.roster

.champions






Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren SucheCaps Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

... .current event ...
» The Wrestling Empire » TWE SHOWS » » Monday Night Inception » » Show » [Show] Monday Night Inception #109 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

[Show] Monday Night Inception #109 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

~Kurz vor der Show~

Wir befinden uns nur noch eine Stunde vor Beginn der heutigen Inception aus Hartford, Conneticut. Die Kamera fährt über die Gänge der Arena und macht an einer offenen Türe halt. In einem provisorischen Trainers Room sitzt Tyler Breeze in einem Hoodie auf der Liege und spricht mit einem der Ärzte der Liga. Die beiden scheinen sich in einem hitzigen Wortgefecht zu befinden.

Tyler Breeze: “Doc ich bin in Ordnung! Die Sekunde Abweichung von der Norm fällt ja wohl kaum ins Gewicht...“

Doc Stone:“Du kennst die Regeln Tyler. Keine Abweichungen beim Impact Test. So oft wie dir Miz letzte Woche gegen den Schädel gehämmert hat, müssen wir auf Nummer sicher gehen. Du setzt heute aus. Keine Widerrede!“

Die Enttäuschung steht Tyler ins Gesicht geschrieben, wollte er sich doch heute von der bitteren Niederlage aus der Vorwoche erholen. Erholen kann er sich nun wirklich, denn der Ringarzt nimmt ihn für heute aus dem aktiven Geschehen. Frustriert schlägt er sich mit den flachen Händen auf die Oberschenkel und grummelt vor sich hin.

Tyler Breeze: “Sicher, dass wir nicht in Stamford sind? Die Behandlung hier trägt irgendwie eine zu bekannte Handschrift...“

Den Blick noch immer gen Boden gesenkt merkt er nicht, dass eine weitere Person vor der Türe steht. Dabei handelt es um jemand sehr bekanntes, denn es ist die Huggerin Bayley, die gerade in dieser Szene mitmischt. Die sah man zuletzt bei ihrem Match gegen Priscilla Kelly und auch wenn sie das Match verloren hat scheint Bayley doch ganz guter Dinge heute zu sein. Scheinbar war es auch der Kanadier, den sie aufgesucht hat, denn zu diesem zieht es sie hin.

Bayley
"Hey Tyler! Gut dass du hier bist. Ich hab schon nach dir gesucht und jemand hat mir gesagt, dass du hier bist. Ich wollte mich bei dir entschuldigen. Ich hab dich letztens versetzt. Ich weiß nicht, ob du lange gewartet hast, aber mich hat es ziemlich fertig gemacht, was bei meinem Match vorgefallen ist. Ich hatte nur im Kopf gehabt wie Leid es mir tut was ich Sasha da angetan habe. Dadurch hatte ich keinen Kopf für etwas anderes. Dafür sollte ich dich eigentlich einladen oder irgendwas?"

Bayley ist nicht aus dem Kopf gegangen, dass sie Breeze hat stehen lassen. Hoffentlich sieht dieser es nicht so eng. Hoffnungsvoll sieht sie zu diesem. Dieser schaut noch immer deprimiert zu Boden und schüttelt den Kopf.

Tyler Breeze: “Schwamm drüber. Hauptsache mit dir ist alles in Ordnung. Becky hat mich freundlich über deine Unpässlichkeit informiert.“

Das Wort freundlich wird mit so einer Ironie intoniert, dass jedem klar ist was Tyler damit ausdrücken möchte. Langsam richtet er seinen Oberkörper wieder auf und stützt sich auf seine Oberschenkel.

Tyler Breeze: “Wenn du mich einladen möchtest, dann werde ich mich nicht wehren. Fühl dich nur nicht zu irgendwas verpflichtet. Wenn es nach dem Doc geht, hab ich heute ja mehr als genug Zeit.“

Mit einem missmutigen Blick und geschürzten Lippen nickt der Gorgeous One zu seinem Peiniger hinüber, der auch nur genervt mit dem Kopf schüttelt. Bayley ist ziemlich erleichtert darüber, dass Tyler scheinbar nicht böse auf sie ist, wobei sie doch ziemlich verwundert darüber ist, wer ihm das gesagt hat.

Bayley
"Becky hat dir das gesagt? Wieso Becky?"

Dass es sich um eine rein zufällige Begegnung handelt schwebt ihr dabei nicht in den Sinn. Dass die Irin dabei nicht gerade freundliche Worte über die Huggerin verlor ist auch noch nicht ans Licht gekommen. Lange hält sich The Huggable One an Becky gar nicht auf, denn ihr ist nicht entgangen, dass ihr Kollege ziemlich geknickt ist und so tritt sie etwas an diesen heran.

Bayley
"Ist es schlimm? Was sagt der Arzt?"

Wie schlimm es um den Gorgeous One steht kann man von außen schlecht einschätzen. Vielleicht steht es ja schlechter, als man auf dem ersten Blick sehen kann.

Tyler Breeze: “Ich habe wie besprochen an meinem Auto auf dich gewartet und dann kam sie vorbei. Zufall eben. Sonderlich freundlich war die Gute nicht, aber was solls. Ich steh über solch einem Verhalten...“

Tyler zuckt nur wissend mit den Schultern. Die Meinung anderer hat ihn noch nie sonderlich interessiert, dafür war sein Ego zu gefestigt.

Tyler Breeze: “Naja ich hab den Impact Test versaut und der gute Dr. Stone da drüben will auf Nummer sicher gehen und mich in Watte packen...Miz hat meinen Schädel letzte Woche ja als Punching Ball zweckentfremdet...aber wirklich Doc? Wegen der einen Sekunde?“

Mit genervtem Unterton fragt er über die Schulter hinweg zum diensthabenden Arzt. Es lässt ihn wirklich nicht los. Dr.Stone ignoriert das Gemaule seines Patienten aber völlig. Mit Gehirnerschütterungen war nicht zu spaßen und bei Tyler war sie nach diesem Test zumindest nicht komplett auszuschließen.

Bayley
"Das hab ich mir bei Becky so vorgestellt. Solange sie nicht handgreiflich geworden ist, ist ja alles gut dann."

Man erinnere sich nur daran, wie sie Seth Rollins in den Dis-Arm-Her gebracht hatte. Jetzt allerdings gibt es die Wächterinnen zu denen auch Bayley gehört, die sowas nicht mehr so einfach zulassen. Bayley sieht sich den Kopf ihres Kollegen an, erkennen kann sie aber nicht wirklich was.

Bayley
"Der Arzt will nur das Beste für dich. Vielleicht war die Kopfverletzung der Grund gewesen, wieso du überhaupt verloren hast. Davor die Woche hattest du noch einen großartigen Sieg gegen CM Punk feiern können. Vielleicht klappt es das nächste Mal gegen Miz ja doch. Vorausgesetzt du hast dich erholt. Ich hasse diese Zwangspausen auch und von daher kann ich dich verstehen. Wie wäre es mit einem Aufmunterungshug?"

Daraufhin schließt Bayley Breeze in die Arme, was sie vorher noch nicht getan hat. Immerhin kennt sie ihn ja jetzt etwas besser und da fällt es ihr nicht mehr so schwer auf solch einen Gedanken zu kommen. Breeze grinst nur und spannt den Bizeps an.

Tyler Breeze: “Das hätte sie einmal versuchen sollen...ich werde keine Frau von mir aus angehen, aber verteidigen werde ich mich im Zweifel...“

Erneut wandert der Blick des Sultan of Selfie über seine Schulter zu Dr. Stone.

Tyler Breeze: “Der Doc hat mir ja Kontaktsport untersagt...also Doc, ist diese Art von Kontakt in Ordnung, oder steht sie meiner Genesung im Weg?“

Diese Gehässigkeit in der Stimme des Gorgeous One...man möchte an diesem Abend wirklich nicht mit Dr.Stone tauschen. Tyler scheint ihn wirklich auf dem Kieker zu haben. Noch dazu will er diese Umarmung zulassen? Erst kürzlich hatte er noch beteuert, dass er kein Freund von übermäßigem Körperkontakt sei.

Bayley
"Du musst gar nichts machen. Gegen Becky und wer auch immer sonst bin ich zur Stelle und ich bin nicht alleine."

Dabei zwinkert Bayley, die heute ziemlich gut gelaunt zu sein scheint. Was Tyler Breeze bezüglich der Umarmung und auch zu dem Doctor sagt kann sie dann auch nur belächeln. Mit verschränkten und einem gespieltem strengen Blick steht sie dem Gorgeous One entgegen.

Bayley
"Meinen Hugs wird eine heilende Wirkung nachgesagt Bursche. Das ist zwar nicht wissenschaftlich erwiesen, aber du kannst hier einige Fragen. Die können das bestätigen."

Die Unterhaltung scheint ihre Ernsthaftigkeit ein wenig verloren haben, aber vielleicht ist gerade das ja in der Situation am besten um die Stimmung zu erheitern. Tyler schmunzelt und hebt die Arme nach oben, gerade so als wolle er sich ergeben.

Tyler Breeze: “Ist ja in Ordnung Dr.Bayley - ich gebe mich geschlagen. Verpassen sie mir die nötige Dosis.“

Auch wenn Bayley lacht hält sie sich zurück auch wenn Tyler sich geschlagen gegeben hat.

Bayley
"Die hast du bekommen. Ich muss mich auch zurückhalten. Zu viel des Guten und ich zerdrücke einen. Das willst du nicht erleben."

Jetzt albern die zwei ja ziemlich herum, bis Bayley wieder etwas ernster drauf ist.

Bayley
"Ich bin jedenfalls erleichtert, dass du mir nicht böse bist. Ich wollte das heute unbedingt klären. Auch wenn ich heute in keinem Match stehe habe ich doch heute zu tun. Ich will noch weiter herausfinden, wer Liv Morgan verletzt habe. Vielleicht habe ich letzte Woche meine Detektivarbeit vernachlässigt, aber das werde ich heute wieder aufnehmen. Mal sehen, ob ich heute auf eine Spur komme."

Breeze rafft sich indes langsam wieder auf die Beine und streicht sich die Kleidung glatt. Ordnung musste schließlich sein und auch wenn er ohnehin immer gorgeous aussah, musste er nicht herumlaufen wie ein Landstreciher.

Tyler Breeze: “Kein Match? Dann haben wir ja etwas gemeinsam...“

Kurz greift sich Tyler in die Bauchtasche in seinem Pulli und zieht einen Block mitsamt Stift heraus. Mit Blick auf die Huggerin kritzelt er etwas auf den Block und reißt den Zettel dann ab. Mit einem Schmunzeln hält er ihn Bayley hin.

Tyler Breeze: “Meine Nummer. Dann kannst du mich erreichen, sobald du etwas herausgefunden hast. Ich besorge in der Zeit Bindfaden und Reißzwecken. Man weiß ja nie, ob wir es brauchen können...“

Ein freundliches Grinsen auf den Lippen wartet der Kanadier nur darauf, dass ihm der Zettel abgenommen wird. Unter einem etwas überfragten Lächeln greift sich Bayley das Stück Papier. Das liegt aber nicht daran, dass er ihr seine Nummer gibt. Die Kalifornierin kann sich einfach nur keinen Reim darauf machen was Tyler Breeze mit dem Bindfaden und der Reißzwecke anstellt, doch traut sie sich in diesem Moment nicht danach zu fragen.

Bayley
"Danke dir. Ich werde dich dann auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Und du erhol dich gut. Du willst ja bestimmt nächste Woche wieder fit sein."

Somit verschwindet Bayley, die keine Zeit verschwenden will, denn wie sie es gesagt hat, hat sie viel vor an diesem Abend.

17 Jun, 2019 15:26 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.



Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Christy Hemme und Jonathan Coachman.



Jonathan Coachman: "Da sind wir schon wieder - Monday Night Inception geht wieder auf Sendung und damit ist auch schon die letzte Ausgabe on air bevor wir nächste Woche in Chicago, Illinois sind und mit Pride and Honor geht es dann auch schon weiter. Damit aber jetzt von mir Jonathan Coachman rüber zu meiner Partnerin Christy Hemme!"
Christy Hemme: "Vielen Dank Coach, besser hätte man es nicht sagen können. Was gibt es denn eigentlich noch zu sagen? Den Zuschauern sage ich auch einen wunderschönen guten Abend zur neusten Ausgabe von Monday Night Inception. Coach? Was steht heute auf dem Plan?"
Jonathan Coachman: "Wir haben heute Abend wieder mal etwas großartiges auf dem Plan, so starten Xia Brookside und Taynara Conti - während es dann auch schon weitergehen soll mit Tony Nese gegen Baron Corbin."
Christy Hemme: "Das sind schon mal zwei Matches auf die man aufbauen kann oder nicht?"
Jonathan Coachman: "Richtig aber dass ist ja ein Glück auch nicht alles, heute stehen zwei Titel auf dem Spiel! Alexa Bliss und Will Ospreay stellen ihre Titel aufs Spiel und das in einer Open Challenge. Schauen wir mal wer bereit ist diese zu antworten."
Christy Hemme: "Außerdem stehen sich Priscilla Kelly und Jean Blank gegenüber, Coach erzähl uns wer steht im heutigen Main Event?"
Jonathan Coachman: "Dieses Match hat sich letzte Woche ja schon fast von alleine aufgebaut, ein Handicap Match - die Motor City Machine Guns teamen gemeinsam mit Mike Bennett und sie stehen CM Punk und The Miz gegenüber."
Christy Hemme: "Das hört sich wundervoll an dieses Match und damit geben wir den Startschuss für diese Show an! Viel Spaß!"



Die Show hat gerade erst angefangen und schon werden wir in den hektischen Backstagebereich entführt, wo bereits wieder eine Vielzahl von Leuten umherläuft und alles dafür tun, dass der Ablauf der heutigen Inceptionfolge reibungslos von statten geht. Doch während wir hier die meisten Leuten ziemlich gestresst und in Hektik wirken, sticht ein junge Frau heraus, die sich von all dem nichts anhaben lässt. Es ist Xia Brookside, die im ersten Match in dieser Show auf Taynara Conti trifft, welche hier wieder einmal fast schon durch die Flure hüpft. Wie schön in der letzten Show hat die Britin ihre Kopfhörer auf und scheint in ihrer eigenen Welt zu sein. Leicht wippt ihr Kopf von links nach rechts und wieder zurück, im Takt ihrer hüpfenden Schritte. Dazu hat sie ihre Fäuste wie eine Boxerin vor sich erhoben und ihre Augen geschlossen. Wer nun aufmerksam hinhört, kann sogar hören, was Xia über ihre Kopfhörer zu hören scheint, denn die junge Britin beginnt auf einmal leise vor sich hin zu singen.

Xia Brookside: „It's the eye of the tiger, it's the thrill of the fight
Risin' up to the challenge of our rival
And the last known survivor stalks his prey in the night
And he's watchin' us all with the eye of the tiger.”


Natürlich erkennt jeder sofort den Song und einige dürften auch sofort wieder Bilder eines jungen Sylvester Stallones vor Augen haben. Doch ehe man hier zu sehr in Gedanken an längst vergangene Tage abschweifen kann, passiert das, was passieren muss. Da man einfach nicht mit geschlossenen Augen durch belebte Gänge gehen kann, ohne gegen irgendetwas, oder irgendjemanden zu stoßen, war es nur eine Frage der Zeit, bis Xia auf ein Hindernis treffen würde. In diesem Moment ist es einer der Wrestler der TWE, gegen den sie prallt. Zum Glück war sie nicht wirklich schnell unterwegs, so dass der Rempler nicht wirklich heftig ausfällt. Bringt er die junge Britin in diesem Moment vollkommen aus dem Konzept und man erkennt in ihrem Blick sofort, dass es ihr wirklich leid tut.

Xia Brookside: „Sorry, sorry, sorry, sorry. Ich ähm habe dich gerade nicht gesehen… was vielleicht daran liegt, dass ich diese dumme Angewohnheit habe, wenn ich Musik höre meine Augen zu zumachen.“

Peinlich berührt legt Xia ein entschuldigendes Lächeln auf und hofft nicht all zu viel Stress angerichtet zu haben. Immerhin hatte Tony nichts in der Hand was er verschütten konnte. Dies wäre ja auch ein Klassiker, den ja auch Nese bereits kennt. Vor zwei Wochen wurde er bereits angerempelt, was aber auch ein wenig durch ihn provoziert wurde. Damals war es ein Adam „Hangman“ Page. Heute ist eben eine Xia Brookside. Anfänglich wirkt der New Yorker verärgert aus seiner Konzentrationsphase gerissen worden zu sein aber als er sieht wem der Fauxpas passiert ist war es schon nur noch halb so schlimm. Zudem hat sich die Dame ja auch sofort entschuldigt was dem Premier Athlete zusätzlich Wind aus den aufgeblähten Segeln nimmt.

Tony Nese:
”Schon gut… solange dies nicht öfters passiert drücke ich noch einmal ein Auge zu… aber nur eines, weil mir sonst das Gleiche passieren würde wie dir.“

Mit dem lockeren Spruch versucht der Herr die Sorgen von Xia auf Seite zu schieben. Klar hätte er auch aus der Haut fahren können, aber was hätte es in diesem Fall genutzt? Die junge Frau stellt für ihn keine Bedrohung dar und schließlich hat er nachher noch ein wichtiges Match, bei dem er seine Kräfte noch benötigen wird. Hier also sich verbal schon auszupowern würde ihm nichts bringen.

Tony Nese:
”Deinen… „Gesang“… habe ich vernommen. Sei aber beruhigt denn hier befindest du dich im Auge des Sturms. Während rings um einen herum alles durchgewirbelt wird bin ich selbst die Ruhe in Person. Nun wo wir uns begegnet sind kannst du mir ja vielleicht eines erklären. Xia?! Woher kommt dieser Name und was soll er bedeuten? Irgendwie hat er was mythisches an sich.“

Bereits beim ersten Spruch von Tony Nese muss Xia bereits wieder breit grinsen und ist sichtlich erleichtert, dass er ihr diesen kleinen Zwischenfall nicht all zu übel zu nehmen scheint. Immerhin haben wir ja in der letzten Woche bereits gesehen, dass die Britin sehr darauf bedacht ist neue Freunde hier in der TWE zu finden und sich nicht direkt einen Haufen an Feinden. Als der New Yorker jedoch anmerkte, dass er sie singen gehört hat, wurde sie sofort knallrot im Gesicht. Sie wäre am liebsten in diesem Moment im Erdboden versunken und nie wieder hervorgekommen, doch leider ist das Leben eben kein Wunschkonzert und nun muss sie durch diese Peinlichkeit hindurch.

Xia Brookside: „Du… du… du hast mich singen gehört. Oh Gott, ist mir das peinlich. Ich muss dringend an meinem Auftreten arbeiten. Sonst springe ich nur weiter von einem Fettnäpfchen in das Nächste. Letzte Woche das mit Tyler, jetzt das hier…“

Die letzten Worte schienen weniger an Tony gerichtet zu sein, als eher laut ausgesprochene Gedanken von Xia, die mehr für sie selbst waren. Daher stockte sie auch für einen kurzen Moment und ihr stieg noch mehr Röte in die Wangen, als sie bemerkte, dass sie mit sich selbst sprach.

Xia Brookside: „Entschuldige. Du musst wirklich glauben, dass ich verrückt bin. Aber das bin ich echt nicht. Ich bin nur nervös wegen meinem Match gleich. Darum bin ich ein wenig hibbelig und irgendwie nicht ganz so bei der Sache…“

Mit einem leicht kindlichen Lächeln versuchte Xia sich für die Umstände zu entschuldigen.

Xia Brookside: „Du wolltest wissen, was mein Namen bedeutet richtig? Soweit ich weiß, kommt er aus dem Chinesischen und bedeutet so viel wie „Das Leuchten des Sonnenaufgangs“. Aber ich habe ihn einfach nur wegen dem schönen Klang von meinen Eltern bekommen. Wie ist es denn bei dir? Magst du lieber Tony, oder Anthony genannt werden?“

Dass die Dame verlegen wurde ist auch Tony nicht entgangen. Irgendwie findet er es amüsant, dass sich Xia so ins Hemd macht aber auf der anderen Seite ist sie durch diese Art auch ein wenig nervig. Tony weiß nicht so recht was er mit ihr anfangen soll daher zögert er ein wenig um seine Antwort mit Bedacht zu wählen.

Tony Nese:
”Na ja… wenn du besser kämpfen kannst als trällern dann ist es ja in Ordnung. Andernfalls kann ich nachvollziehen warum du dir so einen Kopf machst. Weißt du, ein wenig Anspannung ist vollkommen okay und jeder der in den Ring steigt sollte dieses Kribbeln spüren. Ohne diese Begeisterung, ohne Emotionen kann man sich auch gleich seine Papiere beim Office wieder holen. Man sollte sich aber von diesen Impressionen auch nicht übermannen lassen… oder sagt man bei euch dann überfrauen? Nicht, dass sich gleich ein paar Gleichberechtigungs-Aktivistinnen an mich dran ketten.“

Prüfend blickt er über seine linke sowie rechte Schulter doch kann keine Frauen ersehen, die sich auf ihn stürzen um das Vermutete in die Tat umzusetzen. Natürlich meint er dies nicht ernst, also das mit den Aktivistinnen. Den Rest brachte er durchaus glaubhaft und energisch herüber.

Tony Nese:
”Du kannst mich übrigens Tony nennen. Dies ist übrigens amerikanisch und bedeutet so viel wie „fabelhaft aussehender Muster-Entertainer“… Oder kurz FAME! Zumindest fast… Mag sein, dass ich es ein wenig aufgepimpt habe aber belassen wir es dabei. Jetzt atmen wir erst einmal ruhig aus und bringen den Puls etwas nach unten. Wir wollen doch, dass du deinen Kampf gleich noch erlebst, nicht wahr? WOOOZAAAA!“

Daraufhin reibt sich der New Yorker an den Ohrläppchen und probiert die Diva dazu zu animieren es ihm gleich zu tun. Xia schaut Tony jedoch nur etwas verwundert und fragend an. Meist ist es eher der Fall, dass andere sich über das Verhalten der Engländerin wundern, doch wie es scheint gibt es auch Situationen, in denen Xia das Verhalten anderer Menschen nicht ganz versteht. So wie in diesem Fall.

Xia Brookside: „Ähm ist bei dir alles gut? Ist irgendwas mit deinen Ohrläppchen? Und was soll woozaaaa bedeuten? Das hört sich irgendwie afrikanisch an. Warst du schon mal in Afrika? Ich liebe Dokus über Afrika, weil da einfach so tolle Tiere leben. Einmal, als ich noch jünger war, durfte ich mal im Zoo einen afrikanischen Elefanten streicheln, das war toll. Ich mag Elefanten. Aber ich mag auch Giraffen und Faultiere. Aber Faultiere leben nicht in Afrika, die gibt es mehr in Südamerika. Ich glaube meine heutige Gegnerin kommt auch aus Südamerika. Vielleicht frage ich sie später mal, ob sie schon einmal ein wildes Faultier gesehen hat.“

Es ist förmlich ein Naturwunder, wie schnell und wie viel Xia Brookside erzählen kann, scheinbar ohne Luft zu holen. Bei den Zuschauern in der Halle sorgt das Ganze auf jeden Fall für einige Lacher, da auch die Gedankensprünge, die die Britin macht, einfach nur urkomisch sind. Im Gesicht von Nese sieht man die zahlreichen Fragezeichen nach dieser Performance. Kurz schüttelt er nicht nur seinen Kopf, sondern seinen gesamten Körper, um wieder einen klaren Verstand zu erhalten.

Tony Nese:
”Weißt du was ich langsam glaube? Dass dein Vorname genauso zusammengewürfelt wurde wie die Geschichten, die du mir erzählst. Aber nein… ich war noch nie in Afrika und wenn ich ehrlich bin zieht mich dorthin auch nichts hin. Die Hitze dort macht einen doch kaputt und wenn ich dazu an die dortige Armut denke würde ich mich auch nicht wohlfühlen da ich stets Sorge hätte überfallen zu werden von irgendeinem Stamm. Nee, lass mal.“

Ihn zieht es scheinbar eher an zivilisierte Orte, wenn er verreist. Ob es sich dabei um Touristik-, Erholungs- oder vielleicht auch Party-Urlaub handelt lässt er offen. Wahrscheinlich auch besser so.

Tony Nese:
”Wie dem auch sei. Nun bist du nach all den Jahren wieder in einem Zoo gelandet. Am meisten verbreitet sind die komischen Vögel, aber ich bin mir auch sicher, dass es hier Stinktiere und Schlangen gibt. Jedes ist auf seine Art das letzte seiner Art. Doch wenn du dich noch so genau an deinen letzten Besuch erinnern kannst, dann war dort sicherlich auch ein Löwengehege. Der König der Tiere… ein stolzes Exemplar mit wallender Mähne… schaut man diesem aber in seine Augen so sieht man eine Leere hinter seinem Zaun. Er ist dem Jagen überdrüssig geworden und hat mehr und mehr von seinem Glanz und seinem Biss verloren. Er selbst merkt dies nicht einmal aber alle die ihn betrachten können den Zerfall erkennen. Nun kannst du dir ja überlegen wer diesen Part aktuell in der TWE eingenommen hat.“

Mit dem Versuch es in eine Geschichte zu verpacken die sich rund um die Tierwelt dreht, welche Xia besonders mag, erhofft sich Tony, dass seine Gesprächspartnerin seinen Gedankengängen folgen kann. Zumindest gibt er sich viel Mühe sich auf das Level von Xia zu begeben, um so die Konversation aufrecht zu erhalten. Xia scheint jedoch irgendetwas an den Worten von Tony zu betrüben, denn für einen Moment scheint ihr sonst so ansteckendes Lächeln zu verschwinden und kurzzeitig wirkt ihr Blick sogar ein wenig mitleidig.

Xia Brookside: „Warum denkst du denn gleich wieder so negativ Tony? Unerträgliche Hitze, Überfälle, glanzlose Löwen. Denk doch lieber an Zebras, die in Flüssen spielen, oder Gazellen, die Fangen spielen. Weißt du, dass sogar in den ärmsten Familien in Afrika dennoch gelacht wird? Selbst wenn sie so gut wir gar nichts haben, freuen sie sich, wenn am Morgen die Sonne aufgeht und ein neuer Tag beginnt. Oder wie es Bobby McFarin gesungen hat, Don’t worry, be happy.“

Nach den letzten Worten taucht wieder das bekannte, herzliche Lächeln im Gesicht der Engländerin auf und man merkt, dass sie sich alle Mühe gibt Tony Nese damit anzustecken.

Xia Brookside: „Sieh mal, klar bin ich heute nervös vor meinem ersten Match auf so großer Bühne und dann noch gegen eine Gegnerin die ich noch gar nicht wirklich kenne. Doch meine Gedanken sind positiv. Ich denke nicht daran, was passiert falls ich heute Abend nicht gewinne. Ich denke daran, wie viel Spaß ich einfach haben werde dort raus zu gehen und einfach das zu tun, was mir Spaß macht. Und ich bin dankbar dafür, dass ich mit meiner Leidenschaft meinen Unterhalt verdienen kann und unzählige Menschen unterhalten kann. Weißt du wie viele Menschen es da draußen gibt, die dieses Glück nicht haben? Wie viele Menschen unglücklich sind und einer Beschäftigung nachgehen, welche sie nicht glücklich macht? Ich für meinen Teil genieße einfach jeden Moment, der mir hier geschenkt wird und denke einfach positiv. Auch wenn manche das als Schwäche ansehen, oder glauben, dass ich in einer Fantasiewelt lebe. Ich bin damit glücklich und lasse mir das von niemandem nehmen.“

Man mag es kaum glauben, doch scheinbar kann Xia nicht nur albern und aufgedreht sein, sondern auch hin und wieder ein wenig tiefgründiger wie in diesem Moment. Der anfängliche Groll gegenüber Xia weicht bei Nese nun ein wenig nachdem diese quasi ihr Herz ausgeschüttet hat. Die Denkweise von der Diva gefällt ihm schon besser auch wenn ein Hauch Restzweifel noch in ihm vorhanden ist ob Miss Brookside auch wirklich hinter dem Gesagten steht. Ein kleines Nicken ist zu erkennen vom New Yorker in Richtung der Dame vor sich.

Tony Nese:
”Deine rosarote Brille wird auch noch eines Tages herunterfallen. Die Welt ist kein Paradies und bei Weitem kein Schlaraffenland. Um ehrlich zu sein ist die Welt ein verdammt schlechter Ort mit viel Hass, Neid und Gewalt. Für dich aber ist sie voller Blümchen und strahlt in den tollsten Farben. Sorry wenn ich das ganz eher schwarz weiß sehe, jedoch habe ich meine Scheuklappen vor einiger Zeit abgelegt. Ich habe das große Ganze zur Kenntnis genommen und sehe das Leid und die Qualen, die es in der Menschheit gibt. Verschließe dich nicht der Realität. Auch wenn ich deine Schein- oder Traumwelt wie ein Kartenhaus zum Einstürzen bringen mag so mache ich dies nicht, weil ich Freude daran haben sondern weil ich die Leute davor schützen will große Enttäuschungen einzustecken. Es gibt keinen Weihnachtsmann. Es gibt keinen Osterhasen. Und es gibt vor allem keine Happy Ends im Leben. All diejenigen die sich über jeden Moment freuen versuchen doch nur gute Miene zum schlechten Alltag zu betreiben.“

Was für eine triste Sichtweise der Dinge. Nese brachte die Worte nicht böse herüber, sondern eher flehend um die Dame vor einem schlimmen Übel zu bewahren. Die Frage ist, warum Tony eine solche düstere Einstellung besitzt wobei er ja sonst eigentlich auch eher ein fröhlicher, entschlossener Typ ist. Hier erleben wir eine ganz neue Seite, die durch Xia ans Tageslicht gebracht wurde.

Tony Nese:
”Wir kommen beide nicht auf einen gemeinsamen Nenner wie es mir scheint. Verstehe mich nicht falsch. Ich will dich nicht bekehren und dir deine Laune verderben. Bleibe ruhig so wie du bist und behalte deine Fröhlichkeit… zumindest so lange es geht. Doch erinnere dich eines Tages an meine Worte, wenn du erkennst, dass das Schlechte überwiegt. Können wir was dagegen tun? Mit Sicherheit. Sind unsere Aussichten auf Erfolg gegeben? Vielleicht. Ist es einfacher die Gegebenheiten hinzunehmen und zu akzeptieren, dass es ebenso ist wie es ist und dass man versucht aus diesem Umstand das Beste daraus zu machen? Zu 1.000 Prozent. Wie auch immer dein Weg verlaufen wird so wünsche ich dir gutes Gelingen. Mache deinem Namen alle Ehre und sei das Licht am Ende des Tunnels. Viel Erfolg bei diesem aussichtslosen Projekt.“

Etwas traurig wirkt Xia nach den Worten von Tony, welcher scheinbar in seiner Vergangenheit einige nicht ganz so schöne Zeiten erlebt haben muss. Zumindest geht die Britin davon aus, nach dem was sie gerade von dem New Yorker zu hören bekam.

Xia Brookside: „Keine Sorge Tony. Ich weiß auch, dass die Welt nicht nur aus pinker Zuckerwatte besteht. Aber ich sehe es eben ein wenig anders als du. Ich versuche mich eben von all dem nicht runter ziehen zu lassen und dem ganzen negativen Mist noch mehr Kraft zu geben, in dem ich ihm meine Aufmerksamkeit schenke. Würden viel mehr Leute auf die positiven Seiten des Lebens schauen würde es viiiiel weniger Hass und viel weniger Probleme auf der Welt geben. Aber gut, es kann sich nicht alles von heute auf Morgen ändern. Ich versuche einfach mit gutem Beispiel voran zu gehen und so viele Menschen wie möglich positiv damit zu beeinflussen.“

Wieder schenkt sie Tony ein aufrichtiges Lächeln, was man definitiv in die Richtung deuten kann, dass sie noch immer nicht ganz die Hoffnung aufgegeben hat, dass auch er vielleicht ein wenig von ihrer Einstellung mitnimmt. Für einen Moment bricht sie nun jedoch den Blickkontakt zu Tony ab und wirft einen flüchtigen Blick auf ihr Handy und kurz scheint ein kleiner Schock die Engländerin zu durchfahren, ehe sie wieder den Blick von Nese sucht.

Xia Brookside: „Jetzt habe ich mich hier aber ganz schön verplappert. Da siehst man mal wieder, wenn die Zeit am schönsten ist, vergeht sie am schnellsten. Tony es war mir eine Freude dich kennen zu lernen, aber ich muss jetzt schnell los mich umziehen. Mein Match ist gleich dran und ich muss mich noch fertig machen. Wir sehen uns bestimmt bald wieder. Und ich wünsche dir gaaaaanz viel Spaß und Glück für dein Match gegen Corbin heute. Zeig den Leuten wie toll Tony Nese ist.“[color]

Mit einem Zwinkern und einem extra breiten Grinsen verabschiedet sich Xia nun und beginnt nun im Laufschritt ihren Weg zu ihrem Locker, während nun die Kameras zurück zu den Kommentatoren gehen.

Jonathan Coachman: [color=#B18904]"Da scheinen sich zwei fast gut zu verstehen."

Christy Hemme: "Aber nur fast, der eine sieht die Welt so, die andere so. Auf einen Nenner kamen sie jetzt nicht aber sicherlich hat es ihnen Spaß gemacht sich mal kennenzulernen."



Der Locker Room. Ein Ort, den jeder TWE Superstar aufsucht. Dort schlüpft man erst in die Schale in der das TWE Universum einen kennt. Es gibt zwar auch Locker für vereinzelte Superstars. So haben Mike Bennett und Maria Kanellis mit ihrem Sonderstatus ihre eigenen Räumlichkeiten. Doch auch schon länger hier anwesende Superstars bestehen nicht immer auf den Luxus auf ihren eigenen Raum. So auch diese Athletin, die sich gerade im Locker befindet. Bayley, die zwar kein Match hat, aber dennoch mit ihrem Ring Gear und ihrem Shirt und natürlich ihrem unverkennbarem Zopf unterwegs ist. Doch obwohl sie schon längst fertig angezogen ist will sie diesen Raum nicht verlassen. Stattdessen sucht sich die Huggerin im Locker Room herum. Sie klettert auf die Bänke um zu sehen ob irgendwas oben auf den Spinden zu sehen ist, doch dort findet sie nur sehr viel Staub. Schließlich legt sie sich auf den Boden um unterhalb der Bände und Spinde sehen zu können. Dort befinden sich nur einige Schuhe, die wahrscheinlich ihren Kolleginnen gehören, doch genau auf diese hat Bayley es abgesehen. Sie checkt die einzelnen Schuhe ab und jetzt wird auch klar, was Bayley hier in den Sinn schwebt. Schließlich hat sie erfahren was für Schuhe die Übeltäterin an hatte, die Liv Morgan verletzte. Und genau diese versucht Bayley jetzt zu finden. Lange ungestört kann Bayley aber nicht mehr schnüffeln. Denn die Tür der Umkleide wurde in diesem Augenblick aufgeknallt und genau das war auch Sinn und Zweck, um Bayley somit von ihrer Schnüffelrei zu unterbrechen. Die Kamera schwenkt natürlich um, fängt eine Person ein die man auf den ersten Blick nicht so richtig erkennen kann. Denn ein schwarzer Hoddie mit Kapuze bedeckt den Kopf der Person.

???
"Suchst du irgendetwas bestimmtes, oder spielst du mit einem dieser Kinder die ein Meet and Greet gewonnen haben verstecken?"

Zwar konnte man schon vorher die etwas blondierten Haare der Person sehen um zu erkennen das es sich um eine Frau handelt, aber als man die Stimme hörte gab es auch kein Zweifel mehr. Überhaupt hätte ein männlicher Worker an diesem Ort sowieso nichts zu suchen. So geht die noch unbekannte Frau langsam auf Bayley zu und erwartet natürlich eine Antwort von dieser. Noch immer liegend stechen Bayley eine Sache sofort ins Auge und das sind die Füße ihrer Kollegin, die die Kamera noch nicht offenbart. Doch Bayley´s Augen alleine sprechen Bände. Schließlich richtet sie sich wieder und klopft ihre Kleidung ab, die beim Bodenkontakt etwas verstaubt sein könnten. Schließlich sieht sie zu ihrer Kollegin herauf. Dabei hält sie sich verlegen den Hinterkopf und lacht.

Bayley
"Hey! Nein ich hab nur was verloren, aber das scheint nicht hier zu sein. Du bist neu hier wie ich das sehe? Ich bin Bayley. Freut mich dich kennenzulernen. Bist du heute das erste Mal bei uns unterwegs oder hattest du schonmal das Vergnügen?"

Bayley sieht ihr Gegenüber freundlich an. Kennen tut sie sie nicht und ihre Frage wirkt an sich nicht wirklich merkwürdig, doch versucht sie damit herauszufinden, ob sie schonmal hier unterwegs war.

???
"Muss ja etwas verdammt wichtiges gewesen sein, was du verloren hast. Hast du nun fertig gesucht? Aber bevor du gehst..."

Noch immer kann man nicht erkennen wer diese Frau ist die da vor Bayley steht. Aber sie bewegt sich immer näher zu Bayley, auch dennoch ist nichts von ihrem Gesicht zu erkennen und so kann man immer nur noch vermuten. Aber eins ist sicher: Wenn sie sich in den Umkleiden aufhalten darf, muss sie im Roster des Wrestling Empires stehen. Daran führt kein Weg vorbei.

???
"Schön für dich Bayley. Ich bin der böse Zwilling vom Weihnachtsmann und darf heute mein Debüt feiern. Aber um ehrlich zu sein ~ was gaffst du meine Schuhe so an? Soll ich dir sagen wo du sie kaufen kannst?"

Ziemlich unfreundlich wie sich die unbekannte Frau hier gegenüber Bayley verhält. Allerdings entgeht ihr nicht wie Bayley immer wieder auf die Schuhe starrt, also muss die Bayley ja irgendwie recht interessant finden. Ihr selbst war gar nicht bewusst wie sehr sie diese im Fokus hat, doch da ihr Gegenüber sie schon darauf hinweißt muss Bayley damit aufhören um nicht zu verdächtig zu wirken.

Bayley
"Sorry. Ich mag die Schuhe und das war das erst, was ich von dir zu Gesicht bekommen habe. Von deinem Gesicht erkenne ich leider nicht so viel."

Dabei will Bayley nicht, dass das nach ein Vorwurf klingt und so lächelt sie ihre Kollegin an und lacht um die kleine Anspannung zu überspielen, die in der Luft schwebt.

Bayley
"Wieso denn böser Zwilling vom Weihnachtsmann? Wie heißt du denn, um genau zu sein?"

Ein wenig verwirrt ist Bayley immer noch ziemlich neugierig wer da vor ihr steht. Zunächst verschränkt die Unbekannte die Arme vor sich und anhand von dieser Haltung kann man schon sehen, dass sie ein wenig genervt von Bayley ist. Sie scheint nun zu überlegen ob sie die Kapuze von ihrem Kopf nimmt um endlich jeden zeigen zu können wer sie nun ist.

???
"Wusstest du, dass zu viel Neugier gefährlich werden kann? Dir kann es doch egal sein wer ich bin und was ich hier suche. Außerdem habe ich auch irgendwie das Gefühl, dass ich mich hier mit einem kleinen Kind unterhalte."

Die Stimmung zwischen den Beiden scheint zunehmend schärfer zu werden. Die Unbekannte scheint überhaupt nicht glücklich über die momentane Situation zu sein und deswegen geht sie einen weiteren auf die Huggerin zu, so dass nur noch wenige Zentimeter zwischen ihnen stehen. Nun aber greift sie sich die Kapuze und streift sie nach unten, so ist dann auch endlich das Gesicht der jungen Frau zu erkennen. Man könnte meinen das man sie schon einmal gesehen hat und das ist auch gar nicht falsch gedacht.

TAYNARA CONTI
"Und Kinder sollen ja nicht dumm sterben, oder? Mein Name ist Taynara Conti. Ist die kleine Huggerin nun zufrieden und verschwindet nun endlich, so dass ich mich auf mein heutiges Debüt vorbereiten kann?"

Fügig zeigt sich Bayley schon Mal in der Hinsicht, dass sie sich gegen die Wand lehnt und somit die Brasilianerin freien Durchgang hat. Wenn Bayley jetzt noch im Weg stehen sollte muss Taynara echt penibel sein.

Bayley
"Für dein Debüt will ich dir natürlich nicht im Weg stehen. Lass dich von mir nicht stören. Wenn du heute schon auftrittst, musst du deinen Vertrag ja schon früher unterschrieben haben, oder? Ich mein ich hätte dich von der Entfernung bei Chase the Ace gesehen, oder? Das bist doch du gewesen?"

Die zum Teil unfreundlichen Worte und auch die Warnung bezüglich Bayley´s Neugier ignoriert die Huggerin komplett. Sie will ihrem Fall weiter nachgehen und scheint vielleicht auf einer heißen Spur zu sein. So langsam wirkt dieses Gespräch auf Taynara wie ein Verhör und das schmeckt der Brasilianerin überhaupt nicht. Sie geht auf Bayley zu und steht nun so vor ihr, wie eine Katze die eine Maus in der Falle hat.

TAYNARA CONTI
"Was soll das hier werden, ein Verhör? Ich habe dir gerade schon gesagt das zu viel Neugier gefährlich sein kann. Jeder normale Mensch weiß das man seinen Vertrag einige Wochen vorher unterzeichnet und so war es auch bei mir. Ich war nicht nur bei Chase the Ace, ich habe mich auch mal ein bisschen umgesehen ... glaubst du ich merke nicht was du kleine Bitch hier probierst? Willst du so enden wie deine kleine Ghetto Freundin?"

"OHHH" schallt es durch die gesamte Arena als man das zu hören bekommt. Aber Taynara ist das nicht aus Versehen über die Lippen gerutscht, sondern wollte sie genau das sagen. Das falsche Grinsen was sie dann auch noch zeigt scheint irgendwie Bände zu sprechen. Das ist nicht nur eine Drohung an Bayley sondern auch ein Geständnis. Wenn Taynara Conti aber dachte, dass sie hier als Katze einer Maus gegenübertritt hat sie sich gewaltig geschnitten. Als sich die Neue als die Täterin entpuppt zeigt sich keine Freude über die Lösung des Falls, auch keine Angst vor ihr. Stattdessen wirkt Bayley´s Blick ziemlich düster und stellt sich Taynara wacker entgegen.

Bayley
"Du wirst bereuen was du getan hast! Das verspreche ich dir. Dir ist nicht bewusst gewesen was für Freunde Liv hat. Ich zähle mich zu einer von diesen und ich werde nicht darüber hinwegsehen was du ihr angetan hast. Das wird ein Nachspiel für dich haben. Denkst du ich habe Angst vor dir? Nicht die Geringste. Du hast eine Athletin feige aus dem Hinterhalt aus dem Verkehr gezogen, doch jetzt liegen alle Karten auf den Tisch und es gibt nichts mehr was du tun kannst. An deiner Stelle würde ich lieber schnell weglaufen denn es wird unschön für dich enden!"

Jetzt ist es Bayley, die eine Drohung ausspricht und keine Scheu davor hat, sich ihrer Kollegin entgegenzustellen. Das liegt womöglich daran, dass sie jetzt einen Grund dafür hat weil sie Liv sehr wehgetan hat. Die Neue zeigt nur ein müdes Grinsen und findet es wohl eher belustigend, wie sich Bayley hier gerade gibt. Die Drohung scheint hier nicht den gewünschten Erfolg zu haben.

TAYNARA CONTI
"Du willst mir gerade drohen? Ach wie süß, glaubst du ich habe vor eurem kleinen Squad irgendwie Angst oder prinzipiell vor dir Bayley? In eurer Gruppe seid ihr vielleicht unantastbar, aber wenn man euch einzeln aufsucht siehst du ja was passiert. Die eine hat ein kaputtes Bein und die nächste vielleicht einen kaputten Hals. Ich bin die Zukunft in dieser Division, nicht ihr. Eure Zeit ist abgelaufen und ihr habt zulange mit eurem Ich-bin-immer-für-dich-da-getue lange genug diese Liga gelangweilt. Becky hat gezeigt wie man hier handeln muss um Erfolg zu haben, damit kommt ihr nicht klar und jetzt habt ihr nicht nur eine Feindin. Ich werde euch Stück für Stück ausradieren, Liv war mein erstes Opfer und ich bin mir ziemlich sicher das sie nun eine von euch auf mich hetzen wird. Wirst du es sein, dann könnte ich dich gleich hier und jetzt in die Krüppel-Squad schicken. Oder vielleicht diese nervige kleine Blondine, die ja eh aus Glas ist und gerade so am Boden zerstört. Da wird es ein leichtes sein ihr den Gnadenstoß zu verpassen."

Es ist zusehen das Taynara hier gerade keinen Spaß erzählt. Wenn sie Liv attackiert hat so wie sie es behauptet, wird sie auch vor den anderen keinen Halt machen und dementsprechend lebt Bayley gerade wohl etwas gefährlich. Denkt sie deswegen an eine Flucht? Weit gefehlt, denn die Huggerin bleibt auf Konfrontationskurs.

Bayley
"Siehst du hier irgendwo Alexa Bliss oder Sasha Banks? Keine Sorge vor dir steht nicht der Bliss Squad, sondern einzig und allein ich. Wenn du meinst, dass wir einzeln schwach sind, dann kannst du das ja hier und jetzt zur Schau stellen. Schick mich doch in den Krüppel-Squad. Das würde ich nur zu gerne sehen, wie du das anstellst!"

Eskaliert die Situation jetzt zwischen den Beiden? Bayley zumindest will es drauf ankommen lassen, doch wie tickt ihre Kollegin? Taynara scheint den Mut ihrer Kollegin sogar ein bisschen interessant zu finden, dass kann man zumindest aus ihrem Schmunzeln deuten.

TAYNARA CONTI
"Kann die kleine Huggerin nicht richtig zuhören, oder hat sie sich nach dem Duschen vergessen die Ohren zu reinigen? Ich habe nicht gesagt das eine von deinen Buddys hier ist, sondern deine Ghetto Freundin eine von ihnen auf mich hetzen wird. Du hast eine ziemlich große Klappe und das obwohl du gesehen hast was ich mit Livi veranstaltet habe. Falls du denkst das mich dein selbstbewusstes Auftreten beeindruckt, muss ich dich enttäuschen und dir mitteilen das ich die Angst förmlich riechen kann, du Stinktier. Und da du wieder beweist das du zu neugierig bist, werde ich deine Neugier nun stillen und dir zeigen was ich mit dir anstelle. Cadela."

Noch das Grinsen auf den Lippen geht Taynara einen Schritt zurück und deutet somit nun doch einen Rückzug an. Aber dieses Manöver dient nur als Ablenkung, als sich Bayley wieder etwas von dem Spind wegstößt passiert es auch schon und Taynara verpasst der Huggerin eine verdammt heftige Ohrfeige. So laut wie das Klatschen in ihrem Gesicht zu hören war, hätte der Kopf von Bayley irgendwo in der Ecke der Umkleide landen müssen. Durch den harten Einschlag guckt Bayley zur Seite, verharrt einige Sekunden in dieser Position und wischt sich dann leicht mit ihrer Hand über die getroffene Stelle. Schließlich blickt Bayley wieder zurück zu Taynara Conti. Weiterhin scheint der Blick von Bayley weiter auf Konfrontation aus zu sein. Der Schlag scheint der Huggerin nichts ausgemacht zu haben. Sie scheint ihn sogar vielmehr erwartet zu haben und jetzt wird es Zeit für Bayley sich zu revanchieren. Sie schlägt auf ihre Kollegin ein. Die Brasilianerin tut es ihr gleich. So hauen beide aufeinander ein und die Situation scheint hier ziemlich aus dem Ruder zu laufen. Hier muss schnell etwas passieren. Durch den Lärm der Prügelei werden auch schon Mitarbeiter auf die zwei aufmerksam, die den Raum betreten und die zwei Frauen auseinander bringen. Keine der Beiden lässt sich hier zähmen, doch bei der schieren Anzahl an Mitarbeitern können sie nichts unternehmen. Während Taynara Conti für die Vorbereitung ihres Matches im Locker bleiben kann ist es Bayley, die aus dem Locker gezerrt wird.

Jonathan Coachman: "Steckt wirklich Taynara Conti hinter der Attacke gegen Liv Morgan?"
Christy Hemme: "Anscheinend ja und sie wollte gerade genau das gleiche anstellen mit Bayley."



Die Show hat gerade erst begonnen und schon wird der Fokus für die Zuschauer auf den Titantron gelegt, denn auf diesen erscheinen nun die Bilder einer nicht unansehnlichen Villa. Für einen Moment schwenkt die Kamera mehrere Male nach Links und Rechts, damit wir das volle Ausmaß des Anwesens zu sehen bekommen. Dann jedoch tritt niemand geringeres als Beth Phoenix vor die Kameras, bereits mit einem Baseballschläger bewaffnet ist. Mit einem wissenden, leicht diabolisch wirkendem Lächeln schaut die New Yorkerin nun in die Kamera und bereits jetzt kann man erahnen, dass die Blondine nichts gutes im Sinn hat.

Beth Phoenix: „Viele werden sich gerade fragen, wo ich bin und warum ich nicht im XL Center, in Hartford bei euch bin. Doch ich denke 2 Personen dürften ganz genau wissen, wo ich gerade stehe. Und diesen beiden Personen sind Maria und Mike, denn es ist ihr Haus, vor dem ich hier stehe. Ein wirklich schönes Haus. Es wäre doch wirklich schade, wenn hier etwas zu Bruch gehen würde, nicht wahr?“

Mit einem noch breiteren Grinsen erhebt nun Beth ihren Baseballschläger und geht an eins der vielen Fenster im Erdgeschoss und beginnt dieses ein zu schlagen. Dreimal wird zugeschlagen, dann ist die Scheibe komplett aus dem Fenster und für einen Moment bleibt Beth nun stehen und scheint zu lauschen, ob irgendwelche Geräusche zu hören sind. Doch dann dreht sich Dark Phoenix wieder zur Kamera herum mit einem wissenden Grinsen.

Beth Phoenix: „Ach Maria, kommt es dir nicht komisch vor, dass garkeine Alarmanlange anspringt? Tja… ihr solltet eurer Haushälterin definitiv mehr Geld bezahlen. Gerade mal 100 Dollar haben gereicht, damit sie die Alarmanlage abschaltet und heute ein wenig früher Feierabend macht. Hach, es ist aber auch eine Schande, dass ihr sie nicht gut genug bezahlt.“

Mit einem fiesen Lachen dreht Beth sich nun wieder von der Kamera weg und beginnt damit ein paar weitere Fenster ein zu schlagen, bis sie dann an der Haustüre angekommen ist. Diese steht bereits einen Spalt offen und als Beth dies sieht, lässt sie den Baseballschläger sinken und schlägt sich mit der freien Hand vor die Stirn.

Beth Phoenix: „Verdammt, jetzt habe ich mir die ganze Mühe gemacht das perfekte Fenster zum Einbrechen in euer Haus zu finden und dabei habe ich vollkommen vergessen, dass mir eure Haushälterin versprochen hat die Türe auf zu lassen. Sorrrrrry.“

Nach dieser gekünstelten Entschuldigung betritt die New Yorkerin nun das Anwesen der Bennetts und sofort ist zu erkennen, dass man sich einiges an Mühe mit der Inneneinrichtung gemacht hat. Einige Gemälde hängen an den Wänden und auch die ein oder andere Statur hat hier eine Heimat gefunden. Bedächtig geht Beth nun auf ein Bild, dass eine Landschaft darstellt zu. Kurz wird der Baseballschläger an die Wand gelehnt, ehe die ehemalige Glamazon das Bild von der Wand nimmt und es ein wenig genauer betrachtet.

Beth Phoenix: „Ich muss gestehen, mir haben solche Bilder auch mal gefallen. Wenn ich es richtig erkenne dürfte es ein Monet sein. Sicherlich kein günstiges Werk. Doch irgendwie bin ich mittlerweile der Meinung, dass Kunst in dieser Form doch ein wenig überbewertet ist. Und sind wir doch mal ehrlich. In Zeiten von Snapchat und Instagram interessiert sich doch eh kein Mensch mehr für solche Werke. Also dankt mir einfach dafür, dass ich euch von diesem Plunder erleichtere.“

Kaum sind die Worte von Beth ausgesprochen, hebt sie das Bild empor und lässt es so gleich wieder herab sausen, gleich zeitig erhebt sie ihr rechtes Knie, welches sie so durch das Landschaftsbild rammt. Ein breiter Riss zieht sich nun über die Leinwand und die New Yorkerin scheint beim Betrachten ihrer Tat sichtlich zufrieden. Achtlos wird das Bild nun bei Seite geworfen und wieder mit dem Baseballschläger bewaffnet geht es nun in den nächsten Raum… die Küche. Sofort erfüllt der Anblick der Möglichkeiten der Zerstörung den Blick von Beth Phoenix mit einem Leuchten. Sie fängt sogar spontan an ein Liedchen zu pfeifen, während sie ihren Schläger schwingt und hier und da eine Schranktür einschlägt und deren Inhalt ebenfalls zerstört.

Beth Phoenix: „Weißt du Maria, du hast mich all die Zeit nie wirklich ernst genommen, seit ich wieder in den Ring gestiegen bin. Du hast gedacht, ich wäre ein nettes Wachhündchen, dass man einsetzen kann, wenn es mal brenzlich wird. Doch du hast mich nie als eine Gefahr für dich angesehen, da du dich auf deinem Thron so sicher fühlst. Du bist der Meinung alles in der TWE unter Kontrolle zu haben und dass dich nichts aus der Bahn wirft. Aber Maria, du liegst damit sooo falsch. Auch wenn du mit deinem Mann lange schon an der Spitze der TWE stehst und die Vergangenheit für euch spricht es in der Zukunft auch immer so bleiben wird. Denn du magst recht haben, dass viele gekommen sind und viele an euch gescheitert sind. Doch bis jetzt traf auch noch keiner auf euch, der nichts mehr zu verlieren hat.“

Mit diesen recht deutlichen Worten geht es weiter. Der nächste Raum, den Beth betritt ist scheinbar das Wohnzimmer. Auch dieses ist mit einigen Dekorationsartikeln ausstaffiert, welche nun zum größten Teil durch ein paar Schwünge des Baseballschlägers durch die Gegend fliegen. Auch der opulente TV an der Wand wird mit einigen Schlägen bearbeitet, so dass sich auf diesem einiges Risse bilden und auch leicht aus der Verankerung reißt. Mit einem Mal bleibt Beth jedoch wieder ruckartig stehen, denn ihr Blick hat eine Vitrine entdeckt, in welcher einige Pokale zusehen sind. Bedächtig tritt die Dark Phoneix nun auf diese Vitrine zu und öffnet die behutsam die Glastüre. Sanft streicht sie über die Pokale für die verschiedensten Erfolge aus der Jugend von Maria und Mike.

Beth Phoenix: „Ist es nicht schön, sich immer wieder an alte Erfolge zu erinnern. Sich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen, was man bereits alles in seinem Leben erreicht hat? Tze… ich war noch nie ein Nostalgiker. Mich interessiert nicht was in der Vergangenheit war, denn wie es das Wort schon sagt ist es vergangen und das einzige was zählt ist die Zukunft.“

Mit diesen Worten greift Beth sich nun einen Pokal nach dem anderen, schmettert sie auf den Boden und tritt auf sie ein, bis nur noch ein Haufen verbogenes Metall zu erkennen ist. Für einen Moment kehrt darauf hin Ruhe ein und das einzige was zu hören ist, ist das schnauben der New Yorkerin, die nun für einen Moment innehält, ehe sie ihren Blick wieder in Richtung der Kamera richtet.

Beth Phoenix: „Maria, ich habe dich in der letzten Woche noch auf freundliche Art um ein Titelmatch gebeten. Dieses hast du mit einem Lachen abgelehnt und ich habe dich gewarnt, dass es eine wirklich fatale Entscheidung war. Doch ich will ein großzügiger Mensch sein. Wie du siehst, bin ich bereit in Bereiche ein zu dringen, in die bisher keine deiner Gegner vor gedrungen sind. Dennoch möchte ich dir die Möglichkeit geben mich davon ab zu halten noch weiter zu gehen. Nächste Woche steht mit Honor & Pride der nächste TWE PPV an. Ich gebe dir hier und jetzt die Chance mit ein Titelmatch beim PPV zu geben. Gibst du mir dieses Match, wird dein Problem mit mir schneller gelöst sein also du Freddie Moon sagen kannst. Solltest du dich jedoch weiterhin weigern mit das zu geben, was ich will, dann sei dir gewiss, dass das hier nur der Anfang war.“

Der Blick von Beth spricht Bände und es ist deutlich, dass sie nicht zu Späßen aufgelegt ist. Für sie ist all das hier bitterer Ernst. Dennoch wird es fraglich sein, wie Maria und auch das gesamte Kingdom auf diese Drohung antworten wird.

