.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #99 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

[Show] Monday Night Inception #99 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Hallo liebe Fans von The Wrestling und willkommen zur einer neuen Ausgabe von Inception! Wiedermal haben wir unsere Zuckertüten mit reichlich Überraschungen und grandiosen Matches wie ihr sie gewohnt sein dürftet! Heute beginnt der glorreiche Pfad des Erfolgs für ein paar, der Pfad des Verlusts für die anderen."
Christy Hemme: "Sehr richtig, Coach! Ein paar haben Glück, ein paar haben Pech. So ist das."
Jonathan Coachman: "Die TWE Starlets sind nur einmal vertreten."
Christy Hemme: "Wo du es gerade ansprichst, der Damentitel steht nachher auf dem Spiel. Alexa Bliss gegen Maria Kanellis."
Jonathan Coachman: "Vorher suchen wir aber auch eine Herausforderin auf den Starfire Championship Title. Liv Morgan oder doch Sasha Banks? Aber nicht nur der Titel sucht einen Herausforderer - The Miz trifft auf Chris Sabin, gewinnt der Detroiter treffen beide eine Woche später wieder aufeinander."
Christy Hemme: "Oh ich glaube das hier wird wieder mal großartig - lasst uns beginnen!"





Die Stille in der Halle wird unterbrochen von einer Theme welche sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgt. Es ist die Theme des Corporate Kingdom und das Ehepaar Bennett erschien gut gelaunt im Entrancebereich. Beide hatten sie ihre Titel bei sich und diese wurden nun einmal zeitgleich in die Höhe gehoben, was nur nochmal dafür sorgte das die Fans in der Halle noch einmal eine Spur lauter wurden. Anschließend machte sich das Ehepaar, Hand in Hand, auf dem Weg zum Ring.



Am Apron angekommen, hielt Mike die Ring-Ropes für Maria auf, die während sie den Ring betrat ihren knackigen Hintern sehr betont ihrem Ehemann entgegenstreckte der das überaus erfreut verfolgte und letztlich nach ihr den Ring betrat.
Unter lauten Buhrufen küsste sich das Power Couple leidenschaftlich im Ring und Maria ließ sich nach dem Kuss schließlich ein Mikrofon reichen als dann auch ihre Musik verstummte. Zunächst kann man allerdings nichts anderes als laute Buhrufe hören die nach kurzer Zeit in sehr laute OMEGA Chants übergingen. Das nahm das Power Couple zum Anlass ihre beider Belts mit einem Grinsen abermals in die Höhe zu recken. Natürlich wurden die Buhrufe so noch stärker und als genügte es nicht, folgte noch ein sehr inniger Kuss des Ehepaares und mit einem zufriedenen Lächeln griff Mike nach Marias Arm um in ihr Mikrofon sprechen zu können.

Mike Bennett: „I TOLD YOU SO! I TOLD EACH AND EVERY ONE OF YOU PEOPLE AROUND THE WORLD … SOME PEOPLE CAN ACCEPT IT AND OTHERS CAN’T. I AM THE BEST DAMN WRESTLER ON THE PLANET BECAUSE I AM THE TWE WORLD HEAVYWEIGHT CHAMPION AND I THANK EVERYBODY FOR HONORING ME TONIGHT!!!”

Doch alles was Mike in diesem Augenblick bekam war ein riesiges als auch sehr lautes Buhkonzert sowie ASSHOLE Rufe aus den Zuschauerrängen. Mit einer Ehrung hatte das also verdammt wenig am Hut aber Mike grinst und lächelt zusammen mit Maria die negativen Reaktionen für sich einfach weg. Stattdessen sprach der neue Champion abermals wieder in das Mikrofon.

Mike Bennett: „Es ist ein wunderbares Gefühl heute zusammen mit meiner Frau hier zu stehen und verkünden zu können, dass die Terror Regentschaft von Kenny Omega beendet ist! Kenny hat es nicht geschafft dieses Gold hier zu verteidigen, ganz gleich mit welchen fiesen Tricks der Mann vor unserem Match gearbeitet hat. Kenny Omega war sich nach seiner netten Aktion, sein Überraschungsbesuch in meiner Kabine wo er meinen armen Körper wirklich heftigst verprügelt hat, verdammt sicher dass ich für immer an diesem Fucking Rollstuhl gefesselt sein werde! Doch Kenny hätte besser auf meine Worte hören sollen, ihr alle hättet besser meinen Worten zuhören sollen dann hättet ihr gewusst das The Miracle an diesem Abend nicht zu stoppen ist. Eigenhändig habe ich vergangene Woche Kenny eine Lektion erteilt und Kenny wie auch dem gesamten TWE Universe gezeigt, wer der Boss ist! YEAH I’M THE BOSS … WHO’S THE BOSS? YES … THE MIRACLE MIKE BENNETT IS THE BOSS!!!“

Da sonnte sich der Champion aber gewaltig im Antlitz des Triumphes was allerdings den Fans so überhaupt nicht schmeckte. Entsprechend laut wie heftig fielen abermals die Reaktionen des Publikums aus. BENNETT SUCKS – BENNETT SUCKS – BENNETT SUCKS schallt es nur so durch die Arena aber auch jetzt hatte Mike nur ein fettes Grinsen für die Zuschauerreaktionen übrig.

Mike Bennett: „Nicht nur das nun der World Heavyweight Belt seinen Weg zurück in die Familie gefunden hat, so wird heute Abend meine reizende Frau, eure First Lady, genauso sicherstellen das die Undisputed Womens Championship in der Familie bleibt. Erzähl es ihnen Schatz!“

Und mit diesen Worten trat der World Champion zurück damit eben Maria die Bühne hatte um zum TWE Universe Pack sprechen zu können. Doch auch Maria erntete zunächst einmal laute Buhrufe. Zunächst hatte Maria mt einem stolzen Lächeln im Gsicht ihren Mann immer wieder durch auffällige Gesten zugepflichtet. Nun jedoch würde sie das Wort haben und bei dem was heute noch auf den Programm stand wurde ihr Gesichtsausdruck wieder etwas ernster.Und somit war es nun die Queen, welche unter den "Slut" Chants der Fans ihr Mic erhebt.

Maria Kanellis-Bennett:"So wird es sein, ich werde heute jeden beweisen warum ich die letzten Monate das Gold gehalten habe. Immer wieder habe ich den Titel verteidigt und bewiesen warum ich zurecht hier die Championess bin. Und auch Alexa Bliss wird daran heute nichts ändern. Es mag sein das sich niemand in unsere Match einmischen kann, aber das wird kein Problem sein. Auch so wird ihr alle hier heute sehen müssen wie ich euren Liebling zu Boden bringe und dies durch meine eigenen Hände."

Ein verbissener Gesichtsausdruck zeichnete sich in Marias Gesicht ab, während die Fans in Alexas Heimatstadt nun kaum noch zu halten waren, es hagelte laute Buhrufe für das Ehepaar, doch hierdurch bildete sich nur einen Moment ein kleines Grinsen in dem Gesicht von Maria während sie ihren Blick durch die Zuschauermengen wandern lässt. Und dann führt Maria ihr Mic auch nochmal zu ihren Lippen.



Maria Kanellis-Bennett:" Ihr könnt es mögen oder eben nicht, dass spielt absolut keine Rolle, auch nach dem heutigen Abend werde ich weiterhin den wichtigsten Titel der Damen in meinen Händen halten. Eure Sparkle Queen und ich haben in der Vergangenheit oft genug bewiesen das wir in der Lage sind hier die großartigsten Matches der Frauen zu zeigen. Jede Form von harten Matches haben wir durchstritten und auch heute werde ich Blondie wieder einmal mehr alles abverlangen. Aber am Ende des Abends wird sie endlich erkennen müssen das sie vielleicht Sparkle ist aber ich die Queen."

Und wieder musste Maria ihre kleine Ansprache unterbrechen da die Fans nun dem Paar erneut laute Buhrufe entgegen brachte und daher das es sich um die Heimat von Alexa Bliss handelte, wurden die Buhrufe nun auch nur nochmal lauter. Maria blickt einen Moment mit einem Grinsen zu ihren Ehemann bevor ihr Blick dann wieder in Richtung der Zuschauer geht und sie ihr Mic anhebt.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie mein Ehemann, der größte Champion dieser Liga, bereits erwähnte ist die Ordnung wieder hergestellt. Von dem heutigen Abend an werden wir diese Liga wieder dominieren, dies haben wir zwar ohnehin stets getan. Doch vom heutigen Tag an halten wir den Beweis dafür beide wieder in den Händen. Und auch alle Unruhen in unseren Kingdom werden bald verstummt sein, dies kann ich einen jeden von euch versprechen. Von diesem Tag an wird das Kingdom stärker sein als je zuvor. Wir sagten die ganze Zeit wir machen nur eine schwere Phase durch aus welcher wir stärker hervor gehen würden. Dies ist jetzt der Fall und alle sollten vor ihren Championess knien."

Dies sahen die Fans natürlich ganz anders während das Ehepaar mit einem überheblichen Gesichtsausdruck im Ring stand und nun noch einen leidenschaftlichen Kuss austauschte, was die Chants in der Halle nur nochmal lauter werden liess.
Provokant wie immer die Familie Bennett und als sich ihre Lippen voneinander lösten war es auch Mike der wieder den Arm seiner hübschen Frau ergriff. Natürlich um das Mikrofon so halten zu können um in dieses zu sprechen.

Mike Bennett: „Nun wo wir den heutigen Fahrplan geklärt haben ist es an der Zeit, dass wir unseren Blick in die Zukunft richten. Ich werde sicher keinem was Neues erzählen das bereits nächste Woche unsere Großveranstaltung Riot for Gold auf dem Plan steht. Selbstverständlich wird euer größter World Heavyweight Champion sein Gold bei dieser Show verteidigen. Und genau aus diesem Grund habe ich dieses Dokument hier bei mir, was nichts anderes als ein Match Vertrag für dieses Match bei Riot for Gold ist. Aber ich weiß, die Ungeduld wird in jedem von euch gerade gewaltig steigen, es wird euch wohl schon innerlich zerreißen und alle Welt ist gespannt wer der Glückliche Mann sein wird, der seinen Namen einträgt wie unterschreiben wird. Keine Angst ich werde euch nicht lange auf die Folter spannen aber bevor wir zu diesem Teil gelangen..“

Der Champion hielt einen Augenblick inne und richtete seinen Blick zu einem der Kamera Männer die außerhalb des Ringes postiert waren.

Mike Bennett: „Hey du dort, beweg deinen Hintern in den Ring zu uns … ja genau du!“

Besagter Kameramann zeigte in der Tat auf seine Person und er sollte von Bennett die Bestätigung erhalten. Somit begab sich unter der Zufriedenheit der Familie Bennett dieser Kamera Mann in den Ring wo er allerdings mittels Zeichen von Mike angehalten wird dann auch dort in seiner Position zu verweilen.

Mike Bennett: "Okay … Listen … Camera On Me … Camera On Me … Focus On Me … Focus on Me.”

Wieder gingen eindeutige Kommandos wie händische Gestik von Mike an besagtem Kameramann, der diese dann wie gewünscht auch umsetzte. So das Mike mit Maria zufrieden war, das nun der komplette Fokus der Kamera ihm galt.

Mike Bennett: „TWE Universe, hört mir genau zu: AT RIOT FOR GOLD PAYPERVIEW … I CHALLENGE ANYBODY!“

Erstaunlich aber wahre Jubelarien brechen auf den Rängen aus als Mike Bennett tatsächlich jedem die Chance gibt beim PPV gegen den World Champion antreten zu können. Doch möchten die Fans eine Person ganz besonders gerne in diesem Match sehen. Entsprechend ging der verdammt laute Jubel schließlich in nicht minder laute OMEGA Chants über. Mike hingegen versuchte die Crowd zu beruhigen.

Mike Bennett: "LET ME SAY THIS AGAIN … I CHALLENGE ANYBODY BUT NOT KENNY OMEGA!”

Die Freude, die Begeisterung der Fans kippte komplett und es hagelte nur noch Buhrufe für die Bennetts. Massive, sehr massive Reaktionen erntete Mike dafür dass er Kenny Omega keine Chance einräumen möchte und so machten wieder die allseits bekannten ASSHOLE Rufe durch die Arena ihre Runden. Unbeeindruckt, gar mit einem süffisanten Lächeln machte der Champion nach dieser kurzen Pause weiter.

Mike Bennett: „Ich weiß einige können es nicht verstehen aber ich habe es schon damals gesagt, Kenny Omega ist ein Niemand. Letzte Woche habe ich der ganzen Welt gezeigt das Kenny nicht mit meiner Person mithalten kann, als er geschlagen auf dem Boden lag und ich ihn ganz fair besiegt habe. Ich habe der ganzen Welt gezeigt dass Kenny Omega eine Niete ist. Kenny Omega ist und bleibt für immer eine Null in diesem Leben. Und einer Null wird der größte World Champion aller Zeiten sicher kein weiteres Match gewähren, denn die sogenannte Null ist für mich mit unserem vergangenen Match abgewickelt. Ich habe in einem Welt Kaliber Match die Null Kenny Omega eigenhändig und für alle Zeiten zerstört! Und aus diesem Grund darf sich heute eine neue Null aus dem Haufen Versagern Backstage hervor tun, der ebenfalls durch meine Hände bei Riot for Gold fallen wird! Also welcher große Held von euch, möchte das goldene Ticket welches ihn die Chance auf den World Heavyweight Belt ermöglicht annehmen? Ich warte …“

Während Mike zusammen mit Maria gespannt den Blick auf die Rampe richtete hatte sich die Atmosphäre in der Crowd etwas beruhigt. Sicher ein Teil rief noch immer nach Omega aber der Großteil war gespannt welcher Worker statt Kenny die Chance ergriff um den World Titel antreten zu können. Der Kameramann der gerade sich in den Ring begeben hatte zu den Bennetts schwingt seine Kamera in Richtung Stage und viele warten darauf wer hier endlich auftaucht und dem Ganzen ein Ende setzt. Wer ist der neuste Herausforderer? Anscheinend will es niemand werden denn hier ertönt gar keine Theme und es klingt so nach einem Sieg für den World Heavyweight Champion - nur plötzlich aber auch urplötzlich wirft der Kameramann seine Kamera zu Boden. Was passiert hier? Die Bennetts schauen verwundert den Mann an und schon ist es auch passiert. SUPERKICK gegen Mike Bennett! The Miracle geht zu Boden und der Kameramann wirft das Baseball-Cappy weg, so dass die Fans als auch die Zuschauer schon ahnen können wer sich hier verkleidet hat. Kurz darauf schwindet auch der zusammen gebundene Haar Zopf und spätestens nun wird auch dem letzten eindeutig klar welche Person nun die Haare offen trägt. Die Verkleidung ist sprichwörtlich gefallen und es ist - SEHT ROLLINS! Ja Seth Rollins. Meine Damen und Herren.

Christy Hemme: „Wahnsinn mit Seth Rollins hat aber auch wirklich niemand gerechnet.“
Jonathan Coach: „Vor allem nicht Mike Bennett, obwohl der gerade eh nichts mehr mit bekommt.“
Christy Hemme: „Dafür lohnt sich das absolut dumme Gesicht von Maria sehen zu können. Ein Bild der Götter und für die Ewigkeit!“


So wird es wohl sein und auch die Fans springen regelrecht von ihren Stühlen auf und jubeln Seth Rollins zu, denn endlich haben wir den neuen Herausforderer. The Man, wie er sich auch noch nennt, geht zu dem am Boden regungslosen Mike Bennett und schnappt sich den Vertrag und Stift. Keine Minute später hat der Mann aus Iowa seinen Namen als auch seine Unterschrift unter dem Vertrag gesetzt. Maria kann es immer noch nicht fassen, sieht ungläubig zu Rollins der sich mit einem breiten Lächeln wieder aus dem Ring verzieht. Damit ist es eigentlich offiziell! Mike Bennett muss den Titel gegen Seth Rollins aufs Spiel setzen! Bei Riot for Gold haben beide ein Date mit dem Schicksal.

Christy Hemme: „Das geschieht Herrn Bennett recht so, der dachte mal wieder er könnte alle hier verarschen!“
Jonathan Coachman: „Damit dürfte unser Main Event bei Riot for Gold stehen. The Man – Seth Rollins gegen Mike Bennett um die World Heavyweight Champion. Zusammengefasst, Final Doom gegen Corporate Kingdom.“
Christy Hemme: „Und wir Zwei freuen uns drauf.“




Wir schreiben Inception 99 und damit ist das Jubiläum nur noch 2 Wochen entfernt. Warum 2 Wochen? weil davor der PPV Riot for Gold ansteht und dort werden wir wieder viele Kämpfe und hoffentlich auch richtig gute Kämpfe zu sehen bekommen. Letzte Woche endete mit dem Schocker schlechthin. Mike Bennett der verletzt im Rollstuhl zum Ring kam sollte gegen Kenny Omega ein letztes Mal um den Titel antreten und plötzlich färbte sich die Halle dunkel und der DCC griff den Champion an und ließen einen regungslosen Omega im Ring zurück. Als der DCC sich zurück zog passierte womit wohl nur die wenigsten gerechnet hatten. Mike Bennett erhebte sich aus seinem Rollstuhl und pinnte Omega und wurde neuer Worldheavyweight champion. Mit diesen Bildern ging die letzte Show off air und die Reaktion auf die Show folgte prompt. Twitter eskalierte förmlich und zahlreiche hasstweets gegen Mike Bennett waren die Folge. Der Champion hat es mal wieder geschafft sich zum Gesprächsthema nummer 1 aufzuzwingen. Nach zahlreichen Niederlagen in der jüngsten Vergangenheit, schlug das Kingdom in Form von seinem Oberhaupt zurück und ließ daraufhin jede Stimme,die ihn kritisiert hatten verstummen. Es folgte nach diesen Bildern ein Pfeiffkonzert wie man es wohl selten gesehen und gehört hat. Viele wollen es nicht wahrhaben,dass der Mike Bennett erneut auf dem Thron sitzt und über das empire herrscht. Die Abneigung ist nach vergangener woche noch ein bissel tiefer geworden. Doch The Show must go on. Die Kameras schalten nach dem die erste Welle der Entrustung vorbei war in den Backstage bereich der Arena. Die Ablehnung die Mike gerade erfuhr schlägt plötzlich in Jubel um,als man eine Person zu gesicht bekommt,die man letzte woche vermisst hatte. Die Rede ist von CM Punk. Der Straight Edge Superstar wurde beim PPV attackiert und wurde somit in die Auszeit geschickt und der Superstar hatte die letzte Woche genutzt um einen Schritt in Richtung Geneseung zu gehen. Er trägt immer noch Verbände um seinen Körper aber er läuft wieder normal und scheint weniger Schmerzen zu haben wie nach dem Kampf vom PPV. Da saß es nicht gut um ihn aus. Aber ihn heute hier zu sehen freut die Fans natürlich,auch weil sie gespannt sind,was er heute machen wird, wird er auf Sabin reagieren? oder wird er sich wegen Mike zu Wort melden? wird er überhaupt was sagen,all dass geht vielen gerade durch den Kopf. Man sieht CM Punk wie er in einem Nebengang steht und gerade was auf seinem Telefon eintippt,als die kamera für die Zuschauer in Hörweite sind redet er auch gerade los

CM Punk: Hey AJ, hier ist Phil...Ich versuche dich schon seit Ewigkeiten zu erreichen...alles okay bei dir? Zuhause geht auch niemand ran...ich mache mir etwas Sorgen,melde dich bitte bei mir,Ich---

???: Entschuldigen Sie,Sind Sie Herr Brooks?

leicht verwirrt schaut CM Punk zu dem Mann der ihn gerade unterbrochen hat. Er mustert ihn und man kann feststellen,dass er gut gekleidet ist,er trägt einen Anzug und in seiner rechten hand hat er einen Briefumschlag in den Hand. CM punk gibt anschließend ein Kopfnicken von sich und bestätigt somit die Frage von ihm.

???:...okay ich soll ihn das hier übergeben.

er hält ihm den Briefumschlag hin und man merkt dem Punkster an,dass ihm die Sache etwas spanisch vorkommt. Er nimmt den briefumschlag an und betrachtet ihn genauer,anschließend wendet er sich wieder der fremden Person zu.

CM Punk: und was soll das sein?

großes Rästelraten bei allen Beteiligten.

???: Das Sir, sind ihre Scheidungspapiere....sie gelten hiermit als zugestellt.

Und dann macht sich der Mann vom Acker und hinterläßt ein großes Raunen in der Halle,als er die Bombe platzen ließ. CM punk blieb ebenfalls der Mund offen stehen,so als könne er das nicht glauben,was er da gerade gehört hat. völlig apatisch fängt er an den Brief zu öffnen und faltet ihn auseinander und beginnt ihn zu lesen.

CM Punk: hmhmhm sehr geehrte Herr Brooks....blablablabla...am 10.03.2019 reichte ihre noch Ehefrau AJ Lee-Brooks den Antrag auf Scheidung ein...blablablalba...als Grund gab sie An.....HÄUSLICHE GEWALT????

Schrie er förmlich die letzten Worten heraus und schien geschockt zu sein. Immer wieder ließt er sich das durch ob er auch nichts falsches gelesen hat, nach ein paar Sekunden in dem er in sich gekehrt war,flippt er dann komplett aus er zerreißt den Brief und wirft ihn zu Boden,er dreht sich wütend um und schmeisst die aufgestellten Tische um und hebt eine Box hoch und wirft sie in die weiten Flure der Arena,er schnappt sich einen armen Worker der gerade ungünstig hier vorbei kam und packt ihn an Kragen...er schnaupft sehr laut und er sieht ihn wütend an...nach ein paar Sekunden schreit er laut auf und wirft den Worker über einen Tisch hinweg iins Equipment für die Show. Nach der Aktion lehnt er sich an die Wand und sinkt langsam zu Boden und vergräbt sein Gesicht in seinen Händen und fährt sich dann durch die Haare und blickt ins Leere. Zum 1 Mal in seiner Karriere scheint der Mann aus Chicago vor einem Scherbenhaufen zu stehen. es ist totenstill nach der Szene in der Halle und viele warten nun ab was als nächstes passieren könnte.

Eine wirklich harte Nummer die man hier eben zu sehen bekommen hat. CM Punk und AJ Lee haben sich getrennt und die Frau von Punk hat auch sofort Nägel mit Köpfen gemacht und die Scheidung eingereicht. Der Grund wurde vom Punkster auch eben quer durch den Backstage Bereich gebrüllt und der daraufhin entstandene Wutausbruch mit all seinem Lärm und der Zerstörung und Gewalt an armen Backstage Workern, hat natürlich sofort für Aufsehen gesorgt. Auch bei den Kollegen von CM Punk und so verging die Zeit, weiterhin war der Mann aus dem schönen Chicago in seiner eben beschriebenen Haltung zu sehen, als sich ein paar Beine neben ihn positionierten. Man kann anhand der Kleidung erkennen das es sich dabei um eine weibliche Person handeln muss und als der Kameramann die Frau wahrnimmt wird sie auch von der Kamera entlarvt. Es ist Liv Morgan die mit runzelnder Stirn zu Punk blickt und wohl gerne wissen will was er für Drogen genommen hat. Sie macht mit einem Räuspern auf sich Aufmerksam und Worte sollten hier dann auch noch folgen.

»Liv Morgan«
"Was für eine abgefuckte Scheiße hast du hier gerade veranstaltet Punk Boy? Ich sehe kaputte Tische, Kisten die nicht da stehen wo sie stehen sollten und da ... hinten liegt ein Mann von der Backstage Crew in seinem Arbeitsbereich ... da liegt der bestimmt nicht mit Absicht. Damn du kranker Fucker."

Es handelt sich hier zwar um eine ernste Angelegenheit, aber Liv konnte ja bis jetzt nicht wissen warum Punk hier so einen Amokrun hingelegt hat. Sie schaut sich das Chaos noch einmal was Phil hier angerichtet hat und der Typ von der Crew wird nun auch schon von einem Mann des TWE Ärztestabs behandelt. Eine kleine Vorahnung macht sich bei Liv breit warum der Mann hier so ausgeflippt ist ... ob das auch die richtige Vorahnung war konnte man nur bezweifeln.

»Liv Morgan«
"Falls du meinen scheiß Namen nicht kennst, merke dir Liv Morgan und wo wir das geklärt haben, will ich nun zu gerne wissen was den Punkster so auf die Palme gebracht hat ... das er den ganzen Backstage Bereich um räumt ... natürlich nur wenn du willst. Ich kann meinen Butt auch wieder in meinen Locker bewegen und dann tun wir so als ob ich nichts gesehen hätte."

CM Punk hebt seinen Kopf und schaut dann Liv Morgan an,als sie anfängt zu reden. Das letzte was Punk nun braucht sind Vorträge was hier gerade abging,das weiß er ja selber. Als Sie fertig ist seufzt er dann und steht dann auf und blickt sie diesmal ernst an und mustert sie ein wenig.

CM Punk: Du willst wissen was mich auf die Palme gebracht hat? kein Problem.

Er bückt sich und hebt den in der Mitte zerrissesenen Brief auf und reicht in Liv.

CM Punk: Da hast du den Grund. Meine so tolle Ehefrau denkt es wäre das beste lügen in die Welt zu setzen und das weite zu suchen. Wenn die TWE das heraus bekommt,dass Ich sie angeblich geschlagen hätte,dann ist meine Karriere vorbei. Ich erreiche das miststück einfach nicht um ihr klar zu machen,dass Sie diese Behauptungen zurück nehmen soll. Dazu kommt,dass mich mein ehemaligen Stable verraten und hinterrücks attackiert hat,solange bis ich mich nicht mehr von alleine bewegen konnte, desweiteren falle ich bis unbestimmte zeit aus und ich bekomm mein Rückmatch gegen Kenny Omega nicht,da das Frettchen Mike Bennett den Titel wieder hat. also Zusammengefasst. Frau weg, Titelmatch weg, Verbündete weg,Karriere vor dem Aus. Was für ein durchaus erfolgreicher Monat für mich nicht wahr?

Natürlich weiß jeder,dass das nicht ernst gemeint war von ihm,sondern er sich eher in Galgenhumor flüchtet um nicht wieder komplett die Fassung zu verlieren. Jeder weiß was passiert wenn Punks Zündschnur erstmal nieder gebrannt ist und Liv hat gerade Glück,dass sie in der Phase dazu gestoßen ist,indem er dabei ist sich wieder zu beruhigen. CM Punk vermeidet dann wieder den Blickkontakt mit der Blondine und murmelt nur etwas vor sich hin.

CM punk:...wir 2 gegen den Rest der TWE. Wir beide gewinnen die titel....pff..alles bullshit.

Kopfschüttelnd,ja fast resignierend lehnt sich der Punkster wieder an die Wand und schaut sich um und merkt erst jetzt was er für ein Chaos veranstaltet hat in seiner Wut die er in dem Moment empfunden hatte. Er schaut dann wieder zu Liv Morgan

CM Punk: ich weiß wer du bist Liv. Du hast dafür gesorgt das Eric Bischoff beim Arbeitsamt gut aufgehoben ist. Aber jetzt im Ernst Liv, Das hier was du hier siehst,ist das Ergebnis wenn man mich sauer und wütend macht. Aber das ist jetzt auch egal...warum willst du das überhaupt alles wissen? und das allerwichtigste...wieso habe ich dir das alles überhaupt erzählt?

Er fäßt sich an die Stirn und hat jetzt erst realisiert,dass er eine eigentlichen Fremden,die ganze Story über die letzten Wochen zusammengefasst berichtet hat. CM Punk scheint völlig den Verstand verloren zu haben.

»Liv Morgan«
"Weil du vermutlich jemanden brauchst, dem du diese kranke scheiße erzählen kannst ... und ich bin wohl die auserwählte. Was dir nicht peinlich sein muss, dass was ich da gerade gehört habe ist ziemlich krank ... von AJ. Ich weiß nicht wie du in einer Ehe tickst aber bezweifle ich stark das du jemals eine Frau schlagen würdest ... es sei denn sie besteht darauf, ya know?"

Liv spielt also gerne die Zuhörerin und auch wenn sie es nicht genau wusste ob Punk über diese Geschichte sprechen wollte, ging sie einfach mal davon aus und sorgte mit ihren Worten gleich einmal dafür, dass vielleicht ein bisschen Wut verloren geht auch wenn sie Punk hier nur zu gut verstehen konnte. Das junge Ding aus New Jersey geht nun in die Knie und hält Punk den zerrissenen Brief vor die Augen.

»Liv Morgan«
"Das war die richtige Reaktion und zeigt mir das du zu Unrecht beschuldigt wirst. AJ scheint eine kleine verlogene Bitch zu sein, hat vielleicht einen neuen Fucker gefunden und musste nun einen schnellen Weg finden um dich loszuwerden. Und auch wenns hart klingt, sei froh das du diese Snitch los bist ... auch wenn es auf diesem unschönen Weg passiert brauchst du dir ja nichts vorwerfen ... und sie wird früher oder später die Quittung bekommen. Wenn sie zum Beispiel sehen muss das du dich davon nicht beeindrucken lässt und noch erfolgreicher wirst. Denk wie ein Gewinner und nicht wie ein möchtegern Man mit orangen Haaren."

Den einen Teil des Briefes schmiss Liv in die Tonne neben Punk, stand dann wieder auf und hat wohl noch was vor.

»Liv Morgan«
"Jetzt erhebe deine alten Knochen und verrate mir warum du so übel zugerichtet wurdest. Von diesem Kingdom habe ich ja schon einiges gehört ... Ashley hat mich unterrichtet und die ganze Sackbande scheint irgendwie weich zu sein. Mit AJ wolltest du diese Bande also stürzen? Damn das hätte gewaltig in die Hose gehen können, hättet ihr schon damit angefangen und sie sich nun wie eine feige Ratte verpisst."

keine Frau schlagen? ja in der tat war da was vorgefallen,allerdings mit Priscilla Kelly an diese Szene können sich langzeitfans natürlich noch sehr genau erinnern,als Punk ihr gegenüber Handgreiflich wurde und sie zu Boden stieß. Kommt es zu einer Verhandlung wege den Anschludigungen würde diese Szene wahrscheinlich gegen ihn verwendet werden. Doch er blendet diese Szenario aus und widmet sich Liv,die ihm versucht ins Gewissen zu reden. Nach dem Monolog zucken seine Mundwinkel leicht nach oben.

CM Punk:hör zu Liv, Ich habe schon viel kranke Scheisse abgezogen. Ich bin mal nach Japan geflogen und habe dort den Champion verprügelt nur um Omega leiden zu lassen, Ich habe Chris Jericho hier so lange und brutal attackiert bis er eine Zwnagspause machen musste und nach dem return war er nie wieder der selbe und wurde entlassen. Ich habe Die Scheiße aus Omega heraus geprügelt bei unseren Kämpfen und ich bin dem Office auf der Nase herum getanzt, ich habe den Präsidenten der UFC bei der Vakantierung meines UFC Titels auf übelste Weise attackiert und in seinen eigenem Blut liegen gelassen...aber gott verdammt ich habe noch nie eine Frau geschlagen! In unserer Ehe lief weiß Gott nicht alles perfekt,aber das sie zu solchen Mitteln greift hätte ich nicht gedacht.

Ein kleiner Abriss in die TWE Geschichte des Punksters. Er hat in dem einem Jahr schon viel krankes Zeug erlebt und hat es Liv kurzerhand in Auszügen geschildert. Die Fans haben ihm das nie vergessen,aber sie haben ihm dies wohl verziehen,da sie ja seit dem PPv entgültig auf der Seite des Punksters sind. Er stößt sich von der Wand ab und schaut dann wieder zu der Blondinen. Sie scheint wohl mit ihren Worten ertwas erreicht zu haben

CM Punk:...wie ein gewinner denken? Liv cmon das ist fast schon süß. Mir geht es um nichts anderes als gewinnen! Hat mich diese kranke Scheiße hier mitgenommen? absolut ja. Aber deswegen werde ich noch lange nicht aufgeben Liv. CM Punk ist kein Typ der aufgibt,ich bin eher so ein Typ,der lachend über die Hindernisse hinweg springt,die sich mir in den Weg stellen du verstehst? Also stell dein Gehirn wieder auf Synchron und hör zu was der Punkster dir zuflüstert.
Es gibt Phasen,wo man mal solche Aktionen braucht,sowie ich gerade. Ich weiß,dass es gerade bei mir scheiße läuft und es eigentlich keinen Sinn mehr hat,aber ich wäre nicht CM Punk,wenn ich einfach bei der erst besten Schwierigkeit aufgegeben hätte.Ich wäre nicht der Typ der ich heute bin,wenn es eine AJ Lee schaffen würde mich zu vernichten. Sie wird alles schaffen,da bin ich mir sicher, aber Sie wird es nicht schaffen mich zu zerstören,dafür kenn ich diese Bitch zu lange und 2 fehlt ihr dazu der Mumm es durchzuziehen. nüchtern betrachtet,war sie eher die Person,die immer aufgegeben hat,wenn es anfing schwierig zu werden. Also Liv,wie du merkst,gehst mir schon besser,was auch an deinen Worten gelegen hat. Sie bringen mir zwar AJ nicht zurück,aber deine Worte haben mich wie ein Blitz getroffen...und ich sehe nun alles klarer. Ich brauche Sie nicht um erfolgreich zu sein,ich brauchte sie nie dafür,alles was ich hier erreicht habe,habe ich ohne Sie geschafft. Also ändert sich im Grunde nichts für mich. Sie war vorher nicht da und wird es auch in Zukunft nicht. nicht CM Punk braucht AJ Lee,sndern AJ Lee braucht CM Punk.


wie schnell sich die Stimmungslage verändert. CM Punk nun wieder so wie man ihn kennt. Selbstsicher und überzeugt davon von dem was er von sich gibt. Livs Worte scheinen was ausgelöst zu haben in ihn,worauf er seine Sichtweise geändert hat und das Rästel gelöst zu haben scheint,was die ganze Zeit vor ihm war. Als Liv auf Kingdom zu sprechen kommt,wird der Punkster wieder ernster und fährt sich einmal durchs Haar.

CM Punk: yeah...Ich war mal ein Teil dieser Grupperiung. Es war grandios. wir vereinigten fast alle Titel in unserem Stable und herrschten über die TWE wie es uns gefiel. Doch was zerstörte es? Macht und Gier. Gier nach noch mehr Macht. Shane und Sabin schlossen sich uns an und eine Zeitlang schienen wir unbesiegbar und unaufhaltsam zu sein. eine neue ära sllte eingeläutet werden. Doch Daraus wurde nichts,erst verlor ich meinen Titel,dann Chris sämtliche Titelmatches,dann verlor Mike seinen Titel und Sabin machte sein eignes Ding und die Bennetts schauten zu, Ich bin der einzige der ihn durchschaut hat und stellte mich ihm,beim letzten PPV,es sollte die letzte Schlacht des Chris Sabins sein,aber das gesamte Kingdom griff ins Match ein und verprügelte mich nahc Strich und Faden. Sie setzen weiterhin aufs falsche Pferd und das werde ich denen schon noch beweisen. Zudem habe ich damals schon gesagt,dass sie nicht den Fehler machen sollen und CM Punk zum Feind zu machen. Tja Liv,was soll ich sagen? wer nicht hören will muss halt fühlen.Und achso...diese Sache mit AJ und den Titeln...da gibts bald so ein Tagteam Mixed Turnier um die neuen tagteam Titel...Ich und Sie wollten daran teilnehmen und diese halt gewinnen,eben weil Mike und Maria teilnehmen. Wer ist noch dabei? Bayley und Omega...Gargano und Candice und Seth und Becky,soviel ich weiß, aber da meine Frau besseres zutun hat,hat sich die Sache erledigt.

Mit einem Schulterzucken nimmt CM Punk das Aus aus dem Mixed Tagteamturnier zur Kenntnis. Scheinbar ist ihm bewusst,dass er für größere Aufgaben bestimmt ist und die will er wohl bald wahrnehmen.

CM Punk: aber genug von mir und AJ... kommen wir zu dir, Was sind deine Ziele hier? im 1 Run klappte es noch nicht mit einem Titel um diese schönen Hüften. Aber ich hoffe doch sehr das du dem TWE Universe den Gefallen tun willst,das sie sich mit einem Championgürtel betrachten dürfen oder?

Bevor man zu dem Teil kommen kann den Punk der Jerz Queen gerade mit Fragen übersät hat, schien die Blondine die Dinge zuvor erst mal sortieren zu müssen. Das war gerade alles ... Geschichte, Zukunft und die Gegenwart und das was Punk sagte war so einiges. Jeder müsste hier jetzt ein paar Sekunden inne halten und alles noch einmal sortieren. Das lag also nicht daran weil Liv Blond war, sondern daran das sie sich für das was Phil sagte Interesse pflegte. So steckte die Jerz Queen ihre Hände nun in die Arschtasche ihrer Kampfjeans und wippte leicht hin und her.

»Liv Morgan«
"Ich mag vielleicht eine kleine Geschichte hier gehabt haben, aber du dagegen scheinst ja den dreißig Jährigen Krieg durchgemacht zu haben. Du warst ein kleiner erbärmlicher Abfucker, scheinst eine Legende gebrochen zu haben ... wobei Jericho doch eh mehr Zeit mit seiner Rock Scheiße verbringt, scheinst du ihm wohl eher einen Gefallen getan zu haben. Aber shit, ich kenne dich Punk ... ich kenne dich seit damals aus der Promotion vom Vater unserer Bosse. Ich bin gegenüber unbekannten Personen nicht so scheiße nett wie du es bis jetzt erleben durftest ... aber du hast meine Zeit geprägt, ECW und der Startschuss zu einer großen Karriere ... du hast mir gezeigt das es auch der letzte Penner aus der Bronx schaffen kann und so habe ich mir ein Beispiel an dir genommen. Habe meinen damals etwas fettigen Körper ins Gym gerollt, mich mehrere Monate so in die Form gebracht wo ich eine Wrestlingschule besuchen konnte. Es sollte ein Lauf werden ... einer positiver Weg ohne Hürden und wenn es welche gab, habe ich sie überquert und so schnell wie ich hat es wohl noch niemand ins Performance Center dieser großen Company geschafft. Aber da merkte ich dann die andere Seite ... mir wurde gesagt das ich einen geilen Body habe, mein Arsch unbeschreiblich H O T ist und mein äußerliches Erscheinungsbild für die männlichen Fans Augenschmaus sein wird ... da habe ich schon angefangen zu überlegen was sie mir damit sagen wollten. Sie legten keinen Wert auf mein Können im Ring, sondern sollte ich als Gafferbitch für die Fucker in den Fanreihen eingesetzt werden. Ich habe die Trainingswochen noch mitgemacht und dann meine Koffer gepackt ... so entstand mein erster Auftritt hier im Empire ... und nun der zweite Versuch und ich habe mir geschworen mit der Einstellung anzutreten, mit der ich damals angefangen habe meinen Körper in Form zu bringen ... also what Punk? Bist du stolz so eine Bitch für diesen Sport inspiriert zu haben?"

Punk soll dafür verantwortlich sein das die Jerz Queen diesen Sport angefangen hat? Nun mehrere Männliche Fans sind dem Punkster dafür wohl bestimmt dankbar ... denn Liv ist natürlich eine Augenweide, zwar eine vulgäre aber dennoch ein Hingucker und zur Freude der Blonden zählt nicht nur das Aussehen hier, sondern auch das Können im Ring. Sie wird es heute beweisen wenn sie auf Sasha treffen wird und versteht man Liv seit ihrer Rückkehr richtig, will sie alles dafür tun um Becky Lynch in die Finger zu bekommen. Dabei wippte Liv noch immer leicht hin und her und das wirkte wohl beruhigend auf die Jerz Queen.

»Liv Morgan«
"Wir drücken uns diese Antwort und ich beantworte zunächst das was dir widerfahren ist, bevor wir uns um meine Zielen widmen, kapiert?"

