.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #102 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

[Show] Monday Night Inception #102 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Noch bevor das Feuerwerk die heutige Inception Ausgabe eröffnen kann, wird auf dem Titantron und auf den Fernseher der Fans eine Szenerie eingespielt die wie so oft vertraut vorkommt. Es handelt sich dabei um den Backstage Bereich der heutigen Halle, hier ist logischerweise schon ordentlich viel los - viele Techniker irren umher und auch das Staff-Personal in Form von Ringsprecher und Kommentatoren ist zu sehen. Dann aber schweift eine Person vor die Kamera und steuert geradewegs auf das Kommentatoren-Duo bestehend aus The Coach und Christy Hemme zu - das bemerken die Beiden dann auch relativ schnell und besonders Christy schaut mit großen Augen auf die Person, die sich den Beiden nähert. Einen Augenblick später ist dann auch zu erkennen, um wen es sich da handelt - es ist die amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss. Aber warum steuert sie auf die Beiden zu? Sowas ist eigentlich nicht ungewöhnlich, zumindest wenn es dazu keine Liveschaltung gibt. Also scheint hier irgendetwas großes anzustehen - jedenfalls macht die Sparkle Queen vor den Beiden halt und mustert zunächst Hemme, ehe sich ihr Blick auf Coachman richtet.

Alexa Bliss
»Entschuldigst du uns einen Moment, Coach? Christy und ich müssen uns mal einen Augenblick unterhalten - nicht war?«

Nach dieser Frage richtet sich der Blick von Alexa auch auf Christy und diese weiß wohl nicht was genau Alexa von ihr will - Coach kommt der Bitte aber nach und verlässt die Szenerie. So sind die beiden Damen nun unter sich und der Blick von der Sparkle Queen wird in diesem Augenblick sehr finster, als sie Hemme komplett mustert und so wie Alexa hier guckt, muss irgendetwas böses vorgefallen sein.

Alexa Bliss
»So, du findest also das ich die Seiten gewechselt habe?«

Immer noch blickte Christy äußerst überrascht zu der Championess, immerhin kam es nicht jeden Tag vor das sie hier bei ihren Job auf ihre Arbeit angesprochen wurde. Natürlich gaben sie hier Woche um Woche ihre Meinung kund, doch genau dafür waren sie und Coachman doch nun einmal da. Und so hat Hemme bisher auch kein schlechtes Gewissen gegenüber der Dame vor sich und blickt dieser nun direkt in die Augen, im Gegensatz zu Alexa hatte Christy nun jedoch ein freundliches Lächeln im Gesicht.

Christy Hemme: "Naja Alexa, du must schon zugeben das dein Handel in den letzten Wochen schon ziemlich für Fragen sorgte.....besonders deine Sympathien gegenüber Maria!"

Und so sprach Christy jetzt direkt das aus was sie dachte, doch wo Alexa sie nun hier ansprach hatte sie wohl auch keine Wahl als sich zu äußern und so suchte sie jetzt direkt den Blick von Alexa. Den brauchte sie gar nicht lange suchen, denn Alexa behielt die ganze Zeit über den Blick zu Christy - und der Blick wurde auch nicht sonderlich freundlicher als Christy das Wort ergreift. So verschränkt Alexa die Arme vor ihrer Brust und ließ ein gespieltes Grinsen folgen.

Alexa Bliss
»Mein Handeln? Etwa das ich die Lügen von Bayley offen gelegt und diese Bitch durchschaut habe? Und du nennst es Sympathien, während ich es einfach Respekt nenne - kannst du dich noch an meine Worte erinnern als ich gesagt habe, dass ich mir nichts mehr gefallen lasse und von nun an ein anderer Wind weht?«

Der Blick von Alexa wird bedrohlicher - jedes Wort was sie sagte ließ den Blick finsterer werden. Dass das kein gutes Zeichen ist, dürfte vor allem eine Hemme wissen - denn diese kommentiert die Geschehnisse ja nun mal die da Woche für Woche passieren. Und in Hemmes Augen war nun ein kurzen Moment etwas Furcht zu erkennen und sie hob abwehrend die Hände, ihre aktiven Zeiten waren nun wirklich vorbei und sie hatte nicht vorgehabt sich hier mit der Womans Championess anzulegen.

Christy Hemme: "Alexa es ist ja auch deine Sache wir du weiter hier deinen Weg bestreitest und welche Menschen du hier an deiner Seite hast oder nicht, ich habe doch nur meinen Job gemacht als ich die Show kommentiert habe."

Versuchte sich Christy nun dann auch auch vor der Sparkle Queen zu erklären,denn sie konnte deutlich sehen das man Alexa in diesem Moment wohl besser nicht weiter provozieren würde. Die Sparkle Queen geht nun einen weiteren Schritt auf Christy zu, sodass sie nur noch wenige Zentimeter von der Kommentatorin entfernt war.

Alexa Bliss
»Wenn das meine Sache ist, wieso behauptest du dann irgendwelche Dinge die nicht der Wahrheit entsprechen? Erkläre es mir, oh wait - anscheinend wolltest du mich bewusst damit provozieren, oder du machst deinen Job einfach so schlecht wie Becky das imitieren von einem 'Man'. Wenn ich die Seiten gewechselt hätte, liebe Christy, würdest du jetzt hier nicht mehr vor mir stehen, sondern würdest dich dort wiederfinden wo sich meine Schuhsolen befinden.«

Eins steht fest, Alexa war hier definitiv pissed auf Christy - und das letzte war auch eine umgangene Warnung zu Hemme. Auch die Zuschauer die sich schon in der Halle befinden, scheinen gerade etwas geschockt zu sein, wie Alexa hier die Kommentatorin angeht. Aber da die Sparkle Queen so eine große Fanbase hat, ist es auch nicht überraschend das sie dennoch jubeln. Wieder einmal bestätigt Alexa auch das, dass sie sich wirklich nichts mehr gefallen lässt - aber was kann in so einer Situation nun helfen?

Alexa Bliss
»Es gibt jetzt nur zwei Möglichkeiten für dich - entweder du entschuldigst dich bei mir, oder ich werde meine Drohung wahr machen und dich durch den gesamten Backstage-Bereich jagen. Und dann kannst du sagen, dass ich die Seiten gewechselt habe. Wobei das dann immer noch eine dreiste Lüge wäre.«

Und nun blickte Hemme wirklich erschrocken zu der Sparkle Queen, automatisch ging sie gleich mal einen Schritt rückwärts und sie schien sich dann einen Moment lang ihre nächsten Worte zu überlegen, etwas was sie wohl bei ihrer Bemerkung zu Alexa auch besser getan hätte. Dann wäre ihr dies zumindest erspart geblieben und es war Christy deutlich anzusehen dass ihr diese Situation zunehmend unangenehm war.

Christy Hemme: "Okay Alexa, ich gebe zu ich habe das ganze in dem Moment wohl etwas falsch beurteilt und entschuldige mich hiermit für meine Worte!"

Hoffnungsvoll blickte Hemme nun zu der Championess und konnte wirkich nur darauf hoffen das diese sich zufrieden geben würde mit ihrer Entschuldigung. Jedenfalls flog der finstere Blick von Alexa erstmal dahin und es zeigte sich sogar ein kleines Grinsen im Gesicht von der Sparkle Queen - sie legt langsam die Hand auf die Schulter von Christy und atmete kurz tief ein und aus.

Alexa Bliss
»Hoffen wir für dich, dass dir so ein Fehler nicht noch einmal passiert. Ansonsten muss Renee eventuell demnächst deinen Job übernehmen - und möchtest du doch nicht, hm?«

Nach diesen Worten strich Alexa noch einmal mit ihrem Finger über die Wange von Christy, ehe sich Alexa aus dem Bild bewegt und eine sichtlich schockierte Hemme zurücklässt. Also man kann sagen, dass die Kommentatoren wohl in Zukunft genau aufpassen sollten, wie sie über Alexa sprechen.

15 Apr, 2019 13:10 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Heute ist es wieder soweit, es ist Montag und das kann nur eines bedeuten. The Wrestling Empire strahlt die nächste Ausgabe von Monday Night Inception aus - wieder live auf Netflix. Mein Name ist Jonathan Coachman - das hier ist Christy Hemme und damit hat auch sie schon das Wort."
Christy Hemme: "Ja vielen Dank Coach, einen wunderschönen guten Abend allerseits - live in Worcester, Massachusetts. Herzlich Willkommen an alle die wieder einmal eingeschaltet haben für Wrestling Action live und über zwei Stunden pures Adrenalin!"
Jonathan Coachman: "Und was steht heute auf dem Plan Christy?"
Christy Hemme: "Wir haben heute vieles anzubieten, nach der letzten etwas mauen Show - hat Stephanie McMahon reagiert und gleich beide Damen Titel stehen heute Abend auf dem Spiel. Maria Kanellis-Bennett und Serena Mancini erhalten die Chance auf die jeweiligen Titel."
Jonathan Coachman: "Das klingt nach Spannung pur, außerdem haben wir auch noch den Intercontinental Champion im Einsatz, er muss gegen Finn Bálor in einem Non Titles Match ran. Der ehemalige Intercontinental Champion ist auch im Einsatz, er darf gegen Johnny Gargano ran."
Christy Hemme: "Aber nicht nur das, wir erleben heute das Debüt von The Iiconics. Mal sehen wer sich ihnen bereitstellen wird."
Jonathan Coachman: "So klingt nach einer tollen Show oder? Jetzt kann es aber auch schon losgehen!"



Die Kameras schalten zurück aus der Werbepause und das in den Backstagebereich, es ist noch früh in der Show und nach und nach kamen alle Superstars hier im Gebäude an, die Bennetts jedoch waren schon eine ganze Weile vor Ort. Und in diesem Moment war Maria getrennt von ihren Mann auf eine ihrer Erkundungstouren. Wieder einmal würde heute ein großer Abend für ihre Gruppe sein, immerhin standen gleich 3 Mitglieder in Matches am heutigen Abend und Maria war sich eines sicher das jedes Mitglied in seinen jeweiligen Matches glänzen würde, auch wenn es Serena mit der Womans Championess als Gegnerin sicherlich am schwersten haben würde.

Den Workern, die bereits eifrig hinten den Kulissen der Show alles am Laufen hielten, wurde keinerlei Beachtung geschenkt während Maria mit einem breiten Grinsen durch die Gänge schritt. Ihr Blick glitt fast suchend umher und schließlich leuchteten die Augen der Queen auch auf als sie wohl jemanden entdeckte welcher ihre Aufmerksamkeit erweckte. man konnte jedoch nicht behaupten das sich ein besonders freundlicher Gesichtsausdruck bei Maria bildete als sie schließlich vor The Miz zum stehen kam.

Maria Kanellis-Bennett:"Na wen haben wir denn da, denn Mann der es nur durch Glück geschafft hat sich ins Finale zu mogeln. Ist dir eigentlich klar das du der Ballast bist welcher dafür sorgt das Alexa nächste Woche versagen wird? Wie dem auch sei...mein Mann und ich waren ohnehin stets für das Tag Team Gold bestimmt!"

Mit einem überheblichen Grinsen wurde Miz nun gemustert während man aus der Halle heraus die Fans gleich einmal lauthals buhen hören konnte. Doch Maria blickte nun nur der Mann vor sich weiterhin direkt in die Augen. Der Tag hatte so schön hier angefangen für Miz, doch immer wieder kommt einer vom Kingdom um die Ecke und er weiß echt nicht, warum sie eigentlich immer wieder zu ihm kommen obwohl sie angeblich seine Gesellschaft nicht schätzen. Alles Gedanken, die man sich mal machen müsste, denn vielleicht würde man dann eine Lösung finden, doch jetzt ist maria da und scheint nicht nur einfach hallo sagen zu wollen. Es kommt mal wi9eder das Selbe, mit dem Miz jetzt ungehen muss.

The Miz:
Ja hallo Maria auch schön dich zu sehen und du weißt es ist mir immer wieder eine Freude, aber heute muss ich leider sagen bin ich mit deinen Worten nicht ganz einverstanden, denn letztes mal habe ich noch mit deinem Mann gesprochen und der hat mir genau das Gegenteil erzählt. Ich habe ihn von meinen neuen Plänen erzählt und er hat mir darauf ein Angebot gemacht, dass ich eine Chance auf seinen Titel erhalte, wenn ich das Turnier verlasse und damit diese Chance aufgebebe, dass hat mir ja schon mal gesagt, dass er schon eine Bedrohung in dem Team von Alexa und mir sieht, auch wenn er das nicht zugeben würde. Weiter hart er mir aber auch gesagt, dass Alexa schon das ein oder andere Match gegen euch mit verschiedenen Partnern verloren und deswegen hat er mir entpfolen mich nicht dieser Liste hinzuzufügen. Also ich weiß ja nicht, ob ihr euch einfach nicht absprecht, oder ihr mich eiinfach nur nerven wollt, aber ich werde es dir sagen, was ich auch schon deinem Gatten gesagt habe. Ich zieh das bhis zum Ende durch und am Ende steht also ihr, den ich den Titel aufjedenfall nicht überlassen will und so werden Alexa und ich euch zeigen, dass ihr nicht das Beste Frau Mann Team im Empire seit.

Miz hat erst noch komisch angefangen, aber hat schnell doch gemerkt, dass er hier eine Menge Sarkasmus mit ins Spiel gebracht hat. Er hat aber auch Punkte genannt, die sie nicht genannt hat, wie ihr Mann und da scheinen sie nicht wie ein Team zu ageieren. Miz wird es aber sicher nicht so sehen, dass sie die Favoriten sind, denn der Druck ist ganz klar bei dem Kingdom und da soll er auch mal schön bleiben.

The Miz:
Naja, aber da ihr in eurem W§arn nicht wisst, was ihr gesagtr habt wundert mich auch nicht mehr und will mich auch gar nicht darüber aufregen. Eines könnt ihr euch aber sicher sein, dass wenn ihr auch die Favoriten seid, werden wir alles raushauen und uns diese Gürtel holen, denn wir haben nichts zu verlieren. Die fans stehen hinter uns und werden es sicherlich auch danach tun. Für euch spricht eigentlich nur, das ihr euch gut kennt und sonst ist da nicht mehr viel. Doch bei uns ist die Lage viel besser. Wir haben die Fans die wir nicht enttäuschen wollen, wir wollen euch natürlich diesen Titel nicht überlassen und dann muss ich auch ein bisschen egoistisch denken, aber Alexa wird es verstehen. Wenn wir euch besiegen, dann steht ihr vor dem Abgrund, denn dann wird mir keiner mehr verwehren, was ich will. Eine Chance World Champion zu werden. Du siehst also, du solltest uns ernst nehmen, denn tut ihr das nicht, wird es für uns doch zu einfach. Außerdem hör auf mich immer so zu begaffen, dass ist mir schon unangenehm, was sollte dein Mann denken?

Bei den letzten Worten muss er lachen und Miz wartet auf die Antwort, die kommen wird. Geduldig lauschte Maria zu den Worten von Miz und die ganze Zeit während er sprach war die Mimik von Maria recht ausdruckslos, nur selten ließ sie ihre Gegner an ihren Gedanken teilhaben. Doch gerne gab sie ihnen die Möglichkeit sich möglichst breit zu erklären, so wie es nun eben auch Miz tat. Doch nachdem dieser endlich zum Schweigen gekommen war, erwiderte Maria schließlich dessen Grinsen und dies sah nun wirklich wenig freundlich aus.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach Mizzy mach dir mal keine Gedanken darüber über was mein Mann und ich so sprechen, ich denke wir haben nun oft genug bewiesen das wir als Paar perfekt zusammen funktionieren...dies werden wir auch nächste Woche wieder zur Schau stellen, doch lassen wir das Thema mal. Nur weil mein Mann am Ende immer an einer Strippe ziehen, heißt das nicht das wir Nicht mal unterschiedlicher Meinung sein können. Und in meinen Augen bist du einfach ein Versager....hättest du dich auf den Deal mit meinen Mann eingelassen hätte er dich hemmungslos vorgeführt. Du willst die Sache durchziehen, bis zum Ende? Alexa eine Stütze sein? Ich bin mir sicher sie wird sich noch wünschen du hättest das Angebot von Mike angenommen, denn am Ende werden wir nächste Woche siegreich sein und da du nun unser Gegner wirst, sollte es ein Kinderspiel werden."

Äußerst gehässige Worte von Maria in die Richtung von Miz. Und während die Fans in der Halle wieder einmal laut buhten,war in Marias Gesicht nun wieder ein breites Grinsen sichtbar während sie Miz nun einen Augenblick abfällig musterte, im Anschluss blickte die Queen Miz wieder direkt in die Augen mit einem belustigten Grinsen im Gesicht.

Maria Kanellis-Bennett:"Wann wirst du endlich begreifen das du niemals das Gold meines Mannes in den Händen halten wirst, du magst hier um die kleinen Titel mitspielen doch das war es dann auch schon. In jedem Match würde Mike dich hemmungslos vorführen und insgeheim wirst du dies sicher wissen, was der Grund ist weshalb du sein Angebot ausgeschlagen hast. Du glaubst wir würden uns am Abgrund befinden? Da kann ich nur laut lachen! Mach deine Augen besser nochmal genau auf, denn das Kingdom ist dabei erneut allen hier das Spotlight zu stehlen. Und nach nächster Woche wirst auch du schnell wieder in der Versenkung verschwinden. Da bin ich mir sicher, immerhin ist es ein Witz das du überhaupt in diesem Turnier stehst."

Eigentlich musste man damit rechnen, dass Miz da wieder seine Abneigung über diese Arroganz zeigt, aber wirgendwie scheint er das nicht zu tun. Er sieht es im Gegenteil eher ziemlich locker und so muss man gespannt auf seine Worte warten.

The Miz:
Ja komm Maria mach weiter so und seh das wir einfach keine Chance gegen euch haben. Denk ruhig, dass ihr uns vernichten wird und das vor allem ich ein Versager bin. Sauge diese Arroganz auf. Lebe sie, sein sie und bereite dich bitte auch so vor, denn dann mache ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen. Ich weiß, dass du meine Meinung für nicht existend hälst, aber alle diese Punkte gehen immer auch unser Konto, denn ihr könnt uns einfach nicht mehr überraschen. Wir kennen euch. Egal ob es euer Können ist, oder eure Tricks und eure Freunde nichts wird euch helfen, denn ich bereite mich gernau vor und lasse dabei nichts aus. Zugegeben bin ich sicherlich technisch nicht der beste der Welt habe ich auch nicht behauptet, aber ich arbeite immer hart für meine Ziele und gebe auch erst auf, wenn ich das erreicht habe, also solltest du deinem mann schonmal klar machen, das er mich nicht loswird, nur weil das Turnier zuende ist. Dieses Angebot war einfach ein verzweifelter Versuch, das sieht einfach jeder, denn warum sollte ich das annehmen? Ich nehme doch nicht und einen kleinen Stück vom Kuchen, wenn ich die ganze Torte haben kann. Ich werde Alexa nicht alleine lassen in diesem Turnier, sondern genau das Gegenteil tun, ich werde alles tun um sie und mich zu den ersten Mix Tag Champions zu machen.

Fest entschlossen und selbstbewusst, dass sind zwei Worte, die das ganze gut zusammen fassen. Der hofft auch, das Alexa das wahrnimmt und das ihr das auch gefällt und sie vielleicht auch noch ein bisschen motiviert und ihr sachen aufzeigt, die sie noch nicht bedacht hat. Doch eine Frage ist noch nicht beantwortet. Miz meinte ja das Kingdom steht am Abgrund, doch maria sieht das nicht oder will es auch gar nicht sehen.

The Miz:
Ja du magst es nicht sehen wollen, aber auch wenn ihr noch ´zwei Titel habt steht ihr an der Kante, denn es kann und wird in die falsche Richtung laufen und auch dann schnell zuende sein. Schauen wir uns das doch an. Deine Frauendivision gehört jetzt anderen. Du hast keinen Zugriff mehr. Der Womens Title ist und bleibt bei Alexa und der Starfire Titel scheint auch sehr fest in den Händen von Becky zu halten, aber moment, wo ich das gerade so durch denke, hast du mir nicht gesagt ich gebe mich nur mit den kleinen Titeln ab? Was ist denn dann mit dir? Keine Lust mehr gegen Alexa den kürzeren zu ziehen, oder es einfach eingesehen, dass sie besser ist? Heuchelei steht euch ganz gut, aber mit soll das egal sein. Sabin wird seinen Titel verlieren, denn er ist einfach kein wahrer Champ und kann ihn daher auch nicht verteidigen. Punk ist bestimmt nicht besser, aber vielleicht wird er das ja sein und dann bleibt nur noch dein Mann und den werde ich übernehmen und er wird es auch nicht verhindern können. Ich werde mir den Titel holen egal was es mich dann kosten sollte.

Und wieder lauschte Maria den Worten von Miz ganz genau und war dabei wie stets sehr aufmerksam während sie ihre Gegner durchleuchtete. Der Queen war bereits klar gewesen das der Mann vor ihr nicht auf das Angebot ihres Gatten eingehen würde und dennoch wäre es sicherlich für Alexa besser gewesen wenn diese schnell erkennen würde das sie sich am Ende auch auf Miz nicht verlassen lassen konnte und dieser ihr auch im Turnier keine große Hilfe sein würde, doch wie es schien musste Bliiss dies mal wieder auf die harte Weise lernen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ohje Mizzy es wird wirklich Zeit das du von deiner Wolke herunter geholt wirst, doch spätestens im Finale wirst du auf brutale Art erkennen müssen wozu das Ehepaar Bennett gemeinsam in der Lage ist, wenn sie zusammen im Ring stehen. Dein Traum vom Gold wird erlischen und dann wirst du hoffentlich auch deine lächerliche Vorstellung los werden jemals an den Titel meines Mannes zu kommen. Du wirst einen Mike Bennett niemals schlagen, nicht in unseren Empire und nicht in diesem Leben. Face it...Mike Bennett, der beste Champ welchen diese Liga je hatte, ist eindeutig eine Nummer zu groß für dich."

Und da zeichnete sich gleich wieder das bekannte überhebliche, wenig freundliche Grinsen in Marias Gesicht ab. Laute Buhrufe waren aus der Halle heraus zu hören während eine kurze Pause entstand, in welcher sich beide Superstars direkt in die Augen blickte, dann begann die Queen aber auch gleich wieder zu sprechen, denn da war ja noch ein Thema zu welchen Maria sicher noch einiges zu sagen hatte.

Maria Kanellis-Bennett:"Du bist wirklich noch dümmer als du aussieht, oder? Ich habe nicht um dieses Titelmatch gebeten, doch wird es ein Spass sein unserer Kampfemanze den Titel abzunehmen. Ich freue mich sehr auf das dumme Gesicht von Lynch, was übrigens auch im Interesse deiner Partnerin ist. Was du wissen solltest, wen du sie doch auch so gut kennst!"

Maria unterbrach erneut kurz ihre Ansprache, um durch eine kurze Pause ihren Worten noch mehr Nachdruck zu verleihen und sie blickte in diesem Moment mit einem noch hämischeren Grinsen zu Miz, dann begann sie aber auch gleich weiterzusprechen.

Maria Kanellis-Bennett:"Frag doch mal deine Partnerin, weshalb ich derzeit keine Jagd auf das Gold mache....vielleicht kann sie es dir beantworten, offensichtlich hat Bliss ja mittlerweile mehr Grips. Ich habe derzeit nur ein Ziel vor Augen und das ist das Gold um welches es nächste Woche geht. Und wie die Vergangenheit gezeigt hat erreichen die Bennetts stets ihre Ziele. Aber um nochmal auf Lynch zurück zu kommen, so ist es nicht primär ihr Goldstück welches mich interessiert. Sondern die Demütigung welche sie heute durch ihre Queen erfahren wird. Was ich mir dann für den Starfire Titel einfallen lasse, da sei mal gespannt mein Lieber!"

Ein verschwörerischer Ausdruck trat nun in das Gesicht der Rothaarigen, während erneut Burhufe aus der Halle heraus zu hören waren. Miz aber schaut gequält hinein, denn irgendwie kann man glaubt man in seinem Gesicht sehen, dass er die ganzen Sachen von Maria schon so oft gehört hat, das er sie Rückwaärts aufsagen könnte. Aber da kann er leider nichts ändern, als ihnen immer wieder zu zeigen, dass sie sich irren.

The Miz:
Gott wenn ich jedes mal einen Dollar kriegen würde, wenn ich diese Worte in einem Satz höre, dann wäre ich schon so reich, das ich mir dein dummes arrogantes Gequatsche nicht mehr anhören muss. Ich meine du hast in deinem Warn doch gar keine Ahnung, was du alles für einen Scheiß erzählst. Ich stehe noch auf keiner Wolke sondern stehe mit beiden Beinen auf dem Boden und plane meinen Weg nach oben, wo ich dann deinen Mann von eben dieser Wolke stoßen werde und während er dann am Boden zerschellt, dann werde ich den Titel in die Höhe recken und mich zusammen mit Alexa an eure Worte zurück erinnern und lauthals lachen. Du bist dir aber sicher, dass ich deinen Mann nicht besiegen kann und das wüsst ich gerne warum, denn schlagbar ist er sicher, denn sondern hätte dein Mann den Titel auch nie verloren. Ich kann jeden besiegen und das werde ich nicht nur gemeinsam mit Alexa im Finale zeigen, sondern auch danach, denn sicher bin ich nicht der Beste der WEelt, aber Mike ist es auch nicht. Er ist nur ein Großmaul mit einer recht attraktiven Frau, die aber leider eine genauso große Klappe hat und einer Überheblichkeit, die ihm alles kosten wird. Ach und bevor ich es vergesse, auch vor euren Tricks habe ich keine Angst, denn ich kenne sie leider immer noch alle und ich habe auch für jeden einen Ausweg und genau das werde ich auch Alexa beibringen, denn sie muss das wissen um das Bild zu malen, was Lil Lex schon gezeichnet hat.

In der tat hat sie das und dieses Bild, was Lil Lex gemnalt hat wollen auch alle sehen. Beide an den Seite und in der Mitte die kleine, die die ´beiden Titel bei sich trägt. Alexa mit ihrem Titel und dann fehlt für Miz zumindest noch eine Kleinigkeit und die will er sich, sollte alles perfekt laufen, von Mike Bennett holen. Dann ist natürlich die Frage, ist es dann endlich geschafft, oder ist es leider doch nur eine Ruhepause, die die Fans bekommen. Bei einem Thema ist Miz aber getade ein bisschen hin und her gerissen, aber warum will er wohl jetzt erzählen.

The Miz:
Naja aber ich habe die Befürchtung, dass dich das alles sowieso nicht interessiert und ich wieder gleich einen Dollar bekommen werde. Du kannst glaube ich einfach nicht anders und es scheint für dich wie eine Droge zu sein, die du immer wieder nehmen musst um dein eigenes EDgo zu beruhigen. Wenn wir aber bei dem Thema sind, muss ich sagen weiß ich sicher, dass Alexa Becky sicher nicht leiden kann, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du bei ihr besser im Kur stehst, also werdet ihr euch da in nichts nachstehen und so kann man sich bdas beruhigt anschauen und ich werde sehen, wer von euch beiden da als Siegerin hervor geht. Ich meine ich will es mir ernsthaft verkenifen, aber keiner sollte absichtlich verletzt werden, also solltest du das heute Ernst nehmen, denn sonst wirst du so wie ich das sehe in den letzten Wochen bitter bereuen und du wirst dann niemals mehr einen Titel erringen können egal welchen und das wäre schade für dich. Ich meine ich könnte es sicherlich überleben und werde es auch, aber wer geht mir dann jede Woche auf die nerven? Also verlier das Match gerne, aber versuch es zu überleben, denn ich möchte, dass du mich mit dem World Title im Ring siehst und dann erkennst, wie verdammt falsch du doch lagst, denn eine Zukunft ohne das Kingdom wird einfach nur AWESOME!

Die Fans jubeln und es sind auch wieder Miz is Awesome Chants zuhören, die Maria in ihrem Kingdom sicher nicht hören will. Maria hingegen hatte alles gesagt was sie zu sagen hatte und so folgte nur noch eine letzte abwertende Musterung bevor sie dann nur noch einmal in die Augen von The Miz für einen Moment blickte, es bildete sich für ein Moment ein diabolisches Grinsen in dem Gesicht der Queen, dann schüttelte Maria nur einen Moment breit Grinsend den Kopf, bevor sie dann ohne ein weiteres Wort weiter ihres Weges ging und dabei wohl eher belustigt über die Worte von Miz zu sein, als sich an diesen zu stören und damit schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Miz will alles tun, damit er und Alexa die Mixed Tag Team Titel holen."
Christy Hemme: "Gleiches hat aber auch Maria mit ihrem Ehemann vor."



Die Show hat gerade erst angefangen und auf dem Titantron kriegt man einen Einblick auf eine Geschehnis hinter den Kulissen. Zunächst einmal kommt die Einblendung „Earlier this day“ um klarzustellen, dass dies keine Live Übetragung ist und sich das schon längst abgespielt hat. Zu sehen ist der Eingangsbereich des DCU Centers in dem die heutige Inceptionausgabe ausgestrahlt wird. Die Sonne, die am Fenster zu sehen ist verrät, dass sich das ganze wohl heute Nachmittag abgespielt hat. Umsonst wird diese Szene nicht eingeblendet und so passiert es, dass gerade in diesem Moment eine Person die Arena betritt. Doch um wen es sich handelt kann man nicht erkennen. Ein Kapuze verdeckt den Kopf und dadurch, dass sie den Kopf so hängen lässt kann man nicht mal das Gesicht ein wenig sehen. Man kann lediglich erkennen, dass es sich um eine Frau handelt, die mit ihrem Trolley gerade das Gebäude betreten hat. Ein paar dunkle Haare kommen aber aus der Kapuze hervor, die schon mal einige Frauen des TWE Rosters ausschließen können wenn sie jetzt nicht spontan ihre Haarfarbe geändert hätten.

Diese Person will also nicht erkannt werden, das scheint aber eine Person nicht zu interessieren, die die Kamera jetzt auch einfängt und sie würde man auch mit Kapuze alleine an den Haaren erkennen. Es ist der Legit Boss Sasha Banks, die anscheinend schon auf jemanden wartet, denn sie hatte schon ein Meeting und will anscheinend was los werden. Sie tritt an die Person an und als sie ihr ins Gesicht sieht, ist sie wieder irritiert und zuckt mit den Schultern und entblöst unter der Kapuze tatsächlich die Tragerin des Case of an Empire Bayley und will ihr gleich wieder etwas erzählen.

Sasha Banks:
Hey sag mal was soll der Mist hier? Hab ich dir nicht letzte Woche gesagt, dass du raus kommen must aus diesem Loch? Wasd habe ich denn letzte Woche gemacht, wenn du hier direkt wieder mit der Sache anfängst, dann kannst du auch wieder in die Besenkammer gehen und ich fange wieder von vorne an. Denn eines kannst du dir sicher sein, ich werde das nicht zulassen, denn erstmal bist du meine Freundin mir egal wie die anderen das finden, oder ob ich dann auch von ein paar Leuten ausgebuht werde´und zweitens mag ich die frohe Bayley so sehr´, dass ich es nicht ertragen würde sie nicht mehr zu sehen und daher habe ich mir was einbfallen lassen um deinen Kampfgeist mal wieder zu wecken. Ich bin schon eine Weile hier und habe ein Meeting abgehalten und da was über deinen Kopf hinweg entschieden, was dir aber helfen wird, da bin ich mir sehr sicher. Du hast sicherlich gehört, dass diese beiden schrill tönenden Ohrenfolterer Billy Kay und Payton Royce haben eine Open Challenge ausgesprochen und was soll ich sagen, sie haben ihre Gegner in the Legit Boss Sasha Banks und der Hugger Queen Bayley gefunden. Also Kopf hoch Fokus finden und dich bereit machen, denn es wäre echt ein Jammer dieses Match zu verlieren.

Bei den letzten Worten hebt Sasha auch den Kopf von Bayley am Kinn ein bisschen an und die fühlt doch ein bisschen überrumpelt und wird sicher erstmal begreiefen müssen, was Sasha ihr da gerade gesagt hat. Einst voller Freude scheint bei Bayley nichts mehr davon übrig zu sein und so sieht sie ziemlich verunsichert zu Sasha Banks.

Bayley
"Es tut mir Leid. Ich wollte dich nicht verärgern. Es bedeutet mir viel was du für mich tust. Du hast mir mit deiner kleinen Ablenkung letzte Woche sehr geholfen. Ein kleiner Lichtblick in der Dunkelheit. Doch so traurig das leider klingt war das mein Höhepunkt. Es ist einfach der Wurm bei mir drin. Nichts fühlt sich mehr so an wie früher. Ich weiß noch wie sehr ich mich gefreut habe hierher zu kommen und jetzt …"

Weiter fährt Bayley nicht fort weil sie in Tränen ausbricht. Ihre Situation scheint sie einfach nur fertig zu machen.

Bayley
"Sicher, dass du überhaupt mich bei dir im Team haben willst?"

Sasha ist geschockt, dass Bayley jetzt in Tränen ausbricht und es den Anschein hat, dass bisher nichts gefruchtet hat. Klar hatte Bayley gesagt, dass es gut war und schön war, aber wirklich ihr auch mal ein anderes Gefühl scheint es ihr noch nicht gegeben zu haben. Was soll sie machen Sasha ist auch irgendwann mal verzweifelt, aber eines will sie nicht aufgeben.

Sasha Banks:
Ach meine kleine Bayley was soll ich denn nur mit dir machen? Klar will dich in meinem Team haben, ich will dich immer in meinem Team haben, denn du bist mir einfach unendlich wichtig. Du bist eine unter zwei Freundinnen, die ich vielleicht nicht nochmal finden werde und deshalb will ich dich nicht verlieren und werde dich auch nicht einfach gehen lassen. Ich muss ehrlich sein, ich habe gehofft, dass die letzte Woche dir schon ein bisschen geholfen hat, aber das scheint nicht so wirklich geklappt zu haben, dass zeigt uns deine Reaktion doch jetzt. Es bringt mich eion nbisschen zum verzweifeln, denn wenn du dich schlecht fühlst, dann fühl ich mich schlecht. Du sagst es fühlt sich nichts mehr so an wie früher, dass will ich nicht glauben. Du machst eine grausame Phase durch und die kennst du auch einfach noch nicht und da musst du dich durch kämpfen und nicht daran zerbrechen, aber warte ich zeig dir, dass sich auch Sachen anfühlen wie früher.

Sasha ist eigentlich eine, die Emotionen nicht so viel zeigt, außer bei Alexa und eben Bayley jetzt und so geht sie zuz Bayley hin und nimmt sie ruhig in den Arm und gibt ihr die Möglichkeit in diese´m zu beruhigen. Eines muss sich einfach verstehen, dass auch wenn Bayley es nicht glauben will Sasha immer noch da ist und sie nicht alleine lässt.