Jonathan Coachman: "Die Ville der Bennetts sie ist zerstört."
Christy Hemme: "Was die beiden wohl dazu zu sagen haben? Beth Phoenix war ja gerade überhaupt nicht zu stoppen."



Official Opener
Singles Match


Taynara Conti vs. Xia Brookside
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]




Das Theme was nun zu hören ist sorgt für einen negativen Umschwung bei den Zuschauern. Es sind Pfiffe zu hören die beileibe nicht positiv zu verstehen sind. Die Halle färbt sich in den Farben Grün und Gelb und sollen das Land, von wo die Dame herkommt, symbolisieren. Taynara Conti gehört zu diesem Farbenspiel und zu das Theme und genau diese junge Frau erscheint nun auch am Eingangsbereich. Natürlich werden die unschönen Buhrufe noch einmal lauter, was der Brasilianerin aber herzlich egal ist. Sie würdigt den Fans nicht einen Blick und läuft nun langsam zum Ring.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Rio de Janeiro, Brazil, TAYNARA CONTI!"

Vor dem Ring bleibt sie noch einen Moment stehen, schaut sich die Fans nun einmal an und grinst dann äußerst provokant und hüpft auf den Apron um dann in den Ring gelangen zu können. Abgerundet wird ihr ganzes Auftreten mit einer provozierenden Geste in der Mitte des Schlachtfeldes.





Die ersten Gitarrenriffs erklingen und auf den Rängen wird es langsam laut, denn bereits jetzt wissen die Zuschauer, dass sie nun eine der außergewöhnlichsten Damen in der TWE zu sehen bekommen. Mit einsetzen der ersten Textzeile kommt sie auch schon auf die Stage hervorgesprungen.



Greg Hamilton: "Introducing now, from Leichester, England weighing one-hundred and ten pounds, Bubblegum Xia BROOOOOOOOKSIIIIIIIIDE!"

Voller Vorfreude dreht die Engländerin erst einmal mit ausgebreiteten Armen eine Runde auf der Stage und lässt danach mit einem breiten Grinsen ihren Blick durch die Zuschauerreihen schweifen. Doch lange verharrt Xia nicht auf der Stage, sondern begibt sich energiegeladen die Rampe hinan, wobei sie links und rechts versucht mit so vielen Fans wie möglich ab zu klatschen. Eine schnelle Runde wird um den Ring gemacht, ehe sie auf den Apron springt und noch einmal den Moment genießt.



Zwischen dem obersten und dem mittleren Seil steigt Xia nun in den Ring, wo sie noch einmal eine Runde mit ausgebreiteten Armen läuft, ehe sie sich in eine der hinteren Ecken stellt und ihre Jacke ablegt.

* Ding Ding Ding *


Als das Match beginnt sieht man wie Grundverschieden diese zwei Charaktere im Ring sind. Xia sieht sehr aufgeregt aus. Dies kann sie mit ihrem Lächeln nicht verheimlichen, dass bei ihr grad wie festgemeißelt aussieht. Anders als bei Taynara Conti, die von den Zuschauern und auch ihrer Gegnerin schon genug zu haben. Mit den Augen rollend hat die Brasilianerin schon eine Anti Haltung gegenüber allem eingenommen. Schon von vornerein wird hier klar, dass Xia den Rückenwind der Fans genießt. Taynara juckt das nicht Bohne. Sie geht auf ihre Konkurrentin zu und hebt die linken Arm hoch um zu einem Kräftemessen aufzufordern. Dabei versucht Conti ihr Gegenüber zu ermutigen es ihr gleichzutun. So gut kennt Xia ihre Gegnerin noch nicht und denkt sich nichts dabei. Sie ist bereit und will der Aufforderung nachkommen. Sie erhebt den rechten Arm und hat dabei die erhobene Hand ihrer Mitstreiterin im Blick. Dabei hat sie aber keine Augen mehr für die andere Hand von Taynara mit der sie der Engländerin eine schallende Ohrfeige verpasst. Mit einem überheblichen Grinsen steht die Brasilianerin erhaben vor der knienden Bubblegum, die sich an der Wange hält. Damit hat es sich Taynara schon jetzt bei der Frohnatur verspielt und die lässt sich von dieser Aktion nicht unterkriegen. Stattdessen ist sie direkt außer sich und ringt Conti mit einem plötzlichen Spear nieder um dann auf die Brasilianerin einzuhauen. Einige Hits muss sie kassieren, aber dann gelingt es Taynara sich wegzurollen und außerhalb des Rings sich erstmal zu sammeln. Sie fährt sich übers Gesicht, wo Xia gerade eingeschlagen hat. Der Referee beginnt damit Taynara anzuzählen. One! Der Brasilianerin interessiert das nicht die Bohne. Mit einer abweisenden Geste geht sie sogar weg vom Ring um kurz eine Runde zu drehen. Xia ist so fair und bleibt auf Abstand. Sie scheint nach der kurzen Wutreaktion wieder runtergefahren zu sein. Two! Schließlich nähert sich Conti wieder dem Ring. Mit den Händen an der Hüfte mustert sie Xia. Three! Schließlich zieht sich Taynara wieder an nach oben. Bei Bubblegum bewirkt das eine Reflexreaktion. Sie begibt sich in Kampfposition, doch kaum sieht Taynara das springt sie direkt wieder vom Ring ab. Sehr zum Verdruss von Xia und auch den Zuschauern, die die Brasilianerin heftig ausbuhen.

Jonathan Coachman: ”Taynara Conti scheint es nicht eilig zu haben in den Ring zurückzukehren.”
Christy Hemme: ”Schön anzusehen ist das auf jeden Fall nicht.”

Der Count des Referees geht weiter. Four! Erneut geht Taynara um den Ring umher. Von einer anderen Seite des Rings wagt sich die Brasilianerin heran. Dafür macht die Engländerin sogar extra Platz. Five! Schließlich ist Taynara jetzt wieder richtig im Ring drin und bekommt sogar die Zeit sich wieder richtig auf Xia gefasst zu machen, doch macht Taynara nicht viele Anstalten hier die Initiative zu ergreifen. Exakt an der Stelle wo sie sich in den Ring begeben hat verharrt sie und winkt die Engländerin zu sich her. Die Einladung nimmt die Frohnatur schließlich an und rennt auf Taynara zu, doch bevor sie diese erreichen kann sucht Conti schon wieder die Flucht durch die Seile nach draußen. An den Seilen findet Brookside schließlich halt, doch gerade dadurch ist sie in Reichweite für ihre Gegnerin. Taynara nutzt die Gelegenheit und zieht Bubblegum am Fuß aus dem Ring raus und schlägt erstmal auf sie ein. Der Referee im Ring muss wieder seiner Pflicht nachgehen und die zwei Athletinnen anzählen. One! Viel kann die Engländerin da nicht entgegenwirken und dann wird sie mit dem Rücken gegen die Ringkante gerammt. Das sah nicht ganz schmerzlos aus und Xia sackt zu Boden und hält sich am Rücken. Two! Viel Heat gegen die Brasilianerin, die eine Zuschauer ein paar unfreundliche Worte an den Kopf schmeißt. Three! Dann widmet sie sich aber wieder voll und ganz der Engländerin. Sie packt diese am Hinteropf an den Haaren um sie zum Aufstehen aufzufordern. Four! Bubblegum versucht sich loszureißen. Man merkt sie versucht sich zu wehren, aber ein Kniestoßt seitens Taynara gegen die Magengegend ihre Konkurrentin unterbindet weitere Gegenwehr. Mit einem Irish Whip schleudert Conti die Frohnatur gegen die Stahltreppe. Benommen liegt Xia auf dem Boden. Five! Was hat die Brasilianerin als Nächstes vor. Sie sieht nur wie weit der Count des Ringrichters vorangeschritten ist und ihr ist es herzlichst egal wie sie dieses Match gewinnt. Sie geht zurück in den Ring und lässt es auf einen Countout hinauslaufen. Six! Xia scheint sich langsam wieder zu fangen, doch kann sie sich schnell genug erholen? Nach Meinung der Fans ja, denn die wollen, dass die Engländerin ihre unsympathischen Widersacherin die Stirn bietet. Das Publikum hat laute „Xia“ Chants eingestimmt, die die Frohnatur wachrütteln sollen. Seven! Auf die Gesänge kann Taynara Conti nur ein müdes Lächeln erwidern. Sie fühlt sich schon siegessicher, dass Xia es nicht mehr rechtzeitig schafft. Die ist aber immerhin schon wieder auf den Knien. Eight! Brookside ist jetzt am Ring angekommen. Zumindest hat ihre Hand die Ringkante wieder berührt, doch noch immer ist sie auf den Knien als der Referee weiterzählt. Nine! Auch jetzt noch nicht haben die Chants für die Engländerin nachgelassen und sie will diese nicht im Stich lassen. Sie beißt die Zähne zusammen und nimmt alle Kraft zusammen um sich zurück in den Ring zu ziehen bevor der Unparteiische die Zehn ansagen konnte. Taynara Conti kann es nicht fassen und das Publikum ist aus dem Häuschen.

Christy Hemme: ”Xia hat das Publikum nicht im Stich gelassen.”
Jonathan Coachman: ”Dass die Zuschauer wegen eines verhinderten Countouts so ausrasten würden hätte ich nichts gedacht.”

Es gleicht einer Verzweiflungstat als Taynara Conti zu ihrer Gegnerin auf die Knie geht und auf sie einhämmert. Xia lässt sich das nicht länger Gefallen und tritt die Brasilianerin mit dem Fuß von sich weg. Zeit für Bubblegum sich endlich wieder aufzurichten. Direkt kommt Conti auf die Frohnatür zugestürmt und will sie attackieren, doch kann Xia unter der Offensive ausweichen und im Anschluss einen Dropkick folgen lassen. Taynara geht zu Fall, will sich aber sofort wieder aufrichten. So überhastet, dass sie nach hinten schwankt und halt an der Ringecke findet. Dort bleibt sie nicht lange alleine, denn Brookside startet gleich die nächste Offensive in Form eines Corner Double Knee Attack. Das war ein Volltreffer. Die Engländern zieht die Brasilianerin weg von der Ecke damit sie diese hinaufklettern kann. Dann wartet sie darauf, dass sich die unbeliebte Athletin wieder aufrichtet für eine Attacke aus der Luft. Diving Crossbody! Direkt folgt ein Cover. * One … Two … Kickout *. Das Momentum liegt klar auf Xia´s Seite und der Zuspruch des TWE Universums spricht dabei Bände. Man sieht auch wie sehr das bei der Engländerin Wirkung zeigt. Sie will direkt weiter loslegen. Jetzt hilft sie Taynara Conti auf die Beine und geht auf die Knie um einen Kneeling Jawbreaker auszuführen, doch die Brasilianerin befreite sich aus dem Griff ihrer Gegnerin und konnte dem Move entgehen. Stattdessen ist es jetzt die Conti, die in der Offensive ist und die gerade wieder aufgestandene Xia mit einem Bycicle Kick überrascht. * One … Two … Kickout *. Gerade noch so schafft es Xia sich aus dem Cover zu befreien. Sehr zum Frust der unbeliebten Athletin, die erstmal ein paar unschöne Worte zum Referee folgen lässt und dann frustriert auf die Frohnatur eintritt. Jetzt ist es die Brasilianerin, die ihrer Konkurrentin auf die Beine hilft. Doch bevor Conti dann irgendwas machen kann ist es Xia, die einen überraschenden Punch landen kann welcher Taynara zurückstoßen lässt und aus dem heiteren nichts folgt plötzlich ein beeindruckender Frankensteiger von Bubblegum, der ihr das verlorene Momentum wieder zurückgibt. Sehr zur Begeisterung der Fans, die begeistert von Xia Brookside´s Leistung am heutigen Abend sind. Die beiden liegen am Boden, die Fans sind komplett am ausrasten und freuen sich auf dieses Wrestling beider Damen. Xia Brookside kann sich nach oben helfen mit dem Griff in die Seile und sie will es jetzt unbedingt wissen, sie hilft der Brasilianerin nach oben und bringt sie in die nahengelegene Ringecke - sie hilft ihr hoch und so greift Xia nach den Armen von Conti und schwingt sie einmal komplett über sich rüber. Die Brookside Bomb und das Cover hinterher! * One … Two … Thee *.

* Ding Ding Ding *


Greg Hamilton: "Here is your Winner ... Xia BROOOOOOOOKSIIIIIIIIDE!"



Jonathan Coachman: "Sie hat es geschafft! Xia Brookside besiegt Taynara Conti."
Christy Hemme: "Und schau sie dir an, sie kann es gar nicht wirklich glauben. Großartiges Wrestling von beiden Seiten! Glückwunsch Xia!"



Es wird Zeit Backstage zu gehen in der letzten Show vor dem nächsten PPV vom Empire Wrestling heute können noch sich die Athleten beweisen und wo möglich sich noch ein großes Match zu sichern. Doch jetzt sehen wir ein Mann den dürfte das alles aktuell herzlich egal sein Baron Corbin. Er hatte bei Chase The Ace der Herausforderer von Mike Bennett und er gewann den Titel nicht den Aj Styles löste sein Vertrag ein und wurde am Ende von Bennett gecovert zwischen durch gab es ein Tiefschlag und ein Forarm hinter dem Rücken des Ringrichters so das Verständlich ist das Corbin Sauer war doch was gesah ging deutlich zu weit er verprügelte 6 unschuldige Worker ein beförderte durch einen Tisch doch gab es für Corbins fehl Verhalten eine Strafe? Nein es gab weder eine Suspendierung und auch ne Geldstrafe blieben aus sondern blieb er komplett ohne Strafe und trifft heute auf Tony Nese mit dem er auch schon das Vergnügen hatte doch nun begegnet er jemandem den er noch nicht getroffen hat aber ihm sehr wohl bekannt ist.

Corbin: Hey hängt dein Freund nicht mit diesen Kingdom Parasiten ab?

Es handelte sich hierbei um Jean Blank, die Freundin von Alex Shelley. Die Blondine würde heute erneut ein Match haben und war wirklich froh erneut ein Teil der Show zu sein um so zeigen zu können was sie drauf hatte. Und ihr Freund würde schon wieder im Main Event stehen, derzeit konnte es kaum besser für sie laufen. Auch wenn man sich in Alex Fall sicherlich ein besseres Match wünschen könnte. Jean wollte sie nun jedoch noch ein wenig Backstage umsehen, bevor ihr Match starten würde. Mit einem zufriedenen Lächeln und schon in ihrer Ringkleidung bekleidet durchstreift sie so die Gänge, bis plötzlich Baron Corbin vor ihr stand. Ein wenig irritiert über dessen Worte blickte sie ihn an.

Jean Blank:"Naja so würde ich es nicht unbedingt sagen, eher das er dem King der Idioten heute einen kräftigen Arschtritt verpassen wird."

Jean war sich sicher das ihr Freund sowohl aber auch Sabin heute Bennett nicht unterstützen würden, eher das Gegenteil. Doch sollte dies Corbin nicht bewusst sein? Immerhin war er nun doch schon eine Weile hier unterwegs und Jean hatte schon gehört das er nicht so der angenehmste Zeitgenosse war, daher blickte sie nun auch recht ernst zu Baron. Corbin der auch schon seine Ring Kleidung trägt schaut genau so ernst den mit ihm ist besonders zur Zeit nicht zu spaßen was Jean scheinbar nicht mit bekam was der Lone Wolf tat.

Corbin: Mike hätte nicht mal das Zeug dazu Idioten zu führen deshalb kannst du das King vergessen. Was Alex angeht denkst du wirklich er stellt sich gegen Sabin stellt man es scheint zu stimmen was man über Blondinen sagt das sie nicht die Hellsten sind oder wie ich es formulieren würde nutzlose Parasiten

Charmant wie immer der gute Baron Corbin immer ein nettes Wort auf dem Lippen oder auch nicht den es ist ziemlich klar das er sich Jean und deren glaube das Alex Shelley kein Kingdom Mitglied wird doch selbst das ist ihm egal er will nur noch verwüstet und verletzten.

Corbin: Ernsthaft denkt du deine Alexa Shelly hat hier nochmal eine Chance? Er sollte sich lieber ein Altersheim suchen den bald wird sich hier das Blatt wenden

Für Jean wurde immer deutlich dass das was man über Corbin so sagte wohl stimmen mochte. Blank machte sich gerne ihr eigenes Bild, doch von Corbin hatte sie jetzt schon genug gesehen um zu wissen das dieser ein Assclown war. Und so blickt sie nun auch wenig freundlich zu den Mann vor sich.

Jean Blank:"Ich bin mir sogar ziemlich sicher das er eine Chance hat. Vielleicht hättest du dir seine bisherigen Auftritte hier mal besser ansehen sollen, dann würdest du nicht so dumm daher schwatzen. Vielleicht solltest du besser das Weite suchen, damit man dein sinnloses Gefasel nicht ertragen muss. Und bevor du hier so große Töne spuckst, solltest du dir vielleicht einmal Gedanken um dein eigenes Match machen und ob du da nicht vielleicht alt aussehen wirst! "

Eine deutliche Ansage für Corbin und mit festen Blick schaut Jean diesen nun auch mit wütend funkelnden Augen in die Augen, doch besser man belleidigte ihren Freund nicht in ihrer Gegenwart. Doch für ihre Aussage gegenüber Corbin erntete die Blondine einigen Jubel aus der Halle.

Corbin: Sonst was? Was passiert wenn ich nicht das weite suchen willst du sonst ihn holen? Mir schlottern schon die Knie bitte nicht. Ernsthaft was willst du tun denkst du ich habe noch was zu verlieren oder das ich vor dir halt mache? Ihr alle seit mir egal ich werde nur noch das tun was ich will weißt du auch warum weil kein McMahon mich aufhalten kann. Ein General Manager haben wir auch also sag mir wer soll mich jetzt noch aufhalten. Tony Nese? Er wird in heute nach dem Match den Tag verfluchen an den er sein Vertrag unterschreiben hat und wird dann schnell den andern Parasiten folgen wie Gargano, Rhodes Oder Balor.

Baron Corbin bedroht hier die Freundin von Alex Shelly leider bei Corbin nichts ungewöhnliches den das hat er auch schon bei Banks gemacht und da kamen die selben Reaktionen wie sonst auch immer lautes Buhen. Immer mehr Antipathien entwickelte Jean für Corbin, je länger dieser hier sprach. Und dies zeigte sie auch offen indem sie ihn voller Abneigung nun anblickte.

Jean Blank:"Wer sagt das ich dir drohe, ich würde nur behaupten das Hochmut oftmals schaden kann. Und auch bei deinen heutigen Gegner wäre ich mir deiner Sache nicht so sicher, aber was weiß schon ein Blondchen wie ich, hmmm?"

Mit diesen doch sehr ironischen Worten brachte sie dann nochmals mehr zum Ausdruck wie wenig sie von Corbins Worten hielt und das es ihr auch vollkommen egal war was dieser von ihr dachte, doch sollte er einfach nicht den Namen ihres Freundes in den Dreck ziehen.

Jean Blank:"Am Ende ist es mir auch vollkommen egal, mach nur dein Ding. Doch solltest du nicht über Leute schlecht reden von denen du nicht die geringste Ahnung hast."

Und diese Worte wurden dann doch nochmal im sehr ernsten Tonfall ausgesprochen und so war auch der Blick mit welchen sie nun zu Corbin blickte.

Corbin: Tony wird heute ohne jegliche Chance sein und am Ende werde ich über ihn stehen. Während du wohl besser akzeptierst das du nichts im Ring verloren hast und besser zurück in den Model Job gehst zu den andern kleingeistigen Parasiten

Nun steht Corbin direkt von Blank und schaut zu ihr runter und setzt ein Arrogante Grinsen auf.

Corbin: Hast du noch was zu sagen oder bist du fertig meine Zeit zu stehlen?

Immer noch blickte Jean wenig freundlich zu Corbin und auch bei seinen nächsten Worten änderte sich dies nicht, eher im Gegenteil. Auch wenn in ihrer Mimik auch klar wieder zu sehen war das auch sie genug von Baron hatte.

Jean Blank:"Nein, eigentlich habe ich wirklich genug von dir gesehen! Und ich denke alle werden ja noch sehen, wer in der Lage dazu ist etwas im Ring zu leisten und wer nicht!"

Jean würde Baron wirklich gönnen das dieser heute ordentlich auf die Nase fallen würde. Was dieser jedoch von ihrer Leistung im Ring hielt war ihr auch vollkommen egal, daher musste sie sich nun auch nicht weiter vor ihm rechtfertigen und sah da auch gar keine Notwenigkeit mehr drin. Und ohne ein weiteres Wort zu Corbin, verschwand sie aus der Szene mit ein letzten feindseeligen Blick auf diesem.

Corbin: Du wirst noch so wie alle andere sehen das man mich nicht um meine Chancen betrügt.

Was hat Corbin da gemurmelt? Was meint er damit? Das werden wie wohl erst später den nun verschwindet Corbin auch und die Kameras blenden wieder weg.

Jonathan Coachman: "Baron Corbin so wie er immer ist eigentlich."
Christy Hemme: "Und den hat jetzt auch mal Jean Blank kennenlernen dürfen."



Und wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich. Die Show hatte so früh heute schon so einiges geboten und noch lag ein langer Abend vor den Superstars des Empires. Und Zwei von ihnen wurden in diesem Moment von den Kameras eingefangen, es handelte sich hierbei um das Ehepaar Bennett, welches Hand in Hand durch die Gänge schlenderte. So wie es aussah schien das Paar erst jetzt in der Halle anzukommen. Und besonders gut gelaunt schienen die beiden nicht zu sein, finstere Mienen zierten die Gesichter beider Bennetts. Aus der Halle heraus wurde das Paar mit lauten Buhrufen begrüßt.

Die Bennetts gingen weiter ihres Weges in Richtung der Lockerrooms, immerhin hatte Mr. Bennett heute noch ein Match zu bestreiten, dessen Ansetzung wohl an Lächerlichkeit nicht mehr zu übertreffen war. Jedenfalls zumindest in den Augen von Maria, welche nun auch düster zu ihren Mann blickte.

Maria Kanellis-Bennett:"Die ganzen Entwicklungen hier gefallen mir derzeit so gar nicht! Und auch das Verhalten hier von einigen Newbies geht mir hier gehörig gegen den Strich, allen voran mal dieser Nese!"

Entnervt blickte Maria ihren Mann an, während den eifrigen Workern wie stets keinerlei Beachtung geschenkt wurde.

Mike Bennett: „So manche Entwicklungen passen mir auch nicht und gerade bei Chris Sabin denke muss ich doch langsam andere Seiten aufziehen. Ich habe es noch mit Vernunft probiert und nun stecke ich heute in diesem Match drinnen. Sabin sollte mir dankbar sein das ich Shelley mit meinem kleinen Eingriff zu einem Win in seiner Statistik verholfen habe. Aber gut, wenn es sein muss werde ich heute Abend auch alleine mit Pappnase Mizzy & Punki fertig!“

Sofort gab es erneut Buhrufe für diese Worte aber es zeigte zumindest das Mike seine volle Konzentration dem heutigen Match widmete. Da gingen andere Themen die Maria ansprach erst noch unter, zumindest einen kurzen Moment lang.

Mike Bennett: „Tony Nese? Erzähl Schatz was hat sich dieser Kerl erlaubt was die Stimmung meiner reizenden Frau so trübt?“

Eine spannende Frage welche sicher auch das Publikum wissen möchte und entsprechend still ist es in der Arena geworden. Und gerade wollte Maria ihren Mann antworten als sich jedoch eine weitere Person mit ins Bild mischte. Zwar hat er keine Hörner, ist nicht rot und hat keine Hufe als Füße aber wie heißt es doch so schön….? Wenn man vom Teufel spricht. Dies bedeutet, dass Tony Nese auf der Bildfläche erscheint und dies vom Publikum mit Jubelstürmen frenetisch gefeiert wird. So langsam werden die Fans mit ihm warm auch wenn er noch ein paar Züge besitzt die nicht jedem gefallen mögen. Ansonsten macht er bislang eine gute Figur in der TWE und daran will er auch so schnell nichts ändern. Tony und Maria? Da war doch was! Nicht nur einmal, sondern gleich in den beiden letzten Ausgaben seitdem der New Yorker einen Fuß in diese Promotion gesetzt hat. Sie scheinen nicht voneinander loszukommen, so dass sich ihre Wege immer und immer wieder kreuzen.

Tony Nese:
”Überraschung!“

Die ist ihm wohl geglückt. Sicherlich keine schöne, wenn man Maria und Mike fragen würde aber mit seinem Erscheinen hat wohl wirklich in diesem Moment keiner gerechnet.

Tony Nese:
”Die Double M-Connection… oder doch die M&Ms? Maria…, Mike… schön, dass wir uns nun auch mal persönlich kennenlernen. Deine Frau hat schon viel von dir erzählt und dich stets in den höchsten Tönen gelobt… Wobei du sie sicherlich schon zu höheren Tönen gebracht hast.“

Ein Lachen kann sich der Newcomer nicht verkneifen. Um was für Töne es sich handelt kann man sich denken auch wenn dies nicht jugendfrei ist. Der Fantasie ist hier keine Grenzen gesetzt aber es war schon eindeutig zweideutig. Aber genug verwirrt, weiter im Text.

Tony Nese:
”Jetzt bin ich aber auch mal ganz Ohr, Maria… Du darfst deinem wehrten Herrn Gemahl nun von uns beiden erzählen und am besten lässt du dabei kein Detail unter den Tisch fallen. Mike hat ein Recht zu erfahren was zwischen uns ist. Bevor mir aber was heraus rutscht und ich plötzlich zu spoilern anfange bist du nun an der Reihe.“

Entweder feiert man den New Yorker für seine Art oder man hasst ihn. Dazwischen gibt es wohl nichts. Und Maria blickte nun mit absoluter Verachtung zu den Mann von dem gerade noch die Rede gewesen war. Er hatte nicht nur ein loses Mundwerk sondern offensichtlich auch noch das Talent immer im falschen Moment einen auf die Nerven zu fallen. Nun ging ihr Blick jedoch erst einmal zu ihren Ehemann.

Maria Kanellis-Bennett:"Bedarf es weiteren Erklärungen?"

Dies war natürlich eine absolut rhetorische Frage und so wurde diese auch ausgesprochen, auch wenn hier der Tonfall der Queen schon sehr genervt war. Nun ging ihr Blick jedoch zurück zu Nese, welcher jetzt zunächst erst einmal herablassend gemustert wurde.

Maria Kanellis-Bennett:"Offensichtlich hast du hier zu schnell ein paar zu hart vor den Kopf bekommen! Denn ich habe so das Gefühl deine Aussprache sinkt Woche für Woche im Niveau!"

Für einen Moment umspielte ein fieses Grinsen die Lippen von Maria, dennoch war ihr Blick weiter voller Abneigung und nun hatte ach Mr. Bennett noch einige Worte an Nese zu richten.

Mike Bennett: „Ich merke schon wir haben es hier mit einem kleinen Spaßvogel zu tun.“

Eine Feststellung die man durchaus teilen kann nach dem heutigen Auftritt ihm gegenüber. Zwar gab es Mike nicht zu aber der eine oder andere Spruch von Tony war schon witzig.

Mike Bennett: „Nun Tony mir scheint ja du hast dich bisher gut eingelebt. Der erste Sieg steht auch auf der Haben-Seite und vermutlich siehst du dich schon als das nächste große Ding hier oder? Ja ich denke so wird es sein! Aber lasse dir gesagt sein, ich habe viele aufstrebende Kollegen hier im Empire erlebt. Und weißt du was Tony? Viele von ihnen sind nur noch blasse Erinnerungen, weil sie dem Druck, den Erwartungen nicht gewachsen waren. Wer weiß, vielleicht reiht sich auch der Name Tony Nese demnächst in diese Liste der Versager ein!?“

Ein leichtes Lächeln umspielte seine Lippen nachdem man dem Neuling zumindest versucht hat zu vermitteln was mit vielen aufstrebenden Stars vor ihm passiert war. Trotz der Warnung nimmt Tony alles recht gelassen und locker auf. Obwohl vor ihm die geballte Starpower steht ist er kein bisschen ehrfürchtig. Obwohl er ein Frischling ist in der TWE will er gleich mit den großen Jungs und Mädels spielen. Vielleicht sollte er sich aber erst einmal mit den kleinen Fischen befassen damit er auch von den großen wahrgenommen wird.

Tony Nese:
“Respekt, Mike… du hast bewiesen, dass Maria und du tatsächlich eine starke Bindung haben müsst. Wie sonst erklärt man es wohl am einfachsten, dass du mit den gleichen Sprüchen um die Ecke kommst wie deine Geliebte. Soll ich dir aber mal was sagen? Auch wenn du es nicht wahrhaben willst so gibt es doch ein paar Parallelen. Wir beide gaben unser Debüt in der Liga Anfang Juni. Wir beide bestritten unseren ersten Kampf gegen einen Briten und wir beide gingen als Sieger aus dieser Schlacht hervor. Doch schon gibt es den ersten Unterschied. Während du nach deinem ersten Triumph nicht gleich den zweiten einfahren konntest wird mir dieses Missgeschick nicht passieren…“

Da hat jemand die Historie der TWE gut studiert. Bennett hatte bereits in seinem zweiten Match sogar die Chance direkt Champion zu werden. Dieses Glück hat der New Yorker zwar nicht jedoch käme ein Titelkampf für ihn auch zu früh. So realistisch ist er dann doch noch.

Tony Nese:
“Ihr beide habt wirklich viel erreicht. Doch merkt ihr nicht wie übersättigt die Zuschauer von euch sind? Wie es denen nach etwas Neuem dürstet? Wenn man mich fragt würde ich sagen, dass ihr euren Zenit überschritten habt, dies aber nicht akzeptieren wollt. Oder wie erklärt ihr mir, dass die monatlichen Awards für die besten Herren und Frauen nicht mehr an euch gegangen sind? Es heißt doch, dass man aufhören sollte wenn es am Schönsten ist. Macht Platz für das nächste Level und zieht euren Sinkflug nicht unnötig in die Länge.“

Es wird allmählich etwas forscher. Tony hat genug davon, dass Mike und Maria ständig alle in einen Sack packen und meinen, dass man beim Draufschlagen immer den Richtigen treffen würde. Darauf hat Mister NYPD kein gesteigertes Interesse und macht dies doch mehr als deutlich klar. Ohne eine Regung im Gesicht lauscht Maria zu den Worten von Nese, schließlich jedoch umspielte ein kleines Schmunzeln ihre Lippen und sie blickte einen kurzen Augenblick zu ihren Mann.

Maria Kanellis-Bennett:"Na sieh mal einer an, Schatz! Ich glaube wir haben hier einen neuen Fan, so wie unser Tony hier von uns schwärmt und Kenntnisse über unseren Werdegang hat!"

Natürlich konnte man die Ironie deutlich der Stimme von Maria entnehmen und es hagelte aus der Halle heraus gleich mal laute Buhrufe für diese Aussage. Nun blickte Maria auch wieder zurück zu dem Mann, welcher seit seiner Ankunft hier eine große Rede nach der nächsten abhielt.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wer behauptet wir wären im Sinkflug. Ich würde eher behaupten wir steigen neu empor, indem wir uns von allen Lasten befreit haben. Aber obwohl du dich wohl schlau gemacht hast, ist dir ein wichtiges Detail entgangen. Am Ende gehen wir immer als die Sieger aus unseren Schlachten hervor und dies wird niemals anders sein."

Das Maria diese Worte sehr wohl so meinte war ihren Tonfall deutlich zu entnehmen und so blickte sie nun auch weiter mit einem überheblichen Lächeln zu Nese, während nun wieder ihr Mann das Wort haben sollte.

Mike Bennett: „Na da scheint sich aber jemand schlau gemacht zu haben aber Tony leider muss ich dir sagen, ist dir ein Fehler unterlaufen. Hättest du dich wirklich richtig informiert wüsstest du dass mein Debüt Match gegen einen Versager Namens Michael Tarver gewesen ist und folgerichtig habe ich dann in meinem nächsten Match gegen einen Engländer erneut einen Sieg eingefahren. Einen Sieg der mich direkt in den Empire Olymp katapultiert hat als ich bei TWE Insanity diesen Trottel Joe Hendry um seinen Intercontinental Belt geschlagen habe! Ich benötigte also zwei Matches, zwei Siege um einen bedeutenden Championship Spot und zugegeben mein Folgematch war noch nicht von Erfolg gekrönt aber es hat mich nicht aufgehalten um auf großer Bühne einfach diesen Joe Hendry zu besiegen. Und nun lieber Tony muss ich dir sicher nicht meinen weiteren Werdegang oder den von meiner Frau aufzeigen. Du hast schließlich Augen im Kopf, siehst selbst das vor dir der amtierende World Heavyweight Champion steht und die frisch gebackene Misses Case of the Empire und darüber hinaus amtierende Womens Starfire Champion!“

Alleine diese Aufzählung der gehaltenen Titel der beiden, sorgte mal wieder für die entsprechenden Buhrufe aus der Arena.

Mike Benett: „Übersättigt von uns? Guter Witz Tony. Fakt ist mein Freund, ohne Uns, ohne die Bennetts würdet ihr früher oder später ohne Job auf der Straße landen! Ohne die Bennetts hätte Bayley alle Frauen in der Womens Division bereits tot gehuggt! Und ohne die Bennetts hätten so manch einige Versager gar keinen Lebenssinn mehr in ihren Knochen! Und der beste Beweis steht mir doch gerade gegenüber. Tony Nese der nächste Mann der denkt besser zu sein als Mike Bennett. Doch irgendwann mein Freund wird auch dich der Reality Check einholen und feststellen, dieser Mike, diese Maria hatten von Anfang an nicht Unrecht. Nun gehöre auch ich zu diesen Versagern, zu jenen die aufgegeben haben und vorher noch so laut bellten, die neue Zukunft des Empire zu werden. Aber sicher wirst du das nun verneinen, immerhin bist du von dir überzeugt und verfügst über ein recht gutes Selbstbewusstsein. Bist gestärkt von einem Sieg und vielleicht folgt heute auch noch der nächste Sieg. Daher werde ich nun alles für dich lieber Tony ein wenig abkürzen und denke, dieser ganze Aufriss hier deinerseits. Das ganze Generve deinerseits gegenüber meiner Frau Maria und heute gegenüber meiner Person hat nur einen einzigen Hintergrund. Tony Nese möchte einen Shot gegen den größten World Champion den diese Company jemals hatte, richtig!?“

Und zum ersten Mal an diesem Abend war Mike Bennett ein Auslöser für einige jubelnde Fans was ihm aber sicher völlig egal war ob er etwas tat was den Fans gefiel oder nicht. Das so genannte TWE Universum war allerdings gespannt ob Mike Bennett mit seiner Vermutung richtig lag und daher waren alle Blicke nun sicher auf Tony Nese gerichtet auch die des amtierenden World Champions. Der New Yorker muss aber zunächst schlucken. Mit vielem hat er gerechnet aber nicht damit, dass Mike diese Option in den Raum werfen würde. Dies bringt selbst den sonst so redegewandten Tony für einen kurzen Moment aus dem Tritt. Dann aber fängt er sich wieder und realisiert was hier gerade geschieht.

Tony Nese:
“Natürlich strebe ich an eines Tages World Champion der TWE zu werden und wenn du bis dahin noch der Titelträger sein solltest dann wird es wohl oder übel so sein, dass ich einen Shot auf deinen Gürtel bekomme. Doch auch wenn ich mich verbal gerne weit aus dem Fenster lehne so gehöre ich nicht zu denjenigen die solche Kämpfe geschenkt bekommen wollen. Wo kämen wir denn dahin wenn jeder der mal ein bisschen den Mund gegen dich aufreißt gleich ein Titelmatch erhält? Mir ist bewusst, dass der World Belt, auch wenn er sich in deinem Besitz befindet, das prestigereichste Objekt der Company ist. Daher will ich viel mehr mir diesen besagten Shot ausschließlich durch erbrachte Leistungen verdienen. Alles andere ist Humbug!“

Wer fies ist könnte aus den Worten heraushören, dass er wohl eher kneifen möchte als gegen Mike es wirklich zu probieren. Auf der anderen Seite der Medaille ist seine Einstellung zum Gürtel vorbildlich. Er will seine Würdigkeit für diesen Championship unter Beweis stellen doch mit gerade einmal einen Sieg auf dem Konto ist er davon noch weit entfernt.

Tony Nese:
“Hier aber ein Vorschlag meinerseits. Bevor ich mich mit dir, Mike, duelliere. Wieso sucht ihr mir für den bevorstehenden PPV namens Honor & Pride nicht einen Gegner eurer Wahl aus? Mir ist es völlig egal wen ihr mir entgegensetzen würdet. Dies würde dann meine Reifeprüfung und ein Zeichen, dass ich es durchaus ernst meine mit dem was ich permanent von mir gebe. Also wie schaut es aus? Habt ihr vielleicht schon wen im Sinn den ihr mir als Härtetest vorsetzen wollt? Verliere ich diesen Kampf werde ich euch nicht weiter behelligen, so dass ihr definitiv Ruhe vor mir haben werdet. Wenn ich das Ding jedoch gewinnen sollte dann erhalte ich tatsächlich einen Shot auf den Titel bei der nächsten Großveranstaltung. Wie klingt das für euch?“

Ein heikler Plan. Klar kann ihn dies direkt nach ganz weit vorne spülen aber er könnte sich damit auch extrem viel verbauen und ihn der Chance berauben den größten Belt der Liga zu ergattern so lange Bennett Champion bleibt. 1, 2… Risiko.

Mike Bennett: „Ich habe dich also richtig verstanden nachdem ich versucht habe diesen ganzen Weg ein wenig abzukürzen, möchte Tony Nese, dass wir einen Gegner für ihn auswählen? Und verliert Tony Nese dieses Match wird er uns nicht weiter behelligen? Das habe ich doch richtig verstanden?“

Eine rein rhetorische Frage die Mike selbstverständlich nicht beantwortet haben möchte. Mit einem breiten Grinsen blickte der Champion kurz zu seiner Frau nur um dann wieder die volle Aufmerksamkeit auf Tony Nese zu legen.

Mike Bennett: „Schön solltest du bei Honor & Pride deinen Gegner bezwingen dann werde ich darüber nachdenken, dir deinen kurzen Weg zu schenken. Und du wirst es mir nicht glauben aber ich habe da bereits jemanden im Kopf. Einen ehemaligen Intercontinental Champion der TWE. Ich weiß jetzt würden alle gerne den Namen The Miz hören aber Tony dein Gegner bei Honor & Pride ist ALEX SHELLEY!“

Kaum hatte Mike den Namen dieses ehemaligen Champions ausgesprochen entbrannte in der Arena ein riesen Jubel. Das TWE Universum schien also begeistert über Bennetts Wahl zu sein aber irgendwas dachten sich die Bennetts doch, wenn sie explizit Shelley wählten.

Mike Bennett: „Viel Glück für dein großes PPV Match Tony.“

Mit einem überaus zufriedenen Lächeln wandte sich Mike von Tony Nese ab und seiner Maria zu. Die sicher auch noch ein paar Worte an die heutige Nervensäge richten möchte. Und auch Maria hatte nun wieder ein breites Grinsen im Gesicht, sie war sich sicher das ihr Mann jetzt schon einen Plan für Tony hatte und gegen Shelley, konnte so oder so nur der richtige auf die Nuss bekommen.

Maria Kannellis-Bennett:"Ich bezweifel das er selbst eine Nervensäge wie Shelley besiegen wird. Ich wette sogar in wenigen Momenten wird er gegen Corbin eine Niederlage einstecken müssen. Den Mann welchen du im Kinderspiel besiegt hast. Aber naja schauen wir uns den Spaß doch mal an. Viel Erfolg Tony!"

Diie meisten Worten hiervon richtete sie an ihren Mann, welcher auch grinsend angeblickt wurde. Bei den letzten Worten wurde Nese jedoch nochmal abfällig gemustert. Dann zog das Ehepaar Bennett jedoch auch schon weiter und bald würde Nese auch heute im Ring steigen und so schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Mike Bennett hat also einen Gegner für Tony Nese."
Christy Hemme: "Und dies soll niemand geringeres sein als Alex Shelley, der heutige Tag Team Partner von unserem World Champion."



Weg von dem ganzen Trubel, endlich einmal und schon erfahren wir auch den Grund dafür. Wir sind nicht in der Arena live im XL Center in Hartford, Connecticut sondern viel mehr gerade in der Innenstadt, es scheint eine Aufnahme zu sein nur so wissen wir es weil noch Tageslicht herrscht. So bekommen wir auch schon die erste Person zu Gesicht - dabei handelt es sich um "The Man" Seth Rollins. Endlich vielleicht sagt er sich gerade dass er seine Freizeit genießen kann und das ganze was passiert ist einfach mal weglassen kann. Die ganze Sache von wegen das Sasha Banks viele Worte nicht nur gegen seine eigene Person sondern auch gegen Becky Lynch gerichtet hatte.

Der Zielort von Seth Rollins ist klar, wir haben letzte Woche ihn gemeinsam mit Becky Lynch gesehen und es wurde ein Treffen arrangiert, doch viel mehr herrscht rege Diskussion als Seth Rollins die Irin zu sich zog und sich die Lippen von beiden Personen berührte. Der Mann aus Davenport, Iowa öffnet auch schon ein Tür, es scheint sich um ein Kaffee zu handeln. Fast voll besetzt, hat The Man auch schon einen Tisch in Sicht. Er ist frei und der Kellner begleitet ihn auch schon an den Tisch. Auf den freien Stuhl gesetzt scheint Seth Rollins etwas laut zu denken.

S E T H R O L L I N S
Habe ich ihr auch den Weg richtig erklärt? Ich hoffe es doch.

Wo er gerade Platz gefunden hat und mit sich selbst redet passiert es auch, dass gerade jemand die Tür betritt. Die orangenen Haaren sind unverkennbar die von der Irin Becky Lynch. Für diese Verabredung hat sich The Irish Lass Kicker ziemlich schick gemacht. Kurz sieht sie sich um und ihre Augen treffen schließlich auf den Architect zu dem sie sich dann hinbegibt. Mit einem Lächeln empfängt sie Seth Rollins. Gentlemanlike steht Seth natürlich auf um die Irin zu empfangen und ihr dann den Stuhl rückt auf dem sie Platz machen kann.

Becky Lynch:
"So voll hatte ich es ja hierdrin nicht erwartet. Aber immerhin scheint es doch ziemlich ruhig zu sein."

Nur kurz gilt das Augenmerk der Umgebung. Ansonsten blickt Becky nur zu ihrem Kollegin, wo sie jetzt ziemlich neugierig schaut.

Becky Lynch:
"Und? Kannst du noch irgendwas erkennen?"

Dabei schwenkt sie mit ihrem Gesicht nach links und rechts. Sie meint die Flecken, die sie von dem Angriff von Sasha Banks gekriegt hat. Letzte Woche offenbarte The Man ihr Gesicht und da sah es noch leicht demoliert aus. Hier scheint davon aber keine Spur mehr übrig zu sein. Oder fällt dem Architect etwas auf? Ja ihm fällt definitiv etwas auf, so eine hübsche Frau die ihm gerade gegenüber sitzt und da will er doch definitiv ihr ein Kompliment sagen oder nicht? Seth wills ein bisschen runterspeilen, ein Glück kommt doch gerade in dem Moment der Kellner. Aber Rollins schickt ihn doch erstmal lieber weg.

S E T H R O L L I N S
Die Schönheit ja, oder meinst du das gar nicht?

Da hat er jetzt mal einen rausgehauen, jedenfalls hat das Becky Lynch bestimmt nicht gemeint.

S E T H R O L L I N S
Und Becks, endlich mal ein wenig Freizeit oder nicht? Tut auch erstmal gut von dem ganzen wegzukommen, einfach mal abzuschalten.

Da hat Becky ein Kompliment abbekommen und die kann nicht verbergen, wie geschmeichelt sich deswegen fühlt. So kann man erkennen wie rot sie deswegen wird und auch das Lächeln in ihrem Gesicht kennt man so von ihr nicht.

Becky Lynch:
"So als Charmeur kenn ich dich ja noch gar nicht. Aber Danke! Das meinte ich aber gar nicht. Ich meinte diesen hässlichen Fleck im Gesicht. Den musste ich auch nicht Mal weg retuschieren. Es ist endlich verheilt. Auch meine Nase ist fast ganz. Die Woche hätte ich diese hässliche Maske tragen müssen, aber Gott sei Dank, hat man mir kein Match aufgedrückt. Bei Honor & Pride bin ich auf dieses Ding nicht mehr angewiesen."

Die Maske, die Becky Lynch in der letzten Zeit trug wird man also wohl nicht mehr zu Gesicht kriegen. Außer Sasha Banks verprügelt Becky genau so sehr wie sie es beim letzten PPV getan hat. Dagegen will die Irin sich aber mit aller Macht zur Wehr setzen. Daran denkt die Irin aber im Moment nicht eine Sekunde nach. Sie ist hier um abzuschalten und einen schönen Moment zu genießen.

Becky Lynch:
"Du weißt gar nicht wie gut das hier tut. Du willst dir nicht vorstellen, wie besessen ich bei meinem Comeback war um die Spitze zu erreichen. Training, Training und noch mehr Training. Ich war versessen danach besser zu werden. Soziale Kontakte hab ich dabei komplett vernachlässigt. Für mich waren die viel mehr eine Behinderung gewesen. Durch dich ist mir klar geworden, was mir in letzter Zeit gefehlt hat. Aber ich will ja auch nicht die ganze Zeit von mir quatschen. Was machst du so gerne außerhalb der TWE und mit wem triffst du dich denn so?"

Bei Seth Rollins sieht es schon etwas anders aus als wie bei Becky Lynch.

S E T H R O L L I N S
Das glaube ich dir, aber ich muss dir auch sagen ich war wirklich sehr überzeugt von dir. Du hast es geschafft dir den neu eingerufenen Starfire Championship Title zu ergattern und ja das war für mich eigentlich der Grund warum das für mich gar kein Problem war dich als meine Partnerin auszusuchen. Es hat zwar jetzt nicht geklappt mit dem Mixed Tag Team Title, aber das lassen wir jetzt erstmal so stehen.

Becky Lynch hatte zu reden gemacht als sie zurückkam und sie besiegte damals Sasha Banks und Serena Mancini um die erste Starfire Champion zu werden. Und Seth fand es wohl ziemlich gut.

S E T H R O L L I N S
Ich habe erst letztens selber ein Café eröffnet in meiner Heimat in Davenport. Da hätte ich dich vielleicht mal einladen sollen aber jetzt wo wir beide hier sind erstmal hier in dem Laden, ansonsten trainiere ich auch um immer in Form zu bleiben. Auch meine Familie ist mir wichtig.

Seth hat also offenbart was ihn damals dazu erwogen hat sie als Partnerin auszuwählen.

Becky Lynch:
"Gold ist zwar nett, aber es ist kein Garant für Qualität. Ich meine man muss blind sein wenn man behauptet Mike Bennett oder Chris Sabin sind gute Kämpfer. Das einzige worin sie gut sind ist sich länger zu halten als sie eigentlich sollten. Ich habe gesehen was für Schlachten du dir sowohl mit Mike Bennett, als auch mit Chris Sabin geliefert hast und ich bin mir sicher, früher oder später klappt es auch bei dir mit einem Titel. Dafür hab ich gesehen wie viel du drauf hast und ich habe es auch im Ring miterlebt."

Becky hat schon bei ihrer Versöhnung klargestellt, dass sie Seth Rollins hier von allen am meisten respektierte und das zeigt sie hier noch einmal.

Becky Lynch:
"Was nicht ist kann ja noch werden. Ich bin gespannt zu sehen wie der Achitect sein Café eingerichtet hat. Als Besitzer kannst du mir ja bestimmt auch was ganz besonderes auf den Tisch zaubern. Wahrscheinlich kannst du da ziemlich gut mit deiner Familie die Zeit vertreiben. Da bei meiner Familie ziemlich viel Distanz ist, ist das mit der Zeit immer schwieriger gewesen mit ihnen verbunden zu sein. Bei der nächsten Tour nach Großbritannien mache ich auf jeden Fall einen Abstecher zur Heimat. Mal sehen wie lang das dauern wird. Bis dahin heißt es Ohren steif halten und weiter machen. Ich sehe auch schon eine Sache, die wir beide gemeinsam gern machen und das ist trainieren. Vielleicht sollten wir das demnächst mal zusammen machen?"

Hört sich nach einer ziemlich guten Idee an oder nicht? Perfekt interpretiert dass sie beide genau das mögen.

S E T H R O L L I N S
Das könnte man wirklich in Erwägung ziehen, jeder kann etwas dem anderen weitergeben und sicherlich auch mal ins Match miteinbringen. Also ich hätte damit keinerlei Probleme. Ja ich hab das viel einfacher als du, bei mir leben sie alle in Davenport und bei dir ist es in Irland, etwas weiter weg von hier aber ich kann es auch absolut verstehen wenn wir gerade hier unterwegs sind kannst du ja nicht plötzlich in Irland auftauchen. Das nimmt schon etwas die Zeit weg.

Die Reise von Amerika nach Irland ist schon eine kleine Strecke, der Flug von hier bis dorthin hat auch seine Stunden und dafür braucht man aber auch erstmal die Zeit um diesen Flug überhaupt zu tätigen.

S E T H R O L L I N S
Nächstes Mal bringe ich dich zu meinem Café, dann kannst du mal dort auch meine Leute kennen.

Wie die zwei hier schon weitere Vorhaben planen, doch scheint das doch ein gutes Zeichen zu sein, dass es zwischen den Beiden jetzt klappt.

Becky Lynch:
"Außerdem arbeiten wir bei unserem Training dann daran, ein noch besseres Team zu werden. Wir müssen eine Einheit werden. Miteinander harmonieren. So werden wir vorankommen!"

Becky hat es schon vergangene Woche angesprochen. Sie hat erneut ein Auge auf den Mixed Tag Team Gürtel geworfen. Laut Gerüchten soll es ein erneutes Turnier um die Tag Gürtel geben. Vielleicht schneiden The Mans in einer verbesserten Version diesmal deutlich besser ab.

Becky Lynch:
"Du möchtest wohl vor deinen Leuten mit deiner neuesten Eroberung angeben, hm? Scherz. Ich freue mich auf jeden Fall. Vielleicht wäre es langsam an der Zeit den Kellner an den Tisch zu holen?"

Mit einem Lächeln sieht sie zu Seth. Er hatte zuvor den Kellner weggeschickt. Und genau das passiert auch, denn nachdem Becky Lynch das gerade ausgesagt hatte, erhebt auch schon Seth Rollins die Hand und der Kellner ist auch schon bereit an den Tisch der beiden aufzutauchen. Und schon beginnt er zu bestellen. Und ziemlich lange braucht der Kellner auch gar nicht um die Sachen an den Tisch zu bringen, ungefähr zehn Minuten später haben die beiden auch schon etwas an den Tisch gebracht bekommen.

S E T H R O L L I N S
Wie findest du es? Schmeckt es dir?

Nachdem Becky ihren Happen im Mund runtergeschluckt hat ist es ihr möglich auf die Frage zu reagieren und die kann die Frage von Seth mit einem aussagekräftigen Nicken bestätigen.

Becky Lynch:
"Da das tut es. Du hast einen ziemlich guten Riecher erwiesen mit der Wahl des Lokals. Da hat dir bestimmt deine Erfahrung als Betreiber geholfen. Ich wäre ja richtig daran interessiert zu sehen, wie du den Laden betreibst und wie du als Boss so drauf bist. Ich glaub ich wäre da so eine die den Laden mit eiserner Hand regieren würde. Ich glaub meine Mitarbeiter würden mich nicht so mögen. Ich denke du setzt viel mehr Wert auf eine kollegiale Atmosphäre oder schätze ich dich da gerade etwas falsch ein?"

Gebannt warte Becky voller Neugier auf die Antwort des Architect.

S E T H R O L L I N S
Mich solltest du eigentlich schon sehr gut kennen Becks, ich glaub für viele habe ich so eine gute Seele dass es mir wichtig ist mit jedem gut auszukommen. Bin also eher der jenige der alles beruhigt sieht wenn mal jemand einen Fehler macht.

Becky konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Das liegt an der Tatsache, dass sie mit ihrer Einschätzung Recht hatte mit ihrer Einschätzung.

Becky Lynch:
"Hab ich mir doch gedacht. Ja ich lies dich wie ein Buch. Vielleicht sind wir da anders drauf, aber ich denke dadurch können wir uns halt ideal ergänzen. Du machst Dinge gut, wo ich jetzt nicht so auf der Höhe bin. Zum Beispiel dieses Zwischenmenschliche Dings. Ich fühle mit dir kann ich nur besser werden. Ich weiß nicht wie du das siehst?"

Plötzlich wandert die rechte Hand von Seth Rollins an die linke von Becky Lynch, er hat auch noch was zu sagen bevor wir dann rüberwechseln zu den Kommentatoren.

S E T H R O L L I N S
Zusammen schaffen wir alles Becks!

Jonathan Coachman: "Seth Rollins steht komplett hinter Becky Lynch."
Christy Hemme: "Ziemlich goldig die beiden. Nicht wahr Coach?"



Hartford. Wer kennt es nicht…? Wahrscheinlich viele denn besonders groß ist die Ortschaft nicht wo man sich heute auf einer neuen Ausgabe von Inception aufhält. Die Einwohnerzahlen sind in den letzten Jahren sogar rückläufig, so dass durch die Ankunft der TWE Superstars zumindest mal ein bisschen mehr Leben wieder in die Stadt kommt. Die Versicherungshauptstadt, wie man diesen Fleck Erde ebenfalls bezeichnet, beherbergte zumindest ein paar Schriftsteller die man heutzutage auch noch kennen könnte. Harriet Beecher Stowe hat sicherlich nicht den Bekanntheitsgrad wie ein Samuel Langhorne Clemens, alias Mark Twain. Geschichtenerzähler die auf sich aufmerksam gemacht haben… im übertragenen Sinn kann man auch die Damen und Herren des Rosters als Geschichtenschreiber ansehen nur benötigen sie keine Tinte sondern ausschließlich ihre Fäuste um neue Kapitel zu verfassen. Eines dieser Kapitel befasst sich mit dem Neuling, Tony Nese, dem es gelungen ist Pete Dunne in seinem Debüt-Match zu bezwingen. Auf diesem Erfolg ausruhen kann er sich aber nicht denn bei der heutigen Show bekommt er es mit Baron Corbin zu tun. Die beiden Männer sind vor zwei Woche verbal aneinandergeraten und bekommen nun die Chance sich Luft zu machen. Corbin fiel in der vergangenen Ausgabe aus und blieb der Veranstaltung daher fern. Grund war wohl seine Attacke gegen den Worker im Backstagebereich vor einiger Zeit. Ob dies der Wahrheit entspricht sei dahingestellt. Heute wurde er bereits gesehen, so dass dem Kampf nichts im Wege stehen sollte.

Bleiben wir aber bei Corbins Gegner, Mister NYPD, Tony Nese. Um mal ein wenig abzuschalten von all dem Trubel in der Arena findet man ihn etwas außerhalb. Das Bild startet mit den Worten “Earlier this day…“ so dass man hier eine Aufzeichnung vorgesetzt bekommt. Dem Sonnenschein nach zu urteilen müssen wir uns in etwa in der Mittagszeit befinden. Der Premier Athlete steht vor einem größeren Anwesen und betrachtet das darauf befindliche Gebäude.



Bei diesem Objekt handelt es sich um das Haus des anfangs genannten Schriftstellers, Mark Twain. Ein wirklich imposanter Anblick. Die Landschaft ist ruhig und idyllisch und das hölzerne Domizil eine Augenweide mit seiner Fassade und den Spitzbauten. Nachdem Nese sich das Gebäude genauer angeschaut hat erblickt er eine Bank im üppigen Garten des Geländes. Mit großen Schritten schreitet er auf die Sitzgelegenheit zu und nimmt dort Platz. Hinter ihm plätschert ein kleiner Teich leise vor sich hin, die Vögel zwitschern in den Bäumen links und rechts und ein bunt gekleideter Schönling nähert sich dem Geschehen…. Moment…. Irgendwas passt hier gerade nicht in das harmonische, besinnliche Bild hinein…. Die Kamera schwenkt noch einmal zurück zum Farbklecks in Menschengestalt und zum Vorschein kommt niemand Geringes als Tyler Breeze. Zufall? Schicksal? Wie dem auch sei. Da Tony kein Unmensch ist, zumindest nicht direkt, rutscht er ein wenig zur Seite um Breeze die Möglichkeit zu geben sich ebenfalls hinzupflanzen.