Ein freches Lächeln lag im Gesicht der noch sehr jungen Frau und egal was CM Punk jetzt versuchen würde zu sagen, würde Liv nicht unterbrechen und ob er nun damit einverstanden ist das Liv noch einmal auf seine Geschichte eingeht ist der Blonden nun wirklich egal.

»Liv Morgan«
"Du hast wirklich schon fast alles erlebt was es zu erleben gibt ... außer den Toys aus deinem ehemaligen Trupp das heimzuzahlen was sie verdient haben. Titel waren um deine Hüften und so schnell hat sich das Blatt gewendet und du wurdest fertig gemacht weil du einen kleinen Mann mit einer fagot ähnlichen Frisur das geben wolltest was verdient. Yo, dass macht alles Sinn ... bis du von deinem Trupp angegriffen wurdest weil du der Wahrheit auf der Spur warst? Ge Ge Punk, du bist lange in diesem Buiz unterwegs und weißt was einem Stable wie deines im Weg stehen wird ... Ego und die Gier so viel Macht in den Händen halten zu können das aus dem Team ein Haufen Egos entsteht ... widerliche Juggalos und auch wenn es vielleicht etwas bad klingt, war der Rausschmiss aus der Kingdom Scheiße vielleicht genau das was du gebraucht hast. So hast du wieder mehr zu dir selbst gefunden ... CM Punk brauch keine Gruppe die er sich anschließt ... CM Punk ist eine eigene Truppe und das hast du mehrfach in der Vergangenheit unter Beweis gestellt. Und auch wenn die Vorhaben die du mit dieser Lee Snitch geplant hast nun ins Wasser gefallen sind, heißt das nicht das es auch deine Karriere ist. Vielleicht wird diese Nutte noch einmal einen Fuß in dieses Empire wagen und dann werde ich ihr mal zeigen was mit herum lügenden Schlampen passiert die ihren Ehemann zu Unrecht etwas anhängen wollen nur um ihn aus dem Weg zu schaffen ... das soll keine fucking Anmache sein Phil sondern nur mein Handeln für dich, was sie verdient hätte. ABer fuck, wir schweifen ab und begeben uns ins Tal der Ehrfurcht ... haha. Bullshit."

Zwischen diesen ganzen ernsten Themen kann es Liv aber auch wirklich nicht lassen dann doch Spaß zu machen. In dieser Situation war das aber vielleicht auch gar keine so schlechte Idee ... das kann dafür sorgen das Punk nun noch mehr abgelenkt wird und nebenbei kann Liv wieder mehr von ihrem ganz eigenen Hummor zeigen. Aber eine Sache stand hier jetzt noch offen im Raum und zwar was Liv hier nun genau vorhatte. Einen kleinen Teil weiß man bereits und das Band was die Start Ebene noch verdeckt hält, wird heute beim Match mit Banks durchtrennt und die Gewinnern wird Becky in die Finger bekommen. War das zunächst das einzige Ziel der Blonden?

»Liv Morgan«
"Du kennst doch bestimmt dieses Transenähnliche Ding was wie Lynch aussieht oder? Die, Es, Das oder Der ist mein erstes Ziel. Große Fresse und Duke Nukem würde Becky zitieren mit dem Satz I GOT BAAAAAALLLS OF FUCKING STEEEEEEEEEEEL. Dabei hat sie nichts aus Stahl oder sonst irgendetwas was sie zu dem macht was sie denkt zu sein ... ein Man. Ein Man, Punk ... du bist einer. Hast einen Bart und bestimmt auch eine Panflöte in der Unterhose ... Becky hat da wahrscheinlich nur eine rangeklebte Banane und wünschst sich das er echt wäre. Sie hat mich mit ihrer ekelhaften und vor allem respektlosen Art so sehr davon überzeugt auf die Fresse zu bekommen, dass ich mir das als erstes Ziel gesetzt habe. Das mir die Obersten so gut in die Karten spielen konnte ich natürlich nicht ahnen ... so muss ich heute Sasha Banks besiegen und schon ist mein Ticket für fagot Lynch gesichert und gleichbedeutend mit dem Ziel sie fertig zu machen, springt dann vielleicht auch dieser Starfire Title heraus ... wobei mir diese Geschichte mit den Mixed Tag Team Titles auch irgendwie sehr spannend vorkommt, findest du nicht?"

Ja und Liv hegte wirklich Interesse an diesem Turnier was Punk gerade erwähnt hat wo er eigentlich mit AJ Lee antreten und gewinnen wollte. Aber AJ ist weg und somit auch Punk - hat Liv etwa einen Partner gefunden und kann an diesem Turnier mitmachen?

»Liv Morgan«
"Ich habe die bestätigten Teams gesehen ... Alexa Bliss und The Miz. Bayley und Kenny Omega. Balboa Lynch und Transenkumpel Saskia Rollins. Die fucking Bennetts. Die Garganos und gerade hat mir ein Vogel zugezwitschert das ein CM Punk dort nicht mehr mitmachen will weil die Frau die ihn Lügen unterstellt sitzen gelassen hat. Also Punky ... natürlich nur wenn du möchtest und es dir zutraust, könnten die Namen Liv Morgan und CM Punk dort ebenfalls auf der Teilnehmerliste stehen."

Jubel entbrennt als Liv Morgan,CM punk den Vorschlag macht,dass Sie AJ lees Platz im Turnier gerne einnehmen würde. CM Punk schaut etwas überrascht hatte er damit nicht gerechnet. Aber nach Livs Monolog und zeitgleicher Offenbarung,dass CM Punk eine Inspiration für sie gewesen ist dieser Vorschlag wohl dann doch nicht mehr so realitätsfremd wie von Punk angenommen.

CM Punk: Becky lynch also hm? Well, Ich habe Sie selber kennengelernt und ich muss sagen,ich habe nichts gegen Sie ehrlich gesagt. Sie tickt eigentlich genau wie ich und ist auf Erfolg getrimmt und das beeindruckt mich an ihr ehrlich gesagt. Aber dennoch drück ich dir natürlich alle Daumen das du sie besiegst,auch wenn ich kein Problem mit ihr habe,heißt das ja nicht,dass du keins mit ihr hast. Aber um es mit den Worten einer Legende zu sagen to be the Man you must beat The Man. Aber ich denke,du hast mir deutlich gezeigt,dass du dazu bereit bist und sicherlich auch in der Lage dazu. ich habe dich früher hier wrestlen gesehen und das sah damals schon gut aus und wäre bischoff nicht gewesen,hättest du hier sicherlich eine größere Rolle spielen können. Aber nun gab dir das Schicksal eine 2 Chance und ich denke du wirst sie nutzen.

Punk hat es gut gelöst. er respektiert Becky und gleichzeitig hat er mit seinen Worten Liv Mut zugesprochen.

CM Punk: Nun zu deinen Worten,dass ich dich inspiriert hätte,das freut mich,dass ich Leuten den Weg ebnen konnte,selber die Erfahrung Wrestling machen zu dürfen. Aber Liv, Die Erfahrung nur als Objekt angesehen zu werden und nicht als Wrestlerin,dass ist in den meisten Ligen immernoch so...bist du hübsch? verdammt ja! Freuen sich die Männer,wenn du dein Arsch in den Ring bewegst und diesen auch gut bewegen kannst? Zur Hölle ja....Aber dennoch hast du recht, man sollte dennoch den Fokus auf das Können legen und deswegen bist du hier genau richtig. Die TWE schert es nicht,ob jemand gut oder schlecht aussieht, hier geht nur darum ob du es drauf hast oder eben nicht. Alles andere ist 2 rangig. Also kannst du dir diese Gedanken schon mal bei Seite schieben und dich völlig auf Sasha Banks konzentrieren. Sie ist eine harte Nuss musst du wissen und mit allen Wassern gewaschen, scheinbar scheint sie sich geändert zu haben,aber ich trau ihr nicht über den Weg,also pass da draußen auf dich auf ok?

Ein gut gemeinter Rat? oder steckt doch mehr dahinter? Punk jedenfalls läßt nicht viel durchblicken und schaut sich ein wenig umher. Offenbar geht es jetzt wieder um das Kingdom

CM Punk: well, du hast recht. Ich brauch das Kingdom nicht aber das wusste ich schon immer. aber nach den Attacken wurde mir verdeutlicht was dieser Clan von einem CM Punk hält. Mir wurde klar,dass es Zeit wird die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und Sachen zutun,die durchaus schlimm sein könnten,aber wiederum notwendig. Du musst sie mit den eigenen Waffen bekämpfen. Jede Aktion erfordert eine Reaktion und meine Reaktion hat schon viel zu lange auf sich warten lassen Liv. CM Punk ist bereit in den Krieg zu ziehen und das ganze zu beenden.
Und sollte ich hier in die Hölle auf Erden kommen,wie es mir angedroht wurde,dann verspreche ich dir...ich werde das Kingdom mit mir in die Hölle ziehen!


Wieder entbrennt Jubel in der Arena. Ein neues....sehr starkes Problem hat sich für das Kingdom gerade erhoben. Nicht nur der DOOM und omega sind nun das Problem des Kingdoms...nun gesellt sich auch CM Punk in die Reihe der Gegner und auch wenn es niemand zugeben wird,aber das wird dem Kingdom schon Probleme bereiten,ist CM Punk doch nicht für seinen Skrupel bekannt. CM punk grinst Liv an und man kann in seinen Augen,wieder das erkennen,was er vor wenigen Augenblicken völlig verloren zu haben schien. Sein Kampfgeist und sein Streben der beste zu sein.

CM Punk:...warte,damit ich das richtig verstehe? du willst AJ Lee für mich verprügeln,aber das soll keine Anmache sein? na wers glaubt.

ein schelmisches Grinsen folgt daraufhin und auch das Publikum ist voll dabei.

CM Punk:...sollte sie sich nochmal hier herwagen,darfst du dich gerne um Sie kkümmern,dann habe ich wenigstens ein Problem weniger um was ich mich selber kümmern muss, aber bitte tu es erst dann,nachdem wir zusammen die Tagteam Titel gewonnen haben,damit die Bitch sieht was sie verpasst hat..Also Liv...ab heute sind wir Partner...klingt ziemlich cool was?

Da bei Punk keine Zweifel herauszuhören waren und er die Idee mit dem Team als eine gute empfand, sind die Zuschauer in der Halle genau der selben Meinung. Liv muss verlegen grinsen und so sieht man die Jerz Queen auch selten ... das lag an den Komplimenten von Punk zu Liv, dass sie verdammt gut aussieht und ihr Arsch wohl im Fokus steht. Aber viel mehr war es gut zu hören das Punk die gleiche Ansicht wie Liv hat das die Frauen nicht nur Lustobjekte sind ... auch die Frauen haben einiges auf dem Kasten und wenn das heute jemand beweisen will dann die junge freche Frau die sich nun Tag Team Partnerin von Punk schimpfen kann.

»Liv Morgan«
"Das hat eben seinen Vorteil, wenn man verdammt geil aussieht und dann auch noch mit einem knackigen Arsch ausgestattet ist und das Ganze noch mit Können im Ring übertupfen kann ... und die Geilen Böcke werden nie aussterben die uns nur als Vorlage ansehen und fuck weißt du was ich mit solchen Fuckern mache? Ihnen meinen Arsch so nah wie möglich zu zeigen, dann bildet sich schon das Wasser im Mund dieser Penner und wenn sie meinen Butt dann greifen wollen lasse ich meinen Bitch Move die Sache regeln ... oder auch meine Lieblingsgeste kommt da gerne zum Einsatz. Mittelfinger und ein Abgang im Jerz Stil ... so schnell kann der Traum dieser Böcke dann ein Ende finden.

Zwar werden der ein oder andere Mann in diesem Moment diese Tat als gemein abstempeln, die anderen als eine gute Aktion empfinden und wie Liv dazu steht hat man ja hören dürfen ... erst spielt sie mit ihren Reizen und lässt die Kerle dann links liegen und das ist wirklich eine Art diese Hinterwälder zum schweigen zu bringen.

»Liv Morgan«
"Ist Becky aus deiner Sicht also auch eine fagot? Man has to beat the Man ... bla bla bla. AH! Sag nichts und danke für deine Bestätigung und ich wusste das ich nicht die einzige sein kann der diese Transe wahrgenommen hat. Große Klappe hin oder her ... und jetzt im Ernst Punk, du magst kein Problem mit diesem Etwas zu haben aber bei mir ist das anders. Sie ist quasi einen Schritt zu weit an den Abgrund Morgan herangetreten ... und die Quittung wird sie fressen. Oh sie wird so vieles fressen, Schläge, Tritte, Knie und zu guter Letzt der Typ von letzter Nacht. Ich werde dir aber jetzt nicht eintrichtern das du Becky auch verachten musst .... es reicht das ich das tue aber so wie du mir Glück gewünscht hast, wünsche ich dir sebiges auch bei deinem Krieg mit diesem Kingdom."

Sie hörte nun mit dem Wippen auf und steckte dann ihre Hände in den Hoodie und sah mit einem zuversichtlichen Grinsen zu ihrem neuen Partner.

»Liv Morgan«
"Wenn das deine Exfrau jetzt nur sehen sollte ... oh Gott, diese 24-Jährige Nutte macht sich doch tatsächlich ein mein ehemaliges Cookie Monster ran. Aber anfassen ist nicht du horny biscuit, okay? Du darfst mir zwar hin und wieder auf den Arsch glotzen, aber die Hände bleiben wo sie ist ... nicht das wir unseren erfolgreichen Run zu den Titeln damit verbauen."

Erste Teambesprechung? Nein sondern wieder ein Versuch von der Jerz Queen gleich zu Beginn klar zu machen, dass dieses Team wohl viel Humor mitbringen wird. CM Punk grinst nach Livs letzten Satz nur. Er hebt die Hände hoch und zuckt nur mit den Schultern.

CM Punk:...Ich muss dich aber anfassen. Wie soll ich dich denn sonst einwechseln?

Danach kratzt er sich etwas am Hinterkopf und lacht daraufhin etwas. Liv hat es geschafft,dass der Ärger über AJ Lee bei Punk nun entgültig gewichen ist und er fährt ihr danach durch die Haare und wuschelt sie ordentlich durch.

CM Punk: also man sieht sich Partner.

Dann verläßt Punk die Szene und läßt Liv zurück,die gerade dabei ist das Chaos auf ihrem kopf zu beiseitigen.

Jonathan Coachman: "Die beiden zusammen im Mixed Tag Team Tournament?"
Christy Hemme: "Das wird wohl eine interessante Paarung."



Official Opener
Singles Match


Chardonnay vs. Bayley
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]


Die Werbeunterbrechung ist zu Ende und wir finden uns zurück im Ring. Dort bekommt das Publikum die Athletin Chardonnay zu Gesicht, dessen Theme gerade abklingt. Sie wird heute den Opener dieser Show bestreiten und alle blicken richten sich jetzt auf die Stage zu ihrer Gegnerin.



Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"



Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.



Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann läuft ihr Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Für The Huggable One kann das Match jetzt losgehen.

* Ding Ding Ding *

Direkt stürmt Chardonnay auf die Huggerin zu, die gekonnt ausweichen konnte und direkt mit einem Back Suplex kontern konnte. In der Sitzposition liegt die Blonde jetzt auf dem Ring und da verpasst Bayley ihr einen Back Elbow und rennt erneut zu den Seilen um einen Running Clothesline folgen zu lassen. Jetzt versucht sich Bayley an ein Cover. * One … Kickout *. Das wäre auch zu schön um wahr zu sein und so hilft Bayley ihrer Konkurrentin auf. Dabei setzt sich Chardonnay jetzt mit Schlägen zu Wehr um sich aus den Fängen der Huggerin zu befreien. Kurzerhand stoppt Everyone´s Favorite Hugger diese Befreiungsaktion indem sie dem Queen´s Quest Mitglied mit einem Knieschlag zusetzt. Jetzt hat die Kalifornierin wieder freie Hand und so verdreht sie den Arm ihrer Konkurrentin um zur Ringecke zu stürmen. Dort springt The Huggable One auf die Seile für einen Springboard Arm Drag. Ein voller Erfolg und so will Bayley direkt wieder die Ringecke raufsteigen, wird aber von Chardonnay attackiert, die nicht so lange auf dem Boden wieder erwartetet bleibt. Mit Tritten versucht Miss Case of the Empire sich ihre Gegnerin vom Hals zu schaffen. Dies gelingt Bayley auch schließlich als sie einen Hurricanrana von der Ecke aus ausführen konnte. Dieses Match lief bisher völlig zugunsten von Bayley und die Unterstützung der Zuschauer ist auch komplett auf ihrer Seite. Als Bayley aufsteht hat sie schon die Arme ausgebreitet für ihre nächste Aktion, doch dabei bemerkt sie wie sich Chardonnay weg zu den Seilen gerollt hat. An diesen richtet sich die Engländerin wieder auf und es beginnt ein kleiner Schlagabtausch zwischen den zwei Kämpferinnen. Auch hier gewinnt die Huggerin die Oberhand und kann so einen Stunner zwischen dem mittleren und dem oberen Seil ausführen. Die Britin fliegt unweigerlich aus dem Ring, doch bleibt ihr da keine Pause. Bayley folgt ihr ohne Umschweife mit nach draußen und bringt sie zurück in den Ring. Auch der Publikumsliebling geht wieder ins Seilgeviert und wartet jetzt ab, dass ihre Gegnerin aufsteht. Die Arme hat The Huggable One schon ausgebreitet und man weiß was dies zu bedeuten hat. Da folgt es auch schon. Bayley-to-Belly! Cover! * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton:"Here is your winner … BAYLEY!"



Christy Hemme: ”Das sah ja doch ziemlich einfach für Bayley aus.”
Jonathan Coachman: ”Letzte Woche hat sie es geschafft The Man zu besiegen. Da sollte dies hier auch ein Kinderspiel gewesen sein.”

Bayley scheint sich auf jeden Fall über ihren Sieg zu freuen und feiert mit dem Publikum, welches lautstark mit ihr feiert. Langsam scheint The Huggable One auf der richtigen Spur zu sein. Zwei Siege in Folge und darauf kann man so langsam aufbauen. Lange hält die Freude über diesen Sieg nicht an, als die Kalifornierin plötzlich von hinten attackiert wird. Die orangefarbene Haarpracht verrät dabei direkt, dass es sich um Becky Lynch handelt. Direkt laute Buhrufe, doch die können nicht verhindern, dass The Man ihre Kollegin mit einem Bexploder aus dem Ring schleudert. Man könnte meinen, dass Becky es auf Bayley abgesehen hat seit letzter Woche, doch dann auf einmal wendet sie sich stattdessen zu der noch immer im Ring liegenden Chardonnay und was jetzt folgt ist ein Deja Vu zu dem was Candice LeRae letzte Woche passiert ist. Der Dis-Arm-Her. Sofort klatscht die Engländerin auf den Boden, doch dies scheint die Irin nicht im Geringsten zu interessieren. Sie macht unbekümmert weiter und legt sich dabei ganz ins Zeug. Während ihres Griffes scheint es auf einem Klack gemacht zu haben, denn der Arm von Chardonnay scheint in einer ziemlich unnatürlichen Haltung gebogen zu sein. Das hier gleicht viel mehr ein Folter der dringend Einhalt geboten werden muss. Diesen Part übernimmt die Huggerin sogleich, die sich nach der Attacke erholt hat. Sie geht zurück in den Ring was zur Folge hat, dass Becky Lynch ihren Griff löst und sich schnell aus dem Ring rollt. Zwar ist jetzt The Huggable One die, die im Ring steht und ihre Konkurrentin verscheucht hat, doch hat The Man ihr übles Werk schon verrichtet und mehr wollte sie auch nicht tun weswegen sie den Ort des Geschehens verlässt. So sieht Bayley nur zu wie The Irish Lass Kicker hier verschwindet.



Christy Hemme: ”Das war heftig”
Jonathan Coachman: ”Und das ist schon die Zweite, die Becky Lynch zum Opfer fiel. Die Wahl ihrer Opfer scheint dabei vollkommen willkürlich. Vor ihr muss sich jede in Acht nehmen.”



Neue Woche neue Inception Ausgabe und die Aufregung steigert sich im Backstagebereich immer mehr, denn das Empire steht vor der 100 Ausgabe von Inception, aber es gibt auch noch nächste Woche einen PPV namens Riot for Gold und da wird es auch ein Match geben in dem unser nächster Superstar vertreten sein wird, den man auch jetzt auf dem Titantron sehen kann und der auch von den Fans bejubelt wird. Es ist der IC Champ The Miz, der aber nicht so aussieht, als hätte er eine ausgelassene Stimmung nach der letzten Woche, denn in der hat er noch ziemlich gegenüber Mike Bennett den Mund aufgerissen und wie wir wissen hat er es geschafft sich den Titel wieder zu holen. Das ist aber nicht alles, denn dazu kommt auch noch, dass Sabin sich wieder mit ihm angelegt hat und er ihm jetzt ein Match gegeben hat, dass ihm bei einem Sieg ein Titelmatch garantiert und wie man Sabin so kennt muss man sich auf einen ERingriff dritter drauf einstellen, doch dafür scheint er noch nicht Zewit für zu haben, denn er steht jetzt vor einem Locker, was Spannung verspricht, denn an der Tür ist der Name von Seth Rollins zu lesen und da auch bayley jetzt den Doom verlassen hat, sind die Beiden jetzt offiziell wirklich nur noch die einzigen beiden Mitglieder. Deswegen scheint mindestens Miz redebedarf zu haben und nachdem er angeklopft hat und auch anscheinend die Erlaubniss zum Eintritt bekommen hat öffnet er die Tür und tirtt ein. Seth scheint es schon erwartet zu haben, dass Mizt ihn aufsuchen wird, aber bevor er dazu kommt was zu sagen schließt Miz die Tür und legt gleich mit ein paar Frage und auch unumstösslichen Fakten los.

The Miz:
So Seth ich glaube es wird dich nicht wundern, dass ich hier bin und auch die Fans werden es verstehen, aber ich kann das nicht mehr wortlos hinnehmen, was hier in der letzten Zeit abgeht. Ich meine wir haben uns vor etlichen Wochen schonmal gesprochen, wo ich schon diese Situation angesprochen habe und gewarnt habe, aber da haben noch alles gesagt, ja Miz reg dich ab läuft doch gut, aber wie wir sehen läuft hier gar nichts gut und sicher kann ich mir auch keine Schuld absprechen, denn ich habe auch nicht warnsinnig viel unternommen. Ich meine schauen wir es uns an, Mike hat seinen Titel wieder und unser Final Doom, der sehr schnell gewachsen ist, ist jetzt auch genau so schnell geschrumpft und offiziell sind es nur noch wir beide, die diesen bilden und auch wenn ich uns beiden eine gewisse Stärke anrechne, ist es gegen das Kingdom gesehen ein bisschen lächerlich. Ich weiß nicht es scheint nichts zu bringen mir den Mund fusselig zu reden, deswegen möchte ich mir von dir was hören, denn irgendwie muss es weiter gehen, denn im Gegensatz zu den Worten, die Mike mir letzte Woche gesagt hat, bin ich nicht bereit einfach aufzugeben, aber wenn ich hier nicht weiter komme muss ich es alleine weiter versuchen, aber ich glaube, dass wir noch was schaffen können und deswegen bin ich hier um das zu diskutieren.

Miz hat einen Punkt und eine Meinung zu den Ereignissen der letzten Wochen und nun wissen was in Zukunft angedacht ist. Und der Mann hat aber auch recht, wenn man sich jetzt genau umschaut im Stable von The Final Doom sind es nur noch zwei Superstars und eine Dame die sich als Chefin entpuppt. Aber niemanden der sich dazu bringen könnte um Maria Kanellis den Womens Title abzunehmen. Kenny Omega hatte sich dem Final Doom abgewendet, weil er sich nicht mehr wirklich als Teil angesehen hatte. Und Bayley die hatte sich in Vergangenheit einfach nicht mehr gut behandelt gefühlt von den Mitgliedern. Absolut nicht passend was dort passiert ist und jetzt steht man auch schon wieder alleine. Alleine gegen das Corporate Kingdom! The Man findet es auch etwas erschreckend.

S E T H R O L L I N S
Ich weiß in der letzten Zeit lief es einfach echt nicht mehr rund bei uns, klar schade dass wir uns so ziemlich schnell verkleinert haben und dass obwohl wir viele Ziele hatten. Wir wollten das Corporate Kingdom dazu zwingen uns anzubeten, sie auf die Knie zu zwingen. Bayley und Omega waren unsere Chancen dazu und ich habe aber großen Respekt vor ihren Entscheidungen und wir müssen es akzeptieren dass sie diesen Schritt gehen wollten. Dagegen habe ich wirklich nichts. Die letzten Wochen hatte ich einfach mehr einen Kopf für Becky anstatt mich mehr um Bayley zu kümmern die bereits verletzt am Boden lag. Niemand hatte sich ihr gewagt und hatte einfach nur gewartet was mit ihr passiert, vielleicht haben wir es falsch angegangen. Doch Mike wir sind zwei Leute die die letzte Zeit sich ziemlich gut verstanden haben und es soll definitiv so bleiben. Aber jetzt Mike, man sagt - zu zweit kann man auch Kriege gewinnen. Richtig?

So scheint es auch zu sein, die beiden werden es ziemlich schwer haben. Bea Priestley, Chris Sabin, Maria Kanellis-Bennett, Mike Bennett und Serena Mancini schlägt man nicht einfach so zu zweit. Aber es ist machbar. Miz ist nicht zufrieden mit dem was er da gehört hat, denn die Ernsthaftigkeit ist nicht zu verkennen und eigentlich ist das Kingdom fast stärker als zum Zeitpunkt, als sich der Final Doom gebildet hat. Seth hat immer gesagt, dass alles gut läuft, dass war aber ein Trugschluss und so ist man jetzt da wo man ist. Wenn man jetzt weiter machen will muss man aber neu starten und sich auch fragen ob man nicht nochmal sich komplett hinterfragen muss.

The Miz:
Ja klar ist das alles traurig und schade das wir uns verkleinert haben, aber wir müssen uns auch fragen wie das passieren konnte, dass wir in diese Situattion reingekommen sind. Ich weiß ich bin vielleicht sogar schon der, der immer alles schwarz sieht und meckert, aber ich habe doch anscheinend auch recht gehabt. Deswegen möchte ich auch nochmal mit dir die Situation besprechen und dann auch gedanken machen, wie wir uns in Zukunft aufstellen, denn so wie es lief wird es nicht funktionieren. Das was wir jetzt haben ist katastrophal! Das Kingdom, was wir bekämpfen wollten haben wir auch bekämpft, doch als manche meinten wir haben den ersten Schritt getan mit den Titeln ist das Ganze ins Stocken geraten. Auch von dir habe ich was gehört, was ich nicht hören wollte und das war die Aussage, dass es gut liefe. Klar lief es gut und genau das hätten wir nutzen müsasen und bevor du reingretscht, ich nehme mich da absolut nicht raus. Auch ich habe Fehler gemacht und mich eher mit meinen eigenen Problemen beschäftigt, aber wir waren ja eine große Gruppe und da hatten wir viel Potenziel. Dann kam der Bruch und der ist schnell gekommen und hat erbarmungslos zugeschlagen. Das Kenny gegangen ist war, wie du auch schon gesagt hast , denn er und Cody< sind alte Freunde und Cody konnte sich mit uns nicht identifizieren, daher keine Überraschung. Das auch bayley gegangen ist war jetzt auch nicht überraschend, aber bei ihr habe ich vielleicht auch noch gehofft, dass man sie solange halten kann bis man sein Ziel erreicht hat. Sie war einfach unsere einzige Gegenmaßnahme zu maria und die haben wir jetzt nicht mehr. Du hast zwar Becky anscheinend für dich gewinnen können, aber da bin ich mir auch nicht so sicher, da sie sich viele Feinde machen wird mit der Sache gegen Candice LeRea. Nun das ist aber nicht das was mich am meisten wurmt. Was mich am meisten wurmt ist, dass Mike den World Title wieder hat und damit fast die Situation schlimmer ist als bei unserer Bildung. Das sollte uns zu denken geben und wir sollten uns fragen wie wir halt weiter machen wollen.

Miz muss sich dann auch mal wieder einen Moment beruhigen, denn das waren sehr viele Infrormationen in kurzer Zeit. Miz macht sich aber gleich wieder Gedanken, denn er will auch gleich was mitgeben, wie er sich vielleicht in Zukunft vorstellt wie der Final Doom ageiren muss.

The Miz:
Wir alle haben Fehler gemacht und müssen nochmal fast bei Null anfangen. Erstmal sollte wir uns über das Ziel klar werden, denn ich will nicht das Kingdom wie du es sagtest vor mir knien sehen, denn ich will es einfach gar nicht mehr sehen. Ich will das das Kingdom nicht mehr da ist in Zukunft, denn es unterdrückt das riesen Talent, was in vielen von uns aber auch den Anderen schlummert. Das müssen wir aber auch anders angehen, denn wie du gesehen hast reicht es nicht sich einfach die Titel zu schnappen und dann ist alles gut. Wir müssen alles neu aufstellen, denn wenn wir das nicht machen macht das ganze kein Sinn und wir können das direkt begraben. Ich bin mir aber sicher, dass du genau so wie ich ein Kämpfer bist und nicht so schnell aufgeben wirst, also was machen wir mit der Situation?

Eine Frage, die schwer zu beantworten sein wird und auch vielleicht heute noch gar nicht beantwortet wird. Alle sind gespannt, was denn jetzt bei Seth im Kopf vorgeht, nachdem Miz schon fast den ganzen Mist raus gelassen hat.

S E T H R O L L I N S
Ja du hast recht Mike, vielleicht haben wir es zu einfach gesehen. Wir hatten schon den Blick dahin gerichtet dass das Kingdom bereits zu Fall ist aber nicht den Blick dahin gehabt dass wir die ersten sein könnten. Aber ich sehe es so, die Leute die ich kennenlernen durfte habe ich sehr geschätzt - sei es AJ Styles, Bayley oder aber auch Kenny Omega. Doch vorallem wie du es ja schon perfekt gesagt hattest - Bayley war eine Person von der ich es eher nicht wirklich gedacht hatte. Doch ich hab ihre Sache verstanden, sie ist dann weggegangen als wir uns wie soll man es so schön sagen - wie Arschlöcher verhalten haben. Sie war unsere Chance den Titel vom Kingdom wegzureißen stattdessen haben wir sie vertrieben und sie ist wieder Solo unterwegs - aber ich habe es ihr schon gesagt. Sie kann diesen Weg ruhig gehen, aber wenn sie meint sie will wieder zurückkehren, dann kann sie es gerne machen.

Seth Rollins hofft sich also mehr bei Bayley. Wer weiß, vielleicht könnte es in nächster Zukunft sehr schwer werden und sie sucht sich wieder ihre alten Freunde.

S E T H R O L L I N S
Die Divise heißt immer weiter zu machen, ich weiß nicht ob wir es vielleicht als Bewerbung schicken sollten aber unser Zusammenhalt sollte für die Leute eine Sache sein bei uns mitmachen zu wollen. Viele von denen im Roster sehen das Corporate Kingdom auch vielleicht als eine Art Plage und ich lasse es gerne auf mich zu kommen und wenn Leute meinen bei uns mitmachen zu wollen nur um damit diese Plage aus der Company zu kriegen. Dann sage ich nur noch eins - Lasst es uns angehen!

Alles schön und gut, was Seth da sagt, aber das hilft den beiden jetzt nun mal nicht weiter. Klar werden sich mit der Zeit, wenn das Kingdom weiter so macht sicher auch noch andere Leute finden, die sich vielleicht dem Doom anschließen werden, aber das leigt alles weiter in der Zukunft. Die Unmittelbare ist aber das worüber sie sich Gedanken machen sollten und erstmal versucht Miz Seth das zu erklären.

The Miz:
Ja das ist aber nicht das worüber wir uns jetzt in diesem Moment Gedanken machen sollten. Wir sollten uns auch nicht hier selbst bemitleiden, weil uns das sicherlich schwächen wird. Jeder hat seinen eigenen Willen und wir haben es zu sehr schleifen lkassen und daher haben sich die Anderen was anderes gesucht, von dem sie sich mehr versprechen. Das ist völlig in Ordnung und würde doch jeder von uns beiden auch so machen, doch wir beiden scheinen die Hoffnung noch nicht verloren zu haben. Ich bin nicht bereit aufzugeben, denn ich kann es nicht ertragen Mike`s dummes Gesicht zu sehen, der dann andauernd damit angibt den Doom zerschlagen zu haben. Er hat ja auch schon versucht mich aus der ganzen Sache rauszuquatschen und meint ich würde dich bei der nächst besten Gelegenheit verraten, doch über solche Dinge bin ich lange hinaus. Du hättest mich ja auch sonst nicht dazu geholt, wenn du mir nicht vertrauen würdest. Also mit einem müssen wir uns abfinden und sollten den aktuell auch nicht mehr damit beschäftigen, denn sonst wird es uns noch schwächer machen als es so schon machen.

Was passiert hier gerade? Übernimmt hier Miz jetzt etwa die Führung im Doom, obwohl da eher Seth in den letzte Monaten aufgefallen ist. Miz versucht Seth hier wieder auf die richtigen Sachen zu bringen, auf die sich jetzt beide konzentrieren müssen.

The Miz:
Eines ist klar und das musst du dir auch vor Augen führen. Wir sind sicher stark dezimiert, doch ist jetzt nicht die Zeit erstmal neue Mitglieder zu suchen, denn wir müssen jetzt handeln. Die Situation wird immer schlimmer, denn andere wollen sich doch gar nicht darum kümmern. Hier muss viel passieren und einiges geschehen, denn es kann wirklich nicht sein, dass es mittlerweile in fast jedem Match einen angriff von außen gibt. Was zeigt das denn den Neuen das wenn sie hier hinkommen? Sie werden denken, entweder treten wir dem Kingsom bei, oder sie gehen hier unter und bleiben für immer im Hintergrund. Das darf nicht passieren, wir müssen ihnen zeigen, das man denen Paroli bieten kann und daher gilt es sich weiter voll darauf zu konzentrieren. Sicher wird es schwerer als vorher und es wird auch sicher mit Schmerzen verbinden sein, doch in einem Krieg ´, in dem wir uns hier fast schon befinden kommt mal halt nicht ohne Narben durch, aber wenn wir es schaffen sehen wir einer strahlenden Zukunft entgegen. Da sollten wir auch besprechen was sind da unsere nächsten Schritte, denn eines muss ich klarstellen, ich guck mir das nicht nochmal an, dass man das wieder hier wochen- oder auch monatelang laufen lässt. Wie du es gern sagen würdest, wir müpssen es nieder brennen.

Miz mit einer Brandrede, was hier einige sicherlich wach rütteln wird und vielleicht auch einigen zeigen wird , dass der Doom noch nicht Tod ist. Bei den Fans lösen diese Worte Jubelrufe aus und was es bei den anderen auslösen wird, wird man noch sehen. So kennt man The Miz überhaupt nicht, eine Komplettveränderung beim Intercontinental Champion.

S E T H R O L L I N S
Lass uns den heutigen Abend gemeinsam über die Bühne bringen, ich schlage McIntyre und du schlägst Sabin - es kann nicht sein dass dieser Kerl eine Chance sich erarbeitet gegen dich nächste Woche anzutreten. Ich weiß du kannst ihn schlagen aber wenn du nicht vorsichtig genug bist kann auch er dich schlagen. Er ist zu allem fähig, einmal nicht aufgepasst und er geht als Sieger aus dem Match raus. Und das gleiche gilt aber auch für mich - ich weiß nicht wie McIntyre drauf ist, doch ich versuche alles Menschenmögliche um ihn auszuschalten. Als Sieger hervorzugehen wäre ein Traum gegen den Schotten. Sagen wir es so - nach meinem und deinem Match treffen wir uns wieder hier und im besten Falle haben wir beide gewonnen richtig?

Man kann eindeutig sehen, die Beiden schweben im Moment einfach auf einer Wellenlänge und wenn die Beiden das wirklich so weiter durchziehen, wie sie es beabsichtigen, dann müssen sich wohl alle nochmal vor dem Kingdom in achtz nehmen. Im Gesicht von Miz kann man jetzt die volle Motivation sehen und er weiß sicher das es nicht einfach wird, doch Sabin will er immer schlagen und die Überzeugung hatte er auch immer.

The Miz:
Eines kann ich dir sagen, wir werden nicht nur den heutigen Abend gemeinsam über die Bühne bringen, denn ich merke in dieser Unterhaltung immer mehr, dass wir im Moment einfach auf einer Wellenlänge sind. Die Anderen, die meinen der Final Doom sei gestorben haben damit vielleicht sogar nicht ganz unrecht. So wie er am Anafng gedacht war, ist er nicht mehr, aber sie sollen mal nicht denken, dass wir uns jetzt auch ergeben werden, denn wir werden sicherlich nie das Knie beugen, denn an diesem Tag werde ich meine Karriere beenden. WSir beiden haben das eine Ziel und wir werden das auch erreichen, denn so wie es sich anhört, bist du auch weiter dabei. Heute wird es beginnen, du wirst gegen Drew gewinnen, wo ich keine Bedenken habe, denn wenn ich das schaffe schaffst du das erst recht. Dann ist es aber noch nicht vorbei, denn ich werde mich dann um diese Made Sabin kümmern und ich weiß sicher, dass er alle Register ziehen wird, doch im Ende kann er mich nicht besiegen, weil er eion Feigling ist und sich nicht auf seine eigene Stärke verlässt. Ich habe es ihm immer gesagt, wenn er meinen Titel will, muss er mich halb tot prügeln, bevor ich schwach genug bin, dass er das schaffen kann. Damit werden wir dann zeigen´, dass mit uns noch zu rechnen ist und wir dann alle Lügen strafen werden, die denken wir sind am Ende, denn das sind wir noch lange nicht.

Miz ist aufgestachelt und motiviert und er wird nicht auch noch einfach den Kopf in den Sand stecken. Er bringt es auf den Punkt, dass sie noch nicht am Ende sind und so streckt Miz Rollins die Faust entgegen und wartet auf einen zuistimmenden Fistbumb. Und den nimmt Seth Rollins an und dass wars aber auch schon, wir schalten zurück zu den Kommentatoren.

Jonathan Coachman: "Der eine passt auf den anderen auf."
Christy Hemme: "Gut was sollen die beiden auch machen? Beide alleine unterwegs und dass gegen das Corporate Kingdom."



Und wieder war eine neue Show das Empires mitten im Gange, als die Kameras wieder Backstage schalten. Dort fangen sie Ashley ein welche so eben das Gebäude betritt, sie war heute ein wenig später dran als gewöhnlich und so betrat sie eilig die Hallen. Mit ihrer Trainingstasche in der Hand macht sich nun auf den Weg in Richtung der Lockerrooms, immerhin würde sie heute erneut ein Match gegen Serena haben und dafür musste sie sich noch fertig machen. Und dieses Match kam ihr auch mehr als recht, denn immerhin hat Beas Einmischen die letzte Woche verhindert das sie die Sache ordentlich zu Ende bringen konnte. Daher war sie erfreut über ihre neue Chance und hatte auch ein zufriedenes Grinsen aufgelegt.



Schließlich hatte Ashley dann auch den Bereich erreicht wo sich die Locker der Superstars befanden. Noch bevor sie ihren eigenen jedoch erreichen konnte kam ihr eine Person entgegen, welcher vor kurzen sein Comeback hier angekündigt hatte. Für Ashley jedoch war es die erste Begegnung mit Orton, vor welchem sie nun auch zwangsläufig stehen blieb. Und so nickte sie ihn einmal kurz zu.

Ashley:"Na heute wieder vor Ort?"

