kopf und atmet laut aus.

CM Punk:...Priscilla was passiert mit CM Punk,wenn er scheitern sollte?

Überraschte Blicke werden innerhalb der Crowd gewechselt. Selbstzweifel bei CM Punk sind bei weitem nicht an der Tagesordnung und dementsprechend sind diese Reaktionen wohl mehr als berechtigt. Allerdings sitzt auch Priscilla nun mit leicht zur Seite geneigtem Kopf da und schaut ihren Gegenüber mit erhobenen Augen an. Solche Worte scheint auch sie noch nicht von ihm gehört und so wirkt sie zu mindestens für den Moment schon fast sprachlos. Da sie heute nicht im Ring steht, trägt seine schlichte schwarze Jeans und ein T-Shirt der Band "The Letter Black", was elegant von einem roten Paar Chuck Taylors abgerundet wird. Prüfend mustert PK den Mann aus Chicago und scheint nicht so ganz zu wissen, was er nun von ihr hören will. Das Offensichtliche liegt auf der Hand, doch das wäre wohl zu einfach.

»Priscilla Kelly«
"Was, wenn CM Punk scheitern sollte? Ich weiß zwar nicht, ob ich das gerade richtig verstanden habe, aber auf dieses rein rhetorische Universum hat natürlich auch einen kurzen Gedankengang verdient. Wenn du mich fragst, hat CM Punk schon einen massiven Meilenstein hinter sich gelassen und strauchelt gerade etwas auf dem Weg zum nächsten. Allerdings sollte er sich davon nicht unterkriegen lassen, sondern sein Ziel weiter fest im Blick behalten. Denn das hat er immer getan und das hat dafür gesorgt, dass er heute an dem Punkt angekommen ist, an dem er steht und an dem viele Leute, die er schon hinter sich gelassen hat, gerne stehen würden. Jeder steht mal vor einer Situation, welche nicht so einfach zu bewältigen ist, doch da trennt sich die Spreu eben vom Weizen. Manche überwinden jegliche Hürden und finden ihren Weg ins Ziel, während andere gebrochen umdrehen und einen Moment der Schande in ihrer Laufbahn hinterlassen. Ich kenne den CM Punk aus dem anderen Universum zwar nicht, aber der Mann, den ich kennen gelernt habe, würde besagte Hürden wahrscheinlich sogar noch auslachen, während er munter darüber hinweg springt."

Motivational Speaker Priscilla Kelly, Ladies and Gentlemen. Schwungvoll richtet sie sich auf und steht so nun vor dem Sofa und somit auch vor Punk. Kurz streckt sie sich, bevor sie sich neben ihn auf die Couch setzt und somit ihren Blick in die gleiche Richtung wendet wie auch er. So ganz schein sie nicht zu verstehen, was an der Wand so interessant sein soll und dennoch setzt sich ein leichtes Lächeln auf ihre Lippen.

»Priscilla Kelly«
"Vielleicht hat CM Punk einfach nur die falsche Herangehensweise gewählt."

Das CM Punk so ein Gedankengang hat ist nach diesem Abend nicht verwunderlich. Erst sein intensives Match gegen AJ Styles,danach die Treffen mit Maria,Seth und Bea Priestley wo jeder versucht hat Punk auf seine Seite zu ziehen,wenn man die Treffen mit Prisiclla Cody und The Miz dazu zählen,die auch versuchen die Meinung von CM punk zu beeinflussen,kann man sich schon denken,welches Chaos in ihm vorgehen muss. Er schaut nach den starken Worten von Pk zu ihr und senkt danach sein Kopf und läßt diese nocheinmal durch den Kopf gehen. Sie hat eigentlich recht,wenn man zurück blickt, war der name CM punk damit vverknüpft,dass es scheinbar nichts gegeben hat,was er nicht packte und er sah dabei meist nicht mal angestrengt aus. Doch diese situation ist anders als alle bis her dagewesenen.

CM Punk:...falsche Herangehensweise? nein definitiv nicht. Nur weil es der breiten Masse hier in der TWE nicht passt? es ist definitv richtig,weil sonst würde ich nicht soviel Echo erhalten. Wenn es allen egal wäre,was CM punk tut,wieso läßt mich dann keiner in Ruhe? jeder will was von mir und will mich bequatschen. Seth, Miz, Bea, Maria Cody und auch du...Ihr alle habt mir die letzten Wochen gesagt was das beste für mich wäre und was ich machen solle. Ich weiß,dass ich womöglich der Schlüssel für beide Lager sein könnte, Ich meine, Ich gewinne bald die Intercontinental Championship von The Miz und damit wäre ein Gürtel weg vom Doom,da kann ich es verstehen,dass sie auf mich einquatschen. Das Kingdom weiß,was passieren wird,wenn Ich sie verlasse. Die Informationen die ich weiß,würde sie womöglich vernichten!
Wenn denen doch bloß klar ist,wie egal mir das alles ist und ich eigentlich nur das Interesse der TWe im Auge habe.


Er schüttelt mit dem Kopf. Er soll der Schlüssel sein? gewagte These,auch wenn seine Argumentation wohl naheliegend wäre ist es doch eine CM Punk Interpretation des ganzen. Er atmet hörbar aus und hat sich nach vorne gelegt. wieder blickt er zur harlot die bereits neben ihm sitzt.

CM Punk: Egal wie ich mich entscheide...es ist das beste für das Business!

Ein belustigtes "Hm." entfährt Priscilla, als sie Punks Worten so lauscht. Der Ellbogen wird auf dem Oberschenkel positioniert und der Kopf auf die Handfläche gestützt, während sie ihn weiter anschaut. Da scheint er seine Entschlossenheit zu mindestens teilweise wieder gefunden zu haben und das nur durch einen kurzen Ausflug in ein "Paralleluniversum", wie PK es so schön beschrieben hat. Natürlich hat sie seine Frage nicht wirklich beantwortet, doch hat sie zu mindestens für einen kleinen Denkanstoß gesorgt. Manchmal kann das komplizierteste Problem relativ einfach gelöst werden und das hat die Frau aus Georgia gerade ziemlich eindeutig bewiesen. Ob das dem Straight Edge Superstar so bewusst ist?

»Priscilla Kelly«
"Ich möchte dich kurz daran erinnern, dass du mich nach meiner Meinung gefragt hast, bevor ich dir diese mitgeteilt habe. Hättest du das nicht getan, hätte ich dich darauf auch nicht angesprochen. Ich weiß doch, was für ein Sturkopf du sein kannst, wenn du dir etwas in den Kopf gesetzt hast. Du solltest nicht darauf hören, was dir andere erzählen - in der Hinsicht auch nicht auf mich - sondern schlichtweg auf das, was dir am sinnvollsten erscheint. Natürlich versuchen beide Seiten, beziehungsweise drei wenn man Cody mitzählt, dich in das eigene Lager zu ziehen, immerhin bist du der einzige, der den amtierenden World Champion zwei Mal schlagen konnte. Das sollte niemanden wundern und dich selbst noch am aller wenigsten. Wie ich dir gesagt habe, wenn du das Kingdom hinter dir lässt und den Intercontinental Championship dein Eigen nennen darfst, sollte der Doom zu mindestens nicht mehr hinter dir her sein. Aber das hatten wir schon und ich langweile dich nicht noch ein weiteres Mal mit dem gleichen Vortrag. Du kennst meine Ansicht, was du damit anfängst, ist deine Sache."

Hätte Priscilla diese Einstellung schon immer gepflegt, würden sie und Punk diese Konversation wahrscheinlich gar nicht erst führen. Damals hatte sie sich ihm ja förmlich aufgezwungen und wahrscheinlich erinnert sich ein jeder Fan daran, wie genervt der Mann aus Chicago von ihr war und das hat sich letztlich ja doch zum guten gewendet. PK streicht sich eine Strähne des schwarzen Haares hinter ihr Ohr und schaut nun wieder nachdenklich an die Wand.

»Priscilla Kelly«
"Beantworte mir nur eine Frage ... was hält dich im Kingdom?"

Diese Frage ist so naheliegend,dass sie schon wieder überraschend kommt. Noch niemand in der gesamten TWE hat CM Punk diese Frage gestellt. Nach dieser Frage schaut er die Harlot auch an und denkt darüber nach. Eine Antwort bleibt aus. Dann denkt er selbst darüber nach,warum er dort ist. Eigentlich spricht alles dagegen, Das Kingdom fehdet gegen Priscilla und das Kingdom hat Punk immer im Stich gelassen und in Form von Shane ihn sogar verraten.Also eigentlich gibt es keine plausiblen Gründen dort zu sein,oder doch? Er steht dann auf und läuft nachdenklich in seinem Locker auf und ab. Nach ein paar Sekunden bleibt er stehen und schaut dann zu der Diva.

CM Punk:Ich...Also ich bin...ich....weiß es nicht.

stellte er selbst zur seiner Überraschung fest. Okay am Anfang hatten beide die selben Interessen und deswegen kam es dazu,aber da Punk nun einen anderen Kurs wie das Kingdom verfährt,ist von dem gemeinsamen Ziel nur noch ein gemeinsamer Feind übrig geblieben. Aber das als Argumentation zu nehmen würde dem Punkster nicht gerecht werden.

CM Punk: Ich kann es dir echt nicht beantworten.

Den Kopf noch immer auf ihre Hand gestützt, scheint Priscilla genau das gehört zu haben, was sie sich im Vorfeld schon denken konnte. Auch wenn Punk meint, er könnte ihre Frage nicht beantworten, so hat er genau das getan. Daher ist es auch kein Wunder, dass sich ihre Mundwinkel ganz dezent in die Höhe ziehen. Langsam steht sie von der Couch auf und bewegt sich ebenfalls ein paar Schritte durch den Raum, bis sie vor ihm stehen bleibt. Eindringlich schaut PK ihrem Gegenüber in die Augen, während auf ihren Lippen noch immer das leichte Grinsen liegt.

»Priscilla Kelly«
"Und genau an diesem Punkt sollte CM Punk ansetzen."

Die Frau aus Georgia stellt sich auf die Zehenspitzen und drückt ihre Lippen sanft auf die Wange des Straight Edge Superstars. Anschließend folgt ein freundschaftlicher Schlag gegen Punks Oberarm, bevor sie sich rückwärts von ihm entfernt und dann den Locker Room verlässt. CM Punk schaut der Diva nach und als sie den locker verläßt schaut er sich kurz um und atmet kurz tief durch. Wenn einer weiß was sie damit gemeint hat,dann wohl er.

CM Punk:...Schrödingers Katze

stammelte er dann noch vor sich hin,ehe die kamera zu den kommentatoren schaltet.

Jonathan Coachman: "Was hat Priscilla mit CM Punk gemacht?"
Christy Hemme: "Verunsichert. So nenne ich es."



Wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich an diesem Abend, nachdem so eben das dritte Match sein Ende gefunden hatte. Dort fangen die Kameras erneut Ashley Massaro ein, welche gut gelaunt aber zugleich auch ein wenig nachdenklich weiter durch die Gänge lief. Neugierig blickte sie sich umher, auf der Suche nach irgendwelchen anderen Superstars. Doch dann stach ihr etwas ganz anderes ins Auge, etwas weiter entfernt sah sie etwas kleines buntes auf den Boden liegen. Als sie näher kam stellte sie fest das es sich hierbei um einen pinken Umschlag handelte welcher mit bunten Einhörnerm beklebt war. Mit einem kleinen Schmunzeln wurde dieser von Ashley aufgehoben. Grübelnd blickte sie nun den Umschlag an, welchen sie in ihrer Hand neugierig hin und her drehte. Dann schien es als würde der Punk Queen eine Erleuchtung zu kommen an wen dieser Brief gerichtet sein könnte.

Und so machte sie sich nun mit eiligen Schritten auf in den Bereich wo sich die Lockerrooms der Superstars befanden. Sie war sich sicher das die Person sich über den Brief freuen würde und so stand Ashley schließlich auch schon vor der Kabine der Person wo sie glaubte das ihr dieser Brief gehörte. Aufgeregt klopfte Ashley nun an die Tür von Alexa Bliss, wie die Kameras nun auch preis gaben als sie auch die Tür von Miss Bliss ins Visier nahmen, was für lauten Jubel in der Halle sorgte. Einen Moment lang gab es keine Reaktion aus dem Inneren des Raumes, ehe man dann aber schritte hört und die Sparkle Queen schließlich die Tür öffnet - mit einem fragenden Blick mustert die Sparkle Queen die Punk Rock Queen. Den Brief schien Alexa bis jetzt noch nicht bemerkt zu haben - was vermutlich auch daran lag, dass Ashley diesen hinter ihrem Rücken hielt als Alexa die Tür geöffnet hat.

Alexa Bliss
»Ashley? Ist irgendwas passiert? Du siehst so ... ehm ... durcheinander aus.«

Berechtigte Frage, denn bis zum jetzigen Zeitpunkt wissen nur Ashley und die Fans was hier gerade los war. Dementsprechend fragend mustert die Sparkle Queen Ashley weiter und hielt fürs erste inne. Mit einem breiten geheimnissvollen Grinsen stand Ashley nun weiter vor Bliss und hielt bisher den Umschlag noch hinter ihren Rücken versteckt.

Ashley:"Keine Sorge alles prima. Stell dir vor da laufe ich so umher als mir was ins Auge sticht. Tattttaaa"

Und bei diesen letzten Wort zauberte Ashley den knalligen Umschlag hinter ihren Rücken hervor und hielt diesen aufgeregt in die Luft, jetzt war nur noch zu Hoffen das dieser auch wirklich von der kleinen Freundin von Alexa war welche sonst stets bei dieser war. Und so hielt Ash den Umschlag nun auch der vermuteten Besitzerin entgegen.

Ashley:"Ich hatte so die Idee das dieser Brief für dich sein könnte."

Zögernd und mit einem nun noch mehr verwirrten Blick, visiert die Sparkle Queen schließlich den Brief an und griff langsam nach diesem. Jetzt können auch die Fans deutlicher erkennen was das für eine Art Brief war - denn diese Art wie der Brief geschmückt war, trifft in diesem Moment eigentlich nur auf eine Person zu. Sie sieht genauso aus wie Alexa, ist nur noch um einiges Kleiner als Alexa und in etwa 10 Jahre alt. Sofort wird der Jubel der Fans noch einmal eine Spur lauter, während Alexa nicht so wirklich weiß was sie damit anfangen soll. In ihren Gedanken kreisen im Moment zu viele Dinge umher - das alte was sie vergessen hat und wollte. Die Geschichte mit ihrer Art Leute und Menschen verletzt zu haben, die sie liebt. Mit Bayley schien es wieder auf einem Weg der Besserung zu sein, gab es da aber immer noch eine Person die noch sehr enttäuscht von ihrer Sparkle Queen war. Diese war little Alexa und zusammen hat man die Beiden das letzte Mal vor mehr als einen Monat gesehen. Aber Miss Sunshine schien zu spüren das dieser Brief in der Tat von ihrer Kleinen ist - demnach schaut sie noch einmal skeptisch zu Ashley, nur um dann wieder auf den Brief zu schauen und sich diesem langsam zu widmen. Langsam richtet sie die Öffnung zu ihren Fingern und fing damit an den Brief zu öffnen. Langsam und eine Spur schneller - schließlich kam ein zusammengefaltetes Blatt Papier zum Vorschein. Langsam entfaltet Alexa den Brief und fing wohl an diesen zu lesen - erst war ein äußerst trauriger Blick bei der Sparkle Queen zu sehen, ehe er sich zu einem leicht erfreulichen ändert. Stand da nun etwas positives drin und sehen wir die Beiden bald wieder zusammen? Hat die Kleine die Entschuldigung von Alexa angenommen? So viele Fragen und nur Alexa kann die Antworten liefern - nachdem sie den Brief zu Ende gelesen hat, starrt sie noch einen Moment auf das Papier nur um dann kurz darauf zu ihrer Kollegin zu schauen, die in diesem Fall die Postbotin gespielt hat.

Alexa Bliss
»Ich ... ich weiß nicht was ich sagen soll, Ashley. Wenn du ihn nicht gefunden hättest, hätte ich den Brief vermutlich nie zu Gesicht bekommen. Ich ... danke dir - mit diesem Botengang hast du meinen Tag nun noch schöner gemacht als er ohnehin schon war.«

Zwar keine direkte Antwort, aber diese von Alexa lässt vermuten das in dem Brief wohl nur positives stand. Der Blick der Sparkle Queen sagt in diesem Moment auch alles - in diesem ist die Dankbarkeit förmlich herauszulesen. Auch die Fans hoffen einfach mal das man die Worte von Alexa richtig gedeutet hat und fangen an zu jubeln. An der Reaktion von Alexa konnte Ashley zufrieden zur Kenntnis nehmen dass sie den Brief wohl wirklich an die richtige Person übermitteln hatte. Und so erwiderte die Rock Queen auch das Strahlen von Bliss, es war deutlich zu sehen das es sie ebenfalls zufrieden stellte Alexa glücklich gemacht zu haben.

Ashley:"Da bin ich ja froh das meine erste Idee richtig war. Also geht es deinem kleinen Ebenbild gut? Sehen wir sie bald wieder?"

Gleich mehrere Fragen, welche zeigten das Ashley wirklich neugierig war auf das was in dem Brief so stand und so blickte sie Alexa nun auch weiter gespannt an. Aber jetzt wo Alexa wohl wieder zu ihren Alten Ich zurück gefunden hatte wäre die Wahrscheinlichkeit auch recht groß das es bald ein Minimimi Bliss Comeback gibt, dies würde wohl auch die Fans sehr freuen. Nicht nur die Fans würden sich freuen, sondern wäre Alexa wohl die Person die sich am meisten darüber freuen würde. Aber abgesehen davon war es für Alexa zunächst viel wichtiger, dass die Kleine die Entschuldigung angenommen und ihr verziehen hat. Aber das Alexa bis jetzt noch nicht angedeutet und auch nicht ob wir die Keine bald wiedersehen werden - also lag es nun Alexa diese Frage zu beantworten.

Alexa Bliss
»Eine Frechheit, dass man diesen Brief einfach auf den Boden liegen gelassen hat - aber du hast ihn ja zum Glück gefunden. Um deine Fragen mit einer Antwort zu beantworten, kann ich dir darauf keine Antwort geben. Das liegt wohl lediglich an ihr, ob und wann sie wieder zu mir kommt. Ich hoffe natürlich das es ihr gut geht aber im Moment kann ich ihr darüber nicht einmal böse sein, dass sie sich distanziert hat - und ich gebe ihr die Zeit die sie braucht um über diesen Fehler meinerseits nachzudenken. Immerhin hat sie auf meinen Brief geantwortet, was für mich schon einmal ein positives Zeichen ist. Die Zukunft wird zeigen wie es nun weitergeht.«

Okay, entweder will Alexa nicht den ganzen Inhalt des Briefes bekannt geben, oder es steht wirklich nur so viel drin wie Alexa eben verlauten lies. Jedenfalls und das hat man gerade deutlich herausgehört, ist Alexa zumindest froh eine Antwort von der Kleinen erhalten zu haben. Auch wenn Ashley immer noch ein kleines Grinsen im Gesicht hatte, so wirkte dies nun etwas aufmunternder als fröhlich. LittleAlexa würde schon bald wieder kommen, immerhin hatte Alexa wieder zu sich gefunden und jeder hatte doch eine zweite Chance verdient.

Ashley:"Ach das wird schon werden, immerhin bist du nun wieder du selbst und das ist doch alles was zählt und alles andere wird sich auch regeln."

Sprach Ashley nun auch ihre Gedanken aus, welche wieder spiegelten das die Punk Lady sich doch Mühe gab die Dinge positiv anzugehen, ihrer Meinung nach konnte man so seine Vorhaben stets besser umsetzen.

Ashley:"Der Brief hier ist doch ein gutes Zeichen dafür das sie dich auch vermisst und sicherlich sieht sie hier alles was so vor sich gibt und weiß ganz genau das sie dir vertrauen kann."

Ashley hatte zwar nur ein grobes Bild von der ganzen Geschichte rund um die beiden Alexas, doch wollte sie der Sparkle Queen ein wenig Mut zusprechen. Das ist in diesem Moment auch mal ein komplett anderes Bild. In den letzten Wochen war stets Alexa diejenige die versucht hatte, anderen Mut zuzusprechen - Priscilla und Sasha sind dabei die beiden Beispiele. Das nun Ashley diejenige war die Alexa hier ein wenig aufbauen musste, ist für den Zuschauer ein wirklich ungewöhnliches Bild - bestätigt aber nur wieder einmal, dass Alexa bei diesem Thema immer sehr nah am Wasser gebaut ist. Jedenfalls stimmt sie ihrer Kollegin zu und wischt sich in diesem Moment eine Strähne hinter das Ohr.

Alexa Bliss
»Mehr als zu hoffen das sie mir noch einmal verzeiht, bleibt mir nicht. In der Vergangenheit sind schon zu viele Fehler passiert, die ich erst zu spät bereut habe - und Lex hat mir jedes Mal aufs Neue eine weitere Chance gegeben. Irgendwann würde es mich nicht wundern, wenn sie komplett dicht macht und mit mir nichts mehr zu tun haben will. Aber wie du schon sagst, wird es schon werden ... hoffentlich sieht sie einfach, dass mir das wirklich leid tut was in der jüngsten Vergangenheit passierte. Ich hätte sie da einfach raushalten sollen und nicht zu irgendetwas zwingen was sie nicht will.«

Wieder bewies Alexa mit diesen Worten, dass sie ihre Taten mehr und mehr bereute. Jeder wusste das. Die Fans. Ihre Freunde und auch ihre Kollegen - bleibt nur zu hoffen das die Kleine wirklich noch einmal Nachsicht zeigt und Alexa verzeiht - denn zurückblickend, waren die beiden Alexas zusammen immer goldig und ihr Geld wert. Aber das Lex vermutlich auch wissen und auch die Reaktionen der Fans wahrnehmen.