Tyler Breeze: “Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt...anscheinend wussten wir heute beide, wohin wir wollten...“

Ein Zitat Twains in dessen Garten? Stereotypischer kann es kaum kommen. Ob sich Tyler dieses Zitat so zurecht gelegt hat, damit er es einem x-beliebigen Passanten entgegenwerfen konnte? Dass es nun einen seiner Kollegen trifft, konnte man vorab ja kaum erwarten.

Tyler Breeze: “Danke für den Platz Tony. Ein wirklich schöner Ort - wie passend für zwei so schmucke Männer wie uns...oder etwa nicht?“

In aller Seelenruhe zieht der New Yorker eine volle Ladung frischster Luft in seine Nasenflügel. Er ist hier um zu entspannen und seine innere Mitte zu finden. Nun sitzt Breeze neben ihm und verwickelt ihn in ein Gespräch. Auch wenn er lieber allein gewesen wäre so versucht er sich nichts anmerken zu lassen.

Tony Nese:
”Besser Schmucke als Schwucke, stimmt‘s?“

Ein kleines Lächeln huscht über die Lippen der Premier Athlete. Der Blick von Nese verrät, dass er sich bei Tyler bei dieser getätigten Aussage nicht zu 100 Einhundert Prozent sicher ist. Seine Outfits sind schon oftmals extravagant und seine ganze Art driftet ein klein wenig in diese Richtung. Da Tony aber nicht auf Streit aus ist belässt er es bei diesem kurzen Seitenhieb.

Tony Nese:
”Aber was deine Aussage bezüglich der hiesigen Lokalität anbelangt ist das Wort „schön“ natürlich je Betrachter unterschiedlich. Andere würden es vielleicht als öde erachten oder als kitschig. Geschmäcker sind nun mal verschieden und gerade das ist doch das Tolle. Die Menschheit ist so facettenreich wie deine Kostüme. Bedenke doch nur die Vielzahl von Lebensformen auf diesem Planeten. Elefanten, Hunde, Menschen bis hin zu Mikroben und Einzellern. Sie alle haben eine Evolution durchlebt und haben sich über die Zeit an die Gegebenheiten angepasst. Und doch sind sie alle anders geworden. Wenn du mich fragst ist dies einfach nur fantastisch.“

Jetzt wird es also philosophisch. Mit einem leisen seufzen denkt Tony an diese Wunderwelt auf Mutter Erde. So etwas aus seinem Mund ist schon selten aber durchaus spannend zu hören.

Tony Nese:
”Vergesse doch diesen Quatsch von Darwin und dessen Theorie, dass der Stärkere sich stets durchsetzt… Wenn dem so wäre wo sind dann all die Dinosaurier hin? Dies kann man auf die TWE und jede andere Promotion ummünzen. Nicht der Größte, nicht der Schnellste, nicht der Kräftigste wird am Ende sich die Krone aufsetzen können sondern derjenige der gegen sämtliche Katastrophen und Gewalten resistent beziehungsweise immun ist. Verstehst du worauf ich hinaus möchte?“

Hat Tony sich irgendwelches Zeug rein gepfiffen? Schaut man in seine Augen wirkt er völlig normal und clean aber das was er von sich gibt macht einen nachdenklich. Erst zaubert Tyler ein Zitat von Twain aus dem Hut, jetzt sprudelt aus Nese solch ein Kram heraus. Dieser Ort scheint etwas Besonderes an sich zu haben. Ein Vogel fliegt von einem Ast los und putzt sich an einem nahe gelegenen Trinkbrunnen. Tyler muss lachen und nickt in Richtung des Vogels.

Tyler Breeze: “Da hast du deine Dinosaurer...“

Ganz Unrecht hatte Breeze mit dieser Aussage sicher nicht, aber so wirklich zielführend war sie nicht. Humor beweist der Kanadier aber auf jeden Fall.

Tyler Breeze: “So ganz kann ich dir ehrlich gesagt noch nicht folgen. Sprichst du von Maria und ihrem Göttergatten? Bisher hab ich mit den Beiden noch keine Probleme gehabt. Maria schien mir ganz nett zu sein. Auf ihre eigene Art, aber nett.“

Die Stirn des New Yorkers runzelt sich ein wenig aufgrund des Unverständnisses. Mit keiner Silbe hat er Maria oder Mike genannt. Man bekommt das Gefühl als würden die beiden klassisch aneinander vorbei reden. Daher wirkt Nese auch ein klein wenig gereizt als er sich wieder an Breeze richtet.

Tony Nese:
”Was meinst du? Jetzt bin ich derjenige der dich nicht versteht. Anstatt vom Hölzchen aufs Stöckchen zu gelangen bist du irgendwo bei Apfelkuchen. Damit meine ich, dass du zwar versuchst zwischen meinen Zeilen zu lesen aber die von mir verwendete Schriftart ist zu klein. Ach vergiss es. Lasse uns doch einfach den Reset-Knopf drücken und so tun als wären noch keine Worte aus unseren Mündern gekommen…“

Das ist wohl besser so. Bevor das hier noch konfuser wird und am Ende nur noch Bahnhof verstanden wird probiert es Mister NYPD nun mit einem Neuanfang des Gesprächs. Wir drücken ihm die Daumen, dass es erfolgreicher verlaufen wird als der erste Versuch.

Tony Nese:
”Trotz des „Miz“-Erfolgs in der letzten Show habe ich viel Gutes von dir gehört. Bislang war es mir zwar nicht gelungen mich davon selbst zu überzeugen aber was noch nicht ist kann ja noch werden. Wichtig ist trotz des Rückschlags weiter an sich zu glauben und seiner Linie treu zu bleiben. Du wirst doch sicherlich bei deiner Ankunft in der TWE ein Ziel gehabt haben und dieses solltest du auch weiter ansteuern egal was zwischendurch geschieht. Solange du immer einmal mehr aufstehst als dass du auf den Boden gehst steht einer Verwirklichung deiner Pläne nichts im Wege… By the way… Verrätst du mir vielleicht was es ist dass dich Woche für Woche antreibt? Was ist deine Motivation? Oder anders formuliert… Wie soll die Endstation des Breeze-Express heißen?“

Breeze grinst spitzbübisch, leckt sich einen Finger an und fährt seine Braue entlang. Wie in einem Guss wandert die Hand im Anschluss an das Kinn, um seine Überzeugung zu untermauern.

Tyler Breeze: “Danke für die Blumen Tony, aber Pete war nach dem Kampf mit dir auch nur noch Dunne...“

Autsch! Einen Euro in die Schlechte-Wortspiel-Kasse. In diesem Punkt steht Tyler seinem Gegenüber in Nichts nach.

Tyler Breeze: “Das mit Mike war ein Schuss in den Ofen. Unser Kofferträger hat mir ordentlich einen mitgegeben...mal sehen, was Dr. Stone nachher sagt. Ich muss zum Impact Test - da kommt Freude auf. Aber egal, Mike war an diesem Abend der Bessere, aber ich will nicht...hmmmmmmmm Gorgeous sein, wenn mir das noch einmal passiert.“

Die Augen des Kanadiers lodern förmlich vom Feuereifer der Überzeugung. Diese Niederlage wird ihn nicht aus der Bahn werfen, sondern nur noch mehr anfeuern.

Tyler Breeze: “Lustig, hast du dich mit Becky abgesprochen? Sie hat mir letzte Woche vor dem Kampf eine ähnliche Frage gestellt. Was mich antreibt? Nun ich will den Leuten das geben was sie verdient haben. Einen Mann an der Spitze, der nur eines ist: Gorgeous! Das und nichts weiter. Werde ich Rising Champion? Vielleicht. Mache ich die Motor City zu Cuteville Country? Wer weiß? Vielleicht werde ich ja sogar zum Königsmörder und stürze ein Königreich - wer weiß das schon? Für den entfesselten Tyler Breeze gibt es nur einen Weg: Nach oben und wenn ich dabei über ein paar Uggos steigen muss...dann gerne! Aber sag mir Mr. NYPD, was ist dein Ziel? Sehen wir uns dort oben am Gipfel?“

Über das schlechte Wortspiel kann Tony nicht lachen. Er selbst ist zwar auch Meister darin aber ihm gefällt es nicht wenn anderen probieren es ihm gleich zu tun. Er kopiert schließlich auch keinen anderen Akteur der TWE nur um irgendwo zu punkten. Über den ersten Ärger ist er aber schnell hinweg. Viel mehr denkt er über die Frage nach die er wie beim Tennis durch einen schönen Volley wieder zurückgeschmettert bekommt.

Tony Nese:
”Schuster bleib bei deinen Leisten… Überlasse die verbale Akrobatik daher denjenigen die es auch beherrschen. Wollen wir aber mal drüber hinweg schauen. Schieben wir es auf den körperlichen Zustand so lange du diesen Test noch nicht hinter dich gebracht hast. Also Schwamm drüber…“

Er konnte es nicht einfach so im Raum stehen lassen. Wenn ihm etwas missfällt dann hat er kein Problem damit dies auch Kund zu tun. Zumeist versucht er es aber auf die freundliche Tour mit der er bislang auch gut gefahren ist.

Tony Nese:
”Mein Ziel ist recht simpel formuliert. In einer Anime-Serie heißt es in der Titelmusik “Ich will der Allerbeste sein“. Zwar fange ich keine kleinen Fabelwesen und spreche mit denen aber ich duelliere mich gegen Gott und die Welt. Da wäre zum Beispiel Team Rocket bestehend aus Maria und Mike die nicht nur ein Schuss in den Ofen sind sondern schon bald einen Schuss vor den Bug bekommen werden. Ich trainiere was das Zeug hält um die höchste Entwicklungsstufe zu erlangen, damit ich der Held dieser Story am Ende sein werde. Was der Weg dorthin für mich bereithalten wird, dies werden wir ja noch sehen. Es wird mitgenommen was immer auch kommen mag. Und mag die Aufgabe auch noch so mickrig erscheinen so ist nur derjenige einen Belt wert, der auch in genau diesen vermeidlich einfachen Matches das Maximum aus sich herausholt. Daher bestreite ich jeden Kampf als könnte es mein Letzter sein. Denn egal wie das Resultat ausfallen mag, ich will mir niemals Vorwürfe machen wollen, dass ich nicht an die Grenzen und darüber hinausgegangen bin. Nur so wahre ich mein Gesicht. Nur so gelange ich an das Prädikat namens Tony Nese!“

Löbliche Einstellung. Beide haben sich viel in der TWE vorgenommen und streben nach sehr hohen Zielen. Hin und wieder wird es sich dann sicherlich nicht vermeiden lassen, dass sich die Wege kreuzen. Ein wissendes Grinsen umspielt die Lippen des Sultan of Selfie, bevor dieser sein Handy zückt und eben ein solches für Instagram schießt.

Tyler Breeze: “Hmmmmmm Gorgeous. Also nicht nur ich. Ich mag diese Einstellung Tony. Ich kann deine Abneigung gegen Maria und Mike noch nicht teilen, bisher sind sie mir zumindest nicht krumm gekommen. Aber man muss schon eine gewisse Skrupellosigkeit an den Tag legen, um sich derart lang dort oben an der Spitze zu halten. Zumindest dann, wenn man sich auf die Typen in den großen Ledersesseln verlässt. Die lassen einen nur schneller fallen, als es einem lieb sein kann. Aus großer Macht, folgt große Verantwortung...und dieser Verantwortung muss man gewachsen sein. Du scheinst mir auf all das vorbereitet zu sein. Ein Sturm zieht auf Tony und auf diesen Winden werden diejenigen getragen, die sich als schlimmste Generation herausstellen könnten. Diejenigen, die diese Liga auf den Kopf stellen könnten und den Himmel erobern. Wer weiß, vielleicht wird die Zukunft der TWE Magnificent oder Gorgeous. Egal wie, ich freue mich auf diese Zukunft. Frei von den Ketten...“

Tief seufzend lehnt sich Tyler auf der Bank zurück und verschränkt die Arme hinter dem Kopf. Diese Zeiten werden sicherlich spannend werden und die eine oder andere Gallionsfigur hervorbringen. Nun erhebt sich der Premier Athlete von seinem Platz, klopft sich den Staub von der Hose und stellt sich vor den weiterhin sitzenden Breeze.

Tony Nese:
”Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr.“

So wie Tyler zu Beginn des Dialogs mit einem Zitat von Mark Twain gestartet hat, so schiebt nun Tony einen zum Abschluss heraus. Eine schöne Geste der beiden Superstars diesem besonderen Mann die Ehre zu erweisen die ihm gebührt.

Tony Nese:
”Unsere Wege trennen sich nun hier. Doch es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns begegnet sind. Dies habe ich im Gefühl. Lasse dich jedenfalls nicht blenden von Menschen die es nicht hinnehmen wollen jemand neben sich in der Rangliste zu haben. Auch du wirst deren wahren Charakter noch erkennen. Aber jeder ist seines eigenes Glückes Schmied, Breeze. Ich hoffe daher für dich, dass du noch ein paar Eisen im Feuer hast. Mach es gut.“

Mit diesen abschließenden Worten belässt es der New Yorker. Er dreht sich um und verschwindet aus dem Bild, so dass nur noch Breeze auf der Bank zu sehen ist. Nach einigen Momenten des Ausklangs blenden die Kameras um und wir befinden uns wieder live in der Halle zur aktuellen Zeit mit dem aktuellen Geschehen in der Arena.

Jonathan Coachman: "Kaum angekommen und schon haben sie auch schon das Kingdom als ihren Feind angesehen."
Christy Hemme: "Naja nicht als Feind Coach, aber sie können sie nicht leiden, das ist alles!"



2nd Match
Singles Match


Tony Nese vs. Baron Corbin
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception 108 angesetzt ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin



Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "Introducing first and former Rising Champion ... from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen bevor er sich ein Mic geben lässt.

Corbin: So ihr haltet alle eure Schnautzen den ich rede jetzt mit ist egal was ihr darüber denkt was ich tat. Ich habe die Schnautzen gestrichen voll von euch und dieser Liga doch werde ich gehen? Nein den ich werde euch nächste Woche beim PPV sagen warum ich diese Sechs Männer attackierte und keine Strafe dafür bekam ich werde euch nächste Woche sagen warum ihr Parasiten zusammen schuld seit mit den McMahons warum diese Liga zu Grunde geht. Die Gründe warum ich immer wieder um meine Chancen betrogen werde. Doch heute Abend kommt ein anderer Parasit dran dessen heutiges Match sein letztes sein wird ich werde jetzt gleich Tony Nese in die Bedeutungslosigkeit prügeln da wo ich schon andrere hinschicken und sie ihre Persönlichen End Of Days bekamen.

Mic drop



Durch die Hallenboxen ertönt die Musik der Gruppe Emigrate, welche über die Stadt New York etwas zum Besten geben. Passend dazu hat sich ein Patriot, der aus diesem Ort kommt, diese Theme ausgesucht die ihn zum Ring begleiten soll. Die Rede ist vom Magnificent, Tony Nese. Die zu vernehmenden Töne lösen auf den Rängen gemischte Emotionen aus. Während einige sich hörbar freuen und dies mit Beifall untermalen vernimmt man aber auch vereinzelte Pfiffe vom Publikum. Dieser Typ spaltet aktuell die Massen in zwei Lager denn auf der einen Seite ist sein Einsatz für seine Heimat fantastisch, sein Umgang mit anderen Superstars der Liga wiederum nicht. Die Reaktion in der Arena verändert sich auch nicht als Tony auf der Rampe des Eingangsbereiches in Erscheinung tritt.



Nach einem kurzen Gepose setzt er seinen Weg in Richtung Seilgeviert fort. Seinen Blick lässt er bei seinem Marsch abwechselnd von links nach rechts schweifen um zu ersehen wie die Stimmung ist und was auf einigen Plakaten verzeichnet ist. Auf einigen ist auch sein Name verewigt worden aber nicht immer ist die Botschaft darauf positiv. In der Zwischenzeit kommt der Ring-Announcer seinem Job nach und stellt den ankommenden Superstar vor.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen… TWE proudly presents… On his way to the ring….
From New York City, New York… Weighing 196 pounds...
He is the Premier Athlete…. Please welcome…. Toooonyyyyyy Neeeeeeseeeeeee!"


Am Ring angelangt, klettert er auf den Apron und betritt den Ort an dem gleich die Action losgehen wird. In der Mitte des Rings verweilt er einen Moment um dort noch einmal sprichwörtlich die Muskeln spielen zu lassen. Ein beeindruckender Anblick.



Während er noch seinen Bizeps präsentiert und sichtlich stolz auf dessen Ausprägung ist verstummt allmählich der Sound und auch das TWE Universum kommt ein wenig zur Ruhe. Tony ist bereit für sein Duell doch zunächst muss ja die Ringglocke ertönen.

*DING DING DING*


Das ungleiche Match kann eigentlich ja auch schon losgehen, es sind sage und schreibe 28 Zentimeter Unterschied zwischen den beiden Männern aber Tony Nese wollte es eben so und jetzt gibt es keinen Weg zurück. Die beiden Wrestler gehen ihre Schritte in Richtung Mitte und Baron Corbin scheint sich schon etwas lustig drüber zu machen über die Größe des Mannes aus New York City, doch gerade wo der Lone Wolf in Richtung Publikum blickt ist es Nese der plötzlich ausholt und Baron nach hinten zum schwanken bringt, Corbin wird in Richtung Ringecke gebracht. Doch nachdem Nese auch schon sich zu ihm bewegt, folgt eine harte Clothesline! Der Lone Wolf hebt Nese hoch und gibt ihn ein paar Ohrfeigen mit. Baron hebt den Mann aus New York City auf die Schultern und verpasst ihm einen Powerslam und er will das Cover hinterher zeigen. Doch Nese kann auskicken. Tony kommt wieder auf die Beine. Corbin will auf ihn losgehen, doch der New Yorker duckt sich ab und hebt ihn hoch. Ein Inverted Atomic Drop folgt. Der Lone Wolf fasst sich an die getroffene Stelle und dreht sich von Tony weg. Als er sich wieder herumdreht, wird er von einer harten rechten von den Beinen geholt. Er zerrt ihn auf die beine und schleudert ihn dann aus dem Ring. Baron Corbin landet hart auf dem Hallenboden und bleibt erstmal liegen. Tony wartet im Ring ab, bis Corbin wieder steht. Dann springt er in einer Ecke aufs zweite Seil und von dort direkt weiter über das dritte Seil nach draußen. Er erwischt seinen Gegner mit einem Crossbody. Beide Männer liegen nun außerhalb des Rings. Tony ist natürlich der erste und rollt Baron wieder in den Ring zurück, sofort ist auch er schon der nächste im Ring und der will sich dann wieder seinem Gegner widmen. Der jedoch ist erneut auf den Füßen. Ein harter Schlag in Tony's Magen, sodass dieser sich krümmt. Dann ein Uppercut. Tony muss zu Boden. Der Referee begibt sich zu ihm und will überprüfen, ob er überhaupt noch weitermachen kann. Corbin ist wieder bei ihm und zerrt ihn auf die beine. Ein Bodyslam, gefolgt von einem Elbow Drop. Erneut ein Cover.

*One... Two...*

Kickout von Tony. Wieder wird der kleinere Mann von den beiden auf die Beine gezerrt. Der Lone Wolf lädt sich den New Yorker auf die Schulter und nimmt Anlauf. Erneut ein krachender Powerslam. Erneut ein Cover. Aber Nese ist aufmerksam und bekommt die Schulter hoch. Erneut hilft ihm Corbin auf die Beine, ein Whip in soll folgen. Nese muss auch in die Seile, kann dann aber über den zu früh abgesenkten Oberkörper von Corbin hinwegspringen. Verwirrt dreht dieser sich herum und wird dann von Tony Nese mit einer Clothesline zu Fall gebracht. Schließlich geht Tony auf den Apron hinaus. Baron Corbin kommt wieder auf die Beine. Tony steigt aufs dritte Seil und springt ab. Mit einem Missile Dropkick bringt er seinen Gegner zu Fall. Sofort ein Cover. Dann der Kickout! Klar der Blick geht in Richtung Referee aber ist für ihn noch in Ordnung. Corbin aber nutzt die Verschnaufpause, um sich wieder zu erholen. Doch in dem Moment, als er sich herumdreht, packt dieser bereits zu und hebt ihn aus. Ein Sidewalk Slam folgt. Danach eine Serie von Tritten, gefolgt von einem weitern Elbow Drop. Wieder ein Coverversuch. Wieder ein Count.

*One... Two...*

Doch abermals reicht es nicht. Wieder zerrt Corbin Nese auf die Beine. Er klemmt sich seinen Kopf zwischen die Beine und will ihn dann hochheben. Doch Tony Nese stößt sich mit den Beinen ab und kommt hinter seinem Gegner wieder auf den Boden. Sofort packt er zu und will ihn zum Dragon Sleeper herumdrehen. Doch Corbin hält dagegen. Corbin nutzt die Gunst der Stunde. Es soll der End of Days folgen, doch Tony Nese dreht sich um den Rücken vom Lone Wolf und erneut packt er den Kopf des großen Mannes und wirft sich nach hinten, der TNT besser bekannt als der Tony Nese Terribleness ist drin und für Baron Corbin gibt es keinen Weg mehr zurück und das sieht auch der Ringrichter und das Match wird abgeläutet!

*DING DING DING*


Greg Hamilton: Here is your Winner ... Tooooooooony Neeeeeeeeeeeese!



Jonathan Coachman: "Tony besiegt auch Baron Corbin."
Christy Hemme: "Es scheint so als wenn er alle Blicke zu sich richten will und vielleicht hat er es auch schon geschafft."

17 Jun, 2019 15:26 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Di ersten beiden Matches haben wir also jetzt gesehen und die Stimmung in der Halle ist auch wieder auf dem Höhepunkt, doch das sollte sich schnell in negative Stimmung umschlagen, denn auf dem Titantron iost jetzt eine Frau zu sehen, die bei den Fans im Moment alles andere als beliebt ist und darauf auch keinen Wert zu legen scheint. Es ist Pasige, die in der letzten Woche nicht zu sehen war, aber so sehen es alle wieder in Finger im Spiel hatte, als Bayley im Ring stand gegen Priscilla Kelly und sie ein weiteresa video hat einspielen lassen, von deren Vergangenheit. Diesmal war aber Sasha dabei und konnte es verhindern, dass sie es mehr belastet, aber es interessiert sie hinther anscheinend nicht, denn Bayley hat immer hin verloren und das ist es, was sie will.

Heute ist6 sie wieder unterwegs und sieht auch die Kemara die sie verfolgt und lässt einen provoziereneden Luftkuss in die Kamera folgen, was die Fans noch mehr auf die Palme bringt. Paige eigentlich auf dem Weg zu den Locker Rooms, will anscheinend nicht mit vielein Leuten zusammen kommen und geht mal eine anderen Weg, der allerdings nicht so sonderlich gut beleuchtet ist, aber sie interessiuert das gar nicht. Sie hat sicherlich keine Angst und auch nicht, als sie stehen bleibt und scheint etwas gehört zu haben, denn sie blickt sich mit einem Schunzeln um und scheint dann auch mit jemandeem zu sprechen.

Paige:
Na wer schleicht sich da an mich ran? Versteckt sich da einer inden Schatten und meint mir Angst einjagen zu können? Dann komm her und zeig dich und ich zeige dir, dass ich keine Angst habe, vor Leute, die sicj in dunklen Ecken wohl fühlen.

Paige verschränkt jetzt die Arme und scheint auf jemanden zu warten, den sie hier vermutet und sie sollte dann auch recht behalten. Denn quasi wie von Geisterhand kommt ein riesiger Kerl aus einen der besagten dunkeln Ecken. Er stellt sich direkt vor der Britischen Damen und schaut auf sie hinab, es ist derjenige der vorletze Woche noch Chris Masters in Stücke gerissen hat. Bray Wyatts, eigener Follower steht nun dort und mustert die Dame. Selbst bei diesen Anblick bleibt die Britin anscheint standhaft.

"Der Befreier selbst, sprach zu mir und gab mir diese Aufgabe! Er schickte mich um dieser eine Sache nach zugehen, er sprach: Bruder, SIE könnte diejenige sein ... doch DU, du scheinst nicht die Bedingungen zu erfüllen!"


Bedingungen? Was zum Henker meint der große Bärtige Typ? Paige, schaut ebenfalls etwas skeptisch als diese Worte fielen. Doch der Hüne, den wir schon letze Woche sehen konnten scheint den Rückmarsch anzutreten. Paige scheint diese ganze Sache nicht zu verstehen, aber das scheint ihr auch nicht wirklich zu interessieren, denn sie hasst es eigentlich, wenn einer vor ihr steht und sie dann mit irgendeinem Mist nervt, die keinen Sinn ergibt. Paige hat aber gehört, dass zu irgendwas nicht die Bedingungen erfüllt, aber sie ist sich über eines im klaren, sie erfüllt einfach alles.

Paige:
Ok also es hätte ja eingentlich jeder sein können, ich hätte es sogar lustig gefunden, wenn es Bayley gewesen wäre, die mich angreift´, denn dann würde sie endlich die Seite an ihr zeigen, die ich dann respektieren würde. Leider ist das nicht der Fall und ehrlich gesagt war das auch ein Wunschgedanke, aber jetzt haben wir hier eine Situation, die ich natürlich nicht verstehe, aber du solltest mir schnell erklären, was du willst6, denn sonst geh ich einfach weiter und du wirst in meinen Gedanken weiter ein Verrückter bleiben, der mir mal wieder nach langer Zeiot auf die nerven gegangen ist. Ja Bray, du hasttest schon immer kryptische Ansichten, die man leicht mit einem Wahnsinn vergleichen konnte, aber ich muss auch sagen, bis her hat mir das auch immer sehr gut gefallen, denn es entstand immer ein Chaos, in dem ich mich auch immer sehr wohl gefühlt habe. Was willst du mir aber damit sagen ich würde die bedingung nbicht erfüllen? Eines solltest du wissen, erfülle alles, weas es braucht um aus diesem Kindergarten, was das Empire geworden ist wieder die Hölle zu machen, durch die man gehen muss um Erfolg zu haben. Jeder sollte jedem das schlechteste wollen und nicht so. wie eine Bayley es macht, die wahrscheinlich sogar dich umarmen würde, so absurd wie das klingt. Ich bin jetzt aber ganz nah dran. In ihrem Kopf bin ich schon und ich mache sie psychisch so fertig, das ich sie wahrscheinlich noch ein mal wirklich schlagen muss um sie endlich zu brechen und dann werde ich sie genau wie danach alle anderen wieder zu Kämpfern machen. Bei dir bin ich mir da sicher, brauch ich das nicht zu tun, denn wie ich dich meine no0ch zu kennen, bist du weiter daran interessiert die Welt in Chaos zu stürzen und allen die Angst einzutreiben, aber bei mir kannst du dir das sparen. Den finster ist meine Seele schon genugt und wie du siehst habe ich vor nichts Angst, also was kann ich mir von diesem Treffen noch versprechen?

Paige zeigt keine Anzeichen von Furcht und jetzt auch keine mehr von einer Verwirrung, ihr scheint es jetzt ein bisschen auf die nerven zu gehen, dass sie bsi jetzt noch keinen Grund bekommen hat, warum sie hier aufgehalten wurde.

Das Mitglied der Wyatt Family dreht sich langsam wieder in den Bereich des Geschehen zurück, eigentlich wollte er schon wieder in der Dunkelheit verschwinden, genau da, wo er herkam. Wir haben die Wyatts nun schon einige Woche beobachten können, sie es in ihrem Reservoir oder hier im Empire. Doch ihre Absichten, sind bisher noch nicht eindeutig umschrieben worden! Wir wissen, Bray Wyatt will das Königreich fallen sehen. Der Mann, der die Fäden zieht, ist bisher selbst aber noch nicht auf die große Bühne erschienen! Sein Sprachrohr ist und bleibt bis dato dieser umheimliche Kerl.

"Bewahre uns mit deiner Faselei, wir haben kein Interesse an deinen Gefühlen und Emotionen zu anderen ... OPFERN! Wir sind nicht aus Spaß hier in diese bröckeligen Mauern eingebrochen! Wir ... ER, er hat den Plan, er hat die Sterne im Universum verschoben! ER, hat den Nachthimmel ein neues Gesicht verpasst! Sein Schatten zieht über das Land hinweg und wird Chaos hinterlassen, doch Chaos muss erst enstehen, um etwas neues zu schaffen! Provinzen müssen brennen um aus ihnen etwas glänzendes zu schaffen. Wie eine Blume, die Dekaden lang kein Wasser bekommen hat und dann vom Regen wieder neues Leben eingehaucht bekommt, so wird diese "NEUE" Welt erblühen! UNSERE WELT! Also spare dir deine letzen Züge aus deiner Lunge auf, Ich kann es fühlen, das Zittern in deinen Stimmbändern... du bist verloren Saraya!"

Das Sprachrohr der Wyatts läuft mit großen Schritten direkt auf Paige zu, Saraya, nannte er Sie, lange hatte man Sie so nicht mehr genannt. Der Hüne schaut auf sie hinab, der Größenunterschied ist enorm.

"DU... erfüllst nicht die BEDINGUNGEN! Ich sage es dir noch einmal ... DU ERFÜLLST NICHT DIE BEDINGUNGEN SARAYA! Wir, sind schon lange auf der Suche nach ihr! Der Heiland, hatte große Hoffnungen in dich gesetzt, denn DU, wurdest schon eine ganze Weile beobachtet! Er hat dich gesehen als du noch ein kleines Mädchen in Norwich warst. Er hat alles gesehen! Wie du weinend in deinem Bett lagst, als du das erste mal gemerkt hast, dass du, anders bist als die kleinen Gören dort draußen! Mädchen, die dich ignorierten, die dir, deine Welt zu einem Alptraum machten. Deine ersten Begegnungen mit dem Mystischen. Das Auge aus Snakebight, hat dich Tag täglich begleitet! DOCH HEUTE, SIEH DICH AN! Du bist nicht anders, du bist wie SIE! Wie alle ...

Paige würde das normalerweise richtig ankotzen, dass sie immer noch mit diesem handlanger reden muss, aber der gnädige herr scheint sich die Ehre noch nicht zu geben, aber das war es nicht, was sie gerade richtig auf 180 gebracht hat. Das Anhägsel von Bray nimmt sich wirklich viel raus, erstmal will er genau wissen, wie Paige durchs leben gegangen, aber das erst was sie wirklich besprechen will ist, dass er sie wirklich Saraya genannt hat. Sie geht also auch auf ihn zu und steht jetzt genau vor ihn und schaut ihm in die Augen, damit er genau weiß, was die Stunde geschlagen hat.

Paige:
Ok du scheinst mir ja wirklich nicht mehr ganz klar im Kopf zu sein und deswegen will ich dir das eine mal, noch mal verzeihen, aber merke dir eines. Mich nennt hier niemand Saraya. Ich bin hier Paige für euch alle. Das sollte in deiner Welt auch ganz oben stehen, denn sollte ich das nochmal hören, dann habe ich auch kein Problem und er recht keine Angst dich aus deinem Leben zu hauen. Das willst du doch deinem Chef nicht zumuten, denn dann muss er sich wirklich einen neuen Sprecher suchen. Warte mal, wo ich jetzt drauf komme und das Wichtige behandelt habe, dann kann ich dich mal fragen, hat Bray vielleicht Angst sich direkt mit mir auseinanderzusetzen, weil er dann in Augen schaut, die auch er nicht gewachsen ist. Ich meine du bist doch hier nur das Großmaul, was immer als erstes auf die Fresse bekommt. Das einzige was du kannst ist die Worte von Bray nachquatschen. Ich meine ihr wollt das Kingdom stürzen? Wow seit ihr originell! Auf die Idee ist hier ja noch keiner gekommen, außer fast jeder zweite, der einen Wert drauf legt, dass sie unbedingt weg müssen, weil sie eigentlich Angst davor haben immer wieder gegen sie verlieren. Ich meine Miz zum Bespiel, wenn der es durchzieht, dass ist eure Bestimmung, für die ihr hier seit weg und schon könnt ihr euch wieder verziehen und niemand wird euch vermissen. Ihr habt einfach nur eine Massage genommen und in ein anderes Gewand geschmissen, also was soll man vor euch fürchten? Ich tu es aufjedenfall nicht, wenn das andere machen, dann weiß ich, wo ich weiter anstzen muss. Lil Lex, das kleine Alexa Minimi könnt ihr erschrecken, aber sonst kann man euch nur noch in einer Geisterbahn gebrauchen.

Wo Paige recht hat, hat sie recht, aber das ist nocxh nicht alles, was ihr hier auf den Keks geht, denn über sie haben sie noch nicht gesprochen. Der bärtige meint sie zu kennen, aber das solltze er nochmal kräftig überprüfen, denn Paige hat da eine ganz andere Meinung.

Paige:
So da wir eure Pläne ab absurdum geführt haben kommen wir mal zu meiner Person, die du ja sehr gut kennen willst, aber ich kann dir sagen, dass du nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein kannst. Ich meine, dass ich eine schwierige Kindheit gehabt habe, dass weiß ja echt jeder, aber was es mir gut getan hat, ich habe schon sehr früh gelernt, was es heißt sich durchs leben zu kämpfen. Ich wurde früh für das Leben gerüstet und deswegen habe ich auch schon so früh mit dem Wrestling angefangen. Ich habe mir einen neuen Namen gegeben, den jeder dann respektieren muss und deswegen nennt mich auch niemand mehr Saraya. Ich habe Paige erschaffen und niemand würde mich ansehen und weiß nicht, wer ich bin. Jeder kennt den namen paige und ich habe mir einen Ruf erarbeitet, die viele fürchten und auch du solltest wissen, wer vor dir steht. Vor dir steht nicht das ängtliche scjwache Mädchen von früher hier, sondern eine Frau, die alles erlebt und durchgemacht hat. Ich bin zu vielen Fähig und zu allen bereit und wenn euer großer was auch immer was anderes behauptet, schaue ich ihm gerne selber in die Augen, wenn er erkennt das er sich irrt und dann wird er es entweder einsehen, oder untergehen.

Der Hüne, kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, die Vorstellung das Paige diesen Kerl aus die Schuhe haut ist praktisch unmöglich. Das Mitglied der Wyatts klopft Paige etwas provozierend auf die Schultern.

"Nicht nur dumm, auch ungläubig ... diese Kombination ist wie eine Physikalische Reaktion die dich in Rauch auflösen wird! Du hattest die Chance, damals hättest du nach der Hand greifen können, die er die geboten hatte. Armes kleines Mädchen... bist du auch bereit, für das was kommen mag!? Sind deine Augen, dein Verstand und dein Geist bereit Leute brennen zusehen die dir etwas bedeuten? Ich denke nicht... doch die Zeit, die Zeit wird die Antwort mit sich bringen. Dieder Augenblick ist vergeudet worden

Das Sprachrohr kehrt der Engländerin mit einem Lachen den Rücken. Sind die Wyatts wirklich so gefährlich für die TWE? Fragen die wir sicherlich schon bald beantwortet bekommen! Der Kerl, dessen Namen wir noch immer nicht kennen, läuft nun wieder zurück in die Dunkelheit, dort verschwindet sein Körper und Paige lässt er wütend zurück. Die Britin scheint keine Hauch von Angst zu spüren, dass macht Sie aus und vor allem so stark.

Jonathan Coachman: "Was hat gerade der Mann versucht mit Paige?"
Christy Hemme: "Will er sie davon überzeugen was sie eigentlich wirklich sein könnte?"



Wie so häufig an diesem Abend spielt sich einiges hinter den Kulissen ab. So auch hier als man gerade im Backstagebereich ist und dabei erblickt man einen willkommenen Anblick in Form von Bayley. Die Huggerin ist zwar für heute Abend nicht für ein Match angekündigt, doch selbstverständlich ist sie wieder mit von der Partie. Sie sieht auch ziemlich zuversichtlich aus. Ganz im Gegenteil zur letzter Woche. Vielleicht hat sie ihr Match verloren, doch es war ein Psychotrick von Paige, der an diesem Abend keine Wirkung hatte, was die Kalifornierin doch für ein Sieg empfindet. Jetzt muss sie das auch ausnutzen und sich Paige entgegenstellen, denn immer noch fehlt ihr ein Sieg gegen die Anti Diva. Vielleicht ist sie deswegen hier unterwegs. Trotz des nicht vorhandenen Matches ist sie in ihren In-Ring Klamotten unterwegs und komplettiert dieses durch ihr gelbes Bayley Shirt. Jemand scheint ihr auch ins Auge gestochen zu sein, doch der Kameraschwenk verrät, dass es sich hierbei nicht um Paige handelt, außer diese hat sich jetzt die Haare blond gefärbt, welche man gerade sieht. Allein schon die pinken Strähnchen verraten, das es sich hier eindeutig nur um eine einzige Person handeln kann und das sorgt beim Publikum für noch mehr Begeisterung. Auch die Sparkle Queen ist Teil dieser Szene und an diese tritt The Huggable One heran. Auch wenn sich die zwei Ausgesprochen haben und es scheinbar keine Differenzen zwischen den Beiden gibt hält sich Bayley doch etwas zurück. So tritt die Huggerin vor sie mit einem Lächeln und nickt ihr zu.

Bayley
"Alexa! Eine kleine Weile her, dass wir uns gesehen haben. Wie läuft es denn bei dir so? Ich hab leider mitbekommen, dass du und Sasha ein wenig Zopf hast was ich sehr Schade finde. Wir hatten sehr gut zusammengearbeitet und jetzt scheint irgendwie jede von uns ihr eigenes Ding zu tun obwohl wir zusammen so viel stärker sind. Du scheinst da ja ein paar Probleme zu haben wie ich gesehen habe. Die angekündigte Ansage von CM Punk verheißt heute schon nichts Gutes. Erst meint er einen auf nett zu tun und sich zu entschuldigen was er einem sagt und dann macht er es wieder. Wenn du mich fragst ist diesem Kerl überhaupt nicht mehr zu trauen."

Bayley hatte schon seit Punk´s Rückkehr Probleme mit dem Mann aus Chicago. Dies war auch schon bei ihrem Gespräch mit Tyler Breeze Thema gewesen und die Huggerin ist ziemlich froh, dass diese sogar gegen den Straight Edge Superstar gewinnen konnte. Mit verschränkten Armen aber einem Lächeln gegenüber Alexa versucht sie etwas zu finden, was ihrem Gegenüber gefallen würde zu hören. Das zumindest erhofft sie sich mit diesen Worten über Punk. Bei Alexa ist aber keine Spur von Freude oder Glückseligkeit zu erkennen - was sicher nicht an Bayley liegt. Letzte Woche hat man mehrere Gründe erfahren und Alexa schon in dieser emotionalen Lage gesehen. Die gesamte Situation in der sich Alexa im Moment befindet, scheint die Sparkle Queen fertig zu machen und wie sie letzte Woche schon bei Miz angedeutet hat, brauch sie jetzt Freunde die nun zur Abwechslung auch für sie da sind und ihr keine Vorwürfe machen.

Alexa Bliss
»Hey, schön dich zu sehen - aber kannst du mir einen gefallen tun und diesen Namen von diesem tätowierten Stück Dreck nie wieder in meiner Anwesenheit nennen? Mir ist es auch herzlich egal was er heute in seiner Ankündigungs-Promo sagen wird - ich muss Dinge aus meinem Kopf ausblenden, die mich unnötig belasten. Eins von diesen Dingen ist Mr. Ich habe den Rising Title berühmt gemacht.«

Im Normalfall würde man nach dieser Aussage diesen einen Blick von der Sparkle Queen zusehen bekommen, der noch mehr aussagt wie wenig sie von dieser Person hält. Aber nichts da - eher wirkt sie geknickt, wegen eben dieser Sache mit Punk, Sasha und Becky. Man hätte denken können dass das positive Gespräch zwischen PK und Alexa wieder etwas Last von ihren Schultern genommen hat, aber das Gespräch zum Beispiel mit Miz wo sie sich zum Großteil nur dumme Ratschläge oder Klugscheißereien anhören durfte, hat sie dann wohl doch mehr geknickt als man zunächst vermuten konnte. Aber kurz darauf versucht Alexa sich dann nichts anmerken zu lassen, spielt ein Grinsen vor und blickt damit zur Hugger Queen - was dann aber verschwindet als sie noch einmal das Wort ergreift.

Alexa Bliss
»Was Sasha betrifft, uhm ja - schwieriges Thema. Ich erkenne sie nicht wieder, sondern erkenne eine Person wieder die von Lex als Knüppel-Sashi betitelt wurde. Sie zeigt keinerlei Verständnis mehr, ist nur auf sich und Becky fokussiert und das verstehe ich nicht. Wir haben ihr immer zur Seite gestanden als sie es so nötig hatte, als wir ihre unschöne Vergangenheit vergessen und ihr eine zweite Chance gegeben haben - und jetzt? Jetzt wo ich meine Freunde so dringend brauche, bekomme ich entweder Vorträge zu hören oder Ratschläge die man sich getrost schenken kann. Und Sasha denkt nur an sich und ihren Krieg mit Becky. Anyway, ich will dich mit meiner miesen Stimmung nicht runter ziehen - immerhin strahlst du ja so glücklich. Gibt es dafür irgendeinen bestimmten Grund?«

Um schnell vom Thema abzulenken, hinterfragt die Sparkle Queen nun den fröhlichen Gesichtsausdruck der Hugger Queen. Ob sie damit Erfolg haben wird, wird sich noch zeigen. Dass Alexa so sehr mitgenommen wirkt ist in Bayley´s Augen doch ziemlich verwunderlich. So war es zumindest immer Bayley, die zu Alexa heraufgesehen hat. Die Umstände deswegen kann The Huggable One allerdings verstehen.

Bayley
"Natürlich können wir den Blödmann auch unerwähnt lassen. Ich habe ihn damals auch oft ignorieren wollen. Wenn er sich mir nicht aufgedrängt hatte. Hat ja selber eine dumme Bemerkung über mich bei Twitter gemacht. Umso besser, dass Tyler ihn letztens geschlagen hatte. Das war mehr als verdient. Das könnte sich gerne wiederholen Da fällt mir ein ich muss mich bei ihm noch entschuldigen, dass ich ihn versetzt habe. Sorry falsches Thema und ich komme auch nicht mehr auf Du-weißt-schon-wen zu sprechen."

Kurz schweift Bayley ab, fängt sich dann selbst wieder. Dass Alexa nicht Gerade in Hochstimmung ist drückt etwas die Atmosphäre und die muss beseitigt werden. Nur wie ist die Frage. Das stimmt The Huggable One ziemlich nachdenklich.

Bayley
"Also mir kommt es vor, als würde es zur Zeit ziemlich viel Meinungsbildung geben. Jeder hier in der TWE gibt seinen Senf zu allem ab und jeder scheint seine eigene Ansicht zu haben. Es ist schwer hier zu erkennen was wahr und was falsch ist wenn man sich alles anhört. Du scheinst zumindest gerade ziemlich im Fokus zu stehen und da wird irgendwie jeder deiner Schritte beobachtet und deine Meinung zu gesagt. Sei es wie du anderen Superstars begegnest oder was du hier in der TWE so tust. Dabei gibt es Idioten die einfach alles schlechtreden. Es kommt einem vor, als wäre man im Internet und hier laufen Internettrolle herum. Nur das wir hier wissen, wer hier was sagt. Vielleicht hilft es dir ja weiter wenn ich dir sage, dass du in meinen Augen nichts falsch gemacht hast in letzter Zeit. Ich mein was Pu… ähh dieser Idiot aus Chicago sagt ist sowieso immer nur negativ und ihm sollte man eigentlich keine Beachtung schenken. Dass sich MIz mit ihm zusammentut kann ich nicht verstehen. Gerade weil du die Differenzen mit Du weißt schon wem hast, sollte Miz gegen und nicht mit ihm kämpfen. Völlig egal was zwischen den Beiden ist. Vielleicht sollte ich wirklich nochmal Tyler fragen?"

Jemand der gegen Punk ist klingt zumindest gar nicht verkehrt. Bayley zumindest sieht nicht, dass es die Schuld von Alexa Bliss ist, die sich keinen Fehltritt erlaubt haben soll, sondern beschuldigt die Art und Weise wie sich Superstars wie CM Punk oder auch The Miz verhalten und äußern.

Bayley
"Was die Sache mit Sasha angeht bin ich leider doch ziemlich besorgt. Sie hat mich um ihre Unterstützung gebeten und gleichzeitig mir verboten mich einzumischen. Was vor allem deswegen so schlimm ist, weil sie meint eine wird sich verletzen und dabei schließt sie nicht einmal sich selbst aus. Ich habe Angst davor, dass Sasha etwas zustößt, doch kann man sie leider nicht davon abbringen. Ich weiß nicht wie man sie davon abbringen könnte. Ein weiterer Denkzettel ist gut, aber Sasha reicht das nicht. Ich glaube wenn wir da als Team gegen Sasha vorgehen würden, dann würde es nur die Worte gegen uns verschlimmern. Wir sind wahrlich in einem Teufelskreis da gelandet. Was wir tun müssen ist am Ball zu bleiben. Ich zumindest versuche Sasha die Daumen zu drücken in der Hoffnung sie wird dadurch Erfolg gegen Becky haben und unbeschadet zu uns stoßen. Ich bin mir sicher, dass es dann auch bei euch wieder normal wird. Auch wenn sie ziemlich auf Becky fokussiert ist, weiß sie für ihre Freunde da zu sein und das erkennt sie vielleicht bald bei dir. Was meine Gute Laune angeht betrifft das sogar sie. Ich war ziemlich verunischert wegen Paige, aber mit Sasha´s Hilfe konnte ich ihren Psychotricks entgehen. Ich bin mir sicher mit Sasha kann ich mich Paige erneut entgegenstellen."

Man müsste mal gezählt haben, wie oft der Name Sasha gefallen ist. Das würde auf jeden Fall beide Hände benötigen. Bayley hatte zumindest letzte Woche eine andere Erfahrung mit Sasha gemacht als die Sparkle Queen vor einer Woche.

Alexa Bliss
»Ignorieren ist auch genau das, was ich diesem Kerl schenken werde. Das ich überhaupt auf seinen Mist reagiert habe war schon zu viel Aufmerksamkeit für ihn - das war vermutlich auch sein Ziel. Über Alexa Bliss herzuziehen ist doch genau der Push den er aus seiner Sicht benötigt um wieder Gesprächsstoff zu sein. Aber nicht mit mir - ich meine, sieh mich an Bayley. Alle sehen mich als starke Kämpferin, die sich von niemanden unterkriegen lässt. Normal ist das ja auch so und das ich so down bin liegt nicht mal an unseren Träumer aus Chicago. Wie du eben angesprochen hast liegt es auch an Miz - er sagt er wusste nichts von dem was über mich erzählt wurde und hat sich auch nur mit ihm zusammengetan um gegen das Kingdom vorzugehen. Wir alle wissen aber, dass dieser Kampf niemals enden wird und man deswegen auch mal Ruhe geben sollte. Und ich sehe es genauso wie du, Bay - Miz und ich sind Tag Team Champions und müssen uns auf den anderen verlassen können. Aber da Miz gerade ein Bündnis mit dieser Ratte eingegangen ist, frage ich mich ohnehin ob diese Allianz noch einen Sinn hat. Er meinte zwar das er mit der Ratte reden will und er wird es auch getan haben, aber hast du das Ende vom Main Event letzte Woche gesehen? Er half dieser Ratte gegen Alex und Chris und das verbreitet mir nur noch mehr Kopfschmerzen.«

Geknickt blickt Alexa dann zum kalten Betonboden und muss auch leicht mit dem Kopf schütteln - daran erkennt man auch wieder, wie sehr diese Situation an der Sparkle Queen nagt. Bei Miz und Sasha dachte sie das sie auf die zählen kann. Aber während die eine nur auf sich und ihren Krieg fokussiert ist, verbündet sich der andere mit dem Mann der Alexa eine Verletzung wünscht. Das da auch die Frau mit starken Nerven irgendwann nicht mehr kann, ist natürlich nur allzu verständlich.

Alexa Bliss
»Weißt du, dann sehe ich wie du mit Liv umgegangen bist als es ihr so mies ging. Du hast sie in den Arm genommen und ihr gut zu geredet - und ihr versprochen zu helfen. So etwas in der Art habe ich mir auch von Sasha oder Miz gewünscht, aber nein. Erst als ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand, hat Miz die Klappe gehalten und versucht den guten Freund zu spielen. Ich weiß einfach nicht weiter ... hmpf. Den einzigen Lichtblick den ich im Moment an Personen sehe sind Priscilla, Will und vielleicht ... du?«

Fast schon weinerlich kommt das letzte Wort aus dem Mund von Alexa und dabei erhebt sie ihren Kopf auch wieder. Ihr scheint das auch unangenehm zu sein, weil sie natürlich selber nicht vergessen hat was sie Bayley vor mehreren Wochen an den Kopf geworfen hat. Aber sie hat ja auch gesagt, dass sie eine positive Veränderung bei Bayley gesehen hat - und deswegen scheint auch diese Frage zustande gekommen zu sein. Aber nun will Alexa versuchen - auch wenn es ihr gerade etwas schwer fällt - auch Bayley eine Freundin zu sein, auch wenn es sich gleich etwas seltsam anhören wird.

Alexa Bliss
»Was ich jetzt sage, liegt nicht daran das Sasha so egoistisch mir gegenüber ist, Bay - sondern daran das du dich zu sehr auf sie verlässt. Sie kann eine gute Freundin sein und dir helfen, aber du solltest dich nicht immer auf sie verlassen. Verstehst du? Glaub an deine eigenen Stärken und verlasse dich nicht ständig auf Sasha und behaupte das du dich besser fühlst wenn sie in deiner Ecke steht. Zum Teil entstanden die Niederlagen gegen Paige auch deshalb, weil du dachtest das du jemanden brauchst - aber dem ist nicht so. Du hast dich weiter entwickelt und bist zu einer starken Kämpferin geworden. Das muss sich jetzt natürlich total dumm anhören, dass aus meinem Mund zu hören - aber ich meine es ernst. Lass Sasha nicht dein Leben bestimmen, vor allem glaube nicht das du stärker bist wenn sie in deiner Ecke ist.«

Wie sehr Alexa die Situation zu schaffen macht war Bayley gar nicht bewusst gewesen. Und was da zwischen Miz und CM Punk abläuft stört Bayley da besonders.

Bayley
"Mir kommt das ziemlich scheinheilig vor, was die zwei da momentan abziehen wenn du mich fragst. Die meinen es mit dem Kingdom aufzunehmen, die angeblich die Wurzel allen Übels ist. Ich wette, wenn wir es mit Maria Kanellis aufgenommen hätten, dann würden wir von denen wahrscheinlich sogar Zuspruch bekommen. Dabei haben die nichtmal einen Blick auf die Realität. Ich bin jetzt nicht unbedingt eine Freundin von Maria Kanellis, aber ich sehe jetzt keinen Grund, weswegen man gegen die Vorgehen hätte sollen. Wer bei uns das Geschehen mal mit offenen Augen beobachtet hätte, der hätte gewusst, dass unsere Division in Angst vor Becky Lynch lebte gegen die unbedingt etwas getan werden musste. Wir haben beschlossen nicht mehr zuzusehen, sondern etwas zu tun, doch anstatt Zuspruch zu kriegen kommen einige Blödmänner wie Du-weißt-Schon-Wer und stellt uns als die bösen dar, die zu viert auf eine Frau gegangen sind. Wir haben für das Wohl aller gehandelt und dafür werden wir als die Bösen dargstellt? Das ist ein Witz und darauf solltest du dir nichts einreden lassen! Miz hätte sich niemals mit ihm zusammentun sollen und wenn er meint, dass er nichts mitbekommen hat, dann hat er wirklich die Augen verschlossen und absichtlich nicht hinsehen wollen."

Bayley positioniert sich damit klar auf die Seite von Alexa Bliss. Was von Miz und CM Punk in letzter Zeit getan wurde ist einfach nur falsch und das stellt sie hier nochmal heraus. Damit will Bayley ihrer Kollegin zeigen, dass sie sich nichts verschuldet haben sollen. So geknickt wie Alexa ist hat sie auf jeden Fall eine Aufmunterung nötig und irgendwie ist der Hugger Reflex in Bayley schon am Zucken, aber vielleicht sollten noch ein paar Worte folgen.

Bayley
"Im Grunde genommen ist das auch in gewisser Weise dein Verdienst. Du hast mir erst vor kurzem die Augen geöffnet. Du hast mir klar gemacht, dass ich für jeden da sein soll. Und daran versuche ich mich jetzt zu halten. Das für Liv mache ich sogar gerne, aber vielleicht wäre mir sowas vorher gar nicht in den Sinn gekommen. Du hast mir ziemlich geholfen und jetzt will dir auf jeden Fall auch helfen und es wenn jemand ist, von der du Zuspruch brauchst, dann bin ich auf jeden Fall auf deiner Seite!"

Dann umarmt Bayley schließlich Alexa Bliss. Das ist die erste Umarmung der Beiden seit Inception #100 bei der die Freundschaft der Beiden zu Bruch ging und eine Fehde zwischen den Beiden anfing. Damals hatte die Sparkle Queen die Umarmung ziemlich emotionslos entgegengenommen. Ist dies ein Lichtblick in der Beziehung zwischen den Beiden? Nach der Umarmung kam noch die Sache bezüglich Sasha Banks und Bayley zu Sprache und da hatte Bayley auch eine Meinung zu.

Bayley
"Ja was die Sache mit Sasha angeht hast du Recht. Was da letzte Woche passiert ist, war eine Notfallsituation und ich werde Sasha auch nur fragen, wenn ich sie unbedingt brauche. Ich bin ein bisschen aus der Spur geraten, aber das werde ich schon hinkriegen. Ich muss endlich meine Nemesis Paige schlagen um wieder auf Kurs zu kommen."

Ob diese Antwort Alexa zufrieden stellt. Immerhin stellt Bayley klar, dass die Sache mit Sasha eher eine Ausnahmesituation ist und sie The Boss nur im Notfall braucht. Stellt sich nur die Frage wie Bayley einen Notfall sieht. Was die Beiden in diesem Augenblick nicht so richtig hören können, als sich die Beiden umarmen entsteht ein extrem lauter Jubel - so dass die Fans sich endlich freuen das die Beiden wieder zueinanderfinden. So sieht es auch aus, denn als Bayley die Umarmung ansetzt, umklammert auch die Blondine die Hugger Queen und drückt sie fest an sich - dabei schließt die Sparkle Queen auch die Augen und scheint jede Sekunde davon zu genießen. Aber dann findet sie ein Ende und Alexa war nun wieder an der Reihe.

Alexa Bliss
»Danke Bay - auch wenn ich dir vielleicht geholfen habe, hätte ich es damals auch auf eine andere Art und Weise versuchen können. Aber vielleicht hat es diese Worte auch einfach gebraucht, anyway bin ich froh das du mich unterstützt und eine Stütze für mich bist die ich diesem Augenblick nötig habe. Ich bin froh mich auf Priscilla, Will und dich verlassen zu können. So was habe ich auch von Miz erwartet, aber er war zunächst lieber damit beschäft mich belehren zu wollen und sind wir ehrlich, dass ich das nicht wirklich leiden kann sollte bekannt sein - und außerdem hast du Recht. Hätten wir uns auf Maria eingeschossen, würden dieser Heuchler und Miz wahrscheinlich Beifall klatschen. Aber im Gegensatz zu Becky, hat Maria nicht mit Vergnügen Leute verletzt - wenn du aber unser Handeln auch als richtig siehst, warum lasse ich mich dann so von den Worten dieser anderen runter ziehen? Ich verstehe es nicht.«

Auch wenn sie zum Ende hin noch etwas geknickt wirkt, ändert sich diese Situation als sie wieder zu Bayley schaut. Denn diese wird nun kurz angegrinst was wohl auch aussagen soll, dass sie Bayley gerade wirklich dankbar ist. Aber eine Sache stand ja noch offen - und da scheint der Sparkle Queen auch irgendetwas nicht zu gefallen.