Ließ Ashley dann erst einmal beiläufig als Bemerkung fallen, doch nach seiner Ankündigung war es die letzten Wochen wieder etwas ruhiger um ihn geworden und da fragte man sich doch ob er etwas bestimmtes plante, immerhin hatte er große Dinge angekündigt. Randy der ebenfalls erst vor kurzem die Halle betreten hatte scheint im ersten Moment ziemlich in Gedanken zu sein. Dies merkt man als er kurz zusammenzuckt als er die Stimme von Ashley hört. Nach wenigen Sekunden hat er dann auch wieder sein gewohntes, leicht überhebliches Grinsen im Gesicht. Von den Fans sind mittlerweile auch leute "Boo" Chants zu vernehmen die bis hierher in den Backstage Bereich schallen. Kein Wunder. Randy hatte die Fans im Wrestling Empire kurz und bündig als "nichts" beschrieben. Dies aber scheint ihn nicht wirklich zu stören. Kurz sieht er zu Boden und dann direkt in den Augen von Ashley. Dabei hat er einen fragenden Blick im Gesicht.

.Randy Orton.
"Hörst du das? Weißt du welches Problem die Leute da draußen haben? Ich bin doch so ein netter und freundlicher Mensch? Seltsam.."

Kurz verstummt die Viper wieder. Ein leichtes Grinsen kann er sich aber dennoch nicht verkneifen.

.Randy Orton.
"Ashey! Ich habe ja schon viel von dir gehört, aber das du jetzt auch hier in der TWE bist? Ist dir in den anderen Ligen so langweilig geworden und willst jetzt hier die Diven-Szene aufmischen wie es hier jede Diva machen will? Was versprichst du dir von deinen Aufenthalt hier bei der TWE? Ach.. weißt du.. es ist nicht leicht hier zu bestehen. Erst recht nicht wenn man keinen Ordentlichen Mann an seiner Seite hat."

Etwas verwundert war sie nun doch schon über die Worte der Viper, sollte das eine Art Anmache sein? Und so blickte ihn auch einen Augenblick ein wenig verwundert an um sich ihre nächsten Worte zu überlegen, doch schließlich begann sie wieder zu sprechen.

Ashley:"Nunja ich denke das kann man auch sehr gut alleine schaffen. Immerhin ist die Damen Division hier so präsent das wir mindestens genauso oft im Main Event stehen wie ihr Männer. Also ich denke die meisten Frauen hier schaffen es auch alleine ihren Weg zu gehen."

Stellte Ashley dann gleich mal ihre Sicht der Dinge klar, natürlich hatte sie hier auch zunächst an AJ Seite gekämpft, doch war sie stets hier auch ihren Weg abseits ihres Trainers gegangen, von dem sie jedoch doch hoffte das dieser bald zurück kehren würde.

Ashley:"Das es nicht leicht ist hier zu bestehen, wissen wir alle. Du doch sicher auch? Für einen jeden hier ist es ein harter Weg nach ganz Oben und daher bin ich bemüht jede Woche hier mein Bestes zu geben. Ich war lange außer Gefecht gesetzt wegen einer Verletzung aber Styles hat mich wieder fit gemacht."

Diese Information schien Orton wohl in seiner Abwesenheit entgangen zu sein doch Ashley hatte kein Problem diesen hier nun auch nochmal aufzuklären.

Ashley:"Und wann wird man dich wieder im Ring sehen?"

Dies war sicherlich eine Information welche viele Fans des Empires interessieren würde und so blickte Ashley nun gespannt zu Orton. Ohne es zu wollen hat es Ashley geschafft der Viper noch ein größeres Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Ihr scheint entgangen zu sein das die Viper vor seiner Abwesenheit hier so ziemlich jeden besiegt hat, der mit ihm im Ring gestanden ist bis auf zwei kleine Ausrutscher. Immer noch den Blick auf Ashley gerichtet beginnt er wieder zu sprechen.

.Randy Orton.
"Ja, das mag sein das wir hier eine ziemlich große und starke Diven-Division haben. Aber du weißt doch sicher auch das eine Diva namens Alexa Bliss hier eine ganze Zeit lang Championesse war und du weißt sicher auch warum? Klar weil sie privat ein wenig mit der Viper zu tun gehabt hat. Deswegen war es nur ein gut gemeinter Rat von mir, dass ich dir bei deinem Aufstieg hier in der Liga gerne zur Seite stehen würde, natürlich nur weil ich eben so ein netter und freundlicher Mensch bin. Was Styles angeht. Willst du wirklich wissen was ich von ihm halte? Ich bin schon sehr beeindruckt von seinen kleinen Werdegang hier, aber auch er müsste sich einen Randy Orton beugen, wenn dieser denn Interesse zeigen würde mit ihm in den Ring zu steigen. Du siehst also. Ein weiterer Punkt sich der Viper anzuschließen. Aber sei es wie es sei. Ich denke du bist alt genug um selbst zu entscheiden welche Fehler du in deinem Leben machen willst."

All diese Worte kommen ruhig und sachlich aus Randy Orton hervor. Auffällig ist aber wiederum, dass er wieder betont wie nett und freundlich er doch sei. Noch immer weiß keiner was so wirklich dahinter stecken soll.

.Randy Orton.
"Ich wüsste zwar ehrlich gesagt nicht was dich das angeht, denn du bist ja so sehr mit dir und deinen Aufstieg hier beschäftigt aber ich will man nicht so sein und sag es dir. Ich weiß es nicht. Mein Kopf weiß es schon ganz genau aber ich selbst weiß es noch nicht. Du wirst es mir nicht glauben, aber mein Kopf wird mir irgendwann diesen Reiz geben der mir sagen soll, dass ich wieder in den Ring steigen soll. Momentan ist auf jeden Fall etwas in Planung, aber das will mir mein Kopf noch nicht verraten."

Jetzt ist es also soweit. Nun redet die Viper nur noch wirres Zeug? Hat er denn eine ernsthafte Krankheit erlitten? Und auch Ashley blickte nun ein wenig irritiert ein und sie brauchte einen Moment um die Worte von Orton zu sortieren. In dem einen Moment war er freundlich und dann zeigte er wieder ein ganz anderes Gesicht, was dazu führte das Ash nun doch ein wenig unsicher drein schaute.

Ashley:"Wir alle gewinnen mal und verlieren dann auch wieder. Jedenfalls halte ich AJ für einen der größten Superstars hier im Empire."

Dies war dann etwas was sie gleich einmal von vorn herein klar stellen wollte, er sollte hier bloss nicht schlecht über ihren Freund und Trainer sprechen, den dies war etwas was Ashley so gar nicht leiden konnte und so hatte sie bei diesen Worten auch einen recht harten Tonfall, ihre weiteren Worte wurden dann doch etwas ruhiger ausgesprochen.

Ashley:"Und auch machen wir alle Fehler, aus denen heraus entwickeln wir uns, also bin ich gerne bereit diese zu machen. Hier gibt es mehrere Gruppierungen und ich habe mich keiner angeschlossen. Ich brauche niemanden an meiner Seite um hier meinen Weg zu gehen, das wird ein jeder noch sehen können."

Selbstsicher schaut Ashley nun zu Orton und man konnte sehen das sie von ihren Worten überzeugt war. In der Vergangenheit war ihr oft unterstellt worden sich wem anzuschließen, doch dies würde Ashley nach wie vor nicht machen. Und besonders nicht einem Mann welchen sie kaum kannte und welcher ihr in diesen Moment mehr als suspekt vorkam. Zu einer ernsthaften Partnerschaft gehörte schon Vertrauen und sein Angebot klang mehr wie eine Drohung.

Ashley:"Möglicherweise hättest du noch einen Moment länger in deiner Auszeit bleiben sollen um dich zu sammeln. Denn offen gestanden so ganz sicher scheinst du dir noch nicht zu sein was dein Ziel ist und vielleicht must du deinen Kopf ja erstmal ordnen."

Nachdenklich gab sie auch diese Gedanken preis, doch so wie er sich hier gab schien Orton unsicher zu sein was seine nächsten Schritte betrat. Was Ash zu diesen Zeitpunkt aber nicht weiß, dass Randy Orton hier sehr wohl weiß was er tut und was er erreichen will. Sein Gesichtsausdruck wird bei der doch recht harten Stimme von Ashley als es um AJ ging doch leicht grimmiger.

.Randy Orton.
"Du darfst ja gerne von ihm halten was du willst. Für mich ist er ein Superstar wie ein jeder andere hier. Jeder andere? Sorry das meinte ich nicht so, denn wie du bestimmt weißt ist der Mann der vor dir steht der beste hier. Wenn ich nur an Kenny denke. Alleine wenn er meinen Namen hört, werden seine Beine zu zittern beginnen, aber das ist eine andere Geschichte. Kümmern wir uns lieber um uns beide. Um unsere Zukunft. Um unsere gemeinsame Zukunft, denn wie du gerade sagtest wirst du dich natürlich ab sofort mir anschließen und willst mit mir ganz groß raus kommen."

Der Gesichtsausdruck von Randy ist plötzlich total leer. Sein Blick geht ins Leere. Was ist nun los? Nach wenigen Sekunden beginnen sich seine Lippen langsam nach oben zu ziehen und ein leichtes Grinsen ziert wieder sein Gesicht. Der Blick geht aber weiterhin ins Leere. Auch weiß man nicht ob Randy Ash eben überhaupt zugehört hat, denn die Worte die er gerade von sich gegeben hat entsprechen wohl eher den Gegenteil.

.Randy Orton.
"Vielleicht sollte ich mich ein wenig hinlegen. Ein wenig schlafen verstehst du und von schönen Frauen wie dir träumen? Oder eher doch nicht? Oder sollte ich dich einfach mitnehmen? Du begleitest mich doch bestimmt gerne, oder nicht? Kein anderer Mensch kann doch je so freundlich zu dir gewesen sein? Du wirst es nicht bereuen, glaub mir!"

Sowas hat es hier in der TWE noch nie gegeben. Randy scheint im Kopf total abwesend zu sein. Körperlich steht er aber nach wie vor vor Ashley. Und Ashley blickt wird bei den Worten zunehmend unsicher, offenbar hatte er wirklich einen kleinen Schaden erlitten in der Zeit wo er weg gewesen war und so wird ihr Blick nun langsam auch ein wenig ärgerlicher, sie hatte es mit Freundlichkeit versucht doch offenbar verstand er diese Sprache nicht so wirklich.

Ashley:"So hat hier jeder seiner Meinung, was ja auch vollkommen in Ordnung ist, nicht wahr? Du hast mir jedoch offensichtlich nicht richtig zugehört, ich werde mich hier niemanden anschließen. Und bestimmt nicht dir, einen Mann den ich überhaupt nicht kenne und offenbar selber nicht so ganz weiß was sein nächster Schritt ist."

Bei dieser Ansage wurde auch der Tonfall von Ashley deutlich ernster und immer noch war in ihren Augen zu erkennen das sie doch ein wenig verärgert war über die Art wie er hier sprach. Sicherlich würde sie hier nicht über sich bestimmen lassen, von gar niemanden und das konnte auch ein Randy Orton sich direkt mal merken.

Ashley:"Also würde ich vorschlagen du gehst weiter deines Weges und überlegst dir was du als nächstes Machen wirst. Ich für meinen Teil habe heute noch ein Match vor mir und gehe nirgendwo mit dir hin und damit du es auch jetzt verstanden hast....ich schaffe es hier Alleine."

Und wieder klare Worte in die Richtung von Orton welchen sie nun auch nun direkt in die Augen blickte, sie hatte sicherlich nicht vor sich hier einschüchtern zu lassen. Auch nicht wenn der Kerl hier vor ihr sie sicherlich in Sekunden fertig machen könnte. Doch dies hat Randy nicht vor. Er hat es nicht nötig das er sich am schwächeren Geschlecht vergeht. Kurt geht er einen Schritt zurück, schüttelt kurz seinen Kopf und scheint danach auch seelisch wieder anwesend zu sein. Ein Grinsen prägt weiterhin sein Gesicht. Waren es die Worte von Ashley die ihn nun wieder zurück ins hier und jetzt geholt haben oder doch eher die Tonlage oder vielleicht sogar beides?

.Randy Orton.
"Wer sagt denn, dass du mit mir mit musst? Das hat doch keiner von dir verlangt? Wie ich vorher schon sagte, kannst du natürlich machen was du willst. Ich habe es dir ja nur angeboten, dass ich dich auf deinem Weg nach oben unterstützen würde. Wenn du das natürlich nicht willst, dann werde ich davon auch Abstand halten weil ich eben so ein freundlicher Mensch bin."

Was? Hat Randy überhaupt mitbekommen, was er vor wenigen Momenten noch von sich gegeben hat? Seine Aussagen widersprechen sich immer wieder aufs neue. Dies scheint der Viper aber nicht klar zu sein und genau deswegen führt er auch weiter aus.

.Randy Orton.
"Weißt du Ash. Du solltest wirklich deinen eigenen Weg gehen, aber ich kann dir nur raten das du Abstand von diesem Styles nimmst. Der tut dir auf Dauer nicht gut. Du solltest lieber froh sein, wenn er nicht mehr so schnell zurück kommt. Ich bin mir sicher das du selbst auch stark genug bist um etwas zu erreichen. Vielleicht nicht alles, aber vieles. Aber eines muss ich dir leider auch sagen. Championesse wirst du wohl leider nie werden. Aber das weißt du wohl selbst sicher auch und willst es gar nicht werden. Du gibst dich damit bestimmt zufrieden wenn du hin und wieder mal in den Ring steigen kannst. Mal ein Match gewinnen, dann wieder eins verlieren und so weiter. Hauptsache du bist regelmäßig auf den Fernsehbildschirmen auf dieser Welt zu sehen. Nicht wahr?"

So langsam machte sich Orton hier immer unbeliebter bei der Blondine und dies war in ihrem Gesicht auch deutlich zu erkennen, ihre Augen begannen ihn immer mehr anzufunkeln. Was dachte der Kerl sich eigentlich, dem tat seine Pause offensichtlich wenig gut.

Ashley:"Den werde ich gehen und auch wenn ich viele Hürden gehen muss werde ich am Ende erfolgreich sein. Mir ist um ehrlich zu sein auch vollkommen egal was du glaubst....denn am Ende zählt nur das ich an mich glaube und das tue ich. Und mal sehen wohin mein Weg mich führen wird, heute Abend zum Beispiel werde ich erst einmal Serena den letzten bisschen Verstand aus ihrer Sklavenbirne schlagen. Und wer weiß vielleicht werde ich in Zukunft auch mal Gold in meinen Händen halten, ich werde jedenfalls jede Chance nutzen die sich mir bietet."

Ernst aber auch selbstbewusst war die Stimme von Ashley während sie Orton weiter direkt in die Augen blickte, auch wenn er Nichts von ihr hielt, sie war überzeugt davon das sie es schaffen würde und dabei war ihr vollkommen egal was andere dachten. Doch noch war Ashley hier nicht fertig, denn Randy hatte auch eine Sache angesprochen die ihr besonders aufgestoßen war.

Ashley:"Was AJ betrifft hast du keinerlei Recht dir ein Urteil über ihn zu bilden. Ich bin mir sicher er wird seine Pause nutzen um zu alter Leistung zurück zu finden und uns alle schon sehr bald hier wieder überraschen. Zudem kenne ich AJ schon eine ganze Zeit und er hat mich stets nach vorne gebracht."

Und damit hatte Ashley dann auch gesagt was sie zu sagen hatte, doch wenn sie etwas gar nicht leiden konnte dann war es wenn jemand abwertend in ihrer Gegenwart über ihre Freunde sprach. Aber auch das scheint Randy nicht wirklich groß zu interessieren. Er tut zwar so als würde er Ashley zuhören, aber ob er es wirklich tut, weiß wohl nur er selbst. Kurz dreht sich die Viper um und lacht laut auf. Gleich darauf dreht er sich wieder um und widmet sich wieder der Diva, die immer noch vor ihm steht.

.Randy Orton.
"Entschuldigung ich wollte dich nicht auslachen. Das wäre ja nicht meine Art. Aber du musst schon sehr selbstbewusst sein wenn du denkst, dass du hier etwas großes erreichen kannst. Aber nun ja. Du kannst mich ja gerne vom Gegenteil überzeugen. Vielleicht hast du ja tatsächlich recht und du bist bald das Aushängeschild der Diven-Szene hier. Vielleicht, aber ich denke eher nicht. Wobei du es eigentlich schon verdient hättest so lustig wie du bist. Du glaubst ja allen ernstes das AJ Styles ein ganz toller Mensch ist, ja? Ein Superstar der hier alles erreichen könnte? Sei mal ehrlich Ash. Bist du blind oder willst du mich einfach nur ärgern und kriechst mir nächste Woche du weißt schon wo hin? Du wirst an meine Worte denken. Eines kannst du dir merken. Eine Viper lügt nie und das wirst auch du noch früh genug erfahren."

Mit diesen Worten wendet sich Randy von Ash ab und hat gerade vor die Örtlichkeit zu verlassen. Es hat alles gesagt was er dazu zu sagen hat, doch Ashley hat anscheinend ganz andere Pläne. Doch bevor Orton von Dannen ziehen konnte ergriff Ashley nochmal das Wort, er brauchte gar nicht glauben das er sie einfach hier mit solch dummen Kommentaren stehen lassen konnte.

Ashley:"Wenn du das wirklich glaubst, dann bist du noch verrückter als du hier den Anschein machst. Ich komme sicherlich nicht angekrochen und schon gar nicht bei dir. Auch und ein kleiner Rat....bevor du hier weiter alle verurteilst solltest du vielleicht erstmal wieder dein Kopf zurecht rücken."

Und mehr wollte Ashley auch nicht mehr zu ihm sagen, mittlerweile funkelte die Blondine ihn düster aus ihren Augen heraus an. Sie musste sich hier nicht vor ihm rechtfertigen, aber insgeheim konnte sie es kaum erwarten hier jeden zu beweisen das sie genau hier hin gehörte.

Ashley:"Also dann....danke für diese nette Unterhaltung."

Natürlich war in diesen Worten deutlich die Ironie von Ashley zu hören, sie warf nun noch einen letzten Blick auf Orton bevor sie an ihn vorbei ging und weiter ihres Weges und die Kameras weg schalten.

Jonathan Coachman: "Randy Orton hat es also wohl gegen AJ Styles abgesehen."
Christy Hemme: "Wirklich zugehört scheint sie aber da wohl eher nicht."



2nd Match
Singles Match


Drew McIntyre vs. Seth Rollins
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Nach dieser Werbeunterbrechung geht es weiter im Programm und der Titantron schaltet sich an um die Zuschauer zu einer Szene im Backstagebereich zu entführen. Dort bekommen die Zuschauer einen Superstar zu Gesicht, der sich keiner sonderlichen Beliebtheit erfreut. Es ist der Schotte Drew McInytre, der durch die Gänge der Arena marschiert. Heute ist er nicht nur dazu da irgendjemanden auf Kommando von Chris Sabin zu erledigen. Heute wird der Europäer gegen den Publikumsliebling Seth Rollins in den Ring steigen. Diesen hatte er bei seiner Rückkehr attackiert und hat sich direkt beim TWE Universum unbeliebt gemacht. Für sein Match scheint er auch schon entsprechend vorbereitet. Neben seinem Ring Gear hat er einen langen Mantel an. So geht er genüsslich umher und wenig später tritt er an den Mann heran, dem er heute begegnen wird. Dem Architect Seth Rollins. Vor diesem stellt sich der Hüne hin und sieht auf diesem mit einem breiten Grinsen herab. Einen Kopf größer ist der Chosen one im Vergleich zu seinem Konkurrent, dem er mit verschränkten Armen begegnet.

Drew McIntyre
”Scheinbar war der Claymore Kick vor zwei Wochen nicht genug. Wir können dir das heute auf jeden Fall wiederholen wenn du möchtest.”

Der Claymore Kick entstand dabei nur durch einen feigen Angriff bei dem Seth Rollins schon durch seinen Kampf mit Kenny Omega entkräftet war. Eine große Leistung ist es in den Augen der Fans nicht, doch für den Schotten scheint es eine Genugtuung gewesen zu sein. Wenn man schon so zu seinem Kollegen ankommt kann das nichts gutes bedeuten.

S E T H R O L L I N S
Und du? Wo hast du deinen besten Freund Chris Sabin gelassen? Irgendwo im Nirgendwo macht nur wieder einen Plan um dir bald das Messer in den Rücken zu stechen um dann wieder als der größte Allerzeiten dazustehen?

Gekonnt gewitzt antwortet der Architect auf seine Art auf die provokante Anrede seiner heutigen Herausforderung. Beide reagieren fast gleich und scheinen sich kaum beeindrucken zu lassen von dem was der andere gesagt hat. Wobei der eine Punkt mit Chris Sabin dann doch ein wenig Drew ins Auge sticht.

Drew McIntyre
”Ja das hat man oft in der Vergangenheit gesehen. Ich habe selbst einige dieser Leute wie Killer Kross oder Dean Ambrose geschlagen. Dass sie zu nichts taugen erklärt auch, wieso sich Chris Sabin ihrer entledigt hat. Vor dir steht eine ganz eigene Hausnummer und ich bin kann schwächlicher Handlanger. Mit mir wird Chris Sabin immer einen Nutzen haben und so sind deine Versuche mir Angst zu machen vergeblich. So wird Sabin auch heute von meinen Qualitäten überzeugt, wenn ich dich fertig mache.”

Arrogant sieht sich Drew viel besser als alle anderen, die bisher für Chris Sabin gearbeitet haben und aus diesem Grund scheint er sich deswegen wenig Sorgen zu machen was Seth Rollins da gerade angesprochen hat. Nicht als Sachen die Chris Sabin auch sagen würde - ach was sagt man da .. vielleicht sind es eben die gleichen Worte wie der Detroiter auch sagen würde.

S E T H R O L L I N S
Du und er - ihr unterscheidet euch überhaupt nicht. Ihr sagt beide den gleichen Unsinn und seid einfach nur noch von einer Sache geblendet. Euch beide kann man einfach nicht mehr ernst nehmen.

Der Scottish Psychopath scheint darüber ziemlich amüsiert zu sein und so lacht er erst auf als er dann wieder zu seinem Kollegen herabblickt.

Drew McIntyre
”Wir sind nicht so geblendet wie euer Final Doom. Du und Miz. Ihr werdet heute ganz böse erwachen. Das kann ich euch versprechen. Chris Sabin ist kompliziert vielleicht, doch lag sein Problem daran, dass er mit den falschen Leuten zusammengearbeitet hat. Das ist jetzt anders.”

Mit dieser arroganten Aussage will der Schotte nochmal betonen, was ihn so besonders macht. Und dass scheint Seth sehr zu amüsieren, meint der Schotte dass wirklich ernsthaft? Anscheinend, denn mit so viel Elan hat er das rausgepusht das muss er einfach ernst meinen. Aber The Man ist das wohl komplett egal was der Schotte hier von sich gibt. Scheinbar redet er gerade zum Spiegelbild von Sabin.

S E T H R O L L I N S
Ach und Drew McIntyre meint also er ist was besseres als Mike Bennett oder dem Rest des Kingdoms? Glaub mir wenn ich es dir sage aber ihr unterscheidet euch anscheinend überhaupt nicht. Gibt es einen der so viel redet wie der andere - erscheint auch schon jemand der genauso viel Mist erzählt. Ich kann es also schon kaum abwarten, dir gleich im Ring zu zeigen dass du ein Mitläufer bist in der ganzen Sache.

Drew McIntyre
”Wo wir gerade beim Thema Mist sind. Was ist mit dem Mist wegen eures Final Dooms? Wolltet ihr mit diesem nicht das Corporate Kingdom aufhalten? Das scheint mir eher Mist von euch gewesen zu sein und zuzusehen wie euer Team langsam zerfällt macht es langsam immer deutlicher.”

Ein breites Grinsen malt sich im Gesicht des Hünen auf. Das ist auf jeden Fall ein wunder Punkt, den er da angesprochen hat und das kann Seth zumindest nicht ganz abstreiten. Aber The Man scheint davon überhaupt nicht beeindruckt zu sein von den Worten des Schotten, sowas wie Drew McIntyre braucht er absolut nicht hier in der Liga. Also muss er unbedingt einfach mal richtig auf die Pötte hauen und ihn im besten Falle etwas Respekt beibringen.

S E T H R O L L I N S
Erzähl mir doch mal am besten davon was du dir vorgestellt hast hier anzustellen? Man hört Wochenlang nichts von dir und plötzlich tauchst du auf und meinst mein Match gegen Kenny zu unterbrechen? Plus dann auch noch gemeinsam mit Chris Sabin? Wenn es mich nicht ganz irrt aber alleine hättest du gegen uns sicherlich keine Chancen gehabt und glaube mir wenn ich dir sage dass ich es kaum abwarten kann dir dein Gesicht in die Matten zu treten.

Ein Curb Stomp soll Drew McIntyre also vernichten.

S E T H R O L L I N S
Heute Abend wirst nicht nur du Mitläufer von der Bildfläche verschwinden, auch die Titelchancen deines besten Freundes. Aber ich hebe mir lieber mal meine Spucke auf für dich und kann es kaum nur noch abwarten denen Leuten zu beweisen dass du sicherlich keine Gefahr bist für das Roster.

Lässig lehnt sich der Schotte bei der Ansage von Rollins gegen die Wand. Er scheint absolut keine Sorgen zu haben.

Drew McIntyre
”Tja. Wenn du dich da mal nicht irrst.”

Siehst ganz danach aus, als hätte der Schotte was in der Hinterhand nur weiß man einfach nicht was. Rollins nickt, soll doch Drew sagen was er will und so zu meinen er geht einfach und soll er mal reden. Doch aus dem Hinterhalt wird Seth urplötzlich von einer weitern Person attackiert, gemeinsam mit Drew McIntyre gehen sie auf The Man los - und langsam haben wir auch ein Gesicht hinter der zweiten Person. Chris Sabin! Der Detroiter ist es der sich erneut an Seth Rollins vergreift und dass wars definitiv komplett für den Mann aus Iowa. Chris und Drew vernichten Seth Rollins. Die beiden beginnen eine wilde Prügelei, Sabin und Drew wollen Seth einfach loswerden. Die beiden prügeln ihn in Richtung Backstage. Immer wieder muss Seth mit diversen Ausrüstungsgegenständen nähere Bekanntschaft machen und sie zieren die Umgebung mit seinem Blut. Die Prügelei geht sogar durch eine offene Tür, die auf den Parkplatz führt. Mit ein paar gezielten Schlägen treibt Drew Rollins auf einen Wagen zu, hievt ihn hoch und bringt ihn mit einer knallharten Powerbomb auf die Motorhaube. Sofort erscheinen aber auch Offizielle und bringen die Heels von Rollins weg. Nicht lange und eine Trage wird angebracht und Seth wird dort behandelt. Seine Platzwunde wird verarztet und schon wird The Man in den Krankenwagen befördert. Ein Offizieller gibt dem Fahrer dann ein Zeichen. Der Krankenwagen fährt los.

Jonathan Coachman: "Seth Rollins ist weg - wird es doch kein Match gegen Mike Bennett geben?"
Christy Hemme: "Die beiden haben ihn wirklich sehr abgefertigt."

18 Mar, 2019 21:18 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier in der Value City Arena in Columbus Ohio dominieren klar die Alexa Bliss Plakate am heutigen Abend. So viele wollen sie heute Abend im Main Event siegen sehen und sie endlich wieder mit dem Women´s Championship sehen. Doch nicht nur die Fans sind auf Alexa´s Seite. Es gibt auch einige Kollegen, die der Sparkle Queen die Daumen drücken und so eine ist gerade auf dem Titantron im Backstagebereich anzutreffen. Es ist Bayley, die ihr Match gegen Chardonnay heute Abend schon absolviert hatte. So früh fertig kann sie sich jetzt zurücklehnen, doch sie hat ihr Ringgear auch jetzt noch weiterhin an und hat sich lediglich ihrer Hugger Shirt darüber gezogen. Ihr Haar hatte sie wieder etwas hergerichtet, dass durch das Match etwas durcheinander ging. Der Abend ist für die Kalifornierin noch nicht gelaufen was auch dieses Segment verrät in dem die Huggerin ziemlich hastig unterwegs ist. So wie sie sich umsieht ist sie auf der Suche nach jemanden und wird schließlich auch fündig. Die lila Haare sind unverwechselbar die von Sasha Banks. Zu dieser begibt sich The Huggable One mit einem ziemlich besorgten Blick. Mittlerweile verstehen sich Sasha Banks und Bayley wieder, doch sind sie erst am Anfang. So gibt es auch keine Umarmung zum Anfang, sondern Everyone´s Favorite Hugger tritt vor The Boss, die jetzt auch auf sie Aufmerksam geworden ist. Bayley sieht auf jeden Fall ziemlich besorgt aus, doch was hat das mit Sasha zu tun?

Bayley
"Hey Sasha. Ich hab dich schon gesucht. Ich habe nicht vergessen, was ich dir damals zugesagt habe. Ich wollte mit Candice für dich sprechen. Schon als ich das vorgeschlagen habe wollte ich das bei Countdown tun, doch da wurde sie suspendiert und ich in dieses hinterlistige Match reingesteckt, dass mich für den Rest des Abends ausgeschaltet hat. Die Wochen danach konnte ich sie wegen der Suspendierung nicht sprechen und als sie dann letzte Woche endlich zurückkehrte wollte ich die Sache endlich klären. Naja dann kam blöderweise Becky Lynch dazwischen und hat Candice attackiert, die danach ins Krankenhaus musste. Das klingt jetzt ziemlich danach, dass ich versuche mich rauszureden und Ausreden suche, aber ich habe es wirklich ernst gemeint, dass ich mit Candice reden wollte. Ich fühle mich deswegen auch schlecht, denn ich habe dir das zugesichert und dich enttäuscht. Ich hoffe du kannst mir verzeihen."

Das ist also der Grund für Bayley´s Besorgnis. Sie hat ein schlechtes Gewissen Sasha Banks gegenüber. Vor ein paar Monaten hätte man sich sowas gar nicht vorstellen können, allerdings hat man sich auch nicht vorgestellt, dass die Huggerin The Boss jemals umarmen würde was dann doch vor einem Monat passiert ist. Die Kalifornierin scheint es auf jeden Fall ernst zu meinen, dass es ihr Leid tut. Mit gesenktem Kopf und herabfallenden Armen scheint sie sich selbst Vorwürfe zu machen. Doch auch ein wenig ist sie jetzt auch im Gedanken bei Candice LeRae von der man noch nicht weiß wie es um sie steht.

Bayley
"… Candice muss wohl jetzt selber eine Weile aussetzen. Die Arme. Nach der langen Pause hat sie das jetzt nicht wieder verdient. Helfen konnte ich ihr nicht. Das wollte ich, aber die Attacke war genauso schnell zu Ende, wie es angefangen hat. Keiner hätte was tun können und so bringt es nichts sich Vorwürfe zu machen. Doch eins ist klar. Becky Lynch ist mit dieser Aktion zu weit gegangen."

Dabei ballt Bayley die Fäuste zusammen. Besonders in ihrer Fehde mit Sasha Banks leidete die Huggerin sehr an dem Ausfall von Candice LeRae, was sich jetzt zu wiederholen scheint. Dieses Mal ist Becky Lynch die Überltäterin und die Huggerin trägt an ihrer Wange selbst noch ein kleines Überbleibsel von ihrem Match. Ein kleiner blauer Fleck, der vergangene Woche wahrscheinlich größer war. Dieser Fleck entstand, als Becky Lynch nach ihrer Niederlage vortäuschte mit ihr Hände schütteln zu wollen und dann den Publikumsliebling ins Gesicht schlug. Sasha ist etwas überrascht, denn so kennt sie Bayley eigentlich gar nicht und vor allem das sie sich sofort entschuldigt kann will sie auch gar nicht hören, denn es gibt auch keinen Grund dafür.

Sasha Banks:
Moment Bayley jetzt mal ganz ruhig und einmal tief durchatmen. Ich möchte dich direkt mal einbremsen, denn ich will nicht das du dich wegen nichts und wieder nichts fertig machst. Klar hast du mir das vielleicht versprochen, dass du mit Candice reden wirst, aber jeder hat doch gesehen, dass das nicht möglich. Auch ich habe das gesehen und ich will dir auch gar keine Vorwürfe machen. Deswegen endschuldige dich nicht bei mir, denn das ist kein Grund. Das ich mich bei dir immer wieder entschuldige für die Sachen die ich getan habe, dass ist ein Grund und wer weiß, wenn ich das nicht gemacht hätte befände sich Candice einfach nicht in dieser Situation.

Jetzt lässt Sasha auch noch den Kopf hängen, doch die fans merken das sofort und aus der halle ist zu hören, wie sie versuchen sie mit ihren Rufen zu erreichen. Die eine Hälfte ruft „let´s go Bayley“ die anderen rufen „Let´s go Sasha“. Sasha nickt auch wieder und kann sich ein kleines Lächeln auch nicht verkenifen, auch wenn der Ernst der Sache rund um Candice wohl erst noch kommt. Wie soll es denn jetzt noch weiter gehen, um diese Geschichtew endgültig zu beenden. Sasha scheint jetzt einen Vorschlag zu machen.

Sasha Banks:
Sie ist schon wieder verletzt und obwohl ich diesmal nichts damit zu tun habe kann ich nicht sagen, dass ich mich nicht dafür verantwortlich fühle, denn ich habe ihr einen Großteil genommen, der sie zu vielleicht der Besten hätte machen können. Jetzt geht es aber erstmal darum, dass es noch nicht vorbei ist mit dieser endlosen Geschichte. Ich habe ja mit Johnny Gargano gesprochen und der hat mir auch erst gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen muss, aber wir sehen ja das ist doch Mist. Ich bin vielleicht nicht die Person die ihr helfen kann und so habe ich auch Johnný in die Verantwortung genommen und ihm klargemacht, dass er mal mit ihr sprechen muss und vielleicht ihr helfen muss dadurch zu kommen. Ich habe mir danach auch endlich gesagt mich nicht mehr nur mit dieser Sache zu beschäftigen und Candice wirklich mal den raum zu geben. Sie will anscheinend ja nicht die Hilfe und die Entschuldigung von mir. Ich kann es ihr auch nicht aufzwingen das habe ich jetzt gemerkt und deswegen kann ich nur dir und jeden sagen, der es vielleicht zu Candice tragen kann, dass ich warten werde und wenn sie bereit ist sich mit mir zu versöhnen, was mein größter Wunsch wäre. Es soll nicht egoiustsich rüber kommen, aber ich habe es in meinem letztem Match gemerkt, dass mich die Sache zu sehr bremst und da ich an einem Punkt angelangt bin an dem ich es nicht mehr in meiner Hand habe lass ich es geschehen und was passieren wird passiert. Was Becky angeht kann ich leider nichts dazu sagen, denn es schocliert mich eher, denn als ich sie das letzte mal getroffen habe, war sie sicher anders und viel verbissener, als sonst, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie Candice so auseinander nimmt. Damit bin ich etwas überfordert, denn auch du kennst sie ja noch gut.

Die Stimmung ist noch ziemlich gedrückt zwischen den beiden und viele wissen nicht, ist es jetzt, weil beide noch vor nicht altso langer Feinde waren oder weil die Situation so ätzend ist. Einige im Internet fantasieren auch schon von anderen zeiten der Beiden, doch da hat Sasha einen Riegel vorgeschoben, in dem sie sagte, dass beide von so welchen Sachen noch Lichtjahre entfernt sind. Zumindest kann man bei Bayley erkennen, dass sie doch ein wenig erleichterter wirkt. Wie The Boss reagiert hat scheint der Kalifiornierin doch zu helfen. Wobei sie da doch ein wenig stutzig bei einer Sache scheint und so mit verschränkten Armen zu Sasha blickt.

Bayley
"Aber deine Entschuldigung habe ich doch schon längst angenommen. Außerdem ist das hier kein Wettbewerb wessen vergehen hier mehr ein Entschuldigung wert ist. Aber Danke, dass du das nicht so krumm siehst. Ich wollte einfach auf jeden Fall klarstellen, dass dies damals nicht einfach nur so daher gesagt von mir war und ich dir wirklich helfen wollte. Wenn du das so siehst bin ich zumindest beruhigt. Naja ich wusste selbst erst nicht wie ich Candice mit dem Thema gegenübertreten sollte. Du willst es am liebsten sofort geklärt haben, doch vielleicht hätte ich Candice fragen können, wie sie am liebsten mit dem Thema umgeht. Ich denke dabei, dass Zeit eine große Rolle spielt. Sie hat öfters betont, dass sie die ganze Sache verarbeiten will, was bei der Konfrontation nicht möglich war. Auch wenn das jetzt blöd für Candice klingt, aber vielleicht ist die Verletzungspause die Zeit um die Geschichte zu verarbeiten und am Ende gibt es kein Problem mehr."

Auch wenn die Sache mit Candice LeRae immer noch nicht geklärt ist versucht Bayley ihrer Kollegin Zuversicht zuzusprechen. Sie hofft selbstverständlich auf das Beste und der Gedanke, dass alles gut wird ist das, was Sasha Banks jetzt am besten aufheitern kann.

Bayley
"Außerdem wird sie ein neues Ziel vor Augen haben wenn sie zurückkommt. Becky Lynch! Also als ich sie mit Alexa vor zwei Wochen getroffen habe, hatte ich nicht wirklich das Gefühl, dass sie mich kennen würde und ich habe sie auch nicht wiedererkannt. Sie hat mich völlig von oben herab behandelt und ist einfach nur fies gewesen. Frag Alexa. Die wird dir das bestimmt bestätigen. Siehst du das an meiner Wange. Du hättest das vergangene Woche sehen soll wie das aussah. Und warum hat sie das getan. Nur weil ich gegen sie gewonnen habe. Welcher Mensch macht sowas? Und das ist noch gar nichts im Vergleich zu dem was sie Candice angetan hat. Ich bin leider nicht in der Lage irgendwas zu tun. Ich mein ich hab das ja sogar bei dir versucht damals und es hat nichts gebracht. Der Hass hat mich zerfressen und ich will nicht mehr in solch einer Lage zu sein, doch Becky Lynch sollte Einhalt geboten werden. Ich finde man sollte sie noch mehr kleinputzen, damit sie endlich von ihrem hohen Ross herunterkommt. Jemand sollte ihr den Titel abnehmen. Jemand wie du. Und wer weiß. Vielleicht zauberst du ja sogar ein Lächeln in Candice´s Gesicht, wenn du Becky ihren Titel entreißt."

Das ist womöglich zu viel des Guten. Man mag bezweifeln, dass sich Candice LeRae darüber freut, wenn Sasha Banks Becky Lynch den Titel abknüpft. Doch ist es einfach nur ein Versuch von Bayley The Boss einen Anreiz für ihr Match zu verschaffen. Bei einem heutigen Triumph gegen Liv Morgan kann Sasha Banks gegen Becky Lynch bei Riot for Gold antreten. Für die Huggerin steht ihre Favoritin schon fest und die steht soeben vor ihr. Bayley glaubt ganz fest an Sasha Banks und so lächelt The Huggable One zuversichtlich zu ihr. Die Situation bleibt schwierig, zeigt aber immer wieder, dass sie nicht unlösbar ist und auch wenn es nicht zu den besten Qualitäten von Sasha gehört, wird es anscheinend Geduld brauchen. Die will sie jetzt erstmal zeigen, aber was hier mit Bayley los ist ist schwierig für Sasha, denn sie ist erst wieder auf einen Nenner mit ihr gekommen und Candice ist ihre beste Freundin, was sie da sagen soll ist schwierig, aber sie lässt es auf einen Versuch ankommen.