Alexa Bliss
»Trotzdem bedanke ich mich hier noch einmal bei dir - nicht jeder hätte den Brief eingesammelt und zu mir gebracht. Wahrscheinlich wer er bei wem anders höchstwahrscheinlich in den Müll gewandert.«

Das mag sein - hätte einer vom Kingdom diesen Brief gefunden, hätten sie sich vermutlich erst über Alexa lustig gemacht und ihn dann in den Müll geworfen. Die Sparkle Queen schaut nun wieder mit einem Grinsen zu Ashley und wartete ab was diese nun zu sagen hat. Mit ihren Worten konnte Alexa wohl Recht haben, jedoch war es für Ashley eine klare Sache das sie den Brief auch an die eigentliche Eigentümerin übergeben zu hatte.

Ashley:"Jeder macht mal Fehler, die wahre Größe besteht doch darin diese einzusehen und sie wieder gut zu machen. Und ich denke du bist auf einen guten Weg und deine wahren Freunde sehen dies auch. "

Und nochmals richtete Ashley hier aufmunternde Worte an Alexa, jedoch gab sie hier auch nur ihre Meinung preis. Und das Ashley ihre Worte ehrlich meinte konnte man in deren Augen auch deutlich erkennen.

Ashley:"Ich muss dann auch mal weiter. Ich wünsche dir das du schnell wieder von deiner kleinen Freundin hörst. Bis dann."

Und mit diesen Worten verabschiedete Ashley sich dann auch und die Kameras schalten wieder weg.

Jonathan Coachman: "Jetzt liegt es wohl an der kleinen."
Christy Hemme: "Sowas zu verarbeiten ist aber immer schwer."



Und wieder schalten die Kameras Backstage wo sie erneut einen Teil des Ehepaar Bennetts einfangen, es handelt sich hierbei um Maria, welche so eben auf den Weg zurück war in dem Bereich der Lockerroms. Sie war auf der Suche nach Mike und hoffte diesen dort anzutreffen, immerhin verging immer mehr Zeit und das Main Event würde bald schon anstehen. Da Maria ihren Gatten zum Ring begleiten würde wollte sie nun nochmal ihre Kabine aufsuchen um sich fertig zu machen, natürlich hoffte sie dort dann auch Mike anzutreffen.

Doch noch bevor Maria der Bennetts wieder erreicht hatte stach ihr eine ganz andere Person ins Auge. Und diese Dame sorgte sofort dafür das Maria äußerst finster drein blickte. Mit einigen Schritten war sie dann auch schon bei einer ihrer Gegnerinnen der letzten Woche angekommen.

Maria Kanellis-Bennett:"Falls du glaubst mit dem Ende der letzten Woche hat sich die Sache erledigt, dann irrst du."

Damit wollte Maria dann gleich schon einmal klar stellen das sie sich immer noch als die Bessere sah und stets hier jede besiegen konnte und so blickte Maria die Dame vor sich nun überheblich entgegenen.
Ein kurzer Kameraschwenk und Priscilla Kelly erscheint im Bild, was die Crowd dazu bringt, laut zu jubeln. 30 Minuten von ihrer Heimatstadt entfernt, findet sie natürlich noch einige Sympathisanten mehr, als es in den letzten Wochen ohnehin schon der Fall ist. Etwas irritiert dreht sie sich um und schaut die selbsternannte Queen ein wenig überrascht an. Wirklich verstanden haben sich die beiden ja noch nie und nun zu hören, dass Maria sich ganz offensichtlich noch immer mit ihr auseinandersetzt, bringt ein zufriedenes Grinsen auf PK's Lippen. Anscheinend stellt diese Tatsache eine wahre Genugtuung für sie dar und das soll Maria auch ruhig wissen. Das Match der vergangenen Woche hat Priscilla natürlich noch nicht vergessen und auch wenn sie in dem Match eine Menge einstecken musste, standen sie und Alexa am Ende des Abends siegreich da.

»Priscilla Kelly«
"Oh, das hoffe ich doch sehr. Aber schön, dass ich in deinem Kopf herumzuspuken scheine. Vielleicht erinnerst du dich dann ja auch noch an den Abend, als wir uns im Ring gegenüberstanden und du abgeklopft hast."

Demonstrativ klatscht PK drei Mal in die Hände, um die Erinnerung der Championesse an dieses Match ebenfalls noch einmal intensiver aufzufrischen. Zugegeben wurde die Frau aus Georgia auch auf die Matte gepinnt, während sie Maria im Last Sacrifice gefangen hielt, aber dennoch ändert das nichts an dem Fakt. Für einen Augenblick leuten die Augen von Maria wütend auf, doch sehr schnell setzt die Queen wieder ihre übliche selbstverliebte Miene auf, sie hatte nicht vor sich hier von der Dunkelhaarigen provozieren zu lassen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach du meinst den Abend wo der Ringrichter bis drei gezählt hat als ich dich am Boden hielt."

Provozierend blickte sie PK nun direkt in die Augen, es war ganz offensichtlich zu sehen das die beiden Damen jede so ihren eignen Blick auf den Abend hatten, wo sie sich im Ring begegnet sind.

Maria Kanellis-Bennett:"Gerne kann man dies bei Zeiten nochmal wiederholen und ich bringe die Sache endgültig zu enden."

EIn fieses Grinsen erschien in Marias Gesicht und es sollte klar sein das sie hier eine Wiederholung ihres Matches ansprach, welches zu keinem klaren Ergebniss kam. Und das Maria sich als die Überlegene sah war deutlich in der Mimik der Queen zu erkennen Und immerhin war es in ihren Augen auch ihre Pflicht jede Dame mindestens einmal zu Boden zu bringen.
Dass Maria diesbezüglich zurückschießt, war ja mehr als absehbar, doch diese Tatsache kann das Grinsen Priscillas ganz offensichtlich nicht schmälern. Fakt ist, dass beide Damen jeweils etwas geschafft haben, was normalerweise einem Sieg gleichbedeutend wäre, wenn es eben nicht gleichzeitig von Statten geht. Was an dem Ganzen für viele allerdings mehr als verwunderlich sein dürfte, ist dass PK dieses Match von sich aus anspricht. Immerhin fand dieses zu einer Zeit statt, in der sie - wie die Frau aus Georgia selbst sagt - nicht sie selbst war. Sie selbst meinte auch, dass sie diese Zeit nun hinter sich lassen wolle, doch wenn man auf die amtierende Championesse trifft, gelten sowieso andere Regeln, wenn man es so bezeichnen möchte.

»Priscilla Kelly«
"Oh, liebend gern. Das letzte Mal, als wir uns gegenüberstanden, hattest du es mit einer ganz anderen Person zu tun. Die letzten Wochen haben mir gezeigt, wie ich mich noch einmal selbst übertreffen kann und glaube mir, wenn ich dir sage, dass dieses Match nicht so ausgehen wird, wie du es dir gerade ausmalst. Du hast nicht zufällig kommende Woche schon ein Match in Planung? Ich hätte Zeit."

Überzeugt von ihren Worten schaut Priscilla die Queen an, während das Grinsen noch immer auf ihren Lippen liegt. Auch die Fans scheinen diese Herausforderung seitens PK sehr zu begrüßen. Gilt nur noch abzuwarten, was Maria von der ganzen Sache hält.Für einen kurzen Augenblick wirkte die Queen nachdenklich, doch schnell zeigte sie wieder die von ihr bekannte überhebliche Haltung und blickte Kelly herausfordernd an.

Maria Kanellis-Bennett:"Du kennst mich wenig, sonst würdest du wissen das ich niemals einer Herausforderung aus dem Weg gehe. Also haben wir Zwei ein Date nächste Woche. Es wird ohnehin Zeit dir einzuhämmern wer hier stets die Obermacht hat. Unser letzter Match erzeugte bei dir offenbar Verwirrung doch keine Sorge ich werde dir nächste Woche gerne jeden Zweifel nehmen."

Nach diesen Worten umspielte ein Schmunzeln die Lippen der Queen. Aus der Halle heraus waren nun sogar Jubelrufe zu hören, was jedoch wohl eher daran lag das beide Damen dem Match einwilligten. Maria beglich stets offene Rechnungen und mit PK hatte sie definitiv noch eine offen.

Maria Kanellis-Bennett:"Dabei ist mir vollkommen egal welche deiner Persönlichkeiten du gerade mit zum Ring bringst. Denn ich bin hier ohnehin Jeder überlegen und dies wirst du schon bald erkennen."

Und mit einer letzten überlegenen Musterung verschwand Maria dann auch schon aus dem Sichtfeld der Kameras welche wegschalten.

Jonathan Coachman: "Priscilla Kelly hat also keine Ängst Maria gegenüberzustehen."
Christy Hemme: "Warum sollte sie denn Angst haben? Nicht eher andersrum?"



Es scheint wohl der Tag des CM Punks zu sein. Bereits zum 4. Mal am heutigen Abend bekommen ihn die Leute in der Arena zu Gesicht. nachdem Match mit AJ Styles traf er Backstage Maria Kanellis und Seth Rollins. Die beiden Treffen hielten für den Punkster Überraschungen parat,die nicht mal er hatte kommen sehen. Man sieht ihn nun auch etwas nachdenklich durch die Flure laufen und man erkennt,dass ihn etwas beschäftigt,was dies ist kann man nur spekulieren. Ist es das Kingdom? oder ist es das was Seth zu ihm sagte? oder ist es was ganz anderes, das einzige was die Fans mit Sicherheit wissen,ist das CM Punk für alles eine Lösung zu haben scheint. Man sieht den Straight Edge Superstar wie er an einer wand angelehnt ist und etwas auf sein handy eintippt. Als die nachricht scheinbat abgesendet wurde erlischt der Bildschirm und wird schwarz und Punk klopft mit sein Handy auf seine flache Hand und starrt für einige Augenblicke ins leere. Was beschäftigt ihn so? und was hat er da versendet? Diese Fragen kann man im Augenblick nicht beantworten,denn eine andere person betritt die Szenearie und CM Punk bekommt dies auch mit,sofort wird sein Blick ernst und man merkt,das eine gewisse wut in ihm aufsteigt. Noch bevor die Kamera das Geheimnis lüften können um wen es sich handelt,fängt der Punkster auch schon an.

CM Punk:...du weißt sicher,dass ich keine Skrupel habe,dich fertig zu machen oder?

Viele sind sich sicher das es sich nur um Sabin handeln kann. Natürlich bringen diese Worte die Person dazu stehen zu bleiben und die Aufmerksamkeit auf den Punkster zu richten. Eine kurze Spielerei mit dem Zoom seitens des Kameramanns folgt und so wird der Fokus auch auf den zweiten Teilnehmer dieser Begegnung gelegt ... oder eher die Teilnehmerin. Gekleidet in ein rotes Ring Gear, welches zum Teil durch ein schwarzes "Half Human/Half Monster"-Shirt verdeckt wird, bleiben nicht viele Möglichkeiten, um wen es sich handelt. Es ist Bea Priestley, welche ihren Gegenüber abfällig mustert und einmal das Face Shield zurecht zupft, welches zu diesem Zeitpunkt noch um ihren Hals liegt. Sichtbar auf einem Kaugummi herumkauend, setzt sich ein überhebliches Grinsen auf die Lippen der Britin. Dass Punk diese Drohung durchaus ernst Meint und notfalls auch gewillt ist, seinen Worten Taten folgen zu lassen, zweifelt sie nicht an. Allerdings scheint es ihr etwas an Respekt für ihren Gegenüber zu fehlen.

»Bea Priestley«
"Ach ja? Das würde ich ja zu gerne sehen. Wenn du mich so fertig machen willst, wie Omega ... oder Chris, Rollins und Miz habe ich ja nicht allzu viel zu befürchten, hm? Da macht mir dein kleines Miststück doch schon mehr Angst."

Ein leises "Wuh" lässt Bea auf ihre Worte noch folgen, um die unheimliche Atmosphäre rund um Priscilla einmal mehr zu unterstreichen. Die Reaktion? Ein Raunen geht durch die Fanreihen, was sofort in laute Buhrufe umschlägt. Dieser Seitenhieb war ordentlich, doch hat er auch getroffen? CM Punk war klar,dass Bea versuchen wird zu provozieren,zwar ist es gewagt,denn jedem sollte eigentlich klar sein,was passiert wenn CM punk wirklich die Geduld verliert. Er grinst sie an,nachdem sie fertig ist.

CM Punk: gegenfrage wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man weiß der eigene Freund hat mehr Titelmatches als man selber Siege auf dem Konto hat?

Sofort ist das Publikum zur Stelle und freuen sich,dass wohl endlich mal jemand Bea verbal gewachsen sein könnte. Wer die beiden kennt,weiß das das hier noch lange nicht vorbei ist.

CM punk:...aber da dein versager Freund nicht mehr da ist...hast du die Chance ja aufzuholen. Ich glaube zwar nicht,dass er 1000 jahre suspendiert bleibt,aber naja.

Ein leicht schmerzverzerrter Blick liegt nun in Beas Gesicht. Gleichzeitig legt sie ihre Hände auf die eigene Brust und formt mit ihren Lippen ein stummes "Ouch". Sollte dieser Spruch getroffen haben, weiß sie zu mindestens sehr genau, wie sie das überspielen kann. Anschließend zuckt ihr Mundwinkel einmal leicht nach oben, während sich ihr Gesichtsausdruck wieder normalisiert. Natürlich war zu erwarten, dass ein treffen zwischen den beiden so ablaufen würde, denn Punk und Chris sind alles andere als Verbündete, was sie eigentlich sein sollten. Auf der anderen Seite ist das Verhältnis zwischen der Klinge von Essex und Priscilla Kelly auch alles andere als positiv.

»Bea Priestley«
"Besagter "Versager Freund" hat immerhin das geschafft, was du nicht konntest und hat sich den Intercontinental Championship gesichert. Übrigens warst du es, der gepinnt wurde, nur so als kleiner Reminder. Dein Gedächtnis scheint ja nicht mehr ganz so optimal zu funktionieren. Aber was erwarte ich auch von jemandem, der seinen persönlichen Kleinkrieg als wichtiger ansieht, statt einmal das große Ganze zu betrachten."

Natürlich versucht die Queen of Combat zurück zu schießen und zeitgleich kreidet sie ihm an, die Interessen des Kingdoms nicht entsprechend zu vertreten. Ein Vorwurf, der beim aktuellen Standpunkt des ganzen Szenarios wohl mehr als verständlich ist. Bea verschränkt die Arme vor der Brust und schaut den Mann aus Chicago vorwurfsvoll an. Ein Gesichtsausdruck, den man von ihr so noch nicht gesehen hat.

»Bea Priestley«
"Keine Ahnung, was du dir von diesem ganzen Bullshit erhoffst. Wenn du so etwas brauchst, um dich zu profilieren, könntest du dich ja dem Final Doom anschließen. Vielleicht schaffst du es ja, dass sie sich von Innen heraus zerstören. Du könntest du endlich mal nützlich sein und als trojanisches Pferd fungieren. Das wäre wirklich mal eine Hilfe."

So wie das Gespräch angefangen hat hatte man nicht den Eindruck,dass beide irgendwann mal in der Lage wären eine relativ normale Unterhaltung zu führen. Zwar sind sie davon immer noch meilenweit weg,aber immerhin lassen sie einander ausreden und hören einander zu. ein Fortschritt. Als Bea fertig mit ihrer Ausführung ist verschränkt der Punkster nun seinerseits die Arme und schaut sie ernst an. Zwar mag die idee von Bea nur so dahin gesagt sein um Punk mal wieder einen Hieb mitzugeben,aber der Grundsatz ist kein schlechter Ansatz.

CM Punk:...Ach Bea weißt du, dieser Titelgewinn ist nur ein kleiner tropfen auf den Stein des Versagens. Wie du sicherlich mitbekommen hast, wurde Sabin Opfer seiner eigenen Habgier und musste die Konsequenzen tragen. Das unterscheidet mich von dem Abschaum. Ich habe früher auch Dinge getan,die zu weit gingen,aber ich kam immer damit durch,weil CM Punk schlicht und einfach besser als Chris Sabin ist.
Aber genug von diesem Problem,welches keines mehr ist.


Damit spielt er auf die Suspendierung von Sabin an. Da er kein Teil der TWe ist momentan,muss sich Punk auch nicht um ihn kümmern. Doch noch ist er nicht fertig mit seinen Ausführungen.

CM Punk:...eigentlich verdienst du gar keine Erklärung weil dein kleines Erbsengehirn es sowieso nicht checkt,aber ich bin mal nicht so. Sabin ist die krankheit die sich durch das Kingdom zieht. Seit ihr 3 zu uns gestoßen seid geht es nur noch Bergab. Man lacht schon über uns,da Sabin es nicht schaffte irgendeinen Titel zu uns bringen. Ich und Mike und Maria waren bisher die einzigen die dem Kingdom Titel beschert haben. Gottverdammt ich habe Kenny Omega als einziger in dieser verdammten Company, 2 mal besiegt und bin längster Rising Champion der TWE,also wieso fängst du nicht langsam an etwas Respekt an den Tag zu legen? Ich würde lieber vorsichtig sein in den nächsten Wochen Bea. Sabin ist nicht mehr da um dich zu beschützen. Also überleg dir ganz genau wenn du vor dir stehen hast,denn solltest du mich pushen....lass dir gesagt sein...ich pushe zurück!

CM Punk Kreuzzug quer durchs Kingdom setzt sich also diese Woche fort. Er schaut ernst zur Diva und man erkennt wie ernst es ihm nach diesen Worten ist. Bea sollte sich schnell ein anderen Ton aneignen,sonst könnte es für sie schlecht enden.

CM Punk:...ich möchte dich nur daran erinnern,dass dem kingdom durch die dumme Aktion deines Göttergatten eine Unterstützung fehlt und da Sabin auch Shane ausser Gefecht gesetzt hat der Idiot wirst es allmählich sehr eng für das Kingdom. Deswegen würde ich deine nächsten Schritte ganz genau überprüfen Schätzchen. Ich mag zwar eine anderes Ziel anstreben wie ihr, dennoch haben wir den selben Feind. Lass es nicht zu,dass es ein Feind mehr für euch wird.

Ein gut gemeinter Rat? oder Pschyospielchen vom Punkster? wahrscheinlich ein bisschen was von beiden. Wer die letzten verfolgt hat,weiß dass dem Kingdom das Wasser bis zum Hals steht und da nun mit Sabin ein starker Verbündeter wegfällt dürfte das Kingdom weiter an Stärke verlieren. Das spielt dem Punkster natürlich in die Karten. Er übt Druck aus. Man kann für ihn nur hoffen,dass es sich nicht rächt. Das Kingdom ist nach wie vor zu allem fähig.
Wenig beeindruckt von den Worten des Punksters macht Bea sogar noch einen Schritt auf diesen zu und steht somit nun unmittelbar vor ihm. Natürlich muss sie nun ein Stück nach oben schauen, doch soll diese Geste lediglich dazu dienen, zu beweisen dass sie keine Angst vor ihm hat. Man kann über die Queen Of Combat sagen, was man will, doch sie ist bereit dazu, für ihre Worte auch die Konsequenzen zu tragen. Das macht sie dem Straight Edge Superstar auch gerade ziemlich deutlich.

»Bea Priestley«
"Chris soll die Krankheit im Kingdom sein? Er ist nicht derjenige, welcher diesen unnötigen Machtkampf angezettelt hat, das warst du. Dafür, dass du nun Opfer deiner eigenen Taten wurdest, kannst du ihn nicht verantwortlich machen. Außerdem fing alles an aus dem Ruder zu laufen, als du deinen Titel verloren hast. Ja, gib uns ruhig die Schuld dafür, aber das kam zuerst. Dann der Fakt, dass du lieber mit Kenny kuschelst, als deine Rückmatch Klausel einzulösen und dich von Prisci bequatschen lässt, die auch ganz klar gegen uns arbeitet ... das sind die Dinge, die uns schwächen und anstatt dich daran aufzugeilen, dass Stephanie Chris suspendiert hat, solltest du dir lieber Gedanken darüber machen, wie wir ihn zurückbekommen. Wir befinden uns an einem Punkt, an dem wir aufhören müssen individuell zu denken und als Team agieren. Aber ja, ich bin diejenige mit dem Erbsenhirn."

Logische Argumentation statt sinnlose Beleidigungen? Es geschehen anscheinend doch noch Wunder, denn solche Worte waren in dieser Unterhaltung absolut nicht absehbar. Bis gerade schien es noch undenkbar, dass Bea wirklich versucht, hier als Streitschlichterin zu fungieren ... auf eine sehr eigene Art und Weise. Dennoch muss man zugeben, dass in ihren Worten ein gewisser Funken Wahrheit liegt.

»Bea Priestley«
"Und nur zu deiner Information: Der Begriff "Göttergatte" ist nicht wirklich zutreffend, meine Beziehung zu Chris ist rein geschäftlich. Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen. Weißt du, ich bin mir gar nicht so sicher, ob wir durch deinen Abgang wirklich einen Feind mehr hätten. Aktuell macht es sowieso keinen Unterschied, auf welcher Seite du stehst. Noch mehr schaden, als zu diesem Zeitpunkt kannst du diesem Kingdom sowieso nicht. Oder gedenkst du, mich nun auch aus dem Weg zu räumen?"

Dieses Gespräch hat eine überraschende Wendung bekommen. Wenn man so zur DIva blickt,erkennt man Entschlossenheit Und das sie ihre Worte durchaus ernst gemeint hat,was den Zusammenhalt im Kingdom betrifft. CM punk fährt nach diesen Worten auch wieder runter und besinnt sich darauf Bea zuzuhören,statt seine Linie hier durchzuziehen. Sie hat Recht. Zwar mag Punk Sabin nicht,aber zum anderen ist er immerhin ein Schutzschild und eine weitees Hindernis was der Doom aus dem Weg räumen müsste. Der Mann aus Chicago schaut dann nachdenklich zu der Diva und atmet kurz aus.

CM Punk:okay wir kommen hier nicht weiter. Diese Schuldzuweisungen führen doch zu nichts. Du weißt du kannst meine Meinung bezüglich Sabin und Shane nicht ändern.
Und es ehrt dich wirklich,dass du hier versuchst,das Kingdom wieder zusammenzuführen und somit die alte Stärke die wir besaßen wieder herzustellen. Und theoretisch wenn es dir wirklich gelingen sollte,dann wäre der Doom schnell Geschichte,aber glaubst du wirklich daran,dass alles was vorgefallen ist,wir als Team noch funktionieren?