Alexa Bliss
»Deine Sache mit Paige hast du gerade schon selbst gut beantwortet. DU musst diesen Kampf gewinnen - und das alleine, Bay. Ohne Hilfe - und wenn es irgendwie unfair zur Sache geht oder diese Britin versucht dich zu verletzen, wäre auch ich sofort zur Stelle um dich zu schützen. Aber zuvor musst du alleine versuchen diesen Krieg zu gewinnen - und wie erwähnt, bist du zum Top-Starlet herangewachsen und du bist nicht auf Hilfe angewiesen. Und ich kann dir versichern, dass ich nach der Aktion mit Liv meine Squad Sweetys dauerhaft im Auge behalte - du brauchst dir also keinen Kopf machen, okay? Trage diesen Kampf alleine aus und verlasse dich auf dich!«

Noch einmal eine klare Meinung von der Blonden, aber damit gibt sie auch gleichzeitig der Hugger Queen das Gefühl, dass sie an sich glauben soll und Sasha dafür nicht brauch. Außerdem hat Alexa ja auch versichert, dass auch sie zur Stelle wäre wenn Paige irgendwie versucht Bayley zu verletzen. Die Fans scheinen Alexa zum Teil jedenfalls zu verstehen und jubeln dieser Aussage zu. Alexa versucht Bayley so gut zu helfen wie es geht und Bayley will das auf der anderen Seite auch. Die Sparkle Queen ist ziemlich geknickt wegen ihrer momentanen Situation und sie weiß nicht Mal genau wieso und das lässt Bayley auch ziemlich hilflos erscheinen.

Bayley
"Gerade weil es Miz ist, dem du vorher vertraut hast, tut es jetzt weh zu sehen, wie er sich jetzt dir gegenüber verhält. Er hat dich belehrt, dabei wäre es andersrum vielleicht besser gewesen. Ich denke nicht, dass Miz ein schlechter Kerl ist. Er denkt, gegen das Kingdom vorzugehen ist das Richtige nur die Art, wie er das jetzt tut ist die Falsche. Ich traue CM Punk nicht. Kein Bisschen. Der einzige Grund wieso CM Punk gegen das Kingdom vorgeht ist um eine Gefahr für ihn selber zu beseitigen. CM Punk macht das aber für niemand anderem als sich selbst und er denkt er kann die Spitze mit seinem Anti-Kingdom erreichen. Vielleicht haben sie Erfolg, doch dann würde man einfach nur Mike Bennett gegen CM Punk eintauschen. Ein Tyrann gegen den nächsten Tyrann. So sehe ich das. CM Punk bezeichnet uns als Kingdom 2.0 obwohl wir nichts als Gutes im Sinn haben, doch hat Punk das auf keinen Fall und das ist Miz einfach nicht bewusst. Er wird als Schachfigur benutzt um voranzukommen, doch die Frage ist, was passiert, wenn er nicht mehr gebraucht wird? Wird er dann hintergangen? Vielleicht ist es eher die Sorge um deinen Partnern, die dich fertig macht. Vielleicht wäre es gut ihm zu helfen … Oh! Ich glaube ich habe gerade zu oft Du-Weißt-Schon-Wessen Namen benutzt. Das wollte ich nicht. Tut mir Leid ich war etwas zu sehr in Gedanken vertieft."

Um Alexa zu helfen muss sie diese vielleicht einfach nur mehr verstehen und das ist zumindest ihr Versuch in diesem Fall indem sie versucht zu ergründen, was Alexa so runterzieht. Was die Sache mit Paige und Bayley angeht fühlt sich Bayley ziemlich geschmeichelt, wie Alexa an sie glaubt.

Bayley
"Du hast Recht, dass ich mich alleine stellen muss und ich werde heute Paige auch ganz alleine aufsuchen. Allerdings stand ich schon die letzten Zwei Mal Paige alleine gegenüber. Erst am Ende kam Sasha und dabei hat mir Paige so im Kopf rumgespielt, dass ich sie sogar weggeschubst habe. Ich hoffe das passiert mir nicht erneut. Priscilla hat mir da den Tipp gegeben einfach das Gegenteil von dem zu tun, was sie von mir erwartet, aber sie scheint mir immer einen Schritt voraus zu sein. Wer weiß ob sie nicht alles genau so plant?"

Für Bayley scheint Paige eine extrem starke Gegnerin zu sein, doch vielleicht ist sie das nur in ihrem Kopf. Im Grunde genommen hat sich Bayley sehr gut gegen die Anti Diva geschlagen wo sie sich gegen andere die Zähne ausgebissen hat. Das Problem von Bayley bestand vielmehr darin, dass sich Paige durch Tricks am Ende den Sieg holen konnte und jetzt einfach zwei Siege gegen die Huggerin einfahren konnte.

Alexa Bliss
»Ich mach mir keine Sorgen um Miz, denn nicht nur ich habe ihn oft genug gewarnt. Dieser Heuchler war es wodurch Miz seinen Titel damals verloren hat - und diesem scheint er jetzt Blind zu vertrauen. Mir geht es einfach um die Art wie er mit mir umgegangen ist - einfach kein Verständnis zeigen. Das hat er erst getan als, ach lassen wir das. Soll er in sein Verderben rennen, vielleicht kann ihm ja seine Frau aus dieser Misere helfen. Mir war es einfach wichtig zu wissen, ob ich irgendetwas falsch gemacht habe - aber du hast mir heute gezeigt das dem nicht so ist. So zeigt sich wer auf meiner Seite steht und wer nicht.«

Wenn Miz diese Worte von Alexa hören wird, wird er wahrscheinlich nicht sonderlich begeistert darüber sein. Zwar sind die Beiden noch Tag Team Champions, aber so wie die Sparkle Queen hier gerade gesprochen hat, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sie diesen Titel verlieren - denn der Glaube an dieses Team scheint bei Alexa nun komplett verschwunden zu sein.

Alexa Bliss
»Und Priscilla hat dir da einen guten Tipp gegeben, denn du auch beherzigen solltest. Paige plant nicht voraus, sondern liest sie dich einfach und du hast ihr mit deiner Art in die Karten gespielt. Womöglich rechnet sie auch wieder damit das du Sasha mit zum Ring schleppst - aber genau das wirst du dieses Mal nicht tun. Und schon sind die Karten neu gemischt und du hast den Vorteil, weil du besser als diese britische Witch bist.«

Wenn Bayley Alexa so hört, denkt sich The Huggable One, dass sie sich vielleicht zu viele Gedanken gemacht hat. So wie sich das anhört scheint sie sich mit ihrem Tag Team Partner auseinandergelebt zu haben.

Bayley
"Ich glaube ich habe da ein bisschen zu viel rein interpretiert. So wie sich das für mich anhört kann man wohl nichts an der Situation ändern. Wenn du dir unsicher bist, ob du richtig oder falsch gehandelt hast, dann weißt du ja durch Priscilla und durch Will und auch durch mich, dass du in allem richtig gehandelt hast und dir nichts einreden lassen solltest. Ich wette mit dir sogar Sasha würde das so sehen, wenn sie nicht so fokussiert auf Becky wäre. Da bin ich mir sicher. Zeig heute einfach mal, dass du dich nicht von irgendwelchen Idioten runterziehen lässt und das geht am Besten, indem du im Ring zeigst was du drauf hast. Da hast du bei deiner Open Challenge ja direkt eine perfekte Gelegenheit."

Bayley versucht mit ihrem Optimismus zu helfen. Vielleicht klappt das bei ihr nicht so ideal, doch hat sie bei Alexa eine andere Sicht als bei sich selbst.

Bayley
"Ich werde auch alles mitnehmen, was ihr mir auf den Weg gibt und hoffentlich sieht es dieses Mal endlich besser aus gegen Paige."

Alexa scheint wohl immer mehr zu verstehen, dass sie sich die ganze Zeit wirklich umsonst fertig gemacht hat. Klar geht ihr das Verhalten von Miz und Sasha auf die Nerven und es macht sie auch seelisch ein bisschen fertig - dann noch die Dinge die Punk gesagt hat. Aber nun hat die Sparkle Queen wohl realisiert, dass sie auf Menschen zählen kann die auch immer für sie da sind.

Alexa Bliss
»Abgesehen von Miz und Sasha - und diesem Heuchler, bin ich einfach froh das du mit zeigst das ich auf dich zählen kann. Das es nicht nur Menschen gibt die mit ein schlechtes Gewissen einreden wollen, nein. Dafür danke ich dir noch einmal und nun werde ich versuchen mich auf diese Challenge vorzubereiten. Immerhin weiß ich ja nicht was mich erwartet und muss dementsprechend zumindest Körperlich fit sein. Anyway, ich drücke dir im Kampf gegen Paige die Daumen und denk an meine Worte, Bayley.«

Mit diesen Worten grinst die zierliche Blondine noch einmal ganz kurz, ehe sie Bayley sanft über die Schulter streichelt und dann aus dem Bild verschwindet. Hier hat man nun gesehen, dass sich beide Damen gegenseitig geholfen haben - und das kommt bei den Fans natürlich gut an.

Jonathan Coachman: "Da können sie wohl auf die andere zählen."
Christy Hemme: "So sollte es aber auch sein in so einer schweren Zeit."



Und wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, genauer gesagt in dem Bereich wo sich die Lockerrooms der Superstars befinden. Doch die Kameras schalten nicht etwa in einen von diesen sondern auf die Gänge wo bisher keine Person zu sehen war. Doch nun wurde einer der Lockerrrooms geöffnet und eine Person trat ins Bild welche sofort für laute Buhrufe in der Halle sorgt. Es war Maria welche so eben die Kabine der Bennetts verließ. Sie selber würde heute zwar kein Match haben, doch da ihr Mann in Main Event stehen würde, war sie natürlich mit von der Partie um diesen zu unterstützen.

Jetzt jedoch wollte sie sich in ihrem Empire ein wenig umsehen, immerhin war es noch früh in der Show und so war noch etwas Zeit bis sie die Halle betreten würden. Sicherlich hatten sie heute nicht die beste Ausgangslage, doch wie immer waren die Bennetts auf alles vorbereitet. Und so hing Maria ihren Gedanken nach, als jetzt auch eine andere Person ihren Locker verließ. Es war der beste Freund ihres ehemaligen Verbündeten, Alex Shelley. Und dieser kam Maria gerade Recht und so war sie mit einigen Schritten bei ihm angekommen.

Maria Kanellis-Bennett:"Da haben wir ja den Unfriedestifter, was genau versprichst du dir eigentlich von deinen Taten?"

Und direkt wurde Alex feindselig angeblickt und es wurde nur zu deutlich wem Maria die Schuld gab an dem Sinneswandel von Chris Sabin.

Alex Shelley
»Einen Check der dafür sorgt, dass ich jeden Abend etwas zu Essen habe - und mir das ein oder andere Game besorgen kann. Wieso fragst du?«

Schwierig zu sagen ob Alex diese Aussage nun ernst meint oder nicht, denn seinem Gesichtsausdruck nach zu urteilen könnte man wirklich glauben das er es auch so meint wie er es gesagt hat. Und offensichtlich schien Alex die Queen auch mit seiner Aussage deutlich zu verwirren, denn mit so einem Spruch hatte sie nun nicht gerechnet. Schnell fand Maria jedoch die Fassung wieder und blickte nun eher genervt zu Shelley.

Maria Kanellis-Bennett:"Immer diese Spaßvögel. Aber wenn dies bisher deine einzigen Sorgen sind, so kann ich dir versprechen wird sich dies schon bald ändern."

Ein fieses Grinsen bildete sich nun in Marias Gesicht während sie Alex eingehend musterte. Mrs. Bennett hatte nicht zum ersten Mal mit Witzbolden wie er einer war zu tun und würde sich davon sicherlich nicht aus dem Konzept bringen lassen und besser er würde sich mal bewusst machen welchen Stein er ins Rollen gebracht hatte.

Alex Shelley
»Maria - jetzt ohne dir nahetreten zu wollen - was willst du von mir? Ich kann dich nicht leiden, deine überhebliche Art geht mir auf die Eier, dein Aussehen lässt mir das Mittagessen wieder hochkommen, deine Drohung geht links rein und rechts wieder raus. Wenn sich hier jemand Sorgen machen sollte, dann dein Männlein und seine Aktion letzte Woche gegen meine Wenigkeit. Tue dir am besten selbst einen Gefallen und verdrehe die Tatsachen nicht - ich muss mir beileibe keine Sorgen machen.«

Die sonst so lustige Art von Alex war in diesem Moment völlig verschwunden. Was einzig am Auftreten von Maria lag - und die ganze Abneigung gegenüber ihre Person kann man auch aus seinem Blick lesen. Unbeeindruckt von der selbsternannten Queen, kratzt sich Alex kurz an seinen Bartstoppeln und ergreift dann einen Augenblick später noch einmal das Wort.

Alex Shelley
»Gibt es sonst noch was, Rossana?«

Zumindest mit einem schienen sich die beiden hier einig zu sein, sie beide äußerten deutlich die Abneigung gegenüber den Anderen. Doch wie es schien wollte Maria hier noch nicht gut sein lassen und so funkelte sie ihn weiter feindseelig an,

Maria Kanellis-Bennett:Du kannst dir deinen Spaß hier sparen, der wird dir nichts bringen und beeindruckt übrigens überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil du machst dich einfach nur lächerlich, doch dazu scheinst du wohl geboren zu sein!"

Das die Fans ganz anderer Meinung als die Queen waren wurde nur zu deutlich, laute Buhrufe waren nun aus der Halle heraus zu hören. Maria jedoch schien zufrieden mit ihrer ersten Ansage und so blickte sie übergen zu Shelley, bevor ihre Mimik an Ernst zunahm.

Maria Kanellis-Bennett:"Du scheinst nicht zu begriffen zu haben um was es hier geht. Normalerweise würde mich deine Bromanze mit Sabin hier ja Nichts angehen. Allerdings hast du ihn dazu gebracht uns zu veraten und somit macht dich das ebenfalls zu einen unserer Feinde. Und lass dir gesagt sein, als ein solcher lebt es sich gefährlich. Doch ich verspreche dir das wirst du schon sehr bald erkennen und dann wird dir das Lachen vergehen. Denn am Ende sind es immer die Bennetts welche zuletzt lachen."

Und so kehrte bei diesen Worten jetzt auch wieder ein überlegenes Grinsen zurück in Marias Gesicht während sie Alex direkt in die Augen schaute.

Alex Shelley
»Siehst du mich lachen? Wo habe ich einen Spaß gemacht? Das ist dein Problem Maria, du bist einfach zu verpeilt und hast keinen Blick für die Dinge wie sie wirklich sind. Die einzige Lachnummer die ich gerade sehe, steht direkt vor mir und versucht mich mit belanglosem Zeug zu belehren. Ich habe nichts gemacht, weder Chris dazu gebracht euch zu verraten und um ehrlich zu sein, seid ihr mir mehr oder minder so wichtig wie ein Sack Reis in China. Sei mit deiner vorlauten Klappe einfach ein bisschen vorsichtiger, denn nicht ich bin es der sich hier irgendwie Feinde gemacht hat, sondern euer Karnevalstrupp und das meine Gute ist ein Fakt - schau dir die Bilder von letzter Woche an - und was Chris betrifft, solltet ihr euch selbst mal Gedanken darüber machen warum euer Anhängsel das Weite gesucht hat. Chris war glaube ich nicht der Erste.«

So direkt und ehrlich kennt man Alex bisher überhaupt nicht - aber so sieht man mal wieder, dass der sonst so lustige Spaßvogel auch ganz anders kann. Wenn er eins nicht leiden kann, dann sind es irgendwelche Lügen die man ihm ins Gesicht sagt. Und auch die Mimik von Maria bleibt weiterhin ernst. Wie so häufig wurde deutlich das die Bennetts meist ihre ganz eigene Sichtweise hatten und diese auch stets eifrig vertreten wurde.

Maria Kanellis-Bennett:"Nicht ich bin es welche hier ihre Worte überdenken sollte sondern du. Am Ende hast du uns wohl auch irgendwo einen Gefallen getan um uns zu Chris zu erlösen: Doch gebe ich gerne zu das ich dies eher auf meine Weise gelöst hätte. Doch jammer du nur weiter wegen der vergangen Woche, du wirst schon bald erkennen das dies nur der Anfang war. Ob du es nun wolltest oder nicht du hast dich in Angelegenheiten eingemischt, von welchen du besser die Finger gelassen hättest.

Und erneut nahm ihr Blick nun wieder an Ernst zu als sie Shelley wieder einmal musterte. Maria war es vollkommen egal wer sich gerade gegen sie und ihren Mann stellte, sie würden niemals nachgeben.

Maria Kanellis-Bennett:"Du hättest deinen Neuanfang hier vielleicht anders angehen sollen. Jetzt jedoch gibt es für dich keine besonders rosige Zukunft hier mehr, das kann ich dir versichern!"

Und wieder schickte Maria eine offene Drohung an Alex Shelley während nun auch wieder ein düsteres Grinsen in ihrem Gesicht erschien.

Alex Shelley
»Wenn man gesagt bekommt das man die Finger von irgendetwas lassen soll, ist es genauso als würde man das dicke Kind damit beauftragen den Kuchen zu bewachen. Aber mir fehlt irgendwie der Sinn und das Interesse an einem Gespräch mit dir - du nervst. Und da ich weiß das man wenn man sich mit dir unterhält auch gleich mit einer Wand reden kann, gebe ich dir als letztes einen einzigen Rat und Tipp.«

Jetzt wird auch der Gesichtsausdruck von Alex relativ ernst und er geht einen Schritt auf Maria zu. Andere kann sie mit ihrer Taktik vielleicht einschüchtern, aber da ist sie bei Alex an der falschen Adresse - und das wurde von Sekunde zu Sekunde deutlicher.

Alex Shelley
»Behalte den heutigen Main Event genaustes im Auge - denn dann wirst du sehen was passiert, wenn man sich mit mir anlegt.«

Maria schien sich jedoch für den Moment nicht von Shelley beeindrucken zu lassen, ganz im Gegenteil als Reakion auf seine Worte hin wird ihre Haltung fast noch überheblicher, bevor dann auch wieder ein breites Grinsen in Marias Gesicht erscheint.

Maria Kanellis-Bennett:"Da haben wir mal ausnahmsweise mal etwas gemeinsam, ich habe eindeutig auch genug von dir Spaßvogel hier. Und keine Sorge....ich werde wie stets meine Augen überall haben. Aber das wirst du auch noch lernen!"

Einen Augenblick lang blickte Maria Alex nochmal überlegen in die Augen, bevor sie diesen dann auch noch einmal frech zuzwinkerte. Dann jedoch ließ Maria Shelley ohne ein weiteres Wort stehen und die Kameras schalten wieder weg.

Jonathan Coachman: "Alex Shelley hat wohl so einiges vor."
Christy Hemme: "Und der Main Event soll wohl das Highlight nachher werden."



Gleich steht die Open Challenge um den Womens-Title an, doch bevor dieses Match losgehen kann springt obligatorisch der große Bildschirm in der Halle noch einmal an. Jubel kommt sofort auf, als man dann das Gesicht der Sparkle Queen zusehen bekommt - auch die Fans wissen, dass die junge Blondine gerade eine schwere Zeit durchmacht. Alles ist der Sparkle Queen zu Kopf gestiegen - sie glaubte das richtige getan zu haben, in dem sie den Bliss-Squad geformt hat um andere Damen vor Becky Lynch zu schützen. Aber stattdessen wird sie als feige beschimpft und der große Faktor war der, dass CM Punk ihr eine Verletzung wünscht. Aber das ist nicht der Hauptgrund weshalb man Alexa nun auch in dieser Szenerie so bedrückt sieht - auch von ihren Freunden Sasha und The Miz bekommt sie nicht die gewünschte Deckung und Unterstützung die sie sich wünscht. Sasha ist im Moment auf einen Egotrip und will Becky vernichten und hat dabei auch nur Augen für sich - und vielleicht Bayley. Und von Miz wird Alexa mit dummen Ratschlägen und Warnungen bombardiert und zeigt auch nicht die Unterstützung die sich Alexa in der momentanen Situation wünscht - nein, viel mehr verbündet sich ihr Tag Team Partner mit dem Mann, der Lügen über Alexa verbreitet und ihr nur schlechtes wünscht. Demnach sitzt die Blondine nun etwas abwesend auf einem Stuhl, wartet darauf das man ihr Bescheid gibt um in den Ring gehen zu können. Sie blickt auf den kalten Betonboden - ihr InRing-Outfit trägt Alexa natürlich schon und dieses Mal wird es in den Farben Gold-Weiss gehalten. Abgerundet wird das alles mit einem bauchfreien Shirt was mit dem Schriftzug 'Blissfit' signiert ist - so vergehen die Sekunden und wie es in so einer Szenerie ebenfalls häufig vorkommt, bleibt die zierliche Blondine aber nicht lange allein. Denn einer ihrer Kollegen ist auf die sitzende Sparkle Queen aufmerksam geworden. Sie scheint den Blonden gar nicht zu bemerken, weshalb dieser sich nun sogar anschleicht. Er lässt seine Hand auf die rechte Seite des Kopfes von Alexa wandern und schnippst einmal mit den Fingern. Die gewünschte Reaktion tritt ein und überrascht sieht sie in die Richtung des Geräusches, aber dort ist natürlich nichts. Will Ospreay hat diesen Moment lediglich genutzt, um neben ihr in die Hocke zu gehen, so dass sie nun in etwa auf der gleichen Höhe sind.

Will Ospreay:
Lexi, was ist los?

Ein einzelner Satz, doch dieser macht sofort klar, dass auch dem Engländer nicht entgangen ist, dass bei ihr etwas nicht stimmt. Mit vor Überraschung geweiteten Augen wendet sie sich ihm zu, aber der traurige Ausdruck in ihrem Gesicht verschwindet trotzdem nicht zur Gänze. Das bemerkt auch der Aerial Assassin und greift nach ihrer Hand, um so zu zeigen, dass er da ist und ihr gerne helfen würde. Vermutlich würde er sogar von einem Hochhaus springen, wenn das ein kleines Lächeln auf ihr Gesicht zaubern würde, hypothetisch gesprochen natürlich.

Will Ospreay:
Du musst schon mit mir reden, denn Gedankenlesen gehört nicht zu meinen Fähigkeiten, weißt du.

Das kleine Ablenkungsmanöver hat zwar seinen Zweck erfüllt, aber als Will neben ihr in der Hocke ist ist keinerlei Mimik aus ihrem Gesicht herauszulesen. Lediglich ein ganz kleines gequältes Grinsen was auch nicht echter wirkt als er ihre Hand greift. Aber sofort scheint die Sparkle Queen auch zu merken, dass Will sofort erkennt das irgendetwas nicht stimmt und das ist schon einmal ein Punkt, der Miz und Sasha zum Beispiel nicht aufgefallen ist. So blickt sie erst noch schweigend zum Rising-Champion und atmet dann einmal tief durch - nur um eine Sekunde später dem Briten eine Antwort zu geben.

Alexa Bliss
»Kennst du dieses Gefühl das du glaubst, dass richtige getan zu haben um geliebte Menschen zu schützen? Oder das du immer für Freunde in den Krieg ziehen würdest nur um sie zu unterstützen? Und dann, wenn du mal Unterstützung oder Mitgefühl von deinen Freunden brauchst sie nicht bekommst - stattdessen denken sie nur an sich, oder geben dir Ratschläge oder Klugscheißen dich zu, was sich dann wie Vorwürfe anhört. Das trifft im Moment auf mich zu, Will - und dann gibt es noch so einen Heuchler der Lügen über mich verbreitet und mir eine Verletzung wünscht. Habe ich das verdient?«

Bei den Fans herrscht Stille und sie möchten dieses Gespräch nun ganz genau verfolgen, denn so wie Alexa auch bei diesem Gespräch wieder zu sehen ist, so kennen sie ihre Sparkle Queen nicht. Die Blondine senkt nun den Kopf und visiert den Boden der Halle an. Ihre gesamte Reaktion scheint dem Blonden wirklich Sorgen zu machen, denn so kennt er Alexa überhaupt nicht. Mit einer in Falten gelegten Stirn streicht er ihr sanft über den Rücken, bevor er darauf etwas erwidert.

Will Ospreay:
Ich kenne das alles nur zu gut Lexi, denn ich hatte auch lange mit solchen Dingen zu kämpfen. So zu denken hilft einem nicht weiter, sondern man schadet sich damit nur selbst. Dich so zu sehen macht mich fertig, ich hoffe das weißt du. Seit langem bist du die erste Person, der ich mich wieder so nah fühle und deshalb will ich dich an etwas teilhaben lassen. Vielleicht hilft es dir ja, aber was du damit machst, musst du selbst entscheiden.

Immer noch ist der Blick der kleinen Blondine auf den Boden gerichtet und so legt Will die Finger seiner rechten Hand an ihr Kinn und drückt sanft ihren Kopf nach oben, damit sie ihn ansehen muss. Der Ausdruck in seinen Augen zeigt dabei eine Mischung aus verschiedenen Gefühlen, Sorge, Trauer, Wut und Zuneigung. Seine Finger fahren nun sanft über ihre Wange, sorgen aber immer noch dafür, dass sie sich nicht abwenden kann.

Will Ospreay:
Es sind zwar nur Worte, aber sie haben mir die Erkenntnis gebracht, die nötig war und die ich dir damit hoffentlich auch vermitteln kann. Denn Lexi, nichts ist wahr und alles ist erlaubt!

Die Fans scheinen gerade nicht so richtig zu verstehen, was Will ihr damit sagen will. Auch Alexa weckt den Eindruck, als ob sie nicht so ganz versteht - aber davon abgesehen scheint es ihr auch gerade einfach gut zu tun, dass Will sie zu verstehen scheint und davon abgesehen auch versucht, sie wieder aufzubauen. Als seine Finger ihre Wange berühren, schließt sie auch einen kurzen Augenblick die Augen und genießt diese Geste wohl gerade. Aber wie erwähnt, als Will seine Worte offenbart die ihm einst geholfen haben, öffnet Alexa ihre Augen wieder und blickt etwas unentschlossen drein.

Alexa Bliss
»Ich weiß das ich mich von diesen Worten nicht beeindrucken lassen soll. Aber obwohl ich es weiß, geht das alles an meine Substanz - ich habe nur versucht Menschen zu schützen. Jetzt stehen mir Menschen bei, wo ich erst noch einen Streit hatte, sie verschwunden waren oder wie du, die ich bis vor ein paar Wochen noch nicht gekannt habe. Auch wenn man es im ersten Augenblick nicht sieht, bin ich froh dich kennengelernt zu haben. Du bist neben Bayley und Priscilla eine Stütze, an der ich festhalten kann und dafür bin ich dir, euch unendlich dankbar. Ihr gibt mir das Gefühl, dass ich mir keine Vorwürfe machen brauch - sondern das meine Taten gerechtfertigt waren.«

Ein kurzes Grinsen zeigt sich dann immerhin in ihrem Gesicht, ehe sie nach der Hand von Will greift und diese fest drückt. Als Zeichen dafür, dass sie wirklich froh darüber ist das er nun gerade bei ihr ist. Diesen Aufbau den er gerade unternimmt, kann Alexa jetzt so kurz vor ihrem Match auch wirklich gut gebrauchen. Bleibt nur zu hoffen dass das auch wirklich die gewünschte Wirkung dauerhaft auslöst.

Alexa Bliss
»Aber was meinst du mit deinen Worten: Nichts ist wahr, aber alles erlaubt?«

Nun deutet sich ein fragender Blick bei Alexa an - und neben dieser, wollen natürlich auch die Fans erfahren was Will ihr damit sagen wollte. In dessen Gesicht liegt nun ein leichtes Grinsen, weil er praktisch schon damit gerechnet hatte, dass sie es so vermutlich nicht direkt verstehen würde. Ganz ruhig hält er weiter ihre Hand und fixiert ihre Augen mit seinen, bevor er antwortet.

Will Ospreay:
Es sind zwei Teile eines großen Ganzen. Nichts ist wahr bezieht sich auf die Zerbrechlichkeit der Gesellschaft, denn auch wenn wir es uns wünschen das alles so bleibt wie es ist und wir es am liebsten festhalten würden, so können Freundschaften einfach zerbrechen, Menschen wenden sich von einem ab oder auch die Liebe kann vergehen. Das sind Dinge, die wir nicht immer beeinflussen können, weil wir nicht in die Köpfe von anderen Menschen sehen können. Freundschaft, Liebe, Loyalität, alles Dinge, die wir aus unserer Sicht sehen, unsere eigene Illusion, wenn du so willst. Andere sehen es vielleicht ganz anders und deshalb Lexi ist nichts wahr.

Mit so einer ausführlichen und tiefgründigen Erklärung seiner Worte hat wohl niemand gerechnet, aber genauso wie Alexa hängen die Fans an den Lippen des Blonden und hören fasziniert zu. Wann bekommt man schon einmal die Chance für einen kurzen Einblick in das Innere einer Person, wie es Will Ospreay gerade offenbart.

Will Ospreay:
Alles ist erlaubt, sagt alleine auch schon viel. Die Bedeutung liegt aber darauf, dass wir selbst die Architekten unserer Handlungen sind. Wir treffen jeden Tag Entscheidungen und diese bestimmen unsere Taten. Aber egal was wir tun, wir müssen mit den Konsequenzen leben, egal ob sie ruhmreich oder tragisch sind. Wir können tun und lassen was wir wollen, aber bevor wir es tun, sollten wir uns über das was darauf folgen könnte im Klaren sein und damit leben können. Nehmen wir z.B. das Blisssquad gegen Becky Lynch. Bevor du mit Bayley, Sasha und Liv gesprochen hast, wirst du dir sicher Gedanken darüber gemacht haben, was dabei herauskommen könnte. Es war deine Entscheidung so vorzugehen und es kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wenn es in deinen Augen richtig war so zu handeln, dann war es das auch, egal was andere dazu sagen!

Will erhebt sich, hält die Hand der Blonden aber immer noch und zieht sie so mit sich in eine kräftige Umarmung an seine Brust. Sanft streich er ihr dabei über die Haare und hält sie einfach nur, etwas, dass sie seiner Meinung nach im Moment einfach braucht.

Will Ospreay:
Verlass dich auf deine Gefühle, die zeigen dir den richtigen Weg. Die die dir Vorwürfe machen, begreifen einfach die Welt nicht und wollen nur ihre eigene Tatenlosigkeit überspielen. Wenn du dir aber trotzdem bei irgendwas nicht sicher bist, kannst du mich jederzeit um Rat bitten, ok?

Es waren Worte, eine Sichtweise über die die Sparkle so bisher noch nicht wirklich nachgedacht hat. Das kann man nun auch deutlich aus ihrem Blick lesen - anstatt sich Gedanken über das zu machen was Punk und der Rest gesagt oder gedacht haben, hätte sie viel früher es aus diesem Blickwinkel sehen müssen den der Brite gerade erklärt hat. Aber sie brauchte diese Hilfe, oder Erleuchtung - so sah sie nun nach oben und blickte Will somit in die Augen. Es folgt ein leichtes Nicken mit dem Kopf - was schon einmal ein gutes Zeichen ist.

Alexa Bliss
»So wie du es gerade beschrieben hast, habe ich es noch nicht betrachtet - oder überhaupt daran gedacht. Freundschaften zerbrechen, die Liebe geht und Leute wenden sich von einem ab. Wenn das einer gut kennen sollte, dann müsste das doch ich sein. So oft wie ich von Leuten fallen gelassen wurde, könnte ich ein Buch darüber schreiben. Aber immer wieder gehe ich den Weg der Verzweiflung und mache mich dadurch selber fertig - woran das liegt weiß ich selber nicht einmal. Vielleicht weil ich immer an das Gute in einem Menschen glaube, oder etwas was ich selbst nicht erklären kann. Aber so langsam verstehe ich, es war an der Zeit Becky zu stoppen, ihrem Amoklauf ein Ende zu setzen - sie hat genug Leute verletzt und ins Krankenhaus befördert und aus diesem Grund gründeten Bayley, Sasha, Liv und ich den Bliss-Squad weil es aus unserer Sicht der richtige Weg war. So ähnlich hat es auch Bayley heute erwähnt, dass all die Zweifel und Behauptungen ein Witz sind - das wir nun die Bösen sind. Die Opfer und Täter-Rollen wurden hier einfach unbemerkt vertauscht ... von einer Person habe ich mich so aus dem Konzept bringen lassen und nun, dank Bayley und dir ist mir nun endlich klar geworden, dass ich mich die ganze Zeit völlig umsonst fertig gemacht habe.«

Alexa wirkt nun wieder etwas gefasster und macht einen stabileren Eindruck. Das merken auch die Fans und atmen erleichtert durch - manchmal können auch die einfachsten Wege ohne Hilfe lange dauern, bis man sie erkennt und dank Will und Bayley hat Alexa anscheinend endlich begriffen, dass sie sich keine Vorwürfe machen brauch. Natürlich schließt das nur ein Tal der Trauer - was sie natürlich immer noch etwas fertig macht, ist der Punkt das man ihr ohne Skrupel eine Verletzung gewünscht hat. Aber auch hier wieder nur von einer einzigen Person und nach der heutigen Erkenntnis wird die Sparkle Queen auch da schnell realisieren, dass sie auf diese Meinung nichts geben brauch - zumal sie sich eh vorgenommen hat diesen besagte Person dezent zu ignorieren. Nun aber senkt sie ihren Kopf und legt ihn auf die Brust von Will.

Alexa Bliss
»Danke das du mir dabei geholfen hast, die Dinge aus dem richtigen Blickwinkel zu sehen. Menschen wie dich, hätte ich schon vor ein paar Wochen gebraucht. Aber zunächst kamen diese sogenannten Freunde die mir Vorwürfe gemacht haben - auf die ich jetzt aber auch getrost verzichten kann. Ich bin froh das du in dieser Situation an meiner Seite warst - und falls wieder irgendwelche Dinge meinen Kopf blockieren, oder ich einen Rat brauche, werde ich deine helfende Geste annehmen und den Weg zu dir finden, Will.«

Die Umarmung wird nun seinerseits etwas gelöst, so dass er mit einem Blick nach unten der Kleineren direkt in die Augen sehen kann, welche ihr Kinn noch leicht an seiner Brust lehnen hat. Sein Lächeln dabei zeigt deutlich, wie froh er über den Stimmungswechsel der Blonden ist und die Fans warten sicher schon gespannt darauf, ob der Kuss von vor ein paar Wochen sich wiederholen wird.

Will Ospreay:
Gerne doch Lexi. Jeder braucht irgendwann mal einen Anstoß von jemand anderem, weil die eigene Sicht auf die Dinge oftmals ziemlich festgefahren ist. Ein breiterer Blickwinkel kann dann immer helfen, aber mach dir keinen Kopf darüber was war, dass ist Vergangenheit und damit sollte man sich nie zu lange aufhalten. Weißt du, ich bin wirklich gerne in deine Nähe und kann es nicht mit ansehen, wenn es dir so schlecht geht. Ein gewisser Mister Case of the Empire wird deswegen von mir noch ein paar Takte zu hören bekommen! Aber wichtiger ist jetzt erst einmal, dass du dich wieder besser fühlst und dein Match dann mit einem freien Kopf bestreiten kannst.

Mit einer Hand streicht er ihr ganz vorsichtig eine Strähne ihres beinahe goldenen Haares aus dem Gesicht und hält ihren Blick unentwegt mit dem Seinen gefangen.

Will Ospreay:
Auch wenn unser Date in Florida nicht ganz so verlief, wie es geplant war, fand ich es trotzdem sehr schön und würde es gerne wiederholen. Natürlich nur, wenn du auch willst. Als ich aus Japan hier her kam, hatte ich im Leben nicht damit gerechnet auf jemanden wie dich zu treffen. In diesen paar Wochen bist du mir schon so wichtig geworden und ich möchte die Zeit mit dir keinesfalls mehr missen. Du bist wirklich eine unglaubliche Frau, die alles schaffen kann. Das wollte ich dir nur noch einmal sagen Lexi.

In diesem Moment wirkt die zierliche Blondine wie verträumt, als sie Will anstarrt und sich ein kurzes aber erkennbares Lächeln auf ihren Lippen bildet. Auch wenn es nur ein kleines ist, ist es genau das was die Fans sehen wollen - ihre Sparkle Queen am Lächeln und nicht so bedrückt wie es vielleicht zwar noch der Fall ist, aber es deutlich in eine positive Richtung gegangen ist. So vergehen ein paar Sekunden, ehe die Blondine ihren Kopf wieder erhebt und dann auf die Zehenspitzen geht und das passiert, worauf die Fans schon gewartet haben. Alexa drückt ihre Lippen auf die des Briten und es folgt ein kleiner Kuss zwischen den Beiden - die Sparkle Queen schließt dabei die Augen und nach wenigen Sekunden findet der Kuss auch wieder ein Ende und das Strahlen kehrt in ihren Blick wieder zurück.

Alexa Bliss
»Die kurze Zeit in der wir uns kennen, hast du mir gezeigt das ich auf dich zählen kann, dass ich dir wichtig bin und genauso geht es auch mir. Schon bei unserem ersten Treffen im Fitnessstudio hast du mir das Gefühl gegeben, dass du weißt worauf es ankommt - und damit meine ich nicht nur unser Geschäft, Will. Obwohl wir uns noch nicht kannten, hast du dir direkt Sorgen um meine Gesundheit gemacht und mir sofort das Gefühl gegeben das du ein wirklich toller Mann bist. Und jetzt, obwohl es mir so schlecht geht hast du es geschafft mein Gesicht zum Strahlen zu bringen - und dafür kann ich mich gar nicht genug bedanken.«

Und das Strahlen blieb auch bestehen, als sie immer noch mit ihren Augen die des Briten fixiert. Die Fans derweil jubeln dieser Szenerie zu, wohl weil sie sich einfach freuen das Will aus dieser betrübten Seele wieder eine etwas frohere gezaubert hat - und das nur mit Worten die er für richtig empfindet. Und damit schien er genau ins Schwarze getroffen zu haben.

Alexa Bliss
»Und das was du mir gerade gesagt hast, diese Worte die mir die Zweifel genommen haben - so was hatte ich auch von Miz erwartet. Aber nein, dieser verbündet sich wie erwähnt mit dem Mann der mir alles erdenklich Schlechte wünscht. Ich glaube auch, dass diese Allianz die ich mit ihm habe ein Ende gefunden hat. Bayley hat mir diesbezüglich zugestimmt, dass diese Aktion von Miz eine völlig falsche ist - und aus deinen Worten konnte ich das gerade auch heraushören.«

Man merkt dem Blonden an, dass er von dem Kuss zwar überrascht ist, aber er es sich wohl im gleichen Maße erhofft hat, denn er strahlt mindestens genauso wie Alexa Bliss.

Will Ospreay:
Du musst dich dafür auch nicht bedanken Lexi, das Lächeln in deinem Gesicht reicht mir als Dank vollkommen. Was Miz angeht, denk einfach nicht mehr darüber nach und konzentriere dich auf dein Match. Wer auch immer heute deine Open Challenge annimmt, du wirst gewinnen. Da würde ich sogar meinen Titel drauf verwetten und den Mann aus Hollywood lässt du heute mal meine Sorge sein. Viel Glück.

Damit drückt er ihr nun seinerseits einen Kuss auf die Stirn, als auch schon die Theme von Alexa eingespielt wird und er sich von ihr löst, damit sie ihre Weg zum Ring antreten kann. Nun wieder ziemlich selbstbewusst streckt sie den Rücken durch und geht stolz mit ihrem Titel los, womit sie einen immer noch grinsenden Ospreay zurücklässt.

Jonathan Coachman: "Wenigstens kann sie noch auf Will zählen anstatt auf The Miz."
Christy Hemme: "Du auch noch? Aber gut gehen wir mal weiter in die Show. Die eben gerade gesehene Alexa Bliss ist in Action, eine Open Challenge von ihrer Seite. Schauen wir mal wer bereit ist sie zu beantworten."



3rd Match
??? Match
Womens Championship


Alexa Bliss issues an Open Challenge
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]






Die Theme läuft, den Knall des Feuerwerks haben die Fans gut überstanden und so ist sofort bekannt wer sich nun auf dem Weg zum Ring macht. Der Jubel ist sehr groß, denn so ist die Blondine aus Ohio sehr beliebt beim Wrestling Empire und das kann man hier deutlich heraushören. Es vergehen ein paar Sekunden, ehe Alexa auf der Stage erscheint und der Jubel noch einmal größer wird - Alexa macht ihre typische Pose und zeigt kurz darauf mit dem Finger durch das Publikum. Danach bewegt sie sich langsam zum Ring und klatscht auf dem Weg dorthin, mit einigen Fans ab die sich sehr darüber freuen. Als sie vor dem Ring steht, blickt sie noch ein einmal durch das Publikum und slidet dann schließlich in das Seilgeviert und begibt sich dann zu den Seilen, um auf das unterste zu steigen und von den Fans noch einmal lautstark bejubelt zu werden. Jetzt kommt auch Greg Hamilton seiner Arbeit nach und kündigt die Sparkle Queen an.



Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Dann springt sie von dem Seil ab und steigt dann noch einmal auf das Turnbuckle - auch dort zeigt sie mit dem Finger durch das Publikum und springt dann auch von der Ecke wieder ab. Sie lehnt sich dann in die Ecke und ihre Theme verstummt - die Sparkle Queen ist somit bereit für den Kampf. Aber vorher scheint sie noch ein paar Worte loswerden zu wollen und demnach lässt sie sich von Greg Hamilton das Mic überreichen und als die Fans ein bisschen ruhiger werden, ergreift die Sparkle Queen auch kurzerhand das Wort.

Alexa Bliss
»Die letzten Wochen waren nicht gerade leicht, dass hat denke ich jeder von euch mitbekommen. Ich habe mich zu sehr von Dingen beeinflussen lassen, die weder Wahr sind noch irgendeinen Grund für meine Zweifel gegeben haben. Das scheint vermutlich auch mein Problem gewesen zu sein - ich habe es erst soweit kommen lassen, weil ich diese Lügen aufgesogen habe. So entstanden die Zweifel die mich nun die letzten Wochen begleitet habe. Um mir dann einen Rat bei meinen Freunden zu holen, bin ich auf etwas gestoßen was mich dann dazu gebracht hat, Zweifel gegenüber meinen Freunden zu haben. Ich brauche hier nun keine Namen nennen, weil ich das am heutigen Abend schon getan habe und diese Leute sollen von nun an ihr Ding durchziehen, bis sie wieder in der Lage sein können klar zu denken und an ihre Freunde denken zu können. Bayley und Will haben mir heute die Erkenntnis gebracht, dass ich mir nichts vorwerfen brauche, dass meine Taten die ich getan habe gerechtfertigt waren. Und da kann jetzt noch so ein tätowierter Vollpfosten kommen und irgendwelche Lügen behaupten. Ich werde darauf keinen Wert mehr legen - denn ich schaue auf mich und auf die Menschen die mir wichtig sind, die zu mir stehen und alles getan haben mir diese Zweifel zu nehmen. Deswegen stehe ich auch heute hier und habe diese Open-Challenge arrangiert - um zu beweisen das ich noch immer die amtierende Womens-Championesse bin, eure Sparkle Queen und keiner Herausforderung aus dem Weg gehe.«

Als Alexa dann kurz inne hält, atmen die Fans erleichtert aus und Jubeln der Sparkle Queen zu. Es freut sie endlich wieder zu sehen, dass Alexa wieder so langsam die Alte wird. Die Dame die sie kennen, die selbstbewusst ist und sich jeder Art von Herausforderung stellt. Nachdem die Fans nun wieder inne halten, ist es Alexa die wieder das Mic zu ihren Lippen führt.

Alexa Bliss
»Wo das nun gesagt ist - kann sich jede Dame dort hinten in der Umkleide angesprochen fühlen. Traut euch, traut euch in den Ring zu mir und nimmt diese Chance wahr. Mir ist es egal wer sich nun gleich hierher verirren wird - denn wie ich gesagt habe, gehe ich keiner Herausforderung aus dem Weg.«

Sie überreicht nun wieder Hamilton das Mic und dieser blickt nun zur Stage - genauso wie Alexa die ihren Titel bereit an den Ringrichter übergeben hat. Die Sekunden verstreichen.



Begeistert sind die Fans von dieser Dame nicht wirklich, was daran liegt das sie erst vor kurzem zusammen mit ihrer besten Freundin Dinge getan hat, die nicht sonderlich beliebt bei den Fans waren. Dennoch ist es Billie Kay die die Open Challenge von Alexa annimmt und nun um den Titel kämpfen kann. Sie erscheint auf der Stage - was das Buhen der Fans nur noch lauter werden lässt - und nachdem sie kurz posiert hat, bewegt sie sich langsam zum Ring.

Greg Hamilton: Introducing the Challenger, from Sydney, Australia, Billie KAY!

Am Ring angekommen slidet sie in den Ring, provoziert Alexa noch einmal und damit auch die Fans. Ehe sie sich bereit erklärt und das Match somit angeläutet werden kann.

*DING DING DING*


Das Match wurde freigegeben und Billie ist es, die direkt auf ihre Gegnerin zu stürmt. Ohne Erfolg. Alexa hat keine Probleme diesen Angriff auszuweichen und selbst eine Aktion ins Ziel zu bringen. Billie dreht sich wieder zu Alexa und kassiert einen schönen Dropkick. Alexa macht einen gefassten Eindruck, scheint Billie und deren Fähigkeiten zu kennen - anders kann man das nicht sagen. Kurz schaut die Sparkle Queen zum Publikum und erntet einige Pops, während Billie nur schwer wieder auf die Beine kommt. Kaum steht die Dame Australien wieder, wird sie auch gleich wieder mit einer Clothline auf die Matte befördert. Dieses Mal setzt Alexa aber nach - zerrt ihre Gegnerin wieder auf die Beine und zeigt kurz darauf einen schnellen und effektiven Snap Suplex. Das erste Cover? Nein. Alexa lässt sich kurz feiern ehe sie einen Sleeper Hold ansetzt. Der Refferee ist sofort da und fragt Bilie ob sie das Match aufgeben möchte. Doch das wäre zu viel des Guten. Natürlich verneint Billie die Frage und versucht sich irgendwie aus dem Hold zu befreien - zunächst ohne Erfolg. Alexa hält den Griff weiter an, lässt dann aber los und zeigt einen Complete-Shot gegen Billie. Jetzt folgt das erste Cover.

*ONE...TWO KICK-OUT*

Christy Hemme: "Alexa wirkt wieder so wie wir sie kennen."
Jonathan Coachman: "Was wohl an Will und Bayley liegt."

Alexa schien damit gerechnet zu haben und reklamiert erst gar nicht. Ein Pin für die Statistik - jetzt heißt es nach setzen. Alexa will Billie wieder auf die Beine ziehen, doch Billie greift der zierlichen Dame in die Augen. Nicht erlaubt, dass weiß Billie, die Fans und der Refferee auch. Mehr als ermahnen kann er die Australierin aber nicht. Alexa hält sich das Gesicht und das ist die Chance für Billie. Ihr Blick wird ernst und sie hämmert Alexa auf den Boden in dem sie ihr an den Haaren zieht. Auch das ist regelwidrig, hat aber auch nichts weiter als eine Ermahnung zur folge. Es folgen Tritte gegen den Körper von Alexa und Billie ist es jetzt die nach setzen möchte - mit Erfolg. Alexa steht wieder dank der Hilfe von Kay und nachdem Billie einen Whip In zeigt, wird Alexa mit einem Back Body Drop wieder auf die Matte gehämmert. Die Fans buhen das stört Billie aber nicht im geringsten. Sie setzt nun zum Pin an.

*ONE...TWO KICK-OUT*

Christy Hemme: "Billie mit der großen Chance auf den Sieg und dem Titelgewinn."
Jonathan Coachman: "Aber nicht mit Alexa Bliss."

Billie lässt sich ausbuhen, scheint das richtig zu genießen und scheint zu glauben im Vorteil zu sein. Sie lauert und wartet bis Alexa wieder auf den Beinen ist. Als die Sparkle Queen das wieder ist, rennt Billie wieder auf diese zu und kassiert daraufhin den Glitterbuster. Einer von vielen Signature Moves der Sparkle Queen und dieser Spinebuster hat definitiv seine Spuren hinterlassen. Die Fans feiern diese Aktion und Alexa kann sich kurz erholen. Sie setzt nach zerrt Billie wieder auf die Beine und schleudert diese in die Ringecke. Es folgt ein Clothline und Billie geht einige Schritte aus der Ecke, ehe Alexa mit dem Blizzard-Spear angerannt kommt - Treffer. Aber diese Aktion hat auch bei Alexa Wirkung hinterlassen. Sie hält sich kurz die Schulter ehe sie ihren Glitz Flip zeigt - Cover.

*ONE...TWO...THRRRRRRRRR KICK-OUT*

Christy Hemme: "Der Glitz-Flip, der aber nicht zum Sieg reicht."
Jonathan Coachman: "Das sollte er auch nicht - schau doch, Alexa ist in Position."

Kurz beschwert sich Alexa ehe sie dann aber aufsteht und eine weitere Aktion vorbereitet. Billie kommt nur langsam wieder auf die Beine und als sie wieder steht, sich zu Alexa dreht hämmert es auch schon wieder - LMB. Das wohl entscheidende Cover.

*ONE...TWO...THRRRRRRRRREEEEEEE*
*DING DING DING*


Die Fans springen von ihren Sitzen und bejubeln diesen Ausgang des Matches - es ist amtlich, Alexa bleibt die Womens-Championesse und das scheint nicht nur die Fans zu freuen. Auch Alexa grinst leicht, als sie wieder auf den Beinen ist und der Ringrichter ihr den Titel überreicht und Hamilton die Siegerin verkünden darf.


Greg Hamilton: Here is your Winner and STILL the Wrestling Empire Womens-Champion, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Kurz darauf verlässt die Blondine den Ring und klatscht auf dem Weg in den Backstage Bereich noch mit einigen Fans ab.

Christy Hemme: "Eindrucksvoller Sieg, es war keine Spur von Verunsicherung zu sehen."
Jonathan Coachman: "Ein Glück, denn so eine Alexa wie in den letzten Wochen möchte niemand gerne sehen. Die Alexa die wir eben gesehen haben ist die die wir kennen. Meinen Glückwunsch zum Sieg."



Es ist die einhundertneunte und damit auch schon die letzte Ausgabe von Monday Night Inception vor Honor and Pride, es gibt so vieles schon zu erzählen zu diesem Pay-Per-View so viele Matches die bereits angekündigt wurden. Doch diese Show ist heute auch sicherlich nicht ohne, zwei Titelmatches sind auf der Matchcard, Alexa Bliss und Will Ospreay setzen ihre Titel aufs Spiel, doch wir wissen noch nicht wer bereit ist den beiden gegenüberzustehen. Jetzt soll es aber auch schon wieder weitergehen in der heutigen Ausgabe, sofort schalten die Kameras auch schon wieder dahin wo man damit rechnen kann dass hier die Post abgeht. Mitarbeiter hier die arbeiten, Gegenstände dahin verschieben wo sie gebraucht werden aber auch Superstars die sich bereit machen um ein Match zu bestreiten. Die nächste Person die wir zu sehen bekommen heißt Chris Sabin, derzeitiger Intercontinental Champion und hat letzte Woche sogar den World Heavyweight Champion Mike Bennett mit einem Superkick niedergestreckt - tja das dürfte dann die nächste Person die er jetzt gegenübersteht überhaupt nicht gefallen.

Denn es handelte sich um die Ehefrau von Mike Bennett, Maria war gerade auf einen ihrer üblichen Backstagetouren unterwegs. Als sie Sabin auf den Gängen erkannt, nahm sie sofort kurz auf das ehemalige Kingdom Mitglied. Und so kam Maria auch schließlich vor Chris stehen um diesen erst einmal voller Abneigung in den Augen zu mustern. Schließlich jedoch blickte sie Sabin wieder direkt in seine Augen und einen Augenblick lang blickte sie ihn einfach nur an, bevor sie dann zu sprechen begann.

Maria Kanellis-Bennett:"Eines Tages wirst du feststellen was für einen großen Fehler du begannen hast! Möglicherweise glaubst du deine Buddylove mit Shelley wird dich bewahren vor dem Schicksal welches dein Verrat dir bringen wird. Doch damit irrst du!"

Immer noch blickte sie ihn düster an und auch ihr Tonfall war alles andere als freundlich, sondern jedes Wort wurde im bedrohlichen Ton ausgesprochen.Es war klar zu sehen das der Queen hier nicht nach Spaßen zu Mute war. Jedenfalls Chris Sabin hat seinen Spaß gerade, den sieht man ihm an, sein Lächeln sagt mehr als tausend Worte.

Chris Sabin
„Warum bist denn nur so Maria? Hat es dir denn nicht gefallen als ich letzte Woche deinem Mann fast den Kiefer ausgerenkt habe?“

Das wiederum gefällt den Fans schon wieder, die springen hier schon fast auf als sie Chris Sabin hören der es wohl gegen Maria Kanellis-Bennett zu scheinen hat.

Chris Sabin
„Ihm ist doch wohl hoffentlich nichts passiert? Wir müssen ja heute Abend ihn durchs Match bringen wenn wir gegen The Miz und dem Punk antreten. Hat er ja auch sein Kiefer gekühlt die letzten Tage?“

Als Reaktion auf Sabins Worte blickt Maria äußerst genervt zu den vermeidlichen Partner ihres heutigen Mannes. In Marias Augen war klar zu erkennen das von der ehemaligen Wertschätzung gegenüber Sabin nicht mehr besonders viel übrig war. Doch dies schien ja auch nicht weiter verwunderlich zu sein immerhin tat Sabin in letzter Zeit alles dafür um sich als weiterer Feind der Bennetts zu etablieren.

Maria Kanellis-Bennett:"Und wie witzig du heute mal wieder bist, aber glaube mir schon bald wird dir das Lachen vergehen. Mein Mann mag heute nicht die beste Ausgangsposition haben. Doch gerade dir sollte bewusst sein, dass wir in der Lage sind jede Situation zu unseren Vorteil zu nutzen!"

Marias Augen funkelten herrausfordernd während sie Sabin weiter direkt in die Augen blickte, er sollte wissen das sein Verat nicht einfach so ungestraft bleiben würde. Früher oder später würden sie und ihr Mann sich rächen. Und dann würde ihm niemand helfen können, auch nicht sein bester Buddy.

Chris Sabin
„Nicht die beste Ausgangslage? Dein toller Herr Mann sollte sich heute Abend geehrt fühlen weil er das beste Tag Team in seiner Ecke hat was die Tag Team Division so zu bieten hat. Ich meine besser als CM Punk oder nicht?“

Das dies ja komplett ironisch gemeint ist, das wissen wir hier ja alle und das macht es ja so lustig. Chris Sabin bewegt seine Arme und verschränkt sie vor seiner Brust, immer aber stets der Blick in Richtung Maria Kanellis-Bennett.

Chris Sabin
„Deinem Mann kann ja nur nichts passieren, er hat ja eigentlich vier Männer in seiner Umgebung die ihn hassen, das kann ja nur gut werden für deinen tollen Mikey.“

Und bei diesen weiteren Worten ist es auch nicht weiter verwunderlich das der Blick der Queen immer feindseliger wurde. Maria wusste selber das sie heute nicht gerade in der besten Position waren, doch dies würde sie hier sicherlich nicht offen vor Sabin kund geben. Und so zeigte Maria weiterhin ihre bekannte überhebliche Haltung gegenüber Sabin.

Maria Kanellis-Bennett:"Du standest lange genug an unserer Seite um zu wissen das wir stets für eine Überraschung gut sein. Aber erfreue dich noch an deinen Entscheidungen so lange du noch kannst. Denn bald ist das einzige Gefühl was du empfinden wirst...Reue!"

Bedrohlich funkelten die Augen von Maria auf, während sie die Augen von Sabin direkt fixierte. Doch sie wollte ihm gleich einmal den Wind aus den Segeln nehmen, diese Arroganz mit welcher er ihr hier entgegen trat war etwas war Maria so gar nicht leiden konnte.

Chris Sabin
„Ich soll Reue zeigen? Vor euch? Weißt du Maria, mir gefällt es wie du so sprichst mit mir, turnt mich etwas an. Sag mal aber eins kleines, Gedanken an Reue hattest du auch bestimmt als du Mikey das Ja-Wort gegeben hattest.“

Und mit jeden von Sabins Worten wurde der Gesichtsausdruck von Maria genervter. Ihr ehemals Verbündeter hatte offenbar nur noch Spott für die Bennetts übrig, doch Maria schwor sich in diesem Moment einmal mehr das er dies bitter bereuen würde, immer weiter erklang Chris Sabin die Spitze ihrer Liste an Feinden.