Sasha Banks:
Ja ich weiß, dass du mir die Entschuldigung schon abgenommen hast, aber ich werde es wohl solange es noch nicht final geklärt ist nicht müde, es immer wieder zu sagen. Ich werde dir auch immer Dankbar sein und vielleicht kann ich dir in dieser Zeit, wo deine beste Freundin nicht da ist eine Person sein, mit der du wenigstens darüber sprechen kannst. Wie gesagt ich bin auch dadurch gestört und ich werde mir auch vielleicht weiter ein bisschen die Schuld dafür zu schieden, auch wenn ich nichts dafür kann, was Becky so macht, aber dazu komm ich später. Ich bin mir sicher du wirst sie besuchen und du kannst ihr dann ja meine genesungswünsche überbringen und sie wird dich auch jetzt brauchen, deswegen solltest du da auch auf dich aufpassen und es nicht wieder in eine ähnlich Situation laufen lassen, wie die bei uns war, denn das wird euch wieder zerreißen. Ich für meinen Teil habe mich wie gesagt entschieden ihr doch die Zeit zu geben, die sie verlangt, denn dann kann es auch wieder was werden. Ich will einfach nur, dass wir nicht ein Hassgefühl zwischen uns haben, es soll neutral werden, dass wäre schon mehr als ich mir jemals hätte erträumen können.

Das zu der einen Person, um die es hier geht, doch wir haben in dieser Geschichte noch einen anderen Hauptcharakter, der es Sasha aber ein bisschen schwerer m,achen wird, denn die beiden haben sie auch schon getroffen und da war sie zwar anders als sonst, hat sich aber nicht so gezeigt, als würde sie irgendjemanden einfach nur aus einer Laune raus ins Krankenlager zu schicken.

Sasha Banks:
Naja das eine haben wir mal schon und ich kann es gar nicht glauben, aber das war wohl der einfach Teil, denn im Fall Becky kann ich nicht viel sagen. Ich meine ich habe sie hier auch schon getroffen und ja sie hat sicherlich einige neue Charakterzüge, dich erstmal einen komisch vorkommen können, doch mir gegnüber hat sie sich in diesem Gespräch respektvoll verhalten und sie hatgte auch gesagt, dass sie die Dinge zwar hart angehen würde, aber auch fair und daher hätte ich ihr sowas nie zugetraut. Klar kann ich das jetzt auch nicht wegdiskutieren, denn schließlich liegt sie nun mal im Krankenhaus, aber es wundert mich nun und sie hat mir auch eigentlich noch keinen Grund gegeben etwas gegen sie zu haben. Auch in diesem Match hat sie fair nach den Regeln gespielt und bevor ich die Chance bekomme ihr irgendetwas abzunehmen muss ich Liv Morgan besiegen und das könnte sich auch als sehr schwer herausstellen. Eines ist klar ich werde alles mögliche tun um nach riot for Gold mit dem Titel dazustehen, doch bis jetzt ist da nur die Motivation für mich mir meinen Titel zu holen, den ich hier immer im Empire halten will. Und wie sieht es bei dir aus, was hast du dir denn jetzt vorgenommen, denn so wie es mitbekommen habe bist du beim Doom ausgestiegen. Gehst du jetzt zu deinem Freund Kenny, oder was hält die Zukunft für Hug Queen bereit?

Sasha will nicht immer um das gleiche sprechen und auch mal fragen, was Bayley den so treiben will, den sonst bleibt die Szene hier weiter so gedämpft. Bayley schien das im Moment nicht so wichtig zu sein worüber sie gerade reden. Sie war im Grunde genommen schon froh, dass sich ihre Sorgen von gerade in Luft ausgelöst haben und sie sich zumindest darum keine Sorgen mehr machen muss.

Bayley
"Ich hatte auf jeden Fall vor Candice aufzusuchen diese Woche. Dann kann ich endlich mal wieder ein Wort mit ihr wechseln. Auch wenn die Umstände nicht gerade die Besten sind bin ich froh sie treffen zu können. Ich werde deine Genesungswünsche dann überbringen. Jetzt kann man sowieso nichts mehr bei dieser Geschichte machen also ist es vielleicht das Beste wir reden über ein anderes Thema. Becky zum Beispiel. Mir kommt es so vor, als würdest du von einer ganz anderen Person sprechen als ich. Vielleicht spielt sie dir ja auch nur was vor. Das Match gegen sie waren überraschenderweise auch fair, aber dann hab ich ihr die erste Niederlage seit ihrem Comeback verpasst und weil das Match selber gut war habe ich ihre Absichten nicht hinterfragt. Das endete für mich mit dem Schlag ins Gesicht. Diese Respektsache mit dir ist vielleicht auch nur eine gute Miene zum bösen Spiel machen. Ich rate dir da aufzupassen."

Dabei erhebt die Huggerin ermahnend den Finger um die Warnung auszusprechen. Auch wenn es für The Huggable One erst nicht ersichtlich war hat sie jetzt womöglich eine Begründung für das Verhalten von Becky Lynch gegenüber Sasha Banks gefunden, die für sie Sinn ergibt. Nachdem das angesprochen wurde muss die Kalifornierin aber weiterhin Rede und Antwort auf die Frage von Sasha Banks stehen.

Bayley
"Wie meinst du das zu meinem Freund Kenny gehen? Er hat sich von The Final Doom losgesagt und ich habe es ihm gleichgetan, aber wir beide haben es getan um nicht als Figur in einem Krieg zu verkommen. Wir sind jetzt unabhängig und verfolgen unsere eigenen Ziele. Ich bin mir sicher Kenny lässt sich die Geschichte von letzter Woche nicht einfach so über sich ergehen und will sich den World Title zurückholen. Und ich … gute Frage … was mache ich eigentlich jetzt?"

Bayley ist selbst ratlos was diese Frage anbelangt. Was für ein Ziel verfolgt sie jetzt? Etwas verdutzt kratzt sie sich am Hinterkopf. Sasha und Bayley haben hier ein neues interessantes Thema gefunden, über das sie jetzt anscheinend diskutieren wollen. Becky Lynch hat sich hier wohl von zwei Seiten gezeigt und das ist jetzt natürlich ein Problem, weil beide von ihr nur das eine gesehen haben, aber es soll auch keinStreit aufkommen und deswegen möchte Sasha versuchen hier einfach mal ihre Sicht von ihr Bayley zu übermitteln.

Sasha Banks:
Ich meine das miot Candice lassen wir jetzt für heute einfach mal und ich bedanke mich bei dir, dass du ihr meine Genesungswünsche übergibst, ob sie dann hören will oder nicht kann keiner von uns beeinflussen. Über becky Lynch möchte ich allerdings doch mal sprechen, denn ich habe sie wie schon gesagt anders kennengelernt als ihr. Ich möchte ihre Aktionen, die ich leider nicht mitbekommen habe nicht schön rede, aber ich kann euchg nur erzählen, wie sie mir gegenüber aufgetreten ist und was ich mir dabei gedacht habe. Ich habe sie vor meinem Match mit ihr getroffen und klar habe ich auch gemerkt, dass sie sich deutlich verändert hat, aber mir kam das eher so vor, dass sie sich ein paar Ellenbogen besorgt hat und sich jetzt nicht mehr so froh zeigt wie sie früher war. Sie ssagt jetzt was sie denkt und hat anscheinend auch kein Problem, dass sie damit auch mal welchen vor den Kopf stößt. Das kann bei jedem anders ankommen, aber ich finde das erstmal nicht schlimm, denn in meinem Match hat sie sich auch fair verhalten, was sie auch weiterhin machen wollte. Das hat sie mir nämlich auch gesagt, sie will nicht feige sein wie die anderen und sich nur um sich selber kümmern. Das sind alles Charakterzüge, die sicher nicht alle sympatisch finden, aber es ist was, was sie noch nicht zu einem schlechtem Menschen macht. Wenn sie das gemacht hat ohne Grund, was sie Candice angetan hat, dann werde ich das auch niocht tollerieren und dann muss ich auch meine Meinung ändern, aber eines kannst du dir sicher sein ich werde schopn aufpassen und sollte sie meinen bei Riot für Gold gegen mich auch sowas zu versuchen, dann wird sie es bereuen.

Sasha wird für einen Moment ganz Ernst, denn das muss man ernst nehmen, den Verletzungen sing kein Spaß, dass weiß auch Sasha. Nun lächelt sie dann aber zu Bayley rüber, denn sie hat schon darauf reagiert, dass Sasha Kenny als einen freund von ihr bezeichnet hat und sie wird auch gleich erklären wieso.

Sasha Banks:
Naja komm, also dass du auf deine eigene Entscheidung den doom verlassen hast kauf ich dir noch ab und warum du es gemacht hast, kann ich auch verstehen, denn in diesem Krieg geht man leicht unter und ist nur eine von vielen. Man malt sich halt eine Zielscheibe auf den Rücken und ist für viele ein Gegner, den man auch gerne länger ausschaltet. Ich sehe das man sich einfach um seine eigenen Dinge kümmern muss und höchstens seinen egsten Freunden helfen sollte, denn dann kann man gut im Chaos untertauchen und schon taucht man wo auf, wo einer einen niemand erwartet. Nun was ich mit Kenny meinte war nur eine Vermutung, den ihr beide scheint euch gut zu verstehen und deswegen hatte ich gedacht, ihr seit mindesstens mal Freunde und was sonst da läuft kann ich nicht beurteilen. Ich weis nur, dass deine Zukunft sicherlich erfolgreich sein wird, aber es muss doch ein Ziel für dich geben oder irgendwas, was du willst, also was ist es?

Sasha lässt nicht locker und will gerne wissen, was die Zukunft für bayley bereit hält. Gerade weil Becky Lynch für die Verletzung von Candice LeRae verantwortlich ist die Huggerin generell negativ auf Becky Lynch gestimmt.

Bayley
"Vielleicht scheint sie was das Kämpfen angeht es fair anzugehen, aber ich glaube sobald es um Titel und Erfolg geht, geht Becky über Leichen. So kam es auch überhaupt erst zu meinem Kampf mit ihr wo sie eigentlich Alexa angefahren hatte. Sie wollte unbedingt Alexa´s Kampf gegen Maria für sich haben. Immerhin konnte ich das zumindest verhindern und ich denke deswegen nicht, dass sie sich da einmischen wird, wenn sie zumindest zu ihrem Wort steht. Allerdings habe ich gemerkt wie sauer sie geworden ist, als ich ihr ihre Chance vermasselt habe. Ich weiß nicht was sie bei Candice geritten hat, aber ursprünglich war es gedacht, dass sie eine Chance auf den Starfire Championship erhalten sollte. Vielleicht passte Becky das nicht und so hat sie Candice kurzerhand außer Gefecht gesetzt. Wenn das der Grund dahinter ist dann befürchte ich, dass du und Liv Morgan vielleicht auch in Gefahr sind. Ich werde auf jeden Fall nicht tatenlos zusehen dabei. Einen weiteren Verlust in unseren Reihen verkrafte ich nicht. Ich werde auf jeden Fall in der Nähe bleiben. Vielleicht nicht am Ring selbst, aber wenn ich in der Nähe der Stagen bleibe und dem Ganzen zusehe, kann ich schnell genug reagieren um das zu unterbinden."

Jetzt will Bayley sogar Sasha Banks zur Not beistehen. So langsam könnte man denken, dass es kein böses Blut zwischen den Beiden gegeben hat. Zumindest scheint das nicht mehr zwischen sie zu stehen. Als Sasha auf Bayley´s Ziele zu sprechen kam wurde die Kalifornierin wesentlich grüblerischer. Weiß sie es wirklich nicht oder weiß sie einfach nicht wie sie das aussprechen sollte. So wie sie mit gesenktem Kopf auf den Boden schaut und dabei aufseufzt zeigt, dass es ihr nicht so leicht fällt.

Bayley
"Naja es gibt da schon meinen Traum. Ich wollte schon immer um den Titel kämpfen um Women´s Champion zu werden. Dies habe ich ja vor einem Jahr geschafft, doch auch wenn ich siegreich war kann ich die 5 Minuten als Champion nicht gelten lassen. Vor allem seit ich Miss Case of the Empire bin will ich endlich wieder nach den Sternen greifen. Anfang des Jahres war ich so heiß wie nie zuvor und dann hat mich diese Verletzung gedämpft. Eigentlich hätte ich den Koffer bei meiner Rückkehr sofort eingesetzt, doch wollte ich Alexa nicht ihre Chance einfach so klauen. Doch ich frage mich, was ich machen soll, wenn Alexa heute wirklich triumphieren sollte und dann Champion ist. Soll ich dann gegen sie mein Titelmatch einfordern? Alexa ist mir wichtig als Freundin, aber wir hatten häufig Höhen und Tiefen und was ist, wenn das hier wieder alles zerstört? Ich hab auf jeden Fall nicht vor den Koffer hinterhältig einzulösen, aber vielleicht sorgt allein das Titelmatch, dass etwas zwischen unserer Freundschaft steht. Ich möchte sie auf keinen Fall verlieren!"

Da hat Bayley doch angesprochen, was ihr auf dem Herzen lag. Was soll sie tun? Die Ratlosigkeit steht ihr im Gesicht geschrieben. Sie scheint mehr als verunsichert und angesichts der Problematik kann man die Huggerin verstehen. Sasha sieht wie sehr sie die Sewhnsucht hat hier endlich wieder Champion zu werde, aber will sie wie immer niemanden vor den Kopf stoßen, doch muss sie lernen, deass sie auch mal mit Freunden in den Ring steigen muss und dann ist es doch schön, denn dann kann man sich Auge in Auge mit fvollem Respekt messen, so wie die beiden es doch auch schon mal machen wollten. Doch erstmal will sie das Becky Thema abschließen, denn sie scheint sich anzufangen sorgen zu machen.

Sasha Banks:
So also jetzt mal ganz ruhig mit den jungen Pferden es wird sicher nichts passieren, denn wie gesagt mir hat sie sich erstmal respektvoll gezeigt ´, aber ich kann dir auch sagen sollte ich je herausfinden, dass sie anderes im Si´nn hat kann ich mich auch selbst verteidigen. Du brauchst dir über mich keine Sorgen zu machen, auchg wenn ich dir dafür danke und es zu schätzen weiß. Außerdem wird sie es sicherlich nicht bereuen, dass sie Candice wieder ins Krankenhaus geschickt hat, aber wir mnüssen auch aufpassen, denn ihr haben in der letzten zeit einige Dinge zu schaffen gemacht und wir wollen alle auch nicht das sie übereagiert, aber ich denke, wir müssen da abewwarten, was sie dazu sagt wenn sie wieder kommt, aber da bin ich mir aicher, sie wird wieder kommen. Das andere ist wegen deinem Traum und da muss ich sagen rührt es mich sehr, weil ich dich da komplett verstehen kann, denn ich habe den selben Traum wie du. Du musst dir aber aufhören so viele Gedanken über Sachen zu, die gar nicht da sind. Hast du denn mal mit Alexa darüber gesprochen, denn fvielleicht ist die Sache gar nicht so wie du denkst. Ich glaube wenn du sie offen herausforderst, wird sie diese auch annehmen und ich bin mir sicher, dass ihr euch in einem fairem Match gegenüber treten könnt, denn wenn wir das geschafft haben zu eine Zeitpunkt, wo wir noch lange nicht so weit waren wqie jetzt, dann ist da für euch ein Kinderspiel. Solltest du dir am Ende doch immer noch unsicher sein, dann kannst du aber auch zu mir kommen, denn ich glaube ich kann mich bei Alexa wieder als freund bezeichnen und wenn es nötig ist erkläre ich ihr auch die Sache und trage dafür Sorge, dass euch dann auch keiner stört.

Sasha fängt sich auch an hier wie eine freundin zu verhalten, aber erkennt das Bayley auch und wird sie auf den Vorschlag von sasha eingehen? Zumindest scheinen die Worte von The Boss ein wenig zu helfen wenn man sich Bayley ansieht.

Bayley
"Danke dir Sasha. Es tat auf jeden Fall gut sich das von der Seele zu reden. Du hast mir auf jeden Fall geholfen und vielleicht kann ich das Ganze ja jetzt aus einer anderen, besseren Sicht betrachten. Du bist die Beste."

Nach dem erneuten Danke holt die Huggerin das nach, was sie das ganze Gespräch über noch nicht getan hat. Sie schließ ihre Kollegin in die Arme. Sasha ist für einen kurzen Moment wie versteinert und sie weiß gar nicht was sie machen soll. Sie klopft ihr einfach mal vorsichtig auzf den Rücken und versucht dann einfach mal das entscheidende Wort ins Spiel zu bringen, was ihre Beziehung wieder definieren soll.

Sasha Banks:
Dafür brauchst du dich nicht zu bedanken, aber es tut gut dir was gutes zu tun. Wenn ich dir damit geholfen habe, dann ist das doch alles was ich wollte, aber so schön wie es auch tut das zu hören muss ich leider weiter und daher nur noch eines. Du kannst jederzeit wieder zu mit kommen, wenn du das bedürfniss hast dir etwas von der Seele zu reden, oder du einfach nur jemanden brauchst, denn nichts würde mich glücklicher machen, als auch für dich wieder eine Freundin zu sein.

Bevor jetzt noch irgendeiner anfängt zu heulen verlässt Sasha lieber schnell die Szeneneire und lässt eine glückliche Bayley zurück.

Jonathan Coachman: "Das hat Bayley einfach mal gebraucht."
Christy Hemme: "Und bei Sasha Banks kann sie sich auch ein weiteres Mal blicken lassen."



Und wieder schalten die Kameras zurück in die Backstagegänge wo sie erneut Ashley Massaro einfangen. Die Blondine war immer noch unterwegs um sich die Zeit mit ihren Match zu vertreiben und dabei sich auf den neusten Stand zu bringen. Außerdem traf man hier immer wieder nette Kollegin, naja jedenfalls meistens, ihre erste Begegnung hier heute mit einem ihrer Kollegen war ja nicht so freundlich verlaufen. Doch Ashley hatte keine Lust sich darüber weiter den Kopf zu zerbrechen, sollten anderen denken was sie wollten. Wichtig war das sie es heute schaffen würde Serena zu besiegen, in Ashleys Augen verdiente diese es einfach das man ihr endlich das Maul stopfte.

Und während sie so ihren Gedanken nachhing erblickte Ash eine andere blonde Dame, welche heute ihr Debüt feiern würde und das gleich in einen Match um den No1 Contender und so ging Ashley jetzt mit einem breiten Grinsen auf Liv zu.

Ashley:"Hey Glückwunsch zu deiner Chance heute, es wird sicher ein tolles Match zwischen dir und Sasha."

Davon war Ashley zumindest überzeugt, beide Damen hatten ordentlich was drauf und würden den Fans eine einmalige Show bieten. Doch am Ende würde sich zeigen wer die Bessere an dem heutigen Abend sein würde.

Und nach Liv's Auftreten letzte Woche war es klar das die Fans die Jerz Queen noch immer mögen. So auch hier und als die Blondine von der Kamera erwischt wurde, bildeten sich zunächst aber einige Fragezeichen über den Köpfen der Fans. Die Blondine steht vor einem Tisch, auf diesem befinden sich mehrere Becky Lynch Spielfiguren und Liv hielt eine Figur in der Hand und bearbeitet diese Figur am Brustbereich ein bisschen. Die Fans brauchten einen Moment um zu sehen was Liv da anstellt. Mit einem Schleifpapier entfernte die Jerz Queen die Brust von der Figur und in der Tat, dass ist wirklich wieder ein außergewöhnliches Bild was bei den Fans für Gelächter sorgt.

»Liv Morgan«
"Yo, yo Ash ... so sehr ich Banks auch respektiere, muss sie heute leider aus dem Weg gekickt werden. Balboa Lynch hat sich letzte Woche mit der falschen angelegt und die Niederlage die diese fagot gegen Bayley kassiert hat, wird sie angeknackst haben und ich kleine Bitch werde sie brechen."

Stolz über ihre Arbeit schaut sich Liv die Lynch Figur noch einmal genau an und setzt dann ein Grinsen auf, was nur so vor Gehässigkeit strotzt. Liv zeigte nun Ashley die Figur und schien von dieser wissen zu wollen was sie von der Arbeit hält. Die Fans brauch man nicht fragen denn diese Jubeln und lachen nun was das Zwerchfell hergibt.

»Liv Morgan«
"Becky whithout Boobies ... jetzt noch einen orangen Bart in die Fresse und dann ist sie zumindest schon einmal ein Plastik Man ... oder was sagst du Ash?"

Bei der Aktion von Liv zu Becky konnte Ashey gar nicht anders, die Rock Lady musste für einen Moment lachen und auch danach ginste Ashley die Dame vor sich breit an, es war mehr als offensichtlich das Lynch nicht nur bei Ashley auf Abneigung gestoßen war.

Ashley:"Also wenn du mich fragst hast du da ein Meisterwerk geschaffen und es trifft Lynch doch sehr genau. The Maaaaaan neigt dazu einen kräftig auf die Nerven zu gehen. Und so wie es scheint hat sie bei dir auch schon ihre negativen Vibes versprüht."

Das beide Damen hier nicht besonders gut auf Becky Lynch zu sprechen waren wurde immer offensichtlicher und so grinste Ashley auch weiterhin frech in die Richtung von Liv. Doch dann wurde der Gesichtsausdruck von Ashley auch wieder eine kleine Spur ernster.

Ashley:"So wie es aussieht hat Lynch ziemlich einen Nerv bei dir getroffen, hmmmm? Ihr werdet sicher eure Chance bekommen das Ganze im Ring zu klären....ganz egal wie das Match heute ausgehen wird."

Natürllich war Ashley davon überzeugt das Liv bei ihren Debüt heute alles geben würe, aber auch wenn sie scheitern sollte....im Empire erhielt man meist doch die Matches gegen seine derzeitigen Feinde und dennoch gab es hier traurigerweise immer wieder Leute welche meinten sie mussten dennoch aus dem Hinterhalt angreifen.

»Liv Morgan«
"Sie ... Es hat keinen Nerv getroffen. Das ich es so auf auf diese fagot abgesehen habe, liegt einfach an ihrer Art wie es sich mir gegenüber gegeben hat. The Man, wie viel Synapsen müssen bei dieser Bitch durchgebrannt sein um auf so einen Schwachsinn zu kommen? Ich habe nichts gegen Männer die im falschen Körper stecken, oder Frauen die meinen Booty wollen ... aber wenn man wirklich denkt durch einen Nicknamen unsterblich zu sein brauch es einfach eine Tracht Prügel und Grenzen ... weil ich will gleich von Beginn an zeigen das ich mir von niemanden etwas gefallen lasse. Da kann Becky auch Balls of Steel haben ... ich habe eine Fist of Steel und diese wird ihr so dermaßen das Gesicht umbauen, dass sie danach wirklich eine Geschlechtsumwandlung vornehmen kann."

Becky wird wahrscheinlich nicht gehant haben was ihre Worte nun angerichtet haben. Liv schien alles tun zu wollen um Becky in die Finger zu bekommen und der einfachste Weg dafür ist heute einfach Sasha Banks zu schlagen. Zu Beginn also gleich eine harte Probe und diese wird auch zeigen was das Training bei Liv gebracht hat. Und auch Ashley blickte nun weiter ernst zu Liv, sie konnte deren Ergeiz gut nachvollziehen, doch so wie es schien hatte Lynch sich dieses Mal mit der falschen angelegt.

Ashley:"Also eines ist sicher ich würde mir mit großer Freude das Match zwischen dir und dem seltsamen Etwas ansehen. Und ich bin mir sicher das du ihr die Tracht Prügel geben würdest welche sie verdient.

Nun musste Ashley dann doch einen Augenblick schmunzeln bevor ihre Gesichtszüge dann auch wieder schnell ernster wurden, immerhin merkte sie Liv deutlich an das das Thema ihr wichtig war und sie ihre Chance wohl kaum abwarten konnte.

Ashley:"Lynch neigt dazu sich im Ton zu vergreifen. Eigentlich rennt sie seit ihrer Ankunft hier nur rum und pöbelt alle Leute von der Seite an. Frag mich nicht was sie...er...es sich davon verspricht. Whatever....letzte Woche wurde sie ja zumindest schon einmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt."

So sah Ashley die ganze Sache und pfichtete damit Liv in gewisser Form auch direkt bei. Und auch wenn The Man verloren hatte war sich Massaro sicher das dieser hier weiterhin rumstolzieren würde wie ein aufgeplüsteter Pfau.

Liv sah nun wieder die bearbeitete Figur von Lynch an und legte sie anschließend auf den Tisch. Die anderen Figuren die da noch lagen, waren noch nicht geschliffen worden aber man kann sich denken das Liv das bestimmt auch noch machen wird. Denn so abgegessen die Jerz Queen auf Becky war, wird sie die Figuren wahrscheinlich auch noch auf den Markt bringen.

»Liv Morgan«
"In meinen Augen ist die Irin einfach durch. Irgendetwas muss vorgefallen sein das sie so geworden ist. Vielleicht war Papa Lynch in ihrer Kindheit zu streng mit ihr ... oder hat sie zu oft zum Fußball mitgenommen. Oder in die Werkstatt damit er jemanden hat der sich um die kaputten Autos kümmert. Was es auch ist was sie nun zu diesem Eierlosen etwas geformt hat, geht mir auf die Nerven und ich werde genau da weitermachen wo Bayley aufgehört hat. Ich muss Sasha heute schlagen und mir das Match mit Balboa Lynch sichern. Hätte ja auch nicht gedacht, dass ich mir so schnell ein Ziel setze und es auch so schnell erreichen will."

So ist das eben, manchmal kommt es schneller als man denkt und dann ist es auch wichtig so fokussiert zu sein. Andere würden sich vielleicht nicht so darum kümmern sondern erst einmal andere Wege gehen. Die Jerz Queen hatte aber ein gesetztes Vorhaben und das war Banks besiegen und sich dann diese Transe vorknüpfen.Ashley ließ nun nochmal ein kurzes Nicken folgen, sie wusste wie wichtig es war sich Ziele zu setzen nur diese brachten einen weiter voran, gerade bei ihrer Verletzung hatte sie dies lernen müssen. Doch hatte sie auch lernen müssen das Geduld manchmal wichtig war, doch so wie sie Liv hier einschätze hatte die keine große Lust lange auf ihr Match gegen Lynch zu warten.

Ashley:"Aber es ist doch von Vorteil wenn du jetzt weist wohin du mit dir willst, das hält einen davon ab hier verloren durch die Gegend zu irren. Was Lynch betrifft wirst du Recht haben und irgendwas ist bei ihr schief gelaufen.....vielleicht schaffst du es ja dann ihr die Synapsen wieder zurecht zu rütteln."

Und erneut ließ Ashley ein kleines Grinsen folgen, einfach um auch Liv in eine bessere Laune zu versetzen. Auch wenn diese sicherlich heute eine harte Aufgabe zu bewältigen hatte war sich Ashley sicher das sie alles bei ihren Debüt geben und den Rest konnte man nur gespannt entgegen sehen.

Ashley:"Eines ist sicher das ihr Beide das gleich rocken werdet, egal wer es am Ende machen wird. Das ist so sicher wie die Tatsache das ich heute Serena kräftig in ihren vorlauten Hintern treten werde."

Und so gab sich genauso wie Liv auch Ashley hier kämpferisch und genauso sehr wie Liv wohl Lynch eine Lehre erteilen wollte, so ging es Ash bei dem Kingdom Mitglied.

So hatte nun jede der Zwei ein Ziel was sie erreichen will. Liv wollte ihr erstes Match erfolgreich beenden um somit so schnell wie möglich auf Becky treffen zu können und Ashley wollte Serena das lose Mundwerk stopfen. Tatsache ist das die Beiden auf die Unterstützung der Fans zählen konnten. Was ja auch etwas positives nach sich ziehen kann.

»Liv Morgan«
"Wenn ihr meine Prügel helfen sollte, dann ist dem vielleicht so ... aber ich schere mich nicht um ihr Wohlbefinden, sondern einfach darüber das ich hoffe das meine verschönerten Lynch Figuren eine Marktlücke sind. Die könnten mir ein Vermögen einbringen, meinst du nicht? Vielleicht sollten wir auch welche von dieser Serena organisieren und sie auch ein bisschen schicker machen. Wobei ich jetzt nicht weiß was man bei ihr verändern könnte."

Liv kommt vom einem Ziel nun auf ein mögliches nächstes. Die Figuren mögen bei einigen Fans sicher gut ankommen, aber ob sie dadurch den Durchbruch in diesem Geschäft machen kann ist zweifelhaft. Aber der Tatendrang etwas ändern oder auch erschaffen zu wollen spricht für sich.

»Liv Morgan«
"Ist die eine Sklavin oder so? Dann würde ich sagen das man ihrer Figur eine Kette um den Hals hängt, die an einem Baum gefestigt ist. Wobei, sie scheint ja eher so eine zu sein die sich Männern an den Hals wirft die von anderen umgarnt werden ... hier, dieser Ire den du wohl auch ganz toll findest. Also muss man ihrer Figur nur ein paar Veilchen malen ... weil das würde ich ihr antun wenn sie einen Boy anmacht den ich haben will."

Als die Sprache nun auch Serena wieder kam wirkte Ashley auch immer ernster, sie wusste genau das sie bei ihren Match heute genau aufpassen musste und jederzeit mit dem Angriff des Kingdoms rechnen musste, doch das würde sie nicht zurück schrecken lassen. Im Gegensatz das motivierte sie nur noch mehr heute zu gewinnen, egal wie schwer zu Vorraussetzungen sein würden.

Ashley:"Ja bei ihr wäre wohl eine Puppe ohne Rückgrat das angemessene Model. Denn macht sie stets das was Mike und Maria ihr vorgeben....so etwas selbst denken ist nicht ihr Ding."

Kühl war bei diesen Worten die Stimme von Ashley, welche sich hier erneut sehr abfällig über das Kingdom Mitglied äußerte, doch dies war ja auch kein Wunder bei dem Handeln dieser Gruppierung. Und auch hatte sie die Attacken von Bea nicht vergessen, auch wenn dies momentan im Hintergrund geruckt war. Der Augenblick wo sie auch Bea noch in die Finger bekommen würde, würde auch noch kommen. Doch zunächst war Serena dran und Ashley konnte es auch kaum noch abwarten, was ihr deutlich anzusehen war.

Ashley:"Was Finn betrifft kann man nur hoffen das er rechtzeitig erkennen wird wie Serena wirklich tickt. Obwohl es für mich fast schwer vorstellbar ist das er sich von ihr um den Finger lassen wird."

Doch so ganz überzeugt schien Ashley nicht von ihren Worten zu sein, jedenfalls sprach sie dieser nicht so selbstsicher aus wie sie sich sonst gab. Doch so konnte kannte sie Balor auch noch nicht um zu beurteilen ob dieser sich von dem Kingdom Mitglied blenden lassen würde, in Ashleys Augen war Serena nur durch und durch falsch.

Ashley:"Wie es auch sei, ich bin mir sicher wir werden heute für großartige Matches sorgen. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und auch Spaß bei deinem Debüt."

»Liv Morgan«
"Damn. Das klingt alles ziemlich abegfuckt und das einzige was ich verstehe ... das Serena wohl eine Abreibung verdient hat. Dabei wünsche ich dir auch viel Erfolg und es ist glaube ich nicht verkehrt dir zu sagen das du deine Augen lieber überall haben solltest. Die gehen über Leichen passt hier wohl wie die Faust aufs Auge ... in diesem Fall wird es deine Faust im Gesicht von Serena sein."

Sie blickte zuversichtlich zu Ashley und hoffte wirklich das Ashley sich durchsetzen kann. Denn das was Liv gerade gehört ist an Ehrenlosigkeit nicht mehr zu übertreffen.Und mit diesem Bildern schalten die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Die beiden scheinen sich gut zu verstehen."
Christy Hemme: "Und so scheint Liv die Daumen zu drücken wenn Ashley auf Serena treffen wird."





Direkt breitet sich negative Stimmung in den Zuschauerreihen, als dieser Theme erklingt. Denn die Frau, zu der dieser Theme gehört ist zum neuesten Hassobjekt in der TWE geworden und dennoch erscheint sie völlig munter auf der Stage. Die Meinung der Fans interessiert sie nicht im Geringsten. Die haben sich schon vorher nicht zurückgehalten, doch als The Man ihren Starfire Championship in die Luft erhebt schürt sie nur noch mehr Öl ins Feuer. Dann ländet der Gürtel wieder lässig auf ihrer Schulter. Heute mit ihrem The Man Shirt unter ihrer Lederjacke und einer Jeans ist The Irish Lass Kicker heute nicht für einen Kampf berücksichtigt worden. Was aber wohl nicht bedeutet, dass man auf die Irin verzichten muss. So begibt sich die Titelträgerin zum Ring.

Greg Hamilton: "Please welcome … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen geht sie um diesen herum. Mit dem Finger deutet sie auf sich während sie mit dem anderen wieder ihren Titel hochstemmt. Ein paar unschöne Worte gehen dabei an die Zuschauer an denen sie vorbeigeht, doch davon lässt sich The Irish Lass Kicker nicht beeindrucken. Sie geht zu einem Mitarbeiter und schnappt sich ein Mikrofon von ihm. Jetzt begibt sich die Europäerin ins Seilgeviert, doch zu aller erst um noch einmal all ihrer Hater zu adressieren indem sie noch einmal posiert.



Nachdem dies getan ist begibt sich Becky Lynch in die Mitte des Rings, denn das Mikrofon hat sie nicht nur zum Spaß dabei. Sie ist hier um ein paar Worte zu sagen und dabei ist ihr völlig egal wie sehr sich das Publikum dagegen wehrt.

Becky Lynch:
"Ich weiß was ihr denkt. Nur weil ich letzte Woche gegen Bayley verloren habe denkt ihr, dass mein Höhenflug ab jetzt vorbei ist. Tja wenn es das ist, was ihr euch erhofft habt, dann muss ich euch bitter enttäuschen. Denn diese Niederlage bedeutet rein gar nichts. Der einzige Grund wieso ich überhaupt verloren habe war ein kleiner erbärmlicher Glücksmoment von Bayley, der sich ab jetzt niemals erneut wiederholen wird. Vielleicht hat dieser kleine Sieg schon seine kleinen Folgen. So werde ich mich heute nicht in den Kampf von Alexa Bliss und Maria Kanellis einmischen. Auch wenn viele anders denken bin ich nicht so eine Bitch, die so eine scheiße abzieht. Auch ist meine Siegesserie ab jetzt beendet. Doch wie ich einst CM Punk erklärt habe bedeutet das Ende meiner Siegesserie rein gar nichts. Während es für andere bergab geht werde ich weiterhin relevant bleiben. Vielleicht fange ich eine neue Siegesserie auf. Eine bessere als die, die mich zum Starfire Championship brachte. Was auch immer. Ich bin und bleibe das größte Comeback in TWE History!"



Dabei deutet die Irin mit dem Finger nochmal deutlich auf sich was die Zuschauer gar nicht gern sehen. So bekommt die Irin jetzt schon Schimpfworte von den Zuschauer um die Ohren geknallt, die The Man nur mit einem herzlichen Lächeln anhört.

Becky Lynch:
"Ihr fragt euch sicherlich was es mit meinen Aktionen seit meiner Niederlage auf sich hat. Letzte Woche habe ich erst Candice ins Krankenhaus und auch wenn keine Details in die Öffentlichkeit geraten sind wird die Arme für eine Weile ausfallen. Bei Chardonnay heute habe ich dafür sogar erfahren, dass ich der kleinen den Arm gebrochen habe. Tja. Damit heißt es dann wohl Bye Bye! Doch dies erklärt noch immer nicht wieso ich das getan habe. Ich habe es getan … Weil ich einfach Bock dazu hatte! Schon seit meiner Rückkehr machen meine Kollegen Scherze auf meine Kosten und amüsieren sich über meine Art. Vielleicht um die Angst über mich zu überschatten oder weil sie immer noch keine auf Maul von mir bekommen habe. Zuerst dachte ich erst würde helfen meine Art zu erläutern um den Einhalt zu gebieten, doch hat dies nicht einmal Ansatzweise geholfen. All die Bitches meinen immer noch The Man sei eine Witzfigur und man kann sich Scherze erlauben. Wollen wir doch mal sehen wie lustig das noch ist wenn ich eine ganze Reihe Superstars ins Krankenhaus gebracht habe. Warum ich bei Candice und Chardonnay angefangen habe. Ich habe einfach von unten angefangen und da kamen mir diese zwei gerade in den Sinn. Wenn es weitergehen muss dann arbeite ich mich auch langsam hoch. Kommt ganz auf meine Kollegen an. Vielleicht rät euch das ja jetzt ins Gewissen. Denkt bei eurem nächsten Becky Lynch Spruch, dass ihr dabei dafür sorgen könntet, dass ihr die Karriere einer unschuldigen Kollegin damit beendet. Könntet ihr damit leben? Wenn meine Konkurrentinnen meinen weiter Scherze über mich zu machen, dann werde ich weiter mein Ding durchziehen. Das wird dann mein „lustiger Scherz“."

Wo jetzt klar ist dass es nichtmal einen Grund für die Wahl ihrer Opfer gab stieg der Hass des Publikums ins Unermessliche. Becky Lynch tut dies einzig als Reaktion für all die Sprüche, die sie sich anhören muss in letzter Zeit.

Becky Lynch:
"Doch kommen wir nochmal zu dem was mich zu The Man gemacht hat und das sind meine überragenden Leistungen im Ring. Vielleicht ist mein Vorhaben Women´s Champion vorerst gestoppt worden, doch wird mir mein Weg dort unweigerlich hinbringen. Widmen wir uns dem hier und jetzt und da stehe ich als Starfire Champion. Noch immer gilt It´s The Man who makes The Title. Dieser Gürtel ist erst durch mich bedeutungsvoll geworden. Durch keine andere in diesem Roster hätte der Titel so viel Prestige erlangt wie durch mich und er soll auch weiter den Ruhm erlangen was mich zu heute Abend führt. Dem Match zwischen Liv Morgan und Sasha Banks. Mir ist völlig egal wer von den Beiden den Kampf gewinnt. Sasha habe ich damals nicht zur Aufgabe zwingen können bei dem Triple Threat Match und Liv Morgan würde ich zu gern in ihren Arsch treten nach ihren Sprüchen. So oder so wird meine Gegnerin am Ende nicht ausmachen, denn am Ende werde ich den Ring weiterhin als Champion verlassen. Ihr braucht euch keine Sorgen machen, dass ich mich in dieses Match einmische. Dafür macht mir keine von Ihnen sonderlich große Angst. Allerdings werde ich dem Spektakel beiwohnen. Wir sehen uns alle später noch. Bis dann!"

Daraufhin lässt die Irin ihr Mikrofon fallen und verlässt den Ring mit der Ankündigung, dass sie später beim Match von Liv Morgan und Sasha Banks erscheinen wird.

Jonathan Coachman: ”Wir kriegen wohl gleich Besuch.”
Christy Hemme: ”Hoffentlich hast du eine frische Unterhose mitgenommen.”



Inception ist im vollen Gange und gerade haben wir das Match zwischen Seth Rollins und Drew McIntyre gesehen und das bedeutet wir haben fast die Hälfte der Show schon wieder rum. Jetzt beginnt wieder ein Womens Block, der mit einem match beginnt, was wieder eine große Spannung verspricht, denn es ist mal wieder ein Match wo die Hauptherausforderin auf den Titel von Becky Lynch gesucht wird und eine von den Beiden ist auch gegen sie schon um diesen Starfire Titel angetreten. Der Jubel in der Halle wird laut, denn in diesem Moment, wo wieder eine kleine Pause eingelegt wird sieht man eben jene Frau, die gleich gegen Liv Morgan antreten wird und das ist niemand andere als der Legit Boss Sasha Banks. Sie ist sich noch am strechen und konzentriert sich sichtlich auf ihre Aufgabe, denn sie würde nur zu gerne nochmal gegen ihre alte Weggefährtin úm den Gürtel antreten und sie auch diesmal schlagen um ihren Traum von einem Titel hier im Empire sich endlich zu erfüllen. Seit langem hat sie auch den Kopf frei, denn sie3 macht sich weniger Gedanken um ihre Vergangenheit, denn sie kann es sowieso nicht ändern und sie muss halt abwarte3n, ob sich auch bei Candice noch was tut, ewig wollte sie ihr nicht hinterher rennen. Jetzt kann sie sich auf sich konzentrieren und auf das was sie will und sie will einfach einen Titel. Wie sie sich so vorbereitet hat sie aber nicht bemerk, wie eine andere Person sie sich zu ihr gesellt hat und nur wegen dem Jubel der Fans öffnet sie die Augen und erschrickt fast so sehr, dass sie den Stand verliert, doch sie konnte sich von fangen und nach dem sie sich beruhigt hat lächelt sie und fing an mit der Person zu sprechen.