Sasha Banks:
Ich kann es nur immer wieder sagen ich bin da, denn ich bin deine Freundin und selbst wenn dich alle verlassen sollten bin ich immer noch da, denn ich seh das gute in dir, was ich schon immer bewundert habe und das will ich nicht missen müssen.

Jetzt kommen auch Sasha ein paar Tränen und sie drückt sich ein bisschen mehr an Bayley an, um auch sich halt zu geben. Die Huggerin wischte sich dabei mit den Händen ein wenig Tränen weg.

Bayley
"Ich will nur nicht, dass die Geschichte genau so endet wie mit Alexa. Ich will nicht auch noch dich enttäuschen."

Was Bayley bei einer Niederlage befürchtet. Die Huggerin versucht wieder den Augenkontakt mit ihrer Kollegin zu vermeiden. Dafür hat sie einfach fast vollkommen ihr Selbstbewusstsein verloren. Sasha kann sich dann aber wieder fangen und sie macht genau das was bayley anscheinend nicht konnte. Sie löst sich aus der Umarmung und legt ihre Stirn, auf die von Bayley und spricht Worte, die Bayley einfach verstehen muss.

Sasha Banks:
Bayley du musst es endlich mal verstehen, dass du mich fast nicht enttäuschen kannst und sicher nicht mit einer Niederlage bei einem Match, denn das lässt sich einfach wieder regeln. Du kannst mich eigentlich auf zwei Arten enttäuschen. Erstens müsstest du dich komplett vergessen und nicht mehr die Bayley sein, die meine Freundin geworden ist, die ich nie alleine lassen würde und der ich immer beiseite stehen würde. Zweitens müsstest du mich komplett hintergehen und mir direkt und völlig ernst in die Augen sagen, dass ich nicht mehr deine Freundin bin. Da ich aber weiß, dass du das nicht kannst, gibt es nichts, was mich enttäuschen könnte. Also komm sei meine Bayley und steh mit mir heute im Ring und beschreite deinen Wegh weiter. Egal ob wir heute gewinnen oder verlieren, darauf kommt es eigentlich nicht unbedingt an, denn du hast letzte Woche noch in einer Besenkammer gesessen und jetzt stehst du mit mir wieder im Ring das macht mich Stolz. Also was soll es sein?

Sasha verändert die Position vorerst nicht, denn sie möchte, dass bayley ihr bei der Antwort in die Augen schaut, denn nur dann ist sie auch ernst gemeint, wenn sie ihr dabei in die Augen schauen kann. Es dauert einige Sekunden, aber schließlich blickt Bayley doch wieder hoch zu Sasha.

Bayley
"Ich geh mich dann am besten umziehen."

So scheint zumindest Bayley bei dem Match dabei zu sein. So machen sich die zwei auf den Weg um rechtzeitig fertig zu sein um beim Opener der Show dabei sein zu können.

Jonathan Coachman: "Scheint so als wenn Bayley nicht wirklich bereit dafür wäre."
Christy Hemme: "The Iiconics werden sich bestimmt darauf freuen."



Da sind wir also angekommen, dort wo jeder sein Auto parkt. Wo wir sind ist klar - wir sind bei den Parkplätzen der Arena. Hier scheint gerade ein Auto angefahren zu sein, nachdem dieses sein Weg gefunden hat bei der Parkeinzeichnung - schaltet der Fahrer des Wagens eben dieses ab und nach dem dieses nun aus ist bekommen wir ein Gesicht und wissen auch schon wer hier ausgestiegen ist. Der Mann trägt einen Titel - könnte also von Mike Bennett, Chris Sabin oder von Baron Corbin die Rede sein. Eine Sache ist noch bekannt über ihn, er stammt aus der Stadt Detroit. Kann sich also nur noch um Chris Sabin handeln und genau das ist er auch, sein Intercontinental Championship Title finden seinen Weg um seine Hüften und auch seine Koffer finden den Weg raus aus dem Auto. Das Auto wird abgeschlossen, der Griff des Koffers ausgefahren und schon muss er nur nach vorne laufen und zieht seinen Koffer hinter sich weg. Er macht sich also auf dem Weg in Richtung Umkleidekabine und diese sind sehr nah an den Parkplätzen dran, das auch noch genau die Frau vor der Tür wartet die mit dem heutigen Mann wo der Detroiter auch noch gegenüberstehen wird. Und vom wem die Rede ist, ist klar. Maria Kanellis-Bennett wartet! Die Queen hatte eigentlich nicht geplant gehabt Sabin hier abzupassen, sondern hatte sie auf ihren Ehemann gewartet. Doch kam es ihr nur recht das andere Kingdom Mitglied zu treffen und so nickte sie Sabin für den Moment zur Begrüßung kurz knapp zu.

Maria Kanellis-Bennett:"Hey großer Abend wieder einmal für unser Kingdom...wir sind in fast allen Matches vertreten, da soll nochmal jemand abstreiten das wir hier die Shows dominieren."

Ein breites überhebliches Grinsen trat nun in Marias Gesicht, doch sprach sie hier jetzt nur die Wahrheit auf, die Mitglieder des Kingdoms waren heute überall in der Show zu sehen und es war klar das sich die Gruppe dann gleich was darauf einbildete. Schließlich blickte Maria jedoch ein wenig fragender zu Sabin.

Maria Kanellis-Bennett:"Und du bist doch sicher auch bereit um unseren Womanizer auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen, nicht wahr?"

Bei diesen Worten Worten wurde das Grinsen von Maria doch dann gleich mal eine Spur breiter, doch hatte sich Balor als deutlicher Unruhestifter erwiesen, wurde Zeit das er eine Lektion erhielt. Und wenn man Sabin gegenübersteht, sollte man wissen es ist nur Platz da für einen Unruhestifter und das will der Detroiter klar und deutlich dem Iren auch mal zeigen.

Chris Sabin
„Uhm den Womanizer? Die letzten Wochen sah es aber anders aus zwischen dir und dem Womanizer.“

Tja dumm ist Sabin nicht - er weiß da die Beziehung zwischen Finn und Maria. Aber gut was soll er dagegen schon machen, es ist ihre Entscheidung mit wem Miss Kanellis verkehrt.

Chris Sabin
„Aber falls du Finn meinst, mach dir mal um den Kerl keine Sorge. Solch ein Comeback wie ich es feiern durfte, werden wir hier bestimmt nicht zwei Mal zu sehen bekommen. Und du? Schaffst du es der Lynch die nächste Niederlage beizubringen? ... Obwohl heute hat sie ja Seth nicht bei sich, da könnte sie vielleicht ja doch noch Chancen haben auf einen Sieg. Naja was solls, bereit also Maria?“

Es war wohl nicht sehr verwunderlich das die Worte von Sabin Maria nicht gerade gefielen und dies war klar in dem Gesicht der Queen zu erkennen, einige Sekunden funkelt sie ihn düster aus ihren Augen heraus an, was hatte Chris nun wieder für ein Problem. Doch zunächst hatte sie was zu dem was er hier von sich gab zu sagen und dies wurde deutlich als sie einen Schritt auf ihn zu machte und ihn direkt in die Augen blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest weniger den Gerüchten glauben welche hier durch die Hallen gehen. Finn wird überschätzt und ich hoffe das du ihn dies heute gnadenlos beweisen wirst."

Und mehr hatte Maria zu diesem Thema auch dann nicht mehr zu sagen, immerhin war es wohl besser das Thema Balor langsam ruhen zu lassen. Nach den letzten beiden Aufeinandertreffen der beiden Superstars hatte sie die übelsten Behauptungen über sich ergehen lassen müssen, so wie auch in diesem Moment. Doch viel mehr ärgerten Maria die Worte welche Sabin zu dem Thema Lynch verlauten ließ und so blieb der Blick mit welchen Maria Chris musterte vorerst kalt.

Maria Kanellis-Bennett:"Es sollten keine Zweifel daran bestehen das ich heute siegreich aus dem Match hervor gehen würde, ich frage mich wieso du auch nur glaubst Lynch hatte nur die geringste Chance. Du solltest wissen das ich unserer Emanze heute das Fürchten lehren werde. Und die Tatsache das wir heute alleine im Ring stehen, wird die Sache sicher nicht angenehmer für sie machen. Heute wird Lynch lernen warum ich die Queen bin und sie wird für all ihre dreisten Worte mir gegenüber bestraft!"

Vollkommen ernst blickte sie Chris nun direkt in die Augen, besser er würde sie nicht in Frage stellen, denn dies war etwas was die Queen so gar nicht leiden konnte.

Chris Sabin
„Oh du glaubst etwa dass ich dem Man mehr Chancen zuspreche als dir? Uhm wir reden hier von der Frau die es unbedingt wollte mit Seth Rollins zu teamen, also was sollte ich ihr zusprechen?“

Sabin nimmt das mehr mit so einem kleinen lächeln, eigentlich so wie wir den Detroiter kennen.

Chris Sabin
„Also irgendwas stimmt bei ihr nicht, naja was auch immer. Nächste Woche habt ihr wohl die Chance die nächsten Titel zu uns zu bringen. Mister Hollywood und Miss Oberflächlich warten auf euch. Die sollten euch beide bestimmt nicht zum Verhängnis werden oder?“

Und da brachte er die Sprache auf ein Thema was ihr nun wirklich viel wichtiger war, als den Titel welchen sie an dem heutigen Abend an sich nehmen würde. Das Tag Team Gold war etwas was die Bennetts unbedingt wollten, immerhin hielten sie sich seit ihrer Ankunft hier für das It-Couple dieser Liga und so grinste Maria nun auch breit in die Richtung von Sabin.

Maria Kanellis-Bennnett"Selbstverständlich werden wir in der nächsten Woche das Tag Team Gold in unser Kingdom holen, oder erinnerst du dich daran das mein Ehemann und ich gemeinsam im Ring jemals versagt haben, wenn wir etwas wirklich wollten?!?"

Ein eindringlicher Blick folgte nun in Richtung Sabin und zugleich begann Maria noch überheblicher zu Grinsen als zuvor, doch das sie sich als die klaren Sieger in diesem Turnier sahen hatte sie von vorn herein klar gemacht und nun würden sie nächste Woche im Finale ziehen und Maria war sich sicher das sie auch ihr letztes Hindernis beseitigen würden.

Maria Kanellis-Bennett:"Mike und ich sind ein gespieltes Team.....da werden Alexa und ihr kleiner Mizzyboy absolut keine Chance haben."

Das will doch Chris Sabin erhoffen, gerade er hatte den vorletzten Gürtel zum Corporate Kingdom gebracht. Maria Kanellis hat nun die Chance auf den nächsten Gürtel, auch wenn es nicht der höchste Titel der Womens Division ist, trotzdem Titel bleibt Titel und das ist gerade für das CK ziemlich wichtig.

Chris Sabin
„Aber verrate mir doch mal eine Sache, ich weiß nicht ob es zu eurem Master Plan gehört aber letzte Woche. Ja genau letzte Woche, warst du mit Alexa zu sehen und du hast dir tatsächlich gewünscht dass die beiden eure Gegner werden?“

Immerhin hat sie es ja auch nur getan damit die vier Leute dem Empire etwas großartiges zu bieten haben. Aber nun ob es so seien wird, wissen wir ja noch nicht. Denn dieses Match ist erst nächste Woche und diese Woche kann noch so einiges passieren. Auch bei dieser Frage von Sabin wirkte Maria weiterhin entschlossen, zudem bildete sich ein kleines Schmunzeln im Gesicht der Queen.

Maria Kanellis-Bennett:"Du kennst uns doch gut genug um zu wissen das wir immer einen Plan haben und daher sollte auch kein Zweifel daran bestehen dass nächste Woche das Gold in unsere Hände gelangen wird, genauso wie ich Becky heute ihren lächerlichen Titel abnehmen werde."

Und noch breiter und überheblicher wurde jetzt wieder das Grinsen von Maria, als wieder deutlich klar wurde das sie sich jetzt schon als klare Siegerin des heutigen Abends sah und auch wenn Becky nicht unbedingt bei allen Fans beliebt war, konnte man jetzt aus der Halle heraus laute Buhrufe hören. Doch in Marias Gesicht lag weiterhin ein zufriedenes Grinsen, auch wenn ihr Blick für einen Moment wieder etwas ernster wurde.

Maria Kanellis-Bennett:"Was der Wunsch nach unseren Gegnern betrifft, solltest du dir besser mal merken. Das die Bennetts sich gerne stets mit Ebenbürtigen Gegnern messen, nur so können wir unser volles Potenzial zeigen. Und alle anderen Teilnehmer in diesem Turnier waren absolute Witzfiguren, was wir auch klar bewiesen haben. Obwohl ich auch sagen muss das Mizzy eine klare Fehlbesetzung ist."

Genervt rollte Maria nun noch mit den Augen während sie ihre ganz eigene Sichtweise über das Tag Turnier hier preis gab. Chris Sabin schien es lustig zu finden, da muss er wohl Maria recht geben.

Chris Sabin
„Mister Hollywood kenne ich zu gut, man muss eigentlich sagen das jeder der da mitgemacht hat absolute Witzfiguren waren. Ein Glück wollte Bea nicht bei der Sache mitmachen sonst hätte ich mich auch noch damit rumkämpfen müssen. Gut dass da schluss ist und ich mich um Dinge kümmern muss die mir wichtiger sind. Stimmts?“

Da rückt sich der Mann einfach mal seinen Titel mal zurecht, hat er da ernsthaft mit seinem Titel geredet? So ist es wohl dem Anschein nach abgelaufen. Der Detroiter so wie er leibt und lebt, aber hat er das Thy Kingdom als Witzfiguren bezeichnet? Könnte sein.

Chris Sabin
„Ach macht euch um unseren Mizzy keine Sorgen, seit seinem Titelverlust ist er im Erdboden versunken.“

Und erneut zeigte sich in Marias Gesicht das typische fiese Grinsen, es wurde wirklich Zeit das Mizzy lernte das er an der Spitze nichts verloren hatte und sich besser nicht weiter mit dem Kingdom anlegen würde, bisher hatten sie immerhin noch jeden Plagegeist beseitigt.

Maria Kanellis-Bennett:"Und keine Sorge nächste Woche erledigen die Bennetts den Rest!"

Und während sich beide Kingdom Mitglied nun verschwörerisch angrinsen schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Das Corporate Kingdom hat ein Ziel vor Augen."
Christy Hemme: "Vielleicht endet er ja so erfolgreich wie sie es sich vorstellen."



Official Opener
Open Challenge


The Iiconics issues a Open Challenge
Status: › Match wurde während Monday Night Inception #101 angesetzt ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Nun dröhnte eine Theme durch die Boxen welche die Fans hier im Empire bisher in diesen Hallen das erste Mal hören, doch jedem ist sofort klar welche Damen jetzt hier erscheinen würden. Denn es war die Theme der Iconics und die Reaktionen der Fans war bisher geteilt, es waren zwar viele Buhrrufe zu hören doch auch Jubel war von einigen Fans des Duos zu hören. Und dann erschienen die beiden Ladys auch im Entrancebereich, so nehmen sie ihre Open Challenge wohl ernst und hoffen natürlich darauf das sich auch ein Team findet, was gegen diese Beiden antreten wird.


Greg Hamilton: Introducing now, the Team of Billie Kay and Peyton Royce - THE IICONICS!

Langsam bewegen sich die Beiden nun zum Ring, halten dabei Händchen und kichern zusammen was das Zeug hält. Die Fans werden keines Blickes gewürdigt und so stolzieren sie weiter, stehen dann vor dem Ring und sliden dann schließlich in diesen hinein. Aber noch kann das Match nicht losgehen - denn Beide haben sich ein Mic überreichen lassen und Peyton war die erste die hier zunächst noch etwas sagen wollte.

Peyton Royce
»Heute ist es endlich soweit - das Debüt von Billie und mir und das kann einfach nur IICONIC werden. Natürlich müssen sich dazu noch ein paar anderer Damen finden, die den Mumm haben es mit uns aufnehmen zu wollen. Natürlich wissen wir längst, dass ihr alle Angst vor uns habt aber glaubt mir, die habt ihr auch zurecht - hahahahah. Nicht war Billie Baby? Egal wer es werden wird, wir werden gewinnen und somit bis an die Spitze der Charts klettern. Dann sind die Titel die uns rechtmäßig zustehen auch nicht mehr weit entfernt - oder Billie?«

Billie stand jetzt schon kampfbereit neben ihrer Freundin im Ring und es war deutlich in den Augen der Dunkelhaarigen zu sehen wie sehr sie es genoss jetzt hier gemeinsam mit ihrer besten Freundin im Ring zu stehen und es wurde wirklich auch mal Zeit das das Duo hier loslegen konnte, doch zuvor galt es noch einige Worte an die Fans zu richten, nachdem dies Peyton ja auch schon getan hatte. Und so hob jetzt auch Kay ihr Mic an.

Billie Kay:"Viel zu lange musstet ihr alle auf diesen Moment warten, doch heute werden wir für euch diese Show eröffnen. Und selbstverständlich werden wir den Sieg davon tragen....denn wie meine wunderbare Bestie hier schon sagte. Peyton und ich sind einfach Iconic und ab den heutigen Abend werden wir die Frauendivision kräftig durcheinander wirbeln. Es spielt absolut keine Rolle, wer in wenigen Augenblicken hier erscheinen wird! Wir sind in der Lage hier jede Einzelne im Schlaf zu besiegen. Ihr werdet heute sehen zu was das Iconic Duo in der Lage ist und absolute Klasse erleben dürfen, welche euch bei all diesen hässlichen Versagern hier bisher verwehrt geblieben ist. "

Nun wurde die Ansprache der beiden Damen kurz unterbrochen da beide Ladys sich nun anblickten und laut zu lachen begannen,die Fans begrüßten die ersten Worte der beiden mit lauten Buhrufen, die Zwei Ladys aus Australien hingegen standen mit einem breiten Grinsen im Ring, wo nun wohl Peyton wieder das Wort hatte.

Peyton Royce
»Ihr denkt vermutlich alle, dass wir bloß Sprüche klopfen können und nichts weiter - aber da irrt ihr euch gewaltig. Wenn ihr immer noch Zweifel habt und glaubt das wir nichts können, dann werden wir euch in wenigen Augenblicken gleich vom Gegenteil überzeugen. Denn wie meine Billie eben schon gerade so toll gesagt hat, ist es egal wer sich uns gleich in den Weg stellen wird - denn wir werden sie beiseite räumen und den Weg des Erfolges ansteuern. Wir sind nicht umsonst Iconic.«

Die Worte kommen natürlich alles andere als gut an - so wie sich die Beiden in den letzten Wochen gegeben haben, ist das auch nicht wirklich verwunderlich und auch jetzt, dass sie allem Anschein nach so überheblich in dieses Match gehen kommt beim Empire-Universum nicht besonders gut an. Aber Peyton schien noch nicht fertig zu sein - denn noch einmal übernimmt sie das Wort.

Peyton Royce
»Wenn wir diese Amateure gleich besiegt haben, werden Billie und ich nicht nur eine Siegesfeier haben, sondern werden eine Iconic-Party schmeißen und das alles ohne euch Looooosern!«

Mit jeden ihrer Worte schienen die beiden Damen sich hier immer unbeliebter bei den Fans des Empires zu machen und während ihre Freundin das Wort Looser aussprach, machte Billie noch eine entsprechende Geste dazu um ihrer Freundin vollkommen beizustimmen. Dann war sie es jedoch welche nun auch nochmal das Mic anhob und mit schriller Stimme weiter die Ansprache fort führte.

Billie Kay:"Ohhhhhhjaaaaa denn auch Partys können wir schmeißen wie keine andere. Wir werden unseren Sieg ausgiebig feiern und das nur mit ausgewählten Gästen, welche ebenso viel Klasse und Talent besitzen wie wir. Und eines ist sicher....ihhhhr alle gehört da nicht zu!"

Bei den letzten Worten wurde die Stimme von Billie noch lauter und schriller und sie zeigte durch die Fanreihen, welche nun nur noch aufgebrachter zu buhen begannen. Doch erneut begannen beide Frauen nur belustigt im Ring zu lachen und fühlten sich jetzt schon als die Gewinner des heutigen Opener.

Billie Kay:"Wer auch immer jetzt hier gleich rausstolpert, wird es später sicherlich bereuen. Denn nach dem heutigen Abend wird jeder erkennen müssen das alles was ich und Peyton in die Hand nehmen einfach Iccccccconic wird!"

Beide lassen daraufhin die Mics fallen und richten ihren Blick nun auf den Eingangsbereich. Denn neben den Beiden wollen natürlich auch die Fans wissen wer sich den Iiconics entgegenstellen will.

Weiter geht’s und als der Titantron anspringt sorgen die Fans für ein lautes Jubelkonzert denn mit ertönen dieses Themes weiß jeder, dass jetzt die Boss Time angeklungen ist.



Nach einem weiterem kleinem Moment kommt Sasha Banks dann auch raus mit ihrer Jacke an und die für sie schon zu Markenzeichen gewordene Brille, auf der auch Boss steht und als sie dann in der Mitte der Stage steht mit einem erfreuten Grinsen auf ihrem Gesicht bringt sie auch ihre übliche Pose, die für weitere Begeisterung sorgt.



Greg Hamilton.
And now walking to the Ring! From Boston, Massachusetts, she ist the Legit Boss of the TWE! SASHA BANKS!

Erst im Nachhinein bemerkt man, dass sie nicht alleine den Ring betreten hat. Im Hintergrund hat sich ihre Partnerin für dieses Match versteckt, Bayley. Die scheint zumindest nicht so euphorisch wie The Boss zu sein was ihr schließlich auch dann auffällt. Wie schon beim diesem Match zwängt Sasha ihre Freundin hier in der Vordergrund. Ein Arm legt sie dabei über ihre Schulter und so begeben sich die Beiden in den Ring. Dort trennen sich aber dann wieder kurzzeitig die Wege der zwei. Im Fokus bleibt Sasha Banks, die die Seile hochgeklettert ist um zu posieren.



Dann begibt sich The Boss in den Ring wo ihre Kollegin schon wartet. Bayley hielt es wohl nicht mehr für nötig irgendwie zu posieren und lehnt gegen den Turnbuckle wohin sich auch Sasha gerade zu ihr begibt. Es folgt ein kurzer Austausch beider Teams wer hier den Anfang macht. In der Zeit hat auch ein Referee seinen Weg in den Ring gefunden. Die Beginner stehen fest. Den Anfang machen werden Billie Kay und Sasha Banks und damit kann der Referee auch schon den Kampf freigeben.

* Ding Ding Ding *

Der Kampf mit einem üblichen Kräftemessen. Ein Lock Up zwischen den beiden Athletinnen. Doch hier zeigt sich, dass Sasha Banks die erprobtere von beiden ist als sie ihre Gegnerin in einen Arm Lock bringt. Mit verdrehten Arm begibt sich The Boss zum Turnbuckle für einen Springboard Arm Drag. Durch den Schwung wird die Australierin auf den Boden geschleudert, aber genauso schnell steht sie auch schon und findet am Turnbuckle halt. Dort folgt die Frau aus Massachusetts ihr aber auch schon und katapultiert sie mit einem Monkey Flip in die Luft. Jetzt liegt Billie Kay in der Mitte des Rings und Banks hat schon die nächste Aktion im Sinn. Dafür klettert sie die Seile rauf und dann folgt es auch schon. Als Kay gerade aufgestanden ist trifft ein Meteora ein. Große Begeisterung sorgt dieser gute Anfang von The Boss schon mal beim Publikum. Doch obwohl sie sich nach dieser Aktion oft an einen Pin wagt entscheidet sie sich dieses Mal dazu zu ihrer Freundin zu gehen und diese abzuklatschen. *Tag in!* Bayley ist also jetzt von der Partie auch wenn es nicht so schien als hätte sie das unbedingt gewollt. Die Vorarbeit hat Sasha Banks auf jeden Fall für sie geleistet und Billie Kay liegt auf dem Boden wie auf dem Präsentierteller. Zu schaffen macht Bayley allerdings, dass die Stimmung des Publikums am Kippen ist. Vereinzelt Buhrufe ertönen in der Arena und so steht The Huggable One völlig verunsichert dar. Zumindest eine scheint für sie da sein zu wollen. Sasha Banks, die Bayley zu sich winkt. Am Hinterkopf zieht The Boss die Verunsicherte an sich so dass sie Kinn an Kinn aneinander sind. So kann Banks zumindest völlig privat auf die Kalifornierin einreden um sie aufzuheitern und zu ermutigen. Lange ging das aber nicht gut, denn in der Zwischenzeit hat sich Billie Kay wieder aufgerafft und zieht Bayley am Zopf kurzerhand weg von ihrer Freundin. Die Huggerin wird in die Mitte des Rings gezogen und mit einem Mat Slam zu Fall gebracht.

Christy Hemme: ”Und so schnell kann man einen Vorteil verspielen.”
Jonathan Coachman: ”Das ist ein Trauerspiel bei Bayley.”

Am Zopf schleift Bille Kay ihre Gegnerin am Boden zu ihrer Ecke um Peyton Royce in den Kampf zu schicken. *Tag in!* Und direkt geht die Tortur für Bayley weiter mit einem Corner Foot Choke. Eine unschöne Aktion bei der auch der Referee gezwungen ist einzugreifen. Er zählt Royce an. * One … Two … Three *. Schließlich lässt die Australierin dann doch von ihrem Gegenüber ab. Kommt dann aber wieder zu der Kalifornierin um ungestüm auf sie einzustampfen. Bevor aber der Referee hier eingreift stoppt Peyton Royce von alleine um wieder mit ihrer Kollegin abzuklatschen. Zusammen ziehen sie Bayley nach oben und verpassen ihr gemeinsam einen Double Suplex. Cover! * One … Two … Kickout *. Zwar gelang der Huggerin selbst der Kickout, doch auch Sasha Banks wollte nicht tatenlos rumstehen, doch jetzt im Ring steht sie den Iconics gegenüber. Und es sieht ganz so aus als wäre eine Konfrontation nicht abzuwenden. Die Gegner rennen aufeinander zu. Zusammen versucht das Duo The Boss mit einem gemeinsamen Clothesline niederzuringen, doch unter den Armen gelingt es Banks diesem Schicksal zu entgehen. Jetzt nimmt Sasha Anlauf an den Seilen und ihr gelingt es tatsächlich beide mit jeweils einem Arm mit einem Clothesline zu Fall zu bringen. Laute Begeisterung für die Athletin aus Massachusetts, die alleine zwei zum Fall gebracht hat. Kurzerhand entscheidet sich Sasha Banks dazu die nicht aktive Athletin Peyton Royce aufzuhelfen für ihre nächste Aktion, doch dabei wird Sasha von Billie Kay aufgehalten, die The Boss am Fuß hält. Dies sorgt für eine kurzzeitige Ablenkung, die Peyton Royce die Gelegenheit gibt Banks mit einem Forearm zu überraschen. The Boss geht zu Boden und die Iconics stampfen auf die ein und schieben sie mit dem Fuß aus dem Ring. Jetzt ist auch der Referee bestrebt darin hier wieder Ordnung zu schaffen und schickt Peyton Royce nach draußen. Das scheint diese auch freiwillig zu tun. Sowohl Sasha Banks als auch Bayley liegen ohnehin auf dem Boden. Doch kaum ist Royce an den Seilen kommt Kay um mit ihr abzuklatschen und so können sich die IIconics wieder kurzzeitig zusammen in den Ring begeben. Billie Kay hebt Bayley hoch und Peyton Royce nimmt schon an den Seilen Stellung. Was folgt ist der IIconic Knee gegen die Huggerin. Das Cover ist nur noch reine Formsache. * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here are your winners … THE IIIIIIIICONICS!"



Nach einer kurzen Zelebrierung ihres ersten Triumphs verlässt das IIconic Duo auch schon den Ring. Noch immer liegt Bayley ziemlich angeschlagen am Ring. Der Fokus wechselt aber auf Sasha Banks, die sich gerade außerhalb des Rings wieder hochhievt und realisiert was hier gerade passiert ist. Lange Zeit bleibt ihr dabei nicht als plötzlich Becky Lynch aus dem Nichts erscheint und wie eine Furie auf Sasha Banks einschlägt. Das soll wohl die Revanche für Sashas Vereitelung von letzter Woche sein. Am Nacken packt The Man ihre Rivalin und stößt sie gegen die Stahltreppe nur um dann weiter auf die auf dem Boden liegende Banks weiter einzuschlagen. Ein unschöner Anblick bei dem man dringend eingreifen sollte. Rettung scheint auch schon in der Nähe zu sein, denn die wiedererholte Bayley scheint Becky Lynch aufhalten zu wollen. An der Schulter zieht die Huggerin die Irin weg wodurch der Fokus von Lynch auf Bayley fällt und noch immer zu angeschlagen kann Bayley nicht viel entgegenbringen als Becky die Kalifornierin mit einem Tritt gegen das Schienbein in die Knie zwingt. Mit einem Bexploder gelingt es The Irish Lass Kicker sich The Huggable One ein für alle Mal vom Hals zu schaffen. Jetzt hat The Man wieder alle Zeit der Welt sich um Sasha Banks zu kümmern und so wie The Boss völlig wehrlos daliegt hat Lynch nur noch eines im Sinn, den Dis-Arm-Her. Diesen kann Sasha von selbst auch nicht mehr verhindern und man befürchtet schon das Schlimmste. Ist Sasha Banks die nächste, die ins Krankenhaus geschickt wird? Nein, denn in diesem Augenblick eilt ihr eine andere Freundin zur Hilfe. Alexa Bliss erscheint und verpasst The Man einen gehörigen Tritt gegen den Kopf wodurch Becky Lynch erstmal einen Meter von Sasha Banks wegfliegt. Bei Sasha Banks steht die Sparkle Queen schon voll eifer und fordert Becky Lynch heraus nur herzukommen, doch die entscheidet sich kurzerhand die Flucht zu ergreifen. Wieder einmal ist Alexa Bliss die Retterin und wird von allen umjubelt. Jetzt wo die Bedrohung beseitigt wurde kümmert sich die Frau aus Ohio um ihre Freundin. Banks ist sichtlich angeschlagen. Sie muss dringend versorgt werden und so hilft Bliss ihr auf. Mit dem Arm versucht sie Banks ein wenig abzustützen. Doch eine ist noch immer da. Bayley, die sich angeschlagen an den Ringkante aufsetzen konnte. Alexa Bliss würdigte sie nicht mal eines Blickes. So muss Bayley mit ansehen wie Sasha Banks von ihrer Retterin weggeführt und die Huggerin alleine dableibt und in Tränen ausbricht.



Jonathan Coachman: "Bayley ist am Boden zerstört."
Christy Hemme: "Aber zurecht ihre Freundin Alexa Bliss hatte sich nur mehr um Sasha Banks gekümmert und hatte Bayley keines Blickes gewürdigt."



Es dauert nicht lange und schon schalten die Kameras wieder in den Backstage Bereich. Dieses mal aber eher auf den Parkplatz. Den dort fährt gerade ein Auto vor das man hier schon öfter gesehen hat. Es ist der Wagen von Randy Orton. Kurz nachdem er das Auto abgestellt hat, geht auch schon die Türe auf und die Viper kommt zum Vorschein. Er trägt eine Sonnenbrille, hat eine Lederjacke und eine Jeans an. Nach weiteren wenigen Momenten macht er sich auf den Weg in die Halle, dabei kaut er gemütlich auf einen Kaugummi umher. Seine Laune scheint bestens zu sein. Er hat wohl auch allen Grund dazu. Nachdem er eine ganze Zeit lang durch die Gänge im Empire schlendert ändert sich sein Gesichtsausdruck allerdings Schlagartig. Er bekommt eine Diva zu Gesicht mit der er in der letzten Zeit des öfteren schon Diskussionen hatte. Genau aus diesen Grund schreit er schon von weiten.

.Randy Orton.
"Siehe da. Die Pornodarstellerin ist auch wieder im Haus!"

Diese Worte waren so laut, dass sie auch einige Mitarbeiter des Empires hörten und promt auf Ashley starren. Ashley war auch noch nicht lange vor Ort, daher trug auch die Blondine noch eine lässige Jeans und ein Top mit der Aufschrift "Phenomenal Girl", war wohl eindeutig eine Anspielung darauf war das sie und AJ Styles ihre Beziehung nun offen gemacht hatten. Eben noch hatte Ashley mit einem breiten Grinsen einige Fragen von Reportern beantwortet, als sich Orton lauthals ihre Aufmerksamkeit verschaffte. Gezwungenermaßen geht der Gesichtsausdruck von Ashley in die Richtung der Viper und dieser wurde von der Rock Lady äußerst düster angefunkelt, konnte der Typ sie nicht einfach in Frieden lassen. Für den Moment sah es jedoch nicht so aus, denn schließlich war Randy auch bei ihr angekommen und dieser wurde sofort genervt von Ashley gemustert.

Ashley:"Du kannst es nicht lassen oder? Wird das ganze nicht langsam langweilig für dich.....ich sehe echt niemanden, den dein Verhalten beeindruckt!"

Das er es jedoch für den Moment gechafft hatte der Blondine die Laune zu verhageln war deutlich zu sehen und auch der Reporter welcher eben noch mit Ashley gesprochen hatte nahm nun langsam lieber Abstand zu der Szenerie. Doch die Worte von Ashley bringen nur noch ein größeres Grinsen auf die Lippen der Viper. Man braucht kein Hellseher sein um zu wissen das genau dies Ashley nicht wollte.

.Randy Orton.
"Ach weißt du Ash. Langweilig wird das bestimmt nicht. Ich finde es ja ehrlich gesagt schon ein wenig süß wenn du dich so aufregst. Ich weiß nicht. Du siehst dann irgendwie immer aus wie so ein kleines bockiges Kind. Jetzt müsstest du nur noch deine Arme verschränken, dann würde alles passen. Was machst du eigentlich hier? Den nächsten Kerl für dich suchen oder wolltest du etwa zu mir um mich um Verzeihung für deine Worte zu bitten?"

Randy kann es echt nicht lassen Ashley zu provozieren. Sie scheint für ihn wirklich wie ein kleiner Spielball geworden zu sein. Und wieder hätte Ash den Herren vor sich hier direkt eine knallen können, sie hasste die Art wie er sie provozierte. Und bei seinen Worten gab sie sich alle Mühe sich ihren Ärger nicht weiter so stark anmerken zu lassen, doch sagten Ashleys Augen alles, verhasst blickte sie diesen düster an.

Ashley:"Träum weiter, der einzige der sich für all seine Frechheiten mal entschuldigen sollte das bist du. Jedoch bin ich nicht dumm genug um zu glauben das dies noch passieren wird. Es freut mich wirklich das ich dir so viel Freude bereite, doch meinst du es wäre nicht mal angebrachter hier wieder mit Ringleistung zu glänzen....aber dies scheint ja nicht so dein Ding zu sein, hmmm? Lieber kriegst du nun dem Kingdom im Arsch....du bist wirklich armselig."