Maria Kanellis-Bennett:"Du solltest dir besser jedes weitere Wort genau überlegen, Chris. Du weißt doch das Alles was man sagt oder macht Konsequenzen nach sich zieht. Derzeit meinst du, du wärest neben deinen Buddy auf der sicheren Seite. Doch keine Sorge wir werden dich schon bald in die Realität zurück holen, wo du erkennst das wir das sagen haben. Du warst Bestandteil von etwas Großen, nun wird dies dich zerstören!"

Bei diesen Worten war Marias Tonfall weiter absolut ernst, sie ging keine Sekunde auf die Provokationen von Sabin ein und so blickte sie ihn auch weiter stur in die Augen. Immer dieses Gelaber von wegen wenn er doch so weitermacht passiert noch Unheil. Sabin ist schon davon genervt, die Alte sollte mal ein neues Tonband reinlegen.

Chris Sabin
„Wow Maria du änderst dich ja von Woche zu Woche, jedes Mal dieses gerede von wegen mir passiert dies, mir passiert das. Ja wann soll es denn endlich soweit sein Mariechen? Jetzt gleich? Oder nachher noch? Vielleicht wenn ich nachher nach Hause gehe? Wann denn Maria? Sag es mir! Ich kann damit nicht leben wenn ich als auf meine Abreibung warten muss.“

Es wurde immer nur deutlicher das Sabin keine besondere Angst vor dem hatte was ihn erwarten würde, jedenfalls wenn es nach Maria ging. Und sie hatte so das Gefühl das es Zeit wurde das er erneut daran erinnert wurde zu was sie und ihr Mann in der Lage sein. Nun blickt sie jedoch eher weiter genervt zu Sabin, für den Moment hatte sie wirklich genug gehört.

Maria Kanellis-Bennett:"Ach Chris du weißt doch wir lieben es für Überraschungen zu sorgen. Und eines kann ich dir versprechen, deine wird der Knaller!"

Einen Augenblick lang blickte Maria Sabin noch einmal vielsagend in die Augen. Bevor sie dann mit einen Schmunzeln im Gesicht und ohne ein weiteres Wort sich umdrehte und aus der Szene verschwand. Doch bei Sabin kann sie sagen was sie will, der Kerl freut sich jetzt schon darauf was ihm passieren wird, aber wann wird es denn endlich soweit sein? Heute? Vielleicht Morgen? Vielleicht in einer Woche? Wie werden es wohl bald alle mitbekommen wenn das Corporate Kingdom gegen Chris Sabin zuschlägt.

Jonathan Coachman: "Die Motor City's die scheinen die Bennetts zu mögen."
Christy Hemme: "Das ist ja nicht das erste Mal das die Detroiter Maria erzählen das sie heute Abend etwas vorhaben im Main Event."



Die einhundertneunte Ausgabe von Inception ist nun schon am laufen und man merkt förmlich wie die Fans Woche für Woche darauf hinfiebern. So natürlich auch heute und besonderer Jubel kommt dann auf, als sich der Titantron anschaltet und eine Frau einfängt wo sich die Fans freuen, dass sie zumindest wieder ohne Krücken laufen kann. Die Rede ist hier natürlich von Liv Morgan, die bei Chase the Ace hinterhältig von einer unbekannten Angreiferin verletzt wurde. Die Jerz'Queen humpelt zwar noch, aber das die Krücken weg sind ist schon einmal ein gutes Zeichen. Die letzte Woche war Liv nicht zusehen, weil sie vermutlich anderweitig beschäftigt war - wie zum Beispiel mit besuchen bei Ärzten und und und.. Aber heute hat sie sich dazu entschlossen wieder ein Teil von Inception zu sein und insgeheim hofft sie natürlich, dass es irgendwelche neuen Erkenntnisse dafür gibt, wer sie nun angegriffen hat. Ihre Hoffnung war dafür natürlich Bayley die es sich als Ziel gesetzt hat die Täterin zu ermitteln. Demnach sucht die Blondine hier jeden Fleck ab um die Huggerin zu finden - doch bisher ohne jeglichen Erfolg.

Liv Morgan
»Baseley? Hast du deinen kleinen süßen Huggerass hier irgendwo versteckt?«

Liv scheint zurück - ihre lockeren Sprüche hat sie zumindest wieder drauf und das freut natürlich auch die Fans. Aber eine Rückmeldung von der Huggerin gab es noch nicht - so stoppt die Blondine nun bei einem Backstage-Worker und fragt diesen noch einmal ob er Bayley irgendwo gesehen hat. Und gerade als dieser Liv eine Antwort geben will, taucht die Gesuchte von ganz allein auf. Und die umschlingt die Jerz Queen zur Begrüßung direkt einmal mit einer Umarmung. Dabei geht sie dennoch bedacht zur Sache, denn auch wenn Liv nicht mehr auf die Krücken angewiesen ist weiß sie nicht, wie sehr sie noch angeschlagen ist.

Bayley
"Du hast mich gerufen? Hier bin ich! Du kannst ja wieder laufen. Was hat der Arzt gesagt?"

Bayley will in Anwesenheit von Liv enthusiastisch sein, denn die war das letzte Mal vor zwei Wochen doch ziemlich bedrückt gewesen. So will Bayley die Jerz Queen auf keinen Fall sehen. Immerhin wird es besser und das ist doch ein Grund zur Freude. Die Umarmung freute Liv sehr, denn sie musste dabei die Augen schließen und auch leicht grinsen - so will Bayley die Jerz'Queen sehen und die Fans ebenfalls. Aber natürlich ist der Huggerin sofort aufgefallen das Liv keine Krücken mehr bei sich trägt und als sie das erwähnt, strahlt die junge Blondine über beide Backen.

Liv Morgan
»Die Stelzen können mir fuckin' egal sein, aight. Du glaubst gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe, als der Doc zu mir rappte das die Dinger weg können. Meinen Rips geht es wieder nice - meinem Head ebenfalls und ja, dass Leg brauch noch ein bisschen time ya know? Zwar kann ich mich humpelnd fortbewegen, aber bis ich es wieder komplett belasten kann dauert es wohl noch drei bis vier Wochen.«

Auch wenn die anderen Verletzungen so gut es geht verheilt sind, war es nur klar dass das Bein von Liv noch etwas länger brauch. Blickt man noch einmal zurück, hatte man ja gesehen was für Schmerzen die Blondine zu diesem Zeitpunkt hatte - aber das es wirklich noch mehrere Wochen dauern wird bis man Liv wieder in Action sehen kann, trübt die Stimmung ein bisschen und das nicht nur bei den Fans. Aber die Jerz'Queen versucht sich in diesem Moment nichts anmerken zu lassen und setzt ein leichtes grinsen auf.

Liv Morgan
»Das heißt, in ein paar Wochen kann ich wieder ein paar Sidekicks verteilen - und bis dahin hoffe ich, dass sich diese Snitch zeigt die mir das angetan hat. Dieses B-Girl ist als erste fällig, aight.«

So gut drauf hat Bayley ihre Kollegin schon länger nicht mehr gesehen. Und das obwohl sie immer noch eine Weile braucht um zu verheilen.

Bayley
"Das sind doch super Nachrichten. Die Zeit zur Heilung solltest du dir auch auf jeden Fall nehmen. Schließlich wollen wir dich bei 100% in Aktion sehen. Du warst so gut drauf davor gewesen und du tust dir keinen Gefallen wenn du überhastet in den Ring steigst."

Auch wenn Bayley oft die lustige ausgelassene Athletin ist, ist sie doch auch eine fürsorgliche Person, die ihren Kollegen das Wohl wünscht und bei Liv klingt sie dabei ziemlich ermahnend. Nicht um sie runterzuziehen, sondern um ihr eine Enttäuschung zu ersparen. Gerade weil die Jerz Queen so am Boden zerschmettert das Letzte Mal gewesen ist. Etwas nachdenklich sieht Bayley auf den Boden.

Bayley
"Was die Übeltäterin angeht…"

Soll sie Liv Morgan sagen, was sie weiß? Immerhin könnte sie damit eine ungewollte Reaktion der Jerz Queen hervorrufen. Was, wenn Liv Morgan beschließt sich rächen zu wollen und dabei Gefahr läuft sich noch mehr zu verletzen. Vielleicht sollte Bayley selbst etwas tun, doch hat sie jetzt schon verraten, dass sie Fortschritte gemacht hat und das kann sie nicht mehr zurücknehmen. Zum Schweigen ist es nun auch wirklich zu spät - denn Liv guckt mit einem neugierigen Blick zur Huggerin, humpelt einen Schritt auf sie zu und dann wirkt ihr Blick etwas ernst - was aber auch zu erwarten war.

Liv Morgan
»Jaaa? Wieso erzählst du nicht weiter? Hast du was herausfinden können? Lass den Bitchmove mit dem Schweigen Bay - weißt du wer diese Snitch ist, or not?«

Natürlich drängt Liv jetzt auf eine klare Antwort von Bayley. Besonders als Bayley so auf den Boden blickt, macht es die Jerz'Queen nur noch neugieriger auf das, was Bayley ihr noch geheim halten will. Noch immer scheint sich die Huggerin nicht ganz sicher zu sein, was sie hier antworten soll.

Bayley
"Angenommen ich wüsste es. Was würdest du dann tun?"

Vielleicht kann diese Frage es Bayley erleichtern mit der Wahrheit rauszurücken. Wenn ihr die Antwort gefällt braucht sie sich schließlich keine Sorgen darum machen was diese Antwort bewirkt.

Liv Morgan
»Dann würde ich mir einen Move überlegen, wie ich dieser Snitch das Kreuz breche. Jeez ich weiß das ich im Moment nichts tun kann - sei nicht scary, ich werde nicht direkt losrunnen weil ich das eh nicht kann, aight?«

Sie ist natürlich zum Teil recht ehrlich und gibt zu, dass sie am liebsten sofort etwas tun würde was sie aber nicht kann. Aber sie würde sich etwas ausdenken um der Angreiferin eine Message zu kommen zu lassen. Leicht seufzt Bayley auf, denn sie will Liv ja nicht die Wahrheit verleugnen.

Bayley
"Ich hab jetzt ein wenig recherchiert. Das Gespräch mit dem Referee hat mir dabei sehr geholfen. Er hat mir dabei doch einiges über das Aussehen der Person verraten. Und heute bin ich auf die Person gestoßen, die exakt der Beschreibung und entspricht. Dabei konnte ich direkt selber Mal mit ihr sprechen und ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass sie es gewesen ist. Anders als wir gedacht haben, war es keine die wir kennen. Ich weiß nicht ob dir ihr Name irgendwas sagt, aber es war die Neue heute beim Opener, die auf den Namen Taynara Conti hört."

Damit hat Bayley die Katze aus dem Sack gelassen und jetzt darf man gespannt sein, was Liv mit dieser Information macht. Regungslos, emotionslos blickt Liv gerade zu ihrer Freundin - und man kann deutlich erkennen wie es gerade in ihr brodelt. Und natürlich tut es das, jeder würde nun so vor Wut kochen wenn man gesagt bekommt wer für die Verletzung verantwortlich war die man abbekommen hat. Kurz beißt sich die Jerz'Queen auf die Lippen ehe sie einmal tief durchatmet.

Liv Morgan
»Sie war es? Ich kenne diese Snitch, ich hatte mal was mit ihrem B-Boy - lange her. Aber ich glaube kaum das dieser Tango in der Matratze für ihren Bitchmove der Auslöser war. Thanks für deine Hilfe Baseley, aber ich muss mir nun was überlegen wie ich ihr diese Aktion heimzahlen kann - zunächst als Vorbeat und dann als Sidekick.«

Nun verfällt sie in Gedanken und scheint gerade darüber nachzudenken, was sie als bestes machen kann. Sie selbst kann nicht in den Ring und ihr scheinen da nun ein paar Namen durch den Kopf zu gehen. Sasha, Bayley und Alexa wären natürlich ein paar Optionen die Liv hier ziehen könnten - aber Sasha ist mit Becky beschäftigt und Bayley mit Paige. Aber fragen kostet ja nichts.

Liv Morgan
»Ich muss meine Nuggets chillen, ich platze hier gleich, aight. Hast du bei Honer & Shit schon ein Date, oder weißt du was von Alexa? Ich würde eine von euch bitten dieser Hoe in den Arsch zu treten - als Vorspeise. Den Hauptgang würde ich dann übernehmen wenn ich wieder struggeln kann.«

Bei der Frage von Liv Morgan scheint Bayley ein wenig geknickt zu sein. Sie würde nur zu gerne Liv Morgan´s Stellvertreterin in die Angelegenheit sein, was sie aber nicht kann und deswegen seufzt sie ziemlich auf.

Bayley
"Es tut mir wirklich leid Liv, aber ich kann leider nicht für dich kämpfen. Ich wünschte ich könnte. Ich brauche aber alles an Kraft für mein Match gegen Paige. Wenn ich hier einen Rückzieher mache wird mir das ewig nachhinken und eine Niederlage gegen sie würde sich in mir sehr schmerzhaft einbrennen. Ich hoffe das klingt für dich nicht egoistisch. Leider weiß ich nicht genau was Alexa an diesem Abend vorhat. Dafür müsste man sie fragen."

Bleibt zu hoffen, dass Alexa Zeit hat. In Bayley selbst brodelt es noch immer. Dies zeigt sie allerdings nicht vor Liv.

Bayley
"Wir sollten auf jeden Fall verstärkt aufeinander Acht geben. Sie hat schon angekündigt, dass sie es auf uns alle abgesehen hat und nicht wundern. Ich hatte schon das Vergnügen sie zu konfrontieren. Wir müssen hier auf jeden Fall handeln. Ich denke deine Idee mit einer Vertreterin ist da ganz gut. Ansonsten müssen wir aufeinander Acht geben. Ich hab Angst, dass es Sasha als Nächstes treffen könnte, die gegen Becky gerade einen Alleingang wagt und damit Gefahr droht ins Fadenkreuz zu geraten."

Wie wichtig Sasha Banks für Bayley ist sollte kein Geheimnis sein. Allerdings könnte es genauso gut Bayley selbst treffen, die sich mit Taynara Conti am heutigen Abend keine Freundin gemacht hat. Ein Grinsen folgt, was nicht froher Natur ist sondern eher von Zorn und Abneigung geprägt ist.

Liv Morgan
»Hey, mach dir keinen Head - du hast jetzt schon so much für mich gemacht, dass ich dir wohl mal eine Pizza ausgeben muss. Ich frage Alexa ob sie mir diesen Gefallen tun würde, vielleicht struggelt ihr so eine kleine Killersession auch ganz gut um wieder auf andere Gedanken zu kommen. Kümmer du dich um diese Briten-Bitch und zeig ihr wo der furz herkommt.«

Auch wenn Liv gerade ziemlich sauer ist, versucht sie sich trotzdem nichts anmerken zu lassen und zeigt ihren Humor. Aber man hört raus das ihr diese Sache wirklich wichtig war - und da Bayley selber beim PPV antreten muss, ist ihre letzte Hoffnung Alexa.

Liv Morgan
»Um Sasha sollte sich dringend jemand kümmern, ihre Action gegen Becks geht ein bisschen zu weit. Alleingänge sollten und wollten wir nicht maken - weil es zu gefährlich ist. But ist das ihr Ding und sie wünscht keine Hilfe, keine Ratschläge und will das Ding alleine schaukeln, aight. Damn, der shit ist das sie vielleicht wirklich erst mit dem Head gegen die Wall gestruggelt werden muss um wieder klar zu denken. Fuck drauf, ich werde jetzt Lexi suchen - und so langsam wie ich unterwegs bin sollte ich mal jetzt damit anfangen.«

Bayley
"Wenn es irgendwelche Probleme nächste Woche geben sollte, werde ich da sein. Wenn ihr nach mir ruft werde ich für euch da sein. Auch ohne eine Pizza Funghi. Ich hoffe Alexa kann, ansonsten finden wir vielleicht zusammen eine andere Lösung. Hauptsache wir kümmern uns um das Problem. Das ist das wichtigste. Neben meinem Match werde ich vor allem immer darauf achten, dass euch nicht erneut etwas zustößt."

Auch wenn Bayley abstreitet dafür belohnt zu werden für ihre Hilfe, hat sie Liv Morgan doch unterschwellig gesteckt, was für eine Pizza sie denn gerne hätte und vielleicht hat die Jerz Queen diesen Hinweis ja verstanden.

Bayley
"Auch wenn Sasha sich etwas zu sehr auf Becky konzentriert werde ich auch auf sie Acht geben. Ich bin zumindest zuversichtlich, dass Sasha wieder normal wird, sobald sie ihr Match mit Becky fertiggebracht hat. Hoffentlich können wir alle nach Honor & Pride besser schlafen. Pass auf dich auf!"

Mit einer freundschaftlichen Umarmung verabschiedet sich Bayley dann auf von ihrer Freundin. In der Tat stehen wichtige Aufgaben an. Sasha muss Becky bezwingen, Bayley Paige, und Liv Morgan will Vergeltung gegen Taynara Conti. Doch um eine Gegnerin für Taynara Conti zu haben muss sich die Jerz Queen jetzt auf den Weg machen.

Jonathan Coachman: "Alexa Bliss ist wohl die letzte Chance für Liv Morgan."
Christy Hemme: "Soweit ich weiß hat sie noch nichts vor nächste Woche, die Chancen könnten also ziemlich gut stehen für sie."



Und wieder schalten die Kameras zurück in den Backstagebereich, wo sie erneut Maria Kanellis Bennett einfangen. Nachdem die Bennetts hier zuvor gemeinsam angekommen sind, war die Queen nun ohne ihren Mann unterwegs auf einer ihrer üblichen Erkundungstouren. Ihr Mann hatte vor seinen Match noch einige Vorkehrungen zu treffen und da wollte Maria zumindest auf den Gängen nach dem Rechten sehen. Immer mehr Neue tummelten sich hier in ihren Empire und Maria sah dem zunehmend kritisch entgegen, besonders da wieder einmal von sämtlichen Superstars versucht wurde, sie anzugreifen. Doch die Queen war sich sicher dass ihr Mann und sie auch dies überstehen würden, während ihre Feinde untergehen würden.

Und so war eine überhebliche Miene in dem Gesicht von Mrs Bennett zu erkennen als sie prüfend ihren Blick durch die Gänge wandern lässt. Den Workern wurde hierbei keinerlei Beachtung geschenkt, obwohl diese wie in jeder Show eifrig ihrer Arbeit nach gingen. Schließlich jedoch blieb ihr Blick bei einer Person stehen und auch der Gang von Maria wurde langsamer, bis sie schließlich vor einem anderen Superstars zum stehen kam und diesen zunächst nur überheblich musterte. Die Kamera macht dann einen schwenk und es ist Paige zu erkennen, die gleich wieder von Fans gehasst und sie mustert jetzt auch Maria nur scheint sie auf dieses Treffen keinen großen Wert zu legen, weil sie sie einfach nicht interessiert. Sie hat in den letzten Wochen nur noch im, Kopf, wie sie Bayley am besten Geistig bricht und sie ist ihrer Meinung nach schon ganz nah dran und dann kann sie auch weiter machen und wo sie ihr weg dann hinführen wird kann man noch nicht sagen, aber jetzt scheint sie erstmal mit Maria wieder einen Plausch zu halten.

Paige:
Oh man welch eine Überraschung könnte ich ja jetzt sagen, aber dann würde ich mich selber belügen, denn das würde mir keiner glauben. Ich habe also mal wieder die Ehre mit der Königin zu sprechen könnte ich sagen, aber auch da würde ich mich wieder nur belügen, denn eine Königin bist du immer noch nicht. Mir gefällt immer noch höchstens der Begriff der Erzieherin, die wieter auch ihre kleinen Kinder aupasst. In diesem Fall wäre ich dann die böse tante, die ihnen erzählt, dass die Welt nicht schön und rosa-rot ist und ihnen das auch zeigt wenn es sein muss. Schau mal ich habe mit dem größtem Kleinkind hier angefangen und beim du darfst schon bald bestaunen, was für eine rücksichtslose Kämpferin aus ihr werden kann. Solltze das leider nicht funktionieren, dass kann man sie nur entweder so weit bringen, dass sie selbst geht, oder wir verbinden das mit etwas Schmerzhaftem. Was machst du so, ich meine außer die Fans gegen dich aufzubringen und mit deinem Mann zu versuchen deine Gegner zu zerschlagen? Ich meine heute bietet sich doch eine Gelegenheit, die für welche wie dich doch wie gerufen kommen und du musst noch nicht mal deinen Koffer einsetzen. Ich meine man kann echt beschissener da stehen und ich muss anerkennen, dass du es nicht falsch machst, aber es ist irgendwie immer noch nicht mein Stil, denn du brauchst immer noch zu viel Hilfe, oder willst du mir wie jedem anderem idioten erzählen, dass du nur den Koffer hast, weil beth noch zu euch gehört.

Paige ist jetzt doch nicht mehr so gelangweilt, sie ist zwar immer noch genervt. Die fans buhen weiter, weil es nicht nur zwei gehasste Superstars sind, sondern sie haben auch keine Einsicht, dass es vielleicht falsch sein könnte, was sie anderen antun. Mit einem aus drucklosen Gesichtsausdruck hatte Maria den Worten von Paige gelauscht und auch jetzt blickte sie die Dunkelhaarige noch einen Moment emotionslos an. Schließlich lies Maria ein Augenrollen folgen, bevor sie Paige dann antwortete.

Maria Kanellis-Bennett:"Blablabla, bei deinem ganzen Gelaber bist du offensichtlich nicht mehr in der Lage zu bemerken was in der Realität so vor sich geht. Ich bin mir sicher unser Dark Phoenix wünscht sich den Koffer in jeder anderen Hand, statt in der Meinen. Doch ich habe nun wirklich keine Lust dich hier zu belehren, da mich so das Gefühl beschleicht das bei dir jede Hoffnung verloren ist!"

Eine kurze Pause entsteht und Marias Blick wird nun noch ein wenig abschätzender und so musterte sie Paige auch nochmals einen Augenblick, bevor sie dieser wieder direkt in die Augen blickt.

Maria Kanellis-Bennett:"Und ich weiß ja nicht was in deinen Rappelkopf so vor sich geht, aber hier kurzer Realitycheck....deine Person interessiert mich Null. Du kannst getrost weiter deine kleinen Siege feiern, welche absolut Nichts bedeuten. Denn einer Queen wirst du niemals das Wasser reichen können. Und jetzt geh mir nicht weiter auf die Nerven."

Immer überheblicher wurde die Haltung und auch der Tonfall von Maria mit welchen sie Paige gegenüber trat. Und dann machte Maria auch noch eine abfällige Handbewegung das Paige sich nun verziehen konnte, doch dem würde diese sicherlich nicht nachgeben wollen nach dieser Ansage von Mrs. Bennett. Paige könnte jetzt eigentlich sauer sein, aber so wie sich Maria hier verhält, kann sie nicht anders als lauthals anfangen zu lachen, denn Maria benimmt sich echt wie eine hochnäsige Königin und das kann Paige nicht ernst nehmen. Sie kriegt sich kaum mehr ein, doch nach einer Weile muss sie sioch echt zusammenreißen, denn es kommen ihr schon Tränen. So hat man Paige schon lange nicht mehr lachen hören, wenn das überhaupt schon mal passiert ist.

Paige:
Hahaha oh gott ist das geil. Jetzt mal ganz ehrlich, kannst du dich eigentlich selber noch für voll nehmen, wenn du in den Spiegel schaust? Ich meine ich habe das gerade gesehen und ich habe gedacht, ich habe habe irgendeine alte Oma vor mir, die vor Hochnäsigkeit fast aus den latschen fällt. Eines hat aber deine Reaktion auf die Stichelei gegen deinen selbsternannten Königinstatus mal wieder eindeutig bewiesen. Du lebst in deiner eigenen Welt und du denkst das wirklich, weil du den Blick für die Realität komplett verloren hast. Ich meine klar funktioniert das sehr gut und das will ich ja auch gar nicht bestreiten, aber warum das funktioniert, ist weil jeder einfach mitspielt und keiner bereit dazu ist, den Job vielleicht auch mal zuende zu bringen. Du brauchst mich nicht zu belehren, auf nichts könnte ich weniger wert legen, aber ich will auch gar nicht gegen das ankjämpfen, nicht das du mich falsche verstehst. Ich habe einfach besseres zu tun und du scheinst auch gar nicht zu sehen, wenn ich mit meinen Plänen Erfolg haben werde, dann wqirst auch du die Effrekte merken, denn dann wirst auch du für deine Erfolge wieder alles tun müssen. Auf dies Phase freu nich mich schon, denn dann wird sich zeigen, wer das Zeug hat in diesem Geschäft wirklich zu bestehen.

Paige hat die Augen geschlossen und scheint sich genau das vorzustellen, was sie so gerne haben würde und wo sie, wie an Bayley geziegt alles bereit ist für zu tun. Klar war schon, dass Maria das nicht interessieren wird und sie scheint auch, wie in allen keinen Gegner zu sehen, auch wenn sie noch gar nicht sagen kann, was Paige drauf hat.

Paige:
Ach weißt du, du könntest auch gar nicht verstehen, was in meinem Kopf alles vor sich geht, denn auf deiner Platte ist so viel Speicher gar nicht vorhanden. Bei dir gibt es nur die eine, die zu jewdem das Selbe sagt, egal ob es eintirfft, oder nicht. Ich meine wie kannst du es wagen mich als Nichtkönner hier hinzustellen, wenn du doch genau weißt, dass dieses Geschäft mein Leben ist und nicht wie bei dir, nur eine Arbeit wo man hin muss um Geld zu verdienen. Das kotzt mich eigentlich richtig an, denn du weißt gar nicht, was du hier labberst und wozu ich wirklich fähig bin, aber das lässt sich ganz einfach regeln. Ich werde mich eben noch um Bayley zu ende kümmern und dann kann ich dir wirklich gerne zeigen, dass du dich noch niemals, so schmerzhaft geirrt hast. Dann wirst deu dein erstes mal erleben, was wahres Wrestling und wahrer Siegeswillen bedeutet.

Erneut ließ Maria Paige aussprechen und schien auch aufmerksam zu den Worten der Dame vor sich zu lauschen. nun erschien wieder ein fieses Grinsen in dem Gesicht der Queen, bevor sie Paige wieder antwortete.

Maria Kanellis-Bennett:"Wozu bist du denn fähig? Hier immer wieder die Biege zu ziehen, nachdem du eine Niederlage nach der Nächsten kassiert hast. Ich werde dich in jeden Match besiegen, denn ich bin in der Lage dazu in jeder Situation zu dominieren. Kümmer du dich ruhig um die kleine Huggerin, niemand kann dir besser erzählen zu was die Queen in der Lage ist! Ich bin gespannt ob du dazu in der Lage sein wirst, die Dame zu bezwingen welche ich bereits schon mehrfach besiegt habe. Und falls du dich dann immer noch traust, können wir gerne zusammen im Ring steigen. Jedoch erst wenn es meine Zeit zulässt, denn derzeit habe ich so ganz andere Probleme als so ein Möchtegern wie du. Du magst lange in diesem Buiz tätig sein, doch sorry Sweetheart, besonders beeindruckt hast du mich noch nie!"

Und wieder musterte Maria die Dunkelhaarige abfällig mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Und während aus der Halle heraus wieder laute Buhrufe zu hören zu waren, wurde immer deutlicher das Maria absolut gar Nichts von Sasha hielt. Und derzeit hatte sie in der Tat keine Zeit um sich auch noch mit dieser Nervensäge abzugeben, es wurde erst einmal Zeit Beth abzustrafen. Nun blickte sie jedoch nochmal ernst in die Augen von Paige.

Maria Kanellis-Bennett:"Du machst dich mit deinen Worten hier lächerlich. Ein jeder hier weiß das in diesem Empire niemand mehr erreicht hat als meine Person, außer vielleicht Alexa Bliss. Du bist nur einen kurzen Augenblick hier präsent, während wir hier stets erstrahlen. Dein Licht mag vielleicht gerade mal wieder ein wenig glühen und ich kann jeder Zeit dafür sorgen das es für Immer erlischt. Und besser du reizt mich nicht zu sehr, denn habe ich mir einmal ein Ziel gesetzt, erreiche ich dieses auch! Das beweist die Geschichte!"

Nun war Marias Tonfall deutlich bedrohlich und so trat sie auch noch einen Schritt näher an Paige heran um dieser direkt in die Augen zu blicken. Paige weicht wie üblich keinen Scxhritt zurück und ´zeigt, dass sie sich nicht von ihren Worten beeindrucken lässt. Mariua redet vierl zu viel von der vergangenheit und das muiss sie endlich bald mal lernen und Paige wird es ihr auch gerne zeigen.

Paige:
Wer redet hier nur Müpll von uns beiden? Gut ich rede vielleicht auch oft Mist, aber ich leben nicht in meiner eigenen Welt und rede dauernd nur von Sachen, die mal passiert sind. Du redest von deinen Erfolgen, die vielleicht welche da draußen interessieren, doch mich interessiert das kein bisschen und auch, was ich vielleicht in der Vergangenheit getrieben habe. Ja vielleicht ist es nicht immer genau so gelaufen, wie ich mir das gedacht habe, aber ich habe dabei immer meine eigene Frau gestanden und musste mir die koffer nicht von anderen hinteher tragen lassen. Du bist genau wie Bayley, die ich schon bald in die Wüste geschickt habe eine Schande, für was dieses geschäft mal gestanden hat. Du musstest nbicht wirklich arbeiten, weißt nicht was es bedeutet wirklich für denb Erfolg kämpfen zu müssen. Ich komme aus dieser Sparte, wo man jeden Abend um seine Karriere kämpfen musste. Ich magh dich bis jetzt nicht beeindruckt haben, aber das ganze kann ich auch über dich sagen, denn diese Titel bedeuten nichts , wenn man dafür kein Blut bezahlt hat und wenn du ehrlich zu dir selber sein könntest, dann weißt du auch, dass du vielleicht nur die Hälfte der Chancen wirklich verdient hast.

Paige nervt das ganze ewige Gequatsche von Maria, was sich immer wieder wiederholt. Die Fans buhen natürlich auch paige aus, doch einige hartgesottene Fans können auch gegen diese Worte nichts sagen, weilo das Kingdom wird einfach immer mehr gehasst. Jemand anderes hat es noch nicht gteschafft daran zu reichen und wird es vielleicht auch nie. Paige ist aber noch nicht fertig, denn als die schwache Pai´ge will sie sich hier nicht darstellen lkassen, vor allem nicht von Maria.

Paige:
Duz kennst mich einfach gar nicht, um dir genau von mir ein Urteil zu bilden und du kannst auch gar nicht beurteilen, ob du mich besiegen kannst oder nicht. Ich habe noch lange nicht alles gezeigt und bei manchen hier schein ich das auch gar nicht zu müssen. Noch bin ich hi9er wieder neu, aber schon bald wird dieser kleine Funke überspringen und alle, die sich dann nicht verändern können verbrennen. Auch du bist nicht stark genug und um deine Karriere alleine zu kämpfen. Du wirst wie alle dann scheitern. Naja aber ich lasse dir gerne deine Illusionen und wenn du mich Möchtegern nennst, dann machst du dich selber lächerlich. Ich werde dir das aber alles gerne zeigen, wenn ich Bayley hinter mir habe und dann kommt das böse Erwachen und du wirst merken, dass ich recht habe, so wie das Kleinkind es bald merken wird. Achja und du brauchst mir nicht zu drohen, denn Anmgst hab ich vor dir erst recht nicht, denn ich kann dich ja noch nichtmal ernst nehmen.

Paige setzt dann einen Schmollmund auf, den sie aber vor Lachen nicht lange aufrecht erhalten konnte und so konnte sie sich das lachen nicht verkneifen und musst sich erstmal einkriegen, bevor sie auch wieder in Maria Augen schauen konnte, auf das sie ja anscheinend immer noch wert legte. In Marias Gesicht zeichnete sich jedoch weiter nur ein gefährliches Lächeln ab, eine Mimik aus welcher man nicht besonders viel ablesen konnte. Wie so häufig spielte Maria nun ein perfektes Spiel.

Maria Kanellis-Bennett:"Vielleicht solltest du besser etwas mehr Angst haben, aber in jedem Fall solltest du mehr Respekt zeigen. Aber keine Sorge bei der nächsten Gelegenheit, werde ich dir den Respekt schon noch einprügeln. Mit jedem deiner Worte hier beweist du wie wenig du über meine Person weißt und wie töricht du doch bist zu meinen Allwissend zu sein!"

Dieses Recht über alles Bescheid zu wissen behielt sich Maria stets selber vor, dies war auch einer der Gründe für ihre regelmäßigen Backstageerkundungen hier. In Marias Augen war dies ihr Reich was sie auch immer wieder gerne präsentierte, nun folgte jedoch nochmal eine herablassende Musterung von Paige, bevor sie dieser wieder in die Augen blickte.

Paige:"Und so weit ich das erkennen kann hast du in meinen Empire bisher keine großen Erfolge vorzuweisen. Und spätestens dann wenn du gegen mich im Ring stehst wirst du erkennen müssen, das du in meinen Reich keine Chance hast. Jedoch habe ich derzeit keine Lust und Zeit mehr mich mit deiner Person länger zu beschäftigen. Doch sei unbesorgt, ich habe hier stets alles im Blick, auch das Unwichtige! Und so werde ich früher oder später auch nochmal auf dich zurück kommen!"

Eine Sekunde bildete sich nochmal ein belustigtes Grinsen in Marias Gesicht, bevor sie dann mit einer letzten Musterung von Paige aus der Szene verschwand. Paige grinst ein bisschen und schaut dann nochmal in die Kamera und lässt noch ein paar letzte Worte los, bevor auch sie dann das Bild mit einem diabolischem Grinsen verlässt.

Paige:
Eine Königin die keine Ahnung hat, wer sich so alles in ihrem Königreich aufhält. So eine Königin wird nicht lange an der Macht bleiben. Sie wird noch lernen, dass ich nicht so wie die anderen bin und sie auch mit ihren Waffen schlagen kann. Ich freu mich drauf. Ihre Anhänger können ja schon mal beten God save the Queen.

Und so schalten auch die Kameras wieder weg.

Jonathan Coachman: "Zwei Welten die sich hier unterscheiden."
Christy Hemme: "Die eine hat so ihre Ansichten die andere so, dass ist halt mal so Coach."



Wir haben bereits einiges in der aktuellen Inceptionausgabe erlebt und die Zuschauer sind bereits auf die nächste Action im Ring gespannt, doch bevor es soweit ist, wird der Fokus noch einmal auf den Titantron gerichtet, wo nun Bilder aus dem Bereich der Lockerrooms zu sehen sind. Die Kamera fährt an einigen Lockertüren vorbei, bis sie vor einer ganz bestimmten sehen bleibt. Auf der blauen Türe ist ein Schild zusehen, auf dem der Name The Miz zu lesen ist. Sofort bricht unter den Zuschauern eine Jubelwelle los. Die Türe ist nur angelehnt und wird nun ein wenig weiter aufgedrückt, so dass wir zusehen bekommen, was sich im Inneren abspielt. Sofort bekommen wir den Rücken einer schlanken Frau mit platinblondem Haar zusehen. Nach der letzten Woche ist schnell klar, dass es sich hier nur um Maryse, die Frau von Mike Mizanin handeln kann. Die frühere Diva geht nun ein paar Schritte auf ihren Mann zu, welcher gerade damit beschäftigt ist, seine Ringgear zu richten.

Maryse: „Ich weiß, dass du es Mike Bennett um bedingt zeigen und eins auswischen willst. Aber ich mache mir immer noch ein wenig sorgen, dass du da heute Abend in eine Falle läufst. Ich glaube einfach nicht, dass Chris Sabin sich von heute auf morgen gegen das Kingdom stellt. Irgendwie ist mir die Sache ganz fischig, doch sollte er uns tatsächlich nicht an der Nase herumführen weiß ich nicht, inwiefern du dich weiter auf CM Punk verlassen kannst. Ich meine er ist so fixiert auf Chris Sabin und den Intercontinental Title, dass es ihm sicherlich egal sein wird, was Bennett macht, wenn Sabin kein Teil des Kingdoms mehr ist.“

Auch wenn man das Gesicht der Sultry Diva nicht sieht, reicht schon ihre Stimme, um zu erkennen, dass sie ernsthafte Bedenken im Bezug auf das Handicap Match ihres Mannes an diesem Abend hat.

Maryse: „Du weiß, auch wenn ich es in der Vergangenheit viel zu wenig gezeigt habe, ich glaube wirklich an dich und weiß, dass du alles hast um an die Spitze der TWE zu kommen. Aber ich habe trotzdem heute Abend einfach ein ungutes Gefühl ich will nur, dass du auf dich aufpasst und deine Augen überall hast.“

Miz dreht sich dann auch sofort zu seiner Frau um, als sie anfängt mit ihm zu sprechen und er hört auch ganz genau zu, denn sein Ringgear scheint jetzt endlich richtig zu sitzen. Miz scheint das auch echt ernst zu nehmen, was sie sagt, denn eigentlich brauch sie sich keine Sorgen zu machen. Deswegen schmunzelt Miz auch ein wenig, denn wenn man das alles halt nicht so direkt mitbekommen hat, wie Miz. Also kann man Maryse keinen Vorwurf machen und seine Reaktion ist echt entspannt. Er geht erstmal zu ihr hin gibt ihr einen kleinen Luss und schaut ihr dann in die Augen, als er anfängt seine Gedanken ihr nahezubringen.

The Miz:
Ach Maryse, warum machst du das? Du weißt doch, dass du dir keine Sorgen um mich machen sollst und auch nicht brauchst. Versteh es nicht falsch, ich finde es echt schön, aber in diesem Moment ist es wirklich nicht nötig. Ich sage dir aber auch gerne warum, denn es ist nicht ganz so einfach, wenn man die Hintergründe nicht so kennt. Fangen wir mal bei Sabin an und da kannst du mir glauben, dem trau ich nicht weiter als das ich ihn werfen kann, also nicht sehr weit. Mir ist auch klar, dass er nicht weg ist aus dem Kingdom, denn ich kann mir auch vorstellen, dass er auch schnell Angst bekommen wird und dann wird auch wieder zu den angekrochen kommen, weil er schnell dann seinen Titel verlieren wird, da kann ihm sein Kumpel noch so viel helfen. Also der spielt in meinen Gedanken eine große Rolle und ich werde ihn nicht aus den Augen lassen, auch wenn natürlich mein Augenmerk, auf Mike Bennett liegt, der vielleicht die Person ist, die man am leichtesten Einschätzen kann. Ich habe eigentlich schon fast alles von ihm gesehen und mich kann wenig schocken. Auch er wird aber nicht unterschätzt, denn er bleibt eben auch Mike Bennett. Was Punk angeht habe ich eine ganz andere Meinung, als bei den Anderen. Klar werden wir keine dicken Freunde und er hat mich in der Vergangenheit oft verarscht, aber wenn es eines gibt, was er mehr hasst, als mich, dann ist es das Kingdom und ich denke er hat gezeigt, dass ich mich darauf verlassen kann, dass wir im Kingdom einen gemeinsamen Feind haben, den wir zerschlagen müssen. Natürlich bleibt ein gewisses Misstrauen da, aber ich mach mir auch nichts vor, das wird auch er gegenüber mir haben, aber ich kann mir sicher sein, dass ich nicht nur meine Augen haben. Ich habe die zwei wundervollsten Augen in diesem Geschäft, die immer auch über mich jetzt wachen wollen und dann können wir unsere Ziele erreichen. Also es ist süß, dass du dir Sorgen machst, aber ich glaube nicht das es nötig ist.

Miz zwinkert dann nochmal Maryse zu und dreht sich nochmal um, um sich sein Stirnband zu nehmen, was er sich jetzt auch um den Kopf bindet. Währenddessen schaut er aber immer wieder rüber zu seiner Frau, die bestimmt noch was dazu zu sagen hat. Ohne Zweifel, hat Mike hier scheinbar einige richtige Worte gefunden, um seine Frau ein wenig zu beruhigen, denn Maryse wirkt mittlerweile um einiges entspannter. Dennoch kann man bei genauerem Hinsehen eine gewisse Restskepsis erkennen. So ergreift sie nun die Hand ihres Mannes und schaut ihm direkt in die Augen.

Maryse: „Ich weiß, ich mache mir sicherlich zu viele Sorgen und sollte mehr Vertrauen in dein Können und deine Umsicht haben. Aber ich kann es einfach nicht ablegen. Du weißt ja, wir waren auch nicht immer die saubersten Leute und hatten genug Tricks auf Lager. Und wenn man die Tricks kennt, ist man bei jedem kleinen Anzeichen, dass jemand etwas im Schilde führen könnte gleich direkt misstrauisch. Aber gut, ich werde mir Mühe geben, dir einfach zu vertrauen.“

Mit einem Kuss unterstreicht Maryse nun noch einmal ihre letzten Worte und umschließt dabei ihren Mann mit ihren Armen. Es wirkt fast so, als hätte es niemals eine Krise zwischen den Beiden gegeben. Nach einem kurzen Augenblick der Innigkeit löst sich die platinblonde ehemalige Wrestlerin von Miz und strahlt in an, während sie ihm kurz ein wenig die Haare zurecht zupft.

Maryse: „Ich weiß, vielleicht mag meine Frage ein wenig überraschend kommen, aber was würdest du davon halten, wenn ich dich und Punk heute zum Ring begleite. Dann kann ich zu jeder Zeit ganz in deiner Nähe sein und vielleicht stärkt dich das Ganze noch einmal ein wenig mehr. Ausserdem finde ich wird es Zeit, dass ein neues Power-Paar die Führung der TWE übernimmt. Daher macht es doch nur Sinn, wenn wir uns auch als solches zeigen, oder was meinst du mein Schatz?“

Miz findet das zwar immer noch ein bisschen komisch, weil sie echt eine schwierige Zeit hatten, aber er liebt sie einfach und da kann man das nur genießen. Miz kann ja auch verstehen, was Maryse sich bei ihren Sorgen denkt und er kann es ja auch verstehen, denn am Anfang als er auch mit seiner neuen Einstellung hier gestartet ist konnte er das auch nicht sofort abstellen und er hat gelernt, dass muss er auch nicht.

The Miz:
Nein, bitte fühl dich jetzt nicht schlecht, denn ich finde das ja wirklich süß, aber ich habe, seitdem ich hier bin eine Sache gelernt, denn wie du sagst waren wir keine Engel in der Vergangenheit und das hat auch einiges an Arbeit gebraucht alle zu überzeugen. Du fängst damit ja auch erst an und ich will auch nicht dich versuchen dazu zu drängen, denn ich liebe dich so wie du bist und wenn mir einer alles sagen darf, dann bist das du. Naja, sie werden aber auch schon bald sehen, dass auch in dir mehr steckt, als nur ein Blondchen. Ich habe das schon immer gewusst und sie werden es auch sehen und dann wirst du eine Sache auch verstehen. Wenn du das ein bisschen machst, dann wirst du die Tatsache, dass du dich bei jedem Anzeichen umdrehst bald schon nicht mehr als Schwäche sehen, denn gerade im Kampf gegen das Kingdom habe ich gelernt, dass kann auch eine große Stärke sein. Ich höre das aber sicher schon gerne, dass du mir vertrauen kannst, nach dieser Zeit und eines kannst du dir sicher sein, auch ich werde dir immer vertrauen und auch wenn du Bedenken hast, sag sie mir einfach das kann uns nur helfen.

Miz lächelt seiner Frau zu und scheint dann auch endlich fertig zu sein, mit seiner Ringkleidung und er schaut sich auch nochmal im Spiegel an und nickt noch mal zufrieden. Eine Frage steht aber noch im Raum und da kommt aber auch eine schnelle Antwort, denn warum sollte er was dagegen haben.

The Miz:
Ehrlich gesagt kommt die Frage nicht überraschend, denn wenn du mich nicht gefragt hättest, dann hätte ich dich gefragt, ob du mich begleiten willst. So kann ich aber wirklich ohne mir darüber Gedanken zu machen, natürlich sagen, denn ich dachte du wolltest immer bei mir sein und dann nehme ich dich natürlich gerne mit, denn hinter jedem starkem Mann steht eine noch stärkere Frau und ich denke, wenn wir beide richtig zusammen halten, dann kann uns niemand aufhalten. Eines ist aber auch klar. Auch wenn ich uns gerne an der Spitze sehe, werden wir hier kein neues Königreich, oder was auch immer errichten. Ich habe nicht solange dafür gekämpft, um dann einfach die Führung zu übernehmen und einfach alles genauso weiter zu machen, ich hoffe du kannst das verstehen. Ich hoffe überhaupt, dass die Sache mit Punk sich nicht sowieso bald erledigt hat, denn wenn er meint, dass er sich alles erlauben kann und ich nichts dagegen sage, dann hat er sich bei Alexa kräftig geschnitten.

Ein Punkt, der auch in dessen Beziehung bestimmt nochmal spannend werden kann, denn Miz hat schon klar gemacht, dass er in dieser Sache auf der Seite von Alexa steht und auch kein Problem damit hat sich gegen ihn zu stellen, wenn es dann sein muss. Als das Thema Alexa aufkommt scheint Maryse für einen kurzen Moment zusammen zu zucken und auch ihr Gesicht scheint sich für einen kurzen Moment zu verfinstern, doch dies alles passiert in nur einem Bruchteil einer Sekunde und bleibt damit fast unbemerkt.

Maryse: „Du hast Recht, es sind alles neue Wege, die wir von nun an zu zweit gehen werden. Und auch ich habe nicht vor eine Maria 2.0 zu werden. Dafür bin ich viel zu gerne Maryse 1.0. Aber dennoch darf man eine gewisse Autorität, Macht und Glanz an der Spitze einer Company ausstrahlen, wenn man diesen Rang erreicht hat. Es wäre ja noch schöner, wenn man nicht mehr stolz auf das sein dürfte, was man erreicht hat, nur weil ein paar Neider einem den Erfolg nicht gönnen. Und wie beide wissen wie schnell und in welchen Massen die ganzen Neider und Hater aus ihren Löchern gekrochen kommen.“

Kurz verstummt Maryse nun und scheint die nächsten Worte, die sie vorhat, ihrem Mann zu sagen vorsichtig zu wählen, um ihre gerade wieder frisch aufblühende Beziehung nicht direkt wieder einstürzen zu lassen.

Maryse: „Schatz, ich weiß dass Alexa dir eine gute Freundin war und sie dir in einer schweren Zeit geholfen hat und du mit ihr zusammen wieder auf den richtigen Pfad gefunden hast in dem ihr zusammen die Mix Tag Team Title gewonnen habt. Und ich bin mir sicher, dass Alexa wirklich sehr nett ist. Dennoch finde ich, dass du dich nicht zu sehr in ihre Sachen hineinziehen lassen solltest. Du solltest dich auf deine Ziele und deinen Weg konzentrieren. Und wenn Alexa ein Problem mit Punk hat und oder anders herum, ist das das Problem der beiden und nicht deins. Sie sollten dich nicht in die Lage bringen dich zwischen einer der beiden Seiten zu entscheiden. Lass dich also bitte nicht in irgendeinen Kleinkrieg hier ziehen, okay? Du brauchst deine Energie und Konzentration für andere, wichtigere Aufgaben und nicht für solchen Unsinn.“

Mit eine Blick, der deutlich macht, dass Maryse auf das Verständnis von ihrem Mann hofft, schaut sie diesen nun an und zieht eine leichte Schnute. Miz schaut dann auch wieder zu seiner Frau und da sieht er auch, was sie vión ihm will und sicherlich hat sie nicht komplett unrecht, aber Miz ist auch keiner, der das dann einfach so stehen lässt, denn selbst maryse hat verteidigt, auch wenn sie halt eine nicht so gute Phase hatten.

The Miz:
[COLOR=limegreen]Klar werde auch ich, wenn ich ihn dann holen sollte, meinen Erfolg genießen, denn das habe ich und wir uns dann ja auch dann verdient. Ich will auch wirklich nicht, dass du dich veränderst, denn du sollst einfach die Frau bleiben, die du schion immer warst, denn in die habe ich mich eben damals so sehr verliebt, dass ich mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen konnte. Was Alexa betrifft, hast du auch sicherlich recht ´, dass ich mich nicht in alles einmischen sollte, aber in diesem Punkt ist es was anderes und das musst dann auch du bitte verstehen. Sie hat mir auch den Rücken gestärkt und so weder ich das auch bei ihr machen. Ich lasse mich sicher nicht in eine Sache reinziehen, die mich von meinem Weg abbringt, aber wenn es zu einer Situation kommt, die ich mir nicht länger ansehen möchte werde ich Stellung beziehen und meiner Partnerin zu Seite stehen. Ixch hoffe du kannst es verstehen, denn wenn wir uns in der Vergangenheit nicht immer Grün waren, ich habe auch dich immer verteidigt, weil du auch damals immer noch ein Teil meiner Familie warst und jetzt auch hoffentlich immer bleiben wirst.


Miz wird in den Momenten wirklích immer éin bisschen sentimental, aber das soll auch im nachgesehen werden. Dann sieht Miz auch die Kamera, die in seinen Locker reinlintzt und schließt die Tür und somit ist auch diese Szenerie erstmal vorbei.

Jonathan Coachman: "Vielleicht hört er ja mal auf seine Frau."
Christy Hemme: "Frauen haben immer recht, dass solltet ihr Männer auch mal wissen."



4th Match
Singles Match


Jean Blank vs. Priscilla Kelly
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Die blonde Schönheit aus Jacksonville, Florida steht bereits im Ring, sie wartet nur noch darauf das ihre Gegnerin hier und jetzt erscheint.



Lauter Jubel bricht los, als die Klänge einer E-Gitarre durch die Halle dröhnen und sofort als "Up From The Ashes" von Burn Halo erkannt werden. Als diese Theme das letzte Mal ertönt ist, herrschte Verwirrung in der Crowd. Inzwischen wissen die Fans natürlich, dass diese zu niemand anderem als Priscilla Kelly gehören, welche auch schon auf der Stage erscheint. Über beide Ohren grinsend lässt sie ihren Blick durch die ausverkaufte Halle schweifen. Wie üblich ziert aktuell noch ein Band-Shirt ihren Oberkörper und verdeckt einen Teil ihres Ring Gears. Kurz lockert sie einmal ihre Schultern, bevor sich die Frau aus Georgia in Bewegung setzt und ihren Weg zum Seilgeviert antritt.

Greg Hamilton: "from Douglasville, Georgia - Priscilla Kelly!"

Während PK die Rampe hinab läuft, klatscht sie natürlich mit ein paar Fans ab, bis sie vor dem Ring angekommen ist. Hier erklimmt sie den Apron, wo ihr Blick erneut durch die Crowd wandert, bevor sie den Ring durch die Seile hindurch entert. In diesem angekommen, streift sie sich das Shirt vom Körper und wendet ihre Aufmerksamkeit zur Stage. Gemeinsam mit der Theme Priscillas verstummen auch die Fans wieder ein wenig.

*DING DING DING*


Die beiden Damen stehen sich schon gegenüber, nach dem Ringgong hatten sie sich immer wieder umrundet bis sie endlich den Weg gefunden hatten in die Ringmitte aufzutauchen. Nach einem Gut Kick von Jean Blank bekommt Priscilla nicht einmal die Chance, da sie nach dem Kick mehrere Elbows einstecken muss und daraufhin gen Ringseile geschleudert wird. Priscilla federt zurück und kann Blank mit einem eingesprungenen Forearm Smash überraschen. Schnell kommt Jean zurück auf die Beine und läuft in einen Bicycle Kick, der sie erneut auf die Matte befördert. Blank will auf die Beine kommen, doch Priscilla setzt zum Dragon Sleeper, an! Jean strampelt wild hin und her, versucht sich zu befreien und kommt letztendlich mit einem Bein in die Seile. PK löst den Hold sofort, woraufhin Jean sich zurück auf die Beine zieht und eine ankommende PK mit einem Hip Toss auf den Apron schleudert. Ein Dropkick in den Magen der bleichen Frau sitzt perfekt und lässt PK face first auf den Apron stürzen, ehe sie auf dem Hallenboden landet. Angeschlagen kommt sie wieder auf die Beine und sieht gerade noch rechtzeitig, wie Jean Schwung holt und sich mit dem Suicide Dive auf sie stürzen möchte. Priscilla reagiert jedoch schlagartig und hämmert Jean einen Yakuza Kick an den Kopf, während diese durch die Seile schießt! Ein Raunen geht durch die Zuschauerreihen, während Jean regungslos auf dem Boden liegt. PK liegt neben ihr und streicht ihr durch die Haare, ehe sie ihre Geliebte an selbigen packt und zurück auf die Beine zerrt. Sie drängt Blank zurück in den Ring und slidet hinterher, wo ein Cover folgt. One... Two... Kickout von Jean Blank. PK zeigt sich wenig überrascht davon und möchte ihre Gegnerin erneut auf die Beine zerren, kassiert dabei aber einige Back Elbows gegen die Rippen, ehe Jean ihr mit einem Dropkick gegen das Knie springt. Priscilla stürzt zu Boden, woraufhin Jean zur einer Submission ansetzen möchte. PK kann sich im Ansatz herausrollen, doch Jean lässt nicht locker und setzt stattdessen zu einem Indian Deathlock an. Doch Hells Favorite Harlot hat nicht vor zu tappen und kann in die Seile greifen.

Christy Hemme: Jean Blank ist gut dabei in diesem Match.
Jonathan Coachman: Und Priscilla Kelly hat wohl nicht mit soviel Gegenwehr gerechnet.

Zurück im Stand schüttelt Jean kurz den Kopf und hält sich selbigen, während PK wieder auf die Beine kommt und erneut in einen Gut Kick läuft. Ein High Knee trifft Hell's Favorite Harlot am Kinn, woraufhin Jean etwas Abstand nimmt und einen eingesprungenen Double Knee Gutbuster gegen ihre Gegnerin zeigt. Dieser presst Priscilla jegliche Luft aus dem Körper! Schwer getroffen kauert PK auf dem Ringboden und muss nun einige Stomps einstecken, ehe Jean zu einem Grounded Cobra Clutch ansetzt, um ihrer Gegnerin weiter zuzusetzen. Dies funktioniert offensichtlich auch, jedoch hat Priscilla weiterhin nicht vor aufzugeben und kann sich nach einigen Headbutts aus dem Griff befreien. Sie taumelt zurück auf die Beine und weicht einen Headkick im letzten Moment aus - Ansatz zur Dirty Seduction! Es folgen Back Elbows von Jean, PK muss den Ansatz lösen - Clothesline von Jean Blank! Damit hat PK nicht gerechnet und so befindet sie sich erneut auf dem Rücken, wo sie das Ziel eines hochgesprungenen Knee Drops werden soll! Im letzten Moment kann sie ausweichen und ihrer Gegnerin einen unsanften Aufprall bescherren. Zurück im Stand lauert Priscilla in der Ringecke und zieht sich auf's zweite Seile. Schnaufend wartet sie auf ihre Gegnerin, die langsam wieder Stand gewinnt und den Middle Rope Slingblade einstecken muss. Sofort folgt ein Cover, doch Jean Blank kickt im letzten Moment aus! PK schiebt sich die Haare zurück, welche ihr in's Gesicht gefallen sind. An den Seilen zieht sie sich zurück auf die Beine, während Jean weiterhin gen Hallendecke starrt. Dies möchte Priscilla nun nutzen, doch Jean kann den Octopus Hold abwehren und PK einen stiffen Hieb gegen die Nase verpassen. Getroffen taumelt Priscilla einige Schritte zurück, was Jean nun mit einem Dropkick nutzt und dabei direkt das Cover ansetzt. One... Two... Kickout von Priscilla Kelly!

Christy Hemme: Priscilla ist gerade ziemlich schwer angeschlagen.
Jonathan Coachman: Wie eine taumelnde Boxerin gerade, nur der Ringgong kann sie retten.

Blank rollt sich aus dem Cover direkt wieder in den Stand und kassiert einen Headbutt in den Magen. Es folgen einige Hiebe von PK, während diese auf dem Boden kniet, doch Jean kann ausweichen und einen erneuten Dropkick gegen Priscilla ans Ziel bringen kann. Desorientiert taumelt PK auf die Beine, als Jean sie mit dem Backstabber anspringen möchte. Reflexartig kann Priscilla in die Seile greifen und Jean so auf dem Ringboden aufschlagen lassen, wo diese sich den angeschlagenen Kopf hält, aber schwerfällig wieder auf die Beine kommen kann. Priscilla möchte zurückschlagen, doch Jean kann ausweichen, woraufhin PK nach vorne stolpert und einen stiffen Headkick ihrer Gegnerin kassiert! Die Lichter gehen aus für die bleiche Schönheit und nun beschließt Jean Blank den Sack zu zu machen. Die Hells Favorite Harlot ist auf ihren vieren und Jean Blank, umklammert mit ihrem rechten Arm die Hüfte ihrer Gegnerin und rollt sich um sie rüber. Es ist ein Cover und der Referee zählt dieses durch! Jean Blank besiegt Priscilla Kelly! Und für viele ist es wohl eine Sensation!