Sasha Banks:
Um Gottes Willen hast du mich erschreckt, aber ich war auch voll in meinem Flow und da hätte jeder wenn er es still gemacht hätte alles machen können und ich hätte es nicht gemerkt. Naja jetzt geht es wieder und es freut mich auch dich zu sehen. Du hast heute auch ein wichtiges gegen eine Dame, die ich auch schon bekämpfen durfte und schon gut vorbereitet, denn ich kann sagen einfach wird sie es dir nicht machen glaube ich.

Sasha hat ein großes Lächeln in ihrem Gesicht und wartet nun, das ihre Gegenüber auch was sagt und als die Kamera nochmal schwengt kann auch jeder sehen, wer da vor Sasha steht. Es handelte sich hierbei um Ashley, welche sich mittlerweile auch für ihr Match schon umgezogen hatte. Nun war noch Zeit bis ihr Match loslegen würde, dabei würde sie am liebsten jetzt schon in den Ring steigen um Serena die Leviten zu lesen. Doch in diesem Moment blickte sie mit einem freundlichen Lächeln zu ihrer Kollegin.

Ashley:"Ja hier muss man leider ja auch immer Aufmerksam sein was gerade so hinter seinen Rücken vor sich geht."

Kurz verdrehte Ashley die Augen um zum Ausdruck zu geben was sie von hinterhältigen Attacken hielt, obwohl die Einstellung der Blondine hier mittlerweile bekannt sein sollte. Ashley spielte auf faire Weise, auch wenn sie ihrer Gegnerin heute gerne auf jede Weise Schmerzen zufügen würde und bei dem Gedanken an Bea und Serena wurde ihr Blick auch eine Spur düsterer.

Ashley:"Ja für mich ist es in der Tat ein wichtiges Match, ich hoffe das sich heute niemand der Hexen eimischen wird und ich Serena endlich zeigen kann wer die Bessere von uns ist. Aber lassen wir das Thema, das macht nur jetzt schon aggressiv. Für dich geht es heute doch um viel mehr....du bist sicher aufgeregt oder?"

Immerhin hatte Sasha heute die Chance wieder ums Gold mitmischen zu dürfen und das war am Ende ja das Ziel von ihnen allen, aber Ashley gönnte ihrer Kollegin diese Chance und lächelte diese somit an. Und Sasha würde es sicher nicht leicht haben denn Ashley hatte so das Gefühl auch Liv würde alles daran setzen ihr Debüt zu gewinnen. Sasha kann nur nicken, als Ashley sagt, dass sie die hinterhältigen Attacken nicht mehr erträgt, denn auch Sasha hat irgendwie das Gefühl, dass es mehr geworden sind, obwohl sie ja wegfällt, die das nicht mehr machen will.

Sasha Banks:
Ja das ist heftig, wie sich das in meiner kurzen Abwesenheit geändert hat. Ich meine ich war vor einiger Zeit sogar noch auch kerin Kind von Traurigkeit und hab auch versucht alles und jedem i meinem Weg genau aus diesem zu nehmen und wenn es sein musste auch habe ich sie auch gefährlich verletzt. Aber nun wird ja fast in jedem match, was hier ansteht eingegriffen, ob es Männer oder Frauen. Das spricht eigentlich dafür, dass was in der Führung niccht richtig läuft, aber auch da läuft ja dieser Krieg und da möchte ich mich nicht auch noch reinschmeißen, denn ich möchte nicht eine von vielen sein. Wir wollen alle die sein über die man spricht, wenn man über das Empire und über die Frauenabteilung spricht. Aber wie du es sagtest reden wir nicht immer über den selben Mist, über den jeder redet, wenn man ihn sieht.

Nun geht es um ein wichtigeres Thema, denn Ashley hat ihr match schon angesprochen, was aber auch wieder na an dem Thema ist, was beide eigentlich nicht ansprechen wollten. Nur von ihr aber jetzt zu reden ist auch ein bisschen doof und so will sie versuchen Ashley ein bissch zu motivieren und sie gleichzeitig nicht noch mehr aufzustacheln.

Sasha Banks:
Ich kann mir vorstellen, dass in deinem Match auch Sachen mit reinspielen, die wahrscheinlich auf das Kingdom zurückgehen. Ich allerdings möchte dich motivieren und versuchen dich daran zu erinnern, dass du nicht nur mit deiner Wut kämpfen darfst. Wenn du das machst wirst du fehler machen und dann wirst du das Match schnell verlieren. Ich bin gegen sie bei Countdown angetreten und ich kann dir sagen, dass sie jeden fehler bestrafen wird, aber sie ist auch eine Chance für dich. Solltest du, was ich dir natürlich wünsche siegreich aus diesem Match hervorgehen, wirst du schnell dich in meiner Situation oder vielleicht sogar besser befinden und gleich Becky oder Maria herausfordern und dich endlich Champion nennen. Was mein Match angeht sieht es so aus, dass ich auch eine reisen Aufgabe vor mir habe, aber ich möchte natürlich gewinnen, um noch mal eine Chance zu haben mir meinen Traum zu erfüllen und endlich hier einen Titel zu gewinnen. Ich werde alles geben und wir werden sehen, wozu es dann reicht, aber sollte es weitergehen wartet eine alte Freundin auf mich, mit der ich schon in einem Titelmatch stand nur soll dann dieses mal die Endscheidung anders ausgehen.

Sasha ist wie immer sehr motiviert und auch schon bereit, was sie auch sein sollte, denn ihr Match wird ja das nächste sein, doch bis dahin ist noch ein wenig zeit. Und Ashley sah das ganze ähnlich wie Sasha daher konnte sie dieser zunächst auch nur zustimmen.

Ashley:"Du hast wohl Recht, hier sollten sich einige Mal mehr auf sich konzentrieren und faire Aktionen im Ring bringen, als immer dieser Bitchcrap der hinter einem Rücken abläuft. Aber naja manche wissen sich wohl nicht besser zu helfen. Umso besser das es noch Ladys wie uns gibt, welche sich selber treu bleiben. Und diese Eigenschaft wird dir heute sicher weiterhelfen. Ich habe vorhin deine Gegnerin getroffen, auch sie ist ebenso motiviert wie du. Zudem gehe ich davon aus das ihr beide fair spielen wird, also denke ich wird uns heute ein großartiges Match erwarten von euch."

Hier mal ein Kompliment von Ashley, welches mit einem Lächeln unterstützt wurde. Doch dies waren auch nur ihre ehrlichen Gedanken welche sie wie so oft direkt zur Sprache brachte. Doch als es wieder um das Kingdom ging wurden ihre Gesichtszüge wieder deutlich ernster.

Ashley:"Was Serena, Bea und den Rest dieser Kaspertruppe betrifft bin ich dieses Mal gut vorbereitet, glaub mir. Ich meine ich rechne fest damit das es auch heute wieder einen Eingriff geben wird. Serena mag anderen Leuten vielleicht was vormachen können, mir jedoch nicht. Ich sehe was sie wirklich ist....eine hinterhältige Bitch! Und heute Abend werde ich sie zu Fall bringen und Notfalls in ganzes Kingdom mit ihr."

Es war Ashley deutlich anzusehen das sie genug davon hatte sich von den Damen des Kingdoms schickanieren zu lassen, es wurde Zeit das sie lernten das sie bei Ashley an der falschen Adresse waren. Sasha muss ein bisschen schmunzeln, denn sie freut sich, dass sie eher wieder als faire Athletin durchgeht, aber das war eben nicht immer so und das ist auch was, was sie nicht einfach wegschieben darf, denn sie nimmt es immer gerne als Warnung.

Sasha Banks:
Ja es ist echt nervig, das sich hier viele nicht mehr auf ihre eigene Stärke verlassen, sondern sich lieber direkt eine Gruppe suchen und dann sich gegenseitig zu den Siegen verhelfen. Dieses eingreifen nimmt einfach denen , die harte Arbeit rein legen die Chance überhaupt mal einen Erfolg zu feiren und da rede ich noch nicht mal direkt von einem Titel, auch wenn dies das Ziel von uns allen ist. Ich meine Becky setzt anscheinend auch hartre Aktionen ein, aber sie kämpft immer hin für sich selber und da muss man schon froh sein, dass in diesem Match, wo ja auch ich drin war nicht diese Kingdom Made sich den Gürtel geholt hat. Was mich angeht arbeite ich daran wieder als eine zu gelten, die fair arbeitet, aber ich war noch vor nicht altzulanger zeit auch kein Kind von Traurigkeit, also steht es mir sicher nicht zu Leute darüber zu belehren. Ich kann nur helfen mit meinen eigenen Aktionen die Situation zu verbessern und deswegen sage ich auch einigen und dir jetzt auch, dass wenn du mal Hilfe brauchst, kannst du mir immer bescheid sagen. Damit meine ich auch kein Eingriff, denn wir sehen ja bei einigen, dass sie auch nicht davor zurückschrekcen sie verletzen zu wollen, siehe Bayley oder auch Alexa, wo sie es versucht haben.

Sasha kritisiert hier ohne wirklich namen zu nennen, aber es werden sich sicherlich einige Angesprochen fühlen. Das Match in dem Ashley heute steht kann gefährlich werden, was aber auch auffällt, sie versucht es alleine zu machen und das muss ja nicht sein, denn einige Möglichkeiten gibt es ja immer.

Sasha Banks:
Klar das Match wir sicherlich nicht so schon nicht einfach, aber wenn es fair bleibt, gibt es keine, die du nicht schlagen kannst das vorne weg. Weiter gibt es doch aber für dich noch Möglichkeiten, wenn du dich alleine vielleicht ein bisschen unwohl fühlst. Ich meine ich kämpfe gerne alleine, da ich es auch gar nicht anders gelernt habe, aber das kann ja bei dir anders sein und dü fühkst dich vielleicht besser wenn du weißt, da ist einer der auf dich aufpasst. Gerade gegen das Kingdom gibt es da doch einige Personen und Gruppen, die dir einen gewissen Schutz bieten können. Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken. Ich für meinen Teil bin zufrieden wie ich es mir eingerichtet habe, denn ich bin erstmal meines eigenen Glückes Schmied, habe aber immer Freunde, auf die ich mich verlassen kann, für die ich auch dankbar bin und die vielleicht auch dem Kingdom einen tiefen Schlag versetzen werden.

Sasha ist im Moment sehr zufrieden und zu ihrem vollkommenen Glück fehlt nur noch eines, was sie sich aber gegen Becky gerne vei Riot for Gold holen würde.Sasha schien so langsam mit sich im Reinen zu sein das war deutlich zu erkennen, jeder würde hier wohl erst seinen Weg finden müssen und bei all den Hindernissen welchen einen umgaben war dies nun einmal häufig nicht leicht. Doch auch Ashley machte einen optimistischen Eindruck das sie hier ihren Weg gehen würde.

Ashley:"Wir alle machen Fehler, am Ende ist ja nur wichtig was wir draus machen. Du hast deinen Weg gefunden und ich denke darauf kannst du sehr stolz sein. Es kann zwar nicht falsch sein hier Verbündete zu finden, doch sollte dies aus Freundschaft heraus entstehen nicht daraus einen eigenen Vorteil aus seiner Verbindung zu ziehen."

Ashley zuckte kurz mit den Schultern, doch dies war nun einmal ihre Sichtweise und Sasha sah es ja so wie sie es hier sagte ähnlich. Und genauso wie auch Liv wollte Sasha heute unbedingt den Sieg davon tragen um auf Lynch zu treffen Schließlich erschien dann auch noch wieder ein freches Grinsen im Gesicht von Ashley.

Ashley:"Und keine Sorge Serena wird heute das bekommen was sie verdient und von mir aus kann sie eine ganze Armee bei sich haben."

Und somit hoffte Ashley das sie es schon schaffen würde der verhassten Grupierung heute ihre Grenzen aufweisen zu können, jedenfalls würde die Blondine alles dafür geben und dies war ihr auch deutlich anzusehen. Ashley zeigt die gleichen Züge, wie viele hier im Empire, die sich mit dem Kingdom beschäftigen und auch Sasha würde es wahrscheinlich machen, aber sie hat sich damit so arangiert, dass sie sich mit denen nur beschäftigt, wenn sie es muss und bis jetzt hat sich das noch in Grenzen gehalten und hat sich nur auf helfen von Freunden beschränkt. Mit einem hat Ashley aber auch recht und sie ringt dann auch Sasha ein Lächeln ab, denn hat sie nie gedacht sich so schnell in ihrer aktuellen Position zu befinden.

Sasha Banks:
Ja da hast du recht, ich habe es einigermaßen geschafft mich endgültig aus meinem Tal, in dem ich mich befunden habe herauszuziehen. Ich habe einige leiden lassen und dafür auch sehr gelitten und bin dann wieder gekommen um das ganze aufzuarbeiten. Ich habe nie gedacht, dass ich mich jetzt schon an diesem Punkt befind, dass habe ich aber auch am meisten zwei Personen zu verdanken, die sich auf mich eingelassen haben und mir eine Chance gegeben haben. Bayley und Alexa haben mi8r trotz meiner schrecklichen Aktionen vergeben und ich habe ihnen dann gezeigt, dass ich mich verändert habe. Sogar mit den Fans bin ich wieder auf einen Nenner und da komm ich gerade drauf, dass ich mich auch noch bei denen Bednaken muss, denn ihr seid das wichtigste für uns, ohne euch hätten wir keine Daseinsberechtigung. Ich kann von mir also behaupten Leute zu haben, auf die ich zählen kann, aber wie ist das denn bei dir? Nehm es mir nicht böse, aber ich sehe dich eigentlich immer nur alleine rumlaufen und gerade wenn du gegen das Kingdom kämpfen willst, kann das gefährlich für deine Gesundheit sein.

Ungewöhnlich, dass Sasha das einfach mal hier anspricht, aber auch sicherlich nicht unwichtig. Immer wieder sieht man, dass das Kingdom ihre Gegner auch mal gerne länger aus den Weg räumen und auch nicht davor zurückschrecken sie zu verletzen, wie man auch in letzter zeit bei Alexa und Bayley sehen konnte. Doch es verbindet sich mit einer anderen Frage, die den Legit Boss auch nopch bei Ashley sehr interessiert.

Sasha Banks:
Aber sag mal bei dir ist es sowieso, aus meiner Sicht komisch, denn seit dem du wieder zurück bist und hier im Empire bist, bist du immer mal wieder dabei, aber du scheinst auch ziemlich planlos durch die Gegend zu wandeln. Ich meine heute hast du ein Ziel und das ist es Serena einen Arschtritt zu verpassen, aber heißt das, du willst dich mit dem Kongdom an sich anlegen, denn alleine ist das halt ein Himmelfahrtskommando, oder hast du irgend einen anderen Plan. Ich meine jeder hat das Ziel vielleicht mal einen Titel zu erringen, aber wenn ich mich richtig erinnere hast du nie über deine Ziele gesprochen.

Sasha lässt in diesen Fragen selten locker und neugierig scheint sie auch immer zu sein, aber wird Ashley ihr auch erzählen was sie hören möchte. Sicherlich eine berechtigte Frage welche Sasha hier stellte und wahrscheinlich würde Ashley auch erst nochmal näher drüber nachdenken was hier ihr vorangiges Ziel war.

Ashley:"Weist du nach meiner Verletzung war es mir erst einmal wichtig wieder vernünftig Fuß zu fassen, immerhin war ich lange außer Gefecht gesetzt. Und ich werde hier einfach Woche für Woche mein Bestes geben und das führt mich hoffentlich automatisch auf meinen Weg. Doch heute Abend habe ich nun einmal ein festes Ziel vor Augen und das sollte dir bekannt sein."

Und nun schaut Ashley auch einen ganzen Augenblick lang ernst zu Sasha. Sobald sie die Sache mit dem Kingdom hinter sich gebracht hatte würde sie jedoch sich wohl auf andere Dinge fokussieren und wer weiß , vielleicht entschied Ashley sich doch um den Titel mit zu kämpfen, doch für den Moment hatte sie dies nicht vor Augen.

Ashley:"Und wahrscheinlich hast du Recht und es ist besser hier nicht ganz alleine herum zu laufen, doch Notfalls nehme ich es mit dem ganzen Kasperhaufen alleine auf. Wie ich dir sagte ist es nicht meine Art irgendwelche Nutzpartnerschaften einzugehen nur weil ich gerade Hilfe benötige. Ich werde hier meinen Weg gehen, also lasst euch alle gut überraschen."

Und bei diesen Worten erschien dann auch wieder ein Grinsen im Gesicht von Ashley und es folgte noch ein Zwinkern in die Richtung von Sasha. Ashley hat sich also was in den Kopf gesetzt und das wird und will Sasha ihr auch gar nicht aureden, nur glaubt sie vielleicht, sie wolle sie hier in was reinrede, was sicher nicht so ist, aber sie muss jetzt zum Ende kommen, da jetzt ihr match ansteht und sie ja noch einen Traum hat, den sie sich verwirklichen will.

Sasha Banks:
Ok ich kann verstehen, dass es für dich eine besondere Situation ist, aber irgendwann wirst du dir dann auch mal wieder mehr zu trauen müssen. Wir alle wollen unser bestes geben und irgendwann soll es ja auch zu was führen, aber zu hoffen, dass es alleine passiert kann passieren, aber wie auch hier die Leute kenne sehe ich es nur, dass man Chancen nur erhält, wenn man sich ihnen direkt in den Weg stellt. Ich wünsche dir aber wie schon gesagt für dein heutiges Match vie3l erfolg, da ich Arroganz auch nicht ertrage. Ach und die Sache wegen der Unterstützuung, habe ich nicht sagen wollen, dass du dir welche suchen musst, sie könnte nur helfen. Freunde würde ich auch immer beforzugen, denn selbst wenn du sie nicht brauchst sind sie immer für dich da, aber ich bin mir auch sicher auf deinen Weg wirst du sie finden, auch wenn du es bewusst eigentlich nicht suchst, Du warst und bist immer noch eine der talentiertesten hier im Ring und du wirst deinen Weg gehen. Jetzt sei mir aber nicht böse, denn ich muss jetzt meinen eigenen Weg gehen, der mich über Liv zu Riot for Gold führen soll, aber wie sagt man so schön einen Schritt vor den anderen machen. Bis dann ich denke wir werden uns sicherlich nochmal über den Weg laufen oder vielleicht auch im ring treffen.

Dann gibt es von Sasha einen Klapps auf die Schulter und sie macht sich auf den Weg zum Ring, wo jetzt alles angerichtet für das Match Liv Morgan gegen Sasha Banks.

Jonathan Coachman: "Sasha will dass Ashley sich mehr herauskristalisiert."
Christy Hemme: "Ob sie es gleich schaffen wird?"



3rd Match
Singles Match

Number One Contender for the Starfire Championship

Liv Morgan vs. Sasha Banks
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Der Titantron springt an und übermittelt den Fans auch recht schnell um wen es sich da handelt. Das Match zwischen Sasha Banks und Liv Morgan steht nun auf dem Plan und die Jerz Queen ist die erste die sich auf dem Weg zum Ring macht. Die Fans jubeln leicht und scheinen ihr es immer noch hoch anzurechnen das sie sich so gegen Becky gestellt hat. Viel mehr hat sie einfach gekontert und das kam bei den Fans gut an und so steht die Blondine kurz darauf im Entrance Bereich und läuft schließlich tanzend und guter Laune zum Ring.


Greg Hamilton: "Introducing first, from Elmwood Park, New Jersey, The Jerz Queen, Liv MORGAN!"

Nur wenig später slidet die Blondine in de Ring und begibt sich zu den Seilen wo sie noch einige Taunts zeigt und von den Fans bejubelt wird. So steht ja heute auch einiges auf dem Spiel. Die Siegerin aus diesem Match ist Herausforderin auf den Titel von Becky und man hat bei ihrem Treffen mit Ashley deutlich gesehen wie verbissen Liv auf dieses Match gegen Becky ist. So soll Sasha nur eine Hürde sein die sie bewältigen muss und dann kann sie sich der Irin widmen. Aber was nun? Liv bittet freundlich um ein Mikrofon und bekommt das auch. Ihre Theme wird abgeschaltet und so sind die Fans nun ganz Ohr was Liv noch so kurz vor dem Match zu sagen hat.

»Liv Morgan«
"Ya know me? Ich bin Liv Morgan und sollte mir bereits letzte Woche einen Namen gemacht haben. So wurde es mir gesgat, weil ich dieser Tunte Balboa mal die Meinung gegeigt habe. Traut sich das sonst niemand, weil sich alle von dieser Man-Scheiße beeinflussen lassen? Wirklich süß, weil Becky anscheinend wirklich denkt die übelste Bitch im Roster zu sein weil sie sich einbildet das ein Sack zwischen ihren Beinen baumelt. Dabei solltet ihr euch lieber sorgen um sie machen, weil normal ist so ein Verhalten in meinen Augen nicht. Sie hat wohl ein par Headbutts zu viel einstecken müssen oder meine Vermutung war ja auch das Papa Lynch dafür verantwortlich ist. Falls er das sieht ... guck dir an was aus deiner Tochter, oder Sohn oder vielleicht Weisenkind geworden ist. Ya nun gehen wir einen Schritt weiter auch wenn uns dieses orangehaarige Monster verfolgt, steht für mich heute die Chance auf dem Plan diese Bitch schneller in die Hände zu bekommen als ich gedacht habe. Dazu muss ich nur Sasha Banks besiegen und das habe ich auch vor. Sie ist gut ... eine vorzeige Athletin aber kein Grund für mich davon beeindrucken zu lassen. Ich bin nicht umsonst hier und habe mir die letzten Monate den Arsch aufgerissen. Und eigentlich bin ich hierher gekommen um ganz auf ruhig zu starten ... aber dank unserer Man fagot muss ich nun schnell durchstarten als ich es erwartet habe und Sasha? Du magst zwar den bessere Butt als ich haben ... wo mir Balboa bestimmt zustimmen würde ... aber ich muss dich heute besiegen weil mir Becky für den Moment leider alleine gehören muss. Ich werde da weitermachen wo Bayley letzte Woche aufgehört und sie endgültig brechen. Vielleicht helfe ich ihr ja auch indirekt damit und sie kommt wieder zur Besinnung. Wer weiß das schon."

Ein fragender Blick folgt in die Kamera und auch zu den Fans. Die Liv für diese Argumentation durchaus bejubeln und es wohl gut finden, dass Liv nicht so über Sasha geredet hat wie sie es über Becky macht. Doch trotzdem will sie Sasha besiegen und dass das Sasha auch umgekehrt will ist Liv natürlich durchaus bewusst. Auch wenn sie noch keine Gelegenheit dazu hatte mit Sasha zu reden. Dafür kann sie die selbsternannte Bossin verprügeln. Das ist ja auch was.

»Liv Morgan«
"Also darf ich gleich zu Beginn meiner Ankunft hier auf vollen Einsatz gehen. Das ist natürlich schon ein bisschen nice und sorgt dafür das ich dauerhaft in Topform sein werde. Und BeckyBitch sollte sich dieses Match heute ganz genau ansehen und darauf achten das wenn ich dieses gewonnen habe ihr Erlebnis mit mir im Ring nicht so aussehen wird wie das Match mit Sasha. Denn bei dir muss ich härter zugange gehen und dir wohl ordentlich in den Butt treten. Und falls du es nicht gerafft hast ist es ein Fehler seine Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Bayley hat dir gezeigt was dann passieren kann und so ist deine geile Geschichte mit der Unbesiegbarkeit dann auch mal eben in den Urlaub gegangen. Und dein greatest Comeback kannst du dir auch auf die Backe malen und Man schimpfen ... Man, ich fasse es immer noch nicht was aus dir geworden ist. Meine Figuren die ich angefertigt habe werden hundertpro einschlagen wie meine Faust ist dein Gesicht und du merkst anhand meiner Worte wie sehr ich es auf dich abgesehen habe. Denn nicht du bist die Jägerin und köpfst dir Bitches vor ... sondern bist du eine vom aussterben bedrohte Bitch die ich jage und ich glaube dass das Match um deinen Titel nächste stattfinden wird ... geile scheiße wenn es so ist. Aber auch gut das ich wohl die erste bin die dich für deinen Scheiß den du machst verfolge und verprügeln will. Eine Jerz lässt sich nunmal nichts gefallen sondern teilt kräftig und das gute ist, dass ich auch ordentlich einstecken ... was für dich heißt das du dich wirklich freuen kannst wenn wir uns nächste Woche in diesem Ring treffen."

Und damit schien sie das Becky Thema erstmal aufgeschoben zu haben. Weil sie heute nicht Becky im Ring hat sondern Sasha und darauf schien sich Liv jetzt einstellen zu wollen.

»Liv Morgan«
"Ja ihr wollt das diese blonde Bitch nun endlich die Fresse hält und zum Wesentlichen rüber geht. Keine Angst das habe ich auch gleich vor ... ich will Sasha nur versichern das ich keine Tricks anwenden werde und ich das gleiche auch für sie hoffen. Denn sollte das nicht der Fall sein wirst du auf die gleiche Liste wie Balboa kommen und glaub mir ... das willst du nicht. Und nun halte ich meine ghetto Fresse und darf nun Sasha heraus bitten."

Und so ließ sie das Mikrofon fallen und wartete nun auf Sasha und machte sich mit einigen Dehnübungen locker und warm für den Kampf. Da Liv Morgan schon im Ring ist wartet alles nur noch auf das Erscheinen von The Boss.



Auch bei ihr scheint die Begeisterung des Publikums groß zu sein. Man hätte nichts dagegen, wenn auch sie sich mit Becky Lynch ein weiteres Mal messen würde. Nach einem weiterem kleinem Moment kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem dicken Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Dann begibt sie sich in einer aufreizend vielleicht arroganten Art zum Ring und reißt auch die Arme hoch, damit auch jeder die Worte auf ihren Handknöcheln lesen kann, die auch immer anzeigen sollen, dass sie der Legit Boss ist. Mit vollem Fokus auf diesen Kampf begibt sie sich zielstrebig zum Ring. Ihre Konkurrenz hat sie dabei mit ihrem Blick fokussiert. Am Ring angekommen begibt sie sich an den Rand und schwingt einmal mit einer Hand nochmal vor den Kameras um das Wort Legit nochmal besonders hervorzuheben.



Dann steht sie im Ring und posiert noch einmal ehe ihr Blick dann zu ihrer heutigen Herausforderung wandert. Doch als sie gerade ihre Jacke anzieht ertönt ein weiterer Theme.



Direkt breitet sich negative Stimmung in den Zuschauerreihen, als dieser Theme erklingt. Denn die Frau, zu der dieser Theme gehört ist zum neuesten Hassobjekt in der TWE geworden und dennoch erscheint sie völlig munter auf der Stage. Die Meinung der Fans interessiert sie nicht im Geringsten. Die haben sich schon vorher nicht zurückgehalten, doch als The Man ihren Starfire Championship in die Luft erhebt schürt sie nur noch mehr Öl ins Feuer. Dann ländet der Gürtel wieder lässig auf ihrer Schulter. Heute mit ihrem The Man Shirt unter ihrer Lederjacke und einer Jeans ist The Irish Lass Kicker heute nicht für einen Kampf berücksichtigt worden. Was aber wohl nicht bedeutet, dass man auf die Irin verzichten muss. So begibt sich die Titelträgerin zum Ring.

Greg Hamilton: "Please welcome … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen sieht sie herauf zu ihren potenziellen Gegnern für das PPV. Becky Lynch stemmt ihren Titel hoch in die Luft und macht dann einen Bogen um den Ring herum um zu Christy Hemme und Jonathan Coachman zustoßen. Dort wurde schon ein Platz für sie zur Verfügung gestellt von welchem sie dem Match beiwohnen wird.



Jonathan Coachman: ”Nett, dass du uns bei diesem Match Gesellschaft leistest.”
Becky Lynch: "Immerhin geht es bei diesem Match um den Starfire Championship und irgendeine muss dem Ganzen hier doch einen Glanz geben. Mal sehen wer von den Beiden nächste Woche die Glückliche ist."
Christy Hemme: ”Ich bin auf jeden Fall gespannt herauszufinden wer es sein wird.”

* Ding Ding Ding *

Auch wenn der Blick der beiden Kämpferinnen zu Becky Lynch gewandert ist wissen sie, dass sie dieser erst gegenüberstehen, wenn sie das heutige Match gewonnen haben. Dies wird den Beiden auch dann bewusst und so gehen beide aufeinander zu und es kommt zum Lock Up. Ein erstes Kräftemessen der Konkurrentinnen und dieses kann Sasha Banks für sich gewinnen. Sie schnappt sich den Arm der Frau aus New Jersey, doch bevor The Boss irgendwas mit diesem machen kann landet Morgan einen Forearm gegen das Gesicht von Sasha Banks. Dies führt dazu, dass Sasha den Arm ihrer Gegnerin loslässt, die jetzt eine weitere Offensive in Form eines STOs landet. Direkt versucht sie sich auch an ein Cover. * One … Kickout *. Dass es nicht klappen wird hat sich auch die Jerz Queen schon gedacht. Es stört sie nicht weiter und so will sie Banks aufhelfen um weiterzumachen. Wieder auf den Füßen setzt sich The Boss jetzt zur Wehr. Mit mehreren Punches sorgt sie dafür, dass Liv von ihr ablässt und jetzt ist Sasha in der Offensive. Sie will das nachholen, was ihre Konkurrentin vorhin verhindert hatte und verdreht ihr erneut den Arm. So rennt The Boss in Richtung Turnbuckle mit ihrer Gegnerin im Schlepptau und springt auf die Seile für den Springboard Japanese Arm Drag. Morgan geht zu Fall, doch durch den Schwung der Attacke kommt sie auch wieder auf die Füße wenn auch ein wenig wackelig. Banks kommt angestürmt und will die Frau aus Jersey zu Fall bringen, doch dem Clothesline kann die Blondine mit einer Matrix Evasion auf elegante Weise ausweisen. Damit hat selbst The Boss nicht gerechnet und die wird dann sogar noch mehr überrascht, als Liv einen Leg-Feed Enzuigiri folgen lässt, der Sasha zu Fall bringt.

Christy Hemme: ”Das war ein gekonntes Ausweichmanöver.”
Becky Lynch: "Bitte. Wer wirklich gut ist kann einen solchen Schlag auch einfach einstecken."
Jonathan Coachman: ”Der Experte hat gesprochen.”
Becky Lynch: "Der?"
Jonathan Coachman: ”Ich meinte die Expertin.”

Anders als Coach scheint Liv Morgan keine Angst vor Becky Lynch zu haben die schon provokant zu dieser blickt, doch dann widmet sie sich wieder Sasha Banks, die gerade wieder aufgestanden ist. Ein Tritt der Jerz Queen sollte den Anfang machen, doch dies kann The Boss unterbinden und verpasst der Blondine als Antwort einen Forearm gefolgt von einem Irish Whip in Richtung Turnbuckle. Das kontert Morgan aber mit einem Irish Whip und so ist es jetzt Banks, die an der Ecke verweilt. Lange bleibt sie aber nicht alleine, als Liv zu ihr rennt und sie mit einem Monkey Flip über sich schleudert. Zwar setzt diese Attacke Sasha zu, doch ist sie schon wieder auf den Knien. Ihre Gegnerin schonen kommt für die Frau aus New Jersey aber nicht in Frage. Sie stürmt auf Banks zu und packt sie mit beiden Händen um sie mit einem Bulldog auf die Matte zu befördern. Direkt folgt ein Cover. * One … Two … Kickout *. Ernüchtert richtet sich Liv Morgan aus. Ganz so leicht ist Sasha Banks nicht knacken wie sie feststellen muss. Als sie sich zu der Liegenden wieder herunterbeugt für die nächste Aktion ist es Sasha Banks, die dann überrascht mit einem Small Package. * One … Two … Kickout *. Das wäre fast schief gegangen und dementsprechend sieht Liv auch aus. An den Seilen versucht sie sich nach oben zu stemmen hat dabei aber The Boss aus den Augen verloren. Auch sie steht wieder und attackiert die Jerz Queen mit einem Dropkick wodurch sie durch die Seile aus dem Ring fliegt. Jetzt scheint Sasha Banks am längeren Hebel zu sein. Sie wartet den günstigen Zeitpunkt ab wo Liv sich wieder aufrafft und nimmt dann Anlauf für einen Suicide Dive der ein Volltreffer wird. Das Risiko hat sich gelohnt. Benommen liegt Liv Morgan auf dem Boden und daneben kniet Sasha Banks fest entschlossen diesen Kampf für sich zu entscheiden. Das kann sie aber nicht außerhalb des Rings entscheiden und so beißt sie die Zähne zusammen und hilft der Jerz Queen auf um sie zurück in den Ring zu bringen und dann den Pin durchzuführen. * One … Two … Thr … Kickout *.

Christy Hemme: ”Oh. Das war knapp.”
Becky Lynch: "Sasha Banks ist hier selbst Schuld. Wenn ich an ihrer Stelle wäre hätte ich zum Bank Statement gesetzt. Wenn Liv Morgan gewinnen sollte wird sie sehr schnell Opfer des Dis-Arm-Her werden."
Jonathan Coachman: ”Oder du vielleicht Opfer des Jersey Codebreakers.”
Becky Lynch: "Hm. Ob neben Chardonnay und Candice LeRae noch Platz im Krankenhaus ist?"
Jonathan Coachman: ”Christy, wollen wir Plätze tauschen?”
Christy Hemme: ”Jetzt konzentrieren wir uns wieder auf das Match!”

Die Verärgerung über den Kickout von Liv Morgan steht Sasha Banks im Gesicht geschrieben. Sie wollte dieses Match beenden, doch da hat die Jerz Queen ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sasha Banks entschließt sich ihrer Konkurrentin zuzusetzen mit einem Straight Jacket Hold und tatsächlich gelingt es Sasha diesen Griff durchzuführen. Leicht kommt man aus den Fängen dieses Moves nicht raus, aber der Jerz Queen gelingt es als sie nach oben in die Luft tritt und dabei Sasha Banks am Kopf trifft. Dies führt unweigerlich dazu, dass The Boss den Griff löst und Liv die Zeit wieder aufzustehen. Doch kaum steht Morgan wieder aufrecht ist ihr Gegenüber schon wieder da, doch dazu hat die Blonde eine Antwort parat in Form eines Drop toe-hold. Direkt versucht sich Morgan an ein Cover. * One … Two … Kickout *. Es wirkt schon beinahe wie ein Kraftakt als sich die Jerz Queen vom Boden abstemmt und dann hilft sie Sasha Banks ebenfalls auf. Ganz so wehrlos ist The Boss aber noch nicht. Sie verpasst Liv Morgan einen gehörigen Forearm, der die Frau aus Jersey nach hinten schwanken lässt. Jetzt steht sie mit dem Rücken zu The Boss und das ist eigentlich tödlich, denn Banks will den Backstabber folgen lassen, doch an den Seilen beim Turnbuckle gelingt es Liv sich festzuhalten um das Schlimmste zu verhindern. Dem Running High Knee kann Liv Morgan aber dann nicht entgehen, der von Sasha kommt. Der sorgt auch dafür, dass die Jerz Queen vorerst nicht zur Wehr setzt und so wird sie kurzerhand auf das mittlere Ringseil gelegt für einen Diving Double Knee Drop seitens The Boss. Ein harter Schlag, doch will Sasha Banks noch einen draufsetzen. Sie bringt Morgan in die Mitte des Rings und klettert im Anschluss die Turnbuckle herauf. Dort ist sie vor allem für ihren Meteora berüchtigt und diesen scheint sie auch dieses Mal im Sinn zu haben. Sie springt ab, doch ihr Angriff geht ins Leere. Stattdessen ist es Liv Morgan, die jetzt einen Angriff startet in Form des Jersey Codebreakers. So wie Sasha Banks da liegt muss es das jetzt gewesen ist. Cover!

* One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … LIV MORGAN!"



Jonathan Coachman: ”Und was sagst du zu deiner Gegnerin Be…”

Die Unterbrechung seitens Coachman kam nicht grundlos, denn in diesem Moment ist The Man gerade von ihrem Sitz aufgestanden und steht nun am Ring. Diesen betritt sie zwar nicht, doch macht sie die neue Number One Contenderin Liv Morgan auf sich aufmerksam. Die Irin erhebt ihren Titel in die Luft und der Trashtalk beginnt, doch zu einer Konfrontation kommt es nicht. Dafür haben sich schon einige Ringassistenten eingefunden um dies zu unterbinden. Bei dem was Becky Lynch in letzter Zeit abgezogen hat kann man nie vorsichtig genug sein. So endet das Ganze wie Liv Morgan vom Ring aus auf die Titelträgerin herabblickt.

Jonathan Coachman: ”Jetzt wo Becky Lynch weg ist kann ich es ja sagen. Sie kann sich auf einiges gefasst Machen gegen Liv Morgan.”
Christy Hemme: ”Du hast das gerade ganz tapfer durchgestanden Coach.”




Noch war es früh in der Show als die Kameras wieder Backstage schalten, um genau zu sein in dem Bereich wo sich die Lockerroms der Superstars befanden. Und dort fangen sie Maria Kanellis-Bennett ein, was sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgt. Im heutigen Main Event musste Maria wieder einmal gegen ihre Erzrivalin Alexa antreten und es würde um das Gold gehen, welcher derzeit noch Marias Schulter zierte. Und so durchschreitet sie nun auch erhobenen Hauptes den Gang, bevor sie sie für ihr Match fertig machen würde, hatte sie jedoch nochmal eine andere Sache zu klären.

Und so wurde nun an die Lockertür von keinem geringeren als Finn Balor angeklopft. Und Maria wäre nicht Maria wenn sie eine Antwort erst gar nicht abwarten würde, sofort wurde der Raum betreten. Und so blickt gleich mal mit einer verachtenden Miene zu Balor in typischer Maria Art.

Maria Kanellis-Bennett:"Na so treffe ich dann auch mal den Herren welcher meine Damen dazu bringt sich die Köpfe einzuschlagen. Kleiner Hinweis....es verärgert mich!"

Und so blickte sie Finn dann auch gleich mal finster an wobei es anzuzweifeln war das die Gefühlslage von Maria Finn in irgendeiner Art interessierte. Lustigerweise gibt sich Maria hier völlig unbeeindruckt, während die weiblichen Fans wohl ihren Augen nicht trauen können, als die Kamera den Iren einfängt und dieser lediglich mit einem Handtuch um die Hüften bekleidet ist. Finn kam gerade frisch geduscht aus der Dusche, wollte sich wohl gerade wieder anziehen als er das Klopfen bemerkte und nun Maria ohne auf eine Antwort zu warten hineintrabt. Klar, der Irish Captor fühlt sich bloßgestellt und schaut Maria nur mit einem fragenden Blick und ausgebreiteten Armen an - zum Glück hielt das Handtuch und rutschte nicht runter. Was die Frauen in den Fanreihen wohl nur zu gerne gesehen hätten.

Finn Bálor
»Und weißt du was mich verärgert? Wenn mich Frauen in meiner Umkleide überfallen, wo ich nur mit einem Handtuch bekleidet bin. Bei allem Respekt, Maria - ich habe keine Ahnung was du von mir willst - aber wenn du nicht willst das mein Kopf so rot wie eine Tomate wird, kannst du vielleicht in zwei Minuten noch einmal wieder kommen. Und dann vielleicht auf ein Herein warten?«

Doch Maria machte hier keinen Moment den Eindruck als wolle sie sich von Balor hier beeindrucken lassen und so blieb Maria auch da stehen wo sie war und warf dann noch demonstrativ die Türe hinter sich zu als Zeichen das sie so schnell wohl noch nicht von Dannen ziehen würde. Mit hochgezogenen Augenbrauen blickt sie dann wieder zu Finn Balor.