Und nun teilte dann auch Ashley einmal kräftig aus und im Anschluss wurde Orton nun auch noch abfällig gemustert. Das die beiden hier keine Freunde mehr werden würden, war wieder einmal mehr als deutlich zu erkennen.

.Randy Orton.
"Ach Ashley. Meinst du wirklich du kannst mich mit den Worten beeindrucken? Ich glaube das ist ganz alleine meine Sache wann ich im Ring stehe und in einem Kampf antrete. Es wäre mir neu wenn du das zu bestimmen hättest. Oder bist du etwa die neue unbekannte General Mangerin? Wenn das so wäre, dann hätte wohl die ganze Liga was zu Lachen. Aber ist ja auch egal. Weißt du eigentlich das du sehr undankbar bist? Du hast nicht mal meine Frage beantwortet, was du denn heute hier machst? Hast du denn wirklich nicht gelernt das man anderen Leuten immer eine freundliche Antwort geben sollte wenn man etwas gefragt wird? Ach sei es drum. Bei dir ist wohl eh schon Hopfen und Malz verloren."

Kurz lacht Randy laut auf. Es scheint sich sichtlich zu amüsieren. Kurz geht er einen Schritt auf Ashley zu und klopft ihr leicht auf die Schulter. Das dieser das nicht passt, merkt Randy indem sich diese ziemlich schnell wegdreht. Dies allerdings war der Viper schon klar.

.Randy Orton.
"Ach hab dich doch nicht so. Ich tu dir doch nichts. Approps Kingdom. Ich wüsste nicht das ich den Kingdom in den Arsch schleiche. Im Gegenteil. Ich sehe das Kingdom als das beste Team hier im Empire und eines ist wohl jedem klar außer dir kleinem Blondchen. Das Kingdom kann sich wohl geehrt fühlen wenn eine Person wie Randy Orton sich ihnen anschließen will. Du musst wirklich noch viel lernen Ash."

Und wieder teilt Randy Orton ordentlich aus. Und das Ashley alles andere als begeistert von seinen Worten war, konnte man mehr als deutlich zu erkennen. Doch gab sie sich weiter alle Mühe sich hier erneut nicht zu sehr von Orton provozieren zu lassen. Und auch wenn ihr danach war, wich sie auch jetzt keinen Schritt zurück. Im Gegenteil mit festen Blick und voller Abneigung schaut sie Randy direkt in die Augen.

Ashley:"Mir ist vollkommen egal was meine Worte bei dir erreichen, doch ist es das was ich denke. Und das sage ich dir gern immer wieder du wirst ja auch nicht müde deine Meinung hier kund zu geben, oder? Es kann dir vollkommen egal sein, was ich hier mache. Und ich sehe auch keine Veranlassung warum ich gerade dir dies mitteilen sollte."

Die Abneigung ihm gegenüber war ihrer Stimme deutlich zu entnehmen und auch wenn Ash heute wieder nicht auf der Card stand, so hatte sie hier ihre Termine wahr zu nehmen. Und als nächstes würde sie dann wohl auch mal nach AJ sehen, doch dies würde sie alles sicherlich keinen Orton erzählen, welcher weiterhin abfällig von der Blondine angeblickt wurde.

Ashley:"Wenn ich es mir genau überlege, passt der Sauhaufen vom Kingdom auch wirklich perfekt zu jemanden wie dir."

Worte welche Ashley fast mehr zu sich selber murmelte, doch offensichtlich hatte sie zu dem Thema auch nicht mehr viel zu sagen. Eines war sicher mit Orton beim Kingdom würden diese sicherlich sich noch größenwahnsinniger benehmen als ohnehin schon. Bei den Worten von Ashley rutscht der Viper doch tatsächlich ein kleines Gähnen raus. Er scheint wirklich alles andere als Interessiert an den Worten von Ashley zu sein.

.Randy Orton.
"Oh Sorry Ash. Hast du gerade was gesagt? Ich war grad anscheinend mit dem Kopf wo anders oder anders gesagt interessiert mich dein Gerede eigentlich gar nicht. Aber ich versteh auch nicht wirklich warum du mich die ganze Zeit so Böse anschaust. Ich hab dir doch gar nichts gemacht? Im Gegenteil ich hab dir sogar auf die Schulter geklopft und habe versucht dir etwas zu lernen, dass deine Eltern wohl verpasst haben. Du solltest das lieber mal schätzen kleines."

Und schon folgte der nächste Konter von Randy Orton. Allerdings scheint er nun auch nicht mehr allzu Interessiert zu sein dieses Gespräch noch lange weiter zu führen. Er hat ja genau das wieder erreicht was er haben wollte. Ashley ist wieder einmal gereizt und das scheint ihm auf eine gewisse Art sogar zu Gefallen.

.Randy Orton.
"Ach weißt du Ash. Wenn ich so nachdenke was passieren wird wenn ich dem Kingdom beigetreten bin. Mike wird seinen Titel wohl nie wieder verlieren. Maria wird nachdem sie sich heute den nächsten Titel Angelt ihn wohl auch nie wieder verlieren. Was darauf folgt ist ja wohl klar. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis auch die Viper einen Titel in die Höhe stemmen kann."

Das der Viper dieser Gedanke gefällt ist kaum zu übersehen. Die Fans in der Haupt-Halle scheinen da aber ganz anderer Meinung zu sein. Denn auch hier draußen sind laute "Buh" Chants zu vernehmen. Und das Ashley hier vollkommen anderer Meinung war dies war deutlich zu sehen, immer genervter wurde ihr Blick mit welchem sie Orton weiter eingehend musterte. Um den ganzen dann noch mehr Ausdruck zu verleihen rollte sie kurz mit den Augen bevor sie der Viper erneut antworte.

Ashley:"Hörst du dir gelegentlich eigentlich mal selber zu, dieses arrogante Getue ist wirklich etwas ekelhaft und übrigens auch fern ab jeder Realität. Doch ich will mal nicht so sein....also hier kurzer Realitycheck, AJ Styles hat derzeit ein Köfferchen was deinem Kingdom schon sicherlich bald überraschen wird."

Und nun war fast schon ein fieses Grinsen in dem Gesicht von Ashley zu hören, während aus der Halle heraus lauter Jubel zu hören war. Doch nach wie vor gab sich Ashley hier alle Mühe Orton weiter die Stirn zu bieten und sich nochmal von diesem provozieren zu lassen.

Ashley:"Und ob du hier jemals einen Titel halten wirst, besonders mit deinen neuen Freuden....halte ich auch für mehr als fraglich!"

Und weiter eine klare Ansage für Orton, doch konnte dieser gleich mal lernen das sie ebenso wie er austeilen konnte und vielleicht würde er sie dann ja endlich auch mal in Ruhe lassen und sich jemand neues zum terrorisieren suchen.

.Randy Orton.
"Du glaubst doch selbst nicht was du hier gerade von dir gibst Ash. Ich für meinen Teil freue mich allerdings schon rießig auf das kleine Köfferchen von Styles. Was da wohl drin ist? Ne neue Kamera das er euch beiden beim heimlichen Liebesspiel filmen kann oder etwa doch irgendwelche Geräte mit dennen man... ach lassen wir das. Du weißt wohl selbst genau was ich meine. Du kannst auch ruhig anderer Meinung sein was meine Titelchancen anbelangt. Am Ende wirst du, wie viele hier einfach nur dumm aus der Wäsche schauen wenn das Kingdom und da bin ich dann inbegriffen alle Titel der Liga hält! Freu dich schon mal drauf."

Und mit diesen Worten entfernt sich Orton langsam und während Ashley diesem düster hinterher blickt schalten die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Hat sich Randy Orton gerade selber ins Gespräch gebracht?"
Christy Hemme: "Dann könnte er ja mal von sich reden machen lassen."



Was war das bisher für eine Inception Ausgabe? Zu Beginn haben die Iiconics ihr InRing-Debüt gegeben und es überraschend gegen Sasha Banks und Bayley gewonnen - aber das was danach passierte sorgte für ein noch größeres Aufsehen. Denn so wurden Sasha und Bayley danach hinterrücks und feige - so wie man es von Becky Lynch gewohnt ist - von der Irin niedergeschlagen. Gerade als Becky alles versuchen wollte, um auch Sasha auf das Krankenbett zu schicken, ließ sich zur Freude aller die amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss blicken und rettete die beiden Face Damen. Wobei man hier auch deutlich machen muss, dass dieser Save wohl lediglich Sasha gewidmet war - denn die Hugger Queen wurde nicht ein bisschen von Alexa beachtet, sondern so hat sich die Sparkle Queen nur um Sasha gekümmert und ließ Bayley außen vor. Wirklich überraschend ist das natürlich nicht, wenn man die jüngste Vergangenheit der beiden mal begutachtet. Und eben erwähnte Sparkle Queen wird nun auch von den Kameras im Backstage-Bereich eingefangen und so schaltet sich auch der Titantron ein - lauter Jubel entsteht als die Fans Alexa sehen, was natürlich schon normal ist und so freuen sich die Fans natürlich auch auf das anstehende Match ihrer Sparkle Queen gegen Serena Mancini - was nicht nur der Main Event ist, sondern geht es bei diesem Match auch um den Titel von Alexa. Zwar steht gleich auch ein Titelmatch an - das zwischen Becky und Maria, aber das schien zunächst noch einmal warten zu müssen. Denn so ist zu sehen, wie Alexa den Trainers-Room ansteuert und sofort sind bei den Fans geschockte Blicke zu sehen - die sie aber umsonst aufgesetzt haben. Denn als Alexa die Tür öffnet, fängt die Kamera eine Sasha Banks ein, die sich gerade ein Kühlpad auf den Bauchbereich legt. Mit Sorgenfalten nähert sich die Sparkle Queen ihrer Freundin und bleibt kurz vor dieser stehen.

Alexa Bliss
»Gosh, Sasha - du siehst fantastisch aus.«

Humor von Alexa, der wohl lediglich dazu dienen sollte um Sasha ein wenig das Grinsen ins Gesicht zu zaubern - denn nach der Äußerung von der Sparkle Queen, war bei der Blonden ein kleines Grinsen zu sehen, was sofort aussagen sollte wie sie diese Worte eben gemeint hat. Was ein bescheidener Abend für Sasha das jetzt war und daher hat sie gehofft an letzte Woche anzuknüpfen. Da wollte sie Bayley noch helfen und da hart sie sie immer hin aus diesem Abstellraum raus bekommen und noch was mit ihr unternommen und heute sollte es dann losgehen, sich auch wieder in den Ring zu trauaen um ihr zu zeigen, dass wenn sie ihre Sachen, die sie kann zeigt, sie schnell wieder gemocht wird, doch leider ging das Match dann doch in die Hose´, was schon mal passieren kann. Eine kleiner Rückschlag da und ein weiterer auch in der Fehde mit Becky Lynch, denn diese hat es versucht auch Sasha aus den Weg zu räumen, aber da kam dein ein Engel aus dem Backstagebereich in Form der Sparkle Queen, die die beiden gerettet hat, auch wenn Bayley nicht von ihr gerettet werden sollte, doch der Witz kam jetzt an und Sasha musste auch lachen, wenn dass aber jetzt keine gute Idee war.

Sasha Banks:
Hahauahah! Shit das war jetzt nicht so gut, denn genau das tut mir am meisten weh, also bitte bring mich jetzt nicht zum Lachen, dass schmerzt im Moment noch zu doll. Ich glaube ich muss dir erstmal danken, dass du zu unserer Rettung gekommen bist, denn wer weiß, was hätte passieren können wenn du nicht gekommen wärst. Ich meine wir beide kennen ja Becky mittlerweile besser und wenn sie da einmal in Fahrt, kann sie sich nicht mehr stoppen und ich hätte mich jetzt mit einer größeren Verletzung rumschlagen können. Deswegen unendlichen dank. Ich weiß, warum ich dich als Freundin so mag, da kann Lil Lex nachher wieder sehr stolz auf dich sein und dich als Vorbild nehmen. Ich hoffe jetzt aber, dass du dir selber nichts getan hast, denn du musst heute noch deinen Titel verteidigen, was du aber sicher ohne Probleme hinbekommen wirst.

Sasha ist Alexa deutlich dankbar, nur ob das auch so positiv bei ihr ankommt beleibt abzuwarten´, denn Sasha hat sich indirekt auch für Bayley mitbedankt und da kann sich eigentlich niemand vorstellen, das sie davon profotieren sollte, nach dem sie sich auch mit Maria einigermaßen einig über Bayley. Sasha aber hat das eigentlich schon mit Alexa diskutiert und ihr gesagt, dass sie sowohl Alexa selbst, als auch Baylkey als Freundin behalten will, doch funktioniert das wirklich? Liebevoll legt die Sparkle Queen daraufhin ihre Hand auf die Schulter von Sasha, mustert sie mit einem breiten Grinsen und innerlich musste Alexa schon ein bisschen mit sich kämpfen, hier nicht noch einen lustigen Spruch raus zuhauen. Aber schlussendlich kann sich Alexa dann doch zusammenreißen, denn sie wll Sasha ja nicht unbedingt diesen Schmerzen aussetzen.

Alexa Bliss
»Dafür sind Freunde da, Sasha - und deswegen brauchst du dich nicht bedanken. Du hast mich vor gar nicht allzu langer Zeit auch vor schlimmeren bewahrt - so läuft das zwischen Freunden nun mal. Man hilft sich gegenseitig und wie du schon sagst, hatte Becky wieder einmal vor gehabt ihren feigen Weg zu gehen. Aber daraus wurde nichts und so langsam sollte dieses Etwas einsehen, dass ihre Art keine Früchte mehr tragen wird - nach den letzten Wochen ist sie eh nur noch eine größere Lachnummer geworden. Anyway, wichtig ist nur das dir nichts schlimmeres passiert ist - ein paar Schmerzen beim Lachen solltest du schon überleben, nicht Wahr Sashi?«

Alexa hat diesen Namen bewusst gesagt, weil sie ganz genau weiß wie sehr sie diesen Kosenamen den ihr die Kleine gegeben hat feierte. Demnach konnte sich selbst Alexa ein kurzes Kichern nicht verkneifen und vielleicht versuchte die Sparkle Queen so lediglich auch nur etwas bessere Laune hervorzurufen - und eines war klar, Erfolg wird sie damit schon haben, auch wenn Sasha dabei vermutlich ein paar Schmerzen haben wird. Aber was auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Alexa Bayley nicht einmal erwähnt hat, sondern nur über die Rettung für Sasha redet - wieder einmal ein klares Zeichen wie egal ihr Bayley im Grunde ist. Alexa hat es aufjedenfall mal geschafft und Sasha muss nochmal kurz kichern, denn es ist schon so, wie es sich Alexa auch wohl gedacht hat. Sasha liebt diesen Spitznamen und auch wenn sie gesagt hat, dass eigentlich nur Lil Lex den benutzen, aber bei Alexa wird es anscheinend doch nochmal tolleriert. Dieses Kichern ist allerdings wieder mit Schmerzen verbunden, aber mein Gott das lässt auch wieder nach. Sasha schaut auch auf die Hand auf ihrer Schulter und hat dann anscheinend auch wieder ein paar passende Worte gefunden.

Sasha Banks:
Ich weiß, dass Freunde dafür da bin, denn deswegen habe ich das ja auch bei dir gemacht nur manchmal kann ich es immer noch nicht fassen, auch wenn die Geschichte eigentlich schon vergessen ist. Nie habe ich gedacht hier wieder echte Freunde zu finden, die auch bereit sind sich für mich ins getümmel zu stürzen, aber du hast es getan und dafür werde ich dir immer dankbar sein, auch wenn du sagst, dass ich das nicht brauche. Tja zu Becky kann ich eigentlich schon nichts mehr sagen, hab ich eigentlich gedacht, aber sie setzt immer noch einen drauf. Klar musst ich irgenwann damit rechnen, das sie auch versuchen wir mich aus dem Verkehr zu ziehen, aber ich hab wenigstens gehofft, das sie es mir im Angesicht machen würde und nicht, wenn ich mich sowieso schon nicht mehr wehren kann. So eine Aktion macht sie einfach nicht zum the Man, sondern es macht zu the Coward. Sie ist einfach ein Feigling, die erst stoppen wird, wenn niemand mehr da ist und wenn sie sich dann als die Beste sieht, dann ist das nur lächerlich. Bei mir ist das aber nicht so einfach, das muss sie einsehen und wenn ich ihr dann entgegen stehe, wird sie auch nicht mal mehr einen Titel haben.

Sasha hat jetzt ihren grinsenden Gesichtsausdruck verloren und sieht äußerst Ernst drein, aber sie will noch eine andere SDache loswerden, die eben in diesem match sehr wichtig was für sie.

Sasha Banks:
Aber ich muss sagen, dass ist nicht das einzige, was mich so ein bisschen ärgert an diesem Abend, denn das match war eigentlich wichtig, auch wenn es nicht so der Anschein macht´, aber ich wollte damit Bayley wirklich helfen, denn sie ist in ein tiefes Loch gefallen, in dem ich sie sie nicht liegen lassne kann. Das ist einfach nicht meine bayley, die ich kenne. So down und traurig kenn ich sie nicht5 und es lässt mein Her bluten. Ich will meine Bayley wieder haben, die lacht einfach immer posotive Laune verbreitet und die auch wieder eine Freundin für mich geworden ist genauso wie du. Deswegen möchte ich mich auch für sie bedanken, denn auch wenn du es jetzt nicht gesagt hattest, hast du auch ihr geholfen und ich kann jetzt nur hoffen, dass diese Niederlage sie nicht wieder weiter runterzieht, denn ich dachte ich habe wieder was bei ihr erreicht.

Sasha macht sich sichtlich sorgen und die Fans wollen sie eigentlich bejubeln, sind sich aber anscheinend nicht sicher und scheinen erstmal auf Alexas Antwort zu warten. Anfangs war noch ein freundliches Grinsen bei der Sparkle Queen zu sehen, was sich dann aber verabschiedet als Sasha die Hugger Queen mit ins Gespräch zieht - so nahm Alexa auch die Hand von Sashas Schulter und blickte nun durchaus ernst drein. Was dieser Blick sagen sollte, war jetzt natürlich klar - und auch wenn es Sasha so sieht das Alexa auch Bayley geholfen hat, wird es die Sparkle Queen natürlich anders sehen und so wie sie sich im Ring gegeben hat, hatte sie auch nur Augen für Sasha und ihr Wohl. Bayley war und ist der little Miss Sunshine noch immer egal und daran wird sich auch nichts ändern.

Alexa Bliss
»Lass es, Sasha - mir ist es egal was du mit Bayley vor hattest. Ob du sie aus irgendeinem Loch ziehen musstest, oder ihr bei der Gartenarbeit helfen musst - es interessiert mich nicht. Sie hatte letztendlich nur Glück das sie mit dir zusammen im Ring war und durch meine Hilfe - die lediglich dir galt - profitiert hat. Was ich damit sagen will, dass du dich für sie nicht bei mir bedanken musst, weil ich ihr nicht helfen wollte sondern dir, okay? Mach du dein Ding mit ihr - baue sie wieder auf und solltest du Erfolg haben, wird sie dich eh wie eine heiße Kartoffel fallen lassen. Denn weißt du was wir Beide gemeinsam haben? Wir Beide habe sie in der Vergangenheit attackiert, du vielleicht sogar etwas härter als ich, aber im Prinzip stehst du mit mir auf einer Ebene. Und sie sagt das sie dir verziehen hat, aber das hat sie nicht - das hat sie mir auch nie und wie das ausgegangen ist weißt du ja mittlerweile. Sobald Candice wieder auftauchen sollte, wird sie dich eh ausblenden und das sage ich nicht weil ich dich auf sie hetzen will, sondern ich es selber schon einmal erlebt habe. Fakten, verstehst du? Und du glaubst gar nicht wie befreiend es war, als ich dieser Hugger Bitch die Meinung plus Wahrheit offenbart habe. So konnte ich eine falsche Person aus meinem Leben verbannen und wie groß die Liste der falschen Menschen bei mir ist, weißt du natürlich. Sie ist auf einem Level mit Shelley - however, Sasha. Geh deinem Ziel nach und mach deine eigene Erfahrung - was du wissen musst ist der Punkt, dass ich trotzdem immer zu dir stehen werde. Denn wir Beide sind seit Beginn dieser Promotion befreundet - und dieses Band kann niemand trennen.«

Egal was Sasha auch versucht, sie wird die Meinung von Alexa nicht mehr ändern können - aber warum sollte sie auch? Denn wichtig ist doch eigentlich nur das, dass sie und Alexa noch ein Herz und eine Seele sind. Dazu kommt dann noch die Kleine und wie Alexa schon mehrfach gesagt hat, weiß sie bei Sasha das sie sich auf diese Dame verlassen kann - und nur darauf kommt es an. Demnach lächelt Alexa nun wieder freundlich zu Sasha, atmet daraufhin erleichtert aus und schnappte sich dann sanft den Kopf von Sasha und drückte diesen an sich.

Alexa Bliss
»Wir haben unsere hässliche Vergangenheit begraben und werfen das der jeweils anderen auch nicht mehr vor, verstehst du? Wir haben uns gegenseitig verziehen und wissen was wir an der jeweils anderen haben - das ist ein Punkt, der uns von Bayley unterscheidet. Jetzt scheint Bayley gemerkt zu haben was passiert wenn man ihre ekelhafte Art durchschaut - und sorry, die Zeiten wo ich mich von dieser Mitleidsnummer beeinflussen lasse, sind vorbei und das solltest auch du verstehen, Sasha. Da gibt es nichts mehr zu retten - aber anders als sie, akzeptiere ich das du auch weiterhin mit dieser Witch befreundet sein willst. Denn wie ich eben schon gesagt habe, wirst du irgendwann sehen das ich recht hatte und erkennst, was für eine falsche Schlange die kleine Knuddelmaus ist.«

Dann ließ Alexa den Kopf von Sasha wieder los und blickte mit einem aufmunternden Grinsen zu ihrer Freundin - so hat Alexa noch einmal ganz klar und deutlich gesagt, dass sie die Geschichte mit Bayley angeschlossen hat. Und jetzt sollte auch der Letzte verstanden haben, dass da nichts mehr zu retten ist und für die Sparkle Queen war es eh nur wichtig, dass sie auf Freunde wie Sasha zählen kann. Sasha hat auch jedes Wort genau verstanden, dass Alexa gesagt hat, und einge, die in ihre Richtung gehen, waren auch sehr schön, aber vieles ist halt schjwierig, weil es sie in eine Positoin zwischen die beiden zerrt. Sasha senkt dann doch den Kopf, als Alexa diesen loslässt und hätte diese Stabilität noch gebrauchen können. Denn jetzt muss sie was dazu sagen und das wird vielleicht auch Alexa n icht zu 100% gefallen.

Sasha Banks:
Warum? Warum ist es nur so schwer? Ich meine ich habe es eigentlich schon letztes mal begriffen, aber tief in mir scheint doch noch ein Funken gewesen zu sein, der gedacht hat, vielleicht gibt es doch noch eine Chance und genau dieser Funke hat die Chance gesehen. Dieser ist allerdings jetzt erloschen und ich muss sagen, dass hat mich dann doch nochmal sehr hart getroffen, aber ich werde wohl damit leben müssen, auch wenn es mich zu zerreißen scheint. E srührt mich wirklich zu Tränen und ich weiß auch das du immer für mich da warst und immer für mich da sein wirst, denn genauso wird es auch bei mir sein, ich glaube da können wir uns beide sicher sein. Du bist mir wichtig und auch Lil Lex ist mir wichtig und euch zu verlieren, wäre für mich nicht zu ertragen.

Das ist die eine Sache, die ihr jetzt wieder Tränen zukommen lässt, aber es ist bnicht die einzige´, denn sie steht immer noch zwischen den Stühlen, denn Alexa ist nmicht die nEnizige, mit der sie eine enge Freundschaft pflegt und genau da ist das Prtoblem, was sie anscheinend nicht zu lösen weiß. Sie will sowohl Alexa, als auch baley eine gute Freundin sein, sie weiß aber auch, dass so lange die Beiden sich so bekriegen, sie immer das Gefühl hat sich auf eine Seite stellen zu müssen und vielleicht muss sie das auch irgendwann, doch das scheint sie fertig zu machen.

Sasha Banks:
Dennoch kann ich wie du siehst nicht lachen, denn ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Du sagst zwar, dass es für dich kein Problem ist, dass ich mit bayley befreundet bin, doch ich werde immer ziwschen den Stühlen stehen und ich sehe mich da in einer gefährlichen Situation. Denn du sagst mit deine Sicht der Dinge, aber Bayley wird mir sicher was anderes erzählen, aber ich kann mir bei keinem von euch vorstellen, dass sie irgendwas böses machen könnte. Also was soll ich machen. Ich habe einfach Angst, denn es kann nur auf zwei Arten enden. Entweder ich entscheide mich irgendwann für eine, oder ich warte so lange, bis ich gar nichts mehr weiß und keinen eine wahre Freundin mehr sein kann. Bitte helf mir, denn ich ertrage das nicht, da wüprde ich mich lieber von Becky zerstören lassen.

Sasha will dann sich erheben, aber istz emotional viel zu ergriffen und sinkt sofort wieder auf die Knie und blickt bittend hoch zu Alexa. Etwas perplex schaut die Sparkle Queen nun zum Rotschopf, scheint gerade nicht wirklich zu verstehen was mit Sasha los ist - das sie die ganze Sache so mitnimmt scheint Alexa nicht gewusst zu haben. Wahrscheinlich kann sie es auch nicht wirklich verstehen, weil es aus der Sicht von Miss Sunshine auch keinen Grund dazu gibt. Aber da scheint Sasha wohl anders als Alexa zu sein.

Alexa Bliss
»Verdammt, Sasha - jetzt steh auf und lass diesen Mist.«

Daraufhin schnappt sich Alexa ihre gute Freundin, umschlingt sie mit ihren Armen und verhilft ihr somit wieder auf die Beine. Beide Damen verharren kurze Zeit in dieser Position, schauen sich tief in die Augen und Alexa scheint mit ihrem Blick irgendetwas bewirken zu wollen - ob sie damit Erfolg haben wird steht zunächst noch in den Sternen. Aber auf jeden Fall ist zu erkennen, dass sich die Sparkle Queen schon sorgt, denn so hat sie Sasha bisher noch nie erlebt. Immer noch blickt Alexa in die Augen von Sasha, zeigt dann ein vorsichtiges Grinsen und streift der rothaarigen dann einmal kurz durch die Haare.

Alexa Bliss
»Du stehst zwischen niemanden, verstehst du? Du glaubst das es so ist, aber ich kann dich beruhigen und auch egal was du dir jetzt weiter einreden willst, hör auf damit. Denn wenn ich dir etwas sage, dann meine ich es auch so und wenn du mit Bayley weiterhin befreundet sein willst dann bitte - nur weil sie für mich nie eine Freundin war, kann es bei dir - auch wenn ich es nicht glaube - ja auch ganz anders kommen. Aber bitte hör jetzt auf dir irgendwelche Szenerien einzureden, die dich Mental und Physisch fertig machen. Das bist nicht du, okay? Wenn dich die Kleine jetzt so sehen würde, würde sie vermutlich vor Angst davonrennen - weil das hier gerade nicht die Sashi ist die sie kennt und liebt.«

Alexa versucht in diesem Moment alles um Sasha wieder aufzubauen - und in der Vergangenheit, hatte die Sparkle Queen ja auch durchaus Erfolg mit ihren einfühlsamen Worten. Da muss man nur mal zum Beispiel auf ihr Gespräch mit Priscilla Kelly zurückblicken. Dort hatte die Sparkle Queen mit ihrer Art und ihren Worten auch dafür gesorgt, dass sich die Dunkelhaarige wieder gesammelt hat - und das gleiche schien Alexa jetzt auch bei Sasha zu hoffen. Jedenfalls streichelt Alexa jetzt nun auch die Wange vom Boss, wischt ihr somit die Tränen aus dem Gesicht und lächelt ihrer guten Freundin wieder aufmunternd zu.

Alexa Bliss
»Und jetzt setze ein anderes Gesicht auf, okay? Du bist Sasha Banks und das alles was du dir gerade eingeredet hast, wird nicht eintreffen - du kannst sowohl mit mir als auch mit dieser Knuddelmaus befreundet sein. Mich stört das nicht, hast du verstanden? Und bevor dich Becky zerstört, rasiere ich ihr eine Glatze und zerstöre sie bevor sie auch nur Man sagen kann.«

Während Alexa ihr Worte spricht erschrickt auch leicht und scheint es zu erkennen, dass sie sich vielleicht zu viel Gednaken zu machen, aber es zeigt auch, dass sie noch nicht so gefestigt ist nach den Ganzen Sachen, wie sie es gedacht hat, aber jetzt lässt es sich nicht mehr ändern und sie muss stark sein. Das kleine Grinsen, was A>lexa ihr dann entgegen bringt, bringt sie auch dazu an kleines zu zeigen und sie stehen immer noch so da und Sasha scheint das auch nicht zu missfallen. Im Gegenteil Sasha lehnt5 ihre Stirn gegen die von Alexa und muss einfdach eine Sache loswerden.

Sasha Banks:
Verdammt du hast recht und ich weiß auch gar nicht, wie ich dich als Freundin verdient habe. Du zeigst mir gegenüber soviel Verständniss und gibt’s mir sogar wirklich diue Chance einer Freundin von mir, die du nicht mehr leiden kannst zu helfen. Du bist einfach nicht nur ein Champion im Wrestling, sondern auch als Mensch und ichj kann dir einfach nur danken.

Die beiden sind einfach dicke Freunde und keiner würde jetzt denken, dass sich das je ändern wird. Sasha löst dann diese fast schon innige Umarmung und sie wird wieder nachdenklicher, denn es ist immer noch die Sache mit Bayley aktuell, aber auch die mit Becky und dafür wird sie all ihre Stärke brauchen, wenn sie ihr gegenübertreten wird.

Sasha Banks:
Dann bin ich dir wie gesagt dankbar und kann mir also sicher sein, sollte ich Bayley aufbauen können und sollte sie dann weiter zu meinen Freunden gehören, dann wirst du mir nicht den Rücken kehren. Ich kann sie einfach nicht alleine lassen und noch hat sie mir keinen Grund gegeben was anderes zu denken. Ich kann sie auch und werde sie nicht alleine lassen, doch sollte es irgendwann was passieren sollen, dann weiß ich acuh, dass ich jemanden habe, die mir immer den Rücken frei hält und mit der ich auch immer reden kann, aber eines werde ich noch selber machen. Ich werde meine Kämpfe selber austragen und Becky sollte sich auch von solchen Bildern, die ich vielleicht heute geliefert habe nicht sicher sein, denn sie wird noch erfahren, was es bedeutet sich mit mir anzulegen. Ich hoffe wirklich sehr, dass sie heute ihr Match gewinnt, denn dann kann ich ihr den Titel abnehmen. Denn ich will ja auch einen meiner größten Fans Stolz machen, denn dann hat nicht nur ihre liebste einen Titel, sondern auch ihre Sashi.

Sasha bekommt iweder eine bessere Laune und so hat es Alexa anscheinend mal wieder geschafft und sie aufgebaut und sie auch indirekt weiter motibiert. Das zaubert der Sparkle Queen auch ein erleichtertes Grinsen auf die Lippen, ehe sie kurz auf den Boden blickt und dann einmal tief ein und ausatmet. Kurz darauf fixiert Alexa mit ihren Augen wieder die von Sasha und man merkt der Womens-Championesse wirklich an, dass sie erleichtert ist das sich Sasha wieder einigermaßen gefangen hat.

Alexa Bliss
»Tja, nicht viele wissen den Charakter von mir zu schätzen - und ich posaune es auch nicht herum, dass ich gerne helfe und vor allem tue ich das bei Menschen, die mir mehr als nur wichtig sind. Das hätte Bayley auch alles haben können, wäre sie nicht so eine verlogene Schlampe. Aber lassen wir dieses Thema und freuen uns lieber darüber, dass du dich wieder gefangen hast - ich muss zugeben, dass du mir gerade schon ein bisschen Angst gemacht hast, Sasha. Jetzt lass dich vom Doc untersuchen, weil ich glaube ich kann dich jetzt wohl alleine lassen ohne mir irgendwelche Sorgen machen zu müssen - drücke mir die Daumen, dass ich Serena heute fertig mache.«

Einen Moment lang schaut Alexa noch zu Sasha, ehe sie einen Schritt auf The Boss zu geht und ihr einen kleinen Kuss auf die Stirn gibt - wohl um ihr damit noch einmal zu signalisieren, dass sie froh ist wie dieses Gespräch hier ausgegangen ist. Natürlich zeigen sich die Fans von dieser Aktion wieder sehr begeistert und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass man so eine ähnliche Geste schon einmal bei Alexa gesehen hat. Jedenfalls grinst die Sparkle Queen nun wieder, dreht sich dann langsam um und steuert die Tür an.

Alexa Bliss
»Wir sehen uns.«

Und kurz darauf ist zu sehen wie Alexa die Türklinke nach unten drückt und wenig später den Raum verlassen hat - zurück bleibt ein grinsende Sasha Banks die jetzt noch eine Untersuchung über sich ergehen lassen muss - ehe sich das Bild schwarz färbt und die Kommentatoren noch einmal diese Szenerie zusammenfassen.

Jonathan Coachman: "Christy, du siehst so verängstigt aus. Alles okay bei dir?"
Christy Hemme: "Ja, ich freue mich nur wahnsinnig wie gut sich Alexa und Sasha verstehen - die Art gefällt mir dann doch tausend Mal besser als die, die sie vorhin bei mir gezeigt hat."



Die Kameras schalten mal wieder in den Backstage Bereich. Alles geht seinen gewohnten Gang. Jeder Worker geht hier gewohnt seiner Arbeit nach. Aber nicht nur die Worker sind hier zu sehen sondern auch ein Superstar der heute nicht auf der Card steht. Es handelt es sich hierbei um keinen geringeren als die Viper Randy Orton. Nach seinem Comeback kann man sich immer noch nicht so sicher sein wo ihn sein Weg im Empire führt. Eines jedoch hat zumindest Fragen aufgeworfen und zwar das Treffen in der letzten Woche mit Maria. Eine eindeutige Andeutung das sich Randy den Kingdom anschließen will war das Ergebnis dieses Gesprächs. Jeder im Empire ist sich wohl sicher das dies Randy einen ziemlich schnellen und großen Schub nach oben geben wird. Doch weiß er auch das er wohl in der nächsten Zeit nicht an den World Titel rankommen wird, nachdem diesen ja Mike Bennett hält. Doch geht Randy diesen Kompromiss ein? Das ist die große Frage. Er scheint sich allerdings in der vergangenen Woche Gedanken darüber gemacht haben und so macht er sich auf den Weg zum Looker Room von Maria. Dort angekommen klopft er kurz an die Tür und tritt nach einem doch recht freundlichen "Herein" von innen in den Raum ein. Kurz mustert Randy Maria, die im Moment auf einer Bank sitzt. Ein lächeln auf dem Gesicht verrät das Randy sich sehr wohl Gedanken über die Zukunft gemacht hat.