Eine gute Frage. Schließlich haben Bea und Maria Punks Loyalität zum Kingdom mit der Attacke auf Priscilla ordentlich auf die probe gestellt. Und die Sache zwischen ihm und Sabin kann man wohl auch niemals ausblenden. Eins ist sicher, wenn sich nichts ändert,dann wird der Doom definitiv triumphieren.

CM Punk:...Bea mir liege nichts ferner,als Omega triumphieren zu sehen,das kannst du mir glauben,lieber würde ich den Mcmahons die Hände schütteln,als das miterleben zu wollen. aber Bea ihr habt in den letzten Monaten einfach zugeschaut wie Omega Mich besiegte,ihr habt zugeschaut,als Sabin auch mich hinterging und ihr habt Priscilla attackiert,obwohl ihr wisst wie ich zu ihr stehe...Ich habe immer zum Kingdom gestanden und habe Euch sehr oft geholfen die Pläne umzusetzen und das einzige was ich dafür bekommen habe,war Verrat. Also sag mir...warum soll ich jenen zur Hilfe eilen,die mir ihre Hilfe stets versagt haben?

Dass Punk nun ebenfalls ruhiger reagiert, lockert die Stimmung in dieser Begegnung ungemein. Bea atmet einmal hörbar aus und macht einen kleinen Schritt zurück. Sah es eben noch danach aus, als wären die beiden kurz davor, aufeinander los zu gehen, scheint sich daraus plötzlich ein normales Gespräch zu entwickeln. Auch ihre Körperhaltung entspannt sich ein wenig und das Herumkauen auf dem Kaugummi wirkt auch etwas relaxter. Natürlich vertritt die Klinge von Essex noch immer irgendwo Chris Sabin und dessen Interessen, doch ist sie keineswegs seine Marionette. Daher muss man sich auch keineswegs grundlos anpampen.

»Bea Priestley«
"Ob du und Chris noch als Team fungieren könnt, weiß ich nicht. Ich denke, das kommt darauf an, ob ihr beide bereit seid, euch auszusprechen. Nötig wäre das definitiv, da wirst du mir zustimmen und Chris auch. Auch wenn es so rüber gekommen sein sollte, habe ich nie gesagt, dass er alles richtig gemacht hat. Allen vorweg müsst ihr allerdings beide mit euren Alleingängen aufhören. Damit das alles hier funktioniert, müssen wir an einem Strang ziehen und möglicherweise habe ich Maria letzte Woche etwas andere Worte zugeflüstert, doch das werde ich richtig stellen. Die wahre Bedrohung steht grölend vor unseren Toren und lauert nicht in den eigenen Reihen. Darüber solltet ihr euch beide bewusst werden. Was du ebenfalls überdenken solltest, ist deine Beziehung zu Prisci. Keine Ahnung wie ihr zueinander steht, allerdings zwingt sie dich in einen Interessenkonflikt und das können wir in diesem Krieg ebenfalls nicht gebrauchen. Der Angriff auf sie, war lediglich eine Reaktion unsererseits. Sie hat das provoziert und irgendwann musste dieses Fass überlaufen. Halte davon was du willst, aber du musst zugeben, dass Maria sich lange zurückgehalten hat, was sie betrifft."

Nun wirkt es fast schon seltsam, die beiden so miteinander sprechen zu hören. Wie Punk sagte, Schuldzuweisungen hätten diese Unterhaltung nur noch weiter ins Leere geführt und daher war es wohl Zeit für einen Stimmungswechsel. Bis zu einem bestimmten Punkt scheint das jedenfalls funktioniert zu haben.

»Bea Priestley«
"Warum du denen zur Hilfe eilen solltest, welche dir ihre untersagten ... hast du jemals in Erwägung gezogen, danach zu fragen, anstatt sie als selbstverständlich anzusehen? Das Corporate Kingdom ist ein Team, auch wenn es in manchen Aspekten aktuell so nicht aussehen mag und wir helfen einander, sofern diese Hilfe eingefordert wird. Es ist immer einfach, die Schuld bei anderen zu suchen, doch am Ende des Tages kann nur redenden Menschen geholfen werden. Denk einmal darüber nach."

Und das tut der Punkster auch sofort danach. natürlich hat er nicht explizit nach Hilfe gebeten,dass würde sein Ego natürlich nicht zulassen. Aber auf der anderen Seite sehen es die Bennett seine Hilfe als selbstverständlich an. Man merkt Cm Punk deutlich an wie sehr er zwischen den Stühlen zu stehen scheint. Priscilla und Cody auf der einen, Seth Rollins und der Doom auf der anderen und das Kingdom auf einer weiteren Seite. Ein krieg der mittlerweile jeden etwas angeht und daran führt kein Weg vorbei,die Frage ist welche Seite wird gewinnen? oder besser noch...gibt es überhaupt Sieger in wie es CM punk sagen würde...im Schachspiel der Mcmahons?

CM Punk:...Ich habe nicht explizit gefragt,da hast du vielleicht recht aber wenn die Bennetts unsere Hilfe als selbstverständlich ansehen,dann kann ich das auch so einfach ist das. Und was die Sache mit dem Team angeht und du bist im übrigen nicht die einzige,die wissen will ob CM punk noch im Kingdom ist oder nicht....Ich werde mir deine Worte wirklich durch den Kopf gehen lassen und dann wenn ich damit fertig bin,wirst du meine Entscheidung sehen bzw mitbekommen. also....man sieht sich.

mit diesen Worten entfernt sich der Mann aus Chicago aus der Szene und läßt Bea zurück. Die schaut ihm hinterher und hofft das dieses Gespräch nicht umsonst war,währendessen bleibt die Kamera bei CM Punk,der als er um die Ecke gebogen ist stehen bleibt und seine Hände durch die Haare fährt und kurz laut aufschreit und mit dem Bild wie CM Punk seine Hände in die Hüften stemmt geht das Bild off air.

Jonathan Coachman: "Die nächste die Punk ins Gewissen redet."
Christy Hemme: "Solange nur der Mund und nicht die Fäuste reden, ist ja alles gut."



Als der Titanthron anspringt sieht man Johnny Gargano. Sofort gibt es natürlich Jubel in der Arena,der Ehemann von Candice LeRae hatte gerade sein Debütmatch gegen the Miz und Baron Corbin. Jeder der Anwesenden kennt den Ausgang und nun begibt sich Johnny wieder zurück in den Lockerroom..Das Match war natürlich ein sehr schweres für Johnny aber er hatte seine Nervosität sehr gut in Griff gehabt und konnte auch ein paar sehr gute Aktionen zeigen,die die fans durchaus gefallen haben. Das Johnny Wrestling es immernoch drauf hat er defintiv mit dem Auftritt bewiesen. über seiner Schulter hängt ein weißes Handtuch,was er auch benutzt um sich den Schweiß aus dem gesicht zu wischen. Er biegt dann in die Richtung der locker ab und bleibt dann noch mal kurz stehen. Er starrt dann gebannt auf den hängenden Monitor und dort läuft gerade die Highlights seine kampfes,also kann er nun direkt ne fehleranalyse durchführen. Er gestikuliert seinen Toperope Moonsault nach draußen mit den Händen mit und verzieht dann das Gesicht,weil dieser eben nicht seine gegner traf sondern nur den harten Hallenboden. Er schüttelt leicht den grinsend den Kopf. Da er voll in sein element ist,hat er nicht bemerkt wie sich jemand dazu gestellt hat

Nur der Jubel der Fans wird in diesem Moment wieder etwas lauter, als die Kamera die sich hinter Johnny befindenden Person einfängt. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Liebling der Fans Alexa Bliss - auch diese hat ihr Match bereits hinter sich gebracht. Anders als Johnny, hatte sie nicht das Glück sich die Highlights direkt auf den Weg zu den Umkleiden anzuschauen, davon abgesehen schien Alexa mit ihrer Leistung durchaus zufrieden zu sein - denn wie man weiß, versucht die Sparkle Queen eh immer bis an ihre Grenzen zu gehen. Egal wie das Resultat am Ende aussieht und darüber hinaus genießt die Blondine aus Ohio eh wieder einen Status bei den Fans, den sie so schnell auch nicht wieder los wird. Denn so hat sie ja letzte Woche zusammen mit Prisicilla Kelly das Tag Team Match gegen Maria und Bea gewonnen. Zuckerguss war wohl das, als Alexa die 'unbesiegbare' Maria erfolgreich bis drei auf der Matte gehalten hat. Somit dürfte auch die große Klappe vom Kingdom wieder eine harte Lektion bekommen haben, dass ihre überheblichen Argumente ihnen rein gar nichts bringen - sondern eher im Gegenteil. Wie das nun zwischen Maria und der Sparkle Queen weitergeht, wird die Zukunft zeigen. Jetzt steht Alexa ja wie gesagt hinter Johnny und hat diese riskante Aktion auch eben zusehen bekommen - dabei zieht sie die Mundwinkel ein bisschen zusammen, weil das natürlich auch hätte schlimm ausgehen können.

Alexa Bliss
»Gosh, auch wenn das keine Punktlandung war, war das trotzdem eine gute Aktion. Die Halle hat gekocht - und das beweist ja dann wohl, dass du wieder gut in Form bist.«

Meint sie dann abschließend mit einem kleinen Grinsen, ehe nun alles gespannt auf die Reaktion von Johnny wartet. Dieser erschreckt sich kurz und dreht sich dann schnell um und hält sich die Brust. Dann entspannt er sich jedoch wieder als er Alexa sieht.

Johnny Gargano: Alexa meine Güte hast du mich erschreckt. Ich habe gehört,es gibt Menschen die sofort zuschlagen wenn sie erschreckt werden und ich hab das Glück mit so einem menschen verheiratet zu sein. Das hier ist alles totes Narbengewebe,weil da so oft reingeboxt wurde,also überleg dir es gut,on du diesen Lebensstil weiter führen willst

und deutet auf sein linken Arm,der wohl von Candice immer fpr ein Schlag herhalten musste,als er sie erschreckt hat. Die Fans sind natürlich wieder voll dabei,als sie wieder die Alexa-Johnny Kombination ergibt. Und Johnny macht auch schon da weiter wo beide das letzte mal aufgehört haben.

Johnny Gargano: nunja, es wird wohl noch dauern,bis dieser Move mal wieder perfekt klappt. Aber wenn wir schon bei der Stimmung sind,dann ist es wohl bei dir nicht anders gewesen. beeindruckend

Das Grinsen aus dem Gesicht von Alexa verschwand nicht - sondern im Gegenteil. Es wurde eine Spur breiter als Johnny das Wort ergreift und indirekt zugibt von Candice hin und wieder mal einen Knuppi abzubekommen. Naja, ob das an dem erschrecken liegt oder an etwas anderes, kann und soll der Sparkle Queen für den Moment egal sein. Immerhin haben sie hier gerade über die Performance von Johnny geredet. So wie Alexa über diesen Move beeindruckt war, schien der Mann von Candice ebenfalls über die Leistung der Sparkle Queen beeindruckt zu sein. Mit einem kurzen Blick auf den Boden, zuckt die Blondine dann mit den Schultern und blickt dann wieder mit einem freundlichen Gesichtsausdruck zu Johnny - nur um dann kurz darauf das Wort zu ergreifen.

Alexa Bliss
»Dann bist du ja jedenfalls abgehärtet, hm? Darüber hinaus brauch wohl jeder ein paar Wochen um wieder bei einhundert Prozent zu sein. Was mich betrifft, kenne ich das auch nur zu gut - ich hatte auch schon die ein oder andere Pause hinter mir und weiß daher, was du gerade durchmachen musst. Aber abgesehen von der eigenen Zielstrebigkeit, sind es diese Menschen da draußen die einem zu Höchstleistung antreiben - das merke ich jedes Mal wieder, so auch heute und es fühlt sich jedes Mal wieder toll an. Dieser Rückhalt kann in einem enorme Kräfte freisetzen.«

Erst ein kleiner lockerer Spruch zu Beginn, ehe Alexa dann doch wieder etwas ernster wird. Kein Wunder - dieses Thema mit den Pausen und dann wieder in die Spur zu finden ist für jeden wohl eine schwierige Aufgabe - aber wie Alexa ja eben angedeutet hat, haben ihr die Fans in solchen Fällen immer geholfen und tun es jetzt Woche für Woche immer noch. Johnny stemmt als Alexa wieder das Wort ergreift seine Hände in die Hüften und hört ihr zu. Was sie über die Fans erzählt ist natürlich wahr und Johnny nickt zustimmend zu.

Johnny Gargano: Alexa du hast so recht, Die Fans sind einfach unglaublich und sie können aus einem wirklich die letzten Prozente herauskitzeln.Deswegen liebe ich das was ich mache. Auch wenn man mal verliert,die Fans haben immer das Gespür dafür um zu wissen,das man alles gegeben hat und das ist was besonderes und es macht mich schon stolz das ich das miterleben darf.

Dankbarkeit liegt in den Worten von Johnny. Das ihm die TWe diese erfahrung gibt macht ihn stolz und dafür will er sich wie schon bei seinem debüt zerreißen und wer ihn näher kennt weiß,dass ihm das eigentlich noch zu wenig ist.

Johnny Gargano: und natrülich ist es schwierig die Geduld aufzubringen bis man wieder bei 100% ist,das habe ich bei Candice gesehen. Oft war sie kurz davor einfach das ganze zu überstürzen und zu früh zurück zu kommen,da musste ich sie oft bremsen und genau das sind oft Fehler die jeder irgendwann mal macht,wenn man da niemanden hat,der einen beruhigt und zur Seite steht,dann wird es oft noch schlimmer als es vorher war und das will ich vermeiden,deshalb Schritt für Schritt weiter daran arbeiten besser zu werden ist das Ziel.

Gargano wie man ihn in der TWE kennengelernt hat,schonungslos ehrlich zu sich selbst und das kommt eben gut an. Bodenständigkeit ist sehr selten und deshalb vielleicht auch deswegen so beliebt. Johnny grinst immernoch und scheint immer gute Laune zu haben,egal was am Tag passiert.

Johnny gargano: ich erinnere mich gerade an unser Gespräch von vorherige woche wegen den Bennetts,ich habe zwar nicht mit einen von denen gesprochen,aber habe vor mein Match Corbin getroffen und naja ich kenn ihn nicht,aber....

Johnny geht etwas runter und stellt sich dann seitlich zu Alexa hin und flüstert dann leicht.

Johnny Gargano:...kann es sein,dass ihm irgendwas weh tut?

wieder sorgt das für lacher im Publikum. Corbins Definiton er sei der beste sorgt bei Gargano eher für ein sorgvollen Blick und einen ernsthaften Gedanken daran,Corbin sei krank. Während die Fans mal wieder am lachen sind, setzt Alexa in diesem Moment einen etwas nachdenklichen Blick auf - aber dieser Blick deutet bei Alexa mehr als das. Denn wer die Sparkle Queen kennt der weiß, dass dieser Blick gleichbedeutend mit Sarkasmus sein kann - und wer sich zurückerinnert der weiß, dass Alexa bis zum jetzigen Zeitpunkt einmal auf Corbin getroffen ist. Damals war das Gespräch auch eher ein Schuss in den Ofen und im Prinzip hat Alexa wieder einmal gezeigt, dass sie sich vor niemanden etwas gefallen lässt.

Alexa Bliss
»Ich weiß nicht - ich habe Baron erst einmal getroffen und damals eher den Eindruck gehabt, dass er der Newshunter des Empires ist. Er schien von alles und jedem eine Ahnung zu haben ... jeder ist ein Parasit nur unser Corbin ist das Gegenmittel? Keine Ahnung Johnny, ich denke aber das mit unserem Corbin wirklich etwas nicht ganz gesund läuft. Vielleicht ist er außenstehend auch mit so einem Virus infiziert worden, der ihn wie die Bennetts werden lässt?«

Wie es zu erwarten war, macht sich Alexa nun auch einen Spaß daraus und das scheinen die Fans wieder sehr gut zu finden. Demnach lachen sie wieder und fangen auch leise an zu klatschen - während Alexa kurz mit dem Kopf schüttelt und wohl wieder aus diesem Gedankengang raus möchte.

Alexa Bliss
»Davon abgesehen - zumal das wohl Corbins Problem ist - hast du wohl alles richtig gemacht, in dem du Candice zurückgehalten hast. Wer weiß was dann passiert wäre - vielleicht hätte sie noch länger die Auszeit beanspruchen müssen. Aber das ist schon wieder zu viel Konjunktiv und nun ist sie wieder hier und das zusammen mit ihrem Ehemann ... besser kann es für euch Beide doch nicht laufen.«

Johnny Gargano Solange wie mich der Newshunter nicht weiter belästigt,kann er seine Krankheit ganz entspannt auskurieren. Aber ich bezweifle dass Größenwahn therapiebar ist,aber naja irgendwann bekommen Sie die richtige Medizin.
und zu der Sache mit Candice, naja Alexa weißt du, ihr und die Zuschaue bekommen ja nur die gute Seiten mit. Aber es gab in der Zeit auch viel Streit und Vorwürfe,also es war alles andere als einfach in der Zeit. besonders am Anfang war es sehr sehr schlimm, jede Woche die Show zu sehen und sie durfte nicht dabei sein,das war ein sehr schlimmer Tag in der Woche für uns. Eigentlich war sie in der Zeit mehr wütend auf sich selbst als auf andere,weil sie sich eigen Verschulden vorwarf Sasha nicht besiegt zu haben. Aber wie du festgestellt hast,sind wir jetzt wieder hier vereint und zu allem bereit.


Ein kurzer Abriss in die zeit wo Candice verletzt ausfiel ist doch für viele Zuschauer eine willkommende Abwechslung. Geht es doch immer wieder um Leistung und Druck in diesem Business gibt dieser Einblick genau das wieder,was das wrestling so sehr bestimmt. Leistung. Das Candice sich selbst den Druck gemacht hat schnell zurückzukehren war nur ein indiz dafür,dass das dieses Business sehr schnell lebig ist und man schnell vergessen wird. Aber Ende gut alles gut.

Johnny Gargano: weißt du,was auch optimal ist? dein Sieg letzte Woche über das Kingdom. Es muss für dich sicherlich eine riesengenugtuung gewesen sein,Maria höchstpersönlich gepinnt zu haben. Ich freue mich für dich,dass war eine super Performance und diese kleine schwarze Frau an deiner Seite....ähnelt irgendwie einen Vampir...ihr habt gut harmoniert.

Kaum hat Johnny das besagte Match angesprochen, melden sich auch sofort die Fans wieder. Es folgen lautstarke 'Lex and Kelly' Rufe und auch wenn die beiden das im Backstage nicht wirklich mitbekommen, kann sich Alexa ungefähr ausmalen wie das in der Halle jetzt aussah.

Alexa Bliss
»Ich kann mir vorstellen wie sich Candice gefühlt hat - wie gesagt war ich in solch einer Situation auch schon. Aber das gehört der Vergangenheit an - viel wichtiger ist die Tatsache, dass du sie unterstützt und wieder auf die Beine gebracht hast. Ich wusste auch wenn ich Candice bis zum jetzigen nie persönlich kennengelernt habe, dass sie eine starke Frau ist. Das hat sie eindrucksvoll unter Beweis gestellt.«

Für diese Aussage erntet Alexa noch einmal großen Jubel von den Fans. Aber so wie es die Sparkle Queen gesagt hat, kann man ihr das auch abkaufen - in solchen Sachen lügt sie nie und so lange sie auch kein Problem mit irgendwelchen Personen hat, gibt es auch keinen Grund über diese zu lästern. Anders bei den Personen, die letzte Woche die Gegnerinnen von Kelly und Alexa waren.

Alexa Bliss
»Hm und Tag Team Match mit Kelly gegen das Kingdom? Hm, es tat wirklich gut - alleine der Aufschrei der Fans beim Gong der das Match beendet hat. Aber der Sieg war nur so schön, weil sie zuvor mal wieder unter Beweis gestellt haben, wie falsch sie mit ihren Vermutungen gelegen haben. Aber auch dieser Sieg wird nichts daran ändern, dass diese gesamte Gruppierung weiterhin von sich behauptet unschlagbar zu sein. Denn Einsicht zeigen können die dort alle nicht so sonderlich gut, verstehst du? Sie reden sich die Welt in ihrerm eigenen kleinen imaginären bunten Planeten schön und sehen die Dinge auch nur so, wie sie sie sehen wollen.«

Johnny Gargano: ich weiß nicht Alexa so wie ich das mitbekommen habe, hat das Kingdom wohl mehr mit sich selbst zutun als solche reden zu schwingen. Es geht mich ja auch nichts an,aber ich denke um das Kingdom braucht man sich keine Sorgen mehr machen.

Eine mutige und gewagte Aussage,zwar hat Johnny nichts mit dem Kingdom am Hut aber das er von der Situation eine Meinung bildet läßt er sich dennoch nicht nehmen.

Johnny Gargano: versteh mich nicht falsch, aber Ich denke sie haben sich selbst geschwächt und werden noch Wochen brauchen ehe sie wieder zu alter Stärke finden werden und da müssten die Gegner ansetzen,aber eigentlich schau ich nur auf mich und von daher ist das Thema mir auch relativ egal ehrlich gesagt. Es freut mich auf jeden fall für dich,dass du siegreich sein konntest und ich hoffe das du deinen Weg hier weiter verfolgst,denn egal was um einen herum passiert,am Ende zählt was du daraus machst. Aber Alexa du wirst mich sicherlich entschuldigen,aber ich müsse ganz dringend wohin...

Er macht Andeutungen das er wohl schnell zu seinem locker will um das WC aufzusuchen. Er lächelt sie freundlich an und gestikuliert halt wild um anzudeuten was er meint. Erst schaut Alexa fragend zu ihrem Gegenüber, ehe sie wohl zu verstehen beginnt was Johnny damit aussagen möchte.

Alexa Bliss
»Ahh, ich verstehe. Dann lass dich nicht aufhalten und vergiss das abschütteln nicht.«

Meint sie dann noch mit einem frechen Grinsen und die Fans fangen daraufhin wieder an zu lachen. Johnny verlässt die Szenerie und auch Alexa verschwindet aus dem Bild - ehe sich das Bild schwarz färbt.