Maria Kanellis-Bennett:"Keine Sorge, ich bin mir sicher ich werde hier Nichts sehen was mich in irgendeiner Art beeindrucken könnte. Doch nun wo ich mir schon einmal die Mühe gemacht habe dich aufzusuchen, könntest du auch die Freundlichkeit besitzen mir zu zu hören."

Nun folgte auf ihre Worte hin auch nochmal eine herablassende Musterung des halbnackten Finn. Schließlich folgte noch ein kurzes Schmunzeln, welches sicherlich nicht als Kompliment gemeint sein dürfte. Doch nun blickte die Queen Finn wieder direkt in seine Augen.

Maria Kanellis-Bennett:"Genau genommen jetzt wo du hier so vor mir stehst, muss ich gestehen verstehe ich den ganzen Wirbel um deine Person noch weniger. Eines solltest du dir jedenfalls merken, halte dich von meinen Damen des Kingdoms fern. Diese sind ohnehin eine Nummer zu groß für dich. Aber du hast ja da diese kleine Rock Schlampe....ich würde vorschlagen du springst dieser nackt vor die Nase. Falls dies deine Masche ist."

Und da hatte Maria wohl gesagt was sie zu sagen hatte und wurde hierbei von lauten Buhrufen der Fans begleitet. Doch Maria blickte nun mit einem äußerst ernsten Blick zu Finn und es war zu sehen das sie ihre Worte nicht aus Spass sagte. Doch der Streit von Bea und Serena war zu viel, dies musste direkt im Keim erstickt werden. Immerhin hatten sie gerade ganz andere Sorgen.

Finn Bálor
»Ich würde vorschlagen, dass du deine Augen mal öffnest und eventuell vorher ein wenig Detektivin spielst. Zumal ich mir von dir bestimmt nichts vorschreiben lasse - waren es deine Damen beziehungsweise deine Dame die mich aufgesucht hat, und nicht umgekehrt. Kam das an?«

Eins war sicher, Finn ließ sich hier mit Sicherheit nichts unterstellen und wenn Maria hier wirklich der Meinung war, Finn etwas vorschreiben zu müssen, muss er ihr wohl schnell deutlich machen dass das bei ihm keine gute Idee ist. Denn auch wenn er sich ja aus diesem Krieg raus hält, war er weder ein Lakai vom Kingdom, noch sonst irgendjemand den Maria herumkommandieren konnte. Dementsprechend sah Finn auch nicht wirklich begeistert zu Maria - und sie sollte ganz schnell ihre Art und Weise ändern, ansonsten könnte es passieren das die Championesse eine Seite vom Iren kennen lernt, die nicht so höflich gesonnt ist wie seine jetzige.

Finn Bálor
»Und wenn Serena der Meinung war das zu tun was sie getan hat, bin ich wohl mit Sicherheit nicht der Grund für ihr Handeln aus der letzten Woche - falls du es nicht mitbekommen hast, habe ich ihr diese Art nicht so richtig abkaufen können. Aber entweder meint sie es ernst, oder sie spielt ein falsches Spiel - sollte es erstgenanntes sein, solltest du sie vielleicht einfach machen lassen? Oder ist Maria etwa neidisch auf das, was Serena oder Ashley erwarten könnte? Das kann ich mir beileibe nicht vorstellen - ich spiele zum Glück nicht in deiner Liga.«

Es war zu erwarten das Maria alles ander als begeistert sein würde über die Worte welche Finn ihr hier entgegen brachte und dies zeigte die Queen auch deutlich in dem sich der Blick von Maria deutlich verfinsterte. Natürlich sah sie die ganze Sache vollkommen anders, aber dies war ja oft so der Fall.

Maria Kanellis-Bennett:"War ja klar das du hier die Tatsachen vollkommen verdrehen würdest. Machst hier auf unschuldig dabei verdrehst du den Damen Backstage den Kopf, wahrscheinlich um mehr Spot zu erhalten und da kommen dir wohl die Damen des Kingdoms gerade Rechts. Ich dachte wirklich Bella würde in die Geschichte eingehen als die größte Slut des Empires....aber du mein Freundchen machst ihr gerade ernsthaft Konkurrenz."

Finn hätte erwarten müssen das Maria hier noch von ihren Standpunkt abweichen würde und so hagelte es gleich die nächste Ansage für Balor, wobei der Gesichtsausdruck von Maria noch etwas abwertender wurde und dann musterte sie Balor erneut von Kopf bis Fuß, während die Fans aus der Halle heraus Maria immer noch kräftig ausbuhten.

Maria Kanellis-Bennett:"Einer wie du sollte sich lieber geehrt fühlen das Serena ihn Aufmerksamkeit geschenkt hat, doch damit ist jetzt Schluss. Es gilt sich auf wichtige Dinge zu fokussieren und nicht sich hier um eine Nullnummer zu streiten."

Brachte Maria dann auch gleich mal ihre weiteren Gedanken zum Ausdruck, welche sicher nicht positiv in die Richtung von Balor gingen, doch Maria hoffte auch wirklich das es vorerst keine weiteren Begegnungen mit dem Mann vor sich und ihren Damen aus dem Kingdom geben würde.

Finn Bálor
»Du hast Recht. Ich bin ein schlimmer Finger, verdrehe ich allen Frauen den Kopf und erreiche somit mein Ziel und splitte das Kingdom. So gerne du eventuell deinen Worten glauben willst, bitte - glaube was du willst aber ich habe nun wirklich keine Lust auf solch einen Kindergarten aus dem Hause Kanellis. Du denkst du wärst hier bei jedem im Mittelpunkt, oder deine komische Truppe da - und ja, bei einigen mag das sogar wirklich stimmen und sie geilen euch mit der Aufmerksamkeit auf, aber ich gehöre leider nicht zu dieser Sorte. Denn ich habe weitaus Besseres zu tun als mich um so einen Kindergarten zu kümmern. Und falls du mir jetzt nicht den Arsch pudern willst, würde ich dich einfach bitten dich aus meiner Umkleide zu verabschieden.«

Er blickt dann kurz an sich herab, verschmiert dann auch den Rest seiner Body-Lotion und sorgt dafür, dass sein Sixpack nun noch mehr zur Geltung kommt und er durch die Deckenbeleuchtung nun vollkommen glänzt.

Finn Bálor
»Dafür hast du jetzt noch einen Augenblick Zeit - ansonsten ziehe ich mich auch vor deinen Augen um.«

Auch dies waren keine Worte welche Maria hier hören wollte und so blickte sie immer düsterer drein und einen Moment überlegte die Queen auch ob sie den Raum verlassen sollte. Besonders bei Balors Show mit der Lotion war lauter Jubel aus der Halle zu hören, wohingegen Maria einfach weiterhin den Iren düster anfunkelte.

Maria Kanellis-Bennett:"Gut bitte sehr, wenn du es so willst, dann wollen wir doch mal schauen weshalb die Damen hier so irre wegen dir werden. Dann zeig doch mal was du zu bieten hast, vielleicht verstehe ich dann was meine Damen so toll finden."

Und drehte sich Maria noch dreist um und drehte den Schlüssel im Schloss um sich mit Finn einzuschließen, im Anschluss blickte sie mit hochgezogenen Augenbrauen zu Balor. Was bekommen die Fans hier nun wieder zusehen. Letzte Woche war es Serena die wie ausgewechselt in Anwesenheit von Finn war und jetzt scheint es doch auch tatsächlich Maria erwischt zu haben - die klare Ansage die er gemacht hat, schien Maria vielleicht eher als Finte angesehen zu haben. Aber als sie ihre Worte hören ließ, schaut Finn herausfordernd zu der rothaarigen Dame und die Fans können ihren Augen nicht trauen. Der Ire lässt ein lässiges Kopfnicken folgen, ehe er sich räuspert.

Finn Bálor
»Du glaubst wohl, dass ich das gerade als Scherz gemeint habe, hm? Aber gut, wie du willst Maria - ich habe kein Problem damit.«

Während die Fans ein lautes Raunen folgen lassen, sieht man neben dem Oberkörper nur noch die Waden und Füße des Irish Captors und nachdem er seine Worte beendet hat, sieht man nur wie das Handtuch was bis eben noch seinen intimen Bereich bedckt hat, zu Boden fallen und das Rauen wird noch einmal lauter. Natürlich sind in diesem Moment die Augen auf Maria gerichtet und diese schaut starr auf Finn, zieht nun beide Augenbrauen nach oben und setzt ein kleines aber erkennbares Grinsen auf. Jetzt könnte man denken das die Queen die Umkleide verlässt und von dannen zieht, als dann aber die Tür ins Schloss fällt und Maria die Umkleide vorher nicht verlassen hat, werden nun die Pfiffe der Fans lauter und so weiß man nun nicht was sich da genau in der Umkleide des Irish Captors abspielt. Mit dem einblenden der Umkleidetür, färbt sich das Bild schwarz und es wird zu den Kommentatoren geschaltet.

Jonathan Coachman: "Das wird Mike nicht gefallen."
Christy Hemme: "Wenn es wirklich dazu kommt kann Maria bald ihren Ehering ablegen."







Columbus kennt in diesem Augenblick kein Halten mehr - als diese Worte und die darauffolgende Theme durch die Boxen dröhnt, entsteht ein Jubel der einem das Trommelfell zum platzen bringen könnte. Die Hometown-Queen Alexa Bliss steht besonders heute im Mittelpunkt - denn so feiert sie nicht nur eine Rückkehr in ihre Heimatstadt, sondern so steht sie auch heute im Main Event der heutigen Inception Ausgabe. Das letzte Match zwischen Maria und Alexa wurde von Stephanie festgesetzt, unter fairen Bedingungen soll dieses Match ablaufen und so wurden jede Trickvariante von Stephanie verbannt - also können sich die Fans und besonders die Fans der Sparkle Queen auf ein faires Match ohne Störungen freuen. Das zum Programm am späteren Abend, denn jetzt will sich Alexa in den Ring begeben und vorher höchstwahrscheinlich noch ein paar Worte zu verlieren. Als sie dann auf der Stage erscheint, wird der Jubel noch einmal extrem laut und Alexa kann wohl selber nicht fassen was hier gerade abgeht. Ein geschmeicheltes Grinsen huscht über ihre Lippen, ehe sie sich langsam auf den Weg zum Ring macht und Greg Hamilton die Hometown-Queen ankündigen kann.


Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please Welcome, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Logischerweise lässt es sich die Sparkle Queen nicht nehmen, mit fast allen Fans an der Absperrung abzuklatschen und diese freuen sich natürlich wie kleine Kinder. Als Alexa dann vor dem Seilgeviert steht, springt sie auf den Apron und begibt sich dann schließlich in den Ring und lässt von der Ringecke aus noch einmal abfeiern und merkt der Blonden deutlich an, wie sie diesen Moment gerade bis zum Ende auskostet und genießt - ja, bis Hamilton ihr ein Mic überreicht und man ihre Theme verstummen lässt. Das hindert die Fans aber nicht daran, Alexa noch mehrere Minuten weiter zu bejubeln. Die Sparkle Queen applaudiert daraufhin und verneigt sich vor dem Publikum aus Columbus. Kurz danach lassen die Fans Alexa dann auch zu Wort kommen und nun kann es losgehen.

Alexa Bliss
»Ich freue mich auch unendlich euch zusehen - Little Miss Bliss is comming - HOME! Danke Columbus!«

Nach diesen Worten hielt Alexa natürlich inne und ließ den Fans noch einmal einen Moment, um auf diese Worte reagieren zu können. Natürlich entstand dadurch wieder ein frenetischer Jubel und Alexas Grinsen wurde in diesem Augenblick immer größer. Nachdem sich die Fans aber wieder ein bisschen beruhigt haben, kann Alexa nun weiter reden - und die Fans sind logischerweise sehr gespannt auf das, was Alexa hier gleich zusagen hat.

Alexa Bliss
»Ich weiß welche Frage ihr mir sofort stellen wollt - ich sehe es in euren Augen und kann euch alle beruhigen. Meine Schulter ist bei 99 Prozent und ich habe keinerlei Schmerzen, die mich irgendwie beeinflussen können. Der Spaß den sich unser Doc letzte Woche erlaubt hat, hat nicht nur euch geschockt, sondern auch meine Wenigkeit. Ich finde das es gewisse Grenzen gibt, die man nicht überschreiten sollte - und auch wenn er es nicht böse gemeint hat, macht man das natürlich nicht. Aber darum geht es nicht, denn ich habe mich an seine Anweisung gehalten und mich beziehungsweise die Schulter geschont. Und es hat sich natürlich gelohnt - der Main Event kann kommen und ich verspreche euch allen, dass ihr dieses Match so schnell nicht vergessen werdet. Besonders Maria wird es nicht vergessen, dass verspreche ich ihr. Denn anders als bei Countdown, hat Stephanie für eine Entscheidung gesorgt, bei der Marias kleine feigen Auswege leider keinen Erfolg haben werden. Jetzt muss sie ihren Worten auch Taten folgen lassen und mich - wie sie es gerne sagt - fertig machen. Allerdings aus eigener Kraft und ohne Hilfe von den Witches aus dem Kingdom. Jeder weiß nun was auf Maria zukommt - jeder weiß was in ihrem Kopf vor geht und da kann sie noch so gut versuchen es zu verstecken, aber es schafft sie nicht weil sie ganz genau weiß, was sie heute Abend erwarten wird. Ein Match wo nur sie und ich involviert sind und kein anderer. Keine Hilfe von Außen - keine feige Flucht sondern ein Match bis zum Ende, was der Ringrichter entweder mit einem Three-Count oder einer Aufgabe beenden wird. Abgesehen von mir, wird die gesamte Arena heute einen Höllentrip für dich arrangieren - und mit diesen Fans und meiner Entschlossenheit, kann ich es kaum erwarten heute mit dir zum letzten Mal in diesen Ring zu steigen. Das liegt nicht daran das ich dir in Zukunft nicht weiter in den Arsch treten will, sondern weil das unsere C.O.O. beschlossen hat. Also findet du nicht, dass wir diesen Abend gemeinsam genießen und den Fans ein unvergessliches Match bieten sollten?«

Alexa Bliss
»Nein, dass kannst du nicht weil du immer nur an dich denken kannst. Aber hey, heute ist es vielleicht gar nicht mal so verkehrt das du an dich denkst. Vielleicht schaffst du es ja auch mal, eine würdige Gegnerin zu sein, die man respektieren kann aber so wie ich dich kenne - und das tue ich leider verdammt gut - gehst du wieder mit deiner selben selbstverliebten Art in dieses Match und hast somit nichts aus deinen Fehlern in der Vergangenheit gelernt. Denn sage mir eins, wenn ich unsere Matches ernst genommen habe, du keine Hilfe hattest sondern auf dich alleine gestellt warst und immer der Meinung warst mich zu unterschätzen, wie war das Resultat unserer Matches, hm? Wie du merkst, wissen die Fans die Antwort, ich kenne die Antwort und wenn sie einer am besten kennen sollte, dann bist du das meine kleine rothaarige Witch - und abgesehen von unserem Match heute Abend, hast du ja mal wieder zusammen mit deinem Ehemann dafür gesorgt, dass ihr der Beweis seid das man wirklich noch tiefer rutschen kann als die Kanalisation. Dafür gebührt euch wirklich großer Applaus. Denn Mikeys kleine Abschiedsrede, habe ich wirklich für einen Augenblick ernst genommen - bis zum Zeitpunkt wo der Main Event aus der letzten Woche ein Ende gefunden hat und er wieder einmal bewiesen hat, was für ein armes kleines Würstchen er doch ist. Das du kein Deut besser bist Maria, werde ich heute Abend beweisen - indem ich euren kleinen Erfolgsrun ein Ende bereiten werde. Wie fragst du dich? Ganz einfach - ihr messt euch an den Titeln und der beste Weg dich zum schweigen zu bringen, ist der, dass ich heute Abend in meiner Heimatstadt COLUMBUS mit den BESTEN Fans auf diesem Planeten dreifache Womens Championesse werde!«

Sie senkt für einen Moment das Mic und es waren wieder einige sehr direkte Worte in die Richtung der Bennetts, aber die Fans sind der gleichen Meinung wie die Sparkle Queen und als sie ihren letzten Satz beendet hat, entsteht wieder ein tobender Jubel auf den Rängen. Alexa als Championesse am heutigen Abend, dass wollen sie nur zu gerne sehen. Während Alexa dabei zusieht wie die Fans förmlich am ausflippen sind, huscht ihr wieder ein Grinsen über das Gesicht und schaut man sich die Arme der Sparkle Queen genauer an, kann man auch eine bisschen Gänsehaut bei Alexa sehen. Daran merkt man, wie wichtig ihr die Fans und wie wichtig ihr dieser Abend heute ist. Aber fertig war Alexa noch nicht - so werden die Fans wieder ein bisschen leiser und lassen Alexa somit wieder zu Wort kommen.

Alexa Bliss
»Ihr seid so unglaublich, wisst ihr das? Schaut euch meinen Arm an - die Gänsehaut spricht in diesem Augenblick für sich und das spornt mich noch mehr an heute Abend erfolgreich nach Hause zu gehen. Nicht nur mache ich das gesamte Roster des Empires glücklich - nicht nur mache ich eine kleine Alexa glücklich - nicht nur mache ich meine Eltern glücklich, sondern sorge ich dafür, dass eine gesamte Stadt glücklich ist und wiederhole mich gerne noch einmal, ich werde alles tun um euch glücklich zu machen. Wo wir beim Thema glücklich sind - war eine Becky Lynch auch sehr glücklich über ihre Siegesserie die sie aufgebaut hat, über ihren Titelgewinn bei Countdown wo sie als erste Dame in der Geschichte den Starfire Titel gewinnen konnte. Das sind beides wirklich hervorragende Ereignisse gewesen - gewesen? Jaha, denn die unschlagbare Becky Lynch wurde letzte Woche zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Wer trägt Schuld daran? Keine geringere als unsere Hugger Queen, BAYLEY - und wie ich gesagt habe, schaffst du es und die ganzen großen Töne, dass sie jede hier im Roster schlagen kann, hast du dann mal ganz dezent wiederlegt. Das hat mich nun noch stolzer werden lassen und damit hast du bewiesen besser als 'The Man' zu sein Bay. Ich wusste das Becky ihre große und eingebildete Klappe ihr irgendwann zum Verhängnis wird und wisst ihr was? Da sich die gute ja mit fast jeder hier im Roster angelegt hat - insbesondere auch mit Liv Morgan letzte Woche - werden ihr wohl noch so einige Tritte zurück in die Realität bevorstehen. Aber Becky, lass den Kopf nicht hängen - Serien sind nunmal zum Brechen da und es war nur eine Frage der Zeit bis deine bricht. Dein Fehler war es auch, dass du Bay nicht ernst genommen hast und warum sollte 'The Man' auch eine Bayley ernst nehmen, hm? Tja, darüber solltest du jetzt vielleicht nochmal nachdenke - am besten über jede Dame in unserem Roster. Denn egal ob Sasha oder Liv heute gewinnen, bin ich mir auch da ziemlich sicher das Beide dich schlagen können. Denn Liv hast du ja meines Erachtens auch nicht ernst genommen und Sasha wirst du vermutlich auch nicht ernst nehmen - weil du sie ja in einem Triple Threat Match geschlagen hast. Awesome und ich bin auf deinen weiteren Werdegang gespannt, Becky.«

Als sie inne hält, guckt Alexa mit ihrem typischen provokanten Blick und ihrem ja fast schon gehässigen Grinsen in die Kamera. Aber auch hier sind die Fans auf der Seite von Alexa - und man könnte denken, egal was die Sparkle Queen sagt, die Fans sind der gleichen Ansicht. Aber vieles stimmt auch bei dem, was die Blondine eben gesagt hat - zwar hat sie ein bisschen vielleicht über das Ziel hinausgeschossen, aber im dem Fakt das Becky die Hugger Queen unterschätzt hat oder nicht ernst genommen hat, ist wohl leider die Wahrheit. Aber das ist eben die Art einer Alexa Bliss - sie sagt des öfteren die Wahrheit, aber eben in ihren ganz eigenen Worten und ihrer ganz eigenen Art. So war es auch nicht überraschend das die erste lauten Lexa-Lexa-Lexa Sprechchöre einsetzen. Aber Alexa schien sich jetzt nicht aus der Spur bringen lassen zu wollen und setzte das Mic wieder an ihre Lippen.


Alexa Bliss
»So nimmt die Geschichte ihren Lauf. Die einen werden diese Promo als Rundumschlag abstempeln, während ich behaupte hier lediglich die Wahrheit gesagt zu haben. Darüber hinaus habe ich nicht nur die Wahrheit erzählt - ich grüße Serena an der Stelle - sondern so habe ich meinen Fans auch ein Versprechen gegeben und wie die Vergangenheit schon des öfteren bewiesen hat, bin ich eine Frau die ihre Versprechen einhält und mich nichts von diesem Weg abbringen wird. Heute ist es auch tatsächlich der Fall, denn die Vergangenheit hat bewiesen das Maria mich in einem fairen Aufeinandertreffen nicht schlagen kann. Die letzten Male kamen wie gesagt ihre Köter zur Hilfe, oder ich war es der den entscheidenen Pin vor wenigen Monaten nicht gezeigt hat. Ich bin der Grund, warum Maria die ganze Zeit über noch Championesse ist, ich habe es zugelassen und das sage ich nicht, weil ich meine Freunde schlecht reden will, sondern weil es auch dieses Mal lediglich ein Fakt ist. Die Fakten sprechen für sich. Die Vergangenheit spricht für sich und die Zukunft, spricht für mich und das werde ich heute Abend beweisen. So oft wie heute, habe ich mich glaube ich nie wiederholt - zu einem liegt ein bisschen an der Nervosität, die wirklich vorhanden ist aber nicht an dem Match mit Maria liegt. Ich habe wie immer meine Strategie, habe mir einen Weg zugerecht gelegt den ich fahren werde. Die Nervosität liegt an dem heutigen Austragungsort. Aber ich weiß das wir heute zusammen Geschichte schreiben werden und das Thema Maria Kanellis, Mike Bennett und den Rest des Kingdoms endgültig abschließen werden - denn allmählich blissed mich dieses Thema off und ich danke Stephanie dafür, dass sie dafür gesorgt hat das es in Zukunft keine Wiederholung geben wird - was nichts damit zu tun hat weil ich Angst habe gegen Maria zu verlieren, denn dazu habe ich alles gesagt ... was ich damit sagen will ist, dass die Fans nicht eine weitere Wiederholung von der Schmach Maria sehen müssen weil sich an dem Ausgang auch in Zukunft nichts ändern wird. Last Time, Maria vs Alexa und am Ende des heutigen Abends, ist eure Alexa Bliss zum dritten Mal die Womens Championsse und wird endgültig unterstreichen BESSER als Maria Kanellis-'Bennett' zu sein.«

Unter dem lautstarken Jubel der Fans, lässt Alexa das Mic fallen und ihre Theme wird eingespielt. Sie verlässt den Ring und man merkt sofort ihren Zielstrebigen Blick. Alexa hat ein Versprechen gegeben und wie man sie kennt, will sie dieses einhalten und ihrer Heimatstadt erneut Championesse werden. Sie läuft abschließend die Rampe hinauf, klatscht abermals mit den Fans ab ehe sie Sekunden später im Backstage Bereich verschwindet und die Show weitergehen kann. Alexa hat den Mainer angestimmt und die Fans können es kaum noch erwarten.

Jonathan Coachman: "Mit den Fans im Rücken kann es was werden."
Christy Hemme: "Sehen wir ihn hier und heute Abend etwa den dritten Run von Alexa als Womens Champion?"



Es gibt mal wieder eine Schalte in die Katakomben der Arena und sofort bricht verdammt lauter Jubel aus denn Finn Balor ist zu sehen. Besonders die Frauenherzen werden höher springen wenn sie dieses Grinsen sehen doch ging Balor gerade noch den Gang entlang so bleibt dieser aus unerfindlichen Gründen plötzlich stehen. Was war mit dem Iren los? Die Antworten bekommen wir als die Kamera umschwenkt und nun Serena Mancini zu sehen ist. Mit einem Raunen begleitet bleibt sie mit verschränkten Armen vor dem Iren stehen und sieht diesen nicht gerade mit ein jener Begeisterung wie aus der vorigen Woche an.

SERENA MANCINI:
»Und?«

Es ist das einzige Wort was über Serena’s Lippen kommt und auch ihre Haltung dem Iren gegenüber bleibt unverändert. Etwas scheint vorgefallen zu sein, dass Serena alles andere als gut auf Balor zu sprechen ist. Das Grinsen aus dem Gesicht von Finn verschwand und er wirkte gerade ein wenig geschockt, sprachlos oder sogar beeindruckt. Jedenfalls schien Serena den Irish Captor mit ihren Handlungen aus der Vorwoche doch ein wenig ins Staunen versetzt zu haben. Er kratzt sich kurz am Hinterkopf, ehe er das Wort ergreift.

Finn Bálor
»Hey - und bevor das jetzt in ein großes Drama herüberschwinkt, gebe ich zu dir Unrecht angetan zu haben. Leider habe ich das zu spät gesehen und konnte dein Match erst einen Tag später nachholen - meine Worte die ich bei Ash gewählt habe, scheinen unwahr gewesen zu sein. Dafür - und auch nur wenn du hier wirklich kein Spielchen spielst - entschuldige ich mich bei dir, für meine losen Unterstellungen. Darüber hinaus hast du mich wirklich beeindruckt und zu deinem Wort gestanden.«

Hat er das gerade wirklich gesagt? Die Fans sind stillt und scheinen von diesen Treffen völlig fasziniert zu sein. Aber Finn zeigt hier Charakter und sieht seinen Fehler sofort ein und entschuldigt sich - das würde auch nicht jeder tun und vor allem dann nicht wenn es sich hier um Serena handelt. Jedenfalls zückt Finn aus seiner Innentasche der Lederjacke wie ein Zauberer nun eine rote Rose und streckt sie Serena entgegen.

Finn Bálor
»Diese hast du dir verdient und wie du siehst, stehe ich zu meinem Wort und hoffe, dass diese kleine zarte Rose diesen unschönen Teil aus der letzten Woche vergessen macht.«

Eine solche Einsicht hat Serena wahrscheinlich nicht direkt erwartet und umso überraschter ist sie als der Irish Captor eine Rose aus seiner Lederjacke hervor gezaubert hat. Doch noch zögert sie einen kurzen Moment bevor sie dann die Rose annimmt und ihre eigene Haltung sich lockerte.

SERENA MANCINI:
»Hast du jetzt zu viel Bachelor geschaut? Aber ich nehme deine Entschuldigung wie deine Rose an Finni.«

Welche Frau konnte diesem Grinsen schon lange böse sein? Vermutlich fast keine Frau so zumindest kann Serena dem Iren nach solch einer Entschuldigung nicht länger böse sein. Eine Entschuldigung war wohl genau das was sie von ihm erwartet hat nachdem er der Ire ganz böse Unterstellungen im Beisein von Ashley zu ihrer Person geäußert hat.

SERENA MANCINI:
»Aber vielleicht solltest du dich von so einer gewissen anderen Frau nicht täuschen lassen. Ich gab dir mein Wort das ich ein faires Match gegen Ashley bestreiten werde, zeigen werde wer von uns die Bessere ist. Ich habe mich mit Maria angelegt und später habe ich dann deine Bilder, deine Unterhaltung mit Ashley gesehen. Das hat verdammt weh getan Finni.«

Keine Spur von Drama aber Serena wollte das der Irish Captor darüber Bescheid wusste, dass er ihre Gefühle durchaus verletzt hat und eine große Enttäuschung da gewesen ist. Doch er hat sich entschuldigt, ein guter Schritt und bewahrt Finn sehr wahrscheinlich vor einer harten Ohrfeige. Man merkt Finn deutlich an, wie unangenehm ihm diese Geschichte ist - denn wenn Finn etwas wirklich nicht mit Absicht tut, dann ist es Leute verletzten. Außer bei denen die es vielleicht verdient haben, aber so wie es aussieht scheint Serena nicht zu dieser Sorte zu gehören.

Finn Bálor
»Das hat nichts mit dem Bachelor zur tun, sondern damit, dass ich einen Fehler einsehe und den aus der Welt schaffen möchte. Und da wir eine kleine Anspielung mit Blumen hatten, dachte ich das diese Rose vielleicht eine gute Geste wäre. Denn wenn ich etwas nicht mit Absicht mache, dann ist es Leute verletzten mit irgendwelchen Behauptungen - und das meine ich so wie ich es sage. Es ist mir wirklich schwer gefallen, dir diese süße und niedliche Art abzukaufen - aber mittlerweile tue ich das irgendwie.«

Meint er dann mit einem aufmunternden Lächeln, ehe er Serena eine Haarsträhne hinter das Ohr wischt und sie mit einem durchaus freundlichen Blick anschaut. Und ja, wieder sehen wir Finn und Serena und ja, wieder wirkt Serena wie ausgewechselt und auch wenn es die Fans nicht wollen das der Irish Captor ihr traut, scheint er es just in diesem Moment dann doch zu tun.

Finn Bálor
»Außerdem kann ich keine traurigen Frauen sehen - und by the way, gefällt mir dein Lächeln viel besser.«

Ein Raunen der Zuschauer ist zunächst die Reaktion zu den Worten des Iren und wie es aussieht hat ihm Serena auch schon vergeben. Sonst würde sie ihn sicher nicht auf diese Art in ihre Nähe kommen lassen. Entsprechend schenkt ihm Serena auch ein Lächeln als er mit einer ihrer Haarsträhnen zugange ist.

SERENA MANCINI:
»Ja eine nette Geste aber auch dass du dich noch daran erinnern kannst. Aber wie es scheint habe auch ich mich nicht in deiner Person getäuscht. Denn ein richtiger oder besser gesagt ein wahrer Gentleman weiß sich zu entschuldigen, wenn er Mist gebaut hat. Daher wird diese Rose auch einen besonderen Platz einnehmen, hast du mein Wort drauf. Tut mir leid das es mit dem fairen Match gegen Ashley nichts wurde aber Bea scheint niemand auf niemanden zu hören. Glaube nicht das Maria den Befehl gab dass Bea in unser Match eingreifen sollte.«

Logisch das Serena nicht komplett mit Maria bricht denn das wird dem Irish Captor erst recht wieder stutzig machen und wieder an ihrer Person zweifeln. Das wollte sie auch nicht und es ist immer schwer sich von bestimmten Verbindungen zu trennen aber der Ire scheint bei Serena etwas ausgelöst zu haben dass er als auch die Fan eine völlig andere Seite von ihr zu sehen bekommen.

SERENA MANCINI:
»Du kannst also keine traurigen Frauen sehen? Nun Finni du könntest dich ja die Tage mal melden und lädst mich zu einem schönen Essen ein? Ich bin sicher ein Gentleman wie du es bist, weiß sehr genau wie man uns Frauen eine Freude bereiten kann.«

Eindeutiger kann ein Wink nicht sein aber ob Serena bei dem Irish Captor Erfolg hat. Wird sich zeigen, zumindest Körperkontakt wird zu dem Iren aufgenommen. Wie schon in der Vorwoche ist es nun Serena’s Hand die über die muskulöse Brust des Irish Captors ihre Kreise zieht.

SERENA MANCINI:
»Und du weißt ja Finni, es würde mich sehr freuen von dir zu hören.«

Diese Worte haucht Serena förmlich dem Iren mit einem anschließenden Lächeln zu und bringt somit die Zuschauer abermals zum Raunen. So hat Finn also noch einmal alles gerettet und die falschen Worte aus der letzten Woche wett gemacht - aber wie Serena hier wieder ist und auch ihre Art gegenüber Maria aus der Vorwoche, scheinen eigentlich ein eindeutiges Indiz dafür zu sein, dass Serena hier auf keinen Fall ein falsches Spiel sieht. Das sehen die Fans wohl genauso - denn immerhin befinden wir uns heute in der Heimatstadt von Alexa Bliss und Serena und Alexa verstehen sich so gut wie Hund und Katze. Der Jubel den Serena erntet lässt also jeden Zweifel davonwehen.

Finn Bálor
»Ich sollte dich wirklich zum Essen einladen - alleine um dir damit zu zeigen, dass ich diese Entschuldigung auch wirklich ernst meine. Aber warum und weshalb ich so negativ eingestellt war, kannst du mir im Grunde nicht übel nehmen Serena. Denn in der jüngsten Vergangenheit warst du - und verzeih mir die Ausdrucksweise - ein richtiges Miststück. Aber du hast letzte Woche eindeutig bewiesen das du deine Worte nicht nur gespielt hast - deine Aktion gegen Bea hat da eine eindeutige Sprache gesprochen.«

Da hat Finn natürlich recht und als er diesen Save anspricht den Serena für Ashley gemacht hat, sorgt wieder für einige Pops aus den Kehlen der Fans - diese scheinen diese neue Art von Serena zu glauben und sollte sie vielleicht doch ein falsches Spiel spielen, macht sie das verdammt gut. Aber dann würde sie wohl kaum auf Verbündete einschlagen und das scheint auch der Punkt zu sein, warum Finn seine Meinung komplett geändert hat. Er atmet nun einmal tief durch, lächelt Serena freundlich an und seine blauen Augen sorgen wieder dafür, dass die Herzen einiger Frauen bei den Fans wieder höher schlagen.

Finn Bálor
»Wenn du heute willst, lade ich dich nach der Show zum Essen ein?!«

Jubel der Fans war in der Tat etwas das man bei Serena noch nie gehört hat aber in dieser Situation hilft es ihr auch. Für sie war es schließlich wichtig das sich Finn entschuldigte und ihr glaubte. Daher freut sie sich auch das der Irish Captor sein Bild was er von ihr hatte, bereits zum positiven umgeschlagen ist.

SERENA MANCINI:
»Natürlich kann ich ein gewisses Misstrauen meiner Person gegenüber verstehen aber ich dachte du machst dir erst ein Bild aus der Gegenwart und urteilst nicht über das was in der Vergangenheit passiert ist. Die Vergangenheit kann ich nicht mehr beeinflussen, sondern nur noch die Zukunft. Aber ist vergessen Finni, deine Entschuldigung wurde ja mit der Rose angenommen und ich kann auch verstehen, dass du leichte Zweifel hattest.«

Alles gut wie es aussieht zwischen den beiden und die Fans lässt es auch jubeln. Noch viel schöner für Serena sind allerdings die Worte des Iren und lässt sie noch mehr strahlen.

SERENA MANCINI:
»Eine ausgezeichnete Idee. Bin dabei. Hoffe du suchst uns ein gemütliches Örtchen heraus Finni.«

Ein Zwinkern bestätigt das Serena von seiner Idee oder besser gesagt seiner Einladung am heutigen Abend begeistert ist und das anschließende kurze Kraulen an seinem bärtigen Kinn zeigte dies auch.

SERENA MANCINI:
»Du kennst ja die Zimmer Nummer.«

Diese Bemerkung sorgt nochmal für ein Raunen aber logisch dass der Ire die Zimmer Nummer von Serena kennt, denn alle Angestellten der TWE bewohnten das gleiche Hotel. Das Essen gehen stand also in diesem Augenblick fest - und so langsam könnte man glauben das Finn hier wirklich von allen Frauen vergöttert wird. Erst diese Szene mit Maria, die definitiv noch für Diskussionen sorgen wird und jetzt das Essen mit Serena - dann darf man ja auch nicht seine Beziehung zu Ashley auslassen, denn da scheint auch etwas mehr zu laufen obwohl man ja weiß, dass Ashley eine enge Beziehung zu AJ führt.

Finn Bálor
»Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und außerdem hast du in einem Punkt Recht - ich hätte mir erst ein eigenes Urteil bilden sollen anstatt mich auf die Vergangenheit zu verlassen. Gut das wir das geklärt haben und dann hole ich dich nach der Show von deinem Zimmer ab - und ich habe keine Ahnung wie die Restaurants hier in Columbus, also kann ich dir nicht sagen ob sich das Essen lohnt. Aber wir werden es ja sehen - bis später.«

Charmant grinst er Serena an und verlässt anschließend die Szenerie und lässt eine ebenfalls breitgrinsende Serena zurück die wohl nun noch motivierte in ihr Match mit Ashley gehen wird.

Jonathan Coachman: "Finn scheint ziemlich interessant zu sein in der Damenwelt."
Christy Hemme: "Nimm dir mal ein Beispiel Coach!"



4th Match
Singles Match


Ashley Massaro vs. Serena Mancini
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #97 neu angesetzt ‹
Writer: Mike Bennett/Maria Kanellis [Nik/Jen]

[CENTER]


Aus den Boxen der Halle ertönt eine Theme, die keineswegs zu einer Frau gehört, die beliebt unter den Fans ist. Alle Augen der Zuschauer richten sich auf die Stage doch einen Moment müssen sie sich gedulden, dann kommt Serena Mancini aus dem Durchgang heraus und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen.



Laute Buhrufe hat das Erscheinen von Serena zur Folge aber unbeeindruckt davon geht ihr Blick einmal quer durch das ganze Publikum und hat ein paar unschöne Worte für dieses übrig was man aber nicht wirklich hören gar verstehen kann.

Greg Hamilton: "Introducing first/her opponent, from Staten Island, New York, she is Kingdom’s Problem Solver, SERENA MANCINI!"

Während Greg Hamilton seine Aufgabe wie immer gut meistert, läuft Serena unbeeindruckt von den Zuschauerreaktionen weiter zum Ring bis sie vor eben diesem steht. Eine Sekunde später klettert sie auf den Apron, wendet sich dem Publikum komplett zu und vollführt mit einem Bein einen leichten Knicks.



Aber laute Buhrufe der Zuschauer ist alles was Serena für ihre Einlage bekommt und so posiert sie noch einen Moment weiter mit gespreizten Beinen auf dem Apron. Serena badet förmlich im Spotlight bevor sie sich dann in den Ring begibt.



Im Ring angekommen dreht sie noch ein paar Runden bis Serena zum Stehen kommt und verteilt mit einer entsprechenden Gestik, einen abfälligen Luftkuss an das Publikum während ihre Theme verstummt.



Im Anschluss lockert sich Serena noch ein wenig und macht sich für den Kampf bereit.



Und da wird die Theme von Ashley Massaro eingespielt, was sofort für lauten Jubel in der Halle sorgt, dieser nimmt nur nochmal zu als die Rock Lady im Entrancebereich erscheint. Und es war Ashley anzusehen das sie voller Tatendrang steckte, jetzt hier endlich zur Tat schreiten zu können. Einen Moment blieb sie im Entrance stehen und ließ ihren Blick durch die Zuschauermengen wandern, es war immer wieder ein grandioses Gefühl hier draußen vor den Fans stehen zu können. Und wie so oft seit ihrer Rückkehr wurde ihr wieder einmal bewusst wie sehr sie das Ganze vermisst hatte. Schließlich streckte sie ihren einen Arm in die Luft um eine Geste zur Begrüßung in Richtung der Fans zu schicken.



Und nun machte sich Ashley auch unter den Jubel der Fans auf den Weg zum Ring, wobei sie hier mit eiligen Schritten nach vorne eilte und dabei noch bei einigen der Fans abklatschte. Schnell slidete Ashley dann auch im Ring ein und ließ sich auch hier nochmal einen Moment von den Fans feiern. Doch als ihre Theme schließlich verstummt blickt auch Ashley wieder mit ernsten Blick in Richtung Entrance, sie war bereit für ihr Match und nun konnte es los gehen.