.Randy Orton.
"Maria, Maria, Maria. In der letzten Woche ist etwas geschehen das wohl so einige Fans und Superstars im Empire den Atem stocken ließ und du weißt ganz genau wovon ich rede. Heute könnte ein besonderer Tag für das Kingdom werden, weißt du das? Ihr habt die einmalige Chance einen Superstar in eure Reihen aufzunehmen von dem man behaupten kann, dass man nicht gerne gegen ihn antritt. Wie dem auch sei. Du hast letzte Woche zu mir gesagt das ich nicht an den World Titel kommen werde und das du beiweiße willst, dass ich es wirklich ernst meine das ich euch unterstützen will. Es fällt mir vielleicht nicht leicht, aber ich werde die Finger vom World Titel und somit auch von deinem Mann lassen. Vorerst auf jeden Fall. Sobald dein Mann diesen Titel aber verlieren sollte werde ich alles dafür tun diesen Titel zu gewinnen! Du sagtest letztes mal das ich dich davon überzeugen soll. Sag mir was ich tun soll!"

Wie Maria wohl auf diese Aussage reagieren wird. Immerhin gibt ihr Orton die Sicherheit das er nicht versuchen wird sich am World Titel zu vergreifen. Auf der anderen Seite macht er aber auch klar das er den Titel nicht abschreiben wird. Maria war gerade damit fertig geworden sich für ihr Match zurecht zu machen und auch wenn bis zu diesem noch ein wenig Zeit war, war der Queen jetzt schon die Konzentration anzusehen als Randy eintrat. Es kam überraschend das sie heute gegen Becky um deren Gold antreten würde. Eigentlich lag Marias Aufmerksamkeit derzeit voll und ganz beim Tag Gold, doch die heutige Herausforderung kam ihr gerade Recht um Lynch zu demütigen. Nun lenkte Randy ihre Gedanken jedoch ab und sie blickte diesen nun mit einem Grinsen an.

Maria Kanellis-Bennett:"So oder so wird heute in der Tat ein interessanter Abend für unserer Kingdom, nicht nur das mit Serena erneut ein Mitglied unserer Gruppierung im Main Event steht, aber viel Wichtiger ist die Tatsache das die Queen heute erneut zu Gold kommen wird."

Wie stets war Maria auch heute siegessicher und gab sich hier Randy gegenüber gewohnt selbstbewusst. Und so musste dieser wohl auch feststellen das die Gedanken der Queen heute wo ganz anders waren als bei Randy als neues Mitglied ihrer Gruppierung. Doch war sie sicher das es etwas gab was er für die machen konnte, immerhin gab es immer wieder Mittel und Wege seine Loyalität zu beweisen und so blickte sie ihn nun auch ein wenig nachdenklicher an.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich bin mir sicher dass wenn es dir ernst ist, du deinen Weg finden wirst uns zu überzeugen. Immerhin ist doch das Handeln einer Person der beste Beweis für ihre Loyalität. Und ich muss sagen eine Handlung deinerseits gefällt mir schon sehr, ich habe belustigt beobachtet wie du unser kleinen Ashley das Leben schwer machst. Doch ich bin mir sicher schon bald wird ihr Lover den Held mimen und es wäre sicherlich von deinem Vorteil wenn du mir auch dann in der Hinsicht Freude bereitest."

EIn fieses Grinsen trat nun in das Gesicht von Maria während die Fans erneut wieder lautstark in der Halle zu buhen begannen. Doch nicht nur wegen Maria buhen die Leute draußen in der Halle lautstark sondern auch weil es ihnen komplett gegen den Strich geht das sich die Viper nun wohl tatsächlich dem Kingdom anschließen will. Zurück in der Szenerie sieht man wie Randy sich kurz von Maria abwendet. Er sieht sich kurz im Looker um, um sich dann wieder Maria zuzuwenden.

.Randy Orton.
"Das du Becky heute den Arsch aufreißen wirst, dass dürfte ja keine Frage sein. Mich würde es ehrlich gesagt auch nicht wundern wenn du Becky Lynch heute ordentlich in den Boden stampfen würdest. Ich meine. Das wäre doch eine lustige Sache. Meinst du nicht? Spaß bei Seite Maria. Du weißt genau das ich es ernst meine. Du holst dir heute den Starfire Titel und ich werde dir beweisen wie ernst ich es mit dir und dem Kingdom meine."

Als Maria beginnt von Ashley zu sprechen hat Randy direkt wieder ein breites Grinsen im Gesicht. Was aber auch kein Wunder ist. Momentan trifft er wohl auf niemanden so gerne wie auf die kleine Blondine.

.Randy Orton.
"Ja die kleine Ashley. Es ist einfach nur witzig wie sie sich gibt. Wenn du sie so beobachtest könntest du denken das sie direkt auf dem Kindergarten hierher gekommen."

Und als auch Randy ihr zustimmte das sie sich heute sichessicher fühlen konnte, wurde das Grinsen im Gesicht der Queen gleich noch etwas breiter. So langsam überzeugte Orton sie doch immer mehr das seine Absichten auch ernst gemeint waren, sollte er sie jedoch betrügen wollen dann würde er im Empire keine Zukunft mehr haben so viel war sicher. Und so wurde ihr Blick doch nochmal einen kurzen Augenblick sehr ernst.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich hoffe das du deine Worte aufrichtig meinst, doch dies erleben wir dann ja jetzt bald wenn man deinen Worten vertrauen kann. Eines kannst du dir gewiss sein, auf die Worte der Bennetts kannst du stets vertrauen.....und ja ich werde Lynch heute vernichten. Nach dem heutigen Match wird sie wirklich wissen was Schmerz bedeutet und vor allem was es heißt sich mit der Besten zu messen und zu versagen."

Für einen kurzen Moment trat ein gefährliches Glitzern in die Augen von Mariaund es entstand ein Augenblick der Stille, doch jeder sollte mittlerweile wissen zu was die Queen in der Lage war wenn sie einen Entschluss getroffen hatte. Doch bei dem Thema rund um Ashley begann Maria dann doch nochmal wieder breiter zu schmunzeln.

Maria Kanellis-Bennett:"Die Göre ist ein Witz, welche mir seit ihrer Ankunft hier auf die Nerven geht. Es wird Zeit das sich das Thema erledigt, doch keine Sorge dafür werde ich schon noch Sorgen. Derzeit habe ich jedoch Wichtigeres zu tun als mich um diesen Clown zu kümmern und so lange wünsche ich dir viel Spaß mit der Kleinen!"

Bei diesen Worten wurde das Grinsen von Maria gleich noch etwas fieser während in der Halle erneut wieder laute Buhrufe zu hören waren. Randy steht in der Zeit weiterhin mit einem relativ breiten Grinsen vor Maria. Er scheint diesen Moment gerade regelrecht zu genießen was allerdings auch kein Wunder ist. Man merkt das die beiden die gleichen fiesen Absichten haben. Kurz mustert er Maria nochmals von unten nach oben und kommt auch nicht an ihren entschlossenen funkelnden Augen vorbei. Sie will heute unbedingt Gewinnen, das sieht die Viper der Königin des Kingdoms richtig an.

.Randy Orton.
"Eigentlich brauchen wir gar nicht über Becky reden. Sie wird nur ein leichtes Hindernis für dich sein. Lass uns ehrlich sein. Was soll dir denn passieren? Soll Becky denn wirklich gegen dich gewinnen? Ich denke diesen Gedanken können wir als Witz verkaufen und würden damit wohl Millionäre werden. Was allerdings das Kingdom angeht, weiß ich genau das ich mich auf euch verlassen kann und ihr werdet sehen das ihr auch auf die Viper zählen könnt. Zusammen werden wir ein unschlagbares Team werden. Ich bin mir zwar sicher das ihr auch ohne mich genug Macht habt. Doch mit mir und das kann ich dir versprechen werden wir noch viel mehr erreichen und vor allem noch viel dominanter werden."

Als Maria aber sagt das sie Ashley noch irgendwann aus dem Weg räumen möchte scheint Randy fast schon traurig.

.Randy Orton.
"Kümmer du dich um wichtigere Dinge Maria und lass mir noch ein bisschen Freunde an Ashley. Ich finde sie ja irgendwie direkt süß. Ich stell mir das gerade Bildlich vor wie du sie im Ring nieder machst und ich dann in den Ring komme um ihr mein Beileid auszusprechen. Wie kann die böse Maria der armen Ashley auch noch so etwas antun!"

Bei diesen Worten hat Randy einen richtig fiesen Gesichtsausdruck aufgesetzt. Worte die nicht nur ihm gefallen duften. In Marias Gesicht lag auch weiterhin ein breites Grinsen während sie noch einmal kurz auf ihre heutige Gegnerin zu sprechen kam.

Maria Kanellis-Bennett:"Becky wird heute das fürchten gelehrt werden, am Ende des Abends wird sie verstanden haben warum das Kingdom das ist was es ist und ich dessen Queen!"

Und mit diesen Worten schien zu diesem Thema dann auch alles gesagt zu sein. Maria würde heute noch genug ihrer Zeit mit Lynch verbringen und zu dieser ohnehin später noch einige Worte verlieren. Jetzt sprach Orton doch etwas an was wie Musik in ihren Ohren klang und so wurde das Grinsen von Maria in diesem Augenblick wieder deutlich fieser, wie es schien hatte Randy wohl so schon seine ganz eigenen Pläne gemacht. Und es konnte nicht schaden, denn wenn Randy die kleine Ashley und somit sicherlich zeitgleich Styles beschäftigen würde, dann würde dieser mit seinen Koffer wenigstens ihren Mann fern bleiben.

Maria Kanellis-Bennett:"Eine nette Vorstellung muss ich sagen, nur leider habe ich derzeit absolut keine Zeit gegen diese kleine Nummer in den Ring zu steigen. Doch ich bin mir sicher dass ich irgendwann in der Zukunft einen Moment Zeit haben werde für unsere Kleine."

Immer noch blickte Maria mit einem fiesen Grinsen direkt zu Randy, doch dies waren die Fakten, in den nächsten Wochen hatte Maria bedeutende Matches vor sich. Das die Worte von Maria auch bei Randy recht gut ankommen merkt man auch wieder an seinem Gesichtsausdruck. Kurz blickt die die Viper nochmal im Raum um ehe er auch schon in Richtung der Tür geht. Es scheint alles gesagt zu sein was es zu sagen gibt. Kurz bevor er allerdings bei der Türe ankommt, dreht er sich nochmal um und wendet sich nochmal Maria zu.

.Randy Orton.
"Mach diese Becky heute fertig und hol dir diesen Titel, denn dann werden wir noch viel mehr Spaß haben, dass kannst du mir glauben. Was Ashley angeht werde ich mir meine Zeit noch ein wenig mit ihr vertreiben. Wir sehen uns Maria."

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht blickt Maria nun Orton nach und sie war jetzt schon gespannt auf welche Art und Weise er Sie und ihr Kingdom dann überraschen würde um so seine Loyalität zu beweisen. Bei seinen abschließenden Worten folgt nun nochmal ein Nicken Seitens der Queen.

Maria Kanellis-Bennett:"Du kannst dir sicher sein, auch wenn ich es nicht geplant habe, heute wird ein weiterer Titel dieser Liga in den Besitz des Kingdoms gelangen. Ich wünsche dir weiter viel Spaß mit der Rock Lady, ich bin gespannt wie du uns alle überraschen wirst."

Und während das Grinsen von Maria nochmal etwas überheblicher wurde, ließ Maria die Queen nun wieder alleine in ihrem Locker zurück und auch die Kameras schalten wieder weg.

Jonathan Coachman: "Auf die Überraschung bin ich aber auch gespannt."
Christy Hemme: "Traue nie einer Viper!"



2nd Match
Singles Match


The Miz vs. Johnny Gargano
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




Da kommt dann auch zu seiner neuem Theme The Miz herraus und erntet dafür auch immer mehr Jubelrufe und schaut mit einem Lächeln in die Fans. Dann reist noch einmal seine arme hoch um die Fans nochmal ein bisschen anzustacheln. Er macht sich dann auf den Weg zum Ring und klatscht auch mit ein paar Fans ab, die ihm die Hände entgegen strecken.

Greg Hamilton: "Introducing first from Hollywood, California, weight in 221 pounds, THEEEEEEEEEEEEE MIIIIIIIIIIIZZZZZZZZZZ!!!!!!!!!!!!!!"

Nochmal kommt Jubel auf und Miz kommt endlich am Ring an. Im Ring muss er sich erstmal umgucken, weil er diese Reaktion immer noch nicht so richtig gewohnt ist. Dann steigt er nochmal an der Seite und stachelt die Fans nochmal an und macht die Geste als würde er von ihnen nichts hören können.



Doch dann streift er seinen Mantel ab und hüpft noch ein bisschen im Ring herum um sich warm zu halten in der Zeit in der er auf seinen Gegner wartet.

Jubel geht durch die Reihen, als Linkin Parks "Breaking The Habit" aus den Boxen dröhnt. Der Grund dafür ist recht eindeutig: Es ist das Entrance Theme von Johnny Gargano. Dieser lässt auch nicht lange auf sich warten und tritt auf die Stage. Hier bleibt er einen Moment stehen und lässt seinen Blick durch die Crowd schweifen. Diese ist sichtlich begeistert, den Mann aus Ohio hier zu sehen, welcher sich auch schon sofort auf den Weg zum Ring begibt.

Greg Hamilton: "And his Opponent, from Lakewood, Ohio, weighing in at 170 pounds - Johnny Gargano!"

Am Ring angekommen, entert Johnny diesen auch sofort und erklimmt sogleich die Ring Ecke. Hier reißt er beide Arme in die Höhe und lässt sich für ein paar Sekunden feiern, bevor er sein Shirt vom Körper streift und dieses in die Crowd wirft.

*DING DING DING*


Der Opener liegt bereits hinter uns. Die Fans bekommen das zweite Match am heutigen Abend zu sehen. Dementsprechend wichtig ist es, die Fans von Anfang an zu begeistern, und die Laune, die diese haben oben zu halten, auch wenn es Johnny Gargano und The Miz wohl eher darum gehen dürfte, dass Match für sich zu entscheiden. Ein kraftvoller Schubser, der den Abstand zwischen Beiden um einiges vergrößert. Miz stürmt auf Gargano zu, und bearbeitet ihn mit Schlägen. Doch dieser feuert zurück. Ein unkontrollierter Schlagabtausch entfacht. Johnny kann sich durchsetzen. Mit einem weiteren harten Schlag schickt er Miz auf die Matte. Natürlich steht der Mizzard schnell wieder. Doch wird er ohne Umwege in die Seile geworfen. JG beugt sich vor zum Backbody Drop. Miz erkennt die Situation rechtzeitig, und tritt zu, aber Gargano kann das Bein abfangen! Er "wirft" das Bein schlicht gen Boden, und streckt Miz dann mit einer knallharten Lariat um, für welche Johnny sich selbst nach vorne geworfen hat, um mehr Schwung in diese Aktion zu kriegen. Damit liegt Miz erstmal auf der Matte. Der ehemalige Intercontinental Champion wird auf die Beine gehoben, und soll sich einen Snapsuplex einfangen. Doch mit seinem Bein blockiert er die des Ehemannes von Candice LeRae. Und bringt ihn plötzlich mit dem Skull Crushing Finale zu Boden, Cover und das geht auch schon bis drei. Tatstächlich dauert das Match überhaupt nicht lange wie gedacht.

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner .... Theeeeeeeee Miiiiiiiiiiiiz!



Jonathan Coachman: "Das ist die nächste Niederlage für Gargano."
Christy Hemme: "Nach dem Sieg gegen Kenny Omega ist alles zu Grunde gegangen für ihn, ist ihm der Sieg in den Kopf gestiegen?"

15 Apr, 2019 13:11 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und da schalten die Kameras wieder in den Backstagebereich, wo sie wie heute schon einige Male erneut Maria Kanellis-Bennett einfangen. Die heutigen Anwärterin auf das Gold von Lynch war auf den Weg zur Halle, wo in wenigen Augenblicken auch ihr Match starten würde. Doch noch war etwas Zeit bis es losgehen würde, Maria war extra zeitig unterwegs da sie ohnehin noch zuvor einige Worte an der Empire zu richten hatte, immerhin überschlugen sich derzeit wieder einmal die Ereignisse.

Und so war die Mimik von Maria schon jetzt äußerst konzentriert, doch bevor sie die Halle erreichen kann erweckt ein bekannter Blondschopf ihre Aufmerksamkeit. Es war Alexa Bliss, welche ihren Titel heute ja auch aufs Spiel setzen musste. Einen Augenblick zögert Maria doch dann geht sie direkt aus die Sparkle Queen zu.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie erwartet haben wir unsere Matches in der vergangenen Woche erfolgreich bestritten, also werden wir wohl nächste Woche wieder einmal aufeinandertreffen."

Recht neutral kamen diese Worte nun aus Marias Mund, eine komplette Wendung wenn man sich an die Treffen der Beiden in der Vergangenheit erinnerte. Doch nun schien das Einzige was noch im Raum zwischen den Beiden stand das Finale in der nächsten Woche zu sein. Und so wird unter dem Jubel der Fans das Gesicht der Sparkle Queen eingeblendet und diese war noch bis eben unbeschäftigt - sie stand angelehnt mit dem Rücken an der Betonwand und schien Däumchen zu drehen. Naja, oder sie schien sich schon ausmalen zu wollen, wie sie das Match gegen Serena angehen sollte - vor gar nicht allzu langer Zeit stand die Sparkle Queen dieser Dame schon einmal gegenüber und konnte einen klaren Sieg einfahren. Ob das heute auch so einseitig wird, wird man erst im heutigen Main Event sehen und vorher stand ja dieses interessante und ungewöhnliche Treffen der Beiden an. So blickt Alexa nun zu ihrer Erzrivalin und was vielleicht noch zu erwähnen ist, ist der Fakt, dass Alexa ihren Worten wieder einmal Taten folgen lassen hat - als sie sich Christy Hemme vorgenommen hat. Dafür waren lediglich die Worte von Hemme aus der Vorwoche schuld, als Christy sagte das Alexa wohl die Seiten gewechselt hat - und das hat nur bestätigt, dass Alexa keine leeren Versprechen gemacht hat sondern sich wirklich nichts mehr gefallen lässt.

Alexa Bliss
»Hast du irgendetwas anderes erwartet? Sweetheart, du müsstest wissen das ich meine Versprechen immer einhalte - und du glaubst gar nicht wie gut es getan hat, diesem Mannsweib mein Knie ins Gesicht gedrückt zu haben. Und heute? Heute stehst du diesem Etwas gegenüber und hast die Möglichkeit zweite Starfire Championesse zu werden.«

Alexa runzelt daraufhin die Stirn, drückt sich dann von der Wand ab und steht nun der rothaarigen Dame gegenüber - aber das Runzeln mit der Stirn war nicht wirklich negativ gemeint, sondern schien das alles etwas ganz anderes aussagen zu wollen. Warum? Weil sich kurz danach ein gehässiges Grinsen bei der Sparkle Queen zeigt und das sagte alles aus - sie hoffte das Maria da weitermacht, wo Alexa zum Beispiel letzte Woche aufgehört hat. Neben der gleichen Meinung was Bayley betrifft, waren sich Alexa und Maria auch einig was Becky betrifft.

Alexa Bliss
»Und ich rate dir, dass du da weitermachst wo ich letzte Woche aufgehört habe - mach dieses Drecksstück fertig und zeige ihr, dass sie hier nicht rumlaufen und sämtliche unserer Kolleginnen verletzten kann.«

Während Alexa sprach zeigte sich in Marias Gesicht für einen Moment ein gehässiges Grinsen, der Grund hierfür war eindeutig die Art und Weise wie Alexa hier über heutige Gegnerin sprach. Beide Frauen hatten in der letzten Zeit auffallend viele Antipathien für die selben Damen, dies war wohl einer der Gründe weshalb sich die Ladys immer mehr an näherten. Doch jetzt wurde die Mimik von Maria dann doch wieder deutlich ernster kurz bevor sie zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Ohja es war mir ein Vergnügen mir dein Match anzusehen, doch ich bin glücklich darüber das du mir noch etwas von unserem Freak über gelassen hast. Sei unbesorgt heute werde ich dafür sorgen das sich das Thema Lynch endgültig erledigt. Und niemand weiß besser als du, dass ich meine Vorhaben stets in die Tat umsetze."

Nun bildete sich dann doch wieder ein Grinsen in dem Gesicht von Maria, doch beide Frauen schienen mittlerweile einen Weg gefunden haben miteinander umzugehen auch wenn Maria hier dennoch ihre übliche überhebliche Haltung preis gab. Doch diese richtete sich nicht wie so oft gegen Alexa sondern ging deutlich in die Richtung ihrer heutigen Gegnerin, welcher Bliss letzte Woche ja auch überlegen gewesen ist.

Maria Kanellis-Bennett:"Wie du weiß interessiert mich das Papergold von unserem Kampfweib nicht sonderlich. Doch es wird noch spaßiger werden heute gegen sie zu gewinnen, wenn ihr geliebter Titel auf den Spiel steht. Spätestens dann sollte selbst Lynch erkannt haben, wer hier das Sagen hat!"

Bei diesen Worten waren aus der Halle heraus wieder laute Buhrufe zu hören,welche sich gegen Maria richteten, doch die Queen machte niemals ein Geheimnis daraus was sie vom Starfire Gold hielt. Auch Alexa hatte diesen Titel bisher nicht wirklich angesprochen, oder gar wahrgenommen - was wohl einzig an Becky lag. Denn so wie sie auf sich aufmerksam machen will, war die Sparkle Queen ja bekannt dafür, Leute dann besonders nicht wahrzunehmen. Auch wenn sie hin und wieder über Becky herzog, richteten sich ihre Worte doch stets gegen die Person Lynch und nicht das, was die Irin mit sich herum trug. Aber da Maria das besagte Match nun noch mehr vertieft, könnte Alexa nicht anders als nun auch etwas gehässig zu grinsen.

Alexa Bliss
»Hm, das ich etwas von ihr übrig gelassen habe, hatte nicht wirklich was mit dir zu tun - unsere Matches hätten ja nicht überraschender kommen können. Aber wie du schon sagst, versetze diesem Ding heute den Gnadenstoß - vielleicht rüttelst du sie ja wieder in die richtige Bahn, auch wenn ich da leider schon jede Hoffnung aufgegeben habe. Was mein Match heute betrifft, bist du mir sicherlich nicht böse wenn ich Serena ebenfalls wie Becky mein Knie ins Gesicht haue, oder? Auch wenn die Gute wohl mehr oder minder eine komische Wandlung vorgenommen hat, bin ich nicht bereit ihr oder deinem Königreich den Gürtel zurückzugeben. Ich strebe das Resultat aus meinem Match mit ihr von vor einigen Wochen an - denn ihre Lügen sind noch immer nicht so wirklich aus meinem Kopf verschwunden.«

Und auch die Fans hofften natürlich auf eine erfolgreiche Titelverteidigung - denn auch wenn das Alexa ziemlich egal ist, wollen die Fans natürlich nur zu gerne das Match zwischen der Sparkle Queen und Bayley sehen - gerade jetzt, wo die Freundschaft der beiden zu Bruch gegangen ist. Und zur Überraschung vieler blickte Maria nun dann doch deutlich ernster zur Bliss, als dieser von ihrer Verbündeten Macini sprach.

Maria Kanellis-Bennett:"Was Serena betrifft fürchte ich eben auch das sie auch mal wieder wach gerüttelt werden muss. Ihre Worte in den letzten Wochen gingen nicht spurlos an mir vorbei, sie scheint absolut durch den Wind zu sein seitdem sie diesen Balor getroffen hatte."

Es folgte ein kurzes Augenrollen und es war wirklich kaum zu glauben doch Maria Kanellis-Bennett schilderte hier ihrer Erzrivalin Alexa Bliss ihre Sorgen und blickte diese nun mit einer Mischung aus Ärger und Enttäuschung an, doch hielt dieser Gesichtsausdruck nur für einen kurzen Augenblick, bevor Maria wieder ihre typische Mimik auflegte und so erneut mit einem breiten Grinsen von Alexa stand.

Maria Kanellis-Bennett:"Und was Lynch betrifft, keine Sorge heute werde ich sie kräftig durchrütteln. Ich werde ihr heute ihr Gold abnehmen und sie damit wieder nach ganz Unten in der Rangliste dieser Liga befördern....da wo sie hingehört. Dann kann sie ja nochmal ganz genau überlegen, was sie genau ist! Er, Sie, Es....man weiß es nicht, anstrengend!"

Und auch bei diesen Worten wurde das Grinsen von Maria wieder eine Spur breiter, eines war der Queen anzusehen, sie freute sich auf ihre heutiges Match. Bei Alexa folgt nun auch ein etwas genervter Blick, als Maria wieder von Lynch redete und so kann man sich auch wieder einig sein, dass Beiden dieses Thema rund um Becky langsam zu nervig wurde. Interessant war aber die Aussage über Mancini und Finn - mit letzteren ist sie ja sehr gut befreundet, was bei ihrer damaligen Schlacht gegen Sabin auch nicht sonderlich überraschend ist. So sorgte ja schließlich Finn dafür, dass Alexa und die Kleine von diesem Psycho befreit wurden.

Alexa Bliss
»Das schlimme ist, dass ich Finn leider überhaupt nicht wiedererkenne. Er scheint sich wirklich für ein absoluten Traum zu halten - das Serena und Ashley ihm dann auch noch die Bestätigung geben, scheint ihn komplett aus der Bahn geworfen zu haben. Aber das scheint ja im Moment die neue Mode zu sein - und da dachten schon alle, dass ich mit meinen kleinen Charakterveränderungen ein Freak bin. Dagegen bin ich harmlos.«

Damit dürfte vor allem ihr Harley Bliss Charakter gemeint gewesen sein, den sie ja bis heute noch bereut angelegt zu haben. Aber das ist Geschichte und die Sparkle Queen schien auch froh darüber zu sein, dem Iren bis jetzt noch nicht über den Weg gelaufen zu sein - denn so wie der im Moment drauf ist, würde er wahrscheinlich über Alexa herfallen und das, kann Alexa im Moment wirklich nicht gebrauchen. Demnach befreit sich Alexa mit einem Kopfschütteln auch sehr schnell von diesem Gedanken und blickt wieder deutlich ernster zu ihrer Rivalin - jedoch sah das immer noch sehr freundlich aus als sonst, wenn die Beiden in der Vergangenheit aufeinander getroffen sind.

Alexa Bliss
»Ja und Lynch , passt anstrengend wirklich ganz gut. Mit ihrem gequirlten ich bin the 'Man' gelaber ist sie schlimmer als du mit deinem Königreich, ernsthaft Maria. Neutral gesehen, warst du in dieser Hinsicht nicht ganz so schlimm - du bleibst zwar auch ein kleiner Quälgeist, aber bei weitem nicht so abstoßend wie dieser irische M oder W.«

Bei diesen Worten von Alexa bildete sich dann doch wirklich erneut ein Schmunzeln im Gesicht von Maria, erneut ein klares Zeichen dafür das die Zwei wohl einen Weg gefunden haben miteinander umzugehen. Und so folgte nun ein kurzes Nicken von Maria.

Maria Kanellis-Bennett:"Keine Sorge, deine naive Blondchen Art war auch nicht immer so betörend....aber ich denke, wir Zwei wissen zumindest besser als Jede andere was wir einander haben, nicht wahr?!?"

Und mit einem Grinsen im Gesicht zwinkerte Maria Alexa nun nochmal zu und dann schien mit diesen Worten jedoch alles gesagt zu sein, für einen Augenblick schauten beide Frauen sich nochmal tief in die Augen bevor Maria ihren Weg weiter ging, in Richtung zu ihren nächsten Titelsieg, jedenfalls wenn es nach der Queen ging. mit diesen Bildern schalten die Kameras zunächst weg.

Jonathan Coachman: "Wirklich nicht zu glauben, wie gut die Beiden sich mittlerweile verstehen. Fast schon beängstigend."
Christy Hemme: "Beängstigend? Das ist doch ehm, toll - das sie ihre Differenzen beiseite gelegt haben."



Und da schalten die Kameras erneut zurück in den Backstagebereich, wo sie wieder Ashley einfangen. Nach ihrer Begegnung mit Orton wirkte die Blondine zwar nicht mehr so aufgelassen wie noch wenige Augenblicke zuvor, jedoch hatte sie immer noch ein kleines Lächeln im Gesicht als sie nun in dem Bereich einbog wo sich die Lockerroms befanden. Immer noch trug sie ihr Shirt mit "Phenomenal Girl", ein Artikel welcher wohl auch bald im Fanshop des Empires zu erhalten sein würde. Und jetzt wollte sie auch den Mann treffen, in dessen Richtung ihre Anspielung auf ihren Shirt ging. Und so wurde ihr Grinsen dann auch etwas breiter als sie die Tür erreichte wo der Name AJ Styles stand. Ashley klopfte nur kurz an und betrat dann schon einen kurzen Augenblick später den Locker ihres Freundes.

Ashley:"Hey, da bin ich....ich wurde kurz aufgehalten! Habe ich was verpasst?"

Ursprünglich hatte sie schon eher hier sein wollen, daher entschuldigte sie sich für den Moment mit ihren Worten und dann ging sie auch auf ihren Freund zu und es gab erst einmal einen Kuss zur Begrüßung. Der Mann aus Georgia schmiss - als Ashley seine Umkleide erreichte - einen Ps4-Controller gegen den Fernseher und sein eigentliches Ziel schien wohl dahin zu sein. Entweder hat sich AJ wirklich erschrocken, oder er spielte etwas was Ashley nicht unbedingt sehen sollte. Naja, bis auf den kleinen Riss im Bildschirm, war noch immer gut zu erkennen was AJ bis eben gespielt hatte. Das neue TWE Videospiel - Jubel bricht sofort aus, nicht wegen dem Spiel sondern wegen dem Kuss und das was dann auf dem Shirt von AJ zu lesen war - Phenomenal Man. Haben sich die Beiden abgesprochen?

AJ Styles
»Hey, babe - naja, wie du siehst konnte ich mir die zeit gut vertreiben. Aber viel wichtiger ist der Punkt, warum die Frau meiner Träume verhindert wurde - wer war Schuld, hm?«

AJ packte sich seine Freundin und nahm sie auf den Schoß - natürlich behielt er dabei ein ernsten Gesichtsausdruck, weil es ihn schon interessierte warum Ashley aufgehalten wurde. Auch wenn sich AJ die Antwort schon denken kann, ließ er Ashley zunächst die Gelegenheit sich selber dazu zu äußern. Für den Augenblick hatte Ashley auch noch ein breites Strahlen im Gesicht, jetzt wo sie bei Styles war steigerte sich ihre Laune gleich wieder und dies war der Rock Lady deutlich anzusehen und so schlang sie nun ihre Arme um ihn und lächelte ihn noch einen Augenblick zufrieden an.

Ashley:"Freut mich das du hier Spaß hattest und ich bin mir sicher du hast im Spiel ebenso gerockt wie im wahren Leben."

Beide Superstars rührten heute hier heute wohl kräftig die Werbetrommel, doch nun schien das Thema erst einmal abschlossen. Denn nachdem es erneut einen sanften Kuss zwischen den Paar gab blickte Ashley im Anschluss doch ein wenig ernster zu ihren Freund.

Ashley:"Naja der Quälgeist von Orton ist mir wieder über den Weg gelaufen und so langsam geht er einen wirklich auf den Geist."

Genervt rollte Ashley mit den Augen, eigentlich hatte sie keine große Lust sich hier wieder einmal über die Viper zu beschweren, doch blieb ihr in diesem Moment nicht anderes übrig. AJ sah etwas fragend zu seiner Freundin, ehe er sanft den Kopf streichelt - wohl um sie auch etwas zu beruhigen, weil er durchaus mitbekommen hat wie angespannt Ashley in diesem Augenblick war.

AJ Styles
»Schon wieder dieses Reptil? Also ich habe dir vor zwei Wochen das Angebot gemacht, dass ich mir diese Schlange mal vornehmen - und ihn frage ob er jetzt zum Legendstalker mutiert ist. Und jetzt frage ich dich noch einmal - soll ich ihn nächste Woche mal besuchen und ihm Phenomenal-like ausquetschen?«

Nun war aber auch bei AJ zu sehen, dass ihm das Thema um Orton und wie er Ashley tyrannisiert, nervte und er so schnell wie möglich eine Lösung hervorrufen will. Klar fragt er jetzt Ash noch einmal und auch wenn sie jetzt wieder sagt das sie es alleine geklärt bekommt, wird das AJ als Antwort bestimmt nicht genügen.

AJ Styles
»Und du weißt, ich trete gerne irgendwelchen Tagträumern in den Arsch - und bei dieser hohlen Natter werde ich auch keine Ausnahme machen.«

Für einen Augenblick schaute Ashley nun doch mit einem breiten Schmunzeln zu ihren Freund, immerhin konnte man dies nur bei der Bemerkung von Styles. Und alleine die Vorstellung war nur zu schön für Ashley, doch dann wirkte die Blondine auch wieder ein wenig nachdenklicher, sie hatte so das Gefühl das es am Ende nur das war was Orton wollte.

Ashley:"Ich glaube leider das wir ihm am Ende dadurch nur unnötig Aufmerksamkeit verschaffen, der Kerl hat doch eindeutig ein Problem mit sich selbst. Und ich denke früher oder später wird ihm sicher langweilig bei den Ganzen werden."

Kurz zuckte Ashley mit den Schultern, doch ganz überzeugt war sie von ihren Worten nicht, jedoch war sie sich sicher das Orton sich durch das Einmischen ihres Freundes noch provozierter fühlen würde. Etwas was AJ sicher nicht so sah - denn er grinste nun noch breiter, während er Ashley sanft die Wange streichelte.