Jonathan Coachman: "Auch Gargano weiß von den Problemen im Kingdom."
Christy Hemme: "Scheint wohl in Mode zu sein."





Ein Theme der den Zuschauern mehr als bekannt ist, denn die Athletin hinter diesem Theme tritt schon seit Jahren unter diesem Lied auf. Was sich aber seitdem geändert hat ist die Art und Weise wie die Irin Auftritt. Statt des früheren Steampunk Images mit den vielen Zahnrädern auf dem Titantron ziert ein schlichter Schriftzug „I Am The Man“ die Stage.



Erhaben steht sie auf der Stage. Ein „The Man“ T-Shirt sticht bei ihrem Outfit besonders hervor. Anders als früher macht sie sich keine große Mühe mehr bei ihrem Auftritt. Locker macht sie sich auf den Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "Making her way to the ring … from Dublin, Ireland … weighing at 135 pounds … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick fährt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese.



Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt. Doch auch wenn ihre Musik verstummt ist so scheint es noch keine Anzeichen dafür zu geben, dass Bea Priestley sich nun in den Ring begibt und auch The Man macht sich gar nicht für ihren Kampf fertig. Die Irin begibt sich zur Ringecke wo einer der Assistentin ihr ein Mikrofon überreicht. Damit scheint auch bestätigt, dass es noch nicht losgeht. Mit doch sehr gemischten Gefühlen steht Becky Lynch im Ring dem TWE Universum gegenüber.



Becky Lynch:
"Ich sehe es euch doch an Atlanta. Ihr habt nicht Lust wieder irgendeinen Mist über diese elende Final Doom gegen Corporate Kingdom Geschichte zu hören. Das Mimimi über die McMahons und die Klagen über die schlimmen Bennetts die sich immer selbst verherrlichen. Keine Woche scheint zu vergehen indem man nicht immer wieder diesen Scheiß aufgreift. Doch keine Sorge. Dies werde ich hier nicht tun. Hier geht es um keinen Krieg, um keine Rivalität und auch um keine Machtspielchen. Es geht um die größte Comebackgeschichte, die es jemals in der TWE gegeben hat. Dabei gibt es sogar so viele Superstars, die nach langer Zeit ihren Weg zurück in diese Promotion gefunden haben. Wer hätte gedacht, dass eine Ashley Massaro ihren Weg zurück in den Ring findet. Einst Women´s Champion Candice LeRae, die nach einer tragischen Verletzung lange Zeit aussetzen musste. Wie viele wohl gehofft haben, dass sie endlich wieder ihren Weg zurück hierher findet. Doch stellt ein Comeback alles andere in den Schatten und das ist der von The Man."

Mit ausgebreiteten Armen steht sie förmlich erhaben vor dem TWE Universum. Ob das so gut beim TWE Universum ankommt. Die Buhrufe scheinen auf jeden Fall zu überwiegen. Allerdings lässt die Irin sich keinen Augenblick davon beirren und widmet sich wieder ihrem Mikrofon.

Becky Lynch:
"Das ist exakt das was ich vor Dies Nefastus angekündigt habe. Ich habe euch allen gesagt, dass ich euch zeige, dass ich The Man bin und mir meinen Weg an die Spitze hierher zurückkämpfe. Dass ihr damals von ein paar Worten nicht überzeugt wart ist mehr als verständlich, doch beim PPV habe ich eindrucksvoll bewiesen, dass ich es ernst meine. Heute werde ich da weitermachen und meine heutige Herausforderung stellt Bea Priestley dar. Eine Gegnerin die ich mir selbst ausgesucht habe. Ich bin mal gespannt ob Maria dieses Match unter die Lupe nimmt. Wenn ich so die kürzere Vergangenheit betrachte sollte ich befürchten, dass hier irgendein Eingriff geplant ist. Vielleicht ist es das. Vielleicht auch nicht. Als ob sich die Queen für ihre Untertanen die Hände schmutzig macht. Doch lass dir einst gesagt sein Maria. Solltest du doch in Erwägung ziehen hier irgendwas abziehen zu wollen, dann lass dir gleich gesagt sein, dass alles im gleichen Maße wenn nicht noch mehr zurückgezahlt wird. Ich hatte viel einstecken müssen in der Vergangenheit. Ich kann einiges verkraften, doch kannst du das auch? So oder so führt kein drum herum, dass wir uns früher oder später wieder begegnen. Ich habe dich fest im Visier und das schon von Stunde null an. Deine Untertanin kann dir nach ihrer Niederlage erzählen wie ernst ich es meine. Alles was diese Rothaarige Amateurin im letzten Jahr mit mir abgezogen hat wird im Laufe dieses Matches erlöschen. Du hattest Glück gehabt, dass du nicht schon letzte Woche eine ordentliche Tracht Prügel erhalten hast. Das werde ich aber heute nachholen. Dieses Mal hast du niemanden, der sich zwischen uns stellen kann. Selbst wenn du in Erwägung ziehen solltest den Referee zu benutzen, dann werde ich den aus dem Weg räumen um dich in die Finger zu kriegen. Denkst du mir geht es um diesen beschissenen Sieg? Ich will nur zeigen wer heutzutage wen verprügelt und das ist ab dem heutigen Tag The Man"

Daraufhin hält Becky inne. Einige klare Worte gerichtet an ihre Gegnerin und auch an Maria. In diesem Match werden die Zuschauer definitiv hinter Becky stehen, denn so unbeliebt sie sich zum Teil macht, so ist ihre Gegnerin Bea Priestley noch um einiges unbeliebter und gerade weil man auch so dringend jemandes sucht, die Maria endlich Paroli bietet sehen die Zuschauer auch in der Irin eine Chance. Die vorherigen Buhrufe wandeln sich zum Teil in Zuspruch. Man könnte denken die sei es gewesen, aber Becky scheint noch irgendwas durch den Kopf zu gehen.



Becky Lynch:
"Eigentlich hatte ich mir schon feste Pläne gesetzt für mein Comeback, die ich ja gerade ausgeführt habe, doch wie es der Zufall ergab wurde mir letzte Woche eine weitere Aufgabe zu Teil. Letzte Woche trat ich dem anderem „The Man“ Seth Rollins persönlich gegenüber. Wie das ausgegangen ist wisst ihr sicher alle noch."

Dabei macht Becky Lynch bewusst eine Pause und sieht grinsend zum Publikum. So sehr sie den Publikumsliebling Seth Rollins feiern so sorgte der Anblick von Becky Lynch, die ihn in den Dis-Arm-Her brachte doch für einiges Schmunzeln. Doch nach einer kurzen Reaktionspause bezuhigt sich das Publikum wieder, denn sie wollen wissen, was The Irish Lass Kicker über Seth Rollins ansprechen will.

Becky Lynch:
"Wenn ich ehrlich bin, bin ich nicht wirklich von ihm als “The Man” überzeugt. Ihr seid da sicherlich anderer Meinung. Euch würde er wahrscheinlich alle The Man nennen, aber das hatten wir ja schon alles letzte Woche. Was Seth Rollins braucht ist jemand der ihm zeigt wie man The Man ist. Dafür gibt es auch nur eine einzige Person, die dafür in Frage kommt und das bin ich. Vielleicht sagt der Name „The Man“, aber steckt da drin wirklich ein Mann? Das muss sich noch zeigen. Vielleicht kann ich ihn in die richtige Direktion führen und wer weiß, vielleicht springt dann sogar mal endlich ein Titel für den Architect heraus. Doch ich bleibe zumindest fair. Ich habe ihn nur einmal gesehen und vielleicht hat der erste Eindruck getäuscht. Er will sich auf die Gegenwart fokussieren und denkt von jetzt an nur noch von Woche zu Woche ohne sich von einer unbekannten Zukunft ablenken zu lassen. Wenn er mit dieser Herangehensweise erfolgreich sein will, muss er jede Woche nutzen um weiter voranzukommen. Wo letzte Woche vielleicht nicht ganz so gut war kann er sich jetzt in einem völlig neuem Licht präsentieren. Also Seth, was hältst du davon hier hervorzutreten und uns zu erzählen was du diese Woche so getan hast um deine Vision wahr werden zu lassen?"

BURN IT DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWN




Die Klänge sie dröhnen lautstark in der Halle, kurz gehen die Lichter auch aus in der Halle nur um dann erst richtig grell zu werden und wir alle Beobachter werden wie Da Man aus dem Eingangsbereich erscheint und damit das Publikum versucht zu elektrisieren. In der Mitte stehend der Rampe, streckt er seinen rechten Arm raus nur um mal zu den Zuschauern durchzugehen, dann seine beiden Arme nach oben und mit einem Schritt haut er mit rechts nach vorne und ebnet sich den Weg nach vorne um zum Ring zu gelangen.



Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in The Wrestling Empire. The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Oben präsentiert Seth sich erneut dem Publikum, voller Elan pusht er sich selbst ein wenig auf indem er Sich feste gegen die Brust klopft.



Die nassen Haare hängen hinunter und haben selbst sein Shirt bereits ziemlich durchnässt. Aber diese leichte Kälte verursacht nicht die Gänsehaut, das sind die Fans! Die Hände am oberen Seil fest verankert, springt er elegant in den Ring hinein, das Mikrofon was er mitgebracht, erhebt er und schon halten die Fans inne und er widmet sich jetzt der anderen Person die sich nun auch The Man nennt.



S E T H R O L L I N S
Einen wunderschönen guten Abend Atlanta! Schön hier zu sein. Kommen wir doch gleich mal zur Sache, es scheint so als wenn man hier sich wöchentlich einmal trifft nicht wahr Becks? Du hast bereits bewiesen dass du es ernst meinst, du hast bei Dies Nefastus Candice besiegt und auch wenn viele hier jetzt sagen dass du deren Liebling zur Aufgabe gebracht hast, war es trotzdem eine Sache die bei vielen bestimmt im Kopf hängen geblieben ist. Ich gebe zu Becky, du hast mich letzte Woche ziemlich überrascht, dir die Hände schütteln ist wohl doch eine ziemliche Gefahr ... hätte man wissen können aber im Eifer des Gefechts habe ich es getan und da hattest du schon meinen Arm im Griff gehabt. Faszinierend! Dass hört vielleicht niemand so gerne aber, ich bewundere dich Becky, du bist eine mit einem Ziel vor Augen und ich kann mir schon vorstellen dass man mit dir definitiv rechnen sollte, vielleicht sollte man dich wirklich sehr ernst nehmen und ich denke The Man steht vor meinen Augen und könnte vieles hier erreichen.

Bei den manchen ist es bestimmt im Kopf hängen geblieben, Becky hat dass getan was sie an dem Abend auch tun wollte und so hat sie nach ihrem Comeback hier auch eine positive Bilanz, aber wird sie dass auch bleiben? Und nach den Worten folgen einige Buhrufe, für Seth Rollins Neuland, er ist eher der Publikumsliebling und da jetzt Becky Lynch positiv hinzustellen, dass sei mal so gesagt. Aber er nickt und ein kleines lächeln taucht bei ihm auf.

S E T H R O L L I N S
Damit habe ich gerechnet und ich bin euch nicht böse, aber wer tut es schon richtig? Wer tut es schon Becky positiv hinzustellen? Vielleicht nicht viele, ich weiß defintiv dass Maria es bestimmt nicht machen wird, denn für sie ist Becky eine große Last, denn eine Dame mehr im Roster und die Chancen sinken den Titel zu behalten. Wir haben so viele Damen hier, Alexa Bliss, Bayley, Becky Lynch oder aber auch Priscilla Kelly und auch wenn ich einige hier vergessen haben sollte, diese könnten Maria sehr gefährlich werden. Vorallem die, die sich von ihr losgesagt haben, Priscilla ist das beste Beispiel, mit ihr habe ich auch schon reden dürfen und Maria zu besiegen dass kennt sie aus der letzten Woche. Alexa Bliss hat es schon mehrere Male machen können, Bayley hat es in der Vergangenheit versuchen wollen, ist zwar gescheitert aber durch uns hat sie nochmal an Kraft gewinnen wollen, wurde aber dann außer Gefecht gesetzt ... Aber jetzt .... jetzt stehe ich hier vor Becky Lynch, kann sie es auch? Kann sie Maria schlagen?

Und nach einer kleinen Denkpause, erhebt Rollins wieder das Mikrofon.

S E T H R O L L I N S
Ja sie kann, ich sehe nämlich in ihr das Feuer. In ihr das Feuer was brodelt, sie würde Maria gerne im Eins gegen Eins besiegen. Du brauchst glaub ich vor keinem Respekt zu zeigen, durch deine Leistungen bist du eine die von den anderen Respektiert wird.

Was für ein Lob für die Frau aus Irland. Da kann der Publikumsliebling Seth Rollins tatsächlich nur positive Worte über sein Gegenüber verlieren. Becky Lynch nimmt dies zur Kenntnis, wenn auch nur einem Nicken, was für sie sowas wie Bestätigung ist. Mehr Reaktionen kann man von The Irish Lass Kicker auch nicht erwarten, denn sie ist keine die darauf hofft. Sie ist sich lediglich völlig im Klaren wer sie ist und da wird ihr niemand was einreden können. Lediglich ein Schmunzeln wird bei The Man sichtbar als Seth den Dis-Arm-Her erwähnte. So langsam erhebt Lynch ihr Mikrofon.

Becky Lynch:
"Seth! Zunächst einmal Lob dafür, dass du den Mut aufbringst hier aufzukreuzen. Ob ich das von deinen anderen Kollegen erwarten würde? Da wären bestimmt schon so einige die an dieser Stelle den Schwanz eingezogen hätten. Du allerdings willst es wissen. So viel Prügel wie du schon von Mike Bennett und Chris Sabin kassiert hast musst du das wohl gewohnt sein. Du kannst von Glück reden, dass ich nicht ernst gemacht hätte, aber dann würdest du auch gar nicht mehr hier stehen können. Du fragst dich vielleicht was die Aktion sollte. Nun ich hab dir gesagt, dass ich dir zeigen will was es bedeutet The Man zu sein und dies wird kein Zuckerschlecken werden, sondern harte Arbeit. Ob du mich am Ende hassen oder lieben wirst. Es mir vollkommen egal. So lange der Name The Man am Ende so repräsentiert wird wie ich es für richtig halte."

Wieder redet Becky Lynch darüber Seth Rollins unter die Arme greifen zu wollen. Wie sie sich das vorstellt scheint einem noch nicht ganz ersichtlich, doch ohnehin ist sowieso erst ihr Ziel den Architect davon zu überzeugen, dass er dabei ist. Ganz so zufrieden sieht die Irin dabei nicht bei Seth Rollins aus.



Becky Lynch:
"Du hast da gerade nett einige Dinge über mich erzählt. Nichts was ich nicht sowieso schon von mir wusste. Mir scheint alles absolut im Klaren. Ich weiß nicht ob du mit diesen Worten irgendwie versuchen willst dich bei mir einzuschleimen, aber was mir vor allem missfällt ist die Tatsache, dass du völlig außer Acht lässt, weswegen ich dich hergerufen habe. Was will der große Seth Rollins machen? Und dann höre ich nur eine Lobeshymne über mich oder was das sein sollte. Weißt du Seth das war schon letzte Woche so eine Sache. Da hat mir schon missfallen wie du alles verkauft hast. Stephanie McMahon hat Sabin suspendiert, Kenny Omega hat Mike Bennett den Titel abgenommen. So viel passiert, doch wo ist Seth Rollins dabei der handelnde? Jetzt wo ich dich frage was du tun willst entscheidest du dich auch lieber das Thema auf mich zu wechseln. Vielleicht hat diese Methode dir damals geholfen Nikki Bella zu umgarnen, doch wird hier sowas nicht funktionieren. So leicht kommst du nicht um eine Antwort herum."

Mit dem Finger, der nach links und rechts schwenkt macht Becky Lynch dies ihrem Gegenüber noch einmal mehr als deutlich, dass er sich nicht um eine Antwort drücken kann. Trotz ihrer doch großen Egos will The Irish Lass Kicker das Gespräch auf den Kingslayer lenken.

Becky Lynch:
"Wenn es bisher noch nichts ist, dann sag es einfach. Die Eier um das zu sagen kannst du doch haben. Ich brech dir doch nicht den Arm dafür. Vielleicht überraschst du einen ja auch und hast dir tatsächlich was vorgenommen oder was gemacht. Ich bin mir sicher dass es hier immer noch einige Leute in dieser Arena gibt, die immer noch sehnlichst auf ein Rematch zwischen Mike Bennett und Seth Rollins hoffen. Ich zum Beispiel habe immer noch als eines meiner Primärziele ein Match gegen Maria Kanellis in der Zukunft im Blickfeld. All die Matches, die ich bestreite werden von dem Ehrgeiz angetrieben es dieser Bitch irgendwann heimzuzahlen. Genau wie du habe ich da in der Vergangenheit eine Niederlage kassiert, doch diese will ich in der Zukunft in einen Sieg umwandeln. Vielleicht packt dich ja derselbe Ehrgeiz gegen Mike Bennett? So wie ich mir bei Maria bei meiner Sache sicher bin, wirst du auch endlich Mike eins auf die Schnauze geben, oder?"

Großer Zuspruch kommt dabei vom Publikum. Natürlich wollen sie sehen wie Maria und Mike verlieren. Hier versucht Becky Lynch eine Parallele zwischen ihr und dem Architect zu finden. Im Grunde genommen ist dies auch nur ein Vorschlag, da sie noch absolut keinen Schimmer davon hat, was Seth Rollins für Pläne in der TWE anstrebt.



S E T H R O L L I N S
Wo ich bin bei der ganzen Sache? Warum sollte ich die ganzen Lorbeeren ernten? Wir kommen gerade gut zurecht mit dem Corporate Kingdom, wir alle haben ein Gemeinschaftsgefühl was nicht auseinander gehen kann, wir sind alle eins und dass habe ich vorhin auch CM Punk gesagt - Bei uns denkt niemand alleine, bevor wir handeln, handeln wir alle gemeinsam. Aber weißt du Becks, Ziele habe ich immer vor meinen Augen und eines ist auf meiner Liste ganz oben - Das Corporate Kingdom muss fallen ... aber dass ist nicht nur mein Ziel, sondern auch das Ziel von AJ, von Bayley und ganz bestimmt das Ziel von Stephanie!

Wieder taucht dieses breite Grinsen auf den Lippen von Seth auf. Er streicht sich mit einem Finger über seinen rechten Mundwinkel und schlendert langsam zu den Seilen, um darüber hinweg einen Blick auf die Fans zu werfen, die gerade wieder anfangen lauter zu jubeln.

S E T H R O L L I N S
Ich habe mit Mike Bennett keinerlei Rechnungen offen, aus drei Matches hat er zwar fünfundsiebzig Prozent davon gewonnen, aber willst du wissen warum ich keine Rechnung mit ihm auf habe? Weil er nichts mehr zu verlieren hat, seinen World Heavyweight Championship Title hat er an Kenny verloren und was bleibt mir jetzt gegen ihn zu kämpfen? Soll dass ein Kampf um Ruhm werden? Vielleicht um die Ehre? Dass brauch ich nicht Becks ... aber weißt du was Becky? Dein Match ist doch gleich gegen Bea, ich habe da gerade eine Idee ... warum zeigst du mir nicht, was du drauf hast?

Becky scheint weiterhin nicht so als würde sie zufrieden mit dem sein was sie zu hören bekam.

Becky Lynch:
"Wie rührselig. Was kommt, wenn ihr dann irgendwann euer Ziel erreicht habt und das Corporate Kingdom kein Problem mehr in der TWE darstellt? Werden wir alle dann wöchentlich Zeuge von Gruppenumarmungen sein? Denk immer daran, dass du ein Wrestler bist und das dieses Final Doom nur existiert nur um das Corporate Kingdom auszuschalten wie du es ja mit diesem vorhast. Danach bist du wieder auf dich angewiesen oder versuchst du alles um deine Gruppierung danach am Leben zu erhalten? Ich hoffe doch nicht. Auch wenn der Final Doom Seth Rollins zur Zeit bei dir Priorität hat sollte der Solo Seth Rollins nicht zu kurz kommen und zeigen was er drauf hat. Und da du es gerade angesprochen hast hab ich auch schon die beste Motivation um dich zu motivieren."

Daraufhin bewegt sich die Irin weg von Seth Rollins und rollt sich aus dem Ring. Eilig begibt sich Becky zu den Kommentatorentischen um dort einen Stuhl zu entwenden, den sie näher an den Ring bringt. Ein Stuhl an den sich der Architect wohl setzen soll. Näher am Geschehen könnte man wohl kaum sein bei diesem Sitzplatz.

Becky Lynch:
"Ich kämpfe als Solokämpferin. Und ich zeige dir, dass man auch ohne eine Gruppierung im Rücken ohne Probleme im Ring glänzen kann. Etwas was du mir zu vergessen scheinst. Vielleicht kommt der Ehrgeiz in den Solo Seth Rollins zurück, wenn er sieht wie ich hier im Ring aufräume. Wenn du The Man bei der Arbeit zusiehst kann dir das helfen dein Bestreben als The Man hervorzurufen. Und dafür mache ich mir sogar die Finger schmutzig und du musst nichts weiter tun als deine Vier Buchstaben auf diesen Stuhl zu setzen und all deine Konzentration auf den Ring richten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das noch bei dir drin ist."

Mit der einen Hand noch immer auf den Stuhl deutend bleibt Becky Lynch so lange neben diesem stehen bis sich Seth Rollins endlich dort hingesetzt hat. Nun und wenn Becky dass so will, dann macht der das auch, Rollins steigt also aus dem Ring. Vorbei an der Irin und da setzt er sich auf dem Stuhl, fein gemacht denkt sich Becky Lynch denn die gibt ihm einen klaps auf dem Kopf und Iowa's Own lächelt und dann soll auch schon das Match losgehen.

Jonathan Coachman: "Von Becky kann Seth also noch was lernen."
Christy Hemme: "Dann sollte er aber jetzt die Augen ganz weit aufmachen, denn jetzt ist das nächste Match des Abends dran - Becky Lynch versus Bea Priestley!"