*DING DING DING*


Das Match ist angeläutet, sofort gehen beide Frauen in den Lock Up. Ein Kräftemessen zwischen den beiden bahnt sich an, keine lässt hier locker. Keine möchte sich der anderen geschlagen geben also lösen beide den Haltegriff. Gibt es einen weiteren Versuch der beiden? Es sieht danach aus, doch nein Serena überlistet Ashley und rammt ihrer Gegnerin das Knie in den Magen. Ohne Ashley eine Chance zur Besinnung zu geben nimmt Serena in den Seilen Schwung und streckt die Blondine mit einer harten Clothesline nieder. Sofort lässt sich Serena von den Fans feiern, bekommt mal mehr und mal weniger Zuspruch von der Crowd, so dass sie abwinkt. Doch die Zeit hat Ashley genutzt und befördert Serena auf den Boden mittels einer Clothesline. Diesmal verliert Ashley keine Zeit und stürzt sich sofort auf ihre Gegnerin und dieser fliegen nun sprichwörtlich die Fäuste um die Ohren. Sehr zur Freude der Fans aber plötzlich geht ein Raunen durch die Arena. Maria Kanellis, die First Lady stürmt zum Ring und betritt diesen auch direkt. Der Ringrichter fuchtelt und rudert bereits mit den Armen so sehr dass Maria genug hat. Sie holt mit ihrem Womens Belt aus und schlägt den Ringrichter K.O. Von alledem hat Ashley als auch Serena noch gar nichts mitbekommen und die First Lady hat schon ihr nächstes Ziel anvisiert. Die Blondine löst sich von ihrer Gegnerin, steht auf, sie dreht sich dorthin um wo sie eigentlich den Ringrichter erwartet aber stattdessen bekommt Ashley den Womens Belt von Maria übegezogen. So geht die Blondine unter Buhrufen zu Boden während Maria nur ein höhnisches Grinsen für das Rocker Chick übrig hat. Doch die First Lady hat die Rechnung ohne Serena gemacht, die mittlerweile wieder auf den Beinen ist und realisiert hat was gerade geschehen ist. Eine hitzige Diskussion beginnt zwischen den beiden, bis Maria wieder genug hat und auch Serena mit dem Womens Belt nieder schlägt. Die Zuschauer buhen sich die Seele aus dem Leib was die First Lady weniger interessiert. Sie scheint noch lange nicht fertig zu sein, zwar gehört Serena nicht zu ihrem Ziel aber das Rocker Chick sehr wohl. Diese wird von ihr an den blonden Haaren hoch gezogen, der Ansatz zum Beautiful Bulldog und dieser schickt Ashley dann auch komplett ins Land der Träume. Aber erneut geht ein Raunen durch die Arena, diesmal schenkt es in großen Jubel um. AJ STYLES! AJ Styles ist zurück und kommt zum Ring gestürmt aber Maria hat das mitbekommen und flüchtet sofort aus dem Ring. Diesen hat Styles nämlich bereits betreten und wirft einen verdammt giftigen Blick nach draußen zu Maria. Die First Lady winkt ihm nur amüsiert entgegen während sie den weiteren Rückzug antritt. Anscheinend genügt Maria das Werk der Zerstörung welches sie hinterlassen hat. Daher kann sich nun AJ Styles um Ashley kümmern und kniet sich zu ihr auf den Boden. Sehr fürsorglich von AJ wie er sich hier um seine Schülerin kümmert während Maria sich das nur grinsend von der Rampe aus beobachtet.

Christy Hemme: „Zum Glück ist AJ zurück und verhindert hier noch schlimmeres.“
Jonathan Coachman: „Also ich finde ja das sich AJ Styles verdammt viel Zeit gelassen hat. Möchte wissen wo der die ganzen Wochen gesteckt hat!“
Christy Hemme: „Ach Coach, wichtig ist das AJ jetzt da ist wo Ashley seine Hilfe wirklich dringend benötigt hat.“


18 Mar, 2019 21:19 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wieder einmal schaltet der Titantron in den Backstagebereich und fängt dabei eine beliebte Athletin des TWE Universums auf. Die Huggerin Bayley. Sie musste sich heute schon beim Opener abmühen. Dies ist schon eine Weile her und doch hat sie ihr Ring Gear noch an wobei sie wieder eins ihrer Hugger Shirts an hat. Die Kalifornierin weiß was alles so passieren kann und vielleicht ist sie im Ring nochmal gefragt. So sieht man wie sie gerade an einen anderen TWE Superstar herantritt, der sich auch großer Beliebtheit im TWE Universum erfreut, Johnny Gargano. Der Mann von Bayley´s Freundin Candice LeRae. Diese ist jetzt für unbestimmte Zeit verletzt und so scheint die Kalifornierin zumindest im Moment nicht in Hochstimmung zu sein als sie Johnny Wrestling entgegentritt.

Bayley
"Hey Johnny. Es ist schon eine Weile her."

Interaktionen zwischen den Beiden scheint es schon länger keine mehr gegeben zu haben was die Huggerin verrät. Doch haben sie mit Candice LeRae auf jeden Fall eine wichtige Person in ihrer Umgebung.

Bayley
"Weißt du vielleicht was neues über Candice? Du müsstest da ja sogar noch mehr erfahren als ich."

Auch wenn sie es bisher an diesem Abend doch nicht so offen preisgegeben hat scheint sie im Gedanken noch sehr bei Candice LeRae zu sein. So wendet sie sich an die Person, die der Canadian Goddess noch näher steht als sie selbst. Johnny hat heute selbst kein Match und deswegen ist er in Zivil kleidung unterwegs. Das er heute überhaupt anwesend ist,scheint viele zu überraschen,aber scheinbar ist das wieder eine Masche von Shane. Johnny lächelt als er Bayley sieht,schließlich sind beide ebenfalls gut befreundet,auch wenn sie sich lange nicht gesehen haben.

Johnny Gargano: Bayley,es ist immer wieder schön dich zu treffen.

das Bayley natürlich nicht vor hatte ihn nur mal so zu treffen war ihm bewusst,dennoch blieb er freundlich ihr gegenüber und verriet auch schon gleich,was mit seiner Frau ist,schließlich möchte das wohl jeder gerne wissen.

Johnny Gargano: Nun..Ihr geht es soweit gut,sie versucht stark zu wirken,doch machen wir uns nichts vor, diese erneute Ausszeit nagt ganz schon an ihr und das ich heute hier sein muss,setzt sie auch zu. Aber das habe ich Shane zu verdanken,da bin ich mir ganz sicher. Aber zurück zum Thema. Wie gesagt, sie leidet sehr darunter und will natürlich lieber heute als morgen zurück in den Ring,aber das geht leider nicht und wie beim letzten Mal wo sie ausgefallen ist,streiten wir uns....Sie will nicht akzeptieren,dass Sie noch Hilfe braucht und das macht da ganze alles nicht so einfach. Aber hey, wir sind die Garganos right? es gibt nichts was wir nicht schaffen!

Wieder einmal ein Auschnitt aus dem Hause Gargano. Johnny macht ja meist nie ein Geheimnis daraus wie es bei ihnne zuhause abgeht,dafür ist er zu geradlinig und er beschönigt auch nichts,was ihm viele Fans hoch anrechnen. Auch wegen seiner Art ist er beim Twe Universe sehr beliebt geworden.

Johnny Gargano: Und was ist mit dir? wie gehts dir denn so? die letzten Wochen waren ja auch nicht gerade leicht für dich.

Zwar hatte sie einen erstaunlichen Sieg letzte Woche gegen Becky Lynch davongetragen, doch eine Siegerin sieht anders aus. Die Haltung der Huggerin lässt sie nicht gerade selbstbewusst erscheinen. Die Schultern hängen herab und auch den Kopf lässt sie ziemlich hängen.

Bayley
"Als sie wieder zurückkam dachte ich ein Traum wird wahr und dann hatten wir kaum Zeit miteinander. Erst kam meine Verletzung, dann ihre. Es ist so als wollte das Schicksal es nicht gut mit den Huggin´ Cupcakes meinen. Schlimmer ist, dass ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Ich denke was Becky Lynch angeht lasse ich das Candice selbst erledigen. So hat sie mich das auch bei Maria machen lassen. Und damals war es auch Candice, die mich darum gebeten hat diesen Krieg gegen Sasha Banks zu beenden. Zumindest da weiß ich Bescheid, doch irgendwie habe ich das Gefühl ich müsste unterdrücken, wie sehr Candice mir fehlt. Ich glaube ich habe mich zu sehr an Candice damals geklammert und war deswegen so traurig und hab das bei allen herausgelassen. Dabei ist mir nicht mal klar geworden wie ich zum Teil Leute in meiner Umgebung verletzt habe. Ich glaube ich habe so Alexa immer das Gefühl vermittelt sie wäre nicht gut genug als Freundin, denn ich war immer nur auf Candice fokussiert. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Soll ich einfach so tun als wäre dies nicht so tragisch für mich? Wie gehst du damit um, dass sie nicht hier ist?"

Ratlosigkeit ist bei Bayley zu erkennen. Sie will nicht die gleichen Fehler machen wie früher, doch weiß sie nicht so recht, wie sie das anstellen soll. Das scheint der Kalifornierin ziemlich zu schaffen zu machen. So wirkt sie auch relativ unsicher auf die Frage von Johnny Gargano.

Bayley
"Ich weiß nicht. Diese Verletzungspause hat mich einfach völlig aus der Bahn geworfen. Im Grunde genommen hat sich nichts geändert, aber doch ist alles anders für mich. Ich gehe irgendwie mit einem völlig anderem Gefühl in den Ring als vorher und ich kann es mir auch nicht erklären. Irgendwie habe ich das Gefühl meine Richtung verloren zu haben und jetzt schwirre ich einfach nur ziellos umher."

Das sind ja ganz neue Worte, die sie so noch keinem gesagt hat. Woran liegt das? Irgendwas scheint die Kalifornierin zu haben und so wie es wirkt kann sie es sich selbst nicht erklären. Johnny hört ihr natürlich zu und beginnt an nachzudenken über ihre Worte. So kennt man die eigentlich immer fröhliche Huggerin nicht.

Johnny Gargano: nein nein, du kannst ruhig offen damit umgehen,dass sie dir fehlt. und das ihr euch kaum gesehen habt,ist nicht deine Schuld Bayley. Du bist ein gute Freundin und das weiß Candice auch und sie ist dir dankbar dafür,glaube mir. Was die Sache mit Becky angeht,ist es echt besser das Candice zu überlassen,so wie damals mit Sasha. Ich weiß,dass du ihr helfen willst,aber am besten kannst du es,indem du für sie da bist. Was mich angeht,natürlich fehlt sie mir und ich wäre gern bei ihr,aber es geht halt nicht immer,denn wir haben auch noch ein job nachzugehen und gerade jetzt ist es wichtig,diesen nachzugehen,verstehst du? das solltest du auch tun,das ist das einzige was wir momentan machen können.

Johnny wiedereinmal sehr diplomatisch unterwegs und legt gleich mal die Fakten auf den Tisch. Ohne Job-kein geld und das bedeutet das man noch mehr Probleme hat als ohne hin schon

Johnny Gargano: eine Verletzung ist nie schön und du warst noch nie verletzt,da ist es normal wenn man vllt die ein oder andere Aktion etas zögerlich macht oder sie ganz weg läßt am Anfang,aber glaube mir...das legt sich mit der Zeit wieder und du wirst schon sehr bald dein ganzes Repetoire wieder zeigen können und dann wirst du sehen,wie schnell du wieder die alte bist.

Anschließend lächelt er sie an und will sie damit wieder etwas aufmuntern,ob es auch funktioniert hat? Wirklich aufgemuntert sieht Bayley allerdings nicht aus. Mit dem Kopf gesenkt auf den Boden starrend scheinen die Worte nicht wirklich erheiternd zu sein.

Bayley
"Vielleicht vor dir. Aber sobald ich Candice vor irgendwem anders erwähne habe ich das Gefühl ich würde die Leute nerven. Vergiss es einfach. Ich hätte nicht fragen sollen. Es war keine gute Frage und wir sollten ganz schnell das Thema wechseln."

Dabei wedelt die Huggerin wild mit der Hand umher um das Thema abzuwimmeln. Irgendwie scheint Bayley ziemlich anders heute Abend zu sein.

Bayley
"Ich hoffe du hast recht, dass sich das mit der Zeit regelt. Was hast du jetzt so vor? Ich bin mir sicher du hast dir erhofft, mit Candice den Mixed Tag Team Title zu holen. Dieser Traum ist ja jetzt leider zerplatzt. Allerdings bedeutet das nicht, dass du nicht woanders mitmischen kannst. Vielleicht interessierst du dich ja für den Rising Championship oder den Intercontinental Championship."

Dass Bayley den World Title nicht in den Raum wirft ist klar. Wer für sie da in Frage kommt fällt allen sofort in den Sinn, denn er war vor einer Woche noch der Besitzer des Titels, Kenny Omega. Ob sich Johnny Gargano für diese Gürtel interessiert? Gargano muss nach dieser Aussage grinsen. Er weiß natürlich wieso Bayley nicht den den wertvollsten aller Titel in den Mund genommen hat,wobei dieser eigentlich nahe liegt,war es doch Gargano der als einziger Omega fair besiegen konnte.

Johnny Gargano:...Du machst dir wie immer zu viele Gedanken darüber,was andere Leute von dir denken Bayley. es kann natürlich sein,dass einige davon genervt sind,aber es sind sicherlich genauso viele Leute da draußen,die gerne was über Candice hören wollen. Aber die Hauptsache ist du weißt das ihr befreundet seit und nur das zählt in meinen Augen und nicht das was jemand tut oder sagt,wenn du von Candice redest.

Johnny gibt Bayley zu verstehen,dass ihre Freundschaft zu Candice was besonderes darstellt und Bayley dies ruhig auch wissen sollte um wieder eine andere Sicht auf die Dinge zu bekommen.

Johnny Gargano: Nunja, Die Tagteam Titel wären schon ne großartige Sache gewesen. Sie und Ich standen schon ewig nicht mehr zusammen im ring und das wäre die Chance gewesen,leider hat Shane was dagegen...kann man nichts machen,aber du hast recht...ich kann im Singles Bereich sicherlich irgendwann ebenfalls was erreichen. Und auch wenn du den World Titel für Kenny reservierst siehst,der Traum jeden Wrestlers ist es einmal World Champion zu werden und ich bilde da keine Ausnahme,auch wenn dieser Weg wohl noch ein langer sein wird bin ich bereit ihn zu gehen. Ich habe schon ein paar Schritte dahin unternommen,als ich Kenny wo er noch Champion war besiegt habe und wer weiß ich habe in dem Business gelernt,dass Dinge schnell passieren und sich ändern können,vielleicht bekomm ich meine Chance mich zu beweisen schon sehr bald und dann wird sich zeigen,ob Johnny Gargano bereit ist ein Champion zu sein.

Ein genaues Ziel,welchen Titel er als nächstes anstrebe hat er nicht verraten,hat aber durchblicken lassen auf lange Sicht soll es dann schon der World Titel sein,aber er muss dafür große Konkurrenz bezwingen,die alle ebenfalls hinter dem großen Gold her sind. Aber Gargano ist bekanntlich jemand,der keine Herausforderung scheut und er scheint bereit zu sein,jede Chance zu nutzen. Kurz machte sich The Huggable One selbst Gedanken was Gargano über Candice sagt und vielleicht stimmt es ja. Vielleicht zerdenkt sie sich das ein wenig zu sehr.

Bayley
"Du hast womöglich recht. Manchmal mache ich mir da viel zu viele Sorgen. Ich werde Candice immer im Herzen haben und das sollte ich nicht verstecken. Mir fällt sogar gerade was ein, was ich tun kann. Als ich verletzt war hat mir Candice ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, als sie dieses „A Hug Heals Everything“ Shirt getragen hatte. Das war eine so tolle Geste von ihr gewesen und ich werde ihr diese Geste gleichtun. Auch wenn sie vielleicht physisch nicht mehr hier ist, bleibt dadurch die Erinnerung an sie erhalten."

Vor allem weil sie jetzt auch eine Idee hat wie sie ihre Vorstellung durchsetzt sieht man die Huggerin direkt strahlen und holt sie auch das nach, was sie vorher vernachlässigt hat. Eine Umarmung a la Bayley. Dies hat womöglich auch so lang gedauert, weil sie vorher noch ziemlich bedrückt war. Dann aber sah sie den Mann von Candice LeRae ziemlich prüfend an.

Bayley
"Ach stimmt ja du hast Kenny einmal geschlagen. Damit kannst du ja im Grunde sagen du hast alles geschafft. Aber vergiss nicht einmal ist keinmal und bestimmt war das nur ein Ausrutscher von Kenny. Ein weiteres Mal wird dir das bestimmt nicht gelingen. Dafür wird sich Kenny auch jetzt wieder voll ins Zeug legen um wieder World Champion zu werden. Doch genug davon. Ich muss mich da selbst bremsen, sorry. Du hast auf jeden Fall das Zeug um hier groß rauszukommen. Das hab ich vorhin bei der Umarmung gespürt. Dazu ist mein Huggersinn in der Lage. Ich wollte zum nächstmöglichen Zeitpunkt Candice besuchen. Ich denke mal du hast das gleiche im Sinne. Bestimmt sehen wir uns dann ja wieder."

Dabei nickt die Kalifornierin ihrem Gegenüber noch einmal bejahend zu. Candice LeRae wird in ihrer Verletzungspause nicht auf die zwei verzichten müssen und das ist zumindest ein Lichtblick für die Halbkanadierin und bestimmt auch für ihre Fans. Johnny nickt ihr daraufhin zu und beide umarmen sich noch einmal zum Abschied,bevor Gargano dann die Szene verläßt und das Bild wieder in die Halle schaltet

Jonathan Coachman: "Johnny ist der Ersatz für Candice."
Christy Hemme: "Nur abwarten wie lange Candice ausfallen wird. Ein großer Verlust für The Wrestling Empire."



Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut . Geht er die Rampe runter zum Ring in den in dem er sich ein Mic geben lässt bei der letzten Show vor Riot for Gold und Baron Corbin sieht sich selbst als Champion also ist es kein Wunder das er nochmal das Wort er heben will.

Corbin: Wisst ihr was wenn ihr eure dämlichen Mäuler halten würdet könnte ich schneller sagen was ich zu sagen habe und ich müsste nicht euren Gestank und dumme Gesichter ertragen. Nächste Woche ich Riot for Gold ein Name der mich zum nachdenken gebracht hat und ich schaute mir mal eure sogenannten Champions an. Angefangen bei eure Kofferträger Bayley und AJ Styles. Beide kann man mit einen Satz beschreiben Versager Bayley ist eine weinerliche Versagerin die bis heute nicht mal drüber nach dachte und Aj Styles bekam sogar Titel Chancen die er nicht nutzte und auch sein Koffer nicht einsetzte.

Mal wieder eine der Standpauken die er so oft hält auf sein Shirt ist mittlerweile auch der Name von Kevin Owens drauf nachdem er ihn letzte Woche besiegt hat.

Corbin: Wenn haben wir dann? Ah ja Becky Lynch eine Frau die sorry ich meine Mann oder was nun ich meine ernsthaft denkst das ist Clever in meinen Augen bist du wie jeder andere Mensch nur austauschbar was auch nächste Woche passieren kann durch Liv Morgan oder Sasha Banks. Doch sein wir ehrlich hätte man den Titel nicht extra eingeführt würden alle Frauen hier nur so treiben wie ein Blatt auf dem Wasser. Wenn beschreibt das nochmal Perfekt? The Miz ein Mann wo es hieß er ist der große Intercontinental Champion doch was hat er in den letzten Wochen gemacht auch Bliss schöne Augen richtig nichts. Aber auch wen Chris Sabin Champion werden sollte würde das nichts ändern daran das der Titel so wertlos wie der Träger wäre was mich zu Cody Rhodes ein Mann der bis her immer nur mit Hilfe von Jericho und Balor sein Titel gegen mich verteidigen könnte und somit so wie alle auf mein Shirt ein Loser ist

Die Buh-Rufe werden immer Lauter und das grinsen von Corbin immer größer die Leute hassen ihn doch so sehr die Leute ihn hassen so sehr hasst er sie auch.

Corbin: Aber kommen wir zu den Haupt Parasiten Maria und Mike Bennett die Zwei Hauptchampions die immer Hilfe brauchen um etwas zu erreichen und nie was alleine erreichen doch der schlimmste ist der Ratten König Shane McMahon der unangefochtene Loser dieser Company. Das ist True of Corbin Ich bin der nicht nur der Star sondern auch der wahre Champion in dieser Liga.

Mit diesen Worten lässt er das Mic fallen und verlässt den Ring

Jonathan Coachman: "So sieht er sich nun mal."
Christy Hemme: "Dann soll er es auch beweisen dass er ein True Champion ist."



Backstage und so kurz vor dem Match was Chris Sabin gleich gegen The Miz austragen muss, siegt er wird er der neue Hauptherausforderer auf den Intercontinental Championship Title und trifft auf Mister Awesome bei Riot for Gold um dessen Titel. Die Fans sind aus dem Häuschen, aber wen wundert das? Sie haben bisher eine tolle Show präsentiert bekommen, wie man es von The Wrestling Empire gewohnt ist. Jetzt springt der Titantron an und man sieht den bereits häufig gesehen Backstage Bereich. Wo genau sich die Kamera in diesem befindet lässt sich nicht sagen, dafür sehen die Gänge zu gleich aus. Ein übliches Bild und die meisten Fans warten nur darauf, dass irgendein Superstar das Szenario betritt. Lange scheinen sie, den näher kommenden Schritten nach zu urteilen, nicht mehr warten zu müssen. Und schon ist es soweit. Chris Sabin tritt in das Bild. Der Detroiter scheint ganz in seinem Element gerade zu sein - er der Mann der dafür verantwortlich war dass Seth Rollins mit einem Krankenwagen aus der Arena gefahren wurde, scheint ganz in sich zu kehren. Die Kamera trifft auf einen Chris Sabin der in der Mitte des Backstagebereiches auf dem kahlen Boden sitzt, wie wir es von ihm gewohnt sind aus der letzten Zeit im Schneidersitz. Der Mann aus Detroit geht aber offenbar auch schon etwas weiter und trägt ein Shirt was wir nur von CM Punk zu gut kennen, es ist das "Best in the World" Shirt wobei ein "Real" noch draufgeklebt wurde. Die Kamera fängt das Gesicht von Chris Sabin ein.

Chris Sabin
„Two away - One to go! CM Punk hat die Segel gestrichen und sein Nachfolger hieß Seth Rollins. Zwei sind weg, einer fehlt noch! Wir kennen ihn alle als unseren Intercontinental Champion aber auch als Mister Hollywood. Ihr habt bereit das Ende von CM Punk mitansehen müssen und nachdem Drew und Ich uns heute Abend um Seth Rollins gekümmert haben, ist auch er weg von euren Bildschirmen. Wer kann mich noch stoppen? Hat das Final Doom vielleicht noch einen Ass im Ärmel oder bekomme ich Ärger von der Chefin? Alles was ich weiß, ist Kenny Omega nur noch Solo unterwegs, von AJ Styles höre ich nichts mehr, Bayley scheint auch wohl kein Interesse mehr daran zu haben uns am Boden sehen zu wollen und jetzt kümmere ich mich um die letzte Plage deren Gruppierung - The Miz!“

Nach dem Aussprechen vom Wrestler The Miz gibt es laute Jubelrufe, er ist komplett auf sich alleine gelassen, nur noch Stephanie McMahon kann ihn retten. Doch kann sie sich der Mächte alleine stellen?

Chris Sabin
„Ihren Ziele waren so groß - alles haben sie sich vorgenommen, uns komplett abzufertigen, uns zu zerstören. Die Titel abzunehmen, alles haben sie versucht doch immer sind sie gescheitert. Haben uns als Egoisten bezeichnet, doch besser unterwegs waren sie selber nicht. Bayley hatte sich verletzt und keiner hat sich darum gekümmert, keiner hatte gefragt wie es ihr geht und was daraus wird haben wir alle mitansehen dürfen. Sie hat das sinkende Schiff verlassen. Das gleiche Schicksal traf Kenny Omega - ehemaliger World Heavyweight Champion. Offenbar auch nur an ihrer Seite gebracht damit Seth Rollins gut aussieht, weswegen er die Titanic betreten hat, wissen wir alle nicht. All diese Worte uns zu vernichten, war genau das gleiche wie geradewegs gegen einen Eisberg zu fahren. Ihr steht nur noch alleine dar - warum also noch gegen uns versuchen anzukommen? “

Der Detroiter redet sich fast schon etwas in Rage. Er hat seine Hände mitlerweile auf seine Oberschenkel gelegt und spricht dann weiter. Er scheint ziemlich motiviert zu sein und dass will auch der Mann aus Detroit gleich klar und deutlich zeigen wenn er gegen The Miz antreten wird.

Chris Sabin
„Ich verfolge hier lediglich den Weg an die Spitze. Und sieh an. Bin angekommen. Habe jeglichen Ballast abgeworfen und die Spitze so gut wie erreicht. Fehlen nur noch zwei simple Siege, der mich von ihr trennt. Doch versteh mich bitte nicht falsch, Mike. Ich kenne deine Leistungen und weiß durchaus, wozu du in der Lage bist. Ich weiß von deinen Fähigkeiten im Ring und ebenso von deiner Gabe, gewisse Dinge auch mit schmutzigen Tricks zu erledigen. In meinen Augen bist du durchaus eine schwierige Herausforderung, aber eben keine unmögliche. Und genau das, macht mich derart sicher.“

Das stets vorhandene Lächeln auf den Lippen lässt das eben Genannte natürlich in einem komplett anderen Licht erscheinen. Ihm ist das jedoch egal. Zielstrebig wird irgendein Punkt auf der Wand fixiert.

Chris Sabin
„So sprechen wir nun vom Schicksal, richtig? Einst sprach ich mit dem Teufel in meinem Inneren schon darüber. Auch er war fest davon überzeugt, dass es sein Schicksal sei, mich an diesem Abend zu schlagen. Gelang ihm nicht. Wird auch dir nicht gelingen, egal wie fest du daran glaubst. Denn meine Bestimmung, der unausweichliche Weg, den ich nun schon viel zu lang beschreite, führt mich strikt zur verdammten Perfektion. Oder zumindest knapp davor. Und niemand wird mich noch aufhalten. Niemand den letzten Schritt verhindern. Auch nicht das Schicksal. Denn im Gegensatz zu dir glaube ich nicht daran. Nein. Ich stehe über dem Schicksal. Ich bin CHRIS SABIN! THE REAL BEST IN THE WORLD!“

Natürlich weicht auch jetzt das Lächeln nicht. Selbstdarstellung ist schließlich wichtig. Und es scheinen auch die letzten Worte des Detroiters zu sein, er steht auf und dass letzte was wir von ihm sehen sein Lächeln was er nie hier verloren hatte.

Jonathan Coachman: "Chris scheint sehr überzeugt zu sein von sich."
Christy Hemme: "Was anderes erwartet?"



5th Match
Singles Match
*
Non-Titles-Match

The Miz © vs. Chris Sabin
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #97 angesetzt ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




Da kommt dann auch zu seiner neuem Theme The Miz herraus und erntet dafür auch immer mehr Jubelrufe und schaut mit einem Lächeln in die Fans. Dann reist noch einmal seine arme hoch um die Fans nochmal ein bisschen anzustacheln. Er macht sich dann auf den Weg zum Ring und klatscht auch mit ein paar Fans ab, die ihm die Hände entgegen strecken.

Greg Hamilton: "Introducing first from Hollywood, California, weight in 221 pounds, THEEEEEEEEEEEEE MIIIIIIIIIIIZZZZZZZZZZ!!!!!!!!!!!!!!"

Nochmal kommt Jubel auf und Miz kommt endlich am Ring an. Im Ring muss er sich erstmal umgucken, weil er diese Reaktion immer noch nicht so richtig gewohnt ist. Dann steigt er nochmal an der Seite und stachelt die Fans nochmal an und macht die Geste als würde er von ihnen nichts hören können.



Doch dann streift er seinen Mantel ab und hüpft noch ein bisschen im Ring herum um sich warm zu halten in der Zeit in der er auf seinen Gegner wartet.



In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "And his Opponent ... from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... Chris Saaaaaaabin!"



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.



Chris Sabin ist bereit - seine Theme wird beendet und schon erwartet er seinen heutigen Gegner.

*DING DING DING*


Sofort beginnen sich die beiden in der Mitte des Rings zu umkreisen. Sabin ist es schließlich, der einen entscheidenden Schritt nach vorne macht und Miz in einen Lockup zwingt. Es gelingt ihm auch, seinen Gegner zu den Seilen zu schieben, wo Mizanin sofort ein Bein um das unterste Ringseil legt. Der Referee fordert den Detroiter auf, die Umklammerung zu lösen, nachdem The Miz bereits demonstrativ seine Hände gehoben hat. Chris kommt der Aufforderung nach, will gerade ein paar Schritte zurückgehen. Da fährt Miz blitzartig den Ellbogen aus und erwischt CS damit am Kopf. Der wankt rückwärts. Miz folgt ihm sofort und drückt ihn, nach einem einzelnen Schlag an die Stirn, in die Seile. Ein Whip in folgt, Sabin federt von der anderen Seite zurück und stürmt auf Miz zu. Der dreht sich zur Seite und schickt The Future mit einem Hip Toss zu Boden. Sofort ist Sabin wieder auf den Beinen und wendet sich wieder seinem Gegner zu. Der ist inzwischen wieder am Mann und setzt mit einem Chop an den Hals nach. Erneut ein Whip in, diesmal aber in eine der Ecken. Sofort stürmt Chris Sabin, der mit dem Rücken gegen die Polsterung knallt, hinterher und erwischt ihn mit einer Clothesline. Sabin taumelt aus der Ecke und geht zu Boden. Miz sofort mit einem Cover.

*1... 2... Kickout!*

Miz zerrt Sabin wieder auf die Beine. Dann hebt er ihn aus und lässt ihn mit einem Body Slam auf die matte krachen. Daraufhin federt er in die Seile und möchte wohl einen Ellbow Drop an den Mann bringen, doch Sabin dreht sich zur Seite und die Aktion geht ins Leere. Schnell ist der Detroiter wieder auf den Beinen und lauert darauf, dass auch The Miz, der sich theatralisch am Boden wälzt und seinen Ellbogen reibt, wieder steht. Als es schließlich so weit ist, schnappt er sich The Miz´ Arm, zieht ihn daran zu sich heran und nimmt ihn zum Firemans Carry hoch. Ein paar Schritte Anlauf, dann folgt ein Rolling Firemans Carry Slam. Ein Tritt an den Kopf von The Miz folgt, dann ist Chris ihm dabei behilflich, wieder aufzustehen. Ob Miz darüber glücklich ist, darf bezweifelt werden, denn es folgt der Ansatz zu einem Double Underhook Piledriver, der aber nicht zur Ausführung kommt, da Miz verzweifelt um seine Freiheit strampelt. Es gelingt ihm schließlich auch, seine Hände zu befreien und sein Gegner mit einem Back Bodydrop zu Boden zu befördern. Miz fällt daraufhin in die Seile und atmet erst mal tief durch. Sabin kommt schnell wieder auf die Beine. Miz beobachtet ihn und stürmt auf ihn zu. Doch Chris verringert mit einem schnellen Schritt nach vorne den Abstand, was The Miz´ Planungen wohl deutlich durcheinander bringt. Sabin duckt sich ab und hebt Miz aus. Es setzt einen Flapjack gefolgt von einem Cover.

*1... 2... Kickout!*

Miz robbt zu den Seilen und zieht sich daran hoch. Sabin folgt ihm auf den Fuß und wirbelt ihn dann sofort zu sich herum. Ein paar harte Schläge an Mizanins Stirn folgen, der daraufhin hilflos in den Seilen hängt. Sabin zerrt ihn von den Seilen weg und setzt zu einem Belly to Belly an, der auch gelingt. Miz fliegt in hohem Bogen durch den Ring und schlägt hart mit dem Rücken auf. Der Detroiter ist sofort wieder auf den Beinen und geht zu seinem Gegner. Miz ist inzwischen auf den Knien und will aufstehen. Als The real best in the World bei ihm ist, versucht Miz sich an ihm hochzuziehen, was Sabin “freundlicherweise” zulässt. Doch kaum steht Mizanin, muss er schon die nächste Attacke über sich ergehen lassen. Mit enorm harten Schlägen treibt The Future ihn vor sich her, bis sie in einer Ecke ankommen, in der Miz nicht mehr weiter zurückweichen kann. Er versucht die Attacken abzuwehren, doch ohne Erfolg. Das Mitglied des Corporate Kingdom setzt ihn schließlich aufs oberste Ringseil und steigt hinterher. Ansatz zu einem Superplex, welcher dann auch gelingt. Miz prallt hart mit dem Rücken auf und hält sich das Kreuz. Sabin ist sofort wieder auf den Beinen. Und urplötzlich steigt aus dem Zuschauerbereich ein Mann in den Ring, wir kennen ihn als Drew McIntyre und der verpasst Sabin mal einfach so einen Schlag ins Gesicht. Sofort wird die Disqualifikation ausgerufen und The Miz hat wohl ein Date mit Chris Sabin nächste Woche um den Intercontinental Championship Title! Sofort ertönt die Ringglocke und dass wars! Die Zuschauer buhen lautstark aber den Heels komplett egal.

*DING DING DING*


Sie machen einfach weiter, doch dieses Mal attackiert Drew McIntyre nicht seinen Partner sondern dessen Gegner aus der nächsten Woche. Der bekommt als er wieder aufgestanden ist einen Claymore Kick, gefolgt vom All hail Sabin! Er wird aus dem Ring verfrachtet und Sabin scheint mal wieder Dummheiten im Sinn zu haben, lautstark fordert er Drew auf, die Tische freizuräumen und dem Wunsch ist er auch Befehl. Offenbar soll der Intercontinental Champion durch den Tisch mit einer Powerbomb des Schotten. Bereits oben auf den Schultern, hören wir plötzlich einen Krankenwagensirene. Ein Krankenwagen kommt in die Halle gefahren und urplötzlich folgt ein lauter Schrei bei den Fans ... Seth Rollins! Er ist wieder zurück. Mit einer Bandage an Schulter und Brust stürmt er plötzlich dahin wo es seinem besten Freund gerade zu Gefahr geworden wäre, Drew lässt The Miz los und Rollins kann vom Ring aus nach draußen springen und trifft die beiden Heels. Drew sowie Sabin können in die Flucht getrieben werden als Mike und Seth die beiden bereits mit einigen Attacken versogten. Die Top Faces gehen in den Ring gemeinsam und erheben die Arme in die Lüfte, lautstarke Chants für die beiden, gefolgt von einer Umarmung beider Superstars.

Jonathan Coachman: "Seth Rollins schafft es wohl doch noch."
Christy Hemme: "Aber sichtbar angeschlagen ist der Mann."



Und da schalten die Kameras wieder in den Backstagebereich, dort erfassen diese zwei Damen welche bisher hier im Empire noch nicht zu sehen gewesen sind, aus der Halle heraus ist Verwunderung wahrzunehmen doch auch großer Jubel über das Auftauchen der beiden Ladys. Hierbei handelt es sich um die Iconics, welche so eben Hand in Hand die Hallen des Gebäude betreten, Billie sowohl als auch Peyton hatten beide ein breites Grinsen im Gesicht. Und weit kamen die beiden Damen nicht als auch schon Reenee Young vor den Neuankömmlingen stand und ihnen ein Mic ins Gesicht hielt.

Renee Young:“Was eine Überraschen, seit ihr Zwei nun auch Teil des Empires?“

Fragend blickte Renee nun zu den beiden neuen Damen, doch diese blickte sich zunächst nur einmal gegenseitig an und brauchen dann in lautstarkes Gelächter aus. Verwundert blickte nun die blonde Interviewerin zu den beiden Ladys, doch diese blendeten diese zunächst vollkommen aus. Und dann war es Billie welche zuerst das Wort ergriff während sie immer noch breit grinsend zu Peyton blickte.

Billie Kay:“Oh myyy God, hörst du es sprechen Peyton? Ich höre so ein Switschern aus dummen Fragen! Seit ihr Zwei Teil des Empires?“

In übertriebener Art wurde Young nun von Billie Kay nachgemacht und im Anschluss folgte erneut ein lautes Lachen, bevor sie als erstes der beiden Iconics dann wieder zu Young blickte und nun äußerst genervt drein schaute.

Billie Kay:“ Natürlich sind wir jetzt ein Teil des Ganzen und es wird auch Zeit das diese Liga Icoooonnnnic wird. Nicht wahr Peyton, nicht wahr?“

Und mit dem Worten schaute sie dann auch wieder zu ihrer besten Freundin welche nun wohl das Wort haben sollte und so hielt Renee dieser das Mic hin.



Peyton Royce
»Ehhhw, du redest mit diesem 'etwas'. Du bist wieder so gutherzig Billy - wobei es doch eine Frage ist, die auch glatt von Glatzi Coachman hätte kommen können ... hahahahahaha.«

Während Peyton hier einen Lachanfall vortäuscht, schien sich Renee gerade ein bisschen verarscht vorzukommen - und man schien sofort einen Vorgeschmack zu bekommen, wie das Duo hier tickte. Peyton beugt sich nun leicht in die Richtung von Renee und schien etwas an ihr zu schnuppern - mit einem angewiderten Blick schreckt die Australierin zurück und hält sich dann zum Schutz ihre eigenen Haare vor die Nase.

Peyton Royce
»Würg, wohnst du in einem Imbisswagen, oder arbeitest du nebenberuflich noch in der TWE-Kantine. Billie? Dein Parfüm bitte - los beeil dich, sonst fallen mir vielleicht noch die Haare aus und das wäre dreadfuuuuuuuuuuuul«

Aus der Halle heraus waren Buhrufe zu hören aber auch Gelächter mischte sich mit in die Reaktionen der Fans. Währenddessen kramte nun Billie tatzächlich ein Parfüm aus ihrer Tasche und sprühte damit in die Richtung von Renee,welche sich hustend weg drehte. Billie welche eben noch wie Peyton auch angeekelt drein geschaut hatte, blickte nun wieder mit einen zufriedenen Lächeln zu ihrer Freundin.

Billie Kay:"Vieeeeel besser....oh my Goodness Peyton Sweetie, ich sehe auf den ersten Blick das hier einiges schief lief bisher. Gut das wir nun da sind, denn wir sind die Besten und Schönsten mit uns wird das Ganze einfach Iconic. Nicht wahr Peyton, nicht wahr....ich hab doch Recht? Komm sag allen das ich immer Recht habe!"

Immer schriller und aufgeregter wurde die Stimme der dukelhaarigen, während sie wie ein ungeduldiges Kind an den Arm ihrer Weggefährtin zog. Zuvor war es Billie die etwas aus der Tasche herauskramte, war es in diesem Moment nun Peyton die ein wenig in der Tasche wuselte, ehe sie einen Spiegel hervorzückte und sich in diesem zusammen mit Billie betrachtet.

Peyton Royce
»Du hast verdammt Recht Billie sweetie. Neben uns Beiden können aber diese Beiden in diesem Spiegelbild auch mit uns mithalten - gucke sie dir doch an. Sie haben das gute Aussehen, Charisma und alles was die anderen hier nicht haben. Wir sind einfach zu gut Billie.«

Die Art und Weise wie Peyton hier gesprochen hat, ziehte Heat aber auch einiges an Pops. Die Art der Beiden ist wirklich etwas seltsam - sie kommen zwar äußerst selbstverliebt rüber, aber die Art und Weise wie sie es rüber bringen scheint dann doch auch einiges an Lacher mitzubringen. Peyton verstaute dann den Spiegel wieder und schaut grinsend in die Kamera. Renee wurde nun gar nicht mehr beachtet.