AJ Styles
»Das liegt offen auf der Hand, dass er ein Problem mit sich selbst hat - aber dennoch kann ich es nicht länger dulden, dass dieser Hohlraum meine Freundin weiter belästigt. Anscheinend versucht er gerne irgendwelche Personen zu terrorisieren, die sich nicht selber wehren können. Denn das kannst du nicht, Ash - du hattest deine Chance und mit Worten scheinst du bei ihm nicht voran zu kommen. Weshalb ich mich dieser Sache nun widmen werde. Nächste Woche suche ich diese Ratte, warne ihn und wenn er die Warnung nicht ernst nimmt, wird er sehen was passiert wenn man einen AJ unnötig provoziert.«

Sagt er abschließend mit einem kleinen Grinsen - und den Fans scheint dieser Gedanke sehr zu gefallen. Denn sie jubeln und es folgen lautstarke AJ Rufe aus der Halle - und jetzt wird Randy schon sehen was er davon hat. Auch wenn er sich selbst als unantastbar sieht, wird er früher oder später merken was es heißt wenn er einem AJ Styles gegenübersteht. Offensichtlich musste Ashley sich geschlagen geben, sie kannte ihren Freund gut genug um zu wissen wann dieser eine Entscheidung getroffen hatte von welcher dieser nicht mehr abzubringen war. Und auch wenn sie nicht besonders begeistert war über diese Vorstellung war sie sich sicher das Styles Orton deutlich die Lewiten lesen würde.

Ashley:"Glaub mir ich habe keinen Zweifel daran du ihn wie eine angestochene Natter durch den Ring jagen wirst. Doch fürchte ich das es einiges brauchen wird um diesen Hampelmann dann etwas Vernunft beizubringen. "

Und auch wenn ein kleines Grinsen in Ashleys Gesicht zu sehen war, konnte man dennoch in ihren Augen deutlich den Ernst sehen mit welchen sie die ganze Sache betrachtete. Doch Ashley befürchtete nun einmal das Orton sich so leicht nicht überzeugen lassen würde, immerhin hatte sie auch mehrfach diesem nun eine klare Ansage gemacht aber vielleicht hatte ihr Freund Recht und es brauchte bei dem Ganzen einfach etwas mehr.

AJ Styles
»Es brauch nicht einiges, sondern nur eine einzige tracht Prügel für diese Natter - du kennst mich, Ash. Wenn ich etwas auf den Tod nicht ausstehen kann, dann sind es irgendwelche Untermenschen die der Meinung sind das Größte zu sein, obwohl sie bisher nichts weiter erreicht haben als ihre Sprüche zu klopfen. Nächste Woche erhält Randy seine Warnung, nimmt er sie nicht ernst gibt es aufs Maul.«

Dabei musste AJ nun selber Grinsen und versuchte somit auch ein bisschen die Stimmung aufzulockern. Wahrscheinlich mit Erfolg - denn auch Ashley ließ ein Grinsen folgen und mit einem leidenschaftlichen Kuss zwischen Beiden, endet diese Szenerie.

Jonathan Coachman: "AJ Styles will Randy Orton im Ring haben."
Christy Hemme: "Um ihm den Mund zu stopfen, versucht AJ alles."



Weiter geht es in der Show und diesmal entführt einen der Titantron in den Backstagebereich. Wer die letzte Ausgabe von Monday Night Inception gesehen hat, der erlebt hier ein kleines Deja Vu, denn das Szenario kommt einem doch sehr bekannt vor. Es ist Becky Lynch und diese ist mit einem Pappaufsteller unterwegs genau wie letzte Woche. Nur hält Becky den Aufsteller so, dass man nur die Rückseite erkennen kann und nicht weiß, ob es sich auch dieses Mal wieder um einen von The Miz handelt. Das Deja Vu Gefühl wird dann auch noch stärker, als die Irin zu dem Mann hervortritt, zu dem sie auch vergangene Woche gegangen ist, Seth Rollins. Noch hält The Irish Lass Kicker aber den Aufsteller bei sich und selbst The Architect kann diesen aus seiner Position nicht sehen. Mit einem kritischen Blick sieht die Frau zu ihrem Partner.

Becky Lynch:
"Es lief nicht ganz so gut letzte Woche, Seth. Aus dem Turnier sind wir jetzt raus. Eine gute Show haben wir dabei nicht geliefert. Irgendwas muss da schiefgelaufen sein."

Becky bringt es auf den Punkt, zwei Matches, zwei Niederlagen. Schlimmer geht es ja überhaupt nicht. Aber was will sie denn jetzt wieder mit dem Aufsteller von The Miz? Soll er etwa wieder zuschlagen? Jedenfalls hätte Becky etwas besseres einfallen als sowas, denn zuschlagen wird er bestimmt nicht weil er großen Respekt hat vor dem Mann der gerade als Pappaufsteller vor ihm steht.

S E T H R O L L I N S
Irgendwas schiefgelaufen? Nun ich glaube nicht nur irgendwas ist schiefgelaufen sondern alles ist schiefgelaufen, sonst wären wir beide nicht hier und würde darüber reden. Ich weiß das wir verloren haben Becky, aber was soll man machen? Hinterher weinen können wir da nicht, denn es geht eigentlich jetzt erst richtig los.

Was er damit meint? Das wissen wir nicht, Seth Rollins weiß definitiv dass etwas schiefgelaufen ist und das weiß natürlich auch Becky Lynch. Ziemlich verwirrt schaut die Irin drein nach den Worten ihres Partners.

Becky Lynch:
"Es geht erst richtig los? Wie zur Hölle meinst du das? Wir haben versagt und für uns ist es das Ende im Turner. Vielleicht magst du mir einen kleinen EIndruck verschaffen was in dem Hirn von Seth Rollins so vorschwebt?"

Was in seinem Gehirn so schwebt? Naja was soll er eigentlich dazu noch großartiges sagen? Die Chance erster Mixed Tag Team Champion zu werden, daraus wird wohl überhaupt nichts mehr, aber trotzdem das Leben geht weiter. Und es gibt so viele Titel hier die man gewinnen könnte oder in Lynch's Fall auch verteidigen.

S E T H R O L L I N S
Es ist nicht das Ende der Welt, gut wir haben verloren, wir beide hatten definitiv mehr vor als zu verlieren - Wir wollten die Gürtel gewinnen, dass war halt alles was wir wollten. Aber was solls, wir sind raus aus dem Turnier - das Leben geht weiter Becks.

Und das tut es wirklich, denn sonst wären sie ja nicht hier. Jedenfalls ist Seth Rollins so der Meinung.

S E T H R O L L I N S
Und du Becks? Du wirst jetzt nicht wohl diesen Titeln hinterher weinen oder doch? Soweit ich weiß hast du heute Abend ein Match - ein sehr wichtiges sogar. Es geht um den Titel der über deine Schultern ragt. Maria - die wir aus unserer Gruppe kennen. Bereit ihn zu verteidigen?

Und ob Becky für eine Titelverteidigung bereit ist. Mit der Faust klopft sie gegen ihren Gürtel.

Becky Lynch:
"Maria die Bitch hat keine Chance."

Zumindest scheint das Beckys Ansicht zu sein. Zumindest da konnte Maria sich noch nicht gegen Becky behaupten, denn es war Mike Bennett, der den Finish gemacht hat. Das scheint bei der Irin aber gerade nicht das Thema zu sein was sie eher interessiert und so tritt sie an Rollins heran.

Becky Lynch:
"Weißt du eigentlich warum du mein Partner geworden bist? Weil du den gleichen Beinamen wie ich hast. The Man und ich hatte in diesem Turnier eigentlich die Gelegenheit gesehen dir zu zeigen wie man The Man ist. Du hast dich aber dermaßen quergestellt, dass du uns jegliche Chance verbaut hast. Bestes Beispiel letzte Woche. Ich wollte einfach nur, dass du einen bescheuerten Pappaufsteller umnietest, aber selbst dafür war sich der Herr zu fein. Was soll ich sagen? Ist das Experiment mache Seth Rollins zu „The Man“ gescheitert?"

Mit gehobener Augenbraue wartet Becky Lynch zumindest eine Antwort ihres Gegenübers ab. Das stellt jetzt Seth Rollins so hin als wenn er eher dem ganzen zugestimmt hatte nur das Becky Lynch einen Partner hat, ganz ehrlich was soll da The Man sagen? Klingt so als wenn er dann nur mitgemacht hat, damit Becky eher eine Mission hat.

S E T H R O L L I N S
Moment Becky, also soweit ich weiß waren wir auf der Jagd nach den Mixed Tag Team Titeln. Okay, es mag vielleicht nicht geklappt haben ja, aber das was du jetzt hier sagst stellt mich komplett in ein anderes Licht und ich weiß nicht was du hier versuchst zu erzählen. Die Titel wollten wir aber schön reden brauchen wir es jetzt auch nicht mehr. Verloren ist verloren. Richtig?

Da scheint es zwischen den beiden funken zu geben, beide sind gerade mehr so gegen sich und das was hier Seth Rollins sagt ist auf der Seite von den Fans.

S E T H R O L L I N S
Ich habe kein Team beigetreten um einen Pappaufsteller umzuhauen, viel mehr um das Beste zu geben im Ring.

Ernüchtert zuckt Becky Lynch mit der Schulter.

Becky Lynch:
"Das will ich auch gar nicht mehr. Das hier ist gar nicht The Miz..."

Daraufhin offenbart Becky Lynch wer auf dem Pappaufsteller abgebildet ist. Es handelt sich um den Mann, der der Irin gerade gegenüber steht, Seth Rollins. Mit der Faust schlägt The Irish Lass Kicker erst gegen den Kopf des Seth Rollins Ausstellungstück und dann reißt sie diesen am Rumpf auseinander.

Becky Lynch:
"Das Projekt Becky Lynch macht Seth Rollins zu The Man ist gestorben."

Die Stück vom Aufsteller liegen auf dem Boden. Becky klopft sich die Hände ab, sieht den Architect verbissen an und verschwindet dann auch wieder. Was soll schon Seth Rollins dazu sagen? Er bleibt The Man was auch immer die anderen versuchen ihm zu sagen, jedenfalls ist die Irin verschwunden und der Mann aus Davenport, Iowa nimmt es eigentlich nur mit einem kleinen Lächeln auf und schon verschwinden wir hier zurück zu unseren Kommentatoren wo jetzt bereits der Starfire Championship Title auf dem Spiel steht.

Jonathan Coachman: "Und jetzt ist es soweit, der erste Damen Titel steht auf dem Spiel!"
Christy Hemme: "Becky Lynch versus Maria Kanellis-Bennett."



3rd Match
Singles Match

TWE Starfire Championship

Becky Lynch © vs. Maria Kanellis-Bennett
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]


Nun war die Zeit das der erste Titel des heutigen Abends auf den Spiel stehen würde und schon jetzt konnte man die Spannung in der Halle förmlich spüren.Es herrscht fast absolute Stille in der Halle, doch diese wird abrupt unterbrochen denn auf dem Titantron wird nun der Einspieler von Maria Kanellis eingeblendet. Lautstark dröhnt ihre Theme nun durch die Boxen der Halle.



Sofort ist wie stets ein lautes Buhkonzert in der Halle zu hören, welches nochmals an Laustärke zunimmt als die Queen, mit einem breiten Grinsen, im Etrancebereich erscheint. Für einen Augenblick bleibt Maria im Entrance stehen und lässt ihren Blick l einmal durch die Fanreihen wandern, trotz der negativen Reaktionen der Fans wird das Grinsen von Mrs. Kanellis nun nur noch breiter. Schließlich bewegt sie sich langsam die Rampe hinab zum Ring , hierbei wurden die Fans keines Blickes mehr gewürdigt. Ihr Blick ging stets geradeaus, wo sie mit ihrem Augen den Ring fixierte.



Während sie sich ihren Weg zum Ring bahn hört man nun auch folgende Worte der Ringsprecherin vernehmen.

Greg Hammilton: „Introducing now, from Ottawa, Illinois. She is the Queen of the Empire, Maria Kanellis!!!“

Mittlerweile hat Maria auch ihren Weg zum Ring gefunden, dort angekommen lässt sie sich erst nochmal ein Mic geben, ein klares Zeichen das Maria hier noch was zu sagen hatte. Dann endlich schlüpfte sie unter den Ringseillen hinein in den Ring. Mit einem breiten Grinsen hebt Maria nun nochmal die Arme in die Luft, was die Fans nur nochmal lauter buhen lässt langsam lässt sie diese wieder sinken während ihre Theme langsam verstummte. Nachdem auch die Fans sich wieder beruhigt hatten, hebt Maria dann auch schon das Mic an.

Maria Kanellis-Bennettc: „ Welch großartige Überraschung an dem heutigen Abend...nicht wahr? Sicherlich wollte ihr alle sehen wie eure Queen das Gold von The Man an sich bringen wird. Und wie ich es dir sagte kleine Becky, nach deinem Höhenpunkt wird der freie Fall kommen....und genau da befindest du dich gerade und heute wird es mal wieder Maria Kanellis-Bennett sein welche dich zu Fall bringen wird. Ich muss zugeben die Ansetzung unseres Matches heute kam überraschend, doch ich werde wieder einmal beweisen zu was ich in der Lage bin und das jeder Zeit.Um ehrlich zu sein so besonderes Augenmerk hatte der Titel unserer Kampfemanze bisher nicht für mich. Doch jetzt wo es sich nun einmal schon ergibt weiß ich schon ganz genau was ich mit meinen neuen Goldstück anstellen werde. Was genau ich für euch plane ist vorerst mein Geheimnis, aber ihr könnt alle gespannt sein sich eure Queen ausgedacht hat. Denn eines ist sicher, ich werde heute den Sieg davon tragen, daran sollte nicht der geringste Zweifel bestehen. Gemeinsam mit meinen Mann habe ich dir und allen hier schon bewiesen das du mir Nichts entgegen zu setzen hast und auch heute wo wir uns One on One gegenüberstehen wirst du erkennen müssen, das ich dich in diesem Ring stets dominieren kann. In deinen Augen magst du The Man sein doch heute wirst du nur meine kleine Schlampe sein.“

Ein fieses Grinsen zeichnete sich nun in Marias Gesicht ab während die Fans jetzt schon hemmungslos am buhen waren und Maria machte nicht den Eindruck als sei sie schon fertig mit ihrer Ansprache. Doch auch einige Lacher waren aus der Richtung der Fans zu hören, nach einen Augenblick hebt die Queen wieder das Mic.

Maria Kanellis-Bennett: „Aber lassen wir kurz Becky Lynch mal bei Seite, auf sie komme ich ja gleich nochmal zu sprechen. Ich möchte diese Gelegenheit hier nutzen um auch nochmal ganz andere Themen anzusprechen. An erster Stelle möchte ich nochmal einige Worte zu dem Turnier verlieren. Wie wir es euch versprochen haben, haben wir bisher jeden unserer Gegner aus dem Weg geräumt und dies eindeutig. Wir haben unseren Rivalen keine Chance gelassen und ihr alle habt euch davon überzeugen können das die Bennetts als Team besser funktionieren als jeder andere. Jedes Team in diesem Turnier hat sich zu einem Zweck zusammen gefunden, wir sind jedoch das Einzige Paar was gemeinsam hier diese Liga seit ihren Debüt dominiert hat. Mein Mann und ich haben hier stets als Tag Team gearbeitet und daher werden wir auch das Finale in der kommenden Woche dominieren. Das wieder einmal Alexa das Hindernis ist welches ich überwinden muss ist nichts Neues für mich. Doch dieses Mal bringe ich einen entscheidenden Vorteil mit mir, denn während Alexa irgendein gecasteter Hampelmann Namens The Miz begleiten wird, so werde ich an meiner Seite des besten Superstar dieser Liga haben....euren World Champion, meinen Ehemann Mike Bennett!

Während Maria nun breit strahlend im Ring stand, hatten die Fans Gelegenheit wieder lauthals ihren Unmut kund zu tun, dieses Mal gingen die Buhrufe dann wohl auch in die Richtung von Marias Ehemann, welcher hier angesprochen wurde. Und so liess die Queen ihren Blick für einen Moment durch die Zuschauerreihen schweifen. Doch auch wenn es hier gleich um Beckys Titel gehen würde, leuchteten Marias Augen immer wieder auf als sie von Tag Team Gold sprach und es war wie so oft in den letzten Wochen wieder klar zu sehen wie wichtig ist dieser Sieg war. Und so umspielte weiter ein Schmunzeln die Lippen von Maria und sie hebt ihr Mic wieder an.



Maria Kanellis-Bennett: „ Miz ist ein Klotz am Bein vom Alexa, wie ich es ihm auch zuvor schon persönlich mitgeteilt habe. Wenn er fair ist würde er sich einfach zurück ziehen und den beiden die Schande ersparen. Alexa kann einen wirklich leid tun, man kann einiges über Blondie sagen doch so wie auch ich, gibt sie niemals auf. Und dadurch wird Mizzy sie in der nächsten Woche mit zu Boden ziehen. Alexa und ich haben uns lange genug gegenseitig bekämpft um genau zu wissen, wie die jeweils andere sich im Ring verhält und dies wird uns beiden wohl in der nächsten Woche zu Gute kommen. Auch wenn es vielleicht für alle hier undenkbar hier war, haben wir gelernt uns hier mit der Zeit zu respektieren. Und meine Wehrschätzung hat sich verdient als sie endlich erkannt hat das hier keine rosarote Welt ist und Bayley nicht die Knuddelmaus ist welche sie vorgibt zu sein. So kommt es, das was wohl niemand je erwartet hat, zugeben ich selber nicht! Aber Alexa hat meine volle Unterstützung bei all dem was sie gegen unsere Huggerin so betreibt und ich werde jede ihrer Taten mit einem Lächeln beobachten. Viel zu lange hat Alexa sich auf den Irrweg befunden, doch nun hat sie die Augen geöffnet und ich bin gespannt was uns in der Zukunft so erwarten wird. Egal was andere behaupten, wir beide wissen ganz genau das wir hier gemeinsam die Spitze bilden, Bliss hat es in der letzten Woche bereits angedeutet. Es ist vollkommen egal wo sich derzeit gerade der Womans Titel befindet.....zusammen sind wir hier DIE dominierenden Diven. Und dies ist auch der Grund warum sie Bayley vorführen wird und ich auch meine heutige Gegnerin....The Men Becky Lynch.

Die Fans wussten immer noch nicht genau was sie von dem neuen sich anbahnenden Bündnis zwischen Bliss und Bennett halten sollten, dies wurde auch in diesem Moment wieder einmal mehr als deutlich, denn die Reaktionen der Fans waren absolut gemischt. Die Queen jedoch war bisher absolut zufrieden mit ihren Worten und blickte mit einen breiten Grinsen durch die Fanreihen während das Mic erneut angehoben wurde.

Maria Kanellis-Bennett: „Doch wollen wir für den Moment nochmal bei Alexa bleiben. Auch wenn sie heute gegen meine Verbündete Serena im Ring stehen wird, muss ich zugeben das ich hoffe das meine ehemalige Rivalin ihr Gold heute verteidigen wird. Natürlich besitzt Serena deutliches Talent, doch nach ihr Verhalten der letzten Wochen, kann ich nur klar sagen das Mancini mal wieder lernt wo ihr Platz ist. Ich hoffe auch du lauscht meinen Worten nun ganz genau Serena, ich werde dein aufmüpfiges Verhalten nicht länger dulden., heute Abend bist du auf dich alleine gestellt. Und ich hoffe du lernst dann mal wieder dein Kingdom zu schätzen und erinnerst dich daran wie man sich zu verhalten hat.

Und hier nochmal eine klare Ansage in Richtung ihrer eigenen Verbündeten und bei dieser wird der Blick von Maria dann auch mal für einen ganzen Moment sehr ernst und es entsteht nochmal eine kurze Pause, in welcher die Queen einen kurzen Augenblick sogar ein wenig nachdenklich wirkt.

Maria Kanellis-Bennett: „Das Kingdom ist hier die Gruppierung welche seit ihrer Gründung stets Bestand hat, sie hat schon vielen Verrat und noch mehr Hindernissen getrotzt. Und immer wieder gibt es Superstars welche danach streben ein Teil dessen zu sein, was mein Mann und ich hier aufgebaut haben. Denn eines ist nicht zu bestreiten, sobald man Teil des Kingdoms ist stet man im Spotlight dieser Liga und Erfolge werden einen Gewiss sein. Serena du solltest nicht vergessen, wer dich zu dem gemacht hat wer du heute bist. Und wir können auch diejenigen sein, welche dich wieder zerstören werden....solltest du vergessen wo deine Loyalität liegt. Es wird hier immer wieder Superstars geben welche unsere Stärke verleugnen, doch spätestens am Ende erkennen Alle zu was wir im Stande sind. So wie jetzt auch ein Randy Orton, welcher uns sicherlich allen bald beweisen wird wie ernst es ihm ist. Und sollte er seine Worte wahrlich so meinen wie er sie sagt, bin ich mir sicher können wir in Zukunft auch von Ihm Großes erwarten. Denn wir verhelfen Jeden zur Stärke!

Nun hatte es Maria doch wieder geschafft ein lautes Buhkonzert in der Halle auszulösen, doch Maria schien die Reaktion der Fans zu genießen und fing breit an zu strahlen. Einen kurzen Moment blickte sie nochmal durch die Fanreihen bevor ihr Blick zum Entrancebereich ging und sie abermals ihr Mic anhob.



„Jeder Neuling hier will sich doch sofort mit uns messen, damit er beweisen kann was er so drauf hat. Nur leider wird dies für die Meisten dann immer eine knallharte Zurückführung in die Realität. Und so wird es auch unsere neuen Sprücheklopfer ergehen. Ja Lesnar hier spreche ich von dir, es war ein großer Fehler Hand an meine Person zu legen. Und auch du mit deinen geringe IQ wirst dies schon bald erkennen müssen. Hier spielt du in der Welt der Bennetts, also nach unseren Regeln und wir bestimmen wann deine Zeit gekommen ist und auch wann diese abgelaufen ist.

Und diese Ansage ging dann wohl an alle Superstars im Backstagebereich, während die Queen einen ernsten Blick in Richtung der Kamera warf und eine Pause entstand in welcher sie ihre Worte wirken ließ, bevor sie ihr Mic dann erneut anhob, als wieder ein Grinsen im Gesicht der Queen erschien.

Maria Kanellis-Bennett: „Kommen wir also doch mal wieder zu meiner heutigen Gegnerin. Becky, Becky....sicher ist dir schon jetzt bewusst das du dein Gold heute nicht verteidigen wirst. Immerhin trittst du heute gegen die Dame an welche in diesem Empire schon 3 mal Gold ihr Eigen nennen durfte, dies kann neben mir nur Alexa Bliss von sich behaupten. Und wir beide haben dich, gemeinsam mit unseren Partnern eiskalt im Ring vernichtet. Daher sollte dir schon klar sein was ich heute mit dir anstellen werde. Und dabei habe ich auch deine netten Worte nicht vergessen welche du mir bei unseren letzten Treffen entgegnet hast.Für jede einzelne deiner Frechheiten werde ich dich heute im Ring bestrafen und ich hoffe du bist wirklich so hart wie du immer tust, denn ich werde jede deiner Schmerzen genießen, welche ich dir zufügen werde. Schon bei deinem ersten Aufenthalt hier habe ich dir deutlich gezeigt das dies mein Empire ist. Nach unseren Match damals bei King of the Empire hast du schleunigst das Weite gesucht. Und ich frage mich was heute passieren wird, wenn ich dir heute erneut dein geliebtes Gold angenehm werden. Nach deiner Rückkehr habe ich mir deinen Höhenflug eine ganze Zeit nun mit einer Engelsgeduld abgesehen. Doch erinnerst du dich, ich sagte wenn mir danach ist werde ich auf dich zurück kommen. Und wie es der Zufall will, ist der Tag heute gekommen. Du wirst mein kleines Vorspiel sein, bevor ich mir in der nächsten Woche das Gold sichern werde, was wirklich für die Bennetts zählt. Doch dies bedeutet noch lange nicht das du diese Halle heute als Starship Champion verlassen wirst. Also dann Lynch....du schwingst ja immer so große Reden, lass endlich Taten folgen. Doch du wirst am heutigen Abend der Queen unterlegen sein und erkennen wer in diesem Empire die Hosen an hat.

Ein fieses Grinsen zeichnete sich in Marias Gesicht ab, während sie ihr Mic nun aus dem Ring warf und bereit für ihr Match war, jetzt musste nur noch ihre Gegnerin hier erscheinen bevor das erste Titelmatch am heutigen Abend beginnen würde.



Direkt breitet sich negative Stimmung in den Zuschauerreihen, als dieser Theme erklingt. Denn die Frau, zu der dieser Theme gehört ist zum neuesten Hassobjekt in der TWE geworden und dennoch erscheint sie völlig munter auf der Stage. Die Meinung der Fans interessiert sie nicht im Geringsten. Die haben sich schon vorher nicht zurückgehalten, doch als The Man ihren Starfire Championship in die Luft erhebt schürt sie nur noch mehr Öl ins Feuer. Dann ländet der Gürtel wieder lässig auf ihrer Schulter. Mit einem Ring Outfit statt des lässigen The Man Shirts hat sich die Irin für heute Abend herausgeputzt.

Greg Hamilton: "And her opponent … She is the Starfire Champion … from Dublin, Ireland … The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen geht sie um diesen herum. Mit dem Finger deutet sie auf sich während sie mit dem anderen wieder ihren Titel hochstemmt. Ein paar unschöne Worte gehen dabei an die Zuschauer an denen sie vorbeigeht. The Man kann mit niemandem klarkommen. So begibt sie sich ins Seilgeviert und posiert dabei mit ihrem Titel den sie jetzt verteidigen muss.



Fertig sich mit dem nervigen Publikum aufzuhalten gilt alle Aufmerksamkeit jetzt Maria Kanellis. Ein Referee hat seinen Weg in den Ring gefunden und hat sich zwischen die zwei Fronten gestellt um die Situation zu entschärfen. Von Becky Lynch will sie dann den Titel bekommen. Diesen hebt der Unparteiische in die Luft damit auch der letzte verstanden hat um was es hier geht.

* Ding Ding Ding *

Feindselig gesinnt nähern sich die Beiden an. Trashtalk scheint zu Beginn an der Tagesordnung zu stehen. Mit dem Finger deutet die Irin arrogant auf sich. Auch Maria gestikuliert mit ihren Händen und so passiert es, dass Becky Lynch ihren Arm greift. Sie will einen früheren Dis-Arm-Her erzwingen, doch dabei fängt sie sich einen Schlag ins Gesicht mit der freien Hand der Queen. Mit der Hand wischt sich The Man über die getroffene Stelle und sieht jetzt noch angepisster aus. Ein Tritt der Irin lässt Maria nach hinten schwanken. So findet The First Lady of the Empire erst wieder halt an den Seilen. Dort will Becky auch schon auf Maria zulaufen. Gewitzt schafft die Herausforderin das oberste Seil runterzuziehen und The Irish Lass Kicker aus dem Ring fliegen zu lassen. Frustriert schlägt Becky Lynch auf den Boden. Schnell steht sie wieder auf und greift sich direkt ein Bein um Kanellis aus dem Ring zu ziehen. Mit Hilfe der Seile kann Maria sich im Ring halten und ihr gelingt es sogar der Titelträgerin ins Gesicht zu treten. Dadurch kann Maria auf Distanz gehen. Becky Lynch scheint völlig außer sich zu. Sie slidet zurück in den Ring und bringt erstmal ihre Gegnerin mit einem Double Leg Takesdown zu Fall. Wie eine Furie haut Becky auf die Queen ein. Zwar kann sie mit ihren Händen ihr Gesicht schützen, aber sie muss etwas tun und so tritt sie und trifft Lynch am Hinterkopf. Zeit für Beide wieder aufzustehen. Da muss Becky aber auch schon direkt einen Roundhouse Kick einstecken, der in einem Cover endet. * One … Kickout *

Christy Hemme: ”Für wen bist du hier Coach?”
Jonathan Coachman: ”Für die Fans.”

Nach dem vergeblichen Cover hilft Maria ihrer Konkurrentin auf. Dabei setzt diese sich aber zur Wehr. Erst ein Forearm, dann setzt ein European Uppercut. Becky Lynch ist wieder am Zug. Sie packt der Queen am Hinterkopf und stößt ihren Kopf gegen den Turnbuckle. Dort scheint Kanellis auch jetzt zu verweilen und so setzt The Man ihr weiter zu mit einem Springboard Single Leg Push Kick. Zum krönenden Abschluss folgt dann ein T-Bone Suplex. Ein Offensive, die durch einen Pin vollendet wird. * One … Kickout *. Geladen steht The Irish Lass Kicker wieder auf. An den Seilen nimmt sie Schwung um The First Lady of the Empire einen Leg Drop zu verpassen. Unverzüglich steht Becks auf und rennt erneut für einen Leg Drop und da alle guten Dinge drei sind will sie zum dritten ansetzen. Doch dieser Offensive kann Maria mit einem Rollen zur Seite ausweichen. So landet The Man unsanft auf ihrem Allerwertesten. Vorteil für Maria, die jetzt früher auf den Beinen ist. Wie Becky zu Anfang will auch sie jetzt zu ihrem Finisher ansetzen. Dem Beatiful Bulldog. Becky Lynch kriegt sie dafür auch schon in den Schwitzkasten. Allerdings gibt es dabei heftige Gegenwehr von The Man. Sie schüttelt sich ab um den Finisher auf jeden Fall zu verhindern. Das Ende soll nicht jetzt kommen. Schließlich gelingt es Becky ihre Gegnerin von sich zu stoßen. Ein Schubser der Maria zu den Seilen schubst. Das nutzt die Queen direkt mal aus um ordentlich Schwung zu nehmen. Bei ihrer Rückkehr kann sich The Irish Lass Kicker sogar mit einem Thesz Press zu Fall bringen. Ein paar Punches auf die liegende Becky Lynch werden noch ergänzt bevor Kanellis die Beine ihrer Konkurrentin krallt um zum Cover anzusetzen. * One … Two … Kickout *.

Jonathan Coachman: ” Noch kann man nicht sagen wer von den Beiden hier am Ende gewinnen wird.”
Christy Hemme: ”Ich glaube so oder so wird man nicht ganz zufrieden mit der mit dem Titel sein.”

Als Maria wieder aufstehen wollte rollte sich Becky Lynch flüchtend zur Seite wodurch sie recht zügig wieder auf den Knien ist. Maria hat aber auch schon den nächsten Move im Sinn. Beim Aufrichten der Irin sollte es direkt einen Superkick geben, doch diesem Move konnte The Irish Lass Kicker ausweichen und sie verpasst Maria im Gegenzug jetzt einen Tritt in die Mid Section und krallt sich dann die Queen für einen Bexploder Suplex. Direkt macht sich Becky Lynch an ein Cover. * One … Two … Kickout *. Genervt schlägt die Irin auf den Boden. Sie will dieses Match endlich beenden und krallt sich den Arm von Maria für den Dis-Arm-Her. Bevor dieser aber festsitzt rettet sich The First Lady of the Empire noch an den schützenden Seilen retten. Jetzt ist Becky Lynch gezwungen den Arm loszulassen, doch stur wie The Man ist reagiert sie nicht auf Anhieb. So ist der Unparteiische gezwungen sie anzuzählen. * One … Two … Three *. Schließlich lässt The Irish Lass Kicker doch los um einer Disqualifikation zu entgehen. Zeit für Maria sich wieder aufzurichten. An einer Ecke kann sich die Queen mit Hilfe der Seile aufrichten, doch kaum steht sie kommt auch schon die Irin angerannt für eine Offensive. Maria erhebt ihr Bein um die Irin zu bremsen. Am Hinterkopf packt die Queen ihre Kollegin und drängt Lynch jetzt an den Turnbuckle. Ein Forearm sorgt dafür, dass The Man an Ort und Stelle verbleibt, denn Maria nimmt dann Anlauf um The First Lady of the Empire mit einem Monkey Flip in die Luft zu schleudern. Das ist aber noch nicht genug. Die Herausforderin klettert die Seile hoch und wartet nur darauf, dass sich The Man wieder aufrichtet. Ein Diving Crossbody sorgt für eine Kollision der zwei Athletinnen. Dabei versucht sich Maria an ein Cover. * One … Two … Kickout *. Maria ist außer sich und regt sich sogar über den Referee auf. Ein Ablenkung die The Irish Lass Kicker nutzt um sich den Arm zum dritten Mal von Maria zu krallen. Viel zu sehr will sie den Dis-Arm-Her erzwingen in diesem Match. Doch dieses Mal bringt Maria ihre Konkurrentin sogar in einen Roll Up Pin und stützt sogar ihre Beine an den Seilen um Becky die Flucht zu erschweren. Eigentlich verboten scheint das der Referee aber nicht zu sehen und er zählt das Cover durch. * One … Two … Three *.

* Ding Ding Ding *

Jonathan Coachman: ”Und davor hat sie sich über diesen Referee aufgeregt.”
Christy Hemme: ”Ich denke das ist ihr jetzt völlig egal.”

Greg Hamilton: "Here is your winner and the new …"

Dass Greg Hamilton hier mitten bei seiner Ankündigung aufhört ist nicht ganz grundlos, denn gerade wo der Titel der Siegerin überreicht werden sollte ist Becky Lynch zur Stelle, krallt sich den Gürtel und rollt sich mit diesem raus. Sie läuft in aller schnelle weg. Maria ist selbst noch im Ring als Becky auf der Stage ist. Dort dreht sich Becky Lynch noch einmal zu Maria um und hält der Queen den Starfire Championship vor, der eigentlich jetzt der Queen gehört. Aufs heftigste Buhen die Zuschauer Becky Lynch aus, doch der war das sowieso immer egal gewesen. Zeit zum verschwinden und so dreht sich The Man wieder weg um über die Stage zu verschwinden. Doch als sie sich umdreht bekommt sie einen Punch von einer Faust mit einem Mikrofon mitten ins Gesicht. Wie ein Sack Kartoffel liegt Becky Lynch jetzt benommen auf dem Boden und die Kamera offenbart die verantwortliche dieser Aktion. Es ist Sasha Banks, die noch mit Becky nicht nur eine Rechnung offen hat. Am Ende des Openers, war es noch Becky, die the Boss attackiert hat und sie auf dem Titelgeschehen entfernen wollte, doch jetzt hat Sasha die Oberhand und schaut nun mit dem Mic bewaffnet zu Becky herab. Sie stellt sich über sie und hat einige Worte noch an sie zu richten.



Sasha Banks:
Na Becky? Hast du ehrlich gedacht, dass du mich so einfach los wirst? Du solltest dich besser schon mal vorberieten, auf den PPV, denn ich werde da sein und euch beiden das Leben echt schwer machen. Und wenn du dir auch jetzt nochmal den Titel krallen wolltest, wirst du ihn nach dem PPV nicht noch einmal sehen und du kannst dann auch einfach nur froh sein, wenn du dann noch antreten kannst, denn nicht nur du hast verherende Moves drauf. Wir sehen uns dann!

Sasha hat aber auch nicht Maria vergessen, die immer noch im Ring steht und Sasha greift sich jetzt auch nochmal selber den Starfire Titel und schaut ihn nochmal an, bevor sie auch noch mal ein paar Worte an Maria richtet.

Sasha Banks:
So da haben wir also eine neue Championese, die schon mal meinen Gürtel für mich vorbereiten kann, denn du brauchst nicht zu glauben, nur weil du keinen Mum mehr hast gegen Alexa anzutreten wird es für dich einfacher, denn ich werde alles geben und mir diesen Titel holen und weder du noch unsere Prügel Becky hier wird mich stoppen können.