Greg Hamilton: Here is your Winner .... Jeaaaaaaaaan Blaaaaaaaaaaank!



Jonathan Coachman: "Schau dir mal nur Jean an, sie hat damit überhaupt nicht gerechnet."
Christy Hemme: "Ich glaube das haben viele nicht."

Das Match hat tatsächlich eine Siegerin gefunden, die beiden Frauen haben sich nichts geschenkt und man kann nach diesem Fight davon ausgehen, dass die zwei keine Freunde mehr werden. Wie aus dem nichts fällt das Licht aus und ein raunen geht durch die Arena. Sekunden lang ist es Stock duster.

Coach: "Was ist jetzt schon wieder los?"
Christy: "Ich habe keinen blassen Schimmer, hey, schaltet sofort das Licht wieder an!"
Coach: "SIEH NUR! BRAY WYATT AUF DEM TITANTRON!"

Tatsächlich auf dem riesen Titantron ist der verrückte Anführer Bray Wyatt zusehen, dieser grinst in die Kamera und scheint bei aller bester Laune zu sein! Was hat das nun schon wieder zu bedeuten? Wir konnten heute ja ebenfalls seinen gruseligen "Bruder" sehen wie er, Paige auflauerte. Wieso zeigt sich der Retter dieser Erde nun persönlich?



"Hahahaha, könnt ihr es hören? Dieses leise Flüstern? Ein leises wispern? Fast so, als versuchten, die Seelen der Verstorbenen das unsichtbare Tuch zu zerreißen, das das Diesseits vom Jenseits trennt .."


Wyatt, fängt wieder einmal höllisch an zulachen, er ist ein Mysterium, seitdem er hier in der TWE ist, ist niemand mehr sicher. Doch, noch immer konnten wir diesen Kerl nicht live im Ring betrachten.

"Ihr fragt euch nun sicher, was genau ich damit meine. Wieso unterbricht der Meister, der Heiland diese feierliche Zeremonie? Wie kommt er auf das Jenseits zu sprechen? Nun, das ist ganz einfach ... Ich habe das Tor der Unterwelt, geöffnet!! Oh ya man, ich habe dem Fährmann ein Obolus hinterlassen, so fuhr er mich über den Fluss der verlorenen Seelen, ich war dort!


Die Stimme von Wyatt wird ganz leise, ist nur noch ein gehauchtes Flüstern. Die Fans in der Halle haben derzeit ihre Smartphones heraus geholt und beleuchten die Arena.

"Ohja, glaubt es dem spirituellen Erlöser. Ich, der euch Weisheiten bringt, der Geheimnisse verrät und die Lügen der Gesellschaft aufdeckt … ich sage euch: Ganz gleich was ihr tut, die Toten haben noch weniger Freude am Dasein als ihr hier! Verzweifelt nicht zu oft. Tanzt und erfreut euch eurer Existenz. Denn alles kann ein viel zu rasches, viel zu jähes Ende nehmen. Der Tod lauert an jeder Ecke, verbirgt sich unter eurem Bett. Schaut ihr nicht hin, schlägt er zu. Und dann?. Dann ist keine Zeit mehr zum trauern. Dann gibt es keine Möglichkeit mehr die geliebten Menschen um Hilfe zu bitten oder um eine zweite Chance zu flehen. Das Ende .. ist zeitlos, so wie das Leben endlich ist. Doch um das zu begreifen, muss man die Grenzen die eigenen Wahrnehmung übertreten. Man muss mehr machen als nur über den Sinn des Seins zu grübeln … man muss daran ...

Wyatt, hält einen Augenblick inne, bevor er weiter spricht.

GLAUBEN! Und dieser Glaube an die Existenz von Höherem, von Übernatürlichem, von Spirituellem, eröffnet jedem die Möglichkeit, aus festgefügten, einschränkenden und beklemmenden Gedankenkonstrukten auszubrechen. Ich habe das getan, um mich meinen inneren Dämonen zu stellen, sie in Ketten zu legen und immer dann los zulassen, wenn es erforderlich ist. So wie die Bussarde mit ihrer Beute weiterziehen, so begleiten mich meine gebändigten Ängste, Beklemmungen und Bedürfnisse. Und wann immer ich es brauche .. oder will … lasse ich diese Gespenster, diese Bestien, diese DÄMONEN auf denjenigen los, der es verdient hat.... DOCH DU! KELLY, du hast es nicht verdient, du bist der wahre Grund meines erscheinen! Hahaha... Du Kelly, scheinst nicht zu wissen wer du wirklich bist, wer du einst warst!! Das Auge von Snake Bight, hat auch dich beobachtet! DU BIST ES, DU WARST ES! Ich wusste, dass wir dich in einem anderen Körper finden werden. Auch du musstest mit deinem eigenen Dämon kämpfen, du hast den Abgrund gesehen und die kalte Klaue der Schattenwesen gespürt! Ohhh...du wunderschöne, ich sehe dich in den Sümpfen Tanzen, Geschichten erzählen und all unsere Brüder und Schwestern lauschen deinen Worten! Die Bilder erscheinen vor meinen Augen, es komme vor, als sei es gestern gewesen. Der Tag als sie DICH mit der modrigen Holzkiste aus unseren Sümpfen heraus trugen, an diesem Tage, war ich nicht meiner selbst, Monster übernahmen meine Kontrolle, sie flüsterten: BRAY, du wirst Sie nie wiedersehen. Doch ich wusste, sie würden falsch liegen! Ich wusste, das DU aus dem Jenseits zurückkehren würdest! HAHA.. Hier sind wir erneut. Sag mir, wie fühlst du dich? Häh? Du hast so viele Dinge durchgemacht. Einige von ihnen sind gut, andere schlecht. Einige von ihnen sind schlecht und andere gut. Du bist diesen einen finsteren Weg gegangen, auf diesem Pfad hast du dich mit vielen Wesen herum schlagen müssen, aber du bist diesen Trampelpfad bis zur Tür gegangen und du fängst langsam an zu lächeln, weil du Hoffnung siehst... streck deine Hand aus und öffne diese Tür. Du sagst mir nicht, was du gesehen hast. Ich weiß es. Ich weiß, was ihr alle gesehen habt. Du hast reines Licht gesehen Sekunden vergingen, als du sahst, was vor dir lag! ..... ABIGAIL IST VERSCHWUNDEN UND PRISCILLA IST ERWACHT!

Mit einem lauten Störtgeräusch endet die Frequenz! Was zum Teufel war das bitte? Denkt Wyatt, tatsächlich Priscilla Kelly wäre die besagte Abigail von der er ständig redet? Ist das möglich? Ganz sicher nicht, doch was scheint hier im Empire schon als sicher? Das Licht in der Halle kehr zurück und Bray hinterlässt riesige Fragezeichen in den Köpfen der Leute. Priscilla Kelly, scheint ebenfalls etwas aus der Fassung gebraucht worden zu sein.

Jonathan Coachman: "Was? Bray Wyatt hat nach Paige auch noch Priscilla Kelly auf dem Schirm."
Christy Hemme: "Schau dir gerade nur mal Priscilla an, sie weiß gar nicht mehr was sie dazu sagen soll."

17 Jun, 2019 15:26 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
TWE Live
on Netflix.




Dabei seit: 10 Sep, 2018
Beiträge: 248

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Inception 109 läuft über die Bildschirme und es ist schon einige Zeit vergangen. Und die fans warten nur noch darauf,dass Will ospreay in Action zu sehen ist und dann folgt ja auch schon das Main event. Die Motor City Machine Guns und der World Champion treffen auf die Allianz von The Miz und CM Punk. Das die 5 ein problem miteinander haben dürfte kein Geheimnis sein. Gerade The Miz und Mike Bennett liegen sich schon seit wochen in den Haaren und durch den Koffergewinn von dem Mann aus Hollywood ändert sich diese Tatsache vorerst gar nicht. Bei Sabin und Punk ist es genauso,seit Monaten bekriegen sie sich und machen sich das leben gegenseitig schwer und der Vorläufige Höhepunkt war der Angriff auf Sabin bei der Reunion der MCMG vor 2 Wochen,dass rief Shelley auf den Plan und nun steckt dieser ebenfalls mittendrin im geschehen. Das dieses Match nun festgelegt wurde war einfach unausweichlich. Die Fans werden noch einmal ein paar Trailer eingespielt was denn heute noch ansteht und was bereits passiert ist. So konnte zum Beispiel Alexa Bliss ihren Titel erfolgreich verteidigen und somit ihre Regentschaft weiter führen. Als der Trailer vorbei ist gibt es natürlich Jubel in der Halle weil es die Show natürlich nochmal hyped. Und zudem ist es die letzte Show vor dem PPV,was das ganze nochmal interessanter macht bezüglich Titelmatches oder ähnliches. Nach dem die Kommentatoren noch etwas über den nächsten PPV erzählen tut sich was auf dem Titanthron und für die Zuschauer daheim wird dann ein Bild eingeblendet.



nun weiß jeder wofür es Zeit ist. CM Punk hatte angekündigt heute Abend auf Alexa Bliss Worte zu antworten und alle sind natürlich gespannt was er zu sagen hat. Letzte woche übte er sich in Schweigen und hielt sich merklich zurück,dass soll heute wohl alles anders sein. Viele Augen im Roster werden ihre Blicke nun wohl auf einen der vielen Bildschirme in der Arena werfen um zu wissen,was Punk uns nun allen mitteilen will. Die Fans reagieren auf diese Ankündigung mit gemischten Gefühlen,viele buhen ihn aus,da Alexa Bliss der Fanliebling schlechthin ist,andere wiederum jubeln nach wie vor CM Punk zu,da er vor großen Namen einfach keinen halt macht und jeden seine Meinung sagt,egal wie der Name auch ist. Als das Bild dann verschwindet beginnt die Show



Als das Theme des Punksters ertönt erwacht die Halle von neuen und man merkt das er nicht die gerade Symphatie Punkte gesammelt hat. Viele Fans pfeiffen und buhen den Mann aus Chicago aus und auch viele Plakate sind zu sehen die eindeutig gegen CM Punk gerichtet sind und dadurch ihren Zuspruch für Alexa Bliss bekommen. Man kann Plakate erkennen mit den Aufschriften "you are on the List of Bliss" oder "CM Punks truth is a Lie". Offenbar glauben sie nicht daran,dass CM Punks Worte heute etwas an der Situation ändern werden. Es dauert auch nur wenige Augenblicke bis CM Punk auf der Stage auftaucht. Die Reaktionen nehmen daraufhin natürlich zu und CM Punk registriert dies mit einem Grinsen im Gesicht. Er ist in der Mitte auf der Stage und hat seine Arme ausgebreitet und schaut dabei ins ausverkaufte Rund. Das ihn soviel Ablehnung entgegen gebracht wird stört ihn nicht weiter. Er hat bereits ein Mic in seiner Hand und läuft zielstrebig die Rampe herunter. Er trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift " Punk tells the truth" und das ganze wird mit seinen typischen Best in the World Schriftzug auf der Rückseite abgerundet. Am Ring angekommen begibt er sich über die Treppen auf den Apron des Ringes,wo er noch einige Schritte lang läuft und wieder ins Publikum schaut. Ihm fallen etliche Plakate auf,die gegen ihn gerichtet sind und ab und zeigt er mit einem Lachen auf welche,anschließend begibt er sich in den Ring und setzt sich anschließend in die typische Punk Pose in die Mitte des Ringes. Sein Intro verstummt. Alexa Bliss Chants gehen nun durch die Crowd und CM Punk nimmt diese mit einen leicht überraschten Blick war und dreht das Mic in seiner Hand während dessen ein paar mal im Kreis,als die Crowd sich dann beruhigt hat ergreift CM Punk das Wort. Nun sind alle Still und erwarten die ersten Worte des Punksters zu diesem Thema.

CM Punk: Do i have everybodys attention now?

dann senkt er wieder sein Mic und bekommt die Reaktionen die er sich hierfür gewünscht hat. Mit diesen Satz hat Punk schon viele Promos eröffnet und dementsprechend fällt auch die reaktion der fans aus. Punk ist zufrieden und fährt dann fort.

CM Punk:...Und nun da ich eure Aufmerksamkeit habe und sicherlich auch von einigen Leute dort hinten im Backstage,jeder will sicherlich wissen was ich zu sagen habe. Vor 2 Wochen hielt Alexa Bliss eine Rede und hat meinen Namen in den Dreck gezogen,als sie Dinge gesagt hat,die nicht der Wahrheit entsprachen,aber das überrascht mich nicht,eher bestätigt es mich in den Gedanken die ich habe und euch nun hier live präsentieren werde,also sperrt eure Lauscher auf,denn es könnte wichtig sein.

Die Fans teilen die Ansicht das Alexa lügt natürlich überhaupt nicht und teilen dies Punk auch lautstark mit. Dieser hat sich mittlerweile vom Ringboden erhoben und steht nun im Ring.

CM Punk: Sie bezichtigt mich als einen Lügner,der nur die Große Klappe hat und sonst nichts geleistet hätte,dass ich mich dem kingdom angeschlossen habe um erfolgreich zu sein während dessen sie sich alles erarbeitet hätte.Ich wäre nur ein 3 klassiger UFC Fighter und ich sei neidisch weil sie erfolgreicher wäre. Diese Punkte lassen mich jedoch nur lachen,denn die Wahrheit ist eben eine andere. Aber das kapiert diese overhyped Blondine eben nicht, Sie erfindet Fakten und verkauft sie euch als die Wahrheit,aber die Wahrheit ist einfach ich war bis zu meinen Wrestling Comeback UFC Titelträger über ein Fucking Jahr. Ich habe den Rising Titel gewonnen und bin dann erst dem Kingdom beigetreten um dieses besser zu machen. All diese Fakten hat diese hinterhältige Blondine aussen vor gelassen und warum? weil es nicht in ihre Wahrheit gepasst hat. kleiner Newsflash Blondie-Fakten kann man nicht ignorieren. Ein weiterer Punkt,dass Sie gerne mal was wegläßt um sich selbst besser darstehen zu lassen,ist der Punkt,dass sie erwähnte das die letzten Wochen für mich schlecht gelaufen wären. Damit hat sie natürlich recht-wenn sie noch erwähnt hätte,dass ich immer wieder Opfer von hinterhältigen Attacken geworden bin. Aber das läßt sie natürlich wieder weg,weil mit Fakten kann man schlecht Geschichten erfinden nicht wahr? also wie ihr hört hat Alexa nichts aber wirklich nichts produktives gesagt,was auf mich zutrift. Sie hat lediglich dafür gesorgt,dass CM Punk nun seine ganze Aufmerksamkeit ihr schenken wird. Alexa,du denkst ich hätte ein Sinneswandel betrieben,weil du mir mal die meinung gesagt hast? Schätzchen,ich scheiß auf deine meinung und was du von mir denkst. Letzte woche haben wir alle gesehen wer von uns beiden diese Sache mehr mitnimmt und das war nicht CM Punk der sich bei allen möglichen leute ausgeheult hat-nein das warst du. Und liebes TWE Universe ich sage euch auch warum sie das getan hat.
Angst. Sie hat einfach Angst vor dem was kommen könnte,dass ihre Lügen und Intrigen bald auffliegen und deshalb hat sie versucht Leute die ihr vertrauen auf ihre Seite zu ziehen,damit diese ja nicht auf die Idee kommen Alexa fallen zu lassen. Beantworte uns doch eine Frage Frau Bliss...Miss Womens Championesse...Wieso ist es dir denn so wichtig,was die Leute um dich herum denken,wenn du-wie du selbst mal sagtest,dir egal ist was andere von dir denken?


Danach senkt er sein Mic und man spürt diese Promo fängt gerade erst an. Die Fans sind inzwischen nicht mehr so aktiv wie am Anfang. Man will hier wissen wie es weiter geht.



CM Punk: Wisst ihr,Ich habe nicht das Problem mit Alexa weil sie besser sein soll nein Ich habe auch nicht das Problem mit Sabin,weil er besser sein soll als ich.Nein Ich habe diese Storys weil ich habe die Eier in der Hose um das zu sagen,was sich sonst keiner traut zu sagen. Kommen wir nun zu dem Bliss Squad und ihrer Ideologie Gerechtigkeit. Alexa Bliss hat diesen Squad gegründet um für Gerechtigkeit zu sorgen. An für sich eine nette Idee,wäre da bloß nicht der Fakt,dass sie mal wieder die halbe Wahrheit unter den tisch kehren wollte. es gibt nur einen Grund warum Alexa Bliss diesen Squad gegründet hat. Und das ist der ,dass sie keiine Konkurenz neben sich duldet. Ihr glaubt mir nicht okay,dann beweise ich es euch mit Fakten.
Wer ist in diesen Squad. Alexa,Liv Morgan, Bayley und Sasha Banks. Alexa sagte,sie sorgt dafür,dass Becky aufhört andere leute zu verletzen,okay das finde ich erstmal gut,denn ich finde sowas auch widerlich. Aber kommen wir zu dem Punkt,an dem jeder erkennen sollte,dass Alexa nichts weiter ist als eine Schwätzerin die sich alles nur so hinbiegt wie es ihr passt. Sasha Banks. Erinnert ihr euch noch? vor gut einen Halben jahr kam dieser Rotschopf in die Shows und verletzte Candice LeRae so schwer,dass sie bis heute nicht mehr so recht damit klar kommt. Und genau diese Sasha Banks ist nun Teil des Squads? was sagt uns das? Richtig..Alexa Bliss gibt ein Scheiß auf Fakten,solange es nur nach ihrer Pfeiffe geht. Sie ignoriert den fakt,dass Sasha früher genauso drauf war,sie ignoriert den fakt,dass Sasha damals noch schlimmer war als Becky und das alles nur weil Blondie Angst hat,dass Becky ihr den rang ablaufen könnte. Die Wahrheit ist einfach die,dass Alexa Bliss nur ihr eigenes Wohl im Sinn hat und es Dreck darauf gibt,was aus anderen wird. Erinnert ihr euch noch,als Bayley ihren Cash In hatte? Bayley ist eine gute Seele und leicht zu verunsichern und als Bliss merkte,dass sie dabei war von Bayley überholt zu werden...rammte sie ihr ein Messer in den Rücken und beendete die Freundschaft. Bayley war so aus dem Konzept,dass sie den titel nicht gewinnen konnte und nachdem diese Sache vorbei war...schwupps sind sie wieder Freunde. Also Bliss...sag mir nocheimal ich wäre berechend und manipulativ. Du bist die jenige,die vor nichts zurück schreckt um allein an der Spitze der Company zu stehen und wenn jemand an deinen Thron sägt,wird er eben ausgeschaltet,egal mit welchen Mitteln. Du bist nicht besser als Maria oder das Kingdom selbst. Du bist weitaus berechender als die und du schreckst nicht mal davor ab,deine eigene eigentliche freunde zu verraten nur um dich ans Spotlight feest zu klammern. Es ist fast schon erbärmlich mit anzusehen,wie du mit den Worten gegen mich versuchst von deinen taten abzulenken. Und das schlimme dabei,niemand merkt es ausser Ich. Du bist eine falsche Schlange und der Squad dient nur dazu um dich zu beschützen und deine Stellung in der TWE zu untermauern. Dein Sinn für Gerechtigkeit basiert auf Intrigen und Lügen,damit die anderen Mitglieder nach deiner Pfeife tanzen. Du bist nichts weiter als Abschaum und ja vielleicht wäre dieser Ort besser,würde Alexa Bliss hier nicht mehr existieren!


Nach diesen Worten gibt es ein riesiges Pfeiffkonzert und YOu Suck Chants hallt es aus der Arena. CM Punk scheint hier definitiv eine Grenze überschritten zu haben. Dieser Atmet schwer,da er sich in Rage geredet hatte. nach ein paar Sekunden setzt er erneut an.

CM Punk: All diesen Fans hier hast du schön die Augen verblendet,mit deiner Art. Aber glaube mir,wenn ich sage,dass CM Punk genug davon hat...dass Leute in Überzahl meinen,sich als Retter oder Aushängeschild der Company zu sehen. Du willst mit aller macht ein 2 Kingdom erschaffen,doch das werde ich nicht zulassen,ich werde bevor es soweit kommt allen Menschen hier in der Arena....draußen vor den Bildschirmen und hinten im Backstage die Augen öffnen...dass Alexa Bliss nichts weiter ist als eine overhypete manipuliernde Hu...

weiter kommt er nicht,denn jemand hat genug gehört und unterbricht den Punkster hier. Doch es scheint gar nicht Alexa Bliss zu sein, auch wenn hier die Zuschauer lautstark jubeln ist es ein Mann der hier auftauchen wird. Die Theme kennen wir alle!



In der Mitte der Stage eröffnet sich ein großes Spotlight - Chris Sabin! Mit einem breiten Grinsen macht dieser sich also auf dem Weg runter zum Ring. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... he is the current Wrestling Empire Intercontinental Champion ... Chris Saaaaaaabin!"



Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade zujubeln. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Kurz darauf lässt er sich das Mikrofon anreichen. Die Show des Showman kann losgehen. Ruhe kehrt langsam ein. Die Zukunft des Wrestling's atmet hörbar schwer ins Mikrofon. Die Augen sind geschlossen, der Atem geht flach. Sabin legt beide Hände um das kleine Stückchen Technik. Dann beginnt er recht ruhig und dezent mit seinem Vortrag.

Chris Sabin
„Ok sorry Punk, sorry an die Fans, ich weiß ich hab keine Brüste, keinen Hintern und auch keine langen Haare wie Alexa Bliss. Ich stelle mich als vor als euer derzeitiger Intercontinental Champion Chris Sabin vor und das meine Damen und Herren dieser Mann ist bekannt als Chick Magnet Punk. Unser wohl wie er selbst so sagt größter Rising Champion aller Zeiten, sage und schreibe zwei Mal aufs Spiel gesetzt, einmal verteidigt durch ein No Contest und beim zweiten Mal verloren. Ja das ist unser größter Rising Champion den wir jemals hätten haben können. Allright Punk, deswegen bin ich ja gar nicht hier um dich so groß darzustellen, ich bin hier weil ich einfach genug von dem hier habe was du von dir gibst. Größter Rising Champion hier, Mann der das Kingdom groß gemacht hat da, nur eine Sache hast du komplett vergessen zu erwähnen. Wie oft habe ich dich eigentlich besiegt hier? Soll ich dir mal etwas auf die Sprünge helfen? Wir zählen mal alle mit!“

Mit der linken Hand beginnt auch schon seinen Daumen nach oben zu bringen, scheint wohl die Nummer Eins zu sein die er für den Straight Edge Superstar hat.

Chris Sabin
„Dann fangen wir mal also an, Anfang des Jahres vielleicht könnt ihr euch alle noch daran erinnern. Dies Nefastatus! Wer hat dich besiegt? Richtig ... Ich! Wer sonst? Kommen wir zum zweiten Match zwischen uns beiden hübschen, TWE - Countdown ein Last Man Standing Match. Wer hat ihn gewonnen liebes Publikum? Nein, moment! Lasst mich die Frage anders formulieren. Wer war die Person die zehn Sekunden lang auf dem Boden liegen blieb? Richtig! Unser gewisser Herr Punk! Und last but not least haben wir da ein Match noch gegeneinander gehabt, vielleicht kannst du dich noch daran erinnern? TWE - Sin. Ein Ladder Match. Ok gut Drew hat ihn abgehängt aber wer hat es geschafft ihn nicht abzuhängen und neuer Intercontinental Champion zu werden? Ganz genau, du warst es! Das sind nun mal, sage und schreibe drei Matches die wir gegeneinander hatten, um ehrlich zu sein war ich damals sogar überrascht davon dass du soweit gegangen bist das du diese Matches angenommen hast. Was daraus wurde haben wir ja alle gesehen. Du bist einfach nicht dazu geschaffen Punk, überhaupt nicht, ich meine dein letzter Sieg war wann? Du hast einen Drew McIntyre durch Disqualifikation besiegt, alle Achtung. Der Respekt gebührt dir mein Freund!“

Immer wenn man denkt dass er hier schon vorbei ist, tja schön wärs aber der Mann aus Detroit, Michigan hat immer wieder etwas neues auf Lager und nachdem er wieder das Mikrofon nach oben bringt bekommt es CM Punk mit den Worten Sabin's ab.

Chris Sabin
„Doch kommen wir mal zu der nächsten Sache! Du und das Corporate Kingdom! Du hast es ja ziemlich groß gemacht, nach deiner eigenen Aussage. Was mich aber zu der Sache bringt, warst du überhaupt drin? Es schien mir als würde es nur eine Woche gewesen sein dass du erst beigetreten und plötzlich warst du wieder draußen. Vermutlich hast du selber ja bemerkt dass du doch nicht die Qualikationen besitzt um in höheren Ligen zu spielen, man hat es ja dann auch gesehen dass du es wirklich nicht tust. Aber weißt du Punk, du tust mir immer wieder leid wenn ich dich sehe und wenn du mir leid tust, endet das vielleicht im Fiasko denn ich meine keiner will es überhaupt sehen dass du eine Chance bekommst auf meinen Titel und naja Alex hat dich letzte Woche schon besiegt und die andere Hälfte von The Motor City Machine Guns möchte auch gerne mal wieder dir etwas antun.“

Als Punk hier unterbrochen wurde rechneten viele Fans mit Alexa Bliss. Doch die Blondie erscheint nicht sondern ein langer Rivale von Punk unterbrach ihn und genauso überrrascht scheint Punk vom Auftauchen des Champions zu sein. Als Sabin sich seinen Weg in den Ring bahnt fixiert er ihn mit seinen Blick und durchdenkt jede erdenkliche Situation, Wird er ihn attackieren? oder wird er nichts tun? Als sabin anfängt zu reden entspannen sich die muskeln des Punksters und er hört sich die Worte genau an. Als Chris fertig ist geht Punk leicht im Ring umher und tippt sich öfters an die Lippe,dann dreht er sich wieder zu ihm herum.

CM Punk: zu allererst einmal mit dir habe ich überhaupt nicht gerechnet.ich dachte jetzt kommt Blondie hier raus und weint sich hier aus wie ungerecht die welt doch ist und wie gemein ich doch sei,aber das du hier raus kommst ist doch tatsächlich eine Überraschung. Aber kommen wir zudem weswegen du hier raus gekommen bist. Du hast soviel Zeit damit verbracht Fakten aufzuzählen,dass du genau wie Alexa die Hälfte unter den Tisch gekehrt hast. Ja es stimmt,ich habe gegen dich verloren und ja dein Buddy Alex hat mich geschlagen. Aber das wie ist entscheidend und das ist der Punkt den alle intersierren wird,Du und Alexa ihr beruft euch auf Ergebnisse,ich bin ein Mann der mag fakten. 100 % Wahrheiten. und die Wahrheit ist nunmal,dass Alex nur gewonnen hat,weil Mike Bennett eingegriffen hat. Im übrigen hast du so 2 von 3 mal deinen Titel gegen mich verteidigt,weil irgendeiner deinen Hintern retten musste. Und was du lieber Herr Sabin-Mister Intercontiental Champion gerne vergisst,es war CM Punk der dich zum Champion gemacht hat. Aber das wird wieder verschwiegen und warum? weil diese Fakten nicht in eure Wahrheiten passen. The MIz hatte dich in Griff und hätte dich nur noch pinnen müssen,wir alle kennen die Szenen,wenn ich nicht gewesen wäre würdest du noch immer irgendwo im Opener versauern. CM Punk hat dich erst relevant gemacht und ich kann das ganz leicht wieder umkehren! Also spiel dich hier nicht so auf,als ob was über mich weißt,du weißt nur die ergebnisse aber nicht die Fakten. Aber um auf dein ANgebot einzugehen....Ich wäre ebenfalls dafür...dich endlich in die Finger zu bekommen und diese Geschichte ein für alle Mal zu beenden. Nur wir beide. One on one ohne Einmischungen von außen...ohne Shelley,ohne The Miz.
Nur du und ich um diesen Titel um deiner Hüfte-ein aller letztes Mal!
Du bekommst die Chance der Welt zu zeigen,dass du ohne Hilfe CM Punk besiegen kannst und ich nichts weiter bin als ein Großmaul,der sich in der Vergangenheit aufhält und von alten Erfolgen erzählt. Und ich bekomme dann endlich die Gelegenheit der Welt zu zeigen,dass Chris Sabin ohne Hilfe ein 2 klassiger und bedeutungsloser Niemand ist. Was sagst du Champ? Hast du die Eier dafür oder musst du erst deine große Liebe Shelley um Erlaubnis fragen?


Nach der letzten Frage geht ein raunen durch das Publikum. CM Punk und Chris Sabin sind hier im Begriff das Kapitel der Beiden womöglich zu beenden. Sabin muss nur akzeptieren,aber wird er Punk eine weitere Chance einräumen? beide schauen sich nun ernst in die Augen und warten auf eine Reaktion des jeweiligen Anderen. Und Chris Sabin ist ja bekanntlich ein Mann der auch etwas anfangen kann mit dem reden und deswegen erhebt er unter lauten Jubelrufen auch schon das Mikrofon. Wir erwarten eine Antwort.

Chris Sabin
„Ich um Erlaubnis fragen? Soll ich erstmal Alex dazu befragen ob es sinnvoll wäre dir überhaupt eine Chance zu geben auf diesen Titel? Schließlich scheinst du ihn nach deinen Fakten ja zu verdienen oder nicht? Aber Ergebnisstechnisch da bist du ja immer noch eine Null darin, also warum eigentlich dir die Chance geben? Achja um dich und dein tolles Städtchen wie Chicago, Illinois zu beweisen was ihr beide eigentlich gemeinsam habt - Loser in allen Hinsichten. Wir beide also ein aller aller aller letztes Mal ist das richtig? Wenn ich das so mitbekommen habe von was du da gerade vor dir geschwafelt hast? Okay ist in Ordnung Punk, du und dein Chicago ihr kriegt euer Match! Aber auch wenn jetzt alle sagen dies ist glatter Selbstmord, wenn ich ehrlich bin ist es ja auch so, eure Stadt ist die verseuchste Stadt in Amerika da kann man nur mit einer Atemschutzmaske auftauchen. Wie du ja jetzt unschwer erkannt hast, besitze ich die Cojones um gegen dich anzutreten, aber ich besitze ja zu tiefst mehr als du dir vorstellen könntest, denn ich setze noch einen drauf mein Lieber Herr CM Loser! Deinem Städtchen und dir möchte ich unter Beweis stellen welchen Champion sie bekommen und den bekommen sie auch wenn ich dir sage dass wir beide gemeinsam in einem Two ot of Three Falls Match uns gegenüberstehen werden! Ganz recht Loser, der erste der zwei Matches für sich entscheidet ist der Intercontinental Champion! Also Loser? Da kannst du doch nur einstimmen oder? Du redest ja schließlich von Eier haben.“

Die Herausforderung des Champions sie steht schon mal und es soll also ein Two out of Three Falls Match werden, der Detroiter er blickt nochmal zu dem Mann aus Chicago, was hat er noch zu sagen? Schließlich hat ihn Chris Sabin gerade zu etwas gezwungen um diese Challenge anzunehmen! Die Fehde der beiden fing vorheriges jahr im November an und nun scheint sie beim PPV honor und Pride ihr Ende zu finden. In den letzten Monaten machten sie sich das Leben gegenseitig schwer und sorgten immer wieder für Frustation bei ihrem Gegenüber.Aber auch haben sie es geschafft sich gegenseitig ständig ans Limit zu bringen und das alles sehen wir vermutlich ein aller letztes Mal. CM Punk schaut in die Crowd und Chris Sabin ebenfalls,die Fans chanten lauthals Yes Chants und sie wollen das Match der beiden sehen. Nach dem sie den Blick durch die Arena schweifen ließen blicken sie sich wieder an und CM Punk erhebt das Mic.

CM Punk:....Challenge Accepted!

Dann läßt er das Mic dropen und verläßt unter Jubelstürmen der Fans den Ring. Dann läuft er rückwärts die Stage hoch und ruft Sabin noch was zu,dieser grinst nur und reckt seinen Titel in die Höhe. CM punk bleibt dann auf der Mitte der Rampe stehen und deutet mit beiden Händen an,dass der Titel bald um seine Hüften hängt,während Sabin immernoch im Ring ist und mit einen Finger auf Punk zeigt und mehrmals auf seinen Titel klopft,mit diesen Bildern endet das Segment und die TWE geht in die Werbung.

Jonathan Coachman: "Chicago soll sich auf etwas gefasst machen, ein Three Stages of Heel Match wird es geben zwischen Chris Sabin und CM Punk!"
Christy Hemme: "Was für ein Match und das könnte auch noch Chase the Ace übertreffen."



Neue Woche neue Inception Ausgabe, die 109 wenn man genau sein will und heute haben wir einige interessante Matches, die auf uns warten. Einmal könnten wir vielleicht wieder ein Rising Champion Titelmatch sehen, was wir aber sicher sehen werden, ist eine Open Challenge um den Womans Titel, von Alexa Bliss und so sind auch schon viele aus dem Frauenbereich da, die sich vielleicht schon in Stellung bringen wollen, oder einfach nur da sind um Verwirrung zu stiften. Im Main Event gibt es aber auch wieder einen Kracher, denn da wird es ein 2 gegen 3 Handicap Match geben, zwischen dem Team von CM Punk und The Miz, gegen Mike Bennett und die MCMG, die sich wieder zusammen gefunden hat, von denen man aber gar nicht genau sagen kann, wo sie derzeit stehen. Sie werden aber sicher alles geben, denn gerade gegen Punk und Miz haben sie ihre Aggressionen angestaut.

The Miz kann man auch jetzt auf dem Titantron beobachten, der auch heute früh da ist und auch sicher wieder, mit seiner Frau zusammen hier ist, die ja anscheinend auch zum Empire gehört jetzt. Er will sich heute intensiv vorbereiten, denn er hat ja auch wieder eine Chance dem Kingdom eine heftige Niederlage zuzufügen und wenn er dabei vielleicht auch noch Mike Bennett pinnen könnte. Jetzt ist er erstmal unterwegs und scheint sich mal ein bisschen umzuschauen, bis er anscheinend jemanden sieht, mit dem er mal gerne ein Gespräch führen würde, den vor seinem Koffergewinn war er es, der Miz besiegt hat. Es ist der Rising Champion Will Ospreay, der in den letzten Wochen sich immer mehr bewiesen hat und auch mit Alexa die ein oder andere interessante Begegnung hatte. Er war ja auch ein kleines Thema in Miz Begegnung mit Alexa, also kann er auch mal anhorchen, was er so zu sagen hat.

The Miz:
Na wenn das nicht einer unserer neuen Rohdiamanten ist, der sich auf jeden Fall bewiesen hat. Glückwunsch zu deinem Titelgewinn und auch Verteidigung.. Du bist echt ein interessanter Mann, nicht nur für die Fans im Ring, sondern auch deine anderen Aktionen sorgen für Aufsehen. Du wirst es hier sehr weit bringen, das kann man schon klar sagen.

Miz unterstreicht seine Worte mit einem respektvollen Nicken und reicht ihm auch gleich mal die Hand zur Begrüßung. Der Angesprochene trägt noch zivil und hat seine Sporttasche geschultert, aus der ein Stück seiner Rising Championship herausschaut. Mit einem freundlichen Lächeln begegnet er dem Mann aus Hollywood und nimmt dessen Hand an, indem er sie schüttelt.

Will Ospreay:
Danke für die netten Worte. Ich bin echt überrascht wie viel Zuspruch man hier von den Kollegen bekommt, dass bin ich so gar nicht gewohnt. Aber schön wenn das was ich tue den Fans gefällt, die sollen schließlich auch auf ihre Kosten kommen.

Da diese Unterhaltung wohl nicht so schnell vorüber ist, lässt Will die Tasche von seiner Schulter gleiten und stellt sie neben sich auf dem Boden ab. Schiebt sie dann aber sogleich mit dem Fuß ein Stück aus dem Weg und geht selbst zur Seite, damit ein schwer schleppender Mann nicht genau darüber fällt. Deshalb ruft er diesem noch kurz etwas hinterher.

Will Ospreay:
Gerade nochmal gut gegangen. Sorry Kumpel!

Der Mitarbeiter ist dann aber schon ohne eine Reaktion darauf verschwunden und Ospreay zuckt nur kurz mit den Schultern, ehe er The Miz wieder seine Aufmerksamkeit schenkt.

Will Ospreay:
Du hast aber in den letzten Wochen auch einiges gezeigt. Du bist immer noch Mixed-Tag-Champion mit Alexa, Gewinner des Case of the Empire und hast letzte Woche mit Tyler Breeze einen vielversprechenden Neuzugang besiegt. Mich also auf ein Podest zu stellen, da bist du genau der Flasche dafür, denn die stündest sogar weiter oben. Jetzt muss ich aber doch nochmal genauer nachfragen, was meintest du damit, ich hätte mit anderen Aktionen für Aufmerksamkeit gesorgt?

Miz findet es für ein positives Zeichen, dass Will von seiner freundlichen Begrüßung überrascht ist´, denn eigentlich sind alle für sich selber unterwegs und jeder will den Erfolg, den die Beiden gerade haben, aber man sieht dann auch bei den beiden, dass sie auch ihren Kollegen mir Respekt begegnen und das ist hier nicht immer so gewesen, dass weiß Miz halt nur zu gut.

The Miz:
Ja hier kann man leider auch negativ überrascht werden, denn klar jeder von uns ist sich meist selber der nächste und ich weiß ja nicht, ob du mit einigen hier mir nicht geliebten Kollegen begegnet bist, aber da kannst du dir dann sicher sein, wirst du das nicht antreffen. Ich weiß nicht ich kann halt Leistungen von Kollegen respektieren, wenn sie sich das verdient haben und ich habe es j auch aus nächster Nähe mitbekommen. Ich muss sagen in unserem Match habe ich dich vielleicht auch ein wenig unterschätzt und bin gleich auf die Fresse gefallen. Du hast in den letzten Wochen echt für Aufsehen gesorgt und auch deinen Rising Titel echt verdient. Du siehst aber auch, die Konkurrenz ist echt groß und in unserem Laddermatch hätte auch jeder gewinnen können. Jetzt war ich wieder da der Sieger, aber das kann demnächst vielleicht wieder anders aussehen. Ich denke einfach mal, wenn wir unser volles Potenzial beide ausschöpfen und die anderen das auch machen, dann sieht die Zukunft des Empire rosig aus und ich muss mir vielleicht nicht mehr die dummen Sprüche von manch anderen anhören, wenn du verstehst, wen ich meine.

Miz ist schon wieder in seinem Element und philosophiert schon wieder, was für eine Chance sie hier haben das Empire in eine neue Ära zu führen, für was beide kämpfen. Will scheint aber nicht wirklich zu wissen, was Miz meinte , was er in den letzten Wochen so gemacht hat, aber Miz wäre nicht er selbst, wenn er ihm das nicht gerne erzählt.

The Miz:
Naja komm du kannst mir doch nicht erzählen worauf ich hinaus will, denn du weißt doch, dass ich Mix Tag Champion mit Alexa bin und da ist mir doch auch deine Treffen mit Alexa nicht entgangen. Ich meine versteh das nicht falsch, wir sind zwar Freunde und Tag Partner, aber ich habe kein Interesse an ihr als Frau, was anscheinend bei dir ein wenig anders sein zu scheint.. Ich meine jeder hat diesen Kuss gesehen und ich muss sagen, mich hat es doch sehr überrascht, wie auch alle Fans. Gerade in dieser Phase kann ich aber nicht sagen, wie das bei ihr ankommt, denn auch du weißt bestimmt, sie hat einiges, was sie beschäftigt und da wird sie Freunde brauchen, das habe ich auch letzte Woche erfahren. Vielleicht hat sie ja aber eine neue Person gefunden, der ihr die Sicherheit geben kann, die sie sucht. Vielleicht ist das aber auch eine Sache, in die ich wieder zu viel rein interpretiere. Was hast du denn so vor hier im Empire? Ich meine klar erstmal bist du Rising Champion geworden und du willst ihn sicher verteidigen, aber das soll ja bestimmt nicht alles sein oder?

Eigentlich war die letzte Frage eher rhetorisch, denn auch Miz ist klar, so ein talentierter Mann wird auch in Zukunft eine Gefahr für jeden World Champion. Ospreay hört ihm aufmerksam zu und macht sich dabei scheinbar schon gedankliche Notizen. Als der Mann aus Hollywood ihn dann noch aufklärt, dass er mit seinem Satz zuvor auf Alexa Bliss angespielt hat, schleicht sich sofort ein sanftes Lächeln ins Gesicht des Blonden.

Will Ospreay:
Mal gewinnt man, mal verliert man, so ist das eben im Leben. Es kommt immer nur darauf an, ob man aus seinen Fehlern lernt oder nicht. Ich respektiere dich als Gegner im Ring Miz, aber dein sonstiges Verhalten passt mir trotzdem nicht. Es ist gut das du kein Interesse an Alexa als Frau hast, wäre ja noch schöner, denn immerhin bist du verheiratet. Was diesen Kuss zwischen mir und Alexa allerdings angeht, das ist eine Sache zwischen uns, auch wenn die Medien sich natürlich gerne auf so etwas stürzen. Was ihre ‚Phase‘ betrifft, daran bist auch du Schuld Mike, denn es ist kein Wunder, dass sie so durcheinander ist, wenn sogar ihr eigenen Tagteampartner mit Vorwürfen und Unterstellungen um die Ecke kommt, nur um sich dann mit demjenigen zu verbünden, der ihr die schlimmsten Dinge an den Kopf wünscht.

Das Lächeln ist nun vollkommen verschwunden und einem sehr ernsten Gesichtsausdruck gewichen. Es scheint auch so, als wäre Will Ospreay hier noch lange nicht fertig und würde erst anfangen. Nach einem kurzen Moment des Luftholens, geht es dann auch schon weiter.

Will Ospreay:
Die Dinge die sie getan hat, waren alleine ihre Entscheidung und wer bitte bist du, dass du sie deswegen an den Pranger stellst? Als ihr Tagteampartner und Freund solltest du ihr beistehen und ihr nicht einfach bei der nächsten Gelegenheit in den Rücken fallen, so wie bei der Punk Sache! Du musst nichts heruminterpretieren, wir daten uns und weil sie mir wirklich wichtig ist, sag ich es dir jetzt im Guten. Du bist ihr scheiß Partner, also verhalt dich auch endlich so und hilf ihr, anstatt sie mental zu sabotieren. Wenn du das nicht auf die Kette kriegst, dann tritt gegen mich um das Ding an und ich nehme mir deinen Platz! Du wolltest wissen, was ich hier noch vorhabe, als hör genau zu, denn ich werde dich jetzt erleuchten. Ich werde die Rising Championship jede Show verteidigen, so wie es sein sollte und von einigen Vorgängern nicht getan wurde. Vielleicht hast du momentan den Case of the Empire, aber auch der wird dir nichts bringen, denn zuerst hole ich mir deine Mixed Tagteam Championship und danach den World Titel, damit du einmal weißt wie es wenn alles gegen einen läuft und du Alexa dann vielleicht endlich verstehen kannst. Wenn du also noch nichts besseres vor hast, du gegen mich bei Honor and Pride, deine Mixed Tagteam Championship gegen meine Rising Championship in einem Winner gets all Match.

Klare Ansage von Will Ospreay, der sich hier voll und ganz hinter die kleine Blondine stellt und Miz finster ansieht. Jetzt scheint diese Unterhalting aber ein schnelle Wendung zu nehmen´, denn Will haut mal ein paar Vorwürfe raus, mit denen Miz anscheinend nicht wirklich was anfangen kann, denn er scheint es nicht ganz zu verstehen. Klar war jeder von den beiden vielleicht ein bisschen zu viel mit sich selbst beschäftigt und das Team ist ein bisschen in den Hintergrund gerückt, aber Alexa ist miz sicherlich nicht egal und er will sie auch nicht weiter fertig machen, nichts wqürde ihm ferner liegen. Er geht auch gleich richtig schnbell raus und so ändert sich auch der Gesichtsausdruck bei Miz, der auch bei ihm ernster wird und der anscheinend auch deutlich was dazu sagen muss.

The Miz:
Ok jetzt scheint endlich ans Licht zu kommen, was du wirklich von mir willst und was du über mich denkst. Eigentlich schade, denn ich habe dich für einen normalen sehr talentierten und auch freundlichen Kollegen gehalten, der mir auch von seiner Einstellung sehr gefällt, aber dann haust du Sachen raus, die nicht weiter von der Wahrheit liegen könnten. Ich meine erstmal kannst du über mich denken, was du willst, dass ist mir eigentlich wirklich eagl, was ich aber nicht auf mir sitzen lassen kann ist das du mir Sachen unterstälst, die odh einfach nicht stimmen. Alexa ist mir sicher nicht egal, dass habe ich auch letzte Wo9che gezeigt´, als ich ihr mal ein bisschen halt geben konnte, den sie sich wünscht. Warum machstr du das nicht? Wenn sie dir doch so wichtig ist, braucht sie Leute wie dich doch noch dringender als sonst, aber vielleicht heuchelst du hier auch nur einen vor um besser da zu stehen, oder sonst was, dass ist mir auch wieder egal. Ich bin immer für Alexa da, wenn sie mich braucht, dass wusste sie immer und habe ich auch letzte Woche nochmal gesagt. Klar haben wir auch über die eine oder andere Sache gesprochen und ich weiß ja nicht, wie du es hälst, aber wenn ich jemanden als freund bezeichne, dann will ich ihm auch meine Meinung geben. Klar muss niemand das annehmen und ich will sie auch nicht unsischer damit machen. Ich will wenn ihr nur damit helfen und nichts anderes. Auch über Punk haben wir uns unterhalten und ich finde das mittlerweile echt komisch, denn ich habe mich nicht mit ihm verbündet jetzt erst, als die Probleme mit Alexa entstanden sind, dass ist schon Wochen vorher passiert. Ich sehe das auch so wir ihr alle, dass was Punk da von sich gegeben hat, kann ich auch nicht für gut haeißen und ich habe ihm das auich schon klar gemacht und sollte das noch weiter gehen, dann werde ich das auch noch einmal deutlicher machen. Nur was alle auch nicht zu verstehen, ich habe keine andere Wahl, denn ich kann das Kingdom nicht alleine besiegen und du sicher auch nicht, da solltest du dir nichts vormachen. Ich würde das auch lieber lassen, denn wir beide sind sicherlich keine Freunde, aber solange die Situaqtion so ist habe ich keine andere Wahl, aber dass ich damit Alexa schaden würde solltest du lieber für dich behalten, denn das ist absurd.

Miz hat sich jetzt sogar ein bisschen in Rage gerdet, denn er will sich das hier sicher nicht gefallen lassen, jetzt auch als der Böse darzustehen, der vielleicht auch noch gut heißt, was Punk so von sich gibt. Doch Wilöl scheint es hier echt weit treiben zu wollen, aber Miz ist keiner der da zurück steckt. Da sollte er sich klar sein, was er sich wünscht.

The Miz:
Wie gesagt ich stell hier niemanden an den Pranger und will auch niemanden fertig machen, vor allem nicht Alexa, denn als Freundin ist sie mir wichtig und ich nehme auch meinen Part als ihre Tag team Partnerin ernst, doch du scheinst das ja verbissen anders zu sehen und bist bereit einiges zu riskieren. Du willst also meinen Platz mit Macht einnehmen und hast Alexa nicht mal gefragt, was sie davon hält. Mir soll es nur recht sein, denn dann kann ich dir ziegen, dass du noch nicht in der Lage bist und soweit bist, dass du Alexas Partner sein kannst. Dea kannst du sie soviel daten, wie du willst, aber das macht aus dir noch keinen Tag Team Champion. Ich seh das ganze sehr locker. Klar nehme ich deine Herausforderung gerne an, denn du scheinst dir zu sicher zu sein, nur weilo du mich einmal besiegt hast. Ich würde mir auch gerne mal den Rising Champion Titel umschnallen, wenn ich die Chance bekomme. Ich setze meinen Tag Team Gürtel aufs Spiel und am Ende solltest du dir dann aber auch klar sein, was du hier alles riskierst.

Natürlich hält er nach diesem Auftritt von The Miz dagegen und gibt hier nicht klein bei. Zwar ist der Engländer bisher eigentlich immer ziemlich sympatisch aufgetreten, aber er kann auch anders, wenn es um etwas geht, das für ihn wichtig ist.

Will Ospreay:
Schön wenn du ihr nur helfen wolltest, doch das hast du kein Stück getan. Du hast sie nur noch mehr verunsichert und wenn du sie heute vor ihrem Match gesehen hättest, dann wüsstest du wovon ich spreche. Ein wahrer Freund spürt, wenn es dem anderen schlecht geht und findet die richtigen Worte um diesem zu helfen. Alles was du getan hast, war ihr deine Meinung mitzuteilen, was ihr kein Stück geholfen hat. Du hättest ihr damit Halt gegeben meinst du? Das nenne ich mal eine extrem verzerrte Wahrnehmung Miz! Du hast sie als Täter hingestellt, obwohl sie das Opfer von Becky war und nur eine Möglichkeit gefunden hat sich zu wehren. Was Punk angeht kannst du dir dein Gesülze sparen und mit ihm glücklich werden. Bevor ich mich mit jemandem zusammen tue, dessen Methoden ziemlich fragwürdig sind, trete ich lieber alleine an. Du hast deine Freundschaft zu Alexa geopfert, nur um gegen das Kingdom anzukommen, das ist wirklich armseelig von dir.

Er baut sich noch etwas mehr vor seinem Kontrahenten auf und wenn er seinen Titel in der Hand hätte, würde er diesen wahrscheinlich schon ins Gesicht des A-Listers drücken.

Will Ospreay:
Ich muss Alexa deswegen nicht fragen, weil ich sie kenne und das nach ein paar Wochen anscheinend schon besser als du! Ohne Risiko kommt man im Leben nicht weiter und ich setzte hier nicht meinen Titel für den deinen aufs Spiel. Ich setze ihn für sie aufs Spiel, weil Lexi mir etwas bedeutet und ich nicht will, dass sie wegen dir auch nur noch einmal so dreinschaut wie heute. Sie sollte jeden Tag mit einem Lächeln beginnen können und dafür werde ich sorgen. Wir sehen uns bei Honor & Pride Mister Hollywood und überschätz du dich mal lieber nicht, weil du nur 'einmal' gegen mich verloren hast.

Ospreay nimmt seine Tasche auf und geht einfach an The Miz vorbei, nicht aber ohne ihn dabei noch mit der Schulter anzurempeln. Kein Blick zurück, sondern starr auf sein Ziel gerichtet, verschwindet er ihm Gang und lässt einen wohl gleichermaßen geladenen Mr Case of the Empire zurück.

Jonathan Coachman: "Man könnte es als Rückmatch ansehen, bei seinem Debüt besiegte Will Ospreay den eben gerade gesehenen The Miz und dieses Mal setzen beide so einiges aufs Spiel."
Christy Hemme: "Ganz recht, der Sieger ist nicht nur dann der Mixed Tag Team Champion sondern auch noch der Rising Champion. Großartige Begegnung zwischen den beiden und Alexa Bliss steht da zwischen zwei Fronten."



Der 109. Ableger von Monday Night Inception neigt sich dem Ende zu. Lediglich der Main Event steht noch vor uns und was für eine Show es bisher schon war. Bevor sich CM Punk, The Miz, Mike Bennett und die Motor City Machine Guns die Ehre geben, springt allerdings der Titantron noch einmal an. Auf diesem zu sehen, ist eine Person, welche am heutigen Abend auch schon im Ring stand - Priscilla Kelly. Inzwischen wieder in Zivilkleidung, welche aus schwarzen Turnschuhen, einer gleichfarbigen Jeans und einem T-Shirt auf dem das Logo der Band Avenged Sevenfold prangt. Das schwarze Haar scheint relativ nass zu sein und auch ihr Schritttempo lässt darauf schließen, dass sie es ganz offensichtlich relativ eilig hat. Dem Gesichtsausdruck der Frau aus Georgia nach zu urteilen, hat sie gerade nicht wirklich die beste Laune. Sieht man sie inzwischen für gewöhnlich mit einem Lächeln auf dem Gesicht, wirkt sie gerade recht angespannt. Schnell biegt sie um eine Ecke und scheint ihr Ziel dann auch schon erreicht zu haben. Ohne anzuklopfen öffnet sie eine Tür und betritt somit das Innere des Raumes. Der Kameramann folgt ihr und positioniert sich so, dass man PK wieder von vorne sieht. Diese schließt die Tür hinter sich und holt schon Luft, mit der offensichtlichen Intention, jemanden förmlich anzuschreien. Allerdings bremst sie sich selbst und atmet einmal ruhig aus. Gleichzeitig schließt sie die Augen und scheint sich noch einmal zu sammeln, bevor sie dann tatsächlich das Wort ergreift.

»Priscilla Kelly«
"Hast du komplett den Verstand verloren?"

es gibt nur 2 Personen im empire,die Priscilla so sauer machen könnten. Zu einem ist ddas Alexa Bliss und zum anderen CM Punk. Da letzteres gerade seine "Antwort" an Alexa Bliss gerichtet hatte wird es wohl sich um den Mann aus Chicago handeln. Die Kamera schwenkt dann im nächsten Augenblick um und man kann auch tatsächlich den Punkster erkennen,dieser war gerade dabei sich für sein Match fertig zu machen. Als Kelly ihn forsch diese Frage stellte hat er sich gerade sein T-shirt angezogen und drehte sich dann anschließend zu ihr um. Ihm war durchaus klar weswegen Kelly hier so aufgebracht war,es lag an ihm und seine Worte gegen Alexa. Doch Punk grinste nur und schaute sie dabei an.

CM Punk:...was hast du denn für ein Problem? Oh warte...ich weiß was los ist...dir passt es nicht,dass ich die Wahrheit über Alexa gesagt habe nicht wahr? Nun ich kann verstehen,dass es für viele vielleicht schwer zu glauben ist,weil es um die allgeliebte Alexa Bliss handelt aber in zukunft wird sich die Wahrheit schon noch offenbaren und dann werden alle sehen,dass ich mal wieder recht gehabt habe. Deshalb bereue ich diesen Schritt nicht und muss mich vor niemanden rechtfertigen,auch nicht vor dir.

ein raunen geht durch die Crowd. CM Punk hat sich auf Alexa Bliss eingeschossen und hat das mit seiner Promo bestätigt und kein gutes Haar an der womens championesse gelassen. Egal ob man sie liebt aber diese Worte vom Punkster werden in Zukunft noch für einige Nachwehen erzeugen. Er schaut dann ernst zu der Schwarzhaarigen und macht somit klar,dass auch wenn PK und Bliss befreundet sind,er trotzdem ein Problem mit Alexa hat und immer seine Meinung sagen wird.

CM Punk: und falls sie dich geschickt haben sollte,dann richte ihr aus...dass war erst der Anfang.

CM Punk scheint wie ausgewechselt zu sein. sein Auftreten in der Promo erinnert sehr stark an den Mann der vor einem Jahr hier debütierte und auf alles ein Scheiss gegeben hat. Zwar war Punk da in seiner besten Form aber er wollte nie wieder zu der Person werden,aber nach der Promo scheint man daran zu zweifeln und es macht nicht den Eindruck,als ob er weiß,was er damit auslösen könnte,sollte die Sache noch weiter gehen. Doch bevor Kelly auf seine Worte reagieren kann,funkt er erneut dazwischen.

CM Punk:...oder bist du hier,weil du glaubst ich würde lügen?

Ein Kopfschütteln folgt seitens Priscilla. Keineswegs, weil sie die letzte Frage verneinen möchte, sondern aus purer Ungläubigkeit. Eigentlich unglaublich, dass Punk es tatsächlich noch schafft, sie zu überraschen. Die beiden kennen sich inzwischen fast ein Jahr und hatten in dieser Zeit nicht gerade wenig miteinander zu tun. Dass sie sich da noch über irgendeine seiner Handlungen wundert, scheint sie selbst nicht fassen zu können. Zugegeben gab es Zeiten, in denen es Gang und Gebe war, dass der Mann aus Chicago in diesem Ton mit seiner Gegenüber gesprochen hat, doch eigentlich sind diese vorbei - so dachte man jedenfalls. PK fährt sich mit der Hand einmal durch die schwarze Haarpracht und muss sich offensichtlich wirklich bemühen, ruhig zu bleiben.