4th Match
Singles Match


Becky Lynch vs. Bea Priestley
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #93 angesetzt ‹
Writer: Bayley [Chris]




Sofort bricht ein lautes Konzert an Buhrufen und Pfiffen los, welche sich gegen die Person richten, zu der diese Entrance Theme gehört. Bea Priestley lautet ihr Name und genau diese tritt nun auch auf die Stage. Bekleidet in ihrem typischen Ring Gear, welches sie mit einem von Zähnen besetzten Mundschutz abrundet, lässt die Klinge von Essex ihren Blick durch die Reihen schweifen. Dadurch dass ihre untere Gesichtshälfte bedeckt wird, ist es schwer Emotionen daraus zu lesen. Der Ausdruck in ihren Augen lässt darauf schließen, dass sie von dem Ganzen wenig beeindruckt ist. Bea hebt den linken Arm in die Höhe und setzt sich wieder in Bewegung. Den Blick auf den Ring fixiert, bewegt sie sich die Rampe hinunter, während Greg Hamilton seinen Job macht.

Greg Hamilton: "Introducing first:/And the opponent: From Wellington, New Zealand - The Sword of Essex - Bea Priestley!"

Am Ring angekommen, positioniert die ehemalige Queens Of Combat Championesse ihr Knie auf dem Apron, greift nach einem Ringseil und zieht sich komplett auf den Ringrand. Auf diesem kniend, lässt sie ihren Blick noch einmal durch die Crowd schweifen, ehe sie nach dem Mundschutz greift und sich diesen vom Gesicht reißt. Kurz verweilt sie in dieser Position, richtet sich anschließend wieder auf und betritt den Ring zwischen dem mittleren und oberen Seil hindurch. Priestley dreht eine Runde innerhalb des Seilgevierts, während ihre Theme auch wieder verklingt.

* Ding Ding Ding *

Sofort gehen die Kämpferinnen aufeinander los. Es kommt zum Lock Up. Bea nutzt dabei ihre Körpergröße zu ihrem Vorteil aus. Zwinkt Becky sogar kurzzeitig in die Knie. Unverzüglich steht The Man wieder auf und lässt einen Forearm folgen. Priestley geht sich kurz mit der Hand an der getroffenen Stelle und lässt dann einen harten Tritt gegen die Mid Section der Irin folgen. Der zwingt Becky dann doch auf die Knie. An den Seilen nimmt The Sword of Essex Schwung und bringt The Irish Lass Kicker mit einem Shining Wizard zu Fall. Direkt das erste Cover. * One … Kickout *. Daraufhin will die Engländerin ihrer Konkurrentin aufhelfen und Lynch sorgt dabei für eine Überraschung als sie den Arm ihrer Gegnerin schnappt und schon einen frühen Dis-Arm-Her anstrebt. In der Hocke versucht The True Queen of Combat alles um zu verhindern zu Fall zu gehen und in die Submission zu kommen. Es gelingt ihr sich zu den Seilen zu zerren. The Man muss den Griff lösen, doch da sie von alleine nicht drauf kommt ist der Referee gezwungen sie anzuzählen. * One … Two … Three *. Mit erhobenen Armen geht Becky auf Abstand. Doch kaum hat sie von ihrer Widersacherin abgelassen meldet sich diese zu Wort und attackiert die Irin mit einem Forearm, der Lynch zu Fall bringt. Als nächstes folgt ein Flawless Victory der landet. Erneut Cover von Priestley. * One … Two …Kickout *

Jonathan Coachman: ”Bea scheint zurzeit sehr zu dominieren.”
Christy Hemme: ”Das kann man ihr nicht abstreiten.”

Wenn es mit dem Cover nicht klappt dann muss eine andere Methode her. Bea schnappt sich den Arm ihrer Gegnerin für ihre Submission genannt Rings of Saturn. Mit aller Macht wehrt sich Lynch dagegen, doch nach einem Tritt mit der Verse gegen Becky´s Mid Section konnte sie nicht verhindern dann in den Aufgabegriff zu kommen. Jetzt kann sie den Griff nicht so leicht lösen und man sieht Lynch an wie ihr der Move zusetzt. Die Seile sind keine Rettung für Becky und so löst sie sich vom Boden ab und bringt die Engländerin auf die Schulter. * One … Kickout *. Geschickt gemacht von Becky Lynch, die Priestley damit überrascht hat. Als diese wieder aufsteht setzt es einen Enzuigiri von The Man. Dann klettert sie die Seile hinauf und wartet nur darauf dass The Sword of Essex aufsteht. Dann setzt es einen Diving Front Dropkick. The True Queen of Combat knallt auf die Matte, aber zu einem Cover kann es hier nicht kommen. Dafür hat die Landung The Irish Lass Kicker selbst etwas zugesetzt. Zähnefletschend rafft sich Becky wieder auf und zieht Bea an den Beinen in die Mitte des Rings. Dabei tritt die Engländerin zur Wehr auf Becky ein und sorgt dafür, dass sie sich befreien kann. Als Priestley wieder aufsteht will Lynch sie sofort mit einem Clothesline zu Fall bringen, doch unter dieser Attacke kann The Sword of Essex ausweichen. Erneut nimmt The Man an den Seilen Schwung muss aber bei ihrer Rückkehr einen Big Boot kassieren. Da hat Priestley direkt Becky Lynch das Momentum wieder genommen. Sie hilft Becky Lynch wieder auf. Was das Kingdom Mitglied jetzt im Sinn hat? Sieht ganz nach einem Suplex aus und sie kriegt die Irin auch hochgehoben, doch dabei löst sich The Man aus dem Move und kann hinter ihrer Gegnerin landen. Als sich Bea umdreht bekommt sie einen Punch verpasst, der sie eiskalt überraschte und der Becky dazu verhilft ihren Move leichter durchzuführen. Bexploder Suplex. Direkt folgt ein Cover. * One … Two … Kickout *. Verärgert schlägt Lynch auf den Boden entscheidet sich dann aber dazu ihrer Konkurrentin aufzuhelfen. Kaum ist Priestley wieder auf den Beinen setzt sie sich mit einem Punch zur Wehr. Kurz ist Becky am Taumeln, fängt sich dann wieder und antwortet selbst mit einem Forearm. Es folgt ein Schlagabtausch, der nur darauf wartet, dass eine der Athletinnen hier die Kraft verlässt. Und tatsächlich haben wir eine die die Kraft verlässt, Becky ist die jenige die, die Oberhand hat und Bea Priestley tatsächlich in Richtung von "The Man" Seth Rollins zum Dis-arm her bewegt. Kräftig zieht Lynch den Arm nach oben und Vendetta aka Bea Priestley bleibt nichts anderes übrig als aufzugeben.

* Ding Ding Ding *

Becky lässt die Submission los aber sie besteht darauf dass der Referee ihr die Hand hochhebt in der Richtung von Iowa's Own. Becky und Seth leisten sich einen Staredown!

Greg Hamilton: Here is your Winner .... Becky Lynnnnnnnnnnnnch!



Jonathan Coachman: "Die Blicke von Becky können töten."
Christy Hemme: "Nicht nur dass aber Becky hat heute eindrucksvoll bewiesen was sie so alles drauf hat."

__________________

04 Feb, 2019 15:10 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon
c.e.o. of t.w.e




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 128
Atittude: Heel
Billed from: Greenwich, Connecticut

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Show war schon weiter voran geschritten und bald würde es Zeit für das Main Event dieser Show sein und auch Ashley war um diese Zeit in den Backstagegängen der Halle unterwegs. Auch wenn sie heute leider kein Match hatte, wollte sie hier jede Woche dabei sein um auch nichts zu verpassen, denn so wie sie das sah war hier immer was los. Immer noch war sie etwas enttäuscht das sie ihr erstes Einzelmatch hier nicht erfolgreich bestreiten konnte, jedoch hatten sie und Candice ein gutes Match gezeigt und sie würde sich nur verbessern können und aus ihren Fehlern lernen. Daher hoffte Ashley das sie möglichst bald auch wieder eine neue Chance erhalten würde, in welcher sie ihr Können beweisen konnte.

Und so hing sie ihren Gedanken nach als sie plötzlich nicht mehr alleine im Gang unterwegs war, denn jetzt stand der bekannte Erzfeindes ihres Freundes und Trainers vor ihr, welcher dann sogleich auch missbilligend gemustert wurde.

Ashley:"Na noch auf der Suche nach jemanden der mit dir antritt. So wie es aussieht gehen euch ja die Leute aus."

Eine spitze Bemerkung die sich Ashley dann doch nicht verkneifen konnte und so erschien dann auch ein freches Grinsen in dem Gesicht der Blondine während Jubel aus der Halle heraus zu hören war.

Mike Bennett: „Solltest du nicht besser gelernt haben, dass es für dich nicht besser wäre diese vorlaute Klappe besser zu halten?“

Bekam das Rocker Chick direkt Kontra was direkt für Buhrufe der Fans sorgte. Tja beliebt war der Mike nicht und wird er wohl auch nie sein.

Mike Bennett: „Dein Debüt Match hast du bereits in den Sand gesetzt, dein Match letzte Woche hast du in den Sand gesetzt, wie nennt man das in euren Kreisen? Es läuft was!?“

Da konnte sich der ehemalige World Champion ein Lachen nicht verkneifen und machte sich natürlich immer weiter unbeliebter beim Publikum.

Mike Bennett: „Wenn du deinem Freund AJ einen riesen Gefallen tun möchtest, dann lass dir von Stephanie oder Shane deine Papier geben aber solange du an seiner Seite versuchst uns zu Schaden, werdet ihr kein Land mehr hier sehen! Und sei dir sicher, eure nächste Abreibung die wird sehr bald kommen!“

Genau das hatten ja Mike & Maria bereits letzte Woche angekündigt und ihr kleiner Eingriff der für die Vereitelung ihrer Überraschung sorgte würde noch Konsequenzen geben, dass hatten die beiden nicht vergessen und auch Ashley wurde daran gerade noch einmal erinnert. Ashley zeigte sich bisher wenig beeindruckt von den Worten des ehemaligen Championes. Jedoch hörte sie sich seine Worte geduldig an während ihre Augen deutlich ihre Abneigung ihm gegenüber wiederspiegelten. Wenn es nach ihr ging würden Er und seine Frau sowie das gesammte Kingdom einfach verschwinden und nicht sie.

Ashley:"Ihr vom Kingdom redet doch auch immer so Geschwollen daher dann solltest du anderen Leuten auch den Raum dafür lassen ihre Meinung kund zu tun, meinst du nicht."

Mit einem frechen Grinsen zwinkerte sie Mike nun auch noch zu, es war klar zu sehen das die Rock Lady ihn hier ne Runde aufziehen wollte. Immerhin hatte sie sicherlich nicht vor hier auf seine Drohungen und belleidigen einzugehen, da machte es doch mehr Spaß ihn hier eventuell etwas auf die Palme zu bringen vor seinem Match.

Ashley:"Also macht euch mal lieber nicht so große Hoffnungen. Ich bin ja gerade erst hier aufgetaucht, also kann ich dir versichern der Spaß fängst erst richtig an für mich und auch für AJ."

Sie wusste das ihr Partner bei Bennett ein wunder Punkt war daher wurde dieser nun auch extra nochmal erwähnt während das neckische Grinsen noch etwas breiter wurde.

Mike Bennett: „Richtig der Spaß fängt erst richtig an aber für euch beide gibt das kein Spaß mehr. Meine wer lag denn geschlagen auf der Ringmatte? Richtig das wart ihr ja!“

So schnell ließ sich Mike nicht aus der Reserve locken und erst recht nicht wo sie das Match bei Dies Nefastus gewonnen hatten.

Mike Bennett: „Vielleicht solltest du auch AJ davon überzeugen das es besser ist, wenn ihr beide gemeinsam die Liga verlasst. Meine dein guter Freund hat jetzt so oft versucht mir Ärger zu bereiten und jedes Mal musste ich ihm zeigen das ich der Bessere von uns beiden bin. Es wird langsam langweilig!“

Und wieder kassierte Mike vom Publikum Buhrufe die ihn allerdings nicht wirklich störten.

Mike Bennett: „Ashley dir standen unsere Türen offen für ein fulminantes Comeback und um Erfolg zu haben aber nein du hast dich für die Türe AJ Styles entschieden. Glaube mir das war ein riesen Fehler von dir und heute werde ich deinem Freund mal wieder zeigen wer und immer die Nummer 1 dieser Company sein wird. Denn wenn es sein muss, werde ich heute Abend Kenny Omega & Cody Rhodes ganz alleine fertig machen aber sei dir sicher, mein Partner wird schon aufkreuzen und dann werden wir im Ring eine Menge Spaß haben. Wer weiß, vielleicht kannst du ja noch was lernen aber auch das bringt dich nicht mehr weiter..hahaha.“

Schon folgte ein hämisches Grinsen von Mike selbst wenn ihm klar war dass sich dieses Rocker Chick nicht so leicht ins Schneckenhäuschen zurückzog. Nun musste sich Ashley doch etwas mehr bemühen das am Ende nicht sie es war welche hier aus der Haut fuhr. Denn natürlich ärgerte sie die Niederlage gegen die Bennetts immer noch, immerhin war dies ihr erster Ringauftritt hier nach ihre Rückkehr.

Ashley:"Ja das waren wir, weil ihr uns aus den Hinterhalt attackieren musstet. Offenbar war euch schon vor dem Match bewusst das ihr mit fairen Mitteln nichts gegen uns ausrichten könnt."

Konterte Ashley nun gegenüber Bennett, wobei ihre nun doch schon immer mehr anzumerken war das die Situation Ärger in ihr erzeugte und auch ihr Blick wurde bei diesen Worten noch eine Spur abfälliger.

Ashley:"Es wird sich ja zeigen wie der heutige Abend so für euch ausgeht. So wie ich die Dinge betrachte lief es in den letzten Wochen ja selten für euch wie geplant....oder willst du mir da etwas widersprechen? Und was mich und AJ betrifft, so werdet ihr ob es euch gefällt oder nicht euch noch einige Zeit mit uns beschäftigen."

Klare Worte von Ashley an Mr. Bennett, jedoch blickte sie auch äußerst fnster drein während sie sprach um so zu demonstieren das sie ihre Worte doch deutlich ernst meinte.

Mike Bennett: „Vielleicht solltet ihr einfach besser aufpassen, statt hinterher Tränen zu vergießen dass ihr einfach nur komplett versagt habt! Aber hey geht doch am besten zur lieben Stephanie, heult euch bei ihr aus und bin sicher ihr bekommt ein nettes Goodie zur Belohnung für euer Total-Versagen!“

Buhrufe genau das gab es weiterhin und dieses Treffen verlief sicher nicht so wie sich Ashley dies eigentlich vorgestellt hatte. Zumindest ging Mike davon aus das er diese Göre gut unter Kontrolle hatte auch wenn dieser hin und wieder noch ein freches Sprüchlein über die Lippen huschten.

Mike Bennett: „Ich würde das eher kleine Störfeuerchen nennen aber im Großen finde ich läuft dann doch alles ziemlich nach Plan. Denn wie ich bereits erwähnte vergangene Woche, manche Sachen sind einfach nur aufgeschoben. Wer weiß Ashley, vielleicht hole ich mir heute meinen World Heavyweight Belt von Kenny zurück? Und vielleicht möchten wir sogar dass du und dein netter Freund AJ wieder versuchen das zu verhindern. Mal daran gedacht das dies heute der Plan sein könnte!?“

Erneut huschte dem ehemaligen Champion ein breites Grinsen übers Gesicht, der alles tat um das Rocker Chick hier zu verunsichern. Und vielleicht hatte er auch Erfolg mit dieser Masche. Und für einen kurzen Augenblick zeigte sich Ashley in der Tat ein wenig nachdenklich. Doch schnell blickte sie wieder direkt in die Augen von Mike und blickte diesen herausfordernd an.

Ashley:"Um ehrlich zu sein verschwende ich nicht all zu viel Zeit damit mir über eure Pläne Gedanken zu machen. Denn nun mal ganz offen gesagt, dass ist mir dann doch eine Nummer zu krank."

Entgegnete Ashley dann nun vorerst doch nochmal etwas abfällig und es folgte dann sogar noch eine Musterung Bennetts, welche auch nicht besonders viel Bewunderung beinhaltete. Es war eindeutig klar was Ashley von den Mann vor sich hielt und so verschränkte sie dann nun auch noch abwehrend die Arme vor ihren Körper.

Ashley:"Und wir benötigen sicher hier nicht die Hilfe von den Bossen welche uns irgendwelche Vorteile einbringen. Wir erhalten unsere Chancen lieber dadurch das wir Leistung zeigen und Leuten wie euch in den Arsch treten. Aber das kann einer wie du sicherlich nicht nachvollziehen."

Es war klar das Ashley sich hier von Bennett nicht so leicht vorführen lassen wollte und so entgegnete sie ihn jetzt auch wieder frech ihre Meinung.
Von dieser Frechheit ließ sich Mike allerdings nicht beeindrucken sondern musste laut Lachen. Es war gar nicht so einfach sich einzukriegen aber gut er wollte nun nicht weiter unhöflich sein.

Mike Bennett: „Also witzig bist du wirklich, dass muss man dir lassen. Meine das war ja wohl wirklich der beste Spruch den ich heute gehört habe. Wir erhalten unsere Chance weil wir Leistung zeigen! Ja welche Leistung denn? Ich brauche wohl nicht noch einmal erwähnen wie deine Statistik hier aussieht! Ich sage dir jetzt die knallharte Wahrheit. Du als auch dein Freund AJ, ihr beide bekommt hier nichts mehr auf die Kette und genau aus diesem Grund geht ihr Uns auf die Nerven! Damit wir von euch so sehr genervt sind, in eure kleinen Versager Hintern treten und nur dadurch besitzt ihr überhaupt eine Daseinsberechtigung! Aber Leistung? Nein Leistung die sucht man bei euch vergeblich oder ist es etwa schon Leistung ständig zu versagen!?“

Und wieder folgte ein Lachen von Mike der sich königlich amüsierte während die Fans ihn dafür umso mehr hassten.

Mike Bennett: „Du verschwendest keine Gedanken daran? Schon klar, die nächste Lüge Ashley. Ihr denkt doch jede einzelne Sekunde an das einzigartige Power Couple weil es euch wurmt dass wir all den Erfolg haben und ihr auf ewig die kleinen Ameisen bleibt. Also bitte versuch mir keine Märchen zu erzählen Ashley. Dein Freund AJ ist von uns besessen und vermutlich rattert sein krankes Hirn schon wieder und überlegt mit welcher Aktion er meint uns den Spaß vermiesen zu können. Wenn du also jemanden helfen möchtest, dann solltest du AJ helfen. Dieser Mann braucht eindeutig Hilfe aber das wusste ich schon als er noch in Maria angeblich verliebt war!“

Dann kamen doch wieder ernstere Worte vom ehemaligen Champion und musterte das Rocker CHick eindringlich um vielleicht erkennen zu können ob seine Vermutung richtig war. Bei den kleinen Lachanfall von Herr Bennett blickte Ashley für einen Moment schon fast trotzig drein, der Typ wusste nun wirklich wie er einen auf die Nerven fiel. Neben den fiesen Tricks hatte AJ also auch in dieser Hinsicht nicht übertrieben.

Ashley:"Es freut mich wirklich das ich dir hier so eine Freude bereiten kann. Doch sei dir gewiss das Lachen wird dir schon sehr bald vergehen und dann wirst du uns vielleicht mal endlich deutlich ernster nehmen. Doch dies scheint ohnehin nicht eure Stärke zu sein. Leistung kann man übrigens auch im Ring zeigen wenn man keinen Sieg erringt. Doch für euch ist dies ja das einzige Ziel um eurer Ego zu befriedigen."

Dies war Ashleys Meinung, auch wenn sie sich eingestehen musste das sie natürlich auch lieber Siege davon getragen hätte. Doch dies würde sie jetzt bestimmt hier nicht vor Mike Bennett preis geben. Offensichtlich musste hier heute jeder auf ihre Leistung rumhacken. Und auch wie schon zuvor bei Becky hatte er es nun doch geschafft das sie ihn erbost anblickte. Denn auch er meinte er AJ Styles immer wieder im Gespräch zur Sprache zu bringen. Und die Geschichte rund um Maria Bennett war natürlich eine Geschichte welche Ashley immer noch wütend machte. Immerhin hatte sie in der Zeit während er sie trainierte sich immer wieder die Storys rund um die Person Maria anhören müssen.

Ashley:"Besessenheit würde ich es nicht nennen. Ich würde sagen er kann eure schmierigen Visagen einfach nur nicht mehr ertragen, so wie viele andere hier auch. Also würde er dem ganzen Empire nur die Erlösung bringen wenn er euch endgültig zu Fall bringt. Was deine kleine Schlampe angeht, habt ihr ja lange genug mit seinen Gefühlen gespielt um ihn absolut zu irritieren. Doch jetzt bin ich ja da um dafür zur sorgen das eure Spielchen ein Ende finden."

Und wieder eine klare Ansage an den Mann vor sich, während sie ihn aus ihren Augen heraus entschlossen anfunkelte.

Mike Bennett: „Hast du was gesagt Ashley? Sorry hab nichts verstanden! Mein Gott hört doch ständig auf dieses Versagen auch noch schön zu reden, das nimmt euch sowieso niemand ab! Und ich brauche dir nun gewiss nicht die Bedeutung von Siegen oder Niederlagen erklären, ich denke, ja so viel traue ich dir durchaus zu, wirst du selbst gut genug kennen. Immerhin ein jeder weiß, Erfolg kommt nicht durch Niederlagen.“

So ungerne man die Bennetts hatte aber in diesem Punkt sprach Mike dann doch die Wahrheit. Nur eine weitere Vertiefung hatte es nicht nötig denn Ashley war dies sicher schon selbst ganz genau bewusst dass auch sie hier einen völligen Fehlstart seit ihrem Comeback hingelegt hatte was gewiss kein persönlicher Erfolg für das Rocker Chick war.