Sasha reckt dann symbolisch mal den Titel in die Luft und macht einmal ihre Pose, während auch ihre Theme eingespielt wird. Dann kommt allerdings der Refferee und fordert den Titel zurück. Sasha gibt ihn wiederwillgi ab, aber hat ein Lächeln auf den Lippen und freut sich schon auf den PPV.Maria hat jetzt zwar ihren Titel in der Hand, aber so hatte sie sich ihre Titel feier sicher nicht vorgestellt und sie schaut nur noch verärgert zu The Boss.



Jonathan Coachman: "Sasha Banks stellt sich als die neue Gegnerin von Maria Kanellis-Bennett."
Christy Hemme: "Und das freut die Fans."



Und da schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, wo sie erneut an diesem Abend Ashley einfangen. Die Laune der Rock Queen hatte sich deutlich wieder gebessert nachdem sie etwas Zeit mit ihrem Freund verbracht hatte. Nun war Ashley jedoch wieder alleine in den Gängen unterwegs und hatte jetzt auch wieder ein breites Grinsen im Gesicht. Sie war wirklich glücklich über die Tatsache das sie und AJ nun kein Geheimnis mehr um ihre Beziehung machten. Jetzt wurde es nur noch wieder Zeit das die Oberen ihr wieder die Gelegenheit geben würde in den Ring zu steigen, die letzte Zeit fehlte ja doch leider jede Spur von ihr auf der Card und dennoch war sie immer wieder auf Promotour unterwegs.
Und Ashley war bewusst das die Konkurrenz hier hart war und immer mehr starke Frauen fanden ihren Weg ins Empire.
Und eben eines der neuen Gesicht kreuzte in diesem Moment den Weg von Ashley und so blieb die Blondine für den Moment vor der Dame stehen, welche hier auch recht neu war. Ashley nickte Rhea nun einmal kurz mit einem freundlichen Grinsen zu, jetzt galt es erst einmal herauszufinden wie die Dame vor ihr so tickte.

Ashley:"Hey na alles klar bei dir?"

Und tatsächlich befindet sich wie wir wissen auch Rhea Ripley bei Ashley Massaro, auch sie hat das gleiche Schicksal getroffen, sie befindet sich ebenfalls seit Show #100 nicht mehr auf der Matchcard aber auch sie ist gerne dabei bei der Promotour. Die Australian Sensation in ihren Straßenklamotten begegnet wieder eine neue Dame, hoffentlich ist sie nicht so wie Chris Sabin.

RHEA RIPLEY: Hey, ja bei mir ist alles klar und selbst?

Eine typische und schlichte Begrüßung dringt zwischen den Lippen von Rhea nach draußen. Eine Begrüßung, die nichts weiter aussagt, außer vielleicht das man die jeweilige Person zur Kenntnis genommen hat. Aufmerksam mustert sie Ashley gegenüber, nickt dieser dann zu. Eine bestätigende Geste als Zeichen dafür, das man Respekt auch ihr erweist.

RHEA RIPLEY: Es ist schön dich auch mal im echten Leben anzutreffen, oh gosh ... früher dich immer im Fernsehen beobachtet und jetzt steht Ashley Massaro vor mir.

Dies war doch mal eine Begrüssung welche für ein peinlich berührtes Grinsen in Ashleys Gesicht sorgte, dies war nun wirklich eine Reaktion mit welcher sie nicht gerechnet hatte und welche schließlich für ein kleines Lachen Seitens der Punk Lady führte, so langsam besserte sich ihre Laune wirklich immer mehr.

Ashley:"Jetzt hör aber auf, da komme ich mir gleich vor wie hundert Jahre. Naja, ich war ja auch ewig von der Bildfläche verschwunden aber nun bin ich langsam dabei wieder durchzustarten. Also stehen wir beide wohl irgendwo am Anfang!"

Nun zwinkerte Ashley der Neuen noch einmal kurz zu und grinste diese dann auch weiterhin freundlich an, es freute die Blondine das hier endlich weitere Damen eintrafen, welche es hier offenbar fair angehen wollten, davon hatte Ashley bisher ja eher wenige Superstars treffen können, doch Rhea machte eben genau diesen Eindruck.

Ashley:"Und weißt du schon wann man dich einsetzen wird?"

Neugierig blickte Ashley nun zu der Neuen, also eines war sicher das Empire sorgte hier Woche um Woche für neue Überraschungen, was den Weg an die Spitze hier auch äußerst schwierig gestaltete, doch Ashley war dabei den Kampf aufzunehmen und sich dabei treu zu bleiben.

RHEA RIPLEY: Haha, da hast du recht.

Das nimmt Rhea mit einem kleinen lächeln, da hat sie Ashley etwas älter gemacht als das sie es überhaupt ist. ihr erstes und noch letztes Match hatte die Australian Sensation gegen Sasha Banks verloren und bis dato hatte sie kein anderes Match mehr gegen irgendwen.

RHEA RIPLEY: Weißt du gerade läuft mehr so meine Vorbereitungsphase, ich hoffe dass ich bei Sin wieder dabei sein kann auch wenn ich mein Debüt hier komplett anders vorgestellt habe aber ich bin noch ziemlich Grün hinter den Ohren und bin noch in der Anfangsphase. Wie sieht es bei dir aus Ash?

So wie es aussah war Ashley wohl nicht die Einzige welche hier auf den Passenden Moment wartete bis sie eingesetzt würde, doch Ash war optimistisch das sich für sie bald was ergeben würde, sie musste nur weiter dran bleiben. Und sonst würde sie so lange hier Backstage halt ihren Spass haben und dafür sorgen das sie nicht in Vergessenheit geraten würde. Und so blickte sie jetzt auch weiter mit einem zufriedenen Grinsen zu der Neuen.

Ashley:"Ich warte gerade auch mehr oder weniger darauf das sich für mich eine neue Chance ergibt wieder im Ring zu stehen. Und ich hoffe ich treffe dabei schon bald auf eine Dame, welche es verdient einen ordentlichen Arschtritt verpasst zu bekommen. Und ich kann dir versichern, davon gibt es hier immer wieder so einige, die danach schreien einen auf die Mütze zu bekommen."

Und gerne würde Ashley dann zur Stelle zu sein um ihren Gegnern zu zeigen das sie bei ihr auch mit fiesen Tricks nicht weiter kamen. Doch natürlich stellte sich die Blondine auch gerne einer fairen Herausforderung und sie war wirklich schon gespannt was sich die Bosse als Nächstes für sie einfallen lassen würden.

RHEA RIPLEY: Ach da laufen wirklich ein paar Tanten rum die es verdienen würden einen ordentlichen Arschtritt abzubekommen, ich meine schau dir mal Becky Lynch, Maria Kanellis oder vielleicht die Iiconics an. Also da gibt es schon ein paar wo ich meinen würde das ich gerne auftreten und ihnen mal wie du es gerade zu deinem besten gegeben hattest.

Das klingt doch nach einem Plan, sie sieht es vielleicht so wie Ashley Massaro. Jedenfalls ist Rhea da schon gewappnet gegen die Damen die man hier im Empire eher als unangesehene Gäste sieht. Und weiterhin konnte man deutlich ein breites Grinsen im Gesicht von Ashley sehen, die beiden Damen schienen hier auf einer Wellenlänge zu sein und zufrieden konnte Ashley feststellen das Rhea jetzt schon wusste um welche Damen man lieber ein Bogen machte und so folgte schließlich ein kurzes Nicken.

Ashley:"Dann hoffen wir doch mal das wir bald unsere Chance bekommen werden!"

Und mit diesen Bildern schalten die Kameras zunächst erst einmal wieder in die Werbeunterbrechung.

Jonathan Coachman: "Sehen wir hier etwa ein Bündnis zwischen Ashley und Rhea?"
Christy Hemme: "Vielleicht klappt es ja im Doppel statt im Einzel."



Einiges an Aktion wurde den Zuschauern von TWE bereits an diesem Abend geboten, als sie zu einer weiteren Kamerafahrt durch den Backstagebereich „eingeladen“ werden. In einem der vielen G änge sehen wir die neuste Dame des Empires, Beth Phoenix, zu sehen, welche gerade vor einem der Bildschirme steht, die die Geschehnisse aus der Halle übertragen. Ein leichtes Grinsen liegt auf ihren Lippen, auch wenn nicht ganz klar ist, woher diese Gefühlreaktion stammt, jedoch wirkt die Glamazon wesentlich entspannter als noch in der Woche zuvor, bei ihrem ersten Auftritt in der TWE. Das Grinsen breitet sich sogar noch einmal weiter aus, als eine bekannte rote Haarmähne durch den Hintergrund läuft.

Beth Phoenix: „Na wenn das mal nicht die Königin höchstpersönlich ist. Marie Kanellis… The one and only. Hmmm irgendwie strahlst du nicht gerade die Macht aus, welche ich jetzt von dir erwartet hätte bei deinem Resume hier im Empire.“

Ein kurzes, verächtliches Lachen von Beth untermalt ihre Worte, ehe sie ein paar Schritte auf die Rothaarige zu geht. Mit einem abwertenden Blick mustert Phonix ihre Gegenüber von Kopf bis Fuß und verschränkt dabei ihre Arme vor der Brust.

Beth Phoenix: „Ich muss gestehen, du bist eine der wenigen Frauen, deren Karriere ich ein wenig in den letzten Jahren verfolgt habe und ich muss fast schon mit Bedauern zu geben, dass ich deine Erfolge sehr wohl gesehen habe. Du hast dich ziemlich an der Spitze festgebissen. Vielleicht hier und da mal ein wenig gestolpert, doch nur wenige haben sich so lange unter den oberen 1% halten können wie du. Man mag fast glauben, dass ich dich dafür respektieren sollte. Doch wenn ich mir anschaue, wer deine Gegnerinnen war und wie schnell ihre Lichter wieder erloschen sind, kaum dass sie einmal aufgeleuchtet sind, muss ich sagen, dass ich in keiner Weise beeindruckt bin. Viel mehr verstehe ich immer mehr, wieso du so lange an der Spitze der Nahrungskette sitzt. Doch hier ein kleines Update für dich. So wie alle anderen Frauen hier im Empire, wirst auch du mir bald zum Opfer fallen. Die Zeit der kleinen Barbiegirls und Polly Pockets sind vorbei, denn die Glamazon ist nun hier und wird einmal richtig aufräumen.“

Maria hatte gerade ihr Match hinter sich gebracht und war nun auf den Weg zu ihrem Lockerroom, als sie hier durch einen Neuankömmling aufgehalten wurde. Für Maria war es mittlerweile keine Neuheit mehr, dass hier immer wieder neue Damen auftauchten und die meisten verschwanden ebenso schnell wieder. Doch hier hatte Maria eine Dame vor sich, welche ihr direkt mal eine Ansage machte und dabei offensichtlich nicht ganz auf den Kopf gefallen zu sein. Und so blickt Maria einen ganzen Moment forschend zu der Dame vor sich, in welcher die Glamazon eingehend gemustert wurde. Letzten Endes erschien dann ein kleines Schmunzeln im Gesicht der Queen und sie begann zu sprechen.

Maria Kanellis-Bennett:Na sieh mal an wen wir da haben, die große Beth Phoenix. Welche in der vergangenen Woche große Taten angekündigt hat, deinen Worten entnehme ich mal, dass dir bewusst ist das vor dir schon viele viele Damen versucht haben hier Fuß zu fassen? Ich denke dann weißt du auch dass die meisten gescheitert sind und wer sie zu Fall gebracht hat?"

Ein fieses Grinsen trat in Marias Gesicht, denn auch wenn die Neue vor ihr sich wohl zuvor gut informiert hatte wollte Maria nochmal klar hier ihren Standpunkt vertreten und jeder konnte gleich wieder das sie hier die Nummer 1 war, jedenfalls wenn es nach ihr ging.

Maria Kanellis-Bennett:"Es freut mich das du meine Karriere hier verfolgt hast dann ist dir ja auch klar was ich geleistet habe und wie ich mein Kingdom hier erschaffen habe. Ich bin jedoch schlau genug, um zu wissen, zu was du im Ring in der Lage bist. Also hoffe ich doch sehr das du hier für mächtig Wirbel sorgen wirst, ich bin gespannt was du zeigen wirst. Die Frage ist doch was genau die Glamazon plant?"

Und so wurde der Blick von Maria nun wieder deutlich forschender während Beth eingehend gemustert wurde, denn natürlich interessiere es Maria ob die Neue ihre Energien gegen sie einsetzen wollte. Es dauerte einen kurzen Moment, doch dann lockerten sich die Züge der Glamazon die den Worten der Queen sehr aufmerksam gelauscht hatte. Sie hielt Maria weiterhin genaustens im Blick, doch insgesamt wirkte Beth von Sekunde zu Sekunde gelassener und weniger aggressiv.

Beth Phoenix: „Mein Plan ist relativ simpel. Ich werde mir nach und nach jede einzelne Frau des Empires vornehmen und sie auseinandernehmen. Ich will an die Titel des Empires und meinen rechtmäßigen Platz an der Spitze. Aber ich denke, dass du dir das bereits gedacht hast. Denn du hast es nicht viel anders gemacht. Weißt du, ich glaube wir sind uns in einem Punkt sehr, sehr ähnlich. Wir geben uns nicht mit dem zweiten Platz zufrieden, wir wollen an der Spitze sein und die Zügel in der Hand haben. Und tatsächlich glaube ich, dass du im Gegensatz zu den anderen Frauen hier sehr wohl weißt, wie man dort hingelangt. Dein Erfolg spricht nicht gerade die Sprache von Zufällen.“

Was war ein vollkommen anderer Ton den Beth nun anschlug. Wie ausgewechselt wirkt die Blondine auf einmal und sofort schien auch das Gespräch in eine vollkommen andere Richtung zu wechseln. Was anfangs noch wie eine klare Kampfansage aussah, hatte nun viel mehr den Anschein von einem Gespräch unter alten Freunden.

Beth Phoenix: „Wie schon gesagt, ich habe deine Karriere ein wenig beobachtet und es ist nun zu deutlich, dass du immer einen Plan B, C, oder D in der Rückhand hast. Genauso klar ist auch, dass du dir sehr genau aussuchst, mit wem du dich umgibst und wen du dir zum Feind machst. Man mag es bei deinem hübschen Gesicht vielleicht nicht direkt denken, aber in deinem Köpfchen scheint schon mehr zu sein, als nur Glitzer und Einhörner zu sein. Du bist berechnend und opportunistisch. Daher bin ich mir sicher, dass du einen guten Deal erkennst, wenn er vor deiner Nase steht, oder nicht?“

Die letzten Worte von Phoenix wirkten etwas kryptisch. Dass sie die Frage auch noch mit einem Augenzwinkern untermalte, machte die Sache nicht wirklich aufschlussreicher. Was für einen Deal meinte die Glamazon und verstand Maria vielleicht mehr, als die Zuschauer? Maria wusste nur zu gut welch Energien man verwenden musste, um an die Spitze zu gelangen und das man stets dafür alles geben musste. Doch Die Queen hatte so den Eindruck das Beth auch genau wusste wovon sie sprach und offensichtlich hatte diese verstanden worum es ging. bei all der Erfahrung welche die Glamazon mitbrachte war dies auch nicht weiter verwunderlich und Maria war gespannt ob sie ihren Worten dann auch Taten folgen ließ. Doch gerade die letzten Worte der Neuen klang wie Musik in den Ohren von Mrs. Bennett und so umspielte schließlich wieder ein breites Grinsen die Lippen von Maria.

Maria Kanellis-Bennett:"Es scheint mir wirklich das du dich sehr gut vorbereitet hast auf deinen Neustart hier und dir sehr wohl bewusst ist, wer dir eine große Stütze dabei sein kann, deinen Weg zur Spitze zu finden. Denn dies ist in diesem Empire wirklich ein hartes Unterfangen, doch wie du bereit sagtest mein Kingdom hat stets einen Plan."

Nun zwinkerte Maria Phoenix nochmal kurz zu, während aus der Halle heraus laute Buhrufe zu hören waren, denn immerhin gefielen den Fans die Pläne der Bennetts und deren Verbündeten meistens eher weniger.

Maria Kanellis-Bennett:"Es ist wirklich erfrischend hier mal ein neues Gesicht zu treffen, welches offenbar erkannt hat worauf es an kommt. Und glaub mir eines ich erkenne stets, wenn Talent vor mir steht und sich mir eine Möglichkeit bietet! Die Frage ist doch ob du in der Lage sein wirst hier nach einzigartigen Chancen zu greifen, wenn sich diese dir bieten."

Nun wurde das Grinsen von Maria dann auch nochmal eine Spur breiter, während sie sich hier auch verschwörerisch gab aber doch zugleich weiterhin offen Beth Komplimente machte, eine Tatsache, welche man bei Maria selten sah. Und so konnte man die Worte der Queen, doch schon fast als eine Art kleines Angebot verstehen, wie wohl auch schon die Worte zuvor von Phoenix.

Beth Phoenix: „Ich sehe, wir verstehen uns. Und mach dir keine Sorgen, ich bin sehr wohl in der Lage einzigartige Chance zu erkennen und zu ergreifen. Ich denke, dass die kommenden Wochen und Monate sehr interessant werden.“

Es waren nicht mehr viele Worte, die Beth hier verlor, doch sie waren deutlich zu verstehen. Aber auch wer es bis jetzt noch nicht verstanden hatte, sollte spätestens nun verstehen, was gerade passierte, als Beth mit einem vielsagenden Lächeln Maria ihre Hand zum Handshake reichte. Noch einmal wurden die Buhrufe des Publikums lauter und waren auch im Backstagebereich deutlich zu hören, denn kaum einem konnte wirklich gefallen, was sich hier gerade anbahnte. Ein Bündnis zwischen der Empire Queen Maria und der zurückkehrenden Beth würde sicherlich keine angenehme Zeit für den Rest der Womensdivision bedeuten. Und mit den Bildern schalten die Kameras in die Werbeunterbrechung.

Jonathan Coachman: "Und hier sehen wir wohl ein Bündnis."
Christy Hemme: "Beth Phoenix ist wohl zu allem bereit und tretet dem Kingdom bei."



4th Match
Singles Match


Chris Sabin © with Drew McIntyre vs. Finn Bálor
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]




Die Halle verdunkelt sich und in der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring, denn der wartet schon auf ihn, er wartet darauf das Sabin ihn betritt und den Leuten das erzählt was er für sie heute Abend vorbereitet hat. Der neugewonnene Intercontinental Championship Title geschultert, macht, reißt er den rechten Arm in die Luft.



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Detroiter die ihn gerade ausbuhen.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... he is the current Intercontinental Champion ... Chris Saaaaaaabin!"



Er nickt und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben. Die andere Sache die er vor hat, nachdem er seine Fäuste wieder nach unten gesenkt hatte, geht er zu einem Mitarbeiter und lässt sich ein Mikrofon von ihm überreichen. In die Mitte gestellt und seinen Blick stets geradeaus gerichtet. Chris Sabin spricht.

Chris Sabin
„Massachusetts - Keine Sorge ihr kommt heute Abend auf eure Kosten! Chris Sabin ist in der Stadt und ist bereit seine Liste weiterzuführen. Nächster Mann auf der Liste? Finn Bálor!“

Nach dem erklingen dieses Namens haben wir lautstarke Chants für den Mann aus Irland, Finn Bálor mag jeder. Aber Chris Sabin nimmt es auf mit einem lachen seinerseits.

Chris Sabin
„Ein Mann den ich schon etwas länger kenne, ich erinnere mich dabei nur all zu gern an Honor & Pride aus dem Jahre 2017 - gemeinsam standen wir in der Ecke und haben dem Team von Dario Cueto standgehalten. Ganz recht, vielleicht wissen dass nicht viele von euch, vor genau zwei Jahren haben wir zusammen gearbeitet und dem Wrestling Empire gut gesagt den Arsch gerettet. Viele erkennen ja meine Arbeit an und meinen Woche für Woche sie schauen einen Mann an, der Respektlos, Egoistisch und Arrogant wirkt. Eurer Meinung nach bin ich ja der größte Idiot den es hier gibt, jedenfalls sage ich selber dass dieser Platz an viele andere geht. Lasst mich vielleicht ein paar aufzählen - AJ Styles, Bayley, CM Punk, Kenny Omega, Seth Rollins, Stephanie McMahon und The Miz. Dann könnte ich ja eigentlich schon gleich sagen The Final Doom und CM Punk. Gut ich weiß einige habe ich vergessen zu erwähnen aber sind sie es denn überhaupt wert Namentlich erwähnt zu werden? Anscheinend nicht wenn ich sie nicht aufzähle. Aber wie dem auch sei, heute Abend steht mir Finn Bálor gegenüber. Wir kennen ja unseren Romantiker, darüber brauch ich eigentlich auch nicht recht viel zu sagen. Mehr als ein Kerl der nur dumme Sprüche auf Lager hat, kann zwar wrestlen doch er steht heute im Abseits des Rampenlichts - gegenüber eines Sabin's hat er keine Chance! Und ich werde ihm es auch schon beweisen warum es so sein wird.“

Ansage! Grinsend steht Sabin, dieses Wohlfühlen wenn er von den Fans gehasst wird. Nur in Detroit, Michigan wird er geliebt aber hier in Massachusetts ist alles vorbei.

Chris Sabin
„Und weil ihr alle wisst, dass ich ein Fighting Champion bin und meinen Titel bereits einmal erfolgreich verteidigen konnte in der letzten Woche - bin ich bereit meine nächste Titelverteidigung anzufechten. Ihr hört richtig, Chris Sabin ist bereit sich den besten im Roster rauszupicken um ihm gegenüber zustehen. Und ich habe auch schon ein Datum für das ganze - bei TWE: Sin soll es soweit sein, das bedeutet am 29 April bin ich bereit dieses Gold gegen jemanden aufs Spiel zu setzen und ihr kennt ihn alle sicherlich. Ein Mann der sich gerne mal umschreibt als den Besten in der Welt. Oh da habe ich ja schon den Gegner bekannt gegeben für die nächste Verteidigung, es wird Chris Sabin richtig. Ich kämpfe gegen mich.“

Was? Das geht? Hat er sich geklont? Natürlich war das nur ein Witz von dem Detroiter und das macht er mit einem lauten Lachen klar und deutlich.

Chris Sabin
„Ok nicht wirklich, ich gebe zu ihr kommt nicht schon mit einem zurecht und dann soll ich mich klonen? Ich meine wäre sicherlich keine schlechte Idee dann würdet ihr Woche für Woche zwei Chris Sabin's beobachten können und die zeigen euch besseres Wrestling als die Männer die versuchen Woche und Woche zu meinen sie wären etwas besseres. Wie dem auch sei, der Witz kommt in Massachusetts natürlich nicht an, wir wissen ja alle was für Menschen ihr seid. Massachusetts, ein Glück muss ich euch schon nächste Woche nicht mehr ertragen, jedenfalls müsst ihr nächste Woche mich ertragen wenn ihr wieder vor der Glotze sitzt und in dem Moment Chris Sabin vor der Kamera erscheint. Zwei Leute müssen ja jede Woche mich live ertragen, schaut euch die beiden Verrückten an die da vorne sitzen, Jackass #1 und Jackass #2 ... Haha. Ach jetzt hab ich es ja schon fast vergessen, mein Gegner für TWE: Sin. Wollt ihr gerne erfahren oder? Okay, ich gebe euch den nächsten Tipp. Es ist keiner der Champions! Zu schwer für euch Massachusetts? Verdammt Chris, du weißt deren Gehirn funktioniert nie wenn es funktionieren soll. Ich helf euch mal auf die Sprünge, man Massachusetts ihr sollt euch mal etwas anstrengen. Es wird CM Punk sein. Der Mann hat es sich verdient nach seinen dummen Sprüchen er wäre der Größte, eine Abreibung im Detroiter Style abzubekommen. Nicht das er der nächste ist der rumheult nur weil er in dem supertollen Tournament verloren hat, wie dem auch sei - Finn komm raus. Dann halten wir das ganze hier kurz und schmerzlos!“



Der Song The End Of Heartache ertönt nun in diesem Augenblick durch die Boxen der Arena und die Fans werfen ihren Blick auf den Titantron. So bemerken diese sehr schnell, dass es sich dabei um den Irish Captor Finn Balor handelt, der hier wegen seiner positiven Vergangenheit äußert warm empfangen wird. Die Lichter flackern und wechseln ihre Farbe im Millisekundentakt zwischen Grün und Rot, ehe noch ein Lichtkegel dazustößt und auf den Entrance Bereich zeigt. In diesen stellt er sich - als Finn auf der Stage erscheint - und mustert mit einem gut gelaunten Gesichtsausdruck die Fans, währen Greg Hamilton den Iren nun ankündigen darf.



Greg Hamilton: Making his Way to the Ring, from Bray, County Wicklow, Ireland, weighing in one hundred and eighty pounds, The Irish Captor, Finn BÀLOR!

Finn breitet seine arme einmal aus, scheint sich somit ein bisschen aufzuwärmen und erreicht nach wenigen Metern schließlich auch den Ring. Er geht zu der Stahltreppe und erklimmt über diese den Ring und bleibt kurz auf dem Apron stehen, nur um sich dann auf das Turnbuckle zu geben und dort noch einmal seine Arme auszubreiten - die Fans fangen wieder leicht an zu jubeln.



Dann springt er runter, blickt noch einmal durch die Arena, ehe er sich seiner Jacke entkleidet und darauf wartet, dass das Match losgehen kann. Einen Moment später verstummt die Theme des Iren und begibt sich mit einem konzentrierten Blick in die Ringecke.

*DING DING DING*


Beide Männer tasten sich vorsichtig aneinander an und gehen in einen Lock-Up. Hier wird relativ schnell klar, dass Finn Bálor im punkto Kraft dem Champion durchaus überlegen ist. Mit Schwung möchte der Ire direkt ein Zeichen setzen und Sabin via Hip Toss durch den Ring werfen. Dieser kann sich jedoch fangen, auf den Beinen landen und Bálor daraufhin mit einem Arm Whip auf die Matte befördern. Hier erweist sich The Demon King als würdiger Gegnerspieler und packt direkt mit einer Beinschere zu, die den Detroiter ebenfalls auf den Boden bringt. Hier geht es wild hin und her, keiner kann in diesem Grappling-Fest zu Beginn die Oberhand gewinnen. Letztendlich kann sich Chris fangen und so bringt er sich in eine Armlock Position, bei der er den Arm des Iren mit beiden Beinen schmerzhaft fixiert. Lange bleibt ihm dafür jedoch keine Zeit, da Finn Bálor eine Lücke zum Roll-Up nutzt! 1... 2... Sabin wendet sich aus dem Cover und verwandelt seinen Kickout ebenfalls in einen Roll-Up. 1... 2... Bálor kickt aus... Backslide! 1... 2... der geschickte Detroiter kickt aus, Victory Roll Variation gegen Finn Bálor. 1... 2... Kickout von dem Irish Captor und beide Männer finden sich nun im Stand wieder!

Christy Hemme: Die beiden kennen sich aber wirklich sehr gut.
Jonathan Coachman: Da hast du recht, die Fans sind lautstark dabei.

Ein schneller Jab soll vom Detroiter folgen, doch Finn kann ausweichen und Sabin mit Schwung auf den Apron befördern. Der Champ möchte nicht viele Chancen zum Angriff lassen, kassiert aber bereits einen Dropkick. Getroffen hängt der Detroiter in den Seilen, woraufhin Finn zu ihm auf den Apron steigt. Hier entsteht ein Schlagabtausch, woraufhin Finn Chris schultern kann. Der Champ versucht sich an den Seilen festzuhalten, doch sein Gegner schmeißt ihn mit einem Death Valley driver runter! Ein Raunen geht durch die Zuschauerreihen, mit so einer brutalen Aktion hätten wohl die wenigsten gerechnet, aber Finn möchte kurz vor TWE: Sin wohl ein Zeichen setzen. Er blickt den Detroiter an, der sich mit schmerzverzerrter Miene den Rücken hält, und zerrt ihn daraufhin an den Haaren zurück auf die Beine. Ein Hieb gegen die Rippen sitzt, bevor Finn den Champion in die Seile schiebt und dann ebenfalls in den Ring slidet. Dort verzichtet er auf ein Cover und verpasst seinem Gegner stattdessen einige Stomps, ehe er Anlauf nimmt und mit einem Jumping Knee nachsetzen möchte. Chris Sabin kann aber ausweichen und nun mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine kommen, nur um sich rücksichtlos mit einem European Uppercut an den Hinterkopf vom Irish Captor zu schmeißen. Dieser hält sich den Kopf, während Chris nun die Chance nutzt eine kurze Pause einzulegen.

Christy Hemme: Der Death Valley Driver hat Sabin gut mitgenommen.
Jonathan Coachman: Da scheint der Ire ihn wirklich gut mitzusetzen.

Langsam stemmt Sabin sich zurück auf die Beine und auch Finn Bálor folgt. Ein Gut Kick von Finn soll folgen, doch Sabin fängt das Bein ab und bringt erneut einen European Uppercut in's Ziel. Ein weiterer sitzt an's Kinn, ehe Bálor den dritten abblockt. Ein schneller Wrist Lock folgt, ehe eine stiffe Short-Arm Clothesline den Titelträger auf den Boden bringt. Sofort setzt Finn bálor mit einem eingesprungenen Leg Drop nach und das Cover hinterher. 1... 2... Kickout von Chris Sabin! Selbst nach dieser Offensive geht das Cover nicht weiter als bis zum Two Count. Während der Champion getroffen auf dem Boden liegt, deutet Finn gen Turnbuckle und zieht sich an den Seilen zurück auf die Beine. Langsam steigt er auf den Apron und macht sich daran den Turnbuckle zu erklimmen. Bálor bringt sich in Position, realisiert jedoch wie Chris sich wieder bewegt und beschließt daraufhin seinen Plan zu ändern. Lauernd wartet er darauf, dass Bálor zurück auf die Beine kommt und stürzt sich mit dem Diving Double Axe Handle auf den Champion! Im letzten Moment kann Chris Sabin ausweichen und versucht sofort zum Crossface Chickenwing anzusetzen. Bálor drängt ihn jedoch zurück in die Ringecke und bringt einen Back Elbow in's Ziel. Schnell versucht er etwas Distanz zu gewinnen und daraufhin mit mehr Schwung anzugreifen, doch Sabin springt ihm mit einer Beinschere entgegen und lässt ihn face first gen Turnbuckle krachen! Seine Chance sehend verzichtet der Detroiter auf eine Pause und stürmt mit dem Shotgun Dropkick auf seinen Gegner zu. Dieser sitzt! Getroffen sackt der Irish Captor zu Boden, was Chris Sabin die Chance zum Cover ermöglicht. 1... 2... Kickout vom Iren nach dem Shotgun Dropkick! Die Fans jubeln und auch der Champion nickt anerkennend, ehe er sich langsam zurück auf die Beine stemmt. Finn wird an den Haaren ebenfalls zurück auf die Beine gezerrt und erneut in der Ringecke in Position gebracht. Der Detroiter nimmt Abstand, ein weiterer Shotgun Dropkick soll nun wohl folgen, doch Bálor schießt plötzlich nach vorne und setzt zum Reverse STO an! Der Swing in den DDT soll folgen, doch Sabin kann im letztem Moment den Schwung ausnutzen, um sich zu befreien und zum All hail Sabin anzusetzen, dass auch gelingt! Schnaufend folgt das Cover vom TWE Intercontinental Champion. 1... 2... 3!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Chriiiiiiiiiiiiiis Saaaaaaaaaaabin!



Jonathan Coachman: "Ein völlig mitgenommener Sabin gewinnt gegen Finn Bálor."
Christy Hemme: "Der Blick geht in Richtung TWE: Sin, das Match hat er aber sich selber eingebrockt."

15 Apr, 2019 13:11 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was für ein Gesicht wir hier plötzlich sehen, es ist tatsächlich der Chef himself. Schon lange haben wir ihn nicht mehr gesehen. The Prodigal Son durchquert den Backstagbereich und was soll man dazu sagen, er wird von den Zuschauern mehr oder weniger lautstark ausgebuht, warum ist klar. Er der Anführer des Corporate Kingdom's der sich mit den größten Feinden des Wrestling Empire's zusammenschloss muss halt nun damit leben dass er gehasst wird. Jetzt ist er aber auch schon ziemlich lange nicht mehr da gewesen im Empire, trotzdem darf man nicht vergessen das er der Chef dieser Company ist. Und sicherlich weiß es auch die Person die er jetzt gegenübersteht - jedenfalls ist die Person die er jetzt gegenübersteht, nicht der Pappaufsteller den Becky Lynch immer dabei hat sondern es ist eine reale Person. Und wenn es nicht der Pappaufsteller ist, wissen wir das die Person The Miz ist.

Bei ihm haben die Fans eine ganz klar positive Meinung und er vertritt auch so kann man es deutlich in seinem Gesicht sehen die Meinung der Fans, denn in seinem Gesicht sieht man eine tiefe Abneigung, denn in der letzten Zeit hasst wohl keiner das Kingdom mehr als The Miz, vielleicht noch neben Seth Rollins, aber nach der verhehrenden PPV Show Riot for Gold ist anscheinend erstmal nur er übrig, der ihnen wirklich Paroly bieten will im Moment. So ist es auch nicht verwunderlich, dass gerade er auf Shane trifft und wie man die Beiden kennt kann man auch sicher sagen, dass man ein paar Worte hören wird.

The Miz:
Wow schaut mal alle her wir haben endlich mal wieder den Chef des Empires hier, der uns endlich mal wieder mit seiner Anwesenheit beehrt, aber wenn ich von mir rede, dann will ich sagen so eine große Ehre ist das eigentlich nicht, denn ob du hier bist, oder in China platzt ein Sack Reis, dass würde auch niemanden interessieren.ü Also was willst du hier Shane? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du nach dem Rechten gucken musst, denn der wahre Chaef in eurer Chaostruppe ist doch wieder World Champion und klar außer einigen heftigen Niederlagen, die an eurer Stärke zweifeln lassen läuft es doch gar nicht so schlecht, dass the Money den Tag retten muss, auch wenn er das gar nicht kann. Vielleicht und das ist echt weit hergehgolt ich weiß, aber vielleicht hast du ja die Zeichen erkannt und willst dich vor dem Untergang noch rauswinden, weil du siehst, wie sie das Kingdom in seine Einzelteile auflöst. Ich meine schauen wir doch mal auf die Fakten. Die Frauendivision ist für euch im Prinzip schon verloren, denn Champ ist Alexa Bliss, von der ich weiß, dass sie Maria immer schlagen kann und Starfire Champ ist Becky Lynch und von der glaube ich, dass sie sich sicherlich nicht von Maria unterkriegen lässt und ihr den Arm vielleicht so sehr brechen wird, dass auch sie ausscheidet aus dem Ring. Also Teil eins können wir schonmal abhaken und von dem Mix tag Turnier fangt ich gar nicht erst an, da werden Alexa und ich schon zeigen, dass das auch keine Option ist. Der Männerbereich geb ich zu hält sich noch ganz gut, aber da sieht man es auch langsam dahin gehen. Klar mag der Final Doom nicht mehr da sein, aber es braucht keine Gruppeirung um am selben Strang zu ziehen. Rising Champ ist Corbin, dem ist alles egal und der macht sein eigenes Ding. IC Champ nennt sich Sabin, aber isat eigentlich mehr ein Witz als eine wahrer Champion, der sich in seinen Matches immer auf andere verlässt, aber ich will nicht wieder davon anfangen. Was den World Cahmp angeht wirst du es schon bald sehen und zuegeben müssen, denn es gibt einen neuen Harausforderer, der seinen Spot festigen wird, wenn er sich wieder Gold holt. Diese Person steht vor dir und ich weiß ja nicht, nach was du dich umsiehst, aber wenn du nach einer neuen Vorzeigefigur suchst, dann wander mal schnell weiter, denn auch wenn ich mal World Champ sein sollte werde ich lieber vorher meine Karriere beenden, als für deine Farben zu kämpfen.