»Priscilla Kelly«
"Lex hat mich nicht geschickt, nein. Bevor das passiert, taucht sie wahrscheinlich persönlich hier auf. So oder so, stelle ich mir eigentlich nur eine Frage: Was erhoffst du dir davon, Philipp? Was springt für dich dabei heraus, zu versuchen, sie vor all den Leuten bloß zu stellen? Außer natürlich, 'dass du mit allem Recht hattest'? Ich dachte über dieses Verhalten wärst du inzwischen hinweg."

Die besondere Betonung, welche teilweise in dieser Aussage mitschwingt, macht doch sehr deutlich klar, dass Priscilla den Worten ihres Gegenübers nicht zu 100 Prozent glauben schenkt. Sie hat den Beginn der Auseinandersetzung zwischen Alexa und Punk nicht wirklich mitbekommen und weiß dementsprechend nicht mit Sicherheit, wer inwiefern wem etwas an den Kopf geknallt hat, doch eines kann sie definitiv sagen: Die beiden können sich nicht leiden und auch wenn es nicht in Betracht gezogen wird, steht PK zwangsläufig zwischen den Fronten. Der Straight Edge Superstar und sie haben gemeinsam schon zu viel durchgemacht, als dass sie sich komplett auf die Seite der amtierenden Championesse schlagen könnte und Alexa bedeutet ihr zu viel, um für Punk Partei zu ergreifen - und doch wirkt es gerade so, als hätte die Frau aus Georgia ihre Seite gewählt.

»Priscilla Kelly«
"Ihr beide habt euch noch nie wirklich gemocht und ich bin durchaus gewillt, dass zu akzeptieren. Aber musst du all das wirklich so nach außen tragen, anstatt auf normalem Weg mit ihr darüber zu sprechen? Weil dieses Verhalten bringt euch beide nicht weiter und das weißt du genau so gut, wie ich."

CM Punk hat soviel respekt für Priscilla übrig,dass er ihr zuhört was sie zu sagen hat. Als sie fertig ist kann man in seinem gesicht erkennen,dass er nicht glücklich darüber ist,dass Sie versucht ihn einzureden,dass er die Sache beenden soll. Er hätte sich mehr rückendeckung gewünscht,in einen Krieg,wo er so ziemlich alleine dasteht,gegen wohl das gesamte Roster.

CM Punk: weißt du, ich habe nichts dagegen,dass du mit ihr befreundet bist. Aber das du versuchst mich zu beeinflussen,dass ich das ganze beenden soll,stimmt mich so gar nicht fröhlich. Ich soll das beenden,was sie begonnen hat? ich soll die Sache ruhen lassen,damit jeder weiterhin die Augen vor der Wahrheit verschließt? nein Priscilla auch,wenn du meistens immer überzeugende Argmuente parat hast,aber diesmal werde ich nicht locker lassen. Du denkst es bringt mir nichts? oh nein,du irrst dich da schon wieder, Es ist viel passiert als du weg warst. Es wäre nicht nur ein Sieg über die große Alexa Bliss,nein es wäre auch ein sieg für jeden,der klein gehalten wird durch eine Überzahl,die er nicht gewachsen ist. Es geht hier um mehr,als um Worte...es geht hier um Gerechtigkeit für alle. der Bliss Squad versteht das natürlich nicht,weil sie in ihren augen nichts falsch machen,aber für den Rest der Rosters ist der Squad eine Plage,die sich das recht herausnehmen für Gerechtigkeit einzustehen. Nur weicht ihre Gerechtigkeit von unseren weit ab. In unsere gerechtigkeit gehen nicht 4 leute auf einen drauf und prahlen anschließend damit, das richtige getan zu haben. Für mich ist der Bliss Squad nichts weiter,als die Wiedergeburt des Kingdoms. Und das ich dagegen vorgehe und allen de Augen öffnen will,bevor es zu spät ist,macht mich also zu dem Bösen in dieser Geschichte? Ich hab gedacht,dass wenigstens du es verstehst,aber scheinbar ist das nicht der Fall.

Das das Publikum eine andere Meinung zu dem thema hat wurde schon während der Promo deutlich. Aber dennoch läßt sich Punk von seinen Plan scheinbar nicht abbringen. Anschließend wendet er den Blick von der Diva kurz ab und scheint noch über irgend etwas nachzudenken. Nach ein paar Sekunden blickt er sie wieder an

CM Punk:....Weißt du Priscilla Du scheinst deine meinung zu der Sache zu haben und das ist okay,du weißt ich mag dich und würde dir blind vertrauen,aber auch dir muss ich dazu sagen,,stehst du nicht hinter mir,dann stehst du mir halt auch im Weg!

Sofort danach folgt ein ernster Blick von Punk und man könnte meinen,dass Punk es so ernst meint mit Alexa,dass sogar PK ihr Fett wegbekommen würde,doch es dauerte nur Sekunden bis sich seine Miene wieder auflockert.

CM Punk: kleiner Scherz...ich könnte niemals,was gegen dich starten,dafür bist du für mich was zu besonderes. Auch wenn du auf Alexas Seite stehen solltest.

Klare Worte,die nach dem Monolog dann doch überraschen. aber es zeigt sich hier mal wieder, die Bindung der beiden ist so stark,dass scheinbar nichts diese unterbrechen könnte. Für einen Moment schienen allerdings nicht nur die Fans an dieser Tatsache zu zweifeln. Auch in Priscillas Blick war für einen kurzen Moment, so etwas wie Entsetzen zu erkennen. Das verschwand allerdings so schnell wieder, wie es aufgetaucht war ... sogar noch bevor Punk das Ganze wieder richtig stellte. Die Frau aus Georgia verschränkt die Arme vor der Brust und mustert ihren Gegenüber skeptisch, während sie sich auf die Unterlippe beißt. Zeitgleich scheint sie sich in Gedanken schon eine passende Antwort zurecht zu legen.

»Priscilla Kelly«
"Du hast mich falsch verstanden. Ich verlange keineswegs, dass du all das einfach runterschluckst und akzeptierst. Ich wünsche mir lediglich, dass du es nicht so sehr an die Öffentlichkeit trägst. Wenn ihr beide so weitermacht, wird das nie ein Ende haben und das kann weder für dich, noch für Lex die optimale Lösung sein. Du störst dich am Squad? Sag ihr das und nicht den Leuten da draußen, sodass sie es mehr oder minder nur auf indirektem Wege mitbekommt. Abgesehen davon: Findest du es nicht etwas heuchlerisch, dich über das Squad aufzuregen? Schließlich hast du es damals mit Kenny Omega nicht anders gemacht. Ich weiß, du hast dich geändert. Warum sollte Sasha Banks das nicht auch können? Oder möchtest du mir nun das gleiche vorwerfen? Abgesehen davon: Was macht Becky so besonders, dass du dich daran störst, dass sie im Fokus des Ganzen steht? Wer munter durch die Promotion turnt und Leute auf die Krankenstation schickt, muss sich nicht wundern, wenn man plötzlich Kontra bekommt."

Diesen Worten stimmen zu mindestens die Fans in der Halle zu, denn man reagiert mit Jubel darauf. Wahrscheinlich ist PK wirklich die einzige Person, welche in dieser Situation einen möglichen Einfluss auf den Straight Edge Superstar haben könnte. Andererseits sah man auch schon öfter Situationen, in welchen Punk sogar ihr gegenüber stur blieb. Bevor er sich allerdings äußern kann, beginnt Priscilla nochmal zu sprechen.

»Priscilla Kelly«
"Es gab Zeiten, in denen hätte ich dir bedenkenlos zugestimmt, weil ein Dämon mir das Bild eines falschen Paradieses vorgehalten hat. Doch so sehe ich Dinge, in denen du Recht hast, genauso wie auch Lex ihre Argumente hat. Doch Feuer mit Feuer bekämpfen, ist keineswegs immer der Weg, auf dem Gerechtigkeit herrscht. Ihr befindet euch nicht in einem Spiel, indem am Ende derjenige mit den meisten Punkten gewinnt. Das muss dir doch bewusst sein, Philipp."

Das Gespräch scheint sich im kreis zu drehen Punks Standpunkt scheint wie fest gefahren zu sein.

CM Punk: Heuchlerisch? ist das dein ernst? Ich habe niemals und zu keiner Zeit meiner Karriere hier in der TWE Jemanden attackiert der in Unterzahl war. Ich habe meine Kämpfe stets alleine ausgetragen und das ist der Punkt Priscilla. Auch wenn ich im Kingdom war war ich trotzdem Mann genug um alleine zu kämpfen. Selbst Becky hat es alleine geschafft die Leute auf die Krankenstation zu schicken un du willst mir erzählen,dass die Womens Championesse es nicht alleine schafft becky zu besiegen? also wenn du mich fragst,sieht die Sache so aus,dass Alexa sich zuviel von Maria abgeschaut hat und vergessen hat was es bedeutet alleine zu kämpfen oder sie sieht Becky als Gefahr und will sie loswerden. Aber ich will dir nicht diese Illusion von der lieben kleinen Alexa nehmen,die du von ihr hast. Dafür sorgt sie bald selbst dafür.

CM Punk weicht nicht von seiner Meinung bezüglich des Squads und Alexa ab. Er schaut Priscilla weiterhin an und fährt sich durch das Haar.

CM Punk:...in einer Sache hast du Recht,Feuer und Feuer ergeben eine explosive Mischung und deswegen wird das ganze auch bald vorbei sein. Und ich soll das Alexa ins Gesicht sagen? so wie sie das selbe vor 2 Wochen getan hat? Alexa hält sich für was besonderes und wenn jemand kommt der ihre Krone etwas verrückt zeigt sie ihr wahres gesicht. Ich bin es leid ständig derjenige zu sein,der zur Vernunft kommen soll,jeder denkt ich würde übertreiben und ich solle runter fahren,dabei sieht niemand,dass Alexa das Problem ist. Wo wir schon bei Alexa sind...hast du überhaupt schon mit ihr darüber gesprochen was sie dazu zu sagen hat? Ich meine, So wie du hier versuchst zu schlichten kann man ja davon ausgehen,dass Alexa villt eingesehen hat,dass sie zu weit gegangen ist.

Auch Priscilla ist ganz offensichtlich bewusst, dass dieses Gespräch zu keinem Ergebnis kommen kann, wenn sie hier als zwei sich bekriegende Fronten agieren. Das ist wohl auch der Grund für das leise Seufzen, welches ihr entweicht, bevor sie sich wieder zu Wort meldet.

»Priscilla Kelly«
"Du weißt genau so gut wie ich, dass ich dir die ein oder andere Situation nennen kann, in der das nicht so war. Aber hier geht es ja nicht darum, dir irgendwelche Dinge vorzuhalten, die du in der Vergangenheit möglicherweise falsch gemacht hast ... wie gesagt: Ich weiß, dass du dich geändert hast. Aber wenn dich Alexas Art, mit ihrer Missgunst dir gegenüber umzugehen, upfucked, warum machst du dann genau das Gleiche? Dir muss doch bewusst sein, dass diese Art sich anzukeifen, ein einziger Teufelskreis ist. Ich betone noch einmal, dass ich nicht zu 100 Prozent mitbekommen habe, wie sich das Ganze zwischen Becky und Lex entwickelt hat, aber es ist doch absehbar, dass es irgendwann einen Backlash geben muss, wenn man zu vielen Leuten auf den Schlips tritt. Aber all das mal außen vor gelassen ... was kümmert es dich eigentlich? Was macht Becky so besonders, dass du dich daran störst, wie irgendwer mit ihr umspringt?"

Wie die Frau aus Georgia schon richtig angemerkt hat, kennen sich die beiden schon eine ganze Weile. Dementsprechend weiß sie, wie schwer es ist, Punk davon zu überzeugen, seine Meinung noch einmal zu überdenken. Zumeist hatte sie damit Erfolg, indem sie Fragen stellte, mit denen sie den Straight Edge Superstar möglicherweise etwas zu denken gab. Das versucht PK ganz offensichtlich auch hier, bis ihr Gegenüber seine letzte Frage stellt. Tatsächlich hatte sie die Gelegenheit, mit Alexa über dieses Thema zu sprechen, doch bis auf einen kleinen Satz der von der amtierenden Championesse selbst ausging, fand es nicht einmal Erwähnung.

»Priscilla Kelly«
"Ich ... Nun ... Nein."

Diese Frage hat Priscilla mehr als offensichtlich überrascht und dementsprechend hat sie keine passende Antwort parat und zugegebenermaßen ist die Frage seitens des Punksters durchaus berechtigt. eine überraus berechtige Frage die Priscilla da gestellt hat. was macht Becky für CM Punk so besonders? Er zieht seine Mundwinkel daraufhin leicht nach oben.

CM Punk: nun...Sie erinnert mich irgendwie an mich selbst. Ihr wurde auch nie was geschenkt und hat sich alles selbst erarbeiten müssen,ich erkenne mich in ihr wieder und vielleicht hab ich auch deswegen symphatien für sie übrig,vielleicht nehme ich den ganzen Scheiß mit Alexa auf mich,weil ich will,dass Becky ihren Weg gehen kann,den sie verdient hat. Vielleicht sehe ich in Becky was,was ihr alle nicht sehen könnt und vielleicht aber auch nur vielleicht lohnt es sich dafür diesen Weg zu gehen,den ich momentan gehe.

Überraschend ehrlich offenbart CM Punk seine anderen Beweggründe für seine Wutrede gegen Alexa und ihren Squad. Das er es gegenüber PK erwähnt,dürfte keinen überraschen vielmehr die Tatsache,dass Becky wahrscheinlich ein großeren Teil seines Lebens einnimmt,als vielen wohl lieb ist. Als Punk selber merkt,dass er da womöglich ein Thema angefangen hat,wo er nicht so schnell heraus kommt blickt er die Diva wieder an.

CM Punk:...nun dann würde ich vorschlagen,du redest mit Blondie und du wirst einsehen,dass in meinen Worten die wahrheit mitgeschwungen ist. aber jetzt muss ich zu meinen Match. Priscilla, Ich weiß das dies noch nicht vorbei ist,aber ich muss jetzt wirklich los. Wir sehen uns .

Und wieder ist es der Mann aus Chicago der seinen Locker verläßt und die Schwarzhaarige in seinen zurück läßt. Aber das dürfte für sie kein problem sein,schließlich war sie fast schon Inventar des lockers. Als Punk den Raum verläßt schaut PK ihn noch hinterher und schüttelt leicht den Kopf.


Jonathan Coachman: "Was hat denn plötzlich CM Punk mit Becky Lynch?"
Christy Hemme: "Scheinbar sieht er etwas in ihr, da wird sich sicherlich nicht Seth Rollins drüber freuen wenn er das hört."



Die Promo wo Punk der Sparkle Queen ein paar Antworten geben wollte, ist nun so eben beendet worden. Nach einer Kurzen Werbeunterbrechung schaltet sich dann der Titantron an und fängt die noch immer amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss ein. Diese konnte ihren Titel bei ihrer Open Challenge ja erfolgreich gegen Billie Kay verteidigen - und dennoch ziert ein erleichtertes Grinsen ihre Lippen. Ob das jetzt nur an dem Sieg über Billie liegt, sei mal so dahingestellt. Jedenfalls trägt die junge Blondine noch immer ihr InRing-Outfit und scheint irgendjemanden zu suchen. So steuert sie die Umkleidekabinen der Herren an und sofort könnte man vermuten, dass sie den Rising Champion Will Ospreay aufsuchen möchte - doch dem ist nicht so. Als die Sparkle Queen vor einer Tür stehen bleibt, ist der Schriftzug 'Motor City Machine Guns' zu lesen - und anhand dessen folgt auch ein leichter Jubel bei den Fans, als sie sehen zu wem die Sparkle Queen wohl gehen will. Aber aus was für einem Grund sucht Alexa die Beiden oder nur einen von ihnen? Will sie sich aussprechen, oder endgültig mit diesem Kapitel abschließen? Man wird es wohl gleich herausfinden - so klopft sie zwei Mal an die Tür und öffnet diese dann ganz leicht.

Alexa Bliss
»Chris? Bist du hier?«

Sie sucht also Chris Sabin und nicht wie man es vermutet hat beide Motor City Machine Guns - aber ist The Future auch hier, oder nicht? Die Tür immer noch nicht komplett geöffnet, hielt die Blondine dann auch inne um zunächst auf eine Reaktion zu warten - und die kommt auch. Denn auf einmal öffnet sich die Tür von selbst und fängt... eine weitere Person ein, die so ziemlich gesagt überrascht drein blickt. Ist das gerade wirklich Alexa Bliss die ihn aufsucht? Ist sie es wirklich oder ist das hier jetzt vielleicht Maria Kanellis-Bennett die einfach eine Maske auf hat und jetzt so eine auf Alexa Bliss macht? Im Gegenteil die Dame aus Columbus, Ohio ist es wirklich und der Mann aus Detroit, Michigan ist immer noch etwas baff gerade wen er hier vor sich stehen hat. Aber okay, man sieht es ihm zwar an dass er etwas sprachlos ist aber er versucht das beste.

Chris Sabin
„Uhm - ja Lex. Ich bin hier, alles in Ordnung bei dir?“

Vielleicht gerade nicht die beste Frage die er ihr stellen kann, aber es kommt jetzt eigentlich nur noch drauf an was die Dame von ihm will. Sein Intercontinental Championship Title Match nächste Woche gegen CM Punk wurde gerade festgesetzt und auf dieses Match wird sich sicherlich komplett Chicago, Illinois freuen gerade dann wenn der PPV dort stattfinden wird. Doch jetzt muss sich Chris etwas spurten, Alexa hat ihr Match schon fertig gebracht, er noch nicht. Seine Jacke legt er sich nochmal zurecht und dann ist er auch schon gespannt darauf wie Little Miss Bliss auf die Frage des Detroiter's reagiert. Alexa versucht höflich zu grinsen, was aber nicht so wirklich klappen will - daher wirkt ihr Grinsen gerade eher gequält. Aber wie schon bei Bayley, wird es auch hier nicht am Gesprächspartner von der Sparkle Queen liegen. Jedenfalls geht sie nun ins Innere der Kabine und hielt nach ein paar kurzen Schritten inne und visiert den Mann aus Detroit wieder an.

Alexa Bliss
»Naja Chris, in Ordnung ist relativ, hm? Du wirst sicher mitbekommen haben was in den letzten Wochen so alles passiert ist, vor allem was mir alles unterstellt und gewünscht wurde. Anyway, damit will ich dich nun auch noch voll heulen - viel mehr will ich deine Aktion eben bei diesem Freak ansprechen. Egal ob das jetzt nur wegen eurem Match passiert ist - das du ihn unterbrochen hast - oder es einen anderen Grund gab, will ich dir danken. Dafür danken, dass du ihn zum schweigen gebracht hast. Für dich muss das jetzt wirklich seltsam klingen, diese Worte von mir zu hören - aber dieses Danke ist ehrlich gemeint und kein falsches Spiel von mir. Mein eigener Tag Team Partner verbündet sich ja lieber mit diesem Heuchler anstatt seiner Partnerin zur Seite zu stehen - deswegen bin ich jedem Dankbar der diesem Lügner das Maul stopft.«

Die Fans sind baff - und nicht nur diese. Sicherlich wird auch Sabin gerade nicht glauben können was Alexa gerade zu ihm gesagt hat. Aber auch anhand von ihrer jetzigen Mimik ist deutlich zu erkennen, dass sie diese Worte wirklich ernst gemeint hat - so überraschend das auch sein mag. Sie streicht sich nun eine Strähne hinter ihr Ohr und wartet nun auf die Reaktion von Chris. Ob er ihre Dankbarkeit nun erwidert oder nicht, scheint der Sparkle Queen in diesem Moment egal zu sein. Worte die Chris Sabin eigentlich so wirklich noch nie gehört hatte von Alexa Bliss, meint sie es jetzt wirklich? Nach allem was er ihr angetan hatte? In der Vergangenheit hatte der Detroiter tatsächlich vieles versucht um ihr das Leben schwer zu machen, doch so langsam scheint er sich komplett geändert zu haben. Aber was soll denn da jetzt Chris machen? Rauswerfen tut er die Womens Champion jetzt bestimmt nicht, jetzt wenn sie sich jetzt tatsächlich in die Richtung des Detroiter's bewegt und nicht umgekehrt.

Chris Sabin
„Puh, was soll ich da sagen Lex? Im Grunde genommen brauchst du dich eigentlich gar nicht für die Aktion zu bedanken, aber all diese Worte die er rumschwafelt, ich glaube die kann sich niemand mehr anhören. Ich weiß auch nicht was The Miz gerade für ein Problem hat, Punk scheint ihn gerade unter seine Fittiche zu haben. Aber eines sei gesagt Lex, Miz sollte aufpassen denn gerade in dem Moment wo er ihm alles glaubt dann könnte alles auch wieder zu Ende sein.“

Das könnte wiederum auch passieren, gerade jetzt wenn The Miz ihm so vieles glaubt, so könnte es auch ziemlich schnell vorbei sein, siehe wo er auch ein Mitglied des Corporate Kingdom war.

Chris Sabin
„Aber Lex, mach dir um Punk gar keine Sorgen. Nächste Woche werde ich mich um dieses Problem kümmern und dann wirst nicht nur du ein Problem weniger haben hier!“

Alexa Bliss
»Chris bitte, erwähne diesen Namen von diesem Heuchler nicht mehr in meiner Anwesenheit, okay?«

Eine Antwort, die auch schon Bayley von der Sparkle Queen bekommen hat. Daran merkt man nun auch bei Chris, dass Alexa nichts sehen oder hören will - von Punk. Der Mann scheint komplett auf dem Abstellgleis bei der jungen Blonden zu sein und das alles, hat er sich auch selbst zuzuschreiben. Wer anderen eine Verletzung wünscht, brauch sich dann über so ein Verhalten wie das von Alexa nicht mehr wundern - mit dem Ignorieren scheint der möchtegern Beste der Welt noch glimpflich davon gekommen zu sein. Jedenfalls blickt Alexa noch immer zu Chris und auch wenn sie angeekelt von Punk ist, versucht sie trotzdem freundlich gegenüber Sabin zu sein.

Alexa Bliss
»Aus meiner Sicht war dieses Danke fällig, weil ich diesen Heuchler einfach nicht mehr hören oder sehen will. Natürlich spielt auch deine positive Veränderung eine Rolle bei dem Ganzen, weil ich nun so langsam wieder den Chris zusehen bekomme, den ich vor fast drei Jahren kennengelernt habe. Deswegen hoffe ich auch sehr, dass du ihm bei Honor & Pride endgültig zum schweigen bringst und dafür sorgst, dass er nie wieder über irgendjemanden Lügen verbreiten kann oder jemanden eine Verletzung wünscht. Und ja, Alexa drückt Chris Sabin die Daumen - und das ist doch Aussage genug wie wenig ich von diesem Lügner aus Chicago halte, hm?«

Hat er es endlich geschafft? Ist Alexa Bliss doch endlich wieder auf der Seite von Chris Sabin? Nach all dem Kampf und den ganzen Versuchen von ihm ist es plötzlich so dass die Dame aus Ohio ihm sogar schon die Daumen dafür drückt das Chris Sabin CM Punk schlägt. Was hat er tatsächlich so viel schlimmer getan als der Mann aus Detroit das sogar die Rivalin von Sabin für ihn ist.

Chris Sabin
„Also normalerweise ist ja eigentlich auch dieser Name hier tabu in dem Raum, aber keine Sorge ich werde ihn bestimmt nicht noch einmal erwähnen. Die Statistik sagt schon einmal sehr vieles aus, ich stand Mister Chicago schon sehr oft gegenüber und immer und immer wieder hat es mir spaß gemacht diesem Kerl Schmerzen zuzufügen die niemand so gerne haben will. Und nächste Woche Lex, werde ich ihm das größte Leiden antun was er sicherlich sich nie wünscht. Seine Gefolgsleute werden ihn verlieren sehen und selbst die werden ihn so abstempeln wie wir. Als Loser!“

Das ist mal eine Aussage des Intercontinental Champions.

Chris Sabin
„Ich werde nicht nur im Namen von mir, auch nicht im Namen von dir, sondern im Namen von allen Fans diesem Loser zeigen was es heißt sich mit uns anzulegen! Deine Worte nehm ich mir zu Herzen und Chicago sieht seinen Helden am Boden!“

Die Sparkle Queen blickt zuversichtlich drein, was wohl an der Tatsache liegt das Sabin gegen Punk bisher wohl immer das bessere Ende auf seiner Seite hatte. Demnach kann sie wohl beruhigt in den PPV gehen - wo sie ja auch selbst alles geben und für Liv kämpfen muss.

Alexa Bliss
»Selbstbewusst wie eh und je. Hoffen wir das deine Statistik auch nach Honor & Pride immer noch die selbe ist - auch wenn Chicago für diesen Heuchler jubeln wird, zeigen sie somit das sie kein Deut besser sind als er. Wenn ich aus Chicago kommen würde, würde ich mich in Grund und Boden schämen das so ein jemand meine Stadt repräsentiert.«

Nun hielt sie wieder kurz inne, blickt dann einen Moment auf den Boden der Umkleide und wirkt zumindest für diesen Augenblick wieder etwas gefasster. Nicht nur auf Will, PK und Bayley kann sie zählen, sondern in diesem Punk-Thema kann sie wohl auch auf Sabin setzen.

Alexa Bliss
»Und heute kannst du ihm ja zusammen mit Alex schon einmal eine Kostprobe von dem geben, was ihm nächste Woche erwartet.«

Chris Sabin
„Wir in Detroit, hatten bei Chase the Ace viel Spaß gehabt. Ich habe mich darum gesorgt dass ich meinen Fans etwas anbieten konnte und das habe ich wohl auch hoffentlich mit der Rückkehr von Alex. Ich mein es war vielleicht etwas hart an ihm ranzukommen aber trotzdem haben wir alles gemeinsam besprochen und verdammt nochmal es macht wieder spaß mit ihm ein Teil von dem ganzen zu sein und ich glaube damit habe ich nicht nur mir sondern auch den Fans sicherlich einen Gefallen getan.“

Chase the Ace war ein prima Pay Per View doch wie wir denn jetzt noch Honor & Pride? Wenn wir Alexa Bliss und Chris Sabin da uns anhören, dann wird daraus nichts. Denn wer will schon in Chicago gerade in dem Moment dann sein? Sind dann alle so wie CM Punk? Nichtsnutze? Oder Personen die von sich so viel halten aber am Ende nichts dahinter haben. Jedenfalls lächelt Chris gerade nachdem Alexa Bliss das Match von heute angesprochen hatte. Haben die Motor City Machine Guns was vor? Kurz kratzt er sich sogar noch an der Seite seines Kopfes.

Chris Sabin
„Ach ja da war ja noch was, das Match gegen unsere Turteltaube und The Miz. Ich will dir nicht zu viel veraten für die Motor City Show, der Gentleman schweigt und die Lady soll es genießen!“

Alexa Bliss
»Dann lasse ich mich mal überraschen, viel Glück.«

Und dann dreht sich die Blondine auch schon wieder um und verlässt die Umkleide von Sabin. Dass das wirklich ein bisschen überraschend ist, dass dieses Treffen der Beiden so harmonisch abgelaufen ist, wird man bestimmt auch bei Hemme und Coachman hören.

Jonathan Coachman: "So langsam scheinen sich die beiden wieder gut zu verstehen oder meinst du nicht Christy?"
Christy Hemme: "Nun ja eigentlich hatten viele mit Alexa Bliss gerechnet aber Chris Sabin war es dem es zuviel wurde was CM Punk angesprochen hatte, das ging ihm wohl an die Nieren."



Mal wieder folgte eine Schalte in den Backstage Bereich oder genauer gesagt in die Kabine der Bennetts. Man könnte meinen das sich zumindest Mike für sein heutiges Match aufwärmt aber stattdessen hat es sich dieser auf einer Couch gemütlich gemacht, schlürft an seinem Wasserbecher während er auf einem riesigen Monitor die Inception Show verfolgte. Ein Bild welches sofort Buhrufe in der Arena auslöste.

Mike Bennett: „Schatz wo bleibst du? Ich muss heute noch den beiden Volltrotteln Miz & Punk in den Hintern treten, es wird Zeit das wir endlich mein spezielles Aufwärmprogramm absolvieren!“

Da wurde der amtierende World Champion anscheinend dann doch ein wenig ungeduldig und wollte sich für sein heutiges Match doch noch vorbereiten. Aber noch war von Maria keine Spur zu sehen und gerade als Mike einen weiteren Schluck seines Wassers trank liefen die Bilder von Beth Phoenix wie sie dabei ist die Fenster der Bennett-Villa einzuschlagen. Genau das realisierte Mike der völlig perplex unter dem Jubel der Fans das Wasser wieder ausspuckte.

Mike Bennett: „WAS zur Hölle...Das...das sind meine Fenster..“

Ach nein das sahen oder registrierten die Fans schon lange und entsprechend groß war natürlich der Jubel dieser. Doch Mike wirkte nun alles andere als begeistert und musste weiter zusehen das dies wohl nicht die einzige Aktion von Beth Phoenix war.

Mike Bennett: „Maria...komm her und guck dir das an...die...die...Beth zerstört meine schöne Villa!?“

Und wieder entbrannte Jubel als Mike bereits auf dem Monitor sah wie Beth Pheonix die Villa der Bennetts betrat. Maria war zuvor noch im Bad gewesen um sich für das Hauptmatch wo ihr Mann Teil war fertig zu machen. Doch durch dessen aufgeregte Rufe kehrte sie nun zunächst zurück in ihren Kabinenlocker. Fragend blickte sie zu ihren Mann.

Maria Kanellis-Bennett:"Was ist mit dieser Nervensäge?"

Schon jetzt wirkt Marias Gesichtsausdruck ziemlich genervt. Und dies noch bevor Maria realisiert war ihren Mann so ausgebracht hatte. Doch in diesem Moment blickt nun auch die Queen zum Bildschirm wo sie erkennen muss wie Beth auch ihre Inneneinrichtung zerstört und so gerade eben eines ihres geliebten Bilder, wütend beginnen die Augen der Queen zu glitzern und so schaut sie noch einen ganzen Moment entsetzt zum Bildschirm, bevor sie dann zu ihren Mann blickt.

Maria Kanellis-Bennett:"Ich glaube es Nicht, es wird Zeit das ich diese Dame aus den Weg räume...."

Ihre Worte waren nur ein gefährliches dunkles Raunen. Und jetzt geht ihr Blick auch schon wieder zu den Bildschirm wo Beth ihr Unwesen trieb, so verdüsterte sich die Miene von Maria auch weiterhin mit jeden Moment wo sie hilflos mitansehen musste das Phoenix ihr Zuhause zerstörte.

Mike Bennett: „Was mit der Nervensäge ist? DIE zerstört unsere schöne Villa! DAS ist mit der Nervensäge!“

Und das gefiel den Fans immer mehr wie Beth Phoenix auf Zerstörungstour in der Villa Bennett war. Fassungslos starrte Mike immer wieder auf den Monitor wo jene Bilder zu sehen waren.

Mike Bennett: „Ja ich finde es wird Zeit das du dieses Kapitel endlich beendest. Gib ihr das verdammte Match oder was auch immer Beth möchte und beende es!“

Für Mike gab es keine andere Option mehr denn es stellte sich die Frage was für verrückte Ideen hatte Beth Phoenix als nächstes und das sollte in seinen Augen erst gar nicht passieren, dass noch weitere Zerstörungsorgien von dieser Person folgten. Und besondere Überredungskünste musste ihr Mann hier nicht anwenden, bei dem was Maria hier gerade im Ring sah kam immer mehr der Wunsch in ihr auf Beth One on One im Ring zu treffen.

Maria Kanellis-Bennett:"Ohhh das werde ich, Mike! Ich werde es beenden indem ich sie zerstören werde im Ring und ich werde jeden Moment davon genießen. Bei Honar und Pride werde ich dafür sorgen das sie nie wieder auch nur in der Lage ist irgendwo Unheil zu stiften!"

Eine klare Ansage die Maria hier Preis gab und diese Worte sorgten sogar für einigen Jubel in der Halle, denn gab es wohl einige Fans in der Halle welche dieses Match nur zu gerne sehen würden. Doch in dem Moment war Maria noch zu sehr davon abgelenkt was Phoenix in ihren Heim zu trieb und auch die Worte von Beth waren klar. Genau das war auch dass war diese wollte und nur zu gerne würde die Queen ihr jetzt ihren Wunsch erfüllen und gerne würde sie auch ihren lächerlichen Starfire Titel aufs Spiel setzen. Und so blickte sie nun mit ernster Miene und noch immer funkelnden Augen wieder zu ihren Mann.

Maria Kanellis-Bennett:"Soll sie ihren Spot auf das Starfire Ding haben, ich werde ihr ohnehin keine Chance lassen. Sie wird mich am Ende des Matches anflehen und bereuen sich jemals mit meiner Person angelegt zu haben!"

Der Zorn über Beths Aktion und auch deren allgemeines Verhalten war klar zu sehen, Maria hatte entgültig genug von deren Aktion und nächste Woche würde sie dafür sorgen das sich sowas wie eben nicht noch einmal wiederholen würde.

Mike Bennett: „Genau gib ihr dieses Titelmatch und dann wirst du ihr zeigen das es ein verdammt großer Fehler war sich mit dir angelegt zu haben. Und wenn sie geschlagen, zerstört am Boden liegt, kannst ihre Klappe auch noch mit der netten Rechnung stopfen!“

So schön die Fans daran Gefallen empfanden das Maria ein jenes Match ankündigte sind es die Worte von Mike die wieder für Buhrufe sorgten.

Mike Bennett: „Zeig ihr das es ein Fehler war sich gegen unser Kingdom gestellt zu haben. Auch Beth wird lernen müssen, dass sich niemand ungestraft mit den Bennetts anlegt.“

Auch ohne Mikes deutliche Worte zu dieser Thematik hatte seine Frau bereits genug Ehrgeiz genau das zu tun und entsprechend bekamen die Bennetts hier wieder laute Buhrufe ab. Und in Marias Augen zeichnete sich jetzt schon deutliche Entschlossenheit ab während sie zu Mike blickt. Die Queen hatte ihre Entscheidung getroffen und Beth schien ihren Willen zu bekommen.

Maria Kanellis-Bennett:"Du sagst es, nächste Woche wird Beth erkennen das ihre Entscheidungen sie nach und nach in den Abgrund stürzen. Und jetzt sollten wir uns auf den Main Event konzentrieren, wo auch mal wieder alle Welt sehen wird das die Bennetts in jeder Situation zu dominieren wissen!"

Und während das Ehepaar sich mit ernster Mimik anblickt schalten die Kameras weg.

Jonathan Coachman: "Maria will sich Beth Phoenix also zuwenden, sie soll wohl dafür büßen was sie vorhin getan hat."
Christy Hemme: "Da könnte ich sie aber auch schon verstehen."



5th Match
??? Match
Rising Championship


Rising Champion in Action
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Will Ospreay [Sebi]




Die ersten Klänge der Theme erschallen in der Arena und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann als der Gesang ertönt, wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin betritt mit einer Kapuze auf dem Kopf die Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht. Die Rising Championship hat er sich quer über eine Schulter um den Oberkörper geschnallt.

Greg Hamilton: "Making his way to the Ring, from Essex, England, weighing 189 pounds, TWE’s Rising Champion, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Er steht sofort voll unter Strom und marschiert auf den Ring zu. Mit Schwung geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zu einer Ecke, greift das oberste Seil mit beiden Händen. Ein großer Satz und er macht einen Handstandüberschlag mit halber Schraube darüber, geht bei der Landung in die Hocke und dreht sich noch im Schwung zur Ringecke und sprintet sie quasi nach oben. Dort reißt er die Arme in die Luft und peitscht direkt das Publikum an, welche sofort mitgehen. Wieder auf der Matte will ihm ein Mitarbeiter ein Mikro reichen, doch Ospreay scheint nicht danach zu sein, denn er lehnt es ab. Schnell entledigt er sich seiner Kapuzenjacke, schleudert diese aus dem Ring in die Menge und öffnet den Verschluss seines Titels. Mit einer Hand stemmt er ihn in die Luft und blickt in Richtung Stage, während er ein paar Worte loslässt, die maximal die erste Reihe verstanden hat. Der Engländer ist sauer, dass sieht man sofort und vermutlich ist sein Gespräch mit einem gewissen A-Lister der Grund dafür. Nun drückt er dem schon anwesenden Referee den Gürtel in die Hand und fixiert abwartend die Stage.

Ein Fehler wie sich herausstellt, denn es wird keine Theme eingespielt, sondern der Aerial Assassin wird von hinten attackiert. Pete Dunne der Bruiserweight sieht so seine Chance und will sie nutzen. Mit einer Clothesline in den Nacken fällt er Ospreay und schlägt wie ein Irrer auf ihn ein, immer und immer wieder. Der Ringrichter hat gar keine Chance dazwischen zu gehen, aber als es einen Elbow Drop geben soll, nutzt der Blonde die Chance und rollt sich aus dem Ring. Mit einem überheblichen Grinsen steht er nun dort und zeigt seine typische Geste, während Ospreay sich außerhalb des Ringes erst einmal wieder fangen muss. Die Treffer haben ziemlich gesessen, aber der Rising Champion ist ein Fighter und zieht sich nach einer herausfordernden Geste von Dunne zurück in den Ring und an den Seile wieder auf die Beine. Der Offizielle erkundigt sich bei ihm, ob er antreten kann und mit einem wütenden Blick zu seinem Herausforderer nickt der Sky King.


*DING DING DING*



Dunne will keine Zeit verstreichen lassen und kommt sofort heran, doch Ospreay weicht seinem Angriff aus. Immer wieder taucht er gerade so unter Schlägen hinweg, weicht Griffen aus oder entgeht Tritten. Noch angeschlagen wie er ist, scheint das im Moment die beste Chance zu sein. Dann plötzlich bleibt er einfach stehen, als Dunne erneut heranstürmt und überrascht damit sogar diesen, der einen kleinen Augenblick zögert. Das nutzt der nun wieder voll fokussierte Champion und fällt seinen Gegner mit dem Rainham Maker. Jetzt wird einen Gang höher geschalten und Pete sofort nach oben gezogen, um ihn in die Ringecke zu schicken. Dort heißt es nun sich Schläge und Chops abzuholen, die sich gewaschen haben und zum Schluss zieht Ospreay ihm noch die Beine weg. Nun sitzend in der Ecke ist er ein leichtes Ziel für den High Impact Dropkick, der genau ins Ziel geht. Der Aerial Assassin steht schon wieder und lässt einen wütenden Schrei los, etwas, dass man von ihm so gar nicht kennt, aber das gerade für Pete Dunne nichts Gutes zu bedeuten hat. Der krabbelt nun auf allen Vieren durch den Ring und kassiert schon den nächsten Treffer durch den Jumping Corkscrew Roundhouse Kick in den Nacken.

Der Champion platziert sich nun hockend in der nächsten Ringecke, seinen Gegner genau im Auge behaltend. Orientierungslos richtet sich derweil der Bruiserweight wieder auf und dafür gibt es die nächste Quittung. Hidden Blade genau an den Hinterkopf und jetzt sind die Lichter vermutlich aus. Ospreay lässt es sich aber nicht nehmen, seinen schlappen Gegner hochzuziehen und mit dem Stormbreaker direkt wieder auf die Matte zu schicken. In einer Superheldenpose kniet er sich neben seinen Gegner und stützt lediglich eine Hand auf dessen Brustkorb, damit der Ringrichter das Cover zählt. ONE... TWO... THREE!


*DING DING DING*



Greg Hamilton: Here is your Winner by Pinfall ... Wiiiiiiiiill Ooooooospreaaaaaaay!



Nach Feiern scheint dem Sieger aber nicht zumute zu sein, aber es lässt sich nun das zuvor verweigerte Mikro geben. Er beugt sich zu seinem Gegner hinab und richtet das Wort an diesen, ob er es nun hört oder auch nicht.

Will Ospreay:
THAT’S WHAT I CALL A ‚BITTER END‘!

Damit ist dann wohl alles gesagt, das Mikro wird liegen gelassen und Will stemmt noch einmal seinen Titel in die Höhe, bevor er den Ring unter dem Jubel der Fans verlässt. Hier und da klatscht er noch mit dem ein oder anderen ab, während er hinauf zur Stage geht und wieder im Backstage verschwindet.

Jonathan Coachman: "Nach der letzten Woche wieder ein schneller Sieg von Ospreay, wo soll das hinführen?"
Christy Hemme: "Ich weiß es nicht Coach, aber nächste Woche bei Honor & Pride bekommt er es mit einem ganz anderen Kaliber zu tun."



Zurück geht es in den Backstagebereich mit einer Athletin, die man heute schon öfters zu Gesicht bekommen hat. Die Rede ist von Bayley, die heute sehr beschäftigt damit war sich um den Fall bezüglich Liv Morgans Angreiferin zu kümmern. Da diese Angelegenheiten für heute geklärt sind hat sie jetzt etwas anderes vor und ihr energischer Gang erweckt in einem ein Deja Vu Gefühl. Auch als sie schließlich an jemanden herantritt mit dunklen Haaren wird das Gefühl dieses Szenario gesehen zu haben stärker. Als sich diese Person als Paige entpuppt ist klar, dass damit die Herausforderung von Bayley von vor einem Monat gemeint ist, die exakt genau so anfing. Wie Bayley es schon angekündigt hatte will sie ein Rematch gegen Paige wofür sie jetzt wohl zu ihr stößt.

Bayley
"Paige! Ich denke du weißt, wieso ich hier bin?"

Auf taff machen verzichtet Bayley hier getrost. Es würde nur darin enden, dass man sich nur wieder über sie lustig machen würde. Sie steht einfach nur da und wartet die Reaktion der Anti Diva ab. Paige hat Bayley anscheinend auch schon erwartet und muss ein bisschen kicj´hern, weil alles genau eintritt, wie sie sich es wohl gedacht hat. Paige weiß ganz genau, was Bayley von ihr will, denn sie will sicherlich noch mal ein weiteres match gegen sie haben, auch nachdem, was auch wieder letzte Woche passiert ist. Paige schaut sich damnn aber mal um und scheint sich über Bayley weiter lustig machen zu wollen.

Paige:
Hi Bayley! Na hat dir meine kleine Überraschung in der letzten Woche gefallen? Ich meine war das nicht ein schönes Video, was einen tollen Einblick in deine doch schon wirklich belebende Vergangenheit gezeigt hat, wo du anscheinend viele Feinde hattest und wer weiß, was ich sonst noch alles finden könntze, wenn ich suche. Alexa wäre da auch noch eine Person, wo ich sicherlich was finden würde und wer weiß was das in euerer Bliss Squad alles anrichten könnte. Das ist aber erst mal nicht wichtig. Sag mir erst mal, wo ist den Sasha? Muss sie dir nicht immer die Hand halten, damit du dich in deiner Lage, in der du dich befindest halten kannst? Ich meine mein Video scheint dir so gut gefallen zu haben, dass du schon wieder fast zusammen gebrochen bist und hättest du Sasha nicht gehabt, dann wärst du gar nicht mehr in der Lage das match weiter zu führen, oder vielleicht wärst du auch wieder ausgerastet und wer weiß was dann passiert ist. Das kann keiner wirklich sagen und ich finde es auch schade, dass wir das nicht sehen konnten. Klar weiß ich warum du wq´hier bist, oder sagen wir mal, ich kann es mir schon denken, aber lass mir doch bevor du einen weiteren Fehler machen willst dir nochmal eine Chance zu geben, dass du doch einsehen kannst das ich recht habe und lass mich dir doch zeigen, wie man aus einer Bayley, auf der alle nur herumtrampeln, eine Bayley zu machen, die sich alles holen kann was sie will und vor keinem mehr zurückstecken muss. Weder vor einer Alexa, einer Maria und auch vor einer Sasha, die sie nur benutzt um ihr eigenes Image aufzubessern. Wir sehen doch jetzt was in ihr steckt. Sie schreckt vor nichts zurück, wenn sie was will und hat auch anscheinend kein Problem damitr Becky Lynch wenn sie es muss schwer zu verletzten, wie damals Candice, oder hast du das schon vergessen kleine Bayley?

Paige kann es einfach nicht lassen und sie macht weiter, sich in den Kopf von Bayley zu schleichen, doch wird sie das auch schaffen, oder kann sich Bayley auch wehren, wenn Sasha nicht dabei ist. Die Fäuste zusammengeballt erkennt man, dass die Huggerin schon wieder innerlich mit sich zu kämpfen hat, doch anstatt sich gehen zu lassen sucht sie weiter die Konfrontation mit ihrer Rivalin.

Bayley
"Ich vergesse nicht. Das ist eine Eigenschaft an mir, die ich nicht ändern kann. Allerdings kann ich mich im Gegensatz zu dir auch an die positiven Erlebnisse aus der Vergangenheit erinnern. Denn all die Leute, die du versuchst für mich in ein schlechtes Licht darzustellen haben mir in letzter Zeit gezeigt wie wichtig sie heutzutage für mich sind und wie viel ich ihnen heute bedeute. Ganz besonders hat das Sasha Banks getan. Du siehst richtig, dass sie heute nicht da ist und das nicht weil sie keine Zeit hat, sondern weil ich dich alleine aufsuchen will. Ich alleine muss mich dir stellen und dir endlich zeigen was ich drauf habe. Wir beide nächste Woche bei Honor & Pride!"

Die Worte von früher an diesem Abend scheint sich Bayley zu Herzen genommen haben. Sie will sich ihrer Rivalin allein stellen. Paige findet das sehr spannend, denn es scheint alles so zu laufen, wie sie es sich vorgsstellt hat, aber Bayley scheint dennoch sich gut zu fühlen, was eigentlich nicht mehr so sein sollte. Die Herausforderung ist also ausgesprochen und es soll nochmal ein Match geben, in dem wohl Bayley ihren Demon besiegen will. Paige hat dagegen keine Einwände, aber sie wäre nicht sie, wenn sie jetzt einfach sagen würde ja und dann beide ihrer Wege gehen.

Paige:
Du kannst also auch die positiven Dinge in deiner Vergangenheit sehen? Wow ich muss sagen, da bin ich beeindruckt, denn ich und auch viele andere gucken in deine Vergangenheit und können da keine Erfolge erkennen. Ich meine wenn ich ganz lange zurück schaue ist da halt dieser extrem kurze Run als Champion, aber mehr ist da halt auch nicht, außer der Koffer, der aber nur als Erfolg zählt, wenn man auch weiß wie man ihn in einen Titel ummünzt. Also hast du eigentlich gar keine Erfolge, deine ganze Zeit besteht eigentlich nur aus Enttäuschungen und Niederschlägen, die du zu Seite schiebst und meinst verarbeitet zu haben, doch meine Videos zeigen es sitzt noch in deinem Kopf und irgendwann wird es raus wollen und dann wirst entweder du deine Freunde veraten, oder sie haben dich schon fallen lassen und du wirst in ein Loch fallen, aus dem dich keiner mehr rausholen kann. Ich meine schau dir doch deine beste Freundin alleine mal an. Sie ist anscheinend noch für dich da, aber im Hintergrund gegen Becky Lynch verfällt sie doch in diese alten Muster zurück. Du kannst diesen Wandel sicher nicht aufhalten und meiner Meinung nach solltest du das auch nicht. Sie ist nämlich im Gegensatz zu dir auf einem guten Weg und wenn du was machen solltest, dann solltest du dich ihr eher anschließen. Ich kann dir das auch zeigen, du musst nur fragen und ich stell sicher, dass deine graue Vergangenheit doch nmoch in strahlende Zukunft führt.

Paige vcersucht nochmal wirklich alles und scheint sich auf für nicxhts zu schade sein und kein schlechtes Gewissen zu haben, Bayley vielleicht noch tiefer zu bringen, als sie ohnehin schon ist. Um das Match werden sie allerdings vermutlich nicht herum kommen und so kommt das auf was Bayley und auch die Fans schon warten.

Paige:
Ich habe aber die Befürchtung, nach dem was wir beide schon alles durchgemacht haben, wirst du nicht mehr den leichten Weg gehen wollen oder können. In deiner Position siehst du keinen anderen Ausweg, als den Kampf noch einmal zu suchen. Ich sage dir aber, du bist nicht in der Lage mich zu besiegen und wie ich dir auch schon gesagt habe, warst du es auch noch nie, denn was machst du dir über mich Gedanken. Werde ich einen Trick einsetzen, welcher wird es sein, oder bistz du am Ende doch einfach nicht stark genug, wenn auch ich mein volles Potenzial ausschöpfe? Fakt ist ich werde dir diese Nieder4lage zu fügen ubnd sind wir mal ehrlich, dann hast du nichts mehr, außer vielleicht noch Sasha, die dich dann aber auch nicht mehr retten kann. Wenn du es aber wirklich so willst, dann geben ich dir dieses Match. Es ist6 bedauerlich, dass du die Wahrheit über dich erst erkennen wirst, wenn es schon zu spät ist.

Also hat Paige die Herausfoderung angenommen und wir werden auf jedenfall das Match zwischen den beiden sehen, doch kann das ein einfaches match werden, oder auf welchen Füßen wird das Match stehen? Neben ihren Freunden spricht die Anti Diva auch die relativ erfolgslose Vergangenheit der Huggerin angesprochen.

Bayley
"Ja das stimmt. Wenn man sich so die Titelhistorie ansieht, dann bin ich dort eine kleine Randnotiz, wenn überhaupt. Für immer wird meine Titelregentschaft in die Geschichte eingehen als die kürzeste in der TWE. Wenn man auf die Titel guckt, dann bin ich hier ein unbeschriebenes Blatt, doch sowohl du als auch allen hier ist bewusst, dass ich das nicht bin. Ich stehe öfter im Ring als irgendwer sonst und ich scheue den Kampf vor niemandem. Ja ich habe einige Feindschaften gegen meine Freunde gehegt. Aber weißt du was dir nicht bewusst ist. Am Ende stand ich als die Siegerin dar. So war es bei Sasha, so war es bei Priscilla Kelly, ich habe sogar einmal bei meiner Rivalität Alexa Bliss besiegen können. Das waren alles keine Streitigkeiten um den Titel, sondern es ging um etwas Persönliches. Auch aus diesem Kampf werde ich ohne einen Titel hervorgehen, aber ich werde dich endlich fertig machen um endlich zu beweisen wer die bessere von uns Beiden ist. Denn am Ende stehe ich immer als die Siegerin da!"

Bayley selbst scheint ziemlich angefeuert zu sein. Und sie merkt gar nicht, wie gut das auch beim Publikum ankommt.

Bayley
"Du kannst dir gerne meine gesamte Historie angucken und mir vorzeigen. Ich kenne jede einzelne Passage davon auswendig. Da besteht kein Aufholbedarf, aber wenn du mich schon unbedingt mit meiner Vergangenheit weiter konfrontieren willst, dann mache ich es dir nächste Woche sogar leichter. Denn dann bist du nicht nur auf den Titantron angewiesen. Du kannst mich zu jedem Bildschirm auf der gesamten Arena zerren. Denn unser Match wird ein Falls Count Anywhere Match! Versuch ruhig deine Tricks, doch dieses Mal werden sie keine Früchte tragen. Deine kläglichen Versuche mich zu beeinflussen haben ab jetzt ein Ende und deswegen besteht auch für mich kein Grund mehr hierzubleiben und dein Geschwafel weiter anzuhören. Wir sehen uns nächste Woche!"

Und damit macht sich Bayley ziemlich energisch aus dem Staub. Nichtmal Paige kann sie stoppen, denn die Huggerin hat sich ziemlich eilig aus dem Staub gemacht. Paige findet es eigentlich ein bisschen schade, dass Bayley dann einfach so abgedanpft ist, aber vielleicht scheint sie auch immer mehr zu merken, dass paige nichtr unrecht hat. Paige versucht es dann einfach nochmal über die Kamera und will auch vielleicht Bayley noch mal erreichen.

Paige:
Schade das ich dir das nicht mehr ins gesicht sagewn kann, aber es erreicht dich vielleichtr doch nochmal. Du musst dir mal selber zu hören und dich selber beobachten, dann würdest du auch das sehen, was ich sehe. Immer wenn du um Titel gekämpft hast, hast du verloren immer wieder egal wie oft du im Ring standest, aber wenn er persönlich wurde entbrannte ein Feuer, was hell gebrannt hat. Dieses Feuer musst du immer wieder finden. Du musst jedes match bestreiten, als würde es um was persönliches gehen und dann wirst du auch wieder Siege davon tragen und nicht so jämmerlich die fröhliche Looserin spielen, die viele in dir sehen, nur zu feige sind es dir zu sagen. Ich werde es dir bei Honor&Pride nochmal zeigen, wenn ich dich wieder schlage und die freundliche Bayley endlich begrabe.

Paige hat nochmal hässliche Worte gefunden und auch noch nachdem das Bild erloschen ist wird sie in der Halle ausgebuht, aber das wird sie nicht stören und wir haben neben Sasha und Becky das nächste Diven Match, das extrem werden wird.

Jonathan Coachman: "Ein Falls Count Anywhere Match? So kenne ich unsere Bayley gar nicht."
Christy Hemme: "Sie kann halt auch mal anders!"

Wir hatten ihn erst vorhin schon gesehen als er gemeinsam mit Becky Lynch im Cafe war, um wen es sich da handelt ist natürlich klar Seth Rollins ist sein Name. Und genau das ist der Mann den wir jetzt vor der Linse bekommen, dieses Mal in seiner Wrestlingkluft auch wenn er heute Abend nicht im Einsatz sein wird, es kann alles passieren hier und heute Abend. The Wrestling Empire lockt die Fans zu jeder Jahreszeit, war es denn nun der heiße Sommer, der melancholische Herbst; ja selbst der brutale Winter wird all die Zuschauer locken. Gründe dafür liefert Shane McMahon mit seiner grandiosen Arbeit ja genug: Zwei Gründe dafür stehen im Backstagebereich der Liga. Hier nämlich - wo sich normalerweise aufgewärmt wird - hier nämlich - wo normalerweise kein normaler Zuschauer Einblick bekommen darf - hier nämlich - wo die eigentliche Action stattfindet: Hier im Backstagebereich stehen Seth Rollins und The Miz. Beide Mannen stehen da also, gegenüber, führen leise Gespräche - ein Bild, wie man es ja häufiger sieht und trotzdem wirkt es immer und immer wieder beeindruckend.

S E T H R O L L I N S
Sag mal jetzt ist es ja schon drei Wochen her als du es geschafft hast dir den Koffer zu sichern und ich habe dir immer noch nicht dafür gratuliert. Du hast allen gezeigt was in dir steckt und bist von nun an der gefährlichste Mensch des Wrestling Imperiums. Eines musst du mir aber immer noch erklären Mike!

Miz steht also genau gegenüber von Seth und hört ihn zu und da wird im erstmal wieder kalr, dass sie sich wieder länger nicht getroffen haben, aber beide haben auch eine Menge um die ohren und so kann das auch leider mal untergehen. Gerade eben nach seinem Sieg des Koffers will jeder wissen, wann er ihn endlich einsetzt, aber da müssen sich alle noch gedulden. Jetzt redet Seth und aufeinmal ist es vorbei in einer Situatio, wo eigentlich noch was kommen müsste. Miz wartet auch noch mal einen Moment, doch dann scheint doch nichts mehr zu kommen, also fängt er einfach mal da an, wo auch Seth angesetzt hat.

The Miz:
Ja ich bedanke mich für die Glückwünsche, auch wenn das echt ein hartes match war und echt jeder mal die Chance hatte sich den Koffer zu sichern und ich muss eines wirklich sagen. Wenn wir dann mal es endlich geschafft haben und das Kingdom nicht mehr da ist, dann müssen wir uns keine Sorgen machen, dass keiner mehr da ist, der die Qualität hoch hält. Will Ospreay, Tyler Breeze, dass sind nur zwei Namen, gegen die ich auch schon in einem Einzelmatch gestanden und auch eines verloren habe. Um die Zukunft brauchen wir uns also keine Sorgen zu machen, aber sag mal was soll ich dir erklären? Ich meine ich wollte dich schon fragen, ob du, wie eine CD vielleicht hängen geblieben bist. Ich meine ich könnte dir einiges erklären, denn in deinem und in meinem Leben, ist vikel passiert. Was mich zu einer Frage bringt. Wie ist denn das passiert? Ich meine klar ist sie umstzritten, aber damit möchte ich dich nicht nerven, aber überraschend kam das doch und ich wi´ll eigentlich nur sagen Glückwunsch. Was machst du denn jetzt? Ich meine mit Becky scheint ja was zu laufen und ihr werdet es bestimmt auch bald versuchen den Tag Titel zu bekommen, aber was ist denn dein Ziel persönlich? Ich meine, nach dem Ladder Match hat man von dir, zumindest ich nicht viel gehört. Achja und nicht vergessen, wenn ich dir was erklären soll, dann musst du auch bitten schon sagen was, sonst steh ich hier ziemlich doof.