Mike Bennett: „Leider verdrehst du hier gewaltig die Tatsachen. Dein toller Lehrer AJ hat versucht seine kranken Spielchen mit uns zu spielen. Er hat ständig meiner Frau schöne Augen gemacht und konnte seine Hormone nicht unter Kontrolle halten. Ich habe ihn immer gewarnt aber anscheinend hat er es mit der Wahrheit auch bei dir nicht so genau genommen, wenn er seine Geschichten erzählt hat. Wie dem auch sei und ganz gleich wie witzig du sein kannst Ashley. So muss ich dich leider verlassen, denn im Gegensatz zu dir muss ich noch AJ’s Kollegen oder Freunden eine Abreibung verpassen. Und ja ich weiß, du wünschst mir jetzt viel Glück für mein heutiges Match. Ich danke hierfür Ashley und man sieht sich schon bald wieder. Mein Wort drauf!“

Erneut folgte ein vielsagendes Schmunzeln von Mike der zusätzlich noch kurz die Schulter der Blondine tätschelte. Bevor sich dann der Champion daran machte sich an ihr vorbei zu schieben da er heute Abend noch andere Pläne hatte als sich mit der Rocker Göre zu verquasseln. Und zurück bleibt eine nun doch deutlich verdutzte Ashley, welcher deutlich anzusehen war das sie noch einiges zu sagen hatte. Doch da war Bennett auch schon außer Reichweite und die Kameras schalten weg.

Jonathan Coachman: "Wollte Mike gerade Ashley etwas verunsichern was es AJ angeht?"
Christy Hemme: "Der Versuch von ihm ja aber ob sie ihm es ernst nehmen kann?"



Monday Night Inception - Der Pflicht Termin für jeden Wrestling Fan am Montag Abend. So ist es auch kein Wunder, dass die State Farm Arena in Atlanta Georgia bis auf den letzten Platz ausverkauft ist. Das vierte Match hat gerade sein Ende gefunden und für gewöhnlich heißt das, dass die Action erst einmal pausieren wird. Manch ein Zuschauer erhebt sich gerade von seinem Stuhl, um noch einmal Verpflegung zu holen, oder am Merch Stand vorbei zu schauen. Doch wird dieses Unterfangen recht abrupt unterbrochen und praktisch jeder Zuschauer springt von seinem Platz auf und beginnt zu jubeln.



"Devil's Sky" ertönt aus den Boxen und für die gesamte Crowd gibt es kein Halten mehr. Klänge, welche den Fans in der vergangenen Woche verwehrt wurden und nicht nur das: Kenny Omega wurde praktisch von der gesamten Show verbannt. Am heutigen Abend scheint der World Heavyweight Champion allerdings wieder anwesend zu sein. Diese Vermutung bestätigt sich, als genau dieser auch auf die Stage tritt. Allerdings wirkt er nicht wie gewohnt gut gelaunt, sondern kaut aggressiv auf einem Kaugummi herum, während er seinen Belt in der Hand hält. Bereits in seinem Ring Outfit bekleidet, steht er am Beginn der Rampe und schaut einmal durch die jubelnden Reihen. Was jedem wohl auffallenden dürfte, ist das Shirt, welches den Oberkörper des Cleaners ziert. Darauf zu sehen ist das Logo von Bayley und auch der Name von eben jener prangt in bunten Lettern darüber. Wahrscheinlich soll das nochmal ein kleiner, moralischer Support für die Huggerin sein, welche aktuell verletzungsbedingt eine Auszeit nehmen muss. Bekanntlich sind die beiden sehr gute Freunde und Kenny würde wahrscheinlich alles tun, um Bayley zu unterstützen. Langsam macht er sich nun den Weg die Rampe hinunter, während er von Greg Hamilton auch schon angekündigt wird.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen, please welcome your World Heavyweight Champion - Kenny Omega!"

Einigen Fans wird auch das Glück zuteil, mit dem Cleaner abklatschen zu dürfen, welcher allerdings nur halbherzig bei der Sache sein zu scheint. Er ist sichtlich angepisst und hat wohl auch jeden Grund dazu. Vor dem Ring angekommen, hält er noch einmal kurz Inne und lässt seinen Blick erneut durch die Reihen schweifen, bevor er den Apron erklimmt und mit einem Knie auf diesem. Es werden ein paar Worte an die Kamera und somit an die Leute vor den Bildschirmen gerichtet, ehe Omega sich an den Seilen hochzieht und zwischen den Seilen hindurch in das Seilgeviert steigt. In dessen Mitte bleibt er stehen und hebt den goldenen Belt einmal in die Höhe und präsentiert ihn so einmal dem Publikum. Das lässt den Jubel noch einmal lauter werden, bis die Theme des Kanadiers verklingt und so auch die Fans nach und nach verstummen.

»Kenny Omega«
"Eigentlich sollte diese Ansprache schon in der vergangenen Woche stattfinden, doch wie wahrscheinlich die meisten von euch wissen, kam mir Shane McMahon da ein wenig in die Quere. Doch mit dieser Ratte möchte ich mich zunächst nicht beschäftigen. Erst einmal zu Dies Nefastus. Zu Goldberg vs Kenny Omega. Oh Junge, was für ein Match das war ... mit zwei kleinen Knackpunkten, welche die Freude darüber doch massiv schmälern. Zum einen war das Ende keineswegs zufriedenstellend und ich habe es Goldberg schon zugesagt: Er wird noch eine Chance bekommen. Nicht heute und auch nicht nächste Woche, doch es wird geschehen. Erst einmal muss ich mich mit anderen Dingen herumschlagen, welche mir schon viel zu lange wirklich auf die Nerven gehen. Was mich zu Punkt Nummer zwei bringt: Mike Bennett, der es einfach nicht abhaben kann, wenn es einmal nicht um ihn geht. Nicht nur gewinnt er auf die minderwertigste Art und Weise gegen AJ und Ashley. Nein, er geht noch einen Schritt weiter und stiehlt den Koffer von AJ Styles. Mike, auch dir habe ich noch eine Chance zugesprochen und dennoch versuchst du es mit linken Tricks. Habe ich dein Ego wirklich so sehr getroffen, dass du auf Biegen und Brechen deinen Weg ins Spotlight finden musst? Ist es, weil dir bewusst ist, dass du mich nicht fair besiegen kannst? Sieh es ein, deine Ära ist vorbei und sehr bald wird es auch mit deinem Kingdom vorbei sein. Viele vor mir haben das angekündigt, doch habe ich nicht nur an euren Toren gerüttelt, sondern habe sie geradewegs eingetreten ... und das zwei Mal. Aber wie sagt man so schön? Aller guten Dinge sind drei und den dritten Streich werde ich heute Abend ausführen. Doch bin ich heute Abend nicht alleine, sondern bringe Verstärkung mit in Form unseres neuen Rising Champions - Cody motherfucking Rhodes. The Elite is back together! Oh, ich hätte mir keinen besseren Nachfolger für diesen Championship wünschen können und ich bin mir sicher, dass Cody mich diesbezüglich nicht enttäuschen wird. Doch das ist seine Geschichte und die habe ich nicht für ihn zu schreiben. Heute Abend sind wir allerdings Co-Autoren und vielleicht, nur vielleicht ist es heute Abend ja endlich soweit und wir können zum finalen Schlag gegen das Corporate Kingdom niederschreiben. Viel zu lange schon haben sie ihren Platz an der Spitze mit allen Mitteln gehalten, doch Woche um Woche schwächen wir sie immer weiter. Es ist an der Zeit."

Nach diesen Worten landet der Belt auf Kennys Schulter und der Jubel bricht ein weiteres Mal los. Nur zu gerne würden die Fans zu Gesicht bekommen, wie Rhodes und Omega dem Kingdom endgültig den Gar ausmachen. Doch hat diese Gruppierung schon sehr deutlich unter Beweis gestellt, dass sie hartnäckiger sind als jedwedes Unkraut dieser Welt. Inzwischen sind sie aus der TWE eigentlich kaum noch wegzudenken und doch möchte sie offensichtlich niemand wirklich hier haben. Der Cleaner gibt den Fans jedenfalls einige Sekunden, um auf seine Worte zu reagieren, bevor er das Mikrofon wieder erhebt.

»Kenny Omega«
"Und nun wie angekündigt zu Shane McMahon. Ich hatte mich schon gewundert, vergangene Woche nicht auf der Card zu stehen, doch manchmal muss man auch anderen Leuten das Rampenlicht überlassen. Eine gute Freundin hat mir klar gemacht, dass es wichtig ist, auch an solchen Abenden Präsenz zu zeigen. Egal, ob man auf der Card steht oder nicht, solange man wirklich fit ist - gute Besserung noch einmal an der Stelle - hat man bei den Shows aufzutauchen und genau das wollte ich vergangene Woche tun. Doch offensichtlich stelle ich eine Gefahr für meine Kollegen und das Office dar und musste deshalb aus der Halle verbannt werden. Shane, das ist ebenso lächerlich, wie erbärmlich. Du hast angekündigt, dass ich Strafen über mich ergehen lassen müsse, doch das ist doch keine Strafe. Hetze mir das Kingdom auf den Hals, ich habe sowieso schon alle drei geschlagen. Meinetwegen schick mir dein ganz persönliches Security Team, auch die werde ich einen nach dem anderen auf die Matte schicken. Ich werde jeden, der mir im Weg steht platt machen, bis ich bei dir angekommen bin. Die kleine Abreibung, die ich dir verpasst habe, war nur der Vorgeschmack und meinetwegen kannst du dich verstecken, so viel du willst, ich werde dich finden. Schmeiß mich doch wieder aus der Halle, ich komme schon wieder rein und wenn ich mich durchkämpfen muss. Für dich gibt es keinen sicheren Ort mehr, solange wir unter dem gleichen Dach sind. Also machen wir das nun auf die einfache Art, oder muss ich wirklich nach hinten kommen und anfangen dich zu suchen. Du hast mehr Feinde als Freunde dahinten, mein Lieber und sicherlich werden die meisten Leute sehr gesprächig sein, wenn es darum geht, mir zu erzählen, wo sie dich zuletzt gesehen haben."



Und die Theme kennen wir ja alle, Mister McMahon wird sich ankündigen. Sofort werden Buhrufe für den CEO klar, jeder hätte sich jetzt Stephanie gewünscht anstatt den Sohn von Vincent Kennedy McMahon. Und schon erscheint auch der CEO von The Wrestling Empire, Shane O´Mac begibt sich dann auch schließlich auf den Weg runter in Richtung Ring. An den Fans vorbei, sein Blick stets nach vorne gerichtet zum World Heavyweight Champion ...



Der Sohn von Vincent Kennedy McMahon begibt sich zu den Stahltreppen, geht diese hinauf und und geht dann schließlich durch das zweite und dritte Ringseil in den Ring hinein. Er fordert ein Mikrofon und wie aufs Stichwort fangen die Fans wieder das buhen an als Shane übernehmen soll. Einen verliert aber nicht aus den Augen und dem stellt er sich jetzt gegenüber und wir dürfen hören was Shane McMahon jetzt Kenny Omega zu sagen hat.



Shane O'Mac
"Kenny Omega ... World Heavyweight Champion! Im Vergleich zwischen uns Beiden haltet ihr zu ihm, jubelt ihm zu, vergöttert das was er sagt. Denn er ist euer Champion, aus einem ganz einfachen Grund."

Kurz hält Shane inne, geht einige Schritte im Ring auf und ab. Lässt die Fans sich abreagieren, die immer wieder jubelten als Mister McMahon den amtierenden Champion als Fanfavoriten deklarierte, als er deutlich machte wie er die Rollen sieht und zumindest das scheint den Fans zu gefallen, es scheint ihnen zugefallen das es ihr Champion ist.

Shane O'Mac
"Es gibt so einige Dinge Kenny, die ich ansprechen muss. Vor zwei Wochen habe ich Konsequenzen für dich angeordnet, okay ... jetzt glaubst du aber dass ich dies bereits letzte Woche getan habe, nicht wahr? Kenny ich muss dich leider enttäuschen, das letzte Woche war nur ein kleiner Vorgeschmack vor dem was das Corporate Kingdom mit dir vorhaben wird. Denkst du wirklich etwa dass wir dich einfach so davon kommen lassen? Du magst vielleicht bereits Bennett, Punk und Sabin auf deiner Liste haben die du besiegt hast, nur einen davon hast du noch nicht und deine angesprochene Herausforderung Kenny werde ich natürlich annehmen. Ich habe mich über die Umstände erhoben, ich habe alle alle Widerstände überwunden. Ich blicke in eure Gesichter und sehe geschockte Menschen, ich sehe Kinder die diese Worte nicht hören wollen, ich sehe Eltern die angewidert sind einen solchen Mann wie ihn als Vorbild für ihre Kinder zu bekommen. Ich sehe Männer und Frauen die nicht begreifen wie ich diese Worte aussprechen kann und voll und ganz hinter ihnen stehe. Natürlich könnt ihr mich nicht verstehen, natürlich begreift ihr die Brisanz dieser Lage nicht. Ein Champion muss mit guten Vorbild voraus gehen, muss das ansprechen was nicht funktioniert und sich über all das schlechte in dieser Liga erheben und das ist was ich schon immer in dieser Liga getan habe. Ich kann damit umgehen beachtet zu werden, ich werde mich nicht verstecken. Ich werde kein Omega sein, ich werde diesen Title an mich nehmen und danach jeden einzelnen in dieser Liga zur Verantwortung ziehen, ich werde danach jeden in dieser Liga die Situation vor Augen führen und ihn auffordern zu handeln. Man wird nicht auf mich hören, das ist es was ihr denkt richtig?"

Ein kurzes Raunen geht durch das Publikum als der CEO eine kurze Pause zwischen seinen Worten macht, die Rhetorische Frage auf das Publikum wirken lässt und mit langsamen Schritten bedächtig im Ring auf und ab geht. Noch immer das Mikrofon fest umklammert, das Mikrofon noch immer ganz eng an seinen Lippen, so das man selbst das leise ein und ausatmen deutlich hören kann.

Shane O'Mac
"Als ich hier her gekommen bin, waren alle stets auf meiner Seite, alle wollten zu The Wrestling Empire, alle wollten sie sehen wie Shane McMahon hier auftritt und das Böse bekämpft. Doch ich werde es nicht heute Abend, nicht nächste Woche aber auch nicht übernächste Woche machen, mein Fokus liegt auf den fünfundzwanzigsten Februar ... bei TWE Countdown! Ganz recht, Kenny Omega du wirst deinen Titel aufs Spiel setzen müssen, vor deinen Landsmännern, vor komplett Kanada werde ich dir gegenübertreten und ich werde es sein der dir deinen hochwertigen Gürtel der gerade auf deiner Schulter glänzt abnehmen und diese Company vor der Versenkung retten. Alle werden sie darüber reden, ein McMahon der größte World Champion aller Zeiten? Ich werde das nächste Gesicht der New York Times, der USA Today ... ganz Amerika berichtet dann darüber, dass die Amerikaner die Kanadier in ihrem eigenen Wohnzimmer besiegt hat. Kenny ich werde dein ..."

Ein dumpfes Geräusch ist zu vernehmen, als sich Kennys Handfläche auf das Mikrofon McMahons legt. Emotionslos starrt er seinen Gegenüber an, während er dessen Hand nach unten drückt und ihn so zum Schweigen bringt. Anscheinend hat Omega bereits genug gehört. Ob Shane diese Aktion gefällt? Unwahrscheinlich. Ob Omega das interessiert? Genauso unwahrscheinlich. Könnten Blicke töten, wäre die Ankündigung des Corporate Kingdom Anführers so eben hinfällig geworden, doch das wäre wohl auch langweilig. Shanes Mikrofon weiter unten haltend, erhebt der Cleaner wieder sein eigenes.

»Kenny Omega«
"Shane'O. Als du damals hier aufgetaucht bist, hast du Eric Bischoff von seinem Posten verdrängt, weil er aus Sicht des Offices eine schlechte Leitung für diese Liga darstellte. Natürlich warst du zu diesem Zeitpunkt der Held des Volkes, schließlich warst du der Hoffnungsschimmer am Firmament, auf den diese Leute so lange gewartet hatten. Alles schien in bester Ordnung, ein hoffnungsvoller Neuanfang stand dem Kingdom bevor. Der Tyrann war gefallen. Doch der neu gekürte König des Volkes, entpuppte sich als ein egozentrischer Alptraum. Du wirst dich also über alles Schlechte in dieser Liga erheben, ja? Das hast du bereits getan, als du dich zum Anführer des Kingdoms gemacht hast. Einst waren diese das größte Übel, was sich hier herumgetrieben hat ... und dann kamst du. Du hast dich über das größte Übel erhoben, um dich selbst zu genau diesem zu machen. 'He who makes a beast out of himself gets rid of the pain of being a man.' Du bist der Inbegriff dieses Zitates Shane. Du hast den Tyrannen gestürzt um dich selbst zu einem falschen Gott zu machen, weil du dich selbst gerne so sehen würdest. Du willst gegen mich bei Countdown antreten? Liebend gerne. Man sollte bekanntlich vorsichtig sein, mit dem was man sich wünscht und das werde ich dir klar machen. Ich werde es dir ins Gesicht drücken und dich an deinem eigenen Wunsch ersticken lassen. Shane, ich werde diesem falschen Gott beweisen, dass er sterblich ist. Denn auch wenn dein Nachname McMahon ist, bist du dennoch nur ein Mensch. Punk ist zuerst gefallen, dann folgte Chris und zu guter letzt fiel Mike Bennett. Deine Propheten lagen zu meinen Füßen und nun ist es soweit, dass ihr Anführer folgt. Bring all deine billigen Tricks, bring deine gekauften Ringrichter, bring deine Elektroschocker ... Kenny Omega ist bereit dafür. Kenny Omega ist bereit für dein gesamtes fucking Königreich. Und am aller Wichtigsten: Kenny motherfucking Omega ist bereit für Shane McMahon."

Lauer Jubel bricht los, als der World Champion eine kurze Pause macht, um seine Worte erst einmal wirken zu lassen. Das ist der Kenny Omega, den die Fans lieben und das ist auch genau der, den sie sehen wollen. Kenny Omega par Excellence, wenn man es so sagen möchte. Noch immer liegt die Hand des Cleaners auf dem Mikrofon seines Gegenübers, um deutlich zu machen, dass er noch nicht fertig ist, mit dem was er zu sagen hat.

»Kenny Omega«
"Es mag sein, dass meine Kritiker schreiend auf ihren Emporen sitzen und sich immer wieder darauf berufen werden, was bei Inception #91 und bei Dies Nefastus passiert ist. Ja, der Start für meine Regentschaft war alles andere als ein Guter, doch glaube mir, wenn ich dir sage, dass all das nun ein Ende gefunden hat. Eure Machenschaften sorgen dafür, dass ich als Figur in diesem Krieg agieren muss und nehmen mir die Möglichkeit, mich darauf zu konzentrieren, was ich wirklich bin - Ein Champion. Mein Kreuzzug gegen das Kingdom hält schon viel zu lange an und ich bin es wahrlich Leid. Shane, du wirst in diesem Krieg meine letzte Schlacht darstellen und auch diese werde ich schlagen und ich werde siegreich sein. Ich habe geschworen, dass ich nicht ruhen werde, bis ich das Kingdom auf seine Grundmauern niedergerissen habe und du Shane, bist die letzte Instanz, welche es zu überwinden gilt. Mit deiner Niederlage wird das Kingdom fallen und der Final Doom wird triumphierend auf dem Schlachtfeld stehen. Du wirst das Ende dieses Kapitels meiner Karriere sein und den Beginn eines neuen ermöglichen. Schnapp dir eine Schaufel und hebe dein Grab aus, denn mit dieser Match Ansetzung hast du dein Schicksal besiegelt."

Und bereits wo schon der CEO das Mikrofon erhebt, folgen lautstarke Buhrufe. Der Mann aus Kanada ist der Publikumsliebling schlecht hin und da kann man niemand davor stellen der sich Shane McMahon nennt. Nach einer etwas langen Unterbrechung kann jetzt auch schon mal Shane McMahon mit dem reden beginnen.

Shane O'Mac
"Du beeindruckst mich immer wieder aufs neuste Kenny. Nach all den falschen Aussagen die du heute hier in diesem Ring schon verbrochen hast, dachte ich nicht, dass heute noch etwas Wertvolles von deinem Mund kommt. Auch die größten Giganten fallen wenn eine Armee von Ameisen sie angreift. Und so habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, eine Gruppierung wieder aufleben zu lassen. Von mir aus nenne dich den Messias der Leute, du bist mehr so der Kerl der gegen alles ist, was sich vor ihm stellt. Ich weiß selber dass du damit bestimmt gerechnet hast, vielleicht hättest du dir jemanden gewünscht der Mike Bennett heißt, oder ein Dream Match zwischen dir und Cody Rhodes, es hätte auch Seth Rollins werden können, aber weißt du Kenny, ich wollte es einfach selber übernehmen, ich zeige dir was ich von dir und deinem Land halt ...."

Wieder unterbricht ein dumpfes Geräusch die Ansprache des Corporate Kingdom Anführers. Dieses Mal ist es allerdings Kenny Omegas Mikrofon, welches zu Boden fällt. Ganz offensichtlich hat er genug gehört, weshalb er kurzerhand ausholt und seine Faust geradewegs gegen die Seite von Shane McMahons Schädel prallen lässt. Getroffen geht dieser zu Boden und will sich sofort wieder aufrichten. Kenny ist unterdessen allerdings schon in die Seile gerannt und kommt nun wieder auf McMahon zu. Kurz vor diesem reißt er sein Knie in die Höhe und hämmert es seinem neu gefundenen Herausforderer genau unters Kinn - V-Trigger! Regungslos bleibt Shane liegen, während Kenny auf ihn hinabschaut. Natürlich weiß er, dass diese Aktion Folgen für ihn haben würde, doch zu hören wie Shane über sein Heimatland herziehen wollte, war ganz offensichtlich zu viel. Langsam hebt Omega seinen Gürtel wieder vom Boden auf und greift zeitgleich auch nach dem Mikrofon. Unter dem Jubel der Fans geht er neben Shane in die Hocke und hebt den World Heavyweight Championship Belt ein wenig in die Höhe.

»Kenny Omega«
"Wir sehen uns bei Countdown, Bitch!"