Peyton Royce
»Und die Leute hier in Columbus, Ohio sind genauso disgusting wie ihr Hometown Girly .... ALEXAAAA SPLIZZZZZZZ ... Buuuuuuuuuuh, Billie BUUUUUUUUUUH!«

Wenn bis eben noch ein bisschen Rückhalt auf den Rängen vorhaben war, ist dieser Kredit mit eben gewählten Worten nun auch dahin. Nicht nur hat es Peyton gewagt Columbus und Alexa zu beschimpfen, so hat sie sich auch noch darüber lustig gemacht. Peyton zeigt den Daumen nach unten ehe sie zu Billie guckt. Diese verzog auch schon die ganze Zeit in übertriebener Art das Gesicht während ihre Freundin sprach und zeigte nun ebenfalls die gleiche Geste wie Royce.

Billie Kay:"Ja buhhhhhhhh, will heute Championess werden wie traurig diese Liga ist aber nun sind wir ja da und können die Paperqueen ablösen."

Und wieder brach Billie in schrilles Gelächter aus über ihrer eigene Bemerkungen zu den derzeitigen Damen welche das Main Event bestreiten im Empire. Die Fans in der Halle waren mittlerweile außer sich über das Auftreten der Iconics und immer lauter wurden die Buhrufe aus der Halle, auch Young blickte nur noch verdutzt zu den Beiden und schien nicht mehr zu wissen was sie sagen sollte. Billie blickte nun jedoch wieder zu dieser.

Billie Kay:"So du Salzsäure dann husch husch, wir haben jawohl alles zunächst beantwortet. Oder willst du ne Kostprobe von dem was wir können? Los kusch kusch...."

Passend zu den Worten machte Billie eine Handbewegung um anzudeuten das Renee nun verschwinden konnte, diese blickte für einen Moment verärgert drein doch dann entschied die Blondine wohl auch zu gehen. Sobald Young aus dem Bild war verdrehte Billie die Augen bevor sie sich wieder an ihre Freundin wandte.

Billie Kay:"Urghhh......die war ja echt nervig! Komm Peyton, wir sollten uns umschauen was wir hier besser machen müssen."

Und nun wurde die Stimme von Billie dann doch wieder deutlich freundlicher als sie sich an ihre Freundin wandte und jetzt hatte sie auch wieder ein ehrliches aufgeregtes Lächeln im Gesicht während sie zu dem anderen Part des Duos blickte.

Peyton Royce
»Wenn ich mich hier so umschaue, sollten wir lieber danach schauen, was hier nicht besser gemacht werden muss. Aber du hast recht Billie, gehen wir und schauen mal was für Freaks hier noch so umherlaufen.«

Und mit diesen Worten läuft das Duo aus der Kamera und wenige Augenblicke später, färbt sich das Bild schwarz und unter den Buhrufen der Fans geht es nun vorerst weiter mit dem anstehenden Programm.

Jonathan Coachman: "Wenn dass mal nicht Alexa Bliss stört was die beiden von sich gegeben haben."
Christy Hemme: "The Iiconics hier im Wrestling Empire? Oookay?"



Es herrschte eifriges Gedränge in den Gängen als die Kameras wieder Backstage schalten, dort fangen sie jetzt Maria Kanellis-Bennett ein, welche mittlerweile schon ihre Ringkleidung trug. Sofort als die Womans Championess zu sehen ist, sind laute Buhrufe in der Halle hörbar und auch die üblichen "Slut" Chants wurden laut. Maria hatte nun eigentlich vor nochmal Serena aufzusuchen bevor deren Match starten würde, nach den Ereignissen der letzten Woche würde sie jetzt auch mit ihrer Partnerin nochmal ein ernstes Wort reden wollen. Und so verließ Maria vor wenigen Augenblicken ihren eigenen Locker und wollte nur eigentlich zu dem des Kingdoms Mitglied, doch noch bevor sie ihr Ziel erreicht hatte erblickte sie eine ganz andere Dame, welche sofort dafür sorgte das Marias Gesichtszüge nochmal deutlich ernster wurden und sogleich ein gefährliches Glitzern in ihre Augen trat. Denn sie erblickte ihre heutige Gegnerin und Erzrivalin Alexa Bliss.


Maria blieb einen Augenblick stehen und schien zu überlegen, doch dann atmete sie tief durch und steuerte Bliss an. Schließlich blieb sie auch mit ernster Miene vor dieser stehen und Alexa wurde zunächst nur einen ganzen Augenblick gemustert bevor Maria das Wort ergriff.

Maria Kanellis-Bennett:"Na auch schon bereit für heute?"

Keine Spur Freundlichkeit lag in der Stimme von Maria, jedoch war ihr Tonfall deutlich ruhiger als sonst und auch war nicht unbedingt die übliche Feindseligkeit in diesen Moment erkennbar. Es war dieses Match, was die Fans in Ohio heute erwartet haben und so war es auch logisch das die Halle wieder bebte, als die Kamera nun die Sparkle Queen einfing. Alexa mustert ihre heutige Gegnerin und Rivalin und wo sonst ein abfälliger Blick folgen würde, sah Alexa überraschend 'Freundlich' zu Maria - zwar ernst aber es war zumindest bis jetzt nichts in ihrem Blick zu erkennen was schließen lässt, dass Alexa gleich wieder ihre Sarkasmus-Keule schwingt. Sie lauscht den Worten der Queen, atmet dann einmal tief durch und schien Maria nun eine Antwort geben zu wollen.

Alexa Bliss
»Ich kann es kaum noch erwarten - diese zwei Wochen wollten einfach nicht umgehen doch jetzt, wo unser Match nun gleich ansteht gebe ich offen und ehrlich zu, dass mich eine gewisse Nervosität umschlungen hat.«

Man kann es kaum glauben wie freundlich die Sparkle Queen hier gerade gesprochen hat. Freundlich zumindest in diesem Fall, wo sie auf Maria trifft - wo es sonst nur heftige Wortgefechte gab, schien bis jetzt nichts in dieser Art kommen zu wollen. Weiß der Geier woran das liegt, die Fans wollen dem Ganzen hier aber noch nicht so wirklich trauen - weil ein jeder weiß das Maria im Normalfall ganz schnell dafür sorgen kann, dass es hier dann doch gleich zum gewohnten Bild kommt wenn die Beiden aufeinandertrafen. Jedenfalls war auch Alexa natürlich in ihrem InRing-Outfit gekleidet, was mit einem 'Glitter-Glitz-Sparkle-Bliss' T-Shirt abgerundet wurde - und immer noch sah Alexa zu der Rothaarigen und es war nicht einmal das sonst so offensichtliche lodernde Feuer in ihren Augen zu sehen.

Alexa Bliss
»Und bei dir? Ist die Queen auch bereit für diesen heutigen Abend - immerhin dürfen wir wieder einmal den Main Event bestreiten ... das wie vielte Mal ist das jetzt nun?«

Auch wenn Maria nach wie vor ernst drein blickte war noch immer nicht die übliche abwertende Haltung zu erkennen. Und auch die Überheblichkeit welche sie sonst stets den Leuten gegenüber entgegen brachte schien die Queen sich in diesen Moment zu verkneifen. Nachdenklich schaut sie einen Augenblick lang zu ihrer ewigen Rivalin bevor sie dieser auch endlich antwortete.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich bin so bereit wie noch nie zuvor. Um ehrlich zu sein habe ich aufgehört zu zählen, doch eines ist sicher wir bilden hier die Spitze....egal wie viele hier herum krakälen."

Und doch mal abwertende Worte, Maria wäre aber wohl auch nicht Maria wenn dies nicht der Fall wäre. Die Überraschung war jedoch das sich diese in diesem Moment nicht gegen die Dame vor ihr richteten, ganz im Gegenteil, für Maria sprach diese sogar eine Art Lob in die Richtung der Sparkle Queen aus, eine Tatsache welche die Fans in der Halle doch zum raunen brachte. Neben dem Raunen sah man dann auch viele ungläubige Gesichter, die zum großen Bildschirm in der Halle blickten - auf diesem Alexa nun ein kleines Schmunzeln zeigte. Dabei legte sie ihren Blick einen Moment von Maria ab und sah auf den Boden - stehen sich hier gerade wirklich Maria und Alexa gegenüber? Man kann es kaum glauben und die Fans scheinen zu denken, dass sich die Beiden hier gerade gegenseitig auf den Arm nehmen - oder irren sie sich?

Alexa Bliss
»Irgendetwas muss es ja zu bedeuten haben, warum wir Beide immer wieder um die Krone kämpfen. Zufall kann das nicht sein - aber ich muss gestehen, dass mich deine Worte doch ein wenig überraschen und das nicht wie sonst zum negativen.«

Weiterhin kein Sarkasmus. Keine Ironie sondern legte Alexa ihren Blick nun wieder auf die rothaarige Dame und schmunzelte immer noch leicht. Auch das Schmunzeln war nicht wie gewohnt gespielt, sondern ernst gemeint und dass das mal passieren würde, hätte man sich wohl nicht erträumen können. Auch wenn man es durch die Kamera nicht sehen kann, stehen bestimmt irgendwo einige Sicherheitsmänner herum und beobachten dieses Treffen der beiden Topstars der Womens-Division. Was auch seine Gründe hat - denn wie sonst, stand jedes Treffen jedes Mal kurz vor einer Eskalation und so wie es jetzt gerade abläuft, sieht man heute wohl mal eine andere Konversation zwischen die beiden Erzrivalinnen. Die Sparkle Queen - die noch immer grinsend - zu der Championesse blickte, schien aber wohl noch etwas sagen zu wollen.

Alexa Bliss
»Es kann natürlich auch eine Finte von dir sein, um mich zu täuschen - aber ich sehe da eine gewisse Veränderung in deinem Blick. Keine Verachtung, keine Überheblichkeit sondern glaube ich wirklich, dass du dieses Match heute irgendwie ernst nimmst?!«

Es war fast schon unheimlich wie ruhig das Gespräch der beiden hier von statten lief, immerhin waren die beiden gewöhnlich auf 180 wenn sie aufeinander trafen. Doch in diesem Moment wirkte Maria deutlich nachdenklicher als sonst. Beide Frauen wussten genau was sie heute im Ring erwarten würden immerhin sind sie in der Vergangenheit oft genug aufeinander getroffen und heute Abend würde es erneut einen Höhepunkt finden.

Maria Kanellis-Bennett:"In einer Sache irrst du ich nehme stets jedes meiner Matches ernst, sonst würden wir nicht da stehen wo wir heute sind. Und so werde ich heute auch gut vorbereitet in unser Match geben und ich denke wir werden wieder einmal ein jeden hier zeigen warum wir Zwei diejenigen sind welche es verdienen heute ums Gold zu kämpfen."

Und erneut kamen überraschend ruhige Worte über die Lippen von Maria und auch ihre ganze Haltung wirkte immer noch nicht so feindselig wie sie diese sonst war.

Maria Kanellis-Bennett:"Und keine Sorge heute wird es keine Überraschungen geben....jedenfalls nicht in unseren Match. Da ist die Sache klar!"

Und nun schaute Maria ihrer heutigen Gegnerin nochmal ernst in die Augen, dass sich das Kingdom heute nichts einfallen lassen konnte war ja mehr eine Zwangsmaßnahme, doch Maria hatte sich damit abgefunden und würde heute allen zeigen was in ihr steckte. Alexas Augen wurden in diesem Augenblick weiter aufgerissen und das unterstreichte nun noch mehr die Verwunderung - sogar ihr Blick wurde nun noch eine Spur freundlicher und sie ließ dann ein kurzes Nicken folgen.

Alexa Bliss
»Wau, dass ich das mal zu dir sagen würde, hätte ich selber nie für möglich gehalten - und wenn doch, hätte ich mich für verrückt erklärt. Ob es jetzt nur an der Tatsache liegt das Stephanie dafür gesorgt hat, dass dir nichts anderes übrig bleibt als alleine zu kämpfen, weiß ich nicht - aber heute sehen wir auf jeden Fall eine Siegerin, die alleine für sich kämpft und am Ende des Abends beweisen wird, besser als die andere zu sein. Und sei ehrlich, nach den letzten Begegnungen zwischen uns - besonders das bei Countdown - willst du doch auch beweisen das du mich wirklich ohne Hilfe schlagen kannst, oder?«

Eins stand fest, die Beiden nehmen dieses Match heute anders auf als die Male zu vor. Gut, Alexa ging in jeden Kampf mit der Einstellung rein, aus eigener Kraft den Sieg zu holen. Das zeichnet die Sparkle Queen auch aus. Bei Maria war das ja nicht der Fall und Alexa hat es ja auch eben erwähnt, dass letzte Match bei Countdown hat Maria gewonnen weil ihr Bea und Chardonnay zur Hilfe geeilt sind. Das Match davor, hat Alexa mit ihrem Kneestrike beendet - in dem sie den Ring verlassen und Maria in diesem zurückgelassen hat. So war die Championesse definitiv in der Bringschuld zu zeigen, dass sie Alexa wirklich ganz ohne Hilfe besiegen kann. Denn es stand auch fest, dass es das letzte Match dieser Beiden sein wird - für eine gewisse Zeit und die Siegerin kann wie Alexa eben gesagt hat, behaupten die Bessere zu sein und das sollte Ansporn genug sein - für Beide.

Alexa Bliss
»Alle Augen sind heute auf uns gerichtet - was an sich nichts Neues ist. Wir haben diese Division auf unsere ganz eigene Art und Weise geprägt und so ist es auch nicht verwunderlich, dass wir im Fokus der ganzen Welt stehen. Heute aber stehen wir im Fokus von Columbus, Ohio - meiner Heimat. Und da im Main Event stehen zu dürfen ist mir eine Ehre und auch wenn du nicht wirklich viel Wert auf diese tollen Menschen legst, sollten wir Beide dennoch dafür sorgen, dass sie heute ein Match sehen was sie so schnell nicht vergessen werden. Oder was meinst du, hm?«

Und auch jetzt hörte Maria sich geduldig die Worte von Alexa an, hierbei wurde keine Miene verzogen, sonst zeigten sich die verschiedenesten Regungen im Gesicht der Queen welche ihre Abneigung preis gaben. Doch musste sie sich eingestehen das Alexa irgendwo Recht hatte mit ihren Worten, sie standen heute wieder einmal im Main Event und würden sich stellvertretend für alle Frauen im Ring beweisen müssen. Doch Maria hatte keinen Zweifel daran das niemand das besser konnte als eben sie beide. Natürlich empfand sie immer noch keine Zuneigung für die Frau vor sich, doch war sie schlau genug um zu wissen zu was Alexa im Ring in der Lage war.

Maria Kanellis-Bennett:"Keine Sorge deine Fans hier in deiner Heimat werden eine Show geliefert bekommen welche sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Doch glaub nicht das ich dir heute den Sieg schenken werde nur weil das dein Homerun ist. Du solltest genauso gut wissen wie ich auf wen du heute Abend treffen wirst. Immerhin haben wir in der Vergangenheit jede Art von Match bestritten. Zudem glaube ich kaum das wir uns im Ring noch irgendwie überraschen können. Und heute Abend wird sich ja zeigen wer mit dem Gold die Halle verlassen wird."

Und in Marias Augen war zu sehen das sie alles geben würde um hier heute den Sieg davon zu tragen doch das gleiche Funkeln war auch in den Augen von Bliss zu erkennen, die Fans konnten sich heute hier sicherlich auf ein episches Main Event gefasst machen.

Maria Kanellis-Bennett:"Die Frauen Division hier hat sich immer weiter entwickelt und ich weiß das ich einen großen Teil dazu beigetragen habe. Doch ich muss gestehen auch du warst stets Oben dabei, dies ist auch der Grund warum wir stets aufeinander treffen. Keine von uns scheint so schnell nachgeben zu wollen."

Zunächst schwang doch wieder die ünliche Aroganz mit in der Stimme von Maria und denoch lobte sie auch Alexa hier auch für ihre Leistungen. Eines war klar dies waren ganz neue Töne welche die beiden Damen hier so kurz vor ihren Match anschlugen.

Alexa Bliss
»Lobende Worte von der Queen - ich glaube wir sollten dieses Gespräch dann auch beenden. Nicht das wir uns gleich im Ring dann auch noch umarmen oder Händchen halten.«

Jetzt bringt Alexa also auch noch ihren Humor ins Spiel, was mit ihrem Grinsen aber auch gleich so wahrgenommen werden soll, wie sie es gemeint hat. Sie wusste das Maria eine gewisse Einsicht zuzugeben verdammt schwer fällt - und so schien die Sparkle Queen diesen Moment nicht kaputt machen zu wollen.

Alexa Bliss
»Ich bin ebenfalls bestens vorbereitet, habe eine gesamte Arena hinter dem Rücken die mich nach vorne Peitschen werden und gleich werden wir das Spektakel starten - bis gleich, Champ!«

Und mit einem kleinen Grinsen auf den Lippen, verließ Alexa nun die Szenerie und Maria blickte hinterher und das Bild schaltet sich daraufhin ab. Es ist heute eine sehr merkwürdige Show, weil es Menschen heute schaffen sich respektvoll zu behandeln die sich sonst auf den Tod nicht ausstehen können. Jedenfalls haben nun Coach und Hemme das Schlusswort.

Jonathan Coachman: "Das kenne ich so gar nicht von den beiden. Sie verstehen sich."
Christy Hemme: "Nur weil sie beide sich hassen, heißt es nicht dass sie sich auch nicht respektieren."



Main Event
Singles Match

Women's Championship**

Maria Kanellis-Bennett © vs. Alexa Bliss
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #96 angesetzt ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]




Greg Hamilton: This Match is set for one fall. And its for the Wrestling Empire Womens Championship!

Es herscht Stille in der Halle, doch diese wird aprupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Laustärke zunimmt als die Queen im Etrancebereich erscheint. Maria scheint dies wie stets vollkommen gleichgültig zu sein, in ihrem Gesicht ist ein breites Grinsen zu erkennen. Ihren Blick lässt sie einmal durch die Fanreihen wandern während sie sich dann langsam die Rampe hinab zum Ring bewegt, hierbei wurden die Fans keines Blickes gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.
Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

Greg Hamilton: „Introducing first, from Ottawa, Illinois. She is the Queen of the Empire and the TWE Womens Champion, Maria Kanellis!!!“

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden. Sie ließ sich schön Zeit während sie mit kreisende Hüften langsam die Treppe zum Ring empor stieg. Dann endlich schlüpfte sie unter den Ringseillen hinnein in den Ring. In der Ringmitte dreht sie sich noch einmal extra für die Fans verführerisch im Kreis und lässt hierbei ihren Po kreisen. Nachdem sie wieder zum stehen gekommen ist, hebt sie ihre Arme jetzt schon einmal siegreich in die Luft und lässt einen Moment die Reaktionen der Fans auf sich wirken. Nachdem die Reaktionen wieder ezwas verstummt sind, lehnt sie sich locker in die Ringseil um auf die Person zu warten welche sich nun im Ring bewegen Würde. So blickt sie locker grinsend in Richtung der Entrance.



Ihre Theme verstummte langsam, doch ihr selbstbewusster Blick der blieb. Auch ihre Haltung strahlte aus das sie keine Angst hatte vor dem was nun vor ihr lag, Im Gegenteil sie war erfreut das es nun los ging. Man konnte förmlich spüren wie sie darauf brannte hier loslegen zu können.





Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing the challenger, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und sie bereit für das Match des Abends ist.

*DING DING DING*


Christy Hemme: "Uns erwartet nun ein waschechter Klassiker. Maria gegen Alexa und der Titel auf dem Spiel."
Jonathan Coachman: "Und heute wissen wir das es ein Match ohne Eingreifen werden wird - denn wenn das nicht der Fall ist, sehen wir auf jeden Fall eine neue Championesse!"

Das Match wurde frei gegeben. Alexa scheint erst einmal abwarten zu wollen. Sie hat ihren Blick auf Maria fixiert und diese hat mal wieder dieses Grinsen aufgesetzt. Dann aber, gehen beide Damen jeweils einen Schritt auf die Andere zu und liefern sich einen Staredown. Wie zu erwarten war, liefern sie sich diesen aber nicht lange. Alexa verpasst der rothaarigen eine schallende Ohrfeige, gefolgt von einer weiteren. Maria dreht ihren Kopf wieder zu Alexa, schreit einmal laut auf und möchte einpaar Punches ins Ziel bringen. Alexa aber duckt sich, weicht den Schlägen somit aus und kann nun selbst welche ins Ziel bringen. Drei, vier, fünf und auch der sechste Schlag treffen gefolgt von einem Tritt in die Magengegend, ehe Alexa einen Snap-Suplex zeigt. Die Fans applaudieren der Blonden zu und diese schaut sich zum ersten Mal um, ob sich nicht noch eine andere Dame zeigt. Dem ist aber nicht so. Maria hat sich derweil wieder aufgerafft, wird von Alexa in die Ringseile befördert und mit einer Clothline zu Boden befördert. Kurz hält sich Alexa die Schulter - aber keine Sorge, dass Match kann weitergehen. Da die Blonde aber wild entschlossen ist, kann sie die auch durch ihre Wut etwas ertragen. Alexa schnappt sich Maria, hilft der Championesse wieder auf die Beine und prügelt wieder wild auf Maria ein. Benommen taumelt Maria herum, wird dann auch sehr schnell wieder auf die Matte befördert - Frontslam. Noch aber, zeigt Alexa nicht das erste Cover. Sie weiß wohl dass das noch nichts bringen würde. Viel lieber hebt Alexa die rothaarige erneut auf, nur um wieder einen Whip-in zu zeigen. Dieses Mal packt sich Alexa Maria als diese zurückgefedert kommt, um einen Fallaway Slam zu zeigen. Das Publikum tobt. Sie sehen Moves von Alexa, die sie bis lang eher selten bis gar nicht gezeigt hat.

Christy Hemme: "Neue Moves? Liegt das nur an dem heutigen Abend und daran ihren Fans etwas großartiges bieten zu können?"
Jonathan Coachman: "Wie wäre es damit, dass sie sich etwas Neues ausgedacht hat um Maria zu überraschen?"

Da dürfte Coachman gar nicht mal so verkehrt liegen. Die Aktionen sind gut, zeigen ihre Wirkung, kennt Maria von Alexa noch nicht, schaden Alexa aber auch. Vor allem nach dem Fallaway Slam ist deutlich zu erkennen, dass die Landung für Alexa nicht sonderlich von Vorteil war. Aber im Moment hat Alexa das Sagen. Die Blondine steht wieder, Maria hingegen liegt noch flach und will noch etwas Kraft sammeln. Dann setzt die Sparkle Queen einen finsteren Blick auf, begibt sich zu Maria und zeigt ihren Glitz-Flip - der auch tatsächlich ins Ziel findet. Das erste Cover aus dem sich Maria allerdings befreien kann. Alexa hievt Maria wieder auf die Beine und das nutzt die Championesse um selber endlich Aktionen zeigen zu können. Sie schlägt gegen die Schulter von Alexa und sofort zeigt das Wirkung - sie lässt von Maria ab und es folgt ein krachender Spear von Maria und nun auch das nächste Cover. Aber Alexa kann sich befreien und dennoch hat es Maria nun auch geschafft ins Match zu finden. Maria steht nun wieder und widmet sich dann auch sofort wieder Alexa und greift sich die Sparkle Queen um sie somit wieder auf die Beine zu bringen - zusammen mit der Blonden geht Maria in die Ringecke und lehnt Alexa in diese. Es folgen Chops, Schläge gegen den Kopf und dann muss der Ringrichter dazwischen gehen - erst ermahnt er Maria und als diese aber nicht reagiert, fängt er an sie anzuzählen. Beim four Count hielt Maria aber inne und ging einen Schritt zurück. Im letzten Moment hat Maria wohl begriffen das es fast soweit gewesen und sie disqualifiziert worden wäre. Sie atmet einmal tief durch und geht dann wieder zu Alexa und schleudert die Blondine in die Seile und als Alexa zurückfedert zeigt Maria einen Back Elbow gefolgt von einem Big Splash und dem nächsten Cover. Kurz vor dem Three Count kann sich Alexa befreien und ganz Columbus atmet erleichtert auf. Während Maria so langsam wieder in das Muster verfällt, was man auch als ungeduldig betiteln kann.

Christy Hemme: "Maria nun mit der Oberhand uns effektiven Aktionen gegen Alexa."
Jonathan Coachman: "Aber bislang reicht es nicht Alexa auf der Matte zu halten."

Währenddessen hat sich Maria ihre Gegnerin geschnappt und hält sie in einem Sleeper Hold fest. Natürlich ist der Ringrichter sofort da und behält alles im Blick - aber auch wenn Alexa einiges eingesteckt hat, wehrt sie sich und versucht alles um aus diesem Griff herauszukommen. Zunächst schafft sie es auf ein Knie zu kommen, dann kann sie sich langsam erheben und versetzt Maria zwei Elobws gegen den Bauch und den dritten kann sie nicht ins Ziel bringen, weil Maria den Griff löst und Alexa dann einen schönen Backsuplex verpasst - sofort wieder der Pin aber auch dieses Mal kann sich Alexa befreien. Zum entsetzen Marias und Freude der Fans - die Championesse rauft sich die Haare und blickt dann finster zu Alexa, die sich derweil auf den Bauch gedreht hat und gerade nicht so wirkt, als habe sie noch genügend Kraft. Aber man sollte mittlerweile wissen, dass das bei Alexa nichts zu sage hat. Maria aber scheint nun etwas übermütig zu werden und zeigt einige Tritte gegen Alexa und dreht sie wieder auf den Rücken - danach geht Maria auf das Ringseil und will eine Aktion von der Ecke zeigen. Tatsächlich kommt sie mit ihrem Frogsplash angesprungen und landet einen Volltreffer. Sofort wieder ein Cover!

Christy Hemme: "Das muss es gewesen sein."
Jonathan Coachman: "One ... Two ... NEARFALL und jetzt höre dir an was in der Halle los ist. Die Fans geben alles."

Im letzten Augenblick kann sich Alexa wirklich noch einmal befreien und eine ratlose Maria liegt nun mit weit geöffneten Augen neben der Sparkle Queen. Langsam erhebt sie sich wieder und startet eine Diskussion mit dem Ringrichter - doch der sagt ihr das was er gerade gezählt hat und das war ein Two Count. Voller Wut greift sich Maria nun wieder in die Haare und dreht sich dann zu Alexa, die langsam wieder hochkommt und sich mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine bringen kann. Sofort geht Maria auf Alexa zu und will sich diese greifen, doch Alexa lässt einen Tritt gegen das Bein von Maria folgen und so muss diese auf die Knie gehen - daraufhin zeigt Alexa einen Front Dropkick der ins Ziel findet. Diese Aktion gibt Alexa zeit zum durchatmen und die Fans sind nun der zusätzliche positive Faktor der Sparkle Queen. Es vergehen ein paar Sekunden ehe sich Alexa wieder erheben kann und auch die Championesse wieder auf die Beine kommt. Als Beide wieder stehen, merkt man Maria aber an das sie noch etwas mehr Kraft im Tank hat und landet einen ersten Schlag der sein Ziel findet. Alexa will dann ebenfalls einen Schlag zeigen, doch Maria kann den abwehren und schleudert Alexa wieder in die Seile und als diese zurückfedert, kann sie sich wegducken und rennt unter dem Arm von Maria durch - doch das schien Maria erwartet zu haben und rennt Alexa hinterher. Diese federt noch einmal in die Seile und bleibt dann aber stehen als sie Maria nirgends sieht - diese aber war hinter Alexa und ist ebenfalls in die Seile gefedert und dann kann sie der ahnungslosen Alexa ihren Beautiful Bulldog verpassen. Volltreffer, die Buhrufe kennen kein Halten mehr und Maria fällt sofort auf Alexa und der Ringrichter ist zur Stelle.

Christy Hemme: "Beautiful Bulldog. Maria bleibt Champion und zeigt das sie Alexa auch ohne Hilfe schlagen kann.."
Jonathan Coachman: "Nicht so vorschnell Christy ... One TWO THRR KICK OUT von Alexa. Ich fasse es nicht."

Maria wirkt geschockt, die Fans lassen die Halle beben und jubeln nun wieder was das Zeug hält. Wie hat Alexa das angestellt? Sie bleibt im Match und Maria sieht man nun die Verzweiflung an aber sie versucht sofort weiter zu machen und zerrt Alexa wieder auf die Beine, sagt ihr ein paar unschöne Dinge ins Gesicht und holt dann Schwung in den Seilen um ... egal was sie vorhatte Alexa schafft es mit ihrem Glitterbuster zu kontern und wieder sind die Fans da - aber sie kann keine weiteren Aktionen zeigen, zumindest jetzt noch nicht und so liegen beide Damen zunächst auf dem Boden. Natürlich muss der Ringrichter hier nun Beide anzählen, aber als er das tut fangen beide Damen an sich zu bewegen und schaffen es dann auch wieder auf die Beine. Es folgt ein LockUp, den Maria nutzt um einen Schlag gegen den Kopf von Alexa zu zeigen - doch diese kann sofort einen Gegenschlag austeilen. Dann holt sich Alexa Schwung in den Seilen doch Maria kann die anstürmende Alexa mit einem Tritt gegen den Bauch abbremsen und atmet dann einmal tief durch und packt sich Alexa dann. Sie setzt zu seinem Suplex oder Brainbuster an - im letzten Moment kann sich Alexa aber befreien, indem sie ihr Knie gegen den Kopf von Maria schlägt und dann wieder auf dem Boden landet. Dabei wirkt Alexa etwas wackelig auf den Beinen und stolpert schon fast in die Ringecke - doch die fängt sie auf und Maria dreht sich dann sofort in die Ecke wo Alexa steht und stürmt an. Im letzten Moment kann sich Alexa aber aus der Ecke winden und Maria kracht frontal gegen die Polster und taumelt zurück und dreht sich dabei in die andere Richtung - wo sich Alexa abermals Schwung in den Seilen holt und dann tatsächlich ihren Blissful-Kneestrike ins Ziel bringt. Ein Volltreffer und Maria geht wie vom Blitz getroffen zu Boden, Alexa hechtet sofort hinterher, hackt das Bein von Maria ein und die Fans, gefühlt die gesamte Halle zählt den Count nun mit - ONE TWO THREE!

*DING DING DING*


Der Jubel der dann ensteht ist unglaublich. Als der Three Count durchging bebte die komplette Halle und man konnte die Theme der Sparkle Queen fast nicht mehr hören. Der Ringrichter lässt sich von Hamilton den Titel überreichen und als Alexa wieder langsam auf die Beine gekommen ist, wird das Ergebnis nun verkündet obwohl es ein Jeder bereits weiß.


Greg Hamilton: Here is your Winner and NEEEEEEEEW Wrestling Empire Womens Champion, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Christy Hemme: "Man versteht sein eigenes Wort nicht mehr - die gesamte Halle explodiert. Alexa hat es tatsächlich geschafft und wird zum dritten Mal Womens Championesse!"
Jonathan Coachman: "Und das ist nicht alles - außerdem hat sie gezeigt, dass es Maria nicht schafft Alexa aus eigener Kraft zu besiegen. Es war ein tolles Match und Maria hat alles getan was sie konnte, es hat aber nicht gereicht."
Jonathan Coachman: "Wow Ladies und Gentleman was für ein Abend mal wieder und Ohio ist froh über den Sieg von Alexa. Ein großartiger Abend geht mal wieder zu Ende und nächste Woche steigt Riot for Gold - Schaltet wieder ein, sonst werdet ihr großartiges verpassen."
Christy Hemme: "Ganz recht und von mir gibt es nur noch eines zu sagen. Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche!"

18 Mar, 2019 21:19 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
Best in the World



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1813

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

18 Mar, 2019 21:48 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
[Gast] Tobi [Gast] Tobi ist männlich
~The Best in the World~




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 657

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: schwierig...würde hier Chris Sabin sagen,da mir seine Promo im kopf geblieben ist.
Starlet der Show: eigentlich alle Ladys die was zur Show beigetragen haben.

Match des Abends:
Segment des Abends: Das ist schwer- ich bin echt ein Fan von Alexas Ring in Promos auch dieses mal wieder grandios,aber auch Sabin hat extrem gut abgeliefert mit seiner Promo. Ich möchte mich nicht festlegen und alle hervorheben,die was beigesteuert haben.

Beste Storyline: Lynch/Morgan, Balor Club/w Divas grins

Überraschung/Highlight der Show: Gabs eigentlich keine großartigen so wirklich...Klar AJ Styles ist zurück,dass finde ich super. Das Alexa gewonnen hat,fand ich auch nich sonderlich überrraschend^^ aber trotzdem finde ich das nicht schlimm,das mal nichts krasseres passiert ist

Fazit: eine wirklich solide Show in meinen Augen,man konnte jetzt kein Wunder erwarten,da Vios Ausfall halt irgendwie schon bemerkbar war. Aber nichts destrotrotz sind denke ich viele Weichen für den PPV gelegt wurden und ich denke,da werden wir wieder alle was abfeuern,dass dieser PPV wieder deutlich besser wird^^ Also weiter so und ebay ebay ebay-üben üben üben grins

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________

~do i have everbodys attention now?~


~The Best in The World~

22 Mar, 2019 23:57 [Gast] Tobi ist offline Beiträge von [Gast] Tobi suchen Nehmen Sie [Gast] Tobi in Ihre Freundesliste auf
Baron Corbin Baron Corbin ist männlich
Lone Wolf




Dabei seit: 05 Aug, 2018
Beiträge: 7456
Atittude: Tweener
Billed from: Lenexa, Kansas

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Schwer aber würde mich Punk anschließen und sagen das Sabin diese Woche mit am Stärksten war

Starlet der Show:Genau so Schwer ein klarer Name Bliss aber auch Banks und Liv waren extrem stark weshalb ich mich nicht festlegen will

Match des Abends:
Segment des Abends: Bliss Promo, Sabin Promo

Beste Storyline: Liv vs Becky

Überraschung/Highlight der Show:Ne wirkliche Überraschung gab es in meinen Augen auch Bliss Sieg nicht

Fazit: ja war ne nette Show um nun zum PPV zu gehen. Es gab zwar jetzt keine große Überraschung aber das muss es in meinen Augen auch nicht immer geben. Einzig eine Sache finde ich persönlich schade das Cody scheinbar Lost ist was ich besonders für ein Champ persönlich etwas unschön finde.

Bewertung: 7/10 Punkten

__________________

Who do you Think You Are?!

I bring you your end of days


No more forgotten


23 Mar, 2019 01:11 Baron Corbin ist online Email an Baron Corbin senden Beiträge von Baron Corbin suchen Nehmen Sie Baron Corbin in Ihre Freundesliste auf
Mike Bennett Mike Bennett ist männlich
The Miracle




Dabei seit: 10 Apr, 2019
Beiträge: 902
Atittude: Heel
Billed from: Boston Massachusetts

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Superstar der Show: Tja wo sind die Superstars geblieben? grins Meine Stimme geht da an Chris Sabin & Seth Rollins.
Starlet der Show: Eigentlich bin ich hier auch dabei, ALLE Ladys haben meiner Meinung nach geliefert und überhaupt die gesamte Show somit getragen.

Match des Abends: Wenn ihr keine Matches toll findet oder lest, dann bitte verteilt doch wenigstens ein lobendes Danke. Ergo Danke an alle die sich Mühe machen.
Segment des Abends: Verdammt schwierig. Gerade bei den Frauen gab es so tolle, teils auch sehr lustige Segmente aber sage dann auch die Bliss Promo & zur Gleichberechtigung die Chris Sabin Promo. grins

Beste Storyline: Natürlich Liv gegen Becky aber Muss auch noch die Balor – Ladys Geschichte hervorheben. grins

Überraschung/Highlight der Show: Also da Highlight war zumindest für mich das Balor/Maria Segment. Ich war vielleicht einfach nur zu überrascht/geschockt das Natti dann auch doch diese Schiene fahren kann. grins Sooo dann die Überraschungen ja da gehe ich mit dem sonstigen Tenor mit, dass es wohl eine richtige Überraschung nicht gab. Der Alexa Belt Win kam für mich persönlich, eine Woche zu früh. Eine Show vor dem nächsten PPV ist oder war nicht gut gewählt wobei ich den Hintergrund mit der Hometown durchaus verstehen kann. Aber dann hättet ihr einfach die Austragungsorte der beiden Shows geswitcht, weil so eine Fehde, so ein Match gehörte einfach auf die PPV Card. Augenzwinkern Nehmt es mir jetzt nicht Böse aber so ist halt mein Denken und klar durch den Krankenhaus Aufenthalt wäre es beim PPV jetzt ein Desaster geworden aber das konnte man ja nicht riechen, dass so etwas passiert als die Dinge von euch geplant wurden. Vielleicht hättet ihr noch ein wenig den Change auch hinaus ziehen sollen, die Stipulations waren so sehr als Face-Vorteil ausgelegt, sprich jeden Vorteil hat das Face im Match und alle gehen von einem Face Sieg aus, dass in so einer Situation am Schluss sich eigentlich doch der Heel irgendwie am Ende durchsetzt. grins Wie gesagt seid mir nicht Böse, dass ist lediglich mein Geschmack & Gedanken und ansonsten war das ja alles eigentlich in Ordnung. Auch wenn es wohl unsere Leutchen nicht so aus den Socken gehauen hat. grins Aber das ist uns allen ja schon passiert.

Fazit:
- Ich schätze man merkt deutlich das mit Vio eine wichtige Person in dieser Show aber auch für die nächsten Shows, eine wichtige Person verschwunden ist. Ich glaube viele mussten ihre Segmente in den Aktenvernichter schicken, weil sie in ihrer Ursprungs Idee einfach nicht mehr umsetzbar gewesen sind. So ging es zumindest mir, ich konnte gerade so noch das eine Segment retten aber man merkt auch, dass es eher ein Notnagel geworden ist.

- Die Show war trotzdem sehr solide und gerade die Ladys Segmente haben sie sehr unterhaltsam gemacht. Gerade die Fun/Comedy Ecke wurde sehr gut bedient, sei es die Iconics oder die Balor – Lady Szenen haben zumindest mich zum Lachen gebracht und fühlte mich fantastisch unterhalten. Auch die restlichen Leute auf die man sich in der Regel verlassen konnte haben mit ihren Segmenten dafür gesorgt dass die Show nun kein Stinker wurde.

- Besonders hebe ich hier auch noch mal Liv Morgan heraus, die sich ja doch richtig reingehangen hat und für mich auch verdient den Spot gegen Becky gewonnen hat. Ich hoffe Liv bleibt uns mit diesem Elan weiterhin erhalten und verschwindet nicht so schnell wie einige andere mittlerweile wieder weg sind.

- Das bringt mich auch zum letzten Punkt. Die Show hier war solide aber Leute die nächste Show ist der PPV und es sieht nicht gerade rosig aus das dies eine besser oder zumindest gleichwertige Show zu dieser wird. Ich weiß das Vio eine große Lücke hinterlassen hat, viele Geschichten mit ihren Gimmicks verknüpft gewesen sind aber Bitte guckt, was möglich ist, was ihr für nächste Show machen könnt und reicht ein paar Segmente ein. Auch an unsere Schläfer wie Randy Orton, wacht auf und haut in die Tasten oder wenn ihr kein Bock mehr habt, meldet euch einfach ab. Finde es auch schade das uns wohl Cody Rhodes ebenso verlassen hat aber Reisende soll ma nicht aufhalten und wer keine Lust mehr hat, kann das auch ruhig dem Office kommunizieren oder sich auch allgemein abmelden. Ist alles besser als immer nur als Gimmick Leiche hier anwesend zu sein. So ich habe fertig! grins Haut mir jetzt heute, morgen noch kräftig in die Tasten damit unser PPV zumindest eine weitere solide Show wird. Danke für eure Aufmerksamkeit. Weiter machen Jungs & Mädels! thumbs

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________

23 Mar, 2019 15:07 Mike Bennett ist online Beiträge von Mike Bennett suchen Nehmen Sie Mike Bennett in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)