Miz nimmt das ganze mit Humor und das zeigt auch mal wieder, dass sich beide leiden können und sich nicht hier annerven wollen, denn davon haben beide schon mehr als genug.

S E T H R O L L I N S
Es haben so viele Damen eine Sicht auf Becky die so gar nicht stimmt, klar ich hatte auch meine Differenzen mit ihr nach dem Mixed Tag Team Tournament aber wir haben uns ausgesprochen und sie alle beiseite gelegt, ich durfte in den letzten Wochen eine tolle Frau kennenlernen. Nur wie gesagt Mike, musst du mir eine Sache erklären. Was springt für dich dabei raus? Was läuft da zwischen dir und Punk? Merkst du nicht selber dass der Kerl so klebt wie eine Fliege an dir? Natürlich geht es mich nichts an Mike, aber du hast in letzter Zeit etwas Alexa vernachlässigt und das sollte ja nicht so sein von einem Mixed Tag Team Champion zum anderen oder doch?

Da ist es dann endlich auch raus, The Man hatte genau das ihn fragen wollen aber er kam ja nicht zu der Frage. Nun ist sie aber raus und die Frage aller Fragen wurde gestellt, doch was hat The Miz parat als Antwort? Miz hört sich das alles an und er freut sich für Seth im Gegensatz zu den anderen, die Becky nicht trauen wollen. Klar hat Becky Sachen getan, die auch Miz nicht gutr findet und die einiges angerichtet haben, aber da kann er schwer auch was machen und anscheinend muss er auch nichts machen. Die Sache scheint sich selber zu regeln und ein Mensch kann sich ja auch ändern und sollte das bei becky passieren, vielleicht auch durch Seth, dann ist das bei Miz zu begrüßen.

The Miz:
Ja ich muss sagen, auch ich habe die Sache rund um, becky mitbekommen, nicht nur weil ich auch immer gerne ein Auge drauf habe, was mit meiner Tag Team Partnerin passiert. Klar muss man auch Ansichten zu lassen, die die ein oder andere Aktion nicht gut finden und so seh ich das auch, da hat sie sich ab und zu nicht mit Ruhm bekläckert. Auf der anderen Seite ist aber auch nicht nur gutes passiert und sich so gegen eine zu formieren war sicherlich nicht die beste Eintscheidung, aber da kann man leider auch nichts mehr dran ändern. Jetzt hat sie es aber auch in eine entscheidende Situation laufen lassen und man kann sagen, dass es vielleicht auch schon bald vorbei ist mit dieser Geschichte und eine neue kann durch aus entstehen. Ich glaube, da hat auch Becky eine Person gefunden, die sie gut durch diese Zeit begleiten kann und wer weiß, was noch so alles daraus hervorgehen kann. Ich gláube ihr beide könnt ein gutes Team sein, dass habe ich auch schon damals gedacht, nur war da muss man auch sagen de3r Gedankengang ein anderer bei becky. Auch dir kann es wieder helfen, denn wie ich sagte scheinst du auch in einer Phase zu hängen, wo du nicht unbedingt weißt in welche Richtung du gehen willst oder musst um deine Ziele zu erreichen. Da würde ich gerne auch wissen, was hast du denn jetzt vor?

Miz macht mal eine kleine Pause um die gesagten Worte einmal sacken zu lassen. Miz hat jetzt einiges auch an Meinung raus gelassen, was diese Becky Situation betrifft, nur im Gegensatz zu den anderen versucht er Verständnis für seinen Freund aufzubringen und keiner kann sagen, was draus werden kann, wenn man mal eine Sache einfach laufen lässt. Niemand hätte auch gedacht, dass Seth und Miz mal gute Freunde werden könnten, die über vieles reden können und auch müssen. Als nächstes geht es um CM Punk, der sich mit Miz vor einigen Wochen formiert hat. Miz muss auch ein bisschen schmunzeln, denn erst hat das keinen interessiert und jetzt will jeder wissen, was sich dabei Miz gedacht hat. Klar kann miz das sagen, nur ändern wird er besatimmt erst mal nichts.

The Miz:
So kommen wir zu einem Thema was anscheinend auf einmal alle brennend zu interessieren scheint. Ich weiß gar nicht, woher das auf einmal kommt, denn erst hat es vielleicht einiges überrascht, aber wirklich interessiert hat es keinen. Gut aber wenn du es wissen möchtest kann ich dir das auch gerne sagen. Vielleicht aber erst mal die Sache mit Alexa. Die finde ich auch nicht lustig und ich werde mich auch einschalten und habe es auch schon getan. Klar hat er da den Bogen deutlicvh überspannt und ich werde auch eingreifen, sollte die Geschichte überhand nehmen, aber ich denke beide sind in der Lage das auch alleine zu klären und Alexa hat mir auch schon mal klar gemacht, dass ich ihr nicht immer die Hand halten muss. Klar werde ich mich aber wenn ich die Entscheidung habe werde ich mich immer hinter Alexa stellen und habe auch kein Problem damit Punk die Stirn zu bitene, denn eines muss mal jeder begreifen, Freunde sind wir nicht. Wir haben uns damals verbündet um unser Vorhaben, was wir teilen, nämlich das Kingdom endlich niederzuschlagen voranzutreiben. Wit haben uns auch beide klar gemacht, dass wir uns aus diesem Grtund zusammen finden und das wir auch hier kein Team für die Ewigkeit bilden, denn nur zu diesem einem Zweck. Was habe ich denn auch für eine andere Wahl gehabt? Ich kann es nicht alleine besiegen und du hast dich warum auch immer ein bisschen zurück gezogen. Punk hat einfach einen Einblick in dieses Kingdom und das kann eine endscheidende Sache sein, die den Sieg bringen könnte. Nur in diesem Punkt besteht die Verbindung und sonst sind wir immer noch auch zwei Individuen. Ich bin einfach nicht doof und weiß auf was ich mich einlasse, es ist vielleicht riskant, aber ein Risiko, was ich auch eingehen muss.

Miz zuckt dann mit den Schultern und will damit unterstreichen, dass er vielleicht keine andere Wahl hat, was andere darüber denken sind ihre Gedanken, aber nur Vorwürfe sind keine Lösung und bringen mich aucdh nicht weiter.

S E T H R O L L I N S
Da hast du recht Mike, Becky ist wirklich eine tolle Person, sie hat sich in den Tagen ziemlich verändert und eine Seite an sich gezeigt die ich noch gar nicht von ihr gesehen habe und trotzdem sie befindet sich gerade in der Phase die ziemlich schwer ist, denn immerhin haben sich viele gegen sie verschworen und sie braucht auch wie du sagst, jemanden der ihr an der Seite steht. Selbst bei Sasha bin ich ziemlich enttäuscht darüber wie sie sich gegneüber mir verhalten hat. Ich meine ich kann mich mit der Person treffen mit der ich will und nicht was die anderen sagen, auch insgeheim ist Sasha deutlich verändert über die letzte Zeit und sie hat sich an Becky einen Narren angefressen. Ich kann beide wirklich sehr gut leiden, aber falls sich Sasha nochmal so mir gegenüberstellt, ich wüsste nicht ob diese Freundschaft noch mit ihr anhält, letzte Woche hatte sie es schon fast geschafft.

In der letzten Woche hatte man Sasha Banks und Seth Rollins gemeinsam gesehen, sie hatte sich wirklich stark gegen ihn gestimmt und das war eben halt auch der Grund nachdem er mit Becky sich getroffen hatte.

S E T H R O L L I N S
Die letzten Wochen verliefen ja nicht wirklich so wie ich es haben wollte, nach dem ich das Ladder Match verloren hatte, habe ich so oft nachgedacht, bin ich noch dafür gut genug um es weiter fortzufahren oder soll ich am besten gleich aufhören? Kurz danach habe ich Becky getroffen und wir haben uns ziemlich gut verstanden und jetzt ist es so dass ich immer weiter nach vorne schauen will und warte auf dass ab was mir vorgesetzt wird. Wirkliche Ziele habe ich keine, du sicherlich schon Mike oder? Du als Kofferträger? Bennett erwartet dich schon sicherlich.

Da könnte The Man schon recht haben. The Miz ist der neue Kofferträger und Mike Bennett könnte einige Probleme mit ihm bekommen. Heute Abend zum Beispiel wenn er gemeinsam mit CM Punk auftritt und gegen die MCMGs und Mike Bennett auftreten muss.

S E T H R O L L I N S
Du solltest lieber darauf aufpassen, Punk ist ein Mann der wirklich nur auf das hinaus ist was er möchte und nicht was ihr wollt. Er blickt nur auf sich und sein Ego ist so rießig, dass er dir schon bald sein Messer in deinen Rücken sticht und dich auch hintergeht. Punk ist die letzte Person mit der ich mich zusammentun würde nur um das Kingdom zu zerstören, rede mit Alexa denn ich glaube in der letzten Zeit hat sie so einiges an Problemen gehabt und gerade jetzt braucht sie den anderen Teil des Mixed Tag Team Champions.

Miz kann dich Bedenken verstehen und er selber hat sie ja auch, denn was andere nicht verstanden haben ist, dass sie keine Freunde sind. Sie haben nur einen gemeinsamen Feind und wenn der besiegt ist, dann hat sich das auch sehr schnell wieder, mit dem Gemeinsam, dass waren sie sich aber auch eins und das wird auch Miz Seth gleich nochmal erklären.

The Miz:
Naja die Situation mit Becky und dem Rest der Frauenabteilung ist auch ein bisschen gegen die Wand gefahren und da hat sicher jeder seinen Anteil, denn auch wenn Sasha und die anderen nicht hätten sich gegen sie verschwören dürfen, so hätte sich auch Becky überlegen sollen, ob sie das genauso macht, wie sie es jetzt getan hat. Ich meine in Matches eingegriffen andere verletzen zu wollen, dass war auch bestimmt nicht das gelbe vom Ei, aber das liegt hoffentlich in der Vergangenheit und wird so nicht mehr wieder passieren. Ich selber kenne das ja auch, wenn man sich ändert und gegen Vorurteile ankämpfen muss, aber ich kann ihr auch sagen, was du vielleicht ihr zutragen kannst. Wenn man es schafft die vergangenheit hinter sich zu lassen und sich so presentiert, wie man es will, dann wird man auch alles erreichen, was man sich vornimmt, denn erst dann kann man auch sein volle Potenzial abrufen und ich muss auch sagen, da steckt glaube ich noch einiges drin und wir haben noch nicht alles gesehen. Auch wasd dich angeht, habe ich keine Bedenken, dass du wieder zu dem Top Superstar wirst, der du schon warst und wenn du vielleicht auch mal dich genauer hinsetzt, dann wirst du sehen woran es lioegt und dann können sich alle und vielleicht auch ich in Zukunft warm anziehen. Ich freue mich auch schon bald wieder mit dir in den Ring zu steigen und einen weiteren Klassiker anzureißen.

Miz scheint in dieser Hinsicht ganz entspannt zu sein und guckt entspannt in dessen Zukunft, denn auif die hat er sowieso keinen Einfluss, aber er vertraut Seth und ist sich sicher, dass das nicht in die falsche Richtung läuft. Dann wird aber auch gleich das Gesicht ein wenig ernster´, denn es geht wieder um Punk und damit auch um Alexa, was auch Miz immer mehr zu vereinnahmen droht.

The Miz:
Was Punk angeht wirst du doch jetzt nicht denken, dass ich so bescheuert bin und ihm blind vertraue, oder? Wir beide wussten, worauf wir uns das eingelassen haben und das dies nur eine Verbindung ist, die nur einen Zweck hat und das ist das Kingdom zu zerschlagen. In allem anderen sind wir uns auch immer noch uneins und du kannst dir sicher sein zu 100% vertrauen tu ich ihm sicher nicht, denn ich habe auch sicher nicht vergessen, was er schon so alles abgerissen hat, wenn ich auch auf den IC titel blicke. Klar schaut er auf seinen eigenen Vorteil, aber das mache ich doch auch. Schau dir doch mal alleine die letzte Woche an, da hätte ich doch auch schon meinen Koffer einlösen können, nur fand ich, dass das noch nicht der richtige Moment war. Also, kannst du mir in dieser Hinsicht ruhig vertrauen, den hab ich schon im Griff und was die Sache mit Alexa angeht, versteh ich nicht, warum ihr alle zu denken scheint, dass ich gegen sie stehe. Selbst wenn er das denkt, dann ist er ganz schief gewickelt und sollte er es wagen noch weiter zu gehen, dann werden wir uns das auch nochmal deutlich überlegen müssen, denn ich bin auch nicht bereit, an diesem Bündnis um jeden Preis festzuhalten, dann mach ich das lieber weiter alleine, obwohl ich ja wieder meine Frau habe, die mir noch zusätzlich den Rücken stärkt. Ich stehe immer hinter Alexa in dieser Sache damit das auch endlich mal alle verstehen. So wichtig ist mir die sache mit Punk auch nicht, dass ich eine Freundschaft riskiere.

Bei diesen Worten, war auch einges an Nachdruck dabei und Miz kann nur hoffen, dass zumindest Seth verstanden hat, was er damit sagen wollte, nämlich das Punk niemals wichtiger ist in seinen Gedanken, als Alexa.

S E T H R O L L I N S
So sollte es aber auch sein, natürlich die Leute haben lautstark über euch geredet. Ja schon manche haben gesagt ob es denn überhaupt noch eine Frage der Zeit ist bis ihr euch so zerrüttet dass ihr beide die Titel wieder verliert aber ich sehe es wie du es mir gerade verdeutlicht hast, rede einfach mal mit Alexa und dann sehen die Leute dass du dich doch noch um sie kümmerst und das sie dir bestimmt nicht egal ist. Hoffen wir das beste wird daraus gemacht und aber nur eines solltest du nicht vergessen und das ist wirklich wichtig Mike, behalte Punk im Auge! Der Kerl ist eine Schlange, in ihm sehe ich das gleiche wie bei Sabin.

Miz ist schon mal beruhigt, dass Seth ihn aber zu verstehen scheint, dass er hinter Alexa steht, auch wenn sie heute zusammen im Ring stehen sollte er sich heute nichts leisten, denn Miz scheint da auch nicht vor einem anderen Schritt zurück zu schrecken.

The Miz:
Seth es ist mir eigentlich egal, was alle anderen sagen, denn wir haben ja auch schon einen riesigen Streit gehabt kurz vor unserem Finale, wenn du dich erinnerst, doch weir haben uns auch da zusammen gerissen und Mike und Maria geschlagen. Das sopllte erstmal zeigen, dass wir ein gutes Team sind und das wir auch schwierige Zeiten überstehen können. Ich steh einfach in der Sache hinter Alexa und da ist es egal, wie ich mit Punk in Verbindung stehe. Es sollte sich über eines klar sein, wir haben uns zwar wegen einem Grund zusammen geschlossen, aber ich werde nicht um jeden Preis daran festhalten und wenn ich heute merken sollte, dass es nicht so weiter gehen kann, dann kann ich auch einen Schritt gehen, der für ihn größere Konsequenzen haben wird. Ich habe Freunde und Familie, auf die ich mich verlassen kann, wenn ich in der Klemme stecke, aber Punk hat das nicht. Klar meint er er kann sabin auch alleine besiegen, aber wenn es auch weiter gehen sollte, dann wird es eng für ihn. Wenn er meint sich das leisten zu können, dann soll er das machen, aber ich kann es ihm nicht empfehlen. Ach und was du über Punk sagst ist richtig und ich habe es ja auch am eigenen Leib erfahren. Du kennst mich ja aber auch, ein weiteres mal wird mir das sicher nicht passieren und ich kenne diese Spiele auch sehr genau und so kannst du mir dahingehend vertrauen. Außerdem wie eben gesagt, habe ich Leute´, auf die ich mich verlassen kann und die auch immer auf meine Unterstützung zählen können, oder Seth?

Mit einem Grinsen hält Miz die Hand wieder hin und wartet, dass Seth einschlägt und das sollte dann auch nochmal ein Zeichen sein, vielleicht auch an Punk, der sich seine Schritte genau überlegen sollte.

S E T H R O L L I N S
Auf mich kannst du immer zählen Mike, egal was uns in den Weg gestellt wurde, egal was gegen uns versucht wurde. Ich war immer der jenige der hinter dir stand und immer hinter dir stehen wird. Nur ich gebe dir den Rat von einem Freund zum nächsten, denn Punk sollte man überhaupt nicht vertrauen. Ein Typ der noch nicht mal seinem eigenen Schatten vertraut und plötzlich steht er zwischen dir und Alexa Bliss. Ich wünsch dir heute Abend viel Glück bei deinem Match! Wir sehen uns!

Die Hand von Seth Rollins trifft auch schon die Hand des Mannes der gerade vor ihm steht, der Handshake also das Zeichen des Respekts ist also drin und damit schalten wir auch schon zurück in die Arena.

Jonathan Coachman: "Seth spricht The Miz ins Gewissen ein."
Christy Hemme: "Das Problem dabei ist aber dass scheinen sich so einige Leute nur einzureden dass was mit Alexa und ihm angeblich los ist."




Wie näheren uns dem Ende der heutigen Inception Ausgabe und somit die letzte Show vor dem anstehenden Pay Per View - Honor & Pride. Die Spannung ist natürlich nun groß, wegen dem heutigen Main Event der Show. Doch bis dahin müssen sie sich noch gedulden, weil der Titantron sich nun wieder anschaltet und den Backstage-Bereich einfängt. Ein langer Flur wird gezeigt, die Kamera bewegt sich ein Stück weiter und fängt nun eine humpelnde Dame aus, die sofort wird großen Jubel bei den Fans sorgt - Liv Morgan. Heute hat sie ja durch Bayley erfahren, wer für die Attacke bei Chase the Ace verantwortlich gewesen ist und diese Dame ist keine geringere als die Frau, die den heutigen Opener gegen Xia Brookside bestritten hat. Taynara Conti hat die Jerz'Queen so zugerichtet und natürlich ist es verständlich das die junge Blondine ein bisschen sauer über die Tatsache ist. Aber so weiß sie nun Bescheid, doch ein Problem gibt es an dieser Stelle noch. Es dauert noch ein paar Wochen bis Liv wieder vollkommen fit ist um in den Ring steigen zu können - aber sie hat schon bei Bayley verlauten lassen das sie sich etwas einfallen lassen wird, um dieser feigen Dame etwas heimzahlen zu können. So läuft Liv langsam zu den Umkleiden der Damen, bleibt dann vor einer Tür stehen und als die Fans die Schrift auf der Tür zu lesen bekommen, entsteht natürlich noch einmal ein größerer Jubel - denn allem Anschein nach will die Jerz'Queen die amtierende Womens-Championesse Alexa Bliss aufsuchen. Natürlich ist Liv nicht entgangen wie bedrückt die Sparkle Queen seit einigen Wochen ist, aber es muss wohl etwas wichtiges sein weshalb Liv Alexa hier nun aufsucht. So klopft sie drei Mal an die Tür und wartet nun erst einmal ab, ob sich Alexa auch in ihrer Umkleide aufhält. So vergehen einige Sekunden, ehe sich die Tür öffnet und Alexa nun vor der Jerz'Queen steht. Während das Publikum laut jubelt, scheint Alexa schon eine Vorahnung zu haben was Liv von ihr möchte.

Alexa Bliss
»Liv, hey - wie geht es dir und was kann ich für dich tun?«

Fragend schaut Alexa nun zu ihrer guten Freundin, ehe diese erleichtert ausatmet - darüber das sich Alexa wirklich hier befindet. So muss sich Liv wohl einen Moment sammeln, ehe sie ihre Freundin einen kurzen Augenblick anstarrt und dann schließlich mit der Sprache raus rückt.

Liv Morgan
»Die Kackstelzen sind weg und mir geht es einigermaßen gut. Bis auf die News die ich heute von Bayley zu hören bekommen habe. I know das dein Knackbutt auch gerade mächtig gestruggelt wird und du sicher andere Problems hast, aber heute hat mir Bayley gelined wer mir das bei Chase the Base angetan hat. Taynara Conti - die Snitch die heute gegen Xia ein Battle hatte. Ich habe nun eine Bitte an dich - so von Bliss-Squad Bitch zu Bliss-Squad Bitch.«

Man merkt der jungen Blonden schon an, wie aufgebracht sie über die Tatsache ist, dass Taynara Schuld an ihrer Verletzung ist. Alexa schien bis eben nichts darüber gewusst zu haben - und das ist auch nicht allzu verwunderlich. Denn heute war sie mehr mit sich und ihren Problemen beschäftigt, aber auch die Überraschung ist der Sparkle Queen ins Gesicht geschrieben.

Alexa Bliss
»Taynara hat dir das angetan? Sorry Liv, ich habe davon nichts mitbekommen weil ich mich heute auf diese Open-Challenge vorbereiten musste. Aber ich muss gestehen, dass mich diese Nachricht schon ein bisschen schockiert. Ich meine wir dachten an Beth, Becky oder Serena das sie dafür zuständig waren - aber das eine völlig unbekannte Dame dir das angetan hat, ist wirklich ein starkes Ding. Anyway Liv, wir sind ein Team auch wenn eins unserer Mitglieder gerade einen Egotrip durchmacht, kannst du auf Bayley und mich zählen. Also, was für eine Bitte hast du?«

Liv Morgan
»Trust me Sister, ich war genauso gestruggelt wie du, als mir Bay diese News vorgerappt hat. Und wenn ich weiß auf wen ich counten kann, dann sind es Bayley und du - du bist ein echtes Vorbild, eine richtige Freundin und immer für jemanden da wenn man dich needed. Bevor ich dir meine Bitte erzähle solltest du knowen, dass ich auch für dich immer da bin. Ich habe den shit mitbekommen der dir at the Moment so passiert - also wenn was ist, komm zu mir. Sobald ich wieder wieder fit bin verteile ich den Bitches die dich nerven auch ein paar Undercuts - aber wie du siehst kann ich noch keine Kicks verteilen, was mich nun auch zu meiner Bitte bringt, Lexi.«

Jubel entsteht, als Liv gegenüber Alexa offenbart das sie weiß das Alexa immer für jemanden da und sie selbst auch auf Liv zählen kann. Das bestätigt nur das Alexa eine weitere Person hat, auf die sie zählen kann. Aber nun wird es interessant, weil Liv jetzt ihre Bitte erklären wird - und neben Alexa sind auch die Fans sehr gespannt was Liv nun gleich sagen wird.

Liv Morgan
»Ich kann meine Battles gerade nicht selber ausfighten und ich habe schon zu Bayley gerappt, wie sehr mich das abfucked', ich aber auch sofort einen Plan schmiede um dieser Conti-Snitch eine Message zu kommen zu lassen. Dafür brauche ich dich, Lexi - bei Honor & Pride wäre die Chance die ich habe und ich brauche lediglich eine Sister die für mich kämpft. Aufgrund deiner Problems im Moment, wollte ich erst Bayley asken aber die hat selber ein Date bei Pride - und eine Bessere als dich kenne ich nicht, Lexi. Du bist unsere Championesse und beweist jedes Mal aufs Neue warum du das bist. Würdest du mir den Favour tun und für mich bei Pride gegen Conti in den Ring snitchen? Ich begleite dich auch und gebe dir zumindest ein bisschen Rückendeckung.«

Es war abzusehen das Liv das fragen würde. Und man merkt Alexa deutlich an, dass sie schon ein bisschen nachdenken muss - wer die Sparkle kennt der weiß, dass sie immer für ihre Freunde da ist und natürlich hofft Liv jetzt, dass sie auf Alexa zählen kann und diese dieses Match gegen Taynara Conti bestreitet. Kurz atmet Alexa durch, ehe sie leicht grinst und somit schon ein bisschen andeutet was sie gleich sagen wird.

Alexa Bliss
»Beruhige dich Liv, ich kann verstehen das du ziemlich angefressen bist. Auch wenn ich selbst ein paar Probleme habe, habe ich für Honor & Pride bis jetzt kein Match gehabt. Jetzt kommst du mit einer Bitte daher, die mir ein Match bei diesem tollen PPV garantiert. Und wie ich eben schon gesagt habe, bin auch ich für dich da und werde daher dieser Witch zeigen was hier mit feigen und hinterhältigen Angreiferinnen passiert. Du kannst auf mich zählen, 'Schwester'.«

Zuversichtlich blickt die Sparkle Queen zu ihrer Freundin - und das sie wieder etwas an Selbstbewusstsein dazu gewonnen hat, liegt natürlich auch an ihren Treffen mit Bayley, Will und an ihrem Match was sie souverän gewinnen konnte. Liv kann sich in diesem Augenblick ein kleines Grinsen nicht verkneifen, was wohl an der Tatsache liegt das Alexa für sie da ist und sich Taynara bei Honor & Pride stellen will. Besser gesagt, dass sie ein Match für Liv bestreiten wird um den Vorgeschmack ihrer Rache zu zeigen.

Liv Morgan
»Lexi, dass lässt mich über beide Backen smilen. Ich hätte auch verstehen können wenn dir nicht nach einem Battle wäre - nachdem was du alles in den letzte Weeks erleben musstest. Umso mehr stimmt mich das Happy, dass du dieser Bitte nachgehst und wie ich eben schon gerappt habe, werde ich in deiner Ecke stehen und darauf Acht geben, dass diese Conti-Bitch fair kämpft.«

Alexa Bliss
»Wir haben uns geschworen füreinander da zu sein und zu helfen wenn jemand unsere Hilfe braucht. Nur zusammen sind wir stark und können solchen Witches wie Becky oder Conti entgegentreten.«

Es folgt dann eine kurze Umarmung zwischen den Beiden, ehe sie sich danach anschauen und sich gegenseitig ein lächeln schenken. Während die Fans aus dem Jubeln nun nicht mehr herauskommen, färbt sich das Bild nun schwarz und beendet diese Szenerie. Coach und Hemme ergreifen nun noch einmal das Wort, ehe auch der Main Event gestartet werden kann.

Jonathan Coachman: "Alexa Bliss hat ihre Gegnerin gefunden."
Christy Hemme: "Dafür steigt Alexa gegen Taynara Conti in den Ring und will sich das Problem stellen!"



Main Event
2on3 Handicap Match


CM Punk & The Miz vs. Mike Bennett © & Motor City Machine Guns
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #108 angesetzt ‹
Writer: Mike Bennett [Nik]




Greg Hamilton: "Introducing first ..... from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

Dann ertönt eine Theme, die wieder die Fans ausrasten lässt, denn jetzt macht sich Miz auf den Weg zum Ring und auch der Titantron färbt sich dementsprechend und sein Video wird abgespielt.



Dann kommt auch Miz raus und auch zu ihm gesellt sich seiner Frau Maryse, die wieder ihren Mann zum Ring begleitet. Die Fans begrüßen auch sie erstmal mit Jubel und beide stellen sich dann in der Mitte der Stage auf und machen ihre Posen, gefolgt von ein paar Worten zueinander und einem Kuss. Dann schauen sie nach einem weiterem Augenblick in Richtung Ring, wo jetzt die Aktion abgehen soll.



Miz hat natürlich seinen Koffer und auch seinen Tag Tam Gürtel dabei, welche er mit zum Ring trägt. Miz und Maryse machen sich dann auch auf dem Weg zum Ring und die Fan strecken auch wieder ihre Arme entgegen und Miz schlägt auch wieder ein, während Maryse das nicht macht. Beide haben ein großes Grinsen i,m Gesicht und auch viele haben nicht gedacht die Beiden wie zusammen zum Ring zu gehen, während sie Greg Hamilton ansagt.

Greg Hamilton:
Accompanied to the ring bay Maryse, residing in Hollywood, California, weight in 221 pounds,he is one half of the Mix Tag Team Champions and Mr. Case of the Empire. THEEEEEEEEE MMMIIIIIIIIIZZZZZZZZ!!!!

Wieder kommen die Jubelrufe aus den Fanreihen und Miz und Maryse sind jetzt auch am Ring angekommen. Miz hält für seine Frau die Ringseile runter und steigt dann sofort nach ihr in den Ring und ohne auf irgendjemaden zu achten gehen sie an eine Seite und auch da gibt es nochmal eine Pose von Maryse´, während Miz versucht die Fans weiter anzustacheln.



Dann stehen die beiden nun im Ring und es gibt noch einen Viel Glück Kuss und Miz übnergibt Maryse den Koffer, den sie an sich nimmt. Der Gürtel geht an die Seite, zu den Zeitnehmern und dann kann es auch nach Miz Sicht losgehen und er wartet auf seine Gegner.

Dann stehen die Beiden im Ring und müssen immer noch Grinsen, weil die Reaktion der Fans wirklich überwältigend ist. Beide schlagen dann auch gegenseitig nochmal ein und warten dann motiviert auf das Ehepaar Bennett, was in diesem Titel match gegen sie verlieren soll.



Die Stille in der Halle wird unterbrochen von einer Theme welche sofort für ein lautes Buhkonzert in der Halle sorgt. Es ist die Musik der Bennetts, des Corporate Kingdom und das Ehepaar erschien trotz den nicht ganz so schönen Umständen ziemlich gut gelaunt im Entrancebereich. Kurz blieben die beiden stehen so das Maria ihren Titel in die Höhe recken konnte, was dafür sorgte das die Fans in der Arena noch lauter ihre Abneigung gegen das Power Couple zeigten. Anschließend machte sich das Ehepaar, Hand in Hand, auf dem Weg zum Ring.



Greg Hamilton: And their Oppoent, the Team of Mike Bennett and Maria Kanellis-Bennett - Thy KINGDOM!

Langsam und arrogant wie man sie kennt, marschieren sie zum Ring und steigen dann schließlich in diesen hinein. Sie posieren noch einmal zusammen, ehe es einen Kuss gibt und daraufhin die Theme der Beiden verstummt.



Und schon ertönt auch natürlich die Theme der Motor City Machine Guns, sofort springt die Crowd auf und jeder will unbedingt was von ihnen sehen. Das Problem ist nur, sie bekommen sie überhaupt nicht zusehen. Es passiert einfach nichts auf der Stage, stattdessen aber bewegt sich etwas im Publikum. Alex Shelley gefolgt von seinem Tag Team Partner Chris Sabin bewegen sich in in Straßenkleidung und haben sich tatsächlich zwei Sitze reserviert, sie zeigen sogar nur zwei Tickets in die Höhe und setzen sich einfach neben den Fans die gerade komplett aus dem Häuschen sind. Sie scheinen sich über etwas zu besprechen und blicken auch sogar mal zu ihrem Partner. Shelley scheint interessiert drein zu blicken, ganz zu schweigen von Sabin der ist leicht angespannt auf die Situation die jetzt wohl Mike Bennett bevorsteht.



Mike sieht fassungslos in die Zuschauerreihen wo Chris Sabin & Alex Shelley keine Anstalten machen sich an das bevorstehende Match zu beteiligen. Selbst der Ringrichter wirkt ein wenig überfordert, versucht mit verschiedenen Gestiken wie Zurufen die beiden Superstars dazu bewegen an den Ring zu kommen, doch die beiden haben anscheinend kein Interesse das Match zusammen mit Mike gegen Miz & Punk zu bestreiten. Es folgt ein kurzes Gespräch zwischen dem Ringrichter und dem amtierenden World Champion der anscheinend das Signal gibt, gewillt zu sein gegen beide alleine anzutreten. So scheint es in der Tat zu sein denn der Ringrichter gibt das Zeichen zum Läuten der Glocke.

*DING DING DING*


Das Match ist angeläutet. The Miz bereits in Wartestellung aber Mike scheint sich noch zu zieren. Er sucht das Gespräch mit Miz aber auch Punk und fordert letzteren auch noch in den Ring. Mike möchte es anscheinend mit beiden gleichzeitig im Ring aufnehmen. CM Punk amüsiert das, den Fans gefällt es und unter tosendem Jubel betritt auch CM Punk den Ring. Postiert sich neben The Miz und alleine die Kombination dieser beiden Superstars wird dafür sorgen, dass dieser Abend für Mike Bennett alles andere als gut enden wird. Doch der World Champion wollte es so haben und nun steht er beiden Gegnern förmlich ausgeliefert gegenüber. Weit gefehlt, es war eine Finte der Bennetts denn nachdem beide Gegner im Ring stehen hat sich Maria heimtückisch von hinten in den Ring geschlichen. Geht hinter Punk & Miz auf die Knie und verpasst beiden Superstars unter lauten Buhrufen einen Low Blow was die beiden schmerzhaft aufschreien lässt. Damit nicht genug, während sich The Miz vor Schmerz krümmt wie die Seele aus dem Leib schreit, wird dieser von Mike mit einem Superkick zu Boden geschickt. Sofort ist der Ringrichter allerdings zur Stelle der das Match direkt wieder abläuten lässt und die Disqualifikation ausspricht. Doch das dürfte Mike als auch Maria völlig egal sein.

*DING DING DING*


Jonathan Coachman: „Nicht zu fassen aber selbst aus dieser Situation haben die Bennetts noch das Beste für sich herausgeholt. Unglaublich, einfach nur unglaublich wie sie immer wieder damit durchkommen.“
Christy Hemme: „Aber Maria hat die Rechnung wohl ohne Maryse gemacht.“


Mit Maryse hat The Miz noch einen neuen Faktor und genau jene Franko Kanadierin stürmt nun auch in den Ring. Sie geht direkt in einen In-Fight mit Maria, sehr zur Freude der Fans. Mike ist anderweitig beschäftigt, dieser hat sich CM Punk geschnappt und befördert diesen recht unsanft über die Ringseile nach draußen. Unsanft schlägt der Punkster auf den Hallenboden auf während Mike seinen eigentlichen heutigen Tag Team Partnern noch irgendwelche unfeinen Worte zuruft. Doch lange kann er sich mit den Zuschauern Shelley & Sabin nicht beschäftigen, denn Mike kriegt mit wie Maria so ihre Probleme durch Maryse hat. Diese hat die First Lady nämlich bereits niedergerungen und versucht weiter ihre gezielten Schläge folgen zu lassen. Doch jetzt ist es Mike der in diese Szenerie unter den Buhrufen der Fans eingreift und Maryse von Maria wegzieht. Na immerhin zeigt er keine Gewalt gegen Frauen aber die Franko Kanadierin und Ehefrau von The Miz wirkt unbeeindruckt, strampelt sich frei und pfeffert Mike Bennett eine gewaltige Ohrfeige! Mit großen Augen starrt Mike die Frau von The Miz an, hält sich dabei die Wange während Maryse ihn nur mit irgendwelchen Worten beschimpft sehr zur Begeisterung der Fans.

Christy Hemme: „Jawohl ich feier es so! Die Backpfeife hat sich unser Champ Bennett absolut verdient! Gleich noch eine hinterher Maryse. Keine Gnaden zeigen, Go-Go-Go.“

Aber so gerne Christy als auch das TWE Universum gerne eine weitere Ohrfeige gegen Mike Bennett sehen möchten, macht ihnen Maria einen Strich durch die Rechnung. Die First Lady konnte die Zeit nutzen um sich wieder zu sammeln und streckt Miz’s Ehefrau mit einem Running Bulldog nieder. Sofort buhen die Fans das IT-Couple der TWE aus welches sich anbei für ihr Werk der Zerstörung feiern lassen und sich leidenschaftlich küssen.

Christy Hemme: „Pfui Teufel. Einfach nur widerlich die beiden.“
Jonathan Coachman: „Und außerhalb des Ringes scheint nun auch die Post abzugehen wo es nicht gut für CM Punk aussieht.“


Plötzlich scheinen sich auch die Motor City Machine Guns dafür zu interessieren, während sich gerade die beiden Ehepaare bekriegen, sind es die beiden Detroiter die sich um CM Punk kümmern. Dafür gibt es einfach nur noch einen Double Superkick für den Mann aus Chicago, Illinois und schon verschwinden sie einfach wieder von dort woher sie gekommen sind. Für die MCMGs war es wohl ein Abend zum Genießen!

Jonathan Coachman: „Was ist nur hier los? Unsere Kameras wissen selbst nicht wo sie drauf bleiben sollen.“
Christy Hemme: „Coach im Ring. Die Bennetts scheinen auch noch nicht genug zu haben.“


Eine gute Beobachtungsgabe von Christy, die First Lady und ihr Ehemann haben wohl noch nicht genug. Beide widmen sich sozusagen ihren Gegnern, helfen diesen zurück auf die Beine. Das Ehepaar wirft sich einen gemeinsamen Blick zu, ein Lächeln blitzt auf und unter gewaltigen Buhrufen gibt es von beiden jeweils einen Superkick gegen The Miz und einen Superkick gegen Maryse. Eine Gegenwehr von The Miz als auch Maryse kann sich das TWE Universum verabschieden und die Bennetts scheinen noch immer nicht genug zu haben. Maria gibt ein paar für die Zuschauer nicht verständliche Kommandos an Mike der sich daraufhin den wehrlosen Miz packt. Zieht diesen auf die Beine zurück aber was hat die First Lady vor? Mike versucht seinen zukünftigen Herausforderer auf den Beinen zu halten und nun wird es deutlich was Maria möchte. Sie möchte es Maryse gleichtun, die vor wenigen Minuten ihrem Ehemann eine ordentliche Backpfeife verpasst hat. Alles ist angerichtet, Maria visiert ihr Ziel an als aber erneut tosender Jubel ausbricht. Wieso? Ganz einfach. SETH ROLLINS kommt in den Ring gestürmt.

Jonathan Coachman: „Seth Rollins! Seth Rollins kommt seinen Kollegen zu Hilfe oder auch seinem Freund The Miz!“
Christy Hemme: „Und die Bitch Maria verzieht sich direkt aus dem Ring.“


Genau das machte die First Lady, die einfach weiß wann es besser war zu verschwinden denn Seth Rollins verliert keine Zeit und geht direkt auf Mike Bennett los. Harte Schläge folgen gegen den World Champion der alle Mühe hat sich zur Wehr zu setzen. Aber irgendwie schafft es nun Mike mit Schlägen zu kontern, möchte zu einem Whip-In ansetzen, wird aber von Rollins gekontert. So geht der Champion in die Ringseile, federt von diesen zurück und wird nun selbst mittels einem Superkick auf die Bretter geschickt. Das bringt die Fans zum Toben und Seth Rollins scheint ebenso komplett On Fire zu sein. Er möchte sofort weitermachen, die nächste Aktion gegen den Champion zeigen doch dieser ist klug genug und rollt sich lieber flüchtend aus dem Ring in die wartende Arme seiner Ehefrau Maria. So haben sich die Bennetts ihre kleine Party hier sicher nicht vorgestellt und entsprechend wütend treten die beiden langsam bereits den Rückzug an während Seth Rollins von der Menge zwar gefeiert wird aber trotzdem Mike auffordert zurück in den Ring zu kommen.

Christy Hemme: „Wenigstens kann sich Miz & Maryse noch auf einen Freund verlassen. Man muss einfach nur danke Seth Rollins sagen, dass er uns vor der Bennett Party gerettet hat.“
Jonathan Coachman: „Aber die Bennetts scheinen dem TWE Universum noch etwas mitteilen zu wollen. Sieh nur Christy.“


So ist es wohl da sich Mike Bennett der sich mittlerweile zusammen mit seiner Frau Maria bis auf die Stage zurückgezogen hat, ein Mikrofon reichen. Es folgt noch ein kurzer Blick zu den Fans, ehe sein Blick zu Seth Rollins im Ring geht und zu sprechen beginnt.

Mike Bennett: „SETH…SETH ständig mischst du deine Nase in meine Angelegenheiten hinein! Du weißt gar nicht, wie sehr mir deine Fresse auf den Sack geht Seth! Also hör genau zu…“

Oh Seth Rollins hört bestimmt gut zu aber dazu muss Herr Bennett auch etwas sagen doch stattdessen melden sich die Fans mit ziemlich lauten YOU BOTH SUCK Rufen für Mike & Maria. Allerdings beeindruckt das die beiden weniger und Mike lässt uns alle wohl teilhaben aber insbesondere Seth Rollins dem die nächsten Worte galten.

Mike Bennett: „Bei Honor & Pride solltest du deine verdammte Fresse in den Ring bringen so dass ich sie dort One on One zu Brei schlagen kann! Und weil ich gerade meine Spendierhosen Trage Seth. Sollst du nicht umsonst deine schreckliche Fresse an diesem Abend in den Ring bewegen und mein World Heavyweight Belt steht auf dem Spiel! Sehe dich zu deiner Zerstörung bei Honor & Pride Seth Rollins!“



Was eine Ankündigung von Mike der kaum das Mikrofon zu Boden gedonnert hat bricht bereits großer Jubel aus. Und sicher ist Seth Rollins gewillt sich dieser Herausforderung zu stellen, selbst wenn er sich nun versucht um The Miz und dessen Frau Maryse zu kümmern während die Familie Bennetts sich feiernd in den Armen liegen.

Jonathan Coachman: "Was für ein Chaos bis zum Schluss, überall liegen sie unsere Wrestler und Seth Rollins scheint gerade alles zu geben und den beiden zu helfen."
Christy Hemme: "Mike Bennett hat seinen Gegner gefunden, es wird Seth Rollins der ihm fast den Curb Stomp mitten im Ring verpasst hatte."
Jonathan Coachman: "Das war ziemlich knapp und er hofft nur das Beste es auch nächste Woche bei Pride and Honor so beenden zu lassen."
Christy Hemme: "Ja Coach, was gibt es eigentlich nur noch zu sagen heute Abend? Das wars mal wieder an der Stelle, wir erwarten euch alle nächste Woche bei Pride and Honor. Es lohnt sich einzuschalten. Gute Nacht!"



Votes:

Taynara Conti vs. Xia Brookside
0:2

Tony Nese vs. Baron Corbin
2:0

17 Jun, 2019 15:26 TWE Live ist offline Email an TWE Live senden Beiträge von TWE Live suchen Nehmen Sie TWE Live in Ihre Freundesliste auf
Shane McMahon Shane McMahon ist männlich
Best in the World



Dabei seit: 01 Aug, 2018
Beiträge: 1813

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:
Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten



code:
[B]Superstar der Show:[/B] 
[B]Starlet der Show:[/B] 

[B]Match des Abends:[/B] 
[B]Segment des Abends:[/B] 

[B]Beste Storyline:[/B] 

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B] 

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten

__________________

17 Jun, 2019 18:09 Shane McMahon ist online Email an Shane McMahon senden Beiträge von Shane McMahon suchen Nehmen Sie Shane McMahon in Ihre Freundesliste auf
Mike Bennett Mike Bennett ist männlich
The Miracle




Dabei seit: 10 Apr, 2019
Beiträge: 902
Atittude: Heel
Billed from: Boston Massachusetts

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vorwort:
Die letzten beiden Shows habe ich mich mit Feedback ja doch zurückgehalten aber aus dem einfachen Grund, weil ich abwarten wollte wie so die Entwicklungen sind und ob der positive Trend sich fortsetzt. In meinen Augen hat er das und daher folgt von mir wieder ein Feedback zur Show. grins


Superstar der Show: Sehr schwierig mal wieder aber meine erste Wahl fällt auf CM Punk in dieser Woche. Auch erwähnen will ich aber Tony Nese & Tyler Breeze die mir schon über die letzten Wochen beide gefallen haben.
Starlet der Show: Meine Stimme geht an Beth Phoenix während sich alle restlichen Damen dahinter einordnen dürfen.

Match des Abends: Ihr nennt alle das Main Event klar!? grins So Spß beiseite wie immer geht ein Danke raus an die MW.
Segment des Abends: Mir stachen 2 Segmente sehr ins Auge und weil es noch einen Punkt hier gibt kann ich die beiden sehr gut aufteilen. Daher entscheide ich hier für das Segment von Beth Phoenix wie sie die schöne Bennett Villa auseinandernimmt. Im Grunde ist es ganz simple Sache aber war gutgeschrieben und mir hat es verdammt gut gefallen.

Beste Storyline: Gerade weiß man echt nicht was man nenne soll. So viele Storys die jetzt am laufen sind aber eine sticht mir dann schon die Wochen sehr heraus. Daher kriegt Becky Lynch vs Sasha Banks meine Stimme.

Überraschung/Highlight der Show: Eine fette Überraschung gab es nicht aber normale Überraschung war für mich das Conti wohl die Angreiferin gewesen ist die Liv Morgan verletzt hat. Eine andere Überraschung war für mich der Sieg von Jean gegen Kelly. grins So kommen wir dann aber zum Highlight und das ist nun das nächste Segment was ich schon unter Segment des Abends nennen hätte können. Das ist für mich das CM Punk Segment im Ring was noch mit Sabin komplettiert wird. Aber alleine seine Promo gegen Alexa Bliss fand ich bockstark gemacht. Und wenn man sich die Sachen mal so durch den Kopf gehen lässt, dann hat das was Punki sagt irgendwo doch Hand & Fuß. Darauf komme ich aber später in anderer Form dazu. Ich weiß Natti kann es nicht hören aber eigentlich schreit das hier förmlich nach einem Alexa Bliss Heel-Turn. Zunge raus grins Nun denn ich hoffe Punk kann jetzt seine Form halten, die er so scheint es mir, endlich wieder gefunden hat.

Fazit:
Vorweg sei gesagt, in den letzten Wochen waren das verdammt starke Shows die wir zusammen abgeliefert haben. Da hat es auch nicht die Stimmung getrübt wenn jemand nichts für die Show beigetragen hat. Einfach weil der Rest das alles mit sehr guten Leistungen abgefedert hat. Wobei ich mich auch nicht erinnern kann wer nun einfach geschwänzt hat. Zumindest nicht bis zur heutigen Show. grins An Alle die ich nirgendswo namentlich erwähnt habe können beruhigt sein denn alle haben ihre Sachen gut gemacht.

- Aus 5 mach 2. Leider wurden aus 5 Neuen letztlich nur noch 2 Neue die unserer Liga treu geblieben sind. Tony Nese & Tyler Breeze sind noch hier während man wohl sagen kann das Adam Page, Pete Dunne und Sam Zayn schon wieder weg sind. Bleiben wir beim Positiven, sprich Tony Nese & Tyler Breeze. Ich kann nur für mich sprechen aber fande ihr habt das in den Shows bis heute verdammt gut gemacht. Nese scheint ja einen kleinen Plan im Kopf zu haben wie er sich hier aufbauen möchte und wenn er so am Ball bleibt wie die letzten beiden Wochen, schätze ist es nur eine Frage der Zeit bis seine Hände auch Gold in diesen halten werden. Nicht mein Gold Tony! grins Aber auch Breeze gefällt mir nun von Woche zu Woche und bitte lasse dich durch die Niederlage gegen Miz nicht unterkriegen. Und schon gar nicht solltest du dir einreden, dass es chancenlos war. Meine Stimme hättest du nämlich bekommen und fand das nicht so deutlich wie du es dir dargestellt hast. Mache mit Breeze so weiter, mir hat deine Gimmick Darstellung bisher immer sehr gut gefallen und hey beim nächsten Aufeinandertreffen gegen The Miz wirst du ihn halt dann besiegen. Augenzwinkern

- So weiter im Text. In Punkto Storylines hat sich in den letzten Wochen auch eine Menge getan. Hatte ich in einem kürzlichen Feedback oder wo es war, noch erwähnt das es ein wenig Mau aussieht. Hat sich das komplett gedreht. Mittlerweile sind einige Storylines am Köcheln und wie Beth es zur letzten Show bereits angesprochen hat. Beschränken sich einige Storys nicht nur auf die zwei, drei Personen, sondern viele Storys mit verschiedenen Personen zusätzlich verstrickt sind. Hierfür geht mein Daumen mal klar noch oben und ich hoffe wir können dieses Niveau noch eine Zeit lang halten.

- Wo wir bei den Storys sind, die heißeste Story also auch Fehde führen im Moment Becky Lynch und Sasha Banks. Dies gipfelt nun bei Honor & Pride auch in einem I Quit Match. Das ist alles wunderbar aber was mich an dieser Sache wirklich fuchst ist die Tatsache, dass es versäumt wurde Becky letzten PPV zur Womens Champion gemacht zu haben. Das war in meinen Augen die Gelegenheit das Becky endlich die nächste Stufe erreicht und mit ihr zusammen in den letzten Wochen Sasha Banks. Denn dieses Match hier sollte eigentlich um die Womens Championship gehen aber stattdessen kämpfen die beiden Mädels schlicht um eine goldene Ananas!^^ Ja nicht einmal um einen Womens Championship Contender Spot geht es hier und das stimmt mich ein wenig traurig. Für mich wäre es einfach der perfekte Zeitpunkt gewesen und wenn man sich dann vor Augen hält das Alexa lediglich gegen Conti antritt (was ja nicht unlogisch ist sondern Story relevant) und die Womens Championship dort nicht auf dem Spiel steht untermauert das einfach in meinen Augen, dass der Belt zu Becky letzten PPV hätte wechseln sollen. Das ist nichts gegen dich Natti, du tust ja auch immer nur dein Bestes sondern meine generelle, persönliche Ansicht/Meinung dass beim Womens Belt unter Titelträgerinnen jetzt auch mal andere Namen stehen bzw auftauchen müssen als Alexa Bliss oder Maria Kanellis-Bennett! grins

- In dem Zusammenhang komme ich noch auf einen Punkt zu sprechen der bereits diskutiert wird, zumindest hoffe ich es. Das könnte auch dieses kleine Problem bezüglich des einen oder andren Titels miterklären. Ich denke wir sollten die PPV Shows wieder zurückfahren, da die Zeit so manchmal zwischen den PPVs wirklich sehr kurz ist. So kurz das manchmal sein kann, dass eben urplötzlich Random Titelmatches auf der Card erscheinen oder im Falle der Womens Championship gar kein Match auf der Card landet. Daher befürworte ich die Vorschläge das PPV’s nur noch alle 6 Wochen oder meinetwegen auch nur noch alle 2 Monate stattfinden. Letzteres System hatten wir ja schon und daher lasst uns zu einer der beiden Vorschläge in der Zukunft wechseln.

So ich denke das war es von meiner Seite aus, der PPV Honor & Pride steht somit vor der Türe. Macht so weiter dann wird auch dieser PPV gewiss wieder eine sehr starke Show werden! thumbs

Bewertung: 8/10 Punkten

__________________

19 Jun, 2019 14:23 Mike Bennett ist online Beiträge von Mike Bennett suchen Nehmen Sie Mike Bennett in Ihre Freundesliste auf
Marty Scurll Marty Scurll ist männlich
One True Supervillain




Dabei seit: 25 May, 2019
Beiträge: 300
Atittude: Heel
Billed from: Cambridge, England

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ich bin Tyler und ich bin ein Idiot...


Superstar der Show: Chris Sabin steht hier für mich knapp vor Mike Bennett & Tony Nese

Starlet der Show: Tayanara Conti hat mir in ihrem Debüt gut gefallen ansonsten Bayley und Maria

Match des Abends: Danke für die Matches - Favorit war hier der Mainer

Segment des Abends: Tony bei den Bennetts hat mir gut gefallen. Allgemein war da viel Schönes

Beste Storyline: Schwer etwas einzeln heraus zu picken, da sich alles in einen Teppich verknüpft

Überraschung/Highlight der Show: Conti entpuppt sich als Angreiferin

Fazit: Ich muss sagen, dass der PPV hier etwas zu früh zu kommen scheint, wenn schon relativ random ein World Title Match angesetzt werden muss. Ansonsten bahnen sich hier interessante Dinge an. Bray hat ein Auge auf Priscilla geworfen, Punk verfällt ihn einen Wahn, Beth zerstört ein Haus...Allianzen bilden ich und bröckeln an allen Enden...

Bewertung: 7,5/10 Punkten

__________________




~ ONE TRUE SUPERVILLAIN ~

23 Jun, 2019 23:26 Marty Scurll ist offline Email an Marty Scurll senden Beiträge von Marty Scurll suchen Nehmen Sie Marty Scurll in Ihre Freundesliste auf
William Regal
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Peopz. Vorne weg - ich bin neu. Also, was weiß ich schon. Ich habe fast nichts anderes als diese Show gelesen und weiß nicht, was vorher passiert ist. Also folgt nun ein Feedback eines komplett Unwissenden.

Superstar der Show: Tony Nese - Ein wirklich wunderbar gespieltes Gimmick. Sowohl der beschreibende Teil, als auch das Micwork sind hervorragend geschrieben. Galant frech möchte ich fast meinen. Am besten gefällt mir aber die Dynamik die Du in Deine Segmente reinbringst. Wie ich gelesen habe, bist Du Neuling. Das hat man kein Stück gemerkt.

Aber auch Chris Sabin möchte ich nennen. In der Rosterbeschreibung steht er als Heel, ist das noch aktuell? So als Face gefällt er mir ganz gut. Wahrscheinlich kam der Turn mit dem Ausstieg aus dem Kingdom, nea?

Starlet der Show: Bayley - Die nette, sich für ihre Freundin einsetzende, leicht drüber seiende Umarmerin. Ich hasse sie. Aber Deine Interpretation macht sie erträglich. Und das ist ein mega Kompliment, glaube es mir. Eine gute Seele zu spielen, ohne auf den Piss zu gehen, das ist wirklich schwer. In dem Bliss Squad nimmst Du eine äußerst interessante Rolle ein. Lässt sich die Gute-Laune-Fee mit den möglichen und moralischen Diskrepanzen in Einklang bringen? Ich bin gespannt.

Etwas verliebt habe ich mich jedoch in Liv Morgan. Ich kenne das Gimmick nicht, aber Du spielst sie fucking awesome. Du attackst mein Humor-Center so derbe mit der Bride. Ich looke gespannt forward auf Zukünftiges. Freue mich auf Deine Revenge.

Match des Abends: Ich habe so krass Respekt vor jedem Matchwriter, weil ich es nicht kann und keinen Spaß dabei habe. Der Mainer war aber schon was Besonderes.

Segment des Abends: Nese & die Bennetts - Erstmal Respekt an Euch, Maria und Mike. Ihr seid so Unsympathisch, macht also alles genau richtig. Ihr habt mich so schnell gegen Euch gebracht. Dann mit Nese als Protagonisten oder aus Bennetts Sicht Antagonisten bekam das ganze eine erfrischende Dynamik. Die höchsten Töne-Line war einfach awesome. Ich habe schön dreckig gelacht.

Beste Storyline: Wie schon Mike gesagt hat, irgendwie ist doch alles miteinander verstrickt, was es für mich als Newbie sehr schwierig macht, da die Stränge als Einzelnes zu sehen. Ich möchte mich hier nicht festlegen, finde es aber toll, dass alle eine Art Story haben. Bin gespannt was Wyatt mit PK vor hat.

Überraschung/Highlight der Show: Mein Highlight war der bereits erwähnte Spruch von Nese. Da ich nichts zu erwarten hatte, war für mich die gesamte Show eine Überraschung. Unglaublich starke Faces in der TWE.

Fazit: Alles sehr gute Typer. Die Frauen-Division ist bockstark, herausragende Faces und ein geiles Story-Netz. Ich war etwas überrascht, wie viele Lovestories hier stattfinden, aber warum nicht.

Ein kleiner Kritikpunkt: Manche hadern wirklich stark mit richtiger und sauberer Rechtschreibung. Fehler schleichen sich ein und das ist ja auch nicht schlimm. Wenn ein Segment dadurch aber verhunzt wird und sich sogar Zahlen in die Texte reinschleichen, dann verliere ich schnell die Lust am lesen. Einmal über den Text schauen ist manchmal Goldwert und auch die Segmentpartner könnten einen darauf aufmerksam machen. Denen springt es nämlich mit Sicherheit ins Auge.

Bewertung: 7/10 Punkten - Mit meiner ersten Bewertung lasse ich natürlich etwas Luft nach oben. Aber vielen Dank Leute, ich hatte echt Spaß meinen Krankheitstag zu nutzen, um diese Show zu lesen.

24 Jun, 2019 20:49
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
The Wrestling Empire © Datenschutz-Disclaimer


Hier gehts zur Topliste Macht eure Liga beruehmt! Hier gehts zur Blackster´s Top 100 FW Ligen wrestling-family-germany.de Top List Hier gehts zur Topliste
Fantasy Wrestling TopListe Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Blackbeards-Toplist
.awards
.prediction game
.upcoming event: Monday Night Inception #123 (21.10.2019)