Achtlos lässt der Cleaner sein Mikrofon fallen, richtet sich wieder auf und reißt in der gleichen Bewegung den Gürtel gen Hallendecke. Wieder bricht lauter Jubel los und vermischt sich mit dem erneut anklingendem Theme Omegas. Für einen kurzen Moment verweilt Kenny noch im Ring, ehe er zwischen den Seilen hindurch den Ring verlässt und die Rampe hinaufmarschiert. Unterwegs klatscht er noch mit einigen Fans ab, was wieder wesentlich motivierter wirkt, als zu Beginn dieses Szenarios, bevor er sich auf der Stage noch einmal umschaut, wo sein Blick den von Shane trifft. TWE Countdown - Shane McMahon vs Kenny Omega.



Jonathan Coachman: "Zwei zu Null für Kenny Omega!"
Christy Hemme: "Shane McMahon hat also das Match für ofiziell erklärt - er tritt gegen Kenny Omega an um den World Heavyweight Championship!"



Atlanta, Georgia. Bekannt als die Stadt für die neuste Inception Ausgabe vom Wrestling Empire, Countdown steht vor der Tür, noch sind es zwar drei Wochen aber in diesen Wochen kann so einiges noch passieren. Wer zum Beispiel hat das Streben nach Gold? Wer wird gegen The Miz antreten, wer gegen Cody Rhodes oder wer versucht sich am höchsten Belt der Promotion? All dass kann sich noch in den nächsten Wochen entwickeln und eines sollte man sich klar sein, die Show heute Abend wird es sicherlich in sich haben. Szenenwechsel. Mal wieder. Dieses mal geht es aber weder in die Eingangshalle der Arena, noch in die Cafeteria, noch in den Backstagebereich oder gar in den Ring. Eingeblendet wird Seth Rollins der bei Charly Caruso Platz genommen hat. Das Licht im in dem Raum wird etwas heruntergeschalten, so dass eine angenehme Stimmung herrscht. Was hier geschehen soll ist wohl klar, ein Interview von Seth Rollins.



Für The Man war es so letzte Woche so ziemlich eine schwere Woche, immerhin hatte er einer anderen Person gegenübergestanden und sie nannte sich plötzlich auch The Man. Wir kennen sie alle unter dem Namen Becky Lynch, seit ihrer Rückkehr im Wrestling Imperium hat sie sich beweisen können, so hatte sie beim PPV Dies Nefastus überzeugt Candice LeRae zur Aufgabe gezwungen und letzte Woche hatte sie Seth Rollins im gleichen Aufgabegriff, zuletzt hatte sie mit den Worten "Ich habe gewonnen" ihren Abend für beendet erklärt. Dass alles hat man noch gerade sehen dürfen, bevor wir jetzt nochmal rüber gehen zu Charly und Seth. In der Halle ist ein kurzer, lauter Jubel zu hören. Rollins zählt zu den beliebteren Wrestlerinnen und das TWE Universe ist eben froh. Iowa's Own bekommt diese Unterstützung mit und freut sich sehr, heute wieder hier zu sein um sich seinen Fans zu präsentieren.

C H A R L Y C A R U S O
Ich begrüße dich Seth. Schön dass du hier sein kannst.

S E T H R O L L I N S
Schön dass ich hier sein darf.

C H A R L Y C A R U S O
Weswegen ich dich hier eingeladen habe, dass haben wir gerade noch sehen dürfen, es ist zwischen dir und Becky. Brodelt es da zwischen euch?

Caruso sprach diese Frage absolut neutral und wertfrei aus, bleibt professionell in diesem Interview. Nun lauschen natürlich alle gespannt was Seth Rollins dazu sagen wird.

S E T H R O L L I N S
Charly es ist so, viele reden bereits darüber was man letzte Woche sehen durfte, Becky weiß was sie tut, sie überzeugt das Publikum und mit der Aktion gegen mich, so hat sie auch mich überzeugt. Ich habe nichts gegen sie, für mich ist das auch kein Problem dass sie sich auch The Man nennt, weil das kann ich nun mal nicht bestimmen dass sie den gleichen Namen trägt wie ich. Für mich ist das okay, es brodelt da nichts zwischen uns und für die Zukunft denke ich selber dass nichts passieren wird.

C H A R L Y C A R U S O
Wäre sie das perfekte Ergänzungsmitglied für The Final Doom jetzt wo Bayley noch ausfällt?

Das ist eine sehr gute Frage sogar, Bayley wurde so ziemlich demoliert vom Kingdom und fällt aus wie wir erfahren haben, natürlich bei der Frage erntet Charly selber einige Buhrufe, die Huggerin ist die beliebteste Wrestlerin überhaupt und sie jetzt auszutauschen, dass hatte Seth bereits versucht mit Priscilla Kelly. Es schlug fehlt, dennoch so wie es klingt ist Seth Rollins schon so ein Fan geworden von Becky. Doch dazu nimmt er Stellung.

S E T H R O L L I N S
Ich denke nicht, Becky hat so einiges stehen vor ihren Augen aber sich uns anzuschließen dass wird sie bestimmt nicht machen. Dazu befrag ich sie auch nicht und dabei belassen wir es auch.

C H A R L Y C A R U S O
Was sagst du zum Thema Mixed Tag Team Tournament? Wirst du gemeinsam mit Nikki Bella mitmachen?

Ja warum den eigentlich nicht, die Frage ist gar nicht mal so schlecht, nimmt Seth auch das im Angriff? Doch nun wurde die Frage bereits gestelt. Aber auch zu der Sache bezieht Seth Rollins Stellung und wir hören rein was er zu dem Thema Mixed Tag Team Tournament zu sagen hat.

S E T H R O L L I N S
Das kann ich leider bereits auch schon antworten, Nicole ist wohl leider doch nicht so fit wie sie gemeint hatte, der Arzt hatte nach dem Match gegen Bea Priestley keinerlei gute Nachrichten und hatte sie für weitere Auftritte rotes Licht erteilt. Was ich sonst zu dem Thema sagen kann ist eigentlich nur folgendes, es ist mal was ganz neues, Frauen und Männer kämpfen gemeinsam für ein gemeinsames Ziel und ich glaube es kann so einiges hier passieren an Konstellationen in Sachen Frau und Mann die sich zusammen tun um den Titel in die Höhe zu recken.

C H A R L Y C A R U S O
Was ich nur zu sagen habe, natürlich vielen Dank für das Interview, vielen Dank dass du dir die Zeit nehmen konntest und viel Glück in der Zukunft. Und damit zurück zu euch!

Jonathan Coachman: "Das hört sich nicht gut an um Nkki Bella - gute Besserung."
Christy Hemme: "Auch von mir und mal schauen wohin der Weg führen wird von Seth."



Es ist Main Event Zeit, ein Tag Team Match zwischen The Elite bestehend aus dem Rising Champion Cody Rhodes und dem World Heavyweight Champion Kenny Omega und gemeinsam stehen sie Mike Bennett und einem noch recht unbekannten Partner gegenüber. Nun es ist recht schwer zu sagen wer denn überhaupt der Partner seind wird, denn in der Show gab es nicht wirklich Äußerungen darüber wer denn jetzt der Mann an der Seite von Mike sein wird, hat er denn überhaupt jemanden gefunden der an seiner Seite steht oder erscheint Mike Bennett alleine und kämpft gegen zwei Champions? Alles ist schon vorbereitet auf das letzte Match des Abends, doch in dem Moment schalten wir komplett nach hinten und zwar von dort aus wo die Autos geparkt werden, genauer gesagt man nennt diesen Bereich auch Parking Lot und da erscheint auch schon bereits eine Limousine, so weit kommt es das auch schon die Türe aufgemacht wird und wen sehen wir da? Es ist Chris Sabin! Der suspendierte Superstar erscheint vor der Kamera und sofort werden Buhrufe für den Mann aus Detroit laut. Sofort macht er sich auf dem Wege und angekommen an dem angrenzenden Backstagbereich, hat er eine Schönheit vor sich, besser gesagt ... die Frau von Mike Bennett.

Chris Sabin
„Küss die Hand, schöne Frau!“

Etwa in dem Ton begrüßt er doch einfach Maria, die Frau von Mike, der jetzt etwa ein Tag Team Partner braucht und jetzt ist es Chris Sabin.

Chris Sabin
„Nun, anscheint ist Shane McMahon doch zu etwas zu gebrauchen, sonst hätte er mich ja nicht angerufen und meint Mike wäre in einer ziemlich blöden Lage. Und jetzt? Jetzt bin ich hier um Rhodes und Omega in den Arsch zu treten.“

Während ihr Ehemann sich für sein Match vorbereitet war seine Ehefrau hier um das Empfangskomitee für dessen Tag Team Partner zu spielen. Und so stand sie nun mit einem breiten Grinsen vor den Wagen mit welchen so eben Sabin angekommen war. Das Grinsen das Queen wurde noch eine Spur breiter bei dessen Begrüßung, auch wenn sie die abfällige Bemerkung über Shane sehr wohl vernahm, wollte sie diese in diesem Moment mal ignorieren

Maria Kanellis-Bennett:"Das ist schon einmal die Einstellung die wir sehen wollen, gut das du da bist."

Begrüßte Maria das Kingdom Mitglied dann auch freundlich, während die Fans aus der Halle heraus immer noch kräftig am buhen waren. Offensichtlich waren die Bennetts, wie so oft, bestens auf diesen Abend vorbereitet und würden sicherlich wieder alle Tricks verwenden um so einen Sieg zu erringen, immerhin wurde es langsam wirklich Zeit hier wieder deutliche Zeichen zu setzen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich werde euch selbstverständlich zum Ring begleiten und so dafür sorgen das alles mit rechten Dingen zugehen wird."

Nun wurde das Grinsen von Maria eine ganze Spur breiter, immerhin wusste jeder hier im Empire das Maria sich auch gerne zum Vorteil ihres Teams in die Matches einmischte. Und nach dem gesagten, hat Sabin eine Idee ... Hört man nie gerne Ideen vom Detroiter aber hey, hier reden gerade zwei vom Corporate Kingdom.

Chris Sabin
„Von mir aus könnt ihr immer mit mir rechnen, seien wir ehrlich ... wir brauchen keinen CM Punk. Einen Unruhestifter, dass bringt uns nur ins falsche Bild!“

Klar den kleinen Seitenhieb gegen CM Punk darf er sich nicht entgehen.

Chris Sabin
„Eins kann ich dir sagen Maria, du bist heute die Begleitung von Mike, ich habe heute Abend meine eigene dabei.“

Soviel zum Thema Bea Priestley, die wird also gleich die Begleitung von Chris Sabin.

Chris Sabin
„Hoffentlich ist dein Mann auch bereit denen in den Arsch zu treten, immerhin habe ich gegen Omega noch eine kleine Rechnung auf. Und ich denke mal Cody Rhodes, soll heute zu Boden gehen wenn er meint gegen euch zu sein. Diesen kleinen Klempner darum soll sich Mike kümmern, Omega is mine!“

Jetzt fing auch noch Sabin an hier sich über CM Punk zu beschweren,Maria hatte eine Art Dejavuu, immerhin hatte sie die gleiche Situation vorhin noch mit den anderem Kingdom Mitglied und so wirkte die Queen nun doch für einen kurzen Augenblick leicht genervt.

Maria Kanellis-Bennett:"Es wäre sehr freundlich wenn wir das Thema Rund um Punk für den heutigen Abend ruhen lassen könnten. Dieser Unfrieden in unserer Gruppierung ist wie Gift, ich hoffe dies ist dir bewusst. Jedoch ist dies nicht der Abend um sich darum zu kümmern, jetzt steht etwas weitaus Wichtigeres auf den Programm. Und ich denke da wirst du mir Recht geben."

Marias Tonfall machte deutlich das sie wirklich keine Lust hatte weiter an diesem Abend die Streitschlichterin zu mimen und so war ihr Blick zunächst auch äußerst ernst, zu ihrer ohnehin ernsten Stimme.

Maria Kanellis-Bennett:"Heute geht es nicht um deine Partnerin oder meiner Partnerin. Wir sind eine Einheit und haben heute die Gelegenheit dies eindrucksvoll zu beweisen. Wir haben in der letzten Zeit viele Niederschläge hinnehmen müssen, Zeit das Ruder wieder umzudrehen. Und jeden hier daran zu erinnern warum unser Kingdom hier die einzig dominierende Kraft ist."

Und da war auch wieder wie so häufig das bekannte überhebliche Grinsen, welches Marias Gesicht zierte. Das die Fans so gar nicht begeistert von den Worten der Queen war wurde klar deutlich durch die lauten Buhrufe in der Halle.

Chris Sabin
„Wir sollten immer den Blick nach vorne richten, egal ob wir fallen oder nicht, wir kämpfen uns zurück - so wie du es sagst. CM Punk ist nur noch ein Schatten seiner selbst und da lasse ich ihn auch leben, wenn er meint so zu kommen, braucht er schon gar nicht mehr hier aufzutauchen. Aber egal ... ich bin bereit für jetzt, schnapp du dir Mike und ich schaue bei Beatrice vorbei.“

Die Streitigkeiten innerhalb des Kingdoms sollten Besser bald ein Ende finden und sobald Zeit dafür war würde Maria diesen Streit persönlich beenden, so viel war sicher. Doch für heute musste dieses Thema ruhen und so folgte nun nur ein Nicken.

Maria Kanellis-Bennett:"Wir sehen uns am Ring, wo wir zeigen wer hier die Besten sind."

Es folgte nochmal ein eindringlicher Blick von Maria während die Kameras wegblenden.

Jonathan Coachman: "Chris Sabin? Chris Sabin ist zurück?"
Christy Hemme: "Da haben sich jetzt so viele gefreut als der suspendiert wurde und jetzt ist er wieder zurück und dann auch noch jetzt im Main Event? Na super."



Main Event
Tag Team Match


The Elite vs. Mike Bennett & ???
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Kenny Omega [Vio]




Die gängige Reaktion folgt auf das Ertönen dieses Entrance Themes. Der Crowd liegt wie gewöhnlich wenig daran, dem Corporate Kingdom einen herzlichen Empfang zu bereiten und das ändert sich auch nicht, als Mike Bennett und Chris Sabin auf die Stage treten. Allerdings sind die beiden Herrschaften nicht alleine, denn der Vorhang bewegt sich ein weiteres Mal und gibt somit den Blick auf die entsprechende Verstärkung preis - Maria Kanellis-Bennett und Bea Priestley. Erstere gesellt sich sofort zu ihrem Ehemann und drückt diesem einen leidenschaftlichen Kuss auf, während die Klinge von Essex Chris mit einem Fist Bump begrüßt. Für einen Moment verweilen die vier auf der Stage, bevor sich Mike und Maria Händchen haltend in Bewegung setzen. Chris folgt auf dem Fuße und einen Schritt hinter ihm setzt sich auch Bea in Bewegung.

Greg Hamilton: "The following contest is a Tag Team Match! Introducing first, accompanied by Bea Priestley and Maria Kanellis-Bennett: At a combined weight of 430 pounds Chris Sabin & Mike Bennett - The Corporate Kingdom!"

Unter den Buhrufen der Fans bewegt sich das Vierer Gespann die Rampe hinunter und bewegen sich zielstrebig auf den Ring zu. Vor diesem angekommen, erklimmen Mike und Maria über die Ring Treppe den Apron. Chris umrundet einmal zur Hälfte den Ring und klettert von dort auf den Apron, was Bea ihm gleich tut. Fast zeitgleich betreten die vier den Ring, wo Chris einmal die Ring Ecke hinaufsteigt und beide Arme in die Höhe hebt. Unterdessen lassen die Bennetts noch einmal einen Kuss folge, bevor die Theme des Kingdoms wieder verklingt.

Wrestling has more than one...royal family...



Nach diesen so klanghaften Worten setzen die harten Riffs eines Songs ein, der dem nun folgenden Mann wahrlich auf den Leib geschrieben ist. Kingdom, gespielt von der US-Amerikanischen Rockband Downstait, schallt aus den überdimensionalen Boxen, als Cody die Stage wippenden Schrittes betritt. Um seine Hüften schlingt sich der goldene Rising Championship, welches er sich bei Dies Nefastus sichern konnte. Langsam breitet er die Arme aus und senkt sich mit erhobenen Armen auf ein Knie, während neben ihm einige Funkensalven aus der Stage geschossen kommen. Unter lautem Jubel beginnt Cody zu grinsen, während etwas seltsames geschieht. Sein Theme verklingt wieder und er wendet seinen Blick einmal nach hinten und schaut somit auf den Vorhang, durch den er eben geschritten ist.



Das Erklingen des Titels "Devil's Sky" tut dem Jubel natürlich keinen Abriss, ganz im Gegenteil. Natürlich wissen die Fans für welchen Wrestler dieser Song als Entrance Theme fungiert - Kenny Omega. Ein leichtes Grinsen liegt auf seinen Lippen, als er auf die Stage tritt und seinen Blick durch die Crowd schweifen lässt. Natürlich ziert auch seine Hüften der entsprechende Championship Belt. Neben Cody bleibt der Cleaner stehen und die beiden tauschen einen kurzen Blick aus, bevor auch dieser Song wieder verstummt. Nun bricht Verwunderung in der Menge aus, denn das war so nicht absehbar. Langsam heben beide jeweils einen Arm in die Höhe und formen eine inzwischen weltbekannte Geste - "Too Sweet". In diesem Moment dürfte sich die Irritation der Crowd auch wieder lichten.



Die beiden Champions nehmen die Arme wieder herunter, während die Crowd im Rhythmus dieses Songs zu klatschen beginnt. Grinsend setzen sich Kenny und Cody in Bewegung und marschieren die Rampe hinunter. Auf ihrem Weg klatschen sie natürlich mit den Fans ab, während Greg Hamilton seine Arbeit verrichtet.

Greg Hamilton: "And their opponents: Weighing in at a combined weight of 416 pounds - they are the TWE Rising Champion and the TWE World Heavyweight Champion: Cody Rhodes and Kenny Omega - The Elite!"

Am Ring angekommen, erklimmen beide den Apron und starren verbissen in die Gesichter ihrer heutigen Gegner, bevor auch sie das Seilgeviert entern und sich in dessen Mitte positionieren. Zeitgleich öffnen die beiden ihre Belts und recken diese gen Hallendecke. Noch immer klatschen die Fans im Rhythmus des Elite Themes, was sogar noch anhält, als dieses verstummt. Anschließend werden die beiden Gürtel aus dem Ring gegeben und die Glocke läutet das Match an.

Auf Seiten der Elite folgt ein weiteres Mal die "Too Sweet"-Geste, bevor Rhodes den Ring verlässt. Mike und Chris scheinen noch einmal den Gameplan durchzusprechen, ehe auch Mike sich auf dem Apron positioniert und so stehen sich ein weiteres Mal Chris Sabin und Kenny Omega im Ring gegenüber. Zwei Schlachten haben diese beiden Männer schon geschlagen und hier vollführen sie den dritten Streich. Schnell geht es in einen Lock Up, der von Chris allerdings recht schnell wieder gelöst wird, indem er sich einmal um Kenny herumdreht und diesen von hinten umgreift. Blitzschnell greift Omega allerdings nach dem Kopf seines Gegners, lässt sich selbst fallen und rollt diesen somit über sich hinweg. Schnell steht Sabin wieder und sieht den Fuß des Cleaners auf sich zukommen. Darunter kann er sich allerdings wegducken und versucht seinerseits einen Tritt zu landen. Schnell reißt Omega beide Arme vor sein Gesicht und kann diesen Angriff so abwehren. Eine Clothesline soll folgen, doch auch dieser kann the Future entgehen, indem er sich schlichtweg duckt und so erneut die Hüften des Cleaners umkreisen kann. Sofort will er diesen in die Höhe wuchten, doch kann der Kanadier sein Gewicht so verlagern, dass es Chris nicht gelingt ihn von der Matte zu heben. Schnell löst der Detroiter seinen Griff, macht einen Schritt zurück und versucht sich an einem Superkick. Dieses Mal ist es allerdings Kenny, welcher sich geistesgegenwärtig duckt, anschließend abspringt und sein Knie in die Höhe reißt. Schnell reißt Chris seinen Oberkörper nach hinten und kann dem V-Trigger Versuch so ausweichen. Nun haben beide Superstars die gleiche Idee und setzen einen Tritt gegen den Kopf des Gegners an. Klatschend werden beide getroffen, sinken auf ein Knie und rollen sich auf Abstand zueinander. Lauter Jubel geht durch die Reihen um dieser Sequenz zu huldigen, welche man wahrlich nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Kenny und Chris richten sich unterdessen wieder gänzlich auf und würden sich diese beiden Superstars nicht so eine hässliche Vergangenheit teilen, wäre wohl auch eine Spur Anerkennung im Blicke des Cleaners zu erkennen. So bewegt er sich allerdings lediglich in die eigene Ring Ecke und streckt seine Hand in Richtung Cody aus, welcher dieses Angebot natürlich nur zu gerne annimmt. Auf Seiten des Corporate Kingdoms wird ebenfalls gewechselt und Mike Bennett betritt das Seilgeviert.

Jonathan Coachman: "Omega und Sabin haben ja schon mal ordentlich vorgelegt."
Christy Hemme: "Mal schauen, ob Mike und Cody da nachsetzen können!"