Viele und starke Worte, die alle erstmal einordnen müssen, aber Shane wird es sicher schnell tun. Nun wenn der Kerl so weiter redet, dann hat er gleich eine Kündigung vor sich stehen. Aber warum sollte es Shane McMahon machen? Gerade einer wie The Miz kommt ihm so gegenüber, so wie wenn es der Chef ihm am besten sagen könnte, war es nicht der der versagt hat?

Shane O'Mac
"Oh schau mal an wer mir da jetzt also gegenübersteht. Nun du scheinst nicht vergessen zu haben dass ich der Chef von dir bin, da scheint dir Chris doch noch deine letzte Gehirnzelle übrig gelassen zu haben, nun Mike, was soll ich dir eigentlich noch sagen? Ihr scheint wohl komplett versagt zu haben, euren Versuch uns niederzukriegen ist wohl gescheitert darüber brauchen wir uns also nicht mehr zu streiten. Aber was redest du von unserem Womensbereich? Natürlich ist er verloren, er wird ja von der Dame geführt die sich auch Schwester nennt und besser kann es eigentlich ja nicht werden sie war ja die Dame die das tolle Final Doom geführt hatte. Ihr wart es ja die sich unbedingt mit ihr anschließen wolltet. Naja was auch immer."

Scheinbar scheint der CEO von The Wrestling Empire es nicht wirklich ernst nehmen zu wollen das Gespräch mit Mike Mizanin, warum sollte er es auch?

Shane O'Mac
"Einen neuen Herausforderer? Verate es mir doch mal? Wer soll es sein? Du? Soviel ich weiß warst du der Kerl der gegen Chris Sabin seinen Titel verloren hatte und wie ich es heraus höre bist du es der wieder nach der Niederlage nach Ausreden sucht, also welche hättest du parat wenn du gegen Mike Bennett verlierst?"

;Miz hört das Kingdom auch bei seinem Chef, wie er sich vorgestellt hat mal wieder durch und so kann man ihn gut zuordnen, aber er wehrt sich entscheiden dagegen, dass er schuld ist und sagt, dass der Womansbereich verloren ist, weil Steph ihn führt. Miz allerdings hat das gar nicht germeint, denn seine Aussage sollte nur sagen, dass es für das Kingdom verloren ist, denn sonst kann er sich gut sehen lassen.

The Miz:
Ihr scheint alle an Hörsturz zu leiden, oder wollt einfach nicht zuhören, denn ich habe sicherlich nicht gemeint, dass der Frauenbereich an sich verloren ist. Ich wollte einfach nur dir damit vor Augen führen, dass das Kingdom in diesem Bereich die Herrschaft wohl endgültig verloren hat, denn was bleibt euch da denn noch? Maria ist der letzte arme Rest der geblieben ist und sie muss sich nun vor Augen führen, dass sie auf sich alleine gestellt hat keine Chance gegen ihre Gegnerinnen hat. Ich meine Alexa hat sich den Titel ja nicht geholt, weil sie Hilfe hatte nein. Sie hat ihn sich verdientermaßen geholt, weil sie einfach méhr Talent hat und Maria schlicht weg einfach nicht gut genug ist, dass zeigt ja auch jetzt ihr nächster Schritt. Denn was macht sie jetzt? Sie gibt anscheinend ihre Ambitionen auf, auf Alexas Titel, weil sie da keine Chance sieht und versucht es lieber bei Becky Lynch ´, aber da sollte sie sich nicht falsche Hoffnungen machen, denn wenn ich die Arbeitsmoral in eurer Gruppe so kenne, dann wird es auch gegen sie schwer und becky hat ja auch eine spezielle Vorliebe bei ihren Gegnerinnen. Es kann also schnell passieren, dass euch dann jeglicher Einfluss abhanden geht und dann ist das Kingdom schon mal aus einer Sparte des Empires komplett bereinigt. Schritt eins also abgeschlossen und ja ich weiß, eigentlich ist das nicht ganz so lieb, Schadenfreude zu enpfinden, aber dioe fans werden es mir bei Maria nachsehen.

Die Fan zeigen das auch gleich mit Jubel, denn auch diese würden das auch überstehen und das zeigt ja mal wieder, in welch einer schlechten Lage sich das Kingdom bei den Fans befindet. Doch das ist wie Miz es schon sagte nur der eine Schritt und den zweiten möchte Miz wohl selber durchführen.

The Miz:
Ja das ist aber nur die eine Teil und ich weiß auch, dass ich euch nicht über das match gegen Sabin zu erzählen, denn in solchen Momenten, wo es euch nützt, erkrankt ihr anscheinend plötzlich an Blindheit, oder verdummt einfach und wisst gar nicht, was da los ist. Klar hat mich Punk um den Titel gebracht, denn noch war das match nicht vorbei und ich hätte Sabin noch besiegt. Nun jetzt ist es so und ich werde das überleben, den nachdem ich eine Woche hass geschoben habe und auch dann Punk in dem Turnier geschlagen habe, dann konnte ich einen klaren Gedanken fassen und ich sehe jetzt, dass es mir nichts bringen würde Sabin wieder den Titrel abzunehmen. Ich würde mich selber klein halten und auch den fans damit nicht weiter helfen, denn die müssten dann weiter Mike als Champion ertragen, was einfach niemand kann und noch weiter will. Deswegen sage ich ja. Ich will mir den Titel von Mike holen, denn eine Schlange kann man nur töten, wenn man ihr den Kopf abschlägt und so muss ich Mike besiegen um das Kingdom zu besiegen, denn auch wenn du auf dem Papier der Chef des Empires bist solltest du dir keine Ilusionen machen, denn eigentlich beherrscht es Mike und du nimmst es nur stillschweigend hin, weil du dich in diesem erkauften Ruhm sonnst. Das Turnier endet bnun bald und Alexa und ich werden uns den Titel holen, egal was ihr für arrogante Reden ihr noch schwingen wollt und dann muss jeder einsehen, dass ich eine Chance verdienen und ich werde sie mir auch holen und dann ist das Ende des Kingdoms eingeleutet.

Miz ist einfach topp motioviert und lässt sich von seinem Plan sicher nicht abbringen, weder von Angeboten von Mike, noch von Drohungen des Kingdoms und auch Shane macht da keinen Unterschied. So sieht es The Miz von seiner Perspektive - doch das Shane es auch so sieht wie er, das sollte man nur träumen. The Prodigal Son steht überhaupt nicht darauf was hier sein Superstar nicht nur über ihn sagt sondern über den Rest der Bande.

Shane O'Mac
"Du hörst dir selber schon gar nicht mehr zu oder Mike? Okay Alexa hat ihn sich vielleicht erarbeitet, doch Maria macht genau das gleiche wie sie, willst du wissen warum Alexa auf sich komplett alleine gestellt ist? Lass mich das einfach nur erklären, sobald ihr nächste Woche gegen Maria und Mike verliert, bist du nichts mehr wert für sie. Ihr Ego zerfrisst sie und der Versuch Bayley den Fans zu verfüttern scheint wohl geklappt zu haben und du könntest der nächste werden auf ihrer Liste. Also ist deine Alexa Bliss nicht so ganz der kleine Unschuldslamm wie sie immer so tut. Mach dich also schon mal auf etwas gefasst wenn Alexa dich auch schon bald hassen wird und du den Zuschauern zum Fraß vorgeworfen wirst. Naja du willst also groß rauskommen Mike ist das richtig?"

Natürlich ist das richtig, warum wiederholt denn der CEO von The Wrestling Empire es nochmal?

Shane O'Mac
"Für die Fans wäre es ein gefundenes Fressen oder? Alle wollen dich oben sehen, aber was viele auch wissen, dass du nicht mehr als einer der Kerle bist der ebenso ein großer Verlierer ist wie ein Mann namens Seth Rollins. Könnt ihr beide euch überhaupt noch so respektieren wie ihr es den Fans vorgaukelt? Innerlich glühst du doch schon vor Wut. Der Mann der euch alles gekostet hat und dann sowas? Ich habe es einfach nur besser angestellt als meine Schwester, sie war es die sich dachte sie könne die Top Faces dieser Company an den Nagel reißen, aber was ist passiert? Deren Ruhm hat es innerlich zerfressen und Seth Rollins? Nur er hat es ausgenutzt um sich den World Title Spot vor die zu ergaunern und du? Du musstest dich mit dem Intercontinental Championship Title zufrieden geben. Wem glaubst du also mehr Mike? Mir oder deinem tollen Freund namens Seth Rollins der dir alles vor der Nase weggeschnappt hatte?"

Miz legt eigentlich nicht viel Gewicht in die Meinung eines Kingdom Mitglieds, aber Shane scheint es zu verstehen, ihn hier doch auf die Palme zu bringen. Was erlaubt er sich erstmal zu denken, was Alexa machen würde, aber auch sich einzubilden, was Miz über Rollins meint, nachdem der Doom nicht mehr da ist. Miz geht nochmal einen Schritt auf ihn zu und will es mit einem ernstem Gesicht klar machen.

The Miz:
So Shane, also ich habe es mir eigentlich vorgenommen es nicht zu werden, aber solangsam werde ich sauer. Was meinst du dir hier raus zu nehmen, nur weil du auf dem Papier, der Besitzer des Empires bist kannst du nicht meinen alle hier zu alle zu kennen, vor allem nicht Alexa mich und Rollins. Bleiben wir erstmal bei Alexa. Sie und ich haben ein Team gebildet, was erstmal nur für dieses Turnier da ist und da waren wir auch noch nicht so weit wie jetzt. Da waren wir noch eher zusammengewürfelt und nun kann ich vielleicht behaupten können wir uns als Freunde bezeichnen. Wir haben uns dazu entschlossen, weil wir auch einen Gegenpart zu eurem Kingdom bilden wollten. Ich denke das ist auch ganz gut gelungen, denn man kann sehen unser Training zahlt sich aus, denn nicht ohne Grund haben wir gegen Punk/Lee und Rollins/Lynch gewonnen, die sicherlich keine Pflichtaufgaben waren. Jetzt geht es im Finale gegen euer Vorzeigepaar, dass uns nicht ernst zu nehmen scheint und das gleiche scheinst auch du anden Tag zu legen und da kann ich nur das gleiche sagen wie den beiden anderen. Macht das ruhig, denn íhr wisst gar nicht was euch erwartet. Wir bereiten uns auf alles vor und haben auch selber noch einige Überraschungen auf Lager. Wir werden euch besiegen und dann stellt sich die Frage, die du in den raum geworfen gar nicht mehr, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass sie mich Verfluchen wird, nur weil wir ein match verloren haben, dann stellt sich nur eine Frage. Ist das Porjekt gescheitert, oder war das nur ein kleiner Rückschlag, den man Versucht wieder grade zu beigen? Das bespreche ich aber nur mit Alexa und sicher nicht mit dir.

Eine klare Ansage in die Richtung, aber das war nicht die einzige, die Shane angschnitten hat und was Rollins angeht, kann Miz eigentlich nur lachen, denn der der das nicht mitbekommen hat ist entweder Blind und Taub, oder unfassbar dumm und bei Shane wagt Miz keine Einschätzung.

The Miz:
So weiter gehen wir zu einem Thema, was eigentlich klar sein sollte, aber manche die es entweder nicht verstehen wollen, oder auch nicht können scheine ich das immer wieder erklären zu müssen. Klar haben wir im Doom einiges falsch gemacht, dass würde ich auch nie klein reden, dann würde ich mich nämlich selber belügen. Der Doom ist jetzt Geschichte und ich würde sogar sagen, liber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, auch wenn Seth vorher hätte was sagen können. Damit habe ich mit ihm aber auch Angesicht zu Angesicht besprochen und ich konnte ihn verstehen. Ich habe auch keinen Groll dagegen, denn mittlerweile sehe ich, dass es vielleicht sogar besser für uns ist, denn jetzt können wir frei aggieren und das macht uns für euch viel gefährlicher. Dennoch kann ich dir sagen, wir beide respektieren uns auf der höchsten Ebene. So kann ich auch sagen unterstützen wir uns auch immer noch gegenseitig, auch wenn der Final Doom weg ist. Ich glaube auch er gönnt mir den Erfolg, so wie ich ihn ihm gegönnt hätte und wenn ich mir den World Titel geholt habe World es mir auch gönnen. Da kommst aber noch du ins Spiel, denn ich dachte auch immer von dir du bist ein kleiner Spieler, also warum gibst du mir nicht einfach das Titelmatch, wenn du meinst ich habe keine Chance. Hat da Shane o Mac vielleicht doch Angst, oder musst du doch erst zu Mama und Papa rennen und um Erlaubnis fragen?

Aus der Halle kommt ein lautes Stöhnen und auch Miz hat ein Lächeln auf den Lippen, denn er hofft auch Shane damit ein bisschen pushen zu können. Ein herausfordender Blick wohl in Richtung Chef? Nicht wahr? Nun. Wie reagiert man auf sowas? Ganz logisch.

Shane O'Mac
"Ich hab keinerlei Angst davor dass du ein Titelmatch hast gegen Mike, die einzige Angst habe ich nicht davor dass du gewinnst sondern eher was man mit dir anstellt. So viele Superstars habe ich dann am Ende doch nicht um dich zu ersetzen, du bist gerade mal eher so das Mittelmaß dieser Company und schon will er meinen er hätte es sich verdient World Heavyweight Champion zu nennen. Warum nur? Weil du dich mal Intercontinental Champion nennen durftest? Na gut, wenn du dir sicher bist Mike Bennett gegenüberstehen zu wollen, warum nicht bei TWE: Sin? Live in San Jose, California?"

Die Fans können gar nicht glauben, was da Shane gesagt hat. Er ist wirklich bereit Miz ein Titelmatch zugeben, auch wenn er eher sich sorgen macht, dass er dann nicht mehr antreten kann als das er Mike den Titel abnehmen kann, aber warum ist ihm eigentlich egal und er kann zufrieden dem Ganzem entgegen blicken.

The Miz:
Ja ich will dieses Match, also werde ich bei TWE Sin gegen Mike Bennett antreten. An diesem Tag wirst du dann erst erkennen, zu was ich fähig bin und dann wirst du dir darüber im klaren sein, dass ich zum neuen World Champion geworden bin. Dann wirst du entweder damit klar kommen müssen, dass es das Ende des Kingdsoms ist und du entweder endlich das Empire den Fans zurück gibst, oder abtrittst und jemand die Sache in die Hand nimmt, der es verdient hat. Wir sehen uns dann Shane, aber erst habe ich noch ein Turnier mit Alexa zu gewinnen.

Die Fans jubeln und rufen wieder Miz is Awesome und Miz lässt Shane stehen und begibt sich zu seinen anderen Aufgaben.

Jonathan Coachman: "The Miz hat es also bekommen, ein Match gegen Mike Bennett um den World Heavyweight Championship Title."
Christy Hemme: "Und sehr zu freuden der Fans."



Die Kameras schalten wie so oft in den Backstage Bereich. Genauer gesagt ist es die Kabine der Bennetts wo sich eine Türe öffnete und kein geringerer als Mike Benett die Kabine betrat. Sofort brach ein gewaltiges Buhkonzert in der Arena aus als der amtierende World Champion im Bild zu sehen war. Anscheinend wollte Mike etwas mit seiner Frau besprechen die vor kurzem noch ihr Match bestritten hatte.

Mike Bennett: „Schatz bist du hier? Wir müssen was dringliches besprechen.“

Nun auch das TWE Universum fragte sich nun sicher was Mike mit seiner Gattin besprechen wollte aber mit ein bisschen Geduld werden dies alle noch erfahren. Nach ihrem Match welches Maria erfolgreich bestritten hatten war sie in die Kabine von sich und ihren Ehemann zurück gekehrt, ein zufriedenes Grinsen lag in ihrem Gesicht, immerhin hatte sie ihre Worte in Taten umgesetzt. Das neu gewonnen Gold hatte Maria zunächst auf der Couch abgelegt, sie war gerade auf den Weg in die Dusche als ihr Mann zurück in den Locker kehrte. Es war offensichtlich das dieser etwas auf den Herzen hatte und so blickte Maria schließlich fragend zu ihren Gatten.

Maria Kanellis-Bennett:"Was gibt es.....ist was passiert?"

Ein wenig Sorge trat in dem Blick der Queen, während sie nun gespannt die Antwort ihres Mannes abwartete, immerhin fragte sie sich natürlich was nun wichtiger war als ihre Demütigung der Kampfemanze.

Mike Bennett: „Nein es ist nichts passiert. Aber wir müssen uns wohl mal bezüglich Alexa Bliss unterhalten.“

Schon nur bei der Erwähnung dieses Namens ging ein Raunen durch die Arena. Anscheinend war der World Champion ebenso wie die Fans ein wenig verwirrt was da zwischen Maria und der amtierenden Womens Champion passierte oder wie auch immer man das betiteln sollte.

Mike Bennett: „Was soll dieses seltsame Verhalten von dir? Alexa nur mal zur Erinnerung ist trotz allem unser Feind! Auch wenn wir uns bereits wieder mit Gold geschmückt haben, das oberste Ziel sollte es sein das Womens Gold von Sweetie Bliss wieder zurück nach Hause zu holen. Zurück zu Uns, den Bennetts und nicht vielleicht auf beste neue Freunde machen!“

Anscheinend gefiel es dem Ehemann nicht so richtig wie sich Maria in den vergangenen Wochen gegenüber Alexa verhalten hatte. Oder er war einfach noch wie die Fans darüber zu verwirrt. Nachdenklich blickte Maria nun zu ihren Ehemann, offensichtlich war dieser nicht besonders erfreut über den heutigen Titelgewinn. Natürlich war ihr Ziel stets der Womans Titel gewesen, doch in den vergangenen Wochen waren sie einfach auf das Gold fixiert gewesen, nach welchem sie nächste Woche greifen würden. Und so schaut Maria nun auch ein wenig verständnislos zu ihren Gatten.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich verstehe nicht ganz was dein Problem ist, vor wenigen Augenblicken habe ich Lynch auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht und somit zeitgleich neues Gold für unser Team geholt. Zudem sollte unsere oberste Priorität auf den Titel stehen welcher uns als Ehepaar in erster Linie zusteht, das Tag Gold der nächsten Woche. Da werde ich auch vor Alexa kein Halt machen....auch wenn wir einen Weg gefunden haben miteinander umzugehen. Sind wir doch mal ehrlich diese ewigen Zickerein sind doch anstrengend!"

Und nun ging doch nochmals ein Raunen durch die Halle, denn dies waren dann doch sehr überraschende Worte Seitens der Queen, doch dies erlebte man in den vergangenen Wochen ja immer wieder wenn Maria über ihre ehemalige Erzrivalin sprach.

Maria Kanellis-Bennett:"Vielleicht sollten wir endlich damit aufhören Alexa als Fein zu sehen. Immerhin gibt es hier genug Gegner welchen wir uns stellen müssen!"

Versuchte Maria dann hier nochmal weiter auf ihren Mann einzuwirken und überraschte wohl damit weiter die Fans des Empire.

Mike Bennett: „Verstehe mich nicht falsch. Das der Starfire Belt nun in unseren Händen ist, dass ist fabelhaft. Aber du sagst es selbst, Hauptaugenmerk sollte auf die bevorstehenden Aufgaben gelten. In erster Linie die Mixed Tag Team Belts zu gewinnen und oh Wunder auch dort ist Alexa unsere Gegnerin. Darüber hinaus wenn wir die Belts gewonnen haben, dann sollte das Ziel das Womens Gold sein!“

Und wieder ging ein Raunen durch die Arena während vieles danach aussah als würden die Bennetts gewaltige Meinungsverschiedenheiten haben.

Mike Bennett: „Bitte? Alexa nicht als Feind sehen? Genug Gegner? Sicher die unsere Queen, also meine Frau bereits immer und immer wieder in ihre Schranken gewiesen hat! Du bist hier die Nummer 1 Frau und die einzige die daran immer und immer wieder rüttelt ist Alexa Bliss! Ziel sollte es also sein Sweetie Bliss wieder in die Schranken zu weisen und ihr zu zeigen das nur die First Lady, meine Frau, die Undisputed Womens Championship gebührt!“

Sofort gab es bei diesen Worten von Mike natürlich laute Buhrufe gegen die Bennetts. Das TWE Universum stand natürlich noch immer hinter der Sparkle Queen, selbst nachdem diese ihre Freundschaft zu Bayley vor einigen Wochen gekündigt hatte. Einen Moment lang blickt Maria nachdenklich zu ihren Gatten, bei vielen stimmten sie ihn natürlich nach wie vor zu. Jedoch sah sie einige Dinge wohl langsam auch mit anderen Augen, schließlich schien Maria jedoch wieder die richtigen Worte für sich gefunden zu haben.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich werde mir diesen Titel schon wieder sichern, ein jeder hier sollte bewusst sein das ich als ihre Queen hier die Spitze dominiere, das habe ich so eben erst wieder gezeigt. Bei der nächsten Gelegenheit die sich mir dann bietet wird auch das andere Womans Gold wieder in meine Hände gelangen, doch muss ich dafür ja nicht unbedingt wieder Blondie hintergehen. Ich bitte dich Mike, das hatten wir nun oft genug. Außerdem hatte ich in den letzten Wochen das Gefühl das Alexa schon genau weiß zu was ich in der Lage bin und dies mittlerweile auch zu respektieren weiß. Wir beide dominieren die Spitze hier seit einer Ewigkeit, wieso sollten wir uns weiter bekämpfen, ich denke wir haben unsere Statements gesetzt!"

Wie es schien spielten die Bennetts hier heute böser und guter Cop, doch Maria machte auch klar das sie weiterhin Jagd machen würde auf den Titel welcher derzeit bei Miss Bliss war. Derzeit lag jedoch noch ein anderes Gold im Fokus und wie Mike schon sagte, auch da musste sie erneut an Alexa vorbei.

Maria Kanellis-Bennett:"Was das Tag Team Gold, so wird auch Alexa mit Mizzy und nicht davon abhalten unser Ziel zu erreichen. Die beiden agieren als Team niemals so gut wie wir beide und dies wird ihnen am Ende das Genick brechen."

Dies sollte auch ihren Ehemann bewusst sein und so schenke Maria diesen nun auch ein Lächeln um diesen zusätzlich in eine positivere Stimmung zu bringen

Mike Bennett: „Hintergehen? Was wir wie tun sollte egal sein, wichtig ist lediglich das der Womens Belt wieder deine Hüften schmückt und das heißt aktuell müssen wir uns mit Sweetie Bliss herum schlagen! Was ist nur los mit dir? Heute tritt Serena gegen Alexa an, die Womens Championship steht auf dem Spiel und du solltest vielleicht überlegen nicht alles dafür zu tun das Serena den Titel gewinnt! Wie du das anstellst, spielt keine Rolle. Wichtig wäre nur das Serena den Titel gewinnt und dann holt ihn die First Lady von ihr!“

Wieder erntete der World Champion gewaltige Buhrufe denn die Fans wollten ganz sicher keine Serena als neue Championesse haben. Und auch sonst fand der Plan oder die Überlegungen von Mike keinen Anklang unter dem TWE Universum.

Mike Bennett: „Oh ich bin überzeugt das wir nächste Woche mit den beiden den Ringboden aufwischen können aber mehr Sorgen mach ich mir gerade um meine eigene Frau! Dieses Respektsding, schön und gut aber du musst es nicht übertreiben! Vergiss eines nicht, wenn Alexa könnte und mir gegenüber stehen würde, dann haut sie mir ihren Fuß oder so, du weißt schon wohin. Für Miss Bliss gibt es keine Freundschaften und mit Sicherheit tüftelt sie schon an einem Plan wie sie meiner Frau aus dem Weg gehen kann. So sieht die Sache aus Schatz also Bitte verschließ nicht die Augen vor diesem falschen Spiel.“

Eindeutig sah Mike dies völlig anders als seine Gattin und war alles andere als einverstanden wie Maria in den vergangenen Wochen mit Alexa umgegangen war. Schien als müsste da die First Lady noch verdammt viel Überzeugungsarbeit leisten sofern diese überhaupt zielführend ist. In dieser Beziehung waren die Meinungen ziemlich weit auseinander. Das ihr Mann das Ganze vollkommen anders sah als sie war kaum zu verkennen und erneut blickte Maria kurz nachdenklich drein, bevor sie dann aber wieder recht entschlossen zu ihren Ehemann schaut.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich werde Serena heute nicht unterstützen, bei all ihren Frechheit in den vergangenen Wochen verdient sie dies heute Nicht im Geringsten. Ich fürchte sie wird heute auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden und da kann sie ja mal sehen, wie es für sie aussieht wenn ihre Queen nicht über sie wacht!"

Bei diesen Worten blickt sie nun dann doch einmal äußerst ernst zu ihren Ehemann, sie befürchtete das dieser nicht begeistert sein würde über ihren Entschluss, doch konnte er gleich wissen das sie sich nicht mehr umentscheiden würde, Serena war heute auf sich gestellt.

Maria Kanellis-Bennett:"Und sei unbesorgt früher oder später wird der Womans Titel schon wieder dahin gelangen wo er hingehört! In die Hände seiner Queen."

Nun kehrte dann auch wieder ein Grinsen zurück in das Gesicht von Maria und ihr Mann sollte sie gut genug kennen um zu wissen das sie ihre Worte stets auch so meinte.
Nein Mike war von dieser Idee alles andere als begeistert und das zeigte sein Blick durchaus.

Mike Bennett: „Mein Gott ihr hattet eine kleine Meinungsverschiedenheit, so What? Schluck es runter Schatz! Oder besser gesagt vergiss die einmalige Chance hierbei nicht, welche sich uns also der Queen bietet. Serena gewinnt den Titel und dann erteilt die First Lady eben Serena eine Lektion was geschieht, wenn man meint sich mit der Queen anzulegen. Schwupps ist der Titel dort wo er hingehört und Sweetie Bliss kannst aus dem Rückspiegel zuwinken wie grinsen!“

Noch immer hagelte es Buhrufe bei diesen Plänen aber die dürften Mike so ziemlich egal sein was das Universum von seinen Plänen hielt. Für ihn zählte lediglich das die eigene Ehefrau wieder mit dem Gold an der Spitze des Empire stand. Natürlich war er froh das Maria zumindest der Meinung war dass sie dort schon bald wieder stünde aber umso weniger verstand er ihr Getue nun mit Alexa.

Mike Bennett: „Ich mache mir Sorgen, besonders in der jetzigen Situation wo sich uns eine einmalige Chance bietet. Verstehst du, wir müssen nur noch zugreifen da der Titel quasi auf dem Silbertablett bereit liegt. Du musst nur noch zuschnappen Schatz!“

Motivierende Worte für die Gattin von ihrem Mike der somit natürlich weiterhin gewaltige Heat vom TWE Universum ansammelte. Natürlich wusste Maria das ihr Mann mit seinen Worten irgendwo Recht hatte und vor wenigen Monaten hätte sie diese Gelegenheit wohl auch sofort genutzt, jetzt jedoch sah alles ganz anders aus. Doch hatte die Queen langsam keine Lust mehr über dieses Thema mit ihren Ehemann zu diskutieren, sie hatte so das Gefühl das sie sich dabei im Kreis drehen würden.

Maria Kanellis-Bennett:"Serena hat sich selbst zu zuschreiben was heute Abend passieren wird und wer weiß vielleicht wird sie uns ja alle überraschen und den Titel in unser Team holen. Sie behauptet doch immer hier Besser als Jede zu sein in den letzten Wochen, geben wir ihr doch die Gelegenheit dies heute zu beweisen!"

Ging Maria nochmal auf das Thema ein bevor dann wieder ein breites Grinsen zurück in ihr Gesicht kehrte. Und sie jetzt einen Schritt auf ihren Mann zu machte und diesen mit ihren Fingerspitzen über den Oberkörper strich und verführerisch anlächelte.

Maria Kanellis-Bennett:"Aber jetzt lass uns das elendige Thema doch für den heutigen Abend vergessen. Ich wollte gerade unter die Dusche um mich etwas nach meinen erfolgreichen Match zu entspannen.Du solltest mir Gesellschaft leisten, meinst du nicht?"

Und dies war doch dann immer noch die beste Methode um einen Streit aus dem Weg zu gehen und Maria hoffte diese Diskussion nun endlich beenden zu können.

Mike Bennett: „Schön dann machen wir es eben auf diese Weise. Auch wenn ich noch immer der Meinung bin, es bietet sich hier eine Chance die man ergreifen sollte. Aber gut, vielleicht holt auch Serena so den Titel und dann haben wir die Katze auch im Sack.“

Immerhin hatte es die First Lady geschafft das ihr Ehemann in diesem Punkt nachgab und bedeutete das Serena am heutigen Abend nicht die Unterstützung von Maria bekam. Und doch kreiste da noch immer das eigentliche Thema sprich Alexa Bliss herum worüber Mike nicht begeistert war. Doch beim Lächeln seiner Frau, ihrem Näherkommen und wie anschließend ihre Fingerspitzen über seinen Oberkörper fuhren, weichten dann auch die seinigen Gesichtszüge ein wenig auf.

Mike Bennett: „Hmm okay vergessen wir für den Moment dieses Thema aber das ist noch nicht aus der Welt! Nur hat meine Frau in einem Punkt gerade recht. Wir sollten den Gewinn noch gebührend feiern und daher sollte ich dir wirklich unter der Dusche ein wenig Gesellschaft leisten. Also wieso zeigt meine Queen nicht schon etwas, wovon unser TWE Universe nur träumen kann??“

Liebevoll flüsterte Mike die letzten Worte seiner Gattin zu während seine Hände bereits über den knackigen Hintern seiner Frau fuhren. Beim Publikum ging dagegen mal wieder ein Raunen durch die Ränge ehe es in ein lautes buhen überging. Zufrieden stellte Maria fest das ihr Vorhaben gelang und sie ihren Ehemann von dem Thema rund um Bliss ablenken zu können. Und so lächelte sie ihren Mann weiterhin an während dann auch mal ein leidenschaftlicher Kussaustausch des Paares folgte. Anschließend grinste Maria ihren Mann weiter an, während sie sich rückwärts gehend langsam einige Schritte von ihm entfernte.

Maria Kanellis-Bennett:"Na dann folge mir mal mein Hübscher!"

Und so zwinkerte Maria ihren Gatten nochmal zu bevor sie dann auch schon im Bad verschwand, die Türe hierzu stand jedoch noch einen Spalt auf, durch diesen warf Maria nun nach und nach ihre Ringkleidung und somit sollte allen klar sein das Maria sich nun ihre Kleidung entledigt hatte und ihr Mann folgen konnte.
Fürs erste wird Maria froh sein das sie ihren Mann soweit ablenken konnte das die Bliss Thematik vorerst in den Hintergrund rückte. Und so ließ er dann seine Frau sozusagen den Vortritt, die sich dann bereits auf dem Weg ins Bad machte. Kaum in diesem verschwunden konnte noch ein jeder sehen wie sich oder besser erahnen das sich Maria von ihrer Ringkleidung entkleidete, die nämlich von ihr weggeworfen wurde. Mit einem zufriedenen Schmunzeln setzte sich dann auch Mike in Bewegung da er seine Frau natürlich nicht zu lange warten lassen wollte.

Mike Bennett: „Dein Wunsch ist mir Befehl.“

Man sah noch ein breites Grinsen vom World Champion als dieser schließlich das Bad betrat und hinter sich zum Missfallen der Fans die Türe schließt. Mit diesen letzten Bildern, Impressionen aus der Kabine der Bennetts färbte sich das Bild auch schon schwarz.

Jonathan Coachman: "Maria hat es beweisen können und Becky Lynch besiegen können."
Christy Hemme: "Jetzt folgt aber noch Serena und die kann auch den letzten Titel zum Corporate Kingdom bringen, eine ziemlich erschreckende Vorstellung!"



Main Event
Singles Match

TWE Womens Championship

Alexa Bliss © vs. Serena Mancini
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]




Aus den Boxen der Halle ertönt eine Theme, die keineswegs zu einer Frau gehört, die beliebt unter den Fans ist. Alle Augen der Zuschauer richten sich auf die Stage doch einen Moment müssen sie sich gedulden, dann kommt Serena Mancini aus dem Durchgang heraus und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen.



Laute Buhrufe hat das Erscheinen von Serena zur Folge aber unbeeindruckt davon geht ihr Blick einmal quer durch das ganze Publikum und hat ein paar unschöne Worte für dieses übrig was man aber nicht wirklich hören gar verstehen kann.

Greg Hamilton: "Introducing now, from Staten Island, New York, she is Kingdom’s Problem Solver, SERENA MANCINI!"

Während Greg Hamilton seine Aufgabe wie immer gut meistert, läuft Serena unbeeindruckt von den Zuschauerreaktionen weiter zum Ring bis sie vor eben diesem steht. Eine Sekunde später klettert sie auf den Apron, wendet sich dem Publikum komplett zu und vollführt mit einem Bein einen leichten Knicks.



Aber laute Buhrufe der Zuschauer ist alles was Serena für ihre Einlage bekommt und so posiert sie noch einen Moment weiter mit gespreizten Beinen auf dem Apron. Serena badet förmlich im Spotlight bevor sie sich dann in den Ring begibt.



Im Ring angekommen dreht sie noch ein paar Runden bis Serena zum Stehen kommt und verteilt mit einer entsprechenden Gestik, einen abfälligen Luftkuss an das Publikum während ihre Theme verstummt.



Im Anschluss lockert sich Serena noch ein wenig aber statt sich für das Match bereit zu machen verlangt sie nach einem Mikrofon.

SERENA MANCINI:
»Endlich hat Stephanie McMahon begriffen das meine Person neben der First Lady und unsere tollen Sparkle Queen, die Frau bin welche an die Spitze des Empire gehören! Denn alle anderen Püppchen habe ich das Fürchten gelehrt und eine nach der anderen ist an Serena gescheitert. Bayley, Sasha, Candice, Livi und wie sie alle noch hießen, sie alle habe ich bereits hinter mir gelassen. Zugegeben der letzte finale Schritt ist mir noch missglückt aber man ist ja schon mit den Chancen zufrieden, wenn anerkannt wird das man hier zu den Besten unserer Womens Division zählt! Und wenn ich nicht falsch liege ist das heute mein dritter Versuch, der dritte Anlauf das große Womens Gold zu gewinnen, woran ich alles setzen werde. Hey man sagt doch, alle guten Dinge sind drei! Wisst ihr ich finde es erstaunlich wie geschockt das TWE Universum letzte Woche reagiert hat, als unsere tolle Alexa Bliss endlich die ganzen Lügen von Hugger Bayley aufgedeckt hat. Meine wer hat es euch immer versucht zu sagen und wollte eure Augen öffnen? Ja ich war das! Ob sich Bayley noch auf ihr Match gegen Alexa freut? Wohl nicht aber hey Hugger Bayley sei nicht traurig und verschwende gar nicht so viele Gedanken an die Sparkle Queen. Denn Alexa Bliss wird nicht deine Gegnerin sein, du wirst nämlich gegen die dann NEUE amtierende Womens Champion antreten. Nämlich meine Wenigkeit – Serena Mancini.«

Haben sich die Fans noch die ganze Zeit über zurückgehalten war jene Aussage von Serena dann doch ein wenig zu viel in ihren Augen. Entsprechend bekommt sie Buhrufe obwohl einige bedingt ihres Verhaltens in den letzten Wochen durchaus zu ihr halten.

SERENA MANCINI:
»Wieso buht ihr mich aus? Nur weil ich heute Abend meine Chance ergreifen möchte, die Herausforderung annehme und mein Bestes geben werde um Womens Champion zu werden? Das ist unser Job und für viele ist das hier unser großer Traum! Wenn es also nach euch ginge, müsste ich jetzt den Ring verlassen und das Match würde erst gar nicht starten nur damit dieses angebliche Traummatch zwischen Alexa Bliss und Bayley stattfinden kann? Heiße ich Candice, Sasha, Ashley oder so??? Nein und genau aus diesem Grund werde ich heute Abend alles geben und entweder wird meine Leistung reichen, dann steht ein neuer Champion vor euch oder es reicht nicht und ihr habt euren Willen eh bekommen! Ich habe lange genug im Schatten der First Lady Miss Maria gestanden und damit ist es heute in diesem Augenblick vorbei. Heute ist meine Zeit gekommen, mein großer Moment wo ich mir meinen Traum erfüllen werde! Mein Wert wurde hier nie so richtig von unseren Kolleginnen, von diesen Püppchen gewürdigt, ebenso wie dieser nicht von unserer obersten Führung in Form von CJ Perry und mittlerweile Stephanie McMahon gewürdigt wurde. Anscheinend macht Stephanie allerdings nun doch einen besseren Job, denn sie hat mir heute eine Möglichkeit gewährt zu beweisen für was Serena in der Womens Division steht. Es tut mir also Leid, sorry nein es tut mir nicht Leid das ich heute versuchen werde meinen Traum zu erfüllen. Vielleicht solltet ihr euch also lieber schon einmal mit dem Gedanken anfreunden das es Serena sein wird, die schon sehr bald als Champion der Hugger Bayley ins Popöchen treten wird statt der Sparkle Queen. Und Bayley wir haben eh noch eine kleine Rechnung offen nach unserer letzten Begegung.«

Auch jetzt wissen die Fans nicht so recht wie sie auf Serenas Aussagen reagieren sollen aber da es gegen Alexa oder auch Bayley geht kommt es wie es kommen musste. Buhrufe gegen Serena, die lauter werden.

SERENA MANCINI:
»Kommen wir zur Undisputed Womens Champion, der Sparkle Queen Alexa Bliss! Hey Alexa endlich ist es soweit und wir beide stehen uns in einem wichtigen Match gegenüber. Damals Süße hast du dein Bliss Popöchen noch eingezogen, hast dich nicht getraut dein hübsches Schmuckstück welches deine Hüften erneut ziert aufs Spiel zu setzen als ich dich zu einem Kräftemessen gefordert habe! So können sich die Zeiten ändern Alexa. Nun stehen wir hier, die Sparkle Queen als amtierende Championesse die ihren Gürtel gegen Serena verteidigen muss. Ja Alexa du bist hier mit Maria die erfolgreichste Frau in unserer Division und niemand wird dir das nehmen können aber das wird dir heute Abend nicht weiterhelfen. Die Wahrheit ist nämlich, dass Miss Maria dich zu dieser Person die du heute bist, gemacht hat! Ohne das Kingdom, ohne die First Lady würde sich das TWE Universum einfach nicht für die Sparkle Queen interessieren. Ja vermutlich würde sich das Universum auch nicht für Serena interessieren. Aber genau das wird sich am heutigen Abend ändern. Heute wird Geschichte geschrieben Alexa, denn heute wird der Stern von Serena Mancini aufgehen. Heute werde Ich – Serena in die Annalen eingehen als eine der wenigen Frauen die Alexa Bliss nicht nur besiegt, sondern auch die Womens Championship von ihr gewinnt! Ich werde das Sein was diese Becky gerne sein möchte, denn ICH bin die Beste, Technische Athletin in unserem gesamten Frauen Roster! Und heute wirst du liebe Sparkle Queen den mittlerweile verdienten Wake Up Call verpasst kriegen, wenn meine Wenigkeit – Serena Mancini über dich triumphieren wird! Alles was dir dann noch bleibt, ist deine Niederlage zu akzeptieren und der Besseren also MIR, die Hand zur Gratulation zu reichen. Dies liebe Fans, liebe Sparkle Queen wird heute Abend passieren!«

Und was passiert gerade? Richtig die Fans also das TWE Universum bleibt bei ihrer Meinung und buhen Serena weiter aus. Doch Serena hat mit den Reaktionen kein Problem und provozierte noch mehr die Fans mit einer kleinen arroganten Verbeugung vor ihnen.





Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich zum Ring und Greg Hamilton kann die Sparkle Queen ankündigen.



Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Danach bleibt sie vor dem Ring stehen, wartet einen kurzen Moment ehe sie in den Ring slidet und sofort die Ringecke besteigt. Keine Pose folgt, sondern ein Grinsen und dann springt sie auch schon wieder von der Ecke. Sie spielt noch kurz mit ihren Haaren, ehe ihre Theme verstummt und sich Alexa von Greg Hamilton auch ein Mic überreichen lässt - der Unterschied den es jetzt gibt ist der, dass die Fans der Sparkle Queen lau zujubeln. Was anders konnte man auch nicht erwarten, denn so ist ja natürlich kein Geheimnis mehr das Alexa der Liebling bei den Fans ist. Aber das ist nichts neues und so mustert Alexa ihre heutige Gegnerin mit einem kleinen aber feinen schmunzeln - anders als noch vor wenigen Wochen, hat sich aus der Sicht von Alexa auch die Art von Serena irgendwie verändert. Ob das jetzt ihr ernst ist oder nicht, scheint Alexa aber für den Moment vollkommen egal zu sein. Langsam führt die Sparkle Queen nun das Mic zu ihren Lippen und ergreift selber das Wort.

Alexa Bliss
»Sieh dich einer an, Serena - täuscht es, oder habt ihr alle irgendeine Wandlung durchgemacht? Ich meine, die Worte aus deinem Mund - von den überheblichen mal abgesehen - haben mich wirklich ins Staunen versetzt. Ernsthaft - du gehst einem Traum nach, willst alles geben um diesen zu erreichen und das sind Dinge die ich am wenigsten aus deinem Mund erwartet habe. Sonst hast du doch immer Ansprüche gestellt, wolltest das Office zwingen das sie dich in ein Titelmatch stecken und jetzt? Anscheinend hast du einen Wake Up Call bereits bekommen, als ich dich vor einigen Wochen besiegt habe und hey, dass freut mich wirklich für dich und ich lüge auch nicht wenn ich sage, dass ich mich schon ein wenig auf dieses Match gleich freue. Du tust es ebenfalls, die Fans tun es und sie wollen wirklich ein gutes Match sehen - meinst du, dass du es dieses Mal schaffst? Damit will ich nicht deine Fähigkeiten in Frage stellen, sondern lediglich deine Einstellung. Bleibst du dieser neuen treu und verlässt dich nur auf dein Können, oder erwartet mich das was mich immer erwartet wenn ich auf euer Königreich treffe, hm? Aber was frage ich eigentlich? Natürlich rechne ich auch mit dem Fall, dass dir irgendwelche Witches unter die Arme greifen wenn sie sehen, dass dir der Arsch auf Grundeis geht - aber keine Angst liebe Fans, dass wird auch einer Serena nicht helfen und wenn man sich die neue Serena so anschaut, scheint sie wohl wirklich endlich ihre Augen auf gemacht zu haben. So wie ich vor zwei Wochen - aber in einem Punkt muss ich dich leider korrigieren, Serena - und dieser hat mich kurz auf 180 gehen lassen.«

Kurz hält Alexa inne, während die Fans erst noch jubeln und dann aber ebenfalls inne halten, als sie merken, dass die Stimme von Alexa durchaus ernster geworden ist - welchen Punkt Alexa auch immer meint, scheint ihr dieser wirklich nicht gefallen zu haben. Entweder weil sich Serena wie so oft falsch ausgedrückt hat, oder wieder irgendwelche voreiligen Schlüsse gezogen hat. Naja, man wird es gleich herausfinden - die Sparkle Queen geht nun einen Schritt auf Serena zu, lässt sie nicht mehr aus den Augen und fuhr fort.

Alexa Bliss
»Du bist also auch stolz auf mich, dass ich diese Alibi-Freundschaft zu Bayley beendet habe. Was weder an dir lag, oder an sonst jemanden - ich ganz alleine habe diesen Entschluss getroffen. Dazu musste ich nur den Fakten ins Auge blicken und sie gaben mir die Antworten, genau die Antworten die Bayley entlarvt haben. Jeder hat gesehen wie ich sie in die Enge getrieben habe, sie war im Netz und konnte sich daraus nicht mehr befreien und tat was? Schlug zu, zeigte ihr wahres Gesicht und als ihr das bewusst geworden war, versuchte sie es wieder so zu drehen das sie es nicht so gemeint hat. Das hat mich zum lachen gebracht, weil es eben typisch Bayley ist. Sie zeigt ihr wahres Ich, baut dann Mist obwohl sie es genauso gemeint hat wie sie es getan oder gesagt hat - und du glaubst gar nicht wie stolz ich auf das Empire-Universum bin, Serena - denn auch sie haben ihre Augen endlich geöffnet und lassen Bayley für ihre Lügen büßen. Aber nicht nur die Fans, du, Maria, meine Kleine oder ich tun das - sondern die gesamte Welt. Sasha wird auch noch irgendwann dahinter kommen, was für eine kleine Bitch diese Knuddelmaus ist. Aber ich komme jetzt zu deinem Punkt den du angesprochen hast, der wieder zeigt das du deinen Mund gerne zuweit aufreißt und Dinge behauptest die nicht der Wahrheit entsprechen. Du redest von einem Dream-Match zwischen mir und Bayley, really Serena? Selbst Bayley hat es eingesehen, dass es nie zu diesem Dream-Match kommen wird, sondern es lediglich ein Höllentrip für diese Witch wird. However, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du meinen Namen zusammen mit dieser Witch nie wieder als Dream-Match in Verbindung bringen würdest - kam die Message an, Mancini Sweety?«

Es folgt noch ein kurzer Blick der etwas finster wirkte, ehe Alexa dann doch wieder freundlich zu ihrer heutigen Gegnerin grinst. Den Fans unterstreichen aber wieder einmal die Meinung von Alexa, bezüglich Bayley und bejubeln diese Worte. Hätte Bayley Alexa vor zwei Wochen nicht feige attackiert, hätte sie vermutlich nicht ihre Karten verspielt und es würde weiterhin Aussage gegen Aussage stehen - aber so ist es klar, dass Alexa sich bestätigt fühlt und die Fans ebenfalls. Nun, die Sparkle Queen geht nun wieder einen Schritt zurück und führt das Mic noch einmal zu ihren Lippen.

Alexa Bliss
»Wo wir das geklärt hätten, widmen wir uns nun unserem Match. Von dem du dir sehr viel erhoffst - die Anerkennung die du aus deiner Sicht verdienst, aber wenn du seit Beginn diese Einstellung an den Tag gelegt und nicht irgendwelche Forderungen gestellt hättest, hättest du deinen Traum vermutlich schon viel früher verwirklichen können. Heute muss ich dich leider enttäuschen - so sehr ich deine Worte über meine Person auch zu schätzen weiß, kann ich dir deinen Traum heute leider nicht verwirklichen. Das liegt nicht daran das ich dich unterschätze, sondern einzig an der Tatsache das ich mich wie immer hervorragend auf dieses Match vorbereitet habe. Sicher, das wirst du auch, dass wirst du bei unserem letzten Match sicher auch getan haben und am Resultat wird sich aber auch heute nichts ändern. Du bist du gut Serena, aber nicht so gut wie ich, die amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss. Und das meine Liebe, beweise ich dir auch heute wieder, denn du standest zu lange im Schatten von Maria und aus diesem wirst du so schnell auch nicht wieder hervortreten. ABER - ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.«

Sie senkt das Mic und blickt immer noch mit einem kleinen frechen Grinsen zu Serena. Und die Sparkle Queen schien für den Moment auch alles gesagt zu haben - so hat Serena wieder die Möglichkeit noch einmal etwas loswerden zu können.

SERENA MANCINI:
»Sieh an Alexa Bliss höchstpersönlich hat sich die Mühe gemacht und leistet mir nun im Ring Gesellschaft! Und dann habe ich also die Sparkle Queen auch noch ins Staunen gebracht. So können sich die Zeiten ändern wie? Aber bitte lasse uns nicht weiter auf die alten Kamelen herumreiten, denn ich stehe zu meinen Punkten als meine Leistungen nicht gewürdigt wurden während talentlose Witches in deiner Sprache formuliert, eine Chance nach der nächsten in ihren Popo gesteckt bekamen! Doch es ist Vergangenheit, denn Stephanie McMahon scheint doch ein Auge dafür zu haben wer Leistung erbringt. Was mich allerdings stört sind deine Zweifel, deine Bedenken gegenüber meiner heutigen Einstellung. Frage Alexa? Siehst du hier irgendwo andere Witches? Solltest du nicht gänzlich erblindet sein, wirst du feststellen dass nur wir beiden hier im Ring stehen und genauso sollte dir sicherlich aufgefallen sein, dass ich auch gegen Ashley die Dinge alleine regeln wollte. Das sah unsere First Lady wohl ein klein wenig anders aber du musst dir keine Sorgen machen, Maria wird ganz sicher genug mit Finn Balor beschäftigt sein während wir hier unser Match bestreiten!«

Natürlich macht Serena in diesem Augenblick eine Pause so dass die Fans mit einem Raunen auf ihre Aussage reagieren können. Einen kleinen Seitenhieb gegen die Queen kann sich Serena also vor allem nach der letzten Wochen nicht verkneifen. Allerdings wird die Stimmung sogleich ernster denn Serena wagt es ihre freie Hand auf die Schulter der Sparkle Queen zu legen.

SERENA MANCINI:
»Ruhig Blut liebe Alexa. Ich denke du hast mich ein wenig missverstanden also gibt es keinen Grund für dich auf 180 zu gehen. Denk an deine Gesundheit Liebes. In der Tat bin ich allerdings froh das du endlich die Wahrheit erkannt hast aber leider hat es verdammt lange gebraucht bist du deine Fakten endlich zu einem aussagekräftigen Puzzle zusammenfügen konntest. Aber was ich meinte liebe Alexa, ich habe euer Best Friendie Getue, vor allem bei Bayley, Candice & Sasha schon immer kritisiert und dem TWE Universum versucht die Augen zu öffnen. Aber lieber hat das Universum seine Augen vor der Wahrheit verschlossen, nur weil meine Wenigkeit Serena Mancini nicht in eure Heiles-Welt Bild rund um Hugger Bayley passte! Aber ich verzeihe euch allen, denn jeder macht mal Fehler und wie man sieht, hat auch die Sparkle Queen aus ihren Fehlern gelernt. Und nun Alexa noch ein Punkt, es freut mich zu hören das für dich diese eine bestimmte Paarung kein Dream Match mehr ist. Doch für die Fans, war es bis vor einigen Wochen noch genau das! Also ja Alexa, entfessle die Hölle auf Erden solltest du noch als Womens Champion gegen Bayley in den Ring steigen. Weißt du ich kenne Bayley vermutlich besser als du sie kennst. Ich weiß am eigenen Leib welch ein undankbares kleines Gör sie ist. In ihrer verdammt jungen Karriere, da war ich es, die sie unter die Fittiche nahm. Ich habe ihr gezeigt was man benötigt um in einem Ring bestehen zu können und die Menge begeistern zu können. Doch sieh mich an Alexa. Als Hugger Bayley mehr und mehr in den Fokus rückte, die Aufmerksamkeit und den Ruhm erntete, wurde ich von ihr wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen! Hugger Bayley hat all die fetten, dotierten Verträge von Wrestling Promotions erhalten während ICH – Serena weiter in aller Welt durch die Turnhallen dieser Welt tingeln musste! DAS Alexa ist die Wahrheit über Bayley und ihr könnt es glauben oder nicht aber das ist eure verdammt, tolle Bayley!«

Von Serena folgt ein kurzer dunkler Blick in Richtung der Sparkle Queen und wollte ihre Aussage natürlich bewusst so für das TWE Universum stehen lassen. Dieses weiß nämlich auch nicht so wirklich wie es darauf reagieren soll und somit bleibt es einfach ruhig.

SERENA MANCINI:
»Alexa spricht hier nicht ein kleines bisschen Maria aus dir? Ja sicher du bist die amtierende Womens Championesse. Du bist eine der Besten Damen oder sollte ich eher sagen bereits eine Legende in dieser Promotion? Aber du machst einen Fehler den vielleicht Maria in eurem letzten Aufeinandertreffen auch gemacht hat. Du siehst dich schon als die sichere Gewinnerin! Ja sicher kannst du mir vorhalten, was tue ich denn aber der Unterschied ist. Ich versuche mir einen Traum zu erfüllen und habe nichts zu verlieren. Egal was hier passiert Alexa, ICH kann nur gewinnen! Verliere ich, so what? Meine nächste Chance wird kommen, weil ich mit allen Bandagen um meine Träume fighten werde! Aber die Sparkle Queen, Du Alexa hast ALLES zu verlieren! Dein Match gegen Bayley auch wenn dies dich wohl nicht sonderlich jucken würde aber die anderen beiden Dinge, die ich bereits aufzählte, bleiben bestehen. Denn niemand geringeres als Alexa Bliss verliert die Womens Championship und wir alle wissen doch im Umgang mit solchen Niederlagen, mit solchen Verlusten war unsere Sparkle Queen noch nie weltmeisterlich! Diese Niederlagen, diese Verluste haben dich oftmals auf einen dunklen, abgründigen Pfad gebracht und mehr denke müssen wir diesen Pfad nicht beleuchten. Fakt ist und bleibt einfach der, dass die Sparkle Queen heute unter Druck steht. Alexa du die amtierende Championesse und von dir erwartet das TWE Universum hier und auf der gesamten Welt, eine Vorzeige Leistung. Sie alle erwarten dass du Serena Mancini ohne Probleme besiegst. Und genau hier beginnt dein Denkfehler, denn auch wenn du dich nach eigenen Aussagen hervorragend auf unser Match vorbereitet hast so scheint mir hast du dieses in deinem Herzen da drinnen, bereits als einen Sieg verbucht. Ganz gleich wie sehr du betonst dass du dich auch gerne vom Gegenteil überzeugen lässt. Ich halte nur eines dagegen Alexa, unterschätze niemals eine Kämpferin die für ihre Träume kämpft!«

Serena senkt das Mic und blickt mit einem von sich überzeugen Lächeln zur Sparkle Queen. Eines ist klar, die beiden Frauen haben das Publikum mitgenommen, denn Buhrufe gibt es keine mehr. Auch der Blick von Alexa wirkt in diesem Moment etwas nachdenklich, ehe er sich doch wieder beruhigt und Alexa ein kleines aber deutlich erkennbares Grinsen aufsetzt. Langsam führt sie das Mic wieder zu ihren Lippen.

Alexa Bliss
»Na, na, Serena - wieder einmal beweist du - das du Bayley vielleicht besser kennst als ich es tue - du aber keine Ahnung hast wie ich denke. Seid ich hier umherirre, habe ich immer gesagt das ich keine meiner Gegnerinnen unterschätze, oder sie auf die leichte Schulter nehme - das ich mich auf meine Matches immer besonders gut vorbereite, sollte auch jedem bekannt sein und wenn ich sage, dass ich sehr gut vorbereitet bin und du keine Chance haben wirst, ist das kein Unterschätzen sondern ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein, meine Liebe. Vor allem du solltest davon ein Lied singen - und wirklich toll, dass du für deine Träume kämpfst, aber wie ich eben schon gesagt habe, hättest du damit vielleicht viel früher anfangen sollen. Aus deiner Sicht waren und sind immer die anderen Schuld gewesen, niemals hast du den Fehler bei dir gesucht und warum? Verrate mir warum, Serena? Vermutlich hast du selber keine Antwort darauf und im Prinzip ist das auch wirklich nicht mein Problem, sondern lediglich deins was du klären musst. Aber was rede ich von der Vergangenheit , hm? Wie du schonst sagst, sollten wir uns nicht mit dieser beschäftigen sondern uns auf die Zukunft und Gegenwart konzentrieren. Kommen wir noch einmal auf das zurück, was die Witches aus eurem Königreich betrifft - so solltest du wissen, dass sie zwar jetzt nicht gerade anwesend sind, sich aber im Laufe unseres Matches natürlich blicken lassen können. Was mich dann wieder zurück zu meiner Theorie bringt - das ihr es ohne Hilfe nicht schafft. Auch als du darum gebeten hast, dass sich niemand bei deinem Match mit Ashley einmischen soll - was ist da passiert, hm? Ich denke das du meine Zweifel durchaus verstehen solltest und ich bin eben immer eine, die meinen Gegnerinnen ein faires Match versichert, wo jede beweisen kann die Bessere zu sein und das ohne irgendwelche Hilfe von Außen - ich hoffe da verstehen wir uns?! Falls nicht, kann es wieder passieren das unser bis jetzt doch sehr harmonisches Gespräch in eine Bahn verläuft, die wir Beide nicht unbedingt wollen.«

Typisch Alexa - sie will mit Können gewinnen und genau das gleiche erwartet sie auch von ihren Gegnerinnen. Aber man weiß ja das dieses Denken beim Kingdom nicht sonderlich viel Priorität hat und deswegen hat Alexa eben diese Zweifel - auch wenn Serena versichert das niemand sonst eingreifen wird, hat jeder gesehen was beim letzten Mal passiert ist als Serena das versichert.

Alexa Bliss
»So und nun, versucht du mir die Last auf die Schultern zu legen - was leider völlig wirkungslos bleiben wird - Sweety. Was kann ich verlieren, hm? Den Glitzgürtel, wau - und dann kann natürlich wieder der Fall eintreffen, dass eure kleine Sparkle Queen wieder am Rand eines Amoklaufes jede Ecke dieser Arena anzünden wird. Ist das die Angst die du hast? Come on, Serena - wenn und das ist ein großes wenn, ich verlieren sollte dann ist es eben so. Du magst Recht haben das ich in der Vergangenheit manchmal ein bisschen nicht mehr ich selbst war, womit aber die Titelverluste nur gering etwas zutun hatten. Ich musste herausfinden wer ich wirklich bin, ihr behauptet das ich ein Freak bin aber habt ihr euch schon einmal selber auf die Suche gemacht, um euer wahres Ich zu finden? Du Serena bist doch ein gutes Beispiel, was ebenfalls eine kleine Wandlung im obersten Stock durchgemacht hat - oder irre ich mich? Behaupte ich jetzt das du ein Freak oder ein Psycho bist? Im Gegenteil - ich lobe diese Wandlung und sage das es zwar spät kommt, aber lieber spät als nie. Anyway, wir haben genug geredet und bevor wir anfangen uns zu wiederholen, schauen wir doch mal lieber ob du deinen Traum verwirklichen kannst.«

Sie lässt das Mic fallen, übergibt dem Ringrichter den Titel und dieser streckt ihn in die Höhe. Die Sparkle Queen begibt sich auf Position und auch Serena macht das - jetzt warten beide Damen darauf, dass der Ringrichter das Match frei gibt und auch die Fans können es kaum noch erwarten.

*DING DING DING*


Der Ringrichter hat den Kampf freigegeben und vorsichtig gehen die beiden Kontrahentinnen aufeinander zu, bis sie den mit einem Lock-up nun auch richtig beginnen. Für einige Momente verläuft das Kräftemessen ausgeglichen, bis Serena das Knie hochreißt und Alexa nach hinten springt, um so auszuweichen. Kurz darauf befinden sich die Frauen bereits in einem erneuten Lock-up, den die amtierende Championesse in einen Hiptoss umwandelt und ihre Gegnerin das erste Mal zu Boden befördert. Sofort ist Serena wieder auf den Beinen, wird von Lexa gegriffen und nach einem Arm Drag geht es für die Dunkelhaarige ein weiteres Mal auf die Matte. Wieder ist sie sofort wieder auf den Beinen, weicht dem Versuch einer Clothesline aus und greift sich den ausgestreckten Arm der Blondine. Mit einer Art Judo-Schulterwurf ist es nun Lexa, die zu Boden geht, sofort aufspringt und gleich darauf beide Füße der Herausforderin gegen die Brust bekommt. Nach diesem gelungenen Dropkick will Serena natürlich nachsetzen, zieht ihre Gegnerin umgehend wieder hoch und befördert sie mit einem Whip-in in die Seile. Zumindest in der Theorie. In der Praxis klappt das jedoch nicht, denn die Championesse dreht die Aktion um, schickt sie in das Seiltrio und läuft hinterher - und bringt Serena dann mit einem STO zu fall und zeigt dann auch den ersten Pin. Aber Serena kann sich relativ schnell befreien.

Christy Hemme: "Was für schnelle Aktionen von unserer Championesse - einfach unglaublich."
Jonathan Coachman: "Christy? Das war ein Clothline und diesen sehen wir in jedem Match mindestens drei Mal."

Während die Kameras kurz auf die Kommentatoren gezeigt haben, wird dann wieder in den Ring geschaltet und die Dunkelhaarige Miss Bliss an den Haaren zerrt, nur um sie dann wieder mit dem Rücken gegen die Ringecke zu schleudern. Schnell geht Serena hinterher, dreht ihre Gegnerin auf den Rücken und setzt zu einem Cover an, doch noch bevor der Referee beginnen kann, den Pin zu zählen, reißt die Womens Champion die Schulter hoch. Serena springt auf, blickt zum Ringrichter und einen Augenblick wirkt es, als würde sie eine Diskussion beginnen, bevor sie sich doch wieder ihrer Gegnerin widmet. Die Blondine ist inzwischen wieder auf allen Vieren und kurz darauf befindet sie sich bereits in einem nach vorne gebeugten Stand, als Serena bei ihr ist. Es soll ein Tritt gegen den Kopf folgen, doch rechtzeitig weicht Alexa aus, kommt mit einem Schlag gegen den Kopf durch und setzt mit einem Tritt in den Magen nach. Sie umgreift den Kopf ihrer Gegnerin, die sich nach dem Tritt vorne über beugte und jetzt mit einem DDT auf die Bretter geschickt werden sollte. Doch mit einer Körperdrehung befreit Serena sich aus dem Griff, will den Schwung nutzen, um einen Schlag anzubringen, doch die Sparkle Championesse duckt sich. So steht der Problem Solver mit dem Rücken zu Lexa, was diese nutzt, sich Serena greift und sich dann nach hinten fallen lässt. GERMAN SUPLEX INTO BRIDGE! Sofort eilt der Ringrichter hinterher und zählt den Pin, aber bei Zwei ist Schluss und Serena kann sich befreien.

Christy Hemme: "Alexa beweist wieder einmal das sie immer einen Schritt voraus ist."
Jonathan Coachman: "Du wirkst ganz schön parteiisch Christy - beide Damen zeigen ein gutes Match."

Mit einem Schrei springt Alexa auf, denn sie spürt, dass sie das Match beenden kann, wenn sie am Ball bleibt. Die Zuschauer jubeln ihr aufmunternd zu, während die Blondine eines der Turnbuckle erklimmt. Doch plötzlich stellt sich der Ringrichter zwischen sie und ihr geplantes Ziel, was zu lauten Buhrufen aus dem Publikum führt. Es ist normal, das der Referee sie anzählen muss, wenn sie auf dem Top Rope steht, aber das die Offiziellen einem den Weg versperren, ist dann doch eher unüblich. Dementsprechend wütend ist Lexa, als sie zurück auf die Matte springt und eine Diskussion mit dem Ref beginnt. Diese Zeit nutzt Serena, um sich langsam aufzurappeln und als Miss Bliss dies bemerkt, lässt sie vom Ringrichter ab. Gerade will sie sich Serena greifen, als diese unverhofft zuschlägt und der Championesse am Kopf trifft, woraufhin sie nach hinten taumelt. Wahrscheinlich mehr durch die Überraschung, als durch die Härte des Schlages, doch Serena macht das Beste aus der gewonnen Zeit. Mit einem gezielten Tritt ans Bein, zwingt sie Alexa in die Knie, steigt mit einem Fuß auf den Oberschenkel ihrer Gegnerin, während sie mit dem anderen Bein zutritt. STEP-UP ENZUIGIRI! Beide Frauen bleiben angeschlagen liegen und es dauert einige Sekunden, bis sie fast gleichzeitig wieder aufstehen. Wackelig auf den Beinen stehen sie sich gegenüber, bis Alexa einen Satz nach vorne macht und einen Unterarmschlag anbringt. Doch diesen scheint Serena gar nicht bemerkt zu haben, denn sie kontert mit einem harten Uppercut und so entbrennt ein wilder Schlagabtausch. Der Ringrichter blickt sich das aus einigen Schritten Distanz an und will wohl versuchen dieses Duell zu beenden, während die Stimmung in der Halle einem Tollhaus gleicht.

Christy Hemme: "Die Entscheidende Phase hat begonnen und Alexa ist klar die Bessere in diesem Moment."
Jonathan Coachman: "Sicher - nur das Serena aber gerade ein wenig die Nase vor hat."

Alexa gewinnt nun die Oberhand, in dem sie der Dunkelhaarige einen harten Forearm verpasst. So taumelt Serena ein wenig zurück, während Alexa sofort nachsetzt und ihren Glitterbuster ins Ziel bringt. Die Fans wissen nun das Alexa dieses Match beenden will und so geht sie langsam in die Ringecke um ihren Blissful-Kneestrike vorzubereiten. Aber blitzschnell schafft es Serena - wie auch immer - auf die Beine zu kommen, greift sich dann Alexa und hämmert sie mit dem Kopf auf das Eckenpolster. Dann steigt Serena auf das Turnbuckle, greift sich Alexa zu eine Art Sleeper Hold und hievt sie somit in die Luft - aber das ist kein Sleeper Hold sondern ein Corner Hanging Choke Hold und damit verboten. Das merkt auch der Ringrichter sehr schnell und fängt an Serena anzuzählen. Doch diese scheint einen Tunnelblick zu haben und scheint den Count nicht mitzubekommen - so ist es auch nicht verwunderlich das unter den Buhrufen der Fans das Match abgeläutet wird und erst dann, bemerkt Serena was sie hier eigentlich gerade angestellt hat. Sie lässt von Alexa ab und die sichtlich mitgenommene Sparkle Queen fällt auf die Matte und Serena springt hinterher um sich mit dem Ringrichter zu unterhalten.

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner by a Result of a Disqualification and STILL Womens-Champion, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Als Serena das hört, scheint sie nun komplett die Kontrolle zu verlieren. Während Alexa langsam wieder auf die Beine kommt, scheinen die Fans schon zu wissen was Serena jetzt vorhat - so packt sie sich unter den Buhrufen der Fans die Sparkle Queen, hievt sie wieder auf die Beine und schreit ihr irgendwelche unschöne Dinge an den Kopf. Nur um dann kurz darauf ihren Mancini-Code gegen die in diesem Moment wehrlose Alexa zu zeigen. Aber fertig schien Serena noch lange nicht zu sein, denn sofort greift sie sich Alexa wieder und will irgendeinen weiteren Move gegen die Sparkle Queen zeigen - dann wird es aber unruhig auf den Rängen und es ertönen abermals Buhrufe. Diese galten aber nicht Serena, sondern eher der Frau die sich in diesem Moment in den Ring begeben hat - Maria Kanellis. Logisch was jetzt kommen soll, beide Mitglieder des Kingdoms wollen die erschöpfte Sparkle Queen nun endgültig abfertigen. Aber zur Überraschung aller, greift sich Maria Serena, gibt ihr einen heftigen Schlag gegen den Kopf. So lässt Serena von Alexa ab und taumelt ein wenig, ehe sie vom Beutiful-Bulldog komplett aus dem Verkehr gezogen wird. Serena rollt sich aus dem Ring und Maria begibt sich dann zu Alexa - um ihr wieder auf die Beine zu helfen. Neben den Fans zeigt sich auch Alexa äußerst überrascht über diesen Anblick. Maria geht dann aber wieder aus dem Ring und Alexa schaut mit erhobenen Händen hinterher und ein fragender Blick beendet die heutige Inception Ausgabe.



Es wird noch einmal zu den Kommentatoren geschaltet, die die Show nun beenden wollen und sollen.

Christy Hemme: "Hat Maria hier gerade Alexa vor Serena beschützt? Ich kann es irgendwie nicht glauben."
Jonathan Coachman: "Das hat sie - und die Fans und du habt wohl etwas gemeinsam. Sie scheinen es auch nicht glauben zu wollen. Aber Fakt ist, Alexa bleibt unsere Championesse und tritt nächste Woche zusammen mit ihrem Tag Team Partner Miz gegen ihre eben gesehene Helferin Maria und dessen Ehemann an. Also wenn das kein Grund ist auch in der nächsten Woche wieder einzuschalten."
Christy Hemme: "Ehm ja, dass ist natürlich ein Grund. Von meiner Seite aus war es das und ich würde mich wenn ihr auch in der nächsten Woche wieder einschaltet."
Jonathan Coachman: "Gute Nacht und bis zum nächsten Montag."

15 Apr, 2019 13:11 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
Best in the World



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1813

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

15 Apr, 2019 14:36 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)