Diese beiden Herrschaften gehen die Sache ein wenig brachialer an und beginnen sofort mit einem Schlagabtausch. Nach einigen Schlägen gelingt es Rhodes die Oberhand zu gewinnen und er kann Mike in Richtung der Ring Ecke drängen. Bei diesen angekommen wird The Miracle geradewegs via Irish Whip in die gegenüberliegende befördert. Sofort stürmt Cody hinterher und presst Mike mit einer Clothesline noch einmal mehr gegen die Polster in der Ecke. Ein erneuter Whip folgt, welcher Bennett erneut quer durch den Ring schickt. So jedenfalls der Plan, denn Mike hält den Arm des Nightmares fest, dreht sich selbst einmal um die eigene Achse und befördert Rhodes seinerseits in die Ecke. Cody positioniert allerdings seinen Fuß auf dem zweiten Seil und federt sich selbst nach oben. Mike sollte zwar unter ihm hindurch laufen, bremst allerdings ab und tritt dem Rising Champion geradewegs in die Magengegend. Unsanft kracht Cody auf die Matte und hält sich die getroffene Stelle, während the Miracle einmal kurz für die Crowd posiert. Natürlich zieht er damit sofort laute Buhrufe auf sich, was er sichtlich zu genießen scheint. Anschließend greift er nach Rhodes und zieht diesen wieder nach oben. Allerdings scheint er nicht wirklich mit Gegenwehr gerechnet zu haben und genau diese setzt der American Nightmare ihm nun entgegen, indem er zwei Schläge in die Magengrube seines Gegners landet und sich so wieder von diesem lösen kann. Getroffen wankt Bennett zurück und wird von Cody geradewegs in die Ecke der Elite geschoben. Damit ist nun wieder Omega am Zug, welcher sich kurzerhand selbst einwechselt und ein paar Schritte Anlauf nimmt, während Cody den gemeinsamen Gegner noch in der Ecke hält. Kenny stürmt los, macht eine halbe Drehung und hämmert seinen Ellbogen an die Schläfe des selbsternannten Königs. Getroffen wankt dieser aus der Ecke heraus und fängt sich einen Tritt in den Magen ein. Anschließend legt Omega seinen Arm um den Kopf Bennetts, greift mit der freien Hand nach einem Bein seines Gegners und lässt sich selbst mit einem Fisherman Suplex nach hinten fallen. Omega erhält eine Brücke aufrecht und zeigt somit gleich ein Cover: One ... Two - Kickout! Schnell richtet Kenny sich wieder auf und zieht Mike direkt mit nach oben. Schnell wuchtet er diesen auf seine Schultern, doch just in dem Moment springt Maria auf den Apron und zieht die Aufmerksamkeit des Ringrichters auf sich. Auch Cody ist sofort zur Stelle und diskutiert gleich mit. Auf der anderen Seite des Ringes greift Bea unter dem Seil hindurch nach dem Bein des Cleaners und bremst diesen so in seiner Bewegung. Das kann Mike nutzen, um von dessen Schultern zu rutschen und ihm eine ordentlichen Schlag an den Hinterkopf zu verpassen. Getroffen wankt der Cleaner nach vorn, wird allerdings an den Schultern gepackt und herumgewirbelt. Schnell hievt Mike Omega nach oben, hämmert ihn mit einem Spinebuster zurück auf die Matte und lässt sofort ein Cover folgen. One ... Two .. - Kickout!

Christy Hemme: "Da macht sich die Überzahl des Kingdoms ganz klar bemerkbar."
Jonathan Coachman: "Das war ja absehbar, wenn die schon zu vier hier aufkreuzen."

Breit grinsend greift Mike nun nach der blonden Haarpracht seines Gegners und zieht diesen direkt mit sich auf die Beine. Anschließend wird Kenny in die Ecke des Kingdoms gewhipped und fängt sich einen Shoulder Tackle in den Magen ein. Anschließend klopft Sabin auf die Schulter seines Partners und wechselt sich somit ein. Beide umgreifen den Hals des Cleaners und zeigen einen Double Suplex, auf welchen Chris ebenfalls ein Cover folgen lässt. One ... Two - Kickout! Sofort folgen einige Schläge an den Kopf des World Champions, bevor the Future sich wieder aufrichtet und mit ein paar Tritten gegen den am Boden liegenden Omega nachsetzt. Anschließend zieht er diesen wieder nach oben und schickt ihn in eine Ring Ecke. Sofort stürmt er hinterher und zeigt einen Big Boot, welcher den Kanadier zusammensacken lässt. Für Chris keine Grund aufzuhören, stattdessen stürmt er noch einmal in die gegenüberliegende Ecke um erneut Anlauf zu nehmen. Dieses Mal wird Kenny mit einem Dropkick in die Ecke gedrückt, bevor Sabin ihn aus der Ecke zieht und erneut zum Cover ansetzt. One ... Two .. - Kickout! Eine kurze Diskussion mit dem Ringrichter folgt, was die Crowd gerade bei dem Mann aus Detroit sehr kritisch sieht. Anschließend fokussiert er sich wieder auf seinen Gegner, welcher nochmal einen Schlag mitbekommt, bevor the Future auf den Apron steigt und nur darauf wartet, dass sich Omega wieder aufrichtet. Es dauert ein paar Augenblicke, bis das geschieht, doch so viel Geduld bringt Chris für den folgenden Move gerne auf. Er springt mit beiden Füßen auf das oberste Seil, federt von hier aus weiter und umgreift in der Luft den Kopf des Cleaners, nur um diesen mit einem DDT zu Boden zu reißen. Wieder folgt ein Cover: One ... Two ... - Kickout! Unterdessen animiert Cody vom Apron aus die Fans, Kenny zu unterstützen, was sie auch lauthals tun. Für Chris nur Motivation, um noch weiter nachzusetzen. Kurzerhand tritt er dem World Champion in die Rippen, sodass dieser sich von ihm wegrollen muss und dadurch in der Ring Ecke landet. Grinsend hebt Chris eine Hand und formt aus seinem Daumen sowie Zeigefinger eine Pistole, welche kurzerhand auf Kenny gerichtet wird. So schlägt die gerade positiv aufgebaute Stimmung direkt wieder ins Negative um. Zwar benutzt Sabin diese Geste auch selbst, doch gerade wird sie als Verhöhnung für Omega gezählt und daher muss er noch einmal mehr die Antipathie der Crowd über sich entgehen lassen. Als Omega wieder steht, brüllt Sabin einmal laut "Bang!" bevor er losstürmt und mit dem Knie voraus auf Kenny zuspringt. Dieser kann sich allerdings zur Seite drehen, wodurch Sabin mit dem Knie gegen die Ecke knallt. Noch ehe er darauf reagieren kann, springt der Cleaner ab, schlingt seine Beine um den Hals des Detroiters und reißt diesen mit einem Frankensteiner zu Boden!

Jonathan Coachman: "Was für eine Befreiungsschlag von Omega!"
Christy Hemme: "Und schon ist er auf dem Weg in die eigene Ecke. Komm schon Kenny!"

Lauter Jubel bricht los, als die Handfläche des Cleaners auf die des Nightmares trifft. Im gleichen Moment schickt Mike auch Chris zurück in den Ring und so stürmen Sabin und Rhodes nun aufeinander zu. Chris setzt zu einer Clothesline an unter welcher Cody sich wegduckt, bevor er in der Bewegung den Hals des Detroiters ergreift und diesen mit einem Neckbreaker auf die Matte reißt. Sofort springt Cody wieder auf und sieht auch Mike schon wieder auf sich zukommen. Auch diesem Angriff kann der Rising Champion geistesgegenwärtig entgehen und springt geradewegs mit beiden Füßen auf das zweite Seil.von hier federt er zurück, dreht sich in der Luft und tritt Bennett geradewegs an die Seite des Kopfes - Disaster Kick! Getroffen geht Mike zu Boden, rollt sich aus dem Ring und somit auch aus der Gefahrenzone. Chris rappelt sich unterdessen wieder auf und wird sofort wieder mit einem Dropkick auf die Matte geschickt. Ein weiteres Mal springt Cody auf und badet für einen Moment im Jubel der Fans, bevor sein Weg ihn ein weiteres Mal in die Seile führt. Dieses Mal kann er allerdings keinen Schwung aufnehmen, da Bea sich seinen Knöchel greift und ihn so zum stoppen bringt. Laute Buhrufe brechen los, während Rhodes beginnt mit der Klinge von Essex zu diskutieren. In seinem Rücken rappelt sich unterdessen der Mann aus Detroit wieder auf und stürmt auf seinen Gegner zu. Im letzten Moment bemerkt der American Nightmare dies allerdings, lässt sich fallen und zieht das oberste Seil gleich mit nach unten. Dadurch segelt Chris geradewegs über dieses hinweg und landet fast auf Priestley, welche gerade noch so zur Seite ausweichen konnte. Cody richtet sich wieder auf und erblickt einen Grund, sich direkt wieder fallen zu lassen, denn nun ist es Kenny Omega, welcher auf ihn zusprintet. Natürlich soll das kein Angriff auf Cody werden, sondern einer der Signature Moves des World Champions. Dieser springt über das oberste Seil hinweg und fliegt mit einem Somersault Plancha auf die beiden Mitglieder des Corporate Kingdoms hinab - Rise of the Terminator! Im letzten Moment gelang es Mike seine Ehefrau zur Seite zu stoßen und sie so davor bewahren, ebenfalls getroffen zu werden. Unglücklich nur, dass sie dabei mit Bea Priestley kollidiert und somit auch die beiden weiblichen Vertreter des Kingdoms am Boden liegen. Ein verschmitztes Grinsen liegt auf Cody's Lippen und ein kurzes Zucken mit den Schultern folgt, bevor er auf den Apron steigt und sich daran macht, die Ring Ecke zu erklimmen. Die Halle steht unterdessen Kopf und laute "Elite"-Chants gehen durch die Menge. Diese verstummen allerdings abrupt, als eine weitere Person auf den Apron springt, welche hier eigentlich nichts zu suchen hat. Die Stimmung in der Halle schlägt sofort ins Negative um, als Shane McMahon Cody mit einem Stuhlschlag zu Fall bringt. Seitlich kippt Rhodes vom Seil und landet unsanft auf der Matte.

Greg Hamilton: "Here are your winners via disqualification: Cody Rhodes and Kenny Omega!"

Emotionlos steht Shane auf dem Apron und starrt auf den inzwischen wieder stehenden Kenny Omega hinab. Diesem ist die Wut mehr als deutlich anzusehen, denn der Blick des Corporate Kingdom Anführers wird mit gefletschten Zähnen erwidert. Der Cleaner macht einen Schritt auf Shane zu, allerdings stellen sich ihm sowohl Bea als auch Maria in den Weg. Einen kurzen Moment hält Omega inne und das reicht für Mike Bennett, welcher dem Kanadier geradewegs von hinten zwischen die Beine schlägt. Ein lautes Raunen geht durch die Menge, während Kenny auf die Knie sinkt und mit einem klatschenden Superkick von Sabin gänzlich zu Boden geschickt wird. Innerhalb des Ringes hat Rhodes wieder zu sich gefunden und versucht sich aufzurichten. Das scheint dem Plan McMahons allerdings zu widerstreben, was ihn dazu bewegt, sich zwischen den Seilen hindurch in den Ring zu begeben und den Stuhl erneut auf Cody niederfahren zu lassen. Ein schmerzverzerrter Schrei entweicht dem American Nightmare, als er wieder zu Boden sackt. Einige Offizielle der TWE stürmen die Rampe hinunter, werden allerdings von Mike und Chris sofort abgefangen. Eine kurze Anweisung wird seitens Shane in Richtung des Staffs gebrüllt, die eindeutig Macht, dass sie sich zurückhalten sollen. Wie befohlen gehorchen sie ihrem Chef und bleiben ungläubig am Ende der Rampe stehen. Anschließend folgt eine Anweisung an die vier außenstehenden Mitglieder des Kingdoms, welche sich sofort in Bewegung setzen. Chris und Bea entern den Ring, während Mike und Maria sich daran machen, den Ring zu umrunden. Chris greift sich den Rising Champion, welcher sich sofort daran macht, Gegenwehr zu leisten und zwei Schläge gegen den Detroiter landet. Bea umklammert allerdings sein Bein und kann ihm so den Stand rauben, was es Sabin ermöglicht, auch Rhodes mit einem Superkick niederzustrecken. Anschließend wird dieser in die Ecke gezogen, wo er von Chris unten gehalten wird. Zeitgleich übergibt Shane den Stuhl an Bea, welche diesen vor dem Gesicht des Rising Champions positioniert. Was schon so oft für die Fans ein Grund zum Jubeln war, lässt gerade nur eine geballte Ladung Antipathie auf den Ring hinabhageln - McMahon erklimmt das oberste Ring Seil. Ein kurzer Moment der Ruhe folgt, ehe er abspringt und über die gesamte Länge des Rings einen Dropkick gegen den Stuhl zeigt, welcher dadurch in das Gesicht Codys gehämmert wird - Coast to Coast! Schnell steht Shane wieder und betrachtet den angerichten Schaden. Außerhalb des Ringes hat sich das Power Couple daran gemacht, das Kommentatorenpult freizuräumen. Dabei haben sie allerdings Omega komplett außer Acht gelassen, dieser steht wieder im Ring und starrt Shane in Grund und Boden. Schwerfällig, aber so schnell es ihm seine Verfassung erlaubt, bewegt er sich auf McMahon zu, wird aber vorher schon von Sabin in Empfang genommen. Wider erwartend kann sich Kenny diesem allerdings recht gut entgegenstellen. Jedenfalls bis Mike Bennett hinterrücks mit der Schulter in die Kniekehle des Cleaners springt. Noch bevor der World Champion ganz zu Boden sinken kann, trifft auch ihn ein Stuhlschlag seitens McMahon. Was nun folgen soll, ist klar. Mike und Chris ziehen Omega aus dem Ring und befördern ihn geradewegs auf das Kommentatorenpult und ein weiteres Mal erklimmt Shane unter einem tosenden Konzert aus Buhrufe eine Ring Ecke. Schnell schickt er ein Stoßgebet zum Himmel, bevor er abspringt und mit einem Flying Elbow genau auf der Brust des Cleaners landet. Ächzend bricht das Pult unter dem Gewicht der beiden Körper zusammen und lässt diese in einem Haufen Trümmer zurück. Schnell wird Shane von den übrigen Mitgliedern des Corporate Kingdoms wieder auf die Beine gezogen, während auch schon "No Chance" aus den Boxen dröhnt. Ein triumphierendes Kingdom steht über den zwei regungslosen Körpern der Elite. Wahrlich kein schöner Anblick, doch mit diesem Bild endet Inception #94.



Votes:

AJ Styles vs. CM Punk
2:0

The Miz vs. Baron Corbin vs. Johnny Gargano
2:0:0

Becky Lynch vs. Bea Priestley
2:1

__________________

04 Feb, 2019 15:10 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Kenny Omega Kenny Omega ist weiblich
Best Bout Machine




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 1354
Atittude: Babyface
Billed from: Winnipeg, Manitoba, Kanada

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

Here to change the World - Goodbye and Goodnight - Bang!


04 Feb, 2019 21:35 Kenny Omega ist offline Email an Kenny Omega senden Beiträge von Kenny Omega suchen Nehmen Sie Kenny Omega in Ihre Freundesliste auf
Alexa Bliss Alexa Bliss ist weiblich
#Blissfit




Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 3374
Atittude: Babyface
Billed from: Columbus, Ohio

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: CM Punk, Kenny Omega, Cody Rhodes, The Miz, Seth Rollins und auch Mike Bennett.

Starlet der Show: Ashley, Becky Lynch, Sasha Banks und Bea Priestley.

Match des Abends: -
Segment des Abends: Es waren wirklich alle die mir gefallen haben, aber trotzdem möchte ich ein paar erwähnen: Becky und Seth war wirklich gut geschrieben. Banks und Candice hatte auch eine besondere Note. Kenny und Rhodes auch und da könnte man denken, dass die Beiden schon Ewigkeiten zsm Segis schreiben.grins

Beste Storyline: Alles wie gehabt? grins

Überraschung/Highlight der Show: Omega verhaut Shane - das Ende vom Main Event - die kontroverse Matchstipulation bei Banks vs Candice nächste Woche.

Fazit: Ich war hellauf begeistert. Das war wirklich eine Show mit unglaublich vielen Highlights. Nicht das es bis auf van Ness glaube ich keine einzige No Show gab, haben hier einfach alle extrem stark und toll abgeliefert. Interessant finde ich übrigens was da zwischen Becky und Seth abläuft. Lob geht auch an Punk, der endlich wieder zur alten Stärke gefunden hat und ich bin gespannt wie es da bei der Ausrichtung weiter geht. Dann drohen die Bennetts also Stephanie? Interessant. grins Also wie gesagt, ich hatte viel Spaß beim lesen und es darf gerne so weitergehen ... und wie immer bleibt mir nur zusagen WEITER SO! herz

Bewertung: 9/10 Punkten

__________________

When you feel like quitting, just think about where you started.
I enjoy seeing how many Bliss you can get.

05 Feb, 2019 18:22 Alexa Bliss ist online Email an Alexa Bliss senden Beiträge von Alexa Bliss suchen Nehmen Sie Alexa Bliss in Ihre Freundesliste auf
CM Punk CM Punk ist männlich
~The Best in the World~




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 383
Atittude: Tweener
Billed from: Chicago, Illinois

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: AJ Styles,Seth Rollins
Starlet der Show: Alexa Bliss,Becky Lynch

Match des Abends: -
Segment des Abends: Alexa Promo, AJ/Jose

Beste Storyline: gibt es ne wahl?^^

Überraschung/Highlight der Show: gab eigentlich keine großen würde ich sagen, klar der Beatdown von The Elite war ein Highlight.
Das neue titel eingeführt wurden ist wohl eine Überraschung^^

Fazit: joa ich muss ja sagen,dass ich das Alexa Segment übertrieben gefeiert habe. das Natti es drauf hat wissen wir,aber das war wohl nochmal eine Steigerung zudem von den letzten Wochen. bitte mehr davon. Zu Seth sag ich nichts mehr, Lucas hat es bei mir geschafft mich mit seth absolut zu überzeugen auch die kombi mit Becky passt momentan sehr gut rein und das Segment war richtig gut. AJ Styles hat mir auch gut gefallen,seine Promo zusammen mit Jose war überragend. Auch Corbin muss ich erwähnen, er hat wohl die "Kritik" von Mike angenommen und versucht diese einzeiler zu lassen,finde ich gut,dass er fortschritte zeigt. zu den anderen schreib ich nichts großartiges...die Champions sind nicht umsonst Champions und die Leute die sich um die Titel aufhalten,stehen auch zurecht da. Leute machen wir einfah weiter so

Bewertung: 8/10 Punkten

__________________

~do i have everbodys attention now?~


~The Best in The World~

05 Feb, 2019 21:47 CM Punk ist online Beiträge von CM Punk suchen Nehmen Sie CM Punk in Ihre Freundesliste auf
Mike Bennett
The Miracle




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 470
Atittude: Heel
Billed from: South Boston, Massachusetts

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Uff ich glaube mir haben fast alle Herren sehr gut gefallen. AJ Styles, The Miz, Cody, Omega, CM Punk, Seth Rollins und jetzt stoppe ich mal besser.
Starlet der Show: Hier kann ich eigentlich nahtlos weiter machen. Alexa Bliss, Sasha Banks, Becky Lynch, Ashley, Bea Priestley.

Match des Abends: Danke an die MW.
Segment des Abends: Auch hier verdammt schwierig bei so einer riesen Auswahl in dieser Woche aber die Alexa Promo sticht mir dann doch sehr ins Auge genauso wie die AJ – No Way Jose Einlage, war sehr lustig da zusammen auch noch mit Ashley letztlich zu tanzen.

Beste Storyline: Alles wie gehabt Augenzwinkern

Überraschung/Highlight der Show: Überraschungen sind natürlich die Ankündigungen von Steph & Shane mit den neuen Belts. Als Highlight für mich war in der Show auf jeden Fall die Konfrontation zwischen Shane McMahon & Kenny Omega, die ja letztlich nicht nur in einem Segment gegipfelt ist.

Fazit: Ich muss auch sagen, das war eine gewaltige Steigerung zu den letztwöchigen Shows und das obwohl eigentlich auch diesmal die gleichen Gimmicks sprich Leute daran beteiligt waren. Dennoch alles ergab viel mehr Sinn, wir hatten einen ziemlich roten Faden durch die Show und das hat mich sehr begeistert. Auch ich muss an dieser Stelle Alexas Promo erwähnen, die sehr gut war und so von ihr noch mehr sehen möchte. Denn Mic Technisch hat sie es drauf um Zunder geben zu können und selbst, auch wenn sie der Meinung ist, keine Heels spielen zu können, auch ihr Heel Micwork ist verdammt stark wenn sie mal ihre Versuche präsentierte. Aber gut schweifen wir nicht ab, auf jeden Fall ruhig mehr davon und ist einfach viel besser, wirkt einfach authentischer diese Alexa Version. CM Punk scheint auch langsam wieder in die Spur zu finden, in den letzten Wochen war das von ihm doch alles ein wenig zurückhaltender aber umso schöner das Punky nun wohl wieder aufgetaut ist. Zu Cody & Kenny muss ich nicht viel sagen, die haben klasse in ihrem Segment zusammen harmoniert. Corbin arbeitet weiter an sich, dass passt auch so. Bei Becky & Seth da bin ich noch sehr Zwiegestalten, da ich im Moment auch nicht weiß wohin das führen soll. Die Becky zündet bei mir noch immer nicht und ob ich mich mit einem möglichen Intergender Match zwischen den beiden anfreunden könnte, kann ich noch nicht beantworten. So dann noch zu den Einführungen der neuen Titel. Die Sache mit dem Mixed Tag Team Turnier, den damit verbundenen Titeln finde ich eine sehr gute als auch mal abwechslungsreiche Idee, sofern sich denn genug Mixed Teams finden lässt die daran Interesse haben. Gute Idee also wer auch immer sie hatte. Zum Womens Starfire Titel hält sich meine Begeisterung etwas in Grenzen, denn zur Einführung empfand ich das Roster einfach als viel zu Klein für einen weiteren Womens Belt. Beide Roster sind jetzt nicht gerade Groß und bei den Herren haben wir mit momentan 3 Titeln auch schon eher einen Titel zu viel. Ein bisschen hat sich beim Frauen Roster mittlerweile getan aber vielleicht hätte man ein anderes Goodie erfinden können worum die Frauen zusätzlich antreten können als einen weiteren Belt. Irgendwie sehe ich es schon vor mir das dieser Starfire Belt ebenso alsbald mit dem Womens Belt vereinigt wird. grins Ansonsten wie ich schon sagte war ich von der Show diesmal hellauf begeisteert, meine persönlichen Sorgen bestehen zwar noch immer aber ich kann sagen. MACHT WEITER SO JUNGS & MÄDELS! :)

Bewertung: 8,5/10 Punkten

__________________

xXx THE MIRACLE MIKE BENNETT xXx


xXx THY KINGDOM COME. THY WILL BE DONE. xXx

11 Feb, 2019 16:23 Mike Bennett ist online Beiträge von Mike Bennett suchen Nehmen Sie Mike Bennett in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer
.awards (januar)
.prediction game
.vote 4us!
Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist